ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Technisches zu Computern und Internet => Thema gestartet von: samurai am 19. Dezember 2010, 23:22:09

Titel: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 19. Dezember 2010, 23:22:09
Inspiriert durch Brunos Fototagebuch und den neuen Bilderfred, natürlich auch wegen deren Resonanz eröffne ich hier eine Plattform für alle Fotointeressierten. Er soll neben den bestehenden Freds die Möglichkeit zu techn. Fragen / Diskussionen geben.

TIPs und konstruktive Kritik sind willkommen.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 19. Dezember 2010, 23:46:14
Ich fang dann mal mit einem Schnappschuß an.

Keine Ahnung was das für ein Tier ist, sieht aber echt lustig aus.
(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TQ4iq5JSH9I/AAAAAAAAAM4/qnCFbAztbTE/s640/DSC01595.JPG)
Kamera: SONY
Modell: DSLR-A350
ISO: 400
Belichtung: 1/250 Sek.
Blende: 6.3
Brennweite: 200mm

Ich finde das Foto muß nicht weiter bearbeitet werden. Was sagt Ihr?

Dieses Foto entstand in NST im Zoo des Talad Parkes.
(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TQ4k0Na5Q0I/AAAAAAAAANo/zzms4_yHbgA/s640/DSC04830.JPG)
Kamera: SONY
Modell: DSLR-A350
ISO: 400
Belichtung: 1/160 Sek.
Blende: 6.3
Brennweite: 200mm
Mit Blitz: Ja

Wie kann mann hier den Hintergrund passend gestalten?


Dies hätte bestimmt ein tolles Foto werden können wenn ich mir die Zeit genommen hätte nur die Maske zu fotografieren. Also von der Platte nehmen und einfach auf den vorhandenen, glattgestrichenen Sand zu legen.
(http://lh5.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TQ4kJggcLSI/AAAAAAAAANQ/T8c5c1_9k0Q/s640/DSC04240.JPG)
Kamera: SONY
Modell: DSLR-A350
ISO: 100
Belichtung: 1/60 Sek.
Blende: 5.0
Brennweite: 40mm

Bei der Maske handelt es sich um die Gußvorlage für den Kopf eines Wandermönches. Gefertigt hat Ihn ein Freund aus NST der für den Job nach Samui kam. Er ist ein kleiner Teil eines Brunnens in einem neu angelegten Park neben dem Flughafen.

Und hier ein Versuch nachdem ich die Bilder von Bruno sah. Hat etliche Einstellungen gebraucht bis Alles auf dem Foto erkennbar war. Sieht simpel aus, isses für nen Anfänger wie mich aber nicht.
(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TQ4lG6xCtdI/AAAAAAAAAN4/C007KskihHM/s640/DSC05237.JPG)
Kamera: SONY
Modell: DSLR-A350
ISO: 1600
Belichtung: 1/80 Sek.
Blende: 29.0
Brennweite: 50mm
Mit Blitz: Ja


Die Fotos sind alle unbearbeitet.

rolf samui
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 08:28:12
Hallo Samurai
da bist du mit ja zuvorgekommen und hast bereits einen Fred eroeffnet. Zeigt, dass da doch Interesse vorhanden ist.

Bild 1: ist das echt ein Tierchen oder so etwas wie Ansammlung pflanzlicher Samen ? hab sowas noch nicht gesehen, braucht soweit keine Nachbearbeitung

Bild 2: da musst du nix mehr machen, durch die kleine Blende wird die Tiefenscharfe reduziert und der Hintergrund ist unwichtig. das Auge soll doch beim Straussenkopf verbleiben.
Ich haette das Bild ein wenig geschnitten, und zwar einige MM am oberen und ca. 1 CM am rechten Rand. Der Kopf waere dann aus der Mitte raus und 'schaut' ins Bild hinein.

Bild 3: da hast du die Antwort bereits selber gegeben

Bild 4: richtig erkannt, kann nur mit geschlossener Blende erreicht werden und erfordert daher eine laengere Belichtungszeit und wenn kein Stativ vorhanden ist muss eben an der ISO (Filmempfindlichkeit) geschraubt werden. Der automatische Fokus koennte hier von Nachteil sein und evtl. besser auf manuell umgestellt werden. Dies verhindert beim Abdruecken nochmalige Schaerfeversuche der Kamera.
Schade ist natuerlich, dass der Himmel etwas 'undramatisch' ist, jetzt weiss du was du bei einem Sonnenuntergang beruecksichtigen musst ohne nochmals eine groessere Testreihe anzulegen.
Da du mit eingebautem oder aufgesetztem Blitz gearbeitet hast, spiegelt der sich in der Etikette der Flasche.
Erlaube mit das Foto herunterzuladen und mal noch etwas im Photoshop zu 'behandeln'. Selbstverstaendlich bleibt das Copyright bei dir.



schaut euch mal den folgenden Wickieintrag zum thema Golderner Schnitt an:

http://de.wikipedia.org/wiki/Goldener_Schnitt

interessant ist das Kapitel Geschichte, die mathematische Abhandlung wahrscheinlich eher weniger, kann man ueberspringen, aber dafuer noch Bildkomposition
da wird im letzten Satz die sog. Drittel-Regel erwaehnt, klickt mal drauf, kurz und eindruecklich an einem Photo erklaert.




Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Koarl am 20. Dezember 2010, 08:41:07
Hi!

das erste Bild wuerde ich anders schneiden, enger ist mehr!

Probier mal Hochkant, bei Deiner Version ist zu viel Hintergrund!

(just my 2c)

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 09:04:55
Hallo Samurai

habe mal etwas an deinem Bild rumgeschraubt, nur so auf die Schnelle

Original von dir:

(http://lh6.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQ62y5TE6_I/AAAAAAAAAQA/LGfDanvT-a0/s288/DSC05237.JPG)

habe dann im Lightroom etwas mehr Licht und Kontrast gegeben und mittels Verlauffilter (graduated filter) dem Himmel noch etwas Farbe verpasst.
Durch den hoeheren Kontrast hat sich die Etikette unschoen veraendert, resp. die Spiegelung ist natuerlich jetzt auch kontrastreicher.

(http://lh6.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQ62z94gvoI/AAAAAAAAAQE/FQz-0Vv_apY/s288/DSC0523710.jpg)

OK, Bild unter neuem Namen speichern und mit beiden ab in Photoshop.
Neues Bild ueber Original ergibt dann 2 Bildebene.
Maske erstellen und die Etikette aus dem Original holen, d.h. die 2. Ebene bei der Etikette durchlaessig machen:

(http://lh6.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQ620gPhPdI/AAAAAAAAAQI/0IadQRZPzvc/s288/DSC05237_1.jpg)

Wie du siehst habe ich nicht viel Zeit investiert und hoffe, dass dir das Bild gefaellt.

@Koarl, haste grundsaetzlich recht, koennte hochkant sein, ich wuerde auf der linken Seite was abschneiden wenn geschnippselt werden will, imho sind landscape formatige Bilder angenehmer fuers Auge


Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 20. Dezember 2010, 09:29:30
Ich habe mir auch mal kurz die Mühe gemacht Samurais Foto zu bearbeiten, das ist bei mir am Ende rausgekommen (nach 2 Min.) Mit faststone. Ich habe aber noch ein bisserl Rot zugegeben, das macht das Bild wärmer ;)

(http://666kb.com/i/bpdt31qbk2v7mz1si.jpg)


uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 09:34:18
@uli.... und noch ein wenig Kontrast  ;]  wie man bei der Etikette sehen kann  :-X

aber das faengt ja schon gut an mit diesem Thread, machen wir also weiter  C--
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 20. Dezember 2010, 09:44:36
So??
(http://666kb.com/i/bpdtv4njvq5x6qew0.jpg)


Ogrinal von Samurai
(http://666kb.com/i/bpdtthaujhe57gkps.jpg)

Bearbeitet
(http://666kb.com/i/bpdtu909l91bidu5c.jpg)

Ich bearbeite mit faststone, hie der Link zum Kostenlosen Dowmload http://www.chip.de/downloads/FastStone-Image-Viewer_16554652.html (http://www.chip.de/downloads/FastStone-Image-Viewer_16554652.html)!!

uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 09:52:33
habe soeben wieder den Link fuer eine Freeware gefunden, und es ist auf Deutsch verfuegbar:

http://www.foto-freeware.de/magix-xtreme-foto-designer.php

viel Spass weiterhin
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 10:05:33
.... oder so ?

(http://lh5.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQ7Hv0STz1I/AAAAAAAAAQg/I9HrnJKt_Ko/s400/DSC04240.JPG)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 20. Dezember 2010, 10:39:20
bruno99,

wie machst du das mit dem Hintergrund ??? ??? ???

uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 11:55:00
Hallo Uli

in obigem Fall habe ich eine Maske gemacht und mit dem 'Lasso' das Objekt freigestellt, ueber die Umkehrfunktion war der ganze Hintergund selektiert und ausgeschnitten (cut) und mit der Farbfuellfunktion geschwaerzt.

Es gaebe noch eine andere Moeglichkeit, Bild in eine zweite Ebene kopieren, eine schwarze Maske darueberlegen und mit dem Pinsel die Fratze (um ein Missverstaendnis zur Arbeitsmaske zu vermeiden) aus dem unteren Bild hervorholen. Dazu muss man aber die Durchlaessigkeits der Maske fuer diesen Schritt erhoehn, damit das Objekt ueberhaupt gesehen werden kann.
Da der Pinsel in seiner Groesse veraendert und der Rand als hart oder weich (Schieberegler, stufenlos) eingestellt werden kann, ist es moeglich bis ins kleinste Detail zu gehen.
Nach getaner Arbeit stellt man die Maske wieder zurueck auf 0 Durchlassigkeit und somit ist dann nur die Fratze zu sehen, Rest ist schwarz, oder irgendeine andere Farbe nach Wahl.
Diese zweite Art eignet sich besonders gut, wenn verschiedene Objekte eines Bildes verwendet werden wollen, oder gewisse Teile eines Bilder unscharf oder sonstwie veraendert werden wollen.

Ich weiss nicht, ob deine Freeware verschiedene Ebenen (Layers) unterstuetzt oder nicht, mal sehen, evtl. lade ich sie mir mal runter, dann kann ich sehen welche Funktion vorhanden sind.

Gruss
Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 11:58:58
habe noch folgenden Link den ich nachliefern kann:

http://www.hatschie.de/EBV/ebenen_masken.html

es toent viel schwieriger als es schlussendlich ist und man kann echt geile Sachen damit machen  C--
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 20. Dezember 2010, 12:34:49
(http://666kb.com/i/bpdxs7ge9xwz2aoqt.jpg)


Ist ja wirklich nicht Schwer.  Um es genauer zu machen, muss man nur noch die Maus auf langsam einstellen C--


Danke und Gruß uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 12:48:56
@Uli mit welcher SW hast du gearbeitet ?

kann eine Maskierung in FS nicht sehen, hingegen in Magix hast du die Moeglichkeit von Ebenen (Objekten) und Masken

Wenn du das naechste mal in BKK bist, geh doch mal ins Panthip und kaufe dir eine Version von Photoshop CS5 Extended  C--

CS5 und Lightroom gibts auch auf der Piratenbucht zum runterladen (via Torrent) wenn du ueber Festanschluss verfuegst und nicht Mobile ins Netz gehst.

Gruss
Bruno

 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 20. Dezember 2010, 13:09:53
Ich habe mir sofort nach dem dein Link erschienen ist, Magix runter geladen und damit habe ich es auch gemacht C--

uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 13:40:58
Hallo Uli

freut mich, dass es dir so schnell gelungen ist mit dieser SW zu arbeiten, sie noch noch ein paar interessante Features.

Das Tutorial ist, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ebenfalls downloadbar.

Habe zuvor mit Magix gearbeit als ich in Sri Lanka ein Projekt und Sonntags manchmal viel Zeit hatte, speziell in der Regenzeit oder wenn mich die Arbeitskollegen zu einem Kricketturnier mitnehmen wollten, und auch einige Verfremdungen gemacht, ist nicht bei allen Kollegen fandens gut angekommen.
Z.B. einem habe ich wortwoertlich die Ohren langezogen (Klingonische Ohren so ala Spok), einem anderen einen Bart verpasst (sein dichtes krauses Kopfhaar hat sich bestens dazu geignet), und eine Kollegin habe ich (digital) geschwaengert, speziell die fands nicht so lustig  :]

Ich nehme an, dass ihr versteht, dass ich diese Bilder hier nicht publizieren kann  ;D

Magix unterstuetzt auch Klonfunktion, somit kann ich ungewuensche Teile entfernen indem ich andre Bildteile kopiere oder z.B. eine Telefonleitung mitten im Bild verschwinden lassen.... probiers doch einfach mal aus Uli

Viel Spass !!



 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 15:15:55
@Samurai

(http://lh4.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQ8NNjMyBWI/AAAAAAAAARQ/HsvRq-ebq9w/s640/Capture.JPG)

mach ich doch gerne, habe mit Lighroom die Licht- und Farbwerte etwas veraendert.
Mittels Verlauffilter (graduated filter) mit gleicher Farbe wie der Himmel den Vordergrund etwas aufgehellt, sodass es wie eine Reflektion aussieht.
Ebenfalls mit Verlauffilter den oberen Rand etwas abgedunkelt

Geschnitten habe ich nichts, da du dem Photo bereits mit vorhander Elektrinstallation, resp. Gebaeude bereits einen Rahmen verpasst hast, welcher dadurch das Zentrum betont und das Augenmerk auf den letzten Rest des Sonnenuterganges lenkt.

(http://lh5.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQ8NNJRh_zI/AAAAAAAAARM/YdWzqviXa6I/s800/DSC0526310_1.jpg)

Da ich das von dir eingestellte, stark verkleinerte Bild nehmen musste, sind die Moeglichkeiten etwas beschraenkt, beim Original JPEG waeren mehr digitale Informationen zum Bild  vorhanden.

However, hoffentlich gefaellts dir und viel Spass am neuen Ort.
 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 20. Dezember 2010, 20:11:58
Das fängt hier ja schon klasse an! }}
Uli, danke für den link zu den Masken, werde mich da noch ausführlich reinlesen.
Bruno, was du aus Samurais Sonnenuntergang gemacht hast ist super, ich vermute du hast das auch mit Masken gemacht.
Kannst du mir als Newbee in der Nachbearbeitung das evt. Schritt für Schritt erklären (Screenshots der enzelnen Arbeitsschritte?), falls das zu zeitaufwendig ist, hab ich Verständniss, [-]
Gruss Reiner
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 21:20:13
Hallo Reiner.
Ne, Samurais Sonnenuntergang habe ich praktisch nur im Lightroom abgeandert, habe aber 2 Versionen erstellt.
Aufgrund der Bildgroesse waren praktisch keine zusaetzlichen Information mehr uebrig, d.h. bei kleinster Kontrastveraenderung oder minimalste Zugabe von Schwarz wird das Bild sofort sehr dunkel und saemliche Details im Mittelgrund verschwinden.

Darum die 2 Versionen, welche ich dann im PS (Photoshop) mit Hilfe einer Maske 'zusammengemappt' habe.
Der leicht verdunkelte obere Rand und die Strasse sind aus der kontrastreicheren Version, der mittlere Teil mit den Gebaeuden aus der anderen Version.
Dadurch sind die Gebaeude immer noch gut sichtbar, ansonsten waeren sie praktisch schwarz.

Die PS version habe ich bereits wieder geloescht, kann aber in den naechsten Tagen, definitiv vor x-mas, mal eine gut verstaendliche Anleitung mit allen Schritten erstellen (PS ist in Englisch, nehme aber an ist kein Problem), werde noch ein entsprechendes Bild heraussuchen und dann schrittweise dokumentiert bearbeiten, mit SOOC (strait out of camera) bis zum finalen Bild.

Eigentlich schade kann ich bei PN keine Dokumente anhaengen, hatte eigentlich vor das in Word zu tun, kann dann bei Bedarf auch ausgedruckt werden, oder zumindest als zusammenhaengendes Dokument abgespeichert werden. Fuer eine Fotobearbeitung muss man ja nicht zwangslaeufig online sein  ;]

Vielleicht koennte sich da ein Admin dazwischen schalten, ihm sind ja die email Adressen bekannt, falls mir jemand sein Account nicht mitteilen moechte.

fuer andere Zustellwege bin ich offen, solange ihr nicht erwartet, dass ich es euch persoenlich vorbeibringe  C--  es koennte sonst in eine angeregte Diskussion   [-] ausarten  :]

Gruss
Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 20. Dezember 2010, 21:41:50
Bruno, mach mal langsam, ich bin blond. C--
Meine bisherigen, eigenen Erfahrungen mit digi. Bildbearbeitungssoftware, entspricht ungefähr meinen technischen Fähigkeiten mit einem Handy (ich kann anrufen, und Anrufe entgegennehmen) oder mit einem Videorecorder (ich kenn die Tasten "Play, Pause und Stop".) {:} ;)
Meine Addy schick ich dir noch, bin aber erstmal raus....
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Dezember 2010, 21:47:47
@dart

blond macht nix  ;] darum ja schrittweises dokumentieren....  hoechstens Farbblindheit koennte dann noch ein Hindernis werden   C--   [-] 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 20. Dezember 2010, 22:18:34
Hab auch den CS5. Ist mir im Moment 3 Nummern zu hoch. Ich werde erst mal mit dem Magix rumbasteln / testen.
Der Sonnenuntergang sieht ja schon mal toll aus.

Schade das ich im Moment nicht so viel Zeit habe.

Nachtrag:
bearbeitet mit magix
(http://lh5.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TQ9_WTzI_fI/AAAAAAAAAQs/3-FhvbFkROQ/s640/dsc05263_fc.jpg)
Nichts spektakuläres. In der Realität wars ne Mischung aus Beiden. Das Original ist zu "warm", die Kopie etwas zu "kalt". Werde morgen mal versuchen mit Farben, Kontrast und Effekten das Bilder knalliger / effektvoller zu gestalten.
Danke für den Link. Macht Laune mit den Bildern / Programm zu spielen. ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 21. Dezember 2010, 10:03:46
Ich hab mich auch mal an deinem Bild versucht!!!

Hier das Resultat!

(http://lh3.ggpht.com/_v-1FXIMxVvw/TRAYhC5WkVI/AAAAAAAAAbk/pMWeBmJzfPc/s800/dsc05263_fc%5B1%5D.jpg)

uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 21. Dezember 2010, 16:37:43
Uli  ;},
nur der Himmel ist zu grell. Ich habe versucht das Bild mit der Maske in Strassenscene und Himmel zu trennen. Der "Zauberstab" hat dann Probleme mit dem linken Himmelrand. Er trennt alles super, aber nur bis zur Stromleitung. Die Räume zwischen den Kabeln nicht. Sonst könnte mann Deine Einstellung für die Strasse nehmen und meine für den Himmel. Oder das Bild beschneiden?


Hier mal ein Bild von heute aus dem Phuket Aquarium. Unbearbeitet.
(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRBzLa360HI/AAAAAAAAARg/xmeP_2CBtog/s640/DSC05360.JPG)

Würde mich interessieren was Ihr daraus macht. Ich versuch mich heute Abend daran.
Du auch Dart, ich hab genauso wenig Ahnung ...  ;)

rolf samui / phuket
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 21. Dezember 2010, 17:32:28
@Samurai und @Uli

wenn du den Zauberstab auswaehlst erscheint er oben links ueber allen Funktionen, unmittelbar rechts daneben hast du 2 Icons, eines fuer einmalige Selektion und das andere (sieht aus wie 2 Seiten Papier) klickst du an, dann kannste mehrere Bereich auswaehlen   ;}

je nach ausgewaehlter Funktion hast du dann recht daneben entsprechen Zusatzauswahlmoeglichkeiten   [-]

klick dich einfach mal durch damit du siehst was sich an dieser Leiste aendert

Viel Spass

Ergaenzung: arbeite mit Zoom, damit du Detailbereiche besser bearbeiten kannst
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 21. Dezember 2010, 22:18:21
Also mit dem Zauberstab und der Maske brauch ich noch was.
Meine Frage an Dich Bruno. Wie machst Du das mit dem Ausschneiden und neuem Hintergrund? Und machst Du das mit Magix oder Photoshop? Und vor allem kannste das mal an einem Bild in kl. Schritten demonstrieren?

KISS, wie mein Freund David zu sagen pflegt. Keep it simple stupid!
Hier mal ein paar simple Beispiele einfachster und dennoch effektiver Veränderung. Auto-Farbe
(http://lh5.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRChTajP1lI/AAAAAAAAASw/E5SqGgp_Akk/s400/DSC05349.JPG) (http://lh3.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRCoEGByGZI/AAAAAAAAASM/einJsYW4bVk/s400/dsc05349_fc.jpg)

(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRCrSVwSNOI/AAAAAAAAASg/kJPnjL96aXg/s400/DSC05361.JPG) (http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRCrS8gs_2I/AAAAAAAAASk/WF7Wrzj0ESw/s400/dsc05361_fc.jpg)

Lustig wirds mit "flüssige Farbe". Hier wird "gezogen". Und schon hat der `hansome Fish` ein Papageienmaul ;D
(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRCp_tfdcfI/AAAAAAAAASY/351POHsu7dw/s400/dsc05365_fc.jpg)
 }{
Bilder bearbeitet mit MAGIX

Nachtrag: (http://lh5.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRDHgaFLClI/AAAAAAAAAS4/cnRLwwAux2k/s288/DSC05365.JPG)
Das Original habe ich beschnitten, dann die Farbe automatisch korrigiert und dann den Schnabel gezogen. Um das zum Ende zu bringen müßte noch der Hintergrund verändert werden ....
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 21. Dezember 2010, 22:46:32
Zitat
Und machst Du das mit Magix oder Photoshop?

Also ich arbeite vorwiegend mit PS (Photoshop) und Adobe LR (Lightroom).
Wenn du in RAW-Format knippst, stellt PS ein Plug-in zur Verfuegung, das schon die meisten Funktionen vom LR abdeckt, dann wird meistens sogar LR ueberfluessig, aber fuer JPEG immer noch ein grossartiges Tool  ;}

Ich habe bereits einem anderen Member versprochen ein Dokument mit allen Detailschritten zu erstellen, denke, das ist exakt was du auch moechtest.
Gib mir bitte noch 2,3 Tage Zeit, ich liefere noch vor Weihnachten in Form von Word, dazu brauche ich aber eine Mailadresse du du mir per PM mitteilen kannst; wird nur fuer diesen Zweck benutzt, Pfadfinderehrenwort  [-]

Dies hat den Vorteil dass es lokal abspeichert werden kann und du nicht online sein musst.

