ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thema Thailand => Thema gestartet von: Steed am 15. Dezember 2013, 12:24:56

Titel: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Steed am 15. Dezember 2013, 12:24:56
Wird Thailand die Kriterien für die Asean Staatengemeinschaft 2015 erfüllen können?
Wie wohl ist Thailand bei dem Gedanken plötzlich mit dem Nachbarn auskommen zu müssen?
Wird das eurer meinung nach klappen?
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 01. Dezember 2014, 15:26:00
Es dauert noch 1 Jahr und ein paar Tage, ich bin gespannt wie die angesprochenen Probleme
gelöst werden sollen.

ASEAN Economic Community and Competition

(http://up.picr.de/20272042sr.jpg)

Zitat
Viele der ASEAN-Mitgliedstaaten haben protektionistische Politik, Konkurrenz zu ihrer lokalen Industrien
zu begrenzen. Die beiden größten ASEAN Länder, Indonesien und Thailand, haben mehrere restriktive Regeln,
die verhindern, dass Ausländer in ihrem Land Unternehmen besitzen oder Beschränkungen für ausländische
Staatsangehörige in bestimmten Berufen beschäftigt zu sein. Fast alle der ASEAN-Mitgliedstaaten verfügen über
eine Art von Beschränkungen für ausländische Beteiligungen an Grundstücken oder Gebäuden.

http://www.chiangraitimes.com/asean-economic-community-and-competition.html (http://www.chiangraitimes.com/asean-economic-community-and-competition.html)


Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 31. März 2015, 10:21:33
AEC bringt nur wenige Änderungen mit sich

Hier werden einige interessante Ansichten geäussert  {--

Zitat
Auch wenn der Startschuss für die Asiatische Wirtschaftsgemeinschaft (AEC) Ende dieses Jahres fällt, so scheint es, als ob die AEC
auf einzelne Länder dieselben Auswirkungen hat wie ein Sack Reis, der in China umfällt.

Das thailändische Forschungsinstitut für Entwicklung (TDRI) meint:

Zitat
„Die meisten ASEAN-Länder, auch Thailand, wollen doch gar keine Gesetzesänderungen. Nur Singapur versucht, die freie Arbeitsplatzwahl
für Fachkräfte zu fördern. Viele Thais haben Angst, dass sie im Dienstleistungsgewerbe ihre Jobs an Ausländer verlieren, aber das wird in den ersten
Jahre nicht passieren.“

Es lohnt sich unbedingt den ganzen Artikel zu lesen.  >:

http://hallomagazin.com/2015/03/17/aec-bringt-nur-wenige-aenderungen-mit-sich/ (http://hallomagazin.com/2015/03/17/aec-bringt-nur-wenige-aenderungen-mit-sich/)

Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Helli am 31. März 2015, 11:37:32
Es lohnt sich unbedingt den ganzen Artikel zu lesen.  >:
...wie das zum Beispiel: Die AEC wird in den ersten Jahren wohl auch keinesfalls den internationalen Tourismus fördern, weil sich an den Visumsbestimmungen nichts ändern wird. Touristen aus den USA, aus Europa oder aus Australien werden nach wie vor Visa für jedes einzelne ASEAN-Land benötigen, das sie besuchen wollen. Wenn jemand eine Rundreise durch vier verschiedene ASEAN-Staaten plant, braucht der Tourist in der Regel auch vier Visa.
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 26. April 2015, 09:31:48
Nordkorea hat eine formelle Partnerschaft mit dem Verband Südostasiatischer Nationen beantragt

Zitat
Othman Hashim, Generalsekretär des Ministeriums, sagte Nordkorea habe zusammen mit Norwegen, Ecuador und der Mongolei,
eine formale Partnerschaften mit der 10-köpfigen Asean beantragt.

Zitat
ASEAN hat bereits eine "Dialog-Partnerschaft" mit Süd Korea, ein Status, den die Gruppierung Ländern anbietet, die ihre größten
Wirtschaftspartner, wie die USA, Japan und China sind.

http://www.bangkokpost.com/news/asia/541371/n-korea-requests-asean-partnership (http://www.bangkokpost.com/news/asia/541371/n-korea-requests-asean-partnership)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: dart am 27. April 2015, 19:16:15
Südostasien: EU und Asean verkünden Neustart bei Freihandelsabkommen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/eu-und-asean-verkuenden-neustart-bei-freihandelsabkommen-a-1030755.html
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 28. April 2015, 09:58:52
ASEAN-Gipfel nimmt Anlauf für Wirtschaftsraum

Zitat
Würden sie geschlossen auftreten, wären sie wirtschaftlich und politisch eine Grossmacht

Zitat
Von Skeptikern ist die ASEAN Economic Community, kurz AEC genannt, immer wieder als Utopie, als Ding der Unmöglichkeit abgetan worden.
Tatsächlich grenzt es ein wenig an ein Wunder, wie stark die Staaten der wirtschaftlichen Integration nun näher kommen.

Zitat
Schwer hinter der Wirtschaftsintegration hinkt allerdings die gemeinsame Aussenpolitik der ASEAN-Staaten hinterher.

http://www.srf.ch/news/international/asean-gipfel-nimmt-anlauf-fuer-wirtschaftsraum (http://www.srf.ch/news/international/asean-gipfel-nimmt-anlauf-fuer-wirtschaftsraum)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: AndreasBKK am 28. April 2015, 10:19:43
Ich glaube kann, das Thailand bereit ist. Im Kopf schon garnicht. Zuviel Thainess und Thai im Kopf.
Zuviel Thai im Herzen.

Das würde bedeuten, das alle Fremdarbeiter jeder Tätigkeit nachgehen könnten.

Viele Thai würden arbeitslos werden. Thailand hat ja jetzt schon mehrere Millionen  Arbeitslose.
Die sind zwar versteckt, weil sie irgendwo in Brot sehen,wo sie eigentlich garnicht gebraucht werden.

