ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Meine Gesundheit => Thema gestartet von: lozara am 18. September 2013, 05:27:48

Titel: Krankenversicherung
Beitrag von: lozara am 18. September 2013, 05:27:48
Hallo allerseits,

ich möchte für meine thailändische Lebensgefährtin,die mit einem Shop selbstständig ist,eine gesetzliche oder auch private Krankenversicherung abschliessen.

Ich war völlig überrascht darüber,dass sie zur Zeit über gar keine KV verfügt und denke,dass es höchste Zeit wird!

Zu den Fakten:
Ich lebe und arbeite in Deutschland und bin zufrieden privat bei der DKV versichert.Die bietet aber auf Nachfrage keine solche KV an.

Meine Freundin lebt in Thailand,ist thailändische Staatsbürgerin,ohne Kind und kommt nur zweimal für 2-3 Wochen im Jahr nach Deutschland -
für die Besuche hier in D gibt es zu guten Tarifen die Reisekrankenversicherung der Hanse-Merkur.

Ich wünsche mir allerdings,dass sie auch in Thailand bestmöglichst krankenversichert ist,um im Bedarfsfalle auch in privaten Krankenhäusern
in BKK behandelt werden zu können.

Habe mal gegoogelt und Infos über die BUPA,AIA in Thailand und über die Allianz Worldwide bekommen,erstmal ohne konkrete nähere Infos.

Wer hat Erfahrungen damit und gibt sie weiter?

Bin für jeden Tipp dankbar und werde meine Erfahrungen,wie auch immer sie sein mögen,hier weitergeben!





Habt ihr Erfahrungen und wenn ja welche?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Isan Yamaha am 18. September 2013, 13:39:51
Hier  ???
www.thailife.com/totallifesolutions/
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Seeteufel am 18. September 2013, 15:52:31
Hallo allerseits, ich möchte für meine thailändische Lebensgefährtin,die mit einem Shop selbstständig ist,eine gesetzliche oder auch private Krankenversicherung abschliessen.
Ich war völlig überrascht darüber,dass sie zur Zeit über gar keine KV verfügt und denke,dass es höchste Zeit wird!

Bisher dachte ich, Thais sind "automatisch" gesetzlich versichert und zwar, mehr oder weniger, zum Nulltarif. Nein? ???
Fachleute- bitte melden. }}
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: somtamplara am 18. September 2013, 16:16:44
Bin kein Spezialist, deshalb nur der Hinweis zur "automatisch gesetzlichen" Versicherung.

Na ja. Jeder der eine Thai ID Karte hat, kann sich im ehemals mit "30 Baht Medizin" bezeichneten System behandeln lassen.
Der Staat spendiert dafuer satte 2400 Baht/Jahr/Nase (ca.).
Muss man zu den Folgen (Qualitaet, Wartezeiten etc.) noch was sagen oder reicht das?
Ein Vormittag geht drauf bis zu einem Arzttermin von 5 Minuten.
Offener 16 Bett Schlafsaal, Krankenhaeuser ohne OP Saal, Kranke die auf Flur schlafen (Muetter mit Kindern).
Erste Hilfe in Gemeinschaftsraeumen. Im Nebenbett/platz wird einem am Spiess bruellenden Kind die Wunde versorgt.
Wartezeiten fuer nicht akut lebensbedrohende OPs: viele Monate.

Trotzdem ist schon diese Segnung des vielgescholtenen Thaksin eine grosse Verbesserung gegenueber den Zustaenden
zuvor. Da hiess es: stirb oder zahl (Land / Haus / Vieh / Vorraete verkaufen, ganze Familien in tiefen Schulden wegen eines
Ungluecksfalls).

Zu den priviligierten Versorgungen fuer Beamte (spez. Militaer, Polizei, Lehrer usw.) sollten die Spezialisten was schreiben.
Abrechnung nach Aufwand, eigene Krankenhaeuser usw.

Wie sich die Hisos fuer Krankenhaeuser versichern, die so ab 10'000 Baht/Tag kosten (nur Liege- und andere Fixkosten),
entzieht sich voellig meiner Kenntnis.
Aber ab einer gewissen Vermoegensstufe wird man sich mit Versicherungen nicht mehr rumschlagen.

Viele, die "30 Baht" versichert sind, koennen sich zumindest die ambulante Behandlung/Untersuchung in einer privaten Praxis auf dem Land leisten.
So wie eine unserer Schiegertoechter heute. Da kommt man mit Labor und Ultraschall oft noch imt 500 Baht davon.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Tobi CR am 18. September 2013, 16:24:09
Das Thema wurde vor Kurzem hier ausgiebig besprochen...
Da kann man nachlesen  {--

ALLE Thais können im staatlichen Krankenhaus ihres Wohn-Landkreises
eine so genannte 30 Baht-Behandlung in Anspruch nehmen. Dies schließt
alle notwendigen OP`s, Zahnbehandlungen und auch Medikamentenzuteilungen
mit ein.

Wenn allerdings eine (Sonder-)behandlung in privaten Kliniken gewünscht
wird, dann ist dies extra zu bezahlen.

PS. Das von Somtam beschriebene Szenario in den staatlichen Krankenhäusern
     kann ich nur teilweise bestätigen; abgesehen davon sind diese "Zustände" nur für
     uns Farangs ungewöhnlich oder eklig - für die (vor allem einfachen Leute hier) ist es
     normale Realität.
     Ich kann mich an italienische Krankenhäuser in den 70er Jahren erinnern (Opa war
     stationär dort untergebracht) - da war es auch nicht anders...
     (Lärm, Gestank, Familien auf dem Boden usw.).
   
     Die Wartezeiten werden stoisch in Kauf genommen; die Behandlung durch die
     Ärzte sind nach meinen Erfahrungen (Kreiskrankenhaus Thoeng) nicht schlecht.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: somtamplara am 18. September 2013, 16:26:52
Wie ich auch schrieb (editiert), ist dieses System fuers Landvolk schon eine erhebliche Verbesserung und immer noch
ein wesentlicher Grund fuer die Verklaerung des Herrrn Thaksin.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Isan Yamaha am 18. September 2013, 16:35:58
Bisher dachte ich, Thais sind "automatisch" gesetzlich versichert und zwar, mehr oder weniger, zum Nulltarif.
Das ist auch heute noch so,woher ich das weis,war mit Oma im Krankenhaus,88 Jahre Jung.
Na ja der Farang,zahlt halt was dazu. :-* :-*
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Seeteufel am 18. September 2013, 16:38:45
Man könnte ja eine Tip-Liste erstellen, was man, als Farang, in TH auf keinen Fall tun sollte.
Punkt 34: Lass dich auf keinen Ausflug ins Krankenhaus einladen. C--
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Isan Yamaha am 18. September 2013, 16:41:14
Man könnte ja eine Tip-Liste erstellen, was man in TH auf keinen Fall tun sollte.
Als Farang,nicht mit einem Thai,ins Krankenhaus gehen,dann könntes es was kosten. C-- C-- {[ {[
Oh Farang,hat  €€€€
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Seeteufel am 18. September 2013, 16:43:44
Als Farang,nicht mit einem Thai,ins Krankenhaus gehen,dann könntes es was kosten. C-- C-- {[ {[
Oh Farang,hat  €€€€

Ich weiss...ich sprach von kranken Thais. ;)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Tobi CR am 18. September 2013, 22:38:17
           Eine Möglichkeit, Einheimische im Krankheitsfall zu unterstützen
(ohne gleich die komplette Behandlung in einem privaten Krankenhaus zu bezahlen):

Vor einigen Jahren habe ich im staatlichen Krankenhaus Thoeng
(65 km nördlich von ChiangRai) für jemanden aus der Familie bei
einem stationären Aufenthalt dort ein Einzelzimmer spendiert.

Die Kosten hierfür betrugen überschaubare 750 Baht pro Nacht. Es war zwar kein
Luxuszimmer, aber hatte ein Sofa (für Übernachtungsgäste), einen Kühlschrank
und einen Fernseher.

Alle restlichen Kosten wurden von der normalen 30 Baht-Geschichte bestritten.
Einwandfrei !
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Basy am 19. September 2013, 00:35:26
Nur mal so zur ADAC Langzeit Ausland KV
Habe gestern mal beim ADAC angerufen;
Bei einer Plusmitgliedschaft kostet  das erste Jahr 517 Euro ,da man Mitglied sein muss kommen noch die 79 Euro für die ADAC Mitgliedschaft dazu. Das 2 Jahr wird dann teurer und kostet schon 720 Euro plus  die 79 Euro. Länger wie 2 Jahre geht nicht. Genau so wurde mir das gestern direkt vom ADAC München Abt. Versicherung gesagt.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: siggi am 19. September 2013, 02:20:07
In den 18 Jahren die ich hier in Thailand bin ,habe ich mich immer von Deutschland aus versichert. Die ersten 2 Jahren war ich auch beim ADAC,dann war ich bei der DKV,jetzt bin ich seit 4 Jahren bei der Wuerzburger. Dieses Jahr bezahle ich ca. 400€. Die Versicherung laeuft aber hoechsten 1 Jahr,aber da ich jedes Jahr nach Deutschland fliege ist es kein problem,die Versicherung immer wieder neu abzuschliessen.Natuerlich weiss ich nicht wie lang sie mich akzebtieren.
Mfg Siggi
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Basy am 19. September 2013, 02:45:43
Siggi,

Brauchst du dafür nur eine deutsche PostadresseAdresse oder musst noch in D gemeldet sein ?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: siggi am 19. September 2013, 03:58:23
Ich bin noch in Deutschland gemeldet.

Mfg Siggi
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: lozara am 19. September 2013, 05:41:13
@siggi
Ich suche die Versicherung nicht für mich - die habe ich schon gefunden.
Einige Antworten zeigen,dass ihr meine ursprüngliche Frage nicht gelesen habt.
Um sich selbst fürs Ausland (Reise oder dort wohnhaft) zu versichern,ist kein Problem,wenn man lesen und schreiben kann.

Aber wie kann man eine in Thailand lebende Thai so versichern,dass sie gelassen in die Zukunft sehen kann?

Eine Möglichkeit ist die Allianz Worldwide,aber es muss doch auch in Thailand private Krankenversicherungen geben!

Erhoffe mir nützliche Tipps auf meine Frage und nicht immer nur ich,ich,ich. .. ;)  !

Es geht auch nicht um eine Reiseversicherung für sie,falls sie nach Deutschland kommt,sondern um eine,die ihr in Thailand hilft.

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: schiene am 19. September 2013, 05:48:38
Es gibt viele Krankenversicherungen für Thais in Thailand.
z.b.
http://www.thaihealth.co.th/2012/index.php (http://www.thaihealth.co.th/2012/index.php)

Wichtig ist das du die Policen verstehst und was du versicherst.(Höhe,Krankheitsausschluß u.v.a.)
Am besten in einem Krankenhaus mal nachfragen ob sie einen Versicherungsvertreter bezw.gute Krankenversicherung empfehlen können.Manche Krankenversicherungen gelten z.b.nur für
bestimmte Krankenhäuser.
Es gibt also viel zu beachten
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: lozara am 19. September 2013, 05:50:35
Danke,"schiene"!
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: siggi am 19. September 2013, 06:13:53
Hi lozara,
sorry ich habe dich schon verstanden .
ich hatte meine Frau bei der bupa versichert ist aber schon ein bischen her.
http://www.bupa.co.th/th/individuals.aspx
Mfg Siggi
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Rod 55 am 19. September 2013, 09:06:50
Moin lozara
Hab meine Frau hier versichert/Bangkok Insurens Public Company Limited.Telefon/022858888/
Die sind i Bkk in 25/Thai Sathon Rd.
Mal hinfahren oder einen ins Haus kommen lassen.
Kosten im Jahr 6975 Bath mit 1000000 Bath Versicherungssumme.Gibt mit sicherheit noch andere Tarife.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Bruno99 am 19. September 2013, 09:23:38
Bangkok Insurens Public Company Limited.Telefon/022858888/

hier der Link zur Webseite:

http://www.bangkokinsurance.com/insurance/insurance-products.php
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: maximus am 16. Oktober 2013, 20:04:59
Hallo Lozara,
hast Du inzwischen eine passende Versicherung gefunden? Ich habe das gleiche Problem wie Du. Die Angebotspalette ist für den Laien undurchschaubar, finde ich.
Zu beachten wäre außerdem, dass manche Versicherungen keine Verkehrsunfälle einschließen ?!) Manche (angeblich LMG Pacific) aber einen D-Aufenthalt von max 90 Tagen mit versichern, der von der Botschaft akzeptiert wird. Glauben darf man mit Sicherheit nichts, man muß sich mit dem Kleingedruckten wohl eingehend befassen.
Hoffe, von Dir zu hören
Gruß
maximus
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: lozara am 17. Oktober 2013, 04:11:58
@maximus
Ich suche noch und werde dich informieren.
Mitte November bin ich in BKK und will dort mal schauen.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: schiene am 07. Dezember 2013, 15:49:53
hier ein Beispiel wie es ohne Krankenversicherung ausgehen kann.....
http://www.sat1.de/tv/akte/video/guenther-mohr-is-back-clip (http://www.sat1.de/tv/akte/video/guenther-mohr-is-back-clip)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Haus am 07. Dezember 2013, 16:38:18
mit solchen Menschen

habe ich kein Mitleid

und absolut kein Verständnis

für diese Lebebsweise
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: aod am 07. Dezember 2013, 16:42:24
in Thailand nichts zu sehen- Urheberrecht {[ {[
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: jock am 07. Dezember 2013, 17:32:08
@Haus

Wenn ich es richtig verstanden habe,sucht er weder Verstaendnis
noch erwartet er Mitleid.

