ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Kultur, Veranstaltungen, Bücher, Filme, Fernsehen in und über Thailand => Thema gestartet von: hobanse am 25. Januar 2009, 02:04:19

Titel: Film-Thread
Beitrag von: hobanse am 25. Januar 2009, 02:04:19
läuft gleich um 20.15 auf Kabel 1
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dii am 25. Januar 2009, 03:50:39
...als solches Schrott  :(  (http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/fun/icon_nixweiss.gif)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Ozone am 25. Januar 2009, 04:58:43
...als solches Schrott  :(  (http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/fun/icon_nixweiss.gif)

Ja Dii, das stimmt im Fall der Kabel 1 Ausstrahlung ganz bestimmt, aber sicher nicht was die Produktion im allgemeinen betrifft. Der Film hat durchaus Potential.

Nachdem der Streifen in deutsch-üblicher Manier durch Synchronisierung schon mal verhunzt und entwertet ist, wie bei allen englisch sprachigen Produktionen für Tschörmäni, hat sich Kabel 1 noch die Frechheit erlaubt, den Film um 70 min (!!!) zu kürzen, damit es der Kabel1 Dummie auf Phudys-Fan Niveau auch verstehen kann.

Der Film wurde von BBC/HBO als 2 Teiler produziert (185 min.), hat als Drehorte Bangkok,Khao Lak und Phuket und ist schauspielerisch mit Tim Roth als zynischen Journalisten sehr gut besetzt. Der Film setzt sich durchaus mit sozialkritischen Themen auseinander und vergisst auch die Fehlleistungen der thail. Behörden in diesem Fall nicht. Auch wird immer wieder geswitcht mit realem Material und der Filmfiktion. Ich kenne zufällig beide Versionen. BBC und den deutschen Abklatsch-Quark. 2 komplett verschiedene Resultate kommen dabei heraus. Ich war Vorort vor, während und nach dem Tsunami. Und gerade deshalb glaube ich es in diesem Fall beurteilen zu können. Die Produktion ist um Klassen besser als Hollywood "Katastrophen" Bewältigungs-Müll wie 9/11.

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Allgeier am 02. September 2009, 12:47:52
Oft habe ich mir einen Film angeschaut und nachher habe ich mir gedacht:" Ja; was fuer ein Sche...!"

Inspiriert durch hobaneses Eintrag " Charlie Wilsons Krieg" habe ich mir gedacht warum nicht einen Filmthread aufzumachen wo die Member ihre Lieblingsfilme posten koennen.
Eine kurze Beschreibung oder ein Link zu einer Beschreibung waeren vielleicht hilfreich.
Auf einschlaegigen Seiten findet man so gut wie alles.

Hier jetzt mal ein Anfang:



The Obama Deception - Die Obama Täuschung Deutsch

http://video.google.com/videoplay?docid=-677452080360739397#docid=115518968024068011 (http://video.google.com/videoplay?docid=-677452080360739397#docid=115518968024068011)

Der Titel sagt alles.



American History X

Derek Vinyard, ein stark in der Szene engagierter Neonazi, stellt eines nachts drei bewaffnete Afroamerikaner, als sie sein Auto vor seinem Haus stehlen wollen. Er erschießt einen davon und ermordet einen zweiten durch „Randsteinbeißen“
American History X nimmt eine eindeutige Haltung gegen Rassismus ein. Die Hauptfigur macht im Laufe des Filmes einen Erkenntnisprozess durch, der ihn dazu bewegt, aus dem Milieu auszusteigen

http://de.wikipedia.org/wiki/American_History_X (http://de.wikipedia.org/wiki/American_History_X)



1984

Der Roman beginnt mit einem Lebensbild des Alltages in einem dystopischen Überwachungsstaat. Protagonist der Handlung ist Winston Smith, ein einfaches Mitglied der („äußeren“) Partei, der sich den widrigen Umständen zum Trotz seine eigene Privatsphäre sichern will. Dadurch gerät er zwangsläufig in Konflikt mit dem System, was unweigerlich seinen Untergang herbeiführen muss.

http://de.wikipedia.org/wiki/1984_%28Roman%29 (http://de.wikipedia.org/wiki/1984_%28Roman%29)



Sophie.Scholl.Die.letzten.Tage

Er schildert die letzten Tage im Leben von Sophie Scholl. Gemeinsam mit ihrem Bruder Hans kämpft Sophie Scholl in der Widerstandsgruppe Weiße Rose gegen die nationalsozialistische Diktatur. Nach einer Flugblattaktion in der Universität München im Jahre 1943 werden die Geschwister verhaftet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sophie_Scholl_%E2%80%93_Die_letzten_Tage (http://de.wikipedia.org/wiki/Sophie_Scholl_%E2%80%93_Die_letzten_Tage)



Jeremiah Johnson

Der Film spielt um 1850 in den Bergen des heutigen Colorado. Die Hauptfigur, ein ehemaliger Soldat, beschließt aus nicht genannten Gründen in die Berge zu gehen, um ein einsames Leben als Trapper zu führen

http://de.wikipedia.org/wiki/Jeremiah_Johnson (http://de.wikipedia.org/wiki/Jeremiah_Johnson)



Der mit dem Wolf tanzt

Der Film erzählt die Geschichte des Nordstaaten-Offiziers Lieutenant John Dunbar, der 1864 im amerikanischen Bürgerkrieg verletzt und ausgezeichnet wird. Daraufhin kann er wählen, wo er eingesetzt werden will. John Dunbar will den „Westen“ kennenlernen und lässt sich auf einen entlegenen Außenposten im Indianergebiet (im heutigen South Dakota) versetzen

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_mit_dem_Wolf_tanzt_%28Film%29 (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_mit_dem_Wolf_tanzt_%28Film%29)



So. mal ein Anfang

D'r Allgeier
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: sitanja am 02. September 2009, 15:20:53
Das Boot

Handlung 
Der Film spielt im Zweiten Weltkrieg im Jahr 1941. Die deutschen U-Boote haben die Aufgabe, im Atlantik Handelsschiffe zu versenken, die England mit kriegswichtigen Gütern versorgen. Jedoch wird die Schlacht härter, weil diese Schiffe immer effektiver von Zerstörern geschützt werden.




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Apocalypse Now

Handlung 
Im Jahr 1969, mitten im Vietnamkrieg erhält Captain Benjamin L. Willard den Auftrag, den abtrünnigen Colonel Walter E. Kurtz zu liquidieren. Dieser hat sich von der amerikanischen Militärführung distanziert und lässt sich nicht mehr kontrollieren. Im kambodschanischen Dschungel hat er sich ein eigenes „Reich“ aufgebaut, über das er gebieterisch herrscht. Captain Willard macht sich in einem Patrouillenboot samt Besatzung von Saigon aus auf den Weg durch den Dschungel. Die Reise der Männer entwickelt sich zu einem Höllentrip durch die Absurditäten eines sinnentleerten Kriegs und offenbart gemäß der Romanvorlage die Abgründe der menschlichen Seele.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Full Metal Jacket (1987)

Handlung 
Die Handlung beschreibt die Erlebnisse des Private Joker in den Jahren 1967/1968 zunächst in einem Ausbildungslager der US-Marines auf Parris Island sowie im späteren Vietnamkriegseinsatz. Der Film beginnt damit, dass die Rekruten ihre Köpfe kahl rasiert bekommen


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hobanse am 02. September 2009, 15:51:11
"The Obama Deception" hatte ich schon mal gebracht, wird aber nicht gern gesehen von luis und den gruenen Schreibern. Die Wahrheit sagen, bringt dich um Kopf und Kragen. Es gibt immer noch zu viele Leute, die glauben, Bin Laden haette den Auftrag gegeben, die Tuerme so fachgerecht einstuerzen zu lassen.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Low am 02. September 2009, 15:59:45
Wenn ich wieder einmal genug habe von Gewalt, Missgunst und Betrügereien,
schauen wir uns den Film

The Legend of 1900
an.

Am 1. Januar 1900 findet Danny Boodmann, Bordmechaniker der Virginian auf dem Weg nach Amerika einen
ausgesetzten Säugling. Der Mechaniker nimmt das Knäblein auf. Der Bub wächst im Schiff verborgen heran,
entdeckt eines Tages den Flügel und bildet sich selbst zum Virtuosen aus. Höhepunkt des Filmes ist ein
Piano Duell zwischen 1900 und Jelly Roll Morton.

Sagenhafte Ragtime Musik, Ennio Morricone, Schauspieler wie Tim Roth,
unter Guiseppe Tornatore, lassen uns diesen Film immer wieder ansehen.
Ich erstand die DVD im Ausverkauf für 49 Baht.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 02. September 2009, 22:31:14
Hmm, ich habe eine Liste angelegt, nach Darsteller und Alphabet.

Bis heute habe ich 429 Filme gesammelt. Überwiegend Action!

Die sind alle gut, besonders die mit Steven Seagal, Denzel Washington, Mark Wahlberg, oder Jason Statham.

Wenn jemand einen Schauspieler besonders mag, einfach in Google eingeben. Dann unter Wiki lesen,
da ist meistens eine Filmografie mit Links zum Film, wo man die Handlung nachlesen kann.

So suche ich mir meine Filme, die ich mir dann irgendwie beschaffe.....

Böhm
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: georg am 06. September 2009, 16:12:20
ja, so gut kann es deutschen Rentner gehen in Thailand/Phuket, eine 30 minuetige Dokumentation.


http://www.sendspace.com/file/yvlwwb


gruss georg


Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Louis am 10. September 2009, 16:40:42
Das nennt Ihr Film-Thread? Handlung aus Wiki kopieren und gut ist? Keine eigenen Gedanken, nicht einmal der Hauch einer Kritik (Low ausgenommen), warum dieser oder jener Film gut oder schlecht ist? Was für einen Sinn soll das hier haben?

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: sitanja am 10. September 2009, 17:03:31
Soll man sich jetzt auch noch über Filme streiten? ;)
War gestern im kino,3Leute und nach dem film 3 verschiedene Meinungen.
Jeder hat seine Lieblingsfilme,einem anderen sind sie vielleicht ein Graus.


Ach ja,den Film den wir gesehen haben war,Inglourious Basterds,mit Kultregisseur Quentin Tarantino.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Louis am 10. September 2009, 17:25:44
Soll man sich jetzt auch noch über Filme streiten? ;)

Natürlich! Wenn man sich darüber streiten kann, wieviel man einem Bargirl gibt oder ob rot oder gelb die richtige Farbe ist, dann kann man sich wohl darüber streiten, ob der neue Tarantino gut ist oder weniger gut. Absonsten bleibt das hier oberflächlich bis zur Schmerzgrenze.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Allgeier am 10. September 2009, 18:10:55

Louis schrieb:

Das nennt Ihr Film-Thread? Handlung aus Wiki kopieren und gut ist? Keine eigenen Gedanken, nicht einmal der Hauch einer Kritik (Low ausgenommen)

und der hobanese schrieb bevor:

"The Obama Deception" hatte ich schon mal gebracht, wird aber nicht gern gesehen von luis und den gruenen Schreibern. Die Wahrheit sagen, bringt dich um Kopf und Kragen

 Was soll man da dann noch schreiben. Eigene Gedanken einbringen und  dann wegen nichts eine sinnlose Diskussion anfangen. Wegen einem Film, fuer was.
Vorstellung,  fertig.

Der sitjana hat doch schon geschrieben:  Soll man sich jetzt auch noch über Filme streiten
Zum streiten gibts ja wohl schon genuegend Themen. Man muss ja nicht zu jedem seinen Senf dazugeben.

Dann kann der liebe Louis dem hier ja einen Sinn geben und einen Film posten wo ihn beeindruckt hat.  Aber bitte keine Filme ueber Religion oder Verschwoerungstheorien.

D'r Allgeier

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Low am 10. September 2009, 18:48:03
Ich bin kein Fan von Woody Allen.
Trotzdem schuf er einen Film, der uns immer wieder erfreut.

Low empfiehlt: Sweet and Lowdown.

Es wirkten mit:
Sean Penn, Samantha Morton, Anthony Lapaglia und Uma Thurman.
Penn spielt  den schrägen Gitarristen Emmet Ray, Nr. 2 der damaligen Welt (ca. 1930) nach Django Reinhard.
Fantastische Musik und eine verrückte Handlung, Emmets beste Freundin ist stumm, lassen uns sämtliche Probleme vergessen.

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Louis am 15. September 2009, 07:32:09
Righteous Kill von Jon Avnet

mit Robert DeNiro und Al Pacino

Die beiden inzwischen ins Alter gekommenen Herren spielen zwei Cops, die mit Freisprüchen von Gerichten nicht ganz einverstanden sind und das Gesetz in die eigene Hand nehmen. Irgendwann fällt den Vorgesetzten auf, daß mutmaßliche Straftäter ständig über die Klinge springen. Und dann werden die beiden Cops auf die Fälle angesetzt und müssen gegen sich selbst ermitteln - so scheint es jedenfalls.

DeNiro war auch schon mal besser, er war einmal der Lieblingssschauspieler von Martin Scorsese, wurde aber längst durch DiCaprio abgelöst. Jedenfalls ist von der alten Klasse DeNiros nicht viel geblieben, das gleiche gilt leider auch für Al Pacino, dem ewigen "Michael" in "Der Pate". Auch Pacino scheint in die zweite Liga abgerutscht und dreht nur noch miese Filme. Bezeichnend wohl, daß der Regisseur von "Righteous Kill" der Producer von "88 Minutes" war, mit Pacino in der Hauptrolle dort. Und der Film bleibt ebenfalls eher unangenehm in Erinnerung.

Zur Verteidigung der Hauptdarsteller muß allerdings angeführt werden, daß der Plot ziemlich wirr ist, eine Aneinanderreihung an Morden ohne erkennbares Konzept, das nur auf einem Nebengleis läuft. Der Showdown grenzt auch ans Lächerliche. Davor allerdings ein sehr guter Twist, der den Film vor einer noch übleren Bewertung bewahrt. Gurke! 5/10

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hobanse am 15. September 2009, 08:50:47
Patrick Wayne Swayze (pronounced /ˈsweɪziː/; August 18, 1952 – September 14, 2009)[2] was an American actor... [SNIP]


EDIT

Bitte immer mit Quellenangabe, und bei englischen Texten deutsche Übersetzung anbieten.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Louis am 15. September 2009, 08:56:50
Knowing von Alex Proyas

mit Nicolas Cage

Nicolas Cage ist ein hervorragender Schauspieler. Aber er scheint das Schicksal mit den beiden oben genannten Kollegen zu teilen, man kann sich nur noch wundern, in welchen Filmen er mitspielt. Da sei am Rande nur "Wicker Man" erwähnt. Und da läßt sich Cage inzwischen auch in eine Schublade drücken: Geschiedener/Verwitweter - auf jeden Fall alleinerziehender - Vater mit Kind besteht (oder auch nicht) diverse Abenteuer.

Der Plot von "Knowing" ist derartig hanebüchen, daß einem bei der abendlichen Filmschau der Frühtückskaffee hochkommt. Und dabei fängt alles ganz gut an. Eine Grundschülerin hat eine Vision und schreibt Zahlenkolonnen auf einen Zettel, der 50 Jahre lang gebunkert wird. Dieser Prolog dauert etwa 15 Minuten und ist hübsch anzusehen. Danach geht es bergab.

Nach 50 Jahren fällt dieser Zettel Cage in die Hand, er ist Hochschulprofessor und kann die Zahlenkolonnen innerhalb weniger Stunden entschlüsseln. Es handelt sich - und das ist nicht zu viel verraten - um Angaben über Katastrophen und Opfer. Cage wird langsam klar, daß die ganz große Katastrophe bevorsteht...

Der Film will alles und schafft nichts. Völlig deplazierte Actionszenen - mit unmöglichen Kamerawinkeln, so daß jeder sieht, daß es sich um Computeranimationen handelt - unterbrechen bedeutungsschwangeres Herumgeschleiche in dunklen Büschen und verwaisten Häusern. Als Zugabe gibt es dann noch ein paar blonde Jünglinge, die wie Waldschrate hinter jedem Baum lauern und Kieselsteine verschenken.

Zum Schluß gibt es dann eine Überraschung à la Regisseur M. Night Shymalan, na wenn "Knowing" wenigstens die Klasse von "The Sixth Sence" oder "The Village" hätte. Fast ist es Blasphemie, Shymalan in diesem Zusammenhang zu nennen, auch wenn sich sofort der Vergleich aufdrängt. Nach der Überraschung ist der Film noch nicht zu Ende, es wird von Szene zu Szene schlimmer, bis daß der Abspann den Zuschauer endlich vom Film scheidet.

Der Film hat gute Chancen, zur Obergurke des Jahres gewählt zu werden, aber jeder Cineast weiß: Es kann immer noch schlimmer kommen! 3/10

Anmerkung: Der Ton auf der DVD ist außerordentlich gut, sehr stimmungsvoll abgemischt, man hat jederzeit das Gefühl, mittem im Geschehen zu sein, die Rears haben gut zu tun, und auch der Sub wird nicht vernachlässigt (Stichwort: U-Bahn).

Auf der DVD sind ein paar Extras vorhanden. Eines über Akokalypse und ein Making-of. Die DVD ist mit einem Zwangstrailer über Schlankheitskuren und thailändische Horrofilme versehen.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hobanse am 15. September 2009, 09:17:24
Eil +++ Patrick Swayze mit 57 Jahren gestorben
Der Hollywood-Schauspieler Patrick Swayze ist tot. Er starb nach einem fast zweijährigen Kampf gegen den Krebs. Das sagte seine Sprecherin Annett Wolf in Los Angeles dem Branchenblatt «The Hollywood Reporter».
http://www.stern.de/kultur/film/eil-patrick-swayze-mit-57-jahren-gestorben-1509015.html
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: otisklaus am 15. September 2009, 11:39:39
Heat

mit: Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer....

Er arbeitet genial, eiskalt und präzise: Neil McCauly - ein Profigangster, Boss einer straff organisierten Bande. Vincent Hanna ist ein fanatischer Cop, ein Profi ohne Illusionen. In den Straßenschluchten von L.A. prallen die beiden aufeinander: Und nur einer kann das Duell überleben.


15 Minutes

mit: Robert De Niro, Edward Burns, Kelsey Grammer

Eddie Flemming (Robert De Niro) ist New Yorks populärster Cop. Seine spektakulären Verhaftungen sind Thema Nr. 1 in den Medien und er selbst ist regelmäßiger Gast in Fernseh-Talkshows. Sein aktueller Fall stellt Eddie jedoch auf eine harte Probe: Zusammen mit dem Brandschutzexperten Jordy Warsaw (Edward F. Burns) ist er zwei durchgeknallten Killern auf den Fersen, die über ihre bestialischen Morde einen Dokumentarfilm drehen. Die beiden Exil-Tschechen Karel und Oleg haben vor, das Video exklusiv ans Fernsehen zu verkaufen. Denn dieser Deal bringt nicht nur ein paar Millionen Dollar, sondern zieht vor allem auch einen riesigen Medienrummel nach sich. Beide würden so auf einen Schlag reich und berühmt werden. Jordy lässt sich auf ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel ein, und so beginnt eine Hetzjagd vor laufenden Kameras.


