ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Phuket, Krabi, Samui und Umgebung => Thema gestartet von: Alfred am 17. Dezember 2008, 00:43:10

Titel: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: Alfred am 17. Dezember 2008, 00:43:10
Wie das thaivisa.com u. die Dominion Post Nzl. berichten, mit vollem Namen u. Fotos, (viell. kann die jemand hier hereinstellen, Herr EDIT sieht da in Handschellen, sehr niedergeschlagen u. mit schwer geröteten Augen in die Kamera)
ist der aus Deutschland stammende
EDIT, Mitte 40 und in Neuseelandischen Motorsportkreisen gut bekannter Tourenwagenrennfahrer-auch in Europa, Gp2 u Porsche Cup Rennen
auf Phuket mit Drogen in Mengen erwischt worden die, auf Handel schliessen lassen.
20 Jahre Haft drohen,
Der Neuseeländische Premier sagt-Who does that, is silly!- (Wer so etwas macht ist dumm!)

EDIT:Namen entfernt
Titel: Re: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: peter51 † am 17. Dezember 2008, 01:25:48
http://www.radionz.co.nz/news/stories/2008/12/16/124385c15ffe

http://www.stuff.co.nz/4793963a11.html
Titel: Re: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: peter51 † am 17. Dezember 2008, 01:27:28
http://tvnz.co.nz/view/page/536641/2421504

und hier seine Sport-Laufbahn:

http://www.speedsport-magazine.de/rennfahrer-datenbank/biographie/Peter-Scharmach-,2768.html
Titel: Re: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: Alfred am 17. Dezember 2008, 06:49:44
peter51, danke f. die Zusatzdaten.

EDIT, Geboren in REMSCHEID,
Vorfall passierte, nachdem EDIT eine bekannte Patong Discothek verlassen hatte u mit seinem Auto in eine Routine-Polizeikontrolle geriet.
Fuhr viele Jahre in der Deutschen Tourenwagen u Cupszene.
Ein schwerer Unfall war vielleicht ein erster Knick.
Der Neuseeländische Premier nahm zu der Sache befragt, wie folgt Stellung,
-Wenn das stimmt, dann ist derjenige der in Thailändischen Nachtvierteln Drogen verkauft ein Idiot!-
Da wäre die Merkel wohl freundlicher u nicht so harsch.
Viell. hat er ja auch noch seinen Deutschen Pass?
Jedenfalls scheint er auf Kaution in Freiheit u möchte seinen Pass zurück um nach Deutschland kommen zu können um dringliche Geschäfte zu erledigen. Er wolle dann Mitte Jänner zurückkehren um seinen Gerichtstermin wahrzunehmen.
Er bestreitet die Anschuldigungen mit Drogen zu handeln.
www.motorsport.org.nz/Pdf/Appeal/PScharmachMar07.pdf

EDIT: Namen entfernt
Titel: Re: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: Roy am 17. Dezember 2008, 07:29:32
Es gibt da immer so schöne Zahlungen, die dann in Staatsbesitz übergehen, wenn Kaution gestellt werden kann. Da war mal der Fall der Sachsen in Patong, die für einen angeblichen Bauchladendiebstahl in der Bangla (Silberschmuck im Wert von ca. 1000 Baht, wahrscheinlich aus Rache fingiert) 600 000 Baht Kaution hinterlegten und dann über die grüne Grenze Malaysia abzogen. Vor kurzem durfte ein Engländer, der seinen Stiefsohn totprügelte, für eine geringere Summe heim in bessere Haftbedingungen. Und die erste Drohung einer bösen Mia an ihren zahlungsunwilligen ATM-Besitzer ist: Wenn Du nicht artig bist, dann findet man bei Dir Drogen... ich habe da einen guten Bekannten.

Ich glaube mal zuerst GAR NICHTS und veröffentliche auch keine Namen. Als Prominenter steht er aber sowieso in allen Zeitungen. Betreffend Drogen ist ALLES drin. Da ist VIEL KOHLE im Spiel. Und wo das ist, da ist in Thailand auch TODSICHER Korruption. Erfolgsmeldungen über die "Unschädlichmachung" von Drogenhändlern vermeide ich darum im TIP.

Titel: Re: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: Horst am 17. Dezember 2008, 07:57:15
Ich finde es absolut nicht richtig, das man bei Verdächtigen, dazu zählt für mich jeder der nicht rechtskräftig in einen fairen Prozess verurteilt wurde, den Namen nennt.

Ich bin zwar dein Befürworter von (harten) Drogen, aber die Mengen die man bei ihm (angeblich) gefunden hat, halte ich für gering, also Eigenbedarf.

Das jemand der einen derart teuren Sport betreibt sich ausgerechnet in Thailand ein paar 100 Baht dazuverdienen versucht, halte ich für geradezu lächerlich.

Gestern wurde (mal wieder) ein Schwarzer Sheriff (Volutär der Tourist Police) von der "richtigen" Polizei auf frischer Tat mit einer ordentlichen Drogenmenge und illegaler Schusswaffe verhaftet.

Das ihn dafür auch nur 1/2 soviele Probleme erwarten, möchte ich stark bezweifeln.
Titel: Re: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: pierre am 17. Dezember 2008, 08:10:20
zitat @Horst:
Gestern wurde (mal wieder) ein Schwarzer Sheriff (Volutär der Tourist Police) von der "richtigen" Polizei auf frischer Tat mit einer ordentlichen Drogenmenge und illegaler Schusswaffe verhaftet.


link bitte
Titel: Re: Deutschstämmiger mit Neuseelandpass in Phuket wegen Drogenhandel verhaftet-20J?
Beitrag von: Horst am 17. Dezember 2008, 09:56:43
... link bitte

Gerne hätte ich deinem Wunsch entsprochen.
Doch der Artikel wurde inzwischen aus der Online-Zeitung entfernt.

Stattdessen steht da nun ein anderer "aufsehenerregender" Bericht:
1 year old boy locks himself in car as his parents eat at nearby restaurant. (http://pattayaone.net/news/2008/december/news_16_12_51_4.shtml)

Zugegeben, diese Story hat nicht die gleiche Brisanz.
... Doch das die ursprüngliche Story nicht mehr existiert, sagt schon einiges aus.