Muss mir noch ein entsprechneds Phot aus dem Archiv heraussuchen und ein paar Gedanken machen wie es sinnvoll bearbeitet werden kann.
Eigentlich schweben mir bereits zwei Versionen im Kopf herum, einmal mit ausschneiden/Masken und einmal nur mit Masken.

fuer heute ist's aber genug und ich wuensche allen einen guten Schlaf.... bis morgen
cheers, Bruno



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 24. Dezember 2010, 10:53:52
Samurai:
Zitat
Würde mich interessieren was Ihr daraus macht. Ich versuch mich heute Abend daran.

hier ist meine Antwort, wo bleibt deine  C--

(http://lh5.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TRQYh3RJLNI/AAAAAAAAASQ/PEmiFyOYKCw/s800/DSC0536020.jpg)


Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: namtok am 24. Dezember 2010, 15:12:54
Gute Erfahrungen habe ich mit dem Camera Repair Center von Fuji gemacht.

Im ehemaligen Hauptquartier der Kasikorn Bank, der Tower ist nicht zu übersehen im 8. Stock, 50 Meter von der BTS Station Ari
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Pedder am 24. Dezember 2010, 16:30:01

Vielleicht koennte sich da ein Admin dazwischen schalten, ihm sind ja die email Adressen bekannt, falls mir jemand sein Account nicht mitteilen moechte.

Gruss
Bruno



Das können wir gerne machen! @Bruno99 !

Schick mir oder khon_jaidee Deine Word.doc oder what ever, und wir werden sie hier zum Download einpflegen.

Ich möchte mich hier mal bei allen Foto-Künstlern bedanken! Da lohnt es sich, mal wieder die Brille zu putzen  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 24. Dezember 2010, 18:46:14
....und wir werden sie hier zum Download einpflegen.....
Klasse Pedder. ;}
Bruno hat mir gestern schon eine super ausführliche Anleitung zur Bildbearbeitung mit Masken und Ebenen geschickt (danke nochmals ;))
Wenn die hier, für alle Member, als pdf zum Download verfügbar ist, ist das schon eine super Sache. }}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: khon_jaidee am 25. Dezember 2010, 08:51:58
So, hier ist sie nun - die Anleitung, die Bruno99 freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.
Da sie etwas groß geraten ist (ca. 1,3 MB), empfiehlt es sich, die Datei zuerst auf den eigenen Rechner zu laden (Klick auf die Datei und "Datei speichern" auswählen) und sie dann lokal zu öffnen.

Viel Spaß und vielen Dank an Bruno99. ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 25. Dezember 2010, 10:20:21
@khon_jaidee
Besten Dank und moechte auch gleich noch ein Beispiel einer Maskenarbeit reinstellen (Phra Buddha Chinnarat/Phitsanulok, praktisch ein MUSS fuer jeden Thai den einmal besucht zu haben).

Mit dieser Bearbeitung wollte ich einfach etwas mehr Aufmerksamkeit auf die Buddhastatue lenken:

(http://lh5.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQeZI36m7BI/AAAAAAAAAKw/PEmSGvGUvJA/s640/Buddha10.jpg)
  
(http://lh3.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQeZKVkeYeI/AAAAAAAAAK4/ZkWWofTlE3M/s640/Buddha10_fractBG.jpg)

Wuensche euch allen frohe Festtage
Gruss
Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 25. Dezember 2010, 11:45:12
habe soeben noch ein Beispiel fuer das Arbeiten mit Masken gefunden:

(http://lh5.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TRV2WhBdTvI/AAAAAAAAASg/Dz1Y8TPAWSs/s640/20091102_02786.JPG)

die bearbeitete Version habe ich dann auch noch ein wenig geschnitten:

(http://lh5.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TRV2YFrfgUI/AAAAAAAAASk/s_qd9bnHRj4/s640/20091102_02786_B_R.jpg)

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 27. Dezember 2010, 12:28:07
Hallo Bruno,
"hier ist meine Antwort, wo bleibt deine   C--"

Deine Antwort ist schon die Richtige. Meine wären eher peinlich. Aber eines Tages ... :D
Vielen Dank für die Anleitung. Werde mich damit befassen. Im Moment bin ich noch mit der Kamera beschäftigt.
rolf samui

Hier mal ein simples Beispiel wie mann schon bei der Aufnahme mit wenig Aufwand viel verbessern kann:

(http://lh3.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRgdusJ0wHI/AAAAAAAAAXw/K1IVGwyuxDY/s400/DSC05452.JPG)        (http://lh6.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TRgdu6ueSwI/AAAAAAAAAX0/_L070owiNlA/s400/DSC05453.JPG)

Bild links wurde in "Automatic" aufgenommen, rechts in Einstellung "S".  S bedeutet Verschlußzeitpriorität, was bedeutet die Zeit wird voreingestellt und die Blende richtet sich automatisch danach.
Bild links:                                                                        rechts:
ISO:             1600                                                                             200
Belichtung: 1/200 Sek.                                                                1/200
Blende:       22.0                                                                              10.0

Ich habe die Lichtempfindlichkeit (Iso) des Sensors (früher Film) auf 200 runtergestellt und dazu auf gleiche Zeit wie beim Automaticbild. Die Blende hat sich automatisch auf 10.0 "verkleinert".
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 27. Dezember 2010, 22:07:29
@samurai
Zitat
Deine Antwort ist schon die Richtige. Meine wären eher peinlich. Aber eines Tages ...   :D
... hoffe doch sehr noch in diesem Leben  ;]

was mich sehr erstaunt, dass das 'Automatikprogramm' eine ISO-Empfindlichkeit von 1600 gewaehlt hat....  --C

habe soeben bei meiner ersten Digitalkamera (Canon PowerShot A1 IS, leider nicht mehr funktionsfaehig), in der CH gekauft nach, den Programmabkuerzungen nachgeschaut.
Da werden die Programme, wie auch auf den neuen Canon Produkten, mit Av fuer Blendenvoreinstellung und Tv fuer Zeitvoreinstellung verwendet.

Das bedeutet nichts anders als dass bei Zeitvoreinstellung die Verschlusszeitzeit fix eingestellt wird und die Blende automatisch ermittlet wird.... und umgekehrt natuerlich

Bei bewegten Objekten waehle ich daher eher Tv und bei ruhenden Objekten eher Av als moegliche Voreinstellung (M fuer Manuell lass ich mal bewusst bei Seite), denn da kann ich bewusst die Tiefenschaerfe kontrollieren und bei Bedarf korrigieren. Bei bewegten Objekten habe ich, wie wir alle wissen, diese Chance nur bedingt.

Da dies aber nicht immer so gehandhabt werden muss, zeigen z.B. Aufnahme von Wasserfaellen, wo die Verschlussgeschwindigkeit mit der der minimalsten noch haltbaren Geschwindigkeit voreingestellt wird, damit der Wasserfluss nicht mehr scharf ist. Bei einem Weitwinkel waere z.B. ein 1/30 oder sogar eine 1/15 Sekunde bei ruhiger Hand noch moeglich.

Generell gilt eigentlich man sollte nicht eine laengere Verschlussgeschwindigkeit (in Sekunden) haben als der Kehrwert der Brennweite in MM
(http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/reziprok.html)
Bei Aufnahmen mit einem 50 mm  ist die minimale Verschlusszeit = ein 50stel Sekunde, bei einer Brennweite von 300 mm eine dreihunderstelsekunde

... dies nur wegen der Bewegungsunschaerfe...sofern man natuerlich nicht mit einem Stativ arbeitet   ;D

Weit weniger wichtig ist, welches Programm nach obgenannten Vorschlaegen eingestellt wird, viel wichtiger ist der gewuenschte Effekt der im Vordergrund stehen soll....

aber eben hier muss ich wissen, welche Voreinstellung welchen Effekt bewirkt und wie ich unter Umstaenden mit der ISO (Filmempfindlichkeit) das Ziel erreichen kann (z.B. hoehere Empfindlichkeit = schnellerer Verschluss oder mehr Tiefenschaerfe, je nach Voreinstellung).

Neujahr steht kurz bevor, also nehmt eure Kameras (Batterie Check nicht vergessen) und  macht ein paar Probeschuesse zuvor, und eure Familien freuen sich auf gelungene Aufnahmen.

In diesem Sinne wuensche ich allen Lesern einen sanften Rutsch in 2011           [-]   [-]   [-]





 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 06. Januar 2011, 11:25:44
Thema Zoomeffekt fuer alle Kamearbesitzer mit Zoomobjektiv und Stativ.
Ich weiss nicht, ob mit sogenannten 'Point & Shoot' Kameras dieser Effekt ebenfalls realisiert werden kann, da die Zoomposition nicht manuell erfolgt.

Man nehme die Kamera und befestige sie auf einem Stativ, ist nicht unbedingt erforderlich, aber SEHR nuetzlich.

Nun waehle ich ein Objekt aus, nehme Zeitprioritaet und gehe auf eine Belichtungszeit knapp unter einer Sekunde (evtl. ISO auf niedrigsten Wert einstellen).
Waehrend ich nun die Zoomposition veraendere schiesse ich das Foto. Das Herein- oder Herauszoomen ergibt einen unterschiedliche Effekt.

Macht mal einfach eine Serie mit unterschiedlichen Verschlusszeiten oder schneller/langsamer zoomen.

Die beiden folgenden Aufnahmen sind NICHT digital bearbeitet:

(http://lh4.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQbqJLuty_I/AAAAAAAAAHQ/JmECFPIWWwk/s640/3937563762_a8c9896a20_b.jpg)

(http://lh3.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQeH00wkjxI/AAAAAAAAAIg/RnsHemuC28I/s640/3939802711_60ee431f2c_b.jpg)

Eventuell koennte das mal einer mit Kamera ohne Wechselobjektiv, aber natuerlich mit Zoom, ausprobieren und uns mitteilen ob es damit auch geht, oder ob sich zoomen bei gleichzeitiger Verschlussausloesung beissen.

So dann viel Spass und bei sich bewegenden Objekten, wie ein Tuk-Tuk, koennen sehr dynamische Effekte erzielt werden, ein wenig Uebung ist natuerlich Voraussetzung



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 06. Januar 2011, 14:59:29
 ;} Werde das nachher mal checken ...

Hier ein Schnappschuß kurz vor 12 am Patong (Stativ)
(http://lh3.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSVzUxPaivI/AAAAAAAAAZ8/2N66sYYNj_0/s640/DSC05769.JPG)
Patong Beach 31.12.2010  22.15
Die kl. Lichtpunkte sind Unmengen von den "Ballons for Happy" -> hier beim Start
(http://lh3.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSV1XpzD9BI/AAAAAAAAAaM/TpDWKn_ePkM/s640/DSC05800.JPG)
ISO: 400  Belichtung: 1/60 Sek.  Blende: 5.6  Brennweite: 45mm  Mit Blitz: Ja


Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 06. Januar 2011, 17:56:16
@samurai
beim 2. Bild hat vermutlich der Blitz gar nicht ausgeloest, schau dir mal den Schattenverlauf an, der ist im 90 Grad Winkel zu deiner Position, ist in diesem Fall sogar noch besser ohne, dadurch kommen die Farbtoene viel besser zur Geltung. Zum Glueck hast du noch relativ viel Weiss im Bild, schwarze Kleidung waere definitiv ein Nachteil gewesen.

Des weiteren werden Blitze mit einer 1/200 bis 1/250 Sekunde synchronisiert.
Mal schauen, ob ich da noch was heraushole kann.

Gruss Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 06. Januar 2011, 19:10:38
@samurai
habe deinem Bild noch etwas Farben eingehaucht, den Hintergrund minimal aufgehellt und die linke Seite was beschnitten (hat nur abgelenkt, aber nichts zu sehen, bringt auch eine bessere Balance jetzt)
Habe in diesem Fall mit Adobe Lightroom gearbeitet.

(http://lh4.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TSWwblegLjI/AAAAAAAAATs/7Voc8p-RDys/s800/DSC0580020.jpg)

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 07. Januar 2011, 19:28:34
 ;}

Ein winziger Unterschied in der Einstellung, ein großer Unterschied im Bild.

(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TScCVPekY3I/AAAAAAAAAcA/YOLU2Ur4UhE/s400/Sony%20ab%2012.08%201034.jpg)   (http://lh6.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TScC3CNyeyI/AAAAAAAAAcQ/KXAbcf3s-xg/s400/Sony%20ab%2012.08%201033.jpg)

links im Nachtmodus, rechts im Sonnenuntergangsmodus. Der SU modus gibt dem Bild wärme....
ISO: 400     Belichtung: 1/25 Sek.    Blende: 4.5    (links)
ISO: 400     Belichtung: 1/20 Sek.    Blende: 4.5    (rechts)
An der Belichtung allein kanns nicht liegen. Was verändert die Kamera noch?

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 07. Januar 2011, 20:24:00
Eine Mischung aus beiden Bildern wäre Perfekt, so gefällt mir das linke besser!!


uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. Januar 2011, 21:06:55
Zitat
An der Belichtung allein kanns nicht liegen. Was verändert die Kamera noch?

@Samurai, ich gehe mal davon aus, dass deine Kamera in den verschiedenen Modi mit unterschiedlichen Farbtemperaturen arbeitet.

hierzu ein Wickilink:
http://de.wikipedia.org/wiki/Farbtemperatur

die Farbtemperatur kannst du in den Bildbearbeitungsprogrammen aendern, und somit waere in Zwischending wie @uli vorschlaegt
Zitat
Eine Mischung aus beiden Bildern wäre Perfekt...

moeglich.

evtl. hilft dir dies mal weiter Samurai

Gruss Bruno

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 07. Januar 2011, 21:14:39
Eine Mischung aus beiden Bildern wäre Perfekt, so gefällt mir das linke besser!!

uli
Als Fototapete im Partykeller im kalten D-A-CH würde ich rechts nehmen. Links kommt der Reatität wesenlich näher, gefällt mir so auch besser.

Bruno,
da werde ich noch mal im Handbuch nachschauen. Hab nur leider meine Lesebrille verlegt. Das Buch besteht nur aus "Kleingedrucktem" {+

Hier das rechte mit autom. Farbkorrektur. Jetzt ist es unten etwas wärmer. Mann müßte nur den Himmel von Hand etwas blauer machen.
(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSch-MTIy6I/AAAAAAAAAcg/Ggu_n8EqR44/s400/sony%20ab%2012.08%201033_fc.jpg)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. Januar 2011, 21:20:56
@Samurai

weiss nicht, ob das im Kamera-Handbuch entsprechend beschrieben ist, aber editiere doch das Bild mal und veraendere die Farbtemperatur,
kalt wird eher blau und warm wird eher roetlich, das wuerde natuerlich eben das Programm fuer Sonnenuntergaenge erklaeren.

viel Spass

btw, kuenstliche Lichtquellen haben meist eine niederigere Farbtemeperatur als Sonnenlicht, das wuerde erklaeren, warum das Nachtprogramm auf blaeuere Toene wechselt.



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: cibee am 07. Januar 2011, 22:19:30
Hallo zusammen,

Das Bild vom Phuket Aquarium ist als Motiv recht undankbar, aber mit Hintergrunddetails gibts mehr her als ohne.

IMHO, natürlich nur  C--

Habe erst ein Pseudo-HDR erstellt um den Hintergrund zu sehen und nach dem Tonemapping
den Hintergrund mit einer Unschärfe Ebene geglättet.
Die Farben sind aber wohl in Wirklichkeit auch so furchtbar  {:}

(http://666kb.com/i/bpwlg76mfuzqt4fvu.jpg)

chock dii...

Cibee
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 10. Januar 2011, 12:19:27
Das Bild vom Phuket Aquarium ist als Motiv recht undankbar, aber mit Hintergrunddetails gibts mehr her als ohne.

da gebe ich dir uneingeschraenkt Recht cibee, wenn da nicht der harte Schatten vom Blitzlicht und einiges mehr vom Hintergrund zu sehen waere, z.B. im Landschaftsformat wo dann das rote Objekt nicht Hauptobjekt ist, sondern nur ein Teil der Aquariumsausstattung.

Grundsaetzlich stellt sich die Frage, was moechte ich mit dem Bild zeigen, ein Einzelobjekt oder eine Landschaft.
Bei einem Einzelobjekt sollten eben alle anderen, stoerenden Details eliminiert werden, sie lenken sonst nur ab, und das Auge sucht immer wieder etwas zu finden, und dadurch wird das Bild unruhig, resp. das Auge findet nichts Konkretes zum Verweilen.

These C-- only my 2 cents

Darum mein Tip: besser einen groesseren Bildausschnitt waehlen und nachtraeglich das Bild entsprechend schneiden, bei zu kleinen Ausschnitten kann ich nichts mehr anfuegen.   
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 10. Januar 2011, 12:36:39
Thema Hintergrund:
Bei einigen fotographierenden Leuten ist zu sehen, dass sie sich vornehmlich auf das/die Objekt/e fixieren und dabei ganz vergessen auch den Hintergrund zu beruecksichtigen, speziell wenn es sich um eine Personengruppe  handelt.

Anhand folgender 2 Aufnahmen kann sehr erkennt werden, wie sich mit dem Standort auch der Hintergrund veraendern kann.
Mit viel Glueck hat der Schmetterling waehrend meinen Standortwechseln nicht das Weite gesucht und somit diese Serie ermoeglicht.

Darum also,  vergesst nicht den Hintergrund in die Bildkomposition miteinzubeziehen, speziell dann wenn genuegend Zeit vorhanden ist und das Objekt nicht wegrennen oder davonfliegen kann.

Die Aufnahmen sind im Telebereich (300mm), ungeschnitten und praktisch ohne Nachbearbeitung.

(http://lh4.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TSqSv4Dub9I/AAAAAAAAAVI/ylu3QKc6EbU/s640/20090614_3728.JPG)

(http://lh3.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TSqS4551JHI/AAAAAAAAAVM/EGDbKo9rVgs/s640/20090614_3729.JPG)

(http://lh6.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TSqS-2p4vgI/AAAAAAAAAVQ/IJAxPAWMwnw/s640/20090614_3731.JPG)


 

 
   
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 10. Januar 2011, 13:57:46
gänzlich unbehandelt

(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSqrRn0D9uI/AAAAAAAAAdk/w-d1BUa-6ts/s640/DSC03833.JPG)
"Eule auf Zoo an Nakhon Si"
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: udo50 am 10. Januar 2011, 16:30:19

   liebe von mir bewunderte Fototechniker
 ich habe eine frage die nur indirekt in die Thematik passt. also:  warum sieht man kaum noch ein Foto von Pers.. meist weibliche. auf dem nicht wenigstens eine Person den Ring und Zeigefinger spreizt watt bedeutet datt?
 m.f.G. udo
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 10. Januar 2011, 16:59:03
... warum sieht man kaum noch ein Foto von Pers.. meist weibliche. auf dem nicht wenigstens eine Person den Ring und Zeigefinger spreizt watt bedeutet datt?

Hallo Udo, ja da kann ich dir 100% zustimmen.
Eigentlich steht das doch fuer Victory, was aber das mit den jungen Leuten zu tun hat ist mir auch ein wenig schleierhaft, noch weniger weiss ich wer das hier in Asian populaer gemacht.
Es wird naemlich nicht nur von den Thais, sondern auch in anderen Asiatischen Laendern wie China, Indonesien etc etc verwendet.

Scheinbar wissen die Maedels nicht was sie mit ihren Haenden anfangen koennen, und so wie sie das bei ihren Muettern sehen, verwenden schon die Kleinsten, kaum sie selber auf ihren Beinen stehend, dieses Zeichen ebenfalls   {[

Sorry, vielleicht weiss da jemand mehr als ich  ;]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 10. Januar 2011, 17:10:30
Ausdruckstarke Bilder können auch mit dem Handy geschossen werden.

(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSrVd8xqKmI/AAAAAAAAAfo/LrIsciwdxoo/s640/DSC04967.JPG)
geschossen mit nem Sony K800i
(http://lh3.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSrZQQzbQ8I/AAAAAAAAAgI/HAodAm1Zeys/s640/Handy%20Aktuell%20075.jpg)

(http://lh3.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSrYaWMz0AI/AAAAAAAAAf4/reoSP2B-Ao0/s640/DSC04968.JPG)

Wobei mir Miljöstudien und unbefangene Menschen als Motiv am Liebsten sind.

(http://lh4.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSrTxIWpq7I/AAAAAAAAAfU/AW4e3bjXo9o/s640/DSC04412.JPG)
Die Beiden kamen von einer Touritour mit Mr Ung. Hoffe dass die nicht so zum Mumifizierten reingegangen sind. :D
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Isan Yamaha am 10. Januar 2011, 17:10:45
Schau mal hier.

http://de.wikipedia.org/wiki/Victory-Zeichen
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 10. Januar 2011, 17:25:55
Oi machts auch
(http://lh3.ggpht.com/_bDCgl72bIN8/TSrd83vpfQI/AAAAAAAAAgg/bzOjWJCQI7c/s400/DSC00728.JPG)
Lamai 10.2007
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: unsichtbar am 10. Januar 2011, 17:46:24

OK, soweit so gut.

Und was bedeutet dieses Zeichen hier...  ???

(http://666kb.com/i/bpzg6teq6bn0u2x9r.jpg)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Grüner am 10. Januar 2011, 18:16:46
... warum sieht man kaum noch ein Foto von Pers.. meist weibliche. auf dem nicht wenigstens eine Person den Ring und Zeigefinger spreizt watt bedeutet datt?

Ohne jetzt vom Fach sein:

Die mit den abgespreizten Fingern sind auch sonst meistens irgendwie ueberdreht und werden dich frueher oder spaeter richtig nerven... MINDESTENS nerven.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: rampo am 10. Januar 2011, 19:04:56
Das ist kein Zeichen ihr ist nur der glimschtingl entkommen.
fg Rampo
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 10. Januar 2011, 19:12:17

OK, soweit so gut.

Und was bedeutet dieses Zeichen hier...  ???

Sieht eher aus wie irgend ne Art Anfall :D

Kinder und Jugendliche lassen sich oft mit gespreitztem Zeigefinger / Daumen (Pistole?) unterm Kinn Fotografieren. Is wohl Hip, einen tieferen Sinn gibts da nicht. Oder sind vieleicht "Gangster" ;)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: udo50 am 10. Januar 2011, 21:12:24

   danke für die antworten
 unsichtbar bei deinem Foto mit der Zunge im obersten Winkel der gespreizten Finger de kann man doch mit etwas Fantasie an etwas  versautes denken
  tschüss udo
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Januar 2011, 16:18:40
Je nach Motiv gibt es Bilder, bei denen die einen Bildteile zu dunkel and andere zu hell sind, wie z.B. bei Landschaften mit zu hellem Himmel.

Da gibt es natuerlich die Moeglichkeit, dass ich in einem zweiten oder dritten Anlauf mit weniger oder mehr Himmel das gewaehlte Automatikprogramm beeinflussen kann, in der Absicht das Bild nachher entsprechend zu schneiden.

