ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thailands Nachbarländer => Thema gestartet von: Rangsit am 27. März 2009, 20:17:21

Titel: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Rangsit am 27. März 2009, 20:17:21
Bei Jakarta

Viele Tote nach Dammbruch mit Flutwelle


Nach einem Dammbruch in Indonesien hat eine meterhohe Flutwelle mindestens 50 Menschenleben gefordert. Zahlreiche Einwohner werden in dem dicht besiedelten Gebiet rund 50 Kilometer südlich von Jakarta noch vermisst, wie das Gesundheitsministerium berichtete

Die Sturzflut setzte am Freitag hunderte Häuser in einem eng besiedelten Wohngebiet unter Wasser. Die Katastrophe überraschte viele Bewohner im Schlaf. Es wurde befürchtet, dass die Zahl der Opfer noch steigt.

Der zehn Meter hohe Damm im Gebiet von Tangerang brach gegen zwei Uhr morgens, nachdem es zuvor stundenlang heftig geregnet hatte. Etwa 400 Häuser seien überflutet und einige völlig zerstört worden, sagte der Leiter des Krisenstabs im Gesundheitsministerium, Rustam Pakaya. Das Wasser stand mehrere Meter hoch, wie Polizei und Augenzeugen berichteten. Autos wurden von der Flutwelle mitgerissen.

„Die Sturzflut kam ganz plötzlich, es war schrecklich“, sagte Seto Mlyadi, der mit seiner Familie in dem betroffenen Wohngebiet lebt. Das Wasser sei durch alle Fenster und Türen eingedrungen, während seine Frau und vier Kinder im Obergeschoss schliefen. Mehrere Anwohner sagten, sie hätten Sirenen gehört, bevor die Flutwelle gekommen sei. Andere wurden völlig ahnungslos von den Wassermassen überrascht.

Die Rettungskräfte bemühten sich, mit Schlauchbooten zu den Überlebenden zu gelangen. Zeitweise reichte das Wasser bis zur Dachkante. Ein neunjähriges Mädchen wurde bewusstlos von einem Dach geborgen. Es starb aber auf dem Weg ins Krankenhaus, wie ein Helfer sagte. Sowohl die Eltern als auch die Schwester des Kindes würden vermisst.

Der Damm, der noch aus der Kolonialzeit stammt, staute das Wasser des Flusses Pesanggrahan. Der Stausee umfasste nach Angaben eines Behördensprechers etwa zwei Millionen Kubikmeter. Es wurde vermutet, dass starker Regen zunächst den Stausee zum Überlaufen gebracht hat. Dann sei der Damm gebrochen, weil sein Fundament nicht aus Beton sei, hieß es weiter.

Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article3452771/Viele-Tote-nach-Dammbruch-mit-Flutwelle.html
Titel: Neues aus Indonesien
Beitrag von: hobanse am 17. Juli 2009, 17:36:55
Attentäter gab sich als Hotelgast aus
Der Terror ist nach Indonesien zurückgekehrt. Bei Anschlägen auf zwei Luxushotels in Jakarta wurden neun Menschen getötet und mehr als 50 verletzt. Ein Selbstmordattentäter hatte sich als Hotelgast ausgegeben. Experten vermuten die Islamisten-Gruppe Jemaah Islamiah als Drahtzieher.
Einer der mutmaßlichen Attentäter hat sich laut Polizei als Hotelgast ausgegeben und so Zutritt zum Marriott-Hotel erlangt. "Der Angreifer hat sich als Hotelgast getarnt", sagte Polizeichef Wahyono in der indonesischen Hauptstadt. So sei der Selbstmordattentäter in das Café des Hotels gelangt, wo er eine mitgebrachte Bombe gezündet habe

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,636683,00.html
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: crazyandy am 25. Juli 2009, 16:00:02
und wieder mal neue Nachrichten aus Asien, diesmal aus Indonesien, das Demokratie denken ist wohl nur zu kommentieren mit : die sind so :
Opposition will Wahlergebnis in Indonesien anfechten

AFP

Gut zwei Wochen nach der Präsidentschaftswahl in Indonesien will die Opposition das Ergebnis des Urnengangs anfechten. Die Partei der unterlegenen Kandidat-in Megawati Sukarnoputri kündigte eine Klage vor dem Verfassunggericht des Landes an. Es gebe immer noch "ungelöste rechtliche Probleme", sagte der Abgeordnete Gayus Lumbuun von der oppositionellen Demokratischen Partei des Kampfes (PDI-P). Auch das Wahlkampfteam des drittplatzierten Kandidaten Jusuf Kalla kündigte eine Klage vor dem Verfassunggericht wegen Unregelmäßigkeiten bei den Wählerlisten an.
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: hellmut am 28. Juli 2009, 04:45:33
Und noch ein Erdbeben. Diesmal Auf Sumatra, Indonesien mit 6.1 Auf der Richterskala.

Link: XINGHUA (http://news.xinhuanet.com/english/2009-07/27/content_11777433.htm)
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: crazyandy am 08. August 2009, 21:11:03
es scheint nur eine "Randnotiz zu sein aber sie betrifft Asien, und Menschen die nach Indonesien reisen müssen oder wollen :
Indonesischer Top-Terrorist getötet

Jakarta (dpa) - Einer der meistgesuchten Terroristen Südostasiens, der Islamist Noordin Mohammed Top, ist tot. Medienberichten zufolge wurde er in einem Feuergefecht mit indonesischen Sicherheitskräften in Zentral-Java getötet. Wie ein TV-Sender berichtete, hatte sich Noordin zusammen mit mindestens drei Gesinnungsgenossen in einem Haus im Bezirk Temnaggung verschanzt. Eine offizielle Bestätigung für den Tod Noordins gab es zunächst nicht. Dafür sollten DNA-Tests gemacht werden. Noordin werden zahlreiche blutige Anschläge zur Last gelegt
http://de.news.yahoo.com/26/20090808/tpl-indonesischer-top-terrorist-gettet-d9ce36d.html
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: crazyandy am 12. August 2009, 13:12:16
 ??? --C das ist keine so gute Nachricht, den entgegen der ersten Meldungen :
DNA-Test: Indonesischer Terrorchef Noordin nicht getötet
AFP
 Die indonesische Polizei hat nun auch offiziell bestätigt, dass es sich bei einem in der vergangenen Woche von Sicherheitskräften getöteten Mann nicht um den gesuchten Terroristenchef Noordin Mohammed Top handelt. Dies habe eine DNA-Analyse der Leiche ergeben, sagte ein Polizeisprecher in Jakarta. Nach seinen Angaben handelt es sich bei dem Getöteten um einen im Zusammenhang mit den Doppelanschlägen auf zwei Luxushotels gesuchten Islamisten namens Ibrohim.

http://de.news.yahoo.com/2/20090812/tpl-dna-test-indonesischer-terrorchef-no-c50134a.html
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: astronaut007 am 13. August 2009, 03:47:01
Ich denke eher, dass sich die USA in Korea und Vietnam dermassen blamiert haben, dass sie diese Region wie der Teufel das Weihwasser meiden. Oder kann mir jemand mal erklären, weswegen diese, wohlwissend, dass die Terroristen sich in Pakistan aufhalten, dort nicht einmarschierten? Kampf gegen den Terror, dass ich nicht lache!
Aber wehe, du lässt das in DACH verlauten, wirste sofort nach Guantanamo verschleppt! Schweinerei sowas.
Ist bloss MEINE Meinung.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: crazyandy am 02. September 2009, 23:31:00
schweres Erdbeben in Indonesien :
Mehr als 20 Tote bei schwerem Erdbeben in Indonesien
AFP
 Ein schweres Erdbeben hat in Indonesien nach Angaben des Katastrophenschutzes mindestens 23 Menschen in den Tod gerissen. Der Erdstoß der Stärke 7,0 brachte auf der Insel Java zahlreiche Gebäude zum Einsturz und löste Panik aus. In der Hauptstadt Jakarta schwankten die Wolkenkratzer rund eine Minute lang.
http://de.news.yahoo.com/2/20090902/twl-mehr-als-20-tote-bei-schwerem-erdbeb-4bdc673.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 03. Juli 2013, 09:37:17
Mindestens fünf Tote bei Erdbeben in Indonesien

Ein Erdstoss der Stärke 6,1 hat einmal mehr in der indonesischen Provinz Aceh ein schweres Beben ausgelöst.
Dutzende wurden bei einem Erdrutsch im Westen der Insel Sumatra verletzt, fünf starben in den Trümmern.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/Mindestens-fuenf-Tote-bei-Erdbeben-in-Indonesien-27422428

Zitat
Das Zentrum des Erdstosses mit einer Stärke von 6,1 lag nach Angaben der US-Erdbebenwarte in einer Tiefe von zehn Kilometern 55 Kilometer westlich der Stadt Bireun in der Provinz Aceh.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 09. Juli 2013, 08:23:38
Mehrere Tiger halten Holzsammler in Schach

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Tiger-hielten-Maenner-auf-Baum-gefangen-29397704

Zitat
... stellten die Männer Fallen auf.
Dabei erwischten sie statt eines Hirsches das Junge eines Sumatra-Tigers.
Das Kleine starb an den erlittenen Verletzungen – und seine Schmerzensschreie lockten eine Gruppe erwachsener Tiger an.

Die Raubtiere griffen an, worauf die Gruppe auf einen Baum flüchten konnte.
Unter einem von ihnen, dem 28-jährigen David, brach der Ast – die Raubtiere zerfleischten ihn und frassen ihn teilweise auf.
Doch die Tiger liessen deswegen nicht von den anderen ab und umkreisten den Baum: die Jäger waren gefangen
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 09. Juli 2013, 10:49:13
Da habe ich wieder mal was Neues gelernt, naemlich: Sumatratiger sind Rudeltiere :-X

Dass dieses Rudel durch Mantrasingen vertrieben wurde scheint allerdings nicht glaubhaft zu sein, da dies im strengglaeubigen Bandah Aceh verboten ist.

Zitat
Im Jahr 2008 verbot muslimische Geistliche Yoga durch die Ausgabe einer Fatwa auf die Praxis. Das evozierte einen Aufschrei mit dem malaysischen königlichen Familie und Premierminister äußern ihre Opposition gegen die Fatwa. Der Deadlock wurde, indem Yoga-Übungen, aber das Verbot Singen zu überwinden. Ähnlich ist es in Indonesien, haben muslimische Geistliche Yoga-Praxis für Bewegung und Sport erlaubt, aber verboten haben Mantrasingen.
(Dieses Kauderwelsch habe ich nicht uebersetzt, sondern so aus einer Seite kopiert)

fr



Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: † Jhonnie am 14. Juli 2013, 16:21:28
hmm. mal sehen

Die hardliner sind nun doch durch gekommen mit dem Alk Verbot.
Soweit ich es aus den Nachrichten herausgehoert habe solles aber die Touristen als auch Internationalen Zonen nicht so betreffen.
Mal sehen. Wir lachen jedenfalls hier alle darueber. Ist ja nur wieder eines der sinnlosen Gesetze.

http://www.channelnewsasia.com/news/asiapacific/indonesia-faces-booze/735410.html (http://www.channelnewsasia.com/news/asiapacific/indonesia-faces-booze/735410.html)

Geschaefts Idee waere " Heim Brauanlagen " und unter der Hand " Brennerei Artikel ".

Joachim
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Herport am 27. August 2013, 16:50:00
Berliner Brüderpaar stirbt nach Alkoholgenuss in Indonesien

Lukas und Felix B. aus Berlin-Friedenau feierten Wiedersehen auf Java.
Sie tranken vermutlich gepanschten Whiskey.

Lukas B. (19) hatte nach seinem Abitur am Friedenauer Rheingau-Gymnasium als
Aushilfslehrer in Indonesien gearbeitet, wollte mit seinem älteren Bruder Felix B.,
der ihn besuchte, vergangene Woche Abschied feiern.

An der Hotelbar tranken sie vermutlich gepanschten Whiskey, an dem beide wenige
Tage später starben. "Wir können die Ursache noch nicht bestätigen. Doch die Vermutung
liegt nahe", so eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes.

Die indonesische Polizei ermittelt.

Berliner Morgenpost (http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article119421098/Familie-und-Freunde-trauern-um-Berliner-Brueder.html)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: † Jhonnie am 27. August 2013, 18:24:00
Echt wunderlich wie die Medien von Ost nach West aus einer Strassenbar eine Hotelbar machen.

 Link leider nur auf Bahasa verfuegbar. Sorry.

Wer Fusel an der Strasse oder am Strand Saeu..ft , ist irend wie zu dumm und ungebildet . Auch wenn "  Friedenauer Rheingau-Gymnasium " diesen gemacht hat  {[
und dann als Aushilfsle(e)her arbeiten.
Die jungs werden bei uns (auch in Tailand uns sonstwo) Wildwest Leerer genannt. Hauptsache VISA und a weng Knete stimmt.

Jhonnie
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Herport am 27. August 2013, 23:49:13
Echt wunderlich wie die Medien von Ost nach West aus einer Strassenbar eine Hotelbar machen.

 Link leider nur auf Bahasa verfuegbar. Sorry.

Wer Fusel an der Strasse oder am Strand Saeu..ft , ist irend wie zu dumm und ungebildet . Auch wenn "  Friedenauer Rheingau-Gymnasium " diesen gemacht hat  {[
und dann als Aushilfsle(e)her arbeiten.
Die jungs werden bei uns (auch in Tailand uns sonstwo) Wildwest Leerer genannt. Hauptsache VISA und a weng Knete stimmt.

Jhonnie

Ich kenne die beiden jungen Männer nicht und auch nicht die Umstände, wie einer der beiden zu Tode kam,
bzw. was dem noch lebenden, aber mittlerweile anscheinend hirntoten  Bruder zustieß. Es ist einfach nur
eine sehr traurige Geschichte. Mir tun die beiden Jungs leid und die Familie und Angehörigen.

Ich muss zunächst - wie alle - den zugänglichen Meldungen glauben schenken.

Deine Bemerkungen hier über den Verstorbenen finde ich ziemlich unpassend und abfällig.

Auch wenn der Verstorbene "nur Aushilfslehrer" war, muss es ja nicht heißen, dass er in die von dir beschriebene Kategorie
von "Wildwest-Lehrern" gehört. Er hat für die Dejavato-Foundation (Dejavato Foundation (http://www.dejavato.or.id/)) gearbeitet,
wie u.a. auch aus der The Jakarta Post zu erfahren ist. Offensichtlich keine Organisation für Abgestürzte und Freaks, ganz im Gegenteil (siehe
Bericht der Jakarta Post).

Von Fusel vom Strand oder von der Straße steht in den zugänglichen, lesbaren Online-News wie z.B. hier in der The Jakarta Post (http://www.thejakartapost.com/news/2013/08/23/german-man-dies-semarang.html) auch nichts.

Immer erst Beweise bringen, bevor man so schlimm vom Leder zieht!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: † Jhonnie am 28. August 2013, 06:08:22
@Herport

is ja gut. habe es nur im local Fernsehen gesehen aus anderer berichtungsweise. Klar ist schlimm sowas.

Jhonnie
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: somtamplara am 28. August 2013, 09:32:17
Hier ein Videoclip auf Deutsch vom RBB:

http://www.ardmediathek.de/rbb-fernsehen/abendschau/tod-durch-gepanschten-alkohol?documentId=16791528 (http://www.ardmediathek.de/rbb-fernsehen/abendschau/tod-durch-gepanschten-alkohol?documentId=16791528)

Beide Brueder sind tot, beide haben an einer recht nobel aussehenden Hotelbar getrunken, nicht auf der "Parkbank".

13 Tote durch gepantschten Alkohol allein am vergangenen Wochenende in Indonesien.

Therapie: reiner Aethanol (richtiger Alkohol) muss rein!
Tueckisch: erst wie ein normaler Rausch, zweite Phase kann bis zu zwei Tage spaeter kommen und zum Tod fuehren.

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 30. August 2013, 12:20:24
Sie hatte 4,8 Kilogramm Kokain im Wert von 1,85 Millionen Euro im Gepäck   {+

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Indonesisches-Gericht-verurteilt-britische-Grossmutter-zum-Tode/story/30548509

Zitat
Der Oberste Gerichtshof Indonesiens hat das Todesurteil gegen eine britische Grossmutter wegen Drogenschmuggels bestätigt.
Der Berufungsantrag der 57-Jährigen sei zurückgewiesen worden, teilte der Vorsitzende Richter der zuständigen Kammer, Artidjo Alkostar, heute mit.
Die Entscheidung der insgesamt drei Richter sei einstimmig gefallen.
Das Gericht folgte damit der Vorinstanz, die bereits im April das von einem Bezirksgericht verhängte Todesurteil bestätigt hatte.

in diesem Alter sollte man doch ein wenig weiser sein... oder etwa nicht  ???
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 10. Januar 2014, 08:18:32
So geht es den Einheimischen, wenn ihr Land (von korrupten Regierungen) an internationale Konzerne verkauft wird.

(https://www.regenwald.org/uploads/photos/teaser_small/zerstoerung-asiatic-persada-jambi-2013.jpg)
Zitat
„Am Morgen des 11. Dezember rüttelten plötzlich Männer an meiner Tür", berichtet der 41-Jährige Basron aus der Siedlung Pinang Tinggi. Dann stand er hilflos einem bewaffneten Trupp aus Soldaten, Polizisten, Mitarbeitern der Palmölfirma PT Asiatic Persada und angeheuerten Schlägern gegenüber.

„Alle Häuser werden heute zwangsgeräumt und niedergebrannt", rief ihm einer der Männer zu. Wenig später musste Basron mitansehen, wie ein Bulldozer aus seiner Hütte Kleinholz machte.

Insgesamt 1.500 Männer haben in der Provinz Jambi auf Sumatra die wehrlosen Ureinwohner der Suku Anak Dalam in ihren Hütten überfallen und vertrieben. Anfang Dezember 2013 wurden mindestens 296 Häuser in vier Siedlungen geplündert und zerstört.

Seit knapp drei Jahrzehnten bekämpft Asiatic Persada die Indigenen: 1986 hat die Firma damit begonnen, ihren Regenwald für Palmölplantagen zu roden. Doch die Menschen ließen sich von ihrem Land nicht vertreiben - bis zum Dezember 2013.

Die Agrospritpolitik der EU führt dazu, dass immer neue Palmölplantagen in die Regenwälder geschlagen werden. Durch die steigende Nachfrage nach so genanntem Biodiesel wird immer mehr Palmöl aus den Tropen als Rohstoff importiert – bereits 2,5 Millionen Tonnen Palmöl in den ersten sechs Monaten des Jahres, 63 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Wichtigster Biodieselproduzent aus Palmöl in Europa ist der Neste Oil-Konzern aus Finnland. Neste Oil, zu 51 Prozent im finnischen Staatsbesitz, betreibt in Singapur und Rotterdam die weltweit größten Biodieselraffinerien mit Kapazitäten von jeweils einer Milliarde Litern pro Jahr.

Bitte fordern Sie die EU und die Regierungen der Mitgliedsländer auf, die Beimischungspflicht von Biosprit und die Importe von tropischen Pflanzenölen endlich komplett zu stoppen:

https://ixquick-proxy.com/do/spg/proxy?ep=4e6c59654855385254305664576a3461543142685454567a426a7049523345344c424d3053444d4a5a773559474159554267596d5669564c445755334778556b5678524c423134765a54345063413037564355364b6a6b326378494d4479344c536c6333485278775678305a534541754f6c51334154454e5a773459444167565278385051433149536834734367416d455538735541554e66554141537a51664c686b54484177585646554d566d5142545552685444493358776745476c6c75616a522f4433564e4d693066465130575456455457793841456c636844415935526c455947314e6d4c6863305344454e61516b44465135555255454651476365586b38704552453645676b4a46454d715a554e78447964524e6c30554877704f4651565641437866444242395452567544453555466c4e37506b4d6e476d774f6151635456513444&epile=4q6n41784r4441784q5441774q5638354q7935725n586o3q&edata=e179e567d3098c273dcfe3e47fa08cf2&ek=5657743265326p35497n52674q6o707550794r45666r52574r4878746454644p57484n4750454r6s&ekdata=fcee6a7a535e67eb4448c410b7e69ee8 (https://ixquick-proxy.com/do/spg/proxy?ep=4e6c59654855385254305664576a3461543142685454567a426a7049523345344c424d3053444d4a5a773559474159554267596d5669564c445755334778556b5678524c423134765a54345063413037564355364b6a6b326378494d4479344c536c6333485278775678305a534541754f6c51334154454e5a773459444167565278385051433149536834734367416d455538735541554e66554141537a51664c686b54484177585646554d566d5142545552685444493358776745476c6c75616a522f4433564e4d693066465130575456455457793841456c636844415935526c455947314e6d4c6863305344454e61516b44465135555255454651476365586b38704552453645676b4a46454d715a554e78447964524e6c30554877704f4651565641437866444242395452567544453555466c4e37506b4d6e476d774f6151635456513444&epile=4q6n41784r4441784q5441774q5638354q7935725n586o3q&edata=e179e567d3098c273dcfe3e47fa08cf2&ek=5657743265326p35497n52674q6o707550794r45666r52574r4878746454644p57484n4750454r6s&ekdata=fcee6a7a535e67eb4448c410b7e69ee8)

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 25. Juni 2014, 12:57:34
Mal wieder ein "Nazi - Skandal", diesmal Wahlwerbung in Indonesien.


https://www.youtube.com/watch?v=tpbqIuY8nVo&list=HL1403180465


Queen - Gitarrist @DrBrianMay https://twitter.com/DrBrianMay  findet es überhaupt nicht witzig, dass dafür seine Rockhymne "unautorisiert" verwendet wurde:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/indonesien-ss-uniform-von-heinrich-himmler-in-wahlkampf-video-a-977207.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 23. Juli 2014, 04:26:15
Der Favorit hat schliesslich die Wahl zum neuen Präsidenten gewonnen  ;} , während der Schwiegersohn von Ex-Diktator Suharto das Nachsehen hatte und vor Verkündigung des Wahlergebnisses einen Walkout veranstaltete.

Elections Commission announced that Mr. Joko, with 53 percent of the vote, had beaten Mr. Prabowo, with 47 percent. Nearly 135 million Indonesians cast ballots in the

http://www.nytimes.com/2014/07/23/world/asia/joko-widodo-populist-governor-is-named-winner-in-indonesian-election.html?_r=0
Titel: Re: Neues aus Indonesien / das kleine Tsunamiwunder von Indonesien
Beitrag von: crazyandy am 08. August 2014, 17:18:20
http://www.bild.de/news/ausland/tsunami/jannah-fand-familie-nach-10-jahren-wieder-37159176.bild.html

Das Tsunami-Wunder

Jannah fand ihre Familie nach 10 Jahren wieder

toll das es so etwas noch gibt, und Hoffnung auf Iren Bruder zu finden stehen ja auch nicht so schlecht, viel Glück das dieses Wunder auch noch geschieht
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 12. August 2014, 02:03:17
Das grösste Land in ASEAN hat nun das LOS in mehreren Belangen überholt:

http://www.asiasentinel.com/opinion/calm-transition-shows-indonesia-outshining-thailand/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 17. August 2014, 18:01:59
Ein Segelboot mit 20 Touristen an Bord ist östlich von Lombok gekentert und gesunken.
10 Touristen konnten gerettet werden, 10 weitere Touristen und 5 Indonesier gelten als vermißt.

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/10-foreigners-5-Indonesians-missing-in-boat-sinkin-30241110.html

http://www.bbc.com/news/world-asia-28826352
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 18. August 2014, 16:11:59
Den Untergang eines Touristenboots nahe der indonesischen Ferieninsel Bali haben 18 Touristen überlebt, darunter vier Deutsche. Nach zwei Passagieren wurde noch gesucht, wie der Katastrophenschutz berichtete.

Die Nationalität der Vermissten ist unklar....

http://www.spiegel.de/panorama/vier-deutsche-touristen-ueberleben-bootsunglueck-in-indonesien-a-986642.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien / das kleine Tsunamiwunder von Indonesien
Beitrag von: crazyandy am 20. August 2014, 20:00:59

Jannah fand ihre Familie nach 10 Jahren wieder

toll das es so etwas noch gibt, und Hoffnung auf Iren Bruder zu finden stehen ja auch nicht so schlecht, viel Glück das dieses Wunder auch noch geschieht

es kam in den RTL Nachrichten, die Familie ist wieder soweit komplett, der Sohn nun 17 jährig wurde auch wieder gefunden und ist zu Hause.

Link aus dem Vögelchen von der BP :

http://www.bangkokpost.com/most-recent/427778/tsunami-hit-indonesian-family-reunited
Titel: Neues aus Indonesien / Deutscher auf Bali festgenommen
Beitrag von: Friesland2Phuket am 28. September 2014, 01:44:21
Deutscher auf Bali festgenommen

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5470994/deutscher-auf-bali-festgenommen.html (http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5470994/deutscher-auf-bali-festgenommen.html)

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 09. Oktober 2014, 15:38:18
Auf der Schiffsreise zu seiner Trauung ist ein Bräutigam in Indonesien samt 48 Hochzeitsgästen verunglückt. Bei dem Bootsunfall vor Bali kamen mindestens 19 Menschen ums Leben, auch der Bräutigam selbst wird noch vermisst....

http://www.spiegel.de/panorama/braeutigam-verunglueckt-auf-fahrt-zu-hochzeit-schiffsunglueck-vor-bali-a-996209.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 18. Oktober 2014, 16:10:47
Video - Urlaubsgruß aus Bali

Ein Souvenir der besonderen Art hat sich der Australier Dylan Maxwell aus Bali mitgebracht: Ein Spinne hatte sich durch eine Wunde unter seine Haut gebohrt und dort drei Tage lang entlang gegraben.

http://www.spiegel.de/video/australier-hat-spinne-im-bauch-nach-urlaub-auf-bali-video-1529143.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 29. Oktober 2014, 08:43:06
Sumatra: Ein Besuch im Batak-Dorf am größten Kratersee der Welt.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/sumatra-besuch-beim-batak-volk-in-indonesien-a-999185.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 30. Oktober 2014, 06:59:12
INDONESIEN
Schwerpunkt der Piraterie verlagert sich nach Südostasien

http://www.zeit.de/news/2014-10/29/indonesien-schwerpunkt-der-piraterie-verlagert-sich-nach-suedostasien-29142403

----
----

Fußball:

Fünf Eigentore aus Angst vor der Mafia

http://www.zeit.de/news/2014-10/29/indonesien-fuenf-eigentore-aus-angst-29155003
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 03. November 2014, 22:13:04
Aussenminister Steinmeier zu Besuch beim neugewählten Präsidenten Widodo:


(https://pbs.twimg.com/media/B1gfWsFCQAA6806.jpg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 19. November 2014, 13:00:14
Erniedrigender Zwei-Finger-Test - Nur Jungfrauen dürfen in Indonesien zur Polizei!  --C

http://www.focus.de/politik/ausland/erniedrigender-zwei-finger-test-nur-jungfrauen-duerfen-in-indonesien-zur-polizei_id_4283849.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 20. November 2014, 09:16:20
Indonesien: Muslime pilgern zum Gunung Kemukus - Dem Berg für rituellen Sex

http://www.shortnews.de/id/1120843/indonesien-muslime-pilgern-zum-gunung-kemukus-dem-berg-fuer-rituellen-sex
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 21. November 2014, 09:43:10
Ein Riesendamm soll Jakarta vor Fluten schützen

Bis zu fünfzehn Zentimeter sinkt Jakarta jährlich ab. Die indonesische Hauptstadt droht dereinst im Meer zu versinken. Ein gigantisches Bauvorhaben soll dies verhindern.....