Black Book

mit: Sebastian Koch, Carice van Houten, Halina Reijn


Carice van Houten spielt die jüdische Sängerin Rachel Stein, die 1944 miterleben muss, wie Eltern und Bruder von Nazi-Soldaten ermordet werden. Den Häschern knapp entronnen, denkt sie fortan an Vergeltung und schliesst sich deshalb dem Widerstand an. Um sich freier bewegen zu können, wechselt sie die Identität, färbt sich Kopf- und Schamhaare blond. Als arische Sängerin Ellis de Vries unterwegs, schmuggelt sie zusammen mit dem Widerständler Hans Akkermans (Thom Hoffman) Waffen im feindlichen D-Zug. Dabei fällt sie dem Nazi-Oberen Ludwig Müntze (Sebastian Koch) auf. Die keimende Lust des Deutschen kommt dem Widerstand wie gerufen, kann man doch Rachel/Ellis nun mit einer lebensgefährlichen Mission betrauen. Sie soll sich bei Müntze einschmeicheln, sich als sein Fickhäschen einen Job im Gestapo-Hauptquartier angeln und dann die Bude so verwanzen, dass die Resistance mithören kann.


Layer Cake

mit: Daniel Craig, Tom Hardy, Jamie Foreman, Sally Hawkins

Mit dem stilvollen Crimethriller LAYER CAKE liefert Snatch-Produzent Matthew Vaughn sein Regiedebüt ab. Basierend auf J. J. Connollys Londoner Szenekrimi, handelt LAYER CAKE von einem erfolgreichen Koksdealer (Daniel Craig), der sich bei der Elite der britischen Mafia gewaltigen Respekt verdient hat und sich nun in den vorzeitigen Ruhestand zurückziehen will. Doch Big Boss Jimmy Price (Kenneth Cranham) hat noch einen Auftrag für ihn: Er soll die verschwundene Tochter von Jimmys altem Kumpel Edward (Michael Gambon) ausfindig machen. Die Angelegenheit gestaltet sich unerwartet kompliziert - dank einer Lieferung erstklassigen Ecstasys im Wert von mehreren Millionen Pfund, einer skrupellosen Serbenbande und einer Serie diverser Intrigen. Als ein scheinbar unproblematischer Drogendeal schief läuft, muss er (Craig) seine eigenen Regeln brechen und Druck ausüben - nicht nur, um die alte Garde zu überlisten und selbst als Sieger aus der üblen Geschichte hervorzugehen, sondern vor allem, um seine eigene Haut zu retten.


The Score

mit: Robert De Niro, Edward Norton, Marlon Brando, Angela Bassett, Gary Farmer,

Einbrecherlegende Nick Wells, ein brillanter Safeknacker und im legalen Leben Besitzer eines florierenden Jazzclubs will sich mit einem letzten gewaltigen Coup aus dem Geschäft zurückziehen. Das Objekt der Begierde ist ein unbezahlbares Königszepter das sich ausgerechnet am sichersten Ort Kanadas befindet, dem staatlichen Zollager. Um auch nur in die Nähe zu kommen wird ein Insider benötigt, den er in dem jungen Jackie Teller findet. Bis dahin beherzigte Nick zwei eiserne Grundsätze: "Arbeite immer allein" und "Arbeite niemals in der Stadt, in der du lebst", diese muss er nun beide brechen. Als Jackies aufbrausendes Temperament die Planungen des kühl kalkulierenden Nick in Gefahr bringen fallen Masken und Egos prallen aufeinander...


Midnight Express

mit: Brad Davis, Irene Miracle, Bo Hopkins, Paolo Bonacelli,

Der junge Amerikaner Billy Hayes wird auf dem Istanbuler Flughafen wegen versuchten Rauschgiftschmuggels verhaftet und zu 30 Jahren Haft verurteilt. Während dieser Haft wird Hayes mit der physischen und psychischen Brutalität der türkischen Gefängnisse konfrontiert. Die Aussichtslosigkeit und Inhumanität seiner Gefangenschaft benutzt Alan Parker zu einer sozialkritischen Verurteilung eines willkürlichen Strafvollzuges. Bis zur Grenze des Wahnsinns getrieben, gelingt dem jungen Amerikaner schließlich die Flucht.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 25. September 2009, 20:54:36
Schon etwas älter, aber coller Film:

FLUCHT IN KETTEN!!

Die beiden Häftlinge John 'Joker' Jackson und Noah Cullen können während eines Gefangenentransports fliehen. Durch Ketten sind sie aneinandergefesselt und müssen zum Erfolg ihrer Flucht die persönlichen Schwierigkeiten miteinander lösen. Dies ist nicht so einfach, denn John ist Weißer voller rassistischer Vorurteile, während der schwarze Noah großmäulig auftritt. Im Verlauf des Films freunden sich die beiden an. Auf der Farm einer jung verwitweten Frau finden sie zunächst Unterschlupf und können sich mit Hilfe der dortigen Gerätschaften von der Kette befreien. John und die Frau kommen einander näher. Als sich ihre Verfolger nähern, planen die beiden, mit dem auf dem Hof vorhandenen Wagen zu fliehen. Noah wird von der Farmerin in eine angeblich sichere Richtung zur nächsten Bahnstrecke geschickt. Als John erfährt dass Noah belogen wurde, da zwischen der Farm und der Bahnstrecke ein tödlicher Sumpf liegt, verlässt er die Farmerin und holt Noah ein, um ihn zu warnen. Gemeinsam schaffen sie es zur Bahn, während sich die Polizisten nähern. Noah schafft es auf einen Wagen des vorbeifahrenden Zugs und ist damit vor der Verfolgung gerettet, doch es gelingt ihm nicht, den geschwächten John heraufzuziehen. Daraufhin springt Noah wieder herab. Den verletzten John im Arm haltend und singend erwartet er den Sheriff.

Mit Sidney Poitier und Tony Curtis (bestimmt allen noch bekannt aus der Serie Die 2)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Profuuu am 26. September 2009, 03:01:31
Emmanuelle (1974) mit Sylvia Kristel

In dem Film kann man noch das alte Bangkok bewundern.  ;D Das Dusit Thani, Ecke Silom - Rama IV war das höchste Gebäude in Bangkok zu jener Zeit.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: supawan am 26. September 2009, 05:00:34
Mal was aus deutschem Lande

 WIR KÖNNEN AUCH ANDERS

Die beiden schreib- und leseunkundigen Brüder Rudi (Joachim Król) und Moritz Kipp (Horst Krause) („Kipp“ und „Most“) fahren mit einem alten Hanomag-LKW nach Mecklenburg-Vorpommern, wo sie das Haus ihrer Großmutter geerbt haben. Da sie Autokarten und Straßenschilder nicht entziffern können und der ohnehin langsame Wagen technische Probleme bereitet, zieht sich die Fahrt länger hin als erwartet. An einer Tankstelle zwingt sie der flüchtige Sowjetarmist Wiktor mit vorgehaltener Kalaschnikow, ihn mitzunehmen. Einer tätlichen Bedrohung durch fünf Wegelagerer auf einer einsamen Landstraße entkommt das Gespann nur durch Wiktors Einschreiten. Sie drehen den Spieß um und zwingen die Banditen, in deren Auto einzusteigen und dieses in einen See zu fahren. Nur zwei von ihnen gelingt der Ausstieg aus dem sinkenden Auto.

Auf dem Weg nach Wendelohe, dem geplanten Ziel der Reise, kommt es aufgrund des naiv-unbedachten Verhaltens der beiden Brüder zu den merkwürdigsten Verwicklungen. Sie lassen sich für ihr gesamtes Geld ein fast wertloses Ruderboot aufschwatzen, entlassen aus Mitleid, aber unerlaubt, die durstigen Insassen eines Schweinetransporters und entwenden die Tageskasse eines Imbissstands. Das ersehnte Erbe in Wendelohe erweist sich keineswegs als prächtiges Gutshaus, sondern als abgebrannte Bauernkate.

Als Most, Kipp und Wiktor erkennen, dass sie wegen Mordes der ertrunkenen Wegelagerer kriminalpolizeilich gesucht werden, nehmen sie die Kellnerin einer Dorfkneipe als Geisel.

Im weiteren Verlauf überstürzen sich die Ereignisse. Kipp und Most legen eine ungewöhnliche kriminelle Energie an den Tag. Sie wechseln mehrfach das Fluchtgefährt und vertauschen ihren alten Laster gegen eine Luxuslimousine, diese gegen zwei Pferde und diese gegen einen scheinbar herrenlosen Fischkutter. Nur dank Wiktor und der Geisel entkommen sie mehrfach den Fahndungsorganen. Schließlich kommt die Jagd an einem ganz unerwarteten Ort zum Ende(aus Wikipedia)

Meine Meinung, Saugute Schauspielerische Leistung der Darsteller und nichts zum Weinen.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: otisklaus am 26. September 2009, 16:57:11
Hab heute im Tucom noch en guten alten Film aus dem Jahr 1983 gefunden:

"Scarface"
zeigt Al Pacino in seiner unvergesslichen Rolle als Tony Montana - einen der rücksichtslosesten Gangster der Leinwandgeschichte. Der Film von Meisterregisseur Brian De Palma und Produzent Martin Bregman, der unter anderem die "Der Pate"-Legende auf die Leinwand brachte, erzählt von der skrupellosen Karriere eines kubanischen Flüchtlings, der sich eiskalt seinen Weg vom Kleinkriminellen bis an die oberste Spitze des Kokain-Imperiums von Miami bahnt.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 26. September 2009, 17:57:30
Sehr zu empfehlen für Liebhabe von coolen Action Filmen:

The Italien Job, mit Jason Statham, Mark Wahlberg und Donald Sutherland!!

In Venedig gelingt es einem eingespielten Team um Charlie Croker, durch einen Aufsehen erregenden Coup Goldbarren im Wert von 35 Millionen US-Dollar zu erbeuten. Die Freude währt nicht lange, denn das Allroundtalent Steve beschließt, die Gruppe zu hintergehen. Während des Überfalls wird Charlies Mentor John Bridger, ein begnadeter Safeknacker, tödlich angeschossen und stirbt noch während der Flucht in seinen Armen.

Ein Jahr später trommelt Charlie, der inzwischen Steves Spur bis nach Los Angeles verfolgt hat, das übrig gebliebene Team wieder zusammen. Mit Hilfe von Stella, Johns Tochter, soll Steve um die einstige Beute erleichtert werden. Johns Tochter ist anfangs nicht sehr begeistert, da sie professionelle Safeknackerin im Dienste der Polizei ist und nun das erste Mal in ihrem Leben an einem Überfall beteiligt wird. Sie nimmt letztendlich das Angebot an, um den Tod ihres Vater rächen zu können.

Nach einer langen Planungsphase kommt es dazu, dass Stella, die sich in das Haus des Golddiebes als Fernsehtechnikerin eingeschlichen hat, von diesem zum Essen eingeladen wird und schließlich ihre Tarnung als Tochter John Bridgers auffliegen lässt. Steve beschließt daraufhin, die Sicherheitsvorkehrungen durch eine Umdeponierung seines Goldes zu erhöhen.

Die geplante Umschichtung des Goldes soll mit einem von drei verschiedenen Panzerwagen erfolgen, die jeweils von Sicherheitsleuten überwacht werden. Allerdings ist nur in einem Wagen das Gold. Um herauszufinden, in welchem es sich befindet, wird die Bodenfreiheit der Wagen zur Straße gemessen. Der Wagen mit der viel geringeren Distanz wird dann von den Dieben ins Visier genommen.

Durch dieselbe Vorgehensweise wie beim Raub in Venedig - ein Aufsprengen der Decke und dem anschließenden Umladen der Barren - wird das Gold entwendet. Die Barren werden in drei modifizierte Mini Cooper geladen, mit denen das Gold aus der Kanalisation transportiert werden soll. Allerdings bemerkt dies Steve und lässt die Bande durch seine Sicherheitsleute verfolgen, was keinen Erfolg hat. Schließlich liefert er sich mit seinem Helikopter ein Duell mit Charlies Mini, das bis zum Bahnhof andauert.

Zwar kann Steve bis zum Treffpunkt folgen, erlebt dort aber, durch die osteuropäische Mafia, eine unangenehme Überraschung. Er hatte zuvor ein Mitglied der Mafia erschossen, die Charlie großzügig in seinen Plan einbezogen hat. Nun können Charlie und seine Bande in Ruhe mit dem Zug fliehen, in den sie zuvor die Minis eingeladen hatten.

Der Film endet in einem Bahnwagon mit einen Toast auf den am Anfang des Films verstorbenen John Bridger. Später fahren Charlie und Stella in Venedig per Gondel durch die Kanäle und küssen sich.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 26. September 2009, 18:01:30
Für Freunde der Science Fiction Abteilung hier auch ein cooler Film, sehr spannend gemacht:

THE ONE, mit Jet Li, Delroy Lindo und Jason Statham!!

Es existiert nicht nur ein Universum, sondern viele, zusammen sind sie das „Multiversum“. In jedem dieser Paralleluniversen lebt eine Person in einer anderen Version, ohne von den anderen zu wissen. Stirbt einer von ihnen, überträgt sich seine Lebensenergie (Schnelligkeit, Kraft und Intelligenz) auf die übrigen „Versionen“ dieser Person.

Gabriel Yulaw, ein korrupter Agent der MVA (Multiversum Agency) aus einem dieser Universen hat dies herausgefunden nachdem er seinen ersten Doppelgänger aus Notwehr töten musste, und strebt nun danach, „The One“ (Der Eine) zu werden, indem er alle anderen Doppelgänger in den verschiedenen Universen tötet. Was ihn am Ende erwartet, wenn er den letzten Doppelgänger getötet hat, weiß niemand mit Sicherheit. Möglicherweise bricht alles zusammen oder er wird zu einem „gottgleichen“, unbesiegbaren Wesen, was er sich erhofft. Er hat schon fast alle seiner Doppelgänger beseitigt, bis auf einen: Gabe Law, ein Polizist in unserem Universum.

Die beiden MVA-Agenten Evan Funsch und Harry Roedecker verfolgen ihn und können ihn mehrmals daran hindern, Gabe zu töten. Agent Rodecker stellt sich später alleine Yulaw und wird nach einem Zweikampf von ihm getötet. Nun muss Agent Funsch Gabe zur Seite stehen. Dieser hat anfangs Zweifel an der ganzen Geschichte mit dem Multiversum, erst als seine Frau T.K. von Yulaw getötet wird, hat er nur noch Rache im Sinn.

Sie beide haben dieselben Fähigkeiten und müssen sich zum alles entscheidenden Kampf stellen, in dessen Ausgang keiner von beiden stirbt, sondern beide in das Heimatuniversum von Yulaw transportiert werden. Dort wird Gabe fast fälschlicherweise in das Hades Universum, einer Gefängniswelt, transportiert. Jedoch merkt Agent Funsch noch rechtzeitig, dass der „falsche“ transportiert werden soll, und schafft den „richtigen“ (Gabriel Yulaw) in den Transporter. Gabe wird, weil er nicht autorisiert durch die Galaxis gereist ist, zurück in sein Universum geschickt, obwohl er dort verdächtigt wird, die Morde von Yulaw begannen zu haben. Jedoch ändert Agent Funsch die Koordinaten. Er schickt ihn in ein Paralleluniversum, das Gabes altem Universum ähnelt, jedoch um einiges friedlicher scheint. Dort bekommt er die Möglichkeit, seine Frau noch einmal neu kennen zu lernen.

Yulaw dagegen landet in die Gefängniskolonie des Hades Universums, wo er die Macht über die anderen Insassen anstrebt. Der Film endet mit einer Massenschlägerei, wo Yulaw alle anderen Gefangenen verprügelt, da sie ihm nicht folgen wollen.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 26. September 2009, 18:06:12
So, einen noch....., knallharter, spannender Actionfilm mit Liam Neeson:

96 Stunden!

Pierre Morels schnörkellosen, bis an die Schmerzgrenze konsequenten Rache-Thriller „96 Hours“.  Frankreichs Lieblings Produzent produzierte mit 96 Stunden einen Action Reißer der mit Orkan Stärke über die Kino Leinwand zieht. Liam Nesson übernimmt die Hauptrolle in dem Action Kinofilm.
Als früher CIA Agent Bryan Mills alias Liam Neeson wollte mit seiner Tochter in L.A zu ruhe kommen, den sein Job hat ihn schon seine Ehe mit Leonore alias Famke Janssen gekostet.
Und das einzigste was er noch hat ist seine 17 Jährige Tochter Kim alias Maggie Grace geblieben, für die er ab jetzt ein Vater sein möchte.

Doch seine Ex Frau macht es ihm nicht leicht und traut ihm diese Verantwortung nicht zu.
Doch Bryan bleibt sehr hartnäckig, da er nicht auch noch seine Tochter verlieren möchte.
Als sie er sich dann mit Lenore und seiner Tochter trifft, die seine Zustimmung braucht für eine Europareise, stimmt er nur widerwillig zu. Da er ja von einer ganz normalen Reise ausging die sie mit ihrer Freundin Amanda alias Katie Cassidy machen möchte.
Kaum sind sie in Paris schon spricht ein netter Junge die beiden an, nichts ahnend fahren die beiden in einem Taxi mit ihm zusammen und erzählen von sich, da werden sie von osteuropäischen Mädchenhändlerrings gekidnappt. Sie sollen als Prostituierte abgerichtet und verkauft werden.
Doch Kim schafft es noch ihren Vater anzurufen, bevor sie endgültig in Frankreichs Unterwelt verschwindet. Ab jetzt bleiben ihm nur noch 96 Stunden.
Titel: Apropos Film
Beitrag von: Alex am 26. Oktober 2009, 07:16:52
Apropos Film


Das Ende der Welt naht


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125645373319_2012.jpg)

Roland Emmerichs jüngstes Disaster-Movie wartet mit Spezialeffekten auf, die einem glatt den Atem rauben. Seien Sie im Kinosessel «quasi live» mit dabei, wenn John Cusack, Danny Glover, Thandie Newton und Woody Harrelson ums nackte Überleben kämpfen.

Im Jahr 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson Curtis (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone-Nationalpark unternehmen, stossen sie zufällig auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen beinahe hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

2012 – Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender: Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihren mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26 000 Jahre alten Zyklus.

Das Ende naht.


Weitere Vorstellung

Die unterste Liga Hollywoods

Wenn «Mega Shark» zubeisst, klingelt die Kasse

von Oliver Baroni

Im Schatten Hollywoods gedeiht eine kleine Industrie von Billigst-Filmproduktionen. Willkommen in einer Welt, in der B-Movies bereits als aufwändige Produktionen gelten: in der Welt der «Z-Movies».

http://www.youtube.com/v/Fa7ck5mcd1o&hl=de&fs=1&"



Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: crazyandy am 04. November 2009, 02:34:00
sorry in Zeitdruck stelle ich mal nur das hier rein

Killerkommando

Mo 16:47 02.Nov. von Susu
Sylvester Stallone
   
Gipfeltreffen der Actionhelden: Für seinen neuen Film "The Expendables" konnte Sylvester Stallone die Crème de la Crème der Hau-Drauf-Helden gewinnen.