Und damit kommen wir zum eigentlichen Thema:

Verlauffilter

Es gibt aber in der digitalen Nachbearbeitung die Moeglichkeit diese Verlauffilter (gradient filter) einzusetzen.
Ebenefalls sind Aufschraubfilter welche z.B. Halbseitig eingefaerbt (Grau) sind im Handel erhaeltlich. Der Grauteil kann dann in die entsprechende Position gedreht werden. Es gibt sie in verschienen Graustaerken, die Angabe ist meisten in sogenannten F-Stopps, das heisst in wievielen Blendenschritten (2,3,4 etc, auch mit Dezimalstellen) verdunkelt wird. Diese Filter koennen aber sehr kostenintensiv sein.
Darum fokussieren wir uns hier mal auf die digitale Bearbeitung.

Ausgangslage ist dieses Foto (noch mit meiner Canon Powershot geschossen) vom Strand auf Koh Samet:

(http://lh3.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TTf0BD53qFI/AAAAAAAAAao/HcibXtm3MwI/s640/Rayong_2006_07%20174.jpg)

Zuerst habe ich mals das Foto ein wenig geschnitten, und zwar den Vordergrund, vom Himmel nur sehr wenig.
Der Himmelsanteil zum Strand-/Felsenanteil in der horizontalen Bildmitte ist im Goldenen Schnitt
http://de.wikipedia.org/wiki/Goldener_Schnitt

Im zweiten Schritt habe ich einen Verlauffilter ueber den Himmel gelegt (neutral, keine Farbe) und den Kontrast erhoeht.
Dies hatte zur Folge, dass das Blau etwas zu gesaettigt war, aber die Wolkenstruktur verbessert.
Der naechste Schritt war fuer das Blau die Farbsaettigung (Saturation) zu reduzieren.

Der naechste Verlauffilter ueber die Felsen im Vordergrund gelegt und ebenfalls den kontrast etwas erhoeht. Auch hier keine Farbe fuer den Verlauffilter

Danach ueber das ganze Bild sehr wenig Schwaerzung. Dies erhoeht ebenfalls die Schaerfe.

(http://lh3.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TTf0G3kYBeI/AAAAAAAAAas/dt7YVLl_ZdM/s640/Rayong_2006_07%20174-100.jpg)

Die obgenannten Schritte sind mit Adobe Lightroom durchgefuehrt.
Um das Foto nochmals etwas zu schaerfen und das Copyright einzusetzen habe ich Adobe Photoshop verwendet.

(http://lh6.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TTf0MO5CbhI/AAAAAAAAAaw/8AGhF8rqC5c/s640/Rayong_2006_07%20174-200.jpg)

Die letzte Schaerfung habe ich ueber die Highpass Filterfunktion gemacht, darauf gehe ich in der naechsten Antwort detailiert ein, ich verwende sie naemlich sehr oft.
 

Nachtrag:
Sehr interessant ist hier, dass bei PicasaWeb die beiden letzten Fotos die gleiche Helligkeit haben, hier aber mit klitzekleinem Unterschied eingestellt sind.
Es handelt also nicht um einen Bearbeitungseffekt in Photoshop
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Januar 2011, 16:51:13
Schaerfen mittels Highpass Filterfunktion.

Wie bereits geasgt verwende ich diesen Filter oefter fuer ein Nachschaerfen eines Fotos. Diese Art von Schaerfen setzt das Arbeiten mit Ebenen voraus.
Da eine eigene Ebene verwendet wird, kann ich also nichts kaputt machen, diese Ebene kann ich ja jederzeit loeschen.
Was ich mit dem Highpass Filter mache ist eigenlich nichts anderes als wenn ich eine hauchduenne dunklere Linie bei Helligkeitsunterschieden ziehen wuerde, was dadurch einen Schaerfeeffekt hat.

Anstelle einer selbstgebastelten Anleitung verweise ich hier nur auf entsprechende Webseiten, wie z.B.

http://www.digital-fotografie-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=3353

hier noch eine Anleitung fuer Photoshop (in Englisch, aber die Bilder sind selbsterkalerend) und wichtig hier ist am Schluss die zwei Ebenen richtig zu verbinden:

http://www.photoshopessentials.com/photo-editing/sharpen-high-pass/

Bitte schaut euch auch noch diese Seite an, da gibt es ein kostenloses Download, in Photoshop bereits enthalten, aber der Verfasser hat eine Schwaeche fuer dieses Plug-In:

http://www.oldskoolman.de/foto-filter/foto-software/135-high-pass-sharpening-schaerfen-hochpassfilter.html

Probierts einmal aus.
Den Effekt werdet ihr am einfachsten ueberpruefen koennen, wenn die Ebene ein- und ausgeblendet wird  C--
und eventuell ins Bild zoomen, dann ist er sehr gut erkennbar.

Auf ein gutes Gelingen !
Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 30. Januar 2011, 20:54:37
Hallo Bruno

habe mir gerade die Sony Alpha 33 angesehen , sieht gut aus .

irgendwelche Kommentare vom Spezialisten ?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 30. Januar 2011, 22:48:38
Hallo BM

haber mal schnell gegoogelt, sieht auf den ersten Blick sehr gut aus, werde mich morgen noch durch andere Seiten arbeiten.

14.2 MP, HD Video, im bezahlabaren Bereich und macht einen relativ kompakten Eindruck

melde mich morgen nochmals dazu.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Koarl am 31. Januar 2011, 06:41:59
http://www.chip.de/news/Sony-Alpha-33-55-DSLR-mit-elektronischem-Sucher_44425156.html

Zitat
Sony stellt die ersten Spiegelreflexkameras ohne optischen Sucher vor.

das ist fuer mich ein absolutes NO GO! keine Kamera ohne normalen opt. Sucher!

just my 2 ct.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 31. Januar 2011, 09:53:10

das ist fuer mich ein absolutes NO GO! keine Kamera ohne normalen opt. Sucher!

just my 2 ct.



Ob optischer oder digitaler Sucher, wo ist hier das Problem Koarl, ich habe einen Sucher, kann aber auch via schwenkbarer Display arbeiten.

Ein optischer Sucher setzt einen beweglichen Spiegel voraus, dessen Wegfall kann aber durchaus auch Vorteile haben, z.B. bei Aufnahmen mit Selbstausloeser oder bei Langzeitbelichtungen mit Stativ.
Es gibt keine Vibrationen mehr durch die Spiegelbewegung.

Ein weitere Vorteil dieser Bauert ist auch eine hoehere Bildrate pro Sekunde erreicht werden kann und der Autofokus wesentlich schneller ist.
Das sind Merkmale die bei DSLR Kameras so richtig ins Geld gehen koennen.

Fuer die HDR Freunde bietet diese Kamera eine wunderbare Funktion an, die 3 Bilder werden bereits Kameraintern verarbeitet, setzt aber eine Ruhigstellung voraus:

http://www.cameralabs.com/reviews/Sony_Alpha_SLT_A33/High_Dynamic_Range_HDR_results.shtml

Nur weil etwas komplett neu ist und vielleicht nicht den gaengigen Vorstellungen entspricht, muss man doch nicht von einem NO GO ausgehen.

Wenn die Features mich ansprechen, wie z.B. HD Video oder eine hohe Bildrate, wuerde ich mal einen Haendler aufsuchen, die Kamera in die Hand nehmen um zu sehen wie sie sich anfuehlt, ist bequem zu halten, kann ich mit einer Hand alle noetigen Veraenderungen einfach durchfuehren oder nicht, das sind Kriterien die fuer mich wichtig sind.

Dann kann ich auch entscheiden, ob ich lieber mit optischen Sucher arbeiten will oder mit einem digitalen Sucher bestens klar komme  >:




Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: drwkempf am 31. Januar 2011, 15:57:23
Obwohl ich zu den bekennenden "Brunofans" gehöre, neige ich doch zunächst einmal zu Koarls Ansicht, dass ein optischer Sucher etwas sehr sinnvolles ist, zumal bei sehr hellem Außenlicht.
Auf den gängigen, bei geringerer Lichtintensität durchaus ausreichenden Displays kann ich bei grellem Licht kaum etwas erkennen.
Mir würde da aber auch eine "Zielvorrichtung mit Fadenkreuz" schon ausreichen.
Das Ausprobieren im Fotoladen müsste also mindestens im Sommer mittags auf der Straße erfolgen.

Natürlich sind Brunos Gründe für den Entfall eines optischen Suchers auch nicht ganz von der Hand zu weisen.
Möglicherweise bleibt es am Ende eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Wolfram
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: franzi am 31. Januar 2011, 18:09:40
@Bruno99
oder bei Langzeitbelichtungen mit Stativ.

Der kaum wahrnehmbare Ruck an der Kamera fällt nicht in`s Gewicht, da dieser einhundertstel Sekunden Zitterer bei einer angenommenen Langzeitaufnahme von 10 Sekunden auf der Aufnahme nicht erkennbar ist.

Leider sind optische Sucher bei den billigen kleinen Kameras kaum mehr erhältlich, eine grössere Spiegelreflexkamera ohne optischen Sucher käme für mich aus dem von drwkempf angeführten Grund nie in Frage.

fr
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 31. Januar 2011, 18:23:01
irgendwie scheinen es einige nicht richtig gelesen zu haben , Sony hat einen Durchgugg !

wenn auch nicht von einen Spiegel abgelenkt , sondern elektronisch erzeugt ! hab es ausprobiert , funktioniert eigentlich ohne Unterschied  }}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 31. Januar 2011, 18:32:43
Habe jetzt extra nochmals gegoogelt und dabei bin ich auf folgenden Artikel gestossen, der es sicher Wert ist zu lesen:

http://www.letsgodigital.org/de/26961/sony-a55-a33/

Zitat aus dem Artikel:
Zitat
Im Gegensatz zu einer Spiegelreflexkamera stellt der schnelle Autofokus (Quick AF Movie) dabei auch bewegte Objekte sowohl auf dem Display als auch im elektronischen Sucher (EVF) der Kamera in optimaler Schärfe und in Echtzeit dar.

Und genau dies waere zu pruefen sobald die Kamera auf den Markt kommt, wie sich das Bild bei intensiven Lichtverhaeltnissen im Sucher und auf dem Display praesentiert.

Der groesste Vorteil dieser Kamera IMHO liegt in der Bildrate und dem permanten Autofokus, und somit das ideale Werkzeug fuer Sportfotographen oder wenn Bildserien angefertigt werden moechten
Landschaftsfotographen haben da sicher kein Bedarf fuer, ebensowenig Portraitfotographen im Studio.

Wolfgangs (drwkempf) Argument betreffend intensiven Lichtverhaeltnissen kann ich nur zustimmen, ebenfalls der Aussage, dass es schlussendlich eine Geschmackssache bleiben wird.

Ein weiterer Vorteil des schwenkbaren Displays, ich kann aus allen moeglichen Positionen (Frosch- oder Vogelperspektive) den Bildausschnitt kontrollieren.

Edit, habe soeben deinen Kommentar gesehen, darauf wollte ich eigentlich mit Artikel hinweisen, warst schnell BM  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 31. Januar 2011, 18:41:20
@Bruno99
oder bei Langzeitbelichtungen mit Stativ.

Der kaum wahrnehmbare Ruck an der Kamera fällt nicht in`s Gewicht, da dieser einhundertstel Sekunden Zitterer bei einer angenommenen Langzeitaufnahme von 10 Sekunden auf der Aufnahme nicht erkennbar ist.


Franzi, bei kurzen Brennweiten spielt das echt keine Rolle, aber bei langen Brennweiten eben schon, und darum verwende ich ja ein Stativ, auch wenn die Belichtungszeit knapp unter oder eben eine Sekunde ist, da dies nicht mehr haltbar ist.
Canon hat dafuer eine spezielle Funktion entwickelt, ueber das Menu einstelbar.
Mit dem ersten Ausloesen klappt der Spiegel hoch und mit dem zweiten Ausloesen wird dann das Bild geschossen.

Gruss
Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 31. Januar 2011, 18:49:18
Wenn ich die Kamerarueckseite auf obigem Link betrachte, kann ich unterhalb des Durchgugg (BM) einen kleinen Sensor erkennen.

Ich vermute sehr stark, dass wenn er abgedunkelt wird, bei Durchsicht, dass mehr Licht auf den Elektronischen Sucher gelenkt wird, im anderen Fall auf das Display.

BM muesste diese Frage eigentlich beantworten koennen, er hatte sie ja bereits in der Hand.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 31. Januar 2011, 18:49:52
ja , so ein Rohr auf nen Stativ ist schon was goiles !

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-26/15bda7d9a7ddb7c1ffd553f28a65ebcb.JPG)

 ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 31. Januar 2011, 18:51:30
klar hatte die ich in der Hand , aber als Knipser (noch) keine Ahnung von !

wird sich aber in 14 Tagen aendern !  }}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 31. Januar 2011, 18:54:03
ja , so ein Rohr auf nen Stativ ist schon was goiles !

 ;}

da brauchts auch kein Viagra mehr  C--
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 03. Februar 2011, 21:50:20
Habe nochamls etwas nach der neuen Technik von Sony (unbeweglicher, halbdurchlaessiger Spiegel) gegoogelt und da bin ich fuer Interessentn noch auf folgenden Artikel gestossen:

http://photokina.fotomagazin.de/2010/08/24/sony-schnelle-alphas-mit-halbtransparentem-spiegel/

also ich muss sagen, dass mir diese neue Technologie, je mehr ich davon lese, immer besser gefaellt  ;D
Persoenlich wuerde ich mich dann aber fuer die A55 entscheiden.

Im Moment steht bei mir sicher kein Systemwechsel an, vor allem wegen Kompatibilitaetsproblemen mit bereits vorhandendem Kamerazubehoer.
Ich werde mich aber sicher ueber diese neuen Produkte auf dem Laufenden halten.

Koennte mir sogar gut vorstellen, dass auch andere namhafte Kamerahersteller diese Technik uebernehmen werden.
Die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen  {;

Absolut geil waere natuerlich, wenn diese Kamera mit einem Full-Frame-Sensor mit mindestens 24 MP auf den Markt kaeme   :-*,
das waere dann aber eben auch in einer hoeheren Preisklasse.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: drwkempf am 03. Februar 2011, 22:31:13
Hast Du Dir einmal die Preise für Objektive mit fester Brennweite angesehen?
Schluck!!

Wolfram
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 03. Februar 2011, 23:01:42
Hast Du Dir einmal die Preise für Objektive mit fester Brennweite angesehen?

Tja, es war halt schon immer etwas teuer einen guten Geschmack zu haben    :-X

Nee, Spass beiseite..... ja die sind schon etwas exorbitant, wuerde aber eh Zoomobjektive empfehlen, ausser du kannst dir den Caddy auch noch leisten, der neben der Ausruestung auch noch Blitzanlage und Lichtreflektoren schleppt ;].
Aber fuer Nichtprofies aus normalem Haus lohnen sich diese Ausgaben auf keinen Fall, auch wenn die Qualitaet und Lichtstaerke natuerlich besser sind als bei Zoomobjektiven.

Das gilt nicht nur fuer Sony, auch Canon und Nikon bieten Objektive an, die sich nur Profies oder ein  --C  leisten koennen.




   
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Low am 04. Februar 2011, 10:01:11
Die Olympus E 510, Baujahr 2007, verfügte bereits über einen halbdurchlässigen Spiegel. Zudem ist sie, bis auf die Objektive, extrem leicht.
Ein Vorteil im tropischen Klima.

http://www.amazon.de/Olympus-SLR-Digitalkamera-Bildstabilisator-Double-Kit/dp/B000OKNKGM
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 04. Februar 2011, 12:38:12
@Low

das ist zwar soweit richtig, aber diese Modelle sind immer noch mit einem Schwingspiegel ausgestattet.
Die Halbdurchlaessigkeit diente nur dazu, um eben entweder Sucher oder Display zu verwenden.

Bei der A33 und A55 bewegt sich der Spiegel eben nicht mehr und dadurch kann eben die hoeh Bildfrequenz mit bis zu 10 Bildern/Sekunde erreicht werden (natuerlich abhaengig der Belichtungszeit).

Gruss
Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Koarl am 11. Februar 2011, 23:03:16
da brauchts auch kein Viagra mehr  C--


Aber Bares in der Geldboerse


http://www.sigma-foto.de/produkte/objektive/200-500mm-f28-ex-dg.html



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. Februar 2011, 18:33:37
so , hab mir das nun lange genug hier angeguggt .... und heute zugeschlagen !

ein HALS BAUMLER musste her !

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-26/2453638e49ce12fa2516b631c139131e.JPG)

33 k thb incl 4 gb memory stick und 2. Batterie + Value Pack


morgen gehts in die Umgebung !
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 23. Februar 2011, 18:55:32
BM...schöne Knipse, freu mich schon auf die Bilder.

Frage: Ich habe seit 2,5 Jahren eine Sony Alpha 200 in Gebrauch, und würde der Kamera gern mal eine proffessionelle Reinigung zukommen lassen.
Schicke ich die besser zu einer Sonyniederlassung in TH, oder lasse ich das bei einer der großen Shopketten ala Photohut usw machen...und was darf das kosten?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Say_What?? am 23. Februar 2011, 19:03:03
Ich hab mir bis jetzt immer das gekauft was BM gekauft hat. Nun stellt sich aber die Frage, ob ein Upgrading auf die A55 nicht zu gering ist in Bezug auf Preis/Qualität. 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. Februar 2011, 19:40:16
also , mit der RAW Technik könnte ich mich anfreunden !

(https://lh3.googleusercontent.com/_43ruldInaB8/TWT_8E-mYbI/AAAAAAAAG-c/BRPEfDN1tmg/s800/test1.JPG)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Say_What?? am 23. Februar 2011, 19:42:06
wie? heisst diese unbekannte Schönheit etwa RAW Technik?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. Februar 2011, 19:43:28
wieso unbekannt  {+

Schnittchen kennt doch mittlerweile JEDER hier ! ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Say_What?? am 23. Februar 2011, 19:47:46
Oh wea, das ist Schnittchen.

Tja, mit der neuen Technik nicht wiederzuerkennen

obwohl: sieht ja nicht meilenweit entfernt von der DSC-HX5V umwerfend aus.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 23. Februar 2011, 20:05:58
ja was sagt man denn dazu ?

Gratulation zu deinem neuen digitalen Begleiter

muss schauen, dass ich in naechster Zeit mal nach BKK muss, dann koennte ich mir das Ding mal aus der Naehe betrachten... denke wir muessen da mal was abmachen.

Bin echt gespannt auf die Fotos mit der A55 und vor allem auch wie du sie beurteilst.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 23. Februar 2011, 20:50:29
Glueckwunsch Micha zu Deiner neuen Kamera

Sieht ja gut aus, das werden in Zukunft super  Bilder in super qualität.



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Say_What?? am 23. Februar 2011, 20:52:52
Tja, genau das ist die Frage
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 23. Februar 2011, 20:55:58
Benoetige bald eine neue Kamera, aber bin halt kein Profi so wie Bruno oder BM

Deshalb meine Frage
Suche eine Kamera mit grossen Brennweiten spektrum.

Hat einer Erfahrung mit der Panasonic Lumix DMC-FZ100,und passt zu der Kamera das Preisleistungs verhaeltnis?

Meine kleine Lumix FX9 gibt langsam den geist auf,Monitor faehlt immer oefters aus, und ganz Blind fotografieren ist halt bloede.

Oder kann mir jemand eine gute fuer Laien empfehlen.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. Februar 2011, 21:01:21
Sony dsc HX5   , kostet mittlerweile nur noch 11 k THB  }}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Say_What?? am 23. Februar 2011, 21:03:56
schwache Meldung, was kostet wohl die A55 Jahre nachher...
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. Februar 2011, 21:11:45
wie meinen ?

bin immer noch der Überzeugung Sony  und die Samsung WB 500 sind die Besten Compacten !
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 23. Februar 2011, 21:18:45
Moechte aber ne kompakte mit Sucher, Bildschirm und Grossen Brennweiten bereich

Das heisst ich suche einen gute Bridge Camera, wer hat damit Erfahrung?

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 23. Februar 2011, 21:53:12
Habe meine Suche eingegrenzt

wer hat Erfahrungen mit diesen Kameras, und kann welche von diesen empfehlen?

Nikon Coolpix P500
Panasonic Lumix DMC-FZ100
oder
Fujifilm FinePix HS10
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 23. Februar 2011, 21:57:05
Moechte aber ne kompakte mit Sucher, Bildschirm und Grossen Brennweiten bereich


schau dir mal die Samsung WB650 an:

http://www.cnet.com.au/samsung-wb650-339301237.htm

die hat ein 15 faches optisches Zoom
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 23. Februar 2011, 22:09:42
Das heisst ich suche eine gute Bridge Camera...   

schau dir mal diese Seite an:

http://www.whatdigitalcamera.com/equipment/advice/501485/what-is-the-best-bridge-camera-2010.html

leider habe ich keine Erfahrungen mit den Bridge Cameras, bin aber sicher dass du in entsprechenden Fotoforen oder Testberichten von Fotojournalen einigermassen verlaessliche Anworten ergooglen kannst.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 23. Februar 2011, 22:18:34
Danke Bruno

Ich habe einige Berichte gelesen und darauf hin Meine Auswahl eingegrenzt

Allerdings finde ich noch keine Berichte zu der Nikon P500
Bezieht alles auf der P100
Canon habe ich ausgeschlossen wegen dem Weitwinkel

http://www.testberichte.de/testsieger/level3_digitalkameras_bridgekameras_2934.html
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 23. Februar 2011, 22:32:18
Nikon P500 kommt neu auf den Markt, lt. folgendem Artikel am 3 Maerz:

http://news.softpedia.com/news/Nikon-Rolls-Out-Coolpix-P300-and-P500-High-End-Compact-Digital-Cameras-183322.shtml

und hier noch eine kleine Bewertung derselben:

http://www.dslrphoto.com/dslr/nikon-122-megapixels-coolpix-p500-hands-on-review-by-imagingresource,23507.html
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 24. Februar 2011, 10:52:50
Bruno

Danke erst einmal an alle

Ich habe nun 2 in die engere Wahl genommen,

http://www.etest-digitalkamera.de/Digitale-Bridge-Kameras.Nikon-Coolpix-P500.Test-Details.html

http://www.etest-digitalkamera.de/Digitale-Bridge-Kameras.Fujifilm-FinePix-HS20.Test-Details.html#langform

Vielleicht kannst Du mir eine, Anhand der Technischen Daten empfehlen, denn Sie sind noch nicht auf dem Markt.

Ich werden dann allerdings erst die ersten Testberichte abwarten

Gruss


EDIT: zweiten Link repariert.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 25. Februar 2011, 08:59:36
Hallo MIR

Fuji hat da mehr technischen Angaben als die Nikon, schwierig zu sagen, die Nikon ist 'besser' im Zoombereich, die Fuji schlaegt die Nikon bei den Megapixeln.

Aus dem Bauchgefuehl wuerde ich mich eher fuer die Fuji entscheiden.