Er akzeptiert,dass er gepokert und verloren hat.

Dafuer verdient er Respekt !

Jock
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: somtamplara am 07. Dezember 2013, 21:14:30
in Thailand nichts zu sehen- Urheberrecht {[ {[

Guckst du hier:
https://mega.co.nz/#!mVg1DKqZ!HP05j3kuGmD2uQhWib-w3wn5EFR3kyCx_rGhF-QtMvg (https://mega.co.nz/#!mVg1DKqZ!HP05j3kuGmD2uQhWib-w3wn5EFR3kyCx_rGhF-QtMvg)

Download und anschliessend anschauen, 10 min, ca. 41 MB.
("sat_1_2013_12_03_22_39_50.mp4")

Ich hab vor dem Upload die Bildqualitaet stark reduziert, aber fuers Verstaendnis reichts.
(es fehlt ein kurzer Anfang mit dem Dicken in der Badehose/Pool, besser so!)

Aber sei gewarnt: das ernste Thema ist in eine "Freakshow" gepackt: "Der dumme Dicke mit der Thaifrau", Pattaya . . .
Der ist nicht krank, der WAR schon vorher krank.
Mit so einem Uebergewicht ist man nun mal per se krank!
800 Euro Rente, keine Ersparnisse .  .  .  {+
Alles was es braucht, um das Thailandbild in D zu bedienen.

Dass der Dicke dazu noch (zu) dumm ist, nach seiner Ankunft in D die Voraussetzungen fuer die KV
(Anmeldung beim Arbeitslosenamt) klarzumachen  {+ {+
Konsul Hofer kennt sich da besser aus  {--

Mir riecht das hier wieder nach einer Privat TV Inszenierung.
Insbesondere dieser Heimflug nach D, keine Anmeldung, keine KV.
Zurueck in Thailand: das Pulver angeruehrt und anal appliziert hilft gegen die Schmerzen.
Na wenn dieser Darmkrebs nicht doch nur H. sind  >:

Wo doch die "Akte" angeblich den Menschen helfen will.
M.E. alles verlogen und verstunken!

Bzgl. des Upload Servers: Dank dem dicken Kim!  ;]
Dick aber NICHT doof!
(http://l.yimg.com/bt/api/res/1.2/K6PKWFZlOn2l_5P4mLgTMA--/YXBwaWQ9eW5ld3M7cT04NTt3PTYzMA--/http://boygeniusreport.files.wordpress.com/2012/10/kimdotcomparty-e1350570533576.jpeg?w=650&h=461&crop=1)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: aod am 07. Dezember 2013, 22:33:18
danke Kim :)
danke Somtamplara, hat gut geklappt

schon armselig, diese Serien.
Das bringt dem "normalen" Auswanderer keine Symphatiepunkte.

 Ohne Krankenversicherung  {;, da wird man ja beim Nachdenken  schon schwach
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: boehm am 07. Dezember 2013, 23:03:42
Ja, die müssen immer alles schlecht machen, um die Rentner in D zu behalten, wegen dem abkassieren.... {[

Muss doch jeder selber wissen, was er macht! ;}
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: udo50 am 08. Dezember 2013, 07:23:35
Moin somtam
 Giebt es ein Problem das du nicht lösen kannst für einen Comp. Laien  ???? }} {* ;}

    DANKE und schönen Sonntag  Udo
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: volkschoen am 08. Dezember 2013, 07:43:45
Klar die muessen die Auswanderungen stoppen, dazu dienen diese Serien. Die sollen die Rentner verunsichern.  {[

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: jock am 08. Dezember 2013, 08:25:44
@volkschoen

Um die Auswanderung von oesterreichischen Rentner zu stoppen,
braucht es keine solche Beitraege.

Vater Staat hat da laengst vorgesorgt.Der oesterreichishe Renter muss
das Einverstaendnis der Pensionsversicherung einholen,wenn er  sich laenger
als 2 Monate im EU-Ausland aufhalten will.Hat er diese Zustimmung nicht,kann
die Pensionsversicherung die Auszahlung der Renten stoppen.

Zur Zeit ist der Erhalt dieser Zustimmung eine reine Formsache.Beschliessen
jedoch 1,8 Mio Rentner nach Thailand zu uebersiedeln,werden angesichts der
Geldmittelabfluesse und Kaufkraftverluste solche Genehmigungen nicht mehr erteilt bzw.
widerrufen.

Jock

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: lozara am 10. Dezember 2013, 06:58:12
Ich frage mich allmählich,warum hier jeder irgendwelchen Sch...  schreibt,der mit meiner Eingangsfrage nichts zu tun hat.

Eindeutig:
von 17.10 2013 an haben alle mein Thema verfehlt!!!Setzen 6!    :-X

In meiner Frage ging es weder um östereichische Pensionäre noch um fette deutsche Sozialschmarotzer.

Allen wirklich Interessierten lasse ich eine Nachricht zukommen,sobald ich aktuelles habe.Der Anfang ist gemacht,in einigen Tagen habe ich noch ein Gespräch mit einem
deutschen Versicherer und somit bin ich bis Weihnachten sicherlich nicht bestens,aber gut informiert.


Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: boehm am 10. Dezember 2013, 07:08:35
Ich frage mich allmählich,warum hier jeder irgendwelchen Sch...  schreibt,der mit meiner Eingangsfrage nichts zu tun hat.

Eindeutig:
von 17.10 2013 an haben alle mein Thema verfehlt!!!Setzen 6!    :-X

Das Forum beschäftigt sich nun mal nicht nur mit DEINER Frage, sondern hin und wieder auch mit den Themen,
die sich durch die Frage eines neuen Kollegen ergibt.

Sche... ist das vielleicht in deinen Augen!

Aber manche interessiert eben doch was so geschrieben, auch wenn es etwas abweichende Themen betrifft.

Dafür muss nicht unbedingt ein neuer, ähnlicher Thread aufgemacht werden.... >:
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Burianer am 10. Dezember 2013, 07:28:07
Versuchs mal bei AIA
  http://www.aia.co.th/en/

 http://www.aia.co.th/en/individuals/products-and-services/health-and-travel-insurance/ 

 (http://www.aia.co.th/en/

 http://www.aia.co.th/en/individuals/products-and-services/health-and-travel-insurance/)

meine Frau hat eine Krankenversicherung , kann leider  nichts verstehen , da alles auf Thai.  ( Thai cardif  life assurance)
Da sind die Krankenhauskosten  und auch Tagegeld drin.
Im jahr ca, 17 000 baht, was auch gleichzeitig als Ansparmodel dient.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: volkschoen am 10. Dezember 2013, 07:37:10
Zitat
Ich frage mich allmählich,warum hier jeder irgendwelchen Sch...  schreibt,der mit meiner Eingangsfrage nichts zu tun hat.

Weil deine Frage falsch ist, deine Thai Freundin ist staatlich versichert, also hat sie eine Krankenkasse. Du must dich vorher besser informieren. Jetzt kann sie noch eine Zusatzversicherung abschließen und das macht hier jede Versicherung. Oder du bezahlst den Spaß im Krankenhaus.

Das Thema wurde schon ausgiebig diskutiert und ich habe auch schon einiges dazu geschrieben, wie das Prozedere hier in der Provinz ist. Auch kannst du mal die Suchmaschine betaetigen und es gibt viele Ergebnisse.

Hier ein nützlicher link

http://www.siam-info.de/german/kranken-versicherung.html   (http://www.siam-info.de/german/kranken-versicherung.html)

Lesen kannste selber, oder?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: somtamplara am 10. Dezember 2013, 08:54:58
Eindeutig:
von 17.10 2013 an haben alle mein Thema verfehlt!!!Setzen 6!    :-X
Ein Thema "Krankenversicherung" zu nennen: 5-
(aehnlich gute Ueberschriten: "Visum", "Pass", "Rente", "Bier", "Konto", "Ueberweisung", "Heirat", "Flug" {+)

Ein bischen eindeutiger und es wuerde (vielleicht) nicht so abdriften.
Nicht jeder faengt den Thread von vorne an zu lesen, sondern haengt sich halt an den letzten Beitrag und
so driftet das Ganze langsam davon.

Eine etwas hoeflichere Erinnerung deinerseits an das Thema (ohne setzen 6) haette auch genuegt.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: drwkempf am 10. Dezember 2013, 14:51:42
Zum Thema "Thema verfehlt":

Grundsaetzlich ist es richtig ,dass man sich doch bitte nahe am urspruenglichen Thema bewegen sollte, ich sehe aber durchaus auch, dass man schon einmal ein wenig vom Ausgangsthema/der Ausgangsfragestellung wegbewegen kann.
Das wird um so wahrscheinlicher, je laenger der Thread wird.
Es ist auch nicht zumutbar, dass man sich durch eien ganzen langen Thread durchliest, um wieder auf die Ausgangsfragestellung zurueckzukommen.

Was kann man also machen?
Man kann zum Beispiel die Ausgangsfragestellung als jeweils ersten Posten evtl. mit einem Rahmen umgeben - sozusagen als Zitaat - auf jeder neuen Seite auffuehren.
Hier kurz drueeberzulesen waere absolut zumutbar.

Die Alternativmoeglichkeit bestuende etwa darin, dass die Moderatoren gnadenlo alles loeschen, was nicht eindeutig mit der Ausgangsfragestellung zu tun hat.
Das erscheint mir aber in vielerlei Hinsicht problematisch zu sein, es koennten so interessante Gesichtspunkte verloren gehen, weil sie zugegebenerweise vom Thema abweichen.

Ich wuerde wirklich dafuer plaedieren, neue Threads zu eroeffnen, wenn man ein Thema verlaesst.

Ich kann lozara durchaus verstehen, wenn er verstimmt ist, wenn schliesslich aus "Kuchen backen" Ärschbacken geworden sind.
Mich irritiert so etwas auch!
Eine andere Frage ist die Frage, wie man mit seinem Aerger umgeht.
Richtig bleibt, dass haefig das Thema als weit verfehlt eingeschaetzt werden muss, als aufsatz haette das tatsaechlich die schlechtest moegliche Note im Deutschunterricht bedeutet.
Etwas weniger aggressiv formuliert waere die Botschaft aber auch ruebergekommen. Da stimme ich somtamplara zu.
Hier appeliere ich einmal mehr an Toleranz und Geduld mit Forumsmitgliedern, aber eben auch an jeden Teilnehmer, sich doch bitte zu ueeberlegen, ob er im gegenwaertigen Thread noch so richtig zuhause ist.

Wolfram

Das Ausgangsthema ist wirklich hochinteressant und sollte unbedingt weiterverfolgt werden!
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: hmh. am 10. Dezember 2013, 16:19:43
Grundsaetzlich ist es richtig , dass man sich doch bitte nahe am urspruenglichen Thema bewegen sollte, ich sehe aber durchaus auch, dass man schon einmal ein wenig vom Ausgangsthema/der Ausgangsfragestellung wegbewegen kann.

Richtig! Bei einem derart allgemein und unpräzise überschriebenen Thema ist es ja wohl selbstverständlich, wenn die Antworten ebenso breit kommen.

Zumal wenn der Themenstarter auch noch ausdrücklich bekennt, daß er selbst nicht in der Lage ist, irgendwelche für ihn relevante Informationen zu finden:

Habe mal gegoogelt und Infos über die BUPA,AIA in Thailand und über die Allianz Worldwide bekommen,erstmal ohne konkrete nähere Infos.
Wer hat Erfahrungen damit und gibt sie weiter?
Bin für jeden Tipp dankbar und werde meine Erfahrungen,wie auch immer sie sein mögen,hier weitergeben!

Erst für jeden Tipp und für jede Erfahrung dankbar sein wollen und sich dann darüber auslassen, wie unfähig doch hier die Mitglieder sind, nenne ich eine ausgesprochene Unverschämtheit!

Zumal man selbst so gut wie nicht zur Wissensmehrung beiträgt, sondern nur zum Abgreifen auftritt:

Kennt jemand von euch einen  ?
Was könnt ihr mir da empfehlen?,übersichtlich und gut struktuiert.
Bin für jeden schnellen Tipp dankbar! Schönes WE!
...nur ´ne Frage!
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und mir viele Antworten,
Kann mir da jemand gute Tipps geben?
Ich wünsche mir Tipps von euch!
Macht das Sinn und hilft ihr weiter -wird das überhaupt registiert?
ich werde ohne Probleme nach Thailand reisen können aber was ist mit ihr?
Erhoffe mir nützliche Tipps auf meine Frage und nicht immer nur ich,ich,ich !
Aber wie kann man eine in Thailand lebende Thai so versichern,dass sie gelassen in die Zukunft sehen kann?
wie sieht es dort mit der Zahlung von Mindestlöhnen aus?
Wie sind die zu einem Schengen-Visum gekommen?
Und warum haben es einzelne...so schwer,...? Allen eine guten Start in die Woche.
Wie umgehen die oben genannte Probleme ...?
wie gelingt es ihnen,ihre Mitarbeiterinnen nach Deutschland zu holen?