Mich würden mal Zahlen interessieren. Ich persöNlich tippe aus 4 bis 5 Millionen.
Mit eingerechnet, die ganzen jungen Schulabgänger, die noch keinenJob gefunden haben, und dem Eltern auf der Tasche liegen.
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 28. April 2015, 10:32:12
Lt. Der Farang /de/pages/fuer-gastarbeiter-bleibt-thailand-attraktiv  (http://Der Farang /de/pages/fuer-gastarbeiter-bleibt-thailand-attraktiv) 
arbeiten weit über zwei Millionen Gastarbeiter aus Myanmar, Laos und Kambodscha  in Thailand. (08/13)

Auch, haben Arbeitgeber die Wahl zwischen einem Thai und einem Gastarbeiter, ziehen die vielfach Gastarbeiter vor.
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: dart am 28. April 2015, 14:12:49
Handel soll erleichtert werden - Asiatische Länder wollen eine Zeitzone

Von Myanmar bis auf die Philippinen sollen die Uhren schon bald gleich gehen. Nach dem Willen der Asean-Staaten soll eine gemeinsame Zeitzone geschaffen werden. Die Pläne der zehn Staaten gehen aber noch weiter...

http://www.n-tv.de/politik/Asiatische-Laender-wollen-eine-Zeitzone-article14989026.html
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: franzi am 29. April 2015, 19:27:57
Ab 1. 4. dieses Jahres benoetigen Thais fuer die Einreise nach Malaysia, auch wenn es nur kurz ueber die Grenze zum Einkaufen geht, einen gueltigen Reisepass. Bis dahin konnte man mit ID Karte einreisen.
Dadurch herrscht am Grenzuebergang bei Satun absolut tote Hose.
Wenn die Gattin mitgefahren ist, ist sie teilweise ohne Papiere mit mir "hinueber". Heute wollte der malayische Grenzbeamte bei der Ausreise ihren Pass sehen. Wie ueblich keiner dabei, sie wurde "ermahnt".

fr
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: dart am 30. April 2015, 17:33:55
Präsident des Verbands deutscher Automobil-Hersteller Matthias Wissmann...

EU-ASEAN-Abkommen wäre großer Wurf

„Ein Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und ASEAN wäre ein großer Wurf - die Menschen in Europa und Südostasien könnten davon stark profitieren. Daher ist es besonders ermutigend, dass sich beide Seiten nun für ein neues Handels- und Investitionsabkommen aussprechen", sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), zum Ergebnis der EU-ASEAN-Handelskonsultationen in Kuala Lumpur. Die Staatengemeinschaft ASEAN umfasst zehn südostasiatische Länder mit über 620 Millionen Einwohnern. Die größten Länder sind Indonesien, die Philippinen, Vietnam und Thailand....

http://www.dpp.de/articles/8357
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: dart am 03. Mai 2015, 17:48:11
Mindestlöhne im Vergleich

(https://pbs.twimg.com/media/CEE1FAVVIAAvlMH.jpg)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 22. November 2015, 15:46:43
Südostasiatische Staaten gründen Wirtschaftsgemeinschaft

Heute wurde in Kuala Lumpur die Einführung der Asean Economic Community (AEC) zum Jahresende beschlossen.

Zitat
Diplomaten räumten aber ein, dass die Erklärung der Gipfelteilnehmer kaum konkrete Folgen nach sich ziehe und eher ein symbolischer Schritt sei auf dem Weg zu einem Binnenmarkt mit freiem Waren- und Kapitalverkehr sowie Arbeitnehmerfreizügigkeit, der eigentlich Ende 2015 erreicht werden sollte.
Zitat

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/handel-suedostasiatische-staaten-gruenden-wirtschaftsgemeinschaft-id4382231.html (http://www.blick.ch/news/wirtschaft/handel-suedostasiatische-staaten-gruenden-wirtschaftsgemeinschaft-id4382231.html)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 05. Januar 2016, 18:02:01
Ein neuer Gigant mit Luft nach oben

Die Geburtswehen der AEC  >:

Zitat
Welche Wirtschaftskraft wird da zwischen Indonesien und Thailand, Singapur und den Philippinen entfesselt? Vom "EU-Moment" Asiens war die Rede. Von einem "riesigen liberalisierten Wirtschaftsraum nach europäischem Vorbild" wurde Anfang 2015 noch geschwärmt.

Zitat
Für den Binnenmarkt sind die Zölle zwar auf 99 Prozent der Produkte abgeschafft. Doch stehen dem geplanten freien Waren- und Dienstleistungsaustausch noch zahlreiche außertarifliche Handelsbarrieren entgegen.

Zitat
Vietnam etwa hält hohe Einfuhrzölle auf Autos aufrecht. Indonesien erlässt neue Standards für technische Produkte, die die Anlieferung aus einem Werk in Thailand erschweren. Kapital und Investitionen können nicht frei fließen, unterschiedliche Sicherheitsstandards und Zulassungsbedingungen bestehen weiter. Die Freizügigkeit der Arbeitskräfte gibt es noch nicht, sie wird allerdings zumindest für bestimmte Berufe angestrebt.

Zitat
Es hapert vor allem an der Harmonisierung. Die zehn Mitgliedsländer bleiben trotz der Gründung eines gemeinsamen Binnenmarktes ein lockeres Bündnis aus souveränen Staaten. Es gibt keine länderübergreifenden Behörden nach dem Muster der Europäischen Union und keine Gesetze, die in allen Mitgliedsländern gelten.

Ist eine 1:1 Kopie der EU wirklich so erstrebenswert?  {--  Ich wage zu zweifeln  >: >:

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/international/793981_Ein-neuer-Gigant-mit-Luft-nach-oben.html (http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/international/793981_Ein-neuer-Gigant-mit-Luft-nach-oben.html)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: hanni am 05. Januar 2016, 18:25:13
Hi Steed
Zitat
Wie wohl ist Thailand bei dem Gedanken plötzlich mit dem Nachbarn auskommen zu müssen?

