ThailandTIP Forum

Thailand Tag für Tag => Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare => Thema gestartet von: dart am 26. August 2014, 18:24:16

Titel: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 26. August 2014, 18:24:16
Das betrifft sowohl Konsumenten, Besitzer von Bars und Restaurant, Groß- und Einzelhandel und jede Werbemaßnahme für alkoholische Getränke.

Nur ein paar Beispiele (im eigentlichen Bericht stehen noch weitaus mehr Änderungen)

- Verzehr von Alkohol in Bars und Restaurants ist nach Mitternacht verboten, auch wenn man den Alkohol schon vorher gekauft hat.

- Happy Hours, Werbung für kostenloses Eis und Mixgetränke sowie Werbe-Girls für Beer und Whisky sind verboten.

- Staff darf keine Werbeshirts von Sponsoren tragen, keine Werbelogo auf Gläsern und Aschenbechern

- Verbot von Special Events wie Wein- oder Bierproben.

Und noch viel mehr hier => http://chiangmaicitynews.com/news.php?id=4387

Das wird dem Tourismus wohl den endgültigen Todesstoß verpassen, wenn es strikt durchgesetzt wird. :}
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. August 2014, 19:25:36
Wenn die dann noch durchsetzen, dass Väter für ihre Kinder Unterhalt zahlen, gibt es kaum noch Nachwuchskräfte für Pattaya und Patong.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 26. August 2014, 19:38:53
Röchtöööch! :D

Und ihre Nightlife-Zentren für Touris am besten umbauen zu Begegnungsstätten zur buddhistischen Meditation. ;} }}

Das bringt dann die Qualitäts-Touristen ins Land,  die den Umsatz atmungsaktiver Latschen aus Kokosfasern ankurbeln.

Eigentlich ja auch ein folgerichtiger Schritt, nach dem man die Strände von Liegestühlen u. Strandverkäufern gesäubert hat.

Das thail. Nightlife für Thais wird von der Maßnahme wohl kaum betroffen sein, die Karaoke Bars werden sicherlich auch weiterhin bis Sonnenaufgang geöffnet sein, und ihren überteuerten Fusel verkaufen. {*
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: samuispezi am 26. August 2014, 20:38:51
Röchtöööch! :D

Und ihre Nightlife-Zentren für Touris am besten umbauen zu Begegnungsstätten zur buddhistischen Meditation. ;} }}

Das bringt dann die Qualitäts-Touristen ins Land,  die den Umsatz atmungsaktiver Latschen aus Kokosfasern ankurbeln.

Eigentlich ja auch ein folgerichtiger Schritt, nach dem man die Strände von Liegestühlen u. Strandverkäufern gesäubert hat.

Das thail. Nightlife für Thais wird von der Maßnahme wohl kaum betroffen sein, die Karaoke Bars werden sicherlich auch weiterhin bis Sonnenaufgang geöffnet sein, und ihren überteuerten Fusel verkaufen. {*

warum überteuerten Fusel kaufen, das macht man wie ein echter Thailänder, man nimmt den billigen "somethink Special", abgefüllt in Jonny Walker-Flaschen selber mit, kauft drinnen Cola und Eis, und jeder ist zufrieden. C-- [-]

Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 26. August 2014, 20:43:51
Einige dieser Massnahmen wurden ja schon vor einigen Jahren eingeführt und im Lauf der Zeit wieder "aufgeweicht", so das "Dressverbot" für Biergarten - Hostessen im Brauerei -Logo und das Werbeverbot im Fernsehen, dann gab es sehr umfangreiche Werbekampagnen für Chang-Wasser  ;)

Solange sich das Wasser nicht im Bierglas befindet, o.k...  [-]

"Gehobene Hotels" sollen vom Verbot an buddhistischen Feiertagen ausgenommen sein, um den Tourismus zu fördern  ]-[ man sieht, extra einen Brief an den "lieben Herrn Prayuth" zu schreiben, ist gar nicht nötig  :-)

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 26. August 2014, 20:50:33
@samuispezie  {; Nö, das machst du nur in einem normalen Restaurant mit ein bisserl Karaoke, und die haben schon tagsüber gute Konjunktur.

Die Karaoke die ich meine, arbeiten nachts und ein Gast wird dort schnell viel Geld los. Da bezahlst du nicht nur exorbitante Preise für Lady-Drinks, du zahlst auch für jede Minute die ein oder mehrere Hühner bei dir am Tisch sitzen, das geht ganz schnell in den 5-stelligen Bereich und ist eher ein Ding für reiche Asiaten. ;)

Kurz angemerkt, die Mädels sind normalerweise auch deutlich besser aussehend als die Hühner in den Farang-Bars.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. August 2014, 21:21:15
 
Zitat
Consumers cannot drink in the following areas:... public spaces belonging to the government ...

Das gehören doch bestimmt auch Strände mit dazu! Das würde für 7/11 und manch anderen aber einen herben Rückschlag bedeuten!

Aber Thailand hat ja bisher deshalb sehr gut funktioniert, weil man hinderliche Gesetzte einfach ignorierte. Nun besteht man plötzlich auf Einhaltung z.B. der Visavorschriften, und schon werden die Englischlehrer im Lande knapp. Ich habe noch Hoffnung auf gesichtswahrendes Lernen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 26. August 2014, 21:31:15
Vermutlich habt ihr Recht. Viel heiße Luft der Medien und der Junta für nichts. :-)

Siehe den Crackdown für Tourist-Visa.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: vicko am 26. August 2014, 23:36:53
Wenn die dann noch durchsetzen, dass Väter für ihre Kinder Unterhalt zahlen, gibt es kaum noch Nachwuchskräfte für Pattaya und Patong.

Das wäre doch mal was positives für die Thai-Kinder, nur wenn die Rabenväter nicht zahlen, bezahlt dann der Staat ersatzweise den Unterhalt ?
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. August 2014, 08:17:09
Der seriöse Forscher studiert die Primärquellen!

Zitat
bezahlt dann der Staat ersatzweise den Unterhalt

Ja, in Phuket Town z.B. befindet sich das dafuer zustaendige Amt auf der Nirwana Rd. 7/11.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: AndreasBKK am 27. August 2014, 09:39:02
Prayuth erläßt sehr viele "wirtschaftsbeschneidende" Maßnahmen. Das gibt bestimmt böses Blut.

Naja, er test halt aus wie weit er gehen kann. Eine Opposition gibt es ja nicht. Heil.... heil....
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Patthama am 27. August 2014, 09:39:41
Was mich ein bisschen wundert ist die Schwaeche der Lobbyisten einiger Konzerne in TH. Der Chef, z.B. von den Chang Unternehmen,ist ja einer der reichsten,und einflussreichsten Thais.Auch die Singha-Familie nagt nicht gerde am Hungertuch,und deren Erbin (Toechterlein) ist ja bei den Demonstrationen ganz wehement fuer die Forderungen des Sutheps eingetreten.
Was mich halt eben wundert, ist dass sich diese Unternehmen klaglos den Forderungen der jeweiligen Regierungen unterworfen haben.Das geht ja schon seit laengerem so,alle Regierungen der letzten Jahre haben ja laufend die Tabak,und Alkoholsteuern erhoeht,und die Werbung durch immer mehr Verbote eingeschraenkt.
Wenn diese Drastischen Verschaerfungen wirklich durchgestetzt werden,ist ja nicht nur die Tourismusindustrie betroffen.Die meisten Alkoholkonsumierer,Karaoke-Bar Gaeste,und (Liebhaber) gewisser Damen sind ja Thais.
Nur z.B.,sogar in meinem geliebten BanPhai gibt es mindestens drei solcher Etablisiments.Waere mal interessant zu wissen,wie hoch eigentlich der Anteil des Bruttosozialprodukts,von dieser Bar,Prostitrutions,und Alkoholbranche ist.

Die findigen Italiener wollen ja nun die Umsaetze von Mafia,Prostitution,zu den Zahlen des BSP dazurechnen,damit die Wachstumszahlen wieder stimmen.
Die Umsaetze in TH, von diesen Organisationen werden wohl nicht viel geringer sein,als bei den Italienern.

Aber wie so oft in TH,wird die Suppe warscheinlich nicht so heiss gegessen ,wie sie gekocht wurde.

Wenn dann der Alkohol doch noch viel teurer wird,muessen wir Expats halt wieder selber ran.Mein Opa, hatte ja bekanntlich eine Schnapsbrennerei,und ich koennte da meine Erefahrungen mit einbringen.Sicherlich ist auch ein Tipianer unter uns,der Erfahrungen mit dem Brauen des edlen Gerstensafts gemacht hat. [-](Spassteaste aus)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: uwelong am 27. August 2014, 11:31:58
Was wäre, wenn die o. g. Maßnahmen tatsächlich durchgeführt werden?

Um das alles kontrollieren zu können, werden sie wahrscheinlich die kambodschanischen Aushilfsarbeiter zu Hilfspolizisten umfunktionieren müssen.

Auf die Reaktion der Großmogule von Singha, Chang etc. bin ich schon jetzt gespannt!

Wäre allerdings auch noch eine Steilvorlage für sämtliche Mafiosi! (+ natürlich auch für „offene Hände“!)

(siehe auch mein "Vorposter"!)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Burianer am 27. August 2014, 13:11:45
 [-] Pattahama,  den Gerstensaft herstellen  duerfte kein Problem sein, eher der Vertrieb  :-X
Aber lassen wir doch den Thais ihren Spass.
Als normaler Tourist wuerde ich mir allerdings ganz schoen ueberlegen, nach Thailand zu fahren und dort meinen Urlaub zu verbringen, wenn man ausser Kontrollen keinen Spass mehr haben darf  {;

Jedenfalls ich freue mich, wenn nach Thailand immer weniger Touristen kommen.  Die muessen das Spueren, die muessen Merken, dass das kleinste Problem von den Touristen kommt,
dass das kleinste Problem von den hier lebenden Farangs kommt.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 27. August 2014, 14:19:33
Was mich wundert, ist die Tatsache das man darüber nur etwas in dem Käseblättchen aus Chiang Mai liest. ???
Solche Änderungen sind normalerweise landesweit beschlossen.

Habt ihr darüber schon an anderer Stelle etwas gelesen?
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 27. August 2014, 14:46:46
Was mich wundert, ist die Tatsache das man darüber nur etwas in dem Käseblättchen aus Chiang Mai liest. ???
Solche Änderungen sind normalerweise landesweit beschlossen.


Komischerweise werden die neuesten Visaregelungen auch nur in diesem "Käseblatt" detailliert dargelegt, so dass die schon einen "besonders guten Draht" zu den aktuellen Geschehnissen zu haben scheinen !


Immigration clarifies new regulations for foreigners in Chiang Mai

http://www.chiangmai-mail.com/current/news.shtml#hd1
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 27. August 2014, 14:49:30



Komischerweise werden die neuesten Visaregelungen auch nur in diesem "Käseblatt" detailliert dargelegt, so dass die schon einen "besonders guten Draht" zu den aktuellen Geschehnissen zu haben scheinen !

http://www.chiangmai-mail.com/current/news.shtml#hd1

Nö, das ist ein anderes Käseblättchen! C-- :D ]-[
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 27. August 2014, 17:09:28
keine Beer Girls mehr.... hoffentlich vergessen sie die nicht bei den Arbeitslosenzahlen.....denn das sind einige
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Non2011 am 27. August 2014, 17:17:20
Warum nicht gleich Nägel mit Köpfen machen und die - PROHIBITION - einführen. Mir persönlich wäre das gleichgültig - trinke ohnehin kein A l o h o l - allerdings, wenn auch die Kaffeepreise steigen hätte ich ein Problem ,,,, 
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 27. August 2014, 18:20:30
keine Beer Girls mehr.... hoffentlich vergessen sie die nicht bei den Arbeitslosenzahlen.....denn das sind einige

Warum sollten die in einer Statistik auftauchen? ???
Das sind überwiegend Studentinnen, die sich ein wenig Taschengeld nebenbei verdienen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Philipp am 27. August 2014, 19:53:53
Man könnte ja Alkoholmarken einführen.
Pro Monat kann man ab 18 für 1.000 Baht einkaufen.

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Burianer am 27. August 2014, 20:06:23
 :D  non2011, genau das wuerde den thailaendischen Al Kapone  wieder zum Leben erwecken.
Die Prohibition war das falscheste aller Mittel  im Kampf gegen Alkohol.
Sowas brauchen wir nicht, wer trinkt , der trinkt. wer Alkoholiker ist, der ist es eben.
Helfen ?
Auch Thailand braucht das nicht. Es gibt viel mehr Thais, die nicht trinken, nicht uebermaessig  oder am Tropf haengen.
Dass auch mal bei einer Feier etwas mehr  von dem ueblen Saft getrunken wird, kann ich akzeptieren.
Ein Problem der Jugend  ???   nein.
Es war schon immer ein Problem der Jugend, mit den Erwachsenen klar zu kommen. Auch in meiner Zeit.
Auch aus mir ist was geworden , mit Verantwortung.
Meine Meinung, man kann ein Problem nicht damit loesen, dass man es verbietet.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 27. August 2014, 20:29:53
Was mich wundert, ist die Tatsache das man darüber nur etwas in dem Käseblättchen aus Chiang Mai liest. ???
Solche Änderungen sind normalerweise landesweit beschlossen.

Habt ihr darüber schon an anderer Stelle etwas gelesen?

Bislang finde ich nur einen billigen Abklatsch der Chiang Mai City News. {--

http://bangkok.coconuts.co/2014/08/27/booze-ban-health-officials-claim-radical-new-limits-alcohol-sale-consumption
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 27. August 2014, 20:49:57
Es gibt viel mehr Thais, die nicht trinken, nicht uebermaessig  oder am Tropf haengen.
Dass auch mal bei einer Feier etwas mehr  von dem ueblen Saft getrunken wird, kann ich akzeptieren.

