ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen => Thema gestartet von: jorges am 20. Januar 2019, 21:45:45

Titel: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 20. Januar 2019, 21:45:45
Heute Frueh gedacht, eine Sackkarre waere nicht nur dazu nuetzlich, um die Argon Flasche zu manoevrieren, sondern auch einiges anderes.

Gedacht, getan.

Reste zusammengesucht, geschnitten, entrostet und zusammengeschweisst.

Den Lenker mit Klarlack uebersprueht, gefaellt mir so besser.

Das einzige dazugekaufte waren die windschnittigen Handgriffe, und gleich nach Fertifstellung eine Probefahrt mit der verdammt schweren Sackwaage hingelegt.

(https://up.picr.de/34880992nc.jpg)

(https://up.picr.de/34881008nq.jpg)

(https://up.picr.de/34881011xp.jpg)

(https://up.picr.de/34881017gr.jpg)

Bin leider kein Profischweisser, aber bei Sicherheitsrelevanten Sachen geb' ich mir schon mehr Muehe.

Das Ding war just for fun, und als Linkshaender bin ich eh der gelernte Improvisateur.  :D

(https://up.picr.de/34881031zb.jpg)

(https://up.picr.de/34881034tk.jpg)

(https://up.picr.de/34881036cj.jpg)

(https://up.picr.de/34881040yg.jpg)

(https://up.picr.de/34881041tt.jpg)

(https://up.picr.de/34881048aa.jpg)

(https://up.picr.de/34881053em.jpg)

Passen bestimmt auch paar Kisten BeerLao-Boelkstoff drauf.

(https://up.picr.de/34881103sy.jpg)

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 20. Januar 2019, 22:52:55

Hey, gute Idee!

Werd ich schamlos kopieren!

Die hier erhältlichen, wirklich belastbaren sind eh schweineteuer und auch ich wollte schon lange eine haben...

 [-]

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: hennecnx am 20. Januar 2019, 23:33:37
he he,hast mich grad zum lachen gebracht,good idea
 [-] C-- :] :] :] {*
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: tingtong58 am 21. Januar 2019, 04:43:08
@jorges

Hervorragend - ich sehe du bist ein Vollblutschlosser {*
Reichhaltiges Sortiment an Werkzeugen, ect. koennte bei mir zuhause sein.
Bei wird auch jedes Stueck Eisen irgendwie verwertet.
Aber der Lenker - so schoen und ausgefallen er auch ist - ist ergonomisch eher unpraktisch.
Nicht umsonst sind bei Sackkarren die Griffe zur schiebenden Person gerichtet. So duerften die Handgelenke viel zu stark belastet werden. Der Praxistest mit Beladung wird das zeigen.
Aber ansonsten - handwerklich gute Arbeit {*
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: tingtong58 am 21. Januar 2019, 05:10:56
Moin - bin ja auch begnadeter Handwerker :-)

(https://up.picr.de/34887368on.jpg)

(https://up.picr.de/34887369tc.jpg)

(https://up.picr.de/34887370or.jpg)

(https://up.picr.de/34887371dj.jpg)

(https://up.picr.de/34887372jq.jpg)

(https://up.picr.de/34887373nd.jpg)
Und weil wir ja nicht's wegwerfen noch schnell aus 'nem Gastankdeckel  'nen Eisenwog gebastelt }}
Frauchen (und ich selber) sind begeistert von den Bratergebnissen. Ist was ganz anderes als 'ne normale Pfanne vom Ergebnis her. Bratkartoffeln, ect.
(https://up.picr.de/34887441wp.jpg)


Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 21. Januar 2019, 07:21:11
Wow, der Smoker macht schon was her!  ;}

Da wollte ich auch noch ran, auf wieviele Arbeitsstunden schaetzt Du diese Meisterleistung?
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: tingtong58 am 21. Januar 2019, 07:42:18
@jorges

danke dir, ich sehe du hast einen Blick dafuer was gute Schlosserskunst ist  }}

Leider habe ich die Stunden nicht notiert, aber ich schaetze mal mit allem Drum und Dran ca. 3 Wochen.
Die Gesamtkosten waren leider trotz Eigenbau hoeher als erwartet (ca. 250,00 Euro). Die hitzefeste Farbe war schon um die 80,00 Euro, weil entgegen meiner ersten Info's das 3 Dosen genuegen sollten - es dann ca. 8 Dosen waren (Thai Qualitaet = halb voll :-\)
Aber egal - kaufen kann man so ein Ding hier ohnehin nicht.

