ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Mein Tagebuch => Thema gestartet von: Lung Tom am 17. April 2017, 19:38:04

Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 17. April 2017, 19:38:04
Hab hier schon viele interessante Episoden gelesen, sei es zwischen Khlongs und Fjorden, Changs Abenteuer oder auch Didikings Blick durch die Kamera. Da ist immer mal was Lehrreiches dabei, sowas finde ich spannend zu lesen. Und ich werde hier zukünftig vermeindlich interessante Begebenheiten einstellen. Ob ich Geschichten aus "alten Zeiten" einstelle(n kann) hängt von meiner Zeit und dem noch vorhandenen fotografischen Material ab.

Gestern Abend kamen wir von unserer Familienfeier zurück - waren durch unsere Schwiegertochter vorgewarnt, die auf dem Grundstück eine Kobra gesehen hatte. Naja die Speikobra war tot, unsere vier Hunde leb(t)en, aber alle hatten zugeschwollene Augen.

Wir haben eine Pflanze im Garten (den Namen reiche ich noch nach) die Gift aus dem Körper zieht - trinke ich z.B. ab und an als Tee, wurde aber im aktuellen Fall frisch gepflückt, zerstoßen und mit Wasser gemischt und als Tinktur für die Augen der Hunde verwendet. Eine leichte Besserung ist mittlerweile festzustellen.

(http://up.picr.de/28933538ea.jpg)

(http://up.picr.de/28933540kc.jpg)

Aus aktuellem Anlass habe ich mir mal diese Info zu den Schlangen rausgesucht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Speikobra

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 18. April 2017, 19:26:21
So, die Augen bessern sich zusehends. Jetzt kommen noch die Namen der genau genommen zwei Inhaltsstoffe.

Das linke Blatt auf dem Foto stammt von einer Pflanze namens salee pongporn und das rechte Blatt kommt von einer lang dschüt:
(bei der salee pongporn nimmt man die Blätter der männlichen Pflanze - wir haben sowohl eine männliche als auch eine weibliche Pflanze im Garten)

(http://up.picr.de/28947684qy.jpg)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der letzten Zeit habe ich mich etwas mit Lemonen beschäftigt. Wir haben im Garten einen etwa vier Jahre alten Baum, den mein Schwiegervater mal aus einem Kern gezogen hat. Der Baum macht wirklich Freude, hängt immer voll, mit Blüten und Früchten in verschiedenen Reifegraden. Ist auch eine schöne Sorte, hat viel Saft. Da wir noch ein bischen Platz im Garten haben, habe ich überlegt, wie kann man diesen Baum duplizieren? Da es mit der "Kernziehmethode" ziemlich lange dauert, habe ich ein anderes Verfahren angewendet.

Man benötigt dazu eine kleine durchsichtige Plastiktüte, etwas Schnur, Wasser und feingehackte Kokosnussschalen. Letztere kommen in die Tüte werden sehr gut angefeuchtet und werden dann an einen geeigenten Zweig fest mit der Schnur angebunden. Siehe Foto (richtig gemacht, kann das Wasser nicht verdunstet/verschwinden):

(http://up.picr.de/28947784uh.jpg)

Dann dauert es etwa einen bis zwei Monate bis sich Wurzeln bilden. Wenn diese dann sichtbar werden - deshalb eine durchsichtige Folie/Tüte  ;) -
kann der Zweig abgetrennt und eingetopft werden. Auf dem obigen Foto sind die Wurzeln schon sichtbar.

Das Verfahren ist wirklich erfolgreich. Hier ein schon (vor etwa zwei/drei Wochen) abgetrenntes Exemplar:

(http://up.picr.de/28947785cd.jpg)



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: TeigerWutz am 18. April 2017, 23:24:41
.
Abmoosen (https://de.wikipedia.org/wiki/Abmoosen)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 19. April 2017, 19:23:17
Guten Abend @TeigerWutz,

Danke Dir für Deine Ergänzung. Ich kannte den Fachausdruck für diese Form der Vermehrung nicht, wußte nur, das es so geht  ;)

Noch eine kleine Zusatzinfo, falls jemand das auch mal probieren möchte. Nach dem Abtrennen des Zweiges und dem Eintopfen das Ganze ein bischen beschneiden. Vor allem, sollten noch Lemonen dran sein, bitte entfernen. In den ersten Monaten macht es Sinn, Blüten oder falls man diese übersehen hat, Fruchtansätze zu entfernen. Damit kann man erreichen, das die Energie ins Wachstum der Pflanze geht, sonst dauert es ewig, bis man nennenswerte Erfolge verzeichnen kann.

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: samuispezi am 20. April 2017, 16:29:23

Mein Nachbar in Samui hat unter anderem zwei Speikobras bei ihm "in Käfighaltung"
Dem habe die Tierchen auch schon mal ein "Glasauge" gespuckt, und sein Hausmittelchen
ist, mit einem halben Liter Milch ausspülen. {--

und, weiter so, mit Deinen tollen Tips. {*

Viele Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: durianandy am 20. April 2017, 19:22:03
@Lung Tom

die Methode mit dem Abmoosen kannte ich gar nicht (habe ich aber mit

den Plastik Säcken schon mal gesehen und dachte mir nur was das wohl ist)

Also was man hier im Forum noch neues lernt,Unglaublich  ;}

ein Dank auch an TW,mehr braucht es nicht zuschreiben.Kann ich nur den Hut

ziehen ueber soviel Wissen auch in den Praxis Thailand bezogenen Themen

immer bewandert.

durianandy
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 20. April 2017, 20:57:27
Guten Abend @samuispezi und @durianandy,

zunächst mal auch Danke für den Tipp mit der Milch - werde ich beim nächsten Vorfall (hoffentlich nicht so bald) mal probieren. Hab zwar keine im Haus, aber bis zum 7/11 ists ja nicht weit. Dafür hab ich eigentlicht meistens Eier im Haus, die sind auch ganz gut zu gebrauchen, wenn ein Hund mal vergiftet wurde. Hatten wir leider öfter mal, ein Tier hats damals nicht überlebt.

Leider weiß ich nur wenig. Muß mich wirklich mal am Riemen reißen und lernen Thai zu lesen.

In meinem Garten habe ich ab und an mal ungewöhnliche Besucher. Wenn ich es schaffe, mache ich ein Foto von ihnen. Allerdings ist es für mich oft schwierig, rauszukriegen, um was es sich handelt. Ab und an werde ich mal ein Bild reinstellen, vielleicht weiß ja in unserem Forum jemand was darüber:

(http://up.picr.de/28965482sz.jpg)

Die Beiden haben dort tagelang fast unbewegt am Baum gesessen.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: TeigerWutz am 20. April 2017, 23:09:37
.
Das sind Zikaden!

Welche, muesste ich erst nachschauen.  ;)


Edit:

Hab's schon! >> https://de.wikipedia.org/wiki/Spitzkopfzikaden

จั๊กจั่นงวง /  tschak a tschan nguang

LG TW
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 21. April 2017, 20:37:14
Guten Abend @TeigerWutz,

 {* dank Dir für Deinen Link. Habe ich da noch zwei, drei andere Tierchen gefunden, die in dieses "Raster" passen.

Ich hab seit Jahren einen Spleen, wenn ich einen grünen Käfer vorbeifliegen sehe, weiß ich, das alles gut wird. Ist mir in Thailand öfter passiert, in Deutschland vielleicht ein, zwei Mal. Bin ich beeinflußt von dem was ich alles so lese, in diesem Falle, Edgar Allen Poe, "Der Goldkäfer".
Eine geniale Geschichte, die er da geschrieben hat.

Naja, jetzt komme ich ein bischen vom Thema ab. Jedenfalls gibts hier wirklich viele interessanteste Tiere, vor allem auch Insekten, vielleicht hast Du ja diesen Käfer schon mal gesehen... leider kann man in dem hier gezeigten Foto nicht die Struktur des Körpers des Käfers erkennen, absoluter Wahnsinn. Apropos, wer Interesse an den Originalfotos hat, schickt einfach ne kurze Info, ich schicks dann rüber....

(http://up.picr.de/28974095gn.jpg)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier noch ein weiterer Besucher, hier brauch ich aber keine Aufklärung  ;D:


(http://up.picr.de/28974311av.jpg)

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: TeigerWutz am 22. April 2017, 00:32:02
hier brauch ich aber keine Aufklärung 

Muß aber doch was dazu schreiben [Solly about]  :)

Ich züchtete, mit einem Freund, Anfangs 2000 die วงศ์ตะพาบ / tapap nam (Weichschildkröten) in Nong Pla Lai
(als unser Alex noch nicht in den Aalsümpfen  ansässig war) um diese in's asiatische Ausland zu exportieren.

Anfangs verkauften wir recht gut.
Wir machten zwei verschiedene Arten/Sorten Suppen, welche in Lohnarbeit in Bangkok in Dosen abgepackt wurden und auch in Europa und in TH, im Foodland verkauft wurden.

Das Ganze ging dann leider den Bach hinunter, als britische Tierschützer in der Öffentlichkeit dies so darstellten, als ob wir die schönen schützenwerten Meeresschildkröten (!) dafür verwendeten.

Wieder mal eine Falschnformation der Presse!

LG TW








Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Kern am 22. April 2017, 00:58:39
Ich hab seit Jahren einen Spleen, wenn ich einen grünen Käfer vorbeifliegen sehe, weiß ich, das alles gut wird.

 :D   :] ...  }}

Hallo Lung Tom

Das muss ich jetzt los werden:
Abgesehen von Deinen Verschwörungs-Theoretiker-Beiträgen finde ich Dein Denken ziemlich passend und oft wunderbar.


Gruß   Achim    [-]
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: TeigerWutz am 22. April 2017, 01:40:10
"Der Goldkäfer"

Da  beiss' ich mir die Zähne aus, was den Thai-Namen dieses Viechs betrifft  :)

Sein tut's ein Lychee Jewel Bug [Chrysocollis stolli]

LG TW
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 22. April 2017, 20:43:20
Hallo @TeigerWutz,

sehr interessant was Du über die Schildkröten(zucht) geschrieben hast. Hab mal ein bischen im Internet gesurft und einiges dazu gefunden, z.B. einen Spiegel-Artikel aus 2002, in dem das thematisiert wurde. In diesem Zusammenhang hab ich mal überlegt, aber Schildkröten habe ich noch nicht gegessen. Hab zwar mal gelesen das das Fleisch sehr gut schmecken soll, war aber eher Abenteuer-Literatur, da kann man nicht drauf schwören.
Im jugendlichen Alter hatte meine Bruder zwei Landschildkröten, das war ein interessantes Hobby. Und danach hat sich das nie ergeben. Wir hatten in Berlin damals ein australisches Restaurant, das nannte sich "Woolloomooloo", da war ich ab und an mal, die hatten und das ist jetzt bestimmt 20 Jahre her, richtige Exoten auf der Karte - Krokodil, Kängeruh, Haifisch, Strauß. Wie gesagt ich hab heute etwas über die Thematik nachgedacht, gibt es doch einen riesigen Spagat - auf der einen Seite billigst produzierte "Lebens"mittel - Füllstoffe wär wohl der bessere Name und hochwertige Nahrung und Exoten für Leute mit einem entsprechenden Geldbeutel - Beispielhaft hier mal eine Internetadresse, habe mit viel Interesse die Angebote und die Preise angeschaut. Das ging auf Deine Schildkröten zurück - und auf das mir schon lange von meinem Schwiegervater versprochene Pad kra pau gnu singh (die bieten nämlich auch Python-Fleisch an).

Wenns interessiert, mal zum stöbern:
http://exotic-kitchen.de/

Aber mit Schildkröten, manchmal auch mit Fischen, habe ich in Thailand schon Geister besänftigt (auch meinen Eigenen). Wenn mir mal so ist, und ich über einen heimischen Markt laufe, nehme ich mal ein paar Tierchen mit, um sie in die Freiheit zu setzen. Letztes Jahr zu Roi Kratong wars schwierig sich zu entscheiden, deshalb hab ich dann den ganzen Schwung mitgenommen:

(http://up.picr.de/28982602rn.jpg)

So, jetzt noch mal zurück zu Deiner Geschichte mit den Schildkröten. Bin echt begeistert, was Du schon so alles auf die Beine gestellt hast, ich lese ja schon über ein paar Jahre mit, und man sieht ja auch an vielen Deiner Beiträge das Du Dich wirklich gut hier in unserer neuen Heimat auskennst.

Hast Du einen Tipp wie man das Lesen der Thai-Schrift lernen kann? Hab bereits den Kollegen @ManAlu gefragt, der mir schon ein paar Tipps gegeben hat, aber es ist ein echt hartes Brot. Sprechen und verstehen geht ja ganz gut, aber ohne Schrift, das sehe ich schon ein, wirds da keinen Quantensprung mehr geben.

Nachdem Du mir hier schon so viele Hinweise gegeben hast, wirds mal Zeit für ein gepflegtes Bier, zunächst mal nur virtuell:

(http://up.picr.de/28982752ha.jpg)

Prost und guten Abend!
Lung Tom
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 22. April 2017, 22:10:41
Guten Abend Achim,

ich hab Dich auch lieb    ;D- auch wenn Du mich öfter mal verschiebst.
Manchmal weiß ich es schon vorher (das nimmt aber ab, wegen Selbstzensur), bei manchen Beiträgen erstaunt es mich - darauf einen Dujardin  [-]

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So jetzt mach ich daraus noch einen schönen Tagebucheintrag. Wie schon vermeldet im Saloon, hat bei uns die Avocado-Saison begonnen. D.h. ich kann von meiner vertrauenswürdigen Marktfrau vom Talad kasset wieder Avocados aus Kanchanburi kaufen. Das hat sich in den letzten zwei Jahren als klarer Vorteil heraus kristallisiert. Vorher haben wir meistens im Topps und bei Macro Avocados aus Thailand gekauft. Importware - bei Avocados - kaufe ich nicht, zu teuer und lange Transportwege sind mir ein Greuel.
Naja, die inländischen Produkte aus den beiden Märkten waren oft auch nicht ein Grund zu überschwenglicher Freude, waren vier in der Tüte, war mindestens eine schlecht  :-[
Bei einem Preis von ca. THB 100 immer THB 25 in die Tonne, das muss ja nicht sein. Jetzt kann ich mir die Avocados so zusammensuchen, wie ich sie möchte. Gestern gab es zwei Angebote, kleinere Früchte für 80, größere Früchte für 90 Baht das Kilo. Nach meiner Erfahrung macht es Sinn, immer auf die größeren Exemplare zu gehen, der Kern kann manchmal ganz schön groß werden.

In den letzten Jahren habe ich als Hobby aus einer Vielzahl dieser Kerne dann Pflanzen gezogen. Macht mir immer wieder Spaß, gelingt zwar nicht mit jedem Kern, aber in den letzten Jahren habe ich etwa an die 80 Pflanzen gezogen. Einige habe ich im Garten, die größte Anzahl wurden aber großzügig im Freundeskreis verschenkt. Ist gar nicht so schwierig und - mir machts sogar Spaß, weil man dabei was sehen kann.

Man braucht dazu: 1 Avocadokern, 3 Zahnstocher aus Holz, ein durchsichtiges Glas und viel Zeit.

Wenn man seine Avocado zubereitet sollte man behutsam zu Werke gehen, damit beim Teilen der Kern nicht zu stark beschädigt wird. Wenn man Glück hat geht schon bei diesem Prozeß die Haut des Kernes ab, meistens aber nicht. Dann kann man versuchen vorsichtig die Haut abzulösen, gelingt dies sofort nicht, erst mal abwaschen und zwei drei Tage trocknen lassen. Dann wieder probieren, manchmal hab ich dann ne halbe Stunde gesessen mit einer Pinzette und abgezogen. Leichte Verletzungen des Kern sind nicht weiter tragisch.

