ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Sammelsurium => Thema gestartet von: franzi am 05. Januar 2013, 09:11:57

Titel: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 05. Januar 2013, 09:11:57
Das, was ich in einem Satz geschrieben habe,

Eines wird dir doch klar sein. Je mehr die Medien im Sinne der "Elite" luegen oder falschinformieren, desto weniger brauchts eine Zensur.
Aus dieser Sicht gesehen belegen die thailaendischen Medien einen Spitzenplatz ;D

fr
kritisiert der Schweizer Jens Glor in einem aeusserst ausfuehrlichen Artikel mit unzaehligen Links
Kenne die schweizer Medienlandschaft kaum (nur durch ins Forum verlinkte Berichte), scheint sich aber von der in DA herrschenden in keiner Weise zu unterscheiden.

Der Artikel ist aber auch ohne dass man die Links anklickt und auch nur die Haelfte stimmen sollte, sehr aufschlussreich!

https://jcx1.wordpress.com/2013/01/03/die-verlogenen-machenschaften-des-schweizer-medienkonzerns-tamedia/ (https://jcx1.wordpress.com/2013/01/03/die-verlogenen-machenschaften-des-schweizer-medienkonzerns-tamedia/)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 10. April 2013, 21:45:23
Erstmal herzlichen Dank an die Moderatoren und Member die das TIP Forum wieder zum Laufen gebracht haben.

Dieser Artikel nicht nur für uns Verschwörer,

Zitat
Warum parken tausende Neuwagen heimlich in Bayern?

Ein Bericht des US-amerikanischen Finanzblogs Zero Hedge legt nahe, dass in Deutschland auf einem „Autofriedhof“ zehntausende „fast neuer Fahrzeuge“ gelagert werden und auf ihre „Verschrottung“ warten. Sie sollen „niemals als billige Alternative in den Markt gelangen”. Die Verknappung der Fahrzeugmasse garantiere zudem „hohe Preise auf dem Ersatzteile-Markt”.

Bei dem Auto Park im Gewerbegebiet Probfeld bei Ingolstadt soll es sich (siehe Foto) in diesem Falle um Fahrzeuge der Marke Audi handeln. Auf Nachfrage der Deutschen Wirtschafts Nachrichten über das Geschäftsmodell der dort ansässigen ATP Autoterminal Probfeld GmbH gab man sich unfreundlich-zugeknüpft.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/09/warum-parken-tausende-neuwagen-heimlich-in-bayern/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: somtamplara am 10. April 2013, 22:00:37
Der verlinkte Artikel verweist wiederum auf den Donaukurier, wo alles andere als eine Verschwoerungstheorie beschrieben wird.
Trotzdem mal eine originelle Story (hab auch extra bei Google Maps nachgeschaut)  ;}
Audi ist natuerlich kein Zufall, da dieser Grossparkplatz unweit von Ingolstadt liegt.
Also ich wuerde die Dinger besser verstecken.
Von einem "Friedhof" wuerde ich bei der Ansicht der Bilder auch nicht sprechen, da die Fahrzeuge offensichtlich so geparkt sind,
dass jedes individuell rausgefahren werden koennte. Soviel Platz wuerde man auf einem Autofriedhof nicht verschenken.

Donaukurier:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/wirtschaft/lokalewirtschaft/wochennl432010-Die-Blechlawine-vom-Donaumoos;art1735,2339107 (http://www.donaukurier.de/nachrichten/wirtschaft/lokalewirtschaft/wochennl432010-Die-Blechlawine-vom-Donaumoos;art1735,2339107)

Hier mal im max. Zoom:
http://goo.gl/maps/nx3yK (http://goo.gl/maps/nx3yK)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: karl am 11. April 2013, 11:57:52
auf einem ehemaligen FIAT-Gelände südlich von Lahr im Schwarzwald, heute Parkplatz eines Automobil-Transportunternehmens, parken durchschnittlich 18 000 Fahrzeuge.
sollte er mal voll belegt sein, passen dort knapp 30 000 Autos drauf.
Quelle: von einem der dort arbeitet.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: somtamplara am 11. April 2013, 12:49:56
auf einem ehemaligen FIAT-Gelände südlich von Lahr im Schwarzwald
Heute sind es aber nur 17999, hab nachgezaehlt oder habe ich mich verzaehlt   ;D

Wer selber schauen will, klicke hier:
http://goo.gl/maps/bwBgE (http://goo.gl/maps/bwBgE)

Ich ahne es langsam, der deutsche Autoboom ist ein Fake  ;D
Schlage vor, die Rebublik systematisch abzusuchen.

(http://666kb.com/i/cd4lghvfdj6xp0z00.jpg)

Schoen sortiert:

(http://666kb.com/i/cd4lkspykxd1qapm8.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: somtamplara am 11. April 2013, 14:51:59
Die Welt ist voller Grossparkplaetze  ;D

Zum Anklicken:

Ketzin (Brandenburg), riesig (reinzoomen) !!
http://goo.gl/maps/ViBnt (http://goo.gl/maps/ViBnt)
(an so einer Sehenswuerdigkeit bin ich so oft im weiten Bogen vorbeigefahren)

Glauchau (Sachsen):
http://goo.gl/maps/uUefx (http://goo.gl/maps/uUefx)

Kippenheim (BW), riesig !!:
http://goo.gl/maps/l7xjM (http://goo.gl/maps/l7xjM)

Illingen (BW):
http://goo.gl/maps/otbxI (http://goo.gl/maps/otbxI)

Germersheim (BW), Benz ueber Benz :
http://goo.gl/maps/ML0ls (http://goo.gl/maps/ML0ls)

Ueberherrn (Saarland):
http://goo.gl/maps/zSUCO (http://goo.gl/maps/zSUCO)

Dobrovice (Tschechien):
http://goo.gl/maps/8Ityy (http://goo.gl/maps/8Ityy)

Corby, Northamptonshire (UK)
http://goo.gl/maps/NyLOV (http://goo.gl/maps/NyLOV)

Long Beach, Kalifornien (USA), ziemlich leer, Toyota geht gut weg.
Man beachte die Bildaufloesung beim reinzoomen:
http://goo.gl/maps/h8Y9M (http://goo.gl/maps/h8Y9M)

Valencia (Spanien), SEAT und kein Ende:
http://goo.gl/maps/8G5bC (http://goo.gl/maps/8G5bC)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 11. April 2013, 16:26:04
Long Beach, Kalifornien (USA), ziemlich leer, Toyota geht gut weg.
Man beachte die Bildaufloesung beim reinzoomen:
http://goo.gl/maps/h8Y9M (http://goo.gl/maps/h8Y9M)

interessant, die scheinen 2 verschieden Aufloesungen zu haben   ;]

(https://lh3.googleusercontent.com/-6DvndIj7aOI/UWaAsSJDnjI/AAAAAAAABM0/Rh4rz20u6J4/w559-h309-p-o/Capture.JPG)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 24. April 2013, 09:34:57
Für Einige scheinen die Täter schon verurteilt zu sein.
Besser gesagt, der Überlebende.

Manche machen sich aber Gedanken über den Vorfall:
http://julius-hensel.com/2013/04/reden-ist-silber-wie-geklart-ist-das-attentat-von-boston/#more-22064 (http://julius-hensel.com/2013/04/reden-ist-silber-wie-geklart-ist-das-attentat-von-boston/#more-22064)

Roberts gibt seriöserweise nur seine Meinung zu den Folgen ab
http://politropolis.wordpress.com/2013/04/21/paul-crag-roberts-boston-marathon-bombing-ein-verhangnisvoller-prazedenzfall/ (http://politropolis.wordpress.com/2013/04/21/paul-crag-roberts-boston-marathon-bombing-ein-verhangnisvoller-prazedenzfall/)

Augstein (ist das ein Verwandter vom Zeitschriftengründer und genießt vertragliche Sonderrechte?) sieht das ähnlich
http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-amerikaner-sind-auf-dem-weg-in-den-totalitaeren-sicherheitsstaat-a-895766.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-amerikaner-sind-auf-dem-weg-in-den-totalitaeren-sicherheitsstaat-a-895766.html)

Ansonsten war die Berichterstattung der Massenmedien erwartungsgemäß abartig

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 24. April 2013, 14:38:15
Augstein (ist das ein Verwandter vom Zeitschriftengründer und genießt vertragliche Sonderrechte?) sieht das ähnlich
http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-amerikaner-sind-auf-dem-weg-in-den-totalitaeren-sicherheitsstaat-a-895766.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-amerikaner-sind-auf-dem-weg-in-den-totalitaeren-sicherheitsstaat-a-895766.html)

Die Verlinkung des seriösen Artikels Jakob Augsteins über US-Entwicklungen zum totalitären Sicherheitsstaat rettete diesen Beitrag nicht vor dem Verschieben hierher.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tobi CR am 24. April 2013, 14:57:44
Zitat
Für Einige scheinen die Täter schon verurteilt zu sein.
Besser gesagt, der Überlebende.

Auf gar keinen Fall !

Das waren nur harmlose Jugendliche, die lediglich alten Rentnerinnen
über die Straße helfen wollten und sich sozial bei der "Tafel", das ist
ein Projekt für Arme und Obdachlose, engagieren wollten.

Aus diesem Grund sind sie auch vor der Polizei geflüchtet und haben
sich (mit vorher am Gehweg gefundenen Waffen) eine Schießerei mit
den Beamten geliefert...

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 24. April 2013, 23:08:41
Kindergartenniveau {{
Seichter gehts wohl nicht mehr?

Der Fehler im zitierten ersten Satz ist dir erwartungsgemäß aber nicht aufgefallen ;D

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 24. April 2013, 23:20:00
rettete diesen Beitrag nicht vor dem Verschieben hierher.

Wiese rettete? Ist doch schnurzegal, ob ein Beitrag da oder dort steht.

Der Eine sieht die Sache so, ein Anderer nicht so und ein Dritter wiederum anders.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tobi CR am 24. April 2013, 23:22:12
 :D

http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article109618247/Warum-nicht-jeder-Ironie-versteht.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 24. April 2013, 23:46:41
Wenns Tote und viele Verletzte gibt, verstehe ich ganz gewiss keine "Ironie"

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 24. April 2013, 23:58:49
Wiese rettete? Ist doch schnurzegal, ob ein Beitrag da oder dort steht.

Der Eine sieht die Sache so, ein Anderer nicht so und ein Dritter wiederum anders.

fr

Ich gebe dir mal ausnahmsweise Recht! Völlig egal, in welchem Thread geschwurbelt wird. C--

Nochmal meine wiederholte Bitte, "Bring bitte die Ursprungsquelle deiner zitierten Weisheiten".

Nachrichten über Attentate in den USA, oder sonstwo außerhalb Österreichs, werden schließlich nicht im deutschsprachigen Web ermittelt. {; :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 25. April 2013, 00:44:24
Kann nix dafür, wenn du nicht in der Lage bist, die in den verlinkten Artikeln angeführten Quellen aufzunehmen. Verschiedene Berichte benötigen keine Quellen, zum Beispiel Kolumnen.

Zitat
Nachrichten über Attentate in den USA, oder sonstwo außerhalb Österreichs, werden schließlich nicht im deutschsprachigen Web ermittelt. {;


Wenn du schon so oberlehrerhaft mit dem Finger herumwachelst, schreib nicht so einen Unsinn. Werden die Nachrichten über die NSU Morde im türkischsprachigen oder deutschem Web ermittelt {+

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 25. April 2013, 09:40:51
Franzi, bist du jetzt völlig durchgeknallt? --C

Was haben denn nun die NSU Morde, für deren Ermittlungsarbeit, seit 2008, eine Sonderkommission der deutschen Polizei zuständig war, mit der Berichterstattung über die Boston Bomber zu tun? :o :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 25. April 2013, 10:34:57
Anscheinend begreifst du nicht mal den Inhalt deiner eigenen Berichte, wenn sie über Kopieren und Einfügen hinausschwappen.

Zitat
Nachrichten über Attentate in den USA, oder sonstwo außerhalb Österreichs, werden schließlich nicht im deutschsprachigen Web ermittelt

Damit es auch du schnallst: Die NSU Morde waren Attentate außerhalb Österreichs.
Und um sicherzugehen: Die haben mit der Berichterstattung über die Boston Morde nix zu tun.
Damit du nicht gänzlich verwirrt wirst: Das hat auch niemand behauptet.
Solltest du anderer Meinung sein: Quelle!

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 02. Mai 2013, 14:06:58
Zitat
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-und-netanjahu-beschwoeren-freundschaft-israel-deutschland-a-871327.html
Die  Gefahr für Österreich, in weiterer Folge auch für die Schweiz, wird größer :'(
Wie es scheint, hat Israel nicht nur die USA, sondern auch Merkeldeutschland im Griff.
Zitat
Zehn Jahre später (am 15. April 1973) bemerkte Fulbright auf CBS: „Israel steuert den US-Senat.
Zitat
„Wir, das jüdische Volk, kontrollieren Amerika und die Amerikaner wissen es“ [7], hätte Ministerpräsident Ariel Scharon seinem Außenminister Schimon Peres am 3. Oktober 2001 gesagt, laut dem israelischen Radio Kol Israel. Sein Nachfolger Benjamin Netanyahu machte die Demonstration am 24. Mai 2011 vor dem US-Kongress, wo er 29 Mal mit einer Standing Ovation bejubelt wurde, einschließlich aller folgenden Zitate: "in Judäa und Samaria sind die Juden keine ausländischen Besatzer"; "keine Verzerrung der Geschichte kann die alten Bande von 4.000 Jahren zwischen dem jüdischen Volk und dem jüdischen Land verneinen.“ „Israel wird nicht auf die unhaltbaren Grenzen von 1967 zurückkehren"; „Jerusalem darf nie wieder geteilt werden. Jerusalem muss die vereinigte Hauptstadt Israels bleiben“. [8]
Zitat
Bereits in den 1950er Jahren hatte David Ben-Gurion, der Premierminister und Verteidigungsminister zu gleicher Zeit war, sein Land für die Herstellung von Atombomben engagiert, indem er das Programm der friedlichen Zusammenarbeit Atom for Peace, das von Eisenhower naiv ins Leben gerufen wurde, von seinem Ziel ablenkte. Sofort nach seiner Machtübernahme im Weißen Haus, durch die CIA über die wirkliche Berufung von Dimona informiert, tat Kennedy sein Möglichstes, um Israel zu zwingen, darauf zu verzichten.
Zitat
Während hinter den USA und der Sowjetunion, alle Länder der NATO und des Ostblocks erste Schritte zur nuklearen Abrüstung unternahmen, blieb Israel heimlich abseits und Kennedy war fest entschlossen das zu verhindern.
Zitat
Kennedy starb wenige Monate später,
was indiziert das?fr
 was den Druck auf Israel aufhob. Johnson entschied, seine Augen vor den Tätigkeiten des Dimona-Komplexes zu schließen. John McCone, der von Kennedy ernannte Direktor der CIA, trat 1965 zurück unter der Klage über das mangelnde Interesse von Johnson zu diesem Thema.
Zitat
Neben seinen Angriffen gegen die unerhörte israelische Lobbyarbeit und gegen seine Kernkraft-Ambitionen, hatte Kennedy sich für das Recht auf Rückkehr der 1947 / 48 aus ihren Nachbarschaften und Dörfern vertriebenen 800.000 palästinensischen Flüchtlingen eingesetzt. Am 20. November 1963 forderte seine Delegation bei den Vereinten Nationen die Umsetzung der Resolution 194 zu diesem Zweck. Kennedy hatte wahrscheinlich nicht die Muße, die empörten Reaktionen Israels in den Zeitungen zu lesen: zwei Tage später war er tot. Die Machtübernahme von Johnson wurde in Israel mit Erleichterung begrüßt
Zitat
Zwei Tage vor Ende des Sechstage-Krieges startete die israelische Armee gegen das Schiff USS Liberty ihre bekannteste und unheilvollste Aggression unter falscher Flagge. Eines sonnigen Tages, am 8. Juni 1967, bombardierten drei Mirage-Bomber ohne israelische Kennzeichen und drei Torpedoboote mit israelischer Flagge, beschossen und torpedierten während 75 Minuten dieses unbewaffnete, leicht erkennbare Schiff der NSA (National Security Agency) in internationalen Gewässern, mit der offensichtlichen Absicht, niemanden überleben zu lassen, da auch die Rettungsboote beschossen wurden. Sie hielten erst ein, als sich ein sowjetisches Schiff näherte, nachdem sie 34 Mitglieder der Besatzung vor allem Ingenieure, Techniker und Übersetzer getötet hatten. Es wird angenommen, dass, wenn die Israelis es geschafft hätten, das Schiff ohne Zeugen zu versenken, ihre Verbrechen Ägypten aufgebürdet hätten, um so die Vereinigten Staaten in den Krieg auf Israels Seite hineinzuziehen.
Zitat
Israel zog daraus eine Lektion der Straflosigkeit, deren Einfluss auf sein zukünftiges Verhalten nicht unterschätzt werden sollte: der Preis, der beim Scheitern einer Operation unter falscher Flagge gegen die Vereinigten Staaten bezahlt werden muss, ist null. Ein Scheitern ist in der Tat unmöglich, da die Amerikaner die Führung selbst übernehmen, um das Verbrechen Israels zu decken.

http://www.voltairenet.org/article178380.html (http://www.voltairenet.org/article178380.html)

Deshalb "verteidige" ich die "muslimische Gefahr", die von der tatsächlichen Gefahr ablenkt!

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 02. Mai 2013, 17:03:32
Dass Putin in den "Westlichen Medien" hinuntergemacht wird bis zum Geht nicht Mehr ist kein Wunder. Der immer besoffene Volldemokrat Jelzin dagegen den Zuspruch derselben genießen durfte, auch nicht.
Allerdings nur, wenn man sich die Zeit nimmt und diese Berichte anschaut (und nicht als Larifari einschätzt).
Es gibt bis jetzt 4 Teile.

http://einarschlereth.blogspot.se/2013/04/der-unbekannte-putin-teil-1.html (http://einarschlereth.blogspot.se/2013/04/der-unbekannte-putin-teil-1.html)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 04. Mai 2013, 19:37:00
TV in Japan. Komisches Deutschland - DIE WOLLEN SICH ALLE UMBRINGEN !!!.

http://www.youtube.com/watch?v=m0ewYb9qIcY


Wie es scheint, hat Israel nicht nur die USA, sondern auch Merkeldeutschland im Griff.

Oh ja Franzi schon seit sehr langer Zeit.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 06. Mai 2013, 12:27:12
Die Eichelburg-Sekte schreibt über Insider-Informationen, wonach am Wochenende vom 7. bis 9. Juni die lange erwartete Währungsreform mit Merkeldeutschlands Ausstieg aus dem Euro stattfinden soll.

Nun ja, ich habe an dem Termin noch nichts vor. Merkel würde damit die "Alternative für Deutschland" rechtzeitig vor der Wahl um ihr einziges echtes Thema bringen und so aus dem Rennen werfen.

Andererseits, so kurz vor der Urlaubs-Saison?

Nun ja, Sie können von Portugal bis Zypern Ihre letzten Euros loswerden, das ginge schon, aber bei einer vorherigen Rasur aller Sparbücher dürfte die Urlaubsstimmung eher gedrückt ausfallen.

Jedenfalls hat Walter K. Eichelburg das Zeug, so wichtig wie die Zeugen Jehovas zu werden.

Die haben schon so oft den Weltuntergang verhindert, man kann als Außenstehender gar nicht mehr mitzählen. Der Goldprediger aus Wien wird auf diese Weise zum Verteidiger und Schutzpatron des Euro.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: somtamplara am 06. Mai 2013, 13:17:05
TV in Japan. Komisches Deutschland - DIE WOLLEN SICH ALLE UMBRINGEN !!!.

http://www.youtube.com/watch?v=m0ewYb9qIcY
Waere auch fast drauf reingefallen.
Kann ja auch kein Japanisch.
Alles ein Fake mit den Untertiteln und Zusammenschnitten.
Aber lustig ist es doch  :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 08. Mai 2013, 12:07:53
Die Muselmanen und Muselfrauen finden allesamt die Islam-Konferenz des Bundesinnenministers so toll wie deutsche, nicht-islamisierte Kinder die vorweihnachtliche Wunschzettelabgabe. Es ist ein guter Treffpunkt, um den Deutschen zu sagen, was sie noch alles tun könnten, damit sich die neue islamische Herrscherschicht noch wohler in Germanistan fühlt. Islamunterricht an Schulen und islamische Theologie an Universitäten hat die Konferenz bereits durchgesetzt, der nächste Wunsch ist ein eigenes Integrationsministerium auf Bundesebene, das ausschließlich an der Ausländerförderung und Deutschenbenachteiligung arbeitet. Ob der entsprechende Minister vom deutschen Bundeskanzler oder der türkischen Regierung benannt wird, war den Nachrichten leider nicht zu entnehmen.

So ein Integrationsministerium hätte als erster Schritt nur Vorteile. Das Ministerium finanziert sich praktisch von selbst, zum einen durch Abschöpfung der Gewinne der verkauften christlichen Kirchengüter, zum anderen durch die Dschizya, die alle Ungläubigen in Germanistan abführen müssen. Im Rahmen der weiteren Integration wird das bisherige Innenministerium zum Religionsministerium und das bisherige Justizministerium zum Schariaministerium umgewandelt. Das Kopftuch wird als Zeichen der Frauenbefreiung eingeführt, das Recht, einen Ganzkörperschleier zu tragen, wird an Ungläubige allerdings nur durch das Schariaministerium verliehen. Zum Schutz der Muslime vor unpassender Gesellschaft müssen Ungläubige künftig ein Abzeichen an ihrer Kleidung tragen, entweder ein gelbes Kreuz (Katholiken), ein violettes Kreuz (Protestanten), einen weißen Davidstern (Juden) oder ein weiß-rotes Symbol aus konzentrischen Kreisen (Sonstige). Nach der Einführung dieser Regelungen gehen sämtliche Sonderrechte der Siegermächte des zweiten Weltkriegs auf den türkischen Botschafter in Deutschland über, der ab dann den Titel eines Hohen Emirs bzw. Generalgouverneurs tragen wird.

Einen weiteren Punkt hat die Islamkonferenz angemahnt: Muselmanen und -innen fühlen sich diskriminiert, weil sie ganz pauschal unter Terrorverdacht gestellt würden. Da müsse man doch unterscheiden: Die Terroristen und Haßprediger seien Salafisten, die Mehrzahl der Muselmanen und -innen jedoch nicht. Leider erkennt man Salafisten erst dann, wenn sie sich in die Luft sprengen, bis dahin ist es leider nicht möglich, zwischen harmlosen und terroristischen Muselmanen und -innen zu unterscheiden. Und wenn der nette Zuwanderer, der einem gerade den Schädel kaputttreten will, die Auskunft verweigert, ob er Salafist, Islamist oder ein friedlicher Muselmane ist, muß man ihn notgedrungen trotzdem erst erschießen und dann die Zugehörigkeit herausfinden. Ich fürchte, das mit der Integration stößt doch noch auf die eine oder andere Schwierigkeit.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 10. Mai 2013, 04:02:35
Alle lieben Merkel?! – Was man in der Tagesschau nicht zu sehen bekommt ...

“Wir sind froh, dass Frau Merkel heute hier ist. Deutschland steht gut da, weil diese Bundeskanzlerin das Land führt …”

Angela Merkel in Stuttgart – ausgebuht und ausgepfiffen.

http://uhupardo.wordpress.com/2012/10/13/alle-lieben-merkel-was-man-in-der-tagesschau-nicht-zu-sehen-bekommt/

oder direkt bei

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CvIKSGd-A0A


Video ist von Oktober letztem Jahr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 11. Mai 2013, 02:17:26
Ist Osama bereits seit 2006 tot ?

http://worldtruth.tv/osama-bin-laden-died-of-natural-causes-according-to-former-cia-agent/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 15. Mai 2013, 16:48:47
Jim Stone: Israel hat Atomwaffen gegen Syrien eingesetzt.

http://jimstonefreelance.com/itsofficial.html

Zitat: von Jim Stone

Anfangs dachte ich, PRESS TV wäre manipuliert und würde dies deshalb nicht berichten. Doch jetzt, nachdem PRESS TV mit Waffenexperten sprach, die beim Atomangriff vor Ort in Syrien waren, STIMMEN ALLE ÜBEREIN: Es besteht kein Zweifel, daß Atomwaffen verwendet wurden, darunter mindestens eine bunkerbrechende Atombombe, und dieser Beweis für den Einsatz von Atomwaffen ist unwiderlegbar.

Es folgt ein Zitat von PRESS TV:
“In Syrien sind deutliche Hinweise für den Einsatz amerikanischer bunkerbrechender Waffen (Earth Penetrating Weapons, EPW) ans Licht gekommen. Experten sprechen von unwiderlegbaren Beweisen.Drastische Videoaufnahmen aus Syrien liefern verblüffende Hinweise, die Israels Behauptungen, einen „chirurgischen Schlag“ gegen Waffentransporte in den Libanon geführt zu haben, entgegenstehen.Was Luftangriffe gewesen sein sollen, waren nachweislich Artillierieangriffe, was selbst ein ungeübter Beobachter leicht erkennen kann.

Was dann geschieht, ist schockierend. Während auf syrische Armeestellungen Granaten regnen und mobile israelische Artillierieeinheiten die Rebellen innerhalb von Syrien unmittelbar unterstützen und sogar begleiten, ereignet sich eine gewaltige Explosion.

Nach der Analyse wurde deutlich, daß Syrien von Israel nicht nur mit Atomwaffen angegriffen wurde, sondern mit einer amerikanischen bunkerbrechenden Atombombe, eine von mehreren, die Israel für den Einsatz gegen den Iran geliefert wurde, eine der letzten Handlungen der Regierung Bush/Cheney.


Zur Analyse wurden die Aufnahmen mit Tests der 17.000 kg (37,000-pound) schweren bunkerbrechenden Bombe namens „Massive Ordnance Penetrator“ verglichen, die von Boing für den Einsatz gegen unterirdische Anlagen im Iran entwickelt wurde. Es zeigte sich keinerlei Ähnlichkeit zwischen dem syrischen „Vorfall“ und einem konventionellen „Bunkerbrecher“ einschließlich der GBU 57, der größten konventionellen Waffe, die jemals eingesetzt wurde.”

weiter geht es hier http://marialourdesblog.com/autarkes-rattelsdorf-nicht-aufrufbar-autarkes-rattelsdorf-blog-geloscht/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 15. Mai 2013, 17:12:59
Jim Stone

Der oder die "Massive Ordnance Penetrator " ist keine Atomwaffe !

Weiss daher der Teufel,was die Israelis sonst als Atomwaffe einge-
setzt haben sollen.
Es waere auch aeusserst unklug,zur Atomwaffe zu greifen ausser
man will den Iranis einen Vorwand liefern,ihrerseits Atomwaffen einzusetzen.

Und wo bleiben die Messresultate der unweigerlich eingetretenen
Radioaktivitaet ?

Aussdem ist es Schildbuergerei den MOP einzusetzen,wenn es dort
keinen Bunker gibt.Einen Waffentransport kann man wirkungsvoller
und vor allen viel billiger mit anderen Mitteln vernichten.
Der MOP kostet eine huebsche Stange Geld und wird normalerweise
nicht wie ein Knallfrosch verpulvert.

Wenn du trinks,dann schreibe nicht,wenn du schreibst,dann trinke nicht !

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 15. Mai 2013, 20:31:03
Weiss daher der Teufel,was die Israelis sonst als Atomwaffe einge-
setzt haben sollen.

Hoffentlich reiten Sie den Teufel nicht zu lange, könnte durchaus möglich sein das Sie dann Selbst vom Teufel geritten werden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 15. Mai 2013, 21:24:33
Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Wer Skype nutzt, hat damit auch sein Einverständnis erklärt, dass die Firma alles mitlesen darf. Wie heise Security feststellte, macht das mittlerweile von Microsoft übernommene Unternehmen von diesen Rechten auch tatsächlich Gebrauch. Zumindest im Chat verschickte https-URLs erhalten kurze Zeit später unangemeldeten Besuch aus Redmond.

Ein Leser machte uns darauf aufmerksam, dass ihm nach einem Skype-Chat unter Kollegen ungewöhnlicher Netzwerkverkehr gemeldet wurde. Der Server wies auf eine mögliche Replay-Attacke hin. Wie sich herausstellte, hatte eine IP-Adresse aus Redmond auf die zuvor verschickten https-URLs der Firma zugegriffen. heise Security stellte die Situation nach. Auch wir schickten uns gegenseitig URLs. Eine der https-Test-URLs enthielt Anmeldeinformationen, eine andere verwies auf private Dateifreigaben eines Cloud-Dienstes. Einige Stunden nach unseren Postings konnten wir es dann in den Server-Logfiles sehen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Vorsicht-beim-Skypen-Microsoft-liest-mit-1857620.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 16. Mai 2013, 21:28:49
Russlands und Chinas Pläne für BRICS, um das Dollarsystem zu demontieren

Jetzt scheint es, dass Peking einen Verbündeten im Kreml gefunden hat. Und es scheint, eine Einigkeit zwischen den BRICS Ländern zu geben:
die dringende Notwendigkeit, das Dollarsystem zu demontieren.

Eine Woche vor dem neuen BRICS Gipfel in Durban hatte die Kremlregierung ein Dokument still erzeugt, das die russische Strategie im Zusammenhang der BRICS Zusammenarbeit beschreibt. Das Dokument ist faszinierend zu lesen für jeden der tapfer genug ist, um sich durch die dichte russische Juristensprache zu pflügen. Die Strategie ist im “inneren Kreis” der Mannschaft von Vladimir Putin entworfen worden, so ist es sicher anzunehmen, dass es die offizielle Ansicht der BRICS Zukunft vertritt.

http://pravdatvcom.wordpress.com/2013/05/16/russlands-und-chinas-plane-fur-brics-um-das-dollarsystem-zu-demontieren/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: El Bucanero am 16. Mai 2013, 21:56:07
Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Na und? Kennst du ein Chatprogramm, wo nicht mitgelesen werden kann? Teileweise ist das sogar an einem offenen WLAN/Hotspot mit einem einfachen Lan Analyseprogramm möglich. Für jedermann, der auch nur eine kleine Ahnung hat. Sogar über das GSM Netz ist das möglich. Das ist nämlich grottenschlecht verschlüsselt. Mitlauschen von Gesprächen geht auch...

Im Gegensatz dazu sind aber Gespräche und Bild/Datenübermittlungen per Skype auch für MS nicht einfach bis unmöglich zu verfolgen. Das geschieht im Gegensatz zum Chat mittels Per to Per. D.H. zwischen 2 Rechnern direkt ohne Umweg über einen Skype Server. Das ist z.B heute noch ein Dorn im Auge der US Ermittler. Nicht nur die Verschlüsselung ist zu knacken, den bekommen sie schon vom MS wenn es sein muss. auch muss man sich irgendwie zwischen die Rechner schalten können. Das ist mit sehr viel Aufwand verbunden und wenn die Teilnehmer ständig den Ort, Provider oder gar das Land wechseln, ist es schier unmöglich eine längere Überwachung einzurichten.

Das ein Chat allgemein über einen zentralen Server abgewickelt wird hat seine Vorteile. Sei es um zu Kassieren oder einfach eine guten Service zu bieten. Z.B. kann man über Skype jemandem eine Nachricht senden, auch wenn er nicht gerade online ist. Die wird auf dem Server zwischengespeichert und dann ausgliefert, wenn der Empfänger online kommt. Das ist bei Gesprächen nicht so. Ausser, man benutzt Voicemail von Skype. Das ist aber nicht ganz gratis.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 16. Mai 2013, 22:50:00
@ Mr. OT

Zitat
Z.B. kann man über Skype jemandem eine Nachricht senden, auch wenn er nicht gerade online ist

Hilfe funKtioniert nicht bei Mir im Skype wenn ich nicht online bin und der Empfaenger zur zeit der sendung auch nicht.
Empfanger bekommt noch nicht mal offline Nachricht das ich Ihn Kontaktiert habe. Geschweige dem die Datei zugesand.
 --C was soll ich nur machen ????? Nochmal UNI und ETC oder was ???

Aber Richtig erkannt wiederum: Man kann niemand anrufen wenn er gerade nicht Online ist sondern beim Einkaufen. Ist wie bei der Normalen Drosselkom. Wer nicht abnehmen kann ist auch nicht zuhause oder gerade nicht abkoemmlich.

Ne Ne @El Bucanero , dein Wissen in aller Ehren. Aber wenn du das (siehe Kommentar), Wort Skype in verbindung mit P2P mit Yahoo oder etc ersetzt haettest. Wuerde es besser aussehen.
Ansonsten nochmal mir der Termelogie und dem LAyer Aufbay bei " P2P" beschaefftigen.
Ist schon richtig im grunde was du meinst, aber fuer EOT's a wenig unverstaendlich geschrieben.

Deswegen.
Jeder Mail Server Speichert Zwischen die Message. Also Zentral gesteuert und jederzeit abrufbar.
Es Gibt einige Chat Dienste die auch zwischen Speichern, aber nur begrenzt meistens.
Bei P2P wiederum werden nur 2 IP Adressen Ueber einen Server verlink und (so sollte es sein) dann alleine gelassen. Also Rechner zu Rechner Verbindung.
Ueber diese Verlinkung ist es aber dann wiederum moeglich soetwas wie ein T-Stueck einzubauen ( also zugang). Das was mann als Anzapfung versteht allgmein.

Wenn ich aber jetzt unserem Ehrenvollen El Bucanero meine eigene IP persoenlich per Handy mitteile , hat maxima der provider zugriff auf diese verbindung. Nach langem Suchen oder Verordneter Ueberwachung der IP.
Und die Dynamischer IP aendert die sich jedesmal bei Einwahl. Wobei auch die IP Range eine Rolle Spielt. Jedes Land, Von dem Land die Region sind aufloesbar ganz einfach.

Joachim


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: El Bucanero am 17. Mai 2013, 20:36:30
ja
Hilfe funKtioniert nicht bei Mir im Skype wenn ich nicht online bin und der Empfaenger zur zeit der sendung auch nicht.
Empfanger bekommt noch nicht mal offline Nachricht das ich Ihn Kontaktiert habe. Geschweige dem die Datei zugesand.
 --C was soll ich nur machen ????? Nochmal UNI und ETC oder was ???

Ja! warum nicht?   C--

Ich habe gerade Skype auf gestartet und zwei Sofortnachrichten bekommen. Eine von einem User, der gerade auch online ist aber der andere nicht. Mache ich etz was falsch?  :-)
Allerdings funzt das nicht mit Dateiübertragungen. Die gehen über P2P.

Zitat
Jeder Mail Server Speichert Zwischen die Message. Also Zentral gesteuert und jederzeit abrufbar.
Was hat denn Skype mit mit einem Mailserver zu tun?   ???

Zitat
Bei P2P wiederum werden nur 2 IP Adressen Ueber einen Server verlink und (so sollte es sein) dann alleine gelassen. Also Rechner zu Rechner Verbindung.

Genau so funzt Skype nicht. Die Jungs, die Skype das Leben ein hauchten, haben vorher die Tauschbörse Zazaa ins Leben gerufen. Da brauchte es auch keinen zentralen Server. Die Clients finden zu sich selber. Das ist bei Skype nicht anders, abgesehen vom Login und weiterführenden Diensten. Sogar das "Telefonbuch" von Skype funzt ohne einen zentralen Server. Diesen Dienst übernehmen Skype Clients/Programme auf den User PCs, die längere Zeit online sind. Zu Zeiten, als die letzte Meile noch langsam war, haben das die User bemerkt und manche sind gleich ausgeflippt und schon einen Virus oder was auf ihrem Rechner vermuteten, weil plötzlich unerklärlicher Datenverkehr auf der Leitung aufkam.

Vor ca. zwei Jahren fielen mal die zentralen Server von Skype, gleich für mehrere Tage aus. Anmelden und weiterführende Dienste waren nicht mehr möglich. Skypeuser aber, die angemeldet waren und sich in der Zeit auch nicht abmeldeten konnten problemlos untereinander weiter telefonieren und Dateien austauschen.

Zitat
Ueber diese Verlinkung ist es aber dann wiederum moeglich soetwas wie ein T-Stueck einzubauen ( also zugang). Das was mann als Anzapfung versteht allgmein.
Grundsätzlich ist das möglich aber mit sehr grossen Aufwand verbunden. Z.B: Kein Provider gibt einfach so die Verbindungsdaten seiner Kunden heraus. Zumindest in der Schweiz ist es so, dass es dazu eine richterliche Anordnung braucht. Hat bei uns was mit den Datenschutz Gesetzen zu tun.

Zitat
Wenn ich aber jetzt unserem Ehrenvollen El Bucanero meine eigene IP persoenlich per Handy mitteile , hat maxima der provider zugriff auf diese verbindung. Nach langem Suchen oder Verordneter Ueberwachung der IP.
Und die Dynamischer IP aendert die sich jedesmal bei Einwahl. Wobei auch die IP Range eine Rolle Spielt. Jedes Land, Von dem Land die Region sind aufloesbar ganz einfach.

Liest sich für mich reichlich verwirrend. Was willst du mir damit schreiben?  ???

Klasse "A" Adressen kannst du mit verschiedenen Diensten auf dem Internet herausfinden, wem sie gehören oder zugeteilt wurden. Das ist kein Geheimnis. Internetprovider vergeben heute aber i.d.R. dem einfache User Klasse "C" Adressen. Die werden von DHCP Server des Providers in seinem Subnetz vergeben. Das muss heute in den meisten Länder protokolliert werden. Erst durch so ein Protokoll kommt dann ein Richter zum Enduser. Der kann aber, wie ich, einen eigenen Router betrieben und wiederum per DHCP seinen Useren Klasse "C" IP Adressen vergeben. Das passiert spätestens dann, wenn man zuhause einen WLAN Router betreibt. Viele sind sich das gar nicht bewusst, weil das meist ganz automatisch und vorkonfiguriert geschieht.

Also, welche IP Adresse willst du mir mitteilen, damit ich deinen Rechner erreichen könnte?   ;]
Eine Klasse "C" Adresse, die vielleicht schon 3x kaskadiert wurde?

Du hast wahrscheinlich gar keine IP Adresse, die von aussen direkt erreichbar wäre. Datenpackete mit Klasse "C" Adressen im Header werden von keinen Router auf dem Internet weiter geleitet, sondern gleich in den Schnippelkasten entsorgt.

Das ginge viel einfacher auch ohne dass ich deine IP Adresse brauche....     {--
Z.B: Mit Fernwartungstools mit deinem Einverständnis und natürlich auch mit ganz pösen Programmen.    C--
Oder... warum braucht es Dienste, wie z.B. von "dyndns.org", damit man auch unterwegs sein eigenes private Heimnetz findet?

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: rexmundi am 01. Juni 2013, 09:40:05
 UFO over Bangkok, Thailand on 05/30/2013

German tourists sighted this UFO in Bangkok, Thailand on 05/30/2013.

http://www.youtube.com/watch?v=7a-Ahz98zlA&feature=youtu.be (http://www.youtube.com/watch?v=7a-Ahz98zlA&feature=youtu.be)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 07. Juni 2013, 00:39:29
Russisches TV informiert was die westlichen Massenmedien verschweigen

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=HOgj0eSoca4
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 08. Juni 2013, 03:09:26
NATO-Daten: Assad gewinnt Herz und Verstand der Syrer - UND AL-KUSAIR IST GEFALLEN

Na bitte! Wer hat dies die ganze Zeit gesagt? Die alternativen Medien. Und die Syrer selbst. Nur auf die hört man ja grundsätzlich nicht. Von wegen 'Sie lieben ihn nicht!'  Wenn ihm eine Million zujubeln, was ist das dann? Irgendwie müssen sie sich immer selbst in die Tasche lügen. An uns liegt es, diese Daten 'from the horse's mouth' weitmöglichst zu verbreiten.
Hier noch eine besondere Nachricht aus der 'Berliner Zeitung': "Wir haben diese Schlacht verloren" titelt die Zeitung und fährt fort: "Syrische Regierungstruppen erobern Stadt Al-Kusair. Der Machtwechsel in der strategisch wichtigen Stadt könnte zum Wendepunkt des Bürgerkriegs werden."

http://einarschlereth.blogspot.de/2013/06/nato-daten-assad-gewinnt-herz-und.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 10. Juni 2013, 05:21:26
Also die Russen - Propaganda ist ja nun wirklich  {+  

Die Amis werden alles dafür tun, damit das Chaos (eines islamischen Krieges) auf Russland und China übergreift.


Russland und China haben keine lebenswichtigen "Interessen" in islamischen Ländern, nur einene geringen islamischen Bevölkerungsanteil und bestimmen selbst, inwieweit sie sich in einem möglichen Konflikt engagieren wollen.



Mal was handfesteres zur aktuellen "Yes, we scan" Internetüberwachungsskandal. Der Enthüller packt aus:


Edward Snowden: the whistleblower behind the NSA surveillance revelations

The 29-year-old source behind the biggest intelligence leak in the NSA's history explains his motives, his uncertain future and why he never intended on hiding in the shadows

http://www.guardian.co.uk/world/2013/jun/09/edward-snowden-nsa-whistleblower-surveillance
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 11. Juni 2013, 16:19:49
Sooooo gering ist der islamische Bevölkerungsanteil in diesen beiden Ländern nicht.
Russland rund 15 Prozent und China beinahe 30 Millionen.

Eigenartigerweise ist alles Gegenteilige, was von den MM nicht ins Gehirn gepflanzt ist, Propaganda. Speziell dann, wenns von den Russen, Chinesen und Alternativen Medien kommt :'(

Hier noch ein in Deutsch übersetzter Artikel betreffend
Zitat
"Yes, we scan" Internetüberwachungsskandal.
http://web.de/magazine/digitale-welt/sicher-im-netz/17517594-quelle-prism-enthuellungen-tritt-schatten.html#.A1000311 (http://web.de/magazine/digitale-welt/sicher-im-netz/17517594-quelle-prism-enthuellungen-tritt-schatten.html#.A1000311)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 12. Juni 2013, 21:19:11
Die englischen Originalartikel, auch die der MM ( Massenmedien  ??? ) haben den Vorteil, dass man

- eher informiert ist
-die nachgelieferte deutsche Übersetzung inhaltlich eher dürftig ist


wie man an deinem Beispiel deutlich sehen kann.


Und Thailand.  {--  Steht heute sogar im "Stürmer", dass man ihm eigentlich nicht trauen kann   ]-[


Want the truth about Thailand? Look abroad

http://www.nationmultimedia.com/politics/Want-the-truth-about-Thailand-Look-abroad-30208124.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. Juni 2013, 22:45:43
Du bist aber heute schon sehr pingelig :'(

Da bekannt ist, dass lange Artikel eher nicht gelesen werden, habe ich eine Zusammenfassung eingestellt.

Kann aber natürlich auch mit einer wortwörtlichen Übersetzung dienen (wenns auch kaum jemand lesen wird)

http://www.radio-utopie.de/2013/06/11/interview-mit-einem-spion-ubersetzung-und-video-der-aussagen-von-edward-snowden/ (http://www.radio-utopie.de/2013/06/11/interview-mit-einem-spion-ubersetzung-und-video-der-aussagen-von-edward-snowden/)

Und ja, MM sind die Massenmedien

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 13. Juni 2013, 09:01:29
Wer kennt ihn eigentlich noch, den Threadstarter

                            lupo di mare           ?       
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 13. Juni 2013, 10:40:02
Ich!

Der ist immer noch hier, heißt jetzt nur anders.... C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 13. Juni 2013, 11:02:41
Der ist immer noch hier, heißt jetzt nur anders.... C--

richtig, und damit belassen wir es  ;]

wenn er will kann er sich selber outen  {--

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 13. Juni 2013, 11:13:10
Vielleicht sollte man den Thread auch neu starten ab 2013, wie manch andere auch.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: ornarnong am 13. Juni 2013, 15:10:23
@ Mr. OT

Hilfe funKtioniert nicht bei Mir im Skype wenn ich nicht online bin und der Empfaenger zur zeit der sendung auch nicht.

Hallo Jhonnie

Versuch mal ein Update zu machen. Bevor Skyp zu Microsoft gehörte ging es auch schon mal. Dann wurde verbesschlechtert und es ging nicht mehr. Inzwischen funzt das wieder natürlich nur mit Chatten. Neuste Version müsste sein. 6.3.73.107
Grüessli Rene [-]

...

Änderung: Kommentar vom Zitat getrennt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 18. Juni 2013, 15:04:21
Politiker lügen ja nie, sie schwindeln ja nur hie und da ein wenig.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/06/g8-gipfel-und-die-potemkinschen-dorfer.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/06/g8-gipfel-und-die-potemkinschen-dorfer.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 18. Juni 2013, 17:40:48
@old henri

Ein wunderbares Beispiel dafuer,dass man alles schlechtreden kann.


Was nuetzt uns das,wenn nicht ein Konzept beigebracht wird,wie man
die Sache zum Besseren dreht ?

Andere Autoren,liefern Beispiele,wie man alles gutreden kann.

Was nuetzt uns das,wenn man die Augen vor der Tatsache schliesst ?

Pauschalierungen koennen gefaehrlich sein. Also Gebrauchsanweisung
beachten,Arzt oder  ....

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 27. Juni 2013, 07:49:11
Also die Russen - Propaganda ist ja nun wirklich  {+  

Die Amis werden alles dafür tun, damit das Chaos (eines islamischen Krieges) auf Russland und China übergreift.

http://german.ruvr.ru/news/2013_06_26/Mindestens-27-Tote-bei-Massaker-in-China-8581/ (http://german.ruvr.ru/news/2013_06_26/Mindestens-27-Tote-bei-Massaker-in-China-8581/)

Soviel zur Russenpropaganda {{

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 27. Juni 2013, 08:01:48
Also wer mit wachem Schädel verfolgt was die Presse so hergibt muss sich zwangsläufig verarscht vorkommen .

Da sitzt der Geheimnisflüsterer fest auf russischem Staatsgebiet , hat nach eigenen Angaben auf seinen 4 Laptops

alle Standorte und Personen der NSA im Gepäck und dann wollen sie uns weiß machen , der wartet auf einen

Anschlußflug in eine neue sichere Heimat . Erstens gibt es für den ausser in Nord Korea , China , Iran oder Russland

keine sichere Heimat mehr auf der Welt . Zweitens welcher Geheimdienst der Welt läßt so einen ziehen der diese

Daten mit sich führt   keiner , der darf erst fliegen wenn die Russen alle aber auch wirklich alle Daten aus seinen

Laptops ausgelesen haben   da verwette ich mein letztes Hemd drauf .
Titel: Georg Schramm, Neues aus der Anstalt
Beitrag von: georg am 30. Juni 2013, 21:36:32
Ein Zusammenschnitt der besten und denkwürdigsten Auftritte Georg Schramms in "Neues aus der Anstalt"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Uer9kRkj5lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 03. Juli 2013, 08:10:13
So sicher wäre Snowden in Europa gewesen  .

Verwirrung um Snowden - Boliviens Präsident in Wien gelandet

Wien (dpa) - Ein Flugzeug mit Boliviens Präsident Evo Morales an Bord hat in der Nacht für Aufregung gesorgt. Wie die Regierung in La Paz mitteilte, verweigerten Frankreich und Portugal der Maschine, die in Moskau gestartet war, die Überflugrechte. Das Flugzeug landete schließlich in Wien in Österreich. Frankreich und Portugal hätten den Verdacht gehabt, der von den USA gesuchte Edward Snowden sei an Bord gewesen - «unbegründete Verdächtigungen», so La Paz. Die Sendung «ZIB 24» im österreichischen Fernsehen berichtete, Snowden habe angeblich in der Maschine gesessen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 03. Juli 2013, 16:55:10
Eigentlich OT , weil`s ne Verschwörung ist und keine Theorie

es geht um ECHOLON , nein nicht den gleichnamigen Thriiler sondern was

die Geheimdienste aus 5 Ländern in Jahre 2002 in NZL beschlossen hatten . Da sie lt. ihren Verfassungen nicht

gegen eigene Bürger schnüffeln dürfen fanden sie eine andere Lösung . Kanada beschnüffelt die USA und umgekehrt

liefert die NSA ihre Daten an die Kanadier . Neuseeland , England und Australien beschlossen das Gleiche zu tun

um die Verfassungs mäßigen Rechte ihrer Bürger aus zu hebeln . Ein Hohn was in angeblichen Rechtsstaaten da abläuft .

Einen Snowden läßt man in Moscow sitzen , verweigert Asylrechte , da wo uns Europäern der Mann doch gerade erst

die Augen über unsere Freunde geöffnet hat . Jeden Geheimnis Flüsterer aus dem Iran , Irak Russland etc hätte die

verlogene westliche Welt mit Kusshand aufgenommen . Da fabuliert die Österreischiche Presse , Snowden säße in der

Maschine des Bolivianischen Präsidenten und schon machen 2 EU Länder ihren Luftraum dicht . Ein Eklat der besonderen

Güte und wieder zeigt es , wie weit die Amis & alle ihre verbündeten Freunde ihre Macht gegen Recht und Ordnung mit

Füssen treten . Wer immer noch glaubt die Aufregung aller Parteien über die Snowden Enthüllungen sei echt , dem ist

nicht mehr zu helfen . Alle haben es gewußt , die Regierung , die Opposition und auch der BND . Seltsame Zurückhaltung

bei dem was sie denn nun unternehmen .  Nichts befürchte ich , alles bleibt nicht nur beim alten System , nein es wird

weiter aufgerüstet .  Die Amis arbeiten an graphischen Systemen , die jedes Handy , jeden aktiven PC auf der Welt anzeigen

den sie dann nur noch zoomen müssen um Bild und Ton der Zapfstelle zu speichern . Immer mehr Handy Hersteller haben

System integrierte Batterien , die der User nicht mehr selber ausbauen kann . Er kann das Ding also nicht lahmlegen , aber

die Dienste können es einschalten   unbemerkt vom Benutzer . Orwell hat schon längst Einzug gehalten in unsere Welt .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 03. Juli 2013, 17:53:39
Der Fall Snowden - was in Oesterreich geschah.

Auf dem Rueckflug des bolivianischen Praesidenten,entzog Frankreich und Spanien
der Maschine das Ueberflugsrecht.

Das Flugzeug musste den Flug unterbrechen,weil damit ein Tankstopp auf den Kanaren
nicht mehr moeglich war und landete in Wien.

Seither laufen bzw. liefen die Verhandlungen,die Ueberflugrechte wieder zu erhalten und
Spanien genehmigte dies.

Am Wiener Flughafen wurde der Praesident und seine Entourage im VIP - Bereich "einquartiert ".

Die Grenzpolizei hat im Flugzeug " Nachschau" gehalten,doch niemanden an Bord gefunden.
Eine andere Meldung berichtet,dass bei dieser Nachschau,Snowden nicht "gesehen" wurde.

Der angereiste Botschafter Spaniens,wollte mit dem bolivianischen Praesidenten einen Kaffee
im Flugzeug trinken,was ihm jedoch verweigert wurde.

Der oesterreichische Praesident und der Aussenminister waren ebenfalls am Flughafen.
Sie hielten  mit dem Bolivianer  eine Besprechung ab und wuenschten eine gute Weiter-
reise.

Es gibt jetzt drei Moeglichkeiten, 1.) Snowden ist an Bord und wurde "nicht gesehen"
                                                2.) Snowden stieg aus und sucht um politisches Asyl an
                                                3.) Snowden war nie an Bord und sitzt noch in Moskau

Nach dem Asylgesetz muss ein Asylansuchen persoenlich und im Asylland erfolgen.Das ueber
einen Mittelsmann uebergebenen Asylansuchen,kann nicht bearbeitet werden.

Bekaeme Snowden Asyl,waere er aber noch lange nicht in Sicherheit.Denn sollte er mittels
internationalen Haftbefehl gesucht werden,muesste Oesterreich ihn ausliefern.
Dem Auslieferungsbegehren wird nicht stattgegeben,wenn dem Gesuchten,dort die Todes-
strafe erwarten wuerde.
Derzeit sind die Vorwuerfe der USA gegen Snowden nur auf Diebstahl beschraenkt,wofuer
20 Jahre Haft zu erwarten sind.
Allerdings koennten die USA die Anklage auf Spionage ausweiten,wofuer auch die Todesstrafe
steht.

Gesucht wird jetzt eine politische Loesung.

Europa ist aufgebracht wegen der Abhoervorfaelle,die suedamerikanischen Staaten sind
aufgebracht,wegen der Reisebeschraenkungen des bolivianischen Praesidenten.
Die USA sind daher etwas in der Defensive und vielleicht bereit,sich auf einen Kuhhandel
einzulassen.

Jock


p.s. Das Flugzeug ist dieser Minuten von Wien abgeflogen  !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 03. Juli 2013, 18:16:03
Spanien hatte nun zuletzt eingelenkt, nachdem zuvor bereits Italien, Frankreich

und Portugal der Maschine gestattet hatten, ihren Luftraum zu benutzen , den sie zuvor gesperrt hatten .

 Auf der spanischen Kanaren-Insel Gran Canaria ist ein Zwischenstopp zum Auftanken des Flugzeugs geplant.

Die genannten Länder sollten sich mit Ihren Flugzeugen über Bolivianischen Luftraum in Acht nehmen .

Kurz vor seinem Abflug sagte Morales noch zu Journalisten, er sei «in Geiselhaft» genommen worden.

Die Länder, die für seinen ungeplanten Zwischenstopp verantwortlich seien, hätten einen «historischen Fehler»

 begangen. Gleichzeitig bedankte er sich für die gute Behandlung in Österreich.

Wobei dieser diplomatische Aufreger in der Nacht passierte geht das Possenspiel der Verschleierung in Berlin

munter weiter . Der parlamentarische Kontrollausschuß , der die Geheimdienste ( BND , MAD )  überwachen soll ,

tritt heute zusammen um die Tiefenwirkung des Eigenschlafs der letzten Jahre zu besprechen .

Während die Geheimdienste weiter gegen Verfassungsmäßig garantierte Grundrechte der Bürger schnüffeln

erinnern wir uns noch gut daran das der Verfassungsschutz doch unlängst Daten geschreddert hatte . Das waren aber

nicht die Bürgerdaten , sondern eigene Schandtaten die dort vernichtet wurden .

Wir leben anscheinend in Deutschland und der EU in einem Tollhaus in dem Polit Huren das sagen haben .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 03. Juli 2013, 18:29:19
Den Rückflug der FAB-001 - Bolivian Air Force  könnt ihr hier verfolgen

http://www.flightradar24.com/data/airplanes/fab-001


zur Zeit in spanischem Luftraum
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: TiT am 03. Juli 2013, 18:48:10
Diese Handys mit systemintegrierten Batterien lassen sich aber recht gut mit metallausgekleideten Handytaschen abschirmen. Kann man sich zur Not selbst basteln unter Zuhilfenahme geeigneter Metallfolie. Hilft übrigens auch, das (theoretisch mögliche, ob's schon in der Praxis passiert, weiß ich nicht) unbemerkte Auslesen der Chips in unseren Personalausweisen und Pässen mittels verdeckter Sensoren z.B. in Türstöcken, Durchgängen etc. zu verhindern. Einfach Perso/Paß in Metallfolienhülle stecken...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 03. Juli 2013, 18:52:20
Als Snowden noch in Hongkong war, hat er Journalisten welche Zugang zu ihm haben wollten aufgefordert, ihre Handys ins den Kühlschrank zu legen. Scheint auch gut zu klappen mit der Abschirmung.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 03. Juli 2013, 19:13:17
Sind wir jetzt schon soweit uns vor den Handlungen demokratischer Staaten schützen zu müssen ?

Wäre es nicht die ordinäre Aufgabe des Staates auf die Bewahrung unserer verbrieften Grundrechte zu achten .

Ich betreibe nur Handys in denen ich den Akku selber entfernen kann . Ich habe keine IC Karten

mit Funk Chip und mein neuer Reisepass ist erst 2017 fällig . Wer kapiert hat , das die schönen neuen

Smart Phones  die größte Verwanzung der Weltbevölkerung darstellt kann das ja wie ich abstellen

Mein Nokia N 98 + ist deaktiviert , mein Telefon ist ein 800 THB Mobil Samsung HERO , das reicht zum telefonieren .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 03. Juli 2013, 23:01:48
Thomas Jefferson 1809
»Ich bin davon überzeugt, dass die Bankinstitute eine größere Bedrohung für unsere freiheitliche Ordnung darstellen als stehende Armeen … Sollte das amerikanische Volk je zulassen, dass private Banken erst durch Inflation, dann durch Deflation die Kontrolle über die amerikanische Währung erobern, dann werden die Banken und die in ihrem Umfeld entstehenden Unternehmen … die Menschen all ihres Reichtums berauben, bis ihre Kinder eines Tages … ohne ein Dach über dem Kopf aufwachen. Die Macht, Geld in Umlauf zu bringen … , muss den Banken entrissen und an das Volk zurückgegeben werden, dem sie von Rechts wegen zusteht.« -- Thomas Jefferson 1809 (dritter Präsident der USA)


“Ich bin ein höchst unglücklicher Mann. Ich habe unbeabsichtigter Weise mein Land ruiniert. Eine große Industrienation wird nun von ihrem Kreditsystem beherrscht. Unsere Regierung basiert nicht länger auf der freien Meinung, noch auf der Überzeugung und des Mehrheitsbeschlusses, es ist nun eine Regierung, welche der Überzeugung und dem Zwang einer kleinen Gruppe marktbeherrschender Männer unterworfen ist.”
Woodrow Wilson (1856-1924), 28. Präsident der USA, unterschrieb den Federal Reserve Act
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Könick am 03. Juli 2013, 23:30:17
Und, wer ist die "kleine Gruppe marktbeherrschender Männer" ?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 04. Juli 2013, 12:07:13
Vielleicht die ???

Zitat
Vor genau 50 Jahren spielte sich eine wichtige Episode in der Geschichte der "Amerikanischen Demokratie" ab; ein epischer Kampf, dessen Ende die Zukunft der Welt beeinflusste.

http://www.voltairenet.org/article178380.html (http://www.voltairenet.org/article178380.html)

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 04. Juli 2013, 13:46:41
(http://666kb.com/i/cfhsperl2qsdreoq5.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 04. Juli 2013, 19:14:51
Nur bei dem was sicher  Profit bringt darf weiter geforscht werden. Auch in der Schweiz bei Ciba Geigy.  Video anschauen!

http://diezukunftistjetzt.com/?p=2032 (http://diezukunftistjetzt.com/?p=2032)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 04. Juli 2013, 19:41:10
Dieser Bericht erinnert mich an einen Artikel, den ich als Abonnent von "Bild der Wissenschaft", Ende der 70er, Anfangs der 80er Jahre gelesen habe.

Ein Deutscher Ingenieur hat einen Reifen entwickelt, wurde bei verschiedenen Auto-Ralleys auch getestet, der hochgerechnet ca. 300'000 Km gehalten haette,
und auch bei "Plattfuss" in Kurvenfahrt verhinderte, dass die Felge Bodenkontakt hatte.

Das Patent wurde aufgekauft, verschwand in irgendeinem Safe.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 05. Juli 2013, 07:32:35
Über das Thema OT sollte man mal einen ganz eigenen Thread starten , denn viele hier

mit höchsten Weihen versehene beteiligen sich am OT . Neustes Beispiel " Zahlen Deutsche Steuern in Thailand "

und das zusammen mixen mit Themen des Abhörskandals aus diesem Thread . Jeder wasche seine Hände in Unschuld

wenn er dann noch eine hat ! Zum Thema hier passend aber folgendes :::::::

Erstaunlich , wirklich erstaunlich wie sich jetzt Partei übergreifend über die Praktiken der Angelsächsischen Mafia

aufgeregt wird . Echolon , stammt noch aus dem 2. WK macht munter weiter als ob das Ende dieses WK 2 nicht

statt gefunden hätte .  Der Hintergrund :

Zitat
Echelon ist der Name eines weltweiten Spionagenetzes, das von Nachrichtendiensten der USA, Großbritanniens, Australiens, Neuseelands und Kanadas betrieben wird. Das System dient zum Abhören bzw. zur Überwachung von über Satellit geleiteten privaten und geschäftlichen Telefongesprächen, Faxverbindungen und Internet-Daten. Die Auswertung der gewonnenen Daten wird vollautomatisch durch Rechenzentren vorgenommen.

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/49/Echelon.jpg/280px-Echelon.jpg)

Die Existenz des Systems gilt seit einer Untersuchung des europäischen Parlaments von 2001 als gesichert. Über den genauen Umfang und die Art der Abhörmaßnahmen gibt es wegen der Geheimhaltung seitens der Betreiber keine zuverlässigen Angaben. Wegen des Einsatzes zur Wirtschaftsspionage gegen europäische Unternehmen wurde eine bedeutende Anlage der amerikanischen NSA im bayerischen Bad Aibling auf Empfehlung des parlamentarischen Untersuchungsausschusses im Jahr 2004 geschlossen.

Das die Echolon Verschwörer diese überwiegende Wirtschaftsspionage gegen Deutschland geführt haben ,

 ein Land mit den Weltweit meisten Patentanmeldungen wen wundert das noch .Der EU Bericht  ist öffentlich

und für jeden hier und anderswo nach zu lesen : www.europarl.europa.eu/comparl/tempcom/echelon/pdf/rapport_echelon_de.pdf

Für so was brauchen wir keine drei Geheimdienste in Deutschland , der BND wird btw. vom Bundeskanzleramt überwacht .

Es hat sich hier eine Unart eingeschlichen   . man weiß von nichts und hat vom Ausmaß nichts gewußt .

Ob es nun Drohnen , Helicopter , Wirtschaftsspionage oder was auch immer ist man hat es nicht gewußt .

Nun alleine dieses Eingeständnis sollte ausreichen die amtierende Regierung wegen Unfähigkeit aus dem Amt zu fegen .

Die Scheinheiligen aus anderen Parteien mit EX Regierungsverantwortung sind hier ebenfalls angesprochen .

Das Prism  dient ganz gezielt überwiegend der Wirtschaftsspionage und nur zu einem winzig kleinen Teil

der Terror Bekämpfung , auch das ist FAKT !  Die Echolon Vertreter führen ihre Bürger und deren Verfassungsrechte

am Nasen Ring durch die Arenen , weil sie das Gesetz biegen wie sie es möchten . Dürfen sie nicht zu Hause

schnüffeln  , macht das der befreundete Dienst für sie und umgekehrt , danach wird dann ausgetauscht !

In was für einer Welt leben wir eigentlich , in der unseren gewählten Volksvertreter unsere Grundrechte

so verbiegen lassen . 9 / 11 sollte man sich mal unter dem 1. Grundsatz aller Kriminalisten anschauen

CUI BUNO ::::: wem nutzt das ::::: , das war erst der Startschuß zur Aufhebung aller Rechte die

unsere Persönlichkeit , dies scheint die Admin dieser Kriegsverbrecher Nation , die noch in Nürnberg

Deutsche Generäle wegen der Führung eines Angriffskrieges hängen ließ aber nicht zu stören , denn

sie biegen im Zeichen der MACHT alles zu ihren Gunsten .  Ob da ein Kriegsgrund hergelogen wird ,

ob in Guantanamo Menschen in Käfigen gehalten werden ohne verurteilt zu sein , aller Grundrechte

entzogen etc.  Da stellt die ARD die Frage sind das noch unsere Freunde , nein Danke sage ich da

auf solche Freunde kann die Welt verzichten und langsam sollte die Weltgemeinschaft mal wach

werden und sich gegen dieses Machtmonopol zur Wehr setzen . Es ist einfach lachhaft wenn

der oberste Drohnen Mörder dieser Welt Staaten wie China und Russland an die Einhaltung

der Menschenrechte erinnert . Die Polit Huren in den Regierungen der EU , das ist das Kasperle

Theater dieser Welt und für manche ist das nicht lustig mischen da in einer willfährigkeit mit , die zum Kotzen ist !

Abschließend noch ein Wort zu den Einzeilen Postern hier , die auch sicher in diesem Beitrag

Passagen finden die sie Sinn befreit kommentieren möchten . Schaut Euch mal in der Statistik

dieses Forum um , ihr werdet keinen von denen oben in der Thread Starter Liste finden ,

denn sinnvolles zu wenigstens überlegenswertes wird man selten bei ihnen Finden . Sie

sind eigene Klick Beschaffer , die zum Informationsgehalt eines Forums sehr wenig beitragen

Mir sind Leut die ausführlich und begründet hier posten lieber

schönen Tag noch  .. Alex



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 05. Juli 2013, 07:45:49
Was haben wir die STASI verteufelt und ihre Machenschaften .

Mein Gott Walter , ein STASI Oberst hatte Zugriff auf 50 Telefon Anschlüße .

Wenn er einen neuen überwachen wollte mußte er einen von den 50 aussortieren .

Die NSA und der britische Mafia Club überwachen  Millionen Telefone, Handys

 und das INET  täglich . Wo bleibt der Aufschrei der Gerechten dieser Welt .

Vom  " Schafe blöcken nicht Land " wird da nix kommen

Der Deutsche Hampelmann regt sich lieber über gefallene Buddha NIPP FIGUREN

auf einen bayerischen Promi Markt auf .... eine tolle Welt in der wir da leben

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 05. Juli 2013, 08:23:55
WTF: USA schnüffeln auch analog via Mail Isolation Control and Tracking


(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/07/%C3%BCberwachung_vege-Fotolia.com_-300x200.jpg)

Es vergeht kein Tag, an dem nicht eine neue Sauerei auf den Tisch kommt. Nachdem klar war, dass die elektronische Kommunikation vollumfänglich überwacht wird, war ein möglicher Ausweg noch die gute alte Post.

Die Rechnung sollte man jedoch nicht ohne den Wirt machen. “Mail Isolation Control and Tracking” (MICT) heißt hier das Zauberwort. Alleine letztes Jahr soll der US Postal Service 160 Milliarden Briefe abfotografiert haben. Selbstverständlich nur Absender und Empfänger, wobei natürlich bei Verdacht auch der Inhalt den Schnüfflern zum Opfer gefallen könnte.

Man stellt sich die Frage, was eigentlich noch zu Orwells Visionen fehlt.

http://www.iknews.de/2013/07/04/wtf-usa-schnueffeln-auch-analog-via-mail-isolation-control-and-tracking/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 05. Juli 2013, 08:29:12
Politik:

Wettrennen trojanischer Pferde.


Stanislaw Jerzy Lec
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 05. Juli 2013, 09:21:32
Wer die Äußerungen des Herrn Gabriel nochmal sehen möchte schaut hier zum Thema

(http://666kb.com/i/cfhq2wqqo1yfubgrx.jpg)

http://www.ardmediathek.de/das-erste/anne-will/deutschland-bespitzeln-snowden-verfolgen-sind-diese?documentId=15683222

Deutschland bespitzeln, Snowden verfolgen – sind diese Amerikaner noch unsere Freunde?

Über den Lauschangriff der Amerikaner diskutieren Sigmar Gabriel, Renate Künast,

Michael Grosse-Brömer, Andrew B. Denison, Michael Stürmer und Constanze Kurz.

unerträglich die saudummen Äußerungen eines Amis wie die des Andrew B. Denison,
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 05. Juli 2013, 21:41:23
Diese Frage betrifft den "Eurofighter".

Die gemeinsame Entwicklung des Eurofighter,durch einige europaeische
Laender veranlasste natuerlich die Laender auch,mit diesen Kampfjets
die jeweiligen Luftwaffen,damit auszuruesten.

Deutschland bestellte 180 Stk,Oesterreich 15 Stk.

Schon bei der Indienststellung,ging eine Meldung durch die Presse,dass an
Bord verschiedene Systeme amerikanischer Herkunft seien.

Bei der Berichterstattung rund um den Fall Snowden,kam heraus,dass am
Fliegerhorst Zeltweg zwei Mitarbeiter einer amerikanischen Firma stationiert
sind,deren Aufgabe es ist,einen kryptographierten Code auszuhaendigen,bevor die
Maschine startet.

Je nach Wertigkeit dieses Codes,kann der Pilot verschiedene Systeme in Betrieb
setzen.Zum Beispiel : Eines dieser Systeme ermoeglicht es,dass das Flugzeug
mit so hoher Geschwindigkeit ein enges Bergtal durchfliegen kann,was unmoeglich
waere,wenn der Pilot selbst steuern wuerde.

Es stoert mich daher schon,zu wissen,dass eine amerikanische Firma,die sicherlich
ein Naheverhaeltnis mit der amerikanischen Administration hat,Einfluss nehmen kann,
ob die vorhandene Technik ausgenuetzt werden kann oder nicht.

Weiss jemand,ob diese "Fernlenkung" auch fuer die deutschen Maschinen zutrifft ?

Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 06. Juli 2013, 09:33:02
Schon der Tornado hatte 2 Atom Waffen Stecker , wobei die BRD keine A Waffen besitzt ,

solche aber für dieseTornados auf Deutschem Boden gelagert werden .

Software Trojaner in EXPORT Flugzeuge ein zu bauen ist auch nicht neu , da können die Argentinier

mit ihren Französischen Mirage und der EXOCET Rakte ein Lied von singen .

Die entscheidende Frage um den Abhörskandal der NSA und der britischen Abhör Mafia ist :

Hat Deutschland eigentlich 1990 die volle Souveränität erhalten ?

Oder gibt es da geheime Zusätze der Alliierten die weiterhin wie nach dem Ende des WK 2 in Kraft bleiben .

Wenn dem so wäre , können wir unsere ganze Erregung darüber wieder einpacken und einem

Spendenbetrüger wie dem Herrn Kohl nach der stümperhaften Einführung des EURO ein zweites mal danken .

Gegen den Chef der NSA ermittelt die Staatsanwaltschaft , hätten wir nun dem Snowden Asyl gewährt ,

würde das Auslieferungs Abkommen USA>< D  jedenfalls nicht einseitig belastet , da die Amis den NSA Mann

wie auch vorher schon alle überführten CIA Mörder oder Kriegsverbrecher nicht ausliefern !

Da sich Spanien für den Luftraumklau nicht bei den Bolivianern entschuldigt , droht die Schließung der Botschaft .

Alle anderen beteiligten Nationen an diesem " Faupax "  sollten sich in Art nehmen beim Überflug  südamerikanischen

Luftraums , nicht einen längeren Stopp einlegen zu müssen , weil man die Flugzeuge nach Drogen untersucht , so haben

es jedenfalls Präsidenten aus mehreren Ländern Südamerikas schon angekündigt !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 06. Juli 2013, 09:43:37
Lizenz zum ABHÖREN ????

(http://666kb.com/i/cfis608756cd9f4x9.jpg)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1936890/%22Lizenz-zum-Abh%C3%B6ren%22
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 06. Juli 2013, 11:28:03
(http://666kb.com/i/cfjq6y1bvbkt7f8qk.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 06. Juli 2013, 15:54:08
Kopier das mal hierher

Ich denke dass dir klar ist, dass Russland ein kapitalistischer Staat ist. Nicht einmal Putin hat es durchsetzen koennen, dass die russische Zentralbank eine Staatsbank wird.

Um jetzt einmal weiter auszuholen: Hast du die Inteviews des ARD mit Assad, dem iranischem Praesidenten (diesen Namen merke ich mir nie) und Putin gesehen?

Wenn ja, was sind da unsere, gleich ob oesterreichische oder deutsche, geschweige denn EU Politiker,  fuer Armutschkerln.

Was dir auch bewusst sein wird ist fuer die "Welt, SZ, Zeit, Spiegel und die meisten anderen Medien " alles unheimlich, wenns gegen "Good Old America" geht. Die machen, was ihr US Herr befiehlt.

Es wird dir auch bekannt sein, dass 8 von den 9 russischen Oligarchen einen israelischen Pass besitzen.

Kurz gesagt: Die DDR Zeiten sind vorbei, und die guten Zeiten, die wir Alten erlebt haben, ebenfalls.

Verantwortlich dafuer ist im Grunde genommen die UdssR, da sie im Aufbau der Luegenkampagnen hoiffnungslos hinter dem von unseren Politikern akzeptierten weit hinterhinkten.

Und was mit den sogenannten "Gruenen" geschehen soll, ja, was soll damit geschehen?
Die sind bekanntermassen die Oberhuren der Politik.

fr




Man soll seinen Gegenueber, in dem Fall den Seeteufel, nie unterschaetzen. Diesen Grundsatz habe ich ausser Acht gelassen.

Diesen als Handschuh hingelegten Bloedsinn
Zitat
Verantwortlich dafuer ist im Grunde genommen die UdssR, da sie im Aufbau der Luegenkampagnen hoiffnungslos hinter dem von unseren Politikern akzeptierten weit hinterhinkten.
hast du offensichtlich sofort als solchen erkannt, nachtraeglich gesehen war es alles andere als korrekt, dass ich ausgerechnet bei dir eine ausfuehrliche Berichtigung erwartet habe. Hoffe, du hast die Gnade des Vergebens, werde versuchen, dies in Hinkunft zu unterlassen.

DDR- und die "guten alten Zeiten": Das habe ich absichtlich unklar formuliert, da mir bewusst ist, dass einige, teilweise sehr gut und interessant schreibende,  Ex DDR Member im Forum ihre Kreise ziehen.

Jetzt aber doch, auf die Gefahr hin, noch mehr Minuspunkte zu erhalten :'( Um es ein bissl klarer auszudruecken, unter den guten alten Zeiten verstehe ich nicht die 50iger und 60iger Jahre, sondern die, solange der Eiserne Vorhang vorhanden war. Die UdssR, und nur die, hat seinerzeit verhindert, dass der Raubtierkapitalismus, so wie er sich heute darstellt, Ueberhand genommen hat.

Weiters waren die Stellvertreterkriege in der "geteilten Welt" das, was der Name sagt. Derzeit fangen sie, wie im Fall Syrien, wieder an. Aber es scheint die einzige Moeglichkeit zu sein, die Krake USA mit ihren Neuen Weltordnungsallueren mit der Hiwi NATO einzubremsen.

Gluecklicherweise hat Russland jetzt wieder einen starken, nicht dauerbesoffenen, Praesidenten, der es wagt, dem Nr. 1 Terrorstaat zumindest ein bissl die Stirn zu bieten. Die allseits bewunderten Chinesen, die ihre Wirtschaftskraft hautsaechlich dem Westen zu verdanken hat, koennen mit ihrer undurchsichtigen Art zwar UNO Blockaden unterstuetzen, das wars aber auch schon.

Ein Speibartikel der "Welt"
Zitat
Die USA haben guten Grund, uns zu misstrauen

Verbündete auszuspionieren, ist nicht recht. Doch in der Empörung fragen wir nicht, ob der Argwohn der USA seine Berechtigung hat. Sie können sich der deutschen Freunde nicht immer sicher sein.

fr

Ex DDR eingefuegt


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. Juli 2013, 11:31:39
Schauen und staunen

http://www.youtube.com/watch?v=wcH8UA8AOSM

http://www.youtube.com/watch?v=JUz-1wzerpY

http://www.youtube.com/watch?v=OWVGDBeR42I

http://www.youtube.com/watch?v=5yB3n9fu-rM
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. Juli 2013, 11:43:51
Die ganzen gesammelten Daten   z.B. Flugpassagierdaten , Scheckkarten , Passinfos all das

und dann ganze 6 h nachdem die 777 der Asiana Airlines die Landebahn in Frisko verpasste

und zu früh aufsetzte , also ganze 6 h später mußte der Sprecher des Airports auf gefühlte

30 Fragen in der einberufenen Presse Konferenz mit " sorry I don`t know " antworten .

Eigentlich hat er nur eine beantwortet  . ICH WEISS NICHTS .

Heißt was machen die eigentlich mit den ganzen Daten der Passagiere , wenn die so antworten ?

Da sieht man aufgeblähte Spionage Netze die Yota Bt speichern und ausserhalb großer Städte

präsentiert sich dieses Land mit oberirdischen Netzleitungen und Stromkabeln , die sich um nichts

von denen in Thailand unterscheiden  . was für ein Land , daß alles wissen will , aber nichts weiß

wenn es um einen 6 h alten stinknormalen Landeunfall mit Toten & Verletzten auf einem Großflughafen geht .

Und wenn der Paul Jordan bei der Illner noch von US kritischen Äußerungen spricht ( dieser Scharfmacher

hingt immer hinterher , schon als der Collins die ganze Welt über Massenvernichtungswaffen  bei der UN belog )

ne wir sind schon viel weiter   wir sind zurecht in der Phase des Antiamerikanismus angelangt , alle wissen es

nur die alles Abhörer schnackeln das nicht .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: TiT am 10. Juli 2013, 20:26:26
Nun auch an "führender" Stelle in der Türkei:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-neuer-berater-von-erdogan-ist-verschwoerungstheoretiker-a-910379.html

Kann ja nur noch besser werden, wenn der dort regierende  :-X zukünftig so kompetent beraten wird...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 12. Juli 2013, 13:04:18
(http://s1.directupload.net/images/130712/ua3jdrn6.png)


http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1941270/%22Kalter-Krieg-um-unsere-Daten

für mich der bisher informativste Beitrag zu diesem Thema mit hochkarätigen

Wissensträgern   keine Lösung aber viel zwischen den Zeilen .

Den bayerischen Innenminister hätte man aussen vor lassen können

der Mann ist einfach nur eine Zumutung für belesene Bürger
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 14. Juli 2013, 14:20:01
Zitat
TIP.

Etz findet hier nur noch eine Selbsbeweihräucherung statt, gespickt mit dümmlichen Verschwörungstheoretiker und unterbeschäftigten aber umso Wortgewaltigen Isanisten mit Mupetshow Qualitäten. OKeee. Das gab es früher schon. Sogar solche, die auf Noni Saft schwörten.    :]

Ich denke, dass ich mit meinen doch schon 61 Jahren noch zu jung für dieses Forum bin.  ???


Meine Wenigkeit denkt auch hin und wieder. Zum Beispiel, wenn jemand der, die oder das als duemmlich bezeichnet, ohne das zu begruenden, ist fuer mich zwar nicht duemmlich, hat aber einen Argumentationsnotstand.
Aufgrund seiner ihm klarerweise gar nicht bewussten Daemlichkeit, wie es die Deutschen ausdruecken }{

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 18. Juli 2013, 10:10:58
Bundesregierung zur Spähaffäre Wortreiches Schweigen zu Prism I und II

Der BND und der Regierungssprecher überraschen mit einer neuen Information: Es gebe nicht nur ein Prism. Die USA unterhielten für den Afghanistan-Einsatz noch ein zweites Spähprogramm, das zufälligerweise den gleichen Namen trage. Beweise für diese Version bleiben sie schuldig
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 18. Juli 2013, 10:11:41
Prism-Affäre Die Regierung reagiert nur

Meinung Wie kann es sein, dass acht Wochen lang niemandem auffiel, dass es in Afghanistan noch ein zweites Prism-Programm gibt? Vielleicht hätte das Kanzleramt einfach mal im Verteidigungsministerium nachfragen sollen. Die Regierung hat in der Prism-Affäre nicht eine einzige Information aus eigenem Antrieb veröffentlicht
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 18. Juli 2013, 10:16:18
Die Hinterher-Erklärer

Jeden Tag kommen neue Details in der Spähaffäre ans Licht - und die Informationspolitik der Regierung wird immer nebulöser. Nun sollen mit NSA-Hilfe doch sieben Anschläge in Deutschland verhindert worden sein. Auch der Verdacht, der Geheimdienst könnte deutsche Firmen ausspionieren, steht wieder im Raum

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-geraet-in-der-nsa-affaere-weiter-in-die-defensive-a-911665.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 18. Juli 2013, 15:47:45
Danke Demokraten.
Danke EURO.
Danke EU.

Danke an die vielen deutschen Sklaven - mich eingeschlossen- die sowas mitmachen

Machen wir weiter so bis wir leere Taschen haben.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/html-popup-preistabelle-31217242,div_width=1067,div_height=800,view=popupAutoOverflow.bild.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 20. Juli 2013, 06:41:39
Das wir auch 1990 nicht die volle Souveränität von den Alliierten zurück erhalten haben
muss schlampigen BRD Beamten ganz entgangen sein , oder sie haben es wg. des politischen
Korrektorats  in Ihrer Wiedervereinigungs Euphorie ganz vergessen dem Volk mit zu teilen .

Nun es gibt von Deutschland abgesegnete Verwaltungsvorschriften aus dem Jahr 1968 , die
es anscheinend den Amis ( vll. auch den Alliierten ) erlauben in Deutschland abzuhören was
das Zeug her gibt und die sind bis heute noch in Kraft

In der Pressekonferenz bestätigt Merkel das  

Die Kanzlerin bekräftigt, dass eine Verwaltungsvereinbarung von 1968 aufgehoben werden soll,
die den USA bislang Abhörmaßnahmen auf deutschem Boden erlaubt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsa-affaere-bundesregierung-will-alte-verwaltungsvereinbarung-aufheben-a-911949.html

Die Kanzlerin sieht sich von Keith Alexander bestätigt.
 Der NSA-Chef habe ja sich selbst damit gebrüstet, dass die Deutschen vieles nicht wüssten.

Nette Freunde haben wir da und man muss uneingeschränkt dem Mr. Alexander ( NSA ) recht geben
wir wissen noch lange nicht alles .

Die Frage die sich mir stellt , muss das dumme Wahlvolk eigentlich alles wissen ?

Das die Souverentität eines Staates von uralt Verwaltungsvorschriften ausgehebelt wird

sich Industrie Spionage auf Deutschem Boden sicherlich lohnt :::: gerade baut die NSA
in Wiesbaden eine neue Riesen Späh Anlage auf  

Was ist mit dem Goldbeständen in der FED , ist die Frage jetzt von Deutscher Seite geklärt ,
haben die sich das mit eigenen Augen in den USA und London angeschaut ?

Das Atomwaffen in Deutschland gelagert werden und jeder Deutsche Tornado mit zwei
A-Waffensteckern ausgeüstet ist um die im Ernstfall auch abwerfen zu können

Wie verträgt sich dies eigentlich mit dem von Deutschland unterzeichneten Atom Waffen
Sperrvertrag ?

An wie viel Chemie und Bakteriellen Waffen auf unserem Boden lagern wage ich gar nicht zu denken .

Hier wird gelogen , vertuscht und manipuliert was das Zeug hält , man muß nur das Volk blöd
halten , in eine ständige Terror Angst versetzen , dann lassen sich verfassungsmäßige Rechte
der Bürger auf der ganzen Welt easy aushebeln .

Hier bestätigt eben das Verhältnis keinesfalls mehr die Mittel die eingesetzt werden um Bürger Rechte
auszuhebeln !

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 20. Juli 2013, 09:53:47
(http://info.kopp-verlag.de/data/image/115346.jpg)

ECHOLON HEUTE

Wer sich über die Geschichte von Echolon einlesen möchte
kann das hier in einem Beitrag von Tom Burghardt machen .

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/tom-burghardt/echelon-heute-die-entwicklung-eines-verdeckten-nsa-programms.html

Wer seinen Geist an der Garderobe abgegeben hat , kann ja wie
gewohnt seinen Beitrag zum Kopp Verlag hier einstellen , dabei
wäre es aber sinnvoll mit Argumenten gegen oder für diesen
Beitrag zu punkten und nicht mit Allgemein Plätzen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 20. Juli 2013, 10:13:04
(http://666kb.com/i/cfxv4ngeg2j38dro7.jpg)

Tom Burghardt ( San Francisco Bay Area.) ist angesehener Gastschreiber bei Global Research ,
deren Autoren nicht nur in Russia Today & auch z.B. beim Kopp Verlag ihre Recherchen zum Weltpolitischen
Geschehen publizieren . Solchen Aktivisten in Sachen Aufklärung kann man eigentlich nur dankbar sein ,
weil man derartige Publikationen im Deutschen Medien Einheitsbrei schwerlich findet . Wer sich ohne
Richtungsbeschränkungen informiert kann selber entscheiden wem er seinen Glauben schenkt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 20. Juli 2013, 13:35:17
Passt vom Thema zwar nicht ganz hierher, ist ja keine Theorie, aber es zeigt auf, welchen Aufwand die Amis fuer das Abfangen von Informationen betreiben.

Heute vor genau drei Jahren wurde diese Ueberstzung der NYT veroeffentlicht. Der dritte Teil leider nicht.

Ein paar Punkte habe ich kopiert

Zitat
“Ich werde nicht lang genug leben, um über alles gebrieft zu werden”, so ein Super User zu den Reportern. Ein anderer berichtet, wie er für ein Briefing in einen winzigen Raum gebracht und ihm gesagt wurde, er dürfe sich keine schriftlichen Notizen machen. Dann sei Geheimprogramm nach Geheimprogramm über den Bildschirm gerauscht, bis er schliesslich in seiner Verzweiflung “Stop!” gerufen hätte. “Ich konnte mich an nichts davon erinnern”.

Nach Vorbild des NCTC wurde übrigens Ende 2004 durch die deutsche Regierung von SPD und Bündnis 90/Die Grünen das “Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum” (GTAZ) von Bundeskriminalamt (BKA), Verfassungsschutz, BundesnachrichtendienstZollkriminalamt (ZKA), Militärischem Abschirmdienst (MAD), Landeskriminalämtern (LKA), Bundespolizei und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Berlin-Tempelhof geschaffen. (BND),

Das jährliche offizielle Budget der Spionagedienste beträgt 75 Milliarden Dollar, mehr als einundzwanzig Mal so viel wie vor den Attentaten des 11.Septembers 2001.

Dazu kommt ein wahrer Tsunami an Informationen. Jeden Tag hört oder fängt die NSA weltweit 1.7 Milliarden Telefonate, emails und andere Kommunikatonsvorgänge ab.

Auch sind die Datenbanken der verschiedenen Organisationen nicht miteinander verknüpft, weil die einzelnen Organisationen ihre (wertvollen) Informationen der Konkurrenz nicht zur Verfügung stellen wollen.

Die Arbeit bleibt dabei natürlich bei den am schlechtesten Bezahlten hängen. Die Analysten in den SCIFS, meist zwischen 20 und 30 Jahre alte Programmierer, verdienen im Jahr zwischen 41.000 und 65.000 Dollar. Dabei ist ihre Arbeit der Kern dessen, wofür der gesamte Spionage-Komplexe vom US-Steuerzahler überhaupt bezahlt wird. Meist kommen sie direkt von irgendeinem College, sind unerfahren und haben keine Ahnung von den Menschen in den Ländern, die sie überwachen, geschweige denn, dass sie deren Sprache sprechen. Trotzdem schütten diese Analysten, unter großem Konkurrenzdruck, haufenweise Berichte aus, von denen der Großteil nicht zu gebrauchen ist und nicht einmal klar ist, wie viele dieser Berichte durch wen überhaupt angefertigt werden.

Maj. Gen. John M. Custer, ehemals Spionagedirektor im Zentralkommando, brüllte während des Interviews mit der “Washington Post” rot im Gesicht und über den Tisch gelehnt, wie er dem damaligen Chef des NCTC Vice Adm. John Scott Redd eine Visite abstattete:
“Ich sagte ihm, dass  nach 4 1/2 Jahren diese Organisation nicht ein einziges Stück Information produziert hat, dass mir bei der Durchführung von drei Kriegen geholfen hat.”
Ein noch größeres Problem stellen – gerade für das Pentagon – die Programme dar, die so geheim sind, dass nur eine Handvoll Personen überhaupt von ihnen weiss. Allein die Liste der Codenamen für diese “Special Access Programs” (SAPs) des Militärs füllt im Pentagon 300 Seiten. Hunderte von weiteren Programmen werden durch andere Akteure im Spionage-Komplexes durchgeführt, mit Tausenden von Subprogrammen und einer jeweils begrenzten Anzahl von Personen, die über autorisiertes Wissen darüber verfügen. Das Ergebnis ist, dass nur sehr wenige Personen überhaupt eine Ahnung davon haben, was da vor sich geht. Genauer gesagt nur eine und die ist keine Person im juristische Sinne.
“Es gibt nur eine Person im gesamten Universum die Sicht auf alle SAPs hat – und das ist Gott”.( ;D fr)
für die 16 US-Spionagedienste erstellen allein 400 Konzerne Datenverarbeitungs- und informationstechnische Systeme zur internen Kommunikation zwischen den Diensten und deren jeweiliger Computernetzwerke.
- die “National Security Agency” (NSA), die weltweite Telekommunikation abfängt und elektronische Überwachungen durchführt, bezahlt zur Zeit 484 Konzerne, u.a. für die Entwicklung neuer Spionage-Technologien.

Wenn man genuegend Zeit hat sollte man alles lesen. Fuer mich beinahe amuesant, wies da zugeht.

http://www.radio-utopie.de/2010/07/20/top-secret-america-eine-versteckte-welt-jeder-kontrolle-entwachsen/ (http://www.radio-utopie.de/2010/07/20/top-secret-america-eine-versteckte-welt-jeder-kontrolle-entwachsen/)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2013, 07:41:36
Wer das ganze Interview mit dem NSA Boss  Alexander verfolgt hat ,

weiß doch jetzt wo er dran ist . Und der Typ hat auch noch recht !

Die NSA darf auf Deutschen Boden abhören und das seit 1968 und

alle Regierungen seit dem müssen das gewußt haben . Wieso baut die

NSA sonst für zig Millionen dieses neue Spähzentrum in Wiesbaden

ganz ungeniert auf ? Mal wach werden Frau Merkel   ..
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 21. Juli 2013, 11:34:30
Das wir auch 1990 nicht die volle Souveränität von den Alliierten zurück erhalten haben

seit etwa 100 Jahren nicht mehr Souveraen,

das deutsche Volk ist gut zum Arbeiten, Erfindergeist den Nutzen ziehen dann die anderen daraus.


Ausbeutung der       ... Gauner Clique unter der untersten Schublade siehe Versklavung der Menschen aus Afrika und Ausrottung der Indianer. An diesem Zustand hat sich bis heute nichts geaendert.

Wem das was bringt nun sehr wenigen Leiden darunter tuhen aber sehr viele.

Das ich von den Moderatoren nicht verwarnt bzw. fuer immer hier im Forum gesperrt werden moechte ist klar.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2013, 11:46:57
Michael Hayden über Internet-Überwachung

Ex-NSA-Chef spottet über deutsche Politiker
[/size]


Die Geheimdienste aus den USA und Europa arbeiten offenbar in einem Informations-Pool eng zusammen. Das sei bereits kurz nach den Anschlägen vom 11. September vereinbart worden, erklärt Ex-NSA-Chef Hayden in einem Interview. Über das Erstaunen vieler deutscher Politiker kann er nur den Kopf schütteln.

Sieben Wochen Prism, sieben Wochen Unklarheit. Fast zwei Monate nach den Enthüllungen des US-Whistleblowers Edward Snowden sind die Deutschen noch immer im Unklaren darüber, inwieweit sie vom US-Geheimdienst NSA ausgespäht wurden. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will vom Ausmaß der Spionage noch immer keine Ahnung haben. In der Bundespressekonferenz sagte sie am Freitag, es sei ihr "völlig unmöglich, eine Analyse von Prism vorzunehmen".

An die große deutsche Ahnungslosigkeit mag Michael Hayden nicht so recht glauben. Der frühere Chef von NSA und CIA sagte in einem ZDF-Interview, dass US- und europäische Nachrichtendienste ihre Informationen nach dem 11. September gebündelt und in einer Art Pool-System kooperiert haben. "Es gibt eine breite Zusammenarbeit zwischen befreundeten Nachrichtendiensten", sagte Hayden am Rande des Sicherheitsforums in Aspen.

weiter lesen her


http://www.sueddeutsche.de/politik/michael-hayden-ueber-internet-ueberwachung-ex-nsa-chef-spottet-ueber-deutsche-politiker-1.1726449
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2013, 12:05:33
Der BND und das Bundesamt für Verfassungsschutz setzen  

eine Spähsoftware der NSA namens «XKeyscore» ein.


Angela Merkel und ihre Minister wollen erst aus der Presse von den Spähprogrammen der US-Regierung erfahren haben.

Doch nach Informationen des SPIEGEL nutzen deutsche Geheimdienste eines der ergiebigsten NSA-Werkzeuge selbst.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bnd-und-bfv-setzen-nsa-spaehprogramm-xkeyscore-ein-a-912196.html

 Innenminister Friedrich zur Prism-Affäre: "Ich weiß nicht, was Herr Alexander da gesagt hat"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/prism-affaere-innenminister-friedrich-ignoriert-aeusserung-von-nsa-chef-a-912176.html

Wie ernst ist es der Bundesregierung mit der Aufklärung über US-Spähprogramme?

Innenminister Friedrich betont, wie "vertrauensvoll" die Nachrichtendienste beider Länder zusammenarbeiten.

Doch die jüngsten Äußerungen des NSA-Geheimdienstchefs zum Thema kennt er gar nicht.

Im ZDF-Interview spottet der Ex NSA Boss über deutsche Politiker, die sich von den Enthüllungen des ehemaligen
NSA-Mitarbeiters Edward Snowden überrascht und empört gezeigt hatten.

Das sei ja "wie in dieser Filmszene aus 'Casablanca', in der Polizeichef Renault darüber informiert
wird, dass in Rick's Café Glücksspiel stattfindet." ;D ;D ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2013, 15:38:34
(http://images.techhive.com/images/article/2013/06/prism_vendor_slide_washington_post-100041030-orig.jpg)


(http://666kb.com/i/cfz4ldawfclpddu0d.jpg)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2013, 16:16:28
«Focus»: Innenministerium erfuhr 1992 von NSA-Spionage

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium weiß anscheinden bereits seit über 20 Jahren, dass die NSA Deutschland großflächig ausspioniert. Im Juli 1992 habe das Ministerium hoch geheime Akten der Stasi-Unterlagen-Behörde eingezogen, schreibt der «Focus». Aus den mehr als 13 000 originalen NSA-Dokumenten sei unter anderem hervorgegangen, wie der US-Geheimdienst in den 70er Jahren das Bundeskanzleramt und deutsche Unternehmen wie Siemens überwachte. Auch detaillierte Beschreibungen eines Hochleistungs-Abhör-Systems hätten sich in den Dossiers befunden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 21. Juli 2013, 16:20:15
sorry Alex, ich hatte es schon gepostet, die Siegermächte durften von Anfang der BRD an die Bürger ausspähen, nur wusste das keiner  :] :] ]-[.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 22. Juli 2013, 06:35:54
Augsburger Puppenkiste:

Merkel weiß von nichts zu PRISM



(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2012/12/%C3%BCberwachung_agsandrew_Fotolia-300x225.jpg)


Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

    Neue Enthüllungen angekündigt Snowden-Vertrauter spricht von “explosiven Artikeln”

    Edward Snowden hat nicht genug: Der “Guardian”-Journalist Glenn Greenwald hat in der NSA-Abhöraffäre tausende neuer Enthüllungen angekündigt. Demnach sei Deutschland keinen Deut besser als die USA.

Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt, diese zu wiederholen.

Carpe diem

alles lesen : http://www.iknews.de/2013/07/20/augsburger-puppenkiste-merkel-weiss-von-nichts-zu-prism/

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 22. Juli 2013, 07:02:42
Auszug aus dem Tages Kommentar


Zitat
Unsere Politik schlägt schon seltsame Haken. Die DDR-Staatssicherheit hat damals herausgefunden, daß die BRD durch die Amerigauner mindestens so gründlich ausspioniert wird, wie es die Stasi gerne getan hätte. Wir Bürger im Westen haben das natürlich gewußt, so wie die Bürger in Mitteldeutschland gewußt haben, daß die Russen sie ausspähen. Die Stasi war so urdeutsch-gründlich, über diese Erkenntnis eine Akte anzulegen. Als die DDR dann die BRD übernommen hatte, wurde die Stasi-Akte dem Innenministerium bekannt. Seit mindestens 20 Jahren wissen die Innenminister des vereinigten Vierzonesiens, daß die Angelsachsen bei uns mit ganz großen Netzen nach allen erreichbaren Daten fischen. Die Akte wurde natürlich sofort den Amerigaunern übergeben, damit offiziell niemand mehr zugeben muß, daß er Bescheid gewußt hat.

Ich habe nachgeschlagen, welche ahnungslosen Nichtwisser seit damals Innenminister gewesen sind. Die ganzen unwichtigen Unterlinge kann und sollte sich keiner merken: Rudolf Seiters, Manfred Kanther, Otto Schily, Wolfgang Schäuble, Thomas de Maizière und Hans Peter Friedrich. CDU, CSU und SPD sind einträglich vertreten, keiner kann sich herausreden, er habe nichts gewußt. Außer "Joschka" Fischer, der war zwar kein Innenminister und ist bei den Grüninnen, hatte aber tatsächlich niemals auch nur die geringste Ahnung von garnichts. Er ist eben ein Vorzeige-Volldemokrat.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 22. Juli 2013, 09:30:31
Warum Merkel Schwarze und Asiaten hypt?

 Das Ziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Das soll durch die Vermischung der Rassen erreicht werden
mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse erreicht werden.

Hierzu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Menschen aus der dritten Welt aufnehmen.