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/technik/Ein-Riesendamm-soll-Jakarta-vor-Fluten-schuetzen-/story/13935009
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 26. November 2014, 09:47:30
Immer mehr Gäste in Indonesien – Viele neue Hotels in Planung

http://www.inar.de/immer-mehr-gaste-in-indonesien-viele-neue-hotels-in-planung/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 29. November 2014, 06:34:41
Illegale Fischer und Flüchtlinge: Indonesien will Kontrollen auf dem Meer verstärken

http://de.euronews.com/2014/11/28/illegale-fischer-und-fluechtlinge-indonesien-will-kontrollen-auf-dem-meer-/

----
----

Eine Reise in die Urzeit Indonesiens zu den größten Echsen der Erde

Sie kommen aus dem Nichts und kennen nur ein Ziel. Plötzlich sind sie da wie Geistererscheinungen im Gestrüpp: ein halbes Dutzend monströser Echsen mit schuppiger Haut und gespaltener Zunge, diesem Urbild biblischer Bösartigkeit, halb Krokodil, halb Schlange, ganz und gar Leviathan, Irrläufer der Evolution aus Dinosaurierzeiten, Fabelwesen in Drachengestalt aus fernen Mythenwelten, Überlebende einer vierzig Millionen Jahre alten Prähistorie mit schwankendem Gang wie ein betrunkener Brontosaurus.

(http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/reise/461941138/1.3289671/article_multimedia_overview/ich-bin-hier-der-chef-wenn-ein-komodowaran-im-anmarsch-ist-sollte-man-besser-den-weg-frei-machen.jpg)

Auf acht Kilometer Entfernung wittern sie, was wir erst im letzten Augenblick bemerken - den Gestank eines verwesenden Wasserbüffels, den die Komodowarane vor ein paar Tagen ins Bein gebissen haben, um dann geduldig auf seinen Tod und ihren Lohn zu warten.....

http://www.faz.net/aktuell/reise/indonesien-zu-besuch-bei-drachen-und-kannibalen-13286289.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 07. Dezember 2014, 20:50:30
Enttäuscht von Bali - Bericht eines Reiseblogger

http://homeiswhereyourbagis.com/warum-bali-etwas-enttaeuscht-hat/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 10. Dezember 2014, 15:51:11

Vier Menschen bei Unruhen in indonesischer Provinz Papua getötet

Bei gewaltsamen Zusammenstößen mit Sicherheitskräften sind in der Unruheprovinz Papua im Osten Indonesiens mindestens vier Jugendliche erschossen worden. Die Polizei bezeichnete es am Dienstag als unklar, wer die tödlichen Schüsse abgegeben habe, als am Vortag hunderte Menschen Stützpunkte von Armee und Polizei in der Gebirgsregion Paniai angegriffen hätten. Menschenrechtsaktivisten gaben hingegen an, die Polizei habe wahllos in die Menge geschossen und fünf Jugendliche getötet.

http://www.zeit.de/news/2014-12/09/indonesien-vier-menschen-bei-unruhen-in-indonesischer-provinz-papua-getoetet-09085405
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 16. Dezember 2014, 06:16:57
Indonesische Insel Java: Mehr als 50 Tote nach Erdrutsch

Nach starken Regenfällen hat ein Erdrutsch auf der indonesischen Insel Java ein Dorf fast vollständig unter sich begraben. Die Zahl der Toten ist inzwischen auf 51 gestiegen. Mehr als tausend Freiwillige, Polizisten und Soldaten suchen nach 57 weiteren Vermissten.

Die Schlammlawine riss am Freitag mehr als hundert Häuser des Dorfes Jemblung im Zentrum der Insel mit sich. Rund 2000 Einwohner wurden obdachlos...

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/indonesien-mehr-als-50-tote-nach-erdrutsch-auf-java-a-1008520.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 17. Dezember 2014, 14:37:56
Sumatra Burning

Brandrodung auf Sumatra bedroht nicht nur gefährdete Tierarten sondern auch die Gesundheit von Millionen Menschen in SOA.
Das erinnert doch stark an die Sauerei die bald wieder in Nordthailand anfängt.

https://www.youtube.com/watch?v=i1GKQ8W-raQ
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 17. Dezember 2014, 15:08:49
Das erinnert doch stark an die Sauerei die bald wieder in Nordthailand anfängt.
Die hat schon lange wieder angefangen. Im Isaan brennen aller Orten wieder die Zuckerrohrfelder!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 23. Dezember 2014, 10:06:24
Der Umgang mit illegalen Fischerbooten

(http://up.picr.de/20468615ij.jpg)
Ambon Bay, Indonesien

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Die-Bilder-des-Tages-21261077 (http://www.20min.ch/panorama/news/story/Die-Bilder-des-Tages-21261077)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 25. Dezember 2014, 18:02:33
Zitat
Anwärterinnen für den Polizeidienst in Indonesien müssen sich als Teil des Bewerbungsverfahrens „Jungfräulichkeitstests“ unterziehen.

Der Farang /de/pages/jungfraeulichkeitstest-fuer-polizistinnen (http://Der Farang /de/pages/jungfraeulichkeitstest-fuer-polizistinnen)

http://www.wochit.com/explore/news/erniedrigender-jungfraulichkeitstest-fur-indonesische-polizeidienstbewerberinnen-63537452 (http://www.wochit.com/explore/news/erniedrigender-jungfraulichkeitstest-fur-indonesische-polizeidienstbewerberinnen-63537452)

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 25. Dezember 2014, 20:32:11
Anwärterinnen für den Polizeidienst in Indonesien müssen sich als Teil des Bewerbungsverfahrens „Jungfräulichkeitstests“ unterziehen.
In DE wird das dann ja wohl nach Willen der Gutmenschen auch noch kommen! Man sollte es im Auge behalten.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 25. Dezember 2014, 20:38:22
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=3109.msg1152925#msg1152925
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 25. Dezember 2014, 20:54:38
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=3109.msg1152925#msg1152925
Ich hab' das gelesen, Dart und wundere mich immer mehr über die deutsche Politik mit ihren Medien bezüglich der falschen Toleranz gegenüber den Musels.  {/
Da das in der muslimisch-mittelalterlichen Macho-Welt ja wohl auch in anderen Staaten praktiziert wird denke ich, dass die Tests dann auch von den Imamen vorgenommen werden!?! {:}
Von Frauenquote halte ich auch nichts, solange es keine Beamtenquote in den deutschen Parlamenten gibt. Aber wie die Musels mit ihren Frauen umgehen, ist einfach nur übel!!!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 25. Dezember 2014, 21:02:46
Die Diskussion zu der fragwürdigen Untersuchung von Jungfrauen bezieht sich übrigens auf den gesamten öffentlichen Dienst in Indonesien.
Aus meiner Sicht muss man eigentlich sehr froh sein, das Länder wie Indonesien und Malaysia oft sehr selbstkritisch mit Glaubensfreiheit umgehen, und gegen militante, terroristische Verbindungen mobil machen.

http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/zweifelhafte-praxis-indonesien-will-jungfrauen-tests-fuer-beamtinnen-abschaffen/11156734.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 25. Dezember 2014, 21:14:41
Aus meiner Sicht muss man eigentlich sehr froh sein, das Länder wie Indonesien und Malaysia oft sehr selbstkritisch mit Glaubensfreiheit umgehen, und gegen militante, terroristische Verbindungen mobil machen.
Wie aber aus Deinem Link zu entnehmen war, ist das nicht neu in Indonesien und von Selbstkritik war bisher nichts zu hören. Selbst für die jetzige internationale Kritik war das Neuland. Soll übrigens auch in Ägypten und Afghanistan praktiziert werden. Man glaubt es kaum - in welcher Welt leben wir eigentlich?
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: samurai am 25. Dezember 2014, 21:16:59
Sind wir doch mal ehrlich. Ich erwarte ausserdem ein Gardemaß von Doppel D. }}
Rolf Samui
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 01. Januar 2015, 11:04:00
Indonesien macht Ernst: 

Der neue Präsident hat einen Erlass in Kraft gesetzt, nachdem ausländische Boote, die beim Schwarzfischen in indonesischen Gewässern erwischt werden, nun ausnahmslos versenkt werden.

So mussten kurz vor Neujahr 2 thailändische Trawler daran glauben...   }}


http://www.bangkokpost.com/news/general/452933/indonesia-sinks-two-thai-boats
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: joggi am 01. Januar 2015, 12:01:45
Start von  ASEAN laesst grruessen !?

THAILAND nehmen = ja !

THAILAND geben oder teilen = nein !!!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 20. Januar 2015, 09:37:43
Drogenhandel - Indonesien verteidigt Hinrichtung von Ausländern

Trotz internationaler Gnadenappelle sind in Indonesien fünf Ausländer und eine Einheimische wegen Drogenhandels erschossen worden. Das Land verteidigt die Hinrichtungen und verweist auf die vielen Drogenabhängigen...

http://www.faz.net/aktuell/politik/drogenhandel-indonesien-verteidigt-hinrichtung-von-auslaendern-13378995.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 28. Januar 2015, 06:29:48
Korruptionsfälle in Regierungsprojekten aufgedeckt - Journalist in Indonesien erschossen

Er schrieb über die Korruption in seinem Land und deckte Korruptionsfälle in Regierungsprojekten auf. Am Sonntag ist der indonesische Journalist Benny Faisal auf Sumatra erschossen worden...

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/korruptionsfaelle-in-regierungsprojekten-aufgedeckt-journalist-in-indonesien-erschossen/11287590.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 28. Januar 2015, 18:42:25
Dealer müssen Drogen mit Millionenwert verbrennen

Zitat
Ein Drogenbaron und acht weitere Häftlinge mussten in Indonesien hunderte Kilo ihres eigenes Rauschgifts verbrennen.
Das Ganze war Teil ihrer Strafe.

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Dealer-muessen-Drogen-mit-Millionenwert-verbrennen-20953440 (http://www.20min.ch/panorama/news/story/Dealer-muessen-Drogen-mit-Millionenwert-verbrennen-20953440)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 30. Januar 2015, 15:51:14
Drogendelikte - Präsident lehnt erneut Gnadengesuche von Ausländern im Todestrakt ab

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/indonesien-praesident-lehnt-gnadengesuche-von-auslaendern-im-todestrakt-ab-13396941.html
Titel: Mutmaßlicher Attentäter von Bali auf Philippinen getötet
Beitrag von: dart am 06. Februar 2015, 13:22:32
Die US-Bundespolizei FBI hat Hinweise darauf, dass der mutmaßlicher Attentäter von Bali, Zulkifli bin Hir, Ende Jänner bei einer Polizeirazzia auf den Philippinen getötet wurde. DNA-Analysen deuteten darauf hin, dass es sich bei der Leiche eines bei einem Angriff auf der philippinischen Insel Mindanao am 25. Jänner getöteten Mannes tatsächlich um den gesuchten Extremisten handele...

http://derstandard.at/2000011307501/Mutmasslicher-Attentaeter-von-Bali-auf-den-Philippinen-getoetet
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 20. Februar 2015, 11:44:44
Prozessauftakt fuer Patrick Naumann.
Der Entertainer aus Pattaya wurde mit Drogen erwischt. Da er als Kurier angeheuert wurde.
Der Farang /de/pages/prozessauftakt-fuer-patrick-naumann
Quelle:www.der-farang.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 23. Februar 2015, 15:43:30
Todesstrafe entzweit Australien und Indonesien

Zitat
Die beiden Australier Andrew Chan und Myuran Sukumaran waren die Drahtzieher der «Bali Nine», einer Gruppe von neun Personen,
die 2005 versucht hatten, 8,3 Kilogramm Heroin von der Ferieninsel nach Australien zu schmuggeln. Gnadengesuche für die beiden hat der
indonesische Präsident abgelehnt.

Zitat
Für Aufsehen hat vor allem die Erklärung von Premierminister Abbott gesorgt, wonach Australien nach der Tsunami-Katastrophe von
2004 Indonesien Hilfeleistungen im Wert von einer Milliarde Dollar gewährt habe. Australien fühle sich jetzt von Jakarta gewissermassen
übergangen.

http://www.nzz.ch/international/asien-und-pazifik/todesstrafe-entzweit-australien-und-indonesien-1.18488510 (http://www.nzz.ch/international/asien-und-pazifik/todesstrafe-entzweit-australien-und-indonesien-1.18488510)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 25. Februar 2015, 07:49:11
Indonesien bleibt hart 
Zum Tod verurteilte Australier scheitern mit Einspruch

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_73025946/indonesien-todesurteil-gegen-zwei-australier-bestaetigt.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 01. März 2015, 16:09:46
Völkermord in Indonesien: Eine Million Tote - keine Gerechtigkeit

In Indonesiens Folterkellern starben bis zu eine Million Kommunisten, Linke, Künstler. Überlebende und Angehörige fordern 50 Jahre danach noch immer Gerechtigkeit. Doch die Täter gelten als Helden...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/indonesien-opfer-des-genozids-fordern-entschaedigung-und-gedenken-a-1019629.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 09. März 2015, 18:22:46
Die beiden in Indonesien zum Tode verurteilten Australier erhalten überraschend eine neue Chance vor Gericht. Die Beschwerde gegen einen Gerichtsentscheid im vergangenen Monat sei angenommen worden, sagte ihr Anwalt am Samstag...

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/politik/politik/artikel/vorerst-keine-todesstrafe-fuer-australier/1201635/vorerst-keine-todesstrafe-fuer-australier.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Hans Muff am 09. März 2015, 18:29:23
Die beiden in Indonesien zum Tode verurteilten Australier erhalten überraschend eine neue Chance vor Gericht. Die Beschwerde gegen einen Gerichtsentscheid im vergangenen Monat sei angenommen worden, sagte ihr Anwalt am Samstag...

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/politik/politik/artikel/vorerst-keine-todesstrafe-fuer-australier/1201635/vorerst-keine-todesstrafe-fuer-australier.html

"Andrew Chan (31) und Myuran Sukumaran (33) argumentieren, der indonesische Präsident habe ihr Gnadengesuch nicht richtig geprüft. Ein Gericht in Jakarta werde diese Beschwerde nächsten Donnerstag prüfen, sagte ihr Anwalt."
Seltsames Argument in meinen Augen. Ich frage mich, ob es  einen Rechtsanspruch auf Überprüfung überhaupt gibt. Lt. zitiertem Text handelt es sich doch wohl eher um ein Revisionsverfahren.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 09. März 2015, 18:36:22
Meine 1. Vermutung ist, das sich Indonesien nicht die Handelsbeziehungen mit Australien versauen will.
Würde mich wundern wenn die Todesurteile in 2. Instanz bestätigt werden.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: karl am 09. März 2015, 19:37:15
dann bekommen die lebenslang in einem Jungelcamp und irgendwann fallen die einem Krokodil vors Maul
Titel: Niederlande müssen Indonesien wegen Kriegsverbrechen entschädigen!
Beitrag von: dart am 12. März 2015, 13:34:42
Wegen Kriegsverbrechen, darunter Massenerschießungen, in ihrer früheren Kolonie müssen die Holländer zahlen, urteilte erstmals ein Gericht in Den Haag...

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4682856/Niederlande-mussen-Indonesien-entschaedigen
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Suksabai am 12. März 2015, 16:12:42
Meine Chancen werden immer besser:

Einer meiner Ururur......urgrosväter wurde von schwedischen Söldnern im 30-jährigen Krieg dahingemeuchelt.

Sollte ich schön langsam jetzt auch einklagen {[ {[ {[


"Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang!"
(Schuster Knieriem in "Lumpazivagabundus", Nestroy)

lg
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 13. März 2015, 10:29:43
15 Jahre Haft fuer "Patrick" Naumann.
Der Farang /de/pages/15-jahre-haft-fuer-patrick-naumann
Quelle:www.der-farang.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: samuispezi am 13. März 2015, 16:39:37

Wie verzweifelt oder dumm muss man sein, um wegen ein paar Kröten eine solch drakonische Strafe
zu riskieren.

Wo doch eigentlich jeder weiß, dass man  bei solchen Vergehen im Worstcase sogar die Todesstrafe
erwarten darf.

Davon abgesehen, dass man ja schon mal während des Transportes durch ein aufplatzen der Pakete
den Endsieg erreichen kann.

Eigentlich schade, weil bei 15 Jahren dürfte das Leben auch ziemlich gelaufen sein.

Samuispezi }}
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 13. März 2015, 16:43:10
In Indonesien ist die Hinrichtung der Australier Andrew Chan und Myuran Sukumaran erneut verschoben worden. Australien hatte vorgeschlagen, die Kosten für eine lebenslange Haftstrafe der beiden Drogenschmuggler zu übernehmen...

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/andrew-chan-und-myuran-sukumaran-indonesien-neuer-aufschub-der-hinrichtung/11493392.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 14. März 2015, 08:56:57
@ Sanuispezi  }}
Wohl eher Verzweiflung vielleicht hat es ja auch schon einmal geklappt aber das ist nur eine Vermutung von mir  :-\
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 18. März 2015, 10:19:49
Indonesien erlaubt künftig vielen Europäern Einreise ohne Visum

http://www.zeit.de/news/2015-03/17/indonesien-indonesien-erlaubt-kuenftig-vielen-europaeern-einreise-ohne-visum-17080407
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: aod am 18. März 2015, 10:55:18
Indonesien erlaubt künftig vielen Europäern Einreise ohne Visum

http://www.zeit.de/news/2015-03/17/indonesien-indonesien-erlaubt-kuenftig-vielen-europaeern-einreise-ohne-visum-17080407

Leider steht in der "Zeit"  und auch im "Kurier" nichts ueber die Namen der Länder.

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 18. März 2015, 11:09:39
Stimmt, ich habe die Meldung auch auf mehreren Seiten gesehen und nirgendwo waren Länder aus Europa aufgelistet.
Ich gehe aber davon aus das D-A-CH von der Visumspflicht befreit sein werden, schließlich ist das ja eine Maßnahme um mehr Devisen ins Land zu bringen.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 18. März 2015, 11:41:56
Leider steht in der "Zeit"  und auch im "Kurier" nichts ueber die Namen der Länder.

Nie vergessen: Alles nachpruefen und selber denken!

Diese Internet-Weisheit sollte bei Meldungen der deutschen System-Presse keinesfalls vergessen werden.
Bestenfalls werden dort durch zumeist unfaehige Journalisten simple Agentur-Meldungen abgeaendert oder wie in letzter Zeit zur Ukraine,Russland,Syrien etc. geschehen schlimmstenfalls von gekauften Schreiberlingen der Massen-Medien Fakten bis hin zur Luege verfaelscht.

Daher ist es gerade bei Pressemeldungen welche das Ausland betreffen ,in diesem Falle Indonesien Pflicht - genau dort in deren Medien hineinzuschauen was wirklich Fakt ist.

Das Sekretariat des indonesischen Kabinets der Republik Indonesiens schreibt dazu in deren Webseite:

Minister of Tourism Arief Yahya said the 30 new countries whose their citizens obtain short-stay visa-free facility are: 1. China; 2. Japan; 3. South Korea; 4. United States; 5. Canada; 6. New Zealand; 7. Mexico; 8. Russia; 9. England; 10. Germany; 11. France; 12. The Netherlands; 13. Italy; 14. Spain; 15 Switzerland; 16. Belgium; 17. Sweden; 18. Austria; 19. Denmark; 20. Norway; 21. Finland; 22. Poland; 23. Hungary; 24. Czech Republic; 25. Qatar; 26. UAE; 27. Kuwait; 28. Bahrain; 29. Oman; and 30. South Africa.

Mehr: http://setkab.go.id/en/gives-visa-free-to-30-countries-government-hopes-1-billion-us-dollars-foreign-exchange-from-foreign-tourists/

Aber auch verantwortungsvolle Journalisten wie von dieser niederlaendischen Wirtschaftszeitung "INDONESIAN-INVESTMENTS" geben zur Visa-Problematik Indonesiens ausfuehrlichste Informationen:

Visa Policy for Short Visits to Indonesia Revised to Boost Tourism
Currently, Indonesia already exempts 15 countries from visa requirements for short visits. These are Brunei, Malaysia, Philippines, Singapore, Thailand, Vietnam, Cambodia, Myanmar, Laos, Chile, Hong Kong, Macau, Morocco, Peru and Ecuador.

The 30 additional countries that will not need to obtain a visa for short visits (starting from April) are China, Japan, South Korea, USA, Canada, New Zealand, Mexico, Russia, England, Germany, France, the Netherlands, Italy, Spain, Switzerland, Belgium, Sweden, Austria, Denmark, Norway, Finland, Poland, Hungary, Czech Republic, Qatar, United Arab Emirates (UEA), Kuwait, Bahrain, Oman and South Africa.

One notable exception is Australia. Although about 12 percent of total foreign tourists in Indonesia came from Australia (year 2014) - hence being the largest group of tourists in Indonesia after Singaporeans and Malaysians - Australians were not included in the list, most likely due to the current weak relations between Indonesia and Australia amid the imminent execution of two Australian drug traffickers.

Weiterlesen: http://www.indonesia-investments.com/news/news-columns/visa-policy-for-short-visits-to-indonesia-revised-to-boost-tourism/item5396
Titel: Ausgangssperre und Dämonen - Bali feiert Neujahr
Beitrag von: dart am 21. März 2015, 18:30:14
Keine leuchtenden Raketen, kein lautes Böllerknallen - dafür Ausgangssperre: An Nyepi, der balinesischen Neujahrsnacht, dürfen die Menschen nicht auf die Straße. Am Vorabend feiern sie eine schaurig-schöne Zeremonie zur Vertreibung der Dämonen...

(http://cdn1.spiegel.de/images/image-826738-panoV9-viej.jpg)

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/neujahr-auf-bali-die-bunte-ogoh-ogoh-parade-an-nyepi-a-1024775.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 24. März 2015, 16:45:27
Indonesien im Kaufrausch

Handelsketten eröffnen fleißig neue Filialen / Von Roland Rohde

Jakarta - Indonesiens Mittelschicht wächst angesichts der steigenden Einkommen. Der private Verbrauch nahm 2013 gegenüber dem Vorjahr um etwa 5% zu. Das Konsumklima ist ausgesprochen positiv. Anders als in der VR China ist jedoch der ostentative Konsum verpönt. Die Nachfrage nach dauerhaften Konsumgüter abseits von Smartphones und Flachbildschirmen entwickelt sich nur schleppend. Dennoch setzen in- und ausländische Einzelhändler auf Expansion...

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/maerkte,did=1199532.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 26. März 2015, 12:53:07
In Indonesien - Polizei verbrennt drei Tonnen Cannabis: Nachbarschaft im Drogenrausch  :D

http://www.focus.de/panorama/welt/in-indonesien-polizei-verbrennt-drei-tonnen-cannabis-nachbarschaft-im-drogenrausch_id_4569179.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 28. März 2015, 14:31:02
Vision einer maritimen Nation - Indonesien sucht Investoren

Indonesiens Vision einer maritimen Nation erfordert hohe Investitionen zur Verbesserung der Logistik. Die Regierung erhofft sich Unterstützung aus China und Japan. Jakartas Pläne sind von einem neuen politischen Selbstbewusstsein begleitet...

http://www.nzz.ch/wirtschaft/jakartas-vision-einer-maritimen-nation-1.18510928
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 09. April 2015, 10:53:20
Wirkstoffe aus der Natur gegen multiresistente Keime

Die Zahl an Infektionen mit multiresistenten Keimen nimmt weltweit rasant zu. Wie man aus natürlichen Substanzen wie Pilzen neue Medikamente gewinnen kann, erforschen jetzt Wissenschaftler aus Deutschland und Indonesien...

http://www.bmbf.de/de/26714.php
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 14. April 2015, 15:26:40
Islamistische Parteien verlangen totales Alkoholverbot

Zitat
Es wird ein Verbot für Verkauf, Produktion, Verteilung und Verbrauch aller Getränke mit mehr als 1 % Alkohol verlangt

http://www.bangkokpost.com/news/asia/528039/indonesia-islamic-lawmakers-propose-national-alcohol-ban (http://www.bangkokpost.com/news/asia/528039/indonesia-islamic-lawmakers-propose-national-alcohol-ban)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 15. April 2015, 10:40:46
Saudi Barbaria: Eine indonesische Hausangestellte wurde geköpft weil sie angeblich ihre Arbeitgeberin erstochen hat.

http://jakarta.coconuts.co/2015/04/15/indonesian-maid-beheaded-saudi-arabia-killing-her-employer
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 15. April 2015, 12:32:23
Islamische Parteien haben ein Verkaufsverbot für Alkohol in kleineren Geschäften durchgesetzt. Nicht davon betroffen sind Supermärkte, Restaurants und Bars. Für die Touri-Insel Bali soll es allgemein Lockerungen für dieses Gesetz geben.

http://www.bangkokpost.com/news/asia/528295/alcohol-ban-proposed-in-indonesia
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 16. April 2015, 09:41:17
Indonesien plant umfangreiche Kooperation in der Meeresforschung mit dem ZMT

Das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) und Indonesien wollen auch zukünftig eng in Forschung und Entwicklung im Bereich meeresbezogener Themen zusammenarbeiten. In Jakarta traf sich letzte Woche eine Delegation des ZMT unter Leitung der Direktorin, Hildegard Westphal, mit dem Indonesischen Koordinationsminister für Meeresangelegenheiten, Indroyono Soesilo.

Die geplante zukünftige Kooperation umfasst sieben Themengebiete, darunter eine internationale Forschungsexpedition in den Indischen Ozean, eine Beobachtungsstation für Korallenriffe und die Züchtung und industrielle Verwertung von Meeresalgen.