Wenn nun die Haut abgezogen ist, schaut man sich den Kern mal in Ruhe an. Es ist meist erkennbar, wo die Linie ist, wo sich später der Kern "spaltet". Man bringt dann die Zahnstocher so an, das sie den Kern oben halten, aber so, das ca. 3/4 der Kerns unter Wasser sind, und nicht genau auf der Spalte liegen. So sollte es dann aussehen, ist aber schon im fortgeschrittenen Stadium:

(http://up.picr.de/28983193af.jpg)

Dann heißt es warten, den Kern beobachten und Wasser nachfüllen, sollte immer auf 75 Prozent gefüllt sein. Wenn ihr den Kern draussen laßt - Sonne kann er sehr gut  vertragen, wie die Pflanze später auch - sollte man ab und an das Wasser komplett tauschen, da mit Sicherheit Moskitolarven drin schwimmen.

In der Spitzenzeit sah das dann so bei mir aus:

(http://up.picr.de/28983269ns.jpg)

Nach einger Zeit werden Ihr eine Wurzelbildung beobachten  können, dann spaltet sich der Kern und alsbald werden Ihr einen Trieb sehen.
Auf obigen Bild sieht man ja nun ganz rechts schon eine Pflanze, die eigentlich schon ausgepflanzt werden kann. Man kann, um nachher einen besseren Wuchs zu haben, oben die Pflanze beschneiden, damit sich bessere Äste ausbilden (Anleitung findet man leicht im Internet).

Jedenfalls, es ginge auch ohne, hier noch ein paar Hinweise: Wenn die Pflanze in Erde eingetopft ist braucht sie solange keinen Dünger, bis der Kern verschwunden ist. Die Pflanze steht gern sonnig und braucht viel Wasser. Aber aufpassen, "stocken" sollte das Wasser nicht, sonst fault die Pflanze auch.

Das waren jetzt die positiven Nachrichten, jetzt komme ich zum Negativen: bis die Pflanze Früchte trägt dauert es etwa sieben Jahre!

Ich hab jetzt eine Pflanze von etwa 6 Jahren, eine von etwa 3 Jahren und mehrere aus dem letzten Jahr, hier das Exemplar von 3 Jahren, einmal vor sechs Monaten und einmal vor einem Jahr fotografiert:

(http://up.picr.de/28983427tl.jpg)

(http://up.picr.de/28983468qu.jpg)


Das Problem ist der "Unterbau". Die Pflanze wächst und wächst, aber der Stamm kommt schwer im Wachstum nach. Deshalb sollte man die Pflanze ordentlich abstützen.

Ich freue mich schon auf die Zeit, wo ich bei Avocados zum Selbstversorger werde. Möchte hier noch mal eine Lanze brechen für diese Frucht, die nicht ohne Grund zu den Superfoods gezählt wird.

Hier ein Artikel, über Avocados und andere, zum Teil in Thailand erhältliche "Superfoods": http://t1p.de/h2jg



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: TeigerWutz am 22. April 2017, 22:17:22
@ Lung Tom

Danke fuer's Lob Bier!  ขอบใจหลายๆ   (https://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e030.gif)

TW
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 26. April 2017, 21:13:31
Guten Abend liebe Kollegen,

die letzten zwei, drei Tage waren echt unerträglich heiß. Obwohl ich wie ein Weltmeister den Pflanzen Wasser gegeben habe, haben drei ältere Lemonen
ihren Geist aufgegeben. Doppelt schade, an einer Pflanze waren hunderte - leider noch nicht richtig entwickelte - Früchte dran.

Wir haben die Zeit genutzt unseren Mangobaum abzuernten, und die noch unreifen Früchte einzulegen, mittlerweile haben wir vier "Eimer" mit eingelegten Mangos, aber noch immer genügend Früchte an unserem Baum.

Naja, trotzdem hatte ich wieder etwas Zeit zum Nachdenken. Vielleicht geht Euch das ja auch so, hier in Thailand, plötzlich fallen einem alte Begebenheiten ein, Bücher aus der Jugend, die man nochmal lesen will oder Filme die man in seiner Jugend so gesehen hat. Kann natürlich sein, das ich hier etwas schneller älter werde, naja was solls.

Jedenfalls habe ich heute mal ein bischen nach alten Serien gesucht, ich stell Euch mal die "Trailer" rein, vielleicht verbindet ihr damit ja auch gute Erinnerungen:

Captain Future - Theme
https://www.youtube.com/watch?v=dcjhpETolG0

Paulchen Panter - Wer hat an der Uhr gedreht?
https://www.youtube.com/watch?v=JRL5Z1k60tg

Speedy Gonzales Die schnellste Maus von Mexiko
https://www.youtube.com/watch?v=lfEDO1uZxVA

Sindbad Intro
https://www.youtube.com/watch?v=BAsY9H5AYlk

Herr Rossi sucht das Glück
https://www.youtube.com/watch?v=JV21cSWSOc4

und zu guter Letzt kommt noch eine ganze Folge:

Nick Knatterton 08 Ballermänner und Computer
https://www.youtube.com/watch?v=AlvmVO7OZVo

Ich wünsch Euch einen angenehmen Abend, ich werde jetzt in Erinnerungen schwelgen,

beste Grüße
Lung Tom




Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 07. Mai 2017, 20:19:14
Mein Garten ist meine ganze Freude. Vor allem freue ich mich über die vielen Tiere, die ich im Garten oder im Umfeld beobachten kann. Die Freude trübt sich allerings, wenn meine Hunde "Eindringlinge" aufspüren. Manchmal kann ich noch eingreifen, aber man ist ja nicht immer zu Hause.
Ein paar Bilder von Besuchern, der Exotischste war ein Affe - von dem habe ich aber leider kein ordentliches Bild:

(http://up.picr.de/29129511vc.jpg)

(http://up.picr.de/29129513as.jpg)

(http://up.picr.de/29129508nf.jpg)

Das ist erst mal der Anfang, hab noch ein paar Kandidaten, die demnächst hier gezeigt werden.



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: dolaeh am 08. Mai 2017, 10:13:27
Alleine deine Umgebung da am Fluss ist ja schon ein Freudensprung wert.
Ich waere den ganzen Tag darauf mit einem Boot.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 08. Mai 2017, 18:16:48
Hallo @dolaeh,

das habe ich auch schon ab und an überlegt - vor allem, wenn gerade mal ein Boot oder Jetski vorbeigekommen ist. Das ist aber selten geworden und zwar aus folgendem Grund: der Fluss führt seit etwa zwei Jahren deutlich weniger Wasser. Ich schätze mal an unserer Stelle fehlen jetzt um die 1 Meter, an ganz schlechten Tagen 1,20 Meter.

Ist zwar schwierig auf dem Foto zu erkennen, aber ich versuchs mal: auf der rechten Seite siehst Du das Ende des blauen Zaunes - wenn Du dann nach lings rübergehst etwa 75 cm. weiter siehst Du einen hellen Baumstamm, da war immer die Wasserkante. Zum Flussbett was Du jetzt sehen kannst, ist der Höhenunterschied halt ca. 1 - 1,20 Meter:

(http://up.picr.de/29138252qy.jpg)

In den Jahren davor - 8 Jahre sind wir jetzt auf dem Grundstück - war bis auf die "übliche" Wasserstandsänderungen, so ein niedriger Stand nicht dauerhaft zu verzeichnen. Gab aber immer mal Zeiten, wo wir auf die andere Seite waaten konnten. Es gab auch ab und an mal Hochwasser, einmal - wir waren damals gerade im Urlaub da, stand das Wasser bis zur Haustür, also nochmal gut zwei Meter über dem damals üblichen Stand.
Die üblichen Schwankungen - die es ja heute auch gibt, beruhen darauf, das der Fluss aus einer Talsperre (Si-Nakharin-Talsperre) "gespeist" wird.

Insofern sind Pläne für ein Boot zurückgestellt, bis zu einem Zeitpunkt wo eine nachhaltige Änderung erkennbar ist. Habe aber vor Jahren mal eine Bootstour in Kanchanaburi gemacht, wo noch ein paar Fotos vorhanden sind, die stelle ich in den nächsten Tagen mal ein.

Hier noch ein Blick auf die andere Seite, einmal Juni 2016 (nach heftigen Regenfällen in den Bergen):

(http://up.picr.de/29138991ch.jpg)

und einmal von heute (ist nicht exakt der gleiche Blickwinkel, aber vor einigen Monaten wurde der "Urwald" gerodet und Bananen, Palmen und vieles, was ich nicht erkennen kann, angebaut):

(http://up.picr.de/29139001hr.jpg)



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: malakor am 08. Mai 2017, 19:56:10
Sehr schoen ist es dort.

Gibt es viele Muecken ?
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 08. Mai 2017, 20:31:38
Ja, ich bin auch immer wieder begeistert. Vor allem, wenn mal ein Waran vorbeikommt, haben wir hier ein paar Tiere, sogar richtig Große. Irgendwo muss ich noch ein Foto von einem kleinen Exemplar haben, stell ich dann mal ein.

Mit den Mücken hält es sich eigentlich in Grenzen. Durch den Fluss kann eigentlich nicht viel passieren, da es ja ein fließendes Gewässer ist. Eher muss ich schauen, wo ich stehendes Wasser habe. Zum Beispiel haben wir Lotus-Pflanzen, da haben wir dann aber so kleine Fische reingesetzt, die fressen die Mücken-Larven zuverlässig auf. Oder bei meinen Avocado-Kernen, da finde ich immer wieder Larven.

Das Problem sind eher Bakterien, die hier vorkommen. Wenn man dann noch nach einem Insektenstich kratzt, ist es nicht wirklich lustig. Da lag ich schon zweimal für jeweils rund zwei Wochen im Krankenhaus. Insofern, nicht kratzen, sondern eine Salbe ala Tigerbalm drauftun, dann juckts ja meist auch nicht mehr.

Hier noch ein kleiner Gruss:

(http://up.picr.de/29140476bn.jpg)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: samuispezi am 08. Mai 2017, 20:49:32

und noch ein Tip eines alten Thais,( also nicht von mir) ;]

bei einem Mückenstich neben der Stichstelle kratzen.
Probiers mal, das jucken hört auf, und Du kratzt nichts auf.

Hört sich urblöd an, aber habe ich mir so angewöhnt
und hilft wirklich.

Samuispezi }}
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 08. Mai 2017, 20:56:29
...prima, das werd ich mal versuchen. Wobei - nicht kratzen - wohl insgesamt das Beste wäre,

Für den Tipp sagen wir alle: Krop khun kra/p


(http://up.picr.de/29140739ij.jpg)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: samuispezi am 09. Mai 2017, 15:53:30
 ;]
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 09. Mai 2017, 18:23:14
und noch ein Tip eines alten Thais,( also nicht von mir) ;] bei einem Mückenstich neben der Stichstelle kratzen. Probiers mal, das jucken hört auf, und Du kratzt nichts auf. Hört sich urblöd an, aber habe ich mir so angewöhnt und hilft wirklich. Samuispezi }}
Versuch's auch mal mit dem giftgrünen "Green Balm" (gibt es in jedem Dorfladen). Beste Erfahrungen!
https://www.thailandstore.net/product/wangphrom-thai-herbal-green-balm-50-g/
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: MIR am 10. Mai 2017, 12:05:37
Wir benutzen gegen das Jucken der Mueckenstiche ein Product von Bayer
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 13. Mai 2017, 18:51:27
@MIR und @Helli,

auch Euch vielen Dank für die Tipps zur Mückenstich-Behandlung. Das Thema Mücken werde ich noch mal aufgreifen.

Heute möchte ich ein paar Impressionen einer Bootstour einstellen, die wir Anfang 2008, startend an der "Brücke" in Kanchanaburi, unternommen haben.

Zunächst ein paar Fotos von "Long Pairs", die uns begegnet sind - ist gerade für Gruppen ein beliebter Freizeitspaß. Die Plattformen gibt es in verschiedenen Varianten, man kann die Küche/Verpflegung zu buchen, und dann z.B. einen Karaokeabend auf dem Wasser zu machen:

(http://up.picr.de/29181900nr.jpg)

(http://up.picr.de/29181897vb.jpg)

(http://up.picr.de/29181893sf.jpg)


Dann der Blick auf den vietnamesischen Tempel in Kanchanaburi. Damals habe ich noch nicht gewußt, was das für ein Gebäude ist. In den letzten Jahren war ich aber zwei, dreimal mit Besuchern dort:

(http://up.picr.de/29181899wy.jpg)

So, und nun noch ein paar Bilder ohne nähere Bezeichnung:

(http://up.picr.de/29181904vd.jpg)

(http://up.picr.de/29181903eu.jpg)

(http://up.picr.de/29181898bq.jpg)

(http://up.picr.de/29181894ie.jpg)

(http://up.picr.de/29181895em.jpg)

Hat Spaß gemacht. Allerdings je nach Jahreszeit sollte man überlegen, wann man fahren will, damit die Sonne nicht zu sehr knallt.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Als Nachtrag zum Wasserstand ein Bild aus 2008, da war das Flussbett temporär extrem leer und ich bin mal rüber"marschiert":

(http://up.picr.de/29181989gd.jpg)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: dolaeh am 14. Mai 2017, 07:22:44
Sehr schoene Bilder und danke fuer die Erklaerung beim Wasserstand  ;)
Ich beneide dich trotzdem  ;}
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 14. Mai 2017, 17:05:26
Heute möchte ich ein paar Impressionen einer Bootstour einstellen, die wir Anfang 2008, startend an der "Brücke" in Kanchanaburi, unternommen haben.
Ich war bisher viermal dort und habe immer auf dem Fluß übernachtet. Für mich "traumhaft", selbst bei größter Hitze kühl, ohne Mücken, ohne Lärm - und dann kamen die Russen! :'(

PS.: Beim letzten Mal war meine Frau dabei und ich musste staunend zur Kenntnis nehmen, dass die Geschichte von der "river kwai brücke" im Geschichtsunterricht einer sogenannten "highschool" in Khon Kaen nicht vorgekommen ist!
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: namtok am 14. Mai 2017, 17:12:49
wie denn auch, denn dann müsste ja die japanische Besatzungszeit der "immer unabhängigen Thais" zugegeben werden. {--
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 14. Mai 2017, 17:23:50
wie denn auch, denn dann müsste ja die japanische Besatzungszeit der "immer unabhängigen Thais" zugegeben werden. {--
Was natürlich auch der, den Schulkindern eingetrichterte, Vorstellung geschuldet ist, dass die Welt an der thail. Außengrenze uninteressant bzw. so gut wie zu Ende ist!
USA: Wir sind die Guten!
Thailand: Wir sind die Größten und Besten! (Das stimmt natürlich nur bei meiner Frau!) ;}
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 15. Mai 2017, 20:37:41
@Helli,
der Tourismus aus Russland und angrenzenden Republiken hat hier in der Region wirklich zugenommen, wobei im Moment sehe ich eher eine Stagnation.
Was auch gut so ist. War schon vor ein paar Jahren erstaunt, als ich in Sai Yok, (eigentlich zwei ..Yai und..Noi) in den Läden die Beschriftung der angebotenen Waren in kyrillischen Buchstaben gesehen habe.
In Kanchanaburi haben wir ja eine ganze Reihe von schönen Wasserfällen, u.a. in Sai Yok, na ja vor einiger Zeit hab ich mal einen Artikel gelesen, wo so ein Wasserfall von Touristen "verschönert" wurde, indem sie in kyrillischen Buchstaben den Namen ihres Heimatlandes eingeritzt haben, konnte leider den Artikel oder das Foto nicht mehr finden. Ist ja auch nicht so wichtig.