Ich denke mal, "Wir" sehen grad anhand der EU, was passiert, wenn es "unbequem" wird, das die "Nationalstaatlichkeit" selbst in EU wieder Prioritaet hat.....obwohl dort eine "Multinationale Denkweise" zu noetig waere, wenn Staaten sich zusammenschliessen...und in wieweit unsere Gastgeber mit ihrem ausgepraegtem Nationalstolz dazu faehig sind wird sich zeigen. Ich denke mal, sie muessten einen "gewaltigen Sprung ueber ihren eigenen Schatten " hinlegen.

Gruss H.



Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Bruno99 am 05. Januar 2016, 19:06:25
Ich denke mal, sie muessten einen "gewaltigen Sprung ueber ihren eigenen Schatten " hinlegen.

selbst wenn der Capo selber sagen wuerde "Wir schaffen das" wuerde dies den Sprung keineswegs mindern   :-)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: crazyandy am 05. Januar 2016, 19:11:16
 {; {; no Way, wenn sie schon in Europa Ihr "Gesicht" (Selbstständigkeit) nicht verlieren wollen, dann gibt es das in Asien noch viel viel weniger, das können die für die nächsten Tausend Jahr in die Tonne treten, es seih denn Buddha käme zurück und setztet sich dafür ein.
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 06. Januar 2016, 10:42:26
....und schon geht es los

Der von der ASEAN für ende 2015 promotete "open sky" genannt Asean Single Aviation Market (Asam) ist
mit grosser Wahrscheinlichkeit bereits Geschichte.

Indonesien, Philippinen und Laos machen nicht mit.

http://www.bangkokpost.com/news/transport/817104/3-holdouts-cloud-future-of-open-skies (http://www.bangkokpost.com/news/transport/817104/3-holdouts-cloud-future-of-open-skies)

Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Helli am 07. Januar 2016, 11:27:06
Mal ganz anders gefragt. Was ist denn bisher überhaupt für Khon Thai erkennbar geschehen?
Außer Fähnchen überall und grottenschlechte (weil falsche) Landkarten die man an öffentlichen
Gebäuden manchmal präsentiert bekommt, hat das doch bisher noch keine Auswirkungen.
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Non2011 am 07. Januar 2016, 14:06:03
@goldfinger@

Der Flugverkehr war in Europa lange Zeit stark reglementiert. Beförderungsrechte und Tarife mussten von den Staaten genehmigt werden. Nicht selten wurden so die einheimischen Fluggesellschaften vor zu starkem Konkurrenzdruck geschützt. Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket wurde auch dieser Sektor liberalisiert. Preiskontrollen für Flugtarife und die Abmachung zwischen nationalen Fluggesellschaften, Einnahmen auf bestimmten Strecken aufzuteilen, wurden aufgehoben.

Einheitliche Anforderungen gelten für Betriebsgenehmigungen und im Bereich der Sicherheit. Inzwischen können ausländische Fluggesellschaften aus der EU Passagiere auch ausschließlich zwischen zwei inländischen Städten transportieren. Die Verbraucher profitieren vom stärkeren Wettbewerb der Anbieter durch niedrigere Preise beim Fliegen in Europa.

Bis das in Asien analog der - EU - funktioniert, nicht mehr in diesem Jahrhundert. Hier verteidigt jedes Land seine Pfründe - ,,,,
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: luklak am 26. März 2016, 17:01:03
Was meint ihr ?

Einst, unter Thaksin war Thailand in diesem "Club" ganz vorne.

Und jetzt ?

Wie setzen die Thais AEC, die Wirtschaft-Gemeinschaft um ?   ???

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/asean-staaten-gruenden-wirtschaftsgemeinschaft-101.html
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 26. März 2016, 18:55:30
Diese Thema wurde hier schon eingehend abgehandelt

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=15573.msg1111154#msg1111154 (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=15573.msg1111154#msg1111154)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: luklak am 26. März 2016, 20:50:50
Ich will NICHT wissen, WAS war.

Ich will wissen, WIE es nun, nach dem 1.Jan. 2016,
das sind erst 3 Monate her, WIE es weiter geht ?

Wie stellen sich die THAI's darauf ein ?

Was macht die Regierung ?

OK ?     8)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: wickyth am 27. März 2016, 08:12:08

Ich will NICHT wissen, WAS war.  {*
Ich will wissen, WIE es nun, nach dem 1.Jan. 2016,
das sind erst 3 Monate her, WIE es weiter geht ?  --C
Wie stellen sich die THAI's darauf ein ?  :-X and  ;}
Was macht die Regierung ?  {;

Genau luklak, das sind hier die Fragen und das weckt auch bei mir seit geraumer Zeit das Interesse.

Ich habe mich entschieden, hier in Thailand alt zu werden, will auch alle die Mentalitäten sehr gerne lernen zu akzeptieren.

Sehr interessant ist diese Feststellung: "Einst, unter Thaksin war Thailand in diesem "Club" ganz vorne". Was hatte denn dieser Thaksin anders, oder eben besser gemacht, als die heutige Regierung?

Kann das jemand kurz aufzeigen?
Ich möchte aber nicht mit Links (wie das "goldfinger" der Einfachheit halber macht) verbunden werden um dann ellenlanges Hin und Her durchzustöbern um ev. dann mit Hinweisen mich am Ende erschlagen zu lassen, dass ich gar nicht mehr weiss, wonach ich eigentlich gesucht hatte.

