ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: Heute um 01:03:42 
Begonnen von aladoro - Letzter Beitrag von waninger
Dieses Sprichwort hat aber nichts mit der Politik zu tun.Es bedeutet in etwa: Ehemänner bekommt man genug.es ist aber besser einen ordentlichen Collegeabschluss zu haben-da weis man,dass man davon etwas hat.Bei einen Ehemann weis man nie,was auf einem zukommt.Ich denke,dass ich bei dieser Übersetzung in etwa richtig liege,weil der Wortschatz eindeutig ist.Viele thailändische Sprichwörter lassen sich aber aus einfachen Wortzusammenhängen nicht ordnungsgemäß ins deutsche übertragen.Hier kann man seiner Neugier nur über einen gebildeten Thai-welcher der deutschen Sprache mächtig ist- Befriedigung verschaffen.

 2 
 am: Heute um 00:28:29 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von TeigerWutz
Für die Olympiade: Vorschläge zum schnelleren Schifahren

"Nimm dein Scheit und gehe scheitern"   ;]

https://www.mediathek.at/atom/151EEBA7-139-0006C-00001180-151E09B7

LG TW

 3 
 am: Gestern um 22:26:37 
Begonnen von rexmundi - Letzter Beitrag von Don Patthana
Pampas - Nässepuffer

Darauf muss erst mal kommen

Wenn nicht jetzt, ja wan dan dat ? ???

 4 
 am: Gestern um 21:51:33 
Begonnen von rexmundi - Letzter Beitrag von Wandat
Habe gerade gelesen,wie einer CH-Franken in der Pampas Verbrennt. :D :]
Ist ja Wurscht  {:}

???

Pampas? Die mit dem Nässepuffer? Die brennen nicht!

 5 
 am: Gestern um 21:48:37 
Begonnen von Gerdnagel - Letzter Beitrag von namtok

 6 
 am: Gestern um 19:36:50 
Begonnen von knatterton - Letzter Beitrag von jektor
Mit >> https://picr.de/ << kann man dieses Baumbild viel einfacher und sogar noch etwas besser zeigen:


Stimmt, hast recht

jektor

 7 
 am: Gestern um 19:34:38 
Begonnen von crazyandy - Letzter Beitrag von Lung Tom

Das heute eingestellte Urteil mit einem Augenzwinkern auf der einen Seite, auf der anderen Seite muss man auch den Kopf schütteln vor soviel Regulierungswahn:

Strafe
Köchin geht ins Gefängnis, weil sie Holzkochlöffel benutzt

Ushij Matzer ist Bio-Köchin aus Überzeugung. Dazu gehört, dass sie ausschließlich mit Holzkochlöffel kocht. Das bringt ihr Ärger ein.

Graz.  Für Ushij Matzer kommt Plastik nicht in Frage. In Graz betreibt sie den ältesten Bio-Laden Österreichs. Seit 1979 gibt es das Geschäft, zu dem auch eine kleine Küche gehört. Zum Kochen verwendet Matzer ausschließlich Schneidebretter und Kochlöffel aus Holz. Plastik, so sagt sie, sei gefährlich.

Doch der Baubehörde, die unter anderem für die Lebensmittelsicherheit zuständig ist, passt Matzers Blick für die Gesundheit ihrer Kunden gar nicht, wie die "Kleine Zeitung" berichtet. 2014 wurde sie deshalb zu einer Geldstrafe von 550 Euro verdonnert. Zahlen will Matzer nicht – und geht dafür lieber ins Gefängnis, wie das Portal "Heute.at" berichtet.

Matzer wehrt sich gegen Vorwürfe

Aus Protest werde sie die sogenannte Ersatzfreiheitsstrafe von zweieinhalb Tagen im Gefängnis absetzen, heißt es. Sie findet die Vorwürfe der Behörde absurd. Im Gesetz stehe nicht, dass die verwendeten Küchenutensilien aus Plastik sein müssen. Es sei lediglich geregelt, dass sie ordentlich gereinigt und desinfiziert werden müssen.
 
Bei Plastik sei das zwar der Fall, wie Matzer bereits 2014 zur "Kleinen Zeitung" sagte. Das sei allerdings mit gesundheitlichen Risiken durch den Plastikabtrieb und giftigen Dämpfen verbunden, was unabhängige Tests bewiesen hätten.

Köchin will nicht zahlen

Deshalb verwendet Matzer ausschließlich Holz. Das lasse sich schließlich auch gut reinigen, sagte sie. "Wir können Holz sehr gut desinfizieren, indem wir es im Ofen trocknen."