Zum ersten Satz: Ich wähle die Antwort "C".
Zum zweiten Satz: Thais feiern selten und wenn,
vermeiden sie Moped oder Auto zu fahren.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/thailaender-trinken-mehr-alkohol-als-irgendjemand-sonst-in-asien/
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 27. August 2014, 20:53:55
Und falls sie nicht gestorben sind, fahren sie heute Nacht wieder sturztrunken. 8)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: vicko am 27. August 2014, 21:05:16
Und falls sie nicht gestorben sind, fahren sie heute Nacht wieder sturztrunken. 8)

Und gefährden unverantwortlich, unschuldige andere Verkehrsteilnehmer aufs Gröbste.  {; 
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 27. August 2014, 21:08:29
Und falls sie nicht gestorben sind, fahren sie heute Nacht wieder sturztrunken. 8)

Blasphemie!!!
Nur weil manche Menschen gelegentlich unsicher fahren,
muss man nicht gleich den Lao Khao unterstellen.

Ich habe leicht reden, trinke im Alter fast überhaupt keinen Alkohol mehr.
Das hat Vor- und Nachteile - ich verliebe mich zum Beispiel nicht mehr.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 27. August 2014, 21:20:38
Und falls sie nicht gestorben sind, fahren sie heute Nacht wieder sturztrunken. 8)

Und gefährden unverantwortlich, unschuldige andere Verkehrsteilnehmer aufs Gröbste.  {; 

In Europa war das früher ähnlich. Der Mensch wird nur "schlau", wenn es
richtig weh tut. Heute wäre es vielen zu teuer, wenn sie erwischt werden würden.
Die Angst davor nennen viele dann - ihr ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.
Und da schliesst sich der Kreis. Würden in Thailand mehr Kontrollen durchgeführt
werden und würden die offiziellen Strafen auch verhängt werden, wir hätten
vermutlich eine wesentlich bessere Situation. Da besteht deutlicher Handlungsbedarf.
Aber, so lange man dem Dorfpolizisten 100 Baht zustecken kann, damit er wegschaut...
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 28. August 2014, 12:13:20
Eine erste Bestätigung zu den Änderungen kommt aus Phuket.

http://www.thephuketnews.com/tougher-use-of-alcohol-promotion-laws-coming-soon-to-phuket-48063.php
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 28. August 2014, 12:37:50
Ich traue mich fast zu wetten, dass das nur das Vorspiel einer neuen Teuerungswelle ist, so nach dem Motto:

Na gut, dann halt nicht abschaffen, wenn ihr es nicht wollt, aber erschweren werden wir euch den Zugang schon, wir erhöhen die Steuern! >:

Ein schon oft erprobtes und bewährtes Mittel, um etwaige Proteste abzuschwächen, man kündigt drastische Massnahmen an und geht dann auf "kleinere" Übel zurück.

In Hinsicht auf den Finanzbedarf der neuen Regierung gar nicht blöd oder ?

lg

P.S.: das würde auch das Stillschweigen der Konzernbosse erklären, die berührt das ja (fast) nicht.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 28. August 2014, 13:00:45
Eigentlich gibt es dieses Gesetz schon seit 2008! Wohlmöglich wurde es sogar von einer demokratisch legitimierten Regierung beschlossen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Allgeier der 2. am 28. August 2014, 13:01:29
Wenn man sieht was der Alkohol anrichtet, dann gehoert der verboten. Als Alternative wuerde ich dann das Marihuana legalisieren. Aber irgendein Ventil braucht man ja. Also billiger Alkohol fuer's Volk, wobei so billig ist der hier auch nicht.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 28. August 2014, 13:16:22
Die Amerikaner haben das mal versucht. Ganz, ganz schnell bildeten sich Selbsthilfeorganisationen!
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 28. August 2014, 13:19:44
Teurer wird es schon alleine deswegen, weil "Happy Hours" in Zukunft verboten sind  ]-[ , "hübsche Mädels"  :-* zum animieren übrigens auch   :}  

Warnhinweise auf Flaschen, keine Zweckentfremdung zur Dekoration ( gehört eine häusliche Flaschensammlung da auch dazu ?  C-- )  , das Thema selbst anzusprechen ist verboten  :-X  und auch keine "alkoholbezogenen Markenembleme" mehr


   A ban on “beer girls” -- pretty girls who promote beers at events or in bars;

    Health warnings on all alcohol products (details reported earlier by The Phuket News here);

    A ban on the use of used bottles of alcohol for decoration;

    An end to happy hours;

    A ban on promoting alcohol through word of mouth;

    A ban on alcohol-branded glasses, ashtrays, beer mats and other bar paraphernalia; and A ban on any promotion of alcohol consumption.



... und unser Thema "für Bier - Freunde und Kenner"  [-] entsorgen wird schnellstens in den "Mülleimer"  


P.S. Vielleicht kommt statt des abgeschafften Visaruns bald der Bierrun auf die Grenze  }} , in Kambodscha, Laos und Burma ist das Bier schliesslich billiger und auch besser  ;}



Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 28. August 2014, 13:24:08
Wohlmöglich wurde es sogar von einer demokratisch legitimierten Regierung beschlossen.

Wieso "demokratisch legitimiert"?  
Ich dachte inzwischen, es geht nur entweder ... oder?
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: uwelong am 28. August 2014, 13:27:19

Was mach ich mit meinem alten "Chang T-shirt"?  Mein Rotes darf ich auch schon nicht mehr tragen!

 >:(

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: goldfinger am 28. August 2014, 13:28:30
Gegen einen sauber hergestellten "Moonshine" ist auch nichts einzuwenden.
Die sind in der Regel besser als der hiesige Fusel. Aber man sollte es schon
verstehen, sonst steigt dann plötzlich die Sterberate.  ???

http://www.youtube.com/watch?v=2dEmSEFxeqQ&feature=player_detailpage (http://www.youtube.com/watch?v=2dEmSEFxeqQ&feature=player_detailpage)

Na dann viel Spass beim Üben!   ;]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 28. August 2014, 13:33:10

Was mach ich mit meinem alten "Chang T-shirt"?  Mein Rotes darf ich auch schon nicht mehr tragen!

 >:(



OT:
Und mir kommt doch heute Morgen in Surat Thani ein Thai entgegen
- knallrotes Shirt, mit dem Aufdruck "Respect My Vote" ... eher mutig.(?)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: AndreasBKK am 28. August 2014, 13:36:14
Verbote haben noch nicht den Konsum vermindert, die Beschaffung verändert sich halt.
Das Verbot der Werbung bringt auch nicht viel, siehe Zigaretten Werbung. Nikotin Abhängigkeit muss man anders bekämpfen.
Auch wenn nun Bier Werbung verboten wird. Wie stellen die sich das vor, sollen nun alle Biergläser, Aschenbecher, T-Shirts und Werbetafeln auf dem Müll landen? Absoluter Schwachsinn, wenn man an die Müllprobleme von Thailand denkt.
Der Prayuth versucht es nun auszureizen, wie weit er gehen kann. so macht man sich sehr unbeliebt.  Erst macht er die Strandverkäufer arbeitslos.  usw.
Mal sehen wie lange er noch unter uns weilt.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Allgeier der 2. am 28. August 2014, 13:57:25

Gegen ein Bier ist ja nichts einzuwenden. Nur wenn erwachsene Maenner sich im Suff die Hosen vollsche..., dann gibt mir das schon zu denken.
Man muss es nicht immer uebertreiben.

Im ueberigen muss man als nuchterner mal an einen Tisch mit vollbesoffenen sitzen, man kann nur noch den Kopf schuetteln.

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: vicko am 28. August 2014, 14:14:41
In Hinsicht auf den Finanzbedarf der neuen Regierung gar nicht blöd oder ?
lg
P.S.: das würde auch das Stillschweigen der Konzernbosse erklären, die berührt das ja (fast) nicht.

So sehe ich das auch, die Wirtschaft schrumpft und PM Prayuth braucht Geld ohne Ende, vielleicht zusätzlich durch neue Kreditaufnahme des Staates ?
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 28. August 2014, 15:25:20
das einzige gegen das er nicht vorgeht ist gegen die Prostitution...oh ganz vergessen das es die ja in Thailand nicht gibt
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 28. August 2014, 20:34:34
das einzige gegen das er nicht vorgeht ist gegen die Prostitution...oh ganz vergessen das es die ja in Thailand nicht gibt

Wird wirklich behauptet es gäbe sie nicht? Es heisst doch immer nur, sie sei verboten.
Gegen eine Abschaffung der käuflichen Liebe stünde ausserdem die Nord-Süd Versöhnung.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 28. August 2014, 20:43:03

Was mach ich mit meinem alten "Chang T-shirt"?  

 >:(



Mach dir keine Sorgen Uwe, da steht nirgendwo das du als Gast kein Werbetrikot tragen darfst. ;]
Es sein denn du bist der heimliche Boss deiner Stamm-Bodega. C--
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 29. August 2014, 22:20:24
Von Phuket kommt angeblich ein Statement, das es keinerlei Änderungen geben wird.

Zitat
“I have no idea why this is in the spotlight at the moment. The Alcohol Control Act 2008 and the Ministerial Regulation On Criteria and Conditions for Displaying the Symbol for Advertising or Public Relations of Alcoholic Beverage 2010 are still the same – nothing has changed.”

http://www.phuketgazette.net/phuket-news/Party-Phuket-change-booze-promotion-enforcement-says/33733#ad-image-0

Die Luft um die Patentschwätzer der C.M. City News wird enger. }{
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 29. August 2014, 23:31:58
@dart, es scheint im Moment tatsächlich viel heisse Luft unterwegs zu sein.
Und es war schon immer ein probates(?) Mittel der "Qualitäts-Journaille",
möglichst oft, möglichst viele Säue durchs Dorf zu treiben.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 02. September 2014, 00:01:23
Nun sallen die in den letzten Jahren immer populärer gewordenen Wasserpfeifen und E - Zigaretten im Visier rücken, denn noch ist deren Gebrauch in Thailand nicht "geregelt"  C--


Thai Officials Eye Shisha And E-Cigarette Tax

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1409581110
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 02. September 2014, 18:11:19
Aus den Fingern werden sie es sich nicht saugen, geplant ist das mit Sicherheit

Nachdem die Armee ja viele Einnahmequellen fuer Beamte und Polizei zerstoert hat muss man sich eben was neues suchen
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Toni am 03. September 2014, 02:58:45
Das betrifft sowohl Konsumenten, Besitzer von Bars und Restaurant, Groß- und Einzelhandel und jede Werbemaßnahme für alkoholische Getränke.

Nur ein paar Beispiele (im eigentlichen Bericht stehen noch weitaus mehr Änderungen)

- Verzehr von Alkohol in Bars und Restaurants ist nach Mitternacht verboten, auch wenn man den Alkohol schon vorher gekauft hat.

- Happy Hours, Werbung für kostenloses Eis und Mixgetränke sowie Werbe-Girls für Beer und Whisky sind verboten.

- Staff darf keine Werbeshirts von Sponsoren tragen, keine Werbelogo auf Gläsern und Aschenbechern

- Verbot von Special Events wie Wein- oder Bierproben.

Und noch viel mehr hier => http://chiangmaicitynews.com/news.php?id=4387

Das wird dem Tourismus wohl den endgültigen Todesstoß verpassen, wenn es strikt durchgesetzt wird. :}
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dolaeh am 03. September 2014, 08:14:36
Was soll den dieses  zitieren  ???
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: volkschoen am 03. September 2014, 08:17:51
manchmal denke ich die sind schon auf Entzug

ich finde das gut dieses Gesetz, warum sollen die hier 24 Stunden saufen, es muss ja auch einmal eine Pause geben.
Die Touris werden sich schnell daran gewoehnen, dass um 02.00 Uhr Schicht ist, dann kommen die eher in das Bett.  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 03. September 2014, 09:55:33
@volkschoen

du hast offenbar wenig bis gar keine Berührungspunkte mit der Touristik, speziell im Seebad.
Vornehmlich unsere nördlichsten Europäer, viele davon Offshore-Arbeiter, kommen hierher, um nach Wochen der Enthaltsamkeit und Maloche ihr (vieles) sauer verdientes Geld hier mit vollen Händen wieder rauszuwerfen.
Es ist keine Seltenheit, dass du als Barbetreiber mit 5 dieser liebenswerten Zeitgenossen innert eines Abends 50.000 Baht Umsatz machst.
Aber:
die brauchen das Gefühl der Freiheit, Einschränkungen vertreiben sie, auch wenn sie sowieso gewisse Grenzen nicht überschreiten.
Einschränkende Alkoholgesetze kennen sie von zu Hause zur genüge!

P.S. ich selber habe keine Bar, aber es ist immer wieder ein Vergnügen, miterleben zu können, wie ausgelassen und unbeschwert Menschen feiern können  [-]

lg

PPS: Angel City (Philipines) reibt sich schon die Hände!
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: AndreasBKK am 03. September 2014, 10:50:10
Wenn Alkohol und Prostitution eingeschränkt oder verboten werden, was bleibt dann noch?

Die Stände sind nicht besonders schön, und Mädels haben andere Länder auch.

Egal, jeder muss seine Lektion irgendwann lernen. Auch Thais.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 03. September 2014, 11:29:43
Ich erinnere mich noch daran, dass hier jemand dieses Forums wegen unausgewogener Berichterstattung verwiesen wurde.

Der bezeichnete damals Pattaya als „sin city“. Das hatte die heftigsten Proteste dort Lebender zur Folge, die auf das kulturelle Angebot Pattayas sowie unberührte Buchten, Strände und Inseln in der Umgebung hinwiesen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Rangwahn am 03. September 2014, 11:35:25
Traurig genug wenn man Thailand einzig an der Prostitution und dem Alkohol misst. Irgendwas läuft da schief - 23 Millionen Touristen wollen nur dies ???

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 03. September 2014, 11:43:31
Mal abgesehen von Kulturreisenden, Sextouristen und Säufern, kommen noch jede Menge junger Leute, zum Großteil mit ihren Frauen oder Freundinnen, nach Thailand, die auch nach Mitternacht noch ein wenig Spass haben und feiern wollen.