Sehr gross war meine Freude, als von dem AEC gesprochen wurde, was alles so neu werde und welche Möglichkeiten dabei entstehen.
Leider kann ich eher sehr wenig von dieser Öffnung erkennen, denn, wenn man sich öffnen will, muss man das so machen, dass die Interessenten auch zu wissen bekommen, was man gerne machen möchte. Ev. wird ja schon lange darauf hingewiesen, aber hier in Thailand, (ich kann nur von Thailand schreiben, weil ich die anderen dazugehörenden Asiatischen Länder diesbezüglich nicht kenne) erkenne ich fast nichts, sorry.
Dass z. B. Wegweiser, Hinweisschilder, oder Informationen grösstenteils und Ladesweit immer noch in Thailändischer Schrift vorhanden sind, das stimmt gewiss nicht bloss mich unzufrieden.
Wenigstens in English, das ist ja nun eine der Weltweit verbreitetsten Sprache, die muss sich Thailand dringend aneignen und entsprechend umsetzen.
Es finden z. B. hier in Pattaya grosse Veranstaltungen statt, plötzlich ist einfach die Beach Road gesperrt, ein riesen Spektakel findet mit vielen Gruppen statt, aber worum es geht, das ist niergends ersichtlich, oder eben doch und das wiederum bloss in Thaischrift.
Sind denn die Touristen wirklich nur noch dazu da, dass sie ihr Geld ausgeben, sich solche unbekannten Veranstaltungen anschauen müssen, in den Strassen herumlungern und dann sollten sie dann noch die aus ihren Ländern importierten Artikel für teures Geld kaufen!
Für Thai's mag die Organisation ja wirklich sehr grosszügig bekannt gemacht sein, aber, wer bringt denn Geld in das Land, daran denkt bei Gott, Allah und beim Bhuda kein OK-Mitglied, einfach nur schade.

Warum sieht man in den Grenzgebieten Fremdländische Autonummern, die auch nicht lesbar sind, so z. B. aus Cambodia, Laos oder Myanmar.
Wie ist das Verhalten eigentlich, wenn ich mit meinem eigenen Auto, mit einer Thai-Nummer nach Laos, Cambodia oder Myanmar fahren möchte?

Zählt meine Vollkasko Versicherung in den angrenzenden Ländern, was, wenn ich dabei in einen Unfall verwickelt würde?

Von solchen Angelegenheiten spricht niemand, wo kann man sich diesbezüglich informieren?

Sind das die einzelnen Botschaften, die man aufsuchen muss?

Was passiert mit der Jahresaufenthaltsbewilligung für Thailand, das vorhandene Multiple Reentry Visa, die Departure Card, gibt es dann bei der Wiedereinreise eine Neuauflage, damit ich wieder eine aktuelle Departure Card im Pass habe?

Ich persönlich denke, das sind sehr viele Unklarheiten (ev. schon klar, aber nur auf Thailändisch) welche unbedingt in einer Weltsprache, wie English aufgelegt werden müssen, wenn man von AEC reden will.

Weitere Fragen von luklak: "Wie stellen sich die THAI's darauf ein?", oder "Was macht die Regierung?"
Dazu ein kleines Beispiel, welches ich gestern interessanterweise mitbekommen habe. In einem Coffee-Shop ist im TV die Sendung vom PM gelaufen, auf anderen Monitoren lief Rugby. Ein Gast fragte die Kassierin, kannst du nicht an Stelle vom PM ev. Fussball zeigen. Sie antwortete, könnte ich, will ich aber nicht, er ist gut, mir gefällt es auch nicht, aber wir müssen das glauben was er sagt, damit er zufrieden ist!!!

Weil ich doch erst 4 Jahre in Thailand lebe, kann ich keine eigene Meinung preisgeben, ich bin aber lernfähig und möchte gerne mehr wissen zu diesen Themen, aber wie schon gesagt, ich will keine verwirrenden Kommentare nachlesen müssen.

«​​Weils darauf ankommt, wies ​und dass es ​ankommt!»
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Alex am 27. März 2016, 08:33:49
Tja wieder so einer , der den Hinweis von @ " Goldfinger " und den Link nicht versteht !

Da stand alles drin was Du wissen solltest . Selber seit ca. 3 Jahren hier im Forum angemeldet

 und hier nicht viel gelesen und schon gar nicht geschrieben haben . Die umständlichen Fragen

nach der Vollkasko im Ausland wurden hier im Forum längst und ausgiebigst beantwortet !

Wer seit 3 Jahren in einem Forum ist und dann solche Anwürfe macht ...

Zitat
Ich möchte aber nicht mit Links (wie das "goldfinger" der Einfachheit halber macht) verbunden werden um dann ellenlanges Hin und Her durchzustöbern um ev. dann mit Hinweisen mich am Ende erschlagen zu lassen, dass ich gar nicht mehr weiss, wonach ich eigentlich gesucht hatte.

bei eigenen ganzen 5 Beiträgen in der Zeit , hat den Sinn eines Forums zum Austausch von

Erkenntnissen reichlichst mißverstanden ! Ist aber nur meine Meinung , Du darfst Deine selbstverständlich

behalten nur im Restaurant mußt Du ja auch bestelltes selber essen ... da wird nichts vorgekaut !!

Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. März 2016, 08:40:29
Ja, das ist schon eine Crux dass in Thailand Thai gesprochen und geschrieben wird.

Aber die Romanisierung des Thai führt manchmal zu verblüffenden Ergebnissen.

Steht da z.B. Phuket wird ein englischer Muttersprachler das wie fuck_it aussprechen. 

Und auch sonst ist es mit dem Englischen nicht immer ganz so einfach. Denk z.B. nur mal an Nike (gesprochen Neikie) und Mike (gesprochen Meik).

Aber eigentlich sollten 4 Jahre schon reichen, die Thai Schrift zu lernen. So man denn will.



Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: wickyth am 27. März 2016, 08:51:28
Lieber Alex
sehr freundlich von Dir "Tja wieder so einer", genau so einer bin ich. Genau vor 3 Jahren wollte man mich hier auch fertig machen, nur weil ich Klartext verfasse und wem das nicht passt, die äussern sich dann halt so, dass ein Mitglied nur noch zum Leser wird. Hätte eigentlich von einem "Thailand Guru" mehr erwartet, aber eben nochmals

«​​Weils darauf ankommt, wies ​und dass es ​ankommt!»
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Bruno99 am 27. März 2016, 08:58:31
Dass z. B. Wegweiser, Hinweisschilder, oder Informationen grösstenteils und Ladesweit immer noch in Thailändischer Schrift vorhanden sind, das stimmt gewiss nicht bloss mich unzufrieden.
Wenigstens in English, das ist ja nun eine der Weltweit verbreitetsten Sprache, die muss sich Thailand dringend aneignen und entsprechend umsetzen.

Ich weiss nicht was von Thailand du bereits bereist hast, ich meinerseits hatte noch nie Probleme mit Hinweisschildern oder Informationstafeln, sehr viele sind in Thai und Englisch.
Ich mag micht nicht errinnern, irgendwelche Wegweiser oder Dorfnamen gesehen zu haben, die nicht ebenfalls auch auf Englische angeschrieben waren.

Wieso muss sich Thailand dringend des Englischen annehmen, ist da Deutschland oder Europa ein Beispiel dafuer wie es gemacht werden sollte  >:

Von jedem Zuwanderer in Europa wird verlangt, dass er die landesuebliche Sprache lernt, absolute Bedingung fuer die Integration.

Wie das bei dir aus, hast du den ersten Schritt zur Integration angetreten  {--

... will auch alle die Mentalitäten sehr gerne lernen zu akzeptieren.

 ???
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Alex am 27. März 2016, 09:09:28
Zitat
Hätte eigentlich von einem "Thailand Guru" mehr erwartet,

Was soll man mehr erwarten , wenn sich mit Asean fast nichts ändert !

 Vorerst ist das nur ein symbolischer Schritt.
Zitat

Den Bürgern der Region wird es erlaubt sein, in anderen Ländern der Region zu arbeiten. Diese Arbeitnehmerfreizügigkeit wird allerdings auf Jobs in acht Bereichen beschränkt sein, unter anderem gilt dies für das Ingenieurswesen, den Tourismus und das Rechnungswesen. Betroffen sind damit nur 1,5 Prozent aller Jobs in der Region.

Zitat
Im ASEAN-Gebiet leben 630 Millionen Menschen, die verschiedene Sprachen sprechen, verschiedenen Religionen angehören und in denen verschiedene politische Systeme herrschen. Es gibt weitere Hindernisse zu überwinden wie Korruption, uneinheitliche Infrastruktur und ungleiche Kosten für Transport und Verschiffung. Die Wirtschaftsleistung der neuen AEC liegt bei 2,6 Billionen Dollar.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/asean-staaten-gruenden-wirtschaftsgemeinschaft-101.html
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 27. März 2016, 09:49:05
Da stand alles drin was Du wissen solltest . Selber seit ca. 3 Jahren hier im Forum angemeldet
und hier nicht viel gelesen und schon gar nicht geschrieben haben .
Wer seit 3 Jahren in einem Forum ist und dann solche Anwürfe macht ...

Alex, nimm's nicht tragisch. FCB-Hools (Basel nicht Bayern) sind so  >:
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: wickyth am 27. März 2016, 09:56:40


Lieber Bruno99
so macht für mich Kommunikation Spass, Danke.

Ich weiss nicht was von Thailand du bereits bereist hast, ich meinerseits hatte noch nie Probleme mit Hinweisschildern oder Informationstafeln, sehr viele sind in Thai und Englisch.

Also, ich bin jetzt seit Juli 2015 bereits weit über 20'000km unterwegs, von Pattaya aus nach Trat, war auf Koh Chang, Sa Kaeo, Aranyaprathet, Nakhon Rathsasima, Buriram, Surin, dann der Grenze von Cambodia entlang nach Khao Phra Wihan National Park, Sirindhorn Reservoir Non Klang Ubon Ratchathani, Chong Mek, dann alles dem Mekong entlang über Mukdahan, Nakhon Phanom, BUENG KAN, Nong Khai, Xanamkhan, Sirikit Dam Powerhouse, Pha Lueat, Amphoe Tha Pla, Uttaradit, Doi Phu Kha National Park, da habe ich mich sehr wohl gefühlt und mich total verfahren, was ich aber nicht bereuhe, Phu Sang National Park, dann weiter zum Golden Triangle Park, das House of Opium (Museum) habe ich leider verpasst, Mae Sai The Northern Most Of Thailand, Chiang Rai, Chiang Mai, Bhumibol Dam Office, Mae Sot, Nationalpark Lan Sang, Sukhothai, Nakhon Sawan, Three Pagoda Pass, Dam Wachira, Kanchanaburi, Samut Songkhram, Hua Hin, CHUMPHON, Khao Lak, Phuket habe ich gemieden, zu viel Verkehrsunfälle, was ich nicht brauche, Phangnga, Krabi, Trang, Hat Yai, Songkhla, alles der Küste entlang nach Don Sak Seatran Ferry Pier, Koh Samui, Don Sak über CHUMPHON, Hua Hin, BKK zurück nach Pattaya. Dass ich nun jedoch nur eine meiner Reisen aufgezeigt habe, lässt doch vermuten, dass ich sehr viel auf Nebenstrassen, nicht die AH's benutzt habe. Auf diesen Strecken hat es mehrheitlich nur die grossen Städte auch lesbar für mich ausfingig gemacht, ansonsten ich meistens mit meinem GPS und den Strassennummern, sowie meiner Landkarte immer den entsprechend richtigen Weg wieder gefunden habe.

