ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Sammelsurium => Thema gestartet von: crazyandy am 27. März 2010, 14:53:25

Titel: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 27. März 2010, 14:53:25
 ??? ??? in den ersten Tagen der neu gewählten Regierung gab es nur Streit, nun kommt sie so langsam in die "Gänge" ja nimmt fahrt auf, da nicht nur die FDP daran beteiligt ist und es mehr entschieden wird möchte ich einen neuen Fred starten.

Man spricht Deutsch - Deutsch soll Arbeitssprache im Auswärtigen Dienst der EU werden

Yahoo! Nachrichten Brüssel (afp) - Viel Spott hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) schon wegen seiner angeblich mangelnden Englischkenntnisse über sich ergehen lassen müssen. Da passt es scheinbar ins Bild, wenn der FDP-Chef jetzt den Siegeszug des Englischen in der Europäischen Union stoppen will. Doch hinter Westerwelles Initiative, Deutsch als Arbeitssprache im neuen diplomatischen Dienst der EU zu verankern, stehen auch ganz ernsthafte Personalinteressen der Bundesregierung
http://de.news.yahoo.com/34/20100323/tde-man-spricht-deutsch-deutsch-soll-arb-61d9ca0.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 27. März 2010, 15:00:53
das könnte ein erster positiver schritt sein, man beachte bitte von einen FDP Minister gegen die mächtige Pharmalobbyisten, viel bringt es erstmal nicht nur so um 1 Milliarde Euro bei fehlenden 11 Milliarden werden wir Zuschüsse an die Kassen zu zahlen haben.
 
Koalition geht Reform des Arzneimittelmarktes an

Berlin (apn) Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler geht mit Rückendeckung von CDU und CSU die Reform des Arzneimittelmarktes an. Der FDP-Politiker sagte am Freitag in Berlin, Preise für neue Medikamente seien künftig Verhandlungssache zwischen Kassen und Pharmafirmen. Für Arzneimittel ohne Festbetrag will Rösler einen Preisstopp verhängen und einen Abschlag von 16 statt derzeit 6 Prozent verlangen. Erwartungsgemäß lehnte die Pharmabranche die Pläne ab, während die Kassen sie begrüßten.
http://de.news.yahoo.com/1/20100326/thl-koalition-geht-reform-des-arzneimitt-5e422d2.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thaiman † am 30. März 2010, 06:16:40

Ware es nicht einen Gedankengang wert, Krankenkassenbeitraege
und Pflegeversicherung zusammenfuegen, da es sich in beiden Faellen
um kranke Patienten handelt.
Krankenhaeuser mit Pflegestation, auch die Pharmaindustrie koennte
finanziell hier zum Zuge kommen.
Man kann auch die Kirche hier einspannen, denke da an die Ordensschwestern
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 02. April 2010, 06:56:15
ich hoffe mal das es kein Aprilscherz sein soll, die Regierungparteien sind weiter auf Talfahrt in der Gunst des Wählers, aber neu ist das es nun auch die Frau Bundeskanzlerin erwischt haben soll, diese wird mit in den abwärtssog gerissen :

Merkel verliert stark an Beliebtheit

Berlin (dpa) - Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung mit der schwarz-gelben Koalition schadet einer Umfrage zufolge deutlich der Popularität von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im «Deutschlandtrend» der ARD sinkt die Zustimmung für die CDU-Chefin im Vergleich zum Vormonat um 7 Punkte auf 55 Prozent.
http://de.news.yahoo.com/26/20100401/tde-merkel-verliert-stark-an-beliebtheit-e7455f6.html

der Herr Verteidigungsminister toppt sogar alle mit - 14 %, mein Spezell der Spaßminister geht auch weiter auf Talfahrt mit 2 %.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thaiman † am 02. April 2010, 07:59:13

Wie lange hat Deutschland nach dem Krieg eine Demokratie? wieviel
Parteien haben schon Regierung gespielt?
Die Buerger, Die den Krieg erlebt/mitgemacht haben dachten es kann
nur besser werden, aber nun sind 60 Jahre vergangen und ein eine ganz
neue Generation ist heran gewachsen und Die sagt:

                     " Wir lassen Uns nicht verarschen "
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: WaltiTH am 02. April 2010, 08:22:29
Ueber 50% der wahlberechtigten haben diese Regierung ja auch nicht gewaehlt
Politiker zu sein sollte eine Berufung sein und kein Beruf mit vielen Nebenberufen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thaiman † am 02. April 2010, 09:11:19

Hallo WaltiTH
gebe Dir recht, aber was aendern Wir ?, da wird gespendet und ein ein Gesetz
wird geaendert. Deshalb gehen schon die Meisten nicht mehr waehlen und das
ist falsch, denn dann gewinnen Die, Die man nicht will.

                                                                                 Gruss thaiman
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: WaltiTH am 02. April 2010, 21:02:51

Hallo WaltiTH
gebe Dir recht, aber was aendern Wir ?, da wird gespendet und ein ein Gesetz
wird geaendert. Deshalb gehen schon die Meisten nicht mehr waehlen und das
ist falsch, denn dann gewinnen Die, Die man nicht will.

                                                                                 Gruss thaiman
Witz komm raus Du bist umzingelt
wen soll man denn dann Deiner ansicht nach waehlen, denn egal wer mit wem koaliert, am ende kommt doch immer sieselbe Sch... raus, der kleine Mann muss zahlen und die Politiker erhoehen sich die Diaeten und Geld wird in alle Welt verschenkt, nur beim Harz 4 knausert man.
Vielleicht braucht man ja einen wie Taxin der dem Fussvolk auch was abgibt :D :D :D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: uli am 02. April 2010, 21:15:38
Politiker zu sein sollte eine Berufung sein und kein Beruf mit vielen Nebenberufen.

Zu aller erst sollte mann den Haufen (Bundes-, Land- , Kreistag ) drastisch verkleineren, desweiteren sollten die Diäten um mindesten das 10 - 20 erhöht werden, dass auch mal fähige Leute in die Politik kommen.

Frag doch mal die fähigen in der Deutschen Wirtschaft oder GUTE Anwälte, ob sie den Job des Kanzlers oder eines Ministers haben wollen, als Antwort wirst du bekommen, wegen der paar Euretten, stelle ich mir nicht mal einen Wecker!!

Wir wurden und werden bis auf ganz wenige Ausnahmen, von Nieten regiert!!

Gruß uli
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thaiman † am 02. April 2010, 21:29:48

Hallo WaltiTH
Unsere Gedanken sind einspurig, denn es gibt keinen der mal richtig reinhaut,
denn Sie/Er haben Angst bei der naechsten Wahl nicht mehr dabei zu sein,
entweder vom Buerger, oder der eigenen Partei. Dann was machen die
Gewerkschaften?, was koennen Sie machen? kann persoenlich ein Lied davon
singen. Du spricht von Hartz4, mein Lieblingsthema, Alle die Ihre Arbeit verloren
haben, werden mit den Sofa-Furzern auf eine Stufe gestellt, Das Erste waere bei
mir Sofa raus, oder bist Du der Meinung man sollte Ihnen =Essen auf Raeder=,
bestellen, denke es geht spaeter weiter
                                                                         Gruss thaiman
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thaiman † am 02. April 2010, 21:38:03

Hallo uli
also, ohne Moos nix los, es stimmt auch, aber wo ist der Deutsche-Geist?
Habe gehoert, Sie sind gefallen

                                                                             Gruss thaiman
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 05. April 2010, 12:34:28
 ??? ??? naja der gute Mann lässt ja schreiben "Ihre Wähler" , ob das in NRW allerdings so viele sein sollten  {-- {-- --C --C {;, im Artikel davor steht das Schwarz/gelb keine Mehrheit in NRW hat, gut für Rot/Grün reicht es auch nicht, und Gabriel gab das Verspreche(r)n nicht mit den "dunkel Roten zu koalieren"  {; {; ;} [-] [-].

Schade zu der Wahl bin ich in Thailand, vielleicht übernimmt Kubowski die Frontberichterstattung freundlicherweise.

Mittelstand der Union sieht Koalition auf dem falschen Weg

Hamburg (ddp). Fünf Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wirft der Unions-Mittelstand der schwarz-gelben Bundesregierung vor, sie gefährde den Wahlerfolg von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU). Der Chef der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Josef Schlarmann, sagte dem «Hamburger Abendblatt» (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht: «Mit der Einführung von weiteren Mindestlöhnen wie im Pflegebereich oder staatlichen Preisvorschriften auf dem Pharmamarkt wird die Regierung ihre bürgerlichen Wähler in Nordrhein-Westfalen bestimmt nicht erreichen.»
http://de.news.yahoo.com/17/20100405/tde-mittelstand-der-union-sieht-koalitio-a1b5811.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 05. April 2010, 21:02:47
Verbraucherministerin greift Online-Netzwerk Facebook an
AFP

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat das Online-Netzwerk Facebook für seinen Umgang mit dem Datenschutz scharf kritisiert. Laut einem Bericht von "Spiegel Online" rügte Aigner in einem Offenen Brief an Facebook-Chef Mark Zuckerberg dessen Pläne, künftig "allgemeine Daten" über Nutzer an Dritte weiterzugeben. "Mit großer Verwunderung habe ich gesehen, dass Facebook ungeachtet der Bedenken von Nutzern und massiver Kritik von Verbraucherschützern den Datenschutz im Netzwerk weiter lockern möchte", schreibt die Ministerin.

http://de.news.yahoo.com/2/20100405/tbs-verbraucherministerin-greift-online-f41e315.html

das bedarf wohl keinerlei Kommentar  {-- {-- {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 05. Juni 2010, 22:10:21
 ;D ;D auch an dieser "Front" könnte es Interne Gegenspieler für Angie geben, mal sehen was am morgigen Sonntag so alles an Grausamkeiten ausgetüftelt werden :

Merkel will Sozialausgaben kürzen
 
AFP
Kanzlerin Merkel: "Es geht um die Zukunftsfähigkeit Deutschlands"
Sozialausgaben streichen, Steuern nicht erhöhen: Kurz vor dem schwarz-gelben Schuldengipfel gibt die Kanzlerin ihre Linie vor - und geht auf Konfrontationskurs zu Teilen der Union. Mehrere Top-CDUler fordern härtere Mehrwert-, Spitzen- und Spekulantensteuern. Die FDP will das Arbeitslosengeld I kürzen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,698936,00.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 06. Juni 2010, 11:41:18
Merkel deutet vor Sparklausur Kürzung bei Sozialausgaben an
AFP
Vor der Kabinettsklausur im Kanzleramt ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Distanz zu Steuererhöhungen gegangen und hat zugleich Sparmaßnahmen im Sozialbereich angedeutet. Eine Stabilisierung des Haushalts könne nicht nur dadurch erfolgen, dass immer nur die Einnahmenseite erhöht werde, sondern auch die Strukturen der sozialen Sicherheit müssten effizienter gemacht werden, sagte Merkel am Samstag.
http://de.news.yahoo.com/2/20100605/tbs-merkel-deutet-vor-sparklausur-kuerzu-f41e315.html

nun das ist ja klar, nur das galt vor der Bundestagswahl auch schon, und wer bisher immer in Vogel Strauß Manier den Kopf davor in den Sand steckte wurde schon immer von noch düsteren Nachrichten eingeholt, und dann noch Steuererleichterung versprechen  >:( >:( >:( , die Neuwähler dieser Partei sind dann auch die großen Verlierer jetzt.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 06. Juni 2010, 23:06:49
 :] :] :] oh oh das kam soeben in den Pro 7 Nachrichten es knirscht gewaltig in der Regierung, und FDP Mitglieder sprechen schon vom Koalitionsbruch (okay war ein Hinterbänkler), nun warten wir die nächsten Tage ab.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 12. Juni 2010, 15:19:51
wenn das so weitergeht dann hat Angie es gepackt, dann gibt es keinen "beim Volk" beliebten Minister mehr in Ihren Reihen, nur noch Hinterbänkler und Abnicker damit kann Sie aber keine Wahl mehr gewinnen  :] :] :]. Achja und die Rebellen von dem Kolitionsgegner FDP hat Sie auch noch wie einen Klotz am Bein, ich behaupte mal wenn das so weitergeht und Ihre Minister (samt MP) übersteht Sie diese Legislaturperiode nicht, B.z.w. wird sich wünschen das Sie "habe fertig" .

Ärger zwischen Guttenberg und Kanzleramt
Bundeskanzleramt und Verteidigungsministerium streiten öffentlich über ein Gutachten zum Kundus-Untersuchungsausschuss. Der Vorwurf des Vertrauensbruchs steht im Raum. Ein Kommentar von Michael Schmidt
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-06/kundus-guttenberg-kanzleramt
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 13. Juni 2010, 14:09:07
 ??? janeeissklar wenn man bedenkt das diese Regierung auch von denen gewählt wurden die jetzt betroffen sind, die müssten sich alle in den  :-X treten Tag und Nacht :

Union streitet über Steuerhöhungen
Kanzlerin Merkel will das Sparpaket lassen wie es ist - doch aus der Union mehren sich die Stimmen, die eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes fordern
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-06/streit-sparpaket-steuererhoehungen

man bedenke da wollen sich (betuchte) Menschen an dem Abbau der Schulden beteiligen, und die dürfen das garnienicht, solch eine Regierung haben wir inzwischen  {; {; {;

LOS BANANAS REPUBLIKOS GERMANIKOS  {:} {:} {:}  wenn es noch kein Copy gibt dann jetzt
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 16. Juni 2010, 14:12:44
Regierung stürzt dramatisch ab
Nur noch zwölf Prozent der Deutschen sind mit der Arbeit der Koalition zufrieden. Auch Angela Merkels Umfragewerte erreichten einen neuen Tiefpunkt.

Die Zufriedenheit mit der schwarz-gelben Bundesregierung ist der Umfrage zufolge auf einem neuen Tief angelangt. Nur noch zwölf Prozent der Deutschen sind mit der Arbeit der Koalition zufrieden. Dies sind acht Punkte weniger im Vergleich zum Monatsbeginn. 86 Prozent der Deutschen sind unzufrieden mit der Arbeit von Schwarz-Gelb (plus acht Punkte). So negativ sei eine Bundesregierung zuletzt im März 2004 bewertet worden.
http://news.de.msn.com/politik/politik.aspx?cp-documentid=153787517

 ??? ??? geht es eigentlich noch tiefer, prima die Spaßpartei hat Ihr Wählerpotenzial drastisch reduziert von ehemals 15% auf nun mehr 6% wenn die so weitermachen fahlen sie bei der nächsten Wahl aus dem Bundestag  :] :] :] :] :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 26. Juni 2010, 23:55:18
kam soeben in den RTL Nachrichten :
G8 ist nichts als eine Luftblase, Angela Merkel konnte sich nicht mit Ihren Vorstellungen der Beteiligung der Finanzmärkte an der Finanzkrise nicht durchsetzten (erwartungsgemäß), statt dessen gab es die kleinste Einigung die Frauen und Kindersterblichkeit besser zu bekämpfen (auch nur minimal).
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: khon_jaidee am 27. Juni 2010, 00:05:52
... die Frauen ... besser zu bekämpfen ...

Angela gegen ihr eigenes Geschlecht? ??? ;)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 27. Juni 2010, 00:08:24
@ khon_jaidee weist Du mehr als die meisten hier  {-- :] :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: samurai am 27. Juni 2010, 09:16:35
Da hat Er sich für eine Diätenerhöhung stark gemacht, der Christian, künftiger Vater der Nation. Natürlich gleichzeitig mit Merkels sparpacket, einem Geschenk ans gemeine Volk.

Aber Witzig wirds erst wenn mann die Reaktionen aus den eigenen Reihen liest. So Ist da Hr. Thümler der da sagt:
Zitat
Es geht um die Erhöhung der eigenen Bezüge – um 405 Euro auf 6000 Euro monatlich sollen sie zum 1. Januar kommenden Jahres angehoben werden. Bartling wie auch sein CDU-Gegenüber Björn Thümler finden die öffentliche Kritik daran völlig unangebracht, schließlich unterschreite man sogar noch Empfehlungen einer unabhängigen Kommission.
An das „Selbstwertgefühl“, das man sich nicht nehmen lassen sollte, hatte zuvor der CDU-Abgeordnete Thümler appelliert. „Wir sind ein Vollzeitparlament, das Mandat steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.“ Deshalb sollte die Abgeordnetentätigkeit auch angemessen entlohnt werden.
http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Niedersachsens-Abgeordnete-beschliessen-Diaetenerhoehung

Derselbe Herr wird auch bei ntv erwähnt:
Zitat
Landtagspräsident Jürgen Gansäuer untersucht, ob der 34-Jährige gegen das Abgeordnetengesetz verstoßen hat, weil er Nebentätigkeiten nicht korrekt angegeben hat.
Thümler selbst erklärte der "Nordwest Zeitung", er versuche, eine Medien-und Marketingagentur aufzubauen.
http://www.n-tv.de/politik/Thuemler-nimmt-den-Hut-article152628.html
Es lohnt sich den Artikel ganz zu lesen. Gute alte deutsche Soap Opera.

Das bestätigt die Kompetenz unserer Politiker. Die sind sooo smart das Sie neben Ihrem "Mandat im Vollzeitparlament", welches im Mittelpunkt Ihrer Arbeit steht, mal eben nebenbei eine "Medien- und Marketingagentur" aufbauen.    :]

Das polit. Leben und Handeln ist noch immer die größte aller Soaps, Weltweit. }{

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 30. Juni 2010, 13:48:28
 :D :D :D es ist auch ein sehr großer "verdienst" der heutigen Bundesregierung, darum Poste ich es hier : ein Kommentar von Giovanni di Lorenzo

Trotzdem Respekt!
Wer heute die Politik scharf kritisiert, hat recht. Wer sie verächtlich macht, nicht

Das mangelhafte Bild der Parteien heute ist nicht ein spezifisch politisches Problem, es ist ein Abbild der Gesellschaft
So katastrophal schlecht ist das Ansehen der amtierenden Politiker heute, dass man sie schon wieder verteidigen muss. Und zwar nicht aus Nachsicht für eine schwarz-gelbe Regierung, die auch für ihre Wähler bereits nach acht Monaten zur größten anzunehmenden Enttäuschung geworden ist. Sondern aus Sorge um die parlamentarische Demokratie in Deutschland, der wir Frieden, Freiheit und Wohlstand, kurzum: alles zu verdanken haben.

Es ist ja wahr: Diese Koalition wirkt abstoßend. Sie hat außer ihrem Management der Griechenlandkrise, das möglicherweise richtig war, obwohl der Ausgang dieser Rettungsaktion noch nicht absehbar ist, nichts vorzuweisen, was sich den Menschen positiv eingeprägt hätte. Die Folge ist der beispiellos tiefe und schnelle Absturz in der Wählergunst und eine weitere furchterregende Entfremdung der Bürger von der Politik, selbst in den Kreisen der einstigen natürlichen Verbündeten schwarz-gelber Regierungen. Wer heute etwa mit süddeutschen Unternehmern spricht, die sich immer noch etwas kokett »mittelständisch« nennen, auch wenn sie längst milliardenschweren Imperien mit Zehntausenden Beschäftigten vorstehen, dem schlagen Fassungslosigkeit und Wut entgegen: Man habe keine einzige Identifikationsfigur mehr in der Regierung, sie sei inkompetent wie keine zuvor.

http://www.zeit.de/2010/26/01-Politik-Parteien-Koalition
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 03. Juli 2010, 14:18:17
irgendwie hatte ich das aber anders in Erinnerung, da war die Rede von Arbeit soll sich wieder lohnen und Steuernsenken, was nutzt es wenn sie ganz unten bei den "Hartzer" als weiter kürzen, wenn wir die Steuern und Abgaben auch erhöht bekommen, dann Arbeiten wir immer mehr dafür ohne das sich die Arbeit lohnt  {[ {+ .
aus der   Zeit Online
Koalition will Kassenbeiträge erhöhen
Die schwarz-gelbe Koalition will die Beiträge für die gesetzlichen Krankenkassen erhöhen. Das ist das Ergebnis einer Spitzenrunde von Union und FDP.

Die Regierung plant, die Beiträge für die gesetzlichen Krankenkassen zu erhöhen. Nach einem Gespräch der Koalitionsspitzen bei Bundeskanzlerin Angela Merkel hieß es in Koalitionskreisen, angedacht sei eine Anhebung des für alle verbindlichen Beitragssatzes auf 15,5 von derzeit 14,9 Prozent. Auch die Zusatzbeiträge, die die Kassen individuell erheben können, sollten steigen können, hieß es weiter. CSU-Chef Horst Seehofer wollte diese Zahlen nicht bestätigen, kündigte aber eine Einigung für kommenden Dienstag an. Dabei werde er darauf achten, dass die Lasten gleichmäßig auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer verteilt würden.

Derzeit liegt der einheitliche Beitragssatz bei 14,0 Prozent, die Kassenmitglieder müssen aber noch einen Sonderbeitrag von 0,9 Prozent des Bruttolohns bezahlen. Zudem erheben einige Krankenkassen bereits monatliche Zusatzbeiträge von bis zu einem Prozent, weil sie mit dem Geld aus dem Gesundheitsfonds nicht auskommen. Durch den Plan der Koalition würde der Beitragssatz für die Arbeitgeber von 7,0 auf 7,3 Prozent steigen, bei Arbeitnehmern von 7,9 auf 8,2 Prozent.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-07/krankenkassen-beitraege-erhoehung
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 03. Juli 2010, 22:36:43
Keine Bundesregierung wird jemals umfassed und effektiv arbeiten können. Schuld ist der Konstruktionsfehler Regierung >> Bundesrat. Eigentlich ist es verwunderlich, daß es solange gut ging. Hier die Konstruktionszahlen:
>> 16 Bundesländer
>> ca 140 Ministerien
>> 5.500 Referatsleiter
>> ca 1000 ständige Arbeitsgruppen
>> z.B. Bereich Verkehr; ständig 200 Koordinationsstellen
>> viele weitere Zahlen sind vorhanden
>> wirklich notwendige und überfällige Veränderungen sind nur mit 2/3 Mehrheit machbar
>> bei 60% aller gesetzesvorlagen hat der Bundesrat ein aufschiebendes Veto
>> bei 40% aller """"""""""""""""""""""""""""""""""""""" ein
>> immer stärker wird der EU-Einfluss auf jegliche Regierungsarbeit
>> z.Zt. verändert sich das Verhältnis im Bundesrat wieder >> dh von dieser Regierung ist nichts mehr zu erwarten.

Mein pers. Einschätzung: Deutschland ist nicht regierungsfähig >> so werden wir auch noch Gesamteuropa nach unten ziehen bzw nicht hochkommen lassen
Armes Deutschland..armes Eurupa

Gruß Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 07. Juli 2010, 19:55:48
 --C --C --C :] :] was oder wo ist da eine "Reform" wenn die Kassenbeiträge einfach nur erhöht werden, erstmal noch mit "etwas Arbeitgeberbeteiligung" später dann nur noch zu lasten der Arbeitnehmer  --C --C, sorry aber der hat sie doch nicht mehr alle :

Rösler sieht Einstieg in langfristige Reform

Berlin (dpa) - Der Gesundheitskompromiss von Union und FDP aus höheren Krankenkassenbeiträgen und Einsparungen ist auf eine breite Front der Kritik gestoßen. Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) und Politiker der CDU verteidigten das Ergebnis.

http://de.news.yahoo.com/26/20100707/tde-rsler-sieht-einstieg-in-langfristige-e7455f6.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hellmut am 07. Juli 2010, 20:28:59
@ crazyandy, die "Reform" besteht wohl in erster Linie darin das für die Krankenkassen ein zusätzliches Budget zur Aufblähung ihres Verwaltungsapparates geschaffen wurde, während Ärzte bei gleich bleibenden Einnahmen mehr Papierkram erledigen müssen und ihnen somit weniger Zeit für Behandlungstätigkeit bleibt.

Unter dem Strich kommen für die Patienten mehr Kosten für weniger Leistung heraus, während die FDP durch breitere Unterstützung ihrer Lobby punkten könnte.

Der von Herrn Rösler selbst beglückwünschte "Einstieg in langfristige Reformen" unter dem FDP-Werbeslogan "mehr Netto vom Brutto" trifft zwar nicht auf die Versicherten zu, aber immerhin auf die Krankenversicherungen.  {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 07. Juli 2010, 20:34:09
@ Hellmut Deine Einschätzung stimmt absolut, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen und versenkt, leider leider nicht die "Regierung"  {[ {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 11. Juli 2010, 13:51:13
Wow, die haben keine anderen sorgen wie diese, die DDR und damit die Stasi sind nun schon 20 Jahre tot, aber in manchen Köpfen ist sie immernoch drin, oder sollte es wieder ein Ablenkungsmanöver sein da wieder etwas gegen den Bürger beschlossen werden soll  ??? ??? ???. Die WM ist ja nun vorbei, und man(n) hat wieder mehr Zeit denen auf die Finger zu sehen.
Samstag, 10. Juli 2010
(Sächsische Zeitung)

Lammert will Stasi-Überprüfung im Bundestag


Berlin. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich für einen neuen Anlauf ausgesprochen, um die mögliche Zusammenarbeit von Abgeordneten mit der DDR-Staatssicherheit zu untersuchen. Es spreche nichts gegen eine solche systematische Überprüfung, sagte Lammert. Er erwarte davon aber keine spektakulären Erkenntnisse.

Lammert erinnerte daran, dass in der Großen Koalition von Union und SPD eine solche Stasi-Überprüfung 2007 bei beiden Parteien nicht zustande gekommen sei. Der Bundestagspräsident hatte sich schon damals für eine solche Untersuchung stark gemacht.

Auf Initiative der FDP laufen derzeit Gespräche mit der Union mit dem Ziel, alle Abgeordneten von 1949 bis 1990 auf eine Stasi-Zusammenarbeit zu überprüfen. Aus der CDU/CSU gibt es Signale, den Vorstoß nicht zu blockieren. (dpa)
http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2507702

In den letzten Tagen der WM im hoch der Gefühle, wurden ja schnell noch einige Gesetzte durchgewunken, das größte natürlich die "Gesundheitsreform".
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 11. Juli 2010, 13:59:59
ja ja Wasser predigen und Wein trinken, immer das selbe Lied :
Bundestags-Abgeordnete reisen zu viel, zu weit und zu teuer
400 Auslandsreisen sind es allein in diesem Jahr schon +++ Insgesamt stehen 3,7 Millionen Euro als Reisebudget zur Verfügung
09.07.2010 - 10:08 UHRMahnung von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU): Die Abgeordneten im Reichstag reisen zu viel, zu weit und zu teuer! 400 Auslandsreisen sind es allein in diesem Jahr schon.
http://www.bild.de/BILD/politik/2010/07/09/reiselust-bundestag-norbert-lammert-klagt/abgeordnete-reisen-zu-viel-zu-weit-zu-teuer.html

mit zu den Kosten dürfte auch der Flug unserer Angie zum WM Viertelfinale nach Südafrika zählen (ein Obolus der Reisegruppe währe nicht schlecht angekommen), und haben wir jetzt noch mehr von unserem Spaßminister im Außenamt  {[ {[ {[, dann gehen mir die Themen nicht mehr aus, und das Streiten nach dem Urlaub geht munter weiter  :] :] .
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jaidee am 20. Juli 2010, 15:48:19
Zitat
Sparpaket
Meuterei gegen Schäuble

Mehrere Minister sollen im Bundeskabinett den Aufstand gegen den rigiden Sparkurs proben. Finanzminister Schäuble fordert von seinen Kollegen Disziplin. Doch die sabotieren seine Pläne.
 
Vor allem die Ressorts für Wirtschaft und für Justiz, aber auch die für Verkehr, Soziales und Umwelt stellen sich beim Sparpaket quer, wie die „Süddeutsche Zeitung“ vom Dienstag berichtete. „Manche Minister wollen offenkundig von dem, was sie bei der Sparklausur im Juni selbst beschlossen haben, nichts mehr wissen“, zitierte die „SZ“ aus Regierungskreisen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) habe sich daher in einer Sitzung des CDU-Präsidiums massiv verärgert gezeigt und alle Beteiligten aufgefordert, Disziplin zu wahren und getroffene Absprachen umzusetzen.

Der gesamte Artikel http://www.focus.de/politik/deutschland/sparpaket-meuterei-gegen-schaeuble_aid_532217.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jaidee am 20. Juli 2010, 20:05:32
Ein Kommentar von der Süddeutschen Zeitung zu dem Streit zwischen Wirtschaftsminister Brüderle und Finanzminister Schäuble:

Zitat
Haushalt: Brüderle gegen Schäuble

Dr. No

20.07.2010, 14:28

Von Lilith Volkert

Vom Problembären zum Wadenbeißer: Wirtschaftsminister Rainer Brüderle hat im Neinsagen sein Glück gefunden - und bringt so nun auch Finanzminister Schäuble gegen sich auf. Doch die Erfolgsformel des FDP-Mannes birgt Gefahren.

Rainer Brüderle hat gute Erfahrungen mit dem Wort "nein" gemacht. Nein zu den Staatshilfen für Opel, nein zur Vermittlung im Karstadt-Streit, nein zum elektronischen Datennachweis. Mit jedem Nein hat der bisher so blasse FDP-Minister sein Profil in den vergangenen Wochen ein wenig mehr geschärft.

Und er feilt weiter. Das letzte Nein trifft das vor sechs Wochen ausgehandelte Sparpaket der schwarz-gelben Koalition. Der FDP-Minister will nicht, dass die bisherigen Vergünstigungen bei der Ökosteuer abgebaut werden; auch gegen die geplante Luftverkehrssteuer zieht er ins Feld.

gesamter Artikel: http://www.sueddeutsche.de/politik/haushalt-bruederle-gegen-schaeuble-dr-no-1.977289
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 28. Juli 2010, 13:47:46
tiefer tiefer  >: :] :]

Union fällt unter 30 Prozent
CDU und CSU sind in einer Umfrage auf ein Zehnjahrestief gesunken, die FDP erholt sich leicht. Wäre jetzt Bundestagswahl, könnte Rot-Grün mit der Regierungsmacht rechnen.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-07/umfrage-stern-union-zehnjahrestief

ja so ist es richtig, immer tiefer tiefer, nur schade das sich die Spaßpartei etwas erholt hat, hat auch ihre gute seite so eine Sommerpause was Guido  ??? ???
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 10. August 2010, 13:34:31
nun diese Entscheidung (wenn sie denn stattfindet) könnte auch den Heimkehrer oder besser ausgedrückt deren Frauen das Leben in Deutschland erleichtern :

FDP will Führerschein von Ausländern leichter anerkennen

Um mehr qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland nach Deutschland zu locken, will die FDP die derzeit bestehenden Einschränkungen bei der Anerkennung ausländischer Führerscheine abschaffen. Zwar sei der Fachkräftemangel in Deutschland noch nicht dramatisch, sagte FDP-Fraktionsvize Patrick Döring dem Onlineportal des "Handelsblatt". "Doch wir müssen uns auf einen zunehmenden internationalen Wettbewerb vorbereiten. Hierzu bedarf es insbesondere des Abbaus bürokratischer Hürden wie der Anerkennung ausländischer Führerscheine."
http://de.news.yahoo.com/2/20100810/tbs-fdp-will-fuehrerschein-von-auslaende-f41e315.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 07. September 2010, 14:38:03
 :'( :'( beim kleinen kassiert man (Regierung) :
Deutsche Fluggesellschaften wollen Ticketabgabe voll weitergeben

(dpa) - Die deutschen Fluggesellschaften wollen ihre Kunden voll mit der soeben von der Bundesregierung beschlossenen Ticketabgabe belasten - allerdings zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Das ergab eine Umfrage der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».
http://de.news.yahoo.com/26/20100905/tbs-deutsche-fluggesellschaften-wollen-t-6f7ded7.html

und die großen schont man (auch Regierung) :
Brennelementesteuer bringt weniger als geplant
 
Die Energiewirtschaft muss einem Pressebericht zufolge zum Sparpaket der Bundesregierung wesentlich weniger beitragen als geplant. Bei dem Atomgipfel unter Leitung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sich die Koalition darauf verständigt, die Brennelementesteuer um ein Drittel zu kürzen, berichtete die "Berliner Zeitung". Statt mit 2,3 Milliarden Euro pro Jahr könne Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) nur mit 1,5 Milliarden Euro rechnen. Auch mit seinem Wunsch nach einer dauerhaften Einnahme habe sich Schäuble nicht gegen die Atomlobby durchgesetzt
http://de.news.yahoo.com/2/20100907/tpl-brennelementesteuer-bringt-weniger-a-ee974b3.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 10. September 2010, 13:36:49
was wurde da wieder alles gemauschelt :
Atom-Vereinbarung räumt Konzernen Schutzklauseln ein

Bundesregierung hat ihre bislang unter Verschluss gehaltene Vereinbarung mit den Betreibern von Atomkraftwerken teilweise veröffentlicht. Wie aus dem umstrittenen Papier hervorgeht, werden den Stromkonzernen zahlreiche Schutzklauseln zugebilligt. Umweltschützer demonstrierten vor dem Reichstagsgebäude gegen die von Union und FDP geplante Laufzeitverlängerung für deutsche Atomkraftwerke.
http://de.news.yahoo.com/2/20100909/tts-atom-vereinbarung-raeumt-konzernen-s-c1b2fc3.html

haben wir überhaupt noch eine "Bundesregierung", ein vom Volk gewähltes Parlament, oder sitzen da nur noch die Bosse der Bosse und "machen" Gesetzte wie sie wünschen  {/ {/ {/ .
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: georg am 10. September 2010, 14:33:49
haben wir überhaupt noch eine "Bundesregierung", ein vom Volk gewähltes Parlament, oder sitzen da nur noch die Bosse der Bosse und "machen" Gesetzte wie sie wünschen  {/ {/ {/ .

Nein das sind keine Bosse sondern Marionetten so erklären sich dann auch die vielen Vereinbarungen die nicht im Interesse des Volkes sondern der oberen Kaste dienen, ist aber nichts Neues war schon immer so heutzutage nur eben besser verpackt unter dem Namen Demokratie.

Zitat
Sie sind die stärkste Macht, die Lobbyisten. Die Politiker sind ihre Marionetten. Üben die Lobbyisten in Europa ihre Macht hinter den Kulissen aus, also weitgehend versteckt aus, in den USA zeigen sie ihre Macht. Dort werden offen Politiker und Parteien mit hohen Spendengelder unterstützt. Und natürlich fordern sie auch ihre Interessen ein. Ohne Geld kann kein Kanditat eine Wahl gewinnen und damit muss er sich den Interessen des Spenders beugen.

... nicht des Wählers! Daran wird ersichtlich, dass die Politiker, sowohl in den USA wie auch in Europa, NICHT die Interessen ihrer Wähler vertreten, sondern aussschliesslich jene der Lobbyisten.

mehr dazu hier http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2010/09/lobbyismus-wer-zahlt-schafft.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 12. September 2010, 14:21:05
Ganz schön weich
Kann denn Modernisierung alles sein? Wie die CDU sich ihre Zukunft nach Angela Merkel vorstellt.
http://www.zeit.de/2010/37/CDU-Modernisierung
von Matthias Geis | Tina Hildebrandt

Die Zukunft wird nicht so hoch bewertet, wie sie bewertet werden müsste. Für uns, also, die wir der Union anhängen, ist da schon ein Stück Traurigkeit.«

dank der Medien sehen die Bürger immer öfter und schneller was da in der Politik alles gemauschelt wird, die SPD hatte und hat mit Mitglieder austritten zu kämpfen, aber der CDU scheint es auch nicht viel besser zu gehen, erst recht nicht jetzt da sie verstärkt und immer offensichtlicher wie die FDP Klientelpolitik betreibt, nur recht so das die Damen und Herren mal wieder auf dem Boden der Tatsachen aufschlagen, auch bei den Regierungsparteien ist der Lack längst ab.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 18. September 2010, 13:29:15
 {/ {/ {/ sorry aber es ist einfach nur zum  {/ mit der Spaßpartei, jetzt wollen Sie wieder unten kürzen, für die oben werden übrigens nach wie vor "Geschenke" verteilt :

FDP will Arbeitslosengeld für Ältere kürzen
Die FDP dringt auf weitere Änderungen bei den Sozialleistungen!
Die Liberalen wollen beim Arbeitslosengeld I (ALG I) für Ältere kürzen. Demnach sollen Erwerbslose über 50 Jahre künftig maximal zwölf bis 18 Monate ALG I beziehen. Derzeit sind es in der Spitze 24 Monate.
http://www.bild.de/BILD/politik/2010/09/18/sozialstaat-fdp-will-arbeitslosengeld/alg-fuer-aeltere-kuerzen.html

ich hatte das große Glück und war in meinem bisherigen Arbeitsleben (höchstens 1-2 Monate) Arbeitsuchend (ewig her), hoffe auch das dies so bleibt. Vor allem ältere Menschen (die "freigesetzten" Mitarbeiter) leiden unter der Arbeitslosigkeit. Klar ist das ab dem alter von 45 Jahren der Arbeitsmarkt fast dicht ist und man wenig Chance auf dem Markt hat.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 06. Oktober 2010, 13:14:16
es gibt nichts gutes außer man tut es, in diesem Sinne : die Bafög wird erhöht wenn auch letztendlich "nur" um ganze 13 Euro :

Studenten sollen mehr Bafög bekommen
Seit Monaten streiten Bund und Länder über das Bafög. Nun scheint im Vermittlungsausschuss ein Kompromiss erreicht. Eine Erhöhung von zwei Prozent ist damit fast perfekt.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-10/bafoeg-studium-erhoehung

vielleicht hat ja einer von Euch Kinder die Studieren oder möchten  ;D.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 06. Oktober 2010, 13:21:27
Die Sorgen der Superreichen
Mit Kampagnen wollen Amerikas Milliardäre die lahmende US-Wirtschaft wieder in Schwung bringen. Der Spekulant George Soros attackiert vor allem die deutsche Kanzlerin.

Angela Merkel kommt nicht gut weg bei George Soros. Die Kanzlerin habe mit ihrer Hinhalte-Taktik nicht nur die Griechenland-Rettung für alle teurer gemacht. Die Sparpolitik der Bundesrepublik schade der Weltwirtschaft. "Soros: Deutschland bedroht Europa mit Deflationsspirale" wird später die Nachrichtenagentur Bloomberg aufgeregt melden. Was Soros erzürnt: Die Deutschen sparen nicht nur selbst, sondern fordern auch noch von ihren europäischen Nachbarn Ausgabendisziplin. "Das ignoriert alle Erkenntnisse aus der Zeit der Großen Depression", schimpft Soros. Deutschland sei schuld, wenn Europa eine lange Phase der Stagnation erlebe.

tja was soll man dazu sagen, außer  ;] ;] ;] die Deutsche Wirtschaft kommt auf touren die Amerikanische eben nicht, wer hat nun die Hausaufgaben besser gelöst  {-- [-] [-].
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 06. Oktober 2010, 13:31:53
Bei Schnee und Matsch gilt Winterreifen-Pflicht!

Noch vor Wintereinbruch schafft Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) mit einer kurzfristigen Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) Rechtssicherheit: Bei Schnee und Matsch gilt Winterreifen-Pflicht!
http://www.bild.de/BILD/politik/2010/10/06/peter-ramsauer/bei-schnee-und-matsch-gilt-winterreifen-pflicht.html

hoffentlich gilt die dann auch für LKW s, die werden jedes Jahr zur rollenden oder stehenden Gefahr in der Wintersaison.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 10. Oktober 2010, 14:10:52
Mieterrechte bei Energiesanierung sollen beschnitten werden
 
Die Rechte von Mietern bei der Klima-Sanierung ihrer Häuser sollen offenbar stark beschnitten werden. Wie der "Tagesspiegel" und die "Berliner Zeitung" übereinstimmend unter Berufung auf ein Eckpunktepapier des Bundesjustizministeriums berichten, sollen Mieter künftig bei Bauarbeiten zur Energiesanierung die Miete nicht mehr kürzen dürfen. Zudem sollen Hausbesitzer die Kosten für die Energiesanierung auch dann auf die Mieter umlegen dürfen, wenn deren Heizkosten durch die Neuerungen gar nicht sinken.
http://de.news.yahoo.com/2/20101008/tts-mieterrechte-bei-energiesanierung-so-c1b2fc3.html (http://de.news.yahoo.com/2/20101008/tts-mieterrechte-bei-energiesanierung-so-c1b2fc3.html)

 Die Regierungskoalition betreibt weiter Ihre Klientel Politik, ganz offen und schamlos dabei leben sie vor allem von der schwäche der SPD die Ihren Tiefpunkt immernoch nicht überwunden hat, zur Zeit sind die Grünen die 2t Stärkste Partei im Land.


EDIT: Quelle des Zitats eingefügt.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 10. Oktober 2010, 14:36:28
laut Umfrage Portal Forschungsgruppe Wahlen E.V. sieht es Politisch in der Kalenderwoche 39 im Jahr 2010 so aus :

CDU/CSU            31%
SPD                   30%
Grüne                19%
Linke                  9%
sonstige              6 %
FDP                    5%                    Schwarz/Gelb hätte zur Zeit keine mehrheit im Land  ;] ;]

Quelle : http://www.forschungsgruppe.de/Aktuelles/Politbarometer/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 26. Oktober 2010, 03:07:15
ja wohl Leute nun haben wir es schwarz auf gelb, pafft für die deutsche Wirtschaft was die Lungen hergeben, zum wohl der deutschen Bosse :

Zigaretten werden bis zu 40 Cent teurer
Die Koalition will die Tabaksteuer bis 2015 deutlich erhöhen. Auch die Preise für Feinschnitt steigen, damit Raucher nicht auf selbst Gedrehte ausweichen.
Durch die höhere Steuer könnte der Preis pro Schachtel bis 2015 auf mehr als fünf Euro steigen. Denn ein Konzept des Finanzministeriums sieht vor, dass die Steuer für eine Packung mit 19 Zigaretten pro Jahr voraussichtlich um 4 bis 8 Cent mehr beträgt. Zum Vergleich: Eine Schachtel der meistverkauften Marke Marlboro kostet heute 4,70 Euro.
http://www.zeit.de/politik/2010-10/tabaksteuer-erhoehung
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-10/koalition-oekosteuer-tabaksteuer

damit die Energie verschwendenden Firmen nicht in das Ausland abwandern  :] :], hat unsere liebe Kanzlerin samt  :-X dem Wunsch dieser Herren entsprochen und sie dürfen weiter auf Energie ( ??? --C >:) verbrauchen ohne mehr dafür bezahlen zu müssen.
Das darf dann der deutsche Raucher erledigen, wirklich prima Frau Kanzlerin, und wo kommen wir da hin in der restlichen zeit bis zur nächsten Wahl  :'( :'( :'(.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 01. November 2010, 14:23:10
Ihr da draußen
 
Sarrazin-Wut, Bahnhofsprotest, Schulstreit – wie reagieren die Politiker auf den Zorn in der Mitte der Gesellschaft? Erkundungen bei der verunsicherten Hauptstadt-Elite.
http://www.zeit.de/2010/44/Volkszorn

oder sich mit Enthusiasmus für einen Bundespräsidenten einsetzt, der nicht aus dem politischen Betrieb stammt, gehört meist zum bürgerlichen Spektrum der Republik

 ??? ??? ??? muss ich jetzt meine rote Socke abgeben  :o :( :'( (die ist ja eh in Thailand geblieben), aber der Artikel ist doch auch interessant um ihn mal zu lesen
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 05. November 2010, 15:14:06
 ??? ??? tja da schauen Sie über den Tellerrand, aber sehen doch nicht das gute das garnicht so fern der Heimat liegt, es ist wohl einfacher fertig Ausgebildete Ausländer ins Land zu hohlen (und auch billiger) als die eigenen Leute um zu schulen (mit ein paar Abstrichen) :

Wie aus Arbeitslosen Fachkräfte werden
In Deutschland ist es als Erwachsener kaum möglich, eine neue Berufsausbildung zu machen. Das verschärft den Fachkräftemangel. Schweden zeigt, wie es besser geht.

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2010-10/berufliche-weiterbildung-deutschland

PS mit Sie sind die Hand in Hand gehende Wirtschaft und die Regierung angedacht.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: heitzer am 05. November 2010, 16:38:57
Deutschland wird zum billiglohnland,in den eu nachbarländern sind seit 2007 löhne stark gestiegen -bei uns real gesunken.
Firmen die zur jahrtausendwende nach asien abgewandert sind kommen zurück da es mitlerweile billiger ist hier zu produzieren und die beschäftigten können nicht vom lohn leben.
Schulabgänger aus Hauptschulen haben keine chanse auf nen ausbildungsplatz
Gesetz zur zwangssanierung und wärmedämung ,die kosten werden auf mieten umgelegt die sich dann die mieter nicht mehr leisten können.
Kaum steigen Steuereinnahmen wird von der partei der Besserverdienenden (FDP) wieder monoton nach steuersenkungen gerufen.Besser wäre es wohl die gelder in schulen zu stecken.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 19. Dezember 2010, 00:43:43
nachdem unser Herr Verteidigungsminister erst kürzlich in Afghanistan war, ist Er nun mit unserer Bundeskanzler in schon wieder in Afghanistan, wir hab es ja  {+ {+ {+

gesehen in den Pro 7 Nachrichten

Edit hier der Link zu den RTL Nachrichten :    http://www.rtl.de/medien/information/rtlaktuell/11bb9-0-51ca-99/truppenvisite-sie-sprach-von-krieg.html

Angela Merkel sprach auch von Kriegsähnlichen Zuständen und gar von Krieg wenn auch mit UN Mandat.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: uli am 19. Dezember 2010, 09:05:28
@rote Socke,

was hat das mit wir haben es ja zu tun?

Die paar Euretten um an den A.rsch der Welt zu fliegen, machen sicherlich ein dickes Loch in der Staatskasse C--


uli
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 19. Dezember 2010, 14:53:44
 {-- {[ {[ @ Uli innerhalb von einer Woche fliegt der Herr Verteidigungsminister 2 * nach Afghanistan und unsere Bundeskanzler in 1 *,  {; {; {:} sorry aber da hätte ein Flug zusammengelegt auch genügt.
Zu erwähnen ist da sicherlich das wenn die Gegenseite ein ähnliches verhalten an den Tag legt Zeter und Mordio geschrien wird.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 22. Dezember 2010, 19:03:35
Zitat
   Pflegeversicherung
Widerstand gegen die Rösler-Pflege

  http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/pflegeversicherung-widerstand-gegen-die-roesler-pflege_aid_584020.html  (http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/pflegeversicherung-widerstand-gegen-die-roesler-pflege_aid_584020.html)

Zitat
  Um die Pflegeversicherung zukunftssicher zu machen, will Gesundheitsminister Philipp Rösler alle Bürger zum Abschluss einer privaten Zusatzversicherung zwingen. Freunde macht er sich damit keine. 
>:
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 22. Dezember 2010, 19:29:10
Ein gutes Beispiel fuer die "Verlaesslichkeit" und die "Voraussicht" unser deutschen Politiker!  >:

Zitat
  Erneuerbare Energien
Macht Ökostrom das Essen teurer?
 

   http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/erneuerbare-energien-macht-oekostrom-das-essen-teurer_aid_583307.html  (http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/erneuerbare-energien-macht-oekostrom-das-essen-teurer_aid_583307.html)

Zitat
  Neben der Solarförderung will die Union im kommenden Jahr auch die Subventionen für Biogas kappen.
 Andernfalls, so die Argumentation, könnten die Lebensmittelpreise steigen. 
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 21. Februar 2011, 00:40:37
Kam soeben in den Nachrichten, die SPD mit Olaf Scholz an der Spitze wird die Wahl in Hamburg um die Bürgerschaft gewinnen. Es ist zur Zeit nur noch die frage wie klar und ob Sie die absolute Mehrheit erhalten oder mit der GAL zusammen regieren werden.
Das prozetere um die Wahl ist sehr kompliziert da die Wähler 20  ??? --C --C Stimmen haben, die Sie auch noch verteilen können  {-- {[ {[ {[ {:} .
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: TiT am 21. Februar 2011, 01:23:24
Ist doch im Prinzip inzwischen so was von egal, wer bei uns 'ne Wahl gewinnt. Löst doch eh nur eine Pappnase die andere ab. Ich gehör schon seit langem zu einer der größten "Wählerfraktionen" - den Nichtwählern!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Isan Yamaha am 21. Februar 2011, 01:34:20
Ich gehör schon seit langem zu einer der größten "Wählerfraktionen" - den Nichtwählern!

Ich auch,da noch keiner von den Damen und Herrn,was fürs Volk gemacht hat,oder doch  ??? ???  ???
Wenn ja,dann bitte hier Kundtun.  ???
Gute Nacht.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Sato am 21. Februar 2011, 02:02:23
Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Genau – die NICHTWAEHLER sind die Schlausten.  --C

Und hinterher jaulen, wenn „demokratisch“ wieder „die Falschen gewonnen“ haben.  :-)
Ihr seid die besten Garanten dafuer, dass „die da oben“ machen koennen, was sie wollen !  ;}

Wer sein RECHT zu waehlen nicht wahrnimmt, wird zurecht abgestraft.  }}

Aber sicher fordert Ihr als Nichtwaehler FREIE Wahlen in „undemokratischen“ Laendern, wie z.B. hier, gell !?  >:

Baaaaaaaaah !  {:}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 21. Februar 2011, 04:23:44
Wer nicht wählen geht sollte sich mit Kritiken sehr zurück halten!!!
Gab es nach den 50ern schon mal eine Regierung über die nicht gemeckerte wurde??
Das Rumgejammer der meisten geht mir schon lange gewaltig auf den Sack!!
Keiner will mehr Verantwortung übernehmen und viele spielen den "Gutmenschen"
Warum geht ihr nicht in die Politik und machts besser?? {/

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 21. Februar 2011, 07:08:07
Zitat
Warum geht ihr nicht in die Politik und machts besser??

Schiene

weil die Nichtwaehler  mich nicht waehlen  :]   {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 07. März 2011, 12:32:49
Die Mär vom Prima-Klima-Sprit

 http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,749055,00.html    (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,749055,00.html)

Zitat
  Die Autofahrer wollen den umstrittenen Biosprit E10 nicht tanken, es ist ein Fiasko für Politik und Mineralölkonzerne - aber ein Segen für die Umwelt, glauben Forscher und Naturschützer.

 Sie geißeln die Biosprit-Operation seit Jahren als Unfug
.
und
Zitat
  Im Dezember 2008 legte der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WGBU) mit der Studie "Zukunftsfähige Bioenergie und nachhaltige Landnutzung" nach. Die glasklare Empfehlung: Die Bundesregierung sollte das Gesetz zur Beimischung von Biokraftstoffen stoppen, den Anteil der vermeintlichen Öko-Sprits am Benzin auf Null fahren und jegliche Förderung einstellen.

"Lasst den Unsinn sein!"
   
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jaidee am 07. März 2011, 13:22:26
Zum E10-Sprit, das Vertrauen der Verbraucher wird wird weiter erschüttert durch derartige Äusserungen:

Zitat
Der Leiter der BMW-Mechanikentwicklung, Thomas Brüner, sagte der Welt am Sonntag: Durch den hohen Ethanol-Anteil nehme die Wassermenge im Motor zu. "Das Wasser kondensiert aus den Verbrennungsgasen und gelangt ins Öl, das dadurch verdünnt wird und schneller altert." Daher könne es sein, dass Ölwechsel schneller nötig seien als bisher. Experten rieten Nutzern von E 10 deshalb, häufiger den Ölstand zu kontrollieren. Zeige der Peilstab einen höheren Ölpegel an als bei der vorigen Kontrolle, könne sich das Öl verdünnt haben. Dies gelte für alle Autos, und nicht nur für die knapp zehn Prozent der Fahrzeuge, für die E 10 sowieso nicht in Frage komme.

Ähnlich äußerte sich der Energieexperte der Verbraucherzentrale Bundesverband, Holger Krawinkel: Der Kraftstoff habe eine geringere Energiedichte, führe zu Mehrverbrauch und könne ohne jeden Garantieanspruch den Motor schädigen.


http://www.sueddeutsche.de/politik/umstrittener-biokraftstoff-e-bringt-roettgen-in-not-1.1068656

Kein Wunder, dass das Gemisch keiner tankt und lieber auf das teure Superplus ausgewichen wird.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 07. März 2011, 14:29:07
Super E 10 ist das selbe Zeugs, das sich im LOS Gasohol 95 schimpft. Dafür gibt es im LOS sogar speziell dafür entwickelte Motoröle ( z.B: PTT Performa  Gasohol), die man in jedem Supermarkt finden kann. Das sollte doch für die sonst so fortschrittliche und weltweit führende deutsche Autoindustrie kein unlösbares Problem darstellen  {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: wyooo am 08. März 2011, 18:48:20
„Achtung, hier spricht die Polizei. Wegen des Stromausfalls ist die Benutzung der Toiletten bis auf weiteres zu unterlassen.“  :]

 
http://www.welt.de/politik/deutschland/article12734310/Stromausfall-im-Bundestag-Keiner-darf-zur-Toilette.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 10. März 2011, 14:29:47
 ??? --C --C ja was denn nun,  Neuzuwanderer müssen bereits jetzt einen Integrationskurs besuchen, allerdings reicht eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht 
 {-- soweit mir bekannt ist muss der A1 doch bestanden werden, damit überhaupt eine minmal Chance besteht um nach D kommen zu können.
Wie wollen die es dann auch mit den vielen "Inder" erreichen, welche die deutsche Wirtschaft so dringend benötigt  {-- {[ {;

Union und FDP wollen Ausländerrecht verschärfen

 (dapd). Union und FDP wollen das Ausländerrecht verschärfen, um Zuwanderer zum Deutschlernen anzuhalten. Dies geht aus einem Änderungsantrag der innenpolitischen Sprecher von Union und FDP, Hans-Peter Uhl und Gisela Piltz hervor, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

http://de.news.yahoo.com/17/20110310/tde-union-und-fdp-wollen-auslaenderrecht-6c91d9e.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 10. März 2011, 14:47:07
Seehofer sprach sich außerdem gegen Zuwanderung "aus fremden Kulturkreisen" aus. Dagegen werde sich die CSU "sträuben bis zur letzten Patrone". "Dass wir eine Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme bekommen, das wollen wir nicht", rief er in die Halle und erntete dafür tosenden Applaus.

 Dennoch wandte sich Seehofer an ihn: "Ich rufe Dir im Namen aller Schwarzen zu: Du bist einer von uns, Du bleibst einer von uns, und wir wollen, dass Du wieder zurückkehrst in die deutsche Politik."

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-03/politischer-aschermittwoch-guttenberg

 ??? ??? --C --C >: ;] :] müssen die jetzt alle raus aus Deutschland, wie von Seehofer gefordert  ;} ;}, gut die Bayern leben ja nicht in Deutschland, nur wie ist es dann mit der Schwesterpartei  ;] ;] ;]

viel Futter wieder für unseren thaiman

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 10. März 2011, 23:46:30
So langsam flippen die Sozis aus:

http://de.news.yahoo.com/2/20110310/twl-csu-chef-seehofer-wegen-volksverhetz-4bdc673.html (http://de.news.yahoo.com/2/20110310/twl-csu-chef-seehofer-wegen-volksverhetz-4bdc673.html)

Politiker zeigen sich neuerdings gerne mal an..... {+ {+

Der Seehofer hat doch recht, sollen alle kommen in unser soziales Netz??? ??? ???
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thaiman † am 11. März 2011, 10:52:40

Vorstellung einiger Politiker wo Sie herkommen,
ja es ist der Bundestag, Namen, Die man nicht kennt, aber Diaeten kassieren
und sich an Themen ergoetzen die mit Politik nichts zu tun haben und auch
nicht kennen.
Hier moechte ich sagen, das man auch auf dem Lande schauen sollte, Wen
man waehlt und nicht die Dicksten Kartoffeln.
Im Fall "Guttenberg" haben Sie sich genug blamiert, denn Er hat fuer einen
Dr.Titel bei Hunderten abgeschrieben?, wo haben die Anderen alle
abgeschrieben?, denn es ist doch nur ein Thema, fuer einen Titel
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thaiman † am 11. März 2011, 12:23:58

Sie haben Einen
                                 und Die Anderen sind aus dem Schneider

aber es war ein feiner Zug, Ihn mit allen Ehren zu verabschieden
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 11. März 2011, 13:23:23
Das ist deutsche Politik,  Betrueger werden eben mit allen Ehren (die sie selber nicht hatten) auf Kosten der Steuerzahler verabschiedet.  {+ {+ {+


EDIT: Überflüssiges Vollzitat entfernt.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: samurai am 11. März 2011, 15:05:29
Da war doch noch so Einer. Helmut K, oder so. Ein Ehrenmann. Im damaligen CDU Spendenskanal hat Er seine Mitbetrüger Unterstützer nicht verraten. Das nennt sich GanovenEhre. Fürn Zapfenstreich hats allemal gereicht ...
Unser gutter Thaiman würde im gleichen Fall in Beugehaft gehen ;]


EDIT: Überflüssiges Vollzitat entfernt.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Khon Kaen2010 am 16. März 2011, 21:10:15
Und der K. wurde ja auch noch für den Nobelpreis promotet.
Das hälst Du im Kopf nicht aus. {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: samurai am 18. März 2011, 22:29:40
Bin ja "Frontal 21" Fan.

Abschliessend zum Thema Kernenergie aus der Reihe "Toll": In Wahrheit hat die Regierung immer Alles im Griff

http://www.youtube.com/watch?v=fsQ2kdG_n20

viel Spass
lung lolf


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 08. April 2011, 13:21:21
Untaugliche, aber billige Waffen für die Bundeswehr
Das Verteidigungsministerium hat Gewehre gekauft, mit denen Soldaten nichts anfangen können. Zudem soll der Auftrag rechtswidrig vergeben worden sein.

http://www.zeit.de/politik/2011-04/in-der-schusslinie

Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt gegen die Bundeswehr und den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen wettbewerbsbeschränkender Absprachen bei Ausschreibungen. Grund ist das erst seit wenigen Wochen an die Truppe ausgelieferte Gewehr "G3 DMR", bei dessen Auftragsvergabe es zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein soll. Auch meldeten sich bereits mehrere Scharfschützen beim Büro des Wehrbeauftragten und beklagten sich über die aus ihrer Sicht mangelhafte Waffe. Ihr Vorwurf: Sie seien als Nutzer dieser Waffen niemals zu dem Projekt befragt worden.

 Auf dem zivilen Zubehörmarkt kaufen einige Soldaten selbst Ersatzteile aus früheren Bundeswehrbeständen und rüsten die Gewehre auf, um sie auf einen halbwegs modernen Stand zu bringen.

Wenn man den letzten Absatz liest muss man automatisch Angst um unsere Soldaten im Auslandseinsatz bekommen, nun das ist ja zum teil schon bekannt, da die Soldaten noch nichtmal die richtigen Fahrzeuge zum üben in der Heimat haben.
Da gab es doch mal einen Soldaten Witz, welcher sehr passend währe, nur fällt der mir gerade nicht so recht ein  :'( :'( :'(.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 30. Juni 2011, 13:21:49

Das ändert sich für die Deutschen zum 1. Juli

Ende der Wehrpflicht, Aufstockung der Rente, Beipackzettel für Banken: Am 1. Juli treten in Deutschland einige wichtige Neuregelungen in Kraft.
http://www.welt.de/wirtschaft/article13457642/Das-aendert-sich-fuer-die-Deutschen-zum-1-Juli.html

unter anderem wird die Wehrpflicht abgeschafft, und es werden die Renten erhöht, aber der Hammer ist das hier :

Mit „Beipackzetteln“ bei der Anlageberatung sollen die Verbraucherrechte im Finanzbereich gestärkt werden. Banken müssen künftig beim Wertpapierkauf kurze, leicht verständliche und werbefreie Produktinformationsblätter anbieten. Das Blatt muss klare Aussagen über Rendite, Risiko und Kosten der Anlageempfehlung enthalten.

Quasi so wegen Nachwirkungen und Pleiten fragen Sie ihren Schuldenberaten oder Bestatter
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 04. August 2011, 01:09:07

Deutschland ist das kinderärmste Land Europas

Kein Land in Europa ist prozentual so kinderarm wie Deutschland: Nur jeder sechste Einwohner ist unter 18 – Tendenz sinkend. Besonders im Osten kommen weniger Kinder zur Welt.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13524542/Deutschland-ist-das-kinderaermste-Land-Europas.html

 ??? ??? nun wie soll das gehen, poppst Du fürs Vaterland biste eine arme Sau, stell Euch mal vor Ihr heiratet und zeugt mit der Frau 3 Kinder, die Ehe geht in die brüche, und Ihr  :-X und zeugt nochmals Kinder, Junge Junge das ist ein Knoten an richtiger stelle doch was wert  :] :].
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 24. August 2011, 13:12:33
Zitat von: AFP
Bundesregierung will gegen Abzocke im Internet vorgehen

Button soll Verbrauchern mehr Schutz bieten

Die Bundesregierung will Verbraucher besser vor Abzocke im Internet schützen. Das Kabinett berät dazu heute einen Gesetzentwurf, der eine verpflichtenden Warn-Schaltfläche vorsieht. Mit dieser sogenannten Button-Lösung müssen Verbraucher per Knopfdruck bestätigen, dass sie eine Dienstleistung - etwa ein Abonnement oder eine Ware - bestellen und die Kosten kennen. Die Bundesregierung setzt damit eine EU-Richtlinie um.

http://de.nachrichten.yahoo.com/bundesregierung-will-gegen-abzocke-internet-vorgehen-053302703.html (http://de.nachrichten.yahoo.com/bundesregierung-will-gegen-abzocke-internet-vorgehen-053302703.html)

na dafür haben Sie aber lange gebraucht, ob es wirklich hilft ist fragwürdig, genauso wird den Gauner wieder etwas anderes einfallen, leider  :'( :'(.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 02. April 2012, 16:59:51
Zitat
Merkels Union streitet über "Unfug-Gesetz"
Der Ton in der Union wird schärfer: Von einer "unsäglichen Diskussion" über ihr Lieblingsprojekt Betreuungsgeld sprechen die Christsozialen. In der CDU spricht man vom "Unfug-Gesetz".
http://www.welt.de/politik/deutschland/article106145066/Merkels-Union-streitet-ueber-Unfug-Gesetz.html

selbst dieses so gut gemeinte Gesetzt zum Betreuungsgeld, sorry ist Humbug, kam gestern im ARD Presseclub (Link wird nachgereicht wenn ich Ihn finde) da ging es um den Lohn und hauptsächlich die altersarmut welche viele (junge) deutsche treffen wird. Das Betreuungsgeld ist für die Rente zu wenig, genauso wie die Teilzeitjobs auf der 400 € Basis.

Wenn jetzt gewählt werden müsste, nun dann hätten wir "nur" eine große Koalition da die Piraten zur Zeit zu stark sind.
 :] :] :] und die FDP ist ganz weg  ;] ;].