Besser du wartest mal ab bis die beiden im Laden sind und du sie in die Hand nehmen kannst.

Bei beiden haste lange Brennweiten, also Verwacklungsgefahr. Da musst du schauen, dass die ISO manuell waehlbar sind.
Mach mit beiden mal bei hoechster Empfindlichkeit ein Foto und vergleiche das Rauschen (einfach in Display reinzoomen, sollte bei beiden moeglich sein).

 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 25. Februar 2011, 09:06:21
Danke Bruno

werde ich machen.

ich moechte halt einen Grossen weitwinkel,(Nikon)

Welchen ISO bereich sollte eine Kamera haben? Kleinsteeinstellung?

Werde auch die ersten Testberichte abwarten.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 25. Februar 2011, 09:14:58
@MIR

eine ISO Bereich bis 3200 sollte schon drin liegen.

Viel wichtiger ist eigentlich das Rauschverhalten, da nuetzt es eben nichts, wenn du zwar auf sehr empfindlich einstellen kannst, dafuer das Bild aber dann Sch....e ist.

Meine hat zwar nur bis 1600, ist aber unterdessen schon knappe 5 Jahre alt.

Lass unsd wissen, fuer welche du dich dann entscheidest und zeig uns doch danach auch was du damit machst  ;]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 28. Februar 2011, 18:52:04
Eye Fi SD card

http://www.eye.fi/products/connectx2 (http://www.eye.fi/products/connectx2)

(http://www.eye.fi/files/2010/02/p-X2_angle_connect-rgb.png)

schon mal jemand in Bangkok gesehen ?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 28. Februar 2011, 19:20:49
Hallo BM

noch nie was davon gehoert, habe mir aber mal die angegebene Website angeschaut.
Habe da, zumindest fuer mich, einen kleinen Haken entdeckt, upload auf eine Webseite geht nur JPEG Format, was ja auch Sinn macht, ich fotographiere aber in RAW und dann macht eben keine Sinn.

Werde aber sicher bei meiner naechsten Tour darauf achten, ob es sowas zum Kauf angeboten wird.
Am ehesten MBK oder Panthip in BKK oder IT-City in Laksi
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 28. Februar 2011, 19:30:02
ja , nur Jpeg auf WEBSEITE !

aber ich habe die Kabelei satt !  und zur Sony war ein Memorystick dabei , also entweder Kabel , oder cardreader ... dann doch lieber Transfer zum Rechner übers Netz !

bin eh voll vernetzt in meiner Bude

Sony RAW ist auch wieder was ganz spezielles , PS CS 5 mag das Format nicht !
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 28. Februar 2011, 19:47:11
Sony RAW ist auch wieder was ganz spezielles , PS CS 5 mag das Format nicht !
???

hast du schon probiert, ob Lightroom (zwar auch von Adobe) das Sony RAW Format unterstuetzt?

koenntest es als TIFF abspeichern und das kann dann PS CS5 definitiv lesen.

oder hat SONY ihre eigene Software fuer RAW Bearbeitung ?

Werde versuchen mich da ein wenig schlauer zu machen


Nachtrag: Lightroom anstatt Camera Raw als Plug-in bei PS, die Moeglichkeiten sind eh praktisch identisch
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 28. Februar 2011, 19:54:47
@BM

folge mal diesem Link:

http://www.flickr.com/groups/1507977@N21/discuss/72157625722369583/
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 28. Februar 2011, 20:05:35
sony hat da Image data lightbox , kannste auch jede menge machen

sieht genauso aus wie bei CS 5 !

nach Update geht es !
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 28. Februar 2011, 20:26:48
 ;}

und nun viel Spass  [-]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 28. Februar 2011, 20:42:03
erster versuch :

original

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-26/c3f9e8edc55b59cdda4d58d2286fee20.JPG)

bearbeitetes RAW

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-26/15696d101e0551abd1084a4de14609a9.jpg)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 28. Februar 2011, 21:32:00
ja ja, so faengts an Micha...    :-*

und ploetzlich biste vom Bearbeitungsvirus befallen  :]   und fotographierst nur noch in RAW  [-]

guter Anfang Micha  ;}

Ich weiss, am Anfang weiss man gar nicht so genau wo und wie man "schrauben" muss, aber wie sagt man doch so schoen "probieren geht ueber studieren".
Noch ein Tip: immer wenn du "geschraubt" hast und dir das Resultat gefaellt, mach eine Sicherung, dann kannst du ohne weiteres zurueck, wenn du danach etwas verbockst.

Bin morgen Dienstag nicht zu Hause, aber wenn du Fragen hast, einfach drauflos mit, werde so gut wie moeglich beantworten wenn ich wieder zurueck.

Wir fahren in etwa 2 Stunden Richtung Khao Kitchakut (Chantaburi) los, hoffe habe morgen Abend ein paar gute Bilder zu haben.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 01. März 2011, 22:05:35
unbearbeitetes JPG, versuch noch immer beim Fotografieren das Beste rauszuholen ... finde die bearbeiteten Bilder nicht schlecht, aber oft zu unwirklich, fremd ...
(https://lh4.googleusercontent.com/_bDCgl72bIN8/TW0GVu3YnqI/AAAAAAAAAoE/HIqBRmyooOQ/s640/DSC06607.JPG)
Modell: DSLR-A350
ISO: 400
Belichtung: 1/160 Sek.
Blende: 6.3
Brennweite: 120mm
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 01. März 2011, 22:14:55
Ich liebe Fotos die eine Stimmung, ein Gefühl oder gar den "einzig wahren Sinn des Lebens" wieder geben :D
(https://lh5.googleusercontent.com/_bDCgl72bIN8/TWZQu9ynIUI/AAAAAAAAAnY/hJwqY91yL84/s640/DSC06604.JPG)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 02. März 2011, 13:10:38
unbearbeitetes JPG, versuch noch immer beim Fotografieren das Beste rauszuholen ...

natuerlich heisst Bearbeitung nicht schon beim Schiessen das Beste rauszuholen.

Wenn du nur JPEG schiesst, bearbeitet eben deine Kamera das Bild schon    >:  , bei Raw werden nur die ermittelten Daten abgespeichert.

Natuerlich kannst du dann ein Raw Foto in ein JPEG unbearbeitet umwandeln, das Resultat wird dann nicht demjenigen entsprechen das du in JPEG aufgenommen haettest.

Resp. stelle mal RAW + JPEG bei deiner Kamera ein, du kriegst dann von beiden eines angespeichert.
Vergleiche dann diese beiden Fotos auf dem Computer.

Bearbeiten heisst doch nicht das Bild verfaelschen, das ist wie bei einem geschminkten Gesicht , zuviel wirkt kitschig   C-- , die Kunst liegt doch in der richtigen Anwendung um einerseits etwa zu betonen oder andereseits etwas zu kaschieren  ;]

Wie beim Make Up, ob mit oder ohne, ist das halt eine Frage der persoenlichen Ansicht und muss so natuerlich auch akzeptiert werden koennen  ;]

 

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 02. März 2011, 13:45:38
Bruno

was hälst du davon ?

http://www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/af-18-200mm-f35-63-xr-di-ii-ld-aspherical-if-macro.html (http://www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/af-18-200mm-f35-63-xr-di-ii-ld-aspherical-if-macro.html)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 02. März 2011, 14:52:23
Hallo BM

Tamron ist wie Sigma und Tokina ein bedeutender Hersteller von Objektiven mit speziellen Anschluessen fuer alle gaengigen Kamerahersteller.
Ich verwende Sigma im WW-Bereich als Fremdobjektiv.

Frueher hatte ich Tamron Objektive und war damals sehr zufrieden mit dieser Marke, die heutige Qualitaet kenne ich nicht, aber sie sind immer noch auf dem Markt, ergo kann sie nicht schlechter geworden sein.

Ein wichtiges Detail ist, dass dieses Objektiv nur bis Sensorgroesse 16x24mm verwendet werden kann.
Eine genaue Angabe deiner Sensorgroess fand ich hier

http://www.digital-photography-school.com/sony-a33-and-a55-dslrs-review

Effective Sensor Size: 23.4×15.6 — APS-C sized — CMOS  -->  bedeutet du kannst dieses Objektiv fuer deine Kamer verwenden  ;]

Die Lichtstaerke entspricht vermutlich auch dem Preis, d.h. die groesste Blendenoeffnung ist nicht super gut, muss dann halt mit der Empfindlichkeit kompensiert werden.
Lichtstarke Objektive gehen dir dann halt an den Geldbeutel.

Ansonsten macht es mir einen guten Eindruck, das Haendling musst du selber mal ausprobieren.
Es bietet dir als Einzelobjektiv ein idealer Reisebegleiter mit grossem Zoombereich, ohne einen Koffer voll mit Zubehoer herumzutragen.

Ich wuerde es auf jeden Fall mal in die Haende nehmen.
Pruefe dabei die Fokussiergeschwindigkeit und ob der Autofokus bei schwachen Kontrast ueberhaupt noch scharf stellen kann (hier hat Sigma manchmal ein kleines Defizit).

Gruss
Bruno

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 02. März 2011, 14:57:24
THX,

ich werde da jetzt mal ins Central schauen....

muss eh die kleine Sony zur reparatur bringen , monitor hat Flecken !
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: franzi am 02. März 2011, 16:16:37
Ich hatte mir zu meiner Minolta XM aus Ersparnisgründen ein Tamaron 80/200 Telezoom gekauft. War wegen der schlechten Bildqualität nicht zu gebrauchen, weshalb ich mir dann trotz des 5 mal so hohen Preises doch ein Minolta Originalzoom zulegen musste.
Allerdings war das vor 35 Jahren.

fr
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 02. März 2011, 17:24:14
... Allerdings war das vor 35 Jahren.

ja Franzi, das waren noch Zeiten.
Denke, dass heute die Fremdobjektive der wenigen noch uebrig gebliebenen Marken sich in der Qualitaet nicht mehr sehr gross unterscheiden und auch zu einem Massenprodukt geworden sind.
Da hats einfach keinen Platz mehr fuer schlechte Qualitaet.

Die eigenen, teilweise extrem lichtstarken Objekte der Kamerahersteller sind schweineteuer, das koennen sich meist nur Profis leisten.
Diese Objektive sind dann aber auch robuster gebaut, so dass eben einem GEO oder NG Fotographen das Objektiv bei Extrembelastung nicht aussteigt... und das hat seinen Preis 

Vor 35 Jahren waren die Zoomobjektive auch um ein vielfaches schwerer, da die einzelnen Linsen noch aus Glas hergestellt wurden, und die Glasqualitaet bestimmte dann eben auch die Kosten.

Wennn man die verschiedenen Vergleichstests im WWW liest, hat zwar jedes Objektiv ein paar Plus und ein paar Minus gegenueber den anderen, weniger in der Qualitaet der Bilder als vielleicht mehr in Reaktionszeiten, Gehaeuseverabeitung, Gewicht etc etc.

Wenn ich mir einen persoenlichen Traeger leisten koennte wuerde ich auch viel mehr mit fixen Brennweiten arbeiten. Meine Frau will einfach a-tout-prix diesen Job nicht uebernehmen  ;]
Und bis es soweit ist befinden sich eben auch Zoomobjektive in meiner Zubehoersammlung, vermutlich fuer den Rest dieses Lebens  C--
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 02. März 2011, 18:37:40
Überall .... Nö have !

Nur Tamron 50 - 270 ... Und das kostet wieder  {;
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Koarl am 02. März 2011, 18:45:17
http://www.amazon.de/Sigma-18-200-5-6-DC-NIKON/dp/B0007U0GZC/ref=sr_1_19?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1299066141&sr=1-19

das wird vermutlich meine naechste Investition, wenn wir wieder in Oesterreich sind
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 02. März 2011, 18:46:19
BM, google mal mit der Produktbezeichnung und dem Zusatz Singapore, da kommt einiges und dürfte von den Versandkosten nicht zu hoch sein.
http://supermurah.info/lensa-tamron-for-nikon-af-18-270-macro-built-in-motor/
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 02. März 2011, 18:49:07
Genau sowas such ich ! Tampon oder Sigma , die nehmen sich nichts !

Import SIN ist heikel mit Zoll , mein USB Kit für iPad hat 7 Tage in Th zoll gelegen , und das wegen 890 thb gesamtkosten !

Rucksack aus kummerlnd 69 € + 1400 thb Zoll  {+
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 02. März 2011, 19:26:36
Schau doch mal hier vorbei. ;)
http://www.tamron.co.th/about_us.asp

Zitat:
For more information, please visit Tamron official website at www.tamron.co.jp/en/index_p.html

Distributor: Niks (Thailand) Co.,Ltd. 166 Silom Road 12 Bangrak Bangkok 10500, Thailand.Tel. 0-2235-2929-34, 0-2635-65440-4 Fax. 0-2236-7240
Opening Hours : Mon-Fri, 8.30 AM - 5.30 PM
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 02. März 2011, 20:41:23
So ein Mist,
hatte gedacht haette 2 Kameras gefunden die ich nur noch mal in die nehmen muesste.

Aber bei genaueren hinsehen  :'(

kommt die Fujifilm FinePix HS20 nicht in frage, da Sie normale Batterien AA (Akkus) verwendet
.
Die Nikon P500 kommt auch nicht in frage da Sie nur ein Dateiformat Speichert  und zwar JPEG.

Man sollte schon die Wahl haben bei diesen Kameras ob man JPEG oder RAW speichert.
Die meisten Bridge-Kameras koennen es.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Isan Yamaha am 02. März 2011, 23:20:05
Ist nur mal eine Test,habe ein neues Gerät.

(http://666kb.com/i/brfdyncmwrsqqswbn.jpg)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 02. März 2011, 23:51:53
Ist nur mal eine Test,habe ein neues Gerät.

da wir im technischen Fotothread sind nehme ich an, es bezieht sich entweder auf Kamera oder Objektiv   :]

Spass beiseite, wuensche viel Spass und Erfolg damit.
Die Aufnahme is beinahe perfekt, aber ....
da hat's ein wenig Bewegungsunschaerfe  :-X
Der Farbverlauf ist genial, nur warum kommt das Licht von unten ?

Da gibt's nur eines, Empfindlichkeit erhoehen, und am besten auf Zeitautomatik schalten.
Das Programm wird sich dann schon melden, wenn die groesstmoegliche Blende noch zu Unterbelichtung fuehrt.

Je nachdem wie aktiv das Objekt ist, z.B. 1/125 vorweaehlen, gegebenfalls nachtraeglich noch anpassen (Zur Ueberpruefung immer im Display voll reinzoomen).
Kamera mitfuehren kann auch zu gelungenen Aufnahmen mit verschwommenem Hintergrund fuehren... braucht aber einiges an Uebung  >: 

Eine andere Moeglichkeit waere mit Blitz die Bewegung einzufrieren.
Kann aber nur mit externe(n)m Blitz(en) empfohlen werden, ansonsten die Reflektion des eingebauten Blitzes in der Scheibe die Aufnahme versaut.

Die beste Loesung boeten natuerlich eigene starke Lichtquellen, damit eine schnelle Verschlussgeschwindigkeit bei niedriger ISO erreicht werden kann (traeume auch noch davon, aber meine Frau will immer noch nicht das Equipment tragen helfen).
 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 06. März 2011, 19:17:57
Hatte gerade die Soni Linse 18 - 250  in der Hand ... ;}

bei Sony ca 18 k , angebot in nen kleinen Laden im Pantip für 12 k .... aber ob das teil neu ist ?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 06. März 2011, 19:34:09
.... aber ob das teil neu ist ?

sieht es denn abgegriffen aus, irgendwelche ueberpinselte Lackschaeden sichtbar, Kratzer auf der Frontlinese.... und gibt's Garantie dafuer ???
 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 06. März 2011, 19:44:06
absolut nix zu sehen .... aber auch keinen karton !  >:(
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 06. März 2011, 23:31:43
So habe mich entschieden

Habe mir die Panasonic FZ 100 gekauft, denn Sie kann auch RAW aufnahmen.
'
Wie es beschrieben wurde, die in der Automatik Funktion ist Verbessrung's wuerdig.

Aber Sie ist eine Kleine Kamera, und liegt gut in der Hand.

Muss mich jetzt einlesen ins Handbuch und um dann manuelle Einstellungen vornehmen zu koennen, denn damit soll man gute Ergebnisse erzielen.

Aber ich fange ja auch erst an mit der Fotographie.

Die FujiFilm HO10 zu schwer und liegt nicht gut in der Hand.

Wenn ich dann Zeit finde mich eizulesen, und die ersten brauchbaren Bilder entstanden sind, werde ich mal das eine oder andere Bild Einstellen.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. März 2011, 07:41:56
absolut nix zu sehen .... aber auch keinen karton !  >:(

eventuell ein Ausstellungsstueck ?
den Karton brauchst ja eh nicht, habe die letzten beiden Male im Geschaeft gelassen, sagte brauch ich nicht.  ;D
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. März 2011, 07:44:48
... und die ersten brauchbaren Bilder entstanden sind, werde ich mal das eine oder andere Bild Einstellen.


Super, Gratulation zu deinem Kauf und freuen uns dann auf die ersten Bilder  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 07. März 2011, 18:42:23
Gestern mal der erste Veruch im Telebereich mit Automatik


(http://www.bildercache.de/bild/20110307-123937-833.jpg)(http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)
Breite   4320
Höhe   3240
Dateigröße   3740642
Kamera   Panasonic
Modell   DMC-FZ100
ISO   250
Belichtung   1/125 Sek.
Blende   5.2
Brennweite   108mm
Mit Blitz   false
Ausrichtung   1
Weißausgleich   0
Messmodus   5
Belichtungsprogramm   2
Belichtungsausrichtung   0.0
Farbraum   1
X-Auflösung   180.0
Y-Auflösung   180.0
Auflösungseinheit   2
Komprimierte Bits pro Pixel   4.0
Maximale Blende   3.0
Lichtquelle   0
Erkennungsmethode   2
Benutzerdefiniertes Rendering   0
Belichtungsmodus   0
Digitales Zoom-Verhältnis   0.0
Brennweite (bei 35-mm-Film)   600
Szenenaufnahmetyp   0
Verstärkungsregelung   2
Kontrast   0
Sättigung   0
Schärfe   0
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. März 2011, 21:34:23
Hallo Mir

nehme an, diese Bild war im Vollautomatikprogramm und vermutlich nicht RAW aufgenommen.
Du hast da ISO 250, 1/250 Sec, Blende 5,2 bei einer Brennweite von 108 mm (leichtes Tele), das Bild selber hat aber eine gute Schaerfe.
 
Da wird ein Belichtungsprogramm mit 2 ausgewiesen, sagt natuerlich ohne Handbuch nicht viel aus.

Ich vermute, wie bereits erwaehnt, dass dieses Bild in JPEG geschossen wurde, die letzten Parameter sind alle noch auf NULL eingestellt (Kontrast, Saettigung und Schaerfe).
Diese Voreinstellungen an dieser Stelle sind fuer RAW Bilder nicht relevant, aber fuer JPEG.

Mach doch mal ein paar Bilder vom gleichen Objekt, aber mit allen verfuegbaren Modi in JPEG und RAW, am besten auf Stativ oder auf einer Mauer aufgelegt.
Dann kannst du vergleichen.

Dann mach nochmals ne Serie mit verschiedenen Blendeneinstellungen, wichtig ist dann natuerlich, dass der Bildausschnitt Objekte in verschiedenen Distanzen hat.

Und im Uebrigen... schiess einfach mal mit verschiedenen Einstellungen drauf los, nur mit Fotos lernst du die Kamera kennen, das Handbuch zeigt nur welche Einstellungen du vornehmen kannst

Viel Spass mit der FZ100   ;}

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 07. März 2011, 22:29:33
Richtig Bruno
es in war Vollautomatik und Jpeg.
Es war gestern mal ein Test.

Die Kamera wurde ja zerrissen wegen der Vollautomatik, bei voller Aufloesung und Tele.

Aber soweit bin ich zufrieden.

Handbuch kann ich zur Zeit nicht runterladen,weiss nicht warum.


Ich werde schon Spielen mit der Kamera und hoffe dabei auch etwas zu lernen.

Sagen wir mal das Bild war Freihand, und dafuer ist es gut meiner Ansicht nach, bei vollem Zoom und Aufloesung.

Es ist halt keine DSLR Kamera.

Ich bin Laie und werde mich nun mehr mit der Fotographie beschaeftigen muessen, nun liegt es an mir wie gut die Bilder werden,
denn die Kamera kann es.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. März 2011, 22:51:12
...nun liegt es an mir wie gut die Bilder werden, denn die Kamera kann es.

auf ein frustfreies Bilderschiessen MIR   [-]

wie heisst es doch so schoen:

the difference between man and boys is the price of their toys

... viel Spass  ;}
Titel: Schnappschuß
Beitrag von: samurai am 12. März 2011, 11:58:02
Ein Vöglein kam geflogen ....