Wieso muss sich Thailand dringend des Englischen annehmen, ist da Deutschland oder Europa ein Beispiel dafuer wie es gemacht werden sollte  >:
Nein, keinesfalls, aber man will den ASEAN Raum öffnen, dann müssen sie sich auf eine gemeinsame Sprache einigen, oder nicht?

Von jedem Zuwanderer in Europa wird verlangt, dass er die landesuebliche Sprache lernt, absolute Bedingung fuer die Integration.
Ich weiss, man sollte halt Thai lernen, aber ein Freund von mir geht zur Schule und kann sich oft gut verständigen, aber, wenn die Thais die Betonung nicht einordnen können, dann wollen sie ihn einfach nicht verstehen, er muss dann auf English weiterfahren!

Wie das bei dir aus, hast du den ersten Schritt zur Integration angetreten  {--
Ich versuche das jeden Tag zu wiederholen und dabei etwas mehr mit zu bekommen


Danke für Dein Interesse, Thom
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Bruno99 am 27. März 2016, 10:15:46
... aber man will den ASEAN Raum öffnen, dann müssen sie sich auf eine gemeinsame Sprache einigen, oder nicht?

Die wichtigste Gemeinsamkeit die sie haben sollten, sind die Ziele.

Fuer Vertraege gilt es eine Sprache zu definieren, aber fuer die verbale Kommunikation bei Treffen, Vortraegen etc. sorgen Dolmetscher dafuer, dass die Teilnehmer die gesprochenen Worte in die jeweilige Landessprache uebersetzt erhalten.
So wird es auch im EU Parlament und bei der UNO gehandhabt.
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: franzi am 27. März 2016, 12:27:45
Was meint ihr ?

Einst, unter Thaksin war Thailand in diesem "Club" ganz vorne.

Und jetzt ?

Wie setzen die Thais AEC, die Wirtschaft-Gemeinschaft um ?   ???

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/asean-staaten-gruenden-wirtschaftsgemeinschaft-101.html

Als Thaksin die Macht an sich riss, herrschte weltweite Hochkunjuktur. Als seine Marionette Jingluk, gleichgueltig ob Tochter oder Schwester, das Ruder uebernahm, erreichte sie auf Grund ihrer Huebscheit ausser Bewunderungsbezeugungen von zahllosen alten, versoffenen Politikern der westlichen Welt gar nix.

Thaksin wuerde daher, wenn er unwahrscheinlicherweise nochmals die Macht in Thailand an sich reissen koennte, genauso scheitern wie seine Nachfolgerin vor der Militaermachtuebernahme.

fr
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Suksabai am 27. März 2016, 13:46:47

Uiii, franzi hat wieder schwere "Gelbsucht"!  C--  [-]

lg
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: wickyth am 28. März 2016, 06:40:57

... aber man will den ASEAN Raum öffnen, dann müssen sie sich auf eine gemeinsame Sprache einigen, oder nicht?

Bruno99, ich habe ev. noch etwas vergessen zu Schreiben in Bezug auf Beschriftung, denn, wenn ich so im sehr schönen Thailand rumfahre, mich dann so ab 16 Uhr jeweils um ein Hotel bemühe, dann wird es sehr oft etwas schwierig.

Hier in Pattaya sind sehr viele Häuser eben mit "Hotel" beschriftet und auch erkennbar, also entsprechend zu finden.

Diese Beschriftung fehlt aber in vielen grösseren Orten, sogar Städten, also würde ich diesbezüglich doch dafür appellieren, dass der wilde Tourismus auch unbeschwert eine bequeme Liegestätte findet, denn ich möchte ja nicht auf einem Bretterlager Schlafen müssen.

Ein zweiter Fall aus Jomtien, dort hat man die Polizeistation an der Beach Road renoviert und mit grossen Lettern angeschrieben, jedoch wird sich jeder Ausländer, welcher fragend davor steht, wo ist denn nun diese Polizeistation, weil sie eben nur in Thailändisch angeschrieben ist.

Sind das nicht zwei wichtige Beweggründe für eine gemeinsame Sprache!

«​​Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.»  (Alexander von Humboldt)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: hanni am 28. März 2016, 10:48:51
HI zu wickyth etc.
Zitat
Es finden z. B. hier in Pattaya grosse Veranstaltungen statt, plötzlich ist einfach die Beach Road gesperrt, ein riesen Spektakel findet mit vielen Gruppen statt, aber worum es geht, das ist niergends ersichtlich, oder eben doch und das wiederum bloss in Thaischrift.
Sind denn die Touristen wirklich nur noch dazu da, dass sie ihr Geld ausgeben, sich solche unbekannten Veranstaltungen anschauen müssen, in den Strassen herumlungern und dann sollten sie dann noch die aus ihren Ländern importierten Artikel für teures Geld kaufen!
Für Thai's mag die Organisation ja wirklich sehr grosszügig bekannt gemacht sein, aber, wer bringt denn Geld in das Land, daran denkt bei Gott, Allah und beim Bhuda kein OK-Mitglied, einfach nur schade.

Erstmal , wenn du dafuer auch noch "Forderungen" stellst, das du es gieniesst, in diesem schoenen Land Urlaub und deinen Lebensabend "abfeiern" willst, kann es doch so schlecht nicht sein, also sei ruhig, halte still  :-X , und gebe dein Geld aus.

Hier ist nur ein "toter Indianer, nur ein "guter Indianer", steht als Botschaft hinter der "Menthalitaet"

Und nochmal zu dem Beitritt/Gruendung der "AEC Gemeinschaft": "Da die asiatischen Laender, mit ihren Bevoelkerungen "sehr auf sich bezogen (nationalistisch, selbstueberzeugt) sind", andersrum, dadurch kein Interesse besteht auch ueber den "Tellerrand" mal zu schauen, wuerden sie bemerken, das die "europ. Wirtschafts- und Staatengemeinschaft" gerade aus diesen Grund ihre "Zerreissprobe" erfaehrt.