Edit : der Link zum Presseclub :                 http://www.wdr.de/tv/presseclub/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 02. April 2012, 18:08:45
Mit der Verweigerung einer simplen Bürgschaft für die Schleckerangestellten, die wohl nicht mal Geld gekostet hätte, hat sich die FDP ins Abseits manövriert. Die  Quittung wird nicht lange auf sich warten lassen, auch wenn in angeblichen Meinungsumfragen noch von 4% deutschlandweit  --C die Rede ist...  {:}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 06. Mai 2012, 23:29:39
heute ist ein wichtiger Wahlsonntag auch für die Kanzlerin, ja auch für Deutschland und Europa, es geht um Schleswig Holstein (national) Frankreich (da könnte es einen wichtigen wechsel geben9 und auch die Griechen wählen wieder, da könnte mit ein großes Problem auf uns und Europa zukommen.

erster Link :   https://news.google.de/nwshp?hl=de&tab=wn

zweiter Link :  http://www.welt.de/politik/ausland/article106265237/Griechische-Parteien-mit-dramatischen-Verlusten.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 20. Juli 2012, 19:59:35
Als Angie bei ihrer Thaikollegin dieses nette orange Outfit entdeckte,  :-*


(https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/418692_431337536910707_694750197_n.jpg)


dachte sie sich, sowas schickes ziehe ich mir morgen auch an.  {-- Tags darauf bei der Spaniendebatte des Bundestages:


(https://encrypted-tbn1.google.com/images?q=tbn:ANd9GcRDPba187FARD5nnQNc-r3BSPAxYbVfhqXK6fpZymXb7H-HfVRJ)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 20. Juli 2012, 20:01:46
Nur eben ist es mal so, dass die Thaipremierministerin darin wesentlich besser darin aussieht, als unser Fitz Oblong (Der kleine dicke Ritter)... ;] ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 20. September 2012, 15:50:44
Rösler lehnt von der Leyens Armutsbericht ab

Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium verweigert dem neuen Armuts- und Reichtumsbericht von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen die Zustimmung. Das zeigt eine interne Stellungnahme aus dem Ressort von FDP-Chef Philipp Rösler, aus der das «Handelsblatt» zitiert. Das Ministerium bestätigte den Bericht. Forderungen nach noch mehr Umverteilung seien für das Bundeswirtschaftsministerium nicht zustimmungsfähig, hieß es. Der Bericht beleuchtet die zunehmend ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article109346197/Roesler-lehnt-von-der-Leyens-Armutsbericht-ab.html

 ??? ??? war da nicht was mit einer Begünstigung für FDP  {/ {/ Wähler kurz nachdem die Regierung im Amt und Würden war  8) 8).
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 21. September 2012, 13:43:01
Keine Chance für Meldegesetz im Bundesrat

Berlin - Das umstrittene Meldegesetz hat nach Einschätzung des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck keine Chance, im Bundesrat durchgewunken zu werden. «Dieses Gesetz, das da durch den Bundestag geschlüpft ist, das wird so nicht den Bundesrat verlassen.»

Er sei zuversichtlich, dass künftig niemand mehr in einer «lockeren Form» mit Daten von Bürgern umgehen werde, sagte der SPD-Politiker am Morgen im Deutschlandfunk. Nach der ursprünglichen Fassung des Gesetzes hätten Meldeämter Namen und Adressen ohne ausdrückliche Einwilligung zu Werbezwecken an Firmen weitergeben dürfen.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article109367102/Keine-Chance-fuer-Meldegesetz-im-Bundesrat.html

wenn dem so ist, so ist es gut so. Man stelle sich nur mal vor, gerade von den Gauner könnte das genutzt werden. Diese Gauner sind Firmen die im Ausland sitzen und ältere Menschen mit dubiosen Gewinnspielen Ködern. Der Staat (oder hier dann die Verwaltung der Stadt/Gemeinde währe Helfershelfer von Betrüger.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 04. Dezember 2012, 12:48:19
Strompreis liegt bald 45 Prozent über EU-Schnitt
Die Bundesregierung entfernt sich laut einer aktuellen Studie von ihren energiepolitischen Zielen. Vor allem die Wirtschaftlichkeit gerät unter die Räder. Für die deutschen Verbraucher wird es teuer.

http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article111789002/Strompreis-liegt-bald-45-Prozent-ueber-EU-Schnitt.html

Junge Junge, da kann einem ja nur noch angst und bange werden, egal welche Politische Koalition im nächsten Jahr dran kommt, Energiepolitisch könnte/wird es noch teurer werden.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 04. Dezember 2012, 20:07:42
Egal ob ich als Wirt in Deutschland Gas oder Strom benutze: Diese und andere Kosten steigen dank unserer "Volksvertreter"  ???   schneller, als der deutsche Otto Normalverbraucher ausgleichen kann.
Und deswegen müssen wir (meine intelligente, hübsche Frau und ich hässlicher Dummbatz) immer mehr Stammgäste gewinnen, stetig stärker kämpfen, um mit mehr Umsatz weniger Kaufkraft in der Tasche zu haben als vor 11 Jahren.

Das ist zwar (bei uns) einerseits Jammern auf hohem Niveau, ist aber andererseits Realität. Und das wird jeder Deutsche mit "Normal-Lohn" bestätigen können.
Damit gebe ich noch lange nicht den verqueren und übertriebenen Meinungen beispielsweise eines Kopp-Verlages Recht, aber die galoppierenden Lügen und Verarschungen unserer Politiker können doch nur noch Idioten und Nutznießer dieser Zustände glauben!


Nachtrag: Die jahrzehntelange staatliche Misswirtschaft (quer durch alle Parteien. Wen kann man denn noch wählen?) und die "unbedeutenden" Euro-"Rettungs"-Maßnahmen  {-- werden eben doch (trotz aller gegenteiliger Politiker-Behauptungen) auf dem Rücken des normalen Leistungs-Bürgers ausgetragen.

Und nach unseren Wintermonaten in Thailand (die ich mittlerweile unbedingt brauche. Sonst wäre ich vielleicht schon ein effektiver Terrorist  ???  ) freut es mich immer ungemein   >: , dass ich jedes Jahr mindestens 1.000 € neue Mehrkosten schultern muss.  >:
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 04. Dezember 2012, 20:39:30
tja Achim

  entweder wir streiken alle Naselang, oder vordern wie die Flughafenbesetzerpersonal, mal eben 60% mehr Lohn. Aber dann kommt unser werter Herr  {/ {/ Wirtschaftsminister und sagt das geht so nicht wir machen die Wirtschaft kaputt. Nur das die Regierungen die Bürger aussaugt das gibt keiner zu.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 05. Dezember 2012, 07:25:52
Achim,  warum gehst Du nicht in die Politik ?   Hast ein festes Einkommen  und kannst nebenbei noch Beratervertraege ( Honorar)  fuer das Gaststaettengewerbe kassieren.  Wirtschaftsberater  [-]
Zitat
POLITIK
Im Nebenjob Abgeordneter
http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-28335/politik-im-nebenjob-abgeordneter_aid_867815.html (http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-28335/politik-im-nebenjob-abgeordneter_aid_867815.html)
A la Steinbrueck   und Kollegen  :-X
Wer als Fruehrentner mehr als 400 Euro im Monat dazu verdient, bekommt seine Rente teilweise gestrichen.
Warum wird das nicht bei Politikern so gehandhabt ?  Abzug beim Gehalt.     Die machen eben diese Gesetze   :]
Zitat
Arbeiten als Rentner
Wann rechnet sich Zuverdienst?


Schon bei einem Zuverdienst von 401 Euro werden die Rentenbezüge um ein Drittel gemindert. Das kann dazu führen, dass der Rentner am Ende weniger hat als ohne Zuverdienst. Liegt die Vollrente beispielsweise bei 1500 Euro, wird sie um 500 Euro gekürzt.


http://www.n-tv.de/ratgeber/Wann-rechnet-sich-Zuverdienst-article9634821.html (http://www.n-tv.de/ratgeber/Wann-rechnet-sich-Zuverdienst-article9634821.html)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 07. Dezember 2012, 14:28:37
Bürger glauben an Untergang von Schwarz-Gelb
Die Deutschen halten eine große Koalition für das wahrscheinlichste Regierungsbündnis nach der Bundestagswahl 2013. Merkel büßt an Popularität ein. Und die Piraten sind noch unbeliebter als die FDP.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article111868397/Buerger-glauben-an-Untergang-von-Schwarz-Gelb.html

warun nur fühle ich mich nicht euphorisch ob dieser Meldung, es liegt wohl an dem Politischen Gegner, der eventuell an die Macht kommen könnte.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 13. Dezember 2012, 00:14:17
Religiös motivierte Beschneidungen bleiben erlaubt
In Deutschland dürfen auch künftig religiös motivierte Beschneidungen bei Säuglingen durchgeführt werden. Der Bundestag hat einen entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung gebilligt.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article111975848/Religioes-motivierte-Beschneidungen-bleiben-erlaubt.html

Das Recht auf Beschneidung eines Jungen von Geburt an wird künftig im Sorgerecht verankert. Auch religiöse Beschneider, wie sie besonders bei Juden üblich sind, können weiter praktizieren.

Eingriffe sind zulässig, wenn sie "nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt" werden. Das bedeutet unter anderem, dass ein Junge im Zweifel eine Betäubung oder Narkose erhält. Solange das Kind höchstens sechs Monate alt ist, sollen nicht nur Ärzte den Eingriff machen dürfen, sondern auch ausgebildete Beschneider.

so ist das auch vom Tisch, nur durften da die Damen auch mitbestimmen  :-X :-X
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: udo50 am 13. Dezember 2012, 00:20:30
Meine Fre..e hat unsere Regierung Probleme. Normal das die grundsätzlichen Probs nicht behandelt werden.Zumal ein Jahr vor der Wahl alles sehrvorsichtig gehandhabt wird. Warum eigentlich? An nicht eingehaltene Wahlversprechen haben wir uns schon gewöhnt
Gruß Udo
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 13. Dezember 2012, 00:24:01
Spionagefall – Bahr muss mit harter Hand aufräumen
Der Datenklau im Gesundheitsministerium, mit dem die Apotheker-Lobby in Verbindung gebracht wird, ist erst der Anfang. Auch andere Politikbereiche müssen sich vor Spionage schützen - es lohnt sich.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article111969622/Spionagefall-Bahr-muss-mit-harter-Hand-aufraeumen.html

wer solche Freunde hat die darf er auch nach der nächsten (Voraussetzung die Wahl wird gewonnen) Wahl wieder beschenken, man nimmt ja gerne, und viel.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 06. Juli 2013, 00:50:08
eine tolle Idee die unsere Herren Wirtschaftsminister und Umweltminister da ausgeheckt haben :


Wie Bürger an Stromtrassen verdienen sollen

1000 Euro Mindesteinlage, fünf Prozent Rendite: Die Regierung macht den Menschen, die neben Fernleitungen wohnen, Investitionsangebote. So will sie ihnen die Energiewende schmackhaft machen.

Wer in der Nähe unansehnlicher Stromtrassen lebt, soll an den Leitungen zumindest verdienen können.

Die Energiewende ist mit Vereinbarungen zum Stromnetzausbau und dem Neustart der Endlagersuche zwei entscheidende Schritte vorangekommen. Mit Investitionsangeboten will die Bundesregierung den Widerstand von Anrainern künftiger Stromtrassen überwinden und damit den Netzausbau beschleunigen.

Die Betroffenen können sich an den Baukosten beteiligen und für ihre Einlagen rund fünf Prozent Zinsen erhalten. Das sieht ein von Umweltminister Peter Altmaier (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) sowie Vertretern der maßgebenden vier Stromnetzbetreiber unterzeichnetes Eckpunktepapier vor.
http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article117775751/Wie-Buerger-an-Stromtrassen-verdienen-sollen.html

klar ist der Strom wird nicht billiger für die Bürger, und auch wer einen Strommasten besitz kann ja nicht gegen sich selbst klagen wenn Er wegen dem Masten krank wird, für Die Energiewirtschaft dürfte das Interessant sein spart Sie doch das Geld um die Masten aufzubauen, es soll übrigens schon ein Run auf die Anträge stattfinden  :] :] :].
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 13. Februar 2014, 06:48:28
crazyandy, wenn man selber ueber seine eigene Gehaltserhoehung abstimmen kann  ,   gibt es keine Probleme.

So einig sind sie wohl sonst nie  ;]  Das wurde schon vorher  am Stammtisch geklaert  [-]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 13. Februar 2014, 07:49:04
@Burianer

Ich verstehe deine Veraergung ueber die Erhoeung der Bezuege der Bundestagsabgeordnete
voll und ganz.

Es ist wirklich unglaublich,die eigenen Bezuege zu erhoehen und gleichzeitig die Deckelung
der Bonis bei Vorstandsmitliedern von Banken und Unternehmungen vorantreiben zu
wollen.

Andererseits sind Bezuege von Abgeordnete im Grundgesetz verankert und begruendet.

Seit 1906 beziehen Abgeordnete in Deutschland fuer ihre Taetigkeit Entschaedigungen.
Seither stehen diese Entschaedigungen in der Kritik.

Das ist nichts Neues.Schon als Perikles 490 v.Chr. Diaeten eingefuehrt hatte,war er mit
Klagen des einfachen Volkes konfrontiert.

Waeres du,lieber Burianer,Abgeordneter zum Bundestag,ginge ich davon aus,dass du als
gesetzestreuer Buerger keine querulatorische Aktionen startest,dich dem Gesetz beugen
wuerdest und die laeppischen 9.xxx Euro vereinnahmst.


Jock


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 13. Februar 2014, 07:59:24
 ???  jock   ???  hm  , Recht hast Du ja, wenn es in den eigenen Seckel geht, ist man immer grosszuegiger  :]
Gehaltserhoehung  ( Diaet halten) , Zulagen  fuers Buero ,  Entschaedigungen , Kilometergeld , Essensgeldzuschuss , Zweitwohnungspauschale  und wer weiss noch alles.   :-X
Einige Gespraechsrunden in den Lobyisten Vereinen,  dort eine Beraterstelle  oder mal im Aufsichtsrat  von einige Firmen ???

PS.  Ist mir gerade beim Joggen eingefallen,  ab und zu muessen die ja auch Abendsitzungen halten  in Nachbars Kneipe  und  ueber die ernsten Dinge im Leben diskutieren.
Sogenannte Sondersitzungsbeilage  [-]

ARM  dran sind sie sicher nicht  {;
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 23. Februar 2014, 02:04:29
EU-Kommissar droht mit Verfahren gegen Rente mit 63

Nun kommt auch aus Brüssel heftiger Widerstand gegen die Rentenpläne der Bundesregierung. EU-Wirtschaftskommissar Rehn sieht die deutschen Staatsfinanzen in Gefahr – und erwägt rechtliche Schritte.
http://www.welt.de/wirtschaft/article125107082/EU-Kommissar-droht-mit-Verfahren-gegen-Rente-mit-63.html

 >:( >:( >:( wann endlich dürfen solche Dummschwätzer endlich mal bestraft werden, sollte ich bis zum alter von 63 Jahren arbeiten müssen habe ich mehr wie 45 Beitragsjahr malocht.
Der Kerl gehört mal für Jahre auf dem Bau arbeiten.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 02. August 2015, 01:42:45
das wird bestimmt einige hier in Wallung bringen:

laut den deutschen MM denkt Mama darüber nach noch eine Legislaturperiode dranzuhängen, bei der momentanen Beliebtheit ist die durchaus möglich, jedenfalls denkt Sie schon mal laut darüber nach.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 27. September 2015, 05:41:40
Das mit der Beliebtheit ist nun ein paar Wochen später offenbar nicht mehr so toll  ]-[


Auf dem UN-Gipfel:


(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/t31.0-8/p720x720/12028831_909128082512262_462104555024238872_o.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 27. September 2015, 08:18:11
@namtok

Jetzt starre ich schon geraume Zeit auf das Foto,das mir den unwiderlegbaren
Beweis liefern soll,dass es mit der Beliebtheit von Frau Merkel nicht mehr weit
her ist.

Ich komme nicht drauf.Ich habe versucht aus den Falten auf ihrer Kostuemjacke
Schluesse zu ziehen- nichts.Ich habe versucht im Gesicht jenes Herren,der ganz
links im Hintergrund steht,zu lesen - wieder nichts.

Beliebtheit hin oder her.Frau Merkel wird nichts anderes uebrig bleiben,als wieder
als Kanzlerin dem Volk zu dienen.

Die Personaldecke bei der CDU/CSU ist erstaunlich duenn und duennt sich weiter aus.

Gerade lesen wir,dass die akademischen Jugendsuenden der Frau Dr. ? Ursula von der
Leyen vulgo Doris Day von Deutschland,sie einholen.
Erhaertet sich der Verdacht,dass ihre Doktorarbeit zu sehr abgeschrieben ist,wird sie
wohl zuruecktreten muessen und Frau Anette Schawan den Botschafterposten beim
Heiligen Stuhl streitig machen.

Die Hoffnung,in der Person des Herrn Karl-Theodor von und zu Guttenberg einen Nach-
folger zu haben,zerschlugen sich schon frueh.
Schade,er der das Image eines jungen Kennedy`s hatte,adliger Herkunft ist und daher
mit Messer und Gabel gekonnt umgehen kann,bereits ein wichtiges Ministeramt inne-
hatte,stolperte ebenfalls ueber eine Plagiatsdissertation.

Und was sich sonst im derzeitigen Bundeskabinett herumtummelt,gibt wenig Hoffnung
auf eine Nachfolge fuer Frau Merkel.

Herr Schaeuble ist einfach zu alt und hat das Image eines pedantischen Buchhalters.
Herr Maiziere kann man sich gut als Gymnasialprofessor vorstellen,aber nicht als Kanzler.
Herr Altmeier kann trotz gewaltiger Koerperfuelle,seine Kraft nicht auf den Boden bringen.

Alle anderen Damen und Herren der CDU/CSU in der Refierung sind einfach zu wenig bekannt,
um Nr. 1 zu werden.

Aber auch ausserhalb des Kabinetts,sind nur wenige Persoenlichkeiten zu finden,die eine
Nachfolge von Frau Merkel anstreben koennten.

Herr Kauder- zu hoelzern,Herr Bosbach -ein glaenzender Redner und Formulierer - aber
krebskrank.Herr Oettinger - Lieber Gott verschone uns,Herr Stoiber - faellt zu oft hin und
verhaspelt sich oefters.Herr Seehofer darf nicht - wegen seiner Tochter.

Aber wenn die Nachfolge von Frau Merkel wirklich ein brennendes Problem ist,vielleicht
koennte man Herrn Harald Schmidt fragen,der derzeit etwas unterbeschaeftigt ist.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 27. September 2015, 08:38:20
Kann es sein, ist es das fehlende Interesse an Mutter Angela  ??? ???
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 27. September 2015, 09:45:43
Hi, namtok, Jock....

" Ich finde dieses Photo hat was von "Zoobesuch".

Alle wollen dieses "Unikum, diesen Exoten" wenigstens bildlich noch verewigen. Diese "Trophae" zum heutigen Zeitpunkt hat auch ohne Worte tolle Aussagekraft! Nach dem Motto: Politiker aller Laender vereinigt Euch, oder Mutti gegen den Rest der Welt....

Der "Hocker" kippelt schon, und das 3. Bein ist auch schon am Fallen. Koennte mir vorstellen das Sie  diesen "Abgang" selbst einleitend  herbei sehnt, auf "Birnes" Visionen, hat sie ja noch "einige Erguesse" oben 'draufgesetzt, die sie nicht so schnell vergessen machend. Rosen zuechten passt besser zu ihr. Wenns schoen ist, soll man gehen.....sonst tut man sich keinen Gefallen damit.

Aber was kommt dann..... "geeignete Charakterkoepfe" hats keine, wie jock es sieht.... und der "Erzengel" kann sich auch nicht nach "Back to the Roots" besinnen.....so werden die Akteure hoffentlich nur noch "Erinnerungswert" besitzen demnaechst, waere doch auch mal 'ne schoene Vision.

Gruesse H.



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 27. September 2015, 10:59:53
@hanni

Vefalle nicht in den Irrtum,Frau Bundeskanzlerin zu unterschaetzen.

Ihr muetterlicher Habitus hat schon einige dazu verfuehrt,zu versuchen auf
ihrer Nase zu tanzen.

Sie haben dabei uebersehen.dass sie den Instinkt einer Koenigskobra hat und
geduldig darauf warten kann,im richtigen Moment zuzustossen.

Die politischen Leichen,auf der Seite ihres politischen Weg,legen Zeugnis ab.

Kohl,Schaeuble,Koch,Wulff und Merz,dachten leichtes Spiel zu haben.

Ich bin sicher,dass auch Herr Seehofer,nach seinen Attacken auf sie,derzeit
nur seichten Schlaf findet und sich unruhig dabei hin-und her waelzt.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 27. September 2015, 11:18:07
hi
Jock "Vefalle nicht in den Irrtum,Frau Bundeskanzlerin zu unterschaetzen.

Das stimmt, eher verfalle ich in den Irrglauben, das die Zeit reif sei, und 'ueberschaetze' ihre Untertanen, die Zeichen der Zeit doch noch nicht als so unertraeglich zu erleben. Dann kann ihnen auch keiner mehr helfen.....in diesem Sinne dann : " der Leitwolf wird sich seiner uneingeschraenkten Hingabe und Macht  gewiss sein koennen, bis in alle Ewigkeit !? Amen

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 27. September 2015, 12:48:02
Hi, auch ein " Klartext Liebhaber" mit Neigung sich "unbeliebt zu machen....

Henry Nizsche -fraktionslos- aber nicht "kompetenzlos!!" zu schockierende EU Gesetzgebungsmachenschaften, Lissaboner Vertrag {/

https://www.youtube.com/watch?v=a4SV7_UeP8Y  Teil 1
https://www.youtube.com/watch?v=-sDV2P2FS1s  Teil 2

Zur Vorgeschichte: zum besseren Verstaendnis: Das Vierte Reich "Die vereinigten Staaten von Europa (2015)
https://www.youtube.com/watch?v=CoUtrdgFJig

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 27. September 2015, 19:25:04
@jock #101 - ... und einige folgende
wenn Jock sich da Gedanken über die Leithammel einer zukünftigen Bundesregierung macht, geht er von bestehenden Verhältnissen aus. Ich sehe jedoch die "führende" Rolle der ehemaligen "Volks"-Parteien deutlich wanken.

Bei Weiterführung derzeitiger Politik müssen Rot oder Schwarz vielleicht eine Koalition mit der AfD (o.ä.) eingehen, um eine regierungsfähige Mehrheit zustande zu bringen. Das wäre doch mal richtig neuer Spaß im Kaspertheater.

Vielleicht stelle ich mit solch einer "Wahlprognose" aber nur zu hohe Anforderungen ans Wahlvolk. Wenn die mal ihre Nase aus SpiegelBILD herausnehmen, statt dessen mal einige verbliebende graue Zellen zum Selberdenken anregen, dann ändert sich einiges im Bunzeltag.

So clever die Mama in der Vergangenheit auch dirigiert haben mag, mir scheint es, dass sie bald den Taktstock aus der Hand legen soll/muß/will ...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Beeariya am 06. Oktober 2015, 19:15:18
@jock #101 - ... und einige folgende
wenn Jock sich da Gedanken über die Leithammel einer zukünftigen Bundesregierung macht, geht er von bestehenden Verhältnissen aus. Ich sehe jedoch die "führende" Rolle der ehemaligen "Volks"-Parteien deutlich wanken.

Bei Weiterführung derzeitiger Politik müssen Rot oder Schwarz vielleicht eine Koalition mit der AfD (o.ä.) eingehen, um eine regierungsfähige Mehrheit zustande zu bringen. Das wäre doch mal richtig neuer Spaß im Kaspertheater.

Vielleicht stelle ich mit solch einer "Wahlprognose" aber nur zu hohe Anforderungen ans Wahlvolk. Wenn die mal ihre Nase aus SpiegelBILD herausnehmen, statt dessen mal einige verbliebende graue Zellen zum Selberdenken anregen, dann ändert sich einiges im Bunzeltag.

So clever die Mama in der Vergangenheit auch dirigiert haben mag, mir scheint es, dass sie bald den Taktstock aus der Hand legen soll/muß/will ...

Eine solche Aussage ist ein Wunschtraum.:

Bei Weiterführung derzeitiger Politik müssen Rot oder Schwarz vielleicht eine Koalition mit der AfD (o.ä.) eingehen, um eine regierungsfähige Mehrheit zustande zu bringen. Das wäre doch mal richtig neuer Spaß im Kaspertheater. (ftp://Bei Weiterführung derzeitiger Politik müssen Rot oder Schwarz vielleicht eine Koalition mit der AfD (o.ä.) eingehen, um eine regierungsfähige Mehrheit zustande zu bringen. Das wäre doch mal richtig neuer Spaß im Kaspertheater.)

Davor steht aber auch noch eine andere Variante!

Das deutsche Volk wird erneut zur Wahl aufgerufen, mit einem Frontalangriff auf die AfD, mit der Warnung, vor der Abschaffung der Menschenrechte, für das deutsche Volk!
Mit dem Hinweis auf das Ermächtigungsgesetz von 1933, die Abschaffung der Weimarer Verfassung für das deutsche Volk!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 07. Oktober 2015, 19:54:41
Frontal21 vom 6.10.2015: "Leiharbeit als Dauerzustand" - www.youtube.com/watch?v=1ICpNDNkL6w (9:10)

In 10 Jahren hat sich die Zahl der Leiharbeiter mehr als verdoppelt: 2004 - 389.000 Leiharbeiter, 2014 - 824.000 Leiharbeiter.

Die Große Koalition wollte dem Missbrauch strengere Regeln entgegensetzen, allerdings fehlt bis heute das entsprechende Gesetz dazu.

In Anbetracht der vielfachen Untätigkeit der Bundesregierung wäre folgender Titel zutreffender: "Die unerledigte Arbeit der Bundesregierung".
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 07. Oktober 2015, 21:43:28
Die Pegida Demos werden von der MainstreamPresse zur Zeit auch relativ totgeschwiegen.
AFD liegt in Ostdeutschland bei ca 12%

Stattdessen kann man auch von einer regelrechten Hatz auf Facebookler die ihre Kommentare etwas zu derb schreiben lesen (Hausdurchsuchungen, Computerbeschlagbahme etc), Deutschland ist mit seiner FDJ Tante an der Spitze nicht mehr weit von der DDR reloaded entfernt. Fuer paar Worte muss man sich einen neuen Computer kaufen...soweit sind wir schon


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 08. Oktober 2015, 14:03:34
nette Seite fuer Gleichgesinnte:

http://anti-merkel.blog.de/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 18. Januar 2016, 05:02:51
https://www.eine-zeitung.net/2012/05/30/arbeitsministerin-nahles-fordert-rente-bis-70/

sorry eine Ente
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 18. Januar 2016, 06:24:47
 :] danach darf jeder ueber 70zig einen Bungeesprung absolvieren, aber ohne Seil   :]   ]-[
Zitat
  Das Bungeespringen oder auch Bungeejumping bezeichnet den freien Fall einer Person, die Kopfüber an ein Gummiseil befestigt von einer Plattform aus in die Tiefe springt.

Kurz vor dem Untergrund wird der freie Fall des Bungeespringers mittels des Gummiseils, das am Bungee-Springer und oben an der Absprung-Plattform angebracht ist, abgefedert.
   
   Bei Menschen ueber 70zig,     ohne Gummiseil.
Kurz vor dem Untergrund  darf er nochmals das Vaterunser beten  ]-[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 23. März 2016, 23:13:08
Der Gesetzentwurf der SPD zur Neuregelung von Leiharbeit und Werkverträgen liegt inzwischen vor, allerdings verweigert die CSU die Zustimmung zum geplanten Gesetz:

1) tagesschau, 17.11.2015: "Gesetzentwurf zur Leiharbeit - Gleiches Geld für alle"
www.tageschau.de/wirtschaft/leiharbeit-lammers-101.html

2) Bayernkurier, 24.2.2016: "CSU stoppt Zeitarbeitsgesetz von Ministerin Nahles"
www.bayernkurier.de/inland/11026-csu-stoppt-zeitarbeitsgesetz-von-ministerin-nahles

3) ZDF/Frontal21, 23.2.2016: "Zeitarbeit und Versklavung von Leiharbeitern 2016"

    www.youtube.com/watch?v=ZthSbwgz2o0 (10:33)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 24. März 2016, 20:29:02
Hi, und : wiedermal Skandale aufgedeckt, Lobbyisten streiten ab, Regierung folgt.... Das Volk nimmt nur Kenntnis der "Verarsc.... :-X   und "warum sollte sich daraufhin was aendern"?

Gruss H.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 29. März 2016, 00:11:33
Der Spiegel, 20.2.2016: "Werkverträge  - Nahles gibt nach"
--- www.spiegel.de/spiegel/print/d-143231581.html ---

"Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat ihren Gesetzentwurf zur Regulierung von Werkverträgen und Zeitarbeit entscheidend nachgebessert. Damit reagierte sie auf Kritik aus der Wirtschaft."

Fester Arbeitsplatz war gestern -  Arbeitsagenturen foerdern Zeitarbeit

www.youtube.com/watch?v=Y1B4ffKAAwQ (6:43)
 
Ausgetrickste Leiharbeiter - Das Totalversagen der BA für Arbeit

www.youtube.com/watch?v=EI5JbbawtLM (7:37)

In Deutschland sind 18.500 Leiharbeitsfirmen tätig, die von 55 BA-Prüfern kontrolliert werden, sofern in diesem Fall überhaupt der Begriff "Kontrolle" zu Recht benutzt wird.

Das Ergebnis der BA-Prüfer: Seltene Prüfungen, kaum Beanstandungen, keine Sanktionen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 29. März 2016, 05:14:40
Auch dies gehört hier rein:
http://www.n-tv.de/politik/Tuerkei-bestellt-deutschen-Botschafter-ein-article17328671.html
Groß gemacht vom unser aller Merkel  {* und immer schön füttern!  {:}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 29. März 2016, 06:14:43
 {+  Ein Mann,  ein Land,  ein Wille  :-X

In diesem Land hat nur einer das Sagen    ???
Es wird wohl Zeit, dass Europa diesem Mann die rote Karte zeigt.

Zitat
 
Journalisten-Prozess

Erdogan warnt britischen Diplomaten
 
 Nach dem Wutausbruch von Erdogan beim Prozessauftakt gegen zwei Journalisten geht der Streit in die nächste Runde. Ein Tweet des britischen Generalkonsuls erzürnt den türkischen Präsidenten offenbar sehr. Damit sei eine Grenze überschritten worden
 
  er hat die Grenze zum Diktator schon lange ueberschritten.
Und die Mutter  aller Germanen macht noch einen Kniefall  {+
 http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-warnt-britischen-Diplomaten-article17327531.html    (http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-warnt-britischen-Diplomaten-article17327531.html)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 29. März 2016, 06:28:29
   
Zitat
   Im Text heißt es zum Beispiel: "Er lebt auf großem Fuß, der Protz vom Bosporus". Außerdem werden die jüngsten Angriffe auf die Pressefreiheit in der Türkei thematisiert. So heißt es: "Ein Journalist, der irgendwas verfasst, was Erdogan nicht passt, ist morgen schon im Knast."   
???
  http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-bestellt-deutschen-botschafter-wegen-ndr-beitrag-ein-a-1084367.html   (http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-bestellt-deutschen-botschafter-wegen-ndr-beitrag-ein-a-1084367.html)

 https://www.youtube.com/watch?v=R2e2yHjc_mc#t=65    (https://www.youtube.com/watch?v=R2e2yHjc_mc#t=65)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 29. März 2016, 09:41:09
@Burianer

Herrn Erdogan die rote Karte zeigen ?

Koennen vor Lachen.Wohin,sollen wir dann die 6 Mrd.
ueberweisen ?

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 29. März 2016, 10:17:19
Hi
Zitat
Herrn Erdogan die rote Karte zeigen ?

Koennen vor Lachen.Wohin,sollen wir dann die 6 Mrd.
ueberweisen ?

Erstens das, und zweitens wirds dann ja erst richtig voll um uns herum, und die 6Mrd. werden dann fuer diese "Draengelei" bei uns auch gebraucht....
Mit ihm gehts nur mit "fadem Beigeschmack", aber ohne ihm garnicht!!

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 13. Mai 2016, 20:31:02
SPD-Wertekonferenz "Gerechtigkeit" am 9. Mai 2016

"So scharf weist eine Putzfrau Sigmar Gabriel zurecht"
--- www.welt.de/155188497 ---

Komplettes Gespräch zwischen Gabriel und der Putzfrau Susanne

www.youtube.com/watch?v=frv6S6F-kEI (15:40)


Prof. Marcel Fratzscher/DIW:
(Buch: Verteilungskampf - Warum Deutschland immer ungleicher wird)

Video: "Wie gerecht ist unsere soziale Marktwirtschaft?"

www.youtube.com/watch?v=1q52tRra4K4 (15:20)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 13. Mai 2016, 21:00:09
Die ganze Republik empoert sich,dass Frau Susanne
Neumann nur 725 Euro Rente bekommen wird.

Das ist erklaerlich,denn wenn man erst mit 32 Jahren
voll ins Berufsleben einsteigt (einsteigen kann),kommen
halt einfach nicht mehr Rentenpunkte zusammen.

Irgendwo ist man seines Glueckes selbst Schmied.

Frau Neumann haette halt ihre Berufsausbildung nicht abbrechen
sollen,dann haette sie wahrscheinlich bessere Verdienstmoeglich-
keiten gehabt.

Vielleicht haette sie in einer anderen Branche mehr verdient,viel-
leicht auch in einer anderen Stadt,in einem anderen Bundesland ?

Ich (wir) kennen  natuerlich nicht alle Umstaende fuer ihr Leben,
aber ein bisschen muss ich Kollegen @Schiene doch recht geben,
wenn er meint,dass es in Deutschland frueher,aber auch jetzt,
Chancen gibt,um ausreichend zu verdienen und damit auch fuer
das Alter besser dazustehen.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 13. Mai 2016, 21:12:48
Hi was ich bis jetzt wieder von der neuen "Arbeitsmarktreform" mitbekommen habe (A. Nahles -SPD)
in Bezug auf die prekaeren Zeitarbeitsmethoden/-vertraege....

Lange bekannt war das zum Umgehen dieser  Gesetze,  Beschaeftigte die verpflichtend nach 2 Jahren festangestellt werden muessten, eben nur Zeitvertraege ausgestellt wurden, oder eine Kuendigung ausgesprochen, und wieder neue Arbeitnehmer eingestellt wurden, da das Gesetz "loechrig wie ein Kaese war". Obwohl dies auch schon durch eine "Reform" aufgedeckt bzw. ausgeschlossen werden sollte.

Jetzt soll der Arbeitnehmer nach 9 Monaten in der "Fremdfirma", den gleichen Lohn bekommen, den die Festangestellten dort bekommen: da sage ich vorraus:  "Sie werden befristete Zeitvertraege bekommen, oder vor den 9 Monaten gekuendigt, damit es eben nicht zur Lohnanpassung ueber die 9 Monate hinaus kommt!!

Desweiteren soll das Gesetz, so lauten: nach 18 Monaten ununterbrochen im Fremdbetrieb muesste Arbeitsvertrag durch Festanstellung erfolgen: Wie soll das gehen, wenn der Arbeitsvertrag besteht mit einer "Zeitarbeitsfirma" oder einer "Fremdfirma" die ihre Arbeitnehmer entsendet/ausleiht.....Praxis wird so aussehen, das nach 9 Monaten die Fremdfirma ihre entsandten Arbeitnehmer abzieht, und durch "neue" ersetzt, die abgezogenen arbeiten dann 9 Monate im "Stammbetrieb" oder einer anderen "Entsendefirma". Zum einen damit es niemals zu der Angleichung des Lohnes kommt, zum anderen auch nie zu einer Festanstellung!!

Wozu wird sowas ueberhaupt eingefuehrt, wenn's "loechrig wie ein Kaese bleibt"!?

Hofft man wie in der Finanzpolitik, wo "Ethik" schon lange nichts mehr gilt, hier auf Ethik bei den Arbeitgebern. ? Die Gier bei der "Umschiffung" der Gesetze sollte eher als "feste Groesse" dabei eingeplant werden, was die Vergangenheit ja oft bewiesen hat!

Hier wurde wieder einmal unbedacht eher "verschlimmbessert" : denn als "Begleiterscheinung " darf man jetzt evt. schon nach 9 Monaten gehen (das waere NEU!) oder schon nach 18 Monaten (das waere auch NEU), denn vorher waren es 24 Monate!

Mir zwingt sich immer mehr der Gedanke auf, das selbst hier die Lobbyisten ganze Arbeit leisten, und "Verantwortungstraeger " mit ihrer Unterschrift, erst im Paraxisbetrieb erkennen "was sie da wieder angerichtet, bzw. geradebiegen " muessen, und das hat aber auch Methode, denn :  gehandelt werden muss jetzt, da der Druck zu hoch ist, aber nachgebessert wird erst in Zukunft d.h. nochmal "zeitgeschindet und Ruhe erstmal "erkauft"  :-X   War auch schon beim Mindestlohn so, der weitaus verspaetet kam, da war er schon laengst wieder passe' (ueberaltert)....

Gruss H.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: nompang am 13. Mai 2016, 21:20:05
SPD-Wertekonferenz "Gerechtigkeit" am 9. Mai 2016

"So scharf weist eine Putzfrau Sigmar Gabriel zurecht"
--- www.welt.de/155188497 ---

"Nachdem ich ganz neu Nachgedacht habe" (Zitat von Frau Merkel ;]) wurde mir bewusst, dass ich so eine

Vorführung  (ebenfalls SPD) vor einigen Jahren bereits gesehen und gehört habe.

Fazit:  Inszenierung, um die Neuigkeiten der Leiharbeit zu preisen.

Sollte wohl die Schwächen, die @Hanni beschrieben hat, kaschieren.




Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 13. Mai 2016, 21:41:59
Hi bei hart aber fair vom 21.3 2016
https://www.youtube.com/watch?v=4xBuM-1xDeQ

sprach S. Wagenknecht davon, das die Bundesregierung sofort, etwas gegen die niedrigen Rentenerwartungen, somit der Altersarmut, tun kann, indem sie 1:1 das oesterreichische Rentensystem uebernimmt, an die Adresse von Hr. Soeder....

Auf die ganze Schieflage hat Jock in seinem Fred "Aus Altersvorsorge ..Rente   .Pension...."

Zitat
Zur besseren Uebersicht :

Heruntergerechnet auf den Monat bekommt der
oesterreichische Rentner 1.560,00 Euro wovon
1.370,00 netto uebrig bleiben.(Ohne 13.u.14.Bezug)

Ebenfalls heruntergerechnet bekommt der deutsche
Rentner ca.1.050,00 Euro brutto.     

Wie hoch dort die Abzuege sind,weiss ich nicht.

Wesentlich ist aber,die Nettos zu vergleichen.

Auf jeden Fall,wenn man den 13.und 14.Bezug mit einbe-
zieht,ist der Altersbezug in A hoeher,keine Frage.

Dieser Modellrechnung zu Grunde gelegt sind Beitrags-
jahre.

45 Jahre Versicherungsjahre sind aber nicht gleichbedeutend
mit 45 Beitragsjahren.

Wie ich schon einmal geschrieben habe,ist es fuer zukuenftige
Ruhestaendler sehr schwierig auf diese 45 Beitragsjahre zu kommen.

Nicht unbedeutend ist auch,wenn man Nettobezug hier mit
Nettobezug dort vergleicht,der Warenkorb.

In Oesterreich sind z.B. Lebensmittel um 10 %  teurer als in
Deutschland.

Jock

Wer da die Verar.... :-X  nicht sieht, sehen will, oder schoenredet, vertuscht, hat seine "Abwahl" besiegelt!!!!

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 15. Mai 2016, 01:03:34
@ Jock - Dein Kommentar #123 vom 13.5.2016

Auf Deinen obigen Kommentar zu dem Interview der Putzfrau Susanne Neumann muss ich unbedingt zurückkommen, da man den Sachverhalt und Deine fragwürdige Reaktion darauf ins recht Licht rücken muss.

Nachdem Susanne Neumann berichtete, dass sie laut Renteninformation von der BfA nach 38 Jahren Berufstätigkeit eine Brutto-Rente von 725 Euro in Aussicht gestellt bekommt (in diesem Betrag sind auch übertragene Rentenansprüche ihres ersten Ehemannes enthalten) teilst Du ihr mit, was sie alles in ihrem Leben hätte besser machen sollen:

"Nicht die Berufsausbildung abbrechen (Susanne Neumann unterbrach ihre Berufsausbildung aufgrund Schwangerschaft), vielleicht in eine andere Branche wechseln, wo man mehr verdient, oder in eine andere Stadt in einem anderen Bundesland umziehen."

Nach Deinen "guten Ratschlägen" schreibst Du: "Ich (wir) kennen natürlich nicht alle ihre Umstände für ihr Leben, aber ein bisschen muss ich Kollegen Schiene doch recht geben, wenn er meint, dass es in Deutschland frueher, aber auch jetzt, Chancen gibt, um ausreichend zu verdienen und damit auch für das Alter besser dazustehen."

Vielleicht hättest Du Dich besser zuvor über die Umstände im Leben von Susanne Neumann informieren sollen, bevor Du ihr Ratschläge zur besseren Lebensgestaltung erteilst.

Sicherlich gibt es auch die erwähnten Chancen in Deutschland, um ausreichend Geld zu verdienen. Aber es verdienen nun mal in Deutschland nicht alle Menschen ausreichend. Schließlich müssen Millionen Menschen mit Hartz-IV trotz Vollzeitjob aufstocken aufgrund unzureichender Entlohnung.

Aber man kann doch diese Situation nicht den Arbeitnehmern vorwerfen, sondern dies ist die Folge der fragwürdigen deutschen Arbeitsmarktpolitik (Deutschland hat in der EU den groeßten Niedriglohnbereich).

Am 12.5.2016 berichtete ich mit Beitrag #355 auf der Webseite "Altersversorgung/Rente/Pension" wie folgt:

"Bei Renteneintritt 2013 lag die Bruttorente für langjährig beschäftigte Frauen in Deutschland im Schnitt bei 590 Euro, bei Männern waren es 1.050 Euro (Oesterreich: Frauen 1.220 Euro, Männer 1.820 Euro)."

Daran zeigt sich, dass das miserable Rentensystem in Deutschland die Ursache ist für den geringen Rentenanspruch von Susanne Neumann. Die SPD und die Grünen in Deutschland haben vor 15 Jahren die Rentenansprüche gekürzt (Riesterfaktor) und seitdem erfolgte keine Korrektur - seitdem regierten CDU, SPD und FDP.

Leider erfolgte in Deutschland nicht eine derart fürsorgliche Rentenpolitik wie in Oesterreich. Allerdings kann man dies nicht Susanne Neumann anlasten und das künftige "Rentenopfer" zur Täterin machen.

Als gut versorgter Oesterreicher mit einer üppigen Rente sollte man die finanzielle Situation schlechter gestellter Personen nicht derart besserwisserisch und herablassend kommentieren nach dem Motto: "Du hast selbst schuld an Deiner Situation - schließlich hättest Du Dein Leben besser organisieren koennen."

Wie Prof. Fratzscher in seinem Vortrag berichtete, erhalten in Ostdeutschland 40-50% der Menschen staatliche Unterstützung. Sind diese Menschen, die zumeist geringer entlohnt werden, nun auch alle selbst schuld an ihrer Situation?

In Deinem Kommentar, lieber Jock, findet man nur "gute Ratschläge" für Susanne Neumann. Entsprechende Vorschläge für die Politik der SPD vermisse ich leider, obwohl die SPD sie sehr viel noetiger hat.

Das Thema der SPD-Wertekonferenz hieß "Gerechtigkeit". In diesem Zusammenhang sollte man unbedingt die Frage stellen, warum die SPD über einen derart langen Zeitraum von 15 Jahren das Rentensystem nicht gerechter gemacht hat.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 15. Mai 2016, 05:52:10
@Expat Charly

Es war in einer der grossen Zeitungen (Die Welt oder  die FAZ)
wo ein Profil ueber Frau Neumann abgebildet wurde.

Frau Neumann ist jetzt 57 Jahre alt, und so wurde berichtet,
dass sie erst seit 25 Jahren eine Vollzeitbeschaeftigung ausuebt.

Demnach ist sie erst mit 32 Jahren ins volle Erwerbsleben eingestiegen.

Die Jahre dazwischen,war sie bei ihren derzeitigen Arbeitsgeber
nur stundenweise beschaeftigt.

Dadurch resultieren eben nur wenige Rentenpunkte,die sich jetzt
durchschlagen.

Ihre Ausbildung hat sie wegen Schwangerschaft abgebrochen.
Es ist aber nicht die SPD dafuer verantwortlich,dass sie nicht
verhuetet hat.

Die Schuld, an ihrer zugegebenen, misslichen Lage jetzt dem Sozial-
staat umzuhaengen, zeugt von einer sozialen Utopie,die von einer
Eigenverantwortlichkeit weit abweicht.

Wenn du der Meinung bist,dass es ausreicht,erst mit 32 Jahren zu
beginnen,ins Sozialnetz einzuzahlen,um mit 60 Jahren eine aus-
koemmliche Rente von xxxx Euro zu beziehen,kommen sich alle,die
ab 15. Lebensjahr in Brot und Arbeit stehen,etwas verarscht vor.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 15. Mai 2016, 15:46:32
SPIEGEL, 12.5.2016: Umverteilung nach oben - Interview Prof. Fratzscher
www.spiegel.de/wirtschaft/marcel-fratzscher-regierung-ist-mitverantwortlich-fuer-aufstieg-der-afd-a-1091962.html

"Oekonom Fratzscher gibt Regierung Mitschuld am AfD-Erfolg. 40 Prozent der Deutschen haben kein Vermoegen, viele profitieren nicht von der Politik der Bundesregierung."

SPIEGEL, 13.5.2016: Absturz der Sozialdemokraten
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spd-deutschland-ohne-agenda-2010-so-saehe-es-aus-a-1092093.html

"Die SPD stürzt ab, seit sie die Agenda 2010 lanciert hat. Was wäre aus der Partei ohne die irre Reformsause geworden? Womoeglich wäre Gerhard Schroeder heute noch Kanzler. Ein Fall für die Zeitmaschine."


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 18. Mai 2016, 09:58:14
Hi der "Kahlschlag" scheint ungebremst weiterzugehen....

Die einzig richtige und verstaendliche Antwort darauf koennte nur sein, den "Tiefflug der Prozente" im "freien Fall" gemaess der  Erdanziehungskraft auch "abzubauen" und auch 'weitervoranzutreiben" 

Im Zuge der Arbeitsmarktreform unter dem Deckmantel "Buerokratieabbau, wird unter dessen von einer "Sozialdemokratin' weiterer Sozialabbau betrieben....

Soll heissen, weil die Arbeitsagenturen, wegen zu vieler berechtigter  Klagen wegen der Flut von  Fehlentscheiden, an Arbeit ersticken, sollen einfach die Moeglichkeiten eingeschraenkt werden, wie im Zuge eines Widerspruchs, einen Ueberpruefungsantrag des betreffenden Leistungsbescheides abzuschaffen.

Das dadurch "unrechtmaessig nicht ausgezahlte Geld" hat keine Moeglichkeit doch noch rechtmaessig zum Arbeitslosen/Hartz4er zu gelangen, wird dann einfach einbehalten!!!

Es ist einfach skandaloes, das die "unmenschlichen Hartz4 Gesetze" soviel Nachbesserungsbedarf erfahren mussten, und trotzdem dadurch kein bischen "menschlicher rueberkamen", und von ihrem Schrecken verloren haben, ja Menschen erstmal in deren "Faengen systematisch krank" gemacht werden, durch diesen "Hoellengang".

Aber das was jetzt passieren soll, schlaegt dem Fass den Boden noch aus, da bekommt die Redewendung "friss oder stirb" gleich eine neue Bedeutung in Richtung " friss und stirb!"      schaut selbst.

http://www.ardmediathek.de/tv/REPORT-MAINZ/Wie-Andrea-Nahles-Arbeitslose-um-ihre-Re/Das-Erste/Video?bcastId=310120&documentId=35412804

Gruss H.



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 19. Mai 2016, 01:10:50
@ hanni - Dein Kommentar #130 - "Report Mainz"-Beitrag über Hartz-IV

Der Kommentar von Prof. Sell zum Gesetzentwurf von Ministerin Nahles im TV-Beitrag: "Wie Andrea Nahles Arbeitslose um ihre Rechte bringen will" sagt ja alles: "rechtsstaatlich eine unglaubliche Schweinerei".

Man koennte jede Woche hier im Forum über ähnliche Fälle berichten, die von den Politmagazinen aufgedeckt werden. Leider haben die acht deutschen Politmagazine zu wenig Zuschauer.

Ein Grund dürfte sein, dass sie sehr spät ausgestrahlt werden. Warum werden sie denn nicht früher gesendet? Im übrigen kann man die TV-Beiträge auch noch zu einem anderen Zeitpunkt im Internet anschauen.

Dass über die Themen der Politmagazine in den Printmedien kaum berichtet wird, verstehe ich nicht, zumal die Politmagazine aufgrund der späten Sendezeiten von sehr wenig Zuschauern gesehen werden, und die Verlage die Themen kostenlos erhalten ohne eigene Recherche.

Bei Wikipedia wird unter dem Begriff "Politmagazin" wie folgt berichtet:

"Im Jahr 2006 gab es in der ARD eine längere Diskussion um die Zukunft der ARD-Politmagazine. Das Ergebnis war, das die Magazine auf ihren alten Sendeplätzen verblieben, aber von 45 auf 30 Minuten gekürzt wurden. Dies geschah trotz der Kritik der Magazinmacher und trotz Protesten von Journalistenorganisationen."
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 19. Mai 2016, 01:30:36
Nachstehend zu meinem vorherigen Beitrag der passende SPD-Song:

--- Am Ende wählt niemand die SPD - extra3/NDR ---

www.youtube.com/watch?v=RNNctl87uyI (1:42)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 21. Mai 2016, 00:33:30
Heise, 20.5.2016: "Wir wollen unser Land zurück"
--- www.heise.de/tp/artikel/48/48296/1.html ---

Willy Wimmer (73), ehemaliger Parlamentarier und Staatssekretär, von 1976 bis 2009 ununterbrochen direkt gewählter CDU-Abgeordneter, hat in einem Interview mit RT-Deutsch scharfe Kritik an der Politik von Angela Merkel geübt:

"Seine Partei, die CDU, so Wimmer, halte sich im sozialpolitischen "Nirwana" auf. Seit Jahren habe man den Eindruck, dass die CDU nach den Gesetzmäßigkeiten des "demokratischen Zentralismus" von der Parteivorsitzenden von oben nach unten durchregiert wird."

Das Interview wurde bereits am 13.5.2016 von RT-Deutsch veroeffentlicht:

Willy Wimmer zu Volksparteien in der Krise: "Wir wollen unser Land zurück"
https://deutsch.rt.com/inland/38294-willy-wimmer-zu-volksparteien-in

Nun habe ich einmal bei "Google.de news" geschaut, ob über dieses Interview auch in anderen Printmedien berichtet wurde - leider Fehlanzeige!

Inzwischen habe ich auch zunehmend eine kritische Einstellung zur Politik von Angela Merkel und habe mich an das folgende Interview erinnert:

Angela Merkel arbeitet am Zerfall der Demokratie - Gertrud Hoehler

www.youtube.com/watch?v=SLooxdkvfy0 (33:56)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 21. Mai 2016, 15:03:10
So bloede wie unsere Regierung ist, ist unser Bosporus Fuehrer aber nicht!

http://www.n-tv.de/politik/Tuerkei-laesst-Akademiker-nicht-in-EU-article17746071.html

 :]  {*
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 21. Mai 2016, 16:11:49
Asienkarl, sie sucht nun ihre Zunkunft im Harem  und moechte gerne wissen, ob da noch Platz ist.
Dass der demokratische Fuerer der vereinigten Tuerkei  sich nicht an Vertraege haelt, ist ihr wohl entgangen.

Nur soviel zur Mutter der Nation.
Wer sich mit einem Diktator an einen Tisch  setzt, ist eher nichtmehr Ernst zu nehmen oder gehoert in die Klinik  :-X
Einer, der das Sultanat will, weiss, dass er in Europa nichtsmehr zu suchen hat.
Meine Fage, wieso sucht Europa einen Despoten ?
Wegen der Fluechtlinge, die kann man auch anders los werden.
Keine Hilfe mehr.  :-X
Schickt die Mutter der Nation als Mama Theresa dahin  }}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 21. Mai 2016, 16:39:42
So bloede wie unsere Regierung ist, ist unser Bosporus Fuehrer aber nicht!
http://www.n-tv.de/politik/Tuerkei-laesst-Akademiker-nicht-in-EU-article17746071.html

Würde ich "klassisch über den Tisch gezogen" nennen!
Wie war das noch bei Aschenputtel (Cinderella):

"Die Guten ins Kröpfchen (behalten), die Schlechten ins Töpfchen (weg) !" oder so.... .. ..

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 21. Mai 2016, 17:19:54
Der guten Ordnung halber sei festgehalten,dass der Vertrag
ueber die Uebernahme von Fluechtlingen aus der Tuerkei,zwischen
der EU und der Tuerkei abgeschlossen wurde.

Frau Merkel hatte bei der Verhandlung nur eine Stimme von 28
anderen.

Frau Merkel hat sich auch dafuer eingesetzt,dass in erster Linie
nur Familienmitglieder (Frauen und Kinder) von bereits in Deutschland
befindlichen (maennlichen) Fluechtlingen nach Deutschland nachkommen.

Damit erhofft man sich,dass die Integration besser und reibungsloser
vonstatten geht.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 21. Mai 2016, 18:03:05
Frau Merkel hat sich auch dafuer eingesetzt,dass in erster Linie
nur Familienmitglieder (Frauen und Kinder) von bereits in Deutschland
befindlichen (maennlichen) Fluechtlingen nach Deutschland nachkommen.
Damit erhofft man sich,dass die Integration besser und reibungsloser
vonstatten geht.

Ausgesprochen tragisch ist der Fall dann, wenn eine weibliche syrische Akademikerin ihrem Mann nachfolgen will - das scheitert dann am Veto des schlitzohrigen Sultans.

Ich hoffe nur, dass sich bald jemand findet, der ihm zeigt, wo der "Bartl den Most holt", das würde m.E. die Gesamtsituation wesentlich beruhigen.

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 21. Mai 2016, 19:13:18
Zitat
Frau Merkel hatte bei der Verhandlung nur eine Stimme von 28
anderen.
 
meine Stimme hat sie nicht und deren von vielen Millionen Deutrscher  {;
EU geht mir dabei an der Hutschnur vorrueber oder besser gesagt am verlaengerten Reuckenteil.   :-)  vorbei.
Was ist EU ?
Deutschland hat eine Stimme,  muss aber fuer 50 Prozente der Ausgaben aufkommen  {*  sowas ist  genial  :-X

 ;) provozierend    :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Patthama am 22. Mai 2016, 14:35:00
Ich denke mal,dass unsere Angela heute gespannt nach Oesterreich blickt.Wenn dann noch der Kandidat der FPOE gewinnt,wird sie erkennen muessen,dass es eng wird an der Macht zu bleiben.
Man kann nicht ewig gegen die Mehrheit der Bevoelkerung,und nun auch gegen immer mehr Widerstand aus ihren eigenen Reihen regieren.Wenn man den Umfragen so glaubt,liegt nicht nur die SPD am Boden,sondern auch die CDU verliert staendig an Zustimmung.Viele CDU Mitglieder geben der Angela die Schuld,am Austieg der AFD.

Hier nur  einige Beispiele.
2008 wurden einige Banken bei Nacht und Nebelaktionen,ohne dafuer vorhandenen Regeln,bzw. Gesetze gerettet.
2012 wurde Griechenland gerettet,obwohl es dafuer Regeln gab,die das eigentlich gar nicht erlaubten,und auch gegen eine grosse Mehrheit der Deutschen.
2015 bei dem Fluechtlingsansturm,hat sie nicht nur gegen eine Mehrheit in D,sondern auch gegen eine Mehrheit der EU-Staaten entschieden.Mit dem Erfolg,dass sie nun auf den Fluechtlingen sitzen bleibt,weil ihnen die anderen Laender keine abnimmt.
Die EZB ist ja unabhaengig,aber nichtmal eine kritische Aeusserung nach Frankfurt.Der Auftrag der EZB,ist ja der,die Gelstabilitaet des Euro zu sichern.Die EZB uebeschreitet aber laufend ihre Kompetenzen.Der Ankauf von Anleihen,besonders der von den Suedl. Eurolaendern ist ja heftig umstritten.Das Ergebnis ist nun,dass der D Sparer mit Nullzins auf seinen Sparbuch,und mit grossen Einbussen bei Lebensvericherungen,grosse Opfer fuer diese EZB Entscheidungen bringen muss.Dieses geschiet aus meiner Sicht auch gegen eine Mehrheit der Deutschen.
Wir schaffen das,hat unsere Angela laut heraus proletet.Ja wir schaffen das. Nur ist die Mehrheit der Deutschen zumindest in eine Volksschule gegeangen.Es leuchtet doch den meisten ein,dass diese Masse an Fluechtlingen Geld kosten wird.Jeder weiss doch,dass  durch diese Fluechtlinge eine Million Hartz4-Empfaenger noch zu den schon vorhandenen 6 Millionen Deutschen,die mit verschiedenen Sozialleistungen unterstuetzt werden muessen dazu kommen werden.
Da sich die Grosskonzerne,und Superreichen den Steuern in D erfolgreich entziehen,wird es eben wieder die Mittelschicht,also die Mehrheit der D sein,die diese Kosten zu tragen haben.Ja wir schaffen das,aber eben nur mit Steuererhoehungen,oder Ausgabenkuerzungen,auch das weiss die Mehrheit.
Nun will sie auch noch TTIP,gegen  eine grosse Mehrheit des Vokes,so schnell wie moeglich durchdruecken.

Mein Fazit.
Die Angela macht immer mehr Politik gegen die Mehrheit der Waehler,und das kann auf Dauer nicht gut gehen.Aus meiner Sicht ist ihre Zeit abgelaufen.
Wenn sie nicht das gleiche Debakel wie Helmut Kohl 1998 erleben will,dann sollte sie zuruecktreten,oder zumindest 2017 bei der naechsten Bundestagswahl nicht mehr antreten.

So,das war mein Wort zum Sonntag
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 24. Mai 2016, 15:42:27
Hi, trotzdem das man ihr vieles nicht mehr zugetraut hat....scheint sie ihren "Verst.... :-X wiedergefunden zu haben....

Sie hat jetzt, wenn aber verspaetet bewiesen, doch "Eier....in der Hose" und  dem "vorpreschendem Heiopei" schon mal abgebremst,dieser  sicherlich ueberrascht, "sich doch schon fast am Ziel seiner Traeume" gelabt.  

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 25. Mai 2016, 10:20:49
Hi , dieser aber auch nicht untaetetig, faengt jetzt doch an "querzuschiessen"....

https://de.nachrichten.yahoo.com/erdogan-droht-mit-aus-f%C3%BCr-fl%C3%BCchtlingsdeal-mit-der-165244380.html

Spaetestens jetzt muesste man doch merken, das diese "Landsleute" einfach noch nicht so weit sind um mit mehr oder weniger  "westlichen ,freiheitlichen Werten " umgehen zu koennen bzw. friedlich neben einer anderen Religion zu leben, Respekt und Toleranz dafuer aufzubringen....Das sieht man selbst an 2. und 3. Generationen in EU lebende, die es nicht geschafft haben sich zu integrieren, eben weil Sie es auch nie schaffen wollten!!! Ausnahmen bestaetigen natuerlich wie ueberall, diese Regel....

Das einzigste, was sie schaffen wollen , ueberall auf der Welt: wenn sich genuegend von Ihnen "versammelt", eingefunden haben auf einem Fleck: "die Forderung nach einem autonomen Muslimstaat", spaetestens daran, sieht man mal in die bestehenden "Brennpunkte" der Haeufung, das sie lieber "untersich bleiben wollen, als sich zu integrieren....

Die EU wuerde besser daran tun, endlich Wege aus der Fluechtlingskrise zu finden, bei denen sie nicht der "Erpressbarkeit" und "Abhaengigkeit" des "Torwaechters nach Europa" ausgesetzt sind!

Schliesslich sind wir "auch keine  Kolonie der Tuerkei"!

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 25. Mai 2016, 16:08:04

Schliesslich sind wir "auch keine  Kolonie der Tuerkei"!

Gruss H.

Noch nicht.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 25. Mai 2016, 18:46:47
Schliesslich sind wir "auch keine  Kolonie der Tuerkei"!

sieht der "Truthahn" eventuell aus einem anderen Blickwinkel  :-X

OK, vielleicht weniger als Kolonie  ??? aber zumindest als Lakaie fuer seine Interessen innerhalb der EU.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 28. Mai 2016, 09:22:51
Hi, wie soviele "Verschlimmbessserungen" der letzten Zeit , unter einer SPD, wird auch weiterhin, der Abbau ("Raubbau") bzw. Richtung Verschlechterung getan.... und da man weiss, das nicht alles gut ist, macht man es eben "still und heimlich" .und hofft "das es moeglichst wenig merken"

Zitat
Man koennte jede Woche hier im Forum über ähnliche Fälle berichten, die von den Politmagazinen aufgedeckt werden. Leider haben die acht deutschen Politmagazine zu wenig Zuschauer.
     
Zitat
Hi der "Kahlschlag" scheint ungebremst weiterzugehen....

So werden auch in D zwar keine "hochqualifizierten mit Uniabschluss gradierten Nudelsuppenverkaeufer" produziert.....aber in D landen viele spaeter trotz "ueberqualifiziert" in Hartz4 oder als Taxifahrer!!!

https://de.nachrichten.yahoo.com/wie-die-bundesregierung-leise-weiter-an-105741818.html

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 03. Juni 2016, 03:56:26
DIE WELT: "Prostitution - Halb Berlin ist ein Bordell"
--- www.welt.de/155811805 ---

"Andere Städte verbannen die Prostitution aus Wohnvierteln mit Schulen und Kinderspielplätzen. Nicht so Berlin. Hier gehoert sie zum "Arm, aber sexy"-Image. Die deutsche Hauptstadt als Freiluftpuff."
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 03. Juni 2016, 07:39:50
@Expat Charly

Das hat aber wenig mit der Arbeit der Bundesregierung
zu tun.

Es ist Aufgabe der Laender bzw. der Kommunen dafuer
zu sorgen,dass entsprechende Sperrzonen eingerichtet
werden.

"Die Welt"ist sicherlich eine serioese Qualitaetszeitung.

Manche sagen jedoch,es ist ein Beispiel der "Luegenpresse"
und von juedischen Grosskapital der Oestkueste gesteuert.

Ich glaube das zwar nicht,aber ein wenig bin ich schon ver-
wundert,dass man darin lesen kann,wie die nonverbale
Kommunikation zwischen Anbieterinnen und Nachfragenden
funktioniert und zu verstehen ist.