Hier ein paar Schnappschüsse:

(http://up.picr.de/29202326tk.jpg)

(http://up.picr.de/29202321lx.jpg)

(http://up.picr.de/29202345vo.jpg)

(http://up.picr.de/29202324tt.jpg)

(http://up.picr.de/29202328pt.jpg)

Nachtrag:
Das ist nur die erste Stufe, gibt sieben davon. Falls ich die Bilder noch mal finde oder nach der nächsten Fahrt dorthin, stelle ich gern noch ein paar Fotos dazu ein.
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 16. Mai 2017, 16:48:19
Hier ein paar Schnappschüsse:
(http://up.picr.de/29202321lx.jpg)
Bei meinem ersten Besuch in den 90ern wurden wir mit einem Floß hierhin gezogen, um zu Duschen!
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 18. Mai 2017, 19:18:55
@Helli,

ist zwar für mich heute kaum vorstellbar, aber möglich ist alles  ;]

Nachdem ich hier in meinem Tagebuch schon öfter von meinen Avocados geschwärmt habe, hier mal eine Zubereitungsart fürs Frühstück.
Man benötigt eine reife Avocado, eine mittelgroße Zwiebel, Olivenöl, frisch gepresste Zitrone - zum Schluss noch ein bischen Salz und frisch gemahlenen Pfeffer -und schon kann die Schlemmerei beginnen.

Avocado teilen und die Schale abziehen, geht bei reifen Früchten gehts mit der Hand, darüber die gewürfelte Zwiebel und die anderen Zutaten nach Geschmack, dazu gibt´s bei mir wenns geht Schwarzbrot oder wenns keins gab, halt ein Vollkorn Toastbrot:

(http://up.picr.de/29225205we.jpg)

Hab ich glatt den Chilli vergessen, der bringt noch ein bischen Pep rein,

Guten Appetit!
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 23. Mai 2017, 19:43:56
Im Juni 2014 besuchte ich mit meinen Freunden den Wassermarkt bzw. Floating Market Amphawa,

aus zwei Gründen. Zum Einen wollten wir uns diesen Markt anschauen, zum Zweiten wollten wir uns die Unmengen von Hing Hoi`s (Glühwürmchen) ansehen, die dort vorkommen. Manchmal verirrt sich eins in meinen Garten, aber da sinds Millionen. Leider kann ich von den Glühwürmchen keine Bilder zeigen, da keins geglückt ist.

Zu diesem Markt ist zu sagen, das ein Besuch nur Freitag bis Sonntag Sinn macht, ansonsten ist da "tote Hose".

Ich war auch mal innerhalb der Woche da und kann das bestätigen, hier noch ein Link zu dem Markt:

https://www.entdecke-bangkok.de/floating-marktes-amphawa.php

Ein paar Impressionen habe ich aber auf- und mitgenommen:

(http://up.picr.de/29275228mq.jpg)

(http://up.picr.de/29275229tq.jpg)

(http://up.picr.de/29275231tr.jpg)

(http://up.picr.de/29275232sy.jpg)

(http://up.picr.de/29275233cy.jpg)

(http://up.picr.de/29275239sz.jpg)

(http://up.picr.de/29275241ya.jpg)

(http://up.picr.de/29275244yn.jpg)

Zu den Glühwürmchen, bzw. dem Anschauen muss man natürlich sagen schreiben, das man das so Einplanen muss, das man halt abends/nachts da ist, weil sonst nichts zu sehen ist  :-)
Entsprechende Bootstouren kann man vor Ort buchen. Der Markt ist meiner Meinung nach, wenn man in der Nähe ist, einen Besuch wert!

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: rampo am 24. Mai 2017, 08:48:36
Leider kann ich von den Glühwürmchen keine Bilder zeigen, da keins geglückt ist.



So schauen bei uns die Viecher  aus , gibt zwar keine Millionen  aber ein Paar Hundert  duns auch .

(http://up.picr.de/29280344kf.jpg)

(http://up.picr.de/29280345xd.jpg)

(http://up.picr.de/29280346qq.jpg)

(http://up.picr.de/29280347xt.jpg)

Fg.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 24. Mai 2017, 19:44:35
Hallo @rampo,

genau diese Glühwürmchen sinds in Amphawa und so kenne ich sie auch aus meinem Garten.

Allerdings weiß ich nicht, ob die das ganze Jahr über aktiv sind. Vor ein paar Tagen hatte ich wieder mal eins im Garten,
und damals waren wir im Juni da.

Kannst Du dazu noch was schreiben?

Jedenfalls will ich noch ergänzen, das die Glühwürmchen nicht direkt am Wassermarkt zu sehen sind. Wir sind damals mit dem Boot - ich schätze mal 17.30 Uhr gestartet und man fährt noch ein Stückchen, sodaß man dann in der Dunkelheit in dem Gebiet ankommt. Links und rechts gibts so ein paar größere Baumgruppen, wo wir hingefahren wurden, und die vielen Exemplare bestaunen konnten.

Für die in Thailand beheimateten Exemplare habe ich leider keine genaue Beschreibung gefunden, aber einige Anhaltspunkte gibt es hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtk%C3%A4fer

Hier noch ein altes Werk aus Japan, was das Fangen der Glühwürmchen zum Thema hat:

(http://up.picr.de/29283149ce.jpg)

Die Originalbeschreibung:
Hotarugari, Firefly Catching, by Mizuno Toshikata. Ukiyoe, Japanese woodblock print, 1891. Catching Fireflies: Women of the Tenmei Era [1781-89] (Hotaru-gari, Tenmei koro fujin), from the series Thirty-six Elegant Selections (Sanjûroku kasen)

Schönen Abend und beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: namtok am 05. Juni 2017, 22:50:36

 Links und rechts gibts so ein paar größere Baumgruppen, wo wir hingefahren wurden, und die vielen Exemplare bestaunen konnten.


Als ich die Tour vor etwa 10 Jahren gemacht hatte, gab es nur getaktete blinkende Lichterketten in den Bäumen wie bei einer WeihnachtsbaumKaraokeschuppenbeleuchtung zu bestaunen. Es hatte sich unter den Thais dann auch schnell rumgesprochen, dass bei der touristischen Vermarktung gewaltig "nachgeholfen" wurde.

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 06. Juni 2017, 18:44:24
Hallo @namtok,

also ich will nicht ausschließen, das da auch ein paar Leuchtmittel im Baum hingen, aber ein paar Hing Hoi`s gabs schon, die sind ja direkt an uns vorbeigeflogen, zumindest bei denen hat keiner nachgeholfen, außer sie waren "dressiert"  ;D
War ja auch in den Bäumen jetzt keine "Tannenbaumbeleuchtung" - ich kam und komme mir auch jetzt nicht geneppt vor.

Für uns wars ne Runde Sache: den Markt angesehen, ein paar nette Mitbringsel gesichert, abends die Bootsfahrt und vor der Rückfahrt noch schön Essen gegangen.

Aber wie ich schon schrieb, wenn man in der Nähe ist, empfehlenswert.

Mal eine Frage, die Du aber wahrscheinlich nicht mehr beantworten kannst: weißt Du noch in welchem Monat Du da warst? Ich habe so den Gedanken, das die vielleicht nicht das ganze Jahr aktiv sind. Kollege @rampo hat ja nichts mehr zu meiner Frage geschrieben  :'(

Könnte ja sein, das in den Monaten, wo die Glühwürmchen Pause machen, die "Sonderbeleuchtung" zum Einsatz kommt.

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: rampo am 06. Juni 2017, 19:06:34


 Kollege @rampo hat ja nichts mehr zu meiner Frage geschrieben  :'(



Tut mir leid hab da nicht so aufgepaast , bei uns Fliegen  die Wuermchen  bei beginn der Regen und Gewitter Zeit  das licht von

den Blitzen duerfte sie anziehen  und da duerften sie sich auch aufladen .

Regen und Gewitter  Zeit fertig   ,keine Wuermchen  zum sehen .

Fg.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: schiene am 06. Juni 2017, 19:17:49
Bei uns sind auch paar einzelne Gluehwuermchen  im Garten und
fliegen umher.Aber das die was mit Gewitter zu tun haben halte
ich fuer eine falsche Aussage.(lasse.mich aber gerne eines Besseren
belehren)
http://www.antenne.de/experten-tipps/haus-und-garten/sie-leuchten-wieder-interessante-fakten-ueber-gluehwuermchen
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 06. Juni 2017, 19:34:52
(...) den Blitzen duerfte sie anziehen und da duerften sie sich auch aufladen. Fg.
Ist der Schalk im Nacken mit Dir durchgegangen? Eine solche "Aufladung" wäre wohl tödlich für die "Käferchen".
Realistisch gesehen, ist das ein biochemischer Prozess in deren Körper, siehe:
 Leuchtkäfer  (https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtk%C3%A4fer)



edit: Link geaendert, funktioniert jetzt
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Burianer am 06. Juni 2017, 19:51:09
Na irgendwo   werden sie doch ihre Batterieen aufladen  :]
Ein Blitz haelt fuers ganze Leben  :-X
Zitat
  Leuchtmechanismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erzeugung von (kaltem) Licht durch Lebewesen wird Biolumineszenz genannt. Bei Leuchtkäfern reagiert dabei Luciferin unter Anwesenheit des Katalysator-Enzyms Luciferase mit ATP und Sauerstoff (Oxidation). Die dabei freigesetzte Energie wird in Form von Licht und als Wärme abgegeben, die Quantenausbeute liegt bei 0,4…0,6[4], einem relativ hohen Wert für Chemolumineszenz.
 
Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den meisten Fällen werden die Leuchtsignale ausgesendet, damit männliche und weibliche Tiere zur Paarung zueinanderfinden. Die Signale selbst sind ganz unterschiedlich. Bei manchen Arten besitzen nur die Weibchen Leuchtorgane, bei anderen beide Geschlechter. Manche Arten blinken, andere senden Dauerlicht aus. Die Signale sind arttypisch und unterscheiden sich in Länge und Rhythmus

 
   na wir blinken auch, wenn wir eine huebsche Maus sehen  :-*  blink blink

  https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtkäfer   (https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtkäfer)

Man muss nur genuegend Leuchtkaefer einfangen, dann braucht man keine Taschenlampe mehr  :-)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: namtok am 06. Juni 2017, 19:56:51
Zitat
weißt Du noch in welchem Monat Du da warst?


Gegen Ende der Regenzeit Oktober oder Anfang November, Glühwürmchensaision in der Natur als eigener Erfahrungswert kannte ich eher als Mai, Juni (Norden, Isan)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 06. Juni 2017, 19:58:31
Guten Abend,

@rampo,

hatte ich ja auch gut versteckt meine Frage  ;]

@Helli und @Schiene:

..ich denke eher weniger die Blitze, aber mit dem Regen könnte schon hinkommen. Meistens sehe ich die Hing Hois im Mai und Juni...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, ich habe noch ein paar Fotos rausgesucht vom meinem Ausflug nach Sangkhla Buri, wollte ich ja noch einstellen. Und das kam so. In der Zeitung hatte ich von dem Einsturz/Beschädigung der Mon-Brücke gelesen. Zunächst war eine "normale" Firma mit der Instandsetzung beauftragt. Dann war aber das Geld alle, und die Arbeiter weg  {:} Also hat die Armee die Sache übernommen und zu einem guten Ende gebracht. Die Brücke stand/steht wieder. Nun bin ich nicht so ein Freund von Massenauftrieben - schon in Berlin nicht (Stichwort: Sylvester am Brandenburger Tor) - d.h. die Wiedereröffnungsfeier haben wir verstreichen lassen und sind am 15. Mai 2015 hingefahren.
Das Ganze sollte ein Eintagesausflug werden, morgens hin, abends wieder im eigenen Bettchen schlafen. Nun ist Kanchanaburi eine der flächenmäßig größten Provinzen (meine 3. größte). Das heißt von Kanchanaburi Stadt bis zur Brücke sind es deutlich über 200 km - über Berg und Tal. Dies hatte zur Folge das wir nur die Brücke, ein schnelles Mittagessen und den "3 Pagoden Pass" gesehen haben. Um sich in Ruhe alles anzuschauen ist ein Tag einfach zu kurz bemessen. Wobei am 3PP, na da ist nicht viel los, aber in der Umgebung hätte ich gern noch ein paar Sachen angeschaut.

Hier ein paar Fotos vom Ausflug, zuerst die Brücke:

(http://up.picr.de/29414605mt.jpg)

(http://up.picr.de/29414606bw.jpg)

(http://up.picr.de/29414610vk.jpg)

(http://up.picr.de/29414620ob.jpg)

(http://up.picr.de/29414621rj.jpg)

(http://up.picr.de/29414624ol.jpg)

Hier noch ein paar spärliche Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Amphoe_Sangkhla_Buri

Am 3 Pagoden Pass:

(http://up.picr.de/29414625rc.jpg)

(http://up.picr.de/29414627nu.jpg)

(http://up.picr.de/29414633wb.jpg)

Hier noch ein paar Infos zum 3 Pagoden Pass:
https://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Pagoden-Pass



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 06. Juni 2017, 20:05:58
@Burianer - mit der Taschenlampe liegst Du gar nicht so falsch - wenn Du ein bischen hier schaust, ich hatte doch ein altes japanisches Werk eingestellt, das sieht das doch glatt nach einer Lampe aus  {*

@namtok
na das paßt doch prima zu meinen Beobachtungen. Was macht so ein Schiffer außerhalb der Saison, echt crazy  ]-[ /  {:}
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Burianer am 06. Juni 2017, 20:11:54
Lung Tom,   mir gefallen Deine Berichte   und die Bilder.   {*
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 06. Juni 2017, 20:24:44
Krop Khun krap,

 _ / \ _ 

in der nächsten Zeit kommen noch ein paar Beiträge aus alten Zeiten,

aus der alten und der neuen Heimat!

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 16. Juni 2017, 19:07:10

Heute mal eine kurzer Bericht von einem Ausflug nach Allenstein im Jahre 2007. Habe noch Bilder von zwei, drei anderen Ausflügen nach Ost- und Westpreussen, die ich vielleicht später noch mal einstelle, vor allem die geneigten Ebenen, wenn ich die Fotos noch finde.

Bei diesem Ausflug habe ich die Umgebung Allensteins erkundet, unter anderem gibt es dort ein, ich nenne es mal "Freiluftmuseum" wo man sich die über die Baukunst bäuerlicher Häuser informieren kann, aus verschiedenen Zeiten und verschiedenen Bereichen Ostpreussens.