Wenn das in Thailand nicht mehr möglich ist, werden die verständlicherweise in andere Länder reisen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Alex am 03. September 2014, 12:37:06
Zitat
Der bezeichnete damals Pattaya als „sin city“.

Nun Arthur , wer Pattaya als SIN City bezeichnet gehoert einer bestimmten Gruppe von Besuchern an .

Da gibt es diejenigen , die nur wegen dem SEX , dieses Fleckchen Erde aufsuchen ,

oder diejenigen , die all abendlich in den BARS  abhaengen , um dann zur Schliessung

ne Freelancerin ohne Abloese abzuschleppen ::: oder die vielen Farang Besucher aus der Pampa Thailands

die alljaehrlich wieder einkehren und sich doch nur in den Vierteln der Stadt auszukennen scheinen , in denen

und wegen denen sie Pattaya einen Besuch abstatten ::::  die Ortsansaessigen hier unter den Farangs ,

jedenfalls was meinen Bekanntenkreis in der DARKSIDE anbelangt :::: auch so ein angedichteter Name

von Auswaertigen :::: jedenfalls meiden die ueberteuerten Rotlichtviertel von Pattaya . Aber auch das ist

doch ganz NORMAL , denn welcher Hamburger haengt jede Nacht in St. Pauli ab ? Wir , die hier wohnen

stoert eine BAR Oeffnungszeit die um 02:00 Uhr Nachts endet ueberhaupt nicht . Fuer diejenigen ,  die Pattaya

als SIN City bezeichnen waere mal eine Stadtfuehrung notwendig , damit sie mal ueber etwas anderes

berichten koennen , als immer nur ueber die von ihnen so verhassten Viertel des Badeortes !

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 03. September 2014, 13:55:37
Zitat
Wir , die hier wohnen stoert eine BAR Oeffnungszeit die um 02:00 Uhr Nachts endet ueberhaupt nicht

Recht hast Du, wir werden alle nicht jünger!

Beurteilen kann ich es nur aus dem Dorf, in dem ich wohne. Die Expats, die dort leben, bringen nur Kleinvieh. Das richtige Geld bringen andere und, so habe ich mal gelernt, ein Geschäftsmann tut gut daran, sich an den Wünschen der Kunden zu orientieren, die das Geld bringen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: volkschoen am 03. September 2014, 15:43:08
Zitat
du hast offenbar wenig bis gar keine Berührungspunkte mit der Touristik, speziell im Seebad.

Eigentlich nicht, ich liebe das ganze Land. Aber Patty ist fuer mich etwas Ungewöhnliches.   
Noch einmal zum Thema zurück. Ich habe auch schon einige deutsche Ehepaare begleitet und die hatten auch kein Bedürfnis noch nach Mitternacht sich in die Bars rumzutreiben.

Warum? Na weil sie am nächsten tag an Touren teilgenommen haben, um die Kultur hier zu erleben. Diese beginnen ja am Morgen und nicht erst ab Mittag.

Bei uns in meiner Nähe leben auch einige Skandinavier. Ich sehe dann, wenn es Rente gibt, dass sie die Sau rauslassen und sich vollsaufen lassen. Das machen sie aber oft zu Hause, dann gibt es keinen Ärger mit der Frau und die Heimfahrt erfolgt ohne Probleme.

Ob nun einige Gastwirte nun erhebliche Einbußen haben werden, das sind Einzelschicksale und da darf das Gesetz keine Rücksicht nehmen. Sind es gute Gastronomen, dann lassen die sich was einfallen, um die Kohle vor Mitternacht zu machen. Ansonsten haben die Pech gehabt.

Was mich früher so abgestoßen hat, das waren die besoffenen Horden von jungen Engländern die auf Koh Samui rumgrölten und die Leute anmachten. Die Inselaffen dachten, die sind die Kings, aber jedoch sind es erbärmliche Leute.

Fazit: Das Gesetz ist gut, also umsetzen und keiner kommt zu schaden. Ansonsten wird es bestimmt Nischen geben, die still nutzen und genießen.  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: uwelong am 03. September 2014, 15:53:12

Würde es mich noch tangieren (was leider nicht mehr der Fall ist! :(), ginge ich statt um 19.00 h bereits um 17.00 h auf "Vergnügungstour" !

 >:
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 03. September 2014, 16:10:44
Was nun ganz klar zum Ausdruck kommt - ein Verschärfung der
Gesetze ist eine gute Sache ... so lange es mich nicht selbst betrifft.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 03. September 2014, 20:03:11
Ich bin zur Winterzeit immer gern Sonntag abends zum essen gegangen, das 2 Sonntagspiel startet 23 Uhr und geht bis ca 0:45Uhr, das Restaurant schliesst Mitternacht man konnte aber noch gemuetlich austrinken austrinken und Fussball bis zu Ende schaun. Das faellt nach der neuen Verordnung dann flach

eine sehr einschneidende Massnahme fuer viele wenn man bei bevor Restaurantschluss bestellte Sachen nicht mehr austrinken darf.

Oder wird es nur eine neue Art Abzocke...zahlt ein Restaurant das noetige Kleingeld werden auf thailaendische Art und Weise die Augen zugedrueckt.
P Chacha ja auch zu einem  Familienort machen... da freue ich mich jetzt schon




Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 03. September 2014, 20:13:57
Also nochmals, in Phuket wurden den angeblichen Änderungen von offizieller Seite bereits widersprochen.

Von Phuket kommt angeblich ein Statement, das es keinerlei Änderungen geben wird.

Zitat
“I have no idea why this is in the spotlight at the moment. The Alcohol Control Act 2008 and the Ministerial Regulation On Criteria and Conditions for Displaying the Symbol for Advertising or Public Relations of Alcoholic Beverage 2010 are still the same – nothing has changed.”

http://www.phuketgazette.net/phuket-news/Party-Phuket-change-booze-promotion-enforcement-says/33733#ad-image-0


Eines sollte doch wohl klar sein (hoffe ich zumindest :-)), wenn es solche Änderungen wirklich geben sollte, hätten die großen Medien BP, Nation, ThaiPBS, MCOT usw. schon längst darüber berichtet, das haben sie aber nicht! (Und so lang das nicht geschieht, werde ich den Quatsch nicht weiter beachten, und vorläufig unter Gerüchte verbuchen)
Gerade ThaiPBS und MCOT sollten als staatliche Medien eigentlich deutlich besser informiert sein, als 2 kleine Käseblättchen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 03. September 2014, 20:19:20
@dart: Bei Platz 130 weiss man nie so genau, wohin der Hase gerade hoppelt.

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/fileadmin/Redaktion/Presse/Downloads/Ranglisten/Rangliste_2014/140211_Rangliste_Deutsch_Tabelle.pdf
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 07. September 2014, 21:44:26
Warnhinweise auf Flaschen im Art der Zigaretten - Warnhinweise werden wohl sehr bald kommen, entweder per Gesetz, was längere Zeit zu Entwurf und Verabschiedung benötigt oder als Dekret mit unmittelbarer Wirkung:

http://www.bangkokpost.com/news/local/430881/graphic-alcohol-warnings-heading-to-a-bar-near-you
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 23. Januar 2015, 22:28:37
Es war heute schon in den TV-Nachrichten

Der Verkauf von Alkohol in Märkten, Getränkeshops usw. wird von 11.00 bis 14.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis Mitternacht beschränkt.

Neu ist, das Shop-Inhaber, oder Betreiber eines Restaurants oder einer Bar etc. auch außerhalb dieser Sperrstunden keine größeren Gebinde einkaufen können (vorher galt, das man auch in der Sperrstunde  z.B. Bier bei einer Mindestabnahme von 2 Kisten kaufen konnten)

Das wird kleineren Betrieben vermutlich Kopfschmerzen bereiten.

Zitat
Selling of alcohol law revised: You can buy alcohol from 11am-2pm &  5pm-12am. You can no longer buy in bulk outside these hours #Thailand
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namdock am 23. Januar 2015, 22:56:56


Daran halten sich doch nur die Großen, die haben Registrierkassen mit Uhrzeit.

Beim Chinesen Deines Vertrauens kannste jederzeit soviel wie Du bezahlen kannst kaufen.

mfg

Dieter
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 23. Januar 2015, 23:09:42
Völlig richtig, Dieter! [-]
Es geht auch nur um die offizielle Version einer weiteren Änderung
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: durianandy am 23. Januar 2015, 23:10:03

das sehe ich genauso,wird dann eben dezenter Verkauft.Vieleicht in braunen Papiersaecken oder darf man das Wort fuer die Farbe Braun in der heutigen Zeit auch nicht mehr schreiben.

Gruss durianandy  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: karl am 24. Januar 2015, 08:30:26
das kommt heute in verschiedenen Medien.
Ich denke aber, man muss den Originaltext mal lesen.
Es wäre wieder ein absoluter Blödsinn (aber das gibt es hierin dem Land ja öfters) den Einkauf von Resellern (meist bei makro) von 11 bis 17 und von 17 bis 24 Uhr zu beschränken.
Dann könnte der Makro den Laden in den anderen Zeiten ja zumachen, weil dann niemand mehr kommt.
Die fahren doch am gleichen Tage nicht 2 mal durch den Stau, um z.B. morgens Gemüse zu holen und dann später nochmals Alkoholika.
Und die Zuliefer-Großhändler müssten, was sie jetzt in 10 Stunden erledigen, in 3 Stunden vollbringen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Alex am 24. Januar 2015, 08:43:13
Aktionismus ohne Grenzen :::: heisst das Sendungsbewustsein

des politischen Kindergartens
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 24. Januar 2015, 09:52:42
Laut "Der Farang" sind auch Unterhaltungsbetriebe von dem neuen Gesetz betroffen. :}  --C

Zitat
In Unterhaltungsbetrieben, die zuvor von 21 bis 2 Uhr alkoholische Getränke ausschenken durften, muss die „letzte Runde“ jetzt bereits schon um 24 Uhr bestellt werden. Verstöße gegen das neue Gesetz werden mit Haftstrafen von sechs Monaten und/oder Strafzahlungen von 10.000 Baht geahndet

Der Farang /de/pages/neues-gesetz-zum-alkoholverkauf-tritt-heute-in-kraft?

Das wird ja die Nebeneinahmen der Braunen mächtig ankurbeln. :-X
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: malakor am 24. Januar 2015, 10:03:50
Und von wem wird das denn alles streng kontrolliert ?

Es soll doch in TH Gesetze geben, die gar nicht oder nur sehr lasch angewendet werden.   Die Polizei ist doch angeblich, jedenfalls auf Phuket, in erheblichem Masse unterbesetzt, so dass schon andere Gesetzesverstoesse kaum geahndet werden.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: siggi am 24. Januar 2015, 10:23:57
Vielleicht muss man dann in der Sperrstunde min. 5 Kästen
 statt 2 Kästen Bier kaufen.  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Benno am 24. Januar 2015, 12:14:43
Neues Gesetz ?
Mitnichten,nur wurde dieses laecherliche "drastische" Verschaerfung des Alkoholgesetz in Teilen Thailands gesichtswahrend nur sehr begrenzt angewandt.

(http://s14.directupload.net/images/111206/tpu8y5w7.jpg)

In Anbetracht des unerersaettlichen Alkoholdurstes der Mehrzahl der Thais ist dieses Gesetz vermutlich illegal ganz legal in Vergessenheit geraten.
Oder gibt es irgendwo eine Quelle wo zwischen 2009 und heute in 2015 diese Sperrstunden des Verkaufs von Alkohol in Maerkten, Getraenkeshops usw.  von 11.00 bis 14.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis Mitternacht jemals aufgehoben wurde ?

Die Bier-Freunde und - Kenner des Tip-Forums muessten eigentlich darueber Bescheid wissen.
Ich weiss jedenfalls zumindest ueber diese Sperrstunde bescheid,die mich vor einigen Jahren in BKK und Pattaya am zeitweisen Biergenuss hinderten:

Siehe hier den Thread mit Photos aus dem Jahre 2011:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4321.msg1028900#msg1028900

Im Globetrotter-Forum verfasste ich bereits am 25. Aug 2009, 09:10 diesen Artikel zum Bierverkauf in Thailand:

"Thailand ist unter Suedostasien-Insider bekannt fuer seine teilweise absurden Gesetze fuer alle Lebenslagen,die auch im Kapitel Bierkonsum ihren Niederschlag finden. ...
...Bereits im Lebensmittelshop im Airport BKK's muesste ein Bierfan einen gehoerigen Schreck bekommen,wenn er z.B wie aus Malaysia her gewohnt problemlos zu jeder Tag - und Nachtzeit sein Bier kaufen und trinken moechte.
Nur zwischen 11.00 bis 14.00 Uhr und 17:00 bis 24:00 Uhr darf er im Airport BKK seinem alkoholischen Vergnuegen per Einkauf froenen.
Im zirkusreifen Suendenbabel Pattaya geht selbstverstaendlich dieses Affentheater weiter.
Hat der durstige Tourist endlich einmal einen Supermarkt mit einem vernuenftigen Bierangebot gefunden,so wird ihm an der Kasse mit grimmigen Blick den auslaendischen "Straftaeter" die Bierflasche aus der Hand gerissen und mit dem Hinweis auf die festgeschriebenen gesetzlichen Verkaufszeiten wieder in das Regal gestellt. ...

(https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTHs65aHPhmLDLe2cNitvLNKyu7ZrBeGMrLsQwN8h_HFKRn7e5y)

In den 7/11's Thailands sieht es fuer den Bierverbraucher im Gegensatz zu Malaysia total duester aus.
Ob in Bangkok,Pattaya oder Anderswo,er wird zu den gesetzlichen Alkoholverbotszeiten diese kuriosen Sicherungen an den Kuehlschranken mit dem thailaendischen Duennbier finden. ...
...Keinesfalls ist damit gesagt,dass Biertrinken in Thailand unmoeglich ist.
Da aber die staerkeren Sorten ueber 5% im Gegensatz zu Malaysia (z.B. Royal Stout mit 8% und diverse andere Sorten bis ueber 10%)

(https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSZFLrag2wdhuaMEvdsDUaoZmGGs5Bb89L6Oawbh3YHXcfQ9zbX)

 in Thailand in normalen Lokalitaeten und Shops selbst zu den von der Regierung erlaubten Zeiten nicht erhaeltlich sind weicht der gewoehnliche Alkoholiker/in bei seinen  Besuchen nach Thailand auf eimerweisen Bierkonsum aus,wie in dieser Fotodokumentation aus der Khao San Road in Bangkok zu sehen ist.  