LG
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: dolaeh am 21. Januar 2019, 08:07:59
Also ich bin baff von euch beiden  ;} ;}
Der Smoker ist selbst gemacht  :o
Ich habe gedacht meine Bambusarbeiten waeren schon Klasse aber das was ihr da macht ist ja Spitze  ;}
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: tingtong58 am 21. Januar 2019, 19:10:01
@dolaeh
Ein herzliches Dankeschoen fuer die Anerkennung meiner Schlosserkuenste  ;}
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Kern am 21. Januar 2019, 22:32:55
Da hast Du, Jorges, ein sehr interessantes Thema eröffnet!

...
Also ich bin baff von euch beiden  ;} ;}
Der Smoker ist selbst gemacht  :o
Ich habe gedacht meine Bambusarbeiten waeren schon Klasse aber das was ihr da macht ist ja Spitze  ;}


Es ist einfach so, dass hier im Forum Handwerks-Profis, Heimwerker usw. versammelt sind.
Da denke ich so vor mich hin:
1. In Dach kann man schwerlich eine Ausbildung als Bambus-Bastler bekommen  :-).

2. Auch in Thailand werden viele von uns dieses und jenes basteln. Teils als Hobby, teils aus der Not heraus, teils aus Verrücktheit usw.

3. Z.B. ich (Laien-Funken-Schuster) habe aus der Not heraus in der Pampa unsere Haus-Elektrik selber montiert. Denn der Thai, der das eigentlich machen wollte/sollte, hatte sich ganz kurzfristig durch einen tödlichen Kurzschluss (in Verbindung mit Wasser  :o ) aus der Affäre gezogen.
Schlecht für ihn und seine Familie, aber wahrscheinlich gut für unsere Haus-Elektrik.  ???

Zeigen werde ich mein E-Werk  :-) aber hier nicht, denn dann würden diverse DACH-Elektro-Profis vielleicht tödliche Lachkrämpfe erleiden.

4. Aber irgendwas von meinen Möbel-Versuchen und sonstiges werde ich schon zeigen.

...
Dieses interessante und weite Thema sehe ich nicht als Wettbewerb, sondern als Plattform, in der man Gedankenanstösse, Ideen und Tipps finden kann.

Zwar gibt es schon das etwas ähnliche Thema >> Freizeitbeschäftigung im Isan (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=172.0) << , aber diese Themen kann man nicht vernünftig verschmelzen.



Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: TeigerWutz am 22. Januar 2019, 04:31:35
Also...

Vor 26 Jahren (..im Suchinda Putsch Jahr) habe ich mir bei der Jang Yong Heng Seng Company (https://goo.gl/maps/KWTGwEggFmR2) in Chiang Mai, eine Sackkarre (österr. Rodl) gekauft, mit der ich auch 200 Liter Kühlkisten aufkippen konnte.
Nachteil war halt das Gewicht. Ließ sich nur mit ziemlichen Kraftaufwand über die Pick-Up Ladebordwand heben.
Jahre später auf Samui rissen die Marktleute sich d'rum, mir diese Rodel abzukaufen, weil es so eine stabile dort nicht gab!

(http://666kb.com/i/e0lf57i0dp091cg81.jpg) (https://goo.gl/maps/8Wn2Kq1AJH92)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: tingtong58 am 22. Januar 2019, 09:29:50
Man moege mir verzeihen, aber dieses "Projekt" wollte ich noch loswerden :-)
Ist schon paar Jahre her und derzeit auch nicht mehr im Gebrauch, aber jederzeit wieder montierbar.

Tja, auf solch Einfaelle kommt man wenn das Moped mit soll und nicht in den Carryboy passt, dann erwacht in mir der Ingenieursgeist ;D
Bin zwar keiner, aber egal.