Jetzt koennte man von diesem Konstrukt EU natuerlich lernen, wo sind die Schwachpunkte....

Eine sehr starke, in der Bevoelkerung verankerte Nationalstaatlichkeit wie sie hier vorherscht, kann natuerlich von den "Verantwortlichen" auch nicht zur Kenntnis genommen werden, bzw. wird einfach aus uebergeordneten Interessen , wie bei uns, ignoriert. Da kommen wir dann an den Punkt, wo der Startschuss auf dem Papier einfach erfolgt, aber in den "Koepfen" der Startschuss bestenfalls in "ferner Zukunft liegen kann.
Erst wenn denn die Bereitschaft, aus gegebenen Anlaessen, auch tatsaechlich eine "Aufgabe der nationalstaatlichen Denkens erfordert, danach auch die Mehrheit zum notwendigen "foerderalistischen Denkens" bereit waere, koennte es eine Chance haben, weiterzu gedeihen.

In EU sehen wir grad, das die "Heirat" nur solange als erstrebenswert und schoen empfunden wird, wenn man "Nehmen" kannn, gibts' "Sturm in der Ehe",die zum Geben abverlangt, beruft sich jeder wieder auf seine 'eigenstaendige Nationalstaatlichkeit.

Und dabei sehe ich diese aufgezeigte  Problematik , wg. dieser "typischen Asean Menthalitaet" eher hier schon im Ansatz fuer ein "totgeborenes Kind", als in der EU, wo sich dies erst jetzt nach einigen "Bewaehrungsproben" (Euro, TTip, Asyl etc) so herauskristallisiert, obgleich es auch eine zeitlang durchaus gut funktioniert hat.

Zitat
Hier in Pattaya sind sehr viele Häuser eben mit "Hotel" beschriftet und auch erkennbar, also entsprechend zu finden.

Fuer einen "aufgeschlossenen businessorientierten Geschaeftsmann" waere das "internationale Wort Hotel = Bett/Schlafplatz, mit wenig "Farbaufwand" hinter jeden "Thaischriftzuegen" zu verwirklichen, nur gehoert da eben dieses "businessorientierte Denken dazu, um dann auch die "Kunden" "einzufangen", die noch unterwegs sind, auf der Suche nach einem Hotel.

Nicht jeder kommt auf diese Ueberlegung..... C--    Liesse sich auf andere "Geschaeftszweige" sogar uebertragen....

Gruss H.



Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: luklak am 24. Februar 2017, 17:13:22
Ich will NICHT wissen, WAS war.

Ich will wissen, WIE es nun, nach dem 1.Jan. 2016,
das sind erst 3 Monate her, WIE es weiter geht ?

Wie stellen sich die THAI's darauf ein ?

Was macht die Regierung ?

OK ?     8)

Heute, ein Jahr spaeter.

ASEAN - Gemeinschaft ?!

Gestern am Grenz-Uebergang in ARANYAPRATHET :

THAILAND will nun, ab sofort (?) fuer FISCHE aus
CAMBODIA satte Zoelle !

Im THAI-TV zu sehen : Tumulte wuetender Kambodschaner und
Tausende frische Fische aus Protest auf den Boden ausgeschuettet.

ASEAN - Zusammen - Thai-Style.    ;]
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: luklak am 12. Mai 2018, 11:08:43
Und wieder "1 Jahr spaeter".

ASEAN und AEC - sieht man einen "Fortschritt" ??!

Vor ein paar Tagen gelesen :

Neu und ab sofort braucht es pro WORKPERMIT von
umliegenden "Auslaender" = LAOTEN, BURMESEN, CAMODSCHANER
ebenfalls 1 : 4 = 4 "Thai-Angestellte"  ;]


Ab Juli:
Vier Thais für einen ausländischen Arbeiter
Gesetz reguliert Arbeitsmarkt – Proteste von Arbeitgeberverbänden


08.05.18

 
Burmesische Bauhelfer in Thailand:
Anstelle der Einhaltung von Menschenrechten
reguliert die Regierung nun die Quote und fordert
vier Thais für einen Fremdarbeiter im Niedriglohnsektor.


BANGKOK: Ein neues Gesetz soll ab 1. Juli dieses Jahres Thailands
Arbeitsmarkt ordnen und dabei Firmen zwingen, bei fünf
Angestellten mindestens vier Thais anzustellen.


Die Nationalversammlung (National Legislative Assembly)
hat mit dieser Mitteilung sowohl im Baugewerbe als auch im
Tourismussektor für einen Aufschrei der Empörung gesorgt.


Die Vereinigung der Thailändischen Industrieverbände protestierte
ebenso wie der Thailändische Hotelverband und bezeichnete den
Vorstoß der Regierung als unzumutbar und nicht realisierbar.

Bereits heute – ohne diese Verordnung – sei es sehr schwierig,
im Niedriglohnsektor überhaupt noch thailändische Mitarbeiter zu finden,

sagte Supant Mongkolsuthree, Präsident des Industrieverbandes.

Nicht besser sieht es im Hotelgewerbe aus. Seit vielen Jahren klagen
Hoteliers, Resort- und Restaurantbetreiber in Urlaubsgebieten wie Phuket,
Koh Samui und Pattaya, wie schwer es sei, überhaupt noch thailändische
Mitarbeiter zu finden.

Längst bestimmen burmesische Hilfskräfte diesen
Markt und gelten nicht nur als zuverlässiger, sondern vor allem auch
als motivierter – insbesondere bei der Aufnahme von Englischkenntnissen.


In Thailand sind laut Angaben von Supant Mongkolsuthree drei Millionen
kleine und mittelständische Betriebe registriert und diese stellten
97 Prozent der Arbeitsplätze.