Ich fang mal an mit der (Deutschordens)Burg  Allenstein:

(http://up.picr.de/29503455pv.jpg)

So, nun die Impressionen aus dem Museum:

(http://up.picr.de/29503490zf.jpg)

(http://up.picr.de/29503495fi.jpg)

(http://up.picr.de/29503493sq.jpg)

(http://up.picr.de/29503497sk.jpg)

(http://up.picr.de/29503501ol.jpg)

(http://up.picr.de/29503504fl.jpg)

(http://up.picr.de/29503512ij.jpg)

(http://up.picr.de/29503518lv.jpg)

(http://up.picr.de/29503519ht.jpg)

(http://up.picr.de/29503521sb.jpg)

(http://up.picr.de/29503522kw.jpg)

(http://up.picr.de/29503523es.jpg)

(http://up.picr.de/29503526tz.jpg)

(http://up.picr.de/29503527qt.jpg)

(http://up.picr.de/29503528sc.jpg)

(http://up.picr.de/29503529sa.jpg)

Leider kann ich keine weiterführenden Angaben mehr machen, einige Informationen zur Stadt findet man noch hier, aber ist nicht alles 100 %ig:
https://de.wikipedia.org/wiki/Olsztyn

Ich bin bei meinen Fahrten nach Ost- und Westpreussen stets selbst mit dem Auto angereist. So bekommt man ein ganz gutes Gefühl für die Dimensionen. Das macht sich besonders auf der Rückfahrt bemerkbar. Wenn man nicht trödelt, aber auch nicht rast, brauchte man damals so um die  sieben bis acht Stunden bis Küstrin, von da sinds dann noch etwa anderthalb Stunden bis Berlin! ( Und Allenstein liegt ja man gerade mal am Anfang von Ostpreussen.)
Ist aber immer zwiespältig gewesen. In den Wäldern und an den Seen habe ich mich sehr heimisch gefühlt, aber alles andere, naja darüber schweigt des Sängers Höflichkeit. Wobei Kuchen konnten die da gut backen, da gabs so einen "Napoljonski" - den haben sie echt gut hinbekommen.


Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 24. Juni 2017, 18:56:28

Anscheinend besteht kein Interesse an Ost- und Westpreussen, insofern werde ich wohl meine weiteren Foto"schätze" nicht mehr auspacken.

In meinem Garten hatte ich wieder verschiedentlich Besuch von "neuen" Tieren, leider ist die Kamera nicht gleich griffbereit und die Besucher immer recht schnell. Naja, aus meinem Fundus habe ich noch einen Gast, der nicht so schnell wegrennen konnte oder wollte:

Eine Wespenspinne (Argiope aemula) - auch Zebraspinne, Tigerspinne oder Seidenbandspinne genannt. Leider ist es nicht möglich, hier mit richtigen Vergrößerungen zu arbeiten, aber für mich sieht die Spinne in der Vergößerung wie ein Totenschädel aus, der eine Art Turban trägt, der mit diversen Edelsteinen besetzt ist:

(http://up.picr.de/29577261qv.jpg)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die letzten Tage standen im Zeichen des Aufräumens im Garten. Durch die starken Regenfälle im Mai und Juni war das Pflanzenwachstum wieder sehr stark. Vor allem wurden jetzt die Bäume beschnitten, damit das nachher in der Regenzeit nicht vollkommen ausartet. Rasen gemäht hatte ich ja zwischendurch auch, aber nicht an allen Stellen. Und das Mähen brachte eine unschöne Überraschung: durch die Regenfälle hatte sich an der einen Zaunseite ein Loch gebildet, d.h. ohne Aktion fällt irgenwann der Zaun um. Auf dem Nachbargrundstück war - durch einen Schaden am einem Wasserturm verursacht, vor etwa zwei Jahren schon ein Loch entstanden, aber auf unserem Grundstück und auch einen Meter daneben war noch alles in Ordnung. Hier mal ein paar Bilder, ist aber schwierig das Ausmaß zu erkennen. Zur Erklärung, das Rohr aus Metall lag beim letzten Mähen noch unter der Erde:

(http://up.picr.de/29577423po.jpg)

(http://up.picr.de/29577428eu.jpg)

(http://up.picr.de/29577435uk.jpg)

(http://up.picr.de/29577451ax.jpg)

Am letzten Sonntag haben wir mit unserem Nachbarn und dem pujai ban gesprochen, ja Lieferung von Erde und Traktor kommen - wenn sie Spanier wären hätte sie wohl gesagt manjana - nicht heute  {--
Na, morgen ist ja wieder Sonntag, da werden wir sie wohl noch mal "anhauen".

Auf der anderen Zaunseite gab es auch ein Problem, das (Ab)Wasser vom anderen Nachbarn wird so umgeleitet, das es wie ein Sturzbach ins Grundstück läuft und den Boden fortschwemmt, begünstigt durch die Buddelein unserer Hunde.

Naja, jetzt versuchen wirs mal ala Oder-Hochwasser:

(http://up.picr.de/29577505ne.jpg)

Sollten die Stein/Sandlieferungen und der Traktor noch eintreffen, mach ich ein paar Fotos. Wenn wirs selber organsieren müssen, dann auch.   ;)


Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 24. Juni 2017, 19:03:50
Bei diesem Ausflug habe ich die Umgebung Allensteins erkundet, unter anderem gibt es dort ein, ich nenne es mal "Freiluftmuseum" wo man sich die über die Baukunst bäuerlicher Häuser informieren kann, aus verschiedenen Zeiten und verschiedenen Bereichen Ostpreussens.
Diese "Freiluftmuseen" gibt es auch anderswo in DE. Für NRW ist das Kommern in der Vordereifel und für RPL ist das Sobernheim an der Nahe. Meiner Frau haben die gefallen (die Lebensweise im Isaan ist dann nicht mehr so weit weg {*).
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 24. Juni 2017, 19:11:07
Und das Mähen brachte eine unschöne Überraschung: durch die Regenfälle hatte sich an der einen Zaunseite ein Loch gebildet, d.h. ohne Aktion fällt irgenwann der Zaun um.
Hier solltest Du aber recht schnell aktiv werden! Denk z.B. mal über Draht-Gitter-Körbe nach, mit denen man auch einen Hang sichern kann und die man mit Steinen (selbst) füllt! Unterspülung ist relativ selten, weil die nicht starr einbetoniert werden müssen und auch Bewuchs vertragen!
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Isan Yamaha am 24. Juni 2017, 19:17:30
Das siehst ja alles Super aus. :D :] Das wär was für mich EHRLICH .
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 08. Juli 2017, 18:59:49
Die letzten zwei Wochen waren angefüllt mit einigen Verpflichtungen gegenüber Freunden und Bekannten (2 Bestattungszeremonien, 100 Tage-Feier, bodh phra). Kommt ja manchmal überraschend, gerade das Ableben. Aber auch im Garten hat sich einiges getan, was vor allem dem Wetter geschuldet war.

Zunächst mal hatten wir Anfang dieser Woche einen sehr starken Sturm. Der hat glatt einen don makham-bom abgebrochen. Auf der einen Seite schade, weil in Kürze da auch mal die ersten Früchte zu erwarten waren. Auf der anderen Seite sind die soo sauer und fest, vielleicht ganz gut so  ;D . Der Stamm hat noch einen Lemonenbaum eingeebnet, ansonsten keine weiteren Schäden:

(http://up.picr.de/29717532nk.jpg)

Gestern habe ich dann etwas Bambus geerntet, wurde auch gleich weiter verarbeitet, mach ich nächstes Mal ein paar Fotos und stelle sie in das "Veredlung-Thema" ein. Diesmal habe ich sie nämlich meiner Schwiegermutter gebracht, die freut sich immer, wenn ich was für sie mitbringe.
Und ich freue mich auch, denn nächsten gibts garantiert mal wieder ein Klasse-Bambus-Gericht  ;}

An den Schmalen ist kaum was dran, aber am Linken, der hatte gut 5 bis 6 Kilo, geht ja noch die "Schale" ab, aber trotzdem:

(http://up.picr.de/29717631nv.jpg)

Vor gut einem Jahr hatten uns Freunde eine riesige, getrocknete Zucchini mitgebracht - wegen der enthaltenen Kerne. Das haben wie jetzt vor ein paar Monaten ausprobiert und einige davon gesteckt, sind einige dran, die hängen alle "im Himmel". Die Frucht auf dem ersten Foto ist bestimmt einen Meter lang, aber schon etwas älter, die nehmen wir als "Samenspender", die kleineren werden bald verbraucht:

(http://up.picr.de/29717649vi.jpg)

(http://up.picr.de/29717650rs.jpg)


Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 10. Dezember 2017, 20:18:24
Gestern war ich, wie ab und zu mal, auf dem Abendmarkt direkt im Stadtzentrum (am Schrein des Grundsteins von Kanchanaburi).
Der findet jetzt seit bestimmt zwei Jahren jeden Sonnabend statt, geht so gegen 17 Uhr los, etwas spaeter gibts meistens noch eine kulturelle Darbietung (Gesang, Musik, Schauspiel, etc.).

Das Angebot ist recht breit gefaechert: Obst, Gemuese, Backwerk, Essen vielerlei Art, Lose, Keramik, Bekleidung, und und und....wer muede nach dem Marktbesuch ist, kann sich auch noch eine Massage direkt vor Ort genehmigen.

Nach dem Meisten steht mir nicht der Sinn, gestern habe ich aber ein interessantes Angebot gesehen und genutzt. Und zwar verkauften an einem Stand zwei Damen pueak birma - also birmesischen Taro.

Taro findet in der thailaendischen Kueche breite Verwendung, sogar als Geschmacksrichtung beim Eis habe ich es schon gesehen. Jedenfalls habe ich eine "Wurzel" erworben - um THB 120-den oberen Teil kann man noch zum Verzehr verwenden, die restlichen 75 % der Pflanze werden in Teile geschnitten und ausgepflanzt:

(http://up.picr.de/31190321jd.jpg)

Hier gibts noch ein paar Infos zum "normalen" Taro:
https://de.wikipedia.org/wiki/Taro

Wobei mir die Blaetter in dem Artikel eher wie von "born" aussehen... {:}
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 05. Februar 2018, 20:12:12

Über den Jahreswechsel war ich in Deutschland, und habe mich mit meiner Familie und Freunden getroffen. Ein Freund schenkte mir ein Buch, das ich mittlerweile gelesen habe.

Es berichtet im weiteren Sinne über die Entstehung der Identitären Bewegung (IB). Ich habe ja in meinen Beiträgen immer wieder meine Begeisterung für die Aktionen des IB zum Ausdruck gebracht und kann nur schreiben, das ich nach der Lektüre des Buches noch mehr vor Martin Sellner und seinen Kameraden den Hut ziehe.

Ich kanns dem Interessierten empfehlen, am besten direkt über den "Verlag  Antaios" beziehen, über normale Buchläden wird es sicher schwierig wie wir  z.B. von Büchern des  "Silberjungen" oder Akif wissen:

(http://up.picr.de/31737361dy.jpg)

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 14. Februar 2018, 22:24:10
Die letzten Tage war ganz schoen was los. Im Freundeskreis sind einige ältere Verwandte verstorben und so waren die letzten Tagen gefüllt mit dem Besuch von Totenfeiern und einer Verbrennung. Letztere war gestern, allerdings wurde gestern fast überall "verbrandt", da ja ab heute die chinesischen Neujahrsfestlichkeiten anstehen. Heute ist der Einkaufstag, morgen dann der Gebetstag und am Freitag dann der Reisetag.

Aber ich schweife ab. Am Rande einer Totenfeierlichkeit habe ich einen gut erhaltenen VW Käfer gesehen und gefragt, ob ich ein Foto machen dürfe, hier ist es:

(http://up.picr.de/31827185rw.jpg)

In sehr gutem Zustand der Wagen und eine nette Familie, die ihn fährt... ;}

Gestern am frühen Abend dachte ich, hey der Wasserstand unseres Flusses ist ja auf einem prima Niveau, wenn das so anhält, kann ich wieder mal guten Gewissens darin Baden gehen. Den Wasserstand hatten anscheinend auch Andere beobachtet, denn was ich bisher noch nie gesehen habe: ein long pair wurde flussaufwärts Richtung Si Sawat gezogen, leider mußte ich erst noch meine Kamera holen..

(http://up.picr.de/31827277mr.jpg)

Allen Lesern wünsche ich anläßlich des chinesischen Neujahrsfestes, welches wir auch ordentlich begehen werden - alles Gute, Gesundheit, und immer genug Geld in der Tasche  [-]

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 28. März 2018, 20:24:09

Wie ich ja schon in einigen Beiträgen geschrieben habe, bin ich ein Freund der Avocado. Will jetzt nicht von Adam und Eva anfangen. Jedenfalls beim letzten Kauf auf dem Markt haben wir echt einen Fehlgriff gemacht. Die Avocados waren zu früh geerntet worden, dadurch wurden sie nicht weich (sondern blieben zäh) und begannen zu schimmeln. Von acht Avocados konnten mit "ach und Krach" etwa drei - durch Stückelung  ;) - verbraucht werden. Meine Frau hatte die Händlerin darauf angeschrieben. Und das ist wieder ein Vorteil, wenn man Stammkunde bei einem Händler ist, man hat die Kontaktdaten etc. pp. Jedenfalls klingelte heute Nachmittag  das Telefon und die Händlerin lies sich den Weg erklären, wie sie zu uns käme. Anstandslos ersetzte sie die fehlerhafte Ware und meine Frau bewies wieder ihr gutes Herz und kaufte noch den übrigen Rest zu THB 100 das Kilo. Insofern ist der Speiseplan für die nächsten Tage schon vorbestimmt  ;D

Ich habe aber genügend Varianten, die Avocado zuzubereiten, so das es nie langweilig wird:

(http://up.picr.de/32231058kw.jpg)

Einige Exemplare kommen fast auf ein Gewicht von einem halben Kilogramm, gehen natürlich noch Kern und Schale ab. Bisher war ich mit der Waren aus Sai Yok (da gibts einen schoenen Nationalpark und u.a. auch Wasserfälle) sehr zufrieden. Mit THB 100 pro Kilo liegt man ungefähr auf dem Niveau der bei Tops angebotenen A. - nehme an sie kommen aus Nordthailand, aber die hiesige Qualität ist wirklich besser. Gibt natürlich noch die Avocados aus Neuseeland etc.pp, aber da greif ich nicht zu. Lieber verzichte ich ein paar Monate, so ist die Freude, wenn die Saison in Thailand beginnt, umso groeßer. Getopt wird das nur noch, wenn meine eigenen Bäume Früchte tragen, dauert nur noch ein paar Jahre, aber dann  ;]

Nach meinem Empfinden bin ich in Thailand auch noch nie "über den Leisten" gezogen worden. Wenn mir eine Dienstleistung (z.B. Friseur) oder Händler gut gefällt, bleibt ich dem - so er normal bleibt - treu. Ich denke es wie überall im Leben, wie man in den Wald reinruft, so kommt die Antwort heraus  ;]
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 10. Mai 2018, 18:39:47
So, heute widme ich mich mal einer Spezialität aus Kanchanaburi, dem "Haed kon".

Dabei handelt es sich um einen sehr schmackhaften Pilz, der vielleicht auch woanders vorkommt, jedenfalls wird er hier immer als Spezialität der Provinz (an)gepriesen.

Im Netz habe ich leider nichts Weiterführendes gefunden, kann also nur auf mein Wissen, bzw. Erfahrungen zurückgreifen.

Wer den Pilz selber suchen moechte, muss früh aufstehen - nicht nur das Viele ihn suchen, gerade in der Nacht, wenn er gerade aus dem Boden kommt, ist auch die Qualität am Besten:

(http://up.picr.de/32643938pp.jpg)

(http://up.picr.de/32643940wt.jpg)

(http://up.picr.de/32643941vz.jpg)

Auf dem obersten Bild erkennt man, das der Hut noch nicht geoeffnet ist, das ist dann Premium-Qualität, auf den unteren Bildern erkennbar,  ist der Schirm schon geoeffnet, schmeckt auch noch gut, aber eher B-Ware.

Im letzten Jahr dachte ich schon, die Verkäufer wären wahnsinnig, da sie pro Kilo - ungereinigt - etwa 400 bis 500 THB verlangten. In diesem Jahr lag das TOP bei 800 THB pro Kilo.