 Das Ergebnis soll eine Bevölkerung billiger Arbeiter mit einem durchschnittlichen IQ von 90 sein,
 die zu dumm zu begreifen, jedoch ausreichend intelligent zu arbeiten sei. -

Thomas Barnett, US-Militärstratege
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 22. Juli 2013, 12:09:57
Schon längst in der Phase von US Manipulationen

Unter falscher Flagge

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Ysd6xueB0lE

Kriegs Versprechen 1 & 2

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=d1jtgSHwIhQ

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=oOGM4jP5a78

und last not least das Verbrechen am eigenem Volk der 11. September unter heutigen

Gesichtspunkten gesehen . Nichts von dem ist geklärt ::::::

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=v0Xegy7atn0

Es ist eine alte Geschichte. Und jeder glaubt längst alles darüber zu
wissen. Der 11. September. Die Twin Towers. Der Mann mit dem Turban
und dem langen Bart. Der längst tot ist. Was also gibt es Neues in
dieser Sache? Noch mehr Verschwörungstheorien?

Es ist eine aktuelle Geschichte. Politiker von Barack Obama bis
Angela Merkel begründen ihre außen- und sicherheitspolitischen
Entscheidungen weiterhin mit 9/11. Afghanistan. Neue
Sicherheitsgesetze. Einschränkung der Bürgerrechte. Dabei sind ganz
grundlegende Fakten der Anschläge selbst immer noch den meisten
Menschen unbekannt. Es gab und gibt bis heute keine breite
öffentliche Debatte dazu.

Weitere Informationen und Quellenangaben: http://www.911-facts.info



 
Titel: BRD Gold bei den Chinesen gut aufgehoben
Beitrag von: georg am 22. Juli 2013, 12:38:06
„Deutschland wird das Gold nie wieder sehen“, sagte William Kaye im Gespräch mit Eric King, dem Gründer des alternativen Finanzportals kingworldnews.com. Demnach hat beispielsweise die Fed regelmäßig Gold an US-Banken wie Goldman Sachs und JP Morgan „verliehen“. Die Fed habe regelmäßig mehrere Tonnen Gold „verliehen“, um den Goldpreis zu drücken, sagte Kaye, der selbst einmal für Goldman Sachs gearbeitet hat. Eine Art Lesing-Vertrag, nur, dass das Gold nicht so zurückkommen wird, wie es die Fed wünscht. Denn die US-Banken verkaufen das Gold an den Markt – sowohl das Fed-Gold als auch das Bundesbank-Gold wechsle so den Besitzer.

Über den Markt wurde das Gold dann Kaye zufolge beispielsweise auf dem Goldmarkt in Hongkong verkauft. „Aber Deutschland wird das Gold nie wieder sehen, weil es sich sicher auf meinem Konto und den Konten unserer Investoren in Hong Kong befindet“, so Kaye. In Hong Kong sei das Gold geschmolzen worden:

„So funktioniert es in der Praxis. Das Fed-Gold, von dem die Amerikaner denken, dass es ihnen gehört, ist verschwunden. Das Gold, von dem die Deutschen gesagt haben, sie werden es in 7 Jahren wieder bekommen, werden sie nie wieder sehen. Weil es nicht mehr existiert (bei der Fed). Ich besitze es. Die Peoples Bank of China besitzt es. Die Reserve Bank of India besitzt es. Die Zentralbank der Russischen Föderation besitzt es. Aber die Menschen in Deutschland (und Amerika) besitzen es nicht.“

In den vergangenen Jahren hat China stetig mehr Gold über Hong Kong importiert: Seit Ende 2011 fast 2.000 Tonnen Gold. Und allein seit Januar 2012 waren es 1.345 Tonnen (hier). William Kaye spricht von inoffiziellen Zahlen zu Chinas physischen Goldbeständen in Dimensionen von 4.000 bis 8.000 Tonnen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/21/hedgefonds-manager-das-gold-der-bundesbank-ist-weg/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 22. Juli 2013, 14:28:52
 :]  das bisschen Kleingeld, werden wir doch verschmerzen  {[
Gold , wer braucht das ?  ausser fuer Goldzaehne  :]
Die Deutschen sind nicht nur Blind  ( ein Europa)  , nein auch noch Dumm  :'(  ihr Gold den Amis anzuvertrauen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 22. Juli 2013, 14:48:32
Blind und Dumm vertragen sich doch wunderbar.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 22. Juli 2013, 15:55:02
Geschieht der deutschen Bundesbank recht,wenn sich herausstellt,dass das
in den USA gelagerte Gold weg ist.

Seit Jahren werden die Bestaende nicht mehr von ihr kontrolliert,sondern man
vertraut der Auflistung die die FED uebermittelt.
Erst als der Bundesrechnungshof auf dieses Manko hinwies und anregte,nicht nur
die Anzahl der Barren nachzuzaehlen sondern auch die Barren auf ihre Echtheit zu
ueberpruefen,kommt Bewegung in die Sache.

Immerhin sollen bis 2020 die Haelfte der Goldbestaende in Deutschland selbst ge-
lagert werden.Aber auch danach werden Goldbestaende in Amerika und England
verbleiben,aus gutem Grund.

Erstens sind es Goldhandelsplaetze und es ist sinnvoll dort Lagerstaetten zu haben.
Zweitens ist es viel leichter,im Falle des Falles,an Devisen zu kommen.

Darueber soll man nicht vergessen,dass Deutschland sich auch der Gefahr einer
Manipulation resp.Abhaengigkeit,aussetzt.

Erstaunlich ist ja und das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen,dass jeder
Bienenzuechterverein sein Vereinsvermoegen besser kontrolliert,als die Bundesbank
den Goldbestand im Wert von rd. 120 Mrd.Euro.


Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 22. Juli 2013, 16:51:09
Jock , nun aber zu Deinen Argumenten

Zitat
Geschieht der deutschen Bundesbank recht

so kann man einen Goldraub natürlich auch sehen ,
verzeih mir , daß ich dies nicht so betrachtet habe

Zitat
Seit Jahren werden die Bestaende nicht mehr von ihr kontrolliert,

soviel ich gelesen habe , sind die noch nie kontrolliert worden

Zitat
Erstens sind es Goldhandelsplaetze und es ist sinnvoll dort Lagerstaetten zu haben
.

Mit diesen Gold Beständen zur Abdeckung der DM ist noch nie gehandelt worden !

Das Gold ist wenn man älteren Bundesbank Papieren Glauben schenken möchte
ausgelagert worden , weil kein geeigneter Platz in Deutschland gefunden worden ist.

Vielleicht dachte ein dümmlicher Bundesbanker auch die FED wäre das US Gouverment
und nicht eine private Organisation , egal man hätte es nie auslagern dürfen !

Zitat
Darueber soll man nicht vergessen,dass Deutschland sich auch der Gefahr einer
Manipulation resp.Abhaengigkeit,aussetzt
.

Diesen Einwurf verstehe ich nun überhaupt nicht . Genau umgekehrt sollte es heißen
wenn wir bei uns lagern vermeiden wir möglicher weise politisches Erpresser Potential .

Dem Bundesbankchef kann man ja alles mögliche vorwerfen , aber nicht daß er nicht
laufend vor den Draghisten  Methoden des Goldmann & Sachs Ablegers laut & deutlich warnt !

Die eigentliche Frage ist , wann erfahren wir denn endlich , durch wen und wann sich unsere
Goldbestände in angeblichen Freundeshänden in bewachte Luft verwandelt haben ?

In meinem bescheidenen Leben kenne ich keinen Freund , der mein Haus je verwanzt hätte
oder sich an meinem Gold bedient hätte::::wahre Freunde tun so was nicht ::::::



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 22. Juli 2013, 17:23:18
@Alex

Nur um das Missverstaendnis auszuraeumen.

Du hast recht,wenn du schreibst,dass wenn das gesamte Gold in Deutschland
lagert,der Manipulation oder Erpressung ein Riegel vorgeschoben ist.

Das meinte ich ja auch damit.

Wenn die FED auf Aufforderung Deutschlands,nicht oder nur zoegerlich reagiert,
die dort befindlichen Goldreseven in Devisen umzutauschen,ist ja die Gefahr evident,
manipuliert zu werden.

Also sehen wir den Punkt mit gleicher Brille.

Die Lagerung von Goldbestaende in den USA hatte das Motiv waehrend des Kalten
Krieges,diese vor einem Zugriff des Wahrschauer Paktes im Kriegsfall,ausser Reich-
weite zu wissen.
Zudem war und ist die Lagerung in den USA und in Frakreich kostenlos,waehrend London
eine jaehrliche Gebuehr von 500.000 Euro verlangt.

Zu deinem letzten Satz,will ich dir keinen Floh ins Ohr setzten,aber um ganz sicher zu
gehen,solltest du deine Goldbestaende vielleicht einmal mit Salpeter-und Salzsaeure be-
handeln.

Diesen kleinen Scherz nimmst du mir ja hoffentlich nicht uebel !

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 22. Juli 2013, 17:42:55
Jock , ich hab Dir noch nie was übel genommen  ;D

wenn ich mich recht entsinne hatten diese Bundesbank Papiere noch den kleinen
aber wichtige Zusatz : " solange sich noch ein US Soldat auf Deutschem Boden befindet
bleibt das Gold bei der FED "  . Da müßte ich aber erst mal in meinen Archiv schauen ,
denn das Thema hatte ich schon mal ausgiebig behandelt .




.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 22. Juli 2013, 19:17:18
 :]  
Zitat
Erstens sind es Goldhandelsplaetze und es ist sinnvoll dort Lagerstaetten zu haben.
Zweitens ist es viel leichter,im Falle des Falles,an Devisen zu kommen.

  
 oder eher nicht, was hilft das ganze Gold , wenn keiner es haben will  ( essen kann man es nicht) . Damit sind auch die Devisen  nicht gesichert.
Goldhandelsplaetze   >:, wuerde auch in Frankfurt funktionieren, in Wien sicher nicht.
kalter Kaffee kann ich ja noch verstehen, kalter Krieg ? ,   die Russen hatten doch nie eine Moeglichkeit, die BRD einzukassieren, die hatten schon genug Probleme  mit der DDR  :]
Ich kann es eh nicht verstehen, Frankreich hat unser Gold, die Amis haben unser Gold,   Londen ? dafuer bezahlen wir noch  {[ {*
Und was haben wir  C--
Ich sage ja, dumm, blind und lernresistent  ???  Was haben wir denn fuer gute , verantwortliche Politiker ?
Jock  ? Deustchland ? eine Manipulation ?  da haben die lieben Brueder  ueber dem Kanal schon mehr als einmal eine Waehrungsmanipulation durchgefuehrt  {[
Im Uebrigen , ich wusste ja , dass sich reale Goldbestaende  so schnell mal in Luft aufloesen, was hilft ein Bild von Fort Knox, da war seit Jahren keine Delegation mehr drin und hat die Bestaende ueberpreuft.
Dafuer aber 10mal gesichert , dass ja keiner reinkommt
Wir brauchen einen Goldfinger 007.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Könick am 22. Juli 2013, 22:49:11
Ganz sicher ist das Gold auf jeden Fall nur im eigenen Mund. {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 05:59:55
Nach NSA-Affäre deutsche Geheimdienste unter Druck

Berlin (dpa) - In der NSA-Spähaffäre geraten zunehmend die Spitzen der deutschen Geheimdienste in die Kritik - und auch ihr Koordinator, Kanzleramtsminister Ronald Pofalla. Die SPD verlangte eine Aufklärung Pofallas zur Kooperation zwischen deutschen und US-Geheimdiensten. Die Regierung sagte eine schnelle Unterrichtung des Parlamentarischen Kontrollgremiums zu. Pofalla habe eine umfangreiche Prüfung veranlasst und wolle das PKG möglichst noch diese Woche über die Ergebnisse informieren, sagte Vizeregierungssprecher Georg Streiter.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 06:03:33
Burianer ,

vll. erkleeerst Du uns mal , was " Fort Knox " mit der FED zu tun hat . Unser Gold jedenfalls war nie dort untergebracht !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 23. Juli 2013, 06:14:29
Bist Du da sicher ,  oder liegt es bei der Fed im Keller ?  Hast Dus kontrolliert.
Ich habe nichts ueber die FED geschrieben, was soll ich Dir da erklaeren ?
Zitat
Federal Reserve SystemFrom Wikipedia, the free encyclopedia
  
 kontrolliert das amerikanosche Waehrungsystem.
 http://en.wikipedia.org/wiki/Federal_Reserve_System    (http://en.wikipedia.org/wiki/Federal_Reserve_System)
[quoteUnited States Bullion Depository] [/quote]  Fort Knox ,used to store a large portion of United States official gold reserves.
 http://en.wikipedia.org/wiki/United_States_Bullion_Depository  (http://en.wikipedia.org/wiki/United_States_Bullion_Depository)

fuer Alex
Im Fort Knox  sind nicht nur amerikanische Goldbestaende untergebracht, auch auslaendisches Gold.
Im Uebrigen, wenn das weg ist, ist es weg,  ob bei der FED  oder im Hochsicherheitstrakt  :]
Nachtrag, 
Zitat
Even so, the depository is second in the United States to the Federal Reserve Bank of New York's underground vault in Manhattan, which holds 7,000 metric tons (7,716 tons) of gold bullion (225.1 million oz. troy), some of it in trust for foreign nations, central banks and official international organizations.

 
  Da liegt mehr Gold bei der FED im Keller als im streng bewachten  Fort Knox,  hatte ich nicht gewusst.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 06:26:12
Die zerstörte Gesellschaft

Die Bundesregierung duldet ganz offensichtlich eine flächendeckende Überwachung seiner Bürger
und verstrickt sich in ein Konstrukt aus Lügen und gespielter Unwissenheit.

 Man könnte meinen das wäre ausreichend jedoch verbläst obendrein ein unfähiger Verteidigungsminister
noch 500 Millionen besseren Wissens und die Bildung geht komplett den Bach runter.

Die Bevölkerung bleibt gelassen, getreu dem Motto “Was juckt es die Eiche, wenn sich die Sau dran kratzt!”

Vor einigen Jahren war es noch ein Privileg der Prvatsender aus der dritten Reihe den lieben langen Tag
nur völligen Unsinn zu senden, mittlerweile ist die Volksverdummung Programm auf fast allen Kanälen.

Aus Sicht der Konzernoligarchie kann es besser gar nicht laufen.

Menschen die nur noch im ökonomischen Sinn funktionieren und nicht ausreichend gebildet sind
um selbst Zusammenhänge zu erkennen.

Aus Mechanikern wurden Teiletauscher und geplante Obsolenz ist völlig normal, was für rosige Aussichten.


 ....auf unsere  Nation rollt eine Katastrophe von epischem Ausmaß zu und es ist kein Kapitän zu sehen
 der auch nur den Anschein erweckt daran etwas ändern zu wollen.

Eine schlechte Nachricht habe ich noch, alle sitzen in einem Boot und wenn das ab säuft,
werden keine Rettungsboote mehr da sein.

Die werden sich unsere Politiker bereits bei ruhiger See schnappen und davon rudern.

http://www.iknews.de/2013/07/22/deutschland-die-zerstoerte-gesellschaft/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 06:36:49
@ Burianer

Zitat
Ich habe nichts ueber die FED geschrieben, was soll ich Dir da erklaeren ?

Du hast geschrieben

Zitat
ein Bild von Fort Knox, da war seit Jahren keine Delegation mehr drin und hat die Bestaende ueberpreuft.

Aber in diesem Bunker wurde nie unser Gold  gelagert , daß wurde bei der FED ( einer privaten Organisation ) eingelagert die
Einblicke und Überprüfungen der Bestände beharrlich verweigert .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 23. Juli 2013, 06:42:48
Ja Alex,  hab ich soeben korrigiert, ich wusste nicht, dass da mehr Gold  bei der FED im Keller liegt. Wahrscheinlich auch unser deutsches Gold, wenn es denn noch da ist  :]
Nur sieht man es dem Goldbarren an, zu wem er gehgoert  ???
sorry.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 06:47:42
Zitat
Nur sieht man es dem Goldbarren an, zu wem er gehgoert

Aber natürlich , da ist der Stempel der Bundesbank drauf , der eingeschmolzen
ebenfalls natürlich keinen Sinn mehr macht  {:}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 08:26:01
Überwach dich selbst im Dienst der NSA#USAPrismPlus:

(http://cdn4.spiegel.de/images/image-523353-galleryV9-chnp.jpg)

Die NSA kann auf persönliche Daten im Internet zugreifen. Eine Android-App will es den Überwachern noch einfacher machen -

Nutzer können dem Geheimdienst mit ihr noch mehr Informationen zukommen lassen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/usaprismplus-liefert-der-nsa-satirische-spionage-fotos-a-912466.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 08:31:21
Die kleine Kanzlerin

(http://cdn1.spiegel.de/images/image-523020-panoV9free-sbrw.jpg)

Im NSA-Überwachungsskandal zeigt Angela Merkel alle ihre Schwächen: Überzeugungen und Führung? Fehlanzeige. Die Kanzlerin liebt den Erfolg. Aber sie könnte nicht erklären, welchem Zweck er dienen soll - außer ihrem Amtserhalt.

Je mehr man verhüllen will, desto mehr entlarvt man sich. Das galt für Angela Merkel, als sie Ende der vergangenen Woche vor die Presse trat. Die Kanzlerin hatte sich vorgenommen, zum Datenskandal möglichst wenig zu sagen. Daran hielt sie sich.

Ahnungslosigkeit und Allgemeinplätze - das war alles, was Merkel hören ließ. Und doch enthüllte die Kanzlerin mehr, als sie wollte. Je lauter Merkel zur totalen Überwachung aller Deutschen schweigt, desto mehr muss man fragen, ob sie begriffen hat, worum es hier eigentlich geht: Wenn dauernd und massenhaft Grundrechte gebrochen werden, ist die Demokratie bedroht und die Republik gefährdet. Ist es möglich, dass die Bundeskanzlerin das gar nicht verstanden hat?

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/augstein-kolumne-zu-merkel-in-der-nsa-affaere-die-kleine-kanzlerin-a-912339.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 10:03:37
Glenn Greenwald:

 »Snowden will keine weiteren Dokumente mehr enthüllen; ich selbst besitze Tausende.«


(http://info.kopp-verlag.de/data/image/redaktion/2013-07/Glenn%20Greenwald%20Snowden%20will%20keine%20weiteren%20Dokumente%20mehr%20enthllen%20ich%20selbst%20besitze%20Tausende/greenwald.JPG)

Es sei unwahrscheinlich, dass Edward Snowden noch weitere Dokumente offenlegen werde, da »er nicht wie Bradley Manning in einem Käfig enden will«, erklärte der Guardian-Journalist Glenn Greenwald und fügte dann hinzu, er entscheide selbst, was von den Tausenden von Dokumenten veröffentlicht werde, die er erhalten habe, und wann.

  .Nachdem der frühere CIA-IT-Fachmann und NSA-Vertragsmitarbeiter Snowden die weltweiten umfassenden Abhör- und Überwachungsprogramme des amerikanischen Geheimdienstes National Security Agency (NSA) offengelegt hatte, wurden in den USA bei Bundesgerichten zahlreiche Klagen eingereicht, die die Verfassungsmäßigkeit dieser Programme infrage stellen. Diese Abhörmaßnahmen erfolgten angeblich gemäß dem Foreign Intelligence Surveillance Act (FISA, »Gesetz zum Abhören in der Auslandsaufklärung«) aus dem Jahr 1978, der nach den Anschlägen vom 11. September 2001 mehrfach erweitert und gelockert wurde. 2008 erhielt die NSA besondere weiterreichende Befugnisse. »Das sind alles sehr ermutigende und erfreuliche Entwicklungen«, schloss Greenwald.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 23. Juli 2013, 15:53:35
Die Drohnen Mörder AG

mal aus Bodensicht der Betroffenen

(http://666kb.com/i/cg158b8mumfd637v6.jpg)

http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/toeten-per-joystick?documentId=16040688

Seit dem Drohnen-Debakel ist klar: Deutsche Politiker und Militärs setzen auf unbemanntes Fluggerät.

Die Dokumentation geht der Frage nach, was ein Drohnenkrieg aus der Distanz tatsächlich bedeutet.

Man sollte aber auch erwähnen dürfen , daß hier ein " unerklärter Krieg " Völkerrechtswidrig

auch auf dem Boden und im Hoheitsgebiet eines " verbündeten " Staates statt findet !

So werden wahre Terroristen generiert , die im Auge um Auge Rachefeldzug stetig proportional

in ihrer Anzahl zu den Drohnen Morden anwachsen .

Quelle: Das Erste
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 24. Juli 2013, 05:52:44
Paypal perfekter Steigbügelhalter der Geheimdienste


(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/03/2010-05-14-USCYBERCOM_Logo-298x300.jpg)

Paypal ist eine Tochtergesellschaft des sinkenden Sterns Ebay. Nicht selten machte das Unternehmen sich einen zweifelhaften Ruf wegen der Sperrung von Kundenkonten. Nun, mitten im Überwachungsskandal der USA, platziert man abermals ein Sahnehäubchen, Anonymität – nicht mit Paypal. Ein Anbieter von VPN-Kanälen wurde gesperrt, das Gezerre vor Gericht kann Jahre dauern. Mit dem Finanzpolster und den US-Diensten im Hintergrund keine Herausforderung für Paypal.


Die Möglichkeiten sich im Netz relativ anonym zu bewegen sind mehr als begrenzt, sehr zur Freude der Geheimdienste weltweit. Der normale User wäre bereits mit einem alternativen Betriebssytem überlastet geschweige denn würde er mit Proxys, VPN´s oder Tornetzwerken fertig.

http://www.iknews.de/2013/07/23/paypal-wegen-bequemlichkeit-perfekter-steigbuegelhalter-der-geheimdienste/

Carpe diem
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 24. Juli 2013, 06:49:32
Auszug aus Sascha Lobo`s heutiger Kolumne

Zitat
6. Wut

Vor allem deshalb verdichten sich die vorangegangenen Gefühle zur Wut. Empörung ist diffus, Wut hat eine Richtung. Ich bin wütend auf einen Geheimdienstapparat, der die Abschaffung des freien Rechtsstaats mit dem Argument betreibt, den freien Rechtsstaat schützen zu wollen. Selbstmord wird als alternativloses Hausmittel gegen das Sterben verkauft. Ich bin wütend auf eine Regierung, deren Reaktionen (mit Ausnahme der der Justizministerin) ich als Mischung aus Unfähigkeit, Unwilligkeit und Appeasement-Politik empfinde. Das Kabinett Merkel erweist sich in der Krise als Nicht-Regierungs-Organisation. Und der Geheimdienstverantwortliche Ronald Pofalla existiert gar nicht erst. Ich bin wütend, weil ich angelogen werde, und das auch noch schlecht. Hat man als verständiger Bürger nicht wenigstens ein Recht auf Qualitätslügen? Haha, nein - man hat ein fucking Recht darauf, in einem fucking Rechtsstaat mit einer fucking beachteten Verfassung zu leben. Aber vielleicht hat Merkel auch vom Grundgesetz erst aus der Presse erfahren.

7. Ekel


Noch bin ich wütend, aber ein Teil meiner Wut erkaltet zu Ekel. Ich ekele mich vor einem Innenminister, dessen intellektuelle Kapazität nicht ausreicht, um schon den Begriff "Supergrundrecht" als verfassungsschädlich zu erkennen. Ich ekele mich vor der Bundesregierung, die nicht nur an meinen, sondern an ihren eigenen Maßstäben entlangversagt. Und zuallererst ekelt mich Angela Merkel dafür an, dass unsere Freiheit zwar am Hindukusch verteidigt wird. Aber nicht auf unseren Laptops.


Alles dazu : http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-ueber-die-passivitaet-der-bundesregierung-im-nsa-skandal-a-912534.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 24. Juli 2013, 13:35:19
Zitat
Ich ekele mich vor einem Innenminister, dessen intellektuelle Kapazität...

Brauchen wir überhaupt einen deutschen Innenminister.  ??? Man könnte diesen Posten doch auch durch einem alliierten "Hochkommissar" besetzen.  {-- 

Im Nachhinein übrigens allergrössten Respekt für Adenauer, der sich nicht in derartig vorauseilendem Gehorsam geübt hatte, obwohl er weniger Spielraum hatte als Angie heute...
 

Titel: USA okkupieren die Erde mit US-Militärbasen
Beitrag von: georg am 24. Juli 2013, 13:59:18
USA okkupieren die Erde mit US-Militärbasen

Alle Infos über diese Doku sowie die Doku selbst wurden auf ZDF-Seite gelöscht, obwohl erst Oktober 2012 ausgestrahlt, die Begründung: "1. Staatsvertrag für das ZDF, Telemedienkonzept: Nach den gesetzlichen Vorgaben des gültigen Staatsvertrages für das ZDF müssen Online-Inhalte nach einer bestimmten Zeit gelöscht werden...bla bla.


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=r49a-Rn1zq8#at=414
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: illuminati am 24. Juli 2013, 18:11:00
Im Nachhinein übrigens allergrössten Respekt für Adenauer, der sich nicht in derartig vorauseilendem Gehorsam geübt hatte, obwohl er weniger Spielraum hatte als Angie heute...

ich würde sagen, die Ursache dafür dürfte im Bildungssystem liegen - Adenauer alte deutsche Schule, Angie neues Deutschland - was damals dort noch fehlt war die "Genderkompetenz" die sich im -freien Westen- frei entfalten konnte, heute ist das alles wiedervereinigt, jetzt sind wir alle frei und schwul - und stolz darauf - das strenge Schulsystem bleibt den lieben Kleinen auch erspart  :P  .

 C--

PS: http://www.youtube.com/watch?v=b_LVaHHNcP4 (http://www.youtube.com/watch?v=b_LVaHHNcP4) unsere Elite Westerwelle und Wowereit - Bück dich - neue deutsche T(J)ugend  ;]

alte Geschichte -> Adenauer - http://www.youtube.com/watch?v=189w5xpkt0Y (http://www.youtube.com/watch?v=189w5xpkt0Y) das darf nicht noch einmal passieren, beschlossen die Sieger - für die Demokratisierung hat jetzt USIsrael das Copyright - und wir die WWs -- wenn schon Musik, dann doch besser ohne Fremdsprache - so wie die Thais, die lieben ihre eigenen Interpreten am meisten  {*

 {-- {-- {-- http://www.youtube.com/watch?v=NNNR8UX7oKk (http://www.youtube.com/watch?v=NNNR8UX7oKk)  [-] [-] [-]  der Song für die Badeanstalt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 26. Juli 2013, 14:01:41
(http://s1.directupload.net/images/130726/3gb3yorv.png)

http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=32291

Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch

Sie erklären alles, können aber nichts beweisen:

Misstrauen gegenüber Regierungen hat eine Kultur des Zweifelns erschaffen.

Ängstliche Menschen finden Trost in den Erklärungen, die Verschwörungstheorien verbreiten.

Aber was machen die Regierungen , sie erklären uns so unwahrscheinliche Dinge ohne

jeglichen Beweis dafür . von Magischer Kugel bei JFK bis zum Fakt , das kein kein einziger

9/11 Täter je identifiziert wurde !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 26. Juli 2013, 15:20:11
Verschwörungs- Theorien  .

DIE NATO HAT GEHEIM ARMEEN

nun wer hat das zweifelsfrei herausgefunden .... Andreotti

Eisenhower , Kuba .... Schweinebucht ... da konnten wir sie alle sehen

JEDER KRIEG BEGINNT MIT EINER LÜGE

diese Theorie ist gängige Praxis , siehe Collin Powell`s IRAK Lügen

GREEN PEACE  . RAINBOW WARRIER

erst nach 2 Monaten kann der Auftraggeber Frankreich enttarnt werden

NIKARAGUA ::: KONTRA AFFÄRE ::: DESTABILISIERUNG

CIA und der US Staat werden vom Internationalen Gerichtshof schuldig gesprochen

Mindestens 50 Militärputsche gehen auf das CIA US Konto

Buback und NSU zeigen Verstrickungen des Deutschen Verfassungsschutz auf

( Aktenvernichtung und sich auf Geheimhaltung zurückziehen sind Staatspraktiken )

Fazit :

Jeder Mensch muß sein eigenes Denkvermögen nutzen um diese Sachen einzuschätzen ,

er kann ja nicht warten bis Regierungen nach Verjährungsfrist ihre Schandtaten gestehen ?

Von Fukushima und dem Atomdesaster wissen wir heute , daß die Welt von der japanischen

Regierung und der dortigen Atomindustrie schändlich belogen wurden und immer noch werden !

Macht , Geld und Größenwahn werden immer nur beim Gegner ausgemacht .

Die Regierungen nutzen so Verschwörungstheorien um sogenannten Bösewichten den Krieg

zu erklären für das sie ohne nutzen dieser Propaganda keine Mehrheit finden würden .

Man muß nur die richtigen Fragen stellen um solche Praktiken der Staatsverschwörungen zu beleuchten .

CUI BONO  , ist unseren Medien Huren längst ein Fremdwort geworden ein echter investigativer

Journalismus ist nicht mehr existent auf dieser bescheuerten Welt , die jeden Humbug glaubt .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 26. Juli 2013, 15:37:09
Und die Aufdecker wandern in den Knast

Urteil im Manning-Prozess steht bevor

Fort Meade (dpa) - Im US-Prozess gegen den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning nähert sich die Stunde der Wahrheit. An diesem Freitag wird die Verteidigung ihr Plädoyer halten. Bereits am Wochenende könnte das Militärgericht in Fort Meade bei Washington ein Urteil fällen. Dem 25-jährigen US-Obergefreiten droht eine lange Haftstrafe. Manning hat gestanden, als Soldat im Irak 2010 Hunderttausende geheime Dokumente aus Armeedatenbanken an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergereicht zu haben.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 27. Juli 2013, 08:28:20
Schlussplädoyers im Manning-Prozess enden - Urteil kommende Woche

Fort Meade (dpa) - Das Schicksal des Whistleblowers Bradley Manning liegt in den Händen von Richterin Denise Lind. Im Militärprozess gegen den Obergefreiten endeten die Schlussplädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Bis Mitte kommender Woche soll Lind entscheiden, in welchen der 21 Anklagepunkte der 25-Jährige schuldig ist. Danach wird das Strafmaß für Manning festgelegt, der bereits gestanden hat, Hunderttausende streng vertrauliche Dokumente an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergegeben zu haben. Für weitere Whistleblower könnte Linds Urteil zum Präzedenzfall werden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 28. Juli 2013, 12:51:30
Zitat
Ex-Innenminister Schily nennt Furcht vor Überwachungsstaat paranoid

Otto Schily rät der SPD, die NSA-Ausspähaffäre nicht im Wahlkampf zu thematisieren. Die größte Gefahr gehe vom Terrorismus aus, nicht von Geheimdiensten, sagte der frühere Innenminister dem SPIEGEL. Die Furcht vor dem Staat trage "wahnhafte Züge"

dpa

dieser " ex grüne Wendehals " hat selber so viele paranoide Verhaltensweisen in seiner Zeit als Innenminister
dokumentiert , daß er besser jetzt sein Schandmaul halten sollte . Unglaublich wie sehr solchen Typen der
Machtverlust auf den Geist schlägt    ..
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 28. Juli 2013, 16:16:25
(https://gods.lu/bbucket/f-176374-1.jpg)

ISBN: 3570100608, 3442157285 346 pages EPUB 3 MB

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3a/Ha-Joon_Chang_profile.jpg/200px-Ha-Joon_Chang_profile.jpg)

Chang Ha-joon  hilft dabei die herrschenden Illusionen einer kapitalistischen Ökonomie zu durchschauen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 29. Juli 2013, 07:55:02
Äußerungen zu NSA-Affäre Schilys Störmanöver entwaffnet SPD-Wahlkämpfer

Ex-Innenminister Otto Schily warnt seine Partei davor, die Spähaffäre in den Wahlkampf zu tragen - und fährt damit den SPD-Promis Steinbrück und Gabriel in die Parade. Doch der "rote Sheriff" trifft einen wunden Punkt: Bislang hat die Anti-Merkel-Strategie wenig gebracht.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/aeusserungen-zu-nsa-affaere-schilys-stoermanoever-a-913564.html
Titel: Investigativer Journalismus
Beitrag von: Alex am 29. Juli 2013, 08:11:35
Manchmal ein tödlicher Beruf

(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/07/hastings-300x166.jpg)

Der folgende Artikel setzt sich nur mit einem speziellen Fall auseinander. Tote Journalisten, die ihre Arbeit ernst nahmen, gibt es jedoch etliche. Kommt man der Wahrheit zu nahe, kann das sehr schnell im persönlichen Ableben enden. Bei unserem Fall geht es um eine weltweite Verschwörung in unglaublichem Ausmaß. Sozusagen der Vorläufer von PRISM und Co.


Bevor ich zur Schlüsselfigur komme, einige weitere Beispiele. Eins ist Gary Webb, der sich mit zwei Schüssen aus einem 38er Revolver selbst ins Paradies befördert haben soll. Selbst mit einer Halbautomatik wäre das ein schwieriges Unterfangen, aber mit einem Revolver? Er hatte mit seiner Artikelserie “Dark-Alliance” die Verwicklungen des US-Auslandsgeheimdienstes CIA in das weltweite Drogengeschäft offengelegt. Er wurde für diese Arbeit mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Für das Jahr 2005 kündigte Webb einen Dokumentarfilm und ein Buch mit weiteren Enthüllungen über die Affäre an, durch seinen frühen Tod 2004 kam es dazu nicht mehr.

Im Fall des Kinderschänderringes um Marc Dutroux reiht sich eine unbeschreibliche Serie von Unfällen aneinander, auch dort sind mehrere investigative Journalisten ums Leben gekommen, so zum Beispiel Christoph Vanhexe. Mittlerweile forderte die Angelegenheit ungefähr 30 Menschenleben, deren Ableben viele Fragen aufwirft. Christoph Vanhexe fuhr wie der Enthüllungs-Journalist Michael Hastigs vor einen Baum. Hastings hatte mit seinen Berichten die Entlassung von US-General McChrystal bewirkt.

Es gibt noch unzählige Beispiele, wir wollen nun jedoch zum Kern dieses Artikels schreiten. Die Wenigsten werden Danny Casolaro kennen, auch mir ging das bis vor wenigen Tagen nicht anders. Durch einen Artikel von Lars Schall bin ich auf die Prosecutor’s Management Information System(PROMIS) Affäre und Inslaw gestoßen. Man kann es durchaus als eine Verschwörung bezeichnen und als Vorläufer von PRISM. Interessant ist in diesem Fall, das war 1996. Zu dieser Zeit waren Personal Computer noch ein Privileg von Unternehmen, Nerds und staatlichen Diensten.

http://www.youtube.com/watch?v=aha4Md1Prb4&feature=player_embedded

Die Doku “Login Promis” von 1996 gibt haarsträubende Einblicke in unglaubliche Vorgänge. Da die Tubeversion in weiten Teilen verstümmelt ist, kürze ich es auf den laufenden Teil ein. Sollte jemand eine komplette Version ohne die heftigen Aussetzer finden, bitte ich um eine kurze Nachricht.

Diese Doku gibt einen kleinen Einblick auf die Verschwörungen, die real waren und sind. Ob nun die Iran-Contra-Affäre, Total Information Awareness Office, Trapwire, INDECT, ECHELON, PRISM, Gladio und wie sie alle heißen, wer noch an zum Teil unfassbaren Verschwörungen zweifelt, dem ist beim besten Willen nicht zu helfen.

Macht und Geld haben unsere Welt für immer verändert und Journalisten, die der Wahrheit zu nahe kommen, werden ge-Barschelt. Egal wie absurd auch die Todesumstände sind, abgesehen von einigen “Verrschwörungstheoretikern” scheint sich niemand daran zu stören. Streng nach dem Motto “The show must go on”, geht es wieder zum Tagesprogramm über.
Ein kurzer Auszug aus einem Artikel des Wired-Magazins (2003)

A Dead Journalist Raises Some Eyebrows

(Ein toter Journalist sorgt für Stirnrunzeln)

Freelance reporter Danny Casolaro spent the last few years of his life investigating a pattern which he called “The Octopus.” According to Casolaro, Inslaw was only part of a greater story of how intelligence agencies, the Department of Justice and even the mob had subverted the government and its various functions for their own profit.[1]

(Der unabhängige Journalist Danny Casolaro widmete die letzten Jahre seines Lebens der Aufklärung einer Struktur, die er “den Octopus” (Krake) nannte. Gemäß Casolaro war Inslaw nur ein Teil von einer viel größeren Geschichte darüber, wie Geheimdienste, das US-Justizministerium und sogar die Mafia die Regierung und seine unterschiedlichen Funktionen für den eigenen Profit untergraben hatten.)

Casolaro had hoped to write a book based on his reporting. His theories, which some seasoned investigative journalists have described as naive, led him into a Bermuda Triangle of spooks, guns, drugs and organized crime. On August 10th, 1991, he was found dead in a Martinsburg, W. Va., hotel room. Both wrists were deeply slashed.[1]

(Casolaro wollte aufgrund seiner Recherchen ein Buch darüber schreiben. Seine Theorien, die von einigen erfahrenen investigativen Journalisten als naiv beschrieben wurden, führten ihn in ein Bermudadreieck aus Geistern, Waffen, Drogen und dem organisierten Verbrechen. Am 10. August 1991 wurde er tot in einem Hotelzimmer in Martinsburg gefunden. Beide Pulsadern waren tief eingeschnitten. (A.d.R. 15 tiefe Schnitte))

His death was ruled a suicide by Martinsburg and West Virginia authorities several months later. Friends, relatives and some investigators still cry foul.[1]

(Sein Tod wurde von den Behörden in Martinsburg und West Virgina einige Monate später als Selbstmord eingestuft. Freunde, Familie und einige Ermittler hingegen sagen, die Sache stinkt.)
Jack Anderson

Der Investigative Journalist Jack Anderson, welcher mit Casolaro unter anderem an “Octopus” arbeitete, sollte 1972 vergiftet werden und starb später an Parkinson. Ein Auszug aus Wikipedia:

In 1972, Anderson was the target of an assassination plot in the White House. Two Nixon administration conspirators admitted under oath they plotted to poison Anderson on orders from senior White House aide Charles Colson. White House “plumbers” G. Gordon Liddy and E. Howard Hunt met with a CIA operative to discuss the possibilities, including drugging Anderson with LSD, poisoning his aspirin bottle, or staging a fatal mugging. The plot was aborted when the plotters were arrested for the Watergate break-in.[2]

(1972 war Anderson das Ziel einer Mordverschwörung im Weißen Haus. Zwei Verschwörer der Nixon-Administration sagten unter Eid aus, dass sie auf Befehl vom Senior Berater des Weißen Hauses Charles Colson, Anderson vergiften sollten. Die “Klempner” des Weißen Hauses, G. Gordon Liddy und E. Howard Hunt, trafen sich mit einem Agenten der CIA, um die Möglichkeiten, unter anderem Andersen mit LSD zu betäuben, seine Aspirinflasche zu vergiften oder einen tödlichen Überfall zu inszenieren, abzusprechen. Die Verschwörung wurde abgebrochen, nachdem die Verschwörer für den Watergate-Einbruch verhaftet wurden.)

Fazit: Wer denkt, PRISM, TEMPORA und andere Überwachungsmechanismen wären neu, der irrt gewaltig. Zu glauben, Regierungen, Geheimdienste und Stay-Behind Organisationen würden nach den Regeln des Anstands und der Grundrechte spielen, lebt in einer glücklichen Traumwelt. Journalisten, die sich solcher Themen annehmen, gehen sehr große Risiken ein und mancher bezahlt dafür mit seinem Leben. Wenn die Bürger sich nicht dagegen auflehnen, sind diese Menschen völlig umsonst gestorben. Verschwörungstheorien sind leider oft nicht nur Theorien, sondern Fakten. Eine der wichtigsten Regeln in der Verschleierung durch Dienste ist es eben, Journalisten lächerlich zu machen, um deren Glaubwürdigkeit zu zerstören. Sie leben in einer perfiden Welt, jedoch hat man jede Sekunde seines Lebens die Möglichkeit, dieses völlig neu zu ordnen. Ein Beispiel werde ich bald hochladen in die Tube, wie man sich ein wenig der permanenten Schnüffelwut der Dienste entziehen kann.

Carpe diem


[1] http://www.wired.com/wired/archive/1.01/inslaw_pr.html
[2] http://en.wikipedia.org/wiki/Jack_Anderson_%28columnist%29
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 29. Juli 2013, 08:26:35
Hier die kurze Zusammenfassung mit den wichtigsten Aussagen von Roberts auf Deutsch:

Der frühere stellvertretende US-Finanzminister Paul Craig Roberts sagt: “Das Land wird nicht vom Präsidenten regiert. Es wird regiert von Geheimdiensten, privaten Interessensgruppen, der Wall Street und dem Militärkomplex… Die regieren das Land. Der Präsident ist eine Marionette, eine Repräsentationsfigur.“

Roberts behauptet: “Als gesetzloser Staat, wie die USA, gehorcht man keiner internationalen Gesetzgebung. Man richtet sich nicht nach den Genfer Konventionen … man foltert Leute. Man richtet sich nicht nach der Verfassung. Man richtet sich nach gar nichts. Man macht, was man will. Als gesetzloser Staat tarnt man sich als Demokratie.“


http://wirsindeins.org/2013/07/28/u-s-a-lawless-state-die-usa-ein-gesetzloser-staat-paul-craig-roberts/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 29. Juli 2013, 08:35:52
Der Mann weiß wovon er spricht .... {* {* {*

hier sein vollständiges Interview


http://www.youtube.com/watch?v=buqJP7y115s&feature=player_embedded
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: schiene am 29. Juli 2013, 08:50:57

Der frühere stellvertretende US-Finanzminister Paul Craig Roberts sagt: “Das Land wird nicht vom Präsidenten regiert. Es wird regiert von Geheimdiensten, privaten Interessensgruppen, der Wall Street und dem Militärkomplex… Die regieren das Land. Der Präsident ist eine Marionette, eine Repräsentationsfigur.“
Roberts behauptet: “Als gesetzloser Staat, wie die USA, gehorcht man keiner internationalen Gesetzgebung. Man richtet sich nicht nach den Genfer Konventionen … man foltert Leute. Man richtet sich nicht nach der Verfassung. Man richtet sich nach gar nichts. Man macht, was man will. Als gesetzloser Staat tarnt man sich als Demokratie.“

Wenn der Herr Roberts das jetzt erst mitbekommen hat kann er aber nicht gerade der Schlauste sein.
Auch erschreckt es mich ein bisschen daß viele es erst jetzt bemerken obwohl die Überwachung,Reglemntierung,Lügenverbreitung durch staatliche,amerikanisch -jüdische Organe und Medien schon Jahrzehnte gang und gäbe ist.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 29. Juli 2013, 08:55:52
Zitat
Auch erschreckt es mich ein bisschen daß viele es erst jetzt bemerken

Dann hast Du wohl auch alle Berichte der sogenannten VT`ler überlesen , da steht das
schon seit Jahren auf der täglichen Agenda . Antworten , logische Erklärungen zu deren
Fragen und Thesen hat es bis HEUTE nicht gegeben und ich befürchte wird es auch in
Zukunft nicht geben . Ein Völkerrechtswidriger Eingriff nach dem anderen und der Debatierclub
in NY , der für so was eigentlich zuständig wäre , oder die Ankläger in Den Haag , Schweigen
im Walde . Da greift man sich die vom Oberschurken ausgemachten Bösewichte dieser Welt
während man in Oslo dem Drohnen Massenmörder OH Bama den Karnevalsorden eines
Friedens Nobel Preises anstelle eines Stricks um den Hals legt !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 29. Juli 2013, 10:10:23
.. schon Jahrzehnte gang und gäbe ist.

mein Lieber mehr als ein Jahrhundert,

ab 2WK sind die Menschen die das BRD Schulsystem durchlaufen sind, Gehirngewaschen.

Eine Propaganda und Luegenverbreitung die seines gleichen sucht auf allen Ebenen, SEHEN - HOEREN - LESEN.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Könick am 29. Juli 2013, 17:27:34
Mittlerweile hat sich dieses Thema erfreulicherweise derart zur Wahrheit hin entwickelt, dass es fast zwingend umbenannt werden müsste in "Realitätspraktikerthread". ;}

Für verbohrte Verfechter der vorgespielten Scheinwelt der Machthaber bräuchte es einen neuen Thread.
"Verblendungsopferthread" würde sich dafür anbieten. 8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Juli 2013, 07:42:38
Tutorial: Wie macht man ein Smartphone NSA-frei

(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/02/monitoring_-rolffimages_Fotolia-300x240.jpg)


Rund um die Uhr wird geschnüffelt und gespeichert, was das Zeug hergibt. NSA, MI5, BND, es gibt kaum einen Dienst, der nicht an Daten der Bürger zerrt, als wäre es das Letzte, was es zu stemmen gilt. Besonders heikel sind die heutigen Smartphones, die perfekten Geodaten-, Audio- und Videowanzen sind immer dabei. Im folgenden Video erkläre ich Ihnen, wie Sie das Tracking reduzieren oder ganz abschalten können.


Eigentlich wollte ich eine deutsche und eine englische Version machen, allerdings hatte ich nicht alle praktischen Schritte auch auf Deutsch aufgezeichnet. Da aber relativ klar ist ,worum es geht und vor allem wie, stellt das kein großes Problem dar. Das noch zu synchronisieren, dazu hatte ich einfach keine Lust.

Von den drei vorgestellten Methoden ist die letzte die sicherste und daher habe ich diese auch für mich selbst gewählt, nach dem Video können Sie entscheiden, welches Ihr Mittel der Wahl ist.

http://www.youtube.com/watch?v=S0hjL9SeQCM

Ich kann nicht leugnen,dass diese Methoden nicht für jeden tauglich sind, aber wer – wie ich – konsequent gegen die Überwachung ist, nimmt diese Bürden auf sich

http://www.iknews.de/2013/07/29/tutorial-wie-macht-man-ein-smartphone-nsa-frei/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Juli 2013, 07:51:08
Es ist sehr wichtig zu verstehen, es wird nicht nur im Verdachtsfall und selektiv abgehört.

Die USA speichern mit riesigen Serverparks jede Form der Kommunikation auf Halde. Ein Artikel im Wired (wenn ich nicht irre) gab an,
 dass das neue Datacenter (eigentlich eine ganze Stadt) in Utah/Bluffdale in der Lage ist, die weltweite Kommunikation der nächsten
 hundert Jahre zu speichern.

 Dort wird im Bereich von “Yottabyte”(1 Billion Terrabyte) mit Solid State Drives gearbeitet, das sind unvorstellbare Größenordnungen
 und Geschwindigkeiten. Auch wenn Sie heute noch meinen, Sie hätten nichts zu verbergen, wollen Sie, dass jemand Ihr gesamtes
 Leben in Datenbanken hat und besser über Sie Bescheid weiß, als Sie selber?

Datenbanken vergessen nie! Selbst mit einer sehr dreckigen Fantasie wird man nicht komplett erfassen können,
wozu die Dienste heute bereits in der Lage sind.

alles lesen : http://www.iknews.de/2013/07/29/greenwald-selbst-low-level-nsa-mitarbeiter-koennen-us-buerger-ausspaehen/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 30. Juli 2013, 07:52:09
In diesem Zusammenhang fragt man sich schon warum die Smartphones zu diesem Namen kamen,
sind diese fuer die Spionagedienste besser (smarter) abzuhoeren und auszuspionieren  >:  
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 30. Juli 2013, 08:00:14
Datenbanken vergessen nie!

das ist absolut richtig Alex, und Datenbanken haben ja auch die Aufgabe Daten zu sammeln.

Waere es aber nur reine Sammelwut (analog Messies) waere das auch kein Problem, aber erst wenn Daten mit anderen Medien, z.B. Google Suchverhalten, FB, Twitter etc abgeglichen werden um damit ein Profil zu erstellen und dieses dann entsprechend bewertet wird haben wir die grosse dass jemand in einem Raster erscheint und Regierungen/Behoerden entsprechend reagieren...
Das ist es was diese Sammelwut so gefaehrlich macht  {[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Juli 2013, 09:32:31
(http://cdn3.spiegel.de/images/image-526232-galleryV9-esxg.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Juli 2013, 10:01:09
Nun beim Vorher  vs. Nachher Obama sah das im Bezug auf Whistleblower so aus

(http://www.politifake.org/image/political/small/1210/you-can-trust-me-liar-obama-politics-1351120783.jpg)


Zitat
»Wenn es um Verschwendung, Betrug oder Amtsmissbrauch seitens der Regierung geht, ist ein aktiver Regierungsmitarbeiter, der sich der Integrität im öffentlichen Leben verpflichtet fühlt und bereit ist, dies [öffentlich] anzusprechen, oft die beste Informationsquelle. Solche mutigen und patriotischen Taten können manchmal Leben retten und sparen oft Steuergelder ein. Sie sollten daher mehr gefördert als unterdrückt werden. Wir müssen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes auf Bundesebene in die Lage versetzen, auf Fehlverhalten zu achten und für eine gute Arbeitsmoral zu sorgen. Barack Obama wird die Gesetze zu Whistleblowern so stärken, dass Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes auf Bundesebene, die Verschwendung, Betrug und Amtsmissbrauch aufdecken, geschützt werden. Obama wird sicherstellen, dass Bundesbehörden den Behauptungen der Whistleblower schneller nachgehen werden und Whistleblower in vollem Umfang Zugang zur Rechtspflege und einem rechtsstaatlichen Verfahren haben.«

Nun die Internetseite change.gov  , die dies dokumentierte ist mittlerweile vom Netz genommen worden

Wie aber BRUNO schon richtig erwähnte ::::: DAS NETZ VERGISST NIE :::::::::

gelle

(http://img.pandawhale.com/37359-Blame-George-W-Bush-w5aP.gif)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 30. Juli 2013, 10:30:33
@Bruno 99

Komisch,alle mit denen ich bisher gesprochen habe,behaupten sie haetten nichts
zu verbergen.
Warum dann diese Aufregung?

Gestern habe ich mit meiner Lieblingstante in Wien,via Skype,gesprochen.
Sie klagte,dass ihr das linke Knie schmerzt und dass sie froh ist,dass die Hitze
abklingt.Ich betonte meinerseits,dass es mir gut geht und dass es bei uns regnet.

Diese Kommunikation wurde sicherlich abgesaugt und die Verbindungsdaten (IP-Adresse
zu Festnetznummer) gespeichert.Dort lagern sie nun die naechsten hundert Jahre.

Solche Gespraeche,fuer Aussenstehende voellig uninteressant, gab es gestern wahrscheinlich
einige hundermillionenmal.

Um die Gefahr zu beschreiben,die im Absaugen besteht,muss man darauf  hinweisen,dass
keine Menschen,die weiteren Selektionen vornehmen,sondern Maschinen.Sollten diese Maschinen,
aufgeschreckt durch "Schluesselworte" und Verknuepfungen,einen "Akt" ausspucken,landet
dieser bei einem lebendigen Menschen,der gegebenenfalls weitere Aktionen in Auftrag gibt.

Ziel dieser gigantischen Einrichtung ist ja,Terrorakte zu verhindern.Zumindest wird dieses
Argument vorgeschoben.

Ich persoenlich nehme es (noch) gelassen,denn 1.) habe ich nichts zu verbergen und 2.)ist
mir bekannt,dass schon 1924 das Fraeulein vom Telephonamt,ueber Telefonverbindungen
Bescheid wusste.Auch dem Herrn Brieftraeger war der Empfaenger (ein Amtsrat) bekannt,der
ein neutral verpacktes Paket aus Flensburg in Empfang nahm.

Es gibt bestimmt einige Spezialisten unter uns,die mir (und vielleicht auch anderen) erklaeren
koennen,wo die Gefahr liegt,dass sich durch das Absaugen,mein Leben entscheidend aendern
koennte.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 30. Juli 2013, 12:56:33
... ist mir bekannt,dass schon 1924 das Fraeulein vom Telephonamt,ueber Telefonverbindungen
Bescheid wusste.Auch dem Herrn Brieftraeger war der Empfaenger (ein Amtsrat) bekannt,der
ein neutral verpacktes Paket aus Flensburg in Empfang nahm.

das war sicher der Fall, aber all die bekannten Informationen wurden nicht zusammengeschaltet.

Heute ist das anders, da wird dein Internetsurfverhalten minuzioes aufgezeichnet, analysiert und entsprechend dazu werden dir dann bei Google die Artikel angezeigt.
Des weiteren bestellst du bei Amazon ein, zwei Buecher oder auch anderes... wird ebenfalls aufgezeichnet und deinem Profil hinzugefuegt.
Das gleiche gilt jetzt natuerlich fuer alle Socialmedia Plattformen.

Aufgrund einer Masterarbeit, zum Beispiel, sammelst du Informationen ueber Drogen   C--

Des weiteren buchst du eine Reise nach Amsterdam, im Internet selbstverstaendlich und auch das guenstige Hotel reservierst du im Voraus

--> moeglicher Drogenkonsument  ???

Bei einer gebuchten Reise nach Kolumbien
--> moeglicher Drogeneinkauefer   ???

und zu guter letzt bist du noch in eine Polizeikontrolle geraten und musstest auf Verdacht hin einen Drogen- und Alkoholkumsumtest durchfuehren

Und nun mein lieber Jock, das alles wird heftigst gesammelt, und schon seit vielen, vielen Jahren... was denkst du was da so alles zusammenkommt  {--

Den Standardspruch "Ich habe ja nichts zu verbergen" mag aus deiner Sicht eventuell stimmen, ob aber die Profilerprogramme das auch so sehen  {--

und da haste eben keinen Einfluss mehr drauf  {;
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 30. Juli 2013, 14:23:52
@Bruno99

Ich gebe es zu !

Ich stelle mich duemmer als ich es bin,aber damit halte ich die Diskussion
im Feuer.

Die Beispiele,die du nennst,leuchten mir ein.

Aber wieso weiss der Streifenpolzist,dass ich ein Buch bei Amazon be-
stellt habe,dass ich in Amsterdam war und im Forum manchmal etwas
schreibe ?

Technisch ist es theoretisch moeglich,wenn er Zugriff auf die Datenbanken
der NSA hat.Aber wie sieht die Praxis aus ?

Gibt die NSA die Daten,so mir nichts,dir nichts,bekannt ?
Regeln nicht nationale Gesetze das "Computergeheimnis" (ehem. Briefgeheimnis) ?
Sind nicht in der westlichen Welt "Datenschutzbeauftragte" eingesetzt,die solche
umfassende Schnueffeltaetigkeiten unterbinden ?
Braucht es nicht eine gerichtliche Zustimmung,wenn bei ausreichender Verdachts-
lage,Abhoermassnahmen zum Zuge kommen sollen?

Die Amerikaner uebertreiben es wieder mit ihrer Datensammelwut.Schon einmal
verfielen sie in eine Manie,als sie unter Mc Cartny jeden zweiten US - Buerger ver-
daechtigten,ein gestandener Kommunist zu sein.

Da die NSA hier mitliest,eine Information :

Meine Tante,mit der ich gestern telefoniert habe,ist 97 Jahre alt,hoert schlecht
und hat mit Salafismus nichts am Hut.Sie wohnt zusammen mit ihrer Katze in
einer kleinen Wohnung,liest die "Kronenzeitung" und kauft beim Zielpunkt ein.

Ich selber bin ein kleiner Rentner,der hofft 500.000 Euro im Lotto zu gewinnen,damit ich
eine Herrenboutique eroeffnen kann.Ja,und einen Hund besitze ich auch.

Es lohnt sich daher nicht,weiter bei uns zu schnueffeln !

Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 30. Juli 2013, 14:36:37
Technisch ist es theoretisch moeglich,wenn er Zugriff auf die Datenbanken
der NSA hat.Aber wie sieht die Praxis aus ?

 {; nicht theoretisch, es ist moeglich, aber Zugriff auf die DB der NSA wird ihm kaum gewaehrt  :D

Die Frage stellt sich eher, was gibt die NSA, oder auch die Englaender mit ihrer Sammelwut, an andere Regierungen weiter  ???

und wie die Praxis aussieht, das weiss vielleicht u.a. der Herr Snowden, und diejenigen dies wissen erzaehlen es nicht  ;)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Juli 2013, 16:04:27
Zitat
Sind nicht in der westlichen Welt "Datenschutzbeauftragte" eingesetzt,die solche
umfassende Schnueffeltaetigkeiten unterbinden ?

Jetzt aber Jock , jetzt werden die Argumente lächerlich .

Bruno hat ja schon zart angerissen was möglich ist , bei weitem nicht was
tagtäglich aber hier abgeht .

Jock , es würde mich nicht wundern , wenn Deine Tante demnächst Werbepost
für ein Ersatzknie bekommen würde .

Was mich aber wirklich wundert bei Dir ist , das Dir Gesetzestreuem Individuum ,
der hier weiß machen will sich auf einen Datenschutzbeauftragten  verlassen zu wollen
obwohl er ja nichts zu verbergen hat , ist , daß es Dich überhaupt nicht zu stören
scheint , daß sich die EU Regierungen nicht an geltendes Recht halten , die ihnen
untergeordneten Geheimdienste machen was sie wollen bis hin zu Morden , treten
sie die Verfassung mit Füssen und Dir werden Verfassungsmäßige Rechte einfach
so weggenommen ::::: und es stört Dich nicht  ???

Hier solltest Du Dich mal fragen , wann  Du Deinen Datenschutzbeauftragten zuletzt
zu dieser Thematik gehört hast ? Vielleicht sollte man diesen Suppenkasper mal der
Arbeitsagentur anvertrauen . 

Fazit , die Menschen die wie Du der Meinung sind sie haben nichts zu verbergen , sich
aber elementare Grundrechte so einfach klauen lassen , gehören m.E. zur Gattung des
verblödeten Wahlvolks und sie haben Regierungen die ihnen gerecht werden .

Wehret den Anfängen hat man mich 47 geborenen im Elternhaus mal gelehrt
und dieses Recht habe ich nicht at Akta gelegt wie so mancher Zeitgenosse hier !

Gruß Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Juli 2013, 16:13:07
Zitat
was gibt die NSA, oder auch die Englaender mit ihrer Sammelwut, an andere Regierungen weiter

Das haben die Echolon Staaten schon 2004 festgelegt . Jeder schnüffelt beim Nachbarn
und dann werden die Erkenntnisse umfänglich ausgetauscht .

Und sicherlich profitiert auch der BND und der versiffte Deutsche Verfassungsschutz davon .

Letzterer muß eh noch paar offene Fragen zu Frau Verena Becker beantworten ,
da läßt Sohnemann Buback nicht locker !

Da schlummert noch so mancher Polit Thriller unter der Decke der Deutschen Geheimdienste ,
ich befürchte nur auch diese Aufklärung  würde kein Wahlschaf hinterm Ofen hervor locken .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Juli 2013, 16:41:03
INFO zur Verona Becker Thematik

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/41N0OMg%2B9GL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click-small,TopRight,12,-30_AA300_SH20_OU03_.jpg)

Verena Becker und der Verfassungsschutz

2010  ISBN: 3868542272  202 pages  True PDF  german  7 MB

Aus dem Mordfall Buback ist ein Justizfall Becker geworden, der mehr und mehr die Züge einer Geheimdienstaffäre angenommen hat. Die RAF-Frau, die verdächtigt wird, an der Ermordung des obersten Staatsanwalts der Republik beteiligt gewesen zu sein, soll für den Verfassungsschutz gearbeitet haben. Das klingt eher nach dem Plot für einen Politthriller als einem ungeklärten terroristischen Verbrechen. Sollte ein Geheimdienst, dem die Aufgabe obliegt, die Verfassung zu schützen, tatsächlich eine Frau in ihren Diensten geführt haben, die von dem Karlsruher Mordkomplott entweder informiert oder gar an ihm beteiligt gewesen ist? Die Entstehung derartiger Fantasiekonstrukte kann nur verhindert werden, wenn der Aufklärung eine Ernst zu nehmende Chance geboten wird.

Wolfgang Kraushaar hat die Beziehungen bundesdeutscher Geheimdienste zum Terrorismus genau rekonstruiert und untersucht die Frage, seit wann und in welchem Zusammenhang Verena Becker mit dem Verfassungsschutz kooperiert haben könnte.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 30. Juli 2013, 17:59:25
@Alex

Siehst du ? Ein Satz und schon bist du sensibilisiert und fraegst nach,was
es so mit den jeweiligen Datenschutzkommisionen auf sich hat.

Bei dir wundert es mich nicht,weil du ja ohnehin schon mit der Thematik be-
fasst bist.Aber was ist mit den vielen Anderen,die kein Augenmerk darauf
legen,dass am glaesernen Menschen gebaut wird ? Wenn meine Frage und deine
Antwort,einige zum Nachdenken anregen,ist ein bisschen was gewonnen.

Mich wundert,dass die ganze Geschichte mit Herrn Snowden in Oesterreich nur
kurz ein Thema war und mittlerweile ganz von der Tagesordnung verschwunden ist.

Nicht einmal die Gruenen fordern schaerfere Bestimmungen und die Antworten des
amerikanischen Botschafters verschwanden in den Schubladen des Innen-und Aussen-
ministerium.
Viel Laerm um Nichts oder doch ein bewusstes Unterdruecken von Tatsachen ?

Die Frage ist,wie koennen sich die Buerger zur Wehr setzen ? Oder ist der Zug schon abgefahren ?

Du hast es wahrscheinlich ueberlesen,dass ich meinen Hinweis auf die Daten-
schutzbeauftragen mit einem Fragezeichen versehen habe.Daraus sollte hervorgehen,dass ich
niemanden weissmachen will,er kann sich darauf verlassen,dass diese Behoerden,den
ausreichenen Schutz,gegen missbraeuchliche Datenverwertung garantieren.

Ich will es mir aber vornehmen,dich davon zu unterrichten,ob und wann meine Tante einen
Prospekt ueber ihr neues Knie bekommt und dann mit gleicher Post,ob ich es dir uebel
nehmen soll,weil du mich zum "verbloedeten Wahlvolk " zaehlst oder ich es nur als einen
"Lapsus linguae"  bewerte.


Jock



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Könick am 30. Juli 2013, 18:02:02
Jetzt ist's aber höchste Zeit, Tacheles zu schreiben. :-[

Es ist schon erstaunlich, dass mit der Datensammlung nur an zwei Sachen gedacht wird. An den Nutzen für Kommerzielles, also Werbung und Warenabsatz, und an die Abwehr von "Bösem", das einseitig von den Sammlern definiert wird. Soweit sind wir also schon virtuell "erzogen" worden...

Wer denkt an die grossen Zusammenhänge?

Mit den Daten werden Profile von allen Gemeinschaften erstellt: interne Strömungen, Entwicklungen, Aktionen von religiösen und sonstigen Gruppierungen, die Denkweise der Menschen, deren Verhalten, einfach alles. Damit weiss "man" genau, wie man darauf reagieren muss, um alles in die gewünschte Richtung zu manipulieren.

Dabei geht es gar nicht einmal um den grossen "Bruder", sondern um den kleinen, der ihn in der Hand hat. Jeder kennt doch die Geschichte von David und Goliath...

Es geht um die Weltherrschaft.
Nicht nur um die monetäre, die bereits unübersehbar ist, wenn man die Akteure der grossen Familie bei den "Finanzdienstleistern" etwas näher betrachtet.
Nein, es geht um die ideologische und totalitäre Weltherrschaft.

Wer die Macht hat, bekommt die Daten. Wer die Daten hat, bekommt die Macht.

Bereitwillig werden die dazu notwendigen Daten geliefert, alleine schon wenn man sich "nur" ins WWW einlockt. Wer hat denn das Netz eingeführt, und wem gehört es? Na also. Wie heissen die führenden "Erfinder" und Betreiber der Webgiganten von Gockel bis Gesichtsbuch, das wie der Name schon sagt Antlitze abspeichert? Welcher IT-Gerätehersteller wird ständig überall präsentiert? Aha.

Geschickt werden einem Verhaltensmuster und persönliche Angaben entlockt. Besonders listig eben von "sozialen" Medien, mit den vielen "Freunden", die schneeballsystemartig ein gigantisches Netz ergeben.

Im wahrsten Sinne des Wortes. Aber wer wüsste nicht, wie einfach und schnell ein Spinnennetz zerstört werden kann? {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 31. Juli 2013, 06:56:29
Wenn Unrecht zu Recht wird, dann wird Widerstand zur Pflicht.

Zugeschrieben wird es wie viele weitere “gemauserte” Berthold Brecht.

Im Hinblick auf den Schuldspruch von Bradley Manning und die Verfolgung von Edward Snowden  etwas modifiziert:

Wenn Recht zu Unrecht wird, auch dann wird Widerstand zur Pflicht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 31. Juli 2013, 07:16:39
Wikileaks-Informant Manning in 19 Anklagepunkten schuldig

Fort Meade (dpa) - Der mutmaßliche Wikileaks-Informant Bradley Manning ist in 19 von 21 Anklagepunkten für schuldig erklärt, im am schwersten wiegenden Anklagepunkt jedoch überraschend freigesprochen worden.

Das US-Militärgericht in Fort Meade erklärte den 25 Jahre alten Obergefreiten am Dienstag im Punkt «Unterstützung des Feindes» (aiding the enemy) für nicht schuldig.

Mit dem Richterspruch vom Dienstag droht Manning mehr als 100 Jahren Gefängnis - laut der Enthüllungsplattform Wikileaks eine Höchststrafe von 136 Jahren. Eine Mindeststrafe für die Anklagepunkte gibt es nicht. Für schuldig befand Richterin Denise Lind den Angeklagten unter anderem wegen Spionage, Geheimnisverrats, Computerbetrugs und Diebstahls. Die Beratungen über das Strafmaß sollen am Mittwoch beginnen, es soll voraussichtlich noch im August verkündet werden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 31. Juli 2013, 07:17:32
 :-)  das waren wenigstens noch Zeiten, als eine Nackttaenzerin ihre Netze auswarf  :-*  
Und Heute, einfach so, durchs Netz.
Zitat
  Skandale, Organisation, Geschichte
NSA, Mossad und die verräterische Nackttänzerin – so spionieren die Geheimdienste
 
 http://www.focus.de/politik/ausland/tid-32425/organisation-geschichte-spektakulaere-details-cia-mossad-bnd-so-spionieren-die-geheimdienste-der-welt_aid_1047674.html  (http:// http://www.focus.de/politik/ausland/tid-32425/organisation-geschichte-spektakulaere-details-cia-mossad-bnd-so-spionieren-die-geheimdienste-der-welt_aid_1047674.html)

viel Spass beim lesen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 31. Juli 2013, 07:26:50
Verdeckte Updates:

Windows-Hintertür gefährdet Internetverschlüsselung

Eine versteckte Windows-Funktion macht es möglich, die Verschlüsselung von Internetverbindungen auszuhebeln - das deckt nun die Fachzeitschrift "c't" auf. Geheimdienste wie die NSA könnten sich so in scheinbar sichere Verbindungen einklinken und sie belauschen, von E-Mail bis zum Onlinebanking.

Hamburg/Hannover - Die Abhörskandale rund um Prism und Tempora - sie haben das Vertrauen in die Sicherheit von Kommunikation im Netz grundsätzlich erschüttert. Die Verschlüsselung digitaler Datenübertragung aber schien bisher noch weitgehenden Schutz vor Überwachung zu bieten. Doch Verbindungen im Web, die nach dem sogenannten SSL-Standard verschlüsselt sind, bieten keinen vollkommenen Schutz - ein Grund ist eine Hintertür im Betriebssystem Windows, die es ermöglichen könnte, vom Nutzer unbemerkt neue, potentiell fragwürdige Stammzertifikate zu installieren.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/windows-hintertuer-gefaehrdet-ssl-verschluesselung-a-913825.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 31. Juli 2013, 07:38:44
Zitat
ob ich es dir uebel nehmen soll,weil du mich zum "verbloedeten Wahlvolk " zaehlst oder ich es nur als einen
"Lapsus linguae"  bewerte.

Kein`s von beiden Jock , schreib es einfach meiner burschikosen Art zu Gute

kein Blatt vor den Mund zu nehmen . Keinesfalls war es meine Absicht Dich persönlich

anzugreifen , aber die Pflicht zum Widerstand gegen den allzu offensichtlichen Klau von

Bürgerrechten verlangt nach klaren Worten . Gruß Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 31. Juli 2013, 18:13:06
Überwachung im Überblick

http://www.youtube.com/watch?v=iHlzsURb0WI
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 31. Juli 2013, 19:00:44
Alex   ;}

gut gemachtes Video und sehr eindruecklich beschrieben  {*

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: nompang am 31. Juli 2013, 20:06:15
Und so sieht das aus, wenn ich dem Zustimmen möchte:

Melde dich bei deinem Google-Konto (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa oder Chrome) an, um das Video von manniac positiv zu bewerten.
.









.
Anmelden
Titel: Das Rätsel um die verschwundene Billion
Beitrag von: Alex am 01. August 2013, 06:46:04
UBS: Das Rätsel um die verschwundene Billion

(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2012/10/UBS_sign-300x199.png)

Seit Beginn der Finanzkrise 2007 haben sich die Summen, über die gesprochen wird, gewaltig erhöht. Wenn es jedoch um Bankbilanzen geht, ist der Wert Milliarden schon im ein- bis zweistelligen Bereich eine Hausnummer. Nach den Lobeshymnen zum höchsten Gewinn seit 4 Jahren schaute ich mal wieder etwas genauer auf die UBS und entdeckte Erstaunliches. Gegen den allgemeinen Trend halbierte die UBS fast die Bilanzsumme, von 2,29 Billionen CHF im Jahr 2006 auf nun 1,13 Billionen CHF. Auch jetzt noch liegt die Bilanzsumme fast beim Doppelten des BIP (577 Mrd. CHF 2012). An dieser Stelle ist festzuhalten, die UBS ist sehr kreativ in der Buchführung. Es ist Zeit für eine Spurensuche.


Eine Frage drängte sich mir zunächst auf: Wo sind die 1,16 Billionen hin? Selbst in einer Bank kann sich eine solche Summe ja nicht einfach in Luft auflösen. Bereits den zweiten Tag ackeren wir uns nun schon durch Bilanzen und versuchen, von der UBS und weiteren Experten eine plausible Erklärung dafür zu bekommen. Bisher ist das leider nicht gelungen. Während die Wirtschaftsblätter frenetisch einen Gewinn von 690 Mio. CHF feiern, scheint sich niemand zu fragen, was es denn eigentlich mit der völlig eingedampften Bilanz auf sich hat. Hier ein Vergleich:
(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/07/ubs-bilanzsumme.jpg)

Zum Vergleich im selben Zeitraum:

Bank of Amerika (in USD nicht CHF):

(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/07/boa-bilanz.jpg)

Besonders spannend Deutsche Bank (in Euro nicht CHF):

(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/07/dbank-bilanz.jpg)

Und zu guter Letzt das zweite Problemkind der Schweiz, Credit Suisse:

(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/07/cs-bilanz.jpg)

Die UBS lässt fast wie ein Houdini 1,16 Billionen CHF aus den Büchern purzeln und beispielsweise die Deutsche Bank häuft im gleichen Zeitraum eine fast identische Summe an. Nach Unmengen an Bilanzen und Dokumenten lässt sich das noch nicht wirklich erklären. Alleine in 2008 und 2009 – als die Krise auf Hochtouren war – fielen mal eben satte 710 Milliarden CHF aus der Bilanz.

 Ein relativ hoher Posten waren bei der Aktiva “positiv replacement Values” (Positive Wiederbeschaffungswerte) und in der Passiva “Negativ replacement Values” (Negative Wiederbeschaffungswerte). Immerhin ~ 433.000 Millionen CHF, über die wir hier sprechen. Die ausgewiesenen Verluste in dem Zeitraum waren eher marginal.

Wer ein etwas besseres Verständnis dafür bekommen möchte, warum das alles sehr verwirrend ist, dem sei die Dokumentation “Der Fall: Wie die UBS in den Strudel der Finanzkrise geriet” vom Schweizer Fernsehen ans Herz gelegt. Dort wird der waghalsige und halsbrecherische Aufstieg der UBS beleuchtet. Seinerzeit eigentlich ein Fall für die Palliativmedizin.

http://www.youtube.com/watch?v=BOBs3vaoh2U

Auf der Suche nach Erklärungen finden sich “kleinere Summen” wie etwa die Ausgliederung von 60 Milliarden toxischer Werte in die Schweizer Nationalbank (SNB). Dazu aus einer Pressemitteilung der UBS:

    UBS entfernt Risikopositionen aus ihrer Bilanz durch Transaktion mit der Schweizerischen Nationalbank
    Die Schweizerische Nationalbank (SNB) und UBS haben eine Vereinbarung abgeschlossen, die den Transfer von höchstens USD 60 Milliarden illiquider Wertpapiere und anderer Problembestände aus der Bilanz von UBS an eine separate Zweckgesellschaft(A.d.R Bad Bank) vorsieht. [1]

Nun, da hätten wir 60 Milliarden CHF gefunden. Gilt es nur noch, die verbliebenen 1,07 Billionen aufzuspüren. Wie sich in den letzten zwei Tagen herausstellte, eine echte Herausforderung. Zwar war 2010 zu lesen,dass die Ethos-Stiftung klagen will, um die Verluste zu erstreiten, jedoch wurde nicht erwähnt, um wieviel es im Detail geht. So heißt es in einem Artikel des Tagesanzeigers:

    Ethos klagt gegen die UBS

    Schweizer Aktionäre der Grossbank wollen für die Schäden der Finanzkrise entschädigt werden: Sie schliessen sich einer Sammelklage in den USA an – und sind damit in guter Gesellschaft.
    [...]
    Sie [A.d.R] Pensionskasse aus den USA] wirft der Schweizer Grossbank vor, ihren Aktionären in den Jahren 2007 und 2008 das wahre Ausmass der faulen Anlagen im US-Hypothekenmarkt verschwiegen zu haben. Das habe zu Milliardenverlusten und einem Kurszerfall der UBS-Aktie geführt.[2]

Das klingt ja noch etwas verniedlicht, blickt man auf das große Ganze. 2007 forderte die Anlagestiftung Ethos Einsicht in die Bücher und detaillierte Auskunft sowie eine Sonderprüfung zu den enormen Wertberichtigungen der Großbank. In diesem Zeitraum verringerte sich die Bilanzsumme der UBS jedoch “nur” um 74 Milliarden CHF. Vielleicht hätte man die Bücher etwas später besser genau in Augenschein genommen?

Die Vermutung liegt nahe, dass die Änderung der Bilanzierungsregeln hin zu den International Financial Reporting Standards (IFRS) eine große Rolle spielen könnten, wichtig sind hier International Accounting Standards.

    IAS 39 ist zugleich – mit dem durch die Kommission genehmigten Stand – verbindliche EU-Bilanz- und EU-Berichtsregel. Unter den verschiedenen Accounting Standards ist IAS 39 die umstrittenste und am meisten diskutierte Regel.
    [...]
    IAS 39 wurde im Dezember 1998 erlassen und war lediglich als “Interimsstandard” vorgesehen. Unmittelbar nach seiner Veröffentlichung richtete das IASC/IASB ein neues themenspezifisches Projekt ein. Gleichzeitig wurden die seit 1997 in Zusammenarbeit mit anderen Standard Settern begonnenen Bemühungen um eine starke Ausweitung der Anwendung des Fair Value bei der Bilanzierung von Finanzinstrumenten fortgeführt. Sie gipfelten schließlich 2000 in der Veröffentlichung eines Draft Standards, dem jedoch bislang kein umfassender Erfolg beschieden war. Laut Jan. 2010 Protokoll des IASB soll der Fair Value Oberbegriff in dem IAS/IFRS-Bewertungsschema werden und dabei weg vom mark-to-market hin zu mark-to-model rücken, d. h. zu mathematisch-stochastischen Bewertungsformeln.[3]

Fazit: An dieser Stelle wird es sehr aufwendig und vor allem auch zu technisch. Entsprechende Anfragen an die UBS sind raus und ich warte auf eine Antwort der Pressestelle. Der bisherige Mailverkehr brachte leider keine Erleuchtung, auch wenn die Pressesprecherin der UBS wirklich sehr hilfsbereit und nett ist. Die Harfacts bleibt man bisher schuldig. Bei solchen Summen sollte man jedoch etwas genauer hinsehen und nicht einfach nur ein Quartalsergebnis feiern.

Carpe diem

PS: Bereits an dieser Stelle ein Danke an Oguz und Erkan, die sich mit durch den Papierdschungel schlagen.

(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/07/1a53.jpg)

Update: Noch kurz eine Statistik der SNB-Bilanz von Querschüsse dazu (die SNB scheint also weitgehend unbeteiligt zu sein):

1a53Artikel von Querschüsse dazu: http://www.querschuesse.de/snb-devisenanlagen-bei-409189-mrd-chf/

[1] http://www.ubs.com/global/de/about_ubs/investor_relations/releases/adhocre/new_display_page_adhocre.html/de/2008/10/16/2008_10_16a.html

[2] http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Ethos-klagt-gegen-die-UBS/story/31324786

[3] http://de.wikipedia.org/wiki/International_Accounting_Standard_39
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 01. August 2013, 06:51:55
Überwachung bis ins Schlafzimmer:

Google Home ist längst Realität


(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2013/04/safer_sex_ickeT_Fotolia-300x200.jpg)


Sie sitzen im Wohnzimmer mit einem Glas Rotwein und genießen einen romantischen Film. Im Arm den Partner, genießt man ein wenig die Ruhe und Privatsphäre, so könnte die Geschichte beginnen. Mit der Privatsphäre jedoch ist es immer mehr vorbei, nur bekommt das der Ausgespähte selbst nicht mit. Wer möglicherweise alles die Bilder seiner Settop-Box schaut, entzieht sich seiner Kenntnis.


Es ist erstaunlich mit welcher Naivität die Menschen selbst die intimsten Lebensbereiche “verwanzen”. Durch die stark gesunkenen Preise bei Hochleistungs- Mikrofonen und Kameras ist mittlerweile fast jedes Mobile Gerät mit den unterschiedlichsten Sensoren ausgestattet.

Als die Google-Kamerautos durch die Straßen fuhren, wurde es noch als Treppenwitz gefeiert. Es gab jede Menge Parodien darauf, dass es bald Google-Home geben würde. Diese Spässe sind längst von der Realität überholt.

Dabei spielt es keine Rolle ob es die Webcam des Laptops oder die der Spielkonsole ist. Ein arglos herumliegendes Smartphone oder auch ein Tablett. Die Menschen denken wenn das Display nicht leuchtet und man das Gerät nicht benutzt, sind auch die Kameras oder Mikrophone deaktiviert. Weit gefehlt lässt sich da nur sagen.

weiterlesen hier : http://www.iknews.de/2013/07/31/ueberwachung-bis-ins-schlafzimmer-google-home-ist-laengst-realitaet/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 01. August 2013, 07:35:11
Es wird immer schlimmer:


NSA liest alles mit, auch in Echtzeit.                   http://www.sueddeutsche.de/digital/ueberwachungssoftware-xkeyscore-nsa-kann-e-mails-facebook-chats-und-browserverlaeufe-mitlesen-1.1735845


Was sollen wir nun machen ?   Es bleibt nur, sich vollstaendig aus der digitalen Welt zu verabschieden.           
Verbote helfen ja sowieso nicht, von den Regierungen werden die (un)muendigen Buerger ja nur belogen und betrogen.




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 01. August 2013, 07:49:19
    >:(   was denn ?  denen explosive Munition liefern.  sorry exclusive Einblicke  :]
Wenn jeder mal ein Schlagwort ( Woerter die schlagen  --C )  in seine  Nachrichten aufnimmt, dass die sich nichtmehr retten koennen vor lauter spionieren , dann vergeht denen evtl auch die Lust, alles aufzuzeichnen.
Denen sollte die Uebermenge an Informationen im Halse stecken bleiben.
Zitat
 Wer hat über "XKeyscore" gelogen?
NSA überwacht alles, immer, überall
  
 die Offiziellen haben gelogen  ???  oder es nicht besser gewusst.  na was denn nu ?
 http://www.n-tv.de/politik/NSA-ueberwacht-alles-immer-ueberall-article11095486.html   (http://www.n-tv.de/politik/NSA-ueberwacht-alles-immer-ueberall-article11095486.html)
hoffentlich haben die auch Obama im Visier.  Er koennte ein Terror   ist   sein  :]   im Schafspelz.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 01. August 2013, 08:20:40
Neue Snowden-Enthüllungen belasten US-Geheimdienst

Washington (dpa) - Im Skandal um die Datenspionage des US-Geheimdienstes NSA bringen neue Enthüllungen die USA weiter unter Druck. Ein heute veröffentlichtes Dokument des Informanten Edward Snowden untermauert den Vorwurf, dass die NSA praktisch unbegrenzten Zugriff auf Internetdaten der Menschen weltweit habe. Innenpolitisch versuchte die US-Regierung, mit der Veröffentlichung von Details über die Sammlung amerikanischer Telefondaten die Wogen zu glätten. Bundesaußenminister Guido Westerwelle zeigte sich unzufrieden mit der Informationspolitik der US-Behörden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 01. August 2013, 17:07:58
NSA: Keine unkontrollierte Schnüffelei mit «XKeyscore»

Washington (dpa) - Die NSA hat den Bericht über einen weitreichenden Zugriff auf Internet-Daten mit Hilfe des Programms «XKeyscore» nur in Teilen zurückgewiesen. Der Geheimdienst bestritt in einer Stellungnahme zwar, dass ihre Analysten damit praktisch uneingeschränkten Zugang zu Informationen hätten.

Sie nahm jedoch keine Stellung zum Ausmaß der mit «XKeyscore» möglichen Überwachung. Der Zugriff auf «XKeyscore» und andere Werkzeuge sei nur für diejenigen freigegeben, die ihn für ihre Arbeit brauchten. Jede Suchanfrage eines NSA-Analysten sei nachprüfbar, um Missbrauch zu vermeiden.

Die britische Tageszeitung «The Guardian» hatte am Mittwoch eine NSA-Präsentation aus Beständen des Informanten Edward Snowden veröffentlicht. Geheimdienstmitarbeiter können dem Dokument von 2008 zufolge in den «enormen Datenbanken» der NSA nach Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Schlagworten suchen. Für die einzelnen Anfragen bräuchten sie keine gesonderte Zustimmung eines Richters oder eines anderen NSA-Mitarbeiters, schreibt der «Guardian». Die NSA könne auf «fast alles, das ein typischer Nutzer im Internet tut» zugreifen - E-Mails, Suchanfragen und Verbindungsdaten von Millionen Menschen. Der Einsatz des System habe bis 2008 zur Ergreifung von 300 Terroristen geführt, hieß es dort.

Diese Zahl wurde jetzt von der NSA in der Erklärung vom Mittwoch bestätigt. Zugleich hieß es: «Der Vorwurf eines breiten, unkontrollierten Zugangs von Analysten zu von der NSA gesammelten Daten ist einfach falsch.»

Snowden, der als Angestellter einer anderen Firma bei der NSA im Einsatz war, hatte bereits Anfang Juni in seinem ersten Interview behauptet, er habe praktisch jeden Internetnutzer belauschen können.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 01. August 2013, 18:58:45
Eil+++Anwalt: Snowden kann Flughafen Scheremetjewo verlassen

Moskau (dpa) - Nach mehr als einem Monat kann der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden die Transitzone des Moskauer Flughafens Scheremetjewo verlassen. Snowden habe ein entsprechendes Dokument der russischen Migrationsbehörde erhalten, sagte sein Anwalt Anatoli Kutscherena der Agentur Interfax zufolge.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 01. August 2013, 20:48:26
Ich nehme das mit der Ueberwachung und Spionierung durch
die amerikanischen Behoerden aeusserst gelassen hin.

NSA,MI5 und der BND sind Stuemper im Vergleich zu der Effizienz,
die eine eifersuechtige Frau an Ueberwachung entwickeln kann.

Das ist der wahre Horror,vor dem man sich hueten soll !

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 01. August 2013, 21:49:17
Mia Makum.... ;D ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 01. August 2013, 21:49:52
... die eine eifersuechtige Frau an Ueberwachung entwickeln kann.
Das ist der wahre Horror,vor dem man sich hueten soll !

gab wohl kaum ein anderer Moment dem ich dir nicht mehr zugestimmt haette  ;]

aber hast du auch ein Rezept wie man sich davor hueten soll  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Seeteufel am 01. August 2013, 21:58:15
...aber hast du auch ein Rezept wie man sich davor hueten soll  ???

Ein sinnloses Unterfangen, ausser, du suchst nach der Nadel im Heuhaufen.
Die stark umstrittene Alternative, die ganz sicher nicht jeder sympathisch findet: 1000 Baht for a night! {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 01. August 2013, 22:03:52
@Bruno99

Nimm Quartier auf Berg Athos !

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 01. August 2013, 23:04:21
Nimm Quartier auf Berg Athos !

 ;}

haben die auch WiFi  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 01. August 2013, 23:29:31
Nö, aber Bifi..... ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 05. August 2013, 11:35:26
Jim Willie: Deutsche Bank-Pleite wäre “fünf mal Lehman”

Marktforscher und Finanzredakteur Jim Willie warnt erneut vor einem Zusammenbruch der Deutschen Bank, der in seinen Auswirkungen fünf mal größer wäre, als die Lehman-Pleite im Jahr 2008.

Es kriselt noch immer in der Eurozone und es ist kein Land in Sicht. Sogenannte Sparprogramme schnüren die europäische Wirtschaft ab, vernichten Arbeitsplätze, verarmen die Mittelschicht, Immobilien in Südeuropa und inzwischen auch in den Niederlanden finden kaum noch Käufer und dank Gelddrucken blähen sich die Aktien- und Anleihenmärkte gefährlich auf.

Zuletzt kam die Deutsche Bank ins Gespräch, die mit 55 Billionen Euro in Derivate investiert ist, Pleitegerüchte machen die Runde. Zum Vergleich: Rechnet man alle Bruttoinlandsprodukte der Welt zusammen, kommt man auf 51 Billionen Euro. Marktforscher und Finanzredakteur Jim Willie warnte erneut vor einer einem Zusammenbruch der Deutschen Bank und den Konsequenzen.

Bereits vor einem Jahr hatte Willie erklärt, dass die Deutsche Bank möglicherweise das nächste Finanzinstitut ist, welches in einem neuen Schub der Bankenkrise in Europa zusammenbrechen könnte. Heute setzt er noch einen drauf: Bricht die Deutsche Bank zusammen, wären die Auswirkungen davon mindestens fünf mal größer als nach dem Crash von Lehman Brothers im Jahr 2008 und ein Bankrott in einer Größe, wie es die Welt noch nie erlebt hat.

Derzeit befinden sich Willie zufolge drei Großbanken am Rande des Bankrotts: Die Citigroup in New York, Barclays in London und die Deutsche Bank in Deutschland.

http://www.gegenfrage.com/jim-willie-deutsche-bank-pleite-waere-fuenf-mal-lehman/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Vimana am 05. August 2013, 15:17:25
Stellt euch mal folgende Zukunftsvision 2015 vor: Der lupenreine Demokrat Putin kriegt irgendwie die Kurve und entwickelt sein Land langsam aber sicher Richtung Demokratie. Der Friedensnobelpreisträger Obama verschärft die Überwachung in den absolut freien USA immer mehr. Die erste russische oder islamische Drohne fliegt über den USA. Ein afghanisches Gericht verurteilt den US-Präsidenten wegen Menschenrechtsverletzung zum Tode. Das Nobelpreiskomitee vergibt den Friedensnobelpreis 2015 an einen Herrn Snowden und entzieht gleichzeitig einem Herrn Obama einen früher vergebenen Preis wegen unerfüllter Hoffnungen. Wie unwahrscheinlich ist diese Vision?  ???
Titel: Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
Beitrag von: boehm am 05. August 2013, 22:52:14
Liebe verantwortliche Landes- und Bezirksschulräte und Politiker, liebe Ausländer! Wenn wir nicht mehr ‚Grüß Gott' sagen dürfen, gibt es nur eine Alternative:  

Ihr habt das RECHT, Deutschland zu verlassen, wenn es euch nicht passt!  

Schön langsam sollten auch wir in Deutschland wach werden! Zu Schulbeginn wurden in Stuttgarter Schulen die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu  verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein. Soweit in Ordnung, aber des Weiteren wurde ihnen auch mitgeteilt, dass das uns in Baden Württemberg vertraute ‚Grüß Gott' nicht mehr verwendet werden darf, da das die moslemischen Mitschüler beleidigen könnte.

Dazu kann man als Otto Normalbürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.

Ich kann's gar nicht glauben. Ist aber wahr. Ihr könnt Euch gerne in Stuttgart in den Volksschulen erkundigen.

EINWANDERER UND NICHT DIE D EUTSCHEN SOLLEN SICH ANPASSEN!

Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Deutschen steht patriotisch zu unserem Land .

Aber immer und überall hört man Stimmen ‚politisch korrekter' Kreise, die befürchten, unser Patriotismus könnte andere beleidigen.

Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten kamen nach Deutschland, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften. Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten:

Die Idee von Deutschland als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt. Als Deutsche haben wir unsere eigene Kultur, unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprache und unseren eigenen Lebensstil.

Diese Kultur hat sich während Jahrhunderten entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und Frauen, die Freiheit suchten. Wir sprechen hier Deutsch, nicht Türkisch, Englisch, Spanisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, oder irgend eine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden wollen, dann lernen Sie gefälligst die Sprache!

‚Im Namen Gottes' ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan der rechten Parteien. Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nach christlichen Prinzipien gegründet und entwickelt haben. Es ist also auch nicht abwegig, dies an den Wänden unserer Schulen mit einem Kreuz zu manifestieren. Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer Kultur. Wenn Sie das Kreuz in der Schule empört, oder wenn Ihnen der christliche Glaube nicht gefällt, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen anderen Teil dieses Planeten zu ziehen, er ist groß genug. Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer Kultur und haben nicht den geringsten Wunsch, uns groß zu verändern, und es ist uns auch völlig egal, wie die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.

Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zu genießen.

Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen, von einer anderen, großartigen deutschen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom ‚RECHT UNS ZU VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!'

Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen, herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das Land, das SIE akzeptiert hat.

Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?

(C) unbekannt,  Habe ich heute per Mail bekommen!
Titel: Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
Beitrag von: Könick am 06. August 2013, 00:53:36
Von wem? ???
Der kennt die Quelle und wird sie Dir bestimmt nachliefern. :)
Titel: Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
Beitrag von: aod am 06. August 2013, 01:00:39

@Koenick

gib in google  "‚Im Namen Gottes' ist unser nationales Motto"  ein und du erhaelst viele Antworten auf deine Frage
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 06. August 2013, 04:55:00
http://www.welt.de/politik/deutschland/article12350181/Sorge-um-Gruess-Gott-in-Baden-Wuerttemberg.html

Diesen Kettenbrief gab es auch schon 2011. Damals ging es noch um ein angebliches Grüß-Gott-Verbot in Österreich.
Titel: Der Ami darf alles
Beitrag von: georg am 28. August 2013, 03:33:27
USA unterstützten Saddams Giftgas-Einsatz gegen Iran

Die USA werfen Syrien den Einsatz von Giftgas vor. Ob gerechtfertigt oder nicht: Aus im Jahre 2009 veröffentlichten CIA-Dokumenten geht hervor, dass der Irak im Ersten Golfkrieg mehrfach chemische Kampfstoffe (Giftgas) gegen den Iran eingesetzt hat - mit Unterstützung der USA.

Washington sinniert medienwirksam über einen Militäreinsatz in Syrien. Man unterstellt den Truppen des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad den Einsatz von Giftgas im Kampf gegen die von den USA ins Land geschleusten Kampftruppen.

Ob der Vorwurf gerechtfertigt ist, darf stark bezweifelt werden. Grundsätzlich jedoch ist vor allem die diesbezügliche Position der USA fragwürdig, hat man doch vor 30 Jahren im Ersten Golfkrieg Saddam Husseins Giftgas-Einsatz gegen den Iran nicht nur geduldet, sondern sogar unterstützt. Bekannt ist diese Tatsache schon lange, unterstützend geht dies aus 2009 freigegebenen CIA-Dokumenten hervor. Dem Iran fehlten seinerzeit angeblich solide Beweise, um den Irak bei den Vereinten Nationen anzuklagen.

Laut Chemiewaffenkonvention sind Entwicklung, Herstellung, Besitz, Weitergabe und Einsatz chemischer Waffen verboten. Die USA und Russland sind bis heute die größten Besitzer chemischer Kampfstoffe. Die Chemiewaffenkonvention wurde bis heute von 189 Staaten ratifiziert. Noch nicht ratifiziert wurde die Konvention von Myanmar, Syrien, Ägypten, Nordkorea, Angola, Südsudan und Israel.

http://www.gegenfrage.com/usa-unterstuetzten-giftgas-einsatz-von-saddam-gegen-iran/
Titel: Schmutzige Deals: Worum es im Syrien-Krieg wirklich geht
Beitrag von: georg am 31. August 2013, 17:17:42
Schmutzige Deals: Worum es im Syrien-Krieg wirklich geht

Syrien ist der Spielball in einem knallharten wirtschaftlichen Konflikt um den globalen Energie-Markt. Es geht vielmehr um den Zugriff auf Erdöl und Erdgas und um die Währung, in der diese Ressourcen bezahlt werden. Die Amerikaner haben viel zu verlieren, die Russen auch. Der Strippenzieher im Hintergrund kommt aus Saudi-Arabien.

Die Amerikaner wollen den syrischen Machthaber Assad stürzen. Doch nicht aus moralischen Gründen, weil dieser Giftgas eingesetzt hat.

In Syrien geht es um die Weichenstellungen für den internationalen Energiemarkt.

Es geht, wie immer bei Kriegen, um Öl, Gas und Marktzugänge.


Deutlich wurde dieser Konflikt aus den Notizen von einem Treffens zwischen Russlands Präsident Wladimir Putin und dem saudischen Geheimdienst-Chef Prinz Bandar bin Sultan. Von diesem Treffen berichtete die Nachrichtenagentur AFP Anfang August.

Die Frage, wer den Giftgas-Einsatz am 21. August wirklich durchgeführt hat, ist weiterhin ungeklärt – trotz der amerikanischen Erklärung, man wisse mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass Assad hinter dem Verbrechen stecke (hier).

Zwei renommierte Reporter, die lange für die Associated Press gearbeitet haben, haben in Syrien eine ganz andere Version recherchiert. Für MPN schreiben sie, dass der saudische Geheimdienst für den Giftgas-Einsatz verantwortlich sei. Dies gehe aus zahlreichen Interviews hervor, die sie vor Ort geführt haben.

Wenn das stimmt, müssten die Amerikaner Saudi-Arabien bombardieren.

Doch das geht nicht.

Saudi-Arabien ist der engste Verbündete der USA in der Golf-Region.

Zudem hätten mehr als ein Dutzend der befragten Rebellen gesagt, dass sie von der saudischen Regierung bezahlt würden.

Dass Saudi-Arabien tatsächlich Rebellen unterstützt, wird aus den Gesprächsnotizen eines Vier-Augen-Gesprächs Angang August im Landhaus des russischen Präsidenten Wladimir Putin deutlich. Der saudische Geheimdienst-Chef Prinz Bandar bin Sultan soll dabei nach einem Bericht des Telegraph gesagt haben:

„Ich kann Ihnen garantieren, die Olympischen Winterspiele im kommenden Jahr zu schützen. Die tschetschenischen Gruppen, die die Sicherheit der Spiele gefährden, werden von uns kontrolliert.“

Doch der saudische Geheimdienst-Chef soll nicht nur die Kontrolle der tschetschenischen Rebellen für sich in Anspruch genommen haben. Bandar sagte zudem, er könne den Russen die Sicherheit ihrer Marine-Basis in Syrien garantieren, wenn die Regierung von Baschar al-Assad gestürzt ist. Er könne die tschetschenischen Rebellen in Syrien an- und ausschalten.

„Diese Gruppen machen uns keine Angst. Wir nutzen sie, um Druck auf die syrische Regierung auszuüben, aber sie werden keine Rolle in Syriens Zukunft spielen.“

Für die Russen ist Syrien von enormer strategischer Bedeutung, weil die Russen verhindern wollen, dass Katar für den europäischen Energie-Markt zur Alternative wird. Wenn Russland seinen Einfluss in Syrien verliert, hätte dies zur Folge, dass dem russischen Energieriesen Gazprom ein ernster Konkurrent aus der Golf-Region erwachsen könne. Gegenwärtig ist Europa bereits vom russischen Gas-Monopol abhängig – vor allem im Winter.

Einer der wichtigsten politischen Berater von Gazprom ist der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Die Saudis wissen um die wirtschaftlichen Interessen Moskaus und machten daher den Russen ein Angebot, wie man ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien auch in einem Vorteil für Russland umwandeln könnte. Der saudische Geheimdienst-Chef schlug den Russen vor:

„Lassen Sie uns prüfen, wie wir eine gemeinsame russisch-saudische Strategie zum Thema Öl aufsetzen können. Das Ziel besteht darin, eine Einigung über den Ölpreis und die Fördermengen zu erzielen, die den Preis auf den globalen Märkten stabil halten. (…) Wir verstehen Russlands großes Interesse am Öl und Gas im Mittelmeer von Israel bis Zypern. Und wir verstehen die Bedeutung der russischen Erdgas-Pipeline nach Europa. (…) Wir könnten auf diesem Gebiet zusammenarbeiten.“

Bandar sagte, er spreche mit der vollen Unterstützung der USA. Saudi-Arabien hat Russland offenbar ein Bündnis mit der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) angeboten. Russland und die OPEC fördern zusammen 45 Prozent des weltweiten Öls.