(https://up.picr.de/34894377wq.jpg)

(https://up.picr.de/34894378yg.jpg)

(https://up.picr.de/34894379ab.jpg)

(https://up.picr.de/34894380qb.jpg)

(https://up.picr.de/34894381sj.jpg)

(https://up.picr.de/34894382mg.jpg)

(https://up.picr.de/34894383rv.jpg)

(https://up.picr.de/34894384cw.jpg)

(https://up.picr.de/34894385gj.jpg)

Ein kleines Lob waere an dieser Stelle angebracht :-)
Lobt mich ja sonst keiner ;]
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: malakor am 22. Januar 2019, 09:36:43
Hervorragend gemacht.   ;]   }}

Hast du das beim LTO vorfuehren muessen ?   Ist das im blauen Buch eingetragen ?   Was sagt deine Versicherung dazu   ?


Alles unwichtig, du lebst in Thailand.    ;D
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: rampo am 22. Januar 2019, 09:46:49


(http://666kb.com/i/e0lf57i0dp091cg81.jpg) (https://goo.gl/maps/8Wn2Kq1AJH92)

Genau sowas hab ich mir vor  16 Jahren , in KKC gekauft .

Und ist noch immer im einsatz .

(https://up.picr.de/34894386mn.jpg)

(https://up.picr.de/34894387gi.jpg)

(https://up.picr.de/34894388wn.jpg)

Franzl net jetzt song , jederer Doll fohrt  a Rodl.

Fg.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: tingtong58 am 22. Januar 2019, 10:38:19
@Malakor

Vielen Dank

Zitat
Alles unwichtig, du lebst in Thailand.

Die Braunen hat das nie interessiert, was die Versicherung davon haelt weiss ich nicht, Eintragen ging nicht weil das Ding keine Raeder hat, Aussage Thai TÜV :-)
Die Zulassungsstelle meinte man koennte eine LKW Zulassung machen, dann ging es vielleicht (ist aber teuer).

Also wozu der ganze Trara?

In D haette man damit 100% ein Problem, aber - siehe oben :-)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 22. Januar 2019, 10:50:56
Sowas mal mit einer Weinflasche auf einem Bild gesehen und gleich auf NATIONAL umgemuenzt.  [-]  [-]  [-]

 :D

(https://up.picr.de/34894403gx.jpg)

(https://up.picr.de/34894404uu.jpg)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: durianandy am 22. Januar 2019, 12:34:33
hatte dieses Weihnachten einen besonderen Weihnachtsbaum angefertigt
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: goldfinger am 22. Januar 2019, 14:54:39
Man moege mir verzeihen, aber dieses "Projekt" wollte ich noch loswerden :-)
Ist schon paar Jahre her und derzeit auch nicht mehr im Gebrauch, aber jederzeit wieder montierbar.

Tja, auf solch Einfaelle kommt man wenn das Moped mit soll und nicht in den Carryboy passt, dann erwacht in mir der Ingenieursgeist ;D
Bin zwar keiner, aber egal.

(https://up.picr.de/34894384cw.jpg)

Das gibt's auch in Thaistyle obwohl nicht in Thailand:

(https://scontent.fbkk7-2.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/50485454_10158123897563012_4450476753139269632_n.jpg?_nc_cat=104&_nc_ht=scontent.fbkk7-2.fna&oh=b7cb32768ec461c897962afc59725a56&oe=5CBD7461)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 22. Januar 2019, 15:17:01
Das gibt's auch in Thaistyle obwohl nicht in Thailand:

Obwohl - GANZ so blöd ist es auch wieder nicht, zumindest das Hinterrad kann nicht mehr seitlich wegrutschen...

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 22. Januar 2019, 17:03:27
Die originale Heckklappe wuerde ich nicht flexen, aber wenns eine vom Schrott ist und ordentlich verstaerkt, gute Idee!  Zudem sollen die Braunen bei offen stehenden Heckklappen auf Thai Highways die Hand aufhalten. Insofern eine gute Loesung.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: dolaeh am 22. Januar 2019, 17:14:39
War nicht meine Idee, habe ich bei einem Thai gesehen und nachgemacht.

(https://up.picr.de/32714044gf.jpg)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 10. Juli 2019, 12:46:06
Dieses Projekt habe ich einfach mal angefangen zu bauen und es steht jetzt kurz vor der Fertigstellung.