Naja, bei den Preisen macht es keinen Spaß diese Pilze zu kaufen. Wenn man die Augen aufhält, und ein gutes Gedächtnis hat, kann man sich für den Eigenbedarf ja ein paar Pilze goennen, macht auch mehr Spaß als sie zu kaufen. Jedenfalls war die heutige Ausbeute, eine Tüte mit knapp einem Kilo Pilzen. Die jetzt lecker verarbeitet werden, das wird ein Schmaus.

So sehen sie noch ungereinigt und unverarbeitet aus:

(http://up.picr.de/32644195zd.jpg)

(http://up.picr.de/32644197xo.jpg)

(http://up.picr.de/32644198yk.jpg)


Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 24. Mai 2018, 19:58:31

Guten Abend,

zur Zeit regnet es ja - sicher nicht nur bei mir in Kanchanaburi - fast unaufhoerlich. Der Fluss an dem ich wohne, der Kwai Yai, wird von der Si-Nakharin-Talsperre "reguliert".
Soll heißen, wenn viel Strom gebraucht wird, führt der Fluss mehr Wasser, als z.B. in der kühleren Jahreszeit. Wobei ich in den letzten Monaten (auch hier im Tagebuch) ja
über den insgesamt sehr niedrigen Stand geschrieben habe. Ein weiterer Einflussfaktor ist natürlich die Niederschlagsmenge. So habe ich letztens einem Beitrag hier im Forum entnehmen koennen, das die Reserven damals wohl schon bei 102 % gelegen haben, wobei ich nicht abschließend Klärung fand, auf welche Talsperre in Kanchanaburi sich das bezog.

Naja, durch die starken Regenfälle ist der Fluss braun von den Sandabschwemmungen und bewegt sich deutlich schneller. Und führt mehr Wasser, heute am frühen Abend habe ich das kurz dokumentiert, es steigt sicher noch etwas an, da es noch regnet, aber jetzt krieg ich kein gutes Foto mehr hin.

Zunächst mal ein Foto von der gegenüberliegenden Flusseite - einmal ein durchschnittlicher Tag in den letzten Monaten vs. heute:

(https://up.picr.de/32780885vt.jpg)

(https://up.picr.de/32780911mn.jpg)

Dann mal ein Blick auf/von meinem Steg, zuerst einmal ein wasserschwacher Tag in den letzten Monaten vs. heute:

(https://up.picr.de/32780899om.jpg)

17.44 Uhr

(https://up.picr.de/32780907cc.jpg)

(https://up.picr.de/32780929oa.jpg)

18.05 Uhr

(https://up.picr.de/32780969jf.jpg)

18.50 Uhr

(https://up.picr.de/32780973ah.jpg)

(https://up.picr.de/32780991wk.jpg)

Aber das ist noch nichts. Einmal stand das Wasser bis an unsere Haustür, das sind geschätzt noch mal vier, fünf Hoehenmeter, ab dann wird mit Ahoi  ;] gegrüßt.

Zur Si-Nakharin-Talsperre ist noch zu sagen, für den Kanchanburi-Besucher ganz nett für einen kleinen Abstecher, wenn man in der Nähe ist - falls ich meine Fotos dazu noch finde, stelle ich mal ein paar Impressionen ein.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 25. Mai 2018, 19:38:53

Heute morgen habe ich gleich eine Besichtigung gemacht. Das Wasser ist noch etwa 60 bis 70 Zentimeter angestiegen, konnte man an den Spuren erkennen, hat leider auch meine Pumpe unter Wasser gesetzt - gestern abend hab ich nicht daran gedacht, das das Wasser so hoch steigen würde.  Der Wasserstand war zu dem Zeitpunkt wieder ungefähr auf Jahresdurchschnitt gesunken. Jedenfalls haben wir heute erst mal die Pumpe abgebaut und den Steg geräumt. Morgen werden dann auch noch - mit Verstärkung - ein paar Sportgeräte und Mobiliar von dem etwa 1 bis 1,5 Meter darüberliegenden "Häuschen" (ein älteres Foto) geräumt:

(https://up.picr.de/32788789se.jpg)

War jedenfalls ganz gut, denn obwohl es bei uns nur leicht geregnet hat, ist das Wasser heute abend wieder (so) stark angestiegen....

So, nun will ich nicht mit zu viel Wasser langweilen. Für Kanchanaburi-Besucher, die gern fotografieren, gibt es einige Stellen, wo man eine wunderbare (Über)Sicht auf die Stadt, bzw. die Hoch/Tiefebene (?) Richtung Bangkok hat.

Heute zwei Bilder, die ich von dem Berg an/in/auf dem Wat Tham Mangkornthong liegt, gemacht habe - Blick auf Kanchanaburi. Muß man aber etwas gute Kondition mitbringen, geht teilweise über Eisenleitern und etwas heikle Stellen  :o :

(https://up.picr.de/32788888cl.jpg)


(https://up.picr.de/32788889wt.jpg)

War leider nicht das beste Wetter, aber war halt der verabredete Tag, wo ich einem Kumpel versprochen hatte, ihm das und einige andere Stellen zu zeigen.

Zum Schluss noch einen meiner Lieblingsbesucher im Garten, bzw. sehe ich immer welche davon am Fluss jagen:

(https://up.picr.de/32788941pd.jpg)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Kern am 26. Mai 2018, 03:47:47
Moin Tom

Einem Seemann wünsche ich immer genug Wasser unterm Kiel.
Einem Expat bei Kanchanaburi immer genug Wasser ums Haus.  :-)

Im Ernst: ich denke wirklich, dass ihr mit dem häufigen Hochwasser vernünftig klar kommt.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 26. Mai 2018, 19:33:53
Hallo Achim,

danke für Deine guten Wünsche.
Nachdem der Fluss monate-, ja eigentlich schon jahrelang sehr wenig Wasser führte, entschwindet das Risiko manchmal ein bischen dem Blick.

Heute wars wieder regnerisch, aber am Abend habe ich noch ein schoenes Foto geschossen. Ist immer faszinierend die Regenwolken in den Bergen "hängen" zu sehen:

(https://up.picr.de/32797487zb.jpg)

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 04. Juni 2018, 18:17:24

In den letzten Tagen war genug zu tun. Vor allem wenn es trocken war, hieß es Laub zusammenkehren, Rasen mähen und und und - in einem Garten in der Regenzeit findet man jeden Tag mannigfaltig Beschäftigung.

Habe mir aber etwas Zeit genommen um einiges zum Fotografieren  zu lesen und auch mein Makro-Objektiv (ist vor allem für die Aufnahme von kleineren Tieren gut geeignet, wegen dem "Lupeneffekt") rausgesucht und immer wenn sich eine gute Moeglichkeit ergab, jede Menge Fotos geschossen. In dem Zusammenhang auch noch mal ein dickes Dankeschoen an Kollegen Dissident, der mir mit seinen Hinweisen ganz gut auf die Sprünge geholfen hat.  ;} Heute hatte ich wirklich Glück und habe drei kleine(re) Gartenbewohner ganz gut "eingefangen":

(https://up.picr.de/32881548ss.jpg)

(https://up.picr.de/32881520wc.jpg)

(https://up.picr.de/32881522lu.jpg)

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Bruno99 am 04. Juni 2018, 20:47:34
In einem mit Baeumen und Staeuchern bepflanzten Garten findet sich immer etwas wo man die Linse drauf halten kann.

Auch von mir ein kleiner Tip, wenn es Augen hat unbedingt auf diese fokussieren.

Bei Makros, wo die Tiefeschaerfe eh sehr gering ist, einfach mal den Finger auf dem Ausloeser lassen und ruhig mal ein Dutzend oder mehr Fotos schiessen , vorausgesetzt die Kamera laesst das zu und ist auch so eingestellt.
Eigenbewegungen, aber auch ein leichter Wind, machen das Fokussieren nicht einfach und die Fokusebene veraendert sich laufend, bei einer Serie ist die Chance auf ein gutes Foto damit groesser.

Wenn du mit Blitz arbeitest, unbedingt Blitz Belichtungskompensation (sieh dazu im Manual nach) negativ einstellen (kleinere Blitzleistung).

... und wie heisst es so schoen, Uebung macht den Meister   ;]
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 12. Juni 2018, 00:20:21
Hallo Bruno,

danke für Deinen Hinweis, bin immer fleissig beim Bilder knipsen, auch wenns manchmal ernüchternd ist - mit dem Macro  ;D

Aber heute nachmittag hat sich eine geduldige Libelle eingefunden, die alle Regieanweisungen befolgte:


(https://up.picr.de/32947986ok.jpg)


(https://up.picr.de/32947987td.jpg)


Leider kann ichs nicht in der originalen Aufloesung reinstellen...

Schoenen Abend oder besser, gute Nacht

Tom
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: aladoro am 13. Juni 2018, 13:46:19
Leider kann ichs nicht in der originalen Aufloesung reinstellen...

viele Bildhoster wie zB picr.de uvam schnibbeln hochgeladene Fotos auf Briefmarkengrösse runter + - was noch ärgerlicher ist - schreddern sämtliche Metainfos wie Aufnahmedatum, Belichtungsangaben, Geo-Koordinaten, Schlagworte, Kommentar etc  {[

kenne 2 Möglichkeiten, dies zu umgehen:

a) wer ein Android-Handy hat, hat eh ein Google-Konto + damit Zugang zu Google Photos. wenn das Bild nicht eh schon automagisch dort hochgeladen wurde, kann man dies manuell tun. unter "Teilen" kann man sich Link auf das Bild geben lassen + diesen ins Forum kopieren. allerdings hat man dann keine Bildvorschau. keine Angst, mit diesem Link kann nur das eine Pic angeschaut werden, Zugang zu den anderen Bilder der persönlichen Galerie erhält dadurch niemand! allerdings ist auch Google Photo zu bleed um Schlagworte anzuzeigen ...

b) man wähle einen vernüftigen Bildhoster. ich benutze ganz gerne https://de.imgbb.com
maximale Bildgrösse beträgt 16MB, verkleinert wird nix wenn mans nicht will, Metadaten bleiben drin. als Link-Typ wähle man "BBCode (Vorschaubild-Link)". damit erhält man schon mal ein Vorschaubildchen im Forum + bei Klick darauf gehts zum Bild in Ori-Grösse in einen neuen Tab/Fenster. dort kann man sich bei Interesse mit Rechtsklick-BildSpeichernUnter das Pic runterladen + mit dem Bildbetrachter seiner Wahl bequem Belichtungsdaten, Kommentar, Geo-Koord inspizieren (vorausgesetzt der Pfoto-Graf war nicht zu faul/bleed diese Angaben ins Bild reinzumechen ...)

hoffe das hilft ...  Gruss (voller Name in den Bilddaten) :-)

Beispiel:
(https://thumb.ibb.co/eGpkcy/IMG_6651.jpg) (https://ibb.co/eGpkcy)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Bruno99 am 13. Juni 2018, 14:33:52
Aber heute nachmittag hat sich eine geduldige Libelle eingefunden, die alle Regieanweisungen befolgte:

Aller Anfang ist schwer, aber die beiden Bilder sehen doch schon sehr gelungen aus   ;}

Wenn immer es geht, versuche es ohne Blitz, oder wenn, dann mit externem und weg von der Kamera.
Damit du aber trotzdem noch eine akzeptable Verschlusszeit erhaelst, musst du halt die ISO Zahl erhoehen.
Ich schlage dir vor, mach mal vom gleichen Objekt Aufnahmen mit unterschiedlicher ISO, so kannst du bestens ermitteln, aber welcher Empfindlichkeit das "Rauschen" zu viel wird.
Heutige Kameras schiessen auch noch mit ISO 800 oder 1000 gute Fotos, die neusten Modelle im Semi- oder Profibereich koennen bestens mit noch hoeheren Werten umgehen.
Aber wie geesagt, finde das mal mit deiner Kamera raus.

Viel Spass bei den weiteren Motivsuchen    [-]
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 14. Juni 2018, 20:03:01

Guten Abend,

@aladoro, interessante Hinweise, ich hab mich gerade bei imggb angemeldet.  ;}

Habe gerade ein Foto hochgeladen, aber der Link ist zu persoenlich, muss mich erst mal damit vertraut machen  8), hab ichs doch erst über picr gezogen:

(https://up.picr.de/32970665za.jpg)


@Bruno, danke und viele Grüße, mal sehen, hab noch genügend Ideen  ;D

(https://up.picr.de/32970709eg.jpg)


 [-]

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: aladoro am 15. Juni 2018, 12:33:27
@aladoro, interessante Hinweise, ich hab mich gerade bei imggb angemeldet.  ;}
bittebitte; imggb geht aber auch ohne sich anzumelden! lGa
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 18. Juli 2018, 20:33:48

Die letzte Woche war nicht gerade prickelnd. Zur Zeit geht alles kaputt. Gerade war das Forum wieder bereit, stieg mein Monitor aus. Hatte aber Glück,  er konnte
repariert werden für THB 400. Da wir Stammkunden sind, hat er sich sofort drum gekümmert, d.h. am nächsten Morgen konnte ich ihn mir wieder abholen.

Hier regnets seit Tagen, zwar nicht aus Kübeln, aber eigentlich gibts kaum Unterbrechungen, allerdings seit heute abend ist es trocken.
Jedenfalls hat der Sohn einer Nachbarin einen Mückenstich bekommen, und nachdem er drei Tage mit Fieber zu Hause lag, heute morgen ins Krankenhaus - Dengue Fieber.
Die Nachbarn haben uns gleich informiert, wir sind dann zur Ortsverwaltung um den Fall zu melden, und damit das Ausräucherungskommando anzufordern.
Ist vielleicht auch für Kollegen @schiene interessant, falls er hier reinschaut. Als Vermieter koennte man in einem solchen Fall auch aktiv werden...

Macht Sinn, besser man wird selber aktiv, als auf den Gang der Dinge der Verwaltung zu warten. Hätte noch Fotos gemacht, mußte aber heute zur 90 Tage Meldung. Und durch den Regen hatte sich wohl Keiner hingetraut, jedenfalls sofort rangekommen und in fünf Minuten war das Ganze erledigt.

Will hier nicht mit Belanglosigkeiten langweilen. Gestern hatte ich aber zum Glück ein Fotomodel, das sich auf Minimalabstand meinem Haus genähert hat, leider zur Zeit ganz schlechtes Licht:

(https://up.picr.de/33267476tj.jpg)

(https://up.picr.de/33267501bk.jpg)

...und vor ein paar Tagen saß mein Kumpel (er hat sich an mich und mein Objektiv schon gewoehnt, und keine Angst mehr) direkt neben meiner Terrasse:

(https://up.picr.de/33267513jg.jpg)

Allen Lesern ein schoenen Abend
Lung Tom






Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: malakor am 19. Juli 2018, 06:36:27
Dein Kumpel ist bestimmt ne Frau.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 19. Juli 2018, 20:40:35
Hallo malakor,

moeglich ist es, so gut kenn ich mich nicht aus, um das Bestimmen zu koennen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Vor einigen Monaten hab ich ein neues Projekt gestartet: Kaffee anbauen.

Nicht für kommerzielle Zwecke, sondern für den Eigenbedarf. Mittlerweile habe ich mir schon einiges zur Verarbeitung/Aufbereitung angelesen.