Von wegen Action-Opa: Wer gedacht hat, dass Sylvester Stallone nach dem Abschluss der "Rocky"-Saga und dem knallharten vierten "Rambo"-Teil in Rente geht, hat sich geschnitten. Der Actionstar greift lieber noch einmal nach den Sternen. In seinem neuen Film "The Expendables" schart er laut die größten Actionhelden Hollywoods um sich.

Auf Verbrecherjagd
Sylvester Stallone ist im Film mit den Mitgliedern einer Söldnertruppe unterwegs, um im Dschungel Verbrecher zu jagen. An seiner Seite laut "Bild.de": Jason Statham, Jet Li, Mickey Rourke und Dolph Lundgren. Und als ob diese Herren allein nicht schon Stimmungsgaranten wären, hat Stallone noch zwei Sensationscoups in Sachen Besetzung gelandet: Gouvernator Arnold Schwarzenegger, der sich eigentlich längst von der Leinwand verabschiedet hat, und Mit-Unterhemd-und-Kanone-Star Bruce Willis haben einen Auftritt im Film. Selbst wenn die drei Action-Schwergewichte Stallone, Schwarzenegger und Willis nur für ungefähr fünf Minuten im Film aufeinandertreffen werden - schlagkräftige Unterhaltung ist garantiert.

Nicht komplett
Fehlt noch jemandin der Hall of Fame der Actionhelden? Richtig: Jean-Claude van Damme und Steven Seagal. Sie sind leider nicht mit von der Partie. Van Damme spielt angeblich nicht mit, weil ihm die zugedachte Rolle zu klein ist und Seagal soll mit einem der Produzenten nicht zurechtkommen. Pech für die beiden. Denn der Erfolg scheint vorprogrammiert, wenn Stallone und seine durchsetzungsfähigen Kollegen ab 2. September 2010 in "The Expendables" die Kinoleinwände unsicher machen. Der Titel des Films bezieht sich übrigens auf eine Dialogszene aus "Rambo 2: Der Auftrag". Wenn das mal kein gutes Omen ist...

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: peter51 † am 04. November 2009, 02:54:42
Emmanuelle (1974) mit Sylvia Kristel
In dem Film kann man noch das alte Bangkok bewundern. 
konnte man in dem gestern zeitweise auch:
http://programm.ard.de/programmvorschau/115142116782/02112009-2015-MDRFernsehen/Wenn-du-bei-mir-bist?pm3=1

haste sicher verpasst :D
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: crazyandy am 04. November 2009, 14:48:01
kommt auch demnächst in die Deutschen Kinos: 2012 von  ??? Roland Emmerich, ein Katastrophefilm um das ominöse Datum 2012 (da Endet der Maya Kalender)
Katastrophen-Regisseur Emmerich glaubt nicht an den Weltuntergang

 Hamburg (AP) Der Katastrophen-Regisseur Roland Emmerich glaubt nicht an einen baldigen Weltuntergang. «Es gab schon so viele Prophezeiungen, die nicht eingetroffen sind. An ein Ende der Welt glaube ich definitiv nicht», sagte Emmerich der Zeitschrift «TV-Movie». Außerdem sei er ein großer Optimist und mache sich nie Sorgen darüber, was ihm alles passieren könnte, betonte der Regisseur von «The Day After Tomorrow» und anderen Katastrophen-Klassikern.

http://de.news.yahoo.com/1/20091030/ten-katastrophen-regisseur-emmerich-glau-45cd332.html
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: sitanja am 09. November 2009, 05:20:04
Hier der Trailer zum Film   Same Same but different ,Start voraussichtlich am 21.01.2010

Die Weibliche Hauptrolle spielt eine junge Thailänderin,Apinya Sakuljaroensuk.


http://samesame-themovie.com/#/startseite
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Ozone am 09. November 2009, 09:40:33
Hier der Trailer zum Film   Same Same but different ,Start voraussichtlich am 21.01.2010
Die Weibliche Hauptrolle spielt eine junge Thailänderin,Apinya Sakuljaroensuk.
http://samesame-themovie.com/#/startseite

Deutscher verliebt sich in HIV postives Mädel aud Kambodscha.

Und eine ander Hauptrolle mit dem Swiss James Bond Bösewicht Anatole Taubmann.

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: sitanja am 09. November 2009, 10:15:40
Mario Adorf und Olli Dittrich spielen in dem Film Same Same But Different mit.

Das Buch zu dem Film Wohin du auch gehst,von Benjamin Prüfer ist  zu empfehlen.


Seit drei Jahren ist nichts mehr wie es war: Während seines Urlaubs in Kambodscha trifft der 23-jährige Benjamin Prüfer auf eine Frau, die ihren Körper verkauft, um finanziell über die Runden zu kommen. Sie verlieben sich ineinander. Als er erfährt, dass sie HIV hat, muss er sich entscheiden: für oder gegen ein Leben mit Sreykeo. Trotz schier unüberwindbarer Hindernisse entscheidet er sich schließlich - und heiratet seine große Liebe. Ungeschönt und subjektiv wird die wahre Geschichte zweier junger Menschen erzählt, die sich Tag für Tag dem Kampf des (Über-)Lebens stellen und damit ihre Liebe beweisen.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Louis am 21. November 2009, 09:09:42
2012 von Roland Emmerich

Zunächst einmal: Der Film ist derartig bombastisch aufgezogen, daß man ihn allein deshalb schon im Kino sehen sollte. Auf einem klitzekleinen Fernseher oder Computermonitor - so groß die vielleicht auch sein mögen - ist das alles kalter Kaffee. Je größer, je besser. Und da ist Kino die einzig richtige Wahl, was natürlich auch für den Sound gilt.

Man gewinnt sofort den Eindruck, daß Roland Emmerich in "The Day After Tomorrow" - in diesem Film ging es um einen Weltuntergang, indem die Erde von einer neuen Eiszeit heimgesucht wird - noch gekleckert hat. In seinem neuesten Weltuntergangsepos 2012 aber hat er nur noch geklotzt. Es ist schier unglaublich, was da alles passiert. Computer machen's möglich, und die Technik ist inzwischen so weit fortgeschritten, daß das wirklich gut und auch real aussieht.

Es geht los mit Erdbeben, die sich durch Spalten im Erdboden ankündigen. Die werden immer länger, breiter und tiefer. Schließlich verschlucken diese Spalten alles, was ihnen in die Quere kommt. Brücken und Häuser stürzen ein, ganze Städte versenkt Emmerich im Meer. Vulkane spucken glühende Feuerbälle, dann kommt die Flutwelle, und der Tsunami reißt alles weg, was den Erdbeben noch widerstehen konnte. Das ist die Story des Films. Fast.
Denn die Story ist Emmerich bei all der Technik abhanden gekommen.

Sonnenstürme heizen das Wasser auf bzw. in der Erde auf. Es entwickelt sich ein Druck, der irgendwo einen Weg ins Freie sucht. Gezeigt wird das Schicksal eines erfolglosen Schriftstellers, der von seiner Frau und zwei Kindern getrennt lebt. Die Frau hat einen neuen Freund, und damit darf das, was wohl eine Dreiecksgeschichte sein soll, seinen Lauf nehmen. Jedenfalls sind die fünf immer auf der Flucht vor den Unbillen der wildgewordenen Natur. Flucht mit dem Wagen durch die Stadt während eines Erdbebens. Flucht vor den Feuerbällen und anderen Katastrophen mit einem Flugzeug. Allerlei Helden opfern ihr Leben für den Fortbestand der Gruppe. Wer nicht in das s/w-Schema paßt, muß drehbuchtechnisch einen Abgang hinlegen. Das und auch andere Drebuchschwächen werden bei der Länge des Films, der ist rund 2 1/2 Stunden lang, auf Dauer so nervig, daß man sich die Haare raufen will.

Wer ins Kino geht, um eine gute Geschichte zu sehen, ist hier fehl am Platz. Hier zählt nur die Technik, sonst nichts. Wenn es nach Emmericht ginge, würde es wohl keine Drehbuchautoren mehr geben.

Spezialeffekte (und nur um die geht es hier, daher gesondert bewertet): 8/10
Drehbuch 2/10.

Macht im Durchschnitt 5/10.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Profuuu am 21. November 2009, 09:40:39
Danke für deine Bewertung, Louis. Sie deckt sich weitestgehend mit bereits existierenden Kritiken. Emmerichs Schwäche ist halt die Story Line. Was Aktion und Effekte betrifft ist er aber immer an forderster technischer Front. Und wie schon an anderer Stelle schon erwähnt, bedient Emmerich wie immer den amerikanisch patriotischen Familiensinn. Die schwache story line reduziert sich wie in all seinen Filmen auf die geliebte und romantisch verklärte Scheinheiligkeit in dieser Hinsicht.     

Bisher kenne ich nur den Trailer auf meinem 24 zoller iMac. Die Szene mit dem Mönch im Himalaya, der seelenruhig die Glocke bedient und wie dann die Fluten die Gipfel umfluten ist auch da schon äusserst beeindruckend. Wie muss das erst im Kino rüberkommen. Gigantisch.

Werde mir den Film auf jeden Fall ebenfalls im Kino reinziehen. 

 
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Alex am 23. November 2009, 13:19:22
@ Ozone  ..

eine kurze Frage .... hast Du 2012 gesehen ????? und verstanden ????

Der Film hat einen zwar einen fiktiven aber durchaus realen Hintergrund  

nämlich das die Sonnen Aktivitäten 2012 ihren Höhe Punkt erreichen .wird  

Dunkel Zonen wie in den USA wird es in diesemFall Reihenweise geben  

noch ne Frage   wer hat noch keine Notstrom Versorgung von Rintintin ?????

Könnt dann zum laden Eurer Handys bei mir vorbei schauen ... mit 2,6 KW geht das Rucki Zucki

Gruß Alex
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: samurai am 23. November 2009, 15:29:06
mein Filmtip:

 
Zitat
... In einer Nacht- und Nebelaktion will O’Barry in „Die Bucht“ auf das größte Verbrechen an den hochintelligenten Walen aufmerksam machen. Schauplatz des Geschehens ist der scheinbar idyllische japanische Küstenort Taiji. Dort werden in einer abgelegenen Bucht Jahr für Jahr 23.000 Delfine abgeschlachtet. ...

http://www.filmstarts.de/kritiken/103368-Die-Bucht.html
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/tid-15882/filmdoku-die-bucht-albtraum-der-delfine_aid_445469.html

samurai
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Ozone am 23. November 2009, 20:45:31
@ Ozone  ..
eine kurze Frage .... hast Du 2012 gesehen ????? und verstanden ????

Der Film hat einen zwar einen fiktiven aber durchaus realen Hintergrund  

Ich habe mal ne CAM Rip in 10 Min. überflogen. Ich werde als  Filmfreak den Streifen im Kino schauen gehen. In diesem Falle einzig und alleine wegen der Trick-Effekte. Popcorn Kino halt wie alles andere vom Rasenden Roland.

Von den Drehbuchautoren aus sämtlichen Emmerich-Filmen halte ich absolut nichts.  Da haben die Autoren der Lindenstrasse noch mehr auf dem Kasten... ;)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: namtok am 24. November 2009, 02:08:34
Von den Drehbuchautoren aus sämtlichen Emmerich-Filmen halte ich absolut nichts.  Da haben die Autoren der Lindenstrasse noch mehr auf dem Kasten... ;)

Jo, historische Fantasieprodukte wie Phaser - Kanonen und WARP - Antrieb der Enterprise waren noch halbwegs originell   8), aber bei soviel pseudowissenschaftlichen Schwachsinn wie in 2012  geht einem der Hut hoch.

Dieser aufgeheizte Neutrino- Schwachsinn, der die Erdkruste aufheizt...  --C, nun gut nicht jeder ist ein Kernphysiker , aber dass der Antonow- Transporter statt im Pazifik abzustürzen überraschend auf dem Dach der Welt landet, eine  Kontinentalplattenverschiebung von ein paar tausend km in weniger als einem Tag  --C  --C


Filmtip bei den öffentlich rechtlichen für  heute Abend:


ARD 20:15  (MEZ) Der Baader - Meinhof Komplex   2. Teil der RAF- Saga, der erste kam gestern, ein Muss, wers noch nicht gesehen hat...


wers schon kennt kann  zur selben Zeit beim Zweiten reinschnuppern, das läuft

"Der Stinkstiefel"  >:  ZDF 20:15

erfahrenen TIPianer kennen dieses Programm bereits...  ;D
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Louis am 24. November 2009, 09:23:02
Filmtip bei den öffentlich rechtlichen für  heute Abend:
ARD 20:15  (MEZ) Der Baader - Meinhof Komplex   2. Teil der RAF- Saga, der erste kam gestern, ein Muss, wers noch nicht gesehen hat...

Die Geschichte ist zu komplex, als daß man diese 10 Jahre in zwei Stunden packen könnte. Die Figuren haben bis auf wenige Ausnahmen keine Tiefe, es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen an Charakterein, man hat keine Ahnung, wer eigentlich wer ist oder sein soll. Selbst für eine Art "Experten", der sich ausführlich mit der Materie beschäftigt hat, ist das schwierig.

Viele Figuren werden nur eingeführt, um dann zu sterben. Holger Meins kam glaub ich ins Spiel, als er verhaftet wurde. Und war noch mal zu sehen, als er starb. Was soll das denn?

Die beiden Frauen waren aber klasse und auch Moritz Bleibtreu als Baader. Hat ihn mal ganz anders angelegt als sonst.

Gut gefilmt, gute Kamera, sehr gute Schauspieler. Aber einfach zu viel gewollt und viel verschenkt. Auch viele der Opfer wurden nur vorgestellt, um eine Minute später abgeknallt zu werden. Ob das so geht?

Dennoch insgesamt ein guter Film, auch wenn die Tiefe fehlt, die es bei "Todesspiel" oder "Stammheim" sehr wohl gibt.

7/10
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Louis am 30. November 2009, 16:43:00
Inglourious Basterds

Einfach nur Unsinn, da erübrigt sich eine Inhaltsangabe. Es wird auch viel zu viel gequatscht, nichts paßt zusammen. Ein Song von David Bowie ist ja nicht schlecht, aber in einem WK2-Film? Na ja, nur ein Beispiel von vielen.

Herausragend war Christoph Waltz, er hat den Film stellenweise gerettet. Die Tarantino'schen Tischgespräche sind hier einfach zu inflationär eingesetzt - und viel zu lang. Wurde das in Pulp Fiction noch als Sensation gefeiert, ist das inzwischen abgedroschen und Tarrantino wiederholt sich.

4/10

The Last House On The Left (Remake)

Eine Gruppe Bösewichter vergewaltigt und tötet zwei Teenager, um dann ausgerechnet im Haus der Eltern eines der Opfer zu nächtigen. Böse. Viel mehr gibt es da nicht zu sagen.

7/10

District 9

Aliens landen auf der Erde - ausgerechnet in Südafrika - und werden wie die Schwarzen während der Apartheit in Ghettos eingepfercht. Dieses Ghetto nennt man Distrikt 9. Als die Aliens zwangsumgesiedelt werden sollen, machen sie Ärger und zum Schluß geht richtig die Post ab. Originell und ungewöhnlich.

7/10

Carriers

Eine Geschichte, die schon 1000 Mal erzählt wurde. Die Menschheit wurde durch einen tödlichen Virus so gut wie ausgelöscht, es gibt nur wenige Überlebende. Eine Gruppe Jugendlicher macht sich auf die Reise von A nach B und erlebt allerlei Abenteuer. Nichts Neues, aber trotzdem gute Unterhaltung.

7/10

A Perfect Getaway

Ein frischverheiratetes Pärchen verbringt die Flitterwochen auf Hawaii. Doch dort macht gerade ein "Honeymoon Killer" Jagd auf Pärchen. Der Film ist schön fotografiert, das ist aber auch alles. Zu geschwätzig und zu langatmig. Da kann ich nur ein "perfect getaway" empfehlen, indem man sich den gar nicht erst ansieht.

3/10

Terminator Salvation

An diesem Film ist einfach alles Mist. Regie, Story, Besetzung, Action. Alles Schrott! "Terminator" war einmal wegweisend für das Unterhaltungskino im Action-Bereich. Es war einmal...

2/10

Pandorum

Auf der nach unten offenen Blödheitsskala geht es noch tiefer. In "Pandorum" wird ein Raumschiff zu einem anderen Stern geschickt, um dort eine neue Zivilisation aufzubauen. Doch auf der Arche geht so einiges schief. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt einen derartig langweiligen und dämlichen Film gesehen habe. Nur mit vierfacher Vorspulgeschwindigkeit genießbar.

1/10

Die Welle (Remake)

Und dann gibt es sie doch noch, die wirklich guten Filme. Ein Lehrer erzieht seine Schüler zu Faschisten, ohne daß die es merken. Eine sehr freie Verfilmung dieser wahren Geschichte, die auf Aufzeichnungen eines Lehrers beruht. Exzellente Kamera, Tempo, kein Geschwätz, guter Schnitt, gute Schauspieler, insbesondere Jürgen Vogel als Lehrer. Spannend und kurzweilig. Teilweise sicherlich auch Klischees, die aber ganz gut umschifft werden. Ein richtig guter Film!

8/10
Titel: Re: Apropos Film
Beitrag von: Blackmicha am 13. Dezember 2009, 21:45:52
ZWEIOHRKÜCKEN !

einfach genial !  gute Quali jetzt bei Torrent
Titel: Re: Apropos Film
Beitrag von: peter51 † am 13. Dezember 2009, 22:01:08
KÜKEN...  ;D

hier ein kleiner teaser:

http://www.youtube.com/watch?v=JLNyiwRlVXA
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: sitanja am 20. Dezember 2009, 14:34:09
Som Tum,Action Komödie

Hier der Trailer
http://www.dailymotion.com/video/x5g30x_somtum-trailer-final_shortfilms
Titel: Re: Film-Thread/ Dennis Hopper
Beitrag von: crazyandy am 10. Januar 2010, 15:40:14
Bei den MSN Nachrichten musste ich lesen das Dennis Hopper an Krebs im Endstadium leidet, Hopper ist bekannt durch etliche Filme einer der bekanntsen ist wohl Easy Rider
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Blackmicha am 11. Januar 2010, 08:00:46
Same Same, But Different

Blog auf Jetzt.de über den Film
Der Film "Same same but different" erzählt die wahre Geschichte eines jungen Deutschen, der sich in eine kambodschanische Prostituierte verliebt und sie heiratet.
Die Geschichte könnte das Drehbuch zu einem romantischen Liebesfilm sein: Ein junger Mann aus Deutschland fährt als Rucksacktourist nach Kambodscha. Er besichtigt die gewaltige Tempelstadt Angkor Wat, er trinkt Bier, raucht Gras, schießt für 20 US-Dollar mit einer Panzerfaust und liegt mit anderen Backpackern in den Hängematten eines der vielen Hotels. „In Europa ist alles so exakt – deshalb müssen wir uns im Urlaub abschießen", erklärt er spätnachts einem kambodschanischen Mädchen. Er ist reich für dortige Verhältnisse – am Tag gibt er mehr aus, als manche Einheimische im Monat verdienen. Für ein paar Wochen lebt er wie ein kleiner König.

