ThailandTIP Forum

Thailand Tag für Tag => Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare => Thema gestartet von: TiT am 14. Juli 2011, 13:24:45

Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: TiT am 14. Juli 2011, 13:24:45
Heute kam in der Bangkok Post ein erstes Statement von General Prayuth bezüglich seiner Zukunft unter einer PT-geführten Regierung:

Prayuth unbesorgt über seine Zukunft unter der Phüa Thai

Armeechef Prayuth Chan-ocha hat jegliche Bedenken bezüglich seiner Zukunft unter der neuen Regierung zurückgewiesen, denn er habe seine Pflicht als Soldat korrekt erfüllt.

General Prayuth antwortete mit dieser Äußerung auf die Frage, ob er im Falle, daß die Phüa Thai die nächste Regierung anführt, eine Versetzung befürchte.
“Ich habe nichts falsch gemacht und nur meine Pflicht erfüllt,” sagte er.

Der Armeechef meinte, das Militär habe in den vergangenen Jahren sein Bestes getan, um Ruhe und Ordnung im Lande wieder herzustellen und die Öffentlichkeit solle gefälligst hinter den Soldaten stehen.

“Die Armee ist für das Volk da und bereit, ihre Pflicht mit aller Konsequenz zu erfüllen. Ist die Armee schwach, ist es im Land nicht sicher und eventuell dieses sogar in Gefahr,” sagte er.

General Prayuth äußerte sich damit zum ersten Mal seit den Wahlen, die die Phüa Thai mit deutlicher Mehrheit gewonnen hatte, zu seiner Zukunft.
Er erklärte, das Militär habe seine Einstellung nie geändert, da es Thailands drei staatstragenden Säulen – der Nation, der Religion und der Monarchie – gegenüber verpflichtet sei.

Er warnte vor jeglichen Versuchen, sich in die Angelegenheiten der Streitkräfte einzumischen. Das Militär habe seine Pflicht im Einklang mit der Verfassung erfüllt, sagte der Armeechef.

Inzwischen sei der gestürzte Premierminister Thaksin Shinawatra an den früheren Oberbefehlshaber Sampao Chusri herangetreten, dieser möge doch das Amt des Verteidigungsministers übernehmen, erklärte gestern ein enger Vertrauter des pensionierten Generals.

General Sampao müsse aber erst noch grundsätzlich darüber nachdenken, ob er dieses Amt überhaupt übernehmen will.
“General Sampao will eigentlich gar nicht Verteidigungsminister werden, sondern lieber im Ruhestand bleiben. Er ist inzwischen 70 und die Angelegenheiten der Streitkräfte zu regeln, ist eine echte Herausforderung,” hieß es aus dieser Quelle.
Einige ehemalige hohe Offiziere, die General Sampao nahe stünden, sowie die Phüa-Thai-Partei hätten zudem ebenfalls versucht, ihm den Posten schmackhaft zu machen, hieß es dort.

Auch Parteien, die mit der Phüa Thai zusammen eine Regierungskoalition bilden werden, hätten sich für ihn ausgesprochen.
“Sie baten ihn, zum Wohle der Nation den Posten anzunehmen, denn er würde als neuer Verteidigungsminister von der  Truppe wohl noch am ehesten akzeptiert werden,” hieß es.
Der Oberkommandierende Songkitti Jaggabatara verneinte gestern, daß er für den Posten des Verteidigungsministers kandidiere.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/election/246960/prayuth-not-worried-about-his-fate-at-the-hands-of-pheu-thai
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: jock am 14. Juli 2011, 16:05:24

Das ist aber schon ein starkes Stueck,wenn der General die Regierung warnt,sich in Armee
angelegenheiten einzumischen.

Ich wuerde eine Aenderung der Verfassung vorschlagen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: hades am 14. Juli 2011, 16:21:54
Das Militär hat seine Pflicht im Einklang mit der Verfassung erfüllt????
Man erinnere sich an die blitzartige Befreiung der besetzten Flughäfen,
an die heldenhafte Verteidigung des Parlamentsgebäudes und den vorbildlichen Schutz der gewählten Regierung.
Lebt der Mann noch in dieser Welt.????
Weiß jemand ob dieser Mann einen roten Kopf hatte bei diesem Interview?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: TiT am 14. Juli 2011, 16:22:55
Klar war das eine kaum verhüllte Drohung: "Laßt uns im allgemeinen und mich im speziellen ja in Ruhe, sonst gibt's was auf die Nuß".

Wenn man dann noch in's Kalkül zieht, wie groß der Haß zwischen dem Shinawatra-Clan und dem Armeechef ist, dann kann das noch richtig "lustig" werden...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: samuispezi am 14. Juli 2011, 16:37:00
Inzwischen sei der gestürzte Premierminister Thaksin Shinawatra an den früheren Oberbefehlshaber Sampao Chusri herangetreten


ist ja auch nicht schlecht, nachdem Yingluk ja ausdrücklich propagiert hat, daß ihr Bruder im Moment mit Sicherheit
nicht in die Regierungsgeschäfte eingebunden ist. }{
Aber warten wirs mal ab... {--

Grüße
Samuispezi
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: KhunBENQ am 14. Juli 2011, 16:38:58
Die Wahl ist vorbei.
Das Ergebnis ist noch "schlimmer" als von der Elite befürchtet (Sch... demokratie).
Jetzt wird an vielen Fronten versucht, das Malheur zu korrigieren:
"wieder mal Parteiverbot"
"Yingluck hat Meineid geschworen"
und jetzt eben die Drohung mit der Keule ("fass mich nicht an").

Wenn nur einer dieser Versuche dazu führt, dass das Wahlergebnis zurechtgebogen wird, dann bin ich froh, weit ab in der Pampa zu sein.

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 14. Juli 2011, 16:53:35
Yingluck empfängt eine Gruppe ausländischer Botschafter:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=guiPe9Sdc_o
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: P-Pong am 14. Juli 2011, 18:28:27
Man erinnere sich an die blitzartige Befreiung der besetzten Flughäfen,
an die heldenhafte Verteidigung des Parlamentsgebäudes und den vorbildlichen Schutz der gewählten Regierung...

... hades, sollte es nicht so sein, dass dies grundsätzlich die Arbeit der POLIZEI gewesen wäre...  ???
Stichwort: innere Sicherheit ..., nun ja, hier sind die Grenzen leider etwas verschwommen...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: hades am 14. Juli 2011, 18:45:59
Es ist auch Aufgabe der Polizei Demonstrationen aufzulösen.
Doch da fühlte sich plötzlich die Armee zuständig.
Es wäre an der Zeit für klare Strukturen zu sorgen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: P-Pong am 14. Juli 2011, 18:52:41
... diese klaren Strukturen sah ich in 22 Jahren nicht, meinst Du, die kommen jetzt plötzlich über Nacht... ;]
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 14. Juli 2011, 19:01:42
Ich bin da sicherlich kein Experte, aber war es in den letzten Jahren nicht so, das die Polizei eher rotlastig war bzw. ist?
Ich kann mich zumindest erinnern, das die Regierung die Polizei im letzten Jahr aufgefordert hat, die UDD Demo aufzulösen, und die Polizei gar nicht darauf reagiert hat.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: jock am 14. Juli 2011, 21:03:08
@dart

Das ist richtig !

Khun Takshin war ja bei der Polizei als Offizier und hat seine ehemaligen Klassenkameraden gefoerdert.

Die Rivalitaet zwischen Armee und Polizei treibt mitunter seltsame Blueten.
Ich erinnere an den Krisenstab im Sueden,wo bei Sitzungen entweder die Polizei nicht teilnahm weil
die Army da war,oder die Army nicht teilnahm,weil die Polizei schon da war.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: P-Pong am 14. Juli 2011, 22:00:39
... und dem ehemaligen stellvertretenden Führer der Braunen Gilde  -Vize-Polizeichef von Thailand - General Salang Bunnag haben die Gelben .. sorry DEMOKRATEN alle privaten Konten gesperrt...  erstaunlich, wenn man gar den Hintergrund dieser Familie kennt :o wie ich jetzt vernahm, soll er sehr erfreut über den Sieg der Roten sein... ;)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Dido am 14. Juli 2011, 22:35:44
Ja nun, da bleibt dann natuerlich nur noch die Frage, warum die Braunen seinerzeit nicht gegen die Gelben am Flughafen eingeschritten sind, wenn sie schon rot sind, und damals sogar auch noch von den Roten regiert wurden !
 }{
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 14. Juli 2011, 22:43:16
Hast du damals evt. den Braunen empfohlen einzuschreiten? ;]
Dann haben die nicht auf dich gehört, Schande auf ihr Haupt. C--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: franzi am 14. Juli 2011, 23:24:34
@dart

Das ist richtig !

Khun Takshin war ja bei der Polizei als Offizier und hat seine ehemaligen Klassenkameraden gefoerdert.



Nicht nur bei der Polizei. Auch beim Militär.

Aus einem giga-hamburg artikel

Insofern lag seine Methode, die Armee zu kontrollieren und dabei die offene Konfrontation zu vermeiden, darin, die Seilschaften, die
Prem Tinsulanonda – Ex-General, ExPremier und anschließend engster Berater des Königs – aufgebaut hat, systematisch zu demontieren und sie durch
seine eigene Corona zu ersetzen. Also platzierte er 2002 und 2003 mehr als 35 Freunde und Verwandte, die zumeist dem „Jahrgang 10“ – so wie er
– entstammten, in Schlüsselpositionen der Armee. Im Unterschied zum „Jahrgang 5“, der den Staatsstreich von
1991 durchgeführt hat, verbindet diese Generation keine gemeinsame Ideologie. Ihr einigendes Band besteht genau genommen nur aus Vetternwirtschaft und Selbstbereicherung.


fr
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: WaltiTH am 15. Juli 2011, 09:10:13
Inzwischen sei der gestürzte Premierminister Thaksin Shinawatra an den früheren Oberbefehlshaber Sampao Chusri herangetreten


ist ja auch nicht schlecht, nachdem Yingluk ja ausdrücklich propagiert hat, daß ihr Bruder im Moment mit Sicherheit
nicht in die Regierungsgeschäfte eingebunden ist. }{


und genau das ist doch Munition fuer die Gegner. Das er sich nicht raushaelt aus allem ist ein schlechter Schachzug.
Jetzt wird es wohl den Justizcoup geben, was anderes als das spaetestens Ende des Jahres das Militaer das sagen hat erwarte ich nicht.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Dido am 16. Juli 2011, 01:44:27
Hast du damals evt. den Braunen empfohlen einzuschreiten? ;]
Dann haben die nicht auf dich gehört, Schande auf ihr Haupt. C--

Wie meinst Du das ?  ???
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 26. Juli 2011, 19:43:03
Das angeschlagene "Ansehen" von Thailands Armee hat einen weiteren Skandal zu verkraften:


Ein Wehrpflichtiger wurde wegen "Befehlsverweigerung" von einer grösseren Gruppe bestialisch zu Tode gefoltert. Es lohnt sich, den sehr ausführlichen Artikel durchzulesen...  >:



http://www.bangkokpost.com/news/investigation/248526/deadly-army-discipline
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 26. Juli 2011, 21:19:43
Im Gegenzug fordert die Armee von der neuen Regierung die Anschaffung von 30 neuen Helikoptern. C--
Die Alten fallen zu oft vom Himmel.  ;]

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/248897/thai-army-wants-some-30-new-helicopters
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 03. September 2011, 14:41:21
Nachdem die Ukraine bereits im März 200 Kampfpanzer der Marke Oplot geliefert hat => http://defense-studies.blogspot.com/2011/03/thailand-buy-200-oplot-mbts.html
...wurden jetzt weitere 49 Panzer in der Ukraine bestellt. => http://www.freerepublic.com/focus/f-news/2772524/posts
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: TiT am 07. September 2011, 15:26:16
Die bauen gerade eine neue Panzerdivision in Khon Kaen auf. Am liebsten hätten sie dafür gebrauchte deutsche Leopard 1 gekauft. Dafür hätte es aber von deutscher Seite keine Genehmigung gegeben. Also doch wieder ukrainischer bzw. ex-sowjetischer Schrott.
Quelle: Ein guter Bekannter von mir, Oberst der Panzerwaffe und demnächst Militärattaché an der Thai-Botschaft in Berlin.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. September 2011, 15:57:36
Verstehe ich nicht, gegen Vorkasse hätte D doch liefern können. Bei den U Booten war man ja auch nicht so genant.

Allerdings, „dieser Schrott“ reicht doch wohl mit Sicherheit auch in Krisenzeiten aus, einen geordneten Verkehrsfluss an innerstädtischen Kreuzungen zu gewährleisten.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: crazyandy am 07. September 2011, 16:00:11
 ??? ??? vielleicht da Sie so leichtfertig den Grenzkonflikt mit Kambodscha losgetreten haben ??.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: crazyandy am 11. September 2011, 13:01:40
Bangkok Rolle des Militärs wird sich ändern

Bei einer Rede vor Studenten einer Militärakademie sagte Premierministerin Yinglak, daß sich die Aufgabe des Militärs im Laufe der nächsten Jahre aufgrund der ASEAN-Wirtschaftsgemeinschaft ändern werde.
http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/bangkok-rolle-des-militaers-wird-sich-aendern/back/2/

na ob DIE damit auch einverstanden sind, fehlen SIE dann doch im eigen Land wenn Die Gelben mal wieder rufen und einen Wunsch äußern sollten.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: sam am 11. September 2011, 18:22:12
Panzer sind eine reine Angriffswaffe aber in der heutigen Zeit fahrende Särge, bei Kampfhubschrauber und Leser gesteuerte Paketen und Minen.
Im 2. Weltkrieg waren uns die Russen am Anfang mit ihren Panzer überlegen, erst der Königstiger mit den 8/8 Kanone konnte jeden Russen Panzer
vernichten, aber der Panzer hatte oft Motor Probleme.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Theo Gromberg am 16. September 2011, 10:41:44
Verstehe ich nicht, gegen Vorkasse hätte D doch liefern können. Bei den U Booten war man ja auch nicht so genant.

Der Bundeshosenanzug verschenkt gerne mal Uboote oder verkauft Fregatten zu Schleuderpreisen an einen nahoestlichen Apartheisstaat,
dessen Existenzrecht mantraartig bei jedem Amtsantritt einer neuen Michel-Regierung beschworen wird.

Gruss
Theo
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: rio0815 am 16. September 2011, 13:44:23
Das Militär und seine grössenwahnsinnigen generäle muss radikal verkleinert werden, und aus der Politik entfernt.
Nach einer grossen Staatstrauer wird sich hoffentlich in dieser Hinsicht endlich etwas ändern.
Oder auch nicht.
Die sind so  C--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Ma Prao am 16. September 2011, 15:48:00
Ich wage es zu bezweifeln, dass diese Herren sich freiwillig und einfach so von der Macht verabschieden.
Aber nötig wärs, wenn sich diese Land nachhaltig entwickenl will.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 22. Oktober 2011, 03:50:07
Weiss leider nicht wo ichs posten soll, Thailand hat grad andere Sorgen  ... aber hier ist sicher auch nicht 100% verkehrt :

Gelbhemdenfuehrer Sonthi sagt er ist bankrott - TV Sender ASTV sendet nicht mehr: http://www.asiasentinel.com/index.php?option=com_content&task=view&id=3870&Itemid=185

Insgesamt ein sehr interessanter Artikel ...

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 20. November 2011, 13:16:06
Armeechef Prayuth hatte letzten Freitag einen Befehl unterzeichnet, der alle wichtigen Führungspositionen in 40 Armeebattaillonen mit loyalen Kommandeuren besetzt. Insgesamt sind 221 Offiziere im Rang Oberst und Oberstleutnant von den Versetzungen betroffen.

Ein Neffe Thaksins erhielt erwartungsgemäss kein eigenes Kommando, ein Neffe von Prem wurde dagegen Divisionsstabschef...

http://www.bangkokpost.com/news/local/267037/army-readies-for-pardon-plan-fallout
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: WaltiTH am 20. November 2011, 14:49:12

Gelbhemdenfuehrer Sonthi sagt er ist bankrott



anscheinend hat sich doch ein "guetiger" Spender gefunden um den Propagandasender am Leben zu erhalten...besonders jetzt wenn die gelben demos wieder losgehen
wochenwitz.com/nachrichten/bangkok/17465-gelbhemden-tv-wieder-auf-sendung.html#contenttxt
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: rio0815 am 29. November 2011, 14:37:47
PHNOM PENH, Nov. 28, 2011 (Xinhua) -- Cambodian government denied Monday that it had allowed or supported some 5,000 hired Cambodian soldiers to help current Thai Prime Minister Yingluck Shinawatra in case of coup to arise.

In a statement released by the spokesman of the Ministry of National Defense, it said the Cambodian side "denies a fabrication of information and incitement by Mr. Somkiet Phongphaiboon, activist of the People's Alliance for Democracy (Yellow Shirt) at which he alleged that people who are close to former Thai Prime Minister Thaksin Shinawatra had hired 5,000 Cambodian soldiers based along Cambodia-Vietnam border so as to help Thaksin's sister and his people in case of coup to arise."

http://khmerization.blogspot.com/2011/11/cambodia-denies-claim-of-soldiers-hired.html

Also: Keine 5000 Kambo-Fighters für Yingluck im Falle eines Militärcoups.  C--
Gut dass die das dementiert haben  --C
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 29. November 2011, 18:28:15
Gen Prayuth Chan-ocha betätigt sich mal wieder als Scherzbold.

Er ist der Meinung das man den Forderungen der Pheu Thai, den Tod von 91 Demonstranten im letzten Jahr, vom Internationalen Gerichtshof untersuchen zu lassen, nicht nachkommen sollte.
Schließlich könnte dabei die Glaubwürdigkeit der thail. Justiz schweren Schaden nehmen.  C-- :]

Mehr dazu => http://www.bangkokpost.com/breakingnews/268442/prayuth-agsint-pt-icc-move
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: TiT am 22. Dezember 2011, 15:49:35
Interessante Analyse in der Bangkok Post. In zwei Sätzen zusammengefaßt:

Egal, wieviel publikumswirksame gemeinsame Schmusekurs-Auftritte von Militärspitze und Premierministerin in den Medien erscheinen - Armeechef Prayuth wird immer das bleiben, was er ist, nämlich ein unbeugsamer, absolut der Monarchie ergebener Soldat und eingefleischter Rothemden-, Thaksin-  und Phüa-Thai-Hasser.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/271929/prayuth-yingluck-could-be-shadow-boxing
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 20. Januar 2012, 12:56:27
Prayuth bekräftigt, das er keine Probleme mit dem neu ernannten Verteidigungsminister hat.
Schließlich sei Sukampol Suwannathat nun sein Vorgesetzter und hatte früher selbst einen hohen Rang in der thail. Armee, und man verfolge ohnehin das gleiche Ziel.

""The ACM earlier said that everyone must perform their duties to the best of their ability so the country will move forward,”

Auf die Frage, ob es zu einem erneuten Putsch kommen könnte, antwortete er, das niemand irgendwelche Gedanken daran habe.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/276009/prayuth-no-problem-with-new-boss
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 22. Juni 2012, 15:51:56
Völlig moderate Töne vom Oberbefehlshaber Prayuth. ???

"Die UDD hat er verfassungsmäßiges Recht, eine Großdemonstration gegen eine zukünftige Einmischung des Militär durchzuführen"

Er wurde von der Regierung ohnehin informiert, und man soll nur sicherstellen, das es zu keinen gewaltätigen Auswüchsen kommt.

Für die Sicherheit während der Demonstration zu sorgen, sei der Aufgabenbereich der Polizei.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/299245/prayuth-red-shirts-have-right-to-rally

Lassen wir uns mal überraschen, die Demo soll am 24. Juni am Victory Monument stattfinden.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 23. Juni 2012, 12:13:54
Der Armeechef ist schon ein sehr seltsamer Vogel. Zuerst wollte er die Verhandlung über die Toten im Tempel eigentlich vor einem Militärgericht haben (das ist doch eigentlich nur für Militärangehörige zuständig), nun will er Zeugenaussagen geheimhalten. Öffentliche Kommentierungen wären "unangemessen"  --C

Selbstverständlich will er Gerechtigkeit für seine Untergebenen und diejenigen schützen, die "ihre Pflicht getan haben".


http://www.bangkokpost.com/news/local/299303/prayuth-wants-temple-testimony-kept-secret
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 24. Juni 2012, 14:55:11
Welcher Armeebefehlshaber gibt den zu, dass er den Schiessbefehl für seine Soldaten auf unschuldige Menschen im Wat erteilt hat ?  "Es waren ominöse Unbekannte schwarze Gestalten im Einsatz" ?!?  
Zum schluß haben solche Leute ohne Gewissen, von alledem nichts gewusst, ist doch klar oder ?  --C
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 03. Juli 2012, 01:18:31
Eh nicht viel neues, aber der Vollstaendigkeit halber zur Rolle der Armee, nachdem sich die Fronten der Regierung (+ Rothemden) in Punkto Versoehnungsplan und Verfassungsaenderung zur Opposition (+ Gelb, Neofeudalisten und Verschiedenfarbige) doch ein wenig polarisieren und verhaerten:

The Nation: http://www.nationmultimedia.com/politics/Sweet-words-from-the-Armys-wary-men-in-the-middle-30185373.html

Derweil mal Süßholzrasplern: Eine Ueberlebensstrategie  ;)

 
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 24. Juli 2012, 04:33:23
Der Tod des italienischen Fotoreportes Fabio Polenghi  wird von der Polizei nun eindeutig der Armee angelastet. Er wurde am 19. Mai 2010 nahe beim Lumphini Park erschossen.


Thai troops shot Italian photographer: police


http://www.asiaone.com/News/AsiaOne%2BNews/Asia/Story/A1Story20120723-360809.html
Titel: Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร
Beitrag von: TiT am 27. August 2012, 17:53:04
Aus der "Nation" übersetzt:

Das Verhältnis zwischen Regierung und Armee wird durch juristische Machenschaften belastet

Avudh Panananda
The Nation, 27. August 2012, 1:00 h

Das Ansinnen, die Demokraten wegen der Aufstandsbekämpfung 2010 unter Druck zu setzen, scheint nach hinten losgegangen zu sein.

Die Anstrengungen der Regierung, die Demokraten festzunageln, haben die Armee gegen sie aufgebracht und die Rothemden enttäuscht.

Sollte Premierministerin Yingluck Shinawatra nichts gegen die unberechenbare Situation unternehmen, besteht die Gefahr, daß auf das Land politisch unruhige Zeiten zukommen und die Regierung dank ihrer Tollkühnheit in’s Straucheln kommt.

Vergangenen Freitag fand eine Krisensitzung des Verteidigungs-Ausschusses statt, die als Weckruf für die Politiker der Regierungskoalition dienen sollte.

Wie Teilnehmer dieses Treffens berichteten, stand Verteidigungsminister Sukampol Suwannathat auf einsamem Posten und war gezwungen, dazusitzen und zuzuhören, was die Führungsebenen aller Teilstreitkräfte, die sich untereinander einig waren, vorbrachten.

Von besonderem Interesse ist, dass der als treuer Verbündeter der Rothemden-Bewegung geltende Ständige Sekretär im Verteidigungsministerium, General Sathien Permthong-in, sich offen gegen seinen direkten Vorgesetzten gestellt und auf die Seite der Streitkräfte geschlagen hat.

Nachdem Sukampol kaltgestellt worden war, beschloß die Versammlung, den Stellvertretenden Armeechef Dapong Ratanasuwan zum Ersten Generalsekretär der neuen Operationszentrale für die Südlichen Grenzprovinzen zu ernennen. Das war ein eindeutiger Fall von Loyalitätsverweigerung durch die höchsten Offiziere, da die Regierung es ganz klar gemacht hatte, daß sie Armee-Stabschef Sirichai Distakul auf diesem Posten haben wolle.

Am Tage vor dem Treffen hatte der Generalsekretär des Nationalen Sicherheitsrates, Wichean Potephosree, sogar noch gesagt, er werde General Sirichai in den Stab der Zentrale aufnehmen. Wichean äußerte dies gegenüber der Presse, nachdem er dafür grünes Licht direkt von Premierministerin Yingluck bekommen hatte.

Die Militärspitze hatte noch nie zuvor ihre Versammlung dazu benutzt, sich in irgendwelche Ernennungen einzumischen, die außerhalb ihrer eigenen Rechtssprechung erfolgt waren. Aber in diesem speziellen Fall ist ihre eisige Botschaft glasklar – das Militär ist bereit, der Regierung die Stirn zu bieten, falls nötig.

Yingluck beauftragte daraufhin in einer trickreichen, der Gesichtswahrung dienenden Reaktion den Staatsrat damit, die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Einrichtung dieser Zentrale nochmals zu überprüfen. Die Personalbesetzung der Zentrale verzögert sich damit und die angespannte Situation wurde für’s erste entschärft.

Will man verstehen, warum die Fünf-Sterne-Generale anscheinend nicht mit ihren politischen Aufpassern harmonisieren, muß man nur den anhaltenden Konflikt zwischen Regierung und Opposition wegen des geflüchteten Ex-Premiers Thaksin Shinawatra betrachten, der die Fäden dabei zieht, den Demokraten Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

Yingluck ist in Wirklichkeit nur eine Randperson, die mit dem Schaden klarkommen muß, der ihrer Regierung daraus erwächst, da sie ihrem Bruder nicht die Stirn bieten kann. Im Zentrum dieses Konfliktes befinden sich zwei Handlungsstränge auf Kollisionskurs. Im ersten versucht Sukampol als Thaksins Mann für’s Grobe gerade, die Militärführung neu auszurichten.

Im zweiten Strang wirkt der Stellvertretende Premierminister Chalerm Yoobamrung als Thaksins Mann für die Feinarbeit gerade an einem juristischen Durchbruch, der den Weg für eine Strafverfolgung des damaligen Premierministers Abhisit Vejjajiva und seines Stellvertreters Suthep Thaugsuban wegen der politischen Unruhen 2010 freimachen soll.

Vergangenen Monat flog Sukampol zu einem Treffen mit Thaksin nach Hongkong wegen der alljährlichen Stellenneubesetzung beim Militär, während Chalerm, dem sowohl die Polizei als auch die Abteilung für Sonderermittlungen unterstehen, offensichtlich seinen Segen zur Einleitung von Gerichtsverfahren gegen Abhisit und Suthep gegeben hat.

In der thailändischen Politik ist der Austausch harter Worte zwischen Regierungskoalition und Opposition nichts Ungewöhnliches.

Allein das Schicksal Thaksins lässt diesen Kampf zwischen Demokraten und Phüa Thai in einem anderen Licht erscheinen als die vergangenen Dispute.

Wenn Thaksin eine Bestrafung vermeiden und sein selbstgewähltes Exil beenden will, benötigt er die rückhaltlose Unterstützung des Militärs, das als letzte Bastion der herrschenden Kreise oder Politikbürokraten gilt.

Außerdem muß er für eine Amnestie zuvor noch die Oppositionspartei der Demokraten zum Schweigen bringen.

Um Thaksin die Heimkehr zu erleichtern, macht es aus Sicht der Regierung daher Sinn, die Demokraten unter Druck zu setzen. Aber in den Fallstricken, die eigentlich für die Opposition gedacht waren, scheint sich nun stattdessen die Regierung verheddert zu haben.

Sukampols Versuche, Einfluß auf die Reihen des Militärs zu nehmen, werden von der Militärspitze als nicht hinnehmbare Intervention zur Schwächung des Militärs als Institution angesehen. Selbst mit den Roten sympathisierende Offiziere wie Sathien stellen sich da dagegen. Zudem profitieren die den Roten zugeneigten Offiziere bei ihrer Karriere gar nicht von dem neuen Stellenplan, der Sukampol und Thaksin vorschwebt.

Juristen im Pro-Thaksin-Lager hatten wohl gehofft, das Blutvergießen 2010 dazu auszuschlachten, die beiden führenden Demokraten in die Enge zu treiben und sie dadurch dazu zwingen zu können, ihre Blockadehaltung gegen eine Begnadigung Thaksins aufzugeben. Die Pläne, diese beiden anzuklagen, haben unbeabsichtigt Schande über die Truppe gebracht und so das Militär in Zorn versetzt.

Ohne die Mitarbeit des Militärs wird aber die Regierung höchstwahrscheinlich am Ende mit leeren Händen dastehen. Die Rothemden wiederum werden weiter unzufrieden darüber sein, dass ihr Blut vergossen wurde, ohne dass dafür jemand verantwortlich gemacht wird. Je mehr die Regierung darauf drängt, dass die Soldaten ihre Aussagen zu den gewalttätigen Zwischenfällen revidieren sollen, umso mehr wird dies nach hinten losgehen und die Streitkräfte verprellen.

Es ist höchste Zeit, dass Yingluck mit ihrem Bruder Klartext redet und ihn dazu bringt, die Dinge einfach mal zu Ende zu denken, bevor er auf seinem Kreuzzug der Tricksereien gegen die Demokraten noch das Kind mit dem Bade ausschüttet.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/politics/Govt-ties-with-army-strained-by-legal-ploy-30189131.html

Titel: Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร
Beitrag von: dart am 27. August 2012, 19:19:47

Es ist höchste Zeit, dass Yingluck mit ihrem Bruder Klartext redet und ihn dazu bringt, die Dinge einfach mal zu Ende zu denken, bevor er auf seinem Kreuzzug der Tricksereien gegen die Demokraten noch das Kind mit dem Bade ausschüttet.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/politics/Govt-ties-with-army-strained-by-legal-ploy-30189131.html



Auch wenn der Stürmer sehr gelblastig ist, da kann man eigentlich nur  [-] [-] [-]

@TiT
Mal wieder meinen allerherzlichsten Dank für deine hervorragende Übersetzungsarbeit! ;} {*
Titel: Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร
Beitrag von: franzi am 28. August 2012, 05:49:11
Auch von mir besten Dank!

Konnte mir beim Lesen ein leichtes  :) nicht verkneifen.

fr
Titel: Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร
Beitrag von: namtok am 28. August 2012, 13:10:12
Kann mir auch ein  ;D nicht verkneifen. Verteidigungsminister transferiert überraschend abrupt 3 renitente Generäle auf inaktive Posten. Damit dürfte er seinen Kandidaten für den Staatsekretärsposten durchgeboxt haben, denn auch die Chefs der Teilstreitkräfte unterstützen diesen...


Supreme Commander Thanasak Patimaprakorn, army chief Prayuth Chan-ocha and navy chief Surasak Runroengrom support Gen Thanongsak as the next defence permanent secretary.


http://www.bangkokpost.com/news/security/309640/sukumpol-transfers-dissenters
Titel: Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร
Beitrag von: TiT am 28. August 2012, 14:06:47
Folgender Passus in der "Nation" bringt da die Hintergründe auf den Punkt:

Well-informed Pheu Thai sources said Sukampol wanted to nominate Thanongsak to the post of defence permanent secretary in order to demonstrate to Thaksin that Sukampol is in control of the armed forces.

 The sources said Sukampol felt insecure and feared he could be removed as the defence minister because he could not weaken the unity of military leaders. Sukampol is the government's only vote inside the Council of Defence and was always beaten in the voting by the panel. He wanted to appoint Thanongsak, who is seen as close to him and siding with Pheu Thai, to become the permanent secretary so that he would have more votes on the panel, they said.


Auf Deutsch:

Gut informierte Kreise in der Phüa Thai erklärten, daß Sukampol Thanongsak für den Posten des Ständigen Sekretärs im Verteidigungsministerium haben wollte, um Thaksin zu zeigen, daß er (Sukampol) die Streitkräfte unter Kontrolle habe.

Die Quelle berichtete, daß Sukampol seine Position gefährdet sah und fürchtete, sein Amt als Verteidigungsminister zu verlieren, wenn er keine Bresche in den Block der Militärführung schlagen könne. Sukampol ist der einzige Regierungs-Mann im Verteidigungsrat und wurde dort bei Entscheidungen regelmäßig überstimmt. Er wolle Thanongsak, der ihm treu ergeben und ein Phüa-Thai-Anhänger sein soll,  für den Posten des Ständigen Sekretärs, um mehr Einfluß im Rat zu bekommen, hieß es.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/politics/Top-army-officers-transferred-30189218.html

Wenn man so will, ein letztes, verzweifeltes Aufbäumen einer Thaksin-Marionette, die wohl ohnehin bereits zum "Austausch" vorgesehen ist. Es kursieren ja schon seit einiger Zeit Gerüchte, daß die "Chefin" selbst demnächst das Verteidigungsministerium übernehmen wird...  {--
Titel: Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร
Beitrag von: namtok am 28. August 2012, 17:26:35
Mal schaun, was da wirklich gelaufen ist:

Der gefeurte Verteidigungsstaatsekretär ist dem Vorschlag seines Verteidigungsministers für die Benennung seines Nachfolgers nicht gefolgt und hatte sich gar, um stattdessem seinem Freund diese Position zu sichern über den Kopf seines Vorgesetzten direkt an die Premierministerin sowie ausserdem an die Kronräte Prem und Surayuth gewandt.

Im Gegensatz zur Darstellung der Bangkokpost (und wohl auch der des "Stürmers" ) ist der vorgeschlagene General Thanongsak keinesfalls Thaksins Mann, sondern er soll nun, da er andere Spitzenposten in der Armee vor seiner Pensionierung nicht mehr erreichen kann, mit dem Staatsekretärsposten "entschädigt" werden:


1. Gen Sathien commits the cardinal sin of disobeying his superior who as a minister also has constitutional mandate to appoint someone he sees fit so that he could be able to work with

2. When Gen Sathien was running for Perm Secretary, he nudged his insider's friend from Thai Armed Force Command , former Deputy Permanent Sec, Gen Whitwat, the caretaker Permanent Secretary as of yesterday, to get the job

3. For Gen Sathian and his two counterparts to draft a letter over his superior to request setting up with PM is inappropriate that he does not even realize its gravity

4. By asking Gen Prem and Gen Surayuth, who are Privy Counsels to the King, to help secure his friend's position is most insensitive given the political climate since the coup

5. Contrary to Bangkok Post's assertion, Gen Thanongsak is not Thaksin's man. He formerly served as 3rd Army Commander whose career path could have been higher

6.Therefore he decide that Permanent Secretary would be most suitable for him since he can not advance furthur

7. Gen Prayuth prefers to have Gen Dapong as the next Perm Sec in order to consolidate unity of 3 Armed Force Commander and a Perm Sec

8. Gen Sukumpol is frustated that as the civilian military head of democratic government, he face resistance from a man who was appointed by his party last year and he should be able to do so



Das ganze nun aus dem Regierungsthread verschoben.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: TiT am 28. August 2012, 18:12:28
Für unsere weniger Sprachkundigen hier die deutsche Übersetzung des obigen Abschnitts:

1. General Sathien hat die Todsünde begangen, sich gegen seinen Vorgesetzten zu stellen, der als Minister auch das verfassungsmäßige Mandat inne hat, jeden zu ernennen, den er für eine Zusammenarbeit für geeignet ansieht

2. Als sich General Sathien für den Posten des Ständigen Sekretärs bewarb, drängte er seinen Freund im Kommandostab der thailändischen Streitkräfte, den ehemaligen Stellvertretenden Ständigen Sekretär und bis gestern geschäftsführenden Ständigen Sekretär General Whitwat, ihm zu dieser Stelle zu verhelfen

3. General Sathian und seinen beiden Kollegen steht es nicht zu, sich in einem Brief über seinen Vorgesetzten hinweg mit der Bitte um Absprache an die Premierministerin zu wenden - es scheint ihm ja nicht einmal die Tragweite dessen bewußt zu sein

4. Sich an General Prem und General Surayuth, beide Geheime Berater des Königs, zu wenden, um seinem Freund den Rücken zu stärken, ist in dem seit dem Putsch herrschenden politischen Klima ausgesprochen unsensibel

5. Anders, als in der Bangkok Post dargestellt, ist General Thanongsak kein Mann Thaksins. Er diente zuvor als Kommandeur der 3. Armee mit Aussichten auf eine weitere Beförderung

6. Daher entschied er für sich, daß der Posten des Ständigen Sekretärs für ihn am geeignetsten sei, denn höher könne er nicht mehr kommen

7. General Prayuth hätte lieber General Dapong als nächsten Ständigen Sekretär, um Einigkeit zu schmieden zwischen dem Kommandeur der 3. Armee und dem Ständigen Sekretär

8. General Sukumpol ist enttäuscht, daß er als ziviler Vorgesetzter des Militärs einer demokratischen Regierung von einem Mann Widerstand entgegengesetzt bekommt, den seine Partei letztes Jahr befördert hat, um einen guten Job zu machen
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 28. August 2012, 19:39:56
Weiteres umfangreiches Material dazu  {--


Thai army reshuffle: A new rift between government and military?


http://asiancorrespondent.com/88387/thai-army-reshuffle-a-new-rift-between-the-government-and-the-military
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 29. August 2012, 20:39:29
Der Verteidigungsminister verteidigt sich:

Sein Hauptargument - die Namen auf der Beförderungsliste sollte eigentlich nicht an die Öffentlichkeit gelangen und nur innerhalb des damit beaufragten Kommitees zirkulieren.

Somit ein klarer Vertrauensbruch, der üblicherweise auch in anderen Ländern mit der Entlassung aus der verantwortlichen Position geahndet wird.


ACM Sukumpol said the military reshuffle in the making should not have been leaked and been kept within the committee tasked with the appointment and reshuffle of generals.


http://www.bangkokpost.com/news/local/309788/sukumpol-stands-by-transfers
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 15. Oktober 2012, 07:16:00
Das thailändische Militär wiedersteht politischem Druck

Anfang Oktober gab es wieder die alljährlichen Umbesetzungen in den Führungspositionen der Armee, die das Gleichgewicht der Macht zwischen wettbewerbsfähigen Fraktionen innerhalb der Streitkräfte gewährleisten sollen.
Man hatte eigentlich erwartet das viele Positionen von Thaksin freundlich gesinnten Generälen besetzt werden würden, doch auch dieses Mal konnte der Oberbefehlshaber Prayuth seine Schlüsselpositionen, innerhalb der Royal Thai Army, mit seinen Royalisten besetzen, und seinen eigenen Machtanspruch festigen.
Allerdings werten einige Beobachter und Analysten die Umbesetzungen als Sieg des Verteidigungsminister Sukamphol Suwannathat, zumindest ist es ihm gelungen im eigenen Ministerium ein deutliches Übergewicht von Freunden der Phue Thai und der Familie Shinawatra zu schaffen.
Das dürfte die Kluft innerhalb der zerstrittenen thail. Gesellschaft wohl noch eher vertiefen.

Mehr dazu => http://www.atimes.com/atimes/Southeast_Asia/NJ13Ae01.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 24. Oktober 2012, 23:08:29
Da hat sich mal wieder einer der "Ewiggestrigen-Gold-Gelben" Fraktion zu Wort gemeldet

http://www.bangkokpost.com/news/local/318002/pitak-siam-rally-hopes-to-oust-govt/page-2/

Am kommen den Sonntag gibt es hier zu eine Veranstaltung ... es waere ein guter Zeitpunkt jetzt die derzeitige Regierung aus dem Amt zu putschen  {+  --C ...da einige Bevoelkerungsgruppen diese Marionetten Regierung nicht mehr aushalten koennen
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 25. Oktober 2012, 12:27:46
Die  Veranstaltung soll am Sonntag nachmittag auf der Pferderennbahn neben der BTS-Station Ratchadamri  stattfinden und am Abend beendet sein. Sollte jedoch eine Million --C Leute kommen   so will der ehemalige Putschgeneral Seh Ice jedoch weitermachen und zum Regierungssitz marschieren.  

Vorher gilt es jedoch, erst mal die vorhandenen ca. 20 000 Plätze zu füllen  }{ , Dr. Tul von den "Mehrfarbigen" will sich mit seiner Gruppe anschliessen, rechnet aber nur mit etwa zehntausend Teilnehmern...   {--



Der Auftakt ist wenig furchterregend, gestern hatte  sich der Möchtegernputschführer mit Chalerm medienwirksam zum Dinieren getroffen, anschliessend stellten sich beide harmonisch nebeneinander der Presse.




Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 28. Oktober 2012, 08:08:14
Siehe dazu auf unserer Nachrichtenseite:


http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/ehemaliger-armeegeneral-will-die-regierung-durch-einen-putsch-aus-dem-amt-treiben/


Mal schauen, was das heute wird.  Die Roten hatten gestern mit einem  riesigen Fahrzeug konvoi durch BKK schon mal "vorgelegt"

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/224439_471592942885351_1843862795_n.jpg)

(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/605_471638542880791_1302255403_n.jpg)



für heute haben beide Gruppen versprochen, dass sie sich aus dem Weg gehen wollen...  {--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 01. November 2012, 14:35:57

Vorher gilt es jedoch, erst mal die vorhandenen ca. 20 000 Plätze zu füllen  

Es sollen wohl eher 10.000 gewesen sein.
Hier ein Bericht von dem deutschen Fotografen Nick Nostitz (leider in englisch) zu der Demo, den neuen Allianzen zwischen Ultra-Royalisten und Kommunisten, und der Möglichkeit das tatsächlich ein neuer Coup vorbereitet werden. Die Vorzeichen sind wohl sehr ähnlich mit Militärputschen in der Vergangenheit.

http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2012/11/01/protect-siam-whats-new/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: danrj am 02. November 2012, 21:36:11
Auf ein neues ;)

Bangkok-Touristen sollten sich abermals auf neue Demos sowohl von Gegnern als auch Anhängern der thailändischen Regierung einstellen.
 
Bereits am vergangenen Sonntag fand eine große Kundgebung der regierungskritischen “Pitak Siam”-Gruppe statt, an der Medienberichten zufolge 20.000 Demonstranten beteiligt waren. Der Gruppen-Anführer kündigte weitere Aktionen an. Geplantes Ziel ist der Sturz der Regierung.
 
Für Ende November ist eine erneute Massenkundgebung anberaumt, an der bis zu einer Million Teilnehmer erwartet werden, so die “Bangkok Post”. Ob es dabei auch zu einem Marsch zum Regierungssitz kommen wird, verrieten die Organisatoren nicht. Regierungs-Anhänger kündigten gleichzeitig Gegendemonstrationen an.
 
Seit dem Sturz von Premierminister Thaksin Shinawatra vor 4 Jahren kam es zu zahlreichen Massenprotesten sowie Straßenblockaden in Bangkok. Deswegen verhängte die Regierung im Frühjahr 2010 sogar Ausgangssperren für Bangkok und 13 Provinzen.

Quelle BKK Post

Salut, danrj
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 05. November 2012, 14:32:19
Eine Million Besucher oder die naechste Anti-Yinluck-Demo wird abgeblasen

http://www.bangkokpost.com/news/local/319553/pitak-siam-will-end-rally-if-1m-target-not-met

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Tobi CR am 05. November 2012, 14:55:50
Anlässlich der erneuten politischen Massenveranstaltungen fällt mir bezüglich der "politischen Bildung" vieler Thais folgende, selbsterlebte Situation ein:
Als vor einigen Jahren die Aufmärsche mit tausenden Rot- und auch Gelbhemden (rund um die Flughafenbesetzung) in Bangkok stattfanden, befanden wir uns auf Urlaub in Pattaya und saßen am Jomtienbeach.
Tagesgespräch waren natürlich die Ereignisse in Bangkok und da kam eine uns weitläufig bekannte Strandliegestuhlvermieterin freudestrahlend daher und erzählte, sie gehe die nächsten Tage auch in die Hauptstadt zum demonstrieren.
Auf die Frage, für welche Partei, überlegte sie erstmal, dann "für die Roten". Warum ? Jaaa, die holen sie (und hunderte andere Menschen) kostenlos mit dem Bus ab, geben ihr für die anvisierten 3-4 Tage Essen und Trinken frei, weiterhin 500 Baht Bargeld und außerdem ist es total lustig, es gibt Musik, Thaiwhiskey und viele weitere lustige Leute... also SANUUK.  {[ {[ {[
Und das Wichtigste: sie hatte bereits eine funny Plastik-Rassel (in Form zweier klatschender Hände) kostenlos erhalten, die dürfe sie behalten !  ;}
Ich konnte mir die Frage nach irgendwelchen politischen Inhalten/Forderungen nicht verkneifen - aber: "mai ruu"  - völlig ahnungslos -.
Selbstverständlich kamen weitere (natürlich eher "einfachere" bzw. bildungsferne) fliegende Händler u.ä. in den nächsten Tagen vorbei, die ebenfalls den kostenlosen Trip inclusive Sanuuk mitmachten - natürlich auch für die Gelbhemden - daß machte überhaupt keinen Unterschied...
Seither überkommt mich immer ein gewisses Grinsen, wenn ich die Fernsehbilder von den hunderten (politisch völlig ahnungslosen), meist lustig klappernden Thais im Rahmen der Demos sehe...
 ;D
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 05. November 2012, 19:20:39
Eine Million  ???  Das wird seeehr teuer  C--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Tobi CR am 05. November 2012, 19:31:10
 :D
- andererseits gibts mit Sicherheit auch leidenschaftliche Anhänger der einen oder anderen Seite, die ohne Glasperlengeschenke einfach nur aus Überzeugung
   zu den Demos kommen...
- aber auch "Flins" (finanzielle Mittel) dürfte in ausreichender Menge bei der Elite und den Strippenziehern aller Lager vorhanden sein 
                                                                                             8)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 06. November 2012, 00:47:34
Zitat
Eine Million ... Das wird seeehr teuer 


Naja, Adel - ich meine natuerlich Elite verpflichtet ... die Million Besucher denke ich koennen die sich abschreiben
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 06. November 2012, 09:03:03
Für morgen sind "mindestens hunderttausend" Pu Yai Baan aus dem ganzen Land angekündigt, die den Putschgeneral unterstützen sollen. Gibt es überhaupt so viele Dörfer im Land  ???


Bedenklich ist die Ankündigung bei der letzten Demo der Zehntausend auf der Pferderennbahn, dass der Ex-General das Land für 5 Jahre "einfrieren" will  --C  Das wird abgesehen von ein paar Spinnern  {/ keine Begeisterungsstürme auslösen .
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 08. November 2012, 15:17:31
Für die nächste "Grossdemo" wurden vom General über 1 Million Teilnehmer angekündigt.  :o

Sie soll in 2 Wochen stattfinden, am 24. und 25 November in BKK.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Kern am 08. November 2012, 16:06:28
Nun, wir wissen ja, dass unseren Thais bei Schätzungen und Rechnungen einige Nullen mehr oder weniger sehr häufig nicht wirklich wichtig sind.
Eben "mai pen arai-Mathematik"  ;D
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: nompang am 08. November 2012, 20:17:29
Stimmt nicht ganz, wenns um die hohle Hand geht, sind die Kentnisse auf einmal da ;]
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 08. November 2012, 23:43:19
Na dann wollen mal 300 bis 500 Millionen Bäht aufgetrieben werden  C-- ... da werden die sozialen Netzwerke ala Facebook mal wieder auf Hochtouren laufen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 09. November 2012, 08:34:12

Rein finanziell gesehen sollte er dazu in der Lage sein     :-X   Ausserdem ist er ein "grosszügiger Ehrenmann mit dem Herz auf dem rechten Fleck", dass er schon einmal einen Putsch versemmelt hat war wohl Künstlerpech  {:}


Gen Boonlert, who previously weathered his own political crises stemming from his role in a failed coup in 1977, is a wealthy retired military officer. His wife is from a rich family in Kanchanaburi. Financially, therefore, he is ready to take the lead.



Gen Boonlert is known for his honesty, kind heartedness, and generosity. As the man at the helm of the Royal Turf Club, he has helped raise money for numerous charities.




http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/320085/pad-pins-its-hopes-on-boonlert-to-oust-govt




Man kann sich anhand solcher "Meinungsartikel"  nur ans Hirn greifen  {+
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. November 2012, 13:02:55
Mehrere Absolventenjahrgänge der Militärakademie ( die nun im Pensionsalter stehen) haben sich gegen die Demo des Generals ausgesprochen. Angeführt wird die Gruppe vom ehemaligen Armeechef Chaisit mit bekanntem Nachnamen  :-)

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/PMs-adviser-advises-Pitak-Siam-against-anti-govt-r-30194032.html

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 10. November 2012, 19:50:42
Vielleicht will der "Putsch" Gen. Boonlert in spe, einfach nur mal testen, wie die Stimmungslage für einen Putsch in der gelblastigen Thai-Armee ist.   8)   
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. November 2012, 20:37:43

Neues vom Putschgeneral. Nach einer oertlich und zeitlich begrenzten "letzten Demo" will er aufhoeren und endlich Ruhe geben  {*



http://bangkokpost.com/news/politics/320554/seh-ai-it-s-my-last-rally
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 10. November 2012, 21:11:57
Gewisse Entscheidungsträger werden den "Putschgeneral" wohl gesagt haben, seine Mätzchen sein zu lassen.   {--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 13. November 2012, 15:35:34
Zitat
dass der Ex-General das Land für 5 Jahre "einfrieren" will


Deshalb wird Seh Ai auch Seh Ice genannt. Die neueste Ausgabe von " Ice Age" :


(https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/532245_483528055003347_149077986_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 16. November 2012, 23:32:33

Das Thema in den Thainachrichten ist die gelbe Demo in einer Woche.  Es spricht einiges dafür, dass die Regierung dazu den Ausnahmezustand ausrufen will, eine Entscheidung darüber fällt am Montag. Für diesen Fall dürfte es dann auch wieder Reisewarnungen von zahlreichen Botschaften hageln. Etwa 50 000 Polizisten sollen für Sicherheit sorgen


http://www.bangkokpost.com/news/local/321627/nsc-meeting-on-seh-ai-rally-monday
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 17. November 2012, 01:42:34
Der Stuermer weis zumindest heute schon dass es keinen Ausnahmezustand geben wird (zumindest mag das Militaer diesen nicht)

TN: http://www.nationmultimedia.com/politics/Military-chiefs-oppose-using-Security-Act-30194526.html

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 17. November 2012, 11:33:57
Aus dem Artikel geht hervor, dass die Gelben bezüglich der erwarteten Teilnehmerzahlen schon etwas bescheidener werden. Es wird nur noch auf "Tausende" gehofft  :-)

Pitak Siam hopes for thousands to attend Nov 24 demo



Nichtsdestotrotz haben etliche Leute "Kopfschmerzen" wegen der Demo:


http://www.nationmultimedia.com/politics/Pitak-Siam-rally-security-a-major-headache-for-gov-30194522.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 17. November 2012, 20:31:44
(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/308722_511628802194839_586957783_n.jpg)


(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/3736_511628465528206_2040649489_n.jpg)

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 17. November 2012, 20:32:09
Vorbereitungen fuer die "Eiszeit":

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/532231_502884693075321_1872551260_n.jpg)


(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/526257_304604702978705_738788978_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 28. November 2012, 20:02:19
Passt vermutlich hier noch am besten rein. ???

Nong Khai - Hunderte Waffen, darunter Panzerfäuste und Raketenwerfer, sind sprurlos aus den Waffenkammern der Grenzschutzbeamten verschwunden. :-X

http://www.nationmultimedia.com/national/Missing-weapons-may-be-sold-in-black-market-by-ins-30195203.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 26. März 2013, 18:10:23
Beim thailändischen Militär gibt es einmal im Jahr eine grössere und im Halbjahr eine kleinere Umbesetzungsrunde.

Dabei wurde der jüngere Bruder des Armeechefs Prayuth zum Kommandeur der 3. Armee (Nordthailand) ernannt, und der Kommandeur der 4. Armee (Südthailand, Unruheprovinzen ausgewechselt und die Amtsvorgänger sind nun "Armeespezialisten" im Generalsrang.

Das ist auch eine nette Bezeichnug für einen inaktiven Posten  :-)


Auch das 1. Armeekorps (Bangkok) bekam einen neuen Kommandeur aus einer bekannten Putschistenfamilie der damals führenden Gang vom 1991-92


http://www.bangkokpost.com/breakingnews/342433/mid-year-military-reshuffle-announced

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/Prayuths-brother-promoted-as-Third-Army-Region-com-30202746.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 09. April 2013, 14:52:28
Irgendwo habe ich gelesen, dass Thailand weltweit mit weitem Abstand die meisten Generäle (mit Gehalt und Pensionsanspruch) hat.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 19. April 2013, 20:48:08
Der "Aufreger" des Tages ist dieses heute veröffentlichte Video über die "Behandlung" eines Wehrpflichtigen:


http://www.youtube.com/watch?v=yGeaDJ2rgPY
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Isan Yamaha am 19. April 2013, 20:54:22
Decksäcke die Blöden. >: {/ {/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 19. April 2013, 20:57:22

Eingezogen zu werden scheint nicht sonderlich beliebt -  Wehrpflichtiger erhängt sich wenige Tage vor seiner Einberufung...


http://www.bangkokpost.com/breakingnews/346054/man-commits-suicide-after-being-conscripted-into-thai-army
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Tobi CR am 19. April 2013, 20:59:03
Mal wieder sehr mutig und ehrenvoll,
Mehrere gegen Einen, der sich offensichtlich nicht wehren darf...
 {/
Komisch,
was ist denn mit dem so oft propagierten "Gesichtsverlust"  ???
(bezüglich dieser schmierigen Schläger)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Bruno99 am 19. April 2013, 20:59:35
Decksäcke

brauchts die um neue Krieger zu zuechten  :-)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 23. April 2013, 01:44:40
Der "Aufreger" des Tages ist dieses heute veröffentlichte Video über die "Behandlung" eines Wehrpflichtigen:
http://www.youtube.com/watch?v=yGeaDJ2rgPY

Nur maximal drei Tage hat es gedauert, und die Zensur hat schon gegriffen.
Das Filmchen ist bereits nicht mehr zu sehen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 23. April 2013, 01:50:10
Mal wieder sehr mutig und ehrenvoll,
Mehrere gegen Einen, der sich offensichtlich nicht wehren darf...
 {/
Komisch,
was ist denn mit dem so oft propagierten "Gesichtsverlust"  ???
(bezüglich dieser schmierigen Schläger)

Vielleicht kommt ja hier auch die sprichwörtliche Brutalität der Soldaten der Royal Thai Army (bei Demos auch ihren eigenen "Brüdern und Schwestern" gegenüber) her.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: somtamplara am 23. April 2013, 09:17:18
Nur maximal drei Tage hat es gedauert, und die Zensur hat schon gegriffen.
Das Filmchen ist bereits nicht mehr zu sehen.
Haetten sie bloss so schlau sein muessen, es der BKK Post auch zu verbieten  C--
http://www.bangkokpost.com/news/local/346471/beating-of-army-conscripts-not-allowed-offenders-will-be-punished-says-ministry (http://www.bangkokpost.com/news/local/346471/beating-of-army-conscripts-not-allowed-offenders-will-be-punished-says-ministry)
Und den dort verwendeten anderen youtube Link:  :] :]
http://www.youtube.com/watch?v=gw_g2gkfkgM (http://www.youtube.com/watch?v=gw_g2gkfkgM)

Jetzt darf der Thai sein Soehne wieder beruhigt der Armee anvertrauen, sie sind Teil der Familie.
Wie stehts eigentlich in Thailand um Gewalt in der Familie  {--
Zitat
"I  assure the people that your sons will be properly be taken care of. The army views them as being family," he said.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 23. April 2013, 09:39:13
Es ist erbärmlich was da unter der Aufsicht der Royal Thai Army in den Ausbildungslagern geschieht .

Unser Sohn befindet sich da seit 3 Monaten und berichtet laufend von diesen Mißhandlungen an Wehrpflichtigen .

Abgegebene Smart phones verschwinden , die man in die Obhut der " Gefreiten " geben mußte  .

Diebstähle von Kleidungsstücken am laufenden Band .... die Jungs dürfen das alles aus eigener Tasche ersetzen .

Selbst erlebt habe ich bei einem der sonntäglichen Besuche , wie die " Laib-eigenen der Einstreifler " selbst bei mit Turnhosen

bekleideten Streifenträgern am laufenden Band ihre Ehrenbezeugungen in die Welt brüllen dürfen . Ihr Kompanie Gelände

wird bei den sonntäglichen Familien Fressorgien natürlich umstellt , damit keiner abhaut . Total erniedrigend für Zusachauer

und Familien Angehörige ist das Vorführen jedes Einzelnen Besuchempfängers , bevor er sich in die stundenweise Obhut  der

Verwandten begibt   das endet immer mit dem Flach auf dem Boden liegen und die Füsse der Verwandten küssend .

Einem Stuben Kollegen unseres Sohnes wurde die 12.000 THB Zahnspange mit Faustschlägen ins Gesicht zerschlagen .

Mißhandlungen durch die Ausbilder an Wehrpflichtigen sind jedenfalls in Chonburi  an der Tagesordnung und da kann die Armee

Führung verniedlichen , von zwei Jahre alten VDO`s sprechen , bekunden Null Toleranz gegenüber den Schlägern  ... bis zum

heutigen Tag seit Beginn der Ausbildung ist dort noch kein einziger Verantwortlicher für seine Mißhandlungen Dingfest gemacht worden !
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Pedder am 23. April 2013, 11:16:31
Die Armee behandelt ihre Wehrpflichtigen doch nur wie Familienangehörige!

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/video-auf-youtube-zeigt-die-brutale-behandlung-von-wehrpflichtigen/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/video-auf-youtube-zeigt-die-brutale-behandlung-von-wehrpflichtigen/)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 23. April 2013, 11:38:50
Es tauchen immer mehr dieser VDO`s auf , die ja wohl von den Mißhandlern alle selber gedreht wurden !

Rekruten müssen ihre Handys alle abgeben .... ein Durchblicker wer da böses denkt ?