(https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSCSNJh2bl8k9n4KHGDzYEnqYBeVJXgjBsa9kaSLq3ALm1dO9YfvA)  

Der Orginal-Thread existiert zwar noch aber ohne eingestellte Fotos,da das Globetrotter-Forum vor einigen Jahren eine neue Software erhielt.
Alle Accounts mussten neu angemeldet werden und viele Artikel nebst Fotos gingen in's Nirvana.
Die hier zu sehenden Bilder fand ich mit der Bilder-Suche von Google.Sie sind aber wesentlich kleiner als im Orginal,denn der Bilder-Hoster imageshack.us hat sie inzwischen geloescht.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 24. Januar 2015, 12:23:52
Benno, die eigentliche Änderung ist eigentlich das man z.B. in den Sperrstunden bislang noch Bier kaufen konnte bei einer Mindestabnahme von mind. 10 Litern, und das Verbot für die Entertainmentbetriebe, Alkohol von 24.00 bis 02.00 Uhr zu verkaufen
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 24. Januar 2015, 12:46:21
Und von wem wird das denn alles streng kontrolliert ?
Die Polizei ist doch angeblich, jedenfalls auf Phuket, in erheblichem Masse unterbesetzt. ....

Es geht doch gar nicht um die strikte Kontrolle und Umsetzung, bietet sich aber vortrefflich an (wie schon @Dart erwähnte), bei etwaigen monetären Problemen der Braunen fallweise exekutiert (?) zu werden ;)

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: durianandy am 24. Januar 2015, 14:37:24
Was @Benno schreibt ist vollkommen richtig.Dieses Gesetz wurde unter Thaksin eingefuehrt.Wurde aber auch bei Macro,usw und diversen Grosshaendlern immer ein wenig lockerer ausgelegt,daher die Geschichte mit den 2 und mehr Kisten die man kaufen konnte.Im Gesetzblatt stand davon aber nichts.Wieder eine Thaiart um Gesetze zu umgehen.An der Kasse konnte es durchaus passieren,dass Ottonormal Kaeufer in der Verbotszeit abgewiesen wurde.Die einzigen die das richtig ueber die ganzen Jahre durchgezogen haben und immer noch tun sind die 7/11 Shops,da war schon immer NoGo.
Und was den Ausschank von Alkohol waehrend der auch unter Thaksin eingefuehrten Sperrstunde ab 01:00 betrifft,ich habe erlebt das kontrolliert wurde und nicht nur einmal.Die Laeden wurden dann eben 01:00 zugemacht,Licht gedimmt und Innen ging es weiter(ich spreche von der Thaksin Aera ).
Die Gesetze sind eigentlich schon alle vorhanden und werden eben jetzt strickt durchgesetzt,so einfach sehe ich das.Und @Benno hat das auch gut in seinem Beitrag beschrieben.Alles alter Kaffee der jetzt neu aufgewaehrmt wird,dito auch das Registrieren von Sim Karten.

Gruss durianandy  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: tom_bkk am 24. Januar 2015, 15:47:23
Soweit ich mich erinnern kann, war das zumindest bei Discos 2 Uhr. Die Idee dazu kam nicht von Thaksin sondern Purachai ...
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: durianandy am 24. Januar 2015, 16:04:59
@tom_bkk

ja 2:00 Schliesszeit und 1:00 war laut Gesetz Ausschankschluss,vom Law an Order Innenminister Purachai Piumsombun unterzeichnet.So das ist hoffe ich nun genehm.

Gruss durianandy  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: tom_bkk am 24. Januar 2015, 17:54:47
Klar, obwohl ich das damals NICHT genehm fand  >:

Ich fahr jetzt mal zur Tanke, Bier kaufen  :-)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: goldfinger am 24. Januar 2015, 19:19:13
Ich fahr jetzt mal zur Tanke, Bier kaufen  :-)

Aber nicht mit dem Fahrrad, da bekommst du nichts.  --C

Zitat
Nur noch Autofahrer dürfen sich mit "kleineren Mengen" eindecken, Fußgänger und Fahrräder werden abgewiesen

http://www.sueddeutsche.de/bayern/naechtlicher-verkauf-an-tankstellen-alkohol-nur-fuer-autofahrer-1.1451551 (http://www.sueddeutsche.de/bayern/naechtlicher-verkauf-an-tankstellen-alkohol-nur-fuer-autofahrer-1.1451551)

Auch andere Länder haben idiotische Gesetze.  :] :]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Helli am 24. Januar 2015, 21:45:25
Ich fahr jetzt mal zur Tanke, Bier kaufen  :-)
Aber nicht mit dem Fahrrad, da bekommst du nichts.  --C
Zitat
Nur noch Autofahrer dürfen sich mit "kleineren Mengen" eindecken, Fußgänger und Fahrräder werden abgewiesen
http://www.sueddeutsche.de/bayern/naechtlicher-verkauf-an-tankstellen-alkohol-nur-fuer-autofahrer-1.1451551 (http://www.sueddeutsche.de/bayern/naechtlicher-verkauf-an-tankstellen-alkohol-nur-fuer-autofahrer-1.1451551)Auch andere Länder haben idiotische Gesetze.  :] :]
Er kann ruhig mit dem Fahrrad zur Tanke. Der zitierte Zeitungsartikel ist etwas älter und überholt.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: uwelong am 25. Januar 2015, 07:59:57

In TH bekommt man weder mit Auto noch mit Fahrrad Bier an der Tanke!

 >:(
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Burianer am 25. Januar 2015, 08:28:15
 [-]uwelong,  aus dem Ruessel fliesst kein Bier, aber  nebenan  beim 7 / 11  gibts zu den angesagten Zeiten immer Bier und andere alkoholische Getraenke.
Die schauen auch nicht, ob zu Fuss, mit Fahrrad  oder Auto  {;
Recht hast Du sicher, an der Tanke gibts keinen Alkohol., hoechstens bei Tankstellen  abseitz auf dem Lande  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Kern am 03. Februar 2015, 19:57:06
Das gilt aber schon jahrelang nicht für 7/11- und ähnliche Läden auf dem Gelände einer Tankstelle an Autobahnen und mehrspurigen Schnellstrassen. Und das sogar oft an einfachen Strassen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Tommi am 03. Februar 2015, 22:53:30
Mich juckt es ja nicht, habe schon am Morgen keinen(!) Alkohol im Kaffee. ;]
Es scheint aber auffällig, dass etwas weniger Expats die "grosse Freiheit Thailand"
beklatschen. Dabei gab es die faktisch nie, oder sie ist sehr lange her. Nach den
heute erlebten drei Verkehrskontrollen (zweimal mit Moped, einmal mit dem Auto)
muss ich sagen - Khun Prayuth hat weder Helmpflicht, noch eine Führerscheinpflicht
eingeführt ... es wird nur vieles umgesetzt, was bisher mit "Trinkgeld" zu regeln war.
Hoffen wir, dass auch das Problem Alkohol "begradigt" werden kann - viele Freiheiten
mögen angenehm sein, aber manch Einer kann damit nicht wirklich umgehen.
Bevormundung? Meinetwegen - ein Staat hat (auch) die Pflicht Unschuldige zu schützen.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 04. Februar 2015, 00:05:31
Naja wenn der Wechselkurs runtergeht und die Preise fuer kleines Bier bei 120 bis 130 Baht in der Sukumvit kostet....da bekommt man es ja fast in ner deutschen Kneipe billiger
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: tom_bkk am 04. Februar 2015, 00:16:35
@Tommi

Schutz und Bevormundung sind zwei Paar Stiefel...
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: durianandy am 04. Februar 2015, 00:29:40
@tom_bkk

das sehe ich nicht so.Wenn man sich das tägliche "Schlachten"auf den Strassen ansieht,muss noch vielmehr durchgegriffen werden.Die harte Hand ist duchaus mal gut,Thais & Farangs ohne Helm und mit %im Blut sind durchaus eine Gefahr für andere.Eine Bevormundung kann ich da nicht erkennen.Virtuell deshalb ein kleines  [-]
Gruss durianandy
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: dart am 04. Februar 2015, 06:52:08
Schärfere Alkoholkontrollen wären wirklich begrüßenswert. Das scheitert aber vermutlich auf lange Sicht an der praktischen Umsetzung. Effektiv sind solche Kontrollen in der Nacht, gerade an Wochenenden...dann sitzen die Braunen mit Mia Noi und ner Flasche Whisky lieber selber in einer Karaoke-Kneipe. {:}
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: volkschoen am 04. Februar 2015, 06:59:38
Zitat
Schärfere Alkoholkontrollen wären wirklich begrüßenswert. Das scheitert aber vermutlich auf lange Sicht an der praktischen Umsetzung. Effektiv sind solche Kontrollen in der Nacht, gerade an Wochenenden...dann sitzen die Braunen mit Mia Noi und ner Flasche Whisky lieber selber in einer Karaoke-Kneipe

Das ist in der Pampa gut so und bitte keine Belaestigungen  [-] [-] [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Alex am 04. Februar 2015, 07:00:40
Zitat
Mich juckt es ja nicht, habe schon am Morgen keinen(!) Alkohol im Kaffee.

Tja Tommi ... Menschen die kein Problem mit dem Alkohol haben gönnen sich die extravagante
Kaffee Milch ( Irisch Coffee Verschnitt )  eben  ]-[

Der morgendliche frische Dallmayr & meine Milch gehören zu meiner Lebensfreude  ;]

Zum Thema : Foodland vorgestern kein Alkohol vor 11  

Friendchip gestern 2 Flaschen meiner Kaffee Milch um 9:30 kein Problem
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. Februar 2015, 08:37:16
 
Zitat
Menschen die kein Problem mit dem Alkohol haben

[satire] was ist mit den Menschen, die ohne den Alkohol Probleme haben?[/satire]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Burianer am 04. Februar 2015, 08:53:01
 :] dann geh in den Macro, da wird Dir geholfen.
Wer vor den genehmigten Zeiten Alkohol kaufen will, darf das nur , wenn er gleich die doppelte Menge kauft.
Mit Alkohol wird Dir geholfen, das Problem ist weg  [-]
AS2000  :-)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 04. Februar 2015, 09:07:17
Thais & Farangs ohne Helm und mit %im Blut sind durchaus eine Gefahr für andere.

Wo bitte siehst du die Gefahr für andere, wenn einer ohne Helm fährt ???

Ist doch nur sein Kopf!

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. Februar 2015, 09:17:45
Thais & Farangs ohne Helm und mit %im Blut sind durchaus eine Gefahr für andere


Alles eine Frage der Zitiertechnik.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 04. Februar 2015, 09:35:49
Alles eine Frage der Zitiertechnik.

Was bitte, Arthur, hat Helm tragen mit Alkoholkonsum zu tun?
Vielleicht eine mögliche Erklärung: dass die Alkoholtrinker den Helm als Saufbehälter verwenden und deswegen nicht aufsetzen, weil nass {:} ;]
Bitte um Aufklärung {--

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. Februar 2015, 09:46:51
Bei lässlichem Sprachgebrauch wird oft und gern „und“ statt „oder“ verwendet. Achte mal drauf.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 05. Februar 2015, 11:12:44
Da sieht man wieder mal, dass Deutsch und Österreichisch zwar sehr ähnlich aber nicht ident sind [-]

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Khun Tan am 24. Juli 2015, 11:33:54
Thailand setzt sich durch das Verbot von Alkoholverkauf in der Nähe von Universitäten und Fachhochschulen an die Spitze der Länder in Asien, die der Trinkerei Einhalt geben wollen. Mittels von der Regierung verabschiedeter Änderung des Gesetzes zur Alkoholkontrolle gilt ab Ende August ein Verbot des Verkaufs von Bier, Wein und Spirituosen in Shops, Bars und Clubs, die innerhalb eines 300 Meter Radius von einer höheren Bildungseinrichtung entfernt liegen.

Das wird (würde?) gemäss Naptatsarum Junyavijuck, Inhaber eines Spirituosen Shops bei der Rangsit Universität, ein Verkaufsverbot in Teilen des Stadtzentrums von Bangkok, beispielsweise Siam Square oder Asoke und Vergnügungsviertel wie Soi Cowboy zur Folge haben. 35-40% der Fläche von Bangkok würden sozusagen alkoholfrei werden...

Weiterlesen => http://www.taeglicher-wahnsinn-thailand.de/2015/07/thailand-asiens-neue-prohibitionisten.html
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: jock am 24. Juli 2015, 12:10:03
Die im Bericht vom"Taeglichen Wahnsinn" genannte Zahl von 3,3 Mio
Todesfaellen pro Jahr,die im Zusammenhang mit Alkoholgenuss stehen,
bezieht sich auf ganz SOA und nicht alleine auf Thailand.

Thailand hat eine Sterberate von 7,72 pro 1.000 Einwohnern.

Das heisst,dass in Thailand pro Jahr rund 480.000 bis 500.000 Sterbe-
faelle zu verzeichnen sind.Da sind alle Ursachen inkludiert,von Verkehrs-
unfaelle,Drunksucht bis Altersschwaeche.