In einem Club in Phnom Penh lernt er das Mädchen Sreykeo kennen. Prostitution ist allgegenwärtig in der kambodschanischen Hauptstadt und auch Sreykeo verbringt für ein paar Dollar die Nacht mit ihm. Hier könnte die Geschichte enden – doch das tut sie nicht. Benjamin und Sreykeo verlieben sich. Als er wieder zurück in Hamburg ist, erzählt Sreykeo ihm, dass sie einen HIV-Test gemacht hätte. Das Ergebnis: positiv. Für Benjamin bricht zunächst eine Welt zusammen, doch ein Test ergibt: Er hat das Virus nicht. Abermals fliegt er nach Kambodscha, um Sreykeo zu sehen. Er bezahlt die für sie unerschwinglichen Medikamente und – er verspricht er schließlich, sie zu heiraten.


http://samesame-themovie.com/ (http://samesame-themovie.com/)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Ozone am 11. Januar 2010, 08:49:05
Bei den MSN Nachrichten musste ich lesen das Dennis Hopper an Krebs im Endstadium leidet, Hopper ist bekannt durch etliche Filme einer der bekanntsen ist wohl Easy Rider

Für mich definitiv der Beste unter den Outlaws aus Hollywood. Stimmt schon, Easy Rider hat ihn wohl ins Rampenlicht gebracht. Er war aber schon viel früher zu sehen. Als Nebendarsteller im Epos  Giant (Giganten), oder "denn sie wissen nicht was sie tun..." mit James Dean oder als Fritz in der "Schweizer Familie Robinson"  }{ , wie auch in Bonanza und Rauchende Colts. Damals harter Brötchenverdiener in diversen TV Soaps

Hopper wurde mit dem Alter immer besser. Aehnlich wie Clint Eastwood. Uebrigens zusammen im Film Hängt ihn höher zu geniessen. Das letzte was ich von ihm sah, waren Rollen in Klassiker wie Blue Velvet und True Romance.

Sean Penn sehe ich ähnlich. Je älter, je besser die Filme. Diese Auszeichnung hat sich ein Nicolas Cage schon lange verdorben. Seine Filme leiden schon unter Schimmelpilz beim Casting... :'(


Hopper soll bereits Abschied genommen haben von seinen Nächsten.

Er ist für mich schon seit fast 3 Jahrzehnten Legende; als solche unsterblich.  DENNIS HOPPER: unwidersprochen einer der ganz ganz Grossen. ;} ;}

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: regina am 12. Januar 2010, 18:00:58
Am Freitag angeschaut und recht begeistert gewesen: Das Kabinett des Dr. Parnassus

Ziemlich hochkarätige Besetzung mit Heath Ledger (sein letztes Projekt und seine letzte Rolle), Johnny Depp, Collin Farrell usw.

Einige Details musste ich zwar nachlesen weil ichs nicht gleich kapiert habe, aber die Story + Umsetzung ist toll. Endlich mal was andres außer Comedy, Love oder Action.
Titel: Meine Film Tips
Beitrag von: Blackmicha am 05. April 2010, 23:03:26
hier der gerade aktuelle ..

Der blutige Pfad Gottes 2

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-23/45ef0430359378ff28b23f120ffe6696.jpg)

geiler Film , coole Sprüche !  }}
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Blackmicha am 06. April 2010, 16:41:02
aktuell aus Voxnow.de

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-23/fa5969b585317494bf92ccf144849a29.jpg)

Geschichte der Banane !

banana to go = einzeln verpackte Banane für den Weg = bekloppter gehts nimmer !  {+
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: samurai am 11. September 2010, 14:38:22
ARTE
Dschihad in der City
zweiteiliges Politdrama, GB/F 20


1     Sohails Geschichte      Sa, 11.09.     21:58 - 23:50     112 min.

2    Nasimas Geschichte    Sa, 18.09.    22:03 - 00:05    122 min.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Friesland2Phuket am 11. September 2010, 14:55:19
....
Dschihad in der City... zweiteiliges Politdrama, GB/F 20...
klasse Zweiteiler,  lief bereits letztes Jahr bei Arte; lohnt sicher aber beide Teilen sich anzuschauen.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 15. September 2010, 23:26:37
Jahr 2022… die überleben wollen

Es ist das Jahr 2022: die Stadt New York ist mit 40 Millionen Menschen hoffnungslos überbevölkert. Es mangelt an elementaren Ressourcen wie Wasser, Nahrung und Wohnraum. Lediglich einige Politiker und reiche Bürger können sich sauberes Wasser und natürliche Lebensmittel leisten (z. B. kostet ein Glas Erdbeermarmelade um die 150 Dollar) und leben in relativem Luxus. Inmitten dieses Chaos führen der Polizist Robert Thorn und sein älterer Kollege Sol Roth ein trostloses Dasein.

Der Polizeibeamte Thorn wird angewiesen, den Mord an einem wohlhabenden, einflussreichen Mann namens William R. Simonson zu untersuchen. Thorn entdeckt schnell, dass dieser in seinem Haus nicht einen Einbrecher überrascht hat, sondern Opfer eines gezielten Mordanschlags wurde. Sol bringt in Erfahrung, dass Simonson für Soylent arbeitete.

Dieses Unternehmen – der Name ist eine Kombination aus Soy (Soja) und Lent(il) (Linse) – kontrolliert die Lebensmittelversorgung der halben Welt und vertreibt die künstlich hergestellten Nahrungsmittel Soylent Red und Soylent Yellow. Das neueste Produkt ist das weitaus schmack- und nahrhaftere Soylent Green, angeblich ein Konzentrat aus Plankton, welches reißenden Absatz findet. Allerdings kommt es oft zu Lieferungsengpässen, sodass es am „Soylent-Green-Tag“, dem Dienstag, wiederholt zu Ausschreitungen der hungrigen Massen kommt, gegen die die Polizei mit Hilfe von die Protestierenden aufgreifenden Schaufelbaggern einschreitet.

Von Simonsons Geliebter Shirl, mit der Thorn eine Affäre beginnt, führen die Ermittlungen zu einem Priester, bei dem Simonson kurz vor seinem Tod gebeichtet hat. Dieser erscheint jedoch selbst katatonisch und macht nur Andeutungen über eine „grausame Wahrheit“. Kurz darauf wird der Priester ermordet aufgefunden. Auf Befehl des Gouverneurs wird Thorn informell angewiesen, die Ermittlungen einzustellen, doch Thorn weigert sich, dafür die Verantwortung zu übernehmen und setzt die Nachforschungen fort. Bei einem Soylent-Green-Tag wird auf ihn ein Anschlag verübt, doch der Attentäter verfehlt ihn und kommt selbst um.

Sol studiert mittlerweile in der Bücherei mit der Hilfe anderer ozeonographische Berichte. Die Berichte verweisen auf eine (weiterhin unausgesprochene) fürchterliche Wahrheit, für die aber noch der letzte Beweis fehlt. Sol will nach seinen Entdeckungen nicht mehr weiterleben und weist sich in eine Euthanasieklinik ein.

Als Thorn davon erfährt, eilt er auch zur Klinik. Er erfährt vom sterbenden Sol noch, dass die Ozeane (und damit das Plankton) tot seien, und folgt dann dem Abtransport der Leichensäcke bis zur Müllverwertungsanlage. Er dringt in die Maschinerie ein, in der die Leichen entsorgt werden und entdeckt, dass diese am anderen Ende Soylent Green ausgibt. Dabei wird er bemerkt, kann jedoch schwer verletzt entkommen, entschlossen die grausame Wahrheit „Soylent Green ist Menschenfleisch!“ zu den Menschen zu bringen.


Mit Charlton Heston in der Hauptrolle!!
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: crazyandy am 24. September 2010, 12:45:36
Filmkritik: 12 Monate Deutschland
12 Monate Deutschland" wirft durch die Augen der Austauschschüler einen ganz neuen, humorvollen und warmherzigen Blick auf Deutschland und auf die Institution Familie. Eva Wolf zeigt in dem Film, welche Konflikte entstehen können, wenn eine "fremde" Person in eine Familie kommt. Durch den Blick von "Außen" wird der Zuschauer  gezwungen, sich mit seinem eigenen Leben, der Familie und dem Umgang mit Problemen auseinander zu setzen. Wer Dokumentarfilme mag und sich für andere Kulturen interessiert, kann hier sicher einiges mitnehmen. "12 Monate Deutschland" ist keine hochwertige Verfilmung, bietet aber auf jeden Fall einen unterhaltsamen Blick in deutsche Wohnzimmer. 

Was gefällt jemandem, der das erste Mal nach Deutschland kommt? Wo haben "Ausländer" Probleme? Vier junge Menschen machen sich auf den Weg nach Deutschland, um Land und Leute zu erkunden. Kwasi, Constanza, Nairika und Eduardo mögen zwar sehr unterschiedliche Persönlichkeiten sein, doch am Ende ihres Auslandsabenteuers haben sie eines gemeinsam: Sie haben nicht nur neue Freunde, sondern auch zu sich selbst gefunden.
http://de.movies.yahoo.com/blog/article/7417/filmkritik-12-monate-deutschland.html

ein Dokumentarfilm über Ausländer in Deutschland die bei Gastfamilien leben
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: samurai am 22. Dezember 2010, 12:55:22
Mein Filmtipp zum 22.12.2010

3sat  22.30

   
Wolfsmilch
   

Francis Phelans (Jack Nicholson) war früher ein gefeierter Baseballstar und glücklicher Familienvater. Aber mittlerweile zieht er mit seiner Freundin Helen (Meryl Streep) als saufender Penner durch die Straße. Auf diese Weise will er die Dämonen der Vergangenheit vergessen. Aber anscheinend sind sie einfach stärker … Das grandiose Psychogramm gebrochener Menschen ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von William Kenney. Der intelligente Film besticht durch die darstellerischen Leistungen ...

Kenn den noch nicht, kann aber nur Endgeil sein ... C--

viel Spaß beim schauen wünscht
samurai
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Say_What?? am 22. Dezember 2010, 19:35:29
Rosewood Burning

Ambitionierter und im guten Sinne schwer verdaulicher Film über ein wenig ruhmreiches Kapitel der US-Geschichte: Eine weiße Farmersfrau bezichtigt einen Schwarzen der Vergewaltigung und entfacht damit die Hölle auf Erden. Die schwarze Bevölkerung der Stadt Rosewood wird durch einen wütenden Mob nahezu ausgelöscht.

(http://www.google.com/url?source=imgres&ct=img&q=http://www.cinemacom.com/posters/rosewood.jpg&sa=X&ei=vO8RTfWdIMPxrQePmIS5Cw&ved=0CAQQ8wc4DA&usg=AFQjCNEszwje1ujkJn1DgH77jwEeQ2zVag)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 22. Dezember 2010, 19:44:16
Gar nicht zu empfehlen sind die neuesten Kinofilme:

The American mit George Clooney, vollkommen langweilig und nur zur Selbstdarstellung von Clooney gedreht.

Sowie The Tourist, mit Angelina Jolie und Johnny Depp. Er ist der Dep, und sie die Wichtige.

 {{
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Say_What?? am 22. Dezember 2010, 20:04:16
ein aussergewöhnlich spannender Klassiker mit schauspielerischen Leistungen der Spitzenklasse, darum gabs auch 5 Oscars:

(http://www.google.com/url?source=imgres&ct=img&q=http://www.filmsite.org/posters/inth.jpg&sa=X&ei=oPYRTYuCHMPLrQfV9Ny6Cw&ved=0CAQQ8wc&usg=AFQjCNGPimbGLO6m3RCS5NMuskgvrORFug) 
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: samurai am 26. Dezember 2010, 20:02:09
... gleich ein Film vom Meister.

ARD  17.15

Loriots Pappa ante portas
   

Loriots Meisterwerk: Heinrich Lohse (Loriot) geht in Rente und weiß nichts mehr mit sich anzufangen. Er beginnt also, den Ablauf des Familienlebens und der Hausarbeit nach kaufmännischen Gesichtspunkten zu strukturieren und zu optimieren, ganz wie er das tagtäglich im Berufsleben getan hat. Damit stellt er nicht nur das Familienleben reichlich auf den Kopf, sondern bringt auch die ganze Familie und nicht zuletzt seine Frau Renate (Evelyn Hamann) zur Weißglut...

rolf hoppenstedt, phuket  8)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 26. Dezember 2010, 20:49:13
Für alle, die Pappa ante portas nicht genießen können, ein kleiner Clip. ;]
Mutters 80. Geburtstag         http://www.youtube.com/watch?v=wClVIv9yhvo   :] [-]
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Say_What?? am 05. Januar 2011, 22:07:46
Anlässlich des Todes des brillianten Schauspielers, Pete Postlethwaite, ein ungeheuer starker Film, der richtig unter die Haut geht
(http://images.google.com/url?source=imgres&ct=img&q=http://www.dvdone.ch/img/cover/15435_big.jpg&sa=X&ei=R4gkTcqQJYKivQPZwsXIDQ&ved=0CAQQ8wc&usg=AFQjCNFQqPpJ4tsfcX_Wa3vyo1g_HS5Q8Q)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 10. Januar 2011, 22:29:04
Der abolute Hammerfilm des letzten Jahres:

From Paris with love, mit John Travolta

Travolta ein Spezialagent mit Glatze, erinnert an: Der Schakal mit Bruce Willis, oder: Nur 96 Stunden mit Liam Neeson!

 [-] [-]
Titel: Film "The Terrorists"
Beitrag von: namtok am 17. Februar 2011, 21:29:45
Ein thailändischer Filmbeitrag  auf der diesjährigen Berlinale 2011:


"The Terrorists", Regie: Thunska Pansittivorakul, Thailand/Deutschland 2011, 105 Minuten. - Die Erotik der Rothemden


Der Politporno „The Terrorists“ ist den thailändischen Rothemden gewidmet. Um dieses Stück politischer Aufklärung entfaltet sich in sage und schreibe 17 Kapiteln das ganze Panorama aktueller thailändischer Filmkunst. Und die ist harte Kost.


In den Maiunruhen des letzten Jahres präsentierte sich Thailand als zerrissenes Land. Nicht weniger zerfahren als die politische Situation erscheint „The Terrorists“, eine verwirrende Montage aus Bild und Text...


http://www.fr-online.de/kultur/spezials/berlinale-2011/die-erotik-der-rothemden/-/7166624/7192834/-/index.html


In Thailand wird der wohl nicht  {; zu sehen sein, Rot und Porno sind  für die Thaizensurbehörden gleich 2 Reizwörter...  {--
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Bruno99 am 17. Februar 2011, 22:24:34
Habe soeben in der Piratenbucht nach diesem Film Ausschau gehalten, Trefferquote = 0
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Ozone am 18. Februar 2011, 06:50:37
Ein thailändischer Filmbeitrag  auf der diesjährigen Berlinale 2011:

Noch einer:

Hi-So von Aditya Assarat (Thailand 2010)

http://www.moviepilot.de/news/ist-das-noch-ruhig-oder-schon-koma-109659
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: namtok am 18. Februar 2011, 07:19:08
Zitat
Trefferquote = 0

In der Suchfunktion unter Ozones Link findet man den schon:


Ein Fischerboot, zwei Jungen im Gespräch. Beobachtungen: Licht fällt aufs Meer, wir erkennen nur ansatzweise ein Geschehen unter Wasser. Neue Szenerie: eine Gummibaumfarm, schwaches Licht von den Lampen am Weg, geheimnisvolles Dunkel, geheimnisvolle Vorgänge. Es folgen weitere Episoden eines hochspannenden und sehr experimentellen Dokudramas über die politischen Verhältnisse im Thailand der vergangenen Jahr. Der Blutdurst der Vergangenheit und die vermeintliche Wahrheit der Bilder überlagern sich. Menschen verlieren ihre Vergangenheit, willkürlich, sie werden zu Terroristen gestempelt, die Polizei schießt wild in Menschenansammlungen. Thunska Pansittivorakul, thailändischer Filmemacher, hat seinen Film „The Terrorists“ in 17 scheinbar unabhängige Segmente unterteilt, eine Mischung aus Dokumentar- und Experimentalfilm. Die Suche nach dem Halt und Wert der thailändischen Demokratie erscheint wie die Fahndung nach verlorenen Puzzleteilen. Ist das überhaupt Demokratie, was uns hier in teilweise drastischen Bildern (reale Schießereien auf belebten Straßen) vorgeführt wird, oder ist es nur ein Konstrukt der Machthabenden?


http://www.moviepilot.de/movies/the-terrorists
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Ozone am 18. Februar 2011, 07:58:44
@Namtok

So wie ich Bruno interpretiere, meint er den Film zum Download.

@Bruno

Vermutlich braucht es da noch etwas Geduld. Der Film ist noch zu "neu".

Dazu kommt, dass Independent Filme manchmal gar nicht oder nur schwer zu finden sind zum (free-  :-) ) DL... . In diesem Fall sehe ich jedoch ein gute Chance, dass sobald eine DVD verfügbar ist, irgend ein Exil Thai Blog den Film hosten wird. Als Stream, gestaffelt auf YouTube oder gar zum Direkt DL  ;}
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Bruno99 am 18. Februar 2011, 08:51:52
@Ozone
genau, ich meinte natuerlich einen Download.
Warten wir's mal ab... wir haben ja genug Zeit  C--
Titel: Film-Thread - King Naresuan 3. Teil
Beitrag von: namtok am 26. März 2011, 19:48:09
Seit ein paar Tagen im Thai - Kino. Der 3. Teil des aufwendigen Monumentalschinkens "Naresuan". Da wurde ebenso wie bei den Vorgängerteilen 1 und 2 bei den Produktionskosten bestimmt nicht gespart...

Hier der Trailer:


http://www.youtube.com/watch?v=w5qzEboH9kc
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 21. April 2011, 20:30:04
Es ist angeblich der weltweit erste Pornofilm im 3D-Format - und in Hongkong hat er offenbar voll eingeschlagen: Laut Produktionsfirma startete der Streifen erfolgreicher als der Hollywood-Schlager "Avatar". An den Kinokassen bildeten sich lange Schlangen.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,758537,00.html

Zu dem "Meisterwerk" hier ein Promotionclip......na ja, das scheint ein Riesenerfolg zu werden. {+ }{
http://www.youtube.com/watch?v=6V5j8ZYnRyM
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Lacschai am 31. Mai 2011, 02:17:02
zufällig entdeckt und sofort verschlungen:

Edge of the Empire

Vor etwa tausend Jahren siedelte das Volk der Thai im heutigen Süden Chinas und musste als tributpflichtiger Vasall manch Ungerechtigkeit von der regierenden Han-Dynastie ertragen. Als ein neuer und besonders grausamer Statthalter der Han die Macht ergreift, beschließen die Thai, für ihre Freiheit zu kämpfen. Eine erste militärische Konfrontation mit den zahlenmäßig weit überlegenen Unterdrückern verläuft dank geschickter Guerillataktik noch erfolgreich. Der Kaiser von China aber weiß, wie man den Thai beikommt, und sät den Spaltpilz.