Heute morgen kam auf Chanel 3 schon das nächste VDO für die zu recht empörte Thai Öffentlichkeit ,

es zeigt einen Ausbilder , der im Gelände auf einen am Boden liegenden Rekruten in übelster Weise

eintritt . Man kann nur hoffen , das die Empörung der betroffenen Thaifamilien ... über die Vorfälle

in Chonburi z.B. wird offen diskutiert unter den Betroffenen , endlich in der Armee die den Royalen Namen trägt

zu drastischen Konsequenzen führt und die Schuldigen unehrenhaft aus dem Verein ausgeschloßen werden bevor sie

in den Knast marschieren . Mich wundert mit wie wenig Selbst Courage die Rekruten sich in ihr Schicksal ergeben ,

anstatt mal in den Stammkneipen der Schläger den " Klabautermann " walten zu lassen !
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Tobi CR am 23. April 2013, 12:09:26
Zitat
wenig Selbst Courage

Wieso wundert dich das ?

Das Katzbuckeln bekommen sie doch von klein auf eingetrichtert !

Sei es vor der Obrigkeit, vor dem Reicheren, vor der Monarchie und so weiter...

Dieses Ducken und Buckeln und Niederknien wird nur dann mal durchbrochen, wenn
sie im Vollrausch jegliche Selbstkontrolle verlieren
- aber dann erfolgen die Ausbrüche um so heftiger   {[
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: rampo am 23. April 2013, 12:44:50
Alex

Eines verstehe ich nicht oder hat es einen bestimmten Grund , warum hast du deinen Sohn den Militaerdienst nicht erspart ,

sind 2 verlorene Jahre .

Werde es meinen sicher nicht antun , da kanner gleich ein Probejahr im Hefm auch machen

Fg.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 23. April 2013, 14:00:11
Scheint ja ziemlich beengt beim täglichen Waschen zuzugehen:

(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/603747_648577341834628_196496596_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 23. April 2013, 14:06:56
Rampo ,

ja da hast Du recht ... er wollte das den " Geistern " überlassen , welche Karte er in der Lotterie zieht .

Seine Geister haben ihn im Stich gelassen und heute würde er sich sicher wünschen , ich wäre Deinen Weg gegangen !

Gruß Alex
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 25. April 2013, 15:26:45
Ich möchte nicht wissen, wie viele Thai-Wehrpflichtige mit einer "Kiste" nach Hause geschickt werden. Mit der Diagnose: "Unfall im Dienst" auf dem Totenschein.  ???

Vielleicht hat aber auch die Brutalität/Verrohung gegenüber den Wehrpflichtigen System, um sie "besser" auf ihre späteren Einsätze z.B. im Süden des Landes; Demo`s; Grenzkonflikten usw. vorzubereiten ?  
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 27. April 2013, 17:34:36
Solche Ausbildungsmethoden findet man wohl in keiner Armee der Welt : --C


(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/528169_520538781337918_1388992299_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 27. April 2013, 20:09:27
Immer neue Skandal Fotos der Royal Thai Army Ausbildung .

Bei Face Book tauchen Bilder auf , in denen sich nackte Rekruten am Schniedelwutz die Hand geben müssen

um dann einen Ringelrain tanzen  . langsam frage ich wer dieses schwule sadistische Ausbilderpack ist ,

daß es ungestört sexistischen Handlungen an Schutzbefohlenen durchführen läßt . Schläft die Militär Polizei ?

Haben diese Ausbilder noch alle an der Waffel dies unter royalem Wappen des Königshauses zu vollziehen .

Hier wären mal LM Anzeigen mit Urteilen von 10 Jahren gesiebter Luft angebracht
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: somtamplara am 27. April 2013, 20:27:02
Solche Ausbildungsmethoden findet man wohl in keiner Armee der Welt : --C
Da bin ich wirklich sprachlos...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 04. Juni 2013, 13:54:37
Armeechef Prayuth befindet sich auf einer 10 tätigen US - Tournee. Dieses Foddo wurde von der US - Botschaft veröffentlicht:


(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/946587_582960045058475_1557518148_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. Juni 2013, 01:23:06
Eine Million $ Budget für die Thai-Armee, um zu meditieren  ? ]-[

Der Friedensnobelpreisträger von 1994 ( kurzer Check ergab, das war ein anderer ) schlägt ein Testprogramm am 1000 Armeesoldaten vor, welches mit Quantenphysik und transzedentaler Meditation negatives Verhalten positiv beeinflussen soll und damit Gewalt und Terrorismus reduziert werden sollen.  ???  {{  Es sollte ungefähr 2 Monate dauern...


Konfusester "Stürmer" - Artikel seit langem, aber egal...  {:}


http://www.nationmultimedia.com/national/$1m-offer-to-Army-to-meditate-30207882.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. Juni 2013, 16:17:26
Mal wieder ein Schnappschuss von der Ausbildung. --C  

 Kein Wunder, dass solche Bilder "geleakt" werden, schliesslich wird im Hintergund eifrig foddogafiert:  


(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/9370_4178419118923_2069811603_n.jpg)


Und die Verpflegung ...   Ohne  Mampf kein Kampf     {/  


(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/943056_536921233033006_1220527427_n.jpg)


Dagegen war das Bundeswehr - EPA "Reis mit Sch..." ja noch ein kulinarischer Hochgenuss   ;)


Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 10. Juni 2013, 21:24:22
Tolle Armee-Ausbildung und Thai-Kultur.
Im oberen Bild, sexuelle Spielchen oder was ?  --C und im unteren Bild, wir können auch mit Löffel und Gabel essen !   {/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Herport am 11. Juni 2013, 23:39:39
Tolle Armee-Ausbildung und Thai-Kultur.

Hier gibt es noch ein Video dazu, wie im Zweier- und Dreierpack geübt wird:

Video-Link: Thailand army training (http://www.liveleak.com/view?i=435_1370940179)

Wenn das mal nicht stramme Soldaten gibt?  --C
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: udo50 am 11. Juni 2013, 23:53:15
Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln über soviel Schwachsinn.  {[ {[Den Sinn dieser Übungen verstehe ich nicht --C --C --C --C  dazu kommt noch das der gemeine Thai stolz auf seine Armee ist
Gruß Udo
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 12. Juni 2013, 01:28:40
Eine Armee die unter einer demokratischen Kontrolle steht, würde spätestens hier wenn die Bilder/Filme echt sind, schon eine Untersuchung eingeleitet haben.
Aber unter der militärischen Führung von Prayuth, braucht man sich nicht zu wundern. "Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken"   {:}
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Burianer am 12. Juni 2013, 07:31:49
 ??? alles stramm stehen  :]  Beckenuebungen sind angesagt  >:
Mann muss eben auch Vorsorge betreiben,   um die Jungs bei Laune zu halten  :]
Man stelle sich nur mal vor,  es gibt keinen Krieg, es wird nicht geschossen,  und der Gegner wird bei der Stange gehalten   :}
Oder , der erste Stosstrup vor  C--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: somtamplara am 12. Juni 2013, 08:02:33
Den Sinn dieser Übungen verstehe ich nicht
M.E. geht es hier wie bei vielen archaischen Armeen um nichts anderes, als den Willen und die Wuerde der Soldaten zu brechen.
Es soll halt geuebt werden, dass die absolut JEDEN Befehl ausfuehren (also z.B. auch auf Zivilisten zu schiessen).

Nackt vor anderen (noch dazu Angezogenen/Fremden) aufzutreten ist wohl nicht nur fuer einen Thai eine Entwuerdigung?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: udo50 am 13. Juni 2013, 00:32:48
Hallo somtam.
Zitat
   Nackt vor anderen (noch dazu Angezogenen/Fremden) aufzutreten ist wohl nicht nur fuer einen Thai eine Entwuerdigung?
Das sehe ich genauso .wobei für einen Thai die Hemmschwelle m.Erachtens höher ist
Gruß udo
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Ma Prao am 13. Juni 2013, 05:14:18
Ist doch überall dasselbe mit diesen sadistischen  :-X, die ihre macht über ihre Rekruten geniessen. Menschen können überraschend schnell unmenschliches Verhalten entwickeln.

Wenn dem ganzen System dann noch jegliche Überwachung und Ethik fehlt, wie es in der Royal Thai Army der Fall zu sein scheint, dann kommts übel raus. Es ist wohl zu befürchten, dass es nur die "harmloseren" Fälle bis in die Öffentlichkeit schaffen.
Zum  {/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 15. Juni 2013, 00:37:46
Nackt vor anderen (noch dazu Angezogenen/Fremden) aufzutreten ist wohl nicht nur fuer einen Thai eine Entwuerdigung?

Es beraubt den einzelnen Rekruten/Individuum ihrer Würde, Menschlichkeit und Achtung gegenüber anderen Menschen. Soll dies letztendlich das Ziel der "Ausbildung" der Royal Thai Armee, unter Führung von Armeegeneral Prayuth sein ?   >:

  
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: phuean am 22. Juni 2013, 14:59:07
Da scheint wieder mal viel Tee Geld geflossen zu sein.

Die Thailändische Armee kauft 6 UH-72A Lakota Hubschrauber um 12.833.334 US$ das Stück.
Die US Armee zahlt aber lediglich 5.347.059 US$ für das gleiche Modell.

12.833.334
- 5.347.059
-------------
7.486.275 US$ Teegeld pro Stück.

Zusammen 44.917.650 US$ für die Teekasse.

http://gjbkkblog.wordpress.com/2013/06/21/is-thailand-paying-too-much-for-its-new-military-uh-72a-lakota-helicopters/ (http://gjbkkblog.wordpress.com/2013/06/21/is-thailand-paying-too-much-for-its-new-military-uh-72a-lakota-helicopters/)

Phuean
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 22. Juni 2013, 15:06:47
Der Zeppelin wirft wohl nicht genuegend ab  {{
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Bruno99 am 22. Juni 2013, 15:18:14
Die US Armee zahlt aber lediglich 5.347.059 US$ für das gleiche Modell.

ob der US-Listenpreis auch fuer nicht US-Kunden gilt ist eine andere Frage.
Ebenfalls, ob da noch Zusaztleistungen enthalten sind, z.B. Ausbildung, oder wie im Artikel erwaehtn eine unnoetig Menge an Ersatzteilen  ???

Aber die Differenz wirft sicher Fragen auf, die in deine Richtung zielen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 22. Juni 2013, 16:14:30
Da scheint wieder mal viel Tee Geld geflossen zu sein.
Die Thailändische Armee kauft 6 UH-72A Lakota Hubschrauber um 12.833.334 US$ das Stück.
Die US Armee zahlt aber lediglich 5.347.059 US$ für das gleiche Modell.

Hierfür sollten sich mal die amerikanische Korruptionsbehörde interessieren (die "Dienste" lesen auch noch weltweit mit   8)), immerhin zahlt Amerika sprich Steuerzahler pro/Jahr mehrere Milliarden US/$ an "Militärhilfe" für die Royal-Thai-Armee.
 
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 22. Juni 2013, 19:45:38
Kein Zufall, dass Armeechef Prayuth erst kürzlich von einem 10 tägigen USA -Trip zurückkam...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Herport am 09. August 2013, 01:43:40
Weiter geht es mit der Soldaten-Ausbildung.

Hier zur Abwechslung mal die Royal Thai Air Force bei der
Ausbildung der Special Forces.

(http://up.picr.de/15438031mk.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=by2UnIScQjw&feature=youtu.be)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 25. August 2013, 19:50:58
Der greise "Staatsmann" und Kronratsvorsitzende Prem (mit orangem Seidenhemd) feiert morgen seinen 94sten.


Zeit für die weniger als halb so alte Verteidigungsministerin mit den Spitzenmilitärs, um zum Gratulationsparcours  anzutanzen:


(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/q71/s720x720/996588_573794636012332_1038788365_n.jpg)


(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/q71/1186267_573773082681154_1763478685_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 27. August 2013, 03:24:34
 
Prem forderte dabei die Spitzenmilitärs auf, die Regierung zu unterstützen:


http://www.bangkokpost.com/news/local/366360/prem-urges-military-to-back-yingluck
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 29. August 2013, 14:16:17
Insider - Bericht über die kommenden Beförderungen.


http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/366901/navy-defence-reshuffles-take-different-turns


Nice to know: Hat man in Deutschland oder sonstwo im Ausland seine Militärausbildung genossen, bleibt einem der Weg an die Spitze verwehrt...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 15. September 2013, 20:04:07
Heute wurde die jährliche Versetzungsrunde von Spitzenmilitärs  bekanntgegeben, eine Liste von 600 Generälen und Admirälen wurde veröffentlicht, es gibt einen neuen Verteidigungsstaatseketär und einen neuen Marinekommandeur, aber offenbar keine grösseren Überraschungen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/369836/king-endorses-military-reshuffle-list

Armeechef Prayuth hat noch ein weiteres Jahr bis zu seiner Pensionierung.


Die Luftwaffe hat ihre erste Staffel der neu gekauften schwedischen "Gripen" - Abfangjäger als einsatzbereit in Dienst gestellt:


(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/p480x480/1239039_581375768587552_590442895_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: TiT am 16. September 2013, 14:23:17

Nice to know: Hat man in Deutschland oder sonstwo im Ausland seine Militärausbildung genossen, bleibt einem der Weg an die Spitze verwehrt...

So ist das da halt. Nur mit dem echten Gedankengut der Thai-Militärakademie gebriefte, treu Vernetzte sind würdig, allerhöchste Militärämter zu bekleiden. Und jemand, der aus diesem erlauchten Zirkel zu weit ausschert, lebt nicht mehr lang (letztes Beispiel war Seh Daeng, aber auch davor gab es schon den einen oder anderen derartigen Fall - da kamen dann stets die Vollstrecker aus den eigenen Reihen und ohne vorheriges Gerichtsurteil).

Für "Fremdgänger" - egal, wie qualifiziert - bleibt bestenfalls eine nachgeordnete Stabsverwendung oder ein Divisionskommando - am besten tief im Isaan.

Hat mir erst kürzlich ein Insider genau erklärt, der perfekt deutsch spricht nach insgesamt fast zehn Jahren Ausbildung an diversen Schulen und Hochschulen der Bundeswehr.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 03. Oktober 2013, 04:12:57
Die wichtigsten Umbesetungen der Armee zum 1. Oktober. Lesenswerte Insiderinformation


Offenbar wurde auf eine sorgfältige Balance zwischen royalistischen und Thaksintreuen Generälen geachtet :



Thai army: new line-up, same fault-lines


http://www.atimes.com/atimes/Southeast_Asia/SEA-01-011013.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 04. Oktober 2013, 04:28:16
Zitat
Thaksintreuen Generälen

Dieser 4 Sterne- Armeegeneral rechts wurde Verteidigungsstaatsekretär.

Bangkoks Polizeichef links, der ebenfalls als strammer Thaksinfreund gilt, reist extra zum Handshake an:


(https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/p480x480/1239518_590799134311882_681522160_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 04. Oktober 2013, 04:59:21
Für "Fremdgänger" - egal, wie qualifiziert - bleibt bestenfalls eine nachgeordnete Stabsverwendung oder ein Divisionskommando - am besten tief im Isaan.

Mitleid für Militäranhänger muss man nicht unbedingt haben, da gibt es wichtigere Dinge in diesem Leben und für den Reisanbau im I-San sind sie gerade noch geeignet.   C-- 
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: phuean am 11. Oktober 2013, 16:34:16
Anscheinend mag es Gen. Prayuth nicht, wenn man die Rolle der Armee bei der Niederschlagung der Demomstration 2010 kommentiert:

http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE1URXpOalUwTkE9PQ==&catid=04 (http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE1URXpOalUwTkE9PQ==&catid=04)

Er würde das wohl gerne alles unter Teppich kehren.

Phuean

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 11. Oktober 2013, 22:47:58
Vielleicht ist er ja einfach nur sauer, weil er heute bei der Verteilung des Friedensnobelpreises mal wieder nicht berücksichtigt wurde...  {{
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 12. Oktober 2013, 03:43:44
Armee-General Prayuth will der Welt glauben machen, dass die Rothemden und Zivilisten freiwillig in die Kugeln gelaufen sind oder sich sogar selbst erschossen haben.   {:} {:}
Tja Prayuth, deine Märchenstunde und missbrauch in Namen von "Nation-Religion-Monarchie" nimmt dir keiner mehr ab !   
 
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 12. Oktober 2013, 23:05:38
General Prayuth`s Thai-Armee in Video... {:} {/ {:}

http://www.youtube.com/watch?v=Wn-jSiCpbUo (http://www.youtube.com/watch?v=Wn-jSiCpbUo)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 13. Oktober 2013, 03:09:33
U-Boote braucht das Land. Bevor die aber da sind braucht es zuerst einmal eine U-Boot Komandozentrale (fuer schlappe 540 Millionen Baht -  ohne U-Boot)  ;D  der dazu passende U-Boot Simulator kostet natuerlich auch ...

http://www.bangkokpost.com/news/local/374376/sub-base-nears-completion
"Submarine squadron chief Panu Punyavirocha said the new headquarters will cost 540 million baht. About 200 million baht of that is being spent on the Submarine Command Team Trainer, which will include a crew training stimulator."
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: jock am 13. Oktober 2013, 04:41:32
@tom-bkk

540 Mio THB sind der Bruchteil der Kosten fuer den Umbau eines
Bischofssitzes in Deutschland.

Ein deutsches U-Boot kostet 500 Mio.Euro.Kann aber dafuer was !

Die Aufruestung der thailaendischen Kriegsmarine scheint eher sym-
bolischen Charakter zu haben,den ein Flugzeugtraeger.10 Fregatten,4 Korvetten
und 40 Patrullenboote,nebst 15 Hubschrauber sind angesichts der langen
Kuestenlinie ein Tropfen auf dem heissen Stein.

Jock

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 06. Januar 2014, 10:17:51
Die Armee hat angekündigt, dass sie am Montag Abend schwere Artillerie und Panzer nach Bangkok bringt. Die Ankündigung wurde vorsichtshalber gemacht, um jede Angst vor einem Militärputsch zu zerstreuen.

Die Armee sagte, die schwere Artillerie und die Panzer werden aus Prachin Buri nach Bangkok, für eine Parade zum Tag der Armee am 18 Januar, transportiert.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/388092/army-moves-in-heavy-guns-tanks

Na wenn das mal kein passender Zeitpunkt ist. :-)

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: somtamplara am 06. Januar 2014, 10:20:01
18 Januar klingt gut  {--
5 Tage den Chaoten zusehen und dann Schluss mit lustig.
So entsteht ein richtiges Geruecht  :-)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: TiT am 06. Januar 2014, 16:17:12
Prachin Buri, da sind die absolut linientreuen Koenigsgarden stationiert...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: CHANGULF am 06. Januar 2014, 21:08:02
@ dart Na wenn das mal kein passender Zeitpunkt ist.  Diesen Gedanken hatte ich gleich, als ich diese Meldung las...!
 Würde mich nicht wundern, wenn die zur Verhinderung der "Bangkok-Blockade" anrücken !

@ Somtamplara ...und nicht erst "5 Tage den Chaoten zusehen und dann Schluss mit lustig."  Changulf

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 06. Januar 2014, 21:17:03
Nein, die werden sicherlich keine Bangkok-Blockade verhindern wollen, dafür steht die Armee traditionsmäßig zu nah bei den Gelben.
Zumindest sind sie schon mal vor Ort, wenn es zu gewaltsamen Eskalationen kommt, und ein Putsch die Lage klären soll.

Die Preisfrage, wer würde am ehesten (wie bei der Niederschlagung der UDD Demo 2010) von einem Eingreifen der Armee profitieren, und hätte Interesse das Militär in Bewegung zu setzen?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 06. Januar 2014, 21:21:43
Das verhindern von SudelDepp´s Worthülsen, "Bangkok dicht machen", dass hätte doch mal etwas positives, natürlich ohne Putsch.  ;]
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Bruno99 am 06. Januar 2014, 21:28:31
Das verhindern von SudelDepp´s Worthülsen...

ist das deine Meinung von Demokratie, dass demjenigen der dir nicht genehm ist das Wort verhindert werden soll   {+

Ueber die vielen Videouebertragungen aus Dubai hast du dich jedenfalls nicht beschwert  :-X
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 06. Januar 2014, 21:48:58
Das verhindern von SudelDepp´s Worthülsen...
st das deine Meinung von Demokratie, dass demjenigen der dir nicht genehm ist das Wort verhindert werden soll   {+

..."Bangkok dicht machen",  >: dass sollte man schon verhindern.


@condor
Macht nichts... :)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: condor am 06. Januar 2014, 21:51:14
@Bruno99

Das hat er so nicht geschrieben.
Nicht das Wort selbst, sondern das damit beschriebene Vorhaben soll verhindert werden.


edit: sorry ich war zu spät!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Bruno99 am 06. Januar 2014, 22:11:17
Noch ist Bangkok nicht dicht, und wird es so auch nicht werden, genausowenig wie Bangkok vor 3 Jahren abgefackelt wurde, trotz Aufruf dazu.

Auf ihren Marschrouten werden aber sicher bestimmte Kreuzungen/Strasssen fuer einen gewissen Zeitabschnitt blockiert sein.
Geschaeftsleute werden schon dafuer sorgen, dass ihre Lieferketten nicht allzulange unterbrochen werden.

Auch wenn sein Ausspruch nicht ganz ernst genommen werden darf, beinhaltet er wenigstens keine Aufforderung zu Gewaltakten  >:
"Fuehrer" neigen halt zu Polemik, das solltest du ja bestens wissen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: condor am 06. Januar 2014, 22:19:48

"Fuehrer" neigen halt zu Polemik, das solltest du ja bestens wissen.

Nicht nur "Führer" sondern auch "Demokraten" und "demokratische Führer" neigen zur Polemik.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: vicko am 06. Januar 2014, 22:41:52
Noch ist Bangkok nicht dicht, und wird es so auch nicht werden,

"Dein Wort in Gottes Ohr" !  
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 06. Januar 2014, 22:54:08
http://bangkokpost.com/news/local/388226/routine-nothing-to-fear-says-army-as-tanks-move-to-bangkok

Schon eine Ironie an sich zum Kindertag Panzer und schwere Artillerie nach BKK zu schaffen  {+

Aber gut, es gibt ja noch Demokraten, welche am Demokratiemonument gegen freie Wahlen sind  ;D
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 06. Januar 2014, 23:05:45

Schon eine Ironie an sich zum Kindertag Panzer und schwere Artillerie nach BKK zu schaffen  {+


Seit dem letzten Putsch gehört das wieder  verstärkt zum jährlichen Ritual, damit die Kleinen was zum Rumklettern haben.  Und wozu soll schwere Artillerie in BKK sonst gut sein, für einen Putsch sind die schweren Geschütze doch absolut nicht geeignet...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 06. Januar 2014, 23:29:25
Naja, eigentlich komplett ungeeignet sowohl fuer Kids, als auch fuer Bangkok selbst  ;)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: TiT am 07. Januar 2014, 13:34:19
Im Gefolge der "dicken Dinger" sind auch zahlreiche leichtere Fahrzeuge mit "eingeflogen" worden. Die waeren im Zweifelsfall schon deutlich "putschtauglicher" (O-Ton eines "militaernahen" Freundes)...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. Januar 2014, 23:29:51
Das 2. Battalion des 11 königlichen Garderegiments rückte gemäss Auftrag des Krisenreaktonszentrums der Regierung CAPO heute  abend aus, um vor dem öffentlichen Sender Thai PBS Stellung zu beziehen um ihn vor Übergriffen zu schützen: (Wassana Nanuam)


(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/q71/1511523_642380139153781_701863235_n.jpg)


Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: linglao am 11. Januar 2014, 02:18:28
Ich bin der Meinung, dass Herr Suthep genug Schaden angerichtet hat und ihm jetzt endlich mal jemand in die Schranken weisen muss. Der hat sich verrannt.  Das mit dem Amnestygesetz war in Ordnung und zeigt auf beiden Seiten einen Ansatz von Demokratie. Eine Stadt lahm legen zu wollen ist hingegen nicht demokratisch. Warum gibt es jetzt die Weißhemden? Die haben auch genug und benehmen sich so wie ich es von Thais kenne. Zurückhaltend, friedlich, ruhig und höflich. Das sollte zumindest im Ansatz eine Grundlage für Diskussionen sein.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Steed am 28. Januar 2014, 21:22:19
Ich denke, dass dem Militär schon vor der Wahl eine große Rolle zukommen wird.
Da kann Suthep und Konsorten schönreden was sie wollen, die aufgeheizte Mobmenge kann er nicht mehr so deligieren.
Es war im Fernsehen heute mittag zu sehen, dass man schon versucht hatte ein Großgebäude mit einem Brandsatz in Brand zu setzen.
Was hat das mit den Idealen von Suthep, Demokratie und dem Absetzwunsch der Regierung zu tun?
Das ist gelebte Anarchie, für die ihr Führer in die Verantwortung zu nehmen ist. 

 
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Eulenspiegel am 28. Januar 2014, 23:04:27
Falls Du diese Video meinst, welches heute bei bluesky gezeigt wurde. Das stammt von 2010.

https://www.youtube.com/watch?v=joMr_8ud1jM
 (https://www.youtube.com/watch?v=joMr_8ud1jM)

---

Änderung: Überflüssiges Vollzitat gelöscht
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 27. Februar 2014, 17:59:57
Heute mal wieder Vorbereitungen zum "Paradetag" ...

(http://d3j5vwomefv46c.cloudfront.net/photos/large/841135784.png?1393497343)

(https://pbs.twimg.com/media/BheUYNXCYAA24je.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: kiauwan am 27. Februar 2014, 18:14:09
Das Militaer is denke ich mal bereit wenn die PM durch die Antikorruptionsbehoerde abgesetzt wird....
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 27. Februar 2014, 19:33:55
Das Militaer is denke ich mal bereit wenn die PM durch die Antikorruptionsbehoerde abgesetzt wird....
...hat aber durch einen Hochdekorierten erst kürzlich verlauten lassen, dass es sich
aus diesen Streitereien raushalten will und keine Farbe bevorzugen möchte. Vielleicht
ist das ja auch der Tatsache geschuldet, dass die Amis hier im Land ein großes Manöver
angekündigt haben. Anders als bisher (siehe auch Stellungnahme der UNO) schaut "die
Welt" diesmal genauer zu und hin.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: kiauwan am 27. Februar 2014, 19:44:48
ich meinte eher um fuer Ruhe und Ordnung zu sorgen

Das man einen "neutralen" Uebergang einsetzen wird sollte klar sein... die Polls geben ja darueber Auskunft
Es wird nicht aussehen wie ein Militaerputsch mit Militaerregierung... das Militaer bzw die 3.Hand wird das schon alles inszenieren
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 27. Februar 2014, 19:58:06
Zitat
die Amis hier im Land ein großes Manöver angekündigt haben 


Ist bereits vorbei, siehe Thema "Cobra Gold"
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 15. März 2014, 03:34:03
Der alte General Prem ist für seine 95 Jahre noch erstaunlich fit. Der alte Haudegen auf Truppenbesuch:


http://www.youtube.com/watch?v=mvfy25meN-Q
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 19. März 2014, 16:06:34
Insgesamt 56 Kompanien ( Armee 47, Luftwaffe 7, Marine 3) bleiben trotz Aufhebung des Ausnahmezustandes weiter in Bangkoks Strassen präsent, die dort kürzlich angesiedelten diversen militärischen Biotope werden nun offenbar zu permanenten ökologischen Nischen:

(https://scontent-a-mad.xx.fbcdn.net/hphotos-prn1/t1.0-9/1043960_679285862129875_1017913729_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 21. März 2014, 14:05:32
P'rayuths Coffeshop. Ein neuer Vorschlag fürs "Tarnen und Täuschen" der Kampfstände in der Bangkoker Innenstadt:

(https://scontent-a-vie.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/t1.0-9/p180x540/10003364_488784747893528_1917494455_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: crazyandy am 23. März 2014, 03:46:42
Army’s secret little war

http://www.bangkokpost.com/news/politics/401105/army-s-secret-little-war

im September ist wohl wieder der nächste Abschied an der Militärischen Führungsspitze fällig, auch den Cheffe persönlich scheint es zu treffen, wer oder wofür stehen die neuen ??, Sie sind aber eher nicht als neutral anzusehen  :-X :'(.

die möglichen Nachfolger sind :
 deputy chief Udomdet Seetabut
assistant chief Paiboon Kumchaya




Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 23. März 2014, 04:26:54
Der grosszögige Einsatz von Rotkreuzsymbolen durch in Bangkok stationierte Armeeeinheiten in ihren kürzlich eingerichteten Stellungen (und das sind keine Sanitätsstationen) steht in der Kritik :


Thai Army's Use Of Red Cross Sign Questioned


(22 March) A senior Thai Red Cross official has expressed concern over the display of Red Cross sign on security checkpoints manned by Thai army troops in Bangkok.


http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1395492659&section=11
(http://en.khaosod.co.th/online/photos/2014/03/13954926591395492752l.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 24. März 2014, 20:48:53
Die Armee will die Rotkreuzsymbole wieder entfernen:


Army To Remove Red Cross Signs From 'Bunkers'

(24 March) The Royal Thai Army have agreed to remove Red Cross symbols from their numerous checkpoints in Bangkok, following complaints from the Thai Red Cross Society.


http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1395663395&section=11


Es gibt wieder Berichte über Truppenbewegungen...

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1.0-9/1549443_640558355994033_942544947_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 24. März 2014, 23:11:37

Die beiden Herren haben sich heute ausführlich beraten:

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/t1.0-9/q71/s720x720/1601106_682053961853065_1241317380_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 27. März 2014, 04:32:46
Es wurde mal wieder ein Ausbildungsvideo geleakt.  {/   Ringelpiez mit Anfassen...  --C  {:}

http://twitpic.com/dzgndc
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 27. April 2014, 19:30:00
Interessante Seite:

A 'Third Hand': The Role of the Thai Military in Thai Politics Today

http://www.chiangmaicitynews.com/news.php?id=2620
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 27. April 2014, 20:10:53
Alle Achtung, einen Artikel mit Schwergewicht haette ich dem Kaeseblaettchen aus Chiang Mai nicht zugetraut. ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 09. Mai 2014, 20:58:57
Anscheinend sind Panzer Richtung Bangkok unterwegs.

https://twitter.com/Gotham711/status/464762882278703105 (https://twitter.com/Gotham711/status/464762882278703105)

Phuean
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 11. Mai 2014, 20:39:16
Die Befehlshaber der Teilstreitkräfte lehnen einen eingesetzten Übergangspremier  nach Artikel 7 ab.


 Dieser "Beschluss" soll gemäss einer "Quelle" heute gefasst worden sein, als sich die Spitzenmilitärs heute zu einer Audienz beim Kronprinzen einfanden:

http://www.bangkokpost.com/most-recent/409233/top-brass-not-keen-on-sect-7-option-source
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 15. Mai 2014, 17:59:50
Eine scharfe Warnung von Prayuth, dass die Armee nicht weiter zusehen wird, falls die Gewalt weiter eskaliert:


Army Threatens Crackdown if Crisis Escalates


http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1400148335&typecate=06&section
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 23. Mai 2014, 17:34:29
Die namentlich oft erwähnte "Militärreporterin" der Bangkok Post, Wassana Nanuam:

(https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/t1.0-9/10338738_713367492055045_1420738937714720028_n.jpg)


Mal schauen wegen dem Threadttitel - Nach der Wahl - vor der Wahl oder auch ohne Wahl...  {--


Bezeichnend dieses Foddo heute aus Khon Kaen:


(https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/t1.0-9/10368249_865393463477914_545760834032127169_n.jpg)


Das ist übrigens das M 60 MG, welches AndreasBKK kürzlich erwähnte

(https://scontent-a-vie.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/t1.0-9/10389359_865393560144571_4261612633615704702_n.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: AndreasBKK am 23. Mai 2014, 17:56:19
Nicht zu vergessen. M60 MG vieler Orts unter Kontrolle, von "Kinder" Soldaten. Das ist gefährlich.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. August 2014, 19:34:58
Fundstück:  (ebenfalls von Wassana)

Lange aus dem Blickfeld der Öffentllichkeit verschwunden, beging Thailands vorletzter Militärdiktator Suchinda Kraprayoon seinen 81. Geburtstag


(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfa1/t1.0-9/10301592_753370438054750_3549499437605847296_n.jpg)


(https://scontent-a-mad.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/v/t1.0-9/10433903_753370428054751_825419578424838245_n.jpg?oh=f8969cf87fc53ecf6261e201a6d1e242&oe=547C0F77)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 12. April 2015, 17:24:17
Es gibt mal wieder ein neues "Enthüllungsvideo" {/  von der Grundausbildung   --C

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich wohl nix geändert:

 (FSK ab 18 + )

https://www.facebook.com/video.php?v=10206871727775421
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dart am 14. April 2015, 10:49:05
Wehrpflichtig ist, wer eine rote Karte zieht - Thailand's Militär Lotterie

http://www.taeglicher-wahnsinn-thailand.de/2015/04/wehrpflichtig-ist-wer-eine-rote-karte.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 16. Mai 2015, 13:00:18
Wieviele Panzer hat Thailands Armee  ???

Eine Aufstellung findet sich, wenn man bei Wikipedia weiter runterscrollt


https://en.wikipedia.org/wiki/Royal_Thai_Army


Die meisten davon dürften hier versammelt sein:

https://www.facebook.com/304506556372821/videos/494903203999821/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 17. Mai 2015, 01:22:44
Wieviele Panzer hat Thailands Armee?
Eine Aufstellung findet sich, wenn man bei Wikipedia weiter runterscrollt.

Das Heer verfügt über 282 Kampfpanzer, 15 leichte Panzer und 970 Transportpanzer.
Panzer betreffend, bin ich ein Unwissender. Mit "Transortpanzer" sind hier wohl die 3- oder 4-achsigen Radpanzer gemeint?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 17. Mai 2015, 01:35:04
Das was man uns flapsig als "Schützenpanzer" bezeichnet, vielleicht kennt es ja auch noch der ein oder andere ehemalige als wehrpflichtiger Panzergrenadier.

Auf englisch APC (Armoured personnel carrier) in etwa "gepanzerter Mannschaftstransportwagen". Diese haben keine grosskalibrige Panzerkanone, sondern nur ein schweres MG oder eine leichte Maschinenkanone (Kaliber 2 - 3 cm)


Frühere Modelle ebenfalls mit Panzerkette, gerade hier im Nachbarthread dieses Bild gefunden:


(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpt1/t31.0-8/p640x640/11130428_10205143921776059_7013599797372367003_o.jpg)


bei neueren scheinen sich robuste Vollgummireifen durchzusetzen.
Titel: Gedenkzeremonie zum Mai 1992 behindert
Beitrag von: namtok am 17. Mai 2015, 21:16:58
Als die Angehörigen der Opfer des "blutigen Mai 1992"  ihre jährliche Gedenkzeremonie zum nunmehr 23 Jahrestag abhalten wollte, wurde das am Tag vorher von der Junta untersagt.

Es gab aber dann doch ein kleines "Tam Bun" für diejenigen, die beim Protest gegen den damaligen Diktator Suchinda ihr Leben liessen.


Hier sieht man 2 der damaligen Demoführer, die später erbitterte Gegner wurden, Jatuphon von den Rothemden und neben ihm Phiphop Thongchai von den Gelben beim gemeinsamen Gedenken:

(https://scontent-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xtf1/t31.0-8/11051983_782008138581038_7735574735895051627_o.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: franzi am 18. Mai 2015, 05:55:24
Das was man uns flapsig als "Schützenpanzer" bezeichnet, vielleicht kennt es ja auch noch der ein oder andere ehemalige als wehrpflichtiger Panzergrenadier.

Auf englisch APC (Armoured personnel carrier) in etwa "gepanzerter Mannschaftstransportwagen". Diese haben keine grosskalibrige Panzerkanone, sondern nur ein schweres MG oder eine leichte Maschinenkanone (Kaliber 2 - 3 cm)

bei neueren scheinen sich robuste Vollgummireifen durchzusetzen.

Deutschland tetste derzeit seinen neuen Schuetzenpanzer (mit Kettenantrieb). Ein paar Daten: Gewicht an die 35 Tonnen!, 3 cm Maschinenkanone, 6 Mann koennen transportiert werden, Kosten knapp 7 Millionen Euro pro Stueck. Zum Vergleich kostet der neueste russische Kampfpanzer T 14 7,2 Mille.

fr
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 18. Mai 2015, 10:12:05
Zitat
Wehrpflichtig ist, wer eine rote Karte zieht - Thailand's Militär Lotterie

Tja , wer die Karte zieht geht für 2 Jahre ins Camp der Freuden .

Auch hier , das wissen wohl die wenigsten von  uns , ich habe es bis gestern auch

nicht gewusst ... unterscheidet Thailand zwischen ARM u. Reich .

Absolventen einer Hochschule können diese Lotterie umgehen , indem sie sich für

6 , 12 oder 24 Monate zu einer Waffengattung ihrer Wahl verpflichten .

Die Thais , wie unser Sohn der damals die Axxsch Karte gezogen hatte

können ein Lied von der unmenschlichen Behandlung der Wehrpflichtigen

 in Thailand singen .
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: shaishai am 18. Mai 2015, 10:17:37
es gibt natürlich auch eine andere möglichkeit, nicht die ar.schkarte zu ziehen.

für den jungen bruder meiner frau hat es vor 4 jahren 30k gekostet  :-)


mfg
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 18. Mai 2015, 10:40:14
wie nennt man das ... Wehr Gerechtigkeit ... oder ?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: joggi am 18. Mai 2015, 11:05:02
Oder unserer 18-j Junge, er geht 3 Jahre lang in eine spezielle Schule in Chonburi,
pro Woche 1 Tag "soft/small Army" und muss auch NICHT in die Army !    {*
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Herby55 am 18. Mai 2015, 21:55:17
Die Preise sind gestiegen. :)
Mein Nachbar hat für seinen Sohn dieses
Jahr 35k bezahlt. ;)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 19. Mai 2015, 16:45:15
Die Schiffswerft der Marine neben deren Hauptquartier am Chao Praya ging heute in Flammen auf, schuld war ein explodierender Gaszylinder


http://www.bangkokpost.com/news/general/566183/blaze-damages-naval-dockyard-in-bangkok
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: crazyandy am 19. Mai 2015, 20:19:18
Die Preise sind gestiegen. :)
Mein Nachbar hat für seinen Sohn dieses
Jahr 35k bezahlt. ;)

nennt das Militär das jetzt eine Spende oder freundliche Zuwendung, das andere Wort mit K kann es ja nicht sein  {[ {[ ???
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Haus am 19. Mai 2015, 21:37:10
ohne KXXXXXXn

geht in Thailand aber mal garnichts

aber wirklich nichts
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 26. Mai 2015, 03:55:29
Auf Armeegelände nahe beim Suan Son Pradiphat, Hua Hin ensteht  ein gigantisches Denkmal von 7 Königen (Ramkhamhaeng, Naresuan, Narai, Taksin, Rama I,IV,V) die den Ehrentitel "der Grosse" verliehen bekommen haben.

Das Budget dafür soll 800 Mio Baht betragen


(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xat1/v/t1.0-9/11350629_906370482754744_879889516507663986_n.jpg?oh=77d0b492529f734d3b3ef45885350387&oe=55C90A75)

(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpt1/t31.0-8/p480x480/11313154_906366136088512_7055233584824034921_o.jpg)

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xft1/v/t1.0-9/11330023_906370426088083_6792803094086099244_n.jpg?oh=a6c39d590cd5200e6c20aca5725b2497&oe=55BF38A2)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 27. Mai 2015, 00:40:23
Auf Armeegelände nahe beim Suan Son Pradiphat, Hua Hin ensteht  ein gigantisches Denkmal von 7 Königen (Ramkhamhaeng, Naresuan, Narai, Taksin, Rama I,IV,V) die den Ehrentitel "der Grosse" verliehen bekommen haben.
Hat der derzeitige diesen "Titel" nicht auch schon? (Steht wenigstens an seinem Konterfei in dem Chinesentempel in Nong Nooch).
Titel: Verschäfte Sicherheitslage - Truppenbewegungen
Beitrag von: namtok am 16. Juni 2015, 00:30:31
Jetzt ist es kurz nach Mitternacht :    {--

Military Alerts....heavy milirary movement all over Thailand. — with xxxxx and xxxxx others at Royal Thai Army (กองบัญชาการกองทัพบก).


Am Abend gab es noch ein "Gegenputschdementi" :

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/Anupong-rules-out-countercoup-30262347.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 16. Juni 2015, 18:51:26
Putschgerüchteverbreiter "werden gejagt" :



Cops Hunting Down Counter-Coup Rumormongers


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1434436097
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 17. Juni 2015, 05:00:52
Wie gross der "Dienstgradüberhang" ist, sieht man schon daran, dass dieses Jahr ganze 446  :o Generale mit Erreichen des Pensionsalters von 60 Jahren in Ruhestand gehen.

Auch Prinzessin Sirindhorn befindet sich darunter.

Wenig spannend ist wohl die Frage, wer nach dem Ausscheiden des bisherigen neuer Armeechef wird.   ]-[

Ausser Prayuths Bruder soll es aber immerhin noch einen weiteren Kandidaten in der engeren Auswahl geben...  {--


http://www.nationmultimedia.com/politics/Brother-of-PM-one-of-two-in-line-to-be-next-Army-c-30262313.html


Der Verteidigungshaushalt, vor dem 2006 er Putsch noch unter  100 Mrd. Baht steigt und steigt, nun auf über 200 Mrd.

(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/11178195_905244206189114_6567920485891324677_n.jpg?oh=2c049f4c0a694f861378989598696712&oe=55EEC8C6)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 17. Juni 2015, 07:51:22
(http://666kb.com/i/czke7yq4it94bgg3w.jpg)

Hier endet jegliche Befehlsgewalt ... das Wetter läßt sich nichts befehlen
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Ullrich am 17. Juni 2015, 09:34:52
Hier endet jegliche Befehlsgewalt ... das Wetter läßt sich nichts befehlen[/center]

Das ist die Schuld vom General - seit seinem Putsch herrscht Dürre.
Er bringt schlechtes Karma über das Land. Das ist die Strafe der Geister für die Zerstörung der Demokratie.  {--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: malakor am 17. Juni 2015, 10:25:47
Hier endet jegliche Befehlsgewalt ... das Wetter läßt sich nichts befehlen[/center]

Das ist die Schuld vom General - seit seinem Putsch herrscht Dürre.
Er bringt schlechtes Karma über das Land. Das ist die Strafe der Geister für die Zerstörung der Demokratie.  {--

Er braucht doch nur jemanden anzurufen, der hier Regen machen kann.   {*
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 23. Juni 2015, 23:47:40
Zwei Kandidaten für die Nachfolge als Oberbefehlshaber der Armee.

1. Kumpel vom Vize-Premier
2. Bruder von Prayuth

Erste Wetten werden entgegen genommen...

http://englishnews.thaipbs.or.th/two-potential-candidates-to-succeed-the-army-chief
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 25. Juni 2015, 04:38:56

Eine F 16 des Geschwaders in Khorat unternahm einen kurzen Erkundungstrip neben die Landebahn :

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/v/t1.0-9/11225460_1020971064593967_5272888915322785430_n.jpg?oh=f0f01921caf92a1983aefb75f0b53641&oe=55EA4C31)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 26. Juni 2015, 14:09:04
Thailand kauft von China drei U-Boote...hoffentlich tauchen die besser, als die Zeppeline fliegen. :-)

http://www.todayonline.com/world/asia/thailand-buy-3-submarines-china
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Hans Muff am 26. Juni 2015, 14:58:58
Thailand kauft von China drei U-Boote...hoffentlich tauchen die besser, als die Zeppeline fliegen. :-)

http://www.todayonline.com/world/asia/thailand-buy-3-submarines-china
Immerhin ist noch keiner der Zeppeline untergegangen.  ;]
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 26. Juni 2015, 15:03:04
Wenn die überhaupt mal fliegen, dann nur über Land.
Das spart die Ausstattung mit Schwimmwesten und Schlauchbooten... C--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: crazyandy am 26. Juni 2015, 15:03:45

http://www.todayonline.com/world/asia/thailand-buy-3-submarines-china
Immerhin ist noch keiner der Zeppeline untergegangen.  ;]
[/quote]

die einen kommen immer runter , für die anderen währe das runter eher schlecht  {-- {[
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 26. Juni 2015, 19:07:49
Immerhin ist noch keiner der Zeppeline untergegangen.  ;]
Ist denn das eine Ding, was sie haben, überhaupt schon mal geflogen?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 26. Juni 2015, 19:13:11
Doch ja.... :D

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4812.msg1143163#msg1143163
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 05. Juli 2015, 12:45:30
Die Entwicklung des Verteidigungshaushalt von 2005 bis 2015

(https://pbs.twimg.com/media/CJH23YeUwAAGNoW.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 05. Juli 2015, 21:05:48
Hier noch ein Vergleich der Ausgaben zu China und den SOA Staaten.

http://www.establishmentpost.com/southeast-asia-continues-military-spending-splurge-china-unveils-lowest-hike-five-years/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 06. Juli 2015, 09:00:26
(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/14361478696641_0607.png)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 07. Juli 2015, 18:44:04
Die militaerische Fuehrung rechtfertigt die Ausgabe von 36 Milliarden Baht fuer 3 chin. U-Boote... :}

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1436270663&typecate=06&section=

Bei der immensen Bedrohung durch div. Nachbarstaaten, und deren Hi-Tech Militaer auf maritimer Ebene, machen die Ausgaben deutlich mehr Sinn als eine 30 Baht Krankenversicherung fuer die Aermsten der Armen. :-X
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 07. Juli 2015, 20:21:19
Fast haette ich es vergessen. {+

Onkel bittet um Spenden zum Erhalt der 30 Baht Versicherung.
Das hat selbstverstaendlich gar nix mit der Finanzierung der U-Boote zu tun...wer wuerde schon auf solch poese Gedanken kommen. {;

http://www.nationmultimedia.com/national/Prayut-asks-for-donations-to-support-universal-hea-30263900.html
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Ullrich am 07. Juli 2015, 20:36:50
Das hat selbstverstaendlich gar nix mit der Finanzierung der U-Boote zu tun...

Wird Zeit, dass du mal zum Tee eingeladen wirst.  :}

Hast du nicht gehört, was der Große Diktator zu diesem Thema gesagt hat: Haltet das Maul !

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 07. Juli 2015, 20:47:09
Sollten die Fischer streiken, kann man die U- Boote einsetzen:

Historisches Vorbild: Originalbefehl des Diktators Sarit Ende der 50 er Jahre, dass die Marine billigen Fisch fangen soll. (Von dieser Aktion hat wohl noch nie jemand was gehört   8) )


(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtp1/v/t1.0-9/11692571_1430081897318458_972138732314428537_n.jpg?oh=eedbf6d2696c70992f7966323ef1c963&oe=561A5EFC)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 07. Juli 2015, 20:52:00
Die 30 Baht - Versicherung wurde schon insoweit seit Monaten "abgeschafft", dass es einfach keine verfügbaren Plätze für OPs usw. gibt, das wurde auch schon länger "kommuniziert" damit sich die Leute darauf "einstellen"

Die Schwiegerelten haben deswegen  seit Jahresbeginn eine eigene private Krankenversicherung (ca. 4000 Baht pro Jahr), die  sich auch schon "rentiert" hat.


Um diese Summe(n) geht es:


Meanwhile, the 141-billion-baht universal healthcare coverage serves 48 million citizens, or about 2,900 baht per head.



http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/611692/hands-off-our-healthcare
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Kern am 08. Juli 2015, 04:53:43
Bitte hier >>Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=16917.msg1181736#msg1181736)<< die weiteren Beiträge platzieren.

Es macht doch keinen Sinn, über ein Jahr nach dem Putsch das alte Thema "Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl" (Wahl am 03. Juli 2011) als Parallel-Thema weiterzuführen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 18. Juli 2015, 11:40:38
Achim, ich schlage vor das Thema für rein das "Militär" betreffende Angelegenheiten offenzuhalten, die nicht wichtig genug sind um das Politikthema und den dortigen roten Faden zu "belasten".



Als "Propagandagag" soll die Billigverpflegung der Armee nun auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden:

Ein Schöpfer aus dem Thai - Äquivalent zur "Gulaschkanone" soll  für 10 - 20 Baht  an den Mann gebracht werden während Garküchen und Nudelsuppenstände überlicherweise mit dem Doppelten kalkulieren müssen


(http://www.khaosodenglish.com/online/photos/2015/07/14371164461437116481l.jpg)


Thai Army Bases Selling Cheap Food to Public


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1437116446&section=14
Titel: Thailands Militär
Beitrag von: namtok am 06. August 2015, 18:42:19
Die Marine startet eine "Marketingkampagne" um Verständnis für die U - Boot Beschaffungspläne  zu werben:


http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/645920/pr-drive-underway-navy-revives-sub-hopes-in-earnest


Aktueller Zwischenstand :

 2 people liked / 136 people disliked it




ungewöhnlicherweise ist immer noch kein Nachfolger für Armeechef Udomdej benannt, der in wenigen Wochen (Ende September) pensioniert wird.


Prayuths jüngerer Bruder als "heissester" Kandidat scheint sich wenig Beliebtheit zu erfreuen...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 12. August 2015, 15:51:57
Zwei Kandidaten für die Nachfolge als Oberbefehlshaber der Armee.

1. Kumpel vom Vize-Premier
2. Bruder von Prayuth

Erste Wetten werden entgegen genommen...

http://englishnews.thaipbs.or.th/two-potential-candidates-to-succeed-the-army-chief

Wer wird da wohl ein Zuenglein an der Waage der Entscheidung haben? {:}

Zitat
Thailand's junta leader Prayut Chan-o-cha has said he may appoint his brother as next army chief, one of the most powerful jobs in the coup-prone kingdom

http://www.straitstimes.com/asia/se-asia/thai-pm-says-brother-could-be-new-army-chief
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: joggi am 12. August 2015, 17:08:17
"Hans was Heiri"    ;D

Egal wer, dahinter steht immer der/die Gleiche(n)  :-X
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 16. August 2015, 21:20:08
Armeechef Udomdej hat nicht den Bruder von Prayuth als Nachfolger vorgeschlagen  :o


http://bangkokpost.com/news/politics/656480/udomdej-taps-thirachai-as-successor
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 22. August 2015, 14:03:36
Unglaublich! {+
Ein Wehrpflichtiger wurde als Hausdiener eines pensionierten Admiral abkommandiert. Der hatte nichts besseres zu tun als den jungen Mann an einen Autoreifen an zu ketten. --C

(http://www.khaosodenglish.com/online/photos/2015/08/14401545371440154769l.jpg)

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1440154537
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: heinezelmann am 23. August 2015, 05:01:06
 ???... Schadensabwehr...??? ... :]... Bei manchen Thai-Männern notwendig...!

ABER...!!! Warum erhält denn dann ein General im Ruhestand dann einen jungen Mann/Soldaten  dann zugeteilt ???
ALLMACHT der Militär-Junta !!! --- 
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: joggi am 23. August 2015, 10:32:49
Unglaublich! {+
Ein Wehrpflichtiger wurde als Hausdiener eines pensionierten Admiral abkommandiert.

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1440154537

m
603

Sowas ist kein Einzelfall !

Ein hoher NAVY-Offizier baute in PATTAYA (privat) ein HOTEL mit RESTAURANT.

Die meisten ARBEITER waren aktive SOLDATEN !    ;]

Auch sollen seit der Eroeffnung, seit Jahren, immer noch einige Angestellte SOLD und nicht LOHN bekommen !     {[
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 26. August 2015, 16:35:52
Grosses Gratulationskommando 

zu Prems 95.sten Geburtstag:

(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/11887958_10154325455319848_4004969975934196448_n.jpg?oh=1c6d808b1677be2690a7d97b4ca4e630&oe=566FD727)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 29. September 2015, 15:27:27
Wohl die einzige Armee der Welt, bei der auf dem Beifahrersitz stehend Motorrad gefahren wird:  {[


https://www.facebook.com/WassanaJournalist/videos/976903745701417/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Kern am 29. September 2015, 18:06:13
(http://up.picr.de/23253789gt.jpg)

Wahrscheinlich soll das (zusammen mit den Einlegesohlen) eine imposante Größe der Soldaten vorgauckeln und potentielle Feinde schon im Vorfeld das Fürchten lehren.  :-)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Tan am 01. Oktober 2015, 17:01:15
Der neue Chef-Kommandant der Marine scheint mit den Fuessen noch auf dem Boden und in der Realitaet zu bleiben. ;}

Die Anschaffung der 3 chin. U-Boote muss anhand der angespannten wirtschaftlichen Lage nochmal neu ueberdacht werden.

http://www.bangkokpost.com/news/security/714716/navy-submarines-purchase-plan-may-be-reviewed

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: tom_bkk am 01. Oktober 2015, 23:47:40
Er kriegt halt scheinbar nichts ab davon ... überdacht wird nur so lange, bis das Schmiergeld feststeht.
i.A. Interessiert sich die Junta ja wohl eher kaum an der Wirtschaft.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 29. Oktober 2015, 18:38:45
Mitte November findet das erste gemeinsame Luftwaffenmanöver mit China statt. Geübt wird auf dem  Stützpunkt Khorat

Die Chinesen werden dazu 6 SU 27 Abfangjäger einfliegen, kurz werden auch die moderneren J - 10 auf einer Flugshow für 2 Tage präsentiert.


http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/747268/joint-air-exercise-with-china-highlights-warmer-ties
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Khun Dart am 13. Januar 2016, 18:35:08
Thailands Junta bestellt bei Rheinmetall ein Multi-Millionen Euro teures Flugabwehr-System

https://www.forecastinternational.com/news/index.cfm?recno=237732
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 13. Januar 2016, 18:41:01
Thailands Junta bestellt bei Rheinmetall ein Multi-Millionen Euro teures Flugabwehr-System
Geld für ihre vorsintflutliche Landwirtschaft zu modernisieren (um im ASEAN wieder Anschluß zu finden) haben sie nicht, aber Waffen kaufen! Vor welchen Fliegern haben sie denn Angst?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alois01 am 13. Januar 2016, 18:52:39
[
Geld für ihre vorsintflutliche Landwirtschaft zu modernisieren (um im ASEAN wieder Anschluß zu finden) haben sie nicht, aber Waffen kaufen! Vor welchen Fliegern haben sie denn Angst?

Sei still - das ist staatsfeindlich      .
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 07. April 2016, 13:45:56
Six army officers to be jailed for beating new recruit to death

http://prachatai.org/english/node/6011


Videobeweis der "Ausbildungsmethoden":

https://www.facebook.com/619159928214793/videos/785692621561522/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: AndreasBKK am 07. April 2016, 15:48:49
Abartige Menschen verachtende Tiere. Und sowas bildet eine Regierung.  {/ {/ {/

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: luklak am 07. April 2016, 16:23:50
Es geht immer um die Erhaltung von Macht und Geld.

Um jeden Preis.

Leider.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 09. April 2016, 18:43:57
Angesichts solcher Fälle (abgesehen von der unterirdischen Attraktivität der Besoldung) hält sich die Begeisterung für den Wehrdienst sicher in Grenzen.

Normalerweise findet die Rekrutierung Anfang April statt.  Wehrdienstverweigerung für alle als "männlich registrierten" ist nicht zulässig, wohl aber "Untauglichkeit" besonders wenn man in diesem Outfit daherkommt:


These Thais came to the Military Draft Day but they don't even get to draw because of how they look


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/12936773_1212567338753491_1374876671952522162_n.png?oh=75bcbb14de78378e8dccda115fb74c74&oe=57721111)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: jock am 09. April 2016, 19:03:47
Ich wuerde sie auch als "Untauglich" ablehnen,muesste
ich sie privat rekrutieren.

Oder hat jemand Erfahrung und kann mir widersprechen ?

Jock
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 09. April 2016, 22:28:56
Ich wuerde sie auch als "Untauglich" ablehnen, muesste ich sie privat rekrutieren.
Oder hat jemand Erfahrung und kann mir widersprechen? Jock
Wenn man allerdings die wehrhaften und aggressiven "Tätigkeiten" dieser Herrschaften in den Rotlichtvierteln alle paar Tage in der Zeitung liest, dürften die für die Landesverteidigung doch nicht uninteressant sein. :}
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. April 2016, 04:21:15
Insgesamt 5 Tote Zivilisten und mehrere Verletzte gab es in der Umgebung des Truppenübungsplatzes Lan Hoi bei Sukhothai bei der Explosion von 2 Blindgängern, welche von den Leuten verbotenerweise gut 2 Wochen nach einem grossen Manöver innerhalb des Sperrgebietes aufgesammelt und nach Hause "verschleppt" wurden, wohl um diese "auszuschlachten"

http://www.bangkokpost.com/news/general/927349/army-regrets-fatal-explosions


Vor 2 Wochen wurde dieses mehrminütige Video von der grossen Gefechtsübung von der Militärreporterin Wassana Nanuam veröffentlicht, man hat nicht den Eindruck, dass dabei an Munition gespart wurde.

https://www.facebook.com/WassanaJournalist/posts/1090697387655385

Einige Prozent davon als Blindgänger sind immer noch eine Menge Holz ...


Titel: Re: Kurznachrichten aus dem Isan
Beitrag von: Alex am 10. April 2016, 07:40:38
(http://666kb.com/i/d7yhotgy0rfb4120r.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. April 2016, 13:49:16
Meinungsseite eines Journalisten der Bangkok Post, der seinem Sohn später mal die Wehrpflicht ersparen will. Der Linkname ist selbsterklärend.

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/927949/my-only-son-to-be-drafted-over-my-dead-body-

Eine Möglichkeit bei binationalen Ehen ist , die Thai - Staatbürgerschaft der Kinder wieder abzugeben.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 10. April 2016, 14:10:22
Wusste ich bisher nicht:


Meldet man sich "freiwillig" muss man nur 6 Monate Wehrpflicht leisten, geht man in das Auslosungverfahren sind es dagegen 2 Jahre.  Von daher kein Wunder, dass mehr als die Hälfte der Planstellen mit Freiwilligen gefüllt werden konnte.