Nachdem sich die Bio-Köchin gewehrt habe, sei die Strafe immerhin halbiert worden. Trotzdem will sie nicht bezahlen. Unterstützung bei ihrem Protest erhält sie derweil vom Präsident einer regionalen Wirtschaftskammer. Er will sich zu ihr ins Gefängnis setzen, berichtet "Heute.at". (bekö)

Quelle:
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article213464423/Koechin-geht-ins-Gefaengnis-weil-sie-Holzkochloeffel-benutzt.html

Ich hab dazu noch einen Artikel gefunden, der viele interessante Details enthält, aber mMn auch Widersprüchliches:
http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/4711354/Buerokratie_Holzkochloeffel_Urteil-fix-jetzt-wird-gepfaendet?offset=25&page=2

Vielleicht haben die oesterreichischen Kollegen einen besseren Überblick über den Fall bzw. das Urteil ?

 8 
 am: Gestern um 19:09:47 
Begonnen von Lung Tom - Letzter Beitrag von Lung Tom

Es kann sich ja jeder selber ein Bild von dem Artikel machen. Die Reduktion auf die SiKo finde ich etwas kurz gegriffen, zumal diese Veranstaltung - und ihre "Regularien" - ja nicht unumstritten sind. Für mich sind Artikel und Interviews mit Willy Wimmer jedenfalls immer recht erfrischend  ;}

 9 
 am: Gestern um 18:54:03 
Begonnen von Lung Tom - Letzter Beitrag von Lung Tom
Hab ich noch Krasseres dazu gelesen, hier eine forumstaugliche Version:


Wehret den Anfängen!
Die sexuelle Vielfalt zieht in den Kindergarten ein

Nun ist es soweit. Der Berliner Senat hat eine 140-seitige Broschüre mit dem Titel ‚Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben’ finanziert. Damit zieht die Strategie der sexuellen Verunsicherung in den Kindergarten ein. Wir sind aufgerufen, uns jetzt zu wehren.

Herausgeber ist die Bildungsinitiative ‚Queerformat’ und das sozialpädagogische Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg. Ze.tt berichtet, dass die Broschüre im Zuge der Initiative »Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt« entstanden ist – einer Initiative, die sich vor allem gegen Homophobie richtet.

Hier stellt sich gleich die erste Frage: Geht es wirklich darum? Ist Homophobie überhaupt ein Problem im Kindergarten? Können die Kleinen überhaupt homophob sein? An wen richtet sie denn die Broschüre? Nicht an die Kinder. Sondern?

Bei ze.tt heißt es: »Sie richtet sich an Erzieher*innen und Pädagog*innen und beschäftigt sich mit den Vielfaltsdimensionen von Geschlecht, Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung.« Hier stellt sich die nächste Frage: Seit wann haben die Erzieher und Pädagogen ein kleines Sternchen mitten im Wort? Was heißt Vielfaltsdimensionen von Geschlecht? Ist das nicht alles nur ein Wortgeklingel? Was verbirgt sich dahinter?

In der Einführung heißt es: »In vielen Kitas gibt es einen Murat, der gerne Prinzessin spielt, eine Alex, die bei lesbischen, schwulen oder transgeschlechtlichen Eltern zu Hause ist, oder einen Ben, der nicht länger Sophie heißen möchte.«

Stimmt das? Sind es wirklich »viele« Kitas? Ist es überhaupt ein bedeutendes Problem? Jedenfalls möchte die neue Broschüre für solche Probleme »sensibilisieren und aufklären, damit die Erzieher*innen die Kinder bestmöglich unterstützen können«.

Die Broschüre besteht aus Grundlagentexten, Schaubilder zu Gender Diversity und eine Checkliste, die Aufschluss darüber geben soll, wie vielfältige die Einrichtungen sind. Auf der Webseite ‚Querformat’ kann an sich das ansehen. Queer.de ist ganz angetan davon und schreibt: »So geht Aufklärung über LGBTI in der Kita!«

Kritische Stimme findet man bei ddbnews: »Wem spätestens jetzt nicht ein Licht aufgeht, wohin unsere Gesellschaft gesteuert wird, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Dieses Pamphlet ist der finale Baustein zur Zerstörung unserer Kultur. Alles nur unter dem Deckmantel, jeglicher Diskriminierung entgegenzuwirken? Man schafft nicht nur die Probleme, die es bisher gar nicht gab, sondern treibt vorsätzlich gezielt den letzten Zusammenhalt – die Familie auseinander, indem gnadenlose Verwirrung geschaffen wird.«

Nun ist die Debatte eröffnet. Nun wird sich zeigen, ob so eine Broschüre im Kindergarten überhaupt gebraucht wird. Nun sind die Eltern gefordert. Sie sind aufgefordert, den Anfängen zu wehren.

Quelle:
http://www.freiewelt.net/nachricht/die-sexuelle-vielfalt-zieht-in-den-kindergarten-ein-10073559/
und hier auch noch:
http://www.freiewelt.net/nachricht/schwul-lesbische-aufklaerung-dringt-in-berliner-kitas-vor-10073577/

 10 
 am: Gestern um 18:44:34 
Begonnen von Lung Tom - Letzter Beitrag von Lung Tom

Came - Weil wir anders sind



Nicht schlecht, guter Sound.

Berlin, meine Stadt  ;}

Seiten: [1] 2 ... 10

Seite erstellt in 0.126 Sekunden mit 19 Abfragen.