„Weitere Schwerpunkte einer Zusammenarbeit sind Pilotprojekte zur nachhaltigen Küstenfischerei und zur integrierten Aquakultur“, so Indroyono Soesilo. Er lud die ZMT-Wissenschaftler ein, laufende Kooperationsprojekte im Indonesischen Pavillon auf der Weltausstellung in Mailand zu präsentieren, die 2015 stattfindet...

https://idw-online.de/de/news629244
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 19. April 2015, 06:37:07
Trotz der Warnung des Weltverbandes Fifa vor einem Eingriff in die Autonomie des Sports hat das Sportministerium von Indonesien den Fußball-Verband des Landes aufgelöst....

http://www.tagesspiegel.de/sport/fussball-indonesien-loest-verband-auf/11655882.html

---
---

Jakarta kündigt weitere Hinrichtungen an

http://latina-press.com/news/198563-brasilien-indonesien-jakarta-kuendigt-weitere-hinrichtung-an/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 22. April 2015, 09:35:48
Todesurteil gegen Franzosen bekräftigt

http://www.nzz.ch/newsticker/todesurteil-gegen-franzosen-in-indonesien-bekraeftigt-1.18527053

---
---

US-Pärchen für Koffermord auf Bali verurteilt

http://www.nzz.ch/newsticker/indonesien-us-paerchen-fuer-koffermord-auf-bali-verurteilt-1.18526898
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 22. April 2015, 12:46:31
US-Pärchen für Koffermord auf Bali verurteilt.
Das war doch nun blanker Mord und wäre in den USA wahrscheinlich mit dem Tode bestraft worden.
Warum sind die beiden so "glimpflich" davon gekommen? Wegen ein paar Gramm Drogen lässt man
Leute anderer Staaten über's Stöckchen springen (zu Recht!) und an US-Bürger traut man sich nicht ran?
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 24. April 2015, 06:27:58
Indonesien bereitet Hinrichtung mehrerer Ausländer vor

http://www.zeit.de/news/2015-04/23/indonesien-indonesien-bereitet-hinrichtung-mehrerer-auslaender-vor-23212406
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 25. April 2015, 06:39:39
Hinrichtungen in Indonesien offenbar für Mittwoch geplant

https://www.tt.com/panorama/verbrechen/9936161-91/hinrichtungen-in-indonesien-offenbar-f%C3%BCr-mittwoch-geplant.csp



Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 29. April 2015, 10:38:05
Indonesien vollstreckt Todesstrafe an acht Männern

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-04/indonesien-hinrichtung-drogenschmuggler
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 29. April 2015, 13:38:48
Hinrichtungen in Indonesien: Australien ruft seinen Botschafter zurück

Nach der weltweit umstrittenen Hinrichtung mehrerer Drogenschmuggler in Indonesien hat Australien als erstes Land diplomatische Konsequenzen angekündigt. Regierungschef Tony Abbott verurteilte die "grausamen und unnötigen Hinrichtungen". Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International verurteilte die Vollstreckung als "sinnlosen, tragischen und verheerenden vom Staat sanktionierten Mord"...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hinrichtungen-in-indonesien-australien-ruft-botschafter-zurueck-a-1031178.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 05. Mai 2015, 09:45:35
Die Provinz Aceh will verbieten, dass Männlein und Weiblein gemeinsam Mopedfahrern  --C

Aceh ist die einzige Provinz im mehrheitlich muslimischen Indonesien in der die Scharia angewendet wird.

http://www.bangkokpost.com/news/asean/551171/indonesian-district-to-ban-mixed-sexes-on-motorbikes (http://www.bangkokpost.com/news/asean/551171/indonesian-district-to-ban-mixed-sexes-on-motorbikes)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: jock am 05. Mai 2015, 10:18:26
Sollte man auch in Thailand einfuehren und aufs Auto ausdehnen.

Schnurgerade breite Strasse zwischen Khanu und Salok Bat.

Sie: Fahr nicht so schnell !
Ich: 80 Kmh ist doch nicht schnell.

Sie: Warum ueberholst du nicht ?
Ich : Mach ich ja gerade.

Sie: Pass auf,da kommt einer !
Ich:Aber der ist ja noch fast einen Kilometer weit weg.

Sie:(als 30 Sekunden nach dem Ueberholvorgang das entgegenkommende
      Auto uns passiert hat
      Phuu,das war knapp !

Am Parkplatz fuer 100 Autos,wovon 6 belegte waren.

Sie:Warum parkst du da ?
Ich: Warum nicht ?

Sie: Dort drueben ist es besser( weil man sich 10 Schritte zum Eingang des
       Marktes erspart).

Sie:Warum stellst du die Vorderraeder nicht gerade ?
Ich: Stoert doch niemanden,wir sind ja gleich wieder da.

Sie:Aber in Thailand stellt man die Vorderraeder gerade !

Auf der Heimfahrt ueberliess ich ihr das Lenkrad.

Jock
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 05. Mai 2015, 14:33:00
Auf der Heimfahrt ueberliess ich ihr das Lenkrad. Jock
Das geht mir genauso (war vielleicht keine gute Idee, ihr zum FS zu verhelfen).
Ich kann dann nur noch hinzufügen...und sie kam dann von der letzten Allein-Ausfahrt mit einer verbeulten Front zurück!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 05. Mai 2015, 18:42:53
Indonesier sollen aufhören als Hausangestellte in 21 Ländern des Mittleren Ostens zu arbeiten

Als Gründe werden genannt: Schlechte Arbeitsbedingungen und Misshandlungen

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1430819968&section=13 (http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1430819968&section=13)

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Tommi am 06. Mai 2015, 23:54:56
Sie: Fahr nicht so schnell !
Sie: Warum ueberholst du nicht ?
Sie: Pass auf,da kommt einer !
Sie: Phuu,das war knapp !
Sie: Warum parkst du da ?
Sie: Warum stellst du die Vorderraeder nicht gerade ?
Sie: Aber in Thailand stellt man die Vorderraeder gerade !


Wir kennen nur deine Version Jock!  {:}

[-]


(http://up.picr.de/21825551to.jpg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 07. Mai 2015, 06:11:13
Zitat
Indonesien will aus Protest gegen Misshandlungen und schlechte Arbeitsbedingungen keine Landsleute mehr in den Nahen Osten ziehen lassen
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Zu-viel-Missbrauch-Indonesien-stoppt-Gastarbeiter-fuer-Nahost-4322830 (http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Zu-viel-Missbrauch-Indonesien-stoppt-Gastarbeiter-fuer-Nahost-4322830)

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. Mai 2015, 07:48:55
Fänden die im eigenen Land einen Job würden die bestimmt nicht in großer Zahl auswandern.

Aber vielleicht könnten die Indonesier ja mal Fatwas einholen und die den Arbeitgebern, die ja bestimmt gute Muslime sind, vorhalten.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dart am 07. Mai 2015, 14:15:35
FIFA droht Indonesien mit Ausschluss

http://www.transfermarkt.de/fifa-droht-indonesien-mit-ausschluss/view/news/196540

---
---

Grausame Tierquälerei - Schmuggler stecken 21 Kakadus in Plastikflaschen

Der Zoll in Indonesien hat einen Tierquäler gestoppt, der 21 Gelbwangenkakadus schmuggeln wollte – und zwar in kleinen Plastikflaschen. Auf dem Schwarzmarkt bekommen die Schmuggler für die Tiere umgerechnet bis zu 600 Euro...

(http://bc03.rp-online.de/polopoly_fs/this-photograph-taken-on-may-2015-1.5069233.1430922612!httpImage/1145173690.jpg_gen/derivatives/d950x950/1145173690.jpg)

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/kakadus-in-plastikflaschen-zoll-in-indonesien-schnappt-tierquaeler-aid-1.5069234
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 21. Mai 2015, 19:21:37
Indonesien macht Ernst:  

Der neue Präsident hat einen Erlass in Kraft gesetzt, nachdem ausländische Boote, die beim Schwarzfischen in indonesischen Gewässern erwischt werden, nun ausnahmslos versenkt werden.

Nun mussten  gleich 41 Boote dran glauben, die beim Schwarzfischen in der riesigen indonesischen Inselwelt aufgegriffen wurden  ;}

The boats, seized from Chinese, Malaysian, Philippine, Thai and Vietnamese fishermen, were blown up on National Awakening Day, which commemorates the first political movement toward Indonesia’s independence.


(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/10429861_393353787516991_2778477282366221004_n.png?oh=052c646cf144be561d463af62905afcf&oe=55D01500)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 24. Mai 2015, 12:10:50
Zitat
2014 meinte der Minister für Tourismus, Arief Yahya, es sei unerlässlich das Rebranding des Tourismus Slogans voranzutreiben. Sein Vorschlag war: „”Zum Beispiel, wenn wir” WOW Indonesia“ (Abkürzung für Welt des Wunderschoenen
Und nun kommt dies:

Während von Albuquerque bis Zell am See mit Webseiten geworben wird, auf denen sich verliebte Paare vor dem Kamin oder am Pool räkeln, ist man in Indonesien auf dem Trip, diesem unislamischen Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Hier scheint unter den Koranschullehrern die Ansicht zu herrschen, Frau und Mann sind wie Essig und Öl – kommen sie zusammen, hat man den (nicht halaltauglichen) Salat.

Die Behörden in Indonesiens Nord-Aceh, scheinen etwas weltfremd eingestellt. Hier hat man gerade ein Gesetz zur strikten Trennung von Männern und Frauen an allen öffentlichen Orten im Rahmen der Durchsetzung der Scharia in der Provinz verabschiedet. Nun ist die Burka-Provinz ohnehin nicht bekannt dafür, daß man auf Schritt und Tritt auf Rosinenschmugglerinnen trifft, deren Nippel in durchsichtiger Kleidung sichtbar werden. Eher dafür, eine Gegend zu sein wo man wahrscheinlich verhaftet wird, wenn man an der Hotelrezeption den Wunsch äußert, einen Tag am Busen der Natur verbringen zu wollen.

Aber in Aceh scheint bei ein paar Religionshütern der plötzliche Reichtum, durch Fluss der üppigen Spendengelder nach dem letzten Tsunami, etwas Verwirrung unter den Arafat-Feudeln entfacht zu haben. Hier werden nicht nur mittelalterliche Gesetze verabschiedet, sondern auch der Verstand.

https://wahnsinnausdemwok.wordpress.com/2015/05/17/wenn-tourismus-und-religion-hand-in-hand-in-die-hose-gehen/ (https://wahnsinnausdemwok.wordpress.com/2015/05/17/wenn-tourismus-und-religion-hand-in-hand-in-die-hose-gehen/)

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 10. Juni 2015, 12:16:33
Indonesische Stadt verhängt Ausgangssperre für Frauen

Banda Aceh verbietet den Frauen nach 23.00h das Ausgehen und Arbeiten.
Angeblich sollten sie so vor Belästigungen geschützt werden.  --C

http://www.bangkokpost.com/news/asean/587153/indonesia-city-slaps-women-with-11pm-curfew (http://www.bangkokpost.com/news/asean/587153/indonesia-city-slaps-women-with-11pm-curfew)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 26. Juni 2015, 08:24:35
Kurzer Bericht mit interessanten Fotos

Vulkan Sinabung erleuchtet die Nacht in Indonesien

http://derstandard.at/2000018002678/Vulkan-Sinabung-erleuchtet-die-Nacht-in-Indonesien (http://derstandard.at/2000018002678/Vulkan-Sinabung-erleuchtet-die-Nacht-in-Indonesien)

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: hanni am 09. Juli 2015, 21:34:32
Hallo, ich war sprachlos,ohne Kommentar, parallelen durchaus erkennbar in einigen Aeusserungen, lasst es selbst wirken....

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2427550/Balis-dunkle-Seite      oder "Tears in paradise"

Gruesse H.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 09. Juli 2015, 22:36:34
Danke, die Doku sollte man sich wirklich anschauen.
In tiefem Respekt zu der engagierten Aerztin!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: hanni am 10. Juli 2015, 14:42:17
Khun Tan...In tiefem Respekt zu der engagierten Aerztin!

Alle dort engagierten, auch die deutschen Spender und der dt. Arzt haben das natuerlich verdient. Ganz kleinlaut frage ich mal"jibbet det dat hir och?"

Gruesse H.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 10. Juli 2015, 14:59:37
Ganz kleinlaut frage ich mal"jibbet det dat hir och?"


Was meinst du denn genau?

1. Das Anketten und Wegsperren von mental gestoerten Menschen? (Meines Wissen nach gibt es das in Thailand nicht, zumindest habe ich davon noch nie gehoert oder gelesen. ???)

2. Soziales Engagement von Locals, NGOs oder auslaendischen Privatpersonen? (Na klar das gibt es in vielen Bereichen, und wird auch "teilweise" von der Regierung unterstuetzt, zumindest so lang ein "Big Boss" nicht gleich in ein illegales Licht gerueckt wird. :-X)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: hanni am 10. Juli 2015, 21:26:01
hi, Khun Tan...danke fuer die Antwort, ja Nr. 1 meinte ich. Da bin ich ja beruhigter jetzt....

Hier noch was ueber Asien und Indonesien....regen sich auf ueber die Misswahlen, aber lassen das von gestern einfach laufen....

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2376304/Durch-Asien-mit-Peter-Kunz

Gruesse H.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 16. Juli 2015, 09:17:18
Indonesien stellt Fluggesellschaften ein Ultimatum

Ultimatum für 13 Fluggesellschaften Indonesiens: Das Transportministerium des Landes forderte laut "ch-aviation.com " die Airlines jeweils auf, bis zum Ende des Monats ihre schlechte finanzielle Lage zu verbessern. Sonst droht ein Lizenz-Entzug...

http://www.airliners.de/indonesien-fluggesellschaften-ultimatum/36234

---
---

Zwei Jahre Haft für illegalen Orang-Utan-Handel in Indonesien

http://www.zeit.de/news/2015-07/13/indonesien-zwei-jahre-haft-fuer-illegalen-orang-utan-handel-in-indonesien-13143610
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 29. Juli 2015, 06:22:25
Schweiz liefert Waffen für 32 Millionen an Indonesien

Im ersten Halbjahr 2015 hat die Schweizer Rüstungsindustrie ein Sechstel mehr Waffen ins Ausland exportiert. Die GsoA kritisiert Lieferungen in den nahen Osten...

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/standard/Schweiz-liefert-Waffen-fuer-32-Millionen-an-Indonesien/story/23842422
Titel: China und Japan kämpfen um Bahnprojekt in Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 13. August 2015, 07:29:41
Indonesiens Präsident Joko Widodo hofft, dass mit dem Bau der ersten Hochgeschwindigkeitsbahn in seinem Land noch in diesem Monat begonnen werden kann. Im Rennen um den Auftrag sind noch Firmen aus China und Japan.

Die erste Hochgeschwindigkeitslinie wird die indonesische Hauptstadt Jakarta mit Bandung, der viertgrößten Stadt des Landes, verbinden. In einer zweiten Bauetappe soll die Linie bis ins 570 Kilometer von Jakarta entfernte Surabaya verlängert werden...

http://german.china.org.cn/international/2015-08/12/content_36282595.htm
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 27. August 2015, 06:29:23
Wer gewinnt? - Warum sich China und Japan ein bizarres Rennen um eine Bahnstrecke liefern

Indonesien will eine Strecke für ICE-ähnliche Züge von der Hauptstadt Jakarta in die Uni-Stadt Bandung bauen - und hat gleich zwei asiatische Schwergewichte an der Angel, die dieses Mega-Projekt liebend gerne umsetzen möchten. Es ist nicht das erste Mal, dass sich China und Japan um die Vormacht in Südostasien streiten...

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/wer-gewinnt-warum-sich-china-und-japan-ein-bizarres-rennen-um-eine-bahnstrecke-liefern_H64767703_202076/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namdock am 27. August 2015, 09:52:44

Ist ja schade, wenn diese Bahn gebaut wird - zumindest für bahnreisende Touristen.

Ich bin die Strecke von Jakarta nach Surabaya gefahren, einfach toll, insbesondere die Stecken von Bandung nach Surabaya und von Surabaya zur Endstation gegenüber von Bali (Name fällt mir gerade nicht ein).

Kann ich jedem Javabesucher nur wärmstens empfehlen.

mfg

Dieter

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. August 2015, 10:42:31
Nun lass sie erst einmal anfangen. Von Jakarta bis Bandung sind es so 150 km. Dann fehlen ja nur noch 750 km bis Surabaja.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 07. September 2015, 07:20:09
Indonesien habe seine Pläne zum Bau einer Hochgeschwindigkeits-Bahnlinie fallen gelassen und wende sich wirtschaftlicherer Mittelgeschwindigkeits-Technologie zu, sagte ein Minister des Kabinetts am Freitag...

http://german.china.org.cn/international/2015-09/06/content_36507396.htm
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 15. September 2015, 08:54:36
Ihr Fall ging um die Welt: Im Mai 2012 entdeckten Beamte am Flughafen Bali im Gepäck von Lindsay Sandiford (58) 4,8 Kilogramm Kokain.

Die Britin beteuerte vor Gericht ihre Unschuld: Sie sei von einem skrupellosen Drogenring zum Schmuggel gezwungen wurden, die Verbrecher hätten mit dem Tod ihres Sohnes gedroht.

Die Staatsanwaltschaft forderte 15 Jahre Haft, die drei zuständigen Richter entschieden einstimmig: Tod durch ein Erschießungskommando...

http://www.bild.de/news/ausland/todesstrafe-erschiessen/todeskandidatin-spielt-zum-letzten-mal-mit-enkelin-42567798.bild.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Kern am 15. September 2015, 14:01:21
Hier >>https://en.wikipedia.org/wiki/Lindsay_Sandiford_case (https://en.wikipedia.org/wiki/Lindsay_Sandiford_case)<< etliche Hintergründe zu diesem Fall. (Leider nur in englischer Sprache)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 01. Oktober 2015, 07:04:37
Fehlende Aufarbeitung in Indonesien

Die antikommunistischen Massenmorde in Indonesien waren eines der größten Massaker des 20. Jahrhunderts. 50 Jahre sind seitdem vergangen. Doch statt die Vergangenheit aufzuarbeiten, hüllt sich die Regierung in Schweigen...

http://www.dw.com/de/fehlende-aufarbeitung-in-indonesien/a-18750194
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 16. Oktober 2015, 06:52:52
Tödliche Gier nach Palmöl

Als Intan am 15. September für Tütensuppen und Biosprit sterben musste, war sie neun Jahre alt. Auf dem Weg in die Schule erstickte das Mädchen am Rauch – in ihrer Heimat Zentralkalimantan im indonesischen Teil der Insel Borneo brennen seit Wochen die Wälder. Laut indonesischer Regierung sind bereits 200 000 Hektar Regen- und Torfwälder den Flammen zum Opfer gefallen; eine Fläche so groß wie die kanarische Ferieninsel Teneriffa. Und sie wächst jeden Tag.

„Unsere Wälder brennen wie nie zuvor, unsere Kinder sterben, Menschen und Tiere fliehen vor den Feuern, die Vögel fallen vom Himmel“, sagt Nordin. Mit seiner Organisation „Save our Borneo“ kämpft der indonesische Menschenrechts- und Umweltaktivist schon sein halbes Leben für den Erhalt der letzten Wälder in Kalimantan. „Und alles nur wegen der Gier nach Palmöl, immer mehr Palmöl für Biosprit, immer mehr Plantagen, immer mehr Feuer.“...

http://www.fr-online.de/panorama/indonesien--toedliche-gier-nach-palmoel,1472782,32168884.html

====

Riesiger Walhai erst gefangen und dann begraben

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/indonesien-riesiger-walhai-erst-gefangen-und-dann-begraben-13856644.html

====

Amnesty International über Indonesien - Folter und Justizfehler bei Todesstrafe

http://www.taz.de/!5243607/

---

Änderung: Mit URL-Klammern (im Antwort-Menü "Link einfügen") funktionieren auch Links mit allen möglichen Sonderzeichen.

Zitat
Amnesty International über Indonesien - Folter und Justizfehler bei Todesstrafe

http://www.taz.de/!5243607/ (http://www.taz.de/!5243607/)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 18. Oktober 2015, 07:36:57
Indonesien: Angriffe auf christliche Kirchen

http://de.radiovaticana.va/news/2015/10/16/indonesien_angriffe_auf_christliche_kirchen/1179825
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 21. Oktober 2015, 06:06:47
Indonesien macht kurzen Prozess mit illegalen Fischerbooten und sprengt sie in die Luft

Die indonesische Marine hat vor der Küste des Landes mehrere illegale Fischerboote zerstört. Insgesamt sollten zwölf Schiffe zerstört werden, wie die Zeitung «Jakarta Post» am Montag unter Berufung auf die Marine berichtete. Sie hatten ohne Genehmigung in indonesischen Territorialgewässern gefischt.

Die Behörden beschlagnahmten demnach die aus Vietnam, den Philippinen und Thailand stammenden Boote sowie mehrere Tonnen Fisch und Garnelen. Die Schiffe sollten vor den Küsten der Provinzen Kalimantan, Batam, Riau und Aceh gesprengt werden. Im August zerstörten indonesische Behörden 34 ausländische Fischerboote. Durch illegale Fischerei verliert Indonesien nach Angaben von Präsident Joko Widodo jährlich Einnahmen in Milliardenhöhe.

http://www.watson.ch/International/Wirtschaft/693511020-Indonesien-macht-kurzen-Prozess-mit-illegalen-Fischerbooten-und-sprengt-sie-in-die-Luft
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Khun Tan am 22. Oktober 2015, 09:01:47
Indonesien plant chemische Kastration verurteilter Kinderschänder

Im Kampf gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern will Indonesien verurteilte Täter zusätzlich chemisch kastrieren lassen. Präsident Joko Widodo werde bald ein entsprechendes Gesetz per Erlass in Kraft setzen, kündigte Justizminister Muhammad Prasetyo nach einem Kabinettstreffen unter Leitung des Präsidenten am Dienstagabend an. Nach seinen Angaben sollen überführten Tätern weibliche Hormone injiziert werden, um den Geschlechtstrieb zu hemmen.

http://www.zeit.de/news/2015-10/21/indonesien-indonesien-plant-chemische-kastration-verurteilter-kinderschaender-21150803

====

Indonesien bekommt die schweren Wald- und Torfbrände nicht in den Griff: Die Regierung beschloss, bis zu 15 neue Löschflugzeuge zu beschaffen. Das nationale Krisenzentrum erklärte nach der Auswertung von Satelliten-Aufnahmen, inzwischen seien 3200 "Hotspots" ausgemacht werde, an denen es bereits brenne oder bald zu brennen drohe. Ein Expertenbericht kommt zu dem Schluss, dass in Indonesien derzeit an den meisten Tagen mehr klimaschädliches Kohlendioxid ausgestoßen wird als in den USA...

http://www.n-tv.de/panorama/Indonesien-kaempft-gegen-3200-Waldbraende-article16185336.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 10. November 2015, 09:34:30
Indonesien plant neues Gefängnis für Drogenschmuggler

Das spezielle am Gefängnis ist, dass es von Krokodilen bewacht werden soll.

Im Gegensatz zu menschlichen Wachen seine Krokodile nicht bestechlich.  {--

Zitat
"Wir werden so viele Krokodile wie möglich dort platzieren. Ich suche nach dem wildesten Typ des Krokodils,"

http://www.bangkokpost.com/news/asean/759176/indonesia-plans-crocodile-guarded-prison-for-drug-addicts (http://www.bangkokpost.com/news/asean/759176/indonesia-plans-crocodile-guarded-prison-for-drug-addicts)

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 16. November 2015, 11:07:37
Drogenboss aus Hongkong zum Tode verurteilt

Ein indonesisches Gericht verurteilt einen Drogenboss aus Hong Kong wegen schmuggelns von 860 Kilogramm (1.900 Pfund) Kristall Methamphetamin zum Tode.

http://www.bangkokpost.com/news/asean/764972/hong-kong-drug-lord-sentenced-to-death-in-indonesia (http://www.bangkokpost.com/news/asean/764972/hong-kong-drug-lord-sentenced-to-death-in-indonesia)

Jetzt können die Gutmenschen aus aller Welt wieder gegen die Todesstrafe demonstrieren  {[ {[ {[
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: drwkempf am 16. November 2015, 11:20:14
Kann bei dirser Demo wieder nicht dabei sein...
So was dummes aber auch ;] :]

Wolfram
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 14. Januar 2016, 12:45:57
Im Augenblick läuft eine Terrorattacke in Indonesiens Hauptstadt Jakarta.


Mehrere Bombenexplosionen kurz hintereinander und Schiessereien
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 02. März 2016, 08:08:59
Banda Aceh - oeffentliche Stockhiebe, legitimiert durch die Scharia

http://www.blick.ch/news/ausland/horror-szenen-in-indonesien-junge-frau-wegen-unislamischen-verhaltens-gezuechtigt-id4748621.html

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: malakor am 02. März 2016, 09:40:32
Banda Aceh - oeffentliche Stockhiebe, legitimiert durch die Scharia

http://www.blick.ch/news/ausland/horror-szenen-in-indonesien-junge-frau-wegen-unislamischen-verhaltens-gezuechtigt-id4748621.html

Und ab wann wird das in Merkelland gemacht ?
Titel: Re: Neues aus Indonesien Erdbeben vor Sumatra 8,1
Beitrag von: Burianer am 02. März 2016, 20:27:54
Tsunami-Alarm: Schweres Seebeben der Stärke 8,1 vor indonesischer Küste

Vor der Südwestküste Indonesiens hat sich ein schweres Seebeben der Stärke 8,1 auf der Richterskala ereignet. Das berichtet das amerikanische Institut USGS. »
Tsunaiwarnung wurde ausgegeben, berichten die Medien

 http://www.focus.de/panorama/welt/staerke-8-2-schweres-seebeben-erschuettert-indonesische-kueste_id_5328973.html   (http://www.focus.de/panorama/welt/staerke-8-2-schweres-seebeben-erschuettert-indonesische-kueste_id_5328973.html)
  Landkarte
  https://www.welt-atlas.de/karte_von_sumatra_6-638    (https://www.welt-atlas.de/karte_von_sumatra_6-638)
Wenn es stimmt, dass  sich die Tsunamiwellen  mit der Geschwindigkeit eines Duesenjets bewegen, dann haben die Bewohner von Padang , Sumatra gerade mal 1 Stunde Zeit, sich in Sicherheit zu bringen.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 02. März 2016, 22:08:14
(http://assets.kompas.com/data/photo/2016/03/02/2040499petamentawai780x390.jpg)

Zur Zeit des Erdbebens habe ich gerade in einem Restaurant in Medan/Nordsumatra zu Abendbrot gegessen.
Nichts deutete hier auf ein Erdbeben dieser Staerke vor Westsumatra hin.

Ganz im Gegensatz zu den Kuestenregionen zum Beispiel in der Hauptstadt von Westsumatra Padang.

(http://cdn.metrotvnews.com/dynamic/content/2016/03/02/492992/QdkmkvsleW.jpg?w=668)

Hier bebte ausgerechnet zum Abendgebet an  Allah trotz des Schutzes dieses angeblich Allmaechtigen Gottes die Erde.

(http://usimages.detik.com/community/media/visual/2016/03/02/fb2cfb7f-6102-4e9d-b31d-e33e9c57ee3d_169.jpg?w=780&q=90)

"Um 20.00 Uhr haben wir eine Vibration gespuert. Wir Betenden rannten in Panik aus den  Moscheen heraus" , sagte der Bewohner von Padang, Rahma Wendra.
 Basierend auf der Beobachtung Rahmas hat es an den Gebaeuden in der Innenstadt keinen Schaden gegeben.
Auch die Energieversorgung wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.. "

Quelle: http://news.detik.com/berita/3156127/ada-gempa-di-mentawai-warga-padang-berhamburan-keluar-rumah

Im Ort Simpang Empat - Westsumatra stuermten die Bewohner infolge der starken Erschuetterung,aus dem Haus.
Ihnen zufolge war das Beben stark genug um die Haeuser zum  wackeln zu bringen.. Allerdings wurde kein einziges Haus beschaedigt da die Vibration nur kurz andauerte.