(Und das sind nur die mit ein paar schnellen Klicks gefundenen Fragen...)

Andere Mitglieder, die hier neue Fragen und Aspekte aufwerfen, sind uns jedenfalls mindestens genauso wertvoll und wichtig wie der Themenstarter

Der Gipfel der Frechheit ist jedenfalls nach all diesen Fragen dann so etwas:

Ich frage mich allmählich,warum hier jeder irgendwelchen Sch...  schreibt...
Thema verfehlt!!!Setzen 6!

Und rotzfrech Lügen tust Du auch noch wie gedruckt:

Mitte November bin ich in BKK und will dort mal schauen.

In Wirklichkeit hockst Du ausweislich Deiner IP natürlich immer noch in Deutschland und lachst Dir einen Ast über die Mitglieder, die Dir hier seit Wochen und Monaten "kostenlosen "Sch..." geliefert haben.

Da gilt das hier inzwischen natürlich auch schon nicht mehr:

werde meine Erfahrungen,wie auch immer sie sein mögen,hier weitergeben!

Vielmehr ist nun offenbar der Rückzug angesagt, würde ja auch nur Arbeit machen:

Allen wirklich Interessierten lasse ich eine Nachricht zukommen,

Meine rein persönliche Meinung: Auf die rein theoretischen "Erfahrungen" von Leuten mit derartigen Manieren können die meisten Mitghlieder hier gut verzichten, während andererseits hier im Thema wieder mal einige durchaus interessante, wenn auch früher schon im Forum behandelte Informationen und Aspekte aktualisiert worden sind.  ;}
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Burianer am 10. Dezember 2013, 16:34:32
 ???  Man, was so eine kleine Frage so alles nach sich zieht  :]
Drwkempf, hmh haben beide Recht,    und nun ?
Ich weiss zwar, dass jedes Thema, sobald es mal gestellt wird, ob Gesundheit oder Politik, sich in die Weiten der Praerie entwickelt.  ( kann)
Ich, persoenlich, finde das garnicht schlimm, letzten Endes koennten  ja die Moderatoren eingreifen.
Auch unser Doktor. Was ich ganz ernst meine.  Er sollte auch etwas meher eingreifen und sagen, wo der H...   nein, wo der gute Ton verlassen wird.
Er ist unser Foren Arzt  }}  Danke.
Unser Tip Forum ist , und das sagen ich ganz im Stolz , ein gutes , informatives und immer aktulles Fourm .
Danke an alle.  {*
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: drwkempf am 10. Dezember 2013, 16:40:09
So kann mans auch sagen...
Ich unterstelle einmal, dass lozara mit seinen wenigen Beitraegen im Forum nicht gerade der Erfahrendste ist, bei mir geniesst er also erst einmaal so etwas wie Welpenschutz. ;)
 Ich habe auch gesehen, dass er unter einem viel zu weit gefassten Oberthema mehr Fragen als Antworten hat, allerdings sehe ich das nicht nur bei ihm. {--

Aber man kann ja bekanntlich aus allem etwas lernen:

Je exakter und eingegrenzter das Thema eines Threads ist, desto leichter bleibt man auf der richtigen Spur.

Auch Forenarbeit muss erst einmal erlernt werden.

Wer eher eine Spur zu hoeflich ist, setzt sich seltener in die Nesseln.

Diplomaten sind im Forum duenn gesaeht, Members ,die in Holzhackermanier argumentieren, finden sich immer vie leichter.

Aber, um den alten Martin Luther zu zitieren:
"wir sind allzumal Suender - hoc est verum"

Wolfram
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: drwkempf am 10. Dezember 2013, 17:11:22
@#40

Lieber Burianer

Danke fuer die Blumen, danke aber auch fuer Deine Kritik an meiner Art zu moderieren! :-)
Ich habe zwar erst kuerzlich selber lernen muessen, dass nach Forensatzung Moderatoren gar nicht oeffentlich kritisiert werden duerfen, ich erlaube mir aber fuer meine Person, von diesem Verbot einer Moderatorenkritik ausgenommen zu werden.
Im Gegenteil, Kritik ist hochwillkommen, zumal wenn sie berechtigt und dazuhin
 konstruktiv ist.
Jeder kann schliesslich noch etwas dazulernen, Nobody is perfekt, auch nicht der Forendoc im eigenenHaus. {--

Ich handhabe die Moderation - in meinem Kapitel "Gesundheit" ein leichtes - aeusserst zurueckhaltend.
Ich geniesse den Vorzug, dass hier meist ganz ernsthaft und wissbegierig gefragt wird, eine Tendenz zum Abschweifen und Faseln ist eher selten.
Ich respektiere auch, dass nicht alle Members einen geschlffenen Schreibstil erlernen konnten, sodass schon einmal etwas holprig und unprformuliert wird.
Das tut aber der Sache keinen Abbruch.
Auch das ganz unterschiedliche Temperament unsere Members kann ich akzeptieren, wenn wenigstens einigermassen uebliche Benimmregeln eingehalten werden.
Mitunter wird auch schon einmal schneller getippt als gedacht...ein Schelm, wer immer gleich Schlimmes dabei denkt.  ;D

Sollte sich doch jemand all zu weit aus dem Fenster lehnen, so bleibt mir immer noch, den "Suender" mittles PN auf sein Verfehlungen aufmerksam zu machen und niemand wird mir verbieten, auch hier ganz oeffentlich einmal zur Ordnung zu rufen, wenn ichs fuer angebracht halte.

Alles in Allem muss ich mich aber viel mehr bei den Forenmitgliedern bedanken, dass in meinem Kapitel Ausrutsche sehr selten sind, so dass sich ein Eingreifen mit Feuer und Schwert eruebrigt.
Es waere sehr schoen und ich wuerde es als Zeichen hoher Wertschaetzung erachten, wenn das auch in Zukunft so bliebe.

Euer Forendoc Wolfram


Edit: am Inhalt nichts veraendert, nur die ueberzaehligen Leerzeilen geloeschst
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Burianer am 10. Dezember 2013, 17:18:31
drwkempf, da kann ich nichts besseres hinzufuegen.
Ausser Danke
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Khun Saket am 20. Dezember 2013, 14:03:43
Versuchs mal bei AIA
  http://www.aia.co.th/en/

 http://www.aia.co.th/en/individuals/products-and-services/health-and-travel-insurance/ 

 (http://www.aia.co.th/en/

 http://www.aia.co.th/en/individuals/products-and-services/health-and-travel-insurance/)

meine Frau hat eine Krankenversicherung , kann leider  nichts verstehen , da alles auf Thai.  ( Thai cardif  life assurance)
Da sind die Krankenhauskosten  und auch Tagegeld drin.
Im jahr ca, 17 000 baht, was auch gleichzeitig als Ansparmodel dient.


Mit der AIA wäre ich vorsichtig.
Solltest versuchen das kleingedruckte irgendwie herauszufinden.
Mit Versicherung abschliessen sind die schnell. Alles kein Problem. Noch nicht mal Gesundheitscheck oder ähnliches wollten die bei mir. Hauptsache ich bezahle pünktlich.
Und wenn du Glück hast musst du die Versicherung auch nicht in Anspruch nehmen und bezahlst so Jahr für Jahr, und denkst du bist gut versichert.
Aber wenn du die Versicherung in Anspruch nehmen musst kann es passieren das die AIA erstmal nicht bezahlt und anfängt zu prüfen ob du Vorerkrankungen hattest.
Wenn sie nicht bezahlen wollen werden sie auch was finden. Selbst wenn es nicht stimmt. Die meisten können und werden sich nicht dagegen wehren.
Nur wenn man der Versicherung nachweisen kann das ein Fehler ihrerseits vorliegt hat man eine Chance das sie doch noch bezahlen müssen.

Ist mir selbst passiert.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: boehm am 20. Dezember 2013, 18:29:13
Das glaube ich dir aufs Wort!!

Ich wollte vor 7 Jahren auch mal bei denen abschließen, habe sogar.

Tage später habe ich mir von meiner Frau alles Haar klein übersetzen lassen und den Antrag widerrufen.

Da gab es eine 2 Wochen Frist!

Lieber bezahle ich alles selber, da fahre ich besser.

Hoffe natürlich, dass ich gesund bleibe.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Haus am 20. Dezember 2013, 21:56:15
meine Frau sagt auch

Finger weg!

besser Bangkok Versicherung

fg
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Isan Yamaha am 20. Dezember 2013, 22:02:08
Ich hatte die mal,gezahlt haben Sie Immer,wenn was war,die frage wie oft hätten die gezahlt. ???
                                                        www.thailife.com/totallifesolutions/                                                                                                                                                                         (http://www.thailife.com/totallifesolutions/)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: lozara am 21. Dezember 2013, 05:48:31
@ hmh.

Danke für deine Mühe,wahl- und zusammenhangslos einige meiner Zitate ehemals gestellter Fragen aufzulisten (Antwort # 39 ) .


Deine ersten Zitate ignoriere ich einfach mal nach dem Motto: "Wer nicht fragt bleibt dumm." Und das Recht zu fragen nehme ich mir heraus,ohne mir
vorher deine Absolution dazu einzuholen.

Ich beschäftige mich noch nicht sehr lange mit Asien und Thailand und somit stellte ich Fragen,die manchem alten Hasen hier ungewöhnlich vorkommen.
Und ich stelle sie so wie es mir beliebt.

In Sachen "Thema verfehlt" habe ich überreagiert,sorry dafür an alle!
Wenn ich selbst etwas beantworte,versuche ich,die Eingangsfrage zu lesen und alle weiteren Kommentare anderer zumindest zu überfliegen,um
themengerecht reagieren zu können.

Ich lüge weder rotzfrech noch überhaupt!!!
Wenn du mich schon ausspionierst,solltest du es richtig anstellen!Abgesehen von deinen anscheinend falschen Recherchen über meine IP hast du
weder falsche noch richtige Vermutungen über meinen Aufenthaltsort hier im Forum zu posten!!!
Als Moderator scheinst du für mich ungeeignet!Anstatt zu "moderieren" (führen,leiten,lenken einer Diskussion) hackst du auf mir herum.
Das was politisch momentan geächtet wird,nimmst du dir als Recht heraus.

Ich bin nachweislich am 5.11. ab Frankfurt mit dem Flug TG 921 nach BKK geflogen und mit dem Flug TG 920 am 20.11. ab BKK nach Frankfurt
zurückgekehrt.
Abgesehen davon flog ich am 10.11.13 von BKK nach Krabi (Flug FD 3223) und kehrte am 17.11.2013 von Krabi nach BKK zurück (Flug FD 3218).

Ich frage mich ernsthaft,warum du versuchst,mich in diesem Zusammenhang der Lüge zu bezichtigen.

Du bist der Lügner und/oder hast falsche Informationen ohne gewissenhafte Überprüfung veröffentlicht.
Ich weiss mangels Interesse nicht wie man eine IP überprüft - und du willst es wissen und kannst es nicht!


An alle:
Mögliche Versicherungen,die ich angefragt habe,antworten mir bis zum 31.12.2013.
Einige konnten mir keine vernünftigen Auskünfte erteilen und recherchieren noch bis Zusage spätestens zum Jahresende,die einzige die das bisher
von Deutschland aus ohne Probleme übernehmen würde ist die"Allianz Worldwide Care".
AIA und Bupa können wir derzeit alternativ über Thailand abschließen.
Ich werde berichten,nur in Stichworten.Konkrete Fragen könnt ihr mir bei Interesse gerne direkt senden!

Schöne Feiertage und einen tollen Start ins Jahr 2014.  ...



Ediert: Der freundliche Herr, der leider nichts dazugelernt hat, ist Geschichte.

MfG hmh.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Khun Saket am 21. Dezember 2013, 12:51:01
Ich hatte die mal,gezahlt haben Sie Immer,wenn was war,die frage wie oft hätten die gezahlt. ???
                                                        www.thailife.com/totallifesolutions/                                                                                                                                                                         (http://www.thailife.com/totallifesolutions/)
Ich sag ja auch das es passieren kann das die AIA nicht bezahlt.
Kommt vielleicht auch drauf an wie hoch die zu bezahlende Rechnung ist.
Oder was im Vertrag steht. Deshalb empfehle ich ja auch das Kleingedruckte zu lesen.
Bei höheren Rechnungsbeträgen fangen die an zu rechnen ob sie sich vor der Bezahlung drücken können.
Mir blieb jedenfalls nichts anderes übrig erstmal die gesamten Behandlungskosten selbst zu bezahlen.
 
Bei mir war es so das man mir Vorgeworfen hat Vorerkrankungen verschwiegen zu haben, die ich aber nicht hatte.
Auch mein Arzt konnte mir schriftlich bestätigen das es die mir vorgeworfenen Vorerkrankungen nicht gab.