Der Start erfolgte mit zwei kleinen Pflanzen. Die Kaffee-Pflanzen lieben es etwas schattig, deshalb habe ich sie unter groeßere Bäumen gepflanzt:

(https://up.picr.de/33275506mc.jpg)

Die ersten Beiden haben sich gut entwickelt haben, und auch schon mehrmals geblüht. Die Blüte ist weiß und hat einen leichten, angenehmen Duft. Hier die Knospen:

(https://up.picr.de/33275497oy.jpg)

Mittlerweile habe ich noch einige Pflanzen dazu gekauft. Die beiden Ersten tragen schon seit einiger Zeit Früchte, und die ersten Bohnen koennen jetzt geerntet werden:

(https://up.picr.de/33275514vn.jpg)

(https://up.picr.de/33275519gf.jpg)

Wie ich gelesen haben, kann die Erntezeit nun bis zu 12 Wochen dauern. Geernet werden die roten Beeren. Die Bohne wird dann aus dem Fruchtfleisch gedrückt - eignet sich als Dünger - und später in die Sonne zum Trocknen gelegt (ab und an wenden, das beschleunigt den Trocknungsprozeß). Solange trocknen bis die gelbe Haut sproede ist, danach kann diese entfernt werden, und dann hat man die "grüne" Kaffeebohne, wie sie auch den Weg nach Deutschland findet.

Wird fortgesetzt. Erst mal muß ich jetzt nach und nach Abernten und trocknen. Danach kommt das Spannendste. Das Selberroesten. Ich kann schon verraten, dazu braucht es keine teure Apparatur, sondern eine Pfanne mit einem schoenen dicken Boden...


Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 30. August 2018, 20:06:10

Vor einigen Monaten habe ich auf dem Zweite-Hand-Markt ein Messer erworben, welches neu war und mir von seiner traditionellen Machart her gefallen hat.
Ist eher ein Messerchen, die Klinge misst etwa 8,5 cm. War kein Schnäppchen, sind aber Messer anscheinend selten in Thailand (hab mir schon so Einige angesehen und auch die Preise nennen lassen).

(https://up.picr.de/33695567lg.jpg)

(https://up.picr.de/33695566up.jpg)

Beim Erwerb erzählte der Verkäufer ungefähr folgende Geschichte: das Holz des Griffes und der Scheide sind aus dem Holz des don dago. Ist quasi ein  heiliger Baum, der Baum würde nie gefällt werden - da darauf Engel oder Geister (schon vergessen wie es genau war) wohnen würden. Erst wenn der Stamm von selber umgefallen wäre, würde das Holz dieses Baumes Verwendung finden.

Wie der Zufall es wollte, war vor ein, zwei Wochen - nicht weit von mir entfernt - eine Veranstaltung ausgeschrieben, die in einem alten, verlassenen Tempelgelände stattfand.

Und da hab ich den Baum gefunden und auch seine Früchte. Hab mal probiert, einer der Wachmänner sagte sie wären genießbar, aber das kann ich nicht zur Nachahmung empfehlen...

Der Baum:

(https://up.picr.de/33695654mj.jpg)

...die Frucht:

(https://up.picr.de/33695624wm.jpg)

..gehoert zwar nicht direkt zum Thema, aber hier noch das alte Heiligtum:

(https://up.picr.de/33695685cf.jpg)

Ich bin, wie immer, daran interessiert, mehr zu erfahren. Also, wer was weiß, bitte melden.



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Kern am 31. August 2018, 00:42:25
Signatur: Ich bin, wie immer, daran interessiert, mehr zu erfahren. Also, wer was weiß, bitte melden.

Herrlich!   [-]
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Don Patthana am 31. August 2018, 02:41:24
@ Lung Tom

Es handelt sich wohl um den Kanonenkugelbaum, der von schiene dem Forum vorgestellt wurde,
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: schiene am 31. August 2018, 03:03:29
@ Lung Tom
Es handelt sich wohl um den Kanonenkugelbaum, der von schiene dem Forum vorgestellt wurde,
Neee,glaub ich nicht,der Kanonenbaum und seine "Früchte" sehen anders aus
http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=18370.msg1237675#msg1237675
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 31. August 2018, 17:57:19

Hallo Don Patthana,

Kollege schiene hat recht. Den Kanonenkugelbaum kenne ich, ein Kumpel hat so einen in seinem Garten.

Der Baum nennt sich don dah goh, ich schreibs so, wie ich es gehoert habe.

Bringt mich aber auf den Gedanken, das mal von meiner Frau "eintippen" zu lassen und dann starte ich mal eine Suche auf thai....

@Achim:

Ja, da stehe ich auch voll hinter. Schreib ich oefter mal runter, wenn ich mir unsicher bin, ob meine "Erkenntnisse" allgemein gültig sind. Und so hoffe ich,
immer mal ein neues Puzzleteilchen zu finden. Und das klappt ja hier im Forum immer wieder aufs Beste.  ;}

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Don Patthana am 31. August 2018, 20:57:38
Ok  Frucht unterschiedlich
Bei Umfrage hier kein Ergebnis, Verweis  auf Myanmar
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 01. September 2018, 18:40:36

Ich werde mich der Thematik des Holzes noch mal annehmen, koennte sein, das sich meine Erinnerung bezüglich don dah goh auf einen anderen Gegenstand bezog. Die Bezeichnung steht anscheinend für ein Hartholz, das in der freien Natur wächst.

Abends, und so auch heute, hole ich mir gerne eine heiße Sojamilch mit schwarzem Sesam (nam dahu nga dam), aber nur ganz leicht gesüßt.
Auf der Fahrt zum Laden muss ich immer über eine Brücke, die mal auf Initiative des Wat gebaut wurde. Vorher wurde mit dem Boot übergesetzt, zwei Grundstücke weiter, war die Landestelle.

Jedenfalls war auf der Brücke heute sehr viel Betrieb und massig rote Warnleuchten. Die Brücke selber hat eine Hoehe von ich schätze mal gut 20 Metern:

(https://up.picr.de/33709882yz.jpg)

Auf dem Rückweg, hat ja nur wenige Minuten gedauert, habe ich dann auch die Story erfahren. Ein Mann wäre mit seinem Moped (Scoopy) zur Brücke gefahren und wäre dann gesprungen. Man hätte noch einen Schrei gehoert. Der Mann soll gleich tot gewesen sein (wie man das erkannt haben will, keine Ahnung) und der Koerper abgetrieben.

Von der Brücke sinds auf dem Wasser vielleicht 500 Meter bis zu uns, und da der Fluss jetzt schon seit ein paar Wochen sehr viel Wasser führt (was auf angekündigtes, planmäßiges Entleeren der Staukapazitäten zurückzuführen ist) bin ich erst mal schauen gegangen, nicht das der Koerper bei mir "hängengebblieben" ist, war aber zum Glück nicht so - an der markierten Stelle verfängt sich oefter mal was:

(https://up.picr.de/33709915bp.jpg)

Na, vielleicht gibt es ja morgen dazu noch was in der thai Presse, hier im Ort ist es jedenfalls erst mal der Gesprächsstoff...

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 08. September 2018, 18:42:27
Was ich bisher bestätigen kann, ist, das mehr Wasser abgelassen wird am Staudamm. Haben bereits einen Tag früher begonnen - da war der Wasserstand etwa 15  Zentimeter hoeher, und mein Steg gerade so unter Wasser, seit gestern dann etwas mehr, wobei es im Tagesverlauf Schwankungen gibt, aktuell etwa 20 - 25 cm., wenn das in dem Rahmen bleibt, dann ist wirklich alles gut.....

Die hohen Wasserstände nutzen im Moment die Wassersportfreunde. Zweimal am Tag fühle ich mich wie auf dem Nürburgring, allerdings am Wasser. Morgens gehts Richtung Staudamm, abends Richtung Stadt. Gefühlt so um die 40 Jetskis, in mehreren Wellen....droehnt ordentlich  :}

(https://up.picr.de/33768242hd.jpg)

(https://up.picr.de/33768225qq.jpg)

(https://up.picr.de/33768237eq.jpg)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 10. September 2018, 19:13:17

Heute habe ich erfahren, das der Koerper des Selbstmoerders in Nong Bua (ein Dorf weiter am Fluss) geborgen wurde. Hatte mich schon gewundert, da ich in der letzten Woche zwei, dreimal ein Suchboot gesehen habe, aber eigentlich dachte, die Bergung hätte schon am ersten Tag geklappt:

(https://up.picr.de/33789230wq.jpg)

Das Wasser ist noch weiter gestiegen (und soll noch weiter steigen), der Steg ist jetzt 35-40 cm. unter Wasser, aber alles noch im grünen Bereich:

(https://up.picr.de/33789228pm.jpg)

So habe ich noch ein kleines Kunstbild geschossen - im Wasser vor der Tür spiegeln sich der Himmel und Äste eines Baumes:

(https://up.picr.de/33789215nz.jpg)



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 22. September 2018, 21:07:46

Das Wasser stand zwischenzeitlich deutlich hoeher, aber das soll heute nicht das Thema sein.

Jeden Sonnabend gibt es einen Abendmarkt in Kanchanaburi City - direkt an der alten Stadtmauer, ab etwa 17 Uhr lohnt es sich. Allerdings gibt es hier keine Bilder vom Markt, sondern aus seinem Umfeld:

(https://up.picr.de/33883287ev.jpg)


(https://up.picr.de/33883357la.jpg)

Nahe meinem Parkplatz entdeckte ich einen Baum mit interessanten "Früchten":

(https://up.picr.de/33883309mu.jpg)

(https://up.picr.de/33883310mu.jpg)

(https://up.picr.de/33883318tw.jpg)

(https://up.picr.de/33883330ey.jpg)

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 09. Oktober 2018, 20:20:23

Heute hab ich einen kleinen Ausflug zum Robinson LS Center gemacht. Fotos heute mal Mangelware, obwohl ich die Kamera dabei hatte.

Bei den letzten Besuchen deutete sich bereits an, das ein neues Restaurant aufmachen würde:

(https://up.picr.de/34027458ri.png)

Zu meiner Freude war der Laden bereits eroeffnet, und somit konnten meine Frau und ich mal testen, was wir schon seit Längeren vorhatten.

Das Essen war soweit prima, kleinere Verbesserungsmoeglichkeiten schreibe ich mal der Tatsache zu, das der Laden wahrscheinlich erst seit ein paar Tagen geoeffnet hat und somit die Abläufe noch optimiert werden koennen. Haben einige Gerichte und ein Menue bestellt, bin satt geworden. Und es hat gut geschmeckt, das I-Tüpfelchen war das Panna Cotta. Sehr delikat. Wir werden auf jeden Fall noch mal oder auch oefter hingehen. Dann wird sich rausstellen, wie es wirklich ausschaut.

Positiv: Die Stühle in "meiner" Filiale sind bequem und stabil. Allerdings sind die Tische an der Glaswand am Boden festgeschraubt. Wer also eine kleine Plauze mit sich spazieren trägt, wie ich, wird sich dort nicht wohlfühlen (koennen). Zum Glück gibt es ja viele Tische im Raum  ;]

Gibt ein paar Punkte, wo ich überlege: das Kartoffelpüree ist garantiert aus Pulver angemischt, oK, hat aber geschmeckt.
Getränke sind eher mau, was in den Angeboten oder Menues mit drin ist, ist nur "Zuckerwasser".

Die verschiedenen Fleischsorten waren echt zart zubereitet, der nächste Besuch wird erweisen, ob es nicht ein "Einheitsgeschmack" ist. Das kann aber nur durch den Verzehr abweichender Gerichte geklärt werden...

Ich nehme diese Herausforderung aber heldenmütig an  8)

Rechnung THB 466, paßt!

http://www.santafesteak.com/santafesteak/home.html


Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 12. Oktober 2018, 19:10:32

Da ich schon immer Frühaufsteher bin, kümmere ich mich um die Zubereitung des Frühstücks. Im Moment ist ja noch Avocado-Saison, aber heute früh gab es einen Tag ohne reife Frucht, weshalb ich gestern Abend überlegte, was ich wohl zubereiten koennte.

Vor einiger Zeit ist mein Augenmerk auf eine neue Variante der Reissuppe gefallen, gibts bei 7/11 und Tesco, das "NATURAL" suggerierte mir, das es sich um eine gesündere Variante eines Fertiggerichtes handeln würde. Und keine Frage, hab folgende Suppe mal getestet, war nicht schlecht:

(https://up.picr.de/34049712uw.jpg)

Gestern, bin ich also zu 7/11 rein und da lagen folgende Packungen nebeneinander:

(https://up.picr.de/34049715xt.jpg)

Also denk ich, oh das probieren wir, scheint die "Schweine"-Variante zu sein. Für die, die Thai lesen koennen noch mal in voller Schoenheit:

(https://up.picr.de/34049721wa.jpg)

Ich hab also zwei Schalen vorbereitet: Tüteninhalt rein, ein Ei rein und eine Thunfischdose aufgeteilt, mit heißen Wasser aufgegossen....

...ich rühre und denke, komisch so dünn....naja vielleicht brauchts eine Zeit.... vorsichtig ein Loeffelchen probiert: oh oh das ist ja Salz pur, ab in die Tonne,
hatte aber noch eine Ersatzmahlzeit in Reserve, sodaß wir keinen Hunger leiden mußten.... ;]

Die Moral/Erkenntnis aus der Geschichte: schlecht, wenn man kein thai lesen kann, hab mich aber über mich selbst fast totgelacht, das hat den "Schaden" wieder wettgemacht..
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Blackmicha am 12. Oktober 2018, 19:15:47
Selbst mit englisch wärst weiter gekommen !  {+
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 12. Oktober 2018, 20:33:30
Danke für den guten Tip. Mann, ich kann über mich selber lachen, meinst Du wirklich, ein Kommentar dieser Art bringt mich ins Schwitzen - wohl kaum...

In der Schule habe ich als Pflichtfremdsprache russisch und als Wahlsprache franzoesisch  gelernt. Nach dem Mauerfall dann englisch gelernt, weil viele Studien, Berichte nur in englisch vorgehalten werden. Aber ganz im Ernst, in Thailand sprech ich thai - und denke wohl auch so. Passiert mir ab und an, das ich von Touris angesprochen werde in englisch -  und antworte erst mal in thai....ging und geht meiner Frau manchmal auch so - ploetzlich im Gespräch werden deutsche Begriffe eingebaut.

Die MACHT der Gewohnheit....

Für Dich: good night, ansonsten: lap fan di,  krap  :)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: namtok am 13. Oktober 2018, 02:49:21
Also das rechte Bild mit Karotten und Lachs ist eine Reissuppe (ausgesprochen in etwa wie das englische "Joke") und das linke ein Würzpulver mit Schweinegeschmack (aus echtem Schweinefleisch ohne Glutamat und Konservierungsstoffe) welches wohl beim Khao Pat u.a. Gerichten zugegeben wird damit die wenigen Fleischstückchen mehr Geschmack beibringen.

Zur Not könnte man damit auch eine Schweinebratensauce anrühren, aber als Suppe sicher ungeeignet  :-)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 27. November 2018, 21:29:40

In den letzten fünf Wochen war ich ja zum Heimatbesuch in Deutschland.

Was mich überrascht hat war, wie viele Blumen noch Ende Oktober in gutem Saft standen. Und auch die Quitte hing voller Früchte. Haben wir eine schoene Marmelade von eingekocht:

(https://up.picr.de/34439141ee.jpg)

An einem Morgen haben wir Federn von einem Huhn endeckt, das entweder von einem Fuchs oder Waschbären gerissen wurde (da es sich versteckt hatte und somit nicht im Stall war):

(https://up.picr.de/34439156bp.jpg)

..später haben wir auch noch das Huhn, allerdings ohne Kopf, entdeckt:

(https://up.picr.de/34439164aw.jpg)

Und jetzt kommt das Interessante: wir haben den Torso eingegraben, aber am nächsten Tag war er ausgebuddelt und verschwunden....