Putin strebt seit längerem ein solches Abkommen an. Wenn Saudi-Arabien seine Fördermenge reduzieren würde und der Ölpreis steigen würde, könnte Russlands Regierung zusätzliche Einnahmen erzielen. Putin lehnte das Angebot der Saudis jedoch ab:

„Unsere Haltung zu Assad wird sich niemals ändern. Wir glauben, dass die syrische Regierung der beste Vertreter des syrischen Volkes ist und nicht diese Kannibalen.“

Damit spielt Putin auf ein Video an, das einen Rebellen zeigt, der das Herz und die Leber eines syrischen Soldaten gegessen haben soll.

Putin pokert, weil er darauf setzt, dass der Westen nicht in der Lage sein werde, einen Krieg in Syrien zu gewinnen. Die FT kommentierte: Je mehr sich die Amerikaner in Syrien verstricken, um so besser für Russland.

Die Saudis haben allerdings ein starkes Argument auf ihrer Seite: Sie planen gemeinsam mit Katar eine Pipeline, die vom Golf bis in die Türkei verlaufen soll. Damit würde Gazprom einen echten Konkurrenten bekommen – vor allem im wichtigen europäischen Markt.

Katar, das die syrischen Rebellen mit 3 Milliarden Dollar unterstützt hat, will über diese Pipeline Europa mit Erdgas beliefern. Doch solange Assad in Syrien herrscht, wird diese Pipeline nicht gebaut werden, weil Russland diese Konkurrenz unbedingt verhindern will (mehr hier).

Neben der Kontrolle des europäischen Energiemarkts geht es jedoch auch um die Währung, in der Erdöl und Erdgas bezahlt werden. Der Dollar steht immer mehr unter Druck, seinen Status als Weltreservewährung und als Ölwährung zu verlieren. Saudi-Arabien als treuer Verbündeter der USA wird am Dollar festhalten. Im Falle von Russland ist das jedoch nicht der Fall.


Seit dem erfolglosen Treffen zwischen Putin und Bandar hat der Druck des Westens in Richtung eines Militärschlags gegen Syrien stetig zugenommen. Nachdem das britische Parlament einen Militärschlag abgelehnt hat, will US-Präsident Barack Obama notfalls allein losschlagen. Der französische Präsident Francois Hollande hat ihm allerding schon seine Unterstützung zugesichert (hier). Gerade für Frankreich ist es wegen der wirtschaftlichen Krise wichtig, dass die Ölpreise nicht gänzlich von einem Kartell kontrolliert werden.

Bei dem Giftgas-Einsatz vom 21. August kamen hunderte Menschen ums, Leben, darunter viele Kinder.

Aber um sie geht es nicht.

Es geht um schmutzige Deals.

An diesen Deals hängt der Reichtum einiger weniger.

Diese sind bereit, für ihre Interessen mit allen Mitteln zu kämpfen.

Und sterben zu lassen.

Das sind die Fakten einer globalen Wirtschafts-Ordnung.

Syrien ist nur ein Kapitel in einer unendlichen, grausamen Geschichte.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/31/schmutzige-deals-worum-es-im-syrien-krieg-wirklich-geht/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: AndreasBKK am 31. August 2013, 17:53:10
Ich hoffe das Öl ist bald alle. :] :]

Dann schlafen alle wieder auf dem Baum.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 31. August 2013, 18:09:09
Ich hoffe das Öl ist bald alle. :] :]

Dann schlafen alle wieder auf dem Baum.

Und reiten auf dem Pferd oder Esel.   Kein Autobahnstau.    ;]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 31. August 2013, 18:09:35
Aus dem Beitrag von @georg faellt mir eines auf :

Da wird ein hoechst vertrauliches Vier-Augen-Gespraech mit dem russischen
Praesidenten gefuehrt,wobei es um brisante wirtschaftliche und politische
Inhalte geht.

Und dann vergisst der Geheimdienstchef (so nehme ich an ) irgendwo die
Gespraechsaufzeichnungen.

Ich empfehle Saudi Arabien,sich dringend um einen geeigneteren Mann um-
zuschauen.


Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 31. August 2013, 19:40:26
Und reiten auf dem Pferd oder Esel.   

da wuerde ich dann doch ein Kamel vorziehen  C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: AndreasBKK am 31. August 2013, 19:49:49
@Bruno99

Dann schon lieber Pferd. Das kann man zur Not noch essen und es schmeckt sehr gut.

 :] :] :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 31. August 2013, 19:54:25
Dann schon lieber Pferd. Das kann man zur Not noch essen und es schmeckt sehr gut.

das ist aber jetzt keine Verschoerungstheorie  {; bin ich mit dir absolut einig  ;}

nichtsdestotrotz wuerde ich das Kamel vorziehen... es braucht weniger "Hafer"   {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 31. August 2013, 20:04:10

nichtsdestotrotz wuerde ich das Kamel vorziehen... es braucht weniger "Hafer"   {--

Kamel kann man auch essen, aber man muss ja nicht alles den anderen nachmachen, gelle  [-] {/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 31. August 2013, 21:14:49
@georg

Noch eine Nachbetrachtung zu deinem Beitrag.

Die Saudis scheinen ja richtige Schlitzohren zu sein. Zuerst planen sie
mit Katar eine Pipeline,um den Russen ein bisschen das Wasser abzu-
graben.
Geht das nicht,schlagen sie sich sofort auf die andere Seite und mauscheln
mit den Russen.

Zum Einzelnen :

Eine Pipeline zu errichten kostet Milliarden und ist langfristig angelegt.Zudem
muss eine gewisse Abnahmegarantie bestehen,damit sich die Sache rechnet.
Fuer die Abnahmelaender sind zwei Faktoren wichtig.Der Preis und die Liefer-
faehigkeit.

Den Preis regeln Angebot und Nachfrage.Die Lieferfaehigkeit haengt aber auch
vom politischen Umfeld ab.Bis zur Grenze zur Tuerkei fuehrt die Pipeline durch
hochriskantes Gebiet.
Syrien steht jetzt schon in Flammen und wie lange ist es in Jordanien noch ruhig?
Wer sitzt am Oelhahn,wenn Israel wieder mal irgendwo einmarschiert ?
Wie werden sich in der Tuerkei die Spannungen loesen lassen ?

Alles Ueberlegungen,die sich Kapitalgeber und Abnehmer stellen.

Vor einiger Zeit wurde das "Nabucco-Projekt" aufgegeben,das die Anbindung des
kaukasichen Erdoelgebietes mit Europa ermoeglichen sollte.Zu risikoreich ?
Vielleicht eine Ueberlegung,jedenfalls wurde um politische Risken zu entgehen,
die Nord-Stream-Pipeline gleich in die Ostsee gelegt.Und das in einem verhaeltnis-
maessig ruhigen politischen Gebiet.

Die Mauschelei mit den Russen braechte den Saudis nicht viele Vorteile.

Eine Ruecknahme der eigenen Foerderung zu Gunsten der Russen,um damit
den Preis in die Hoehe zu treiben,kann sich laengerfristig als gewaltigen Schnitt
ins eigene Fleisch herausstellen.
Die Absicht,die dahintersteht bleibt nicht verborgen und verstaerkt die Explorations-
bestrebungen anderswo.
Eben wird in der Nordsee ein neues Feld angezapft und Oelmultis,die am Nabucco-
Projekt beteiligt waren,sind jetzt dort zu finden.

Zum Abschluss ein Kompliment an dich - du stellst wirklich interessante Bei-
traege ein !


Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 31. August 2013, 21:21:06
Der britische Geheimdienst GCHQ hat nach Medienberichten nicht nur Zugriff auf das wichtige transatlantische Datenkabel TAT-14, sondern kann insgesamt 14 Überseekabel abschöpfen.

so langsam habe ich das Gefuehl, dass die globale Erwaermung auf die Abhoerdienste zurueckzufuehren ist.

Bei deren Sammelwut muessen ja unzaehlige Rechenzenter eine Riesenarbeit vollbringen, was natuerlich zu enormer Abwaerme fuert... et voila... schon haben wir den Verursacher   ;]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 31. August 2013, 21:28:14
so langsam habe ich das Gefuehl, dass die globale Erwaermung auf die Abhoerdienste zurueckzufuehren ist.

Bei deren Sammelwut muessen ja unzaehlige Rechenzenter eine Riesenarbeit vollbringen, was natuerlich zu enormer Abwaerme fuert... et voila... schon haben wir den Verursacher   ;]

war ja klar, und schon haben wir wieder die bekannten Verursacher der Erderwärmung, nur eben das es nicht die pösen pösen Autofahrer sind  ]-[ ]-[ ]-[, also macht Euch auf ins Forumstreffen in der Mainschleife, den Segen die Entschuldigung ]-[ von @ Bruno haben wir ja jetzt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 31. August 2013, 21:46:47
... den Segen die Entschuldigung ]-[ von @ Bruno haben wir ja jetzt.

auch dein Computer verursacht Abwaerme  :-X
Titel: Syrische Rebellen bekennen sich zu Giftgas-Einsatz – MSM schweigen!
Beitrag von: georg am 01. September 2013, 00:10:28
Syrische Rebellen bekennen sich zu Giftgas-Einsatz – MSM schweigen!

von John Schacher

Syrische Rebellen übernehmen die Verantwortung für Giftgasattacke. Die MS-Medien schweigen, obwohl die Meldung von einem 20 Jahre tätigen, seriösen Auslands-Journalisten ausgegeben wurde. Zeitungen wie z.B. der Guardian wurden mit den News versorgt, es herrscht aber Schweigen im Blätterwald.

Das rechtzeitige Bekanntwerden dieses Bekennermaterials würden jede US-Kriegshandlung unmöglich machen – und vielleicht sogar die Hintermänner dieser Sauerei entlarven.

Syrische Rebellen im Damaszener Vorort Ghouta haben gegenüber Associated Press Korrespondent Dale Gavlak zugegeben, dass sie für den Vorfall mit chemischen Waffen letzte Woche verantwortlich waren, wofür die Westmächte Bashar Al-Assads Truppen verantwortlich gemacht haben, was zeigte, dass die Verluste die Folge eines Unfalls waren – verursacht durch die Rebellen infolge falscher Handhabung chemischer Waffen, die ihnen von Saudi-Arabien geliefert wurden.

“Aus zahlreichen Interviews mit Ärzten, Ghouta Bewohner, Rebellen und ihre Familien …. viele glauben, dass bestimmte Rebellen Chemiewaffen erhalten über den Saudischen Geheimdienstchef, Prinz Bandar bin Sultan, und dass sie verantwortlich waren für die Durchführung des (tödlichen) Gasangriffs” schreibt Gavlak. (zurück bis Version hier).

Rebellen sagte Gavlak, dass sie nicht richtig ausgebildet wurden, wie mit den chemischen Waffen umzugehen sei oder sogar nicht gesagt wurde, was für welche das seien . Es scheint, als ob die Waffen zunächst dafür bestimmt waren, dem Al-Qaida-Ableger Jabhat al-Nusra gegeben zu werden.

“Wir waren sehr neugierig auf diese Waffen. Und leider, behandelten einige der Kämpfer die Waffen unsachgemäß und lösten die Explosionen aus”, erzählte einer militanten namens ‘J’ Gavlak.

Seine Behauptungen wurden wiederholt von einem anderen weiblichen Kämpfer namens ‘K’, die Gavlak sagte : “Sie haben uns nicht gesagt, was diese Waffen waren oder wie sie verwendet werden. Wir wussten nicht, dass das chemische Waffen sind. Wir haben nie gedacht, dass das chemische Waffen waren.”

Abu Abdel-Moneim, der Vater einer oppositionellen Rebells, hat Gavlak auch gesagt “Mein Sohn kam zu mir vor zwei Wochen um zu fragen, was ich dachte, was die Waffen waren, welche er gebeten worden sei zu tragen”, beschrieb diese als mit einer “Rohr-ähnlichen Struktur”, während andere wie eine “große Gasflasche” waren. Der Vater benennt der militanten Saudi, der die Waffen bereitgestellt hatte, als Abu Ayesha.

Laut Abdel-Moneim, explodierten die Waffen in einem Tunnel, töteten 12 Rebellen.

“Mehr als ein Dutzend befragte Rebellen berichteten, dass ihre Gehälter von der saudischen Regierung kamen”, schreibt Gavlak.

Wenn genau, könnte diese Geschichte den “Ansturm auf Syrien” der Vereinigten Staaten völlig zum Entgleisen bringen, welcher auf der “unbestreitbaren” Rechtfertigung beruht, dass Assad hinter dem Chemie-Waffen Angriff war. Dale Gavlak Glaubwürdigkeit ist sehr beeindruckend. Er ist ein Nahost-Korrespondent für die Associated Press seit zwei Jahrzehnten und hat auch für National Public Radio (NPR) und geschriebene Artikel für BBC News gearbeitet.

http://julius-hensel.com/2013/08/syrische-rebellen-bekennen-sich-zu-giftgas-einsatz-msm-schweigen/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 01. September 2013, 00:56:04
georg, einen Link (nicht den von dir) über diese Sauerei habe ich vor ein paar Stunden im anderen Thread eingestellt.

Spurlos verschwunden ;)

Macht aber nix, ein oder mehrere Mods scheinen es darauf anzulegen, dass hier nur mehr seidenweiche Member schreiben.

Viel Glück dann Tipforum für die Zukunft C--

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 01. September 2013, 01:02:43
Ergänzung: Die angsehenen Member jock, drkempf und illuminati scheinen über dieses Kasperltheater auch nicht gerade begeistert zu sein.

Meine Wenigkeit (mit gelber Karte belasteter und Sperre Bedrohter --C) enthält sich diesbezüglich gezwungenermaßen  }{ der Stimme.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 01. September 2013, 01:33:38
das passt hier ja


Meine Wenigkeit (mit gelber Karte belasteter und Sperre Bedrohter --C) enthält sich diesbezüglich gezwungenermaßen  }{ der Stimme.

fr

mit ständigen spitzen und kleinen Sticheleien kann man sich hier auch raus schreiben, nur wird dann wieder behauptet das die politische oder wie hier die mediale Gesinnung der Moderatoren den Ausschlag gegeben haben.  So war es und so wird es leider wieder kommen  {[ {[.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 01. September 2013, 02:06:11
franzi schaun mer mal ob dieser Beitrag auch verschwindet, hast Recht steht schon auf vielen Webseiten im iNet.

Ergänzung: Die angsehenen Member jock, drkempf und illuminati scheinen über dieses Kasperltheater auch nicht gerade begeistert zu sein.

Genau wie ich auch, ich denke mir dann meines und äußere mich dazu weniger.

Wenn es zumindest ein Thread im Saloon oder ohne TH Bezug ginge kann ich es noch verstehen. In so einem Thread wo sich viele Member wieder finden, da Sie ja auch in TH leben, kann es im Eifer des Gefechtes schon mal vorkommen das man unterhalb der Gürtellinie liegt was ja auch menschlich ist. Ob das Tip Forum noch mehr Luft verkraftet werden wie ja sehen.

., dass hier nur mehr seidenweiche Member schreiben.

seidenweiche Member ist ein gutes Wort -konform eben wie in der BRD Demokratie- Querdenker, Verschwörer mag die Mehrheit der Menschen nicht passt nicht in deren Weltbild.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 01. September 2013, 03:03:17
@ georg  Post 194

Nun bin ich aber gespannt, wie die USA und die internationale Presse auf diese Situation reagiert.

Ich hoffe nur, dass es diversen Geheimdiensten nicht möglich ist, die Repräsentanten, Zeugen dieser
Neuheit verschwinden zu lassen, bevor alles Bewiesen und nachvollziehbar festgesetzt ist.

Arme US- Waffenindustrie, was machen diese nun mit den vielen Marschflugkörpern auf Halde?

georg, Deine Beiträge sind top interessant. Mach weiter so!

@ franzi, Deine Kreation "seidenweiche Member" gefällt mir.

Allerdings sehe ich bei der herrschenden Löschwut durch den "schwarzen Mann",
keine eigentliche Gefahr für das Forum.
 
Threads wie die Klage zu den verschwundenen Member und ähnliche, werden zum Ausgleich
an Aufschwung zugewinnen.

Grüsse
Cee




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 01. September 2013, 03:14:21
@Cee
bin auch gespannt,



in einer Fibel :) die vor sehr vielen Jahren mal geschrieben wurde, steht wenn ich mich nicht täusche u.a.

an den Taten sollt Ihr Sie erkennen.

noch was vergessen, gibts auch auf YouTube mit mehr als 400 Kommentaren

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=iz0TxVmq3-Q

ja es ist nicht mehr so als in Zeiten ohne iNet, die Menschen Wissen viel mehr als es den oberen lieb ist.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 01. September 2013, 03:28:33
das passt hier ja

mit ständigen spitzen und kleinen Sticheleien kann man sich hier auch raus schreiben, nur wird dann wieder behauptet das die politische oder wie hier die mediale Gesinnung der Moderatoren den Ausschlag gegeben haben.  So war es und so wird es leider wieder kommen  {[ {[.

Irgendwie schätze ich dich sehr. Allerdings, das mit den Moderatoren siehst du falsch.

Mit politischer Gesinnung hat das nix zu tun :)

Mehr werde ich nicht ausplaudern.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 01. September 2013, 04:03:04
1. September 2013

Obama hat die Chance, als erster Friedensnobelpreisträger einen Weltkrieg anzufangen. Wenn er Sinn für Ästhetik besäße, wäre der 1. Oktober ein guter Termin. Der ersten Weltkrieg hat am 1. August begonnen (Österreich-Ungarn gegen Serbien schon am 28. Juli, aber das zählen wir nicht), der zweite Weltkrieg am 1. September (wiederum zählen wie Japan gegen China nicht mit), da böte sich für den dritten Weltkrieg der 1. Oktober geradezu an. Es kommt jetzt darauf an, was ihm seine jüdischen, freimaurerischen oder illuminierten Vorgesetzten befehlen. Jedenfalls sieht es derzeit so gar nicht nach Frieden aus.

Es ist aber auch eine blöde Situation für Amerika. Mit Großbritannien, Frankreich, Rußland bzw. der Sowjetunion auf Deutschland loszugehen, das ist praktisch zu 99,99% sicher. Aber ganz allein gegen Syrien? Ja, Frankreich will mitspielen, aber den Franzosen sind doch schon gegen Libyen die Bomben ausgegangen, eine so große Stütze sind die wirklich nicht. Vielleicht helfen ja die Israelis. Die Juden ziehen gerne in einen Krieg gegen einen unterlegenen Gegner, sie haben schon den einen oder anderen Überfall auf Syrien durchgeführt. Aber die haben ein kleineres Problemchen an ihrer Grenze zu Ägypten. Dieses Problemchen besteht aus Ägypten, das sich womöglich wenig konziliant verhält, wenn sich Israel siegreich nach Damaskus vorwärtsverteidigt. Bleiben noch die Türken. Deren Sultan Erdogan träumt nicht nur von einem neuen Kalifat, der hätte auch gerne das Osmanische Reich zurück. Syrien wäre da ein guter Anfang, danach ließe sich bestimmt über den Irak reden.

Wir dürfen davon ausgehen, daß ein Angriff Obamamerikas auf Syrien den Russen und den Chinesen mißfällt. Die Frage ist, wie stark dieses Mißfallen sein wird. Die Russen waren ja so frei, den Syrern ein paar nette Waffen zu liefern. Wenn Jachont-Raketen den einen oder anderen US-Zerstörer versenken, wird sich das russische Mißfallen darüber in Grenzen halten. Und wenn S-300 ein paar US-Maschinen vom Himmel holen, sind sogar die Chinesen nicht mehr so verstimmt. Bleibt eigentlich nur die Frage, was Russen und Chinesen auf den Finanzmärkten veranstalten. Die - zufällig jüdischen - Wall-Street-Banken liegen fett und behäbig im Wasser, so wie einst die US-Flotte in Pearl Harbor. Wenn da die eine oder andere Billion Dollar über sie hereinbricht, könnte es passieren, daß da ein paar Banken verschwinden.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html


Gute N8,

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 01. September 2013, 07:30:36
georg, einen Link (nicht den von dir) über diese Sauerei habe ich vor ein paar Stunden im anderen Thread eingestellt.

Spurlos verschwunden ;)

Macht aber nix, ein oder mehrere Mods scheinen es darauf anzulegen, dass hier nur mehr seidenweiche Member schreiben.

,ach mal halblang Franzi, dein Beitrag (#16) findet sich hier und ist keineswegs geloescht {;

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15046.15

Was du hier abziehst ist ziemlich grenzwertig

Irgendwie schätze ich dich sehr. Allerdings, das mit den Moderatoren siehst du falsch.

Mit politischer Gesinnung hat das nix zu tun :)

Mehr werde ich nicht ausplaudern.

Halt dich mit Falschaussagen gegen Moderatoren einfach zurueck  >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: samurai am 01. September 2013, 08:50:32
Hier mal ein Film zu den Verstrickungen von Politik und Terrorismus der der Realität mMn erscheckend nah kommt ...
http://www.youtube.com/watch?v=jcvQlMJFl0Q

viel Spass   der Samui Samurai
                                                                 
"everybody schould own a swimming pool "
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 01. September 2013, 13:56:53
Bruno99, langsam kenn ich mich nicht mehr aus. Habe gestern alles nach den "verschwundenen" Beiträgen abgesucht und nicht gefunden ???

Im Thread "Lebenshaltungskosten in LOS" sind auch Beiträge/ein Beitrag verlorengegangen

Zitat
tja, dies sieht aus wie die antwort auf meinen post, der jetzt verschwunden ist.

technischer fehler? oder hat ein mich liebender mod etwas in dem post entdeckt, was ihm nicht gefällt?

Seltsam (ohne Wertung).

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 01. September 2013, 14:06:10
@Franzi
der Beitrag war die ganze Zeit dort wo er jetzt ist, kein Moderator verschiebt Beitraege hin und her nur um ein Member zu aergern.

Durch Moderatoren geloeschte Beitraege gehen in die runde Ablage und bleiben weiterhin erhalten, und dein Beitrag war auch dort nicht (hab ich selber ueberprueft).

Die einfachste Methode eigen Beitraege zu suchen ist uebers Profil und dann letzte Beitraege anklicken.

Titel: Historische Blamage: Meuterei der US-Militärs zwang Obama zum Rückzug
Beitrag von: georg am 01. September 2013, 16:30:23
Historische Blamage: Meuterei der US-Militärs zwang Obama zum Rückzug

US-Präsident Barack Obama musste den geplanten Militärschlag gegen Syrien offenbar wegen einer gewaltigen Meuterei in der US-Militärführung abblasen. Die Soldaten konnten keine Strategie des Präsidenten erkennen – und äußerten massive Bedenken gegen die Aktion. Noch nie haben die Soldaten in Amerika einem Präsidenten derart offen die Gefolgschaft verweigert.
Ihren XING-Kontakten zeigen
Themen: Afghanistan, Armee, Defizit, Demokratie, Haushalt, Helden, Irak, Kongress, Krieg, Leben, Meuterei, Militärs, Obama, Schuldenkrise, Syrien, Terror, Tod, US-Armee, Welt-Polizei   
Die US-Militärs verweigerten US-Präsident Barack Obama (hier mit dem Chef des Generalstabs, Admiral Michael Mullen und Verteidigungsminister Robert Gates beim Gedenken an den 11. September) die Gefolgschaft: Obama hat den Bogen im Kampf gegen den Terror überspannt. Seine Soldaten wollen nicht in einen Krieg ziehen, den sie nicht verstehen. (Foto: White House)

Die US-Militärs verweigerten US-Präsident Barack Obama (hier mit dem Chef des Generalstabs, Admiral Michael Mullen und Verteidigungsminister Robert Gates beim Gedenken an den 11. September) die Gefolgschaft: Obama hat den Bogen im Kampf gegen den Terror überspannt. Seine Soldaten wollen nicht in einen Krieg ziehen, den sie nicht verstehen. (Foto: White House)

Der überraschende Rückzieher von US-Präsident Barack Obama von seinen Syrien-Plänen ist offenbar auf eine massive Meuterei in der US-Armee zurückzuführen.

Die Washington Post berichtet, dass von den vier-Sterne-Generälen bis zu den einfachen Soldaten kaum einer den Nutzen der von Obama vorangetriebenen Militär-Aktion erkennen konnte.

Die Post berichtet, dass den Soldaten vor allem eine klare Strategie fehlt, was denn nach den geplanten Militärschlägen geschehen solle. Viele US-Soldaten haben schlechte Erfahrungen mit den Einsätzen im Irak und in Afghanistan gemacht. Zunächst wurden ihnen heroische Ziele versprochen. Doch kaum waren die Interventionen im Gang, wurden die Truppen in stets neue Abenteuer geschickt. In beiden Fällen gab es keine Exit-Strategie. Die Ankündigungen zum Rückzug aus den Kampfzonen waren widersprüchlich und zogen sich in die Länge.

Im Falle Syriens ist es Obama nicht gelungen, die Militärs vom Sinn einer militärischen Operation zu überzeugen.

Bisher haben die US-Militärs stets öffentlich geschwiegen und den Befehlen der militärisch-politischen Führung gehorcht. Grundlage für die Einsätze war meist, dass es den Präsidenten gelungen war, die Soldaten davon zu überzeugen, dass der jeweilige Einsatz der „nationalen Sicherheit“ diene.

Auch im Falle Syriens bemühte Obama diesen Begriff.

Doch seine eigenen Soldaten glauben ihm nicht.

Noch peinlicher für Obama: Die meisten Offiziere und Soldaten haben einen wesentlich klareren Blick für die Realität als ihr Präsident und Oberbefehlshaber.

So sagte der pensionierte Generalleutnant Gregory S. Newbold der Post: „Die Politiker sind naiv über die Verpflichtungen, die es in der Außenpolitik gibt. Viele sind erschreckend ahnungslos über das, was ein Militär-Einsatz erreichen kann.“ Newbold war im Führungskader im Irak-Krieg. Er sagte, dass viele seiner aktiven Kollegen seine schweren Bedenken teilen.

Ein Offizier, der sich nur anonym äußern wollte, sagte: „Ich kann es nicht fassen, dass der Präsident diesen Schritt überhaupt in Erwägung zieht. In den vergangenen 10 Jahren haben wir gegen Aufständische gekämpft. Syrien hat moderne Waffensysteme. Wir würden in einen klassischen Krieg kämpfen müssen.“

Schon in der vergangenen Woche hatte General Martin Dempsey, der Chef der Oberbefehlshaber, auf die Kopflosigkeit der Obama-Administration hingewiesen. Er sagte dem Sender ABC: „Der simple Einsatz von Waffen, ohne eine genaue Strategie, wie der Einsatz zu Ende geführt wird, führt vermutlich nie zu dem Ergebnis, das wir uns vorstellen.“

General James Mattis sagte: „Wenn die Amerikaner tatsächlich einen derartigen Einsatz durchführen, dann wird das ein brutaler, sehr, sehr ernster Krieg.“

Ein anderer Offizier sagte: „Welchen politischen Endzustand wollen wir erreichen? Ich weiß nicht, was es ist. Wir sagen, es soll kein Regime-Wechsel sein. Wenn es Bestrafung sein soll – es gibt andere Wege, um jemanden zu bestrafen.“

Andere Offiziere kritisieren die Halbherzigkeit des Einsatzes. So wie von Obama geplant, werde ein Militärschlag bei den Verbündeten der USA im Nahen Osten den Eindruck erwecken, dass die Amerikaner nicht ernsthaft ihre Interessen in der Region verteidigen wollen. Die Aktion hätte den Anschein, dass Raketen abgefeuert werden, bloß, damit irgendetwas getan würde.

Die meisten aktiven Soldaten und Militärs sagten ausdrücklich, dass ihnen nichts ferner liege, als der politischen Führung in den Rücken zu fallen.

Umso bemerkenswerter ist die Tatsache, dass sie sich überhaupt äußern und nicht in den nach dem 11. September 2001 immer wieder erfolgreich abgerufenen Reflex eines simplen Patriotismus verfallen.

Der Krieg gegen den Terror scheint bei denen, die für ihn ins Feuer geschickt werden, nicht mehr als Motivation zu verfangen. Die meisten US-Soldaten können nicht mehr nachvollziehen, welchen Sinn die geopolitischen Volten ihrer politischen Führung haben. Sie haben offenbar keine Lust, als Weltpolizei in immer entferntere Regionen der Erde geschickt zu werden.

Der Dissens deckt sich mit der Einschätzung der amerikanischen Bevölkerung: Nur eine kleine Minderheit befürwortet einen Militärschlag.

Für Obama dürfte es nun schwierig werden, den Kongress zu überzeugen. Denn auch die Abgeordneten stehen der Aktion mehr als skeptisch gegenüber. 200 Abgeordnete hatten eine Petition gegen den Militär-Einsatz unterzeichnet.

Für den Kongress stellt sich darüber hinaus ein Problem, das auch die Soldaten als Grund für ihre Ablehnung nannten: Der Verteidigungs-Haushalt wurde dramatisch gekürzt, weil das US-Budget durch die jahrzehntelange Schuldenpolitik unkontrolliert aus dem Ruder gelaufen ist.

Die Meuterei der US-Armee ist ein Novum in der amerikanischen Geschichte.

Der Druck auf Obama scheint jedoch in den vergangenen Tagen so groß geworden zu sein, dass er schließlich die Reißleine ziehen und den unmittelbar bevorstehenden Einsatz wieder abblasen musste.

Und so erleben wir ein Phänomen, das sich viele bis vor kurzem nicht vorstellen konnte: Der mächtige US-Präsident erklärt einem Land den Krieg. Und seine eigenen Soldaten sagen: „Stell Dir vor: Der Präsident sagt, es ist Krieg, und keiner geht hin.“

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/01/historische-blamage-meuterei-der-us-militaers-zwang-obama-zum-rueckzug/

hier noch ein anderer Link http://www.infowars.com/under-colossal-global-backlash-obama-holds-off-on-syria-strike/

@ georg  Post 194

Nun bin ich aber gespannt, wie die USA und die internationale Presse auf diese Situation reagiert.

Könnte die Antwort darauf sein.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 01. September 2013, 16:39:42
franzi schaun mer mal ob dieser Beitrag auch verschwindet, hast Recht steht schon auf vielen Webseiten im iNet.

gruss georg

so langsam sollte eine Entschuldigung an die Moderatoren gerichtet werden, der Link steht noch
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 01. September 2013, 16:58:35
@georg

Wenn die militaerische Fuehrung Bedenken aeussert,ist es noch lange keine
Meuterei - hier wird vom Verfasser etwas uebertrieben.

Ich wundere mich auch,dass sich Obama in diese Lage begeben hat,wo er
sich nun befindet.
Als Schlupfloch wird sich die Abstimmung erweisen,wo zu erwarten ist,dass
der Kongress einen Militaerschlag ablehnt.

Eine gewaltige politische Niederlage bahnt sich da fuer Obama an wie sie auch
Cameron passiert ist.

Ein Bedenken fuer den gewoehnlichen GI faellt allerdings weg.Es war niemals
daran gedacht Bodentruppen in Syrien einzusetzen.Ein paar Raketen aus sicherer
Entfernung oder von Tarnkappenbomber aus,sind denkbar.

Fuer den Einsatz von Bodentruppen bietet sich kein wirklich brauchbares Gebiet an.

Wenn wir uns erinnern,haben die Vorbereitungen fuer den Irakkrieg II einige
Monate beansprucht.Wo wollen sie jetzt sich formieren ?

In Israel ? In der Tuerkei ? oder Jordanien ? Vielleicht gar im Irak oder dem Libanon ?

Und ausserem fehlt jeder Plan,wie es nach einem Einmarsch amerikanischer und
franzoesischer Truppen weiter gehen koennte.

Nein, diese Kartoffel ist zu heiss.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 01. September 2013, 17:03:38
@Jock

Die Sache mit dem Kongress sieht doch nach Alibi Aus ,oder?
Ist aber einmalig sowas, und eventuell auch gut so dieser Weg.

Joachim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 01. September 2013, 17:12:11
so langsam sollte eine Entschuldigung an die Moderatoren gerichtet werden, der Link steht noch

Wie hammas denn, bist du mein Vormund? Auf solche Ratschläge kann ich verzichten. Weiß schon selbst, was ich zu tun habe.

Der Bruno99 hat etwas von "grenzwertig" geschrieben, nehm mir das zu Herzen.

Und: Kein Mensch ist fehlerlos, am wenigsten meine Wenigkeit :'(

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 01. September 2013, 17:17:43
@franzi

Ich wuerde eine " Virtuelles Vorlagescheiben " anfordern. Kann man immer wieder aus der Tasche zaubern wenn noetig.

Ne last mal den zoff. Jeder hats verstanden und damit friede freude eierkuchen.

Joachim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 01. September 2013, 18:41:17
Nein, diese Kartoffel ist zu heiss.

Jock

@jock
der Meinung bin ich auch,

würde alleine nach Obama gehen, hätte er keine Lust auf Krieg schon gar nicht wo man sich so richtig die Finger verbrennt.

Nun wie wir Wissen sind die Präsidenten (Kennedy war vielleicht eine Ausnahme) eine Marionette der Hintermänner. Diese Leute die wirklich geschickt im Hintergrund die Fäden ziehen meiden möglichst die Öffentlichkeit, es geht dabei um Macht-Geld Vermehrung- und die Menschen als Sklaven für Sie arbeiten zu lassen.

Wenn man dann nicht mehr weiterkommt wird ein Zusammenbruch herbeigeführt, dann wieder Aufbau, natürlich wird dabei deren Geld und Macht vermehrt auf Kosten der anderen.

Zur Zeit geht es um solche Kleinigkeiten auf der Welt wie etwa: Zusammenbruch der Währungen (Ablösung des US-Dollar als Weltleitwährung), in die Zange nehmen von Russland und China, da stehen Syrien und der Iran im Wege. Sicher da freuen sich auch unsere israelischen Freunde wenn diese beiden Länder geschwächt werden.

Die Amis sind finanziell am Ende bankrott sozusagen.

Dieses System mit Dollar als Leitwährung können Sie nur noch Erhalten durch Kriege,die Frage ist nur wie lange noch. Es ist ein leichtes für die Chinesen (vielleicht auch Russen) den Dollar über Bord zu werfen, noch überwiegen die Nachteile als die Vorteile. Es ist auch klar das jeder Tag mehr gut ist für China und eher weniger für den Westen. Bekanntlich wandert Gold dahin wo die Musik spielt und die spielt in Zukunft in Asien. Die BRD ist gut beraten sich demnach anders zu orientieren.

Bemühe mal google mit aipac, obama trilateral commision. Alles geht in Richtung Verschwörung dafür sind wir hier im richtigen Thread.

gruss georg.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 01. September 2013, 19:14:08
Vielleicht sollte man auch mal die ganz einfache Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es dort vielen vor allem um die Einrichtung von Gottesstaaten geht.

Die USA haben dann wohl gemerkt, dass sie dabei sind, das falsche Schwein zu schlachten.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: .derbayer. am 01. September 2013, 19:23:37
Vielleicht sollte man auch mal die ganz einfache Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es dort vielen vor allem um die Einrichtung von Gottesstaaten geht.

Die USA haben dann wohl gemerkt, dass sie dabei sind, das falsche Schwein zu schlachten.


 ;}


Wie im Irak
wie in Lybien
und anderswo
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 01. September 2013, 23:58:40
Putin: Beweise der USA gegen Syrien sind eine UNERHÖRTE DUMMHEIT und Provokation zum Krieg

Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnete die "Beweise" der USA über den angeblichen Einsatz der chemischen Massenvernichtungswaffen seitens der syrischen Regierung als eine "unerhörte Dummheit" (ARD übersetzte es milder: "völliger Unfug") und fügte hinzu, diese "Beweise" seien dafür aufgestellt, um gegen Syrien einen Krieg zu provozieren.

http://www.youtube.com/watch?v=J5lGXClbzrM&feature=youtu.be

lohnt sich das Interview mit dem alten Haudegen Putin anzuschauen was er über seinen Kumpel Obama so plaudert.

ein Kommentar zum Video auf YouTube:
So was zeigt der Deutsche TV nicht, weil sie es nicht dürfen das heißt Pressefreiheit und weil sie sich in die Hosen Scheißen schon seit 1945.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 02. September 2013, 01:15:00
wir haben jetzt mindestens 3 Thread zu dem Thema  --C --C, und echt Ihr Gutmenschen es nervt wie Ihr einen Mörder am "eigenen Volk" verteidigt. Sollte das Giftgas von der möglichen Befreiungsarmee verbreitet worden sein  (--C --C) so ist das sicher auch zu verurteilen, nur Assad ermordet "sein Volk", denkt bitte auch einmal daran.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 02. September 2013, 14:17:04

 Da mal eine Radiosendung zu Syrien, vielleicht wachen dann auch die Siebenschläfer auf und merken dann worum es geht.
 Ob ein Diktator gut oder böse ist ist den USA doch völlig Wuscht, solang er ihnen aus der Hand frisst. Wenn nicht muss er weg, damit er durch einen A.....lecker  ersetzt  werden kann.
Also nehmt euch etwas Zeit und hört die Radiosendung an.

http://www.youtube.com/watch?list=UUH__W-mf58mTUthpjERYeyA&feature=player_embedded&v=JEWRE_A9Drg (http://www.youtube.com/watch?list=UUH__W-mf58mTUthpjERYeyA&feature=player_embedded&v=JEWRE_A9Drg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 02. September 2013, 14:29:56
 ??? ??? och ich hätte absolut kein Problem damit wenn die Arabs den Bürgerkrieg mit regulären Truppen beenden würden  ;} ;}.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 02. September 2013, 22:41:11
wir haben jetzt mindestens 3 Thread zu dem Thema  --C --C, und echt Ihr Gutmenschen es nervt wie Ihr einen Mörder am "eigenen Volk" verteidigt. Sollte das Giftgas von der möglichen Befreiungsarmee verbreitet worden sein  (--C --C) so ist das sicher auch zu verurteilen, nur Assad ermordet "sein Volk", denkt bitte auch einmal daran.

@andy
Ein wenig Futter hast Du mir gegeben,

soviel Gutmenschentum können meine zwei rechten Füße nicht einmal verkraften was Du mir da zuschieben möchtest.

Da meine Beiträge in den MSM meistens nicht erwähnt werden, sollte auch Dir aufgefallen sein, poste ich Sie aus Erfahrung in diesen Thread.

Wer hier der Mörder ist und sein Volk ermordet, bitte erstmal hier nachlesen

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15046.0      Antworten #3 und #5
Der amerikanische Holocaust – Millionen vorzeitig gestorbener Amerikaner und 40 Billionen Israel-Kosten

nun sollte Dir auch langsam klar sein wer den Spitzenplatz hier auf diesem Planeten in Anspruch nimmt.


..., denkt bitte auch einmal daran.

ich denke an das Agent Orange aus dem Vietnam Krieg und an dieses hier

Syrien: Giftgas stammt aus Saudi-Arabien!

Bombardieren die Amerikaner jetzt ihren engsten Verbündeten Saudi-Arabien?


http://www.seite3.ch/Syrien+Giftgas+stammt+aus+Saudi+Arabien+/598027/detail.html

und einmal darfst Du raten von wo dieses Giftgas wirklich stammt?

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 02. September 2013, 22:46:16
ach ja, dann werden wohl nur die Schweizer in den Himmel kommen, es ging mir nur um das hier und jetzt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 02. September 2013, 23:04:07
ach ja, dann werden wohl nur die Schweizer in den Himmel kommen, es ging mir nur um das hier und jetzt.

Eine typische Ausrede, es geht ja auch um das Hier und Jetzt.

es gibt einen Spruch: Der Wolf wechselt seine Haare aber seinen Charakter nie.

gruss georg.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 02. September 2013, 23:08:51
nah nochmal toll, dann hohle Dir ein Gewehr und ab mit Dir und Deinen (Arabischen Freunden) und befriedet Syrien endlich, auf das dass morden von Frau und Kinder aufhört.

bitte : och ich hätte absolut kein Problem damit wenn die Arabs den Bürgerkrieg mit regulären Truppen beenden würden
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: vicko am 02. September 2013, 23:49:54
Dazu sind die selbsternannten Verschwörungstheoretiker viel zu Feige, da wird eher noch ein viertes Thread eröffnet, um ihre Vielzahl an obskure Links hier einzustellen ("es wird sich doch jemand finden der es glaubt"   {:})
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 03. September 2013, 00:08:56
.. und ab mit Dir und Deinen (Arabischen Freunden) und befriedet Syrien endlich, ...

wenn ich nicht mehr weiter weiss dann nehme ich solche nichts aussagenden Sätze zur Hilfe

und der vicko springt auch rechtzeitig auf das Pferd das eben geritten wird.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: crazyandy am 03. September 2013, 00:15:25
wenn ich nicht mehr weiter weiss dann nehme ich solche nichts aussagenden Sätze zur Hilfe

und der vicko springt auch rechtzeitig auf das Pferd das eben geritten wird.

gruss georg

wie sieht denn Deine Lösung für Syrien aus, einfach abwarten 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 03. September 2013, 00:52:54
wie sieht denn Deine Lösung für Syrien aus, einfach abwarten  

Jetzt wird erstmal Tagesschau geguckt damit ich mit Euch beiden überhaupt mitreden kann :)

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: vicko am 03. September 2013, 02:34:24
Syrien-Krise: BND fängt Beleg für Giftgaseinsatz durch Assad-Regime ab
Der deutsche Geheimdienst ist sicher, dass das Assad-Regime für den Giftgasangriff in Syrien verantwortlich ist. Noch gibt es zwar keinen endgültigen Beweis, aber viele Indizien. Ein vom BND abgehörtes Telefonat könnte entscheidend sein

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/syrien-bnd-faengt-beleg-fuer-giftgaseinsatz-durch-assad-regime-ab-a-919965.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/syrien-bnd-faengt-beleg-fuer-giftgaseinsatz-durch-assad-regime-ab-a-919965.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 03. September 2013, 09:25:02
Janeeissklar...., was die alles abfangen, genau so wie sie es gerne hätten.

Wie kann man nur glauben, dass die sich so was am Telefon in Klartext erzählen.... ??? {[

Dazu aus dem Tageskommentar von heute:

Syrische Terroristen geben zu, daß sie hinter dem Giftgaseinsatz stecken, für den die USA am liebsten ganz Syrien bombardieren möchten.

Das Gas selbst stammt aus Saudi-Arabien und sei ohne jeden Hinweis oder eine Anleitung an die Terroristen geliefert worden.

Diese hatten keine Ahnung, mit was sie da hantieren, und versehentlich die Ladungen gezündet.

Aber natürlich kann sich jeder hinstellen und derartiges behaupten, so wie ein gewisser "John Kerry" oder vor ihm Colin Powell.

In den qualitätsfreien Medien sind solche Geständnisse natürlich nur "Verschwörungstheorien" und selbstverständlich "gefälscht".

Aber schließlich sind die Protokolle der Weisen von Zion ebenfalls eine Fälschung, während die Wannsee-Protokolle absolut echt sind.

Das wird Ihnen der Zentralrat der Juden in Deutschland jederzeit bestätigen, der übrigens dafür ist, daß Syrien bombardiert wird und daß sich die Bundeswehr daran beteiligt.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html (http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 03. September 2013, 11:09:15


Ein wunderbares Foto

(http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/09/02/article-2408805-1B94E57D000005DC-620_634x428.jpg)

Kerry Assad mit nach seiner Meinung nach Adolf Hitler und Saddam Hussein Ebenbild, das die Kerrys beim Abendessen mit den Assads zeigt. Zu Zeiten als Assad noch ein guter Diktator war. Im Netz geh halt nicht verloren.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Isan Yamaha am 03. September 2013, 11:25:37
Zu Zeiten als Assad noch ein guter Diktator war.
Nicht mehr lange,ob es dem dann so geht wie den 2 Anderen. ??? ???

de.nachrichten.yahoo.com/obama-wirbt-um-zustimmung-militäraktion-syrien-061640326.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 03. September 2013, 13:07:14
Die Zustimmung für eine "Intervention" (der USA samt Pudel) der europäischen Völker schwindet zusehends. Um nicht zu sagen, ist nicht mehr vorhanden. Die breite Masse ist offensichtlich doch nicht so dumm, wie vielfach behauptet.
Die verzweifelten Bemühungen der MM, Assad als den Verbrecher, der das syrische Volk massakriert, hinzustellen, geht ins Leere. Man braucht sich nur die Kommentare der bekannten Onlinemedien anzusehen.

Eine ausführliche Analyse eines Blogbetreibers über die sogenannten "Beweise":

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2013/09/02/israel-versucht-nach-damaszener-giftgas-false-flag-abzutauchen-und-eine-iranische-gefahr-zu-beschworen/ (http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2013/09/02/israel-versucht-nach-damaszener-giftgas-false-flag-abzutauchen-und-eine-iranische-gefahr-zu-beschworen/)

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: .derbayer. am 07. September 2013, 20:09:15
Die Zustimmung für eine "Intervention" (der USA samt Pudel) der europäischen Völker schwindet zusehends. Um nicht zu sagen, ist nicht mehr vorhanden.



  Was die  Die breite Masse   meint, hat offenbar nichts zu sagen




Deutschland schließt sich Syrien-Erklärung von Petersburg an

Deutschland hat sich nachträglich einer Erklärung zum Syrien-Konflikt angeschlossen, mit der sich zehn Staaten auf dem Petersburger G20-Gipfel hinter den Kurs von US-Präsident Barack Obama gestellt hatten.

Die EU-Außenminister machen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad für den Einsatz von Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung verantwortlich. Alle derzeit verfügbaren Informationen wiesen auf die Verantwortung des Regimes hin, sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in Vilnius (Litauen) nach Beratungen der Minister.

dpa
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: vicko am 08. September 2013, 16:30:08
Der Despot Assad und sein Unrechtsregime, natürlich sind die Medien schuld.   {+

Assad-Kommandeure drängten massiv auf Giftgas-Angriffe
Deutsche Abhörspezialisten haben brisante Funksprüche aus Syrien abgehört: Laut einem Zeitungsbericht sollen syrische Militäroffiziere Machthaber Assad seit Monaten zum Einsatz von Giftgas gedrängt haben. 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-assad-kommandeure-wollten-seit-monaten-giftgas-einsetzen-a-921020.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-assad-kommandeure-wollten-seit-monaten-giftgas-einsetzen-a-921020.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 08. September 2013, 17:13:23
In diesem Blog wird relativ kurz zusammengefasst eigentlich fast alles beschrieben.

http://hinter-der-fichte.blogspot.co.at/2013/09/usasyrien-der-einsame-irre-will-den.html (http://hinter-der-fichte.blogspot.co.at/2013/09/usasyrien-der-einsame-irre-will-den.html)

Zitat
Am Freitag sind ein Dutzend pensionierte Offiziere aus dem Geheimdienst- und Militärapparat der USA mit einem Memorandum an die Öffentlichkeit getreten, mit dem sie unter Berufung auf aktive Kollegen US-Präsident Barack Obama und die Öffentlichkeit darüber informieren, dass die zuverlässigsten Geheimdienstinformationen klar darauf hinweisen, dass es sich bei dem Chemiewaffen-Einsatz um False-Flag-Terror von “Rebellen” handelt, und analysieren, dass das Nachtatverhalten der Israel-Lobby in den USA auf Israel als Drahtzieher schließen lässt
http://consortiumnews.com/2013/09/06/obama-warned-on-syrian-intel/ (http://consortiumnews.com/2013/09/06/obama-warned-on-syrian-intel/)

Wenn ich immer wieder lesen muß, dass Obama "das Gesicht verliert", wenn er zurücksteckt, kommt mir das Kotzen. Wichtiger wie ein paar hundert, tausend zehntausend oder hunderttausend Tote ist es natürlich für die MM, das "Gesicht" nicht zu verlieren {/

Dass das eine False Flagg Aktion der Kopfabschneider mit Hilfe von "Könnern" war, sollte für jeden vernünftig denkenden Menschen wohl klar sein!

Zitat
Nach der Veröffentlichung der durch die Freie Syrische Armee verteilten und von amerikanischen und französischen Diensten aufgenommenen Bilder des Massakers der Ghuta, haben Alawiten-Familien aus Latakia eine Klage wegen Mordes eingereicht.

Einige der Videos wurden vor dem Ereignis, das sie beschreiben, gemacht und auf YouTube veröffentlicht [1].

Man kann da Kinder an einer chemischen Vergiftung ersticken sehen, die nicht von Sarin Gas kommen kann (da dieses Gas gelben, und nicht weißen Speichelschaum verursacht).

Die Kinder entsprechen nicht einer Stichprobe der Bevölkerung: sie haben fast alle das gleiche Alter und haben helles Haar. Sie werden nicht von ihren Familien in der Trauer begleitet.

Es handelt sich in Wirklichkeit um Kinder, die von Dschihadisten, zwei Wochen zuvor in den Alawiten-Dörfern in der Nähe von Latakia, 200 km von der Ghuta entfernt, entführt wurden.

Im Gegensatz zu den Behauptungen der Freien Syrische Armee und der westlichen Dienste kommen die einzigen identifizierten Opfer des Massakers von der Ghuta aus Familien, die die syrische Regierung unterstützen. Die Leute, die in den Videos empört zum "Verbrechen von Baschar Al-Assad" posieren, sind eigentlich ihre Mörder.
http://www.voltairenet.org/article180131.html (http://www.voltairenet.org/article180131.html)

Was nicht unberücksichtigt bleiben kann, wenn der Iran sich bei einem Angriff der Amis auf Syrien einmischt (wird er wahrscheinlich aufgrund des Beistandpaktes) laufen die Ölpreise aus dem Ruder.

Wer kann sich das wünschen?

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 08. September 2013, 18:15:16
Kann leider zu wenig Englisch, um mir diesen Bericht anzusehen. Verlasse mich daher wie oft auf eine Ü:

http://julius-hensel.com/2013/09/valerie-amos-11-uno-mitarbeiter-ermordet-uno-mitarbeiter-in-syrien-von-terroristen-entfuehrt-und-als-geiseln-gehalten-wird-die-uno-erpresst/ (http://julius-hensel.com/2013/09/valerie-amos-11-uno-mitarbeiter-ermordet-uno-mitarbeiter-in-syrien-von-terroristen-entfuehrt-und-als-geiseln-gehalten-wird-die-uno-erpresst/)

Weiters:
Zitat
Kommentar HPS:

Um die  (sensationelle) Tragweite des Vorfalles zu verdeutlichen:
Normalerweise werden “gefallene” UNO-Mitarbeiter mit einer öffentlichen Stellungnahme des Sekretariats von Moon geehrt. Mit entsprechenden “Ermahnungen” an die Täter, bzw. die Verantwortlichen. Daß 11 Tote, darunter Nichtsyrer unter den Tisch fallen, ist, gelinde gesagt, aussergewöhnlich.  Obwohl  abgestritten, rechnet man den Tod eines Vollzeitbeschäftigten UNO-New Yorkers zu den harten Verlusten, die eine Gedenkminute verdienen, während Ausfälle bei den Hilfstruppen , die ab und zu vorkommen, zwar als eher verschmerzbar angesehen, trotzdem einer öffentlichen Erwähnung würdig sind.  11 tote Mitarbeiter in Syrien, die von den Rebellen umgebracht worden sind, dazu Todesdrohungen von Rebellenseite an die UNO Mitarbeiter gerichtet und eine unbekannte Anzahl Entführter, die als Geiseln ( als Faustpfand gegen die UNO gerichtet ) gehalten werden. Und das ist plötzlich alles herausgekommen, weil ein Journalist die richtige, wichtige Frage stellte, weil Frau Amos sich absichtlich oder unabsichtlich “versprach” und weil derselbe Journalist, während seine Kollegen   schwiegen und gebannt zuhörten, beharrlich und geschickt weiterfragte, bis die Fakten sichtbar wurden. Hieße es “11 tote UNO Mitarbeiter von Assad vergast!”, 30 Minuten später käme der Schlag gegen die Infrastruktur der Arabischen Republik Syrien. Nix Assad, sondern die Rebellen haben 11 UNO Mitarbeiter umgebracht und deswegen wird die anwesende Weltpresse (ver-) schweigen oder in Nebensätze relativieren. Man muß es verbreiten,- diese Morde und Entführungen sind in ihren Auswirkungen fast nicht zu überschätzen- und man muß der erpressten UNO in diesem Fall den Rücken stärken. Frau Amos wird sich jetzt sicher etwas besser fühlen, weil sie ihr Gewissen erleichtert hat, aber immer noch befinden sich UNO-Mitarbeiter in den Händen der von SAU-D-USA gegründeten und geführten Folterbrigaden. Die UNO steht am Scheideweg: Wird sie sich beugen, wird sie sich  weiterhin von den USA und anderen Zwergstaaten erpressen lassen und ihre Gründungsideale und ihre Mitarbeiter verraten, oder wird sie sich von den Fesseln befreien und die Partei der Gerechten ergreifen? Die UNO am Scheideweg. Ohne mutige und starke Streiter wie Matthew Lee wäre sie bereits gefallen.

Und, wie vom "Bayern" schon gepostet:

Zitat
11:18 GMT: Der Deutsche (Arschkriecher, ähem@fr) Aussenminister Guido Westerwelle erklärte den Beitritt zur G20-Erklärung hinsichtlich eines Militärschlages gegen die syrische Regierung. “Nachdem wir diese ausgezeichnete und weise Position der Europäischen Union zur Kenntnis genommen hatten, kam die (deutsche) Kanzlerin (Angela Merkel) und ich überein, daß wir uns nun der G20 Erklärung anschliessen werden.“

 

Blasphemie I

11:44 GMT: Catherin Ashton von der EU behauptet, daß die verfügbare Information ausreichend sei, die Verantwortlichkeit der syrischen Regierung für die Chemiewaffenattacke im August zu belegen.

http://rt.com/news/syria-crisis-live-updates-047/



fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: vicko am 08. September 2013, 18:21:52
Deutschland schließt sich Syrien-Erklärung von Petersburg an
Deutschland hat sich nachträglich einer Erklärung zum Syrien-Konflikt angeschlossen, mit der sich zehn Staaten auf dem Petersburger G20-Gipfel hinter den Kurs von US-Präsident Barack Obama gestellt hatten.
Die EU-Außenminister machen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad für den Einsatz von Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung verantwortlich. Alle derzeit verfügbaren Informationen wiesen auf die Verantwortung des Regimes hin, sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in Vilnius (Litauen) nach Beratungen der Minister.
dpa

Tja, so sehen die Nachrichten in der Realität aus, aber der Verschwörungstheoretiker möchte trotzdem gerne alles so verdrehen/verbiegen wie er es gerne haben will.   {:}    
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 08. September 2013, 21:29:09
Highlight : Bernd Lucke bei Maybrit Illner

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zdL2WcBZqY4

die ganze Show http://www.zdf.de/maybrit-illner/Der-gro%C3%9Fe-Euro-Schwindel-29610732.html

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 11. September 2013, 15:46:10
Darüber habe ich im TIP- Forum nirgends was gefunden. Die Darstellung sollte von unseren Meistern
des Faches präzisiert, bzw durch Links ergänzt werden.

Der Angriff durch die USA- Streitkräfte in Syrien, ist gestern durch einen "Welterfolg" der russischen
Diplomatie, (vorläufig) abgewendet worden. Syrien tritt der internationalen Konvention gegen C- Waffen bei
und lässt es zu, dass sein C- Waffenarsenal umfassend registriert und durch die Russen vernichtet wird.

Der US- Präsident Obama nimmt für sich in Anspruch, dass ohne Druck der USA, dieser Weg in die richtige
Richtung nicht erfolgt wäre. Die Diplomaten Russland, Syrien und der USA (ff) treffen sich jetzt in Genf.

 {*
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 11. September 2013, 21:44:17
@Cee

Ich bin zwar kein Meister des Faches,aber ich gebe eine Einschaetzung ab.

Die neue Wendung im Syrienkonflikt ist einem Verplapperer von Aussen-
minister Kerry zu verdanken.

Im Moment scheint ein Eingreifen der USA zumindest hinausgeschoben und
Herr Obama kann in der Kirche eine Kerze anzuenden,weil ihm eine Abstimmungs-
niederlage im Kongress erspart geblieben ist.

Was auch wichtig ist,er kommt aus der selbstgestellten Falle ohne grossen Ge.
sichtsverlust heraus.

Bei einem Eingreifen der USA,so wie geplant,waere weder etwas in der Aussen-
politik noch in  der Innenpolitik herausgesprungen.

Russland hat die Gunst der Stunde genutzt.
Die globale Aussenpolitik war in letzter Zeit etwas eingerostet.Ploetzlich wird
Russland wieder als globaler Player wahrgenommen.
Wenn auch die politischen Fruechte des aussenpolitschen Kurses im vorderen
Orient noch nicht reif sind um sie zu ernten,einen Fuss haben sie in der Tuer.

Die Absicht der syrischen Regierung,die Chemiewaffen auszufolgen,wird sicherlich
mit verstaerkten Waffenlieferungen der Russen belohnt.
Das kann den Effekt mit sich bringen,dass sich das militaerische Kraefteverhaeltnis
zu Gunsten der regulaeren Armee verschiebt und die "Freie Syrische Armee" ins
Hintertreffen geraet.

Also eine klassische Win-win-Situation fuer Russland.

Als Gelackmeierter steht Herr Cameron da.Dieses "bei Fuss gehen" hat sich nicht
ausgezahlt.

Warum Herr Hollande unbedingt in dem Konflikt eine Rolle spielen wollte,weiss
nur er selbst.
Zwar ist Syrien ein ehemaliges Mandatsgebiet,als Kolonie ist es nicht mehr wieder-
zugewinnen und herausragende wirtschaftliche Interessen sind nicht auszunehmen.

Bleibt die Frage offen,warum dieses Engagement von Frankreich ?

Trotz all diesen weltpolitischen Muskelspiele,fuer die Syrer bleibt die fatale
Situation bestehen.Die Todesopfer steigen weiter und die Fluechtlingsstroeme
reissen nicht ab.
Zyniker meinen,man muss es halt ausbluten lassen.

Es sind derzeit nur Deutschland,Oesterreich und Schweden,die einen humanitaeren
Beitrag zur Linderung der Leiden der Syrer leisten.

Deutschland nimmt 5.000 Fluechtlinge auf,Oesterreich 500 und Schweden hat
8.000 bereits im Lande befindlichen Syrer,die ungefristet Aufenthaltsgenehmigung
erteilt.

Leider muss auch festgehalten werden,dass 50 Oesterreicher als Freischaerler
in Syrien kaempfen.9 davon wurden bereits bei der Staatsanwaltschaft angezeigt,
ob sie je verurteilt werden ist fraglich,da eine Beweisfuehrung nahezu unmoeglich ist.

Besonders beschaemend finde ich,dass sich Oesterreich ausbedungen hat,nur
christliche Syrer aufzunehmen.

Jock



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 12. September 2013, 00:20:07
@ jock

Du hast die kleine Schweiz vergessen, wir nehmen wie Österreich, 500 Flüchtlinge auf, nicht als Asylanten,
definitiv. Klar doch, das ist eine kleine Hilfe, angesichts dem Leid und der riesigen Flüchtlingsströme in
die umliegenden Länder.

Ich versuche, die neuste Entwicklung etwas positiv zu sehen, insbesondere auch aus der Sicht von Israel
im Kräfteverhältnis. Jetzt strotzt Syrien von neusten Waffen und Waffensystemen aus Russland. Zudem
verfügt es unbestritten über ein riesigen Arsenal an C- Kampfstoffen. Mit diesen chemischen Kampfstoffen
hätte es Israel oder besser; die Menschen in Israel in einem Schlag weitgehend vernichten können.

Noch während des grossen Sterbens in Israel, hätte deren Militär, Syrien mit einem Atomschlag ausgelöscht.
Dieses Szenario scheint mit der Vernichtung der C- Waffen in Syrien, entkräftet zu werden.

Damit entschwindet für die Türkei die Möglichkeit, durch eine Besetzung der vernichteten Völker; Syrien und Israel,
erneut ein grosses osmanisches Reich zu etablieren- oder zumindest in Wege zu leiten.

Ja, das Regime in Syrien wird wohl von Russland konventionell erneut aufgerüstet werden. Dadurch und Andererseits
werden die Krieger der Opposition, was wissen wir schon über sie, in kurz oder lang zu Verhandlungen gezwungen
werden.

Wie die verfeindeten Seiten im Bürgerkrieg wieder zusammenfinden wollen und können- ist hier eine Parallele
zu Ex-Jugoslawien haltbar?

 :-[
Cee




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 12. September 2013, 03:55:45
@Jock

Das sich Kerry so lala verplappert ist unwahrscheinlich.
Ich denke eher das dies der Plan B oder C ist um Obama aus einer Zwangslage (war voraussehbar) zu berfreien das er keine Unterstueztung bekommt.

Man koennte denken absichtlich um die Russen zu einem Zug in der Angelegenheit zubewegen, was sie ja auch getan haben.
Also " Strohalm Situation".

Das mit Frankreich, naja wir waren und sind die  " grande nation". Super Wunschdenken. Simple Ignoranten.

Politik ist wie eine Hure, jeder kann sie gebrauchen sagt man glaub ich.

Joachim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 12. September 2013, 11:41:11
@Cee

Die aussenpolitischen Ziele der Tuerkei sind nicht auf die Errichtung
eines osmanischen Reiches ausgerichtet.

Die Ziele der Turkei sind eher auf die Turk-Staaten rund um den Kaukasus
gerichtet,wo man Einfluss gewinnen will

Neben der ethnischen,sprachlichen,religioesen und verwandtschaftlichen
Verbindungen,gibt es dort reichlich Erdoel und Erdgas.

Die 2. Richtung der Ausspolitik Tuerkeis,naemlich der Beitritt zur EU,ist
auf Sparflamme zurueckgefahren,bleibt aber eine Option fuer die Zukunft.

Fuer Herrn Assad haben die letzten Entwicklungen dazu gefuehrt,dass er
Zeit gewonnen hat und dass er als Gespraechspartner gebraucht wird.

Er weiss,wo die Chemiewaffen gelagert sind,es liegt auch bei ihm (aber
nicht nur ),dass waehrend der Entsorgung der C-Waffen Zustaende
herrschen,die eine Arbeit der Uno,erst moeglich machen.

Also Waffenstillstand.

Er muss sich bereit erklaeren,dass die Inspektoren,sich ungehindert ihrer
Arbeit widmen koennen.
Die grosse Unbekannte sind allerdings die Aufstaendischen.

Sind die Chemiewaffen erst mal entsorgt,und das kann Monate auch Jahre
dauern,ist selbst bei einem Hochruesten mit konventionellen Waffen,Syrien
kaum in der Lage Israel anzugreifen.
Damit ist nicht die militaerische Komponente gemeint,sondern durch die
Zerissenheit in der syrischen Gesellschaft ist kaum eine Bereitschaft zum
Krieg gegen Israel,bei der Bevoelkerung zu finden.

Syrien wuerde bei einem Angriff alleine dastehen.

Jordanien wuerde sich fuer neutral erklaeren.Dem Irak traut Syrien nicht ganz
und hat ausserdem,genug zu tun,die innenpolitischen Verwerfungen zu planieren.

Aegypten hat mit Irsael ein Friedensabkommen und derzeit ebenfalls genug
innenpolitische Schwierigkeiten.

Der Iran faellt auch aus,nachdem der neue Praesident Rohani sogar Glueck-
wuensche nach Israel gerichtet hat,bei der Atomproblematik Gespraechsbereit-
schaft zeigt und damit die Sanktionen abzumildern sucht.

Das scheint dem Iran wichtiger zu sein,als ein Krieg gegen Israel.

Jock


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 12. September 2013, 12:15:04
Ein paar Saetze noch zu der Chemiewaffenentsorgung.

Das Arsenal umfasst 1.000 t und ist an verschieden Orten
stationiert.

Da man tunlichst vermeidet,diese Waffen zu transportieren,muss
man an diesen Standorte Entsorgungsfabriken errichten.

Alleine der Bau einer solchen,dauert bei optimalen Bedingungen
4-6 Monate. In einem zerissenen Land wie Syrien entsprechend
laenger.

Die Entsorgungskapazitaet liegt,ja nach Groessenordnung,bei
200-300 t pro Jahr und Anlage.

Billig ist die Errichtung und Betrieb einer solchen Anlage auch nicht
und es stellt sich die Frage,wer zahlt ?

Herr Westerwelle hat bereits die Bereitschaft Deutschlands de-
poniert,bei der Vernichtung mitzuwirken.

Deutschland hat bereits Erfahrung bei der Entsorgung und ein
deutsches Unternehmen ist auf den Bau solcher Spezialfabriken
eingerichtet.

Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. September 2013, 14:42:48

Ja, das Regime in Syrien wird wohl von Russland konventionell erneut aufgerüstet werden. Dadurch und Andererseits
werden die Krieger der Opposition, was wissen wir schon über sie, in kurz oder lang zu Verhandlungen gezwungen
werden.


Zum Beispiel dass sie

Kopfabschneider sind
Kindersoldaten einsetzen
zum Grossteil aus dem Ausland kommen
über 1000 saudiarabische Schwerstverbrecher von diesem Staat enthaftet wurden, um in Syrien zu morden kämpfen (mit der Zusage, nach Rückkehr die Strafe erlassen zu bekommen)
SA und Katar diese Brut finanzieren (offiziell)
die USA über die CIA die Ausbildung übernimmt (wenn sie nicht schon ausgebildet sind, wie zB die Tschetschenen)
hauptsächlich über den EU Kanditaten Türkei nach Syrien einsickern

Man kann auch nicht von einem Bürgerkrieg sprechen. Der souveräne Staat Syrien verteidigt seine Bürger gegen eine Übernahme dieses Staates durch die Terroristenbrut, die im Interesse des "Westens" ein Massaker nach dem anderen anrichten (und von den MM dem syrischem Regime in die Schuhe geschoben wird. Zumindest wird es immer wieder versucht).

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 12. September 2013, 14:51:22
@ franzi

Sehr informationsreich.               Bist du vor Ort oder sowas ????  --C

Joachim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. September 2013, 15:54:52
Niemand der hier Schreibenden ist vor Ort.

Es gibt aber Webseiten, in denen Syrer, entweder dort lebend oder in DACH mit syrischen Familienmitgliedern in Verbindung stehend, schreiben.

Es gibt auch massenhaft Videos, von den Terroristen selbst ins Netz geladen. Diese zeigen ja, wie sie ticken. Allerdings haben sie bis jetzt das Gegenteil des Erwünschten erreicht. Anstatt die Bevölkerung einzuschüchtern, empfindet diese über ihre vermeintlichen "demokratischen Befreier" nur noch Ekel und Widerwillen.

Unsere MM scheinen es auch langsam zu schnallen, dass sie aufs falsche Pferde gesetzt haben, tun sich aber wegen der Besitzverhältnisse schwer, dies auch klar auszudrücken.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 12. September 2013, 17:14:29
@ franzi Heute um 14:42:48

Hier im Westen ist es schwer, vom Glauben, wonach die "Freiheitskämpfer" in Syrien, Deiner Aufzählung
nach, durch Gesindel der übelsten Art durchmischt sind, bzw. dominiert werden. Allzu lange haben wir diese
bewundert, haben uns mit ihnen solidarisiert und für deren Erfolge gefiebert.

Seit einiger Zeit kommen in unserem CH- Radio und dem TV : (srf tagesschau heute) ständig und
tröpfchenweise Informationen, die sich mit Deinen Ausführungen decken.

Klar, das Regime handelt grauenvoll und aus der Position der militärischen Stärke heraus. Offenbar müssen wir
allerdings lernen, dass die "Freiheitskämpfer"mit Söldner aus Gotteskriegern- Tschihadis und Scharia-
Befürwortern mit imperialistischen Motiven, Stellvertreter Kriegern im Interesse fremder Mächte,
durchmischt sind.

 {+
Cee



 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 13. September 2013, 13:24:48
Zitat
Also die Russen - Propaganda ist ja nun wirklich  {+ 
http://german.ruvr.ru/news/2013_06_26/Mindestens-27-Tote-bei-Massaker-in-China-8581/ (http://german.ruvr.ru/news/2013_06_26/Mindestens-27-Tote-bei-Massaker-in-China-8581/)

Soviel zur Russenpropaganda {{

fr

Zitat
Russland und China haben keine lebenswichtigen "Interessen" in islamischen Ländern, nur einene geringen islamischen Bevölkerungsanteil und bestimmen selbst, inwieweit sie sich in einem möglichen Konflikt engagieren wollen.

Speziell für namtok (ist keine Russenpropaganda ;)):

Zitat
Die Destabilisierung anderer Länder ist genau der Hauptzweck von Washingtons Kriegen im Mittleren Osten. Washington betreibt die Radikalisierung von Moslems, um Unruhen in die muslimischen Bèvölkerungsteile Russlands und Chinas hineinzutragen. Washingtons Propagandamaschinerie wird dann diese Terroristen zu „Freiheitskämpfern gegen die unterdrückerischen Regierungen Russlands und Chinas“ machen und Human Rights Watch und andere Organisationen, die Washington durchsetzt und korrumpiert hat, dazu verwenden, um Russland und China zu denunzieren, weil sie Kriegsverbrechen gegen Freiheitskämpfer begehen. Zweifelsohne werden auch Attacken mit chemischen Waffen inszeniert werden, wie es gerade in Syrien der Fall war.

http://antikrieg.com/aktuell/2013_09_12_putinuebernimmt.htm (http://antikrieg.com/aktuell/2013_09_12_putinuebernimmt.htm)

fr

Titel: Unser Leben in der Anstalt - Erfahrungen aus dem Alltag
Beitrag von: illuminati am 13. September 2013, 18:40:00
@ franzi Heute um 14:42:48

Hier im Westen ist es schwer, vom Glauben, wonach die "Freiheitskämpfer" in Syrien, Deiner Aufzählung
nach, durch Gesindel der übelsten Art durchmischt sind, bzw. dominiert werden. Allzu lange haben wir diese
bewundert, haben uns mit ihnen solidarisiert und für deren Erfolge gefiebert.

wer in den Golfstaaten schon gearbeitet hat - und das waren nicht wenige aus dem EU Raum, die wissen genau was für Sklavenhändler diese Staaten sind. Die ganze Infrastruktur wurde von Bangladeschis, Pakistanis, Phillipinos usw. die dort zu Hungerlöhnen arbeiteten und in Baracken in der Wüste lebten - aufgebaut(z. B Dubai - ist das Produkt der modernen Sklaverei) . Die Hightech Worker aus dem Westen (Maschinenbau) wurden natürlich relativ fürstlich bezahlt und jeder hatte wenn nötig diverse Arbeitssklaven für die Drecksarbeit jederzeit verfügbar( ja, das war für den ein oder  anderen ein besonders erhebendes Gefühl - selbst einmal Sklavenführer zu sein - wenn auch nur zeitlich befristet  :-* das muss wohl einen bleibenden - positiven Eindruck hinterlassen haben  ]-[). So war das zu meiner Zeit - und das ist knapp 5 Jahre her  {--

Heute geht es auch langsam den Higtech Workern an die Substanz - es wird überall gekürzt, natürlich immer erst bei den Fronttruppen während die Sesselbesitzer zu Hause mit allen Intrigen versuchen ihren Status zu halten -- so wird mir auch aus meiner alten Firma berichtet.

Dass niemand einschätzen kann was in den Golfstaaten/arabischer Raum läuft ist schlicht lachhaft - wie gesagt die dort gearbeitet haben können sich das genau ausmalen und das waren viele  {{

Nur in den Medien der demokratischen Staaten EU/USA steht genau das Gegenteil von dem was Fakt ist - unwidersprochen und die Anstaltsbewohner bezahlen noch für so eine Berichterstattung - der ehemalige -Schwarze Kanal- des DDR Fernsehens war die reinste Mickymausshow, im Verhältnis zu dem was heute dargeboten wird.

Jeder halbwegs noch selbständig denkende Mensch weiss auch was Sache ist - die Informationen sind da, die Masse will es aber gar nicht so genau wissen, was die wollen sind, dass die Regierungen die Sozialleistungen und Renten bezahlen - mit diesen Subventionen verdrücken sich dann einige in Bananenrepubliken und hoffen, dass der Kelch an ihnen vorüberzieht.  }{

Ja, liebe Freunde bisher hat das ja besten geklappt  {*  aber niemals vergessen, aufgeschoben ist nicht aufgehoben und jetzt schon seine Cleverness zu feiern etwas verfrüht - das Leben aus dem ATM mit Konto in DACH wird seinen vollen Reiz erst in der nahen Zukunft offenbaren - das ist mein Zirkelschluss zu den Zuständen im arabischen Raum.
 C--

PS: es wird Zeit, dem Fred eine neue Übeschrift zu verpassen, also von Verschwörungstheoretiker --> zu Unser Leben in der Anstalt - Erfahrungen aus dem Alltag  ;]

Titel: Re: Unser Leben in der Anstalt - Erfahrungen aus dem Alltag
Beitrag von: georg am 14. September 2013, 00:42:20
Jeder halbwegs noch selbständig denkende Mensch weiss auch was Sache ist - die Informationen sind da, die Masse will es aber gar nicht so genau wissen, ....

Das kann noch sehr lange dauern bis es die Masse Wissen möchte,

kann aber auch - sooo plötzlich aus heiterem Himmel :)- von heute auf morgen kommen und dann wird man gezwungen zu Handeln.

gruss georg

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Basy am 14. September 2013, 01:23:53
Bitte glaubt doch nicht das die wende im Konflikt auf einer unüberlegten Aussage zurückzuführen ist.!
In der Diplomatie gibt es keinen Versprecher oder unüberlegten Aussagen. Das war sehr überlegt und die Russen haben das aufgegriffen, genauso wie es laufen sollte. Tage und Nächte wurde die Stategie immer wieder der Situation angepasst. Da sitzen sehr viele Köpfe im Hintergrund dran. Das war nichts weiter wie clevere Diplomatie.
Russen und Amis haben gewonnen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 15. September 2013, 02:43:59
Nur ganz Kurz zu den Ergebnissen heute Samstag, den 14.09.2013, der Diplomatie
Russland- USA zu Syrien

Chemiewaffen Syrien

Die Verhandlungen wurden heute in Genf wie folgt beendet:

1.  Syrien muss die Standorte aller Chemiewaffen innerhalb der nächsten Woche bekanntgeben.

2.  Der Uno wird der Zugang zu allen Chemiewaffen eingeräumt. Diese Waffen sollen sich in nicht
     umkämpftem Gebiet befinden.

3.  Alle Chemiewaffen müssen bis Mitte 2014 aus Syrien abtransportiert (entfernt) sein.

Quelle: Fernsehen ( srf Tagesschau heute ) 1930 h

Endlich
Cee


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 15. September 2013, 11:11:13


Zitat
3.  Alle Chemiewaffen müssen bis Mitte 2014 aus Syrien abtransportiert (entfernt) sein.

Frage auch die von den Freiheitskämpfern?

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/09/turkei-klagt-sechs-terroristen-wegen.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/09/turkei-klagt-sechs-terroristen-wegen.html)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 15. September 2013, 14:47:49
Die mit Sicherheit nicht. Wer sollte diese Giftstoffe den Kopfabschneidern auch abluchsen?

Das Christliche Abendland interessiert solche Aussagen leider nicht >:

Zitat
Es gibt Beweise, dass die Videos von angeblichen Chemie-Angriff in Syrien fabriziert wurden, sagte Mutter Agnes Maiam el-Salib, Oberin des St. Jakob Klosters in Qara in Syrien zu Russia Today. Sie sagt, dass sie ihre Ergebnisse der UNO vorlegen werde.

Mutter Agnes, eine katholische Nonne, die seit 20 Jahren in Syrien lebt und aktiv über das, was in dem kriegsverheerten Syrien vor sich geht, berichtet hat, sagt dass sie sorgfältig das Video, das angebliche Opfer des Chemiewaffenangriffs im syrischen Dorf Guta im August zeigt, untersucht habe und jetzt seine Authentizität bezweifle.

In dem Interview mit RT bezweifelt Mutter Agnes, dass so viel Bildmaterial in so kurzer Zeit aufgenommen werden konnte, und fragt, wo die Eltern der angeblich toten Kinder sind. Sie verspricht, den Report an die UNO zu schicken.

Die Nonne ist empört, dass die Welt-Medien die Augen vor dem Massaker der Rebellen in Latakia verschließen, bei dem 500 Zivilisten, Frauen und Kinder eingeschlossen, starben.

Das russische Außenministerium hat die internationale Gemeinschaft aufgerufen, die Enthüllungen von Mutter Agnes Mariam zu beachten.

http://einarschlereth.blogspot.ae/2013/09/bildmaterial-von-chemieangriff-in.html (http://einarschlereth.blogspot.ae/2013/09/bildmaterial-von-chemieangriff-in.html)

Noch weniger solche, da kommen immerhin kompetente Leute zu Wort

Zitat
Exklusiv: Trotz dem angeblich “hohen Vertrauen” der Obama-Regierung in Bezug auf die Schuld der syrischen Regierung am chemischen Angriff vom 21. August in der Nähe von Damaskus melden ein Dutzend ehemaliger US-Militärs und Geheimdienstler an Präsident Obama, dass sie Informationen erhalten haben, die der offiziellen Geschichte massiv widersprechen.

 

MEMORANDUM FÜR: Den Präsidenten

VON: Veteran Intelligence-Professionals für Sanity (VIPS)

THEMA: Ist Syrien eine Falle?

DRINGLICHKEIT: SOFORT

Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass einige unserer ehemaligen Mitarbeiter uns melden – kategorisch – dass entgegen den Behauptungen Ihrer Verwaltung, uns die zuverlässigste Aufklärung vorliegt, dass Bashar al-Assad nicht verantwortlich für den chemischen Vorfall war, durch den am 21. August syrische Zivilisten getötet und verletzt wurden und dass die britischen Geheimdienst-Beamten dies auch wissen. Beim Schreiben dieses kurzen Berichts gehen wir davon aus, dass Sie nicht vollständig informiert wurden, weil Ihre Berater beschlossen haben, die Möglichkeit für das nutzen, was gemeinhin als “glaubhafte Irreführung” bezeichnet wird.

Wir haben diesen Weg schon einmal genommen – bei Präsident George W. Bush, dem wir mit unserem ersten VIPS Memorandum unmittelbar nach Colin Powells 5. Februar 2003 UN-Rede angesprochen haben, in der er betrügerisch mit “Geheimdiensterkenntnissen” hausierte, um den Irak-Angriff zu unterstützen. Damals entschieden wir uns ebenfalls, Präsident Bush den Vorteil des Zweifels zu geben, weil wir dachten, er würde irregeführt – oder zumindest, sehr schlecht beraten.

http://julius-hensel.com/2013/09/ehemalige-geheimdienstoffiziere-warnen-obama-vor-berichten-zu-syrien/#more-26219 (http://julius-hensel.com/2013/09/ehemalige-geheimdienstoffiziere-warnen-obama-vor-berichten-zu-syrien/#more-26219)

Viel wichtiger für die MM ist es doch zu berichten, dass Lady Gaga grad wieder ein Wimmerl auf ihremArsch hat }}

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 15. September 2013, 15:44:56
@ old Henry Heute um 11:11:13

Interessant Dein Link. Wenn Das Regime in Syrien alle Chemiewaffen bis Mitte 2014 vernichtet hat,
wenn alles durch die UNO begleitet und kontrolliert ist, dann dürften dort unten theoretisch keine Menschen
mehr durch Chemiewaffen zu Tode kommen.

Wenn es trotzdem neue C- Waffen- Angriffe gäbe, was machen dann die USA und die Russen?

Es kämen als Täter dann doch nunmehr die "Freiheitskämpfer" infrage. Dein Link, old Henry, lässt
erahnen, dass das C- Waffen- Problem in Syrien keineswegs gelöst ist. Zudem ist dann die US- Regierung
mit deren einseitigen Überzeugung, erneut zu bezweifeln.

Ein Hoffnungsschimmer besteht darin, dass die russische Diplomatie mit ihrem Erfolg zum gegenwärtigen
Zeitpunkt, verhindern wird, dass das mühsam errichtete diplomatische Kartenhaus durch einen Störefried
vernichtet wird.

 :-\
Cee  
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: udo50 am 15. September 2013, 16:41:19
Ich habe mich bisher noch nicht intensiv mit dem Thema Syrien beschäftigt  .Der Link ist interessant
        http://www.20min.ch/ausland/dossier/syrien/story/17415730 (http://www.20min.ch/ausland/dossier/syrien/story/17415730)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 15. September 2013, 17:37:43

Zitat
Er steht bei den Regimegegnern in dem Ruf, besonders brutal und gnadenlos zu sein.

Zitat
Der jüngere Bruder des 48-jährigen Präsidenten soll auch bereits zuvor, in den Anfängen des Bürgerkrieges, blutige Operationen gegen friedliche Demonstranten geleitet haben.

Zitat
«Er ist als gnadenloser Schlächter bekannt», schildert Mohammed al-Tajeb, ein oppositioneller Aktivist in dem von Rebellen kontrollierten Ort Duma

Zitat
Es gibt zahlreiche Berichte über seine Gewissenlosigkeit und sein zorniges Temperament, aber nur wenige davon sind bestätigt

Zitat
So sagen etwa Oppositionelle

Zitat
Ein Online-Video zeigt einen Mann, Aktivisten zufolge Maher,

Zitat
Gegner sagen, dass er sich die Loyalität der Menschen in seinem Zirkel sichere,

Ja, sehr interessant ;D, und ganz und gar nicht den MM entsprechend ;)
Besonders das Fettmarkierte.

fr
Titel: Trend Wen werden Sie am Sonntag wählen?
Beitrag von: georg am 20. September 2013, 21:11:07
Trend Wen werden Sie am Sonntag wählen?
Sie haben bereits abgestimmt.

CDU – Christlich Demokratische Union Deutschlands    13,6%    
SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands            8,5%    
FDP – Freie Demokratische Partei                                    4,6%    
Die Linke                                                                    6,3%    
Grüne – Bündnis 90/ Die Grünen                                    2,8%    
CSU – Christlich-Soziale Union in Bayern e. V.            1,7%    
Piraten – Piratenpartei Deutschland                            3%    
AfD – Alternative für Deutschland                            59,5%

http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/wen-werden-sie-am-sonntag-waehlen_void_689.html

läuft doch alles super, da sage noch einer die Menschen in der BRD haben nicht den Durchblick.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Isan Yamaha am 20. September 2013, 21:17:04
Geil,da brauche ich ja nicht mehr zur Urne. }} {*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 20. September 2013, 22:25:28
Wenn das so kommt, werde ich ihn über der Hose tragen.... C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 21. September 2013, 02:28:03
FDP und Grüne unter 5 % wäre wirklich ein Grund zum feiern, bei der CSU glaube ich nicht an dieses Mickerergebnis, auch wenn sie bei der Bundestagswahl traditionell immer etwas schlechter abschneidet als bei der Landtagswahl.

Setzen wir mal 45 % ( in Bayern) an, wären das etwa 6,75% bundesweit (Annahme: 12 Mio Bayern und 80 Mio Deutsche)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 21. September 2013, 02:38:28
Geil,da brauche ich ja nicht mehr zur Urne. }} {*

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7-YND9ryxzc

genau.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 22. September 2013, 02:23:19
Die Deutschen sind hervorragende Industrieunternehmer und miserable Banker.
Das können Sie laut sagen. Als alternde Gesellschaft müssten wir eigentlich eine Kapitalbasis aufbauen, um unsere Rentner langfristig finanzieren zu können. Genau das haben wir aber nicht getan. Stattdessen haben wir das Geld aus den Exporterlösen in US-Immobilien und Bank- und Staatsanleihen von europäischen Defizitstaaten gesteckt – und den grössten Teil verloren. Das war superdumm.

Deutschland hat ebenfalls unterdurchschnittlich wenig in seine Infrastruktur investiert.
Auch das stimmt leider. Gehen Sie einmal in Barcelona über die Strassen, und dann in Berlin. Der Unterschied ist frappant. Wir sind Export-Vizeweltmeister, aber unsere Strassen haben Schlaglöcher und unsere Schulen zerfallen. Mein Sohn traut sich in seinem Gymnasium nicht mehr auf die Toilette, weil die Zustände derart erbärmlich geworden sind.

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Reden-wir-Klartext-Das-Geld-ist-futsch/story/31631333
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Khaopad am 22. September 2013, 02:49:32
Wenns nur annähernd so kommt,sind wir schon ein Stückchen weiter!Tretet den Etablierten in den A.....! ;}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 22. September 2013, 03:24:06
@ Georg

haufenweise blabla. Mehr ueber was weis ich koennt ihr hier lesen.

http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/der-marshallplan-schwindel-und-die-zukunft-europas/ (http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/der-marshallplan-schwindel-und-die-zukunft-europas/)
Gibt dazu noch mehr fast deckungs gleiche links.

Joachim

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 22. September 2013, 22:02:43
@Jhonnie

nicht nur geplapper, Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft geben sich die Hand.

Der link von Dir ist ok, nichts Neues für mich, bin auch nicht das BRD Bildungssystem durchlaufen.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 29. September 2013, 02:12:15
Frankreichs Opposition unzufrieden
"Ich ertrage Hollande nicht mehr"

Wussten sie nicht, dass im Saal ein Band mitlief? Frankreichs Opposition hat auf drastische Weise ihrer Unzufriedenheit mit Hollande Luft gemacht. "Ich habe Mordgelüste", sagte ein Abgeordneter. Marseilles Bürgermeister bot an, Kalaschnikows zu besorgen.

Von Andreas Teska, ARD-Hörfunkstudio Paris

Ein Saal in der Nationalversammlung, vorgestern Abend. Die Abgeordneten der Opposition aus beiden Parlamentskammern beraten gemeinsam über die politische Großwetterlage.

Der Politiker Éric Doligé erhält das Wort: "Ich muss Ihnen sagen, ich habe derzeit wirklich Mordgelüste." Doligé ist unzufrieden mit dem Erscheinungsbild seiner Partei, der UMP, aber noch viel schlimmer findet er die Regierung von Staatspräsident Hollande: "Mir geht wie den meisten Bürgern, ich ertrage Hollande und seine Bande nicht mehr."

Ob dem Senator aus der Gegend um Orléans klar ist, dass seine Ausführungen nicht nur über die Mikrofonanlage im Saal laufen, sondern auch aufgezeichnet werden, ist nicht eindeutig zu klären. Auf jeden Fall meldet sich Doligé wenig später erneut zu Wort, und er legt nach: "Wir müssen interne Auseinandersetzungen vermeiden, wir müssen vielmehr alles tun, um zu schießen auf also, ich hab da eine Liste von Leuten, auf die man schießen muss, die kann ich Ihnen geben, es sind 40, alle, die in der Regierung sind." 
Jean Claude Gaudin, Bürgermeister von Marseille


Die Stimmung im Saal steigt, und aus dem Hintergrund brüllt Jean Claude Gaudin dazwischen. Er könne Kalaschnikows besorgen. Das bietet ausgerechnet der Bürgermeister von Marseille an, der Stadt, in der seit Monaten Abrechnungen im Drogenmilieu stattfinden, bevorzugt am helllichten Tag und auf offener Straße, allein im laufenden Jahr sind mehr als ein Dutzend Menschen erschossen worden.
"Ich habe nichts zurückzunehmen"

Am Tag nach der Sitzung spielt ein Radiosender den Mitschnitt dem Fraktionschef der Sozialisten vor. Bruno Le Roux traut seinen Ohren nicht: "Ich wollte es nicht glauben, aber Sie haben den Satz ja eben wiederholt: Diese Aussagen sind wahnsinnig, respektlos und vollkommen unverantwortlich. Als Politiker muss man sich vorbildlich verhalten. Die Aussagen sind hasserfüllt und nicht zu akzeptieren von jemandem, der das französische Volk vertritt."   

Der Sender stellt den Mitschnitt ins Netz. Und das Regierungslager tobt, fordert alles, von der Entschuldigung über den Parteiausschluss bis zum Rücktritt. Allerdings vergeblich. Seine Äußerungen seien zwar drastisch, erklärt Eric Doligé, aber er habe nichts zurückzunehmen.

http://www.tagesschau.de/ausland/hollande362.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: vicko am 29. September 2013, 06:26:06
Über so viel Blödsinn was hier so geschrieben wird, kann man nur noch den Kopf schütteln.   {:} {+ {:}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 04. Oktober 2013, 03:21:28
Die USA stehen still, das Netz nicht.

Die Lähmung des US-Staatsapparats nehmen viele mit Humor: Ein Überblick darüber, was im Netz kursiert.

http://kurier.at/politik/ausland/memes-zum-government-shutdown-die-usa-stehen-still-das-netz-nicht/29.310.952/slideshow#29310952,29302533,
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 15. Oktober 2013, 01:59:46
Da einige Wenige in diesem Forum immer noch darauf hoffen, dass ABI vor den ICC gestellt wird, wird sie dieser Kommentar vielleicht schwer treffen.

ABI ist bekanntlich kein Neger.

Das kann auch die Krummnase Amsterdings nichts biegen.

Aber auch Taxi ist vor diesem komischen Verein sicher.

Da bin ich mir sicher {{

http://einarschlereth.blogspot.ae/2013/10/der-kaufliche-internationale.html (http://einarschlereth.blogspot.ae/2013/10/der-kaufliche-internationale.html)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: shaishai am 20. Oktober 2013, 12:19:50
vor 5 tagen wollte ich mal wieder kohle an der aeon atm machine vor dem homworks ziehen. out of order.
bin vor 3 tagen wieder hin: out of order.
bin dann gestern zum big c extra: out of order.

sabotiert die konkurrenz etwa gezielt die aeon atm's?

gestern wollte mien auto nicht anspringen.
könnte evtl. daran liegen, dass ich den 12 volt stecker der car-cam über nacht eigesteckt hatte.
aber der zieht doch nur strom, wenn auto an ist, oder nicht?
heute morgen wäre beinahe das motobike nicht angesprungen.

oder sabotiert jemand gezielt mein leben?

 ;]


mfg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: somtamplara am 20. Oktober 2013, 12:34:49
gestern wollte mien auto nicht anspringen.
Zu tief durchs Hochwasser gefahren.
Rostet jetzt langsam durch  {--

Es kann wirklich lange dauern bis alle Wasser-Reste weg sind.
2 Tage nach meinem Malheur hatte ich eine Gespensterfahrt mit komplett durchdrehenden "Cockpit".
Alle Lampen an, Tacho mal aus, mal springt er wild durch die Gegend, Kilometerzaehler steht usw.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: boehm am 20. Oktober 2013, 12:35:59
Wer weiß, vielleicht hast du wen verärgert...., dann kann es dir so gehen, wie dem hier:

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/wenn-sie-mein-video-sehen-werde-ich-vielleicht-schon-tot-sein/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/wenn-sie-mein-video-sehen-werde-ich-vielleicht-schon-tot-sein/)

 ;D ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 20. Oktober 2013, 12:45:43
@shaishai

Mit erging es am Donnerstag in Nakhon Sawan genauso.

Obwohl ich mich extra schoengemacht habe und in langer Hose,
Hemd und Krawatte dem Apparat meine Aufwartung machte,verweigerte
er jede Bearbeitung.

Auf Nachfrage beim Personal wurde uns erklaert,dass nur thailaendische
Bankomatkarten oder Kreditkarten akzeptiert werden.Ich wollte mit einer
oesterreichischen Bankomatkarte von meinem oesterreichischen Konto
Geld beheben.

Wenig spaeter musste ich enttaeuscht feststellen,dass die ATM´s der anderen
Banken,im Einkaufscenter Big C,trotz gutem Zuspruch, nur 12.500 THB  her-
geben wollten,dafuer aber die volle Fee von 180 THB zu kassieren beachsichtigen.

Ich habe es lassen und von Zuhause per Internetbanking eine Ueberweisung ge-
taetigt.
Das persoenliche Problem dabei ist,dass ich Augenmerk darauf haben muss,dass
nicht zuviel Geld uebers Jahr auf meinem Konto landet,da ich sonst Steuer dafuer zahlen
muss.
Zaehnknischend war ich gezwungen,das Geld auf das Konto meiner Frau anzu-
weisen und bete zu Gott,dass sie mir davon 5.000 THB auf mein Konto ueberweist.

Aber ihre leuchtenden Augen,als sie sah,dass der Geldeingang auf ihrem Konto statt-
gefunden hat,verheissen nichts Gutes.

Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: somtamplara am 20. Oktober 2013, 12:46:01
Wer weiß, vielleicht hast du wen verärgert...., dann kann es dir so gehen, wie dem hier:
Glaubt man das  ???
Thai Polizei verfolgt eine Anzeige wegen "E-Mail" Beleidigung von Farang zu Farang ?
Eine englischsprachige E-Mail als anerkanntes Beweisstueck?
Dieser beleidigte Deutsche muss gute Beziehungen haben.

Aber allemal gilt somtams Tipp des Tages:
"F... dich selbst" sollte man besser nicht mit vollem Namen und Adresse antworten  {--
Auch eine Lektion in Datenschutz, pass besser auf was du mit deinem Name/Adresse machst.
Auch wenn das im Artikel nicht erwaehnt ist, gehe ich mal davon aus, dass der das mit vollem Klarnamen verschickt hat.

===
Ein weiterer Nebenbemerk
Im Video erwaehnt er, dass er der Polizei nicht sofort (bei der ersten Anschuldigung/Verhaftung) "a lot of money" bezahlt habe (und das auch nie tun wuerde).
Es ist leider nicht rauszuhoeren, wieviel dieses "lot of money" denn gewesen sein sollte.

Nur so als Hinweis  {--


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Oktober 2013, 13:59:18
(http://666kb.com/i/citflsidc19gky8bw.jpg)

(http://666kb.com/i/citfjk19tnmj7wqss.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: volkschoen am 30. Oktober 2013, 14:06:03
Zitat
Auf Nachfrage beim Personal wurde uns erklaert,dass nur thailaendische Bankomatkarten oder Kreditkarten akzeptiert werden.Ich wollte mit einer
oesterreichischen Bankomatkarte von meinem oesterreichischen Konto Geld beheben.

Ich war etwas vor einem halben Jahr in Nakhon Sawan im BIGC und habe von Aon mit meiner Geldkarte geld bekommen   }}
Aber ich habe eine deutsche Karte  :]

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 30. Oktober 2013, 15:12:23
T O L L

http://www.youtube.com/watch?v=IsV4gx9E5uw
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 06:45:51
Unionspapier:

Mautsystem zur Erstellung von Bewegungsprofilen


(http://www.iknews.de/wp-content/uploads/2012/12/800px-Mautbr%C3%BCcke01_2009-04-13-300x219.jpg)


So langsam aber sicher gehen die Verschwörungstheorien alle, da eine nach der anderen sich als Realität entpuppt. Bereits seit Jahren warnen einschlägige Webseiten davor, dass die Systeme zur Mauterfassung genutzt werden um Bewegungsprofile zu erstellen. Auch für die biometrische Erfassung können die eingebauten Kameras verwendet werden. In der Schweiz werden bereits mobile Systeme an Autobahnen genutzt um mittels Kennzeichen und biometrischer Daten “Übeltäter” aus dem Verkehr zu ziehen.


Bisher dürfen “offiziell” die Systeme nicht zur Datenerfassung und Profilerstellung genutzt werden, dass wurde 2005 festgelegt. Die Zweckbindung verbietet eine andere Nutzung als jene zur Abrechnung der LKW-Maut. Dass die einschlägigen Dienste sich daran halten darf zwar bezweifelt werden, allerdings können die illegal gewonnenen Daten immerhin nicht eingesetzt werden.

In Verbindung mit Systemen wie INDECT sind die flächendeckenden Kameras auf Autobahnen mit Kameras ein sehr effektives Mittel zur Überwachung. Mittels sehr einfacher Algorithmen ließen sich auch sofort etwaige Geschwindigkeitsverstöße aus dem Stand ermitteln.

Das Unionspapier gibt natürlich wie immer vor, das alles nur zum “Besten” der Bevölkerung nutzen zu wollen. Bei Tagesschau.de heißt es dazu:

    Friedrich will LKW-Maut-Daten nutzen
    Die CSU will einem Medienbericht zufolge schon bald umfassende Bewegungsprofile auf deutschen Autobahnen erstellen lassen. Sicherheitsbehörden sollten nach Plänen des amtierenden Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich künftig auf Millionen Datensätze aus dem Mautsystem für LKW zugreifen können, berichtete “Spiegel Online”.
    [...]
    “Damit haben Sicherheitsbehörden auch zur Aufklärung von Kapitalverbrechen oder zur Abwehr von Gefahren für Leib und Leben keinen Zugriff”, heißt es in dem 30-seitigen Verhandlungspapier, aus dem “Spiegel Online” zitiert. Ziel sei deshalb die “Aufhebung der strengen Zweckbindung”.[1]

Natürlich wird Friedrich auch hier wieder die Grundrechte mit Füssen treten und Widerstand aus der SPD ist kaum zu erwarten. Die üblichen Gutmenschen werden auch nichts dagegen einzuwenden haben, schließlich hat man ja nichts zu verbergen und nur wer schuldig ist kann schließlich gegen eine vollumfängliche Überwachung sein.