Wenn man sich das gefallen lässt kann es passieren das man keine Versicherung mehr bekommt.
Bei meiner Erkrankung bekomme ich ganz sicher keine neue Krankenversicherung mehr.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: klondyke am 12. April 2014, 14:21:31
Hallo,
habe ich auf diese Thema jetzt angestossen, sehe ich verschiedene Ansichte auf die Versicherungen. 
Meine Frau ist lange Jahre eine Beamte bei AIA, sie kann behilflich bei einer Erklärung werden. Übrigens, ich habe sie vor Jahren durch die Versicherung kennengelernt, als ich im Spital fast tot lag und sie die Rechnungen für mich beglichen kam.
Es gibt viele verschiedenen Programme bei AIA, viele auch kombiniert mit Anlegen, oft viel besser als bei Banken.
Sie kann englisch sprechen 081 8828465 (oder lässt eure Frau mit ihr sprechen)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Basy am 18. Mai 2014, 18:32:09
Was ist nun mit der KV für Ausländer?!  Es gib immer mehr Hinweise das es diese KV definitiv geben soll. 2200 Baht  im Jahr ,Voruntersuchung 600 Baht.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Walla am 18. Mai 2014, 18:56:21
Hallo,

die "Health Card for Foreigner" gibt es definitiv.

Ich selber besitze sie seit Maerz 2014 und habe sie, bis jetzt nur bei Kleinigkeiten, GOTTSEIDANK, 2 Mal benutzt. Es gab bei der Beantragung,  bei der Ausstellung und auch bei der Inanspruchnahme keinerlei Probleme.

Deine Preisangabe ist korrekt. Muss natuerlich jedes Jahr erneut gezahlt werden.

Einzige mir bekannte Ausnahme ist das staatl. Hospital in Banglamung. Die behaupten geht nicht, machen wir nicht, wir haben keine Anweisung wie wir vorgehen sollen...

In Surin, Udon, Nong Kai kein Problem. Das haben mir Freunde berichtet die nun ebenfalls im Besitz der Karte sind.

Viele Gruesse Walla
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Basy am 18. Mai 2014, 19:26:16
OK. Angenommen ich melde mich in Kalasin an beantragte dann die Versicherung und ziehe um nach Samui. Gilt diese Versicherung weiterhin??
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Walla am 18. Mai 2014, 20:06:22
Hallo,

NEIN, sie gilt nur in dem Changwat in dem sie fuer dich ausgestellt wurde.

Bedeutet, Ausgestellt in Surin gilt im "Land" Surin dort aber in jedem staal. Krankenhaus usw..

Sie muesste als in anderen Districten erneut beantragt und "bezahlt" werden.

Allerdings, eine Ueberweisung von z.B. Surin nach Korat ist, bei gleichzeitiger Kostenuebernahme, moeglich.

Walla

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: udo50 am 18. Mai 2014, 20:17:44
Hallo Walla 

  habe seit November 2013 auch diese Versicherung. Buddha sei Dank noch nicht in Anspruch genommen. Aber bei Abschluß der Versicherung wurde uns erklärt das ich mich immer zu erst an das Krankenhaus zu wenden habe
mit dem der Vertrag abgeschlossen wurde. In meinem Fall das  Amphoer K.kenhaus. Und bei Bedarf ( nicht gewährleistete Behandlung) mich diese Klinik weiter Überweist.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Basy am 18. Mai 2014, 20:20:51
Mist! Wohne ab 2015 in Phuket und habe dann wohl keine Chance. In Phuket gibt es diese KV nicht bzw. wollen die von nichts wissen. {[
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Walla am 19. Mai 2014, 07:04:27
Hallo udo50,

also ich habe mich bei den zwei
Mal Kleinkram direkt an das Prasat Hospital gewandt, die Karte wurde im Surin Hospital ausgestellt, es gab weder Fragen noch Schwierigkeiten.

Uebrigends, auf mein Nachfragen, man kann die Karte bei stationaeren Behandlungen in Anspruch nehmen und sich gegen entsprechenden Aufpreis (je nach Haus fuer 100-1300 Bath am Tag) in ein Privatzimmer legen lassen, sofern ein frei ist. A/C, Pay-TV, Kuehlschrank, Essen Thai oder Wester Food incl.

Ich denke als Basis nicht schlecht.

Walla
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: udo50 am 19. Mai 2014, 11:39:15
Moin Walla

     
Zitat
   Ich denke als Basis nicht schlecht.
  same same    ;}
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: jock am 20. Mai 2014, 08:13:36
@Walla

Es kann schon sein,dass das staatliche Hospital Banglamung behautet,geht nicht,machen
wir nicht,kennen wir nicht.

Da muss man sich auf die Hinterbeine stellen und darauf hinweisen,dass es sehr wohl
Unterlagen des Gesundheitsministerium gibt,wie vorzugehen ist.

Im Ministerium gibt es auch eine Stelle,die behilflich ist,wenn solche Probleme auftreten
und die, dem Krankenhaus, " Unterstuetzung" anbietet.

Das Problem ist nur,die Verwaltung des Krankenhauses zu noetigen,sich zu informieren.

Es ist doch logisch,dass eine staatlich eingefuehrte Versicherung,nicht von einzelnen
Kliniken (staatlichen) ignoriert werden koennen.

Anders bei @Basy.

Da ist es moeglich,dass die Einfuehrung der KV Phuket noch nicht erreicht hat.Ich habe
ja schon beschrieben,dass die Einfuehrung von Norden nach Sueden phasenweise durch-
gefuehrt wird.

2015 sollte aber auch in Phuket die KV erhaeltlich sein.


Jock
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 20. Mai 2014, 08:45:43
@jock
Zitat
In Surin, Udon, Nong Kai kein Problem

Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, wieviele Farangs im obigen Einzugsgebiet und wieviele es in Banglamung sind? Warst du schon mal an einem normalen Behandlungstag dort und hast die Ressourcen gesehen?

Irgendwie habe ich ein bisschen Verständnis, warum die in Banglamung mit Zähnen und Klauen ihr "Nichtwissen" verteidigen.
lg
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Walla am 20. Mai 2014, 09:18:29
Hi Suksabai,

ueber die Zahl der Farangs in z.B. Banglamung (Chonburi insgesamt) muessen wir nicht diskutieren. Das die Zahl hoch ist ist allgemein bekannt.

Die Krankenhaeuser wehren sich aus verschiedenen Gruenden gegen die Ausstellung der Karte.

Die kleinen Ressourcen spielen dabei wohl nur eine untergeordnete Rolle. Wer sich z.B. in das Surin Hospital begibt wird eine aehnlich hohe Zahl an behandlungsbeduerftigen Personen vorfinden...jeden Tag.

Einer der Hauptgruende duerfte sein, das mit der Karte der Zugang zur Knete der Farangs, von denen es in und um Pattaya reichlich gibt, blockiert wird.

Ein weiterer ist, die den Hospitaelern entstehenden Kosten uebersteigen bei weitem den Erloes der mit dem Ausstellen der Karte eingenommen werden kann. Auch unter Beruecksichtigung der, soviel ich weis 2000 Bath, die pro ausgestellter Karte dem Hospital pauschal von der Regierung pro Jahr  gezahlt werden.

Dennoch, die Moeglichkeit sie zu bekommen ist durch das Gesundheitsministerium abgesegnet. Ebenso die Formalien zur Ausstellung. Von da her lohnt es sich sicher, sich auf die Hinterbeine zu stellen.

Gruesse Walla
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 20. Mai 2014, 10:19:06
@Walla
Zitat
Einer der Hauptgruende duerfte sein, das mit der Karte der Zugang zur Knete der Farangs, von denen es in und um Pattaya reichlich gibt, blockiert wird.

Dieser Aspekt ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen, zumal die hier ordinierenden "Behandlungsfabriken" ja (noch?) Kohle ohne Ende scheffeln, dabei verweise ich auf die bekannte Formel Geld = Macht + Einfluss.

Zitat
Von da her lohnt es sich sicher, sich auf die Hinterbeine zu stellen.
Eines habe ich hier schon schmerzhaft lernen müssen: erzwingen lässt sich hier im LOS gar nix!
Stell dir vor, du brauchtst wirklich Hilfe und du hörst dann: "Solly, Doctor sick" oder ähnliches.
Aber das muss sowieso jeder für sich entscheiden.
lg
 C-- C-- C--

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: udo50 am 20. Mai 2014, 12:17:03
Hier noch einmal  ein Link der ALLES Wissenswerte über die Versicherung erklärt

               http://www.siam-info.de/german/kv_auslaender.html (http://www.siam-info.de/german/kv_auslaender.html)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Walla am 20. Mai 2014, 13:00:34
Hallo,

geneuso wie in dem von udo50 gezeigten Link bin ich verfahren.... War unnoetig, die Damen am Empfang im Surin Hospital wussten Bescheid, haben mich zu der damit beauftragten Krankenschwester geschickt und dann ging alles automatisch und voellig problemlos...

Gruesse Walla
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: dart am 20. Mai 2014, 13:20:24

Dennoch, die Moeglichkeit sie zu bekommen ist durch das Gesundheitsministerium abgesegnet.

Zu dieser Aussage habe ich gerade eine Mail von einem Bekannten bekommen, die ich gern hier weiterleite. Wer da jetzt Recht hat, entzieht sich meiner eigenen Kenntniss.

Zitat
Gerade das zuständige Fachministerium in Bangkok (Department of Health) hat es NICHT  ABGESEGNET, inzwischen längst seine untergeordneten staatlichen Krankenhäuser zurückgepfiffen.

Der voriges Jahr im Herbst vom Fachministerium herausgebracht Erlass/Verlautbarung des Gesundheitsministeriums in Bangkok, vom 19.09.13, wurde anfangs völlig falsch interpretiert!

Dort steht kein Wort darüber, dass der ordinäre Farang unter dieses System fällt, welches NUR für die Fremdarbeiter aus den Anrainer-Staaten eingerichtet wurde.

Dass heute trotzdem noch das eine oder andere kleine staatliche Krankenhaus Farang entgegen den Richtlinien des Gesundheitsministeriums weiterhin kostenlos behandelt, liegt daran, dass die Order von Bangkok noch nicht in jedem Pampa-Ampör-Krankenhaus angekommen zu sein scheint.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Patthama am 20. Mai 2014, 13:46:58
Vielleicht kennen auch  einige Krankenhaeser noch nicht diesen Unterschied.Das neue Kaertchen, das nun einige Haeuser ausgestellt haben,ist ja durch eine Zahlung einer Versicherungspraemie (2.200.-Baht ausgestellt worden.
Wogegen die alte Karte ,bei der sogenannten 30 Baht Vers.,kostenlos ausgehaedigt wurde.Kann mir deshalb gut vorstellen.dass  diese  eben demnaechst nicht mehr akzeptiert wird.
Ich selbe habe ja auch noch das alte Kaertchen,und habe deshalb vor einigen Wochen mal im hiesigen KKH  durch meine Frau nachfragen lassen.Die Antwort lautete,dass meine Karte noch gueltig sei,und hier in BanPhai bisher noch nichts von neuen Vorschriften bekannt sei.
Ich denke das Beste wird sein,mit der noetigen Gelassenheit an dieses Thema heranzugehen.Wie heisst es doch so schoen,kommt Zeit,kommt Rat.

Gruss Patthama,und bleibt Gesund
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Walla am 20. Mai 2014, 14:37:07
Ja, Ja, der Eine sacht so, der Andere so...

nach meinen Erkundigungen lief diese Karten Geschichte folgendermassen ab.

Erst gab es die Karte (30 Bath Karte) kostenlos nur fuer Thais. Dann wurde sie auf die Anliegerstaaten (Fremdarbeiter) Laos, Cambodia und Myanmar ausgedehnt.

Im 3, Schritt war sie dann von Allen die aus Asean Staaten kamen zu bekommen und als letztes fuer Alle Auslaender.

Als ich im letzten Jahr ca Maerz die, damals kostenfreie Karte beantragen wollte wurde ich an Bangkok verwiesen und die Nachricht lautete gibt es nun nicht mehr, fuer Auslaender (nicht fuer Farangs die ja nur einen kleinen Teil der Auslaender darstellen) ist eine neue Karte in der Planung, sie wird preiswert sein und fuer jeden mit festem Wohnsitz (gelbes Hausbuch)oder einer thailaendischen Frau verheiratet (blaues Hausbuch) erhaeltlich sein.

Das ist was mir passierte und mehr weiss ich nicht.

Uebrigends heisst sie nicht Gesundheits oder sonstige Karte fuer Fremdarbeiter aus Anrainerstaaten sondern Health Card for Foreigner.

Sollte mich wundern wenn kurz nach Einfuehrung ein Haufen von Krankenhaeusern, uebrigends gibt und gab es die Karte nie in den Kleinkrankenhaeusern der Amphoes, ausgegeben wurden und nun, nach ca9 Monaten kein Hospital von der Unrechtmaessig oder Ungueltigkeit weiss.

Ich habe solches aber sehr oft in Pattaya gehoert...ich tue das mal als Steintischgeschwafel ab. .

Walla
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: shaishai am 21. Mai 2014, 13:38:41
aktuell aus einem anderem forum:

zitat:

"Das Problem ist offensichtlich, dass sich einige Krankenhaeuser mit der Versicherung wirtschaftlich verkalkuliert haben und zwischenzeitlich zu hohe Kosten aufgelaufen sind durch die Auslaender. Das macht auch Sinn, wenn man sich die betroffenen Orte anschaut. In Chiang Mai war es das Nakornping Hospital, dass angeblich die Kuendigungsschreiben versendet. Vorher wurde das Programm in Udon Thani eingestellt. Beides Orte mit einer hohen Zahl aelterer Farangs.

 Offiziell ist das Programm aber nicht eingestellt worden, es handelt sich hier um individuelle Entscheidungen des jeweiligen Krankenhauses. So zumindest der aktuelle Stand, der mir bekannt ist."

und

"Mal wieder ein Update an dieser Stelle bzw. ein Schlusswort.

