ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten => Thema gestartet von: maggi am 16. November 2008, 17:03:41

Titel: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: maggi am 16. November 2008, 17:03:41
Hallo! Ich bin ab dem 1 Januar für 5 Monate in Thailand (Silvester im Flieger). Ich habe ein Touristen Visa mit 2 Einreisen in 180 Tagen. Also nach jeder Einreise darf ich 60 Tage im Land bleiben? Nach der 2. Einreise möchte ich bei der Immigration noch einmal um 30 Tage verlängern. Dann wären das ca. 5 Monate. Meine Frage : Funktioniert das so? Beim Konsulat in Hamburg haben sie mir das so erzählt.
Vielen Dank im Vorraus!
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Koarl am 16. November 2008, 17:18:34
ja, dauert zB in Phuket Town bei der Immigration ein paar Minuten. Antrag ausfuellen und ein PAssbild mitnehmen!

Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: namtok am 16. November 2008, 18:47:12
Aushang kürzlich auf "meiner" Immigration: Alle Visa werden nur noch um 7 Tage verlängert, lieber nochmal checken, wenn es soweit ist, oder noch einmal für die letzten 30 Tage ausreisen.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Louis am 16. November 2008, 18:59:57
Funktioniert das so?

Ja.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Meritus am 16. November 2008, 23:16:48
Aushang kürzlich auf "meiner" Immigration: Alle Visa werden nur noch um 7 Tage verlängert, lieber nochmal checken, wenn es soweit ist, oder noch einmal für die letzten 30 Tage ausreisen.

Einem Bekannten hat man sein Visum auch nur um 7 Tage verlaengert, in Bangkok. Allerdings hatte er ein Touristvisum aus Vietiane, Laos mit SINGLE Entry. .das ist wohl wieder was Besonderes, oder?

Ciao
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: gam am 16. November 2008, 23:28:53
Zitat
.das ist wohl wieder was Besonderes, oder?

Glaub ich nicht. Touri-Visum ist Touri-Visum. Egal ob von Vientianne oder sonst woher.
Das man die nur noch um 7 Tage verlaengert ist mir neu. Kann das sonst noch jemand bestaetigen?
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Horst am 17. November 2008, 00:09:40
Prinzipiell kann ein TR-Visa um bis zu 30 -Tage verlängert werden, doch sollte man besondere Gründe angeben und belegen können,
z. Beispiel ein Dokument vom Krankenhaus, das man nicht reisefähig ist. Kann man keine besonderen Gründe vorweisen,
muss man damit rechnen das nicht, oder nur 7 Tage verlängert wird. Zumindest in Pattaya verlängert die Immigration "ungern" länger als 7 Tage.
Kostenpunkt für den Verlängerungsantrag: 1900 Baht.

Infos aus erster Hand, und Anträge zum Herunterladen gibt's hier: http://www.pattaya-immigration.org/index.php?lang=EN

Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: gam am 17. November 2008, 00:29:28
Zitat
Prinzipiell kann ein TR-Visa um bis zu 30 -Tage verlängert werden, doch sollte man besondere Gründe angeben und belegen können,
z. Beispiel ein Dokument vom Krankenhaus, das man nicht reisefähig ist. Kann man keine besonderen Gründe vorweisen,
muss man damit rechnen das nicht, oder nur 7 Tage verlängert wird. Zumindest in Pattaya verlängert die Immigration "ungern" länger als 7 Tage.
Kostenpunkt für den Verlängerungsantrag: 1900 Baht.