Von über 350 000 gemusterten werden etwas über 100 000 eingezogen, 3/4 davon kommen zur Armee, der Rest zu Marine, Luftwaffe, Verteidigungsministerium und Oberkommando


http://www.bangkokpost.com/news/security/928397/more-than-half-of-draftees-are-volunteers
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 11. April 2016, 13:25:20
Songkhran auf Sparflamme. Prem greift zum Wasserzerstäuber

https://www.facebook.com/matichonweekly/videos/1275253445835332/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 11. April 2016, 14:06:13
Songkhran auf Sparflamme. Prem greift zum Wasserzerstäuber
https://www.facebook.com/matichonweekly/videos/1275253445835332/
Ist das ein menschgewordener Gott, oder verwechsele ich da etwas?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: dolaeh am 12. April 2016, 06:40:13
 :] :] :] :] :] :] :]
Das gilt @ Helli nicht Prem...
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 12. April 2016, 07:53:19
(https://pbs.twimg.com/media/CfzIHlMUAAEZN61.jpg)

The Nation front page story: No sexy Songkran outfits, junta insists

http://www.nationmultimedia.com/national/No-sexy-Songkran-outfits-junta-insists-30283803.html …
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Suksabai am 12. April 2016, 10:06:38

Finde ich - sagen wir mal - zumindest bemerkenswert:

Die stufen Wasserbombardements, Water Guns und Kreidepulver genauso "gefährlich" ein wie die T-Wasserschöpfer in rot gehalten.. . .

 :] :] :]

lg
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Bruno99 am 12. April 2016, 12:24:01
Nur verbieten koennen sie Farbe Rot als solches nicht, wie saehe denn dann die Thailaendische Flagge aus, welcher Farbe waere dem Sonntag zugeteilt und wie wuerden wohl all die Chinesischen Tempel ohne Rot aussehen  ???

So koennen sie sich halt nur auf bestimmte Objekte konzentrieren, aber die Farbe werden sie nicht aus dem Alltag verbannen koennen  ;]
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 12. April 2016, 13:03:13
Auch die "Demokraten" erwischt es nun, über 1000 Erste Hilfe - Päckchen mit dem Konterfei Abhisits vorbereitet zur Verteilung in der Provinz Kamphaeng Phet wurden konfisziert.

Natürlich auch wegen der "nationalen Sicherheitsgefährdung"  :} 


So ein Verbandkasten muss schon extrem sicherheitsgefährdend sein   ]-[  {[

obwohl die Dinger in vielen  Ländern ja gerne in Rot gehalten werden, aber nur deswegen damit sie sofort ins Auge stechen wenn man sie braucht...


(http://mpics.manager.co.th/pics/Images/559000003832801.JPEG)

Junta confiscates Democrat medical kits citing national security

http://prachatai.org/english/node/6034
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: jock am 12. April 2016, 13:22:01
So generalstabsmaessig die Machtuebernahme vor
2 Jahren auch war,das was folgte, ist einfach erbaerm-
lich.

Rote Hundenaepfe mit dem Hinweis auf Thaksin zu
konfiszieren,Erste Hilfe-Kits einzusammeln,laecherliche
Ansprachen des Haeuptlings woechentlich auszustrahlen,
unanstaendige Frauen arretieren zu wollen u.s.w. sind ein
einziges Armutszeugnis der Junta.

Es zeigt aber auch,die Angst,die die Machthaber vor ihrem
eigenen Volk haben.

Nicht umsonst sind Wutausbrueche,Teeeinladungen,ueber-
triebene Anwendungen des LM -Paragraphen ein Zeichen da-
fuer,dass man im Machtzentrum genau weiss,dass der Thai
ein feines Gespuer fuer Demokratie hat.

Jock
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 12. April 2016, 14:57:56
(https://pbs.twimg.com/media/CfzIHlMUAAEZN61.jpg)



Das derzeit naheliegendste, ein sparsamer Umgang mit dem sehr knappen Wasservorräten wird natürlich nicht erwähnt  {[



Eine Möglichkeit wäre,  den vorletzten Punkt einfach ignorieren...  [-]


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/12963850_10153464001093021_1177010478839250986_n.jpg?oh=01506f9315e95a80f4b87fc5b8c902e4&oe=57B5D974)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Bruno99 am 12. April 2016, 15:57:39
Das derzeit naheliegendste, ein sparsamer Umgang mit dem sehr knappen Wasservorräten wird natürlich nicht erwähnt  {[

Bei den Dos steht doch "Use less water"   {--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: rampo am 12. April 2016, 19:24:09
So generalstabsmaessig die Machtuebernahme vor
2 Jahren auch war,das was folgte, ist einfach erbaerm-
lich.

Jock

Da meine Biene  auch  Inter Fernsehen  schaut  und ich da lieber nicht mit ihr Diskudiere uber Thai Politik .

Weil da koennte ich mir ja was ueber  DACH  ANHOEREN , nicht erbaermlich sonder schon zum  Sch.  und  {/

Was da abgeht , und das in einer Demokratie  oder doch nicht mehr .

Fg.

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Bruno99 am 12. April 2016, 19:46:38

So generalstabsmaessig die Machtuebernahme vor 2 Jahren auch war,das was folgte, ist einfach erbaermlich.

Weil da koennte ich mir ja was ueber  DACH  ANHOEREN , nicht erbaermlich sonder schon zum  Sch. . und  {/

Wer sich fragt, ob er im richtigen Land lebt, "Auswanderungsgedanken" in diesem Forum nach moeglichen besseren Orten diskutiert, wird vermutlich auch seine positive Einstellung zu seinen Gastgebern praktisch auf Null reduziert haben, und eben auch die letzten 2 Jahre absolut negieren.

Wir werden hier von Bangkok aus "fremdbestimmt", Andere sind es aus Berlin und Bruessel, respektive aus dem Weissen Haus, und dennoch, so scheint es mir, nicht nur du, auch ich geniesse die momentan friedliche Ruhe... auch wenn sie nicht unbedingt selbst gewaehlt ist.

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: franzi am 12. April 2016, 20:08:35
Schliesse mich da an. Wen interessiert denn schon eine demokratische Wahl, wenn danach undemokratisch ueber die Bevoelkerung druebergefahren wird?
Mich jedenfalls nicht!

Wie die erzwungene Demokratie funktioniert, sieht man ja in vielen Laendern.
Libyen ist das schlechteste Beispiel der Demokratiesierung.
"Demokratie" und "Werte der EU" sind zu reinen Worthuelsen degeneriert.
Die Masken der Werteverbreiter sind denen schon seit einiger Zeit vom ihren bloeden Gesichtern gerissen worden, alllerdings scheint sie das nicht sonderlich zu stoeren, da die MM die Stimmung der Bevoelkerung (noch) durch ihre Dauerluegen noch einigermassen "pro" Regierungsmarionetten halten kann.

Dass die hiesige Militaerregierung auf Grund der allgemeinen schlechten Weltwirtschaftslage keine Wunder wirken kann, wird wohl jedem einleuchten. Besser koennte es der Thaksinwunderwuzzi auch nicht machen.

fr
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: hanni am 12. April 2016, 21:49:45
Hi..
Zitat
Die Masken der Werteverbreiter sind denen schon seit einiger Zeit vom ihren bloeden Gesichtern gerissen worden, alllerdings scheint sie das nicht sonderlich zu stoeren, da die MM die Stimmung der Bevoelkerung (noch) durch ihre Dauerluegen noch einigermassen "pro" Regierungsmarionetten halten kann.

Kennen wir doch, wird ueberall viel fuer getan, dieses "Image" zu bekommen.. "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's voellig ungeniert!!!

Der Hang nach Ruhe, auch "Politikmuedigkeit", wird eben ueberall hoch geschaetzt....

Gruss H.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: asien-karl am 13. April 2016, 04:22:59
Die Demokratie ist ein Wertvolles Gut.
Das wenn es funktioniert zu einem Glücklichen & Wertvollen Staat mit seiner Bevölkerung wird.
Leider funktioniert Sie nicht so einfach und braucht Mahnmal einen Reset.
Das ist die Zeit wo nicht Demokratische Kräfte minimiert werden.
So einen Reset brächte es in vielen Ländern dieser Welt!
Das Militär (wie auch einer meiner Letzten Beiträge gezeigt hat) ist nicht dafür Ausgebildet Staaten zu führen, aber um mal klar Schiff zumachen schon.
Danach dann aber wieder ab in die Reihe!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: jock am 13. April 2016, 07:12:59
Siehe Burma !

Dort hat es 50 Jahre gedauert,bis sie begonnen haben,
wieder in die Reihe zu treten.

Nun ja,Zeit ist ein relativer Begriff.

Jock
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 13. April 2016, 11:11:03
Siehe Burma!
Dort hat es 50 Jahre gedauert, bis sie begonnen haben, wieder in die Reihe zu treten.
Nun ja, Zeit ist ein relativer Begriff. Jock
Wobei natürlich die Frage ist, ob sie das wirklich getan haben! Es ist uns ja nicht vergönnt, hinter die Kulissen zu schauen.
Ist es in TH nicht ähnlich? Hier herrschen seit 1932 die Uniformen! Das kann letztlich niemand bestreiten! In den über 80 Jahren hat es ab und zu mal Wahlen gegeben. Die dann kurzfristig das Sagen hatten, kamen bis auf einige Ausnahmen ebenfalls aus dieser Riege und haben nur die Jacke gewechselt. Waren die Taschen voll oder der Neid der "Mitbewerber" groß genug, gab es Streit und die Uniformen selbst waren wieder dran! Das Spielchen ging von vorne los.
Soweit das überhaupt öffentlich wurde, wollte wohl einer dieses System nachhaltig ändern (zu seinem persönlichen Vorteil selbstverständlich) und hatte angefangen, daran zu basteln. Das ging nun gar nicht und der darf heute noch nicht mal mehr rote Plastikschüsselchen verschenken!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 13. April 2016, 11:54:22
Zitat
Hier herrschen seit 1932 die Uniformen!

Richtig und solange das Militär nicht den Eid auf die Verfassung und die

jeweilige vom Volk frei gewählte Regierung ablegt sondern auf den

" Geburts Herrscher " ... wird sich daran auch nichts ändern !
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 13. April 2016, 13:13:42
Zitat
Hier herrschen seit 1932 die Uniformen!
Richtig und solange das Militär nicht den Eid auf die Verfassung und die jeweilige vom Volk frei gewählte Regierung ablegt, sondern auf den "Geburts Herrscher",... wird sich daran auch nichts ändern!
Ich weiß nicht, wenn das der einzige Grund sein soll, dann hätte ja 1932 defacto gar nicht stattgefunden!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 13. April 2016, 13:37:27
Ein Kreis von Offizieren, Intellektuellen und Bürokraten namens Khana Ratsadon („Volkspartei“), unterstützt von einigen Militärs, stürzte die letzte absolute Monarchie unter König Prajadhipok (Rama VII.) in einem nahezu gewaltlosen Putsch und wandelte sie in eine Konstitutionelle Monarchie um.

Das stimmt nicht ganz ... der Putsch war im Juni die Umwandlung fand im Dez. 1932 durch König Prajadhipok statt !

Seit 1932 ist Siam, bzw. dessen Nachfolger Thailand, eine konstitutionelle Monarchie

seit dem fanden 20 Putsch bzw. Putschveruche statt und hatten ihre Ursprünge

bzw. ihr Personal bei den  Eastern Tigers/Queens Guard (ETQG)


mehr darueber hier : http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2014/06/02/whos-who-in-the-thai-coup/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 13. April 2016, 13:47:55
franzi

Zitat
Dass die hiesige Militaerregierung auf Grund der allgemeinen schlechten Weltwirtschaftslage keine Wunder wirken kann, wird wohl jedem einleuchten. Besser koennte es der Thaksinwunderwuzzi auch nicht machen.

Komisch nur dass seit 2014 Thailand das Schlusslicht unter den Asean - Staaten geworden ist während es der Weltwirtschaft doch gar nicht sooo schlecht geht wie immer bejammert wird.



Mal wieder etwas näher am eigentlichen Thema. Kurzvideo vom "Rekrutenauswahlverfahren" :

Lottery chooses some of Thailand's military

https://www.facebook.com/cnninternational/videos/10154055917424641/
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 13. April 2016, 18:01:32
Ein Kreis von Offizieren, Intellektuellen und Bürokraten namens Khana Ratsadon („Volkspartei“), unterstützt von einigen Militärs, stürzte die letzte absolute Monarchie unter König Prajadhipok (Rama VII.) in einem nahezu gewaltlosen Putsch und wandelte sie in eine Konstitutionelle Monarchie um.
@Alex, das weiß ich bzw. hab' es früher schon nachgelesen. Wenn aber nach wie vor alles auf die eine Person zugeschnitten sein soll, kann das ja nur ein "Vorwand" sein, in dessen Schatten man seine Spielchen treiben kann. Mit Demokratie hatte das dann ja bisher noch nie etwas zu tun gehabt. Der anerzogene Kadavergehorsam passt dazu.
Ich will das aber (aus nachvollziehbaren Gründen) jetzt nicht weiter vertiefen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 13. April 2016, 18:12:22
Helli ... und die graue Eminenz im Hintergrund ebenfalls aus

den East Tiger Queens sollten wir auch nicht unterschätzen !

Thailand ist eine Konstitutionelle Monarchie  und Schein Demokratie .

schon vor hundert Jahren haben schlaue Koepfe festgestellt , das die

Thais nicht reif fuer eine Demokratie sind


Zitat
Tatsächlich war Prajadhipok vielen seiner Landsleute im politischen Denken weit voraus. Er beschäftigte sich sehr ernsthaft mit den Fragen der Einführung demokratischer Strukturen in Siam und befand 1927, dass es keine Frage sei, ob Siam eine demokratische Regierungsform annehme, sondern nur, „ob das siamesische Volk wirklich und wahrhaftig demokratisch sein könne, nicht nur in der Form, sondern auch tatsächlich“.

Seine wichtigsten Ratgeber – Prinz Damrong Rajanubhab und der amerikanische Jurist Francis B. Sayre – bestärkten ihn in seinen Zweifeln und bekundeten, dass das siamesische Volk noch nicht reif sei für die Demokratie.

Da die sogenannten Eliten des Landes sich ja nicht der Mehrheit des Volkes und somit

demokratischen Spielregeln unterordnen wollen ... wird das wohl auch so schnell nichts

mit einer Demokratie . Das Land und seine Leute sind immer noch im Feudal System gefangen !
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: franzi am 13. April 2016, 21:09:45
franzi

Zitat
Dass die hiesige Militaerregierung auf Grund der allgemeinen schlechten Weltwirtschaftslage keine Wunder wirken kann, wird wohl jedem einleuchten. Besser koennte es der Thaksinwunderwuzzi auch nicht machen.

Komisch nur dass seit 2014 Thailand das Schlusslicht unter den Asean - Staaten geworden ist während es der Weltwirtschaft doch gar nicht sooo schlecht geht wie immer bejammert wird.


Auch das laesst sich leicht erklaeren.
Die Frau Yinglak hat ihr Versprechen, 300 Baht Mindestlohn einzufuehren, gehalten.
Deshalb ist Thailand im Vergleich zu anderen billigeren Laendern nicht mehr konkurrenzfaehig.
Und die Militaerregierung kanns jetz ausbaden.

fr
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 13. April 2016, 21:27:50
Da die sogenannten Eliten des Landes sich ja nicht der Mehrheit des Volkes und somit demokratischen Spielregeln unterordnen wollen ... wird das wohl auch so schnell nichts mit einer Demokratie . Das Land und seine Leute sind immer noch im Feudal System gefangen !
Dann kennst Du das ja auch! http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2014/06/02/whos-who-in-the-thai-coup/
Dass "der Westen" noch nie Klartext geredet hat, liegt wohl an: Erst das Fressen und dann die Doppelmoral!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 13. April 2016, 21:38:56
Auch das laesst sich leicht erklaeren.
Die Frau Yinglak hat ihr Versprechen, 300 Baht Mindestlohn einzufuehren, gehalten.
Deshalb ist Thailand im Vergleich zu anderen billigeren Laendern nicht mehr konkurrenzfaehig.
Und die Militaerregierung kann's jetzt ausbaden.
Och @franzi, sind Dir solche Plattheiten nicht zu billig? Du hast doch mehr drauf!
Der Mindestlohn, der ja noch nicht einmal flächendeckend bezahlt wurde (in der Landwirtschaft ganz allgemein schon mal gar nicht) ist ein kleiner Mosaikstein in der Konkurrenzfähigkeit eines Landes/Staates.
Im Vergleich z.B. zu Vietnam ist es eben ein Unterschied, ob klimatisch und vom Zuschnitt der Farmgrößen (VEBs) im Jahr 3 Ernten eingebracht werden können oder wie in TH "nur" 1-2 und ob die Arbeit großflächig mit Maschinen oder wie in den Kleinbetrieben in TH noch von Hand erfolgt!
Hier in TH hat man über Jahrzehnte die Modernisierung der Landwirtschaft verbunden mit einer Bodenreform (in Deutsch: Flurbereinigung) verschlafen, da konnte auch Tacki oder seine Schwester kurz- oder mittelfristig noch nichts dran ändern! Dafür hätten sie einen langen Atem gebraucht!
Obwohl das Problem dieser Junta auch bekannt sein dürfte, passiert nichts - rein gar nichts! Wenn ich das richtig gelesen habe empfiehlt man den Farmern, nicht so viel Reis anzubauen. Wie bekloppt ist das denn?
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: franzi am 13. April 2016, 21:59:41
Zitat
Hier in TH hat man über Jahrzehnte die Modernisierung der Landwirtschaft verbunden mit einer Bodenreform
Das hat Thaksin ja versucht, um Monsanatos Gift hier saloonfaehig zu machen.

fr












Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 13. April 2016, 22:54:10
Zitat
Hier in TH hat man über Jahrzehnte die Modernisierung der Landwirtschaft verbunden mit einer Bodenreform (...)
Das hat Thaksin ja versucht, um Monsanto's Gift hier salonfaehig zu machen.
...und was war daran falsch? Die deutsche Regierung wird sich dafür einsetzen, dass die Zulassung von diesem Zeug von der EU gerade verlängert wird! Stand doch in der Zeitung vor ein paar Tagen. Hier in TH wird dieses Zeug übrigens von Bayer geliefert! Deutsche Arbeitsplätze @franzi!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: hanni am 13. April 2016, 23:36:00
Hi.
Zitat
hat ihr Versprechen, 300 Baht Mindestlohn einzufuehren, gehalten.
Deshalb ist Thailand im Vergleich zu anderen billigeren Laendern nicht mehr konkurrenzfaehig.

Sehe ich genauso wie in EU, alle haben vorher getoent das wird nicht bezahlbar sein, weil alle "Einbussen in ihrer Werteschoepfung" sprich Gewinn entgegenwirken wollten, unabhaengig obsx so eintrifft oder nicht. Erstmal ALARM SCHLAGEN.....

Und was ist passiert garnix, alle bezahlen Mindestlohn, und die "Schieflagen" kommen woanders her, wie wir wissen, hier wie dort!
Also auch dieser Schritt war auch hier schon lang ueberfaellig....

Gruss H.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: franzi am 14. April 2016, 09:50:04
@Helli
Zitat
Och @franzi, sind Dir solche Plattheiten nicht zu billig?
Nein, denn wenns um Thaksin geht, ist mir nix zu bled.
Zitat
Hier in TH wird dieses Zeug übrigens von Bayer geliefert! Deutsche Arbeitsplätze @franzi!
Bedenke bitte, ich bin Oesterreicher, den diese Arbeitsplaetze nicht uebermaessig interessieren. So ists ja nicht, dass Austrias Wohlergehen von Deutschland abhaengt (Die Ostmark gibts ja nimma-"Ein Volk, ein Reich, ein Fuehrer". Derzeit ists wohl so, dass die deutsche Fuehrerin von den Oesterreichern a bissl eingebremst werden muss, damit Deutsches Blut nicht zu sehr mit Neger- und Orientblut vermischt wird).

Und was GMO Produkte angeht, denke ich, DAS brauche ich DIR nicht erklaeren.

fr


Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 16. April 2016, 19:56:54
Es ist zwar nicht ungewöhnlich, dass in Offiziersfamilien auch die nächste Generation diese Karriere einschlägt, Prayuths Papa war schliesslich auch bei der Armee, aber nun bekommt dessen Neffe (der Sohn von Prayuths Bruder der ebenfalls General ist ) als stinknormaler Uniabgänger einfach so mal einen Offiziersdienstgrad und eine "passende Planstelle verpasst" ohne die entsprechende Ausbildung durchlaufen zu haben...


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/12985345_988449701251779_6789634511123109830_n.png?oh=59800624f750c1bd9f2df592ba6db4a4&oe=57B09DEC)

Prayuth’s Brother Defends Granting His Own Son Officer’s Rank

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1460782149


Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 17. April 2016, 12:59:45
(...)aber nun bekommt dessen Neffe (der Sohn von Prayuths Bruder der ebenfalls General ist) als stinknormaler Uniabgänger einfach so mal einen Offiziersdienstgrad und eine "passende Planstelle verpasst" ohne die entsprechende Ausbildung durchlaufen zu haben...
Wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass die Schul- und Unizeit mit Teegeld aufgepimpt wird oder war, darf man sich über Entscheidungen oder Verlautbarungen all' dieser Koryphäen nicht wundern!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 17. April 2016, 14:57:30
Der Sohnemann wurde letztes Jahr nach seinem Uniabschluss in "Massenkommunikation"  ??? anfänglich bei der PTTEP "untergebracht", die bezahlen sicher besser als die Armee, ist aber dort nach 3 Monaten wieder "ausgeschieden" was wohl der Grund war dass sich der Herr Papa nach einem neuen Job "umgeschaut" hat.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: franzi am 18. April 2016, 10:27:46
Dann ist es ja endlich soweit, dass sich Thailand DACH (und noch ein paar -zig Laendern) angepasst hat.
Waere interessant zu wissen (fuer mich aber nicht besonders), wo es keine Protektion gibt.
Allerdings faellt mir bei der Vorgaengerregierung gerade ein, der Herr mit der dauernden Weinfahne (der im muslimischen Malaysia mit Gespraechen der dort doch einiges zu Sagen habenden Partei im Auftrag von Yinglak Verhandlungen gegen den Terror im aeussersten SudSueden fuehren sollte), der hat seinen Sohn (angeblich Moerder) doch auch irgendwie in einen nicht unbedeutenden Posten hinaufgehoben (Ob er dort aber noch sein Unwesen treibt, ist mir unbekannt).
Ist also doch keine Anpassung.

fr
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: hanni am 18. April 2016, 11:53:33
hi
Zitat
Wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass die Schul- und Unizeit mit Teegeld aufgepimpt wird oder war, darf man sich über Entscheidungen oder Verlautbarungen all' dieser Koryphäen nicht wundern!

Was lernen Alle daraus: "Konsequenzlos, Verantwortungslos,Kompromisslos wirds "Baba" schon richten.

Gruss H.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Suksabai am 18. April 2016, 18:43:22

Naja, da waren wir Österreicher schon Pioniere:

https://www.youtube.com/watch?v=9tS6UK7_rJY (https://www.youtube.com/watch?v=9tS6UK7_rJY)

 C--  [-]

lg
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 25. April 2016, 05:10:00
Ein Skandal pro Tag:

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/945833


Wie ein angehender Armeeoffizier sieht der ja nicht gerade aus

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20160424/1697581.jpg)


der würde eher wie seine Cousinen in eine Punkband passen

(http://www.ethaicd.com/cdimage/b25443.jpg)

(http://www2.tnews.co.th/userfiles/image/557000009928402%20(1).JPEG)


musikalische Kostprobe:

https://www.youtube.com/watch?v=OmdBkB4eZzk


das Originalvideo mit Bild

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=7203.msg1142959#msg1142959

wurde leider gelöscht
Titel: Erneut wurde ein Soldat in einem Militaercamp zu Tode gepruegelt!
Beitrag von: Boy am 26. April 2016, 20:08:19
Gerade mal ein Monat nach dem letzten Skandal wurde wieder ein Soldat in einem Militaercamp im Isan zu Tode gepruegelt. {/

http://www.prachatai.com/english/node/6084
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Boy am 07. Mai 2016, 15:46:25
Demonstration von Staerke

Die koeniglich, thail. Armee hat am Dienstag in Lopburi die groesste Truppenuebung in der Geschichte abgehalten.

Mehr als 3000 Soldaten, 150 Panzer und diverse Kampfhubschrauber und F-16 waren im Einsatz.

(http://englishnews.thaipbs.or.th/wp-content/uploads/2016/05/41_Lopburi-wpcf_728x409.jpg)

(Ob man damit die Nachbarn beeindrucken wollte, oder die Kritiker im eigenen Land einschuechtern wollte geht aus dem Bericht nicht her vor  }{)

http://englishnews.thaipbs.or.th/content/162417
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Helli am 12. Mai 2016, 01:27:08
Wie ein angehender Armeeoffizier sieht der ja nicht gerade aus
Mit sinkendem IQ erhöht sich nur der Preis für die Schultersternchen - egal, ob die Hülle grün oder braun ist!
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Alex am 14. Mai 2016, 07:48:47
(http://666kb.com/i/d8wzcoxc04a0a9zj2.jpg)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 14. Mai 2016, 19:42:47
Link dazu:

http://www.bangkokpost.com/news/politics/971861/prayut-help-me-and-ill-talk-less

Eine gute "Popularitätseinschätzung" aus Likes und Dislikes für Artikel und Kommentare unten.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Boy am 15. Mai 2016, 09:30:27
Sich gegenseitig bei der gemeinsamen Pressekonferenz die "Meinung geigen":

US - Botschafter und Junta - Aussenminister

Video:

https://www.facebook.com/zenjournalist/posts/10153993239961154

Die Beziehungen zur USA werden aufgrund der desolaten Situation von Menschenrechten in Thailand immer angespannter. Da kuschelt man doch lieber mit China. :-)

China und Thailand wollen noch in diesem Monat eine gemeinsame Militaeruebung abhalten.

http://www.reuters.com/article/us-china-thailand-idUSKCN0Y417U
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: luklak am 15. Mai 2016, 13:42:07
Anderswo gelesen :

Der Rajabhakti-Park in Hua Hin soll zwischen dem
23. und 29. Mai für Säuberungsarbeiten geschlossen werden.

Die Armee dementierte Gerüchte, wonach es sich um
Renovierungsarbeiten handelt.



Armeechef General Teerachai Nakwanich sagte, dass die Schließung
„nichts mit einem Schaden“ zu tun habe.
Der Park müsse vorübergehend geschlossen werden,
weil Arbeiter Säuberungsarbeiten durchführen, erklärte er.

Auf dem Parkplatz neben dem Park soll es Ölflecken geben,
die von Touristenfahrzeugen stammen.

Nattawut Saikuar, einer der Rothemden-Anführer, hatte zuvor
darauf hingewiesen, dass im Beton Risse gesehen wurden.

Die Behörden dementierten das nicht, sondern wiesen darauf hin,
dass der Beton womöglich geschrumpft sei.        ;]
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: luklak am 15. Mai 2016, 13:46:40
Die "neuen" (alten) Freunde !? :


Peking,Bangkok
Der Sprecher des chinesischen Verteidigungsministeriums
gab am Freitag bekannt, dass Thailand sich als befreundetes Land
in diesem Jahr erstmalig an einem bisher rein chinesischen Militärmanöver
beteiligen werde.


"Das Manöver wird vom 19. Mai bis zum 10. Juni stattfinden und beinhaltet
sowohl Übungen militärischer Art auf Land und See als auch Hilfseinsätze bei Umweltkatastrophen und Schiffsunglücken.

Die diesjährige Teilnahme Thailands
ist ein weiteres Zeichen für die Verbesserung der Beziehungen zu China,
obwohl die beiden Länder ohnehin schon auf eine tief verwurzelte lange
Freundschaft zurückblicken können", sagte Col. Wu Qian vor Medienvertretern.


 [-]
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 03. Juni 2016, 02:16:10
Die Armee kauft 28 Kampfpanzer des chinesischen Typs VT4. Stückpreis knapp 5 Mio $ , Auslieferung bis März nächsten Jahres


bangkokpost.com/opinion/opinion/998489/tank-order-latest-push-for-closer-china-ties
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: luklak am 03. Juni 2016, 07:52:08
Und wo ist der "Feind" ?     ;)

Aus den Nachbarn ASEAN    ?      ;]

ISAAN ?      C--
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: asien-karl am 03. Juni 2016, 08:21:20
Und wo ist der "Feind" ?     ;)

Aus den Nachbarn ASEAN    ?      ;]

ISAAN ?      C--

Das wäre so als ob man mit einem Ferrari ein Hollandrad Jagt, es macht keinen Sinn!  :-)
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: luklak am 03. Juni 2016, 08:39:16
Das ist auch krass :

Das

http://thailandtip.info/2016/06/02/prayuth-ich-werde-euch-nicht-verlassen-egal-wie-sehr-ihr-mich-hasst/         >:

gegen das

http://thailandtip.info/2016/06/02/yinglak-chinnawat-wird-im-norden-des-landes-von-tausenden-menschen-umjubelt/        :)

Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: Kern am 03. Juni 2016, 09:49:19
Da dieses vor fast 5 Jahren gestartete Thema gar nicht mehr zu den jetzigen Umständen passt (Putsch des Militärs usw.), ist dieses Thema nun geschlossen.
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 03. Juni 2016, 13:33:48
Achim, ich schlage vor das Thema für rein das "Militär" betreffende Angelegenheiten offenzuhalten, die nicht wichtig genug sind um das Politikthema und den dortigen roten Faden zu "belasten".

Hier geht es schon seit etlicher Zeit nicht mehr um die

Rolle/Haltung nach der Wahl


sondern um die rein militärische Angelegenheiten, sei es Wehrpflicht und zugehörige "Ausbildungmethoden", Zeppeline Wünschelruten U - Boote und sonstige Waffensysteme den ich als Sammlung zu diesem Themenbereich mit einer angepassten Überschrift gerne erhalten hätte.

Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 03. Juni 2016, 14:18:40
Achim, ich schlage vor das Thema für rein das "Militär" betreffende Angelegenheiten offenzuhalten, die nicht wichtig genug sind um das Politikthema und den dortigen roten Faden zu "belasten".

Das hatte ich vergessen.  {+

Ich hoffe, dass diese Titeländerung als Kompromiss passt.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 03. Juni 2016, 14:21:53
 {* ;} [-]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 05. Juni 2016, 16:52:27
Ein neuer Rekrut wurde erhaengt in einer Kaserne aufgefunden.

http://www.bangkokpost.com/news/crime/1002437/draftee-hangs-self-in-military-flat
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 07. Juni 2016, 21:21:14
Thail. Soldat stirbt angeblich von Misshandlungen während des Trainings

Die Mutter und die Ehefrau eines Soldaten, der angeblich von Misshandlungen während der militärischen Ausbildung gestorben ist, haben eine Zivilklage gegen die Royal Thai Armee eingereicht. :}

Der Mann wurde angeblich Auf und Ab durch ein Schwimmbecken gehetzt, bis er durch Erschoepfung ertrunken ist, bevor Ihn seine braven Ausbilder retten konnten. :}

http://www.prachatai.com/english/node/6236
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. Juni 2016, 14:41:41
Wegen der Beschaffung der "Wünschelrute" GT200  werden nun Schadenersatzforderungen an den Hersteller angedacht, exakt 6 Jahre nachdem dieses Gerät als wertlose Attrappe blossgestellt wurde.

Von den durch thailändische Behörden beschafften 1358 Stück gingen die meisten an die Armee, ausserdem an Polizei, Zoll und das forensische Institut (Obduktionen)


1,13 für die Beschaffung ausgegebene Milliarden macht ca. 1 Mio Baht pro Stück, das liegt erheblich über dem eh schon überteuerten Preis von 3500 brit. Pfund (jetzt 170 000 - zu Beschaffungzeiten eher 200 000 Baht) zu dem die Geräte damals auf dem internationalen Markt angeboten wurden.

(Der Differenzbetrag versickerte wohl in korrupten Beschaffungskanälen)


General Prawit erklärte dazu, die Beschaffung erfolgte durch "eine Vorgängerregierung" und die Geräte kamen nie zum Einsatz (was nachweislich gelogen ist, zu allen Zeiten handelte die Armee ihre Ausrüstungsbeschaffung selbst und es gab massenweise Bilder vom Einsatz vor allem bei der Bombensuche in den Moslemprovinzen)

2010 hatten diverse hohe Militärs beim Aufkommen des Schwindels die Effektivität des Gerätes noch verteidigt.

Keine Aussage gab es dazu, ob sich die Geräte noch in den Beständen befinden, es hiess nur jedenfalls würden sie nun nicht mehr  :-) eingesetzt


http://www.nationmultimedia.com/national/Thailand-to-claim-damages-over-bogus-bomb-detector-30288476.html
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. Juni 2016, 23:41:21
das forensische Institut (Obduktionen)


die dortige Chefin, die bekannt Mrs. Pornthip mit der Punkfrisur war ein ganz besonders grosser Fan von der Wünschelrute

https://www.facebook.com/secret100million/videos/500258530172348/

ich hoffe mal, die meisten ihrer Obduktionen, forensischen Beweissicherungen und DNA .- Analysen waren zuverlässiger...

(http://www.nationmultimedia.com/home/admin/specials/nationphoto/photo/5J6oVHT.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 20. Juni 2016, 04:01:57
Pornthip ist eine Forensikerin, keine Fachfrau fuer Militaer-oder Metallsuchgeraet. Sie befindet sich manchmal im Geleit von Armeeangehoerigen

(https://lh3.googleusercontent.com/-kSDI_IsI9Cs/V2b_R60gxsI/AAAAAAAAFzA/2sU4FoX-2H405t3fwvcPqyYGARgWABZnwCCo/s800/29052008.jpg)

und schnappt da natuerlich Einiges auf, was sie dann wiedergibt, wenn sie gefragt wird. Das Einige kann richtig oder falsch sein.

Ist, wie man sieht, ein Fehler, da ihr die von ihr weiterverbreitete Falschinformation ueber die Minen/Bombensuchgeraete immer wieder unter die Nase gerieben und damit untergriffig ein Zusammenhang zu ihrer aerztlichen Kunst hergestellt wird.

Im Koh Tao Mordfall Thread ausserte man sich aber allgemein positiv ueber sie.
Ueberall, wo sie bei der Abhisit und aehnlichen Regierungen fuer diese taetig wurde, aeusserte man sich negativ ueber sie.

fr

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 20. Juni 2016, 09:36:56
Pornthip ist eine Forensikerin.. . .
Im Koh Tao Mordfall Thread ausserte man sich aber allgemein positiv ueber sie.
Ueberall, wo sie bei der Abhisit und aehnlichen Regierungen fuer diese taetig wurde, aeusserte man sich negativ ueber sie.

.. . .wobei ich meine zu wissen, dass sie (zumindest beruflich) keinerlei Couleur nahe steht und fachlich auch international einen hervorragenden Ruf geniesst . .. .

lg
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: rampo am 20. Juni 2016, 11:32:31
Die Zeiten sind derzeit halt vorbei .

Ich kann nur von meiner Umgebung schreiben , die ersten Jahre ging ich auch  wen  ein Grosschaedel  aus der  Politik bei uns 

seinen auftriet  hatte , gab ja Trinken und Essen Gratis  und noch ein kleines  Taschengeld  Ok nur der Mindestlohn  von 1 Tag .

War aber wurscht  welche Farbe gerade das sagen hatte  und das war sicher so alle 2 Wochen irgend wo in der Umgebung .

Das man dem  nachweint  ist klar , und sich das wieder  wuenscht .

Die letzten Jahre gabs das halt nicht mehr , auch  bei Voerderungen  wird  nicht mehr nach Farbe gefragt  das Zauberwort  heisst

jetzt leistung  fuer den   Antragsteller  , mit einer bestaetigung vom Ortsvorsteher das auch genau ueberprueft wird .

Vor 2 Wochen gabs auch wie alle Jahre  wieder 10  Junge  Hoeckerkuehe  fuer das Dorf ,  meine Frau hatte auch eine bekommen

hab ihr aber gesagt wir haben nicht notwendig .

Muss dazu sagen  die letzten 2 Jahre haben die Viecher immer die richtigen bekommen , wen ich da an die Jahre vorher  Dunkelrot

oder Eigelb .

Ist aber nur meine meinung , und ich hoffe so gehts auch die naechsten  Jahre  weiter .

Das man es nicht allen recht machen kann ist klar ,  wen ich mir nur  das Thema  , von den Namotasa Brueder  ( Mongs ) lese .

Man weis das  schon Jahre lang , aber jede   Fuehrungs Partei  hat davor in die Hose geschissen .

Jetzt auf einmal  erwartet man sich  von  der  Regierung  das sie , alle klaeren und zwar schnell  zuminder fuer  den Falang .

Sind leider ein paar zeilen zuviel  geworden .

Fg. Einer von den 2 Zeilenschreiber , die halt im Tip nicht so beliebt sind .

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. Juni 2016, 12:39:31
Ist, wie man sieht, ein Fehler, da ihr die von ihr weiterverbreitete Falschinformation ueber die Minen/Bombensuchgeraete immer wieder unter die Nase gerieben und damit untergriffig ein Zusammenhang zu ihrer aerztlichen Kunst hergestellt wird.


Meine Kritik geht dahin, dass auch in dem von ihr geleiteten gerichtsmedizinischen Institut

Central Institute of Forensic Science

diese Geräte beschafft und zur "Aufklärungsarbeit" verwendet wurden, diesen Teil hatte ich extra für dich aus dem englischen Text übersetzt.  :-)

Finde ich leider nicht mehr im Bootsflüchtlingsthread aber irgendwo im Forum muss die entsprechende Passage noch stehen: So hatte sie einst an einem gelandeten Rohingya - Flüchtlingsboot "Sprengstoffrückstände" festgestellt ohne eine chemische Analyse davon zu liefern.


Sie ist zwar landesweit eine Expertin auf ihrem Fachgebiet, mit dem überzeichneten internationalen Ansehen sieht es da schon etwas anders aus, mit den DNA - Analysechoryphäen wie Madame Taupin deren Expertise im Ko Tao Fall hinzugezogen wurde kann sie  nicht mithalten.

Zitat
meine zu wissen, dass sie (zumindest beruflich) keinerlei Couleur nahe steht

Ihre voreiligen Schlussfolgerungen die Armee "reinzuwaschen" und "tödliche Auswirkung unbeabsichtigter Querschläger" bei im Wat Pathum eindeutig vom Schützen direkt anvisierten kugeldurchlöcherten erschossenen Rothemden sprechen eine andere Sprache.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. Juni 2016, 04:39:19
da franzi das eh nicht liest was nicht ins Konzept passt, kann ich mir die Übersetzung sparen...  ]-[

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/13494965_10154082162246154_3019528587298559280_n.jpg?oh=a2c29063186bbcd62334c483a7980052&oe=57D499E2)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 22. Juni 2016, 05:07:19
Wie kommst du darauf, dass

 
Zitat
da franzi das eh nicht liest was nicht ins Konzept passt

Natuerlich lese ich (fast) alles, ob ichs dann glaube, ist wieder was anderes.
Sogar Religions- und Genderartikel lese ich soweit, bis mir mein umgedrehter Magen signalisiert, abzubrechen. Und selbstverstaendlich amuesante Tip Beitraege, wie zum Beispiel die Geburtstagswuensche an Yinglak, an die ich mich bei der Gelegenheit (etwas verspaetet) anschliesse  ;D

fr

NS-Da faellt mir gerade ein, englische Berichte lese ich nicht, da genuegen mir eure zum Teil ziemlich ausfuehrlichen Uebersetzungen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 26. Juni 2016, 11:29:41
Militärchefs fordern mehr Roboter für die nationale Sicherheit

(http://www.nationmultimedia.com/new/2016/06/26/politics/images/30289128-01_big.JPG)

Der 26-kg schwere, rechteckige und tragbare Rettungsroboter (PRR) streckt seinen Greifarm aus, komplett ausgeruestet mit einer Nachtsichtkamera um die Gegend zu ueberwachen. Mit einem drahtlosen Steuersystem und zwei zusätzlichen Klingen vorn, zeigt der PRR seine Fähigkeiten sich frei in feindliches Terrain zu bewegen.

http://www.nationmultimedia.com/politics/Military-chiefs-call-for-more-robots-for-national--30289128.html

[Das wird ganz sicher eine ähnliche Erfolgsstory wie "der Zeppelin der nicht fliegen kann", und die gefakten Bombendetektoren GT200  }} :D]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: kiauwan am 26. Juni 2016, 12:06:48
Ich denke mal ueber diese GT 200 liesse sich einiges auch im alten Forum auf deutsch finden

wer langeweile hat kann ja schauen und dies dann hier kopieren
soweit ich das noch in Erinnerung habe war die Army begeistert und hat den Kauf verteidigt
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 26. Juni 2016, 15:58:19
Du meinst sicherlich diesen Thread: Neuer Bombendetektor ,fuer nur 900 000.- Baht. Mit Karte 1,2 Mio,das Stueck

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=4474.0
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 27. Juni 2016, 03:34:31
da ihr die von ihr weiterverbreitete Falschinformation ueber die Minen/Bombensuchgeraete immer wieder unter die Nase gerieben ...

 aktuell hier ein Versuch der beiden Journalisten mit einer Frage zur Wünschelrute,  leider kein Kommentar von ihr,  nix  :-)


(https://pbs.twimg.com/media/ClkoJl1XEAANe2U.jpg)




Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 27. Juni 2016, 19:15:36
Du meinst sicherlich diesen Thread: Neuer Bombendetektor ,fuer nur 900 000.- Baht. Mit Karte 1,2 Mio,das Stueck

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=4474.0

Zunehmender Druck auf die Thai Junta über die Attrappen der Bomben Detektoren

Aktivisten haben am Montag Großbritannien aufgefordert mehr Einzelheiten zu dem Multi-Millionen-Dollar-Verkauf der Fake Detektoren nach Thailand zu praesentieren, in der Folge wurde eine ganze Reihe von unschuldigen Menschen inhaftiert.

Der britische Betrügers Gary Bolton ging im Jahr 2013 für den Millionenverkauf der GT200 ins Gefängnis - die Detektoren sollten angeblich in der Lage, wie ein "Zauberstab" winzige Partikel von Sprengstoff oder Drogen aus hunderten von Metern entfernt zu erkennen.

Dabei war es in der Tat eine nutzlose hausgemachte Kunststoff-Box mit einer Radioantenne - hergestellt für ca. $ 6, aber für einen Preis zwischen $ 3,300- $ 13.000 pro Einheit an Regierungen, darunter Thailand, Mexiko und den Irak, verkauft.

(http://www.nationmultimedia.com/home/admin/specials/sound/file/GT200udd2.jpg)

Am Montag forderte Jatuporn Prompan, der Anführer von Thailands Pro-Demokratie "Red Shirt" Bewegung die britische Botschaft auf, die Verträge zwischen Bolton und den Beamten des Königreichs offen zu legen, insbesondere auch die Identitaeten der Mittelsmaenner die in dem Deal verwickelt sind. [Ausgeschlafener Junge  C--]

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/Pressure-mounts-on-Thai-junta-over-fake-bomb-detec-30289220.html
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Alex am 01. Juli 2016, 07:47:33
(https://pbs.twimg.com/media/CmPKemtVEAAs6eR.jpg)

Bangkok Post front page story: Navy submits B36bn plan to buy subs

 http://www.bangkokpost.com/news/politics/1024229/navy-submits-b36bn-plan-to-buy-subs …
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 01. Juli 2016, 13:05:36
Marine legt einen 36 Milliarden Baht Finanzierungsplan zum Kauf von drei U-Booten vor

http://thailandtip.info/2016/07/01/marine-legt-einen-36-milliarden-baht-finanzierungsplan-zum-kauf-von-drei-u-booten-vor/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 07. Juli 2016, 11:29:19
Die 3 U-Boote von China sind nocht nicht genug, Thailand will auch noch mehr Panzer von China kaufen.

http://prachatai.org/english/node/6335?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Pedder am 08. Juli 2016, 07:25:50
Die 3 U-Boote von China sind nocht nicht genug, Thailand will auch noch mehr Panzer von China kaufen.


http://thailandtip.info/2016/07/08/thai-junta-will-neben-den-u-booten-auch-weitere-panzer-aus-china-kaufen/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 09. Juli 2016, 21:46:58
Das hat im Februar im TIP aber noch etwas anders geheißen!
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=12&ved=0ahUKEwi_n6bozebNAhXECBoKHSimAeUQFghSMAs&url=http%3A%2F%2Fthailandtip.info%2F2016%2F02%2F10%2Farmee-bestaetigt-plan-fuer-den-kauf-neuer-panzer%2F&usg=AFQjCNFVo9N2H3sArd-DVVf1YK36oBMdYA&bvm=bv.126130881,d.d2s
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 27. Juli 2016, 14:58:52
Surin - In einer Militaerbarracke im Isaan wurde mal wieder ein Soldat zu Tode gepruegelt. >:

http://www.prachatai.com/english/node/6403
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 27. Juli 2016, 19:20:36
Die Nichte eines früheren Todesopfer wurde gestern wegen "übler Nachrede" verhaftet:

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/t31.0-8/s960x960/13690943_1050002341751881_2772740054089692524_o.jpg)

http://www.bangkokpost.com/news/security/1045289/police-arrest-niece-of-killed-army-conscript
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 29. Juli 2016, 13:01:43
http://thediplomat.com/2016/07/the-dark-secrets-of-thailands-military/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 29. Juli 2016, 17:58:35
http://thediplomat.com/2016/07/the-dark-secrets-of-thailands-military/

Ein Bericht von dem man Albtraeume bekommt, die reinste Horrorshow... >:(

Zitat
Wichian volunteered to serve in the army and was stationed in Narathiwat Province in Thailand’s Deep South. He was caught running away from the training and, according to Naritsarawan, was tortured to death. Found guilty of abandoning his duty, he was slapped in the face several times and dragged on concrete floors naked. His body and face were crunched by several higher ranked soldiers, who also also stomped on his neck, stabbed his upper legs with sharp bamboo poles, and kicked him in the testicles.

Though this would clearly be regarded by any outside observer as inhumane, this is actually not unheard of in Thai military culture. Within the military, there exists a kind of punishment, known in Thai as “som,” which involves physical brutal attacks against victims.

The injury caused to his body was so severe that he was sent to an emergency room in a Narathiwat hospital, but even the doctor could not save him...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 30. Juli 2016, 17:47:16
Die thail. Armee im Umgang mit Hilltribes.

https://www.facebook.com/lutherhtoo/videos/925337690910286/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 14. August 2016, 15:38:33
Ein Hubschrauber mit einem General und 4 weiteren Militaerangehoerigen an Bord, hat den Kontakt mit der Bodenstation in Nordthailand verloren.

http://www.bangkokpost.com/news/general/1061365/3rd-army-helicopter-with-five-on-board-lost-contact-after-mae-hong-son-mission
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 14. August 2016, 16:18:52
Vor ca. 4 Jahren stuertzt ein Armee-Helikopter ab.

Ein "Rettungs-Heli" eilt zu hilfe.

Der stuerzt auch ab.

Der naechste "Rettungs-Heli" stuerzt auch ab.

3 "Verluste" an einem Tag !    ;]

Einige Zeit spaeter sollte die damalige PM YINGLUK zu einem Treff
nach UBON.

Die Armee wollte sie hinfliegen.

Sie lehnte dankend ab und orderte einen "Privat-Heli" !  8)

Vor Wochen in der Provinz CHANTHABURI.

Armee-Helikopter stuerzt ab.     ;]

Sorry,
wenn die THAI's echt was "nicht koennen" - dann ist es Heli fliegen.

Verbotener Beruf fuer FARANG halt.     >:
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. August 2016, 17:32:13
Der Hubschrauber wurde inzwischen gefunden.

Er  musste eine Notlandung machen, alle Insassen sind wohlauf.



http://www.bangkokpost.com/news/general/1061369/missing-helicopter-found-5-on-board-safe


Bevor hier von SIMkarten - Tracking fantasiert wird sollten erstmal alle bemannten Fluggeräte mit einem Flugschreiber oder zumindest einem zuverlässigen Ortungsgerät ausgestatten werden, das kostet ja heutzutage nun wirklich nicht mehr die Welt.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 14. August 2016, 17:43:02
Der Hubschrauber wurde inzwischen gefunden.


Bevor hier von SIMkarten - Tracking fantasiert wird sollten
erstmal alle bemannten Fluggeräte mit einem Flugschreiber oder
zumindest einem zuverlässigen Ortungsgerät ausgestatten werden,
das kostet ja heutzutage nun wirklich nicht mehr die Welt.



Das habe ich vorhin auch gerade gesagt.

In CHANTHABURI haben sie den HELI und die drei Toten
am 4.Tag im Wald gefunden.    ;]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 14. August 2016, 21:07:02
Der Hubschrauber wurde inzwischen gefunden.

Er  musste eine Notlandung machen, alle Insassen sind wohlauf.



http://www.bangkokpost.com/news/general/1061369/missing-helicopter-found-5-on-board-safe


Der Link wurde geloescht....mglw spaeter wieder abrufbar. ???
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 14. August 2016, 21:28:46
Mittlerweile gibt es eine neue Version: Die Suche nach dem vermissten Hubschrauber am Doi Inthanon wird morgen fortgesetzt. :-)

http://www.bangkokpost.com/news/general/1061413/search-for-missing-army-chopper-resumes-monday
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 15. August 2016, 00:39:51
Sorry, wenn die THAI's echt etwas "nicht koennen" - dann ist es Heli fliegen.
Ja? Nur das?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 15. August 2016, 02:13:32
Der gesichtete Hubschrauber gehörte der Luftwaffe und war zur Unterstützung der Suche eingesetzt.


Die Militärfliegerei sollte man generell der Luftwafffe überlassen, deren Hubschrauberverlustbilanz ist nicht annähernd so desaströs wie der der thailändischen Heeresflieger.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 15. August 2016, 09:10:41
Demnaechst kommen dann noch 3 (huebsche Thai-)
Damen in den "Kampf-Jet's" daher geflogen.

 [-]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 15. August 2016, 12:29:10
Via Twitter:

Zitat
Bangkok Post ‏@BangkokPostNews 30 Sek.Vor 31 Sekunden

Hundreds of officials & park rangers searching for the missing helicopter at #DoiInthanon.

Dazu gab es auch noch einen TV-Bericht in den 12.00 Uhr Nachrichten. Die Suche wird extrem erschwert durch dichten Nebel am Doi Inthanon.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 15. August 2016, 14:48:33
Teile des Helikopter wurden angeblich gefunden, bislang keine Spur von der Besatzung.

Zitat
Piriyathep K ‏@PKinbangkok 36 Min.Vor 36 Minuten

Helicopter parts were found by searchers near the peak of Doi Inthanon, but no sign of people.

(https://pbs.twimg.com/media/Cp4e6JmUIAA0Okb.jpg)

(https://o.twimg.com/2/proxy.jpg?t=HBhPaHR0cDovL3d3dy50aGFpcmF0aC5jby50aC9tZWRpYS9OanBVczI0bkNRS3g1ZTFFWTR5bWZYQjN3VWhXMDFJY1pmMjJWQTRPMXVFLmpwZxSAChScBRwUhAYUlAMAABYAEgA&s=ur4tFKu50gQGwBDizd-7CmvdBKr8aKkx7jlXbHa1pLM)

Missing helicopter debris found near Doi Inthanon

http://englishnews.thaipbs.or.th/missing-helicopter-debris-found-near-doi-inthanon/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 15. August 2016, 15:16:04
Die Leichen der 5-koepfigen Besatzung wurden inzwischen auch gefunden.

Zitat
Kaewmala ‏@Thai_Talk 2 Min.Vor 2 Minuten

Sad to hear. Missing military helicopter found. All 5 officers on board killed in crash. RIP
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 19. August 2016, 15:02:32
Die Nichte eines früheren Todesopfer wurde gestern wegen "übler Nachrede" verhaftet:

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/t31.0-8/s960x960/13690943_1050002341751881_2772740054089692524_o.jpg)

http://www.bangkokpost.com/news/security/1045289/police-arrest-niece-of-killed-army-conscript

Der Offizier der an der toedlichen Folter beteiligt war, soll jetzt mit einer Befoerderung belohnt werden. :}

http://www.prachatai.com/english/node/6486
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 25. August 2016, 13:10:02
Chiang Mai - Im Fort Kawila wurde angeblich ein Angehoeriger der Karen Hilltribes waehrend seiner Wehrdienstzeit zu Tode gefoltert.

Wie in vielen anderen Fällen, die mit Folter in den Baracken verbunden sind, hat das Gericht den Fall abgewiesen.  >:

http://prachatai.org/english/node/6485
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 25. August 2016, 19:36:54
Falls das wo anders besser passt, bitte verschieben. :-)

Bei einem Forum der Nationalen Kommission fuer Menschenrechte haben Beamte in Zivil versucht einen Mann einer kleinen ethnischen Minderheit (https://en.wikipedia.org/wiki/Southern_Min), vermutlich zugehoerig zu den Seezigeunern im Sueden, ohne Haftbefehl fest zu nehmen, nur weil er keine thail. ID Karte hatte.

Durch den beherzten Einspruch der NHRC konnte eine Verhaftung verhindert werden.

Das Forum hatte div. Themen auf dem Programm, unter anderem zu den Umweltschaeden durch geplante Kohlekraftwerke und die schwierige rechtliche Lage fuer ethn. Minderheiten im Sueden.

http://www.prachatai.com/english/node/6508
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. August 2016, 11:33:18
General Prem feiert heute seinen 96 Geburtstag. Für sein Alter ist er immer noch erstaunlich fit.


Wie jedes Jahr grosses Gratulationskommando:


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/14089199_172031483225947_6376299349994774132_n.jpg?oh=7a428ef8fbf2a5b22c60164ad1d8e638&oe=584DF2B4)

die 3 "starken Männer":

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/14117944_10207409738302374_6655334108805936096_n.jpg?oh=360eeec02e9f9ef21f59d6d953b0ceb7&oe=583EE932)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 26. August 2016, 11:41:17
Bangkok Post  :-)

(https://pbs.twimg.com/media/CqwXt9BVIAAesmj.jpg)

Zitat
Bangkok Post ‏@BangkokPostNews 3 Min.Vor 3 Minuten

Privy Council president Prem Tinsulanonda makes merit at Wat Ratchaborpit on his birthday. He is 96.

(https://pbs.twimg.com/media/CqwmJxjW8AAIzYR.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 09. September 2016, 03:47:18
Nächtliches gepanzertes Strassenrennen in Bangkok ?

Diese Schützenpanzerdivision ist heute nacht ausgerückt (Saphan Khwai)


https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=322737318081191&id=100010347766601
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: asien-karl am 09. September 2016, 06:29:45
Für so was kann es mehrere gründe geben, eben auch einen ganz banalen wie: Die sind zur Übung und Nachts sind die Straßen besser befahrbar.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 09. September 2016, 20:48:15
Die Militaerregierung erhoeht das Budget fuer die Armee von 5.7 auf 6.1 Milliarden US$

http://www.channelnewsasia.com/news/asiapacific/thai-lawmakers-give-military-us-124m-budget-hike/3111566.html#.V9K07H7FzT4.twitter
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. September 2016, 20:08:02
Dazu passt auch: zum ersten Oktober wird es die stattliche Anzahl von 571 neuen Generälen geben, sie wurden soeben ernannt.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Pedder am 11. September 2016, 18:39:11
Zum dritten Mal in Folge erhöht Thailand seine Militärausgaben und kürzt dafür die Finanzen für Bildung und für die Infrastruktur.

Das Budget der Marine, der Armee und der Luftwaffe wurde um 2% erhöht. Damit steht dem Militär im nächsten Jahr ein Budget von 210,7 Milliarden Baht zur Verfügung. Der Plan wurde bereits von der Nationalen Gesetzgebenden Versammlung gebilligt.

Dagegen wurden das Budget bzw. die Haushaltsausgaben für die Bildung um 4,7 % auf 493 Milliarden Baht gekürzt.  Auch das Transportwesen und die Infrastruktur haben unter der Erhöhung der Militärausgaben zu leiden. Ihr Budget wurde um zwei Drittel auf 63,5 Milliarden Baht gekürzt.


http://thailandtip.info/2016/09/11/junta-erhoeht-die-militaerausgaben-und-kuerzt-dafuer-die-mittel-fuer-bildung-und-fuer-infrastruktur/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. September 2016, 00:39:08
Die beiden Putsche brachten gewaltig Schub nach oben:

(https://pbs.twimg.com/media/Cr6kCZuWcAE6iB5.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 12. September 2016, 17:58:10
Dazu noch eine vergleichende Grafik zu SOA

(https://pbs.twimg.com/media/CsJen6KWAAAMXHP.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. September 2016, 18:48:57
Schon wieder ein Armeehubschrauber geschrottet  !

https://www.khaosod.co.th/breaking-news/news_12982
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. September 2016, 04:24:25
Interview mit General Sonthi zum 10. Jahrestag seines damaligen Putsches


‘I DID WHAT I HAD TO,’ 2006 COUP MAKER SAYS 10 YEARS LATER


http://www.khaosodenglish.com/politics/2016/09/18/2006-coup-maker-says-10-years-later/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: asien-karl am 19. September 2016, 06:29:46
The best coup: ist der der nie von Nöten war!

Da dürfen sich alle angesprochen fühlen, rot-gelb, Regierung-Opposition-andere Staatsorgane, Polizei-Militär, Süden-Norden, Langnasen im Land-Langnasen von draußen.  >:
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: crazyandy am 19. September 2016, 12:41:16
The best coup: ist der der nie von Nöten war!