Episches Historiendrama aus Thailand mit aufwendigen Schlachtenszenen und großen Gefühlen zwischendurch, eine unverhohlene Hymne an den Opfertod mit einer ziemlich aktuell klingenden Botschaft für die Gegenwart. Thema der patriotischen Geschichtsstunde ist die Vertreibung der Thai aus dem heutigen China und die darauf basierende Staatengründung weiter südlich am Meer (was auch beinahe schief gegangen wäre wegen dieser latenten Uneinigkeit). Thais sind gewandte Krieger und große Strategen, Chinesen kochen kleine Kinder. Für Actionfans.

http://www.anime-loads.org/media/2823/Edge_of_the_Empire

kenne mich mit der geschichte thailand nicht so genau aus, aber fand das sehr interessant^^
Titel: Elephant White mit Kevin Bacon
Beitrag von: schiene am 24. September 2011, 23:32:25
Elephant White
(http://www.topvideo-forchheim.com/neu/components/com_virtuemart/shop_image/product/Elephant_White_4e54c09ae975b.jpg)
Zitat
Bei seinem von undurchsichtiger privater Seite finanzierten Einsatz gegen Mädchenhändler in der Thaimetropole Bangkok macht der amerikanische Auftragskiller Church wenig Federlesen und stapelt Gangsterleichen im dreckigen Dutzend. Ein exzentrischer englischer Nachtclubbesitzer versorgt den Scharfschützen mit immer neuen Supergewehren, und eine traumatisierte Bordsteinschwalbe weicht ihm seit dem vorletzten Massaker nicht mehr von der Seite. Ansonsten aber ist Church allein, als das Blatt sich wendet und die Unterwelt geballt zurück schlägt.
Video.de
Ein Actionthriller vom "Ong Bak"-Regisseur mit namhaften internationalen Stars und genug Action für zwei Filme. Und einem Elefanten (sonst wäre es ja kein Film vom "Ong Bak"-Regisseur). Der Elefant dient eher symbolischen Zwecken, stattdessen gibt das ehemalige Fashion Model Djimon Hounsou ("Blood Diamonds") recht überzeugend den auch um Kampfkünste nicht verlegenen coolen Killer. Die Show stiehlt allerdings Hollywoodstar Kevin Bacon als komischer Sidekick. Großes asiatisches Actionkino mit Hollywood-Stars.

Darsteller: Kevin Bacon, Djimon Hounsou, Jirantanin Pitakporntrakul
Regisseur(e): Prachya Pinkaew
Komponist: Robert Folk
Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
Studio: Koch Media GmbH - DVD
Erscheinungstermin: 21. Oktober 2011
Produktionsjahr: 2011
Spieldauer: 87 Minuten
Durchschnittliche Kundenbewertung: Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab
ASIN: B005IVMF9U
http://www.amazon.de/Elephant-White-Kevin-Bacon/dp/B005IVMF9U (http://www.amazon.de/Elephant-White-Kevin-Bacon/dp/B005IVMF9U)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 01. Oktober 2011, 06:08:53
Prostitution - "Das ist eine globale Faszination"

"Prostitution in Thailand, Bangladesch und Mexiko – darum geht es im Dokumentarfilm „Whore’s Glory“. Lars Mensel sprach mit dem Regisseur Michael Glawogger über das Selbstbild von Prostituierten, das Verlangen von Freiern und die Erfinder von Leggins. "

http://www.theeuropean.de/michael-glawogger/8188-prostitution
----------------------------------------------------
Allgemeine Infos zum Film: http://www.whoresglory.at/
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 10. November 2011, 17:45:45
Morgan Freeman zählt sicherlich zu einem meiner Favoriten bei den US-Schauspielern. Nun bekommt er den Golden Globe für sein Lebenswerk. }}

"Bei der Verleihung der Golden Globe Awards im Januar wird der 74-jährige Schauspieler für sein Lebenswerk und seine Verdienste um die Filmkunst ausgezeichnet. Das gab die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) in Los Angeles bekannt....."

(http://www.n-tv.de/img/47/4735446/Img_4_3_220_318x4812.jpg1619810939197424996.jpg)

http://www.n-tv.de/leute/Freeman-bekommt-Golden-Globe-article4735396.html
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 21. Juli 2012, 07:03:31
The Elephant King

Paradies mit dunklen Flecken: In seinem Debütfilm "The Elephant King" lässt Seth Grossman zwei ungleiche Brüder nach Thailand reisen - und konfrontiert die naive amerikanische Sehnsucht nach Exotik mit der Realität von Sextourismus und Ausbeutung.


Jake Hunt ist vor Schulden und der Staatsanwaltschaft aus New York nach Thailand geflohen, wo er Zuflucht im Suff und Vergnügen in billigen Nachtclubs sucht. Sein jüngerer Bruder, der schriftstellerisch ambitionierte Oliver, reist ihm nach - um von der kontrollsüchtigen Mutter loszukommen und seine Depression zu überwinden.

Dankbar entflieht der feinfühlige Oliver der klaustrophoben Familiensituation, doch kann er mit dem thailändischen Amüsierbetrieb mit Drogen und Prostitution nur wenig anfangen. Als Oliver durch seinen Bruder die Barkeeperin und Tourismus-Studentin Lek (Florence Faivre) kennen lernt, sieht er die Abgründe des Tourismus in Thailand und die koloniale Ignoranz der amerikanischen und europäischen Gäste. ..."

http://www.3sat.de/page/?source=/ard/film/163711/index.html

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 28. Juli 2012, 10:24:16
Tele5 am 7.8.12 um 01:00 Uhr,King Naresuan-Der Herrscher von Siam


King Naresuan - Der Herrscher von Siam
Naresuan kehrt zurück in seine Heimat Ayudhya, um den Thron zu besteigen. Doch Nebenbuhler machen ihm die Königswürde streitig. Kämpfe entbrennen und das Reich versinkt im Chaos. Naresuan wird auf eine harte Probe gestellt und muss in vielen Schlachten beweisen, dass er des Thrones würdig ist.

"Opulenter, stattlich geförderter Prestigefilm in Form eines ausladend inszenierten Dreiteilers, erzählt als epischer Bilderreigen, bei dem sich Schlachtengemälde, romantische Nebenschauplätze und menschelnde Episoden die Waage halten." (Lexikon des internationalen Films)

King Naresuan - Der Herrscher von Siam - THA 2007 Dienstag, 07.08.2012

Beginn: 01:00 Uhr Ende: 04:10 Uhr Länge: 190 min.

Darsteller: Wanchana Sawatdee (König Naresuan), Intira Jaroenpura (Lerkin), Sompob Benjathikul (Burengnong), Jukrit Ammarat (Nonthabureng), Supakorn Srisawat (Khun Det), Jayanama Nopachai, Thaksawn Phaksukjaroen
Produktion: Prommitr International Production
Regie: Chatrichalerm Yukol
Musik: Richard Harvey
Orginaltitel: Tamnaan somdet phra Naresuan maharat: Phaak prakaat itsaraphaap
Kategorie: Spielfilm, Spielfilm-Action
Land: THA
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: somtamplara am 28. Juli 2012, 11:01:45
@Schiene
Danke für den Tipp. Habs mal auf OTR vorgemerkt. Mal sehen ob es zur Verfügung stehen wird.
Das "Tele5" hatte ich zuerst überlesen  ;)
TELE5, ein Sender der nicht allzu oft auffällt.

@dart
"The Elephant King" läuft bei mir gerade, mit OTR runtergeladen.
Hab schon geprüft: leider fehlt das Ende (muss mal schauen wie lang der Film ist).
Sehenswert.

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Moesi am 28. Juli 2012, 11:19:21
TELE5[/size], ein Sender der nicht allzu oft auffällt.

Tele5 bringt ab und zu sogar SEHR gute Filme!
Aber er wird über Satellit (in Europa) mit sehr dürftiger Bildqualität ausgestrahlt, was zumindest auf HD-Fernsehern sehr störend ist.
Was mich aber noch viel mehr nervt sind im Spätprogramm die andauernden Werbeunterbrechungen für Sex-Telefonnummern und dergleichen mit deutlich erhöhter Lautstärke: Alle paar Minuten kreischt zum Beispiel eine Domina "Ruf mich an!!! nullachtundertundreimaldie..." ...
Wenn Du da im Halb-Schlaf vor dem Fernseher liegst, kriegst Du mit der Zeit bleibende Schäden davon ... {:}

Gruss, Stefan
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: franzi am 28. Juli 2012, 13:04:20
Nachdem der vor 9 Jahren um 5000 Euro gekaufte B&O Fernseher einen Grünstich bekommen hat (auf dem Foto noch nicht)

(https://lh3.googleusercontent.com/-8BIDujJHgjE/UBN-8XpCAgI/AAAAAAAABG4/3kSH5O5zm6U/s640/BILD0039.JPG)

 und eine Reparatur bei den Bang&Olufsenpreisen nicht sinnvoll erschien hab ich mir jetzt einen 107cm LG HD TV im Olympiasonderangebot zugelegt (720 Euro, ein ähnlicher bei B&O ca. 12 000.- ;])

Bei der Ummeldung ein HD Paket dazugekauft, ungefähr 5 Euro monatlich, womit man auch Tele 5 in HD Qualität empfangen kann.

fr

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 28. Juli 2012, 17:14:42

@dart
"The Elephant King" läuft bei mir gerade, mit OTR runtergeladen.
Hab schon geprüft: leider fehlt das Ende (muss mal schauen wie lang der Film ist).
Sehenswert.



Bei dem 3-Sat Bericht hatte ich den Eindruck, das sei ein neuer Film.
Gerade gesehen, der wurde bereits 2008 gedreht, und steht auch bei Icefilms als Download zur Verfügung.

http://www.icefilms.info/ip.php?v=80698&
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: somtamplara am 28. Juli 2012, 19:05:14
Sogar 2006, aber so ein Thema ist ja zeitlos genug, dass es ein paar Jahrzehnte überlebt.
Habe auch die fehlenden 10min noch gefunden (bei OTR einfach den Folgebeitrag runterladen).
"open end" zum Grübeln, wie sich das für "anspruchsvolle" Filme gehört.

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 01. August 2012, 05:52:30
MDR am 19.8.12 um 22:00,Das Mädchen aus dem Regenwald
Das Mädchen aus dem Regenwald
Eigentlich will Dr. Julia Wagner (Christine Neubauer) sich für eine Weile zurückziehen, um ein Buch zu schreiben. Doch Polizeipräsident Lin Thanapat (Nirut Sirichanya) bittet die in Bangkok praktizierende Kindertherapeutin dringend um Hilfe. Im entlegenen Chantaburi am Golf von Thailand wurde ein halb verhungertes achtjähriges Mädchen (Alexandra Wallis) gefunden, das verängstigt ist und kein Wort spricht. Das Kind verbrachte offenbar lange Zeit alleine im Regenwald, Narben an Armen und Beinen deuten darauf hin, dass es gefesselt war. Niemand scheint das Mädchen zu vermissen, was ist mit seinen Eltern? Mit viel Geduld versucht Julia, das Vertrauen des verstörten Kindes zu gewinnen, dem sie den Namen Alice gibt. Dr. Max Carrasin (Hardy Krüger jr.), Chefarzt des Krankenhauses in Chantaburi, unterstützt die Arbeit der fähigen Therapeutin nach Kräften. Doch der spektakuläre Fall erweckt die Neugier einiger Psychologen von der Universität. Julia muss Professor Lirut (Charoensri Tuamsook) davon überzeugen, dass Alice Liebe braucht und kein wissenschaftliches Forschungsobjekt ist. Dank ihres Einfühlungsvermögens findet die erfahrene Therapeutin endlich Zugang zu dem traumatisierten Kind, als ein gewisser Henry Thomas (Dirk Martens) auftaucht, der behauptet, der Vater des Mädchens zu sein. Der wohlhabende Bauunternehmer wurde von der Polizei verdächtigt, seine Familie ermordet zu haben. Er befand sich in den vergangenen Monaten in Untersuchungshaft, wurde aber aus Mangel an Beweisen freigelassen. Thomas behauptet, seine Frau und seine Tochter seien entführt worden. Alice hat Angst vor diesem Mann, den sie nicht zu kennen scheint. Dr. Wagner sieht nur eine Möglichkeit, um die Wahrheit herauszufinden. Sie lässt sich von Alice und deren kleinem Hund "Zippo" immer tiefer in den Regenwald hineinführen - an jenen Ort, an dem das Mädchen Furchtbares durchgemacht haben muss.

Das Motiv des "Wolfskindes" wurde häufig verfilmt, berühmte Regisseure wie François Truffaut und Werner Herzog griffen das faszinierende Thema auf. Publikumsliebling Christine Neubauer ist als einfühlsame Kindertherapeutin erneut in einer Paraderolle zu sehen. Das verstörte Mädchen wird gespielt von der jungen Alexandra Wallis. Außerdem treten Hardy Krüger jr., Dirk Martens und der thailändische Schauspieler Nirut Sirichanya auf. Unterhaltungsspezialist Wolf Gremm inszenierte das Drama nach dem Roman "Wohin das Herz uns trägt" (Magic Hour) von Kristin Hannah. Gedreht wurde in Thailand.
Das Mädchen aus dem Regenwald - Spielfilm, D 2011 Sonntag, 19.08.2012

Beginn: 22:00 Uhr Ende: 23:25 Uhr Länge: 85 min.

Darsteller: Christine Neubauer (Dr. Julia Wagner), Hardy Krüger jr. (Dr. Max Carrasin), Alexandra Wallis (Alice), Dirk Martens (Henry Thomas), Nirut Sirichanya (Lin Thanapat), Sherry Edwards (Yukho), Charoensri Tuamsook (Prof. Lirut), Schnitrnunt Busarakamwong (Prof. Chiang)
Regie: Wolf Gremm
Autor: Wolf Gremm, frei nach dem Roman "Wohin das Herz uns trägt" von
Musik: Tamas Kahane
Kamera: Claus Peter Hildenbrand
Kategorie: Spielfilm-Drama, Spielfilm
Land: D
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Bruno99 am 14. August 2012, 23:17:23
Die Unsichtbare (Germany, France/2011)

hab den Film soeben auf movie2k angeschaut.
Finde die schauspielerische Leistung einzelner Rollen sehr gut, Story erinnert etwas an den Black Swan.
Aus dem Thema haette man noch mehr rausholen koennen, aber trotzdem hat mir der Film gefallen.

IMDB: http://www.imdb.de/title/tt1717152/

Zitat
Einer Schauspielschülerin fehlt die nötige Ausstrahlung, sie gilt bei ihren Lehrern als "unsichtbar". Nur wenn nachts ihre behinderte Schwester keine Ruhe findet, traut sie sich, bei Gesang, Tanz und Spiel aus sich herauszugehen. Beim Vorsprechen entdeckt ein fanatischer Regisseur ihr Talent und gibt ihr die Hauptrolle als Männer verschlingender Vamp, treibt sie psychisch und physisch an ihre Grenzen. Sie streunt mit blonder Perücke wie eine Fremde durch die Stadt und taucht gleichzeitig ein in eine Welt der Selbstzerstörung. Quelle: Kino.de
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 22. August 2012, 05:14:36
Big Stan,ich kannte den Film noch nicht,aber habe mich köstlich amüsiert :] {* {*

könnt ihr auf youtube in Komplettfassung schauen
http://www.youtube.com/watch?v=cez5exKjAh4&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=cez5exKjAh4&feature=related)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 15. September 2012, 16:29:27
The Devil's Double
Geniale schauspielerische Leistung in einem interessanten Film.
Inhalt:
Basierend auf wahren Ereignissen beschreibt The Devil’s Double, wie der irakische Soldat Latif Yahia (Dominic Cooper) unfreiwillig zum Doppelgänger von Uday Hussein (ebenfalls Dominic Cooper), dem Sohn von Diktator Saddam Hussein, wurde. Dieser war bekannt für seine sadistischen Neigungen und seinen ausschweifenden Lebensstil.

Genre: Drama , Biographie , Thriller  | Länge: 109 Minuten | Land/Jahr: Belgium, Netherlands/2011
Regie: Lee Tamahori  |  Schauspieler: Dominic Cooper, Ludivine Sagnier, Raad Rawi, Philip Quast, Mimoun Oaïssa, Khalid Laith
Release: The.Devils.Double.2011.German.AC3.BDRiP.XViD-SONS

http://www.movie2k.to/The-Devil-s-Double-online-film-1762533.html (http://www.movie2k.to/The-Devil-s-Double-online-film-1762533.html)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: franzi am 15. September 2012, 19:04:33
Erstklassiger Film mit guten Schauspielern. Ganz nach meinem Geschmack.

Danke fuer den Link.

fr
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 07. Oktober 2012, 12:25:59
Der ein oder andere hier wird den thail. Martial Arts Film "Tom Yam Goong" gesehen haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Revenge_of_the_Warrior_%E2%80%93_Tom_Yum_Goong

Anfang 2013 soll ein 2. Teil, gedreht in 3-D, in die Kinos kommen.

(http://www.richardbarrow.com/wp-content/uploads/2012/10/tyg2.jpg)

http://www.richardbarrow.com/2012/10/tom-yum-goong-2-to-be-released-in-3d-in-early-2013/

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Pinkas am 03. Januar 2013, 12:12:51
Low-Budget-Film entpuppt sich als Kinohit

Überraschungserfolg im chinesischen Kino: Die Komödie Lost in Thailand hat in knapp drei Wochen rund 144 Millionen Franken eingespielt.
     
http://bazonline.ch/kultur/kino/LowBudgetFilm-entpuppt-sich-als-Kinohit/story/24186478
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 02. April 2013, 18:04:01
Die burmesiche Produktion "Kayan Beauties" wurde beim Asean Film Festival ausgezeichnet.

Der Film basiert auf einer fiktiven Geschichte, und beleuchtet den Menschenhandel mit den Long-Neck Hilltribes.

Der Regisseur Aung Ko Latt:  “I want the world to know that these Kayan people are the hill tribes of Burma, not Thailand,” he said. “They’re the victims of human traffickers, as they’re trafficked across the Thai-Burma border. I don’t want them to be the showcase of another country.

http://www.irrawaddy.org/archives/31227

Einen Trailer findet man u.a. hier => http://www.youtube.com/watch?v=Aq7-faO_QmY
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 23. Mai 2013, 01:27:11
In den Thai Medien tauchten in den letzten Monaten immer wieder Berichte zu dem kürzlich in Bangkok gedrehten Actionfilm mit Ryan Gosling auf.

"Only God Forgives"

Der Film wurde bei den Filmfestspielen, wegen völlig übertriebenen, anhaltenden Gewaltdarstellungen, mächtig ausgebuht.