Ja, so aendern sich die Zeiten.
Kann mich noch erinnern, als ich mit Touri-Visum unterwegs war. Zuerst gabs 30 Tage(500 Baht), danch 14 tage, dann 7 Tage, und dann noch 7 Tage "for free".
Aber das ist History. ;D
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Meritus am 17. November 2008, 00:29:58
Mein Bekannter hat jedenfalls in Bangkok fuer die 1900 thb nur 7 Tage bekommen. Er bekam auch in Laos nur ein Tourivisum mit single entry, obwohl es auf deren Website anders lautet, aber, Info in Laos, und da war ich dabei, ALLE in der Visaabteilung sagten, ist gelogen, gibt nur single, das ist halt der Recht(s)staat Thailand, wer da Recht bekommt????????
Die Angaben im Netz sind sehr widerspruechlich
http://www.clickthai.de/Reisen/Einreise/einreise.html
Und
http://www.pattaya.de/behoerden.htm
Ciao

Bodo
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: gam am 17. November 2008, 00:40:05
@ Meritus

Ob man in Laos "single" oder "double" erhaelt, hat ausschliesslich damit zu tun, ob dem zustaendigen Beamten dein Gesicht gefaellt oder nicht.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Horst am 17. November 2008, 00:46:40
..., das ist halt der Recht(s)staat Thailand, wer da Recht bekommt????????
...

Diesen Denkfehler unterliegen viele.
Zum Teil liegst es wohl an der Qualiität der Informationsquellen:
... Die Angaben im Netz sind sehr widerspruechlich ...

Was ist so schwierig daran sich direkt Informationen aus erster Hand zu verschaffen?
Hier nochmal der Link: http://www.pattaya-immigration.org/index.php?lang=EN

Da stehts auch deutlich nachzulesen: Es gibt keinen Rechtsanpruch.

Ein Recht auf Visa gibt es nirgends, Visaerteilung ist grundsätzlich Ermessenssache des Beauftragten,
und ein gültiges Visa berechtigt nicht automatisch zur Einreise.
Da entscheidet wiederum ein Grenzbeamter, ebenfalls nach seinem Ermessen. Egal ob in NongKhai oder in Frankfurt.
Deshalb: Immer freundlich bleiben, auch wenn der Beamte ein Ar*****och ist.  ;D 
Denn neben dem Einreisestempel hat er noch einen Anderen auf seinem Schreibtisch ... Verwendung ebenfalls nach freien Ermessen.  :(
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: gam am 17. November 2008, 01:06:14
@ Horst

Sehr gut formuliert.
Weil genau so ist es.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Meritus am 17. November 2008, 01:13:14
@ Meritus

Ob man in Laos "single" oder "double" erhaelt, hat ausschliesslich damit zu tun, ob dem zustaendigen Beamten dein Gesicht gefaellt oder nicht.


Habe ich vor ca. 3 Monaten anders empfunden, allerdings nicht fuer mich persoenlich. Ich war nur Fremdenfuehrer bei diesem Spiel und habe das aufgenommen, was mir in der Wartezeit meines Bekannten -es war wirklich mein Bekannter- so erzaehlt wurde, der Wahrheitsgehalt geht mich allerdings auch nichts an.
Ich, persoenlich habe ein Non-Im-X und habe ueberhaupt kein Problem damit, sollte es nicht sowieso geschehen, alle 90 Tage auszureisen. Schoener gehts eigentlich garnicht, mal nach Laos, mal nach Vietnam, mal nach 'keine Ahnung', ist doch ein schoener Ansporn fuer einen 'Faulen', oder? Und, jedesmal mit dem Minibus nach Cambodia, auf die Dauer langweilig, denke ich.

Ciao
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Meritus am 17. November 2008, 01:20:36
@Horst
Du schreibst: Da stehts auch deutlich nachzulesen: Es gibt keinen Rechtsanpruch.
Und, das ist auch gut so, sonst haetten wir ja weltweit 'Deutsche Verhaeltnisse'
Meine Firma versucht momentan mich nach Russland zu schicken, zur Maloche, ist o. k., aber, in dem Visum, was man mir gibt, steht als 'Einladende Firma' das 'Russische Olympische Komitee', und, das soll in Ordnung sein um bei einer Softdrinkbude zu arbeiten, das muss wohl erst geklaert werden. Und das ist keine Geschichte, das habe ich schriftlich vom russischen Innenministerium, ... :D