Da dürfen sich alle angesprochen fühlen, rot-gelb, Regierung-Opposition-andere Staatsorgane, Polizei-Militär, Süden-Norden, Langnasen im Land-Langnasen von draußen.  >:

 ??? ??? ??? ich dachte das Militär  :o :o :o
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: asien-karl am 19. September 2016, 13:19:43
The best coup: ist der der nie von Nöten war!

Da dürfen sich alle angesprochen fühlen, rot-gelb, Regierung-Opposition-andere Staatsorgane, Polizei-Militär, Süden-Norden, Langnasen im Land-Langnasen von draußen.  >:

 ??? ??? ??? ich dachte das Militär  :o :o :o

Ich verstehe, bei dir gibt es immer nur einen der die Schuld hat. Ist ja sehr beliebt im allgemeinen und auch einfach zu handhaben.  ;}

Sarkasmus aus!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: asien-karl am 19. September 2016, 13:36:31
Du zitierst dich gerade selber.
Aber als Beispiel was ich meine, die AMIS machen es anderen Ländern nicht gerade einfach ihren eigenen weg zu suchen oder gar zu gehen! Ich denke das ist schon mal eine Aussage die du wohl auch tragen kannst. ?  [-]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: crazyandy am 19. September 2016, 14:22:22
 ;] ;] ;] puh welch ein glück, mein erstes Posting kam am 03. August 2008, also ich bin unschuldig  [-] ]-[ ]-[ ]-[ ]-[
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. September 2016, 18:45:56
Interview mit General Sonthi zum 10. Jahrestag seines damaligen Putsches


‘I DID WHAT I HAD TO,’ 2006 COUP MAKER SAYS 10 YEARS LATER


http://www.khaosodenglish.com/politics/2016/09/18/2006-coup-maker-says-10-years-later/




So richtig glaubwürdig hört sich das nicht an, da könnte man fast meinen das wäre gar nicht "sein" Putsch gewesen:


Am Putschabend spielte er Tennis auf einem Armeestützpunkt. Dann ging er nach Hause und hörte sich die Nachrichtensendungen an.




was playing tennis at an army base near his home.

Gen. Sonthi Boonyaratglin said he later went home at about 8pm and listened to the news. Sure enough, tanks and troops under his command soon occupied all major government buildings.



Später in der Nacht eine Audienz der Putschisten im Chitralada - Palast auf dem Boden sitzend vor König und Königin, der weissharige Hinterkopf gehört General Prem - das Bild wurde am nächsten Tag veröffentlicht.


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/14344791_10210229968963478_6707028805364388438_n.jpg?oh=566d32d0b6965e26cf701cdc07899713&oe=5874FA1E)
Titel: Gedenkfeier der UDD zum 10. Jahrestag des Putsch 2006 wird abgebrochen
Beitrag von: Boy am 19. September 2016, 18:51:11
Zur Erinnerung des Jahrestag des Militaerputsch 2016 hatte die UDD eine Gedenkfeier durchgefuehrt die wegen Randale abgebrochen werden musste.

Aus welchen Gruenden auch immer, hatte man einen Gastredner der Demokraten eingeladen. Dessen Rede, speziell zu dem Amnestieversuch fuer Thaksin, hat die Gemueter der Redshirts deutlich in Rage gebracht.

http://www.prachatai.com/english/node/6576
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. September 2016, 19:00:56
Das war keine Veranstaltung der UDD, sondern von Studenten der Thammasat Uni.

Der Typ ist derselbe, der im gestrigen Nick Nostiz - Interview in Erscheinung getreten ist.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 19. September 2016, 19:03:40
Danke fuer die Korrektur. ;} [-]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 23. September 2016, 20:02:52
Die Armee kauft 10 unbemannte Drohnen fuer 5 Millionen Baht. Die Drohnen haben eine Reichweite von 2km bei einer Hoehe von max. 500m und sollen mit ihrer herkoemmlichen Kamera und einer Thermobildkamera zur Aufklaerung fuer militaerische und nichtmilitaerische Zwecke eingesetzt werden.

http://www.bangkokpost.com/news/general/1093244/thai-made-drones-available-for-b500-000
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. Oktober 2016, 02:46:23
"Panzertorte", der Gipfel der Geschmacklosigkeit...   {:}


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/14479525_1105807756171339_4974363943737394623_n.jpg?oh=31a6c627e58b9929bc375b0a933d7790&oe=58ACE0A4)


Der damalige Putschgeneral Sonthi (rechts) feiert heute seinen 70. Geburtstag 

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 04. Oktober 2016, 12:23:20
Neuer Chef der Armee verspricht keinen weiteren Coup unter seiner Führung :-X

http://thailandtip.info/2016/10/04/neuer-chef-der-armee-verspricht-keinen-weiteren-coup-unter-seiner-fuehrung/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 04. Oktober 2016, 18:43:52
Neuer Chef der Armee verspricht keinen weiteren Coup unter seiner Führung :-X
Was ist das denn für eine tolle Information? Er hätte andernfalls diesen Posten doch gar nicht bekommen!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 04. Oktober 2016, 18:50:26
Was ist denn ein solches Versprechen wert ?     
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 04. Oktober 2016, 19:46:57
Freie Uebersetzung: Er verspricht das es keinen Putsch gibt solange das Militaerregime sowieso an den Schalthebeln der Macht ist. Das Versprechen ist Geschwafel von gestern, an das er sich nicht mehr erinnern wird, wenn es irgendwann mal ein Zivilregierung geben sollte. {:}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 04. Oktober 2016, 20:08:21
Freie Uebersetzung: Er verspricht das es keinen Putsch gibt solange das Militaerregime...

der Artikel im Link war doch bereits uebersetzt... nur von Militaerregime stand da nichts  {--

Somit bleibt aus der "freien Uebersetzung" nur eine "freie Interpretation".
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 04. Oktober 2016, 20:22:28
Wie es dir beliebt... C--
Titel: Video über den tapfersten Soldaten der thailändischen Armee
Beitrag von: Boy am 13. November 2016, 15:48:56
Herrlich... :-* :D

Satire: Video über den tapfersten Soldaten der thailändischen Armee

http://thailandtip.info/2016/11/13/satire-video-ueber-den-tapfersten-soldaten-der-thailaendischen-armee/
Titel: Re: Video über den tapfersten Soldaten der thailändischen Armee
Beitrag von: schiene am 13. November 2016, 16:16:59
Herrlich... :-* :D

Satire: Video über den tapfersten Soldaten der thailändischen Armee

http://thailandtip.info/2016/11/13/satire-video-ueber-den-tapfersten-soldaten-der-thailaendischen-armee/

Der Typ will sich nur vor seiner Armeezeit drücken.
Schaut mal auf seine Arme wie viele Tattoos er hat.
Wer so viel Angst vor einer Spritze hat lässt sich niemals so viel tätowieren.
Aber ich musste auch lachen und an einen jungen Kollegen denken welche sich die
brutalsten und härtesten Horrerfilme anschaute aber als er sich mal an der Hand
einen kleinen Schnitt zugezogen hatte welcher minimal leicht blutete gleich in
Ohnmacht viel  :D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 18. November 2016, 15:20:22
Die Armee untersucht mal wieder einen Fall von Misshandlungen in der Ausbildung, nachdem ein Video online die Runde macht in dem die Vorgesetzten einen Soldaten brutal schlagen und treten.

http://www.prachatai.com/english/node/6723
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. November 2016, 17:51:42
Der dafür verantwortliche Ausbilder soll bestraft werden:

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2016/11/19/junta-spokesman-denounces-army-caning-recruit-video/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 20. November 2016, 18:27:14
Ein Video über die Misshandlung eines Soldaten durch seinen Ausbildungsoffizier hat in Thailand einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. "Mein Sohn ist ein menschliches Wesen und verdient es, mit Würde behandelt zu werden", sagte der Vater des Opfers Lokalreportern am Samstag. Das Video wurde in sozialen Medien tausendfach geteilt.

In diesem Jahr sind schon zwei Soldaten nach Misshandlungen ums Leben gekommen. In dem beliebten Ferienland ist das Militär seit einem Putsch 2014 an der Macht. "Die Geheimhaltung im Militär macht es schwer, solche Fälle zu untersuchen", monierte Angkana Neelapaijit, Mitglied der Menschenrechtskommission. Eine Frau, die eine Ermittlungen im Fall ihres Onkels forderte, der nach Misshandlungen beim Militär 2011 umkam, ist wegen übler Nachrede angeklagt worden...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/thailand-erneut-schwere-misshandlung-beim-militaer-a-1122189.html
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Boy am 22. Dezember 2016, 12:35:14
Die Armee  hat ein neues Programm um schon den Kindern im Kindergarten die umstrittenen 12 patriotischen Werte der Thai Junta anzutrainieren.

(https://c1.staticflickr.com/1/615/31648690362_2e72607875_c.jpg)

Zitat
The so-called 12 traditional Thai values invented by Gen Prayut Chan-o-cha, the junta leader, after the coup d’état in May are:

    Love for the nation, religions and monarchy
    Honesty, patience and good intentions for the public
    Gratitude to parents, guardians and teachers
    Perseverance in learning
    Conservation of Thai culture
    Morality and sharing with others
    Correct understanding of democracy with the monarch as head of the state
    Discipline and respect for the law and elders 
    Awareness in thinking and doing things, and following the guidance of His Majesty the King
    Living by the sufficiency economy philosophy guided by His Majesty the King
    Physical and mental strength against greed
    Concern about the public and national good more than self-interest.

http://prachatai.org/english/node/6798?utm_source=dlvr.it
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2016, 15:23:30
Alle Jahre wieder ...  ]-[

Mal wieder ein Munitionsdepot in die Luft geflogen: 


http://www.bangkokpost.com/news/general/1168796/explosion-at-army-munitions-depot-in-lop-buri
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2016, 18:27:28
Prayuths Bruderherz macht mal wieder von sich reden, nachdem ihm unerklärlicherweise eine Villa im Schätzwert von knapp 80 Mio Baht irgendwie "zugeflogen" ist:

(http://media.komchadluek.net/img/size1/2016/12/26/L_dk7b6d89aab5a5bjbebj5.jpg)

https://www.khaosod.co.th/breaking-news/news_160177
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Boy am 05. Januar 2017, 09:50:20
Die Junta macht Deals mit China im Verborgenen, und tritt langjaehrigen Verbuendeten kraeftig auf die Zehen...und das ist Alles nur moeglich weil die Kommisskoepfe mit ihrer Uebergangsverfassung jedliche Kritik oder Ermittlungen zu ihrem Vorgehen unterbinden. :} >:

http://www.thejakartapost.com/seasia/2017/01/04/thailand-dealing-with-china-in-the-dark.html

 Die Thai-Armee war bisher mit veralteten US-Panzern der Typen M41, M48 und M60 ausgerüstet. Schon 2011 hatten die Thais auf Vermittlung der USA einen Auftrag in der Ukraine platziert. 49 Panzer vom Typ T84 "Oplot" sollten zu einem Preis von 240 Millionen US-Dollar gekauft werden. Der T84 ist eine Weiterentwicklung des sowjetischen T80 Panzers. Entwicklung und Produktion wurden vom Kharkiv Morozov Machine Building Design Bureau druchgeführt. Produziert wird der T84 angeblich – man weiß aber nicht in welchen Stückzahlen. Warum auch immer, war die Ukraine bis dato nicht in der Lage, auch nur einen Panzer an die Thais zu liefern.

Nun entschlossen sich die Thais, in China Kampfpanzer des Typs VT-4 (MBT3000) zu bestellen. Vorerst 49 Panzer, also die für ein Panzerbataillon erforderliche Stückzahl. Der Auftrag kann jedoch auf bis zu 150 Stück ausgeweitet werden. Damit könnte man alle 3 Panzerbataillone die derzeit noch mit dem US-Uralt-Panzer M41 ausgerüstet sind, auf moderne Panzer umrüsten.

Sind die USA happy darüber – chinesische Panzer bei den Verbündeten Thais? Zweifelsfrei NEIN!

Die Thais stört das wenig...

Weiterlesen: https://www.contra-magazin.com/2017/01/us-verbuendeter-thailand-kauft-vt-4-kampfpanzer-aus-china/
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Boy am 05. Januar 2017, 14:59:49
Die Junta macht Deals mit China im Verborgenen, und tritt langjaehrigen Verbuendeten kraeftig auf die Zehen...und das ist Alles nur moeglich weil die Kommisskoepfe mit ihrer Uebergangsverfassung jedliche Kritik oder Ermittlungen zu ihrem Vorgehen unterbinden. :} >:

http://www.thejakartapost.com/seasia/2017/01/04/thailand-dealing-with-china-in-the-dark.html


Sind Thailands Waffengeschäfte mit China besorgniserregend?


http://thailandtip.info/2017/01/05/sind-thailands-waffengeschaefte-mit-china-besorgniserregend/
Titel: Re: Aktuelle Thailand-Berichte
Beitrag von: franzi am 07. Januar 2017, 15:35:17
Zweiter Anlauf zu diesem Artikel, diesmal aber serioes  :-)

Zitat
Dies wird vor allem bei der Beschaffung von chinesischer Militär Hardware deutlich, die in den letzten Jahren immer mehr in das Visier der thailändischen Generäle geraten ist. Als ein Beispiel sind dabei die U-Boote zu erwähnen.

Jetzt wird sogar darüber nachgedacht und auch schon gesprochen, auch die amerikanischen Kampfpanzer durch chinesische Modelle zu ersetzen. Als ein weiterer Vorstoß in diese Richtung ist auch eine „Sino-Thai Joint-Venture-Beteiligung“ bei der möglichen Herstellung von Waffen in Thailand zu sehen.

Die Amerikaner haben keine fuer Thailand brauchbare U-Boote anzubieten, sind Spezialisten fuer atomangetriebene strategische U-Boote.
Die veralteten Abrams Panzer mit 63 Tonnen Gewicht sind auch nicht das gelbe vom Ei. Die chinesischen VT4 mit 52 Tonnen allerdings auch nicht. Diese sollen aber hier zusammengebaut werden.
Von amerikanischen Waffen hat sich die Generalitaet eh schon seit laengerer Zeit abgewandt.  Bestellung von ukrainischen Panzern (die nie geliefert werden koennen), Saab Kampfflugzeuge statt F16.

http://thailandtip.info/2017/01/05/sind-thailands-waffengeschaefte-mit-china-besorgniserregend/ (http://thailandtip.info/2017/01/05/sind-thailands-waffengeschaefte-mit-china-besorgniserregend/)

Inhaltsreicher ist dieser NZZ Artikel.

Zitat
Die Generäle in Bangkok, zwar noch erzogen im strengen Antikommunismus der Vietnamkriegsära, sind längst gut Freund mit dem nördlichen Nachbarn. Schon vor knapp zwei Jahren haben sie ein Verteidigungsabkommen geschlossen. Dass sich die Armee nun auch in China ausrüstet, hat auch damit zu tun, dass Präsident Obama ihr nach dem Putsch vom Mai 2014 neue Waffenlieferungen verweigert hat. So reiste Verteidigungsminister Prawit Wongsuwon letztes Jahr nach China und betonte anschliessend, dass es für Thailand wesentlich billiger sei, chinesische Waffen zu kaufen.

http://www.nzz.ch/international/vom-westen-verschmaeht-thailands-generaele-fahren-chinesische-panzer-ld.138355 (http://www.nzz.ch/international/vom-westen-verschmaeht-thailands-generaele-fahren-chinesische-panzer-ld.138355)

fr
Titel: Re: Das Militär und seine Rolle/Haltung nach der Wahl
Beitrag von: namtok am 08. Januar 2017, 04:16:56
Die chinesischen Panzer waren vor einem halben Jahr schon mal ein Thema:

Die Armee kauft 28 Kampfpanzer des chinesischen Typs VT4. Stückpreis knapp 5 Mio $ , Auslieferung bis März nächsten Jahres

bangkokpost.com/opinion/opinion/998489/tank-order-latest-push-for-closer-china-ties

Sicher ist das chinesische Zeugs billiger, aber eine erste Panzerbestellung aus China gab es bereits vor gut 20 Jahren unter dem damaligen Armeechef Chavalit, die gelieferten rosteten schnell vor sich hin and und waren aufgrund ihrer Macken nie im Einsatz. Das merkt man sich natürlich als "Kunde".

Wobei die chinesische Waffentechnik sicher einige Fortschritte seitdem zu verzeichnen hat.



Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 11. Januar 2017, 02:55:35
Das thailändische Verteidigungsministerium hat laut Minister Prawit Wongsuwan den Vertrag mit Kiew über den Kauf von Kampfpanzern des Typs Oplot wegen der Nichterfüllung der Bedingungen der Vereinbarung durch die Ukraine gekündigt, wie die ukrainische Zeitung „Vesti“ berichtet.

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20170110314069351-thailand-kuendigt-vertrag-panzer-ukraine/

fr
Titel: Re: Nationaler Kindertag 2015
Beitrag von: namtok am 14. Januar 2017, 14:42:38
An sich braucht man nix neues zu posten, jedes Jahr die gleichen Bilder:


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/15977113_974100632691700_5963508503898283917_n.jpg?oh=dcc53054d1a3c370f9c5979c12c00507&oe=5911AB80)


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/16114467_1393283677357227_847830405991522115_n.jpg?oh=e8701e5b877f6a904d6517b0a52a44f6&oe=58DB8A92)

Titel: Re: Re: Nationaler Kindertag 2015
Beitrag von: namtok am 14. Januar 2017, 14:43:30
Die Luftwaffe verlor anlässlich einer Flugshow zum Kindertag das erste ihrer neuen "Gripen" - Kampfflugzeuge

Video vom Absturz, der Pilot konnte sich nicht mehr retten :

https://www.facebook.com/ThairathFan/videos/10155209031492439

Titel: Re: Re: Nationaler Kindertag 2015
Beitrag von: Boy am 14. Januar 2017, 16:59:41
Richard Barrow ‏@RichardBarrow 3 Std.Vor 3 Stunden

เที่ยวงานวันเด็ก งดพาเด็กไปดูอาวุธ Please don't take kids to handle war weapons on Children's Day #Thailand

(https://pbs.twimg.com/media/C2HS4yjUUAAqsOL.jpg)

(https://pbs.twimg.com/media/C2HS43mUcAA18Wh.jpg)

(https://pbs.twimg.com/media/C2HS5LuUoAEQy6b.jpg)
Titel: Re: Re: Nationaler Kindertag 2015
Beitrag von: namtok am 14. Januar 2017, 18:59:36
Noch eine Nummer zu gross (Website Royal Thai Air Force)

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/15940540_1507949115901340_8071644413006622141_n.jpg?oh=763c39c67b1bd5777b76a9a2a0031cdc&oe=5911C582)

Auf derselben Seite wird dazu aufgerufen, "aus Respekt" keine Videoclips vom Absturz zu verbreiten.


Auf dem obigen Clip aus der Ferne sind allerdings kaum Details zu erkennen.

Im Fernsehen  wurde kurz auf die Landebahn des Flughafens von Hat Yai geschwenkt das von einem umgestürztem Feuerwehrauto blockiert wird. Das war wohl ein Unfall in der ersten Hektik beim Versuch, die abgestürzte Maschine schnell zu erreichen. Seitdem werden auch zivile Flüge umgeleitet.


http://www.bangkokpost.com/news/general/1180041/gripen-jet-crashes-during-air-show-pilot-killed


Titel: Re: Re: Nationaler Kindertag 2015
Beitrag von: Boy am 14. Januar 2017, 19:04:28

Auf derselben Seite wird dazu aufgerufen, "aus Respekt" keine Videoclips vom Absturz zu verbreiten.


Auf dem obigen Clip aus der Ferne sind allerdings kaum Details zu erkennen.

Im Fernsehen  wurde kurz auf die Landebahn des Flughafens von Hat Yai geschwenkt das von einem umgestürztem Feuerwehrauto blockiert wird. Das war wohl ein Unfall in der ersten Hektik beim Versuch, die abgestürzte Maschine schnell zu erreichen. Seitdem werden auch zivile Flüge umgeleitet.


Man koennte den Unfall auch Dilletantismus nennen.... {-- :-X

(https://pbs.twimg.com/media/C2HzuQvUsAAZ-0W.jpg)

John Le Fevre ‏@photo_journ 2 Std.Vor 2 Stunden

#MiracleThailand After splashing a #Saab JAS-39 at a kids airshow rescue services managed to roll a fire truck #Fail
Titel: Re: Re: Nationaler Kindertag 2015
Beitrag von: Helli am 14. Januar 2017, 21:59:51
Man koennte den Unfall auch Dilletantismus nennen.... {-- :-X
Dilettantismus? Nein, Überschätzung der eigenen Fähigkeiten!
Warum gibt man ihnen aber auch immer wieder solch' schwieriges Spielzeug?
Feuerwehrauto ist nämlich nicht gleich Feuerwehrauto!
Auf den Flugfeldern fahren die in der Regel ohne Unterteilung der Tanks herum und reagieren daher ganz anders als die kommunalen Feuerwehrautos!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Gerdnagel am 15. Januar 2017, 15:37:25
 ??? Das Wasser war Schuld  >:(      kein Glatteis  weit und breit   :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 15. Januar 2017, 15:45:50
Hersteller Saab sagt Pilotenfehler, kein technisches Versagen, von daher sieht sich die schwedische Firma zu keinerlei Massnahmen wegen dem Absturz veranlasst.

 Weltweit der 7. Absturz einer Maschine diesen Typs, aber der erste mit Todesfolge:

http://www.gp.se/nyheter/v%C3%A4rlden/expert-planet-%C3%B6verbelastades-sannolikt-1.4116422


Im Video kann man erkennen wie der Pilot zu einer Rolle ansetzt bevor er dann die Kontrolle verliert.

https://www.youtube.com/watch?v=2D3_BBBQ28Q


Ein Schwachpunkt der Maschine ist sicher , dass sie nur 1 Triebwerk hat, das gilt auch für die F 16, von denen Thailands Luftwaffe auch schon einige durch Absturz verloren hatte.

 Abstürze wegen Triebwerksausfall sind heutzutage aber weit weniger häufig als vor einigen Jahrzehnten, als die F 104 Starfighter  der Bundesluftwaffe reihenweise vom Himmel fielen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. Januar 2017, 00:51:17
Der verunglückte Pilot wurde inzwischen nach Bangkok überführt. Posthum wird er gleich um 7 Ränge bis zum Vizeluftmarschall befördert !


http://www.bangkokpost.com/news/security/1180560/special-promotion-royal-decoration-for-pilot-killed-in-air-show-crash
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 16. Januar 2017, 01:21:29
Der verunglückte Pilot wurde inzwischen nach Bangkok überführt. Posthum wird er gleich um 7 Ränge bis zum Vizeluftmarschall befördert !
Ist das mehr als Oberleutnant? ???
Ich will ja nicht pietätlos sein, aber das hab' ich noch nie gehört. Jemand baut Schei..... und wird dann posthum dafür geehrt? Unglaublich, oder "einflußreiche" Familie?
Hat man das mit den unfähigen Heli-Piloten bei den Abstürzen der letzten Zeit auch so gemacht?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Isan Yamaha am 16. Januar 2017, 01:41:00
Der verunglückte Pilot wurde inzwischen nach Bangkok überführt. Posthum wird er gleich um 7 Ränge bis zum Vizeluftmarschall befördert !
Ist das mehr als Oberleutnant? ???
:D :]
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ed/Royal_Thai_Armed_Forces_Ranks_insignia.svg
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 16. Januar 2017, 09:09:47
Das war bei der abgestuerzten HELIKOPTER-Besatzung,
letzthin im Raum CHANTABURI, auch so.

Sogar der (einfache) MECHANIKER der im HELI mitflog,
war nachher Offizier.    ;]

Das sind Helden.

 ;)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namdock am 16. Januar 2017, 09:14:50

.....und es gibt eine höhere Rente für die Hinterbliebenen. !!??

mfg

Dieter
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 16. Januar 2017, 10:34:38
Das ist (waere) das Positive bei diesem traurigen Fall.

Der Familie sei es gegoennt.

  ;}

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 25. Januar 2017, 19:12:37
Der Kauf eines U Bootes sowie von 10 Panzerfahrzeugen aus China wurde heute vom Kabinett genehmigt. Das Budget dafür beträgt 13,5 Mrd Baht

http://www.channelnewsasia.com/news/asiapacific/thai-govt-gives-go-ahead-to-buy-chinese-submarine-and-tanks/3465412.html

http://www.bangkokpost.com/news/security/1186061/navy-secures-funds-to-buy-chinese-sub
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: dolaeh am 26. Januar 2017, 07:40:20
EIN U-Boot  ;)
Thailand hat auch einen Flugzeugtraeger, liegt der immer noch in Satthahip auf Anker  :] :] :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 26. Januar 2017, 08:45:06
EIN U-Boot  ;)
Thailand hat auch einen Flugzeugtraeger, liegt der immer noch in Satthahip auf Anker  :] :] :]


Und was macht das Luftschiff ???
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 26. Januar 2017, 16:28:07
Gab es in Patty nicht schon mal so ein Tauchgerät für Touristen?
Das wäre doch für die Navy genug zum Spielen gewesen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 26. Januar 2017, 17:41:26
Gab es in Patty nicht schon mal so ein Tauchgerät für Touristen?
Das wäre doch für die Navy genug zum Spielen gewesen.

Doch, gab es.

Das Office war an der "Second Road" an der TIP-Plaza, neben DHL.     8)

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Yellow+Submarine+Pattaya

Der Betrieb wurde vor Jahren "leise" eingestellt".    ;]

So wie die div. Projekte "Faehre nach HUA HIN"

 ;)

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 26. Januar 2017, 19:26:49
Der Betrieb wurde vor Jahren "leise" eingestellt.    ;]
Solche "leise Einstellungen" nach bombastischen Ankündigungen kriegt man ja ab und zu auch als-im-Isaan-Wohnender mit. Aber ich habe noch nie lesen können, wo diese technischen Errungenschaften anschließend abgeblieben sind. (Ausnahme: "Flugzeugträger", da weiß man wo er ist)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. Februar 2017, 11:47:18
Der Pilot eines Alpha Jets musste bei einem Übungsflug über der Provinz Loei aus bisher unbekannten Gründen mit dem Schleudersitz "aussteigen" und verletzte sich schwer bei der Landung mit dem Fallschirm.

Der Copilot konnte jedoch das Flugzeug nach dem Vorfall sicher landen, da vor Auslösung des Schleudersitzes das Dach abgesprengt wird mit offenem Cockpit sicher eine fliegerische Glanzleistung.

Die Alpha Jets wurden nach Ausmusterung bei der deutschen Luftwaffe um die Jahrtausendwende an Thailand mehr oder weniger "verschenkt"


(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2017/02/JET-1-696x928.jpg)

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/calamity/2017/02/15/f-16-pilot-ejects-loei-severely-injured-fall/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. März 2017, 14:14:56
Der Bau eines U - Boot Stützpunktes nimmt Gestalt an :


http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/03/07/prawit-tours-submarine-pen-site-defends-need-buy-one/


(https://pbs.twimg.com/media/C6YO5maU4AExS2d.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 27. März 2017, 05:55:24
Wie im Ramschverkauf, 3 U - Boote zum Preis von 2   :o  denn die "Zugabe" soll es von China "geschenkt" geben  {--

Wobei aber im Gegensatz zu den Preisschildern im Schlussverkauf nicht erwähnt wird, wieviel denn nun eins wirklich kostet...


PRAYUTH VOWS TO BUY SUBMARINES, SAYS HE CAN GET 3-FOR-2 DEAL

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/03/21/prayuth-vows-buy-submarines-says-gets-2-1-deal/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 29. März 2017, 13:34:26
(http://www.nationmultimedia.com/img/cartoon/2017/March/29/e7201d3ec6343ab71aeb98c90f6a8bd7.jpeg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 05. April 2017, 09:18:42
Die thailändische Regierung hat den Ankauf von zehn chinesischen Panzern im Wert von 58 Millionen US-Dollar bewilligt, teilte der Regierungssprecher Sansern Kaewkamnerd mit. Insgesamt will Bangkok 49 Kriegsgeräte von Peking erwerben. „Diese Panzer werden die Maschinen des Typs M41 ersetzen, die klein und alt sind“, sagte Kaewkamnerd und fügte hinzu, dass diese seit dem Zweiten Weltkrieg eingesetzt werden.

"Ein paar Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg eingesetzt werden" waere richtig, aber was solls.
Etwas anderes interessiert mich aber mehr. Kenne im Sueden viele Strassen mit 21 Tonnen Gewichtsbeschraenkung (Bruecken sind dort natuerlich mit eingeschlossen).
Den M 41 mit 23,5 Tonnen und 10 Prozent Gewichtsueberschreitung derpackt diese Infrastruktur sicher problemlos, aber das Doppelte der chinesischen Panzer auch  ???
Ist Bahntransport noch moeglich ? Immerhin sind die neuen Panzer einen halben Meter breiter und auch viel laenger. Ein paar Tunnels gibts ja doch in Thailand.
Das Gewicht duerfte bei der Bahn (fuer den Oberbau) aber keine Rolle spielen.

Anderseits, das Militaer wird sich das ja genauestens ueberlegt haben.

https://deutsch.rt.com/newsticker/48692-thailand-tauscht-veraltete-us-panzer/ (https://deutsch.rt.com/newsticker/48692-thailand-tauscht-veraltete-us-panzer/)

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. April 2017, 17:00:20

Anderseits, das Militaer wird sich das ja genauestens ueberlegt haben.


An army tank officer told me tanks are not suited for guerilla warfare in the deep south. I guess the newly purchased tanks are more suited for the next coup... ( FB Pravit R. )
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 06. April 2017, 17:32:48
Etwas anderes interessiert mich aber mehr. Kenne im Sueden viele Strassen mit 21 Tonnen Gewichtsbeschraenkung (Bruecken sind dort natuerlich mit eingeschlossen).
Den M 41 mit 23,5 Tonnen und 10 Prozent Gewichtsueberschreitung derpackt diese Infrastruktur sicher problemlos, aber das Doppelte der chinesischen Panzer auch???
Die 21t-Schilder muss es irgendwann mal im Sonderangebot gegeben haben denn sie stehen landesweit an fast allen kleinen Brücken und untergeordneten Straßen. Das hindert aber z.B. im Isaan keinen überladenen Zuckerrohr-LKW (die bis zu 100 to auf die Waage bringen), diese Wege zu benutzen. Ich hab' auch noch keine Brücke gesehen, die deswegen die Grätsche gemacht hätte, vom jährlich nach der Erntesaison durchgewalkten Straßenasphalt mal abgesehen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Vimana am 07. April 2017, 02:12:01
Die Thai Army wird sich einen Sch.eiss um so ein 21t Schild kümmern.

Das ist keine deutsche Army, die wegen abgelaufenem TÜV in Afghanistan nicht mehr fahren darf und sich auch penibelst daran hält. Und sich dann wundert, wenn ein Talban deshalb einen Lachkrampf kriegt.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 08. April 2017, 21:58:36
Im April ist immer der jährliche Musterungstermin für die jungen Männer und als solche registrierte...

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/17759838_446102289062018_7486302427727778605_n.jpg?oh=724ce1186d1ec52e50bddc0907472f11&oe=59531637)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. April 2017, 18:45:13
Der bekannte juntakritische Studentenaktivist "Ja New" hatte heute Glück, da er nach der Musterung wegen Übergewicht als "nicht tauglich" eingestuft gleich wieder nach Hause gehen durfte.

Also, wer nicht eingezogen werden will, entweder einen auf Kathoey machen oder sich einen anfressen...  C--


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/17884365_1294606253958154_5192215302501415453_n.jpg?oh=46431dd2d6ce2ffd1f5def24a4aff29b&oe=59571713)


Papa Prem beim Wasserspritzen zum jährlichen Songkranfestival in seiner Residenz



https://www.facebook.com/WassanaJournalist/posts/1412968198761634
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 11. April 2017, 17:26:36
Noch gar nicht im Bau beginnt das grosse Kopfzerbrechen wie die Boote nun heissen sollen ( ein Vorschlag steht in der Karikatur ein paar Beiträge vorher)

King will be asked to name three new submarines : Navy spokesman

http://www.nationmultimedia.com/news/national/30312021



(http://www.nationmultimedia.com/img/cartoon/2017/March/27/648d70b8d4dac868fce931f51294c7e0.jpeg)

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 14. April 2017, 08:28:18
Etwas anderes interessiert mich aber mehr. Kenne im Sueden viele Strassen mit 21 Tonnen Gewichtsbeschraenkung (Bruecken sind dort natuerlich mit eingeschlossen).
Den M 41 mit 23,5 Tonnen und 10 Prozent Gewichtsueberschreitung derpackt diese Infrastruktur sicher problemlos, aber das Doppelte der chinesischen Panzer auch???
Die 21t-Schilder muss es irgendwann mal im Sonderangebot gegeben haben denn sie stehen landesweit an fast allen kleinen Brücken und untergeordneten Straßen. Das hindert aber z.B. im Isaan keinen überladenen Zuckerrohr-LKW (die bis zu 100 to auf die Waage bringen), diese Wege zu benutzen. Ich hab' auch noch keine Brücke gesehen, die deswegen die Grätsche gemacht hätte, vom jährlich nach der Erntesaison durchgewalkten Straßenasphalt mal abgesehen.
Manchmal neigst du zu LEICHTEN Uebertreibungen  :D

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 14. April 2017, 12:28:10
Noch im Winter 2015/16 sah ich vereinzelt solche völlig überladenen Zuckerrohr-LKWs ...

(http://666kb.com/i/clr0tu4gszwjljfbm.jpg)

(http://up.picr.de/28891103nb.jpg)

Und z.B. dieser 22-Reifen-Brummer kam mit ca. 180 Kubikmeter Zuckerrohr schon auf ungefähr 100 Tonnen Gesamtgewicht.
Genaueres dazu steht in diesem Beitrag >>Im Isan überm Zaun hängen. rampos Tagebuch (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=13973.msg1118906#msg1118906)<<.

Früher habe ich im Isan ständig solche Monster-Ladungen gesehen (teils bis 6 Meter Gesamthöhe  {+ ), aber im letzten Winter gar nicht mehr.
Das ist eine der wenigen Sachen, die ich bei dieser Putschisten-Regierung gut finde:
dass sie diesen völlig übertriebenen Mist durch effektive Kontrollen beendet hat.

Aber 70 Tonnen werden solche 22-Reifen-Gespanne auch jetzt noch auf die Waage bringen.

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. April 2017, 19:28:27
Komisch, kein Geld da ??? - die Anzahl der neubestellten chinesischen VT-4 Panzer wird daher von 98 auf 60 reduziert.


http://www.bangkokpost.com/news/politics/1232212/china-tank-deal-cut-due-to-cash-woes
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: ManAlu am 14. April 2017, 20:07:25
60 Panzer reichen aus,-Ist doch voll in Ordnung;-Oderr etwa nicht ;)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 14. April 2017, 20:50:33
@Kern

Zitat
Und z.B. dieser 22-Reifen-Brummer kam mit ca. 180 Kubikmeter Zuckerrohr schon auf ungefähr 100 Tonnen Gesamtgewicht.
Genaueres dazu steht in diesem Beitrag >>Im Isan überm Zaun hängen. rampos Tagebuch<<.

Tatsaechlich, das haette ich mir nicht gedacht! Deine Berechnung ist aber plausibel.
Dagegen sind die gut 50 Tonnen der Panzer ja ein Klacks.

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. April 2017, 23:16:27
Nicht nur das reine Gewicht machts !

Der Lkw mit  Anhänger hat sein Gewicht auf 5 Achsen über ca. 20 m verteilt, die Achsen eines Kampfpanzers liegen dagegen unmittelbar nebeneinander.
Ausserdem ist eine Panzerkette dem Strassenbelag weniger zuträglich als  ein Gummireifen
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 15. April 2017, 13:42:49
Entscheidend ist der Achsdruck (nicht der Abstand zwischen den Achsen), und der ist bei diesen Panzern nicht mal halb so gross wie bei den 100 Tonnern. Und: die Panzerketten werden in Friedenszeiten, wenn sie auf oeffentlichen Strassen fahren,  wohl mit Gummiplatten versehen werden.

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. April 2017, 13:56:01
Video - Kathoeys bei der Musterung :

http://www.nationmultimedia.com/video/play/8636
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 16. April 2017, 19:56:18
nàbend namtok

   Das Video kann ich  bei mir nicht anschauen. ???
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 16. April 2017, 22:08:11
Udo, bei mir geht das problemlos (3BB)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 16. April 2017, 23:42:40
Bruno nàbend

  Jetzt funzt es auch bei mir mit 3BB und G.Chrome }}. Vorher mit Opera lief es nicht.

  Schönen Start in die neue Woche

 L.G.Udo
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 17. April 2017, 15:31:55
Das Video kann ich  bei mir nicht anschauen. ???
Haste auch nix versäumt!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Chang am 22. April 2017, 11:22:41
Der Sohn meiner Frau hat vor knapp 2 Wochen bei der Rekrutierung zum Wehrdienst an der Lotterie teilgenommen, da er sich die letzten Jahre erfolgreich vom Wehrdienst hatte "drücken" können.

Da gibt es kleine Kugeln in den Farben rot und schwarz. Zieht man nun eine Farbe (ich weiß jetzt nicht gerade, welche Farbe für was steht) dann hat man entweder das Pech, daß sich die Wehrzeit verdoppelt, oder auch das Glück, daß man komplett freigestellt wird.  --C
Diese ganze Gaudi fand in den Amtshallen der Stadtverwaltung statt.

Nun ratet mal, was dieser Typ zieht?

Klar, er erwischt die Farbe, mit der er sich künftig keine Sorgen mehr um den Wehrdienst machen muß.

Ich dachte mir schon - na toll, jetzt liegt der faule Mensch meiner Frau für ewig auf der Tasche, doch da fand kurz darauf ein generelles Umdenken der jungen Männer im Dorf statt. In kürzester Zeit hat fast jeder einen Job bekommen und so hat der Sohnemann auch niemanden mehr, mit dem er den ganzen Tag lang herumhängen kann.
Er wurde sehr nachdenklich und meinte, daß man auch schon schlecht über ihn im Dorf sprechen würde.

Die letzten Jahre hat er wirklich nichts gemacht. Nur fernsehen, faulenzen und ab und zu mal die Freundin schlecht behandeln.  {;

Nun ja, gestern setzte er sich mit seiner Freundin in den Bus nach Bangkok und will dort versuchen sein Glück zu finden.
Die Schwester meiner Frau kann ihm da helfen und möglicherweise sogar in einer Fabrik unterbringen.  ;}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 24. April 2017, 23:54:44
Heimlich still und leise, wie das bei Ubooten mal so ist, hat das Kabinett zumindest dem Kauf eines chinesischen Blechfischs zugestimmt. In den Sitzungsprotokollen steht jedoch nichts, warum weiss man aber noch nicht, abgeblich soll das sogar streng geheim gewesen sein  }{



http://www.bangkokpost.com/news/security/1237779/cabinet-secretly-approves-purchase-of-china-sub


 
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Wonderring am 25. April 2017, 12:44:13
Moin Tom #ab Fred  389 ff. /405 etc. wurde ueber den "Blechbuechsenkauf" ausgiebig berichtet.

So sind aus einem, urspruengl. 2 geworden, und als "Zugabe" von einem dritten die Rede (Mengenrabatt??)

Warum, man es nicht an die "grosse Glocke" haengt, hat sicherlich dieselben Gruende warum in EU dasselbe Procedere, erst im Nachherein zu Tage tritt...

So regt man sich in EU auf das "Zuwanderer" (Mehr)Kosten verursachen, wobei diese (Mili....) Ausgaben niemanden kratzen.
Und hier regt man sich eben ueber "bettelnde und musizierende Auslaender und Urlauber auf", angesichts der ueblichen Nebelkerzen.

LG W.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: jock am 25. April 2017, 13:37:23
Fragen an die Militaerexperten.

Sind auf dem thailaendischen Flugzeugtraeger Kampfflugzeuge
stationiert und wenn ja,ueben sie Starts und Landungen ?

Werden die neu anzuschafffenen U - Boote im Golf jemals eine
Tauchtiefe von 400 m erreichen ?

Jock



Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 25. April 2017, 13:50:55
@jock

Bin zwar kein Militärexperte, aber um im Golf von Siam eine Tauchtiefe von 400 m zu erreichen, sind einige wesentliche
Zusatzaggregate notwendig, die aber meines Wissens im Lieferumfang der U-Boote nicht inbegriffen sind.

lg
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 25. April 2017, 14:20:02

Nachdem ich keine Mühen scheue, deinen Wissensdurst zu befriedigen, hatte ich gerade ein kurzes Telefonat mit einem
Familienangehörigen meiner Frau, der in Sattahip stationiert ist.

Ergebnis:

Die Experten von Navi und Airforce studieren nach wie vor das Strömungsverhalten der Luft bei verschiedenen Wetterbedingungen unter
Zuhilfenahme eines Geschwaders Geopelia striata, das sie gewissenhaft bei Start und Landung beobachten.

Ziel dieser Aktion ist es, Verschleiss an Material und Menschen so gering als möglich zu halten.. . .

lg
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: jock am 25. April 2017, 14:28:26
@Suksabai

Um die verhandeln sie scheinbar noch.

Russische U - Boote scheinen diese Zusatzaggregate auch nicht zu
haben und so wird erklaerlich,warum die Navy nicht bei dem im
November 2002 auf Ebay erschienenes Angebot reagiert hat.

Da wurde naehmlich ein Atom-U-Boot im guten Zustand mit intakten
Reaktoren und zahlreichen Torpedos zum Startpreis von 8,5 Mio $
zur Versteigerung aufgelegt.

Nachdem ein Bieter 10 Mio $ geboten hatte,wurde das Angebot aus dem
Katalog genommen,schrieb "die Welt".

Jock

Stroemungsverhalten der Luft - heisst das jemand haelt den feuchten
Finger in die Luft ?





Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: taidieter am 25. April 2017, 14:51:38
soweit ich informiert bin handelt es sich in Sattahip nicht um einen Flugzeug-sondern um einen Hubschrauberträger ,den die Franzosen kostengünstig
entsorgt hatten. Als ausländer war es mir leider nicht möglich ihn zu besichtigen ,aber für Thais ist es kein Problem .
Mit eine durchschnittlichen Wassertiefe von etwas über 50 m ist der Golf von Thailand ideal für U Boote ,vielleicht  macht man Fenster rein, um die Unterwasserwelt zu betrachten . Eine neue Touristen Attraktion . Ironie aus . Dieter
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 25. April 2017, 14:53:14
 Die durchschnittliche Tiefe des Golfs von Siam beträgt nur 45 Meter, die tiefste Stelle liegt bei 80 Metern. (Wikipedia)

Zitat
aber um im Golf von Siam eine Tauchtiefe von 400 m zu erreichen, sind einige wesentliche Zusatzaggregate notwendig

Welch feinsinniger Humor.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namdock am 25. April 2017, 14:56:34
Der Golf von Siam ist für U-Boote bis zu einer maximalen Tauchtiefe von cirka 50 Metern geeignet.

Alles was tiefen gehen soll, muß erst noch ausgebaggert werden.

Ein anderes Problem ist, daß man das U-Boot zwar so gut tarnen kann, daß es von oben nicht erfasst wird,

Leider sieht man bei gutem Wetter den Schatten auf Grund.

MFG

Dieter
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 25. April 2017, 14:58:12

@AS2000

Die durchschnittliche Tiefe des Golfs von Siam beträgt nur 45 Meter, die tiefste Stelle liegt bei 80 Metern. (Wikipedia)
Zitat
aber um im Golf von Siam eine Tauchtiefe von 400 m zu erreichen, sind einige wesentliche Zusatzaggregate notwendig

Mir schwebte da sowas wie ein Schildbohrer (bekannt aus dem Tunnelbau) vor.. . .

 ;]

lg
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Alex am 25. April 2017, 15:06:15
Zitat
aber um im Golf von Siam eine Tauchtiefe von 400 m zu erreichen, sind einige wesentliche
Zusatzaggregate notwendig,

das wird wie bei der Ostsee im Golf von Thailand mit Durchschnitts Wassertiefen von 50 Metern
auch kein Anforderungsprofil gewesen sein . U Boot mit einer Turmhöhe von 10.. 15 Metern können
sich ja kaum so verstecken .

Wir hatten bei der BUMA Versuchsfahrten gegen engl. Atom Unterseeboote . Das Sonar Echo in
der Ostsee von so einem Boot gleicht dem eines Tankers .

somit ist der ges. Golf von Siam nicht nur vor Tsunamis , sondern auch vor U Booten sicher !
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Wonderring am 25. April 2017, 15:42:19
Moin
Zitat
Mir schwebte da sowas wie ein Schildbohrer (bekannt aus dem Tunnelbau) vor.. .

https://www.youtube.com/watch?v=NmB9DAIGqgs Erde ein planet von Innen (Doku)

 So hat man evtl. andere Ambitionen( auf den Spuren jules Vernes?) und der Mariannengraben( 11 km tief), waere auch nicht weit....allerdings sind fuer diese Tauchtiefen millitaerische UBoote voellig ungeeignet, bestenfalls operieren sie bei bis 600 Meter, aus Titan max. 1.200 Meter++. Einige sowj. Baureihen bis 900 Meter. Ansonsten zivile Tiefsee U Boote!

LG W.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 25. April 2017, 15:44:22
Die Experten von Navi und Airforce studieren nach wie vor das Strömungsverhalten der Luft bei verschiedenen Wetterbedingungen unter
Zuhilfenahme eines Geschwaders Geopelia striata, das sie gewissenhaft bei Start und Landung beobachten.

Ziel dieser Aktion ist es, Verschleiss an Material und Menschen so gering als möglich zu halten.. . .


 :D     :]

Hier die Vorhut des Geopelia-striata-Geschwaders ...
(http://www.hbw.com/sites/default/files/styles/ibc_1k/public/ibc/p/151_1024x684_640x428.jpg?itok=jnNmzvY-)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 25. April 2017, 15:46:41
Sind auf dem thailaendischen Flugzeugtraeger Kampfflugzeuge
stationiert und wenn ja,ueben sie Starts und Landungen ?

Mit dem Flugzeugträger kam auch eine Staffel gebrauchter britischer "Sea Harrier" Senkrechtstarter. Diese sind aber nie "richtig" geflogen und wurden schon vor vielen Jahren ausrangiert.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: wasi-cnx am 25. April 2017, 19:09:03
@jock,

wie @namtok schon erwähnte, erwarb Thailand 1997 mit dem Kauf des thailändischen Flugzeugträgers HTMS Chakri Naruebet gleichzeitig auch eine Staffel gebrauchter "Sea Harrier" Senkrechtstarter.

Thailand hat nur diesen einen Flugzeugträger, und der wird anscheinend hauptsächlich als Statussymbol angesehen. So steht's zumindest in der deutschsprachigen Wikipedia zum Flugzeugträger. Link siehe hier:

(https://de.wikipedia.org/wiki/HTMS_Chakri_Naruebet)

Gruss wasi-cnx
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Isan Yamaha am 25. April 2017, 19:17:45
Fährt der noch  :D :]
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/39/Chakri_Naruebet_2001.JPEG/1024px-Chakri_Naruebet_2001.JPEG)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 26. April 2017, 11:49:08
Regierung verteidigt U-Boot Kauf: Die U-Boote sind nicht nur guesting, es gibt sogar ein paar Gratis-Raketen obendrauf  :-*

... also was gibt es denn da noch zum sudern, das versteht doch jede Hausfrau, das man da einfach zugreifen muss!


http://www.bangkokpost.com/news/politics/1238414/govt-defends-cheap-sub-deal

... und was die Dinger nicht alles koennen:
+ bis zu 21 Tage unter Wasser bleiben
+ bis zu 300 Seemeilen in die Andaman See vordringen
+ bisher unerforschte Tiefen erkunden


Lieferzeit nur 5 bis 6 Jahre
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. April 2017, 13:14:07
Anscheinend "kosten die den Steuerzahler gar nix", denn die Marine bezahlt aus eigener Tasche   :]

The cabinet approved the Royal Thai Navy's procurement of a Yuan-class S26T submarine from China on April 18, with the navy to pay out of its own coffers

Es wäre interessant zu erfahren, was denn das für Raketen sind, denn die zählen üblicherweise nicht zur Bewaffnung konventioneller U - Boote !
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 26. April 2017, 13:57:23
Regierung verteidigt U-Boot Kauf: Die U-Boote sind nicht nur guesting, es gibt sogar ein paar Gratis-Raketen obendrauf  :-*

... also was gibt es denn da noch zum sudern, das versteht doch jede Hausfrau, das man da einfach zugreifen muss!


http://www.bangkokpost.com/news/politics/1238414/govt-defends-cheap-sub-deal

... und was die Dinger nicht alles koennen:
+ bis zu 21 Tage unter Wasser bleiben
+ bis zu 300 Seemeilen in die Andaman See vordringen
+ bisher unerforschte Tiefen erkunden


Lieferzeit nur 5 bis 6 Jahre

Hoffentlich wird dieses Ding auf Phuket stationiert, dann kann ich (?) auch mal so ein Ding besichtigen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: ManAlu am 26. April 2017, 15:07:19
Anscheinend "kosten die den Steuerzahler gar nix", denn die Marine bezahlt aus eigener Tasche   :]

The cabinet approved the Royal Thai Navy's procurement of a Yuan-class S26T submarine from China on April 18, with the navy to pay out of its own coffers

Es wäre interessant zu erfahren, was denn das für Raketen sind, denn die zählen üblicherweise nicht zur Bewaffnung konventioneller U - Boote !
   Ab ca.6.08 sieht man die Raketen :-)    https://www.youtube.com/watch?v=ZwGp7il47KY   Auf der ganzen Welt zahlen die Steuerzahler für Militärausgaben,was soll das Gezeter ? 8)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Wonderring am 26. April 2017, 15:24:51
Moin
Zitat
Fährt der noch 

Ich weiss es nicht, aber der hier lag vor kurzem noch in Sattahip, im Wasser, zur Besichtigung.

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 26. April 2017, 16:04:22
Zitat
Hoffentlich wird dieses Ding auf Phuket stationiert, dann kann ich (?) auch mal so ein Ding besichtigen.

Erhoff dir mal nicht zuviel, auf den Flugzeugträger dürfen ja auch keine Thais keine Langnasen meinte ich, wir wollten 2015 auch mal in die Militärbasis und die haben uns nicht reingelassen, 2003 aber schon - da war Thailand allerdings noch Thaksinland und nicht Phrayuthaya  ;D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. April 2017, 17:40:42
Auf dem Pott war ich 1998, konnte mich spontan einer Thaibesuchergruppe anschliessen, das Verbot für Ausländer trat 1 oder 2 Jahre später in Kraft. Wobei es kein "absolutes Verbot" ist, man braucht halt eine Genehmigung vom Marinehauptquartier.

Erstaunlicherweise ist so ein U - Boot  sogar teurer als der 20 000 Tonnen  Flugzeugträger !

the first of three Yuan-class submarines is the most expensive of its kind in Thai history. It cost $393 million, about 13.56 billion baht going by today's exchange rate.

HTMS Chakri Naruebet was $336 million -- 9.04 billion baht at the time. But the purchase of the carrier, paid off between the 1992 order and 1997 delivery, included many extras. it had first-rate Harrier jets and helicopters. It came equipped with four high-technology decoy craft

 


http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1238682/credibility-lost-over-sub


Zugehöriger Wikipedia - Eintrag :

https://en.wikipedia.org/wiki/Type_039A_submarine


Zitat
Auf der ganzen Welt zahlen die Steuerzahler für Militärausgaben,was soll das Gezeter ?

Dann sollen sie halt einfach nicht solchen Dummfug verkünden, dass die das "aus eigener Tasche" finanzieren  {:}



(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/18119402_344442495958476_2874987295535852861_n.jpg?oh=5e143c8b1e5335b60cdd63d26adaa50a&oe=59BFDD1E)
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 26. April 2017, 18:06:51
Zitat
Fährt der noch?
Ich weiss es nicht, aber der hier lag vor kurzem noch in Sattahip, im Wasser, zur Besichtigung.
Bei Wiki kann man nachlesen, dass dieser schwimmende Stahlklotz ein reines Prestige-Objekt "zu Ehren von ..." ist. Man kann ihn also nicht als Kriegsschiff (weder für Verteidigung noch Angriff) bezeichnen! Die neuen U-Boote sind vielleicht auch dafür da, diesen (theoretischen) Carrier im Krisenfall selbst zu versenken (analog zum Handeln in WKII).
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: ManAlu am 26. April 2017, 18:21:33

Dann sollen sie halt einfach nicht solchen Dummfug verkünden, dass die das "aus eigener Tasche" finanzieren  {:}




          Wieso?-Das Geld haben sie doch schon;-Ausserdem haben sie noch andere Einnahmequellen ;]   - https://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_Streitkr%C3%A4fte
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 26. April 2017, 18:30:47
Ja klar haben die Geld ;)

Zitat
Im April 2015 wurde für 2016 eine Erhöhung des Wehretat um 7 % gegenüber dem Vorjahr beschlossen, auf nun 6,3 Mrd. US-$. Das entspricht fast 8 % des Gesamthaushaltes Thailands. [2]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Non2011 am 27. April 2017, 13:32:38
In Anlehnung an den = BIP =

USA - 4,21

Russland - 7,85

Thai - 1,5

Marktführer hier Korea / Nord - 32,00
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. April 2017, 03:21:48
(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/18221579_1384117321627071_5428505768466754451_n.jpg?oh=c5aa256f59a0a03e0f80165e56dee6c2&oe=599232A3)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. April 2017, 15:22:03
Wissenswertes zum Flugzeugträger gibt es hier !



Thailand has an aircraft carrier without any aircraft


http://www.businessinsider.de/thailand-aircraft-carrier-has-no-aircraft-2015-2?r=US&IR=T
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: ManAlu am 03. Mai 2017, 09:48:50
Ein paar Bilder vom diesjährigen Navy-Training   ;)   https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=en&prev=search&rurl=translate.google.com&sl=th&sp=nmt4&u=https://pantip.com/topic/36410375&usg=ALkJrhhc6D1KdwruN7iuzXW9w2SmJvp8RA   Viel Spass :)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 07. Mai 2017, 23:51:45
Die Khaosod hat einen Bericht über den neuen "Befehlshaber der U - Boot Flotte" gebracht.

Im Nachhinein unverständlich, dass das Angebot der bei uns ausgemusterten halbwegs flachgewässertauglichen (Ostsee) deutschen U -  Boote nicht angenommen wurde, obwohl diese mehrere Monate lang zum Freundschaftspreis angeboten wurden. Dabei wäre aber kaum was an "Schmiergeld" für den Deal dringewesen und es gab auch noch andere Interessenten.



http://thailandtip.info/2017/05/06/admiral-suriya-verteidigt-den-u-boot-handel-und-spricht-von-einer-traumwaffe/
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 08. Mai 2017, 17:56:38
Im Nachhinein unverständlich, dass das Angebot der bei uns ausgemusterten halbwegs flachgewässertauglichen (Ostsee) deutschen U -  Boote nicht angenommen wurde, obwohl diese mehrere Monate lang zum Freundschaftspreis angeboten wurden. Dabei wäre aber kaum was an "Schmiergeld" für den Deal dringewesen und es gab auch noch andere Interessenten.
Kann man in dem Link nachlesen! Die Deutschen haben "nur" zwei U-Boote angeboten, der Admiral wollte aber drei. Aber den Ausschlag wird wohl Dein letzter Satz getroffen haben. Vielleicht auch die Tatsache, dass man China-Deals (siehe Bahnprojekte) auch hochgehen lassen kann!
Letztlich ist dem Statement von Frau former MP nichts hinzuzufügen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. Juni 2017, 12:41:51
Thailand heldenhaftester Soldat bei der Blutabnahme  :-)

https://www.facebook.com/page2559/videos/298449640601167
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: namtok am 11. Juni 2017, 18:08:20
Die Militärausgaben haben sich nun seit dem 2006er Putsch  fast verdreifacht, Darstellung über die letzten 20 Jahre:


1998 - 2007 :

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/19029437_984548118347384_1238893563343434724_n.jpg?oh=2c832660194c27ac4dba2e999d2ddffe&oe=59A400AE)

2008 - 2017 :

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/19059482_984548128347383_1824955208622029725_n.jpg?oh=8236191a666bf5ee92ee8315273f5e3d&oe=59D8B378)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Non2011 am 11. Juni 2017, 19:26:44
Na ja, irgendwo müssen ja die Arbeitslosen untergebracht werden. Warum also nicht in der Armeeeeee
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 11. Juni 2017, 19:36:59
In TH gibt es doch fast keine Arbeitslosen und zahlenmäßig ist das Militär auch
kaum gewachsen, die Ausrüstung ist Großteil als altes
Geraffel, vielleicht ists ja der Sold der 1000 Generäle  {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Non2011 am 12. Juni 2017, 20:13:31
-- noch einen, dann reicht,s auch für heute Abend --

https://passauwatchingthailand.com/2014/10/22/beschaftigungslose-generale/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 12. Juni 2017, 20:24:29
Danke  ;}

Dann sinds also 1400 Generaele (200 davon gehoeren aber zur Polizei)
China hat angeblich nur 191, die USA 1000 Generaele ... da geht scho was an Spesen drauf ...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Burianer am 13. Juni 2017, 06:41:10
Da fehlt eben ein Meister Proper, Generalreiniger    :]

  https://www.youtube.com/watch?v=plAUhfboQkw    (https://www.youtube.com/watch?v=plAUhfboQkw)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 13. Juni 2017, 07:37:37
Und wieviele Generaele braucht man fuer ein U-Boot ?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Vimana am 13. Juni 2017, 13:33:32
Einen Admiral, aber den gibt es samt Einsatzzentrale schon lang.  ;]
Oder besser immer noch, es wurden vor Jahrzehnten zwar mal U Boote abgeschafft, aber das zugehörige Personal eben nicht. {+
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Juni 2017, 12:49:45
Was so richtig "reinhaut" sind die Beschaffungsprogramme und was dabei "hängenbleibt", da die Preise dafür regelmässig doppelt bis 3 fach über dem "Marktwert" sind. Und wenn das Zeug nutzlos ist ( in den letzten Jahren GT 200 Wünschelrute, Zeppelin, ukrainische Schrottpanzer) dann muss das auch wieder durch was neues ersetzt werden


(https://c1.staticflickr.com/5/4260/35237732636_9e36ce886f_b.jpg)

http://prachatai.org/english/node/7202


Und gestern gleich noch eine neue Bestellung für einen Schwung chinesischer Schützenpanzer genehmigt :

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/06/14/govt-approves-2-3-billion-baht-deal-chinese-apcs/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Juni 2017, 14:09:19
Da findet sich dann kein Sudepp der dagegen demonstriert?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Non2011 am 14. Juni 2017, 14:11:59
Müssen diese Einkäufe nicht auch d. d. Oberbefehlshaber abgesegnet werden.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Juni 2017, 15:39:06
Sicher, aber der wird ja auch bezahlt, sonst gäbe es sicher Zoff. Die werden die 2 bis 3 fachen irgendwo beim Training, Support oder Service draufhauen, da faellt das nicht so auf wie bei der "Hardware" selbst  {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 14. Juni 2017, 16:28:21
Einen Admiral, aber den gibt es samt Einsatzzentrale schon lang.  ;]
Oder besser immer noch, es wurden vor Jahrzehnten zwar mal U Boote abgeschafft, aber das zugehörige Personal eben nicht. {+
Wenn ich mich richtig erinnere wurde der Wunsch nach U-Booten bereits während der vorherigen, gewählten Regierung schon laut. Vernünftigerweise wurde dem damals aus monetären Gründen nicht statt gegeben, was die Marine aber nicht hinderte, für diese Waffengattung schon mal Nichtschwimmer entsprechend einzukleiden.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Juni 2017, 16:35:18
Der damalige allerhoechste Thai hatte auch gesagt, das es im Flachwasser Golf von Siam keine uboote braucht, dem neuen ist das Wurscht  {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 16. Juni 2017, 08:29:10
Praktische Pruefung zur Erlangung des Kapitaenspatent fuer U-Boote

(http://up.picr.de/29501067mb.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Non2011 am 16. Juni 2017, 08:35:15
,,, Der damalige allerhoechste Thai hatte auch gesagt, das es im Flachwasser Golf von Siam keine uboote braucht, dem neuen ist das Wurscht ,,,,

Gut, das Schul - Fach - Erdkunde / Geographie - war nie meine Stärke.