Zur umfassenden Information wird auch gleich ein Preistarif
bekannt gegeben und mit dem Rat abgeschlossen,diesen
durch etwas Feilschen zu druecken.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 13. Juli 2016, 23:18:08
--- Die Bundespressekonferenzen in Berlin ---

Auf der Webseite "Die Mär vom Freund und Großen Bruder" hatte ich mit Beitrag #197 am 29.06.2016 bereits das Video "Bitte keine Fragen. Bundesregierung zu US-Drohnenkrieg & Demo in Ramstein" ins Netz gestellt, wo sichtbar wird, wie die Bundespressekonferenzen ablaufen. Dabei bringt vor allem der junge Journalist Tilo Jung "frischen Wind" in diese ansonsten nicht aufregenden Konferenzen:

Nervensäge oder frischer Wind? NDR Zapp über "Jung & Naiv"
 in der Bundespressekonferenz

www.youtube.com/watch?v=W1AWj9t8068 (5:58)

Tilo Jung: "Wenig Interesse an Aufklärung" - ZAPP/NDR

www.youtube.com/watch?v=ZxgB2r_GCgg (8:29)

Bitte keine Fragen: Bundesregierung zu US-Drohnenkrieg & Demo Ramstein

www.youtube.com/watch?v=rMHZTJQjnKc (6:08)

Drohnen via Ramstein - Bundesregierung steckt den Kopf in den Sand

www.youtube.com/watch?v=CQ3wZ8lGiL0 (3:59)

--- Bitte nicht stoeren! Hauptstadtjournalisten unter sich ---

www.deutschlandfunk.de/medienquartett-bitte-nicht-stoeren-hauptstadtjournalisten.1301.de.html?dram:article_id=343058

Medienquartett:"Bitte nicht stoeren! Hauptstadtjournalisten unter sich (Audio) mit Tilo Jung

www.youtube.com/watch?v=6n_NZ7kmLEk (43:12)

Aussagen von Dr. Wolfgang Herles (ZDF):

16:55: "Seibert ist kein Regierungssprecher, sondern ein Regierungsschweiger."

29:00: "Das ist Regierungs-Journalismus."

Das folgende Video betrifft zwar nicht das Thema dieser Webseite, jedoch ist das Interview sowie einige ähnliche Interviews wie beispielsweise mit Ex-Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) meines Erachtens auch sehenswert. Dabei fällt auf, dass sich Tilo Jung mit allen interviewten Personen duzt.

--- BDI-Chef Ulrich Grillo -  "Jung & Naiv": Folge 244 ---

www.youtube.com/watch?v=tCZLBjjp0Ok (54:05)




Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 15. Juli 2016, 00:58:49
Tilo Jung: "Das Konfliktpotenzial ist immer noch da."

www.youtube.com/watch?v=vYl7fLldWD8 (13:02)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 16. Juli 2016, 00:14:46
--- 12.000 deutsche Brücken von akutem Verfall bedroht ---
     www.welt.de/145879647

--- Wettlauf gegen den Verfall ---www.welt.de/politik/interaktiv/bruecken/deutschlands-bruecken-wettlauf-gegen-den-verfall.html  -  Abruf funktioniert nicht - bei Google abrufen!

--- Dobrindts Taschenspielertrick - Autobahnsanierung wird teuer ---

www.youtube.com/watch?v=vvd8f1pXojc (4:23)


Dobrindt, Schäuble u. Gabriel verschaffen Versicherungen Milliardengeschäft

www.youtube.com/watch?v=R4gKskeo3OI (9:05)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 19. Juli 2016, 07:38:31
 ???  Nun bitte Ernsthaft , meine Herren  :]
Nach Putschversuch in der Türkei
Merkel steht zu Erdogan  {--

  http://www.spiegel.de/spam/    (http://www.spiegel.de/spam/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 19. Juli 2016, 18:13:16
https://www.youtube.com/watch?v=G4mS1yluh6Q
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 19. Juli 2016, 18:14:24
https://www.youtube.com/watch?v=h7ALdzfLNOk
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 19. Juli 2016, 18:17:02
https://www.youtube.com/watch?v=26FRg9JI5O4
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: crazyandy am 28. Juli 2016, 17:06:03
Angela Merkel äußert sich in einer PK um 13:00 MESZ zu der aktuellen Situation in Deutschland, zu sehen wahrscheinlich in allen D Sender im notfalls auf RTL Nachrichten oder NTV, N24.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 29. Juli 2016, 17:03:06
--- ZDF, 29.7.2016: "Merkel gibt die Sicherheitskanzlerin" ---
www.heute.de/kommentar-merkel-gibt-nun-die-sicherheitskanzlerin-44586696.html (Video: 7:10)

Anfang 2016 brachte das ZDF eine Doku mit dem Titel "Die Flüchtlingskanzlerin" - siehe Webseite "Eklatantes Politikversagen"
# 109 am 2.7.2016.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 29. Juli 2016, 21:35:28
https://www.youtube.com/watch?v=akN9ahOacSw (https://www.youtube.com/watch?v=akN9ahOacSw)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 02. August 2016, 01:30:57
--- ZDF-Sommerinterview 2016 mit Angela Merkel ---

www.youtube.com/watch?v=q_C90zUg1bM (22:20)


--- ARD-Sommerinterview 2016 mit Horst Seehofer ---

www.youtube.com/watch?v=n5Ye4ca6G10 (19:05)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 02. August 2016, 10:06:10
Hi sollte man auch dabei zur Kenntnis nehmen....

Nur, von einem 'staatlich finanzierten Sender, hat man natuerlich auch nichts anderes als Moderator zu erwarten, als "Speich...leck...."....

https://www.youtube.com/watch?v=rf2Lp8zYnCA     Sehr glaubwuerdig, kompetent, und auch noch huebsch, ich "waer auch stolz wie Oskar, wenn ich die haette" C--

Alternativ dazu 2 Tage vor dem Sommerinterview:
https://www.youtube.com/watch?v=FQC8Iz2UREA




lg H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 02. August 2016, 16:18:46
@ Hanni - Sommerinterview Sahra Wagenknecht

Nachdem Alex auf der Webseite "Austria - Deutschland - Schweiz" am 30.7.2016 (#2815) das Video "Sahra Wagenknecht im Gespräch mit Albrecht Müller" ins Netz gestellt hatte, stellte ich zur Ergänzung am 31.7.2106 (#2823) das "Sommerinterview mit Sahra Wagenknecht" mit entsprechendem Kommentar ins Netz -

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=14538.2820 -

Ich muss gestehen, dass ich auch schon einmal einen Beitrag zum zweiten Mal ins Netz stellte, nachdem dieser bereits durch Suksabai ins Netz gestellt worden war. Das kann halt passieren in Anbetracht der vielen Kommentare.

Im übrigen bin ich Deiner Meinung, dass sich Oskar eine sehr attraktive Frau ausgesucht hat, die zudem außerordentlich intelligent ist. Und ihrer Weltanschauung muss ich uneingeschränkt zustimmen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 02. August 2016, 17:20:39
hi Charly
Zitat
Ich muss gestehen, dass ich auch schon einmal einen Beitrag zum zweiten Mal ins Netz stellte,
danke fuer den hinweis, war keine boese absicht..... seh es unter dem aspekt, kann man nie genug draufhinweisen, od. "doppelt haelt besser"

Passiert bei der Vielfalt halt mal, genauso passend waere es auch in verschiedenen Freds manchmal 'aufgehoben"

Deswegen hier auch noch ein Hinweis, "wie es auch gehen koennte, ueberall ist es hoeher das Steueraufkommen, nur wegen der "praktizierten Klientelpolitik in D, eben nicht! (hoffe kein Doppelpost?!)
https://www.youtube.com/watch?v=9Q_jW9nOH-8&index=3&list=PLyxiJPryS34RrrL2VDEsNyWu80XF0rJlp

lg H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 05. August 2016, 02:57:49
Bosbach u. Polizei-Präsident kritisieren Merkels Flüchtlingspolitik

www.youtube.com/watch?v=XO_t6zeTrQY (19:03)

Willy Wimmer attackiert Bundesregierung:
"Die Zeit des Rücktritts ist überfällig"

www.youtube.com/watch?v=bsebGXN8WSY (5:34)



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 07. August 2016, 09:54:43
Zitat
Ab dem 10. August gibt es neue taegliche Mindestloehne fuer 'Facharbeiter'

tägliche Mindes Löhne für Facharbeiter klingt gut , besonders Facharbeiter !

Was ist bloß los mit den Raubtier Kapitalisten und dem Globalisierungswahn ?

Ständig billiger produzieren , bis das arbeitende Volk davon nicht mehr leben kann ???

Eigentlich ist NOKIA das allerbeste Beispiel für solch einen Arbeitsplätze Vernichtungs & Verlegungswahn!

Was passiert eigentlich in der Welt , wenn diese Blase " MEHR WACHSTUM " an ihre Grenzen stößt

und sich in einem riesen Knall in ein NICHTS auflöst ??? Wie wäre es denn in einer Welt ,

in der diese Finanzhaie und Spekulanten nichts mehr zu spekulieren hätten ?

Was wäre denn , wenn endlich das um die Welt vagabundierende Geld , mal steuerlich so

behandelt würde wie der Menschen Hände Arbeit ? QUI BONO ...  gibt die Antworten schon heute

darauf ... nur dem Verdummungsgrad der Weltbevölkerung können es diese Finanzspekulanten

verdanken , nicht längst an den Laternen Pfählen aller Ortens zu hängen ! Wieviel Spielraum

hat eigentlich die Schere zwischen ARM & REICH noch , ehe ihre unsäglichen Machenschaften

den Geist aufgeben . In meinem Alter kann ich das getrost " abwettern " ... Angst und Bange

wird es mir  allerdings wenn ich an meine Nachfahren denke !
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 07. August 2016, 10:12:48
Zitat
Wenn zB. Deutschland, die jetzigen Loehne = halbieren wuerde,
wuerde es auf Anhieb das "Wettbewerb-Faehigste" Land und
wuerde alle anderen Laender hinter sich lassen.

Tja , wen würde es denn Lohn mäßig betrachtet in Europa hinter sich lassen ,
außer den Ostblock Staaten ... und auch da noch nicht mal alle .

Weltweit betrachtet würde das aber nicht reichen um alle LÄNDER hinter sich zu lassen ,
oder soll das Spielchen soweit gehen , daß wir Bangladesh Löhne unterbieten wollen ?

Auf wessen politischem Wahnsinn ist eigentlich die Idee geboren worden , aus einem
Hochtechnologie Land wie Deutschland ein Niedriglohn Land werden zu lassen ?

Ist das ebenfalls dem Globalisierungs - & Subventionswahn zu verdanken , der dafür sorgt ,
daß eine Niedersächsische Sau in Sizilien billiger verkauft wird als auf heimischen Märkten
nachdem sie 3.000 Km durch die Lande gekarrt wurde  ?

Bekommen die Sizilianer eigentlich die dabei entstandenen Streß Hormone geschenkt ?

Eigentlich zeigt obiges Zitat den Wahnwitz der hier propagiert wird schon überdeutlich
und bedarf keiner weiteren seriösen Betrachtung !!!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 07. August 2016, 21:09:29
@Alex
>>Auf wessen politischem Wahnsinn ist eigentlich die Idee geboren worden , aus einem
Hochtechnologie Land wie Deutschland ein Niedriglohn Land werden zu lassen ?

na wer schon ? der schöne Sozi-Gerd aus Hannover >:

Gruß Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 14. August 2016, 02:54:04
--- Stoiber bringt Seehofer als Kanzlerkandidaten in Stellung ---
     www.heise.de/tp/artikel/49/49125/1.html

Der Austragspolitiker kritisiert Merkel und schließt einen CSU-Bewerber für das Amt des Regierungschefs in Berlin nicht aus.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 14. August 2016, 04:54:43
@Alex
>>Auf wessen politischem Wahnsinn ist eigentlich die Idee geboren worden , aus einem
Hochtechnologie Land wie Deutschland ein Niedriglohn Land werden zu lassen ?

na wer schon? der schöne Sozi-Gerd aus Hannover >:
Gruß Josef
Im Auftrag seiner Sponsoren aus der Industrie!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 14. August 2016, 06:58:09
F+uck the facts!

Vom Jahr 1970, als Willy Brandt Bundeskanzler war und Deutschland fast gar keine Arbeitslosen hatte (nur 149.000), bis zu der Agenda 2010 stieg die Arbeitslosigkeit in Westdeutschland einem linearen Trend folgend stetig an. In der Rezession schoss sie hoch, doch im nachfolgenden Boom sank sie nur wenig. Es gab mit jedem Konjunkturzyklus etwa 800.000 Arbeitslose mehr, mal etwas mehr, mal etwas weniger. 2005 gab es dann 3,5 Mio. Arbeitslose in Deutschland. Das entsprach einer Quote von so 11%. Nachdem der Bundestag im Jahr 2003 die Agenda der Regierung Schröder beschloss, die 2004 institutionell umgesetzt wurde und mit ihren Regelungen ab 2005 wirklich funktionierte, kippte der Trend. Über den letzten Konjunkturzyklus hinweg fiel die Arbeitslosenzahl um etwas mehr als 350.000, während bei einer Fortsetzung des Trends wiederum rund 800.000 zusätzliche Arbeitslose zu erwarten gewesen wären.

Aus H.W. Sinn: Der Euro
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 14. August 2016, 09:59:58

@AS2000

Ich möchte mich als Ösi ja nicht in innerdeutsche Belange einmischen - aber:

Bei einer Quote von 11% Arbeitlosen konnten allerdings die voll Erwerbstätigen ganz gut von ihren Löhnen leben.

Jetzt sinken zwar prozentual die Arbeitslosenzahlen, dafür steigt die Armut TROTZ Erwerbstätigkeit.

Da war doch was mit dem Teufel und dem Beelzebub . . .  }{

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 14. August 2016, 13:50:20
Hier sind die letzten beiden Beitäge, welche mit "Wirtschaft Thailand " nun wirklich nix am Hut haben wohl am besten aufgehoben...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. August 2016, 10:10:43
@suksabai,

Das ist der Unterschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Arbeitsplätze, die sich nicht rechnen, entfallen. Viele Arbeitsplätze rechnen sich schon deshalb nicht mehr weil andere im Zuge der Globalisierung billiger sind.

Das ist zwar unschön, ergibt sich aber zwingend aus der konsequenten Anwendung der Grundrechenarten und dem Prinzip, dass der Kunde am liebsten dort einkauft, wo es am billigsten ist.

Eine Möglichkeit mit dieser Situation umzugehen ist ein Niedriglohnsektor mit einer Aufstockung.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 15. August 2016, 11:21:49

@AS2000

Wie sagen wir in Wien: "Mit vollen Hosen ist gut stinken!"

Als unbeteiligter Pensions- oder Rentenempfänger kann man ja solch nüchterne Aussagen tätigen.

In den Augen (Ohren) der Betroffenen klingen diese aber möglicherweise ein bisschen zynisch.... . .  {--

M.E. ist das ganze System krank, wenn ein voll Erwerbstätiger seinen Lebensunterhalt nicht mehr aus eigenen Kräften bestreiten kann.

Und NEIN, auch ich habe keine Ansätze ausser Utopien, um dieses Problem zu lösen, der Karren steckt schon bis zu den Achsen im Dreck.

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. August 2016, 13:50:29
Zitat
M.E. ist das ganze System krank, wenn ein voll Erwerbstätiger seinen Lebensunterhalt nicht mehr aus eigenen Kräften bestreiten kann.

Nein.

Die wesentliche Voraussetzung für die Erzielung eines Einkommens  im „Schweinesystem“ ist es, ein Produkt oder eine Leistung zu erbringen, die/das von anderen nachgefragt wird. Wenn du etwas anbietest, was zu dem von dir geforderten Preis keiner haben will…

So die Theorie.

Stell Dir einfach mal vor, die armen Thai würden alle den ganzen Tag Buddhas schnitzen. Die sind dann zwar alle beschäftigt; ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das dann einen nennenswerten Beitrag zur Erzielung eines Einkommens leistet.   


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 16. August 2016, 09:21:05
Die wesentliche Voraussetzung für die Erzielung eines Einkommens  im „Schweinesystem“ ist es, ein Produkt oder eine Leistung zu erbringen, die/das von anderen nachgefragt wird. Wenn du etwas anbietest, was zu dem von dir geforderten Preis keiner haben will…

Das ist EIN Aspekt.. ..

Aber:

Na gut, zäumen wir den Gaul einmal von der anderen Seite auf:

Sehen wir uns einmal das Thema Zeit- bzw. Leiharbeiter an:

Wie kann es sein, dass in D sklavenartige Zustände in dieser Sparte herrschen und
ich in Ö 3 oder 4 Leute kenne, die in ebendiesen Arbeitsverhältnissen stecken und hochzufrieden sind,
da sie MEHR im Lohnsäckel haben als wenn sie regulär von der Firma, wohin sie "ausgeliehen" wurden, angestellt wären?
Und zwar durch Wegegeld, Trennungszulage und diverse andere steuerfreie oder minderbesteuerte Prämien.
Die haben sogar schon mehrmals Anstellungsangebote ausgeschlagen, da dann diese Boni wegfallen würden.

Ist jetzt Ö dadurch weniger wettbewerbsfähig oder hat hier doch die Politik (ausnahmsweise) mal was Gutes vollbracht?

Ich würde mal behaupten, dass hier (nur als Beispiel) die Regierung in D Handlungsbedarf hat.

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 16. August 2016, 09:40:49
Hi
Zitat
Ich würde mal behaupten, dass hier (nur als Beispiel) die Regierung in D Handlungsbedarf hat.

Und diesen "Handlungsbedarf" daraufbezogen sieht sie erst in 20 Jahren,(Altersarmut!!!) denn : Sie wird immer erst taetig, wenn es aktuell so "unzumutbar" geworden ist, dazu noch Neuwahlen anstehen.
Vorher wird bezuschusst, nach(ver)schlimmbessert, schoen geredet und "in Aussicht gestellt".

Nach dem Motto, "was interessiert mich heute schon der Schnee von morgen.....heute ist erst heute....und evtl. "kommt ja doch alles ganz anders" Das hat 'gewachsene Methode" konnte schon mehrfach beobachtet werden bei dem "politischen Tagesgeschaeft"

Gibts tatsaechlich "Versaeumnisse' dabei....hoert man gern Sprueche wie : "Das konnte keiner erahnen, wissen, ueberblicken, niemand mit rechnen....So einfach!

lg H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 16. August 2016, 10:01:31
Zitat
Und diesen "Handlungsbedarf" daraufbezogen sieht sie erst in 20 Jahren,(Altersarmut!!!)

Das Argument ist falsch!

 „Nun gilt der einfache und klare Satz, dass aller Sozialaufwand immer aus dem Volkseinkommen der laufenden Periode gedeckt werden muss. Es gibt gar keine andere Quelle und hat nie eine andere Quelle gegeben, aus der Sozialaufwand fließen könnte, es gibt keine Ansammlung von Periode zu Periode, kein ‚Sparen‘ im privatwirtschaftlichen Sinne, es gibt einfach gar nichts anderes als das laufende Volkseinkommen als Quelle für den Sozialaufwand ... Kapitalansammlungsverfahren und Umlageverfahren sind also der Sache nach gar nicht wesentlich verschieden. Volkswirtschaftlich gibt es immer nur ein Umlageverfahren“.

Wird in einer Volkswirtschaft Geld an einen inaktiven Personenkreis ausgeschüttet, kann dies nur aus der Masse der in derselben Zeitperiode erzielten Wertschöpfung entnommen werden. Bezogen auf das Rentensystem heißt das, die Existenzsicherung der älteren Generation ebenso wie diejenige der Kinder und Jugendlichen kann immer nur zu Lasten der Generationen organisiert werden, die im Erwerbsleben steht und die Wertschöpfung erarbeitet.
Die Leistungen und Güter, die die Rentner benötigen, können nur in der Gegenwart durch die Arbeitenden erbracht werden können. Nimmt die Zahl der Arbeitenden und damit die Zahl der angebotenen Güter und Leistungen ab, dann nützt auch kein angespartes Kapital, denn dann steht einem hohen Angebot an Geld ein geringes Angebot an Waren gegenüber.

Vieles aus https://de.wikipedia.org/wiki/Mackenroth-These (https://de.wikipedia.org/wiki/Mackenroth-These)

Richtig dagegen ist , dass die ersparten Steuern und Sozialabgaben in der laufenden Periode nicht für eine Umverteilung zur Verfügung stehen. 

@hanni,

recht hast Du allerdings insofern, als derzeit in D die Rentenhöhe an die Beitragszahlung gebunden ist. Ich bezweifele allerdings, ob dieses Prinzip bei der zu erwartenden demographischen Entwicklung Bestand haben wird. 

@suksabai,

ich sprach über Niedriglöhne. Davon kann ich in Deinem Beispiel nichts erkennen. Ganz im Gegenteil.


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 16. August 2016, 10:39:53
Hi Arthur zu
Zitat
Das Argument ist falsch!

Was du sagst ist richtig, nur ist aktuell auch richtig: "das wir eben ein "Verteilungsproblem" haben!!!Also liege ich so falsch nicht!

Welches aber von den "Verantwortlichen" permanent ignoriert wird, spaetestens also wenn es uebermorgen "Schneit" (2030,2060) wird es zu den "Rutschpartien" fuehren (Altersarmut hoch 3)

Ich wage sogar zu behaupten eine gewisse Arbeitsarmut wird so auch noch etabliert und dazubeitragen, denn die wird ja auch nicht adaequat angegangen.

lg h.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 16. August 2016, 10:55:44
Bis 2020 soll sich der Zusatzbeitrag der gesetzlich Krankenversicherten verdoppeln, schätzen Experten.

Wobei das natürlich relativ zu sehen ist.

Der Krankenkassenbeitrag beträgt 14,6 Prozent vom Bruttoeinkommen, je zur Hälfte vom Arbeitgeber und vom Arbeitnehmer bezahlt.

Alle Steigerungen betreffen nur noch die Arbeitnehmer und heißen "Zusatzbeiträge".

1,1 Prozent sind heute üblich, die mittlerweile 15,7 Prozent Kassenbeitrag teilen sich in 7,3 für die Chefs und 8,4 Prozent für jene, die arbeiten.

2020 sollen die Zusatzbeiträge im Schnitt 2,4 Prozent betragen, also 17 Prozent Kassenbeitrag, aufgeteilt zu 7,3 und 9,7 Prozent.

Und warum? Wird die Medizin teurer? Ja, vor allem, weil die "Flüchtlinge" nicht so gesund sind, wie immer behauptet wird.

Diese Herren und Herren Zudringlinge haben eher seltene Krankheiten, deren Behandlung extrem teuer ist - auf Kosten deutscher Krankenkassen und damit der Versicherten.

Als der "wir" vom "Wir schaffen das!"

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 16. August 2016, 20:03:54
Zitat
Was du sagst ist richtig, nur ist aktuell auch richtig: "das wir eben ein "Verteilungsproblem" haben!!!

Die Einkommensverteilung eines Landes wird üblicherweise im Gini-Koeffizienten ausgedrückt. Je höher der Gini-Koeffizient, desto ungleicher ist die Einkommensverteilung.

Werfen wir mal einen Blick auf China und lassen die Katastrophe des „großen Sprungs nach vorn“ außen vor. Nach der Überwindung deren Folgen waren die Chinesen sehr gleich und keiner hungerte dank der „eisernen Reisschüssel“. Die Einheitskleidung war der Blaumann und das Transportmittel der Wahl das Fahrrad. Der Gini Koeffizient lag damals nahe bei 0.

Die Ergebnisse der Reformen des Herrn Deng sind offensichtlich. Chinesische Touristen sieht man heute überall auf der Welt und China ist ein sehr wichtiger Importeur deutscher Nobelkarossen. Ein Preis dafür war, extreme soziale Ungleichheiten zuzulassen wenn nicht zu fördern. Der Gini Koeffizient lag dort 2012 bei 47. 

Schaut man auf Deutschland lag der 2012 bei 28,3. Nach dieser Statistik ist Deutschland eher ein Land mit recht gleicher Einkommensverteilung.

Alle Zahlen aus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Einkommensverteilung

 (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Einkommensverteilung)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 16. August 2016, 21:00:38
Wie solidarisch ist Deutschland? - Doku über soziale Ungerechtigkeit

     www.youtube.com/watch?v=7lSXlPsHcnw (44:04)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 17. August 2016, 09:35:31
Es ist unbestritten, dass erhebliche Einkommens- und Vermögensungleichheiten in D (und nicht nur dort)  bestehen.

Zitat
Die Ergebnisse der Reformen des Herrn Deng sind offensichtlich. Chinesische Touristen sieht man heute überall auf der Welt und China ist ein sehr wichtiger Importeur deutscher Nobelkarossen. Ein Preis dafür war, extreme soziale Ungleichheiten zuzulassen wenn nicht zu fördern. Der Gini Koeffizient lag dort 2012 bei 47.

Etwas zu beklagen ist das Eine, ein Wirtschaftssystem zu konzipieren, das zugleich sehr produktiv ist und soziale Ungleichheiten vermeidet ist das Andere. Hier erwarte ich dann schon sehr konkrete Vorschläge. Noch schöner wäre es natürlich auf Beispiele zu verweisen, wo so etwas in der Praxis dann auch funktioniert.

Aber ein wenig seriös sollten die schon sein. Ich kenne z.B. viele Videos die das Rentensystem der Schweiz über den grünen Klee loben und dabei aber einfache Dinge, die eben nicht in das Bild passen, verschweigen.

http://www.blick.ch/news/politik/trauriger-europarekord-fast-jeder-vierte-schweizer-rentner-lebt-in-einkommens-armut-id5373228.html
 (http://www.blick.ch/news/politik/trauriger-europarekord-fast-jeder-vierte-schweizer-rentner-lebt-in-einkommens-armut-id5373228.html)

Die Rechnung, nehme ich dem Einen mehr weg, dann kann ich dem anderen mehr geben ist eben nur im Prinzip richtig. Denn so etwas ist in aller Regel nicht frei von Nebenwirkungen.

Dazu zwei einfache Beispiele:

Nehmen wir an, jemand hat ein Mietshaus erworben. Die Steuern auf den Gewinn werden auf 100% erhöht. Wie viel ist das Haus danach noch wert? Sprich wie viel würde jemand für ein solches Objekt bezahlen?
Und:
Unter solchen Voraussetzungen wird sich keiner mehr finden, der überhaupt ein Mietshaus baut.

Oder:

Wir erhöhen die Steuern der Unternehmen. Klingt auch sehr einfach. Nur, sind alle Unternehmen gleich davon betroffen, ändert sich deren Konkurrenzsituation nicht und sie können diese Steuern in ihren Preisen weitergeben. Alleinige Grenze ist dann die Importkonkurrenz.



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 18. August 2016, 02:51:10
Es ist unbestritten, dass erhebliche Einkommens- und Vermögensungleichheiten in D (und nicht nur dort)  bestehen.
Es ist aber genauso unbestritten, dass die Regierungen in Berlin (Farbe spielt keine Rolle) sich längst von einer "Regulierung" der angeblich sozialen Marktwirtschaft verabschiedet haben und damit gegen das deutsche Grundgesetz handeln!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 18. August 2016, 07:53:43
Zum Stand der Umverteilung in D:

Einkommenssteuer (2014):
Die oberen 20% (Einkommen ab 55.000 EUS) erbrachten 71% des Steueraufkommens.
Die oberen 50% (Einkommen ab 28.000 EUS) erbrachten  95% des Steueraufkommens. 

http://www.steuerzahler-baden-wuerttemberg.de/Verteilung-der-Einkommensteuerlast/65769c76281i1p753/index.html (http://www.steuerzahler-baden-wuerttemberg.de/Verteilung-der-Einkommensteuerlast/65769c76281i1p753/index.html)

Einkünfte über 52.000 EUS werden mit 42% besteuert.

Gewinne von Kapitalgesellschaften:

An natürliche Personen ausgeschüttete Gewinne werden mit rd. 48% besteuert.

Einkünfte aus Kapitalvermögen werden mit 25% besteuert.

Ich möchte hier noch einmal den aus meiner Sicht Kern des Problems aufzeigen.

Es ist mehrfach versucht worden, Wirtschaftsformen mit hoher Einkommensgleichheit zu realisieren. Sonderlich erfolgreich waren die allerdings nicht. Das aktuelle Beispiel lautet Kuba und Venezuela.

Es kann also durchaus so sein, dass eine hohe Produktivität nur zum Preise von sozialer Ungleichheit zu haben ist. Deshalb auch mein China Beispiel.

Dort lautet das Credo, gibt es mehr Gewinner als Verlierer war die Maßnahme sinnvoll. Noch besser ist es, wenn die Verlierer nur relativ, nicht aber absolut verlieren.

Und immer daran denken, der wichtigste Grundsatz der Nationalökonomie lautet, there is no such thing as a free lunch! Irgendjemand muss es letztendlich bezahlen.




Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 18. August 2016, 09:39:47
Hi
Zitat
Einkommenssteuer (2014):
Die oberen 20% (Einkommen ab 55.000 EUS) erbrachten 71% des Steueraufkommens.
Die oberen 50% (Einkommen ab 28.000 EUS) erbrachten  95% des Steueraufkommens.

http://www.steuerzahler-baden-wuerttemberg.de/Verteilung-der-Einkommensteuerlast/65769c76281i1p753/index.html

Einkünfte über 52.000 EUS werden mit 42% besteuert.

Gewinne von Kapitalgesellschaften:

An natürliche Personen ausgeschüttete Gewinne werden mit rd. 48% besteuert.

Einkünfte aus Kapitalvermögen werden mit 25% besteuert.

Ich möchte hier noch einmal den aus meiner Sicht Kern des Problems aufzeigen.

Ganz einfach gedacht, evtl. auch zu "naiv", macht aber nix:  Die Richtung stimmt!

Die "oberen50 Proz." brechen immer mehr weg!

Von 28 tsd - 55 tsd erbrachten sie 95 Prozent, dadurch das aber der "Spitzensteuersatz im laufe der Grossverdiener (ab 250 tsd die letzten 35 Jahre gesenkt wurde von 95 Proz auf (Kohl 1990) ca. 55 Proz und dann nochmal  (2005 Schroeder ca. 45 Proz.), zusaetzl. Abschaffung der Vermoegenst- sowie Erbschaftssteuer,  mussten um das wieder aufzufangen (Differenz zum Steueraufkommen) natuerlich erst die Mehrwertsteuer von 16  auf 19 Proz. erhoeht werden, und auch andere "Abgaben" erhoeht werden. Selbst Fremdleistungen wurden dann dort mit eingerechnet bzw. "Artfremd" (Rentenbeitraege/Ueberschuesse, GKV genauso, KFZ Steuer etc.) fuer verbraucht!

Wer zahlte also die Zeche der Entlastung der "Grossverdiener", die die im "Elfenbeinturm" sitzen, von allem (Infrastruktur, Freiheit, Demokratie etc.) auch profitieren, die "Kleinverdiener unter 28tsd, und Mittelschicht.
Nur jetzt faellt denen Verantwortlichen diese Politik langsam auf die Fuesse. Mittelschicht bricht immer mehr weg, Kleinverdiener werden immer mehr.... alle muessen zum Leben subventioniert werden, das Geld fehlt dort wo es noetiger gebrauch waere. Und alles nur weil keiner es wagt auch die Grossverdiener und Erben an diese Solidaritaet bzw. ihrer Verantwortung zu "erinnern.

Sie wollen auch sicher in diesem Land leben, also ihrer Finanzkraft gerecht verteilte Umlage am Gemeinwohl!

Diese Debatte wird in EU schon lange gefuehrt, durchaus auch mit Erfolg wie in Schweiz, Schweden, Norwegen, nur Deutschland wird dieses Klientel behandelt , als seien es "Arten, Spezies die vor dem Aussterben geschuetzt" werden muessen.

lg H.



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 18. August 2016, 11:37:28
Zitat
aber der "Spitzensteuersatz im Laufe der Grossverdiener (ab 250 tsd die letzten 35 Jahre gesenkt wurde von 95 Proz auf (Kohl 1990) ca. 55 Proz und dann nochmal  (2005 Schroeder ca. 45 Proz.)

Stimmt  so nicht! Der Spitzensteuersatz betrug 1989 56% und wurde 1990 auf 53% gesenkt. Dessen Entwicklung seit 1953 kann man hier sehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensteuer_(Deutschland) (https://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensteuer_(Deutschland))

Zitat
zusaetzl. Abschaffung der Vermoegenst- sowie Erbschaftssteuer

Stimmt  so nicht! Die Vermögenssteuer wurde 1996 zuletzt erhoben. Ihr Aufkommen betrug gute 9 Mrd. DM! Die Erbschafssteuer wird weiterhin erhoben. Ihr Aufkommen betrug 2013 4,23 Mrd. Euro.

Bund, Länder und Gemeinden nahmen im Jahr 2015 rd. 830 Mrd. Eus ein so dass beide Steuern von ihrem Aufkommen her kaum ins Gewicht fallen.

Vielleicht wird auch überschätzt, was ganz oben zu holen ist.

2007 wurde die Reichensteuer eingeführt. Ab einem Einkommen von 254.000 EUS beträgt der Spitzensteuersatz nicht mehr 42% sondern 45%. Betroffen von der „Reichensteuer“ waren nach Angaben des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages im Jahr 2009 nur rund 57.942 Personen, also 0,22 % der Steuerpflichtigen und ihr Aufkommen betrug 1,3 Mrd. EUS.

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichensteuer (https://de.wikipedia.org/wiki/Reichensteuer)

Lege doch bitte mal vergleichbare Zahlen für die Schweiz, Schweden und Norwegen vor.


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 18. August 2016, 12:56:25
hi As....
Zitat
Lege doch bitte mal vergleichbare Zahlen für die Schweiz, Schweden und Norwegen vor.

Mein Einwand bezog sich auf die Europaeische Debatte, die ueberall in gange ist, das maechtig was schief laeuft, schon seit jahren u.a. Schweden,Norwegen, Schweiz , u.a. Laender....

Aber du wolltest Vergleichszahlen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensteuertarif#Liste_ausgew.C3.A4hlter_L.C3.A4nder

Dort ist ersichtlich das D, und USA auschliesslich, ihre "Exoten" (Spitzensteuersatz) nicht mit "Peanuts" behelligen.....

Selbst dazu im Verhaeltnis der Grundfreibetrag sehr niedrig ist, im Verhaeltnis zu den anderen Laendern, und der "Finanzkraft" des Landes.

In Anbetracht dieser Tatsachen wage ich zu behaupten, das der als sehr niedrige Eingangssteuersatz, eigentlich noch zu hoch ist!!!

Wenn man dazu die Entwicklung im Land (Altersarmut, Kinderarmut,Prek. Beschaeftigungen, etc) anschaut,
geht es vielen, schlecht bis immer schlechter, und einigen, bis wenigen viel besser, bis  sehr gut, ca. im verhaeltnis 2/3 zu 1/3  +/-

Bitte dabei jetzt keine "Goldwaagenpraezision", ob 2/3 oder 55 anstatt 57 Proz. . die Aussage und Tendenz mit Faktenlage, ist die Grundlage des Zustandes und der Diskussion.

Du sprichst Wiki an "Reichensteuer": Ein Zitat daraus: schon aus der damaligen Diskussion zeigt wie "erfolgreich die Lobbyarbeit war und zu mehr "Schonvermoegen" beigetragen hat.....denn Ausnahmen, wie Gewinneinkuenfte blieben ja aussen vor z.B.

Zit aus Wikipaedia "Reichensteuer":

Der ehemalige Vizekanzler Franz Müntefering befürwortete dagegen die „Reichensteuer“, es sei gut zu vertreten, dass diejenigen, „die ganz oben sind, ein Stückchen mehr an Steuern bezahlen müssen.“[12] Der stellvertretende Vorsitzende des CDU-Arbeitnehmerflügels, Gerald Weiß, sagte, dass Belastungsgerechtigkeit gebraucht werde: „Jeder soll tragen müssen, was er tragen kann.“[13]

Einen offenen Brief – initiiert durch den Reeder Peter Krämer – versahen prominente Unterzeichner mit der Überschrift „Die Reichensteuer ist lächerlich“ und forderten eine konsequente Besteuerung der Reichen.[14]

Du beziehst dich auch auf Zahlen von 2008 wobei es nur 57.900.... Pers. ueber diesen 250tsd gab.....1. waeren es mehr, wenn man in den zurueckliegenden Jahren dieses nicht haette heraufgesetzt, und heutzutage schon 1.2 Mio....Nachzulesen, falls jemand Zahlenmaterial braucht:
http://www.n-tv.de/ticker/Reiche-werden-mehr-und-reicher-article18020101.html

"Dieses heisse Eisen, wurde also all die Jahre bewusst nicht angesprochen, oder im "Nebel" belassen....

lg H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2016, 07:51:49
Die Reichensteuer beträgt mit Soli 47,48%.

Zitat
schon aus der damaligen Diskussion zeigt wie "erfolgreich die Lobbyarbeit war und zu mehr "Schonvermoegen" beigetragen hat.....denn Ausnahmen, wie Gewinneinkuenfte blieben ja aussen vor z.B.

Das muss natürlich das Herz des wahren Linken erbittern. Nur, die Steuer auf Gewinne, die an natürliche Personen ausgeschüttet werden, beträgt derzeit und betrug bei Einführung der Reichensteuer bereits auch so 48%. Das wäre dann eine ganz einfache Erklärung dafür, warum man sich damals auf die knappen 48% geeinigt hat.  Steht aber so wohl nicht im Handbuch für den jungen Klassenkämpfer.

Zitat
Dort ist ersichtlich das D, und USA auschliesslich, ihre "Exoten" (Spitzensteuersatz) nicht mit "Peanuts" behelligen.

Selbst dazu im Verhaeltnis der Grundfreibetrag sehr niedrig ist, im Verhaeltnis zu den anderen Laendern, und der "Finanzkraft" des Landes.

Das habe ich nicht verstanden.

Zitat
Aber du wolltest Vergleichszahlen:

Ja, die Tabelle über die Spitzensteuersätze sagt ganz klar, dass es für einen Einkommensmillionär attraktiver ist, in die Schweiz  statt nach Norwegen oder Schweden zu ziehen.
 
Bei den sehr hohen Einkommen ist zu bedenken, dass die vielfach nicht für Konsumzwecke  sondern für Investitionen ausgegeben werden. Das ist auch erwünscht, die Höhe des Bruttosozialproduktes einer Volkswirtschaft wird in der Hauptsache durch deren Ausstattung mit Kapitalgütern bestimmt. Ein Blick auf Thailand und seine Nachbarn wird leicht überzeugen.

Überlässt man die Schaffung von Kapitalgütern Privaten ist die zwingende Folge, dass einige immer reicher werden. Radikale Ansätze begegneten dem mit einer Vergesellschaftung der Vermögen. Dass danach dann nur noch überall Milch und Honig floss ist mir nicht bekannt. Und letztendlich sind die „volkseigenen“ Wirtschaftssysteme daran gescheitert, dass zu wenig Kapital gebildet wurde (werden konnte).

Eine Alternative ist die Besteuerung von Vermögen. Aber auch hier ist zu bedenken, ist die höher als der Ertrag aus den Vermögen, kann sie nur durch Veräußerung des Vermögens aufgebracht werden. Dabei ist immer zu bedenken, in jeder Volkswirtschaft gilt, was wenige problemlos tun können wird immer dann problematisch, wenn es ganz viele machen. Ein Einzelner kann ohne weiteres eine Immobilie verkaufen, versuchen das aber gleichzeitig ganz viele ist das Ergebnis vorhersehbar.

Aber auch, wer kauft schon etwas, das auf Dauer eine negative Rendite abwirft?

Aber auch, wird zu viel von den Erträgen des Vermögens weggesteuert sinkt der Wert der Vermögen und der Anreiz, weiteres Vermögen zu bilden sinkt ebenfalls. Und natürlich auch, es gibt weltweit einen Steuerwettbewerb.

Ich nehme deshalb an, dass am oberen Ende ohne sehr unerwünschte Nebenwirkungen nicht zu viel zu holen sein wird.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 19. August 2016, 14:14:26
Hi AS
Zitat
    Dort ist ersichtlich das D, und USA auschliesslich, ihre "Exoten" (Spitzensteuersatz) nicht mit "Peanuts" behelligen.

    Selbst dazu im Verhaeltnis der Grundfreibetrag sehr niedrig ist, im Verhaeltnis zu den anderen Laendern, und der "Finanzkraft" des Landes.


Das habe ich nicht verstanden.

Die Reichen werden nicht "behelligt, und die Armen schon ganz frueh eingebunden.....was gibt es daran nicht zu verstehen.....

Zitat
Aber auch, wird zu viel von den Erträgen des Vermögens weggesteuert sinkt der Wert der Vermögen und der Anreiz, weiteres Vermögen zu bilden sinkt ebenfalls. Und natürlich auch, es gibt weltweit einen Steuerwettbewerb.

Ich nehme deshalb an, dass am oberen Ende ohne sehr unerwünschte Nebenwirkungen nicht zu viel zu holen sein wird.

Ich nehme an dort ist mehr zu holen, wie es zugelassen wird..... und ob jemand 2 Mio oder nur noch 1,5 Mio nach Steuer hat, laesst ihn vielleicht zu einem Tapetenwechsel verleiten, vielleicht auch nur seinen "Briefkasten" ausser Landes aufhaengen..... und dazu ist eben die Politik gefragt, sogar  in Absprache mit der Weltpolitik.... aber er laesst sich nicht abhalten davon seine "Piselotten" weiterhin vermehren zu wollen"....
Alle Millionaere verlassen das Land , ist deine meinung, trifft sicher auf einige zu, nicht auf Alle, und es entscheiden sich auch wieder einige fuer EU,D, etc.

lg H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2016, 21:13:50
Zitat
Die Reichen werden nicht "behelligt, und die Armen schon ganz frueh eingebunden.....was gibt es daran nicht zu verstehen.

Ach so,
aber wenn ich die Kombination aus Freibeträgen und Eingangssteuersatz betrachte, fallen mir im unteren Bereich und oberen Bereich doch schon eher die Schweiz und Luxemburg auf.

Deutschland und die USA liegen da doch eher moderat. Aber ich weiß natürlich auch,  hier ein Beitrag ohne US Bashing…

Zitat
und ob jemand 2 Mio oder nur noch 1,5 Mio nach Steuer hat, laesst ihn vielleicht zu einem Tapetenwechsel verleiten, vielleicht auch nur seinen "Briefkasten" ausser Landes aufhaengen.  und dazu ist eben die Politik gefragt, sogar  in Absprache mit der Weltpolitik.... aber er laesst sich nicht abhalten davon seine "Piselotten" weiterhin vermehren zu wollen"

Ja, es gibt in der Tat etliche Länder, die Menschen, die „Piselotten“  so richtig gut vermehren können gern willkommen heißen und sie viel lieber im Lande sehen als Armutsmigranten aus Irgendwo. Und ein Steuersatz von über 70% lädt nicht unbedingt zum Bleiben ein.

Zitat
Einen offenen Brief – initiiert durch den Reeder Peter Krämer – versahen prominente Unterzeichner mit der Überschrift „Die Reichensteuer ist lächerlich“ und forderten eine konsequente Besteuerung der Reichen.

Es könnte aber auch sein, dass die Leute bloß sagen, dass sie gerne mehr Steuern zahlen möchten, weil es sich gut anhört und sie sich dabei gut fühlen, sie aber in Wirklichkeit gar nicht meinen, was sie sagen (getreu der auch bei weniger Reichen verbreiteten Methode Uli Hoeneß).

Richtig gute Zahlen habe ich für 2010 gefunden.

Unter den Spitzenverdienern waren im Jahr 2010 14 666 "Einkommensmillionäre" mit Durchschnittseinkünften von 2,8 Millionen Euro. Nähmen wir jeden von denen 500.000 EUS mehr ab, ergibt das gute 7 Mrd. Euros. Zur Erinnerung, Bund, Länder und Gemeinden geben gute 300 Mrd. EUS pro Jahr aus. 

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/OeffentlicheFinanzenSteuern/Steuern/LohnEinkommensteuer/Aktuell.html (https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/OeffentlicheFinanzenSteuern/Steuern/LohnEinkommensteuer/Aktuell.html)

Das ist zwar ein stolzer Betrag. Nur wenn ich sehe, wofür überall Geld fehlt, wahlweise für Kinder, Alte, Familien, Straßen, Frauen und so weiter, habe ich schon Bedenken, ob dieser Betrag auch nur annähernd ausreicht.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Hancock am 20. August 2016, 00:03:27
Zitat
Es könnte aber auch sein, dass die Leute bloß sagen, dass sie gerne mehr Steuern zahlen möchten, weil es sich gut anhört und sie sich dabei gut fühlen, sie aber in Wirklichkeit gar nicht meinen, was sie sagen
Könnte aber auch sein, dass sie wirklich meinen, dass es ungerecht ist. Egal, wie groß oder klein der Kuchen nun ist.  :-)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 20. August 2016, 02:55:02
Und ein Steuersatz von über 70% lädt nicht unbedingt zum Bleiben ein.

Neben vielen anderen guten/zynischen/tiefschürfendenden Sätzen und Formulierungen ...
zu diesem Satz muss ich sagen: Arthur  :D    :] ...  ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. August 2016, 10:03:10
Zitat
Könnte aber auch sein, dass sie wirklich meinen, dass es ungerecht ist. Egal, wie groß oder klein der Kuchen nun ist.

Ein Steuerkonzept, das bestimmt viel Geld in die öffentlichen Kassen gespült hätte, legten die Grünen für die Bundestagswahl 2013 vor. Ihr Stimmanteil sank von 10,4% auf 8,7%.
 
Das Steuerkonzept der Grünen sah auch Erhöhungen für ihre Stammwählerschaft vor.  Meine Erfahrung ist, dass Pläne für Steuererhöhungen, die einen selbst nicht sondern andere treffen, in aller Regel viel populärer sind.

Gegen den Vorwurf des Zynismus verwehre ich mich entschieden. Stimmen meine Grundannahmen, ergibt sich vieles allein durch konsequente Anwendung der Grundrechenarten und der Logik. Die Ergebnisse mögen dann im Einzelfall nicht immer angenehm sein, das ändert aber nichts daran, dass sie sich zwingend so ergeben. Wunschdenken hilft nicht weiter, man sollte die Dinge schon klar beim Namen nennen. 

Ich will gerne einräumen, dass ich mit meiner Argumentation falsch liegen kann und stehe jeder Diskussion offen. Nur, man sollte dabei immer bedenken, wenn ich das eine will muss ich etwas anderes auch tun. Rosinenpickerei funktioniert nicht.

Bekannte, die in der ehemaligen DDR aufgewachsen sind, erklärten mir, dass dort in der Schule gelehrt wurde, die Ursache allen Übels sei die menschliche Gier. Wahrer Kommunismus herrsche dann, wenn z.B. jeder in den Supermarkt gehen kann und sich dort nur so viel aus den Regalen nimmt, wie er gerade braucht. Dann kann man auch das Geld abschaffen.

Nur, mir hat bisher noch keiner so richtig überzeugend erklärt, wie man Gier und Egoismus abschaffen kann.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 20. August 2016, 11:08:57
Hi ...
Zitat
Bekannte, die in der ehemaligen DDR aufgewachsen sind, erklärten mir, dass dort in der Schule gelehrt wurde, die Ursache allen Übels sei die menschliche Gier. Wahrer Kommunismus herrsche dann, wenn z.B. jeder in den Supermarkt gehen kann und sich dort nur so viel aus den Regalen nimmt, wie er gerade braucht. Dann kann man auch das Geld abschaffen.

Nur, mir hat bisher noch keiner so richtig überzeugend erklärt, wie man Gier und Egoismus abschaffen kann.

Ich muss leider wieder auf meine Antwort verweisen :

Zitat
Von 28 tsd - 55 tsd erbrachten sie 95 Prozent, dadurch das aber der "Spitzensteuersatz im laufe der Grossverdiener (ab 250 tsd die letzten 35 Jahre gesenkt wurde von 95 Proz auf (Kohl 1990) ca. 55 Proz und dann nochmal  (2005 Schroeder ca. 45 Proz.), zusaetzl. Abschaffung der Vermoegenst- sowie Erbschaftssteuer,  mussten um das wieder aufzufangen (Differenz zum Steueraufkommen) natuerlich erst die Mehrwertsteuer von 16  auf 19 Proz. erhoeht werden, und auch andere "Abgaben" erhoeht werden. Selbst Fremdleistungen wurden dann dort mit eingerechnet bzw. "Artfremd" (Rentenbeitraege/Ueberschuesse, GKV genauso, KFZ Steuer etc.) fuer verbraucht!

Wer zahlte also die Zeche der Entlastung der "Grossverdiener", die die im "Elfenbeinturm" sitzen, von allem (Infrastruktur, Freiheit, Demokratie etc.) auch profitieren, die "Kleinverdiener unter 28tsd, und Mittelschicht.
Nur jetzt faellt denen Verantwortlichen diese Politik langsam auf die Fuesse. Mittelschicht bricht immer mehr weg, Kleinverdiener werden immer mehr.... alle muessen zum Leben subventioniert werden, das Geld fehlt dort wo es noetiger gebrauch waere. Und alles nur weil keiner es wagt auch die Grossverdiener und Erben an diese Solidaritaet bzw. ihrer Verantwortung zu "erinnern.

Sie wollen auch sicher in diesem Land leben, also ihrer Finanzkraft gerecht verteilte Umlage am Gemeinwohl!

Da der Mensch von Natur aus eher schwach ist, viele auch gierig und egoistisch......muss dieses "Fehlverhalten" gegenueber der Allgemeinhalt "gelenkt" werden!!!

Das Problem nur:  die das evtl. koennten sind noch schwaecher, egoistischer, und gieriger!

So muss denn langsam dafuer ein "Allheilmittel" her.....oder man bringt einfach mal die Kraft auf zu "denken", kehrt den Egoismus um in gesunden Ego, und wird gierig auf "neuen Wegen einzuschlagen, denke mal der "Prozess laeuft schon..... dann koennts klappen...mit "der Nachbarin"  C--

Lg H.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. August 2016, 11:55:35
@hanni,

Brüder zur Sonne, zur Freiheit…
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 20. August 2016, 14:22:46
Hi As   wenn sich die Antworten jetzt auf Volksliedertexte beschraenken, hab ich da auch fuer dich eins.."Heut-noch-sind-wir-hier-zu-haus/"

lg.H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 20. August 2016, 14:31:24
  https://www.youtube.com/watch?v=3z6VB6 -B86s    (https://www.youtube.com/watch?v=3z6VB6-B86s)
Das Menschenrecht ist, fuer sich selber zu sorgen.
Dass hier der Staat  dafuer sorgt ,  dass jeder einzelne Buerger seine Einkuefte zu besteuern  hat  , liegt wohl im gemeinsammen Insteresse  {+  Abgaben    :-)
Da wir ja wissen, dass man diejenigen, die etwas,   sorry  sehr viel verdienen  nicht vor den Kopf stossen kann, muss man eben hier  eine Steuererleichterung haben.
 Sind ja    nur die UNTERNEHMER  :] 
Die Masse bringt doch immer die groessten  Einnahmen.  :-X
Was hilft da , bei den Reichen die Steuer um ein oder Zweo Prozende zu erhoehen, wenn man bei 2 Prozent Steuererhoehung beim Volk das Vielfache erzielen kann. Wer das nicht erkennt ist   8)

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 20. August 2016, 16:54:41
Hi Buriander...
Zitat
Was hilft da , bei den Reichen die Steuer um ein oder Zweo Prozende zu erhoehen, wenn man bei 2 Prozent Steuererhoehung beim Volk das Vielfache erzielen kann. Wer das nicht erkennt ist

1 oder 2 Prozent....du bist aber "sehr fuersorglich, nachsichtig  mit dieser "aussterbenden Spezies" :]

lg H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. August 2016, 17:59:36
Unser Grundgesetz kennt sowohl das Recht auf Eigentum wie auch die Sozialbindung des Eigentums.

Inhaltlich konkretisiert wurde das durch den Halbteilungsgrundsatz. Der ist eine vom Bundesverfassungsgericht (BVerfG) aufgestellte Faustformel, wonach der Staat dem Bürger nicht mehr als 50% von dem Erwirtschafteten an Belastung wieder abnehmen darf.

Es steht jeden anheim, eine politische Mehrheit zu organisieren, die das modifiziert.

Etwas zum Stand der Umverteilung. In den 50er Jahren musste man etwa das 17fache Durchschnittseinkommen verdienen um den Höchststeuersatz zu erreichen. Heute reicht dazu das gute Doppelte. Es könnte also durchaus auch mal an der Zeit sein, über Steuersenkungen nachzudenken.

@hanni

Zitat
Ich muss leider wieder auf meine Antwort verweisen :

Wie ich Dir bereits zuvor mitgeteilt habe, sind die von Dir genannten Spitzensteuersätze schlichtweg falsch!

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 20. August 2016, 18:22:50
Hi AS ...das stimmt nach Art 14 Abs 2  .aber bei der Einkommens- und Gewerbesteuer findet durch Entscheidung des Bundesfinanzhof die Anwendung dieses Halbteilungsgrundsatz, keine Anwendung. So wurde nach neuerer Rechtssprechung durch das Verfassungsgericht dieses auf 60 Proz. erhoeht, bzw. anerkannt.

lg H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. August 2016, 19:18:24
Genauer, bei der Kombination von Einkommens- und Gewerbesteuer. Da konnte nicht anders entschieden werden sonst wäre das ganze Gewerbesteuerrecht ausgehebelt worden.

Und was sagst Du zu Deinen falschen Zahlen?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 22. August 2016, 09:35:42
Hi As Zu den Zahlen, sag ich momentan mal garnichts.....Zahlen koennen ausserdem so oder so ausgelegt werden.  In welche richtung sie letztendlich "Zeigen" ist doch entscheidend

Aber das hier halte ich dochmal fuer sehr "....sichtig" ob nun weit oder kurz.

Das hatten wir bei dem ganzen "Schlamassel" ja lange nicht.....aber da sie ja "mitten im Geschehen sind", vermute ich mal , das da auch was dran ist:

https://de.nachrichten.yahoo.com/bericht-bev%C3%B6lkerung-vorr%C3%A4te-f%C3%BCr-katastrophenfall-anlegen-072739545.html

Einen generellen Aufruf dazu kann ich mir kaum vorstellen, denn man riskiert ja auch "Nachfragen, bzw zwar noch keine "Massenpanik", aber fuer Panikattacken " sind solche Meldungen doch immer gut?

L G H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 12. September 2016, 00:07:38
#Beckmann: Horst Seehofer und der neue Rechtsruck in Deutschland

          www.youtube.com/watch?v=jRqOVCD5fVE  (44:07)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Expat Charly am 12. September 2016, 02:00:32
Presseclub, 11.9.2016: Das große Misstrauen -
weiß die Politik noch, was bei den Bürgern los ist?

www.youtube.com/watch?v=jruqW_NSXrY (40:25)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 21. Oktober 2016, 08:35:25
Die Plakate " Merkel muss weg " koennen eingestampft
werden.

Die Frau Bundeskanzlerin ist wieder im Kommen.Ihre Be-
liebtheitskurve im Steigen und damit der Wahlsieg 2017
faktisch schon sicher.

Auch in der Aussenpolitik setzt sie wieder Akzente.

Das Problem Ukraine wieder im Zentrum ihrer Bemuehungen.
Die Beibehaltung der Grenzkontrollen innerhalb der Schengen-
laender,die einige Staaten eingefuehrt haben,werden beibehalten.
Der Deal mit der Tuerkei haelt,der Fluechtlingsstrom fast zum
Stillstand gebracht.

Da muss sich der "Wutbuerger" doch wirklich durchringen,dem-
naechst ein Plakat in die Hoehe zu halten,wo draufsteht :

                           Danke Frau Merkel !

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 21. Oktober 2016, 08:44:23
21.10.2016 03:04 Uhr © Rhein-Zeitung Impressum

Merkel verschärft Tonlage gegen Russland weiter

Brüssel (dpa). Kanzlerin Angela Merkel hat ihre öffentliche Kritik an der blutigen Syrien-Politik des russischen Präsidenten Wladimir Putin weiter verschärft. Zwar sei der gegenwärtige Waffenstillstand erfreulich und man wolle alles daran setzen, dass er fortgesetzt werde, sagte Merkel zum Abschluss des ersten Tages des Brüsseler EU-Gipfels. «Auf der anderen Seite sehen wir, dass die Machtoptionen, auch das Selbstverständnis Russlands im Augenblick nicht darauf ausgerichtet ist, Partnerschaft zu haben.» Über Fristen für neue Sanktionen gegen Russland habe man aber nicht diskutiert.

Merkel als "scharfes" Schosshuendchen ihres Herrn:

(http://qpress.de/wp-content/uploads/2014/11/Barack-hussein-obama-merkel-bulldog-german-war-poodle-hells-angela-Kampfhund-199x300.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 22. Oktober 2016, 08:45:32
(http://up.picr.de/27192983qs.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 22. Oktober 2016, 09:38:19
Gaehn,unser taegliches Pamphlet gegen die Frau Bundes-
kanzlerin gib uns heute.

Es wird der Eindruck erweckt,dass die Arbeit der Bundes-
regierung ausschliesslich an der Fluechtlingsfrage bemessen
wird.

So als gaebe es keine anderen Felder,an denen man den
Zustand und somit die Arbeit der Regierung ablesen koennte.

Arbeitslosenrate gering wie kaum zuvor,das Staatsbudget weist
einen Ueberschuss von ca, 15 Mrd. aus,die Verwaltung funktioniert
wie gewohnt,die Versorgung  laeuft reibungslos ab,Krankheit
ist kein finanzielle Risiko,das soziale Netz ohne grosse Luecken.

Die Wirtschaft brummt,die Exportrate ist hoch und die politische
Stellung in Europa extrem stark.

Und alle Deutschen die nach Mallorca oder Kreta auf Urlaub fahren
wollen,koennen das ohne Probleme.

In jeden Staat gibt es auch Schwachstellen,wo nach adjustiert werden
muss.Das trifft auch auf Deutschland zu.

Manches geht schneller,manches dauert an.

Die Fluechtlingsproblematik wird etwas Zeit brauchen bis sie restlos
verdaut ist,aber sie ist zu bewaeltigen.

Jock


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 22. Oktober 2016, 09:54:29

Arbeitslosenrate gering wie kaum zuvor,das Staatsbudget weist
einen Ueberschuss von ca, 15 Mrd. aus,

Wieviele Fluechtlinge egal aus welchen Gruenden kann man davon noch unterhalten ?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 22. Oktober 2016, 10:07:00
@jock
Arbeitslosenrate gering wie kaum zuvor,
beschönigte Zahlen aus welchen ja viele herausfallen (Hartz4ler,Kurzarbeiter,u.s.w.)

.Die Wirtschaft brummt,die Exportrate ist hoch und die politische
Stellung in Europa extrem stark.
Deutschland ist so stark wie es die jüdisch amerik.Regierung zulässt.
Polizeistellen wurde massiv abgebaut und eine ordentl.Polizeiarbeit gibts kaum noch.
An den Schulen fehlen massiv Lehrer.
Die dt.Wirtschaft richtet sich selbst hin in Folge von Betrügerein welche vom Staat geduldet/dedeckt wurden.

Und alle Deutschen die nach Mallorca oder Kreta auf Urlaub fahren
wollen,koennen das ohne Probleme.
Ich hatte kein Problem damit meinen Pass vorzuzeigen wenn ich in andere Ländere Reise.
Auch den Geldwechsel fand ich immer sehr reizvoll und schön.
Die Fluechtlingsproblematik wird etwas Zeit brauchen bis sie restlos
verdaut ist,aber sie ist zu bewaeltigen.
Wenn du diesen Satz wirklich ernst meinst solltest du dich mit dem Gedanken abfinden das du  .. im Kopf wirst
und dies rasend schnell.

---

Änderung:
Schluss-Satz entschärft
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. Oktober 2016, 10:57:29
@Jock,

 ;}   ;}  ;} ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 22. Oktober 2016, 11:30:36

Ich frage mich ernsthaft, ob die persönliche Einstellung (hier im Forum) bezüglich der "Flüchtlingsproblematik"

direkt zusammenhängt mit dem Alter der Poster.. . .

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 22. Oktober 2016, 11:37:41
Dazu müsste man das Alter der jeweiligen Poster kennen.

Die meisten machen dazu keine Angaben!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. Oktober 2016, 11:41:27
Vielleicht die Weisheit des Alters?

Bestimmt aber sind viele von denen in den Fragen von Umgangsformen wesentlich bewanderter.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 22. Oktober 2016, 12:25:25

Werter Arthur,

an diesem Punkt angekommen bereue ich bereits wieder mein vorangegangenes Statement.

Gerade die "Weisheit des Alters" als Diskussionsthema erfordert einen eigenen Thread, wenn nicht ein eigenes Forum  }{

In diesem Sinne.. . .
 [-]
lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 22. Oktober 2016, 12:30:28
Ab welchem Alter muss es denn ein eig. Forum sein ?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 22. Oktober 2016, 12:35:26

@malakor

es geht nicht um das Alter der Diskutanten, sondern um den Umfang der Diskussion....

Aber ich stelle mir vor, volljährig sollte man schon sein  ;]

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 22. Oktober 2016, 12:57:59
@schiene

Bezueglich der Arbeitslosenrate erinnere ich dich,was du vor
einiger Zeit geschrieben hast.

Du schriebst,dass jeder,der arbeiten will,einen Job findet.
Da die Anzahl der Joblosen bei 7,4 Mio liegt,ziehst du da den
Schluss daraus ,dass die alle arbeitsscheue Subjekte sind ?

Dazu einige Zahlen (lt.Statista)

Arbeitslose 2,9 Mio,Hartz IV - Empfaenger 4,3 Mio,Kurzarbeiter 0,2 Mio.

Offene Stellen 650.000.

Wie koennen jetzt 7,4 Mio- 650.000 Arbeitsfaehige alle einen Job finden ?

Dazu gibt es zwei Wege :

 1.) Die Wirtschaft prosperiert derartig,dass einfach die Jobs entstehen.,
was aber in der naechsten Zeit nicht zu erwarten ist.

2.) Es wird die Wirtschaft von staatlicher Seite verpflichtet,egal ob sie ge-
braucht werden oder nicht,dieses Potential einzustellen.Die Verpflichtung
zur Arbeitsleistung hat damit auch die Bevoelkerung.

So ein Vorhaben ist allerdings nur in einem totalitaerem Staat moeglich und
hat boese Nebenwirkungen auf den Staatshaushalt.
Die Ertragssteuern brechen sofort ein,Investoren werden abgeschreckt,heim-
ische Firmen lagern aus.

Ist es wirklich in deiner Gedankenwelt,Deutschland nach dem Muster von
Nordkorea zu fuehren und in Kauf zu nehmen,dass der allgemeine Wohlstand
absinkt ?

Deine Anmerkung,dass Deutschland an der juedisch- amerikanischen Leine
liegt und ohne o.k. aus Washington,der Ostkueste und der internationalen,
zionistischen Finanzmafia nicht einmal zu atmen wagt,ist mir zu verschwoerer-
isch,um darauf einzugehen.

Etwaige Fehlbestaende bei Lehrer und Polizisten sind in 3 - 4 Jahren behebbar
und sollten kein grosses,unueberwindbares Hindernis darstellen.

Bei dem Fluechtlingsbestand,wirst du wohl nicht bestreiten,dass sie da sind.

Es stellt sich daher die Frage,wie umzugehen ?

Deiner Gedankenwelt zufolge,alle abschieben und die,die nicht freiwillig gehen
zu exekutieren,wird an rechtlichen,zwischenstaatlichen Uebereinkommen und
an der humanitaeren Hemmschwelle scheitern.

Um trotzdem zu dem von dir gewuenschten Ergebnis zu kommen,waere es
notwendig,eine diktatorisches Staatswesen einzufuehren und Rechtsgrund-
saetze ueber Bord zu werfen.

Solltest du jetzt argumentieren,dass die schweigende Mehrheit der Buerger
ohnehin dafuer waere,so frage ich mich,warum noch keine der wesentlichen
Parteien,dies auf ihre Fahnen geheftet hat und einen fulminanten Wahlsieg
einfaehrt.