Ciao
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: gam am 17. November 2008, 01:34:22
@ Meritus

Ich kenn hier in CNX einige Leute, die holen sich Visa in Laos. Einige kommen mit "single" zurueck. Andere mit "double". Das ist immer ein bisschen anders. Ermessungsspielraum eben.
Ich persoenlich hab auch "Non-Immi-multiple". Jahrevisum will ich gar nicht. Obwohl ich das haben koennte. Fahr auch alle 3 Monate gern mal an die Grenze. Ausserdem bin ich eh jedes Jahr einige Monate in der Schweiz. Fuer mich passt das so.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: siggi am 17. November 2008, 06:04:21
Guten Morgen,
das einzige ist wenn man alle 3 Monate ausreisen muss,
das der Pass so schnell voll wird.muss aber auch am 28.11 wieder nach Laos. :)
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: siggi am 17. November 2008, 06:07:35
aber nochmal kurz zur Immi.
bei uns ist auch eine Immi in der naehe.Letztes jahr fehlten mir 10 tage ,bis zu meinem rueckflug nach D.
Der Immi Beamte sagte mir auch es gibt nur 7 tage, also bin ich noch mal nach laos.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: otto-bkk am 17. November 2008, 13:58:54
Immi in Bkk erteilt auch nur eine Verlängerung von 7 Tagen!
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: pierre am 17. November 2008, 16:18:02
alle visa werden von der immi im normalfall nur noch um 7 tage verlaengert. ausnahmen (wie krankheit) gibt es jedoch.

es besteht aber noch die moeglichkeit, das (nach der 2.einreise) tourist-visum unter bestimmten voraussetzungen, in ein non-imm. zu wandeln.
zu den bestimmten voraussetzungen sage ich nix, weil das wohl wieder von immi zu immi anders gehandhabt wird.

damit waeren die 150 tage voll.

ich wuerde jedoch ebenfalls dazu raten, nach den 2x60 tagen noch einen "normalen" visarun zu machen. dann sind nochmal 30 tage da, und das ziel ist erreicht.

viel erfolg.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: StrangeFruit am 17. November 2008, 19:07:27
Funktioniert das so?

Ja.
NÖ ! Die Immi geht mehr und mehr zur 7 Tage-Lösung beim Tourist Visa. Zum stressfreien Aufenthalt über mehrere Monate kommt eigentlich nur Non-Immi Typ "O" multiple mit der Gültigkeit von einem Jahr in Frage. Aber dabei steht dann manchem sein "jugendliches" Alter von unter 50 im Wege.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: StrangeFruit am 17. November 2008, 20:14:24
Kenne jemanden, der jonglierte mit seinen zwei europäischen Pässen und machte laufend Runs nach Singapore. Geht mit einem nach 30 Tagen aus dem LOS und kommt tags drauf mit dem anderen zurück. Macht er seit 2006, allerdings immer per Flug. In Ranong mit seiner kleinen Grenzstation würde er wahrscheinlich schnell auffliegen damit. Aber wer hat schon 2 Pässe... :(

Für die Mathematiker unter Euch zum rechnen wie das geht: Singapore gibt an Europäer 90 Tage on arrival und LOS ist ja bekannt. Nu rechnet mal schön..... 
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Pachpicha am 17. November 2008, 20:33:50
Irgendwann verlieren auch die Paesse ihre Gueltigkeit.

Und dann. Schaeuble is watching you.  8) 8) 8)
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: StrangeFruit am 17. November 2008, 20:40:06
Wo siehst Du denn da ein Problem, Pachpicha? Mit seinem deutschen Pass hat der Mensch das gerade hinter sich. Botschaft BKK und aus die Maus.... no pomplem. Mit seinem anderen wird er ja wohl dort nicht rumgewedelt haben.... ;)
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Meritus am 17. November 2008, 20:58:29
Komisch, die Anfangsresonanz war, 7 Tage, nie, es gibt 30 Tage.
Wie sich das aendern kann, in 2 Tagen. ..Auch hier bewegt sich was zum Guten. Man wird wohl dann in ein p0aar Jahren auch in einem Schwellenland wie Thailand die Regeln befolgen muessen, OHNE Korruption.....