Aber, wäre es denn theoretisch möglich, München auch mit einem Unterseeboot zu erreichen?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: dolaeh am 16. Juni 2017, 13:31:10
 :D :D :D :D :D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: nompang am 16. Juni 2017, 14:05:56
Meine Frau hat mir mitgeteilt, dass die Regierung ein Programm in die Wege geleitet hat, um alle die weniger als 100´000 verdienen irgendwie zu unterstüetzen. (Wohl nur Erwachsene).

Der älteste Enkel sowie seine Mutter haben sich angemeldet.

Weiss jemand etwas genaueres?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 16. Juni 2017, 14:14:07
Meine Frau hat mir mitgeteilt, dass die Regierung ein Programm in die Wege geleitet hat, um alle die weniger als 100´000 verdienen irgendwie zu unterstüetzen. (Wohl nur Erwachsene).

Der älteste Enkel sowie seine Mutter haben sich angemeldet.

Weiss jemand etwas genaueres?

Im Jahr oder im Monat ?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 16. Juni 2017, 14:16:41
Meine Frau hat mir mitgeteilt, dass die Regierung ein Programm in die Wege geleitet hat, um alle die weniger als 100´000 verdienen irgendwie zu unterstüetzen.

Dieses Programm gibt es schon 2 Jahre, wie schon von mir beschrieben
http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=18948.msg1250982#msg1250982 (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=18948.msg1250982#msg1250982)

Nähere Kriterien beim "Small Government" oder hier zu erfragen:
Zitat
Hier im hintersten Isaan wird das ganze von der staatlichen Agrarbank Tokosoo
(jedenfalls hört es sich für mich so an) abgewickelt.

lg
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 17. Juni 2017, 04:14:31
Aber, wäre es denn theoretisch möglich, München auch mit einem Unterseeboot zu erreichen?
Auf einem Tieflader? Aber sicher! Der Herr wohnt doch am Starnberger See. Vielleicht ist der ja tiefer als der Golf von Siam. }}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 17. Juni 2017, 06:36:06
Aber, wäre es denn theoretisch möglich, München auch mit einem Unterseeboot zu erreichen?
Auf einem Tieflader? Aber sicher! Der Herr wohnt doch am Starnberger See. Vielleicht ist der ja tiefer als der Golf von Siam. }}

div. Meere, Rhein, Main, Donaukanal, Donau, Isar. Sicherlich geht es von da aucvh zum Starnberger See. Sonst wird ein Kanal fuer ihn gebuddelt.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. Juni 2017, 12:49:41
Den Kanal gibt es schon seit  den Zeiten bayrischer Kurfürsten und Könige, ist aber nur mit einem Schlauchboot befahrbar:

Isar - englischer Garten - Olympiapark - Schloss Nymphenburg - Würm - Starnberg


https://www.google.de/maps/@48.0744317,11.4991502,11z
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 11. Juli 2017, 18:34:13
Das nächste Beschaffungsprogramm steht vor der Tür, für 12 Überschalltrainingsflugzeuge

http://www.bangkokpost.com/news/politics/1284639/air-force-eyes-12-jet-deal
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: franzi am 12. Juli 2017, 17:03:45
http://thailandtip.info/2017/07/12/regierung-genehmigt-weitere-88-milliarden-baht-fuer-kampfjets-aus-sued-korea/ (http://thailandtip.info/2017/07/12/regierung-genehmigt-weitere-88-milliarden-baht-fuer-kampfjets-aus-sued-korea/)
(Im Link scheint der Punkt hinter der ersten acht nicht auf, es sind 8.8 Milliarden Baht)

Beim angehaengten Video hat sich Khao Sod leicht geirrt. Dieses zeigt naemlich die neuesten russischen Kampfjets der 5. Generation, die noch gar nicht in Dienst gestellt wurden.

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Juli 2017, 17:25:20
Das Missverständnis kommt wohl daher, dass auch der neueste Russenjet ebenfalls das Kürzel T 50 trägt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Suchoi_T-50

Ausser dem südkoreanischen Überschalltrainer , um den es hier geht:

https://de.wikipedia.org/wiki/KAI_T-50

gibt es auch noch eine zweimotorige Cessna mit dieser Bezeichnung

https://de.wikipedia.org/wiki/Cessna_T-50
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Wonderring am 12. Juli 2017, 18:22:15
Moin zu #476

Viell interessanter aus dem Tip Link ist der Hinweis, "das evtl. ueber die Verhaeltnisse gelebt wird".... {--

Was ja bei den ganzen Plaenen und Neuanschaffungen, Wunschlisten und Kaufandrohungen sogar die Opposition, wenn man sie denn so nennen kann, zu Aeusserungen verleitet.... C--

Wie gross ist den nun der Haushaltsetat eigentlich, oder ist er "unendlich"....?

LG W
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 12. Juli 2017, 21:57:36
http://thailandtip.info/2017/07/12/regierung-genehmigt-weitere-88-milliarden-baht-fuer-kampfjets-aus-sued-korea/ (http://thailandtip.info/2017/07/12/regierung-genehmigt-weitere-88-milliarden-baht-fuer-kampfjets-aus-sued-korea/) (Im Link scheint der Punkt hinter der ersten acht nicht auf, es sind 8.8 Milliarden Baht)
Das wäre ein Stückpreis von ca. 19 Mio. €uro. Ist das realistisch?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 13. Juli 2017, 05:51:44
KAI T/A-50 "Golden Eagle"
KAI & Lockheed Martin wollen die T-50 als fotschrittlichen Jettrainer und die A-50 als Ersatz für z.B. die am Ende ihrer Lebenszeit stehenden F-5E/F anbieten.
Foto: KAI/Lockheed Martin
Zweisitziges einstrahliges fortschrittliches Trainings- und leichtes Angriffsflugzeug

In enger Zusammenarbeit mit Lockheed Martin entsteht bei KAI der fortschrittliche Jettrainer T-50 und als Variante davon das leichte Angriffsflugzeug A-50. Die Entwicklung läuft seit 1992 und wurde zu 70% von Südkorea, zu 17% von Samsung/Kai und zu 13% von Lockheed finanziert. Die Arbeitsanteile an der Produktion gehen zu 55% in die USA und zu 45% nach Südkorea.
Die RoKAF hat vorerst einen Bedarf für 94 Flugzeuge (50 x T, 44 x A) und hält Optionen für weitere hundert Maschinen. Das internationale Marktpotential wurde von KAI/LM auf 600 bis 800 Maschinen geschätzt - profesionelle US-Marktanalysten sehen das aber weit weniger optimistisch.
Die Kosten für die Entwicklung betrugen USD 2 Mrd., die Flugzeuge werden je nach Version zwischen USD 18 und 22 Mio. kosten. Die ersten Serienflugzeuge werden voraussichtlich 2005 fertiggestellt.

Leermasse: 6.263 kg
max. Waffenlast: 2.000 - 3.000 kg
max. Abflugmasse (MTOW): 11.974 kg
typischer Einsatzradius: ca. 500 km (geschätzt)
max. Geschwindigkeit: Mach 1,4
Tragflügelbelastung bei 75% MTOW: 350 - 450 kg/m²
Schubkraft/Gewichtsverhältnis bei 75% MTOW: 0,89   

Aus
http://www.airpower.at/news03/1201_jsf-gap/fighter-china-row.htm (http://www.airpower.at/news03/1201_jsf-gap/fighter-china-row.htm)

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Alex am 14. Juli 2017, 13:02:21
(http://666kb.com/i/dkx34g88rlbv0pcde.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 11. August 2017, 00:37:24
Wohl ein Ergebnis des Besuchs von US - Aussenminister T - Rex:

Die Amis genehmigen den Verkauf von Harpoon RGM-84L  - Schiffszielraketen an Thailand. Sie sollen auf Fregatten der Marine zum Einsatz kommen


http://www.dsca.mil/major-arms-sales/government-thailand-rgm-84l-harpoon-block-ii-surface-launched-missiles

Beschreibung  der Waffe aus dem deutschen Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/AGM-84_Harpoon
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. August 2017, 03:36:18
Prayuths Neffe Padiphat Chan-ocha, dem erst vor einem Jahr ausserplanmässig einen Offiziersdienstgrad und eine Planstelle zugechustert bekam schmeisst hin und verlässt die Armee :

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/08/21/prayuths-nephew-quits-army-year-nepotism-scandal/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. September 2017, 00:09:58
Thailändische Mörsergranaten scheinen etwas schwach auf der Brust zu sein, was ihre Reichweite betrifft  :-)

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1920287488240309&id=100007772289475
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 02. September 2017, 03:28:27
 :D
Aber schnell reagiert.
Darum ist es ja kein Fehler, a bissl zu modernisieren und aufzuruesten.

Immerhin liegt es im militaerischen Ranking laut dieser Webseite hinter dem armen Vietnam.

https://www.globalfirepower.com/countries-listing.asp (https://www.globalfirepower.com/countries-listing.asp)

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. September 2017, 15:56:34
Solche Blindgänger als Mörsergranaten kommen auch anderswo nicht sooo selten vor.

https://www.youtube.com/watch?v=ak_L2cpyGZA

Immerhin liegt es im militaerischen Ranking laut dieser Webseite hinter dem armen Vietnam.


Das ist auch kein Wunder, was hat das Thai Militär  denn schon grossartiges auf dem Schlachtfeld geleistet (Angriff auf die französische Kolonianverwaltung an der Ostgrenze als Frankreich von Hitler besetzt war und Kapitulation vor einem kleinen japanischen Expeditionskorps innerhalb eines Tages), während die heutzutage auch nicht mehr sooo armen Vietnamesen  immerhin 3 Weltmächte (Frankreich, USA, China) aus ihrem Territorium rauswerfen mussten.

Vietnamkriegsexperte Peter Scholl Latour sprach von den Thais als "Operettenkrieger"
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. September 2017, 20:11:33
Der König hat die jährliche Neubesetzung der kommandierenden Positionen zum 1. Oktober abgesegnet.



Thailand's King Endorses Annual Military Reshuffle

https://www.nytimes.com/reuters/2017/09/01/world/asia/01reuters-thailand-military.html
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. September 2017, 12:25:16
King's Guard secures senior positions as junta tightens grip on power

https://asia.nikkei.com/Politics-Economy/Policy-Politics/Thai-military-maneuvers-to-stay-on-top?page=1
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. September 2017, 18:41:47
Geflogen ist er schon lange nicht mehr, nun wurde der "Zeppelin" endlich ausser Dienst gestellt. Summa summarum dürfte dieses Projekt, das mit einem Beschaffungspreis von 350 Mio. Baht daher kam  mindestens eine Milliarde verschleudert haben, in den letzten Jahren wurde es für 50 Mio jährlich instandgehalten.

Nun soll die teure Überwachungskamera wiederverwendet und der Lkw - Anhänger, mit dem dieses Teil durch die Gegend kutschiert wurde zur Versteigerung freigegeben werden.


(http://www.nationmultimedia.com/img/news/2017/09/14/30326677/8a48dda198cdddbd323e0784fc2145df.jpeg)

http://www.nationmultimedia.com/detail/national/30326677
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. September 2017, 19:42:20
Zitat
Summa summarum dürfte dieses Projekt, das mit einem Beschaffungspreis von 350 Mio. Baht daher kam  mindestens eine Milliarde verschleudert haben,

Gibts da keinen Hexenprozess aka Yingluck, wenn schon Steuergelder verschwendet werden?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 14. September 2017, 19:57:57
Zitat
Summa summarum dürfte dieses Projekt, das mit einem Beschaffungspreis von 350 Mio. Baht daher kam  mindestens eine Milliarde verschleudert haben,

Gibts da keinen Hexenprozess aka Yingluck, wenn schon Steuergelder verschwendet werden?

Spaeter.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. September 2017, 23:40:43
Einer der letzten Einsätze endete mit einer Notlandung:

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/21730912_702670273264505_4271610842200454663_n.jpg?oh=8a8d16e7c64605f25588abb2b763f421&oe=5A5FF840)

Der Prozess gegen die Flughafenbesetzer wurde heute übrigens auch schon wieder verschoben, er findet immer nächstes Jahr statt.

Genauso wie die Neuwahlen...  {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 15. September 2017, 04:11:15
Wird auch langsam Zeit!

Russland und Thailand wollen stärker militärtechnisch zusammenarbeiten

https://de.sputniknews.com/politik/20170914317431687-russland-thailand-vereinbarung-zusammenarbeit-verteidigung/ (https://de.sputniknews.com/politik/20170914317431687-russland-thailand-vereinbarung-zusammenarbeit-verteidigung/)

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 15. September 2017, 12:43:38
(http://www.bangkokpost.com/media/content/20170914/2466835.jpg)

Es wird immer komischer:

Der Zeppelin selbst war fast "geschenkt" wenn die unten angegebene Rechnung stimmt, nur die Kamera so teuer und zur Kontrolle dieser Ballonhülle braucht man ein gepanzertes Fahrzeug:


was purchased for 350 million baht in 2009. Of the total price, 260 million baht was spent on a pair of AXsys V14 MS II surveillance cameras and 70 million on the ground control system that included an armoured vehicle


http://www.bangkokpost.com/news/security/1324367/military-finally-dumps-b350m-airship


wieder andere Zahlen in dem Video:

https://www.facebook.com/wakeupthailand/videos/1582108305181093
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 15. September 2017, 15:21:05
Panther Gold statt Cobra Gold

Anlässlich einer Waffenmesse in Grossbritannien wurde mit den Britten vereinbart eine gemeinsame militärische Übung abzuhalten.

Die neue Übung, genannt Panther Gold, wird vom 30. Oktober bis 1. Dezember auf einer Militärbasis in Kanchanaburi Provinz stattfinden.

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/09/15/uk-thailand-hold-joint-military-exercise/ (http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/09/15/uk-thailand-hold-joint-military-exercise/)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 15. September 2017, 19:18:25
Im November feiern doch vor allem die Briten und Australier ihre "Remebrance Days" , wenn ich mich irre, in der Naehe des "Hell Fire Pass"  ???
Haengt das evtl. damit zusammen?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 11. Oktober 2017, 12:45:22
http://thailandtip.info/2017/10/11/erste-lieferung-von-28-chinesischen-vt4-panzern-in-thailand-eingetroffen/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. November 2017, 18:52:39
Vor ein  paar Tagen wurden strengere Kurzhaarschnitte für die Masse der Armee- und Polizeiangehörigen befohlen, über den Ohren darf nun gar nix mehr stehen bleiben:


(https://pbs.twimg.com/media/DO6ZsLIX4AAoZGJ.jpg)


Khaosod English:


http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/11/20/new-buzz-cuts-imposed-thai-police-soldiers/



das hat sogar familiäre Implikationen, wenn den Kiddies die neue Frisur vom Papa nicht gefällt...

https://www.facebook.com/somsakjeam/videos/1480119872041287/



Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 21. November 2017, 14:48:57
Vor ein paar Tagen gab es mal wieder einen Fall eines im Dienst unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommenen Rekruten.

Angeblich Herzversagen, aber aus dem Leichnam sind fast alle Organe des Verstorbenen verschwunden

http://www.khaosodenglish.com/featured/2017/11/21/organs-missing-military-academy-cadets-body/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. November 2017, 02:32:59
Im Zuge des letzten Skandals wurden mal wieder ein paar "Ausbildungsbilder" geleakt:

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/23722446_133042544067349_604354209204949139_n.jpg?oh=84f285d10d4eaea1064c98a5b8b1a3c3&oe=5A8D9A81)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 23. November 2017, 02:36:14
Scheußlich! Einfach nur scheußlich! --C {/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: dolaeh am 23. November 2017, 07:46:14
Vor ein paar Tagen gab es mal wieder einen Fall eines im Dienst unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommenen Rekruten.
Angeblich Herzversagen, aber aus dem Leichnam sind fast alle Organe des Verstorbenen verschwunden
http://www.khaosodenglish.com/featured/2017/11/21/organs-missing-military-academy-cadets-body/

Es ist nichts aussergewoehnliches, wenn die Organe zur Untersuchung entfernt werden.
http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/11/22/army-admits-keeping-dead-cadets-organs/
Quelle: www.khaosodenglish.com

@ Steed
Richtig!!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 23. November 2017, 09:38:03
Im Zuge des letzten Skandals wurden mal wieder ein paar "Ausbildungsbilder" geleakt:

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/23722446_133042544067349_604354209204949139_n.jpg?oh=84f285d10d4eaea1064c98a5b8b1a3c3&oe=5A8D9A81)

Ob das der Ausbildung junger Leute dienlich ist ?  {+
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. November 2017, 15:35:27
Dead Thai soldier's missing organs shrouded in mystery

http://www.bbc.com/news/world-asia-42076375
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: dolaeh am 23. November 2017, 18:01:54
Hier wieder etwas anderst und die Organe wurden zurueckgegeben.
http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/11/22/army-admits-keeping-dead-cadets-organs/
Quelle: www.khaosodenglish.com
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 25. November 2017, 01:28:29
Hier wieder etwas anderst und die Organe wurden zurueckgegeben.

Erst das Hirn:

(https://pbs.twimg.com/media/DPTTxYnW0AATdUk.jpg)

dann der Rest

(https://www.bangkokpost.com/media/content/20171124/2550219.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 25. November 2017, 02:47:59
Hier wieder etwas anderst und die Organe wurden zurueckgegeben.

Erst das Hirn: (Thai Aufschrift สมอง hinter der Inventarnummer )

(https://pbs.twimg.com/media/DPTTxYnW0AATdUk.jpg)


dann der Rest, der "Reporter" mit Mikro, Krawatte und Hut sieht aus wie der Chuwit:


(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2017/11/S__9076791-500x388.jpg)


Der Leiter der Militärakademie wurde übrigens ohne Angabe von Gründen heute versetzt


https://www.bangkokpost.com/news/general/1366324/cadet-school-chief-transferred-to-inactive-post


aber eine unabhängige zivile Untersuchung der Vorfalls wird abgelehnt


http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/11/24/army-wont-allow-civilian-inquiry-cadet-dead/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 25. November 2017, 04:01:38
Den Eltern ist es zu verdanken, dass das "Organverschwinden" überhaupt ans Tageslicht gekommen ist, da sie den bereits zur Beisetzung aufgebahrten Sarg heimlich öffneten und eine Obduktion vornehmen liessen


The family secretly removed Pakapong's body during his funeral rites as they did not believe he died of cardiac arrest



(https://www.bangkokpost.com/media/content/20171124/2550223.jpg)


https://www.bangkokpost.com/news/politics/1365767/prayut-defends-military-punishment
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 25. November 2017, 06:36:42
Moin.

  Und das die zurückgegebenen Organe von dem verstorbenen sind wage ich zu bezweifeln.

  DIE sind mit allen Wassern gewaschen. Wenn es um Vertuschung der eigenen Fehler geht {/ {[
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 25. November 2017, 12:55:46

  Und das die zurückgegebenen Organe von dem verstorbenen sind wage ich zu bezweifeln.


Dafür gibt es ja heutzutage DNA - Analysen...


Was ist übrigens aus dieser Luftnummer einer Militärübung mit den Tommies geworden  ???  Haben die den Brexit gemacht...

Panther Gold statt Cobra Gold

Anlässlich einer Waffenmesse in Grossbritannien wurde mit den Britten vereinbart eine gemeinsame militärische Übung abzuhalten.

Die neue Übung, genannt Panther Gold, wird vom 30. Oktober bis 1. Dezember auf einer Militärbasis in Kanchanaburi Provinz stattfinden.

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/09/15/uk-thailand-hold-joint-military-exercise/ (http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/09/15/uk-thailand-hold-joint-military-exercise/)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: werni am 25. November 2017, 14:20:39
https://thaimilitaryandasianregion.blogspot.com/2017/11/british-troops-along-with-military.html     Die Sache ist im Gange ;)   


Was ist übrigens aus dieser Luftnummer einer Militärübung mit den Tommies geworden  ???  Haben die den Brexit gemacht...

Panther Gold statt Cobra Gold

Anlässlich einer Waffenmesse in Grossbritannien wurde mit den Britten vereinbart eine gemeinsame militärische Übung abzuhalten.

Die neue Übung, genannt Panther Gold, wird vom 30. Oktober bis 1. Dezember auf einer Militärbasis in Kanchanaburi Provinz stattfinden.

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/09/15/uk-thailand-hold-joint-military-exercise/ (http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/09/15/uk-thailand-hold-joint-military-exercise/)

    https://www.google.co.th/search?q=kanchanaburi+thai+uk+army&client=firefox-b&sa=X&dcr=0&biw=1175&bih=635&tbs=qdr:m&tbm=isch&tbo=u&source=univ&ved=0ahUKEwiXxfLCjdnXAhXHm5QKHeV1AUMQsAQIKQ#imgrc=-BIb5ZlHYfMaQM:
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 25. November 2017, 15:50:41
Das Tauziehen um den verstorbenen Kadetten geht weiter.
Das Militär bezieht nun Eigentum auf den Sachgegenstand der Leiche, so dass die weiteren Ermittlúngen und Untersuchungen  im eigenen korrupptiven Bereich bleiben.
Das Militär bekundet, dass Knochenbrüche, Leichenschändungen (wie hier Organentnahmen ) beim Militär etwas "Normales" sind-
Ich würde da eher zu einem Mord tendieren der da verschleiert werden soll. Und gleich welcher Dienstgrad bei Militär bis hoch an die Spitze der davon Kenntnis hat und die Täter und die Tat deckt, macht sich für mich der Beihilfe schuldig. Egal welche Form der Pickelhaupe er auf seinem Haupt trägt...-
Meine Gedanken sind bei den Angehörigen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Philipp am 25. November 2017, 18:24:04
Und gleich welcher Dienstgrad bei Militär bis hoch an die Spitze der davon Kenntnis hat und die Täter und die Tat deckt, macht sich für mich der Beihilfe schuldig.

Müßte also Prayuth jetz eine Strafanzeige stellen.
Nur wir geht dies bei einer Diktatur ?

Nord-Korea, China und dann kommt Thailand.
Manchmal steht auch Thailand auf dem Podium (unter den besten Drei).
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Benno am 25. November 2017, 18:37:34

Nur wir geht dies bei einer Diktatur ?
Nord-Korea, China und dann kommt Thailand.
Manchmal steht auch Thailand auf dem Podium (unter den besten Drei).

Was ist hier Realitaet und Fake ? :

Asien*: Ranking der 10 Länder mit dem niedrigsten Entwicklungsstand von Demokratie und Marktwirtschaft nach dem Bertelsmann Transformationsindex 2016:

(https://abload.de/img/thstak8xdx.png) (http://abload.de/image.php?img=thstak8xdx.png)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 25. November 2017, 20:50:16
@Phillipp: Wenn PM P. nicht mit der vollen Härte des Gesetzes gegen die Täter ermittelt, macht er sich selbst zum Mittäter.
Da kursieren derzeit Bilder von Soldaten bei Militär in Thailand hier im Forum,- da muss sich doch bei jedem normalen Menschen der Magen umstülpen.
Diese Bilder dokumentieren  auch wie es zu den tödlichen Verletzungen des Kadetten kam. Wir alle wissen, dass Thai gerne mit Schlagstock und Stiefel ihre Opfer malträtieren. Das wird auch der kausale Grund gewesen sein betroffene Organe zu entfernen, weil diese wegen Blutungen ihren Dienst versagt haben.
Zu welchen Zwecken sollte man dem Opfer sein Gehirn entnehmen, ausser  zu verhindern, dass an dem Opfer Spuren festgestellt werden die bestätigen, dass der Schädel malätriert worden ist und derartig eine weitere Todesursache belegen würde?
Jeder Kriminalist weiß, was mit dem Kadetten geschehen ist...-
Thailand ist reich an Kriminellen, dennoch armselig an Kriminalisten. Und die paar wenige die es gibt, müssen sich aus Gründen der Eigensicherung zurück halten.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 25. November 2017, 21:03:11
nabend

 Kollege    Steed   
Zitat
Thailand ist reich an Kriminellen, dennoch armselig an Kriminalisten. Und die paar wenige die es gibt, müssen sich aus Gründen der Eigensicherung zurück halten. 
 
 ;} {* ;}   Das ist die "Wurzel des Übels"  .   
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 25. November 2017, 23:22:34
@udo50: Und wie wird man Unkraut los? Nicht indem man immer nur das Grünzeug rasiert.- Im Gegenteil, dadurch wird der Wuchs verstärkt.
Und so ist es beim Volk auch. Wie soll bei einem solch miserablen Wurzelwerk, ein anständiges Gewächs entstehen?
Gerne würde ich um meine Meinung zu unterstreichen einen Smily setzen. Ich finde kein passendes zu diesem ernsten Thema. Ausser,dass vieles zum Heulen ist. Aber heulen nützt auch nichts. So wenig wie die Peitsche schwingen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. November 2017, 03:47:31
Bisher ist klar, dass er nicht durch einen direkten Vorgesetzen während des regulären Ausbildungsprogramm zu Schaden kam, sondern durch Schikanen eines Jahrgangsälteren :

Pakapong was allegedly disciplined by a third-year student who ordered him to perform "kangaroo" jumps, which involve placing one's head on the floor and hopping on alternate legs.

https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1366603/army-bullying-must-stop


Anscheinend heisst das vorne mit dem Kopf auf dem Boden aufgestützt mit den Beinen abwechselnd springen, dass derartiges "Headbanging" bleibende Gehirnschäden verursacht ist wohl kein Wunder  --C

Es wäre ein leichtes gewesen, den dafür verantwortlichen "kleinen Fisch" ohne Schaden für die gesamte Hierarchie zu bestrafen, aber nein man deckt ihn auch noch  --C

Dieses seltsame Verhalten findet sich in Thailand übrigens nicht nur beim Militär, sondern auch bei den Aufnahmeritualen der Universitäten mit entsprechenden Vorfällen jedes Jahr, man würde in der westlichen, aber auch in vielen asiatischen Gesellschaften überhaupt nicht auf die Idee kommen, sich von einem 2 oder 3 Jahre älteren derartig rumkommandieren zu lassen.

Offenbar haben die Thais da ansatzweise was von den Amis kopiert und selbst weiterentwickelt, sowohl die seltsamen universitären Aufnahmeriten und als Vorbild vielleicht die Hierarchie an der US - Heeresakademie West Point, wo die  "Freshmen" anfangs nur auf gezogenen Linien laufen und 'Sir yes Sir ' brüllen dürfen.

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/23843454_431523053917086_3880585219808764339_n.jpg?oh=294d1061c4d7c01349a7df3d7d461d64&oe=5AA64774)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: dolaeh am 26. November 2017, 17:32:51
Zwei Offiziere wurden jetzt "transferiert".
http://bangkokjack.com/2017/11/26/thai-officers-transferred-teen-cadets-death/
Quelle: www.bangkokjack.com
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 26. November 2017, 19:23:27
http://thailandtip.info/2017/11/26/prawit-hat-nach-dem-tod-des-kadetten-viel-zu-erklaeren/

Prawit nach den Geschehnissen des zu Tode gekommenen Kadetten befragt, antwortet, "er habe ähnliche Torturen" in seiner Ausbildung überlebt. Tzzz.
Aber in seinem Kopf scheinen doch ein paar schädliche Spuren hinterblieben sein. Nach derartigen Äußerungen der Presse gegenüber?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 26. November 2017, 19:28:03
Zwei Offiziere wurden jetzt "transferiert".
http://bangkokjack.com/2017/11/26/thai-officers-transferred-teen-cadets-death/
Quelle: www.bangkokjack.com


Dazu ein gestriger ausführlicher Artikel in deutsch:

http://thailandtip.info/2017/11/25/zwei-hochrangige-offiziere-wegen-dem-tod-des-18-jaehrigen-kadetten-entlassen/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. November 2017, 21:39:16
Die zurückgegebenen Organe wurden von der Familie zur weiteren Untersuchung eingereicht, dabei wurden Blutgerinnsel in Leber und Milz entdeckt, die unmöglich von Wiederbelebungsversuchen stammen können.

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/calamity/2017/11/26/blood-clots-found-dead-cadets-organs-family-demands-explanation/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 27. November 2017, 03:11:05
Pichet and Sukanya Tanyakan collected the organs of her dead son Pakapong Tanyakan --

https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1366607/vampires-rule-roost-in-this-heartless-land

Ein Bild aus glücklicheren Tagen aus einem deutschsprachigen Motorsportmagazin :

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12938150_875289815933129_7136129269396697511_n.jpg?oh=78c2c172cec43af668cb232d7aa04c3e&oe=5A943D9D)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: dolaeh am 27. November 2017, 07:33:33
Bei der Organuebergabe an die Eltern, war auch Chuvit zu gegen sah man im TV wie er das Mikrofon hielt.
Fuer was die Familie diesen Mann brauchte ist mit schleierhaft  --C
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 27. November 2017, 17:50:57
Wahrscheinlich liegts an den über 1. Million Follower des "rasenden Reporters"  :-)

der "Reporter" mit Mikro, Krawatte und Hut sieht aus wie der Chuwit:


(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2017/11/S__9076791-500x388.jpg)


Witzig ist auch dieser Clip von der Polizeiakademie, wenn tausende von Anwärtern zur Tor hereinrobben müssen

https://www.facebook.com/TheClip.UDOMSUK51/videos/1366408326796890
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 27. November 2017, 22:15:05
nabend

     
Zitat
Witzig ist auch dieser Clip von der Polizeiakademie, wenn tausende von Anwärtern zur Tor hereinrobben müssen 

  Sind das Rituale aus dem Mittelalter oder einfach nur von Gehirn-amputierten Vorgesetzten befohlene
Riten  ??? {+ {+ {/ {[
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 27. November 2017, 22:38:01
... und dann wird noch von Reformen gefaselt  {+
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 27. November 2017, 23:16:38
Ein solches Regime, eine so amtierende und argumentierende Regierung, verdient keinerlei Respekt. Oh wie wünsche ich mir das Thailand zurück, als all die, die jetzt sich so wichtig hervortun, überhaupt keine Rolle gespielt haben...-
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 27. November 2017, 23:25:47
Ja, ... aber das wird noch ein langer Weg. Da braucht es eine neue frische Generation, mit den kleinen Dinoaurierhirnen ala Schweinchen Dick und Mr. Bean usw. wird man da nicht viel ausrichten....
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 27. November 2017, 23:49:09
Gute Nacht.
Danke an Steed und Tom .Vor dem schlafen gehen haben mir eure letzten Beiträge richtig gut getan.
LG Udo.   PS Tom wirst du am 6ten im Seebad dabei sein. War es nicht vor 2 Jahren wo wir uns dort getroffen haben?
Sorry OT
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 27. November 2017, 23:54:47
Prayuthaya kommt erst wieder im Juni ... mehr als 1x pro Jahr ziehts uns da nicht hin  {{
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. November 2017, 02:19:37
Hier kann man  leicht nachvollziehen, dass es zu Gehirnschäden kommt wenn man in dieser Körperhaltung springen mus...

(https://f.ptcdn.info/808/006/000/1372741140-18zps2bd97-o.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 28. November 2017, 03:14:59
Wenn dann, so wie Prawit sagte ein jeder diese durchmachen musste, wundert mich da gar nix mehr  --C
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 28. November 2017, 15:39:48
Gehirngeschädigte Soldaten sind leichter zu führen...- --C
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. November 2017, 18:26:27
Eine neue Art zu salutieren:

https://aecnewstoday.com/2017/thailands-king-creates-elegant-military-salute
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 28. November 2017, 18:37:25
Gehirngeschädigte Soldaten sind leichter zu führen...- --C
Irgendwie ist das auch eine Fortsetzung des Schulunterrichts (Befehlsempfänger statt Mitdenker). {{
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 28. November 2017, 23:51:52
Heli, das ist nicht nur "irgendwie" so, das ist so! Auch Schüler die sich nicht trauen aufzumucken, geschweige etwas zu hinterfragen, sind leicht zu handhaben. Ob eingetrichteter Respekt oder total unterdrückte eigene freie Meinungsbildung als Schüler, Angestellter, Soldat oder untergebener Beamter, führt zu einem Ziel: Absolute Unterwürfigleit im Kniefall, bis zum Staubfressen. Prallen dann  gleichgestellte Menschen im Rang und im Ansehen aufeinander, ist deren Reaktion um so härter und brutaler. Ohne anerzogene Hemmschwelle, endet dann solch ein Aufeinanderprallen  oft tödlich.  Das sind dann solche Nachrichten die uns täglich ereilen...-
Wer will, dass sich Verhaltensweisen des  "normalen Volkes" zum Possitiven ändert, muss als Lehrmeister in der Top Position als Vorbild, dementsprechendes Vorbild vorleben.  Wie es udo50 formullierte:  Auch das zählt zu den "Wurzeln des Übels".
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 29. November 2017, 07:19:24
moin Kollege Steed

  Autor: Steed
« am: Gestern um 23:51:52 »
  Ich erlaube mir deinen Beitrag zu bewerten, aus MEINER PERSÖNLICHEN SICHT .
  Dem ist nichts hinzu zu fügen. Hervorragend recherchiert und zutreffend in allen Belangen. Traurig aber wahr
  das ist leider von der "Elite" über Generationen gewollt und gekonnt inszeniert. Wobei die eigentliche Sanftmut
 im TH Charakter gekonnt eingesetzt wird. Natürlich sind von meinen Beobachtungen sämtliche nahen und weiten Verwandten der TIP Member ausgeschlossen.
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 29. November 2017, 18:12:47
Ein solches Regime, eine so amtierende und argumentierende Regierung, verdient keinerlei Respekt.
Ich will das (aus bekannten Gründen) nicht unbedingt vertiefen, aber für mich gehört der kürzlich Verstorbene aber auch zu diesem System! Er hat immer bei den faktisch (und real) Mächtigen mitgespielt (wieviel "neue" Verfassungen, die nie zu einer informierten, selbst denkenden, demokratischen und freien Gesellschaft führen sollten, hat er unterschrieben?), nicht zuletzt zu Gunsten seines Kontos.  :-[
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 29. November 2017, 18:16:05
Zitat
... die nie zu einer informierten, selbst denkenden, demokratischen und freien Gesellschaft führen sollten ...

Richtig, und beim ganzen Gefasel um Reform, ging es auch scheinbar nur darum dies noch einmal dauerhaft zu verankern ...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 30. November 2017, 00:35:20
@Heli: Keiner von uns ist von Alterskrankheiten oder Beschwerden die mit dem Alter einhergehen geschützt. Wen es trifft, den triffts. Den einen mehr den anderen weniger.
Oftz gehen die Alterserscheinjungen (vorsichtig ausgedrückt - sehr vorsichtig!) mit schlimmer oder weniger schlimmer geistiger Umnachtung einher. Das ist ein ganz normaler medizinischer Vorgang.
Diese Symthomatik wird oft durch einen Schlaganfall verstärkt oder ausgelöst.
Wenn man in T. die Politik zurückverfolgt läßt sich ein Zeitpunkt erkennen, ab wann es bei der Person, der man den höchsten Respekt zollte, dunkler oder gar schon nacht wurde.  Der Umgang untereinander  in den Topetagen erfuhr schlagartig eine Änderung; in manchen Etagen war man sich sehr einig.-
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 30. November 2017, 18:29:01
@Heli: Keiner von uns ist von Alterskrankheiten oder Beschwerden die mit dem Alter einhergehen geschützt. Wen es trifft, den trifft's. Den einen mehr den anderen weniger.
Oft gehen die Alterserscheinungen (vorsichtig ausgedrückt - sehr vorsichtig!) mit schlimmer oder weniger schlimmer geistiger Umnachtung einher. Das ist ein ganz normaler medizinischer Vorgang.
Diese Symthomatik wird oft durch einen Schlaganfall verstärkt oder ausgelöst.
Wenn man in T. die Politik zurückverfolgt läßt sich ein Zeitpunkt erkennen, ab wann es bei der Person, der man den höchsten Respekt zollte, dunkler oder gar schon nacht wurde. Der Umgang untereinander in den Topetagen erfuhr schlagartig eine Änderung; in manchen Etagen war man sich sehr einig.-
Lieber @Steed, ich kenne TH jetzt fast 25 Jahre. Der Zeitpunkt muss also noch davor gelegen haben. Ich muss das aber nicht unbedingt weiter kommentieren oder beurteilen. Ich habe mein Leben lang versucht, ein Realist zu sein (incl. der immer wieder mir selbst gestellten Frage: wem nutzt es!) und komme oft ins Schleudern, wenn ich das Verhalten und die Reaktionen meines heutigen Umfeldes in TH erlebe. So etwas ist wirklich nur mit der Gehirnwäsche in der Schule möglich! Lassen wir's dabei! Ich bin Gast dort (und kein Weltverbesserer!) :)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. November 2017, 18:45:59
Das forensische Zentralinstitut konnte auch nach einer Woche kein Autopsieergebnis des verstorbenen Kadetten liefern, weil es an Formalin mangelt  --C

 ( Vielleicht mal beim nächsten Markt besorgen, da kommt das Zeug in die "frischen Nahrungsmittel", damit sie länger halten)

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/11/30/cadet-autopsy-incomplete-due-chemical-shortage-institute/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 01. Dezember 2017, 02:12:24
@Heli: Keiner von uns wird es schaffen die Welt besser oder gerechter zu machen. Das einzige was es zu erreichen gilt, sich selbst möglichst aufrecht durchs leben zu schlängeln,- so dass man sich selbst noch im Spiegel erkennt. Ein kleines bisschen Ego darf dabei sein...-
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 02. Dezember 2017, 02:19:29
Die Autopsie des jungen Militärkadetten wird weiter mysteriös verzögert.
Das ist Gang und Gäbe bei ungemütlichen Todesfällen.
Da muss einem doch schlagartig, wie neben einigen anderen Fällen, der Fall Koh Tao wieder einfallen...-
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. Dezember 2017, 03:18:13
Was heisst "mysteriös" verzögert  {--

Denen fällt auch nach mehreren Tagen keine "kreative Lösung" ein, aber die Ausreden waren auch schon mal kreativer

Kein Formalin im forensischen Zentralinstitut ist wie kein Fett in der Frittenbude, keine Handschellen in der Polizeidirektion oder kein Schraubenzieher in der Werkstatt.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Dezember 2017, 02:31:47
Ein vorläufiges Autopsieergebnis des Kadetten wurde gestern an die Familie geschickt. Demzufolge resultierten Kratzer und blaue Flecken sowie eine gebrochene Rippe nicht von einen "Wiederbelebungsversuch nach einem angeblichem Herzstillstand" sondern von "tätlichen Angriffen".

Das Autopsieergebnis der "nachgereichten" inneren Organe soll am 15. Dezember vorliegen


Dead cadet’s family vows to bring all relevant people to court for trial

http://englishnews.thaipbs.or.th/dead-cadets-family-vows-bring-relevant-people-court-trial/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 11. Dezember 2017, 14:30:21
Die Eltern wollen den Fall jetzt vor Gericht bringen, weil die Forensik eine Todesfolge infolge dumpfe Schlägen bescheinigt. Die Organentnahme vermutlich eine Verschleierung der Todesursachen.
Der Modus operanti dieser Ermittungsform gleicht jenen, die etwas zu verbergen haben. Nichts Neues im Lande. Oder?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Dezember 2017, 00:40:27
Die Familie hat ihren Sohn nun beigesetzt, und die Autopsieergebnisse gleich mit "beerdigt", sie werden nicht veröffentlicht:


FAMILY CREMATES CADET SON, BURIES AUTOPSY RESULTS

http://www.khaosodenglish.com/news/2017/12/11/family-cremates-cadet-son-buries-autopsy-results/
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 12. Dezember 2017, 18:32:29
Die Familie hat ihren Sohn nun beigesetzt, und die Autopsieergebnisse gleich mit "beerdigt", sie werden nicht veröffentlicht:
Die hatten wohl uniformierten Besuch mit einer dickeren Aktentasche!
Im praktizierten thailändischen Rechtssystem gibt es wohl keine Offizialdelikte, denen der Staat (bzw. seine Strafverfolgungsbehörden) von sich aus nachgehen muss und wenn dann ein möglicher Kläger weggekauft wird, bleibt die Sache ungesühnt. Die jeweils Mächtigen nutzen das seit eh und je und die Befehlsempfänger kennen es nicht anders!  :(
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 13. Dezember 2017, 01:04:42
Das wird jetzt anderst!
Prayuth hat der Korrupption den Kampf angesagt und alle Chefetagen dazu ermahnt.
Bloß ob`s was nutzt?
Ein Thai ist nicht korruppt,- er ist nur beschenkbar.
So habe ich das Gefühl dass auch ein Deutscher Minister aus Bayern von Glyphosat ein kleines Weihnachtsgeschenk erhalten hatte.
Hier mehr dort weniger,- aber beschenkbar sind sie überall, die Herren Volksvertreter.
Und ausserdem erhalten kleine Geschenke die Freundschaft oder schafft welche.
Abschaffen? In Thailand? :] ;] :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: schiene am 13. Dezember 2017, 01:51:13
Abschaffen? In Thailand? :] ;] :]
Wer etwas  mit offenen Augen Thailand erlebt wird schon in vielen Fällen bemerken das es z.b.nicht mehr so
einfach ist Behörden mit einem "Teegeld" freundlich zu stimmen.Das bestätigen mir auch Thais welche viel mit
Ämtern und Behörden zu tun haben.
Wer eine 100% Änderung erwartet ist ebenfalls etwas weltfremd den alles braucht Zeit und Korruption vollständig
zu beseitigen ist weltweit nicht möglich.Da ist Thailand keine Ausnahme.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 13. Dezember 2017, 19:29:16
@schiene: Ich bin alles andere als weltfremd. Aber ich habe noch ein Thailand kennenlernen dürfen, das anderen wahrscheinlich auf ewig fremd bleiben wird. Ich habe in puncto Geld und Korrupption noch ein Thailand kennen lernen dürfen, in dem der Thai es auf das Geld abgesehen hatte, was du in Händen hielst; später woollte er das was du in den Hosentaschen oder im Geldbeutel hattest. Heute will er das was du auf der Bank liegen hast,- nicht nur das in Thailand, sondern du kannst dir ja auch noch etwas aus deinem Heimatland schicken lassen. Ich kenne aus eigenen Einblicken "Internas", das kann sich so mancher gar nicht vorstellen oder würde Haarausfall beim Zuhören bekommen.
 
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 13. Dezember 2017, 19:59:58
Heute will er das was du auf der Bank liegen hast,- nicht nur das in Thailand, sondern du kannst dir ja auch noch etwas aus deinem Heimatland schicken lassen. Ich kenne aus eigenen Einblicken "Internas", das kann sich so mancher gar nicht vorstellen oder würde Haarausfall beim Zuhören bekommen.

Ich dachte immer, fuer Geschichten dieser Art braucht es 2 dazu... Sender und Empfaenger, die auch noch auf derselben Frequenz kommunizieren.

Da stellt sich mir aber schon die Frage, ist der Sender der "Bloedmann" oder der Empfaenger   {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 13. Dezember 2017, 21:47:58
@Bruno99, wenn Du das immer so gedacht hast, ist es an der Zeit einmal daran zu denken umzudenken, weil so manches auch ganz anderst laufen kann, wo du als Betroffener nicht der Sender warst,- aber ganz plötzlich das bist, was man das Hinterteil nennt.
Nur zur Kenntnis: Ich war nicht jener Betroffener, aber jener der dem armen Teufel, der ohne im Traum daran zu denken an der Tür zur Hölle anklopfte, aus seinem Dilemma half. Frage war nur, ob nach dem "Fegefeuer" Schluss war für ihn, oder ob der Höllentanz erst beginnt...-

Bruno99: Manchmal reicht es, wenn sich Schweinehunde bandenmäßig verbrüdern. Solche Schweinehunde findest du in Thailand in sämtlichen Amtstuben und in vielen Rechtsanwaltskanzleien. Kontakte zur deutschen DASTA herzustellen ist auch das Einfachste was es gibt.
Jetzt mietet jemand, der schon längere Zeit in Thailand lebt, sich einen VAN, weil er Besuch bekommt und seinem Besuch Thailand zeigen will. Dafür muss er seinen Führerschein und  seinen Pass vorzeigen. Der Vermieter macht sich von alldem eine Kopie. Nun hat der Vermieter sämtliche Daten die er braucht um herauszufinden, wen er als Mieter vor sich hat. Sogar ein "You have Photo?!"
Nach der vereinbarten Mietzeit gibt der Mieter das Auto wieder ab. Die Übergabe erfolgte ohne Probleme. Sechs Wochen später wird er in seinem Village, in dem Haus das er bewohnte besucht und festgenommen.
Ein Kriminalist wird sofort herausdeuten, was sich hier gegenwärtig ereignet hat, und was man dieser im "Fegefeuer" sitzenden Person vorgeworfen hat.
Ich möchte dazu noch erwähnen, dass  der Schweinehundenbande auch der Security jenem Village angehörte, in dem der Betroffene gewohnt hatte.

Also man darf nicht immer davon ausgehen, dass Menschen denen übel mitgespielt wurden, auch immer selbst Schuld haben.
Allzu vielen Hunde sind des Hasen Tod. Dabei ist der Hase manchmal nur zur falschen Zeit am falschen Ort um sein Möhrchen zu essen. Darf er das nicht? Sendet hierbei der Hase oder empfängt er? Oder was machte der Hase deiner Meinung nach falsch, dass er vom Hund geschnappt wurde? ???
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: samuispezi am 13. Dezember 2017, 22:36:48

Wie in vielen Dingen ist Thailand auch hier noch auf dem
Status eines Entwicklungslandes.

Zwar sind die Versuche, sein Leben zu verbessern meist
dilettantisch angelegt, und auch nicht in sooooo großem Rahmen
wie es sich für einen ordentlichen korrupten Staat gehört,

aber immerhin.

Meine persönlichen Erfahrungen sind da ja eher als nett zu bezeichnen.

Da hat die hiesige Elektrogesellschaft doch versucht, durch ein wenig
Teegeld die Dauer des Anschlusses an die Stromleitung zu verkürzen.
Gott lei Dank bin ich erst ein halbes Jahr nach Fertigstellung des Hauses
auf die Insel gekommen, also mein Zeitdruck war nicht besonders groß. ;]

Und einmal durfte ich einem besonders klugen Landsmann aus dem Knast
helfen, der unbedingt bei der Party in Koh Pangan einen Joint rauchen mußte.
War aber auch mit Hilfe meiner Nachbarin und THB K20 schnell erledigt.
Gute, eine Nacht haben wir ihn schon im Monkey House schwitzen lassen. {*

Aber lange Rede, kurzer Sinn, bei uns sind diese Berufskorruptonisten ja
tatsächlich als Berufsgruppe anerkannt.
Meisterprüfung ist ein Job vorher in der Politik, und danach eine Registrierung
beim Lobbyistenverband.
Vor einigen Jahren waren das ca. 20.000 regulär angemeldete "Meinungsbilder" C--
aktuelle Zahlen habe ich nicht, aber die dürften nicht zuletzt durch die vielfältigen
Aufgaben in der Pharmaindustrie mittlerweile deutlich mehr geworden sein.

Junge, Junge, was da an Bestechung abgeht kann ich mir glaube ich nicht mal in
den kühnsten Träumen vorstellen.
 :-X

Ich hatte vor langen Jahren mal einen Vertriebsmenschen aus der Pharmaindustrie
in meinem Bekanntenkreis. Der hat mir Dinge erzählt, ich bin nie mehr ins Kino gegangen,
weil die Wirklichkeit hat jeden Bond James übertroffen.

VG
Samuispezi }}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 13. Dezember 2017, 23:03:40
@Samuispezi: Und was glaubst Du was sich in Original vor deinen Augen abspielt, wenn du dann noch Einblicke in Behördenstuben bekommst.
Ich gebe Dir Recht, Kino ist für jemand der in Thailand lebt, rausgeschmissenes Geld.
Wenn du in eine Position inne hast, auf der du dich sicher fühlen kannst, wird dir Action geboten. Unfassbar!
Aber man muss natürlich immer auf der Hut sein: In Thailand hat alles ein Verfalldatum; auch Positionen...- Ein "Weltfremder" steht da ganz schnell in der Kloake.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: schiene am 14. Dezember 2017, 02:14:07
@schiene: Ich bin alles andere als weltfremd. Aber ich habe noch ein Thailand kennenlernen dürfen, das anderen

Die von mir gemachte Aussage war nicht auf dich persönlich bezogen sonder eher allgemein gehalten.
Jedem sollte doch aber klar sein das die Beseitigung von Korruption nicht einfach ist und ein Prozeß
über Jahre/Jahrzehnte hin ist.
Übrigens ist Thailand eher ein "gemäßigtes Land" im Vergleich zu anderen Nationen der Welt was die
Korruption betrifft.
Die letzten Beiträge würden glaube auch besser hier her passen...
http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=16693.msg1245761#msg1245761 (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=16693.msg1245761#msg1245761)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Dezember 2017, 02:21:34
http://thailandtip.info/2017/12/13/premierminister-prayuth-verteidigt-seinen-stellvertreter-prawit-wegen-seines-luxus-schmucks/

Wegen der "Verteidigung" braucht man sich nicht zu wundern, so nach und nach kommt gar raus, dass es nicht nur um eine Uhr geht, so wurde Prawit bereits am 11. September mit einem anderen Richard Mille Modell für 4 Mio Baht abgelichtet:

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/25157964_1579453092132410_4575039789973296735_n.jpg?oh=2d2f1151bf50c2d81b30e60e63c67a7a&oe=5ACAD03D)

https://www.facebook.com/CSILA90210/photos/a.600950366649359.1073741828.596740650403664/1579453092132410

Der Vergleich zum Bild von letzter Woche zeigt eindeutig, dass es sich nicht um dasselbe Modell handelt :

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/24993400_10212549465265204_1738072676169883516_n.jpg?oh=69044cef6b8d6544fc743625b062bbf1&oe=5AC41D4A)

Stellt sich die Frage, ob es noch mehrere hochpreisige Richard Mille- Modelle in der "Schweinchen Dick" - Privatsammlung gibt  ???
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Dezember 2017, 04:22:16
Vielleicht ist ja gar sein Spezl ein Uhrensammler  :]

Ich tippe immer noch drauf: Auf einer Dienstreise gekauft, sich die Mehrwehrtsteuer rausgelassen ... in TH kontrolliert ihn niemand am Zoll.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 14. Dezember 2017, 05:36:34
Ja, es haben viele halt  so ein Spezi.
Und ein jeder Wichtige, hat zumeist ein "dirthy Spezi"...- :-X
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 14. Dezember 2017, 05:47:20
@schiene: Du hast recht. Korruption im Allgemeinen ist hier OT. Aber die Militärregierung steckt in so manchen Fällen seit ihrem Bestehen tief mit drinnen. Und ausgerechnet der Oberchef sagt der Korruption den Kampf an, war unlängst auch hier in den TIP Nachrichten zu lesen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 14. Dezember 2017, 08:10:44
Bruno99: Manchmal reicht es, wenn sich Schweinehunde bandenmäßig verbrüdern.
Solche Schweinehunde findest du in Thailand in sämtlichen Amtstuben und in vielen Rechtsanwaltskanzleien.

Sind es doch genau solche Allgemeinaussagen die ich persoenlich nicht mehr ernst nehmen kann, du stellst damit alle unter Generalverdacht.
Da ueberzeugt mich auch kein einzelner, von dir geschilderter Fall.
Aber vermutlich liegt es ja an meinen blauen Augen, dass ich auch nach ueber 13 Jahren hier, "die Welt" etwas anders sehe.
Aber wahrscheinlich bin ich ja die Ausnahme unter all denn hier ansaessigen Nichtthais.

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 14. Dezember 2017, 09:41:29
Aber vermutlich liegt es ja an meinen blauen Augen, dass ich auch nach ueber 13 Jahren hier, "die Welt" etwas anders sehe.
Aber wahrscheinlich bin ich ja die Ausnahme unter all denn hier ansaessigen Nichtthais.

Nun ja, Bruno, unbestritten ist, dass mein Motto als "gelernter" Österreicher (Unterspezies Wiener)

WER GUT SCHMIERT DER GUT FÄHRT

auch hier in Thailand schon prächtige Erfolge verzeichnet hat (wo fängt Korruption eigentlich an?)

 [-]


Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 14. Dezember 2017, 10:08:57
WER GUT SCHMIERT DER GUT FÄHRT

Kleine Achtsamkeiten unter "Freunden" machen das Leben schon etwas einfacher, und wenn es auch nur ab und zu mal ein gemeinsames Bier ist   [-]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Dezember 2017, 14:56:34
ANOTHER MULTI-MILLION BAHT WATCH SPOTTED ON PRAWIT’S WRIST

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/12/14/another-multi-million-baht-watch-spotted-prawits-wrist/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 15. Dezember 2017, 01:08:55
@Bruno99: Man muss über Thailand  weder Fälle erfinden noch dramatisieren.  Erfreulichen oder unerfreulichen Zündstoff erkennt man auch mit anderen Augenfarben; wenn man will -
Auch möchte ich mich dagegen verwahren, dass ich alle unter Generalverdacht stelle. Aber Geld nimmt in Thailand nun einmal einen sehr hohen Stellenwert ein. Wer es hat und wieviel jemand hat, ist mir völlig wurscht. Nur nicht, wie er dazu kommt  :-*

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. Dezember 2017, 13:31:01
Einen Monat später kommt nun die neueste Version auf den Tisch, dass der tote Kadett 8 Treppenstufen heruntergestürzt ist und das leider nicht überlebt hat.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. Dezember 2017, 14:32:42
"Schweinchen Dick"   ??? Für sie bitteschön ab sofort Herr Doktor   :o !!

Ehrendoktorwürde der Uni Nakhon Phanom:

(https://www.khaosod.co.th/wp-content/uploads/2017/12/888-1-768x432.gif)

Fakultät für Uhrologie ??

https://www.khaosod.co.th/politics/news_669945
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 16. Dezember 2017, 15:13:29
"Schweinchen Dick"   ??? Für sie bitteschön ab sofort Herr Doktor   
Fakultät für Uhrologie ??

 :]  :]  :]  :]  :]

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 17. Dezember 2017, 17:35:07
Angeblich soll jetzt das Militär mit dem Tod des Kadetten gar nichts zu tun haben.  Bis noch eine Weile untersucht wird kommt wahrscheinlich heraus, das der Kadett gar nicht bei Militär war!
Stelle ich Thai alle unter Generalverdacht, wenn ich behaupte, dass sie im allgemeinen Probleme damit  haben Verantwortung zu übernehmen?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 17. Dezember 2017, 18:43:43
Stelle ich Thai alle unter Generalverdacht, wenn ich behaupte, dass sie im allgemeinen Probleme damit  haben Verantwortung zu übernehmen?

Nein, denn es ist eine Tatsache, dass die meisten Thais damit ihre Probleme haben.

Aber wenn man schreibt, dass Scheinehunde in saemtlichen Amtsstuben zu finden sind, dann sind saemtliche Beamte/Mitarbeiter in Amtsstuben moegliche Schweinehunde...  >:
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 18. Dezember 2017, 07:29:27
Die Gesichtsbuchseite CSI LA hat wieder ein paar alte Bilder entdeckt, hier vom 27. Mai dieses Jahres mit einer Rolex

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/25348538_1582370521840667_3303971955101494043_n.jpg?oh=76c3c19f47458e606fec1897f22e7269&oe=5ACF2A48)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 18. Dezember 2017, 07:52:09
Lasst ihm doch seinen Spass.