In PASAMAN  erlebten die Buerger auch das gleiche. Eine Reihe von Beamten waren noch im Dienst aus ihren Zimmern gehetzt.

"Wir waren ueberrascht, dass es bebt. Wir rannten heraus um uns zuzu retten. Aus Angst dass das Gebaeude kollabiert", sagte Yas einer der Mitarbeiter des Amtes für Raumplanung.

Ein anderer Mitarbeiter war Meta, der meinte die Schwingungen waren nur kurz und schafften es daher nicht das Gebaeude zu beschaedigen.

"Wir sind immer noch von dem 2009 Erdbeben traumatisiert schwer genug diesen Tribut zu vergessen.
Zum Glueck war heute die Schwingung nur einen Augenblick", sagte er.

Der Sekretär der regionalen Katastrophenschutzbehoerde (BPBD) PASAMAN West, Tri Wahluyo sagte "Bis jetzt gab es keine Berichte über Schaeden. Aber wir werden auch weiterhin den Verlauf ueberwachen".
Nach ihm war das Beben sehr stark zu spueren. Vor allem in den Kuestengebieten alarmierten die Sirenen des Sasak Ton Fruehwarnsystem die Bewohner laut.

"Wir draengen die Anwohner  wachsam zu bleiben, vor allem fuer die Leute am Strand".

Nach den gesammelten Informationen vom USGS trat das Erdbeben mit 8,3 Groeßenordnung der Richter Scala um 19:49 Uhr Uhr ein.
05.16 LS, 94.05 BT (682 Kilometer südwestlich von Mentawai-Inseln). Das Beben ereignete sich in einer Tiefe von 10 Kilometern mit der Gefahr eines ein potentiellen Tsunami.

Quelle: http://sumatera.metrotvnews.com/read/2016/03/02/492975/getaran-keras-terasa-di-pasaman-barat

Das Erdbeben aus der Sicht von Metro TV - Indonesia:

http://video.metrotvnews.com/play/2016/03/02/492974/gempa-7-8-sr-di-mentawai-berpotensi-tsunami

http://video.metrotvnews.com/play/2016/03/02/492987/gempa-mentawai-warga-diimbau-jauhi-pantai
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Burianer am 04. März 2016, 07:14:42
 :]   
Zitat
  Keine der Tsunami-Warnbojen des Landes habe beim schweren Seebeben am Mittwoch funktioniert, beklagen indonesische Behörden. Deutsche Forscher verweisen auf die simple Ursache: Die Geräte sind längst nicht mehr da   

Warnbojen, die nicht warnen   {+

 http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/erdbeben-vor-indonesien-verwirrung-um-tsunami-bojen-a-1080512.html    (http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/erdbeben-vor-indonesien-verwirrung-um-tsunami-bojen-a-1080512.html)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 14. März 2016, 09:58:36
Indonesien: Wer nicht zahlt, fliegt demnächst raus

Ein Beispiel, das Schule machen könnte: Die indonesische Regierung will die Dienstleistungen grosser Internetfirmen besteuern.

Die Zentrale ist im weit entfernten Silicon Valley, die Werbung lokal: Streamingdienste, Messaging-Apps und andere Soziale Medien generieren jedes Jahr Milliarden an Werbeeinnahmen und werten Daten von Millarden Nutzern aus.

Aufgrund erfinderischer Finanzkonstrukte zahlen diese grossen Internet-Konzerne dort, wo ihre Nutzer leben, jedoch kaum Steuern. Nach Europa will nun auch das grösste Land Südostasiens gegen diese Steuerpraxis vorgehen.

http://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/Indonesien-Wer-nicht-zahlt-fliegt-demnachst-raus (http://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/Indonesien-Wer-nicht-zahlt-fliegt-demnachst-raus)

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 04. Mai 2016, 10:55:43
Die Gummipuppe, die vom Himmel fiel

Ein Fischerdorf glaubte tagelang, dass ein Engel vom Himmel gefallen ist. Die Polizisten mussten eingreifen und die Sexpuppe konfiszieren.

(http://up.picr.de/25425085ax.jpg)

(http://up.picr.de/25425086zq.jpg)

http://www.blick.ch/news/ausland/indonesische-fischer-verehrten-sie-als-engel-die-gummipuppe-die-vom-himmel-fiel-id4989844.html (http://www.blick.ch/news/ausland/indonesische-fischer-verehrten-sie-als-engel-die-gummipuppe-die-vom-himmel-fiel-id4989844.html)

(http://up.picr.de/25425087ay.gif)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Suksabai am 04. Mai 2016, 11:09:21

Erinnert mich an "Die Götter müssen verrückt sein", ein schon etwas älterer Film aus Botswana,

nur wars da eine Cola-Flasche.. .. ..  {:}

lg
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 16. Mai 2016, 14:38:55
Mit einem 2 Master zu den Molukken.

Ein kleiner Reisebericht mit excellenten Bildern, sehr sehenswert   ;}

http://dok.sonntagszeitung.ch/2016/nelken/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 26. Mai 2016, 19:39:52
Der Indonesische Präsident Ermächtigt Kastration für Verurteilte Kinderschänder

Der indonesische Präsident, Joko Widodo, hat am Mittwoch ein Dekret unterzeichnet das zur chemischen Kastration für schuldig befundene Sexualstraftäter ermächtigt, darueber hinaus sollen Straftaeter die auf Bewährung entlassen werden elektronische Überwachungsgeräte tragen.

Die neue Strafe kommt als Reaktion auf die brutale Vergewaltigung und Ermordung eines 14-jährigen Mädchen im April, das auf dem Weg nach Hause auf der Insel Sumatra ueberfallen wurde. Sieben Teenager wurden jeweils zu 10 Jahren Gefängnis für das Verbrechen verurteilt, die nationale Empörung hatte die früheren Forderungen zur chemischen Kastration als Strafe gegen Sexualstraftäter neu belebt...

http://www.chiangraitimes.com/indonesian-president-authorizes-castration-for-convicted-child-sex-offenders.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 24. Juni 2016, 04:00:09
Indonesien: Halal Katzenfutter und Kloschüsseln

(http://pi-news.net/wp/uploads/2016/06/halal_mcdo-440x263.jpg)

Indonesien ist der größte Moslemstaat, und dort kann man bereits kaufen, was es bald in Germanistan und Eurabien auch geben wird. Halal-Wasser, Halal-Farben, Halal-Papier, Halal-Katzenfutter, Halal-Eiscreme, Halal-Kopftücher, Halal-Kondome, und die Gläubigen fragen bereits nach Halal-Kloschüsseln. Packen wir es an, unsere Firmen sollten sich langsam umstellen und aus Muttis halaler Umvolkung ein Geschäft machen! Halali!

"Die fragen sogar nach 'Halal'-Toilettenschüsseln" Islamkonformes Katzenfutter, Eis, Briefpapier – in Indonesien grassiert der "Halal"-Trend. Dahinter steckt knallharte Geschäftemacherei. Und außerdem der ein oder andere arabische Golfstaat. ...

...Der Trend ist neu in dem bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Erde. 87 Prozent der 250 Millionen Indonesier sind Muslime, viele trinken Bier, essen Schweinefleisch und nehmen es auch mit anderen islamischen Regeln nicht so genau. Doch in dem südostasiatischen Inselreich nimmt der Einfluss arabischer Staaten, in denen strenge islamische Gesetze herrschen, immer stärker zu. Die Nachfrage nach "Halal"-Produkten steigt – und ist zu einem Riesengeschäft geworden. ...

...Plötzlich gibt es "Halal"-Katzenfutter – egal, ob die Vierbeiner nun religiöse Gefühle haben oder nicht. Es gibt "Halal"-Eiscreme, hergestellt mit Wasser aus einem berühmten Brunnen in Mekka und entsprechend teuer verkauft. Doch der Begriff lässt sich noch weiter dehnen: Beim "Halal"-Speed-dating sitzt eine Anstandsdame mit am Tisch. Für fromme Muslime bieten geschäftstüchtige Pharmazieunternehmen neuerdings sogar "Halal"-Fäden für medizinische Eingriffe an, hergestellt aus geschächteten Lämmern.

Dabei ist dieser Trend nicht unumstritten auf dem Archipel. In Indonesiens sozialen Netzwerken entbrannte zum Beispiel eine heftige Diskussion über die Firma Zoya, die die ersten "Halal"-Kopftücher anbietet – garantiert ohne Schweinegelatine als Emulgator für die Stoffe. Da müsste ja fortan auch die Unterwäsche "halal" sein, spotteten Blogger. Die Firma hat ihre Werbung inzwischen zurückgezogen.

Quelle: pi-news.net und http://www.welt.de/politik/ausland/article156395867/Die-fragen-sogar-nach-Halal-Toilettenschuesseln.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Suksabai am 24. Juni 2016, 11:22:19

@Benno

Dein Bericht ist momentan noch einzureihen zwischen bemerkenswert und unterhaltsam.

Bei näherer Betrachtung stellt sich mir die Frage, ob 87 Prozent der 250 Millionen Indonesier nicht in naher oder auch fernerer Zukunft das Potenzial für ein gewaltiges Pulverfass bieten, zumal - wie du auch berichtest - dort auch schon div. Golfstaaten tätig sind und werden.. . .

lg
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 24. Juni 2016, 23:46:41
Bemerkenswert und unterhaltsam ist augenblicklich  der Ramadhan in Medan/Sumatra wie ich ihn hautnah taeglich erlebe.

Fluechtete ich in den vergangenen Jahren bisher immer an den geruhsamen unislamischen Lake Toba so bleibt mir dieses Jahr vorerst dieser Klimawechsel erspart.

Der sonst allgegenwaertige,zum Ramadhan besonders intensive Audio-Terror der zahlreichen Moscheen ist diesmal sehr dezent.
Ich kann z.Zt. sogar ohne Gehoerschutz in der Art von Ohropax schlafen.
Offensichtlich hat eine hoehere islamische Stelle verfuegt,dass die Verstaerker der frueher unertraeglich plaerrenden Lautsprecher reduziert worden sind.
Der Laerm von den Moscheen beginnt zwar immer noch zu nachtschlafener Zeit im Ramadhan sogar schon um 03.15-03.25 WIB, wo mit dem islamischen Schlachtruf SAHUR zur ersten Fressorgie vor dem Morgengebet um 4.55 WIB aufgerufen wird.

(http://up.picr.de/25994473xl.png)

Wie heisst es doch so "schoen": as-salatu chairu-mina-naum - Gebet ist besser als Schlaf

(http://up.picr.de/25994764ev.jpg)

(http://fs5.directupload.net/images/160624/8e5jujaa.png) (http://www.directupload.net)

Quelle: islam.de

Dieses Gelaerme kann bei einem besonders glaeubigen Rufer durchaus 2 Stunden am Stueck andauern.
Heute konnte  ein Nachwuchs-Imam, auf Grund der kindlichen Stimme war es sicher ein Schueler "der Islam-Wissenschaften" von der Mesjid Raya in Medan mit arabischen SingSang ununterbrochen seine Ergebenheit zu Allah dem Allergroesten und einzigen Gott  von ca. 12.30 Uhr bis etwa 18.30 Uhr also im 6-stuendigen Marathon bekunden.

Die Ausbreitung des Islam von Arabien bis Indonesien:

Der Prophet Muhammad schloss mit lokalen Herrschern auf der arabischen Halbinsel Verträge ab, in deren Folge die Angehörigen der Stämme muslimisch wurden, oder er führte Schlachten gegen Aufständische und Andersgläubige, die anschließend der islamischen Herrschaft unterworfen wurden. Bis zu seinem Tod im Jahr 632 n. Chr. war schließlich ein Großteil der Bewohnerinnen und Bewohner der arabischen Halbinsel muslimisch.

Der Islam war von Anfang an eine massive Bedrohung für Europa (und die Welt). Der Islam hat sich über weite Strecken durch Krieg, Genozid, Sklaverei und Zwangsislamisierung verbreitet von Spanien bis Indonesien von Mali bis Usbekistan.

Von traditionellen muslimischen Gelehrten als "Volksislam" diffamiert, haben sich im Laufe der Jahrhunderte in Indonesien, Malaysia und den Philippinen Glaubens-Amalgame herausgebildet, die islamische Glaubensgrundsätze mit tradierten, teilweise naturreligiösen Inhalten vermengt haben.

In einem Land mit mehr als 360 verschiedenen Völkern macht diese synkretische Form des Islam Sinn, die die islamischen Glaubenssäulen viel toleranter und großzügiger interpretiert, als es etwa auf der Arabischen Halbinsel der Fall ist. 90 Prozent aller Indonesier sind Muslime. Doch der Islam ist in dem Land nicht Staatsreligion. Das spricht Bände und muss auf die faschistischen IS-Ideologen wie eine permanente Provokation fernöstlicher Leichtigkeit wirken.

Quellen des Textes: wasglaubstdudenn.de , welt.de

Als Provokation empfinden selbst glaeubige Muslime Indonesiens den Islam in der Sumatra-Provinz Aceh:

(http://fs5.directupload.net/images/160624/egen6hf9.png) (http://www.directupload.net)

Das Leben in der indonesischen Provinz Aceh ist streng nach den Regeln des Korans ausgerichtet. Seit dem Ende des Bürgerkriegs vor zehn Jahren regieren hier die Rebellen von damals – die sich für einen aus ihrer Sicht unverfälschten sunnitischen Islam starkmachen.

Weit holt der Scharfrichter aus und lässt den anderthalb Meter langen Rohrstock hinunter fahren auf den Rücken der vor Schmerz schreienden Frau. 

Die Strafe der öffentlichen Auspeitschung für moralische Vergehen ist üblich in Ländern, wo man die Regeln der Scharia, des islamischen Strafrechts, radikal auslegt: in Saudi-Arabien, Sudan, Somalia und seit einiger Zeit auch in Aceh, einer Provinz an der Nordspitze der indonesischen Insel Sumatra. ...

..."Wir praktizieren die Scharia äußerst streng, um das soziale Leben hier in Aceh zu kontrollieren. Begehe ich zum Beispiel Ehebruch, verfalle dem Glücksspiel oder dem Alkohol, dann handle ich gegen unser aller Religion, den Islam. Die Scharia-Polizei wird mich deshalb festnehmen. Das Scharia-Gericht wird mich zu einer bestimmten Anzahl von Schlägen verurteilen. ...

..."Allah hat uns aufgerüttelt mit dieser Katastrophe. Wir sollten aufhören mit dem Bürgerkrieg, der so viele unschuldige Menschen das Leben gekostet hatte. Und wir sollten aufhören, herumzuhuren in den Bordellen unserer Städte. Diese Lektion haben wir zum Glück gelernt."

Systematisch hat sich die Regierung der autonomen Provinz Aceh das Recht ertrotzt, immer neue Bereiche auch des privatesten Lebens den Vorschriften des Koran zu unterwerfen. Frauen müssen den ganzen Körper verhüllende Gewänder tragen und den Hijab, einen langen Schleier. Glücksspiel und Alkohol sind verboten. Unverheiratete Paare dürfen sich nicht allein treffen; Homosexualität gilt als Verbrechen.

Durchgesetzt werden diese Gebote von einer Scharia-Polizei, die in feldgrünen Uniformen patrouilliert. Scharia-Gerichte verurteilen überführte Delinquenten zu Prügelstrafen, die im Rahmen eines öffentlichen Spektakels verabreicht werden. Der Tarif für Sex außerhalb der Ehe liegt bei 100 Stockhieben.

Nun exportieren sie ihr Verständnis des Islams in andere Regionen des Inselstaates, obwohl Indonesien ein säkulares Staatswesen ist und der Islam keine Staatsreligion.

Chairul Fahmi, ein Soziologe, er forscht am – international geförderten – Aceh Institute das Verhältnis zwischen Politik und Zivilgesellschaft in der Provinz. Der Gelehrte greift während des Gesprächs immer wieder zu Folianten in arabischer Schrift, die in verstaubten Glasvitrinen liegen. Die Regulierung des sexuellen Lebens durch die Scharia erklärt er damit, dass die Ehre des Einzelnen und seiner Familie geschützt werden müsse. Die Scharia-Strafen hält auch er für nicht so schlimm, wie sie aussähen.

"Diese Strafen verfolgen in erster Linie das Ziel, den Delinquenten öffentlich bloßzustellen, damit er bereut und andere abgeschreckt werden. Vor der Bestrafung zieht der Verurteilte eine dicke Jacke an. Der die Strafe ausführende Scharia-Polizist darf nicht zu stark ausholen.

Sicher, Striemen auf dem Rücken haben die Geschlagenen anschließend, aber noch keiner musste meines Wissens wegen solcher Verletzungen ärztlich behandelt werden. Nur einmal wurde eine Frau ins Krankenhaus eingeliefert – dies aber nicht wegen ihrer Verletzungen, sondern weil sie infolge der öffentlichen Bloßstellung und Schande ohnmächtig geworden war."

Die Prügelstrafe als eine heilsame Lektion für Übeltäter. Diese Theorie predigen unverdrossen auch viele Politiker ausländischen Besuchern in Aceh. Ganz anders sprechen Menschen, die wenig anfangen können mit islamischer Theologie und Ideologie – wie die die alte Bäuerin Ani im Dorf Lam Teungoh:

"Ich habe einmal mit angeschaut, wie sie auf dem Hof einer Moschee Ehebrecher bestraft haben. Der Mann wurde von einem Mann geschlagen, die Frau von einer Frau. Beide haben furchtbar geschrien, weil das wohl sehr wehtat."

Mehr lesen: http://bit.ly/28UOenl

Die Provinz Aceh auf Sumatra in Indonesien kann als Blaupause dienen was uns in Europa bevorsteht wenn weiterhin dem Islam aus Arabien ungebremst die illegale Einreise als Eroberer und "Kultur-Bereicherer" durch die Merkel-Regierung und der EU gestattet wird.

In den naechsten Tagen werde ich versuchen mit der Smartphone-Kamera einige authentische,aktuelle Schnappschuesse vom Ramadhan aus Medan zu posten.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 05. Juli 2016, 20:51:48
Tödliche Gier nach Palmöl

Als Intan am 15. September für Tütensuppen und Biosprit sterben musste, war sie neun Jahre alt. Auf dem Weg in die Schule erstickte das Mädchen am Rauch – in ihrer Heimat Zentralkalimantan im indonesischen Teil der Insel Borneo brennen seit Wochen die Wälder. Laut indonesischer Regierung sind bereits 200 000 Hektar Regen- und Torfwälder den Flammen zum Opfer gefallen; eine Fläche so groß wie die kanarische Ferieninsel Teneriffa. Und sie wächst jeden Tag.

„Unsere Wälder brennen wie nie zuvor, unsere Kinder sterben, Menschen und Tiere fliehen vor den Feuern, die Vögel fallen vom Himmel“, sagt Nordin. Mit seiner Organisation „Save our Borneo“ kämpft der indonesische Menschenrechts- und Umweltaktivist schon sein halbes Leben für den Erhalt der letzten Wälder in Kalimantan. „Und alles nur wegen der Gier nach Palmöl, immer mehr Palmöl für Biosprit, immer mehr Plantagen, immer mehr Feuer.“...

http://www.fr-online.de/panorama/indonesien--toedliche-gier-nach-palmoel,1472782,32168884.html


Es wird auch wohl weiterhin noch diese ueble Luftverschmutzung in Indonesien, Malaysia und Suedthailand geben.

Die grossen Palmen-Oel Konzerne in Indonesien ignorieren das Abkommen zu einer "Null-Abholzung durch Feuer", um neue Anbauflaechen zu schaffen.

Das Versprechen der indonesischen Regierung das Problem intern zu loesen, wird sich vermutlich in Rauch aufloesen. {--

http://www.scmp.com/news/asia/southeast-asia/article/1985755/new-haze-fears-palm-oil-firms-ditch-indonesia-pact
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 06. Juli 2016, 03:04:53
Unterschreibe seit Jahren Petitionen der "Rettet den Regenwald" Organisation.

(https://lh3.googleusercontent.com/-HiLwgjG7qEs/V3wQcSWh2RI/AAAAAAAAF5c/RtQs1zcvStMQqRRvHcP64nyBQmrnvSHIgCCo/s800/regenwald%2Brettet.JPG)

Kostet nix, ist mit kaum Arbeit verbunden und bringt manchmal Erfolg.
Durchschnittlich trudelt pro Woche ein Aufruf ein.

https://www.regenwald.org/ (https://www.regenwald.org/)

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 06. Juli 2016, 08:11:19
Solange Milliarden Menschen Auto fahren (und sich über die hohen CO2 Emissionen der anderen beschweren) wird es immer eine große Nachfrage nach Palmöl geben.

Solange Milliarden Menschen Palmöl als Lebensmittel benutzen wird es immer eine große Nachfrage nach Palmöl geben.

Usw. usw.

Die Nachfrage schafft sich ihr Angebot!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 06. Juli 2016, 09:36:59
Die Nachfrage nach Palmoel von Autofahrern wird sich in Thailand leider nicht in Grenzen halten, da Benzin mit raffinerierten Palmoeprodukten subventioniert und daher billiger ist. Allerdings nur auf dem ersten Blick.
Messungen haben ergeben, dass unsere Fahrzeuge mit E20 zum Teil wesentlich mehr Sprit verbrauchen. Tanken daher die einspurigen Fahrzeuge mit reinem Benzin, die mehrspurigen meistens mit dem mit 5 Prozent Palmoelzusatz (obwohl sie E20 geeignet waeren, brauchen aber mit 5 Prozent Zusatz ebenfalls rund einen halben Liter/100km weniger, wie mit den 20 Prozent), manchmal aber auch mit Benzin pur.

Ich finde es jedenfalls ueberaus pervers, Lebensmittel als Treibstoff zu missbrauchen. Konzerne, die davon profitieren, natuerlich nicht. Politiker, die von solchen Konzernen geschmiert werden, logischerweise ebenfalls nicht.

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 07. Juli 2016, 03:59:51
Im Prinzip hast du recht, Palmöl wird aber nicht beim Benziner  sondern als "Biodiesel" mit maximal 5% bei gewöhnlichen Dieselfahrzeugen untergemischt. Nennt sich in Thailand B 5.

Für Ethanol als Benzinzusatz  kommen kohlehydratreiche Pflanzen in Frage.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 07. Juli 2016, 04:48:43
Danke fuer die Aufklaerung  ;}, war tatsaechlich der Meinung, das Palmoel auch mit Benzin vermischt wird.

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Alex am 07. Juli 2016, 07:46:49
Zitat
Solange Milliarden Menschen Palmöl als Lebensmittel benutzen wird es immer eine große Nachfrage nach Palmöl geben.


Solange Lebensmittel als Kraftstoff Beimischungen mißbraucht werden ,
ganze natürliche Vegetationen dem Wahnsinn dieser Monokulturen zum Opfer fallen ,
solange zeigt sich für mich die Ignoranz der Menschheit den Hunger und die Armut
 auf der Welt zu beseitigen .

Aberwitzig ist in diesem Zusammenhang anzumerken , das die Welt eher an
einer Überproduktion mit ins Bodenlose fallenden Kraftstoff Preisen darbt  ,
daß volle Tanker auf Rede gehalten werden um die Preisspirale nach unten einzubremsen .

Tolle Strategen sind da am Werk und hier wird gefaselt vom Welthunger nach Treibstoff !
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 11. Juli 2016, 22:44:59
Indonesien bereitet angeblich 16 weitere Exekutionen vor.

http://thediplomat.com/2016/07/indonesia-prepares-for-another-round-of-executions/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 12. Juli 2016, 03:15:50

Was soll das Gejammere ?

Der informierte Reisende weiss was ihn im schlimmsten Falle bei Drogen-Vergehen in Suedostasien erwartet:

(http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/04/30/article-doc-214ms-6YATbqU97-HSK1-856_634x472.jpg)

Deshalb kein Erbarmen mit den in Indonesien zum Tode verurteilten Auslaendern !

Bereits im Flugzeug durch das Zollformular - und spaetestens vor der Immigration im Airport weiss schliesslich jeder Einreisende was ihm bevorsteht wenn er diese Warnung negiert:

Im Flugzeug füllt man vor der Ankunft eine Einreisekarte (nicht mehr notwendig) sowie eine Zoll- und Devisenerklärung aus.

(http://fs5.directupload.net/images/160711/794jsvsq.png) (http://www.directupload.net)

 Der Besitz selbst geringer Drogenmengen und Betäubungsmittel wird mit hohen Haftstrafen geahndet, bei Drogenhandel droht die Todesstrafe.

(http://livinginindonesia.info/images/DrugsWarning.jpg)

Indonesien hat im letzten Jahr 14 Exikutionen ausgefuehrt die im Zusammenhang mit Drogen stehen.
Trotz internationaler Verurteilung wird es im Jahre 2016 wesentlich mehr Todeskandidaten geben die hingerichtet werden.

Es gibt mehr als 120 Personen in den Todeszellen  Indonesiens, darunter 35 Auslaender.
Dazu gehoeren Mary Jane Veloso aus den Philippinen, Lindsay Sandiford aus England und Serge Atlaoui aus Frankreich.

Generalstaatsanwalt M. Prasad will, dass die Hinrichtung von Todeskandidaten so schnell wie möglich umgesetzt wird.

Der Praesident Indonesiens Jokowi hat wiederholt betont, dass Indonesien derzeit mit einem Drogennotfall konfrontiert ist.

(http://radarlampung.co.id/read/images/2016/03/800-8.jpg)

 Danch sterben jeden Tag etwa 50 Jugendliche Indonesiens durch Drogenmissbrauch.

(http://www.dw.com/image/0,,18299217_401,00.jpg)

Die Mehrheit der indonesischen Bürger unterstützen deshalb die Todesstrafe bei Drogendelikten.

Quelle: http://bit.ly/29R62B7
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 12. Juli 2016, 21:07:44

Was soll das Gejammere ?

Wie meinen? Wer hat denn gejammert? --C {+

Wenn es mehr Drogentote in Indonesien gibt ist das wohl ein eindeutiges Zeichen das die Todesstrafe als Abschreckung versagt hat.

Wie waere es stattdessen mit etwas mehr Bildung und Aufklaerung in den Schulen und Familien?
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 12. Juli 2016, 23:38:33
Wie meinen? Wer hat denn gejammert? --C {+

Wenn es mehr Drogentote in Indonesien gibt ist das wohl ein eindeutiges Zeichen das die Todesstrafe als Abschreckung versagt hat.

Wie waere es stattdessen mit etwas mehr Bildung und Aufklaerung in den Schulen und Familien?