Was es wird, seht ihr spaetestens in der Fortsetzung.

(https://up.picr.de/36217859az.jpg)

(https://up.picr.de/36217861es.jpg)

(https://up.picr.de/36217863sj.jpg)

(https://up.picr.de/36217865rl.jpg)

(https://up.picr.de/36217866vs.jpg)

(https://up.picr.de/36217867xs.jpg)

(https://up.picr.de/36217869ya.jpg)

(https://up.picr.de/36217871wr.jpg)

(https://up.picr.de/36217872tg.jpg)

(https://up.picr.de/36217873zh.jpg)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 12. Juli 2019, 17:07:29
Einiges an Material konnte ich guenstig vom Schrottplatz erstehen. War (und ist) dann aber doch mehr Arbeit, als Anfangs kalkuliert.

Kann schon jemand erkennen, was es wird?

(https://up.picr.de/36231129nf.jpg)

(https://up.picr.de/36231155zj.jpg)

(https://up.picr.de/36231161ej.jpg)

(https://up.picr.de/36231164rv.jpg)

(https://up.picr.de/36231168za.jpg)

(https://up.picr.de/36231170mj.jpg)

(https://up.picr.de/36231171rj.jpg)

(https://up.picr.de/36231175fd.jpg)

(https://up.picr.de/36231181ik.jpg)

(https://up.picr.de/36231182mn.jpg)

(https://up.picr.de/36231183vk.jpg)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: asien-karl am 12. Juli 2019, 17:37:25
Kann schon jemand erkennen, was es wird?

Neue Streckbank zur Aufnahmeprüfung von Moderatoren im Forum?
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Lung Tom am 12. Juli 2019, 18:15:51

Zuerst dachte ich bei dem Anblick an den Oberländischen Kanal - vielleicht baust Du ja ein Model davon nach  ;)

Auch wenn sich da die Polen schon fast heimisch fühlen, koennen sie sich die Meisterleistung, die dort vollbracht wurde, nicht selbst "zuschustern". Ich war schon zweimal da, und habe mir diese Anlage sowohl im Betrieb als auch in der Winterpause angeschaut:

https://de.wikipedia.org/wiki/Oberl%C3%A4ndischer_Kanal

Hier aus meinem Fundus ein Foto, das aufzeigt, woher meine Assoziation stammt:

(https://up.picr.de/36231553vg.jpg)

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 12. Juli 2019, 21:30:09
asien-karl,

ansatzweise kaeme es hin, aber weitaus blutiger. Und danach haette es sich definitiv ausmoderiert.


Lung Tom,

jetzt haste mich tatsaechlich auf eine neue Idee gebracht.

 ;}
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Kern am 13. Juli 2019, 03:23:48
ansatzweise kaeme es hin, aber weitaus blutiger. Und danach haette es sich definitiv ausmoderiert.

 {;   {;

.

 Bleib bitte locker [-]
Auch Mods sind irgendwie Menschen.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 13. Juli 2019, 15:33:37
Nichts liegt mir ferner als Tip-Mods zu zerstueckeln, ich schwoer's!
Noch dazu mit der frisch lackierten Maschine.  {;

Das Ding ist uebrigens teilweise zerlegbar, mit zwei Mann schnell auf einen Pickup-Truck verfrachtet und woanders wieder aufgebaut. Schneidet Staemme bis 5m Laenge und 70cm Durchmesser. Warte jetzt nur noch auf das 6cm breite Saegeband, hat mir Einer aus Vietnam als Meterware mitgebracht und muss jetzt hier nur noch gezackt werden. Das derzeit montierte hat nur 4.5cm und deckt die Rollen nicht ganz ab, zum justieren der Spanner war es aber OK.

(https://up.picr.de/36236813id.jpg)

(https://up.picr.de/36236822ee.jpg)

(https://up.picr.de/36236828gi.jpg)

(https://up.picr.de/36236833xp.jpg)

(https://up.picr.de/36236838xp.jpg)

(https://up.picr.de/36236841tm.jpg)

(https://up.picr.de/36236850ve.jpg)

(https://up.picr.de/36236925ur.jpg)

(https://up.picr.de/36236926bk.jpg)

(https://up.picr.de/36236927zp.jpg)

(https://up.picr.de/36236929in.jpg)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 15. Juli 2019, 20:05:01
Miniaturgrill, in dem man auch mal einen Fisch raeuchern kann.