Ciao

 :-X
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: maggi am 17. November 2008, 23:14:59
Vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge. Ich werde wahrscheinlich am Ende meines Urlaubes in Phuket sein und mich rechtzeitig informieren.  Immigration oder doch Visa Run. Wenn ich ehrlich bin stinkt mir diese Visa- Geschichte ganz gewaltig. Ich will einfach nur Urlaub machen und werde wohl auch einiges an Geld verbraten. Diese ganzen verschiedenen Visas sind einfach nur verwirrend und meiner Meinung nach bürokratische Abzocke. Aber über das wurde wohl schon ausreichend diskutiert. Ich bin der Meinung wenn man diese Bürokratie in vernünftige Bahnen lenken würde ( Grundstückserwerb usw. ) dann wären viel mehr Leute bereit in Thailand zu investieren. Ich kenne einige. Aber wenn man keinerlei Rechte hat dann macht es keinen Sinn sich etwas zu kaufen (Haus , Grundstück). Ich persönlich habe einige Freunde in Phuket die einfach nur zur Miete wohnen und das schon über Jahre. Wenn sie mehr Rechte hätten , würden sie sofort auch kaufen. Sich dabei auf seine Mia zu verlassen macht von meine Kumpels jedenfalls keiner. Vielen Dank nochmal.
Gruß Marco!!!
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: StrangeFruit am 18. November 2008, 02:14:47
Ich bin der Meinung wenn man diese Bürokratie in vernünftige Bahnen lenken würde ( Grundstückserwerb usw. ) dann wären viel mehr Leute bereit in Thailand zu investieren. Ich kenne einige. Aber wenn man keinerlei Rechte hat dann macht es keinen Sinn sich etwas zu kaufen (Haus , Grundstück). Ich persönlich habe einige Freunde in Phuket die einfach nur zur Miete wohnen und das schon über Jahre. Wenn sie mehr Rechte hätten , würden sie sofort auch kaufen.
Und genau diesen Ausverkauf wollen die Thais nicht. Auch wenn mir jetzt Steinigung, Bastonade oder ähnliche Unannehmlichkeiten drohen, sage ich: "Und das ist gut so !!!" Denn..., wäre dies nicht so, würde Hinz & Kunz kaufen was ihnen vor die kaufkräfttrachtige Brieftasche käme. Die Preise explodierten noch mehr, als sie es ohnehin schon tun und die eigenen Leute schauten mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Derartiges hat schon manches andere Land nachhaltig gebeutelt und gesunde Strukturen unreparabel zerstört. Die in Thailand schon weit klaffende Schere zwischen arm und reich ist auf diesem Sektor schon Krux genug und braucht nicht noch zusätzlich durch ausländische Investoren/Gierschlunde vergrössert werden. Im touristischen Fadenkreuz zu sein war im Endeffekt nie gut für ein Land und zerstört langfristig mehr, als er kurzfristig bringt.

Der Drang zur eigenen Scholle ist mir ohnehin nicht ganz verständlich und obendrein kaufmännischer Blödsinn, zumindest hier im LOS. Aus welchem Grund sollte ich ein Objekt kaufen, wenn die Verzinsung der Investitionssumme durch die ersparte Mietzahlung bei Eigennutz gerade mal knapp unter 5% (und das ist schon hoch gegriffen) liegt. Einen derartigen Ertrag bekomme ich ohne Eingang eines übergrossen Risikos überall. Also bleibe ich doch lieber flüssig, zahle die Miete locker aus den Erträgen und bin obendrein noch mobil, wenn mir der Hafen mal nicht mehr passt. Ich persönlich bin jedenfalls totfroh, dass ich meine Free-hold-Patonghöhle (im Anfall geistiger Umnachtung 2001 erstanden) jetzt an einen besitzgeilen Englishman losgeworden bin. Soll er sich nun mit der Instandhaltung, den unsäglichen Eigentümerversammlungen, etc. herumärgern. Wenn bei mir der Pool leckt, der Wasserhahn tropft, die Aircon streikt.... was auch immer, nur ein Griff zum Telefon und der Herr Vermieter darf's dann richten. Spurt er nicht wie gewünscht, nun... andere haben auch nette Höhlen.