Carpe diem

[1] http://www.tagesschau.de/inland/maut150.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 06:51:14
Obama-Gate:

 Ich bin gut im Menschen töten


Wie auf Business Insider geschrieben wird, hat der US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack Hussein Obama bereits vor seiner Wahl keinen Hehl daraus gemacht, dass er gut darin ist Menschen zu töten. Diese Aussage zeigt auf, wie pervertiert dieser Mann in seinem Innern bereits sein muss und wirft einen dunklen Schatten auf seine “weiße Weste”. Auch an dieser Stelle hat sich das Nobel-Preis-Komitee wieder der Lächerlichkeit preis gegeben. Es ist ein Blick in Abgründe.


Von deutschen Medien relativ unbeachtet, platzieren die beiden Autoren Mark Halperin und John Heilemann in ihrem Buch “Double Down – Game Change 2012″ einen schier ungeheuerlichen Vorwurf an Obama. Vor seiner Wahl 2012 soll er während einer Diskussion mit seinen Beratern über Drohnen gesagt haben :”Ich bin wirklich gut im töten von Menschen”. Berichte über Angriffe mit Drohnen und getöteten Menschen geben ihm recht. Kein anderer Präsident hat mehr Leute mit Drohnen ermorden lassen.

Einer der schlimmsten Punkte dabei ist der Anstieg von so genannten Signiture Kills, dieses bezeichnet Tötungen aufgrund von Verhaltensmustern von Verdächtigen ohne eine eindeutige Identifikation der Person. Sind die “Terroristen” eindeutig identifiziert, heißt der Begriff “personality Strike”.

Mindestens 1/4 der getöteten sind nach “offizieller Aussage” Signiture Kills, etwas genauer bin ich darauf im Artikel “Geheime Dokumente: Mindestens ein Viertel der Drohnentoten in Pakistan sind der CIA unbekannt” eingegangen.

Da bleibt nur zu sagen, “Yes he can!” Bomben für den Frieden ist wie vögeln für die Jungfräulichkeit. Diese Enthüllung zeigt das wahre Bild des “Menschenfreundes” Obama und wie er in Wirklichkeit zu den Tötungen steht. Eine solche Aussage trifft man nicht mal zum Spass, immerhin geht man in den USA für solche Bemerkungen als junger Erwachsener in den Knast.

Carpe diem

Artikel bei Business Insider: http://www.businessinsider.com/obama-said-hes-really-good-at-killing-people-2013-11
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 06:56:16
Untersuchung zu Todesursache Arafats ähnelt «Seifenoper»

Tel Aviv (dpa) - Israel hat die Untersuchungsergebnisse Schweizer Experten zur Todesursache des früheren Palästinenserführers Jassir Arafat als unseriös abgetan. Bei dem Fund ungewöhnlich hoher Spuren der radioaktiven Substanz Polonium 210 in Gewebeproben Arafats handele es sich «eher um eine Seifenoper als um Wissenschaft», zitierte die Zeitung «Jerusalem Post» den Sprecher des Außenministeriums in Jerusalem, Jigal Palmor. Viele Palästinenser verdächtigen Israel, den im Alter von 75 Jahren gestorbenen Arafat vergiftet zu haben. Israel hat dies stets vehement zurückgewiesen.

Zitat

Palästinenser-Präsident Jassir Arafat ist offenbar keines natürlichen Todes gestorben. Man hat in seinem Leichnam eine erhöhte Konzentration an Polonium gefunden. Nun ist Polonium alles andere als ein Allerweltsgift, sondern ein schnell zerfallendes radioaktives Material. Man benötigt eine hochentwickelte Technik wie beispielsweise Israel, um Polonium zu erzeugen. Man benötigt einen professionellen Geheimdienst, wie beispielsweise Israel, um Polonium rechtzeitig in den Mann zu bringen, bevor es zerfallen ist. Und man benötigt ein politisches Motiv, um einen solchen Aufwand zu treiben, wie beispielsweise Israel es hätte. Wobei ich natürlich nicht behaupten will, daß die Juden Arafat umgebracht haben, sondern nur, daß sie es gekonnt hätten.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. November 2013, 07:59:57
Diese Argumentation erinnert an einen Prozess, in dem ein Mann der Unzucht beklagt wurde. Der Staatsanwalt trug vor:

Der Mann habe die Gelegenheit dazu gehabt

Der Mann  habe die Vorrichtung dazu gehabt

Dem Mann sei so etwas zuzutrauen

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 08:11:28
Seltsam und gleichzeitig aufrichtig bewundernd finde ich es ,
daß die Schweizer Wissenschaftler jedenfalls zu den Laboren in
Rußland und Frankreich soviel Eier in der Hose hatten ::. ihre
Ergebnisse WAHRHEITS getreu an die Öffentlichkeit weiter zu geben !

Arthur Du solltest bei Deiner netten Aufzählung zu was Staatsanwaltschaften
in der Lage sind , den Umstand nicht außer acht lassen :::: mit Polonium ::::
wird nicht öffentlich gehandelt nur nur wenige auf die nun die Finger zeigen
und die wie reuige Hunde beim Knochenklauen erwischt umher jaulen damit
 auch zu hantieren wissen . Das schränkt den Täter-Kreis erheblich ein !

QUI BONO sage ich da nur und weiß mich dort mit den Ermittlern in einem Boot !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 07. November 2013, 08:23:59
Ist doch wurscht.

EIN SCHULDIGER MUSS GEFUNDEN WERDEN !!
Egal of RUS, US oder die Israelies. Haupsache Geld oder sonstwas spring dabei raus.
 Alte Leier seit dem Kalten Krieg. Man kann das immer wieder aufwaremen was man schon seit ewigerzeit handhabt.

Wers den auch noch glaubt heutzutage muss der eingetrichteren Phychose erlegen sein.
Alles Plump mit ausreden etc.
Vieleicht kommen die Griechen und Perser noch auf den gedanken die Inder zubeschuldigen das Alexander der Grosse wissentlich mit malaria oder sonstwas infiziert wurde.
Na auf gehts zur endlos seifenoper.

Je
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 08:54:05
Zitat
Ist doch wurscht.

(http://www.inforius-bilder.de/bild/?I=yrm1l7wn1caW%2BUOVf%2FsqFzyFPR1OlGIfI%2BTFT7AkQ%2B4%3D)

Vielleicht solltest Du es auch mal in der Früh mit Dallmayer versuchen .

Wurscht ist da gar nicht`s . Wenn Drohnen Massenmörder ,

die dieses auch noch mit Unterschrift anordnen den Friedens Nobel Preis erhalten .

Wenn staatliche Polonium Mörder durch die Welt reisen .

Wenn Amigauner die ganze Welt belauschen und Industrie Spionage betreiben .

Wenn Finanzgeier die ganze Welt an den Abgrund und sich die Taschen voll schaufeln .

Wenn japanische Atom Experten das Meer mit Cäsium auf Jahrzehnte verseuchen .

::: Wurscht sind mir Leute , denen das alles Wurscht ist :::



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. November 2013, 09:09:19
Bevor Du ins Grübeln kommst, die Geschichte mit dem Staatsanwalt habe ich frei erfunden. Angeregt hat mich dazu die von Dir zitierte Argumentation.

Wesentlich weniger aufgeregt ist da:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/arafat-untersuchung-legt-ermordung-durch-gift-polonium-nahe-a-932254.html
 (http://www.spiegel.de/politik/ausland/arafat-untersuchung-legt-ermordung-durch-gift-polonium-nahe-a-932254.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 09:19:11
der Michael Winkler ist mit seinen Zitaten ein wenig " rechtslastig " :: muß ja in dem Fall kein Fehler sein

vielleicht hätte man auch den letzten Satz " rot Markieren sollen "

Zitat
Palästinenser-Präsident Jassir Arafat ist offenbar keines natürlichen Todes gestorben.

Wobei ich natürlich nicht behaupten will, daß die Juden Arafat umgebracht haben,
 sondern nur, daß sie es gekonnt hätten.

Man kann glaube ich schon voraus setzen , das Polonium nicht zu Jassir`s Leibspeisen zählte
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. November 2013, 09:33:06
Es ist die bekannte Technik von Dreckschleuderern aller Art, dem Leser eine bestimmten Schluss sehr nahe zu legen und dann zu sagen, selbstverständlich will ich hiermit nicht behaupten…

Man hofft dann immer darauf, irgendetwas wird schon hängen bleiben.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 07. November 2013, 09:45:14
Ne @Alex, kein umstieg auf Dallmayer noetig. Nur "Black Ivory" am morgen.
Aber mann sollte mal bei den Unteruchenden Truppenteile nachforschen od die zufaellig auf Dallmayer waren.

Spass bei seite: mit jeder Ente ob geschrieben oder nicht, schwimme ich nun mal nicht.
Aber wir sind ja Gott gedankt im Phycho Treat hier.

JE
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 10:02:32
Die Schweizer Experten vom Institut de radiophysique in Lausanne hatten ihr Ergebnis der Untersuchung am Dienstag der Palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah zugeleitet.

Die Frage, wer den im Alter von 75 Jahren in einem französischen Militärhospital gestorbenen Arafat vergiftet haben könnte, ist allerdings völlig unklar. Israel hat entsprechende Vorwürfe von palästinensischer Seite stets zurückgewiesen.

Für viele Palästinenser steht hingegen außer Zweifel, dass nur Israel hinter der plötzlichen Erkrankung und dem schnellen Tod ihres Idols stecken könne. Allerdings hatte Arafats wegen seines autoritären Führungsstils und wuchernder Korruption innerhalb der Palästinenserführung auch anderswo viele Feinde.

dpa

Der Staat Israel streitet prinzipiell alles ab , was sein Mossad verbrochen hat
und überstrapaziert seine Existenz als solche täglich !

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 07. November 2013, 14:35:52
Zusammenspiel zur Ermordung von Arafat

Er hatte in seinem arabischen Lager Feinde
Er hatte in Israel Feinde
Er hatte in der USA Feinde

nur:

Das Polonium konnte nur aus einem Staat herstammen, der zu dessen Herstellung fähig ist
oder; der eigene Atomwaffen besitzt. Wer es ggf. gestohlen, gekauft und oder verabreicht hat,
das kann eine andere Sache sein.

 ???
Cee

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 07. November 2013, 15:33:31
Aus >>http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/gift-in-arafats-leichnam-entdeckt-1.18180639 (http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/gift-in-arafats-leichnam-entdeckt-1.18180639)<<

Zitat
Proben an drei Teams
Arafat war fast auf den Tag genau vor neun Jahren in einem Pariser Krankenhaus nach einer schweren Erkrankung gestorben. Bereits damals wurde gemutmasst, dass Fremdverschulden im Spiel sein könnte. Eine Autopsie wurde jedoch nicht angeordnet. Doch im vergangenen Jahr berichtete der arabische TV-Sender Al-Jazeera, dass persönliche Hinterlassenschaften Arafats, die der Witwe nach dessen Tod überreicht worden waren, Polonium-210-Spuren aufwiesen.

Natürlich ist eine Ermordung Arafats durchaus vorstellbar, aber die Indizien-Lage ist sehr dürftig. Denn anscheinend wurde nicht der Leichnam auf Polonium untersucht, sondern nur Arafats Hinterlassenschaften.

Wer möchte, kann sich durch diese 108 Seiten umfassende PDF-Datei kämpfen:
>>http://www.aljazeera.com/investigations/killing-arafat/swiss-forensic-report-arafat-death-201311671255163780.html (http://www.aljazeera.com/investigations/killing-arafat/swiss-forensic-report-arafat-death-201311671255163780.html)<<
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Vimana am 07. November 2013, 15:43:56
Kleine Überlegungen zum Thema Polonium. :-)
Welche Staaten haben das Zeug vorrätig? Unter anderem sicher Israel. Aber auch Russland.
Welcher Staat hat schon nachweislich damit jemand ermordet? Russland.
Welcher Staat findet in den Proben garnix, während andere eine 18fache Konzentration finden? Russland. ;)
Aber vielleicht war es ja einfach Selbstmord. :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. November 2013, 16:46:20
Polonium kann in jedem Kernreaktor hergestellt werden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 07. November 2013, 17:06:35
Ein erfahrener Kriminalist würde jetzt nicht bei den Inuit`s unter den Tätern suchen ,

sondern sich das fragen , was sich jeder Kriminalist fragt : QUI BONO
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 07. November 2013, 22:04:20
Diese Meldung >>http://www.tagesschau.de/ausland/arafat214.html (http://www.tagesschau.de/ausland/arafat214.html)<< ist relativ ausführlich.

 
Zitat
"Unsere Resultate unterstützen nachvollziehbar die Vergiftungsthese." Die Höhe der gemessenen Polonium-Werte deute darauf hin, dass Arafat das Gift von außen zugeführt worden sei. In Gewebeproben Arafats hatten die Experten eine 18-mal so hohe Konzentration von Polonium 210 gefunden worden wie normal.

...

Französisches Gutachten steht noch aus

Russische Experten hatten vor wenigen Wochen erklärt, sie hätten keine Hinweise auf eine Poloniumvergiftung finden können. Ein französisches Gutachten steht noch aus. Alle drei Expertenteams hatten die Gewebeproben - unter anderem aus einer Rippe und dem Beckenbereich Arafats - bei der Exhumierung der Leiche vor knapp einem Jahr entnommen.

Arafat war im November 2004 in einem Militärkrankenhaus bei Paris mit 75 Jahren verstorben. Auf Bitte seiner Witwe wurde damals keine Autopsie vorgenommen. Die genaue Todesursache blieb daher unklar. Im November 2012 wurden die sterblichen Überreste Arafats dann doch in Ramallah exhumiert.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 09. November 2013, 12:15:14
Kleine Überlegungen zum Thema Polonium. :-)
Welche Staaten haben das Zeug vorrätig? Unter anderem sicher Israel. Aber auch Russland.
Welcher Staat hat schon nachweislich damit jemand ermordet? Russland.
Welcher Staat findet in den Proben garnix, während andere eine 18fache Konzentration finden? Russland. ;)
Aber vielleicht war es ja einfach Selbstmord. :'(

Da mir diesbezueglich leider keine Informationen vorliegen bist du sicher in der Lage, diese zu liefern.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: farang am 13. November 2013, 00:41:40
Die Schweizer Gürkli (Gurken) sind unter Terror verdacht. :] ???

http://www.blick.ch/news/schweiz/unsere-guerkli-unter-terrorverdacht-id2530752.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: shaishai am 13. November 2013, 01:16:51
Da mir diesbezueglich leider keine Informationen vorliegen bist du sicher in der Lage, diese zu liefern.

fr


http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Walterowitsch_Litwinenko


mfg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: somtamplara am 13. November 2013, 09:32:05
Die Schweizer Gürkli (Gurken) sind unter Terror verdacht. :] ???
Wir wurde ja gestern schon ausfuehrlich ueber die juristischen Konsequenzen der Volksverhetzung aufgeklaert  {--
(danach soll ja sogar die Wahrheit Risiken beinhalten)
Also verkneife ich mir die Kommentare zum Gebaren der US "Inspektoren"  >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 13. November 2013, 11:03:54
Da diese US-Inspektoren bei diesen Untersuchungen auch die Rezepturen abschreiben, ist der Gedanke an Industrie-Spionage nicht völlig abwegig.  {--
http://www.blick.ch/news/schweiz/unsere-guerkli-unter-terrorverdacht-id2530752.html (http://www.blick.ch/news/schweiz/unsere-guerkli-unter-terrorverdacht-id2530752.html)

Achtung ihr Schweizer: Demnächst stehen wahrscheinlich auch eure Schokolade und eure Präzisionsinstrumente unter Terrorverdacht.  :o
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: shaishai am 13. November 2013, 11:49:52
dann freut euch mal auf genmanipulierte gürkli, die genauso schmecken wie eure.
natürlich von monsanto  ;D


mfg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: farang am 13. November 2013, 14:32:38
Mal schauen ob  sie da auch rankommen. ]-[

http://www.youtube.com/watch?v=sh9gUWEx6Zk
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 16. November 2013, 21:14:29

Kleine Überlegungen zum Thema Polonium. :-)
Welche Staaten haben das Zeug vorrätig? Unter anderem sicher Israel. Aber auch Russland.
Welcher Staat hat schon nachweislich damit jemand ermordet? Russland.
Welcher Staat findet in den Proben garnix, während andere eine 18fache Konzentration finden? Russland. ;)
Aber vielleicht war es ja einfach Selbstmord. :'
Zitat
Da mir diesbezueglich leider keine Informationen vorliegen bist du sicher in der Lage, diese zu liefern.

fr
Zitat
http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Walterowitsch_Litwinenko
mfg

Du bist ja ganz schön mutig, dass du einen Wiki Artikel als "Beweis" vorlegst ;}
Aber hast du ihn auch gelesen?

Da gibts zum Beispiel "Spekulationen westlicher Medien", "Spekulationen in Russland", die Aussage eines Beschuldigten (Lugowoi selbst beschuldigt die britischen Geheimdienste. Litwinenko habe für den MI-6 gearbeitet und auch versucht, ihn dafür anzuwerben. Auch Beresowski oder die „russische Mafia“ könne in die Vergiftung Litwinenkos involviert gewesen sein.) und noch viele andere Schwurbeleien.

Beweise sehen anders aus.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: shaishai am 17. November 2013, 03:40:22
1. wusste ich nicht, ob dir überhaupt etwas von diesem fall bekannt war
oder ob du nur anzweifelst, dass der kreml damit etwas zu tun hat.

2. fragtest du nach informationen, nicht nach beweisen.

ja, ich habe den artikel gelesen. und verstanden. und du?

wen der beschuldigte, der wohl nicht nur der beschuldigte,
sondern nachweislich der täter ist ....

"Der Täter habe sich bei der Vergiftung selbst kontaminiert. In der Folge habe er in Restaurants, Hotelzimmern, Taxis, an Lichtschaltern, Banknoten, Quittungen von Kreditkarten und Flugtickets winzige Spuren von Polonium hinterlassen. Auch Personen, mit denen er in Kontakt gekommen sei, hinterließen danach Polonium-Spuren, allerdings in wesentlich geringerem Umfang. Ebenso scheide das Opfer, vom Zeitpunkt seiner Vergiftung an, über die Schweißdrüsen geringe Mengen Polonium aus.

Alle Polonium-Spuren führten zu Andrei Lugowoi."

... beschuldigt, dürfte wohl ziemlich egal sein.
dass er nicht zugibt, dass der kreml dahinter steckt, ist wohl klar.

oder meinst du, es laufen ein dutzend polonium-kontaminierte durch die stadt?

hast du dies gelesen?  :

"Am 21. November – zwei Tage vor seinem Tod – diktierte Litwinenko seinem Vater einen Abschiedsbrief. Darin machte er den russischen Präsidenten Putin für seinen Tod verantwortlich:"

ich denke mal, litwinenko dürfte am besten gewusst haben, wer ihn eliminieren will.

ich dachte mir schon, dass dir der artikel nicht ausreicht, um den kreml als drahtzieher anzusehen.

falls du gerne als beweis ein youtube video möchtest, wo putin vor versammelter presse sagt:
"jaja, schon gut, ich gebe ja zu, ich habe den auftrag gegeben."
damit kann ich überraschenderweise nicht dienen...  ;]


mfg

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 17. November 2013, 05:51:06
Da @Vimana
Zitat
Welcher Staat hat schon nachweislich damit jemand ermordet? Russland.
geschrieben hat, will ich natuerlich Infos ueber diese Beweise :)

Alles was Wiki daherbringt sind Vermutungen und Berichte aus Zeitungsartikel. Die Unterschiede von Beweisen, Indizien und Vermutungen sind dir sicher ebenso bekannt wie, dass wenn es um Politik und alles was dazugehoert geht, man Wiki vergessen kann. Besonders wenns um Russlandbashing geht.

fr




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 17. November 2013, 06:14:36
Zitat
Alles was Wiki daherbringt sind Vermutungen und Berichte aus Zeitungsartikel.

Nun das kann man so nicht stehen lassen FRANZI , denn Zeitungen berichten das was Wikileaks
den " Flüsterern " zu verdanken hat . Näher an der Quelle des Ungemachs kann man nicht sein !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 17. November 2013, 07:02:30
Alex, das mag vielleicht auf den "Guardian" teilweise zutreffen, aber doch nicht auf den "SPON"," Standart" und die "Presse"! Dort werden als Quelle meistens die Nachrichtenagenturen angegeben. Oft, wenns um Syrien geht, auch die Londoner "Beobachtungsstelle fuer Menschenrechte" {/

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Alex am 17. November 2013, 08:46:54
@ Franzi ,

habe mir erst gestern den im KINO TEIL vorgestellten Film über Wikileaks

(http://666kb.com/i/cjamvwbcht73s2is6.jpg)

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15342.msg1106818#new

angeschaut , sehr reich an Informationen , hier die Deutschen Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=ZfNdj6eo6cE

https://www.youtube.com/watch?v=teEG8Gt8j7E
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Vimana am 18. November 2013, 22:22:00
@ Franzi Antwort 307
Vielleicht war meine Aussage zu "Russland" etwas unklar.

Es lässt sich nicht beweisen, dass Putin etwas mit dem Anschlag zu tun hat. Genauso kann man niemand aus der Regierung etwas nachweisen.
Aber was sich nachweisen lässt, ist die Herkunft des Poloniums. Jeder Reaktor liefert sowas wie seinen eigenen "Fingerabdruck".

Das Polonium, mit dem Litwinienko in London ermordet wurde, lässt sich einem Reaktor in Russland zuordnen.
Und zu dem Reaktor hat bestimmt nicht jeder unkontrolliert Zutritt. Selbst in Russland nicht.

Und möglicherweise lässt sich das Polonium, mit dem Arafat umgebracht wurde, irgendwann mal zuordnen.
Da müsste aber auch mal Israel Proben ermöglichen. Womit wir wieder bei den Veschwörungstheoretikern angelangt wären.....
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: shaishai am 22. Januar 2014, 01:01:03
so, wird mal wieder zeit für eine verschwörungstheorie  ;]

http://newstopaktuell.wordpress.com/2013/01/11/zahnpasta-zerstorung-und-vergiftung-auf-raten/


mfg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: schiene am 22. Januar 2014, 01:07:49
Das halte ich für keine "Verschwörungstheorie",ganz im Gegenteil.Seit meines Lebens putze ich mir max.1 x am Tag die Zähne. Verwend nur sehr wenig Zahnpaste und hatte noch nie
Probleme mit meinen Zähnen. Hingegen kenne ich Leute welche ihre Zähne 2-4 x täglich putzen Zahnseide verwenden und die haben fast alle Probleme mit der Kauleiste.
Zahnpflege ja,aber nicht übertreiben wie die meisten.  {;
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: farang am 22. Januar 2014, 14:01:44
Dazu mehr. Kam gestern Abend im Fernsehen.

http://www.srf.ch/konsum/themen/umwelt-und-verkehr/mikroplastik-in-lebensmitteln-kosmetikprodukte-unter-verdacht
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Isan Yamaha am 23. Januar 2014, 02:47:01
.Seit meines Lebens putze ich mir max.1 x am Tag die Zähne.
Ich nach jedem Essen. }} {* sonst  C-- es so nach  (http://ts4.mm.bing.net/th?id=H.4527412202964851&pid=15.1)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: schiene am 23. Januar 2014, 03:49:12
Chillis riechen doch aber nur beim pupsen  :D   und  (http://www.cosgan.de/images/midi/ekelig/e050.gif) (http://www.cosgan.de/smilie.php)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 23. Januar 2014, 06:49:03
 ;]  dann eben nur einmal Pupsen.
Beim Knoblauch hilft Zaehneputzen auch nicht, wie oft man die auch immer putzt   :]
Zitat
Isst man nun Gerichte mit Knoblauch, gelangt das Allicin und Verbindungen, die daraus entstehen, zunächst in den Magen. Von hier aus kann der typische Geruch über die Speiseröhre aufsteigen und gleich nach dem Essen zu üblem Mundgeruch führen 

Die Knoblauch-Ausdünstungen werden meist als unangenehm wahrgenommen, weil darin Schwefelverbindungen enthalten sind",
Schwefelgerüche werden vom Menschen mit 'Achtung! Gefahr! Vorsicht!' in Verbindung gebracht, weil sie einerseits bei vulkanischen Aktivitäten  vorkommen  und....

 
welch eine geheimnissvolle  Verschwoerung  :-)  auch beim Pubsen   {--  Vulkanausbruch  :]

  http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Knoblauch-riecht-nur-fuer-andere-article12047046.html   (http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Knoblauch-riecht-nur-fuer-andere-article12047046.html)
man sollte aber die positive Wirkung des Knoblauchs nicht vergessen  }}
Titel: Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
Beitrag von: franzi am 19. Februar 2014, 22:45:53
Natuerlich werden Terroristen nicht nur von den Amerikanern durch ihre Angriffskriege ausgebruetet, das gelingt auch Thailaendern.

Zum Beispiel Thaksin.

Es herrscht zwar grossteils Einigkeit, dass er fuer die ueber 2000 Toten beim Drogenkrieg politisch verantwortlich ist, eigenartigerweise wird das bei den bis jetzt sicher 6000 Toten in den Suedprovinzen, wo er genauso verantwortlich ist, kaum erwaehnt.

Zitat
4.1 Thaksins Politik im Süden
Politische Beobachter sehen in der Politik des ehemaligen Premierministers Thaksin Shinawatra einen wesentlichen Faktor für die Eskalation des  Konflikts. Ihm jedoch die alleinige Verantwortung
anzulasten, ist sicherlich falsch. Es gilt jedoch als unstrittig, dass Thaksins Entscheidung im Mai 2002, die Sonderverwaltung für die Grenzprovinzen, das Southern Border Provinces Administration
Centre (SBPAC), aufzulösen, ein folgenschwerer Fehler war. Stattdessen übertrug er - selbst ein ehemaliger Polizist - die Zuständigkeiten in großem Maße an die Polizei. Die offizielle Begründung lieferte damals der Nationale Sicherheitsrat  (NSC). Dieser kam in einem Bericht zu dem Ergebnis, dass die Gewalt von der organisierten Kriminalität, den so genannten „einflussreichen Kreisen“ ausging. Von einem wirklichen Aufstand
separatistischer Gruppen könne nicht mehr gesprochen werden. Die Sonderverwaltung war in den 80er Jahren vom damaligen Premierminister Prem Thinsulanond aufgebaut worden und galt zahlreichen Experten als ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Deeskalation in der Region Anfang der 90er Jahre. Unter der Sonderverwaltung hatten die Streitkräfte gemeinsam mit Polizei, Zivilbehörden und islamischen Würdenträgern für Ordnung und Sicherheit gesorgt. Insbesondere wurde die Sonderverwaltung wegen ihrer Kommunikation mit der lokalen Zivilgesellschaft, des relativ hohen Anteils an muslimischen Mitarbeitern und der Möglichkeit, Polizei und Soldaten vom Dienst zu suspendieren, gelobt.

Warum hatte Thaksin diese offensichtlich erfolgreiche Institution aufgelöst? Eine Theorie liefert der britische Thailandspezialist Duncan McCargo.

Er bewertet die Gewalteskalation aus einer innenpolitischen Perspektive. Im Wahljahr 2001 feierte Thaksin einen überwältigenden Wahlerfolg, aber er musste dennoch eine schwere Wahlniederlage in den Grenzprovinzen hinnehmen.
Der Süden Thailands gilt traditionell als Hochburg der Demokratischen Partei. Zudem gelten die drei Grenzprovinzen durch die Sonderverwaltung als Einflussbereich des  Privy Councils dem Beraterstab des thailändischen Königs.
Prominenteste Persönlichkeit ist hier der ehemalige General und Premierminister Prem Thinsulanond – derselbe, der damals den Aufbau einer Sonderverwaltung anordnete. Nach Einschätzung von McCargo und anderen Analysten wollte Thaksin mit der Auflösung der Sonderverwaltung seinen Einfluss über den Süden sicherstellen. Nach der Auflösung der Institution, die viele Jahre mit Vertrauten von Prem besetzt wurde, ersetzte Thaksin zahlreiche Beamte und Militärs mit Personen seines Vertrauens. Insbesondere aus der Opposition aber auch aus Militär- und Regierungskreisen wurden in den letzten zwei Jahren Stimmen zur Wiedereröffnung des Zentrums laut. Alternativ  forderte die Nationale Versöhnungskommission eine neue Institution mit weitreichenden Vollmachten, eigenen finanziellen Mitteln und auf
einer soliden juristischen Basis, um diese als einen zentralen Pfeiler in ihrer Friedensstrategie zu installieren. Nach dem Militärcoup nahm ein umstrukturiertes SBPAC am 1. November 2006 wieder seine Arbeit auf. Obwohl diese Entscheidung von vielen Seiten gelobt wurde, stellt sich die Frage, ob diese Institution mit ihrem Mangel an kompetenten Beamten und ihren knappen Ressourcen signifikant zu einer Verbesserung der Situation beitragen kann. Bis Anfang 2007 konnten jedenfalls keine nennenswerten Erfolge vermeldet werden. Dies ist bei der gegenwärtigen Struktur auch  kaum zu erwarten. Der Direktor ist weder gegenüber den drei Gouverneuren der Grenzprovinzen weisungsbefugt, noch hat er einen nennenswerten Einfluss auf Polizei oder Militär. Der Enthusiasmus, mit dem viele die Wiederherstellung der Sonderverwaltung begrüßt hatten, scheint bereits nach wenigen Monaten sehr abgeflaut zu sein.

4.2 Rechtssituation
Eine weitere Ursache für die Eskalation der Gewalt liegt an dem Mangel an Rechtssicherheit bzw. der Verletzung von Grund- und Menschenrechten in der Region. Zu diesem Ergebnis kommen auch mehrere internationale Organisationen, u. a. Amnesty International, die ihre Empfehlungen in dem Satz zusammenfasst: „
If you want
peace, work for justice
“.

Thaksin hatte nach den koordinierten Anschlägen im Januar 2004 das Kriegsrecht ausgerufen, welches 2005 von einem Notstandsdekret abgelöst wurde, das bis heute alle drei Monate verlängert wird. Das Dekret wird von manchen Kritikerinnen und Kritikern als „Lizenz zum Töten und Foltern“ bezeichnet. Fakt ist jedenfalls, dass im Rahmen des Dekrets Soldaten und Polizisten Immunität sowohl vor strafrechtlicher als auch zivilrechtlicher Verfolgung erhalten.
Auch sind so gut wie keine disziplinarischen Maßnahmen gegen Polizisten und Militärangehörige wegen Fehlverhaltens wie zu Zeiten der ersten Sonderverwaltung bekannt. Das Notstandsdekret erlaubt den Sicherheitskräften Verdächtige bis zu 30 Tage ohne Gerichtsbeschluss in Gewahrsam zu nehmen. Von diesem Recht scheinen die Behörden auch häufig Gebrauch zu machen. Zudem machen sich Menschenrechtler zunehmend Sorgen über die steigende Anzahl spurlos verschwundener Menschen. Nach Angaben der NRC sind in den letzten Jahren 23 Fälle von „Verschwindenlas-
sen“ bestätigt worden, aber Thailands Nationale Menschenrechtskommission geht von mindestens 200 Personen aus; andere Beobachter sehen die Zahlen noch höher.

Das „Verschwindenlassen“ bzw. die gewaltsame Verschleppung von Personen in den südlichen Grenzregionen scheint systematisch verwendet zu werden und nicht nur das Werk einzelner Personen innerhalb der Streitkräfte zu sein. Die meisten verschleppten Personen standen unter dem Verdacht Terroristen zu sein oder diese zu unterstützen. Prominentester Fall ist das Verschwinden des bekannten muslimischen Rechtsanwalts Somchai Neelaijaipit am 12. März 2004. Er war Vorsitzender der Muslim Lawyer Assoiation und stellvertretender Vorsitzender des Menschenrechtskomitees der Law Society of Thailand gewesen und hatte sich durch die Verteidigung mehrerer vermutlicher Separatisten hervorgetan. Außerdem setzte er sich bis zu seiner inzwischen als sicher geltenden Ermordung gegen Folter in Untersuchungshaft ein und warb für die Aufhebung des Kriegsrechts in den Grenzprovinzen. In den mehr als drei Jahren seit Somchais Verschwinden sind die Umstände weiterhin nicht völlig geklärt. In Verbindung mit seinem
Verschwinden wurden fünf Polizisten festgenommen, aber nur einer von ihnen wurde wegen eines geringeren Deliktes zu drei Jahren Gefängnis verurteilt und bis zu seinem Berufungsverfahren auf Kaution auf freien Fuß gesetzt.

Unter der Übergangsregierung wurde das Department of Special Investigations (DSI) mit den Ermittlungen beauftragt. Das DSI spricht offiziell davon, dass sie genug Hinweise haben, dass Somchai tot ist, aber bisher konnte sein Leichnam nicht gefunden werden. Die meisten Verschleppungen fanden unter der Regierungszeit von Thaksin statt, aber kaum einer der verantwortlichen Polizisten und Militärs ist jemals zur Rechenschaft gezogen worden.

Vlg. unter anderem die aktuellen Berichte von Human Rights Watch, Amnesty International, International Commission for Jurists, Asian Human Rights Commission oder International Crisis Group (ICG).

Offensichtlich werden manche Fälle nicht bekannt. So berichten mehrere Gesprächspartner, dass viele Familien Angst davor haben, sich nach dem Verbleib ihrer Angehörigen bei den Behörden zu erkundigen. Auch kann es sein, dass Personen aus Angst vor Verfolgung und Verhaftung durch die Behörden untertauchen.


Der Tod von 85 Personen in Tak Bai im Oktober 2004 stärkt ebenfalls das Gefühl vieler Menschen, dass die thailändische Justiz nicht in der Lage ist, Gerechtigkeit zu gewährleisten. 78 starben dabei in Gewahrsam der thailändischen Behörden. Bis heute wurde keine Person zur Verantwortung gezogen. Dagegen mussten sich im gleichen Zusammenhang 59 Personen wegen Teilnahme an einer  illegalen Versammlung vor Gericht verteidigen.

Viele dieser Menschen sahen sich aufgrund des langen Gerichtsverfahrens hohen finanziellen Belastungen ausgesetzt. Nach Angaben des Rule of Law and Reconciliation Centre wurden 390 Personen zwischen dem 4. Januar 2005 und dem 31. Juli 2006 wegen separatistischer Gewalt angeklagt.

Ein wichtiger Aspekt war auch die Existenz von so genannten „schwarzen Listen“, auf deren Grundlage viele Menschen verhaftet und ihre Wohnungen durchsucht wurden. Ende April 2006 bestätigte Armeechef Sonthi Boonyaratglin, dass solche Listen existierten. Es gibt zudem zahlreiche Berichte von korrupten Autoritäten, die ihre Macht missbrauchen, von Folter in Gefängnissen  und über Hinrichtungen von Verdächtigten nach ihrer Entlassung aus dem Polizeigewahrsam.

Hinzu kommt, dass viele Militär- und Polizeiangehörige, häufig aus weit entfernten Provinzen stammend, nicht ausreichend auf ihren Einsatz im Süden vorbereitet sind. Viele Militärs und Polizisten sprechen weder den lokalen malaiischen Dialekt noch sind sie mit der lokalen Kultur und ihren Eigenheiten vertraut. Hinzu kommt, dass zumindest die Versetzung von Polizisten in die Unruheprovinzen in internen Kreisen als „dump place“ für inkompetente Mitarbeiter gesehen wird.

So ist eine wichtige Forderung für die Deeskalation, dass im Süden eingesetzte Staatsangestellte gut ausgebildet sein müssen. Die staatliche Gewalt hat zu großer Unzufriedenheit, Misstrauen und Hass bei der lokalen muslimischen Bevölkerung geführt. Viele vermuten hinter Anschlägen Racheakte jugendlicher Muslime. Auch bemängeln Beobachter, dass dieser rechtlose Zustand es separatistischen Gruppen leichter macht, Nachwuchs für terroristische Aktionen zu rekrutieren. Das harte Durchgreifen der Regierung Thaksin hat zu einem starken Anwachsen des Misstrauens zwischen der buddhistischen und muslimischen Bevölkerung geführt. Manche Beobachter befürchten, es könnte eines Tages zu offenen Gewalttätigkeiten unter der lokalen Bevölkerung kommen.

Die neue Regierung hatte nach dem Staatsstreich erklärt, dass die mangelnde Gerechtigkeit in den Grenzprovinzen eine der Hauptursachen für die Probleme sei. Es gab deshalb einige positive erste Veränderungen. So ließ Surayud offiziell die schwarzen Listen abschaffen und er verbot die Auslobung von Kopfgeld auf mutmaßliche Separatisten. Auch ließ die Staatsanwaltschaft alle Anklagen gegen Personen fallen, die an den Demonstrationen von Tak Bai teilgenommen hatten.
Aber weiterhin scheinen weder die Polizei noch die Armee konkrete Schritte eingeleitet zu haben, die Verantwortlichen für Menschenrechtsverletzungen strafrechtlich zur Rechenschaft zu ziehen.

Auch ist 2007 das Notstandsdekret immer noch in Kraft. So dürfte es nicht weiter verwundern, dass Surayuds positive Ankündigungen noch keine mindernde Wirkung auf die Anzahl der Gewaltaktionen in der Region gezeigt haben. Auch wenn sich die Anzahl willkürlicher Verhaftungen verringert hat, geht die International Crisis Group davon aus, dass Menschenrechtsverletzungen weiterhin alltäglich vorkommen.

4.3 Ökonomie der Gewalt
4.4
Ein weiterer Faktor der in einem engen Zusammenhang mit der Rechtssituation steht, ist die Ökonomie der Gewalt. Viele Gesprächspartner sehen vor allem so genannte „einflussreiche Kreise“ als Verursacher der Gewalt: Drogenhändler, Waffenschmuggler, Zuhälter. Sowohl Angehörige der Sicherheitskräfte als auch der Aufständischen sollen Mitglieder dieser mafiösen Strukturen sein. Bis Mitte 2004 hatte Premierminister Thaksin noch die organisierte Kriminalität – insbesondere rivalisierende Drogenbanden - für die Gewalt im Süden verantwortlich gemacht. Eine solche These lässt
sich durch die Statistiken der Nationalen Drogenkontrollbehörde (ONCB) stützen, die einen dramatisch ansteigenden Drogenkonsum ausweist.

Der deutsche Südthailandspezialist Alexander Horstmann spricht gar von einer „Überschwemmung mit Drogen“ und vertritt die These, dass die Gewalt im Süden insbesondere durch den von Premier Thaksin ausgerufenen Drogenkrieg im Jahre 2003 eskaliert sei.

Thaksin hatte damals die Polizei und lokale Behörden angewiesen, den Drogenhandel als ein Sicherheitsrisiko einzustufen und radikal durchzugreifen. Menschenrechtsorganisationen schätzen, dass in ganz Thailand
über 2000 Menschen zu Tode kamen. Auf Grundlage von „schwarzen Listen“ sollen auch in der Grenzregion hunderte von Menschen ermordet worden sein. Eine völlige Aufklärung hat es trotz einer Sonderkommission der Regierung nie gegeben. Allgemein wird jedoch vermutet, dass in diesem rechtsfreien Zustand alte Rechnungen innerhalb der organisierten Kriminalität beglichen wurden. Überhaupt sehen einige Gesprächspartner in der Konfliktregion hinter manchen Vorfällen nicht muslimische Separatisten, sondern eher korrupte Beamte, Geschäftsleute, Polizisten und Militärs. So sollen beispielsweise Schulen angezündet worden sein, um die finanzielle und materielle Unterstützung der Zentralregierung für die Krisenregion sicherzustellen.

Auch werden von der thailändischen Zentralregierung viele aufwendige Entwicklungsprojekte gefördert, an denen manche Gruppen gut verdienen dürften. Während 2004 noch viele Menschen im Süden hinter der Gewalt vor allem kriminelle Elemente vermuteten, hat eine soziologische Untersuchung im Auftrag der Nationalen Versöhnungskommission gezeigt, dass heutzutage kaum noch jemand Banditen, individuelle Konflikte oder korrupte Beamte als Urheber der Gewalt sieht. Auch die neue Regierung unter Premier Surayud hat mit der Tradition der Regierung Thaksin gebrochen, die Gewalt zum Teil kriminellen Gruppierungen zuzuschreiben.

Zum Glueck fuer Thailand, die Tourismusindustrie und Touristen selbst hat sich der Punkt 2 untenstehenden Szenarios nicht erfuellt. Koennte aber doch noch dazu kommen, wenn er Thailand wieder mit seiner Anwesenheit begluecken wuerde.

Zitat
7.1
Worst Case
-Szenario
Das negativste Szenario wäre, wenn die Gewalt sowohl in ihrer Häufigkeit als auch in ihrer Intensität weiter zunehmen würde. Anstatt auf Dialog und gewaltlose Konfliktlösungsmechanismen zu setzen, wird die Regierung weiterhin ersuchen,
mit dem Einsatz von Armee und Polizei die Lage in den Griff zu bekommen. Das Notstandsgesetz wird alle drei Monate verlängert. Die muslimische und buddhistische Bevölkerung in den Grenzprovinzen wird sich weiter auseinander leben und es kommt zu Konflikten innerhalb der lokalen Bevölkerung entlang ethnischer Linien.
Dabei soll hier in drei Eskalationsstufen unterschieden werden:

Erste Eskalationsstufe
: Die Anschläge auf Einrichtungen und Mitarbeiter des Staates werden weiter zunehmen. Die Ereignisse in den letzten Monaten haben bereits gezeigt, dass die so genannten Hit and Run-Attacken immer ausgefeilter werden. Es ist jedoch in den nächsten Jahren nicht davon auszugehen, dass es einen breit angelegten Aufstand geben wird; dazu fehlt es den militanten Gruppierungen einfach an Struktur, Materialien und Ausbildung. Wie der Terrorismusexperte Zachary Abuza in einem Vortrag im Club der Auslandskorrespondenten in Bangkok Anfang 2006 anmerkt, ist die thailändische Armee auf ein solches Szenario am besten vorbereitet. Dagegen zeigen sich Polizei und Armee nicht in der Lage, die Guerillaattacken vollständig zu stoppen.

Zweite Eskalationsstufe
: Es wird terroristische Anschläge auf Ziele außerhalb der drei südlichen Provinzen geben. Dieser Fall gilt als ein
Horrorszenario für die thailändische Regierung. Diese Anschläge würden vor allem in den touristischen Zentren, der Ferieninsel Phuket oder der Hauptstadt Bangkok erwartet. Dies würde sicherlich erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen auf die thailändische Tourismusindustrie haben, die mit über 10 Mrd. Euro der wichtigste Devisenbringer des Landes ist.
2
Einige ausländische Beobachter zeigen sich erstaunt, dass es noch nicht zu einem solchen Anschlag gekommen ist. Ausnahme waren die Anschläge auf Hotels und Einkaufszentren vom 3. April 2005 und 16. September in Hat Yai sowie diverse Vorfälle in zwei Distrikten der Provinz Songhkla. Auch gab es mehrere Terrorwarnungen für Bangkok, die verschärfte Sicherheitskontrollen bei beliebten Bangkoker Kaufhäusern zur Folge hatten. Wie bereits unter Punkt 2
berichtet ist jedoch weiterhin ungeklärt, inwieweit die Anschläge am Silvesterabend 2006 separatistischen Kreisen zuzuschreiben sind.

Dritte Eskalationsstufe:
Der Konflikt radikalisiert sich durch Einfluss und Unterstützung ausländischer Terroristengruppen. Eine solche
Entwicklung wird besonders von verschiedenen ausländischen Think Tanks genährt. Als „Beweise“ werden u. a. die Verhaftung des Operationschefs der Jeemah Islamiyah (JI) in Ayutthaya am 11. August 2003 und der Fund von Dokumenten mit dem Titel Berjihad di Patani (Der Kampf für die Befreiung Pattanis) nach dem Krue Se Angriff im April
2004 angeführt. Bei einem nüchternen Blick auf die Sachlage lassen sich bisher nur wenige Verbindungen zwischen al-Qaida, der indonesischen Jeemah Islamiyah oder anderen ausländischen Terrorgruppen mit den separatistischen Gruppen
ausmachen. Gegen solche Allianzen spricht auch, dass sich kaum eine Organisation für die Anschläge als Urheber bekennt. Dies steht im krassen Widerspruch zu den oft medienwirksamen Bekennerschreiben und Videos bei Anschlägen in anderen Ländern. Zu demselben Schluss kommen zumindest offiziell übrigens auch die US-amerikanischen Behörden. Der 2006 veröffentlichte “Country Report on Terrorism”des Office of the Coordinator for Counterterrorism of the US State Department schreibt, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen aufständischen Gruppen und internationalen Terroristenorganisationen gebe. Kontakte zwischen indonesischen und anderen muslimischen Terrorgruppen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über die muslimisch-malaiische Gastfreundschaft hinausgegangen.

http://library.fes.de/pdf-files/iez/04749.pdf (http://library.fes.de/pdf-files/iez/04749.pdf)

Habe ein paar Sachen aus dem Link kopiert, ist relativ viel geworden und vielleicht muehsam zum lesen, das formatieren, dass es einigermassen zu lesen ist, war aber noch muehsamer.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 19. Februar 2014, 23:00:19
Natuerlich werden Terroristen nicht nur von den Amerikanern durch ihre Angriffskriege ausgebruetet, das gelingt auch Thailaendern.

Zum Beispiel Thaksin.

Es herrscht zwar grossteils Einigkeit, dass er fuer die ueber 2000 Toten beim Drogenkrieg politisch verantwortlich ist, eigenartigerweise wird das bei den bis jetzt sicher 6000 Toten in den Suedprovinzen, wo er genauso verantwortlich ist, kaum erwaehnt.


Hallo franzi


Bei solchen Verzerrungen und Übertreibungen musst Du Dich nicht wundern, dass Deine Meinungen kaum ernst zu nehmen sind.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 19. Februar 2014, 23:58:00
Extra fuer dich noch eine kurze Zusammenfassung

Zitat
Politische Beobachter sehen in der Politik des ehemaligen Premierministers Thaksin Shinawatra
einen wesentlichen Faktor für die Eskalation des  Konflikts

Warum hatte Thaksin diese offensichtlich erfolgreiche Institution aufgelöst? Eine Theorie liefert
der britische Thailandspezialist Duncan McCargo.
13
Er bewertet die Gewalteskalation aus einer innenpolitischen Perspektive. Im Wahljahr 2001 feierte Thaksin einen überwältigenden Wahlerfolg, aber er musste dennoch eine schwere Wahlniederlage in den Grenzprovinzen hinnehmen.  Zudem gelten die drei Grenzprovinzen durch die Sonderverwaltung als Einflussbereich des  Privy Councils dem Beraterstab des thailändischen Königs.

Nach Einschätzung von McCargo und anderen Analysten wollte Thaksin mit der Auflösung der Sonderverwaltung seinen Einfluss über den Süden sicherstellen.

Der deutsche Südthailandspezialist Alexander Horstmann spricht gar von einer „Überschwemmung mit Drogen“ und vertritt die These, dass die Gewalt im Süden insbesondere durch den von Premier Thaksin ausgerufenen Drogenkrieg im Jahre 2003 eskaliert sei.

Februar 2005
Die Thai Rak Thai verliert bei den Wahlen alle Sitze in den drei Südprovinzen.

Das hat mit meiner Meinung nichts zu tun, das sind Forschungsergebnisse der FES (die von vielen im Forum nicht geschaetzt wird). Tatsache ist jedenfalls, dass es erst unter dem gierigen und schwer beleidigtem Thaksinregime (wegen der Wahlniederlage dort) zu den seperatistischen Anschlaegen kam, das wirst auch du nicht abstreiten koennen.

Zitat
Das harte Durchgreifen der Regierung Thaksin hat zu einem starken Anwachsen des Misstrauens zwischen der buddhistischen und muslimischen Bevölkerung geführt.
Sie sprechen derzeit zwar noch miteinander, die frueher freundschaftliche Nachbarschaftshilfe hat sich aber aufgehoert.

Taxi hat es also geschafft, nicht nur den Norden und Sueden in zwei gegenteilige Lager zu spalten, sondern auch, dass sich im aeussersten Sueden seitdem Buddhisten und Muslime mit Misstrauen begegnen.
Ein feiner Herr, dieser verurteilte Verbrecher (2 Jahre Hefn) und Unruhestifter.

Seinerzeit und auch derzeit!

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 20. Februar 2014, 00:08:07
Franzi, mein Satz an Dich (samt Zitat Deiner Sätze) betraf eindeutig nicht diese Studie von Jost Wagner, sondern Deinen eigenen Schmarrn.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 20. Februar 2014, 00:11:16
Schaetze dich so ein, dass du die Zusammenhaenge nicht verstehen willst ;D

Das war ein Lob!

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 25. Februar 2014, 11:42:38
...aber ich kann diese Antwort nirgends zuordnen ...

Franzi, das liegt sicher daran, dass Du wilde Spekulationen und Verschwörungstheorien nicht als solche siehst, sondern als Teil der Realität.  :-)

Hätte ich statt von Vietnamesen von Marsianern gesprochen, wäre wahrscheinlich sogar Dir aufgefallen, dass das ein Scherz war.

Scheint so, dass ich dir zu viel Glauben schenke  {{, werde in Zukunft daher genau ueberpruefen, ob das ein Schmaeh war }{

Allerdings, die Verschwoerungstheoriekeule verwendest du fuer meinen Geschmack zu oft. Zu oft haben sich solche Theorien nachtraeglich als wahr erwiesen. Unten ein Link eines VT-Mediums, dessem Inhalt man aber nix entgegensetzen kann.

http://www.zeitgeistlos.de/zgblog/2014/alles-verschwoerungstheorie/ (http://www.zeitgeistlos.de/zgblog/2014/alles-verschwoerungstheorie/)

Abschliessend:

Zitat
dass Du wilde Spekulationen und Verschwörungstheorien nicht als solche siehst, sondern als Teil der Realität.

Das ist nicht richtig, vergleiche wenn moeglich die Berichte (und Fotos oder Videos) der MM mit denen der Verschwoerungstheoriemedien. Damit kann dann jeder Depp beurteilen, was richtig ist. Auch (meine vielleicht nicht vorhandene} Logik setze ich zur Beurteilung ein, was allerdings manchmal oder oft schiefgehen kann, wenn das Subjekt unlogisch gehandelt hat.

fr



 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 25. Februar 2014, 11:53:32
Allerdings, die Verschwoerungstheoriekeule verwendest du fuer meinen Geschmack zu oft.

Franzi, für meinen Geschmack müsste man Dich mit dieser "Verschwoerungstheoriekeule" sogar bearbeiten, wenn Du nachts träumst.  :-)


Nach dieser scherzhaften Übertreibung nun meine eigene Meinung dazu:
"Die Wahrheit" wird beileibe nicht immer verdreht. Es gibt ja auch guten Journalismus.

---

Aber auch den alternativen Medien sollte man nicht vorbehaltlos glauben.
Allerdings ist es im Leben grundsätzlich sinnvoll, sich mehrere Meinungen (also auch gegenteilige) anzuhören, um eine möglichst realitätsnahe eigene Meinung bilden zu können.

Titel: Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร
Beitrag von: franzi am 09. April 2014, 17:38:10

Einige Gegenbeispiele:
Unzählige blutige Konflikte in Afrika; das Wirken der Drogenbosse in Südamerika; Pol Pot + Mannschaft in Kambodscha; weltweite blutige Taten islamischer Fundamentalisten; der Krieg der Sowjetunion gegen Afghanistan; usw. usw.

Mit Schwarz-Weiß-Denken kann man zwar die komplizierte Wirklichkeit gemäß seinen eigenen geistigen Fähigkeiten wunderbar zurecht biegen, aber in Wirklichkeit schafft man sich damit nur geistige Scheuklappen.
Man kann zwar mittels Schwurbel-Logik irgendwie jede Schandtat dem "bösen, bösen Westen" (also ja nicht dem guten Rest der Welt  ]-[ ) als Drahtzieher in die Schuhe schieben aber ...  {+

---


Beim fettgedruckten stecken aber auch die VSA dahinter. Und den "Westen" habe ich darum erwaehnt, da der sich immer als "der Gute" darstellt. Ueberdies vereinnahmt er diesen Begriff unangemessen, die Suedamerikanischen Staaten stimmen in Vielem nicht mit den USA und Europa, das sowieso nur ein Vasalle deren ist, ueberein.

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 16. Juni 2014, 04:13:13
Vielleicht kann mir mal jemand vom "Fach" verklickern, was MSM sein soll , ich tippe auf "Main Stream Media"


An sich ist das Rückfahren der Dollardominanz im Welthandel keine schlechte Sache, Gazprom hat mit seinen Kunden neue Verträge in Euro bzw in Landeswährung unterzeichnet.


MSM Silent As Russia Is Actually Abandoning The Dollar! - See more at: http://asheepnomore.net/2014/06/10/msm-silent-russia-actually-abandoning-dollar/#sthash.bU9Ol6PG.NGsJA7Fw.dpuf


(http://asheepnomore.net/wp-content/uploads/2014/06/dollar-vs-china-609x250-1.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 16. Juni 2014, 11:20:37


Ein kleiner Lern-Film  zum Thema so macht man Kriege zur heutigen Zeit.

http://www.youtube.com/watch?v=fDjYeqQuFoc (http://www.youtube.com/watch?v=fDjYeqQuFoc)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 16. Juni 2014, 15:04:00
@ old henri Heute um 11:20:37

Gut, dass Du uns diesen Link vor Augen führst. Wenn man genau beobachtet, läuft es genauso ab,
immer und immer wieder.

und

Der chinesische Philosoph und General Sunzi verfasste "Die Kunst des Krieges" bereits vor etwa 2300 Jahren
und war einer der erfolgreichsten Generäle des Landes.

Einer seiner Schlüsselsätze, die Ausgangslage zu jeder Kriegsführung bis heute, findet sich auf Seite 81- und
Seite 82, wo Sunzi "Jia Lin" zitiert.

old henri, Dein Link stimmt mit diesem alten und hoch- aktuellen "Rezept" überein.

Sunzi "Die Kunst des Krieges"
Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München
ISBN 3-426-77272-8

@ Kern
Wir beide sind schon lange hier dabei. Wie war es damals mit Thaksin und seinem Engagement im Süden?

in Tat und Wahrheit?

Grüsse
Cee 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 16. Juni 2014, 16:38:36
Hallo Cee


Ja, es gibt schon seit Jahrtausenden bis in die jetzige Zeit viele intelligente Sätze und Lehren zur Kriegsführung und zum Erhalt der Herrschaft.

Meiner Meinung lässt sich das aber nicht auf Thaksin und den Süden von Thailand anwenden.
Denn einerseits wäre es Wahnsinn gewesen, im eigenen Land Rebellen mit Waffen und Geld zu versorgen. Und andererseits brachten seine "Befriedungs"-Versuche (zum Erhalt der thailändischen Herrschaft) in den Süd-Provinzen bekanntlich keine Befriedung.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 16. Juni 2014, 18:15:28
sälü @Kern

Ja, nur lässt es sich nicht nur anwenden, Sunzi-s Lehre ist ein Lehrbuch zur meist universitären Ausbildung
von höheren Offizierskadern.

Thaksin liess verlauten, hier muss ich aus meinem Gedächtnis zitieren, möglicherweise findet jemand den
nachvollziehbaren Passus. Es war, so glaube ich, anlässlich seiner zweiten Wahl:

"Ich kümmere mich nicht um den Süden, die haben mich nicht gewählt."

Wenn diese Aussage von Thaksin so gemacht wurde, dann hat er womöglich den Süden geplant "aushungern" lassen,
wissend, dass hier ein Unruheherd, Mord- und Totschlag eskalieren. Die muslimische Seite intern und extern
wird solche Möglichkeiten nutzen, mit "Spenden" an Geld, Waffen Ausbildung und durch Infiltrierung von Tschihadis aus
eigenem Pool.

Wenn man die weitere Entwicklung: Thaksin als "Robin Hood", betrachtet; das Zuckerbrot in den armen Norden und NO,
die Peitsche den muslimischen Südländern, und die Finanzierung aus der Ermordung der etwa> 2000 Reichen Thailändern
unter dem Motto: Drogenfahndung- grob gesagt.

Fazit


Kern, wenn Du Sunzi liest so wird Dir auffallen, dass die Art der Destabilisierung 1001 Gesichter haben kann.
So kann man eine Bewaffnung und eine Finanzierung auch Dritten überlassen, s.o. Eine Phase nach der Destabilisierung
ist der Stellvertreter- Krieg oder auch der Bürgerkrieg. In diesem Metier hat die US- Administration mit ihren Generälen
gut aufgepasst, meisterhaft beherrschen sie dieses Metier.

Und die Russen- sie führen uns gegenwärtig in der Ukraine geradezu ein Paradebeispiel vor- interessant für die
eigene Weiterbildung...traurig, traurig.

Grüsse
Cee

 
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 16. Juni 2014, 20:46:13
... dann hat er womöglich den Süden geplant "aushungern" lassen.

...  und die Finanzierung aus der Ermordung der etwa> 2000 Reichen Thailändern
unter dem Motto: Drogenfahndung- grob gesagt.

Fazit


Kern, wenn Du Sunzi liest so wird Dir auffallen, dass die Art der Destabilisierung 1001 Gesichter haben kann.


Hallo Cee


Da sehe ich einiges anders.
Diese harten Polizei-Aktionen gingen eindeutig gegen Drogen-Dealer und Drogen-Hersteller. Ob dabei einige Reiche, einige Unschuldige, einige drogensüchtige Kleinst-Dealer usw. ihr Leben aushauchten, spielt in Thailand nicht wirklich eine Rolle.

Ferner waren diese Erschossenen ziemlich "gerecht" über das ganze Land verteilt, wenn es auch Schwerpunkte im Süden und im Norden (beim "Goldenen Dreieck") gab. Dort in Chiang Kong (http://de.wikipedia.org/wiki/Amphoe_Chiang_Khong (http://de.wikipedia.org/wiki/Amphoe_Chiang_Khong)) kenne ich seit 2004 einen Polizisten persönlich, der selber etliche Dealer (samt Leibwächtern) und auch diverse Betreiber von  "speziellen" Plantagen (oft mit Drogen-Küche) erschoss.

Aber genau wie die beiden anderen harten Polizisten in Räuber-Zivil (Perücken, ungepflegte Kleidung usw.), die auch gegen Dealer vorgingen und mit denen ich eine Woche lang im Januar 2004 in Nakhon Sawan (Zentral-Thailand, http://de.wikipedia.org/wiki/Nakhon_Sawan (http://de.wikipedia.org/wiki/Nakhon_Sawan)) durch einige gemeinsame Bekannte ( {-- , aber noch vor meiner Frau ) witzigen und informativen Kontakt hatte, gab er an, dass diese Verbrecher immer zuerst aufgefordert wurden, sofort jeden Widerstand aufzugeben. In solchen Fällen seien sie nur verhaftet worden.
Ich glaube denen, dass das meist so war. Aber es wäre nicht Thailand, wenn nicht der eine oder andere doch einen Warnschuss in den Bauch erhielt.  ]-[
Ferner sollten wir nun alle wissen, dass diese Aktionen von "oben" gewünscht und auch abgesegnet wurden.
Dabei wurde damals von "oben" sehr wahrscheinlich auch schon bedacht, dass es clever ist, einen Premierminister mit ungeliebter Partei-Farbe diese Kastanien aus dem Feuer holen zu lassen.
Andererseits regen sich eigentlich nur Farangs über diese ungefähr 2.000 Erschossenen auf. Die Thais sehen diese Aktionen immer noch überwiegend positiv, denn Drogen schaffen viele Tote und viel Elend in den betroffenen Familien.


"... dann hat er womöglich den Süden geplant "aushungern" lassen."
 ???  Aus >>http://de.wikipedia.org/wiki/Bangkok#Wirtschaft_und_Infrastruktur (http://de.wikipedia.org/wiki/Bangkok#Wirtschaft_und_Infrastruktur)<<
Zitat
Die Stadt erwirtschaftete 2006 nach Angaben des Nationalen Statistikamtes (NSO) 28,0 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) des Landes; die Bangkok Metropolitan Region (BMR) 43,7 Prozent. Das BIP Bangkoks betrug 2,190 Billionen Baht (Thailand: 7,816 Billionen). Es lag damit um das 261-fache über dem BIP der wirtschaftlich schwächsten Provinz Thailands, Mae Hong Son (BIP 2006: 8,406 Milliarden Baht).
Momentan finde ich keine passenden Zahlen. Aber dem Süden des Landes geht es ungefähr so gut (oder mittelmäßig  :-) ) wie dem Isan.
Und ein bisschen Eigen-Verantwortung darf schon sein. Weiterhin wäre es überall in Thailand gut (und auch sonst in der Welt  ;D  ), wenn die Leute an den diversen Schalthebeln der Macht weniger auf die Füllung der eigenen Taschen, sondern mehr auf das Allgemein-Wohl achten würden.


Ferner:
Unbestritten sind Sunzis Lehrsätze zur Kriegskunst listig und genial, aber ich selber glaube nicht daran, dass Thaksin den Süden bewusst noch mehr destabilisieren wollte, sondern dass diesbezüglich seine Politik nicht das Gelbe vom Ei war.
Andererseits ist der Umgang mit mordenden, intoleranten muslimischen Extremisten auch sehr schwierig, wie wir in etlichen Teilen der Welt sehen können.
Übrigens fallen diese Extremisten nicht vom Himmel, sondern werden in ihrem islamischen Umfeld (Familie, Schule, Koranschule, Imam etc.) zu dem, was sie sind!
Da steht uns noch viel "Spaß" ins Haus.  {/


Und überhaupt und an alle:
Thaksin wurde vor fast 8 Jahren vom Militär weg geputscht.
Seitdem gab (bzw. gibt) es neben zwei mehrheitlich gewählten, aber per "unparteiischer" Justiz abgesägten Regierungen noch zwei Militär-Regierungen, eine vom Militär eingesetzte Übergangs-Regierung und die Regierung Abhisit.
Wer Thaksin alles mögliche in die Schuhe schiebt (auch momentane Fehl-Entwicklungen), der denkt ziemlich unrealistisch und unterstellt allen späteren Regierungen Machtlosigkeit und Inkompetenz.
Besonders die Militär-Regierungen könnten mit ihrer Machtfülle im Süden vieles ändern.

Ferner:
Hätte Thaksin wirklich die Macht, die ihm viele andichten, dann hätte er sein Land nie verlassen, dann hätte die Justiz nicht wesentliche Teile seines Vermögens konfiszieren können usw., sondern er wäre in Thailand und wäre höchstwahrscheinlich mehrheitlich wieder gewählt worden.
Titel: Re: Medien-Kontrolle, Zensur?
Beitrag von: namtok am 14. Juli 2014, 15:47:01
 


Besser waere es aber, wenn man eine gewisse Flexibilitaet an den Tag legt und auch alternative Medien in sich hineinzieht.



 }}  aber gerne doch !  


Da haben uns die pösen Massenmedien mal wieder richtig gelinkt gestern abend. Hier ist der Beweis :


(https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xaf1/t1.0-9/10557446_10204366948878814_2358672780754389414_n.jpg)
Titel: Nordkorea ist Fussballweltmeister 2014
Beitrag von: namtok am 14. Juli 2014, 20:11:26
... und natürlich reicht so ein scharfgestochenes Standbild nicht, da braucht es auch noch einen Videobeweis  :-)  


Hier die entscheidenden Szenen im Finale:


 Nordkorea gegen Brasilien   C--


https://www.youtube.com/watch?v=JcljBeNtCZQ
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 19. Juli 2014, 05:11:37
Zum Abschuss der Maschine ueber der Ukraine

Ist sicher Bloedsinn, allerdings haben bei der verschwundenen Boeing vor ein paar Monaten verschiedene Verschwoerungstheoretiker gemutmasst, dass diese Maschine zu einem spaeteren Zeitpunkt fuer eine False Flag Aktion eingesetzt werden koennte (wenn sie nicht abgestuerzt sein sollte)

http://julius-hensel.com/2014/07/info-zu-totenflug-mh17-igor-strelkov/ (http://julius-hensel.com/2014/07/info-zu-totenflug-mh17-igor-strelkov/)

Zitat
Gemäß der Information, die wir von den Leuten erhielten, die die Leichname einsammelten, war eine Vielzahl der Leichname “nicht frisch” – des waren Leute, die vor ein paar Tagen starben.

Ob eine Leiche frisch oder alt ist, wird fuer einen Laien kaum feststellbar sein. Eine sofortige Internationale Untersuchung, wobei unbedingt auch Russland da miteinbezogen werden muesste, koennte vielleich mehr Klarheit schaffen.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 19. Juli 2014, 07:07:49
Zum Abschuss der Maschine ueber der Ukraine

Ist sicher Bloedsinn ...


 ;} ;} ;}

Denn was hat die eine Flugzeug-Katastrophe mit der anderen zu tun? (Nichts!)  Und was gibt es daran zu deuteln  ??? :
(http://666kb.com/i/cq5w18bw6dauhmscx.jpg)


Warum twittert der Seperatisten Führer Strelkov , der zuvor eine

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a8/Buk-M1-2_9A310M1-2.jpg/539px-Buk-M1-2_9A310M1-2.jpg)

" BUK M 1" Raketen Abschußrampe der ukrainischen Armee erbeutet hat

mit der man Zweifelsohne auch in 10.000 Metern Höhe tätig werden kann

Zeitnah zum Abschuß der MH 170 ( MAS 17 ) den Abschuß eines Ukrainischen

Transport Flugzeuges , welches aber gar nicht verlustig ging .

(http://666kb.com/i/cq5wcyuagvot1ludt.png)

Selbst der älteste Typ dieser Art schafft die 10.000 Meter Höhe locker und nicht

wie die Separatisten derzeit behaupten , sie könnten nur 6.000 Meter Höhe  abdecken .

Ich bezweifele auch , das normale " Terroristen " ohne Ausbildung in der Lage

sind , solch eine autonome , Radar gestützte Raketen Batterie erfolgreich zu bedienen ...  
und ...
Nun wenn der Seperatist Strelkov den Abschuß einer Ukrainischen Transport Maschine

( siehe Screen shot oben mit der Absende Zeit  )

ZEITNAH zum Abschuß der MH 170 " twitternd " auf seine Fahne heftet und keine

Transport Maschine abgeschossen wurde , läßt das doch nur einen Schluß zu , oder ?

Auch sind die Trümmer der MH 170 über 17 km verteilt runter gekommen , was nicht

auf einen Absturz der Malaysia Airways im " GANZEN " schließen läßt , wie irrtümlich

von Schall und Rauch fabuliert wird . Nach meiner Kenntnis hat außer der EL Al

keine Verkehrsmaschine Mittel zu Gegenmaßnamen wie die "Airforce one " gegen solche

Raketen an Bord .  Der Flugzeugführer der MH 170 hatte wie seine Passagiere keine Chance

Dieser Ablauf ist sehr schlüssig, wenn auch mindestens zum jetzigen Zeitpunkt nicht beweisbar.
Und die Missetäter werden sich alle Mühe geben, um die Schuld an diesem brutalen Fehler zu verschleiern. Z.B. mit der Behauptung: Mein Facebook-Zugang wurde gehackt!  >:( Usw.

Aber Dir, franzi, wird sicher eine Fülle von kruden Gedanken im Hirn enstehen, um (etwas übertrieben gesagt) die Schuld für diesen Absturz irgendwie Thaksin, Yinglak oder den Amis in die Schuhe zu schieben.

Es ist vernünftig, den Massen-Medien und auch den alternativen Medien nicht alles zu glauben. Und da einen verständlichen, schlüssigen Mittelweg zu finden.
Aber von diesem Mittelmaß bist Du weit entfernt.

Teilweise finde ich Deine Gedanken sehr stichhaltig und nachvollziehbar. Aber bei sehr vielen Themen, die ins "Politische" gehen, gilt das gar nicht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 19. Juli 2014, 08:12:14
Zitat
Gemäß der Information, die wir von den Leuten erhielten, die die Leichname einsammelten, war eine Vielzahl der Leichname “nicht frisch” – des waren Leute, die vor ein paar Tagen starben.

Ob eine Leiche frisch oder alt ist, wird fuer einen Laien kaum feststellbar sein. Eine sofortige Internationale Untersuchung, wobei unbedingt auch Russland da miteinbezogen werden muesste, koennte vielleich mehr Klarheit schaffen.

 --C

(http://3.bp.blogspot.com/-F0KgdVoSPXc/U8gNxRQUPwI/AAAAAAAA5W8/-AM_ECP27sI/s1600/BswmWlzCMAAWN7o.jpg)

(http://media.epochtimes.de/2014/07/17/Flugzeugabsturz-Malaysia-Airlines-MH17-1_pt_6.jpg)

Hier noch ein Video mit Absturz-Opfern (leider mit russischem Kommentar. Das Original ohne Kommentar finde ich momentan nicht.):
>>https://www.youtube.com/watch?v=z2VF_BrLacI (https://www.youtube.com/watch?v=z2VF_BrLacI)<<

Nur wenn man um 10 komische Ecken denkt, kann man vermuten, dass da eine komplizierte Verschwörung (zu welchem Zweck  ??? ) abgelaufen ist, bei der "nicht frische" Leichname platziert wurden.
Merke:
Je unlogischer und nicht schlüssig ein Gedanken-Gebilde ist, desto mehr passt es für Verschwörungs-Theoretiker.
Oder anders gesagt:
Man kann in 5 Minuten mehr geistige Scheixxe zusammen mixen, als man in 5 Monaten widerlegen kann.



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 19. Juli 2014, 11:57:27
Zitat
Dieser Ablauf ist sehr schlüssig, wenn auch mindestens zum jetzigen Zeitpunkt nicht beweisbar.
Und die Missetäter werden sich alle Mühe geben, um die Schuld an diesem brutalen Fehler zu verschleiern. Z.B. mit der Behauptung: Mein Facebook-Zugang wurde gehackt!  Angry Usw.

Aber Dir, franzi, wird sicher eine Fülle von kruden Gedanken im Hirn enstehen, um (etwas übertrieben gesagt) die Schuld für diesen Absturz irgendwie Thaksin, Yinglak oder den Amis in die Schuhe zu schieben.

Es ist vernünftig, den Massen-Medien und auch den alternativen Medien nicht alles zu glauben. Und da einen verständlichen, schlüssigen Mittelweg zu finden.
Aber von diesem Mittelmaß bist Du weit entfernt.

Das ist dein subjektiver Gedankengang.
Passt eh, Gedanken sind frei.

Dass ich aber bedeutend mehr Zeit habe Medien aller Art zu lesen wie du, solltest  du schon schon beruecksichtigen.

Gelegentlich werde ich nochmals auf diese Thema zurueckkommen

fr
Ergaenzung: Und auch mehr Wissen habe
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 20. Juli 2014, 01:16:27
Der russische Nachrichtenkanal RT ist ja bekanntlich einer von franzis Lieblingen :

RT “Covers” the Shooting Down of MH17

http://www.interpretermag.com/rt-covers-the-shooting-down-of-mh17/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 20. Juli 2014, 03:26:06
Sehe gerade, der NS klnigt a bissl gar arrogant. Das kommt davon, wenn man sich nicht die Zeit nimmt, sorgfaeltig zu formulieren.
Gemeint habe ich natuerlich damit, dass ich durch das mehr lesen koennen mehr Vergleichsmoeglichkeiten zwischen Massen- und Alternativen Medien habe.
Ich wuerde es mir nie erlauben, ein Urteil ueber das Wissen eines mir mir unbekannten Menschen abzugeben. Hoffe, du entschuldigst meinen Fauxpas!

@namtok, schon, aber die deutsche Version! Englische Berichte lese ich nur in Ausnahmefaellen, das strengt mich zu sehr an und da mein Englisch, wie auch das vieler Member, nicht perfekt ist, bringt es wenig, wenn ich mich damit herumplage und wahrscheinlich einen Teil des Berichts missverstehe.

fr
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: hom80 am 20. Juli 2014, 23:37:19
"Absturz über der Ostukraine

Wer konnte es, wem nützte es?


Über den umkämpften Ostregionen der Ukraine stürzte am Donnerstag eine malaysische Passagiermaschine ab. Alle 298 Menschen an Bord kamen ums Leben. Die Gerüchteküche arbeitet auf Hochtouren, aber unabhängig davon lassen sich die Fragen nach dem »Wer konnte es?« und »Wer profitiert davon?« analytisch einigermaßen eingrenzen. Systematisches Vorgehen hat zu berücksichtigen: Das Flugzeug befand sich auf seiner für Langstreckenflüge optimalen Flughöhe von 10000 Metern. Schultergestützte Flugabwehrraketen, sogenannte Manpads, erreichen diese Höhe nicht, ihre Obergrenze liegt zwischen 4000 und neuerdings maximal 6000 Metern. Auf den ersten Blick schließt das die Aufständischen in der Ostukraine als Täter aus...." -> http://www.jungewelt.de/2014/07-19/053.php
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: schiene am 20. Juli 2014, 23:57:22
Zitate aus einer linken "DDR Stasizeitung" tragen bestimmt nicht zur Wahrheitsfindung bei  {+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 21. Juli 2014, 00:20:29
Es ist schon interessant, wenn die "pösen MM" die Dörfler praktisch "in flagranti" nach dem "Leichen- und Wertsachenfleddern"  filmen konnten, so gerade im ZDF heute - Nachrichten.


In abgelegenen oder schwer zugänglichen Regionen dürfte das wohl generell ein Problem sein. So auch der Absturz der Lauda Air vor über 20 Jahren, da waren die Dörfler westlich von Suphanburi auch als erstes vor Ort und haben sofort die Wertsachen "abgegriffen".

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 22. Juli 2014, 07:10:13
 ???  Wie gefaehrlich ist Putin  und seine Schergen?
Wird er der neue  Stalin ?

Zitat
  Das große Psychogramm: Gefährliches Machtspiel in der Ukraine: Putin lebt längst in seiner eigenen Welt
Wer gegen ihn ist, ist "Faschist

  

Putin ein Psychopat ?  
Jedenfalls wirds gefaehrlich, wenn er  und sein Regime in die Ecke getrieben werden.
Der Feind wohnt im Westen.  ???   Europa  und die USA.

Zitat
  Bis zum Jahr 2020 will er 23 Trillionen Rubel in Aufrüstung investieren – 575 Milliarden Euro, unter anderem für 100 Schiffe (darunter 20 U-Boote), 600 Flugzeuge und 1000 Hubschrauber. 48% der Russen ist es nach einer aktuellen Umfrage wichtiger, in einer Großmacht zu leben, die „geachtet und gefürchtet wird“, als in einem Land mit mehr Wohlstand 

Plant da ein Irrer schon wieder die grosse Aufruestung ?

Als gaebe es in der Welt keine anderen Probleme.   {+

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 22. Juli 2014, 08:17:04
Diesen Betrag geben die USA schon seit Jahren PRO JAHR locker aus.

Stalin hat, wie dir bekannt sein wird, mehr im "Inneren" aufgeraeumt und, was man nicht vergessen sollte, Deutschland und Oesterreich von den Nazis befreit (nicht die USA, die erst richtig eingegriffen haben, als die deutsche Armee im Osten schon besiegt war).

PCR ist zwar ein Dampfplauderer, aber weils zum Thread passt

Zitat
Die Politiker in Washington erliegen tatsächlich dem Irrtum, einen Atomkrieg gewinnen zu können und betrachten ihn als das Mittel zur Ausschaltung Russlands und Chinas und zur Sicherung der Weltherrschaft der USA. Die US-Regierung ist – unabhängig davon, welche Partei gerade regiert – eine massive Bedrohung für das Leben auf der Erde. Europäische Regierungen, die vorgeben, sich vernünftig zu verhalten, tun das in Wirklichkeit nicht, denn sie unterstützen Washingtons Streben nach Weltherrschaft, obwohl es das Leben auf der Erde auszulöschen droht. Die Ideologie von "den auserwählten, unersetzlichen, allen überlegenen USA" ist eine enorme Gefahr für die ganze Welt.

Die vom "zivilisierten Westen" zu verantwortende teilweise oder völlige Zerstörung von sieben Staaten, die gleich zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit Unterstützung der westlichen Medien stattgefunden hat, beweist, dass die führenden Politiker der westlichen Welt völlig ohne Moral, Gewissen und menschliches Mitgefühl sind. Da Washington meint, allen anderen Staaten "atomar überlegen" zu sein, sieht die Zukunft der Menschheit sehr düster aus.

http://einarschlereth.blogspot.com/2014/06/washington-trommelt-zum-finalen.html#more (http://einarschlereth.blogspot.com/2014/06/washington-trommelt-zum-finalen.html#more)

Noch ein paar Daten zur friedliebenden USA

https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_United_States_at_war (https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_United_States_at_war)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. Juli 2014, 11:36:24
@franzi,

da hast Du Dich mal wieder als wahrer Meister hintergründigen Humors erwiesen.

Zitat
Stalin hat... Deutschland und Oesterreich von den Nazis befreit

Stalin lag die Befreiung Deutschlands von den Nazis genauso am Herzen, wie Hitler die Befreiung Russlands vom Kommunismus.

Auch sonst deutest Du einige Ähnlichkeiten an. Die Zahl derer, die die Aufräumarbeiten beider nicht überlebten, geht jeweils in die Millionen.

Einen gravierenden Unterschied gibt es aber doch. Die Opfer in der Sowjetunion wurden als Opfer der Verbrechen Stalins erklärt, während die Opfer der Nazis systembedingt waren. Ersteres hatte natürlich für alle Linksaußen den klaren Vorteil, sie konnten immer behaupten, diese Verbrechen seien die Untaten Einzelner und hätten mit dem Kommunismus überhaupt nichts zu tun…

Irgendwie kommt mir diese Argumentation auch in anderem Zusammenhang sehr bekannt vor. 

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 22. Juli 2014, 12:01:53
Haette "aufgeraeumt" unter Anruehrungszeichen setzen sollen.
Habe nicht behauptet, dass Stalin die Vernichtung der Nazis am Herzen lag, das ging so nebenbei, nachdem der Angriffskrieg (darueber gibt es verschiedene Theorien, ob das einer war, oder der SU nur zuvorgekommen wurde) von Nazideutschland danebengegangen ist. Fuer die Beteiligten Soldaten und einen Grossteil der Bevoelkerung war es sowieso keine Befreiung, sondern eine Niederlage.

Auch sonst ist Stalins SU nicht durch aussergewoehnliche Aggressivitaet aufgefallen. Um ein Beispiel zu nennen, das mir gerade einfaellt, sind die Sowiets nach dem Krieg nach einer gewissen Zeit vereinbarungsgemaess aus Nordkorea abgezogen, waehrend die Amis dort noch immer festsitzen.

Habe ueber Stalin nur wegen dem
Zitat
Wie gefaehrlich ist Putin  und seine Schergen?
Wird er der neue  Stalin ?
ein Saetzchen geschrieben. Bei so einem Unsinn kann ich mich ganz einfach nicht zurueckhalten.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 22. Juli 2014, 12:03:21


Für alle die es noch nicht Wissen ist Putin in den Augen der USA natürlich Extrem Gefährlich hat er es doch gewagt mit anderen BRICS zu gründen.

Als Saddam Hussein und Muammar al-Gaddafi  meinten man könne ihnen das Erdöl in Euros statt in US Dollar bezahlen musste man sofort mit aller Gewalt dagegen vorgehen, das waren aber ja nur kleine Fische.   Und jetzt kommt BRICS  mit einer Bevölkerung von 3 Milliarden.


http://de.wikipedia.org/wiki/BRICS-Staaten (http://de.wikipedia.org/wiki/BRICS-Staaten)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 22. Juli 2014, 12:30:56
franzi, das ist kein Unsinn,  
Putin  ist  und bleibt ein kaltbluetiger Moerder, der es genauso wie Stalin macht.  
gehe mal in die Geschichte von Stalin  :-X
Putin sagt ja, wir werden das klaeren  oder helfen. Machen tut er aber genau das Gegenteil.
Also behalte Deinen UNSINN fuer Dich  , wie immer. Franzi  :-X  Verschwoerungen  :]  das kann einem ja nur noch Leid tun  :'(
Uebrigens auch Putin geht  und ging  ueber Leichen,   war das bei Stalin nicht auch so ?  ( Stalin war auch so ein Psychopat)
Soviel zu Deinem Schwachsinn  :]
 http://www.youtube.com/watch?v=DWUHai9roRc    (http://www.youtube.com/watch?v=DWUHai9roRc)
Zitat
 Auch sonst ist Stalins SU nicht durch aussergewoehnliche Aggressivitaet aufgefallen  
 nein, ganz sicher nie und nimmer   :]
Sag mir wo die Kreuze stehen, derer , die durch Stalin  und seine Schergen umgebracht  wurden.
An die  Millionen,  nicht nur Juden.
Du machst Dich nur noch laecherlich  :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 22. Juli 2014, 13:17:36
Will mich mit dir nicht duellieren, denn da waere ich (altersbedingt) der Zweite  ;)

Dachte zuerst, deine Infos waeren von Bild, aber anscheinend hat sich Focus inzwischen angepasst.

Was derzeit in verschiedenen MM laeuft, ist eine Verunglimpflichung von nicht dem Mainstream hoerigen und der NWO entgegenstehenden Leuten.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-07/juergen-elsaesser-russland-propaganda (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-07/juergen-elsaesser-russland-propaganda)

Man braucht sich aber nur die Kommentare anschauen, ueberwiegend geht die Hetze den Kommentatoren amArsch vorbei. Die haben sich eben ihre eigene Meinung gebildet, und die weicht in der Regel stark vom Inhalt des zu kommentierenden Artikels ab.

Wie old henri angedeutet hat, ist Putin das groesste Hindernis, um die Plaene der Amis durchzusetzen. Seine Leistung, eine Konkurrenzbank zum IWF, Zahlung zwischen einzelnen Laendern mit ihren Landeswaehrungen, Gasverkauf und Kooperation mit dem finanzstarken China, Einschraenkung der Spionage- hauptsaechlich aber Stimmungsmache der meisten NGOs in Ru, Kooperation auch mit Venezuela und wieder Kuba, Modernisierung der Streitkraefte und vieles andere mehr.

Dieser Mann hat auch Charisma, zum Unterschied zu den meist schleimigen, haesslichen oder fetten westlichen Typen.
Bei solche Leute muss der "Westen" eben mit den Mitteln der Propaganda versuchen, dass viele Buerger, die "Putinversteher" sind, spaeter eben keine mehr sind.

Meiner Meinung erreichen sie aber mit solch primitiver Agitation das Gegenteil.
Aehnlich bei Elsaesser.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. Juli 2014, 19:01:26

Ich sehe jetzt schon noch einen Unterschied zwischen Putin und Stalin. Man braucht ja nur die Laender Russland und die USA vergleichen und man sieht wieviele Kriege das jeweilige Land  die letzten 20 Jahre angefangen hat.  Von den Drohnentoten moechte ich ja gar nicht reden.
Das waren ja alles "Kriege gegen Terror" Die sind moralisch vertretbar.

Ohne Putin haette man Syrien schon lange in die Steinzeit gebombt und die Islamisten haetten den uebriggebliebenen anderstglaeubigen noch ihre Koepfe abgeschnitten.
Man sehe sich  Lybien an. Haette Russland und China gewusst was die UNO unter einer Flugverbotszone versteht, dann haette die nie ihr Einverstaendniss im Sicherheitsrat gegeben. Und wie schaut Lybien heute aus?

Elsaesser ist einer der ganz wenigen die gegen die Richtung schwimmen. Man braucht sich nur naeher mit dem Thema NSU beschaeftigen. Keiner eine eigene Meinung, und der Kinderfreund Edathy ist auch noch Vorsitzender dieser Untersuchungskommission gewesen.

Laecherlich machen sich die die alles glauben und nix hinterfragen. Aber da gab es einmal eine Studie. 3/4 sind nur Leute die sich der Mehrheit anschliessen und alles nachplappern weil es einfach am einfachsten ist.

Allgeier
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. Juli 2014, 21:21:21
Man dreht es hald so hin das die Seperatisten das Flugzeug abgeschossen haben. Nur mit was dann?

Mit einer BUK - Rakete ...  {--

Nur was ist dann mit der Aussage des ukrainischen Generalstaatsanwaltes das die Seperatisten gar kein so ein System haben. Und was ist mit den ukrainischen Kampfjets wo die Passagiermaschine begleitet haben?




Soeinen gabs auch mal in Germanien  :-X



Da gibt es ein Buch und auch als Video. Eine Sammlung geschichtlicher Dokumente die  .. Anschauen.

"Der Krieg der viele Vaeter hatte"

Es geht doch nicht drum das man an eine Verschwoerung glaubt. Es geht darum das man hinterfragt und nicht alles glaubt was irgendwelche Volksverraeter in den westlichen Regierungen beschliessen.
Und wenn in ARD und ZDF behauptet wird das die Maschine von BUK System abgeschossen wurde, aber gleichzeitig an anderer Stelle behauptet wird das die Seperatisten gar kein sollches System erbeutet haben. Was soll man dann denken?
Entweder traeume ich dann weiter und schaue das mein Weltbild nicht verrutscht oder ich informiere mich mehr. Was da herauskommt weist  man noch nicht. Auf jedenfall werde ich nicht den Putin vorverurteilen. Da verurteile ich eher den Drohnenkiller Obama und seine Hilftusie Merkel die nichts unversucht laesst den deutschen Staat in den Ruin zu treiben.

Hier etwas ueber das ZDF zu diesem Thema:

http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/07/zdf-kleber-es-gibt-keinen-genozid.html (http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/07/zdf-kleber-es-gibt-keinen-genozid.html)

Ich bin ganz bestimmt kein Russenfreund, aber die Gefahr heute sehe ich mehr in Berlin, Bruessel und Washington als in Moskau.
Wie kommt jetzt der Burianer darauf das der Putin einen Krieg anzetteln will. Wer erweitert denn sein Buendniss immer weiter Richtung Moskau. Die Nato wohl. Schau dir einmal die Laender an inwelchem die USA ihrer Truppen stationiert haben.
Man kann auch Laender in eine Situation bringen wo es dann eben keinen anderen Weg mehr gibt als den Krieg um beim


Soeinen gabs auch mal in Germanien  :-X



zu bleiben.

Allgeier

Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 23. Juli 2014, 05:30:00

namtok:

Aus dem denkbonus blog:

Dann die merkwürdige Kursänderung der Passagiermaschine um drei Grad nach Norden unmittelbar nach dem Zusammentreffen mit den eskortierenden Jagdflugzeugen, die das Flugzeug genau über das Kampfgebiet brachte. Dabei war der Luftraum über der Abschussstelle bereits Wochen zuvor durch die ukrainische Flugsicherung gesperrt worden. Dennoch waren bereits vor der Unglücksmaschine weitere Airlines einen ähnlichen Kurs geflogen, ohne angegriffen zu werden.

und noch etwas

Der ukrainische Generalstaatsanwalt Vitali Jarjoma persönlich hatte in einem Interview für die Zeitung Ukrainskaja Prawda bezeugt, dass die Bürgerwehr der Volksrepublik Donezk keine Fla- Raketensysteme erbeutet hätten. „Als das Passagierflugzeug abgeschossen wurde, teilten die Militärs dem Präsidenten mit, dass die Terroristen keine Raketensysteme der Typen Buk und S-300 von uns haben. Solche Waffen wurden nicht erbeutet.“ Hingegen gibt es Augenzeugenberichte, denen zufolge die Maschine von einem Kampfjet beschossen worden sein soll. Einer der Anwohner der kleinen Siedlung Grabowo, der jedoch anonym bleiben will, hierzu wörtlich: „Wenige Minuten vor dem Absturz der Boeing wurde im Himmel ein Kampfjet gesichtet. Der Kampfjet feuerte einige Raketen ab, die irgendwo im Himmel explodierten. Danach gingen auf uns Trümmer nieder.“ Bestätigt wird diese Version durch die Aussage eines spanischstämmigen Fluglotsen aus Kiew auf Twitter. Dieser hatte auf dem Radar verfolgen können, dass drei Kampfflugzeuge der ukrainischen Luftwaffe die malaysische Pasagiermaschine bis Minuten vor dem Absturz in direkter Nähe begleitet hatten. Danach verschwand es vom Radar. Der Twitteraccount des Lotsen, seit 2010 zu finden unter @spainbuca war unmittelbar nach seiner Aussage gelöscht worden. Böse Zungen behaupten nun, der Lotse sei ein Fake. Es scheint jedoch verwunderlich, wie ein Fake auf Twitter mehr als 11.000 Follower sammeln konnte.

Jetztbesteht aber noch die Moeglichkeit das sollch ein System von den Russen geliefert worden ist. Nur fuer was? Um einen Krieg mit der Nato anzufangen. Unwahrscheinlich.

Man wird sehen was die Zukunft bringt. Aber wie gesagt. Ich trau der westlichen Achse des Boesen nicht mehr ueber den Weg. Nicht nach 9/11 und der Brutkastengeschichte im Irak oder Lybien oder Syrien.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 23. Juli 2014, 06:17:05
Aus dem denkbonus blog:

Der Link: http://denkbonus.wordpress.com/ (http://denkbonus.wordpress.com/)

Zitat
Wieder einmal weiß jeder nichts und ist abzusehen, dass der letzte Flug MH 17 der Malaysian Airline niemals vollständig wird aufgeklärt werden dürfen.

Jedoch mehren sich die Anzeichen, dass es sich bei bei diesem Flug um eine gestellte Inszenierung gehandelt haben könnte

Genau!
Die Video-Sequenzen wurden sicher in irgendwelchen Hollywood-Filmschmieden fabriziert.
Und falls es doch nicht so war, dann haben garantiert amerikanische Blackwater-Söldner im Auftrag der US-Regierung in Minuten-Schnelle bei den verstreuten "alten" Leichen frisches Schweineblut verteilt.

Der Beweis dafür  ???
Ganz klar: Die jetzt angeblich (oder doch wirklich  ??? ) abgestürzte Boeing 777 der Malaysian Airlines (Flug MH 17, Registrierungs-Nummer 9M-MRD) sieht nicht nur genauso aus wie die typ-gleiche, vor Wochen verschwundene Boeing 777 (Flug MH 370), sondern hat auch fast die gleiche  Registrierungs-Nummer:  9M-MRO

Wenn das kein Beweis ist ...  {:}


Nachtrag.
Und falls irgendwer diesem Mist diesen Worten nicht folgen mag, dann bekommt der eben nun noch einige totaaaal überzeugende Schlagworte:

Lockerbie, Brutkasten-Lüge, Irak-Krieg, Bush/Bin Laden usw.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 23. Juli 2014, 06:37:53
 :-X  Allgeier den 2  ,   einen Mann mit Grossmachttraeumen   ???

Ich hoffe, wuensche es nicht, dass die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland ( Putin)  solche Ausmasse annehmen, dass er sich bedroht fuehlt.
Welche Reaktionen daraus entstehen koennen, moechte ich nicht erlaeutern.
Eines duerfte doch klar sein, dass Putin die alte Groesse und Staerke Russland wieder will.  Macht um alles in der Welt.
Eines duerfte auch klar sein, dass er regiert wie ein  Diktator, der alles was nicht nach seine Pfeife tanzt, eliminiert.
Dafuer hat er seine persoenlichen Wachhunde, die das fuer ihn erledigen.

Aber, hoffen wir mal das Beste.  

Zitat
 Der russische Präsident wollte sein Land vergrößern, stärken und an die Weltspitze zurückführen. Der Abschuss des Passagierjets MH17 kommt ihm dabei in die Quere  

oder erst recht ?
kann er doch jetzt mit dem Westen spielen.

 http://www.n-tv.de/politik/Das-Ende-von-Putins-Grossmachtsplan-article13274296.html     (http://www.n-tv.de/politik/Das-Ende-von-Putins-Grossmachtsplan-article13274296.html)

Die Schizofrenie des Westens   ???

 http://www.n-tv.de/politik/EU-naehert-sich-Wirtschaftssanktionen-an-article13276406.html  (http://www.n-tv.de/politik/EU-naehert-sich-Wirtschaftssanktionen-an-article13276406.html)  bloss nicht jetzt und gleich  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 23. Juli 2014, 07:07:46

Jetzt habt ihr zwei schoene Zeilen geschrieben.

Der denkbonus ist nur ein Blog von vielen der sich mit diesem Thema beschaeftigt. Das der Kern eine Allergie fuer sollche Dinge hat, das konnte ja man am " Mich wach auf"  sehen. Jetzt kommt dann irgewann mal wieder eine Zensur und dann haben wir es wie in Thailand das systemkritische Stimmen einfach gesperrt werden. Siehe Illuminatie.

Wieviele Luegen muss man denn euch noch unter die Nase heben damit ihr nur mal anfangt die Gegenseite nicht nur in's laecherliche zu ziehen.

Es gibt keine Zufaelle. Ganz einfach.

Die Videosequenzen wurden bestimmt nicht in Hollywood fabriziert, aber man kann sie so oder so auslegen. Wie es einem in's Weltbild passt.

Und wie schrieb der burianer:

Ich hoffe, wuensche es nicht, dass die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland ( Putin)  solche Ausmasse annehmen, dass er sich bedroht fuehlt.

Nur wie schaut denn die Politik der westlichen Welt aus die letzten Jahre? Soll er sich denn nicht bedroht fuehlen wenn sich die Natoosterweiterung immer mehr und mehr an seine Grenze verschiebt.
Kann das der burianer sehen wie sich die Grenzen die letzen Jahre verschoben haben? Und der andere Punkt ist doch wieviele Kriege die letzten Jahre von den Russen ausgegangen sind und wieviele von der westlichen Welt? Kann der burianer auch das erkennen?

Allgeier




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 23. Juli 2014, 11:09:18


Der Engel, von vielen der über allem Wacht.

(http://www.davidicke.com/wordpress/wp-content/uploads/legacy_images/stories/Oct20127/care_i.jpg)

Und da noch ein Link zum "Denkmal".

http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones (http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 23. Juli 2014, 14:01:20
:-X  Allgeier den 2  ,   einen Mann mit Grossmachttraeumen   ???



Kein Mann mit Grossmachttraeumen. Ich traeume von Politikern die sich zum

(http://www.treffpunkt-berlin.eu/bilder/regierungsviertel/Reichstag-04.jpg)

Nur was haben wir fuer Landesverraeter in der Politik sitzen. Wenn man sollche Worte liest, dann frage ich mich in welchem Land die aufgewachsen sind.

***++++++++++++++++++++++++++++++
“Der Islam gehört zu Deutschland”
Bundespräsident Christian Wulff (CDU) in seiner Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit
________________________________________
„Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“
Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in der FAZ vom 18.September 2010
________________________________________
“Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.”
Maria Böhmer (CDU) Beauftragte der Bundesregierung für Integration
________________________________________
„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005, Seite 6
________________________________________
„Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.“
Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005, Seite 6
________________________________________
Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
________________________________________
„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
Quelle: http://www.sabah.de/de/scharfe-kritik-von-ozdemir-an-sarrazin.html
Titel: „Scharfe Kritik von Özdemir an Sarrazin“
________________________________________
„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg
________________________________________
“Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005
________________________________________
“Es gibt keine Deutschen, nur Nicht-Migranten!”
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
Quelle: Wikiquote.org
________________________________________
„Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
Quelle: Wikiquote.org
________________________________________
„Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen lassen nach dem Motto: Der Traum von Multi-Kulti ist vorbei.“
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
Quelle: FAZ.net, 20. November 2004
________________________________________
„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
________________________________________
„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”
Joschka Fischer Bündnis90/Die Grünen in seinem Buch „Risiko Deutschland“
________________________________________


http://heimatlobby.com/feinde-deutschlands-und-europas/ (http://heimatlobby.com/feinde-deutschlands-und-europas/)

Vor zwei oder drei Wochen war doch der Steuertag, das man von Beginn des Jahres bis in den Juli nur fuer den Staat gearbeitet hat. Und fuer was?
Man schaue sich doch hier das Steuereinkommen an und was die Leute hier an Steuern bezahlen um etwas zum vergleichen zu haben. Und die Leute leben auch.

Es wird Zeit das der

(http://4.bp.blogspot.com/-es0OLxPZ24s/U52R7HMGNoI/AAAAAAAAAJY/jppf8z8nZpU/s1600/Schlaf+Michel.jpg)

mal aufwacht und sich ueberlegt was denn alles genau um ihn herum passiert. Denn wenn man nicht aufpasst kann es leicht passieren das man im Alter noch

(http://killerbeesagt.files.wordpress.com/2013/08/flaschenpfand.jpg?w=300&h=169)

Aber da hatte die Politik doch auch schon Vorschlaege. So Halterungen damit man die Pfandflaschen nicht in die Tonne schmeissen muss und die Beduerftigen nicht mehr dort herumwuehlen muessen.


Milliarden von Euro werden den Bangstern in den Rachen geschoben. 15000 Lobbysten vergiften die Politik in der EU. Wirtschaftsfluechtlinge aus Afrika ueberschwemmen Europa durch eine sinnlose Subventionspolitik der EU.
Und so geht es weiter und weiter. Ach ja, der Europaeische Gerichtshof. Auch so eine Farce. Laender die nur einen Bruchteil Deutschland's einzahlen sitzen mit der gleichen Stimme dabei.