Ich bleibe dabei,dass es einem wirtschaftlich so starken Land moeglich ist,
1.5 Mio (wirkliche) Fluechtlinge,die jetzt da sind,zu integrieren.

Ohne Zweifel,kostet Geld,kostet Zeit.

Je eher man Integrierungsmassnahmen ( Sprachschulung,Aphabetisierung,
Ausbildung,Eingliederung in den Arbeitsmarkt) angeht,desto niedriger sind
die Kosten einer, aus dem Ruder gelaufenen Aktion der Frau Bundeskanzlerin.

Und herzlichen Dank,dass du dir um meine geistige Verfassung Sorgen machst.

Ich kann dir versichern,dass meine kleinen grauen Gehirnzellen noch er-
staunlich gut funktionieren,auch wenn das nicht immer auf Gegenliebe stoesst.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 22. Oktober 2016, 13:09:13
Zitat
Bei dem Fluechtlingsbestand,wirst du wohl nicht bestreiten,dass sie da sind.

Es stellt sich daher die Frage,wie umzugehen ?


temporären Flüchlingsstatus, der ja durchaus z.B. jährlich verlängert werden kann, und den vom Asylrecht trennen.

Ausserdem keine landesweite Freizügigkeit so dass die hier ansässigen permanent durch die Stadt stromern.


Würden Neuankömmlinge in etwa so untergebracht, in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt  und "bezahlt "wie früher Wehrpflichtigige  (geregelte Ausgangszeiten, "Zapfenstreich")   , wäre das eher angemessen als der derzeitige Zustand.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 22. Oktober 2016, 19:24:07

Ich war echt am Überlegen, ob ich das im VT-Thread poste, aber nachdem ich mich durchgeackert habe,

muss ich sagen, dass diese Abhandlung mehr ist als VT:

Wie die Atlantik-Brücke die BRD lenkt

Zitat
Euro-Rettungspolitik, NSA-Skandal und Ukraine-Krise, TTIP-Affäre sowie Zentralisierung und Militarisierung der EU - im Schulterschluss mit der BRD setzen die USA Abkommen um Abkommen eine ihren Interessen gemässe politische Ordnung globalen Anspruchs in die Realität um.

Der Artikel ist zwar schon ein Jahr alt, aber T.Pritzl ist einer der führenden investigativen Journalisten Deutschlands.

Für Interessierte:
http://www.free21.org/deutschlands-schattenregierung-oder-wie-die-atlantik-bruecke-die-brd-lenkt/ (http://www.free21.org/deutschlands-schattenregierung-oder-wie-die-atlantik-bruecke-die-brd-lenkt/)

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 22. Oktober 2016, 20:12:48
@ jock
zuerst sollte man die Ursprungsbevölkerung fragen, ob sie in einem Vielvölkerstaat, der sich immer weiter  ausdehnt leben wollen. Das ist nicht geschehen !!!!!! Mit Sicherheit wird sich das noch böse rächen. Nicht nur in D sondern in der gesamten EU.
Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: luklak am 22. Oktober 2016, 20:27:33
@ jock
zuerst sollte man die Ursprungsbevölkerung fragen,
ob sie in einem Vielvölkerstaat, der sich immer weiter  ausdehnt
leben wollen. Das ist nicht geschehen !!!!!!

 
Josef

So ist es.

Die PARLAMENTARIER sind/sollten VOLKS-VERTRETER sein !

Sind sie aber zum groessten Teil nicht (mehr) !      ;]

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 22. Oktober 2016, 21:25:40
@Josef

Angenommen eine heutige Umfrage ergebe,dass sich die
Mehrheit gegen einen "Vielvoelkerstaat" ausspraeche.

Dann muesste die Regierung handeln und Deutschland von
Auslaendern "befreien" - also ausser Landes bringen.

Lt. Statista leben derzeit 9,1 Mio Auslaender in Deutschland.

Will man sich auch von Personen befreien,die einen Migrations-
hintergrund haben,sprechen wir von 17,1 Millionen.

Jetzt ueberlege mal,was das fuer den Standort Deutschland be-
deuten wuerde,sofort und in den naechsten zwei Dekaden.

Idi Amin hat das vor Jahrzehnten in Uganda durchgesetzt,das Land
knabbert bis heute daran.

Jock



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 22. Oktober 2016, 21:57:21
@Jock,

ist doch absolut unwahrscheinlich, das sich die Regierung an ein Votum des Volkes halten würde.

Aber wenn ja, dann sagt das Volk: Gute Fahrt, aber hoffentlich schnell.

Und wer die Fremden vermisst, kann gerne mitfahren, meinen Segen haben sie auf jeden Fall.

Wird zwar echt schwierig ohne die Rentenerwirtschafter - aber wir werden uns halt durchbeissen....

hat ja nach dem WW2 auch geklappt.

Gruss Lung Tom

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 22. Oktober 2016, 22:38:07
@Lung Tom

Natuerlich,wir diskutieren ein abstraktes Modell.

Ich gebe zu bedenken :

60 % des Exportes wird mit Europa erwirtschaftet (Russland
und Tuekei eingeschlossen),davon entfallen 40 % auf die EU-
Staaten. 40 % des Exportes werden mit dem Rest der Welt
hereingebracht.

Von den 17,1Mio. Auslaender (inklusive Menschen mit Migrations-
hintergrund sind wahrscheinlich 90 % aus europaeischen Staaten.

Wird der Auslaenderanteil in Deutschland auf Null gestellt,so be-
deutet das,dass Arbeitslosigkeit exportiert wird und damit die
sozialen Netze in den Herkunftslaender ueberbeansprucht werden.

Folge davon wird sein,dass diese Laender eine gewaltige Delle in
ihren Volkswirtschaften und Staatshaushalten haben werden,die
ihre Importmoeglichkeiten einbrechen wird lassen,was Deutschland
schmerzlich merken wuerde.

Der Aderlass von einem knappen Fuenftel der Bevoelkerung in Deutsch-
land,verringert sofort auch die Absatzchancen jener Firmen,die am heim-
ischen Markt operieren,was negative Effekte hervorruft.

Ich fuerchte daher,dass wenn dieses Modell einer Realitaet erfaehrt,dass
deine gute Hoffnung am Kap der Guten Hoffnung zu zerschellen droht.

Jock



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 22. Oktober 2016, 23:16:16
Natuerlich,wir diskutieren ein abstraktes Modell.

Das Modell ist nur abstrakt, weil praktisch kein EU Land seine Buerger direkt abstimmen laesst.

Waere das der Fall, saehe man, wie nahe oder weit der Jock mit seinen Prognosen liegen wuerde.

Bis es aber soweit kommt, muessen wir wohl davon ausgehen, dass Jock's Szenarien tatsaechlich eintreffen koennten, so abstrakt sie auch sind.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 23. Oktober 2016, 04:38:06
Wird der Auslaenderanteil in Deutschland auf Null gestellt, so bedeutet das, dass Arbeitslosigkeit exportiert wird und damit die sozialen Netze in den Herkunftslaender ueberbeansprucht werden.
Hätten die Herkunftsländer die von Dir vermuteten sozialen Netze gehabt, wären sie gar nicht nach DE gekommen!
Im Übrigen: die deutsche Industrie/Wirtschaft hat sich fast 20 Jahre gegen einen (in anderen EU-Ländern längst vorhandenen) Mindestlohn gewehrt und mit der Einführung (mit 8,50 €/h weit unter den Nachbarländern) den Weltuntergang und ein wirtschaftliches Debakel prognostiziert. Was ist nach der Einführung passiert? Nichts!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 23. Oktober 2016, 08:11:06
@Jock

Eigentlich ist es viel einfacher. Würden heute alle Ausländer Deutschland verlassen schlössen morgen die meisten Betriebe mangels Arbeitskräften.

Das ist übrigens in der Schweiz auch nicht anders.   
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 23. Oktober 2016, 08:19:59
@jock

Zitat
Deine Anmerkung,dass Deutschland an der juedisch- amerikanischen Leine
liegt und ohne o.k. aus Washington,der Ostkueste und der internationalen,
zionistischen Finanzmafia nicht einmal zu atmen wagt,ist mir zu verschwoerer-
isch,um darauf einzugehen.

Wer gibt dann das OK?

https://www.youtube.com/watch?v=1LbjbAn3988 (https://www.youtube.com/watch?v=1LbjbAn3988)

Auch zu verschwoererisch?

http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet?page=2#comments (http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet?page=2#comments)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 23. Oktober 2016, 08:56:07
@Bruno99

Zitat
Das Modell ist nur abstrakt, weil praktisch kein EU Land seine Bürger direkt abstimmen lässt.

Da ist die Schweiz ein schönes Beispiel. Die Regierung dort hat mit der EU Verträge über die Personenfreizügigkeit abgeschlossen. Eine spätere Volksabstimmung sprach sich dagegen aus.

Gern wüsste ich mal, was in dieser Angelegenheit inzwischen geschehen ist.    


edit: Kommentar aus Zitat geloest
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 23. Oktober 2016, 09:10:17
Gern wüsste ich mal, was in dieser Angelegenheit inzwischen geschehen ist.    

Arthur, ich bin mir sehr sicher, du kennst den Stand der Verhandlungen und die erzielten "Ergebnisse" bestens, also ist diese Anfrage rhetorisch.

Die CH Regierung hat nicht mehr lange Zeit und dann muss sie handeln, aber auch das weisst du sicher bestens.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 23. Oktober 2016, 20:24:14
@Jock und
@arthurschmidt2000

Darauf könnte man es doch ankommen lassen.
Was nutzt denn uns Deutschen, das wir Exportweltmeister sind?
Wenn ich die Presse (auch die "Lügenpresse") der letzten Jahre verfolgt habe, sind doch die Gehalts/Lohnzuwächse in D. eigentlich ausgefallen.
Auch im Vergleich zu anderen europäischen Ländern.
Das ist eigentlich themenübergreifend. Es geht nur noch darum, möglichst billigst zu produzien, oder Dienstleistungen anzubieten. Im Bankenbereich kenne ich mich ein bischen aus: früher mußte man mindestens eine Lehre als Bankkaufmann/Finanzkaufmann haben um in einer Bank arbeiten zu können - oK - nicht als Putzfrau - aber schon seit Jahren hat sich das Bild gewandelt, den Service machen keine Bankkaufleute mehr, das kann fast jeder machen, nach einer kurzen Einarbeitung. Und jetzt könnte man sagen, na und? Tja, da wird dann auch nicht mehr nach Banktarif bezahlt. Und das ist doch in vielen anderen Branchen auch so. Es geht nur noch darum, in allen Bereichen, die letzten Mittel rauszusaugen. Das ist für mich im Wortsinne Faschismus. Die Regierung - die nicht unsere Regierung ist - hat sich mit Banken und Unternehmen verbündet um uns in jeder Hinsicht auszubluten. Und wem das zu abstrakt ist, schaut in den Strang mit den Grünen, da gibts, u.a. auch von mir einige Zitate angeführt, die das Melken Deutschlands zur Staatsdoktrien erklären.

Beste Grüße
Lung Tom

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 24. Oktober 2016, 18:35:09
Eigentlich ist es viel einfacher. Würden heute alle Ausländer Deutschland verlassen schlössen morgen die meisten Betriebe mangels Arbeitskräften.
Das ist übrigens in der Schweiz auch nicht anders.

Wir reden hier doch nicht von "Ausländern" welche zum Arbeiten nach DACH kommen oder aus benachbarten
unserm gleichen Kulturkreis stammen.
Ich hatte/ habe nichts gegen Ungarn,Polen,Tschechen,Engländer u.s.w.welche nicht versuchen uns ihre  Lebensweis und Religion aufzudrücken.
Du redest dir auch gerne alles so zurecht wie es in dein Weltbild passt.
Aber ich habe  jemanden versprochen mich mit meinen Aussagen zu zügeln da meiner Meinung nach viele nicht mit der Realität und Warheit umgehen können.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 24. Oktober 2016, 21:42:49
@ Lung Tan
Das ist für mich im Wortsinne Faschismus. Die Regierung - die nicht unsere Regierung ist - hat sich mit Banken und Unternehmen verbündet um uns in jeder Hinsicht auszubluten. Und wem das zu abstrakt ist, schaut in den Strang mit den Grünen, da gibts, u.a. auch von mir einige Zitate angeführt, die das Melken Deutschlands zur Staatsdoktrien erklären.

+++ wird als Demokratie und Freizügigkeit verkauft...
Danke Lunag Tan .... damit ist alles gesagt
Gruß Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 24. Oktober 2016, 21:46:12
@schiene,

wenn ich mich recht entsinne stand hier die Forderung im Raume, alle Ausländer auszuschaffen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 24. Oktober 2016, 22:18:35

Arthur,
sooo streng sind wir wieder auch nicht!

(http://up.picr.de/27224237jq.jpg)

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 25. Oktober 2016, 09:28:57
Then I go to university and study there genie, in Austria…

Ja, da habe ich mich auch schon lange darüber gewundert, dass jedes Abitur sagen wir mal aus Bremen oder NRW als Voraussetzung für ein Studium in Österreich ausreicht…
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 25. Oktober 2016, 10:53:25
Ich sollte noch nachtragen:

So etwas ist durchaus ein Anlass, darüber nachzudenken, ob ein Hochschulabschluss aus Österreich in D anerkannt werden sollte.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 25. Oktober 2016, 13:01:56
Ich sollte noch nachtragen:
So etwas ist durchaus ein Anlass, darüber nachzudenken, ob ein Hochschulabschluss aus Österreich in D anerkannt werden sollte.

Arthur, mach dir darüber keine Gedanken! Die Guten schaffen es und die anderen werden ausselektiert, genau wie in D.. . .
 C--
lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 26. Oktober 2016, 10:45:24
Zwar nicht Bundesregierung aber denke passt auch hierhin:
http://www.n-tv.de/politik/Linken-Politiker-nutzte-Fahrdienst-aus-article18934716.html
Was für ein kleine Ars chloch, noch nie im Leben gearbeitet aber einen auf dicke Hose machen, da kann ich nur  {/  {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 22. November 2016, 19:57:54
Hier ein etwas älteres Video, finde es aber wichtig es einzustellen (habe es in die Suche eingegeben und nicht gefunden):

Sahra Wagenknecht demütigt Angela Merkel im Bundestag 2/2016

https://www.youtube.com/watch?v=itwD_vBzXMg

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 22. November 2016, 20:58:28
Hi Ich finde aktuell sollte ihr Statement zu "Frau Merkels Erguessen" nicht fehlen...

denn sie spricht mal wieder aus, was Frau Merkel uns doch wieder nur vorenthielt.
Und " gestoerte Wahrnehmungen" haben doch nur die die nicht sehen warum denn die Arbeitslosenquoten und Neuverschuldungszahlen so gut darstehen, weil hier Koenner an der "Friesiermaschine" es fuer ihre Zwecke eben kleinreden, die Altlasten ihrer Politik....

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-232891.html   S. Wagenknecht, zu Fr. Merkels Entscheidung

So bringt es auch bei A. Will, wiedermal keiner auf den Punkt, ? Halt doch einer Hr. H.J. Maarz -Therapeut findet doch mal die richtigen Worte, wer dieses Dilemma verschuldete, und warum eben die stiimung im Volke schlecht ist.....und das allein ist der "Knackfuss" bei der ganzen Betrachtung.

https://www.youtube.com/watch?v=DsHljLYOeHQ&t=2s   Merkels Entscheidung m. Interview Fr. Merkel vorweg

Dazu auch ein guter Artikel "wohin uns der Weg mit Frau Merkel fuehrt...." wo Lung Tom mich drauf aufmerksam gemacht hat in "Wir schaffen das"  Gruesse.

http://vera-lengsfeld.de/2016/11/21/was-will-kanzlerin-merkel-dem-land-geben/


Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 23. November 2016, 17:23:19
Hi

Hi,
https://www.youtube.com/watch?v=p2x5zFd72uM

Ihre Meinung: B. Boettinger m. 100 Gaesten u.a. M. Prezell (AFD) und A. Laschet (CDU)

"Die da oben | Wir hier unten" | Warum sind Trump, AfD und Co so erfolgreich?

Zu sehen ist:  ....lt. CDU wird einfach Klientelpolitik der letzten 20 Jahre ausgeblendet!
                   auch eine falsche Schlussfolgerung wird gezogen u.a. z.B.  " es wurden doch auf die
                   Beduerfnisse der arbeitenden Frauen mit Kitaplaetzen reagiert!"

Das aber erst eine falsche Politik dazu gefuehrt hat das wir z.B. jetzt "24 Std Kitas und Wocheendkitas, und Abendkitas etc. haben, ist doch eben erst unter dieser verfehlten Politik,unter Zulassung der ganzen prekaeren Beschaeftigungsmodelle moeglich gemacht worden.

Wo eben nur um eine Familie durchzubringen, beide Elternteile arbeiten museen, ja teils jeder 2-3 Jobs nachgehen muss.....und damit noch nicht einmal "hoeherer Wohlstand" gesichert/moeglich gemacht wird, sondern nur aus der Existenzsicherung heraus notwendig ist!

Das wollen die Verantwortlichen eben nicht sehen.
Das Dilemma inwelches sie eben schon Jahrzehnte abdriften: den Spagat zwischen ihrem Volkeswillen und ihrer "Lobbyistenwillen" hinzukriegen, ist nicht mehr moeglich, da sie sich zu sehr zur "Kapitalseite" hingeleitet, zugehoerig, zugelassen haben.

Das war nur ein Beispiel, zu Hauf gibts diese aber die letzten 20 Jahre, stellvertretend fuer dies eine!((Bankenrettung, Bildungs-,Wohnungs-,Sicherheits-Pflege-,Krankenhausnotstanende, Sanierungsstaus, Fiskalpolitik, Steuer-,Rentenpolitik, Volksverarmung, Verkehrspolitik (Abwrack,Maut) etc.))

Und das quittiert das Volk jetzt mit dieser Abkehr, auch in Usa, wie in EU, wie in D, von den etablierten Parteien.
Schon deshalb wird ein "weiter so" oder nur mit Peanuts-Zuwendungen  fuers Volk, an dieser Grundeinstellung nichts aendern.

Denn diese fuehlbare Grundaenderung der Politik, wo die Rahmenbedingungen wieder stimmig sind, "zu einer sozial gesicherten Lebensweise in Arbeit und auch im Alter, mit oder ohne Kinder, das wird angestrebt und verfolgt, und danach wenn's noch reicht "die Welt gerettet"!

Was ist daran nicht zu verstehen?!

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 24. November 2016, 05:37:15
(http://up.picr.de/27519828sb.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 24. November 2016, 09:49:35
Hi Info Tip zum Parteiensponsering oder anders gesagt "Rent a Politiker"

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/frontal-21-vom-22-november-2016-100.html

Auch wenn die BRDigung durch Siechtum bevorsteht, ist es doppelt schlimm, wenn anstatt "Aerzte" Lobbyisten zur Genesung beitragen sollen.

Ganz ehrlich kann das gutgehen wenn Boecke Gaertnerarbeit erledigen sollen?!

Tschuldigung fuer Doppelpost, aber zu dem Thema gibts mittlerweile mehrere passende Freds hier.

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 10. Dezember 2016, 19:50:49
Entsetzen

Entsetzen herrscht im Odenwälder Kreistag über einen Antrag der AfD, welcher voll „übler Hetze gegen geflüchtete Menschen wie auch gegen demokratisch gewählte Volksvertreter“ sei. Mit diesem „zeige die AfD … ihr wahres Gesicht.“

Was war geschehen? Die oppositionelle AfD behauptete doch tatsächlich, daß „sich der Großteil der Migranten im Odenwaldkreis unrechtmäßig bei uns befindet und keine Anerkennung als Kriegsflüchtlinge in Anspruch nehmen darf“, weswegen der Kreistag beschließen möge, daß „künftig nur noch … formal anerkannte Kriegsflüchtlinge dem Kreis zugeführt werden; dass die unrechtmäßig Zugezogenen … umgehend zurückgeführt werden; dass Kriegsflüchtlingen nur zeitlich begrenzte Leistungen zugestanden werden, da sie nach Friedensherstellung in ihr Land zurückkehren werden“.

Das klingt für den Steuerzahler vielleicht vernünftig, ist für die etablierten Parteien und deren Agenda aber entsetzlich.

Die AfD sprach in ihrem Antrag unter anderem auch von einem „Staatsversagen“ der Bundesregierung, von klaren Rechtsbrüchen, der Flüchtlingskrise als „Katastrophe“ sowie von „Helfern und Helfershelfern“, welche zur Rechenschaft gezogen werden müßten. Raoul Giebenhain (SPD) und Elisabeth Bühler-Kowarsch (Grüne) erinnern diese Formulierungen „an die Hetze der Nationalsozialisten unter Hitler“, obwohl dieser Hunderttausende Zwangsarbeiter aus dem Ausland nicht abzuschieben gedachte, sondern in der Kriegswirtschaft und damit nebenbei auch für die Renten der Deutschen arbeiten ließ, und obwohl im Nationalsozialismus das Dubliner Abkommen resp. die Drittstaatenregelung noch gar nicht gültig waren.

Bemängelt wird auch, daß die übereifrige AfD, welcher sonst immer zu wenig Aktivität im Parlamentsbetrieb vorgeworfen wird, mit ihren penetranten Anfragen die Kreisverwaltung überlaste. Kreistagsvorsitzender Rüdiger Holschuh (SPD) machte seinem Ärger Luft: „Dies bindet derzeit sehr viel Arbeitskraft – und nun stellen Sie einen Antrag zum gleichen Thema, ohne dass Sie auf eine Antwort auf Ihre etlichen Fragen gewartet haben.“

Dabei sind Kreistag und Gremien mit wichtigeren Dingen beschäftigt, etwa der Änderung der Kreistags-Geschäftsordnung. Diese sieht unter anderem eine Erhöhung des Auslagen-Ersatzes für Fraktionsmitglieder vor. Die Vertreter der etablierten Fraktionen wollen sich eine „moderate Steigerung für eine verantwortungsvolle Tätigkeit“ redlich verdient haben.

 :} :} :}

Quelle:
https://eulenfurz.wordpress.com/2016/12/10/entsetzen/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 10. Dezember 2016, 23:25:12
Das nennt sich Demokratie heutzutage!

Alles was unbequem ist, wird dann so abgekanzelt.

Dabei habe die von der AfD doch Recht!

Keiner regt sich auf.

 {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 11. Dezember 2016, 18:29:32
Der NSU-Mummenschanz: Dr. Helmut Roewer bei Michael Vogt

Das Video habe ich separiert:

https://www.youtube.com/watch?v=Fd1zx5GNYKc&feature=youtu.be

Hier der Artikel:

http://www.politaia.org/wichtiges/28903/

Videobeschreibung:

"Helmut Roewer im Gespräch mit Michael Vogt. In dem Gespräch zwischen Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt und Dr. Helmut Roewer geht es um die Geschichte einer Mordserie, die seit Ende 2011 als die Geschichte der rechtsextremen Terrororganisation NSU von Medien verbreitet und unverzüglich von der Politik aufgegriffen wurde. In dem Interview werden alle Elemente der Geschichte von der angeblichen Existenz einer Terrororganisation, über die zusammenhängende Mordserie aus angeblichem Ausländerhaß mit einer einzelnen Tatwaffe über den Polizistenmord von Heilbronn als angebliche Waffenbeschaffungstat bis hin zum angeblichen Selbstmord des Täterduos in Eisenach und seinem angeblichen Bekenner-Video als unzutreffend analysiert. Die NSU-Geschichte stimmt mit den weitestgehend veröffentlichten Polizeiakten nicht überein. Zugleich wird besprochen, wie es zu der in der Geschichte der Bundesrepublik einmaligen (illegalen) Aktenpublikation durch Mitarbeiter der Polizei hat kommen können und warum diese allen Anlaß hatten, gegen die NSU-Story zu protestieren."

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 12. Dezember 2016, 21:55:37
Na ich hoffe, Ihr habt voriges Video ordentlich angeschaut, so ne Güte hat das folgende Video zwar nicht, aber trotzdem viele interessante Hinweise,
die man (ich) bisher noch nicht so gesehen habe:

Mutbürger: "Die Politik ist korrupt & kriminell" + Grüner wechselt zur AfD

https://www.youtube.com/watch?v=aIio1MlUBIQ&feature=youtu.be

Videobeschreibung - aber davon bitte nicht abhalten lassen  ;)  :
"Vor ein paar Jahren hätte ich mich politisch noch eher als "links" bezeichnet. Als ich jedoch angefangen habe, mich näher mit dem Weltgeschehen und den Ursprüngen diverser politischen und gesellschaftlichen Bewegungen beschäftigt habe, musste ich feststellen, dass die von den LINKEN eingeforderte Toleranz völlig oberflächlich und vor allem einseitig ist. Ich habe erkannt, dass Ideologien generell dazu da sind, um uns Menschen besser kontrollieren zu können. Dieses "Teile und Herrsche"-Prinzip wird schon seit Jahrhunderten angewendet und auch weiterentwickelt, um nicht zu sagen, perfektioniert. Die wahren Hintergründe der Entnazifizierung, der "Reeducation" und der 68er Bewegung sind völlig andere. Nämlich die völlige Entwurzelung von seiner eigenen Vergangenheit, die Zerstörung der Sippe bzw. Familie und die Gleichschaltung aller nationalen und kulturellen Identitäten der Völker auf dieser Erde. Sowie die Verunsicherung der Kinder durch Gender-Mainstreaming und Sexualisierung der Gesellschaft.

VIELE LINKE UND FEMINISTINNEN ERKENNEN NICHT, DAS SIE NUR ZU DIESEM ZWECKE BENUTZT WERDEN (Open society foundation, George Soros)

Es ist paradox,
obwohl das Wissen der Welt heute nur noch einen Mausklick entfernt ist, sind Millionen Menschen jeder Altersgruppe geistig derart retardiert, dass sie nicht einmal wissen, dass das Wissen der Welt heute nur noch einen Mausklick entfernt ist.
So ähnlich beschreibt auch Michael Schmidt-Salomon in seinem Buch “Keine Macht den Doofen” die Problematik der Massenverblödung durch das Fernsehen.
Es wird beim Einschalten offenbar nicht nur der Alltag und die Langeweile ausgeschaltet, sondern der kritische Verstand gleich mit.
Wie anders ist es sonst zu erklären, dass Sendungen als „Wissenssendung“ durchgehen, die sich mit Fragen beschäftigen, wie: “Hat James Bond das in seinem Film wirklich alles so hinbekommen können?

Wie anders ist zu erklären, wenn sich Sendungen „Abenteuer Wissen“ nennen, in welchen so gut wie ausschließlich Schwach- und Unsinn präsentiert wird und das kaum jemanden auffällt?!

Wer heute nicht mehr in der Lage ist, selbstständig zu denken und sich seine eigene Meinung zu bilden, der wird von vorne bis hinten verarscht.
Man kann sich nicht mehr auf den Staat verlassen...!!!
Geschichte wird verfälscht, Grenzwerte und Patente die eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, sind mittlerweile gang und gäbe....!!!!!!! Angriffskriege in denen es NUR um US-amerikanische Interessen geht, werden dem Volk durch PR-Agenturen als humanistische Interventionen verkauft. Und wir glauben darum wirklich das die Flüchtlinge, die nach Europa GESCHLEUST werden, vor Assad und dem IS (US) flüchten, anstatt endlich den wahren Grund für Flucht und Vertreibung zu nennen....nämlich die Allmacht-Fantasie von wenigen, aber dafür sehr einflussreichen Menschen....!!!! EINFACH NUR HEUCHLERISCH UND ZYNISCH....!!!!!!
Man hat ein System erschaffen, in dem eine natürliche Auslese stattfindet, die es den korruptesten und moralisch flexibelsten Gestalten ermöglicht, ganz nach oben zu kommen. Ein System das es Menschen mit Charakter, Empathie und eigener Meinung besonders schwer macht.....!!!
Diejenigen, die für die größten Verbrechen der Menschheit verantwortlich sind, sitzen noch immer an den Hebeln der Macht. Es ist eine Tatsache das die Medien und die Bankenkartelle vorwiegend von Zionisten beherrscht werden. Ist es nicht seltsam das dieser Fakt nie Bestandteil des öffentlichen Diskurses ist...?"


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: hanni am 13. Dezember 2016, 10:10:20
Hi Tom...gut "gemacht", denn Aufmerksamkeit sollte sowas schon bekommen.....

genau wie das hier :

So sehen wir hier das eben die "Volksvertreter" nur bestimmte "Volksgruppen" vertreten, und Arme und Obdachlose, obwohl meist die Verlierer der verfehlten Politik derer sind, dazu nicht gehoeren!

Wie aus vielen sozialen Verantwortlichkeiten zieht sich die Politik immer mehr zurueck, und ueberlaesstdrueckt es denen quasi auf, vieles engagierten Buergern.(Kleiderkammern, Essenstafeln etc etc.) Die sich somit solidarischer Verhalten mit dem Volk als deren Vertreter!

Der noch schlimmere Fall ist die Abgabe von vielen sozialen Verantwortlichkeiten gleich in die Privatisierung, da hier nur Gewinnmaximierungsinteressen im Vordergrund stehen.

https://blog.halle-leaks.de/frank-zander-bewirtet-3000-obdachlose-in-berlin/

Gruss H.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 13. Januar 2017, 17:17:50
Merkels Rechtsbruch? Unglaubliches zur Grenzöffnung & zur Migrationswelle - Flüchtlinge 2017

https://www.youtube.com/watch?v=89IlHlDMA60

Interessantes Video vom "Silberjungen".
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 01. Februar 2017, 21:24:48

Sigmar Gabriel über Frau Merkel
31. Januar 2017
by Julius Rabenstein

Im Stern-Interview Ende Januar 2017:

“Niemals hätten Kanzler wie Helmut Schmidt, Helmut Kohl oder Gerhard Schröder Entscheidungen über die Öffnung der Grenzen getroffen, ohne wenigstens einmal mit unseren Nachbarn zu sprechen“.  Wenig weiter sagt Gabriel: „die Naivität oder vielleicht auch der Übermut, mit der das erfolgt ist, habe ich nie für richtig erklärt. Angela Merkel hat eben Deutschland und Europa gerade in dieser Frage in eine Sackgasse geführt.“

„Wenn man dann als deutsche Bundeskanzlerin auch noch niemanden in Europa an der Entscheidung über eine unkontrollierte Grenzöffnung beteiligt, darf man sich über den Ärger aller anderen nicht wundern. Keinen zu fragen, aber hinterher von allen Solidarität zu verlangen, ist einfach naiv.“

„Europa steht vor der akuten Gefahr, zusammenzubrechen. Die Aufbauarbeit von zwei Generationen steht vor der erneuten Zerstörung.“

Don Alphonso-Leser „Goodnight“ hat auch eine Theorie zu Frau Merkels Fehlentscheidungen (Goodnight sagt: 22. Januar 2017 um 17:34 Uhr

„Yep, Frau Merkels große Stärke war das Fehlen jeglicher Ideologie. Sie hatte nie einen Plan außer den des Machterwerb bzw. -erhalt. Moralisch war sie schon immer völlig indifferent. Und folglich perfekt für die Politik einer Moderne.
Der große Bruch geschah 2015, und ich führe das zurück auf den vorherigen Abgang eines bzw. einiger wichtiger Berater. Seitdem versucht sie ihrer Politik selbst eine Richtung zu geben, und dieses Selbst ist wohl eher eine Leerstelle, ein kleines Kind. Diese Frau bedarf Führung, was die Richtung ihrer Politik betrifft.
Sie operiert nun nicht mehr entlang von Macht im Sinne einer Demokratie, sondern ihr Bestreben scheint eher, ihre Ideologie auch gegen die Demokratie durchzusetzen. Wobei nicht zu erkennen ist, inwieweit Sie eine Ideologie besitzt, vielmehr scheint da nur der trotzige Willen, die eigene Entscheidung nicht ändern zu müssen. Dabei wird mal eben Meinungsfreiheit etc. geopfert.
Solche Alleingänge können natürlich nicht funktionieren, es ist nur die Frage wie viel Staat, Recht und Demokratie Schaden nehmen.
Dass das Parlament und die Parteien diesen Schaden akzeptieren, das ist der eigentliche Abgrund unserer Demokratie. Das System ist im Kern verrottet. Und deshalb kann eine AFD da ohne große Probleme durchmarschieren, ein Erdogan und ein Putin in die Prozesse eingreifen, etc. Weil die eigenen Personen und Institutionen ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen.

Ein Staat kann nicht die Mehrheit seines eigenes Volkes exkludieren. Denn dann ist er nicht mehr der Staat. So etwas funktioniert nicht in einer Demokratie. Und langfristig auch nicht in anderen politisches Systemen.

Kann man weltweit beobachten, von Trump über Breit über Frankreich, Holland, Polen, Österreich etc. etc.

Die Grundlagen der Politik, die anscheinend alle in Berlin und bei der FAZ, Spiegel, Welt, Zeit etc. nie gelernt haben.

Der Aufstieg der AFD war und ist so vorhersehbar und wird nicht enden, solange diese Politiker und Schreiberlinge und Experten nicht lernen, was jeder in der 6 Klasse im Politikunterricht gelernt hat.

D.h. jeden den diese Regierung exkludiert, der wird von der AFD oder einer anderen Partei inkludiert. Der verschwindet nicht einfach, der wird sich eine neue Heimat suchen. Und das ist die perfekte Spielwiese für Rattenfänger. Die jetzt bedient wird, weil unsere Regierung die Grundlagen…egal, ich wiederhole mich.

s.a. https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2017/01/31/sigmar-gabriel-ueber-frau-merkel/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 01. Februar 2017, 23:57:52
In mir macht sich ganz massiv der Verdacht breit, als ob die Bilderbergs beschlossen haben, unsere alternativlose Hängebacke doch nicht so alternativlos erscheinen zu lassen.

Da bekommt eine antiquarische Schlaftablette (Schulz) breitesten Raum im Staats-TV - minutenlanger Jubel-Bericht über seinen Empfang im Willy-Brandt-Haus, als sei er irgend ein Weltmeister geworden und zusätzlich noch ne Exklusivsendung allein in einer populären Labershow.

Das mopsige Pack Gabriel kriegt ein Exklusivinterview im Stern, wo er sich von hinten klammheimlich an die Argumente der AfD ranmacht. Plötzlich will er vom merkelschen Koalitionspartner nichts mehr wissen und hat deren Politik angeblich nie unterstützt.

Nachtigall, ik hör dir trapsen.

Von höchsten Stellen intern abgesegnet geht's in den Wahlkampf 2017. Ehe man der AfD weiterne Raum gibt, wird Hängebacke fallen gelassen und man schluckt die Kröte Schulz (oder allgemein SPD, wenn's beliebt).
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 02. Februar 2017, 00:27:53

Sigmar Gabriel über Frau Merkel
31. Januar 2017
by Julius Rabenstein

Im Stern-Interview Ende Januar 2017:

“Niemals hätten Kanzler wie Helmut Schmidt, Helmut Kohl oder Gerhard Schröder Entscheidungen über die Öffnung der Grenzen getroffen, ohne wenigstens einmal mit unseren Nachbarn zu sprechen“.  Wenig weiter sagt Gabriel: „die Naivität oder vielleicht auch der Übermut, mit der das erfolgt ist, habe ich nie für richtig erklärt. Angela Merkel hat eben Deutschland und Europa gerade in dieser Frage in eine Sackgasse geführt.“

Lung Tom, ich und viele andere meinen damit auch:

Nicht vergessen sollte man, dass dieser rückgratlose Wendehals bis vor kurzem genau diese Politik als Vizekanzler öffentlich voll unterstützt hat.

Fazit:  {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 02. Februar 2017, 18:25:58
Hallo @Achim,
Danke das Du so genau gelesen hast und die Idee hinter meinem Einstellen (und auch dem des Artikels) erkannt hast  ;}

Allerdings wars nicht gerade die Sternstunde des Autors, da sein "Artikel" eigentlich nur aus Zitaten bestand. Werde zukünftig noch etwas mehr sieben, was ich letztendlich reinstelle.  ;)

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 02. Februar 2017, 18:37:03
(http://up.picr.de/28199228uc.gif)

Gern geschehen
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 03. Februar 2017, 18:56:17
Wahrscheinlich jetzt zu spät, aber kurzfristig wäre es ein einträgliches Geschäftsmodel gewesen. Naja, in ähnlicher Weise hat ja ein Lodenträger in der Vergangenheit auch seine Geschäfte gemacht  :-X

Bis zu 9400 Euro für Unterbringung von Flüchtlingen – pro Person

Stand: 01.02.2017 , Welt online
 

Eine Kommune in Nordrhein-Westfalen (Stadt Essen) zahlte Monat für Monat mehrere Tausend Euro pro Bett für die Unterbringung von Asylbewerbern. Nicht in einem Luxushotel, sondern in einer Leichtbauhalle. Das berichtet die „Bild“-Zeitung.

Die Stadt Essen hat laut eines Vertrags zwischen 1900 und 9400 Euro pro Monat und pro Flüchtling an den Asylheimbetreiber European Homecare (EHC) gezahlt. Der Vertrag liegt der „Bild“-Zeitung vor, die für die Einsicht in die Unterlagen vor Gericht ziehen musste. Die Stadt Essen wehrte sich, die genauen Kosten öffentlich zu machen.

Der Vertrag wurde im August 2015 geschlossen. Es geht um Zeltdörfer und Unterkünfte in Leichtbauhallen mit Trennwänden. Allein für jedes Bett in einer Unterkunft für 344 Personen zahlte die Stadt monatlich 653 Euro, also insgesamt 244.000 Euro im Monat an das Essener Unternehmen EHC.

Hinzu kam eine einmalige Pauschale für die Ausstattung und monatliche Kosten für Essen, Reinigung, Betreuung und Wachschutz in Höhe von mindestens 1144 Euro pro Flüchtling. Wurde die Halle weniger belegt, wurde es sogar teurer für den Steuerzahler. Der Vertrag zwischen Essen und EHC ist inzwischen ausgelaufen. Insgesamt betrieb das Unternehmen zehn Zeltdörfer mit bis zu 4800 Flüchtlingen in Essen.

---

Änderung:
Der Link dazu >> https://www.welt.de/politik/deutschland/article161711188/Bis-zu-9400-Euro-fuer-Unterbringung-von-Fluechtlingen-pro-Person.html <<

 
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 03. Februar 2017, 21:07:24
Alles keine Einzelfälle. Es wird Zeit dass solche Verantwortlichen persönlich für ihre unglaublichen Taten haftbar gemacht werden. Veruntreuung, Verschleudern von Steuergeldern - keine Ahnung mit was man die drankriegen könnte, bin ja kein Staats-oder Rechtsanwalt. Wenns nichts Passendes gibt müssen entsprechende Gesetze her. Die "Ist ja nicht mein Geld"- Mentalität muss ein Ende haben.....

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 04. Februar 2017, 18:27:32
@Rangwahn,

da kann ich Dir nur 100%ig zustimmen. Bei anderen Themen klappt das ja auch, mit der Verantwortlichkeit, da braucht man nur als, z.B. Sanitäter,
anwesend gewesen zu sein.

Sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft muss es - Stichwort "Managerhaftung" die persönliche Haftung geben, für Otto Normalbürger gibts auch
keine Sonderwurst.

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 04. Februar 2017, 18:30:43
Eigentlich, wenn man den Titel des nachfolgend von mir eingestellten Artikels liest, könnte man sagen - haben wir doch schon zig Mal durchgekaut.
Aber für mich ist es eine der besten Publikationen, die ich zum Thema bisher gelesen habe:

Fortgesetzter Verfassungs- und Gesetzesbruch der Regierenden

Hier die kurze Beschreibung und dann der Artikel zum Anklicken:

"Vom Feinsten! Herbert Ludwig beschreibt in ausdrucksvollerweise den Verfassungs- und Gesetzesbruch der Regierenden. Bei den Hofberichterstattern der Regierung werden Sie solche Aufklärungsartikel niemals zu lesen bekommen.

Gesetzesverstöße der Regierenden werden von den Fake-Medien, im Volksmund auch als Lügenpresse erklärt, gerne ausgeblendet, um die Masse nicht unnötig zu beunruhigen, die sich, sobald sie die Wahrheit über dieses korrupte und diktatorische Politsystem erfährt, sich mit Mistgabeln ausrüsten könnte und …

Der folgende Artikel ist nicht nur lesenswert, sondern auch sehr erhellend und sollte m.E. in jeder Tageszeitung abgedruckt werden. Da dies leider nicht der Fall sein wird, sollte er unbedingt in vielen Blogs Verbreitung finden. "

http://krisenfrei.de/fortgesetzter-verfassungs-und-gesetzesbruch-der-regierenden/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 05. Februar 2017, 07:17:16
Flüchtlinge sind nicht krimineller als Deutsche – - sie begehen nur mehr Straftaten: Das Ergebnis meines Aufrufs zur statistischen "Tiefenbohrung" vom 8. Dezember 2016 von Michael Klonovsky

Ich halte die in dem Artikel geschrieben Zahlenbeispiel für nachvollziehbar und auf jeden Fall
glaubwürdiger als die von der Polizei und Medien verbreiteten Märchenzahlen über die Krimminalstatistiken.
Aber das kann ja jeder für sich entscheiden wem und was er glaubt....
http://michael-klonovsky.de/artikel/item/363-fluechtlinge-sind-nicht-krimineller-als-deutsche (http://michael-klonovsky.de/artikel/item/363-fluechtlinge-sind-nicht-krimineller-als-deutsche)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 08. Februar 2017, 20:31:50
Flüchtlinge: Arztpraxis enthüllt staatlich gebilligten Sozialbetrug

Hier gibts den Artikel:

http://www.achgut.com/artikel/arztpraxis_dokumentiert_staat_als_mitwisser_von_sozialbetrug
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 08. Februar 2017, 21:18:31
Flüchtlinge: Arztpraxis enthüllt staatlich gebilligten Sozialbetrug
http://www.achgut.com/artikel/arztpraxis_dokumentiert_staat_als_mitwisser_von_sozialbetrug
aus den Kommentaren:
Sebastian Pührer / 07.02.2017
” ... eine neue Identität bekommen und Asyl mit Integrationskurs dazu. Nur Europäern ist dies versagt, es sei denn, sie verleugnen ihre Herkunft.” 
Nein, nicht nur Europäern sondern allen die sich an die bestehenden Gesetze halten. Ich kenne Leute in Asien die ihr halbes Monatseinkommen in Sprachkurse zum Erwerb eines A1 Zertifikates (Grundkenntnisse der deutschen Sprache) investieren. Kein Zertifikat, kein Visum. Gerecht ist anders verglichen mit Leuten die ihren Pass in der Toilette herunterspülen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 08. Februar 2017, 21:51:00
@Helli,

die beweisen damit ja auch das sie sich intergrieren /assimilieren wollen. Das kann ja nicht im Sinne der NWO sein!
Gebraucht werden Widersprüche, Differenzen, Neid und Anspruchdenken,

Gute Nacht Deutschland,

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 08. Februar 2017, 22:16:48
na heute ist das Forum wieder RECHTSlASTIG !!!!!
das ist ja unerträglich    
weiter so ..aber Rettung naht, der neue Heiland St. Martin ++ wird uns retten  ;}
lg Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 08. Februar 2017, 22:21:05
Wir sind so weit rechts, wir kommen dann bald wieder links zum Vorschein.... ;] ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 08. Februar 2017, 22:41:40
Hallo @Josef,

nix mit rechtslastig. Links/Rechts/Mitte kann man doch alles in die Tonne hauen. Alles nur Worthülsen.
Ich finde, es gibt nur noch zwei Unterscheidungen: Deutsche und deutsche Deutschenhasser - hört sich erst mal sperrig an, machts aber einfacher.
Ist schon übel, das unser Volk mit der "Demokratie" - in der aktuellen Form infiziert wurde. Napoleon`s Spruch dazu habe ich ja schon zitiert.

Wir die wir hier in Thailand - oder anderswo auf der Welt sitzen - müssen nicht am eigenen Leib erleben, was zur Zeit in Deutschland abgeht.

Aber, und das muß auch gesagt werden, hat die Masse bisher nichts begriffen, will vielleicht nicht begreifen, es geht anscheind nur durch "persönliche Erfahrungen".

Wenn man denkt, die Kirche müßte doch..ne muß sie nicht und will sie auch nicht. Das sind m.E. nach die Schlimmsten  ;)

Wird Zeit sich an unsere eigene Vergangenheit zu erinnern,

Odin statt Jesus
Lung Tom

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 14. Februar 2017, 15:39:53
Im weiteren Sinne, würde ich die Arbeit des Bundesrates diesem Thema zuordnen, wenn nicht gewünscht, bitte verschieben:

Bundesrat will Pfandpflicht für Milchtüten und Weinflaschen
Von Carsten Dierig

"Der Bundesrat fordert Änderungen bei der Kennzeichnung von Einwegverpackungen und in der Pfandfrage.

Werden Milchtüten, Saftverpackungen sowie Wein- und Schnapsflaschen in Zukunft daher pfandpflichtig?
Beim Milchindustrieverband zeigt man sich deswegen entsetzt. Ähnliche Kritik kommt von Saftherstellern und Weinlobby."

Hier der Bericht:
https://www.welt.de/wirtschaft/article162053407/Bundesrat-will-Pfandpflicht-fuer-Milchtueten-und-Weinflaschen.html




Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 14. Februar 2017, 16:22:35
Bundesrat will Pfandpflicht für Milchtüten und WeinflaschenVon Carsten Dierig
Der Aktionismus (hier wohl von den grün beeinflussten Bundesländern vorgetragen) kann so lächerlich sein wenn man bedenkt, dass solche Ideen ja im Grunde genommen nicht schlecht sind aber sich niemand vorher über eine konsequente Durchsetzung Gedanken macht bzw. dies von anderen Dinkelbrüdern wieder wegen einer Vorschrift als solcher verhindert wird.
Es ist ein Leichtes, im Supermarkt/Discounter seiner Wahl mal nachzuschauen, was von der jetzigen Pfandpflicht alles ausgenommen ist. In 95% der Fälle für den Otto-Normalverbraucher überhaupt nicht nachvollziehbar (auch noch nie gewesen).
Kauft man sich ein Dosengetränk (besonders Marken!) am Kiosk oder an der Tanke, stellt man bei der Rückgabe im Aldi/Lidl erstaunt fest, dass das Pfandsymbol meistens fehlt, weil die Dose "Made in Ausland" ist. Ist zwar verboten, wird aber gemacht. Die zuständigen Behörden haben (auch Dank der Dinkelbrüder) gar nicht mehr das Personal, diesen Import zu verhindern!
Der ganze Wirr-War im Pfandsystem ist letztlich ein Erfolg der Getränkehersteller-Lobby.
Gut, tun wir jetzt also noch Wein und Milch drauf! Beim Wein ist das ja auch erst interessant, seitdem der vorgenannte Otto den aus der ganzen Welt haben will und im Supermarkt kauft. Früher haben wir den bei "unserem" Winzer gekauft und wenn wir Nachschub gebraucht haben, wollte der die leeren Flaschen wieder haben!
Warum in DE die Milch in einem schwer wieder zu trennenden Pappe/Plastik/Mix (=Tetrapack) verkauft wird, erschließt sich mir auch nicht. Einfach recycle-bare Plastikflaschen wie in TH täten es auch! Als nächstes sind dann die Schnapsflaschen dran! An den Politikerflaschen wird der Kelch leider wohl vorüber gehen! :'(
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 14. Februar 2017, 22:39:30
Hallo @Helli,

habe Deinen Beitrag mit Interesse gelesen, und muss Dir in vielen Punkten zustimmen.
Es gäbe/gibt sicher eine Reihe von Verpackungsalternativen.
Ich denke jetzt mal praktisch, und das ist wohl der Knackpunkt, will man all das wirklich in seiner Wohnung sammeln,
um es dann irgendwann im richtigen Geschäft zurückzugeben?
Ist doch heute schon mit den Mehrwegflaschen nicht so einfach die wieder loszuwerden. War ja über den Jahreswechsel daheim.
Entweder kaufst Du nur konsequent in einem Geschäft ein, oder Du mußt halt immer mehrere Geschäfte abklappern.
Ganz ehrlich, da hab ich ein paar Flaschen lieber in die Glastonne geworfen. Und da werd ich nicht der Einzige sein, der so verfährt.
So kann man auch Geld absaugen. Für mich ist das alles Geldschneiderei. Zu DDR-Zeiten gabs das Sero-System. Heute stecken sich private Unternehmen oder Kommunen das Geld in die Tasche - denn der Grüne Punkt steckt in jedem Produkt.
Hauptsache der "Bürger" wird abkassiert, das sieht man überall... {[

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 14. Februar 2017, 23:46:12
@Lung Tom #267

in anderen Ländern nennt man das Korruption  --C
Gruß Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 15. Februar 2017, 00:29:49
Gute Nachricht für alle Gutmenschen!

Überschuss aus 2016 fließt in Asyl-Rücklage

Der Haushaltsüberschuss aus dem Jahr 2016 fließt vollständig in die Flüchtlingsrücklage. Die Koalitionsspitzen konnten sich bei einem Treffen am Dienstagmorgen nicht auf eine Verwendung der überschüssigen Mittel in Höhe von 6,2 Milliarden Euro einigen, sagten mehrere Koalitionsvertreter dem Handelsblatt. Damit schwillt die im Bundeshaushalt eingestellte Flüchtlingsreserve vorerst auf 18,9 Milliarden Euro an, da die Reserve im Vorjahr nicht gebraucht wurde.

Um den Überschuss war zwischen der Union und der SPD ein heftiger Streit ausgebrochen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wollte mit dem Geld Schulden tilgen, die SPD dagegen die Investitionen erhöhen. Deshalb hatten die Sozialdemokraten die Beschließung des Nachtragshaushaltes für 2016 blockiert.


Aus SPD-Kreisen hieß es, da sich die Union „nicht gesprächsbereit“ gezeigt habe, fließe das Geld nun wie im Haushaltsgesetz festgeschrieben in die Rücklage. Aus der Union hieß es, anstatt ein Signal für Schuldenabbau zu senden, wolle die SPD die Milliarden für die Erfüllung ihrer Wahlversprechen in Reserve halten.

Allerdings muss die Bundesregierung nach aktueller Haushaltsplanung auch noch ein Haushaltsloch von 8,3 Milliarden Euro im Jahr 2018 stopfen. Auch laut den Grünen ist die Haushaltslage nicht so gut wie es scheint. So hat der Bund im Jahr 2016 allein aufgrund technischer Berechnungen bei der Ausgabe von Bundesanleihen („Disagio“) rund 6,03 Milliarden Euro mehr eingenommen, wie aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Sven-Christian Kindler hervorgeht, die dem Handelsblatt vorliegt. Dieses Geld muss der Bund Investoren in den nächsten Jahren zurückzahlen. „Schäubles Überschuss ist keiner und seine schwarze Null bekommt durch das Disagio tiefe Kratzer“, sagte Kindler. „Dieser Verschiebebahnhof zu Lasten der nachfolgenden Jahre muss transparent offengelegt werden.“

Das Bundesfinanzministerium sieht dagegen in diesen vorgezogenen Zinseinsparungen kein Problem. In Zeiten von Niedrigzinsen ließe sich nicht vermeiden, dass dieser Posten anschwillt, die Belastungen in den nächsten Jahren zudem tragbar.

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/%C3%BCberschuss-2016-flie%C3%9Ft-asyl-r%C3%BCcklage-114720115.html

Am besten sind dazu die Kommentare!!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 23. Februar 2017, 18:06:22
Interessanter Artikel darüber, wie die deutsche Politik mit den Angehörigen der Opfer von Berlin umgegangen ist. In dem Artikel gibt es einen Link zu einem "Tagesspiegel"-Artikel. Dieser ist aufrufenswert, wie immer öfter, die Leserkommentare sind sehr erhellend, und entlarven die Scheinheiligkeit von Gauck und Co.:

Berliner Terroropfer mit erschütternder Kritik an Behörden: Gauck und de Maizière „fassungslos“
Von Rosemarie Frühauf 20. February 2017 Aktualisiert: 20. Februar 2017 21:28

Bundespräsident Joachim Gauck hat dieser Tage im Stillen Angehörige der Todesopfer des Berliner LKW-Anschlags empfangen. Dabei berichteten die Trauernden Erschütterndes darüber, wie die Behörden mit ihnen umgingen.

Am Freitagnachmittag empfing Bundespräsident Joachim Gauck auf Schloss Bellevue rund 50 Angehörige der Todesopfer des LKW-Anschlags vom Berliner Breitscheidplatz. Auch Innenminister Thomas de Maizière (CDU) war anwesend. Laut Teilnehmern versprachen die beiden Politiker die Kommunikation bei solchen Ereignissen – die nicht wieder eintreten sollten – in Zukunft zu verbessern. Am 19. Dezember war ein LKW in den Weihnachtsmarkt vor der Gedächtniskirche gerast und hatte 12 Menschen getötet und 55 verletzt.

Wie der „Tagesspiegel“ schreibt, seien „zum Teil auch Gauck und de Maizière fassungslos“ gewesen, über das, was die Angehörigen ihnen berichteten. Die Kommunikation der Behörden war für die Opfer katastrophal:

„Bis zu drei Tage irrten Angehörige durch die Stadt und klapperten Krankenhäuser ab, um zu erfahren, ob vermisste Angehörige unter den Opfern waren“, schreibt die Zeitung. Das ermittelnde Bundeskriminalamt hatte zunächst eine Nachrichtensperre verhängt, die de Maizière „begründbar“ nannte. In den ersten Stunden sei die Lage unklar gewesen. Bei Anrufern habe man zunächst nicht unterscheiden können, ob es tatsächlich Angehörige, Trittbrettfahrer oder aufdringliche Medienvertreter gewesen seien.

Hier der ganze Artikel:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/berliner-terroropfer-mit-erschuetternder-kritik-an-behoerden-gauck-und-de-maiziere-fassungslos-a2053407.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 03. März 2017, 03:20:29
Völlig überflüssiger Besuch beim ägyptischen Militärdiktator:

https://www.facebook.com/Bundesregierung/videos/1306381819453551
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 03. März 2017, 09:41:31
@namtok

Wieso ?

Staats- oder Arbeitsbesuche gehoeren nun mal zum ueblichen Auf-
gabenfeld eines Regierungschefs.

Deutschland hat bei der aegyptischen Bevoelkerung einen sehr guten
Ruf,ob dafuer Kara - ben - Nemsi oder Herr Rommel "schuld" sind,will
ich nicht naeher beleuchten.

Schaden tut es jedenfalls nicht,die gute Beziehung aufrecht zu erhalten
und vielleicht verbessert sich auch die Handelsbilanz.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 03. März 2017, 10:19:53
@namtok

Wieso ?

Staats- oder Arbeitsbesuche gehoeren nun mal zum ueblichen Auf-
gabenfeld eines Regierungschefs.

Deutschland hat bei der aegyptischen Bevoelkerung einen sehr guten
Ruf,ob dafuer Kara - ben - Nemsi oder Herr Rommel "schuld" sind,will
ich nicht naeher beleuchten.

Schaden tut es jedenfalls nicht,die gute Beziehung aufrecht zu erhalten
und vielleicht verbessert sich auch die Handelsbilanz.

Jock

Und vielleicht kommen dann noch ein paar Alis von da.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 03. März 2017, 11:32:02
@malakor

Die Gefahr,dass "Ali's" in Massen nach Deutschland kommen ist
sehr gering.

Derzeit leben gerade mal ca.23.000 aegyptische Staatsbuerger in
Deutschland,viele davon seit vielen Jahren.

Sie fallen weder in der Kriminalstatistik noch bei der "Grundversorgung "
auf.

Da sich die Schlepper verstaerkt auf die Route Aegypten - Europa kon -
zentrieren, ( Frontex hat das Einsatzgebiet auf das oestliche Mittelmeer
erweitert)schadet es gar nicht,die aegyptische Regierung zu mahnen,be-
sonderes Augenmerk auf dieses Problem zu legen und auch Hilfsmass -
nahmen anzubieten.

Sich ueber die Reise der Frau Bundeskanzlerin zu erregen,lenkt von einigen
Missstaenden in Deutschland ab,wo sich der Auslaender noch immer wundert,
warum diese nicht schon laengst ausgemerzt wurden.

Zum Beispiel : Warum zentriert man die Abschiebungen nicht bei der Bundes-
verwaltung und laesst sie in der Kompetenz der Laender ?

Warum ist immer noch nicht geschafft,dass die Registrierung von Fluechtlingen
ueber einen Zentralrechner laufen,sodass Mehrfachregistrierungen unmoeglich
werden ?

Warum werden angekuendigte Verschaerfungen von Gesetzen der Minister Maas
und des  Innenministers in Sachen Fluechtlinge,noch am selben Tag von Ver -
tretern der Laender,unterlaufen ?

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Manni am 03. März 2017, 12:32:11
@ jock
Ja diese Warum-Fragen. Mir geht es ähnlich. Ich vermute mal, dass nur als Beispiel, das Bildungssystem Ländersache ist, hat nur damit zu tun, dass in den Länderministerien sich Beamte und Politiker aufgrund dieser sinnlosen Tatsache eine Daseinsberechtigung in ihrer Behoerde erhalten. Das dann in 16-facher Ausfertigung. Würde das in einem halben Jahr zur Bundessache, dann wären 80% dieser Sesselfurzer mit der Wahrheit konfrontiert. Die da wäre, dass sie lebenslang nur Papier dreckig gemacht haben ohne Sinn und Zweck.In einen anderen Job wären die auch nicht vermittelbar, ausser die würden endlich eine sinnstiftende Ausbildung machen.z.B. Maurer oder Dachdecker. ;}
Mit dem Rest verhält es sich ähnlich. Zentralregister für Flüchtlinge oder zentralisierte Abschiebebeoerden, wären leicht moeglich. Ist vielleicht nur eine Arbeit für einige Programmierer und schwups wäre jede Menge Kapazitäten frei. Und als Harz 4 Empfänger würden die der Staatskasse auch nicht so teuer kommen. Also das im schlimmsten Fall. Sie müßten ja zu erst von ihren Rücklagen und den Geldern ihre Privatversicherungen, die sie dann aufloesen müßten, leben. Das sollte für einige Jahre reichen. Bei manchen vermutlich bis zum Ableben. ;]
Sollte ich diesen Akt von Gerechtigkeit noch erleben dürfen, würde ich in den Schoß von Mutter Kirche zurückkehren.
Manni, realistisch bleiben: Ich werde als Atheist sterben. ]-[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 03. März 2017, 12:44:21

Staats- oder Arbeitsbesuche gehoeren nun mal zum ueblichen Auf-
gabenfeld eines Regierungschefs.


dazu gibt es ca. 150 andere Länder auf der Welt, die sich dafür anbieten, die ägyptische Militärdiktatur gehört in die Kategorie der anderen mindestens 50, die man besser nicht mit einem Besuch beehrt.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 03. März 2017, 14:27:29
Und warum hat man es nicht geschafft, Leute, die ohne Pass kommen (verloren, aufgefressen etc), gleich raketenartig wieder zurueckzuschiessen ?

Und warum muessen deutsche Rentner mit geringen Renten trotz jahrzehntelanger Arbeit darben, wenn Kulturbereicherer hier mit 4 Ehefrauen und vielen Kindern (teilweise evtl. ausgeliehen) ankommen und denen die Euros, und nicht zu wenig, vorne und hinten reingeschoben werden ?
Und sich dann noch beklagen, wenn ihnen nicht bald ein Reihenhaus und ein Mercedes zur Verfuegung gestellt werden.

jock, schreib was du willst, aber so wie jetzt geht es nicht weiter.  Wir sind bald weg vom Fenster, aber unsere Kinder, Enkel usw. sind auch noch da.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 03. März 2017, 16:44:57
@namtok

Das heisst soviel wie, keinerlei Kontakte mit Staaten,die nicht lupen-
reine Demokratien sind.

Es war und ist daher falsch,mit Herrn Putin zu sprechen,Herrn Xi Jinping
zu besuchen oder beim Koenig Salman von Saudi Arabien in Audienz em-
pfangen zu werden.

Haette man das Herrn Obama vorher gesagt,so haette er Herrn Castro
auf keinen Fall einen Besuch abgestattet.

Hohe moralische Ansprueche sind ja in Ordnung,aber in der Diplomatie
zaehlt der modus vivendi mehr.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 03. März 2017, 16:51:10
@malakor

Wievielen deutschen Rentnern wurde ihre Rente mit dem Verweis auf
die Fluechtlinge gekuerzt ?

Oder andersherum gefragt,um wieviel waere deren Rente erhoeht worden,
waere der Fluechtlingsstrom ausgeblieben ?

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 03. März 2017, 22:00:13
Für solche" Wixer" setzt sich die "Regierung" ein und die Schlagzeilen in den
öffentl.rechtl.Medien überschlagen sich... {/
das ist die richtige Antwort  {*
(http://up.picr.de/28480080tx.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 04. März 2017, 11:58:59
Hier wurde schon mal die Reise der Frau Bundeskanzlerin nach
Aegypten und Tunesien kritisch kommentiert.

Dabei war sie nicht nur ein hochwillkommender Gast,sondern auch
ein wichtiger.

Und so trat sie auch auf.Nicht nur kompetent,was die Kenntnis der
Problemlagen betrifft,hat sie es auch in der Hand Einfluss ueber Hilfs-
massnahmen auszuueben.

Mitte Maerz steht eine weitere Reise auf dem Programm.Diesmal wird sie
zu einem Besuch nach Washington aufbrechen.

Meiner Meinung nach,viel zu frueh und nicht notwendig.

Es gibt derzeit keinen Gespraechsbedarf,der auf allerhoechster Ebene ge-
klaert werden muss.

Die Aeusserungen Herrn Trumps ueber die NATO,sind bei der Sicherheits-
konferenz in Muenchen klargestellt worden und bleiben so wie gehabt.

Ueber die wirtschaftlichen Absichten ( und Deutschland tangierende Vorhaben)
der amerikanischen Regierung liegt derzeit dichter Nebel.
Kein Mensch weiss derzeit,kommt jetzt ein Einfuhrzoll oder wird nur die B.A.T.
geaendert.
Ebenso weiss derzeit niemand,wie es Herr Trump mit der WTO halten wird.

Die bisherigen Besuche von Regierungschefs seit Amtsantritt des neuen Prae-
sidenten hatten jeweils Gruende.

Frau May dachte dabei an die After- Brexit - Zeit und nutzte die Einladung um
guten Wind fuer Beziehungen zu haben,wenn die Auswirkungen des Austritts
aus der Union merkbar werden.

Herr Abe aus Japan fuerchtet um den Verkauf von japanischen Autos und machte
ein gutes Angebot,japanische Investitionen in den USA zu forcieren,speziell will
er Fernreisezuege anbieten.

Canada mit Herrn Trudeau ist ein guter Nachbar der USA und ein Besuch ein
Zeichen der Hoeflichkeit.
Aber nicht nur.Canada wuenscht eine Veraenderung des NAFTA - Vertrages,da-
mit canadische Exporte bei Holz ausgeweitet werden koennen.

Frau May und die Herren kamen im weitesten Sinn als Bittsteller,eine Position
die der Frau Merkel nicht zuzumessen ist,aber leicht durch den fruehen und
mehr oder weniger nutzlosen Besuch,auf sie abfaerben kann.

Es waere besser gewesen,wenn dieses Kennenlernen entweder auf neutralem
Boden stattgefunden haette oder anlaesslich eines Zusammentreffens beim
G 20 Gipfel in Italien oder beim G7 Gipfel in Deutschland.