Bevor aber jetzt die grossen Messer herausgeholt werden und mein Skalp Begehrlichkeiten weckt muss noch gesagt werden, dass dies natürlich nur auf meinen persönlichen Lebensstil zugeschnitten ist und ich es nicht zur allseeligmachenden Weisheit erhebe. Ich lebe allein, bin gern flexibel und muss mir keinen Kopf um Sippe, Frau und Kind(er) machen. Wäre dies anders, sänge ich vielleicht auch ein anderes Lied. In diesem Sinne.....
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: michaleo am 18. November 2008, 04:11:07
Auch wenn mir jetzt Steinigung, Bastonade oder ähnliche Unannehmlichkeiten drohen, sage ich: "Und das ist gut so !!!" Denn..., wäre dies nicht so, würde Hinz & Kunz kaufen was ihnen vor die kaufkräfttrachtige Brieftasche käme. Die Preise explodierten noch mehr, als sie es ohnehin schon tun und die eigenen Leute schauten mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Derartiges hat schon manches andere Land nachhaltig gebeutelt und gesunde Strukturen unreparabel zerstört.
Von mir wirst Du nicht bastoniert und auch nicht gefedert, denn Du hast völlig recht. Wir haben das im Tessin erlebt. Da gibt es manches ehemaliges Bauerndorf, das nur drei Wochen pro Jahr bevölkert ist, und freien Wohnungsraum gibt es nicht mehr  :( Die Kinder der Einheimischen kehren nicht mehr zurück, sobald die Eltern gestorben sind, und kaum ist die Schule geschlossen worden, findet sich auch kein Sindaco mehr, der der Gemeinde vorstehen will. Schön ist das nicht.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: berliner am 18. November 2008, 17:57:29
Hier liegt bei einigen ein Denkfehler vor.Als Junger Mensch wird bei der Einreise statt 90 Tage nur 60 Tage Visum erteilt.Nach 59 Tagen zur Imigration und 30 Tage Verlängerung für 1900,-Baht in den Paß stempeln lassen.Danach Ausreisen und mit 60 Tagevisum erneut Einreisen und wie vorher bei der Imigration um 30 Tage Verlängern lassen so hat man seine 90 Tage Aufenthalt die man ja bei der Botsch. oder Kons. im Ausland Bezahlt hat.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Horst am 18. November 2008, 18:02:21
... Nach 59 Tagen zur Imigration und 30 Tage Verlängerung für 1900,-Baht in den Paß stempeln lassen. ...

Und wer macht den 30-Tage Stempel in den Pass?
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: berliner am 19. November 2008, 09:53:04
@Horst.
Das macht die Stempelfarbe der Imigration.Wer im Ausland ein Visum für Thailand erhält,hat ein Visum für 90 Tage.Wird bei der Einreise nur ein Visum für 60 Tage Erteilt,können die Fehlenden 30 Tage auf einer Imigration in Thailand bei einer Gebühr von 1900,-Baht Nachträglich erteilt werden.Für nicht Thailandkenner.:Imigrationsbehörde in Thailand = Ausländerbehörde.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: xsarre am 20. November 2008, 09:06:41
Das mit den 30Tage verlängern für 1900 Bath rechnet sich eigentlich nur wenn man in BKK lebt , wer Grenznah  und dazu noch im Süden ist kann kostenlos seinen 30 Tagestempel holen ,Tagesausflug nach Malaysia oder Burma ,,,,ein Tag nicht im Saufdelirium ist ein gelebter Tag.... ???
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: vios2008 am 20. November 2008, 10:36:45
Komisch, die Anfangsresonanz war, 7 Tage, nie, es gibt 30 Tage.
Wie sich das aendern kann, in 2 Tagen. ..Auch hier bewegt sich was zum Guten. Man wird wohl dann in ein p0aar Jahren auch in einem Schwellenland wie Thailand die Regeln befolgen muessen, OHNE Korruption.....