(https://up.picr.de/36258685rh.jpg)

(https://up.picr.de/36258688xa.jpg)

(https://up.picr.de/36258689wl.jpg)

(https://up.picr.de/36258691cq.jpg)

(https://up.picr.de/36258694pu.jpg)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Burianer am 15. Juli 2019, 20:19:12
Respekt, das sieht gut aus.    }}
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 15. Juli 2019, 20:31:32


Alter Schwede, super gemacht!

Und? Wann berichtest du von der Gründung einer Company und deren Auftragslage?  ;)

Aber ehrlich, deine Werke sehen professionell aus...

 {* {* {*

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Schmizzkazze am 15. Juli 2019, 20:37:27
Boah, Schweißnähte für die Ewigkeit und darüber hinaus  ;]
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 15. Juli 2019, 20:41:57
Thanksalot, Burianer und Suksabai,

vielleicht gibts hier ja noch andere Tueftler, die ihre selbst gemachten Werke zur Schau stellen moechten.

Oder auch Anregungen waeren willkommen.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 15. Juli 2019, 21:01:30
Boah, Schweißnähte für die Ewigkeit und darüber hinaus  ;]

Zuviel der Ehre, bei richtig sicherheitsrelevanten Sachen wie z.B. Anhaengerkupplung lasse ich einen professionellen Schweisser, einen Nachbar, ran.

Das auf den Bildern stammt jedoch alles von mir und die Naehte sehen bei genauerem Hinschaun schon leicht verkrueppelt aus.

Uebung macht aber bekanntlich den Meister, als Naechstes kommt der Schwenkgrill.

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 21. Juli 2019, 20:18:07
Als ich auf einem Schrottplatz 2" dicke Rohre mit anstaendiger Wandung entdeckte, wurden Erinnerungen an meinen in den letzten 20 Europajahren dort im Einsatz befindlichen und ebenfalls selbstgebauten Schwenkgrill wach.

Komplett wiegt er ueber 60kg.

Der befindet sich mittlerweile nicht mehr in meinem Besitz, muss also nochmal ran.

(https://up.picr.de/36306599us.jpg)

(https://up.picr.de/36306600zo.jpg)

(https://up.picr.de/36306601kr.jpg)

(https://up.picr.de/36306603um.jpg)

(https://up.picr.de/36306606xg.jpg)

(https://up.picr.de/36306610xb.jpg)

(https://up.picr.de/36306618yx.jpg)

(https://up.picr.de/36306627dc.jpg)

(https://up.picr.de/36306631wu.jpg)

(https://up.picr.de/36306633tn.jpg)

(https://up.picr.de/36306634jg.jpg)

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 21. Juli 2019, 20:29:13


 ;} ;} ;}  {* {* {*

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: durianandy am 21. Juli 2019, 21:34:10
Super Idee @jorges,es gibt leider kein smiley um den Hut vor Deinen Arbeiten zuziehen,
deshalb  ;} ;} ;} [-]
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: No_bird am 21. Juli 2019, 21:45:27
Also das ist ja mal ein Grill nach meinem Geschmack.
Hinreissend!
Sowas gibt's nicht zu kaufen, möcht ich wirklich gern nachbauen.

Hab grosse Bewunderung für Deine Fähigkeiten und Realisierungen!

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 22. Juli 2019, 20:12:24
Hallo No-Bird und alle Anderen,

solch einen Schwenkgrill nachzubauen sollte eigentlich jeder Thai-Schlosser hinkriegen.

Bei Fragen bzgl. Materialstaerke (bei mir 3mm Blech), Laenge, Hoehe, Breite, gebe ich gerne Auskunft.

Ein Rotationswirbel mit innenliegendem Kugellager, wie im vierten Bild gezeigt,  muss nicht unbedingt sein, hatte ich in Europa auch nicht. Aber schaut schon gut aus, wenn der Rost nach einmaligem anschubsen ewig dreht.





Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: schiene am 22. Juli 2019, 21:07:19
Klasse Arbeit  ;}
Fehlt nur noch der richtig Topf zum Anhängen für einen leckeren Kesselgulasch  (https://www.cosgan.de/images/midi/nahrung/a015.gif)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 22. Juli 2019, 21:18:37
Schiene, Du sprichst DAS Problem an.  {*

War frueher oefters in Ungarn und kann hier mein Geheimrezept leider nicht verwirklichen.

Wo, bitteschoen, bekomme ich hier einen Gulaschpott her?   ???
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Kern am 22. Juli 2019, 21:29:57
Moin Jorges

In Thailand bekommst Du u.a. in jedem Makro Markt große Töpfe für die Gastronomie.
(Tagesausweis und richtige Makro-Karte auch für Otto Normalverbraucher kein Problem = Einkauf ohne Problem)
Irgendwelche Läden für Gastronomie-Bedarf wird es doch auch in Laos geben.

---
Auch von mir ein dicker Applaus für Deine vielseitigen Bastel- und Handwerks-Fähigkeiten  {*   {*   {*
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 22. Juli 2019, 21:31:45

@jorges

irgendwo zwischen Maha Sarakham und Khon Kaen habe ich einen Laden mit verschieden grossen gusseisernen Garbage-Pots gesehen,
habe jetzt kein Bild gefunden aber bei Uwes Frau im Dorf stehen sie an jeder Ecke, vielleicht hat er ein Bild.
Auch sonst sieht man die viel in Thailand.

Kann mir gut vorstellen, dass man die zum Kessel umfunktionieren kann...


Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: schiene am 22. Juli 2019, 21:32:53
Ein großer Kupferkessel sollte auch gut funktionieren.Mal auf den Märkten schauen,
da solltest du so etwas finden.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Kern am 22. Juli 2019, 21:47:55
Nochmal: moin Jorges

Gerade gegoogelt: Gulasch funktioniert auch mit Woks.
Die gibt es ja reichlich in Asien  :-) . Und Du kannst einen Wok mit Griffen sicher derart mit Ketten aufhängen, dass der stabil hängt.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 30. Juli 2019, 19:40:30
Wow, der Smoker macht schon was her!  ;}

Da wollte ich auch noch ran, auf wieviele Arbeitsstunden schaetzt Du diese Meisterleistung?

Angefangen habe ich mit 3mm Blechplatten, aus denen sechseckige Zylinder entstanden.

Mit der Flex etwas einritzen, dann per Hebel biegen, gar nicht so schwer.

Um die exakten Winkel hinzukriegen, ein verstellbares Winkeleisen zurechtgeschustert und mit dem immer schoen kontrolliert.


(https://up.picr.de/36376402cg.jpg)

(https://up.picr.de/36376406ie.jpg)

Als naechstes kam der Unterbau, Flacheisen fuer die Raeder auf 30cm Durchmesser gebogen und alles erst mal angepunktet.

(https://up.picr.de/36376408ia.jpg)

(https://up.picr.de/36376410vv.jpg)

Dann ausschneiden, Eigenbauscharniere anbringen und die Deckel/Tueren mit Flacheisen versehen.

(https://up.picr.de/36376446ax.jpg)

(https://up.picr.de/36376447yc.jpg)

(https://up.picr.de/36376449xe.jpg)

(https://up.picr.de/36376450kb.jpg)

(https://up.picr.de/36376452fv.jpg)

(https://up.picr.de/36376453ni.jpg)

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 30. Juli 2019, 20:23:05


Ich sehe auf deinen Bildern ZWEI (eigentlich drei mit dem grossen) Winkelschleifer.

Verschiedener Einsatz oder weil die Dinger schnell heiss werden?

Habe heute eine Stunde Zwangspause gehabt, nach ein paar Schnitten war meine Einhand-Flex brennend heiss, muss mir offenbar eine zweite kaufen,

um zügig arbeiten zu können...


Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 30. Juli 2019, 20:45:30
Ist die Marke  BODA  eigentlich schon auf den thail. Markt?

Made in China, aber guenstig und OK. Von denen habe ich drei Kleine, die werden auch nicht heisser als die original Makita, die so langsam anfaengt komisch zu klingen.