Jock
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Ullrich am 24. Juli 2015, 14:36:40
Was die Anzahl der Allohoool-Abhängigen betrifft, liegt Thailand unangefochten auf Platz 1. Prost!

https://wahnsinnausdemwok.wordpress.com/2015/06/18/thailand-endlich-wieder-nr-1-10-millionen-gestorte-auf-alk/

https://wahnsinnausdemwok.wordpress.com/2014/01/08/vorher-nur-dicht-dran-nun-endgultig-dicht/

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: joggi am 25. Juli 2015, 18:44:08
Jetzt gehts los :

http://thailandtip.info/2015/07/25/verkaufsverbot-von-alkohol-in-der-naehe-von-schulen-ab-sofort-in-kraft/

Fertig mit :

 [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: tom_bkk am 26. Juli 2015, 02:47:49
Da hol ich mir doch gleich ein Bier drauf (an meiner Lieblingstanke neben der Schule)  [-]

Happy Thailand und ein Kompliment an den El Presidente, der weiss echt wie man Probleme loest und alle gluecklich macht  ;]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Philipp am 26. Juli 2015, 06:40:20
Am besten man schafft den Alkohol ganz ab, dann braucht man sich keine Gedanken um Verkaufzeiten zu machen und wo man nicht verkaufen darf.
Bleibt dann Zeit für wichtigere Dinge.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Ullrich am 26. Juli 2015, 09:08:29
Am besten man schafft den Alkohol ganz ab ...

Prinzipiell eine gute Idee aber das wäre sicher die letzte Amtshandlung vom Diktator.
10 Mio Thai auf Entzug - die hält keiner auf.  :D
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Patthama am 26. Juli 2015, 09:51:40
Ja Ulrich!
Nicht nur die Thais waeren auf Entzug,auch die vielen Touristen,und Expats hier.
Diese Suppe wird nicht so heiss gegessen wie sie gekocht wird.Kann mir z.B. nicht vorstellen,dass z.B. auf Phuket,Bangkok,Pattaya,u.s.w. die Touris auf ihr Bierchen verzichten werden,weil irgendwo im Umkreis  eine Schulische Einrichtung steht.So kann man ja dann dem sowieso schon schwaechelnden Tourismus noch ganz den Garaus machen.
Ich denke mal dass man das Umfeld von einer Schule nicht so genau nachmisst,und man dann direkt vor einer Schule,bis zwei Stunden nach Schulschluss den Alkoholverkauf verbietet.

So viel ich weiss,gibt es ja schon ein Gesetz hier in TH,dass den Verkauf von Alkohol an Minderjaehrige,und Jugendliche in ganz TH  verbietet.Man koennte ja da mal etwas genauer hinschauen

Wieder so eine Nebelkerze des Generals,um von den richtig wichtigen Problemen hier in TH  etwas abzulenken
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Walla am 26. Juli 2015, 10:03:06
Ich denke die Expats werden immer irgendwo was zu saufen finden und die Touris kommen sicher nicht wegen der alkoholischen Getraenke nach Thailand....

Wo ist das Problem?

Walla
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. Juli 2015, 10:05:14
Zitat
die Touris kommen sicher nicht wegen der alkoholischen Getraenke nach Thailand


Haben die Probleme mit Alkohol?

Nein, eher ohne!
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Alex am 26. Juli 2015, 10:19:04
Vll, sollten sich mal einige mit den schlauen Sprüchen hier in

die Lage und Existenz Probleme einer Bar oder Restaurants

versetzen , die in Sichtweite eine Schule hat und wo nie deren

Kinder auch nur einen Schluck Alkohol dort konsumiert / gekauft

haben ... so z. B. der Wolfgang auf der Soi Kaothalo .
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Walla am 26. Juli 2015, 10:30:15
Mach doch einen Spendenaufruf um die betroffenen am K cken zu halten.

Walla
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Khun Tan am 26. Juli 2015, 10:34:30
Wenn das wirklich umgesetzt werden wuerde, waere so ziemlich die ganze Innenstadt von Chiang Mai trocken gelegt.
Betroffen waeren dann nicht nur die Haelfte aller Farangbars auf der Loi Kroh, nein...auch die ganzen Karaoke Bars auf der Changklan Road und renommierte Restaurants wie das Riverside, Good View etc. koennen dicht machen. Um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen.

Glaubt jemand ernsthaft das das passieren wird? :D
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Alex am 26. Juli 2015, 10:39:12
Zitat
Mach doch einen Spendenaufruf um die betroffenen am K cken zu halten.

 {:} warum setzt Du Deine genialen Ideen nicht selber um  ??? ??? ???
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 26. Juli 2015, 12:33:14

Ich möchte es ja nicht beschwören, aber bei akkurater Umsetzung der 300 m Zone wäre zumindest der nördliche Teil der Walking Street hier in Patty auch betroffen.

Ist Auslegungssache, Luftlinie oder Fussweg.... {:}

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Ullrich am 26. Juli 2015, 14:01:02
Vll, sollten sich mal einige ... in die Lage und Existenz Probleme einer Bar oder Restaurants versetzen, ...

Wenn ein paar Drogendealer - ja auch Alkohol ist eine Droge, nur vom Staat toleriert - verschwinden, ist nicht schade drum.

"Keine Droge verursacht so umfangreiche soziale und gesundheitliche Schäden wie Alkohol...."
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2014-03/drogen-alkohol-folgen-abhaengigkeit

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 26. Juli 2015, 14:29:06
Vll, sollten sich mal einige ... in die Lage und Existenz Probleme einer Bar oder Restaurants versetzen, ...
Wenn ein paar Drogendealer - ja auch Alkohol ist eine Droge, nur vom Staat toleriert - verschwinden, ist nicht schade drum.

Dann ist es ja gut, dass es nicht um DEINE Existenzgrundlage geht  {+

lg

PS: Bier (auch alkoholisch) wird z.B. in Bayern meines Wissens in gewissen Mengen noch immer gesetzlich als Grundnahrungsmittel eingestuft  [-]


Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: jock am 26. Juli 2015, 14:33:16
@Ullrich

Da bin ich jetzt von den Socken !

Unser @Achim Kern ein Drogendealer ?Nur weil er die Bayern mit
dem "Lebenssaft " versorgt ?

Was schlaegst du vor - einsperren oder gleich...?

Jock
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 26. Juli 2015, 17:43:57
Prinzipiell eine gute Idee aber das wäre sicher die letzte Amtshandlung vom Diktator.
10 Mio Thai auf Entzug - die hält keiner auf.  :D

 
Das würden vorher schon die "Schnapsnasen"  [-] unter den eigenen Mannen verhindern, die Angehörigen der Teilstreitkräfte und die Polizei sind mir bisher nicht als resolute Abstinenzler aufgefallen...  {--



Nächste Woche beginnt die buddhistische Fastenzeit,  wenn die wieder vorbei ist ( die Thais konsumieren dann im Schnitt ca.   10% weniger Alkohol ) sollte es sich wieder "normalisieren", deswegen wohl das "Timing" der Aktion.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Ullrich am 26. Juli 2015, 18:53:46
Unser @Achim Kern ein Drogendealer ?Nur weil er die Bayern mit dem "Lebenssaft " versorgt ?

Ja, und einer von den schlimmsten.  ;)

Was schlaegst du vor - einsperren oder gleich...?

Na na na, wir wollen doch human bleiben. Man könnte ihn nach Saudi Arabien bringen und dort vor Gericht stellen.
Ich glaube, die sind bei dem Thema ganz locker.  :}

Spaß beiseite - da in Deutschland der Verkauf von Volksdrogen staatlich erwünscht ist (Brot, Bier und Spiele oder so ähnlich), ist Achim doch ein guter Staatsbürger.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Kern am 27. Juli 2015, 00:33:41
Ich habe den Eindruck, dass sich hier einige nur deshalb als Liberale fühlen, weil sie die Richtung ihrer Intoleranz geändert haben.  :-)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 27. Juli 2015, 03:27:18
Bisher wurde die Schliessung von 2 Bars nahe der Rangsit - Universität bekanntgegeben.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass sich seit der Jahrtausendwende gegenüber der dortigen Uni eine studentisch geprägte "Barszene" entwickelt hatte :


2 Bars Closed Down Under Junta's Sweeping Booze Ban


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1437893460
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 02. August 2015, 12:26:32
Der ausführliche wöchentliche "Sonderreport" der Bangkok Post diesmal über Alkoholverbot und selektive Barschliessungen.


http://www.bangkokpost.com/news/special-reports/640768/bangkok-s-baffling-booze-ban


Irgendwo wird sich wohl immer ein Schluck auftreiben lassen, und sei es bei den Machthabern - Schlusssatz des Artikels:


But I wonder what the Army Club will do — they are right next to Shinawatra University; would they be willing to stop selling alcohol too?”   [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 02. August 2015, 20:04:45
Also bei mir im 7, der ist genau gegenueber einer grossen Uni gibts immer noch Bier wie eh und je
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: udo50 am 02. August 2015, 20:22:44
nàbend

  Obwohl ich keinen Alc trinke möchte ich zu dem Thema ooohne lange nachzudenken nur einen Komment.schreiben

  Ich finde es is ein Armutszeugnis das der Staat den Bürgen den Genuß von Alc. diktieren muß. An bestimmten Feiertagen,an Wahltagen, zu festgesetzten Uhrzeiten, und die Örtlichkeiten an denen verkauft werden oder besser nicht verkauft werden darf. ??? ???  Kann der Somchid nicht selber entscheiden?

      Davon abgesehen. Bei der Radtour durchs Dorf  stelle ich häufig fest ,das Feierabend ,Wochenende und Feiertage oft das Ziel mau mag  mag  in kleinen Gruppen hat [-] [-] [-] [-] [-] [-] ;]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Khun Tan am 26. August 2015, 14:45:38
Trotz aller Verbote und Beschraenkungen, der Konsum von Alkohol und Nikotin ist ansteigend.

http://englishnews.thaipbs.or.th/thai-drinkers-and-smokers-rise
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Boy am 05. Januar 2017, 17:28:10
Jeder der Bilder von seinen alkoholischen Getraenken auf Facebook postet, und damit, egal ob beabsichtigt oder nicht, indirekt Werbung macht, riskiert eine Anzeige und im schlimmsten Fall eine Haftstrafe. --C

(https://i0.wp.com/bangkokjack.com/wp-content/uploads/2017/01/singha-beer-chaweng-koh-samui.jpg?resize=696%2C445)

http://bangkokjack.com/2017/01/05/sharing-pictures-drinks-facebook-lead-jail/
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Kern am 05. Januar 2017, 18:54:11
In diesem Artikel geht es nicht nur um Alkohol-Bilder in Facebook, sondern um alle öffentlichen Bereiche des ganzen Internet.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Boy am 05. Januar 2017, 19:03:28
Danke fuer die Korrektur, Achim. [-]

Du hast selbstverstaendlich Recht, das gilt fuer alle sozialen Netzwerke, private Webseiten usw.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Bruno99 am 05. Januar 2017, 19:30:15
Und wer denn denkt, ich dreh einfach das Ettiket der Flasche auf die andere Seite, mag sich schlau vorkommen, ist aber dadurch nicht geschuetzt:

Zitat
“Just by showing names and brands, whether directly or indirectly, people who post those photos are at risk of violating the same provision,” Samarn said by telephone.

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 05. Januar 2017, 19:39:44

Das kann ja heiter werden!

Habe heute zufällig die Ankündigung der diesjährigen Burapa Bike Week erhalten.

Einen nicht unerheblichen Sponsorbeitrag leistete bisher gnahC, zumindest nach der Werbepräsenz zu schliessen.

Da muss man ja jetzt peinlichst genau auf den Hintergrund achten, wenn man ein Foto schiesst   {:}

Und wird unser beliebtestes Smilie  [-]  jetzt auch verboten?

 {+

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Gerdnagel am 05. Januar 2017, 19:47:45
Der Thraed Bier fuer Freunde und Kenner  ?

Das ist doch Jugendgefaehrdent   :]
Nicht zu vergessen die zahlreichen Sponsoren im Sport,  ???  wie heissen die noch ?

Die Changliga, die Leogisten  oder die Singhataenzer  :]
Ich bin auch fuer Fruchtsaefte,  Hopfenmalz  Budda erhalts.  [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Boy am 05. Januar 2017, 19:48:22
Wird sicherlich nichts so heiss gegessen wie gekocht. Wieviele Thais wollen die anzeigen, bei deren Online Sucht?
Da werden doch bei fast jedem Restaurant-Besuch Bilder von den Speisen + Getraenken gemacht und online gepostet.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 05. Januar 2017, 20:03:42
Wird sicherlich nichts so heiss gegessen wie gekocht.

Reiner, darum gehts ja gar nicht, da stimme ich dir zu!
Aber es geht alleine um die (blödsinnige) Möglichkeit, etwas Haarsträubendes zu sanktionieren.

Stell dir einmal vor, du hast einen Widersacher - aber er kann dir absolut nichts anhaben, du bist ein Musterbürger.

Aber halt, da taucht ein Foto von dir auf mit einer Flasche ahgniS, wahlweise im Hinter- oder Vordergrund oder
gar in deiner Hand.
Der Typ  reibt sich die Hände und denunziert dich .. . .

Klingt paranoid, kann aber wahr werden.. . .

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: jorges am 05. Januar 2017, 20:20:51
Auf der Faehre nach Koh Chang, vermutlich auf allen Faehren, aber auf denen nach Koh Chang ganz sicher, gibts kein Bier mehr.

Muss mich ja nicht komplett bevormunden lassen und fahre daher erst gar nicht mehr da hin.

Hab' als Lao Expat mit Jahresvisa, Arbeitserlaubnis sowie Wohnsitzbescheinigung Inhaber eh nur noch zwei Einreisen im Jahr, aber jetzt lasse ichs halt ganz.

Wird jetzt bisserl OT, aber "euer" Comandante gibt sich jedenfalls richtig Muehe, das Land der Freien ins Gegenteil umzukehren.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 05. Januar 2017, 20:35:50

M.E. werden der Commandante und seine Spiessgesellen ob der aktuellen Situation panikartig mit
Gehirnflatulenzen schwanger und stossen sie mittels "Notgeburt" aus!

Thailand hat Gesetze gegen den Alkohol speziell im Strassenverkehr, auch der Verkauf ist (halbherzig)
beschränkt.