(https://lh3.googleusercontent.com/_bDCgl72bIN8/TXr8ar1ijXI/AAAAAAAAAqs/eMaL7CsAKxE/s640/DSC06755.JPG)

Na ja, eigentlich hat unsere Katze den kleinen rangeschleppt und paralisiert ...
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. März 2011, 09:23:08
So ein Kummerland Trip hätte natürlich den Vorteil ,das ich mir dieses Teil dann zulegen könnte

http://www.amazon.de/Tamron-18-200mm-digitales-Objektiv-Minolta/dp/B0007XD4LW/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1300844754&sr=1-1

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51T695b6BkL._SL500_AA300_.jpg)

Tamron für Sony in TH nicht zu bekommen !
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 23. März 2011, 11:01:30
So ein Kummerland Trip hätte natürlich den Vorteil ,das ich mir dieses Teil dann zulegen könnte
;}  think positive !
Kummerland geht wieder vorbei, das Objektiv bleibt   [-]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 07. April 2011, 12:43:08
(https://lh3.googleusercontent.com/_bDCgl72bIN8/TZ1Lp_EOkLI/AAAAAAAAA3Y/_gqryFT4v5M/s640/DSC06953.JPG)
ISO: 400
Belichtung: 1/250 Sek.
Blende: 6.3
Brennweite: 200mm

Da ich mit vernünftiger Bildbearbeitung noch immer hoffnungslos überfordert bin muß ich beim Fotografieren schon bearbeiten. Dieses Modell konnte nicht weglaufen und hat die Session entspannt mitgemacht.
Erst hab ich Sie vor der Hauswand, also weißem Hintergrund abgelichtet. War natürlich nix. Dann kam mir die (http://www.smilieportal.de/smilies/verwirrt/53.gif) (http://www.smilieportal.de/). Ich hab Sie einfach vor ne Mülltüte gehalten. Mit Xn view hab ich noch Licht und Kontrast automatisch optimiert und das wars.

rolf samui
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. April 2011, 14:54:51
@Samurai

was der Hintergrund so ausmachen kann  ;]

guter Schuss  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: uli am 09. April 2011, 20:12:02
Canon habe ich ausgeschlossen wegen dem Weitwinkel

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod {--

Canon habe ich ausgeschlossen wegen des  Weitwinkels  ;]

uli
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 17. April 2011, 00:38:38
(https://lh6.googleusercontent.com/_jnh2Oy65Iio/TanTmKTIRqI/AAAAAAAAA9w/lFA3qYtKqu0/s640/SDC15587.JPG)

Tamron fuer 167 Euro  }}

Eyefi 4gb fuer 67 Euro

minus 19 %  Mwst am Airport ... super preis !
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 17. April 2011, 02:42:59
Top Preis im MediMax

(https://lh3.googleusercontent.com/_jnh2Oy65Iio/TanLi4ZOdWI/AAAAAAAAA9s/P-nG-RwTDLY/s640/SDC15586.JPG)


in TH 365 Euro !
Titel: professionell Unprofessionell
Beitrag von: samurai am 28. April 2011, 19:27:48
http://www.sueddeutsche.de/kultur/sony-world-photography-awards-intime-momente-1.1090168-2

Für Hobbyfotografen und alle Anderen natürlich auch. Bilder vom Feinsten C--

viel Spass und Staun beim schaun }}
lung lolf

Edit. Noch ein paar geile Bilder ...
http://www.sueddeutsche.de/kultur/sony-world-photography-awards-die-profis-1.388659
http://www.sueddeutsche.de/kultur/sony-world-photography-awards-die-amateure-1.411272
http://www.sueddeutsche.de/kultur/sony-world-photography-awards-profis-die-schoene-und-das-schlachtvieh-1.935431
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 30. April 2011, 13:46:46
shot mit dem neuen Tamron Zoom

(https://lh6.googleusercontent.com/_jnh2Oy65Iio/TbuvZgB0z5I/AAAAAAAABE8/lekKXm88fGw/s912/DSC01495.JPG)

nicht schlecht das Teil  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 30. April 2011, 13:51:06
mach mal ein Bild mit kuerzester und laengster Brennweite, so zum vergleichen
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 30. April 2011, 13:58:09
bitteschön

(https://lh5.googleusercontent.com/_jnh2Oy65Iio/TbuyI9vugGI/AAAAAAAABFM/dtMfg-KjRBM/s912/DSC01497.JPG)

Eyefi ist schon was geiles , hast gerade ausgelöst , schon aufn Rechner  {*
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 30. April 2011, 14:07:43
sieht gut aus  ;}    und wie liegt das ganze in der Hand ?

bin mal gespannt wenn du nen neuen Bildbericht bringst

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 30. April 2011, 17:01:18
liegt gut in der hand , ist kein grosser Unterschied

hier mal volles opt Zoom und Ausschnitt vergroessert

(https://lh4.googleusercontent.com/_jnh2Oy65Iio/TbvcL8KtmZI/AAAAAAAABFk/fQaB-LKDFD4/s912/DSC01503.JPG)

da bringen 14 mega pix schon was
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 30. April 2011, 17:39:17
leider ist das Bild sehr klein, habe noch so auf die Schnelle was veraendert, mit dem Original oder sogar in RAW haette man do viel mehr machen koennen.

(https://lh4.googleusercontent.com/_veDRjyA_d2Q/TbvltaLDeYI/AAAAAAAABM0/DJQ3VAvq8YM/s640/DSC01503-100.jpg)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Kern am 01. Mai 2011, 05:18:16
Ich sehe hier im Forum etliche gute Fotos, finde es toll, dass wir hier etliche gute Fotografen haben, und finde es noch bemerkenswerter, dass hier mit Bruno99 und gerhardveer auch zwei Meister vertreten sind    {*    {*     {*   , die ihr Wissen gerne weiter geben.  {*
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: anan47 am 01. Mai 2011, 08:19:00
Hallo Bruno,
was kann man aus den Bildern machen?

Aufgenommen Abends bei mir im Garten mit einer Uralt-Digicam.

(http://auswandern-nach-thailand.info/wp-content/uploads/tiere/Gottesanbeterin_02.jpg)

(http://auswandern-nach-thailand.info/wp-content/uploads/tiere/Gottesanbeterin-mit-Kokon.jpg)

Die kleinen sind übrigens noch nicht ausgeschlüpft.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. Mai 2011, 09:36:09
Hallo Anan47

es ist halt wirklich nicht so einfach wenn die Bilder nur in dieser Groesse zur Verfuegung stehen, nichtsdestotrotz mal einen Versuch auf die Schnelle

bei beiden habe ich den Hintergrund verdunkelt und unschaerfer gemacht, damit mehr Aufmerksamkeit auf die Gottesanbeterin (Mantis religiosa) zu lenken.
Ebenfalls beide habe ich etwas beschnitten um, so sehen die Proportionen fuer mich besser aus, Bild wird ruhiger und leicht nachgeschaerft.
Das zweite Bild muss unbedingt gedreht werden.

und so sieht das dann aus

(http://lh4.googleusercontent.com/_veDRjyA_d2Q/TbzClrYdN2I/AAAAAAAABNE/V1Wvxcq0fn0/s640/Gottesanbeterin_02-100.jpg)

Hier ist einfach das Problem, dass die Mantis nicht im Fokus ist, dadurch muss der Hintergrund (welcher scharf war) unbedingt bearbeitet werden.


Nun zum zweiten Bild: Hier habe ich den Hintergrund komplett unscharf gemacht (Maskenbearbeitung) und in eine ruhigere Groesse geschnitten (das Objekt muss nicht in der Mitte sein um eine Balance zu erreichen)
Habe mehrere Schnittversuche gemacht um die Mantis in einen anderen Winkel zu bringen, leider schneidet es dann aber am Kokon ab und so habe ich es sein lassen

(http://lh5.googleusercontent.com/_veDRjyA_d2Q/TbzCp4qZlFI/AAAAAAAABNI/TbWFpB5WkPo/s640/Gottesanbeterin-mit-Kokon-100.jpg)



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. Mai 2011, 09:38:10
habs ich doch noch fast vergessen

wenn die Jungen noch nicht geschluepft sind, kannst du uns sicher dann fotographisch an diesem Ereignis teilahben lassen  ;]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: MIR am 01. Mai 2011, 11:08:05
Noch einwenig beschnitten

(http://www.bildercache.de/bild/20110501-060416-648.jpg)(http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: anan47 am 01. Mai 2011, 11:54:50
Ja, so sieht es schon besser aus, da muss ich noch einiges lernen.

Wenn die Jungen Mantis schlüpfen und ich zu dem Zeitpunkt zu Hause bin, halte ich natürlich drauf.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 22. Mai 2011, 12:21:29
endlich die Lupe ( Mülleimer ) Taste gefunden und ohne Autofocus drauf gehalten

(https://lh6.googleusercontent.com/_jnh2Oy65Iio/Tde3iAjeVZI/AAAAAAAABb4/cxsLa6bLD0E/s912/DSC01742.JPG)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 22. Mai 2011, 20:13:13
dat versteh ich jetzt nicht so ganz, hat deine Kamera eine Lupenfunktion fuer manuellen Focus ?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 22. Mai 2011, 20:28:57
Genau ! Bei manuellen Focus kannst du in 3 stufen vergroessern und auch der Bereich des Focus verschieben ! Wenn du abrueckst wird das Bild zurück gesetzt !

Ode in speziellen Auto Focus den Bereich der 15 Vierecke im Bild auswaehlen , welcher scharf sein soll
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 22. Mai 2011, 21:33:45
finde ich echt eine gute Loesung.
Meine Canon hat verschiedene Punkte zur Fokussierung, dabei kann ich aber auswaehlen welcher der Punkte (oder alle und das Programm entscheidet) verwendet werden soll.
Dies ist sehr hilfreich, wenn Bilder mit kurzer Tiefenschaerfe geschossen werden (Voder-, Hintergund unscharf oder eben auch in der Links- Rechtsausrichtung), bedingt aber eben immer eine Einstellungsaenderung bevor das Bild gemacht werden kann, also fuer Schnappschuesse weniger geeignet.

Eine solche manuelle Fokussierung vermisse ich leider bei meiner Kamera, um eben bei kleinsten Bewegungen bei langen Brennweiten eine erneute Fokussierung zu vermeiden (bei den Analogkameras liebte ich den Schnittbildindikator).
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 31. Mai 2011, 20:18:00
Die kleinen sind übrigens noch nicht ausgeschlüpft.

... die lassen sich aber Zeit ....

hast du da neue Infos, resp. Bilder ?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: thaiman † am 31. Mai 2011, 21:24:18


#155 von Kern/Achim, es darf auch nicht vergessen werden, unentgeldlich
und man kann Sie auch fuer ein eigenes Nachschlagewerk kopieren,
ich liebe Tier- und Planzenfotos

natuerlich auch von mir ein dankeschoen
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: anan47 am 31. Mai 2011, 23:59:28
Hallo Bruno,
habe jeden Morgen geschaut, wenn ich auf der Terrasse meinen
1. Morgenkaffee getrunken habe.

Wahrscheinlich habe ich es verpasst, der Kokon sieht noch genauso aus.
Oder es dauert wirklich so lange.  ???
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: kulowanz am 05. Juni 2011, 03:42:46
Hallo Leute, ich brauche euren Rat, denn ich hab mich soeben frisch verliebt.

Visuell zumindest, und zwar in die Olympus SZ30MR. Es handelt sich dabei um eine in der Neuwelle 16 Megapixel-Kamera, wobei mir die Auflösung eigentlich nicht so wichtig ist.
Trotzdem lese ich da, dass diese neuen Dinger, die mit diesen 16 MP rumprotzen, "überaufgelöst" seien und von daher unnötiges und unbeliebtes Bildrauschen produzieren.
Von daher meine Frage: Kann man die Gefahr dessen reduzieren, indem man die Auflösung mindert, also eine weniger hohe Auflösung vorgibt oder ist das Bildrauschen linear in der Kamera zu finden, bedingt durch ihre Bauart?

Warum diese Kamera. Gute Frage. Ich habe eine Olympus u 820, bin damit eigentlich sehr zufrieden, wars auch mit dem Vorgänger u500, doch habe ich mir immer eine qualitativ gute, preislich vertretbare Kamera, die ich in die Hosentasche stecken kann und eine optische Zoomfunktion von mindestens 10-facher Vergrösserung bietet, gewünscht. Und diese SZ30MR hat ein optisches 25-600mm-Zoom und ist vom Styling her wunderschön.
Den Preis mit 12990 Baht find ich auch nicht überrissen.

Eine Bitte: Bitte empfehlt mir keine Systemkamera, mit Objektiv-rumschleppen hab ichs nicht so.

kulowanz
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 05. Juni 2011, 09:18:18
Hallo kulowanz

habe mal die technischen Daten dieser Kamera angeschaut 
http://www.dpreview.com/news/1103/11030211olysz30mr.asp   --> ein wenig nach unten scrollen

Du kannst verschiedene Bildergroessen auswaehlen (ist eigentlich Standard bei digitalen Kameras).
Was mit aufgefallen ist, da steht bei Digitalem Zoom ein Yes (4x), und da kann natuerlich ein Rauschen entstehen, sobald du das optische Zoom verlaesst.

Ebenfalls hast du da die Exposure Compensation (Belichtungskorrektur) mit 1/3 Schritten, da koennte man auch noch was tun, einfach bei verschiedenen Motiven ausprobieren.

Werde mal noch weiter suchen, vielleicht findet sich im Netz noch ne Seite mit Vergleichsfotos.

Aber die Kamera hat da schon einiges zu bieten und wartet auch mit absoluten Weltneuheiten auf, hingegen feallt da die Batterie (ca. 200 Bilder) etwas schwach aus.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 05. Juni 2011, 09:27:35
wer die PP von Alex angesehen hat

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1673.msg1005315;topicseen#msg1005315

dem kann ich genau sagen, wie diese Bilder verfremdet wurden, habe ich doch schon selber einige solcher Bilder gemacht.

Die Verfremdung wird in einem Photshop Plug-In von Redfield namens Fractalius erzeugt.
Ein sehr tolles Plug-In mit verschiedenen Anwendungsmoeglichkeiten, inklusive Nachscharfen von Fotos geeignet.

Hier nun 2 meiner Bilder

(http://lh5.googleusercontent.com/-Nny9ETrltNQ/TerkcV3h1zI/AAAAAAAABrA/m-r_ApBmtWI/s640/4439983687_0ddd995b7f_o.jpg)

(http://lh5.googleusercontent.com/-j5_BM22gKPg/TerkXVI1SgI/AAAAAAAABq4/vspbuCFjJog/s640/4375005295_8386d09e5e_o.jpg)


Produkteinfo von Redfield
http://www.redfieldplugins.com/Downloads.htm

ebenfalls von Redfield das Perfectum, ebenfalls ein sehr gutes Tool zur Rauschunterdrueckung
 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 05. Juni 2011, 12:25:35
(http://pixhost.info/avaxhome/d3/cf/001bcfd3_medium.jpeg)

EDIT


--------------------------------

Micha,

Will hier nicht den Spielverderber markieren, trotzdem muss ich den Link vorsorglich mal einfrieren. Der CHIP als deutschsprachige Fachzeitschrift hat sicher keine Freude daran, wenn wir ihre Sonderausgabe von 2011, die für  € 12.95  vermutlich noch in den Verkaufsauslagen  steht, hier vollständig kostenlos als PDF  feilbieten. Selbstverständlich überlassen wir es Dir, was Du mit dem File machst oder wem Du den Link persönlich zukommen lässt.  ;)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 05. Juni 2011, 23:11:55
@BM, wieviele von den 333 haste schon ausprobiert ?
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 06. Juni 2011, 06:09:16
Keine Zeit momentan  :'(
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: malakor am 23. Juni 2011, 20:02:56
Neue Fototechnik soll Fokussieren vor der Aufnahme ueberfluessig machen:

alles weitere hier:              http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/it-internet/neue-technik-revolutioniert-das-foto/4314854.html
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 26. Juni 2011, 11:22:20
Fuer die technisch interessierten hier der Link zur Dissertation (in Englisch) fuer diese Art der Fotographie

http://www.lytro.com/renng-thesis.pdf

Infos auch hier:

http://www.lytro.com/
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Suratthani_Kev am 27. Juni 2011, 16:28:42
Und hier kann man auch schon mal ein wenig ausprobieren.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,770504-2,00.html (http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,770504-2,00.html)

einfach auf das bild klicken wo man es scharf haben moechte.

Gruesse
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 01. August 2011, 18:37:08
gerade in SIN angekommen und schon Ausgaben ...

(https://lh6.googleusercontent.com/-SlmDcFhrnGo/TjaNZcLeCOI/AAAAAAAAHUo/8tVvg9KBixY/s640/DSC02692.JPG)

http://www.wide-angle-macro-lens.com/wide-angle-macro-lens-photography

ein Händler hatte mich angesprochen , und mir dei Vorteile demonstriert , alles ok . Preis start bei 1400 S$  {+ , dicount 700 , , special für 350 , nein Danke !

3 Händler weiter , bessere Version mit extra Ring für original Lense 18 -55  alles komplett 150 S$

super geile Macro 1- 5 cm

(https://lh3.googleusercontent.com/-wBBIclNgsb0/TjaH7KfIp4I/AAAAAAAAHSE/mmqYrXWNpB0/s800/DSC02645.JPG)

(https://lh4.googleusercontent.com/-vWvmXC2G4D0/TjaIHNdZNUI/AAAAAAAAHSk/ExtIt4_MAcY/s800/DSC02656.JPG)

(https://lh3.googleusercontent.com/-qPpDbsEpx40/TjaITDwsICI/AAAAAAAAHTM/7QCZIWs3Rdo/s800/DSC02666.JPG)

und Weitwinkel

(https://lh3.googleusercontent.com/--GaB2IpVsdk/TjaHvKtkv8I/AAAAAAAAHRs/nMjPJpO_uJA/s800/DSC02638.JPG)



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. August 2011, 19:52:14
das Auge im Profil sieht geil aus BM   ;} .

Makros haben eine sehr beschraenkte Tiefenschaerfe.
Die Tiefenschaerfe steht im direktem Zusammenhang mit Blende, Verschlusszeit und Filmenpfindlichkeit.

Hoehere Empfindlichkeit ermoeglicht schnellere Verschlusszeit oder geschlosserene Blende (je hoeher der Blendenwert umso mehr Tiefenschaerfe), daher lohnt es sich nicht mit vollautomatischem Programm zu fotographieren, sondern eben mit dem 'A' (Aperture = Blende) oder 'T' (Time) Programm zu arbeiten.

Das gleiche gilt auch fuer die Weitwinkelaufnahmen, offen Blende ergibt Randunscharfe weil eben das Objekt in der Mitte viel naeher ist als die Objekte am Rand.

Ein sehr wichtiger Punkt spielt da die Verschlusszeit bei Aufnahmen aus freier Hand, also ohne Stativ, wegen der Bewegungsunschaerfe des Kamerahalters, nicht der Objekte  >:
Hier gilt die Handregel = Brennweite in Teile der Sekunde die bei ruhiger Hand noch gehalte werden koennen (z.B. Brennweite 20mm --> 1/20 Sekunde; Brennweite 200mm --> 1/200 Sekunde usw.) dadurch kann die Blende mit groesstmoeglicher Tiefenschaerfe benutzt werden.

Aufstuetzen der Kamera auf einem Glas/Tisch/Balkongelaender oder im Hochformat an einer Saeule koennen noch laengere Verschlusszeiten ermoegliche, ohne Bewegungsunschaerfe.

BM.. Viel Spass mit deinem neuen Gadget   }}  }}

das Resultat koennen wir dann sicher in einem deiner Freds sehen    [-]

     
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 01. August 2011, 23:11:53
(https://lh5.googleusercontent.com/-A6lrZMAhWZQ/TjaHGIkKIZI/AAAAAAAAHQU/D5VDIP_hvmw/s800/DSC02614.JPG)

die Spiegel refektionen find ich geil
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. August 2011, 23:27:00
 ;}

wie sagte Humphry Bogart in Casablanca...  Schau mir in die Augen, Kleines...

wunesch weiterhin viel Spass bei der Suche von Makroobjekten  C--

 [-]  [-] 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 05. August 2011, 10:09:23
@BM
Voll Geil. Das letzte Augenportrait. Macro kommt auf meine Einkaufsliste.  C--

@Bruno
Zitat
Nun also, ich habe mir das Zoomobjektiv von 100 - 400 mm Brennweite zugelegt.
Mit dem bereits vorher mal gekauften Konverter (1.4x) kann ich eine maximale Brennweite von 560 mm
Ich hab ein 18 - 200 von Sony auf der 350 SE. Darf ich das so verstehen das ich mit nem Konverter auf max. 280 komme, und dann ohne (bemerkenswerten) Qualitätsverlust? Wenn ja, was kostet son Teil und muß ich auf was achten? Was passiert im unteren Bereich? Geht der dann auf 25,2? Oder geht er weiter runter?

rolfsamui
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 05. August 2011, 10:31:01
Hallo Rolf

ja das wuerde es bedeuten, 200 x 1.4, aber auch 18 x 1.4 was dan etwa so um die 25 waeren.

Also mit dem Canon habe ich praktisch NULL Verlust, ist aber nicht billig und es sind nicht alle Objektive (von Canon) kompatibel

Gerhard verwendet Kenko Konverter, schau mal hier rein:

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Kenko_bringt_Teleplus_Konverter_und_Nahringe_fuer_Canon_und_Nikon/7021.aspx

Preise und/oder weitere Berichte findest du sicher im www

Viel Glueck und Spass
Bruno
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: gerhardveer am 08. August 2011, 12:35:25
Hallo Blackmicha,

Ich habe mir erlaubt, mal an Deiner Aufnahme rumzufummeln (gemäß Samurais Vorschlag  am Anfang "TIPs und konstruktive Kritik sind willkommen.") - ich hoffe, du bist mir nicht böse, sonst lasse ich sie wieder löschen  :)



Vorlage:


(http://i700.photobucket.com/albums/ww8/gehardveer/divers/ai6kpej8ori.jpg)


Schritt 1
in der Farbbalance die Rot-und Gelbtöne etwas angehoben - Hauttöne!

(http://i700.photobucket.com/albums/ww8/gehardveer/divers/ai6kpej8.jpg)


Schritt 2
Auge als eigene Ebene angelegt - mit "Tiefen/Lichter" die dunklen Partien angehoben - mit selektivem Scharfzeichner (2-50) die Spiegelung verbessert.
Danach den Ausschnitt korrigiert... (und dabei dein Copyright als kleine Ebene wieder reingeschoben  ;) )

     Grüßle    Gerhard


(http://i700.photobucket.com/albums/ww8/gehardveer/divers/ai6kpej8a.jpg)


Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 08. August 2011, 14:16:53
Na SUPER , da gefällt mir Schnittchen gleich noch besser !

Würde ich auch gern Können , nur fehlt Zeit und Lust , und ob ich jemals Rentner werden sollte   {--
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: gerhardveer am 08. August 2011, 14:33:07
Imma mit de Ruhe und nich neeeerven lassen - dann wird das schon ;]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: drwkempf am 08. August 2011, 15:31:52
toll, Gerhard! }}
Aber natürlich ist auch die Vorlage von Blackmicha einfach super.

Aber ich glaube ja schon lange keinem Photo mehr, das ich nicht selbst verändert habe.

Wolfram
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: thaiman † am 08. August 2011, 15:36:41


Muss nun mal Dir Danken, aber wenn es ein Hobby ist, ist auch nichts
zu teuer
                                               Gruss thaiman
Titel: Re: Fototechnik - Zwischenringe
Beitrag von: Bruno99 am 25. September 2011, 09:28:51
Eine Alternative zu Makrobjektiven bietet sich die einerseits die Nahlinse, wie BM sich eine angeschafft hat, oder aber auch Zwischenringe.

Nahlinsen werden aufs Objektiv geschraubt, Zwischenringe werden zwischen Kamera und Objektiv angebraucht und sind natuerlich nur bei Kameras mit Wechselobjektiven verwendbar.
Ein stufenloser Zwischenring ist das sog. Balgengeraet.

Zwischenringe haben, im Gegensatz zu Nahlinsen, keine optischen Komponenten, sind also eigentlich nur eine 'Roehre'.
Dadurch ermoeglichen sie eine Verringerung der Minimaldistanz zum Objektiv und dadurch kann man naeher ans zu fotographierende Objekt gehen.
Ohne eine optische Komponente (Linse) wird die Qualitaet des aufgesetzten Objektives nicht beeintraechtigt.

Einen Ueberblick ueber verschiedene Makromoeglichkeiten bietet folgen Seite:

http://www.natur-makro.de/tipps-zwischenringe.htm

beachtet die Links am Schluss der Beschreibung.

und noch der   > Wicki <  (http://de.wikipedia.org/wiki/Zwischenring) Artikel fuer die Interessierten.