 Die Krankenversicherung fuer Auslaender ist, wie ja schon berichtet, nicht weiter abschliessbar. Auch werden keine Leistungen mehr erbracht und die Versicherung komplett eingestellt.

 Ich war heute im Hang Dong Hospital, welche meine Versicherungskarte ausgestellt hatten. Man war sehr gut informiert. Klare Aussage, zuviele alte/kranke Farangs haben diese praktisch kostenlose Versicherung abgeschlossen und in kurzer Zeit zu sehr hohen Kosten gefuehrt. Wirtschaftlich nicht tragbar (was man sich auch vorher schon an 10 Fingern abzaehlen konnte). Die Versicherung wurde daher eingestellt.

 Wer sich noch mit seinem Kaertchen in Versicherung glaubt, sollte zu seinem Krankenhaus des Vertrauens und die Karte zurueckgeben. Der Versicherungsbeitrag wird erstattet (2200B), die 600B fuer die Untersuchungen gibt es natuerlich nicht zurueck. Am Ende alles sehr fair und ueberraschenderweise unbuerokratisch."

und

"Habe mir heute die 2200B abgegeholt, hat zwar eine Woche laenger gedauert und sind nicht die Allerschnellsten, aber alles korrekt und freundlich."


mfg
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: jektor am 27. Juni 2018, 20:25:13
Hallo

Ich lebe fest hier in Thailand und habe mich in Deutschland abgemeldet. Somit habe ich in Old Germany keine Krankenversicherung mehr. Ich moechte jedoch im Juli einige Tage ( ca. 7 Tage ) in D-Land Urlaub machen. Nur ohne Krankenvers. in Deutschland kann teuer werden. Hat jemand Erfahrung mit einer Reisekrankenvers. fuer Deutschland ?

Gruesse vom
jektor
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Isan Yamaha am 27. Juni 2018, 21:11:52
Frag da mal nach ???
akos888thailand@gmail.com
ob die was anbieten ???

https://www.facebook.com/health4expat/
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: john am 27. Juni 2018, 22:01:59
Pacific Cross bietet Reiseversicherugen an.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Helli am 28. Juni 2018, 00:30:13
Hallo

Ich lebe fest hier in Thailand und habe mich in Deutschland abgemeldet. Somit habe ich in Old Germany keine Krankenversicherung mehr. Ich moechte jedoch im Juli einige Tage ( ca. 7 Tage ) in D-Land Urlaub machen. Nur ohne Krankenvers. in Deutschland kann teuer werden. Hat jemand Erfahrung mit einer Reisekrankenvers. fuer Deutschland ?

Gruesse vom
jektor
Kannst Du nicht "vorübergehend" Deinen ersten Wohnsitz reanimieren?
Letzte Woche hab' ich in einem Werbeblatt der Sparkasse gelesen, dass bei Nutzung der SK-MasterCard für eine Urlaubsbuchung, eine KV mit drin ist! Gibt es bei VISA nicht auch etwas Ähnliches?
Wenn Du bei Deiner deutschen GKV keine "bleibenden Schäden" hinterlassen hast, würde ich die auch mal fragen. Die können mehr, als in den Werbeblättchen steht!
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: asien-karl am 28. Juni 2018, 03:38:00
Bei mir zb ist eine Reise-Krankenversicherung (ohne USA) in meiner Krankenversicherung in Thailand mit drin.
Also schau doch da mal rein.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Herby55 am 28. Juni 2018, 07:32:33
Ich fliege nächste Woche wieder für 18 Tage nach Deutschland und
habe dafür jetzt schon zum 3ten mal bei Hanse Merkur meine
Reisekrankenvers. abgeschlossen.
Pro Tag 1,70.- Euro und dazu für die ges. Zeit eine Haftpflicht für 5.- Euro.
Also etwa 35.- Euro zusammen.
Habe aber noch keine Leistung gebraucht deshalb keine Erfahrungswerte.

https://www.hansemerkur.de/versicherungen-fuer-auslaendische-gaeste
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: john am 28. Juni 2018, 09:17:31
Helli
Letzte Woche hab' ich in einem Werbeblatt der Sparkasse gelesen, dass bei Nutzung der SK-MasterCard für eine Urlaubsbuchung, eine KV mit drin ist!

ist nicht abgedeckt bei Wohnsitz ausserhalb Europa und wenn in Deutschland abgemeldet.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: jektor am 28. Juni 2018, 20:49:25
Hallo

Ich danke euch allen fuer die Infos. Ich denke mal, ich werde die Hanse Merkur abschliessen. Hoert sich gut an.

Gruesse vom
jektor
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 02. Juli 2018, 18:31:19
Solange du nicht in einen groeßeren Zoff mit den ihrem Abfertiger , der Roland in Koel  , gertst geht es auch wunderbar ! ???
Titel: Krankenversicherung
Beitrag von: Helli am 02. Juli 2018, 18:43:11
Ich fliege nächste Woche wieder für 18 Tage nach Deutschland und habe dafür jetzt schon zum 3ten mal bei Hanse Merkur meine
Reisekrankenvers. abgeschlossen.

https://www.hansemerkur.de/versicherungen-fuer-auslaendische-gaeste
Eine Verständigungsfrage: wie kann man denn als deutscher Passinhaber für einen Aufenthalt in Deutschland eine Versicherung "für ausländische Gäste" abschließen?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: jektor am 02. Juli 2018, 19:33:24
Eine Verständigungsfrage: wie kann man denn als deutscher Passinhaber für einen Aufenthalt in Deutschland eine Versicherung "für ausländische Gäste" abschließen?

Wie denn sonst ?

jektor
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: siggi am 02. Juli 2018, 20:12:39
Auslaendische Gaeste bedeuted
Wohnsitz im Ausland.IchVersichere mich auch jedes jahr fuer Deutschland, muss   beim Antrag als Wohnsitz Thailand angeben.
Bin 57 bezahle knapp 70 Euro, fuer 2 Monate.
Titel: Krankenversicherung
Beitrag von: Helli am 02. Juli 2018, 21:12:35
Auslaendische Gaeste bedeuted
Wohnsitz im Ausland. Ich versichere mich auch jedes Jahr fuer Deutschland, muss beim Antrag als Wohnsitz Thailand angeben.
Bin 57 bezahle knapp 70 Euro, fuer 2 Monate.
Ich hab' das selbst noch nicht gebraucht, daher frage ich höflich! Es ist ja nicht die Frage, "was das bedeuten soll" sondern was da geschrieben steht und ein Deutscher ist in Deutschland nun mal kein Ausländer! Ich traue keiner Versicherung mehr! Wer hat die Hanse Merkur denn schon mal in Anspruch nehmen müssen?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: siggi am 02. Juli 2018, 21:48:24
Ich hatte extra mit der Versicherung telefoniert,
und sie hat mir gesagt ich müsse als Wohnsitz Thailand angeben,
das ja auch stimmt da ich 10 Monate im Jahr in Thailand bin.
Habe auch bei etlich anderen Versicherungen nachgefragt und
die haben mir geschrieben das es nicht geht.
Mit Hans Merkur bin ich in Thailand versichert.
Hier der Link der Versicherung .
https://www.provisit-visum.de/
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 03. Juli 2018, 08:39:49
Siggi ,
du must aber aufpassen ,das du die zulässige Aufenthaltszeit die die Versicherung in Deutschland nicht überschreitest sonst giebt es richtig Zoff ,habe ich vor Jahren bei der Hanse Merkur selbst erlebt .
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Herby55 am 03. Juli 2018, 10:41:25
Ganz einfach. Die Versicherung schliesst meine Tochter in
Deutschland ab. Ich bin ja auch IHR GAST.  :)  ;}
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: namdock am 03. Juli 2018, 10:48:46

Guten Tag allerseitz!

Meine Frage:

Hat von den Foristen schon jemand mit der von STA-Travel vertriebenen Reisekrankenversicherung der

Allianz Erfahrungen gemacht??????

MFG

Dieter
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: asien-karl am 22. September 2018, 16:17:53
Bei den in Thailand Steuerpflichtigen (also meist Frau & Kinder, wie bei mir) ist der Krankenversicherungsbeitrag durch Senkung der Steuer geringer geworden. {*
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Blackmicha am 22. September 2018, 17:10:05
Wie das ? Thai Versicherung ?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: asien-karl am 22. September 2018, 20:43:17
Thai Versicherung!
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Blackmicha am 22. September 2018, 20:47:42
Ich Zahl immer noch das Gleiche. Was ist da billiger geworden ?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Patthama am 23. September 2018, 11:54:15
Ich Zahl immer noch das Gleiche. Was ist da billiger geworden ?


Falls du eine THail. Frau hast,und sie eine Steuererklaerung macht,kann sie die Kosten fuer die KV von der Steuer absetzen.
Genaueres erfaehrst du nicht vom Arzt,oder Apotheker,sondern vom Thail. Steuerberater.Gilt,soweit ich informiert bin.auch fuer Farangs.
Gebe ja auch jedes Jahr eine Steuererklaerung  hier in TH. ab,kann aber keine KV absetzen,da ich bekanntlich keine habe, bzw. benoetige.

Gruss,und allen TIP-Member noch einen schoenen Sonntag.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: karl am 07. November 2018, 18:28:48
AXA Thailand wir kommendes Jahr rund 30% teurer
Habe soeben Renew Notiz bekommen
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Burianer am 07. November 2018, 18:45:45
 ??? Und was heisst das ?  in Euro oder Baht ausgedrueckt ?
 fast 70 Jahre alt  >:
Kenne einige hier  die Versicherungen verkaufen AXA, fahren einen Camri oder Fortuner , wechseln alle 3 oder 4 Jahre das Model  und fliegen einmal im Jahr nach Korea, Bali oder sonstwohin in Asien fuer eine Woche auf Kosten der  :-X
Irgendwoher muss die Kohle ja kommen.
Kennen wir doch aus frueheren Zeiten  :]
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Blackmicha am 07. November 2018, 20:33:07
Zitat
Gebe ja auch jedes Jahr eine Steuererklaerung  hier in TH. ab,kann aber keine KV absetzen,da ich bekanntlich keine habe, bzw. benoetige.

Mach ich auch, nur fehlt ( Buddha seinDank ) die Frau — und das spart mehr als die Kosten der KV  C--
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: No_bird am 07. November 2018, 20:54:57

Mach ich auch, nur fehlt ( Buddha seinDank ) die Frau — und das spart mehr als die Kosten der KV  C--

Naja, das stimmt oft, aber meist wegen der falschen Frau.
Und- man spart nicht wirklich, man hat halt andere Ausgaben.

In seltenen Fällen spart die Frau mehr als die KV-Kosten.
siehe z.B. Rampo. Und meine ist sowieso auch anders. ]-[
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Kern am 29. November 2018, 12:07:08
Zitat
10 Baht Versicherung für Urlauber
29. November 2018
...
Bangkok. Das Büro der Versicherungskommission und 16 Versicherungsgesellschaften haben sich zusammengeschlossen und bieten gemeinsam eine 10 Baht Versicherung für 30 Tage für das kommende Neujahrsfest an, um die Menschen vor den Risiken auf ihren Reisen zu schützen.

Der ganze Artikel >> http://thailandtip.info/2018/11/29/10-baht-versicherung-fuer-urlauber/ <<

---
April-Scherze jetzt schon im November  ???
Die Höhe der geplanten Prämie ist ein Witz! Sogar für diese in vielen Fällen nicht ausreichende Deckung.

Aber auch andere Quellen berichten von diesem Schwachsinn. Z.B. >> http://thainews.prd.go.th/website_en/news/news_detail/WNECO6111270010007 <<

---
Vielleicht können wir auf eine günstige Krankenversicherung für 120 Baht jährlich hoffen?  :-)

Die Idee einer günstigen KV für Touristen ist an sich gut. Aber die geplanten 10 Baht decken noch nicht einmal annähernd den Verwaltungsaufwand.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Kern am 29. November 2018, 12:16:59
Kleines Schmankerl von dieser 10Baht-KV:
 
Zitat
Darüber hinaus erhalten die Versicherungsnehmer 5.000 Baht für eine Beerdigung, wenn sie an einer Krankheit sterben ( außer bei Tod durch Krankheit innerhalb von 15 Tagen nach Wirksamwerden der Versicherung ).

Diese Einschränkung ist ein Hammer!  :D   :D
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 29. November 2018, 12:23:10

Wieder mal so eine typische Cerebralflatulenz, wie wir sie von den letzten vier Jahren gewöhnt sind.

Net amoi ignorieren!

 --C

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: pierre am 30. November 2018, 06:54:51

April-Scherze jetzt schon im November  ???
Die Höhe der geplanten Prämie ist ein Witz! Sogar für diese in vielen Fällen nicht ausreichende Deckung.


30 Tage a 10 baht waeren 300 Baht. Also knapp 10 Euro. Viel mehr kostet eine Reiseversicherung fuer diesen Zeitraum in z.B. Deutschland auch nicht, bei entschieden hoeheren Leistungen.
Dass es um taeglich 10 Baht geht, schliesse ich aus dem Zusatz "maximal 30 Tage".
Wo bitte ist da der Witz ?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 30. November 2018, 08:07:22
Wo bitte ist da der Witz ?