Zumindest hier in Laos gibts fuer die Boda Ersatzteile, die Makita muesste ich einschicken. Kostet aber eh nur ca.650Baht

Habe vier Flexen (Trenn/Schrupp/Holz&Metall/Kreppsandpapier, um nicht laufend umspannen zu muessen. Soo heiss wird eigentlich keine, vor allem die Bodas nicht mehr als die Makita.

Die Holz&Metall und die Kreppscheibe kennt vielleicht nicht Jeder, kann ich morgen mal zwei Bilder einstellen.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 30. Juli 2019, 21:04:20

Nö, BODA habe ich sowohl bei Thai Watsadu als auch Lazada noch nicht gesehen.

Ich habe eine Maktec, auch nicht gerade teuer, ca. 900 Baht.

Schau mer mal, ich geb dem Ding morgen noch eine Chance, nachdem ich es mit Pressluft ausgeblasen habe - sonst lacht mich bei Lazada eine STANLEY-Handflex an,

von der Company habe ich schon einen Schwingschleifer, mit dem ich sehr zufrieden bin...

Und ja, die Bilder von den Scheiben würden mich interessieren...


Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 31. Juli 2019, 19:56:03
Und ja, die Bilder von den Scheiben würden mich interessieren...

Diese Scheiben nehme ich fuer Metall und Holz, viel softer als eine Schruppscheibe.

(https://up.picr.de/36389785tl.jpg)

(https://up.picr.de/36389798qq.jpg)

Hierfuer gibts Schmirgelpapier unterschiedlicher Koernung.

(https://up.picr.de/36389788vo.jpg)

(https://up.picr.de/36389792no.jpg)

Diese Scheibe haut Holz so richtig gut weg, Bedarf allerdings etwas Uebung. Damit lassen sich Holzschalen, etc. gut herausarbeiten.

(https://up.picr.de/36389794ce.jpg)

(https://up.picr.de/36389919hu.jpg)

(https://up.picr.de/36389920tf.jpg)



Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 31. Juli 2019, 20:13:59


@jorges

jooo, die erste verwende ich auch gerne und viel, für alle möglichen Materiale.
Für Nr. 2 habe ich einen leistungsfähigen Schwingschleifer, mit der Flex hab ich es probiert, hatte dann viele Cuts in der Oberfläche..
Vor Nr.3 habe ich Angst, die ist nix für mich, Holzarbeiten - wenn überhaupt - mache ich gerne althergebracht, Stechbeitel und Gummihammer ...

Btw. habe ich mir heute bei Lazada den hier bestellt: https://bit.ly/2OuLlPM (https://bit.ly/2OuLlPM)
Bin schon neugierig..

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 31. Juli 2019, 20:41:03
Ich kaufe bevorzugt im Einzelhandel.

Solche Laeden, die reparieren und die Ersatzteile vorraetig haben.

Sowas gibts hier gluecklicherweise noch, nur leider nicht bei allem zum vernuenftigen Preis.

So habe ich z.B. einen Plasma Cutter aus China kommen lassen, weil hier das gleiche Ding (noch) erheblich teurer ist.

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 31. Juli 2019, 21:34:53

Joo, täte ich ja gerne, wenn die nicht solchen Schrott verticken würden.

Und - bei meinen Recherchen bin ich auf China-Flex um schlappe 315 Baht gestossen, echte Wegwerfgeräte, sind oft gar nicht so schlecht,

hatte in Österreich auch immer 2-3 Stück um 10-15 Eus...

Nur hier gibt es das leidige Kühlungsproblem....
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: karl am 01. August 2019, 06:51:36
als ich meinen Willys Jeep vor 20 Jahren in DL auf Edelstahl umgebaut habe, habe ich beim damaligen Praktiker Markt 4 Schleifer nacheinander gekauft. Auf jedem eine andere Scheibe, wie Jorges auch. Den damals sauteuren AEG Schleifer hat kurz nach Garantie das zeitliche gesegnet. Da habe ich gesagt, kaufe nur noch Billig Werkzeug und wenn es kaputt ist dann einen Neuen.
Die billigen China Schleifer habe ich immer noch und die laufen auch hier in TH noch problemlos. Ab und zu den Dreck rausblasen mit Druckluft und fertig.
Titel: Re: Selbstgebautes, Smoker
Beitrag von: jorges am 05. August 2019, 19:31:29
Habe ihn gestern mit weisser Holzkohle eingebrannt und heute (nach den Fotos) von innen mit Salatoel eingerieben.