Was fehlt:
Die Gesetze müssen auch exekutiert werden, das würde die Situation schlagartig verbessern.

Ich sehe das in Pattaya, dort wird zwar vornehmlich die "reiche" Farang-Klientel gemolken -
aber es wirkt!
In meinem Bekanntenkreis ist der Alkoholkonsum, wenn nachher noch gefahren werden muss, drastisch gesunken.

Das Modell wäre erfolgversprechend für ganz Thailand, natürlich unter Einbeziehung der Urbevölkerung.. . .

Ich möchte aber dezidiert hier feststellen, dass das nur ein Denkmodell meinerseits ist und es mir
fernliegt, meine Wahlheimat zu missionieren!

lg
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Udon Newcomer am 06. Januar 2017, 20:24:27

Zitat
Die Gesetze müssen auch exekutiert werden, das würde die Situation schlagartig verbessern.

Die bestehenden Gesetze reichen auch sicher aus, sie gehören nur durchgesetzt - wie Du schreibst! Aber die Gedanken der Obrigkeit ändern sich sehr oft erst dann, wenn ein nahe/r Angehörige/er durch einen Alkolenker/in zu Tode kommt. Dann würde man am liebsten die Todesstrafe verhängen, dass ist jedoch ein Weltweites Problem!

Zitat
Ich möchte aber dezidiert hier feststellen, dass das nur ein Denkmodell meinerseits ist und es mir fernliegt, meine Wahlheimat zu missionieren!

lg

Missionieren! Warum, betonst Du das so dezidiert, ist eine richtige Feststellung und wenn man nur oft genug darüber redet findet sicher ein umdenken statt - Also, irgendwann halt ;)


edit: Kommentar aus Zitat geloest
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Boy am 06. Januar 2017, 20:34:02
59.000 Verhaftungen wegen Trunkenheit am Steuer sprechen ihre eigene Sprache! Die Masse der "Freien Somchais" sind vor allen Dingen denkbefreit, und haben ein massives Problem Gesetze und Regeln zu befolgen. :}

http://www.bangkokpost.com/news/general/1174445/police-arrest-59-000-for-drink-driving
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Bruno99 am 06. Januar 2017, 20:41:47
... und wenn man nur oft genug darüber redet findet sicher ein umdenken statt - Also, irgendwann halt ;)

dann musst du aber lange mit sehr vielen Leuten sehr viele mal reden  ;]

Im Gegensatz zu Europa, wo meist die aelteren Generationen mit "don't drink & drive" ihre Muehe haben, die juengeren Generationen eher vernuenftiger geworden sind, verhaelt es sich hier gerade umgekehrt  {--

Da hast du aber noch eine gewaltige Aufgabe vor dir  ;)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Udon Newcomer am 06. Januar 2017, 23:31:17
... und wenn man nur oft genug darüber redet findet sicher ein umdenken statt - Also, irgendwann halt ;)

dann musst du aber lange mit sehr vielen Leuten sehr viele mal reden  ;]

Da hast du aber noch eine gewaltige Aufgabe vor dir  ;)

 ;D Ich bin ja noch jung und fange schon einmal damit an ;] }{ {; :D
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Pladib am 07. Januar 2017, 01:31:29
dann musst du aber lange mit sehr vielen Leuten sehr viele mal reden  ;]

Viele Male reden könnte ja noch klappen - aber 200 Jahre alt werden wird schwierig. C--


Daniel
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Udon Newcomer am 07. Januar 2017, 08:45:17
dann musst du aber lange mit sehr vielen Leuten sehr viele mal reden  ;]

Viele Male reden könnte ja noch klappen - aber 200 Jahre alt werden wird schwierig. C--


Daniel

Ich werde mit meinen Kindern einen Vertrag machen, die sollen mein Lebenswerk weiterführen. Vielleicht wird einmal ein Film darüber gedreht. "Udon Newcomer und seine lernresistenten Thais"  C-- :]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: norwegerklaus am 07. Januar 2017, 16:22:44
@bruno ,Deine Kenntnis/Weisheit über die ältere Generation in Europa,....wo hast Du die her???
Ich habe da für Deutschland andere Erkenntnisse.
zB:
https://www.allianzdeutschland.de/unfallstudie-junge-fahranfaenger-sind-am-staerksten-gefaehrdet/id_73315502/index

Im Gegensatz zu Europa, wo meist die aelteren Generationen mit "don't drink & drive" ihre Muehe haben, die juengeren Generationen eher vernuenftiger geworden sind, verhaelt es sich hier gerade umgekehrt  {--
Zitat
Auffällig: Alkohol spielt bei Autofahrern Anfang 20 eine deutlich größere Rolle als bei Fahranfängern oder älteren Verkehrsteilnehmern. Eine Sonderauswertung für die aktuelle Studie von 429 schweren Verkehrsunfällen* mit Allianz Versicherten ergab, dass der Anteil der alkoholisierten Fahrer bei den 21 bis 24-Jährigen fast doppelt so hoch (18 Prozent) ist wie etwa bei den 18 bis 20-Jährigen (10 Prozent) oder 25 bis 64-Jährigen (11 Prozent). Übermut nach endender Probezeit sowie eine generell höhere Risikobereitschaft spielen hierbei eine große Rolle.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 07. Januar 2017, 18:06:58

Klaus,
ich habe die letzten 15 Jahre etwas ausserhalb Wiens gewohnt, in einem Gebiet, wo Wein angebaut und auch ausgeschenkt wird, eher ländlicher Natur.

Ich habe die Erkenntnis gewonnen, dass dort der Alkohol faktisch bereits Kulturgut ist, du kommst fast nicht dran vorbei, und als Abstinenzler oder
auch nur verantwortungsvoller Geniesser bist du ein "Alien".

Und ja, deine statistischen Quellen mögen ja in gewissen Bereichen stimmen, aber - wie gesagt - speziell in den ländlichen Bereichen zieht sich die
"Sauferei" ("Ich vertrage am meisten, ich bin der Beste!") quer durch die durchwegs männlichen Altersschichten, mit ansteigender Häufigkeit bei den älteren Semestern.

.. . .und natürlich FÄHRT man dann heim, der Dorfgendarm schaut schon weg!

Alleine die relativ kurzen Wege und das geringere Verkehrsaufkommen nachts verschönern die Statistik.. . .

lg

PS: du siehst, das LOS und A sind gar nicht so verschieden  ;]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: norwegerklaus am 07. Januar 2017, 19:36:30
Auch aus Ch wird dies festgestellt:
https://www.tcs.ch/de/testberichte-rat/verkehrsteilnehmer/senioren.php
Die Fahrweise der Senioren
Wussten Sie, dass Betagte nicht mehr Unfälle verursachen als Junge? Sie legen im Durchschnitt weniger Kilometer zurück als die Fahrer aller andern Altersgruppen und gehen weniger Risiken ein. Sie fahren weniger aggressiv und trinken weniger. Auch vermeiden sie es nach Möglichkeit, nachts oder zu Spitzenzeiten zu fahren.


Autor: Suksabai
    Zitat
Zitat
Und ja, deine statistischen Quellen mögen ja in gewissen Bereichen stimmen, aber -    .. du siehst, das LOS und A sind gar nicht so verschieden
In gewissen Bereichen , hier und da, kann ja sein ..aber die Aussage von Bruno
Zitat
die aelteren Generationen mit "don't drink & drive" ihre Muehe haben,
bezieht sich ja auf Europa
und suggeriert "die Alten habens mit dem Saufen und Fahren und die Jugend sei schon einsichtig", was sich wohl nur persönlichen Gefühlen beruhen dürfte.

Mir gehts um "hingeworfene absolute Aussage" die einen Eindruck erweckt und mit einer Aussage verbunden ist, der statistisch aber nicht stimmt.
So etwas nennt man, wenn man es bewußt tut  ..???
Ansonsten bin ich einfach mal dieser Aussage von Bruno nachgegangen, weil ich Zeit hatte.
 ., ja ,ja ich bin spießig mit meiner Aversion gegen postfaktische, plakative Aussagen und gehöre zur Gruppe der "Alten".

Schönes Wochenende auch
Klaus
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Bruno99 am 07. Januar 2017, 19:54:14
Ich habe da für Deutschland andere Erkenntnisse.

klaus, ich denke, dass Suksabei bereits alles geschrieben hat, denn seine, wie auch meine Erkenntnisse kommen wahrscheinlich daher, dass wir beide eher laendlich gewohnt haben und daher ueber genuegend Eigenerfahrung verfuegen.

Da ich an der Grenze zu DE aufgewachsen bin, kenne ich auch verschiedenste Gegenden Sueddeutschlands recht gut, da unterscheidet sich diese Region in keiner Weise laendlichen Gegenden (auch Weinanbaugebiete) der CH oder wie es Suksabei bereits geschildert hat.

Franzi duerfte wohl auch seiner Gegend aehnliches berichten koennen.

Dass dir Berlin eine andere Sichtweise beschert hat, kann ich gut verstehen, aber damit laesst sich eben nicht ganz DE erklaeren.

Deine Versicherungsstudie zeigt Faelle auf, in denen die Versicherung wegen Schadensfaellen involviert war, aber keinesfalls die unfallfreien (oder solche ohne Schadensanzeige) von der Dorfbeiz bis nach Hause.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Helli am 07. Januar 2017, 20:06:05
Im Gegensatz zu Europa, wo meist die aelteren Generationen mit "don't drink & drive" ihre Muehe haben, die juengeren Generationen eher vernuenftiger geworden sind, verhaelt es sich hier gerade umgekehrt  {--
Du wohnst scheinbar schon 50 Jahre oder länger außerhalb Europas oder hast den Überblick verloren.
Ich bin fast jeden Tag in DE auf der Straße und das schon seit Jahrzehnten und habe ganz andere Erfahrungen.
Es wird Dir wohl auch keine Mühe machen, in zugänglichen Statistiken Deine Angaben vor der Verlautbarung zu überprüfen!
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Bruno99 am 07. Januar 2017, 20:08:56
...aber die Aussage von Bruno
Zitat
die aelteren Generationen mit "don't drink & drive" ihre Muehe haben,
bezieht sich ja auf Europa
und suggeriert "die Alten habens mit dem Saufen und Fahren und die Jugend sei schon einsichtig", was sich wohl nur persönlichen Gefühlen beruhen dürfte.

Mir gehts um "hingeworfene absolute Aussage" die einen Eindruck erweckt und mit einer Aussage verbunden ist, der statistisch aber nicht stimmt.

Meine ausgedehnten Reisen nach Frankreich fuer Weinkauf und viele Besuche in Weingebiete im Norden Italiens zeigten genau diesselben Erscheinungen, die Suksabei geschildert hat und eben symptomatisch fuer laendliche (Wein) Gegenden sind.

Beziehe du weiterhin deine Informationen aus Statistiken, wenn du der Meinung bist, damit etwas belegen zu koennen.
Ich beziehe mich auf das was ich gesehen und persoenlich erlebt habe.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Boy am 07. Januar 2017, 20:15:12
Es ist wohl tatsaechlich der Gegensatz von laendlichen Gebieten zu Grossstaedten. :-)

Ob es da aber einen Zusammenhang zu den Verkehrstoten in Thailand durch Alkohol ueber das Neue Jahr gibt, wage ich zu bezweifeln.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Bruno99 am 07. Januar 2017, 20:33:36
Es wird Dir wohl auch keine Mühe machen, in zugänglichen Statistiken Deine Angaben vor der Verlautbarung zu überprüfen!

Welche Statistiken soll ich denn da zu Rate ziehen, wenn eben die Kurzstreckenfahrer von Dorfbeiz bis nach Hause oder zum Bauernhof keine Schadensfaelle verursachen?

Wieviele Kilometer du jedes Jahr auf Deutschen Strassen absolvierst ist eigentlich irrelevant, von Bedeutung waere eher, wo und zu welcher Tageszeit du diese Fahrten unternimmst.

@Boy, da gibts es doch eine Verbindung zu Thailands toedlichen Unfaellen, naemlich die gefahrenen Kilometer unter Alkoholeinfluss, z. B. von der oertlichen Karaokebar nach Hause oder aus dem Isan zurueck nach Bangkok.
Statistiken nach Altersgruppen wuerden da wohl aehnliche Ergebnisse wie von Klaus erwaehnte Allianz-Statistik zeigen, juengere Fahrer verursachen mehr Unfaelle.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Udon Newcomer am 07. Januar 2017, 22:30:35
Ich war 30 Jahre in Österreich in der Versicherungsbranche tätig, davon fast 10 Jahre als selbstständiger Versicherungsmakler. Versicherungen versuchen immer ihr Risiko kalkulierbar zu halten, Versicherungsmathematische Berechnungen liegen den Prämien zugrunde. Bei diesen Versicherungsmathematischen Berechnungen fließen natürlich auch verschiedenste Statistische Ergebnisse ein. In den letzten Jahren meiner Maklertätigkeit gab es immer skurrilere KFZ-Tarife, angefangen von höheren Prämien für unter 24 und über 70 Jährige (erhöhtes Unfallrisiko). Viele Anstalten nahmen jüngere und ältere Fahrzeuglenker gar nicht mehr an, bei älteren auch dann nicht, wenn sie nachweislich Jahrzehnte lang Unfallfrei gefahren sind! Aus meiner Praxis kann ich nur schildern, dass so mancher betagte/r Fahrzeuglenker/in zw. 75 und 85 Jahre innerhalb eines Beobachtungszeitraumes 2-4 Schadensfälle zu verzeichnen hatte! Wobei die Senioren/innen hatten fast immer nur kleinere Schäden, die jüngeren sehr oft richtige Großschäden! Die Statistik hinkt durch diesen Fakt gewaltig. Bei kleinen Schäden ist zumeist keine Polizei vor Ort, bei Großschäden sehr wohl und damit scheinen viele ältere Alkofixe nicht in der Statistik.