Nun ich habe mir den EF25II von Canon angeschafft.
Mit dem normalen Zommobjektiv (18 - 55) habe ich ein paar Versuchsaufnahmen gemacht, schoene Makroaufnahmen gibt es spaeter dann im Tagebuch-Thread von mir.

(http://lh6.googleusercontent.com/-1fR_rIaHfpM/Tn4O2MtzF4I/AAAAAAAAAEE/ujW6FrYSkt8/s640/IMG_18261.jpg)

(http://lh6.googleusercontent.com/-JcMEQqHnmpc/Tn4Osx9sBPI/AAAAAAAAAEA/wpcg0lcfm2Q/s640/IMG_18258.jpg)

(http://lh5.googleusercontent.com/-RIRdoVjRVd8/Tn4O9nKIrlI/AAAAAAAAAEI/o8420Auuzoo/s640/IMG_18264.jpg)

Die oben abgebildeten Fotos sind in Originalgroesse, heisst die Bilder sind nicht geschnitten (keine Ausschnittsvergroesserung).

Zu den Bildern:
die Ein-Baht Muenze ist in Zoomeinstellung von 28 mm gemacht die Dosenlasche mit 43 mm und der Schriftzug mit 45 mm.

Unter die 28 mm zu gehen ist praktisch kaum machbar, da die Distanz zum Objekt nur noch wenige Millimeter betraegt, und den Lichteinfall massiv einschraenkt.
Abhilfe wuerde da ein sog. Ringblitz schaffen:  http://de.wikipedia.org/wiki/Ringblitz

Diese Blitzgeraete gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten im Handel, waren aber frueher schweineteuer und fanden vorwiegend in der forensischen oder medizinischen (Makro) Fotographie Verwendung.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 17. Oktober 2011, 17:36:09
Kaufempfehlung angefragt.

Ich suche eine möglichst günstige, kompakte, wasserdichte Digitalkamera, für Schnappschüsse im Regen.

Desweiteren suche ich eine handliche, digitale Videokamera mit Infrarot-Fernbedienung, zur stationären Nutzung vom Stativ.

Könnt ihr mir da ein paar Modelle nennen?

Danke im Vorraus, Reiner
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 17. Oktober 2011, 18:36:38
Hallo Reiner
fuer wasserdichte Kameras schau mal    hier  (http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/12312F1198538.html)

bezueglich Videokameras bin ich nicht auf dem Laufenden, sorry   ;)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: samurai am 17. Oktober 2011, 18:46:54
http://www.olympus.de/digitalkamera/digitalkamera_mjutough-8000_11237.htm

Damit kannst Du auch beim Schnorcheln Pics machen, bzw. schwimmen gehen. Auslaufmodelle ab 4.000 THB.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 17. Oktober 2011, 19:05:35
Schon mal herzlichen Dank an euch beide, werde mal schauen ob die Olympus in CNX verfügbar ist, falls nicht gibt es in dem Link von Bruno noch einige Fuji Modelle die in mein Budget für eine Zweitkamera passen. ;}

Falls noch jemand, bezahlbare Tipps (max. 15-20.000 Bärte) für eine Videokamera mit Fernbedienung hat, würde mich freuen.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: nompang am 19. Oktober 2011, 13:58:12
So, hier ist sie nun - die Anleitung, die Bruno99 freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.
Da sie etwas groß geraten ist (ca. 1,3 MB), empfielt es sich, die Datei zuerst auf den eigenen Rechner zu laden (Rechtsklick auf die Datei und "Ziel speichern unter..." auswählen) und sie dann lokal zu öffnen.

Viel Spaß und vielen Dank an Bruno99. ;}

Wie bringe ich diese Datei auf meinen Rechner? Ziel speichern unter geht nicht.

Danke für Hilfestellung
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: khon_jaidee am 19. Oktober 2011, 19:39:37
Geht wieder.
Allerdings nicht mit "Ziel speichern unter..." sondern durch einfachen Klick auf die Datei und dann "Datei speichern".

Danke für den Hinweis - da ist beim Forenumzug etwas vergessen worden... {--
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: nompang am 19. Oktober 2011, 20:10:51
Danke  {*
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: farang am 09. November 2011, 22:32:42
Hallo Bruno
wo sind den dein Foddos von den ersten Seiten dieses Threds geblieben? ??? :'(
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Kern am 09. November 2011, 23:27:47
Seltsam  ???  Nur auf den ersten beiden Seiten erscheint statt seiner Bilder:

(http://lh4.ggpht.com/_veDRjyA_d2Q/TQ8NNjMyBWI/AAAAAAAAARQ/HsvRq-ebq9w/s640/Capture.JPG)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 10. November 2011, 07:16:36
Genaus, das sehe ich es auch.
Habe mal auf Picasa Web Album geschau, scheint so, dass da einem Order die Aufnahmen der ersten beiden Seiten fehlen.

Habe Mitte Jahr mal etwas umgestellt, und brauchte ein zweites mail Account fuer weitere Bilder hochzuladen, habe da vermutlich was unbeabsichtigt geloescht.

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. November 2011, 20:08:52
habe heute mal etwas an der Sony rumgeschraubt , nun die Ergebnisse

(https://lh6.googleusercontent.com/-69lPodcr54E/Tszs-54SN4I/AAAAAAAADVI/0Asf9Od7j4c/s800/DSC03853.JPG)

(https://lh4.googleusercontent.com/-zkTFaZ8ntWo/TsztEvftuRI/AAAAAAAADVQ/BifGT-OoLF0/s800/DSC03855.JPG)

(https://lh6.googleusercontent.com/-7khkUh7BNt0/TsztGZagbZI/AAAAAAAADVU/kxt4F8vSgV0/s800/DSC03856.JPG)

(https://lh4.googleusercontent.com/-OaeF9m_DMPg/TsztKtIF6iI/AAAAAAAADVc/5EyT9-pe7I4/s800/DSC03859.JPG)

alles eingebaute Filter Funktionen

(https://lh5.googleusercontent.com/-5dNLr2QpN28/TsztNR7fkNI/AAAAAAAADVg/vfN8N6WQmAw/s800/DSC03860.JPG)

(https://lh4.googleusercontent.com/-oTu-7QsUUO8/TsztRa2-FcI/AAAAAAAADVk/ENZyb6f-g_s/s800/DSC03861.JPG)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 19. März 2012, 10:45:46
sehr schöne Bilder

http://de.nachrichten.yahoo.com/fotos/schrille-tierbilder-aus-der-photoshop-kunst-slideshow/kueken-photo-1331734372.html
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Mogadischa am 22. März 2012, 08:35:30
Hey BM ....
Das 3 te und das Letzte von dinem Letzten Post sind mal supi getroffen .. klar und deutlich .... und ausserdem mag ich Gray bzw B/W fotos ;)

PS: Spiel nicht zu sehr an der Linse rum ... sonst geht die noch kaputt ;)
mfg moga
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: malakor am 22. März 2012, 08:52:38
Eine Kamera kann um die Ecke gucken  !!!

Ungeahnte Moeglichkeiten fuer Geheimagenten und solche, die es noch werden wollen.    ;]


http://www.sueddeutsche.de/wissen/physik-um-die-ecke-aufgenommen-1.1314356
Titel: Re: Fototechnik - EXIF Daten
Beitrag von: Bruno99 am 17. Juni 2012, 20:11:28
Angeregt durch die Diskussion im 'Die sind so' Thread ueber EXIF Daten, hier mal eine kleine Demonstration wieviele Daten auf einem von mir eingestellten Foto auf FLICKR abgerufen werden koennen.

Es soll lediglich die Quantitaet der Information zeigen, die einzelnen Information hier sind nicht Gegenstand des Zwecks.

Diese Information werden als EXIF Daten bezeichnet und geben Auskunft ueber die Technischen Daten zum Zeitpunkt des Fotos, und auch mit welcher Software das Foto nachher bearbeitet wurde.
Bilder in RAW Format muessen immer von einer Software bearbeitet und als JPEG fuer eine Publikation abgespeichert werden.

(https://lh5.googleusercontent.com/-6HevBLNQjD8/T93VtC8wmVI/AAAAAAAACXU/jfywA_X8ge4/s762/Capture-A.JPG)
(https://lh6.googleusercontent.com/-DD2u2xEAUuY/T93VzZegyvI/AAAAAAAACXc/r2aOdDpHBjI/s825/Capture-B.JPG)
(https://lh6.googleusercontent.com/-xD2GfF9IC3o/T93V4ySVoWI/AAAAAAAACXk/jPIZFBMdi8Y/s853/Capture-C.JPG)

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Benno am 17. Juni 2012, 21:56:34
Wie ich aus den Aufnahmedaten ersehe wurde fuer diese digitale Makroaufnahme ein Objektiv - EF 100-400mm 1/4 5-5.6 L IS USM - verwendet.

Lang ist es her da brauchte man fuer eine Spiegelreflexkamera mit herkoemmlichen Film noch eine ganze Reihe Wechselobjektive um je nach anvisierten Thema vernuenftige Aufnahmen hinzubekommen.
Ausser dem ueblichen Tessar 2,8/50mm Normalobjektiv hatte ich als damaliger Hobbyfotograph mit beruflichen Wurzeln zumeist fotographierend mit der Exa 2b noch ein Teleobjektiv 5,5/180mm,ein Weitwinkelobjektiv 3,5/30mm und diverse Zwischenringe fuer die Nah-, Makro- und Mikrofotografie dabei.

(http://www.thecamerasite.net/01_SLR_Cameras/Images/Exa-IIb.jpg)
Bildquelle: http://www.thecamerasite.net/01_SLR_Cameras/Pages/exacta.htm

Das moegliche Objektiv-Zubehoer: http://www.kameramuseum.de/0-fotokameras/ddr/exa/exa-2b-068-prosp.html

Als ich vor knapp 12 Jahren als Dauertourist nach Suedostasien ging verblieben diese nunmehr antiquarischen Teile in Deutschland.
Mitgenommen zu Fotodokumentationen hatte ich mir schon aus Gewichtsgruenden nur eine sowjetische Lomo-Filmkamera aus Plastematerial die aber das feuchtheisse Klima nur wenige Jahre ueberstand obwohl sie hervorragende Bilder machte.

(http://maulwurf.files.wordpress.com/2011/06/lomo-kamera.jpg?w=584)
Bildquelle: http://maulwurf.wordpress.com/category/freizeit/

Inzwischen nutze ich lediglich die Camera welche in meinem Mobiltelephon integriert ist.
Fuer Erinnerungsfotos und Dokumentationen reicht mir diese Qualitaet allemal aus zumal ich auf meinen Naturwanderungen am Strand,den Staedten und im Regenwald nicht noch eine schwere Fotoausruestung herumschleppen will.

Freilich gelingen damit nicht so beeindruckende Fotos als wenn man eine Digital-Kamera der neuesten Generation mit umfangreichen Zubehoer hat.
Bei mir kommt damit kein Neid auf denn wenn ich mich an die zigtausende Photoabzuege und Filmnegative in meinen Effekten in Deutschland zurueckerinnere frage ich mich manchmal wie soll ich dazu noch die neuen  9678 Photos meiner digitalen Handy-Cameras (Sony-Ericsson k750i leider bei meinem letzten Urlaub in Thailand gestohlen und derzeitig Samsung "Galaxy ACE" verarbeiten ?

(http://s14.directupload.net/images/120617/dcyqncfl.png) (http://www.directupload.net)

OB
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 17. Juni 2012, 22:24:46
Fuer Erinnerungsfotos und Dokumentationen reicht mir diese Qualitaet allemal aus zumal ich auf meinen Naturwanderungen am Strand,den Staedten und im Regenwald nicht noch eine schwere Fotoausruestung herumschleppen will.

kann man so akzeptieren, wobei es heute sehr gute Kompaktkameras gibt, die bedeutend bessere Bilder als eine in ein Mobiltelefon eingebaute Kamera macht, aber unbedeutend schwerer ist als ein Handy und in jeder Tasche Platz findet  --> http://www.testsieger.de/k/foto-videokamera-und-co/digitalkamera-und-co/kompaktkamera.html

Bezueglich verwendeter Linse liegst du richtig, wird ja auch entsprechend ausgewiesen.

Zoomobjektive gibt es schon mehrere  Jahrzehnte  (http://de.wikipedia.org/wiki/Zoomobjektiv), sind also nicht eine Erfindung seit es Digitalkameras gibt, habe solche vor ueber 30 Jahren bereits verwendet.
Ich wollte mir einfach nicht die Anschaffung mehrerer Linsen mit unterschiedlichen Fixbrennweiten leisten, obwohl Zoomobjektive auch nicht gerade guenstig waren.

   
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: gerhardveer am 18. Juni 2012, 07:22:15
Ich wollte mir einfach nicht die Anschaffung mehrerer Linsen mit unterschiedlichen Fixbrennweiten leisten, obwohl Zoomobjektive auch nicht gerade guenstig waren.
Festbrennweiten machen eigentlich nur Sinn, wenn man sehr hohe Lichtstärken braucht, sie sind dann aber sehr teuer und im Vergleich zu Zooms unflexibel im Einsatz. Ausnahme sind die Makrooptiken, bei extrem naher Aufnahmedistanz kommt da qualitativ kein Zoom ran.
Natürlich sind Festbrennweiten auch den hochwertigen Zooms qualitativ  immer überlegen, aber heutzutage nur mehr im messbaren Bereich oder bei starker Ausschnittvergrößerung - auf einem Bildschirm oder bei Prints bis DIN A 3 oder 4 ist kein Unterschied erkennbar!
Titel: Re: Fototechnik - Gimp
Beitrag von: Bruno99 am 16. Juli 2012, 10:41:40
Gimp, die Fotobearbeitungssoftware ist mit einer neuen Version frei downloadbar, dabei wurde die Steuerung etwas uebersichtlicher gestaltet.

Gimp gilt als kostenlose Alternative zu Photoshop

http://www.gimp.org/downloads/

Ein Manual in Deutsch kann in obigem Link ebenfalls runtergeladen werden.


Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 13. September 2012, 12:36:08
Neue Kameras - Das sind die ersten Photokina-Neuheiten

"Größere Bildsensoren, schärfere Aufnahmen, kleinere Gehäuse: Kamerahersteller zeigen ihre ersten Photokina-Neuheiten. Darunter sind die leichtesteste Vollformat-Kamera aller Zeiten und ein iPhone-Fotolabor.

Die Smartphones sind schuld. Auf der Photokina in Köln werden die Kamerahersteller vom 18. September an so viele außergewöhnliche und vergleichsweise teure Fotoapparate zeigen wie schon lange nicht mehr. Die Hersteller experimentieren, bauen immer größere Bildsensoren in kompakte Gehäuse, probieren neue Technik aus und versprechen bisher unerreichte Bildqualität. Ein Grund für den Innovationsschub ist die enorme Verbreitung von Smartphones. ...."

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/fujifilm-xe1-sony-nex-5r-a-853973.html
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Moesi am 07. Dezember 2012, 21:08:30
Neue Fototechnik soll Fokussieren vor der Aufnahme ueberfluessig machen:
alles weitere hier:              http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/it-internet/neue-technik-revolutioniert-das-foto/4314854.html

Fuer die technisch interessierten hier der Link zur Dissertation (in Englisch) fuer diese Art der Fotographie

http://www.lytro.com/renng-thesis.pdf

Infos auch hier:

http://www.lytro.com/

Hab mir heute so eine Lytro Kamera (16 GB Version) zugelegt.
Erster Eindruck "ziemlich interessante Spielerei".
Kann hier in der Bude allerdings die Software nicht installieren: Da braucht es eine 64-Bit Windows Version!
Das habe ich nur zu Hause ...

Bin die nächsten 5 Wochen in Thailand und Umgebung.
Hoffe, dass ich damit einige interessante Lichtfeld-Fotos machen kann, die ich dann hier posten werde.

Gruss, noch aus der Schweiz
Stefan
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. Dezember 2012, 21:25:52
Hoffe, dass ich damit einige interessante Lichtfeld-Fotos machen kann, die ich dann hier posten werde.

zuerst mal Gratulation zu deiner Neuanschaffung   ;}

Auf die Ergebnissse bin ich sehr gespannt und hoffe du vergisst nicht diese im Fototechnickthread zu zeigen, gleiches Sujet mit verschiedenen Fokuszonen.

Auch auf persoenliche Erfahrungen sind willkommen und wuensche mir, dass du dir die Zeit nimmst sie auch hier zu veroeffentlichen   
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Moesi am 07. Dezember 2012, 21:54:06
Danke!

Die Focuss-Zonen kann ich bei der Lichtfeld-Technologie sparen,
weil der Betrachter des Bildes nachträglich per Mausklick den Fokuspunkt überall im Bild setzen kann!
Das ist ja gerade das interessante daran und das sollte mit jedem Web-Browser gehen:

https://pictures.lytro.com/

- Klicke auf eines dieser Demo-Bilder.
- Dann musst Du einige Zeit warten, bis das Bild vollständig geladen ist.
- Danach kannst Du überall im Bild rein klicken und den Fokus setzen wo Du willst.

Neu kann man auch die Maus über dem Bild bewegen und so die Perspektive bewegen.
Das gibt dann einen 3D-Effekt.

Mit der Software kann man anscheinend die Bilder mit dann in normale jpg's konvertieren.
(Zum bearbeiten und Hochladen der Bilder brauchts aber ein Windows 7 oder 8,
zwingend mit 64 Bit Version (Mac geht auch nur ab einer gewissen Version).

Vermutlich werde ich die Bilder in einen eigenen Thread hochladen.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. Dezember 2012, 22:07:58
Die Focuss-Zonen kann ich bei der Lichtfeld-Technologie sparen,

beim Ausloesen ja, aber eben in der Bearbeitung werden die verschiedenen Schaerfebereiche nachtraeglich eingestellt.

Schoen dass jetzt die Software auch auf MS laeuft und nicht nur, wie zu Beginn, auf Mac.

Kannst du mal ein, zwei Nahaufnahmen schiessen und diese dann hier, oder in einem separaten Fred, einstellen, die Grenzen im Nahbereich wuerden mich sehr interessieren... danke  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 27. April 2013, 22:32:13
Vermutlich werde ich die Bilder in einen eigenen Thread hochladen.

Stefan, wie siehts den aus, schon Resultate die du uns zeigen kannst  :-)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Moesi am 28. April 2013, 03:24:16
Stefan, wie siehts den aus, schon Resultate die du uns zeigen kannst  :-)
Leider nein...

Hab das Ding bisher kaum benutzt.
War zuviel unterwegs und mit zuviel Anderem beschäftigt.
Will das aber bald mal ändern!

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: malakor am 18. Juli 2013, 07:38:40
Erst knipsen, dann scharfstellen, das geht mit einer neuartigen Kamera, Lytro-Kamera genannt.

Einzelheiten hier:          

http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/ratgeber-tests/leit-artikel-lytro-kamera-erst-knipsen-dann-scharf-stellen/8490654.html



edit: Link klickbar gemacht
Titel: Re: Fototechnik - Gimp
Beitrag von: Andreas am 24. Juli 2013, 17:47:40
Sorry, fange gerade an mich naeher mit der Problematik zu beschaeftigen. Ist doch sagenhaft, was man da alles verbessern kann. Frage; Kann ich hier auch Dinge verschwinden lassen? ZB einen Schwimmer im Wasserder nur den Horizont bearbeiten. Hab ich nicht gefunden.
Danke


Gimp, die Fotobearbeitungssoftware ist mit einer neuen Version frei downloadbar, dabei wurde die Steuerung etwas uebersichtlicher gestaltet.

Gimp gilt als kostenlose Alternative zu Photoshop

http://www.gimp.org/downloads/

Ein Manual in Deutsch kann in obigem Link ebenfalls runtergeladen werden.



Titel: Re: Fototechnik - Gimp
Beitrag von: Bruno99 am 24. Juli 2013, 18:56:30
Kann ich hier auch Dinge verschwinden lassen? ZB einen Schwimmer im Wasserder nur den Horizont bearbeiten. Hab ich nicht gefunden.

ja das kann man definitv, du musst dich ein wenig in die "Werkzeuge" einlesen, z.B. mit dem "Klonstempel" kannst du etwas kopieren und an anderer Stelle ueberklatschen.

Ueber Teilbereiche mittels Masken bearbeiten habe ich bereits frueher schon geschrieben, schau mal hier rein:

http://www.hatschie.de/EBV/ebenen_masken.html

oder Antwort #32 und #34 auf Seite 3 in diesem Thema an.

Viel Spass, alles toent komplizierter als es ist, nur den Mut nicht verlieren  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: dart am 30. Oktober 2014, 15:41:38
Bessere Fotos auf Reisen

http://fotoreisen-abenteuer.com/bessere-fotos-auf-reisen/
Titel: Re: Fototechnik - die Jagd nach Pixeln
Beitrag von: Bruno99 am 21. Oktober 2015, 17:52:27
Eine der Kenngroessen einer Photo- oder Filmkamera ist die Aufloesung in Pixeln.

Canon stellt nun eine neue Dimension vor:

http://www.chip.de/news/120-Megapixel-Sensor-von-Canon-Winziger-Sensor-schafft-Pixelrekord_76474931.html

An der Fotomesse vorgestellte Kamera mit diesem Sensor:
Zitat
Wir haben der Kamera vor Ort einen Besuch abgestattet – und können unseren Augen immer noch kaum trauen: Solch mikroskopisch detaillierte und hochauflösende Fotos haben wir noch nie zu Gesicht bekommen.

aus diesem Link:
http://www.chip.de/news/DSLR-mit-120-Megapixel-ausprobiert-Diese-Canon-EOS-beeindruckt-mit-extremer-Aufloesung_84312468.html

In Englischer Sprache, ich habe soweit keine Angaben darueber in Deutsch gefunden, ist dies aber nur "die halbe Wahrheit" denn in der Entwicklung steht ein 250 MP Sensor:

http://www.digitalartsonline.co.uk/news/creative-hardware/canon-creates-120-megapixel-dslr-camera/

Zitat
The company has also created a 250-megapixel sensor, which is still very much at the R&D stage.

Ich bin mir sicher, andere Hersteller wie Nikon, Sony, oder wie sie auch alle heissen moegen, werden ebenfalls an dieser Jagd teilnehmen (inklusive Smart-Phone Hersteller/Zulieferer)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 21. Oktober 2015, 18:00:07
Hier noch ein YT Video der Presentation in Paris 2015

https://www.youtube.com/watch?v=7y7VRoNrkAk
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 05. Januar 2016, 14:04:24
Phase One bringt eine Mittelformatkamera auf den Markt mit sensationellen 100 MP.