Und was haben wir heute:

(http://i0.wp.com/michael-mannheimer.info/wp-content/uploads/2012/08/DEUTSCHLAND-VERRECKE.jpg?resize=452%2C338)

Gib mal die Woerter
"Deutschland verrecke" bei deiner Suchmaschine ein. Man kann es nicht glauben was aus Deutschland geworden ist.

Ich habe keine Grossmachttraeume. Ich habe nur nicht vergessen wo ich aufgewachsen bin und mit welchen Werten. Und von Islam oder irgendwelchen sexuell verirrten war damals nicht die Rede.
Sollten meine Kinder einmal das Allgaeu besuchen dann haette ich gerne das sie die Kirchenglocken hoeren und nicht den Muezin vom Minarett herunterschreien hoeren.

So burianer. Das zu meinen Grossmachttraeumen. 

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 23. Juli 2014, 14:47:35
 ??? Irgendwie hab ich das was vergessen  {+   , sorry   Allgeier der 2.    
Ich meinte natuerlich nicht Dich persoenlich.  Entschuldigung,  manchmal schreibt man und denkt schon weiter.
Ich meinte natuerlich den Hr. Putin  und seine Vorstellung von Russland,  dass die UDSSR  wieder eine Grossmacht werden soll.
Er moechte ja soviele abtruennige Staaten wieder in das alte Korsett draengen.  Zurueck zum grossen Baer von Russland.

Zu Deinen Ausfuehrungen habe ich vollen Respekt  und sehe viele Dinge genau so.

Zitat
 Allgeier den 2  ,       Putin ein Mann mit Grossmachttraeumen    

  

Sorry.
Auch ich bin mit vielem nicht einverstanden.
uebrigens,  die Amis kann ich ebensowenig ab mit ihrer grossen Schnauze  und  ihrem Auftreten als Weltpolizist.

Die haben schon mehrfach in den letzten 50zig Jahren die wirtschaftliche Welt in Unordnung gebracht und lassen andere fuer ihre Schulden bezahlen.  {[
Das aergert mich fast  noch mehr.
Europa ist nicht der verlaengerte Arm der Amis. Es wird Zeit, dass diese das auch kapieren.

Gruss aus Buriram.
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: namtok am 23. Juli 2014, 15:54:53
Zitat
Dann die merkwürdige Kursänderung der Passagiermaschine um drei Grad nach Norden

Sind 3 Grad eine Kursänderung ??  Während jedem Langstreckenflug gibt es mehrere solche kurzen Schlenker um wenige Grad. Merkt man fast nur, wenn man nahe beim Flügel sitzt und rausschaut. Etwa aktuelles Flugprotokoll hier:

http://de.flightaware.com/live/flight/THA925/history/20140722/1940Z/EDDM/VTBS/tracklog
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 23. Juli 2014, 18:42:26
Noch'n paar Verdächtigungen...



Die Wahrheit über Flug MH17

Glauben Sie nicht den westlichen Propagandalügen! Hören Sie auf unabhängige Experten. Fragen Sie: Cui bono? Und Sie werden sieben Antworten finden.


https://www.taz.de/Kolumne-Besser/!142800/ (https://www.taz.de/Kolumne-Besser/!142800/)

---

Änderung  :-) : Link nun funktionstüchtig
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: franzi am 24. Juli 2014, 06:40:42
Zitat
Zitat
In unmittelbarer Naehe des Airliners (3 – 5 km Entfernung) flog zum Zeitpunkt des Absturzes ein ukrainischer Su-25 Militärjet
In Schlagdistanz waren Buk-Systeme der ukrainischen Armee im Einsatz
Zum Zeitpunkt des Absturzes flog ein US-amerikanischer Spionagesatellit über das Gebiet – das russische Militär fordert, dass die von diesem Satelliten gesammelten Bilder und Daten veröffentlicht werden.
Zitat
Werden die Amis die Bilder und Daten veroeffentlichen?

@crazyandy
Zitat
Du widersprichst Dir selber, erst möchtest Du das neutrale Stellen den Flugschreiber untersuchen, und dann fragst Du ob die Amis die Daten veröffentlichen, übrigens was soll das bringen, ich erwarte vom Flugschreiber so gut wie nichts.

Aus meinem Kommentar geht wohl klar hervor, dass ich die Satellitendaten meine (ein Flugschreiber liefert keine Bilder) :)

Die MM schaetzen ihr Leser wohl faelschlich alle als bereits hirngewaschen ein, anders sind die dort immer wieder zu lesende, sehende und hoerende goebbelsche Propaganda nicht zu erklaeren. Sie vergessen allerdings, heutzutage hat man andere Zugriffsmoeglichkeiten auf Infos wie vor 70+ Jahren.

Zitat
Endlich! Die russische Armee hat beschlossen, über einige Dinge zu reden, die sie weiß über das, was mit der MH-17 passierte. Es war ein typisch russisches Ereignis: die Dolmetscher waren beinahe "furchtbar" (ich spreche als ein ehemaliger Armee-Dolmetscher), die visuellen Hilfen waren schlecht dargestellt (die Form eines SU-24 Bombers wurde anstelle eines völlig verschiedenen SU-25 benutzt) und es gab keine Fragen & Antworten. Schaut selbst:

Das wuerde mit westlicher Praesentation wohl anders ablaufen.

http://einarschlereth.blogspot.com/2014/07/endlich-redet-die-russische-armee.html#more (http://einarschlereth.blogspot.com/2014/07/endlich-redet-die-russische-armee.html#more)

Zitat
Mike Whitney schreibt in 'Putin weiß, was mit der MH17 geschehen ist, aber er sagt es nicht - noch nicht' über die haarsträubenden Lügen dieser üblen Figur Kerry. Gleichzeitig widerspricht Obama seinem Hampelmann. Und er schreibt auch über die Lügen der Kiew-Junta. http://www.informationclearinghouse.info/article39187.htm (http://www.informationclearinghouse.info/article39187.htm)

Zitat
Auch Finian Cunningham trägt interessante Gesichtspunkte bei im Artikel 'Was versuchen Sie zu verbergen, Herr Obama?' Er berichtet von den völlig abstrusen Berichten der Westmedien über die Schändung der Leichen durch Separatisten. Das sind doch exakt die Phantasien und Taten von den Extremisten von Libyen bis Syrien und der Ukraine. Jedenfalls haben u. a. die Malaysier ausdrücklich den Separatisten für ihre hervorragende Arbeit gedankt. Finian schreibt zu Recht: "Es ist obszön, dass diese Leute nun von westlichen Regierungen und ihren Medien verunglimpft werden. Die Wahrheit ist, dass diese Menschen um ihr Leben kämpfen und mit ihren mageren Ressourcen halfen, die Stelle des Absturzes zu sichern und die Leichen der Opfer zu finden." Bezeichnend sei, so sagt Finian, dass der malaysische Premier mit Alexander Borodai, dem Chef der Donetzk Republik verhandelte, der auch enthüllte, dass 282 von den 295 Toten geborgen werden konnten.http://www.informationclearinghouse.info/article39193.htm (http://www.informationclearinghouse.info/article39193.htm)

Dazu ein Augenzeugenbericht eines ORF Reporters (nicht das Video anklicken, sondern darunter "Die Aufnahme mit sauberen Ton hier"

https://videogold.de/flugzeugkatastrophe-mh17-ukraine-christian-wehrschuetz-journalist-orf/ (https://videogold.de/flugzeugkatastrophe-mh17-ukraine-christian-wehrschuetz-journalist-orf/)

Anderseits, die Angaben der russischen Armee koennten sich als gefaelscht herausstellen, wie soeben vermeldet, besitzend die Amerikaner unwiderlegbare Beweise, dass die Russen die Maschine abgeschossen haben!

http://2.bp.blogspot.com/-fU3O3GdmJZY/U87mvLGQaMI/AAAAAAAAYMQ/2kU_5eSh1LA/s400/MH17CollinPowell.jpg (http://2.bp.blogspot.com/-fU3O3GdmJZY/U87mvLGQaMI/AAAAAAAAYMQ/2kU_5eSh1LA/s400/MH17CollinPowell.jpg)

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 24. Juli 2014, 06:56:53
Franzi, für meinen Geschmack müsste man Dich mit dieser "Verschwoerungstheoriekeule" sogar bearbeiten, wenn Du nachts träumst.  :-)

Zusätzlich zu den so enorm "realistischen" Verschwörungs-Theorien: In diesem dreckigen politischen Geschäft rudern die USA doch schon wieder kräftig zurück.
Z.B. hier zu lesen: >>http://www.rp-online.de/politik/deutschland/ukraine-flug-mh-17-separatisten-schossen-flugzeug-aus-versehen-ab-aid-1.4404724 (http://www.rp-online.de/politik/deutschland/ukraine-flug-mh-17-separatisten-schossen-flugzeug-aus-versehen-ab-aid-1.4404724)<<

Zitat
US-Geheimdienst: Keine Hinweise auf direkte Beteiligung Russlands

Auf eine direkte Beteiligung Russlands deutet nach Angaben des US-Geheimdienstes nichts hin.


Gruß vom "hirngewaschenen" Achim

---

Nachtrag:
Hallo franzi

Wir kennen uns (noch  ??? ) nicht persönlich. Aber Deine kämpferische Art gefällt mir schon.
Allerdings finde ich Deine politischen Ansichten extrem einseitig (= USA + Israel extrem pöse. Den Anderen verpasst Du ständig einen Heiligenschein voller unbefleckter Unschuld {+ ).
Dabei hast du doch mehr in der Birne als für so billige, unrealistische Polarisierungen.

Falls wir uns (hoffentlich) mal treffen, so sollten wir nur wenig politisieren, sondern eher  [-] und sanuk ...


Gruß   Achim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 24. Juli 2014, 07:05:51
Damit meine ich DICH sicher nicht, dafuer machst du dir zuviel Gedanken!

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 24. Juli 2014, 07:13:44
Unsere Antworten samt Änderungen haben sich leider überschnitten.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 24. Juli 2014, 09:02:52
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nach-abschuss-von-mh17-rebellenkommandeur-wir-hatten-buk-raketen-13061416.html (http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nach-abschuss-von-mh17-rebellenkommandeur-wir-hatten-buk-raketen-13061416.html)

Zitat
Liebe FAZ
Torben Janson  (Handaufzucht) - 23.07.2014 21:00
Ich bekomme gleich einen Lachkrampf!
Sorry, aber wer soll solcherlei Räuberpistolen denn noch für bare Münze nehmen?

Habe den soeben hinter mir.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-macht-russland-fuer-abschuss-von-kampfjets-verantwortlich-a-982587.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-macht-russland-fuer-abschuss-von-kampfjets-verantwortlich-a-982587.html)

Zitat
Jeden Tag eine neue Verschwoerungstheorie?
ex-optimist gestern, 21:10 Uhr
Eben noch sollen die Freiheitskämpfer in der Lage sein, Verkehrsmaschinen aus 10000m Höhe ab zu schießen. Ein par Tage später haben sie angeblich nur tragbare Lenkwaffen, die nicht mal in 5000m Höhe reichen.

A bissl sorgaeltiger gehen die Alternativmedien vor:

Zitat
Das russische Militär hat der Ukraine am 18.7. zehn Fragen gestellt, darunter unter anderem die Fragen, warum die Ukraine Buk-Flugabwehrsysteme in der Region postiert hatte, und warum die Kriegszone nicht für den zivilen Luftverkehr gesperrt wurde.

Die USA haben am 19.7. darauf reagiert, indem die vom berüchtigten Neocon-Team Nuland-Pyatt gemanagte US-Botschaft in Kiew eine von niemanden unterschriebene und mit “Vereinigte Staaten Bewertung des Abschusses von Flug MH17 und seinen Nachwirkungen” betitelte Stellungnahme auf ihrer Webseite veröffentlichte, . . 

Zitat
Und schließlich legten die russischen Militärs offen, dass sich zum Zeitpunkt des Abschusses ein moderner US-Spionagesatellit über der Region des Abschusses befunden habe, der ausgezeichnete Bilder vom relevanten Sachverhalt gemacht haben müsste. Im Nachgang zu der Pressekonferenz veröffentlichten russische Medien “zehn zusäzliche Fragen” des russischen Militärs an die Ukraine und die USA zum Absturz von MH17. Die wichtigsten Fragen an die Ukraine dürften etwa gewesen sein, welche Aufgaben die Buk-Systeme in der fraglichen Region hatten, und was ukrainische Militärflieger im zivilen Luftfahrtkorridor in unmittelbarer Nähe des abgeschossenen Jets gemacht haben und welche Daten sie gesammelt hätten. An die USA richteten die russischen Militärs insbesondere die Frage, welche Bilder und Daten ihr Spionagesatellit gesammelt habe und forderten, dass diese offengelegt würden. Im weiteren Verlauf des 21.7. blamierte sich US-Außenamtssprecherin Marie Harf auf einer Pressekonferenz damit . . .

Zitat
Für den Abend des 22.7. war mit Spannung erwartet worden, dass die USA Fakten und Beweisstücke für ihre Anschuldigung gegen Russland offenlegen würden. Doch was die USA der Welt dann statt der erwarteten Beweise für ihre Anschuldigung boten, war so unterirdisch, dass selbst die von eingefleischten russophoben Transatlantikern dominierte staatliche deutsche Tagesschau das “enttäuschend” nannte. . . .

Zitat
Ansonsten begann die Enttäuschung begann schon mit der Form der Informationsverbreitung durch die USA. Anstatt eine öffentliche Pressekonferenz zu geben, und da der Öffentlichkeit die Beweise der USA für ihre Anschuldigungen gegen Russland und die Selbstverteidgungskräfte des Donbass zu präsentieren, entschied sich die US-Regierung dafür, drei hochrangige Personen aus dem US-Regierungsapparat und Geheimdienstbereich unter der Bedingung der Anonymität einige ausgewählte US-Journalisten zu einer Unterrichtung hinter verschlossenen Türen einladen zu lassen.

Zitat
Im Grunde ist die hartnäckige Verweigerung der Veröffentlichung der relevanten Informationen durch die US-Regierung in Verbindung mit dem anonymen Streuen von Gerüchten eine zwar indirekte, aber sehr eideutige Bestätigung dafür, dass der Abschuss von MH17 kein Ziel-Irrtum von pro-russischen Separatisten war – auf den die Ukraine ausweislich der grobfahrlässigen Nicht-Sperrung des betreffenden Luftraumes und des Nutzens ziviler Flieger als Deckung für militärische Flieger offenbar vergeblich gehofft hatte -, sondern eine sorgsam inszenierte False-Flag-Terroroperation des ukrainischen Regimes war, und die US-Behörden das nur zu gut wissen.

Hier
http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/07/23/indirekte-bestatigung-von-ukrainischem-false-flag-anschlag-bei-mh17-durch-usa/#more-10923 (http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/07/23/indirekte-bestatigung-von-ukrainischem-false-flag-anschlag-bei-mh17-durch-usa/#more-10923)

der komplette Artikel.

fr



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 24. Juli 2014, 13:57:56

Franzi

Jetzt hab ich an anderer Stelle doch den gleichen Link angegeben wie den du hier gesetzt hattest.

Auf den Link vom nocheinParteibuch dir bin ich uebrigens ueber PI gekommen

http://www.pi-news.net/2014/07/tv-tipp-die-toten-des-fluges-mh17-welche-verantwortung-hat-putin-ard-22-45-uhr/#more-417982 (http://www.pi-news.net/2014/07/tv-tipp-die-toten-des-fluges-mh17-welche-verantwortung-hat-putin-ard-22-45-uhr/#more-417982)


Ich meinte natuerlich den Hr. Putin  und seine Vorstellung von Russland,  dass die UDSSR  wieder eine Grossmacht werden soll.
Er moechte ja soviele abtruennige Staaten wieder in das alte Korsett draengen.  Zurueck zum grossen Baer von Russland.



Ich denke eher er will seine Grenzen gesichert haben und nicht eingekreist werden von Marionetten der USA. Soviele Russen habe ich noch nicht in meinem Leben kennengelernt, ein paar bei der Arbeit in Deutschland und hier zwei. Davon einen naeher und ich wuerde sagen die ticken anderst wie wir Mitteleuropaer.
Eine Tussi wie die Merkel ist dort als Staatsoberhaupt wohl fehl am Platz.
Die hiesigen ticken auch anderst.
Man sollte das nicht vergessen das die anderst denken und andere Wertvorstellungen im Leben vielleicht haben. Schwul und Multikulti ist dort vielleicht nicht der Mittelpunkt des Lebens.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 24. Juli 2014, 16:27:48
Aaaaalles Verschwoerungstheorie

Zitat
Wir hatten tatsächlich ein Interview mit einem Vertreter der Agentur (Reuters) die diese Information rausgebracht hat, aber wir diskutierten die möglichen Versionen dessen was passiert war und dass wir keine Experten für Flugunfalluntersuchung sind. ...

Das sind die Informationen die ich in dem Interview gab, das Interview wurde mit einer Kamera aufgezeichnet. Zugleich analysierten wir die Versionen die von den Massenmedien verbreitet werden; und eine der Versionen war die Beschuldigung, die Milizen hätten ein BUK-System gegen die Boeing eingesetzt.

Ich ließ ihn absolut klar wissen, als Kommandeur einer militärischen Einheit, falls ich Ausrüstung wie diese hätte, würde ich unter keinen Umständen gegen Ziele einsetzen die keine Bedrohung für uns sind.“ Und jetzt detailliert: Auf die Frage ob jemand anderes BUK haben könnte. „Nein, dass weiß ich nicht. Auf eine entsprechende Frage des Reporters, forderte ich ihn auf Beweise zu zeigen, weil unser Gebiet ist voll überwacht mit allen möglichen Mitteln, einschließlich Satellitenaufzeichnungen. Also bitte, BUK ist eine wirklich große Einheit und kann auf jeder Art von Foto leicht identifiziert werden. Also bitte zeige uns deine Beweise und wir werden darauf reagieren.

News Anchor: Nochmal, ich möchte es - mit ihnen hier live – bestätigen, haben die Milizen BUK oder nicht?

Alexander Chodakowski: Ich sage Ihnen absolut, nachdem wir die ganze Situation analysiert haben und das ganze Arsenal geprüft haben – mit voller Autortät sage ich Ihnen, daß die Milizen keine BUK haben, MANPADS ja…

News Anchor: Sie haben sie nicht jetzt und hatten nie welche?

Alexander Chodakowski: Wir haben sie nicht jetzt und hatten nie welche

News Anchor: Ich möchte auch fragen mit wem Sie die Unterhaltung hatten. Sprach er gut russisch und hat er verstanden was sie ihm sagten?

Alexander Chodakowski: Ja, die Person sprach sehr gut. Teile des Videos gingen auch an führende russische Kanäle, inklusive REN-TV und ORT. Wenn jemand Beweise braucht kann man sie da erhalten.

http://hinter-der-fichte.blogspot.com/ (http://hinter-der-fichte.blogspot.com/)

Muss schon wieder, wie vorher beim FAZ Artikel,  a bissl :]. Aber nicht, weil das eine Raeuberpistole ist, sondern Reuters wieder einmal aufgeblattelt wurde.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 24. Juli 2014, 19:25:14

Auf diesem Blog gibt es auch immer

http://blog.fefe.de/ (http://blog.fefe.de/)

Fefes Blog


Wer schöne Verschwörungslinks für mich hat: ab an felix-bloginput (at) fefe.de!


Damit man was zum vergleichen hat was an anderer Stelle geschrieben wird.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 25. Juli 2014, 06:29:20
 ???   Vermutlich   oder doch wahr?
Zitat
Der Militär-Chef der Separatisten in der Ostukraine hat viele Namen und viele Gesichter. Doch vor allem hat der Mann, der vermutlich den Abschuss von Flug MH17 veranlasst hat, gefährliche Fantasien.

   
  wir werden es sicher bald wissen.
  http://www.n-tv.de/politik/Igor-Strelkow-der-Schuetze-article13301251.html    (http://www.n-tv.de/politik/Igor-Strelkow-der-Schuetze-article13301251.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Friida am 26. Juli 2014, 07:29:32

Wiedereinmal mehr hat sich das Wasser eines Flusses auf scheinbar unerklärliche Art und Weise rot gefärbt.  Ich kann keinen Deutschen Kommentar zu dieser Nachricht finden. Aber weil es alle Jahre vorkommt, immer mit mysteriösen Angaben, platziere ich diese Nachricht gleich ins spekulative Theoretikerforum.

http://chinadailymail.com/2014/07/26/chinese-river-mysteriously-turns-bloody-red-overnight/

http://sploid.gizmodo.com/river-in-china-mysteriously-turns-blood-red-overnight-1610738964

Hier ein Bericht auf deutsch über den Jangtse, der sich 2011 auch rot gefärbt hatte.

http://german.china.org.cn/environment/txt/2012-09/08/content_26467093.htm

(http://s1.directupload.net/images/140726/o2b2z6yv.jpg) (http://www.directupload.net)

hier ein Link zu einigen Spekulationen, weshalb sich das Wasser rot färbt:

http://www.spiritualresearchfoundation.org/de/fl%C3%BCsse-seen-meer-regen-rot
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 26. Juli 2014, 18:39:31
Haber mir erlaubt, deinen Kommentar hierher zu kopieren.

@ Kern, ich unterstütze Deine Aufforderung, extreme Ansichten in den Verschwörungstheoretiker- Thread zu verschieben.

@ Algerier der 2. Heute um 05:16:01
Zitat
"Hier in diesem Thread geht es doch auch darum eine andere politische Meinung zu unterdrücken".

oder auch:
" Ein Flugzeug abzuschiessen, man versucht es den Separatisten in die Schuhe zu schieben(...)"

Lassen wir die politische Meinung mal aussen vor.

Wir wissen, dass das Flugzeug inmitten des Gebietes abgestürzt ist, welches von schwerbewaffneten Separatisten beherrscht wird.
Wir wissen auch, dass die Front der Ukrainischen Streitkräfte zur Zeit des Absturzes weit entfernt von der Absturzstelle war.

Wir setzen mal experimentell ein, wonach Boden- Luftraketen welche sich zu einem Abschuss eines Flugzeug, welches auf etwa 10000 m
Höhe über dem Operationsplatz der Separatisten geflogen ist, eine Reichweite, ausreichender Schub für eine Operationsdistanz
von 15000 m hatte.

Wir nehmen ein Blatt Papier, zeichnen eine Grundlinie, darüber im Abstand von 10 cm eine weitere Linie parallel zur Grundlinie,
die Fluglinie der Unglücksmaschine.

Wir nehmen einen Zirkel, stellen 15 cm ein, stecken den Zirkel irgendwo in die Fluglinie ein und zeichnen einen Kreis. Dieser wird die
Grundlinie an zwei Stellen kreuzen. Die Distanz zwischen den Kreuzungspunkten  auf der Grundlinie begrenzt den Bereich, wo ggf.,
eine Budenluft- Rakete abgefeuert wurde.

In diesem Bereich waren die Separatisten stationiert, bzw. beherrschten zum Zeitpunkt eines möglichen Abschusses eines unbewaffneten
Zivilflugzeuges mit 295 unschuldigen Menschen an Bord, das Feld.

Wer waren nun die Täter?

 :-[
Cee

Das Problem ist, dass wir zwar viel wissen, aber nicht, was von diesem Wissen Luege und Wahrheit ist.
Zitat
Wir wissen auch, dass die Front der Ukrainischen Streitkräfte zur Zeit des Absturzes weit entfernt von der Absturzstelle war.
Wir wissen aber nicht gesichert, wie weit. Glaube mich aber erinnern zu koennen, dass ein OSZE Mann erwaehnt hat, dass man an der Absturzstelle Gefechtslaerm von der Front hoert. Da ich aber noch nie im wirklichen Gefecht war, kann ich nicht beurteilen, wieviele Kilometer der zu hoeren ist.

Die Reichweite hast du mit 15 Kilometer unrichtig eingeschaetzt. Je nach Modell (Wiki)

Zitat
Rakete

Die Rakete hat im ersten Modell eine Länge von 5,55 m und wiegt 690 kg. Sie trägt einen 70-kg-HE-Gefechtskopf mit einem effektiven Zerstörungsradius von 17 m, der von einem Radar-Näherungszünder ausgelöst wird. Der Antrieb erfolgt durch einen Feststoff-Raketenmotor.

Die prozentuale Trefferwahrscheinlichkeit beträgt:

    60–90 % gegen Flugzeuge,
    30–70 % gegen Hubschrauber,
    40 % gegen Marschflugkörper.

Versionen

Von den ersten Entwicklungen von 1966 bis zu den aktuellen Modellen hat es eine Reihe von Weiterentwicklungen gegeben:
   3M9 „Kub“    9K37 „Buk“    9K37M „Buk-M1“    9K37M1 „Buk-SAR“    9K37M1-2 „Buk-M1-2“
Eingeführt    1966    1980    1984    1995    1998
Raketen pro Fahrzeug    3    4    4    4    4
Gewicht der Rakete    599 kg    690 kg    690 kg    690 kg    710–720 kg
Max. Zielentfernung    3–24 km    4–30 km    3–35 km    3–42 km    3–50 km
Abfanghöhe    800–11.000 m    30–14.000 m    30–22.000 m    30–25.000 m    30–25.000 m

Geschwindigkeit    Mach 2,8    Mach 3    Mach 3    Mach 3    Mach 3
Gleichzeitige Ziele    1    2    6    6    6, in jede Richtung

Wobei die max. Reichweite immer die angegebene ist. Wenn eine Rakete ein Ziel (in max. Reichweite) in 30 Meter Hoehe bekaempft, hat sie zwar einen viel kuerzeren Weg wie auf 25 000 Meter zurueckzulegen, aber auch einen viel groesseren Luftwiderstand zu bewaeltigen.

Wenn es eine BUK Rakete war, ist noch nicht geklaert, von wem die gestartet wurde. Die Separatisten bestreiten ja, dass sie im Besitz von funktionsfaehigen Systemen sind. Reuters hat zwar versucht, ein Interview mit Chodakowski so zu verstuemmeln, dass dieser einen BUK Raketenbesitz der Separatisten bestaetigt, unter Anderem von der FAZ verbreitet, das wurde aber von RIA Novosti richtiggestellt
Zitat
Der Kommandeur des ukrainischen Volkswehr-Bataillons Wostok, Alexander Chodakowski, hat die ihm von Reuters zugeschriebenen Worte, dass die Volkswehr über Boden-Luft-Raketen vom Typ Buk verfügt hat, nie gesagt. Das belegt die Videoaufnahme des Interviews, die nun RIA Novosti vorliegt.
http://de.ria.ru/politics/20140724/269099637.html (http://de.ria.ru/politics/20140724/269099637.html)
Genanntes Medium wird sicher auch Propagandameldungen streuen, ich glaube aber nicht, dass sie diesbezueglich luegen, da das bei Nachpruefung sofort aufgedeckt wuerde.
Hier ein Interview eines russischen Freiwilligen mit auch anderen Hintergrundinformationen, wobei der denkt, dass die Boeing von einer Flugzeugrakete abgeschossen wurde.
Zitat
Was denken Sie über die abgeschossenen Boeing?
- Ich habe keine Zweifel, dass es eine ukrainische SU-25 (Jagdflugzeug) war. Um es dann auf Russland und die Bürgemilizen zu schieben. Aber die haben sich mit der Flugbahn verrechnet. Die Wrackteile hätten eigentlich über russischem Gebiet runter gehen sollen.

- Woher haben die Milizen diese Informationen bezüglich der ukrainischen Su-25?
- Bei den Milizen? Erstens haben wir die Funksprüche abgehört. Zweitens, hat die ukrainische Führung sofort angefangen zu schreien, dass es die Milizen gewensen seien und dass die Milizen angeblich ein BUK Raketensystem erbeutet hätten.

- Gab es denn diesen BUK?
- Natürlich nicht. Wir haben bei Lugansk eine Kaserne der Elektronischer Kampfführung eingenommen, aber dort war alles kaputt. Die haben die Kaserne aus der Luft bombardiert. Nicht ein Fahrzeug ist heil geblieben. Und das was man von BUK erzählt ... Sogar wenn wir einen hätten. Ein Fahzeug mit Raketen allein bringt gar nichts. Um ein Flugzeug abzuschiessen braucht man einen Funkortungskomplex und das Kommandofahrzeug. Der von der ukrainischen Seite veröffentlichter Funkmitschnitt ist ein Fake.

- Sind es echte Decknahmen: Major ?
- Nie gehört. Etwas zusammenschneiden kann man auf dem heimischen Rechner, genau so wie die Infos auf der Seite vom Strelkov.

- Wurden denn Flugzeuge von Milizen abgeschossen?
- Klar. Im Wesentlichen Jagdflugzeuge. Die sind langsam. Ich war dabei als das Transportflugzeug AN-26 abgeschossen wurde. Unsere Einheit hat sich nicht damit beschäftigt, wir sind auf andere Sachen spezialisiert.
http://donbassfront.livejournal.com/4311.html (http://donbassfront.livejournal.com/4311.html)

Dieses Interview kann natuerlich auch erstunken und erlogen sein, so wie viele Infos bei diesem Ereignis.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 26. Juli 2014, 19:04:14
Bodengestütze Luftabwehrraketen wie die BUK haben einen grossen Sprengsatz von etwa 50 kg, welcher von einem massiven Splittermantel mit Sollbruchstellen umgeben ist, so dass tausende dieser Splitter umherfliegen, so dass auch eine Explosion in einigen Dutzend Meter Entfernung vom Ziel  noch tödlich ist.

Der Sprengsatz einer im Luftkampf von Jagdflugzeugen typischerweise verwendeten Rakete ist um den Faktor 10 kleiner und auf einen Splittermantel wird verzichtet, weil diese Dinger  direkt das Ziel treffen, meist infrarotgesteuert in die Wärmequelle (Triebwerk).  

Somit ergibt sich ein komplett unterschiedliches "Zerstörungmuster", das sich auch nach dem Absturz und Aufprall noch nachweisen lässt und die ersten Splitterdurchschläge wurden ja an der grossen einzeln herumliegenden Rumpfteilen schon gefunden !

Mehr sag ich nicht mehr dazu, abwarten...



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 26. Juli 2014, 19:34:21
Kann man so pauschal nicht sagen.

Zitat
Bewaffnung ab Su-25T

Luft-Luft-Lenkflugkörper

    6 × Wympel R-27R1 (AA-10 „Alamo“) – infrarotgelenkte Mittelstrecken-Luft-Luft-Lenkflugkörper
    8 × Wympel R-77 (AA-12 „Adder“ oder als Exportbezeichnung RWW-AE) – infrarotgelenkte Langstrecken-Luft-Luft-Lenkflugkörper
    8 × Wympel R-73 (AA-11 „Archer“) – infrarotgelenkte Kurzstrecken-Luft-Luft-Lenkflugkörper

Die Gefechtskoepfe dieser drei Raketen haben ein Gewicht zwischen 7 und 39 kg und Splitter- oder Continuous Rod Fuellung mit Laser/Radar-Näherungs- und Aufschlagzünder. Aber wie gesagt, man weiss nix genaues.

fr
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 26. Juli 2014, 19:58:01

Es geht den Medien doch nur um Efekthascherei   und den Verschwoerungstheoretikern um Gehoer  :] 
 :-X

Da liegst du wohl falsch. Es geht darum einen Grund zu finden um einen Krieg mit Russland vom Zaun zu brechen. Was so ein Krieg bringen wuerde, das  wurde schon geschrieben.
Hier ist ein Video dabei wie es ausschaut wenn ein paar Raketen in der Naehe von Zivilisten einschlagen. Und man sollte hald nicht vergessen das die Regierung die das anzettelt von den westlichen Kriegstreibern installiert wurden.


http://russianmoscowladynews.com/2014/07/25/ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-125/ (http://russianmoscowladynews.com/2014/07/25/ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-125/)

@ Kern, ich unterstütze Deine Aufforderung, extreme Ansichten in den Verschwörungstheoretiker- Thread zu verschieben.



Was sind extreme Ansichten? Die wo nicht dem Kern und deinen entsprechen. Das Thaimillitaer zeigt es ja gerade wie man es mit systemkritische Meinungen  macht.
In deinen Zeilen hast du das mit dem spanischen Fluglotzen und den ukrainischen Flugzeugen vergessen.

Freut mich das es mit dem Rolf Kloepping doch noch jemand anderes gibt der nur das nachplappert was in der Tagesschau kommt. Wobei, bei den Tagesschaukommentaren sind oft viele gute Links enthalten.

Sollte sich naemlich herausstellen das die Seperatisten fuer den Absturz verantwortlich sind, dann sehe ich schon NATO Bomber ueber der Ostukraine ihre Bomben abwerfen. Und das koennte sich wohl gefaehrlich schnell zu einem groesseren Feuer ausbreiten.
Wer will das?
Ich mal nicht. Auch ja,

In der Nähe von Slawjansk ist heute die Vorbereitung auf die Gewinnung von Schiefergas begonnen. Darüber teilen die Ortsbewohner mit. Es wird bemerkt, dass “die ukrainischen Militärs den Bezirk der voraussichtlichen Schiefergas-Gewinnung in den Ring nehmen”.

Laut den Ortsbewohnern, “beschäftigen sich in Zivil gekleidete Menschen unter dem Schutz der ukrainischen Militärs mit der Vorbereitung auf die Installation der Bohrtürme. Die Ausrüstung wird hingebracht,” teilt die ITAR-TASS mit Verweis auf die “Noworossija” Agentur mit.


So schnell geht das mit dem westlichen Fortschritt.

Wann kommt denn eigentlich Allgeier der 1. wieder ???

Das frage ich mich auch.

Aber ist doch eh wurscht.

Bevor ich es vergesse.



Wieviel das nun ist, frag mich nicht. Das ist nicht mein Geschaeft.
Dass dazu auch vorarbeiten zur Pflege des Reisfeldes gehoeren, dass man auch waehrend  des Wachstums des Reises immer wieder das Unkraut ( Grass etc) entfernen muss  usw.
Und sie das nicht allein macht, geht das schon in die Kosten.
Reis dann ernten geht schon wieder in die Kosten, somit frage ich mich wirklich, ob sich das lohnt.
Ich , mit meinem Verstaendniss  sage nein, denn die rechen nicht ihre Arbeit  {[  die sie da reinstecken um einen Ertrag zu erzielen.
Aber ich lade Dich gerne ein, daran etwas zu aendern  :-X
Bei einem Arbeitspreis pro Tag  von 200 bis 350 Baht , sind schon die meisten Kleinbauern  ueberfordert,  Leute fuer die Arbeit einzustellen.
Da rentiert es sich nicht mehr.
Aber, sag das mal meiner Frau  :]

Komisch. Die Leute wo ich kenne, die sagten alle das sich Reis rechnet. Aber all Haus tut man anderst. Entschuldige die Frage.

Allgeier


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 26. Juli 2014, 20:09:39
Sollte sich naemlich herausstellen das die Seperatisten fuer den Absturz verantwortlich sind, dann sehe ich schon NATO Bomber ueber der Ostukraine ihre Bomben abwerfen.

 {+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 26. Juli 2014, 20:25:56
Sollte sich naemlich herausstellen das die Seperatisten fuer den Absturz verantwortlich sind, dann sehe ich schon NATO Bomber ueber der Ostukraine ihre Bomben abwerfen.

 {+

Was glaubt denn der Kern was passiert wenn sich herausstellen wird/sollte das die Seperatisten die Maschine abgeschossen haben? Gehen wir mal von dieser Situation aus? Den meisten waere es doch so am liebsten, oder sehe ich das falsch. Dem Putin einmal Grenzen zeigen.
Lybien schon vergessen was die Nato unter einer Flugverbotszone verstand.

Deutschland wird schon am Hindukusch verteidigt, das reicht mir. Vielleicht gibt's dann ja zu Weihnachten eine Medaillie "Winterkampf im Osten" , Gestiftet vom Pastor Gauck.
Titel: Der Kindergarten geht weiter, Allgeier freut mich von Dir zu lesen
Beitrag von: georg am 26. Juli 2014, 22:03:32
In deinen Zeilen hast du das mit dem spanischen Fluglotzen und den ukrainischen Flugzeugen vergessen.

Freut mich das es mit dem Rolf Kloepping doch noch jemand anderes gibt der nur das nachplappert was in der Tagesschau kommt. Wobei, bei den Tagesschaukommentaren sind oft viele gute Links enthalten.

Freut mich Allgeier hier im Forum noch einen zu lesen der eine andere Meinung vertritt. Deren hier im Forum sind rar gesät. Deine Beiträge lese ich gerne, auch was Landwirtschaft betrifft kamen bei mir gut an.

Die meisten hier im anwesenden Forum haben eine Erziehung und Reeducation genossen nach dem WK2, Leute die anders denken gibts davon wenige und von denen die dann auch noch den Mut haben es zu schreiben gibts noch weniger. Wir sollten aber trotzdem weiter machen, die Zeit des Schweigens ist nicht angesagt. Es liegt viel Aufklärung vor uns und das was in dem letzten Jahrhundert so unter den Teppich gekehrt wurde, weil man es nicht sehen wollte, wird nach und nach aufgedeckt. Es kann durchaus sein das diese Szene die sich über der Ukraine abgespielt hat (und noch abspielt) eine Inszenierung ist wie 9/11 und MH370.

Du hast bestimmt beobachtet wie schnell unsere Medien raus posaunt haben, der Putin ist daran Schuld. Ja und jetzt gerade aus den Niederlanden wo seine Tochter lebt, welch ein Zufall denn.

Sicherlich ist der Putin daran schuld für die destabilisierung der Ukraine, für die toten auf dem Maidan, für die Rückkehr der Krim, für den Krieg der Separatisten, das die Geschäfte mit Russland rücklaüfig sind, u.s.w ja und für das aussterben der Dinosaurier und die Lusitania Inszenierung auch. Wir haben hier die Guten das sind WIR, damit können sich die Member hier im Forum gut identifizieren und die schlechten. Dieses mal muss es ein sehr sehr schlechter sein denn nur so kann das Gute sich daran wieder sanieren.

Jetzt, es gibt keine tausender Patente mehr zu klauen, nach wie vor ernährt der Parasit sich und schiebt Europa vor die Drecksarbeit zu machen. Wer denn im Winter friert ist nicht sein Problem. Es kann durchaus sein dass es weiter so geht bis auch der letzte es kapiert was hier denn für ein Theater gespielt wird. Kann gut möglich sein mit den BRICS das man sich daran die Zähne zerbeisst, sind doch selbst daran Schuld.

Zu dieser Inszenierung jetzt,

Fakt ist es gab ein Flugzeug das MH17 verfolgt hat. Was sucht denn nun ein Militärflugzeug (Frage von den Russen) auf so einer Höhe, die Terroristen :) mit deren Familien sind doch unten und keine Engel. Was ich damit sagen möchte kein Militärflugzeug kein Abschuss.

Denken können die wenigsten, da nach WK2 Reeducation stattgefunden hat.

Was sind extreme Ansichten? Die wo nicht dem Kern und deinen entsprechen. Das Thaimillitaer zeigt es ja gerade wie man es mit systemkritische Meinungen  macht.

Freut mich das Du Dich damit nicht beeinflussen lässt und weiter machst,

Die letzte Veranstaltung mit Illuminati war Kindergarten reif sogar von vielen applaudiert.

Gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 26. Juli 2014, 22:17:05

....
 {+
{+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 26. Juli 2014, 23:20:24
 :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 27. Juli 2014, 05:39:17

Hallo georg

Schoen das es einen weiteren gibt der den Mut gefunden hat eine anderer Meinung zu haben als die Masse.
Thierse war doch die Tage ein gutes Beispiel, da demonstriert man gegen "Raechts". Da frage ich mich fuer was.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-05/thierse-demo-berlin (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-05/thierse-demo-berlin)

In einer sogenannten Demokratie ist es hald mal so das auch anderer Meinungen eine Plattform haben. Nur die gleichen, die immer nach Tolerantz schreien, das sind die, die wo anderstglaeubigen nicht dieses Recht zugestehen.
Siehe Elsaesser und das Compact Magazin. Wohl das einzige oder eines der wenigen was eine eigenen Standpunkt vertritt und nachfragt. Nur was ist jetzt nachfragen. Hier ein Beispiel: Wenn jemand eine Taetowierung am Bein haben soll und an der Leiche ist aber keine Taetowierung.

 Gehe ich dann einfach weiter zur Tagesordnung oder koennte das ein Punkt sein wo man nachhakt?


Georg schrieb:

Die meisten hier im anwesenden Forum haben eine Erziehung und Reeducation genossen nach dem WK2,

Ein Obrigkeitsdenken. Das alles was in der Zeitung steht, das muss der Wahrheit entsprechen. Oder das was in den Geschichtsbuechern steht, ja das muss ja wahr sein. Oder das was in der Tagesschau kommt, das muss ja stimmen. Vor allem was in der Allgaeuer Zeitung steht, dasssss muss stimmen.
Den Fall Mollath sollte sich jeder einmal genau unter die Lupe nehmen. Ein anderst denkender, wurde fuer 7 Jahre in die Psychatrie gesperrt und das allerbeste, die gleichen Leute wurden bei den naechsten Wahlen wieder gewaehlt die ihn wegsperren liessen.

Der Gazathread ist auch ein paar Zeilen wert. Nur faellt es da nicht so leicht etwas zu schreiben. Nicht das man dann noch "raechts' ist, was einer Todsuende gleichkommt. Man ist gegen die israelische Politik und somit Antisemit. Antisemit, oh mann her. Booah. Sofort aus allen oeffentlichen Bereichen entfernen und fuer 5 Jahre hinter Gitter um eine geistige Umerziehung ala thailaendisches Militaer durchzufuehren. Und das in unserem so demokratischen Deutschland.
Mit Neid schaue ich zu den Schweizern.

Dann allen einen angenehmen Sonntag

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2014, 07:07:51
 ???  Gibt es einen Grund, wieso man alles in Dollar verrechnet ?
Der Absturz der Dollars  und damit die Losloesung von einer nationalen Waehrung  ist in vollem Gang  {*
Der Dollar bald eine Waehrung fuers Hong nam ?   :]

Zitat
 In den vergangenen Jahrzehnten war der Dollar die unangefochtene Leitwährung und hat den Amerikanern damit enorme Vorteile verschafft. Wegen der Schuldensause der Amerikaner und dem Gelddrucken der Notenbank gerät der Greenback jedoch zunehmend in die Kritik. Nicht nur dass die BRICS-Staaten eine eigene Entwicklungsbank gegründet haben, zeigt, dass der Niedergang des Dollars schnell voranschreitet.  
    dass die mit knapp 60 Billionen Dollar hoch verschuldete US-Wirtschaft ohne das Gelddrucken der Notenbank nicht auskommen kann.
 

 http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/der-niedergang-des-dollar-beschleunigt-sich_H1961690870_69024/    (http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/der-niedergang-des-dollar-beschleunigt-sich_H1961690870_69024/)

weg mit der Abhaenigkeit des Dollars  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 27. Juli 2014, 09:33:25
@Allgeier, @Georg

Auch ich bin mein Leben lang angeeckt, da ich absolut kein Mitläufer sein wollte und auch weiterhin auch will. Auch ich nehme nicht kritiklos zur Kenntnis, was in den MM verbreitet wird. Auch ich versuche zur eigenen Meinungsbildung hinter die Kulissen zu sehen und verurteile die "Meinungsmacher".
ABER
leider sind die hier oftmals verlinkten alternativen Nachrichtenquellen auch nicht das Gelbe vom Ei, weil auch gelinde gesagt "subjektiv gefärbt". Es ist halt leider nun mal Tatsache, unverfälschte Meinungsbildung gibt es nur aus erster Hand, will heissen, nur aus selbst gesehenem und erlebtem kann man sich 100%ig einen Standpunkt bilden.
Da das in den seltensten Fällen möglich ist, versuche ich meine Wahrheit aus den verschiedensten Quellen zu extrahieren, wobei ich aber auch die MM nicht ausschliesse. Will damit nicht behaupten, dass ich das Patentrezept für Weisheit und Wissen gefunden habe, aber für mich stellt es einen Näherungswert dar.

So, ist vielleicht ein bisschen klugscheixxerisch formuliert, aber ich wollte euch wissen lassen, dass ihr mit euren Wortmeldungen sehr wohl zu meiner Meinungsbildung beiträgt.
 [-] [-] [-]
lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2014, 10:17:50
 ???  Da ein Allgeier der 2  te  ja offensichtlich die Wahrheiten kennt,  ist es ja nett, dass er uns darueber Aufklaert.
Da die meisten hier offenbar kritiklos alles aus den MM  uebernehmen,  darf man doch dankbar sein, die Wahrheiten hier  zu lesen  :]

was sind denn die MM ?
Berichterstattung durch das Fernsehen, Internet   oder durch die Zeitungen und Zeitschriften  ???
Da wir nun mal nicht selber Zeuge  dieses oder jenes Ergeinisses sind,  muessen wir uns auf  die ( neutrale )  Berichterstattung der Medien  verlassen.
Dass  es auch spekulative  Meinungen unter den Reporten gibt, wissen wir  und ziehen unsere Schluesse daraus.
Man sollte nur nicht alle Mitglieder hier ueber einen Kamm scheren  und behaupten,  dass die alles glauben, was berichtet, geschrieben  wird.
Soviel traue ich jedem hier im Forum zu, dass er seine eigene , kritische  Meinung bildet.
Auch Geschichtsbuecher vertreten eine Meinung, die je nachdem, wer sie schreibt , wann und warum sie geschrieben  wurde.  Es wird  meist auch nur  eine Sichtweise dargestellt.
Die Wahrheit kommt meist nur bruckstueckhaft und  broeckchenweise  ans Tageslicht .  Das benoetigt eben seine Zeit.
Auch im Fall MH17


 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 27. Juli 2014, 10:42:06
Zitat
was sind denn die MM ?
Zitat
Da wir nun mal nicht selber Zeuge  dieses oder jenes Ergeinisses sind,  muessen wir uns auf  die neutrale Berichterstattung der Medien  verlassen.

Burianer, ich halte es so: Da ich absolut Null vom thailaendischen Fussball Ahnung habe, schreibe ich auch absolut nix darueber.
Dies als Gedankenanstoss :-)

Allgeier der 2.
Zitat
Hallo georg

Schoen das es einen weiteren gibt der den Mut gefunden hat eine anderer Meinung zu haben als die Masse.

Soweit ich mich ganz schwach erinnern kann, wurde der unglaeubige (in Bezug auf zweifelhafte Propagandameldungen der MM) @georg von frueheren Mods. dadurch zur Raison gebracht, dass man ihn mehrmals sperrte. Dass er danach keine uebergrosse Lust mehr verspuerte, weiter in diesem (teilweise) toleranten Forum weiter seine Eindruecke ueber die MMluegen aufzudecken, ist verstaendlich.

Wer der seinerzeitige Dauersperrer war habe ich nicht mitbekommen, bin noch zu wenig lange dabei, kann mir es aber ohne eine bluehende Fantasie haben zu muessen, vorstellen (kein derzeit aktiver Mod).

fr



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. Juli 2014, 10:52:16
Zitat
Da ich absolut Null vom thailaendischen Fussball Ahnung habe, schreibe ich auch absolut nix darueber.


Wo hast Du Dein Expertenwissen über verloren gegangene  Flugzeuge erworben?

Würde ein Herr Mordechai Weinstein einen Fußballverein in Thailand kaufen, ich bin mir sicher, tags drauf wärest Du auch Experte für thailändischen Fußball.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2014, 11:12:51
Hallo franzi, dann schreibe doch nicht, was du nicht weisst. Nur so als Gedankenanstoss  ???   oder zum  Nachdenlken .  Vermutungen und Verschwoerungen sind gleich nichts wissen  :]

MM  Multi Media ?  oder meint er die Mediale Welt der Berichterstattung, Focus, Spiegel ,  NTV etc.  ???
Man kann doch Namen nennen  und nicht pauschal alles in einen Topf werfen.
Franzi, der Verschwoerungstheoretiker  }}   
Du kennst wohl die Wahrheit  {+ ? 
Willst Du mir jetzt unterstellen, dass ich hier nicht schreiben soll.
Auch ich habe eine Meinung, die werde ich Dir jedesmal schreiben, obs Dir passt oder nicht.
uebrigens, Du musst sie ja nicht lesen  :]
Nur gut , dass Du keine Ahnung vom Thaifussball hast  :]
Da gibts Verschwoerungen  :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 27. Juli 2014, 11:32:21

Soviel traue ich jedem hier im Forum zu, dass er seine eigene , kritische  Meinung bildet.


Das ist eben falsch. Laut irgendwelchen Studien sind es ungefaehr 3/4 die der Mehrheit nachplappern. Und weist du warum? Um nicht aufzufallen oder weil es einfach der bequemste Weg ist durchs Leben zu gehen.
Waere Gandhi ein Deutscher gewesen, den haetten nicht die Amerikaner verhaftet. Nein, den haetten schon die Deutschen selbst zur Strecke gebracht.

Mein Hauptgedanke an dieser ganzen Flugzeuggeschichte ist doch:

"Wer hat einen Vorteil aus dem Abschuss ?"

Die Seperatisten oder Putin oder die Ukraine?

Es ist hald mal so das sich urkrainische Flugzeuge in der Nahe der abgeschossenen Maschine aufgehalten haben und es ist auch Tatsache das es einen spanischen Fluglotzen gegeben hat.
Und das laut russischem Generalstaatsanwalt sich keine von den BUG Systemen in der Hand der Seperatisten befindet.

Also was bleibt dann noch ueberig?

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2014, 11:53:44
 ???  der Glaube daran oder die Hoffnung, dass eines Tages doch die Wahrheit ans Licht kommt.

Geheimnisse  kann man nicht auf ewig aufrecht erhalten.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Friida am 27. Juli 2014, 12:10:11
???  der Glaube daran oder die Hoffnung, dass eines Tages doch die Wahrheit ans Licht kommt.

Geheimnisse  kann man nicht auf ewig aufrecht erhalten.


 ;}   {*   ;}   {*  {*

ich bin sehr der Meinung, dass du hiermit sehr recht hast. 

einfühlsam am Ball bleiben und Geduld haben bringen Wahrheiten an den Tag
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 27. Juli 2014, 14:19:50

Nur vom glauben und vom hoffen werden eben keine Entscheidungen getroffen. Es geht um heute und jetzt.
Die Thai's haben wenigsten den Mut etwas an ihrer Situation zu veraendern. Waeren sie Deutsche, dann wuerden sie sagen:

"Ach ja. Es haette schlimmer kommen koennen. Aber irgendwie geht es immer."

Ach ja Friida. Dann gibt es hald nur noch einmal in der Woche Butter auf dem Brot und im Winter bleibt die Wohnung kalt weil Russland die Gaslieferungen eingestellt hat. Aber irgendwie geht es immer.
Hauptsache der Putin bekommt einen richtigen Denkzettel. Dafuer sitze ich dann gerne in der kalten Wohnung und die Kinder duerfen auch noch Krieg spielen im fernen Russland. Das ist es mir wert zu frieren. Mir muessen alle Opfer bringen.

Die Wahrheit muss heute und jetzt an's Licht, denn wenn sie nicht an's Licht kommt dann ist es zu spaet oder bestimmte Akten werden fuer 99 Jahre weggeschlossen. War da nicht ein Fall in Frankreich wo der Gauck auch Traenen vergossen hat, aber die offiziellen franzoesischen Unterlagen weggeschlossen wurden.
Ja warum denn? Die Wahrheit hat nichts zu fuerchten. Nur die Luege muss mit Gesetzten geschuetzt werden. Und solange wiederholt werden bis man dann wirklich glaubt das die Luege die Wahrheit ist.


Hier was wegen dem Experiment:


Das Konformitätsexperiment von Asch, 1951 von Solomon Asch veröffentlicht, ist eine Studienreihe, die zeigte, wie Gruppenzwang eine Person so zu beeinflussen vermag, dass sie eine offensichtlich falsche Aussage als richtig bewertet.



http://de.wikipedia.org/wiki/Konformit%C3%A4tsexperiment_von_Asch (http://de.wikipedia.org/wiki/Konformit%C3%A4tsexperiment_von_Asch)

@Allgeier, @Georg


ABER
leider sind die hier oftmals verlinkten alternativen Nachrichtenquellen auch nicht das Gelbe vom Ei, weil auch gelinde gesagt "subjektiv gefärbt". Es ist halt leider nun mal Tatsache, unverfälschte Meinungsbildung gibt es nur aus erster Hand, will heissen, nur aus selbst gesehenem und erlebtem kann man sich 100%ig einen Standpunkt bilden.


Da hast du Recht. Nur meine Erfahrung ist es das die alternativen Medien eine bessere Nachforschung bestreiben als die Massenmedien. Die Tagesschau ist in diesem Bezug eine Katastrophe und das wird denen in den Kommentaren auch oft genug vorgeworfen. Bekommen einen Haufen Gelder und sind nicht faehig einen unabhaengige Meinung zu haben. HALT. Ist denn die Tagesschau unabhaengig? Wer sitzt  denn bei denen im Gremium?
Aber wenn ich zurueckdenke. Tagesschau und heute werden einfach von vielen Leute als Informationsquelle genutzt. Die sprechen schon viele an. Dewegen auch dieses Wahlverhalten in Deutschland. Wie soll ich meiner verstorbenen Grossmutter vorwuerfe machen das sie immer nur die CSU waehlte. Wie soll sie vom Fall Mollath erfahren oder das einer der Uwe's keine Taettowierung am Unterschenkel hat.
Und so geht das weiter und weiter.

Wir sind hald einfach noch unter der Besatzung der Amerikaner und die schreiben uns vor was zu tun ist. ganz einfach. Deswegen auch dieser ganze Spionagezirkus und von unserer Regierung passiert nix.
Deswegen braucht es Politiker die den Mut haben die Wahrheit zu sagen.
Nur wie will ich den Politiker etwas vorwerfen was ich selber im kleinen Kreis nicht mache. Muss ich Angst haben als verrueckter Spinner oder Nazi abgestempelt zu werden. Ich muss das immer und immer wiederholen. Die meisten wo wir hier leben, haben das der Tatsache zu verdanken das wir als Deutscher geboren wurden. (Ausnahmen gibt's ja auch), und was passiert?
Man verschenkt Geld an die halbe Welt und fuer was? Ach ja, weil wir Schuld an allen Kriegen waren. Nur was waere wenn wir eben nicht Schuld waeren. Wenn wir wie Putin in eine Situation gedraengt worden waeren wo es keinen Ausweg mehr gab als Krieg.
Die Massemedien sind die heimlichen Hetzer und Kriegstreiber.
Ich schweif schon wieder ab. Egal.

Allgeier






Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 27. Juli 2014, 14:33:24
@Allgeier
Zitat
Und das laut russischem Generalstaatsanwalt sich keine von den BUG Systemen in der Hand der Seperatisten befindet.

Sosehr ich auch das Internetz bemühte, ich fand immer nur den Wortlaut "befindet", d.h. zum jetzigen Zeitpunkt. Kein Wort in den neueren Meldungen über "befand" oder "befunden hat" ???

Wohlgemerkt, das ist KEINE Schuldzuweisung, nur bin ich der Meinung, dass man ganz genau auf die Formulierungen aufpassen sollte, speziell bei so hochsensiblen Themen.

Abgesehen davon muss ich dir grossteils recht geben, unabhängige (seriöse) Berichterstattung ist sowohl in D als auch in A unmöglich gemacht durch die "Geschenke" (Subventionen) aus der Regierungsebene, und dort grassiert wiederum das Thema "Erbsünde der Deutschen" und "Wiedergutmachung" sowie "Wohlverhalten" extrem. Aber es ist für mich auch falsch, die News von dort prinzipiell zu ignorieren, gemixt mit Alternativen kann man sich dann seine Wahrheit herausextrahieren.

lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 27. Juli 2014, 15:00:11

Suksabai:

Auf der Seite der russianlady heist es:

“Nachdem ein Passagierflugzeug getroffen wurde, berichtete das Militär dem Präsidenten (Poroschenko; Anm. RML), dass die Terroristen unsere Raketensysteme” BUK”und S 300 nicht haben. Die Einnahme dieser Waffen hat nicht stattgefunden,” sagte in seinem Kommentar Yarema der ukrainischen Pravda gegenüber.

Und hier der Link zur ukrain. Zeitung.

http://www.pravda.com.ua/rus/news/2014/07/18/7032278/ (http://www.pravda.com.ua/rus/news/2014/07/18/7032278/)

Und wer dieser Yarema ist, das gibt es hier und der sollte es wohl wissen. Oder nicht?

http://en.wikipedia.org/wiki/Vitaly_Yarema (http://en.wikipedia.org/wiki/Vitaly_Yarema)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 27. Juli 2014, 15:13:03
Zitat
Da ich absolut Null vom thailaendischen Fussball Ahnung habe, schreibe ich auch absolut nix darueber.


Würde ein Herr Mordechai Weinstein einen Fußballverein in Thailand kaufen, ich bin mir sicher, tags drauf wärest Du auch Experte für thailändischen Fußball.


Deine Unterstellung laesst sich leicht dadurch widerlegen, da ich nicht ueber die Gazaverbrecher, wo tausende Weinstein wueten, schreibe. Die drohende Antisemismuskeule ist nicht der Grund.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2014, 18:24:58
 ???  Ich hab jetzt nicht alles gelesen, da ich auf einer Beisetzungszeremonie war.
Leider eine junge Frau im Alter von 25  an Leukaemie gestorben. Hinterlaesst 2 Kinder und einen traurigen Ehemann.
Aber gehts noch,   --C
Du machst Friida an  fuer das was sie sagt.
Welche Wiedergeburt bist denn Du.
Du scheinst wohl an dem , das Du meinst,  viel zu schreiben,  den anderen sagen kannst , das ist schlecht, das was ich sage, meine Meinung ,   ist gut.  :-X
Da hast Du ja mit  franzi einen gefunden  :]
Wenn  da mal nicht die Verschwoerung zusammen kommt  :]
Werde mich jetzt dem angenehmen widmen, dem Fussball.
Sind leider niedrigere Dinge als ueber Verschwoerung zu schreiben  --C
Da hoffe ich doch, dass franzi  dem fern bleibt, denn dann kann man den Fussball auch geniesen  }}
Franzi hat sich laengst schon  zur Lachnummer entwickelt.
Aber ihr beide habt ja die Wahrheit, wisst die Wahrheit   und verbreitet diese .  Es gab schon viele solcher  :-X  Ich bin das Licht, an dem man sich erfreuen kann  :]
 :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 27. Juli 2014, 18:44:56

Und hier der Link zur ukrain. Zeitung.

http://www.pravda.com.ua/rus/news/2014/07/18/7032278/ (http://www.pravda.com.ua/rus/news/2014/07/18/7032278/)



Und was soll der werten Leserschaft dieser kyrillische Buchstabensalat bitte sagen ?  ???



"Pravda" bedeutet "Wahrheit" und war jahrzehntelang als führendes sowjetisches Presseorgan ein Begriff.  

Nur mit der  "Wahrheit" wurde es nicht immer so genau genommen...  {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 27. Juli 2014, 18:46:27
@Allgeier

ok, "Pravda" heisst soviel ich weiss "Wahrheit", aber kannst du dafür deine Hand ins Feuer legen ???

lg

Sorry, hat sich mit @namtok überschnitten
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 27. Juli 2014, 18:58:54

Ich mach doch nicht die Friida an. Da kann ich doch nichts dafuer das ich noch nicht so alt bin wie der burianer und somit andere Schwerpunkte habe im Leben als ihr Rentner.

Franzi ist keine Lachnummer. Nur weil er nicht deiner Meinung ist. Meinst du das?

Ich sag nicht das meine Meinung gut ist. Ich vertrete nur eine anderer und stehe auch dazu. Illuminanti hatte auch eine andere Meinung und was passierte?

Stichwort Fussball:

(https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2014/06/deutscher_michel_kari.jpg?w=593)

Abwechslung sollte sein. Gelle burianer

Hier ein interessanter Artikel ueber die Bundesdruckerei

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/06/27/die-privatisierung-der-bundesdruckerei/ (https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/06/27/die-privatisierung-der-bundesdruckerei/)

Im Zuge der “Privatisierung” der Bundesdruckerei , die das Geld in der BRD
druckt, aber auch Pässe, Ausweise und die anderen amtlichen Dokumente, wurde
dieses Volksunternehmen unter der Schröder/Fischer-Regierung den Herren Alan
Patricof und Ronald Cohen zur Ausschlachtung ausgehändigt.

Die beiden Israeliten hatten eine der mächtigsten Aussaug-Instrumentarien des Globalismus
geschaffen. Die APAX Partners L.P. (kurz Apax). Diese Apax erhielt im Jahr 2000 vom damaligen
Finanzminister Hans Eichel (SPD) die Bundesdruckerei überschrieben.

Die beiden jüdischen “Investoren”, Patricof und Cohen, mussten ohnehin nicht
lange fordern, diesen strategischen Betrieb von der damaligen BRD-Regierung als
Privatisierungsgeschenk übereignet zu bekommen. Ein Schnippen mit dem Finger genügte
quasi und der berüchtigte Helfershelfer der Lobby, Hans Eichel, machte die Übergabe
der Bundesdruckerei an die beiden Aussauger klar.

Von der Lobby befohlen, und schon geschehen, kann man da sagen.


Der Ausverkauf Deutschland geht weiter und weiter.


Suksabai:

Auf der Seite der russianlady heist es:

“ in seinem Kommentar Yarema der ukrainischen Pravda gegenüber.

Und hier der Link zur ukrain. Zeitung.

http://www.pravda.com.ua/rus/news/2014/07/18/7032278/ (http://www.pravda.com.ua/rus/news/2014/07/18/7032278/)

[/url]

Anscheinend gibt es wohl in der Ukraine auch eine Prawda und nicht nur in Moskau. Da mir auch die kyrillischen Buchstaben nix sagen muss ich mich auf Uebersetzungen der russenlady verlassen. Aber die gibt es meistens auch einen Link zu einer anderen Zeitung damit man einen Anhaltspunkt hat zu vergleichen.
Stichwort das brennende Gewerkschafthaus in Odessa. Wo war die Verurteilung  der westlichen Welt. Mit  Knueppel hat man die Leute in dem Haus erschlagen. 

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 27. Juli 2014, 18:59:41
Halte es grundsaetzlich so, wenn ich besoffen von einer Feier zurueckkomme, halte ich mich von der PC Tastatur fern.

Die NATO, sprich die USA, scheint langsam durchzudrehen

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42366/1.html (http://www.heise.de/tp/artikel/42/42366/1.html)

ebenso die EU Knilche

Zitat
Tatsache ist: Bislang hat niemand (!) stichhaltige Beweise vorgelegt, wer den Abschuss des Flugzeugs zu verantworten hat. Dessen ungeachtet ergehen sich die westlichen Medien in auffallender Russland-Empörung und tun so, als wüssten sie haargenau, wie sich die Sache zugetragen hat. So schreibt etwa die einstmals für ihre Neutralität gelobte Süddeutsche Zeitung am Freitag in ihrer Online-Ausgabe:

„Im Konflikt mit Russland um die Ukraine setzt die Europäische Union am Freitag ihre Beratungen über Sanktionen gegen die russische Wirtschaft fort. Dazu kommen die Botschafter der 28 EU-Staaten in Brüssel zusammen. Sie haben bereits am Donnerstag ein Paket von Strafmaßnahmen als Reaktion auf den Abschuss des Flugs MH17 über der Ostukraine diskutiert.

Zitat
Allen diesen Vorgängen ist eines gemeinsam: Immer wurde damit ein Vorwand für spätere massive Militärschläge konstruiert. Jetzt also MH 17?

Wir sollten in diesen sommerheißen Tagen nicht nur an den Börsen besser noch etwas Zurückhaltung üben. Weitaus wichtiger ist es, dass wir den Medien und unseren Volksvertretern jetzt ganz genau auf die Finger schauen…

http://www.rottmeyer.de/ukraine-was-geht-da-vor/ (http://www.rottmeyer.de/ukraine-was-geht-da-vor/)

Den Medien schauen ein paar wenige eh schon lange auf die Finger

Zitat
Es sind doch arg vorgeschobene Gründe, die die BBC präsentiert, um die Zensur eines eigenen journalistischen Beitrags zu rechtfertigen. Angeblich müsse er überarbeitet werden, weil er “mit den eigenen journalistischen Werten nicht übereinstimmt“. Da fragt man sich, wie denn die komplette Löschung/Zensur des Artikels mit den eigenen journalistischen Werten übereinstimmt?

Es ist wohl kein Zufall, dass dieser zensierte Artikel Informationen enthielt, die auch in den deutschen Medien nahezu totgeschwiegen werden: die Anwesenheit ukrainischer Kampfflugzeuge in unmittelbarer Nähe zur abgeschossenen (davon kann man jetzt wohl gesichert ausgehen) Passagiermaschine MH17.

http://propagandaschau.wordpress.com/2014/07/25/bbc-zensiert-zeugenhinweise-auf-kampfjets-in-unmittelbarer-nahe-zu-mh17/ (http://propagandaschau.wordpress.com/2014/07/25/bbc-zensiert-zeugenhinweise-auf-kampfjets-in-unmittelbarer-nahe-zu-mh17/)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 27. Juli 2014, 21:05:11
Wir sind hald einfach noch unter der Besatzung der Amerikaner und die schreiben uns vor was zu tun ist. ganz einfach. Deswegen auch dieser ganze Spionagezirkus und von unserer Regierung passiert nix.

Das ist der entscheidende Punkt.


Ach ja, weil wir Schuld an allen Kriegen waren. Nur was waere wenn wir eben nicht Schuld waeren. Wenn wir wie Putin in eine Situation gedraengt worden waeren wo es keinen Ausweg mehr gab als Krieg.
Die Massemedien sind die heimlichen Hetzer und Kriegstreiber.

Zu der Schuldfrage gibt es eine aufschlussreiche, gut recherchiert und frisiert, Doku für uns: guido knopp geheimnisse des zweiten weltkriegs zdf

Zu den Medien die sind in guten Händen, in den gleichen wie auch unsere Banken. Welch ein Zufall denn auch.


Die NATO, sprich die USA, scheint langsam durchzudrehen

franzi, in deinem verlinkten Artikel von heise da sehe ich dieses Bild von General Martin Dempsey, auf Anhieb wurde es mir warm ums Herz.
Der hat bestimmt nur gutes mit uns vor.

Habt noch einen schönen Sonntag.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 28. Juli 2014, 07:06:43
Die Situation Russland/"Westen"/Finanzen mit Galgenhumor betrachtet.

http://qpress.de/2014/07/27/usa-und-eu-betteln-putin-an-soll-endlich-den-dritten-weltkrieg-anfangen/ (http://qpress.de/2014/07/27/usa-und-eu-betteln-putin-an-soll-endlich-den-dritten-weltkrieg-anfangen/)

fr
Titel: Re: Medien-Kontrolle, Zensur?
Beitrag von: thucko am 28. Juli 2014, 07:26:59
Einer inneren Eingebung folgend, tauchte ich ins Netz auf der Suche nach einem Artikel über Carl Bernsteins "The CIA ans the Media".
Er schreibt,dass die Bangok Post im Besitz des CIA sei. http://m.freenet.de/archiv/bannstrahl-der-cia_737972_3819704.html (http://m.freenet.de/archiv/bannstrahl-der-cia_737972_3819704.html)


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 28. Juli 2014, 07:27:17
 {+  kann nichtmehr lange dauern, die Ueben schon mal auf der KRIM    --C

Zitat
   Mega-Parade auf der Krim
 
Russland protzt mit seiner Flotte
 
In der Ukraine herrscht Krieg, der Westen verhängt Sanktionen - und der Kreml reagiert auf seine Weise. Auf der Krim fährt Russland alles auf, was es an Waffentechnik besitzt. Und Admiral Witko macht eine Ankündigung, die dem Westen nicht gefallen dürfte
 
http://www.n-tv.de/     (http://www.n-tv.de/)
Titel: Re: Medien-Kontrolle, Zensur?
Beitrag von: lowtar am 28. Juli 2014, 07:47:42
http://m.freenet.de/archiv/bannstrahl-der-cia_737972_3819704.html (http://m.freenet.de/archiv/bannstrahl-der-cia_737972_3819704.html)

Naja, als nicht-Eingeloggter erfährt man unter diesem Link immerhin,
dass Anna (26) sexy Tattoos hat,
dass Lidl, Penny und Aldi tolle Schnäppchen anbieten
und man kann sogar Beauty-Tipps von Helene Fischer erfahren.

Benutzt man die Suchfunktion und forscht nach "The CIA ans the Media",
erfährt man doch tatsächlich, dass man bei Amazon und auch ebay
tatsächlich Bücher zu dem Thema erwerben kann.

Ich bin fasziniert.

Offenbar hat die CIA hier schon die totale Kontrolle über die Medien!
Titel: Re: Medien-Kontrolle, Zensur?
Beitrag von: thucko am 28. Juli 2014, 07:59:12
Ausführlicher darüber berichten "die Blätter"  
Demnach handelte es sich um die Bangkok World, deren Betrieb eingestellt wurde. In der Bangkok Post  habe man jedoch seine Leute gehabt,bzw  immer noch.

Wenn man das gelesen hat, müsste man sehr misstrauisch geworden sein.

.      http://www.dearchiv.de/php/dok.php?archiv=bla&brett=B78_02&fn=CIA.278&menu=b1978 (http://www.dearchiv.de/php/dok.php?archiv=bla&brett=B78_02&fn=CIA.278&menu=b1978)

Titel: Re: Medien-Kontrolle, Zensur?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 28. Juli 2014, 08:07:05
Die Suchworte CIA Media bei Google.de: Ungefähr  119.000.000 Ergebnisse

Selbst der Suche nach  „the CIA ans the Media“ führt zu ungefähr 59 000 000 Ergebnissen.


Der hier zitierte Artikel stammt aus dem Jahre 1977!
Titel: Re: Medien-Kontrolle, Zensur?
Beitrag von: thucko am 28. Juli 2014, 08:11:47
http://m.freenet.de/archiv/bannstrahl-der-cia_737972_3819704.html (http://m.freenet.de/archiv/bannstrahl-der-cia_737972_3819704.html)

Naja, als nicht-Eingeloggter erfährt man unter diesem Link immerhin,
dass Anna (26) sexy Tattoos hat,
dass Lidl, Penny und Aldi tolle Schnäppchen anbieten
und man kann sogar Beauty-Tipps von Helene Fischer erfahren.

Benutzt man die Suchfunktion und forscht nach "The CIA ans the Media",
erfährt man doch tatsächlich, dass man bei Amazon und auch ebay
tatsächlich Bücher zu dem Thema erwerben kann.

Ich bin fasziniert.

Offenbar hat die CIA hier schon die totale Kontrolle über die Medien!

Vielleicht funzt der hier besser http://nachrichten.freenet.de/wissenschaft/geschichte/bannstrahl-der-cia_737972_533364.html (http://nachrichten.freenet.de/wissenschaft/geschichte/bannstrahl-der-cia_737972_533364.html)
Titel: Re: Medien-Kontrolle, Zensur?
Beitrag von: thucko am 28. Juli 2014, 08:17:43
Die Suchworte CIA Media bei Google.de: Ungefähr  119.000.000 Ergebnisse

Der hier zitierte Artikel stammt aus dem Jahre 1977!



Natürlich haben die Manipulatoren sich seitdem auch weiter entwickelt. Betrachten wir es als Einstiegsinformation. Oder gibts so was nicht mehr? Gab's die grosse Bereinigung?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 28. Juli 2014, 12:09:35
Mit der Hetze gegen Russland sollen die Menschen Kriegswillig gemacht werden.  Den die Waffenindustrie könnte einen Krieg gut  gebrauchen.

Was viele nicht Wissen ist die Ukraine Vertragspartner der Nato.  Also könnte bei Ausweitung der Krise auch Deutschland zum Krieg gezwungen werden. In dem die USA ganz suche wieder Uranmunition anwenden wird.


Da noch Zwei Links zu Uranmunition.

http://nuoviso.tv/ich-habe-schreckliche-bilder-gesehen-frieder-wagner/ (http://nuoviso.tv/ich-habe-schreckliche-bilder-gesehen-frieder-wagner/)

http://ansarulhaqq.wordpress.com/2010/09/12/opfer-von-uranmunition-verwendet-durch-us-terroristen-in-afghanistan/ (http://ansarulhaqq.wordpress.com/2010/09/12/opfer-von-uranmunition-verwendet-durch-us-terroristen-in-afghanistan/)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 28. Juli 2014, 12:40:18
@old henri

Nur zur Klarstellung :

Die Ukraine hat einen Partnerschaftsvertrag mit der NATO,ist aber kein
NATO- Mitglied.

Dieser Partnerschaftsvertrag ermoeglicht es der Ukraine mit NATO-Truppen
an Aktionen teilzunehmen,die entweder von der UNO abgesegnet sind oder
unter der Leitung der OSZE stehen.

Nachdem die wahren Plaene der USA glasklar auf dem Tisch liegen,frage ich
mich,wieso wartet man noch darauf,endlich den III.Weltkrieg zu entfesseln.

Nachdem die Atomwaffenarsenale verbraucht sind,gibt es ohnehin niemanden
mehr,der hinterher nach einem Anzettler fraegt.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 28. Juli 2014, 13:07:48


Zu der Schuldfrage gibt es eine aufschlussreiche, gut recherchiert und frisiert, Doku für uns: guido knopp geheimnisse des zweiten weltkriegs zdf



Beim Knopp bekomme ich immer Depressionen. Denn dann muss ich immer an meinen verstorbenen Grossvater denken, was das fuer ein schlechter Mensch war. Das muss ich mir nicht antun.
Ich schau dann lieber:

- Der Krieg der viele Vaeter hatte
-Was Knopp verschweigt

und komischerweise schauen dann die gleichen Bilder aus einem anderen Winkel betrachtet gleich ganz anderst aus.


Uranmunition:

Da gibt es auch eine Doku:

Die Kinder von Basra.

Gibt schon zum nachdenken. Und auch mit der NATO Partnerschaft. Jetzt ist die Frage wie bringe ich den Putin dazu einen offenen Krieg mit der Ukraine anzufangen.
Dann geht's allen wieder gut. Der Wirtschaft in den USA und auch der hiesigen Waffenindustrie wuerde ein Krieg neuen Auftraege in die Buecher bringen. Und der Gauck waere auch zufrieden und wuerde bestimmt eine Medaille fuer den Krieg im Osten stiften.
Die USA koennten auch ihr Fracking Gas dann gut verkaufen, die ich koennte mir nicht vorstellen das der Gashahn bei einem offenem Konflikt nicht geschlossen wird. Dann friert man, aber wurscht. Wir muessen alle Opfer bringen.
Und um das alles zu finanzieren wird auf alles noch eine 5 % Steuer erhoben. Solidaritaetszuschlaeg fuer unsere kaempfende Truppe an der Ostfront.

Fiebere ich?

Auf dem folgenden Video sieht man wie es dort zugeht.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=dzRx5Uilia4 (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=dzRx5Uilia4)

Achtung, Zerfetzte Leichen.
Mir graust es das anzuschauen, aber ich denke das ist man den Toten schuldig. Damit der Michl erfaehrt was da eigentlich los ist in der Ukraine.

Allgeier



[/quote]

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 28. Juli 2014, 13:21:09
Mittlerweile haben sich alle Beteiligten darauf geeinigt, das Säbelrasseln kontinuierlich zu steigern und den 3. Weltkrieg exakt hundert Jahre nach dem ersten zu starten...  {+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 28. Juli 2014, 13:25:37

An anderer Stelle wegen dem Niemoeller. Wie schrieb ich da:

Was wohl der Niemoeller zu der ganzen Geschichte gesagt haette?

Der wuerde sich im Grab umdrehen wenn der sehen wuerde was die Sozialdemokraten  und die Gewerkschaften mit der deutschen Arbeiterklasse gemacht haben. Das die Kommunisten eine Wohltat fuer jede Gesellschaftsform sind, das weiss wohl jeder. Wundern muss ich mich dann nur warum sie damals, vor der Wende alle in den Westen fluechten wollten.


Jetzt muesste man nachforschen was die Kommunisten in der Weimarer Zeit fuer die Bevoelkerung sinnvolles gebracht haben. Das gleiche mit den Sozi's und den Gewerkschaften.

oder koennte es sein das sie damals alle untereinander verstritten waren und somit keine Entscheidungen gefaellt werden konnten. Entscheidungen die Deutschland aus dem Joch des Versailler Vertrages befreit.
Da wurden doch die Zahlungen erst vor ein paar Jahren eingestellt und wer war Schuld an der ganzen Misere? Wieder wir Deutschen. AMEN


Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: nompang am 28. Juli 2014, 21:10:53
Das die Kommunisten eine Wohltat fuer jede Gesellschaftsform sind, das weiss wohl jeder.

Da bin ich wohl nicht "Jedermann"   ;]


..irgend ein Fehler beim Zitieren..

...

Änderung: Jetzt passen die Zitat-Klammern
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 28. Juli 2014, 23:26:09
Jetzt muesste man nachforschen was die Kommunisten in der Weimarer Zeit fuer die Bevoelkerung sinnvolles gebracht haben. Das gleiche mit den Sozi's und den Gewerkschaften.
Die Ideen von Karl Marx waren schon hervorragend, aber die Erkenntnis, dass man sie mit Menschen nicht verwirklichen kann, ist ihm leider nicht gekommen!
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 29. Juli 2014, 20:15:46

Wuerden die Seperatisten die Zivilbevoelkerung massakrieren, was glaubst du wie schnell das in der Tagesschau waere?

War der Kern auf den Seiten der Ceiberweiber. Dort ist alles schoen aufgelistet, so das man es auch leicht versteht und man keine Kaninchen aus dem Hut zaubern braucht. Auf die Beweise der US Regierung wartet man eigentlich immer noch. Und man wartet und wartet. 

Allgeier

Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: franzi am 29. Juli 2014, 20:34:48
Zitat
Und da sie genau wissen, wer die "Guten" und wer die "Bösen" sind  Pfeif   (und damit auch genau wissen, welche Seite die Verantwortung trägt  Cooler  ), zaubern sie zur Zementierung ihrer vorgefassten Meinung viele dazu passende Kaninchen aus dem Hut.
Dass diese Kaninchen zum Teil überhaupt nicht zusammenpassen, ist dabei egal.

Ich mache das so: google, wieviel Kriege die Amis in diesem Jahrhundert vom Zaun gebrochen haben, nachgewiesenermassen mit Luegen, und wieviele die Russen.
Diejenigen, die durch Luegen relativ reiche Laender in zusammengebombte gescheiterte Staaten in die Vorvergangenheit gebracht haben, das sind fuer mich die "Boesen"

Und da ist das Ergebnis 7:0 fuer die USA. (Und nicht nur die haben sich daran beteiligt, auch einige europaeische Vasallen.)

Wenn man weiter in die Vergangenheit geht, noch um vieles hoeher.

fr
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Burianer am 29. Juli 2014, 20:52:41
franzi, mir ist das doch voellig egal, welcher Verschwoerung Du nahestehst.
Mir liegt nur daran, dass andere auch eine Meinung  haben koennen.  Und diese nicht nur aus der Bildzeitung lesen.  :-X
Ob die nun richtig oder falsch ist, werden wir sehen.
Ich fuer mich kann nicht daran glauben , dass die Ukraine den Abschuss getaetigt hat.  Sicher ist nur, dass es ueber dem Gebiet der Ukraine erfolgte.
Kann mich allerdings auch irren. Wissen  tue ich das nicht, wer den Knopf gedrueckt hat,  andere wissen zur Zeit auch nichts.  Reine Spekulation.
Verschwoerung hin oder her.
Wer hat den groessten Nutzen von dem Abschuss  ???  sorry, so ein Frage stellt sich mir ueberhaupt nicht.   {+
Es geht hier um die Toten, um die Angehoerigen.  Um ein Verbrechen.  {[
Das war wohl keine amerikanisch Rakete , die den Absturz verursacht hat. Soviel zum Thema.
Alles andere wird sich klaeren.
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 29. Juli 2014, 21:10:13

Wer hat den groessten Nutzen von dem Abschuss  ???  sorry, so ein Frage stellt sich mir ueberhaupt nicht.   {+


Dann wuerde ich einmal anfangen mir Gedanken darueber zu machen.
Hab das Photo gerade gesehen. Ich denke das passt  hier.


(http://marialourdesblog.com/wp-content/uploads/2014/04/Merkelin.jpg)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 30. Juli 2014, 06:21:21
Wer so penetrant  und stur  eine Meinung vertritt, diese als die einzig wahre darstellt,  ist wohl eher ein Schaf  :]   mit roter Brille.
gelle Allgeier  und Franzi  :-X
Meinen sie  doch wirklich, alle Deutschen sind Schlafschafe und koennen sich keine Meinung bilden  :-)
Nur gut, dass da einige wachsam  sind und andere unbedingt den richtigen Weg zeigen wollen.
Aber bitte nicht vergessen, die rote Brille vorher abzusetzen ,  damit man alles auch mal bei Tageslicht betrachten kann   :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 30. Juli 2014, 06:42:57

Alle wuerde ich da jetzt nicht ueber einen Kamm scheren. Wenn du Zeit hast, neben deinen Nachforschungen zum Reis. Dann kannst du dich einmal ueber das Wahlverhalten informieren.
Da sieht man dann welche Altersgruppe welche Partei waehlt.

Und komischerweise ist es eben genau die gleiche Gruppe wo sich hauptsaechlich ueber Tagesschau und heute informiert.

Ich wuerde sagen, die gleiche Gruppe die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut hat. Das sind die die Deutschland heute in den Ruin stuerzen. Ist hald so.

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 30. Juli 2014, 09:21:36
@Allgeier
hier muss ich dir ausnahmsweise teilweise zustimmen, obwohl mir sonst deine Ansichten zu radikal sind.

Ich kann hier nur über die Zustände in A berichten;
Originalzitat meiner Ex-Schwiegermutter: die Großpartei X hat uns nach dem Krieg das und das Gutes getan, darum wähle ich sie.
Mein Einwand, dass sich sowohl die politische Situation als auch das Programm der Partei geändert haben, beeindruckt sie überhaupt nicht. Und so verhält sich ein Großteil dieser Generation.
Politische Meldungen werden vom Staatssender wohlwollend desinteressiert zur Kenntnis genommen, denn es geht einem ja gut im Sozialstaat A!
Somit haben Gruppierungen oder auch Parteien mit anderen Denkansätzen gar keine Chance, ihre Ideen zu realisieren, zumindest nicht die nächsten 10 Jahre.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 31. Juli 2014, 19:29:26
@Allgeier
hier muss ich dir ausnahmsweise teilweise zustimmen, obwohl mir sonst deine Ansichten zu radikal sind.



Wenigstens mal jemand wo mir zustimmt.
Aber es ist hald mal so das die aelteren so waehlen.

Man hat sein ganzes Leben gearbeitet und nun in der  Rente will man seine Ruhe und nur keine grossen Veraenderungen. Der Tod schaut ja auch manchmal schon zum Fenster herein, da will man die Rente schon noch richtig geniessen und nicht an etwas anderes.
Soll ja so sein, nur irgendwann ist hald mal Zeit auch an die kommenden Generationen zu denken. In 100 Jahren werden die den Kopf schuetteln was in Deutschland in diesen Tagen passiert.
Nationen die sich aufgeben und ihre Selbstaendigkeit freiwillig an Bruessel abgeben. Der Islam der dann irgendwann mal zum Stadtbild gehoert, Asylanten die Haueser besetzen und Politiker die sich mit denen auch noch verbuenden.

Also wenn hier keine Veraenderung kommt dann haben wir in 20 Jahren einen moslemischen Bundeskanzler. Will ich das?  Nein
Wer will das hier?    Burianer vielleicht.

Na ja.

Ist hald so

Ich muss da nochmal nachhaken.
Was ist so schlecht wenn man "nationales Gedankengut" in sich traegt?
Jedes Land auf der Erde wo ueberleben will braucht einen "Nationalen Gedanken". Nur der wurde die letzten 60 Jahre eben in Deutschland weggezuechtet. Heute ist es wohl eher akzeptiert schwul zu sein und die Gruenen zu waehlen als das man sagt: "Man steht zu dem das man Deutscher ist"
Man schaue sich die Sprueche an was manche Politiker ueber Deutschland abgeben. Denen gehoert der Pass abgenommen und einen staatenlosen Stempel auf den Arm gedrueckt. Denn die haben naemlich ihre wahre Aufgabe vergessen:

Zum Wohle des Volkes zu handeln

Ich denke wir Deutschen koennen schon stolz auf unser Land sein, so wie jedes andere Land auf der Welt ja auch. Man schaue doch wie Stolz die Thais sind. Und ?
Man stelle sich einmal vor in Deutschland wuerde zwei Mal am Tag die Nationalhymne an allen oeffentlichen Plaetzen gespielt. Was da los waere. Und das groesste Geschrei kaeme aus den eigenen Reihen.


Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 31. Juli 2014, 20:18:53
Zitat
Wenigstens mal jemand wo mir zustimmt.

Es braucht keine Zustimmung zu jedem deiner Kommentare zu diesem Thread, denn jeder, der zu diesem Thema schweigt, stimmt dir (zumindest innerlich) zu oder hat keine Gegenargumente.

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 31. Juli 2014, 20:23:58
Zitat
Wenigstens mal jemand wo mir zustimmt.

Es braucht keine Zustimmung zu jedem deiner Kommentare zu diesem Thread, denn jeder, der zu diesem Thema schweigt, stimmt dir (zumindest innerlich) zu oder hat keine Gegenargumente.

fr

Aber es tut der Seele gut wenn einem manchmal zugestimmt wird. Oder nicht ?

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 31. Juli 2014, 20:44:25
 :] jeder der nicht zustimmt, ist eigentlich dagegen   :]
Nur Verschweorungstheoretiker merken das eben nicht   :]  {*
Bravo franzi fuer die Vorlage   :-X
Da unser ALLGEIER  ja jeden schon in die Ecke gestellt hat , mit seinen 90 Prozenten , die keine eigene Meinung  haben, und diesen dann auch noch unterstellt, vom Bilde geblendet zu sein  --C ,   die restlichen 10 Prozente ihre Meinung nur aus den Tagesschauen   oder den dummen Bildaehnlichen Medien erfahren, kann ich mich nur amuesiert ueber Euch  beide  wundern ,   das tut dann doch schon weh    {+  sorry , nicht mir   :]

Denn Ihr seit die Erleuchteten  :-X
90  Prozente dumm, 10 Prozente  falsche Informationen  ???  Und wo bleibt ihr ?
Die Wahrheit gefressen  :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: udo50 am 31. Juli 2014, 20:46:15


       
Zitat
   
Ich denke wir Deutschen koennen schon stolz auf unser Land sein, so wie jedes andere Land auf der Welt ja auch.

   nicht nur  du denkst so. ;} }} }} }} }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 31. Juli 2014, 20:49:26
Meiner nicht.
Meiner Seele als Schreiberling, aber auch Beobachtender, tut zum Beispiel gut, wenn ich mich von einem Member aufklaeren lassen muss, dass ich aus einer Klapsmuehle schreibe, das aber von Mods. nicht beanstandet wird, einem anderen (neuen) Member aber ein "unfreundliches" Smiley von einem Mod. geloescht wird und auf Anfrage desselben darauf hingewiesen wird, dass dieses unfreundliche Smiley nur alteingesessene Kommentatoren verwenden duerfen.

Das tut nicht nur meiner Seele gut, sondern dann kann ich mich zusaetzlich vor Lachen kugeln.

Auch Beschimpfungen von anderen Membern sind Balsam auf meine Seele, denn das ist der Beweis dafuer, dass ich mit meinem Kommentar recht hatte.

Auf solche Poebeleien antworte ich aber nur in Ausnahmefaellen, will mich nicht auch auf deren unterste Ebene begeben.

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 31. Juli 2014, 20:56:46
Ich war während meiner Pubertät begeisterter Leser von Cowboy- Büchern und Filmen aus und über Amerika im 18. Jahrhundert.
Meine Schwester wollte Winnetou heiraten.
Wir wähnten uns als Freunde der Amerikaner, waren zumindest Bewunderer.

Vorher haben uns die Alliierten, zusammen mit den US- Amerikanern, vom Joch der NSDAP befreit.
Wohl hat die USA Deutschland nach dem 2. Weltkrieg auf die Beine geholfen, hat sich dabei etabliert und Deutschland frohlockt.

Dann erhärtete sich drüben ein Ausmass an Grössenwahn, den nur die etabliertesten Machtzentren wirtschaftlich überlebt haben;
Machtstrukturen wie die US-Goldman Sachs Bank als Beispiel. Ehemalige US-Goldman- Sachs Manager wurden auf die wichtigsten Schlüssel-
positionen im Bankenwesen weltweit gesetzt.

Klar doch,

Dallas das Wunder der Schüsse um die Ecke, der Vietnamkrieg, die Sache mit Chile, Schweinebucht, 9/11, die Iraklüge, Afghanistan,
die weltumfassende Spionage, die FED- Gelddruckerei Teufel komm raus, die Diskriminierung Europäischer Besucher auf US- Flughäfen,
der Betrug an der jungen EU durch Griechenland, bzw., durch einen von der Goldman-Sachs Bank abgeschossenem Giftpfeil.

Die ungeheur hohen Bussen durch US-Richter, bei ausländischen Konzernen, durch welche die USA- Staatskasse ihre internen Defizite
auszugleichen versucht.

Wie sowas sich entwickelt hat?

Lest mal das Buch von Autor Philipp Meyer: "Der erste Sohn" im www.knaus-verlag.de, ISBN 978-3-8135-0479-8

na ja,

einem einst geliebten Gaul, schaut man nicht ins Maul.

 :-X
Cee
 
 

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 31. Juli 2014, 20:57:27
 >:( Mann merkt eben  , dass das franzi schreibt  {+
Jeder darf doch smilies verwenden wie er will  oder kann.
Auch Du.
Lache, freue Dich und  verschwoere weithin.
Ich freue mich auf die unendlichen Geschichten von dem Erleuchteten  {*

Zitat
 Auch Beschimpfungen von anderen Membern sind Balsam auf meine Seele, denn das ist der Beweis dafuer, dass ich mit meinem Kommentar recht hatte.

  
 franzi, bitte erklaeren ,  wo, wann und wie  ???  anstatt einfach etwas zu schreiben,  damit man etwas schreibt   {+
Dumme Sprueche abgeben und keine Beweise, so nicht.    {;
Butter bei den Fischen  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 31. Juli 2014, 21:20:47
A bissl hilf ich dir, vorher aber mein Posting nochmals in aller Ruhe durchlesen.

Zitat
Zitat von: pusanit am Gestern um 19:34:31
PS: xxxx...wenn es unfreundliche Smileys gibt, die entfernt werden muessen draengt sich mir eine Frage auf: Warum gibt es diese dann erst?  Huh?

Hallo pusanit


Ich finde den Stil, u.a. Foren-Neulinge freundlich anzusprechen, unbedingt positiv.
Denn Wirklichkeiten kann man auch ohne Aggressionen vermitteln.

Fuer das
Zitat
franzi, bitte erklaeren ,  wo, wann und wie  Huh?  anstatt einfach etwas zu schreiben,  damit man etwas schreibt   Doh
Dumme Sprueche abgeben und keine Beweise, so nicht.   
untersuetze ich deine Faulheit aber nicht, kannst selbst danach suchen.

@Cee
Zitat
Ich war während meiner Pubertät begeisterter Leser von Cowboy- Büchern und Filmen aus und über Amerika im 18. Jahrhundert.
Meine Schwester wollte Winnetou heiraten.
Wir wähnten uns als Freunde der Amerikaner, waren zumindest Bewunderer.
Dito. Meine Meinung ueber diese "Freunde" hat sich erst in den letzten 25 Jahren geaendert, als sukzessive immer mehr Informationen von Nichtmassenmedien zugaenglich wurden.

fr

NS: Das sehe ich gerade, dass wieder ein "qualifizierter" Kommentar von einem der ueblichen Verdaechtigen hereinkommt, den man nicht beantworten braucht {{


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Bruno99 am 31. Juli 2014, 21:50:49
NS: Das sehe ich gerade, dass wieder ein "qualifizierter" Kommentar von einem der ueblichen Verdaechtigen hereinkommt, den man nicht beantworten braucht {{

dieser "qualifizierte" Kommentar ist verschoben worden  C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 31. Juli 2014, 22:23:35
@franzi
Zitat
Es braucht keine Zustimmung zu jedem deiner Kommentare zu diesem Thread, denn jeder, der zu diesem Thema schweigt, stimmt dir (zumindest innerlich) zu oder hat keine Gegenargumente.
Ich meine, du unterschätzt die Schreibfaulheit vieler Mitglieder hier, oder auch die "Voyeure", die sich an einem zünftigen Wortwechsel ergötzen.

@Allgeier
Wir Österreicher (speziell unsere Politiker) leiden unter den selben Symptomen der Krankheit "Erbsünde, Unterwerfung und gnadenlose Selbstzerfleischung" mit dem permanenten Drang zum allseits gefälligen Wohlverhalten. Etwaige nationale Denkansätze werden von den staatlich gelenkten Medien und Meinungsmachern sofort ins rechte (böse) Eck gedrängt. Das nur dazu, dass ihr Deutschen nicht die einzigen seid.

lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 01. August 2014, 05:54:37
Kopie aus dem "Abschuss" Thread
"Cee",
sehe ich ganz aehnlich bis auf den Punkt "Imperialismus". Wir haben uns alle so dran gewoehnt, dies mit Russland zu verbinden (bzw. der UdSSR), dass wir einfach uebersehen, WER denn seit einigen Jahren dieses Geschaeft wirklich betreibt. Es ist die EU, auf friedliche, dazu die USA, auf kriegerische Weise. Einfach mal schauen, wie sich deren Einflussgebiete veraendert haben, dann wird einem das klar. .

Ein Punkt wird gerne uebersehen, dabei ist dies der wichtigste von allen. .. ;] ...was ich meine? Natuerlich die Kohle. Russland gibt weniger fuers Militaer aus als D und F zusammen . Die Nato hat 10 mal so hohe Ausgaben wie Russland - WER bedroht dann WEN?
Da behaupte ich ganz keck: Waeren die Russen nicht eine Atommacht, dann wuerden bei denen schon laengst "Aufstaende" toben und der Westen wuerde fuer "Freiheit und Demokratie" trommeln und die bombardieren. ...
In Tschetschenien hat "man" Aufstaende ja bereits angezettelt und deren "brutale" Niederschlagung spaeter immer wieder kritisiert. Die Krittler haben aber vergessen zu erklaeren, wie man den dortigen Terroristen sonst beigekommen waere. Mit Streicheleinheiten sicher nicht.

Auch die zig NGOs waren und sind vermutlich noch immer mit subversiver Wuehlarbeit gegen die Regierung beschaeftigt. Nicht umsonst haben die sich vor einer Weile als "Agenten" registrieren lassen muessen.
Die aufgebauschten Antihomogesetze werden verzerrt wiedergegeben. Es wurde nur verboten, Propaganda fuer Homos zu betreiben. Schliesslich soll es dort nicht so ausarten wie bei uns, dass man als Hetero schon langsam ein schlechtes Gewissen haben muss, dass man so unnormal gestrickt ist.

Wenn man in DA gegen Krieg und Faschismus demonstriert, wird man selbst als extrem rechts, Antisemit und Faschist eingeordnet. Gegen diese Demos gibt es natuerlich sofort Gegendemos mit einer passenden Bezeichnung: Antifa.

Hier in diesem Video ein offensichtlich geistig verwirrter, warmer Antifa-Anhaenger, der versucht, bei eingeschaltenem Mikrofon seine kruden Theorien zu verbreiten. Als er beim Publikum kein Gehör findet faellt ihm nur noch eines ein: "Deutschland verrecke!"
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=SWuy4fonLoE (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=SWuy4fonLoE)

Soweit wollen es die Russen eben nicht kommen lassen. Die haben noch einen Nationalstolz, der bei uns verordneterweise aber abhanden gekommen scheint.

Mit den meisten Ansichten von @Cee stimme ich ueberein, mit dieser
Zitat
Diese Einsichten sollten uns allerdings nicht dazu verleiten, zu vergessen, dass Herr Putin und seine Administration, imperialistische Züge trägt.
 
aber ueberhaupt nicht.
Zitat
Beurteilt ihn nach seiner tatsächlich nachvollziehbaren Strategie und den Taktischen Schritten, welche er gerade bei seinem letzten "Schachzug" auf der
Krim angewendet hat.
Mit diesem Schachzug hat er die Krimbewohner vom gleichen Schicksal bewahrt, die derzeit die Ostukrainer ereilt. Hunderte Tote Zivilisten, ein Beispiel
vorher
(http://cs7002.vk.me/c540105/v540105814/2b7fa/5xhvTJEH6HI.jpg)
nachher
(http://cs7002.vk.me/c540105/v540105814/2b7f3/_hJJv_T8gA0.jpg)

 zusammengebomte Haeuser, zigtausende auf der Flucht.