(https://up.picr.de/34439203zo.jpg)

(https://up.picr.de/34439209pf.jpg)

Ich hab das gute Wetter genutzt, und habe im Wald Brennnesseln gesammelt. Danach gesäubert und zum Trocknen aufgehängt. Meine Ausbeute reicht bestimmt ein halbes Jahr.

Klar koennte man sich das auch Kaufen, aber das wäre ja wohl nicht mal der halbe Spaß.

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 20. Dezember 2018, 20:09:54

Früher, ja früher da habe ich fast alles gesammelt. Historische Wertpapiere, Briefmarken, Steine, ausgestopfte Tiere, alte Bücher (vor allem aus dem Segment Okkultismus und natürlich die deutschen Weißbücher und Deutschland im Kampf) aber auch Klingen.

Habe mich von fast allem getrennt, als ich hier rüber bin, sogar von (m)einer Grande Grimoire - brauch ich mich nicht wundern, das es mit dem Lotto usw. nicht (mehr) klappt  ;)

Na, die Liebe zu einer schoenen Klinge ist geblieben, auch wenn der Widerstand der Gattin recht gross ist. Sie mag es nicht wenn hier überall scharfe Teile rumliegen   ;D

Hab einen interessanten Anbieter gefunden (kommt aus NL, mit Dependance in Deutschland) und da hab ich zugeschlagen, aber erst mal nur ein Teil mitgenommen:

(https://up.picr.de/34620970fy.jpg)

Wer mal schauen moechte, wird hier fündig:

https://www.knivesandtools.de/

Da gibt es noch viel mehr, als nur schnoede Messer, haben auch in den verschiedenen Sparten Sonderangebote, und auch den Countdown....

Auch bei Problemen, absolut souverän, hatte eine Reklamation, haben sie echt gut gehandhabt  ;}

Meine Abwesenheit wurde genutzt, ein kleines Hundemädchen in unser kleines Rudel einzugliedern:

(https://up.picr.de/34621045js.jpg)

Die Kleine wächst echt rasend schnell und hat auch schon viel gelernt.

Übermorgen findet bei mir ein Klassentreffen statt, 30 Jahre nach der "Berufsschule".  Ist noch Einiges vorzubereiten, aber wir sind gut drauf. Danach stehen mindestens zwei Tage Feier an....

Mal sehen, vielleicht gibt es Bilder. Sind aber auch Polizei und andere Dienste vertreten.... 8)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 23. Dezember 2018, 18:51:09

So, jetzt bin ich geschafft, aber zufrieden. War eine schoene Party. 30 Leute kamen aus den verschiedensten Städten Thailands. War das erste Widersehen in diesem Rahmen der 15 zumeist weiblichen Berufschülerinnen und Schülern (3) nach etwa 30 Jahren. Durchweg nette Leute, da war der Durian- und Kaffeezüchter aus dem Süden, wie der Hühnerzüchter aus Tha Makham (Kanchanaburi), genauso vertreten wie die Unimitarbeiterin aus Bangkok oder der Polizist von "nebenan". Selbst eine Lehrerin und ihr Bruder (arbeitet bei TOT) kamen kurz vorbei, hatten aber wenig Zeit, da ein Familienmitglied aus dem Krankenhaus (Fort Surasi) verlegt werden sollte.

Für die Damen hatten wir uns überlegt, machen wir Caipirinhas. Haben wir weißen Rum aus Thailand besorgt (Uncle Tom RED) 0,7 Liter glaube THB 250, also echt günstig. Die wichtigste Zutat haben wir ja zum Glück im Garten, und vor allem  ungespritzt:

(https://up.picr.de/34643828ca.jpg)

Für Musik hatte der Hühnerzüchter gesorgt, der am Vormittag seine Karaokeanlage installiert hatte. Aber leider alles passah thai...ich hatte trotzdem meinen Spaß.

Einige der Gäste konnten wir selbst unterbringen, die Anderen verbrachten die Nacht in einem nahe gelegenen Ressort.

So, hier noch drei Schnappschüsse:

(https://up.picr.de/34643807mv.jpg)

(https://up.picr.de/34643816sv.jpg)

(https://up.picr.de/34643801yu.jpg)

Mein Fazit: war zwar Einiges an Vorarbeit zu leisten und etwas anstrengend. Aber: interessante Leute kennen gelernt, zwei lustige Tage verlebt, und ab jetzt will sich die Gruppe oefter mal treffen (komm ich vielleicht auch mal raus aus Kanchanaburi  ;D)....




Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: franzi am 23. Dezember 2018, 19:16:32
Zitat
Übermorgen findet bei mir ein Klassentreffen statt, 30 Jahre nach der "Berufsschule".

Deiner Frau?

fr
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 23. Dezember 2018, 20:02:53

Krapum!

Hatte mich vor ein paar Jahren mal bei StayFriends angemeldet, falls mich mal jemand finden will. Als ich mich da mit einer Mitschülerin etwas ausgetauscht habe - meine Klasse war genau so genial wie die von meiner Frau - nur drei (Jung)Männer - so war das zu Ostzeiten in der Finanzbranche  ;} - aber die hielt wohl meine Berichte, das ich in Thailand lebe und so weiter wohl für eine Geschichte ala "Baron Münchhausen"  ;] {:}

Insofern ist es eher unwahrscheinlich, das ich zu einem, wie auch immer gearteten Klassentreffen in D. oder mit deutscher Beteiligung eingeladen werde.

Aber wenn Deine Frage auf das Alter abzielt, so ist es so, das ich hier immer der Nong bin  ;], muss also immer das Bier für die ganzen Pi`s ranschaffen...

 ;] lo len, krap
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 16. Januar 2019, 19:22:23
Nachdem mein schoener Mangobaum Raub der Termiten wurde (s.a. Schädlinge im (Obst) Garten) gings mir darum, das der Baum abgesägt wird. Hatte erst überlegt, ob man das Holz selbst weiter verarbeitet, aber es stellen sich immer die Fragen: Hat man Zeit? Hat man Lust?

Nach einigem Suchen fand meine Frau zwei Baumschneider, die für einen (Un)Kostenbeitrag fürs Sägen, den Baum absägen und dann die Teile verkaufen wollten. Vereinbart wurde der Sonntag. Naja. Da kam keiner. Nach ein paar Telefonaten, wurde der heutige Vormittag in Aussicht gestellt.

Ich zu meiner Frau: Wenn sie heute nicht kommen, haben sie Pech. Sagt meine Frau: Nee, wir haben dann Pech. Gibt doch kaum noch jemanden, der hier solche Arbeiten ausführt... 

Ja, wo sie Recht hat, hat sie Recht.  :]

Haben auch gut gearbeitet, ist nichts zu Schaden gekommen. Den Stumpf haben wir stehen lassen, da werden dann Orchideen angehangen:

(https://up.picr.de/34850647ky.jpg)

So, noch ein bischen aufräumen und Alles ist wieder schoen!
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 20. Januar 2019, 19:40:53

Nachdem nun eine neue Moeglichkeit geschaffen wurde, Orchideen aufzuhängen, traf es sich ja hervorragend  ;D, dass bis einschließlich heute in der Amphoe Tha Maka, Dorf Tha Ruea,  eine Art Orchideen"messe" veranstaltet wurde. War aus zwei Gründen eine gute Idee, heute zu fahren: erstens schien heute die Sonne (= bessere Fotos) und zweitens hatten auch die Schwiegereltern Zeit, uns zu begleiten. Meine Schwiegermutter hat  eh einen grünen Daumen und liebt Orchideen über Alles.....unsere Enkeltochter war auch dabei, kamen also fast 250 Lebensjahre zusammen.

Es gibt dort einen Teil der wohl immer in Betrieb ist, dort werden jeden Tag, wie auch heute, Orchideen verkauft. Dazu gabs aber auch einen Wettbewerb, wo man sich - alle "Teilnehmer" - besonders gekennzeichnet die Prämierten, anschauen konnte.

Hier ein paar kleine Impressionen, es müssen wohl Millionen an Blüten gewesen sein, unglaublich. Wenns das nächstes Jahr wieder eine solche Veranstaltung geben sollte, bin ich wieder dabei. Den Kofferraum haben wir auch noch gefüllt bekommen, haben einige Pflanzen gekauft, allerdings noch ohne Blüte...

(https://up.picr.de/34879643bl.jpg)

(https://up.picr.de/34879645of.jpg)

(https://up.picr.de/34879646lh.jpg)

(https://up.picr.de/34879658qh.jpg)

(https://up.picr.de/34879666tg.jpg)

(https://up.picr.de/34879672mh.jpg)

(https://up.picr.de/34879691jl.jpg)

(https://up.picr.de/34879698pn.jpg)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Bruno99 am 20. Januar 2019, 19:47:24
 ;}  sowas wuenschte ich auch mal in meiner Gegend   :-*
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 20. Januar 2019, 19:57:42

Ich drück Dir die Daumen.
Um das Ganze noch absolut Rund zu machen:  direkt einen schoenen Parkplatz im Schatten gefunden und vor allem: ich hatte einen Ersatzakku dabei !!! Der kam sogar zum Einsatz.....

 [-]
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 07. März 2019, 19:44:32

Heute will ich Euch mal aufzeigen, wie ich zu meinem Namen gekommen bin.

Vor Jahren, über ein Jahrzehnt, haben meine Schwiegereltern ein Holzschild in Auftrag gegeben, und das hängt auch heute noch an meinem Grundstücks-Eingang. Und so weiß halt Jeder, der vorbei kommt, wie man den Farang ansprechen kann:

(https://up.picr.de/35225722lv.jpg)

Und das machen sie gerne. Freuen sich, ein paar Worte auf Englisch/Thai zu wechseln. Und sind stolz, das der Farang sie verstanden und auch noch eine lustige Antwort geliefert hat  :)

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 28. März 2019, 20:50:04

Später ist mir eingefallen, das hier nicht jeder Leser erkennen kann, was ich meine. Auf dem Schild steht : Onkel Toms Haus - ban LUNG TOM...

Gestern wollte mein Schwiegervater was besorgen, und wurde an dem entsprechenden Laden von einem Hund attackiert und gebissen.

Also erst mal zur Klinik und die Wunde säubern. Hatten aber kein Tollwut-Serum, also ab ins Militär-KKH zur Weiterbehandlung...die sich auch noch in den nächsten Monaten durch Spritzen fortsetzen wird.

Na, und bei dem Anlass habe ich glatt mal die beiden Ansichten des Tores zum Wat Nong Bua (auch sehr berühmt, wie jedes Wat in Thailand  ;D) fotografiert:

(https://up.picr.de/35381953cs.jpg)

(https://up.picr.de/35381954ff.jpg)


Das wäre natürlich auch was für das Thema TAT, aber da kommt demnächst auch noch was....


Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 30. März 2019, 20:05:15

Ende vergangener Woche war,  nach längerem Krankenhausaufenthalt - also nicht unerwartet - der Vater von einem meiner Kumpel gestorben. Den Vater hatte ich anläßlich eines Geburtstages auch mal kennen gelernt, so das die Teilnahme an moeglichst vielen Tagen Ehrensache war. Die Familie ist chinesisch-stämmig, wie eigentlich der ganze Freundeskreis und auch meine Familie, aber bei diesem Anlass habe ich zum ersten Mal die thai-chinesische Variante einer Bestattungszeremonie miterleben dürfen, was ich sehr interessant fand. Fotos habe ich aus Pietätsgründen keine gemacht, ihr müßt also auf mein Wort bzw. meine Schrift vertrauen.

Die ersten fünf Tage waren zwar chinesische Moenche anwesend, die Liturgie am Abend wurde aber nach thai-Sitte mit buddhistischen Moenchen vom oertlichen Wat abgehalten. Die letzten drei Tage dann chinesischer Ritus.

Heute war der vorerst letzte Tag der Zeremonie.

Dazu muß ich etwas ausholen. Der Leichnam bleibt nun für ein Jahr im Haus und wird danach beigesetzt. Die Familie hatte beim Palast (Koenig) darum gebeten, die Zeremonie aufgrund der Verdienste des Verstorbenen mit "heiliger Erde" zu unterstützen. Und diesem Wunsch wurde auch entsprochen. Bei Feuerbestattungen gibts übrigens "heiliges Feuer"....wenn man entspechende Verdienste erworben hatte.

Nachdem sich um etwa 11 Uhr die chinesischen Moenche gestärkt hatten, kamen langsam die Würdenträger zusammen, um die "Heilige Erde" gebührend in Empfang zu nehmen. Ein Spalier aus Familienmitgliedern, die sich nach chinesischer Sitte gekleidet hatte (weiße "Spezial"gewänder) und Beamten (aus einem KKH) empfingen dann den Vertreter des Palastes.

Leider konnte ich von meinem Platz nicht alles verfolgen, aber kurze Zeit später, fand dann eine ähnliche Zeremonie wie beim Verbrennen statt - und dort sah ich dann - in Goldpapier eingewickelt die Gabe des Palastes, die man aus der Schale nahm, sich vor dem Bild und Sarg des Verstorbenen verbeugte und dann zu den anderen legte, die später, bei der letztendlichen Beisetzung noch ihren Zweck erfüllen werden.

Danach gabs dann den "chinesischen Tisch" und einen Regenschirm als Gastgeschenk....ich war schon bei vielen Trauerfeiern, aber heute wars echt mal ganz anders.



Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Kern am 30. März 2019, 22:02:59
Der Leichnam bleibt nun für ein Jahr im Haus und wird danach beigesetzt.

Hallo Tom

Beileid ... und andererseits wegen der Fremdartigkeit interessant ... aber:

Obiges Zitat bedarf besonderer Erklärungen. Denn ohne entsprechend lange Tiefkühltruhe oder ähnliches wird es im im Haus sehr bald ziemlich "müffeln".
Frage bitte nochmal nach, wie das wirklich abläuft. Vielleicht doch schon eingeäschert?  ???

Grüße, Achim   [-]
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 31. März 2019, 19:06:57

Guten Abend Achim,

da brauch ich zum Glück nicht nachfragen, das hat mich natürlich auch interessiert. Du liegst mit Deiner Vermutung vollkommen richtig. Der Sarg bleibt für ein Jahr in diesem speziellen, schoen gestalteten Kühlsarg. Das war so eins der ersten Dinge in Thailand, die mir mal aufgefallen sind. Bei meinem ersten Urlaub in Thailand, wird so 2003 oder 2004 gewesen sein, starb die Großmutter meiner Frau. Also, auf die letzten Urlaubstage nach Saraburi und zumindest die Handwaschung mitgemacht. Danach wird ja der Leichnam, egal welche Bestattungsmethode, erst mal ein paar Tage in Haus/Tempel aufgebahrt. Und da hab ich das Kabel zum Stromanschluss gesehen - aha - muss ein Kühlaggregat haben, macht bei den Temperaturen ja auch Sinn.

Ich koennte sicher noch einiges zu den Motiven usw. schreiben, aber ich erfahre dies, nicht alles, nur aus dritter Hand,
jedenfalls bin ich sicher das ich auch zur richtigen Beisetzung in einem Jahr eingeladen/gehen werde. Da mache ich dann ein paar Fotos.