Der Witz ist die angebotene Leistung...
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Kern am 30. November 2018, 09:54:57
Dass es um taeglich 10 Baht geht, schliesse ich aus dem Zusatz "maximal 30 Tage".
Wo bitte ist da der Witz ?


Aha  ??? ... Du vermutest also , dass es um eine 10 Baht Tages-Prämie geht.
Das berichtet aber keiner der von mir gesichteten betreffenden Artikel. Allerdings führen alle in deutsch oder englisch genau diesen seltsamen Quatsch aus ...
Zitat
Darüber hinaus erhalten die Versicherungsnehmer 5.000 Baht für eine Beerdigung, wenn sie an einer Krankheit sterben ( außer bei Tod durch Krankheit innerhalb von 15 Tagen nach Wirksamwerden der Versicherung ).

Was ist bei Tod durch Unfall? Soll ein Herz-Tod als Krankheit gelten? Wieso die 15-Tage-Einschränkung bei Tod durch Krankheit?
Wer reist denn schon als Fast-Zombie nach Thailand ein.
...
Und nirgendwo steht, dass diese geplante Versicherung für genau 30 Tage abzuschließen ist und genau 30 Tage gilt.
Genau so was ist aber vernünftiger Standard: ein Pauschalbetrag für eine pauschale Dauer!
So eine sehr wichtige Klausel würde viel Klarheit und möglichst wenig Verwaltungsaufwand schaffen.

"Dass es um taeglich 10 Baht geht ..."
Also könnte man auch für 40 Baht eine Versicherung für 4 Tage abschließen oder was  ???
---
Für 10 Baht sind die angebotenen Leistungen ein dämlicher Witz.
Für 300 Baht sind die angebotenen Leistungen ein unverschämter Witz.

Darauf könnten wir uns einigen.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Kern am 30. November 2018, 10:03:04
Zu dem Thema fällt mir ein:

Ein junger Medizinstudent macht mit dem betreuenden Arzt einen ersten Rundgang durchs Krankenhaus. Sie kommen an einem offenen Zimmer vorbei, in dem ein Mann auf dem Bett liegt, der wie wild masturbiert.

Der Student fragt: "Was ist denn mit dem los?" Worauf ihm der Arzt antwortet: "Tja, seine Hoden produzieren zu viele Spermien - deshalb muss er dauernd onanieren, damit sie nicht platzen!" "Wow!!" denkt der Student.

Kurze Zeit später sieht er in einem anderen Zimmer, wie eine hübsche Krankenschwester bei einem Patienten auf dem Bett sitzt und ihm einen bläst. "Und was hat der da?" fragt der Student neugierig. "Gleiches Problem, aber privat versichert."

---

Zwei Penisse unterhalten sich. Sagt der eine: "Hast Du schon gehört? Die AOK bezahlt nun doch nicht unser Viagra!"

Sagt der andere: "Siehst du, ich habe doch gewusst, dass sie uns hängen lassen!"
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: pierre am 30. November 2018, 11:36:08

Für 10 Baht sind die angebotenen Leistungen ein dämlicher Witz.
Für 300 Baht sind die angebotenen Leistungen ein unverschämter Witz.

Darauf könnten wir uns einigen.

Ja, genau. so sehe ich das auch.

Ist aber ja wohl auch gar keine KV, sondern eher sowas wie eine Unfall Zusatz Versicherung fuer Thais waehrend der Reisezeit Neujahr, denn bei normalen Verkehrsunfaellen zahlt ja einen Minibeitrag (30 Mille) die PorLorBor.
Hat also mit uns gar nix zu tun.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: luklak am 30. November 2018, 15:46:58
Fragen ueber Fragen.

Warum sich darueber "Gedanken" machen oder gar "streiten",
wenn hinterher doch wieder "alles" dementiert wird. ??!!    ;)

 [-]
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: namtok am 01. Dezember 2018, 03:34:24
Grübel, grübel... aber des Rätsels Lösung dürfte sein dass nirgendwo geschrieben steht, dass sich diese Versicherung speziell an ausländische Touristen richtet sondern nur an 'Reisende' während der Zeit um den Jahreswechsel.

Dem Text nach würde ich gar vermuten, das Angebot gilt für Thais während der Neujahrsferien und auf diese Zielgruppe ist auch die Prämienstruktur zugeschnitten.

Dafür spricht auch, dass diese Versicherung nur diesen und nächsten Monat angeboten wird.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: luklak am 01. Dezember 2018, 15:19:23
Na eben, nur :  ? ? ?   ???
Und ?   ???
Und noch mehr ?  ???

Dabei kann uns sicher "Einer" weiterhelfen : 

@BENNO sollte/kann/muss das wissen.   
     ;)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Basy am 15. Dezember 2018, 16:55:28
Ich möchte hier mal ganz allgemein einen Tip geben. Für mich ist das eine Superlösung gewesen und evt. auch für andere. Einige hier sind älter und insofern nur intressant bis 65.
Sie ist zwar abschließbar bis 75 aber ab 65 wird es teuer, mit 236,- pro Monat. Ich denke da gibt es dann bessere alternativen

Es läuft schon seit sehr langer Zeit die Falsche info rum das die Langzeitausland KKV fü 5 Jahre,von der Hanse Merkur nur gilt mit ständigen deutschen Wohnsitz. Auch ich habe das lange Zeit geglaubt. Dem ist nicht so!
Ich war vorher bei der Bupa für 45000,- Baht im Jahr. mit 2.000000 Pro Jahr, jetzt wären es 55.000 Baht, bis ich mal bei der Hanse Merkur angerufen habe.
 Richtig ist: du mußt ein deutsches Konto besitzen, du musst bei Vertragsabschluss! eine deutschen Wohnsitz haben, einen Tag später kannst du deinen Wohnsitz abmelden und du hast trotzdem Versicherungsschutz!
Ist ja auch logisch, wer mindestens 5 Jahre ins Ausland geht muss sich abmelden. Die Versicherung kann alle 5 Jahre wieder verlängert werden muss aber in Germany vor Abflug abgeschlossen werden. Wenn jemand nach 2 jahren zurück geht und für 5 abgeschlossen hat kann der Vertag vorher gekündigt werden. Die Bedingungen finde ich auch super, auch Versicherungschutz in Germany, bis zu 6 Wochen, pro Jahr.
Basic 708 ,-Euro pro Jahr, Profi 1068,- pro Jahr. Mir reicht die Basic!
Der ADAC ist hier keine alternative. 1. kein Versicherungshutz bei Heimaturlaub, 2. ich würde jetzt 1345,- pro Jahr bezahlen. 3. nur für max. 24 Monate abschliessbar
Hier noch ein guter Link,,,,,,,,,https://www.auswandern-handbuch.de/langzeit-auslandskrankenversicherung-test/#wohnsitz

Im übrigen lese ich hier hin und wieder das es Leute gibt die keine KKV haben. Ich halte das für absoluten Wahnsinn!!!!!!!!
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: archa am 16. Dezember 2018, 07:29:54

Im übrigen lese ich hier hin und wieder das es Leute gibt die keine KKV haben. Ich halte das für absoluten Wahnsinn!!!!!!!!


Guten Tag @Basy,


Absoluter Wahnsinn ok ! Da magst Du unter Umständen  RECHT haben.

Hast Du, oder bist Du in der Lage einige gute Tipps diesbezüglich weiter zu geben, wie Menschen die über 80 Jahren alt sind und hier in Thailand ihre Lebensabende  verbringen/geniessen,  doch  noch von einer Krankenkasse zu einem zahlbaren und angemessenen Monatsbetrag  "aufgenommenen"  werden ? Wäre toll und mancher wäre dir Dankbar.
Ich bin auch über 81 Jahre alt und lebe ohne Krankenkasse.  Also ein sogenanntes Russisches Roulette mit dem man eben leben muss.

[quote author=Basy : "Einige hier sind älter und insofern nur intressant bis 65.
Sie ist zwar abschließbar bis 75 aber ab 65 wird es teuer, mit 236,- pro Monat.
 Weiter schreibst DU:               ICH DENKE DA GIBT ES DANN BESSERE ALTERNATIVEN:


Und was bitte schön, wäre denn diese Bessere Alternativen?   ??? ??? ???


Wünsche Dir und den anderen Leser/Innen noch ein schöner krankenfreien Sonntag-

archa
Krankenfreien Sonntag wurde richtigerweise geschrieben.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: luklak am 16. Dezember 2018, 19:41:03
AXA Thailand wir kommendes Jahr rund 30% teurer
Habe soeben Renew Notiz bekommen


Auch hier :


Seit 2004 sind wir krankenversichert bei Aetna (früher
Bupa) Krankenversicherung.

Unsere Krankenpolice muss jährlich erneuert werden, immer zum 31.12.

Zu diesem Jahreswechsel nun wurde unser Tarif um 22% erhöht, obwohl
wir seit Jahren ausser OPD Rechnungen keine weiteren Kosten für die
Versicherung verursacht haben.

Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, die Erhöhung liege an unserem Alter.

Quelle :  ein Bekannter


Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 16. Dezember 2018, 20:10:00
@ Basy

das was du hier über die Hanse Merkur los läst ist Bull oder du hast noch keine Bekanntschaft mit den Ihrem Abfertiger in Kloeln
dem Roland gemacht !!!!  Das ist der groeste verbrecherhaufen den es giebt !  genuegend eigene Erfahrungen !
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Bruno99 am 16. Dezember 2018, 22:42:20
Seit 2004 sind wir krankenversichert bei Aetna (früher
Bupa) Krankenversicherung.
Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, die Erhöhung liege an unserem Alter.
Quelle :  ein Bekannter

Wenn dein Bekannter seit 2004 bei der Bupa (neu Aetna) sollte er aber mitbekommen haben, dass die Krankenversicherung in 5-jahresschritten, altersbedingt, erhoeht wird, respektive fuer ihn auch erhoeht wurden, mindestens schon 2 mal.
Die Praemien waren/sind klar ausgewiesen, da kann man sich selber schlau machen, respektive in den als Kunde erhaltenen Unterlagen nachblaettern.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: john am 17. Dezember 2018, 00:13:47
Die 5 jahres altersbedingte Beitragserhoehung ist bei den meisten KV,s  in TH Standard, Die erste 5 Jahresaufstufung hat 32% und die 2th.  36 % mehr gekostet, Bei meiner Frau waren es 20  und 25% ist aber auch knapp 15 juenger.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Basy am 05. Januar 2019, 18:06:29
@ Basy

das was du hier über die Hanse Merkur los läst ist Bull <img src="Smileys/t3net/censored.gif" alt="" title="zensiert"/> oder du hast noch keine Bekanntschaft mit den Ihrem Abfertiger in Kloeln
dem Roland gemacht !!!!  Das ist der groeste verbrecherhaufen den es giebt !  genuegend eigene Erfahrungen !

Metzger Sorry, das kann ich überhaupt nicht bestätigen!!
Ich kenne einige die bei der Versicherung einen Vertag haben und es gab nie Probleme. Auch ich selbst hatte keine Probleme.!!!!!
Einzig der Mailverkehr dauert ein wenig aber ansonsten habe ich nicht mal annähernd Grund deine Erfahrungen zu bestätigen1
Wenn man sich an die Versicherungbestimmungen hält, und das ist natürlich wichtig, sonst droht kein Versicherungsschutz,
dann zahlen die und auch andere Versicherungen. Das kleingedruckte ist wie immer wichtig!
Nicht wieder die bekannten Stammtischmeinungen verbreiten , die ohne Substanz sind.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 05. Januar 2019, 20:24:57
@ Basy
das sind keine Steintischgrüchte sondern eigene Erfahrungen mit dem Roland in Koeln !!  {/ {/
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: goldfinger am 07. April 2019, 11:49:01
Neu bietet TAT eine Reiseversicherung an

Die Versicherung gilt aber nur für Touristen nicht für Expats. Sie muss vor der Einreise Online abgeschlossen werden. Eingeschlossen sind, Krankheit, Todesfall, Invalidität, Gepäck, Hijacking, Annulationskosten etc.

Je nach Laufzeit und Versicherungsplan betragen die einmaligen Kosten zwischen THB 400 und THB 12'000.