Kleiner Trost für Herrn Gosling, in Cannes wurden schon einige Kassenschlager im Vorfeld ausgebuht.

http://bangkok.coconuts.co/2013/05/22/ryan-goslings-only-god-forgives-booed-cannes-film-festival
Titel: Whores’ Glory Re: Film-Thread
Beitrag von: somtamplara am 01. Juli 2013, 08:10:41
Prostitution - "Das ist eine globale Faszination"

"Prostitution in Thailand, Bangladesch und Mexiko – darum geht es im Dokumentarfilm „Whore’s Glory“. Lars Mensel sprach mit dem Regisseur Michael Glawogger über das Selbstbild von Prostituierten, das Verlangen von Freiern und die Erfinder von Leggins. ."

http://www.theeuropean.de/michael-glawogger/8188-prostitution
----------------------------------------------------
Allgemeine Infos zum Film: http://www.whoresglory.at/

Bin gestern in einem engl.sprachigen (!) Forum ueber einen Link gestolpert, wo man diesen Film
(eine Oesterreichische Produktion) sehen kann.

-> Whores' Glory (2011) (http://viooz.co/movies/8984-whores-glory-2011.html)

Sehr empfehlenswert! (zumindest der Anfangsteil ueber Thailand bis 33:30 min).
Authentisch, dokumentarisch, Originaltoene und Dialoge sind deutsch untertitelt.

Ich habe bisher nur den ersten Teil ueber Thailand angeschaut (der Film beginnt mit dieser Doku aus dem "Fischtank").

Frappierend wie unverbluemt die Thai Maenner vom "Kundenbetreuer" ueber die Leistungen und Vorzuege
der verschiedenen "Nummern" beraten werden.
Es kommen auch ein aelterer Thai Ehemann zur Rede, der das Verhaeltnis zwischen und Ehefrau und kaeuflicher "Freude" erklaert.

Die Frauen kommen auch ausfuehrlich zu Wort, auch mit den Gespraechen im Fischtank.
Was sie ueber die Freier verschiedener Nationalitaeten ablassen, will ich lieber nicht zitieren  {--

In die Teile ueber Bangladesh und Mexiko habe ich nur kurz reingeschaut.
Ungeheuere Schilderungen  {/ Das Grauen in Person.
Wer glaubt, es gaebe in Thailand "ordinaere" Prostituierte, sollte sich den Teil ueber Mexico ansehen.

Szenenfoto, der Kundenberater (rechts):

(http://666kb.com/i/cfeixgjadxjp1u95n.jpg)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 20. Juli 2013, 14:00:55
Only God Forgives
Kinostart 18. Juli 2013 (1 Std. 30 Min.)  Regie
Nicolas Winding Refn Mit Ryan Gosling, Kristin Scott Thomas, Yayaying Rhatha Phongam mehr Genre
Thriller , Drama Nationalität
Frankreich , Dänemark , USA
FSK ab 16 freigegeben
Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=MPxxe23il_Q (http://www.youtube.com/watch?v=MPxxe23il_Q)

Inhalt:
Vor zehn Jahren tötete Julian (Ryan Gosling) einen Mann, nun lebt er in Bangkok im Exil. Vordergründig betreibt er dort gemeinsam mit seinem Bruder Billy (Tom Burke) einen Thai-Box-Club, der aber nur die Fassade für ihre wahre Einnahmequelle aus Drogengeschäften ist, die von ihrer unbarmherzigen, unnahbaren, schönen und erbarmungslosen Mutter Crystal (Kristin Scott Thomas) geleitet werden. Als Billy ein junges Mädchen tötet, wird er von Chang (Vithaya Pansringarm), einem mysteriösen Racheengel, der auf den Straßen Bangkoks aufräumen will, umgebracht. Angestachelt von seiner Mutter Crystal, die aus den USA eingeflogen ist und von ihm verlangt, blutige Rache an den Mördern ihres Sohnes zu nehmen, macht sich Julian auf die Suche nach dem gefürchteten "Angel of Vengeance". Doch diese Konfrontation kann nur einer der beiden Männer überleben…


Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: udo50 am 26. Juli 2013, 00:14:47
Prima Doku über Thailand auch einige Passagen in TH Sprache
  http://videos.arte.tv/de/videos/360-geo-reportage--7587740.html (http://videos.arte.tv/de/videos/360-geo-reportage--7587740.html)
Viel Spaß Udo
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: udo50 am 26. Juli 2013, 23:29:20
Hier ein Link über ein Watt bei ihr um die Ecke
   http://www.nrwision.de/programm/sendungen/ansehen/nahaufnahme-der-teufel-bist-du-selbst.html (http://www.nrwision.de/programm/sendungen/ansehen/nahaufnahme-der-teufel-bist-du-selbst.html)
Kenne einige von den Damen  :-X :-X :--halte mich besser bedeckt
Gruß Udo
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Haus am 27. Juli 2013, 01:15:22
Hallo Udo
richtig
ich mich auch
Grüsse
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Seeteufel am 31. Juli 2013, 22:59:28
Wenn man genau hinschaut, verschwimmen die weissen und schwarzen Farbtöne gewaltig.
Kein Film für "Schubladen-Denker". ;)

"Ladybar / Schenke in Thailand keine Blumen"

http://www.youtube.com/watch?v=EA6PXnlj90M

 
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: udo50 am 05. September 2013, 11:30:01
Ich lach mir n Ast Hoffentlich verstehen viele Member die "Konversation"

  Viel Spaß Sanuk Kwam Suk Udo   http://www.youtube.com/watch?v=55wa7-CJISo (http://www.youtube.com/watch?v=55wa7-CJISo)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: uwelong am 05. September 2013, 12:05:48

Man schenkt in Thailand keine Blumen




Teil 2:

http://www.youtube.com/watch?v=AJ6E9CJos7I
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: farang am 09. September 2013, 23:00:40
Alte Männer und junge Frauen. Der Gusti in Thailand. :-* :-* :-* [-]

http://www.youtube.com/watch?v=LYo7rQjRUlk
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: somtamplara am 10. September 2013, 10:18:51
Ja recht "stimmungsvoll"  {--
Habe das schon vor langem ueber die TV Ausstrahlung gesehen.
Dass der grosse Andi W. aber erklaert. die Attraktion der Thai Frauen bestuende darin,
dass sie nie nach Fisch riechen, hatte ich schon wieder verdraengt  :] {+ :]  {+
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: namtok am 18. September 2013, 04:56:53
Der Besitzer von Sahamongkol Film Somsak Techaratanaprasert verklagt jetzt Thailands Action - Superstar "Tony" Ja Phanom, weil dieser nach Hollywood ging um in "The Fast and Furious" eine Rolle zu übernehmen.

Movie Tycoon 'Fed Up' With Tony Jaa

http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNM09UUXhNVGcxT0E9PQ%3D%3D&sectionid=TURFd01BPT0%3D


Sein Problem damit findet sich in der letzten Zeile:

"We are at the point where he earns more than his director,"  :o

Das kann natürlich ein gestandenes Mitglied der eingesessenen "Elite" nicht so ohne weiteres auf sich sitzen lassen...  ]-[
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: namtok am 20. September 2013, 02:09:32
Nach ein paar Tagen bekommt die Sache nun endlich eine persönliche Note und das rein geschäftliche vermischt sich mit dem Privaten:


Der Filmdirektor ist nämlich zufällig gleichzeitig auch der  Schwiegerpapa des Stars :o und konnte sich offenbar nicht mal ansehliche Unterwäsche leisten, als er um die Hand der Tochter anhielt...  {--


So soll er  erst im August einen Zehnjahresvertrag mit einem Monatsgehalt von 50 000 Baht unterschrieben haben, aber  bereits am Tag darauf vom Schwiegersohn gekündigt  worden sein. Mit Fixkosten von monatlich 10 000 Baht für die Eltern und 25 000 Ratenzahlung fürs Auto blieb da nicht viel übrig. (Das auch als Hinweis für unseren Mindestlohnthread...  ]-[ )


Da kann man getrost davon ausgehen, dass die Gagen in Hollywood höher sind  }}


"Tony Jaa" Phanom wollte nach dem Ausflug ins internationale Filmgeschäft wieder zum "Familienbetrieb" zurückkehren. Der dort gedrehte Actionkracher "Tom Yam Gung 2" mit dem Star in der Hauptrolle hat übrigens in einem Monat  Premiere. Weitere Schlammschlachten in der Öffentlichkeit sind bis dahin zu erwarten ]-[  



http://nationmultimedia.com/life/Tony-Jaa-cant-even-afford-new-underpants-30215127.html
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: udo50 am 20. September 2013, 02:31:40
Da kannst du mal sehen was diese Leute für Probleme haben :-[ :-[ --C
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 08. Oktober 2013, 08:19:19
Auftakt zu den Dreharbeiten von "The Fast and the Furious 7"

In den Hauptrollen der Brite Jason Statham und der thail. Schauspieler Tony Jaa, international bekannt geworden durch die Filme "Ong Bak" und "Tom Yum Goong"

(https://pbs.twimg.com/media/BWBD0x7IMAAJvSE.jpg:large)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 21. Oktober 2013, 11:16:14
Tom Yum Goong 2 mit Tony Jaa ab Mittwoch in den Kinos.

(https://pbs.twimg.com/media/BXEprJ8IgAAIRJr.jpg:large)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Nobithai am 31. Dezember 2013, 23:17:54
Naja, nachdem ihr meine "Schleichwerbung" aus den anderen Threats verbannt habt muss ich ja doch noch was los werden:

1. Wie kann man Schleichwerbung machen für eine Site die 100% gratis ist?
2. Welche Walrösser hier haben die Autorität nach 4 min online über 2000 Filme als alten Schrott zu beurteilen?
3. Wenn was kostenlos ist, ist es wohl nicht koscher genug?
4. Das richtige Forum jetzt gefunden zu haben, wo ich posten muss, DANKE
5. Aktuelle Eintrittskarten für die neuesten Kinoprogramme hab ich leider nicht zu verschenken.
6. Die links einfach zu löschen zeugt von eurer Hochnässigkeit. Und ihr verwehrt damit anderen vieleicht daran Interessierten den Zugang.
7. Unter Hitler nannte man sowas Zensur. Das war mein letztes Posting hier!

Und dabei hab ich euch heute extra noch Lady Bar 1 + 2 geuppt! Aber den hat ja wahrscheinlich eh schon jeder...
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Bruno99 am 31. Dezember 2013, 23:29:28
Das war mein letztes Posting hier!

so isses... guten Flug Nobi  ;D
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Friida am 16. Juni 2014, 06:19:54

Evan Goldbergs action Kommödie THE INTERVIEW, hier der Trailor::

http://www.youtube.com/watch?v=Mj3uHftd5FQ

bin überzeugt, dieser Movie wird Kim Jong-Un zur Weissglut bringen.

                            (http://s14.directupload.net/images/140616/vwrp2rzs.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Friida am 26. Juni 2014, 06:08:35

Nordkorea verurteilt Hollywood-Komödie über Kim Jong-un

"Das Ministerium rief die US-Behörden auf, die Ausstrahlung des Films zu verhindern und drohte andernfalls mit einer "entschiedenen und erbarmungslosen Reaktion" Nordkoreas."

http://derstandard.at/2000002311560/Nordkorea-verurteilt-Hollywood-Komoedie-ueber-Machthaber-Kim

http://www.moviepilot.de/news/diktator-kim-jong-un-verurteilt-james-francos-attentat-130681
Titel: "The Last Executioner" Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 03. Juli 2014, 10:11:29
Kinostart für die thail. Produktion "The Last Executioner" (Der letzte Scharfrichter)

Ein kurzer Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=TFPhYmu8tJg

Und eine Beurteilung auf englisch: http://bk.asia-city.com/movie-review/last-executioner
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 05. September 2014, 00:59:37
"Das Finstere Tal"

Genre: Western  | Länge: N/A | Land/Jahr: 2014
Regie: Martin Ambrosch,  Andreas Prochaska  |  Schauspieler: Sam Riley,  Tobias Moretti,  Helmuth Häusler,  Martin Leutgeb,  Johannes Nikolussi,  Clemens Schick,  Florian Brückner,  Hans-Michael Rehberg,  Erwin Steinhauer,  Franz Xaver Brückner,  Xenia Assenza,  Carmen Gratl,  Paula Beer,  Thomas Schubert,  Beatrix Brunschko,

Ein östr.Wester  ??? Warum nicht,etwas melodramatisch ruhig mit aufbauender Spannung und östr.Dialekt.
Ich fand ihn garnicht mal so schlecht.
Wer ihn schauen will kann das hier:
http://www.movie4k.to//Das-finstere-Tal-online-film-5584675.html (http://www.movie4k.to//Das-finstere-Tal-online-film-5584675.html)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: namtok am 05. Dezember 2014, 14:33:22
Der neueste James Bond, die Nummer 24 wird in einem knappen Jahr in die Kinos kommen. Der Filmtitel heisst "Spectre", Es ist Daniel Craigs 4. Auftritt in der Rolle des Superagenten, hier mit seinem neusten "Bond - Girl" auf der Pressekonferenz:


(https://scontent-a-sin.xx.fbcdn.net/hphotos-xfa1/v/t1.0-9/p526x296/1011462_1585005461720488_3624910506483813629_n.jpg?oh=39c2a6af04b77a7dc602ae51d5ab94e5&oe=54D1C907)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 06. Dezember 2014, 14:55:17
Reiseführer zu Filmdrehorten in Kambodscha, Thailand und Vietnam

http://k-a-z.info/1949/reisefuehrer-filmdrehorte-kambodscha-thailand-vietnam.html
Titel: Hollywood in Phuket
Beitrag von: dart am 02. Februar 2015, 19:23:49
Actionstar Jason Statham und Tommy Lee Jones wurden in Phuket bei Dreharbeiten zu "The Mechanic (2) - Ressurection" gesichtet.

(http://www.thephuketnews.com/photo/listing/2015/1422878210_1.jpg)

http://www.thephuketnews.com/hollywood-star-jason-statham-filming-in-phuket-photos-50852.php?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Friida am 23. Februar 2015, 06:28:26
Es geht wiedermal um den Vietnam Krieg. Der Dokumentarfilm „Last Days in Vietnam“ ist fuer den Oskar nominiert. Der Film wurde gedreht und produziert von Rory Kennedy, Nichte von JFK und zeigt anscheinend neue footages. Aber von entsprechenden Seiten kommen die Kritiken. Typisch, wie die Amerikaner vom Hollywood Geschaeft den Vietnamkrieg der Welt profitmaessig vorgaukeln.

(http://fs2.directupload.net/images/150223/dqwxx5pk.jpg) (http://www.directupload.net)

Ehemalige Kriegskorrespondenten und Gelehrte verurteilen den Oscar-nominierten Film „Letzte Tage in Vietnam“ mit dem Vorwurf, die amerikanische Geschichte neu schreiben zu wollen und dass Rory Kennedys Fakten nicht stimmen indem sie die Gruede, warum Vietnam zusammenbrach, falsch schildert.

Insbesondere kommt die Kritik von vietnamesischer Seite, dass ihr Film verfehlt, Amerikas Mitverantwortung an einem Krieg, der drei Millionen Menschenleben in Laos, Kambodscha und Vietnam forderte, zu erwaehnen.


Auch Professor Nguyen Thanh Viet von der „American Studies at the University of Southern California” bemerkt, dass es genau so ist wie erwartet: die guten amerikanischen Absichten werden wieder betont, obwohl vietnamesische Gesichter den Film beenden, werden sie lediglich als Opfer dargestellt, die Amerika dankbar sind.

http://www.thanhniennews.com/arts-culture/as-oscars-near-criticism-mounts-against-last-days-in-vietnam-38921.html
Titel: Start von "Fast and Furious 7" in Thailand abgesagt Re: Film-Thread
Beitrag von: dart am 27. März 2015, 13:58:49
Das werden die Fans von Tony Jaa nicht gerne lesen.

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20150327/c1_510490_620x413.jpg)

Die Filmgesellschaft Sahamongkol hat per Gerichtsbeschluß den Start des Action Movie verhindert.
Angeblich hat der thail. Schauspieler Tony Jaa Verträge mit der Firma gebrochen.

http://www.bangkokpost.com/news/general/510490/fast-and-furious-7-screening-stopped-in-thailand
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Take off am 28. März 2015, 08:13:08
Frage,

lohnt sich das anschaun des Films " American Sniper " von Clint Eastwood ?
Hat den schon jemand gesehen ?

Hab Ihn seit ein paar Tagen auf meiner Festplatte.

Take off
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Bruno99 am 28. März 2015, 11:29:11
lohnt sich das anschaun des Films " American Sniper " von Clint Eastwood ?

Ich habe ihn gesehen, fand ihn soweit OK.

Ob es sich fuer dich lohnt  ???   haengt wohl eher mit den Kriterien zusammen, die du an einen Film stellst und weniger wie ich ihn beurteile.

Die Zeit wirst du dir wohl nehmen muessen um die Frage abschliessend zu beantworten.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Take off am 28. März 2015, 11:40:56
lohnt sich das anschaun des Films " American Sniper " von Clint Eastwood ?



Ob es sich fuer dich lohnt     haengt wohl eher mit den Kriterien zusammen, die du an einen Film stellst und weniger wie ich ihn beurteile.



Bruno99

ich hatte nur eine triviale frage gestellt an die anderen Member hier.
Wollte nicht über Atomphysik diskutieren


Take off
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 28. März 2015, 14:37:42
Hallo Take off


Auch bei Filmen sind die Geschmäcker und die eigenen Kriterien verschieden.

Nun als Steigerung 7 Tage Sendepause wegen wiederholter Überheblichkeit trotz Ermahnungen und kleinerer Sendepausen, die Du aus dem gleichen Grund bekamst.
Die nächste Sendepause wird sicher bedeutend länger sein.


Gruß   Achim
Titel: Re: Start von "Fast and Furious 7" in Thailand abgesagt
Beitrag von: dart am 31. März 2015, 09:30:46
Das werden die Fans von Tony Jaa nicht gerne lesen.


Die Filmgesellschaft Sahamongkol hat per Gerichtsbeschluß den Start des Action Movie verhindert.
Angeblich hat der thail. Schauspieler Tony Jaa Verträge mit der Firma gebrochen.


Das Zivilgericht hat das in der Vorwoche verkündete Verbot, die siebte Folge des Films „Fast & Furios“ in Thailand zu zeigen, aufgehoben...

Der Farang /de/pages/kinos-koennen-fast-furious-7-zeigen?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: namtok am 03. April 2015, 17:46:36
Einminütiges Kurzinverview auf Englisch. Zur Premiere Ja Phanom vor der Weltpresse :

https://www.youtube.com/watch?v=BolCSPoNQcE
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Take off am 04. Juli 2015, 17:51:26
Hab grade einen neuen spannenden U-Boot Film gesehen.

Hauptrolle Jude Law.  Der Film heisst  Black Sea  !!

Wer dieses Genre liebt muss diesen Film sehen.

Take off
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: uwelong am 04. Juli 2015, 18:34:06
Und, hast du einen link?

 ???
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Take off am 04. Juli 2015, 18:38:43
Wieso einen Link ??

Gib einfach auf Google den Filmtitel ein.

Geh dann auf Stream , Deutsch !

Den Rest kennst Du doch, oder ??
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Take off am 04. Juli 2015, 18:41:17
Oder so. 

Ist ja auch bequemer !!

http://www.filmpalast.to/movies/view/black-sea


Take off
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: uwelong am 04. Juli 2015, 18:59:55
o. k.! thx!
 ;}
Titel: Re: Start von "Fast and Furious 7" in Thailand abgesagt
Beitrag von: Khun Tan am 07. Juli 2015, 16:21:16
Das werden die Fans von Tony Jaa nicht gerne lesen.