Das ist doch viel besser als wenn er mehrere teure mia nois haette.  ;D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 18. Dezember 2017, 12:34:42
Eben, und Uhrensammeln ist doch ein schönes Hobby  ;D

... und erzählt der Öffentlichkeit weiterhin einem vom Pferd  }{

https://www.bangkokpost.com/news/general/1380707/prawit-seen-wearing-third-pricey-watch

So sei sein ebenfalls Uhrensammelnder Grundschul Spezi leider dieses Jahr verstorben und Schweinchen Dick konnte ihm die Uhren nicht mehr zurückgeben, die er ihm immer geliehen hatte  {;

Sachen gibt's, einfach tragisch sowas  {--

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 18. Dezember 2017, 14:36:39
Das ist doch viel besser als wenn er mehrere teure mia nois haette.  ;D

Wobei das eine das andere nicht ausschliesst, siehe sein "Hawaii-Skandal" letztes Jahr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 18. Dezember 2017, 19:50:52
 ;} Ok Bruno99 ich schränke ein, in "sämtliche" Amtsstuben mit den ich persönlich in Berührung gekommen bin (das sind einige Institutionen)  }}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. Dezember 2017, 02:22:10
Die Familie des toten Kadetten ist mit der "Treppenstufenherunterfalltheorie" der Armee verständlicherweise nicht einverstanden und wird nun zu einem Gespräch eingeladen, um die "Differenzen" auszuräumen


DEAD CADET: ARMY INVITES FAMILY FOR TALK

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/12/18/dead-cadet-army-invites-family-talk/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 19. Dezember 2017, 13:17:55
Die Familie hat keine Lust auf ein Treffen mir dem Militär...

https://www.bangkokpost.com/news/security/1381331/moeis-family-turn-down-military-meeting
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 19. Dezember 2017, 13:34:27
Bei solchen Treffen wird häufig vom Kremium festgestellt, dass die Beschwerdeführer ein Kind verloren haben. Es folgte schon oft die Anmerkung und Aufforderung, "sie seien noch jung und könnten ein neues machen". Das ist die Spitze von Fingerspitzengefühl einer souveränen Staatsführung. --C
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 19. Dezember 2017, 17:23:26
... und erzählt der Öffentlichkeit weiterhin einem vom Pferd  }{
Heute hab' ich gelesen, dass irgendwelche thail. Moralisten(?) ihren PM aufgefordert haben, den Uhrenfetischisten per § 44 an die Luft zu setzen! Sachen gibt's! :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 19. Dezember 2017, 17:44:30
Zitat
Heute hab' ich gelesen, dass irgendwelche thail. Moralisten(?) ihren PM aufgefordert haben, den Uhrenfetischisten per § 44 an die Luft zu setzen! Sachen gibt's!

Na was sind denn das für welche, Leute gibts - unglaublich, das würde ja an Amtsmissbrauch grenzen! Der § 44 gilt nur für Feinde der Diktatur und nicht für Spezln  {; {+
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 19. Dezember 2017, 18:44:29
Heute hab' ich gelesen, dass ...

http://thailandtip.info/2017/12/19/wird-prayuth-seinen-stellvertreter-general-prawit-vom-amt-suspendieren/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 19. Dezember 2017, 22:39:24
Vier gewinnt  ;} ... aber da findet sich sicher noch mehr  {--

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1016617-has-the-watch-struck-four-for-embattled-prawit/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 20. Dezember 2017, 08:38:21
Lieber 4 teure Uhren am Handgelenk als 4 teure mia nois.   ;]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 20. Dezember 2017, 14:55:42
Wer glaubt, dass dem Prayuth sein Ring weniger Wert hat?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 20. Dezember 2017, 15:06:51
Wenn kommt eigentlich eine goldene Halskette dran? Wird ja sonst langweilig!

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 20. Dezember 2017, 15:28:36
Wenn kommt eigentlich eine goldene Halskette dran? Wird ja sonst langweilig!
fr

Das Problem ist bei denen, die haben zwar das Vermögen - aber nicht die Garderobe eines Playboys,

Halsketten erspäht man vornehmlich bei Hemden, die bis zum Bauchnabel offen sind, nicht unter Uniformen..

 }{  }{  }{

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 20. Dezember 2017, 18:27:57
So langsam sind Uhren auf Dauer günstiger als die gleiche Zahl Mia nois  ;]

Jetzt sind es schon 5  }}. Bietet jemand mehr?  {:}

(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2017/12/prawatch.head_-1.png)

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/12/20/prawit-watch-watch-five/ (http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/12/20/prawit-watch-watch-five/)
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 20. Dezember 2017, 18:42:58
Lieber 4 teure Uhren am Handgelenk als 4 teure mia nois.   ;]
Vier Uhren an einem Handgelenk sieht aber auch Schice aus und was machen diese Dinger anderes als schnöde die Zeit anzuzeigen? Das tut eine 100-Baht Uhr aus der Krabbelkiste auch!
...aber vier Mia-Nois mit einem zuverlässigen Terminplaner?  C--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 20. Dezember 2017, 23:36:26
Nette Sammlung  ;}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 21. Dezember 2017, 00:16:41
Wenn kommt eigentlich eine goldene Halskette dran? Wird ja sonst langweilig!
fr

Das Problem ist bei denen, die haben zwar das Vermögen - aber nicht die Garderobe eines Playboys,

Halsketten erspäht man vornehmlich bei Hemden, die bis zum Bauchnabel offen sind, nicht unter Uniformen..

 }{  }{  }{
,
Das trifft aber nicht auf alle und Jedermann zu  ;] Bei jemanden bei dem jeder weiß, dass er die Knete hat, der muss es auch nicht zeigen. Nirgendwo {-- Der kann es sich auch leisten bauchfrei ohne Nabelklunker, Halsketten und  teuren Fingerschmuck durch Münchner Einkaufspassagen zu schlendern. ;) Tja wer hat der hat. Aber daran ist auch zu sehen, was sich diese Menschen wünschen und sie im Grunde genommen arm dran sind.
Wenn ich in dem Outfit am Strand entlang schlendern will, dann mache ich das, und niemand ausser ein paar Kathoys viellleicht beachten mich dabei,- es sei denn ich trüge eine Goldkette aus dem Kaugummiautomaten um den Hals.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 21. Dezember 2017, 03:05:59
Wenn kommt eigentlich eine goldene Halskette dran? Wird ja sonst langweilig!
fr

Das Problem ist bei denen, die haben zwar das Vermögen - aber nicht die Garderobe eines Playboys,

Halsketten erspäht man vornehmlich bei Hemden, die bis zum Bauchnabel offen sind, nicht unter Uniformen..

 }{  }{  }{

Hast recht. Aber was mir bei Prawit aufgefallen ist, dass er in letzter Zeit immer juenger aussieht. Ist da Botox im Spiel?  }{

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 21. Dezember 2017, 04:01:50
Wer glaubt, dass dem Prayuth sein Ring weniger Wert hat?

Wenn kommt eigentlich eine goldene Halskette dran? Wird ja sonst langweilig!

Eine ordinäre goldene Halskette wäre in der Tat zu langweilig   :-)

(https://1.bp.blogspot.com/-IbP2IFcbUl4/V0w66ONP-jI/AAAAAAAAHjk/nPN5AQM15J45XIC6ZR4Lvd2h4UkV3O7zACLcB/s1600/CiobThyVEAQsKho.jpg)

(https://4.bp.blogspot.com/-sMi0qFpDRh4/V0w66FOPhvI/AAAAAAAAHjs/19qjKY-LcWoVpGsVVFTnXt5AAFP0zxIBQCLcB/s1600/Thai%2BPrime%2Bminister%2Bshow%2Bhis%2Bamulets.jpg)







Aber was mir bei Prawit aufgefallen ist, dass er in letzter Zeit immer juenger aussieht. Ist da Botox im Spiel?  }{

fr


Das würde ich nun wirklich nicht behaupten, dass er mit seinem schütteren Haar so viel jünger aussieht  ]-[

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/24301384_1645728958818889_6767719690036430231_n.jpg?oh=b00d372cae79ca14eb1d13f2347b2484&oe=5ACFABE8)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 21. Dezember 2017, 05:41:07
Mir hat ein tiefgläubiger Buddhist einmal erklärt, dass wenn jemand mehrere Buddhas um den Hals trägt, der "Schutz Buddhas" verloren geht, weil sich die Buddhas gegenseitig bekämpfen würden.
Was Prayurh da um den Hals hängen hat, ist mindestens eine mehrfach millionenschwere Villa.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 21. Dezember 2017, 19:34:12
Bei einer Rede starrt wohl ein Journalist auf die teure Seiko des PM. Er fragt ihn schminzelnd:" Was wäre wenn ich mir das nächste Mal einen Wecker um den Hals hänge?"
Ja was wäre dann? Dann könnte man stündlich den Weckalarm stellen, dass er, bei dem was er gerade tut, ;] nicht einschläft.

Kann man sich selbst in solchen Positionen noch mehr vorführen? Befänden sie sich noch im Kindergarten, wäre so manches Verhalten dieser Gesellschaft noch zu verstehen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: werni am 21. Dezember 2017, 20:00:17
Mir hat ein tiefgläubiger Buddhist einmal erklärt, dass wenn jemand mehrere Buddhas um den Hals trägt, der "Schutz Buddhas" verloren geht, weil sich die Buddhas gegenseitig bekämpfen würden.
Was Prayurh da um den Hals hängen hat, ist mindestens eine mehrfach millionenschwere Villa.
   Glaubst Du das wirklich?- Diese Hysterie um Uhren, Goldketten etc. ....Lächerlich :D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 21. Dezember 2017, 22:59:21
Sicher ist das lächerlich...
Aber Prayuth hängt sich keinen Buddha um den Hals den du gerade einmal  so einfach um die Ecke kaufen kannst. Buddhakauf in diesen VIP Kreisen ist eine besondere Philosopie in Thailand. Das ist so als ob du einen Top Wesselton  erwerben willst.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. Dezember 2017, 00:36:15
Uhr Nummer 6:

Rolex Yacht-Master Automatic Black Dial 18kt Everose Gold Black Rubber Strap Mens Watch รุ่น 116655BKSRS


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t31.0-0/p600x600/25488458_1586595191418200_8729472486907181345_o.jpg?oh=4cfb98f659f07a88e95f4fdf5220b048&oe=5ACB2EC1)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 22. Dezember 2017, 13:54:02
Ich glaube so langsam, die Uhren bekommt er als besonderer  Werbeträger  zur Verfügung gestellt ;D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. Dezember 2017, 14:30:32

Ich glaube so langsam, die Uhren bekommt er als besonderer  Werbeträger  zur Verfügung gestellt ;D


Das häufige Wechseln von Armbanduhren ist aber nicht ganz ungefährlich, Vorsicht Verletzungsgefahr  {--


Von heute morgen   :-)

(https://www.khaosod.co.th/wp-content/uploads/2017/12/%E0%B8%99%E0%B8%B4%E0%B9%89%E0%B8%A7Rock-696x403.jpg)

https://www.khaosod.co.th/politics/news_678750
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 22. Dezember 2017, 15:13:42
Bei so vielen wertvollen Uhren muesste er doch ein Inventarverzeichnis haben.

Ob die Uhren versichert sind ?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 22. Dezember 2017, 18:19:06
Da waren es schon 7  }}

(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2017/12/watch67-1024x567.jpg)

http://www.khaosodenglish.com/news/2017/12/22/watch-watch-seven-bling-timepieces-counting/ (http://www.khaosodenglish.com/news/2017/12/22/watch-watch-seven-bling-timepieces-counting/)

(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2017/12/PRAWATCH7.PND_.png)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 22. Dezember 2017, 19:42:17
@namtok

Zitat
Das häufige Wechseln von Armbanduhren ist aber nicht ganz ungefährlich, Vorsicht Verletzungsgefahr  {--

Da ist sicher die Nummer 8 unter dem Verband, das ist die teuerste von allen  ;D

@malakar

Zitat
Bei so vielen wertvollen Uhren muesste er doch ein Inventarverzeichnis haben

Neee, die sind doch alle geliehen  :D und leider ist der Spezl verstorben, so das er sie nicht mehr zurückbringen kann, scheinbar wollen die Erben den wertvollen Nachlass auch nicht haben ... Glück muss man haben im Leben  C-- ... von seinem 100.000 Baht Auto hat aber keiner zufällig ein Bild  :D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. Dezember 2017, 02:53:58
Militärjunta in Verlegenheit: Eine teure Armbanduhr sorgt in Thailand für Aufregung.

http://www.fr.de/panorama/thailand-militaerjunta-in-verlegenheit-a-1409188
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 23. Dezember 2017, 17:33:19
Militärjunta in Verlegenheit: Eine teure Armbanduhr sorgt in Thailand für Aufregung.

http://www.fr.de/panorama/thailand-militaerjunta-in-verlegenheit-a-1409188
Auch gut:
Zitat: Nun schütteln Prawits aktive Kameraden in den Streitkräften ihre mit frisch geschnittenen „Pisspott“-Frisuren versehenen Köpfe. Zitat Ende
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 23. Dezember 2017, 23:08:05
Die Junta erhebt Zweifel, dass im November Wahlen stattfinden können.
http://thailandtip.info/2017/12/23/die-anordnung-der-junta-laesst-zweifel-an-den-wahlen-im-november-aufkommen/

Man hat dabei keine Jahreszahl genannt. Aber wie auch immer und für wann geplant; die Junta hat recht. Ich sehe keinen wählbaren Politiker  am Horizont aufblitzen, den man zusammen mit anderen zu einem ordentlichen Parlaament formen könnte.
So wenig wie in Deutschland Politiker auf Bäumen wachsen, wachsen sie in Thailand auf Palmen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: nompang am 24. Dezember 2017, 17:04:46
Solange politische Tätigkeit und Parteienbildung verboten bleiben, können auch keine neuen kluge Köpfe gefunden werden.

Und wenn, würde auch Kritik an der jetzigen Regierung laut, was aber wohl mit Gefängnis oder so enden würde.

Wer soll da schon Lust haben, sich zu exponieren >:
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 25. Dezember 2017, 16:31:16
So leicht niemand.
Aber es wäre ja gut so wie es jetzt ist, wenn die Junta das umsetzen würde, wie sie die politische Zukunft, gestaltet von anderen, gerne sehen würde. Der Probelauf seit dem Putsch ging ja aber auch gewaltig in die Binsen.
Was ich von anderen erwarte, muss ich selbst in der Lage sein vormachen zu können. Da können wir uns noch auf eine lange Vorlaufzeit einstellen...-
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2017, 04:40:01

Man hat dabei keine Jahreszahl genannt. Aber wie auch immer und für wann geplant; die Junta hat recht. Ich sehe keinen wählbaren Politiker  am Horizont aufblitzen, den man zusammen mit anderen zu einem ordentlichen Parlaament formen könnte.
So wenig wie in Deutschland Politiker auf Bäumen wachsen, wachsen sie in Thailand auf Palmen.

 ??? vor 10 oder 20 Jahren gab es auch schon einige "wählbare Politiker", die sind ja schliesslich nicht ausgestorben und ein halbwegs "wählbares Parlament", welches sogar einen gewissen Unterhaltungswert hatte
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. Dezember 2017, 00:30:19
Der Fall des verstorbenen Kadetten soll nun durch eine polizeiliche Untersuchung aufgearbeitet werden, da die Familie letzte Woche auf der zuständigen Polizeistation eine Anzeige eingereicht hatte.

Wie erwartet gibt es dabei so gut wie keine Fortschritte.

http://www.khaosodenglish.com/news/2017/12/27/dead-cadet-little-progress-police-inquiry/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. Dezember 2017, 01:35:07

Uhr Nummer 11 mal wieder eine Rolex :

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26112002_1591505430927176_8628837265180157023_n.jpg?oh=4914fb36158be7bf937061a575def374&oe=5AB98AF3)

https://www.facebook.com/CSILA90210/photos/a.600950366649359.1073741828.596740650403664/1591505430927176
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. Dezember 2017, 15:08:44
Ein Rothemdenaktivist, der schon länger  geplant hatte, Prawit seine vor 10 Jahren für 3000 Baht gekaufte Seiko - Armbanduhr als Neujahrsgeschenk zu überreichen, nutzte die Gelegenheit als er aus den Nachrichten erfuhr, dass heute morgen die Juntamitglieder General Prem den traditionellen Neujahrsgruss erweisen wollen und sprang nahe der Einfahrt in dessen 'Si Sao Thewet - Residenz' vor den Konvoi.

Zu einer Uhrenübergabe kam es allerdings nicht, er wird derweil im Polizeihäuschen an der nächstgelegenen Kreuzung festgehalten, es soll aber keine Anklage erhoben werden...


POLICE INTERCEPT ACTIVIST WITH CHEAP SEIKO FOR GEN. PRAWIT

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/12/28/police-intercept-activist-cheap-seiko-gen-prawit/




Ein Überblick über alle Uhren findet sich am Ende dieses Artikels :

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1386830/prawit-seen-with-another-pricey-watch

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. Dezember 2017, 20:15:13
Thai activist briefly held for watch stunt aimed at junta No2

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26168071_476894382725368_4259621720308136705_n.jpg?oh=2496643acf8953d4ffe63870c625e71e&oe=5AF532A2)


https://sg.news.yahoo.com/thai-activist-briefly-held-watch-stunt-aimed-junta-085618145.html

Drinnen beim General Prem gabs dann doch noch  Geschenke für ihn :

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26165459_1666137146778070_2502625112911368576_n.jpg?oh=b12ed5870a3db488d9c80570a3cdb21d&oe=5ABD7947)


und "bewegte Bilder", damit man die neueste Uhr nicht sofort erkennen kann  :-)

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26167468_1666300190095099_1352794191603134729_n.jpg?oh=45aee2db220da73ad283a11b5b9dd986&oe=5ACB2B12)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. Dezember 2017, 13:27:23
Uhr Nummer 12 :

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26166673_1594081334002919_1079909542006847089_n.jpg?oh=68d7cd1a89d25e7ac2ba4707ebc4cb37&oe=5AC7455C)

https://www.facebook.com/CSILA90210/photos/a.600950366649359.1073741828.596740650403664/1594081334002919
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. Januar 2018, 05:34:57
Uhr Nummer 14:

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26195643_1595942170483502_3037501367315019912_n.jpg?oh=1cb9bf8d8e96b84d37e173f0eb40d6cc&oe=5AC0006F)


Die komplette Uhrensammlung gibts jetzt als Kalender bei CSI LA:

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26195952_1595191890558530_8568065053674325138_n.jpg?oh=59a46442d696eb3a5328babf188dca1e&oe=5AB57DD2)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26165198_1595191883891864_3780614220315733917_n.jpg?oh=28f2410caba26de01e585174b68c1045&oe=5ABC39B9)


(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26114228_1595191900558529_3150855986548232648_n.jpg?oh=6dcf6c55cb21850769b9c3f5eaea1a74&oe=5AF8731F)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26112371_1595191917225194_2535913884480101370_n.jpg?oh=e88eebad0a50de3821afe701c7e36872&oe=5ABE1CC7)

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: schiene am 01. Januar 2018, 06:29:28
Wer sagt den das die Uhren echt sind und es sich nicht um Fakes handelt  ]-[  {--  ;)  {:}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 01. Januar 2018, 07:07:07
Adel verpflichtet, tHisos stehen auf Originale ... die sind garantiert alle echt  C--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 01. Januar 2018, 09:39:23
Ein "Militaer" kann nie ein "ThHiso" sein!

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. Januar 2018, 14:06:45
Man braucht sich ihn für die Einordnung eigentlich nur anzuschauen, ein rüstiger Soldat im Rentenalter sieht anders aus.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 01. Januar 2018, 14:13:37
Aber sischer franzi  :)
... in der Position und mit dem Einfluss garantiert ...  zumal das ja jetzt zusätzlich auch noch Politiker sind  {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 01. Januar 2018, 14:43:46
Man braucht sich ihn für die Einordnung eigentlich nur anzuschauen, ein rüstiger Soldat im Rentenalter sieht anders aus.

Es gibt keine ruestige Soldaten im Rentenalter in Thailand. Die Ruestung wurde ihnen im Laufe ihrer Karriere ausgezogen! Denn: Es gibt immer einen Vorgesetzten (nicht nur in Th).
Also das, was das "Militaer" weltweit gelernt hat, ist Jawoll zu schreien.
Und das macht Leute mit eigener Meinung muerbe.
Der Prawit ist einer davon und sieht nun so aus wie er aussieht.
Den kleinen Uhrenkoplex sollte man ihm dann schon verzeihen. Nehme an, dass Prayuth soviel Menschlichkeit aufbringt.
Wenn nicht, waere ich sehr enttaeuscht!

tom, ich weiss gar nix ueber den Einfluss, den der von dir Angesprochene irgendwo hat, du schon  ???

fr



Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. Januar 2018, 14:52:41
Ich denke mal du weisst ganz genau, wie das "rüstig" gemeint ist und von dieser Spezies kenne ich einige, die für ihr Alter auch noch ziemlich fit daherkommen !

Als er früher Armeechef  und dann später in der Abhi - Regierung Verteidigungsminister war, war sein Bruder Polizeichef.

Ist das nun eher  "Hiso" - oder nur ein extrem zufälliges Karrieremerkmal zweier besonders begabter Aufsteiger...  :-)

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 01. Januar 2018, 15:18:02
... womit man dann als Chef der korruptesten Institutionen im Land schon ein bisschen Einfluss hat ... und immerhin ist er ja auch Vize-Diktator von Prayuthaya  }}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 01. Januar 2018, 15:38:54
Das
Zitat
der korruptesten Institutionen
ist weit uebertrieben.
Die OeWK in Thailand hat einem nachfragenden Freund vor Jahren berichtet, dass durchschnitlich 30 Prozent einer Auftragssumme fuer diverse Provisionen an die Auftraggeber bezahlt werden muessen, damit der Zustande kommt.
Also Thai Beamte.
Schau dir also das Budget von Th fuer Infrastruktur und das fuer Verteidigung an.
Im Verhaeltnis ist das mickrig, daher auch die Provisionen fuers Militaer.

Nebenbei erwaehnt, mag die Korruption. Wie sonst sollte man kleine nicht ganz gesetzeskonforme Problem mit ein paar Scheinen loesen koennen  ;}

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 01. Januar 2018, 15:44:56
Bei jedem Vertrag mit irgendwelchen Regierungsinstitutionen in TH sind da. 20 bis 30Prozent für irgendwelche Leute als Kommission  einzuplanen, damit der Deal überhaupt zustande kommt. Das habe ich selbst gesehen ... das fällt dann oft unter Support, Trainings, Wartungskosten. Da fällt das am wenigsten auf ...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. Januar 2018, 02:57:09
Bei Zivilprojekten kommen die genannten 20 - 30 % oft hin, bei Militärprojekten sind es aber eher 200 - 300 % über dem gelisteten Preis des jeweiligen Waffensystems, Beispiele finden sich genügend in diesem Thread, ob nun  Zeppelin, ukrainische Panzer, Gripen - Abfangjäger oder  U - Boote .
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. Januar 2018, 02:42:03
Uhr Nummer 15:

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26168733_1597290833681969_3484507685329410188_n.jpg?oh=4b666bbceb8568a4f17be4280085a73e&oe=5ABB03BF)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. Januar 2018, 14:52:08
Auch ein zweiter Versuch ist heute gescheitert, Prawit eine Uhr im Wert von weniger von 3000 Baht (damit er nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommt)zum neuen Jahr zu schenken, der Aktivist wurde am Eingang 4 zum Regierungssitz von über 20 Mann umringt und nicht vorgelassen...

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26168746_2040214889329613_5485979338985167452_n.jpg?oh=b8e25210ff758f8d923095f40a894fa7&oe=5ABB5A4A)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26172310_2040214929329609_1419051255539254220_o.jpg?oh=d66a763b32e31c9543e8653406df2259&oe=5AB966EF)

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26240055_2040214952662940_6633104198345314247_o.jpg?oh=7fdcdfad155037d8908118f91cbd8d3e&oe=5AB76018)
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 03. Januar 2018, 15:01:19
Uhr Nummer 15:
Es könnte aber doch auch sein, dass der Herr als Nebenerwerb einen Uhrenhandel betreibt und diese Dinger zu Werbezwecken Gassi führt!  :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 04. Januar 2018, 17:28:12
Prawit als Pinup auf Kalendern

(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2018/01/afasda.jpg)

Mittlerweile hat Prawit als Kalendersujet seinen Chef Prayuth überholt. :] C-- :]

http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/01/04/prawit-graces-2018-calendars-mysterious-bling-watches/ (http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/01/04/prawit-graces-2018-calendars-mysterious-bling-watches/)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 04. Januar 2018, 20:39:24
Sind ja gar nicht seine Uhren ... die gehören alle, nicht genannten "Dritten Personen" bzw. einer anderern Person ;) ... wurde der Anti Korruptionsbehörde (National Anti-Corruption Commission (NACC) mitgeteilt. Ist ja auch kein Problem, einen Somchai zu finden, der das behauptet und nix mit Politik zu tun hat und somit hat Schweinchen Dick eine weisse Weste  C--


https://www.thaivisa.com/forum/topic/1018787-watches-belonged-to-a-%E2%80%98third-party%E2%80%99-graft-commissioner/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 07. Januar 2018, 22:44:23
Inzwischen sind wir bei Nummer 17 :



(https://scontent.fbkk1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26220212_1601607086583677_2865003792988753525_n.jpg?_nc_fx=fbkk1-1&oh=699488bfe61fc9fb5753af191b469588&oe=5AE8D4B5)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Januar 2018, 19:59:27
Nummer 18 :

(https://scontent.fcnx1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26731487_1604655409612178_3571219846953555455_n.jpg?oh=f9d0740722e571ca86fe630a442c7070&oe=5AB9B4E5)

Ein wiederholter Versuch, Prawit eine Billiguhr vor der Kabinettsitzung am Regierungssitz zu überreichen ist gestern mal wieder gescheitert, immerhin gab es dazu eine gemeinsame Pressekonferenz der Aktivisten mit etlichen uniformierten hohen Tieren:

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1393046/18th-prawit-watch-identified-as-b1-5m-patek-philippe
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Januar 2018, 21:32:38
und Nummer 19 gleich hinterher:

(https://scontent.fcnx1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26219145_1605733222837730_5525194161069540277_n.jpg?oh=eb5153e9a93c5494753a43f37e64c763&oe=5AFE905F)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 13. Januar 2018, 20:23:36
Nummer 20:

(https://scontent.fbkk1-5.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26730851_1607342242676828_8449602428923133198_n.jpg?_nc_fx=fbkk1-1&oh=30df9341e9c9757f6a6e2c8c7bce19ed&oe=5AB24F54)

Zeit für eine Zwischenbilanz :

(https://scontent.fbkk1-6.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26814997_1607355819342137_2147911769147434380_n.jpg?_nc_fx=fbkk1-1&oh=d23c68750f0bd0a4b26ff96174d6a27d&oe=5AEEADCD)

Nachtrag - Die Bilanz war verfrüht, soeben frisch aus dem Ticker die  Nummer 21:

(https://scontent.fbkk1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26239640_1608395925904793_9106243646602032130_n.jpg?_nc_fx=fbkk1-1&oh=395de89ef23c77267e942314ddf74ce4&oe=5AF5B840)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Januar 2018, 11:18:33
Nummer 22 :

(https://scontent.fbkk1-3.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26239796_1609048162506236_3793995239436293178_n.jpg?_nc_fx=fbkk1-3&oh=6d8f0b1254e2f2bb4359d2b7f1e50fc1&oe=5AB52F42)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 14. Januar 2018, 13:36:27
Der macht sich einen Spass daraus, alle zu v.e.r.a.r.s.c.h.e.n.    :D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. Januar 2018, 00:11:08
Nummer 24 :


(https://scontent.fbkk10-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26230946_1610860445658341_7693399417717938911_n.jpg?oh=b5e703b5681c30e6814cc9456f6a914b&oe=5AEAFE0A)


(https://scontent.fbkk10-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26814676_1817982188494665_2498887085582150816_n.jpg?oh=e88e940415e2a4f9801cb87ff489919c&oe=5ADC90DF)


Das neueste Märchen. Nicht seine Uhren, aber er hat "gute Freunde, die Uhren haben " und auch ab und zu auch mal verleihen...

https://www.facebook.com/khaosod/videos/2954253001258306/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 17. Januar 2018, 00:26:37
Ist doch kein Problem ... alle gleichzeitig mitsamt Uhr und Rechnung antanzen lassen und gut ist ,,, oder auch nicht  {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. Januar 2018, 13:00:26
Uhr Nummer 25 :

(https://scontent.fbkk10-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26734055_1611704198907299_2208949193862639273_n.jpg?oh=f4a9fbb400fc32b76729b75cf9ab2095&oe=5AFF0E87)

Link: 

https://www.facebook.com/CSILA90210/photos/a.600950366649359.1073741828.596740650403664/1611704198907299
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. Januar 2018, 13:14:08
Abhisit bekommt Offiziersdienstgrad zurück:


Der Fall machte vor einigen Jahren Wellen, da Abhisit aus unerklärlichen Gründen nicht zum Wehrdienst einberufen wurde und auch keine militärische Ausbildung durchlief, aber nach seiner Rückkehr von Schule und Studium in England eine Zeitlang mit einem  Leutnantsdienstgrad ohne eine Offiziersausbildung durchlaufen zu haben an der thailändischen Militärakademie als Dozent tätig war.

Vom Verteidigungsminister der Yingluckregierung wurde ihm der Dienstgrad aberkannt, was nun vom obersten Gericht auf Abhis Berufung hin wieder rückgängig gemacht wurde. Die Rothemden beschimpften ihm damals als Drückeberger wegen nicht abgeleistetem Wehrdienst.

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1396906/abhisit-gets-army-rank-back
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 18. Januar 2018, 04:46:31
Abhisit war zum Zeitpunkt seiner Amtszeit, meiner Meinung nach zu jung, zu unerfahren, und für sein Umfeld nicht mächtig genug.
Seine politischen Ansätze waren lange nicht die schlechtesten. Er wurde regelrecht "verbraten"
In der Opposition saß die stärkere Elite. Ein Teil von Elite ist Geld und Rückhalt einflußreicher Personeen im Land. Von alldem hatte er nicht genug.
Prayuth wünscht sich eine Demokratie die dem "Thai Style" gerecht wird, was auch immer das sein mag. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Vorstellungen Abhisits, anderen geschmeckt haben. Man konnte ja die Folgeergebnisse verfolgen und z.T. am eigenen Leib verspüren. Da wird sich bis heute nichts geändert haben. Aber das ist Angelegenheit der Thai. Ich als Farang habe die Möglichkeit, für mich, dementsprechende Entscheidungen zu treffen.
So trifft der Eine seine Entscheidung wie NST und der Andere wie tom_bkk, und ein Anderer wiederum hat vielleicht eine ganz andere Idee. Schön  }} bleiben  :)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 18. Januar 2018, 12:58:20
Was die HasserGegner der Militaerregierung immer wieder vergessen: Warum soll ausgerechnet das Militaer von der hier ueblichen Korruption ausgeschlossen sein?
War das nur fuer den Thaksin Clan erlaubt?
Fuer die Beamten, die Regierungsauftraege vergeben?
Fuer die Bullen?

Also denks mal nach  8)
Bittschoen aber keinen Hinweis darauf, dass P. behauptet hat, dass "seine" Regierung Korruption bis aufs Blut bekaempft. Das haben naemlich auch alle Vorgaengerregierungen behauptet.

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 18. Januar 2018, 13:10:47
@franzi

... mit dem kleinen aber feinen Unterschied, das keine der Vorgaenger Regierungen die andere aus dem Amt geputscht hat ... unter dem Vorwand sie wolle die Korruption bekaempfen!

Und wenn jetzt schon seit fast 4 Jahren eine der korruptesten Institutionen im Lande an der Macht ist, dann kann das per se schon mal nix werden.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 18. Januar 2018, 13:25:56
Da muss ich dir leider widersprechen  :'(
Der tatsaechliche Grund war, den Thaksinclan aus Thailand zu verjagen. Dieser Grund wurde verstaendlicherweise aber nicht so kommuniziert  :-X.

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 18. Januar 2018, 13:52:40
tom_bkk, Du hast es richtig erkannt! Auch der Zeitraum spielt eine bedeutende Rolle dabei. Ich wage immer noch zu behaupten, ohne Militär mit Prayuth, zu dem Nummer 10 ein besonderes Verhältnis hat, gäbe es ohne Freund Prayuth keine Nummer 10. Zum Zeitpunkt des Putsches hatte Nummer 9 noch kurz bevor den Majestätssäbel an seinen Enkel abgegeben. Danach überschlugen sich die medizinischen Ereignisse, die bei so vielen sich zwangsläufig im Alter einstellen. Man erinnere sich? Der neue Besen hat seit seiner Einführung schon kräftig gefegt. Glaubt einer, das ginge auch ohne dementsprechende Garanten? Niemals!
Fast alle waren dagegen, nur Prayuth nicht, weil auch auf diese Art er sich seine Macht im Staate erhalten konnte.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. Januar 2018, 13:30:17
Der Soi "Prawit und Freund(e)" in Phrakanong ist keine Sackgasse

(https://www.prachachat.net/wp-content/uploads/2018/01/S__57942072-728x492.jpg)



Früher von der Antikorruptinsbehörde verurteilte Politiker haben "Geringes Vertrauen" in die Aufarbeitung des "Uhrenskandals"

https://www.bangkokpost.com/news/general/1399790/graftbuster-victims-have-little-faith-in-a-just-verdict
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. Januar 2018, 16:01:36
Inzwischen habe ich eine genauere Aufstellung der Monatseinkommen der Juntamitglieder gefunden, franzi war also mit dem Grundgehalt schon ziemlich genau dabei. Die Juntamitglieder haben sich ihr  Ministergehalt selbst verdoppelt (Spalte 3), das Gehalt des Armee- oder Polizeichefs  beträgt 80 000 Baht (Spalte 4)

Monatsgehalt der Juntamitglieder also Spalte 1 oder 2 (für verschiedene Monate) mit Spalte 3 aufaddiert, falls gleichzeitig Armee - oder Polizeichef dann noch 80 000 dazu.

Prawit (2. Zeile) also knapp 120 000 als Verteidigungsminister und nochmals dasselbe als stv. Juntachef macht knapp 240 000 Baht pro Monat.




(https://scontent.fbkk10-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/19642586_1992467447635314_8908769167424355376_n.png?oh=6b12b2645bbb4d914acb4858d4a52a22&oe=5AF8E700)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 24. Januar 2018, 03:50:02
Im Fall des toten Kadetten hat die Armee heute  der Familie ihren eigenen Untersuchungsbericht bekanntgegeben, Reporter waren nicht zugelassen.

Kurze Zeit nach Beginn verliessen die Angehörigen eiligst die Örtlichkeit  und fuhren weg, um 20 Minuten später wieder zurückzukehren. Sie waren verärgert darüber  dass anfangs nur die beiden Eltern für das Treffen zugelassen waren.

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2018/01/23/army-inquiry-cadets-death-today/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 24. Januar 2018, 03:54:13
Der Aktivist, welcher schon seit Wochen versucht, Prawit seine Billiguhr zu schenken erlebte eine böse Überraschung, als er auf den Weg dorthin vom Herrn rechts an einer Bushaltestelle aus heiterem Himmel"eine aufs Maul" verpasst bekam.

Der Typ wollte ihn vor einigen Tagen schon mal mit einem Messer angehen, wurde aber von Zivilpolizisten daran gehindert

(https://www.matichon.co.th/wp-content/uploads/2018/01/26815508_490904531324353_5839392332243107603_n-horz.jpg)





ASSAILANT ASSAULTS ACTIVIST PROTESTING PRAWIT’S WATCHES


http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/01/23/assailant-assaults-activist-protesting-prawits-watches/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 25. Januar 2018, 12:03:10
Die Antikorruptionsbehörde hat gestern bekanntgeben, dass die Uhren nicht deklariert werden müssen, da es ja nicht seine wären sondern die eines Freundes. Prayuth hält seinem Kumpel auch die Stange, damit scheint der Fall vorerst gegessen.


Diese Lieferung ging aber flott vonstatten, nur wenige Monate nach der Bestellung  :o

KAI T/A-50 "Golden Eagle"

Leermasse: 6.263 kg
max. Waffenlast: 2.000 - 3.000 kg
max. Abflugmasse (MTOW): 11.974 kg
typischer Einsatzradius: ca. 500 km (geschätzt)
max. Geschwindigkeit: Mach 1,4
Tragflügelbelastung bei 75% MTOW: 350 - 450 kg/m²
Schubkraft/Gewichtsverhältnis bei 75% MTOW: 0,89   


Die ersten der koreanischen Trainingsflugzeuge sind  auf der Luftwaffenbasis Takhli eingetroffen


Es wird aber wohl noch einige Zeit vergehen, bis sie sich mit Thaibesatzung in die Lüfte erheben, die Reporterinnen Nanchanok Wongsamuth (BBC Thai) und Wassana Nanuam (Bangkok Post) dürfen schon mal posieren...

(https://scontent.fbkk10-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/26904748_1617176124995526_2716570648724680683_n.jpg?oh=d752c29c7b441dbc2a813931e00dfa3c&oe=5AE84356)



Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. Januar 2018, 14:08:54
Die Antikorruptionsbehörde hat gestern bekanntgeben, dass die Uhren nicht deklariert werden müssen, da es ja nicht seine wären sondern die eines Freundes.

"Geliehene" Uhren seien keine deklarationspflichtigen Vermögenswerte, vermeldete die Antikorruptionsbehörde:

‘BORROWED’ WATCHES MAY NOT BE ‘ASSETS,’ NACC SAYS


http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/01/24/borrowed-watches-may-not-assets-nacc-says/


Vice News zum Fall des toten Kadetten:

Thailand's Military Is Facing New Calls for Reform After Cadet's Death


https://www.vice.com/amp/en_id/article/d34qey/thailands-military-is-facing-new-calls-for-reform-after-cadets-death?__twitter_impression=true

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 26. Januar 2018, 20:54:37
Zitat
"Geliehene" Uhren seien keine deklarationspflichtigen Vermögenswerte, vermeldete die Antikorruptionsbehörde:

Eine neue Erkenntnis ist das ja nicht  :D ... aber ein Fall für den Zoll, da meine ja eine ehemalige Senatorin, man könnte sich die Rechnungen bei Gelegenheit auch gleich anschauen  {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. Januar 2018, 21:53:05
Ein flotter "Uhren - Song" im  bei Thais so beliebten Japan / Korea Style (Koisuro Fortune Cookie) {*

https://www.facebook.com/CSILA90210/videos/1620281771382875
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. Februar 2018, 18:31:42
Hilfsmob für den Uhrenfetischisten vor dem Verteidigungsministerium. 

Werden die mit Billiguhren bezahlt  ???  :-)


(https://scontent.fbkk1-3.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/27458918_748484508681115_1877374039475344315_n.jpg?_nc_fx=fbkk1-1&oh=a86a4f23733f0f0a1f5d6be4b6926b87&oe=5AE9D9EA)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 01. Februar 2018, 18:53:40
Das widerspricht ebenfalls gegen das Versammlungsverbot, alle sofort einknasten!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. Februar 2018, 19:25:14
Beschwerde deswegen ist schon unterwegs...

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1405774/activist-threatens-to-sue-deputy-police-chief
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 02. Februar 2018, 13:21:57
Der wird noch richtig populär  C--

(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2018/02/27073115_872433502935405_5326634395108289821_n.jpg)

http://www.khaosodenglish.com/life/arts/2018/02/02/watch-scandal-gets-bangkok-street-mural/ (http://www.khaosodenglish.com/life/arts/2018/02/02/watch-scandal-gets-bangkok-street-mural/)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 02. Februar 2018, 13:25:56
So viele Fans hat er aber nicht

(http://up.picr.de/31701925jn.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 02. Februar 2018, 13:55:56
Seit wann wird denn in Diktaturen und beim Militär abgewählt, die Umfrage Veranstalter sollte man alle einsperren  }{  ;] Alles Fake News  {:}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. Februar 2018, 03:58:20
Ein halbstündiger "'Uhrenprotest"  am Skywalk des Victory Monuments wurde nach einer halben Stunde von der Polizei beendet und die 4 Teilnehmer - obwohl sie sich an das "nicht mehr als 5 Leute" Versammlungsverbot  gehalten hatten vorläufig festgenommen.


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/27655175_433031743796052_3905222725689213385_n.jpg?oh=9cf937339bb6974d97794960187289da&oe=5B25C638)

Video :

https://www.facebook.com/phu.happa/posts/2048085395216536
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. Februar 2018, 05:10:31
Kurzer Bericht dazu :


Police arrest 4 activists for mocking Prawit in public


https://prachatai.com/english/node/7610
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. Februar 2018, 12:33:26
Der wird noch richtig populär  C--

Das Kunstwerk hat wohl nicht lange gehalten, hier wird schon überpinselt ...

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/27332505_1825537537739130_7759872302931121492_n.jpg?oh=aa0c533f6bed694ffe0adcc60fcc71ff&oe=5B15A69A)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. Februar 2018, 13:08:20
Alles wieder sauber, hat immerhin 3 Tage gehalten  }}


(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2018/02/S__6193164-560x420.jpg)


http://www.khaosodenglish.com/life/arts/2018/02/02/watch-scandal-gets-bangkok-street-mural/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 04. Februar 2018, 02:36:16
Also ganz ehrlich! Es gäbe in Thailand ganz andere Dinge über die man sich aufregen könnte oder müsste, als über ein paar alberne Uhren oder Uhrenträger.
Diese meine Aussage einmal zu 100 % an die Thai gerichtet.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 04. Februar 2018, 10:03:12


(http://www.nationmultimedia.com/img/cartoon/2018/January/26/e61bc37d380dd985429142ec2f096532.jpeg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 04. Februar 2018, 16:53:50
http://thailandtip.info/2018/02/04/strassenkuenstler-flieht-wegen-eines-prawit-graffiti-in-bangkok/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 05. Februar 2018, 01:13:31
Selbst eine "Thai Style Democracy" muss derartig belustigende Karikaturen vertragen.
Wenn das für die Staatsspitze nicht erträglich ist, muss man sich nicht über das Land Gedanken machen, aber über die Staatsführung...-
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. Februar 2018, 11:09:43
Es wird noch lustiger:

Nach Meinung  von "Schweinchen Dick" - Freunden ist sein Verbleiben im  Amt nicht nur für die nationale Stabilität,  sondern sogar für eine reibungslose  WM 2018 in Russland unverzichtbar  {:}

Der grosse Organisator  {+

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/27544785_10155988076714030_6351479443297974579_n.jpg?oh=d8e2ebb0b0364e380f8bb49f5ea932c9&oe=5B1ED69F)

Die Petition auf "change.org" dazu:

https://www.change.org/p/คนทุกคน-สนับสนุนท่านรองนายกฯ-พล-อ-ประวิตร-ให้อยู่ต่อ-เพื่อความมั่นคงของประเทศและบอลโลก-2018?recruiter=853990487
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. Februar 2018, 11:17:16
Selbst eine "Thai Style Democracy" muss derartig belustigende Karikaturen vertragen.
Wenn das für die Staatsspitze nicht erträglich ist,

wahrscheinlich noch weniger erträglich, irgendwo in der Pampa ...  {--

https://www.facebook.com/mona.nlssn/posts/526053264460354
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. Februar 2018, 13:37:11
Von heute morgen - Noch hartnäckiger wie der nicht zurücktretende Uhrenfetischist, ihm immer auf den Fersen  :-)

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/27540525_498727027208770_1838548134887144472_n.jpg?oh=c5116a4da4214e2590c4bd55ff956c26&oe=5B144DD3)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. Februar 2018, 14:01:27
Netter Fakeversuch, von 16 000 Unterstützerstimmen blieben nach einer Überprüfung nur noch 300 übrig

http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/02/05/activists-surprised-find-names-pro-prawit-petition/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 05. Februar 2018, 20:44:29
Der Link zur Petition >>https://goo.gl/VX3d1V (https://goo.gl/VX3d1V)<<
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 05. Februar 2018, 20:44:42
Schweinchen Dick wird nicht zurücktreten, denn er ist wichtig für die Nationale Sicherheit  :D ;}

http://englishnews.thaipbs.or.th/general-prawit-stay-ensure-national-security-defence-ministrys-spokesman/

Ist halt zumindest keine Kameradensau, der Mr. Bean  ;) ... nicht dass es am Ende heißt, ich schreibe nur Negatives  :D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 06. Februar 2018, 00:36:40
Ich würde fast eine Wette eingehen  (aber mit Menschenleben spielt man nicht), dass von dem Petenten die Gesundheit oder gar mehr ziemlich gefährdet ist.
Jeder General und jeder der bei Militär etwas zu sagen hat, hat auch seine persönlichen "schmutzigen" Soldiers. Manch unerklärliche Unfall, lässt sich so erklären...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 06. Februar 2018, 01:01:15
@steed ,  der "Strassenkünstler" ist mittlerweile verschwunden, nachdem er per Stand von gestern  nur "abgetaucht" war

PRAWIT MURALIST SAYS POLICE ‘HUNTING’ HIM THEN VANISHES

http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/02/05/prawit-muralist-says-police-hunting-vanishes/



Das ganze Petitionszirkus wird nun als "Cyberkrieg" ausgetragen, bei dem Schweinchen Dick massiv Bots in Marsch gesetzt hat, change.org hat die gefakten Zahlen aber schnell korrigiert, so dass nur noch wenige hundert "echte" Unterstützer übrigblieben

COORDINATED BOTS MANIPULATE PRO-PRAWIT PETITION

http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/02/05/coordinated-bots-manipulate-pro-prawit-petition/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 06. Februar 2018, 01:05:42
Gegen einen Klassenkameraden des toten Kadetten wird nun von der Polizei Anklage wegen eines tätlichen Angriffs mit Todesfolge erhoben, verhandelt wird allerdings vor einem Militärgericht...

ASSAULT CHARGE FILED OVER DEAD CADET

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2018/02/05/assault-charge-filed-dead-cadet/

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 06. Februar 2018, 08:13:56
Die Unterschrifts-Zahlen der Prawit unterstützenden Petition werden auch jetzt noch manipuliert. Als ich das ...
Der Link zur Petition >>https://goo.gl/VX3d1V (https://goo.gl/VX3d1V)<<

... gestern Abend schrieb, waren 439 Stimmen angegeben. Gerade eben waren es aber nur 423.  :-)

(http://up.picr.de/31743250hb.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 06. Februar 2018, 12:39:07
Den Bezug zur Fussball WM habe ich erst jetzt kapiert, den Leuten soll wohl versprochen werden, das bei seinem Verbleiben im Amt die WM komplett mit allen Spielen kostenfrei im Free TV übertragen werden soll.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 07. Februar 2018, 01:14:17
@steed ,  der "Strassenkünstler" ist mittlerweile verschwunden, nachdem er per Stand von gestern  nur "abgetaucht" war

Irgendwann und irgendwo werden wieder ein paar Knochen gefunden, deren Zuordnung zu müßig ist.
Einen "Stassenkünstler" zu beseitigen ergibt keine große Story. Je kleiner die Story, desto größer das Risiko für ihn.
Auch das ist unter "Demogracy Thai Style" zu verstehen...- :-X
In Thailand herrschen starke Winde. Da hat eine Kerze nur geringe Chancen am Brennen zu bleiben.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 07. Februar 2018, 03:36:59
BTS Station Chong Nonsi heute:

(https://pbs.twimg.com/media/DVWA_vVV4AAc9yW.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Non2011 am 10. Februar 2018, 09:16:26
Einfach nur so ,,,,

https://passauwatchingthailand.com/2017/05/20/warum-wirkt-die-junta-in-thailand-weicher-als-in-manchen-anderen-laendern/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2018, 14:04:28
Khun Ekachai Hongkangwan, der Mann seit über einem Monat in zahlreichen Anläufen bisher erfolglos versuchte, seine Billiguhr beim Juntavize an den Mann zu bringen, wurde heute morgen verhaftet:

Grund dafür ist ein Haftbefehl, welcher Freitag abend kurz vor Gerichtsschluss gegen die verbleibenden 4 Leute der MBK 39 ausgestellt wurde, welche zu der Vorladung am Vortag nicht erschienen waren.

(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/27655059_1570991782950670_7663618550560402874_n.jpg?oh=0752907432ef721931a74adb3816e3f9&oe=5B0F0138)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 13. Februar 2018, 17:41:59
Prayuth fordert in seinem Statement im Bericht vom TIP http://thailandtip.info/2018/02/13/prayuth-verlangt-von-anderen-laendern-mehr-respekt-gegenueber-thailand/, mehr Respekt, Gerechtigkeit, Einhaltung der Gesetze gegenüber Thailand.
Dieses Statement ist ein Schlag ins Gesicht für all jene, die in Thailand Opfer von Schwerstkriminalität geworden sind, deren Täter immer noch ungestraft auf freiem Fuss herumlatschen, und selbst von Menschen wie Prayuth geschützt und gedeckt werden. {/ :}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 13. Februar 2018, 20:45:30
Dieses Statement ist ein Schlag ins Gesicht für all jene, die in Thailand Opfer von Schwerstkriminalität geworden sind, deren Täter immer noch ungestraft auf freiem Fuss herumlatschen, und selbst von Menschen wie Prayuth geschützt und gedeckt werden. {/ :}

Was du hier ansprichst hat aber gar nichts mit der Aussage von Prayuth zu tun  {;
Es geht ganz klar um die Festnahme und Auslieferung von Personen, die in ihrem Heimatstaat gegen das Gesetz verstossen und in ihrem Heimatland gesucht werden.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 13. Februar 2018, 22:41:20
P. will, dass die Gesetze Thailands von anderen ausländischen Staaten und Einrichtungen Beachtung finden. Ihm geht es darum, dass andere Staaten ihm Thaksin und Yingluck ausliefern.
P. tritt aber internationales- und Menschenrecht selbst mit Füßen. Er achtet nicht einmal die Gesetze, welche in Thailand beschlossen worden sind...-
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 13. Februar 2018, 23:34:53
P. will, dass die Gesetze Thailands von anderen ausländischen Staaten und Einrichtungen Beachtung finden. Ihm geht es darum, dass andere Staaten ihm Thaksin und Yingluck ausliefern.

Es ist zu vermuten, dass es um die beiden Shinawats geht, und wenn, beide sind in TH verurteilt, sind gefluechtet und reisen frisch und froehlich rund um den Globus.
Man stelle sich vor, ein in der EU Verurteilter reist ungehindert in Asien und Nordamerika umher und kein Land kuemmert sich darum, wie gross waere da wohl das Geschrei  >:

P. tritt aber internationales- und Menschenrecht selbst mit Füßen. Er achtet nicht einmal die Gesetze, welche in Thailand beschlossen worden sind...-

und was soll dieser Einwurf, hat doch gar nichts mit dem Artikel und seinem Anliegen zu tun  {;
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 13. Februar 2018, 23:57:59
Beide von einen mehr als korrupten Putschisten verurteilt, die sogar die Verfassung ändern müssen, dass sie später nicht vielleicht doch noch selbst eingeknastet werden  {--

Die EU macht viel Scheixx, aber ... das toppt alles  {:}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 14. Februar 2018, 00:01:27
Hallo Bruno

Es geht ganz klar um die Festnahme und Auslieferung von Personen, die in ihrem Heimatstaat gegen das Gesetz verstossen und in ihrem Heimatland gesucht werden.

Vergisst Du dabei gerade, dass in Thailand seit einem Militär-Putsch im Mai 2014 eine Militär-Junta die absolute Macht hat und das "Gesetz" völlig willkürlich nach eigenem Geschmack bestimmt?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Februar 2018, 02:09:12
Grundlage sämtlicher bilateraler "Auslieferungsverträge" ist es, dass das begangene "Verbrechen", ob nun mit oder ohne Anführungzeichen auch im Land, an welches das Auslieferungsersuchen gestellt wird unter Strafe steht.

Während das bei den meisten zwielichtigen Gestalten welche in Thailand untergetaucht sind nicht allzu schwierig ist, weil sie eben  Taten begangen hatten, die überall auf der Welt strafverfolgt sind, wird es bei den Prioritäten von Prayuth schwieriger, da Majestätsbeleidigung und landwirtschaftliche Subventionsprogramme in den allermeisten Ländern nicht im Strafgesetzbuch stehen.  ;)

Ausserdem scheint bei Thaksin und Yingluck der Versuch dahinter gestanden zu haben, Interessengegensätze der  Grossmächte ausnutzen zu wollen, aber dazu fehlt es der Junta einfach an internationalem Gewicht, weswegen beide problemlos in jeder wichtigen Weltstadt zu Gast sein können.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 14. Februar 2018, 02:18:07
@Bruno: P. fordert von anderen etwas ein, was er selbst nicht bereit ist zu erfüllen. Er als Staatsoberhaupt Junta, Chef sämtlicher nachgeordneten staatlicher Stellen (dazu zählt auch die Justiz), schützt, deckt und läßt u.a. z. B.  Mörder laufen oder unterstützt (durch pflichtgemäßes Unterlassen seiner Amtspflichten), dass Unschuldige zum Tode verurteilt werden; nur so als Beispiel: Da gibts Fälle auf Koh Tao, auf Samui und anderen Örtlichkeiten im Lande. Er strickt sich seine Gesetze selbst und lebt diese nach seinem Gutdünken aus!
Der Einwurf von mir greift insofern, dass in puncto Recht, Moral und Anstand P. gar nichts von niemanden einzufordern hat. Dazu müsste er als Staatsmann ein anderes, als von ihm vorgelebtes Beispiel abgeben.
Ich beginne an meinem Rechtsverständnis zu zweifeln, wenn ich sehe, wie manche, für derartige Menschen positiv Partei oder Positionen ergreifen können.

Thaksin oder Yingluck hin oder her: Sie waren demokratisch gewählt, haben ihr Amt parlamentarisch ausgeübt. Natürlich wie all ihre Vorgänger auch, nicht ohne Fehl und Tadel. Sie werden durch einen Putschisten verfolgt. Das ist es vermutlich, was durch andere Länder Berücksichtigung findet, was es T. und Y. erlaubt, den P. etwas vorzuführen; was dem P. natürlich den Schaum vor den Mund treibt.
Bruno, Du zeigst mir den  {; ! Nein, so einfach darfst Du Dir das nicht machen.-
Wenn man für Gerechtigkeit ist, darf man sie nicht nur einseitig durchleuchten.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 14. Februar 2018, 08:32:01
Hallo Bruno

Es geht ganz klar um die Festnahme und Auslieferung von Personen, die in ihrem Heimatstaat gegen das Gesetz verstossen und in ihrem Heimatland gesucht werden.

Vergisst Du dabei gerade, dass in Thailand seit einem Militär-Putsch im Mai 2014 eine Militär-Junta die absolute Macht hat und das "Gesetz" völlig willkürlich nach eigenem Geschmack bestimmt?

Ergaenzung : 

Auch "Militär-RICHTER"

und  Art. 44

und "Rueckwirkender PERSIL-Schein"

Mehr geht nicht.    ;D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 14. Februar 2018, 08:38:23
Vergisst Du dabei gerade, dass in Thailand seit einem Militär-Putsch im Mai 2014 eine Militär-Junta die absolute Macht hat und das "Gesetz" völlig willkürlich nach eigenem Geschmack bestimmt?

Ganz sicher habe ich dies nicht vergessen, ebesowenig den Putsch 2006, den ich direkt mitbekommmen habe, mit all den Jahren dazwischen.
Die meisten dieser Jahre war ich noch in Bangkok arbeitstaetig, mit Arbeitsplatz und Zimmer so ziemlich mitten im Geschehen und teilweise auch direkt von den Situationen betroffen.

2014 stand Thailand an der Schwelle zu einem Buergerkrieg, und haette das Militaer nicht eingegriffen, waere es mit grosser Wahrscheinlichkeit erneut zu blutigen Handlungen gekommen.
Dies vor Augen habend, bin ich sehr froh, dass ich in den letzten 4 Jahren wieder ungehindert nach Bangkok fahren und mich frei bewegen kann.

Von Saetzen wie
Thaksin oder Yingluck hin oder her: Sie waren demokratisch gewählt...
habe ich einfach nur noch die Nase voll. Diese Thema wurde schon mehrfach und ausgiebig durchleuchtet.

Thailand hatte noch nie eine Demokratie und wird auch in den vielen noch kommenden Jahre keine Demokratie erhalten, zumindest keine wie wir Westler von unseren Heimatlaender her kennen.

Genausowenig wie eine einzelne Schwalbe noch keinen Fruehling ausmacht, machen Wahlen in TH noch keine Demokratie, da gehoert eben auch eine unabhaengige Justiz dazu, und die gabs in Thailand noch nie, auch unter den Shinawats nicht.

Ich beginne an meinem Rechtsverständnis zu zweifeln, wenn ich sehe, wie manche, für derartige Menschen positiv Partei oder Positionen ergreifen können.

Mir fehlts auch an Verstaendnis wie man einen ehemaligen PM hier immer wieder als positives Beispiel darstellt, ja beinnahe einen Kult betreibt.
Gesetze wurden fuer eigene Beduerfnisse angepasst, die Presse war ebenfalls nicht frei von Zensur und Kritiker wurden "kalt" gestellt.

Nochmals nein, ich habe nicht vergessen, dass seit 2014 ein Junta an der Macht ist.
Politischer Idealzustand sieht definitiv anders aus, aber es herrscht wenigstens Ruhe im Land, eine Ruhe in der ich mich persoenlich sicherer fuehle und mich auf den immer besser werdenden Strassen in Zentralthailand frei bewegen kann.
Mir wurde also durch den Putsch als hier in Thailand wohnender Farang nichts genommen.
Wenn Wahlen wieder zu einem Zustand wie in den Jahren 2006 bis 2014 fuehren soll es mir nur Recht sein, wenn keine solchen statt finden.