Die Krim wurde nicht annektiert, wie immer wieder behauptet wird, sondern die Bevoelkerung, ueberwiegend Russen, hat abgestimmt, dass sie wieder nicht nur der Bezeichnung nach Russen sein wollen. Die Krim wurde in den 50er Jahren von Chruschtschow ohne die Bevoelkerung zu fragen und lange zu fackeln der Ukraine "geschenkt", was damals kein Problem war, aber nun, da dieser inzwischen eigene Staat von den Machern des Umsturzes, den Amis und ihren Pudeln, aus der Einflussspaere der Russen herausgerissen wurde, eben schon.

Der Schachzug des "Westens", der russischen Schwarzmeerflotte frueher oder spaeter ihren Hauptstuetzpunkt zu entreissen, ist leider komplett danebengegangen.

Und das ist gut so. Hin und wieder braucht der Westen samt der NATO eine auf die Nase.

Zum Imperialismusbegriff gaebe es ein interessantes (weiteres) Buch, leider nur auf Englisch.
Ein Kapitel davon hat Schlereth, ein links Angehauchter und einer meiner Lieblingsautoren, uebersetzt.

Gut schneiden "wir" dabei nicht ab.
Zitat
Michael Parenti: Gegen das Imperium
'Imperium' und 'Imperialismus' wird häufig benutzt, wobei den meisten Leuten unklar sein dürfte, worum es da eigentlich geht. Weil Michael Parenti ihn sehr einfach und einleuchtend erklärt -  er hat seinen Marx/Engels gelesen - übersetze ich das erste Kapitel seines Buches, das just "Gegen das Imperium" heißt.
http://einarschlereth.blogspot.com/2014/07/michael-parenti-gegen-das-imperium.html#more (http://einarschlereth.blogspot.com/2014/07/michael-parenti-gegen-das-imperium.html#more)

fr

Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 01. August 2014, 19:14:32

Etwas was nur indirekt etwas mit dem Abschuss zu tun hat. Eher ein Bericht ueber die Ukraine. Gibt's eigentlich keine Thema ueber die Ukraine bevor diesem Abschuss? Das Gewerkschaftshaus in Odessa und auf dem Majdan waeren eigentlich schon wert gewesen.
Nun. Hier ein Bericht das nach Wikileaks der

Ukraine: Poroschenko ist nach Information von WikiLeaks ein ehemaliger US-Agent

http://konjunktion.info/2014/06/ukraine-poroschenko-ist-nach-information-von-wikileaks-ein-ehemaliger-us-agent/ (http://konjunktion.info/2014/06/ukraine-poroschenko-ist-nach-information-von-wikileaks-ein-ehemaliger-us-agent/)

Auf der jüngsten Gedenkfeier zum D-Day in Frankreich arrangierten die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Francois Holland ein fünfzehn minütiges Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem neu gewählten ukrainischen Präsidenten. Beide Regierungschefs stimmten zu, dass die militärischen Angriffe aufhören müssen und vereinbarten einen Termin, um dieses Ziel zu erreichen. Putin ging darüber hinaus und bat der Ukraine die früheren Rabatte auf russisches Gas an.


und dann weiter untern

Während Poroschenko sprach,

    Residents [of Slavyansk, eastern Ukraine] said the sounds of shelling reverberated around the city on Friday.
    (sagten die Einwohner [von Slawansk in der Ostukraine], dass der Lärm des Beschusses am Freitag durch die Stadt hallte.)

Welchem Poroschenko können wir also glauben? Dem Präsidenten, der für die USA als Unsere Ukraine-Insider gearbeitet hat oder dem gewählten Regierungschef eines souveränen Staates, der sich in ehrlicher Diplomatie engangiert?



An ihren Taten sollt ihr sie messen.

Allgeier

Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Burianer am 01. August 2014, 20:12:50
Keinem darfst Du Glauben geben, denn die wissen meist mehr als sie sagen   und  sind eigentlich reif fuer die Klappse  :]
Politiker sind wie Schauspieler, heute diese Rolle, morgen die andere.  Wenns ganz schlimm kommt, koennen sie sich an nichts erinnern  {[  Blackout  --C
Meist wissen die nichmal mehr, was sie am Tage zuvor gesprochen haben.  :]
Jeder der im Berufsleben steht, hat mehr  Bewusstsein und Verantwortung  als diese  ,   die morgen schon nichtmehr wissen was sie getan haben.
Werde Politiker und geb deinen Waehlern genug Honig ums Maul , sorry, verspeche denen , morgen ist alles besser.
Uebermorgen hat diese nette Herr/ Dame alles vergessen  :]    {[
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: franzi am 02. August 2014, 03:44:20
Ist tatsaechlich Auffaellig, dass man ueber den Flugschreiber nichts erfaehrt
http://propagandaschau.wordpress.com/2014/08/01/schweigen-flugschreiber-mh17/ (http://propagandaschau.wordpress.com/2014/08/01/schweigen-flugschreiber-mh17/)

fr
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 02. August 2014, 05:21:48

Guter Link von dir Franzi. Den hab ich mal abgespeichert. Auch bei einer weiteren Webseite geht es dann um das Cockpit

http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/ (http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/)

Da heist es auch:

Nachtrag am 01. August 2014:

Immer wieder wird argumentiert, die SU 25 habe eine Dienstgipfelhöhe von 7.000 Metern und kann so die MH 017 nicht abgeschossen haben. Wer sich auf Wikipedia kundig machen will, wird das bestätigt bekommen. Wer sich aber die Mühe macht sein Wissen auf Fachseiten zu erweitern, der erhält eine ganz andere, die richtige Dienstgipfelhöhe: 14.600 Meter. Zum Beispiel hier: http://www.fliegerweb.com/militaer/flugzeuge/lexikon.php?show=lexikon-50


Viele Dinge sind auf den ersten Blick nicht so wie es scheint.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 02. August 2014, 07:48:35
Dass die Untersuchungsergebnisse dieser Tragödie etwas auf sich warten lassen, hat auch folgenden Grund:

Geistige Kuhfladen kann man schnell und locker absondern. Bei seriösen Untersuchungen läuft das etwas anders.
(Verschwörungs-Theoretiker werten das natürlich wieder gaaanz anders  :-) .)


Nachtrag:
Ferner wird allen untersuchenden Instituten, Fachleuten etc. durchaus bewusst sein, von welcher Brisanz dieses Thema ist. Also wird man sehr penibel vorgehen und nichts überstürzen.
Passt schon wieder: Verschwörungs-Theoretiker werten das natürlich wieder gaaanz anders  :-) .
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 02. August 2014, 08:15:30
Hier zur Erinnerung ein Beitrag zum Thema http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/ (http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/) (nun zum dritten Mal  gepostet {+ ), also auch zum Thema Bordkanone/Rakete:

Sehr interessanter Bericht: http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/ (http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/)
Ich weiss nicht wie die Praesidentenmaschine von Putin aussieht aber die Farben, blau weiss und rot sind identisch mit Malaysian Air  :-\


Der Autor Peter Haisenko spekuliert in diesem Artikel über "Ein- und Austrittslöcher von Geschossen im Cockpit-Bereich", über "Panzerbrechender Munitionsmix", über Beschuss durch ukrainische Kampfflugzeuge des Typs SU 25 mit 30mm-Munition.
Seine Spekulationen und Behauptungen stützt er sehr stark auf dieses Foto ...
(http://www.nationalturk.com/en/wp-content/uploads/2014/07/MH17-Crash-Ukraine.jpg)

Z.B. hier http://www.anderweltonline.com/fileadmin/user_upload/PDF/Cockpit-MH017.pdf (http://www.anderweltonline.com/fileadmin/user_upload/PDF/Cockpit-MH017.pdf) und hier http://businesslounge.co/wp-content/uploads/2014/07/MalaysiaAirlines-Ukraine250714-2.jpg (http://businesslounge.co/wp-content/uploads/2014/07/MalaysiaAirlines-Ukraine250714-2.jpg) in viel besserer Auflösung anzuschauen.

Tatsache ist aber, dass in diesem Fragment des Cockpits nicht einmal 2 Löcher den gleichen Durchmesser haben  und keine Beschädigung der anderen gleicht.
Zwar bin ich kein Fachmann, aber für mich sieht es so aus, als wären etliche Splitter von unterschiedlichster Größe von oben links seitlich auf dieses Cockpit geprallt.
Ferner sieht es so aus, als wären dabei Splitter-Teile zwischen die Schichten der Cockpit-Hülle geraten und hätten dabei Teile der äussersten Schicht nach aussen gedrückt.

Zusätzlich glaube ich kaum, dass Piloten bei Sichtkontakt diese 2 Flugzeuge nicht unterscheiden könnten. Und wer mit der Bord-Kanone tagsüber auf ein anderes Flugzeug schiesst, hat Sichtkontakt.

Das Flugzeug von Putin:
(http://up.picr.de/19052329up.jpg)
Flugzeug von Malaysian Airlines:
(http://up.picr.de/19052334tv.jpg)


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 02. August 2014, 08:30:51
Das wurde hier schon mal gesagt. Die Iljuschin 96 hat Winglets und 4 Triebwerke, der MH Flieger hat 2 Triebwerke und keine Winglets.

Das Bild der IL 96 ist etwas undeutlich, so dass man die  Motoren nicht so gut erkennen kann.

Aber das mit den Farben stimmt schon.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 02. August 2014, 13:42:25
Dass die Untersuchungsergebnisse dieser Tragödie etwas auf sich warten lassen, hat auch folgenden Grund:

Geistige Kuhfladen kann man schnell und locker absondern. Bei seriösen Untersuchungen läuft das etwas anders.
(Verschwörungs-Theoretiker werten das natürlich wieder gaaanz anders  :-) .)


Nachtrag:
Ferner wird allen untersuchenden Instituten, Fachleuten etc. durchaus bewusst sein, von welcher Brisanz dieses Thema ist. Also wird man sehr penibel vorgehen und nichts überstürzen.
Passt schon wieder: Verschwörungs-Theoretiker werten das natürlich wieder gaaanz anders  :-) .

Ob ich das noch erleben werde das der Kern aufhoert die Gegenseite immer in's laecherliche zu ziehen. Und da ich auch kein Luftfahrerxperte bin geb ich auch keinen Senf dazu.



Aber hier gleich noch Nachschlag aus dem http://blog.fefe.de/ (http://blog.fefe.de/)

Da geht es um eine Doku ueber Banker. Kommt von der ARD, wird als schwer sein diese Doku in die Kuhfladenecke zu verschieben

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Dokumentarfilm-im-Ersten-Der-Banker-M/Das-Erste/Video?documentId=22663206&bcastId=799280 (http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Dokumentarfilm-im-Ersten-Der-Banker-M/Das-Erste/Video?documentId=22663206&bcastId=799280)


und das es doch einige NATO Manoever im September gibt. Besser gesagt das sich alle Manoever in der Ukraine mit NATO Truppen im September ueberschneiden.
Hier ein Grund warum die Seberatisten keine OSZE 'ler mehr haben wollen.

http://de.ria.ru/security_and_military/20140729/269143849.html (http://de.ria.ru/security_and_military/20140729/269143849.html)

Eigentlich muesste der Thread: "Alternative Medien" heissen. Denn wir haben ja Alternativen zu den MM.

Allgeier



Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 02. August 2014, 14:40:05
Hier noch einige Fotos der betreffenden Flugzeuge:

(http://pbs.twimg.com/media/BsxZ5qhIQAAMhOl.png)

(https://pbs.twimg.com/media/BsyI8UpIUAAkoOD.jpg:large)
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 02. August 2014, 15:31:05

Durch Zufall bin ich auf  einen Link  zu den Kommentaren bei der russialady gekommen und da heist es:

http://russianmoscowladynews.com/2014/07/28/ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-127/comment-page-1/#comment-5891 (http://russianmoscowladynews.com/2014/07/28/ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-127/comment-page-1/#comment-5891)

Die Suchoi Su-25 (russisch Сухой Су-25, NATO-Codename: Frogfoot) ist ein Erdkampfflugzeug, das in der Sowjetunion entwickelt wurde.
Dienstgipfelhöhe 7.000 m ohne Außenlasten

Eine F18 (F/A-18 Hornet) hat eine Dienstgipfelhöhe von 15.240 Meter !

Die US-Faschisten haben über Polen eine F18 mit gefälschtem Transpondersignal eingesetzt, vorher im Juni Übungen von Radarerfassungsabschaltungen durchgeführt.

Darum dürfen die Toweranweisungen aus Kiew nicht veröffentlicht werden. Die Faschisten wären dann sofort erledigt!!!


und dann noch einen weiteren Link in ein anderes Forum. Da heist es dann:

OSZE Beobachter Michael Bociurkiw findet keine Spuren durch Raketenbeschuss! .. sondern ausschliesslich schwere Maschinengewehrspuren in den Trümmern der MH17.

von hier:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=319110 (http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=319110)

mit Originallinks dann.

Keine Ahnung was man davon halten soll aber irgendwie wird es schon enger und enger fuer die in Kiew und der westlichen Welt.

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 02. August 2014, 18:02:09
(http://up.picr.de/19052334tv.jpg)

(http://1.bp.blogspot.com/-wwUBAc0U-sM/U8k70IERuGI/AAAAAAAAO3c/NM91TJETi1c/s1600/Putins_Flugzeug.jpg)

Diese Flugzeuge sind nur für sehbehinderte Bordschützen nicht zu unterscheiden.
Ferner (wie u.a. Arthur und namtok schon direkt oder indirekt schrieben) zieht die Iljuschin 96  wegen ihrer 4 Turbinen 4 Kondens-Streifen hinter sich her, während die Boeing 777 (Flug MH 17) mit ihren 2 Turbinen nur 2 Kondens-Streifen hat, was tagsüber auch für Leute mit Finger am "Raketen-Schalter" gut zu sehen ist.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 02. August 2014, 18:59:46
Der "Saker" gibt ausfuehrlich seine Gedanken preis. Unter Anderem laesst er an den westlichen Heeren kein gutes Haar.

Seine Schlussworte
Zitat
Schließlich, obwohl es zu diesem Zeitpunkt nur Gerüchte sind, scheinen mehr und mehr Spezialisten der Meinung zu sein, dass MH17 eine gezielte False Flag Operation der USA ist. Wenn die Nachricht, dass es die Ukies waren, öffentlich wird, dann geht der ganze Destabilisierungsplan in die Binsen. An diesem Punkt würde ich dem US-Tiefenstaat alles, egal wie verrückt, zutrauen.

Und das ist ein sehr erschreckender Gedanke.

http://www.vineyardsaker.de/ukraine/das-undenkbare-denken/ (http://www.vineyardsaker.de/ukraine/das-undenkbare-denken/)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 02. August 2014, 19:13:49

Erwartest du, dass ein vernuenftig denkender Mensch dieser

Ausrede glaubt?


Ich sage nur, grosse Krabbe....

Dem besseren Verständnis hilft ein Blick in den Thread Beobachtungen aus dem Süden, hauptsächlich…
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 02. August 2014, 19:39:33

Musterung in der Ukraine:

Zwangsmobilmachung in der Ukraine. Jeder darf mal.

http://donbassfront.livejournal.com/8312.html?nojs=1 (http://donbassfront.livejournal.com/8312.html?nojs=1)

Mit Maschinenpistolen bewaffnete Militärs gehen zusammen mit den Vertretern der Wehrersatzämter die Wohnungen durch und nehmen alle Männer im Alter zwischen 18 und 60 Jahren mit. Ohne Musterung. Nach Augenzeugenberichten sind sowohl die potentiellen Soldaten als auch deren Verwandten stark eingeschüchtert. Menschen sind verzweifelt und wissen nicht was tun.

auf der Seite von der Killerbiene hat es dann noch ein paar youtube Video die das alles unterstuetzen

http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/08/02/musterung-in-der-ukraine/ (http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/08/02/musterung-in-der-ukraine/)

und auch noch ein paar Saetze die einem zum nachdenken anregen:

Spätestens nach solchen Ereignissen ist klar, warum in allen “Demokratien” die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft wurde und die Bevölkerung unbewaffnet ist:

Nur weil der Staat das Machtmonopol hat, ist er in der Lage, das Volk derartig zu erpressen, bedrohen und schikanieren.

In der Schweiz, wo jeder Mann selber ein Sturmgewehr zu Hause hat, können sich die Bürger eines Ortes verteidigen und wenn dort ein Bus mit zwei Dutzend Maskenmännern derartigen Terror verbreiten wollte, gibt es danach zwei Dutzend tote Maskenmänner.


Mit einem wehrpflichigen Heer sind wohl schlecht globale Einsaetze moeglich. Im Rahmen der Bundeswehr denke ich mir auch fuer was. Anstatt Deutschland am Hindukusch zu verteidigen gibt es wohl nuetzlicheres zu tun und das Geld koennte man dazu verwenden um weitere Asylantenheime im Bayerischen Wald zu bauen.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 02. August 2014, 19:40:53
Da komme ich jetzt nicht ganz mit. In dem von dir genannten Thread hab ich dir ja recht gegeben. Ungenauigkeiten bei diversen Themen kommen bei mir schon mal vor, mir fehlt da die preussische Exaktheit, bevorzuge mehr die oesterreichische Schlampigkeit. Wenn ich das berichtige, ist das keine Ausrede, sondern im betreffenden Fall hab ich nur deinen Kom. bestaetigt.

Wollte nicht I-tipftln und rechthaberisch sein und daher nicht auf wiki hingewiesen.

fr
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Bruno99 am 02. August 2014, 20:01:17
und auch noch ein paar Saetze die einem zum nachdenken anregen:

In der Schweiz, wo jeder Mann selber ein Sturmgewehr zu Hause hat, können sich die Bürger eines Ortes verteidigen und wenn dort ein Bus mit zwei Dutzend Maskenmännern derartigen Terror verbreiten wollte, gibt es danach zwei Dutzend tote Maskenmänner.[/i]

aber nur wenn diese Maenner auch die Munition dazu zur Verfuegung haben.   >:

http://www.welt.de/politik/ausland/article12531218/Schweizer-wollen-Sturmgewehr-im-Schrank-behalten.html

Zitat
So können Soldaten und Offiziere Taschenmunition nicht mehr mit nach Hause nehmen, sondern nur die Dienstwaffen.
Diese dürfen sie freiwillig im Zeughaus abgeben oder weiterhin in ihrem Kleiderschrank aufbewahren – ungeladen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 02. August 2014, 20:21:39
@franzi

Da ich das Florett dem schweren Säbel vorziehe, habe ich nicht geschrieben, ein schönes Beispiel für keine Ahnung von der Sache, dafür aber eine ganz feste Überzeugung.
Titel: Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
Beitrag von: Allgeier der 2. am 02. August 2014, 20:27:20


Bei den Kommentaren heist es:

Munition kann immer noch legal erworben werden. Sie wird einfach nicht mehr gratis abgegeben. Zudem ging es eben nicht nur um die Ordonanzwaffen. Die Initiative wurde durch den möglichen Einzug privat erworbener Waffen gekippt.

und ein weiterer

Na, die kann man immernoch kaufen. Ausweis zeigen, Munition kaufen ;) Mann muss nicht mal 18 sein

und

Man musste nur die sogenannte Taschenmunition abgeben. Also 20 Schuss, die mit zur persönlichen Ausrüstung gehören. Wer sich danach nicht selbst in einem Waffengeschäft mit 2000 Schuss eingedeckt hat, ist selbst schuld und muss die Schweiz verlassen. In der EU wolle man Solche.

Kann man sich in der BRD gar nicht vorstellen.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 02. August 2014, 20:40:46
@franzi

Da ich das Florett dem schweren Säbel vorziehe, habe ich nicht geschrieben, ein schönes Beispiel für keine Ahnung von der Sache, dafür aber eine ganz feste Überzeugung.

Die Ahnung von diesen Krebsen habe nicht ich, sondern die Gattin, deren Aussagen ich urspruenglich verfaelscht wiedergegebem habe.

Und wenn du schon darauf bestehst: wiki
Zitat
Die Pfeilschwanzkrebse (Limulidae) (auch Molukkenkrebse, Hufeisen-Krebs, Königskrabbe, Seemaulwurf)

Wenn jede Berichtigung als Ausrede qualifiziert wird, kann man sich das in Hinkunft sparen.

Dass dies mit den Ausreden des mordenden Militaers, dass von Nebengebaeuden geschossen wurde und nur darum die UN Schule angegriffen wurde, schwerlich vergleichbar ist, liegt auf der Hand.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 05. August 2014, 04:12:04
Wir sind Christen.
Wir sind feige.
Wir sind Gott.

Schweizer drehen auf
https://www.youtube.com/watch?v=3nCauXdW6pE (https://www.youtube.com/watch?v=3nCauXdW6pE)

fr

Titel: Re: Ebola-Seuche in Westafrika außer Kontrolle
Beitrag von: Allgeier der 2. am 05. August 2014, 11:46:42


Der Bericht klagt Panikmache an, und betreibt selber nichts anderes, Reverse Panikmache. Allein dieser Abschnitt, Schwachfug im Quadrat: "Ach ja, ich bin schon seit 15 Jahren nicht mehr an der Grippe erkrankt, obwohl die Menschen um mich rum jedes Jahr eine Woche im Bett liegen und ich eigentlich angesteckt werden müsste. Nicht weil ich mich impfen lasse, sondern weil es andere Wege gibt das eigene Immunsystem zu stärken. Welche darf ich leider nicht sagen, sonst schlägt die allmächtige Pharmamafia zu."

Also bitte, damit hat sich diese Seite vollends als Bloedsinn qualifiziert. Eine Anonyme Bloggerseite hat Angst, ueber Staerkungsmethoden des Immunsystems zu schreiben. Ja nee, is klaaaaa.  --C


Was du als Bloedsinn qualifizierst wird an anderer Stelle als:

Alles Schall und Rauch ist und bleibt das beste informativste Blog in der alternativen Nachrichten-Szene, um diese Matrix vollständig zu enttarnen. Wer etwas anderes behauptet, der hat entweder keine Ahnung oder ist mit sich selbst überfordert!

Wer mehr als 3.000 hochqualitative Beiträge über Mißstände aber auch entsprechende Lösungen über 7 Jahre unablässig postet muß sich nicht wundern, wenn er damit über 100 Millionen Hits landet.


http://aufgewachter.wordpress.com/tag/alles-schall-und-rauch-blog/ (http://aufgewachter.wordpress.com/tag/alles-schall-und-rauch-blog/)

Aber um beim Ebola zu bleiben, da hat der freeman einen interessanten Artikel geschrieben. Das

Warum haben die USA den Ebola-Virus am 26. Oktober 2009 patentieren lassen? Wie kann man überhaupt einen Virus für sich exklusiv in Anspruch nehmen? Der soll doch aus der Natur stammen. Haben sie den Virus erfunden? Siehe Patentanmeldung Nr. US20120251502.


http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/usa-haben-den-ebola-virus-2009.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/usa-haben-den-ebola-virus-2009.html)




namping:

Das ich das auf die alten Tage noch erleben darf das jemand aus der Bibel zitiert freut mich. Anscheinend gibt es doch noch Hoffnung.


Im Bezug auf franzi seinen letzten Beitrag.

Der Mitschnitt der Rede am Anfang kam wohl von hier.

http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=10 (http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=10)

Der youtube Film trifft alles ganz genau auf's Auge. Jede nationale Bewegung ist den EU Buerokraten ein Dorn im Auge.

Hat sich den Film jemand angeschaut?

In diesem Sinne

Allgeier



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. August 2014, 13:30:02
Ich beneide Dich um Dein Fachwissen. Hier steht, was genau patentiert wurde.

http://appft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PG01&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.html&r=1&f=G&l=50&s1=%2220120251502%22.PGNR.&OS=DN/20120251502&RS=DN/20120251502
 (http://appft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PG01&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.html&r=1&f=G&l=50&s1=%2220120251502%22.PGNR.&OS=DN/20120251502&RS=DN/20120251502)

Ich gebe zu, ich habe das nicht verstanden. Deshalb würde ich mich über eine mehr umgangssprachliche Erläuterung von Dir sehr freuen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 05. August 2014, 14:27:32
Leider ist es absolut kein Einzellfall, dass Patente für Viren beantragt und erteilt werden.

Beispiele:
Mers-Virus >>http://www.handelsblatt.com/politik/international/who-warnung-wenn-ein-virus-zum-geistigen-eigentum-wird/8248552.html (http://www.handelsblatt.com/politik/international/who-warnung-wenn-ein-virus-zum-geistigen-eigentum-wird/8248552.html)<<

Hepatitis C Virus NS5b >>http://www.google.de/patents/EP1256628A2?cl=zh-CN (http://www.google.de/patents/EP1256628A2?cl=zh-CN)<<

Hepatitis C Virus NS3 >>http://www.google.com/patents/US6642204 (http://www.google.com/patents/US6642204)<<

Sars-Virus >>http://www.google.com/patents/US7897744 (http://www.google.com/patents/US7897744)<<


Bei diesen (zufällig gewählten!) 4 Beispielen geht es um Virologen/Firmen/Institute aus den Niederlanden, Saudi Arabien, Kanada und Japan.
Aber für gestandene Verschwörungs-Theoretiker dürfte es kein Problem darstellen, dennoch einen Bezug zu den USA zu konstruieren.  :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 05. August 2014, 19:00:43

@ arthurschmidt2000

Viellicht könnte dir das  ein wenig helfen.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/warum-besitzt-die-us-gesundheitsbehoerde-ein-patent-auf-eine-erfindung-von-ebola-.html (http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/warum-besitzt-die-us-gesundheitsbehoerde-ein-patent-auf-eine-erfindung-von-ebola-.html)

Und das einige vielleicht ein wenig  zum Nachdenken bringen.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article130881938/Ebola-Patienten-offenbar-durch-Wundermittel-geheilt.html (http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article130881938/Ebola-Patienten-offenbar-durch-Wundermittel-geheilt.html)

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. August 2014, 19:38:14
Ich habe es mir schon so gedacht. Es gibt kein Patent auf die Herstellung der Viren.

Wer sich die Mühe gemacht hat, ein wenig in das ominöse US Patent reinzuschauen, der wird feststellen, dass die wissenschaftliche Nutzung des Virenstamms umsonst ist. Wird er dagegen kommerziell  genutzt, kostet das was.

Ich sage dass mal unter dem Vorbehalt, so wie ich es verstanden habe.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 05. August 2014, 20:01:17

Hier was aus dem Handelsblatt, aber ueber einen anderen Virus.

Fouchier testete, sequenzierte und identifizierte im vergangenen September das neue Virus. Dann ließ sich sein privates medizinisches Zentrum den Krankheitskeim patentieren. Andere Forscher, die mit Proben des Virus arbeiten wollen, müssen damit erst eine Vereinbarung unterzeichnen, die auch eine Zahlung zur Folge haben könnte.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/who-warnung-wenn-ein-virus-zum-geistigen-eigentum-wird/8248552.html (http://www.handelsblatt.com/politik/international/who-warnung-wenn-ein-virus-zum-geistigen-eigentum-wird/8248552.html)

Ich halte es lieber aus aus dem Schall und Rauch Blog. Der wird an anderer Stelle zitiert, unter den Kommentaren.

http://www.kybeline.com/2014/08/02/fuer-unsere-verschwoerungstheoretiker-us-patent-auf-ebola-virus/#comment-24604 (http://www.kybeline.com/2014/08/02/fuer-unsere-verschwoerungstheoretiker-us-patent-auf-ebola-virus/#comment-24604)


Gute Punkte bei Schall-Rauch:
-Seuchen erlauben absolute Kontrollmaßnahmen gg. die Bevölkerung, Internierungen Ausganssperren usw
-verglichen mt er normale Influenza sind die Ebola-Todesraten mikroskopisch klein, hier wird was künstlich aufgeblasen
-es wird wohl, wie bei der “Schweinegrippe”, der übliche Coup der Pharmaindustrie zum Abkassieren sein
-es geht um Ablenkung von der Vorbereitung des 3.Weltkrieges, der gegen Russland in Gang gesetzt wird, um Ablenkung von Gaza, den Finanzverbrechen, usw.


Ich hoffe die Bundesregierung hat schon genuegend Impfrationen bestellt. Der deutsche Michl zahlt sie schon.


Ich beneide Dich um Dein Fachwissen. Hier steht, was genau patentiert wurde.

Ich gebe zu, ich habe das nicht verstanden. Deshalb würde ich mich über eine mehr umgangssprachliche Erläuterung von Dir sehr freuen.

Da gibt es nix zu beneiden. Ich muss da wohl in der Schule auch gefehlt haben als der Ebola dran kam.


Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 05. August 2014, 20:08:19



Gute Punkte bei Schall-Rauch:

-verglichen mt er normale Influenza sind die Ebola-Todesraten mikroskopisch klein, hier wird was künstlich aufgeblasen



Gehts noch? :-)

http://tinyurl.com/qedlxma
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 05. August 2014, 20:23:19
Loesungen?

Grenzen dicht und alle die auf dem Meer Richtung Afrika kommmen     ..


Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 06. August 2014, 06:52:45
 :-) Putin ist nicht Schuld  :]
Das sind die kleinen gruenen Maennchen  :]  oder habe ich nur schlecht getraeumt  ???
 http://www.focus.de/politik/ausland/meinen-die-das-ernst-militaers-sicher-aliens-gefaehrden-russlands-sicherheit_id_4040603.html    (http://www.focus.de/politik/ausland/meinen-die-das-ernst-militaers-sicher-aliens-gefaehrden-russlands-sicherheit_id_4040603.html)

Achtung, sie kommen   }{
Zitat
   Keine Satire!
Militärexperten sicher: Aliens bedrohen Russland
Man könnte meinen, der Ukraine-Konflikt bereitet Russland derzeit die größten Sorgen. Doch in einem Gastbeitrag appellieren zwei renommierte russische Militärexperten, die Gefahr durch Aliens nicht zu unterschätzen.

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: udo50 am 06. August 2014, 07:09:49
Moin Helmut

Zitat
    die Gefahr durch Aliens nicht zu unterschätzen.

      Also durch uns ??? Denn in der Amtssprache nicht nur der Immi gehören wir zur Gattung Aliens :] :] :] :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 06. August 2014, 08:22:49
Die Thai haben den Begriff  “alien” aus dem amerikanischen Steuerrecht übernommen.

Zur Qualität der Quelle

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/usa-haben-den-ebola-virus-2009.html#ixzz39ZSvS4p0
 (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/usa-haben-den-ebola-virus-2009.html#ixzz39ZSvS4p0)

so viel. Dort heißt es u.a.:

Warum sagt die Sprecherin des US-Aussenministeriums, Marie Harf, es handelt sich um eine "Ebola-Attacke" in Afrika? Die richtige Wortwahl wäre "Ebola-Ausbruch" oder "Epidemie". Eine Attacke klingt wie von Menschen gemacht

Dem Autor scheint entgangen zu sein, dass die Dame Englisch oder genauer Amerikanisch sprach. In dieser Sprache bedeutet attack nicht nur vom Menschen gemachte Attacke.

Ein Beispiel:

They are under attack of cockroaches wird ein englischer Muttersprachler richtig verstehen. Liest er dagegen, they are attacked by cockroaches, wird er schließen, dass die Muttersprache des so schreibenden Deutsch ist.   
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 06. August 2014, 08:39:42
Schade,diese profane Erklaerung raubt mir die Vorstellung in einer
Reihe mit "Alf" oder E.T. zu stehen.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 06. August 2014, 09:48:47
Es geht um neue Enthüllungen über den Anti-Terror-Kampf der USA - doch die Informationen kommen womöglich nicht von Edward Snowden. Die US-Regierung geht laut CNN davon aus, dass es einen zweiten Whistleblower im US-Geheimdienst gibt. ...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/edward-snowden-zweiter-whistleblower-gibt-us-geheimnisse-preis-a-984651.html

-----
-----

Mikko Hypponen @mikko 
The Pentagon budgets $5.1 billion for cyberspace operations in 2015:
That's 14 million dollars a day, every day.

http://comptroller.defense.gov/Portals/45/Documents/defbudget/fy2015/fy2015_Budget_Request.pdf
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 06. August 2014, 11:03:21
Allgeier der 2., ich halte nicht viel von ASR. Die Quantitaet sagt ja nix ueber die Qalitaet aus. Siehe BILD und KRONE.
Meiner Meinung nach ist Freeman teilweise ein Abkupferer von anderen AM und gibt das dann als seine Gedanken aus. Ueberdies vertraegt er keine Kritik und ausserdem ist er gewaltig ueberheblich.
Zitat
Freeman sagt:
1. Dezember 2013 11:22

Ach so ist das. Für euch ist nur etwas glaubwürdig wenn die Quelle aus dem Mainstream stammt, von den Lügenmedien. Dann kapiert ihr gar nichts und seid hier falsch.

Ich kann im Gegensatz zu euch den original Gesetzestext lesen und verstehen, interpretiere diesen entsprechend und erkenne, da steht nichts von dem was ihr als Verschwörung der Fed meint.

Ausserdem sind die Behauptungen falsch, die United States Notes wurden nach Kennedys Tod abgeschafft. Sie wurden nicht nur bis 1971 weiter gedruckt, sondern sind bis heute im Umlauf. Lesen müsste man halt können.

Dann habe ich auch noch einer der grössten Fed-Experten als Quelle zitiert, G. Edward Griffin, der den Klassiker über den Ursprung der Fed geschrieben hat und er meint auch die Verschwörungstheorie über EO 11110 ist Quatsch und unlogisch.

Quellangaben findet man bei ihm hoechst selten.

Ich mag Blogs, bei denen ueber die Syrienkrise Syrer, ueber die Ukrainekrise Ukrainer und Russen schreiben. Die also dieser Sprachen maechtig sind und dort leben/gelebt und/oder dort Verwandte und Freunde haben. Oder wenn ueber die Finanzkrisen geschrieben wird, solche Fachleute den Blog fuehren.
Oft sind das kleinere, unbekannte AM.
Der Freeman scheint aber Allwissend zu sein.

Noch ein paar Worte zum Focus Video:
Erstens, und das Wichtigste: Buri, das ist kein Angriff auf dich!
Zweitens: Die "Quelle" wurde muendlich genannt. WKB oder WKP? Genau.
Meiner Meinung nach Verarsche pur.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 06. August 2014, 11:25:41
Dass die Untersuchungsergebnisse dieser Tragödie etwas auf sich warten lassen, hat auch folgenden Grund:

Geistige Kuhfladen kann man schnell und locker absondern. Bei seriösen Untersuchungen läuft das etwas anders.
(Verschwörungs-Theoretiker werten das natürlich wieder gaaanz anders  :-) .)


Nachtrag:
Ferner wird allen untersuchenden Instituten, Fachleuten etc. durchaus bewusst sein, von welcher Brisanz dieses Thema ist. Also wird man sehr penibel vorgehen und nichts überstürzen.
Passt schon wieder: Verschwörungs-Theoretiker werten das natürlich wieder gaaanz anders  :-) .

Ja, damit man beim Faelschen nicht wieder solche in der Eile gemachte Fehler macht ;D

Meines bescheidenen verschwoerungstheoretischen Wissens nach kann der Stimmrecorder in maximal 24 Stunden ausgelesen werden. Was spricht dagegen, das dann danach sofort zu praesentieren?

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 06. August 2014, 19:14:05
Allgeier der 2., ich halte nicht viel von ASR. Die Quantitaet sagt ja nix ueber die Qalitaet aus. Siehe BILD und KRONE.
Meiner Meinung nach ist Freeman teilweise ein Abkupferer von anderen AM und gibt das dann als seine Gedanken aus. Ueberdies vertraegt er keine Kritik und ausserdem ist er gewaltig ueberheblich.


Ich mag Blogs, bei denen ueber die Syrienkrise Syrer, ueber die Ukrainekrise Ukrainer und Russen schreiben. Die also dieser Sprachen maechtig sind und dort leben/gelebt und/oder dort Verwandte und Freunde haben. Oder wenn ueber die Finanzkrisen geschrieben wird, solche Fachleute den Blog fuehren.
Oft sind das kleinere, unbekannte AM.
Der Freeman scheint aber Allwissend zu sein.



Du hast schon recht. Nur ein Blog gibt eine persoenliche Meinung weiter und ist eigentlich nicht zum diskutieren gedacht. Diskutiert wird wohl eher in einem Forum. Die Klickzahlen sprechen fuer sich das er einen Nerv getroffen hat den die Leute anspricht. Und auch mit den Stammtischen finde ich gut das man aus dem virituellen Leben etwas in der Wirklichkeit dann macht.
Ich denke wenn man so einen Blog betreibt muss man rigerus durchgreifen sondern kommt man aus dem disskutieren nicht mehr heraus und man verliert den Blick fuer das wahre.
Killerbiene ist da genauso wenn nicht noch extremer.
Allwissend ist er nicht. NSU wird bei ihm z.B. nicht angesprochen oder andere Themen zu "Nationalem Gedankengut". Wie schnell waere wohl die Nazikeule da und der Laden waere dicht bei ihm und die Leute wuerden sich abwenden.


Nur manchmal denke ich mir es gibt soviele alternative Medien. Aber wenn es zur naechsten Wahl geht, dann ist es immer wieder das gleiche.

Steter Tropfen hoelt den Stein.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. August 2014, 09:07:09
Zitat
Was spricht dagegen, das dann danach sofort zu präsentieren?

Sehr viel, vor allem das gesunde Halbwissen der Spezialisten für alles. Ich erinnere mal an den Anfang dieser Diskussion. Dort wurde unter Berufung auf eine „alternative Quelle“ behauptet, der MH Flieger habe sich in einer Flugverbotszone befunden. Später stellte sich dann heraus, dass die Flugverbotszone nur bis 10.000 m Höhe reichte. Hinge ich Verschwörungstheorien an, wurde ich hier von gezielter Desinformation sprechen. Getreu dem Motto, werfen wir mal mit Dreck, irgendetwas wird schon hängen bleiben.

Ja, so wurde dann weiter argumentiert, eigentlich wollte der Flieger ja auf knappe 11.000 m steigen, wurde aber von der Bodenkontrolle auf gute 10.000 m gezwungen. Und später dann, was macht ein Flugzeug überhaupt über einer solchen Gegend.

Das Ganze erinnert mich stark an einen Rorschach Test. Im ersten Klecks erkannte der Prüfling lauter nackte Frauen. Im zweiten Rudelbumsen und so weiter und so weiter. Der entsetzte Prüfer, sie haben aber eine Phantasie! Darauf der Prüfling, wer zeigt mir hier denn die ganzen Sauereien?
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 07. August 2014, 13:59:58
Zitat
Sehr viel, vor allem das gesunde Halbwissen

Dann wirst du sicher auch erlaeutern koennen, weshalb die geliebte VSA und ihre Vasallen sich so sicher sind, dass Russland die Schuld an dieser Katastrophe traegt.

Sonst wuerden wohl nicht soviel sanktioniert werden, wobei die Sanktionen offensichtlich auf "uns" viel haerter zurueckschlagen als sie die Russen selbst treffen.

Wenn Spiegel und Konsorten ein noch gesuenderes Vollwissen haben, warum nicht auf den Tisch damit? Die letzten Jahre hat sich dieses Nachrichtenblatt ja nicht besonders hervorgetan, Serioeses zu vermitteln. Z.B.
Zitat
Berlin/Damaskus - Nach Monaten in der Versenkung äußerte sich Syriens Präsident Baschar al-Assad am Dienstag erstmals wieder öffentlich - und er tat es ausgiebig: 105 Minuten dauerte seine Rede an der Universität von Damaskus, und das handverlesene Publikum applaudierte wie bestellt. Das Thema der Rede waren die "bedauerlichen Vorkommnissen der letzten zehn Monate". Diese schönfärberische Formulierung gleich zu Beginn gab den Tenor vor: Assad negierte schlicht und einfach, dass es einen Aufstand gegen ihn gibt.

Für ihn stellt sich die Angelegenheit vielmehr so dar: Da steht auf der einen Seite ein weiser und ansprechbarer Herrscher - und auf der anderen vom Ausland gesteuerte Mörderbanden. Diese Interpretation gipfelte in dem Satz, dass sich in Syrien derzeit "Reformer und Terroristen" gegenüberstünden - und dass er gedenke, letztere mit "eiserner Faust" zu bekriegen.

Wobei es, wie Assad beteuerte, natürlich keinen Schießbefehl seiner Armee und Sicherheitsdienste gebe. Das hat wiederum den Vorteil, dass es die von der Uno auf mindestens 5000 geschätzten getöteten Zivilisten auch nicht geben kann. Solcherlei Behauptungen sind für Assad nur Teil der Verschwörung, der Syrien ausgesetzt ist. Das Ausland und die Medien machten dabei gemeinsame Sache.

Natürlich ist all das hanebüchen. Und natürlich kann es kaum verwundern, dass ein Gewaltherrscher und Schlächter wie Baschar al-Assad lügt. Wenn einen dabei überhaupt etwas erstaunen kann, dann ist es höchstens das Ausmaß und die Vollständigkeit seiner Umdeutung der Realität.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/assad-rede-der-schlaechter-will-sich-reinwaschen-a-808283.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/assad-rede-der-schlaechter-will-sich-reinwaschen-a-808283.html)

Diese Schlachter
(Bild gelöscht. Achim)

und Schaechter
(Bild gelöscht. Achim)

Fotos bzw. Videos aufgenommen vor ein paar Tagen von den Schlachtern und Schaechtern selbst, sind, wie wir heutzutage wissen, nicht Schlaechter in Assads Diensten, sondern die von der Wertegesellschaft finanzierten.

Daher gebe ich dir den gutgemeinten Ratschlag, haenge deinen Gedankengang in Zukunft nicht zu sehr an ein paar Ungereimtheiten der AM, sondern besser der offensichtlichen Luegen der MM, auf.

fr

---

Änderung: zwei Bilder zu mörderischem Islamisten-Treiben gelöscht

Hallo Verschwörungs-franzi


Übertreibe es nicht in diesem Thailand Forum mit Deinem seeehr einseitigem Feldzug gegen die USA.  >:


Gruß   Achim
Titel: Re: Ebola-Seuche in Westafrika außer Kontrolle
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 07. August 2014, 16:52:11
Lest mal die neuste Schlagzeile zu diesem Thema bei Bild-online etwas genauer,ich glaube jetzt kommen langsam die Bedenken der Amis. {*
Titel: Re: Ebola-Seuche in Westafrika außer Kontrolle
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 07. August 2014, 16:53:19
@ Kern das ist kein Verschwörungsgeschrubbel !
Titel: Re: Ebola-Seuche in Westafrika außer Kontrolle
Beitrag von: Kern am 07. August 2014, 17:16:34
Lest mal die neuste Schlagzeile zu diesem Thema bei Bild-online etwas genauer,

Geht es vielleicht etwas genauer?  ???
Z.B. mit einem Link oder dem Zitat der Schlagzeile? Denn die Bild-Zeitung schreibt vieles über Ebola.
U.a. >>http://www.bild.de/news/ausland/ebola/warum-wir-in-deutschland-keine-angst-haben-muessen-37140466.bild.html (http://www.bild.de/news/ausland/ebola/warum-wir-in-deutschland-keine-angst-haben-muessen-37140466.bild.html)<<
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 07. August 2014, 19:42:28

Ist jetzt der Kern unter die Islamfreunde auch noch gegangen. Man muss die Leute mit der brutalen Wahrheit konfrontieren, weil sie sonst nicht aufwachen.
Es ist hald mal so das in Syrien die Nichtmoslem's keine lange Lebenserwartung haben wenn sie nicht zum Islam uebertreten.
Dann haengen dann hald Koepfe an den Gartenzaeunen.
Ich will auch nicht sollche Bilder sehen, aber man muss es sich antun weil man die Augen nicht verschliessen darf.

Kern: Es ist hald mal so das die USA ueberall ihre Finger drin haben, das hat nichts mit einem einseitigen Feldzug von franzi zu tun. Mir scheint eher das du alles ausblendest was dir nicht in dein Weltbild passt.

Das naechste Bild ist aus der Ukraine:

(http://killerbeesagt.files.wordpress.com/2014/08/lugansk4.jpg?w=500&h=253)

Eine Frau die tot nach einem Beschuss der ukrainischen Armee auf der Strasse liegen blieb. Man kann jetzt schon sagen das die Toten auf der ukrainischen Seite auch nicht anderst ausschauen.
Nur diese Frau wurde durch Leute getoetet wo erst durch die westliche Welt an die Macht gekommen ist. Eine Junta wo durch westliche Steuergeldern installiert wurde.
Dort haben wir die guten Nazis die der westlichen Welt helfen und bei der NSU haben wir die schlechten Nazis wo es zu bekaempfen gibt. (Was heist da Nazis, vom Verfassungsschutz herangezuechtete Schlaefer die auf einen "Einsatz'" gewartet hatten.)

Was ist denn mit dem selbstbestimmungsrecht der Voelker, wenn die Ostukraine bei Russland sein will. Dann soll es hald so sein.
Iregndwie erinnert mit die Situation in der Ostukraine an die Deutschen in Polen im Juli/ August 1939. Man will die Gegenseite zu einer Handlung bringen und somit eine Rechtfertigung zu haben um etwas zu unternehmen.


Allgeier

PS:
@ Kern das ist kein Verschwörungsgeschrubbel !

Wieder einer der auch etwas anderes liest als die Tagesschau und zu vergleichen weiss.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 07. August 2014, 20:07:32
 ???  Und immer wieder der Allgeier der 2te   ???
Zitat
 Wieder einer der auch etwas anderes liest als die Tagesschau und zu vergleichen weiss  

und was vergleichst Du ? Schall und Rauch   :]  was besseres gibts auf der ganzen Welt nicht  :]  Mir raucht ja jetzt noch der Kopf, wennich  diese Verschoerungstheoretiker lese  {+
Dumme Frage, aber wieso gibts noch keine Statements zum Stimmenrekorder  --C  ne,  eben desshalb, man will keine voreiligen Schluesse zulassen.
Aber ein Allgeier , weiss der Geier , weiss ja alles. auch der Zweite Geier wirds wohl wissen   :]

Einer , der nur eine Sichtweise  ( Standpunkt) hat, denkt doch noch nichtmal an etwas anderes als ROT  :-X
Ich wuerde  da mal nach die gruenen Maenchen fragen, ob die was wissen  :]
Krieg ist keine schoene Sache, ich persoenlich hasse Ausschreitungen, Krieg und Gewalt.
 Aber , Verschwoerungstheorie hin oder her , die Amies sind wohl der Uebeltaeter, denn die haben die Fakten doch aus dem Weltall gesehen, oder nicht ?
( Big Brother ist watching you)
Sie zeigen dies aber nicht,
 denn sie moechte ja die Verschwoerung aufrecht erhalten.
Alleine Putin weiss, wer es war  :-X  oder auch nicht.  Er ist ja selbst seiner nichtmehr sicher  ???
Die Oligarchen sind wohl gegen ihn, die Bevoelkerung wohl auch bald, wenn sie nichtsmehr zum Essen haben.

Auch ohne Bild bin ich immer im Bilde und denke und schreibe meine Meinung, nicht wie ein einseitiger  Abkoemmling  einer verlorenen Sache  :-X
Kommunismus  tut schon weh, war frueher auch schon so.


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 07. August 2014, 20:08:00
Kern: ... Mir scheint eher das du alles ausblendest was dir nicht in dein Weltbild passt.

 :D

Das schreibt genau der Richtige.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 07. August 2014, 20:18:19
@Allgeier
Zitat
Es ist hald mal so das in Syrien die Nichtmoslem's keine lange Lebenserwartung haben wenn sie nicht zum Islam uebertreten.
Dann haengen dann hald Koepfe an den Gartenzaeunen.

Deswegen sind sich irakische nach Syrien geflüchtete und einheimische Christen einig, dass Assad bleiben sollte, unter ihm herrschte relative Religionsfreiheit in Syrien!
Wenn du dir die Verteilung der islamischen Glaubensrichtungen ansiehst, dann weisst du, woher der Wind weht, nämlich vom Ami-Busenfreund Saudi {/ {/
Die Amis hofieren die Blossfüssigen aber auch nur, weil unter denselben unendliche Reichtümer schlummern {/ {/

lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 07. August 2014, 20:28:21
Zitat
Sonst wuerden wohl nicht soviel sanktioniert werden, wobei die Sanktionen offensichtlich auf "uns" viel haerter zurueckschlagen als sie die Russen selbst treffen.

Die Russen sind dermaßen ausgeschlafen, das sie jetzt mit Sanktionen zur Einfuhr von elementaren Lebensmitteln ihre eigenen Landsleute abstrafen. :D :D

http://www.bloomberg.com/news/2014-08-07/russia-bans-array-of-u-s-eu-food-in-retaliation-move.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 07. August 2014, 20:34:37
Kern: ... Mir scheint eher das du alles ausblendest was dir nicht in dein Weltbild passt.

 :D

Das schreibt genau der Richtige.

Nur in meinem Weltbild werden eben keine Beitraege verschoben und Bilder geloescht. Um so die Allgemeinheit vor dem geschreibsel der alternativen Medien zu bewahren. Jeder hat das Recht auf eine Meinung. Ob die dann stimmt? Wer weiss das schon.
Das ist eben der kleine Unterschied Kern.
Wie geht's eigentlich in der Ukraine Kern? Recht ruhig da. Man hoert und sieht nix mehr.

Und zu Burianer seinen Zeilen faellt mir nichts ein. Viele Zeilen aber der Inhalt zieht hald wieder die Gegenseite in's laecherliche. Wie man ihn hald kennt.


Wenn du dir die Verteilung der islamischen Glaubensrichtungen ansiehst, dann weisst du, woher der Wind weht, nämlich vom Ami-Busenfreund Saudi {/ {/
Die Amis hofieren die Blossfüssigen aber auch nur, weil unter denselben unendliche Reichtümer schlummern {/ {/

lg

Jetzt mach du nicht auch noch die USA schlecht, ausser der Kern sieht an denen eh keiner was gutes. Der Burianer vielleicht.

dart:

Wie kann man den bloomberg einschaetzen?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 07. August 2014, 20:57:08
Jetzt mach du nicht auch noch die USA schlecht, ausser der Kern sieht an denen eh keiner was gutes. Der Burianer vielleicht.

Man sollte nie vergessen - sind nicht die USA, es ist nicht das amerikanische Volk. Es ist die Regierung am Gängelband der Finanzwirtschaft.

Der Mann der mit seinem Leben für Demokratie und Freiheit einsteht ist ausgerechnet in Rußland sicher. Das sagt viel über den verwahrlosten Zustand des Rechtsstaates USA mit seinen Geheimgerichten und - wie Günther Grass es nannte, über die "politische Feigheit" westlicher Regierungen aus.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-Russland-erteilt-Snowden-Aufenthaltsgenehmigung-fuer-drei-Jahre-2288056.html

Das sagt doch alles über das westliche Demokratieverständnis. In Staaten, welche mit den USA "verbündet" sind wäre Snowden seines Lebens nicht sicher. Rußland hält, und das nicht mal absichtlich (immerhin hatte Snowden andere Länder um Asyl gebeten) dieser westlichen Allianztruppe, welche ihre Demokratie für die einzig Richtige hält, einen hässlichen, geradezu fratzenverzerrenden Spiegel vor. Und genau diese "Demokratie" wird dann von manchen auch noch für Thailand gefordert... Wenn das dann soweit ist, sagt mir bitte eine Woche vorher Bescheid, damit ich mir ein anderes Land suchen kann.

Vielleicht kommt ja doch mal jemand auf den Gedanken, Rußland dafür dankbar zu sein und die eigene Regierung, naja sagen wir mal, wenigstens zu kritisieren?
Jetzt könnt ihr Euch wieder weiter fetzen...  :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. August 2014, 20:57:54
Zitat
Wie kann man den bloomberg einschaetzen

Schau nur mal auf den Namen. Der hieß sicher früher mal Blumenberg...

Ansonsten wie Reuters.

Aber nur, weil dieser Thread der Verschwörungstheorie gewidmet ist: Diese Nachrichtenagentur wurde von Paul Julius Freiherr von Reuter geb. Israel Beer Josaphat in Aachen gegründet.

@suksabai

Ich habe keine Zweifel, geht das Ölzeitalter zu Ende, wird in der Region Tacheles geredet.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 07. August 2014, 21:06:04
Jetzt mach du nicht auch noch die USA schlecht, ausser der Kern sieht an denen eh keiner was gutes. Der Burianer vielleicht.

Man sollte nie vergessen - sind nicht die USA, es ist nicht das amerikanische Volk. Es ist die Regierung am Gängelband der Finanzwirtschaft.



Ist jetzt der dbunkerd auch vom Verschwoerungsvirus befallen um sollche Zeilen zu schreiben?
Jetzt muesste man noch die naechste Frage stellen wer denn die Finanzwirtschaft ist? Da kommt man dann wohl auf den Namen Rothschild.
Und Seiten die sich mit diesem Thema befassen haben dann meistens kein richtiges Impressum und sind damit nicht serioes.

So, fertig. Ich geh in's Bett. Gute Nacht. Um 4. 30 Uhr muss ich die Enteneier im Stall einsammeln.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 07. August 2014, 21:09:44
Die Blumenbergs sind sicherlich genauso lügnerisch wie alle weiteren Mainstream Medien der westlichen Welt. :-)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/importverbot-in-russland-eu-veraergert-deutsche-exporteure-besorgt-a-984964.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 07. August 2014, 23:48:53

Zitat
Zitat
Änderung: zwei Bilder zu mörderischem Islamisten-Treiben gelöscht

Hallo Verschwörungs-franzi


Übertreibe es nicht in diesem Thailand Forum mit Deinem seeehr einseitigem Feldzug gegen die USA.  Evil
Wer beurteilt, ob ich uebertreibe? Der MMhoerige, oder die Member? Diejenigen, die mit meiner Meinung nicht konform gehen, begruenden dies zumindest.
Du: Schmarrn, Mist, Uebertreibung, Geschmacklosigkeit, alles ohne Begruendung, denn "wir sind wir"

Es gibt hier einen Thread ueber Zensur.
Wobei ich natuerlich nicht behaupten will, dass du nur im entferntesten zensuriert.
Aber Meinung darf man keine eigene haben, dann gibts ne Sperre.


Da es den Nutzern untersagt ist

öffentliche Diskussionen über Maßnahmen der Administratoren und Moderatoren zu führen. Entsprechende Kommentare und Anfragen sollten per Board-Mail an einen Administrator oder Moderator gesandt werden.

stelle ich fest (und wuensche keine Diskussin darueber und es ist auch kein Kommentar, sondern eine Feststellung), dass du,@Kern; deine Stellung als Moderator ausgenuetzt hast, um einem Usraelkritiker, wenn auch nur fuer einen Tag, das Gas abzudrehen. Dass du USA Fan (meiner Meinung nach) bist, ist ja kein Geheimnis (meiner Meinung nach)

...Chris Stevens ...
Jetzt hat er die Rechnung praesentiert bekommen. Umgebracht vom eigenen Gezuecht.

Fuer die Hinterbliebenen traurig.

Fuer den groessten Teil der restlichen Menschheit aber nicht.

fr


 --C

Für diese Geschmacklosigkeit gibt es einen Tag Sendepause, franzi.

Es also geschmacklos, wenn ich behaupte, dass es fuer den groessten Teil der restlichen Menschheit nicht traurig ist, dass dieser Diplomat tot ist.

(http://japp.tt.com/anzeigen/media/2012/2012-09-18/hires/1183355R.jpg)
 
Fuer die Hinterbliebenen traurig.

Fuer den groessten Teil der restlichen Menschheit aber nicht.

Es also geschmacklos, wenn ich behaupte, dass es fuer den groessten Teil der restlichen Menschheit nicht traurig ist, dass dieser Pensionist tot ist


Aus der Tip Zeitung:18-jährige Studentin kommt auf dem Weg zur Prüfung bei einem Horror-Crash ums Leben
(http://www.thailandtip.net/typo3temp/pics/c1ea28db92.jpg)
   
Fuer die Hinterbliebenen traurig.

Fuer den groessten Teil der restlichen Menschheit aber nicht.

Es also geschmacklos, wenn ich behaupte, dass es fuer den groessten Teil der restlichen Menschheit nicht traurig ist, dass diese Studentin tot ist.


Es koennte aber auch sein, dass du das Wort „Gezuecht“ geschmacklos findest, da du deren Bedeutung nicht kennst. Da kann ich dir gern weiterhelfen

(https://lh5.googleusercontent.com/-Jic-Ap6jWI0/UFnLHf5O2qI/AAAAAAAABbY/t3CaB5TCS1Q/s640/Vollbildaufzeichnung%25201992555%252050047.jpg)

Zitat
Umgebracht vom eigenen Gezuecht.

Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass du diese Moerderbande besonders sympathisch findest. Ich auch nicht, soll ich daher positive Worte ueber die verlieren? Was soll also da geschmacklos sein

Oder vielleicht findest du sogar dies als geschmacklos

Zitat
Jetzt hat er die Rechnung praesentiert bekommen.

Kommen wir mal zu den Fakten.  Stevens persönlich hat das libysche Gesindel angeleitet. Die vom Westen instrumentalisierten  „Freiheitskämpfer“ unter anderem  Jalil, Jibril, Bin Laden oder Belhadj verselbständigen sich stets und wenden sich gegen die Hand die sie füttert (Siehe Irak, Afghanistan usw).
Stevens hat also die Rechnung praesentiert bekommen und man braucht kein Hellseher zu sein, wenn man behauptet, dass noch viele Rechnungen praesentiert werden werden

Soweit ich das mitbekommen habe wurden die Kommentarregeln sehr sorgfaeltig und teilweise mit Absprache von Mitgliedern erstellt.
6.2. Mit seiner Registrierung verpflichtet sich der Nutzer, insbesondere keine Beiträge mit folgendem Inhalt einzustellen und zu veröffentlichen:
Inhalte, die haßerregend, ausländerfeindlich, obszön, vulgär, sexuell orientiert, pornografisch, rassistisch, menschenverachtend, abscheulich, bedrohlich, sittenwidrig oder in sonstiger Weise anstößig sind;
Inhalte, die beleidigend, belästigend, verleumderisch oder in sonstiger Weise strafbar sind;
Inhalte, die in Rechte Dritter (Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, Eigentumsrechte u.a.) eingreifen bzw. solche Rechte verletzen;
Inhalte mit die Gesetze Thailands und Deutschlands verletzendem oder extremistischem Charakter oder die von als verfassungsfeindlich bzw. extremistisch eingestuften Gruppierungen, Parteien, Vereinen etc. stammen;
Inhalte, die den König von Thailand oder die thailändische königliche Familie verleumden, beleidigen oder respektlos ihnen gegenüber sind;
Inhalte, die gegen geltendes Recht in der Bundesrepublik Deutschland und Thailand, insbesondere den Jugendschutz, verstoßen;
Inhalte, die zu widerrechtlichen oder illegalen Handlungen aufrufen bzw. die Möglichkeit solcher Handlungen in jeglicher Art und Weise begünstigen.

Aus gutem Grund wurde „geschmacklos“ nicht in die Verbotsliste aufgenommen.
Fuer ein Weichei ist etwas geschmacklos, worueber ein Hardliner nur lachen kann. Es gibt ganz einfach zu viele Interpretationsmoeglichkeiten bezueglich der Geschmacklosigkeit!

Ich muss also konstatieren, dass du, Kern, mich fuer eine, deiner Ansicht nach, Geschmacklosigkeit  gesperrt hast, obwohl dies laut Forumregeln gar nicht vorgesehen ist.

Dafuer bekomme ich hoffentlich einen Tag Gutschrift ;D

fr


Zitat
Aus gutem Grund wurde „geschmacklos“ nicht in die Verbotsliste aufgenommen.
Fuer ein Weichei ist etwas geschmacklos, worueber ein Hardliner nur lachen kann. Es gibt ganz einfach zu viele Interpretationsmoeglichkeiten bezueglich der Geschmacklosigkeit!

Ich muss also konstatieren, dass du, Kern, mich fuer eine, deiner Ansicht nach, Geschmacklosigkeit  gesperrt hast, obwohl dies laut Forumregeln gar nicht vorgesehen ist.

Dafuer bekomme ich hoffentlich einen Tag Gutschrift ;D

fr


Hallo franzi


Zitat
USA Fan 
{+    Aber es sei Dir unbenommen, wie Du mich siehst.
Und Du bekommst keinen Tag Gutschrift, sondern hiermit zum Nachdenken einen weiteren Tag Sendepause.


Gruß   Achim
[/quote]

Zitat
[b]Fuer ein Weichei ist etwas geschmacklos, worueber ein Hardliner nur lachen kann. Es gibt ganz einfach zu viele Interpretationsmoeglichkeiten bezueglich der Geschmacklosigkeit![/b]

Vorlauter dingsda fiel dir ja nicht einmal auf, wie du dich selbst qualifiziert hast.
Da ich kein Janusgesicht habe beziehungsweise kein Windfahnl bin, werde ich weiter meine

Einseitige, das ist eben meine

Meinung hier vertreten.

Und du kannst dich von mir aus auf den Kopf stellen, beeinflussen lasse ich mich von dir nicht.

Du scheinst immer noch in der
Zitat
Ca. 11 Jahre lang habe ich in Deutschland zwei kleinere Asylanten-Heime geleitet
Zeit zu leben und meinen, dass du uns gleich wie Asylanten herumkommandieren kannst. Da ich kein Asylant bin, ebenso keiner der Tipiander, kannst du dir selbst ausrechnen, wie gross deine Chance dazu ist.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 08. August 2014, 03:24:23
Hallo franzi


1. Besonders übersichtlich ist Dein letzter Beitrag ja wirklich nicht.

2. Wie Du mich siehst, geht mir am Popo vorbei.  

3. In der Vergangenheit gab ich mir oft viel Mühe, Dir meine Sichtweisen rüber zu bringen (und ich denke sehr bewusst nicht in einfachen Schwarz-Weiß-Schemata).
Aber Gedankenanstösse sollen keine Einbahnstraße sein, und ich muss leider feststellen, dass Deine politischen Überzeugungen so festgefahren und einseitig sind, dass Diskussionen mit Dir über politische Themen keinen Sinn machen.

4. Wenn Du unbedingt wiederholt Fotos von gerade Geköpften oder Abgeschlachteten (samt ihren islamischen bzw. islamistischen Mördern) bringen musst und immer dazu schreiben musst, dass für diese abscheulichen Brutalitäten nur  {+  die Zionisten, die USA und ihre Vasallen als die Drahtzieher verantwortlich seien, dann tue das in anderen Foren oder politischen Blogs.
Diese Schlachter
(Bild gelöscht. Achim)

und Schaechter
(Bild gelöscht. Achim)

Fotos bzw. Videos aufgenommen vor ein paar Tagen von den Schlachtern und Schaechtern selbst, sind, wie wir heutzutage wissen, nicht Schlaechter in Assads Diensten, sondern die von der Wertegesellschaft finanzierten.

Immerhin mal eine "Wertegesellschaft" als unklare Drahtzieher-Variation  }}
Dein interessantes Thema "Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung" steht dabei auf einem ganz anderen Blatt.

5. Das TIP Forum ist kein Hort der absoluten Schreib- und Rede-Freiheit, keine Propaganda-Plattform, sondern in erster Linie ein Thailand Forum.
Eine solche komplizierte, komplexe, virtuelle Kommunikations-Gemeinschaft kann man aber nicht mit starren Regeln moderieren, sondern es ergeben sich durch das Zusammenwirken von uns Menschen mit verschiedenen Ansichten dabei ständig "Grauzonen". Z.B. Was ist geschmacklos usw.

6. Die Moderation eines größeren Forums kann nicht perfekt sein. Auch da "menschelt" es  :-) . Aber ohne Moderation würden wir im Chaos landen.
Und genauso, wie es unmöglich ist, sich perfekte Foren-Mitglieder zu stricken (was ist dabei perfekt  ???), ist es auch unmöglich, sich perfekte Moderatoren zu stricken.

7. Wer häufig extreme Meinungen vertritt, muss auch mit Gegenwind rechnen.
Franzi, diesbezüglich bleibt uns beiden aber die Möglichkeit, etwas Zurückhaltung zu üben.


Gruß   Achim

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 08. August 2014, 05:40:20

Ca. 11 Jahre lang habe ich in Deutschland zwei kleinere Asylanten-Heime geleitet

Da liegt ja potential fuer etliche Seiten zu schreiben. Ein Fachmann aus der Asylantenscene.  Das was ich ueber Asylantenheime weiss, das kommt von PI. Stimmt das wirklich das die Anerkennungsquote nur bei 1 % liegt und der deutsche Staat es nicht schafft die anderen 99% sofort abzuschieben. Drogenhandel und alles andere schlechte soll in den Heimen abgehen, wahnsinn. Stimmt das denn? Mach doch ein Thema auf und berichte ueber deine Erfahrungen. Das interessiert mehr als irgendwelche Seuche in Afrika.

Das TIP Forum ist kein Hort der absoluten Schreib- und Rede-Freiheit, keine Propaganda-Plattform, sondern in erster Linie ein Thailand Forum.

Nur ich hab's schon mal geschrieben. 99% der hier lebenden bekommen ihr Geld aus Deutschland, oder richtig?  Ich kann hier 50 Jahre leben und 1000000 Beitraege in Foren schreiben aber ich kann nix, aber auch gar nix an der politischen Situation hier aendern.
Ich bin hier gar nix. Ganz einfach.

Und wenn ich sehe das alte Leute in Deutschland im Rentenalter aus Muelltonnen sammeln muessen weil ihre Rente nicht langt, man aber gleichzeitig Deutschland am Hindukusch und die Ukraine an der russischen Grenze verteidigen muss und man schon wieder ein U-Boot den Israelis geschenkt hat. Dann interessiert mich das mehr.
Denn es koennte der Tag kommen das ich vielleicht selber in diese Situation gerate. Staatsdiener wohl weniger. Oder Kern.

Allgeier





Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 08. August 2014, 05:59:30
Mach doch ein Thema auf und berichte ueber deine Erfahrungen. Das interessiert mehr als irgendwelche Seuche in Afrika.
???

Hallo Allgeier


Über diese Erfahrungen schreibe ich nicht ausführlich in einem Thailand Forum, würde aber gerne darüber in diesem Asylantenheim-Leiter-Forum berichten.
Aber da moderieren leider die Verschwörungs-Theoretiker.


Gruß   Achim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 08. August 2014, 07:54:13
Zitat
Mach doch ein Thema auf und berichte ueber deine Erfahrungen. Das interessiert mehr als irgendwelche Seuche in Afrika.

Ich verstehe Deinen Ärger. Ein Ausweg wäre, z.B. einen eigenen Blog einzurichten und zu betreiben. Das ist weder  schwierig noch  teuer. Ich helfe dabei gern und selbstverständlich umsonst.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 08. August 2014, 14:25:58
Einige Beiträge wurden abgetrennt und bilden nun das neue Thema >>Sanktionen gegen Russland (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=16528.0)<< .                   
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 08. August 2014, 20:53:06
Hallo franzi


1. Besonders übersichtlich ist Dein letzter Beitrag ja wirklich nicht.

7. Wer häufig extreme Meinungen vertritt, muss auch mit Gegenwind rechnen.
Franzi, diesbezüglich bleibt uns beiden aber die Möglichkeit, etwas Zurückhaltung zu üben.

Gruß   Achim


Zu 1
Eindeutig.

Zu 7
Habe mal gelesen, weiss aber nicht ob das stimmt, dass ein Moderator dann ein guter Moderator ist, wenn er nicht auffaellt.
So, um ein paar Beispiele zu nennen, TIT, namtok, Bruno99, tom_bkk.

Ob "ihr" das intern anders geregelt habt, ist mir und uns aber naturgemaess nicht bekannt.

Von meiner Seite aus kann ich nur sagen, ich hasse Streitereien, schiesse aber zurueck, wenn mir die Poebeleien zu viel werden.
Manchmal erst lange danach.
Siehe Avatar  }{

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 10. August 2014, 15:14:25

]

Ich verstehe Deinen Ärger. Ein Ausweg wäre, z.B. einen eigenen Blog einzurichten und zu betreiben. Das ist weder  schwierig noch  teuer. Ich helfe dabei gern und selbstverständlich umsonst.

Bei einem politischen Blog der sich mit der deutschen Politik befasst, den betreibt man am besten anonym. Sonst kann man nachts nicht mehr ruhig schlafen. Beispiele gibt es schon ein paar im Web.
Und sollche Blog's gibt's  ja schon.
Aber ein reiner Landwirtblog ueber Thailand, das schon eher. Aber ist hald zeitintensive.

Hallo Allgeier
Über diese Erfahrungen schreibe ich nicht ausführlich in einem Thailand Forum, würde aber gerne darüber in diesem Asylantenheim-Leiter-Forum berichten.
Aber da moderieren leider die Verschwörungs-Theoretiker.
Gruß   Achim

Kein wunder das dir die Killerbiene aufstoesst, denn genau gegen Diener des Systemes ist der nicht zu gut zu sprechen. Oder wurde der Sektor schon privatisiert.
Auf der anderen Seite verstehe ich auch das es nicht leicht ist auszusteigen. Man gibt seine ganzen Verguetungen auf und auch die Rente wird ueber 670 Euro sein.
Es moderieren nicht die Verschwoerungstheoretiker, es moderiert ein ehemaliger Asylantenheimleiter, der fest im System verankert ist.
Als Leiter einer Diskussionsrunde wohl nicht ganz unabhaengig.

Hier ein paar Worte von Killerbiene:

Kriege brechen aus, weil Söldner diesen Befehlen Folge leisten!

Kurz gesagt: Ich habe nicht Angst davor, daß Merkel etwas befiehlt.

Ich habe Angst davor, daß die Menschen so dumm oder so schwach oder so böse sind, diesen Befehlen Folge zu leisten!

.

Wir müssen verstehen, daß DIE nichts ohne UNS sind.

Merkel, Obama, Cameron, etc. schießen nicht, sie werfen keine Bombe, sie machen gar nichts.

Alles was sie machen, ist uns Anordnungen zu geben.

Wenn wir diese Anordnungen nicht befolgen, haben sie im selben Moment verloren.

.

Der dumme, obrigkeitshörige Deutsche denkt: “DIE müssen aufhören, uns solche Befehle zu geben, dann machen wir es auch nicht!”, aber so funktioniert es nicht.

DIE geben uns nämlich seit Jahrtausenden Befehle, ihre Kriege zu führen, während sie selber in der letzten Reihe oder bei sich zu Hause das Ergebnis der Kriege abwarten.

Wer also darauf wartet, daß die Kriegshetzer aufhören, Kriege herbeizuhetzen, hat nichts verstanden.

Kriege hören dann auf, wenn WIR aufhören, diesen Hetzern zu folgen!

NUR DANN!



Allgeier







Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 10. August 2014, 20:45:16

Hab gerade einen Vortrag gesehen:

Auf der AZK im Juli 2014 referierte Dr. Daniele Ganser zur verdeckten Kriegsführung des Westens. Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung” wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. Es gilt als das Standardwerk zum Thema staatlich organisierter Terror. Diese Publikation machte ihn international bekannt.

http://www.youtube.com/watch?v=cF-PVmCv8eM (http://www.youtube.com/watch?v=cF-PVmCv8eM)

Anschauen - nachdenken und mit der Ukraine vergleichen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 10. August 2014, 22:10:08
Dr Daniele Ganser vertritt die Meinung das WTC wurde gesprengt !

Die Universitaeten legen wert auf die Feststellung,dass die verschwoerungs-
theoretischen Aeusserungen,seine Privatmeinung sind.

Die Sekundarquellenforschung ist nicht unbedingt wissenschaftlicher Standard.
u.s.w.

Dr.Daniele Ganser gilt nicht gerade als serioeser Wissenschaftler,daher kann man sich
den von @ Allgeier eingestellten Link ersparen. Ist aber nur meine Meinung.

Jock



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 11. August 2014, 04:23:09
@ jock Gestern um 22:10:o8

Zitat.
" Dr. Daniele Ganser vertritt die Meinung, das WTC wurde gesprengt! (und) gilt nicht gerade als seriöser Wissenschaftler,(...)"

Ja da frage ich mich, jock, welche Interessen du nun vertrittst? Willst Du, dass man wegen Deiner o.e. Herabsetzung und Falschmeldung
zum Vortrag von Dr. Ganser, erreichen, dass unsere Mitglieder Dir glauben ohne den Ganzen Vortrag gesehen zu haben?

und oder

leistest Du Beihilfe zu Verschleierungen, welche den Geheimdiensten und deren Einsatztruppen dazu dienen, ihr mieses,
menschenverachtendes  Tun zu verschleiern.

Gerade deshalb rate ich unseren Mitgliedern dringend dazu, den Vortrag von vorne bis hinten anzuschauen!

@ Allgeier der 2., ich danke Dir für Deinen interessanten Link.

 :-[
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 11. August 2014, 04:32:17
Da bist du mir einige Sekunden zuvorgekommen :-)

@Jock, nimm dir die Muehe und schau dir zumindest von ungef. Minute 4 bis 9 den Vortrag an. Dort erklaert Dr. Ganser, warum er als Verschwoerungstheoretiker abgestempelt wurde/wird.
Weiter habe ich noch nicht geschaut, werde das aber heute noch erledigen.

Rund 1800 Forscher, Sprengexperten und andere Fachmaenner haben uebrigens auch festgestellt, dass der Zusammenbruch der 3 WTC Gebaeude so, wie offiziell geschrieben, nicht moeglich war.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 11. August 2014, 05:09:55

Dr.Daniele Ganser gilt nicht gerade als serioeser Wissenschaftler,daher kann man sich
den von @ Allgeier eingestellten Link ersparen. Ist aber nur meine Meinung.

Jock

Da stellt sich mir dann die Frage in welchem beruflichen Umfeld der jock dann taetig ist um auf sollch einen Satz zu kommen.
Du hast die anderen Punkte wie Vietnam, Kuba, Italien, Irak, Iran vergessen anzusprechen. Fuer mich hoert sich der Ganser gut an, vor allem weil er was etwas dagegen hat wenn man ihn ins Lager der Verschwoerungstheoretiker stellt. Es sei Wissenschaftler.


Diese AZK gefaellt mir. Ein Ort der freien Rede.

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 11. August 2014, 08:50:48
@Cee

Ich muss dich enttaeuschen- ich vertrete keine Interessen.

Mir ist auch voellig wurscht,ob sich jemand diesen Vortrag ansieht
oder nicht.

Nur der Zuseher soll sich im Klaren,dass hier alte Huete als sensationelle
Neuigkeiten zum Kauf angeboten werden.

Dass Staaten und deren Regierungen und Geheimdienste immer schon an
strategischen Plaenen arbeiten,"Material" fuer die Ausloesung von bewaffneten
Konflikten in der Schublade haben und sich nicht scheuen,das auch einzusetzen,
sollten auch die guten Deutschen wissen,da sie ja selbst gekonnt damit beim
Faelschen des "Emser Telegramm "vorgegangen sind und damit einen Krieg
ausgeloset haben.

Nicht nur die Amerikaner sind so perfide,auch die Russen,Chinesen,Englaender,
Franzosen und was weiss ich noch wer aller,haben sicherlich Unterlagen unter Verschluss,
die die gleichen Praktiken zum Inhalt haben.

Dieser Dr. Ganser hat Pech.Mit seinen Thesen ist er bei Gott nicht (finanziell) so erfolgreich
wie z.B. ein Tom Clancy oder ein Ian Fleming (dessen Buecher sogar in mehr Sprachen
uebersetz wurde,als jene von Dr. Ganser).

Schwer wird seine Glaubwuerdigkeit belastet,indem sich lt. WIKI,seine eigene Universitaet
von ihm distanziert und andere Historiker den Kopf darueber schuetteln.

@franzi

Ich habe mir diesen Vortrag bis etwa zur 37 Minute angesehen,dann bei WIKi ueber die
Person nachgelesen und bin dann schlafen gegangen. Moeglicherweise habe ich da ent-
scheidene Erkenntnisse versaeumt.(Aber die werden sicherlich in der nachfolgenden Dis-
kussion noch geliefert).

Wenn 1.800 Forscher,Sprengstoffexperten und andere Fachleute festgestellt haben,dass
der Zusammenbruch der WTC Gebaeude,so,wie offiziell dargestellt,nicht moeglich war,
koennten sie doch leicht belegen,wie es wirklich gewesen ist.

Bei der Gelegenheit koennten sie auch gleich die Maer von der Mondlandung behandeln
und endlich auch das Geheimnis von Mayerling entschleiern.

@Allgeier

Ich habe kein berufliches Umfeld. Ich bin Privatier und bezeichne mich manchmal keck
als Privatgelehrter !

Wenn du erst durch den Vortrag des Dr.Ganser auf die Vorkommnisse Tonkin,Iran u.s.w.
draufgekommen bist,bist du spaet dran.Das alles wurde bereits einige Male publiziert.

Ich moechte aber bei der Gelegenheit deine Aufmerksamkeit auf die Area 51 lenken.

Dort ist Forschungsbedarf und es soll kein Geheimnis bleiben,wie die amerikanischen
Militaers gefangengenommene Extraterritorianer umbauen und beim Oktoberfest in
Muenchen testen.


Jock



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 11. August 2014, 08:59:56
Dr. Daniele Ganser gilt nicht gerade als serioeser Wissenschaftler, [...]

Was ist ein "seriöser Wissenschaftler"? Das ist doch die Frage. Ich wette, Du wirst diese Frage nicht beantworten können.
Ist es der Wissenschaftler, der pausenlos beim Spiegel, der Welt, der Zeit usw. zu Wort kommt, der in Talkshows sitzt und dort vielleicht seine eigenen Verschwörungstheorien zum Besten gibt, die nur aus einem Grunde jeder glaubt: Weil jeder sie nachplappert und zwar nur aus einem Grunde, weil sie der herrschenden Klasse ins Konzept passen. Selber denken ist anstrengend, bereitet Kopfschmerzen und kann im ungünstigsten Falle sogar gefährlich sein.

Wir leben in einer perfekten Welt. Was nicht in den Mainstream passt, kann ganz einfach diskreditiert werden: Verschwörungstheorie!

Und wieviele dieser "Verschwörungstheorien" haben sich als wahr herausgestellt?

"Die amerikanischen Geheimdienste überwachen die Bevölkerung, lückenlos, ob Freund oder Feind." Verschwörungstheorie!
Heute wissen wir, dank Snowden, dass es wahr ist.

"Der Irak hat keine Massenvernichtungswaffen." Verschwörungstheorie! Achse des Bösen, bla bla blubb.
Heute wissen wir, dass G. W. Bush grundlos einen Angriffskrieg gegen seinen ehemaligen Vasallen geführt hat. Konsequenz? Keine!

[...] Weitere bitte selber googeln. Kennedy..., 9/11..., usw. Was wird hierbei von irgend einem der kommenden Whistlerblower als wahr oder falsch bewiesen werden? Wir wissen es (noch) nicht.

Die sieben größten Lügen der Geschichte (phoenix): http://www.youtube.com/watch?v=mly-YW168dw
Guido Knopp, ein Verschwörungstheoretiker? Wohl eher nicht.

Das Mordkomplott gegen JFK ein Staatsstreich: http://www.youtube.com/watch?v=Dy5ZBxi65lE
Diesmal der WDR als Verschwörungstheoretiker.

Aktenzeichen 9/11 Ungelöst. Wahrheit und Lügen: http://www.youtube.com/watch?v=NlmsXImV8Ac
Schon wieder der WDR.

Woran liegt es wohl, dass der Bürgermeister von Shanksville ("No, no, there was nothting, only that hole", "Airplane debris? Nothing that I could identify") vor der Kamera sagt, er hätte kein Flugzeug gesehen, sondern nur ein leeres Loch?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Niedersax am 11. August 2014, 15:19:20
Wenn ich diesen Thread öffne, möchte ich mir eigentlich jedes Mal ein Bier und Chips holen.
Ist ja ein bisschen wie bei der Muppet Show, aber da sassen nur zwei Komiker in der Loge....
Vielen Dank an alle Protagonisten  [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 11. August 2014, 17:01:20
@ Niedersax Heute um 15:19:20

Geniesse Dein Bier  [-]

Allerdings:

Verschwörungstheoretiker können die besten sein, wie es früher der Hofnarr war.
Ich bin stolz, hier hie und da eine aussergewöhnliche Idee, Anschauung platziert zu haben.
Oft ist es so, dass die Vision im Verlaufe der Zeit zu einer Wahrheit heranwächst.

@ jock Heute um 08:50:48

"Redunanz"    Was könnten viele Worte mehr sagen.

Zitiert von Goethe aus dem "West-östlicher Divan"

" Getretner Quark wird breit, nicht stark."

 }{
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 11. August 2014, 17:23:59
Heute wissen wir, dass G. W. Bush grundlos einen Angriffskrieg gegen seinen ehemaligen Vasallen geführt hat.
Wer sagt denn sowas? Grundlos? Dass ich nicht lache! Im Irak gibt es doch Öl! Das wusste man sogar vorher schon! Die Ami-Ölindustrie hat sich bisher davon reichlich bedient.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: goldfinger am 11. August 2014, 17:40:34
Website mit interessanten Gedanken zum Thema "Wer ist ein Verschwörungstheoretiker"

Zitat
Der Begriff “Verschwörungstheorie” wird üblicherweise benutzt, wenn man für ein Ereignis das konspirative Wirken einer
unbekannten Macht sieht. Die meisten Verschwörungstheorien sind völlig aus der Luft gegriffen und mit Leichtigkeit zu widerlegen,
der Begriff “Verschwörungstheoretiker” wird deshalb in der Öffentlichkeit oft abwertend gemeint. Die Verschwörungstheoretiker
behaupten jedoch, dass dies nicht angemessen ist, da sie ja gar nicht die einzigen Verschwörungstheoretiker sind.

http://arprin.wordpress.com/2013/01/22/wer-ist-ein-verschworungstheoretiker/ (http://arprin.wordpress.com/2013/01/22/wer-ist-ein-verschworungstheoretiker/)

Aber egal wie es sich wirklich verhält, die meisten dieser Theorien haben einen nicht zu unterschätzenden Unterhaltungswert.  C--

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 11. August 2014, 18:33:52
@Helli

Zitat:" Die Ami Oelindustrie hat sich bisher reichlich davon bedient "

Was zu ueberpruefen waere.

Waehrend der Herrschaft von Saddam Hussein waren auslaendische Oelfirmen
von der Foerdung ausgeschlossen.

Waehrend der Besatzungszeit konnte der Irak nur unter Auflagen Oel exportieren,
wovon der Sohn des ehemalien UNO-Generalsekraetaer  reichlich profitierte.

Als die Amerikaner 2010 abzogen, wurden Oelfoerderlizenzen versteigert,ausgenommen
die bereits erschlossenen Felder,die von 2 irakischen Firmen bewirtschaftet werden.

Von den neu zu vergebenden Lizenzen,ging die erste an die China National Petroleum Corp.
Nach einigen Hin und her erwarb die mayalische Petronas 3 weiter Lizenzen.Auch korean-
ische Firmen,wie die British Petroleum erwarben Lizenzen.

Lediglich 2 Lizenzen gingen an amerikanische Unternehmungen.

Dass amerikanische Oelfirmen den Versteigerungen fernbleiben,liegt an der Art der
Vertraege,die reine Dienstleistungsvertraege sind und keine Gewinnbeteiligungskomponenten
haben.

Die Oelfoerdermengen des Iraks sind bestenfalls auf dem Level der Saddam Aera,die Anlagen
veraltet und beduerfen einiges an Aufwand,sie instandzusetzen.

Das scheuen die Amis,die gerne mit neuester Technologie neue Felder explorieren wuerden
und den ganzen Gewinn daraus einzustreichen.

Zwischenzeitlich sind sie vielleicht froh darueber,nicht tiefer in den Markt eingedrungen zu
sein,wenn man sich die Entwicklungen der letzten Wochen anschaut.

Jock




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 11. August 2014, 19:15:22
Zitat:" Die Ami Oelindustrie hat sich bisher reichlich davon bedient "
Was zu ueberpruefen waere.
Sehr aufschlussreich dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Begr%C3%BCndung_f%C3%BCr_den_Irakkrieg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 11. August 2014, 19:32:25
Ich empfehle, einen Blick in die englische Fassung dieses Beitrages zu werfen. Dort liest sich das alles schon etwas anders. 

Aber das gilt bei Wikipedia nicht nur für diesen Artikel.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 11. August 2014, 19:45:30
Ich empfehle, einen Blick in die englische Fassung dieses Beitrages zu werfen. Dort liest sich das alles schon etwas anders.
Ja klar, wer war noch auf der Angreiferseite dabei?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 11. August 2014, 20:14:29
Die sehr unterschiedliche Darstellung in Wiki DE und Wiki EN findet sich bei nahezu allen Artikeln mit einem politischen Bezug. Wikipedia ist inzwischen zu einem Tummelplatz für Ideologen geworden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 11. August 2014, 20:17:32

Wenn du erst durch den Vortrag des Dr.Ganser auf die Vorkommnisse Tonkin,Iran u.s.w.
draufgekommen bist,bist du spaet dran.Das alles wurde bereits einige Male publiziert.


Wenn dies Vorkommnisse so offensichtlich sind und bereits einige Mal publiziert worden sind, warum


Schwer wird seine Glaubwuerdigkeit belastet,indem sich lt. WIKI,seine eigene Universitaet
von ihm distanziert und andere Historiker den Kopf darueber schuetteln.


distanziert sich dann seine Uni von ihm._Wissen die nicht von offensichtlichen Dingen. Oder sie Wissen es, aber haben einen Mantel des Schweigens darueber gelegt. Und die anderen Historiker haben Angst das ihnen die Zuschuesse gekappt werden wenn sie etwas anderes sagen als, ja als was.  Und der Ganser ist jetzt einfach schuldig weil er die Suende begangen hat, etwas offen auszusprechen was eigentlich eh schon jeder weiss.
Und weil er ein Buch geschrieben hat, vielleicht ist er jetzt ein wenig finanziell unabhaengiger und braucht nicht mehr das nachblabbern was manche vorgeben. Vielleicht.





Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 11. August 2014, 20:20:39
Die sehr unterschiedliche Darstellung in Wiki DE und Wiki EN findet sich bei nahezu allen Artikeln mit einem politischen Bezug.
Das hieße ja im Umkehrschluss, dass Wiki insgesamt zensiert wird! Das würde mich überraschen und wäre mir neu. (Aber nicht wirklich, denn alle Parteigänger haben ja die Möglichkeit, sich dort zu verewigen)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 11. August 2014, 20:33:00
Die sehr unterschiedliche Darstellung in Wiki DE und Wiki EN findet sich bei nahezu allen Artikeln mit einem politischen Bezug.
Das hieße ja im Umkehrschluss, dass Wiki insgesamt zensiert wird! Das würde mich überraschen und wäre mir neu. (Aber nicht wirklich, denn alle Parteigänger haben ja die Möglichkeit, sich dort zu verewigen)

Sollche Dinge habe ich aber auch schon gelesen. Wenn es um Natur geht wuerde ich wohl Wiki vertrauen, bei politischen Themen wuerde ich an anderer Stelle noch vergleichen.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 11. August 2014, 20:45:23

sollten auch die guten Deutschen wissen,da sie ja selbst gekonnt damit beim
Faelschen des "Emser Telegramm "vorgegangen sind und damit einen Krieg
ausgeloset haben.



Kannst du mal kurz deine Version der Geschichte niederschreiben. Mir war dieses Telegramm neu und Wiki alleine reicht mir nicht. Auf metapedia kommt es meinem Gedankengut eher naeher. Hier beide Links zum vergleichen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Emser_Depesche (http://de.wikipedia.org/wiki/Emser_Depesche)

und

http://de.metapedia.org/wiki/Emser_Depesche (http://de.metapedia.org/wiki/Emser_Depesche)

Bei metapedia kurz und buendig geschrieben.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 11. August 2014, 20:50:43
Kontrovers diskutierte Themen werden bei Wikipedia (ich habe das nur bei DE und EN verfolgt) unterschiedlich dargestellt. Das spricht nicht für eine Zensur. Vielfach lohnt es sich, sowohl DE und EN zu lesen.

Wie einzelne Artikel genau zustande kommen und wer warum gewinnt weiß ich nicht. Aber das wäre bestimmt ein interessantes Thema und könnte auch den Autorenschwund bei Wikipedia erklären.

Bei naturwissenschaftlichen und technischen Fragen ist Wikipedia eine Goldgrube.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. August 2014, 05:06:00
@Jock
Zitat
Wenn 1.800 Forscher,Sprengstoffexperten und andere Fachleute festgestellt haben,dass
der Zusammenbruch der WTC Gebaeude,so,wie offiziell dargestellt,nicht moeglich war,
koennten sie doch leicht belegen,wie es wirklich gewesen ist.

Das haben sie eben nicht gemacht, da das dann eben nur auf Spekulationen aufgebaut gewesen waere.
Dass der Zusammenbruch von WTC 7 nicht durch ein dort wuetendes Feuer erfolgt sein kann, sehe sogar ich als Laie.

https://www.youtube.com/watch?v=Mamvq7LWqRU (https://www.youtube.com/watch?v=Mamvq7LWqRU)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 12. August 2014, 07:43:15
@Allgeier

Ich habe keine eigene Ansicht ueber das "Emser-Telegramm" und will
auch gar nicht eine Diskussion darueber anfachen.

Es sollte nur ein Hinweis sein,dass zu allen Zeiten mit Briefen,Dokumenten,
Telegrammen etc.,die zur "richtigen " Zeit veroeffentlicht,lanciert  etc.wurden,
poltisches Spiel getrieben werden konnte,wobei man auch vor Manipulationen
nicht zurueckstreckte.

Diese Methode ist aber keine Erfindung von Amerikanern allein.

Ein weiteres anschauliches Beispiel,wie man durch Veroeffentlichung von
Briefen helle Aufregung verursachen kann und sogar Einfluss auf ein Kriegs-
geschehen nimmt,ist die Sixtus- Affaire, in der Oesterreich- Ungarn,Deutschland
und Frankreich involviert waren.

Jock

 


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. August 2014, 08:45:01
Zitat
Dass der Zusammenbruch von WTC 7 nicht durch ein dort wuetendes Feuer erfolgt sein kann, sehe sogar ich als Laie.

Die Möglichkeit, dass es etliche Stockwerke tiefer heftig gebrannt hat und der Stahl der tragenden Konstruktion durch die Hitze weich wurde, ist natürlich völlig ausgeschlossen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 12. August 2014, 09:15:42
Die Möglichkeit, dass es etliche Stockwerke tiefer heftig gebrannt hat und der Stahl der tragenden Konstruktion durch die Hitze weich wurde, ist natürlich völlig ausgeschlossen.

Ja, so gut wie.
Brände in darunterliegenden Stockwerken hätte man ja, wären sie groß genug gewesen, sehen müssen.
Ausserdem sah man fast ausschließlich schwarzen Rauch, der darauf schließen lässt, dass die Temperatur nicht sehr hoch gewesen sein kann.

Wie auch immer, ich bin mir so gut wie sicher, dass beide Versionen nicht stimmen. Die offizielle nicht und die der "Verschwörungstheoretiker" ebenfalls nicht. Das werden wir allenfalls dann erfahren, wenn soviel Zeit vergangen ist, dass es niemandem mehr schadet oder wenn die politische Lage sich dahingehend ändert, dass man eben andere "Böse" braucht.

Jedenfalls ist die amerikanische Regierung selbst daran schuld wenn sich die wildesten Theorien um 9/11 bilden. Sie tragen so gut wie nichts zur Aufklärung bei. Die offizielle Version geht auf völlig unbeantwortete Fragen, wie z.B. den Einsturz des dritten, kleineren, Towers, der von einem Flugzeug ja gar nicht getroffen wurde, überhaupt nicht ein. Was sonst soll da geschehen, als dass sich Verschwörungstheorien bilden? Zumal die amerikanische Regierung ja nun wirklich nicht für ihre Wahrheitsliebe bekannt ist, ich glaube daran zweifelt niemand.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: lowtar am 12. August 2014, 09:27:55
Die Möglichkeit, dass es etliche Stockwerke tiefer heftig gebrannt hat und der Stahl der tragenden Konstruktion durch die Hitze weich wurde, ist natürlich völlig ausgeschlossen.
Ja, so gut wie.
Brände in darunterliegenden Stockwerken hätte man ja, wären sie groß genug gewesen, sehen müssen.

Na, zumindest auf diesem Video

https://www.youtube.com/watch?v=JnLcUxV1dPo (https://www.youtube.com/watch?v=JnLcUxV1dPo)

sieht man, z.B. etwa ab 0:43, dass einige Stockwerke im unteren Bereich des Gebäudes
(vermutlich 5.+6. sowie die 10.+11.Etage) so heftig in Brand geraten sind,
dass Fensterrahmen mitsamt der Fenster geradezu weggeschmolzen sind.

Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber wenn ich vor einem 47-stöckigen Stahlkoloss stehe
und sehe, dass die unteren Stockwerke derart in Flammen stehen, schaue ich zu, dass ich
schnellstens soviel Abstand wie möglich zwischen mir und dem Bauwerk bekomme...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 12. August 2014, 09:43:56
Na, zumindest auf diesem Video

https://www.youtube.com/watch?v=JnLcUxV1dPo (https://www.youtube.com/watch?v=JnLcUxV1dPo)

Da geht es aber um Gebäude 7, das von keinem Flugzeug getroffen wurde. Warum das überhaupt brennt, verstehe ich schon nicht.

Anyway. Es ist m.E. auch für Vertreter der Insider-Job-These sehr wichtig, dass sie sich einmal mit den Argumenten der "Gegenseite" beschäftigen. Das bläst zuweilen das Gehirn durch und macht Raum für neue Erkenntnisse.
Katalog der Argumente gegen Verschwörungstheorien 9/11:
http://forum.ksta.de/showthread.php?t=2725
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. August 2014, 10:24:13
Zitat
Dass der Zusammenbruch von WTC 7 nicht durch ein dort wuetendes Feuer erfolgt sein kann, sehe sogar ich als Laie.

Die Möglichkeit, dass es etliche Stockwerke tiefer heftig gebrannt hat und der Stahl der tragenden Konstruktion durch die Hitze weich wurde, ist natürlich völlig ausgeschlossen.


Ja.
Wenn Warm abtragen funktionieren wuerde, wie auf diesem Video sichtbar, koennte man sich die Firmen, die darauf spezialisiert sind, abbruchreife Gebaeude um viel Geld und mit viel Wissen so zu sprengen, dass bei den umliegenden Gebaeuden moeglichst kein Schaden entsteht, sparen.

@lowtar

Solche Braende gibt und gab es oft, ohne dass die betroffenen Bauwerke wie ein Kartenhaus zusammenfielen. Die wurden ganz einfach wieder saniert. Und wenn Fenster und dazugehoerige Stoecke schmelzen (Alu oder PVC ???) ist das nicht das gleiche, wie wenn Stahl schmilzt.

Ich wuerde auch Leine ziehen, aber nur, damit die Feuerwehr nicht behindert wird.

@ dbunkerd

Den von dir eingestellten Link, danke dafuer, werde ich mir mit Vergnuegen sukzessive reinziehen.

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 12. August 2014, 14:35:37
Für mich ist "Gebäude 7" das einzige Rätsel, das bleibt, der Rest ist mit dem Link von dbunkerd allgemeinverständlich abgehandelt, ausser


Die beiden Boeing 767, die mit 760 km/h bzw. 950 km/h in die Gebäuden flogen, hatten mehrfache kinetische Energie als der 707 die nur 180 mp/h fliegen konnte


finde ich da keinen Fehler  ( Die Geschwindingkeit eines "alten" Passagierjets der ersten Generation unterscheidet sich schon rein physikalisch nicht wesentlich von der eines moderneren)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: hansgru am 12. August 2014, 17:44:53
Beijing CCTV Annex Fire - Mandarin Oriental Hotel - YouTube,   https://www.youtube.com/watch?v=3B1OnhSucP8

sooo brennt ein Hochhaus...und faellt nicht in sich zusammmen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. August 2014, 18:02:00
Im bekanntgegebenem Link werden Verschwoerungstheorien von den Anhaengern der offiziellen VersionVerschwoerern, wenns solche gab, beantwortet, teilweise sehr vage. Es wuerde zu diesen Antworten von den Verschwoerungstheoretikern sicher eine Stellungsnahme geben, wenn man eine zulassen wuerde.
Teilweise sind die Aussagen ja schon lange
Zitat
Die Thermit-Theorie geht von einer kontrollierten Zerstörung des WTCs aus und versucht vor allem die Wärme-Entwicklung und das schmelzen des Stahls zu erklären. Päckchen mit dieser Mischung sollen am WTC an wichtigen tragenden Elementen des Stahlskeletts angebracht worden sein und diese dann nach einer Fernzündung geschmolzen haben, wodurch das World Trade Center einstürzte. Manche Verschwörungstheoretiker reden auch von einer Kombination mit normalem Sprengstoff.

Des Weiteren wird es als Zeichen der Verwendung von Thermit interpretiert das die Hitzeentwicklung über Monate ausreichte um Stahl zu schmelzen.

Fakten:
Laut eines Untersuchungsberichts bräuchte man 14 Tonnen handelsüblichen Sprengstoff um die eingestürzten Gebäude ausreichend zu pulverisieren. Daraus ergibt sich das Problem wie man eine solche Menge unauffällig in das Gebäude bekommt.

Eine Mini-Nuke hat üblicherweise eine Sprengkraft von weniger als 5 Kilotonnen TNT und zeichnet sich durch ihre besonders einfache Transportierbarkeit aus.