Ein paar kleine Verbesserungen werde ich noch vornehmen, aber soweit ist das Ding einsatzbereit.

Bringt knapp 150kg auf die Waage.

Auf das Leinsamenoel aus China und das Graphit Puder von Lazada warte ich noch, damit wird er dann von aussen hitzebestaendig behandelt.

Bis auf die Thermometer ist alles (Scharniere, Riegel, Roste...) selbst gemacht und einiges vom Schrott.

Fleisch liegt auch schon eingelegt im Kuehlschrank...  ;D

(https://up.picr.de/36442599st.jpg)

(https://up.picr.de/36442604kw.jpg)

(https://up.picr.de/36442610rn.jpg)

(https://up.picr.de/36442611yf.jpg)

(https://up.picr.de/36442613ez.jpg)

(https://up.picr.de/36442615pj.jpg)

(https://up.picr.de/36442617cj.jpg)
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Schmizzkazze am 05. August 2019, 19:45:39
Klasse! Chapeau!

Und was hast Du denn da? Einen weißen Spitz?
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 05. August 2019, 20:11:32


Jooo, sieht solide aus.

Frage: wenn im linken Teil das Räucherfleisch hängt - wird das Ding nicht kopflastig?

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 05. August 2019, 20:15:00
Nicht nur Eine, gleich Zwei, und einen Rueden dazu.

Interessante webside von einem Deutschen in Thailand. Habe mit dem aber nix zu tun.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=6&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjg-ML35evjAhXQA4gKHXDnDxsQFjAFegQIABAB&url=https%3A%2F%2Fthaibangkaewdog.hpage.com%2Fherzlich-willkommen.html&usg=AOvVaw0VAlYiGfFupVQhHqjryxwf

Und weisse Holzkohle.  :)

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Schmizzkazze am 05. August 2019, 20:34:51
Das ist doch die Webseite von dem Peter aus Bang Saray, oder nicht? Dann wär der "Spitz" ein Bangkaew?
Vor denen hat meine Frau Angst.

Schade, ich such nämlich noch ein, zwei Hunde als Haus- und Hofhunde. In Udon? bin jetzt nicht ganz sicher - ist einer, der Rottweiler züchtet. Den Mann und seinen Hof will ich mir bei Gelegenheit mal genauer anschauen, ob er mit seinen Hunden gut umgeht.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: jorges am 05. August 2019, 20:35:59


Jooo, sieht solide aus.

Frage: wenn im linken Teil das Räucherfleisch hängt - wird das Ding nicht kopflastig?

Dafuer liegt ja rechts die halbe Sau.  :D

Im Ernst, das Ding ist schon ziemlich gut ausbalanciert, selbst bei leerem Garraum koennte ich ueber 50kg in den Raeucherturm haengen.

Hab' mich naemlich gerade mal selbst drangehaengt.
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: TeigerWutz am 05. August 2019, 20:42:02
@ Suksabei

Das wär' was, gell?!

Gyroscopic Barbecue Grill

https://youtu.be/2zlRBTqHTEg
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Suksabai am 05. August 2019, 20:48:13


@jorges

sorry, blöde Frage, weiss ja, dass du an fast alles denkst - aber auf den Fotos kam es so rüber...

 ;} ;} ;}

Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: Helli am 05. August 2019, 21:04:52


@jorges

sorry, blöde Frage, weiss ja, dass du an fast alles denkst - aber auf den Fotos kam es so rüber...

 ;} ;} ;}


Wohl schade für uns beide, dass der @Jorges so weit weg wohnt (für TH sogar im Ausland)!
Titel: Re: Selbstgebautes, do it yourself und Anleitungen
Beitrag von: TeigerWutz am 07. August 2019, 07:56:55
.
Holzbefeuerter Wok-Brenner

https://youtu.be/nBKGW3Fumhc