Wie waere es erst einmal den Inhalt der Links zu lesen bevor du sie in das Tip-Forum einstellst ?

Weil die Todesstrafe fuer Drogendelikte in den letzten Jahren zu selten verhaengt wurde explodiert die Anzahl der Drogentoten Indonesiens durch den Schmuggel von verbotenen Betaeubungsmitteln.

Die Bildung und Aufklaerung zur Drogengefahr erfolgt nicht nur in den Schulen, sondern permanent auch in den Kirchen und Moscheen, Radio und Fernsehen sowie mit unzaehligen Postern an den Strassenraender und den Shopping-Centren:

(http://www.smkn2boyolangu.sch.id/wp-content/uploads/2014/09/C.jpg)

(https://bnnkgarut.files.wordpress.com/2012/06/anigif.gif)

(http://3.bp.blogspot.com/-xSp-Nty8gvo/UvJVuQR0_eI/AAAAAAAADP8/s2YMh-QFYH8/s1600/poster-narkoba.png)

(http://3.bp.blogspot.com/_gK8_Z4-6JwM/TOTI72chGiI/AAAAAAAAAVs/1FkmhZxANCw/s1600/Narkoba1.jpg)

(http://cdn-media.viva.id/thumbs2/2015/05/27/315973_polda-metro-rilis-tersangka-dan--barang-bukti-narkoba-senilai-1-4-m_663_382.JPG)

Der Generaldirektor des Zolls Heru sagte , dass vom 15.-31. März 2016 57,2 kg verschiedenen Arten von Drogen beschlagnahmt wurden.
Nach den Anweisungen von Präsident Joko Widodo,  wurde der Kampf gegen Drogenverbrechen intensiviert.
Aus den Ergebnissen der Operation beschlagnahmten die Offiziere des Zolls Methampetamine 52.922,36 kg, Ecstasy (3995,00 kg), Haschisch (320 Gramm), Kethamine (6 Gramm) und Marihuana (19,84 Gramm).
"Der Wert der Drogen betraegt  Rp 81,2 Mrd. und wurde bei 18 Verdächtigen gesichert.
Die Verdächtigen sind 2 Personen aus China, Iran (zwei Personen), Malaysia (zwei), Frankreich (eine Person) und Indonesien (11).
Während eines Zeitraums von drei Monaten entdeckte die Oberzolldirektion 90 Fälle von Drogenschmuggel mit insgesamt 244,6 kg im Wert von Rp. 488 Milliarden.
Heru sagte, die Verdächtigen haeten eine Vielzahl von Modilitaeten wie sie die Drogen verstecken.
Unter anderem verstecken sich in den Körper um damit geschickt durch den Zoll zu kommen.
Die Verdächtigen werden mit den vorliegenden Beweisen der Nationalen Polizei und der National Narcotics Agency (BNN) zugefuehrt, wo sie auf die weitere Untersuchung und Entwicklung warten.

Quelle: http://bit.ly/29EWIzq

In @Boy's eingestellten Link steht u.A.:

"Wir  in der indonesischen Menschenrechtsgemeinschaft dachten, dass er ( Jokowi) eine positive Veränderung bringen würde." Die Hinrichtungen wurden von ausländischen Regierungen und NGO's kritisiert , sowohl international als auch innerhalb Indonesiens.

 Für einen Großteil des vergangenen Jahres gab es kaum Erwähnung von Hinrichtungen von der Zentralregierung.
Viele dachten, dass Jokowi seine Position verändert hatte.
Dann, plötzlich und scheinbar aus dem Nichts, Praesident Jokowi verdoppelte den Krieg gegen die Drogen als einer der Mittel seiner Regierung um Indonesiens Problem Nummer eins in den Griff zu bekommen.

Er zielt darauf ab , in Indonesien die Hinrichtungen wieder aufzunehmen und die 16 indonesischen und ausländischen Staatsangehörigen vor ein Exekutionskommando zu stellen , offenbar bald.

Dies wird wahrscheinlich zu einem neuen internationalen globalen diplomatischen Aufruhr führen und sowohl Jokowi und Indonesien Ruf schädigen.

Jokowi kümmert sich einfach nicht viel über seinen internationalen Ruf. Während des letzten Jahres haben die Hinrichtungen die rosarote globale Bild von Indonesien verletzt.
In der Tat war die erste Runde der Hinrichtungen einer der ersten entscheidenden Aktionen vom neuen Präsidenten und wurden von den Indonesiern stark unterstützt.
 Was auch immer er an Prestige im Ausland  verloren hat, es wurde mehr als wettgemacht durch das was er im Inland gewonnen hat.

Diese Drogen sind eine Bedrohung, welche die indonesischen Gesellschaft zerstört.
Die Zahlen , die er sagt sind ganz erstaunlich - 4,5 Millionen Süchtige, 40-50 junge Menschen sterben jeden Tag durch Drogenkonsum. Statistiken, die nach Andreas Harsono, Indonesien Researcher von Human Rights Watch (HRW), fehlerhaft sind.

Darüber hinaus wird die Verwendung der Todesstrafe nach wie vor von den meisten Indonesier unterstützt. Dadurch entsteht ein eher seltener Fall, wo Jokowi Entschiedenheit zeigen kann.

"Die Todesstrafe [hat] mehr als 80 Prozent Unterstützung", sagte Harsono und fügte hinzu, dass die Rolle der islamischen Gruppen, die seine Verwendung unterstützen, macht es schwieriger für die Opposition an Dynamik gewinnen. Dies gibt Anlass zur Sorge.

"Die Jokowi Verwaltung ... hat nicht die am häufigsten zitierten Menschenrechtsprobleme in Indonesien gelöst, zum Beispiel. Religionsfreiheit, Diskriminierung von Frauen im Namen der Scharia, und die langjährigen Rechtsverletzungen in Papua ", sagte Harsono.

Auch der besonders beliebte ehemalige Präsident BJ Habibie hat sich gegen die Todesstrafe und die Hinrichtung ausgesprochen.
Dennoch wird es schwer sein für die Opposition zu gewinnen.
Nach dieser Runde der Hinrichtungen wird erwartet , dass  eine weitere Runde folgt, da die Regierung den Krieg gegen die Drogen erweitert und dabei die Todesstrafe anwendet.

Autor des Orginalartikels ist Nithin Coca ein freier Schriftsteller mit dem Schwerpunkt auf Menschenrechte und Umweltfragen in Asien.

(http://fs5.directupload.net/images/160712/es3nyto9.png) (http://www.directupload.net)

(http://fs5.directupload.net/images/160712/dn5qxhcx.png) (http://www.directupload.net)

Quelle: https://twitter.com/excinit

http://www.nithincoca.com/writer/

Der er als Gast Indonesiens offensichtlich im Lande "gutmenschliche" verbotene Missionsarbeit verrichtet wird es vermutlich nicht mehr allzulange dauern bis er durch die indonesische Immigrationsbehoerde richtigerweise deportiert wird oder zumindest bei einer erneuten Einreise geblacklistet ist.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 21. Juli 2016, 09:37:08
Indonesien: Top-Terrorist Santoso getötet

Santoso, der meistgesuchte Islamist Indonesiens, ist von Sicherheitskräften auf der Insel Sulawesi getötet worden. Er hatte dem "IS" die Treue geschworen und mit seiner Miliz mehrere Anschläge in Indonesien verübt...

http://www.dw.com/de/indonesien-top-terrorist-santoso-get%C3%B6tet/a-19414629


 
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 02. August 2016, 08:52:22
Muslimischer Mob fackelt buddhistische Tempel in Norden Sumatras ab

(http://up.picr.de/26377419pi.jpg)

Nach einem Streit über die Mikrophonlautstärke einer Moschee wurden mehrere buddhistische Tempel geplündert und
angezündet.

http://www.thejakartapost.com/news/2016/07/30/vihara-pagodas-burned-down-plundered-in-n-sumatra.html (http://www.thejakartapost.com/news/2016/07/30/vihara-pagodas-burned-down-plundered-in-n-sumatra.html)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 03. August 2016, 08:42:30
Ausgepeitscht

Wegen Sex vor der Ehe sind in Indonesien drei Paare öffentlich ausgepeitscht worden. Die 18- bis 25-Jährigen erhielten in der strikt islamischen Provinz Aceh auf der Insel Sumatra bis zu 20 Hiebe, wie die Schariapolizei bestätigte. "Sie sind schuldig, es war unerlaubter Kontakt zwischen den Geschlechtern", sagte Polizeichef Yusnardi.

Indonesien ist mit 250 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt. Die große Mehrheit praktiziert einen toleranten Islam. In Aceh sind die Gesetze dagegen strikt.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/panorama/indonesien-ausgepeitscht-1.3103613
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 08. August 2016, 10:26:18
Indonesien hat mehrere mutmaßliche Terroristen des „Islamischen Staats“ festgenommen. Sie sollen geplant haben, Wahrzeichen der Finanz- und Tourismusmetropole Singapur mit Raketen anzugreifen...

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/anschlag-vereitelt-terroristen-planten-offenbar-raketenangriff-in-singapur-14375968.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 24. August 2016, 10:28:51
Brite soll auf Bali indonesischen Polizisten zu Tode geprügelt haben

http://www.zeit.de/news/2016-08/23/indonesien-brite-soll-auf-bali-indonesischen-polizisten-zu-tode-gepruegelt-haben-23134804

=====

Die IS Bedrohung im Inselstaat - Rekrutierung in Gefängnissen und im Netz

Islam, Demokratie und religiöse Toleranz würden in seinem Land quasi mustergültig Hand in Hand gehen, hat der indonesische Präsident Joko Widodo bei einem Besuch in Brüssel im April erklärt. Das Land ist aber, wie auch Malaysia und die Philippinen, den Bedrohungen durch den radikalen Extremismus islamistischer Gruppierungen ausgesetzt...

http://orf.at/stories/2354886/2354888/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 07. September 2016, 17:38:07
Der Chef der Drogenbekaempfung wuerde am liebsten einen aehnlich brutalen Krieg gegen Dealer starten wie es die Philippinen vormachen.

"Das Leben eines Dealer ist bedeutungslos, schliesslich ist er ein Massenmoerder"

Zitat
"The life of a dealer is meaningless because [he] carries out mass murder," he said.

http://www.bbc.com/news/world-asia-37295787?ns_mchannel=social&ns_campaign=bbc_news_asia&ns_source=twitter&ns_linkname=news_central
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: drwkempf am 07. September 2016, 21:49:37
Wirklich seltsam..
zuerst immitierete Deterte die indonesischen Drogenbekaempfer, jetzt wjerde er selbst gern immitiert....

Wolfram
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 07. September 2016, 22:12:57
So ueberraschend ist das eigentlich nicht, das philippinische Model von aussergerichtlichen Toetungen ist nicht einzigartig, siehe Thaksins Krieg gegen die Drogen, und wird viele Befuerworter haben in SEA

Ich bezweifle aber nach wie vor, das so eine radikale Massnahme einen dauerhaften Erfolg gegen die Drogenmafia bringen wird.

Ich bin zwar sicherlich nicht begeistert, das Thailand Meth 'legal' machen will, aber zumindest ist es eine Idee um Abhaengige aus dem kriminellen Raum zu loesen, und eher ueber Aufklaerung und Massnahmen zur Resozialisierung nachzudenken.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Burianer am 19. September 2016, 16:13:47
Nicht neu , doch es kommt alle paar Jahr wieder  ]-[
Killersmoke
Was ja auch in Thailand permanent vorkommt, wenn die Reisbauern ihren abgeernterten Felder anzuenden  {[

Zitat


Killer-Smog tötet 100.000 Menschen in Südostasien

Smog riecht nicht nur schlecht, die Russwolken sind auch richtig gefährlich - mitunter lebensgefährlich. In Südostasien sollen sie nun rund 100.000 Leute getötet haben, haben Forscher der US-Elite-Unis Harvard und Columbia errechnet.
•Allein in Indonesien seien mehr als 90.000 Menschen an den Folgen der schlechten Luft gestorben. Mehrere tausend weitere Todesopfer gab es demnach im benachbarten Singapur und Malaysia. "Wenn sich nichts ändert, wird dieser Killer-Dunst weiterhin Jahr für Jahr schreckliche Verluste anrichten", warnt Yuyun Indradi von Greenpeace. Es wäre ein "Verbrechen", jetzt nicht sofort gegen die Verursacher des Smogs vorzugehen.
•In Indonesien kommt es wegen illegaler Brandrodungen durch Plantagenbesitzer alljährlich während der Trockenzeit zu Waldbränden. Im vergangenen Jahr wurden sie durch das Wetterphänomen El Niño noch verstärkt, wochenlang litten große Regionen unter dichtem Smog.
•Zahlreiche Menschen erkrankten, der Smog führte zu diplomatischen Verstimmungen.


   
\Nicht nur das, auch wenn die Buffalohirne wieder ihre Holzkohle erzeugen , mitten im Dorf.
Gut dass ich schon seit Jahren diesen Dreckschleudern auf die Eier gegangen bin.
Da werde ich richtigt BOESE  {[
Werde zwar meist von meiner Mia zurueckgehalten, ansonsten haette ich schon einige auf diesen Scheiterhaufen gesetzt  :]
Bei Luftverschmutzung hoert  die Freundschaft auf.
Titel: Indonesien: Massenproteste islamischer Fundamentalisten
Beitrag von: Boy am 04. November 2016, 19:05:42
Zehntausende muslimische Hardliner haben am Freitag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta die Festnahme des christlichen Gouverneurs wegen mutmasslicher Blasphemie gefordert.

Die mehrheitlich männlichen Demonstranten, die meisten von ihnen in weissen Hemden, hatten sich nach den Freitagsgebeten einer Moschee zu dem Protest versammelt. Sie marschierten zum nahe gelegenen Präsidentenpalast. Aus Angst vor Gewalt war die Polizei mit grossem Sicherheitsaufgebot im Einsatz. Sie wurde von Soldaten unterstützt.

(http://www.khaosodenglish.com/wp-content/uploads/2016/11/Indonesia-Blasphemy-P_Cham.jpg)

Die Blasphemievorwürfe richten sich gegen Jakartas Gouverneur Basuki «Ahok» Tjahaja Purnama, einem ethnischen Chinesen und Anhänger der christlichen Minderheit im überwiegend muslimischen Indonesien.

In einem im Internet erschienenen Video hatte er vor Publikum Witze über eine Passage im Koran gemacht. Der Gouverneur entschuldigte sich dafür. Die sogenannte Islamische Verteidigerfront, eine Gruppe, die das islamische Scharia-Recht einführen will, fordert aber seinen Rücktritt...

Weiterlesen: http://www.nzz.ch/international/asien-und-pazifik/muslimische-hardliner-in-indonesien-zehntausende-protestieren-in-jakarta-gegen-gouverneur-ld.126391

Photo: http://www.khaosodenglish.com/news/international/2016/11/04/thousands-protest-jakarta-govs-alleged-blasphemy/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 07. Dezember 2016, 07:52:09
Ein Erdbeben wird aus Indonesien gemeldet staerke von 6.4.
Gerade auf Channel 7 gemeldet.
Titel: Mindestens zehn Tote bei Erdbeben in Indonesien
Beitrag von: Boy am 07. Dezember 2016, 09:45:02
Mindestens zehn Tote bei Erdbeben in Indonesien

http://tinyurl.com/jfrjz8t

(https://pbs.twimg.com/media/CzCkhJIUUAAcr8f.jpg)

(https://pbs.twimg.com/media/CzCkhJHVEAAC4BO.jpg)

(https://pbs.twimg.com/media/CzCkhJIUAAAkv-S.jpg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Boy am 08. Dezember 2016, 10:20:13
Bei dem schweren Erdbeben in der indonesischen Provinz Aceh sind nach Angaben eines Militärchefs mindestens 97 Menschen ums Leben gekommen. Vier Menschen seien lebend aus dem Trümmern gerettet worden, sagte der Armeechef von Aceh, Tatang Sulaiman, im indonesischen Fernsehen.

Dutzende Häuser stürzten ein. Es sei zu befürchten, dass viele Einwohner noch unter den Trümmern eingeschlossen sind, sagte der Chef der Katastrophenschutzbehörde, Suyitno...

http://www.heute.de/erdbeben-in-indonesien-dutzende-tote-viele-verschuettete-vermutet-46057800.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 04. Februar 2017, 07:42:25
Willkommen auf Sumatra in Indonesien, wo ein Umwelt-Genozid im Gange ist


Jedes Mal, wenn so ein Endlos-Artikel von André über Indonesien angeflattert kommt, wünsche ich ihn zur Hölle. Aber am Ende übersetze ich sie doch, weil mir Indonesien so sehr am Herzen liegt. Immerhin habe ich Jahre darüber gearbeitet zusammen mit vielen indonesischen Freunden, habe die Sprache Bahasa Indonesia gelernt (und natürlich vergessen in 50 Jahren), habe mehrere Bücher darüber geschrieben, habe an allen Unis Vorträge gehalten, habe auf der großen Demo in Bonn beim Suharto-Besuch eine Rede gehalten, woraufhin ich sofort vom holländischen Fernsehe wieder ausgeladen wurde, habe Bücher aus dem Schwedischen, Französischen und dem Englischen in die deutsche Sprache übersetzt – aber, wie ihr an diesem Artikel sehen könnt, hat alles nichts genutzt. So sieht das Land aus, das ich, sobald der verfluchte Suharto tot ist, sofort besuchen wollte. Aber als es so weit war, war mein bester indonesische Freund bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen und der zweitbeste ist irgendwie verloren gegangen. Und diese Wüste möchte ich mir auch gar nicht anschauen, selbst wenn ich könnte. Aber Schuld tragen nicht allein die Indonesier, die korrupten Beamten und Kriecher vor den USA, sondern wir alle und vor allem die Elite des Imperiums. Wann gibt es ein Gericht, das all diese Verbrecher aburteilt - und zwar für Aufräumarbeiten zu Arbeiterlöhnen und ihr Vermögen wird zur Wiederherstellung der Verwüstungen eingesetzt.


Mehr:

https://einarschlereth.blogspot.com/2017/02/willkommen-auf-sumatra-in-indonesien-wo.html#more (https://einarschlereth.blogspot.com/2017/02/willkommen-auf-sumatra-in-indonesien-wo.html#more)

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. Februar 2017, 09:25:10
Es darf kein Tag vergehen ohne auf die USA einzudreschen. Damit ist dann der Tag gerettet.

Nur, warum ausgerechnet die USA schuld sein sollen bleibt natürlich offen.

Die Zerstörungen auf Sumatra werden vor allem durch den Anbau von Palmöl angerichtet. Hauptimporteure dieses Rohstoffs sind Indien und China während die USA vergleichsweise sehr wenig davon einführen.  So wenigstens http://de.actualitix.com/land/wld/palmol-einfuhrlander.php
 (http://de.actualitix.com/land/wld/palmol-einfuhrlander.php)
Aber wie das so ist,  geht es um den rechten Glauben stören Fakten.

Übrigens, die Bevölkerung Indonesiens ist von 2006  225 Mio. bis 2016 259 Mio. Menschen gewachsen und außer Rohstoffen hat Indonesien nicht viel international Handelbares anzubieten.   
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 04. Februar 2017, 09:48:12
Wo wird denn in dem Artikel auf die USA eingedroschen?
Es wird hauptsaechlich die korrupte indonesische Regierung kritisiert!

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. Februar 2017, 10:31:57
Zitat
die korrupten Beamten und Kriecher vor den USA

Stünde irgendwo völlig unnötig  … und die Kriecher vor Herrn Putin hätte das natürlich nichts mit Russlandbashing zu tun, oder?

Aber vielleicht hätte da ja auch stehen können: Die korrupten Beamten, gläubige Muslime, …
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 04. Februar 2017, 13:10:27
Eine Deutsche wurde in Indonesien getoetet.
http://www.fnp.de/ganz-aktuell/schlaglichter/55-jaehrige-Deutsche-auf-Bali-getoetet;art189,2454519?ref=yfp
Quelle: www.fnp.de
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: franzi am 06. Februar 2017, 13:07:17
Zitat
die korrupten Beamten und Kriecher vor den USA

Stünde irgendwo völlig unnötig  … und die Kriecher vor Herrn Putin hätte das natürlich nichts mit Russlandbashing zu tun, oder?

Aber vielleicht hätte da ja auch stehen können: Die korrupten Beamten, gläubige Muslime, …

Ist das ein Beitrag deinerseits ueber Indonesien, wo im uebersetzten Artikel auf die Probleme dort hingewiesen wird, oder ein Kampf vom Blogbetreiber, der seine persoenliche Meinung vermutlich darlegen darf, Einar gegen Arthur?
Die grausamen Probleme der Menschen, gleichgueltig wo, interessieren dich eindeutig nicht, dafuer propagierst du in deinen finanztechnischen Erklaerungen die Wohltaten der Elite.
Mit Verweis auf Wohltatenschwurbler.

Was mir auffaellt, bei jedem zweiten Beitrag von dir kommt ein Vergleich Russland/Putin gegen dies und noch mehr  :'(

fr
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Pladib am 06. Februar 2017, 15:14:18
Was mir auffaellt, bei jedem zweiten Beitrag von dir kommt ein Vergleich Russland/Putin gegen dies und noch mehr  :'(

Ich glaube @arthurschmidt2000 möchte nur ein wenig zum nachdenken anregen.
Wenn jemand zum Islam konvertiert ist und gleichzeitig
Putin als seinen Gott bezeichnet - da können ein paar faktische Querverweise
durchaus gut gemeint sein.

 [-]


Daniel
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 06. Februar 2017, 19:24:35
Zitat
Die grausamen Probleme der Menschen, gleichgültig wo, interessieren dich eindeutig nicht

Franzi, da unterschätzt Du mich. Z.B habe ich mich oft gefragt, wie es denn möglich ist, dass ein Farang Jahrzehnte kommod in Thailand leben kann ohne einen Finger zu rühren während sein Thai Nachbar hart arbeiten muss, um gerade mal so über die Runden zu kommen.

Liegt  allerdings, wie von Dir geschildert, das Problem an der korrupten indonesischen Regierung, überwiegend gläubige Muslime, fällt mir so auf Anhieb nichts ein. Ich hätte aber von dem klagenden Autor oder Dir schon einen Lösungsvorschlag erwartet. Jammern allein hilft nicht.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 14. Februar 2017, 16:03:20
Kondome nur an verheiratete

Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in Supermärkten genutzt. Der muslimische Politiker prüfte in mehreren Geschäfte, ob Präservative dort auch an Ledige verkauft werden.

Der Bürgermeister der 1,3-Millionen-Einwohner-Stadt hatte vergangenes Jahr einen Erlass unterzeichnet, wonach Verhütungsmittel nur an Verheiratete verkauft werden dürfen.

http://www.blick.ch/news/ausland/valentinstag-indonesischer-buergermeister-macht-an-valentinstag-kondomkontrollen-id6217815.html (http://www.blick.ch/news/ausland/valentinstag-indonesischer-buergermeister-macht-an-valentinstag-kondomkontrollen-id6217815.html)

Meine Meinung zu diesem Bürgermeister: (http://up.picr.de/23445270ef.gif)

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 14. Februar 2017, 16:31:41
Z.B habe ich mich oft gefragt, wie es denn möglich ist, dass ein Farang Jahrzehnte kommod in Thailand leben kann ohne einen Finger zu rühren, während sein Thai Nachbar hart arbeiten muss, um gerade mal so über die Runden zu kommen.
Hätte der Nachbar in der Schule besser aufgepasst bzw. mitgearbeitet, hätte er später Jahrzehnte in produktive Arbeit und Leistung "investiert" und die überschüssigen Ergebnisse daraus auch zur Seite gelegt (oder legen lassen bzw. müssen) könnte er im fortgeschrittenen Alter ebenfalls in der Hängematte liegen und sich den Bauchnabel putzen. :)
PS.: (bitte nicht persönlich nehmen) Wo wäre der Unterschied zwischen Dir und einem Obdachlosen in DE?
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 14. Februar 2017, 16:37:31
Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in Supermärkten genutzt. Der muslimische Politiker prüfte in mehreren Geschäfte, ob Präservative dort auch an Ledige verkauft werden.
Der Islam (bzw. das, was das "Führungspersonal" daraus gemacht hat) und sein "Gesetzbuch" ist eben keine Religion sondern eine brachiale Gebrauchsanweisung für das Kirremachen von quasi Leibeigenen um des eigenen Machterhaltes willen! That's it!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Der Elektriker am 15. Februar 2017, 01:09:31
Na, was fällt mir den spontan zu Indonesien ein  ??? ;D
https://www.youtube.com/watch?v=3HwD8Ng1rto
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Suksabai am 15. Februar 2017, 11:01:03

.. . . und jetzt erkläre mir bitte jemand den Unterschied zu Thailand - ausser den umgedrehten Vorzeichen.. . . .

Auf Bali werden die "armen, aus einer Notlage agierenden" Boys sexuell ausgebeutet, wie auch in vielen Gegenden Afrikas übrigens  ;]

lg
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. Februar 2017, 15:44:25
Auch Mann muss auf Bali nicht unbedingt Not leiden!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Der Elektriker am 17. Februar 2017, 03:12:23
.. . . und jetzt erkläre mir bitte jemand den Unterschied zu Thailand - ausser den umgedrehten Vorzeichen.. . . .

Na, wenn man als Kerl sagt, dass man Asien oder gar Thailand interessant findet, wird man immer schräg angeschaut. So nach dem Motto: "der Interessiert sich doch nur wegen den leicht bekleideten, hübschen und jungen Damen für das Land". Sag eine Frau Sie interessiert sich für Asien oder gar Thailand bzw. Indonesien, kommt eigentlich nie so ein Gedanke auf.
Da haben unsere Vorzeigemedien aber auch gute Propaganda geleistet  {+
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: schiene am 17. Februar 2017, 03:23:46
Da haben unsere Vorzeigemedien aber auch gute Propaganda geleistet 

Tzzzzzzzzzzz na klar sind wir alle das erste mal nach Thailand wegen der Kultur und dem schönen Wetter
geflogen  {--
Alles auf die Medien/Lügenpresse zu schieben finde ich in diesem Fall bissel übertrieben  {;
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Der Elektriker am 28. Februar 2017, 21:46:58
Naja, ich muss ja auch ehrlich sein... Auf Thailand bin auch ich selbst erst durch den "schlimmen Sextourismus", bzw. seine Witze darüber, aufmerksam geworden. Später habe ich mich dann etwas mehr damit beschäftigt und gesehen, dass Thailand neben einem Vergnügungsparadies für Männer noch viele weitere Dinge zu bieten hat.
Immer Warm, Sommer, Sonne, Strand. Leute mit toller Lebenseinstellung und einer tollen Religion. Schöne Landschaften, Tempel und noch vieles mehr. Leider hält sich bei vielen Leuten die Meinung, Thailand hätte nichts zu bieten, außer "relativ billigen" Sextourismus.
Also auf mich übt Thailand in jeder Hinsicht einen Reiz aus...
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 30. März 2017, 16:55:33
Mann von Riesenphython verschluckt

Auf Sulawesi wurde ein Mann von einem 7 Meter Python verschluckt.

http://englishnews.thaipbs.or.th/man-swallowed-giant-python/ (http://englishnews.thaipbs.or.th/man-swallowed-giant-python/)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 16. April 2017, 16:05:33
Hooters gibt's jetzt auch in Jakarta

(http://up.picr.de/28918211qw.jpg)

Und alles ohne Burka. Wie lange noch?  >:

http://www.nationmultimedia.com/news/life/30312267 (http://www.nationmultimedia.com/news/life/30312267)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 16. April 2017, 18:58:22
Thai.fun

dein Reisebericht von Indonesien ist jetzt hier:

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19206.msg1250588#msg1250588
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Wonderring am 26. April 2017, 21:44:16
Moin
Doku ueber Bruno Mansers (CH) Erlebnisse

https://www.facebook.com/brunomanserfonds.bmf/videos/1372095019496610/

http://www.theborneocase.ch/

Die Dokumentation spielt in Borneo, und spiegelt den Raubbau an der Natur wieder. So war es wieder den Geschaeftemachern zu verdanken, das der Regenwald zusammenschrumpfte und einige wenige sich ein Milliardenvermoegen verdient haben.