Jock





Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 04. März 2017, 20:49:22
...wahrscheinlich will sie die neue Verzichtserklärung (Kanzlerakte) unterschreiben  {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: durianandy am 04. März 2017, 22:27:16
genau so ist es,die reist nicht freiwillig dort hin.Es wird ihr dort ganz klar
gesagt werden das der Weg den D in Punkto Masseneinwanderung von kriminellen Moslems für die Zukunft in Europa eingeschlagen hat nicht mit der Linie und den Interesen der USA übereinstimmt.
Das wird zwar wieder im Diplomaten blablabla nach aussen Gesichtwarens dargestellt aber hinter den Türen wird Tachles geredet.
Ich denke mal die Tritt noch vor der Wahl im September ab...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 04. März 2017, 23:14:15
Zitat
ch denke mal die Tritt noch vor der Wahl im September ab...

Dann gebe ich dir einen aus! [-] [-]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 19. März 2017, 12:51:38
Träumen´s schön von einem anderen Deutschland, Herr Bundespräsident!
Veröffentlicht am 18. März 2017 von conservo
(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Der „Präsident der Eliten“, Joachim Gauck, wurde gestern feierlich verabschiedet.

(Das tut man eben bei solchen Gelegenheiten.)

Nüchtern meldete dpa, t-online.de am 17.03.2017, 21:11 Uhr:

„Nach fünf Jahren im Amt ist Bundespräsident Joachim Gauck mit einem Großen Zapfenstreich der Bundeswehr feierlich verabschiedet worden. Bei der militärischen Zeremonie im Park von Schloss Bellevue waren am Freitagabend mehrere Kabinettsmitglieder sowie Vertreter anderer Staatsorgane dabei…“

Dann trat er ab, nebst seiner (nicht angeheirateten) Gattin. Ob er eine Lücke hinterläßt, mögen spätere Geschichten- und Geschichtsschreiber feststellen. Wir wollen uns hier nicht in Spekulationen ergießen. Man wird sehen.

Sehen konnten wir jedoch heute schon, daß sich die Nachrufe in Grenzen halten. Die bedeutende Ludwigsburger Kreiszeitung schreibt z. B.:

„Der Präsident hat die Deutschen obendrein gelehrt, dass ein reiches und stabiles Land wie ihres politisch mehr Verantwortung übernehmen muss. Das war eine unangenehme Botschaft, die Gauck jedoch anders als alle seine Vorgänger nicht gescheut hat.“

...weiter liest man hier:
https://conservo.wordpress.com/2017/03/18/traeumens-schoen-von-einem-anderen-deutschland-herr-bundespraesident/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 19. März 2017, 20:20:42
...weiter liest man hier:
https://conservo.wordpress.com/2017/03/18/traeumens-schoen-von-einem-anderen-deutschland-herr-bundespraesident/
Das Weiterlesen ist noch interessanter als das oben Zitierte!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 19. März 2017, 20:31:46
..das ist bei vielen Beiträgen so, der Anfang etwas flach, danach gehts an "Eingemachte", Danke fürs weiterlesen  [-]

Schaue gerade "Drei Mann in einem Boot", absoluter Kult:

https://www.youtube.com/watch?v=4fb2i1r79_A

Beste Grüße
Lung Tom  ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 19. März 2017, 23:32:12
Hauptsache er bekommt jedes Jahr nebst vielen anderen Vergütungen 122.000 Euro Ehrensold, nach nur 5 Jahren Grüßaugust und endlosen Entschuldigungen für das viele Unrecht des Deutschen Volkes an der restlichen Welt.

 {/ {/

Ich wünsche ihm alles schlechte!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 20. März 2017, 01:38:43
Hauptsache er bekommt jedes Jahr nebst vielen anderen Vergütungen 122.000 Euro Ehrensold, nach nur 5 Jahren Grüßaugust und endlosen Entschuldigungen für das viele Unrecht des Deutschen Volkes an der restlichen Welt. Ich wünsche ihm alles schlechte!
Was ist das gemessen an den Millionen, die der Reuter gekriegt hat (und noch kriegt), der Mercedes durch den Kauf von Chrysler so in die Schice geritten hat. Der Reuter, der heute in den TV-Talk-Runden sitzt und Reklame für den Erdowahn macht! Von diesen "hochdotierten" Hasardeuren gibt es noch viele, die wesentlich mehr Kohle heimkarren, als unsere Politluschen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 20. März 2017, 02:16:51
Hatte zwar kürzlich gelesen, dass der Chryslerkauf  so an die 40 Mrd. vernichtet hätte, aber das muss ja der Steuerzahler nicht bezahlen, da hatte man nur Pech falls man damals Daimler - Aktionär war.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 20. März 2017, 02:23:07
Hatte zwar kürzlich gelesen, dass der Chryslerkauf  so an die 40 Mrd. vernichtet hätte, aber das muss ja der Steuerzahler nicht bezahlen, da hatte man nur Pech falls man damals Daimler - Aktionär war.
Nicht nur der. Im Prinzip hat das jeder, der hinter einem Stern Platz nehmen wollte, mit bezahlt!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: nompang am 20. März 2017, 12:11:30
Steuerausfälle gehen aber nicht zu Lasten der Aktionäre ???
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 28. März 2017, 18:49:09
Die Zensur ist wieder da

Justizminister Heiko Maas hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Das heißt bei ihm nichts Gutes. Sein Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG), gedacht zur Bekämpfung von „Hatespeech“ und „Fake News“, ist tatsächlich ein „Netzwerkzersetzungsgesetz“. Jedem Despoten würde es zur Ehre gereichen.

Denn worauf man auch schaut bei diesem Gesetz: Jeder Aspekt ist Ausdruck einer Gesinnung, die das Recht auf Meinungsfreiheit geringschätzt, die Verfassung mißachtet, dem Bürger mißtraut. Nicht nur der öffentliche Diskurs wird dramatisch beschnitten, auch der Rechtsstaat abgeschafft.

Hier der Artikel:
http://www.politaia.org/zensur/die-zensur-ist-wieder-da/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 30. März 2017, 19:39:41
Die Gewerkschaften sind zwar nicht direkt die Bundesregierung, mittlerweile aber sicher "systemstützend", folgender Artikel paßt wie Deckel auf Topf:

Die ver.di-Stasi – Gewerkschaft ruft zur Denunziation von Kollegen auf


Ein Dokument des Gewerkschaftsbundes ver.di gibt praxisorientierte „Handlungshilfe“ für den Umgang mit COMPACT-Lesern, AfD-Wählern und sonstigen „Nazis“. Es lebe der Klassenkampf?

Ist das Dokument wirklich echt? Hat das wirklich die Gewerkschaft ver.di herausgegeben? Wollen die wirklich, dass ihre Mitglieder den eigenen Betrieb nach rechten Subjekten durchstöbern und diese denunzieren? Leider muss man alle diese Fragen nach der Lektüre des doppelseitig bedruckten Flugblattes bejahen. Es bestätigt sich, was viele schon lange wissen: Die Gewerkschaften beteiligen sich nicht nur am völlig undemokratischen Unterbuttern unbequemer Meinungen, sie initiieren die Hatz auf Andersdenkende sogar selbst, um ihrer alten Strategie des teile und herrsche treu zu bleiben.

Was gestern unter dem Motto Klassenkampf lief, heißt heute „Kampf gegen rechts“. Der Aufruhr auf Twitter und in den sozialen Netzwerken fing gerade an, eine ordentliche Geräuschkulisse zu erzeugen, als man den ursprünglichen Downloadlink für die ver.di-Broschüre vom Netz nahm. Warum hat man hier so panisch den Rückzug angetreten? Steht man etwa nicht hinter den eigenen Rezepten gegen rechts?

Schon gehört? Der Willi wählt AfD…

Das Dokument selbst ist eine unfassbar entlarvende Urkunde des linken Geisteszustandes im Deutschland des Jahres 2017. Die vermutete Absicht: ver.di will die eigenen Reihen von Subjekten säubern, die irgendwie Verbindungen zur vermeintlich braunen Achse von (Zitat!) „Junge Freiheit, COMPACT, PI-News, Zuerst!“ über AfD oder Identitäre Bewegung haben. Schon der Einleitungstext jagt einem jeden Freund der Freiheit kalte Schauer über den Rücken:

Hier gehts weiter:
https://www.compact-online.de/die-ver-di-stasi-gewerkschaft-ruft-zur-denunzierung-von-kollegen-auf/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: nompang am 31. März 2017, 12:26:07
Da kann ich nur hoffen, dass eine Welle von Austritten erfolgt {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 01. April 2017, 12:25:10
>> http://www.adr.de/nachrichten/merkel-erklaert-ruecktritt-100.html (http://www.adr.de/nachrichten/merkel-erklaert-ruecktritt-100.html) <<

Zitat
Völlig überraschend erklärte die Bundeskanzlerin Angela Merkel heute in aller Früh ihren sofortigen Rücktritt.
Als letzte Amtshandlung führte sie rückwirkend bis 2010 eine Obergrenze für Aprilscherze ein.

Trotz der frühen Morgenstunde feiern in Deutschland unzählige Menschen das Ende der "Alternativlos"-Tyrannei:


(http://static.deathandtaxesmag.com/uploads/2013/11/top16.jpg)

(http://up.picr.de/28765773rm.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 01. April 2017, 14:40:14
Moin puenktlich zum 1.April haett ich da auch noch einen:

https://de.yahoo.com/nachrichten/beitragsservice-von-ard-und-zdf-134408129.html

Sollten sie sich in der "Raubritterrolle" langsam unwohl fuehlen, so voellig losgeloest einer Grundlage!??

LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 15. April 2017, 22:34:14

Neue, schlimme Fakten aus Merkels Vergangenheit
8. April 2017

by Julius Rabenstein

Merkel hat gestanden: Die Dame scheint wohl wesentlich älter zu sein, als sie bisher angab.

Außerdem hat sie in der Vergangenheit als Kolonialbeamtin in Afrika gearbeitet. Und sie und ihre Kollegen waren dabei wohl in Verbrechen verwickelt, wie sie jüngst einräumte:

(http://up.picr.de/28911824pm.png)

Frau Merkel, gehen Sie nach Afrika und verrichten dort Bußdienste. Vielleicht verzeiht Gott Ihnen ja dann.

Quelle:
https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2017/04/08/neue-interessante-fakten-aus-merkels-vergangenheit/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. April 2017, 19:49:33
Der folgende Artikel paßt, denke ich zu 95 % hierein:

Der totale Steuerstaat

von Michael von Prollius

Deutschland ist Vizeweltmeister: in der Belastung seiner Bürger mit Steuern und Abgaben. Deutschland ist kein Weltmeister in wirtschaftlicher Freiheit oder Leistungsfähigkeit, Wohlstand pro Kopf oder Bildungsqualität, Infrastruktur oder Glücksempfinden. Zwei aktuelle Studien der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) beleuchten, wie unersättlich der Fiskus ist.

Die gesamtwirtschaftliche Steuerquote übertraf 2016 mit 23,3 Prozent erstmals den bisherigen Höchststand aus dem Jahr 2000, und die Steuer- und Abgabenlast summierte sich auf 40,2 Prozent des BIP. Bei Arbeitnehmern beträgt die Gesamtbelastung des jährlichen Einkommens bereits ab 30.000 Euro über 45 Prozent. Die Steuerlast trifft also die Mittelschicht voll.
Beide Eltern müssen für den Lebensunterhalt arbeiten

Sogar die Einkommensklassen unter 10.000 Euro werden mit 35 Prozent belastet. Zwischen 40.000 und 80.000 Euro wird die Höchstbesteuerung von 48 Prozent fällig. Facharbeiter und Angestellte mit gutem Einkommen sollen Spitzenverdiener sein? Warum vergeht sich der Staat an den Bürgern, indem er ihr Privateigentum nicht schützt, sondern konfisziert, und seine Kernfunktionen, wirtschaftliche Freiheit und Sicherheit zu gewährleisten, nicht erfüllt?

Weiter gehts hier:
http://t1p.de/c21g
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 25. April 2017, 20:00:23
Warum vergeht sich der Staat an den Bürgern, indem er ihr Privateigentum nicht schützt, sondern konfisziert, und seine Kernfunktionen, wirtschaftliche Freiheit und Sicherheit zu gewährleisten, nicht erfüllt?
Wo sollen denn sonst die Mrd. herkommen, die "unsere" Regierung den Banken und/oder Griechenland usw. schenkt? Von dem Migranten-Zirkus und der gierigen EU will ich gar nicht erst anfangen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. April 2017, 20:29:42
Ist, denke ich, eher eine rhetorische Frage. Die Frage (die Antwort habe ich mir selber schon beantwortet) ist, warum nur macht sie es mit soviel Wohlgefallen ?? Hat man Ähnliches mal aus einem anderen Staat gehört?

Sieht so Politik für eigene Interessen/das eigene Volk aus?

Erwarte darauf keine Antwort, die denke mal jeder für sich und behalte sie im Hinterkopf.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 25. April 2017, 20:56:40
@Lung Tom

Wenn da geschrieben wird,dass bei einem Einkommen von 40.000
bis 80.000 ein Steuersatz von 48 % faellig wird,ist das wohl so zu
verstehen,dass es sich um den Jahresbezug handelt.

Der Gehaltsrechner spuckt aber folgendes aus:

Monatsgehalt  4.000,(Steuerklasse 1) Lohnsteuer 748,60 (inclusive
Solidaritaetszuschlag.

In Prozenten ausgedrueckt belaeuft sich die Steuer auf ca.19 %.

Wohlgemerkt es wird von der Steuer gesprochen,kein Hinweis auf die
Sozialabgaben !

Damit entsteht ein voellig falsches Bild,was wohl beabsichtigt ist,weil man
so der Bundesregierung eines drueberwischen kann.

Wenn ich mich recht erinnere,betraegt der Spitzensteuersatz in Deutschland
42 % resp.45 % und nicht 48 %.

Diese 45 % finden aber erst bei einem Einkommen von ueber 256.000 An-
wendung.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 25. April 2017, 21:08:39
Wohlgemerkt es wird von der Steuer gesprochen, kein Hinweis auf die Sozialabgaben!
Ja? Zitat: Deutschland ist Vizeweltmeister: in der Belastung seiner Bürger mit Steuern und Abgaben.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 25. April 2017, 21:30:40
@Helli

Das kann schon sein,andererseits steht da geschrieben:

Ich zitiere: "Zwischen 40.000 und 80.000 Euro wird die
HoechstBESTEUERUNG VON 48 % faellig."

Da Steuerfragen immer brisant sind,sollte man sich schon mehr Ge-
nauigkeit beim Steuersatz und in der Formulierung erlauben.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. April 2017, 22:35:08
@jock,

das deutsche Steuerrecht hat so seine Tücken.
Der Artikel ist trotzdem in Ordnung. Bitte nicht die Kirchensteuer (8/9% der Lohnsteuer) vergessen, die wird nur ausgesetzt, wenn Du offiziell austritts und das bei der Steuerbehörde die Urkunde vorlegst. Weiters solltest Du nicht den Soli (den zahlen schon immer alle - nicht nur die Westdeutschen  ;) ) vergessen.

Und bitte nicht den Durchschnitts-Steuersatz mit dem Grenzsteuersatz verwechseln.

Schaust Du einfach mal in die Lohnsteuertabellen, findet man eigentlich ganz leicht...

Guten Abend
Lung Tom
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 27. April 2017, 18:52:54

Kauft Euch bessere Türschlösser

(http://up.picr.de/29030515kz.jpg)

Bild: Das ist die, die die gestiegene Ausländerkriminalität in Deutschland zu verantworten hat. Die Außengrenzen Deutschlands sind übrigens immer noch nicht gesichert.

Bundeskanzlerin Merkel soll die Länder, also die Länderregierungen, aufgefordert haben, für mehr Sicherheit in ihren Ländern zu sorgen.

Das ist in etwa so ehrlich, als würde der Verwalter eines Mehrfamilienhauses die Hauseingangstür aushängen und dann anschlagen lassen, die Mieter möchten bitte für bessere Schlösser, Ketten und Alarmanlagen an ihren Wohnungstüren sorgen.

Quelle:  http://t1p.de/hp59
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thai.fun am 27. April 2017, 19:36:19
Kauft Euch bessere Türschlösser

(http://up.picr.de/29030515kz.jpg) ..
So unrecht hat sie nicht.
Wenn man so schaut wie Deutsche auf der Flüchtlingswelle reiten um Anschläge in D zu verüben ... http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-soldat-wegen-terrorverdacht-festgenommen-a-1145085.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 27. April 2017, 19:57:15

@thai.fun

Sorry, aber mir erschliessen sich die Zusammenhänge zwischen deinem Post und @Lung Tom's nicht!

Da ist EIN (!!!!) Soldat mit krimineller Energie und EIN (!!!!) Student mit ebensolcher (oder Mitläufer) und du vergleichst das

mit den täglichen Horrormeldungen (ja, inzwischen habens die MM auch kapiert!) über Neuankömmlinge?

 {;  {:}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 27. April 2017, 20:45:50
Guten Abend @thai.fun und @Suksabai!

Also, der Zusammenhang erschließt sich mir auf den ersten oder zweiten Blick auch nicht.
Was aber nicht heißt, das ich Deinen Beitrag (thai.fun) nicht interessant finden würde.

Über die echte Nationalität wird ja in dem Zeitungsbericht auch nichts geschrieben, was bedeuten könnte, das es sich z.B. auch um einen Türken ( der "gebürtige Offenbacher" kann ja vieles bedeuten) handeln könnte.

Generell muss man mal schauen, was sich in der Bundeswehr, aber auch bei der Polizei und den ganzen Behörden so tut.
Es wurde ja schon vor einiger Zeit mal thematisiert, das die Zudringlinge Rentenerwirtschafter vermehrt in den Verwaltungen berücksichtigt werden sollen. Das wird krasse Zustände bringen. Vor allem wenn dann der Bürgermeister ein Mohammedaner ist und seine Stadtverwaltung entsprechend ausstattet.

Wenn man das Bürgermeisteramt inne hat, kontrolliert man im weitesten Sinne auch das Meldeamt. Da geht schon was. Denkt mal daran, als Joschka die Hand auf dem Außenministerium hatte, sagt Euch die "Visa-Affäre" noch was?

https://de.wikipedia.org/wiki/Visa-Aff%C3%A4re

Und das war ja auch noch nicht alles, wenn ich mich recht entsinne, entschwanden Unmengen an Blanko-Pässen etc.,

soviel mal auf die Schnelle,

viele Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 27. April 2017, 21:43:16
1990 erlebten wir die erste Verunsicherungswelle. Bis dahin reichten 40 Jahre lang einfache Presspan-Wohnungstüren mit simplen Sicherheitsschlössern.

Nun mußten teure Beschläge, Bewehrungen und trickreiche Sicherheitszylinder nachgerüstet werden.
In der Parterre konnte man kein Fenster mehr angekippt allein lassen. Einbruchshemmende Rolläden wurden angeschafft.
Alles, um marodierende Rumänen, Zigeuner und Albaner abzuschrecken. Das Auto auf der Straße am besten angekettet und das Autoradio mit in die Wohnung genommen, damit es nicht nach Polen "abwanderte".

Daran sind wir schon solang gewohnt, daß man leicht lang vergangene sorglosere Zeiten vergisst.
Aber das reichte der Bande um den Hosenanzug nicht. Neues Pack mußte her, was die zukünftigen Renten erwirtschaften soll.

- mühsam unterdrückter Lachanfall -

Rentenerwirtschaftung mit Unterwanderung mühsam erkämpfter Mindestlöhne und unter Zuhilfenahme von Wiedereinführung längst ausgemerzter Krankheiten wie Pocken oder Masern.  {:}

Denk ich an D.s Zukunft, kann ich nur  {/  {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 27. April 2017, 21:48:14
Wie immer, genau auf den Punkt gebracht!! {* {* }} [-]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 27. April 2017, 22:11:24
Nachgetragene Gedanken:

Eingeigelt wie in einem Bunker haben wir Angst um unser persönliches Habe.
Die Frau kann abends nicht mehr allein auf die Straße, S-Bahnsteige in der Dunkelheit sowieso passe.

Falls noch berufstätig - getrieben von der Angst um beruflichen Bestand oder Weiterkommen - mit einem Blick auf eine künftige Rente mit der man sich schon mal einen Platz in der Armenküche reservieren kann.

Und selbst zuhause werden wir durch smarten Kühlschrank oder Flachbildschirm ausgespäht ...

Ist es nicht wunderbar - in dieser freien, hochzivilisierten Welt zu leben?  ;]

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 27. April 2017, 22:37:17
@Dissident

1993 gab es in Deutschland 227.000 Wohnungseinbrueche.

2015 "nur" 167.000.

Nachdem 1993 weder Rumaenien oder Buerger anderer Ostblock-
staaten noch nicht bei der EU waren und freies Reisen sehr einge-
schraenkt war,nehme ich an,dass marodierende Hollaender,zigeunernde
Franzosen und diebische Italiener fuer die hohe Einbruchsrate verant-
wortlich waren.

Damals war von der Fluechtlingswelle aus Afrika und anderen ver-
daechtigen Gebieten nichts in Sicht und der Deutsche ist sowieso ausser
Obligo.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: ManAlu am 27. April 2017, 22:56:48
 ;D Hoffe,dass die Flüchtlinge sich verflüchtigen;-Die Muslime auch.-Das Gejammer wird bleiben --C
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 27. April 2017, 23:37:43
Ach @Jock,
die von mir angesprochene Verunsicherung beruhte sehr wohl auf einem sprunghaften Anstieg von Wohnungseinbrüchen Anfang der 90er.

Die wurde ausgelöst durch eine Welle von - Nichtflüchtlingen, jedoch von - "Glücksrittern" vorwiegend diverser, entfernter Ostblockländer, die durchaus genügend Reisefreiheit hatten.

Der dadurch ausgelöste Boom von Sicherheitstechnik ließ diese Welle natürlich wieder zurück gehen - ganz logisch.
Und das sich der Bürger heute immer mehr verbarrikadiert, kann ein Blick auf heute (empfohlene) Türen und Fenster beweisen.

Klar zeigt das Wirkung. Was soll also deine Statistik? Einfach nur um widersprechen zu können?

Die ganzen notwendigen - oder gefühlten Sicherheitsvorkehrungen schränken unser freies Leben immer mehr ein.
Und da habe ich noch gar nicht die entwürdigenden Leibesvisitationen erwähnt, die man über sich ergehen lassen muß, wenn ich ne Ausstellung oder gar manche U-Bahn benutzen will.

Das Prozedere am Flughafen ist schon länger zu einer reinen Schikane geworden.
Ausweisen muß ich mich, wenn ich ne simple Prepaidkarte kaufen will ... und und und.

Kritik an der Bunzelregierung wird mir demnächst als "Fakenews" unterbunden. ...

Der "Überwachungsstaat" der alten Stasi war dagegen der reinste Kindergarten.

Wir haben heute einen Überwachungsstaat 2.0 in Reinstkultur, der jedoch die Terrorattacken nicht verhindern konnte - führt jedoch zu einer orwellschen Schmalspurfreiheit.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 28. April 2017, 00:08:29
Zurück zur aktuellen Situation in der Politik bezüglich der Kulturbereicherer.

Frankreich und England haben "dank" ihrer Vergangenheit als Kolonialmächte eine gewachsene Tradition von Migranten. Dadurch entstandene Probleme haben sie auf Grund ihrer Kolonialvergangenheit zurecht und müssen damit zurecht kommen.
Deutschland sind - Dank der versailler Knebelverträge 1919 - die wenigen Kolonien rechtzeitig abhanden gekommen.

Und nun hat das alternativlose Knittergesicht nichts besseres zu tun, als sich diese Probleme auch ungefragt und unnotwendiger Weise auch nach Deutschland zu holen.  {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thai.fun am 28. April 2017, 00:27:27
;D Hoffe,dass die Flüchtlinge sich verflüchtigen;-Die Muslime auch.-Das Gejammer wird bleiben --C
Dass sind Worte die meine 70jährigen auf und ab Gefühle, von Kriegen über das Reich-Arm Gefälle bis zu meinem abschließbaren- Hosenladen, bestätigen. Und wenn's nichts mehr zu Jammern gäbe kommen die Bauern wieder ... oder ich ärgere meinen Nachbarn! Die "Populis" zur Zeit erwähne ich jetzt Anstands-halber nicht. ...  {:}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 28. April 2017, 01:17:50
1993 gab es in Deutschland 227.000 Wohnungseinbrueche.
Glaube keiner Statistik, die Du  ..
Im Netz gibt es unzählige Statistiken über Wohnungseinbrüche in DE, die erheblich voneinander abweichen (je nach Interessenslage).
Mein Favorit ist sind die Angaben der Versicherungswirtschaft, die müssen es in der Regel ja auch bezahlen!
http://www.gdv.de/2015/10/wohnungseinbrueche-in-zahlen/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 28. April 2017, 22:08:35
Moin

https://www.youtube.com/watch?v=OTajE0jlXak

Wiedermal wird festgestellt das es fuer viel Arbeit, wenig Geld gibt.....

Als wenn die beiden Politiker, das nicht schon Jahrzehnte wussten, taten sie jetzt doch wieder was sie am Besten konnten: Entsetzen, Entruestung, Bestuerzung zeigen, ueber soviel Kreativitaet, in der Umgehung ihrer "hochgelobten Gesetze" durch Arbeitgeber.

Seit ueber 20 Jahren wird "outgesourct", gibts Dumpingloehne, und Scheinselbstaendigkeiten , sogar im oeffentl. Dienst, jetzt stolpert man ueber diese Auswuechse. Man mahlen diese Muehlen langsam....oder wird der oeffentl. Druck arg unbequem? Ach ne Wahlen stehen mal wieder an.

LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 01. Mai 2017, 14:17:08
Moin

Es war einmal  lt Arbeitsagentur  eine Erwerbspersonenluecke (6,5 Mio./2025)), eine Fachkraefteluecke(hochgerechnet Faktor x7).

 Als Beispiel soll so ein Fachkraeftemangel (Ingenieure) bestehen von ca. 90.000  wird, demgegenuebergestellt die tatsaechlichen oeffenen Stellen ca. 22.000 (nicht x7 genommen VDI) so entsteht 'kuenstl." ein Mangel an ca. 68.000 Fachkraefte.
Oder in Euro ausgedrueckt ein volkswirtschaftl. Schaden von 3.3 Mrd.! Allerdings beziffert schon 2010 Tendenz jaehrlich steigend.

Dazu werden wie bekannt oftmals geschoente Statistiken herangezogen, manipuliert und fertig ist die "Milchmaedchenrechnung".
Auch anders ausgedrueckt, entnommen aus dem Beitrag "Luegen mit Zahlen"

Das ganze laeuft so schon seit 2010 und laenger, und alle (Arbeitsagenturen, Industrieverbaende,Ingenieursverbaende, Arbeitgeberverbaende etc.) scheinen daran Gefallen zu finden, sichert es doch Ausstellungen,Tagungen und Kongresse und ....Daseinsberechtigungen!

Wie aber an der Realitaet vorbei "gerechnet" wird, bzw. manipuliert wird, weil doch (bewusst) ein hoeheres Ziel (Zeitgeist/Politik) angepeilt wird, zeigt dieser Beitrag ganz anschaulich!

https://www.youtube.com/watch?v=lFq2aAcf-8s   "Das Maerchen vom Fachkraeftemangel"

Da wird dann auch klar, das diese Luecken die man sich selbst geschaffen hat, mangelns Wissens um AdamRiese, auch schnell ein Alibi brauchen, und das geben uns heute die haenderingend gesuchten Facharbeiterstroeme.

Denn so ganz daneben soll ja alles nichtgewesen sein die letzten 10 Jahre! Und so wird dann sofern sie nicht gestorben sind, munter weiter "ritterlich "geschoent, manipuliert und einfach ein Maerchen daraus!

LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Vimana am 01. Mai 2017, 14:46:05
@ Wonderring

Seit mehr als 20 Jahren bin ich jetzt als Prüfer in der Gehilfenprüfung und Meisterprüfung jedes Jahr einige Tage unterwegs.

Vor ungefähr 10 Jahren stieg die Durchfallquote massiv an. Die Ergebnisse der schriftlichen und Antworten in der mündlichen Prüfung waren und sind immer noch haarsträubend.
Aber statt in bessere Ausbildung zu investieren, wurden still und leise die Kriterien aufgeweicht.
Wir Prüfer wurden bis heute nichtmal offiziell darüber informiert.

Es wurde einfach die Fragestellung geändert, alles wurde allgemeiner gehalten. Die möglichen richtigen Antworten wurden mehr und einfacher. Dazu waren 50% richtige Antworten früher eine 4,5 und heute eine 3,5. Der Unterschied war durchgefallen oder bestanden.

Soviel zu den heutigen Facharbeitern und den Manipulationen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 01. Mai 2017, 15:14:24
Zitat
Die ganzen notwendigen - oder gefühlten Sicherheitsvorkehrungen
schränken unser freies Leben immer mehr ein.

Nun Dissident mit allem dacor was Du geschrieben hast . Intelligente Alarm
Systeme bedeuten für den Besitzer aber keine Einschränkungen mehr im
normalen Lebensrythmus .

Meine Anlage ( schon die zweite Generation ) aus einer Israelischen Produktion
läßt keinen Intruder näher als 1,5 Meter ans Haus , um dann sofort optisch mit
LED Strahlern und 130 db Sirene zu melden .

Ein Solar Panel und Batt. Buffer machen auch bei einer Strom Abschaltung die
Anlage nicht wirkungslos .

Vorher werden schon bei 10 Metern Annäherung Baustellen Strahler über Bewegungs-
melder aktiviert .

Mich beeinträchtigt meine Anlage insoweit , das ich besser schlafen kann !
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 01. Mai 2017, 16:46:15
Moin Vimana
Zitat
Soviel zu den heutigen Facharbeitern und den Manipulationen.

Ist ja auch einfacher "auszubeuten" als selbst 'mal zu investieren, oder ins gemachte nest als selbst mal eins zu bauen!
So wird D leider sein Arroganz und Ueberheblichkeitsimage nicht los. Und schafft sich eher selbst ab, als eigene gut ausgebildete Fachkraefte an. Da gehen wir schon dacor....

Alex: Moin, bei einer Alarmanlage wie du sie  wohl hast, hat mich immer so ein bischen der dauernde Fehlalarm abgehalten, wenn denn mal eine Katze oder ein Vogel durchs "Bild" fliegt, oder nur ein Palmenblatt Bewegung ausloest, somit eher eine Lichtorgel mit Luelala die Nachruhe stoert??

Muss ich da wirklich Angst haben bei solch einer Anschaffung? Bzw. ein Anwesen so abzusichern, vermutet da nicht krimin. Energie sofort Mehr?
Ok, vermute mal den Rest ueberlaesst du dann dein Wauwi? [-]

LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 01. Mai 2017, 17:49:13
Zitat
Alex: Moin, bei einer Alarmanlage wie du sie  wohl hast, hat mich immer so ein bischen der dauernde Fehlalarm abgehalten, wenn denn mal eine Katze oder ein Vogel durchs "Bild" fliegt, oder nur ein Palmenblatt Bewegung ausloest, somit eher eine Lichtorgel mit Luelala die Nachruhe stoert??

Das sind Symtome einer m.E. uralt Anlage ... bei meiner kann sich
der Hund draußen frei bewegen und löst bei scharfer Anlage keinen
Alarm aus ... werde aber hier jetzt nicht erläutern , warum das so ist !

Hier gehen bei Dunkelheit nur die Bewegungsmelder der Baustrahler in Betrieb .

Blätter oder Zweige  sind längst keine Alarmgeber mehr .
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 01. Mai 2017, 19:44:24
Frau Bundeskanzlerin Merkel ist auf Staatsbesuch in Saudi Arabien
eingetroffen.

In einem Land,wo Frauenrechte beschnitten werden und auf Kleider-
vorschriften geachtet wird,kam natuerlich die Diskussion auf,wird die
Kanzlerin zumindest ein Kopftuch tragen,wenn nicht gleich Abaya.

Nichts von alldem.Das Haar blieb unbedeckt und der Hosenanzug hatte
eine froehliche Farbe.

Ganz so,wie wir sie lieben und kennen.

Sollte der Staatsbesuch im saudischen Fernsehen uebertragen werden,
richtet sie so eine starke Botschaft an die Frauen in Saudi - Arabien.

Sie ist allerdings nicht die erste Frau,die im westlichen Kleidungsstil ueber-
aus taktvoll begruesst wurde.

Die Ehefrauen von Bush,Clinton und Obama,sowie zahlreiche andere Damen
in der Begleitschar der Delegationen,verzichteten auf die landesueblichen
Bekleidungsvorschriften,was so manchen Prinzen einen bewunderten Blick auf
die Beine von Condolezza Rice abnoetigte.

Nur beim Besuch beim Heiligen Vater,da kommt der Schleier noch zum Einsatz.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 01. Mai 2017, 20:30:49
Moin danke Alex fuer deine Antwort. Auch wenn bisl' OT, werde ich mich mal schlau mac
 LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thai.fun am 02. Mai 2017, 01:35:36
Frau Bundeskanzlerin Merkel ist auf Staatsbesuch in Saudi Arabien
eingetroffen. ...
Das Haar blieb unbedeckt und der Hosenanzug hatte eine froehliche Farbe.

Ganz so,wie wir sie lieben und kennen. ...

... im Gegensatz für mich als Schweizer als damals unsere  Bundesrätin zum Fremd schämen war ...

(http://666kb.com/i/diuld66qld1f9apwd.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 02. Mai 2017, 09:11:43

@thai.fun

Vorab: ich würde mich absolut nicht als Freund des Islams bezeichnen aber darum geht es ja auch primär nicht.

Ich sehe das genau konträr, die Schweizer Aussenministerin hat sich den LANDESSITTEN entsprechend höflich als Gast benommen,
während Frau Merkel provokativ die Anstandsformen des Gastlandes ignoriert hat.


Ich weiss ja nicht, wie du das hältst, aber ich ziehe z.B. beim Betreten eines Thai-Wohnsitzes die Schuhe aus,
auch einen Wat betrete ich "vorschriftsmässig" gekleidet.
Für mich gehört das zum guten Ton.

Anders verhält es sich, wenn Muslime in christlichen Ländern weilen, da erwarte ich mir allerdings auch, dass sie sich den
landesüblichen Sitten und Gebräuchen anpassen.

Wie schon gesagt, ich behaupte, dass das Benehmen der Frau Merkel grob unhöflich war.. . .

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 02. Mai 2017, 09:13:23
Zitat
Nichts von alldem.Das Haar blieb unbedeckt und der Hosenanzug hatte
eine froehliche Farbe.

Ganz so,wie wir sie lieben und kennen.

Bliebe noch anzumerken, daß Merkel entgegen den landesüblichen Gepflogenheiten
 unverschleiert aufgetreten ist.

Aber das ist in Ordnung, denn welche weiblichen Reize hätte sie auch verbergen sollen?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 02. Mai 2017, 09:20:13
Womit verhütet Angela Merkel???

Mit ihrem Gesicht!!

 ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 02. Mai 2017, 09:38:50
Aber das ist in Ordnung, denn welche weiblichen Reize hätte sie auch verbergen sollen?

 :]  :]  :]  [-]

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 02. Mai 2017, 09:45:15
@Suksabai

Uiiii das wird lustig.

Ich kann mir gut vorstellen,wie westliche hochrangige Politiker,aus
Hoeflichkeitsgruenden im Thwab und Kofia aussehen wuerden.

Abends beim Bankett setzten sie sich natuerlich den Turban auf.

Uebrigens,im Unterschied zum Iran ist die Verschleierung von Frauen
in Saudi Arabien nicht zwingend.

Frau Merkel hat daher alles richtig gemacht.

jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 02. Mai 2017, 09:59:08
@Suksabai

Uiiii das wird lustig.

Ich kann mir gut vorstellen,wie westliche hochrangige Politiker,aus
Hoeflichkeitsgruenden im Thwab und Kofia aussehen wuerden.

Abends beim Bankett setzten sie sich natuerlich den Turban auf.

Uebrigens,im Unterschied zum Iran ist die Verschleierung von Frauen
in Saudi Arabien nicht zwingend.

Frau Merkel hat daher alles richtig gemacht.

jock

Richtig, wenn man sie einlaedt, muss man ihre Kleidung akzeptieren.                                               Und nackt wuerde sie ja schliesslich auch nicht rumlaufen koennen. :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 02. Mai 2017, 10:02:21
Ich kann mir gut vorstellen,wie westliche hochrangige Politiker,aus
Hoeflichkeitsgruenden im Thwab und Kofia aussehen wuerden.
Abends beim Bankett setzten sie sich natuerlich den Turban auf.

Komisch, immer wenn ich mir das visualisieren will, erscheint dein edles Antlitz unter dem Turban.. . .

 C--  [-]

Uebrigens,im Unterschied zum Iran ist die Verschleierung von Frauen
in Saudi Arabien nicht zwingend. Frau Merkel hat daher alles richtig gemacht.

Nun ja, werter jock, gerade dir mit deinen feinen Umgangsformen brauche ich ja wohl nicht erklären,
dass es zwischen in Stein gemeisselten Regeln und Höflichkeit noch ein breites Spektrum gibt.. . .

lg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 02. Mai 2017, 14:14:29
Ich sehe das genau konträr, die Schweizer Aussenministerin hat sich den LANDESSITTEN entsprechend höflich als Gast benommen,
während Frau Merkel provokativ die Anstandsformen des Gastlandes ignoriert hat.

...
Wie schon gesagt, ich behaupte, dass das Benehmen der Frau Merkel grob unhöflich war.. . .

 :o

1. Wie weit soll den die Anpassung von ausländischen Politikerinnen an die saudischen "Steinzeit" -Regeln und -Gesetze des fundamentalistischen Wahabismus gehen?

U.a. gilt dort:
Zitat
- Autofahren ist Frauen grundsätzlich untersagt - mit diesem Verbot steht Saudiarabien weltweit allein da.

- Reisen dürfen Frauen nie gänzlich auf eigene Faust - ein Beschützer muss zumindest zustimmen, dass eine Frau eine Reise unternehmen darf.

- Frauen dürfen nicht heiraten, wen sie wollen. Auch hier ist immer die Zustimmung eines "Beschützers" erforderlich.

- Auch eine Scheidung ist Frauen nur in engen Grenzen erlaubt - sie stoßen dabei in jedem Fall auf mehr Schwierigkeiten als Männer.

- Will eine Frau arbeiten, so reicht es nicht, dass sie eine offene Stelle findet. Der sogenannte Beschützer und sein Plazet sind auch in diesem Fall erforderlich. Zudem stehen Frauen nicht alle Berufe offen, es gibt hier zahlreiche Einschränkungen auf dem Arbeitsmarkt.

- Keine Frau darf sich unverschleiert in der Öffentlichkeit zeigen - Vorschrift ist die Vollverschleierung von Kopf bis Fuß.

- Das Ausgehen mit Männern, die nicht der Verwandschaft angehören, ist untersagt - auch in Restaurants herrscht strikte Abschottung.

- Erben dürfen Frauen nicht in beliebiger Höhe - sie erhalten stets weniger als Männer.
Quelle >> http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/4886079/Was-Frauen-in-Saudiarabien-alles-nicht-duerfen <<

Zur weiteren Erinnerung und Info:
Zitat
Strafen in Saudi-Arabien

Alkoholkonsum:   Peitschenhiebe
Ehebruch:   Steinigung
Diebstahl:   Amputation der Hand
Raub:   Amputation von Hand und Fuß
Sex vor der Ehe:   Peitschenhiebe
Homosexualität:   Todesstrafe
Blasphemie:   Todesstrafe
Abwendung vom Islam:   Todesstrafe
Quelle >> http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/steinigung--enthauptung----saudi-arabiens-drakonischer-strafenkatalog-23253448 <<


2. Bei Staatsbesuchen geht es nicht um unwichtige Kaffeekränzchen oder Urlaubsreisen, sondern um die Wahrung/Durchsetzung staatlicher Interessen, um Verhandlungen auf hoher Ebene, um die Setzung klarer politischer Signale usw.

Da ist es besonders für ein Staatsoberhaupt vieeel wichtiger Stärke zu zeigen, als sich (demgegenüber unwichtigen) Anstandsregeln des besuchten Landes zu unterwerfen.
Ferner bewirkt eine solche Anpassung/Unterwerfung bezüglich eines Kopftuches immer starke Verärgerung, Enttäuschung usw. im Heimatland. Aber leider bewirkt auch der bewusste Verzicht auf ein Kopftuch für westliche Politikerinnen Verärgerung, Enttäuschung usw. im Heimatland.
Da haben sie nur die Wahl zwischen Beelzebub und Teufel.

---

Immerhin trug Kanzlerin Merkel keinen Bikini !  :-)
Andererseits wird sie diversen Saudis in die Augen geblickt haben, statt nach Landessitte unterwürfig ihren Blick zu senken.

Zwar finde ich seit diversen Jahren das Schaffen von Merkel in etlichen Beziehungen fürchterlich, aber ich finde es sehr gut, dass sie kein Kopftuch trug.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Vimana am 02. Mai 2017, 14:28:20
@ Suksabei

Ausländische Staatsgäste aus Afrika, Asien und weiß Gott woher treten schon immer in ihrer landesüblichen Kleidung in Deutschland an. Daran hat sich bisher auch niemand gestört und das ist gut so. Oder kam schon mal ein saudischer Prinz oder König in Anzug und Krawatte?
Das trifft unter anderem auch für Touristen aus Saudi Arabien zu.

Warum zum Teufel sollten sich deutsche Regierungsmitglieder im Gegenzug an die Sitten in Saudi Arabien anpassen??
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 02. Mai 2017, 14:57:01

Na gut, überredet.. . .  C--

Andererseits hat sie es sowieso relativ gut getroffen

Zitat
Andererseits wird sie diversen Saudis in die Augen geblickt haben, statt nach Landessitte unterwürfig ihren Blick zu senken.

Wir hatten 2004-2008 eine Aussenministerin, Ursula Plassnik, die war mit einem ausgesprochenen Gardemass (1,91 m) ausgestattet.
Die senkte den Blick automatisch, um ihrem Gegenüber in die Augen zu schauen.
Zu ihr MUSSTEN fast alle Männer aufblicken, da halfen auch keine Bekleidungstricks.. . .

lg

 
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thai.fun am 02. Mai 2017, 17:55:17
... @thai.fun

Ich weiss ja nicht, wie du das hältst, aber ich ziehe z.B. beim Betreten eines Thai-Wohnsitzes die Schuhe aus,
auch einen Wat betrete ich "vorschriftsmässig" gekleidet.
Für mich gehört das zum guten Ton. ...

Ich auch, ich auch. Aber so in Foren den richtigen Ton zu treffen wird zusehends schwiriger. Ganz ehrlich damals bei Calmy Rey in Iran hab ich wie du gedacht. Und über Saudis sagte ich bis gestern, dass sind die schlimmsten Bürger zurzeit auf Erden. Aber zurzeit bügeln sie ihr Image auf Hochglanz Aktien-Papier und nicht mehr auf schmierigen Ölpapier. Aber die Frauen werden sie wohl noch in 100 Jahren abschmieren, oder so!

Aber alles wandelt sich, auch in Foren. Morgen ist der Rote in den Klauen der Gelben, resp. der Linke in den Klauen der Rechten, der Christ zum Islam konvertiert, oder umgekehrt ich Atheist zum Buddhist, oder so ...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 02. Mai 2017, 21:45:47
Live - Pressekonferenz Angie  - Putin:

https://www.facebook.com/Bundesregierung/videos/1375261332565599
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 02. Mai 2017, 22:50:58
Warum zum Teufel sollten sich deutsche Regierungsmitglieder im Gegenzug an die Sitten in Saudi Arabien anpassen??
Vielleicht, weil es bei der schwedischen Damenriege auf Staatsbesuch im Iran so bescheuert "schön" ausgesehen hat!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 03. Mai 2017, 02:32:05
Zur Info zu Hellis Kommentar:

Die schwedische Politikerinnen-Emanzen-Truppe mit Kopftüchern  {:} beim Staatsbesuch im Iran:

(http://up.picr.de/29085887bo.jpg)

Quelle >> http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-reise-kopftuch-streit-um-politikerinnen-aus-schweden-a-1134480.html <<

Bei solcher Anpassung denke ich mir:  {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: tom_bkk am 03. Mai 2017, 02:51:09
Das sollte laufen wie beim Schrottwichteln ... die muessen da bleiben, weil wir schon genug von dene da bei uns haben.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 03. Mai 2017, 07:22:40
Zur Info zu Hellis Kommentar:

Die schwedische Politikerinnen-Emanzen-Truppe mit Kopftüchern  {:} beim Staatsbesuch im Iran:

(http://up.picr.de/29085887bo.jpg)

Quelle >> http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-reise-kopftuch-streit-um-politikerinnen-aus-schweden-a-1134480.html <<

Bei solcher Anpassung denke ich mir:  {/

Das ist ein Auswahlverfahren fuer die Aufnahme in den dortigen Harem.  ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: samuispezi am 05. Mai 2017, 15:24:57

Meine Meinung ist: Wenn wer unbedingt in ein Land fahren will, wo es Sitte ist
ein Kopftuch zu tragen, dann soll man sich auch den Gegebenheiten anpassen.

Wenn man das nicht will, so sollte man zu Hause bleiben, ohne sich großartig darüber aufzuregen.

Es ist nicht unbedingt alles richtig und einzigartig, was wir im "sogenannten Westen"
glauben.

Nur meine Meinung }}
Samuispezi

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 05. Mai 2017, 19:02:02
Meine Meinung ist: Wenn wer unbedingt in ein Land fahren will, wo es Sitte ist ein Kopftuch zu tragen, dann soll man sich auch den Gegebenheiten anpassen. Wenn man das nicht will, so sollte man zu Hause bleiben, ohne sich großartig darüber aufzuregen.
Dann muss ich auch erwarten dürfen, dass sie sich bei ihren Bettel- oder "Asylbesuchen" in Europa hier entsprechend anpassen! Also keine Betttücher, Glockenhosen, Kopftücher, Kartoffelsäcken, Burkas, Nikaps, etc. tragen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 06. Mai 2017, 00:26:13
Sehe ich ganz genau so!

Ich passe mich ja hier in TH auch an... }}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 06. Mai 2017, 20:38:42
Hier noch ein Nachtrag zu meinem Beitrag #309:

"Weilers Wahrheit:

Franco A., der Terrorsoldat, der keiner ist.

Nachdem jetzt ein paar Tage ins Land gegangen sind, seitdem man angeblich einen Bundeswehrsoldaten als verkleideten Flüchtling enttarnt hat und mittlerweile einige Informationen kommuniziert wurden, greife ich das Thema noch einmal auf.

Um es direkt vorweg zu sagen:

Die ganze Story ist ein großer Haufen Bullzhit. Eine Lüge, ein Fake."

Hier der ganze Artikel: https://conservo.wordpress.com/2017/05/06/weilers-wahrheit-franco-a-und-die-frage-wer-uns-da-fuer-bloed-verkauft/



PS: Sind zwar nur wenige Kommentare drunter, aber die sind lesenswert!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 06. Mai 2017, 20:53:54
Wir kennen die Wahrheit nicht, aber solche Artikel sollte man auch dazu lesen.

>> http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-die-rassistische-gedankenwelt-des-franco-a-a-1145824.html <<

>> http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/terrorverdaechtiger-soldat-franco-a-bundeswehroffizier <<

Usw.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 06. Mai 2017, 21:28:10
Guten Abend,

@Achim,

Danke fürs einstellen, ominös bleibts trotzdem  ;)

(http://up.picr.de/29118685mw.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. Mai 2017, 18:51:20

Wolfgang Schäuble lobt den Islam

25. Mai 2017
by Julius Rabenstein

Schäuble „Denken Sie mal an Gastfreundschaft und Ähnliches mehr, was da ist. Und auch die Toleranz. Ich glaube zum Beispiel, dass Juden über Jahrhunderte in islamisch geprägten Ländern weniger zu leiden hatten als in christlich geprägten Ländern.“

Ob die moslemische Toleranz gegenüber den Juden tatsächlich so groß war, kann ich nicht beurteilen, spielt aber auch keine Rolle. Diese Argumente aus der Kreuzzugszeit haben für heute keine Bedeutung. Entscheidend ist das jetzt. Und da ist die Lage von Christen und Juden in mohammedanischen Ländern fast überall schlimm.

Hier der komplette Artikel:
http://t1p.de/59lw

Der Artikel dürfte wieder mal zum Nachdenken anregen, von wem wir "regiert" werden - und welche Interessen dahinter stehen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 25. Mai 2017, 22:13:52
Moin 
Zitat
Diese Argumente aus der Kreuzzugszeit haben für heute keine Bedeutung. Entscheidend ist das jetzt

Sehe ich auch so....oder denkt er mit seiner Aeusserung es bestehe noch "Nachholbedarf", in doppelter Hinsicht! :]

LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. Mai 2017, 22:21:24
Nun ja, ich vermutete damals ja falsch, das es sich nicht um einen Biodeutschen Bundeswehr-Angehörigen handeln würde. Macht aber nichts, war trotzdem ein Märchen aus dem Orient Rest-Deutschland:

Uschis Märchen von der Bundeswehr-Terrorzelle geplatzt

Alles Nazis außer Muschi? Uschi säubert die Bundeswehr, die nichts weiter als eine Art Braune Armeefraktion ist? Selbst der Obernazi Helmut Schmidt wird aus der Bundeswehrhochschule rausgesäubert…

Und das alles, weil ein gewisser Franco A. nicht nur das deutsche Asylunwesen enttarnt, sondern sogar eine Todesliste geführt haben soll: Prominente Politiker sollten ermordet und die Schuld, mithilfe der Fingerabdrücke des „Syrers“ Franco A., Flüchtlingen in die Schuhe geschoben werden.

Die Story habe ich nie gekauft, roch von Anfang an nach NSU 2.0.

Hier der komplett: ttp://t1p.de/abuo

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 30. Mai 2017, 19:17:27
...das Thema hatten wir zwar schon, aber der Saldo steigt munter weiter:

BuBa bereitet Billionengeschenk für €-Staaten vor

EUR-OPA: Der Michel war schon immer ein großzügiger Einer. Der holländische Kaskopp von nebenan aber auch. Das wird der Michel in absehbarer Zeit richtig unter Beweis stellen dürfen. Derweil wird noch ein wenig angespart, damit es sich final auch richtig lohnt. Mit etwas Glück könnte die Billionen-Euro-Kante bereits zum Ende des Jahres 2017 erreicht werden. Die Zeichen dafür stehen äußerst günstig. Aktuell beläuft sich die Forderung der Bundesbank, per 30. April 2017, auf 843.439.155.523,58 Euro. Das sind schon mal 218 Mrd. Euro mehr als im Vorjahresmonat. Ein gutes Tempo, wie Fachleute finden.

Es geht um das sogenannte Target2. Das ist die Auslandsposition der Bundesbank seit Beginn der EWU. Speziell die Forderung innerhalb des Eurosystems, also die Nettoposition aus TARGET2. Hier ein Link zur Bundesbank: Nettoposition aus TARGET … [Bundesbank]. Regulär sollte das stets eine halbwegs ausgeglichene, bis marginale Position sein, sprich eine Durchlaufposition. Über die letzten Jahre (nach der Finanzkrise in 2007) ist das Ding allerdings von einem Zahlungs- und Verrechnungssystem zu einem veritablen Kreditsystem an die übrigen Euro-Staaten weiterentwickelt worden.

Das Ganze: http://www.politaia.org/?p=335117
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 03. Juni 2017, 16:54:43

Mal ein bischen zur Auflockerung:

https://youtu.be/33w1xG1t0cY

 :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 05. Juli 2017, 12:05:08
Moin Bitte anschauen

https://www.youtube.com/watch?v=ApanCeYJWrk  J. Steinhoefel zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz
(v.1.7.2017)
LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 05. Juli 2017, 12:29:21

https://youtu.be/0JszMpBFnXM

Neue Blamage für Maas – Wissenschaftlicher Dienst: “Netzwerkdurchsetzungsgesetz verfassungswidrig!”

(http://www.politaia.org/wp-content/uploads/2016/09/Heiko-maas-460x250.jpg)

Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat heute, am 12.06.2017, ein Gutachten abgeschlossen, das sich mit der Frage befasst, ob der Entwurf des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes, das von Justizminister Maas verfasst und von den Fraktionen von CDU/CSU und SPD in erster Lesung am 19.05.2017 im Bundestag behandelt wurde, mit der verfassungsrechtlich verankerten Meinungsfreiheit vereinbar ist. Dieses Gutachten liegt mir in vollem Umfang vor.

In einem Gutachten vom 29.05.2017 ist der Wissenschaftliche Dienst bereits zu dem Ergebnis gelangt, dass der Gesetzentwurf jedenfalls auch europarechtswidrig sei. Vor wenigen Tagen wurde eine Anfrage des Sonderbeauftragten der UN für die Meinungsfreiheit, David Kaye, an die Bundesregierung bekannt. Danach wecke der Gesetzentwurf schwerwiegende Bedenken hinsichtlich seiner Eingriffe in die Meinungsfreiheit und des Rechts auf Anonymität. Insbesondere sah der Sonderbeauftragte Verstöße gegen den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte (UNO-Pakt II), den auch die Bundesrepublik ratifiziert hat. Die Bundesregierung wurde innerhalb von 60 Tagen zu einer Stellungnahme aufgefordert.

„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten….“, Art. 5 Abs. 1 Satz 1 Hs. 1 GG (Meinungsfreiheit).

Die vom Wissenschaftlichen Dienst in dem Gutachten zusammengefasste Kritik an dem Gesetzesvorhaben deckt sich vollständig mit den vom Verfasser dieser Zeilen seit Januar 2017 formulierten Bedenken.

„Kritiker sehen aufgrund der festen – insbesondere kurzen – Löschfristen und die hohe Bußgeldandrohung (sic!) (bis zu 5 Mio. Euro bzw. 50 Mio. Euro)…eine Gefahr für die Meinungsfreiheit. Derartige – in vielen Fällen auch existenzbedrohende – Bußgeldandrohungen erhöhten das Risiko, dass Unternehmen ohne sorgfältige vorherige Prüfung und vor allem in Zweifelsfällen auch legale Inhalte entfernten (sog. „Overblocking“). In der Bußgeldandrohung wird somit auch ein Einschüchterungseffekt (Chilling-Effekt) gesehen, dass aus Angst vor Sanktionen auch rechtmäßige Äußerungen gelöscht werden…Die Meinungsfreiheit sei demnach bereits aufgrund der zu kurzen Prüfungsfristen nicht gewährleistet. Ferner würden ‚die Belange des sich Äußernden nicht berücksichtigt’…Die vorgebrachten Einwände lassen zumindest einen mittelbaren Eingriff des Staates erkennen. Die Vorgaben geben zahlreiche und nachhaltige Anreize für Diensteanbieter, als private zwischengeschaltete Instanz vorsorglich Inhalte zu löschen oder zu sperren, welche sich in einer gerichtlichen Überprüfung als rechtsmäßig erweisen könnten. Eine dem Staat zurechenbare Grundrechtsbeeinträchtigung ist zu erwarten. Im Ergebnis kann eine Grundrechtsbeeinträchtigung durch die Entfernung grundrechtlich geschützter Inhalte von Nutzern nicht ausgeschlossen werden. § 3 (des Gesetzentwurfs, d. Verfasser) stellt demzufolge einen Eingriff in die Meinungsfreiheit dar.“

Der vollstaendige Text (https://www.steinhoefel.com/2017/06/neue-blamage-fuer-maas-wissenschaftlicher-dienst-netzwerkdurchsetzungsgesetz-verfassungswidrig.html)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 05. Juli 2017, 14:16:34
Netzfund

(http://up.picr.de/29689872zz.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 05. Juli 2017, 18:42:18

Was dem guten Mann heute auffällt, habe ich schon vor etwa 8 bis 9 Jahren so empfunden, anscheinend tritts zunehmend ins Bewußtsein:

Ein längst vergessenes Gefühl ist wieder da – sag ich es oder laß ich es?

Von Reiner Schöne *)

Jeder, der aus der Ex-DDR gekommen ist, weiß, was hier gemeint ist. Es ist das Unbehagen etwas zu tun, weil man nicht weiß, wer sich am anderen Ende befindet.

Herr Maas kann sich freuen, seine Art von Demokratie und Freiheit hat sich durchgesetzt. Mit seinen neuen Gesetzen, Menschen in Deutschland zu überwachen und Strafe dranzuhängen, bringt ein Gefühl wieder, was man als DDR Flüchtling längst vergessen hatte.

Das Gefühl, unsicher zu sein, wenn fremde Menschen einen ansprechen und politisch gleich loslegen.

Heute bekam ich eine „Freundschaftsanfrage“ auf Facebook, gut diese Seite ist umstritten, und gesperrt wurde ich auch schon zweimal, aber man bleibt halt doch, schon aus Protest.Diese „Freundschaftsanfrage“ war ein Mann, auf seiner Facebook-Seite war aber nichts zu lesen, weder wo er wohnt, keine Schulbildung, rein gar nichts.

Und da war es wieder. Klickt man auf ok, oder läßt man es lieber? Wer weiß, wer dahinter steckt. Stasi-Maas oder seine „Freunde“? Wer schickt einem Kritiker der heutigen Deutschland-Politik eine Freundschaftsanfrage, ohne sich zu erkennen zu geben?

Kahane, Maas, eine im Stillen arbeitende politische Polizei?

Wer könnte dahinter stecken?

Seit über 30 Jahren war dieses Gefühl nie wieder aufgetreten, und nun, mit den ganzen Vorzeichen einer neuen Überwachung, einer neuen Stasi-Zentrale, war es wieder da, das Gefühl der Unsicherheit darüber, wer steckt dahinter.

Soweit sind wir schon, soweit hat man uns getrieben. Wir haben uns geschworen, als wir in der Bundesrepublik ankamen, nie wieder lassen wir uns den Mund verbieten, von niemandem, weder einer Regierung, noch einzelnen Menschen. Vorbei, wir haben, Redefreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit.

Aber das Gefühl kam, die Unsicherheit kam.

Der Maas macht mobil, Brüder zur Sonne, zur Freiheit, hinter Gitter.

Deutschland hat den Pfad der Demokratie schon wieder verlassen und ist singend und freudestrahlend auf dem Weg zur Diktatur. In der Hand die rote Fahne, ein Rotfront-kämpferisches Lied auf den Lippen, und trägt mit lautem Geschrei und Freude die Demokratie zu Grabe.

*) Reiner Schöne ist Unternehmer im Gesundheitssektor und regelmäßig Kolumnist bei conservo. Er betreibt das eigene Blog https://nachtgespraechblog.wordpress.com/

Quelle:
https://conservo.wordpress.com/2017/07/05/ein-laengst-vergessenes-gefuehl-ist-wieder-da-sag-ich-es-oder-lass-ich-es/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 10. Juli 2017, 08:40:57
https://www.welt.de/politik/deutschland/article166443418/Gabriel-vergleicht-Hamburger-Randalierer-mit-Neonazis.html

Gabriel du Wohlstands Kind,
ich kann mich nicht daran erinnern das so eine Gewalt je von Neonazis ausgegangen ist.
Ich denke hier liegt eine Verwechselung vor, haben sie vielleicht die Reichspogromnacht im Kopf gehabt? 
Das würde ja dann passen. 
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 10. Juli 2017, 09:40:41
G 20 ... GIPFEL DER IGNORANTEN   

tja in einer endlichen Welt ... unendliches Wachstum zu propagieren ,

scheint mir weder nachhaltig noch zeugt es davon , das man seine und die GIER der

Finanz Verbrecher richtig unter Kontrolle hat .

Politische Unfähigkeit und fehlende Selbsterkenntnis hatte der HH OB schon zu Zeiten

als er als SPD `ler die Hartz 4 in den Himmel lobte . Heuer in der Sendung der Anne Will

zeigt er allerdings ein den Polit Luschen angewachsenes Verhalten ... es gab keine

2 prioritäten Liste ... a. den Schutz der Großkopferten und b. den Schutz der Bevölkerung

Der HH Pol. Präsi und ein Beamter in der Sendung widersprechen da vehement ! Man hat das

HH Desaster schon im Vorfeld erkannt , aber nach der Priorität gehandelt ... zum Nachteil der

HH Bevölkerung . Normalerweise gehören solch politische Fehlplaner aus dem Amt gefegt , aber

ihr Sessel und Tantiemen Klebstoff läßt sie einfach keine Konsequenzen ziehen ... ich kann nur

hoffen , das die HH Wahlberechtigten dies nicht bis zur nächsten Wahl vergessen haben und

ihre Konsequenzen daraus auf dem Wahlzettel dokumentieren !
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 10. Juli 2017, 11:04:56
(https://abload.de/img/msuhh02pz2.png) (http://abload.de/image.php?img=msuhh02pz2.png)

Und während der Polizeistaat ausgebaut wird und in Hamburg anlässlich des G20-Gipfels wieder einmal bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen, eröffnet Heiko Maas mit großer Freude den Christopher-Street-Day in Köln.

„Es gibt in Deutschland in Zukunft keine Liebe erster und zweiter Klasse mehr“, stammelte der Möchtegern-Goebbels aus dem Saarland und freute sich, dass er die Schirmherrschaft über Deutschlands größte Homo-Veranstaltung übernehmen durfte.

Maas unterstrich seine perversen Ansichten mit dem Kommentar, die Homo-Ehe würde „nicht aufzuhalten sein, wie und wo auch immer“.

Maas feierte in Köln wie es sich gehört, mit reichlich Kölsch. Laut verschiedenen Augenzeugenberichten soll er sich innerhalb kürzester Zeit 4 bis 5 Kölsch hinter die Binde gekippt haben. Im Anschluss soll er abseits der Massen nicht nur angetrunken herumgetorkelt sein, sondern hatte auch schmutzige Witze erzählt.

Der vollstaendige Artikel (http://www.anonymousnews.ru/2017/07/09/waehrend-hamburg-brennt-justizminister-heiko-maas-besaeuft-sich-auf-schwulen-party/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 10. Juli 2017, 11:29:03
 Haben Sie es schon gehört? Merkel gibt den G20-Gipfel als Erfolg aus! Nun ja, man hat sie auf dem Treffen weder gelyncht noch als Hexe verbrannt, insofern war das durchaus ein Erfolg. Und weil Helmut Kohl ihr in acht Jahren als Ministerin beigebracht hat, mit Messer und Gabel zu essen, ist Merkel beim Festbankett nicht weiter aufgefallen. Nach all den Jahren des Bauens war sogar die Elbphilharmonie fertig geworden für die internationalen Besucher. Donald Trump fand einen Staatsbesuch, bei dem er seine Frau aus Sicherheitsgründen wegsperren mußte, überaus bemerkenswert. Und Sultan Erdogan der Allmächtige, gepriesen sei sein Name, konnte sich davon überzeugen, wie ruhig und sicher doch die Türkei ist. Leider hat er daraus nicht den Schluß gezogen, seine Landsleute aus Merkeldeutschland zu evakuieren.