Beim Kaufpreis von knappen 49'000 Dollar ist sogar das Objektiv inklusive, nur nicht im Budget eines Hobbyfotographen.

http://www.engadget.com/2016/01/04/phase-one-xf-100mp/

Ich habe, um eine Vorstellung welche Leistung die Kamera bringt, ein Beispielfoto aus dem Netz geladen (Groesse ueber 550MB).
Das Musterfoto (als Screen capture)

(https://lh3.googleusercontent.com/-0KeC7ybga-o/VotpnUiSEpI/AAAAAAAAEjU/d2qdqoa9cHs/w844-h591-no/2016-01-05_13-54-52.jpg)

folgende 2 Bildausschnitte entsprechen der Originalgroesse des Bildes, also erst 100% !

(https://lh4.googleusercontent.com/-t70Fj7Tncqg/Votph27qzYI/AAAAAAAAEjM/eToG7kDWgkU/w1044-h526-no/2016-01-05_13-56-10.jpg)
(https://lh5.googleusercontent.com/-zP7TlW_HOR0/Votpage1wiI/AAAAAAAAEjE/tEhLBkaSuCg/w1044-h525-no/2016-01-05_13-56-43.jpg)

einfach geil diese Qualitaet, aber eben leider beinahe unerschwinglich  :'(
Titel: 17.000 Bilder/s
Beitrag von: karl am 29. Oktober 2016, 18:07:19
17.000 Bilder/s: Unabhängiger Ingenieur entwickelt günstige Highspeed-Kamera
http://www.heise.de/newsticker/meldung/17-000-Bilder-s-Unabhaengiger-Ingenieur-entwickelt-guenstige-Highspeed-Kamera-3379596.html
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 11. November 2016, 21:04:52
Kennt sich ein Forist eventuell mit dem "Verschrauben" von Objektiven aus? Hab mir ein schönes Tele mit Konverter gekauft, aber es funzt nicht so richtig.

Tom, da muesstest du schon noch ein paar Angabe mehr machen, bin gerne bereit zu helfen.

Fuer Mondaufnahmen brauchst du mal ein gutes, stabiles Stativ, gehe davon aus, dass du das bereits hast.

Du schreibst, dass du Tele und Konverter hast, aber aus deiner Aussage geht nicht hervor, was genau nicht klappt.
Gib mal durch was du genau hast und ich schaue wie ich dir helfen kann. OK ?
Titel: Re: Die tägliche Schlagzeile!
Beitrag von: Huangnoi am 11. November 2016, 21:23:50
Verschrauben M 42, oder Bajonett??

Was für eine Kamera?? Was für ein Tele, was für ein Adapter...

Was genau funzt nicht, der Auslöser, scharf stellen??

Hatte mal eine Rollei SLR 35, mit allem Zubehör was man sich nur denken kann, ganzer Koffer voll.

Bajonett nur Rollei oder Voigtländer.

Hatte auch Adapter M 42, hat funktioniert.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 11. November 2016, 21:57:49
Danke Euch für Eure Hilfsbereitschaft:
Ich habe eine Nikon D3200, mit dem normalen Objektiv läuft alles bestens. Damit mache die meisten Fotos, die ich hier einstelle.
Dann habe ich mir ein walimex pro 500 6.3DX Spiegeltele und einen walimex 2x Konverter T2 zugelegt. Mit dem Adapter für meine Kamera, habe ich beim Kauf angegeben. Sollte alles super einfach auch für Anfänger funktionieren  ???
Habe das Ganze zusammen- und aufgeschraubt, aber alles was dabei rauskommt, ist ein schwarzes Bild.
Ein Stativ habe ich mir besorgt, steht bereit, aber leider schon eingestaubt, da ich alles in einem Schrank verstaut habe. Weil ich dann keine Lust mehr hatte.  Ist aber eigentlich zu schade dafür ;-)
Bin Euch für Eure Anregungen dankbar,
herzliche Grüße
Lung Tom
Also im Sucher hab ich übrigens was gesehen, falls das weiterhilft - war auch der Mond...
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Huangnoi am 11. November 2016, 22:02:04
Melde mich dazu noch mal morgen, heute zu müde...
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 11. November 2016, 22:10:49
Dann habe ich mir ein walimex pro 500 6.3DX Spiegeltele und einen walimex 2x Konverter T2 zugelegt.

OK, das sieht ja schon mal sehr gut aus, die beiden Komponenten passen soweit gut zusammen (Schnellsuche).

Was du aber beruecksichtigen musst, du verlierst mindestens 2 Blenden mit dem Konverter.
Ich verwende ebenfalls Konverter, muss dabei aber auf manuelles fokussieren schalten, der Autofokus funktioniert nicht mehr.
Lies doch mal das Manual durch, eventuell ist das bei dir dasselbe.

Noch ne Frage, hast einen Fernausloeser, Draht oder IR?
Kannst du den Spiegel hochklappen und danach die Aufnahme machen?

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 11. November 2016, 22:37:19
Mensch Bruno,
dank Dir echt, aber ich bin beim Fotografieren echt Laie.
Da könnt ich Dir eher einen Palstek (ist ein Segler-Knoten) erklären..
Ich les morgen nochmal die Bedienungsanleitung und melde mich dann wieder...

Guts Nächtle
Lung Tom
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 11. November 2016, 22:53:21
Ich les morgen nochmal die Bedienungsanleitung und melde mich dann wieder...

OK, lap fan dii

Hab dann noch ein paar Tips auf Lager fuer die Mondaufnahmen   ;)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 11. November 2016, 23:30:48
Bin bei vorheriger Suche  fuer Tom's Frage auf nachfolgenden Clip gestossen.
Das Video auf Englisch und auch noch ziemlich technisch, andererseits aber auf Grund der Bilder gut verstaendlich, vorausgesetzt man ist mit den Basics der digitalen Fotographie etwas vertraut.

Einfach mal reinschauen und staunen:

https://www.youtube.com/watch?v=cm0KJC3b3UQ

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 13. November 2016, 17:42:27
Fuer die Fotointeressierten die Mondaufgangszeit fuer den morgigen Supermond.
Diese Angabe bezieht sich auf Bangkok.

(https://lh3.googleusercontent.com/HA-mI2HxpxvoBGwg1gHdnm38aTbPyceqqUIFzCl4DpqD1-WEFm1_0DS1aELkjrfJHwksJ3h3DyWRtDhruVVemPMg7SzU1IId1UGsGkoNqmJy52MjMEphkpJpiIw812KEQevh9gjyJ3aHHYsumCsnyaP1TF8xALaB7XcFM-bi5DXCG8L3Tdw1vTHUMyfqKHe9hmNluOwvol2W-5VV0WXS1Q8mNLoPdwdauMQ4tWnekIejAKrib-F4BBbn62JG4-7rwQaju8PhhWVc-8TLSG8NboGMw7GthL1icNqOJGa4AsRuKiHMa9kSOW4mAk5oToMAfOUHBsjT9fjXqG6NbghhiIlgWV0m7VMN8TWmCvuDWJJ6rdVnV0OHDYxr7h9Ap_JpkEr8b6QEOVtsApnB5DTrGV2RgXZ6lSMDPz5agyKEDKgp9bvdux1DzNNEBa50N-48MjNHXD9IVixxxVBNqz_aLYqoX_TnK8wmD3nZXceEZlBVSdTL934Hc3_iS0qrpWI2qKy8scS4aLpla6TUL2hHgaxdlb0GT_NF1MQOlSbeXZ9a7W05nA4JbXSkFCqJIym736bbLxAgTF9iyU1LuDpYo0-YH_k7ZiDOcyLTfLH6YYHBi4j1=w1029-h574-no)

Source: https://www.timeanddate.com/moon/

Nachtrag, Mondaufgang ist im Osten  :D
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 13. November 2016, 18:14:13
Hallo Bruno,
noch mal ein ganz großes Dankesschön.  {*  {* Für Deine Hilfestellung per PM.
Ein wichtiger Teil der Problemlösung war, das an der Kamera dieses Objektiv nur im Programm M (manuelle Belichtungssteuerung) betrieben werden kann.
Da ich bisher nur Automatik oder Motivprogramme verwendet habe, heißt es jetzt also: Einlesen in die Grundlagen des Photographierens.
Habe heute nachmittag mal ein bischen mit der Kamera auf einem Stativ geprobt, naja, die Ergebnisse sind noch verbesserungswürdig. Leider jetzt alles bedeckt und Regen, sonst hätte ich mal eine Generalprobe für die Mondaufnahme machen können.
Nun bin ich erst am allerersten Anfang das Teil auzuprobieren. Aber etwas enttäuscht bin ich schon (vielleicht gibt sich das ja mit der Übung).
Wenn man die Werbung so ließt, kann man damit aus 100 Meter Entfernung einer Mücke in die Augen schauen (Übertreibung).
Im Vergleich mit meinem normal genutzten Objektiv sehe ich da noch nicht den gewaltigen Unterschied (Nikon DX VR 18-55mm). Also eher Nachteile, da die Bilder irgenwie nicht richtig scharf sind (leider hat das Objektiv kein CPU - sprich AF fällt aus). Kennt jemand einen Trick, um das zu verbessern??

Viele Grüße
Lung Tom

PS: Habe auf youtube eine ganze Reihe interessanter, deutschsprachiger Beiträge gefunden.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 13. November 2016, 19:04:38
Tom

was du beschreibst ist ein Effekt von langen Brennweiten, das ist auch bei weitaus teureren Objektiven der Fall.
Bedenke, dass da einfach sehr viel mehr Luft dazwischen ist und bei schlechter Fernsicht sich das noch verschlimmert (Staub, Luftverschmutzung).

Warme Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit unterstuetzen diesen Effekt, das ist mitunter ein Grund, warum Astronomische Stationen sich kalte und trockene Standorte aussuchen.

Unschaerfe, echt oder gefuehlt, kann auch in zu langen Verschlusszeiten liegen, das waere dann Bewegungsunschaerfe.
Fotographierst du mit dem Tele, solltest du nicht unter einer 500stel Sekunde gehen.
Diese Regel bezieht sich auf Vollformatige Sensoren, du hast einen kleineren Sensor (Crop Faktor) dadurch solltest du sogar nicht unter einer 650stel Sekunde abdruecken, eine 1000stel waere bereits besser, dazu brauchst du aber genuegend Licht, oder musst die ISO Zahl erhoehen (hoehere Empfindlichkeit, erhoeht aber auch das sog. Bildrauschen).
Wenn du jetzt noch den Konverter verwendest, solltest du also mit mindestens einer 1500 stel Sekunde, noch besser mit einer 2000stel Sekunde belichten, denn schon die kleinste Vibration loest Unschaerfe aus.

Gute Kameras haben noch die sog. Mirror Lock up Funktion, d.h. beim ersten Ausloeser klappt der Spiegel der Kamera hoch und erst beim nochmaligen Abdruecken wird das Bild geschossen, Profis warten dabei ein paar Sekunden dazwischen.

Eine weitere Moeglichkeit Bewegungsunschaerfe zu vermeiden, man verwendet einen Fernausloeser, kann mit oder ohne Kabel sein, das verhindert moegliche Vibrationen durch manuelle Ausloesermanipulationen, ideal natuerlich in verbindung mit dem Mirror lock up.

Mit den Brennweiten verhaelt sich wie bei der Schiesserei, je weiter das Ziel entfernt ist (laengere Brennweite) umso kleiner ist die Toleranz fuer Bewegungen oder Vibrationen.

Ich gehe davon aus, dass du mit obigen Ratschlaegen zu guten und scharfen Bildern gelangen wirst, wichtig dabei ist auch, dass das Stativ aeusserst stabil steht und die Mittelsaeule nicht ausgefahren wird, im Gegenteil vielleicht sogar die Beine nur halbwegs ausfahren um die Stabilitaet zu erhoehen, bedingt halt dann, dass man in die Knie gehen muss  {--
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 13. November 2016, 19:28:43
Hallo Bruno,

danke Dir für Deinen Schnellkurs im Fotographieren. Das mit der Verwackelung habe ich bereits gemerkt, obwohl auf dem Stativ, und sacht abgedrückt, hat man gewisse Verwackelungen. Hab ja eine Fernsteuerung, die werd ich noch aktivieren, dann wirds wieder ein wenig besser.
Zur Stabilisierung habe ich den berühmten "Sack Reis" unten dran gehängt.
Jetzt heißt es einfach: probieren, probieren, probieren!
Vielen Dank und einen schönen Abend
Tom
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: geheimagent am 20. Januar 2017, 20:07:37
Ich weiß jetzt nicht ob schon etwas über die neue GO Pro 5 Session geschrieben wurde. Im Suchbegriff fand ich nichts. Ich habe mir das Teil gekauft. Ist schon der Hammer mit der Sprachregulierung. Du sagst zu der Kamera . GOPRO start Video und sie filmt. Go Pro Stop - aus. Das Gleiche im Foto Sektor.  :-X C-- :-X

Richtig schön klein und super HD Aufnahmen. Die Go Pro 4 war schon recht gut nun habe ich Beide.

(http://666kb.com/i/dfzywpa16tj5atlhc.jpg)

(http://666kb.com/i/dfzyx45wh14crnn5s.jpg)

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Januar 2017, 20:40:05
Nein, ueber die GoPro 5 wurde hier noch nichts geschrieben.

GoPro im allgemeinen und die die 5-Serie im Speziellen deckt wohl nur die Interessen eines sehr beschraenkten Leseranteils ab.

Als Besitzer der 4-er war mir die "Voice control" der 5-er unbekannt, fuer mich wohl eher von Bedeutung waere die digitale Korrektur des "gebeugten" Horizontes zu einem (mehr oder weniger geraden Horizontes) von Interesse, oder anders ausgedrueckt, die Vermeidung des "Fischaugen-Effektes".

Fuer mich war der Kauf der 4-er eine Vorstufe zum "fliegenden Auge", aber seit DJI ihre Drohnen mit Kamera ausruestet, hat GoPro fuer mich keine grosse Bedeutung mehr.

Abgesehen davon, meine persoenliche Meinung, GoPro ist viel zu teuer, halbwegs vergleichbare Konkurrenzprodukte gibt es zu einem Bruchteil des Preises. 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Boy am 20. Januar 2017, 20:54:37

GoPro im allgemeinen und die die 5-Serie im Speziellen deckt wohl nur die Interessen eines sehr beschraenkten Leseranteils ab.


Stimmt, das ist eher interessant fuer Leute bei aktiven Outdoor Erlebnissen, Enduro, Mountainbike, White Water Rafting etc, die ihre Haende nicht frei haben fuer die Bedienung einer herkoemmlichen Kamera.

Das Gleiche gilt aber vermutlich auch fuer Drohnen, die wuerde ich zumindest auch nur durch die Gegend schleppen, wenn ich gezielt Luftaufnahmen von Sehenswuerdigkeiten etc. machen will.

Beides hat sicherlich seinen Reiz, und man darf froh sein das es technisch heutzutage moeglich ist.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 20. Januar 2017, 21:13:54
Das Gleiche gilt aber vermutlich auch fuer Drohnen...

definitiv!

User von Action-Cams sind sicherlich vorwiegend im Sport-/Outdoor Bereich anzusiedeln, daher wohl auch die Bezeichnug "Action-Cam".

Bei Drohnen gibt es 2 sehr unterschiedliche Lager, die Foto- oder Viedeographen einerseits und die "Racer" anderserseits (die fliegen mit hohen Geschwindigkeiten Parcours ab).

Interessant ist, dass man die Racer unter den jungeren Anwender findet, und diejenigigen die Freude an Fotos und Videos haben, eher in der gesetzteren Generation (so wie ich  :-X ), die sich auch schon frueher mit Fotographie beschaeftig haben und die visuellen Moeglichkeiten aus der Vogelperspektive fuer sich nutzen.
 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: geheimagent am 20. Januar 2017, 23:52:45
Habe noch etwas vergessen es geht noch kleiner. Ebenfalls gute HD Qualität. CSO Mycro Cam  MY 720 Wollte mal in so einem GOGO Schuppen in Bangkok meine Handy rausholen. Was für ein Theater die dachten ich wollte filmen. Mit der 720 ( Agentkamera ist das dann kein Problem feindliche leicht bekleidete thailändische Agentinnen bei Beschwörungstänzen zu filmen )   }} C-- C-- C--

(http://666kb.com/i/dg04g63br6t2sgkjk.jpg)

(http://666kb.com/i/dg04ilgfjfh2iyj9c.jpg)

Infos unter www.cam-shop-online.com

PS an der Go Pro 5 kannst Du bequem das Fischauge ausschalten.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 27. März 2017, 11:33:28
Nachdem Google 2012 die Nik Collection vom Deutschen Softwareentwickler Nils Kokemohr uebernommen hatte, wurde aus der ehemals kostenpflichtigen, fuer Photoshop entwickelten Bildbearbeitungseffekte vor einem Jahr endgueltig frei gegeben.

Die Software kann auch ohne Photoshop, also als "Stand-alone" Loesung verwendet werden und ist einfach zu bedienen.

Der Download und eine kurze Beschreibung der verschiedenen Effektmoeglichkeiten hier:

https://www.google.com/intl/de/nikcollection/

Eine kleine Anleitung zur Verwendung findet man noch hier: 

https://fotoschule.fotocommunity.de/so-funktioniert-die-nik-collection/

Detailliertere Informationen/Anleitungen zu den einzelnen Moeglichkeiten koennen bei Interesse ergoogelt werden.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. Juni 2017, 12:26:22
Bin schon lange Subscriber bei  dPS  (https://digital-photography-school.com/) und heute einen Link erhalten, der zu einer gratis pdf-Anleitung fuer Foto Anfaenger fuehrt.
Da dPS in Australien beheimatet ist, ist das pdf und saemtliche darin vorhandenen Links zu frei zugaenglichen Artikeln in Englischer Sprache.

https://s3.amazonaws.com/dps-ebooks/The+dPS+Ultimate+Guide+to+Photography+for+Beginners.pdf

Reinschauen kostet nix, und auch fuer Fortgeschrittene findet sich noch etwas nuetzliches in dieser Anleitung  ;}

 
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 30. Januar 2018, 12:41:10
Fuer alle Anwender von DSLR Kameras.
Wer viel und haeufig Objektive wechselt hat schnell einen vermutzten Bildsensor.
Eine professionelle Reinigung, sofern man eine solche in der Umgebung hat, ist nicht ganz billig.

Bei genuegender Sorgfalt kann der Sensor auch selbst gereinigt werden.
Wie das geht und was man dazu verwendet:

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/sensor-reinigen-dslr-kamera-1479442.html
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 30. Juni 2018, 18:51:05

Nachdem ich mich mit meinem Tamron Macro-Objektiv jetzt ein wenig auseinandergesetzt haben, kann ich etwas die Schwächen und Vorzüge dieses speziellen Objektives einschätzen. Für kleinere Insekten eher nicht so geeignet, nach meinen bisherigen Erfahrungen, ach ja,  es handelt sich um das

Tamron AF70-300mm F/4-5.6 Di LD Macro 1:2

Hat zwar für den "normalen" Teil AF, aber ist nicht sehr gut, MF ist auch da besser. Der Macrobereich geht sowieso nur mit MF. Für den Bereich - Insektenfotographie - werde ich mir mal ein passendes Objektiv raussuchen, wer eine Empfehlung hat, würde mich natürlich freuen (fotografiere mit einer Nikon D3200).

Aber trotzdem ein gutes, vor allem preiswertes Objektiv.

So, jetzt zu meinem "Sorgenkind":

Hatte mir ein walimex pro 500/6.3 plus 2er Konverter zugelegt. Habe leider vorher keine Bewertungen gelesen (wie jetzt bei Amazon moeglich). Bruno hatte mir ja damals mit der Inbetriebnahme wegen dem Mondfoto schon mal geholfen. Seitdem ist es wieder in der Versenkung verschwunden. Will jetzt aber doch mal sehen, ob ich es nicht aktiviert bekomme, für Mond und Sternenfotografie lt. Bewertung eher untauglich.

Hab heute mal versucht, mit Stativ ein paar Fotos zu machen. Problem ist, ich habe bisher keine Fernbedienung - dachte es wäre eine dabei, aber auch lt. Handbuch gehoert die nicht zum Lieferumfang. Dadurch verwackelt es noch zusätzlich. Die Iso ist vorgegeben mit 100

So sieht das dann aus, Lichtverhältnisse waren aber auch nicht sehr günstig:

1/4000 Sek.

(https://up.picr.de/33116267wj.jpg)

1/640 Sek.

(https://up.picr.de/33116274eq.jpg)

1/500 Sek.

(https://up.picr.de/33116271gh.jpg)

1/125 Sek.

(https://up.picr.de/33116276bh.jpg)

1/60 Sek.

(https://up.picr.de/33116280oh.jpg)

Wäre prima, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen koennte, was ich falsch mache. Es wird sicher nicht nur an der fehlenden Fernbedienung liegen.
Als Zusatzinfo, ich hab die Fotos aus meinem Arbeitszimmer geschossen, da ist es natürlich nicht hell gewesen, die fotographierte Fläche allerdings schon.

Schoenen Gruss
Der Foto-Laie  ;D




Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 30. Juni 2018, 23:07:16
Hallo Tom

ich melde mich definitv morgen fuer dieses Problem, aber vorher muesstest du noch folgende Ergaenzungen liefern

- Stativ ja/nein
- welche Blende ?
- ISO
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 01. Juli 2018, 09:23:46

Guten Morgen Bruno,

bist ja schon früh auf, gestern hoffentlich alles zu Deiner zufriedenheit  ;}

Mit meinem Problem keine Hektik, hat alles Zeit, aber hier die Angaben:

Stativ ja - leider habe ich noch keinen Fernausloeser

Blende ist fix - und zwar 1:6,3

ISO  ist bei allen eingestellten Bildern 100 B - hab ich nicht beeinflußt, ich habe im Programm M nur jeweils die Belichtungszeit variiert (es ginge wohl auch noch Blende aber die ist in diesem Falle ja fix).

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. Juli 2018, 09:44:08
Hallo Tom, ja alles bestens gegangen.

Nun zu deinem Problem, du musst die ISO veraendern, auch wenn du etwas Rauschen hast, denn die Bewegungsunschaerfe wirst du nicht wegzaubern koennen.
Lieber ein Bild mit Rauschen als ein verzittertes Bild   ;]

Mit oder ohne Fernausloeser empfiehlt sich folgende Einstellung, sofern deine Kamera dies zulaesst (schau mal im Handbuch deiner Kamera nach)

Durch das erste druecken des Ausloesers wird der Spiegel hochgeklappt, dann 2, 3 Sekunden warten und mit dem zweiten Ausloesen wird dann das Bild geschossen.

Das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO, meiner Meinung nach, hier gut dargestellt

(https://i2.wp.com/180918.webhosting67.1blu.de/privatephotomoments.de/wp-content/uploads/2015/11/cheatcard.jpg)

Wenn du mit Stativ arbeitest, befestige ein Gewicht an die Mittelsaeule (die meisten Stative haben einen Hacken an der Mittelsaeule), dies hilft zu stabilisieren.