Borneo passt auch nach Malaysia, da der oestl. Teil zu Malaysia gehoert, eingeschlossen das souveraene Koenigsreich Brunei, und der westl. Teil "Kalimantan" zu Indonesiengehoert.

LG W.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 26. April 2017, 23:02:55
So ist Borneo auf die genannten 3 Laender aufgeteilt aufgeteilt:

(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9d/Borneo2_map_english_names.svg/220px-Borneo2_map_english_names.svg.png)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Lung Tom am 25. Mai 2017, 14:06:13
Ich habe heute einen Bericht gelesen über einen Besuch einer Geisterstadt am Rande des Sinabung-Vulkans auf Sumatra. Die Bewohner sind 2014 bei einem großen Ausbruch geflohen. Sind sehr interessante Fotos dabei, am Ende auch ein, zwei vom damaligen Ausbruch und dem aktuellen Stand:

The volcano ghost town that lies abandoned since 10,000 people fled Mount Sinabung eruption in 2014

    Mount Sinabung, in Indonesia, lay dormant for an estimated 400 years before roaring back into life in 2010
    A particularly large blast in 2014 led to 16 people being killed and forced officials to set up exclusion zone
    The volcano has erupted regularly since then, with an ash plume pictured there just four days ago
    Around 10,000 people have been unable to return to their homes, leaving whole villages abandoned

Der ganze Artikel: http://t1p.de/bzn0

...und noch ein paar weitere Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Sinabung
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Wonderring am 25. Mai 2017, 16:09:55
Moin Tom  eindrucksvolle Bilder dieser Geisterstadt, in meiner  Phantassie lebt sie kurzfristig wieder auf, denn das beschauliche Leben war dort wie hier, wohl sehr aehnlich....

Bruno: sagtest du nicht mal das du in Medan deine "Sommerresidenz" hast? Bist du auch Betroffener? Deswegen Sommerresidenz, weil das Leben nicht mehr fortwaerend moeglich ist?

LG W.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 25. Mai 2017, 18:17:28
Bruno: sagtest du nicht mal das du in Medan deine "Sommerresidenz" hast?

in Medan eine Sommerresidenz? der Herr spricht in Raetseln.

Sumatra von ganz unten bis hoch nach Medan habe ich mal mit Privatauto gemacht, ist aber mehr 2 Jahrzehnte her, vermute mal du meinst den Benno.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Wonderring am 21. Juni 2017, 20:11:35
Moin Robert Hettkaemper 'mal wieder unterwegs....

"Von Umweltbewusstsein noch nie was gehoert? Aber wer 3 x am Tag duscht, scheint schon zu wissen was "Sauberkeit und Gesundheit " ist!
 Nur vor der Haustuer fegen und nach hinten raus alles in den Fluss, und sich nur zu wundern, warum nach Wasser daraus trinken und baden, und sogar Reis bewaessern damit, es ueberall juckt und Ausschlaege gibt, zeugt von naiver Ahnungslosigkeit bzw. grenzenloser "Bequemlichkeit"!

Schon der "gesunde Menschenverstand" laesst vermuten, wenn das Wasser minuetlich seine Farbe wechselt von Schwarz, ueber Rot nach gruen, und noch mehr Schattierungen, das hier auch giftige Abwasser der Industrie unverantwortlich entsorgt werden.

Das sich hier natuerlich eine Schattenwirtschaft aufgebaut hat, ist um so fragwuerdiger, denn die Fischer sollten  nach gesundem  Fisch angeln, und nicht nach ausgedienten Flip-Flops.

Diese Ausmaasse wird ueberall in der 3. Welt so anzutreffen sein, von Suedamerika bis Suedasien, Indien etc., mehr oder weniger.

Was ich immer sehr paradox empfinde: Ist geschniegelt und gestriegelt in weisse Uniformen zur Schule, wehe ein Fleck "ziert" das Hemd,  aber den Dreck der Umgebung, durch den ich gehe  nicht sehen wollen.....   allerdings ist der gezeigte Bericht schon eine merkliche Steigerung!

http://www.ardmediathek.de/tv/WDR-Weltweit/Der-Schmutzfluss-Bootsfahrt-%C3%BCber-Plast/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7989132&documentId=36798602

LG W.

Titel: Re: Umgang mit Islamisten
Beitrag von: Benno am 03. August 2017, 19:18:47

Indonesier nach Diebstahl in Moschee von Mob verbrannt - 03.08.2017

Jakarta (dpa). In Indonesien hat eine aufgebrachte Menschenmenge einen 30-jährigen Mann gelyncht, der angeblich einen Verstärker aus einer Moschee gestohlen hatte. Der mutmaßliche Dieb wurde in Jakarta auf frischer Tat ertappt. Dann sei er durch die Straßen gejagt, verprügelt und mit Benzin übergossen und angezündet worden. Er starb an seinen Verletzungen. Ein Polizeisprecher hat Zeitungsberichten widersprochen, wonach das Opfer kein Dieb gewesen sei, sondern ein Techniker, der den Verstärker zur Reparatur mitnehmen wollte.

Die Realitaet sieht etwas anders aus, als die hier von dpa gutmenschlich zurechtgebogene Nachricht aussagt:

Im normalen Indo-TV wie hier bei (http://va.metrotvnews.com/wp/2016/default/images/main/logo_metrotv.png)wird diese korangerechte Strafe Allahs eher als Warnung verstanden besser ein islamgerechtes Leben zu fuehren.

https://youtu.be/FqAMF7uVsfE

Etwas genauer, d.h. ohne Pixel  wird in diesem Video auf diese Scharia-Tat geschaut:

https://youtu.be/Oky2CP_3We8

Wer die eigentlich sehr einfache indonesische Sprache nicht versteht wird mit einer Uebersetzung ausreichend aufgeklaert:

Bekasi, NETRALNEWS.COM - Der Mann wurde des Diebstahls eines Verstärkers in der Al Hidayah Moschee in Kampung (Dorf) Muara Bakti RT 12 RW 07, Desa Jaya Urip, Babelan , Bekasi beschuldigt .
Daraufhin wurde er zu Tode gehetzt und verbrannt. Die Polizei bestätigte ,  er war ein Dieb .

Invisible Criminal Bekasi Polizei Superintendent Rizal Marito,  sagte am Mittwoch (08.02), ein Mann namens MA (30) laut dem Polizei Bericht und der lokalen Moschee-Wachen  (marabouts) betaetigte er sich als Einbrecher .

Die Untersuchungen wurden durchgeführt mittels  Aussagen der Moschee marabouts. Die Security-Leute erwähnten, dass der Verstärker in der Moschee fehlt.

Die Bewohner der betreffenen Gegend verfolgten  MA welcher den Verstärker mit einem Motorrad fortschaffte.
MA wurde von ihnen festgenommen, gelynscht und  dann verbrannt. MA erlitt Platzwunden am Kopf und Verbrennungen von etwa 50%.

(https://cdns.klimg.com/kapanlagi.com/p/pria-terbakar-ilustrasi.jpg)
Ein Mann  der mit dem Namen MA identifiziert wurde verbrannt, weil er einen Verstärker aus einer Moschee gestohlen hatte.

Die Bewohner verfolgten den 30-jährigen Mann . Er versuchte sich durch Schwimmen zu retten.

MA wurde durch die Bürger erfolgreich gefangen, geschlagen und verbrannt. Neben der Aufklaerung des Diebstahls schweigt die Polizei nicht zu der angewadten Lynch-Justiz.

„Wir können keinen Vigilantismus zulassen  weil unser Land auf dem Gesetz beruht“, sagte Polizei Babelan, Asep.
 MA's Nachbar entlasten ihn wegen des Diebstahls dieses Verstärkers.

„Er ist in der Tat Elektronik-Reparateur. Solche Personen gibt es viel  im Kampung (Dorf) Muara Bakt.

"MA war sehr fleißig in seinen Gebeten zu Allah “ sagen zu seiner Verteidigung die Nachbarn. Nun, die Fakten zu MA sind noch verwirrend, aber was immer es war - Vigilantismus ist nicht das Richtige um Vergeltung zu ueben.

Inzwischen nehmen MA's  Frau und Familie an, dass der Vorfall  ein gewolltes  Schicksal von Allah ist. Darüber hinaus wollen seine Frau und die Familie  keine Untersuchung durch das Oberste Gericht Indonesiens.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 14. August 2017, 17:14:36

Was im Thread "Kurz und krass" und namtok's Link HIER (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=15987.msg1263528#msg1263528) wie ein Religionsstreit zwischen Islam und Buddhismus anhoert, entpuppt sich bei einer gruendlichen Recherche als ein Problem mit historischen politischen Hintergrund.

Selbst das militante indonesische "Portal Islam" fuehrt diesmal nicht den Allah gegen Konfuzius in den Krieg, sondern weist richtigerweise auf einen Eroberungskrieg der Yuan - Dynastie Chinas des Kublai Khan unter General Kwan Sing 1293 beginnend in Tuban/Ost-Java gegen das Indonesische Archipel hin. 

(https://abload.de/img/tujais1iscm.png) (http://abload.de/image.php?img=tujais1iscm.png) 

Es stellt sich also heraus in  der Historie begann China eine Invasion in Tuban gegen das damalige Indonesien und in der Gegewart wird diesem chinesischen Invasions-General Kwan Sing ein Denkmal errichtet.

Das ist genaus als wenn im heutigen Paris ein Denkmal fuer Adolf Hitler oder fuer  Wilhelm Keitel dem Chef des Oberkommandos der Hitler-Wehrmacht gebaut werden wuerde.

(https://abload.de/img/hipabiswm.png) (http://abload.de/image.php?img=hipabiswm.png)

Genauso wie die Hitler-Wehrmacht 1945 von den Allierten 1945 vernichtend geschlagen wurde, erging es 1293 den Armeen von China unter der Yuan-Dynastie in Tuban (Tubingtsuh) an der Nordküste von Ost-Java gelegen.

Die 20000-30000 Soldaten mit der fortschrittlichsten Militärtechnik der damaligen Zeit des Kaisers von China Kublai Khan waren zuversichtlich in kurzer Zeit Singhasari (Indonesien) zu erobern.

Zunächst gelang es ihnen, die Armee von Singhasari zu besiegen.
Mit dem Einfallsreichtum des indonesischen Generals Raden Wijaya gelang es schliesslich die chinesische Armee zurückzuschlagen und der Invasions-General Kwan Sing musste mit seinen Soldaten schändlich aus Java fluechten.

Dieser Niederlage ist auch die Letzte der militärischen Expeditionen von Kublai Khan.
Unter Raden Wijaya wurde dann Majapahit Singhasari  der mächtigste Staat auf den indonesischen Inseln.

Es ist daher verstaendlich wenn bereits Schulkinder gegen diese ungeheurliche Geschichtsklitterung durch dieses Denkmal protestieren:

(https://s.kaskus.id/images/2017/08/09/9691256_20170809113820.jpg)

(https://abload.de/img/tubverzgsie.png) (http://abload.de/image.php?img=tubverzgsie.png)

Editiert aus :  Portal Islam (http://www.portal-islam.id/2017/08/kenapa-patung-dewa-perang-china-ditaruh.html) kaskus.co.id (https://www.kaskus.co.id/thread/598b339fddd770cc018b4567/patung-jenderal-perang-cina-di-tuban-simbol-kekalahan-ranggalare-abad-21/) citypost.id (http://citypost.id/berita-patung-dewa-perang-kongco-belum-punya-imb.html)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Lung Tom am 14. August 2017, 20:18:44
Hallo @Benno,

dieser Exkurs hat mir sehr gefallen, so versteht man das Ganze viel besser.
Unter den von Dir aufgedeckten Umständen ist das wirklich eine Dreistigkeit, dort so ein Monument aufzustellen.
Vielleicht hab ich es überlesen: wer sind die Initiatoren dieses "Denkmals"?

Ein "Einheimischer" kommt doch eigentlich kaum in Frage, oder sind die Gehirne dort so vernebelt wie in Deutschland, wo man sich mehrere
"Denkmäler der Schade" hinstellt?

Alles Gute
Lung Tom
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 14. August 2017, 21:12:40

Vielleicht hab ich es überlesen: wer sind die Initiatoren dieses "Denkmals"?

(http://img.bisnis.com/thumb/posts/2017/08/08/679335/patung-dewa-perang-antara.jpg?w=600&h=400)
Offiziere der Regionalen Katastrophenhilfe-Agentur (BPBD) der Tuban Regentschaft, Ost-Java, mit schweren Ausrüstung und einem Kran verhuellten die God of War Statue des Kwan Sing T Koen mit einem weißen Tuch im Tempel von Kwan Swie Bio.

Die Administratoren der Statue sind in Schwierigkeiten, weil sie keine Genehmigung fuer die Errichtung des Bauwerkes haben.

Die Regierung Tuban, Ost-Java könne keine Baugenehmigung (IMB) für den Bau der Statue des Gottes des Krieges im Tempel von Kwan Swie Kongco Bio ausstellen.

Die Offiziere der Regional Disaster Management Agency (BPBD) haben mit schwerer Ausrüstung und einem Kran deshalb die Statue mit  1.200 Metern weißem Tuch bedeckt.

Die höchste Statue Südostasiens welche auch im  Indonesischen Weltrekord Museum (MURI) eingetragen ist, wurde am 17. Juli 2017 eingeweiht.

Zur Errichtung der Statue wurden Gelder der Skulptur-Stiftung der Familien Suk Lie Chen und Hindarto aus Surabaya verwendet.

(https://abload.de/img/staspendsvv.png) (http://abload.de/image.php?img=staspendsvv.png)

https://youtu.be/8ICcH8LBXY4

Editiert aus : .cipasera.com (http://www.cipasera.com/2017/08/selain-patung-kwan-shie-teeeini-dia.html?m=0) und antarajatim.com (http://www.antarajatim.com/berita/202850/penutupan-patung-di-kelenteng-tuban-permintaan-pengurus-video)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Lung Tom am 14. August 2017, 21:19:33

Hallo Benno,

danke für Deine Mühe. Werds morgen in aller Ruhe lesen,

jetzt sag ich Dir und den Forenkollegen:  Gute Nacht!

Lung Tom
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Kern am 14. August 2017, 22:01:08
Danke, Benno, auch für diese gute Recherche  ;}

Zur Verdeutlichung:
Diese sehr provokante und anscheinend ohne Genehmigung gebaute Statue eines chinesischen Generals steht auf dem Gelände eines chinesischen Tempels namens (ungefähr) "Kwan Sing Bio".
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Eddy03 am 15. August 2017, 06:51:08
Danke, Benno, auch für diese gute Recherche  ;}
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: thai.fun am 15. August 2017, 16:42:55
Ja, Danke @Benno. Den gerade für mich, du weist ja warum, sind solche Beiträge recht interessant ...  ;}
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Friesland2Phuket am 05. Oktober 2017, 15:47:42
Mann von Riesenphython verschluckt

Auf Sulawesi wurde ein Mann von einem 7 Meter Python verschluckt.

http://englishnews.thaipbs.or.th/man-swallowed-giant-python/ (http://englishnews.thaipbs.or.th/man-swallowed-giant-python/)

Sieben-Meter-Python gefangen - und gegessen


SPIEGEL Online
http://www.spiegel.de/panorama/indonesien-riesen-python-gefangen-a-1171332.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 12. Oktober 2017, 20:34:57

Wie ich heute im -

(https://abload.de/img/kosu3rs91.png) (http://abload.de/image.php?img=kosu3rs91.png)

Telefon: +60 4-227 4686

-persoenlich vor Ort erfahren durfte ist seit dem 1.August 2017 hier die Vergabe fuer ein kostenpflichtiges 60-Tage Tourist-Visa nicht mehr moeglich.

Nach der Information der zustaendigen Konsularangestellten wird solch ein Visa in Malaysia nur noch in der Botschaft Indonesiens in Kuala Lumpur ausgestellt.
Ferner koennte ich das kostenlose Visa on Arrival ueber 30 Tage bei der Ankunft in Indonesien nutzen und dann dort vor Ort weitere 30 Tage bei der Imigresen Indonesia gegen Bares erhalten.

Da mein Flug kommenden Montag mit der Air Asia nach Kuala Namu/Medan schon abgeht und der Rueckflug nach 60 Tagen von Indonesien nach Malaysia auch bereits gebucht ist, nutze ich die angebotene 30-Tage Verlaengerung im zustaendigen Imigresen-Office in Medan.

In der Vergangenheit war ein 60-Tage Retourn-Flug nach Indonesien nur mit  einem erhaltenen 60-Tage Visum im Reisepass moeglich.
Dieser Zusammenhanng wurde nicht nur vom Konsulat kontrolliert, sondern auch von der betreffenden Fluggesellschaft.
Ohne Visa keine Mitnahme nach Indonesien und ohne Retour-Ticket kein Visa.

Mit Wissen dieser Tatsache ging ich sogleich in das Office-Center von Air Asia in der Jalan Chulia von Georgetown zur weiteren Information.
Hier nahm man mein Anliegen freundlich zur Kenntnis und nach viel Schreiberei auf der Tastatur des Computers mit Mails zum Penang-Airport und zur Zentrale wurde mir versichert, dass ich auch ohne Visa mit einem 60-Tage Ticket nach Indonesien im Flugzeug mitgenommen werden wuerde.

Ueber die weiteren Erlebnisse mit der betreffenden Airline und der Immigration Indonesiens ab Montag in Penang und dann  spaeter in Medan/Sumatra-Indonesien werde ich naechste Woche berichten.

Auf der Webseite des Indonesien-Konsulat's von Penang ist leider von dieser betrueblichen Neuigkeit nichts zu lesen:

KONSULAT JENDERAL REPUBLIK INDONESIA DI PENANG, MALAYSIA: HIER (http://www.kemlu.go.id/penang/en/default.aspx#)

Auf einer privaten Webseite von einer gewissen Ria wird dagegen auf Englisch naeher auf diese Verschaerfung der Visa-Vergabe nach Indonesien eingegangen.

(https://abload.de/img/ria48s0i.png) (http://abload.de/image.php?img=ria48s0i.png) : HIER (http://lifeinbigtent.com/how-to-get-indonesian-visa-in-penang/)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 23. Oktober 2017, 07:28:22
Irgendwo in Indonesien
(http://up.picr.de/30728345in.png)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 23. Oktober 2017, 09:57:57

Nicht irgendwo in INDONESIEN, sondern in RUMAENIEN manipuliert  Ionuţ Caras mit  Photoshop Fotografien zu surrealen Landschaften.

Deren Bild wird durch die dunkle Landschaft mit alten Bäumen, dunklen Himmel, Nebel, Berglandschaft oder nassem Wetter verbessert . Oft werden bei der Schaffung des Dachelements Schiffe, Wasser, Felsen oder Vögel verwendet.

Des Ionut's Inspiration für seine Arbeit stützt sich auf Ergebnisse seiner Träume.

(https://www.photigy.com/wp-content/uploads/2013/03/avatar_sm-220x220.jpg)
Ionuţ Caras

Quelle: HIER (https://cs.wikipedia.org/wiki/Ionut_Caras)

Anlässlich des Workshops Arta Digitala, Indonesien/ Jakarta, im Jahre 2013 entstand diese Bild-Manipulation:

(https://abload.de/img/igefjcsaf.png) (http://abload.de/image.php?img=igefjcsaf.png)
Links im Bild die Zutaten zur Manipulation - Rechts das Ergebnis namens 'From Jakarta with love. .' von Ionuţ Caras  oder nach dolaeh's Worten 'Irgendwo in Indonesien'
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 23. Oktober 2017, 13:48:38
Ich habe das Bild von Twitter uebernommen und wollte hier im Forum eigentlich eben nicht solchen Mist posten.
ENTSCHULDIGUNG   :-\
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 23. Oktober 2017, 16:40:51
Ohne Mist zu posten ist der Erhalt eines 60-Tage Visums fuer Touristen (siehe #198) im Indonesischen Konsulat in Penang leider nicht mehr moeglich.

Im Airport in Penang interessierte sich beim Check In auch niemand dafuer ob ein 60-Tage Visa vorhanden ist, nur auf das Rueckflug-Ticket wurde geachtet.

In Medans Airport Kuala Namu wurde wegen des fehlenden Visa die Angelegenheit etwas komplizierter.

Nachdem ich mich in die Warteschlange bei der Immigration eingereiht hatte erleuterte mir  der Immi-Offizier sehr freundlich ich muesste erst die Gebuehr, 2 mal a' 35 US$ fuer jeweils 30 Tage bezahlen.

(https://abload.de/img/arkug6syb.png) (http://abload.de/image.php?img=arkug6syb.png)

In der Graphik ist rechts im Bild der Zahl-Counter Visa on Arrival zu erkennen, der hier mit einem Bild von Denpasar so aussieht:

(http://ukmalayalampathram.com/malayalamNews/42547.jpg)

(http://2.bp.blogspot.com/-vCqzwfRTe-s/VS3CK_5DKbI/AAAAAAAALEY/Vpn6EG7apr0/s500/Indonesia%2Bvisa%2Bfree%2Bentry%2Bcosts%2B35%2Bus%2Bdollars.JPG)
Indonesia Visa-Free Entry Cost 35 Dollars

Dort erhaelt man gegen Bares 70 US$ oder 600 000 Rupiah bzw. einer anderen konvertierbaren Waehrung zwei Gutscheine fuer je 30 Tage.

Damit wird man dann zum obersten diensthabenden Beamten (ganz links oben in der Graphik) gefuehrt, welcher fuer die ersten 30 Tage Aufenthalt seine Genehmigung mit einer Visa-Marke gibt:

(https://abload.de/img/viinnusvl.png) (http://abload.de/image.php?img=viinnusvl.png)

Ein schaerferes Photo:

(https://i.pinimg.com/236x/98/53/8b/98538b636d56c5ddf57f16888d8ea988.jpg)

Damit ist nun auch vermutlich geklaert, dass selbst 30 Tage Indonesien  manchmal kostenpflichtig sein koennen.

Es ist  ziemlich sicher, dass viele der Touristen nicht nach Indonesien zurückzukehren werden, nachdem sie erfahren - trotz der versprochenen visumfreie Einreise -, dass sie 35 US-Dollar für ein Visum bei der Ankunft zu zahlen gezwungen sind.

Die Regierung hatte die visumfreie Einreise allein entschieden.
Die Immigration ist damit aber nicht einverstanden, daher muss jeder für seine visumfreie Einreise manchmal (?) bezahlen.

Ob diese ersten 30 Tage nur bei einem 60 Tage Aufenthalt kostenpflichtig sind kann ich noch nicht sagen.
Bei der Einloesung des zweiten 30 Tage-Gutscheines werde ich in Medan danach fragen.

Letztendlich sind damit 60 Tage Aufenthalt in Indonesien mit dieser aktuellen Prozedur theoretisch teurer als mit dem Visum aus Penang.

Das Konsulat Penang verlangte 220 RM = 44,21 Euro
Im Airport Kuala Namu zahlt man 70 US$ = 59.58 Euro

In der Praxis zahlte ich nur 600 000 Rupiah = 37.73 Euro, profitierte also vom Wechselkurs-Gefaelle.
Wer hat aber als Tourist schon ein Buendel Indonesische Rupiah dabei ?
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Bruno99 am 03. November 2017, 16:16:56
Neu entdeckt und ist bereits den bedrohten Arten zugeordnet.
3. Orang Utan Art bestimmt.

http://www.20min.ch/wissen/news/story/Tapanuli-Orang-Utan---neu-entdeckt--schon-bedroht-27509139

Zitat
Bisher waren nur zwei Orang-Utan-Arten beschrieben, der Borneo- und der Sumatra-Orang-Utan (Pongo pygmaeus und Pongo abelii).
Australische Forscher hatten allerdings vor zehn Jahren bei Feldstudien eine Population entdeckt, die isoliert in Nordsumatra innerhalb der drei Tapanuli-Distrikte lebt.
Nun konnte das Team um Michael Krützen von der Universität Zürich nachweisen, dass es sich um eine eigene Art handelt, wie die Hochschule am Donnerstag mitteilte.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 19. November 2017, 15:08:09
Tiefstes Mittelalter  {/ {[ {[ {/

Ein Scharia Vollstrecker, bekannt als ein Algojo, schlägt eine Frau während einer öffentlichen Urteilsvollstreckung in Jantho, Aceh Besar Regency, Indonesien. Zehn Personen wurden wegen Ehebruchs in Aceh, der einzigen indonesischen Provinz, in der das Scharia-Recht vollstreckt wird, zu öffentlicher Vollstreckung verurteilt.

(http://up.picr.de/30988904ge.jpg)

https://www.bangkokpost.com/photo/photo/1362411/a-day-in-photos (https://www.bangkokpost.com/photo/photo/1362411/a-day-in-photos)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 22. November 2017, 21:48:42

Voll im Fake Internet-Zeitalter:

Wer braucht dringend ein Auto nebst vielem Geld ? -  der sollte bei "Binary Option Indonesia" vorbeischauen.

Die  Erfolgsgeschichte eines Fabrikarbeiters aus Indonesien

Adi Ismail war einst nur ein Textilfabrikarbeiter in Jakarta.

Ich traf ihn vor zwei Wochen, als ich in Bangkok war. Wir verbrachten 2 Stunden um Geschichten zu teilen.

Vor 3 Monaten hatte Ismail beschlossen, seinen Job als Textilarbeiter aufzugeben um jetzt Geld im Internet auf den Straßen der Welt machen.

Ich fragte ihn wie er es tat und hoffentlich kann ich das gleiche tun. Er sagte mir weiter „Ich verdiene 38 Millionen pro Tag und der beste Teil ist, dass ich auf der ganzen Welt zur gleichen Zeit sein kann. Ich benötige dazu nur eine Internetverbindung .

Egal wohin ich gehe, solange es Internet gibt kann ich Geld verdienen wann immer ich will.