Die Hamburger Behörden zeigen sich überrascht über die Gewaltexzesse während des 20-Gipfels. "Das konnte niemand vorhersehen", bringen sie zur Entschuldigung vor. Ach nein? Jeder, der seine Informationen nicht aus der Propaganda-Redaktion der Aktuellen Kamera (vormals Tagesschau) bezieht, weiß, daß Hamburg eine Hochburg linker Gewalttäter ist. Hin und wieder berichtet sogar die Aktuelle Kamera darüber. Daß es in Hamburg knallen würde, hat jeder gewußt, der nicht mit zwei Kürbissen auf seiner Brille durchs Leben läuft. In den letzten zehn Jahren verlaufen ausschließlich "rechte" Demonstrationen friedlich, wo hingegen Linke auftauchen, fliegen Steine und Flaschen, gibt es Krawall und krankenhausreife Polizisten. Die politische Gewalt ist unter Merkel auf die Straßen zurückgekehrt, und die SA marschiert ebenfalls wieder. Nur diesmal in schwarzer Vermummung, und als "Schläger der Antifa". Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin! Und den Behördenleitern in Hamburg empfehle ich, eine Versetzung zu beantragen. Auf einen Posten, wo Dummheit keinen Schaden anrichtet, beispielsweise Aufseher im Stadtpark von Nordoosterstedt.

na ja das stammt von M.Winkler , den hier manche nicht mögen


http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 10. Juli 2017, 11:31:16
https://www.youtube.com/watch?v=azddpWFsPlk

Und hier kann ein jeder selbst entscheiden , wem er mehr Glauben schenkt

den Polit Huren am Tisch oder einem Polizisten der dabei war ....

Und wenn er sagt " mehr hat Deutschland nicht zu bieten " beziehe da die Anwesenden

der Runde voll mit ein RECHT hat der Mann  {* {* {*
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 10. Juli 2017, 11:34:08
Zitat
na ja das stammt von M.Winkler , den hier manche nicht mögen

Ich mag ihn, denn er hat sehr oft Recht und nimmt kein Blatt vor den Mund.

Lieber so einen, als die vielen Gutmenschen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 10. Juli 2017, 11:42:51
https://www.facebook.com/NDR.de/videos/1608235092562627/

Da bekommt das WORT AUTONOM eine ganz neue Bedeutung ...

was für eine Fratze der Gesellschaft ....
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 10. Juli 2017, 12:56:03
(https://scontent.fbkk5-3.fna.fbcdn.net/v/t1.0-0/s480x480/19959160_1931624730450684_5042793828975180680_n.jpg?oh=b83308cc4eab0e55e74c6c3801292b71&oe=5A017AB0)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 10. Juli 2017, 13:02:33

Einfach mal „Danke“ sagen - 9. Juli 2017

https://youtu.be/FXN2owQ-Nbs

Liebe Polizistinnen und Polizisten, es ist an der Zeit, dass sich die Bürger dieses Landes bei Euch bedanken, was ich hiermit, Stellvertretung anmaßend, einfach mal tun möchte. Danke, dass ihr uns unter Einsatz eurer Gesundheit beschützt, auch wenn eure Arbeit uns kaum 2.000 Euro pro Monat wert ist. Danke, dass ihr Zig-Millionen Überstunden vor euch herschiebt, weil wir euch einfach nicht genügend Kollegen an die Seite stellen wollen. Danke auch, dass ihr trotz mangelhafter Ausrüstung auch dorthin geht, wo es „weh tut“ – und zwar meistens euch selbst. Danke dafür, dass ihr wahlweise die Vorwürfe ertragt, entweder zu hart vorzugehen oder nicht genügend Härte zu zeigen. Danke auch dafür, dass die Presse euch abwechselnd die Schuld für „Polizeistaat“ oder „No-Go-Areas“ zuschieben darf und ihr euch nicht beklagt. Zudem müssen wir euch für die Geduld danken, mit der ihr ausgerechnet die linken Chaoten in Schach zu halten versucht, deren „Skills“ von den Ministerien gefördert und finanziert werden, die euch dann an die Brennpunkte schicken. Abschließend auch noch danke dafür, dass ihr in einer gigantischen Sisyphusarbeit ebensolche Chaoten der Justiz übergebt, welche sie dann meist ungestraft wieder frei und erneut auf euch loslässt. Danke, danke, danke!

Quelle (http://unbesorgt.de/einfach-mal-danke-sagen/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 10. Juli 2017, 13:43:38
(https://scontent.fbkk5-3.fna.fbcdn.net/v/t1.0-0/s480x480/19894864_1353580061345179_581205966773033687_n.jpg?oh=2cc1cd5053a7ef675dbb129cdcf3ff9a&oe=5A095BED)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 10. Juli 2017, 14:11:42
https://www.facebook.com/fruehstuecksfernsehen/videos/1608236742582100/


Die G20-Schande: Und wieder will keiner schuld sein!

 Deutschland verkommt zur "Ich war's nicht!"-Republik.

Ein Kommentar von Claus Strunz.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 11. Juli 2017, 15:03:50
https://www.youtube.com/watch?v=azddpWFsPlk

Und hier kann ein jeder selbst entscheiden , wem er mehr Glauben schenkt

den Polit Huren am Tisch oder einem Polizisten der dabei war   

Und wenn er sagt " mehr hat Deutschland nicht zu bieten " beziehe da die Anwesenden

der Runde voll mit ein RECHT hat der Mann  {* {* {*

Habe mir diese Anne Will Sendung ausnahmsweie angetan, verspaetet, und was hoere und sehe ich: Dieser Hamburger Oberbuergermeister will eine WELTREGIERUNG!
 >:( {[ {+

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: thai.fun am 11. Juli 2017, 18:19:00

Einfach mal „Danke“ sagen - 9. Juli 2017


Das ist für mich der Aufsteller des Tages ...  ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 14. Juli 2017, 21:24:40

Ausländische Presse entsetzt! Merkel schläft in der Luxussuite, Polizisten auf dem Fußboden - 14. Juli 2017

(http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/05/merkel-kroenung-768x429.png)
Angela Merkels Krönung. Kaiserin und Gott für alle Zeiten? (Foto: Collage)

Während in Hamburg beim G20 Gipfel Polizisten im 48-Stundendienst auf dem Fußboden schlafen mussten, wohnte Bundeskanzlerin Merkel für €4600 die Nacht in der Präsidentsuite des Kempinski Atlantik, meldet der Express (http://www.express.co.uk/news/world/826974/g20-summit-angela-merkel-expensive-hamburg-hotel-room-german-police-sleep-on-streets).

„Das Juwel unter den Suiten und ein Kleinod hanseatischer Eleganz!

Die Präsidentensuite des Hotel Atlantic Kempinski Hamburg liegt direkt unter dem Wahrzeichen des Hauses, der von Karyatiden getragenen Weltkugel. In diesem exklusiven Staatsappartement über den Dächern der Hansestadt wohnten stets die honorigen Gäste des Hauses. Dazu zählen Persönlichkeiten wie Dr. Henry A. Kissinger, S.E. Wladimir Semjonow oder Neil Armstrong,“ schreibt das Atlantic Kempinski auf seiner Website.

„Die auf bis zu 245 Quadratmeter und fünf Räume erweiterbare Präsidentensuite umfasst zwei Master Bedrooms, zwei Wohnräume, einen Dining / Conference Room, sowie eine Pantry-Küche, zwei Vollbäder aus Nero Marquina Marmor mit Regendusche und drei separate Gäste-WCs.“

Hier residierte also Bundeskanzlerin Angela Merkel während des G20 Gipfels, während Hamburg in Chaos und Anarchie versank und ausländische Journalisten auf der Straße gejagt wurden. Therea May dagegen wohnte für einen Zehntel des Preises im Le Méridien, wo die Zimmer €450 kosten. Der französische Präsident François Macron zahlte in seinem Hotel nur €200 die Nacht.

Gleichzeitig mussten Polizisten, die teilweise 48 Stunden lang im Dauereinsatz waren und von denen fast 500 verletzt wurden, teilweise auf dem Fußboden schlafen. Der Vorsitzende der Mannheimer Polizeigewerkschaft Thomas Mohr postete ein Foto auf Facebook, das auf dem Fußboden schlafende, völlig entkräftete  Polizisten zeigte.

(http://p5.focus.de/img/fotos/crop7335449/5637013226-cv16_9-w630-h355-oc-q75-p5/59628673e4b0acb7f12fc3a5-568x320-1-jul-09-2017-20-38-46-poster.jpg)

Das Foto ging viral und erhielt bisher über 130.000 Likes. Dazu schrieb Mohr:

„Dieses Foto wurde mir vom G20-Gipfel Einsatz aus Hamburg, von einem Kollegen zugesandt.
Es zeigt ein Bild von Polizisten, die seit über 48 Stunden eingesetzt sind. Das Foto soll Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürgern, zeigen, wie man bei uns mit der Polizei umgeht. Es ist skandalös, dass man diesen Polizisten, nach einem schweren Einsatz, der für sie lebensbedrohend war, nicht einmal einen vernünftigen Platz zum Regenerieren zur Verfügung stellte. Wie Obdachlose liegen sie in irgendeinem Vorraum herum.
Solche Bilder zeigt man ihnen nicht, weder die Medien noch die offiziellen Stellen.
Darum mache ich dies hier und komme dem Wunsch des Kollegen nach, dieses Foto auf meiner FB Seite zu zeigen.

Meine Kolleginnen und Kollegen in Hamburg leisteten einen lebensgefährlichen Einsatz zum Schutz der Bürger. Sie haben das Maß der persönlichen Belastbarkeit weit überschritten.
Sie haben es einfach nicht verdient, dass man so mit ihnen umgeht!
Deshalb teilen Sie diesen Post mit dem Foto mit ihren Freunden und Bekannten. Meinen weit über 200 verletzten Kolleginnen und Kollegen wünsche ich eine baldige Genesung.“

Weiterlesen (http://www.journalistenwatch.com/2017/07/14/auslaendische-presse-entsetzt-merkel-schlaeft-in-der-luxussuite-polizisten-auf-dem-fussboden/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed?+Jouwatch+?Jouwatch?)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 15. Juli 2017, 17:13:20
Während in Hamburg beim G20 Gipfel Polizisten im 48-Stundendienst auf dem Fußboden schlafen mussten, wohnte Bundeskanzlerin Merkel für €4600 die Nacht in der Präsidentsuite des Kempinski Atlantik (...)
... während 35 der Beamten sich wegen entsprechender "Anzeigen" bereits bei der Justiz zum Verhör einfinden müssen!  http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/35-ermittlungsverfahren-gegen-polizisten-nach-g-20-einsatz/ar-BBEnWdl?OCID=ansmsnnews11
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: luklak am 15. Juli 2017, 19:31:36
Auftrag erfuellt  ??!

https://www.youtube.com/watch?v=rL82-3-9rmg     ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 17. Juli 2017, 02:59:49

https://youtu.be/EF1T5BId0KM
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 17. Juli 2017, 18:58:35

So, jetzt mal den Spieß umdrehen, im weiteren Umfeld der Bundesregierung haben sich ja auch einige Kandidaten entblödet Deutschland den Tod zu wünschen:

Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft für all jene, die „den Tod Deutschlands“ wollen!

Ausbürgerung und Entzug der deutschen Staatsbürgechaft:
Eine minimale und gleichzeitig optimale Strafe für die Todfeinde Deutschlands

Wer den Tod dieses Landes will, der hat sein Recht auf die Staatsbürgerschaft des von ihm so gehassten Landes verloren. Und dürfte gegen den Entzug dieser eigentlich keinen einzigen vernünftigen Grund vorbringen können - will er sich nicht der Lächerlichkeit preisgeben.

    Denn er kann nicht gleichzeitig den Tod Deutschlands wollen - sich aber für seine Staatsbürgerschaft in diesem Land einsetzen.

Daher wäre der sofortige lebenslange Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft für die Todfeinde Deutschlands das richtige und adäquate Mittel, diesen Feinde a) von der Last zu befreien, Deutscher sein zu müssen und b) Deutschland vor diesen Todfeinden zu schützen.

***

 

Von Michael Mannheimer, 16.7.2017

Deutsche, die Deutschland vernichten wollen, haben kein Recht mehr auf ihre weitere deutsche Staatsangehörigkeit

Sie skandieren durch die Straßen und brüllen: "Deutschland, du mieses Stück !" . Sie tragen Banner vor sich  mit der Aufschrift: "Deutschland verrecke!".

Doch es sind nicht nur die 40.000 deutschen Antifanten und nochmals eine ähnliche Zahl der Autonomen, die sich den Tod unseres Landes wünschen. Dieser Wunsch ist derzeit Staatsphilosophie: Merkel und das gesamte politisch Establishment arbeiten am Tod der deutschen Nation. Merkels Politik ist die eines an den Deutschen  geplanten Völkermords (ich habe darüber schon unzählige Male berichtet).

    Spitzenpolitiker aus linken Parteien wünschen sich, dass die Ost-Grenze Frankreichs an Polen heranreicht (was, für geografisch Unkundige die Ausradierung Deutschlands bedeuten würde).
    .
    Ein deutscher Minister lässt sich von seinen Anhängern für  sich  seine Aussage feiern, dass er "niemals" auf die Idee kommen würde, die deutsche Nationalhymne zu singen.
    .
    Alle Alt-Parteien arbeiten derzeit an der Auslöschung, genauer: am Völkermord gegen die Bio-Deutschen durch ihren in der bisherigen Weltgeschichte unbekannten Austausch des deutschen durch fremde Völker.

Sie alle verstoßen gegen klare Bestimmungen deutschen Rechts - und gegen die vom BVerG mehrfach betonte Pflicht der deutschen Politik, dafür zu sorgen, dass Deutschland laut Grundgesetz ein Land der Deutschen bleiben muss.

Hier der komplette Artikel:
https://michael-mannheimer.net/2017/07/16/entzig-der-deutschen-staatsbuergerschaft-fuer-all-jene-die-den-tod-deutsclands-wolllen/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 20. Juli 2017, 19:54:30

An alle die noch in Deutschland in Lohn und Brot stehen, heißt es ab jetzt:

Steuern und Abgaben: Bis gestern nur für den Staat gearbeitet

20. Juli 2017: Erst ab heute, nach 200 Tagen Jahresarbeit, darf der deutsche Arbeitssklave seinen hartverdienten Jahreslohn endlich für sich selbst behalten.

Noch nie seit Ende des Krieges war die Steuer- und Abgabenlast in Deutschland so hoch wie heute. Nach Belgien zahlen die angeblich so reichen Deutschen die höchsten Steuern in Europa. Von jedem hart verdienten Euro zahlen die fleißigen und sparsamen deutschen Arbeitnehmer nach Erhebungen des deutschen Steuerzahlerbundes sage und schreibe 0,55 Euro an Steuern und Abgaben an eine völlig unfähige Regierung, die das Geld der Steuerzahler mit beiden Händen buchstäblich zum Fenster hinaus wirft.

Die Unfähigkeit einer Regierung, die Steuereinnahmen nicht vernünftig und nicht sachgerecht zu verwenden, ist an sich noch nicht neu. Neu und völlig inakzeptabel indessen ist aber, wie die derzeitige Regierung Merkel diese gigantischen deutschen Steuereinnahmen verwendet.Wurden in früheren Regierungen diese Steuereinnahmen mehr oder weniger noch in die Zukunft des Landes und in seine deutsche Bevölkerung reinvestiert, also in Bildung, Forschung, Infrastruktur und völkische Sozialleistungen („Vielmals Entschuldigung Heiko, Korrektur: streiche „völkische Sozialleistungen“ und ersetze diesen „Nazi-Begriff“ durch den hoffentlich politisch korrekten und unverfänglichen Begriff „volksspezifische Sozialleistungen“), so investiert die Regierung Merkel die deutschen Steuergelder in nie gekanntem Ausmaße in marode südländische Volkswirtschaften und in insolvente südländische Banken, die einem Fass ohne Boden gleichen. Während die sogenannte deutsche Bundesregierung unter einer völlig unfähigen Kanzlerin Merkel sowie die Opposition um die Verteilung von läppischen rund 15 Milliarden Euro Überschuss als Wahlgeschenk streiten, ist hingegen allen völlig unstreitig und über alle Zweifel erhaben, dass jährlich (!) bis zu 30 Milliarden Euro Steuergelder an überwiegend unberechtigte Wirtschaftsflüchtlinge großzügigst umverteilt werden.

Hier der komplette Artikel:
https://conservo.wordpress.com/2017/07/20/steuern-und-abgaben-bis-gestern-nur-fuer-den-staat-gearbeitet/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 31. Juli 2017, 19:22:50

„Bosbach fordert Passpflicht für Asylbewerber“
31. Juli 2017
by Julius Rabenstein

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach forderte eine Passpflicht für Asylbewerber bei der Einreise. „Wir müssen wissen, wer in unser Land kommt“, sagte Bosbach der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. so die „Welt“.

Frage: Wie kann man etwas fordern, was es schon gibt?

§ 14 Aufenthaltsgesetz: „Unerlaubte Einreise; Ausnahme-Visum

(1) Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er

    einen erforderlichen Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,…

.

Frage: Weiß der das nicht?

Wohl kaum anzunehmen, bei einem Volljuristen und Innen- und Rechtspolitiker.

.

Frage: Warum macht er das dann?

Quelle:
https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2017/07/31/bosbach-fordert-passpflicht-fuer-asylbewerber/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 19. August 2017, 18:27:52

Eine ganz gute Bestandsaufnahme zum Thema Zensur:

Fahrenheit 451. Zensur ist bunt.

Ein Gespenst geht um in Europa. Das Gespenst der Zensur. Kulminationspunkt der Zensur war bisher der Sommer 2017. Die einschneidenden Maasnahmen beginnen zu greifen. Vermutlich sind die Betroffenen nur die üblichen „Einzelfälle“. Und wer das in Zusammenhang mit der Bundestagswahl am 24. September 2017 sieht, fordert Dementi heraus.

Eine Regierung, die angeblich die Grenzen unserer Republik zu schützen nicht in der Lage ist, aber den kritischen Geistern im Lande einen Maulkorb verpasst, kompensiert den eklatanten Kontrollverlust an den Landesgrenzen durch Beschneidung der Meinungsfreiheit. Eine Politik der paradoxen Prioritäten. Die Große Koalition investiert ein unverhältnismässig hohes Maas an Energie und Logistik, um im Privatissimo ihrer Bürger zu stöbern und Äusserungen in sozialen Netzwerken nach mißliebigen Gedanken zu durchforsten. Ein falsches Wort, ein undurchdachter Satz kann genügen, um eine willkürlich definierte „hatespeech“ mit Razzien zu quittieren.

Hier der komplette Artikel:
https://bayernistfrei.com/2017/08/16/zensur-ist-bunt/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 21. August 2017, 15:11:07
Endlich mal einer, der die unverblümte Wahrheit sagt.

Ist etwas lang, aber es haut einen um!

https://www.youtube.com/watch?v=K6S7REKXaF8&feature=youtu.be

 ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 21. August 2017, 17:51:27
Hast Du Recht, interessanter Beitrag. Teile zwar nicht alle Schlussfolgerungen, aber die sonst vertuschten Hintergründe hat er ganz gut rausgearbeitet.
Allerdings stellt man sich auch die Frage, warum er das Treiben der im weiteren Sinne arabischen Clans nicht schon vor 5 oder 10 Jahren angeprangert hat. Aber vielleicht hat er das ja und ich habs nur nicht gehört  ;)

Hat natürlich auch nicht jeder Lust wie Kirsten Heisig zu enden... {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 21. August 2017, 18:01:33

Einen noch interessanteren Beitrag ueber lange 56:44 Minuten gibt es unter dem Titel "Good bye Demokratie – der Weg der BRD in die Diktatur" HIER (http://quer-denken.tv/good-bye-demokratie-der-weg-der-brd-in-die-diktatur/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 22. August 2017, 03:55:16
https://www.welt.de/politik/deutschland/article167877707/Einige-versuchen-meine-Frau-zu-bedraengen-und-zu-belaestigen.html

Eine seit Jahren bei kleinen Beamten auftretende Erscheinung, gut das es mal andere trifft!!!  {*  {*
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 22. August 2017, 10:25:48
Ja, wunderbar, willkommen in der Realität!

Am besten die ganzen Kommentare! ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 22. August 2017, 18:52:49

Hallo @Benno,
Dein eingestelltes Interview war auch sehr interessant. Man merkt das der Strohm in der Materie drin ist, und trotz seiner Entspanntheit voll dabei ist.
Mit Willy Wimmer würde er bestimmt ein gutes Gespann abgeben  ;}
Was mir wieder aufgefallen ist, wie eingeschränkt doch letztendlich die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien (von den Privaten ganz zu schweigen) ist. Z.B. aus Israel hätte es in den vergangenen Jahren eine ganze Bandbreite an Meldungen geben können....schon allein was "unsere" Politiker so in der Knesset und anderswo abgelassen haben....
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 23. August 2017, 06:12:29

(https://abload.de/img/meatpbsaf.png) (http://abload.de/image.php?img=meatpbsaf.png)

Meldung: Der 18-jährige Attentäter in Turku (Finnland), der laut Medienberichten gezielt Frauen tötete und verletzte, kam ursprünglich aus Deutschland, wohin er Ende 2015 eingewandert war. ...

... Am Freitag tötete ein 18-jähriger Marokkaner in der finnischen Hafenstadt Turku zwei Frauen mit einem Messer. Unter den acht Verletzten befinden sich ebenfalls sechs Frauen.

Heute gab eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums bekannt: Der Täter, Abderrahman M., von der Polizei durch einen Schuss in den Oberschenkel gestoppt und derzeit im Krankenhaus, kam ursprünglich aus Deutschland. ...

Falls es sich bei dem Attentäter tatsächlich um einen „Merkel-Gast“ gehandelt hat, gehen die beiden toten Frauen aus Turku auf das Konto der deutschen Regierung. Sie wären nicht die ersten und nicht die einzigen Opfer dieser Politik.

Der vollstaendige Artikel: HIER (https://www.compact-online.de/messerattentaeter-in-finnland-kam-aus-deutschland-wanderte-2015-ein/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 24. August 2017, 13:33:50
Zum rechten Zeitpunkt vor den Wahlen die richtigen Nachrichten
http://www.n-tv.de/politik/Integration-von-Muslimen-macht-Fortschritte-article19997942.html
Mal sehen wie viel es noch wird die nächsten Wochen.  }{
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 24. August 2017, 19:41:42
Zum rechten Zeitpunkt vor den Wahlen die richtigen Nachrichten
http://www.n-tv.de/politik/Integration-von-Muslimen-macht-Fortschritte-article19997942.html
Mal sehen wie viel es noch wird die nächsten Wochen.  }{
Was die Überschrift aber nicht hergibt ist, dass es sich hier nur um die in 2. und 3. Generation in DE geborenen Musels handelt. Es geht letztlich nur um die Türken und Kurden!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 26. August 2017, 07:02:13
Wie sagt mal jemand über die Regierung:
Zitat
Das Parlament faßt irgendeinen Beschluß, dessen Folgen noch so verheerend sein mögen – niemand trägt dafür eine Verantwortung, niemand kann je zur Rechenschaft gezogen werden. Denn heißt dies etwa Verantwortung übernehmen, wenn nach einem Zusammenbruch sondergleichen die schuldige Regierung zurücktritt? Oder die Koalition sich ändert, ja das Parlament sich auflöst?
Kann den überhaupt eine schwankende Mehrheit von Menschen jemals verantwortlich gemacht werden?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 26. August 2017, 19:38:55

Deutschland mal wieder Weltmeister !!!

"Googles Transparenzbericht zeigt das erschreckende Ausmaß der fehlenden Meinungsfreiheit und der ansteigenden Zensur in Deutschland. YouTube ist anscheinend unserem aktuellen Regime in Berlin ein Dorn im Auge. Die Möglichkeit, dass jeder Bürger dort frei seine Meinung einem großem Publikum mitteilen kann, scheint unsere Demokratie nicht zu verkraften." (Videobeschreibung)

https://youtu.be/T_Yv7GRO6oM
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 27. August 2017, 19:29:57

Leider gibts in all diesen Themen fast jeden Tag wieder eine neue schlechte Nachricht. Und ich zitiere mal Andreas Popp: "Heute sitzen viele verzweifelte Widerständler allein vor dem PC und schieben sich die dramatischen Artikel zu nach dem Motto: „Wer hat die schlimmste Nachricht“. Dieses Phänomen dient kaum der Gesundheit. Vor allem die geistige Ebene muss gestärkt sein, um die bewegte Zeit vor uns durchzustehen."
In diesem Sinne:


Deutschland: Ehe für alle und Rechte für keinen

Während die Medien im Juni und Anfang Juli sich zumeist mit Berichten zur „Ehe für alle“ überschlugen und die Grünen selbst Konfetti im Bundestag versprühten, wurde unser Land grundlegend klammheimlich durch die Hintertür verändert. Wir sprechen jetzt von anderen Gesetzen wie die „Ehe für alle“, die in all dem ganzen Trubel unbewusst oder vielleicht sogar bewusst untergegangen sind.

Auf der einen Seite wurde der Beschluss zur „Ehe für alle“ bei einem Teil der Bevölkerung mit großer Freude zur Kenntnis genommen wurde, auf der anderen Seite hat das Parlaments zur gleichen Zeit noch ein paar Gesetze (Netzwerkdurchsuchungsgesetz; Reform des Wissenschaftsurheberrechts und einheitliche Netzentgelte) durch das Parlament gepeitscht, die für wesentlich weniger Verzückung sorgen werden sobald die breite Masse davon erfährt.

Allerdings wurde um diese kein so großes Tamtam gemacht und auch kein ARD Spezial nach der Tagesschau veranstaltet und das obwohl hiervon tatsächlich alle Bürger betroffen sind. Abermals wurden wir Bürger geschickt abgelenkt um unbequeme Gesetze durchzudrücken ohne allzu viel Aufmerksamkeit zu erregen.

Die „Nebelkerzenstrategie“ ist ein immer beliebteres Instrument der Politik Ein paar Beispiele aus der Vergangenheit gefällig? Gerne! Die Leidenschaft der Politik für Fußballwelt- und Europameisterschaften mag vielleicht auch daran liegen, dass man erstens wunderbare Bilder bekommt und man sich gebührend in dem Erfolg anderer sonnen kann und zweitens, dass diese gerne als Deckmantel für unpopuläre Steuererhöhungen und Gesetze verwendet werden.

Während der Fußball WM 2006 in Deutschland wurde uns in dem Freudentaumel des Sommermärchens eine Mehrwertsteuererhöhung von 16 Prozent auf 19 Prozent serviert und kaum einer hat es bemerkt. Dies war die größte Steuererhöhung der BRD!

Zur Zeit der WM 2010 folgte dann eine Krankenkassenbeitragserhöhung. Bei der EM 2012 während Deutschland im Halbfinale auf Italien traf und Millionen vor dem Fernseher saßen, trafen sich sage und schreibe 26 Abgeordnete im Bundestag um das unpopuläre Meldegesetz innerhalb von nur einer Minute zu verabschieden. Man wollte ja nicht zu viel vom Spiel verpassen.

Zum Glück wurde dieses Gesetz später vom Bundesrat einkassiert, da es gegen etliche Bürgerrechte verstieß.

Besonders emsig war man bei der Fußball WM 2014. Da war es die PKW Maut, die Reform der Lebensversicherung zum Nachteil der Kunden, das Fracking von Öl und Gas sowie der fragwürdige Wechsel von CDU Mann Ronald Pofalla zur Deutschen Bahn. Dafür sind wir aber Weltmeister geworden!

Hier gehts weiter:
https://www.pravda-tv.com/2017/08/deutschland-ehe-fuer-alle-und-rechte-fuer-keinen/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 29. August 2017, 14:40:41
Weiter & weiter
Gegen Gesetz & Verstand
http://www.n-tv.de/politik/Fluechtlinge-muessen-nicht-mehr-nach-Ungarn-article20006223.html

 {:}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 29. August 2017, 16:14:57


@asien-karl
Nach dem Lesen Deines Artikel und nach dem, den ich jetzt noch einstelle, merkt man mal wieder, das jeder "Flüchtling" von Merkel gewollt und gebraucht wird. Anders ist das Alles nicht zu erklären:

Merkel will abgelehnte Asylbewerber besser integrieren

Asylbewerber ohne Bleibeperspektive sollen in Deutschland künftig auch Zugang zu Sprachkursen und Fördermitteln des Bundes bekommen.


Hamburg.  Auch abgelehnte Asylbewerber sollen in Deutschland künftig einen Zugang zu Sprachkursen und Fördermitteln des Bundes bekommen. Wie Berliner Morgenpost erfuhr, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Initiative von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) eine entsprechende Arbeitsgruppe unter der Führung von Bundesarbeitsagentur-Chef Detlef Scheele (SPD) eingerichtet, die hierzu bis zur Konferenz der Ministerpräsidenten der Länder im November konkrete Vorschläge erarbeiten soll.

Denkbar sei etwa, Flüchtlingen ohne sichere Bleibeperspektive, wie Afghanen, den Zugang zu Integrationskursen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zu ermöglichen.

Hier der komplette Artikel:
https://www.morgenpost.de/politik/article211716495/Merkel-will-abgelehnte-Asylbewerber-besser-integrieren.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 29. August 2017, 16:43:02
und gebraucht wird.

Das ist auch so ein Punkt, wofür gebraucht? OK wenn wir sagen zur zeit haben wir zu wenig Facharbeiter, dann brauche ich jetzt Facharbeiter und nicht in 15-20Jahren. Ob ich nämlich dann auch noch welche brauche und überhaupt soviel Arbeiter wage ich mal ganz stark zu bezweifeln. Es wird immer weniger an Handarbeit gebraucht und die Geistigen Arbeiten werden zwar zunehmen aber doch nicht im gleichen Maß wie die andere abnimmt. Also werden in Zukunft immer weniger Menschen Arbeiten. Und jetzt??
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 29. August 2017, 17:30:39
@asien-karl
Nach dem Lesen Deines Artikel und nach dem, den ich jetzt noch einstelle, merkt man mal wieder, das jeder "Flüchtling" von Merkel gewollt und gebraucht wird.
Was will eine Frau Merkel denn mit denen? Die Frau Merkel ist dann wohl nur die Erfüllungsgehilfin der deutschen Wirtschaft! Den Pool der Arbeitslosen immer voll zu halten, damit sich die Wirtschaft billigst daraus bedienen kann! Um nichts anderes geht es! Dass der Fachkräftemangel eine Lüge ist, dürfte sich herum gesprochen haben, zumal jedes Jahr Tausende von qualifizierten Fachkräften Deutschland verlassen! Nicht zu vergessen, dass die auf Kosten der Steuerzahler ausgebildet wurden.
Warum die gehen? Wahrscheinlich wegen dem Scheißwetter in Deutschland! >:
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 29. August 2017, 19:00:32

Liebe Kollegen,

das weder Deutschland die braucht, noch die deutsche Wirtschaft - von der Forschung ganz zu schweigen - ist mir schon klar.

Aber für das Ziel des Bevölkerungsaustausches sind sie wichtig.

Es ist doch schon hirnrissig genug, wie die Asylverfahren laufen, mit den ganzen Anfechtungsmöglichkeiten usw., aber nachdem sich dann die Verfahren womöglich über Jahre hingezogen haben, dann doch zu dulden und weiteres Geld reinzustecken, da fällt mir nur das ein:  {[

Anders wärs, wenn wir für jeden von denen einen Bürgen hätten - war ja heute schon Thema in einem anderen Strang - und die Möglichkeit bestände, die ewig dafür zahlen zu lassen, aber das ist auch nichts, wer endgültig abgelehnt ist, muss raus. ....
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 29. August 2017, 22:30:45
Hihihi...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 29. August 2017, 22:45:58
Wie wahr!

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 30. August 2017, 13:46:00
Die Welt:
Zitat
Im März 2018 könnten rund 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen. Dies zeigen Prognosen der Bundesregierung, die erwartet, dass sich der Anstieg der vergangenen zweieinhalb Jahren fortsetzt.

Frage: Wie viele Familienmitglieder hat so ein Syrer im durchschnitt?  {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 30. August 2017, 14:41:51
Kommt darauf an, wieviele Frauen er hat  >:(
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 30. August 2017, 14:52:09
@asien-karl

Statistisch 3,6 Familienmitglieder. ( 1 Ehefrau und 2,6 Kinder )

Zwar meint die Bundesregierung,dass zwischen 270.000 (alte Schaetzung
und nun neue Schaetzung 390.000) Anspruch auf Familienzusammenfuehr-
ung haben,doch kann man davon ausgehen,dass nicht alle innerhalb einer
bestimmten Frist kommen werden.

Die Huerden sind fuer die nachzukommenden Familienmitglieder relativ
hoch.

Zum Beispiel kostet die Ausstellung eines syrischen Reisepasses 400 $ pro
Stueck.
Die Bearbeitungsfrist fuer das Einreisevisum dauert Monate.
Und das bereits in Deutschland lebende Familienmitglied hat erst mal die
Grundvoraussetzungen fuer die tatsaechliche Berechtigung zu erfuellen.

Da sind Wohnung und Arbeitseinkuenfte in entsprechender Hoehe nachzu-
weisen.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer,dass nicht alle Anspruchsberechtigten ihre
Familie nachkommen lassen,besteht darin,dass sich vielleicht die Lage in Syrien
verbessert und viele planen lassen,zurueckzukehren.

@Burianer

Sicherlich gibt es auch unter den Syrern Ausreisser.

Besonders wohlhabende Syrer koennen sich Mehrfrauen leisten.Die grosse Mehr-
heit gibt sich mit einer einzigen Ehefrau zufrieden bzw.muss sich zufrieden geben,
da der Mann fuer den Unterhalt der "Grossfamilie "aufkommen muss und sich das
der Achmed Normalverbraucher nicht leisten kann.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 30. August 2017, 15:32:39
Jock, glaubst du das deine Antwort (egal jetzt ob richtig oder falsch) jemanden beruhigen kann?
1,4mil nach deinen angaben, sehr gut. Weiter so, bald gibts wieder nee Mauer, aber diesmal um die armen Westler auf abstand zu halten!  :}  ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 30. August 2017, 16:01:23
@asien-karl

Ich habe meinen Beitrag nicht darauf ausgerichtet,jemanden zu be-
ruhigen oder zu beunruhigen.

Eher auf eine realistische Betrachtungsweise dieses Problems.

Wie du dich vielleicht erinnern kannst,schrieb einst @.derBayer. davon,
dass auf jeden gefluechteten Syrer 10 Personen im Zuge der Familien-
zusammenfuehrung kommen werden.

Diese Einschaetzung fusst in keiner Weise auf statistische Daten und be-
ruecksichtigt auch nicht die finanziellen Moeglichkeiten,die der Asylinhaber
oder, in aller Regel ,die Zurueckgebliebenen auf kurze Sicht haben.

Die genannten Zahlenangaben geben nur wieder,dass so viele Personen das
Recht auf Familienzusammenfuehrung erreicht haben.

Wieviele davon das Recht dann auch in Anspruch nehmen (wollen,koennen),
wird die Zukunft erweisen.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 30. August 2017, 17:26:16
(http://up.picr.de/30222568lu.jpg)

Netzfund
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 30. August 2017, 17:38:00
Jock, wie du dir denken kannst bin ich strikt gegen jeden Familiennachzug. Entweder sie kommen zusammen oder Pech!

Was du nicht ganz bedacht hast:
Zitat
Familie (Kollektivbildung von lat. famulus „Diener“, familia „Gesamtheit der Dienerschaft“) [1][2][3][4][5] bezeichnet soziologisch eine durch Partnerschaft, Heirat, Lebenspartnerschaft, Adoption oder Abstammung begründete Lebensgemeinschaft, im westlichen Kulturraum meist aus Eltern oder Erziehungsberechtigten sowie Kindern bestehend, gelegentlich durch weitere, mitunter auch im selben Haushalt lebende Verwandte oder Lebensgefährten erweitert.
Zitat-Familie-Wiki
Also selbst im westlichen Kulturkreis können es mehr sein, und im hier angesprochenem Kulturkreis zählen dann auch die schon angesprochen Kamele und Ziegen dazu!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 30. August 2017, 17:53:15
@asien-karl

Die deutschen Bestimmungen,wer fuer den Familienzusammenzug
in Frage kommt,sind glasklar.

Die Eltern und ihre minderjaehrigen Kinder.

Resp.minderjaehrige Kinder die bereits in Deutschland sind,haben
Anspruch darauf,dass ihre Eltern und ihre minderjaehrigen Geschwister
nachkommen koennen.

Die Ausnahmen die vorgesehen sind,werden aeusserst restriktiv ge-
handelt.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 30. August 2017, 19:31:58
Die deutschen Bestimmungen,wer fuer den Familienzusammenzug in Frage kommt,sind glasklar.

 :] sorry Jock, meinst du das jetzt im ernst?

Welche Bestimmungen sind denn seit 2015 noch eingehalten worden  {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 30. August 2017, 19:51:53


Als ich den Passus: äußerst restriktiv gelesen habe, mußte ich trotz des traurigen Themas schmunzeln..wahrscheinlich gibts schon Bilanzposten, die für den Familiennachzug aufkommen, Deutschlands hats doch, über irgend ne Stiftung, Hilfsverein oder die Kirche kann das doch durchgezogen werden, ggü. der Öffentlichkeit steht man dann mit der weißen Weste da, läuft doch bei der Finanzierung der Antifa ähnlich....oder denkt mal an das Bürgschaftsmodell.

same, same -but differnt  8)

Zumal bei dem Geld, mit dem die, die hier noch nicht solange leben, gefördert werden, da wird was noch laufen kann oder noch nicht laufen kann, herkommen - da lohnt sich sogar die Kreditaufnahme. Hatten wir doch erst letztens mal so einen Bericht, wo die horrenden Förderungen aufgezeigt wurden.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 30. August 2017, 20:25:18
@Bruno99

Die Bestimmungen als solche sind nachzulesen.

Mir ist nicht bekannt,dass diese abgeaendert wurden.

Ist dir in dieser Hinsicht etwas bekannt  ?

Dass Frau Merkel 2015 einen schweren politischen Fehler gemacht
hat,weiss sie selber.
Aber fuer so intelligent sollte man sie schon halten,einen Aehnlichen
nicht zu wiederholen.

Daher ist davon auszugehen,dass bestehende Bestimmungen einge-
halten werden.

@Lung Tom

Was du da aeusserst halte ich fuer eine pure Vermutung deinerseits.

Bringe doch einen nachvollziehbaren Beweis,dass es schon Bilanzposten
bei einer oeffentlichen Stelle gibt,die Familienzusammenfuehrungen  zu
finanzieren gedenkt.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 30. August 2017, 21:56:36

Guten Abend jock,

meine "schöne" Nachricht hat eben die "Zeitschleife gefressen".
Ich will trotzdem noch schnell antworten: Du hast Recht, es ist nur eine Vermutung. Deshalb schrieb ich auch: wahrscheinlich.

Unabhängig davon gibt es aber schon Indizien, das einiges in dieser Richtung im Gange ist. Wenn Du selber gern die Famileinzusammenführung unterstützen möchtest, solltest Du Dir mal diese Seite anschauen - steuerliche Vorteile wirst Du daraus aber wahrscheinlich nicht generieren können:

https://fluechtlingspaten-syrien.de/wann-helfen-wir/

Punkt 6 - wenn auch nur unzureichend ausformuliert, scheint mir doch aufschlussreich zu sein.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 30. August 2017, 22:43:56
Dass Frau Merkel 2015 einen schweren politischen Fehler gemacht hat,weiss sie selber.
Aber fuer so intelligent sollte man sie schon halten,einen Aehnlichen nicht zu wiederholen.

Daher ist davon auszugehen,dass bestehende Bestimmungen einge-
halten werden.

Einen politischen Fehler?
Jock, sie hat in den letzten 2 Jahren mehrere politische Fehler begangen, ohne Lerneffekt durch vorangegangene Missetaten immer schoen weiter gewurstelt.

Und jetzt traust du ihr ploetzlich zu, bezogen auf Fluechtlingspolitik und Familiennachzug, alles richtig zu machen, Gesetze und Regelungen 1:1 einzuhalten, einer Frau, die Probleme lieber aussitzt als sie anzugehen, vor allem dann nicht, wenn die richtige Entscheidung nicht der politischen Korrektheit entspricht?

Nein mein lieber Jock, da kannst du noch so viele moegliche Annahmen treffen, die dir zwar logisch erscheinen moegen, erfuellen wird sie sie dir nicht, genausowenig wie die vielen anderen Aussagen ihrer vergangenen Amtsperioden, denn auch sie kuemmert sich nicht um ihr Geschwaetz von gestern.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Pladib am 30. August 2017, 23:39:53
Ohne in Details der Merkel-Politik und ihrer Fehler einzugehen.
Die andere Seite der Medaille ist doch die Frage, wer würde
es besser machen? Und da sieht das Gros des deutschen
Wahlvolkes offenbar keine (eindeutige) Alternative.
Wie es scheint, werden CDU/CSU die Wahl gewinnen.
Nicht wegen, wie manch Einer meint, sondern trotz Merkel.
Ein scheinheiliger, verlogener Schulz ist doch ebenso
unbrauchbar, wie etwa Rot oder Grün.
Da bliebe dann noch die AfD (Steigbügelhalter FDP mal
aussen vor gelassen), deren Wahlprogramm sich,
jedenfalls in weiten Teilen, besser liest als oft behauptet.
Nur hat man grosse Teile der Mitte verschreckt, somit
eventuell eine historische Chance vertan. Wer sich nicht von
(braunen) Brunnenvergiftern wie Höcke trennen kann,
wird in Deutschland nie (nicht mehr) regieren können.
Diesen Kardinalfehler hat man gemacht und selbst wenn
die AfD 15% erreichen sollte, wären es mit "Plan Petry"
vielleicht sogar 20% Prozent oder mehr geworden.
Deutschland braucht weder den linken Abschaum von
heute, noch den braunen Dreck von gestern!
Ich wähle die AfD als Speerspitze der Enttäuschten, für
einen endlich kritischen Dialog im Bundestag, zum
Wohle des deutschen Volkes.
Bestünde die Aussicht, die AfD könnte in eine
Regierungsverantwortung kommen, ich könnte sie (leider)
nicht wählen. Zu sehr misstraue ich einem Höcke, oder
auch einem Gauland. Ich kann nur vermuten, dass
das viele Wähler ähnlich sehen. Sollte das so sein, hätte
das eine fast tragische Folge für die AfD.
Die Partei generiert durch Wut-Propaganda Zuspruch,
aber macht sich mittelfristig eher entbehrlich.
Verschiedene Piraten und die NPD lassen
grüssen. Was eine Anlehnung an Realpolitik leisten kann,
zeigt nicht zuletzt (ausgerechnet) ein grüner Landesvater
im Ländle. Davon könnte die AfD etwas lernen - ich gebe
die Hoffnung aber noch nicht auf.
Hass und blinder Zorn sind heute kaum noch Mittel, die zu
sinnvollen Revolutionen, oder zu positiven Veränderungen
in Gesellschaften führen.
Einmischen ist gut, kritisieren sowieso. Besser noch, man
weiss um Alternativen.
Schreie ich laut - das ist ganz falsch, wäre es gut auch
zu schreien, wie es denn konstruktiv besser gehen könnte.
Rufe wie "Merkel an den Galgen" sind nicht mehr wert,
als ein politisch-pubertärer Furz im Weltall.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 30. August 2017, 23:50:40
@Pladib
Ich verachte Wähler wie dich welche für mich keinen Charakter haben und immer schön ihr Fähnchen
dahin halten von wo der Wind weht  {/

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Pladib am 30. August 2017, 23:53:47
Liebe Moderation - bitte löschen. Das Original ist ja von
@schiene zitiert worden, es geht also nichts verloren.
Ich hatte mein Posting einfach etwas zu spät geändert.
Danke!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 30. August 2017, 23:54:28
Und ich verachte Nazi-Ruhnen! {:}
Runen schreibt man ohne H
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 31. August 2017, 00:06:40
@Lung Tom

Ich habe nicht die Absicht,mich an einer Fluechtlingspartnerschaft zu
beteiligen.Da kannst du ganz beruhigt sein.

Aber es waere schon wichtig,wenn dieses Thema schon diskutiert wird,
klarzustellen,von was gesprochen wird.

Die Fluechtlingspartnerschaft,(Link von dir eingestellt) betrifft

1.) eine private Initiative und ist
2.) nur auf eine bestimmte Gruppe von syrischen Staatsbuerger beschraenkt.

Naemlich jene,die im Rahmen des "Resettlement" nach Deutschland kommen
koennen.

Innerhalb dieser Gruppe ist sogar der Verwandschaftsgrad ausgeweitet,doch be-
steht ein " Auswahlverfahren ",wer auf die Liste kommt.

Von der angedachten Anzahl,die etwa 20.000 Personen umfassen soll,sind bis jetzt
gerade Mal 5- 6.000 Personen eingetroffen.
Und das seit 2013,denn solange laueft das Programm schon.

Alle anderen Fluechtlingen,die sich in Deutschland derzeit aufhalten,bleibt nur der
uebliche Weg,den Familiennachzug zu den beschriebenen Bedingungen zu gehen.

@Bruno99

Es ist voellig unmassgeblich was wir,Schweizer und Oesterreicher von Frau Merkel
halten.

Wesentlich ist,wie ihre Politik von ihren Landsleuten aufgenommen wird.

Und da lese ich,dass ihr Wahlsieg praktisch schon feststeht.Knapp 40 % Zustimmung
fuer sie und ihre Partei ist bei diesem Parteienspektrum beachtlich.

Da kann man durchaus den Schluss ziehen,das nicht alles falsch war,denn man wird
wohl bei der Bewertung,nicht nur die Migrantenproblematik heranziehen koennen,
sondern die Gesamtverfassung des Staates.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Pladib am 31. August 2017, 00:42:36
@Pladib
Ich verachte Wähler wie dich welche für mich keinen Charakter haben und immer schön ihr Fähnchen
dahin halten von wo der Wind weht  {/

Im Grunde ist es immer das Gleiche. Jemand schreibt eine
(ungeliebte) Meinung und als Antwort erhält man eine
persönliche Verunglimpfung, oder man wird gar beleidigt.
Mit viel Wohlwollen habe ich heute die Worte
vom Moderator @Bruno zu diesem Thema gelesen.
Aber ich antworte dir trotzdem noch gern in Sachen Rune.
"Dein" Symbol trug die "SS-Abteilung für Rassenschande" auf
der Uniform. Da ich in Thailand lebe und mit einer Thai
verheiratet bin, erfreut mich das weniger. Und wenn jemand
erklärt, er sei ja selbst mit einer Thai verheiratet und sein
Rassenhass gelte eher dem "Neger", dreht wer genau das
Fähnchen im Wind?
Und komm mir bitte nicht mit der früheren Bedeutung vieler
Runen, etwa zu Zeiten der alten Germanen etc.
Das ist zum Beispiel bis jetzt noch immer die Ausrede der
Verwender dieser Rune in jedem diesbezüglichen  Strafprozess
gewesen. In Zukunft verachte Andersdenkende bitte weniger,
sondern argumentiere mehr. Ich wäre dir persönlich dankbar.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 31. August 2017, 01:01:30
@Pladip
und sein
Rassenhass gelte eher dem "Neger", dreht wer genau das
Ich mag sie nicht,das ist ein Unterschied zum HaSS
Ich hasse Dumschwätzer welche meinen jeden belehren zu müssen.

Diese Rune ist ein altes germanisches Schriftzeichen und steht für die Abgrenzung gegen Fremdes, den Schutz und die Privatsphäre des eigenen Wohnsitzes. Damit ist sie die Rune für Verwandtschaftsbindungen und Familienzusammengehörigkeit. OTHALA symbolisiert auch die eigene Identität.
Was andere daraus machen interessiert mich nicht.

(http://up.picr.de/30226666mu.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Pladib am 31. August 2017, 02:57:43
Na klar, dann sollte ich micht jetzt vermutlich bei dir entschuldigen.
Früher liefen tausende SS-Nazis mit dieser Rune rum, mit dem Auftrag der Vernichtung unwerten Lebens
und der Bekämpfung von Rassenschande. Und heute tausende (bekennende) Neonazis. Entweder auf der
Nazi-Kutte, oder gar auf die Haut tätowiert. Nun ist es irgendwie unglücklich gelaufen, dass ich dich für
diese Rune kritisiere. Nur, weil du zufällig ein Freund der Runen der alten Germanen bist.
Sorry, ich ahnte das doch nicht ...  [-]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 31. August 2017, 03:02:22
@asien-karl

Die deutschen Bestimmungen,wer fuer den Familienzusammenzug
in Frage kommt,sind glasklar.

Die Eltern und ihre minderjaehrigen Kinder.

Resp.minderjaehrige Kinder die bereits in Deutschland sind,haben
Anspruch darauf,dass ihre Eltern und ihre minderjaehrigen Geschwister
nachkommen koennen.

Die Ausnahmen die vorgesehen sind,werden aeusserst restriktiv ge-
handelt.

Jock

Morgen Joke,
gestern habe ich keinen Bock mehr gehabt.

Glassklar, also gehst du damit davon aus das Gesetze eingehalten werden. Du weißt aber schon das dies nicht der fall ist zurzeit in DE, wieviele dieser 390.000 Syrer sind den auf einer weise die Gesetztes konform st nach DE gekommen? Hat die Regierung und die Staatsgewalt die anderen wieder abgeschoben oder an der Grenze abgewiesen?
Nein
Also gibst du dich mit dem Glasklar nur der Lächerlichkeit preis, den Gesetze werden nicht befolgt!

Auch ist es so wie ich schon geschrieben habe, in etwa.
§ 36
Zitat
Sonstigen Familienangehörigen eines Ausländers kann zum Familiennachzug eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden, wenn es zur Vermeidung einer außergewöhnlichen Härte erforderlich ist. 
Da sind wie man so schön sagt Tür & Tor geöffnet, selbst wenn man Glauben würde das ab jetzt Gesetzes konform gearbeitet wird so haben noch die Gutmenschen an der Schalterfront die Möglichkeit frei zu walten.

Nee Joke das gibt nichts.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 31. August 2017, 03:37:52
https://www.youtube.com/watch?v=ZoafXBtw5mg
Sehr lieb vom Französischen Präsidenten das er warten will bis nach der Wahl in DE.  ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 31. August 2017, 10:51:21
@asien-karl

Wenn ich die bestehende Gesetzeslage zitiere,sehe ich keinen Grund,
dass ich mich dabei laecherlich mache.

Auch auf den Paragraph 36 bin ich eingegangen,indem ich schrieb,dass
Ausnahmen vorgesehen sind.

Weiters behandeln wir jetzt den Themenkreis "Familienzusammenfuehrung"
und diskutieren nicht ueber legale oder nichtlegale Grenzuebertritte in der
Vergangenheit.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 31. August 2017, 13:31:33
Jock,
wenn du auf Gesetze hinweisen tust und auf der anderen Seite ignorieren tust das diese vom Staat gebrochen werden ist das Lächerlich in meinen Augen. Mag sein das du das anderes sehen tust, aber das ist Meinungsfreiheit halt.

Ausserdem, wo steht den genau beschrieben im Gesetzestext was jetzt zur Familie gehört?
Schau mal hier:
Zitat
Ein Familiennachzug wird nicht zugelassen, wenn

1.   feststeht, dass die Ehe oder das Verwandtschaftsverhältnis ausschließlich zu dem Zweck geschlossen oder begründet wurde, dem Nachziehenden die Einreise in das und den Aufenthalt im Bundesgebiet zu ermöglichen, oder
2.   tatsächliche Anhaltspunkte die Annahme begründen, dass einer der Ehegatten zur Eingehung der Ehe genötigt wurde.

Ich glaube besser jetzt

Anmerkung, ich finde im Gesetz auf die schnelle nicht was unter Ehe & Partnerschaft genau verstanden wird. Aber es steht drin:
Zitat
familiären Lebensgemeinschaft
also würde ich sagen wird diese anerkannt.

So wie ich es sehe ist es frei nach Schnauzt, oder halt nach Vorgabe des Vorgesetzten oder Amtes. Das steht ja so viel höher als ein Gesetz und somit kann man sich drauf verlassen das es auch angewandt wird und auch nicht nach belieben angepasst wird. Halt frei Schnauzt.  {:}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 31. August 2017, 13:55:26

@jock,

sicher berichtest Du in vielen Beiträgen aus der aktuelles Gesetzeslage.

Aber Papier ist äußerst geduldigt und da sich Deutschland immer mehr zu einer Bananenrepublik entwickelt (hat) wird die Diskrepanz zwischen geschriebenem Recht und der in der Realität herrschenden Zuständen immer größer.

Die mittlerweile entstandene Machtfülle der Blockparteien ist dafür natürlich ein idealer Nährboden:

- die einen machen die Politik im Parlament, in NGOs, in Kirchen, in Gewerkschaften etc.(obwohl wir wissen: Die die entscheiden, sind nicht gewählt, und die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden), dabei wird schon an den Gesetzen gedehnt und gedreht oder halt direkt gebrochen. Wenn alles nicht hilft werden über die EU-Institutionen Gesetze oder Notwendigkeiten eingebracht.

-die nächsten berichten(steuern) darüber in den Medien und erzeugen entsprechende Stimmungen. Auch z.B. über Umfragen und Wahlprognosen.

und die nächsten sitzen in den Staatsanwaltschaften und Gerichten und fällen die Urteile oder nehmen entsprechende Klagen gar nicht erst an: (aktuelles Bespiel: "Als haltlos erwiesen": 1000 Strafanzeigen gegen Merkel wegen Hochverrats - alle abgeschmettert).

Ist natürlich nur grob dargestellt, aber so seh ich Situation.

Deutschland hat (fast) fertig.

Lung Tom


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Alex am 31. August 2017, 13:57:21
(https://scontent.fbkk5-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/21192740_268761116861898_7047337353758113149_n.jpg?oh=fd7c34bc17088b51afe8d617dbf504e7&oe=5A2359AB)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 31. August 2017, 14:46:20
 :] reicht es nicht, dass man als deutscher Steuerzahler gemolken wird ,  ich kann mir das andere garnicht vorstellen   {--
Alex, so ist eben Deutschland,  den  willkommenen  Gaesten wird eben alles in den A :-Xsch  geschoben  und der deutsche Buerger darf dafuer arbeiten. Luia sog I nur  {[
Jetzt duerfen wir auch noch den Nachzug bezahlen  }} Wir sind eben ein Volk von Gutmenschen  :]   :]
Die Kindergaerten werden auch noch aus dem Boden schiessen  ,  :-) jedoch nur moslemische  :-X
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 31. August 2017, 15:23:58
@asien-karl

Das Recht auf Familienzusammenfuehrung ist im Grundgesetz ver-
ankert und durch eine EU- Verordnung verstaerkt.

Ausgelegt wird das Gesetz durch das BAMF,wo auch die Details be-
schrieben werden.

Von den Ausnahmen abgesehen,betrifft es die Kernfamilie.

Das Familienzusammenfuehrungsgesetz unterscheidet jedoch,ob An-
gehoerige von Drittstaaten zu einem deutschen Staatsbuerger nach-
ziehen oder ob Angehoerige von Drittstaaten zu in Deutschland lebenden
Drittstaatler folgen.

Deine Sorge dreht sich,wenn ich es richtig verstanden habe,um den zweiten
Punkt.

Und da beschaeftigt dich die Frage,wieviele Personen koennten nachziehen,die
ausserhalb der Kernfamilie bestehen.

Eine Statistik aus dem Jahre 2015  zeigt,dass es lediglich 746 von ueber 82.000
Nachzugspersonen sind.
In Prozenten ausgedrueckt 0,9 %.

Kann dieser Wert auch in Zukunft gehalten werden,ist das Problem vernachlaes-
sigbar.

@Lung Tom

Das Verbrechen "Volksverrat" und "Landesverrat" sind unterschiedliche straf-
wuerdige Delikte.

Was genau wirfst du Frau Merkel bzw. der Bundesregierung vor ?

Wenn an die 1.000 Anzeigen wegen eines der oben beschriebenen Delikte ein-
gebracht wurden und keine einzige verfolgt wurde,sollte man davon ausgehen,
dass die Staatsanwaltschaften keine Grundlage gefunden hat,ein Verfahren einzu-
leiten.

Das schmerzt natuerlich,wenn sich seine eigene juristische Ansicht nicht durch-
setzen kann.

Aber andererseits fuehren Aushebelungen der bestehenden Rechtsordnung zu An-
archie oder zu einem diktatorisch gefuehrten Staat.

Jock

 
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 31. August 2017, 18:53:29
Zitat
Kein Land soll der Vermischung entgehen

So ist denn, wie Radtke es tut, zu konstatieren: „Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa ist ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land soll der unvermeidlichen Vermischung entgehen. Vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben. … Im übrigen: Timmermanns ist es nicht allein. Vor ihm hatte sich schon J.-Manuel Barroso zu dem Ziel geäußert, die Souveränität der europäischen Staaten zu brechen. Auch die Namen Joschka Fischer und Jürgen Rüttgers tauchen in diesem Zusammenhang auf. Und was ist mit Angela Merkel? Warum will sie partout Deutschlands Grenzen nicht mehr schließen – und heißt sogar den Islam willkommen?

Was wird aus Deutschland nach dieser Bundestagswahl?

Als Fazit schreibt Radtke, die Existenz aller europäischen Völker stehe auf dem Spiel. „Aber warum“, so fragt er, „lässt Timmermanns die Maske fallen? Fühlt er sich schon so sicher?“ Und abschließend: „Die Frage ‚Was wird aus Deutschland? wird sich nach dieser Bundestagswahl mit Vehemenz stellen. Und was tun die Menschen, die  laut Merkel ‚schon länger hier leben’, also wir Deutschen?  Die Provokation: Wieder Merkel wählen?“
 

Die letzten Zeilen dieses nicht gerade von Optimismus spruehenden Artikels

http://kpkrause.de/2017/08/30/merkel-reist-die-tore-fur-die-invasion-noch-weiter-auf/ (http://kpkrause.de/2017/08/30/merkel-reist-die-tore-fur-die-invasion-noch-weiter-auf/)

Diese Hoffnung der Macher
Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa ist ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land soll der unvermeidlichen Vermischung entgehen.
wird sich aber nicht so leicht erfuellen, denn welches ANSTAENDIGE Dachmaedel im fruchtbaren Alter laesst sich mit so schmierigen Typen ein.
Dito bei den Negern.

Noch etwas aus dem Hensel Blog

Zitat
Zusendung:

In einer von Reuters aufgezeichneten Rede, die die Süddeutsche Zeitung gestern veröffentlichte, ließ Bundeskanzlerin einen denkwürdigen Satz fallen: „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt.“ Damit hebelt sie das Grundgesetz aus. Alexander Wendt kommentiert ihre Aussage wie folgt: …Mit diesem Satz hat Angela Merkel eine rote Linie überschritten. Sie ist eine offene Feindin des Grundgesetzes. Artikel 20 GG und 116 GG, sämtliche Grundgesetzkommentare und Urteile definieren das Staatsvolk als Gesamtheit der deutschen Staatsbürger. Artikel 20 GG – die Staatsfundamentalnorm – unterliegt dem Ewigkeitsprinzip; er lässt sich noch nicht einmal mit einer Zweidrittelmehrheit des Bundestages abschaffen oder substanziell ändern. Noch nie seit 1949 hat jemand an der Spitze der Bundesregierung gestanden, der eine zentrale Norm der Verfassung aushebeln will.” Merkel gehört in den Knast!

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 31. August 2017, 20:01:32

@jock,

also, es gibt eine Menge Dinge die man Frau Merkel und der Bundesregierung anlasten kann, in einem anderen Thema hattest Du ja sinngemäß geschrieben, die Mehrheit stände hinter der Kanzlerin und es wäre nur die Flüchtlingepolitik, die ihr anzulasten wäre. Dem kann ich nur widersprechen, habe doch bereits etwas über 10 Themen von 17 (Todsünden) die auf die Rechnung der genannten gehen, reingestellt, die von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist, zusammengestellt wurden. Davon sind nicht alle strafrechtlich relevant.

Und das war ja wohl Deine Frage in diesem Thema. Und da schreibe ich ganz klar, Bruch von Dublin und Schengen-Abkommen.
Und was sicher nicht rechtlich so durchgeht, aber moralisch auf jeden Fall: alle Folgedelikte, die sich daraus ergeben. Und das dürften ja wohl mehrere Hunderte, wenn nicht Tausende sein.

Dazu gibts auch ein Gutachten von Udo di Fabio, das dürfte Dir auch bekannt sein:
http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/10656-verfahren-gegen-bundeskanzlerin

Ich bin kein großer Schreiber, aber ich habe hier einen schönen Artikel gefunden, der meine nur grobe Darstellung noch mal sehr schön aufbereitet,
anhand eines vor etwa fünfzig Jahren geschriebenen Buches:

Wohin treibt die Bundesrepublik Deutschland?
https://conservo.wordpress.com/2017/08/28/16354/

Lung Tom

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 01. September 2017, 19:13:55

Heute ein Video, das sich JEDER, der sich mit der aktuellen Situation in Deutschland auseinandersetzt, anschauen sollte. Sehr interessant wie die Vernetzungen so aussehen:

Linksextremismus-Dokumentation: „Die kommunalen Netzwerke“ jetzt öffentlich

https://youtu.be/M_l--uc7dio

Über ganz Deutschland soll er sich ausbreiten: Der Links-Staat. Die kommunalen Netzwerke haben dabei besondere Bedeutung. Vor Ort sollen Versammlungen von Konservativen, Libertären, Islamkritikern, Verbänden zur Stärkung der traditionellen Familien und auch sonst alle, die dem linken Weltbild widersprechen, verhindert werden. Dazu schließen sich Behörden und etablierten Parteien mit Linksextremisten, Antifa-Verbünden und Medien zusammen.

Broschüren und Ratschläge werden unters Volk gebracht, wie etwa Veranstaltungen der AfD zu verhindern sind. Bezahlt durch den Steuerzahler arbeiten „Demokratievereine und Antifa“ mit subtilen Methoden und offenen Drohungen und auch Gewalt gegen einen freien Meinungskampf.

Der „Deutsche Städtetag“ ist das Vehikel über das diese Vor-Ort-Netzwerke sich über ganz Deutschland verbreiten sollen. München und Berlin sind dabei die Vorreiter im „Kampf gegen Rechts“, der sich längst zu einer Unterdrückungsmaschinerie legitimer und verfassungstreuer Personen, Organisationen und Parteien entwickelt hat.

JouWatch Autor Christian Jung legt zusammen mit seinem Ko-Autor Torsten Groß die Strukturen der Zusammenarbeit bieder scheinender Behörden und Politiker mit Linksextremisten offen. Die Dokumentation, die wegen eines Rechtsstreites zwischen dem Bayerischen Rundfunk und dem Produzenten der Dokumentation, dem Kopp-Verlag, nicht verkauft werden durfte, wird nun einer breiten Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt. Ein Muss für jeden, der beim Thema Linksextremismus mitreden will.

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2017/08/30/nach-sperrung-durch-den-bayerischen-rundfunk-linksextremismus-dokumentation-die-kommunalen-netzwerke-jetzt-oeffentlich/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 01. September 2017, 19:56:33
allein schon der Titel "Die ARBEIT der deutschen Bundesregierung" is ja schon mal der Hammer
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 03. September 2017, 06:24:58
Wenn man solche Aussagen hoert muss man sich fragen, sind die noch xxxx?

https://www.youtube.com/watch?time_continue=25&v=qUzQBKdjIHY (https://www.youtube.com/watch?time_continue=25&v=qUzQBKdjIHY)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Wonderring am 05. September 2017, 18:27:33
 Moin
Zitat
allein schon der Titel "Die ARBEIT der deutschen Bundesregierung" is ja schon mal der Hammer



Das wurde ja fast unbemerkt "durchgeboxt", aber im Nachherein gibts nochmal die "Steigerung" dazu!!!  Damit es im "Wahlfieber" nicht auch untergeht:

http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/dobrindts-autobahn-desaster-so-kaempft-das-a1-konsortium-gegen-deutschland-28227002

Und , ja, wenn sie ihre Arbeit machen, machen Sie sie gut!!!