Ich denke auch das ältere öfters mit ein bisserl Zuviel unterwegs sind, als jüngere! In Österreich gibt es seit längerem den Stufenführerschein, d.h. unter 21 Jahre 0,0 Promille, sonst ist der Schein weg! Das hat schon eine deutliche Verbesserung in dieser Risikogruppe gebracht! Was noch dazu kommt ist die Leistungsfreiheit des Versicherers nach einem Unfall unter Alkoholeinfluss, die Kaskoversicherung zahlt gar nichts und die Haftpflichtversicherung regressiert bis 11.000€! Ich hatte solche Schadensfälle schon auf meinem Tisch, da sind junge Menschen plötzlich mit 50.000€ Schulden da gestanden. Das hat sich auch schon herum gesprochen und zeigt auch Wirkung! Ältere stecken das eher weg.

Weil auch das Thema Stadt/Land angesprochen wurde, die Versicherer haben auch darauf reagiert. Viele verlangen unterschiedliche Prämien zwischen Stadt und Land. Mittlerweile ist neben der Jahresfahrleistung auch der/die Fahrzeugtype entscheidend über die Prämie! Da sind sicher die Versicherungsmathematiker drauf gekommen, dass Golf Fahrer mit Hut weniger Unfälle verursachen ;)

Fazit ist, ich denke das es im ländlichen Bereich, wo es weniger Möglichkeiten nach einem mittelgroßen Ausrutscher nachhause zu kommen, auch mehr unter Alkoholeinfluss mit dem eigenen Fahrzeug gefahren wird. Da wird es keinen allzu großen Unterschied zwischen Jung und Alt geben! Bei manchen hatte man das Gefühl sie wären in Thailand und dachten Buddha fährt mit ???
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Zürcher am 08. Januar 2017, 01:52:42
Es ist doch so dass wir in DACH auf keinen Fall mit zu viel Alk Autofahren.
Da haben wir Taxis die wir anrufen können die uns dann nach hause fahren selbst dann wenn der Pegel von Alk noch drinliegen würde aber die Probleme die entstehen könnten nimmt keiner in Kauf
Job Verlust große Busse etc
In Thailand passiert ja nicht wirklich viel wenn du erwischt wirst in meiner Gegend im Norden auf dem Lande ehhh kräht kein Hahn da habe ich mir selber auferlegt es wird nicht mehr besoffen Auto gefahren Punkt Schluss habe das etliche Male gemacht immer Glück gehabt heil nach Hause gekommen und am nächsten Tag das Auto nach Kratzern abgesucht ok alles paletti wieder mal Schwein gehabt kommt mir nicht mehr in den Sinn.
Das muss ja jeder selber mit sich ausmachen.
Die Tendenz besoffen Auto zu fahren haben alle Thais.
Ich habe schon mal gesehen dass Die guten Kameraden des besoffenen den praktisch zum Auto schleifen mussten den hinter das Steuerrad gesetzt haben und Tsüsss
Total abartig und auch total verantwortungslos der besoffene ist aber älter als alle anderen gewesen daher hat keiner Einwände gehabt als ich was sagte meinte einer shut up he is old and now how to drive.
Es kann 100 x gut gehen bis halt siehe Unfall tote in Thailand.
Ein guter Bekanter Arzt im RAM fragte mich mal eh in der Ch fährst du nicht besoffen warum machst du das in Thailand ?
Genau vor der Polizei in der Ch habe ich mehr Respekt!





Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Helli am 08. Januar 2017, 03:47:28
Es ist doch so dass wir in DACH auf keinen Fall mit zu viel Alk Autofahren. Da haben wir Taxis die wir anrufen können die uns dann nach hause fahren selbst dann wenn der Pegel von Alk noch drinliegen würde aber die Probleme die entstehen könnten nimmt keiner in Kauf, Job Verlust große Busse etc
Genau so ist es! Eine Taxi-Fahrt (zu den Fahrern in diesem Service gehöre ich auch ab und zu noch - seit über 40 Jahren als Aushilfe) ist auf jeden Fall preiswerter als ein Bußgeld mit Führerscheinentzug und einer MPU mit all' dem vorgeschriebenen Schwachsinn.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: goldfinger am 19. Februar 2017, 15:25:06
Der Chef-Antialkoholiker ist weg vom Fenster

(http://up.picr.de/28364365qa.jpg)

Zitat
Nach 10 Jahren an der Spitze des Alkoholkontrollauschusseses, in dem er eine Reihe von Verschärfungen einführte , die darauf abzielten, Alkoholkonsum und -verbrauch zu reduzieren, wurde Samarn Futrakul an die Spitze eines Büros kommandiert, das sich mit sexuell übertragbaren Krankheiten befasste.

http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/02/18/top-anti-booze-crusader-removed-post/ (http://www.khaosodenglish.com/politics/2017/02/18/top-anti-booze-crusader-removed-post/)

  ;} [-] [-] ;}
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Helli am 19. Februar 2017, 17:54:24
Der Chef-Antialkoholiker ist weg vom Fenster
Vielleicht kommt jetzt der, der von einer Brauerei schon "angefüttert" worden ist! ;}
Aber in Anbetracht der vielen Unfälle in Verbindung mit Alkohol frage ich mich, warum muss (besonders im Isaan) eine kleine Flasche Schnaps billiger sein, wie eine Büchse Bier (gleiche Menge!)?
LaoKhao sollte mindestens das Dreifache kosten! Dann würde es auch für ein 2. U-Boot reichen!
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: malakor am 19. Februar 2017, 18:32:26
Der Chef-Antialkoholiker ist weg vom Fenster
Vielleicht kommt jetzt der, der von einer Brauerei schon "angefüttert" worden ist! ;}
Aber in Anbetracht der vielen Unfälle in Verbindung mit Alkohol frage ich mich, warum muss (besonders im Isaan) eine kleine Flasche Schnaps billiger sein, wie eine Büchse Bier (gleiche Menge!)?
LaoKhao sollte mindestens das Dreifache kosten! Dann würde es auch für ein 2. U-Boot reichen!

Und dann sollten auch gleich noch ein paar Luftschiffe geordert werden.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2017, 11:23:16
Zitat
Der Chef-Antialkoholiker ist weg vom Fenster


Dann sollte man zu familienfreundlichen nachmittäglichen Zeiten auch so wie früher wieder Bier kaufen dürfen   [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: goldfinger am 18. Dezember 2017, 15:15:59
Alle Jahre wieder..... --C

Alle Biergärten sind illegal  {+

Der neue Chef der Alkoholkontrollbehörde ist ja noch dämlicher als der geschasste. {[

Nach der Razzia erhob Nipon Anklage gegen die Biergarten-Veranstalter wegen Verstoßes gegen Abschnitt 32 eines Gesetzes aus dem Jahr 2008, das Versuche, das Trinken zu "fördern", verbietet. Wenn sie für schuldig befunden werden, droht ihnen eine Geldstrafe von maximal 500.000 Baht.

Zitat
Biergärten selbst sind gegen das Gesetz. Wir müssen handeln", sagte Nipon in einem Interview. Denn die Form der Biergärten ist Event-Marketing. Denn, lassen Sie mich Sie fragen, wer würde Biergärten ohne Zweck eröffnen?"

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/12/18/beer-gardens-declared-illegal/ (http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2017/12/18/beer-gardens-declared-illegal/)

Evt. folgt er jetzt seinem Vorgänger.  [-]

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Steed am 21. Dezember 2017, 00:37:20
Ich frage mich, wie man einen Bürger zur Selbständigkeit anleiten und erziehen will, wenn ich ihm nicht einmal die Gelegenheit dazu gebe eigenständig zu entscheiden, wann und wo ich mein Bir trinke und einkaufen darf. Wie will ich dann auch von einem Bürger Erwartungen  abverlangen, dass er in dem richtigen Moment Entscheidungen trifft, ob er sich jetzt für das Recht oder für das Unrecht, seines jetzt bevorstehendenen Tuns, entscheiden soll?
Indem ich den Menschen per Gesetze bis in die privatesten Angelegenheiten bevormunde, fördere ich bei ihm kein Unrechtsbewußtsein. Auch einem Thai muss es frei gestellt sein, zu entscheiden, wann er sein Bier kauft, und auch zu entscheiden, wann er es trinkt. Entscheidet er sich zur falschen Zeit am falschen Ort (z.B. Autofahren), so muss er mit den Konsequenzen rechnen. Wenn er sich darüber Gedanken macht, wäre schon viel erreicht.
Es ist schlicht weg albern, erwachsene Menschen mit derartigen stupiden Gesetzen zu belegen. Man erreicht i. d. R. das Gegenteil von dem, was man erreichen will.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Philipp am 21. Dezember 2017, 06:39:04
Ich frage mich, wie man einen Bürger zur Selbständigkeit anleiten und erziehen will,...

So, will man dies ?
Ich glaube eher nicht.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Steed am 21. Dezember 2017, 19:50:06
Ja Philipp das will man. Beweis: Man stellt Gesetze und Regeln auf, wo man erwartet, dass die Bevölkerung und Gäste des Landes diese auch eigenständig befolgen. Eigenständigkeit, Disziplin und danach zu leben, erfordert ein gewisses Maß an Selbständigkeit der Adressaten.
Natürlich ist ein Volk und Menschen die all diese Tugenden nicht beherrschen, viel leichter zu führen.
Demnach ist das ganze Gehabe und Getue für den Allerwertesten, weil geführt: "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß!"
Dass dem so ist, sieht man daran was die Kinder in der Schule lernen; die Nationalhymne, stramm stehen, salutieren, Respekt vor der Obrigkeit ist schon nicht mehr echt, sie lernen nichts zu hinterfragen, und so kommen sie fast genauso ungebildet aus der Schule, wie sie reingegangen sind.  C̄hạn mị̀rū̂ ist dann eine der häufigsten Antworten...-
Titel: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Helli am 21. Dezember 2017, 20:25:46
Natürlich ist ein Volk und Menschen die all diese Tugenden nicht beherrschen, viel leichter zu führen.
Demnach ist das ganze Gehabe und Getue für den Allerwertesten, weil geführt: "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß!"
Dass dem so ist, sieht man daran was die Kinder in der Schule lernen; die Nationalhymne, stramm stehen, salutieren, Respekt vor der Obrigkeit ist schon nicht mehr echt, sie lernen nichts zu hinterfragen, und so kommen sie fast genauso ungebildet aus der Schule, wie sie reingegangen sind.  C̄hạn mị̀rū̂ ist dann eine der häufigsten Antworten...-
Dass das genau die Argumente zu @Philipp's Frage sind, hast Du wohl gar nicht gemerkt? Einen "gelernten" und "ausgebildeten" Befehlsempfänger kann man nur schwerlich zur Selbstständigkeit erziehen! Man muss ihm sein Leben strukturieren und organisieren. Eigene Entscheidungen sind da vollkommen fehl am Platz! Die Gründe hast Du trefflich genannt! ;}
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: goldfinger am 17. Juni 2018, 14:59:06
Die thailändische Junta kündigt harte Maßnahmen gegen den Verkauf und die Werbung für Alkohol an

http://thailandtip.info/2018/06/17/die-thailaendische-junta-kuendigt-harte-massnahmen-gegen-den-verkauf-und-die-werbung-fuer-alkohol-an/ (http://thailandtip.info/2018/06/17/die-thailaendische-junta-kuendigt-harte-massnahmen-gegen-den-verkauf-und-die-werbung-fuer-alkohol-an/)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Philipp am 17. Juni 2018, 15:08:58
Ich würde Alkoholmarken mit Fingerabdruck einführen.
Limited pro Monat 1.000 Baht.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: luklak am 17. Juni 2018, 15:41:31
Die thailändische Junta kündigt harte Maßnahmen gegen den Verkauf und die Werbung für Alkohol an

http://thailandtip.info/2018/06/17/die-thailaendische-junta-kuendigt-harte-massnahmen-gegen-den-verkauf-und-die-werbung-fuer-alkohol-an/ (http://thailandtip.info/2018/06/17/die-thailaendische-junta-kuendigt-harte-massnahmen-gegen-den-verkauf-und-die-werbung-fuer-alkohol-an/)

Jetzt wird sicher auch der "letzte" Thai begreifen,
dass diese "REGIERUNG" im 18.Jahrhundert lebt.    ;]

Ein "Ablauf-Datum" rueckt immer naeher.    ;)


 [-] [-] [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Philipp am 17. Juni 2018, 15:56:36

Jetzt wird sicher auch der "letzte" Thai begreifen,
dass diese "REGIERUNG" im 18.Jahrhundert lebt.    ;]


Die schreiben doch schon das Jahr 2561, sind uns meilenweit voraus.

Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: volkschoen am 17. Juni 2018, 15:57:21
Schade um das Papier, vieles wird eh nicht umgesetzt.  :]
Wie pflegen meine Thai Freunde hier zu sagen, das gilt ja nur für Bangkok.  :-*
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Bruno99 am 17. Juni 2018, 16:17:24
Jetzt wird sicher auch der "letzte" Thai begreifen,
dass diese "REGIERUNG" im 18.Jahrhundert lebt.    ;]

Warte mal ab, bis die unterbeschaeftigten EU Sesselpupser davon Wind bekommen.

Bei den Zigarettenpackungen hat es aehnlich begonnen  {--

Trotz der langen Liste was alles verboten ist, habe ich keinen Passus gefunden der mich persoenlich betreffen koennte, ein Bier zu meinem BBQ ist davon nicht tangiert  ;]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Benno am 17. Juni 2018, 16:42:18

Die thailändische Junta kündigt harte Maßnahmen gegen den Verkauf und die Werbung für Alkohol an

Jetzt wird sicher auch der "letzte" Thai begreifen,
dass diese "REGIERUNG" im 18.Jahrhundert lebt.    ;]

Ein "Ablauf-Datum" rueckt immer naeher.    ;)


 [-] [-] [-]

Der desinformierte luklak scheint nicht zu wissen wie die Alkohol-Trinkkultur  im18.Jahrhundert in den fortgeschrittenen Staaten dieser Erde aussah :

In Deutschland nahm ein großer Teil der Bevölkerung, inklusive der Kinder, bis weit in die Neuzeit hinein schon morgens eine Biersuppe zu sich. Außerhalb von Mahlzeiten nahm das Trinken der Männer im Allgemeinen den Charakter eines Gelages an. Die Trinksitten verlangten, dass ein angebotenes Getränk nicht abgelehnt werden durfte, das wäre als Beleidigung aufgefasst worden. Solange die Mittrinker noch tranken, durfte keiner aufhören, denn das galt als Zeichen von Schwäche und Unmännlichkeit. So wurde oft gezecht bis zur Bewusstlosigkeit, wie Chronisten berichten. Die Trinksitten schrieben das Kampftrinken vor, eine Form des Duells ohne Waffen. Wer sich diesen Regeln entziehen wollte, wurde zum Außenseiter und wurde sozial ausgegrenzt, oder er wurde sogar zum Feind erklärt.