Thermit ist ein Gemisch aus Eisen(III)-oxid- und Aluminium-Pulver, welches nach Zuführung der entsprechenden Aktivierungsenergie stark exotherm zu Aluminiumoxid und Eisen reagiert. Dabei entstehen Temperaturen von über 2000°C.

Erklärung:
Normaler Sprengstoff hinterlässt üblicherweise chemische Spuren, wodurch eine Sprengung des WTC problemlos nachweisbar wäre. Eben solche Spuren wurden nicht gefunden.

mit dieser Studie widerlegt worden
http://www.sprengstoff-gefunden-im-wtc.de/uploads/studie/Zusammenfassung%20Energetische%20rot-graue%20Chips%20im%20WTC-Staub.pdf (http://www.sprengstoff-gefunden-im-wtc.de/uploads/studie/Zusammenfassung%20Energetische%20rot-graue%20Chips%20im%20WTC-Staub.pdf)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. August 2014, 19:48:53
@franzi,

ganz oft behauptest Du ja, dass die Presse lügt. Nun wüsste ich gerne, wie du herausgefunden hast, dass diese Studie die Wahrheit schreibt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. August 2014, 20:00:03
Diese Studie wurde in der Presse wohlweislich nicht breitgetreten. Ob diese Studie die Wahrheit schreibt, behaupte ich ja nicht. Nur, dass sie die angefuehrte Luege widerlegt.
Damit dein diesbezuegliches Wissen ein weiteres Mal erweitert wird, stelle ich dir gerne diesen Link
http://www.sprengstoff-gefunden-im-wtc.de/uploads/studie/Spuren%20von%20Sprengstoff%20-%20John%20Schroeder.pdf (http://www.sprengstoff-gefunden-im-wtc.de/uploads/studie/Spuren%20von%20Sprengstoff%20-%20John%20Schroeder.pdf)
zur gefaelligung Verwendung zur Verfuegung.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. August 2014, 20:26:23
Ich bin zu sehr Laie, um diese Studie inhaltlich beurteilen zu können. Für mich ist es immer wieder ein Gewinn, in einem Forum wie diesem Fachleute für alles zu finden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 12. August 2014, 20:37:06
Ich weiss. Darum hilft eine Verlinkung zu unverdaechtigen Spezialisten oft weiter.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: wasi-cnx am 13. August 2014, 02:07:16
Ich beziehe mich auf @namtoks Beitrag Nr. 521 bzw. auf das Zitat daraus, "Die beiden Boeing 767, die mit..." usw.

Woher haben die Leute in dem erwähnten Diskussionsthread "Katalog der Argumente gegen Verschwörungstheorien 9/11" bzw. im Spiegel Online vom September 2006 wohl die Meinung/Behauptung, dass eine Boeing 707 nur 180 mph fliegen kann?  --C :o  {[

Das wäre fast schon langsamer als ein Durchschnitts-Sportflugzeug Cessna Irgendwas (es gibt von dieser Firma viele unterschiedliche Typen).

Laut der englischen Wikipedia-Seite beträgt die Reisegeschwindigkeit (nicht die Höchstgeschwindigkeit, das sind zwei Paar Schuhe!) der Boeing 707:

zwischen 552 mph (= ca. 888 km/h) und 604 mph (= ca. 972 km/h), je nach gebauter Version. Die erwähnten 180 mph wären nur etwa 290 km/h, das kann nicht sein.

Mich wundert's immer wieder, dass sogar ansonsten seriöse Zeitungen manchmal kritiklos jeden Mist übernehmen und nicht richtig recherchieren. Wundern tut mich auch, dass in gewissen Diskussionsthreads (nicht hier im Tip, sondern in dem Thread aus dbunkerds Link) derselbe Mist ebenso übernommen wird, ohne sich zu fragen/zu wundern, "Was ist hier falsch?"...

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 13. August 2014, 02:37:49
Da die "9/11-Verschwörungstheorie" hier mal wieder aufflammt, nun einige ältere, aber interessante Informationen:

Keine Antwort, nein. Ich will nur kurz versuchen, auf den Einsturz von damals, am 11. September
in New York, einzugehen. Mich interessiert hier die Baukonstruktion und Vergleiche mit anderen
Techniken.

Uns ist aufgefallen, dass den ganzen eingestürzten Türme inklusive der nachträglich eingestürzten Nr. 7,
eine gelenkige Stahlkonstruktion zugrunde lag. Auch der "Kern" bestand aus vertikal addierten
Stahlstützen. Weiter gab es nach aussen, bis hin zur Fassade, weitere, vertikal addierten Stahlstützen.

Dieses "Bündel an vertikalen Stahlstützen von unten bis zuoberst, wurde pro Etage, in horizontaler
Richtung, mit gelenkig verschraubten Fachwerk- Trägerlementen, verflochten. Jeder kann sich nun
vorstellen, dass das Ganze eine recht bewegliche Basiskonstruktion war. Dazu kamen dann die
Diagonalversteifung- eine einfache Technik - auf einem hohen Niveau.

Um sowas zum Einsturz zu breingen, genügt es, wenn dieser Wald aus senkrechten Stahlstützen,
auf einer oder mehreren Etagen zugleich , einknickt. Die Tragfähigkeit ist hier plötzlich weg. Die
darüberliegenden Gewichte fallen senkrecht auf die untere, noch tragfähige Etage. Von Etage
zu Etage überlastet, fällt alles bis zuunterst, wie eine Zieharmonika, zusammen.

Die Variante mit dem gestreckten Zeigefinger

"Unsere" Technik, weltweit angewandt, sieht anders aus. Der Kern, besteht vom Fundament bis
zuoberst, aus einem stabilen Kastenelement aus Stahl - armiertem Ortbeton. Dieses Kastenelement
ragt wie ein ausgestreckter, starker "Finger" senkrecht hoch und steht wie ne Eins. Die Stabilität wird
durch die innere Raumaufteilung unterstützt. Rechteckige Grundrisse können mehrere solche "Finger"
aufweisen.

Die einzelnen Geschosse sind rings um diesen "Finger" angeordnet. Die horizontalen Böden, in
welchem Material auch immer, werden im Innern an dem Finger stabil und nachhaltig, auch gelenkig,
befestigt.
Bei den Fassaden stehen Stützen, die ebenfalls von unten bis zum Dach reichen, auf denen die
einzelnen horizontalen Böden aufliegen und an denen die Fassadenelemente befestigt sind.

Die Hälfte der Gewichte werden demnach durch den "Finger", die andere Hälfte durch die
Aussenstützen Getragen.

Beide Systeme rund um den "Finger", aus völlig unterschiedlichen Materien und mit anderen
statischen Eigenschaften, gleichzeitig zu zerstören: durch Profis von innen, sehr, sehr erschwert,
nicht aber durch ein Flugzeug.

Überigens: einige Türme von Adolf & Co stehen immer noch - eben wie ne Eins - vielen zum Ärger.

Die Erklärung ist stark vereinfacht, hoffentlich aber allgemein verständlich.  :)

Grüsse
Cee 



und >>http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/warum-stuerzte-wtc-7-ein-a-435684.html (http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/warum-stuerzte-wtc-7-ein-a-435684.html)<<

Zitat
Sieben Stunden lang brannte Gebäude Nummer 7 neben den Trümmern der Zwillingstürme, acht Sekunden dauerte es, bis das 47-stöckige Gebäude, gegen 17.20 Uhr, dann ebenfalls in sich zusammengefallen war.

und >>http://www.spiegel.de/spiegelspecial/a-435547.html (http://www.spiegel.de/spiegelspecial/a-435547.html)<<

Zitat
Dossier: Fakten zum 11. September

Verschwörungstheorien nach dem Muster des Internetrenners "Loose Change" machen Furore. Dabei sind sie leicht zu widerlegen: durch neue Fakten aus Videos, Tonbandmitschnitten, den Aussagen gefangengenommener Qaida-Kämpfer und den Berichten von Untersuchungskommissionen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: lowtar am 13. August 2014, 03:33:16
@wasi-cnx:
Da bist Du mir mit der Antwort betreffs der 707 zuvorgekommen.
 ;} ;} ;}

und:
Beijing CCTV Annex Fire - Mandarin Oriental Hotel - ... sooo brennt ein Hochhaus...und faellt nicht in sich zusammmen

https://www.youtube.com/watch?v=PiMANTGACng (https://www.youtube.com/watch?v=PiMANTGACng)

Ja, so brennt ein stahlarmes, nicht ganz fertig gestelltes Gebäude, wenn es von oben angezündet wird und sich die Flammen nach unten fressen.
Auch die 600 eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten da nicht viel verhindern.

Nun zum WTC-7:
1. Schon allein die Konstruktion ist eine völlig andere, siehe
http://de.wikipedia.org/wiki/Original_7_World_Trade_Center (http://de.wikipedia.org/wiki/Original_7_World_Trade_Center)
Zitat
Das Gebäude ... überbrückte eine unterirdische Elektrostation und hatte daher eine besondere Konstruktion um ein Atrium, bei der wenige, mit horizontalen Stahlträgern verbundene Stützpfeiler große Flächen des Gebäudes und damit außerordentlich große Gewichte trugen.

2. Das Feuer (woher es auch immer ausgelöst wurde) startete unten, wie bereits beschrieben.
Das heisst also, auf den brennenden Gebäudeteilen lasteten gut 30 Etagen aus Stahl und Granit.
Das ist definitiv nicht vergleichbar mit der Leichtkonstruktion des CCTV in Beijing.
(Link dazu leider nur in Englisch):
http://en.wikipedia.org/wiki/Beijing_Television_Cultural_Center_fire (http://en.wikipedia.org/wiki/Beijing_Television_Cultural_Center_fire)
(Weitere Erklärungsarbeit zu diesem Punkt hat Kern  bzw. eigentlich Cee   im vorherigen Beitrag geleistet)

3. Waren beim WTC-7 so gut wie keine Feuerwehrkräfte im Einsatz, die hatten das Gebäude aufgegeben
(vor allem wegen der dank Unterdruck nicht oder nur unzulässig funktionierenden Sprinkleranlage) bzw.
waren zu dieser Zeit bereits in den anderen Gebäuden begraben.
(und auch hier der Link leider nur in der engl. Version verfügbar):
http://en.wikipedia.org/wiki/WTC7#9.2F11_and_collapse (http://en.wikipedia.org/wiki/WTC7#9.2F11_and_collapse)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 13. August 2014, 03:43:04
Damit betrachte ich das Thema WTC 7 als gegessen, es war einfach zu nahe an den beiden eingestürzten Türmen mit ihren Schutt- und Aschewolken gelegen, als dass man da noch gross agieren konnte.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 13. August 2014, 04:01:29
Selten dämlich ist auch die Verschwörung um die 757, die ins Pentagon gestürzt ist  --C

Flug AA 77 wurde nachweislich  entführt und gemäss Verschwörungstheoretikern mit ihrem Raketeneinschlag müssten dann alle Passagiere vom CIA  irgendwie- irgendwo - irgendwann um die Ecke gebracht worden sein  {[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. August 2014, 05:28:32
@Allgeier

Ich habe keine eigene Ansicht ueber das "Emser-Telegramm" und will
auch gar nicht eine Diskussion darueber anfachen.


Wenn du keine Ansicht ueber das Emser Telegramm hast, warum schreibst du dann das

sollten auch die guten Deutschen wissen,da sie ja selbst gekonnt damit beim
Faelschen des "Emser Telegramm "vorgegangen sind und damit einen Krieg
ausgeloset haben.


Es wird ja einen Grund haben, oder?

Zu 9/11.

Wenn von den kleinen Feuerchen das Gebaeude 7 einstuerzen kann, ja dann waere wohl schon bei manchem Wohnungsbrand das ganze Haus gestuerzt.
Gebaeude 7 war schon wie die Zwillingstuerme  zur Sprengung vorbereitet, es sollte wohl im Rahmen des Zusammenbruches der Zwillingstuerme dann auch "zusammenfallen". Tat es aber nicht, nur der Sprengstoff war schon montiert. Was macht man, man sprengt trotzdem.

- Da gibt es einen Film. Da hat eine Filmcrew am gleichen Tag eine Doku ueber eine Feuerwehrstation gedreht die dann eben  an den Tuermen zum Einsatz kommt.
- Ein anderer Punkt ist die Aussage vom Hausmeister und den Feuerwehrleuten die alle es schoen rummsen gehoert haben
- Das verschwundene Gold im Keller von den Twin Tower's und auch die Auto's wo es wohl Abtransport haben. (Das werden wohl hoffentlich nicht unsere Devisenreserven gewesen sein)
- Nanosprengstoff im Schutt und auch das schnelle verschrotten nach China
-Dann die Aktiengewinne, die durch die sinkenden Aktien der Fluglinie gewonnen wurden.

Und as allerwichtigste:

Wer hatte denn einen Grund oder einen Vorteil an der ganzen Sache:

-Irak
-Afgahnistan und die Taliban
-oder die USA

Pearl Habour sollte man in diesem Zusammenhang auch nicht vergessen. Dort wurden auch die eigenen Leute geopfert um das kriegsmuede amerikanische Volk doch vom Gegenteil zu ueberzeugen.

namtok:

Nur wo sind die Triebwerke von dem Flugzeug am Pentagon?
Wo sind die Einschlagloecher von den Triebwerken im Gebauede?
Zufaelligerweise befand sich genau an dieser Seite die Buerostelle, da war etwas  im Pentagon wo ein recht grosser Betrag fehlte. Weiss nicht genau, ich glaube es ging um 2 Billionen Dollar.
Wer sagt das dieser Flug wirklich stattgefunden hat? Stattgefunden ja ..

Viele offenen Fragen.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 13. August 2014, 05:42:02
Niki Lauda, ex-Rennfahrer und Flugkapitaen, hat einmal im TV behauptet, so, wie offiziell dargestellt, kann mit einer 757 auch von einem erfahrenen Piloten nicht das Ziel angesteuert worden sein (ungef. ein Halbkreis incl. Sinkflug). Dem auf einem Kleinflugzeug halbwegs ausgebildetem Terroristen ist das aber anscheinend gelungen. Ein besonders talentierter Flugschueler, so wies aussieht.

Ebenfalls im ORF wurde ein Beitrag gebracht, in dem aufgezeigt wurde, dass eine Firma, die aus den Truemmern des gesprengten (ich bleib dabei) WTC7 gefundene PC Festplatten rekonstruieren versuchen wollte, gegen gute Bezahlung, das wurde aber von den zustaendigen Regierungsstellen mit fadenscheinigen Gruenden abgelehnt. Welche, das habe ich vergessen.

Zitat
Erklärung:
In einer Zogby-Umfrage vom Mai 2006 erklärten 43% der Amerikaner, sie hätten noch nie etwas von WTC 7 gehört. Als sie erfuhren, dass nebst WTC 1 und WTC 2 auch WTC 7 zusammenfiel, wurden sie verunsichert und erklärten, sie glaubten, die US-Regierung und die 9/11-Untersuchung würden etwas verheimlichen.

Das haben sie richtig eingeschaetzt, ein gesundes Volksempfinden eben.
Zitat
Wie kann man sich an dieser Diskussion überhaupt beteiligen, bevor man das volle Bild – jenes der Geheimdienste – davon hat, was tatsächlich passiert ist? Wie können wir wissen, dass unser Handeln ein weiteres 9/11 verhindern wird? Und wie können wir wissen, dass das was wir ansonsten anstreben würden, Überreaktionen sein könnten?

Ich möchte also über die Erfahrung sprechen, sich hinzusetzen und diese 28 Seiten zu lesen. Man ist in einem schalldichten Raum, in den man hineinbegleitet und wieder hinausbegleitet wird, und Notizen sind nicht möglich. Aber das ist etwas… es ist ein Stück weit schockierend, wenn man es liest.

Als ich es gelesen habe […] musste ich alle paar Seiten mit dem Lesen aufhören, um es quasi zu verinnerlichen und zu versuchen, mein Verständnis von Geschichte neu zu ordnen. In Anbetracht der letzten 13 Jahre und den Jahren die dort hingeführt haben, ist es eine Herausforderung alles neu zu überdenken.

Ich glaube das ganze Land muss da durch. Es wird schwierig werden und es könnte beschämend sein, aber es gibt keinen Grund dem amerikanischen Volk die Wahrheit vorzuenthalten.

http://lqservicesblogwatch.wordpress.com/2014/07/21/911-us-kongressabgeordneter-fordert-freigabe-von-klassifiziertem-bericht/ (http://lqservicesblogwatch.wordpress.com/2014/07/21/911-us-kongressabgeordneter-fordert-freigabe-von-klassifiziertem-bericht/)

Waere doch schoen, wenn diese 28 geheimgehaltenen Seiten des Geheimdienstes veroeffentlicht wuerden. Vielleicht wuerde das mit einem Schlag alle Spekukationen ueber diesen besonderen Tag, der aus den USA einen Polizeistaat gemacht und 100 000en vorderasiatischen und nordafrikanischen Menschen das Leben gekostet hat, beseitigen.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: lowtar am 13. August 2014, 06:55:11
Gebaeude 7 war schon wie die Zwillingstuerme  zur Sprengung vorbereitet, es sollte wohl im Rahmen des Zusammenbruches der Zwillingstuerme dann auch "zusammenfallen". Tat es aber nicht, nur der Sprengstoff war schon montiert. Was macht man, man sprengt trotzdem.

Das Vorhandensein von Sprengstoff im WTC in New York am 11.09.2001 halte ich persönlich für genauso wahrscheinlich
wie das Vorhandensein von Sprengstoff in der Tiefgarage vom WTC Central World Rajaprasong in Bangkok vor dem 19.05.2010 ...

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. August 2014, 07:38:52

Das Vorhandensein von Sprengstoff im WTC in New York am 11.09.2001 halte ich persönlich für genauso wahrscheinlich
wie das Vorhandensein von Sprengstoff in der Tiefgarage vom WTC Central World Rajaprasong in Bangkok vor dem 19.05.2010 ...



Was du oder ich persoenlich davon halten, das darf keine Rolle spielen. Tatsache ist aber das die Aussage vom Hausmeister (Rodrigez??) bei der 9/11 Kommision nicht erwaehnt wurde.
Auch ist es wohl Tatsache das vor dem 9/11 einige Stockwerke zur Renovierung gesperrt waren.
Ich muss mal schauen ob ich die Doku mit der Feuerwehr finde. Man kann es dort gut sehen wie das ganze Kellergeschoss in Truemmern liegt. Warum eigentlich? Ach ja, von den Flugzeugen.

Wer hat denn den groessten Nutzen von der ganzen Geschichte gezogen?
Genauso waere es in der Ukraine, wer haette dann den groessten Nutzen aus dem Abschuss durch die Seperatisten gehabt? Die Seperatisten? Wohl nicht.

Hier mehr Info's ueber die Doku:

http://de.wikipedia.org/wiki/11._September_%E2%80%93_Die_letzten_Stunden_im_World_Trade_Center (http://de.wikipedia.org/wiki/11._September_%E2%80%93_Die_letzten_Stunden_im_World_Trade_Center)

Ursprünglich hatten die französischen Filmemacher einen Film über einen „Feuerwehrmann in Ausbildung” in New York City geplant. Dabei gerieten sie am 11. September 2001 in die Rettungsaktion der Feuerwehr in New York (FDNY) und es gelangen ihnen dramatische und einzigartige Bilder der Katastrophe und des Umgangs der Menschen mit dem 11. September.

Irgendwo wird es den Film schon zum herunterladen geben.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: lowtar am 13. August 2014, 09:02:42
Was du oder ich persoenlich davon halten, das darf keine Rolle spielen. Tatsache ist aber das die Aussage vom Hausmeister ...

Dass weder Deine noch meine Meinung bei der endgültigen Klärung
der damaligen tatsächlichen Umstände irgendeine Rolle spielt, sollte uns allen klar sein.
Schließlich befinden wir uns hier in einem Fred, der -- nicht ohne Grund --
für Verschwörungstheorien gedacht ist.

Und ein Hausmeister, der irgendwas rummsen gehört hat, steht bei mir nun mal auf der gleichen Stufe
wie ein Uniformierter Übereifriger, der in einer Tiefgarage einen LKW voll Sprengstoff findet.
Ich nehme beides zur Kenntnis, glauben muss ich es jedoch nicht.

Ansonsten sei an dieser Stelle nochmal ausdrücklich dbunkerd  gedankt, dessen eingestellter Link
http://forum.ksta.de/showthread.php?t=2725 (http://forum.ksta.de/showthread.php?t=2725)
bei weitem das Informativste und Umfangreichste ist, was ich in den letzten Jahren zu dem Thema gesehen habe.
 {* {* {*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 13. August 2014, 10:07:18
Aktenzeichen 9/11 Ungelöst. Wahrheit und Lügen: http://www.youtube.com/watch?v=NlmsXImV8Ac
Schon wieder der WDR.

Woran liegt es wohl, dass der Bürgermeister von Shanksville ("No, no, there was nothting, only that hole", "Airplane debris? Nothing that I could identify") vor der Kamera sagt, er hätte kein Flugzeug gesehen, sondern nur ein leeres Loch?

Ich darf noch einmal auf diese Reportage (siehe obiges Zitat) des WDR hinweisen, die mich persönlich am meisten erstaunt hat.
Der Bürgermeister von Shanksville, Pennsylvania (http://en.wikipedia.org/wiki/Shanksville,_Pennsylvania) betont vor laufender Kamera (ab 02:38 im Video), dass er kein Flugzeug, keine Trümmer (no airplane, das wiederholt er mehrmals), sondern nur ein leeres Loch gesehen hat, direkt nach dem Absturz. Kurz darauf war die Stelle komplett abgesperrt. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass das ein Verschwörungstheoretiker ist. Dem ist ja sichtlich peinlich, dass er das überhaupt sagt, während er seine Bildmappe präsentiert...

Wenn man sich die im Internet verfügbaren Bilder ansieht, fällt durchaus auf, dass Flugzeugteile fehlen. Obwohl man es von zahlreichen anderen Absturz-Katastrophen durchaus "gewöhnt" ist, dass identifizierbare Flugzeugteile übrig bleiben, insbesondere Triebwerksteile, die sich nicht einfach "pulverisieren". Bei United Airlines Flight 93 hingegen sagen mehrere Augenzeugen übereinstimmend, das "Loch" hätte ausgesehen als "hätte ein Buldozer es gegraben und Metallteile seien anschließend vom Laster hineingekippt worden".

Wenn offizielle Regierungsstellen darauf nicht eingehen, keine Antworten präsentieren, sondern kritische Stimmen schlicht als Verschwörungstheorie abtun, dann steht zumindest für mich fest, dass irgendetwas nicht stimmen kann.

Definitiv steht hier http://forum.ksta.de/showthread.php?p=69152#post69152 nicht die Wahrheit:
Zitat
Der Bürgermeister hatte nur gesagt, von dem Flugzeug sei praktisch nichts übrig, aber nicht, dass es gar kein Flugzeug gegeben habe.

Schaut man sich die WDR Reportage an, hört man das genaue Gegenteil. Hat der WDR das Video gefälscht?  :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dolaeh am 13. August 2014, 10:45:59
Selten dämlich ist auch die Verschwörung um die 757, die ins Pentagon gestürzt ist  --C
Flug AA 77 wurde nachweislich  entführt und gemäss Verschwörungstheoretikern mit ihrem Raketeneinschlag müssten dann alle Passagiere vom CIA  irgendwie- irgendwo - irgendwann um die Ecke gebracht worden sein  {[
Irgendwie, irgendwo muessen ja auch die Passagiere der Malaysian Airlines sein  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 13. August 2014, 11:28:21
Wo wir schon bei Verschwörungen sind.

Hätte ich das Interview mit dem Bürgermeister geführt, wäre ich ausgesprochen überrascht, wenn der mir erklärt hätte, da wäre gar kein Flugzeug gewesen. Mir wären sofort ganz viele Fragen eingefallen, was er denn genau gesehen hat.

Aber vielleicht reichte ja für diesen Teil des Interviews die zur Verfügung stehende Sendezeit nicht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. August 2014, 13:12:45

Irgendwie, irgendwo muessen ja auch die Passagiere der Malaysian Airlines sein  ???

Das ist eine gute Frage. Nur wer sagt das reale Passagiere in dem Flugzeug gesessen sind und keine Statisten. Man tauscht einfach die Flugnummer und fertig. (Siehe Kubakrise)  Auch waren doch an diesem Tag Luftwaffenuebungen in der Gegend.  So das niemand wusste was real oder Uebung war.

Hier ein Link zu ein paar Selbstmorden und Todesfaellen von kritischen 9/11 Buergern:

http://www.youtube.com/watch?v=MZAH3V9wBZ0 (http://www.youtube.com/watch?v=MZAH3V9wBZ0)

und hier was ueber Shanksville

http://www.aktiendaten.org/02ac4c9f0610c6904/index.php (http://www.aktiendaten.org/02ac4c9f0610c6904/index.php) 

mit ein paar Bildern. Und auch anderen Info's.

Hier auch noch ein anderes Video, vom Organisator der AZK.
Direkter youtube Link geht nur bei Anmeldung:

Warnung! Die finanzgesteurte US-Regierung bringt dir die Hölle...

http://notgroschen.blogspot.com/ (http://notgroschen.blogspot.com/)

Allgeier



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 13. August 2014, 13:15:13
 ???  doaleh, warte mal ab, ich fliege doch mit Malaysia  Air nach Deutschland, evtl  kann ich Dir danach berichten, wo die  Passagiere sind. Die haben  die wohl versteckt, oder sind auf einer Zeitreise, sagte ja schon unser Genie Albert Einstein. Die fliegen fuer einge Monate  durch den Raum und Zeit  und kommen zurueck, doch die Welt hat sich schon um einige Hundert Jahre weitergedreht  }}
Ich werde meinen Trasponter einschalten.
As2000  bekommt dann alle Daten uebermittelt  und darf die dann in meinem Sinne verbreiten  }}
Falls   ich dann noch alte Bekannte treffe, werde ich ihnen uebermitteln, auch mal das kleine Ding einzuschalten.  Trans?  was war das nochmal.
natuerlich gab es auch bei 9/11  keine Flugzeuge, die Towers sind von Konstruktionmaengel eingestuerzt.
Die verschwunde Maschine  gabs ja auch nicht, allerdings die Telefonate  aus dem Flugzeug   ???
Und ins Pentagon ist kein Flugzeug  gerast, nein es war wohl zuviel Gas/Luftgemisch im Gebaeude   :]
Irgendwie rieche ich Verschwoerung  {+
 ???  Kuba , Schweinebucht, da waren aber keine Schw... , auch keine Soldaten  {;  das waren die Ausserirdischen  und Kastro bekam eine Havanna geschenkt   C--
Kubakriese  {+  War doch nur eine Erfindung  der Kennedys   :]
Chrustschow  gabs wohl nie  und er hatte ja auch keine Schiffe nach Kuba beordert  }{   {;   nie.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. August 2014, 13:20:48

Und ein Hausmeister, der irgendwas rummsen gehört hat, steht bei mir nun mal auf der gleichen Stufe
wie ein Uniformierter Übereifriger, der in einer Tiefgarage einen LKW voll Sprengstoff findet.
Ich nehme beides zur Kenntnis, glauben muss ich es jedoch nicht.



Schau dir das youtube Video mit den Todesfaellen von kritischen Zeugen an. Hausmeister begeht Selbstmord.


Die verschwunde Maschine  gabs ja auch nicht, allerdings die Telefonate  aus dem Flugzeug   ???


Kannst ja den Versuch machen mal mit deinem Telefon im Flugzeug zu telefonieren. Vielleicht klappt es ja.
Die anderen Zeilen sind hald so wie man den Burianer kennt. Weiter so.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 13. August 2014, 13:53:18
Zitat
Man tauscht einfach die Flugnummer und fertig.

...und in Peking haben sie noch viele Schauspieler rekrutiert, die trauernde Hinterbliebene mimen mussten.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 13. August 2014, 14:13:27
Hätte es das TIP Forum schon vor 52 Jahren gegeben, würde die Operation Northwoods (die von Kennedy abgelehnt wurde) genau hier an dieser Stelle als völlig idiotisch und durchgeknallt abgetan worden sein. Heute steht die Story in der Wikipedia...
http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods
Zitat
[..] The proposals, which called for the Central Intelligence Agency (CIA), or other operatives, to commit acts of terrorism in US cities and elsewhere, were rejected by the Kennedy administration.[...]

Jetzt wird es wohl bis zum Jahr 2053 dauern, bis es die Operation Ground Zero in die Wikipedia geschafft hat und Klarheit herrscht. Allerdings werden dann die meisten hier nicht mehr am Leben sein. Aber keine Sorge, auch dann wird es noch Verschwörungstheoretiker geben, die versuchen, mit eben dieser Regierungslüge ihre (neuen) Theorien zu untermauern.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 13. August 2014, 14:34:39

Nur wo sind die Triebwerke von dem Flugzeug am Pentagon?
Wo sind die Einschlagloecher von den Triebwerken im Gebauede?
Zufaelligerweise befand sich genau an dieser Seite die Buerostelle, da war etwas  im Pentagon wo ein recht grosser Betrag fehlte. Weiss nicht genau, ich glaube es ging um 2 Billionen Dollar.
Wer sagt das dieser Flug wirklich stattgefunden hat? Stattgefunden ja ..

Viele offenen Fragen.

Ich hoffe doch sehr, dass du die Beiträge   aus dbunkerds Link:

- 23. Wie wurde Pentagon beschädigt?
- 24. Wie kann man mit einem Flugzeug ein kaum sichtbares Gebäude treffen?

gelesen hast  ;)



Das Vorhandensein von Sprengstoff im WTC in New York am 11.09.2001 halte ich persönlich für genauso wahrscheinlich
wie das Vorhandensein von Sprengstoff in der Tiefgarage vom WTC Central World Rajaprasong in Bangkok vor dem 19.05.2010 ...

Das wäre wiederum eine eigene Verschwörungstheorie wert...  :-)

Die "Gemeinsamkeit" düfte wohl sein, dass das Ding in Bangkok auch  der Silverstein Firma gehörte und von ihr errichtet wurde, aber dann infolge der immensen finanziellen Verluste durch die Terroranschläge bald darauf an die Central - Gruppe verkauft werden musste. Auch noch Jahre danach war den Thais die Örtlichkeit als "World Trade" bekannt

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 13. August 2014, 14:47:38
 :-) Allgeier , da kann man nur noch Amusment haben , ueber Deine Vorstellungen.  {*  
Hast Du nicht telefoniert mit denen  :]  ich denke Du kennst die Wahrheit  :-X  Lass uns daran teilhaben  >:(
Du kennst sicher die Anwahlnummer  :-)
Ich freu mich immer, auf so schoene Gedanken zu kommen  {+
Zitat
:-[  Die anderen Zeilen sind hald so wie man den Burianer kennt. Weiter so.

 
ja sicher, da man ja bekanntlich gerne alles zusammen mischt und dann darauss eine Verschwoerung sieht.  Super Allgeier der 2te  }}
Uebrigens , der 30sigte Mai ist schon lange vorbei. Weltuntergang. Das haben wir schon vor ueber 60zug Jahren gesungen, wahrscheinlich auch unsere Eltern  C--
Kommt dann an 12ten 12ten um 24.00Uhr  2014 endlich mal die Erloesung  ???
Nachtrag,     von  Alle 2  erwarte ich ja nichts serioeses  :]  oder ?
Uebrigens, ich will nicht immer auf diesen Verschoerungsthraed antorten, denn das ist ja schon die Denke im falschen Orbit   :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 14. August 2014, 05:14:41
Zitat
Man tauscht einfach die Flugnummer und fertig.

...und in Peking haben sie noch viele Schauspieler rekrutiert, die trauernde Hinterbliebene mimen mussten.


Hätte es das TIP Forum schon vor 52 Jahren gegeben, würde die Operation Northwoods (die von Kennedy abgelehnt wurde) genau hier an dieser Stelle als völlig idiotisch und durchgeknallt abgetan worden sein. Heute steht die Story in der Wikipedia...
http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods


Damals waeren es wohl trauernde Kubaner gewesen.


Ich hoffe doch sehr, dass du die Beiträge   aus dbunkerds Link:

- 23. Wie wurde Pentagon beschädigt?
- 24. Wie kann man mit einem Flugzeug ein kaum sichtbares Gebäude treffen?

gelesen hast  ;)


Nur warum werden dann die Aufnahmen der Ueberwachungskamera's von dieser Tankstelle in unmittelbarer Naehe des Pentagon nicht veroeffentlicht?
An gleicher Stelle befand sich der Bueroteil der wo fuer die verschwundenen Gelder zustaendig war. Was wohl ein Motiv waere das Flugzeug genau an dieser Stelle in's Gebaeude fliegen zu lassen.
Es gibt keine Zufaelle.

Die geben hald ihre Ansicht ihrer Meinung weiter.

Den wo es naeher interessiert, der kann ja sich genauer damit befassen. Und genau so gibt es Webseiten die eben das Gegenteil behaupten. Nur sind wir dann eben beim Motiv. Wer haette den ein Motive fuer die ganze Aktion?
Die Kommentare sollte man auch nicht vergessen zu lesen. So ueberzeugt scheint dort nur der Schreiber zu sein? Oder??


Uebrigens, ich will nicht immer auf diesen Verschoerungsthraed antorten, denn das ist ja schon die Denke im falschen Orbit   :]

Das freut mich. Die Bilder von der vermurksten Hauseinfahrt warten auch noch. Und auch das taegliche Reisgespraech will verarbeitet werden.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 14. August 2014, 16:41:10
Nur sind wir dann eben beim Motiv. Wer haette den ein Motive fuer die ganze Aktion?

Nun, es gibt auf der ganzen Welt eine Menge Leute, die die Amis nicht sonderlich mögen und ein derartiger Überraschungsschlag gegen deren "Machtzentrale" hat sicher etwas verlockendes...


Zitat
Was wohl ein Motiv waere das Flugzeug genau an dieser Stelle in's Gebaeude fliegen zu lassen


Das Motiv war das gleiche wie bei den beiden Türmen, nämlich überhaupt das Ziel zu treffen


Zitat
Es gibt keine Zufaelle.


Doch. Nämlich dort, wo zufällig getroffen wurde. Der gesamte Pentagon-Komplex ist nämlich wesentlich grösser als die Spannweite einer 757
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 14. August 2014, 16:58:06
Soeben habe ich aus sehr gut unterrichteten Kreisen von einem absoluten Skandal erfahren. Ich hoffe nur, dass der Thread hier helfen wird, diese Ungeheuerlichkeit endlich ans Licht zu bringen. Die Mainstream-Presse schweigt wie üblich. Es fragt sich nur wie angesichts von hunderttausenden von Toten (auch in Thailand) weltweit und Jahr für Jahr, sich das von der herrschenden Klasse noch verbergen lassen wird. Die Rede ist von einer hochgefährlichen Substanz, von der man nur selten etwas hört: Dihydrogen-Monoxid.

Zitat
Die farb-, geruch- und geschmacklose Substanz tötet jedes Jahr zehntausende von Menschen und ist für Millionen von Verletzungen verantwortlich. In gasförmigem Zustand kann es schwerste Verbrennungen verursachen; in fester Form führt oft schon das bloße Berühren zu schmerzhaften Gewebeschäden. Wird Dihydrogen-Monoxid eingeatmet, dann ist fast unweigerlich ein qualvoller Erstickungstod die Folge.

Ich bedauere sehr, dass ich derzeit meine Informanten (noch) nicht nennen kann, sie müssen sich erst in Sicherheit bringen. Aber eines verspreche ich: Ich werde (sobald wie möglich) alle Details offenbaren und mit Original-Dokumenten belegen. Das wird eine TIP-Exklusiv Story, die Edward Snowden dagegen wie eine Mickey Mouse Geschichte aussehen lassen wird.

Aus gut unterrichteten Kreisen habe ich erfahren, dass in Thailand in den nächsten Monaten verstärkt mit dem Auftreten von Dihydrogen-Monoxid gerechnet werden muss. Was tut die Regierung? Nichts! Statt die Bevölkerung aufzuklären, wird vom eigentlichen Problem durch Happiness-Veranstaltungen abgelenkt. Helft mit, klärt Euere Freunde, Bekannten und Nachbarn auf. Dihydrogen-Monoxid: Der Horror muss ein Ende haben!

Weitere Informationen in Kürze, wenn SIE mich bis dahin nicht schon beseitigt haben. Aber jetzt ist es öffentlich. Nichts und niemand mehr kann die Lawine aufhalten!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 14. August 2014, 17:12:41
 :D     :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 14. August 2014, 17:16:24
:D     :]

Dir wird das Lachen in Kürze vergehen, vermute ich. Beim Lesen der Dokumente stelle ich eben fest, dass sogar Bier in Thailand verseucht ist. Es sollen sich angeblich signifikante Mengen von Äthanol in thailändischem Bier nachweisen lassen, eine Substanz, die als Zellgift bekannt ist, den Gleichgewichtssinn, das Seh-, Sprech- und Denkvermögen beeinträchtigen kann, zu Leberschäden führt und in höheren Konzentrationen tödlich ist.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 14. August 2014, 17:26:41
dbunkerd, du hast vielleicht Recht  ???
Beispielsweise ist Dihydrogen-Monoxid auch ein wesentlicher Bestandteil des "sauren Regens".

Und es gibt weitere geheimgehaltene Skandale.
Z.B. sind bayrische Brezeln regelmässig mit Natriumchlorid belastet, in der Umgebung von Bitterfeld ist in allen Sandkästen Siliziumdioxid zu finden, usw.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 14. August 2014, 17:33:02
Vielleicht sollte man dieses Dihydrogen-Monoxid einfach höher besteuern. Dann gehen die Leute sparsamer damit um.

Obwohl ganz ausrotten wird man es trotzdem nicht können, siehe Alkoholsteuer...  [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 14. August 2014, 17:48:29
Ob @Allgeier seine Enteneier auch damit behandelt ?

Sollten sie dich,lieber @dbunkerd auf Grund dieser Enthuellung beseitigen,
wir versprechen,dein(e) Fa(c)ke(l )weiter zu tragen.

Mit besonderer Hochachtung


Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 14. August 2014, 19:54:01
dbunkerd, du hast vielleicht Recht  ???
Beispielsweise ist Dihydrogen-Monoxid auch ein wesentlicher Bestandteil des "sauren Regens".

Und es gibt weitere geheimgehaltene Skandale.
Z.B. sind bayrische Brezeln regelmässig mit Natriumchlorid belastet, in der Umgebung von Bitterfeld ist in allen Sandkästen Siliziumdioxid zu finden, usw.
Er hat sicher recht.
Garantiert aus Ruecksicht auf eventuell bayrische Member (bin da zu wenig firm, dbunkerd wird aber wissen, ob solche hier angemeldet sind), die weltweit als Brezelmampfer bekannt sind, hat er die mit diesem Natriumchlorid schwer vergifteten armen Sueddeutschen, denen mein tiefstes Mitleid zuteil kommt, nicht noch ihre restliche Lebensfreude nehmen wollen.
dbunkerd ist halt ein Sire.
Ganz zum Unterschied von dir, der diese Top Secret Nachricht ohne Ruecksicht auf Verluste ausposaunt

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 15. August 2014, 05:18:19

Nun, es gibt auf der ganzen Welt eine Menge Leute, die die Amis nicht sonderlich mögen und ein derartiger Überraschungsschlag gegen deren "Machtzentrale" hat sicher etwas verlockendes...
Das Motiv war das gleiche wie bei den beiden Türmen, nämlich überhaupt das Ziel zu treffen
Doch. Nämlich dort, wo zufällig getroffen wurde. Der gesamte Pentagon-Komplex ist nämlich wesentlich grösser als die Spannweite einer 757

Ich gebe dir in allen Punkten recht wenn man es von der einen Seite aus betrachtet. Von der anderen Seite aus schaut es wieder anderst aus:

Nur wer hatte die Moeglichkeit dieses ganze Luftabwehr um Washington und New York zu umgehen.
Das Motiv war um einen Krieg gegen Terror auszurufen, die Buergerrechte zu beschneiden und Afgahnistan und den Irak zu bombadieren.
Wenn der Pentagon Komplex zufaellig getroffen wurde, warum wurde dann erst einmal ein Schleife ueber dem Gebauede gezogen und es nicht auf direktestem Wege angeflogen.

Und sollange diese Fragen nicht geklaert sind wird es Leute geben die man als Verschwoerungstheoretiker abstempelt. Und so wie es Verschwoerungstheoretiker gibt, so gibt es Helfer des Systemes die alles unternehmen damit das System am laufen bleibt. Warum? Fuer was?

Fall Mollath z.B.

http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/mollath-wiederaufnahmeverfahren-regensburg-tag16-100.html (http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/mollath-wiederaufnahmeverfahren-regensburg-tag16-100.html)

Wenn das Gruende sind um jemanden 7 Jahre in die Psychatrie zu sperren? Ja Gute Nacht Abendland. So kann man auch systemkritische Stimmen niederdruecken.

Aber auch beim Mollath wird es wieder Dinge geben ihn ihns laecherliche zu ziehen. Gell Privatier jock.
Das muss ich meinen Kindern auch noch beibringen. Sobald jemand eine andere Meinung haben  wie die ihre muss man die Gegenseite in's laecherliche ziehen. Ich habe immer gedacht man soll die Kinder dazu erziehen das sie selber nachforschen und sich eine eigene Meinung bilden. Aber anscheinend ist in der Gesellschaft schon von Auflossungserscheinungen betroffen, ausgeloest durch

 
Dihydrogen-Monoxid.

 Es sollen sich angeblich signifikante Mengen von Äthanol in thailändischem Bier nachweisen lassen, eine Substanz, die als Zellgift bekannt ist, den Gleichgewichtssinn, das Seh-, Sprech- und Denkvermögen beeinträchtigen kann,

Nach unbestaetigten wissenschaftlichen Untersuchungen soll der Genuss von Enteneier die blockierten Blutbahnen wieder entblocken und somit den Weg fuer gesunde Gedanken wieder frei machen. Die vorherigen Gedanken waren naemlich oft das man die Gegenseite nicht richtig wahrnehmen konnte und sie immer nur in's laecherliche zog.

Dann einen angenehmen Tag

Allgeier





Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 15. August 2014, 05:48:28
Wenn du einigermassen fit in Englisch bist, dann sollte dich der vorhin eingestellte Snowden Link für längere Zeit beschäftigen.  Ansonsten benutze ein Übersetzungsprogramm

Das ist "The Reak Stuff" ohne Verschwurbelung  ]-[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. August 2014, 07:49:42
 
Wer sagt das dieser Flug wirklich stattgefunden hat? Stattgefunden ja ..
 

warum wurde dann erst einmal ein Schleife ueber dem Gebauede gezogen und es nicht auf direktestem Wege angeflogen.

Die Piloten kann man nicht mehr befragen. Ich bin sicher, dass die Experten für das Steuern grösser Flieger hier eine Antwort wissen oder im Internet einen Text finden, der ihren Vorstellungen zum Hergang entspricht.

Die nahe liegende Lösung wird sein, die Fernsteuerung hat bei erstem Anflug versagt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 15. August 2014, 09:31:46


Die Piloten kann man nicht mehr befragen.


Bist du dir da so sicher?

namtok:

Mehr wie drei Zeilen auf englisch lesen ist mir zu muehsam. Und mit einem Uebersetzungsprogramm kommt in meinen Augen nur verschwubbeltes Zeug's heraus.
Vielleicht kommen ja mal wieder verregnete Tage wo man sich dann fuer so etwas naeher interessieren kann.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. August 2014, 09:34:58
Zitat
Bist du dir da so sicher?

Dann erkläre mir doch mal bitte den Ablauf aus Deiner Sicht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 15. August 2014, 09:41:49

Lies das mal.

http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-taeter-0017.html (http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-taeter-0017.html)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. August 2014, 09:52:54
Also doch Fernsteuerung? Habe ich doch gleich gesagt!

Das war dann schon eine super Planung und Organisation. Gut, es gab einige kleine handwerliche Fehler, so hat man vergessen, einen Flieger in WTC 7 zu steuern und und in der Aufregung die Sprengladungen dort trotzdem gezündet. Auch das mit den Trümmern in Shanksville hätte man besser machen können. Aber sonst!

Da alle Beteiligten zum Stillschweigen verpflichtet wurden, hat sich bis heute auch noch keiner von denen geäußert.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 15. August 2014, 11:13:10


Es gibt Tatsachen oder Naturgesetze, ein Flugzeug das zum grosse Teil aus Aluminium Gebaut ist, kann nicht durch Stahl Fliegen. Das können nur Flugzeuge die im Fotoshop konstituiert wurden.

Mehr dazu in diesem kurzen Video.

http://www.youtube.com/watch?v=UC6r4KZ9r04 (http://www.youtube.com/watch?v=UC6r4KZ9r04) 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dolaeh am 15. August 2014, 11:29:04
Jetzt nehmen wir einmal an, dass es wirklich Flugzeuge waren. Da die Flugzeuge ja mit grosser Geschwingdigkeit in die Tuerme rasten, wieso haben sich die Rauchwolken nicht verwirbelt, was ja geschen muss, den jedes Passagierflugzeug "entwickelt" Luftwirbel aussen an den Fluegeln  ??? In allen Video's ist zu sehen, dass der Rauch einfach nur nach oben steigt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 15. August 2014, 14:04:32

An anderer Stelle wurde geschrieben:

Verfolgungswahn Forum, das ist gut. Bei den ganzen Verschwörungstheorien und dem festhalten einiger anderen an dem „nur meine Zeitung schreibt die Wahrheit und nur meine Meinung ist die richtige“ würde: Thailand-Verfolgungswahn TIP Forum gut passen.  {:}


Es geht doch nicht darum das "meine Zeitung das richtige schreibt" Es geht darum das man seine Gedanken oeffnet auch auch sich Gedanken daruber macht ob es etwas anderes als die offizielle Version gibt.
Die Toten im Irak bedanken sich dafuer das sie auf Basis einer Luege bombadiert worden sind. Und auch die Toten in Vietnam bedanken sich das sie auf Grundlage einer Luege in einen Krieg hineingezogen wurden.
Um das geht es doch.
Ob ich recht habe oder nicht, das ist doch mir wurscht. Wichtig ist doch das man die Luege als Luege hinstellen darf ohne als Verschwoerungstheoretiker bezeichnet zu werden. Um das geht es doch.

Schau dir den Mollath an, warum man den eingesperrt hatte. Und warum?


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 15. August 2014, 14:13:16
 ??? Allgeier  der 2te  
Ich freue mich jeden Tag, von Dir etwas zu lesen, das mich so richtig aufwachen  laesst.  Danke  {+

Zitat
Ich gebe dir in allen Punkten recht wenn man es von der einen Seite aus betrachtet. Von der anderen Seite aus schaut es wieder anderst aus:
  
 warum ?
Jedes hat ja zwei Seiten, aber gibts Du nun Recht  oder siehst Du das nur aus Deiner Seite  :]
Darauf waeren wohl nicht viele gekommen  {+  recht aber. Zwei Seiten , aber  }{
Ich wette, dass da keine Flugzeuge entfuehrt wurden, nie und nimmer.
Das haben die Amis alles selber provoziert  und haben die  Al Kaida angachiert , um die beiden Towers zum Explotieren zu bringen. Die Flugzeuge waren gar keine, das hat man nur im Film eingeblendet  :]
Osama bin Laden hat man ja auch nicht wirklich bekaempft, nein, man hat nur auf Bora Bora geschossen, damit es so aussieht, als ob .
Man ich freue mich ueber solche Denkweisen  {*
Uebrigens er lebt doch sicher noch ?   :]   :]  Beweise ...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 15. August 2014, 14:42:12

namtok:

Mehr wie drei Zeilen auf englisch lesen ist mir zu muehsam. Und mit einem Uebersetzungsprogramm kommt in meinen Augen nur verschwubbeltes Zeug's heraus.
Vielleicht kommen ja mal wieder verregnete Tage wo man sich dann fuer so etwas naeher interessieren kann.

Ich würde mich aber an deiner Stelle schnellstest dafür interessieren, denn was da steht ist einfach "der Hammer" und für die Zukunft wesentlich interessanter als ein Flugzeugabsturz in der fernen Vergangenheit. Die gute Nachricht, es gibt wohl genügend Verschwörer im Netz, die das in einem überschaubaren Zeitraum sprachlich "aufarbeiten" werden !
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: goldfinger am 15. August 2014, 15:27:19
Nur warum werden dann die Aufnahmen der Ueberwachungskamera's von dieser Tankstelle in unmittelbarer Naehe des Pentagon nicht veroeffentlicht?

Meinst du die beiden Videos?

]http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&feature=player_detailpage[url]
 (http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&feature=player_detailpage[url)http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=L75Gga92WO8[/url]

sind seit dem 16.5.2006 im Netz
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. August 2014, 15:41:41
Ich finde die Diskussion hier schon ganz interessant. Sie bietet genug Anregungen für Argumente, wenn  mal wieder ein angeblich von den Israelis zerstörtes Gebäude gezeigt wird.

@old henri

Man kann sogar mit Wasser Stahl schneiden!

Der von Dir zitierte Film wollte lediglich erklären, dass der Film, der die einschlagenden Flugzeuge zeigte, gefälscht war. Er macht auch sehr plausibel, dass ein Flugzeug, dass vielleicht gute 200 km/h schnell war, nicht, wie in dem Film gezeigt, in das Gebäude hätte eindringen können.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 15. August 2014, 16:10:14
Warten wir doch einfach 30 Jahre ab. Dann werden die Geheimakten des Pentagon offengelegt und wir koennen nachlesen, wie es wirklich war.    {*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 15. August 2014, 16:13:53
 :]  malakor  und   ]-[ ,  da hast Du sicher schon den Schornstein von innen gesehen.  Ich auch  :]
Zuviel Schall  und ein wenig Rauch.  :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 15. August 2014, 16:15:47
:]  malakor  und   ]-[ ,  da hast Du sicher schon den Schornstein von innen gesehen.  Ich auch  :]

Auf uns beide kommt es doch nicht an. So wichtig sind wir nicht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 15. August 2014, 16:46:39
warum wurde dann erst einmal ein Schleife ueber dem Gebauede gezogen und es nicht auf direktestem Wege angeflogen.

Das lässt sich leicht nachvollziehbar beantworten.

Während auch der dümmste Flugschüler nach ein paar Stunden Simulatortraining in der Lage sein sollte, gerade in einen riesigen Turm direkt vor ihm reinzufliegen ( der zweite Kamikazepilot hat ihn  trotzdem nicht ganz "mittig" getroffen ) ist es schon wesentlich schwieriger, ein niedriges Gebäude  wie das Pentagon  zuerst einmal überhaupt zu erkennen und dann exakt in der richtigen angepeilten "Höhe" zu treffen.

Dass bei der anderen Maschine der Knopf für die Borddurchsage mit der Funkverbindung zur Flugsicherung verwechselt wurde, ist auch ein erklärbarer "verständlicher" Fehler im Verhalten der Entführer, der vorkommen kann.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 15. August 2014, 16:59:37
namtok,  die USA sucht doch noch immer die  Maschinen. Sie fliegen und fliegen.  :-X
Eigentlich sinds ja 2 die noch fliegen, die eine im Pentagon, welche ja keine war  und die andere von Pennsylvania.
Keine Truemmer, keine Toten, garnichts  :-X  einfach nur ein Loch.
Mit MH370 haben sie schon wieder zugeschlagen, die da  ???  oben.
Wuerde man nicht die Truemmer der MH17  gefunden haben, was sollte man sonst fuer Rueckschluesse ziehen.
Es gibt sie, die da  {--
Du musst es nur glauben  {+
  http://www.history.com/topics/9-11-attacks   (http://www.history.com/topics/9-11-attacks)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 15. August 2014, 17:40:14
Interessant: ich habe gerade eben die zwei Links zu den Einschlägen im Pentagon kommentiert dann war plötzlich das Bild weg. Es wird zweimal konfiguriert-
automatisch und ferngesteuert.

Nach bangen Minuten bin ich wieder hier und das Post mit den die Links im Thread sind weg.
Es geht um die Frage nach dem Filmmaterial der Kamera bei der Garage vor dem Pentagon.

Also zu den Links, aus meinem Gedächtnis wiedergegeben:

Im ersten Link fährt bei der Garage ein Polizeiauto vorbei. Danach sieht man auf der anderen Strassenseite eine bildhohe Stange,
die in Abschnitten kürzer wird und bis auf einen Stumpf verschwindet. (Ev. wegretuschiert wurde.)
Nun sieht man von rechts kommend einen "Strahl", sieht einen Feuerball am Pentagon.

Beim zweiten Link sieht man bei der Garage wieder ein Polizeiauto vorbeifahren, sieht keine Stange, sieht auf der rechten Bildseite das Kokpit eines
Flugzeuges, sieht wischen Kokpit am rechten Bildrand und dem Pentagon nichts und danach folgt beim Pentagon links eine Explosion mit Feuerball.

Interessant ???
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: goldfinger am 15. August 2014, 17:53:57
Es würde auch mich interessieren wo mein Beitrag mit den beiden Links geblieben ist  :'(

Man findet sie aber problemlos im Web: Pentagon 9/11 und Video anklicken
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 15. August 2014, 18:11:17
welcher Beitrag ?  ???  dieser hier #569  findet sich ganz unten als letzter auf der Seite vorher:   8)

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=14612.msg1139814#msg1139814


Manchmal gibt es gar keine Verschwörung  ]-[ , sondern nur einen ganz natürlichen Seitenumbruch nach 15 Beiträgen !  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 15. August 2014, 19:09:22
warum wurde dann erst einmal ein Schleife ueber dem Gebauede gezogen und es nicht auf direktestem Wege angeflogen.

Das lässt sich leicht nachvollziehbar beantworten.


Siehst du, ich denke da schon wieder anderst. Das Pentagon wurde nicht auf direktem Wege getroffen, weil die Buchhaltungsstelle mit den verschwundenen 2,3 Billionen Dollar  eben nicht auf der direkten Anfluglinie lag. Man stelle sich das vor, 2,3 Billionen Dollar wo verschwunden sind. Ist das normal?

Hier zwei Seiten wo sich auch mit den Aktienstuerzen dazu befassen.
Gibt das einem nicht zum nachdenken wenn man das liest?

http://equapio.com/de/politik/11-september-2001/911-fakten/ (http://equapio.com/de/politik/11-september-2001/911-fakten/)
http://www.911-facts.info/deutsch.html (http://www.911-facts.info/deutsch.html)

Auf der equapio Seite hat es auch noch andere Links. In meinen Augen gut und einfach erklaert ist das mit dem Geldsystem. das man Geld einfach aus dem nichts druckt und fuer's verleihen dann Geld bekommt.
Oder warum muss ein Staat sich Geld leihen? Weil er keines hat, ganz einfach. Nur warum druckt er sich es dann nicht einfach selber, aber nein aber leiht es sich von der privaten FED und zahlt Zinsen. Komisch irgendwie.

Am 22. November 1963 wurde John F. Kennedy erschossen. Einen Tag später wollte er mit seiner Unterschrift die Federal Reserve Bank verstaatlichen.

Wieder was fuer Verschwoerer.

Die Banken sind die Ursache allen Uebels. Wie hat der Haider einmal die Banken bezeichnet, als Mafia. Und hatte einen Unfall. Zufaelle gibt's schon wieder.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 15. August 2014, 20:18:59
Ein emotionaler, um nicht zu sagen pathetischer Artikel von Andre Vltchek

Zitat
Warum werden Russland, China, Venezuela, Kuba und “andere” Nationen so leidenschaftlich gehasst?
Warum hassen sie uns?

Wer ist " sie"? Die oberen Zehntausend? Im Kern hat er aber recht!
Anderseits gibt es durch das Internet doch ein paar westliche Leute, die den Hass gegen oben genannte Nationen (Buerger) abgelegt haben.

http://www.vineyardsaker.de/analyse/andre-vltchek-warum-hassen-sie-uns/ (http://www.vineyardsaker.de/analyse/andre-vltchek-warum-hassen-sie-uns/)

fr


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 15. August 2014, 20:27:58
Bei Russen und Chinesen haben wir das gänzlich unpolitische Faktum, dass es von diesen einfach zuviele gibt.  {-- Von ersteren zumindest in thailändischen Touristenorten, in ihrem Riesenreich selbst ist genügend Platz  :-)

Ansonsten:

Warum hasst du den von dir so genannten "Clan", so wie Thailands obere Zehntausend  und die Mehrheit tut es nicht ?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. August 2014, 20:32:10
@Allgeier

Zitat
Die Banken sind die Ursache allen Uebels.

Die Geldtheorie ist schon ein wenig komplizierter.

Vielleicht weißt Du ja einen Link, allgemeine Relativitätstheorie für Dummies?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 15. August 2014, 20:47:07
Ansonsten:
Warum hasst du den von dir so genannten "Clan", so wie Thailands obere Zehntausend  und die Mehrheit tut es nicht ?

Hassen ist wohl uebertrieben. Aeusserst negativ eingestellt ist vermutlich richtig.
Das gegen IHN aus persoenlichen Gruenden. Und der Clan ist ER, Yinglak war ja nur eine bedauernswerte Marionette. Die Vorgaenger seiner Partei auch, aber nicht bedauernswert.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 15. August 2014, 22:33:20
Apropos, schaue ich auf den heutigen DAX, kommt mir auch eine Bankenverschwörung in den Sinn.

Da wurden wieder einige kräftigst verarscht und mit steigenden Kursen "angefüttert", und das trotz der gestrigen Rezessionszahlen !

(http://xi.onvista.de/typ2.chart?ID_NOTATION=20735&SIZE=4&TIME_SPAN=intraday&QUALITY=DLY)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 16. August 2014, 04:49:19
@Allgeier
Die Geldtheorie ist schon ein wenig komplizierter.
Vielleicht weißt Du ja einen Link, allgemeine Relativitätstheorie für Dummies?

hab doch schon geschrieben


http://equapio.com/de/politik/11-september-2001/911-fakten/ (http://equapio.com/de/politik/11-september-2001/911-fakten/)

Auf der equapio Seite hat es auch noch andere Links. In meinen Augen gut und einfach erklaert ist das mit dem Geldsystem. Das man Geld einfach aus dem nichts druckt und fuer's verleihen dann Geld bekommt.


Befreiung von der Zinsknechtschaft oder andere Stichwoerter in dieser Richtung. Oder der Wert des Geldes.

Allgeier



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 16. August 2014, 06:51:31
... kommt in meinen Augen nur verschwubbeltes Zeug's heraus.

Wie wahr, wie wahr!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 16. August 2014, 07:02:13
Und noch eine Verschwoerung:


Das Ebola-Virus gibt es gar nicht, ist eine Erfindung von Politikern, um falsche Waehler loszuwerden.

           http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/ebola-in-sierra-leone-hexengewehre-und-andere-ebola-geruechte-a-986086.html


Was meint ihr Verschwoerungstheoretiker nun dazu ?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 16. August 2014, 07:10:23
 :] malakor,  das kannst Du ja testen, fahre einfach mal dorthin  ???  und berichte anschliessend.

Noch eine Verschwoerung, es gibt IHN,  den Mann im Mond  :]

Da sind auch wieder die Amerikaner  dran Schuld,  haben die doch 1969  einen Astronauten auf dem Mond vergessen  {+

  http://www.huffingtonpost.de/2014/08/13/nasa-alien-_n_5675628.html   (http://www.huffingtonpost.de/2014/08/13/nasa-alien-_n_5675628.html)
hier der Beweis.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 16. August 2014, 07:18:55
Haben unsere Freunde denn auch Sauerstoff, Essen und Trinken auf dem Mond gelassen ?

Aber offenbar keine Handy, sonst haette der Vergessene sich schon laengst mal gemeldet.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: franzi am 16. August 2014, 07:26:36
Ein hoechst sorgfaeltig gestalteter Verschwoerungstheoretiker Artikel, allerdings

Zitat
Wenn Sie eine klare Antwort auf die Frage erwarten, wer für den Absturz der malaysischen Passagiermaschine MH 17 verantwortlich ist, dann ist es besser, Sie legen diesen Aufsatz gleich wieder zur Seite und lesen stattdessen die Bildzeitung.

wird der vermutlich darum von vielen Foristen nicht gelesen werden.

http://www.barth-engelbart.de/?p=12066 (http://www.barth-engelbart.de/?p=12066)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 16. August 2014, 18:59:54

Hier ein weiterer Beitrag aus dem engelbert Blog:

http://www.barth-engelbart.de/?p=12073 (http://www.barth-engelbart.de/?p=12073)

Ex-Thyssen-Vorstandsvorsitzender Dieter Spethmann: OffenerUkraine-Brief an die Bundestagsabgeordneten (von der FAZ wegzensiert)

... kommt in meinen Augen nur verschwubbeltes Zeug's heraus.

Wie wahr, wie wahr!

Es ist ganz ruhig geworden um den Kern. Keine Satelittenbilder, die Auswertung der Blackbox dauert auch schon lange. Aber vielleicht klappt es ja jetzt mit dem Hilfkonvoi, vielleicht findet man noch ein paar Handgranaten unter der Saeuglingsmilch.
 




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 16. August 2014, 20:00:37
Der beste Gegenbeweis, dass 9-11 nicht gefakt war, ist das dumme Gesicht, das George Dabbelyou gemacht hat, als man ihm in der Schulklasse die Nachricht überbracht hatte. Das kann man einfach nicht "stellen" !

Ansonsten einfach mal den Überraschungseffekt nicht unterschätzen. Bei Pearl Harbor genauso, aber auch in der Neuzeit braucht man ein paar Minuten, bis man sich gefangen hat !

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 16. August 2014, 20:05:18
Der beste Gegenbeweis, dass 9-11 nicht gefakt war, ist das dumme Gesicht, das George Dabbelyou gemacht hat, als man ihm in der Schulklasse die Nachricht überbracht hatte. Das kann man einfach nicht "stellen" !

Da gebe ich Dir zwar Recht, aber ein Beweis ist das nicht. Diejenigen, die 9/11 möglicherweise gefaked hätten, die hätten einen ganz sicher nicht eingeweiht. Und das ist G.W. Bush. Die Gefahr, dass dieser Legastheniker den Krieg gegen den Terror verkündet, noch bevor die "Anschläge" überhaupt stattgefunden haben, wäre einfach zu groß gewesen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 17. August 2014, 04:11:45
@ namtok Gestern um 20:00. 37

Zu welchem Zeitpunkt und zu welchem Anlass hat denn "Dabbelyou", (ex US- Präsident Bush) kein dummes Gesicht gemacht?

 {+
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 17. August 2014, 07:28:57

Heute steht ein Beitrag in schall und rauch, da geht es ueber die Militarisierung der Polizei in den USA.

Gibt einem schon zu denken. Erinnert mich an RopoCop.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/ferguson-ist-der-beweis-die-usa-sind.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/ferguson-ist-der-beweis-die-usa-sind.html)

Da heist es dann auch am Schluss des Artikel's:

Was für mich völlig unverständlich ist, nach dem was wir alles über das verbrecherische Regime in Washington wissen, wie sie 9/11 selber inszeniert haben, wie sie Kriege gegen zig Länder führen und Millionen dabei ermordet haben, Foltergefängnisse betreiben, die ganze Welt mit ihren Finanzbetrug ausplündern und verarmen, uns ihren gentechnischen Frass als Essen servieren, uns mit der NSA ausspionieren, uns mit ihrer Hollywood-Dreckspropaganda indoktrinieren, die ersten und einzigen waren die ohne Vorwarnung Atombomben auf Städte abgeworfen haben und Hunderttausende in einem Blitz verdampften, also jedes erdenkliche Verbrechen gegen die Menschheit begehen, ja sogar das eigene Land in einen Polizeistaat verwandelt haben, mit den meisten Gefangenen der Welt die einsitzen, jetzt auch noch Europa gegen Russland aufhetzten und wieder einen Weltkrieg vom Zaun brechen wollen, WIE MAN DANN NOCH DIE VEREINIGTEN STAATEN VERTEIDIGEN KANN UND AUCH NOCH GUT FINDET!!!

Wer das tut ist entweder das blödeste Schaf das rumläuft, oder bewusst ein Helfershelfer und Mittäter!


Und ein anderer Artikel ueber die Abzeichen der Polizei dort:

[url]http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/wie-die-freimaurer-die-polizei-in-den.html[url]

(http://2.bp.blogspot.com/-PRWgBoTQayo/U-9qzJlgWlI/AAAAAAAAYmg/wug-4ttbi6w/s400/USPolizeiLoge2.jpg)

Hald was zum nachdenken mit welchen Leuten sich unsere Regierung einlaesst.


Allgeier



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 18. August 2014, 05:23:37

Im Osten nix neues.
Steinmeier warnt heute vor Eskalation, doch gerade die Sippe ist doch zustaendig das es soweit kommen musste. Bei Hinter der Fichte geht es heute um die Lybinluege. Durchlesen und nachdenken mit was fuer Kriegshetzern wir es zu tun haben. Und haetten die Russen in Syrien nicht auf Zurueckhaltung geblasen, dann haette man auf Grund eines Giftgasangriffes auch Syrien in Grund und Boden gebombt. Wer war das jetzt eigentlich, auch hier ist es recht ruhig geworden in den MM.

http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/08/ukraine-mh17-und-omerta-kronzeuge-packt.html (http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/08/ukraine-mh17-und-omerta-kronzeuge-packt.html)

Da geht es dann um die Scharfschuetzen auf dem Maidan, das auch in diesem Fall noch keine Aufklaerung von Seiten der Junta gekommen ist. Man braucht sich nur anschauen aus welcher Richtung die Demonstranten beschossen werden.

und hier noch zum erfundenen Kriegsgrund in Lybien:

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2011/05/libyen-bundesregierung-gibt-erfundenen.html (http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2011/05/libyen-bundesregierung-gibt-erfundenen.html)

Unbeachtet von den Medien hat die Bundesregierung jetzt zugegeben, dass der Anlass für den Krieg gegen Libyen vorgeschoben war. Selbst naivste Journalisten müssten nun zumindest davon berichten, dass der Krieg gegen Gaddafi erwiesenermaßen auf bloßen Verdacht hin ausgelöst wurde und wir von Hasardeuren regiert werden.

Prima, sage ich da nur.

In was fuer einer Welt leben wir eigentlich.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 18. August 2014, 08:51:03
Da es heutzutage zum guten Ton gehoert,sich im Verschwoerungs-
theoretiker Thread zu aeussern,will ich dies hier nachholen.

@Allgeier der 2. ist ein ganz gefaehrlicher Mann !

Auf der einen Seite stellt er die USA und die freie demokratische westliche
europaeische Welt in ein fragliches Licht.
In seinem Beitraegen sind tatsaechlich hinterfragungswuerdige Punkte drinnen
aber auch viele,viele Nebelkerzen.

Auf der anderen Seite,gibt er sich viel Muehe,uns die baeuerliche Arbeiten bis ins
Detail gehend zu beschreiben.
Wenn man seine Threads verfolgt und befolgt,sind wir ja schon auf gutem Wege,
Huehnstaelle zu bauen,Schweine zu zuechten und zu schlachten,nachts  Enteneier
zu sammeln u.s.w.

Fraegt hier niemand,warum der ganze,zeitraubende Aufwand ?

Kann es denn sein,dass @Allgeier ein sowjetisch- kommunistischer Agent ist,
der uns nur darauf vorbereitet,nach Uberwindung der imperialistischen Absichten
der USA, uns zu wertvollen Kolchosenarbeiter zu machen ?

Nein,natuerlich nicht ! Diesen verwerflichen Gedanken habe ich eben verworfen !

Aber auf was fuer Ideen man kommt,wenn man fruehstueckslos schreibt,also nicht
boese sein,lieber @Allgeier !

Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 18. August 2014, 09:02:26
 ???  jock, er sammelt doch nur fuer Dein Fruehstueck,  Enteneier  oder die vom Huhn  >:(  welche bevorzugst Du denn ?
Dazu gibts dann hausgemachten Schinkenspeck selbst geraeuchert.

nach dem Fruehstueck kommst Du auch  nichtmehr auf dumme Gedanken  ???   sorry, verwerfliche  :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: shaishai am 18. August 2014, 09:18:15

sehr viel lese ich momentan nicht mehr im forum.

zuviel für mich uninteressante diskussionen beherrschen hier momentan das forum.

hab einige diskussionen hier ein bisschen überflogen.

hab es mir gottseidank erspart, die von einigen hier so hochgelobten nicht-massenmedien-links zu lesen.

jetzt weiss ich auch warum


...
Da heist es dann auch am Schluss des Artikel's:

Was für mich völlig unverständlich ist, nach dem was wir alles über das verbrecherische Regime in Washington wissen, wie sie 9/11 selber inszeniert haben, wie sie Kriege gegen zig Länder führen und Millionen dabei ermordet haben, Foltergefängnisse betreiben, die ganze Welt mit ihren Finanzbetrug ausplündern und verarmen, uns ihren gentechnischen Frass als Essen servieren, uns mit der NSA ausspionieren, uns mit ihrer Hollywood-Dreckspropaganda indoktrinieren, die ersten und einzigen waren die ohne Vorwarnung Atombomben auf Städte abgeworfen haben und Hunderttausende in einem Blitz verdampften, also jedes erdenkliche Verbrechen gegen die Menschheit begehen, ja sogar das eigene Land in einen Polizeistaat verwandelt haben, mit den meisten Gefangenen der Welt die einsitzen, jetzt auch noch Europa gegen Russland aufhetzten und wieder einen Weltkrieg vom Zaun brechen wollen, WIE MAN DANN NOCH DIE VEREINIGTEN STAATEN VERTEIDIGEN KANN UND AUCH NOCH GUT FINDET!!!

Wer das tut ist entweder das blödeste Schaf das rumläuft, oder bewusst ein Helfershelfer und Mittäter!

....


so so, die wissen, das 9/11 inszeniert wurde  {[  :]

alles schall und rauch, hinter der fichte, hinter dem mond, ja, scheinen äusserst seriös und intellektuell zu sein.

das blödeste schaf, ja, da habe ich meine eigene meinung zu.

sehr gut finde ich das argument von namtok  ;]  ;}

auch wenn ich weiss, dass fahrenheit 9/11 einige inhaltliche fehler aufzuweisen hat, so bin ich immer noch grosser fan dieses films.
und das gesicht von dabbelju hab ich noch sehr gut in erinnerung  ;]  ;}

amen


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: old henri am 18. August 2014, 11:45:19

Alle die es noch nicht wissen wollen, das die USA ein Kriegstreiber ist sollen mal diese Liste studieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten)

Und sich mal über Agent Orange das sie in den Nachbarländer von Thailand eingesetzt haben Gedanken machen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Agent_OrangeAgent (http://de.wikipedia.org/wiki/Agent_OrangeAgent)

Und wer noch meint die USA bekämpfe IS Truppen zum Schutz Jesiden ist von den Massenmedien völlig verblendet. Tatsache ist in Kurdistan gibt es Öl und die Amerikanischen Firmen die dort tätig sind müssen geschützt werden.

Da noch ein Link zu einer Diskussion zum Thema Macht und Manipulation der Medien.

http://www.wissensmanufaktur.net/medien-macht-manipulation (http://www.wissensmanufaktur.net/medien-macht-manipulation)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 18. August 2014, 14:35:48
Das stand am 14. August 2014 in der Süddeutschen Zeitung:
Amerikas Polizei, dein Freund und Scharfschütze
http://www.sueddeutsche.de/panorama/proteste-in-ferguson-amerikas-polizei-dein-freund-und-scharfschuetze-1.2089949

Ich habe extra so lange gewartet, damit man die Kommentare besser sieht. Da steht nämlich z.B. (Hervorhebung von mir):

Zitat
Wie es mit Kriegen so ist, ist eine Diskussion NACH dem Ausbruch absolut wirkungslos. "The War on Crime" ist seit Ewigkeiten im Gange und die Militarisierung hat längst stattgefunden. Vernünftig, die Verlierer des Systems werden das Brot irgendwann satt haben und sich auch von den besten Spielen gelangweilt fühlen, vernünftig, für diesen Tag gerüstet zu sein. In den USA, in England, in Frankreich, in Spanien, in Griechenland und bald auch in Deutschland. Die Herrschaft des Kapitals nähert sich entweder dem Ende oder einem neuen - sagen wir totalen - Anfang.

Dieser Kommentar hat zur Zeit sage und schreibe 582 Leserempfehlungen. Was auch völlig klar ist, weil ja die Süddeutsche als Blättchen für "Verschwörungstheoretiker" jeglicher Coleur bekannt ist... Ich glaube, es ist doch an der Zeit, vielleicht mal ein wenig umzudenken.

Weiterer Kommentar (der selbe Artikel und 793 Empfehlungen):

Zitat
Dazu empfehle ich auf youtube den Suchbegriff "Noam Chomsky 2014" einzugeben und sich die Zeit zu nehmen, einige der Vorträge und Interviews zu hören. Man lernt dabei viel über die USA. Dort wird u.A. von dem tief sitzenden Mißtrauen gesprochen, welches die vermögende, zu 90% weiße Oberschicht gegenüber dem Volk hegt. Es gibt in dem Land seit eh und je nur 2 Parteien, welche beide vollkommen durch Geld-Zuwendungen und Lobbyeinfluß korrumpiert sind und von denen die eine zu 100% eine Interessenvertretung der Reichen und Superreichen ist. Die Heimat-Armee von der in dem Artikel die Rede ist, dient dazu, den Status Quo d.h. die bestehende und weiter wachsende Ungleichheit und Ungerechtigkeit aufrecht zu erhalten. Es ist eine Armee zum Schutz der Besitzenden, welche gegen das Volk aufgestellt ist und marschiert. Die begleitende Propaganda dazu ist himmelschreiend. Die USA, welche in der Außenpolitik anderen Völkern gern und viel von Demokratie predigt, haben selbst eine Demokratisierung bitter nötig. Doch nichts fürchtet die weiße Oberschicht mehr, denn bei der Demographie hat sich die Waagschale zu ihren Ungunsten geneigt.

Verschwörungstheorien eben, pfui deibel.

Michael Brown wurde mit mindestens sechs Schüssen niedergestreckt (weil er vermutlich eine Zigarre oder so was geklaut hat). Da regt sich hier nix im TIP, aber wenn Prayuth einen Furz lässt, dann brauchen wir endlich "Demokratie" in Thailand. Also, ich nicht, tut mir Leid.
http://www.nytimes.com/2014/08/18/us/michael-brown-autopsy-shows-he-was-shot-at-least-6-times.html

Auch hier lohnt es sich absolut, die Kommentare zu lesen, weil natürlich auch die New York Times fast ausschließlich über Verschwörungstheorien berichtet. Schmierfinken, undemokratische!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 18. August 2014, 17:18:42
Amerikanische Gefängnisse sind in großen Teilen privatisiert, und angesichts der horrenden Gefangenenzahlen ist das alles ein riesiges Geschäft. Es gab durchaus schon Vorfälle, wo Richter Anteile an den Gefängnisfirmen hatten, in deren Gefängnisse sie Verurteilte geschickt haben. Der geneigte Leser möge nach "School-to-Prison Pipeline" googeln und sich wegen permanent auftauchender "Verschwörungstheorien" gedankenversunken den Kopf kratzen.

https://www.aclu.org/school-prison-pipeline
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 18. August 2014, 20:02:32
@Allgeier der 2. ist ein ganz gefaehrlicher Mann !

Auf der anderen Seite,gibt er sich viel Muehe,uns die baeuerliche Arbeiten bis ins
Detail gehend zu beschreiben.

Fraegt hier niemand,warum der ganze,zeitraubende Aufwand ?

Kann es denn sein,dass @Allgeier ein sowjetisch- kommunistischer Agent ist,

Aber auf was fuer Ideen man kommt,wenn man fruehstueckslos schreibt,also nicht
boese sein,lieber @Allgeier !

Jock


Ich bin ein Anhaenger der Doktrin "Arbeit muss sich wieder lohnen". Nur was lohnt sich denn? Auch bin ich noch nicht so alt um den Ruhestand zu geniessen und wenn die Volksverraeter in Berlin den Einfall habe alle alte Haeuser in Deutschland mit einer Zwangsabgabe zu besteuern, dann schaut es mit meinem Einkommen schlecht aus.

Mein Ziel ist mein Einkommen hier zu verdienen, ganz einfach.

Das machne schon mit ihrem Leben abgeschlossen haben und keine Veraenderung mehr wollen, das ist doch mir wurscht. Sollen sie doch machen was sie wollen. Ich sehe denn Sinn des Lebens eben noch nicht darin taeglich Reisgespraeche zu fuehren und wenn man dann nachfragt, ja dann kommt nix. Wenn ich schon keine Ahnung habe, dann bin ich hald still und kauf mein Zeug alles im naechsten Supermarkt.
Ist doch gut fuer's Ego selbst sein Zeug anzubauen und zu ernten. Und dieses Wissen dann mit anderen zu teilen, andere zu ermutigen es auch zu versuchen oder auch um Hilfe zu erfahren wenn man nicht mehr weiter weiss.

Jeder redet von genmanipuliertem Essen, aber Loesungen? Da tut man sich dann schwer?
Auch soll der stille Leser sehen das es nicht nur frustrierte Opa's gibt die sich von ihrer Haushaelterinn durch den Global fuehren lassen.


sehr viel lese ich momentan nicht mehr im forum.

zuviel für mich uninteressante diskussionen beherrschen hier momentan das forum.




Das liegt doch an dir was du als uninteressant bewertest oder nicht. Nur schau dir die Situation in Ferguson heute an. Auf welcher Grundlage wurde denn dort in den USA die Buergerrechte beschnitten? Ausgangspunkt war 9/11. Ganz einfach.

Und hier noch eine Geschichte fuer die Helden:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/08/16/anschlag-auf-ghadaffi/

Im Juni 1980 schossen NATO-Jäger eine Maschine der italienischen Itavia ab

Und schon wieder Verschwoerungen, man haelt es langsam nicht mehr aus. Oder doch einen anderen Thread auf machen" Wir sind so" Wir lassen uns 50% unseres Lohnes an Steuern abziehen und waehlen dann doch wieder die gleichen Leute. Prima. Da kann man nur noch sagen:  "Deutschland schafft sich ab" Oder Burianer und jock, seit ihr wirklich so? Ja, wir sind so.

In diesem Sinne

Allgeier

PS: Hier noch mal etwas ueber den 9/11. Indirekt aber doch mit Auswirkungen.

Diese Regelung hat nach dem 11. September 2001 ihre Bedeutung voll entfaltet.

Denn nach dem Anschlag auf das World Trade Center wurde von Präsident George W. Bush der Nato-Bündnisfall ausgelöst und der Krieg gegen den Terror erklärt.

Auch das geschah auf rechtlicher Grundlage, wenngleich auch diesmal wieder „streng geheim“.

Die Zeitschrift German Foreign Policy schreibt:

„Völlig ungeklärt ist nach wie vor die Rolle einer ebenfalls streng geheim gehaltenen NATO-Vereinbarung vom 4. Oktober 2001. Der Schweizer Liberale und ehemalige Sonderermittler des Europarats Dick Marty hat mehrmals darauf hingewiesen, dass das Kriegsbündnis unmittelbar nach der offiziellen Ausrufung des Bündnisfalls an diesem Tag eine Geheimsitzung abhielt, auf der die Geheimdienste, geführt von der CIA, faktisch freie Hand im “Anti-Terror-Krieg” erhielten – die Verschleppung von Verdächtigen mutmaßlich inklusive. Der Bündnisfall ist, wie der Deutsche Bundestag zuletzt am 13. Dezember 2012 bestätigte, weiterhin in Kraft.“


Hab jetzt jemand die Verschwoerungstheoretiker fuer Spinner haelt oder nicht, spielt keine Rolle. Als Tatsache kann man blos sagen das die Buergerrechte nach dem 9/11 den Bach hinuntergegangen sind. Und weswegen? Kampf gegen den Terror.
Die Beitraege von den Verschwoerern werden immer nur in's laecherliche gezogen. Aber die Auswirkungen, gerade wegen dem 9/11, die interessiert komischerweise niemand. Warum wohl?

Uns geht es hald noch zu gut.

Hier der Link

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/07/merkels-erregung-ist-kuenstlich-nsa-spionage-in-deutschland-ist-voellig-legal/ (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/07/merkels-erregung-ist-kuenstlich-nsa-spionage-in-deutschland-ist-voellig-legal/)

Und sollche Politiker sollen unsere Interessen vertreten. Schande ueber die. 



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 18. August 2014, 20:14:41
...aber wenn Prayuth einen Furz lässt, dann brauchen wir endlich "Demokratie" in Thailand. Also, ich nicht, tut mir Leid.


Dazu mal ein paar Fragen.
Unter welcher Regierungsform und in welchem Bildungssystem bist du aufgewachsen, und hat dir das Recht auf halbwegs freie Meinungsäußerung und ein Mindestmaß an Pressefreiheit gegeben?
War das diese scheinbare Demokratie des Westen, eine kommunistische oder faschistische Staatsform oder gar eine Militärdiktatur?

Welche Staatsform würdest du für Thailand als ideal einschätzen, und warum?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 18. August 2014, 21:29:08
Zitat
Michael Brown wurde mit mindestens sechs Schüssen niedergestreckt (weil er vermutlich eine Zigarre oder so was geklaut hat). Da regt sich hier nix im TIP...

Wir sind halt nun mal ein Thailandforum und daher dürften die meisten diesen Namen zum erstenmal gehört haben.



Wie ist das Verhältnis der deutschen Bevölkerung zu Gen Food und wo gibt es das zu kaufen ? Bei den "normalen" Nahrungsmitteln in DACHland nicht, in Thailand schon viel eher, und kein Hahn kräht danach, was an Lebensmitteln angeboten wird, falls man nicht wie Allgeier weitgehend "Selbstversorger" ist.

Zu den "eingeschränkten" Bürgerrechten, es gibt da so einiges an Rechten und man darf immer noch salopp gesagt "furzen" und die wildesten Theorien aufstellen, in Thailand aber nach derzeitiger Lage nur brav die Schnauze halten.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 18. August 2014, 21:40:17
Dazu mal ein paar Fragen.
Unter welcher Regierungsform und in welchem Bildungssystem bist du aufgewachsen, und hat dir das Recht auf halbwegs freie Meinungsäußerung und ein Mindestmaß an Pressefreiheit gegeben?
War das diese scheinbare Demokratie des Westen, eine kommunistische oder faschistische Staatsform oder gar eine Militärdiktatur?

Das sind aber sehr viele Fragen, von jemandem gestellt, der auf vorher genannte Fakten nichts erwidert hat, die überdies mit den daraufhin gestellten Fragen rein gar nichts zu tun haben. Da ich aber recht neugierig bin, wie das dann weitergeht, sei's drum. :)

Ich bin unter der "freiheitlich demokratischen Grundordnung" der Bundesrepublik Deutschland aufgewachsen und knapp daran vorbeigeschrammt, ein 68er gewesen zu sein. Ich war ein Kind, der Schah von Persien war für meinen Vater (und damit für mich) der Gute, als sie Benno Ohnesorg in Berlin erschossen haben. Die Amis waren auch die Guten, die Russen waren die Bösen, das ist ja klar und die Welt war in Ordnung. Dieses Weltbild geriet auf der Uni nur sehr unwesentlich ins Wanken. Mein erster Job war bei den Amerikanern, da gab es noch Lochkarten und Magnetbänder. Auf einem Truppenübungsplatz in Westdeutschland. So wuchs und gedieh ich, bis mir zum ersten Male die fürchterliche Arroganz von GIs auffiel, wenn manche sagten "I'm going back to the world", als ihr Gastspiel im "Entwicklungsland" Deutschland zu Ende war und sie in Texas wieder Cowboys sein durften.

Den Vietnam-Krieg, der bekanntlich von 1955 bis 1975 währte, habe ich am Ende schon als fast-Erwachsener erlebt. Da konnte ich zum ersten Male die Mär von den "Guten" nur noch äusserst schwer verdauen. Deutschland gefiel mir damals besser. Da hieß es immer "Nie wieder Krieg". Ich war ein Fan von Helmut Schmidt, bin es noch heute, wenn ich auch seine einsame Zustimmung zum Nato Doppelbeschluss damals nicht verstanden habe. Ich war ein Fan von Willy Brandt, der das Rückgrat hatte, zurückzutreten und Verantwortung zu übernehmen. Als Kaiser Helmut I. und später dann ihre Pestilenz Königin Angela I. eine Weile die Geschicke der amerikanischen Kolonie Deutschland lenkte, sofern man sie kurz aus dem Anus des jeweiligen US-Präsidenten hervorlugen sah, habe ich für mich entschieden, dass es an der Zeit ist, mir ein anderes Land zu suchen.

Wenn Du jetzt den Einwand haben solltest, dass ich froh sein müsse, diese meine Meinung sagen zu dürfen und nicht wegen LM begangen an unserer geliebten Angie, vor ein Kriegsgericht gestellt werde, so ist dieser völlig falsch. Es gibt nämlich keine Meinungsfreiheit. Moment, ich erkläre gleich warum... Gerhard Schröder, der alte Sozi, hat einmal gesagt "Zum Regieren brauche ich nur Bild, Bams (Bild am Sonntag) und Glotze". Und das ist der Kernpunkt. Jeder kann und darf zwar sagen, was er denkt, aber nur deshalb, weil es keine Rolle spielt. Die meisten Zeitgenossen in einer "Demokratie" haben nämlich heute alle Hände voll zu tun, um über die Runden zu kommen. Da fällt Denken schwer und man sagt halt, was alle sagen, und wenn es noch so verkehrt ist.

Das beste Beispiel ist doch dieser Thread. Was nicht von "seriösen" Medien kommt, das ist per se erst einmal zu bezweifeln. Da können sich unbekannte und alternative Autoren Gott-weiß-wie abstrampeln und schreiben und schreiben. Nein, das ist alles Verschwörungstheorie, stand ja noch nie in der BLÖD. Es ist natürlich völliger Unfug zu behaupten, die Medien würden alle von einer bestimmten "Macht" gesteuert, deshalb schrieben sie alles das Gleiche. Nein, nein, das stimmt nicht, das geht viel einfacher: Geld.

Und wenn Du fragen solltest, warum ich mich hier in diesem Thread überhaupt engagiere (denn eine große intellektuelle Herausforderung ist es gewiss nicht), dann habe ich auch darauf eine Antwort: Ich hasse es wie die Pest, wenn eine ganze Meute über ein paar weinge "herfällt", nur weil sie anders denken, ticken oder schreiben. (Äehm... Meinungsfreiheit, ja!) In diesem Forum wird tagtäglich soviel Unsinn verzapft, dass es auf ein Unterforum "alternative Ansichten" auch nicht mehr ankäme. Stattdessen muss das alles in einem einzigen Thread passieren, der schon des Namens wegen jede vernünftige Diskussion verhindert. Mir kommt das vor wie im Zoo, wo man mal die Verschwörungs-Affen gucken geht - in seinem sonst offenbar allerdings recht leeren Leben, denn sonst würde man halt einfach schweigen, wenn man sich mit der Meinung der "Verschwörungstheoretiker" nicht anfreunden mag. Meinungsfreiheit?

Welche Staatsform würdest du für Thailand als ideal einschätzen, und warum?

Jede Regierungsform, die sich die Thais selbst ausgesucht haben und mit der sie glücklich sind. Wenn sie mir nicht passt, dann muss ich gehen. Ich bin kein Thai. C'est la vie.

So... und nun bis Du dran! Bin mal gespannt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 18. August 2014, 22:03:46
Welche Staatsform würdest du für Thailand als ideal einschätzen, und warum?

Jede Regierungsform, die sich die Thais selbst ausgesucht haben und mit der sie glücklich sind. Wenn sie mir nicht passt, dann muss ich gehen. Ich bin kein Thai. C'est la vie.



Da wir ja in einem Thai Forum unterwegs sind, fällt deine Beantwortung doch sehr mager aus, speziell wenn man sich vorher auf ein Podest stellt und verkündet>> ... brauchen wir endlich "Demokratie" in Thailand. Also, ich nicht, tut mir Leid.

Ich hatte eigentlich nicht die Absicht deinen Werdegang bis zum heutigen Tag zu erfahren, und war eher interessiert warum du, nach eigenen Angaben, eine Demokratie in Thailand ggb einer Militärregierung nicht bevorzugst. Du kannst und darfst doch nur halbwegs frei denken und schreiben, weil du...genau wie ich, nicht unter einem Regime erzogen und aufgewachsen bist.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 18. August 2014, 22:18:03
Da wir ja in einem Thai Forum unterwegs sind, fällt deine Beantwortung doch sehr mager aus, speziell wenn man sich vorher auf ein Podest stellt und verkündet>> ... brauchen wir endlich "Demokratie" in Thailand. Also, ich nicht, tut mir Leid.

Ich hatte eigentlich nicht die Absicht deinen Werdegang bis zum heutigen Tag zu erfahren, und war eher interessiert warum du, nach eigenen Angaben, eine Demokratie in Thailand ggb einer Militärregierung nicht bevorzugst. Du kannst und darfst doch nur halbwegs frei denken und schreiben, weil du...genau wie ich, nicht unter einem Regime erzogen und aufgewachsen bist.

Das einzige, was hier "doch sehr mager ausfällt", das ist Deine Antwort, lieber Freund.
Ich wollte Dir meinen "Werdegang" nur insofern schildern, als dass ich aufzeigen wollte, warum ich die US-amerikanische Regierung für unfähig halte, in Südostasien oder sonst wo auf der Welt, Demokratie zu installieren. Solltest Du eigentlich gemerkt haben. Vietnam. Irak. NSA. Klingelts?

Ich bleibe dabei, die Thais müssen selbst wissen, was sie tun. Ich bleibe hier und wenn es mir nicht mehr gefällt, dann gehe ich. Politisieren tue ich in meiner Hemisphäre, das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein? Die USA, Europa und all diese "Demokratien" haben jedes Recht verwirkt, irgendeinem Land reinreden zu wollen. Die haben nämlich mein Internet kaputt gemacht. Und jetzt brauche ich ein neues.  :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 18. August 2014, 22:41:37
Sorry Dirk, wir reden völlig aneinander vorbei. Mich interessiert weniger die Einflußnahme der USA auf die Politik in Thailand, sondern eher deine Meinung zu deiner bevorzugten Lösung für Thailand. Aus deiner Sicht ist das eher durch Repression einer Junta und Unterdrückung von Meinungsfreiheit zu erreichen. ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 18. August 2014, 22:47:06
Sorry Dirk, wir reden völlig aneinander vorbei. Mich interessiert weniger die Einflußnahme der USA auf die Politik in Thailand, sondern eher deine Meinung zu deiner bevorzugten Lösung für Thailand. Aus deiner Sicht ist das eher durch Repression einer Junta und Unterdrückung von Meinungsfreiheit zu erreichen. ???

Ich heisse Dieter.

Ich arbeite tagtäglich mit über 20 Thais zusammen. Die meisten hochmotivierte Programmierer, junge Leute, alle von irgendeiner Uni. Von denen fühlt sich niemand, ich wiederhole, kein einziger, unterdrückt. Ich auch nicht. Du anscheinend schon. Warum bist Du dann hier und lässt Dich unterdrücken? Die Thais, die ich kenne, die fühlen sich alle pudelwohl und haben ihren Sanuk. Ohne irgendeine Einschränkung. Willst Du das denen jetzt ausreden, oder was?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dart am 18. August 2014, 22:54:18
du hast recht, ich sollte nicht hier sein.....und du darfst auch weiterhin meinen direkten fragen an dich ausweichen und ablenken, mein lieber dieter :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 18. August 2014, 23:07:29
du hast recht, ich sollte nicht hier sein.....und du darfst auch weiterhin meinen direkten fragen an dich ausweichen und ablenken, mein lieber dieter :)

Ich habe jede Deiner Fragen beantwortet. Wenn Dir die Antworten nicht gefallen, dann kann ich auch nichts machen. Wenn ich hier jeden Tag gramgebeugte, vor Furcht fast wahnsinnige Menschen erleben würde, dann wärs ja was anderes. Das ist aber nicht so. Die Leute fühlen sich wohl. Meckern tun die Farangs. Warum ist das so? Ich lebe hier, ich bin hier zuhause. Ich pfeiffe auf "westliche Werte". Hier sind thailändische Werte angesagt. Wer sich auf die nicht einlassen kann, damit nicht zurecht kommt, was tut der hier?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: chauat am 19. August 2014, 05:10:38
Welche Staatsform würdest du für Thailand als ideal einschätzen, und warum?

Wenn ich die Deutsche mal nehme dann muss ich feststellen das sie fehlerhaft ist. Also kann ich sie so einfach nicht weiterempfehlen, was machen, nee bessere ist aber gerade nicht auf dem Markt. Vielleicht wird sie ja gerade in Thailand entdeckt, wer kann das schon wissen.

Mit Sicherheit diskutieren wir in einigen Jahren immer noch darüber.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 19. August 2014, 05:37:00
Zitat
Michael Brown wurde mit mindestens sechs Schüssen niedergestreckt (weil er vermutlich eine Zigarre oder so was geklaut hat). Da regt sich hier nix im TIP...

Wir sind halt nun mal ein Thailandforum und daher dürften die meisten diesen Namen zum erstenmal gehört haben.

Wie ist das Verhältnis der deutschen Bevölkerung zu Gen Food und wo gibt es das zu kaufen ? Bei den "normalen" Nahrungsmitteln in DACHland nicht, in Thailand schon viel eher, und kein Hahn kräht danach, was an Lebensmitteln angeboten wird, falls man nicht wie Allgeier weitgehend "Selbstversorger" ist.

Zu den "eingeschränkten" Bürgerrechten, es gibt da so einiges an Rechten und man darf immer noch salopp gesagt "furzen" und die wildesten Theorien aufstellen, in Thailand aber nach derzeitiger Lage nur brav die Schnauze halten.



Nur dann schau dir mal die Beitraege genau an. Kann man anhand der Beitrage erkennen wo sich der Schreiber befindet? Thailandforum hin oder her.
In normalen Lebensmittel ist die Zugabe von unter 5 % genmanipuliertes Zeug's nicht deklarierungspflichtig. Um 99% sicher zu gehen muss man in einen BIO Laden gehen. Die Bevoelkerung will keinen Genfood. Aber das Kaufverhalten sagt aber auch anderes. Geiz ist geil.

Nur versuche mal die Banken als Mafia zu bezeichnen oder was am schlimmsten waere, sag das sich das Bankenwesen in juedischer Hand befindet und auch somit die Medien. Dann waere schluss mit lustig. Oder ab in die Psychatrie.
Wir duerfen ueber unwichtige Dinge etwas sagen, aber das richtig wichtige. Da schaut's aber schlecht aus. Um das geht es. Die Ursache allen Uebels sind die Banken und ihre Gier nach mehr und mehr.

Ich muesste mal die Leute fragen die jeden Tag ihre Kuehe am Haus vorbeitreiben, ob die unterdrueckt werden. Oder die Nachbarin, die essen auf dem Markt verkauft.
Das einzige was die Leute auf dem Lande wohl  stoert, ist das die Lieblingsserie am Abend durch das Militaer unterbrochen wird.

Allgeier



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 19. August 2014, 07:32:02
Wir duerfen ueber unwichtige Dinge etwas sagen, aber das richtig wichtige. Da schaut's aber schlecht aus. Um das geht es. Die Ursache allen Uebels sind die Banken und ihre Gier nach mehr und mehr.

Na, so schaut's doch aus! Wer will dagegen nun ernsthaft argumentieren? Her mit den Argumenten!

Ich lade jeden ein, die Vorteile für die thailändische Bevölkerung aufzuzählen, wenn Prayuth morgen abgesetzt wäre, in Bangkok die Axel Springer Public Co. Ltd. gegründet wäre und zum Leitmedium würde, ein Premierminister "gewählt" würde, der leicht zu durchschauende Wahlgeschenke verteilt hat, damit er gewählt wird, aber den Vorteil hat, dass er im Weißen Haus ein- und ausgeht und dort sehr beliebt ist. Dann haben wir Demokratie und Meinungsfreiheit in Thailand? Wirklich?

Na? Ich höre. It's showtime!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 10:24:28
Als die Kenntnis der Physik noch nicht so verbreitet war, war man sich sicher, die Ursache eines Gewitters sei der Zorn der Götter.

Banken haben es nicht einfach. Vergeben sie keine Kredite, schädigt das die Wirtschaft. Vergeben sie Kredite, ist das leichtsinnig. Der Kreditnehmer weiß schließlich nicht, worauf er sich einlässt. Wählen und Heiraten dagegen darf er…

Gänzlich unverschämt ist es von den Banken, auf Rückzahlung gewährter Kredite zu bestehen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 19. August 2014, 10:38:45
Gänzlich unverschämt ist es von den Banken, auf Rückzahlung gewährter Kredite zu bestehen.

Au ja. Die gute alte Kaufmannsehre...
Banken wollen keine "Rückzahlung gewährter Kredite". Die wollen die Zinsen. Und die Zinsen für die Zinsen. Und die Zinsen für die Zinsen für die Zinsen. Wer die bezahlt, der kann den Kredit haben, solange er möchte. Ausser wird reden von 10.000 Euro. Oder vom Häuslebauer. Da wollen sie allerdings dann das Haus inkl. Grundstück. Nach der Versteigerung. Zu einem Spottpreis. Als einziger Bieter.