Zur Versicherung: http://thailandtravelshield.tourismthailand.org/ (http://thailandtravelshield.tourismthailand.org/)

https://forum.thaivisa.com/topic/1093885-thailand-travel-shield-tat-offers-travel-insurance-for-foreign-tourists/ (https://forum.thaivisa.com/topic/1093885-thailand-travel-shield-tat-offers-travel-insurance-for-foreign-tourists/)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Pedder am 07. April 2019, 13:07:55
http://thailandtip.info/2019/04/07/die-thailaendische-tourismusbehoerde-bietet-reiseversicherung-fuer-auslaendische-touristen-an/ (http://thailandtip.info/2019/04/07/die-thailaendische-tourismusbehoerde-bietet-reiseversicherung-fuer-auslaendische-touristen-an/)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: wolle am 19. April 2019, 17:31:30
Bin in D abgemeldet.
1.Variante:
365 Tage Versicherung für das Ausland (Thailand). Abschluss nur mit Wohnsitz in Deutschland. An einem Tag Hinfliegen und Wohnsitz anmelden. KV abschließen und am nächsten Tag zurück nach Thailand.
Kosten: Versicherungsprämie plus Flug und weitere Unkosten.
2.Variante
Anmeldung in D durch Sohn in seiner Wohnung mit einer Vollmacht von mir (das ist gesetzlich möglich). Das Meldegesetz aus 2015 verlangt eine Bescheinigung. Die Bescheinigung muss laut Meldegesetz vom Wohnungsgeber ausgestellt werden. Zitat auf einer Website: Das muss nicht zwangsweise ein Vermieter oder eine Verwaltungsgesellschaft sein, sondern es kann sich dabei auch um ein Familienmitglied oder einen Freund handeln, bei dem du zur Untermiete wohnst.
Verlangt die Versicherungsgesellschaft einen Nachweis zum Flug oder andere Dokumente in einem Schadensfall?
Kosten: Versicherungsprämie
Zusatz: Ich habe gerade gelesen, dass ein Identitätsnachweis (Reisepass) bei der Meldestelle vorgelegt werden muss.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Franky66 am 19. April 2019, 17:45:52
http://thailandtip.info/2019/04/07/die-thailaendische-tourismusbehoerde-bietet-reiseversicherung-fuer-auslaendische-touristen-an/ (http://thailandtip.info/2019/04/07/die-thailaendische-tourismusbehoerde-bietet-reiseversicherung-fuer-auslaendische-touristen-an/)
eigentlich nur eine Ankündigung.Schau mer mal was daraus wird,ist ohnehin nur für Touris.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 19. April 2019, 18:04:00
Verlangt die Versicheungsgesellschaft einen Nachweis zum Flug oder andere Dokumente in einem Schadensfall?


Kosten: Versicherungsprämie UND - wenns blöd läuft, die Krankenhauskosten zu 100%

Wolle, das haben wir schon gefühlte 100 Mal durchgekaut, eine Reisekrankenversicherung hat zwar Laufzeit bis zu ein Jahr, aber ist meist auf 30,60 oder
90 Tage Auslandsaufenthalt beschränkt.
Ausserdem wollen die im Schadensfall das Rückflugticket sehen...

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: wolle am 19. April 2019, 18:15:07
Verlangt die Versicheungsgesellschaft einen Nachweis zum Flug oder andere Dokumente in einem Schadensfall?


Kosten: Versicherungsprämie UND - wenns blöd läuft, die Krankenhauskosten zu 100%

....ist meist auf 30,60 oder 90 Tage Auslandsaufenthalt beschränkt.
Die Hanse Merkur bietet eine langfristige-Auslandskrankenversicherungen an.
https://bit.ly/2W2xijG
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: wolle am 19. April 2019, 18:18:52
Verlangt die Versicheungsgesellschaft einen Nachweis zum Flug oder andere Dokumente in einem Schadensfall?

Ausserdem wollen die im Schadensfall das Rückflugticket sehen...
Meinst Du mit Rückflug D-Bangkok? Dann würde Variante 2 nich funktionieren.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 19. April 2019, 18:34:02


Ja, von dieser Versicherung habe ich schon gehört, bieten sie in Österreich nicht an.

Tja, was soll ich sagen - ich habe bisher noch von keinem Verhalten im Schadensfall gehört.

Probier sie aus - und viel Glück!

Was mich nachdenklich stimmt: eine gute Expat-Versicherung kostet exponential mehr bei weniger Leistung, wenn da kein Haken ist....

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 19. April 2019, 19:57:29
@ wolle
 das Angebot der Hanse Merkur ist im allgemeinen nicht schlecht ich hatte es sehr lange , aber sobald du einen groeßeren Schadenfall hast und der Roland aus Koeln kommt als ihr Abfertiger dazwischen dann gibt es noch mehr Probleme ,und alle eventuellen Altsachen sind dann mit einem mal ausgeschlossen auch wenn sie direkt damit Garnichts zu tun haben .Ist auch nur relativ problemlos wenn du noch eine Meldeadresse in Deutschland hast ,ansonsten spinnen sie mit den Beiträgen .
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Heinz52 am 19. April 2019, 20:26:47
@ Metzger Pattaya
das ist doch aber nichts Neues mit dem Verhalten Deiner genannten Versicherung.
Mir ist im vergangenen Jahr mit der Pacific Cross das selbe passiert, da wurde im Schadenfall (schwerer Reumaschub) eine Knieoperation als Ursache herangezogen welche ich vor 50 Jahren über mich ergehen lassen musste.
Obwohl eine Bestätignung des Hospitals vorliegt dass die OP vor 50 Jahren (fünfzig Jahren) in keinem Zusammenhang mit dem Reumaschub steht noch in Verbindung gebracht werden kann, hat sich weder der Versicherungsbroker noch sonst jemand um die Angelegenheit gekümmert.
Da bleibt einem nichts anderes übrig als die Faust in der Tasche zu machen und die Versicherung und den Broker (WM) welcher mir die mit falschen Versprechnungen nicht verkauft sondern angedreht hat, überall auf das Wärmste weiterempfehlen.
Wie Du siehst ist das ein ganz normales Verhalten der Versicherungen sowie deren Broker.
Prämie kassieren und das wars dann. 
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 19. April 2019, 21:56:50
@Heinz 52

ich habe dir dazu gerade eine PN gesendet ,da ich diese Betrüger Vereine seit 30 Jahren gut genug kennengelernt habe .  [-]
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Hot am 04. Mai 2019, 19:41:15
Hier in Udon Thani haben viele bei der AXA Belgien abgeschlossen. https://assudis.be/nl/expatgen.aspx
Hier wohnt ein Belgier, der auch gut deutsch spricht und sich um alles kümmert.
Die Versicherung hat von Bekannten alles anstandslos übernommen.
Nierensteine 160000 thb ( Die Versicherung lief gerade 4 Wochen )
Grauer Star 70000 thb
OP 180000 thb  (Was genau kann ich nicht sagen )

Die Versicherung kostet 20000 thb im Jahr
Deckung 500000 thb pro Fall im Jahr
Eintrittsalter ob 60 oder 80 egal,
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: archa am 06. Mai 2019, 06:15:40
Danke dir @Hot für den interessanten Link.

Haben da bereits Versicherte oder Members  die bei dieser Versicherung (AXA) als Kunde versichert sind, schlechte Erfahrungen gemacht ? Wenn ja; wäre es gut auch  die Gründe zu wissen.


Grauer Star 70000 thb



Finde ich etwas teuer und muss nicht unbedingt in einem Spital "behoben" werden.
 AMBULANT BEI EINEM SPEZIALISTEN IN SEINER PRAXIS KOSTET SO CA. 25.000.-- BIS  30.000.-- BAHT PRO  AUGE.

(Meine Frau und ich habe selber auf dieser Art und Weise gute Erfahrungen gemacht,  aber auch selber bezahlt.)


Und wie steht es mit dem Alter ?
Tatsächlich keine Altersbeschränkung ?  Ich bin 82 Jahre alt, doch schon ein alter Knacker, solche man nicht gerne Aufnehmen würde, ausser man bezahlt dementsprechend ein höherer Monatspreis !


Zum voraus danke ich für eventuelle interessante Hinweise.


Gruss
archa














Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: princo am 06. Mai 2019, 11:10:31
An wen wende ich mich denn, um konkrete Auskünfte zu bekommen. Ist das der Belgier in udon, oder AXA Belgien, oder AXA Thailand? Es besteht doch ein gehoeriger Bedarf unter uns Aliens. Nun mal Butter bei die Fische.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Bruno99 am 06. Mai 2019, 12:06:21
aus dem Link von Hot uebersetzt:

Denken Sie darüber nach, im Ausland zu leben? Zusätzlich zu unserem "Expat" -Vertrag können Sie die Overseas Social Security-Website besuchen.
Dieser öffentliche Dienst bietet eine umfassende Abdeckung für Personen aus der Europäischen Union, die anderswo leben.

Die Overseas Social Security Webseite:

https://international.socialsecurity.be/social_security_overseas/nl/home.html

steht aber nur in den Sprachen NL und FR zur Verfuegung.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: archa am 06. Mai 2019, 14:47:08
Hallo @princo

habe heute durch einen Kollege folgendes erfahren.

Ja, es ist ein Belgier der hier in Udon thani wohnt und Deutsch spricht.
 Sein Vorname ist: EDMOND und unter der Telefonnummer: 089/831- 50-12 zu erreichen.

Hoffe dir:   "bei Butter bei die Fische" etwas gedient zu haben.

Werde mich etwas später durch diesen Belgier auch noch ein wenig mehr schlauer machen, aber zuerst warte ich einmal ab was noch geschrieben wird.


Gruss
archa
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: princo am 06. Mai 2019, 21:56:44
hi archa, vielen dank mal fuer die info u. deine schnelle antwort. ich wuensche dir auch das du immer genug butter im haus hast. C--
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Hot am 07. Mai 2019, 10:39:21
Das Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Ich war zuerst auch sehr skeptisch. Da aber bei einigen Bekannten alles anstandslos übernommen wurde, habe ich auch bei Edmond abgeschlossen. Auch die Beitragsenwicklung in den letzten jahren war sehr moderat.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Schmizzkazze am 07. Mai 2019, 13:41:57
Und bei ihm kann man als Deutscher, der nicht im Isan lebt, abschließen?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: boehm am 07. Mai 2019, 14:11:00
Deutsche Telefonnummer?? Wenn der in Udon lebt, und das keine "Nur Werbung" ist, sollte er doch auch eine Thai Nummer haben, oder?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Hot am 07. Mai 2019, 14:37:19
Und bei ihm kann man als Deutscher, der nicht im Isan lebt, abschließen?

Ja, kann man. Schreib bei Fragen einfach an seine Mailadresse : mon990@csloxinfo.com

Übrigens ist Edmond kein Versicherungmakler sondern er leitet das alles weiter nach Bangkok, die dann den Vertrag abschließen.

Alles Weitere könnt ihr per Mail erfragen.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Don Patthana am 07. Mai 2019, 15:30:03
Deutsche Telefonnummer?? Wenn der in Udon lebt, und das keine "Nur Werbung" ist, sollte er doch auch eine Thai Nummer haben, oder?

Wieso deutsche Nummer?
Das ist eine Thai Mobil Nummer
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: boehm am 07. Mai 2019, 15:48:51
Oh, sorry, ich habe 089 - gesehen und dachte an München... ;] [-]
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: princo am 02. Juni 2019, 15:09:11
Ich  braeuchte fuer 4 wochen eine urlaubskv. Fuer Deutschland. Wer hat da eine adr.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Philipp am 02. Juni 2019, 15:43:49
Ich  braeuchte fuer 4 wochen eine urlaubskv. Fuer Deutschland. Wer hat da eine adr.

Schau mal hier,

https://www.allianz-reiseversicherung.de/reiseversicherung/incoming-krankenversicherung/

Zitat: Auch im Ausland lebende Deutsche sind in Deutschland häufig nicht mehr krankenversichert. Vielmehr haben sie einen Versicherungsschutz in dem Land, in dem sie leben und müssen somit bei einem Besuch in Deutschland anfallende Behandlungskosten selbst tragen. Um sich für alle Eventualitäten abzusichern, sollten auch im Ausland lebende Deutsche für Besuche daher eine Incoming Krankenversicherung abschließen

Hatte ich bei meinen letzten Deutschlandbesuchen, einfach Online abzuschließen.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: princo am 02. Juni 2019, 16:27:17
danke philipp, aber ich bin kein auslaender in deutschland mit deutschem pass. so steht es fuer die antragsaufnahme in den bedingungen. ausserdem 250 euro fuer einen monat ist schon heftig.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Philipp am 02. Juni 2019, 17:00:57
Princo,

Es heißt doch auch im Ausland lebende Deutsche.
Also ich bin in Deutschland immer noch Deutscher obwohl im Ausland lebend, hab ja auch einen deutschen Paß, nur halt abgemeldet, also ohne Krankenversicherung.
Bei mir hat dies für einem Monat immer so um die 45/50 Euro gekostet inclusive Haftpflicht.

Solltest vielleicht nochmal alles genau durchlesen, und wie man dann auf 250 Euro kommt ist mir ein Rätsel.
Viel Glück bei der Suche nach einer Krankenversicherung.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: john am 02. Juni 2019, 17:55:09
Reisekrankenversicherungen gibt es bei der Pacific Cross.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: marawolf am 02. Juni 2019, 18:09:14
In jedem Reisebüro kann man in Thailand, eine Reisekrankenversicherung abschließen.
Einfach danach fragen Hab ich letztes Jahr auch gemacht bei meiner Flugbuchung.
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Philipp am 02. Juni 2019, 18:36:11
In jedem Reisebüro kann man in Thailand, eine Reisekrankenversicherung abschließen.


Ist schon klar, nur wenn Du dann in Germany die in Anspruh nehmen müßtest, wohin hast Dich zu wenden, nach Thailand und eventuell versteht Dich dann Keiner, auch nicht mit Englisch.
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Lung Tom am 02. Juni 2019, 19:12:12

Danke an Kollegen @Philipp,

..für den guten Hinweis/Link. Hab schoen oefter mal überlegt, wenn ich nach Deutschland geflogen bin: na hoffentlich haste keine echten Probleme (Gesundheit). 
War mir nicht so recht sicher, wo ich suchen sollte, daher für mich ein schoener Treffer. Ein knapper 90 Euroschein erscheint mir eine sinnvolle Investition...

 ;}
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Kern am 02. Juni 2019, 19:20:43
Ein knapper 90 Euroschein ...