Zur Vorgeschichte: http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/privatisierung-der-a1-dobrindt-hat-autobahn-skandal-jahrelang-verschwiegen-28226862

Und in der "DuellNachlese" will er von all dem nichts gewusst haben... {--

Und ob auch andere davon wussten:   http://www.berliner-zeitung.de/politik/autobahn-privatisierung-wusste-die-spd-vom-a1-desaster--28252662

LG W.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 24. September 2017, 10:29:45
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Keine Rechtsgrundlage für Merkels Grenzöffnung

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wissenschaftlicher-dienst-des-bundestags-keine-rechtsgrundlage-fuer-merkels-grenzoeffnung/

Zitat
Mittlerweile ist das Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes einsehbar (siehe  hier  (https://www.bundestag.de/blob/514854/0bdb98e0e61680672e965faad3498e93/wd-3-109-17-pdf-data.pdf)). 
Seit wann es dort für alle zugänglich ist, ist unklar.
Die Welt schrieb in ihrem heutigen Artikel: „Wenige Tage vor der Bundestagswahl sorgt ein Gutachten zur Flüchtlingskrise für Aufregung … Das Gutachten liegt der Welt vor.“ Die Welt erweckte damit zumindest den Eindruck eines neuen, bisher nicht veröffentlichten Dokuments.
Auch andere Medien wie der Spiegel berichten über das Gutachten nur unter Hinweis auf den Welt-Artikel (siehe zum Beispiel der Spiegel  hier  (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-bundestags-juristen-sehen-offenbar-unklare-rechtslage-fuer-grenzoeffnung-a-1169236.html)), nicht aber unter Bezugnahme auf die Primärquelle, also das Gutachten selbst.

Möglicherweise ist das Gutachten aber keine solche Neuigkeit. 
Auf der Internetseite des  Wissenschaftlichen Dienstes ist das Gutachten als pdf-Dokument mit dem Veröffentlichungsdatum 24.05.2017 online gestellt.
Dieses Datum ist allerdings auch fraglich, denn laut den Eigenschaften des pdf-Dokuments wurde es erst am 30.05.2017 erstellt.
Insofern stellt sich die Frage, ob das Gutachten schon seit längerem in den Tiefen des Internets vorhanden ist und die Welt es als erste daraus hervorgeholt hat (das sollte dann allen Journalisten zu denken geben) oder ob der Bundestag es erst heute veröffentlicht hat, aber unter dem Datum 24.05.2017.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 13. Oktober 2017, 18:16:47

Steuergelder gegen Andersdenkende (I): Strategien

Die Reaktionen der Deutschen auf die sogenannte Flüchtlingskrise waren für fast alle etablierten Politiker und viele Journalisten ein Schock: Patriotische Massenproteste und eine selbstbewusste konservative Zivilgesellschaft galten in Deutschland als ausgerottet. Doch der unkontrollierte Zuzug Millionen Illegaler und das für jeden erkennbare massive Staatsversagen trieb die Menschen auf die Straße. In Bürgerinitiativen und Parteien sammelten sich die Regierungskritiker und gewannen an politischem Einfluss. Das seit Längerem angeschlagene Vertrauen in die alten Parteien und die Medien sank rapide und nachhaltig. Aus Sicht der etablierten Politik musste gehandelt werden, um den Macht- und Bedeutungsverlust zu stoppen.

Mehrere Strategiepapiere der Bundesregierung zeigen nun, wie unter dem Deckmantel des Kampfes gegen Extremismus asylkritische Bürger und „rechtspopulistische Gruppierungen und Parteien“ ins Visier genommen werden. In unserer Artikelserie zeigen wir, wie in Bund und Ländern Steuermittel missbraucht werden, um Andersdenkende zu bekämpfen und wie dabei zweifelhafte Gruppen, zum Teil sogar Extremisten, gefördert werden.
Regierung nennt offenen Kampf gegen Andersdenkende „Demokratieförderung“

Was am 13. Juli 2016 vom Merkel-Kabinett beschlossen wurde, ist geprägt von den Eindrücken der deutschlandweiten Proteste gegen das Politikversagen. Die AfD war zuvor mit sensationellen Ergebnissen in mehrere Landtage in Ost und West eingezogen und immer mehr Menschen wagten es, sich ohne Angst in der Öffentlichkeit konservativ und patriotisch zu äußern. Aus Sicht der Regierung mussten schnell Gegenstrategien her.

Die beschlossene „Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung“ zeigt auf erschreckende Weise, wie Steuermillionen missbraucht werden, um den Kampf gegen unliebsame politische Positionen zu führen. Zudem soll durch eine Konzentration der Programme und die inhaltliche Ausweitung eine völlig neue Qualität der öffentlichen Förderung entstehen. Also: Mehr Geld für noch zweifelhaftere Vereine und Gruppen.

Den Schwerpunkt stellen selbstverständlich die verschiedenen Initiativen gegen Rechts und Rechtsextremismus dar. Als Grund hierfür werden im Regierungspapier u.a. die Protestbewegungen in Folge der Flüchtlingskrise und das Erstarken von Rechtspopulisten genannt. Wobei die korrekte Trennung von rechts und rechtsextremistisch oft nicht vorgenommen wird. Es wird an vielen Stellen so getan, als ob es keine rechten/patriotischen/konservativen Positionen innerhalb des demokratischen Konsenses gibt. Hinzu kommen neue Projekte gegen extremistische Bestrebungen islamischer Gruppen, die ebenfalls infolge der Flüchtlingskrise notwendig geworden sind und den bisherigen Trägern neue Aufgabegebiete und Fördermöglichkeiten für Integrations- und Demokratisierungs­programme bieten.

Im Bereich des Linksextremismus wird im Übrigen bewusst nur von „linker Militanz” gesprochen und während beim Rechtsextremismus und beim islamistischen Extremismus eine Abkehr von der „Ideologie“ angestrebt wird, geht es im Bereich „links“ um eine bloße Abkehr von Gewalt und Militanz, nicht um eine gewünschte Überwindung linksextremer und demokratiefeindlicher Ideologien. Kein Wunder, wurde das Papier doch von der heutigen Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und vorherigen SPD-Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, geprägt, die Linksextremismus bekanntermaßen für ein aufgebauschtes Problem hält.

Hier komplett:
https://einprozent.de/blog/recherche/steuergelder-gegen-andersdenkende-i-strategien/2165
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 06. Januar 2018, 14:03:09
Seit 1. Januar 2018 ist das Netzwerksdurchsetzungsgesetz von Bundesjustizminister Heiko Maas in Kraft.

Wer allerdings bei Facebook gesperrt oder gelöscht wird, verdankt dies nicht etwa einigen dafür eingesetzten Juristen.
Nein, die Verantwortung für viele immer einschneidendere Lösch- Entscheidungen tragen allermeist deutsche Mainstream-Journalisten, deren Namen und Gesichter wir häufig kennen und die nicht selten in einflussreicher und  prominenter Position arbeiten.

Die wenigsten Menschen heute wissen: Diese „Qualitätsjournalisten“ von ARD/ZDF, STERN, SPIEGEL & Co arbeiten als "Ordnungshüter" für ein extra eingeteiltes Internet-Portal namens CORRECTIV.
Diese Einrichtung ermächtigt die mächtigsten Mainstream-Journalisten zur Verhängung von „Denkverboten“ und „Gesinnungsterror“ gegen die Bürger, wie viele User diese Vorgänge inzwischen bezeichnen.
CORRECTIV wird als bislang einziges „Säuberungskommando“ für Facebook eingesetzt.
Dass die Finanzierung zahlreicher dieser genannten "Überwachungs"-Aktionen aus den Stiftungen des bekannten US-Milliardärs und Hedge-Fonds-Spekulanten George Soros erfolgt, sollte in diesem Zusammenhang durchaus erwähnt werden.

Die ehemalige Tagesschau-Sprecherin und Journalistin Eva Herman recherchiert die bedeutsamen Zusammenhänge detailliert: Ein hochinteressanter Einblick in die wahre Macht der Medienmacher und die zum Teil bereits sichtbaren totalitären Strukturen:

https://www.youtube.com/watch?v=p7rEIARgFeo

CORRECTIV:
https://correctiv.org/

Zitat
Wir sind das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum.
Wir recherchieren langfristig zu Themen, die andere Medien zu wenig beachten.
Wir wollen jeder Bürgerin und jedem Bürger Informationen geben, damit man die Welt besser versteht.
Das ist unser Ziel.
    {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 06. Januar 2018, 23:31:40
Alles traurig und zum Kotzen.

Am besten, Facebook und Twitter ignorieren und Konto löschen, sofern man denn eins hat!

Das Volk muss denen zeigen, das sie uns am Axxx lecken können.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 09. Januar 2018, 16:01:52

Der Apfel faellt nicht weit vom Stamm :

(https://politicians.xyz/images/merkel-im-von-internet.jpg)

(https://www.bpb.de/cache/images/6/223816-3x2-article620.jpg?5AF3A)
1968 - Honecker ruft die DDR-Jugend ans Gewehr

Bericht: Immer mehr minderjährige Bundeswehrsoldaten - 09.01.2018

Berlin (dpa). Die Bundeswehr hat laut einem Bericht der „Rheinischen Post“ noch nie so viele Minderjährige an der Waffe ausgebildet wie im vergangenen Jahr. Die Zahl der Soldatinnen und Soldaten, die bei Dienstantritt noch nicht volljährig waren, sei im vergangenen Jahr auf 2128 gestiegen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf das Verteidigungsministerium. Darunter hätten sich 448 junge Frauen befunden, wie laut Bericht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linken hervorgeht.

(https://cdni.rt.com/deutsch/images/2016.12/original/584d3621c4618802068b465a.jpg)
Bundeswehr - Militarisierung der Gesellschaft aka DDR
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. Januar 2018, 20:49:08

Im weiteren Sinne, gehoeren die letzten Vorfälle beim KinderKanal (KIKA) in den Einflussbereich der Bundesregierung, da es sich um einen Ableger des "Staatsfunks" handelt. Für solchen Dreck darf der deutsche Bürger dann auch noch Zwangsbeiträge zahlen:

Nächster KiKa Skandal: Migranten-„Jungs“ lernen, wie man Mädchen an die Wäsche geht

Neuer Wirbel um den Kinderkanal KiKa: Nach dem „rührenden“ Beitrag über die Love-Story zwischen einem bärtigen Islamisten und einem deutschen Kind oder dem Brüste-Memory für Kinder erklärte der öffentlich-rechtliche Kinderkanal in einem Online-Beitrag mit dem Titel „BH öffnen“ drei Teenager-Jungs auf, wie denn ein Büstenhalter richtig zu öffnen sei. Motto: „Geht nicht, gibt’s nicht“. Und nachdem man die jungen Migranten offensichtlich nicht an einer leibhaftigen Einheimischen herumfummeln lassen wollte, bediente man sich einer Schaufensterpuppe namens Tiffany.

Hier gehts weiter:
https://www.unzensuriert.de/content/0026073-Naechster-KiKa-Skandal-Migranten-Jungs-lernen-wie-man-Maedchen-die-Waesche-geht

CDU-Stadtrat Pistner stellt Strafanzeige gegen KIKA

thüringenjetzt.de, 21. Januar 2018

Erfurt – Prof. Hans Pistner, CDU-Stadtrat, hat bei der Erfurter Staatsanwaltschaft Strafanzeige und Strafantrag gegen die Verantwortlichen des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders “Kika” (für Kinderkanal) gestellt. Hintergrund ist der Beitrag “Malviana, Diaa und die Liebe”, der am 26. November 2017 ausgestrahlt wurde und große Beachtung in Deutschland fand. In dem Film “propagiert” ein angeblich 17-jähriger Syrer, dessen Aufenthaltsstatus nicht öffentlich bekannt ist, eine intime Beziehung zu einem 14-jährigen Mädchen.

Nach Paragrahph 180 Strafgesetzbuch wird die Förderung sexueller Handlungen von Minderjährigen in Deutschland unter Strafe gestellt: „Wer sexuellen Handlungen einer Person unter sechzehn Jahren an oder vor einem Dritten oder sexuellen Handlungen eines Dritten an einer Person unter sechzehn Jahren 1. durch seine Vermittlung oder 2. durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit Vorschub leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Pistner: “Das Alter der 14-jährigen Jugendlichen bei Drehbeginn ist eindeutig belegt.” Das Alter des Mannes wurde bei Drehbeginn mit 17 Jahren angegeben. Offensichtlich sei er aber älter als 30 Jahre, wie anhand der ausgedehnten Brustbehaarung, des starken Bartwuchses und des massiven Körperbaus sogar im Film medizinisch erkennbar sei.

Quelle: https://thueringenjetzt.de/cdu-stadtrat-pister-stellt-strafanzeige-gegen-kika/

Gewaltphantasien von KiKA-Morderator: „Nazis drücken, bis sie nicht mehr atmen…“

(c) Twitter
Date: Januar 24, 2018Author: davidbergerweb 51 Kommentare

(David Berger) Die Skandale um den „Kinderkanal“ wollen nicht abreißen. Nun ist der Tweet eines KiKA-Moderators bekannt geworden, der indirekt zur Tötung von Rechten („Nazis“) auffordert.

David Friedrich heißt der junge Mann und auf seiner Web-Präsenz, die sich auf ein Bild von ihm beschränkt, nennt er sich Slam Poet und Moderator. Als fester Moderator arbeitet Friedrich beim Kinderkanal.

david friedrich footoPasst auch irgendwie: Wowereit-nah, prenzelberg-nett, bisschen genderfluid ungefährlich wirkt der Poet auf mich – sozusagen das Gegenstück zu Diaa, dem anderen KiKA-Star. Perfekt für die jugendlichen ZuschauerInnen, die es noch nicht ganz so rau mögen (Bild links – Bildquelle: WDR/Youtube)

Mit der Nettigkeit ist aber ganz schnell Schluss, wenn es um den in ganz Deutschland ausgebrochenen Bürgerkrieg gegen die „Nazis“ geht. „Nazis“ das ist inzwischen ja längst zu dem Nationalsozialismus und Holocaust verharmlosenden Begriff für alle Nicht-Linken geworden.

In diesem Kampf gegen „Nazis“ wird der weichspülende, kinderfreundliche Poet auf einmal zum erbarmungslosen Kämpfer. Nachdem er auf Twitter – im Kontext als ironisch zu kennzeichnenden Ton – zunächst bemerkt:

    „Hass und Gewalt helfen nie.“

Legt er -weiterhin im Kindergartensprachduktus bleibend – nach:

    „Nazis zum Beispiel. Die muss man einfach nur ganz fest umarmen. Ganz lang. Und ganz fest. Bis sie nicht mehr atmen.“

Versehen ist der vom Autor vermutlich für cool gehaltene Spruch mit dem Hashtag #quoteoftheday – wenn der KiKA- und Slam-Star spricht, wird das natürlich gleich zum Twitter-Zitat des Tages.

 

Der KiKA-Stil, in dem die Sätze gehalten sind, kann letztlich nicht verdecken, worum es hier geht: Der Tweet kommt in der gegenwärtigen Linksstaat-Stimmung einem Mordaufruf nahe – an allen, die nicht links ticken.

Wobei der hier ins Auge gefasste Mord nicht – wie bei den speziellen Freunden Diaas – mit gezücktem Messer stattfindet, sondern eher an den Judaskuss oder das Linkische der Mordaktionen von Kaisergattinen im alten Rom erinnert.

„Was meint da zu die @PolizeiHamburg Ist so was für Sie okay?“ wurde dazu auf Twitter gefragt. Die antwortete umgehend:

    „Wir haben Ihren Hinweis an die Kriminalpolizei zur Prüfung weitergeleitet. Bitte nutzen Sie in Zukunft für Hinweise & Strafanzeigen die Online-Wache (statt Twitter).“

Es ist davon auszugehen, dass solche Aussagen für unsere Staatsanwaltschaften unter die Kunstfreiheit fallen, so wie anscheinend auch andere Aufrufe zu kriminellen Handlungen.

Ein andererer Kommentator auf Twitter dazu:

    „Ich möchte nicht, daß @ARDde und @ZDF einen #KiKA Moderator mit Mordphantasien mit meiner #GEZ Gebühr bezahlt … Dazu will ich eine Stellungnahme des @ZDF und der @ARDde haben. Wenn die nicht erfolgt, gibt’s ne Beschwerde und ich informiere meinen Abgeordneten des Bundestages zu dem Fall.“

Und ein anderer stellt kurz, aber lapidar fest:

„KiKA scheint eine ideologische Jauchegrube zu sein…“

Dem wird man – nach den Erfahrungen der letzten Wochen – kaum sinnvoll widersprechen können. Außer dass es auf diese Weise weite Teile unserer Gesellschaft in freilich etwas extremer Form widerspiegelt.

Quelle:
http://kein-freiwild.info/2018/01/24/gewaltphantasien-von-kika-morderator-nazis-druecken-bis-sie-nicht-mehr-atmen/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 25. Januar 2018, 21:31:53
Sarrazin hatte vollkommen recht: Deutschland schafft sich ab.

Ich meine, selber Schuld!

Unsere Gutmenschen scheinen (noch) in der Überzahl zu sein.

Was bin ich froh, schon 11 Jahre weg zu sein!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 26. Januar 2018, 11:59:47
Unsere Gutmenschen scheinen (noch) in der Überzahl zu sein.
Sind sie mit absoluter Sicherheit nicht und nie gewesen! Es sind Minderheiten aber mit dicken Posaunen und bestens vernetzt mit Politik und Medien. Die viel größere und schweigende Mehrheit hat man nie gefragt und die äußern sich nicht extrovertiert.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 26. Januar 2018, 19:39:07
Die viel größere und schweigende Mehrheit hat man nie gefragt ...

doch hat man... bei den letzten Wahlen, aber wer nicht waehlt muss das Resultat akzeptieren.
Wenn die schweigende Mehrheit sich nicht auessert, ueberlaesst sie das Feld den Rand- oder "klassischen" Parteien.

Die so hochgelobte Demokratie, in der die Mehrheit entscheidet, funktioniert halt auch nur, wenn das Stimm- und Wahlrecht wahrgenommen wird.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 26. Januar 2018, 20:44:45
@ Die so hochgelobte Demokratie, in der die Mehrheit entscheidet, funktioniert halt auch nur, wenn das Stimm- und Wahlrecht wahrgenommen wird.

und wenn das Ergebnis nicht halbherzig und unumdeutbar ist ... in DE ist die Zeit noch nicht soweit. Ob das bei den umerzogenen Germanen noch möglich sein wird ???? .... Danke für die "Frühe Geburt "
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 27. Januar 2018, 12:09:15
Die viel größere und schweigende Mehrheit hat man nie gefragt ...

doch hat man... bei den letzten Wahlen, aber wer nicht waehlt muss das Resultat akzeptieren.
Wenn die schweigende Mehrheit sich nicht auessert, ueberlaesst sie das Feld den Rand- oder "klassischen" Parteien.

Die so hochgelobte Demokratie, in der die Mehrheit entscheidet, funktioniert halt auch nur, wenn das Stimm- und Wahlrecht wahrgenommen wird.
Kann man trefflich drüber streiten.
Wenn die Politik ganz bewusst ein sehr strittiges Thema (z.B. Migration) in ein Gesamtpaket mit einem Dutzend anderer "Versprechungen und Wohltaten" in ein Wahl-Programm packt, welches Dir außer dem einen Dir zusagt; welche Möglichkeit hast Du dann das Eine zu wollen, ohne das Andere akzeptieren zu müssen? So läuft das in DE ja schon seit vielen Jahren! Ich möchte nicht von einer Tüte Bonbons auch die sauren Drops mit schlucken müssen! Da haben's die Schweizer Kollegen besser und richtiger!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 27. Januar 2018, 21:51:16

Hier mal wieder ein Beitrag über eine weitere Fehlleistung - aber sicher ist es das nicht - sondern gewollt: die "ach so armen" ausländischen Immobilienunternehmen bevorzugen, und sich bei den dummen Kartoffeln schadlos halten:

Staat fördert Ausverkauf der Städte

Ausländische Investoren kaufen für Milliarden deutschen Immobilien – und zahlen keinen Cent Grunderwerbsteuer. Ganz legal, der deutsche Staat will es so.

In einer Zeit, da lohnende Anlagemöglichkeiten rar sind, stehen deutsche Immobilien bei Investoren aus aller Welt hoch im Kurs. In der Erwartung weiterer satter Preissteigerungen suchen sie in Deutschland händeringend nach neuen Anlagemöglichkeiten. Inzwischen kommt jeder zweite Euro, der in deutsche Immobilien investiert wird, aus dem Ausland.

Und der deutsche Staat unterstützt die ausländischen Investoren dabei finanziell nach Kräften. Er tut dies mit einem weltweit einmaligen Steuersparmodell, das den ausländischen Investoren die Grunderwerbssteuer „erlässt“. Auf diese Weise entgehen dem Staat viele Millionen, wenn nicht gar Milliarden an Steuereinnahmen. CDU und SPD verteidigen diese Praxis. Warum, das bleibt bisher ihr Geheimnis.

Berlin ist am begehrstesten

Heraus kam dieser Skandal eher beiläufig in einem gut recherchierten Artikel der „Zeit“, über den gravierenden Wandel auf dem deutschen Immobilienmarkt. Berlin sei längst die bei Immobilien-Investoren begehrteste Stadt Europas, heißt es darin. Auf den weiteren Plätzen folgten Frankfurt, Kopenhagen, München, Madrid und Hamburg. Zwar stammt der größte Teil des ausländischen Geldes, das in deutsche Immobilien investiert wird, noch immer aus den USA, aber auch Koreaner, Kanadier und vor allem die Chinesen haben den deutschen Markt entdeckt.

Als sie vor etwa zehn Jahren der Run auf den deutschen Markt begann, erwarben die Investoren hauptsächlich Wohn- und Gewerbeimmobilien in Großstädten wie Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln oder München. Inzwischen kaufen sie aber auch die in den sechziger und siebziger Jahren massenhaft als sozialer Wohnungsbau entstandenen Betonklötze an der Peripherie und in den Mittelzentren. Jedes Jahr wechseln die Eigentumsrechte an deutschen Immobilien für Milliardenbeträge ins Ausland. Vor einem Jahr etwa kaufte der chinesische Staatsfonds CIC 16.000 solcher Wohnungen unter anderem in Rendsburg, Kiel, Köln und Berlin.

Und wenn sie nicht direkt Objekte erwerben, kaufen sich die Investoren in deutsche Immobiliengesellschaften ein. Die drei größten Aktionäre der Deutsche Wohnen AG sind nach Angaben der „Zeit“ heute die Massachusetts Financial Service Company, der US-Investor Blackrock, der auch in Spanien massenhaft Pleite-Immobilien aufkauft, sowie die norwegische Zentralbank. In der Liste der Aktionäre tauche Deutschland erst an fünfter Stelle auf. Blackrock-Dollar stecken auch im Vonovia-Konzern oder der LEG Immobilien.
Kein Cent für den Fiskus

In Berlin gehen inzwischen zwei Drittel der zum Verkauf stehenden Immobilien an ausländische Käufer, räumt Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) ein. Die Geschäfte laufen immer nach dem gleichen Muster, wie die „Zeit“ berichtet:

    „Die Wohnungen werden nicht direkt gekauft, sondern zunächst in eine Gesellschaft eingebracht, eine GmbH & Co. KG zum Beispiel. Dann erwirbt der Käufer die Mehrheit der Anteile an der Gesellschaft, in der Regel 94,9 Prozent. Denn solange er weniger als 95 Prozent erwirbt, muss er keine Grunderwerbsteuer bezahlen. Sie wird ausgehebelt, und das ganz legal.“

Hier gehts weiter, bzw. komplett:
http://www.geolitico.de/2018/01/17/staat-foerdert-ausverkauf-der-staedte/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 27. Januar 2018, 22:06:57
Der Doofe ist wie immer der Deutsche der das pack auch noch wählt!

Hatte in D insgesamt so lange ich dort lebte 9 Immobilien, auch u.a. in Berlin.

Jedes Mal Grunderwerbssteuer.

Warum werden Ausländer besser behandelt als ein Deutscher??

Wie vereinbart sich das mit: Zum Wohle des Deutschen Volkes??  ???

Hauptsache die Politiker haben die Taschen steuerfrei voll Moos!  {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 27. Januar 2018, 23:54:20
Unseriös!

Ausländische Investoren kaufen für Milliarden deutschen Immobilien – und zahlen keinen Cent Grunderwerbsteuer. Ganz legal, der deutsche Staat will es so.


Zwar bin ich mit diversen Entwicklungen in D gar nicht einverstanden, aber diesbezügliche Kritik sollte seriös sein.

1. Einerseits bestimmte der deutsche Staat seit 1983 alleine die Höhe der Grunderwerbsteuer, andererseits lag (und liegt) die Ertrags-Kompetenz lag und liegt alleine bei den Bundesländern. Welche Anteile davon die betreffenden Kommunen erhalten, ist Verhandlungssache.
Und seit 2006 dürfen die Länder selber über die Höhe der Grunderwerbssteuer und die betreffende Gesetzgebung entscheiden.

(Anmerkung: Der deutsche "Staat" hat also seit 2006 diesbezüglich nichts mehr zu entscheiden.)

2. Das ist ein Teil der offiziellen Theorie.
In der Praxis schaut es so aus, dass unsere Bürokratie auch diesen Bereich teilweise uneffektiv und kompliziert händelt. Und seltsame Ausnahme-Regelungen (von Bundesland zu Bundesland verschiedene) geschaffen hat, die jeder nutzen kann ... egal ob Ausländer oder Inländer!

Beispiel:
>> http://www.zeit.de/2015/32/immobilien-grunderwerbsteuer-grossinvestoren <<
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: pierre am 28. Januar 2018, 08:58:42
.... die jeder nutzen kann ... egal ob Ausländer oder Inländer! .

So ist es.
Die Lage ist auch so schon real schlimm genug, da braucht es keine Fake News oder Uebertreibungen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 28. Januar 2018, 09:41:16
@Kern,

Fakt ist jedenfalls, das erhebliche Steuereinnahmen verloren gehen, und zwar von Großinvestoren aus dem Inland und Ausland.

Wenn in meinem eingestellten Artikel vor allem die Geschenke an ausländische Unternehmen thematisiert werden, so finde ich dies auch richtig. Denn warum ist das so ?
Kann man vermuten, das die Immobilienlobby gute Arbeit geleistet hat.

Das diese Moeglichkeit Jedem offen stehen würde, davon kann ja wohl nicht die Rede sein, wie Dein selber beigefügter Artikel ja auch deutlich macht, und wie wohl der Grossteil deutscher Immobilienbesitzer bestätigen kann.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 28. Januar 2018, 10:41:11
Ein guter Artikel eines MMs. Geschwollen zwar, aber keine Tatsachen verdrehend.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article172916494/Fluechtlingspolitik-Es-muss-erst-noch-schlimmer-kommen-bevor-es-besser-wird.html (https://www.welt.de/debatte/kommentare/article172916494/Fluechtlingspolitik-Es-muss-erst-noch-schlimmer-kommen-bevor-es-besser-wird.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 28. Januar 2018, 11:06:22
Das diese Moeglichkeit Jedem offen stehen würde, davon kann ja wohl nicht die Rede sein, wie Dein selber beigefügter Artikel ja auch deutlich macht, und wie wohl der Grossteil deutscher Immobilienbesitzer bestätigen kann.

Du hast insofern recht, dass diese Regelungen nicht jeder nutzen. Und das ...
In der Praxis schaut es so aus, dass unsere Bürokratie auch diesen Bereich teilweise uneffektiv und kompliziert händelt. Und seltsame Ausnahme-Regelungen (von Bundesland zu Bundesland verschiedene) geschaffen hat, die jeder nutzen kann ... egal ob Ausländer oder Inländer!

... gilt nur für Großinvestoren mit den passenden Steuerberatern und Anwälten.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 28. Januar 2018, 11:48:31
@Lung Tom

Die Ungleichbehandlung  von Privaten und Kapitalgesellschaften bei der Grunderwerbssteuer ist  natürlich ein Ärgernis.

Aber auch die Besteuerung von Veräußerungsgewinnen aus Immobiliengeschäften ist bei Privaten und Kapitalgesellschaften sehr unterschiedlich geregelt.

Wäre nicht auch hier eine Gleichbehandlung angesagt?

Ganz Allgemein. Bei einer Betrachtung steuerlicher Einzelregelungen ist es für den der lediglich informieren will selbstverständlich, auch die steuerliche Gesamtbelastung einer Transaktion zu sehen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 28. Januar 2018, 15:01:15
Zitat
Zahl der Abschiebungen aus Deutschland gesunken

Mit einer "nationalen Kraftanstrengung" wollte Bundesinnenminister de Maizière die Zahl der Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber 2017 deutlich erhöhen. Doch die Zahl sank nach einem Zeitungsbericht stattdessen sogar - um mehr als fünf Prozent.
...
 Wie die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, wurden im vergangenen Jahr 5,6 Prozent weniger Abschiebeanordnungen ausgeführt als noch 2016. Insgesamt seien 2017 noch 23.966 abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimatländer abgeschoben worden. Das waren 1.409 weniger als im Vorjahr 2016.

Der ganze Artikel >> https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/abschiebungen-abgelehnte-asylbewerber-gesunken-100.html <<
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 30. Januar 2018, 18:53:13

Einmal gibt es das Gesetz:
   
§ 30 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz

„(4) Ist ein Ausländer gleichzeitig mit mehreren Ehegatten verheiratet und lebt er gemeinsam mit einem Ehegatten im Bundesgebiet, wird keinem weiteren Ehegatten eine Aufenthaltserlaubnis nach Absatz 1 oder Absatz 3 erteilt.“

Quelle:
https://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__30.html

...und dann die Realität in der Bananenrepublik:

Behörde erlaubt: Syrer dürfen Zweitfrauen nachholen

https://www.abendblatt.de/nachrichten/article213229067/Behoerde-erlaubt-Syrer-duerfen-ihre-Zweitfrauen-nachholen.html

...und kommt mir jetzt nicht mit Härtefall, ab jetzt ist wieder ein neúer Status quo geschaffen... {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 30. Januar 2018, 18:56:29

Einmal gibt es das Gesetz:
   
§ 30 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz

„(4) Ist ein Ausländer gleichzeitig mit mehreren Ehegatten verheiratet und lebt er gemeinsam mit einem Ehegatten im Bundesgebiet, wird keinem weiteren Ehegatten eine Aufenthaltserlaubnis nach Absatz 1 oder Absatz 3 erteilt.“

Quelle:
https://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__30.html

...und dann die Realität in der Bananenrepublik:

Behörde erlaubt: Syrer dürfen Zweitfrauen nachholen

https://www.abendblatt.de/nachrichten/article213229067/Behoerde-erlaubt-Syrer-duerfen-ihre-Zweitfrauen-nachholen.html

...und kommt mir jetzt nicht mit Härtefall, ab jetzt ist wieder ein neúer Status quo geschaffen... {[


Und wie sieht das bei den Dritt- und Viertfrauen aus ?
Duerfen die nun auch (bald) hier einreisen und Geld kassieren ?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 30. Januar 2018, 20:12:20
Diese muselmanischen Vielehen gibt es doch in Deutschland schon Jahrzehnte lang.

Zitat
Ein Syrer durfte seine zweite Ehefrau zu sich nach Deutschland holen: Er war 2015 aus Syrien geflüchtet, zusammen mit seiner ersten Frau und den vier Kindern. Seitdem lebte die Familie in Pinneberg, einem Landkreis in Schleswig-Holstein.

Inzwischen sind sie dort zu zwölft. Denn auch seine vier weiteren Kinder durften nachkommen. Und nun auch deren Mutter und die Oma der Kinder.
...
Oder die Zweit-, Dritt- oder Viertfrauen stellen selbstständig einen Asylantrag. In dem Fall kann es vorkommen, dass Männer mit mehreren Frauen zusammenleben, aber nicht alle Frauen in Deutschland als Ehefrauen anerkannt sind.
...
Polygame Ehen auch in Deutschland
Polygame Ehen in Deutschland gibt es nicht erst seit mehrfach verheiratete Flüchtlinge aus dem Ausland anreisen. Auch innerhalb Deutschlands werden polygame Ehen geschlossen, allerdings nicht von staatlicher Stelle. Eine der Hochzeiten findet standesamtlich statt. Weitere Frauen werden durch einen Imam verheiratet. Anschließend leben alle gemeinsam zusammen in einer Ehe. Die deutschen Behörden erfassen diese Beziehungskonzepte nicht.

Der Islamrechtler Mathias Rohe schätzte in der „Welt“, dass 20 bis 30 Prozent der arabischen Männer in Berlin Zweitfrauen haben.

Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/deutsche-rechtslage-eigentlich-strafbar-deshalb-schaut-die-justiz-bei-vielehen-oftmals-weg_id_8382621.html

---
Von 2013
Nur ein Bsp. unter vielen: der Sozialstaat ermöglicht Muslimen eine 2 oder 3 Frau zu haben -- Hääää  {:}  In ihren Ursprungsländern ist einem Muslimen erlaubt eine 2 oder 3 Frau zu heiraten, allerdings muss er in der Lage sein diese Frauen auf gleichem Level zu finanzieren und deren Kinder. In D übernimmt das der Sozialstaat, die Mehrfachheirat wird ja nicht auf dem Standesamt vollzogen sondern in der Mosche und vom Iman vollzogen. In D ist diese muslimische Ehefrau - alleinstehend und alleinerziehend und besonders förderungswürdig  {* - gibt noch diverse Sonderleistungen und am Arbeitsmarkt natürlich nicht vermittelbar, wegen der Kinder und sie spricht auch kein Deutsch. So sorgt sich der Sozialstaat mit grösster Fürsorge für ihren Nachwuchs und finanziert einem mittellosen Moslem seine 2 und 3 Frau - die er sich unterm Halbmond in seinem Herkunftsland gar nicht leisten könnte - wahrscheinlich hätte er dort überhaupt keine Frau.  ;] der PROPHET kannte seinen Schäfchen  8)

Leider hat illuminati recht.
Das deutsche Rechtssystem erkennt bei der 2., 3. ... Ehefrau deren Status als Ehefrau (zumindest im Inland) nicht an (also z.B. keine Witwenrente, keine gemeinsame Krankenversicherung etc.), gewährt aber den Familiennachzug wegen gemeinsamer Kinder.
Das deutsche Sozialsystem wiederum wird (zu unseren Lasten) dadurch zusätzlich belastet, indem diese weiteren Ehefrauen als alleinstehend und alleinerziehend behandelt werden (z.B. durch erhöhte Regelsätze, Wohngeld usw.)


Leider ist es typisch deutsch geworden, dass deutsche Politiker (quer durch alle Parteien) die deutschen Leistungsträger (jetzige und frühere - wie z.B. Rentner) zu Gunsten Anderer zunehmend mehr bluten lassen.  {[

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 30. Januar 2018, 20:35:03

Machts das besser?

Im Übrigen gehts um die Nachzugsmoeglichkeit. Die Syrer sollen nicht jemanden nachholen, sondern zurück in die Heimat. Da werden sie gebraucht.
Ich würde schreiben: War is over: nur muss sich ja nun die Türkei engagieren.
Jedenfalls ist der Kopf dicker als der Hals: von den gefakten Bilder aus Syrien sollten wir uns nicht täuschen lassen:

alle hopp hopp, nach Hause...

..wird aber nüscht mit unserer Volksverräter-Regierung. Wer anderer Meinung ist, moege bitte Haltung zeigen und die Kosten und die Haftung für moegliche Delikte für einen ihm genehmen Zudringling übernehmen, um nicht die Allgemeinheit damit belasten.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 30. Januar 2018, 22:41:24
Machts das besser?

Nein. Schlimmer!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 01. Februar 2018, 22:12:08
Keine Verschwörungstheorie!
Seit Januar 2013 bis Ende September 2017 (neuere Zahlen fehlen teilweise noch) hat unsere Regierung (also auf Kosten der Steuerzahler) über 45.000 "Flüchtlinge" eingeflogen.

Siehe z.B. hier: https://www.journalistenwatch.com/2017/11/28/innenministerium-bestaetigt-bundesregierung-hat-bereits-45-000-fluechtlinge-eingeflogen/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 16. Februar 2018, 19:24:28

Würde ich im weiteren Sinne unter dem Thema richtig aufgehoben sehen, ist mit Sicherheit kein Einzelfall, das läuft auf allen Ebenen so (und nicht nur mit AfD, alles jenseits der Kartell-Parteien, denke u.a. an Vereine und Freiwillige Feuerwehr etc.pp):

Meinungsfreiheit und Zensur
Dortmund: Gab das Gleichstellungsbüro Tipps, wie man Kinder von AfD-Mitgliedern aus Vereinen ekelt?


Auf mehreren vom Gleichstellungsbüro der Stadt zu verantwortende Veranstaltungen im Dortmunder Rathaus wurden nicht nur anerkannte Autorinnen wie Birgit Kelle als rechtsextrem beschimpft, es soll auch Tipps gegeben haben, wie man die Kinder von AfD-Mitgliedern aus städtischen Vereinen drängt. Heute sollen diese Vorgänge in der Sitzung des Rats auf den Tisch.

Wir dokumentieren hier die Stellungnahme der AfD-Fraktion im Rat:

Als „Zersetzung“ bezeichnete das Ministerium für Staatssicherheit die Bündelung von operativen Maßnahmen, um Oppositionelle, Abweichler, Ausreiseantragsteller, Dissidenten, Andersdenkende – kurz die Gegner des herrschenden Systems in der DDR – zu isolieren und zu diffamieren. Wer nun glaubt, dass der Staat nur in totalitären Systemen seine Bürger inquisitorisch behandeln darf, schaue sich das Treiben des sogenannten „Gleichstellungsbüros“ im Dortmunder Rathaus an. Auf dessen halböffentlichen Veranstaltungen könnte auch Senator Joseph McCarthy noch etwas lernen.

Um also in Erfahrung zu bringen, ob die staatliche Neutralitätspflicht in Dortmund inzwischen aufgehoben ist, stellt die AfD-Fraktion in der heutigen Sitzung des Dortmunder Rates den folgenden Antrag zur Tagesordnung:

Verletzung der staatlichen Neutralitätspflicht durch die Stadt Dortmund

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der liberale Staat ist zur staatlichen Neutralität verpflichtet, da nur diese, die staatliche Stabilität garantiert. Nur wenn sich Staatsorgane gegenüber den Bürgern neutral verhalten, werden sie auf Akzeptanz und Respekt stoßen. Bürger dürfen nicht den Eindruck gewinnen, der staatliche Entscheidungsprozess sei in irgendeiner Form von fremden Bewertungsmaßstäben beeinflusst (s. Eder, „Rote Karte“ gegen „Spinner“?, S. 38). Bereits aus dem in Art. 20 Abs. 1 und 2 GG verankerten Demokratieprinzip folgt, dass Wahlen frei von staatlichen Einflüssen sein müssen.

Nur freie Wahlen vermögen den Staatsorganen demokratische Legitimation zu vermitteln. Hieraus leitet sich unter anderem eine Pflicht der Staatsorgane zu parteipolitischer Neutralität ab (Ebd., S. 39). Nur wenn es der Exekutive prinzipiell verboten ist, Parteien unterschiedlich zu behandeln, können die Parteien ihre verfassungsmäßigen Aufgaben erfüllen (Ebd., S. 54-55). Auch findet diesbezüglich keine Differenzierung zu Wahlkampfzeiten statt, denn die repräsentative Demokratie beschränkt sich nicht auf Wahlen, sie gipfelt in ihr (BVerfGE 20, 56, 114).

Bereits unmittelbar vor der Bundestagswahl (05.09.17) veranstaltete das Dortmunder Gleichstellungsbüro unter Leitung von Frau Maresa Feldmann die politische Tendenzveranstaltung „Wehret den Anfängen! Rückschritte in der Gleichstellung“ im Bürgersaal des Rathauses.

Auf dieser Veranstaltung diskreditierte die Referentin Frau Prof. Dr. Esther Lehnert (Amadeo-Antonio-Stiftung) konservative Politikerinnen und Publizistinnen wie die damalige Bundessprecherin der AfD, Frau Dr. Frauke Petry, die damalige AfD-Bundestagskandidatin, Beatrix von Storch, die Lebensschützerin Hedwig von Beverfoerde und die Schriftstellerin Birgitt Kelle (CDU-Mitglied) im Rahmen einer Power Point Präsentation als „rechtsextrem“.

Hier gehts noch weiter:
https://philosophia-perennis.com/2018/02/15/dortmund-afd/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. Februar 2018, 18:18:17

Hier ist mal wieder ein "schoenes" Beispiel, wie die Kartell-Parteien über Brüssel (über Bande..) das durchsetzen, was in Deutschland nicht geht, bzw. Aufregung bringen würde:

Merkels Hochverratspolitik geht weiter: Abgeordnete von CDU/CSU hebeln Dublin-Abkommen komplett aus


Politiker von CDU und CSU geben immer wieder vor, sich für eine strikte Begrenzung der illegalen Zuwanderung nach Deutschland einzusetzen. Doch im EU-Parlament hat sich nun eindrucksvoll gezeigt sich, wie die Volksverräter der Union wirklich ticken.

Jüngst hatte das EU-Parlament in einer Aussprache darüber befunden, wie man zukünftig mit den Asylbestimmungen umgehen wolle. Vor allem die Regelungen des Dublin-II-Abkommens legen das grundsätzliche Vorgehen fest. Doch bei dieser Debatte wurden diese Bestimmungen komplett ausgehebelt. Zukünftig reicht die bloße Behauptung eines Asylbewerbers, wo auch immer er her kommen mag, dass er Verwandte habe, die bereits in einem EU-Land leben, aus, um im selben Land Asyl beantragen zu dürfen. Etwaige national bestimmte Begrenzungen hätten für diese Regel keinerlei Wirkung.

Nach der Debatte wurde im EU-Parlament namentlich über die Annahme dieser Neuregelung abgestimmt. Erwartungsgemäß stimmten die deutschen Politiker aus dem links-grünen Lager dieser neuen Regelung geschlossen zu. Aber: auch die Politiker der Unionsparteien, also sowohl von CDU wie auch von CSU, stimmten fast geschlossen FÜR dieses neue Verfahren. Man beachte: auch die CSU-Abgeordneten stimmten zu. Das sind die, deren Partei den Menschen in diesem Land weismachen will, dass man sich für eine Begrenzung einsetze (Stichwort: Obergrenze).

Hier komplett:
http://www.anonymousnews.ru/2018/02/23/flutung-mit-illegalen-geht-weiter-eu-abgeordnete-von-cdu-csu-hebeln-dublin-abkommen-komplett-aus/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 27. Februar 2018, 10:54:09
Auch ein schändliches Desaster kann man etwas schönreden:

Zitat
Der Zustand der Bundeswehr-Ausrüstung ist nach wie vor schlecht - zu diesem Ergebnis kommt der Jahresbericht des Verteidigungsministeriums. Insgesamt gebe es aber einen positiven Trend.

Der ganze Artikel: http://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-535.html

---
Zitat
Berlin – Bittere Bundeswehr-Bilanz!

Die Streitkräfte kämpfen weiter mit der mangelnden Einsatzfähigkeit etlicher ihrer Hauptwaffensysteme.
...
Die Debatte über die niedrige Einsatzbereitschaft laufe nun schon viele Jahre, in denen Teile bestellt und geliefert hätten werden können. „Es kann nicht sein, dass neue Hubschrauber, Transportflugzeuge oder Schützenpanzer gekauft werden, während es für diese anscheinend keine Ersatzteile gibt.“

Der ganze Artikel: https://www.bild.de/politik/inland/bundeswehr/bundeswehr-einsatz-54940930.bild.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 28. Februar 2018, 20:25:03
Wie bitte? GroKo will Mainstreampresse auf Kosten des Steuerzahlers finanziell „entlasten“

Die Auflagen der Lügenpresse sinken seit Jahren. Die GroKo will Presseerzeugern fortan mit Steuergeldern auf die Beine helfen, wie eine CDU-Politikern in einer Talkshow ganz nebenbei bemerkt – „im Sinne der Demokratie“.

Zuerst ein Blick in den Koalitionsvertrag. Auf Seite 93 steht unter dem Punkt „Soziale Sicherheit gerecht und verlässlich gestalten“, dass die GroKo den Arbeitgeberanteil zur Rentenversicherung für minijobbende Zeitungszusteller von 15 auf fünf Prozent senken werde. Presseerzeuger sollen für prekär beschäftigte Zusteller also noch weniger Sozialabgaben rausrücken müssen. Hauptstadt-Lobbyismus, schlimm genug.

Doch als der Stern-Journalist Hans-Ulrich Jörges sich bei Maischberger am vergangenen Dienstag darüber beklagt, entweicht der Berliner CDU-Landesvorsitzenden Monika Grütters etwas, das nicht im Koalitionsvertrag steht: „Was Sie dabei übersehen haben, ist, dass diese Lücke von zehn Prozent, die entsteht, vom Staat übernommen wird. Wir möchten natürlich den Arbeitgebern, nämlich den Medien helfen, damit – im Sinne der Demokratie – die Zeitungen noch tatsächlich an die Leute kommen. (…) Es geht darum, die arbeitgebenden Medien zu entlasten (…)“ (siehe Video oben)

Jetzt haben wir es vom Merkel-Regime selbst gehört: Demokratie ist, wenn die nicht mehr gekaufte Propaganda der Mainstreammedien weiter produziert werden kann, weil die Neosozialisten der GroKo ihren Hofberichterstattern etwas Luft verschaffen, indem sie finanzielle Ausgaben fortan auf den Steuerzahler umverteilen!

Hier gehts weiter:
https://www.compact-online.de/wie-bitte-groko-will-mainstreampresse-auf-kosten-des-steuerzahlers-finanziell-entlasten/

https://youtu.be/w49xkges_ro

Hier gibts auch noch was dazu zu lesen:
http://www.anonymousnews.ru/2018/02/27/luegenpresse-kassiert-millionengeschenke-schaemen-sich-spd-und-cdu-eigentlich-ueberhaupt-nicht-mehr/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 11. März 2018, 19:26:53

AfD-Anfrage legt bisher verschwiegene Reiserouten offen
Fast jeder dritte Asylsuchende reist mit dem Flugzeug ein

Bisher vermutete man, dass Asylsuchende fast ausschließlich über den Landweg nach Deutschland kämen, doch eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Holm zeigt, fast ein Drittel kommt mit dem Flugzeug hierher - und das widerrechtlich aus sicheren Ländern.

Eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Leif-Erik Holm an die Bundesregierung bringt zu Tage, dass eine beträchtliche Anzahl von Asylsuchenden und Flüchtlingen ungehindert auch mit dem Flugzeug nach Deutschland gelangen.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) befragt Asylbewerber und Fküchtlinge nach ihren Reiserouten. Eine Frage der Behörde lautet dabei, wie diese in die Bundesrepublik gekommen seien, nämlich ob zu Fuß, per Bahn, mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug.

Bisher gab die Bundesbehörde auf Anfragen, wie etwa seitens der Wochenzeitung »Junge Freiheit«, keine konkreten Zahlen dazu heraus. Man bestätigte, dass zwar solche erhoben, aber nicht statistisch erfasst würden. Gründe für dieses Verfahren wurden nicht genannt.

Anders als gegenüber Journalisten wird es aber dann, wenn auf dem Weg einer Anfrage ein Bundestagsabgeordneter bei der schweigenden Behörde eine Auskunft verlangt. Vize-Fraktionschef Holm fragte nun, wie hoch der Anteil derjenigen Asylsuchenden sei, die bei der Befragung angegeben hätten, mit dem Flugzeug nach Deutschland gekommen zu sein.

Die Antwort des Bundesinnenministeriums ergab, dass es sogar fast 30 Prozent seien, die auf dem Luftweg nach Deutschland kämen. Insgesamt sind aber die von der zuständigen Staatsekretärin Emily Haber formulierten Antworten recht ausweichend formuliert.

So heißt es, dass seit Februar 2017 etwa ein Drittel aller Asylantragsteller ab 14 Jahren in den Ankunftszentren nach ihrem Reiseweg befragt wurden und die Zahlen ausschließlich »für den Dienstgebrauch gewonnen« werden.

Zudem seien die die Zahlen statistisch nicht repräsentativ, da derzeit nur Schutzsuchende aus neun Hauptherkunftsländern und ausgewählten wichtigen Herkunftsregionen befragt würden. Man könne die Antworten der Befragten auch nicht überprüfen.

Am Ende kommt man nach allerlei einleitenden Sätzen dieser Art dann zum Punkt: »Unter Berücksichtigung des Vorgenannten wird mitgeteilt, dass etwas weniger als ein Drittel der befragten Schutzsuchenden nach ihren Angaben mit dem Flugzeug nach Deutschland eingereist ist.«

Da es keine zivilen Direktflüge aus den Krisengebieten und Hauptherkunftsgebieten der Asylsuchenden nach Deutschland gibt, bleibt natürlich die Frage, wo kommen diese her? Wie die »Junge Freiheit« recherchierte, soll ein Großteil von ihnen Flugzeuge aus Griechenland, Italien und der Türkei nutzen.

Damit wird ersichtlich, dass Schutzsuchende bereits in einem sicheren Herkunftsland angelangt nicht wie vorgesehen ihren Asylantrag dort stellen, sondern deren Weiterreise nach Deutschland als Drittstaat klar befördert wird. Die Frage stellt sich dabei, woher das Geld für das Ticket und die erforderlichen Papiere für den Flug kommen.

Gleichzeitig ist erkennbar, dass sich die Bundesregierung hier völlig passiv verhält, wenn sie eine solche Einreise über Flughäfen in Größenordnung zulässt, obwohl ja bei jedem Flug ersichtlich ist, wo dieser startete und welches Land damit Regeln bricht.

Der AfD-Abgeordnete Holm verlangte daher nach Beantwortung seiner Anfrage, dass die Asylbehörden die Angaben der Flüchtlinge überprüfen sollen. Das sei doch bei denjenigen, die behaupten, mit dem Flugzeug nach Deutschland gekommen zu sein, ohne große Schwierigkeiten möglich. Zudem solle man diesen Zustand gegebenenfalls abstellen.

Holm erklärte: »Wenn tatsächlich jeder dritte Asylbewerber mit dem Flugzeug nach Deutschland einreist, wäre das ein ungeheuerlicher Skandal. Ich frage mich, wie das anhand der geltenden Regeln überhaupt möglich ist.«

Der AfD-Politiker kritisierte, dass die Zahlen nur »für den Dienstgebrauch« zu sammeln und die damit verbundene Geheimniskrämerei den Eindruck erwecke, dass die Bundesregierung die Folgen ihrer katastrophalen Asylpolitik weiter «vertuscht, vernebelt und verschleiert«.

Es könne nicht sein, dass am Ende Personen Asyl oder zumindest temporäres Bleiberecht erhalten, die sich auf widerrechtliche Weise den Transport nach Deutschland erschlichen hätten. Ein Bleiberecht auf Basis von Rechtsverstößen sei den Bürgern nicht vermittelbar.

Quelle:
http://www.freiewelt.net/nachricht/fast-jeder-dritte-asylsuchende-reist-mit-dem-flugzeug-ein-10073773/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 11. März 2018, 19:36:52

Dazu passt sehr gut, dass vor ca. einem halben Jahr permanenter Flugzeuglärm nächtens im Umkreis z.B. des Flughafens Köln/Bonn aufgedeckt wurde...

Ein Schelm, der Böses dabei denkt...  >:

https://www.presseportal.de/pm/122471/3820598 (https://www.presseportal.de/pm/122471/3820598)

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 12. März 2018, 09:55:23
Laut einer neuen Forsa-Umfrage liegt Merkel in der Beliebtheit klar vor den möglichen SPD-Herausforderern Nahles und Scholz.

Das mag zum einen daran liegen, daß Merkel nicht mit ernstzunehmenden Gegnern verglichen wird, wie beispielsweise Dr. Mabuse oder Graf Dracula. Zum anderen ist das ein klares Zeichen des kollektiven Irrsinns.

Kein Kanzler hat Deutschland größere Schäden zugefügt als Angela Merkel, sie übertrifft sogar Helmut Kohl.

Es tut gut, wieder einmal an die Zahlen Professor Hankels erinnert zu werden, wonach die deutsche Volkswirtschaft pro Jahr im Außenhandel Überschüsse in Höhe von 190 Milliarden Euro erwirtschaftet, von denen 180 Milliarden spurlos in der Eurozone versickern.

Dieses Geld fehlt uns, weshalb wir das höchste Renteneintrittsalter haben und die geringsten Renten bezahlt bekommen, gemessen am letzten Einkommen.

Merkels Eurorettung bedeutet Altersarmut für uns Deutsche.

Dank Merkel haben wir die höchsten Strompreise, dank Merkel verfallen unsere Straßen, Brücken und Schulen.

Dank Merkel gibt es Bürger erster Klasse, "die noch nicht solange hier wohnen", und ausgebeutete Schwerstbenachteiligte, "die schon länger hier wohnen".

In jedem anderen Land der Welt wäre eine Merkel dafür bereits verjagt, erschossen oder zumindest eingesperrt worden.

In Deutschland hingegen wird sie wiedergewählt.

 {* {+

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 12. März 2018, 09:58:52
Der zukünftige Bundesinnenminister Seehofer hat angekündigt, noch vor Ende dieses Jahrzehnts einen Deutschen auf den Mond zu schicken.

Wie, das glauben Sie nicht? Sie haben recht, das ist gelogen, auch wenn ich nichts dagegen hätte, wenn eine bestimmte Bundeskanzlerin noch vor Ende dieses Monats auf den Mond geschossen würde.

Tatsächlich hat Seehofer schnellere Bearbeitung der Asylanträge angekündigt, außerdem eine Beibehaltung der Grenzkontrollen, null Toleranz gegen ausländische Straftäter, schnellere Abschiebungen und mehr Sicherheit für das ganze Land.

Und ja, das können Sie wirklich glauben, also, daß Seehofer dies angekündigt hat.

Seehofer hatte noch nie ein Ankündigungs-Defizit, nur ein Durchführungs-Defizit.

Den ersten Deutschen auf dem Mond halte ich für viel wahrscheinlicher als eine Umsetzung der Seehoferschen Ankündigungen.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 12. März 2018, 10:08:37
Der zukünftige Bundesinnenminister Seehofer hat angekündigt, noch vor Ende dieses Jahrzehnts einen Deutschen auf den Mond zu schicken.


Sich selbst.     {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 22. März 2018, 19:53:47

Alexander Gauland (AFD) : Großartige Antwort auf die Regierungserklärung von Angela Merkel!

https://youtu.be/qvXqSDGLcQo

 ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 22. März 2018, 20:29:59
Wunderbar!!  {* {* {*

Der müsste Kanzler sein, dann geht es wieder Berg auf!!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 24. März 2018, 19:19:22

Ich bitte um Ihre/Deine Aufmerksamkeit:

Es geht um die Meinungsfreiheit in der BRD, die durch Massenmedien, Staatsfunk und dem Merkel-Regime außer Kraft gesetzt wurde. Widerstand ist geboten! Jetzt und heute! Für die Freiheit von Ideen und Meinungen, für das Recht Andersdenkender gilt es zu kämpfen. Die Herrschenden haben mit unseren Menschenrechten zugleich das Grundgesetz zu einem Wegwerf-Artikel degradiert. Merkel und Maaß müssen weg. Die „Gemeinsame Erklärung“ benötigt die Unterstützung jedes Deutschen, der für die Freiheit eintritt. Jede Unterschrift ist ein offener Widerspruch zu den Merkel-Lügen.

Hier die Weltnetzseite: https://erklaerung2018.de/

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 24. März 2018, 23:56:38
Da wird hier kaum einer unterzeichnen können!  {+

Autoren, Publizisten, Künstler, Wissenschaftler und andere Akademiker, die sich dieser Erklärung anschließen wollen, teilen dies bitte mit unter: info@erklaerung2018.de

Unterzeichner ohne Absender und Berufsbezeichnung können nicht veröffentlicht werden. Wir bitten alle Unterzeichnungswilligen außerhalb der genannten Berufsstände um Verständnis dafür, dass wir den Personenkreis einschränken müssen.


Von der Seite des gesetzten Links!

Was bilden die sich denn ein?? ??? Das normale Volk muss draußen bleiben! {[ {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 25. März 2018, 08:56:06
Was bilden die sich denn ein?? ??? Das normale Volk muss draußen bleiben! {[ {+

Die Meinung des normalen Volkes interessiert das Politiker-Dreckspack schon lange nocht mehr.

Von daher vielleicht ein guter Schachzug nur "Höhergestellte" unterschreiben zu lassen.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 25. März 2018, 09:49:44
Zitat
Messerattacken sind in Nordrhein-Westfalen ein blinder Fleck. Nicht, was die Berichterstattung angeht – in den Zeitungen liest man gefühlt täglich davon – sondern was die Statistik anbelangt. Denn aus den amtlichen Erhebungen ist nicht ersichtlich, wie viele Attacken mit Stichwaffen es in dem Bundesland jährlich gibt.

Die SPD will das ändern und fordert eine eigene Stichwaffen-Statistik. Um die Brisanz ihres Antrags zu verdeutlichen, ließen der innenpolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Hartmut Ganzke, und sein Kollege, Vizefraktionschef Thomas Kutschaty, alle Messer-Attacken von September 2017 bis März 2018 zählen.
Drei Messerattacken jeden Tag

Das Ergebnis ist alarmierend: 572mal haben Täter auf ihre Opfer eingestochen.
Im Schnitt sind das mehr als drei Messerattacken pro Tag. Grund genug, beim zuständigen Minister nachzufragen. Der heißt Herbert Reul, Vater dreier Töchter und gelernter Soziologe.

Dem ZDF erläuterte der christdemokratische Innenminister, wie er das Problem in den Griff bekommen möchte: „Polizisten schützen wir dadurch, daß wir sie mit Schutzwesten ausstatten, dadurch daß wir sie vorbereiten in Schulungen auf solche Vorgehen, und Bürgerinnen und Bürger werden einfach sensibler sein müssen. Man muß nicht unbedingt Menschen nah an sich ranlassen.

Super, sehr guter Ratschlag  {/

http://www.anonymousnews.ru/2018/03/20/messerattacken-durch-migranten-nrw-innenminister-erklaert-das-deutsche-volk-zu-freiwild/ (http://www.anonymousnews.ru/2018/03/20/messerattacken-durch-migranten-nrw-innenminister-erklaert-das-deutsche-volk-zu-freiwild/)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 25. März 2018, 10:24:34
Ich empfehle von daher jedem Menschen in D, eine Ritterrüstung zu tragen, um ganz sicher zu gehen, nicht von einem: ich disch Messer Kollegen abgestochen zu werden!  }{
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 25. März 2018, 17:38:12
Da wird hier kaum einer unterzeichnen können!  {+

Was bilden die sich denn ein?? ??? Das normale Volk muss draußen bleiben! {[ {+

Hast ja Recht. Ich hab die Einschränkung auch gesehen und mich etwas gewundert, aber ich finde die Aktion ganz interessant. Und man erkennt schon, das sich da nicht nur die "üblichen Verdächtigen" melden  ;D

Hab noch was gefunden, was dies etwas relativiert:

Keine Akademiker-Veranstaltung: Klarstellung zu „Erklärung 2018“ – Vera Lengsfeld schreibt zum Erfolg

Von Peter Helmes

Der Geist steht nicht mehr nur links

Bei einigen Lesern scheint der Eindruck entstanden zu sein, die „Erklärung 2018“ sei eine Art elitärer Veranstaltung – sozusagen von Akademikern für Akademiker. Dies trifft aber nicht zu, überhaupt nicht.

Die Erstunterzeichner wollten mit der Erklärung nicht nur die falsche Politik der Großen Koalition anprangern, sondern auch zeigen, daß „der politische Geist“ nicht von den Linken gepachtet ist, sondern erfolgreich seinen Marsch zur Mitte begonnen hat.

Wer erinnert sich noch an einen gewissen Günther Grass und seine intellektuellen Kinderchen? Mit dem gesammelten Rückenwind der ´68er verkündeten sie ex cathedra:

„Der Geist steht links!“

Und viel künstliches „Volk“, äh künstlerisches Volk, solidarisierte sich mit denen, die weiland Willy Brandt in den Himmel hoben und die Links-Götzen Mao, Pol Pot, Marx etc. verherrlichten – unterstützt durch die üblichen linken Hofschranzen-Medien. Schlimm war nur, daß im echten Volk sich tatsächlich die Meinung breitmachte, daß wer „Geist“ hatte automatisch links zu verorten sei.

Das hat sich geändert, sehr geändert. Viele Intellektuelle haben gemerkt und wissen inzwischen, daß mit Arbeiterparadies-Verlockungen im wahrsten Sinne des Wortes kein Staat zu machen ist.Ich zitiere aus einem kurzen Schriftwechsel zwischen dem langjährigen conservo-Leser „Karl Schippendraht“, dessen Kommentare ansonsten stets sehr bemerkenswert sind, und mir:

„Karl Schippendraht“:

„Ohne Bürgerkrieg werden keine demokratischen Verhältnisse in Deutschland mehr herzustellen sein.

Bei der Erklärung 2018 zeigen sich gewisse Nebenwirkungen, wenn man sich in elitär-abgehobener – Manier etwas über den Durchschnittsbürger stellen will. Damit meine ich nicht die verwerflichen Aktionen gegen die Unterzeichner, sondern die Tatsache, dass sich in diese “ Akademikerliste “ nun auch Hochstapler und Saboteure einschleichen.“

Hier gehts weiter:
https://conservo.wordpress.com/2018/03/25/keine-akademiker-veranstaltung-klarstellung-zu-erklaerung-2018-vera-lengsfeld-schreibt-zum-erfolg/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Daeng am 25. März 2018, 18:31:50
Wunderbar!!  {* {* {*

Der müsste Kanzler sein, dann geht es wieder Berg auf!!
Hast Du Dein Parteieintritt schon unterschrieben?
Oder liegts an den Gebühren?

Du sagst der müsste Kanzler sein!
Der Gauland will aber gar nicht Kanzler!
Weil er dazu zu kein Sportabzeichen hat (man könnte es auch anders nennen...-).

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 25. März 2018, 22:25:55
Nö, es liegt weder an den Gebühren, noch an sonst was.

Ich lebe seit über 12 Jahren non Stopp in Thailand.

Brauche von daher in keiner Partei oder Verein zu sein.

Werde sicherlich, wenn mich niemand zwingt, jemals noch mal Deutschen Boden betreten,
höchstens in der D Botschaft, wenn ich einen neuen Pass brauche.

Also höchstens noch 2 mal... ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Daeng am 26. März 2018, 02:48:32
Manches Mal kommt es ganz anders als man denkt...- ???
Aber ich finde immer gut, dass manche  sich im Notfall immer noch erinnern wollen, dass man Deutscher ist.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 26. März 2018, 10:54:26
Wieso erinnern im Notfall??

Wenn man Deutscher ist, bleibt manm es in aller Regel auch.

Warum soll man sich daran nicht erinnern??

Der Staat erinnert sich ja auch, wenn man Einkünfte hat, also kann sich der Bürger auch im Notfall erinnern, dass er mal lange Zeit Steuern gezahlt hat.