(http://up.picr.de/32994256sx.jpg)
Nächtliches Trinkgelage, Gemälde von 1731

Von Grimmelshausen ist die Äußerung überliefert, dass beim so genannten Zutrinken oft regelrecht „der Angstschweiß ausbrach, doch es musste gesoffen sein“, um sich keine Blöße zu geben oder geächtet zu werden. Adlige Herren hatten den Vorteil, dass sie mitunter ersatzweise ihre Diener vorschicken konnten, die dann in ihrem Namen mittrinken mussten.

Alles lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Trinkkultur_in_Europa
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 17. Juni 2018, 16:43:43
Keine "Happy Hour" und keine Serviermaedels mehr, da fuehle ich mich durchaus "persoenlich betroffen"  >:

ausserdem nervt das schwachsinnige Verkaufsverbot von 2 - 5


Initiativen zur Förderung von Alkohol – wie „ Happy Hour „kostenloses Eis und Mixgetränke und die Verwendung von sogenannten ” Biermädchen ” ( Promotion ) sind ebenfalls verboten.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: TeigerWutz am 17. Juni 2018, 17:07:36
.

(http://666kb.com/i/dufxeojdo9y1ggrap.jpg)

Bitte Herr Polizist, der Herr Hackl Oswald hat mir schon öfters zum Beer Archa geraten
....weil es gar so mundet, billig ist und (nach ein paar Flascheln) auch "schön einfährt"!

Bekomme ich jetzt vlt. auch ne "Vernaderungsprämie" vom Staat?  --C

LG TW
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: rampo am 17. Juni 2018, 17:31:41
.

(http://666kb.com/i/dufxeojdo9y1ggrap.jpg)

Bitte Herr Polizist, der Herr Hackl Oswald hat mir schon öfters zum Beer Archa geraten
....weil es gar so mundet, billig ist und (nach ein paar Flascheln) auch "schön einfährt"!

Bekomme ich jetzt vlt. auch ne "Vernaderungsprämie" vom Staat?  --C

LG TW


 ;} ;} {* {*

Herr  Wolfgang  sie werden , es nicht fuer richtig finden .

Vor 2  Woche gabs kein  Archer  , im Tesco  meine Biene Kaufte Chang .

Heute gabs  Buddha  sei dank , wieder  Archer . [-]

Der Mensch ist ein gewohnheits  Tier , er gewoehnt sich auch an ARCHER . :]

Fg.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 17. Juni 2018, 17:53:03

Der Mensch ist ein gewohnheits  Tier , er gewoehnt sich auch an ARCHER . :]


Daran habe ich mich schon vor 10 Jahren erfolgreich nicht gewoehnt.

- aber daran kann man sich gewoehnen, gibts anscheinend inzwischen in jedem 7 :


Scheint neu zu sein, von der selben Brauerei die Cheer Beer herstellt, mit 6,5% noch ein bischen staerker als Cheer Extra :

(https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR_fFCSkQRBnDbytDJNdgK-CCyUyQp6O59EuqL_C1aGjnzfBCeakA)


https://untappd.com/b/beer-thai-tapper-original-x-tra/2554796
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: luklak am 17. Juni 2018, 17:59:31

Die thailändische Junta kündigt harte Maßnahmen gegen den
Verkauf und die Werbung für Alkohol an

Jetzt wird sicher auch der "letzte" Thai begreifen,
dass diese "REGIERUNG" im 18.Jahrhundert lebt.    ;]

Ein "Ablauf-Datum" rueckt immer naeher.    ;)


 [-] [-] [-]

Der desinformierte luklak scheint nicht zu wissen
wie die


Alles lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Trinkkultur_in_Europa

Was ICH nicht weiss - macht den BENNO Heiss   ;]

 [-] C-- 8)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: rampo am 17. Juni 2018, 18:43:56


- aber daran kann man sich gewoehnen, gibts anscheinend inzwischen in jedem 7 :


Scheint neu zu sein, von der selben Brauerei die Cheer Beer herstellt, mit 6,5% noch ein bischen staerker als Cheer Extra :

(https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR_fFCSkQRBnDbytDJNdgK-CCyUyQp6O59EuqL_C1aGjnzfBCeakA)


https://untappd.com/b/beer-thai-tapper-original-x-tra/2554796

Man ist sich auch bei der  Farbe nicht  einig , warum solls bei Bier sein .

Beim Dosenbier , muss ich immer an meinen Thaifreund  denken .

Der sagte  wen ich eine Dose  aufmachte immer , gibts  Hundefutter .

Ein Echter  Isaanis , immer alles  frisch .

Fg. [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: samurai am 17. Juni 2018, 20:18:23

Der Mensch ist ein gewohnheits  Tier , er gewoehnt sich auch an ARCHER . :]


Daran habe ich mich schon vor 10 Jahren erfolgreich nicht gewoehnt.
Fuer mich gibts nur LEO. Archer ist OK, genauso wie Federbraeu. Cheers schmeckt wie alte Pussie, Singha und Chang sind auch eher baeh.
Heiniken hoechstens mal in A'dam ausm Hahn, aber auch nur wenns nix besseres hat.
Am Ende geht nix uebers gute alte Koelsch ... oder ein natturtruebes Weizen ....

Strengere Alk Gesetze. Ich lach mich weg, respektive Wen interessierts? Ist genauso uninteressant wie das Gluecksspielverbot. Hier wird gezockt bis der Arzt kommt. Die Braunen sitzen daneben bei ner Pulle Saeng Som ... Waehrend sich der deutsche Michel sowas stillschweigend gefallenen lassen wuerde und sich sogar bei FB darueber aufregt, gehts hier munter weiter und keinen einen Thai tangierts ...
was fuer ne arme Socke:
Zitat
Die thailändische Junta kündigt harte Maßnahmen gegen den Verkauf und die Werbung für Alkohol an - ThailandTIP
 
Kommentare
Singtoo Thai
Singtoo Thai Thailand ist ein "armes" Land .... bin froh, wenn ich wieder gehen kann ...
:]
 
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Patthama am 17. Juni 2018, 20:49:15
Ich habs vor ein paar Jahren schon mal hier beschrieben.Mich wundert es ein bischen,dass sich die Alkoholkonzerne all den Mist, die aus der Politik in neue Gesetze einfliessen einfach so gefallen lassen.War ja auch schon vor dem Militaerputsch so.Die Eigentuemerfamilien z.B.von Chang,und Singha gehoeren ja zu den reichsten Thais,und muessten doch nach Thaistyle, mit etwas Cash,die Gesetze so  beeinflussen koennen,dass es ihren Gewinn zumindest nicht schmaelert.

Da funktioniert ja die Lobbyarbeit  in D sogar noch besser.Dort schreiben die Grosskonzerne inzwischen den Gesetzestext,fuer die ueberforderten Parlamentarier vorsichtshalber schon mal selbst,damit da nicht aus Versehen was enthalten ist,was evtl. zum  Nachteil fuer die Konzerne,bzw.deren Aktionaere sein koennte. C--
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Suksabai am 17. Juni 2018, 21:03:42


Es wird sie schlicht und ergreifend nicht jucken, auch sie kennen ihre Thais, wie der werte
@Samurai es so treffend beschrieben hat...


Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 19. Juni 2018, 16:23:30
was ihr da gar nicht seht ist , das dieses Gesetz auch gegen auslaendische Biere wie Heineken und San Miguel ist, den die ganzen Biergirls werden ganz einfach ins neue Kleidchen schluepfen mit Leo Soda,Singha Soda und Chang Soda, so wie das im TV zum Beispiel praktiziert wird... da is dann Leo Soda der Sponsor einer Sportsendung. Bei Heineken und San Miguel gibts das (noch) nicht
Schlecht is natuerlich fuer die Thais  diese Promotion (Pulle Whisky mit 4Mixern etc)jetzt verboten
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: Thaifrank am 25. Juni 2018, 19:21:21
Zitat
auslaendische Biere wie Heineken und San Miguel ist,

gehören zwar zu einen ausländischen Konzern,sind aber beides Thai Firmen
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: goldfinger am 08. November 2018, 15:01:07
Ich habe den Eindruck, dass immer wenn der Alte ausser Haus ist, die Vollpfosten vom Gesundheitsministerium eine neue Kacke erfinden.  }{

Min of Public Health will strengere Kontrollen des Alkoholkonsums durchzusetzen

Das Gesundheitsministerium ist entschlossen, die Zahl der neuen Trinker durch die Kampagne der Provinz zur strengeren Kontrolle des Alkoholverkaufs zu senken.

Der stellvertretende ständige Sekretär des Gesundheitsministeriums, Dr. Supakit Sirilak, nahm an einer Videokonferenz mit Mitgliedern der öffentlichen Gesundheitsämter der Provinz in Thailand teil. Dort wurden die Richtlinien zur Alkoholkontrolle aufgeführt, die kürzlich vom Alkoholkontrollausschuss genehmigt wurden.

Von ihnen wird erwartet, dass sie minderjährige Menschen am Trinken hindern, eine öffentliche Kampagne zur Förderung alkoholfreier Feiern bei allen Anlässen in ihren Provinzen durchführen und Alkoholiker behandeln.

Gemäß den Richtlinien des Ausschusses müssen auch die örtlichen Verantwortlichen für die öffentliche Gesundheit alle drei Monate über ihre Fortschritte berichten. Das Gesundheitsministerium will neue Trinker entmutigen und 40% der Alkoholiker, die bereits Krankenhäuser besuchen, zur Entzugsklinik bringen und gleichzeitig sicherstellen, dass die entsprechenden Gesetze strikt durchgesetzt werden.

Nun ja, wenn die den Alk auf 1 Glas pro Stunde beschränken, kann ich damit Leben. :]

(https://assets.thaivisa.com/forum/uploads/monthly_2018_11/pint.jpg.2eef9764d2a0fc51481902f6a9ce4318.jpg)

http://thainews.prd.go.th/website_en/news/news_detail/WNSOC6111070010043 (http://thainews.prd.go.th/website_en/news/news_detail/WNSOC6111070010043)
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: No_bird am 08. November 2018, 19:48:21
Drastische Verschärfungen...

Kaum haben wir den Raucherstress hinter uns, gibts schon wieder "Drastische Verschärfungen...".
Diesmal beim Alkohol. Oder ist das alles halb so schlimm, nur die Schlagzeile ist reisserisch (ist ja modern)?

Wenn man den Text liest merkt man schnell, dass alles gar nicht so drastisch ist.

Zitat
Das Gesundheitsministerium ist entschlossen, die Zahl der neuen Trinker...zu senken
Also uns erfahrene Bier-Kenner und -Liebhaber betrifft das nicht.

Zitat
Der stellvertretende ständige Sekretär...nahm an einer Videokonferenz mit Mitgliedern der öffentlichen Gesundheitsämter...teil.
Der Fokus liegt wahrscheinlich so, dass der Welt mitgeteilt wird "wir können Videokonferenz" selbst als Stellvertreter oder Mitglied.

Zitat
Von ihnen (den Mitgliedern) wird erwartet, dass sie minderjährige Menschen am Trinken hindern, eine öffentliche Kampagne (von begrenzter Dauer) ...bei allen Anlässen in ihren Provinzen durchführen und Alkoholiker behandeln.
Ja, die Minderjährigen werden behindert. Wir nicht.

Zitat
Das Gesundheitsministerium will neue Trinker entmutigen....
siehe oben

Also locker bleiben und  [-] [-]


Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: kiauwan am 12. November 2018, 12:56:36
vor Jahren mal in der Sukumvit , kleines Bier fuer 120 baht getrunken, da hab ich mir gedacht, kleines Bier 3 Euro...dafuer muss niemand nach Thailand fliegen


Mit ihren Regulierungen..."Die Thais schaffen sich ab"

Erinnert euch an die Zeiten als in der Sukumvit die Verkaufsstaende zu spaeter Stunde abgebaut wurden und kleine Getraenkebuden bis in die Morgenstunden geoeffnet hatten...das war noch Thailand
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: boehm am 12. November 2018, 13:15:36
Die Kiste Leo Bier (große Flaschen) ist hier um 4 Baht teurer geworden!

Na ja, das wird der Hof schon tragen... [-]
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: namtok am 12. November 2018, 14:29:21

Erinnert euch an die Zeiten als in der Sukumvit die Verkaufsstaende zu spaeter Stunde abgebaut wurden und kleine Getraenkebuden bis in die Morgenstunden geoeffnet hatten...das war noch Thailand

Es gibt immer weniger Möglichkeiten ausserhalb der "Barviertel" sich gemütlich auf einen Drink hinzusetzen, auch  in den grossen Shoppingcentern gibt es fast nur noch Restaurants. Von den zahlreichen Microbrauereien die zur Jahrtausendwende wie Pilze aus dem Boden geschossen sind haben die meisten die letzten Jahre wieder dichtmachen müssen, bis vor ca 10 Jahren war der Betrieb von so einer Anlage mit fast immer voller Hütte eine Lizenz zum Gelddrucken.
Titel: Re: Drastische Verschärfungen des Alkoholgesetz geplant.
Beitrag von: tom_bkk am 12. November 2018, 20:54:50
Das stimmt. Da ich meistens nur noch 1x pro Jahr da bin, fällt mir das gut schrittweise auf.