 ???

(https://up.picr.de/35903177ek.jpg)
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Lung Tom am 02. Juni 2019, 19:56:06

...jetzt schneidest Du oben rechts oder links - je nach Gusto - noch ein Stückchen ab, dann paßt es bei einer Prämie von € 86

 :]
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Helli am 03. Juni 2019, 17:13:04
Ich  braeuchte fuer 4 wochen eine urlaubskv. Fuer Deutschland. Wer hat da eine adr.
Meine erste Wahl ist: www.adac.de (der Preis ist eine Frage des Alters).
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: schiene am 02. Juli 2019, 01:18:43
Wenn ich länger als 6 Monate in Thailand wäre/bin kann ich mich für diese Zeit bei meiner Krankenkasse abmelden
mit der Option das am Tag der Wiedereinreise meie Krankenversicherung weiter läuft.So die Aussage meiner Krankenkassenberaterin.
Dies erzählte ich einem Bekannten wlcher seit Januar Rentner ist und auch immer für längere Zeit in Thailand lebt.
Er fragte bei seiner Krankenkasse nach und diese verwies ihn an die Rentenkasse wo ihm gesagt wurde das ginge nicht.
Frage:
1. Gibts für Rentner andere Reglungen als für Arbeitende?
2. Kann das von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich sein?
3. Kann sich ein Rentner welcher über 6 Monate in Thailand lebt aber noch in Deutschland gemeldet ist sich
   von der Krankenkasse in dieser Zeit befreien lassen?
Titel: Krankenversicherung
Beitrag von: Helli am 02. Juli 2019, 17:08:18
Wenn ich länger als 6 Monate in Thailand wäre/bin kann ich mich für diese Zeit bei meiner Krankenkasse abmelden
mit der Option das am Tag der Wiedereinreise meie Krankenversicherung weiter läuft.So die Aussage meiner Krankenkassenberaterin.
Dies erzählte ich einem Bekannten wlcher seit Januar Rentner ist und auch immer für längere Zeit in Thailand lebt.
Er fragte bei seiner Krankenkasse nach und diese verwies ihn an die Rentenkasse wo ihm gesagt wurde das ginge nicht.
Frage:
1. Gibts für Rentner andere Reglungen als für Arbeitende?
2. Kann das von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich sein?
3. Kann sich ein Rentner welcher über 6 Monate in Thailand lebt aber noch in Deutschland gemeldet ist sich
   von der Krankenkasse in dieser Zeit befreien lassen?
Antwort aus meiner erlebten Erfahrung:
zu 1. ja
zu 2. nein
zu 3. nein
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: princo am 03. August 2019, 18:47:29
Hallo hot. Ich habe auch im Mai bei dem Belgier mit Namen edmond vandervloet diese kV f. 20000 bht abgeschlossen fuer 1 Jahr. Da ich gerade in Deutschland bin, erreicht mich ein Foto eines Schreibens über edmond von der axa[Makler] assudis mit dem kurzen Inhalt, das mein Vertrag ab sofort gekündigt ist. Das werden sie wohl an alle geschickt haben. Auf meine Mails an edmond und kommt nur das Wort AXA. Also mit anderen Worten belaestige mich nicht weiter. War das alles eine betrügerische Sache? Evtl. Hat der Makler die VS auf eig. Risiko gezeichnet u. Ist jetzt pleite aufgrund der vielen schadenszahlg. Wo bleibt unsere Prämie.? Kann man nicht besser koordiniert vorgehen. Eine einseitige kdg. Ist ohne schwerwiegenden schon al garnicht möglich. Was denkst du.? Kannst du evtl. In udon näheres erfahren. Meine Mail. :  xxxxx

---
Änderung
Email-Adresse von princo unkenntlich gemacht
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Kern am 03. August 2019, 22:27:12
Hallo princo

Deine öffentlich gepostete Email-Adresse habe ich unkenntlich gemacht, damit Du nicht zuviel unerwünschte Werbe-Mails erhälst  :-) .
Es wäre vernünftig, wenn Du dem Hot diesbezüglich eine PM schicken würdest.

Es ging Dir wohl um diesen Beitrag:
Und bei ihm kann man als Deutscher, der nicht im Isan lebt, abschließen?

Ja, kann man. Schreib bei Fragen einfach an seine Mailadresse : mon990@csloxinfo.com

Übrigens ist Edmond kein Versicherungmakler sondern er leitet das alles weiter nach Bangkok, die dann den Vertrag abschließen.

Alles Weitere könnt ihr per Mail erfragen.

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: luklak am 09. Dezember 2019, 09:28:08
Im Moment habe ich im Bekanntenkreis 2 "Faelle" in denen die VERSICHERUNG
das Spital hier in THAILAND nicht zahlt/zahlen will.

Die Eine kommt aus Deutschland.

Da ich Schweizer bin die FRAGE :
"Kennt Jemand hier eine Deutsche Anwalts-Kanzlei die in diesen
Fragen spezialisiert ist ?


DANKE

 [-]
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: luklak am 09. Dezember 2019, 12:28:40

Hallo hot. Ich habe auch im Mai bei dem Belgier mit Namen edmond vandervloet
diese kV f. 20'000 bht abgeschlossen fuer 1 Jahr.

Da ich gerade in Deutschland bin, erreicht mich ein Foto eines Schreibens über
edmond von der axa[Makler] assudis mit dem kurzen Inhalt, das
mein Vertrag ab sofort gekündigt ist.


Das werden sie wohl an alle geschickt haben.

Auf meine Mails an edmond und kommt nur das Wort AXA.

Also mit anderen Worten belaestige mich nicht weiter.
War das alles eine betrügerische Sache?
Evtl. Hat der Makler die VS auf eig. Risiko gezeichnet u. Ist jetzt pleite aufgrund
der vielen schadenszahlg. Wo bleibt unsere Prämie.? Kann man nicht besser koordiniert
vorgehen. Eine einseitige kdg. Ist ohne schwerwiegenden schon al garnicht möglich.


--

Gibt es da etwas NEUES ?
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Hot am 09. Dezember 2019, 12:45:39
Also Betrug war es bestimmt nicht, da ich einige Leute kenne wo sie anstandslos bezahlt haben. Ich habe gehört das der Tarif eingestellt wurde und ein überarbeiteter neuer Tarif in arbeit ist
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Alex am 11. Dezember 2019, 10:30:49
Zitat
Ich habe gehört das der Tarif eingestellt wurde und ein überarbeiteter neuer Tarif in arbeit ist

Das ist ein gängiges Verkaufsargument der Makler der Thai PKV`s ... sie können wegen Krankheit bzw. ungünstigem 
persönlichem Schadenverlauf nicht gekündigt werden  C-- .

Wenn sie feststellen, daß sie in der Risiko Kalkulation ihrer Policen daneben lagen , wird einfach mal der Tarif gekündigt
ene mene muh und raus bist Du ...  :-X

Das im BPH und auch im Bungrumrad manche PKV Versicherungen von vorneherein nicht akzeptiert werden ist schon lange
a.G. deren schlechten Erfahrungswerte solcher Versicherer Praxis !
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Alex am 11. Dezember 2019, 10:35:17
Private Hospitäler in drei Farben katalogisiert

(https://files.der-farang.com/cache/700x0/1/0/files/000/000/00/03/page/d6/4c/ee/private-hospitaeler-in-drei-farben-katalogisiert-27d2.jpg)

BANGKOK: Die Behörde für den Innenhandel hat 300 private Krankenhäuser in den Farben Grün, Gelb und Rot katalogisiert.

https://der-farang.com/de/pages/private-hospitaeler-in-drei-farben-katalogisiert?utm_source=dlvr.it&utm_medium=facebook&fbclid=IwAR13OCTq0utPswYVV91g940889qTLpg93u-8VbEOnMezPBykONLzVBEOiwI

Private Hospitäler nach ihren Apothekenpreisen zu katalogisieren und nicht nach ihren med. Fähigkeiten halte ich für groben Unsinn ! IPD Patienten sind nicht gezwungen sich dort zu versorgen

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: riklak am 11. Dezember 2019, 18:04:12
Na ja, da kommt ja noch etwas in Kürze dazu.

https://der-farang.com/de/pages/private-hospitaeler-in-drei-farben-katalogisiert?utm_source=dlvr.it&utm_medium=facebook&fbclid=IwAR13OCTq0utPswYVV91g940889qTLpg93u-8VbEOnMezPBykONLzVBEOiwI

Und das IPD Patienten sich Ihre Medikamente von draußen holen......Na ja...!
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 11. Dezember 2019, 20:52:09


Dazu sehr gut passend:

wie ja vielleicht einige von euch mitverfolgt haben, war ich jetzt 14 Tage wieder mal im Ubonrat Thonburi Hospital und Ubon Ratchathani, ein sehr gutes Mittelklasse-Privatspital.

Wie auch immer, ich weiss nicht, ob ich es schon erwähnt habe, dank einer aufmerksamen Ärztin dort wurden u.a. schwere Folgen einer Embolie in der rechten Beinvene verhindert,

zunächst - weil sowieso stationär - konventionell mittels Injektion in die Bauchdecke.

DIe Ärzte dort - generell sehr gut englischsprachig und auch kommunikationsfreudig - eröffneten mir eine mindestens 2monatige Therapie mir modernen Mitteln,

althergebracht mindestens 4 Monate mit wöchentlichen Kontrollen, was ich mir angesichts 45 km Entfernung ersparen wollte.

Natürlich äusserte ich Bedenken, dass dieses relativ neue Medikament von Pfizer, von dem es auch kein Genericum gibt, die Geldbörse ziemlich belasten wird,

worauf mir der Venenspezialist nur eine Dosis ausreichend für 2 Wochen aufschrieb, die aus der Spitalsapotheke bei Entlassung mitgegeben wird.

(ich muss noch erwähnen, dass die "home medication" pauschal auf der Rechnung angeführt ist)

Ich solle doch versuchen, dieses Produkt preiswerter zu beziehen.

Also führte mich gleich mein erster Weg schnurstracks über die Strasse zu Fascino, eine der grössten Apothekenketten Thailands.

Nach Ansicht des Musters bejahte die übrigens sehr nette, auch gut englischsprachige Verkaufskraft, dass sie diese Tabletten namens Eliquis bestellen könne,

60 Stück zu 5600 Baht, max. 5% Discount bei 3 Packungen...

Mir blieb die Spucke weg, bei anfangs 4 und dann 2 Stück täglich kommt da ein hübsches Sümmchen heraus, auserdem hatten Internetrecherchen ergeben, dass

europäische Internetapotheken ca. 260 Euro für 200 Stück verlangen, allerdings schwer rezeptpflichtig, was ja prinzipiell kein Problem wäre.

Zurück im Spital, wo meine Frau mit dem Gepäck auf das Taxi wartete, fragte ich noch schnell in der Hausapotheke, was denn so eine Eliquis-Tablette bei ihnen koste.

Antwort: ein Zehnerstreifen 770 Baht...

Also:
Europa: rund 43,50 Baht/Stück, wobei Logistik und Einfuhr ungeklärt sind
Fascino rund 93 Baht/Stk.

And the winner is (just for the moment): Ubonrat Thonburi Hospital mit 77 Baht/Stk. !!!!

Unglaublich, aber wahr: das Spital ist billiger als die Apothekenkette (mit angeschlossenem Grosshandel)

Natürlich will ich dies bei einem Spital der Bangkok-Gruppe nicht probieren....



 
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Hot am 11. Dezember 2019, 21:15:56
Mein Schockerlebnis liegt jetzt 3 Wochen zurück. Krankenhaus Bumrungrad 90 Tabletten sollten 42.000,00 THB kosten. Mir blieb echt die Luft weg. Natürlich hab ich das abgelehnt und mir dann diese im staatlichen KH geholt und 5.600,00 bezahlt. Im Bumrungrad habe ich auch eine 3-Monatsspritze bekommen für lockere 29.000,00 THB ( was ich erst später an der Kasse erfahren habe). Die hätte mich im statlichen KH 8.000,00 gekostet. Medikamente werde ich jetzt im privaten Krankenhaus konsequent ablehnen und mir ein Rezept geben lassen
Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Suksabai am 11. Dezember 2019, 21:26:52


@Hot

ja, das sind die "gewohnten" leidvollen Erfahrungen, die man speziell in Privatspitälern bzw. deren Hausapotheken macht.

Deswegen war ich ja so verwundert, dass das Ubonrat Thonburi Hospital billiger als Fascino ist...

Btw. haben die 14 Tage incl. 6 Tagen ICU meiner Versicherung schlappe nicht ganz 300.000 Baht gekostet - genau genommen ein Schnäppchen, wenn

man es mit anderen Privaten vergleicht...

Titel: Re: Krankenversicherung
Beitrag von: Alex am 12. Dezember 2019, 08:02:37
Zitat
Krankenhaus Bumrungrad 90 Tabletten sollten 42.000,00 THB kosten.

Nun das Bungrumrad hat eine weitere Eigenschaft , die im BPH nicht zur Geltung kommt .

Eigen Medikation wird abgelehnt und nachdem sie die bei der Aufnahme erfragt haben vom
Bungrumrad geliefert !

Solange das dann mit der ges. Rechnung an meine D Voll PKV geht , sind mir solche Spielchen
egal ... sie schonen meinen Tablettenvorrat !