Die Filmgesellschaft Sahamongkol hat per Gerichtsbeschluß den Start des Action Movie verhindert.
Angeblich hat der thail. Schauspieler Tony Jaa Verträge mit der Firma gebrochen.


Das Zivilgericht hat das in der Vorwoche verkündete Verbot, die siebte Folge des Films „Fast & Furios“ in Thailand zu zeigen, aufgehoben...

Der Farang /de/pages/kinos-koennen-fast-furious-7-zeigen?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Die Filmgesellschaft Sahamongkol zieht die Klage gegen Tony Jaa zurueck...

http://bangkok.coconuts.co/2015/07/07/sahamongkol-withdraws-lawsuit-against-tony-jaa
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: KhunChang am 27. August 2015, 16:11:04
Ich vermute, die Info passt am besten in dieses Thema:

In "FACK JU GÖHTE 2" geht es auf Klassenfahrt nach Thailand (Bangkok, Koh Samui). Der Film kommt am 10. September in die deutschen Kinos.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Ueav4iE0gYI

Zitat
Fack Ju Göhte 2 wird nicht nur erneut jede Menge Gags unter der Gürtellinie mit sich bringen, sondern auch prickelnde Erotik. Das ließ jedenfalls schon ein erster "Handy aus" Spot vermuten. Jetzt hat Constantin Film einen neuen Teaser Trailer zum Film veröffentlicht, der eine ähnliche Richtung einschlägt, dabei allerdings die Rollen ein wenig vertauscht...

Autor und Regisseur Bora Dagtekin kehrt nach dem unfassbaren Erfolg von Fack Ju Göhte natürlich auch für den zweiten Teil zurück. Erneut ist außerdem auch der Großteil des Casts - angefangen bei Elyas M'Barek (Who Am I, Türkisch für Anfänger) und Karoline Herfurth (Das Parfum, Der Vorleser) über Katja Riemann (Bandits, Tatort) bis hin zur Schülergemeinschaft.

Inhalt: Alle lieben Haudrauf-Lehrer Zeki Müller, aber den nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren! Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster die altsprachliche Konkurrenzschule ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goethe-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden. Müller und Schnabelstedt werden zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küsten-Kaff verdonnert. Im fernen Thailand drehen Chantal, Zeynep, Danger & Co erst so richtig auf und präsentieren ein schillerndes Spektrum an sozialer Inkompetenz. Und als ob Zeki mit dem wilden Lehrer-Schüler-Krieg nicht schon genug zu tun hätte, entbrennt auch noch ein gnadenloser Konkurrenzkampf mit dem elitären Schillergymnasium und dessen versnobtem Vorzeigelehrer Hauke Wölki, der nur ein Ziel hat: Müllers Karriere zu beenden!

(http://news.cinemaxx.de/art/film/153924_poster_gross.jpg)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Take off am 27. August 2015, 21:43:16
Das Glück an meiner Seite

Ein neuer Film mit Hilary Swank.

Es geht um das Thema ALS .  Typisch Amerikanisch inzeniert  aber trotz allem sehr Gefühlvoll.

http://www.filmpalast.to/movies/view/das-gluck-an-meiner-seite
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Take off am 27. August 2015, 21:46:21
300 Worte Deutsch  !!

Es geht um Deutsch Türkische beziehungen.

Mal wieder was zu Lachen.

http://www.filmpalast.to/movies/view/300-worte-deutsch
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 11. April 2016, 13:05:27
Hi ich moechte auf einen Filmtitel aufmerksam machen:

Thema: gewidmet  den Hilfsorganisationen, z.B. Aethiopien,Kambodscha,Kaukasus

Jenseits aller Grenzen m. Angelina Jolie

Gruss H.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 01. Juni 2016, 13:37:16
Hi  Filme Der Verbotene Spielfilm | Der grüne Planet | Verbreiten! 13 Shares Share Tweet Share Email Comments Nach mehreren Hunderttausend Aufrufen auf Youtube gelöscht worden! Weit weg von der Erde, 4000 Reisejahre weit entfernt existiert ein Planet, der grüne Planet, auf dem Verwandte von uns, den Menschen leben. Sie sind soweit entwickelt, dass Sie sämtliche Objekte eliminiert haben und ihre volle Konzentration, ihr Wissen, ihre Stärken und Energien auf den Fortschritt ihrer Körper, Gedanken und geistigen Fähigkeiten richten. Einmal im Jahr treffen sich die passionierten Naturmenschen in einem ausgestorbenen Vulkan, um über Neuigkeiten, Ernteverteilung und Auslandsreisen zu berichten. Gewöhnlich will niemand der Planetenbewohner gerne einen Ausflug auf die Erde unternehmen, nur dieses Jahr ist alles anders. Mal wieder will keine Seele einen Fuß auf diesen Planeten setzen, der so voller Gefahren und Primitivität steckt und auf dem die Bewohner die Arroganz anscheinend gepachtet haben. Schließlich will mit Mila eine Witwe die Reise antreten, deren Vater bisher als letztes den Trip auf die Erde unternahm, und mit ihr selbst als Baby zurückkehrte. Also möchte Mila ihre Heimat erkunden. Sie lässt ihre vier Kinder auf dem grünen Planeten zurück und landet auf einer Pariser Hauptstraße. Der Kulturschock stellt sich sogleich ein, als Mila den Asphaltdschungel sieht und mit Umweltverschmutzungen aller Art konfrontiert wird. Auf ihrer Odyssee durch die Großstadt

Weiterlesen und schauen :https://www.mzw-widerstand.com/der-verbotene-spielfilm-der-gru%CC%88ne-planet-verbreiten/

Gruss H.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 08. Juni 2016, 20:14:12
Hi...
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2746202/Vertraue-mir

"Was man auch ueber Bankenmanager wissen sollte..."

Elena Wagner arbeitet bei einer Investmentbank und befürchtet ihre Entlassung. Man will ihr Fehler der Geschäftsführung anhängen. Zusammen mit Ex-Freund Marc kämpft sie um ihre Existenz

Gute Unterhaltung

Gruss H.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 10. Juni 2016, 17:53:48
Hi auch gute Unterhaltung u.a A. Rohde

Und koennte auch in den Fred nach "alternativen Anlageformen" gehoeren, denn dies "Familienunternehmen" macht es vor, und "sahnt auch meist ab" .

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-verpasst#/beitrag/video/2755442/Der-Heiratsschwindler-und-seine-Frau

Gruss H.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Boy am 22. Juli 2016, 12:06:22
"Thailand sehen und sterben" (AT)

In München haben die Dreharbeiten zu "Thailand sehen und sterben" (AT) begonnen – eine generationsübergreifende Komödie über das Thema Pflege im Alter oder die Frage: "Sorgen oder Entsorgen?"...

http://www.br.de/presse/inhalt/pressemitteilungen/drehstart-thailand-sehen-und-sterben-100.html
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 23. Juli 2016, 20:47:57
Hi interessanter Film ueber eine Reifenfirma.... viel Hintergrundwissen....

http://www.firestonenaturalrubber.com/

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-verpasst#/beitrag/video/2784860/Blutige-Reifen

Mehr als 80 Jahre betreibt diese Firma, die immernoch groesste Kautschukplantage in Westafrika (Liberya) Wer das Land kennt, weiss wie das nur moeglich war.....

Gruss H.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 02. August 2016, 15:13:39
Hi auch wenn die Meissten hier , ihr Berufsleben hinter sich haben, muss die Frage beantwortet sein:

Haben Sie gelebt um zu Arbeiten, oder umgekehrt.....

Die Sichtweise auf das "Hamsterrad" ist entscheidend, ob es "Stress" wird oder "Erholung", das Leben.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-verpasst#/beitrag/video/2133004/Frohes-Schaffen

lg.h
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 04. August 2016, 14:50:36
Hi Wink mit dem Zaunpfahl.....oder leichter Gedankenanstoss, muss jeder selbst entscheiden,
wie weit er bereits "fremdgesteuert"  ist!

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-verpasst#/beitrag/video/2790052/Alki-Alki

lg H.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 28. Oktober 2016, 13:36:27
Hi...es gab tatsaechlich auch mal ein LEBEN vor dem "Smartphone". Deshalb ist es fuer mich eher Fluch als Segen, und wird auch hier die Gemueter spalten.
Wie bei sovielem ist es die Dosis,die die Masstaebe dafuer setzt...Eindrucksvoll zeigt der Film auf wie vieles "einfach aufgegeben wird", was das "analoge Menschsein" ausmacht.

https://www.zdf.de/filme/hilfe-wir-sind-offline-108.html

Gruss H.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Pladib am 07. November 2016, 00:39:10
Ich hoffe hier passt es einigermassen rein.

Das wohl ewige Thema in:
Mein Vater und seine Thai-Frau
http://www.jetzt.de/kino/film-happy-ueber-ehe-mit-frau-aus-thailand


Daniel
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Pladib am 02. Dezember 2016, 13:07:55
Mein Vater und seine Thai-Frau

Kleine Zugabe:
http://www.ardmediathek.de/tv/Kino-Royal/Happy-Wenn-der-Vater-in-Thailand-sei/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=8754220&documentId=38760292


Daniel
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hanni am 17. Dezember 2016, 10:12:14
Hi nette Unterhaltung, passend zu Weihnachten mit mehreren Weihnachtsmeannern in der Hauptrolle
H. Lauterbach, W. Stumph, O. Korittke, A. Frier)

https://www.youtube.com/watch?v=43c0zkU2N2Q   "Weihnachtsmeanner (2016 Komoedie))"

Gruss H.
Titel: Film "Happy" Mein Vater und seine Thai-Frau
Beitrag von: schiene am 23. Februar 2017, 09:03:51
Mein Vater und seine Thai-Frau - Film "Happy" über Ehe mit Frau aus Thailand
Carolin Genreith hat eine Doku über die Ehe ihres Vater gedreht. Denn sie fragte sich: Ist das Liebe oder ein Deal?
""Sextourist" ist das Wort, das an Dieter Genreith klebt. Es ist das Wort, das seine Arbeitskollegen im Rathaus benutzen, wenn sie über ihn reden. Das Wort, das Unbekannte an der Tankstelle einander zuflüstern, wenn sie ihm und seiner thailändischen Frau Tukta begegnen. Das Wort, das vermutlich manche Leute sagen werden, wenn sie jetzt den Film von seiner Tochter Carolin sehen, der diese Woche auf dem DOK Festival in Leipzig Premiere feierte und in den kommenden Monaten ins Kino kommen wird. In Happy hat die 32-jährige Carolin die Geschichte von Dieter Genreith und Tutka Supaphon Pimsoda-Genreith aus Thailand verfilmt – aus ihrer Sicht. Sie wirft die Frage auf, die sich der Zuschauer auch sofort stellt: Ist das Liebe? Oder ein Deal?
Quelle:
http://www.jetzt.de/kino/film-happy-ueber-ehe-mit-frau-aus-thailand (http://www.jetzt.de/kino/film-happy-ueber-ehe-mit-frau-aus-thailand)
https://vimeo.com/185947128 (https://vimeo.com/185947128)

Stern TV berichtet auch davon
http://www.stern.de/tv/verliebt-in-eine-thailaenderin--wie-dieter-genreith-mit-64-jahren-noch-sein-glueck-fand-7336108.html (http://www.stern.de/tv/verliebt-in-eine-thailaenderin--wie-dieter-genreith-mit-64-jahren-noch-sein-glueck-fand-7336108.html)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wonderring am 28. März 2017, 17:31:04
Moin

Wer damals 1970 grad was anderes vorhatte, hier nochmal die Wiederholung  "Das Millionenspiel"
mit Vadim Glowna (WDR)

Manchmal koennt man schon meinen die Zeit dazwischen waer stehengeblieben  C--

https://www.youtube.com/watch?v=M4GeJHFElE0 Das Millionenspiel

LG W.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wonderring am 28. März 2017, 20:54:27
Moin, ist mir eine Verwechslung unterlaufen , natuerlich mit Joerg Plevka

und diversen anderen "Jungstars" der 70" wie D. Hallervorden, D. T. Heck, F. Schuetter u.v.m

LG W.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wonderring am 05. April 2017, 22:09:51
Moin im Jahre 2055 lebt Pete Postlethwait allein auf der verseuchten Erde. In altem Filmmaterial blickt er zurueck ins Jahr 2008 und fragt sich, warum niemand etwas gegen Erderwaermung und  Umweltverschmutzung unternommen hat.....

mehr Infos: http://spannerfilms.net/films/ageofstupid

https://www.youtube.com/watch?v=B2FHVclIJ_w   The Age of Stupid - warum tun wir nichts (Zeitalter der Dummheit 2008 ff.)

Viel spass

LG W.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wonderring am 27. Juni 2017, 09:43:24
Moin Zit aus Text: "

Bald befindet er sich mitten in einem System aus Verführung, Verrat, Korruption und Erpressung und muss begreifen, dass seine eigene Geschichte mehr mit all dem zu tun hat, als er jemals geahnt hat.

Zwischen den alten Plattenbauten Rostocks, wo er mit seinem besten Kumpel Dustin in einer WG wohnt, schlägt Mike Hiller die Zeit als Kleinkrimineller tot, macht Geschäfte, raucht Joints und träumt mit Dustin von besseren Zeiten.

Dann spricht ihn Böhm an, ein alter Freund seines verstorbenen Vaters. Er provoziert ihn und verführt ihn zur Zusammenarbeit. Böhm ist Lobbyist, dreht mit am ganz großen Rad. Eine Erdgas-Pipeline soll von Ost nach West gebaut werden, mitten durch Mecklenburg-Vorpommern. Böhm öffnet Mike das Tor zu einer neuen Welt, in der Macht und Geld regieren. Plötzlich trägt Mike Anzug und Krawatte, lernt, wie man hart verhandelt, die richtigen Freundschaften schließt, und entdeckt, wie es wirklich zugeht in der Welt der Manager. Er lernt, wie man eine Pistole benutzt, und erkennt allmählich, dass die alten Netzwerke der Zeit vor 1989 im Verborgenen weiterhin aktiv sind."

weiterlesen/schauen (geoblock...) https://www.zdf.de/filme/das-kleine-fernsehspiel/das-system-102.html

LG W.

edit: Link zur Sendung klickbar gemacht (ist nur in D-A-CH verfuegbar --> Opera mit VPN DE, und es geht auch aus TH)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 05. Juli 2017, 07:22:15
1920 - Die letzte Schlacht - Kriegsfilm von Jerzy Hoffman aus dem Jahr 2011.

https://www.youtube.com/watch?v=60c53KJG3sQ
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Bruno99 am 05. Juli 2017, 07:30:57
Film geht mit TH-IP nicht.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 16. Juli 2017, 21:56:36
7 Days (Thriller, Drama in voller Länge) *HD* Jahr 2010
Ein Film über Selbstjustiz über welche sicher die Meinungen auseinander gehen.

Wiki meint:
"Das Lexikon des internationalen Films bezeichnete den Film als „Selbstjustizfilm voller sadistischer Grausamkeit, der mit nüchternen Bildern dem Terror ins Auge blickt und auf den Schmerz fokussiert“.

Die Filmzeitschrift Cinema beschrieb die Produktion als „in langen, eindringlichen Einstellungen gedrehtes Martyrium einer Familie, das lange nachhallt.“

Markus Müller im Filmportal Moviemaze schrieb: „Wenn Rachethriller auf Torture-Porn stößt, ist das Ergebnis meist weit entfernt von großer Filmkunst. Dass das Ganze auch mit Hirn geht, beweist der kanadische Regisseur Daniel Grou. Sein kompromisslos deprimierender und schonungslos brutaler Selbstjustizstreifen erweist sich als geschickt ausgelotete Charakterstudie, die den Zuschauer auch im Nachhinein noch lange beschäftigt und dem Rachethriller-Genre tatsächlich noch etwas hinzufügen kann.“
https://www.youtube.com/watch?v=n0UEb1aFGvc (https://www.youtube.com/watch?v=n0UEb1aFGvc)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 20. Juli 2017, 22:35:45
nen paar Bierchen  [-] und ablachen.  :D...wers kann  :]
Elsterglanz und der Schlüssel für die Weibersauna

https://www.youtube.com/watch?v=Epv8eV2CCFo (https://www.youtube.com/watch?v=Epv8eV2CCFo)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wonderring am 15. September 2017, 22:10:14
Moin Film ueber die Pharma Mafia.....m. H. Lauterbach, M. Furtwaengler

Zit: Stellen Sie sich vor: Sie kaufen ein Medikament in der Apotheke, doch die Pillen sind unwirksam, gepanscht - vielleicht sogar gefährlich? Ausgeschlossen hierzulande, werden Sie denken. Der Fernsehfilm von Daniel Harrich zeigt, dass genau das möglich ist.

weiter dort  http://www.ardmediathek.de/tv/Film-und-Serie/Gift/BR-Fernsehen/Video?bcastId=24787788&documentId=45865244

LG W.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 25. Oktober 2017, 07:17:33
Ein sehr ergreifender und bedrückender Film mit sehr guten jugendlichen
Schauspielern über ein Minenräumkommondo in Dänemark nach dem 2.WK.
Absolut sehenswert
https://www.youtube.com/watch?v=ggroJhUUfPo (https://www.youtube.com/watch?v=ggroJhUUfPo)
hier noch ein paar Infos zu diesem Film:
"Der Film basiert auf wahren Begebenheiten. Da die Deutschen die Invasion der Alliierten fürchteten, ließen sie ein komplexes System aus Panzersperren, Wachanlagen, Bunkern und Landminen aufbauen: den Atlantikwall. Als sehr wahrscheinliches Invasionsgebiet erschien ihnen dabei die Westküste Dänemarks. Daher wurden dort mehr als zwei Millionen Landminen vergraben. Nach dem Zweiten Weltkrieg mussten diese Minen wieder geräumt werden.
Obwohl die Genfer Konvention von 1929 jede Art von Zwangsarbeit für Kriegsgefangene verbietet, erklärte das britische Militär in Abstimmung mit der dänischen Regierung einen Teil seiner deutschen Kriegsgefangenen zu „Freiwilligem Personal des Feindes“. Die meisten dieses Räumkommandos waren Jungen zwischen 15 und 18 Jahren und kurz zuvor für den Volkssturm in der Regel von der Schulbank eingezogen worden.
Diese „Freiwilligen“ mussten die Landminen in Dänemark entschärfen. Dafür waren sie weder ausgebildet, noch hatten sie entsprechendes Gerät. Vom 11. Mai bis zum 4. Oktober 1945 räumten die eingesetzten Kriegsgefangenen laut militärischen Dokumenten 1.402.000 Minen. Hinsichtlich der Zahl der eingesetzten Gefangenen gibt es keine vergleichbar genauen Angaben. Je nach Quelle waren es zwischen 2000 und 2600. Mindestens 1000 von ihnen verloren bei dem fünf Monate langen Einsatz ihr Leben."
Quelle:
Wiki
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wonderring am 25. Oktober 2017, 14:01:41
Moin sehr guter dt. "Psycho/Action Thriller :

Zit: Ein junger Mann kommt mitten in der Nacht auf den Gleisen in einem U-Bahn-Tunnel zu sich. Weder erinnert er sich an seinen Namen, noch weiß er, wie er dorthin gekommen ist. Dann entdeckt er sich plötzlich auf einem Fahndungsbild ..."