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: kapom am 14. Februar 2018, 09:25:19
Bruno99. Nach deiner Logik müsste Deutschland heute besser eine Militärdiktatur sein. Denn die Demokratie konnte sogar Hitler nich verhindern. Was Thailand macht verhindert die Entwicklung zu einer Demokratie weil Rückschläge jedes Mal mit einer Militärdiktatur  beantwortet werden. Geht nicht anders meinst du wohl irgendwie. Heisst mdie Thais sind auf ewig zu dumm für eine Demokratie? Ist dein Fazit so? Wäre traurig. In wie vielen Ländern mit militärischen Diktaturen geht es den Menschen gut bis sehr gut? Ein Schweizer ein Befürworter von Militärdiktaturen. Unfassbar eigentlich!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 14. Februar 2018, 11:40:50
Politischer Idealzustand sieht definitiv anders aus...

Ist das die Anwort auf obige Aussage  {+

Ein Schweizer ein Befürworter von Militärdiktaturen. Unfassbar eigentlich!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 14. Februar 2018, 11:49:13
Den Thailaendern gehts unter der Militaerregierung nicht schlechter wie vorher unter Yinglak. Unvergleichlich ruhiger in Bezug auf Anti-Chinnawatproteste ists inzwischen ebenfalls (danke Khun/Lung Suthep {*).

Den Unterschied zwischen parlamentarischer Diktatur (in den meisten Laendern, wo demokratisch gewaehlt wird) und Diktatur musste halt mal erklaeren.
Die Nummer eins Demokraten sind sowieso die Amis, welche durch ihre Demokratieverbreitungskriege in den letzten Jahrzehnten Millionen Tote zu verantworten haben.

Zitat
müsste Deutschland heute besser eine Militärdiktatur sein.

Waere wahrscheinlich nicht schlecht, wenns eine "rechte" waere, die auf die eigenen Leute schaut und die Grenzen fuer die Goldstuecke schliessen und mindestens 90 Prozenz der schon eingedrungen ohne Wenn und Aber entfernen wuerde.

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 14. Februar 2018, 12:28:37
Den Thailaendern gehts unter der Militaerregierung nicht schlechter wie vorher unter Yinglak.

Minimale finanzielle Einbussen sind schon zu beklagen  :'(
Mangels Wahlzettel entfaellt natuerlich auch die bezahlte Taetigkeit des Ankreuzens.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Februar 2018, 13:10:42
Nach ein paar Uboot und Panzerbestellungen ist die Kohle schon wieder drin  ;D  C--  }} und ein paar schöne Uhren gibt's obendrauf als Belohnung für die herausragenden Dienste am Volk und Einsatz von Steuergeldern  ;}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 14. Februar 2018, 14:11:14
Nach ein paar Uboot und Panzerbestellungen ist die Kohle schon wieder drin  ;D  C--  }} und ein paar schöne Uhren gibt's obendrauf als Belohnung für die herausragenden Dienste am Volk und Einsatz von Steuergeldern  ;}
Ja, Democracy "Thai Style" eben.
Und das Volk unter sich kann machen was es will, solange es sich nicht gegen die thailändische VIP Gemeinde richtet, und man nach außen hin nicht zu sehr sein Gesicht verliert. Nur! Ein Gesicht kann nur jemand verlieren, der auch wirklich eines hat.
Und nun "Friede sei mit euch", das Handwerk der Fratzen werden wir nicht ändern. Und wenn die verantwortlichen Thai es wollten: Sie können es nicht. Und wenn, wie der PM schon sagte, " nach Thai Style."
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Februar 2018, 15:44:17
Mich nervt vor allem der nachträgliche Versuch, fast eine ganze Dekade als "Chaoszeit" hinzustellen, 2006, 2008 2009 und 2010 waren die Turbulenzen auf wenige Wochen beschränkt, schon seltsam dass die Militärpropaganda da solche Wirkung zeigt !

In den ersten 2 1/2 Jahren Yingluckregierung war es auch rundum friedlich  {-- komischerweise sind die über 3 1/2 Jahre Wirtschaftswachstumsdelle nach dem Putsch schneller vergessen, obwohl Thailand seitdem immer noch nicht zu den Nachbarn aufgeschlossen hat.

Wie gründlich der "Antidemokrat" am Werk ist zeigt sich auch an der Rückabwicklung von lokalen "Kommunalwahlen" als die örtlichen O.B.T. gewählt werden konnten.

In BKK und im Seebad gab es gewählte Bürgermeister, ohne dass das der Entwicklung geschadet hätte inzwischen verwalten dort von den Putschisten eingesetzte mehr schlecht als recht...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 14. Februar 2018, 18:50:28
Vergisst Du dabei gerade, dass in Thailand seit einem Militär-Putsch
im Mai 2014 eine Militär-Junta die absolute Macht hat und das "Gesetz"
völlig willkürlich nach eigenem Geschmack bestimmt?


Nochmals nein, ich habe nicht vergessen, dass seit 2014 ein Junta an der Macht ist.
Politischer Idealzustand sieht definitiv anders aus, aber
es herrscht wenigstens Ruhe im Land, eine Ruhe in der ich mich persoenlich
sicherer fuehle und mich auf den immer besser werdenden Strassen in Zentralthailand frei
bewegen kann.
.

Ruhe ?

Auf jedem "Friedhof" herrscht auch Ruhe !    ;]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 14. Februar 2018, 18:59:18
Mich nervt vor allem der nachträgliche Versuch, fast eine ganze Dekade als "Chaoszeit" hinzustellen, 2006, 2008 2009 und 2010 waren die Turbulenzen auf wenige Wochen beschränkt, schon seltsam dass die Militärpropaganda da solche Wirkung zeigt !

Da muss ich wohl in einem anderen Thailand/Bangkok gelebt und gearbeitet haben.

Schon erstaunlich wie man "Turbulenzen" vor 2010, wo eine Regierung die andere abgeloest hat, auf wenige Wochen beschraenken kann !

Was meine persoenlichen Erlebnisse in Bangkok und auch Up-country mit Militaerpropaganda und moegliche Nebenwirkung zu tun haben, erschliessen sich mir nicht.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 14. Februar 2018, 19:36:49
Vergisst Du dabei gerade, dass in Thailand seit einem Militär-Putsch im
Mai 2014 eine Militär-Junta die absolute Macht hat und das "Gesetz" völlig
willkürlich nach eigenem Geschmack bestimmt?


Mir wurde also durch den Putsch als hier in Thailand wohnender Farang nichts genommen.
.

Dir wurde nichts genommen.

Mir wurde nichts genommen.

Uns wurde nichts genommen.

Darum geht es gar nicht !

Was wurde den THAI's genommen ?     ;D

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: jorges am 14. Februar 2018, 20:51:21
Prayuths einzige Aufgabe waere es gewesen, Sutheps Terror von Anfang an zu unterbinden.

Der kam ihm aber nur zu gelegen. So einfach stellt sich das fuer mich dar.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: kapom am 14. Februar 2018, 21:07:26
Ok nur gelegen. Gabs denn gar nie nich keinen Auftraggeber?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Februar 2018, 21:40:43
Zitat
Prayuths einzige Aufgabe waere es gewesen, Sutheps Terror von Anfang an zu unterbinden.

... so schauts aus. Die Hauptaufgabe eines Militärs sind keine Putsche  :D

Zitat
Schon erstaunlich wie man "Turbulenzen" vor 2010, wo eine Regierung die andere abgeloest hat, auf wenige Wochen beschraenken kann !

Naja, da hatten sich ja "nur" die Mehrheiten verschoben, wodurch ein anderer Block dann an die Macht kam. Strenggenommen hatte sich also nur 1x die Regierung geändert seit dem Putsch 2006 und den ersten Wahlen danach. Die eine oder andere Rot oder Gelbhemden Demo hätte man auch durch rechtzeitige Festsetzung der Rädelsführer unterbinden können ...




Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 14. Februar 2018, 23:01:18
Naja, da hatten sich ja "nur" die Mehrheiten verschoben, wodurch ein anderer Block dann an die Macht kam.

War aber doch einiges los, in den Jahren zwischen Thaksin und Yingluck

(https://lh3.googleusercontent.com/IsB959E45KeQn-0ldS3zuQxRKmwnnqXTRxGy3gd0NqEj8FmGLxQsjTqE3zto66msK7qfJvW305diDeog-kDF1pvC2d_XLXEaczNu5kiw2PHIpsbIhzYgpWSUcRioIMaY27fKKr6gbP6T25TuhjgFp1Al3aMOMxONTNjTEkApSo4Pw8iQDPbpJN9enI1WRdGhjNzvfB08U0Qmq6mK7iXIZ2-yYWO2joxE9wkfawrJiZICCLjS3cOFVlDqLsjafT7JNdvh1xR09k0jS_lQQxEsHDOKacG5vw5TfRr3IfWLWo327iNXeLMH3GMs49clnGp_4UgC6zOntRcjxLuwgFgIIlOV2bOhRhCQZIq46eR_4XOTxWyNrcDyOUkRljECFHIWA_HfYyoWTtMZD5W8fy72UBQAiy9Tok6u8B7oI4oNqhaycxk8lJ8rLrrR9YULgcfOXZR0WFW9SN4xEYYALvFFMumHO0V1wokK46-PG4N-GYgHuXn5_Iqt2fElvue57Te10z62XaGfVu0W62LBvOkeSr6Y0_sAGmiTaPtpdTwvyDvCETPb10IlKhzJxFCGMSGpo_Pqs4T0pElUpChEbsBIIA__oi1afl7jGskPGtRejoqxHdtvpYVWhjRJMx79C4a8PT7EZOvobjtgCVUDJPU6xlOBUvkYM8VL=w498-h435-no)

Source:https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Prime_Ministers_of_Thailand
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Februar 2018, 23:24:03
Nimm die Putschisten und die durch die Gelben verursachten Wechsel raus und schon wird's kürzer  {{
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 15. Februar 2018, 00:03:14
Wir dürfen doch alle wie wir hier am diskutieren sind nicht glauben, dass wir durchblicken oder wissen, was letztendlich zum Putsch geführt hat oder was für Hintergründe da alles noch eine Rolle gespielt haben, deren Spielregeln noch bis heute, so lange nach dem Putsch, immer noch Geltung haben.
Man kann Mutmaßungen und Spekulationen anstellen. Aber Gewissheit gibt uns das nicht!
Das Einzige was wir können ist das Tun, Werken und die Resultate der Junta und des Politikums drum herum, gemessen an dem was wir gewohnt sind, egal von unserer Heimat oder von Thailand selbst, zu bewerten.
Und zu allen Vorgängerregierungen in Thailand, kommt die Junta ganz einfach miserabel weg, weil man andere, geordnetere Ansprüche erwartet hatte. Diese Erwartungen sind in Richtung Recht und Ordnung nicht berücksichtigt worden, ausser dass man das politische Gegenüber kalt und somit ruhig gestellt hat. Aber das ist doch die Lösung nicht...-
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 15. Februar 2018, 11:01:42
@luklak
Zitat
Was wurde den THAI's genommen ?   

Nix ausser der Parteiendiktatur (vermeide unabsichtlich, Namen zu nennen  ;])

Zitat
Autor: jorges
« am: Gestern um 20:51:21 »

 Prayuths einzige Aufgabe waere es gewesen, Sutheps Terror von Anfang an zu unterbinden.

Widerspruch! Das Militaer hat eine andere Aufgabe, naemlich das eigene Land gegen einen Angriff von einem anderem Land zu verteidigen.
Oder anzugreifen, wenn man Demokratie in diesem anderen Land einfuehren will  C--

fr

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 15. Februar 2018, 11:18:46
Uebrigens amuesuert es mich schon seit vielen Tagen, wie DEUTSCHE sich ueber ein paar ROLEX und NOCH teurere Uhren eines Schweins aufregen  :]
Dieses Ferkel befindet sich hier in Thailand.
Wenns Thais aufregt, kein Einwand, immehin ist das ihr Problem oder auch nicht.
Aber Auslaender  ??? {{

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: kapom am 15. Februar 2018, 12:14:24
Franzi! Amüsiert mich auch, regt sich ein Ösi ständig über jeden kleinen Dreckfleck in Deutschland auf. Lebe in Thailand, kann von Farang zu Farang kritisieren was immer ich will. Thais dürfen das nicht im eigenen Land, oder es drohen schwere Strafen schon bei kleiner Kritik. Gut zeigt Schweinchen Merkel nicht sauteure Uhren. Franzis Geschrei wär riesengross?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 15. Februar 2018, 13:27:21
Wunderbar, damit
Zitat
Amüsiert mich auch, regt sich ein Ösi ständig über jeden kleinen Dreckfleck in Deutschland auf
dein Tag wohl gerettet  :D
Dass Thais zu Thais nicht kritisieren koennen was sie wollen,
Zitat
Lebe in Thailand, kann von Farang zu Farang kritisieren was immer ich will. Thais dürfen das nicht im eigenen Land, oder es drohen schwere Strafen schon bei kleiner Kritik
ist mir allerdings neu  :'(
Mein Geschrei, wenn Merkel teure Uhren praesentieren wuerde, waere kaum hoerbar. Denn die Stieftochter wollte mir eine ihrer geerbten R-Uhren, diese
(https://up.picr.de/31831733ks.jpg)
schenken, abgelehnt, denn ich stehe auf Bewaehrtes (wenn ich mir ausnahmsweise eine Uhr anlege).
Inzwischen in ein paar Tagen 49 Jahre alt (Geschenk zur Volljaehrigkeit von meinen Eltern)
(https://up.picr.de/31831744pd.jpg)

fr






Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 15. Februar 2018, 13:45:54
Aber über Yinglucks Schnallen darf er schon sudern, der franzi ...  }}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 15. Februar 2018, 14:34:02
Nennt man, wenn ich Yinglak fast bis aufs Letzte verteidige, das in Deutschland "sudern"  ???

Zitat
Die Tasche ist eine 200 bis 2000 Baht Imitation aus China (sieht man daran, dass das Original nur einen Metallteil an der Vorderseite hat).
Die Y. ist ja nicht verrueckt, fuer so einen Dreck ein Vermoegen auszugeben. Soviel Hirn hat sie sicherlich, dass sie weiss, dass ihre zahlreichen  Bewunderer KEINESFALLS verstehen wuerden, das ihr Idol eine original Hermes Tasche in ihr zartes linkes Haendchen nimmt.
Mit dem Geld wuerden naemlich die Einwohner der meisten Doerfer in Thailand ein ganzes Jahr leben koennen.

("Schnallen" bringen mich nun aber nicht mehr aus dem Konzept, weiss inzwischen, dass damit Taschenverschluesse gemeint sind  :-))

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: kapom am 15. Februar 2018, 15:32:55
Müsste man ausrechnen. Für wie viele Dörfer das Geld von Schweinchens Uhren reichen würde. Das Problem ist die Masse! Die hauen sicheben ALLE Millionen oder Milliarden  aufs Konto. Korruption brutal! Aber das Volk bekommt 300 Baht Tageslohn. Wird von Kindesbeinen an dumm gehalten. Bei Buddha wie bei Mohamed! Wie kann man nur solche Systeme verteidigen und gleichzeitig das in Europa so verfluchen? Ein großes Rätsel. Jeder Putsch ein Putsch an die Fleischtöpfe! Für das Volk getan? Der Witz des Jahrhunderts!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 15. Februar 2018, 16:00:15
@luklak
Zitat
Was wurde den THAI's genommen ?    

Nix ausser    ;])

Zitat
Autor:


 .


fr

Nix !?

Na sowas   
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Steed am 15. Februar 2018, 18:58:12
@luklak


Widerspruch! Das Militaer hat eine andere Aufgabe, naemlich das eigene Land gegen einen Angriff von einem anderem Land zu verteidigen.
Oder anzugreifen, wenn man Demokratie in diesem anderen Land einfuehren will  C--

....und widerrechtlich geführte Putsche gegen eine parlamentarisch gewählte Regierung abzuwehren. ;]

fr
[/quote]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 15. Februar 2018, 19:36:07
Zitat
Nennt man, wenn ich Yinglak fast bis aufs Letzte verteidige, das in Deutschland "sudern"  ???

 :]  :-X ... du hast echt nen Sinne für Humor franzi
Titel: Re: Dissidenten und "Oppositonelle"
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2018, 15:30:16
Diesen Herrn kennen wir inzwischen gut von seinen regelmässigen Versuchen, an der Uhrenfetischisten ranzukommen, leider hat es auch mit neu gesteigertem Aufwand bisher nicht geklappt.


(https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/28059409_1926747020968735_4707466431198868221_n.jpg?oh=f5d61509f32f42e3546bdb589b63dce9&oe=5B45525F)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 24. Februar 2018, 07:48:46
.
Gruppen-Foto der "Maechtigen oder Onmaechtigen"   

1x 2018

1x 1889

Scherz-Frage :

"Was ist was" ?
    ;]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 27. Februar 2018, 20:49:44
Hat nix genutzt, dass er sich heute extra fesch angezogen hat, Schweinchen Dick war mal wieder nicht persönlich erreichbar...

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28276283_1727068880684896_2541709432473832877_n.jpg?oh=ab82a2ddf30c68895ab36b1f312ed95c&oe=5B187FB6)


(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28168705_1727068930684891_4342371586417578249_n.jpg?oh=05987bbf52657f38154062d9102245d3&oe=5B1955F9)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28576577_1727068900684894_6440540360075933859_n.jpg?oh=3b552675b2815d202dcae3ade1e3b579&oe=5B4D29A6)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. Februar 2018, 20:47:15
Treffen der ASEAN -Verteidigungsminister kürzlich in Singapur :

(http://2bangkok.com/file/2018/02/180206manager.jpeg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. März 2018, 16:03:52
Bereits die 4. Terminverlängerung für die "Anfrage" der Antikorruptionbehörde, wann der Uhrenfetischist endlich mit einer Erklärung rausrückt:

NACC says time running out for Prawit


https://www.bangkokpost.com/news/politics/1420083/nacc-says-time-running-out-for-prawit



(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27331792_1908758586104196_1905002475513921958_n.jpg?oh=1dde837ced0269fd57265c01bc41df41&oe=5B037A4F)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 01. März 2018, 18:02:25
Bereits die 4. Terminverlängerung für die "Anfrage" der Antikorruptionbehörde,
wann der
Uhrenfetischist endlich mit einer Erklärung rausrückt:

NACC says time running out for Prawit


https://www.bangkokpost.com/news/politics/1420083/nacc-says-time-running-out-for-prawit





Nicht verzagen - @franzi fragen.  Der mit dem ewig jungen Gesicht.   ;]

 [-]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 04. März 2018, 01:25:14
Zur Auflockerung mal was weniger "politisches":

Das  thailändische "Luftwaffenmusikkorps" mit einigen ihrer "Cobra Gold" - Amikollegen und ihre Version des "Fortune Cookie" Gassenhauers


https://www.facebook.com/556940891127193/videos/1208265142661428
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 04. März 2018, 20:41:21
Wieder eine neue Uhr  :-)  CSI LA kann aber das Model nicht sicher zuordnen. Vom Cheffe  soll er übrigens auch eine bekommen haben, die könnte er dann immerhin deklarieren.  {--

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/28576438_1657335957677456_6152741021266066095_n.jpg?oh=531367b26193b88a3893955a1e9b529c&oe=5B12C9F1)

https://www.facebook.com/CSILA90210/photos/a.725157657561962.1073741847.596740650403664/1657335957677456
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. März 2018, 03:29:44
"Schweinchen Dick" hat nun endlich die Vermögenserklärung für seine 25 Uhren bei der Antikorruptionsbehörde eingereicht, der Inhalt ist anscheinend Verschlussache  ]-[

https://www.voicetv.co.th/read/BJFbq1OYf
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 21. März 2018, 14:54:22
Behindertenparkplatz :

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/29472838_1938061176504469_4683187981136166912_n.jpg?oh=4495bb0f7255dffb436de3bca181e66e&oe=5B4C0997)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. März 2018, 20:46:09
Schweinchen Dick meint, es "ist noch nicht Zeit zu gehen", nachden die notwendigen 80 000 Stimmen einer Online - Petition auf change.org zu seinem Abtreten beieinander waren.



 Über den Inhalt seiner kürzlich eingereichten Uhrendeklaration weiterhin Schweigen im Walde

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1433331/prawit-insists-its-not-time-to-go-yet

geile Kommentare zum Artikel, an den Likes und Dislikes kann man auch gleich erkennen wie beliebt der Mann ist
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: dolaeh am 27. März 2018, 06:30:11
Neue Panzer aus der Ukraine.
49 Panzer fuer 240 Millionen Dollar werden geliefert.
https://ukraine-journal.de/ukraine-schliesst-oplot-panzerlieferung-an-thailand-ab/
Quelle: www.ukraine-journal.de
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: franzi am 27. März 2018, 07:26:18
Das wage ich zu bezweifeln.

Zitat
49 Panzer fuer 240 Millionen Dollar werden geliefert.

fr
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: tom_bkk am 27. März 2018, 11:46:40
Warum? Knapp 5 Mio USD pro Panzeri ist doch OK, ist ja kein Leopard.

... Gut, die Komission für Schweinchen Dick + Bande kommt ggf. noch dazu  }}


https://de.rbth.com/in_brief/2015/09/24/preis-des-kampfpanzers-t-14-armata-deutlich-gesunken_427623

...einen russischen T14 gibts z.B. schon ab 3,7 Mio USD. Und diese ukrainischen sind sicher keine schweren Panzer.
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: franzi am 27. März 2018, 14:06:24
Weil statt der nichtgelieferten Ukrainepanzer chinesische bestellt wurden.
Soweit ich mich erinnern kann, wurde der Vertrag von Thailand wegen Nichterfuellung gekuendigt.

http://thailandtip.info/2017/10/11/erste-lieferung-von-28-chinesischen-vt4-panzern-in-thailand-eingetroffen/ (http://thailandtip.info/2017/10/11/erste-lieferung-von-28-chinesischen-vt4-panzern-in-thailand-eingetroffen/)

fr
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: tom_bkk am 27. März 2018, 16:46:44
Egal, was kostet die Welt  ;) ... die können sicher beide gebrauchen und dann gibts gleich doppelt Kommission  C-- ;]
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Helli am 27. März 2018, 16:59:40
Egal, was kostet die Welt  ;) ... die können sicher beide gebrauchen und dann gibts gleich doppelt Kommission  C-- ;]
Für was oder wen (wenn nicht gegen die eigene Bevölkerung)? Rundherum "befreundete" Asean-Staaten!
Der von @franzi in Erinnerung gerufene TIP-Artikel hat auch noch einen kleinen Scherz!
Zitat: Die Quelle der Armee sagte, dass die Armee beschloss, die VT4 Panzer in China zu kaufen, weil die thailändischen und die chinesischen Verteidigungsbehörden in Zukunft eine militärische Reparaturwerkstatt in Thailand einrichten wollen. Zitat Ende
Ich weiß nicht, ob man darüber lachen kann oder wegen Verarschung der Bevölkerung weinen soll!
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: tom_bkk am 27. März 2018, 17:21:23
Zitat
Ich weiß nicht, ob man darüber lachen kann oder wegen Verarschung der Bevölkerung weinen soll!

Auch egal, Mr. Bean und Konsorten sind doch die Guten und noch dazu ist es ja soooo ruhig jetzt  {{
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: franzi am 27. März 2018, 17:37:44
Egal, was kostet die Welt  ;) ... die können sicher beide gebrauchen und dann gibts gleich doppelt Kommission  C-- ;]
Für was oder wen (wenn nicht gegen die eigene Bevölkerung)? Rundherum "befreundete" Asean-Staaten!
Der von @franzi in Erinnerung gerufene TIP-Artikel hat auch noch einen kleinen Scherz!
Zitat: Die Quelle der Armee sagte, dass die Armee beschloss, die VT4 Panzer in China zu kaufen, weil die thailändischen und die chinesischen Verteidigungsbehörden in Zukunft eine militärische Reparaturwerkstatt in Thailand einrichten wollen. Zitat Ende
Ich weiß nicht, ob man darüber lachen kann oder wegen Verarschung der Bevölkerung weinen soll!

Wieso lachen oder weinen? Die Thais sind ja keine Volltrottel. Immerhin haben sie die M41 bis jetzt (ueber 50 Jahre) am Laufen gehalten. Die uralten F5 ebenfalls.

fr
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: werni am 27. März 2018, 18:00:40


Auch egal, Mr. Bean und Konsorten sind doch die Guten und noch dazu ist es ja soooo ruhig jetzt  {{
Ganz genau.-Thailand kauft Panzer;-Na sowas :-)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 28. März 2018, 17:25:11
Zitat
Ich weiß nicht, ob man darüber lachen kann oder wegen Verarschung der Bevölkerung weinen soll!

Auch egal, Mr. Bean und Konsorten sind doch die Guten und noch dazu ist es ja soooo ruhig jetzt  {{
Darum ging es mir beim "Weinen" nicht! Mir "gefiel" die thailändisch-chinesische Reparaturwerkstatt!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. März 2018, 15:32:50
Die Antikorruptionsbehörde braucht schon wieder "mehr Zeit"  }{ für Schweinchen Dicks Uhrensammlung.

Es sollen "nur" 22 der Luxuszeiteisen sein, nicht 25 wie von CSI LA berichtet welche alle einem "verstorbenen Freund" gehören.  Der Ring soll nun übrigens vom Papa sein.

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1437322/prawit-watch-probe-more-time-needed



Ein weiteres "Zeitschindemanöver" ist es wohl, die Uhrenhersteller zu befragen...

http://thailandtip.info/2018/03/30/die-nacc-wartet-im-luxusuhren-skandal-von-prawit-auf-die-antwort-der-uhrenhersteller/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. März 2018, 15:59:25
Ein paar witzige Auszüge aus den Kommentaren zum obigen Bangkokpost - Artikel:


Poor dead friend. Rest in (22) piece(s)...


Why did it take 3 months for Prawit to come up with a one line answer?

   -  Because that was the time scale he was given!

    -  He is not so bright that he could think it up quickly.

    -  The truth needs no time, it comes out clearly and quickly.

     -  It only proves the Junta can make time stand still.


Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. März 2018, 17:57:34
WATCH ISSUE IS ‘OVER,’ PRAWIT INSIST

http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/03/30/watch-issue-is-over-prawit-insists/


(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22308841_10155768391101622_9001259102932321595_n.jpg?_nc_cat=0&oh=3a909a535ede23709626793f0117e09b&oe=5B70257B)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 01. April 2018, 22:11:05
Ab sofort ist wieder wie in jedem April Musterung für die diesjährigen Jahrgänge.

Als Entschädigung dafür, dass ich euch im "sexy Thailand" - Thema keine so hübschen präsentiert habe  :-)


(https://pbs.twimg.com/media/DZs_XE9V4AEa7qH.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 02. April 2018, 20:00:04
Ab sofort ist wieder wie in jedem April Musterung für die diesjährigen Jahrgänge.

Als Entschädigung dafür, dass ich euch im "sexy Thailand" - Thema keine so hübschen präsentiert habe  :-)


(https://pbs.twimg.com/media/DZs_XE9V4AEa7qH.jpg)
Du willst aber jetzt nicht suggerieren, dass alle hier gezeigten "Schönheiten" Drückeberger (Kathoeys) sind?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. April 2018, 21:38:28
Also die beiden Damen in Uniform im Bild unten rechts sind ganz sicher keine Kathoeys.  :-)

Und da sie in Uniform und nicht wehrpflichtig sind auch keine Drückeberger...  ]-[
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 02. April 2018, 22:15:54
Also die beiden Damen in Uniform im Bild unten rechts sind ganz sicher keine Kathoeys.  :-)

Und da sie in Uniform und nicht wehrpflichtig sind auch keine Drückeberger...  ]-[
Ich hab' gelernt, dass man die Zugehörigkeit zum "dritten" Geschlecht im Zweifel am einfachsten an der Schuhgröße erkennen kann, aber die Füße hast Du ja nicht gezeigt! Jetzt hab' ich ein Problem, denn die "Mädels" in Bild 2, 3 und 4 kommen ja wirklich sehr sympathisch rüber.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2018, 00:51:52
Zitat
dass man die Zugehörigkeit zum "dritten" Geschlecht im Zweifel am einfachsten an der Schuhgröße erkennen kann,

Vielleicht bei germanischen Kathoeys  :D

Das einzige war mir einfällt, Männer können ihren Arm nicht so weit durchstrecken ... bei 180 Grad ist Schluss, bei Frauen geht (ca. 6 Grad) mehr ... probiers mal aus oder lass es dir vorführen, ich haben noch niemanden getroffen wo das nicht hingeht  ;)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. April 2018, 02:17:31
Hat sich nix geändert seitdem: 

Der bekannte juntakritische Studentenaktivist "Ja New" hatte heute Glück, da er nach der Musterung wegen Übergewicht als "nicht tauglich" eingestuft gleich wieder nach Hause gehen durfte.

Also, wer nicht eingezogen werden will, entweder einen auf Kathoey machen oder sich einen anfressen...  C--


 :P
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 03. April 2018, 04:50:17
Hallo Helli


Namtok hat aktuell hier und in anderen Thema diverse hübsche, eindeutig weibliche Soldatinnen/Anwärterinnen usw. gezeigt. Und Du tust mal wieder so, als könntest Du Thailänder nicht ihrem Geschlecht zu ordnen.

Da frag ich mich: War Deine Heirat bezüglich der allgemeinen Akzeptanz ein reiner Glücksfall ... oder bist Du doch nicht so doof, wie Du bei diesem Thema tust?

Grüße  Achim   [-]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 03. April 2018, 15:48:31
Hallo Helli


Namtok hat aktuell hier und in anderen Thema diverse hübsche, eindeutig weibliche Soldatinnen/Anwärterinnen usw. gezeigt. Und Du tust mal wieder so, als könntest Du Thailänder nicht ihrem Geschlecht zu ordnen.

Da frag ich mich: War Deine Heirat bezüglich der allgemeinen Akzeptanz ein reiner Glücksfall ... oder bist Du doch nicht so doof, wie Du bei diesem Thema tust?

Grüße  Achim   [-]
Achim, ist Dir der Humor abhanden gekommen?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 04. April 2018, 13:11:58
Der bekannte Student Netiwit, der für eine Abschaffung der Wehrpflicht eintritt musste auch zur Musterung und brachte dabei die von seinen Kumpels geliehenen Uhren  mit.  ]-[

(https://news.mthai.com/app/uploads/2018/04/1-5.jpg)


https://www.facebook.com/FahroongSK/videos/960356947462719

und noch ein paar mehr  }}

https://www.facebook.com/FahroongSK/videos/960371847461229
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. April 2018, 02:50:04
Das ganze auf Khaosod :

BINGE WATCH: STUDENT REFORMER CALLS OUT MILITARY LEADERSHIP

http://www.khaosodenglish.com/news/2018/04/04/binge-watch-student-reformer-calls-out-military-leadership/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 06. April 2018, 02:19:20
Nie um eine Idee verlegen: 


Die neueste "selbstgenügsame"  Uhrenkollektion  von Khun Ekachai


(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/29790472_1379027438863962_2127811005567205376_n.jpg?_nc_cat=0&oh=fb329ade1fa07531a1b13e886aa6f673&oe=5B67518A)


(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/29597733_1631838726901570_7400780489881026560_n.jpg?_nc_cat=0&oh=edf5a354df42baeae93432212bf5f48c&oe=5B2DCB36)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 06. April 2018, 13:15:41
Hinter den Kulissen wird an der Unterstützung für Prayuth durch das Militär über weitere Jahre gearbeitet:

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1441463/army-reshuffle-likely-to-buttress-prayuts-control
Titel: Re: Wahlen 2018 / 2019
Beitrag von: namtok am 12. April 2018, 03:55:53


Nach Schweinchen Dick hat er auch gefragt


Der fühlte sich wohl mal wieder verfolgt:

https://www.facebook.com/okiokijung/posts/1908191725907743



(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30652541_1771613286230455_8287193716083392512_n.jpg?_nc_cat=0&oh=ec35812e9ce1f971d7fc183957313289&oe=5B6AC188)


(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30581723_1771613292897121_4350429041916903424_n.jpg?_nc_cat=0&oh=f4a11afb27a9347f16e24a872704e9a9&oe=5B6D7D5E)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 13. April 2018, 19:31:57
Nach Schweinchen Dick hat er auch gefragt, der hat aber entschuldigt gefehlt, denn er muss sich noch von seiner Herz-OP erholen.

http://thailandtip.info/2018/04/12/verteidigungsminister-prawit-befindet-sich-nach-einer-herzoperation-im-urlaub/

und hat danach gleich eine grosse USA - Reise auf dem Program- die Meldung stammt aber noch aus der Zeit vor Bekanntgabe seiner Herz OP :

Prawit to meet Mattis at Pentagon during 5-day visit to the US

http://englishnews.thaipbs.or.th/prawit-meet-mattis-pentagon-5-day-visit-us/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 15. April 2018, 03:59:59
Dieser neue Rekrut braucht sich wohl keine Sorgen um Schikanen währen der Ausbildung zu machen :-)

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30688517_1664016460341400_4662720245767602176_n.jpg?_nc_cat=0&oh=e0065e56a7ab3a5ccd18a0ece3ea89d1&oe=5B5E4794)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 15. April 2018, 05:27:18
Der wird sicher kein U-Boot oder Panzerfahrer  ;)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Don Patthana am 15. April 2018, 07:23:51
Der wird sicher kein U-Boot oder Panzerfahrer  ;)

Aber vielleicht Wachtposten bei der Ausschau nach U-Booten. Thailändische gibt es ja noch keine

 8)              8)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: werni am 15. April 2018, 13:06:23
Dieser neue Rekrut braucht sich wohl keine Sorgen um Schikanen währen der Ausbildung zu machen :-)

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30688517_1664016460341400_4662720245767602176_n.jpg?_nc_cat=0&oh=e0065e56a7ab3a5ccd18a0ece3ea89d1&oe=5B5E4794)
Ein älteres Bild ;)
Das ist ein bekannter Volleyball-Spieler,der bestimmt geschont wurde :)
Wutitschai Sukhasala o.ä.
https://th.wikipedia.org/wiki/%E0%B8%A7%E0%B8%B8%E0%B8%92%E0%B8%B4%E0%B8%8A%E0%B8%B1%E0%B8%A2_%E0%B8%AA%E0%B8%B8%E0%B8%82%E0%B8%A8%E0%B8%B2%E0%B8%A5%E0%B8%B2
  L.G.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. April 2018, 12:57:37
Der bekannte Uhrenaktivist Ekachai wollte heute auch mit einem passenden Geschenk

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30726251_537422090005930_32543886324793344_n.jpg?_nc_cat=0&oh=3c5450bff3256910df86efed2a2c9f29&oe=5B6BC7F3)


auf "Schweinchen Dick's" Songkranparty

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30697985_536553373426135_3866488323325296640_n.jpg?_nc_cat=0&oh=6c4502c82d85fae20d67e56add64b57a&oe=5B646A32)



welche wegen dieser "2 Mann Bedrohung" extra auf 6 Uhr morgens vorverlegt wurde, wurde aber  zusammen mit seinem Kumpel in einem morgentlichen Präven-Tiefschlag daran gehindert.

Beide wurden solange in einem Polizeifahrzeug nicht gerade mit Samthandschuhen "fixiert" bis die Party vorbei war.


http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/04/16/activists-planning-prawit-visit-detained-in-dawn-raid/




(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30725402_374373783052822_8594045528537300992_n.jpg?_nc_cat=0&oh=78f31c509f09b31dc9ca409bc4f2d06f&oe=5B297EDA)


Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. April 2018, 16:00:04
(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30738331_10155600899655819_6962480380025422158_n.jpg?_nc_cat=0&oh=b77c8c7e909ae50f051f0a2bbf174238&oe=5B6C2459)


die beiden sehen noch etwas zerknautscht aus

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30738857_163316297826866_4273606679880269824_n.jpg?_nc_cat=0&oh=77458a8ec0723a53dbc3148b2be79f3e&oe=5B653EB7)


haben aber die rohe Behandlung durch die Spezialeinheit inzwischen verkraftet...


(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/30741529_163316361160193_1206482933653700608_n.jpg?_nc_cat=0&oh=adc776773f3ce488f203271390d7c811&oe=5B58B3CF)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. April 2018, 15:15:45
der obige Beitrag der Khaosod dazu ist o.k. die Bangkokpost eher der "Fake News" - Abteilung zuzuordnen.

Die Aktivisten wurden nicht "vor Schweinchen Dicks Haus gestoppt" sondern noch bei ihnen  zu Hause verschleppt bis die Party vorbei war.



https://www.bangkokpost.com/news/politics/1447122/cops-stop-activists-outside-prawit-home
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 18. April 2018, 03:49:21
Neu Spielzeuge braucht das Land  ;) Dieses Mal Artillerie aus Israel https://thediplomat.com/2018/04/thailands-military-forges-ahead-with-israel-artillery-system/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. April 2018, 13:26:49
Die Familie des toten Kadetten hat nun Anzeige gegen 3 in den Todesfall verwickelte gestellt, 2 Ärzte und ein "Klassenkamerad" welcher der Täter gewesen sein soll:


DEAD CADET’S FAMILY FILES CHARGES AGAINST DOCTORS, CLASSMATE

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2018/04/30/dead-cadets-family-files-charges-against-doctors-classmate/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Mai 2018, 12:45:19
Die "Uhrenuntersuchung" der Antikorruptionsbehörde  braucht mal wieder "mehr Zeit"  }{

(https://www.bangkokpost.com/media/content/20180511/2762017.jpg)


https://www.bangkokpost.com/news/politics/1462446/nacc-needs-more-time-to-probe-prawits-watches
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 16. Juli 2018, 14:19:10
Ein Gefreiter der sich als Freiwilliger verpflichtet hatte hat sich vor ein paar Tagen beschwert, dass sein Job nur in der  Versorgung der Kampfhahnzucht seines vorgesetzten Vielsterneträgers besteht (mit Videoclip von seinem bedauernswerten Alltag am "Arbeitsplatz" im Artikel verlinkt) wo er schon ein halbes Jahr "festsitzt" ohne Toilette und  irgendeinen privaten Platz, alle "Annehmlichkeiten" sind für das Geflügel...


CHICKEN-RAISING SOLDIER ABUSE NEEDS INDEPENDENT PROBE: ACTIVIST

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/courts/2018/07/16/chicken-raising-soldier-abuse-needs-independent-probe-activist/

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/37178586_1296785810451348_3012094091199512576_n.jpg?_nc_cat=0&oh=a9fa3c38b9410acabae6760113471392&oe=5BEBF261)
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Wandat am 18. Juli 2018, 17:15:31
Das lustige jetzt aber an dieser eCom Steuer, ihr steht keine Vorsteuer entgegen, und wie wollen die Thais die eintreiben, wenn die Firma gar nicht in TH ist?

Beim Zoll vielleicht? Wird in Deutschland auch gemacht, nennt sich "Einfuhrumsatzsteuer".
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Suksabai am 18. Juli 2018, 18:48:02


http://thailandtip.info/2018/07/18/premierminister-prayuth-hat-ein-193-millionen-baht-projekt-zum-entwurf-eines-u-boot-genehmigt/ (http://thailandtip.info/2018/07/18/premierminister-prayuth-hat-ein-193-millionen-baht-projekt-zum-entwurf-eines-u-boot-genehmigt/)

Zur Erinnerung: der Golf von Siam ist an seiner tiefsten Stelle unglaubliche 85 m tief!

 {:} {:} {:}

Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Red Skull am 18. Juli 2018, 19:13:47
Und auch zur Erinnerung. Thailand, das Militaer hat doch bei den Chinesen 2 U-Boote bestellt und bekommt ein 3. gratis dazu.Oder doch nicht? ???
Titel: Re: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Suksabai am 18. Juli 2018, 19:16:28
Und auch zur Erinnerung. Thailand, das Militaer hat doch bei den Chinesen 2 U-Boote bestellt und bekommt ein 3. gratis dazu.Oder doch nicht? ???

Naja, wenn man sich an die Einsatzfähigkeit des Zeppelins erinnert - vielleicht doch keine schlechte Idee, puncto U-Boote rechtzeitig vorzusorgen..

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. Juli 2018, 13:51:58
Zum Soldaten bei der Hühnerzucht:

Von Oberstleutnant an aufwärts hat man "Anspruch" auf einen "leibeigenen" Wehrpflichtigen.


Servant soldiers’ a reality in military: report

http://www.nationmultimedia.com/detail/national/30350305

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 19. Juli 2018, 14:01:17
Gibt es auch Frauen in der thail. Armee  ?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Isan Yamaha am 19. Juli 2018, 14:16:08
3 Stück.
(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2016/04/Royal-Thai-Air-Force-akzeptiert-Frauen-als-Piloten.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 19. Juli 2018, 14:19:32
Koennen die auch als Leibeigene rekrutiert werden ?    {--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. Juli 2018, 06:15:23

Von Oberstleutnant an aufwärts hat man "Anspruch" auf einen "leibeigenen" Wehrpflichtigen.


Nicht ganz korrekt, da sogar der "Hofwahrsager" des Militärs ganze 10 wehrpflichtige Bedienstete sein eigen nennt, wie heute bei Journalistenfragen zu diesen Vorgängen ans Tageslicht kam.

Ex Armeechef Anupong, derzeit Innenminister hat "gebeten", das nicht zu kritisieren  {:}

 (Thailink https://www.matichon.co.th/politics/news_1050020  )


Zum jährlichen Postenrotieren der höchsten Kommandeure wenn die Amtsinhaber dann in den Ruhestand verabschiedet werden, wurden die neuen bekanntgegeben welche ab 1. Oktober das Sagen haben werden:

http://www.nationmultimedia.com/detail/politics/30350422



Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Red Skull am 20. Juli 2018, 09:07:11
Vor Jaren baute ein hohes tier der Navy ausserhalb Sattahip privat ein hotel.Die meisten Arbeiter waren Soldaten. Auch aktuell angestellte im Hotel sind Soldaten.Wer hat dem wird gegeben. 8)
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: dolaeh am 09. August 2018, 18:29:23
Die letzten 6 von 49 Panzern wurden geliefert.
https://www.bangkokpost.com/news/security/1518662/final-six-of-49-ukraine-battle-tanks-delivered-to-thai-army
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: Philipp am 10. August 2018, 06:08:58
Die letzten 6 von 49 Panzern wurden geliefert.


Und gegen wen wird jetzt gekämpft ?
Titel: Re: Die Militärregierung Prayut - Nachrichten und Meinungen
Beitrag von: malakor am 10. August 2018, 06:22:04
Die letzten 6 von 49 Panzern wurden geliefert.


Und gegen wen wird jetzt gekämpft ?

Gegen auslaendische U-Boote.   ;D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 18. August 2018, 09:57:07
Prawits Entlassung aus dem Komitee hat nichts mit
seinem Luxus Uhren Skandal zu tun


17. August 2018

Bangkok. Nachdem der Chefberater eines Anti-Korruptions-Komitees den stellvertretenden Premierminister General Prawit Wongsuwan, der Anfang des Jahres von einem Skandal über seine Sammlung von Luxus Uhren betroffen war, entlassen hat, bestätigte Premierminister Prayuth, dass die Entlassung von Prawit nichts mit seinem ungelösten Luxus Uhren Skandal zu tun hat.

Weiter :

http://thailandtip.info/2018/08/17/prawits-entlassung-aus-dem-komitee-hat-nichts-mit-seinem-luxus-uhren-skandal-zu-tun/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. August 2018, 20:47:29
Dem Originalartikel der Bangkok Post kann man entnehmen, dass dieses Antikorruptionskomittee inzwischen fast ein ganzes Jahr lang keine Sitzung mehr abgehalten hatte.  {--


reshuffle the committee, which is chaired by himself and has not called a meeting for almost a year.


https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1524410/timely-for-prawit-to-get-boot-from-panel
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: nompang am 21. August 2018, 20:13:40
Sitzungsgeld werden sie wohl regelmässig bezogen haben :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. August 2018, 04:30:50
Auch davor gabs keine Sitzungen, es wurde nur gestanden  :-)  (Dez. 2016)

Wer ist eigentlich dieser Farangkomiker   ???

(https://www.matichon.co.th/wp-content/uploads/2016/12/9-4-1200x800.jpg)
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 22. August 2018, 17:32:29
Wer ist eigentlich dieser Farangkomiker   ???
Ich meine, in der "großen" Liste der reichsten Thais käme auch ein Farang (Luxemburger ?) vor, der sogar die TH-Staatsangehörigkeit hat. (Finde ich auf die Schnelle nicht)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 22. August 2018, 17:37:45
Das müsste die Familie „Link“ sein, dahinter steckt die alteingesessene Firma B. Grimm

https://en.m.wikipedia.org/wiki/B.Grimm
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 22. August 2018, 19:04:05
Scheint er zu sein:

https://www.bloomberg.com/news/videos/2015-08-27/harald-and-caroline-link-what-it-means-to-be-thai
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. August 2018, 19:05:11
Kann schon sein, auch wenn er auf anderen Videos oder Bildern etwas schmaler im Gesicht wirkt.

Der ist mir schon früher als  Juntafan aufgefallen

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=18553.msg1232081#msg1232081

einer der ersten der sich ohne Not für deren Propagandaprogramm zur Verfügung gestellt hat:


https://www.youtube.com/watch?v=QHWgJTn2bUY




Die Firma ist offenbar kürzlich auch im SET 50 ( die 50 grössten börsennotierten Firmen ) angekommen:

https://marketdata.set.or.th/mkt/stockquotation.do?symbol=BGRIM&ssoPageId=1&language=en&country=US
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 23. August 2018, 19:29:20
einer der ersten der sich ohne Not für deren Propagandaprogramm zur Verfügung gestellt hat:

und andere stellen sich ohne Not dagegen, oder ohne Not fuer die Shinawat Familie  {--

Er wird seine Gruende dafuer haben, genauso wie jeder der sich hier politisch dagegen auessert.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 23. August 2018, 21:25:39
Mit dem Strom schwimmt es sich schöner  {{
... oder meinst du er protestiert wenn Mr Bean wieder weg ist?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. August 2018, 22:36:45
Nun, er wird wohl auf "Belohnung" in Form von Infrastrukturaufträgen gehofft haben, Einschleimen ist auch eine Form der Korruption  ]-[ er lehnt sich für einen Wirtschaftsboss schon sehr weit aus dem Fenster.


Als das Interview vor 2 Jahren geführt wurde war die wirtschaftliche Lage keinesfalls so rosig wie von ihm im Interview dargestellt. ( Sie ist es auch jetzt nicht aber die tiefe Talsohle die mit dem "Shutdown" der Sudeppen begann scheint nun durchschritten).



Der Börsengang fand for einem Jahr statt :

https://www.bangkokpost.com/business/news/1272495/big-investors-switch-on-for-b-grimm-ipo
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 23. August 2018, 23:43:10
... oder meinst du er protestiert wenn Mr Bean wieder weg ist?

Das weiss ich nicht, genauswenig ob er gejubelt hat als Yingluck weggeputscht wurde.

Er hat ein Geschaeft zu fuehren und offensichtlich macht er es ja ziemlich erfolgreich.

Ob man das als Einschleimen, und als sich weit aus dem Fenster lehnen bezeichnen kann ???

Kunden respektive Auftraege aktiv akquirieren gehoert wohl zum Businessplan jeder Firma die Geld verdienen will.
Dass das dazugehoerende Netzwerk in politischen Parteien, Sportvereinen oder Clubs aufgebaut wird gehoert wohl ebenso dazu, aber das kann dann jeder so benennen wie er es gerne moechte.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 24. August 2018, 17:00:59
Als einziger Geschäftsmann an einer Propagandasendung teilnehmen und mit der Junta - Ministerriege in Reih und Glied eine Show abziehen  ???

Und ob es wirklich was bringt, die Firma war auch schon vor Putsch und Börsengang eine ziemliche "Hausnummer".

Alle anderen werden schon ihre Gründe haben warum sie das nicht machen.

Die Junta kauft ja z.B. auch freiwillig eine neue Mercedes - Dienstwagenflotte ohne dass der örtliche Daimler-Vertreter so einen Terz mitmachen müsste  :-)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 24. August 2018, 19:40:10
Als einziger Geschäftsmann an einer Propagandasendung teilnehmen und mit der Junta - Ministerriege in Reih und Glied eine Show abziehen  ???
...
Alle anderen werden schon ihre Gründe haben warum sie das nicht machen.

Weil sie vielleicht nicht eingeladen wurden   C--

Schon unter deinem so verehrten Vorbild hat sich gezeigt, wer Zugang zum "Bankett" hat nutzt die Gunst der Gelegenheit sich in Position zu bringen, denn diejenigen die einladen, wechseln in Thailand alle paar Jahre, da muss man halt schnell reagieren koennen um in der "Ersten Reihe" sich zu praesentieren bedienen.
Ist keine Neuerscheinung, auch nicht unbedingt eine TH-Erfindung.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 24. August 2018, 20:31:18
Mal wieder ein Fall eines "Dienstunfalls" ...


SENIOR SOLDIERS APOLOGIZE FOR BEATING PRIVATE INTO COMA

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/calamity/2018/08/24/senior-soldiers-apologize-for-beating-private-into-coma/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. September 2018, 19:17:24
Die neuen Befehlshaber der Teilstreitkräfte ab Oktober wurden nun einen Monat vorher bekanntgegeben.

Der neue Armeechef gilt als Hardliner, der schon mal selbst mit "anpackt", so wie 2010 zum im Link erwähnten Ereignis :

https://www.facebook.com/jim.bandon.395/videos/151882122409557/


SON OF FORMER COUP LEADER APPOINTED NEW ARMY CHIEF

http://www.khaosodenglish.com/news/2018/09/02/son-of-former-coup-leader-appointed-new-army-chief/


Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 04. September 2018, 22:03:25
Etliche Armeeeinheiten sollen aus Bangkok heraus ins Umland verlegt werden (angeblich um den Verkehr zu entlasten ).

Zukuenftige Putsche werden so erschwert...


https://www.bangkokpost.com/news/general/1533362/army-bases-to-leave-capital-to-ease-traffic
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 15. September 2018, 01:55:25
Mal wieder ein Fall eines "Dienstunfalls" ...


SENIOR SOLDIERS APOLOGIZE FOR BEATING PRIVATE INTO COMA

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/calamity/2018/08/24/senior-soldiers-apologize-for-beating-private-into-coma/

Nach einem Monat im Koma leider verstorben...

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/crime-crime/2018/09/14/private-dies-after-senior-soldiers-beat-him-into-coma/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 15. September 2018, 04:17:37
1. Trotz des Anlasses: Kollege namtok, wieder mal vielen Dank für unzählige spezielle Thailand-Informationen!  ;}   [-]   {*

2. Sehr schade für diesen jungen Menschen, seine Familie, seine Frau und Kinder und seine Freunde.
Traurig aber wahr: Andererseits wird den brutalen Missetätern höchstwahrscheinlich nichts Ernsthaftes passieren. Das wird sich in Thailand nicht so schnell ändern.  {/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 15. September 2018, 05:05:08
Das zum Thema Scheixxxmenschen, alles ganz normal laut Schweinchen Dick und Konsorten ...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. September 2018, 17:15:18
Armee verklagt Opfer ihres Schusswaffeneinsatzes auf Rufschädigung und pfändet sein Grundstück.

Ursprünglich wurden ihm 1,2 Mio Baht als Entschädigung zugesprochen, nach dem Putsch wurde dieses Urteil aufgehoben und ins Gegenteil verkehrt:


DECADE-LONG FIGHT FOR JUSTICE COSTS INJURED MAN DEEPLY

http://www.khaosodenglish.com/featured/2018/09/19/decade-long-fight-for-justice-costs-injured-man-deeply/

Heute kam er deswegen im Protest vor das Armeehauptquartier
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 20. September 2018, 18:35:25
Eine SCHANDE, oder eben, "Macht - Demonstration".
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. Oktober 2018, 13:37:18
Wenn jemand in die Klapse gehört, dann ist es der Armeechef:

“If anyone should be sent to Sri Thanya, it’s the army chief,”


NEW ARMY CHIEF CALLS ROYAL PETITIONERS ‘INSANE’

http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/10/17/new-army-chief-calls-royal-petitioners-insane/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. Oktober 2018, 03:15:38
In Zusammenhang mit dem vorigem Beitrag.

Der neue Armeechef hat einen zukünftigen Putsch nicht ausgeschlossen :

http://www.khaosodenglish.com/news/2018/10/18/new-army-chief-open-to-staging-another-coup/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Non2011 am 19. Oktober 2018, 05:10:29
BANGKOK - Die Weigerung des neuen thailändischen Armeechefs, einen weiteren Militärputsch zu verleugnen, löste am Donnerstag eine heftige Reaktion aus.

Ehemaliger Pheu Thai Partei Abgeordneter Watana Muangsook sagte, dass der Armeechef, der zum ersten Mal am Mittwoch seit der Übernahme des Befehls Anfang dieses Monats mit Reportern sprach, sich bereits über das Gesetz stellt und das Investitionsklima schädigt.

"Es zeigt, dass der Armeeführer autokratisch ist und über dem Gesetz handelt, weil solche Bemerkungen während des Interviews eine Drohung waren, Gewalt anzuwenden, um die Regierung zu stürzen oder die Verfassung zu ändern, was ein Verbrechen des Verrats gemäß Artikel 113 des Strafgesetzbuches ist", sagte Wattana in Kommentaren, die online veröffentlicht wurden.

Lesen: Neuer Armeechef nennt königliche Petenten "verrückt".

General Apirat Kongsompong weigerte sich am Mittwoch, sich zu verpflichten, keinen weiteren Militärputsch zu veranstalten, wenn er von einem Reporter gefragt wurde, ob er mit einer anderen politischen Krise wie derjenigen umgehen würde, die den Staatsstreich 2014 auslöste, der die derzeitige regierende Junta an die Macht brachte.

"Ich bin zuversichtlich, dass es keine Aufstände geben wird, wenn die Politik keinen Aufruhr verursacht. Thailand hat mehr als 10 Coups gehabt, aber es ist nicht mehr wie in der Vergangenheit, weil die letzten aufgrund der Politik stattfanden", sagte Apiwat.

Der neue Armeechef, selbst der Sohn des Generals, der den Staatsstreich von 1991 anführte, übernahm am 1. Oktober die allmächtige Position. Er verteidigte auch den derzeitigen Junta-Führer-Premierminister und sagte, er glaube, dass General Prayuth Chan-Ocha nicht die Absicht hatte, vor mehr als vier Jahren einen Putsch zu veranstalten.

"Ich glaube wirklich, dass General Prayuth es nie so gut wollte, aber er musste sich selbst opfern. Was wäre passiert, wenn General Prayuth sich nicht entschieden hätte, den Putsch zu vollziehen", sagte der Armeechef und fügte hinzu, dass er hofft, dass es in Zukunft keine politische Gewalt mehr geben wird.

Andere auf Facebook äußerten ihre Wut über Apirat's unverbindliche Haltung.

"Ein undankbarer Kerl! Ich bin ein Steuerzahler!" Facebook-Benutzer Kanonkkorn Onlamri schrieb.

"Ich kann nicht glauben, dass er es wagen würde, so zu sprechen. Sie respektieren die Menschen nicht, die ihre Gehälter mit Steuern bezahlen", schrieb Facebook-Nutzer Poom Pattara.

Einige verteidigten jedoch Apirat und den letzten Putsch.

"Der Putsch erfolgte nach politischen Demonstrationen. Wir müssen uns fragen, warum Demonstranten Brandstiftung begangen oder unschuldige Menschen erschossen haben...." @Notergg getwittert.

"Ich stimme dem Soldaten zu", tweete das @Skcallcenter gestern Abend.

Ein Twitter-Nutzer stellte seine Lösungsidee vor: die Bewaffnung der Wählerschaft.

"Ändern Sie das Gesetz, damit die Menschen leichter Waffen besitzen können, und es wird weniger Putsche geben", schrieb @Mowtntan über tweeted.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 23. Oktober 2018, 13:19:12
In China wurden 2 korrupte Generaele verhaftet, "Schweinchen Dick" behauptet diese nicht zu kennen obwohl er mit ihnen Ruestungsgeschaefte abgeschlossen hat

(https://s.isanook.com/ns/0/rp/r/w700/ya0xa0m1w0/aHR0cHM6Ly9zLmlzYW5vb2suY29tL25zLzAvdWQvMTUxMC83NTUwMzE0L25ld3MyMC5qcGc=.jpg)

https://www.sanook.com/news/7550314/
(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/44504004_1575823532519404_2220606789064327168_n.jpg?_nc_cat=108&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=68f2b4217a3e7ca140bd0174e9a5ecca&oe=5C88E1F6)

https://www.facebook.com/PoliticsKalaland/videos/2583273665046889/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 23. Oktober 2018, 14:50:04
Nicht nur viele Uhren, sondern auch ein schlechtes Gedaechtnis.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 23. Oktober 2018, 18:30:25
Prayuth verteidigt den neuen Armeechef und sagt,
niemand will ein Coup machen


21. Oktober 2018

Bangkok. Premierminister Prayuth Chan o-cha verteidigt den neuen Chef der Armee, General Apirat Kongspong, nachdem dieser bei seiner Rede einen weiteren Militärputsch ( Coup ) nicht ausgeschlossen hat.

Falls es nach den allgemeinen Wahlen im nächsten Jahr, nachdem das Land wieder zu einer Zivilregierung zurückgekehrt ist, erneut zu politischen Unruhen kommen sollte, könne ein weiterer Militärputsch nicht ausgeschlossen werden, sagte der neue Chef der Armee, General Apirat Kongspong.


Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2018/10/21/prayuth-verteidigt-den-neuen-armeechef-und-sagt-niemand-will-ein-coup-machen/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 02. November 2018, 23:04:39
Das diese Scheixxx Hubschrauber auch so teuer sein müssen, da glauben die Leute doch glatt dass da Korruption mit im Spiel ist  {;

https://m.bangkokpost.com/news/politics/1568702/army-denies-graft-in-helicopter-purchases
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: franzi am 03. November 2018, 07:01:23
Eine AgustaWestland AW139 in der Lackierung der Königlich Thailändischen Armee, hier in Khon Kaen im Mai 2016 zu sehen, war eine von mehreren, die von der Armee unter dem damaligen Kommandanten Gen Prayut Chan-o-cha gekauft wurde. (Creative Commons über Wikimedia)

Der Aktivist Srisuwan Janya hat darauf bestanden, dass er heute beim Office of the Auditor-General (OAG) eine Petition einreichen wird, um die Beschaffung von Hubschraubern aus italienischer Produktion durch die Armee zu untersuchen.

Er sagte am Donnerstag, dass der tödliche Hubschrauberabsturz in Leicester, England, der den Milliardär Vichai Srivaddhanaprabha am Samstag tötete, seine Aufmerksamkeit auf die Käufe der Armee von ähnlichen Hubschraubermodellen gelenkt hatte.

Der abgestürzte Hubschrauber war vom AgustaWestland AW169 Modell, das rund 280 Millionen Baht kostet, sagte er.

Die Armee habe ältere Modelle des AgustaWestland AW-Hubschraubers zu höheren Preisen als der von Vichai und zum notierten Marktpreis desselben Modells gekauft, so Srisuwan.

In seiner Forschung über die vergangenen Käufe der Armee von AgustaWestland AW sagte er, er habe etwa 12 Hubschrauber des Modells AW139 gefunden und AW149 wurden mehrmals gekauft.

Im Jahr 2012, als Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha beispielsweise Armeechef war, sagte er, wurden zwei AW139-Hubschrauber für 1,35 Milliarden Baht oder 675 Millionen Baht gekauft, sagte Herr Srisuwan.

Laut Herrn Srisuwan liegt der durchschnittliche Marktpreis des Modells AW139 bei nur rund 396 Millionen Baht.

Er stellte die Frage, warum die Armee bei ihrem Kauf im Jahr 2012 bis zu 558 Millionen Baht mehr als den durchschnittlichen Marktpreis für den Hubschrauber AW139 bezahlt hat.

Nach dem Militärputsch im Jahr 2014 wurden zwei weitere AW139-Hubschrauber von der Armee für 1,47 Milliarden Baht oder etwa 737 Millionen Baht beschafft, sagte er.

Die Preisdifferenz für diesen Kauf der beiden Hubschrauber betrug 692 Millionen Baht (kombiniert) im Vergleich zum Marktpreis des AW139.

Zwischen 2016 und 2017 wurden sechs weitere AW139-Hubschrauber gekauft und 2017 wurden auch zwei weitere AW149-Hubschrauber angeschafft, sagte er.

Etwa die Hälfte dieser Hubschrauber galt als geerdet, was in letzter Zeit in den sozialen Medien Kritik hervorrief, warum die Armee die neuen Hubschrauber nicht einsetzte, sagte er.

Unterdessen sagte der Armeesprecher Col Winthai Suvaree, dass die von der Armee gezahlten höheren Preise für die Agusta Westland AW-Hubschrauber auch die Kosten für die Simulationsausbildung für die Piloten in jedem neu erworbenen Modell, Ersatzteile und die Ausbildung für die Mechaniker der Armee beinhalten.

Der von Herrn Srisuwan genannte Preis von 280 Millionen Baht für den Hubschrauber von Vichai war offenbar der Preis für den Hubschrauber, während Piloten eingestellt und Wartungsleistungen möglicherweise separat bezahlt wurden, sagte Col Winthai.

Und die 280 Millionen Baht, die Herr Srisuwan zitierte, waren nicht der offizielle Preis, sondern ein Preis, der von den Medien berichtet wurde.

Er sagte, Herr Srisuwan hätte die Preise verschiedener Modelle des Hubschraubers nicht vergleichen sollen.

Um Zweifel an den Hubschrauberkäufen der Armee auszuräumen, sammelte ein Armeeteam Informationen, und die Streitkräfte würden alles erklären, was es zu wissen gäbe, um den Anschuldigungen von Herrn Srisuwan entgegenzuwirken, sagte Col Winthai.

Der Kauf neuer Hubschraubermodelle durch die Armee zusammen mit zusätzlichen Systemen ist ein Standardprotokoll, das von jeder Streitkraft übernommen wird, sagte die Quelle.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Weiters kann ich mir vorstellen, dass zwischen einem Militaer- und Privathubschrauber ein Unterschied in der Ausruestung besteht.

fr
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 03. November 2018, 12:40:23
Weitere Informationen hier:
http://thailandtip.info/2018/11/02/die-thailaendische-armee-bezahlte-fast-das-dreifache-fuer-den-gleichen-hubschrauber-typ-der-von-king-power-verwendet-wurde/

Zitat
Als die thailändische Armee zwischen den Jahren 2012 und 2017 gleich 12 Hubschrauber eines veralteteren Typs von demselben italienischen Unternehmen kaufte, zahlte sie zwischen 675 Millionen Baht und 737 Millionen Baht für jeweils einen dieser Hubschrauber.
...
Die im Internet online verfügbaren Preisinformationen geben an, dass das Militär die Hubschrauber weit über dem Marktpreis des Helikopters gekauft hatte.

Ein für das Militär ausgestatteter Hubschrauber AW 139, ein Modell, das von der thailändischen Armee gekauft wurde, soll laut der bekannten Aviation International News im Jahr 2013 für rund 348 Millionen Baht pro Stück verkauft worden sein.

Die AW 149s, ein neueres Modell, das letztes Jahr von der thailändischen Armee gekauft wurde, kostet laut einem Luftfahrtforschungsunternehmen jeweils etwa rund 480 Millionen Baht auf dem internationalen Markt.

Das sind Neupreise für die Militär-Versionen. Aber anscheinend wurden teils auch gebrauchte, reparaturbedürftige Hubschrauber gekauft.

Tätigt das Thai-Militär überhaupt irgendwelche Käufe, ohne sich dabei die eigenen Taschen zu füllen?  :-)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Bruno99 am 03. November 2018, 12:47:55
Tätigt das Thai-Militär überhaupt irgendwelche Käufe, ohne sich dabei die eigenen Taschen zu füllen?  :-)

Wenns nur das Militaer waere ....  {--

http://www.taeglicher-wahnsinn-thailand.de/2015/05/300-mio-baht-fur-verrottende.html

Zitat
Wie ein Gericht 2013 feststellte, wurde der Kauf der insgesamt 315 Löschfahrzeuge und 30 Boote durch einen Brief des österreichischen Botschafters in Thailand im Auftrag von Steyr ausgelöst.
Der Deal wurde von österreichischen wie auch thailändischen Beamten zur Vermeidung einer öffentlichen Ausschreibung als Geschäft von Regierung zu Regierung dargestellt.

Der Preis wurde auf 6.6 Milliarden Baht hochgepumpt, der Vertrag vom damaligen Gouverneur, Samak Sundaravey, der Hauptstadt Thailand's unterschrieben. Sein Nachfolger Apirak Kosayothin beglaubigte den Kreditbrief.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 03. November 2018, 13:12:28
Wer unterschreibt denn den Kaufvertrag fuer Hubschrauber fuer das Militaer ? Das Militaer oder die Regierung ?

Und wer unterschreibt die Ueberweisung ?


Und wer steckt sich………………….nein, weiter schreibe ich nicht.    ;D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. November 2018, 13:46:31
Ob nun Zeppelin, U Boote, Ukraine Panzer oder Gripen Abfangjäger es war schon immer so dass die thailändischen Militärbeschaffungsprojekte das 2-3 fache über dem Marktpreis kosteten. (Bei den meisten Zivilprojekten sind eher 20 - 30 % üblich)



Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Dezember 2018, 00:14:52
Der Abzug regulärer  Kampftruppen aus Bangkok senkt für die Zukunft die Putschgefahr


Redeployment of coup-prone regiments to temper political involvement

https://asia.nikkei.com/Politics/Thai-military-shake-up-raises-questions-about-Prayuth-s-authority
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Januar 2019, 15:03:37
das übliche Spektakel am Kindertag:

https://www.youtube.com/watch?v=BI2NQo18eaI
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 12. Januar 2019, 15:17:33
Gewehre und Kanonen, aber keine Bonbons fuer die Kleinen  ?     {+
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Burianer am 12. Januar 2019, 16:38:47
malakor, warum weisst Du das ?    ;]
Auch hier in Buriram war das Militaer praesent und jeder durfte sich  ansehen was er wollte. ( hab das Gestern gesehen )
Danach und auch rund ums Stadion gabs mehr als genug zum Spielen und Kanom, kleine Zugfahrt und vieles vieles mehr.
Unsere kleinen , 3, und 11  haben einen dicken Sack voller Spielsachen und Suesses mitgebracht.  >:(
War auch schon am Freitrag so in der Schule.
Es wird eben alles ein wenig uebertrieben  ???
Ich war nicht dabei, da mir der Rummel auf die Socken geht.
Man verkauft den Kleinen eben, dass es das Militaer geben muss, um Thailand zu verteidigen  ??? gegen wen ?


Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: dolaeh am 12. Januar 2019, 17:12:46
@ Burianer
Meiner ging am Freitag in die Schule mit 2 grossen Packungen "Kanom Bang".
Plus eine Tuete mit Zahnpasta und Zahnbuersten, er hat nur grosse Augen gemacht, bei der Tuete  :] :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: No_bird am 12. Januar 2019, 18:57:56

Natürlich war hier in Chanthaburi auch das Militär beim Kindertag.
Nur ... es hat offensichtlich niemanden sehr interessiert.
(https://up.picr.de/34821609jn.jpg)

Der grösste Andrang war wie immer beim GRATIS-Essen. Da musste öfters nachgeliefert werden.
(https://up.picr.de/34821631rb.jpg)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Januar 2019, 22:48:59
Ich hab nix dagegen, wenn Halbwüchsige sich bei den Streitkräften an einem " Tag der offenen Tür " ein bischen umsehen, aber man kanns auch altersmässig übertreiben :

(https://scontent.fbkk5-5.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/49938951_1003995543145026_4682258481493835776_n.jpg?_nc_cat=100&_nc_ht=scontent.fbkk5-5.fna&oh=c3333d6ff347349348cf5ba84824627a&oe=5CD8C647)

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Januar 2019, 12:38:36
Wieder eine Panzerbestellung über 14 zusätzliche:

https://www.bangkokpost.com/news/general/1610530/army-seeks-approval-for-more-vt4-tanks
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Philipp am 14. Januar 2019, 12:41:04
Wieder eine Panzerbestellung über 14 zusätzliche:


Werden Sie für den jährlichen Kindertag gebrauchen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 14. Januar 2019, 13:04:54
Wieder eine Panzerbestellung über 14 zusätzliche:

https://www.bangkokpost.com/news/general/1610530/army-seeks-approval-for-more-vt4-tanks


Wo stehen denn die Panzer ?

Ich hab im Sueden noch keinen einzigen gesehen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Burianer am 14. Januar 2019, 13:54:46
malakor  ???  die sind doch getarnt  :]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Don Patthana am 14. Januar 2019, 14:12:58
Kommen nur am Kindertag raus ;}

Hat auch Vorteile
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 14. Januar 2019, 18:42:59
Beim "naechsten" Putsch stehen sie ausserhalb BANGKOK wieder
in Richtung ISAAN. 
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Januar 2019, 20:12:54
Off-Topic  ;D

Kindertag geht so https://www.facebook.com/ThaiVisaNews/videos/229406521172082/

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. Februar 2019, 17:27:23
Zitat
Zitat von: namtok am 14. Januar 2019, 12:38:36
Wieder eine Panzerbestellung über 14 zusätzliche:


Nach der obigen Panzernachbestellung brauchts nun natürlich so kurz vor einer neuen Regierung auch noch Schützenpanzer und Munition dazu:


ARMY SPENDS 2.2 BILLION BAHT FOR MORE CHINESE APCS, AMMO

http://www.khaosodenglish.com/news/2019/02/01/army-spends-2-2-billion-baht-for-more-chinese-apcs-ammo/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 02. Februar 2019, 20:00:15
... um sich den wohlverdienten  :-* Bonus abzwicken zu können.
Auf Markt der Luxusuhren hat sich ja schließlich auch was getan  }}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 03. Februar 2019, 09:51:47
Es gibt KEINE Korrrrruption, mind. keine "Gruene".    ;]

Friede, Freude, Panzer.   [-]


Fakt ist auch, alle diese HUNDERTE von Armee-Offizieren sind ja
nur "temporaer" in der Regierung/Verwaltung/Staats-Betrieben….
Diese sind alle auch noch auf der "Lohn-Liste" der ARMY - also "Doppel-Verdiener.   ;]

Quelle ?
Letzthin im Thai-TV.

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2019, 19:11:26
Putschalarm !

Rumours of an impending military coup are swirling around Bangkok, fuelled by sightings of armoured vehicles around the Thai capital. The army says the troop movements are just for training pic.twitter.com/OKXbvv41xf
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Don Patthana am 10. Februar 2019, 20:07:15
Putschalarm !

Rumours of an impending military coup are swirling around Bangkok, fuelled by sightings of armoured vehicles around the Thai capital. The army says the troop movements are just for training pic.twitter.com/OKXbvv41xf

Bestimmt nur eine Abwehr gegen den Smog :)

In spring tv waren Schützenpanzer zu sehen, mit beschrifteten Plakaten,leider in Thai
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2019, 20:40:53
Steht drauf "zu Uebungszwecken" (Manoever)


wenn 10 000 km ausserhalb Bangkoks doch nicht sooo weit weg sind  :o


BREAKING—All top military leaders including army commander-in-chief Apirat Kongsompong have been summoned to Munich for urgent talks ...

The talks do not involve dictator Prayut Chan-ocha and the other junta leaders, who have retired from military duties. But all the top active duty generals are now in Germany.


Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2019, 20:56:58
https://www.facebook.com/kong.koracha/videos/249067702686770/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 10. Februar 2019, 21:19:28
Nach dem Anklicken des Link
Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar
Der von dir angeklickte Link ist abgelaufen oder die Seite ist nur für eine Zielgruppe sichtbar, in der du nicht enthalten bist.
Zurück zur vorherigen Seite · Zum News Feed · Besuche unseren Hilfebereich ??? ???
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: shaishai am 10. Februar 2019, 21:30:57
bei mir steht:

Notice
You must log in to continue.

hast recht udo,
nach dem einloggen kommt das, was du geschrieben hast

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: udo50 am 10. Februar 2019, 21:48:15
nabend Alex .
naja,schaun mer mal.
Guten Start in die neue Woche und lieben Gruß in den Süd Osten des Seebades
Udo
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2019, 22:40:56
Sorry, war ein nichtöffentliches Video, nur  für "Friends of friends" sichtbar:

Panzerkolonne bei Durchfahrt durch die erste Mautstation an der Outer Ringroad. (Maut gezahlt haben sie aber nicht  ]-[ )
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2019, 22:47:16
Teilweise Entwarnung, am Di beginnt die "Cobra Gold"
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2019, 23:06:31
THAI RIOT POLICE PUT ON ALERT AS COUP RUMORS SPREAD

http://www.khaosodenglish.com/news/2019/02/10/thai-riot-police-put-on-alert-as-coup-rumors-spread/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 11. Februar 2019, 15:02:19
Auf der Suche nach demjenigen, der eine gefakte Junta-Anordnung mit Inhalt Absetzung des Armeechefs Apirat von seinem Posten in Umlauf gebracht hatte:


Police Seek Perpetrators of Fake Junta Order Removing Army Chief


http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/02/11/police-seek-perpetrators-of-fake-junta-order-removing-army-chief/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 11. Februar 2019, 19:21:28
Teilweise Entwarnung...

Komplette Entwarnung  :-)

(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/51659907_1281369345334729_8402658805120237568_n.jpg?_nc_cat=102&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&oh=f1a4be12469993f63b7c76bb7087c4eb&oe=5CFF307A)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 11. Februar 2019, 19:49:39
Symbol - Bild    ;]

Frueher :
"Stell dir vor, es waere Krieg und Keiner geht hin"

Heute :
"Stell dir vor, es waere Krieg und das Internet faellt aus"
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 18. Februar 2019, 14:30:01
Armeechef sieht rot wegen Plaenen der PT, das seit den letzten Putschen stark aufgeblaehte Verteidigungsbudget zu reduzieren und die Anzahl der Generaele ebenfalls zu begrenzen

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1630926/army-chief-sees-red-over-pheu-thais-defence-budget-cut-plan
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 18. Februar 2019, 14:47:03
Da Thailand als so friedliebendes Land keine Feinde hat, kann die Armee (mit ihrem aufgeblaehten Generalskopf) aufgeloest werden.

Die freiwerdenden Mittel koennen zur Strukturverbesserung des Landes und zur Besserstellung der Alten und sozial Schwachen verwendet werden.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 18. Februar 2019, 14:48:43
Das sieht der Herr Armeechef aber nicht so   ]-[

http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/02/18/army-chief-cites-massacre-anthem-to-slam-proposed-defense-cuts
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 18. Februar 2019, 16:02:53
Da Thailand als so friedliebendes Land keine Feinde hat, kann
die Armee (mit ihrem aufgeblaehten Generalskopf) aufgeloest werden.

.


Es sollen 1'600 sein !   ;]

Mehr als USA, Russia und Schina zusammen.  C--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 18. Februar 2019, 17:22:04
Zitat
Mehr als USA, Russia und Schina zusammen

Der Braten will ja vernünftig aufgeteilt sein :D ... nicht das es noch einen Bürgerkrieg gibt, weil einer nix abkriegt (Geld oder Titel oder beides)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 18. Februar 2019, 18:19:26
Wikipedia (engl.) schätzt, dass es in der Royal Thai Army mittlerweile 1.750 Generäle gibt.
Zitat
The army as a whole is commanded by an estimated 1,750 generals.

Siehe >> https://en.wikipedia.org/wiki/Royal_Thai_Army <<
---
Anscheinend beinhaltet diese Zahl auch die Marshals in der Royal Thai Air Force und die Admiräle in der Royal Thai Navy.  ???
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 18. Februar 2019, 20:51:57
Wikipedia (engl.) schätzt, dass es in der Royal Thai Army mittlerweile 1.750 Generäle gibt.
Zitat
The army as a whole is commanded by an estimated 1,750 generals.

Siehe >> https://en.wikipedia.org/wiki/Royal_Thai_Army <<
---
Anscheinend beinhaltet diese Zahl auch die Marshals in der Royal Thai Air Force
und die Admiräle in der Royal Thai Navy. ???

Diese 2 "Abteilungen" stehen (finanziell) im Schatten der ARMY.


In D vergleichbar wie "Aufstocker" und "HARTZ 4".    ;)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2019, 14:44:58
Zu Onkel Thakkis Zeiten waren es sogar noch weniger als 100 Mrd.  !!

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/52426906_10156634101806154_7757520013925285888_n.jpg?_nc_cat=103&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=e1f2b8d9b3977a14f32265c274744b25&oe=5CE18D87)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 20. Februar 2019, 15:31:21
Musikalischer Wettkampf vor dem Militärhauptquartier

Pro- und Anti-Militäraktivisten sowie Polizei und Militär lieferten sich vor dem Hauptquartier einen Kampf mit ihren Lieblingssongs.

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1632054/army-chiefs-song-reference-draws-mixed-reaction (https://www.bangkokpost.com/news/politics/1632054/army-chiefs-song-reference-draws-mixed-reaction)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2019, 15:41:16
Muss mich da selbst noch etwas schlaumachen, was da passiert ist, der Sprinter ist Ekachais Kumpel mit der Stuhlszene aus dem Bangkokpost video ...


(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/52361850_817747051910783_5276033728731152384_n.jpg?_nc_cat=100&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=6755632e30cc69be1875a348a9b69908&oe=5CF2EA18)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 20. Februar 2019, 15:51:54

Zu Onkel Thakkis Zeiten waren es sogar noch weniger als 100 Mrd.  !!

g]

Das war vielleicht sein groesster "Fehler".
Haette er die ARMY "einbezogen" und gehaetschelt, wer weiss, wie es gekommen waere.


Vorhin wieder am TV (NATION-TV), ein ARMEE-Sprecher rechtfertigt den "Finanz-Bedarf".
ua. zur "Bekaempfung der DROGEN".    ;]





Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2019, 18:58:14
Zitat
Musikalischer Wettkampf vor dem Militärhauptquartier

Erst haben  die Braunen ihm seinen Teddybär geklaut, dann verhaftet

https://www.facebook.com/100019729020639/videos/308536769813955

und ein bisserl Sprinttraining  beim  "Fluchtversuch"

https://www.youtube.com/watch?v=sacJ54tRzyk
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 21. Februar 2019, 02:21:56
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/52590142_406324519912209_4444836142524661760_n.jpg?_nc_cat=100&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=c643799fa9a17b155d7645ed7a5b6ec1&oe=5CF0C8C9)


Er sagte zu seinem "Ausreisser", er hätte einen dringenden Termin, schliesslich ging es ja nur um 200 Baht Strafe bezahlen wegen der "Soundmachine", zum Verhängnis ist ihm aber der Motorradtaxifahrer geworden, die Braunen hätten ihn nicht erwischt...  {--


https://www.facebook.com/Prachatai/posts/10156215139676699



Song battle at Army Headquarters

https://prachatai.com/english/node/7937
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 21. Februar 2019, 14:02:14
http://thailandtip.info/2019/02/21/general-prayuth-und-sein-stellvertreter-general-prawit-verteidigen-ihre-hohen-ausgaben-fuer-das-militaer/

http://thailandtip.info/2019/02/21/armeechef-bezeichnet-die-politiker-die-das-budget-des-militaer-kuerzen-wollen-indirekt-als-feinde-des-staates/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. Februar 2019, 03:24:17
Generale bei Drill und Formalausbildung, das ganze als Video:


https://www.facebook.com/WassanaJournalist/videos/2194941613897618/


Der Armeechef mit der Nr. 1

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/52540398_2195639797161133_1728149236224098304_o.jpg?_nc_cat=108&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=3b94cdd8ba8e9460107b1bf22dc66a20&oe=5CE23C15)


(https://pbs.twimg.com/media/Dz5ooqjVsAAOuQ9.jpg)




Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Benno am 22. Februar 2019, 06:04:33
Armeekommandanten, Militärbefehlshaber und Soldaten in der militärischen Einheit des königlichen Palastes (Chor.or.or.Ror. 904)  rennen als Team und singen dabei ein Marschlied, – das ganze als Video:

https://www.youtube.com/watch?v=AQAVqNJ3buY

Wenn Sie dabei einen Militär sehen, der ein weißes T-Shirt mit Rundhalsausschnitt und roter Verzierung trägt bedeutet es, ein Offizier der Royal Military Police Department im Königspalast 904 (Chor.Tor .or. 904) zu sein.

(https://s1.imagebanana.com/file/190221/8wCVu6cK.png) (https://www.imagebanana.com/s/1340/8wCVu6cK.html)
Hinter der Nr. 1 verbirgt sich der Armeechef

(https://s1.imagebanana.com/file/190221/kH3Ju6u5.png) (https://www.imagebanana.com/s/1340/kH3Ju6u5.html)
Der Armeechef General Apirat Kongsompong

Wenn eine Militäruniform getragen wird, erscheint dann der rote Rundhals zwischen dem Hals des Hemdes. Dieser Offizier hat die Ausbildung bereits bestanden und zeigt mit verschiedenen Aufnähern an der Uniform zusätzlich die Waffenfähigkeit  und insgesamt seinen Status an.

(https://s1.imagebanana.com/file/190221/SRfbNcuJ.png) (https://www.imagebanana.com/s/1340/SRfbNcuJ.html)
Der Chef der Armee, General Apirat Kongsompong

Quelle: https://www.lapluangprangchannel.com/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 22. Februar 2019, 14:34:45
Auch im vollen Ornat hat er noch das rotberandete T-Shirt

(https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/52635798_326099244930662_3430556323966615552_n.jpg?_nc_cat=101&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=86d1d13fd5cb2116af6d70071991ba17&oe=5D22845D)

Seine körperliche Fitness besteitet jedenfalls keiner :

(https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/52874762_1735244299910659_6835696809591963648_n.jpg?_nc_cat=100&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=c97a1e5b92a520146d125239faa8f17a&oe=5CE03FC2)

... als ob ihm der Thaki da Konkurrenz machen will


(https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/52532821_2421835367850881_4215759831249715200_n.jpg?_nc_cat=107&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=b593cc9d1b764b605b2bf2043c4b36a4&oe=5CE38276)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 22. Februar 2019, 15:50:26
Das ist die LOESUNG :

Sie "kriegen" THAKSIN nicht weil der A. keine UNIFORM mit schweren ORDEN hat
und B. eben schneller schwimmen kann.
Und das seit vielen Jahren.    :]
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 23. Februar 2019, 14:02:25
Auch im vollen Ornat hat er noch das rotberandete T-Shirt
Geht das dann auf dem Rücken vielleicht mit einem Ritterkreuz weiter? Werden die Dinger auch mit gewaschen?

"Ordensspangen" liegen in jedem Schaufenster der Uniformschneider (hab' ich auch schon auf einem hiesigen Wochenmarkt kaufen können). Ach nee, lassen wir das.  .!  {:}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: malakor am 23. Februar 2019, 14:09:57
Tragen die Militaers eigentlich gar keine Amulette  ?

Oder nur unter der Uniform  ?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. März 2019, 13:25:04
Panzerrrallye gestern nacht in Bangkok :

https://www.facebook.com/jim.bandon.395/posts/273791680218600


Armeechef verklagt ehemaligen Polizeichef, nachdem dieser gestern einen Soldaten zusammengeschissen hatte welcher ihm bei seiner Wahlkampagne gefolgt ist.


ARMY CHIEF FILES LIBEL CHARGES AGAINST SERIPISUT

http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/03/05/army-chief-files-libel-charges-against-seripisut/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 05. März 2019, 13:47:35
Panzerrrallye gestern nacht in Bangkok :

https://www.facebook.com/jim.bandon.395/posts/273791680218600


Armeechef verklagt ehemaligen Polizeichef, nachdem
dieser gestern einen Soldaten zusammengeschissen hatte welcher
ihm bei seiner Wahlkampagne gefolgt ist.

t/

 ;]   ???    >:    :]

Passt auch dazu :

Armeechef will unverzüglich gegen alle falschen
Geschichten und Informationen vorgehen


5. März 2019

Bangkok. Der Chef der Armee, General Apirat Kongsompong, in seiner Eigenschaft als Generalsekretär des Nationalen Rates für Frieden und Ordnung „ National Council for Peace and Order „ ( NCPO ), wies am Montag ( 4. März ) alle staatlichen Stellen an, nach falschen Geschichten oder Informationen in den Medien und in den sozialen Netzwerken Ausschau zu halten. General Apirat will unverzüglich gegen alle falschen Geschichten und Informationen vorgehen.

Ganzer Text : 

http://thailandtip.info/2019/03/05/armeechef-will-unverzueglich-gegen-alle-falschen-geschichten-und-informationen-vorgehen/

Und der auch :

Big Joke erhebt Anklage gegen den stellvertretenden Vorsitzenden
der Future Forward Partei


5. März 2019

Bangkok. Polizei Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ) hat Anklage wegen Computerkriminalität gegen den pensionierten Generalleutnant Phongsakon Rotchomphu und stellvertretenden Vorsitzenden der Future Forward Partei erhoben. Herr Phongsakon wurde aufgefordert, mit Polizeiermittlern über seine Rolle beim Austausch gefälschter Nachrichten über den stellvertretenden Premierminister Prawit Wongsuwon auf Facebook zu sprechen.

Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2019/03/05/big-joke-erhebt-anklage-gegen-den-stellvertretenden-vorsitzenden-der-future-forward-partei/
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 05. März 2019, 13:48:31
Armeechef verklagt ehemaligen Polizeichef, nachdem dieser gestern einen Soldaten zusammengeschissen hatte welcher ihm bei seiner Wahlkampagne gefolgt ist.
ARMY CHIEF FILES LIBEL CHARGES AGAINST SERIPISUT
http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/03/05/army-chief-files-libel-charges-against-seripisut/
Zitat: Less than three weeks away from Thailand’s first election in five years, legal threats are piling up against opposition parties that want to return the country to civilian rule.

Wann waren die letzten Wahlen? Hat da jemand 3 Jahre lang geschlafen?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 05. März 2019, 14:21:37
Thailand’s first election in five years, legal threats are piling up against opposition parties that want to return the country to civilian rule.

Wann waren die letzten Wahlen? Hat da jemand 3 Jahre lang geschlafen?

 {[

Es waren 5 Jahre und 1 Monat  (Erster Februarsonntag 2014) aber wir wollen ja nicht übermässig pingelig sein...  ]-[



Zitat
Big Joke erhebt Anklage gegen den stellvertretenden Vorsitzenden
der Future Forward Partei

Obwohl das Posting des "Future Forward"- Vizechefs nur 2 Minuten online war bevor er es wieder gelöscht hatte. Es ging um eine überteuerte Kaffeepause von "Schweinchen Dick", welche den Steuerzahler angeblich zehntausende von Baht kostet. Das geteilte Fake-News Posting mit Quelle:


(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/53395029_2104243269866273_6670834687503499264_n.jpg?_nc_cat=102&_nc_ht=scontent-vie1-1.xx&oh=ec272a467906d181079d794d999ffe11&oe=5D0FD17B)


Nachtrag: Prachatai English News dazu:

FFP deputy leader says he unknowingly shared fake news

https://prachatai.com/english/node/7957
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 06. März 2019, 13:26:20
Es waren 5 Jahre und 1 Monat  (Erster Februarsonntag 2014) aber wir wollen ja nicht übermässig pingelig sein...  ]-[
Das waren aber doch die "ungültigen" Wahlen?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 06. März 2019, 18:47:45
Ja.

Die letzten regulaeren waren im Juli 2011  ;]
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Kern am 06. März 2019, 19:41:40
Zur Info:

Es gab definitiv im Februar 2014 Parlamentswahlen. Allerdings hatten die achso "demokratischen" Typen des Demokratischen Reformkomitees des Volkes ( PDRC ) unter Suthep (Shutdown Bangkok) und Konsorten, die ohne einen "Justiz-Putsch" und ähnliches nie an die Regierung kommen, diese Wahlen massiv behindert.

Viele Bürger konnten ihre Stimme gar nicht abgeben. Statt Nachwahlen gab es dann im Mai 2014 mal wieder einen Militär-Putsch.

Hier diverse Infos:
>> http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/178063/parlamentswahlen-in-thailand-30-01-2014 <<
Zitat
Parlamentswahlen in Thailand

Thailand hat gewählt, aber das Parlament kann vorerst nicht zusammentreten. Die Wahlen am Sonntag (2. Februar) liefen weitgehend friedlich ab. Weil die Opposition hunderte Wahllokale blockierte, ist eine Nachwahl nötig.

Und >> https://www.zeit.de/politik/2014-02/thailand-parlamentswahl-krise <<
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 08. März 2019, 00:05:36
Army Chief Swears to Only Back Gov’t Loyal to King

http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/03/07/army-chief-swears-to-only-back-govt-loyal-to-king/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 09. März 2019, 05:03:07
Video davon


https://www.youtube.com/watch?v=Z4UK2jccGIg
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. März 2019, 23:46:34
Standbild zu obigem Clip:  Ziemlich extreme Verrenkungen...

(https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/p206x206/53808784_10219209037565193_5246990464090898432_n.jpg?_nc_cat=107&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=f148a133f407a513b3b784ead4658203&oe=5D046780)


Die Pläne der "demokratisch gesinnten" Zivilparteien für das Militär nach der Wahl


(http://www.nationmultimedia.com/img/photos/2019/March/12/c0b2a93f031ac0eaa3e8141a79c8f6e6.jpeg)

Grafik aus :

http://www.nationmultimedia.com/detail/breakingnews/30365701
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Benno am 15. März 2019, 01:33:50
Für einen königstreuen Thai–Militär sind das selbstverständlich keineswegs “Ziemlich extreme Verrenkungen...” sondern eine korrekte Ehrerbietung gegenüber dem Thailändischen König als dem Oberbefehlshaber der Königlich-Thailändischen Streitkräfte (Thai: กองทัพไทย, RTGS: Kong Thap Thai, Aussprache: [kɔːŋ.tʰáp.tʰai]).

(https://s16.directupload.net/images/190314/hzuxha9v.png) (https://www.directupload.net)

(https://s17.directupload.net/images/190314/gcx3gc7m.png) (https://www.directupload.net)

Alle Photos und Text: https://thethaiger.com/thai/news-th/thailand-th/%E0%B8%9A%E0%B8%B4%E0%B9%8A%E0%B8%81%E0%B9%81%E0%B8%94%E0%B8%87-%E0%B8%99%E0%B8%B3-%E0%B8%9C%E0%B8%9A-%E0%B8%84%E0%B8%B8%E0%B8%A1%E0%B8%81%E0%B8%B3%E0%B8%A5%E0%B8%B1%E0%B8%87-800-%E0%B8%81
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 02. April 2019, 15:37:47
Ansprache des Armeechefs

(https://static.bangkokpost.com/media/content/20190402/c1_1655304_620x413.jpg)

Politiker, Dozenten und Studenten müssen sich an die Regeln halten und nicht versuchen, die konstitutionelle Monarchie zu stürzen, oder das Land könnte einen weiteren Bürgerkrieg erleiden, sagte der Chef der Armee, Apirat Kongsompong, am Dienstag in der 1st Division der King's Guard.

"Für die Studenten, Dozenten und Beamten, die im Ausland studiert haben, von denen einige Stipendien vom Palast erhalten haben, möchte ich betonen, dass die Demokratie, egal welche Art von Demokratie Sie studiert haben, an die verschiedenen Kulturen der Welt angepasst wurde. In der Welt der Demokratie gibt es viele Formen der Demokratie".

"Politische Rhetorik ist eine Aktivität, die von altmodischen Politikern und radikalen Linken geleitet wird"

"Einige reiche Leute sind nicht geflohen, obwohl sie strafrechtlich verfolgt und zu Gefängnis verurteilt wurden. Sie akzeptieren das Justizsystem, im Gegensatz zu jemandem, der es nicht akzeptiert oder nicht akzeptieren kann und ins Ausland geht"

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1655304/army-chief-maintain-constitutional-monarchy (https://www.bangkokpost.com/news/politics/1655304/army-chief-maintain-constitutional-monarchy)
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 02. April 2019, 18:09:19
"Für die Studenten, Dozenten und Beamten, die im Ausland studiert haben, von denen einige Stipendien vom Palast erhalten haben, möchte ich betonen, dass die Demokratie, egal welche Art von Demokratie Sie studiert haben, an die verschiedenen Kulturen der Welt angepasst wurde. In der Welt der Demokratie gibt es viele Formen der Demokratie".
Der hat den Sinn und Zweck einer Demokratie (auch in verschiedenen "Formen") auch noch nicht erfasst und dass das mit der Gewährung von international vereinbarten (UN-Charta, die TH auch akzeptiert hat) Menschenrechten zusammenhängt!
 
Vergleichbar mit dem Sultan von Brunei, der in seinem ölgetränkten "Mückenschiss auf der Weltkarte" die abartigste Form der religiösen Scharia durchsetzt und gestern (auf Kritik der UN und diverser "Promis") verkündete, dass diese Form der Bestrafungen ja nur für seine Untertanen gelte! Wurde bei dem die Leibeigenschaft wieder eingeführt?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: kiauwan am 02. April 2019, 23:51:24
ein Lehrer aus dem 14. schrieb mal vor langer Zeit in einem andern Thaiforum...die beste Form der Demokratie ist die Diktatur...dem ist nichts hinzuzufuegen :D
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 03. April 2019, 14:09:42
Da stellt sich die Frage, ob es von Thaiseite sinnvoll ist Armeeoffiziere zur Ausbildung in andere Länder zu schicken was mit einem Haufen Kosten verbunden ist und doch wohl für die Katz ist.

Damit meine ich aber ausdrücklich nicht die Angehörigen von Luftwaffe und Marine welche die grössere Zahl  der im Ausland ausgebildeten Thai - Militärangehörigen stellt und deren Ausbildungsgänge dann meist technisch fokussiert sind.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Mai 2019, 01:42:35
In TH eine "Ordonanzwaffe"!

Das TAR 21 ist nicht nur eine "Ordonanzwaffe", sondern Eliteeinheiten der Armee sind schon seit vielen Jahren damit ausgestattet.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Marco Polla am 12. Mai 2019, 17:19:04
Jepp und die thailändischen Piloten fliegen den IKEA Flieger..alias Gripen... }{
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Mai 2019, 18:33:51
nun, wenn dieser Flieger zum Listenpreis eingekauft worden wäre und nicht aufgebläht mit korruptionsverschleiernden "Zusatzoptionen- und Ausbildungsprogrammen" könnte man diese Beschaffung durchaus nachvollziehen.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Marco Polla am 12. Mai 2019, 19:22:49
Schraubst du noch, oder fliegst du schon?... C--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Mai 2019, 19:33:39
Was wäre denn vor 10 Jahren deine Empfehlung für die Beschaffung eines "Jagd-und leichten Kampfflugzeuges" zur Ablösung der veralteten F 5 gewesen  ;)

Das (Listen)Preis Leistungsverhältnis ist verglichen mit der Konkurrenz durchaus in Ordnung 


Auch einige der von der deutschen Luftwaffe ausgemusterten und nach Thailand mehr oder weniger verschenkten Alpha Jets tummelten sich im Luftraum, keine Ahnung ob die immer noch fliegen... ]-[
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Mai 2019, 02:39:19
Noch mal auf die Schnelle soeben 37 von diesen Radpanzern nachbestellt, bevor eine neue Regierung vereidigt wird:

(https://www.thairath.co.th/media/4DQpjUtzLUwmJZZPGTLHrQiKmFY4RbF4skrYJiNfhVew.webp)

https://www.thairath.co.th/news/politic/1566858
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Marco Polla am 14. Mai 2019, 08:47:28
Der Gripen ist vollgestopft mit US-Elektronik..Wenn es den Amis so passt und das ist durchaus im Bereich der Möglichkeit..Ctrl Alt Del und voilà..schon sind sie Schrott..da braucht man sie nicht einmal abzuschiessen..Sogar die Russen machen sich über den Gripen lustig...Hmmm aber vielleicht kommen dann die uralt Venoms & Vampires wieder zum Zuge {--..keine oder nur geringe störungssichere und nicht hackbare Elektrik, Stoffbespannung somit Stealt und vom Radar nicht erfassbar..na wenn das nicht eine Ueberlegung wert wäre...  C-- und billig sind sie auch noch..
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: ueli am 14. Mai 2019, 10:07:41
Ich könnte dem Thais helfen habe die RS und Militärdienst mit den Venoms gemacht

Gruss
Ueli in Naklua
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Mai 2019, 11:44:03
Vollkommen Wurst, Hauptsache man kann sich vom Deal etwas abzwacken und die Tasche füllen.
Luxusuhren sind teuer, das kapiert doch jeder  {{
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Marco Polla am 14. Mai 2019, 12:33:54
Na klaro kapiert man das....Aalso für Thailand 3 F22 und für die Schweiz 4 (wegen den Landessprachen) C--
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 14. Mai 2019, 12:45:00
Wobei die 4 dann für CH günstiger wären als 3 für TH  }}
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 19. Mai 2019, 07:58:29
Das Royal Thai Army Museum

Das Royal Thai Army Museum an der Ratchadamnoen Avenue in Bangkok wurde am 9. Juni 1996 zum ersten Mal für Besucher geöffnet. An diesem Tag wurde der 50. Jahrestag der Thronbesteigung von König Bhumibol Adulyadej begangen.

Das Museum wurde renoviert und ist an Wochentagen von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Das Museum ist in fünf Kammern unterteilt, die Folgendes zeigen:

1. Waffen, Flaggen und Ausrüstung für militärische Zwecke
2. Uniformen und Abzeichen des Militärpersonals von der antiken Sukhothai-Zeit bis zur
    Gegenwart
3. Simulierte historische Ereignisse im Zusammenhang mit dem Militär, einschließlich
    Heldenszenen und Situationen, die die nationale Sicherheit beeinträchtigen
4. eine stehende, lebensgroße Statue von König Chulalongkorn sowie früheren Oberbefehlshabern
    der Armee
5. Eine historische Chronologie, wie sich die Armee als Institution entwickelt und weiterentwickelt
    hat

(https://up.picr.de/35785779aj.jpg)
Die siamesische Chudhadhujdhippatai-Flagge, die König Rama V der Armee 1885 schenkte

(https://up.picr.de/35785780fp.jpg)
Die Chom Phol Batons, die mit den höchsten Militärmächten der Monarchie verbunden sind

(https://up.picr.de/35785781cv.jpg)
Militärhelme in verschiedenen Stilrichtungen

(https://up.picr.de/35785782dh.jpg)
Frühe Schlachtflaggen

(https://up.picr.de/35785783lr.jpg)
Medaillen und Abzeichen

(https://up.picr.de/35785784qm.jpg)
Geschütze die in der Vergangenheit von der Armee benutzt wurden

(https://up.picr.de/35785785ub.jpg)
Gatling-Gun - eine handgekurbelte Schnellfeuerwaffe

https://www.bangkokpost.com/lifestyle/social-and-lifestyle/1680148/museum-brings-militarys-proud-past-to-life (https://www.bangkokpost.com/lifestyle/social-and-lifestyle/1680148/museum-brings-militarys-proud-past-to-life)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 08. Juni 2019, 12:40:21
Mal wieder ein "Ausbildungsvideo" :

https://twitter.com/kkboy_38/status/1136668846352265216
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 24. Juni 2019, 14:09:24
https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1699916/parents-will-never-forgive-school-head-for-sons-death
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 24. Juni 2019, 17:37:16
https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1699916/parents-will-never-forgive-school-head-for-sons-death
Boah ey, eine Schule ohne Lizenz (wer hat wieder mal weggeschaut)? Warum sind Thais oft so naiv, Alles zu glauben, was ihnen gerade so in den Kram passt? Tragisch!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 11. Juli 2019, 18:08:45
Trainingsflugzeug der Thai Luftwaffe in Chiang Mai abgestürzt

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/calamity/2019/07/11/royal-thai-air-force-jet-crashes-in-chiang-mai-pilot-killed/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 13. Juli 2019, 16:31:52
ASEAN "Sicherheitskonferenz" der Verteidigungsminister:

Ein für die zweite Jahreshälfte geplantes Seemanöver der ASEAN Staaten mit den Amis wird "keine Belastung" für die Beziehungen mit China sein...

www.khaosodenglish.com/politics/2019/07/11/joint-drill-with-us-wont-upset-china-prawit-says-at-asean-summit/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 17. Juli 2019, 14:52:54
Armeechef Apirat Kongsompong hat einen Social-Media-Post als "gefälschte Nachrichten" abgetan, in dem behauptet wird, er drohe, "einzugreifen", um das Chaos zu beenden, wenn eine Debatte über Misstrauen gegen Premierminister Prayut Chan-o-cha eingeleitet wird.

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/1713956/army-chief-hits-out-at-fake-news-report-on-social-media (https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/1713956/army-chief-hits-out-at-fake-news-report-on-social-media)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 30. Juli 2019, 15:10:01
Thailand's Public Secret: Military Wealth and the State

https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00472336.2019.1635632


Prayuth verneint den Vorwurf der Opposition (gemäss seiner Ansprache zu den verhafteten Politikern am Putschtag), den Putsch 3 Jahre im Voraus geplant zu haben :

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/1719579/prayut-denies-3-year-coup-plot
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 30. Juli 2019, 16:00:14


Zufall? Prayuth - Pinocchio

 ;] ;] ;] ;] ;]

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 10. August 2019, 04:32:08
'The threat now is fake news': Thai army chief describes 'hybrid war'


BANGKOK (Reuters) - Thailand’s army is fighting a “hybrid war” waged by enemies who are using “fake news” to turn young Thais against the military and the monarchy, the army chief said in a rare interview on Friday...


https://www.reuters.com/article/us-thailand-military/the-threat-now-is-fake-news-thai-army-chief-describes-hybrid-war-idUSKCN1UZ1L3?il=0
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 13. August 2019, 01:58:54
Diese Aussage vom Armeechef getätigt in obigem Interview wird als "Angriff" auf die erst kürzlich gegründete Future Forward eingeschätzt.

“Some political parties, just born a couple of years ago... had the platform of their propaganda directed to (people) when they were 16 and 17,” he said. “They try to educate them with fake news.”


Piyabutr entgegnete heute, seine Partei sei nicht der "Feind der Armee".


With Prayuth’s new government in place, Apirat vowed that the military would stay out of politics and said there would be no coups under his watch.

Bei  Juntagegnern kam die Einmischung durch erklärte "Nichteinmischung"nicht gut an: "Nasty"...



https://www.youtube.com/watch?v=fsQyPJ6O8Zs
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 28. August 2019, 02:13:29
https://www.facebook.com/1020644894672965/videos/970819036590102
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 28. August 2019, 17:13:32
https://www.facebook.com/1020644894672965/videos/970819036590102
Herrlich !!!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 07. September 2019, 13:31:41
Thailand’s budgeting for 2020 ...Ministry of Defence: 233.3 billion (6b more)


In der Kritik steht die Beschaffung gebrauchter "Stryker" Ami - Schützenpanzer welche derzeit geliefert werden,  und dass der Armeechef gleich noch 50 für das nächste Haushaltsjahr nachbestellt hat.

Ihr militärischer Nutzen scheint auch begrenzt, sind allerdings geeignet zur Bekämpfung innerer Unruhen


https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1744874/tank-splurge-beyond-pale
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Pladib am 07. September 2019, 13:43:19
https://www.facebook.com/1020644894672965/videos/970819036590102
Herrlich !!!

Im Ernstfall tot! Was mich immer mal wieder (leicht) nervt, ist das "weglachen"
von Problemen, welche durch eigenes Versagen verursacht worden sind.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 07. September 2019, 18:47:23
https://www.facebook.com/1020644894672965/videos/970819036590102
Herrlich !!!

Im Ernstfall tot! Was mich immer mal wieder (leicht) nervt, ist das "weglachen"
von Problemen, welche durch eigenes Versagen verursacht worden sind.
Geht mir auch so!
Nur ist bei mir nicht das eigene Versagen der Grund, sondern die überhebliche Moralkeule!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 12. September 2019, 08:21:56
Die Marine kauft von China ein neues LPD (Landing Platform Dock)

Die Royal Thai Navy hat mit China ein Abkommen über die Beschaffung eines Landeplattformdocks (LPD) im Wert von 6,1 Milliarden Baht unterzeichnet, um die Belastung der HTMS Angthong zu verringern.

Das HTMS Angthong ist derzeit das einzige amphibische Transportdock der Marine.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1747774/navy-to-buy-b6-1bn-chinese-landing-ship (https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1747774/navy-to-buy-b6-1bn-chinese-landing-ship)

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Suksabai am 12. September 2019, 09:29:40


Dass die aktuelle Regierung dem Militär jede Menge "Spielzeug" kauft, kann ich gut nachvollziehen, bei der Anzahl an ex- und noch immer-
Militärs in ihr.

Ich habe mich dabei ertappt, dass ich mich als passionierter Heimwerker mit reichlich Werkzeug eindecke, man könnte es ja irgendwie und -wann brauchen.

Na gut, einen klitzekleinen Unterschied gibt es schon:

Während ich mein eigenes Geld ausgebe, schöpfen die bei den öffentlichen Geldern ungleich mehr aus den Vollen...

 >: ;] ;]

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 21. September 2019, 15:04:09
Nachdem mehrere Parteien gefordert haben, die Wehrpflicht abzuschaffen, hat nun Prayuth die Armeeführung beauftragt, abzuklären ob ein Verzicht auf die Wehrpflicht einen Einfluss auf die Sicherheit hätte.

https://www.nationthailand.com/news/30376519 (https://www.nationthailand.com/news/30376519)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. September 2019, 14:20:49
http://thailandtip.info/2019/09/26/die-thailaendische-armee-kauft-acht-kampfhubschrauber-fuer-12-mrd-baht-aus-den-usa/

Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 26. September 2019, 16:15:34
Die Chopper sollen nur 4,2 Mrd. kosten

https://www.nationthailand.com/news/30376770 (https://www.nationthailand.com/news/30376770)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. September 2019, 17:42:39
Was heißt da "nur"... ?

Schließlich sind das nur kleine "leichte Hubschrauber "
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: karl am 26. September 2019, 17:55:49
die Amis, die weltweit Firmen bestrafen wenn es nach Korruption stinkt werden wohl nur den normalen Preis berechnen.
Sonst müssten die sich ja selbst anklagen.
Das Geschäft mit den deutschen U-Booten ist nur deshalb nicht zustande gekommen weil sich DL geweigert hatte, den doppelten Preis zu verlangen und das Restgeld wieder in bestimmte Kanäle nach TH zu verschieben.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 26. September 2019, 22:12:33
So läuft es eigentlich immer...
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 02. Oktober 2019, 16:41:35
http://thailandtip.info/2019/10/02/jetzt-will-auch-die-thailaendische-luftwaffe-neue-waffensysteme-und-ausruestung/

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1763064/air-force-chief-wants-new-gear
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 02. Oktober 2019, 16:50:58
http://thailandtip.info/2019/10/02/jetzt-will-auch-die-thailaendische-luftwaffe-neue-waffensysteme-und-ausruestung/
Gegen wen muss sich das thailändische Militär eigentlich wehren (außer manchmal gegen das eigene Volk)? Wo ist im umliegenden ASEAN, was irgendwann mal wie Schengen funktionieren soll, ein Feind gegen den man permanent aufrüsten muss?
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: tom_bkk am 02. Oktober 2019, 17:16:02
@Helli

Zitat
Gegen wen muss sich das thailändische Militär eigentlich wehren

Genau  :D ... vor allem die bitterbösen gewählten aus dem eigenen Volk, die ihnen wenn an der Macht das Budget zusammenstreichen und damit in erster Linie ihr Futter und das Spielzeug wegnehmen. Ist halt lukrativ ... der Beschaffungsprozess  ;D


Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 04. Oktober 2019, 15:05:03
 http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/10/04/army-files-sedition-charges-against-opposition-politicians-academic






Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Grüner am 05. Oktober 2019, 00:28:03

Ihr militärischer Nutzen scheint auch begrenzt, sind allerdings geeignet zur Bekämpfung innerer Unruhen


Thailands Operettenkrieger waren schon immer am besten darin, auf die eigenen Leute zu schießen. Andere Einsätze waren seit 1932 sehr, sehr selten.
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 10. Oktober 2019, 08:12:22
Army ehrt die Putschführer von 1933

Die Namen von Prinz Bovoradej und Phraya Si Sitthisongkhram, die den gescheiterten Aufstand von 1933 anführten, zieren jetzt die beiden Räume des neu renovierten Museums des Hauptquartiers der Royal Thai Army, in dem berühmte Persönlichkeiten der Armeegeschichte gewürdigt werden.

http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/10/09/royalist-coup-leaders-honored-at-army-hall-of-fame/ (http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/10/09/royalist-coup-leaders-honored-at-army-hall-of-fame/)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: goldfinger am 11. Oktober 2019, 15:17:23
Armeechef Gen Apirat warnt Thailand vor "hybriden Kriegen"

Der Oberbefehlshaber der Armee, Gen Apirat Kongsompong, warnte heute Morgen davor, dass Thailand vor einem, wie er es nannte, "hybriden Krieg" steht, der von einer Ansammlung von "schlecht gesinnten Politikern", Überresten kommunistischer Ideologen und "fremden Kräften" gegen die großen Einrichtungen des Landes geführt wird.

Er erwähnte keine Namen, sondern zeigte ein Bild von Wong, das mit der Silhouette von jemandem aufgenommen wurde, der als Thanathorn Jungroongruangkit verstanden wurde, dem Führer der Future Forward Party. Dieser gab zu, dass er kürzlich zu einer Podiumsdiskussion in Hongkong war, und ein Foto, das er mit Wong gemacht hatte viral geworden ist. Er gab auch zu, dass er durch den Kampf für die Demokratie in Hongkong inspiriert wurde, in die Politik einzusteigen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

https://www.thaipbsworld.com/army-chief-gen-apirat-warns-thailand-is-facing-hybrid-warfare/ (https://www.thaipbsworld.com/army-chief-gen-apirat-warns-thailand-is-facing-hybrid-warfare/)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Oktober 2019, 12:50:34
Armee, Monarchie und Volk seien "untrennbar miteinander vereint"

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/1770064/army-chief-monarchy-military-people-inseparable

Die Rede des Armeechefs  im Original scheint nicht gut aufgenommen worden zu sein, ein kurzer Blick auf vergebene  Smilies und Kommentare genügt

https://facebook.com/VoiceOnlineTH/videos/765247347283003/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 12. Oktober 2019, 15:53:41
https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1770384/apirat-speech-sends-chill

Thai opposition accuses army chief of meddling in politics, instigating hatred

https://www.reuters.com/article/us-thailand-politics/thai-opposition-accuses-army-chief-of-meddling-in-politics-instigating-hatred-idUSKBN1WR0BQ
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 14. Oktober 2019, 16:18:31
Auf deutsch:

(mit der Einschraenkung dass sich Thanathorn auf keinem "Feldzug" sondern in Wahlkampf befindet, wahrscheinlich das englische Wort "campaign" welches beides bedeutet )  :-) 

http://thailandtip.info/2019/10/14/thanathorn-sagt-dass-die-kontroverse-rede-von-general-apirat-den-hass-unter-thailaendern-schueren-koennte/
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 17. Oktober 2019, 12:36:22
http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/10/16/royal-troops-transfer-looms-over-tomorrows-parliament-debate/

Pro-democracy activist Arnon Nampha urged the opposition to vote down the decree because there was no real emergency that warrants its bypassing of parliament. He also said severing the army’s chain of command over the two units would lead to legal complications.

“Members of the Parliament must have the courage to stand up and prevent the risks of expanding royal power, in order to protect the principle of democracy with the King as head of state,” Arnon wrote online on Tuesday.


wurde heute abgeschmettert, nur die 70 Future Forward Abgeordneten  stimmten dafür

The party was the lone faction to vote against the decree, which party co-leader Piyabutr Saengkanokkul said was issued in an unnecessary haste and bypassed the usual scrutiny in Parliament. The bill was passed by 376 to 70. Two MPs abstained.


http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/10/17/abandoned-by-allies-future-forward-votes-against-royal-transfer-decree


Pannika_FWP

12 Min.
ขอบคุณเพื่อนผู้แทนราษฎร #อนาคตใหม่ ทุกคนที่ยืนหยัดเพื่อหลักการเคียงข้างกัน เดินไปด้วยกันเสมอบนอุดมการณ์เดียวกัน มุ่งหน้าสู่ความฝันเดียวกัน #thanks70 #ขอบคุณ70ผู้แทนราษฎร

(https://pbs.twimg.com/media/EHDnCx5VAAUkVw6?format=jpg&name=900x900)
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 18. Oktober 2019, 02:50:04
Da die Thai Medien sich relativ wenig dazu auslassen, ein Reuters Artikel dazu:

https://www.reuters.com/article/us-thailand-king/thai-opposition-protests-emergency-troop-transfer-to-king-idUSKBN1WW0RH
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 18. Oktober 2019, 16:04:20
Da die Thai Medien sich relativ wenig dazu auslassen, ein Reuters Artikel dazu:

https://www.reuters.com/article/us-thailand-king/thai-opposition-protests-emergency-troop-transfer-to-king-idUSKBN1WW0RH

Hab' ich gerade in einem Nachbar-Forum gelesen: https://www.nzz.ch/international/thailand-der-koenig-greift-nach-mehr-macht-und-militaereinheiten-ld.1515422
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: luklak am 18. Oktober 2019, 17:41:36
Da die Thai Medien sich relativ wenig dazu auslassen, ein Reuters Artikel dazu:

https://www.reuters.com/article/us-thailand-king/thai-opposition-protests-emergency-troop-transfer-to-king-idUSKBN1WW0RH

Hab' ich gerade in einem Nachbar-Forum gelesen: https://www.nzz.ch/international/thailand-der-koenig-greift-nach-mehr-macht-und-militaereinheiten-ld.1515422

Ich habe ja an anderer Stelle geschrieben : "Er baut um....!"

Nach seiner "Anordnung" von letzthin : das K-Vermoegen nun "selbst zu verwalten",
also der Dinosaurier-Elite den "Geldhahn" abzudrehen, nimmt er nun der "ARMY"
einen Teil weg.

Die "Royal Thai Air Force" ist ja schon unter seinem Kommando, oder ?!

Die von ihm neu geschaffenen ARMEE-Einheiten hat er ja auch noch.

Ich nehme an und hoffe, er "dreht" das Ding demnaechst "zum Guten" fuer
das VOLK und das LAND um.


Oder, was meint ihr ?
Titel: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: Helli am 18. Oktober 2019, 18:58:09
Ich nehme an und hoffe, er "dreht" das Ding demnaechst "zum Guten" fuer das VOLK und das LAND um.
Oder, was meint ihr ?
Seinem bisherigen "Ruf" zufolge, wohl eher nicht! Aber, nichts Genaues weiß man nicht!
Titel: Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
Beitrag von: namtok am 19. Oktober 2019, 02:54:28
Da die Thai Medien sich relativ wenig dazu auslassen, ein Reuters Artikel dazu:

Ein bisserl was gibt es ausser dem zeitnah veröffentlichten Khaosod Artikel schon:


70 FFP MPs go against rest of parliament in troop transfer vote

https://prachatai.com/english/node/8250


https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/1774084/house-passes-royal-security-decree-in-face-of-ffp-opposition


Seit geraumer Zeit liest man hier fast keine Meinungen mehr aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...