Beste Grüße Tom  [-]
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 31. März 2019, 21:00:05

Guten Abend Achim,

da brauch ich zum Glück nicht nachfragen, das hat mich natürlich auch interessiert. Du liegst mit Deiner Vermutung vollkommen richtig. Der Sarg bleibt für ein Jahr in diesem speziellen, schoen gestalteten Kühlsarg. Das war so eins der ersten Dinge in Thailand, die mir mal aufgefallen sind. Bei meinem ersten Urlaub in Thailand, wird so 2003 oder 2004 gewesen sein, starb die Großmutter meiner Frau. Also, auf die letzten Urlaubstage nach Saraburi und zumindest die Handwaschung mitgemacht. Danach wird ja der Leichnam, egal welche Bestattungsmethode, erst mal ein paar Tage in Haus/Tempel aufgebahrt. Und da hab ich das Kabel zum Stromanschluss gesehen - aha - muss ein Kühlaggregat haben, macht bei den Temperaturen ja auch Sinn.

Ich koennte sicher noch einiges zu den Motiven usw. schreiben, aber ich erfahre dies, nicht alles, nur aus dritter Hand,
jedenfalls bin ich sicher das ich auch zur richtigen Beisetzung in einem Jahr eingeladen/gehen werde. Da mache ich dann ein paar Fotos.

Beste Grüße Tom  [-]
HHHmmm, "Kühl"-Sarg? Das müsste ja dann ein "Gefrier"-Sarg sein! Aber selbst da kommt man an "Gerüchen" auf Dauer nicht vorbei - besonders, wenn der Strom mal für einige Stunden ausfällt.

Ich hab' mal kurz in Gedanken nachgezählt; ich war jetzt in TH bei 2 Beerdigungen im Seebad (1xThai, 1xChinese) und bei 6 oder 7 gleichen "Veranstaltungen" im Isaan und habe dabei so einiges auch hautnah mitbekommen, aber sowas noch nicht. Gelesen hab' ich diesbezüglich nur, dass der 9. auch ein Jahr auf seine Verbrennung warten musste.

Es gibt in TH dabei oder dafür wohl keine gesetzlichen Regeln (z.B. aus hygienischen Gründen); Jeder wie ihm beliebt. Gattin meint, das ist "nur" für's Gesicht bzw. um andere Leute zu beeindrucken (was man sich leisten kann oder will)!
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: TeigerWutz am 31. März 2019, 21:53:59
.

Zauberwort: Formalin

https://goo.gl/iW99SK


Lg TW
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 31. März 2019, 21:59:09
.

Zauberwort: Formalin

https://goo.gl/iW99SK


Lg TW
Das geht aber nicht von ganz alleine in einen toten Körper!
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Benno am 31. März 2019, 22:23:47
Das geht aber nicht von ganz alleine in einen toten Körper!

Die Begründung:

(https://s16.directupload.net/images/190331/iylr76uj.png) (https://www.directupload.net)

Der Verwesungsprozess wird vor allem durch Enzyme ausgelöst, die von Bakterien aus dem Darm abgegeben werden. Wenn man jetzt einfach einen Verstorbenen in ein Formaldehyd-Bad legt, dann würde zwar die obere Hautschicht konserviert, aber die Haut agiert eben auch als Sperre, die das Formaldehyd nicht vollständig in den Körper lässt.

Wahrscheinlich würde der Körper in so einem Fall von außen konserviert, während er von innen heraus verwest.

Normalerweise konserviert man über das Gefäßsystem. Über die rechte Halsschlagader wird eine formaldehydhaltige Flüssigkeit in das Gefäßsystem injiziert und über die Halsvene wird ein Großteil des Blutes abgelassen. Danach werden noch die Körperhöhlen abgesaugt, also Magen, Darm, Blase etc. und ebenfalls mit einer formaldehydhaltigen Flüssigkeit behandelt. Je nach Konzentration des Formaldehyds hält die Konservierung dann auch unterschiedlich lange.

Quelle: https://www.faz.net/
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 01. April 2019, 18:29:47
Na, da habe ich ja wieder einen Volltreffer gelandet.
Wenn sich in der nächsten Zeit mal die Gelegenheit ergibt, werde ich noch mal bei meinem Kumpel nachfragen, wie es sich damit verhält. Ich war davon ausgegangen, das es sich um so eine "normale" Kühltruhe/Schmucksarg handelt.
Die Moeglichkeit der Nachfrage ergab sich nicht, da jede Menge Gäste betreut werden mussten, usw. da blieb nur für ein paar kurze Worte der Anteilnahme etc. Zeit.
Ein Teil der Familie ist in medizinischen Berufen tätig, insofern werden sie sich wohl mit den Moeglichkeiten auskennen.

Nach meinem Wissen war es der Wunsch des Vaters, das seine Beerdigung auf diese Weise vonstatten geht. Hat alles vorher besorgt, z.B. auch den Sarg selbst ausgesucht. Vielleicht war er nicht sicher, ob seine Familie in seinem Sinne handeln würde.

In der Vergangenheit war ich u.a. bei der Beerdigungszeremonie meiner Nachbarin anwesend (alle Termine). Das lief komplett in thai Tradition ab. Aber nach der Verbrennung blieb die Urne ein Jahr im Haus und wurde dann auf dem Grundstück in  so einer Urnenstelle beigesetzt:

(https://up.picr.de/35411666up.jpg)

Hab kein eigenes Foto aktuell parat, daher aus dieser Quelle:
https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/brugg/dieser-buddhistische-tempel-nimmt-jeden-verstorbenen-auf-129694965#
Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 01. April 2019, 18:42:44
Aber nach der Verbrennung blieb die Urne ein Jahr im Haus und wurde dann auf dem Grundstück in  so einer Urnenstelle beigesetzt.
So habe ich das auch schon kennen gelernt. Die Asche von der Großmutter meiner Frau, die Mitte letzten Jahres verstorben ist, wurde auch erst in unserem Beisein Anfang letzten Monats im Dorf-Tempel "beigesetzt". Hier benutzt man allerdings Aussparungen in der Tempelmauer, die dann mit Mörtel verschlossen werden. Da werde ich selbst dann wohl irgendwann auch reinkommen (egal, ob ich in TH oder in DE den Löffel abgebe).
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Patthama am 01. April 2019, 19:32:18
Aber nach der Verbrennung blieb die Urne ein Jahr im Haus und wurde dann auf dem Grundstück in  so einer Urnenstelle beigesetzt.
So habe ich das auch schon kennen gelernt. Die Asche von der Großmutter meiner Frau, die Mitte letzten Jahres verstorben ist, wurde auch erst in unserem Beisein Anfang letzten Monats im Dorf-Tempel "beigesetzt". Hier benutzt man allerdings Aussparungen in der Tempelmauer, die dann mit Mörtel verschlossen werden. Da werde ich selbst dann wohl irgendwann auch reinkommen (egal, ob ich in TH oder in DE den Löffel abgebe).

Ja,so ein Plaetzchen in der Tempelmauer haben wir letztes Jahr auch reservieren lassen,und zugleich  bezahlt .Da werden meine Frau, und ich, irgendwann auch mal einziehen.Sollte aber schon noch ein paar Jaehrchen dauern,bis es soweit ist.
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Franky66 am 01. April 2019, 20:33:42

So habe ich das auch schon kennen gelernt. Die Asche von der Großmutter meiner Frau, die Mitte letzten Jahres verstorben ist, wurde auch erst in unserem Beisein Anfang letzten Monats im Dorf-Tempel "beigesetzt". Hier benutzt man allerdings Aussparungen in der Tempelmauer, die dann mit Mörtel verschlossen werden. Da werde ich selbst dann wohl irgendwann auch reinkommen (egal, ob ich in TH oder in DE den Löffel abgebe).
Nicht  Asche, mehr Knochenstücke.. hier von meinem Lieblingsschwager..ein Teil wurde eingemauert,der Rest steht bei der Schwägerin zu Hause.


darunter Beispiele von 2 Tempelanlagen ,die ich mal geknipst habe

Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 01. April 2019, 22:10:26
Nicht  Asche, mehr Knochenstücke.. hier von meinem Lieblingsschwager..ein Teil wurde eingemauert, der Rest steht bei der Schwägerin zu Hause.
Diese "Reste" werden bei uns im Dorf klein gemahlen und nicht "getrennt" (denn es gibt ja immer noch die "normale" Beisetzung = verstreut auf dem Acker/Grundstück o.ä.). Ich selbst möchte auch nicht teilweise auf dem Sims aufbewahrt werden bzw. in einer Eieruhr landen, wo ich wieder arbeiten müsste!  :-)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Franky66 am 01. April 2019, 22:58:10

Diese "Reste" werden bei uns im Dorf klein gemahlen und nicht "getrennt" (denn es gibt ja immer noch die "normale" Beisetzung = verstreut auf dem Acker/Grundstück o.ä.). Ich selbst möchte auch nicht teilweise auf dem Sims aufbewahrt werden bzw. in einer Eieruhr landen, wo ich wieder arbeiten müsste!  :-)
Halte mich für unromantisch,aber wenns soweit ist,ists mir ziemlich wurscht.. :)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 12. April 2019, 20:14:48

Heute früh gabs wieder eine Menge Gebell - gleich mal nachgeschaut, was los ist. Eine wirklich schoene, schwarze Kobra hatte die Zeichen des Areals falsch eingeschätzt und keinen Bogen um Bangkaew-Land gemacht. Zwei Bangkaews mit Gebell-Unterstützung unseres Thai-Ridgeback-Nachwuchses. Der zweite Rüde war im Zwinger und konnte nicht eingreifen.
Aber die Bs. haben eine Kampftechnik, da staunt man nur - auch wenn es mir ehrlich gesagt lieber wäre, es käme nicht zu solchen Kämpfen. Die Kobra hat dann noch den Fehler gemacht, durch einen "Hohlstein" flüchten zu wollen. Danach war sie schon halbiert. Aber die Hunde haben eine ordentliche Ladung Gift in die Augen bekommen, vollkommen zugeschwollen. Haben wir heute schon dreimal mit unserer Spezialtinktur gehandelt - erste Besserung in Sicht.

(https://up.picr.de/35493437vr.jpg)

(https://up.picr.de/35493465ct.jpg)

(https://up.picr.de/35493478uk.jpg)
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Bruno99 am 12. April 2019, 20:30:31
Aber die Hunde haben eine ordentliche Ladung Gift in die Augen bekommen...

Den Hunden alles Gute.

Keine Ahnung was deine Spezialtinktur ist, im Grunde reicht es die Augen mit viel Wasser zu spuelen (auch wenn die Hunde diese Prozedur nicht unbedingt mitmachen wollen).

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 17. April 2019, 20:11:08

Hallo Bruno,

danke für Deine guten Wünsche. Dem Rüden geht es Dank der Tinktur schon seit Tagen besser, aber Pan Cake, seine Mutter, hat immer noch zu kämpfen, obwohl wir jeden Tag mehrmals aktiv werden. Muss eine ordentliche "Ladung" abbekommen haben.

Einen Tag früher oder später war bei meinem anderen Kumpel wieder eine Zeremonie, diesmal 3 Wochen  (21 Tage). Hab den Sarg gesehen, der hat wohl ein Tiefkühl-Aggregat - also mMn wurde da nichts weiter vorgenommen. War eine schoene Zeremonie, kleiner Rahmen. Mein Kumpel hatte sich in dem Ufo-Wat (hat allen nichts gesagt, da wir diesen Wat/Sekte echt nicht ausstehen koennen, aber seine Tochter ist da seit Jahren als Helferin*)  erst vier Tage bot nen und danach zehn Tage als Moench ordinieren lassen, und war demzufolge als Moench auch anwesend, ist aber danach wieder ins Ufo-Wat nach Bangkok zurück gefahren.

Auf jeden Fall habe ich für Euch noch ein Foto von der heiligen Erde geknippst, die ist in kleinen, goldenen Umschägen verpackt:

(https://up.picr.de/35535812yy.jpg)

*Wenn ich die Lehrmeinung des UFO-Wat richtig verstanden haben sagt sie: umso mehr Du spendest, umso groeßer Dein Verdienst.

Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 13. Mai 2019, 18:10:46

Vor zwei, drei Tagen habe ich ja schlaue Tipps gegeben im Thema: Re: Habt Ihr auch eine Rattenplage ?

Dabei hatte ich von einem durchgebissenen Fliegengitter berichtet. Und just heute morgen als ich unser Frühstück vorbereiten wollte, begann ein kleiner Krimi. In der Küche haben wir seit langer Zeit die Fenster wegen dieses Vorfalls geschlossen gehalten. Aber aufgrund der Hitze haben wir vor ein, zwei Wochen entschieden, wir machen die Fenster wieder auf (aber abends nicht zu  {:}). Was auch zu einer deutlichen Verbesserung geführt hat, jetzt gibt einen schoenen Zug...

Jedenfalls hab ich zuerst mal mein Koerbchen mit nachreifenden Mango überprüft - eine Mango war angebissen! Ich denke, fragste mal die Hausherrin, ob sie die wohl so geernetet hätte, da sah ich das nächste Indiz: die Decke aus Zeitungspapier - hatte ich erst ein oder zwei Tage vorher neu eingeschlagen, war aufgeschlitzt:

Bild gerade geschossen, hab mich eben erst entschieden einen kleinen Beitrag draus zu machen:

(https://up.picr.de/35745171bd.jpg)

(https://up.picr.de/35745173qc.jpg)

Danach das Fliegengitter geprüft: aha, jetzt ist alles klar:

(https://up.picr.de/35745093ys.jpg)

Nebenbei hatte ich einige Scheiben Toastbrot geroestet, aber eine Scheibe sah mir dann doch komisch aus. Die Packung hatte ich am Vorabend gekauft, wie sich rausstellte auch an einer Seite angeknabbert - ich hatte die zwei noch intakten und eine leicht angenagte Scheibe geroestet  :-)

Hab dann alles meiner Frau gezeigt und wir haben herrlich gelacht und gestaunt, wie gut doch der Geruchssinn des Eindringlings sein muss. Hab dann noch das andere Fliegengitter überprüft, da waren dann auch zwei Stellen rausgebissen.
Eine Mango hat das Tierchen, was auch immer, nicht rausbekommen. Da lag nur noch der Kern und ein paar Stücken der verschrumpelten Schale....

Naja, ich hab heute erst mal eine Art Panzerband verklebt, für den schnellen Schutz. Abends müssen halt die Schotten dicht gemacht werden.

(https://up.picr.de/35745095si.jpg)

Drei moegliche Kandidaten ziehe ich in die engere Wahl:

* Eichhoernchen
* Ratte
* Tokeh

Ab jetzt werden die Fenster abends auf jeden Fall geschlossen. Umso wichtiger, da ja jetzt (wieder) bekannt ist, wo es was zu holen gibt  ;] Ist mir aber auch klar, unsere Mangos nam dok mai sind echt eine Sünde/Risiko wert....

Schoenen Abend!



Titel: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Helli am 13. Mai 2019, 18:18:15
Danach das Fliegengitter geprüft: aha, jetzt ist alles klar:
(https://up.picr.de/35745093ys.jpg)
Tom, wo hatten denn die "Einbrecher" den Zollstock für dieses exakte Viereck zu schneiden her?
Titel: Re: Lung Tom`s Welt
Beitrag von: Lung Tom am 13. Mai 2019, 18:31:30

Hallo Helli,

ich staune auch. Habe einige Stellen über die Jahre gesehen - u.a. auch im Duschraum - aber die Meisten sehen so aus. Allerdings sieht/fühlt/erkennt man auch - in welche Richtung das "Loch" genutzt wurde, da der Draht des Gitters in die jeweilige Richtung gebogen ist...

Ich wohn eben im "fast noch im Urwald" und dann noch am Fluss, da erlebt man immer mal (lustige) Überraschungen,
aber ich seh das positiv, eben nah der Natur,

beste Grüße
Tom