Aber ich bin Techniker, kein Wirtschaftler. Man ziehe sich diesen Film rein (WARNUNG: reine Verschwörungstheorie!!)
Der Goldschmied Fabian: http://www.youtube.com/watch?v=c0nW0OvNK_c
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 10:59:22
Da hat es ein Mieter in D schon  besser. Wenn der seine Miete nicht bezahlt, muss er nicht einmal ausziehen und seine Heizung darf man ihm auch nicht abstellen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 19. August 2014, 11:02:00
Da hat es ein Mieter in D schon  besser. Wenn der seine Miete nicht bezahlt, muss er nicht einmal ausziehen und seine Heizung darf man ihm auch nicht abstellen.

Das ist sicherlich genauso ein Mißstand (den es übrigens in Thailand nicht gibt). Aber solltest Du in Deutschland davon betroffen gewesen sein, dann musst Du einfach mal nachdenken: Du bist einfach nicht too big to fail. Das ist das Problem.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 19. August 2014, 11:53:09

Banken haben es nicht einfach. Vergeben sie keine Kredite, schädigt das die Wirtschaft. Vergeben sie Kredite, ist das leichtsinnig. Der Kreditnehmer weiß schließlich nicht, worauf er sich einlässt. Wählen und Heiraten dagegen darf er…

Gänzlich unverschämt ist es von den Banken, auf Rückzahlung gewährter Kredite zu bestehen.


Gegen die reine Kreditvergabe, sprich fuer den Hausbau  steht ja nix im Wege. Wobei ich auch schon manchmal gelesen habe das der Mittelstand sich schwer tut kurzfristig Kredite zu bekommen. Aber das nur vom lesen.

Hedgefond und  wie das alles heist. Das verstehe wer will. Das Gesellschaften komplette Getreideernten aufkaufen um somit erfolgreicher spekulieren zu koennen. 30 % am Getreidepreis soll nur durch Spekulationen zustande kommen.
Warum muss ein Staat Zinsen fuer Geld zahlen? Ich denke der druckt sein eigenes Geld, oder nicht? Oder wo kommt das Geld in der BRD her?
Die Frage stellt sich mir warum die Banken privat sein muessen? Nicht die Banken bestimmen den Wert des Geldes, sondern der Arbeiter. Hat der Arbeiter viel Geld in der Tasche kann er viel ausgeben, aber nur wenn er das Geld selbst verdient hat.
Das was es heute in der Besatzungszone BRD gibt, ist ein Subventionsprogramm hoechstens ausmasses. Anstatt das man die Geld in Arbeitsprogramme steckt oder verhindert das inlaendische Firmen in's Ausland abwandern oder Billigarbeiter den deutschen Markt ueberschwemmen, wird nur die Krankheit aber nicht die Ursache behandelt.

Nur wie funktioniert die Behandlung?
In meinem Fall wuerde ich sagen: Zurueck zur nationalen Selbstaendigkeit. Raus mit allen auslaendischen Besatzungstruppen und Ausstieg aus der EU und der Nato. Keine EU Gerichte die uns vorschreiben was deutsches Gesetz ist. Zoelle auf Produkte die im Ausland produziert werden um so die inlaendische Wirtschaft zu schuetzen.
Banken verstaatlichen und das Bankengeschaeft auf die Regelung des Geldflusses beschraenken.

Aber warum wird denn jeder nationale Gedanke in den Dreck gezogen? Genau deswegen, der Feind der NWO ist der nationale Gedanke. Was fuer eine Medienhetze im NSU Fall, nur wenn man sich das naeher anschaut. Da muss man sich wundern was da fuer Beweise herangezaubert werden und die MM hinterfragen nichts. warum? Weil sie alle von den gleichen Leuten bezahlt werden.

Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 19. August 2014, 14:23:50
Das Programm fuer das neue Deutschland,das @Allgeier vorschlaegt,
geht in Richtung einer weitgehenden Autarkie.

Tatsaechlich gibt es ja schon Staaten,die den autarkischen Kurs fahren,
wie z.B. Nordkorea,oder gezwungenermassen Cuba.

Eines zeigt sich auf den ersten Blick - der Lebensstandard ist  dort signifikant
niedrig und um den Kurs,wenn er freiwillig eingeschlagen wird,abzusichern,
sind Einschraenkungen in der Reisefreiheit,Kapitalverkehr und Meinungs -
auesserungen einhergehend.

Der Austritt aus der EU und das damit verbundene Verlassen des Euroraumes,
sind vergleichweise leichte Uebungen.(ist ja mittlerweile im Lissabonvertrag ge-
regelt)

Aber dann kommt`s !

Zoelle auf importierte Produkte (wobei nicht ganz klar ist,was darunter zu verstehen ist.
Sind damit Fertigprodukte gemeint oder auch Waren aus dem primaeren und sekundaerem
Bereich ? )

Wenn Zollschranken aufgezogen werden,ist das keine Einbahnstrasse sondern das be-
troffene Land wird ebenso reagieren.Damit verteuert sich das Produkt.Ein Kaeufer wird
daher schauen,ob er das Produkt nicht auf dem Weltmarkt billiger bekommen koennte.

Wenn daran gedacht ist,dass z.B. die Deutsche Bank verstaatlicht werden soll und auf das
Betaetigungsniveau einer Kreissparkasse nivelliert wird,vergisst man,dass damit auch er-
tragsreiche Geschaeftsfelder auf dem internationalem Kapitalmarkt verloren gehen.

Weiss man,dass der Grossteil des Gewinnes dieser Bank im internationalem Geldverkehr
generiert wird,also ausserhalb der Grenzen Deutschland in London,NY,Singapore etc.,sollte
man sich einen solchen Schritt zweimal ueberlegen.

Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 19. August 2014, 16:08:32
Niemand findet es gut, dass Banken zweistellige Dispozinsen verlangen, aber selber keine Zinsen auf Sparguthaben rausrücken.


Banken wollen keine "Rückzahlung gewährter Kredite". Die wollen die Zinsen. Und die Zinsen für die Zinsen. Und die Zinsen für die Zinsen für die Zinsen.

Wenn ihr euch wirklich so gut in der Thai Nachbarschaft umhören würdet, dann müsste an sich auffallen, dass nicht wenige Leute Wucherzinsen an Kredithaie abdrücken, die für ihre Kredite mehr Zinsen pro Monat verlangen, als die pösen Banken für ein ganzes Jahr

Diese Leute wären mehr als froh, stattdessen von einer "Systembank" eine Finanzierung zu vernünftigen Konditionen zu bekommen !

Das Problem der "Kreditmafia" gibt es im bankenbeherrschen Westen nicht. Vielleicht deswegen, weil die  westliche "Finanzmafia" keine Konkurrenz durch noch grössere Mafiosi duldet...   ]-[

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 16:13:16
Fakten stören nur!

Deutschland erwirtschaftet jeden 2. Euro aus dem Export.

Bei der Bankenkrise in D haben sich besonders staatseigene Banken und Banken in Staatsnähe hervorgetan. 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 19. August 2014, 16:28:49
Zitat
Dazu empfehle ich auf youtube den Suchbegriff "Noam Chomsky 2014" einzugeben und sich die Zeit zu nehmen, einige der Vorträge und Interviews zu hören.

Dann könnte ja auch interessant sein, was dieser Noam Chomsky über Prayuth und die Verfolgung und Passentziehung nichtgenehmer Akademiker zu sagen hat.  :-)

Sogar in den US Massenmedien findet sich gemäss der "Meinungsvielfalt" eine Aufarbeitung der Ferguson - Vorgänge, mit der sich auch unsere Amigegner anfreunden können:

https://www.youtube.com/watch?v=KUdHIatS36A

falls dieser 15 minütige Clip von John Oliver bei euch nun geblockt sein sollte, dann liegt das nicht an der NSA, CIA oder sonstigen US - imperialistischen Organisationen sondern am Ministry of Internet Censorship of Thailand, weil ein humorloser Thai - General von ihm ebenfalls kürzlich kräftig in die Pfanne gehauen wurde.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 19. August 2014, 16:37:33
Wenn ihr euch wirklich so gut in der Thai Nachbarschaft umhören würdet, dann müsste an sich auffallen, dass nicht wenige Leute Wucherzinsen an Kredithaie abdrücken, die für ihre Kredite mehr Zinsen pro Monat verlangen, als die pösen Banken für ein ganzes Jahr.

Ich höre mich schon um. Und ich kenne das Problem. Ich habe auch mehr als einmal dem einen oder anderen vorgerechnet, dass das nicht funktionieren kann. Ob er sich dran hält oder nicht, dass muss er selbst wissen. Bildung kommt nicht von heute auf morgen und es ist auch wesentlich in welcher Nachbarschaft man sich "umhört". Ich wage zu progostizieren, dass das Bildungs-Niveau in Asien steigen und das in Europa sinken wird, in den nächsten 10 Jahren. Es regnet ja heute schon rein in manche Schule in Deutschland, weil die Kommunen kein Geld für's Dach mehr haben.

Auch ist nicht zu vergessen, dass die Kredithaie auch in Thailand illegal handeln. Hat jemand das Glück an den richtigen Polizisten zu geraten, stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass er die Wucherzinsen gar nicht zahlen muss, sondern stattdessen der Kredithai in den Knast wandert. Klar ist aber auch, dass es viel zu oft nicht geschieht.

Und überhaupt, was haben denn diese Kleinkredite mit den wirklich grossen Geschäften zu tun? Privatkunden-Geschäft ist für Banken doch nur Ballast, den sie gar nicht mehr wollen. Derivate, Luftgeschäfte, Insiderhandel, Spekulation - das sind die Probleme. Nicht die 10.000 Euro die ein Verschuldeter sowieso besser nicht mehr bekommt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 19. August 2014, 16:38:58
https://www.youtube.com/watch?v=KUdHIatS36A

Ist aufrufbar in Thailand ohne VPN. Schaue ich mir heute abend an.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 19. August 2014, 17:04:33
Fakten stören nur!
Deutschland erwirtschaftet jeden 2. Euro aus dem Export.
Bei der Bankenkrise in D haben sich besonders staatseigene Banken und Banken in Staatsnähe hervorgetan.

Mich stören Fakten keineswegs. Ich liebe sie. Ein bestimmter Status Quo bedeutet regelmässig nicht, dass er auf ewig beibehalten werden muss.

Als die Kenntnis der Physik noch nicht so verbreitet war, war man sich sicher, die Ursache eines Gewitters sei der Zorn der Götter.

schreibst Du ja selbst sehr treffend. Ich bin Techniker und habe mich für ein naturwissenschaftliches Studium entschieden, weil das etwas mehr Bestand hat. Jura? Ein Parlamentsbeschluß und Du kannst alles neu lernen. Ewiges Wachstum (das Mantra der Betriebswirtschaftler) kann es mathematisch beweisbar nicht geben, weil das eine immer steiler steigende Exponential-Funktion wäre und die Nachfrage (Population) ständig zunimmt, während die Ressourcen abnehmen. Alles Fakten. Die beiden Linien Population und Ressourcen in ein Diagramm eingesetzt, verlaufen so, dass sie sich irgendwann kreuzen. Und da wo sie sich kreuzen, da knallt es. Und die Karten werden neu gemischt.

Folglich zeichnet sich Wirtschaft immer durch ein Auf und Ab aus. Wie eine Sinuskurve. Nach meiner Meinung sind wir kurz vor oder am Scheitelpunkt. Ohne das jetzt ewig ausführen zu wollen... Warum sollte es nicht denkbar sein, dass ein Land seine Paradigmen ändert? Wenn schon nicht freiwillig, dann vielleicht, weil es nicht mehr anders geht. Alles schon vorgekommen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 19. August 2014, 19:50:46
Das Programm fuer das neue Deutschland,das @Allgeier vorschlaegt,
geht in Richtung einer weitgehenden Autarkie.

Tatsaechlich gibt es ja schon Staaten,die den autarkischen Kurs fahren,
wie z.B. Nordkorea,oder gezwungenermassen Cuba.


Wie ist die Schweiz dort unterzubringen? Ich fuer meinen Teil wuerde eher die Schweiz als Beispiel nennen als Kuba, wobei Kuba ein sehr gutes Gesundheitssystem haben soll. Oder im alten Lybien unter Gadaffi, wenn man das glauben kann was es dort alles vom Staat gegeben hat, dann war das ja nicht schlecht.


Wenn daran gedacht ist,dass z.B. die Deutsche Bank verstaatlicht  ....damit auch er-
tragsreiche Geschaeftsfelder auf dem internationalem Kapitalmarkt verloren gehen.

Weiss man,dass der Grossteil des Gewinnes dieser Bank im internationalem Geldverkehr
 ....einen solchen Schritt zweimal ueberlegen.

Jock


Die Bankenkrise kommt ja meines erachtens eben von diesem ganzen internationalen Geldverkehr. Fuer was braucht man den internationalen Kapitalmarkt? Um aus dem nichts Zinsen zu generieren?

Man muss sich die Situation 1933 anschauen, wie Deutschland damals dagestanden ist. Und was wurde gemacht, es wurde ein Tauschhandel mit den blockfreien Staaten eingefuehrt und es funktionierte. Gold war keines da weil es ja konzisziert wurde. Und heute? Unsere Gold liegt ueberall, nur nicht in Deutschland wo es sein sollte. Deutschland braucht keine EU und Nato und dem Export wird es nicht schaden, denn Qualitaet "Made in Germany" wird immer ein Maastab sein. Und heute? , jeder Mist wird in China produziert und die Patente werden von der NSA gestohlen.

Der Arbeiter ist die Grundlage des Staates, geht es dem gut dann geht es dem Staat gut. Die Banken geben nur das Geld aus und fertig.
Oder kann es normal sein das man sein ganzes Leben gearbeitet hat, das man dann in der Rente im Muelleimer wuehlen muss weil die Rente nicht reicht. Und warum? Weil ein paar gierige Bankmanager die Einlagen ihrer Bank verspekuliert haben. Und was passiert den Baenkstern? Nichts. War da nicht mal ein Link von franzi wo man im Iran ein paar Bankster zum Tode verurteilt hat weil sie Kundengelder veruntreut haben.
Bei uns werden sie mit Steuergelder gerettet. Ist das normal? In meinen Augen nicht.

Muss man immer mehr und mehr generieren? Das kann nicht sein und muss auch nicht sein.
Nur was mache ich dann mit meinem Geld das ich zuviel habe? Unter's Kopfkissen legen oder in Microkredite anlegen um anderen Leuten billig zu Kredit zu verhelfen.
Man stelle sich vor, man baut ein Haus und zahlt nur 2% oder so Zinsen oder noch weniger.

Die Situation 1933 und heute? Vergleichen kann man es nicht, aber.

- Arbeitslosigkeit damals und heute
- Fremde Maechte bestimmen unser Handeln
- Parteien die nicht am "Wohle des deutschen Volkes" interessiert sind
- Goldreserven

Es kann nicht Ziel einer Regierung sein das eigene Volk durch Immigranten zu verduennen, aber es ist genau das was heute in der BRD und in Europa passiert. Nur warum?

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 20. August 2014, 07:31:21
@Allgeier

Ich muss sagen,es hat mich schon ueberrascht,dass du die Schweiz als
Beispiel eines autarken und autonomen Staates anfuehrst.

Es kann dir doch nicht entgangen sein,dass die Schweiz,ohne Mitglied der
EU zu sein,alle Normen,Regeln und Beschluesse mittraegt.

Einer einseitigen Abaenderung sind Riegel vorgeschoben.Zieht man in der
Schweiz Aenderungen trotzdem durch,hat es Konsequenzen und die sind
durch die Guillotine - Vertraege nicht ohne Nachteile fuer die Wirtschaft mach-
bar.
Wie selbststaendig und selbsbestimmend die Schweiz agieren kann,sieht man
darin,dass sie sich den Sanktionen gegen Russland angeschlossen hat.
Oder,wie ihr das beruehmte schweizerische Bankgeheimnis aus den Haenden
genommen worden wurde.
Oder wie sich sich Regierungsmitglieder bei Herrn Gaddafi sen.subaltern entschuldigt
haben,weil die Polizei Herrn Gaddafi jun.festgenommen hat,der sein Eheweib ver-
pruegelt hat.

u.s.w.

Um es kurz zu machen- die Schweiz taugt als Beispiel nicht,eher noch der Vatikan.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. August 2014, 08:30:01
Zitat
Folglich zeichnet sich Wirtschaft immer durch ein Auf und Ab aus

Früher habe ich mal die Physik beneidet, glaube ich doch, dort gilt die einfache Regel, gleiche Ursache, gleiche Wirkung. Inzwischen bin ich nicht mehr so streng, seit ich weiß, dass es auch in der Natur Wirkungen ohne Ursache gibt.

Trotzdem, in der Physik ist viel mehr rechenbar als in einer Volkswirtschaft. Aber auch, obwohl vieles in der Physik rechenbar ist, im 19. Jahrhundert gab es jede Menge Beweise, dass ein Flugzeug aus physikalischen Gründen unmöglich ist. Und bestimmt wird es auch heute eine Verschwörungstheorie geben, nach der die Ölindustrie ein funktionierendes Perpetuum mobile kassiert hat.

In einer Volkswirtschaft ist das mit den Kurven sehr problematisch, man kennt weder deren Funktion(en) noch weiß man, wo man sich gerade auf der wie auch immer aussehenden Kurve befindet. Befragt man dazu 1000 Fachleute, wird man wohl 1000 unterschiedliche Antworten bekommen. Wahr ist, eine davon erweist sich im Nachhinein bestimmt als richtig. Leider kennen wir keine Methode, im Vorhinein herauszufinden, welche das sein wird.  

Es ist kein Geheimnis, dass exponentielles Wachstum auf Dauer nicht möglich ist. Früher, als man noch eine einfache Sprache vorzug, sagte man, Bäume wachsen nicht in den Himmel.

Unglücklicherweise hat aber bisher noch keiner eine Lösung gefunden, einer wachsenden Weltbevölkerung ohne Wirtschaftswachstum ein passables Auskommen zu sichern.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 20. August 2014, 09:46:37
[...] seit ich weiß, dass es auch in der Natur Wirkungen ohne Ursache gibt.[...]

Es würde mich interessieren, welche Du damit meinst. "Es gibt viele Ebenen der Ursächlichkeit, aber nichts entgeht dem Gesetz." (Kybalion) - Zufall wäre demnach nur der Name für ein noch unbekanntes Gesetz (dein Flugzeug, dass im 19. Jhd. nicht flog). Andere Beispiele: Placebo ist auf die Erwartungshaltung des Patienten zurückzuführen. Radioaktiver Zerfall; Es ist fraglich, wann das einzelne Atom zerfällt, aber nicht warum. Oder bist Du Wagnerianer?
http://www.berliner-zeitung.de/archiv/wirkung-ohne-ursache,10810590,10543332.html

In einer Volkswirtschaft ist das mit den Kurven sehr problematisch, man kennt weder deren Funktion(en) noch weiß man, wo man sich gerade auf der wie auch immer aussehenden Kurve befindet. Befragt man dazu 1000 Fachleute, wird man wohl 1000 unterschiedliche Antworten bekommen. Wahr ist, eine davon erweist sich im Nachhinein bestimmt als richtig. Leider kennen wir keine Methode, im Vorhinein herauszufinden, welche das sein wird.

Dieser Ansicht bin ich nicht. In Wirklichkeit können volkswirtschaftliche Vorgänge erstaunlich genau berechnet werden. Sonst gäbe es keine Banken, Versicherungen, usw. Oder können sie etwa doch nicht berechnet werden? Dann müsste man allerdings zu dem Schluß kommen, dass sie bewusst gesteuert werden. Womit wir dann wieder bei den Verschwörungstheorien wären...

Alle westlichen Kulturen machen nach meiner Ansicht den Fehler, den Fokus zu sehr auf das einzelne Indivduum zu setzen. Wobei das natürlich nicht wirklich ein Fehler ist, sondern beabsichtigt. Das Individuum soll glauben, es sei wichtig; die verwendeten Mechanismen indes dienen nur dazu, das Individuum zu einem Teil einer gigantischen Masse zu machen. Jedes Teilchen glaubt, es verwirkliche seine ureigensten Interessen, in Wirklichkeit dient es jedoch nur einigen Wenigen, die unterdessen unantastbar geworden sind.

Aus diesem Grunde gefällt mir auch die buddhistische Weltanschauung wesentlich besser, obwohl ich absolut unreligös bin.
Eine 85jährige Oma wird unter Aufbietung enormer Ressourcen noch ein paar Monate am Leben erhalten, obwohl das vom logischen Standpunkt schon deshalb verwerflich anmutet, weil es sehr viele alte Menschen gibt, die einfach sterben wollen. Westler können nicht loslassen, wenn es um den Tod geht, sie können oft nicht einmal rational darüber sprechen. Ein Grund dafür ist, dass man immer und jederzeit geradezu krampfhaft versucht, am Status Quo solange wie möglich festzuhalten. Wie es "auf der anderen Seite" aussieht, interessiert nicht.

In Thailand ist eine Beisetzung eher ein Volksfest, weil es (fast) gar keinen Grund zur Traurigkeit gibt. Der fest verankerte "Glaube" an Geister, Wiedergeburt und Karma ist aber verantwortlich für viele Reaktionen thailändischer Menschen, die wir nur sehr schwer verstehen können. Genausowenig wie man Zoll-Schrauben in metrische Gewinde bekommt (nur sehr schlecht), kann man asiatische Gewohnheiten mit westlichen Maßstäben messen, wie man sehr gut in tausenden von Blogs und Foren sehen kann.

Es ist das "Überstülpen-Wollen" von bestimmten Ansichten, was ich so sehr an der US-amerikanischen Politik kritisiere und was man mit Fug und Recht als Imperialismus bezeichen darf. Vor diesem Hintergrund verblasst dann alles, was vielleicht sogar einmal positiv wäre.

"Kann mir jemand überzeugend dartun, dass ich nicht richtig urteile oder verfahre, so will ich’s mit Freuden anders machen. Suche ich ja nur die Wahrheit, sie, von der niemand je Schaden erlitten hat. Wohl aber erleidet derjenige Schaden, der auf seinem Irrtum und auf seiner Unwissenheit beharrt." - Mark Aurel.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 20. August 2014, 10:02:24
Zur Auflockerung für unsere Verschwörungstheoretiker:

(http://up.picr.de/19267918qk.jpg)

 [-] ;} :D
lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 20. August 2014, 11:26:04
@dbunkerd


Ich bin zwar noch keine 85,aber ich halte die Aussage in deinem Beitrag
fuer sehr starken Tobak !

85 jaehrigen medizinische Behandlung zu versagen,mit dem Argument,dass
sie ohnehin Sterben wollen.

Da ist es kein weiter Weg mehr,bis zu dem Begriff " Unwertes Leben" und
zu Euthanasieprogrammen.

Ich dachte,diese Zeit ist hinter uns.

Dann noch was ! Die Buddhisten empfinden die Wiedergeburt nicht als Gnade.
Angestrebt wird das endgueltige Verloeschen.

Zum Abschluss noch eine sehr egoistische Frage :

Was muss ich machen,um zu den Wenigen zu gehoeren,die unantastbar sind ?

Kann man das wo Lernen ?


Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 20. August 2014, 11:39:15
Westler können nicht loslassen, wenn es um den Tod geht, sie können oft nicht einmal rational darüber sprechen. Ein Grund dafür ist, dass man immer und jederzeit geradezu krampfhaft versucht, am Status Quo solange wie möglich festzuhalten.

Q.E.D. :

[...]
85 jaehrige medizinische Behandlung zu versagen,mit dem Argument,dass
sie ohnehin Sterben wollen.

Da ist es kein weiter Weg mehr,bis zu dem Begriff " Unwertes Leben" und
zu Euthanasieprogrammen.

Ich dachte,diese Zeit ist hinter uns.[...]

Danke für den erbrachten Beweis.
Es geht nicht darum, etwas zu versagen, es geht darum etwas nicht gewähren zu können.
http://www.sterbehilfedeutschland.de/
http://www.exit.ch/startseite/

Dann noch was ! Die Buddhisten empfinden die Wiedergeburt nicht als Gnade.
Angestrebt wird das endgueltige Verloeschen.

Zum Abschluss noch eine sehr egoistische Frage :

Was muss ich machen,um zu den Wenigen zu gehoeren,die unantastbar sind ?

Kann man das wo Lernen ?

1. Richtig.
2. Du musst ein paar Milliarden US Dollar (Euro tun's auch) auf dem Konto haben.
3. Nirgends.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. August 2014, 16:02:52
Zitat
seit ich weiß, dass es auch in der Natur Wirkungen ohne Ursache gibt

Das habe ich einigen populärwissenschaftlichen Darstellungen der Quantenphysik entnommen. Ich gebe allerdings zu, die nicht so recht verstanden zu haben.

In den 60er Jahren wurde ein Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Deutschlands ins Leben gerufen. Ich erinnere mich an deren erste Gutachten, die so rd. 100 Seiten umfassten. Regelmäßig erschien dann 2 Jahre später ein Bericht der gleichen Autoren, so 400 Seiten, in dem die erklärten, warum die tatsächliche Entwicklung ganz anders verlief.

Inzwischen gibt es auch etliche Konjunkturforschungsinstitute, deren Prognosen sich selbstverständlich erheblich unterscheiden.

Zitat
Nach meiner Meinung sind wir kurz vor oder am Scheitelpunkt

Tja.

Dass es neben den Konjunkturzyklen auch längerfristige Zyklen gibt und sich beide überlagern, sei nur am Rande bemerkt.

Es gab auch mal eine wortmächtige Fraktion der Zukunftsforscher. Um die ist es inzwischen sehr still geworden.


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Cee am 20. August 2014, 16:05:26
@ dbunkerd

Ich beneide Dich um Deine eckigen Klammern- habe leider nur die (   )

 :)

Cee

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 20. August 2014, 16:43:52
Das habe ich einigen populärwissenschaftlichen Darstellungen der Quantenphysik entnommen. Ich gebe allerdings zu, die nicht so recht verstanden zu haben.

Wahrscheinlich meinst Du das Doppelspaltexperiment. Es gilt als das wichtigste Experiment der Quantenmechanik. Nur in dieser Theorie kann es adäquat behandelt werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelspaltexperiment

Mehr heute abend. Zur Zeit geht's nicht...

@Cee
hier hast Du ein paar, aber geh' sparsam damit um, die sind teuer!
[[[[[[[[ ]]]]]]]]

Wie meinst Du das überhaupt? Ich habe hier eine Thai/Englische Tastatur, da sind sie aufgedruckt.
Auf einer deutschen Tastatur erreichst Du sie mit ALT-GR 8 und ALT-GR 9
http://www.kachold.de/tastbel.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: georg am 21. August 2014, 20:48:07
Deutschland ist Zahlmeister der halben Welt und soll es auch bleiben. Deswegen kein nationaler Gedanke. Und die Politiker haben ihre Herzen an das Geld verkauft und vergessen ihr eigenes Volk.
Und die Medien tun ihr bestes um auch keine gegenseitige Meinung aufkommen zu lassen. Weil die Medien und die Banken in den gleichen Haenden sind.

Als BRD Kanzler wird einem anscheinend ein Schreiben vorgelegt das man im Sinne der Siegermaechte handeln muss. Wurde so nebenbei von Willy Brandt erwaehnt, an solch einer Praxis wird sich bis heute nichts veraendert haben.

Der Artikel ist schon etwas aelter, aktuell aber nach wie vor.

Zitat
Brandt war empört, dass man von ihm verlangte, »einen solchen Unterwerfungsbrief« zu unterschreiben. Schließlich sei er zum Bundeskanzler gewählt und seinem Amtseid verpflichtet. Die Botschafter könnten ihn wohl kaum absetzen! Da musste er sich belehren lassen, dass Konrad Adenauer diese Briefe unterschrieben hatte und danach Ludwig Erhard und danach Kurt Georg Kiesinger .

http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet  von Egon Bahr

Aussicht auf eine Aenderung der Praxis sehe ich keine, demnach wird alles so weiterlaufen sprich noch mehr Ausbeutung und Arschkriechen, es sei denn es kommt ein Erreignis das wie eine Bombe einschlaegt und fegt alles damit weg.

Falls Ihr mich auf ein solches Erreignis ansprechen tut, schliesslich sind wir hier im Verschwoerer-Thread, nein ich sehe keines auf uns zukommen sollte nur mal so angesprochen werden.

Uebrigens das Ukrainische Gemetzel hatte auch keiner auf der Rechnung sagen wir mal vor 1-2J, es sei denn man hat etwas von Van Rensburg, Alois Irlmaier und Konsorten gehoert. Sollte man dabei auch nicht vergessen das wir von Psychopaten an der Nase rumgefuehrt werden, aehh sorry regiert werden, die alles daran setzen das solche Prophezeihungen dann auch mal eintreffen.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Kern am 21. August 2014, 22:51:00

http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet (http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet) von Egon Bahr



Daraus
Zitat
Die Einschränkungen der deutschen Souveränität existierten völkerrechtlich unverändert, solange Deutschland geteilt blieb und solange sie nicht durch einen Friedensvertrag förmlich beendet wurden. Durch die Kapitulation am 8.Mai 1945 ging die Souveränität des Reiches auf die Sieger über. Deutschland erhielt sie erst mit der Wirksamkeit des friedensvertraglichen Zwei-plus-Vier-Abkommens am 15.März 1991 zurück.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 09:39:08

Aus dem Link vom georg, bei den Kommentaren:

Frankreichs Präsident Mitterand meinte angesichts des Maastricht-Abkommens zur Aufgabe der D-Mark: "Das ist Versailles ohne Krieg!"

Nur frage ich mich dann, wenn auch die Merkel im Jahre 2014 schon drauf gekommen ist, das wenn Deutschland nicht die Alleinschuld am 1. Weltkrieg traegt, man das 1969  nicht schon auch gewusst hat. Und wenn man das dann schon immer gewusst hat, warum spielen denn die deutschen Politiker dort mit?
Es ging nur darum Deutschland wirtschaftlich am Boden zu halten.  Ganz einfach.
Und wegen der Verfassung. War da nicht noch auch was mit freien Wahlen nach der Wiedervereinigung. Hat man wohl vergessen oder wurde gleich in die 2+4 Gespraechen integriert damit man sich die Kosten der Wahl hat sparen koennen.
Dafuer hat es dann ein paar Panzer mehr fuer Afgahnistan gegeben.

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. August 2014, 09:50:09
Seit mehreren Jahren war ich nicht mehr in Deutschland. Wenn ich das hier so lese, will ich auch nicht mehr hin. Die armen Bewohner dieses geschundenen Landes werden inzwischen wohl in Lumpen gekleidet in Ruinen frierend und hungernd hausen. Autos werden nur noch zur Begleichung von Reparationen gebaut.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 22. August 2014, 10:00:18
Seit mehreren Jahren war ich nicht mehr in Deutschland. Wenn ich das hier so lese, will ich auch nicht mehr hin. Die armen Bewohner dieses geschundenen Landes werden inzwischen wohl in Lumpen gekleidet in Ruinen frierend und hungernd hausen. Autos werden nur noch zur Begleichung von Reparationen gebaut.

Da können Sie mal sehen Herr Schmidt. Besonders bemerkenswert dabei -
der traurige Status quo wurde in diesem Thread beschlossen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 10:12:28
Seit mehreren Jahren war ich nicht mehr in Deutschland. Wenn ich das hier so lese, will ich auch nicht mehr hin. Die armen Bewohner dieses geschundenen Landes werden inzwischen wohl in Lumpen gekleidet in Ruinen frierend und hungernd hausen. Autos werden nur noch zur Begleichung von Reparationen gebaut.

Ein Bild sagt mir als tausend Worte:

(http://www.gott-ist-gut.com/wp-content/uploads/2012/12/Obdachloser_web_R_by_Anna-Lena-Ramm_pixelio.de_-300x225.jpg)

Haette derjenige zu Lebzeiten mehr gespart, dann muesste er jetzt nicht auf der Strasse leben. War wohl in Thailand und hat dort sein ganzes Geld verprasst. "Die sind so"
Auf dem Allgaeuerdorf gibt es soetwas auch nicht, aber es soll es doch geben.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 22. August 2014, 10:25:01
(http://www.gott-ist-gut.com/wp-content/uploads/2012/12/Obdachloser_web_R_by_Anna-Lena-Ramm_pixelio.de_-300x225.jpg)

Schau mal:
Re: Der soziale Abstieg bis in den Tod
« Antworten #14 am: Heute um 00:21:33 »

In Deutschland muss niemand auf der Strasse leben! Vielleicht eine kühne Behauptung, aber die Gesetzgebung
ist in diesem Fall sehr eindeutug. Ich streite aber nicht darum und verlinke auch nichts, sorry für meine Faulheit.
Was ich nicht behaupte - wer arm ist oder wird, ist immer selber Schuld!

PS: Nicht wichtig, nur wegen der Schrift im Hintergrund - ist das Bild überhaupt in Deutschland aufgenommen?
Cathedralen hat es eher in Frankreich... :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: volkschoen am 22. August 2014, 11:01:45
Zitat
Seit mehreren Jahren war ich nicht mehr in Deutschland.

Ich auch nicht und dort zieht es mich nicht mehr hin. Mein Kiez verkommt immer mehr, es fehlen Schulplaetze, aber gleichzeitig wird eine Schule besetzt gehalten, jede Nacht Schlaegereien, Mord und Totschlag, jede Menge Drogen und kein Ende, nein danke, hier lebe ich viel ruhiger und gemuetlicher.  [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 22. August 2014, 12:02:58
@Allgeier

Du solltest vielleicht nicht zusehr dein Blickfeld in die Vergangenheit richten.

Es hat keinen Sinn,ueber Sinn oder Unsinn von Entscheidungen zu diskutieren,
die vor 45 oder 95 Jahren gefaellt worden sind.

Aendern laesst sich das auf Sicht ohnehin nicht mehr.

Waere es fuer dich,als Deutscher nicht besser, dich auf die Gefahren der heutigen
Zeit die sich fuer Germanien abzeichnen,zu fokussieren ?

Zum Beispiel, wie sich in den Vorstaenden der DAX -Unternehmen immer mehr Aus-
laender breitmachen ?

Ist dir entgangen,dass SIEMENS gerade noch durch die Abloese von Herrn Loescher
und Frau Ederer,vor der Beherrschung durch Oesterreichern gerettet werden konnte?

Ist dir bekannt,dass VW  Oesterreichern gehoert ? Die Deutsche Bank einen Auslaender
als Vorstandssprecher hatte und mit Herrn Ansu Jain bereits der naechste Anwaerter
wartet ?

Macht es dir kein Kopfzerbrechen,wenn ein Oesterreicher Deutschlands Immobilien auf-
kauft,via Karstadt ?

Jock







Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 22. August 2014, 13:13:26
...jede Nacht Schlaegereien, Mord und Totschlag, jede Menge Drogen und kein Ende...

Zum Glück ist das in Thailand ganz anders.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 22. August 2014, 13:19:53
Ist dir entgangen,dass SIEMENS gerade noch durch die Abloese von Herrn Loescher
und Frau Ederer,vor der Beherrschung durch Oesterreichern gerettet werden konnte?
Ist dir bekannt,dass VW  Oesterreichern gehoert ?
Macht es dir kein Kopfzerbrechen,wenn ein Oesterreicher Deutschlands Immobilien auf-
kauft,via Karstadt ?

Herr jock: Wir lassen uns traditionell auch gern mal von Österreichern führen.
Dieses Mal ist hoffentlich kein Geisteskranker dabei.

PS: VW baut inzwischen nicht etwa kettenbereifte Automobile?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 13:42:57
@Allgeier

Du solltest vielleicht nicht zusehr dein Blickfeld in die Vergangenheit richten.

Es hat keinen Sinn,ueber Sinn oder Unsinn von Entscheidungen zu diskutieren,
die vor 45 oder 95 Jahren gefaellt worden sind.

Aendern laesst sich das auf Sicht ohnehin nicht mehr.


Aendern laesst sich das nicht. Da geb ich dir recht. Nur wenn man sich mit der deutschen Geschichte der letzten 140 Jahre befasst oder mal versucht, dann sieht man die heutige Situation in einem ganz anderen Licht.
Z.B. die Privatisierung der FED im Jahre 191? durch Wilson ,der gleiche Wilson der den Deutschen den 10 Punkte Plan angeboten hat den die anderen Siegermaechte dann nicht akzeptiert haben. Was war die Folge? Ueber eine Million Hungertote durch die Seeblockade der Allierten.
Waere die FED heute staatlich, was waere?

Mit Oesterreichern hab ich kein Problem. Persoenlich fuehle ich mich den Oesterreichern mehr verbunden als den Preussen. Die verstehen wenigstens wenn ich rede. Aber auch hier ist Aufklaerung noetig, denn man sieht es am Beitrag vom Tommy:


Herr jock: Wir lassen uns traditionell auch gern mal von Österreichern führen.
Dieses Mal ist hoffentlich kein Geisteskranker dabei.


Vor kurzem hab ich mal angefangen etwas zu lesen was die Zeit in den Schuetzengraeben des 1. Weltkrieges beschreibt. Wahnsinn. Die Leute waren damals 20 Jahre alt, die das erlebt haben. Und als Folge dieser Ereignisse haben wir heute die Situation das wir amerikansiche Besatzungstruppen in Deutschland haben.

Wie sagte da jemand:  Wir sind nicht als Befreier gekommen, sondern als Besatzer.
und diese Aussage spiegelt sich taeglich in den Handlungen unserer sogenannten Volksvertreter. Denn sie handeln im Interesse der allierten Maechte und nicht zum Wohle des deutschen Volkes.

Man muss sich mit der Vergangenheit beschaefftigen um die Gegenwart zu verstehen.
Die Luege muss durch Gesetze geschuetzt werden, die Wahrheit uebersteht jede Pruefung.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 22. August 2014, 14:14:53
@Allgeier

Nur zur Klarstellung.

Der 14 Punkte "Friedensvorschlag" wurde im Jaenner 1918 von Wilson vor-
gelegt und vorerst auch von Deutschland und Oesterreich-Ungarn abgelehnt.

Erst als die Niederlage vor der Tuere stand,wendete man sich dem Vorschlag zu.

Jetzt kommt natuerlich das,was seit ewigen Zeiten " Gesetz" ist.

Der Sieger hat immer recht und bestimmt,was zu geschehen hat. 1871,1919,1945
lief es genau so ab.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 14:48:57

 Deutschland hat Wilson seinen Friedensplan angenommen. Hat seine Waffen niedergelegt und dann sind die Englaender, Franzosen und Italiener draufgekommen das die nicht mit dem Plan von Wilson einverstanden sind.
Diese 14 Punkte von Wilson unterschieden sich naemlich zu den Punkten der anderen. Um das geht es. Deutschland streckte die Waffen auf Grundlage von Wilson seinen Punkten. Die haetten nie, niemals auf Grundlage der in Versailles geschrieben Punkte die Waffen niedergestreckt. Warum auch, der Krieg im Osten war beendet und kein auslaendischer Soldat stand auf deutschem Grund.
Um den Deutschen dann ein wenig Druck zu machen wurden die Seewege durch die Englaender blockiert, das soll ungefaehr eine Million Hungertote in Deutschland gekostet haben. Und die Italiener sind auch noch im schoenen Suedtirol einmarschiert.
Das Ergebniss kennen wir. Wir lange haben wir fuer die Schuld des 1. Weltkrieges bezahlt?
Soviel was man auf die Worte der Allierten geben kann, naemlich nix.

Heute wie gestern und vorgestern.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 22. August 2014, 15:53:25
@Allgeier

Wenn Deutschland nur die Waffen wegen des Wilson-Plans gestreckt hat,
frage ich mich,warum dann die Oberste Heeresleitung hergeht und am
29.9.1918 den Kaiser Wilhelm und die Regierung davon unterrichtet,
dass die militaerische Lage aussichtslos ist und Waffenstillstand vorschlaegt.

Das wurde auch dort so gesehen und Max v. Baden ersuchte die Alliierten am
4./5.10.1918 auch darum.Am 11.11.1918 trat er dann in kraft.

Dass Deutschland und die Monarchie den WK I verloren,geht zum Gutteil auf
die Kappe Deutschlands.

Der Strategieplan sah vor,dass die k.u.k. Monarchie Serbien angreift,eventuell
annektiert,waehrend der Buendnispartner die Flanke zu Russland absichern sollte.

Das tat er nicht,sondern eroeffnete eine Front im Westen.Damit war das militaerische
Potential zersplittert.

Ein weiterer Fehler war,dass durch die Eroeffnung des U-Boot- Krieges und der damit
verbunden Versenkung eines amerikanischen Schiffes der,bis dahin neutralen, USA,diese
zum Kriegseintritt "gezwungen" haben.

Endergebnis: Die Mittelmaechte kapitulierten und mussten die Pariser (vororte) Vertraege
akzeptieren.

Die Schlagworte " Im Felde unbesiegt" und "Dolchstoss"( durch die eigenen Landsleute)
waren Balsam auf die Seelen der Militaers und manch anderer.

Jock


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. August 2014, 16:00:10
Zitat
Auf dem Allgaeuerdorf gibt es soetwas auch nicht

Der macht das schon richtig und setzt sich nur dort hin, wo es auch Leute gibt, die ihm was geben!

http://www.mopo.de/nachrichten/nach-mopo-test-verdient-ein-bettler-wirklich-so-viel-,5067140,22244318.html (http://www.mopo.de/nachrichten/nach-mopo-test-verdient-ein-bettler-wirklich-so-viel-,5067140,22244318.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. August 2014, 16:40:12
Nachtrag zu Jock:

Die Westmächte orientierten sich später an dem  im März 1918 zwischen den Mittelmächten und der Sowjetunion geschlossenen Friedensvertrag von Brest Litowsk.

Das Reich setzte 1918 die im Osten freiwerdenden Ressourcen zu einer Offensive im Westen ein. Die scheiterte. Die darauf folgende Sommeroffensive der Westmächte durchbrach die deutschen Linien.

Erst dann erinnerte man sich in Berlin an die Vorschläge Wilsons.

Zitat
dass Deutschland und die Monarchie den WK I verloren ,geht zum Gutteil aufdie Kappe Deutschlands.

Hier muss ich ganz vehement widersprechen! Vielleicht waren die anderen ja nur stärker.




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 22. August 2014, 16:57:04
@AS2000

Aber ich muss doch dem Geist des Threads entsprechen !

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 18:55:09
@Allgeier


Ein weiterer Fehler war,dass durch die Eroeffnung des U-Boot- Krieges und der damit
verbunden Versenkung eines amerikanischen Schiffes der,bis dahin neutralen, USA,diese
zum Kriegseintritt "gezwungen" haben.


Stichwort Lustianta:

Jetzt kommt es hald darauf an wo man lesen will. Bei Wikipedia oder metapedia. Mich zieht es immer mehr zu metapedia wenn es um die deutsche Geschichte geht. Da heist es:

http://de.metapedia.org/wiki/RMS_Lusitania (http://de.metapedia.org/wiki/RMS_Lusitania)

Die ganze Ladung war von der J. P. Morgan Company übergeben worden. Doch davon ahnte die Öffentlichkeit nichts, schon gar nicht die arglosen Amerikaner, die unwissentlich für sich und ihre Familien eine Schiffahrt in den Tod gebucht hatten und als menschliche Köder in dem globalen Spiel der Hochfinanz und der niederen Politik dienten.

und wenn man dann den namen J.P. Morgan anklickt, dann haben wir was?

Die Morgans waren freundliche Wettbewerber der Rothschilds und entwickelten enge Beziehungen zu ihnen.[1] Morgans Londoner Firma wurde 1857 von der Bank of England — auf die Rothschild großen Einfluß ausübte — vor dem Ruin bewahrt.[1] Später schien Morgan als Rothschilds Vertrauter tätig gewesen zu sein.[1] J. P. Morgan und John D. Rockefeller, der sein erstes Vermögen mit Öl gemacht hatte, betätigten sich zunächst als Konkurrenten, später betrieben sie gemeinsame Geschäfte.[1] Am Ende arbeiteten sie offen bei der Schaffung eines nationalen Bankenkartells namens Federal Reserve System zusammen.

Hier ging es um die wirtschaftliche Zerschlagung Deutschland's, heute genauso wie frueher. Zahlmeister anderst ausgedrueckt.

Aus einem oertlichen Konflikt brauch der 1. Weltkrieg aus. Und genauso brauch aus einem oertlichen Konflikt der 2. Weltkrieg aus. Und wenn man sich die Ukraine anschaut besteht auch hier die Gefahr das aus einem oertlichen Konflikt sich etwas groesseres entwickelt.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. August 2014, 19:48:14
Was willst Du nun? Jemanden wirtschaftlich zerschlagen oder Geld von ihm? Beides zusammen geht auf Dauer nicht!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 20:24:42
Was willst Du nun? Jemanden wirtschaftlich zerschlagen oder Geld von ihm? Beides zusammen geht auf Dauer nicht!

Da 2 Weltkriege wohl nicht ausreichten Deutschland in ein Agrarland zurueckzufuehren hat man hald ganz einfach Deutschland in diverse Gemeinschaften eingespannt. Da duerfen wir den Hauptanteil zahlen, aber zum sagen haben wir nix.
Die wirtschaftliche Zerschlagung muss so ausschauen das man es hald nicht merkt. Einem 50 % Steuern abziehen und es schaffen das derjenige immer noch meint wie gut er denn weggekommen ist.

Ach ja, es koennte uns ja noch schlechter gehen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 22. August 2014, 20:28:31
Schlachte ich die Kuh, gibt sie keine Milch mehr.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 22. August 2014, 20:28:50
Zur Zeit eines meiner Lieblings-Artikel... Ich hab's leider nur auf englisch. Aber absolut lesenswert. Vielleicht übersetze ich es mal für mein Blog.
http://www.washingtonsblog.com/2012/08/the-15-rules-of-internet-disinformation.html

Übersetzung des Punkts 3 im Link:

Zitat
Verlange vollständige, narrensichere und garantierte Lösungen für die diskutierten Probleme. Zum Beispiel, wenn ein Reporter mit der Story kommt, dass Gross-Banken Märkte manipulieren, dann frage: "Angenommen, Menschen sind selbstsüchtig und keine Regelung kann alle möglichen Schlupflöcher schließen ... willst du etwa die menschliche Natur ändern?", und dann tu so als seien die Details der Marktmanipulation nicht der Rede wert. Das demotiviert die Leute weiter über Korruption, Betrug und andere solche Probleme zu schreiben. Und es sorgt vor allem dafür, dass immer weniger Leute diese Fakten verbreiten, so dass die Mehrheit nicht erfährt, was wirklich los ist.

Kann natürlich schon sein, dass Washington's Blog auch nur aus Verschwörungstheorien besteht, aber ich glaube das mal nicht. Für alle, die das auch nicht glauben: Lesen, Nachdenken und danach handeln.

Im selben Artikel schreibt er auch:

"Sieh zu, dass die Leute lieber gegeneinander kämpfen, statt gegen die wirklich korrupten Machthaber." Wie wahr, wie wahr!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 20:52:06

Es liegt wohl in der Natur der Deutschen oder auch nicht das wir immer zuerst die Schuld bei uns selber suchen. Wir fuehlen uns schuldig und man muss uns zu unserer unschuld ueberzeugen.
Nicht so bei Gericht, da ist man erst einmal unschuldig und das Gericht muss unsere Schuld beweisen.

-Nein, wir sind schuld am 1. Weltkrieg
-Nein, wir sind schuld am 2. Weltkrieg

Ich sag, mach dich frei von dieser Schuld und man sollte anfangen zu denken, rational. Genauso wie bei dem Flugzeugabsturz in Russland. Dann schaut alles irgendwie ganz anderst aus. Nur besteht dann eben die Gefahr das man in die Naziecke gestellt wird.


Bei jock seinen Zeilen habe ich eben das Gefuehl das es so ist. Jahre lange Gehirnwaesche durch Geschichtsbuecher die immer nur den Deutschen die Schuld in die Schuhe geschoben hat. Und wenn es dann zu einer Disskussion kommt, steht man automatisch auf der Seite das die Deutschen ja schuldig sind.

Ich denke das Buch: "Der Krieg der viele Vaeter hat" bringt vieles ein wenig in's klare. Es ist eigentlich nur eine Sammlung von geschichtlichen Dokumenten, waere es die Meinug des Autor's, dann haette man ihn wohl schon in die rechte Ecke gestellt.
Nur was ist so falsch wenn man "National" denkt. Soll ich mir die Gruene Doktrin einimpfen? Schwul, multikulti, kleine Kinder, soll das die Zukunft sein? Nein, nicht mit mir.

Ich fuer meinen Teil denke das die Geschichte, die heute geschreiben wird ihren Anfang vor 140 Jahren nahm. Im Saal von Versailles, als man das Deutsche Reich ausgerufen hat und aus Kleinstaaten  eben eine Nation gebildet hat. Die wirtschaftlichen Erfolge darauf haben wohl manche aufgeschreckt und die Folgen haben wir heute noch zu spueren.
und wenn ich mir eben die Politiker heute anschaue, wie die handeln.

Schlachte ich die Kuh, gibt sie keine Milch mehr.

Die Kuh wird auch nicht geschlachtet. Man laesst sie ausbluten, aber ganz langsam, so das sie es nicht merkt.

Wer hat denn den groessten Schaden bei den Russland Subventionen?

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 23. August 2014, 00:34:05
Wer hat denn den groessten Schaden bei den Russland Subventionen?

Ich beziffere es nicht in Zahlen, das kann ich auch nicht. Und (besonders "verschwörte")
Statistiken lassen mich kalt. Aber eines weiss ich: Der Faktor "Not und Elend" wird das
russische Volk wesentlich härter treffen. Putin arbeitet jetzt schon mit stark subventionierten
Grundnahrungsmitteln. Dagegen wird man in Deutschland wohl noch ein Weilchen auf
ALDI-Lebensmittelgutscheine warten dürfen, um die Not durch die Sanktionen zu lindern.
Wie war das? Die Zeche zahlt immer das einfache Volk? Genau ... ganz besonders in Russland.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 23. August 2014, 07:16:32
 ???  Oh HERR,  vergib uns unsere Schuld.   :]
Mae Culpa, mea cupla, mea maxima culpa.   --C

Zitat
 7. Gebet (des heiligen Johannes Chrysostomos)
(24 Stoßgebete entsprechend den 24 Stunden eines Tagesablaufs)
1. Herr, verwehre mir nicht Deine himmlischen Güter.
2. Herr, erlöse mich von den ewigen Qualen.
3. Herr, vergib mir, was ich durch meinen Verstand oder durch mein Denken, in Wort oder Tat gesündigt habe.
    
  usw.     :]

   http://www.orthodoxia.de/Abendgebete.htm   (http://www.orthodoxia.de/Abendgebete.htm)  wir arem Suenderlein   [-]

Da faellt mir doch das Sprichwort ein ( das Lied von Willi Millowitsch)
  http://www.youtube.com/watch?v=ucIakYrV3Vo    (http://www.youtube.com/watch?v=ucIakYrV3Vo)

Es besteht noch Hoffnung auf Besserung  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: volkschoen am 23. August 2014, 08:20:49
Zitat
Dagegen wird man in Deutschland wohl noch ein Weilchen auf ALDI-Lebensmittelgutscheine warten dürfen, um die Not durch die Sanktionen zu lindern.

So weit sind die nicht entfernt, lasse die USA zahlungsunfaehig werden, dann brechen deutschen Exporte ein, dann ist der deutsche Staat am wirbeln.  --C

Zitat
Der Faktor "Not und Elend" wird das russische Volk wesentlich härter treffen.

Das glaube ich auch nicht, die Russen, besonders das Volk koennen mit Hunger und Elend umgehen. Dagegen die Deutschen? Wenn ab sofort kein auslaendisches Obst und Gemuese nach Deutschland kommt, dann gibt es Revolten durch den ueberzogenen Anspruch  {+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 23. August 2014, 10:36:35
...lasse die USA zahlungsunfaehig werden, dann brechen deutschen Exporte ein, dann ist der deutsche Staat am wirbeln.  --C

Das glaube ich auch nicht, die Russen, besonders das Volk koennen mit Hunger und Elend umgehen.

Ich dachte wir sprechen von EU Sanktionen gegen Russland ... muss fast jede zweite Antwort "USA" lauten? ???
"Umgehen können" ist gut, die es nicht konnten oder wollten, landeten traditionell noch immer in Sibirien.
Und zum Glück kommen die Bananen in deutschen Läden nicht aus Russland. :-)

---

Änderung: Eigenen Kommentar vom Zitat getrennt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 23. August 2014, 11:31:18
Es besteht noch Hoffnung auf Besserung  

Bei manchen habe ich jegliche Hoffnung aufgegeben.
Da kann man nur noch sagen:

"Der Weg in die Hoelle ist breit und bequem"

Dagegen die Deutschen? Wenn ab sofort kein auslaendisches Obst und Gemuese nach Deutschland kommt, dann gibt es Revolten durch den ueberzogenen Anspruch 

Dann muss man hald wieder lernen deutsche Aepfel und Sauerkraut zu essen. Das Rindfleisch kommt aus dem Allgaeu und nicht aus Argentinien. Die Kartoffeln aus dem Inland und nicht vom Ende der Welt. Und die Erdbeeren im Winter? Braucht es auch nicht.
Schafe kommen aus Norddeutschland und nicht aus Neuseeland und die Arbeiter aus einheimischen Gegenden und nicht aus dem EU Raum. (Jetzt bin ich gerade in's traeumen gekommen)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: namtok am 23. August 2014, 12:50:45
Schon ein komisches Volk, die Amis   C--

(https://scontent-a-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/t1.0-9/10516601_531680210267080_8628734126418927027_n.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 23. August 2014, 12:52:44
@Allgeier

Ich kann dich beruhigen,fuer mich bist du kein Nazi !

Fuer einen Alt-Nazi zu jung und fuer einen Neo-Nazi zu intelligent.

Ich sehe dich eher,wenn ich mir das erlauben darf,als eine Art deutschen
Sisyphos der versucht den Stein der Zeit rueckwaerts zu rollen und dabei
die zugezogenen Wunden beklagt.

Zudem halte ich dich fuer einen Meister im jonglieren mit Tatsachen.

Ein Beispiel : Deutschland finanziert die halbe Welt !  (Zustimmung vom Steintisch)
                   Deutschland zahlt den hoechsten Beitrag in die EU (Skandal ! Aber nur zum
                   Teil richtig.)

Richtig ist,dass Deutschland in der Summe der Betraege vorne liegt.Beim Beitrag pro Kopf
sieht es schon anders aus,da liegen Schweden und Daenemark vorne,genauso wenn man
als Messlatte den Anteil am BIP hernimmt.

Es erstaunt mich immer wieder,(und das hat jetzt nicht explizit mit dir zu tun),wie man  pau-
schaliert.

Die Regierung wird nicht nur als unfaehig bezeichnet,sondern besteht durchwegs aus Volks-
verraeter,die korrupt sind und sich nur die Taschen fuellen.
An der kurzen Leine gefuehrt von US - Kapitalismus,an der Kandare genommen von
geheimnisvollen Maechte.Die Volksmassen niedergedrueckt von GI`s.

Seltsam dagegen,dass sich bei einem unbedarften Beobachter ein anderes Bild abzeichnet.

Jock






Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 23. August 2014, 13:03:47
Die Regierung wird nicht nur als unfaehig bezeichnet,sondern besteht durchwegs aus Volks-
verraeter,die korrupt sind und sich nur die Taschen fuellen.

Es existiert eine UN-Konvention gegen Korruption. Diese verpflichtet die Vertragsparteien zur Bestrafung verschiedener Formen der Korruption gegenüber Amtsträgern und zur internationalen Zusammenarbeit. Das Übereinkommen ist von 171 Staaten ratifiziert worden (Stand April 2014). Staaten, die durch das Übereinkommen bislang nicht gebunden sind, sind Japan, Deutschland, Sudan, Nordkorea und Syrien. D befindet sich hier in guter Gesellschaft, wie ich meine. Ein CDU-Mitglied erklärte am 10. August 2013, es bestünden "nach wie vor erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken". Ja, genau.
http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Konvention_gegen_Korruption

Abgeordnete zu schmieren, ist in Deutschland nicht verboten.
Komisch? Oder?

Sehr amüsant in genau diesem Zusammenhang auch das Video mit Martin Sonneborn "Sonneborn rettet die Welt" (Satire):
http://www.youtube.com/watch?v=dtJMYvl8h7c
viel Spass.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 23. August 2014, 21:57:40
Abgeordnete zu schmieren, ist in Deutschland nicht verboten.
Komisch? Oder?

Liebe Freunde und Mitstreiter.  :D

Bevor mir jetzt einer sagt "Nein, nein, da gibt es ja jetzt längst ein Gesetz", dem sage ich "doch, doch, es geht munter weiter mit dem Verarschen" und lege ihm die Heute show vom 28.03.2014 ans Herz.

Da kommen Sachen zutage... Man glaubt es nicht und mutmasst "ja sind wir denn in Thailand oder was?"
Bananenrepublik Deutschland. There you go! Corruptio Interruptus:
http://youtu.be/riLrXMcwsDE?t=5m57s
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 24. August 2014, 05:32:26

Gab es hier nicht einmal eine Umfrage das:

80% die Korruption befuehrworten, wenn sie einen eigenen Vorteil daraus ziehen koennen

Hier heist es Korruption, in Deutschland Lobbyismus. Bei beiden geht es um's gleiche. Und immer die Staatsdiener ihre Haende im Spiel. Weil es denen ja so schlecht geht. Hier wie drueben.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: † Jhonnie am 24. August 2014, 06:34:53
nicht zuvergessen DIE PARTEI SPENDEN !!!!!

Joachim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 25. August 2014, 00:51:45
Abgeordnete zu schmieren, ist in Deutschland nicht verboten. Komisch? Oder?
Irgendwo hab' ich mal gelesen, dass die Protagonisten für ihre Lobbyarbeit in DE jährlich 1,4 Milliarden Euro zur Verfügung haben und auch ausgeben. Wer bekommt die wohl mehrheitlich?
Soweit mir bekannt, können Schmiergelder immer noch von der Steuer abgesetzt werden, oder?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 25. August 2014, 00:55:46
nicht zuvergessen DIE PARTEI SPENDEN !!!!!
...die aber mittlerweile besser, offener und gesetzlicher geregelt sind als die direkten, persönlichen Zuwendungen. Vom "gläsernen" Abgeordneten sind wir (mit ganz wenigen Ausnahmen) noch weit entfernt. Besonders die etablierten, langjährigen Betonköpfe wehren sich mit allen Mitteln.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 26. August 2014, 05:05:48

Wir befinden uns wieder in den Tagen vor dem 1. September. Und am 1. September werden dann wieder gewaehlten Politiker in Berlin in den Chor stimmen das Deutschland schuld war am Krieg.

(http://killerbeesagt.files.wordpress.com/2014/07/flakbeschuss.jpg?w=500&h=298)

Killerbiene hat einen guten Artikel geschrieben:

http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/08/23/heute-vor-75-jahren/ (http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/08/23/heute-vor-75-jahren/)

Am Ende von dem Artikel auch der Film:

"Was Guido Knopp verschweigt", dieser Film in Verbindung mit dem Buch "Der Krieg der viele Vaeter hatte" gibt ein anderes Bild als das was man sonst in der Schule lernt.

Ein anderes Buch oder pdf heist:

"der Tod sprach polnisch"

Lesen und nachdenken. Aber man kann sich nur wundern in welcher Zeit die Leute damals gelebt haben. Kann sich niemand mehr vorstellen, aber lernt man daraus? Wenn ich mir die Ukraine anschaue, dann lernt man nicht daraus.

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 27. August 2014, 01:23:50

Wir befinden uns wieder in den Tagen vor dem 1. September. Und am 1. September werden dann wieder gewaehlten Politiker in Berlin in den Chor stimmen das Deutschland schuld war am Krieg.

Was Guido Knopp verschweigt", dieser Film in Verbindung mit dem Buch "Der Krieg der viele Vaeter hatte" gibt ein anderes Bild als das was man sonst in der Schule lernt.
Das vorgenannte Buch betrifft aber den 1. Weltkrieg, wenn ich nicht irre.
...und was den 1. Sept. anbelangt, kann man das mit dem gegenwärtigen Krieg im Gaza-Streifen vergleichen. Es wurde so lange gekitzelt, bis die andere Seite reagiert hat. "Ab 5 Uhr wird zurück geschossen". So hatte man sich 1939 den Grund für den Einmarsch "erarbeitet".
Heutzutage neu ist dabei nur die begleitende Medienschlacht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: goldfinger am 27. August 2014, 15:14:08
Gibt oder gab es doch Leben auf dem Mars?

Im Internet sorgt ein aktuelles Foto vom Mars für Aufregung.
NASA erklärt Knochenfund auf dem Mars

(http://up.picr.de/19337036so.jpg)

http://www.20min.ch/wissen/news/story/Nasa-erklaert-Knochenfund-auf-dem-Mars-23171830 (http://www.20min.ch/wissen/news/story/Nasa-erklaert-Knochenfund-auf-dem-Mars-23171830)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 28. August 2014, 11:24:50

Wir befinden uns wieder in den Tagen vor dem 1. September. Und am 1. September werden dann wieder gewaehlten Politiker in Berlin in den Chor stimmen das Deutschland schuld war am Krieg.

Was Guido Knopp verschweigt", dieser Film in Verbindung mit dem Buch "Der Krieg der viele Vaeter hatte" gibt ein anderes Bild als das was man sonst in der Schule lernt.
Das vorgenannte Buch betrifft aber den 1. Weltkrieg, wenn ich nicht irre.
...und was den 1. Sept. anbelangt, kann man das mit dem gegenwärtigen Krieg im Gaza-Streifen vergleichen. Es wurde so lange gekitzelt, bis die andere Seite reagiert hat. "Ab 5 Uhr wird zurück geschossen". So hatte man sich 1939 den Grund für den Einmarsch "erarbeitet".
Heutzutage neu ist dabei nur die begleitende Medienschlacht.

Das genannte Buch betrifft die Zeit zwischem dem Ende des 1. Weltkrieges und dem 1.09.1939. Deswegen auch der Name mit den "Vielen Vaetern"
Nur was bedeutet denn "Ab 5 Uhr 45 wird zurueckgeschossen". Schaue ich in die Geschichtsbuecher, dann kommt der Name Gleiwitz auf, was als Grund fuer den deutschen Einmarsch in Polen herhalten muss. Denn irgendwie muss den Worten Adolfs Hitler ja die Luft genommen werden: "Es wird jetzt zurueckgeschossen"

Nur das in den Jahren vorher eine Unterdrueckung der Minderheiten in Polen stattgefunden hat. Das im Jahre 1939 mit der Ermordung der Volkdeutschen geendet hat, das liest man nirgends.
"Der Tod sprach polnisch"
Oder das Lufthansa Maschinen von der polnischen Armee beschossen wurden. Das liest man nicht. In der Zeit vor dem 1.09. 1939 sind 50000 Deutsche  aus Polen nach Deutschland gefluechtet oder die polnische Armee hat Nacht und Nebel Angriffe auf deutsches Gebiet durchgefuehrt hat, Polnische Landkarten die die polnische Westgrenz kurz vor Berlin zeigten. Da liest man nichts in den Geschichtsbuechern

Und heute in der Ukraine? Minderheiten werden wieder unterdrueckt. Das nur moeglich ist weil die ukrainische Junta Rueckendeckung durch die westliche Allianz des Terror's hat.
Wie lange soll Russland noch zuschauen wie seine Volksgenossen dort in der Ukraine abgeschlachtet werden? Jetzt habe ich mir gerade ueberlegt, ob der Ausdruck "abschlachten" uebertrieben ist. Wenn ich mir die Bilder vom inneren des Gerwerkschaftshauses in Odessa anschaue, dann ist abschlachten genau der richtige Ausdruck.

Und so wie damals im August 1939 und jetzt in der Ukraine besteht die Moeglichkeit das aus einem oertlichen Problem ein globaler Konflikt entstehen koennte. Und genaus wie damals ist die westliche Allianz auf Krieg aus, der wirtschaftlichen Interessen wegen. Um  nichts anderes geht es.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 30. August 2014, 02:51:28
Das genannte Buch betrifft die Zeit zwischem dem Ende des 1. Weltkrieges und dem 1.09.1939. Deswegen auch der Name mit den "Vielen Vaetern".
Nur was bedeutet denn "Ab 5 Uhr 45 wird zurueckgeschossen". Schaue ich in die Geschichtsbuecher, dann kommt der Name Gleiwitz auf, was als Grund fuer den deutschen Einmarsch in Polen herhalten muss. Denn irgendwie muss den Worten Adolfs Hitler ja die Luft genommen werden: "Es wird jetzt zurueckgeschossen"

Nur das in den Jahren vorher eine Unterdrueckung der Minderheiten in Polen stattgefunden hat. Das im Jahre 1939 mit der Ermordung der Volkdeutschen geendet hat, das liest man nirgends. "Der Tod sprach polnisch"

Oder das Lufthansa Maschinen von der polnischen Armee beschossen wurden. Das liest man nicht. In der Zeit vor dem 1.09. 1939 sind 50000 Deutsche  aus Polen nach Deutschland gefluechtet oder die polnische Armee hat Nacht und Nebel Angriffe auf deutsches Gebiet durchgefuehrt hat, Polnische Landkarten die die polnische Westgrenz kurz vor Berlin zeigten. Da liest man nichts in den Geschichtsbuechern.

Ich kannte das Buch bisher leider nur vom Hörensagen und habe mich jetzt ein wenig schlau gemacht (lesen werde ich es wohl trotzdem nicht).
Das o.g. Buch hat von einigen hochkarätigen Historikern keine besonders gute Kritik bekommen, weil der Autor sich wohl auch seine Wahrheit zusammengezimmert hat. Er war überzeugter Berufssoldat (Krieg könnte dann auch sein Beruf gewesen sein). Als kritischer Friedensapostel wird man kein General!
http://www.h-ref.de/literatur/s/schultze-rhonhof/krieg-viele-vaeter.php
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberfall_auf_den_Sender_Gleiwitz

Deutsche und meine regionale Geschichte hat mich immer interessiert (besonderer Focus auf Mittelalter) und wir hatten, nach meiner Einschätzung, auch gute Lehrer dafür am Gymnasium. Die Zeit von 1930 bis 1945 wurde bei uns besonders gründlich bearbeitet (das darf nie wieder passieren usw.).
Zu all den dort erhaltenen Informationen hatte ich aber immer eine Kontrolle durch meinen Vater. Der durfte direkt nach dem Studium zum "Arbeitsdienst" einrücken und wurde nahtlos in die Wehrmachtsuniform gesteckt. Er war Offizier bei den Pionieren, am 1. Tag in Polen dabei und in der Folge bei fast jedem Eroberungsfeldzug (Belgien, Niederlande, Frankreich, Dänemark, Norwegen, Balkan und Griechenland und dann Russland). Er machte mich auf Lücken in den Schulbüchern aufmerksam und erklärte mir die Hintergründe, sofern er sie kannte. Er war für mich das Regulativ zu dem politisch gewünschten Wissen.
In der zweiten Hälfte der 30er Jahre standen die Zeichen auf kriegerische Auseinandersetzung in Europa und der Topf ist übergelaufen bei dem von beiden Seiten provozierten Streit um Danzig.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 30. August 2014, 05:07:56

Ob das Buch bei irgendwelchen Historikern einen guten Ruf hat oder nicht? Fragt sich wem diese Historikern ihre Seele verkauft haben.
Der hat sich nicht die Wahrheit zusammengezimmert, weil wenn er das getan haette, dann haette man das Buch naemlich verboten. Er hat einfach geschichtliche Dokumente in einem geordneten Zusammenhang zusammengefasst. Damit es unsereins leicht hat es zu verstehen. Er gibt nicht seine persoenliche Meinung preis.
Es gibt auch einen Vortrag von der AZK in der Schweiz, da sprach er auch und sagte, das er eben an Hand dieses Buches und der Nachforschungen aus dem Dienst ausgeschieden ist. Als Friedensengel wuerde ich ihn nicht bezeichnen, er hat nur seine Meinung geaendert, weil er erkannt hat das das was in den Geschichtsbuechern steht, eben eine Wahrheit ist die von den Siegermaechten geschrieben wurde.

Gleiwitz:

In der Ansprache Hitlers vor den Oberbefehlshabern am 22. August 1939 äußerte Hitler vor den versammelten Oberbefehlshabern:

    „Die Auslösung des Konfliktes wird durch eine geeignete Propaganda erfolgen. Die Glaubwürdigkeit ist dabei gleichgültig, im Sieg liegt das Recht.“[2]



Nur weil sich dieser Satz in Wiki befindet muss es nicht heissen das er von A.H. gesagt wurde. Da gibt es eine anliche Aussage die sich im nachhinein als nicht wahr herausgestellt hat.
Wenn man sich die Monate vor dem 1.09. anschaut, dann war eigentlich kein vorgetaeuschter Ueberfall auf einen Sender noetig. Die Polen haben so oft die Grenzen verletzt das dies wohl fuer jede Antwort der Deutschen gereicht haette. Die hunderte von ermordeten Volksdeutschen in Polen koennte man wohl auch noch auffuehren.
Soviel ich gelesen habe wurde der Vorfall in Gleiwitz in keinem Wehrmachtsbericht erwaehnt, war wohl nicht so wichtig.

Und am Ende des Wikiartikel's:

Es war auch deswegen schwierig, Naujocks eine Mitschuld an der Tötung des Franz Honiok nachzuweisen, da noch andere SS-Einheiten bei dem Überfall zugegen waren. Zudem starb Naujocks während der Ermittlungen, so dass das Verfahren 1966 eingestellt wurde.

Wenn jemand waerend irgendwelchen Ermittlungen stirbt, dann stimmt schon wieder was nicht. Zufall kann es natuerlich auch gewesen sein.

Hier die Webseite zu dem Buch:

http://www.vorkriegsgeschichte.de/ (http://www.vorkriegsgeschichte.de/)

Wenn dich die Vorgeschichte interessiert, dann schau dir das Buch: "Der Tod sprach polnisch", an. Wahnsinn in welcher Zeit die damals gelebt haben und so lange ist das noch nicht her. Bei einigen sind es die Eltern die dieses Zeit aktiv miterlebt haben, bei mir wares es die Grosseltern.
Meine Grosseltern wurden aus dem Boehmerwald vertrieben, Buchhinweis: "toeten auf tschechisch". Da habe ich noch keinen Gauck weinen gesehen.

Schande ueber sollche Politiker die ihr eigenes Volk verraten und sich der Finanzwelt verkauft haben.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 30. August 2014, 15:33:51
 :-X  ich liebe Verschwoerungen,  besonders  in der sogenannten Demo...kratie.
Auch im Komm.... und ... niss... muss  ist es nicht besser.
Zitat
  Knall am Finanzmarkt wird kommen: Crash-Propheten: "Der Staat versucht den Kapitalismus mit Kommunismus zu retten"
  
Der Euro ist nur eine der viele irren Strategieen der sogenannten Politiker, die keine Ahnung von Wirtschaft  und Gesellschaft haben.  Dafuer aber Korrupt sind  {+
Unterschiedliche Vokkswirtschaften in ein Korso zu stecken ist immer Sch...e.  
Aber dafuer habe wir ja die Politiker, die davon sehr viel Ahnung haben. Von. ....e.
  http://www.focus.de/finanzen/boerse/der-crash-wird-kommen-es-muss-einen-knall-geben_id_4095653.html   (http://www.focus.de/finanzen/boerse/der-crash-wird-kommen-es-muss-einen-knall-geben_id_4095653.html)

Zitat
 In der Vergangenheit sind alle Währungsunionen ausnahmslos gescheitert. Die letzte europäische Währungsunion, die lateinische Währungsunion, zerbrach 1927. Auslöser war damals ironischerweise Griechenland.  
 wusste ich nicht , aber es kann schon stimmen.

Wir (griechen )bald was auf die ZWOELF  :]

Ist doch gut, dass wir soviel Schafs- und Ziegenbauern haben.   }}
Kommt mir doch der Gedanke, wieso ich in Rais  , bzw   in Reisfelder investiert habe  >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: dbunkerd am 01. September 2014, 11:21:46
Bill Binney (http://de.wikipedia.org/wiki/William_Binney) ein ehemaliger technischer Direktor der NSA hat kürzlich die "9/11 Wahrheits-Petiton" (http://www.ae911truth.org/signatures/ae.html) unterschrieben. Er kommentierte dazu wie folgt:

Zitat
There is clearly evidence that needs to be considered in a review of what happened in 9/11. We the public deserve an honest complete review of the facts with scientific interpretation and implications as to what really happened.

Übersetzung von mir:
Es gibt klare Beweise, die bei einer erneuten Überprüfung was am 11. September passiert ist, berücksichtigt werden müssen. Wir, die Öffentlichkeit, verdienen eine ehrliche und vollständige Überprüfung des Sachverhalts mit wissenschaftlicher Interpretation und deren Auswirkungen, was wirklich passiert ist.

http://www.washingtonsblog.com/2014/08/movement-declassify-911-materials-gathers-momentum.html

Video auf Youtube (englisch):
http://youtu.be/DGUXFuD4UU0?t=9m14s
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 02. September 2014, 02:29:47
Als Friedensengel würde ich ihn nicht bezeichnen, er hat nur seine Meinung geändert, weil er erkannt hat, dass das, was in den Geschichtsbüchern steht, eben eine Wahrheit ist die von den Siegermächten geschrieben wurde.
Siehste, das ist immer schon so gewesen und wird auch in Zukunft so sein! Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben! Letztlich ist das Ergebnis das Bleibende, denn die Ereignisse kannst Du nicht rückgängig machen.
Aber hier ging es ja nicht um die Ursachen des Krieges sondern um die Verantwortung für die Geschehnisse. Das Ende (1945) ist nächstes Jahr 70 Jahre her. Von den verantwortlich handelnden Personen lebt keiner mehr (vielleicht noch eine Handvoll kleiner Schergen). Sippenhaft gibt es in keinem vernünftigen Rechtssystem weltweit. So what? Ich bin also nicht verantwortlich und möchte damit -außer dem Wissen darum- endlich in Ruhe gelassen werden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 02. September 2014, 05:30:19

Ich bin also nicht verantwortlich und möchte damit -außer dem Wissen darum- endlich in Ruhe gelassen werden.

Verantwortlich bin ich auch nicht, nur wenn man die Vergangenheit versteht, dann kann man die Gegenwart richtig deuten. Und alles, alles was die Bundesregierung heute ist, hat eben ihren Ursprung im Jahre 1945.
Ob ich damit in Ruhe gelassen werden will? Das liegt bei jedem sich selber, aber mir gibt es zu bedenken das wir in Berlin Politiker sitzen haben die sich dem Verrat des eigenen Volkes auf die Fahnen geschrieben haben. Man braucht sich blos die Sprueche mancher Gruenenpolitiker anzuschauen und was passiert? Man waehlt sie immer und immer wieder. Und warum? Weil die Medien in den Haenden einer bestimmten Gruppe ist und denen gehoeren auch die Banken.  Beeinflussung der Massen.
Man hat es doch hier gesehen im Bezug auf den Flugzeugabsturzt, wie manche im Gleichschritt das gleiche geplappert haben was in den MM vorgegeben  wurde. Und heute? Nix, das Flugzeug interessiert keinen  mehr. Nur wegen dem haette man bald die Ukraine bombadiert.
Gibt mir schon zu denken.
Es geht nicht darum in Ruhe gelassen zu werden, es geht darum den Leuten zu zeigen mit was fuer einer Regierung wir es zu tun zu haben.  Einer Regierung die nicht vor Mord und Totschlag zurueckschreckt um ihre Interessen durch zusetzten.

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Suksabai am 02. September 2014, 18:06:12
@Helli und Allgeier

Ich muss euch beiden recht geben. Einmal muss Schluss sein, wie ich schon einmal schrieb, da bin ich bei Helli.
Andererseits, solange Leute in unseren Heimatländern die Politik beherrschen, indem sie die "Erbsünde" 3.Reich bemühen, können wir Spätgeborenen leider nicht nach unserer Vorstellung leben, da diese Ärxxhe unser Leben nachhaltig beeinflussen.
Zumindest solange wir noch in irgendeiner Form Kontakt mit unserer Heimat haben - Argument für Allgeier.

Somit patt  [-]

lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 03. September 2014, 19:53:23

Solange unsere Politik nicht in Berlin gemacht wird, dann darf nicht schluss sein. Nur wen interessiert es ? Die letzten Wahlen haben es hald wieder gezeigt. Die altere Generation die jeden Tag die Tagesschau und heute anschaut, ja die waehlen hald die "Verraeterpateien" Anderst kann man es nicht mehr nennen.
Wobei ich mir nicht sicher bin wenn in der Tagesschau Informationen verbreitet wuerden wie sie in den alternativen Medien verbreitet werden, ob die Leute es ueberhaupts glauben wuerden. Man hat es ja hier gesehen in der Zeit wo das Flugzeug in der Ukraine abgeschossen wurde. Da ist es ganz ruhig geworden.
Und heute?

Nix hoert man, nix liest man.

Doch, eine Stimme hoert man:

Gysi im Bundestag. Ich bin kein Freund von Politikerreden, aber er bringt es in diesem Fall auf den Punkt:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/01/sehr-starke-rede-gregor-gysi-demontiert-hilflose-deutsche-aussenpolitik/ (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/01/sehr-starke-rede-gregor-gysi-demontiert-hilflose-deutsche-aussenpolitik/)

Auch die anderen Artikel lesenswert. Keine Grundlage in Bezug auf Sanktionen gegen Russland. Von der Lage im Irak will ich gar nicht reden, selber hat man die Brueder hergezogen und nun wachsen sie einem ueber den Kopf.
Nur Irre in den Regierungen, Kriegshetzer und Bankster.

(http://propagandaschau.files.wordpress.com/2014/03/orwell.jpg?w=242&h=180)

Das Bild aus der propagandaschau.
Vielleicht wurde diese Seite schon gepostet.

http://propagandaschau.wordpress.com/2014/08/30/propaganda-und-kriegshetze-mit-5-jahre-altem-russischen-manoverfoto/ (http://propagandaschau.wordpress.com/2014/08/30/propaganda-und-kriegshetze-mit-5-jahre-altem-russischen-manoverfoto/)




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Burianer am 04. September 2014, 07:25:55
Zitat
  Man hat es ja hier gesehen in der Zeit wo das Flugzeug in der Ukraine abgeschossen wurde. Da ist es ganz ruhig geworden.
Und heute?

Nix hoert man, nix liest man.

   
allgeier der 2.
ja, es ist schon sehr merkwuerdig, dass man nun nach fast 2 Monaten  noch immer keine Einzelheiten erfaehrt.
Hier ein Artikel, der die letzten 2 Vermutungen mal beleuchtet.

Abschuss durch Bordkanone  oder Abschuss durch eine "Buk"-Abwehrsystem   Rakete  ???

Ich denke eine dieser  beiden verbliebenen Theorien wirds wohl sein.
 http://www.spiegel.de/panorama/flug-mh17-was-das-schweigen-der-ermittler-ueber-den-abschuss-bedeutet-a-987100.html#ref=veeseoartikel    (http://www.spiegel.de/panorama/flug-mh17-was-das-schweigen-der-ermittler-ueber-den-abschuss-bedeutet-a-987100.html#ref=veeseoartikel)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: malakor am 04. September 2014, 08:43:18
Und wenn es nun doch eine Verwechslung war, und Putins Maschine das Ziel sein sollte ?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 04. September 2014, 09:06:45
@Allgeier hat im "Sanktionen gegen Russland - Thread" einen Satz geschrieben,der
dem Gedankengut eines Friedensapostel entspricht.

Er lautet,dem Sinne nach :" Wenn sich eine Gruppe von einem Land abspalten moechte,soll
es halt so sein"

Leider sieht die Realitaet etwas anderes aus.

Da sich auf der Insel Schottland von der Krone abspalten moechte,werden bereits jetzt
Vorkehrungen getroffen,um dies u.U.mit Gewalt zu verhindern.

England wendet 4 Mrd. Euro auf,um 600 neue"Panzer" anzuschaffen.Da diese Fahrzeuge nicht
hochseetuechtig sind,um z.B. selbst der Aermelkanal zu ueberqueren,bleibt nurmehr die
Vermutung,dass sie gegen das Volk eingesetzt werden sollen.

Das kann gewaltig schiefgehen ! Karl I. der dies tat,und seine Armee gegen das
Volk einsetzte,wurde anschliessend unter grossen Hurra gekoepft.

Dieses Schicksal wuerde wohl Queen Elizabeth erspart bleiben,da sie sich,wenn der Event
ansteht,von Charles vertreten lassen wuerde.

Ich halte den Gedanken "Selbstbestimmungsrecht",wie ihn @ Allgeier ausformuliert hat,im
Prinzip fuer richtig,aber man stelle sich vor,wie sich die Grenzen alleine in Europa aendern,
wuerden und wieviele neue Staaten dabei entstehen.


Jock


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. September 2014, 09:49:57
Zitat
Ich halte den Gedanken "Selbstbestimmungsrecht" … im Prinzip für richtig

… und alles wäre ja auch ganz einfach, gäbe es da nicht das Problem das Problem von Gebieten, in denen mehrere Ethnien leben.

Eigentlich hat das Reich der Habsburger ja über eine lange Zeit ganz ordentlich funktioniert.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 04. September 2014, 11:30:12
@AS2000

Man kann grob sagen,es hat bis 1867/68 funktioniert.

Bis dahin war es,wieder grob gesagt,der Bevoelkerung relativ egal,
unter welcher Krone sie zu dienen hatten.

Die italienischen Provinz (Lombardei) schloss sich dem neugegruendeten
Italien an,durchaus auch aus ethnischen Gruenden.

Tschechien (Boehmen und Maehren) wollten dem "Voelkerkerker" ent-
kommen und nuetzen dazu die aufkommende Zeitstroemung zur Bildung
von Nationalstaaten.

Die slavischen Gebiete,die unter der Krone von Ungarn standen,hatten die
Nase voll,von der Diskriminierung durch die Zwangsmagyarisierungskampagnen
und wollten auch von der Monarchie weg.

Ein skuriller Sprachenstreit verschaerfte noch alles.

In der gemeinsamen k.u.k. Armee ertoente immer oefters "Dze " beim Appell,
anstatt "Hier".

Als der Kaiser Franz Josef I.davon hoerte,war er empoert.Das "Dienervolk" der
Pfeifendeckel und Stiefelknechte begehrte auf,und bestand,dass Tschechisch in
ueberwiegend von "Tschechen" bewohnten Gebieten und Staedte zur Amts-
sprache wird.

Ein Fleckerlteppich der Amtssprachengebiete war die Folge.Die "oesterreichische"
Administration musste neben der Muttersprache Deutsch jetzt auch noch eine
Fremdsprache erlernen.

Sprach im Parlament ein "polnischer" Abgeordneter russisch,wurde das verboten.
Ein "ruthenischer" Abgeordneter hingegen konnte seine Rede in russisch halten,weil
es sich hierbei um seine Muttersprache handelte.

Aber wie sich die Zeiten aendern.So um 1960-70 wollten viele jenseits des "Eisernen
Vorhangs",wieder in den "Voelkerkerker" zurueck.

Jock

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Helli am 05. September 2014, 02:26:25
Ich halte den Gedanken "Selbstbestimmungsrecht", wie ihn @ Allgeier ausformuliert hat, im Prinzip fuer richtig, aber man stelle sich vor, wie sich die Grenzen alleine in Europa aendern wuerden und wieviele neue Staaten dabei entstehen. Jock
...und genau dies soll ja in ferner Zukunft in Europa nicht mehr sein: die Nationalstaaten. Es soll ein Europa der Regionen werden. Die Nationalstaaten sollen auf den Müll der Geschichte.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 09. September 2014, 19:28:09

Irgendwie die Tage bin ich mal auf ein Lied von Reinhard Mey gestossen.

http://www.youtube.com/watch?v=BVpnrTkQqTI (http://www.youtube.com/watch?v=BVpnrTkQqTI)

Auf den Punkt getroffen. Kein Wunder das man ihn so wenig mehr im Radio hoert.

Hier noch etwas im Zusammenhang mit der Karstadtgruppe.

http://notgroschen.blogspot.de/2014/08/sonntagsaufklarung.html (http://notgroschen.blogspot.de/2014/08/sonntagsaufklarung.html)

Und bei all dem philanthropischen Geschiebe von Milliarden-Werten für einen Euro bleiben die Beschäftigten bei Karstadt auf der Strecke, und der deutsche Steuertrottel übernimmt jedes Mal die von den neuen 1-Euro-Eigentümern gemachten Milliarden-Schulden. Diese Schulden fließen über Umwege immer in die Taschen der 1-Euro-Investoren. So funktioniert das Geschäftsmodell der Ausschlachtungen durch Übernahmen. Übrigens schon seit langer Zeit von der BRD-Gesetzgebung legalisiert, auf Anraten gewisser Lobby-Größen.

Wir habens ja. Fuer so etwas gebe ich meine Steuergelder gerne. "Ja die sind so"


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. September 2014, 10:43:50

Nachdem nun bald an alle Themen, wo dem Zensurmoderator nicht passen ein Schloss haengt bleibt nun nicht mehr viel ueberig wo mein etwas systemkritisches schreiben kann.
Ist das im Sinne des TIP Forum's  oder ist der Zensurkern auf einem privaten Feldzug? Was ist den mit dem Abschuss in der Ukraine, Zensurkern? Recht ruhig ist es geworden zu diesem Thema um dich. Dir werden doch nicht die Argumente ausgegangen sein.
Warum die Sanktionen gegen Russland nicht auch schon laengst im Muelleimer sind, da muss ich mich ja gerade wundern. Ueber soviel Toleranz von seiten der oertlichen Zensur.

Unter Aemter und Gesetze haben wir unter den ersten 5 Beitraegen, drei Thread's wo sich um den Fuehrerschein drehen. 

Aber immer schoen hier auf das Militaer schimpfen, das die die Meinung unterdruecken. Ich glaube eher das hier unter dieser Junta erst welche richtig aufbluehen wuerden. Da koennte sie ihr innersten Wuensche verwirklichen. Ja, so sind die. 

Vielleicht sollte der Zensurkern sich mehr mit Thaispeziellen Themen befassen, oder gehen da einem die Ideen aus? Haette man nichts zu zensieren oder zu sperren, man wuerde ihn gar nicht wahrnehmen.

So Zensurkern, dann wollen wir mal schauen wie lange diese Zeilen stehen bleiben.



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 13. September 2014, 11:02:43
Du meinst, es läuft eine Verschwörung gegen dich?  :-)
Der "Zensurmoderator" macht das für mein Empfinden
sehr gut, denn hier sollte zwar ein Meinungsaustausch
stattfinden, aber keine aufdringliche, polit-demagogische
Veranstaltung. Noch dazu, wie in deinem Fall, über alle
Themenbereiche gleichzeitig mit der Giesskanne verteilt.

Das ist nur meine ganz persönliche Sichtweise!   [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. September 2014, 11:19:26
Du meinst, es läuft eine Verschwörung gegen dich?  :-)
Der "Zensurmoderator" macht das für mein Empfinden
sehr gut, denn hier sollte zwar ein Meinungsaustausch
stattfinden, aber keine aufdringliche, polit-demagogische
Veranstaltung. Noch dazu, wie in deinem Fall, über alle
Themenbereiche gleichzeitig mit der Giesskanne verteilt.

Das ist nur meine ganz persönliche Sichtweise!   [-]

Der Zesnurmoderator hat auch den Illuminatie und den Franzi gesperrt. Ob gegen die auch eine Verschwoerung am laufen war? Wenn ich im Gieskannenprinzip verteile, dann sollten hald man keinen Grund liefern. Ganz einfach.

Was veranstaltet denn der Spiegel die letzten Wochen im Falle Russland's? Keine aufdringliche, polit-demagogische Veranstaltung? Oder ist das wieder etwas anderes, weil es ja meine Seite nuetzt.

NSU, 9/11. Da faellt einem nix ein. Wie schaut da die persoenliche Sichtweise aus? Das interessiert.

Bevor ich es vergesse Tommi.

Mir waeren Themen im Landwirtbereich auch lieber. Nur schau dir die Beitrage dort an? Was will jemand auch schreiben wenn er irgendwo im 20 Stock eines Hochhauses lebt oder abgeschlossen in einer Village lebt. Einmal im Jahr faehrt man dann im Jahr zu der Mia nachhause und dort ist man dann auch wieder froh wenn man wieder weg ist.
Sind das die Thailandspezialisten? Die sich nicht ohne Mia in den Homemart trauen weil sie sich nicht mit den Verkauefern unterhalten koennen. Aber auf der anderen Seiten kann man immer wieder lesen das man schon seit zig Jahren in Thailand ist. Ja wo denn? Am Rockzipfel der Ehefrau.

Das gleiche mit der Sprache.  Gib ein Thema vor im Sprachbereich. Du wirst dich wundern wieviele Antworten du dort bekommen wirst. Aber alle schon seit zig Jahren Im Lande.
Dem Mundwerk nach schon.

Was hat das nun wieder mit dem Verschwoererthread zu tun? Es hilft mir die Leute einzuschaetzen. Ganz einfach. An ihren Taten soll man sie messen.

Im wirklichen Leben haengt man am Rockzipfel der Mia und hier  ..

Allgeier


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: jock am 13. September 2014, 11:33:26
@Allgeier

Es ist schon bemerkenswert,wenn du fuer dich Meinungsfreiheit und
Schreibefreiheit reklamierst,aber auf der anderen Seite abweichende
Meinungen damit abstrafst,indem du die Autoren als Dumpfbacken
verunglimpfst.

Das starre Festhalten,nur die eigene Meinung zaehlt kann zur Manie
ausarten.Verstaerkt wird dieser Zug durch uebermaessiges Stoebern
in Lektueren die den bezeichneten Namen wie " Schall und Rauch "
u.aeh. tragen.

Das kann gefaehrlich werden und so mancher,der das nicht erkannt hat,
teilt sich ein Zimmer mit einem Zeitgenossen,der trotz medikamentoeser
Behandlung darauf beharrt,Napoleon zu sein.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 13. September 2014, 12:02:04
Was veranstaltet denn der Spiegel die letzten Wochen im Falle Russland's? Keine aufdringliche, polit-demagogische Veranstaltung?
Im wirklichen Leben haengt man am Rockzipfel der Mia und hier  ...

Den Spiegel kann ich lesen, oder nicht. Im Thailand-Tip-Forum
erwarte ich aber nicht, dass ich antiamerikanisch bekehrt werde.
Es bleibt dir trotzdem unbenommen, selbiges zu versuchen, aber
doch bitte in überschaubaren Massen.
Ich pflege eine recht gleichberechtigte Partnerschaft mit meiner
Thaifrau. Aber, sicherlich, bei Behörden etc. ist es natürlich manchmal
einfach, ein wenig Hilfe zu bekommen. Ist das so schlimm? Lebten
wir in Deutschland, würde ich sie auch auf die Ämter begleiten. Du
darfst doch keine Beziehungen abqualifizieren, von denen du nur
wenige, wenn überhaupt, wirklich kennen kannst. Fair geht anders.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. September 2014, 12:10:56


Schau Jock. Von wieviel Leuten wird Schall und Rauch taeglich gelesen? 20000 oder 50000 Leuten? Und Jock. Wuerde ich nur die Tagesschau lesen, dann haette ich schon laengst die Ukraine bombadieren lassen. Von Syrien ganz zu schweigen.

Alternative Medien haben alternativen. Ganz einfach. Und wenn jemand fest im System verankert ist, dem passen hald dann dort bestimmte Fragen und Antworten nicht. Oder Jock?

Wo verunglimpfe ich Leute als Dumpfbacken?

Stichwort medikamentoese Behandlung:

Wahrscheinlich hat man deine Worte zum Mollath vorher auch so gesagt:

Das kann gefaehrlich werden und so mancher,der das nicht erkannt hat,
teilt sich ein Zimmer mit einem Zeitgenossen,der trotz medikamentoeser
Behandlung darauf beharrt,Napoleon zu sein.


7 Jahre hatte man ihn eingesperrt und ruhiggestellt. Gibt mir schon zum nachdenken. Nur weil er eine andere Meinung hatte. Gell Jock. Aber die sind hald so.

Da kann ich nix dafuer das 3/4 der Menschheit, der Mehrheit wie Schafe hinterherlaeuft. Und wenn man sie dann fragt wo es hingeht:

 Ich weiss nicht, ich lauf mit.

Wo sich jeder selber sehen will ist doch jedem selbst ueberlassen. Geh in die Baumaerkte und du weist wer wem hinterherlaeuft. Und in den Foren faengt man dann komischerweise selbststaendig zum denken an.
Vielleicht liege ich falsch. Aber so ist das mal im Leben.

Tommy:

Ich rede nicht von Behoerden. Du must nur in den Baumarkt gehen. Wenn du nicht antiamerikansch belehrt werden willst, dann wuerde ich hald solche heissen Bereiche meiden. Ganz einfach. Nicht das das Weltbild noch zusammenbricht.
Es ist hald mal so das die Amerikaner den Tod in alle Herren laender tragen. Oder liege ich da falsch? Liege ich da falsch? Um das geht es.


Allgeier



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: shaishai am 13. September 2014, 12:34:15
...
Das kann gefaehrlich werden und so mancher,der das nicht erkannt hat,
teilt sich ein Zimmer mit einem Zeitgenossen,der trotz medikamentoeser
Behandlung darauf beharrt,Napoleon zu sein.
 


 :]  ;}

@ allgeier:

schau, die meisten hier haben sicherlich nichts gegen systemkritische meinungen und hinterfragen von dingen, die passiert sind.

aber du zweifelst ja alles an.

9/11
ob es bin laden überhaupt gibt  {+

und was weiss ich noch.

das ist zuviel. da kriegt man wirklich den eindruck, du hast zuviel von sog. alternativen medien gelesen.

sicherlich darf man anzweifeln, dass die massenmedien alles richtig wiedergeben.

aber zweifelst du und hinterfragst auch berichte von z.b. schall und rauch?
oder ist dieser blog die einzig wahre wahrheit?


mfg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. September 2014, 13:13:27


Es gibt zig andere Blog's wo sich auch mit dem Thema befassen. Franzi hat doch auch schon genuegend gepostet. Wenn das niemand liest, dann kann doch ich nicht's dafuer.

Ja, du hast recht. Ich zweifele alles an. Denn alles was relevant ist die letzte 100 Jahre, da wurden wir belogen.  Warum soll ich ihnen denn heute glauben.
Wie oft muss man euch denn anluegen das ihr einmal zum zweifeln anfaengt?


1 Mal oder 100 Mal. Such dir/euch es aus. Mir langt einmal. Denn es wurden Menschen geopfert um die Luege  aufrecht zu erhalten.
Haettest du deine Kinder im Vietnamkrieg verloren (z.B.) und der Krieg bassierte auf einer Luege. Wie wuerdest du heute denken? Genauso oder anderst?
Nur wir brauchen gar nicht so weit zurueck zu gehen. Was war mit dem Irakkrieg? Massenvernichtungswaffen, Saeuglinge wo man aus dem Brutkaesten herausgerissen hat.
Haettest du Kinder, die auf Grundlage dieser Luege nun an dieser Uranmunition verkrueppelt auf die Welt gekommen waeren. Wuerdest du genauso denken?


Denk nach
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Tommi am 13. September 2014, 15:19:11
Wenn das niemand liest, dann kann doch ich nicht's dafuer.
Ich zweifele alles an. Denn alles was relevant ist die letzte 100 Jahre, da wurden wir belogen.

@shaishai hatte ich so verstanden, dass er sich wundert,
warum du alles glaubst, was dir die "alternativen Medien"
auftischen, wo du doch eh immer nur angelogen wirst.
Vielleicht sind das ja nur hoffnungslose  Spinner, Lügner
und Wichtigtuer ... woher weisst du, wer lügt und wer nicht?
Du fragst gern nach Beweisen und argumentierst ständig mit
dem, was du glaubst - weil es dir einfach in den Kram passt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: Allgeier der 2. am 13. September 2014, 15:33:40
... woher weisst du, wer lügt und wer nicht?


Ueberleg mal. Und lass deiner Meinung freien lauf und denk dir nicht was die anderen denken koennten.

Wie wollen wir unseren Kinder lernen selber zu denken wenn wir es selber nicht koennen. An jeder Luege klebt ein Stueckchen Wahrheit, das geht es zu finden.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
Beitrag von: TomCH am 13. September 2014, 19:04:37
Hallo Member's von diesem Forum,
wie Ihr aus der Anzahl meiner Beiträge entnehmen könnt; bin ich noch nicht lange angemeldet.
Obwohl ich schon seit ca. 4 Jahren hier mitlese.

Anfänglich habe ich Informationen zu Themen wie: Leben in Thailand und leben mit Thai's gesucht und auch gefunden.
Ich habe viel gelernt, gestaunt und wurde meistens kompetent informiert.
Amüsieren und oft auch schmunzeln war dabei.
So sind oft Gegebenheiten geschildert worden, die man sich in DACH nicht vorstellen kann.

Gleichzeitig kann ich mich als Fan von Rampo und anderen Tagebücher-Schreibenden outen.
Ich bin einer, der seine Brötchen im Moment in DACH verdient; Thailand muss noc