Mit einem so undurchdachten und für den
Arbeitsmarkt unsinnigen Gesetz könnten die meisten dieser Firmen
nicht fortbestehen. Sowohl der Industrieverband als auch die
Hotelvereinigungen haben Proteste angekündigt.

(FARANG)
----------------------------------------------------------------------------------------------------

ASEAN - AEC im Jahr 2018 :

Geht so GEMEINSCHAFT ?!?
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. Mai 2018, 11:38:09
Es eigentlich ganz anders. Den Thaibehörden reicht es auf Phuket wenn für die einzustellenden Thai Sozialabgaben abgeführt werden.
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: luklak am 12. Mai 2018, 15:51:18
ASEAN - AEC - ein (doppelter) Re-Start ?     ;]

Herzlichen Glückwunsch an Dr. Mahathir Mohamed
zu seinem spektakulären Comeback.

Die Macht des Volkes hat laut und deutlich gesagt, dass sie sich
nicht nur an sein herausragendes Erbe erinnern, sondern
seine Führung brauchen.

Aus meiner Erfahrung mit der Ehre, eng mit ihm
zusammenzuarbeiten,

bin ich zuversichtlich, dass er die Allianz der Hoffnung und
Malaysia in die erfolgreiche Zukunft führen wird.

Seine Führung würde zweifellos die ASEAN sowie
Ideen und Visionen, die er mitgestaltet hat, neu beleben.

Ich bin sicher, dass alle Thailänder meine Gefühle und meinen
Respekt ihm gegenüber teilen.     8)

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=165.1095
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 12. Juni 2018, 08:03:09
Vietnam behindert Import von Fahrzeugen aus Thailand

Die thailändischen Exporteure haben ihre Autotransporte eingestellt, nachdem Vietnam Anfang dieses Jahres die Inspektionen für alle CBUs in den Seehäfen verschärft hatte. CBU-Fahrzeuge müssen sich in einem vietnamesischen Labor testen lassen, um sicherzustellen, dass sie die Umwelt- und Emissionsstandards einhalten.

Aber die Laboreinrichtung ist nicht groß genug, um eine große Menge an Autos zu verarbeiten, was darauf hindeutet, dass die Maßnahme darauf abzielt, die Autoimporte zu blockieren.

(https://www.bangkokpost.com/media/content/20180612/2804317.jpg)

https://www.bangkokpost.com/business/news/1483213/heat-on-vietnam-car-barriers-rises (https://www.bangkokpost.com/business/news/1483213/heat-on-vietnam-car-barriers-rises)

Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 19. Oktober 2018, 16:54:22
Marineverbände der ASEAN-Staaten halten Manöver mit China ab

Nächste Woche beginnen gemeinsame Manöver der ASEAN Marinen mit China.

http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2018/10/19/southeast-asian-navies-to-hold-drills-with-china-next-week/ (http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2018/10/19/southeast-asian-navies-to-hold-drills-with-china-next-week/)

Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 18. November 2018, 11:24:34
Thailand führt ab 01.01.2019 den Vorsitz der ASEAN

Premierminister Prayut Chan-o-cha hat am Donnerstag "Advancing Partnership for Sustainability" als offizielles Thema für den Asean-Vorsitz im nächsten Jahr vorgestellt.

(https://www.bangkokpost.com/media/content/20181116/2992274.jpg)

https://www.bangkokpost.com/news/asean/1576414/prayut-announces-2019-asean-theme (https://www.bangkokpost.com/news/asean/1576414/prayut-announces-2019-asean-theme)

Alle hoffen, dass es keine Wiederholung von 2009 gibt.  >:

(https://www.bangkokpost.com/media/content/20181115/c1_1576378_620x413.jpg)

https://www.bangkokpost.com/news/asean/1576378/thais-take-asean-chair-haunted-by-past-summit-chaos (https://www.bangkokpost.com/news/asean/1576378/thais-take-asean-chair-haunted-by-past-summit-chaos)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 18. November 2018, 11:30:05
Hallo Moderatoren

Kann vielleicht einmal jemand den Titel auf "Asean Staaten Gemeinschaft" ändern?

Der Fred wäre dann viel einfacher zu finden. Danke.  {*
Titel: Re: Asian Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Kern am 18. November 2018, 11:36:37
1. Gute Idee, Goldfinger

2. Gerade beim Rumbasteln gemerkt: Bruno war mal wieder schneller.  :-)
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: Bruno99 am 18. November 2018, 11:41:53
Bruno war mal wieder schneller.  :-)

das liegt an meinem Computer, der ist eben extrem schnell... eine richtige Hoellenmaschine   ;]
Titel: Re: Asean Staaten Gemeinschaft
Beitrag von: goldfinger am 28. Juni 2019, 09:42:47
ASEAN strebt in diesem Jahr den Abschluss eines von China geführten Handelsabkommens an

Peking versucht, die Regeln des Freihandels im gesamten asiatisch-pazifischen Raum zu gestalten, während sich Amerika von multilateralen Geschäften unter US-Präsident Donald Trump zurückzieht.

Die in China erarbeitete Regionale Umfassende Wirtschaftspartnerschaft (RCEP) umfasst alle zehn Volkswirtschaften des Verbandes Südostasiatischer Nationen (ASEAN), die sich an diesem Wochenende in der thailändischen Hauptstadt treffen.

Aber es erfasst auch Chinas größten regionalen Rivalen Indien sowie Japan, Südkorea, Australien und Neuseeland, und deckt die Hälfte der Weltbevölkerung und rund 40 Prozent seines Handels ab.

https://www.tekk.tv/welt/asean-strebt-in-diesem-jahr-den-abschluss-eines-von-china-gefuhrten-handelsabkommens-an-der-thailandische-premierminister/ (https://www.tekk.tv/welt/asean-strebt-in-diesem-jahr-den-abschluss-eines-von-china-gefuhrten-handelsabkommens-an-der-thailandische-premierminister/)