(https://web-done.de/wp-content/uploads/Rollei-C6i-Test-11.jpg)   https://web-done.de/testbericht_review/rollei-c6i-stativ-mit-kugelkopf-fph-62q-im-test/

P.S. auch wenn fuer das Auge etwas ziemlich hell erscheint, heisst es nicht, dass der Kamerasensor dies ebenso sieht, und nicht vergessen, die Helligkeit nimmt im Quadrat ab

https://de.wikipedia.org/wiki/Abstandsgesetz

https://photography.tutsplus.com/de/articles/rules-for-perfect-lighting-understanding-the-inverse-square-law--photo-3483

Als Pensionaer hast du wohl genug Zeit dich einzulesen  :-X   ;]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 01. Juli 2018, 17:23:53

Hallo Bruno,

danke für Deine Tipps.
Mit der Einstellung der ISO hab ich gefunden, ist im M-Modus bei mir "fest einzustellen". Hab verschiedene Varianten mit fast sämtlichen Verschlußzeiten durchprobiert.
Der richtige Brüller ist es noch nicht, wenn auch schon besser. Eine kleine Entschädigung gabs - obwohl sie mit dem Macro sicher besser gelungen wären, einmal unbearbeitet und einmal etwas bearbeitet, Entfernung ca. 25 Meter:

ISO 6200, 1/1250

(https://up.picr.de/33122418my.jpg)

(https://up.picr.de/33124616ur.jpg)


ISO 800, 1/1250

(https://up.picr.de/33122415bn.jpg)

(https://up.picr.de/33124624qq.jpg)


Bin heute noch zu unserem Big Camera-Laden gefahren, die hatten als Tipp, ich solle mal im Internet suchen und mir dort eine Fernsteuerung bestellen :-)

Hab schon eine gefunden und bestellt, kost ja nicht die Welt.

Ich berichte weiter....

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. Juli 2018, 19:28:05
OK Tom, mit einem Fernausloeser, gibts mit oder ohne Kabel, kannst du zwar Ausloeseerschuetterungen vermeiden, aber was du unbedingt intus haben musst, ist das Zusammenspiel zwischen Blende, Verschlusszeit und ISO, siehe Link weiter unten.

Schlussendlich geht es um die richtige Menge Licht die du einfangen musst um ein gutes (richtig belichtetes) Bild zu erhalten.

Zu den Einstellungen, "M" bedeutet, dass du eben alle Einstellungen selber vornimmst, die Kamera berechnet da nichts.
Dann gibt es die Einstellung, dass du eine Blende vorwaehlst und die SW der Kamera errechnet bei eingestellter ISO die noetige Verschlusszeit.
Umgekehrt kannst du eine Zeit vorwaehlen und die SW berechnet die Blende.
Je nach Kamerahersteller haben sie unterschiedliche Bezeichnunng, respektive Abkuerzungen, das Handbuch gibt Auskunft.

Um dies besser zu verdeutlichen, waehlt man bei Sportaufnahmen eine schnelle Verschlusszeit vor, um die Bewegungsunschaerfe, des aktiven Objektes, nicht deine eigene Bewegung, einzufrieren.
Umgekehrt waehlt man bei sich nicht bewegenden Sujets die Blennde vor, damit kontrolliert man die Tiefenschaerfe, die Zeit spielt da keine besondere Rolle, es "rennt ja nicht weg".

Egal bei welcher der beiden Einstellungen, wennn du ans Limit des Moeglichen kommst (haengt da von den Specs der Kamera und des Objektives ab) musst du die ISO entsprechend anpassen, heisst du musst die Empfindlichkeit erhoehen (oder reduzieren) um entweder Zeit oder Blende in den gewuenschten Bereich zu bringen.

Selbst Berufsfotographen arbeiten mit diesen Programmen, denn vor allem im Sport- oder Actionbereich aendern die korrekten Werte mit jedem Kameraschwenk, da brauchts einfach digitale Unterstuetzung, es fehlt die Zeit alle Einstellungen manuell vorzunehmen.

Eventuell bringt dich diese Seite etwas weiter, das Belichtungsdreieck wird hier erklaert:

https://dofoto.de/belichtungsdreieck/

(https://dofoto.de/wp-content/uploads/Belichtungsdreieck-600x400.jpg)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 01. Juli 2018, 19:44:54

Hallo Bruno,

werd ich mir alles durchlesen. Allerdings ist bei meinem Spiegel-Tele 1. die Blende fix und 2. nach Angaben des Verkäufers nur in der Betriebsart M nutzbar - ist für mich glaubhaft, da in einigen Programmen, hab noch nicht alle überprüft, der Hinweis kommt, Kein Objektiv.
Ich muß einfach mehr Bilder schießen und variieren um das Teil zu "verstehen". Nach einem Tag kann man ja noch kein Profi sein   ;D

Außerdem hast Du vollkommen Recht, ich taste mich zwar an die Kombination der drei Werte ran, aber es sind noch boehmische Doerfer.

Meine Erwartungshaltung habe ich jedenfalls schon mal kräftig reduziert. Beim Kauf dachte ich, ich koenne damit einer Fliege aus 100 Meter Entfernung ins Auge schauen....das wird (erst mal) nichts ...
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 01. Juli 2018, 20:12:34
Tom, dass du das Obejtiv nur in "M" (beim Objektiv vermute ich mal) nutzen kannst, kenne ich von meinem Zubehoer auch, das heisst nur, dass das Objektiv bei Zeitvorwahl die Blende nicht varieren kann, respektive diese Funktion nicht unterstuetzt.

Ich wuesste aber nicht, wieso bei Blendenvorwahl (der fixe Wert) deine Kamera nicht die richtige Verschlusszeit berechnen kann, denn dies hat nichts mit dem Objektiv zu tun, ausser die eingestellte Blende wird nicht uebermittelt.

Eines kann ich dir aber garantieren, sobald du die Wechselwirkung des Dreiecks intus hast und weisst, welche Einstellungsaenderung vorzunehmen sind, um das Resultat vorzubestimmen, wirst du einen gewaltigen Schritt in Sachen Motivation Bilder zu schiessen, erleben   }}

Wie auch immer, ich stehe dir (auch allen anderen natuerlich) im Forum fuer Fragen zur Verfuegung.

Mit dem Vorsatz mehr Bilder zu schiessen liegst du absolut richtig.
Via EXIF Daten kannst du nachher am Computer jederzeit die Einstellungen eines Bildes ueberpruefen und so die Resultate vergleichen.

Tom, ich wuensche dir hier nicht "viel Glueck", denn mit Glueck hat es nichts zu tun, gute Bilder sind nicht Glueckssache, sondern sie werden mit den entsprechenden Einstellung und dem Bildausschnitt "komponiert".

Wenn dir alle Zusammenhaenge klar sind, dann wirds auch was mit dem Fliegenauge aus 100 Meter  ;}
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 04. Juli 2018, 19:43:02
Hallo Bruno,

hatte heute recht wenig Zeit, aber ein Bild muss ich Dir reinstellen, zwar mit Makro, aber was solls. So dachte ich mir das  ;D :

(https://up.picr.de/33151493bd.jpg)

Hier noch die Vergroeßerung durch Anklicken:
(https://thumb.ibb.co/bCK8NJ/DSC_0928_2.jpg) (https://ibb.co/bCK8NJ)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 04. Juli 2018, 19:55:08
du bist mit Sicherheit auf dem richtigen Weg, Fokusebene ist korrekt   ;}

Hast du die mit Zuckerwasser "angeklebt"   ;]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 04. Juli 2018, 20:16:32

Ganz ehrlich, langsam entwickelt sich (m)ein Blick dafür. Ansonsten heißt es, immer aufmerksam durch den Garten/die Gegend gehen/fahren - es gibt echt immer was zu knipsen.
Die besten Motive ergeben sich meist - obwohl ich die Kamera schon fast überall mit hinschleppe - wenn sie gerade nicht zur Hand ist  ;]

Manche Objekte haben echt eine Mordsgeduld, bei anderen bekommt man kaum die Verschlusskappe abgenommen, ist eine andere Fliege von heute; das Schärfste von einer Menge Bilder, das Licht war nicht besonders, aber ich glaube hier stoeßt das Objektiv auch an seine Grenzen:

(https://up.picr.de/33151799pz.jpg)

(https://thumb.ibb.co/cH7HGd/DSC_0988_2.jpg) (https://ibb.co/cH7HGd)
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 05. Juli 2018, 19:04:10

Hallo Benno,

erstaunlich, was Du erkannt hast. Hast vollkommen recht, ich hab das Bild etwas gedreht. Im Nachhinein würde ich sagen, ungedreht ist es besser. Hier das Original, absolut unbearbeitet:

(https://up.picr.de/33159150vt.jpg)

Danke für den Link zu Gimp, kannte ich noch nicht  ;}

Zur Zeit (ver)zweifle ich an dem Belichtungsdreieck. Sieht in der Theorie recht einfach aus - auch die Angaben auf dem Spickzettel sind nicht schlecht. Allerdings scheint all das, das Spiegel-Tele nicht zu wissen  ;D
Aber mal ohne Quatsch, wenn richtig gutes Licht ist, kann man sogar aus der Hand ein paar gute Fotos machen. Mußte leider die Helligkeit nachbearbeiten, hier ein kleines Beispiel, ohne Stativ:

(https://up.picr.de/33159166uk.jpg)

Wahrscheinlich war die ISO mit 1600 zu hoch...bei 1/1600sec.



Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 05. Juli 2018, 19:52:07
Wahrscheinlich war die ISO mit 1600 zu hoch...bei 1/1600sec.

Nein, die Verschlusszeit zu schnell   {--

Fuer Handschuesse nimmt man im Normalfall folgende Regel

1 ueber verwendete Brennweite.
Beispiel: Brennweite ist 300 mm geht man nicht unter einer 300-stel Sekunde, bei 500mm nicht unter einer 500-stel Sekunde.
Hat das Objektiv einen Bildstabilisator kann kann die Verschluss auch darunter liegen, also weniger als... xxx-stel Sekunde

GIMP ist ein wunderbares Gratistool und hier bereits schon mehrfach erwaehnt worden.
Fuer Fortgeschrittene bietet es sogar Bearbeitung mit verschiedenen Ebenen an.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 06. Juli 2018, 18:36:39
Hallo Bruno,

also mein Spiegel-Tele hat 500mm x 2 Konverter, komm ich auf 1000. Aber ich nähere mich dem Problem. Hab heute, zwar nur kurz, da es die meiste Zeit trüb war, einige Einstellungen probiert, wenns zu dunkel war, Parameter geändert, ich denke noch ein paar Tage, und dann werden die Bilder ganz gut.

Es ist eben ein Objektiv, was richtig Licht braucht, habe ich ja Glück das ich in Thailand bin, hier gibt es ja genug richtige Sonnentage.

Von gestern noch ein anderer Schnappschuss, unbearbeitet:

ISO 1600, Verschlusszeit: 1/1250

(https://up.picr.de/33165874hn.jpg)

Im Moment denke ich, das Objektiv eignet sich, bei guten Lichtverhälnissen, für Tierfotografie. Allerdings sollte das Objekt nicht zu klein oder zu weit entfernt sein.

Zum Teil gehen sogar insekten (von heute, auch unbearbeitet), aber nicht so scharf wie mit dem Macro:

ISO 1600, Verschlusszeit: 1/1250

(https://up.picr.de/33165897mr.jpg)


PS. ..und wie ich gerade sehe muss ich mal das Objektiv überprüfen, links unten ist wohl ein Staubpartikel drauf...
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 06. Juli 2018, 19:50:25
Ich denke, da hast du wohl ein Staubpartikel auf dem Sensor der Kamera und nicht beim Objektiv, denn den wuerdest du nicht so klar sehen (Tiefenschaerfe).
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 06. Juli 2018, 20:01:46
Hallo Bruno,
Du hast ganz sicher recht, ich habs bei der macro-Aufnahme übersehen, schau mal hier:

(https://up.picr.de/33166377ic.jpg)

Auf dem Original ist es noch klarer zu sehen...

Ein Blick ins Handbuch sagt mir, das soll ich mit einem kleinen Blasebalg weg"pusten"...
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 06. Juli 2018, 20:24:53
Das ist kein Beinbruch Tom, es ist relativ einfach den Sensor einigermassen sauber zu halten.
Ist die Verschmutzung zu gross, sollte wohl besser ein Profi ans Werk, das ist aber nicht unbedingt billig.

Bei jedem Objektivwechsel koennen sich eindringende Schmutzpartikel auf dem Sensor ablagern.
Mit einem Blasbalg, kann der Sensor von Zeit zu Zeit von losen Partikel befreit werden.
Ich verwende diesen hier:
https://www.youtube.com/watch?v=7oQmq_sCU0k

er hat den Vorteil, dass die Luft hinten angesaugt wird und nicht durch die Frontduese, denn das verhindert, dass aufgewirbelte Partikel nicht wieder einsogen werden und mit dem naechsten Luftstrahl auf den Sensor "geschossen" werden.
Dabei habe ich den Spiegel der Kamera hochgeklappt (siehe dazu das Manual) und damit freien Zugang zum Sensor (ohne Objektiv selbstverstaendlich).
Dabei halte ich die Kamera nach unten und blase mit dem Balg einige Luftstoesse rein, warte so 10 bis 15 Sekunden und wiederhole das ganze nochmals.

Mit diesem Prozedere hatte ich in den letzten Jahren keine Probleme mit verschmutztem Sensor.

Ein Objektivwechsel sollte auch nicht unbedingt in windiger Umgebung durchgefuehrt werden, und wenn, dann halte ich die Kamera nach unten und stelle mich mit dem Ruecken zum Wind.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 07. Juli 2018, 16:23:06
Hallo Bruno,

alles erledigt, Sensor ist wieder sauber. Danke für Deinen Tipp  ;}

Hab mich hiermit kurzfristig beholfen, gibts in der Apotheke, für THB 55:

(https://up.picr.de/33171949fp.jpg)

ist zwar fürn anderen Zweck gedacht, aber besser als ein Stock ins Auge  ;D

Habe auch gleich noch den Konverter  abgeschraubt, dadurch hat sich das Handling von ISO und Verschlusszeit deutlich verbessert.

Hier ein Foto (ohne Stativ) von heute mit ISO 100 und VZ 1/200, etwas nachbearbeitet:

(https://up.picr.de/33171982jg.jpg)


Hier ist die komplette Reinigung auch ganz gut beschrieben, ganz interessant auch die Tipps zu den Bajonettverschlüssen und den Plastekappen:
https://www.youtube.com/watch?v=mYiJk8l-N-I

Allerdings hat der Vortragende sich selbst nicht so ganz an seine Regeln gehalten :-)




Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 07. Juli 2018, 20:34:51
ist zwar fürn anderen Zweck gedacht, aber besser als ein Stock ins Auge  ;D

wen kuemmerts wenn das Resultat stimmt, Hauptsache der Sensor ist wieder sauber  ;]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Lung Tom am 09. Juli 2018, 19:06:08

Hallo Bruno,

hab einiges zu berichten:

Thema Stativ. Hab ja bisher ganz selten mit Stativ fotografiert, und mir kam das auch immer sehr schwierig mit dem Einstellen vor. Nun muß ich dazu gestehen, das Stativ hatte ich damals anläßlich des Mondfotos gekauft. Da war ich zuerst bei Big Camera drin, die hatten nur fünf Stück zur Auswahl, das Billigste so um die 5tausend Bärte. Das kam mir etwas teuer vor, hab dann ein deutlich heruntergesetztes Stativ bei so ner üblichen  Elektronikkette gekauft, nichts dolles, glaube der Preis lag dann so bei 3-500 THB.

Hab mir die Technik mal in Ruhe angeschaut, wo kann man was wie verstellen, und siehe da, es arbeitet gar nicht so schlecht, wenn man davon absieht das ein - zwar unnützes, kleines Plastikteilchen mir nichts, dir nichts abgebrochen ist.

Mittlerweile weiß ich, in welchen preislichen Dimensionen sich Stative bewegen koennen  :o

Der zweite Punkt, der mir wirklich den Spaß extrem vergroeßert hat - das ich einen kleinen Hinweis (Danke nochmal) zum LV bekommen habe - es gibt quasi eine Lupenfunktion,
die macht das Scharfstellen auf dem Stativ wirklich einfacher und damit entspannend. Natürlich nur, wenn nicht gerade die Sonne auf dem Display steht  8)

Hier ein kleiner Einschub: haben die Profifotografen eigentlich eine Autobatterie dabei ? Oder wie wird das gehändelt ? Kann man echt zuschauen, wie der Akkustand unter LV zusammenschmilzt.

Der dritte Punkt, der mir gut gefallen hat, ist die 10 Sekunden-Verzoegerung, kommen zwar u.U. andere Fotos raus als erhofft, aber dafür keine Verwackelungen. Die Fernsteuerung hebe ich mir mal für einen besonderen Tag auf.

Mit ISO, VS und Blende bin ich schon fast per "Du", Licht war heute zwar schlecht, aber einen kleinen Schnappschuß will ich mal dazugeben, wenn auch das Motiv schon bekannt ist, ist halt mein "Übungsgelände":

ISO 1600, VZ 1/800 Sek.

(https://up.picr.de/33192536tg.jpg)







Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 09. Juli 2018, 21:51:30
Hallo Tom

gut gemacht !!

Fuer sich bewegende Objekte, wie dein King Fisher hier, eignet sich die Verzoegerung zwecks Vermeidung von Bewegungsunschaerfe natuerlich nicht, 10 Sekunden  schon gar nicht   ;]

Bei deinem Objekt hier einfach mal den Finger auf dem Ausloeser lassen und 20 bis 30 Aufnahmen schiessen. Wichtig dabei ist, dass du auf Punktmessung (Autofocus) gehst und im Modus wo das Objekt im AF tracked wird (z.B. fuer einen rennenden Hund, oder ein fahrendes Auto).
Auch wenn die Bewegung minimal ist, aber der Autofocus arbeitet, ergibt sich sicher eine Aufnahme mit "perfektem" Focus (machen auch Profis so)

LV, da verwendest du am einfachsten eine Baseball Cap, auf dem Kopf aber mit dem Dach nach vorne, nicht als Nackenschutz.
Arbeitest du mit Stativ, lohnt es sich den Sucher abzudecken, da kannst du ebenfalls die Cap verwenden, denn einfallendes Licht im Sucher kann stoerenden Einfluss haben (bei einigen Kameras hat es am Schultergurt ein Teil um den Sucher abzudecken).
Dass LV viel mehr Batterie braucht ist mir bisher nicht aufgefallen, ich verwende einen Batterieschuh mit 2 Batterien (Zubehoer), da reichen die beiden Batterien weit ueber 1500 Aufnahmen (habe in Japan die Batterien nie neu geladen), da ist die Speicherkarte vorher am Anschlag.

Apropos Stativ, da musst du auch darauf achten, ob es mit Kugelkopf oder Videokopf ausgestattet ist, teurere Modelle verfuegen noch ueber andere Systeme (z.B. Gabel), schau mal  hier  (https://www.google.co.th/search?q=Stativkopf&rlz=1C2PRFI_enTH761TH761&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjyw7aEn5LcAhUBbcAKHZPbC3EQ_AUICigB&biw=1619&bih=918), und nicht vergessen, eine DSLR mit Tele hat Gewicht, da brauchts was stabiles und solides, sonst bringst du Schwingungen nicht weg.
Fuer reine Fotoographie, also keine Videos, ist der Kugelkopf die bessere Variante, dann sind alle Achsen frei beweglich, brauchst aber dann auf den Horizont zu achten.
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Bruno99 am 11. Juli 2018, 10:41:21
Im September bringt Nikon die Coolpix P1000 auf den Markt.
Mit ca. 1.5 Kg kein Leichtgewicht, dafuer aber mit Rekord-Zoom --> 125x optisches Zoom

Der Preis in den USA wird knapp 1000 US-Dollar sein.

Das Vorgaengermodell (P900)hat ein 83 faches Zoom, was dies bedeutet, sieht man auf folgendem, 22 Skunden dauernden Video:

https://www.youtube.com/watch?v=2oScEo5aRek

Da kann man wohl erahnen, was ein 125 faches Zoom zu leisten vermag.
Da dies aber bei ausgefahrenem Zoom kaum mehr von Fotos von Hand zulaesst, die Verwacklung ist bei dieser Vergroesserung enorm, gibt als Zubehoer (nicht im Kamerapreis inbegriffen) eine Bluetooth Fernbedienung, denn da wird ein stabiles Stativ praktisch zu einem Muss.

Hier stellt ein Fotograph das neue Teil vor, Laenge des Videos weniger als 5 Minuten, ist in Englisch, Untertitel (z.B.) Deutsch koennen eingestellt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=7RVXzak_tg4

Und da glauben immer noch einige Copterhasser, dass mit einer "hausueblichen" Drohne, ausgeruestet mit einem Weitwinkelobjektiv, Leute aus einer Flughoehe von ueber 30 Meter ausspioniert werden koennen   :]
Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 20. Juli 2018, 15:38:57
Ich habe zwar die LUMIX FZ 300 mit 30 fach Zoom aber mein NOTE 8 ist mir lieber. Irgendwie sind die Bilder besser

Titel: Re: Fototechnik
Beitrag von: Blackmicha am 23. Juli 2018, 14:52:34
Galaxy S7

(https://lh3.googleusercontent.com/EFc-veBaSqHf3Ys4lSas-2YEc1t6f-Rh7GizGJf4eZeYAfZuNibc2ZpLZpVuM0YyqGCTBKMZ7uSyKh7a8Vn12FahgsTQAUCtxYn_9bEkAuLz2Elu355ACOfh-Vg0-Is4DnYZ8rCcYAZ_cDUj5vhucysWdX2SGpfTCQJOyZCjcPHCSNOQ-4WtXJSTV24xYlo_L_pw6OoJFUrUOmCLCO074LzisH_dBWBzJtESnfffeLpubaDM1m2SRflIieAXxLJjfYum9A962ImCJj0z03nzrCGufVRWN-I4zOIKSPSmef0ix6sZ8CvCFOnU4HeaQAPXri3jbU264wKz3C057gUBUI59zY67B6MsS5p95EVL2f5HRmZ-PJt7oet0vf1w4UbO9afFJSUnPz_FzCfBw6YWcRCYHHs9BqAttAsPUFjklV7pBdPC29N-wEDDt4vAS-EtWDW9WszjY_dsGXu9to47-wfpPFQ9Gr0LqTnDfFEDnvaeVX43yhW9IG_uF_hiDNtpOgBJgv42-9s0QLEh7h50bwPueBXFMZNBDDYgCw80t-7ZiAY9OOfXBudVGNJFfM3PV51g5fhBk7zQFX9MScrG6eE2teUUrjiP8XE3R5G25LNFAp5hOmGURlNftt5LiSHONMAvCrDh6YlOWSkxn9UdHz9mZuz2x0KqRw=w758-h1346-no)