HauptDarsteller: David Kross
                       Emilia Schuele
Film v.              Oezguer Yilderim        Dt. Filmfoerderpreis

http://www.ardmediathek.de/tv/Filme-im-Ersten/Boy-7/Das-Erste/Video?bcastId=1933898&documentId=47132958

LG W.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wandat am 25. Oktober 2017, 17:55:18
Moin,

Obwohl die Genfer Konvention von 1929 jede Art von Zwangsarbeit für Kriegsgefangene verbietet...

Das ist so nicht richtig. Mannschaftsdienstgrade durften zur Arbeit herangezogen werden.

LG
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Lung Tom am 25. Oktober 2017, 18:53:26

@Wandat,

es geht hier nicht um Arbeit.
Sie wurden im erzwungenen Selbstmordeinsatz zum Auslösen von Minen eingesetzt...

Einiges dazu, nur als Ausschnitt, erfährt man hier:

Dänische Nachkriegsverbrechen – Wie deutsche Soldaten systematisch beim Minensuchen verheizt und Kinder zu Tausenden totgehungert werden

https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2017/02/23/daenische-nachkriegsverbrechen-wie-deutsche-soldaten-systematisch-beim-minensuchen-verheizt-und-kinder-zu-tausenden-totgehungert-werden/
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Wandat am 25. Oktober 2017, 20:45:11
Ich streite mich nicht darum, ob die Minenräumeinsätze gerechtfertigt waren. Ich wies nur darauf hin, dass der von mir zitierte Satz so nicht richtig ist.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 12. November 2017, 10:24:46
Habt ihr den schon gesehen? The Rocket 2013  http://putlockers.fm/watch/qd7ADBxK-the-rocket.html   Liebe Gruesse :)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 09. Dezember 2017, 19:19:10
Buffalo Girls :-[  Eine Doku über zwei Mädchen,die mit Thai-Boxen....Geld verdienen  https://www.youtube.com/watch?v=vaNlqdTZCCw   https://vimeo.com/33811780
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 16. Dezember 2017, 09:21:00
Vielleicht hat jemand diese Doku noch nicht gesehen :)  360° GEO REPORTAGE Buddhas Kinder im Goldenen Dreieck  https://www.youtube.com/watch?v=jpJZHGAzzN8
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 16. Dezember 2017, 14:33:51
 Hat ja genug Platz hier ;)               https://www.youtube.com/watch?v=uRn6sKE76Hg&t                                     Liebe Grüsse
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: hennecnx am 05. März 2018, 15:02:30
Hi Zaeme,hab auch mal ne Film-empfehlung an alle hier.
hatte jetzt 2 Tage a 3 std.knapp Filmerlebniss-pur,einfach nur geil. [-] ???
zdf-videothek nur mit vpn-d
6 Folgen 1-6 die Ihr auch an einem Tag reinhauen koennt,wenn Ihr wollt.
BAD BANKS ,ICH BRAUCHTE 2 tAGE,HATTE JA PROB.MIT OPERA ,GEHT NICHT MEHR,MACHT AUCH NICHTS,
ALSO VIEL SPASS,SCHAUTS EUCH AN, sehr spannend  [-] ???
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: uwelong am 05. März 2018, 15:55:25

Alle 6 Folgen gibts auch auf arte!

(Voraussetzung: Man kann zurückgucken!)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 05. März 2018, 16:23:01
Der Link >> https://www.arte.tv/de/videos/RC-015129/bad-banks/ <<
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: uwelong am 05. März 2018, 16:34:59

Sorry Achim,

"dieses Video ist in ihrem Land (hier TH) nicht verfügbar"!
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 05. März 2018, 17:32:33

Sorry Achim,

"dieses Video ist in ihrem Land (hier TH) nicht verfügbar"!
     @Kern hat es hier erklaert  http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19735.msg1281958;topicseen#msg1281958   wies geht ;)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: uwelong am 05. März 2018, 17:45:17
Sehr schön! Ich habe Global!
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 05. März 2018, 17:50:09
Sehr schön! Ich habe Global!
  Gratuliere :-)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 06. März 2018, 02:31:11
Moin Uwe

1. Auch bei "Global TV" wirst Du über deren Suchfunktion manche der 6 Folgen von "Bad Banks" sehen können.

2. Global TV ist nur ein TV-Anbieter mit einem eigenen Abspiel-Programm (=Player). Um überhaupt im Internet unterwegs sein zu können, brauchst Du einen sogenannten "Browser" (spezielles Computerprogramm zur Darstellung von Webseiten im World Wide Web/WWW/Internet).
Da gibt es z.B. Microsoft Edge (automatisch in WIN 10), Firefox, Opera, Google Chome usw.
Also: Ohne Browser kannst Du kein Global TV sehen.

3.Geoblocking
Schaut in der Konsequenz so aus:
"dieses Video ist in ihrem Land (hier TH) nicht verfügbar"!

4. Eine Umgehung des Geoblockings für Google Chome findest Du hier: http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19735.msg1281849#msg1281849

5. Falls Du einen anderen Browser benutzt, werde einfach lästig.
Uwe, Du darfst das!   [-]
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: franzi am 06. März 2018, 02:49:00
Mit Firefox verwende ich "Hoxx VPN". Bietet unter Anderem IPs von DACH und funktioniert bis jetzt reibungslos.

fr
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 06. März 2018, 03:07:47
Danke, Franzi (hier werden sie geholfen  ;} )
Der Link dazu >> https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/hoxx-vpn-proxy/ <<
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: uwelong am 06. März 2018, 11:08:51
1. Auch bei "Global TV" wirst Du über deren Suchfunktion manche der 6 Folgen von "Bad Banks" sehen können.

So geschehen! Gestern die letzten beiden Folgen gesehen!

  [-]       zurück!
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 19. April 2018, 16:37:20
Vielleicht steht der Eine oder Andere auf alte Schnulzen-Filme 8)
1970 Roy Black
https://archive.org/details/WennDuBeiMirBistDeutschland1970SpielfilmRoyBlack
Liebe Grüsse
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: franzi am 19. April 2018, 17:16:50
Ich! Muss aber nicht "Schnulze" sein.
Damals gabs keine Handys, aber wunderschoene Autos, kein DNA, aber markige Sprueche bezueglich einem interessanten weiblichenArsch, Lederhosen, Miniroecke.
In den muslimischen Laendern gabs Bauchtaenzerinnen, ohne dass sie in Gefahr gelaufen sind, einen Kopf kuerzer zu werden.
Bei uns in Tirol wars allerdings anders: Dort breitete der Miniklerus seine breiten Arme aus, um die depperten Tiroler weiter so deppert zu halten.

fr
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: werni am 23. April 2018, 09:50:36
Wer den noch nicht gesehen hat   
http://putlockers.fm/watch/ox0Zr7de-beautiful-boxer.html
http://putlockers.fm/watch/vjyykPzd-beautiful-boxer/episode-2.html
Ich mag den Film :)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: goldfinger am 09. August 2018, 14:52:18
SWIMMING WITH MEN

In DACH kommt er heute in die Kinos

https://youtu.be/r_Sx3FKpSmA

...scheint wieder einmal etwas für die Gesichtsmuskulatur zu sein   :]

https://ascot-elite.ch/movie/de/28/2171/Swimming_with_Men.html (https://ascot-elite.ch/movie/de/28/2171/Swimming_with_Men.html)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: goldfinger am 08. September 2018, 21:23:42
Ich habe soeben festgestellt, dass zwei meiner absoluten Lieblingsfilme aus meiner Drang und Sturmperiode im Internet restauriert und in HD verfügbar sind.

Es sind erotische Filme aber keine Pornos. Den Film Emanuelle hat mein Kollege und ich 1975 in Zürich angesehen, damals teilweise zensuriert. Uns hat interessiert, was wir den in Bangkok so zu erwarten hätten.  :-* Emanuelle 2 haben wir dann nach unserer Rückkehr 1976 angesehen, wir wollten wissen, was wir noch verpasst haben.  >: Na ja, für ein nächste Mal natürlich. {--

https://de.xhamster.com/videos/1974-emmanuelle-7884506
 (https://de.xhamster.com/videos/1974-emmanuelle-7884506)

https://de.xhamster.com/videos/emmanuelle-2-1975-with-sylvia-kristel-5756455
 (https://de.xhamster.com/videos/emmanuelle-2-1975-with-sylvia-kristel-5756455)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Spatz am 29. September 2018, 17:27:07
Ab und zu suche ich einen Film auf Youtube. Die Meisten, neuen Filme sind da natuerlich nicht zu finden. Was ich aber realisierte: Da sind jenste, zum Teil sehr gute und vorallem noch nicht total alte Filme in Englisch zu finden. Ich mach nur diese Einte posting hier in diesem Thread, da dies hier ein deutschsprechendes Forum ist. Wer sich dafuer interessiert kann ja in den Links weitersuchen die bei den jeweiligen Filmen an der Seite aufgezeigt werden. Hier zwei Filme die ich ganz gut finde, halt wie gesagt alles in Englisch:

POSLEDNJI DON 1 (SRPSKI PREVOD){

https://www.youtube.com/watch?v=pC6t3Ez0H8k

The Last Don 2 - Poslednji don 2:

https://www.youtube.com/watch?v=R9_KiumE2RM

Spatz

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: schiene am 28. Oktober 2018, 23:03:21
ab 3.November in den deutschen Kinos.....
"Wer sich in einem fremden Land aufhält, sollte tunlichst darauf achten, die dort geltenden Regeln zu befolgen. Mit Drogen zu dealen ist in Thailand nämlich ein Verbrechen, auf das eine harte Strafe steht: Das muss der junge Brite Billy Moore (Joe Cole) am eigenen Leib erfahren, als er eines Tages festgenommen und ins härteste Gefängnis weit und breit geschmissen wird. Dort scheint er gestrandet – er spricht die Sprache nicht, hat kein Geld und zu allem Überfluss machen sich langsam aber sicher Entzugserscheinungen bemerkbar. Zum Glück ist Billy ein Boxtalent und so lässt er sich von anderen Insassen im Kampfsport Muay Thai trainieren. Bei Kämpfen, die im Knast organisiert werden, will er sich beweisen. Bei einer Niederlage droht der Tod… "
https://youtu.be/to4l_5Byg7Y (https://youtu.be/to4l_5Byg7Y)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 28. November 2018, 00:20:19
Ich schaute mir gerade eine herrlich skurrile Komödie an:
"Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"

https://www.youtube.com/watch?v=9Ew-TZJGUX0

Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Hundertj%C3%A4hrige,_der_aus_dem_Fenster_stieg_und_verschwand
Titel: Re: Film-Thread - Thai-Filme auf Deutsch
Beitrag von: Sirichai Schmidt am 29. November 2018, 16:52:58
Bin neugierig  ;D

Hat schon jemand Thai-Filme in Deutsch gesehen und welcher Film hat euch gefallen ?

Danke!
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Benno am 29. November 2018, 17:14:23

Nun denn, leg(t) los!

Die besten Filme aus Thailand:

https://www.moviepilot.de/filme/beste/land-thailand
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Sirichai Schmidt am 29. November 2018, 17:23:48
Nur Filme die ihr selber gesehen habt, und wie ihr die fandet bitte.  ;)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Suksabai am 29. November 2018, 17:45:11


Wissentlich habe ich nur einen gesehen: Ong Bak.

Aber das Problem bei diesen Kampf- und Prügelfilmen: hat du einen gesehen, hast du alle gesehen...

Titel: Re: Film-Thread - Thai-Filme auf Deutsch
Beitrag von: rampo am 29. November 2018, 18:04:00
Bin neugierig  ;D

Hat schon jemand Thai-Filme in Deutsch gesehen und welcher Film hat euch gefallen ?

Danke!

Da ich das Taeglich Laef , erlebe  aber halt in Thai . :]

Schau ich mir nicht noch Filme  an . ;]

Fg.
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Sirichai Schmidt am 29. November 2018, 18:40:54
Ja rampo life Kino  ;D

Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 29. November 2018, 19:10:46
"Revenge of the Warrior – Tom Yum Goong" mit  Tony Jaa war auch nicht schlecht.
Titel: Re: Film-Thread - Thai-Filme auf Deutsch
Beitrag von: schiene am 30. November 2018, 00:58:42
Bin neugierig  ;D
Hat schon jemand Thai-Filme in Deutsch gesehen und welcher Film hat euch gefallen ?
Danke!

Wenn du "deftige" Horrorfilme magst ist "Meat Grinder" aus dem Jahr 2009 nicht der Schlechteste
Kann man auch auf youtube schauen...
https://youtu.be/19Tq3_SOYI0 (https://youtu.be/19Tq3_SOYI0)
Titel: Re: Film-Thread - Thai-Filme auf Deutsch
Beitrag von: franzi am 30. November 2018, 08:44:32
Bin neugierig  ;D

Hat schon jemand Thai-Filme in Deutsch gesehen und welcher Film hat euch gefallen ?

Danke!

Dieser,

https://www.youtube.com/watch?v=OM411GBZEc0 (https://www.youtube.com/watch?v=OM411GBZEc0)

da man Bangkok und Umgebung (bis nach Ayutthaya hinauf) in den 64er Jahren sehen konnte. Mit allem was dazugehoert (zum Beispiel Autos)

Habe mir diesen Film gluecklicherweise heruntergelade, jetzt von Youtube nur mehr ein kurzer Ausschnitt.

Interessant war auch eine Bootsprozession mit Rama 9 auf dem Menam Chao Phraya, dazu ein Bildschirmfoto

(https://up.picr.de/34453437nk.jpg)

wo von einer Fremdenfuehrerin von Rolf Torring erklaert wurde, dass die Koenigin daran nicht teilnehmen darf, da frueher mal bei einer Kenterung eine ertrunken ist.

Wen es interessiert, hier

https://www.filmportal.de/film/der-fluch-des-schwarzen-rubin_0d6166a12c9647f2967a25e56461afb1 (https://www.filmportal.de/film/der-fluch-des-schwarzen-rubin_0d6166a12c9647f2967a25e56461afb1)

kann man 20 Fotos dieses Spielfilms betrachten.
Die Handlung ist aber seicht, an 007 leicht angelehnt. Aber: von Rolf Torring hatte ich als Bub zig Hefte in meinem Besitz (bis der grausame Vater diese verbrannte, da mich die Hefte mehr wie die Schule interessierte)

fr
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 30. November 2018, 10:05:35
Neuer Action Film - Handlung spielt in Bangkok

Paradox - Kill Zone Bangkok

 FSK ab 18

Als seine Tochter Lee Wing-chi (Hanna Chan) entführt wird, muss der Cop Lee Chung-chi (Louis Koo) von Hong Kong nach Bangkok reisen, um das Verbrechen aufzuklären. Dort angekommen, bekommt er es mit einem kriminellen Ring von Organhändlern zu tun, die vor nichts zurückschrecken. Die örtlichen Behörden stehen den Machenschaften machtlos gegenüber. Schon bald schwindet bei Lee die Hoffnung, seine Tochter jemals wieder lebend sehen zu können. Wie weit ist er bereit, für seine Tochter zu gehen?

http://www.filmstarts.de/kritiken/253015/trailer/19566111.html

Werde ihn mir mal anschauen...
Titel: Re: Film-Thread - Thai-Filme auf Deutsch
Beitrag von: Benno am 30. November 2018, 20:52:17
Zitat

Dieser,

(https://s2.imagebanana.com/file/181130/zz7P7BNN.png) (https://www.imagebanana.com/s/1257/zz7P7BNN.html)

da man Bangkok und Umgebung (bis nach Ayutthaya hinauf) in den 64er Jahren sehen konnte. Mit allem was dazugehoert (zum Beispiel Autos)

Habe mir diesen Film gluecklicherweise heruntergelade, jetzt von Youtube nur mehr ein kurzer Ausschnitt. fr

Auf franzi's Empfehlung hin bin ich gerade dabei den Thai-Film “DER FLUCH DES SCHWARZEN RUBIN” vollstaendig herunterzuladen.

(https://s2.imagebanana.com/file/181130/2Z6uDgPV.png) (https://www.imagebanana.com/s/1257/2Z6uDgPV.html)
Titel: Re: Film-Thread - Thai-Filme auf Deutsch
Beitrag von: Bruno99 am 30. November 2018, 21:05:17
Auf franzi's Empfehlung hin bin ich gerade dabei den Thai-Film “DER FLUCH DES SCHWARZEN RUBIN” vollstaendig herunterzuladen.

dann koennen wir uns wohl in den naechsten Tage auf eine Empfehlung freuen   ;)
Titel: Re: Film "Happy" Mein Vater und seine Thai-Frau
Beitrag von: schiene am 11. Januar 2019, 23:48:28
Hier der ganze Dokufilm in der Mediathek des WDR
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr-dok/video-happy---mein-vater-die-thaifrau-und-ich-100.html (https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr-dok/video-happy---mein-vater-die-thaifrau-und-ich-100.html)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 12. Januar 2019, 00:18:41
Beim Zusammenführen des Themas -Film "Happy" Mein Vater und seine Thai-Frau - (mit ursprünglich 2 Beiträgen) zum Film-Thread ist leider der erste Beitrag (Beschreibung des Films durch schiene ) in den unermesslichen Weiten des Internets verschollen.  ???
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 10. Februar 2019, 21:23:47
Lade gerade einen Film runter:

Immigration Game

Die Handlung finde ich ja super geil, ob es mal so kommt???

Zitat
Europa nimmt keine Flüchtlinge mehr auf. In Deutschland kann eine Aufenthaltsgenehmigung nur noch durch die Teilnahme an der Show 'Immigration Game' erhalten werden. Dabei werden die Teilnehmer am Stadtrand von Berlin ausgesetzt und müssen zum Fernsehturm am Alexanderplatz gelangen. Dabei darf jeder deutsche Bürger für ein Preisgeld Jagd auf die Flüchtlinge machen und sie straffrei töten.

Da würde doch sicher der eine oder andere gerne dran teilnehmen... ;] ;] ;]
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: boehm am 17. April 2019, 20:53:21
Herzlicher Film: Fluss des Lebens - Kwai, runter zu laden Mediathek View ZDF!!

Zitat
Fluss des Lebens - Kwai

Sarahs Vater ist weg. Ohne ihr Wissen hat er ihr Elternhaus verkauft. Nur zögerlich gesteht Sarahs Tochter Leah (Maria Matschke, v. re.), dass sie weiß, wo er ist: am River Kwai in Thailand. Sie will ihn zurückholen.

Gut gemacht....

In dem Film kommen übrigens auch rawau rawau rawau und pick pick drinnen vor....(Thema Vögel)
Titel: Re: Film-Thread
Beitrag von: Kern am 18. April 2019, 03:01:35
Der Link dazu;

>> https://www.zdf.de/filme/herzkino/fluss-des-lebens---kwai-100.html <<