Vor einer Woche war ich z.B. in der Karibik segeln.

(http://www.webtelegraph.co/berita/populer/images/boat.jpg)

Ismail, der 29 Jahre in Not lebte sagte : „Ich habe nur als Arbeiter gearbeitet, sie wissen  selbst, wie das Monats-Gehalt der Arbeiter in Jakarta ist (250 Euro).
Es reicht nur zum Essen und anderen dringend notwendigen Ausgaben.
Ich wollte  nicht für immer so leben, also beschloss ich nach Wegen zu suchen um mehr Geld zu verdienen.

(http://www.thaieasymoney.com/images/photos/thai/p2_medium.jpg)
(Dies ist das erste Mal, dass ich in eien Lamborghini stieg - hehe)

Er wurde ein reicher Mann, der die Welt bereist und genießt dabei die Freiheit die er geträumt.

Das Ertragspotenzial ist sehr groß doch wenn Sie nicht bereit sind bei den Reichen Mitglied zu werdenist dies nichts für Sie. Dies ist nur für Menschen, die bereit sind eine Chance zu nutzen.

Nicht zu vergessen, das alles ist kostenlos. Sie müssen sich nur registrieren um dann geführt werden um Geld zu machen.

Ich habe Ismail um die Erlaubnis gebeten, die Geheimnisse seines Erfolges zu teilen, und unten ist der Leitfaden, den er mir gab, um mit Binary Option Geld zu verdienen. Denken Sie daran, dies ist 100% kostenlos .

(https://abload.de/img/bioi2ylgc.png) (http://abload.de/image.php?img=bioi2ylgc.png)

Quelle : HIER (http://www.webtelegraph.co/berita/populer/?click=389429508171&utm_source=PRO&utm_medium=1079605&q=&sxid=401885301158)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 26. November 2017, 17:24:58
Vulkan vor dem Ausbruch?
Fluege von internationalen Airlines mussten schon gestrichen werden.
https://apnews.com/1372241a8b824fbfbb25da467003852f
Quelle: www.apnews.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 27. November 2017, 17:37:38
Ein Bild des Vulkans auf Bali

(http://www.nationmultimedia.com/img/news/2017/11/27/30332612/e5a91e7a82a796253542cf57217794aa-sld.jpeg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 28. November 2017, 02:54:48

Aktuelles vom Vulkan Gunung Agung auf Bali:

(https://static.milibris.com/resource/sources/les-echos/2017-11-27/resources/89880998-1c88-44cc-b6d8-fab27e4548c7.jpg)

Laut dem Leiter der PVMBG Mitigation,  Gede Suantika ist heute am 27.11.2017 die Aktivitaet des Mount Agung nach wie vor sehr hoch:

https://youtu.be/_eJ7ObMSdtM

Suantika sagte die Ebene der Eruption des Mount Agung ist jetzt zur magmatischen Phase uebergegangen. Der Hoehepunkt wurdeam 25. November 2017 um 21.00 Uhr im Licht des Feuers  am Abend beobachtet.

Bis zum heutigen Tag erreichte der Ausbruch der magmatischen Phase mit kontinuierlichen dicken Aschewolken in einer Höhe von 2000-3400 Metern vom Gipfel.

Suantika sagte weiter, die Aschewolken werden manchmal durch explosive Eruptionen begleitet die von einem Klang Boom begleitet werden, die bis zu einer Entfernung von 12 km vom Gipfel zu hoeren sind.

"Dies ist das Potential für eine größere Eruption die unmittelbar bevor stehen kann“, sagte er.

Suantika sagte auch die Beobachtungsposten des Mount Agung im Bezirk Rendang, Karangasem, dass diese von einem visuell klaren Berg berichten. Rauch wurde durch den Krater Druck grau mit dicker und hohen Intensität 2.500-3.000 m über dem Krater beobachtet.

Mit dieser Webseite ist der Interessent am Vulkan live Tag und Nacht 24 Stunden am Desaster dabei:

CCTV Pemantauan Aktivitas Gunung Agung dari Bukit Asah Karangasem - CCTV Überwachung Mount Agung Aktivitäten von Bukit Asah Karangasem aus sofern der Himmel nicht mit Wolken bedeckt ist:

https://www.youtube.com/watch?v=islcMmfHHqE

Hier die Webseite mit den laufend aktualisierten Photos:

https://www.webcamgalore.com/webcam/Indonesia/Gunung-Agung-Bali/30060.html

(http://abload.de/img/mblapbyag.png) (http://abload.de/image.php?img=mblapbyag.png)

Die Situation am 27 Nov 2017 auf Bali und am Flughafen in den Indonesian-News:

https://www.youtube.com/watch?v=B12qlAtTiL8

(https://pbs.twimg.com/media/DKBKzQ4UMAAmgFm.jpg)

(https://abload.de/img/avbcszw1.png) (http://abload.de/image.php?img=avbcszw1.png)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 11. Mai 2018, 16:21:01
Indonesiens aktivster Vulkan ausgebrochen.
Mount Merapi setzte Rauchzeichen in die Hoehe bis zu 5"500 Meter hoch.
https://www.bangkokpost.com/news/asean/1463117/indonesias-most-active-volcano-erupts
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Huangnoi am 13. Mai 2018, 16:04:24
Die freundlichen Moslems von nebenan, sehr Christen unfreundlich, aber der Islam muss natürlich zu Deutschland gehören, weil ein paar Gutmenschen das so wollen:

Selbstmordattentäter zielen auf Christen in Indonesien.
 
Bei einer Serie von Selbstmordanschlägen auf christliche Kirchen sind in der indonesischen Großstadt Surabaya mindestens neun Menschen getötet worden.

Mehr als 40 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt. Ziele der Anschläge, die fast zeitgleich erfolgten, waren eine katholische Kirche, ein protestantisches Gotteshaus und eine Kirche der Pfingstbewegung.

Indonesien mit seinen 255 Millionen Einwohnern ist weltweit das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung.

Ein Zehntel der Bevölkerung sind jedoch Christen.

Seit Jahren kämpft die Regierung gegen ein Anwachsen des Islamismus.

Aus DW Newsletter
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 14. Mai 2018, 11:09:33
Anschläge auf Kirchen

Nach Angaben der Polizei kamen die Attentäter alle aus derselben Familie. Neben Mutter und Vater gehörten zwei Mädchen im Alter von neun und zwölf Jahren sowie zwei Söhne im Alter von 16 und 18 Jahren zu der Familie, sagte Polizeichef Tito Karnavian.

Die Mutter und ihre Töchter hätten während ihrer Tat Gesichtsschleier getragen und um die Hüften Sprengsätze, führte Karnavian aus. Der Vater habe ein mit Sprengstoff beladenes Auto in eine andere Kirche gesteuert und die Söhne seien mit Motorrädern in die dritte Kirche gefahren, wo sie ihre Sprengsätze zündeten. «Es waren alles Selbstmordanschläge, aber die Bomben-Typen sind verschieden», sagte der Polizeichef.

https://bazonline.ch/panorama/vermischtes/mindestens-neun-tote-bei-anschlaegen-auf-kirchen-in-indonesien/story/28837808
 (https://bazonline.ch/panorama/vermischtes/mindestens-neun-tote-bei-anschlaegen-auf-kirchen-in-indonesien/story/28837808)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 18. Mai 2018, 16:02:39
Das Gesetz heisst Scharia

Wer gewisse Regeln verletzt, dem droht die Rute. Homosexueller Kontakt gehört dazu. Und Ehebruch. Und das Zusammensein nicht verheirateter Männer und Frauen; nicht eheliches Küssen sogar. «Unislamisches Verhalten» sei das alles, wie Ritasari im Fernsehen erklärt, die Chefin der Islamischen Polizei, die wie viele Indonesierinnen und Indonesier nur einen einzelnen Namen trägt. Ihre Leute – unter ihnen viele junge Frauen – patrouillieren in dunkelgrünen Uniformen die Stadt. Die Beamten weisen Frauen zurecht, die ihr Kopftuch nicht korrekt tragen. Sie belehren Männer, die am Freitagnachmittag im Restaurant Tee trinken, statt in die Moschee zu gehen, wie es der Koran vorschreibt.

Besonders ein Dorn im Auge sind ihnen «Leggings», eng anliegende Hosen. Wer sie trägt und von der Polizei erwischt wird, kommt in der Regel mit einer Verwarnung davon, einem «Hinweis», wie die Polizeichefin es ausdrückt. Bei schwereren «Vergehen» wird Meldung an das Scharia-Gericht erstattet. Ehebruch, Glücksspiel etwa. Und homosexueller Geschlechtsverkehr. Dafür droht der Stock. Bis zu 100 Schläge.

Dieser Artikel sollte eigentlich Pflichtlektüre für die linken Spinner sein. Aber eben:

Es kann nicht sein, was nicht sein darf  >: >:


https://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/das-gesetz-heisst-scharia/story/19411965 (https://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/das-gesetz-heisst-scharia/story/19411965)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 21. Mai 2018, 16:19:32
Die Gunners kommen nach Indonesien, nein nicht Tottenham Hotspur sondern Guns N" Roses die Rockgruppe.
Auf dem Tourneeplan sind noch weitere asiatische Laender aufgefuehrt, leider nicht Thailand  :-\
http://www.thejakartapost.com/life/2018/05/21/guns-n-roses-to-rock-jakarta-in-november-1526887095.html
Quelle: www.thejakartapost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Don Patthana am 21. Mai 2018, 17:02:13
Die Gunners kommen nach Indonesien, nein nicht Tottenham Hotspur sondern Guns N" Roses die Rockgruppe.


Nebenbei
Der Arsenal Football Club – auch bekannt als FC Arsenal, Arsenal FC, Arsenal, Gunners oder im deutschsprachigen Raum auch Arsenal London genannt – ist ein 1886 gegründeter Fußballverein aus dem Ortsteil Holloway des Nordlondoner Bezirks Islington.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 21. Mai 2018, 17:18:53
Stimmt !!!  ;}
Also muesste da Arsenal London stehen und nicht Tottenham Hotspur  ;D
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: uwelong am 21. Mai 2018, 17:27:09

 Tottenham Hotspurs  =  Spurs (Spörs)  >:
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 20. Juni 2018, 19:28:04
Jakarta (dpa). Nach dem Fährunglück auf einem See der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Vermissten auf 178 gestiegen. Zudem hätten Rettungskräfte auf dem Grund des Tobasees eine weitere Leiche geborgen, sagte der Chef des örtlichen Katastrophenschutzes, Mahler Tamba, der dpa. Damit stieg die offizielle Zahl der Todesopfer auf zwei. 18 Menschen seien bisher gerettet worden. Das Holzboot war am Montagnachmittag auf seiner Fahrt von Simanindo nach Tigaras zwei Kilometer nach der Abfahrt in ein Unwetter geraten und gesunken.

Das Holzboot existiert allerdings nur in der Phantasie des DPA-Journalisten, bzw. ist er wahrscheinlich einem Schwindel aufgesessen:

(http://up.picr.de/33022778au.jpg)
Foto-Schwindel der angeblichen KM Sinar Bangun

Sutopo Purwo Nugroho appellierte an die Leute, nicht so leicht an Fotos zum Unglueck im Internet zu glauben.

Nicht nur das, er behauptete auch, dass daran Leute teilnehmen, die das Foto des Betrugs verbreiten.

E sagte, dass das Foto ein Bild vom Untergang eines Schiffes von illegalen Einwanderern vor der Kueste Sumatras ist.

Quelle: http://www.dudungpret.com/bnpb-foto-tenggelamnya-km-sinar-bangun-di-perairan-danau-toba-itu-hoax/

Die vermutliche Realitaet bei der trotzdem die Gefahr des internet-Fake besteht:

(http://www.dudungpret.com/wp-content/uploads/2018/06/KM-Sinar-Bangun-mengangkut-70-penumpang-tenggelam-di-Danau-Toba)

(http://www.dudungpret.com/wp-content/uploads/2018/06/1529447352_Kronologi-Tenggelamnya-Kapal-Motor-Sinar-Bangun-di-Danau-Toba)

(http://up.picr.de/33021861wl.jpg)

https://youtu.be/615yjgYW9F4

https://youtu.be/Lce8kMeVQYk

https://youtu.be/vjBuWaAzjKo

https://youtu.be/nAvLo2kbGrY

Westliche Touristen waren laut indonesischen Pressestimmen nicht unter den Vermissten oder den bisherigen Toten:

(http://up.picr.de/33021789pw.jpg)

Bildquellen: http://waspada.co.id/

Verwunderlich ist diese Tatsache nicht denn die Route von Simanindo (Insel Samosir) nach Tigaras(Festland) wird von Urlaubern aus westlichen Staaten kaum genutzt.

(http://up.picr.de/33022092ln.jpg)

Die in Frage kommenden Hotels und Homestays fuer diese Clientel befindet sich ausschliesslich auf der Halbinsel Tuk Tuk deren Routen vom Festland von Parapat nach Ambarita oder dem Homestay "Sony" gehen.

(http://up.picr.de/33022053be.jpg)

6 Neueste Fakten zu den Suchergebnissen fuer die  Opfer der Faehre KM Sinar Bangun im Lake Toba

(http://up.picr.de/33022698wj.jpg)

Es gibt keine verlaessliche Datensammlung fuer die Anzahl der KM Sinar Bangun Opfer.
Es ist schwierig fuer die untersuchenden Offiziere, da das Schiff keine Manifestdaten für Passagierdaten hat.

Die Anzahl der Opfer steigt

Die Suche nach den KM Sinar Bangun Opfer am Montag (18/06/2018) in der Nacht bis Dienstag (19/6/2018) hat noch keine eindeutigen Ergebnisse gebracht.

Laut Zeugnis der ueberlebenden Passagiere waren mindestens 200 Personen plus 100 Einheiten Motorräder an Bord.

Quelle: http://medan.tribunnews.com/2018/06/20/6-fakta-terkini-hasil-pencarian-korban-musibah-km-sinar-bangun-dan-nasib-keluarga
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 16. Juli 2018, 16:21:19
292 Krokodile wurden getoetet aus Rache an einem Mann, der von einem Krokodil getoetet wurde.
Die Krokodilfarm habe eine Lizens um Krokodile zu zuechten.
Das 48 jaehrige Opfer betrat die Farm und wollte Gras schneiden als er angegriffen wurde.
https://www.bangkokpost.com/news/asean/1504474/indonesian-villagers-kill-nearly-300-crocodiles-in-revenge-attack
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 11. August 2018, 11:53:02
Die Insel Lombok wurde duch die kürzliche Erdbebenserie um 25 cm angehoben

http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2018/08/11/indonesian-island-lifted-25cm-by-deadly-quake/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 14. August 2018, 07:08:30
Jakarte ist die am schnellsten sinkende Stadt.
https://www.bbc.com/news/world-asia-44636934
Quelle: www.bbc.com

In dem Artikel steht unter anderem, dass die Stadt in den letzten 10 Jahren um 2.5 Meter gesunken sei.
Vorallem Nord Jakarte ist sehr betroffen von der Absinkung.
Titel: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 15. August 2018, 03:44:41
In dem Artikel steht unter anderem, dass die Stadt in den letzten 10 Jahren um 2.5 Meter gesunken sei.
Vorallem Nord Jakarte ist sehr betroffen von der Absenkung.
Wissen das die Grünen? Ist doch wohl auch wegen der menschengemachten Klimaerwärmung, oder?  {{
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 27. September 2018, 06:49:34
Ein Toter Fan zwingt die Verantwortlichen die Ligabetrieb zu unterbrechen.
https://www.bangkokpost.com/news/sports/1547106/indonesian-football-league-suspended-after-fan-killed
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 29. September 2018, 06:56:55
Erdbeben 7.5 mit Tsunami in Indonesien.
Das Video zeigt die Stadt Palu.
https://twitter.com/i/status/1045679906120765440
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 29. September 2018, 16:58:17
Bisher 384 Tote zu beklagen.
https://www.reuters.com/article/us-indonesia-quake/death-toll-jumps-to-384-after-tsunami-quake-in-indonesia-idUSKCN1M900U
Quelle: www.reuters.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 01. Oktober 2018, 12:57:22
Weit ueber 1"000 tote Menschen.

http://www.atimes.com/article/hundreds-dead-after-earthquake-tsunami-in-indonesia//

Quelle: www.atimes.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: karl am 01. Oktober 2018, 15:54:54
es wird so kommen wie vor glaube ich 11 Jahren in Thailand
anfangs sprach man von 50 bis 100 Toten und am Schluß warens dann um die 30 000
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: malakor am 01. Oktober 2018, 16:11:59
es wird so kommen wie vor glaube ich 11 Jahren in Thailand
anfangs sprach man von 50 bis 100 Toten und am Schluß warens dann um die 30 000


26.12.2004
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Spatz am 01. Oktober 2018, 20:38:52
es wird so kommen wie vor glaube ich 11 Jahren in Thailand
anfangs sprach man von 50 bis 100 Toten und am Schluß warens dann um die 30 000

Ja genau dies befürchte ich auch schon seit Anfang dieses Ereignisses. Ich und meine Damalige lebten damals (26.12.2004)  an der Pattong Beach (Phuket). Ein befreundetes Ehepaar war zu der Zeit in Khao Lak. Ich und meine Kleine waren nicht direkt vom Tsunami betroffen, da wir nicht in Strand nähe wohnten. Die Beiden in Khao Lak hat es voll erwischt, überlebten aber beide mit Verletzungen. Als ich damals die ersten Nachrichten im Fernsehen gesehen habe weiß ich noch wie ich zu meiner Kleinen sagte, dass dies sicherlich nicht nur 2.000, als die Anzahl zu dem Zeitpunkt mit dem angegeben wurde, sondern dass werden mindestens 20.000 sein und dann wurden es immer mehr und mehr.

So schlimm wie damals wird es nicht sein und trotzdem: Die Erinnerungen sind da und ich hoffe dass es so nahe wie möglich an den jetzigen Zahlen bleibt und nicht wirklich allzu viele mehr Tote dazu kommen.

Seit dem ich die Verwüstung eines Tsunamis live gesehen habe, habe ich nie mehr in einem Hotel oder Appartement direkt am Strand eingecheckt, wo immer ich auf Besuch war wenn unterwegs, ob in den Philippinen, Vietnam, Malaysia oder Singapur.

Aber was soll's: Immer so wie einem belieben. Spatz
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Spatz am 02. Oktober 2018, 01:31:58
So langsam kennt man die Bilder aus der ganzen Welt, ob nun Sri Lanka, Japan, Khao Lak usw und dieser Mann, der den folgenden Moment in At Palu City, Central Sulawesi, Indonesia vor zweit Tagen gefilmt hat, hat sicherlich auch Leben von einigen Anderen gerettet mit seinem Geschreie:

https://www.youtube.com/watch?v=mOEfs2Foh7E
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 02. Oktober 2018, 17:45:13
Noch ein Video, wie Autos fluechten.
https://twitter.com/i/status/1046997932342501376
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Spatz am 02. Oktober 2018, 17:58:40
Noch ein Video, wie Autos fluechten.
https://twitter.com/i/status/1046997932342501376

Guten Tag Dolaeh

Twitter ist ein  :-X Ding und sollte inzwischen bekannt sein für seine Fake News Verbreitung. Schaue Dir den folgenden Video von 2011 aus Japan an, den ich schon lange kenne. Schaue in an bis ans Ende und dann weißt Du dass Du einem Fake auf den Leim gingst:

https://www.youtube.com/watch?v=noq8FYvRqgs

Darum lese ich nie Twitter, bin kein Mitglied dort und gebe einen  :-X auf dieses  :-X Medium.

Gruß: Spatz

Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Kern am 03. Oktober 2018, 03:19:11
http://www.spiegel.de/panorama/indonesien-mehr-als-1200-tote-nach-erdbeben-und-tsunami-a-1231141.html

Zitat
Vorher-nachher-Satellitenbilder
Wie der Tsunami die Insel Sulawesi verwüstet hat

Nach dem Beben und der Flutwelle werden die Zustände auf der indonesischen Insel Sulawesi immer chaotischer. Die Zahl der Toten steigt auf mehr als 1200, Rettungskräfte gelangen nur langsam durch die Trümmer.
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 03. Oktober 2018, 12:41:26
...es kommt noch schlimmer.
Nach dem Tsunami brach jetzt ein Vulkan aus.
Mount Soputan spuckt rauch aus.

(https://up.picr.de/33971937df.png)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 05. Oktober 2018, 17:12:53
Mehr als 1"000 Menschen werden immer noch vermisst.
https://www.bangkokpost.com/news/asean/1552702/more-than-1-000-may-still-be-missing-in-indonesia-disaster
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 08. Oktober 2018, 07:15:18
Jetzt sind wir bei 5"000 Menschen die vermisst werden.
https://www.bangkokpost.com/news/world/1553550/5000-missing-as-aid-pours-into-indonesian-city-hit-by-quake-tsunami
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 29. Oktober 2018, 10:14:27
Indonesian Lion Air über Java Sea vermisst

Ein Passagierflugzeug von Indonesian Lion Air ist am Montag nach dem Start vom Flughafen Jakarta verschwunden, sagte ein Beamter der Luftfahrtbehörde und fügte hinzu, dass eine Such- und Rettungsaktion im Gange ist.

(https://www.bangkokpost.com/media/content/20181029/2972322.jpg)

Das Flugzeug verlor um 6.30 Uhr, etwa 13 Minuten nach dem Start, den Kontakt zur Flugsicherung, Richtung Pangkal Pinang auf der Insel Bangka vor der Küste der Insel Sumatra.

https://www.bangkokpost.com/news/world/1566450/indonesian-passenger-plane-missing-over-java-sea (https://www.bangkokpost.com/news/world/1566450/indonesian-passenger-plane-missing-over-java-sea)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: malakor am 29. Oktober 2018, 12:42:47
Indonesian Lion Air über Java Sea vermisst

Ein Passagierflugzeug von Indonesian Lion Air ist am Montag nach dem Start vom Flughafen Jakarta verschwunden, sagte ein Beamter der Luftfahrtbehörde und fügte hinzu, dass eine Such- und Rettungsaktion im Gange ist.

(https://www.bangkokpost.com/media/content/20181029/2972322.jpg)

Das Flugzeug verlor um 6.30 Uhr, etwa 13 Minuten nach dem Start, den Kontakt zur Flugsicherung, Richtung Pangkal Pinang auf der Insel Bangka vor der Küste der Insel Sumatra.

https://www.bangkokpost.com/news/world/1566450/indonesian-passenger-plane-missing-over-java-sea (https://www.bangkokpost.com/news/world/1566450/indonesian-passenger-plane-missing-over-java-sea)

Die Maschine ist ins Meer gestuerzt.
Titel: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 29. Oktober 2018, 22:15:22
Die Maschine ist ins Meer gestuerzt.
Das war eine nagelneue Boeing! (Indienststellung Mai 2018) :o
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Friesland2Phuket am 31. Oktober 2018, 23:47:01
Todesurteil in Saudi-Arabien Indonesien protestiert gegen Hinrichtung von Hausmädchen

(http://cdn3.spiegel.de/images/image-1357162-860_poster_16x9-wufh-1357162.jpg)

Quelle: SPIEGEL Online
http://www.spiegel.de/politik/ausland/indonesien-protestiert-gegen-hinrichtung-von-hausmaedchen-in-saudi-arabien-a-1236085.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/indonesien-protestiert-gegen-hinrichtung-von-hausmaedchen-in-saudi-arabien-a-1236085.html)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 06. November 2018, 06:57:35
Indonesian Lion Air über Java Sea vermisst
Ein Passagierflugzeug von Indonesian Lion Air ist am Montag nach dem Start vom Flughafen Jakarta verschwunden, sagte ein Beamter der Luftfahrtbehörde und fügte hinzu, dass eine Such- und Rettungsaktion im Gange ist.
Das Flugzeug verlor um 6.30 Uhr, etwa 13 Minuten nach dem Start, den Kontakt zur Flugsicherung, Richtung Pangkal Pinang auf der Insel Bangka vor der Küste der Insel Sumatra.
https://www.bangkokpost.com/news/world/1566450/indonesian-passenger-plane-missing-over-java-sea (https://www.bangkokpost.com/news/world/1566450/indonesian-passenger-plane-missing-over-java-sea)

Das Flugzeug hatte einen defekten Airspeed Indikator, bereits seit 4 Fluegen  :o :o
https://www.bangkokpost.com/news/asean/1570390/lion-air-jet-had-damaged-airspeed-indicator-on-4-flights
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 06. November 2018, 19:09:06
Das Flugzeug hatte einen defekten Airspeed Indikator, bereits seit 4 Fluegen  :o :o
War das nicht auch Absturzursache vor ein paar Jahren bei der Air-France-Maschine auf dem Rückweg von Südamerika?
http://www.spiegel.de/forum/panorama/ungluecksflug-af-447-absturz-im-system-thread-65208-2.html
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 07. November 2018, 06:27:52
... aber bestimmt nicht seit 4 Fluegen, oder  >:
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 07. November 2018, 14:34:05
... aber bestimmt nicht seit 4 Fluegen, oder  >:
Nein, wohl nicht. Beängstigend ist allerdings, dass nach den Erkenntnissen des Air-France-Vorfalls mit einem Airbus vor Jahren, jetzt eine nagelneue Maschine von Boeing mit den gleichen Problemen vom Himmel gefallen ist!
Liest man dann noch die Kommentare unter dem Spiegel-Artikel, fällt einem gar nichts mehr ein!
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Friesland2Phuket am 08. November 2018, 04:08:42
Borneo Forscher finden ältestes Tierbild der Menschheit

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/borneo-forscher-finden-aeltestes-tierbild-der-menschheit-a-1237154.html

(http://cdn4.spiegel.de/images/image-1359597-860_poster_16x9-jnfs-1359597.jpg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 09. November 2018, 18:24:54

Flugzeug stürzt ab, weil die Maschine Befehle des Piloten ignorierte -  08.11.2018

Der Absturz des Lion-Air-Flugzeugs vor Indonesien folgte wohl einem Kampf der Piloten gegen eine defekte Bordtechnik.

Der offizielle Untersuchungsbericht liegt noch nicht vor, aber schon jetzt steht wohl fest: Auslöser für den Flugzeugabsturz des Lion Air-Boeing-Flugzeugs am 29. Oktober vor der Küste Indonesiens mit 189 Toten war ein defekter Sensor des erst gut zwei Monate alten Flugzeugs. Diese Unfallursache lässt sich daraus ableiten, dass Boeing an alle Airlines mit den neuen Modellen 737 MAX eine Warnung und Anweisung geschickt hat, wie Piloten auf den Sensorfehler richtig zu reagieren haben, um einen Absturz zu vermeiden.

Der US-Flugzeughersteller deutet damit indirekt eine Schuld der Piloten der Unglücksmaschine an. Aus der Funktionsweise der Technik lässt sich ableiten, dass es vor dem Absturz zu einem dramatischen Kampf der Crew der Billigairline gegen die von der Computertechnik ausgelösten Steuerbefehle gekommen sein muss.