Ciao

 :-X

Nur um dem geballten "Halbwissen" das hier mal wieder von vielen Leuten verbreitet wird ein Ende zu bereiten folgendes:

HEUTE (20.11.2008) Immigration Phuket:

TR-Visa mit 3 Einreisen. Letzte Einreise am 22.09.08 gueltig bis 20.11.2008. Gerade bei der Immi in Phuket verlaengert. Und zwar um 30 Tage. Keine Diskussionen mit den Immi-Beamten oder sonstige Nachfragen.

Wer natuerlich ein Touristenvisum mit dem "30-Tage-Visa-on-arrival"-Stempel verwechselt und deswegen hier behauptet es waere nur eine Verlaengerung von 7 Tagen moeglich zeigt ja schonmal von Anfang an, wie gross sein Erfahrungsschatz bezueglich Thailandvisa ist. Das Visa-on-arrival ist naemlich kein Visa. Und fuer dieses Visa-on-arrival ist in der Tat nur eine Verlaengerung von 7 Tagen moeglich.

Ebenso war den Beamten der Immi in Phuket nichts davon bekannt, dass irgendwo sonst in Thailand ein TR-Visa nur noch um 7 Tage verlaengert wird.

Es ist mal wieder so wie ich schon oft festgestellt habe, manche Tipps in Thailandforen sind sicherlich nuetzlich, aber in wirklich wichtigen Dingen sollte man sich eher nicht auf solche Info's und Panikmache verlassen... --C   --C

Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: Meritus am 20. November 2008, 23:27:50
"Ebenso war den Beamten der Immi in Phuket nichts davon bekannt, dass irgendwo sonst in Thailand ein TR-Visa nur noch um 7 Tage verlaengert wird" Was ist ein TR-Visa, Transit-Visa? Oder 60-Tage-Tourist-Visa?
Bangkok, vor weniger als 4 Wochen, aber bestimmt hat der Herr aus Phuket vergessen die Kollegen in Bangkok dementsprechend zu informieren. ???
Gut, dass alle Regeln hier in Th immer landesweite Gueltigkeit haben, und vor allen Dingen, dass es auch so umgesetzt wird.  :D

Ciao
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: vios2008 am 20. November 2008, 23:31:04
"Ebenso war den Beamten der Immi in Phuket nichts davon bekannt, dass irgendwo sonst in Thailand ein TR-Visa nur noch um 7 Tage verlaengert wird" Was ist ein TR-Visa, Transit-Visa? Oder 60-Tage-Tourist-Visa?
Bangkok, vor weniger als 4 Wochen, aber bestimmt hat der Herr aus Phuket vergessen die Kollegen in Bangkok dementsprechend zu informieren. ???
Gut, dass alle Regeln hier in Th immer landesweite Gueltigkeit haben, und vor allen Dingen, dass es auch so umgesetzt wird.  :D

Ciao


Da gehts ja schonmal los. Ein TR-Visa ist ein Touristen-Visa mit 60 Tagen Gueltigkeit. Und dieses kann ohne Probleme um 30 Tage, nicht 7, verlaengert werden.
Titel: Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
Beitrag von: berliner am 23. November 2008, 14:18:13
@vios2008 hat mit den besten Beitrag hier gebracht,aber viele Kommentare haben zuviel durcheinander gebracht.

Ein Visum Ausgestellt von einem Konsulat oder Botschaft kann immer um 30 Tage verlängert werden.

ein Arivel Einreisestempel kann nur um 7 tage verlängert werden.

Die Visabestimmungen sind in Thailand Einheitlich und nicht auf Gutdünken der Immi anwendbar.