Alles lesen: https://www.welt.de/wirtschaft/article183485608/Lion-Air-Piloten-verlieren-den-Kampf-gegen-die-Technik.html

“Schoene” neue Technik: https://youtu.be/om18cOWFL3Q
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Friesland2Phuket am 21. November 2018, 00:54:50
Indonesien Toter Wal mit sechs Kilo Plastik im Bauch entdeckt 

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/indonesien-wal-mit-sechs-kilo-plastik-im-magen-angespuelt-a-1239455.html

(http://cdn1.spiegel.de/images/image-1364964-860_poster_16x9-futk-1364964.jpg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 25. November 2018, 21:02:26

Tödliches Make-up in der Luftfahrt

(https://bilder1.n-tv.de/img/incoming/crop20282772/5527577198-cImg_17_6-w282/ae595ca767000ef9bd1e89a5601da114.jpg)
Boeing 737 Max

In seinen Bestseller 737 Max baute Boeing ein riskantes System ein

2017 schienen die Boeing-Magier es wieder einmal geschafft zu haben. Die erste 737 Max, supersparsam und superleise, trat den Dienst an – bei Malindo Air, einer Tochter des indonesischen Billigfliegers Lion Air.

Dann aber fiel Ende Oktober eine nagelneue 737 Max von Lion Air mit 189 Menschen an Bord fast senkrecht aus dem Himmel über Indonesien. Und mittlerweile ist offenkundig:

Es besteht ein Zusammenhang zwischen dem Wunderwerk der Ingenieure und dem tödlichen Crash.

Bis zum Crash von Lion-Air-Flug 610 hat wohl keine Fluggesellschaft und keiner ihrer Piloten von der Existenz dieses Systems gewusst.

Boeing verschweigt es in den Handbüchern und sogar in den Unterlagen für die Wartungstechniker. Selbst auf den Simulatoren, in denen Piloten Notfälle auf der 737 Max trainieren, ist das Geistersystem nicht installiert.

All dies darf nicht sein, denn MCAS ist ganz offensichtlich ein Bestandteil des Flugzeugs, der die Sicherheit beeinträchtigen kann.

Ausgerechnet Altmeister Boeing hat, so scheint es, den ehernen Grundsatz des Flugzeugbaus missachtet. Er lautet:

Alle Systeme müssen stets so ausgelegt sein, dass ein einzelner Fehler niemals einen Absturz herbeiführen kann.

Bei der Lion-Air-Maschine, so glauben die indonesischen Ermittler, reichte ein einziger defekter Sensor zur Berechnung des Anstellwinkels aus. Er aktivierte fälschlich das MCAS, das die Nase der Maschine immer weiter absenkte, bis sie aus 1500 Meter Höhe kopfüber in den Ozean krachte.

Die verzweifelten Gegenbefehle der Piloten ignorierte das System völlig.

Der Konzern hat sich bei der Konstruktion der 737 Max offenbar zumindest grober Fahrlässigkeit schuldig gemacht.

Der erste Prozess gegen Boeing ist in den USA bereits in Vorbereitung. Kläger sind die Eltern eines jungen Mannes, der mit Lion Air zu seiner Hochzeit fliegen wollte.

Alles lesen: http://www.spiegel.de/plus/boeing-737-max-wie-boeing-sein-erfolgsmodell-verschlimmbesserte-a-00000000-0002-0001-0000-000160960511

Sonntag, 25. November 2018

(https://www.avipeo.com/assets/images/2/11.04.18_Boeing_LionAir-35ef0982.jpeg)

Eine Reihe von Boeing-Piloten haben bei der Durchführung von Flugtests mit der Boeing 737 MAX-8 Probleme gefunden. Das geschah, bevor der gleiche Flugzeugtyp von Lion Air vor einiger Zeit in Tanjung Karawang, West-Java, abgestürzt war.

Sie fanden ein Problem, dass das Flugzeug schwer handhaben ließ, als die Geschwindigkeit auf den Punkt sank, der die Gefahr eines aerodynamischen Versagens auslöste. Darüber hinaus fanden sie einen Kontrollverlust vor, der laut Aviation Week in einem am Sonntag (25/11) zitierten Bericht Unfälle verursachen könnte .

Der von den Medien zitierte Bericht der Luftfahrtwoche enthüllte, dass Boeing ein neues System zur Flugsteuerung einsetze, ein Manöver-Charakteristika-Erweiterungssystem (MCAS) , um das Problem zu reduzieren.

Ein Pilot, der über 200 Stunden Flugerfahrung mit MAX-8 hat und  bei Fluggesellschaften auf der ganzen Welt im Einsatz gewesen ist, sagte, dass er nicht wusste, dass der MCAS installiert wurde und nie in die Verwendung des MCAS eingewiesen wurde.

Dasselbe passierte mit dem Lion Air-Piloten.

Alles lesen: https://www.republika.co.id/berita/nasional/umum/18/11/25/piqc5h382-pilot-boeing-temukan-masalah-sejak-uji-terbang-737-max8
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Kern am 26. November 2018, 00:32:09
Benno, sehr interessant!  ;}
Das werde ich mir genauer anschauen.
Titel: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Helli am 26. November 2018, 16:13:14

Tödliches Make-up in der Luftfahrt

In seinen Bestseller 737 Max baute Boeing ein riskantes System ein

2017 schienen die Boeing-Magier es wieder einmal geschafft zu haben. Die erste 737 Max, supersparsam und superleise, trat den Dienst an – bei Malindo Air, einer Tochter des indonesischen Billigfliegers Lion Air.
So, mich würde mal interessieren, wie die internationale (und besonders die US-)Presse dieses Thema weiter behandelt und stelle den (rein technisch vielleicht vergleichbaren) VW-"Skandal" daneben. Ob von Boeing auch ein Manager in den Knast geht?
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Burianer am 26. November 2018, 16:34:25
Zitat
   Ob von Boeing auch ein Manager in den Knast geht? 
:] die fliegen doch mit diesen Maschinen  ]-[

leider trifft es meist die falschen  {[
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 26. November 2018, 18:32:02

So, mich würde mal interessieren, wie die internationale (und besonders die US-)Presse dieses Thema weiter behandelt und stelle den (rein technisch vielleicht vergleichbaren) VW-"Skandal" daneben. Ob von Boeing auch ein Manager in den Knast geht?

Alle internationalen - und auch die US-Medien berufen sich auf die neue Richtlinie zur Boeing 737 Max 8 der amerikanischen (https://s1.imagebanana.com/file/181126/ZAp5Erlx.png) (https://www.imagebanana.com/s/1253/ZAp5Erlx.html) Luftfahrtbehoerde:

Die Lufttüchtigkeitsrichtlinie (AD) 2018-23-51 wird an Eigentümer und Betreiber von Flugzeugen der Boeing Company Model 737-8 und -9  gesendet.

Hintergrund

Diese Notfall-Richtlinie wurde durch eine vom Hersteller durchgeführten Analyse veranlasst, aus der hervorgeht, dass ein fehlerhafter AOA-Sensoreingang von der automatischen Flugsteuerung empfangen wird.

Bei diesem System besteht die Möglichkeit für wiederholte Abwärtsbefehle.

Wenn diese Bedingung angesprochen wird, kann die Flugbesatzung Schwierigkeiten haben, das Flugzeug zu steuern, und dies führt zu einer übermäßigen Einstellung der Nase nach unten, zu erheblichen Höhenverlusten und zu möglichen Auswirkungen auf die Stabilitaet bis hin zum Absturz.

Wir stellen diese Richtlinie aus, weil wir alle relevanten Informationen ausgewertet und ermittelt haben.
Der zuvor beschriebene unsichere Zustand ist wahrscheinlich auch in anderen Produkten desselben Typs vorhanden.

Aufgrund der Notwendigkeit, die Sicherheit der Flugsituation zu korrigieren, fordern wir daher die Überarbeitung der Zertifikatsbeschränkungen und Betriebsverfahren des Flugzeugs im Flughandbuch (AFM), um die Flugbesatzungen mit unkontrollierbaren horizontalen Stabilisatorabgleichverfahren vertraut zu machen.

Alles lesen nach dem Download der pdf-Datei: http://rgl.faa.gov/Regulatory_and_Guidance_Library/rgad.nsf/0/83ec7f95f3e5bfbd8625833e0070a070/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 29. November 2018, 08:03:51
Indonesien hat eine "Häresie-App"  --C

Eine neue indonesische Regierungs-App, mit der die Öffentlichkeit über vermutete Fälle religiöser Ketzerei berichten kann  {+, steht in der Kritik, da Menschenrechtsgruppen warnen, dass sie die Verfolgung von Minderheiten in der größten muslimischen Nation der Welt verschärfen könnte.

Benutzer der App können Gruppen melden, die nicht anerkannte Religionen oder unorthodoxe Interpretationen der sechs offiziell anerkannten Religionen Indonesiens ausüben, darunter Islam, Hinduismus, Christentum und Buddhismus.

https://www.bangkokpost.com/news/asean/1583294/indonesias-new-heresy-app-draws-fire (https://www.bangkokpost.com/news/asean/1583294/indonesias-new-heresy-app-draws-fire)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Friesland2Phuket am 14. Dezember 2018, 16:06:18
Katastrophe in Indonesien Der rätselhafte Tsunami von Palu

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/indonesien-der-raetselhafte-tsunami-von-palu-a-1243025.html

(http://cdn4.spiegel.de/images/image-1372793-860_poster_16x9-wujf-1372793.jpg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 14. Dezember 2018, 17:56:53

Rätselhaft?

Forschungsergebnisse: Der Zusammenbruch des Meeresbodens nach dem Palu-Erdbeben hat den Tsunami verursacht

AKARTA (action.id) - Wissenschaftler haben das Phänomen des Tsunamis, der Palu und seine Umgebung in Zentral-Sulawesi im vergangenen September getroffen hat, dank der neuesten Erkenntnisse über den Meeresboden vollständig verstehen können.

Die Ergebnisse einer Untersuchung an der Küste von Palu City zeigten einen signifikanten Rückgang des Meeresbodens nach einem Erdbeben von 7,8 auf der Richterskala, das die Region erschütterte.

Dies trägt sehr wahrscheinlich dazu bei, dass sich das Wasser plötzlich bewegt und dann das Land trifft.

https://youtu.be/q2YZ-FAEzeU

Über 2.000 Menschen kamen nach dem Erdbeben und dem Tsunami in Palu und Umgebung ums Leben. Zu dieser Zeit behaupteten die Forscher, die Wellen habe sie überrascht.

Die vorläufigen Ergebnisse verschiedener Untersuchungen, die auf dem Treffen der American Geophysical Union vom 10. bis 14. Dezember in Washington DC gesammelt wurden, offenbaren jedoch langsam dieses Phänomen.

(https://s2.imagebanana.com/file/181214/MS7L8EQl.png) (https://www.imagebanana.com/s/1271/MS7L8EQl.html)

Erdbeben treten auf, wenn zwei Erdplatten zusammenstoßen und eine der Platten sich weiterhin horizontal verschiebt. Diese Konfiguration ist im Allgemeinen nicht mit großen Tsunamis verbunden.

Dies ist jedoch am 28. September vor Maghrib geschehen.

Dieser Vorfall, zusammen mit plötzlichen Plattenbewegungen nach Norden, verursachte höchstwahrscheinlich einen Tsunami, sagte Udrekh.

"Als wir vor und nach den (Tsunami) bathymetrischen Daten verglichen, konnten wir feststellen, dass fast alle Teile des Meeresbodens in der Bucht gesunken waren. Und von diesen Daten aus konnten wir auch die (Bewegungs-) Richtung Norden überwachen. Daher gab es tatsächlich eine Verschiebung vertikal und horizontal ", sagte Udrekh Al Hanif der BBC.

(http://images.aksi.id/posts/1/2018/2018-12-11/cbdf36e2b534e04732ca8f1ce65e8f49_1.jpg)
Wissenschaftler fanden heraus, dass der Meeresboden in den Gewässern in der Nähe von Palu nach dem Erdbeben einstürzte. Foto: BPPT

Ob dieses Phänomen die Größe eines Tsunamis ausreichend erklärt, ist noch fraglich.

Denn die Beweise in den Daten zeigen, dass es Unterwasser-Erdrutsche gab. Dies kann auch ein bestimmender Faktor sein.

"Dieses Scenario ist sehr ungewöhnlich, aber die Tektonik sagt uns, dass dies hin und wieder passieren kann", sagte Finn Løvholt vom norwegischen Geotechnischen Institut.

"Dies ist in der Tat nicht der erste Vorfall in Palu. Vielleicht ist dies das dritte oder vierte Ereignis, das viele Opfer gefordert hat. In den 1960er und 1920er Jahren gab es ähnliche Ereignisse."

Diese Geschichte zeigt sich in der lokalen Kultur. In Zentral-Sulawesi gibt es eine Reihe spezifischer Wörter, um Tsunamis und Erdbeben zu beschreiben.

Das Wort "Nalodo" bedeutet zum Beispiel, im Schlamm aufgesaugt zu werden. Dieses Wort eignet sich zur Erklärung der Verflüssigungsereignisse, wenn sich das Land wie Brei ändert, so dass alle Gebäude darüber zusammenfallen.

Hermann Fritz vom Georgia Institute of Technology in den Vereinigten Staaten sagte, die Palu-Katastrophe zeige die Herausforderungen an die Anwohner.

"Dieser Tsunami ist in wenigen Minuten sehr schnell angekommen", sagte er.

"Infolgedessen gibt es keine Zeit für eine Warnung. Es unterscheidet sich sehr von Japan (2011), das viel Zeit hatte, mehr als 30 Minuten, bis die erste Person an dem Tsunami starb. Das war die Herausforderung dieses Tsunamis, die Menschen konnten sich evakuieren."

Widjo Kongko, ebenfalls von BPPT, sagte, dass nach dem Notfalltraining in Palu im Jahr 2012 dort eine Art Selbstzufriedenheit herrschte.

"Ein Notfalltraining erfordert jedoch, in wenigen Minuten auf die hoechste Ebene zu flüchten. Die Menschen müssen also verstehen, dass Tsunamis viel schneller kommen können."

Quelle:  http://aksi.id/artikel/34704/Hasil-Penelitian-Dasar-Laut-Merosot-Usai-Gempa-Palu-Sehingga-Timbulkan-Tsunami/

(https://s2.imagebanana.com/file/181214/fUs3Neho.png) (https://www.imagebanana.com/s/1271/fUs3Neho.html)
LINKS: Argam Bab Al Rahman Moschee oder Palu Floating Mosque vor dem Tsunami  Foto: Hari Suhendro. RECHTS: Nach dem Tsunami am Freitag 28./9./2018: Foto riaumandiri.co

Quelle: https://equator.co.id/

In einem Amateurvideo zeigt KompasTV, wie die schwimmende Moschee am Talise Beach in Palu, Central Sulawesi, beschädigt wurde.

Bäume und viele Gegenstände wurden von den Tsunami-Wellen rund um das Wasser oder um den Strand von Talise mitgerissen.

Zuvor war das zentrale Sulawesi am Freitag (28.09.) Von einem Erdbeben erschüttert worden. Das schlimmste Erdbeben ereignete sich in Donggala und Palu.

Das Video und der Text: https://www.kompas.tv/content/article/33276/video/berita-kompas-tv/pasca-gempa-dan-tsunami-masjid-terapung-di-kota-palu-rusak
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Friesland2Phuket am 18. Dezember 2018, 19:10:31
Einzig bekanntes Exemplar Albino-Orang-Utan Alba kommt frei

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/borneo-albino-orang-utan-alba-kommt-frei-a-1244326.html

(http://cdn2.spiegel.de/images/image-1375661-860_poster_16x9-ewbm-1375661.jpg)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Burianer am 23. Dezember 2018, 07:26:45
Und schon wieder kurz vor Weihnachten   . 

Zitat
  Laut Nughroho sei der Ausbruch des Vulkans Anak Krakatau vermutlich für den Tsunami verantwortlich. Er habe Erdrutsche unter der Wasseroberfläche verursacht.   
  https://www.focus.de/panorama/entlang-der-sundastrasse-tsunami-trifft-straende-in-indonesien-mindestens-20-tote_id_10106551.html     (https://www.focus.de/panorama/entlang-der-sundastrasse-tsunami-trifft-straende-in-indonesien-mindestens-20-tote_id_10106551.html)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 23. Dezember 2018, 16:57:22
Das ist das "Monster"

https://youtu.be/g4hmnvR1lYI
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: wasi-cnx am 23. Dezember 2018, 17:43:52
Auf der Nachrichtenseite des Tip wird der Tsunami ebenfalls erwähnt. Dort hat es in Verbindung mit dem grossen Ausbruch des Vulkans Krakatau einen Schreib-/Tippfehler: jener Ausbruch fand nicht, wie auf der Nachrichtenseite geschrieben, im Jahre 1893 statt, sondern zehn Jahre früher, nämlich 1883. Dies sollte man korrigieren, falls das möglich ist.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 27. Dezember 2018, 08:42:28
Experten meinen, dass das noch nicht das Ende war   :(
https://www.bangkokpost.com/news/asean/1601174/indonesia-says-avoid-coast-near-volcano-fearing-new-tsunami
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Burianer am 27. Dezember 2018, 09:05:38
dolaeh, wer Weiss schon, was sich da unter dem Vulkan Krakatau  noch zusammenbraut .

 https://www.volcanodiscovery.com/de/krakatau_(anak_krakatau).html    (https://www.volcanodiscovery.com/de/krakatau_(anak_krakatau).html)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 28. Dezember 2018, 08:26:41
Das ist mit Anak-Krakatau passiert

Luftaufnahmen gibt es noch keine, dafür haben die Japaner aus Aufnahmen eines Radarsatelliten Fotos generiert.

(https://up.picr.de/34690907lv.jpg)

links vor / rechts nach dem Ausbruch

Anak Krakatau ist der Nachfolger des legendären Krakatau und erhob sich erstmals 1929 über den Meeresspiegel.

http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2018/12/27/satellite-images-show-collapse-of-indonesian-island-volcano/ (http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2018/12/27/satellite-images-show-collapse-of-indonesian-island-volcano/)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 28. Dezember 2018, 08:28:55
Man sieht richtig die Wellen da  :-[
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 03. Januar 2019, 23:44:23

Die Indonesische Islam-Punks: Eine Rockband für den Glauben:

https://www.youtube.com/watch?v=yliW7xeaomU

Sie wurde von Allah schmählich im Stich gelassen:

https://youtu.be/2ERXCR86GU4

(https://s1.imagebanana.com/file/190103/G7Npkjql.png) (https://www.imagebanana.com/s/1291/G7Npkjql.html)
Siebzehn Musikinstrumente der Band sind auf dem Gelände des Tanjung Lesung Resort in Banten nach dem Tsunami am Samstag, dem 22. Dezember, verstreut. (JP / Dhoni Setiawan)

Tanjung Lesung war ziemlich voll mit Urlaubern, als die Naturkatastrophe eintrat. Die Rockband "Seventeen" unterhielt Besucher, zumeist Mitarbeiter der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft (PLN), als der Tsunami passierte.

Von den 52 Toten bei diesem Konzert im Resort wurden bisher 31 ermittelt. Unter den Opfern befinden sich auch mehrere Musiker der Band, ein weiteres Crewmitglied und der Manager von "Seventeen".

über 100 weitere Touristen im Tanjung Lesung Beach Hotel wurden durch diesen Tsunami getötet.

Der Tourismusminister Arief Yahya, der den Wiederaufbau der Stadt in sechs Monaten angeordnet hat, wischte die Besorgnisse über Tsunamis aus, der diesmal durch einen plötzlichen Ausbruch des Vulkans Anak Krakatoa ausgelöst wurde.

"Katastrophen können überall in Indonesien vorkommen", sagte er kürzlich bei einem Besuch in Tanjung Lesung.

„Wir brauchen Tsunami–Frühwarnsysteme , vor allem in touristischen Destinationen. Wir werden das möglich machen . "

Einige Experten sind jedoch weniger davon überzeugt, zumal die  Tsunami–Katastrophenwächter auf die Killerwellen erst aufmerksam wurden, nachdem sie bereits entlang der westlichen Küste von Java und im südlichen Sumatra in die Küste eingedrungen waren.

Die weiteren Auswirkungen des Tsunami in Tanjung Lesung:

(https://img.dunyanews.tv/news/2019/January/01-02-19/news_big_images/472544_70833286.jpg)
Ein am 26. Dezember 2018 aufgenommenes Bild zeigt den Ort an dem die Seventeen Pop-Band spielte, als der Tsunami die Westküste der indonesischen Insel Java am 22. Dezember im Tanjung Lesung Beach Resort traf. FOTO: AFP

Tanjung Lesung war ein Eckpfeiler Indonesiens, um seine Tourismusindustrie aufzustocken, mit von Palmen gesäumten Stränden, einem hoch aufragenden Vulkan inmitten türkisfarbenem Wasser und einem Regenwaldschutzgebiet für gefährdete Javanashörner.

Die Stadt am Strand liegt heute jedoch durch diesen tödlichen Tsunami noch weitestgehend in Trümmern .

https://youtu.be/N3zHeR1I7xs

Photos, Text, und Videos unter Verwendung des News Feed von https://news.detik.com/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: dolaeh am 22. Januar 2019, 16:43:21
Erdbeben der Staerke von 6.6.
https://www.bangkokpost.com/news/asean/1615598/strong-6-1-magnitude-quake-hits-off-indonesia
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 30. Januar 2019, 14:01:23
Merapi ist wieder ausgebrochen

https://youtu.be/ixXcEY_0Ip0

http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2019/01/30/indonesias-merapi-volcano-unleashes-river-of-lava-video/ (http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2019/01/30/indonesias-merapi-volcano-unleashes-river-of-lava-video/)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 11. Februar 2019, 16:57:36
Polizei setzt Schlange beim Verhör ein

Auf der Insel Neuguinea liessen Beamte in einer Zelle eine mindestens zwei Meter lange Schlange auf einen mutmasslichen Dieb los, den sie zuvor in Handschellen gelegt hatten.

https://www.20min.ch/panorama/news/story/Polizei-laesst-Schlange-auf-mutmasslichen-Dieb-los-25239321 (https://www.20min.ch/panorama/news/story/Polizei-laesst-Schlange-auf-mutmasslichen-Dieb-los-25239321)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: Benno am 12. Februar 2019, 07:36:35

Riesige Pythonschlange frisst Indonesische Frau

https://www.youtube.com/watch?v=_0NA0JMLOfc

MAKASSAR, Indonesien: Eine indonesische Frau wurde im Bauch einer riesigen Python gefunden, nachdem sie in der Nähe ihres Gemüsegarten verschwunden war, teilte die Polizei mit.

Die Leiche des 54-jährigen Wa Tiba wurde gefunden, als die Dorfbewohner die sieben Meter lange Python aufschnitt, die im Dorf Persiapan Lawela auf der Insel Muna vor Sulawesi entdeckt wurde.

"Die Bewohner waren misstrauisch, die Schlange hat das Opfer verschluckt, also haben sie es getötet und dann aus dem Garten getragen", sagte der örtliche Polizeichef Hamka.

"Der Bauch der Schlange wurde aufgeschnitten und die Leiche des Opfers wurde im Inneren gefunden."

Etwa 100 Einwohner, darunter auch besorgte Verwandte, begannen die Suche nach der Frau, nachdem sie am Donnerstagabend nicht aus ihrem Garten zurückkehrte.

Hamka sagte, die Dorfbewohner hätten die riesige Schlange etwa 30 Meter von Tibas Sandalen und Machete entfernt gefunden. Er fügte hinzu, dass sie mit dem Kopf zuerst verschluckt und ihr Körper unversehrt gefunden wurde.

Der Garten, in dem sie verschwand, befand sich am Fuß einer felsigen Klippe, die von Höhlen geprägt ist und für Schlangen bekannt ist, fügte Hamka hinzu.

Riesige Pythons, die regelmäßig sechs Meter übersteigen, werden häufig in Indonesien und in Malaysia gefunden.

(http://666kb.com/i/e16t5w19s4nkse8sg.png)
Eine 100 kg schwerer Python, die gerade einen Hund gefressen hatte, wurde am Dienstag auf einer Gemüsefarm in der Nähe von Pekan Jemaluang von der Civil Defense Force (APM) gefangen. (Pix von MOHD SAH MUDA)

Während bekannt ist, dass die Schlangen kleine Tiere angreifen, sind Versuche, Menschen zu fressen, eher selten.

Im März letzten Jahres wurde ein Bauer im Dorf Salubiro auf der Insel Sulawesi von einem Python getötet.

Aber auch Schweine finden Genuss an Menschenfleisch:

Eine Russische Frau, die von ihren eigenen Schweinen " lebend gefressen" wurde

(https://sa.kapamilya.com/absnews/abscbnnews/media/2018/news/09/12/20180912_swine_medium_thumbnail.jpg)
Eine 56-jährige Frau, von der angenommen wurde, dass sie einen epileptischen Anfall erlitten hatte, wurde von ihren Schweinen in Malopuginsky, Udmurtien, Russland, lebend verzehrt. - Reuters / File pic

Die Quelle dieser Meldungen: https://www.nst.com.my/
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 29. März 2019, 15:24:38
Das Geheimnis der "Chicken Church"

(https://inhabitat.com/wp-content/blogs.dir/1/files/2015/07/chicken-church-aerial-706x369.jpg)

Mitten im Dschungel Indonesiens steht ein verlassenes Gebäude, das skurriler kaum sein könnte: Es hat die Form eines riesigen Huhns oder Vogels, auf dessen Rücken ein Kreuz prangt.

https://youtu.be/18o3KiWQ3GA

https://www.travelbook.de/orte/skurrile-orte/chicken-church-das-geheimnis-des-riesenvogels-im-dschungel (https://www.travelbook.de/orte/skurrile-orte/chicken-church-das-geheimnis-des-riesenvogels-im-dschungel)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: namtok am 22. Mai 2019, 15:39:05
#Indonesia #Jakarta ... protest after election. 6 killed, 200 injured.

(https://pbs.twimg.com/media/D7Jkz3bXYAAyhpI?format=jpg&name=small)

(https://pbs.twimg.com/media/D7Jk8y1WsAARphB?format=png&name=small)

(https://pbs.twimg.com/media/D7JkwPsXYAA664z?format=png&name=small)

(https://pbs.twimg.com/media/D7JlH08XoAYIiTC?format=jpg&name=small)
Titel: Re: Neues aus Indonesien
Beitrag von: goldfinger am 25. Mai 2019, 17:02:57
Auf Bali ist der Vulkan Agung ausgebrochen

(https://static.bangkokpost.com/media/content/20190525/c1_1683760_620x413.jpg)

Letzte Nacht wurde darum der Flugverkehr nach Australien unterbrochen.

https://www.bangkokpost.com/news/general/1683760/bali-volcano-disrupts-flights (https://www.bangkokpost.com/news/general/1683760/bali-volcano-disrupts-flights)