Deine Bemerkung ist ziemlich fragwürdig!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: samurai am 26. März 2018, 11:28:36
Aber ich finde immer gut, dass manche  sich im Notfall immer noch erinnern wollen, dass man Deutscher ist.
Da denkt man man habe schon jeglichen Mist gehoert, da kommt einer daher und beweisst einem das Gegenteil. :]
Ich finde immer gut, dass manche Nichtdeutsche die nun gar keinen Bezug zu Deutschland haben, sich im Notfall vom deutschen Gutmenschenstaat rundumversorgen lassen.  }{
samurai
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Daeng am 26. März 2018, 19:07:23
Ich glaube es wird so langsam Zeit, dass ich mich aus diesem Forum empfehle. Ich bekomme mehr und mehr das Gefühl mich in schlechter Gesellschaft zu befinden...-
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 26. März 2018, 22:41:54
Sehr gute Idee!!   {* {* {* {*
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 26. März 2018, 22:49:27
@ Daeng
tun und nicht nur ankündigen  {; ... Gute Reise Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 27. März 2018, 09:09:08

Reisende soll man ziehen lassen...

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 01. April 2018, 10:00:08
Die Afrikanische Union hat eine Resolution verabschiedet und um Aufnahme in die Bundesrepublik Deutschland gebeten.

Es sei einfacher, die deutsche Verwaltung nach Afrika zu holen, als Afrikaner nach Europa zu schicken.

Die nötigen Formulare, um Hartz IV und sonstige Leistungen flächendeckend zu beantragen, habe man aus Deutschland bezogen und in die jeweiligen Landessprachen übersetzen lassen.

Die Formulare wurden allerdings so vereinfacht, daß ein simples Kreuz als Unterschrift genüge.

Der ursprüngliche Vorschlag, mit einem Daumenabdruck zu unterzeichnen, wurde als Einschränkung der Menschenwürde abgelehnt.

Es sei schließlich rassistisch, den Antragstellen nicht dahingehend zu vertrauen, daß sie derartige Anträge nur einmal einreichen.

Gerade die Mehrfachgewährung solcher Hilfen würde den erwünschten Entwicklungsschub ermöglichen, der für gleiche Lebensverhältnisse in ganz Afrika sorgen würde.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html  ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kapom am 01. April 2018, 10:09:29
Der Kalender von Winkler zeigt oft im Jahr den ersten April an. ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 01. April 2018, 11:48:35
Weil es dir so gut gefällt, noch einen:

Außenminister Heiko Maas tritt mit sofortiger Wirkung von allen Ämtern zurück.

Sein Besuch in Israel habe ihn so beeindruckt, daß er das Heilige Land nicht mehr verlassen möchte.

Er hat um Aufnahme in einen Kibbuz ersucht, um als einfacher Landarbeiter sein weiteres Leben zu genießen, fern von ganzen Anfeindungen in Deutschland, und fern von den Sprechchören und Transparenten, die ihn als Volksverräter bezeichnen.

Er hat außerdem beantragt, zum Judentum konvertieren zu dürfen.

Für seine Parteigenossen hat er den Rat, jetzt, da er nicht mehr gegen Neonazis, Rassismus und Antisemitismus kämpfen würde, gleichfalls Deutschland zu verlassen und irgendwo auf der Welt um Asyl zu ersuchen.

 ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 10. April 2018, 20:03:37

Das feige Wegschauen der Gutmenschen


Früher schaute der deutsche Gutmensch weg als die jüdischen Nachbarn „abgeholt“ worden. Und heute?  Es ist nicht anders! Feigheit aufgrund totalitärer Drohungen mit Diskreditierung, Verleumdung, Bestrafung, Ausgrenzung und Isolation. Alternativ schlichtweg Dummheit aufgrund Minder-Informiertheit, Desinformation und staatlich-medialer Indoktrination. Die Angst regiert. Denunzianten sind eifrig am Werk. Epochen wiederholen sich und viele Akteure merken selbst nicht, dass sie in die Fußstapfen genau derer treten, vor denen man uns immer gewarnt hat.

Von Andreas Köhler

Wegschauen – früher und heute
Früher schaute der deutsche Gutmensch weg als die jüdischen Nachbarn „abgeholt“ worden. Und heute?  Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld schreibt auf ihrem Blog: „Ich habe in den letzten Tagen bei der Lektüre tausender E-Mails viel gelernt: Das vereinte Deutschland ist ein Land, in dem die Angst regiert. Die staatlich finanzierte Antifa verbreitet den offensichtlich gewollten Schrecken. Totalitäre Drohungen, wie von der taz ausgesprochen, man müsste Abweichler, also Regierungskritiker, so isolieren, dass sie sich nicht trauen, beim Bäcker einzukaufen, zeigen Wirkung. Es wird von „Ausstoßung aus der Gemeinschaft“ geredet. Die vielen Netzdenunzianten sind eifrig am Werk, Deutschland in ein Denunzianten-Stadl zu verwandeln.“

Typische Anzeichen einer Diktatur in unserem Land. Erneut! Totalitaristisch geht es – nüchtern betrachtet – allemal zu. Und wieder gibt es jene, die mitmachen – die sogenannten „Mitläufer“ – und jene, die sich nicht trauen, ihre Meinung oder die Wahrheit zu sagen, Kritik zu äußern, zu opponieren, aufzubegehren: Gegen Totalitarismus, Unrecht und Meinungsdiktatur. Dabei müsste jeder doch sehen: Was in freien Gesellschaften als selbstverständlich gilt, wird in Deutschland mittlerweile mit Füßen getreten: Das Recht auf freie Meinungsäußerung. Eine der Reinkarnationen vergangener böser Zeiten hat dies mit auf den Weg gebracht: Was ein Joseph Goebbels mit Bücherverbrennung & Co. begonnen hat, brachte ein Heiko Maas (SPD) und andere links-braune Ideologen mit roter Maske – wie damals getarnt als Beschützer der allgemeingültig richtigen Gesinnung – zur Vollendung und bekam – sozusagen als Dank – auch noch den Posten als Außenminister der GroKo. Welch´ eine Schande für ein Land, das aus den letzten zwei Diktaturen nicht gelernt hat und sich seitens führender Politiker und Regime-Journaille dabei auch noch anmaßt, das Wort „Demokratie“ in den Mund zu nehmen. Welch´ Spott und Verhöhnung der Bürger, insbesondere echter Demokraten und Freidenker. Pfui!

Warum? Demonstranten und regierungskritische Aktivisten werden mit Gewalt bedroht. Man läuft Gefahr von links-faschistischen Prügel-Kommandos in SA-Manier im Auftrag des „Regimes“ zusammengeschlagen zu werden – und auch die Medien machen bei diesen Prügel-Orgien mit, wenn auch nur verbal bzw. in Textform. Besonders schlimm: Es wird größtenteils nur negativ über jene Bürger und wahren Demokraten berichtet, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und Kritik äußern und auf die Straße gehen: In Berlin, in Hamburg, in Cottbus, in Halle, in Dresden, in München, in Kandel usw. und jetzt auch in Wurzen und Mainz – von der Presse entweder totgeschwiegen oder als „Rechtsradikale“ verklärt. Diese mutigen und tapferen Demokraten werden verleumdet, beleidigt und diffamiert. Man will erreichen, dass die Menschen, bloß ihre Klappe halten, zu Hause bleiben und wegschauen. Dabei liegt das doch sowieso schon in der Natur des Menschen:

Die Theorie
Der „Zuschauer Effekt“ bzw. „bystander effect“, der auch als „non-helping-bystander effect“ oder „Genovese-Syndrom“ bezeichnet wird (siehe: Hintergrundwissen Pluralistische Ignoranz und Zuschauer-Effekt) beschreibt das Phänomen, dass einzelne Augenzeugen (z.B. eines kriminellen Übergriffes) insbesondere dann mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit eingreifen bzw. Hilfe leisten, wenn weitere Zuschauer (engl. bystander „Dabeistehende“) anwesend sind.

Der Effekt liegt im archaischen Sippendenken des Menschen als soziales Wesen begründet. Der Einzelne überträgt die Verantwortung an das Kollektiv. Niemand möchte den ersten Schritt tun. Die individuellen Gründe, warum Menschen anderen Menschen, die in Not sind, nicht helfen, liegen in der individuellen Persönlichkeit. Der Effekt selbst wirkt aber unabhängig davon. Er basiert auf dem Effekt des sozialen Einflusses. Dieser Effekt führt dazu, dass das eigenständige Denken und Handeln ausgeblendet wird und sich dem tatsächlichen oder nur vorstellten Denken und Verhalten der Gruppe unterstellt.

Der Effekt wird besonders stark wenn Menschen geradewegs zur unterlassenen Hilfeleistung erzogen werden. Politische Indoktrination zeigt dann eine besonders grausame Wirkung: Feiges Wegsehen selbst bei Morden. Dann, wenn es bestimmten Menschen an den Kragen geht. Vor 1945 waren das die Juden. Seit 2015 sind das die Bürger selbst, die Angreifer Migranten, die man aus Angst, die eigene Ideologie hinterfragen zu müssen oder sich politisch unkorrekt zu verhalten, gewähren lässt.

Der Begriff „Genovese-Syndrom“ basiert auf dem Namen von Kitty Genovese, einer US-Amerikanerin aus New York City, die 1964 auf dem Weg zu ihrem Wohnhaus einem Mordanschlag zum Opfer fiel. Der Anschlag auf  Kitty Genovese zog sich über etwa eine halbe Stunde hin und geschah an verschiedenen Orten. Mindestens 38 Personen aus der Nachbarschaft beobachteten den Überfall, ohne dass der jungen Frau irgendjemand zu Hilfe kam. Wer meint, so etwas sei ein Einzelfall, der täuscht sich. Angepasste Gutmenschen üben sich täglich im Wegschauen. Allein die ersten drei Tage im April 2016 zeigen die Regel. Vorab aber auch dazu die politischen Hintergründe in Kurzform:

Hier gehts weiter bzw. komplett:
https://www.journalistenwatch.com/2018/04/07/das-feige-wegschauen-der-gutmenschen/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 17. Mai 2018, 19:35:32


Hatten wir ja schon mal vor einiger Zeit in den Alternativen Medien, ist nun auch im  "Mainstream" angekommen. Und wie man dem Artikel entnehmen kann, ist das auch von der Regierung so gewollt. Spart halt ne Menge Geld, wie auch die quasi Null-Zins-Politik, wer ist wohl der Nutznießer ?

Regelsatz zu gering
Hartz IV wird kleingerechnet

Seit Jahren rechnet die Bundesregierung den Hartz-IV-Regelsatz nach unten. Nach Monitor-Berechnungen müssten Empfänger monatlich 155 Euro mehr bekommen. Der Staat spart Milliarden.

Von Jan Schmitt und Gitti Müller, WDR

Ralph Rasbach ist gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann. 2013 wurde ihm betriebsbedingt gekündigt, seit vier Jahren lebt der 49-Jährige nun von Hartz IV. 416 Euro monatlich - das ist der Regelsatz. Das Geld reicht hinten und vorne nicht. Einige nötige Medikamente kann er nicht bezahlen, und Fleisch und Gemüse kauft er nur am Wochenende, kurz vor Ladenschluss, wenn der Discounter die Preise senkt. "Ohne Geld ist man kein Mensch in dieser Gesellschaft", sagt Rasbach. Für ein menschenwürdiges Leben reiche der Regelsatz auf keinen Fall.

Teilhabe am soziokulturellen Leben unmöglich

Dabei hat in Deutschland jeder Mensch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum. Das soll nach einem Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts nicht nur das nackte Überleben sichern, sondern auch "ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben" ermöglichen.

Der ehemalige Vorsitzende am Landessozialgericht Hessen, Jürgen Borchert, kämpft schon seit vielen Jahren darum, dass Hartz-IV-Empfängern dieses menschenwürdige Existenzminimum auch tatsächlich gewährt wird. "Das ist mit den Regelsätzen, die wir jetzt haben, mit Sicherheit nicht mehr der Fall", sagt er.

Hier komplett:
http://www.tagesschau.de/inland/hartz-vier-regelsatz-101.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 17. Mai 2018, 21:38:50
Hauptsache unsere "Goldstücke" haben ein gtes Auskommen, obwohl nie eingezahlt.

Der Deutsche ist eben immer der Depp!  {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 17. Mai 2018, 21:41:11
Bund gibt 21 Mrd Euro für Flüchtlingskrise aus. 21 Tausend Millionen!!
 
Für die Bewältigung der Flüchtlingskrise hat der Bund nach einem Bericht des Handelsblatts im vergangenen Jahr knapp 21 Milliarden Euro ausgegeben.

Das Blatt bezieht sich auf Informationen des Finanzministeriums, wonach zwei Drittel der Summe auf die Bekämpfung von Fluchtursachen entfielen. Länder und Kommunen erhielten etwa sechseinhalb Milliarden Euro für Asylkosten und Integrationsleistungen.

Diese Summe könne sich allerdings noch erhöhen, heißt es. Einige Bundesländer forderten zusätzliches Geld vom Bund.

Toll, wenn man sieht, das Otto Normaldeutsche eine Rente am Existenzminimum  bekommt und viele zur Tafel MÜSSEN!  {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 17. Mai 2018, 21:48:36
Bund gibt 21 Mrd Euro für Flüchtlingskrise aus. 21 Tausend Millionen!!

scheinbar ist das Geld ja vorhanden

https://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bund-stellt-fuer-fluechtlingskrise-94-milliarden-euro-bereit_id_5531802.html

Zitat
Zur Versorgung der Flüchtlinge kalkuliert der Bund bis 2020 insgesamt rund 93,6 Milliarden Euro an Kosten.
Einen besonders hohen Anteil nehmen dabei die Sozialleistungen ein.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 17. Mai 2018, 22:13:33
Klar ist das Geld vorhenaden, weil es dem Deutschen Michel abgepresst wird, in Form von vollkommen überhöhten Steuern.

Deutschland hat das höchste Steueraufkommen der EU. Der Deutsche Michel wehrt sich eben nicht, im Gegensatz zu Ungarn, Österreich usw.!

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 31. Mai 2018, 05:56:43
Vor genau 25 Jahren haben einige brutale deutsche Arsc.hlöcher in Solingen/Deutschland das Haus einer türkischen Familie in Brand gesteckt. Dabei starben leider 5 Deutsch-Türken, und 17 weitere wurden verletzt.

Diese miese, brutale Tat will ich ins keinster Weise beschönigen. Mir geht es darum, dass der deutschen Kanzlerin das ein großer, öffentlicher Auftritt in Düsseldorf wert ist, samt mahnendem und hoch moralischen Zeigefinger.
Siehe z.B. >> https://www.focus.de/politik/deutschland/gedenkveranstaltung-25-jahre-nach-brandanschlag-wir-bewundern-sie-merkel-tief-bewegt-als-sie-mutter-der-solingen-opfer-dankt_id_9005517.html <<

Dass mittlerweile in Deutschland (unabhängig von diversen Brandlegungen durch "enttäuschte" Kultur-Bereicherer) täglich mindestens (wir warten seit Jahren auf offizielle Zahlen) 60 Messer-Attacken (teils tödlich) sowohl auf Deutsche, als auch auf "Flüchtlinge" usw. stattfinden, findet bei ihr kaum öffentliche Beachtung!

Allein in Berlin sind es (schon offiziell !!!) 7 Attacken pro Tag. Siehe z.B.: https://faktenfinder.tagesschau.de/inland/kriminalitaet-statistiken-101.html . Das sind offiziell ca. 2,500 Messer-Attacken pro Jahr ... nur in Berlin! Dabei bedenke man bitte die Dunkelziffer und nicht zur Anzeige gebrachte Messer-Drohungen. (Motto: Gib mir Geld ... oder ...)

Aber das sind alles nur "Einzelfälle" und der Kanzlerin keine wichtige Silbe wert.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 31. Mai 2018, 06:52:08
Und warum gibt es in D nicht endlich mal einen Aufstand gegen die Kanzlerin ?
Weil es den Deutschen zu gut geht, sie wollen nicht kaempfen und kein Risiko eingehen.
Und: die Attacken der Kulturbereicherer, von Drohungen bis zur Vergewaltigung und Mord, sind ja alles nur Einzelfaelle.
(Einzelfaelle ist das Wort des Jahrzehnts).
Und die Politiker aller Richtungen sitzen auf ihren gut- und besser bezahlten Sesseln, kleben daran.
Sehr schaedlich ist die horrende Altersversorgung dieser unnuetzen Leute.
Fuer eine Legislaturperiode oder 2 (4 oder 8 Jahre) Sesselpupserei bekommen sie eine Versorgung, die ein Arbeiter nicht in 40 Jahren erreicht.
Soll ich noch mehr schreiben ?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 31. Mai 2018, 11:43:44

Wie sehr ein deutsches Regierungsoberhaupt gegen die Interessen der eigenen Bevölkerungs agiert, sucht in der Geschichte der Bundesregierung seines Gleichen. (Das Regierungsoberhaupt wird derzeit von systemnahen MM allgemein "Kanzlerin" genannt)
Eine Kanzlerin nicht für's Volk sondern für multinational agierende Großkonzerne und ebensolche Hochfinanz.
Genau genommen ist sie ja auch nicht direkt vom Volk gewählt - und obwohl sie auf das Volk ihren Amtseid geschworen hat, fühlt sie sich dem nicht gebunden.

"Wir sind das Volk" skandierten einst die Restbürger der DDR. Schon vor dem bloßen Wort "Volk" hat diese Kanzlerin nun offenbar Angst. Wie anders läßt sich erklären, dass sie dieses Wort Volk peinlichst vermeidet. Statt "Volk" verwendet sie das abstruse Wortkonstrukt "die schon länger hier Lebenden"
(kürzlich am Beispiel eines Rauten-Statements zur Essener Tafel aufgeschnappt)

Für den Hosenanzug existiert das deutsche Volk einfach nicht (mehr). Also, was regen wir uns auf?
Es ist halt eine Politik nicht für's Volk, sondern für die EU-Konzern-Lobbyisten.

Das eigentlich Schlimme daran ist, dass das gesamte restliche Regierungspack kuscht oder das sogar mit trägt. Ein Haufen Schmarotzer, die sich vom deutschen Steuerzahler fürstlich bezahlen lassen und ihn zum Dank dafür nur kräftig in den Anus treten.  >:
 {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: durianandy am 31. Mai 2018, 15:21:30
@ Dissident,

wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.DANKE für diesen Beitrag  {*
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: werni am 31. Mai 2018, 15:44:44
@ Dissident,

wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.DANKE für diesen Beitrag  {*
Gerade neu ist das Gejammere nun wirklich nicht {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: samurai am 31. Mai 2018, 17:45:15
@ Dissident,

wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.DANKE für diesen Beitrag  {*
Gerade neu ist das Gejammere nun wirklich nicht {--
Leven Werni,
was Du "Gejammere" nennst, nenne ich 'auf Missstaende aufmerksam machen'. Wenn wir das nicht permanent tun wuerden, wenn wir alles schlucken wuerden, waere das erbaermlich und es wuerde noch schneller noch schlimmer werden. Aber schoen das es medien- bis regierungskonforme, oder besser -hoerige Menschen wie Dich gibt, die jeden Scheiz akzeptieren solange das Bier im LOS kalt genug ist. {:}
lg samurai
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: werni am 31. Mai 2018, 18:19:30
Mit diesem Gejammere im Forum die Merkel zu vertreiben und Deutschland zu retten.
Wenns glücklich macht ;)
Das geht schon Richtung Vodoo-Zauber.-Viel Glück 8)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 31. Mai 2018, 18:40:07
werni, alle jammern ueber Merkel, doch besser machen koennen sie es nicht  . 
Wie immer, Merkelgegner,   die alte Laier   {+
Sind nun mal so   :-X     Altersheim Fuer Degenerierte  :]
Wenn ich die da  sehe in der ersten Reihe  }{ rechts aussen  im Bundestag, weiss ich, die werden Deutschland retten  :-)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 31. Mai 2018, 23:10:37
(https://abload.de/img/dasmerkelajudl.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dasmerkelajudl.jpg)

"Wenn die Justiz jetzt ernsthaft gegen die kleine Beamtin Ulrike B. ermittelt und gegen die heutige BAMF-Chefin Jutta Cordt vorgehen will, dann müsste sie früher oder später zwangsläufig bei Angela Merkel landen."

https://www.publicomag.com/2018/05/wie-das-kanzleramt-das-recht-aushoehlte-eine-chronologie/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 01. Juni 2018, 16:08:57
"Wenn die Justiz jetzt ernsthaft gegen die kleine Beamtin Ulrike B. ermittelt und gegen die heutige BAMF-Chefin Jutta Cordt vorgehen will, dann müsste sie früher oder später zwangsläufig bei Angela Merkel landen."

https://www.publicomag.com/2018/05/wie-das-kanzleramt-das-recht-aushoehlte-eine-chronologie/
Dann muss man sich nach dem Lesen dieses Links allerdings auch fragen, wieso die deutsche Justiz zusätzlich noch angeblich 40% der wenigen dann trotzdem Abgelehnten noch den roten Teppich auslegt!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 03. Juni 2018, 09:50:00
werni, alle jammern ueber Merkel, doch besser machen koennen sie es nicht  . 
Wie immer, Merkelgegner,   die alte Laier   {+
Sind nun mal so   :-X     Altersheim Fuer Degenerierte  :]
Wenn ich die da  sehe in der ersten Reihe  }{ rechts aussen  im Bundestag, weiss ich, die werden Deutschland retten  :-)

Zitat
alle jammern ueber Merkel, doch besser machen koennen sie es nicht  .

Burianer, der Hellseher  ??? Wieso bist du ueberzeugt davon, dass "sie" es nicht besser machen koennten?
Erwarte eine qualifizierte Antwort von dir, mit hoechstens vier Smileys, wenns moeglich ist (normalerweise ist der franzi ein Fan deiner Smileyorgien) !!

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: werni am 03. Juni 2018, 10:01:55
Die Gefahr ist nicht gross,das ein Jammerlappen dieser "rechtsextremen" Partei jemals den Kanzler stellt.
https://www.blick.ch/news/ausland/gauland-provoziert-mit-vogelschiss-aussage-praesident-rechtsextremer-partei-verharmlost-nazi-zeit-id8449707.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 03. Juni 2018, 10:19:35
Wenn du "Blick" zitierst, ist die "Gefahr" natuerlich
Zitat
nicht gross,das ein Jammerlappen dieser "rechtsextremen" Partei jemals den Kanzler stellt.

Aber Member wie du sind im Blick/Bild Niveau was?
Zu belaecheln!
Und ich rechne ganz fest damit, dass die vielen Gehirngewaschenen (so wie du) frueher oder spaeter (hoffentlich frueher) draufkommen, dass sie . . . . .
 {{

fr


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 03. Juni 2018, 12:33:08
Ach franzi, kuemmer Dich doch um DEIN Oesterreich, das reicht doch.

 https://www.huffingtonpost.de/entry/gauland-afd-hitler_de_5b12b901e4b0d5e89e2004c2?utm_hp_ref=de-homepage      (https://www.huffingtonpost.de/entry/gauland-afd-hitler_de_5b12b901e4b0d5e89e2004c2?utm_hp_ref=de-homepage)

sind ja nur ein paar  Jahre gewesen   {+
Waren aber die schlimmsten  :-X

Vogelschiss haben wir jeden Tag im Bundestag  von ganz aussen,   ganz   rechts  :]
Da war doch schon einmal einer  mit den Worten 1000 Jahre  ???
Millionen von Menschen umbringen ist wohl auch nur ein Vogelschiss ?
Hast Du das schon vergessen ? 
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 03. Juni 2018, 18:49:13
Der orginale "Vogelschiss" von Alexander Gauland als notwendige Reaktion auf die "gutmenschlichen" Meinungs-Faschisten  der Luegenpresse und ihrer verwirrten Anhaenger in Thailand.

(http://up.picr.de/32870714hc.jpg)

Die Realitaet des Vogelschisses nach Gauland (AfD) -

https://youtu.be/cLboW_GlwkE
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 03. Juni 2018, 19:13:16
Als alter Politprofi wusste der Gauland doch nur zu gut, was er mit dem "aber... " anrichtet. Warum also kippt der Wasser auf die Muehlen seiner Widersacher? Ich verstehs einfach net!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 03. Juni 2018, 19:23:48
Der haette doch hinzufuegen koennen 'in Relation des Ausmasses, das A. M. gerade dabei ist, anzurichten.' Ergaebe zwar auch einen riesigen Aufschrei, haette aber eine andere Qualitaet.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Schmizzkazze am 03. Juni 2018, 19:24:27
WTF ist Gowland? Weniger als ein ein FliegenFURZ  ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 03. Juni 2018, 19:31:10
WMS? (wiemeinenschmittseinekatz)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 03. Juni 2018, 20:05:37
Schauinsland  ist doch nur ein Fliegenschiss , der mal wieder seine  geistigen Flatulenzien loslaesst  :]

Zitat
   Wie ein solcher Satz vom „Vogelschiss Nationalsozialismus“ auf unsere Nachbarn und die Welt wirken wird, mag man sich gar nicht vorstellen. Es wird Zeit, dass das Phänomen Gauland selbst zum Vogelschiss wird.   
Dieser Vogelschiss  hat auch Millionen von Deutschen ( Soldaten )  das Leben gekostet sowie einen Truemmerhaufen in Deutschland hinterlassen.
Was sagte diese Vogelscheisser  noch, bevor er sich eine Kugel gab,  ??? Das deutsche Volk hat mich nicht verdient, es solle verrecken  {+

solche Menschen braucht Deutschland nicht.

  https://www.welt.de/debatte/kommentare/article176913557/Gauland-meint-exakt-das-was-er-sagt-Das-macht-es-so-schlimm.html    (https://www.welt.de/debatte/kommentare/article176913557/Gauland-meint-exakt-das-was-er-sagt-Das-macht-es-so-schlimm.html)

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 03. Juni 2018, 20:26:52

Manche wollen Gauland nicht verstehen, wie ein @Burianer, manche koennen Gauland nicht verstehen, wie ein @jorges, aber ausgerechnet in des Burianer's Link aus #508 findet sich in der Mehrheit Kommentatoren die Gauland verstehen.

Aber auch hier geben sich wie ueblich einige wenige linke vulgaere Meinungs-Faschisten zu erkennen :

(http://up.picr.de/32871478ru.png)

(http://up.picr.de/32871755vm.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 03. Juni 2018, 20:33:26

Seid ihr der deutschen Sprache nicht mehr mächtig?

Man kann natürlich mit Gewalt etwas falsch auslegen - das will ich doch den hier schreibenden
Membern nicht unterstellen!  {:}

Gauland hat lediglich DIE berühmten 12 Jahre, auf die Deutschland permanent reduziert wird, ins
Verhältnis zu TAUSEND Jahren deutscher Geschichte gestellt...

Was ist daran schlimm?

Aber natürlich, wenn man sich zwanghaft in der "Erbsünde" suhlen will, MUSS man da was
hineininterpretieren  {+

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: werni am 03. Juni 2018, 20:38:10
Deutschland gibts noch keine hundert Jahre.-Seine tausend jahre muessen sich gerade auf die  zwoelf Jahre drittes Reich beziehen.-Halt ein rechtsextremer Vollpfosten ;)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Dissident am 03. Juni 2018, 20:41:37

auf der linken Seite sehen sie die typischen Produkte der deutschen Qualitäts-Medienlandschaft ...
   
(http://up.picr.de/32871927qw.jpg)

... auf der rechten Seite: Mutties arme und schutzbedürftige Lieblinge
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 03. Juni 2018, 20:44:16
Also, wenn ich das "Aber..." des von mir ansonsten geschaetzten Gauland schon nicht verstehen kann, wen will er dann mit solcherlei Reden fuer seine Partei gewinnen? Gewiss greift bei dem Hochintelligenten Politprofi schon etwas der Altersstarrsinn. Davor, diesen noch oeffentlich zu bekunden, sollten ihn meine bescheidenen Meinung nach juengere Kollegen bewahren.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 03. Juni 2018, 20:52:57
Deutschland gibts noch keine hundert Jahre.-Seine tausend jahre muessen sich gerade auf die  zwoelf Jahre drittes Reich beziehen.-Halt ein rechtsextremer Vollpfosten ;)

... und du warst offensichtlich nicht nur Gratis, sondern auch UMSONST in der Schule:

Zitat
Die Geschichte Deutschlands beginnt nach herkömmlicher Auffassung mit der Entstehung des römisch-deutschen Königtums im 10./11. Jahrhundert

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Deutschlands (https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Deutschlands)

 {+ {+ {+

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 03. Juni 2018, 23:18:48
Als alter Politprofi wusste der Gauland doch nur zu gut, was er mit dem "aber... " anrichtet. Warum also kippt der Wasser auf die Muehlen seiner Widersacher? Ich verstehs einfach net!
Mir gefällt der Spruch ja auch nicht, aber würden die Medien denn die AfD ohne solche "Ausrutscher" überhaupt wahrnehmen?
Hätten die Medien denn über die Rede der Weidel im BT überhaupt berichtet, wenn sie keinen Heuler dabei hätten produzieren können? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Gauland sehr genau die "Folgen" seines Spruch einkalkuliert hat!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 03. Juni 2018, 23:30:13
Da haette er aber etwas in die Richtung

Der haette doch hinzufuegen koennen 'in Relation des Ausmasses, das A. M. gerade dabei ist, anzurichten.' Ergaebe zwar auch einen riesigen Aufschrei, haette aber eine andere Qualitaet.


hinzufuegen muessen.

So wie er es gesagt hat wirkt es eher kontraproduktiv.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 04. Juni 2018, 03:18:40
Als alter Politprofi wusste der Gauland doch nur zu gut, was er mit dem "aber... " anrichtet. Warum also kippt der Wasser auf die Muehlen seiner Widersacher? Ich verstehs einfach net!
Als alter Politprofi wusste der Gauland doch nur zu gut, was er mit dem "aber... " anrichtet. Warum also kippt der Wasser auf die Muehlen seiner Widersacher? Ich verstehs einfach net!
Mir gefällt der Spruch ja auch nicht, aber würden die Medien denn die AfD ohne solche "Ausrutscher" überhaupt wahrnehmen?
Hätten die Medien denn über die Rede der Weidel im BT überhaupt berichtet, wenn sie keinen Heuler dabei hätten produzieren können? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Gauland sehr genau die "Folgen" seines Spruch einkalkuliert hat!

Mit aehnlichen und noch viel mehr anderen "Provokationen" hat die oesterreichische FPOe ihre heutige Groesse erreicht. Einem erheblichen Teil der Bevoelkerung gefallen diese "Ausrutscher".
In Deutschland wirds auch nicht viel anders sein, nur wagen es wegen dem staatlichen Meinungsterror manche/viele derzeit nicht, das oeffentlich zu bekunden.

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 04. Juni 2018, 04:57:09
Als alter Politprofi wusste der Gauland doch nur zu gut, was er mit dem "aber... " anrichtet. Warum also kippt der Wasser auf die Muehlen seiner Widersacher? Ich verstehs einfach net!
Als alter Politprofi wusste der Gauland doch nur zu gut, was er mit dem "aber... " anrichtet. Warum also kippt der Wasser auf die Muehlen seiner Widersacher? Ich verstehs einfach net!
Mir gefällt der Spruch ja auch nicht, aber würden die Medien denn die AfD ohne solche "Ausrutscher" überhaupt wahrnehmen?
Hätten die Medien denn über die Rede der Weidel im BT überhaupt berichtet, wenn sie keinen Heuler dabei hätten produzieren können? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Gauland sehr genau die "Folgen" seines Spruch einkalkuliert hat!

Mit aehnlichen und noch viel mehr anderen "Provokationen" hat die oesterreichische FPOe ihre heutige Groesse erreicht. Einem erheblichen Teil der Bevoelkerung gefallen diese "Ausrutscher".
In Deutschland wirds auch nicht viel anders sein, nur wagen es wegen dem staatlichen Meinungsterror manche/viele derzeit nicht, das oeffentlich zu bekunden.

fr
@franzi, hast Du Dir mal die Kommentare in dem WELT-Artikel angeschaut? Dort "diskutieren" die "Redakteure" ja jetzt auch (ziemlich erfolglos) mit, es kommt aber nur noch als Belehrung rüber. Journalisten sind das aus meiner Sicht allerdings nicht.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: werni am 04. Juni 2018, 09:03:11
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/gauland-gibt-den-johannes-heesters-der-politik/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 04. Juni 2018, 18:48:03

Normal halte ich Gauland für sehr intelligent, aber hier sollte er mal den Rat vom "Heerlager der Heiligen" bedenken:

Also ich halte den Ausdruck „Vogelschiß“ auch nicht für geeignet,…


4. Juni 2018
by Julius Rabenstein

…die Nazizeit innerhalb der deutschen Geschichte zu bezeichnen. Dafür ist doch zuviel passiert.

Der 30-jährige Krieg würde auch nicht so bezeichnet und sind die Jahre 1914 – 1945 nicht der zweite 30-jährige Krieg gewesen?

Wie auch immer, es ist Vergangenheit, warum darüber die helle Aufregung?

Ebensowenig für einen „Vogelschiß“ halte ich die 13+X Jahre währende Kanzlerschaft der Frau Merkel.

Energiewirtschaft zerstört, Automobilbranche in Gefahr, Rechtsbrüche, Aufbau wertloser Forderungen im Eurosystem, Isolierung Deutschlands gegenüber den VSA, Rußland und den meisten EU-Ländern, millionenfache illegale Masseneinwanderung usw. usw.

Herr Gauland, darum geht’s im Jahre 2018!

Bitte auch direkt die Quelle nutzen, da gibts noch weitere interessante Beiträge:
https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2018/06/04/also-ich-halte-den-ausdruck-vogelschiss-auch-nicht-fuer-geeignet/
   

   
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 04. Juni 2018, 19:08:20
Fuer mich hat er damit ins eigene Nest geschissen. Wie kann ich von nun an ob solcher Aussagen eventuelle Zweifler dazu bewegen, sich doch mal  "zu trauen"?  ??? ??? ???
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 04. Juni 2018, 20:20:54
so ein Mist ... habe schon wieder eine Aussage von Herrn Gauland nicht verstanden ( 2x gelesen und 1x gehört) aber es gibt ja in D eine Betroffenheitsinformationskette >> Danke   Gruß Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 04. Juni 2018, 23:56:58

Die aktuelle Realitaet der letzten 2 Tage zum besseren Verstaendnis ehe hier jemand auf dem Mist landet :

(http://up.picr.de/32884122fs.png)

Weiterlesen :

Franz Josef Wagner ist der Postbote von BILD. Er trägt die Briefe nicht nur aus, er schreibt sie sogar selbst: “Lieber Boris Becker,” … “Liebe Polizistin im IC 2406,” … “Lieber Strohhalm,” … Heute hat er einen an den AfD-Chef gestammelt: “Lieber Alexander Gauland (77),“

[…] Sie sind der bösartigste Opa der Welt. Sie erzählen die schlimmsten Märchen. “Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss”. Mehr als 50 Millionen Tote sind für Opa Gauland ein Vogelschiss.

Bei einem Opa, der so etwas sagt, rufen wir die Krankenschwester. Ich denke, wir müssen Alexander Gauland helfen. Er sieht zwar aus wie ein Opa, er hat ein Tweet-Jackett an und eine Krawatte.

Aber dort, wo er hingehört, quasseln alle Leute wirres Zeug. Ich bin der Kaiser von China, ich bin Sisi, ich bin Pelé. Alexander Gauland ist ein Opa, um den wir uns sorgen müssen.

Wer den Franz Josef Wagner kennt, wie unsereiner, muß sich wirklich Sorgen machen – um IHN: “Franzl” ist 75, ist also schlappe zwei Jahre jünger als Gauland. Das Schlimme: “Opa Franz Josef” sieht in Wahrheit deutlich älter aus als “Opa Gauland”. Okay, “Opa Gauland” hat hin und wieder seine Depri-Phasen. Dafür hat er ein kleines Medizin-Köfferchen. Opa Wagner dagegen liegt seit ewig jede Nacht in der Grappa-Gruft. Ihm hilft nur noch die große Theke in der Berliner Paris Bar. Lull und Lall bis der Morgen graut. Dann die Schreibmaschine, natürlich längst Laptop genannt. Und da sucht er wie immer nach dem einen, dem einzigen “guten ersten Satz”.

Der Franzl schreibt immer noch Briefe …

“Lieber Boris Becker”: “Trennung von Lilly, Deiner zweiten Ehefrau … Du kommst mir vor, wie einer, der die Treppe hinunterfällt. Stufe für Stufe: Scheidung von Deiner ersten Frau, Besenkammer-Affäre, Steuerbetrug, Millionen-Schulden. Es ist, als hätten die Götter Dich verflucht. Armer Boris, arme Sau!“

“Liebe Polizistin im IC 2406”: “Ein Mensch ist ein Mensch, auch wenn er ein Messer hat … Sie haben einen Menschen erschossen. Es ist furchtbar. Sie sind eine tolle Polizistin.”

Heute also Opa Wagner versus Opa Gauland…

Natürlich weiß der greise Franzl, dass der adenauerjunge Gauland mit den 12 Jahren “Fliegenschiss” der 1000-jährigen deutschen Geschichte mindestens so recht hat wie Bismarck mit der Einführung der Rente … Willy Brandt mit dem Kniefall in Warschau … Gorbatschow mit dem Satz “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.”

Aber das alles weiß Franz Josef Wagner nicht mehr.

Wer zu spät wach wird, den bestraft der Grappa. Oder ein “Opa” von der AfD. And the winner is … Deutschland!!

Quelle : http://www.pi-news.net/2018/06/opa-postbote-vs-opa-gauland-and-the-winner-is-afd-deutschland/

Das sieht auch das Ergebnis der aktuellen Sonntags-Umfrage im heutigen Spiegel-Online zum Wahlverhalten der Deutschen so.

Mit der AfD geht es im Verhaeltnis zur letzten Unfrage vor 14 Tagen weiter bergauf, mit den anderen Parteien bergab : 

(http://up.picr.de/32884250fk.png)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Isan Yamaha am 05. Juni 2018, 01:17:32
Ja der Opa ( Gaul ) ist echt ein Härtefall !
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 05. Juni 2018, 01:39:19
Ja der Opa ( Gaul ) ist echt ein Härtefall !
Es hat schon etwas tragisches wenn jemand der überwiegend nur Hirn und Sinnloskommentare
abgibt über jemanden "urteilt" welcher ihm um einiges an Weisheit,Verstand und Wissen voraus ist.

---
Änderung:
Beitrag entschärft
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 05. Juni 2018, 06:16:32
Da ist nicht nur ein Gaul  mit ihm durchgegangen, da kommt sein ganzes N-Denken zum Vorschein.

Zitat
 
„Alexander Gauland hat ein ziemlich aus der Zeit gefallenes Verständnis von Patriotismus


Alexander Gauland wollte schon die frühere Integrationsbeauftragte Özogus "in Anatolien entsorgen". Über die NS-Zeit sagte er, man "muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität heute nicht mehr." Man könne "stolz sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen." Ist das völkisches Denken?
   

Der Mann gehoert wirklich in eine geschlossene Anstalt.

dass da Millionen von Soldaten starben fuer nichts, rein garnichts  ist ihm wohl entgangen.
Da gibt es kein STOLZ zu  sein  {+
Der erste und zweite Weltkrieg war ein Konstrukt von Groessenwahnsinnigen,  so wie er selber einer ist.

  https://www.stern.de/politik/deutschland/vogelschiss-rede--historiker-erklaert--was-alexander-gauland-bezwecken-will-8008786.html   (https://www.stern.de/politik/deutschland/vogelschiss-rede--historiker-erklaert--was-alexander-gauland-bezwecken-will-8008786.html)

Zitat
  Welche Botschaft versucht Gauland zu vermitteln? Und welche Folgen könnte das haben, sollte sie verfangen?

Alexander Gauland hat ein ziemlich aus der Zeit gefallenes Verständnis von Patriotismus, eines das sich tatsächlich eher aus dem 19. Jahrhundert speist. Dieser Patriotismus versteht sich gerade auch in Abgrenzung zu anderen Ländern, er wünscht sich Stolz auf militärische Siege gegen unsere Nachbarn. Ich bezweifle, dass sich diese Vorstellung in den Generationen, die in einem offenen Europa aufgewachsen sind, auch nur halbwegs durchsetzen lässt. Bei der "Jungen Alternative" mag so etwas funktionieren, in der Welt außerhalb der AfD gibt es dafür keinen großen Nährboden
   

Gut dass einige Talkshows  darauf verzichten , solche Typen einzuladen.  {*



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 05. Juni 2018, 17:07:20
Gut dass einige Talkshows darauf verzichten, solche Typen einzuladen.  {*
Auf Talkshows selbst zu verzichten, wäre die bessere Alternative!
Übrigens: Patriotismus und auch das Verständnis dafür kann nicht aus der "Zeit" fallen! Den hat es zu allen Zeiten und in allen organisierten Völkergemeinschaften (im Interesse des Selbsterhalts) gegeben!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 05. Juni 2018, 19:49:36
Gut dass einige Talkshows  darauf verzichten , solche Typen einzuladen.  {*

Vielleicht sind ja nicht die eingeladenen Typen Gaeste, sondern die Talkshows als Solche, das Problem  :-)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 05. Juni 2018, 22:06:05
Bei dem Vorbild, das die Kanzlerin gab und gibt, von ihren pesoenlichen Gästen ganz abgesehen, brauchts nicht viel Fantasie, das sich der ein oder andere sich an die "guten alten Zeiten" - obwohl das natürlich auch verklärt ist, hoffnungsvoll erinnert, aber es gibt kein Zurück mehr, der Drops ist gelutscht, für die Nostalgiker als kleines Trostpflaster ein passendes Stückchen:

https://youtu.be/rbe-X_WQXCs

Dem Zeitgeist geschuldet in englisch usw.  :-X

Falls jemand fragt. was machst denn Du: ich schleife meinen Ger.....
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 06. Juni 2018, 04:02:01
"Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar"   >:
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 13. Juni 2018, 17:14:31
Steht eine "Morgendämmerung" an?

https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/889-abendlicher-12-juni-2018
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 13. Juni 2018, 17:41:42
Steht eine "Morgendämmerung" an?

https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/889-abendlicher-12-juni-2018

Asyl bei Putin oder Trump  ?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Isan Yamaha am 13. Juni 2018, 19:32:41
Nachrichtenpauschale gestrichen: Obernburger Asylbewerber klagen gegen Landkreis
Kreis Miltenberg
Dienstag, 12. 06. 2018 - 15:45 Uhr
Eine Welle von Klagen mehrerer Asylbewerber aus der Gemeinschaftsunterkunft in Obernburg beschäftigt derzeit das Sozialgericht in Würzburg.

Der Grund: Das Landratsamt als ausführende Behörde streicht den Bewohnern seit Dezember vergangenen Jahres jeden Monat rund 35 Euro von ihren Geldleistungen  }} {* ;}– weil die Unterkunft über einen WLAN-Hotspot verfügt und die Bewohner nach Auffassung der Regierung von Unterfranken deswegen keinen Anspruch mehr auf den für Nachrichtenübermittlung gedachten Betrag haben. Der Anwalt der Asylbewerber sieht diese Praxis auch auf Basis anderer Gerichtsurteile als rechtswidrig an. Widersprüche gegen die Leistungsbescheide, die die Asylbewerber mit Unterstützung des Helferkreises eingelegt hatten, blieben aber erfolglos. (bal)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 15. Juni 2018, 17:50:18
CSU kündigt Bündnis mit Merkels CDU!

CSU-Chef Horst Seehofer hat das Bündnis mit der CDU gekündigt. Dies berichten mehrere deutsche Medien. Allerdings: Andere berichten von einer Falschmeldung.

https://www.blick.ch/news/ausland/politik-hammer-in-deutschland-seehofer-kuendigt-der-cdu-id8501568.html (https://www.blick.ch/news/ausland/politik-hammer-in-deutschland-seehofer-kuendigt-der-cdu-id8501568.html)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 15. Juni 2018, 18:44:59
CSU kündigt Bündnis mit Merkels CDU!

CSU-Chef Horst Seehofer hat das Bündnis mit der CDU gekündigt. Dies berichten mehrere deutsche Medien. Allerdings: Andere berichten von einer Falschmeldung.

https://www.blick.ch/news/ausland/politik-hammer-in-deutschland-seehofer-kuendigt-der-cdu-id8501568.html (https://www.blick.ch/news/ausland/politik-hammer-in-deutschland-seehofer-kuendigt-der-cdu-id8501568.html)
Angeblich eine "Fake-News" aus dem Satireblatt "Titanic"!

Was heute in den dt. Medien (Radio/TV/Zeitungen) so alles breitgetreten wird, scheint in Berlin das Faß übergelaufen zu sein!
http://www.faz.net/aktuell/politik/asyl-steit-in-der-union-das-fass-ist-uebergelaufen-kommentar-15640469.html
https://www.berliner-zeitung.de/politik/unionsstreit-soeder-loest-eklat-im-bundesrat-aus----da-sind-einige-explodiert--30623060

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/zerrei%C3%9Fprobe-f%C3%BCr-die-union-nahles-springt-merkel-bei/ar-AAyGaFL?OCID=ansmsnnews11
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 16. Juni 2018, 08:25:04
(http://debeste.de/upload/05cc427f73c199b445402d7552d80ce8.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 18. Juni 2018, 10:30:23
Wenn man diese gefaehrliche Drohung

Grüne bieten sich als Ersatz für die CSU an

liest, muss man ja schon fast hoffen, dass Wendehalshorsti sich wieder mal wendet  ;D

https://www.welt.de/politik/deutschland/article177709428/Katrin-Goering-Eckardt-Gruene-bieten-sich-als-Ersatz-fuer-die-CSU-an.html (https://www.welt.de/politik/deutschland/article177709428/Katrin-Goering-Eckardt-Gruene-bieten-sich-als-Ersatz-fuer-die-CSU-an.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 18. Juni 2018, 20:25:18


Na also, wie erwartet ist der Drehhofer eingeknickt!

Zitat
14.10 Uhr: "Die CSU gibt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Frist für eine europäische Lösung bis Ende Juni. Der CSU-Vorstand billigte diesen Vorschlag von Parteichef und Innenminister Seehofer. Aus Teilnehmerkreisen der CDU-Vorstandssitzung in Berlin hieß es, Merkel akzeptiere diese Frist. Bis dahin, nach dem EU-Gipfel Ende Juni, will die CDU-Chefin mit EU-Partnern Abkommen aushandeln."
-
14:41 Uhr: "Merkel hat im Asylstreit der CSU mit ihrer Richtlinienkompetenz als Regierungschefin gedroht. Dies sei dann der Fall, wenn Zurückweisungen von Flüchtlingen an der Grenze ohne Abstimmungen mit EU-Partnern in Kraft gesetzt würden und "zu Lasten Dritter" gingen, wie Merkel deutlich machte. Wenn eine solche Maßnahme in Kraft gesetzt würde, wäre das eine Frage ihrer Richtlinienkompetenz, sagte sie mit Blick auf Innenminister Seehofer."

https://www.tagesschau.de/newsticker/asylstreit-union-liveblog-101.html#Merkel-will-bilaterale-Abkommen-aushandeln (https://www.tagesschau.de/newsticker/asylstreit-union-liveblog-101.html#Merkel-will-bilaterale-Abkommen-aushandeln)

Na dann - Prost Mahlzeit!

Der spanische Innenheini will als Draufgabe die Grenzzäune der spanischen Enklaven in Marokko
niederreissen...

Die neue Route: Marokko - Spanien - D...

 {/

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: volkschoen am 18. Juni 2018, 20:31:50
Klares Fallobst, unglaublich.  {+ {[ {/ --C
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 18. Juni 2018, 20:39:58

Naja, dem sollten Patrioten nicht tatenlos zuschauen, ein paar Moeglichkeiten der Mitgestaltung gibts ja noch, außer sein Rüstzeug in tadellosem Zustand zu halten.

Und damit meine ich nicht nur das Schärfen des Ger:

(https://up.picr.de/32954684dd.jpg)

Bald gibts sowas zu lesen, wenn auch "Drehhofer" einem Roehm niemals das Wasser hätte reichen koennen:

(https://up.picr.de/33006751ki.jpg)

Im Bundeskanzleramt wird unterdessen wahrscheinlich vor Freude getanzt:

https://youtu.be/_HY3Kl769rU
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 18. Juni 2018, 20:57:16

Na eines ist sicher: seinen Parteigenossen in Bayern hat er hinsichtlich der anstehenden Wahl
einen Bärendienst erwiesen...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: sabeidi am 18. Juni 2018, 21:01:01


Na also, wie erwartet ist der Drehhofer eingeknickt!


ja richtig, aber nicht mehr lange nur 2 Wochen, dann wird er sich hoffentlich und endlich durchsetzen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: volkschoen am 18. Juni 2018, 21:17:46
nein, ist ein alte rund dreckicker Looser.  {[ {/ {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 18. Juni 2018, 21:19:42

Kannst Du das bitte etwas konkretisieren, krap..

(https://up.picr.de/33007159hj.gif)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 18. Juni 2018, 21:20:19
Na also, wie erwartet ist der Drehhofer eingeknickt!
ja richtig, aber nicht mehr lange nur 2 Wochen, dann wird er sich hoffentlich und endlich durchsetzen.

Träume weiter! Glaubst du, die Raute ist blöd?
In zwei Wochen tagt die EU-Kommission und beschliesst neue Einwanderungsrichtlinien.
EU-Recht geht über nationales Recht...

Angie kann sich dann ganz bequem zurücklehnen und ihre Machtlosigkeit beteuern...

 {/

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: volkschoen am 18. Juni 2018, 21:24:10
Na also, wie erwartet ist der Drehhofer eingeknickt!
ja richtig, aber nicht mehr lange nur 2 Wochen, dann wird er sich hoffentlich und endlich durchsetzen.

Träume weiter! Glaubst du, die Raute ist blöd?
In zwei Wochen tagt die EU-Kommission und beschliesst neue Einwanderungsrichtlinien.
EU-Recht geht über nationales Recht...

Angie kann sich dann ganz bequem zurücklehnen und ihre Machtlosigkeit beteuern...

 {/

doch die Raute ist blöd, aber die Lakaien spielen mit, das ist das Problem,  {+ {[
es gibt keine gemeinsame und europäische Lösung.   {/
die zaubern was her und der bekloppte Michel macht mit.  :]

Gute Nacht Deutschland.  }{
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: sabeidi am 18. Juni 2018, 21:30:54


Träume weiter! Glaubst du, die Raute ist blöd?
In zwei Wochen tagt die EU-Kommission und beschliesst neue Einwanderungsrichtlinien.
EU-Recht geht über nationales Recht...

Angie kann sich dann ganz bequem zurücklehnen und ihre Machtlosigkeit beteuern...

 

Ich lach mich kaputt über diesen aufgelegten Unsinn hier. Das glaubst Du wohl selbst nicht das es neue Richtlinien geben wird.
Schon bei der Verteilung der Flüchtlinge gab es keine Einigung. Ich lach mich kaputt.
Der einzige der wirklich hier Mut besitzt ist Seehofer, ich wünsche Ihm gutes gelingen. :] :] :] :] ;}
Der Kurz hat bis jetzt alles richtig gemacht, das nur nebenbei. ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 18. Juni 2018, 21:54:19

@Sabeidi

Ich möchte es ja nicht - aber wer zuletzt lacht....

Was  glaubst du, warum unser Kurz in letzter Zeit hektisch herumreist?
Die "Achse der Willigen" installieren möchte?

Nur weil ihm fad ist - oder doch deshalb, dass er den Vorsitz erst ein paar Tage später als die
Kommission tagt antritt?

Denk mal darüber nach...

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: sabeidi am 18. Juni 2018, 22:01:14


Nur weil ihm fad ist - oder doch deshalb, dass er den Vorsitz erst ein paar Tage später als die
Kommission tagt antritt?


Das bestreite ich ja alles nicht, ich habe nur gesagt: In meinen Augen hat der Kurz bis jetzt alles richtig gemacht.
Und der Seehofer wird in 2 Wochen auch alles richtig machen. Nicht mehr und nicht weniger.
Das versteht doch ein 3 Jähriger oder, oder sind die alle hier so Begriffstützig. Mein Gott. {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 18. Juni 2018, 22:13:08

@Sabeidi

Ich weiss ja nicht, WER da begriffstutzig ist!
Zum nochmaligen GENAUEN Lesen:

Zitat
"Merkel hat im Asylstreit der CSU mit ihrer Richtlinienkompetenz als Regierungschefin gedroht. Dies sei dann der Fall, wenn Zurückweisungen von Flüchtlingen an der Grenze ohne Abstimmungen mit EU-Partnern in Kraft gesetzt würden und "zu Lasten Dritter" gingen, wie Merkel deutlich machte. Wenn eine solche Maßnahme in Kraft gesetzt würde, wäre das eine Frage ihrer Richtlinienkompetenz, sagte sie mit Blick auf Innenminister Seehofer."

Oder muss ich dir jetzt explizit erklären, dass und warum Seehofer kein Leiberl hat?

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: sabeidi am 18. Juni 2018, 22:16:53

@Sabeidi

Ich weiss ja nicht, WER da begriffstutzig ist!
Zum nochmaligen GENAUEN Lesen:

Zitat
"Merkel hat im Asylstreit der CSU mit ihrer Richtlinienkompetenz als Regierungschefin gedroht. Dies sei dann der Fall, wenn Zurückweisungen von Flüchtlingen an der Grenze ohne Abstimmungen mit EU-Partnern in Kraft gesetzt würden und "zu Lasten Dritter" gingen, wie Merkel deutlich machte. Wenn eine solche Maßnahme in Kraft gesetzt würde, wäre das eine Frage ihrer Richtlinienkompetenz, sagte sie mit Blick auf Innenminister Seehofer."

Oder muss ich dir jetzt explizit erklären, dass und warum Seehofer kein Leiberl hat?


Ok, zum Schluss nochmal, denn ich muss Fussball schauen, habe keine Zeit für Diskussionen die nix bringen.
Das zum Ersten, und zum zweiten, hat er ein Leiberl, sowie Du es ausdrückst, den sein 73 Punkteplan, ist nur ausgesetzt bis Ende Juni,
also die nächsten 2 Wochen, aber dann, aber dann, aber dann, wird er seinen Plan durchsetzten, und zwar mit biegen und brechen.
Machs gut in deiner Kurzheimat, bei den Ösis. Ich bin ja auch einer, aber egal.

 
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: volkschoen am 18. Juni 2018, 22:30:27
Fussball ist langweilig,heute am frühen Abend spielte ja: Pest gegen Cholera
Ob das jetzt besser wird?

Diese Ankündigung von Merkel hätte ausreichen müssen, die Koalition zu beenden, was anders gibt es nicht. :] {[ {/
Aber Hosti macht wieder die Erpressung mit. deshalb Looser l   

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: sabeidi am 18. Juni 2018, 22:36:13
Fussball ist langweilig,heute am frühen Abend spielte ja: Pest gegen Cholera
Ob das jetzt besser wird?

Diese Ankündigung von Merkel hätte ausreichen müssen, die Koalition zu beenden, was anders gibt es nicht. :] {[ {/
Aber Hosti macht wieder die Erpressung mit. deshalb Looser l

richtig völlig richtig, aber warten wir mal die 2 Wochen ab, dann wird er an der Grenze zuückweisen, oder die Koalition zerbricht eben.
Ich bin mir das sehr sicher. Die Tussi wird nicht Recht behalten, jede Wette.
Aber wie schon vorher erwähnt, ich schaue jetzt Pest gegen Cholera, gestern war ja DE die Pest vom feinsten, was hat denn der Löw da für
eine Manschaft aufgestellt, schlechter wie die Cholera. :] :] :] :] :] :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 19. Juni 2018, 01:42:16
Ein intelligenter, sympathischer Mensch, dieser Praesident Trump  ;}

Trump an Merkel:
18.06.2018 19:59
„Die Deutschen wenden sich gegen ihre Führung“

Nur kurz nachdem eine Einigung im deutschen Asylstreit zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrem Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Montag vertagt wurde (siehe Video oben), hat sich nun auch US-Präsident Donald Trump in die innenpolitische Debatte um die Einwanderungspolitik in Deutschland eingeschaltet. Der streitbare Staatenlenker bescheinigte Merkels Regierung eine Vertrauenskrise. „Die Menschen in Deutschland wenden sich gegen ihre Führung“, schrieb Trump am Montag auf Twitter.

Das Thema Migration „erschüttert die ohnehin schon prekäre Koalition in Berlin“, fügte er hinzu. Der US-Präsident behauptete, dass als Folge der Zuwanderung die Kriminalitätsrate in Deutschland „weit nach oben“ gegangen sei.

„Wollen nicht, dass uns das passiert“

In ganz Europa sei der Fehler gemacht worden, Millionen von Menschen einreisen zu lassen, die „so stark und gewaltsam“ die Kultur der Einwanderungsländer verändert hätten. „Wir wollen nicht, dass das, was mit der Einwanderung in Europa passiert, uns passiert!“, warnte Trump. Er spielt damit wohl auf seine Politik bezüglich mexikanischer Einwanderer an. . . . . . .


https://www.krone.at/1725346 (https://www.krone.at/1725346)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 19. Juni 2018, 04:48:04
Noch etwas ueber die "Arbeit" des deutschen Bundesregimes:
Broder ueber Seehofer, ueber diesen hat er das selbe Gefuehl wie meine Wenigkeit,
und ueber den Finanzminister.

https://youtu.be/t_M5J2xmj8g (https://youtu.be/t_M5J2xmj8g)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: sabeidi am 19. Juni 2018, 14:32:01
Merkel darf nun von Seehofers Gnaden zwei Wochen lang versuchen, eine europäische Lösung mit den anderen EU-Staaten auszuhandeln.


und natürlich wird das in dieser kurzen Zeit ebenso wenig gelingen, wie es in den vergangenen drei Jahren gelungen ist. Ein einvernehmlicher, in Merkels Sinne liberaler Asylkompromiss mit Viktor Orban, Sebastian Kurz, Theresa May und der neuen Radikalen-Regierung in Italien? Illusorisch. Das weiß man auch im Kanzleramt. Deshalb wird Merkels Team wohl versuchen, mit einzelnen EU-Staaten bilaterale Abkommen über die Rückführung von Flüchtlingen auszuhandeln. So versucht die Kanzlerin den Schein zu wahren, sie habe als Chefin weiter das Heft in der Hand. In Wahrheit sind solche Abkommen genau das Gegenteil der viel beschworenen europäischen Lösung.

Wir schaffen das. Wenn ich das schon höre kommt mir das. {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 19. Juni 2018, 15:53:53
 :]     https://www.youtube.com/watch?v=AxGbRLOiTGw    (https://www.youtube.com/watch?v=AxGbRLOiTGw)    :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 19. Juni 2018, 16:16:07
mal wieder typisch CSU, tagelang bruellen wie ein Loewe und dann doch am Ende handeln wie eine Maus
in dene 14 tage Gnadenfrist wird Merkel alles hinter sich scharren was an seinem Poestchen klebt und schon die Koalition CDU/SPD/Gruene ausloten
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 02. Juli 2018, 05:44:27
Endlich...


http://www.sueddeutsche.de/politik/asylstreit-horst-seehofer-kuendigt-ruecktritt-von-allen-aemtern-an-1.4036806

Seehofer selbst begründete seine harte Haltung in seiner Rücktrittsrede mit dem Hinweis, dass seit der ersten umstrittenen Entscheidung am 4. September 2015 alles falsch gelaufen sei. An dem Tag hatte Merkel auf Drängen des damaligen österreichischen Kanzlers Werner Faymann beschlossen, mehrere tausend Flüchtlinge aufzunehmen, die zuvor tagelang bei miserablen Verhältnissen auf dem Budapester Bahnhof festhingen. Die Entscheidung, von Merkel in Absprache mit der SPD-Spitze getroffen, habe zur Spaltung Europas, Deutschlands und der Union von CDU und CSU geführt, so Seehofer. Bis heute tobt zwischen Merkel und Seehofer ein heftiger Streit über die Frage, ob Merkel ihn damals nicht gefragt oder nicht erreicht hat.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 02. Juli 2018, 07:52:17
Ist nicht sicher!

Zitat
Am Abend bietet Innenminister Seehofer gleich zwei Rücktritte an - und kurz darauf seinen Rücktritt vom Rücktritt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article178586530/Ruecktritt-vom-Ruecktritt-Um-ein-Uhr-nachts-macht-Seehofer-die-Rolle-rueckwaerts-und-das-Chaos-perfekt.html (https://www.welt.de/politik/deutschland/article178586530/Ruecktritt-vom-Ruecktritt-Um-ein-Uhr-nachts-macht-Seehofer-die-Rolle-rueckwaerts-und-das-Chaos-perfekt.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 03. Juli 2018, 00:27:38

Aber sicher ist:

(http://up.picr.de/33138466ak.png)

(http://up.picr.de/33138469hz.jpg)

Seehofer geht Merkel an: „Nur wegen mir Kanzlerin“ - 02.07.2018

Berlin (dpa). Im Machtkampf um die Asylpolitik hat CSU-Chef und Innenminister Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel persönlich schwere Vorwürfe gemacht. „Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. Seehofer hatte erst angedroht, gegen Merkels Willen die Zurückweisung bereits anderswo registrierter Flüchtlinge an der deutschen Grenze anzuordnen. Es gilt als wahrscheinlich, dass Merkel ihn dann entlassen würde. Am Abend hatte er dann seinen Rücktritt angekündigt, falls es keinen Kompromiss gibt.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 04. Juli 2018, 02:20:37
„Auf Grundlage einer Fiktion” ist Horst wieder lieb

Das deutsche Staatstheater hatte bis gestern Nachmittag eigentlich mehr Dramatik versprochen. Nun hat sich der Bundesinnenminister Horst Seehofer mitsamt seiner CSU-Führungsriege zwar der Kanzlerin unterworfen, aber man kann es „Kompromiss“ nennen oder „gesichtswahrend“, denn es soll nicht so ganz nach Unterwerfung aussehen. Also der Horst darf weiterhin keine Asylbewerber zurückweisen, die schon woanders einen Antrag gestellt haben, kann aber irgendwann Transitzentren einrichten, in die er diese Migranten schicken darf und das soll dann so aussehen, als seien diese gar nicht eingereist, denn die neuen Lager liegen zwar in Deutschland, würden allerdings, ganz wie die Transitbereiche von Flughäfen, für quasi exterritorial erklärt. Es gibt also keine Zurückweisung, sondern etwas, das in dem CDU-CSU-Einigungspapier in wunderschöner Amtsprosa als „Zurückweisung auf Grundlage einer Fiktion der Nichteinreise“ beschrieben wird . . . . . . . . ..

Mehr

http://www.achgut.com/artikel/auf_grundlage_einer_fiktion_ist_horst_wieder_lieb (http://www.achgut.com/artikel/auf_grundlage_einer_fiktion_ist_horst_wieder_lieb)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 05. Juli 2018, 02:27:33
(https://pbs.twimg.com/media/DhNIlkaWsAA1HmN?format=jpg)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 05. Juli 2018, 03:13:45
 :D    :D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 05. Juli 2018, 07:11:31


Jetzt muss ich einmal für den Drehhofer eine Lanze brechen:

EINMAL macht er was - oder versucht es wenigstens - zum Wohle Deutschlands,
und er wird wieder verarscht.

Hat sich schon wer Gedanken darüber gemacht, was geschieht, wenn die CSU aus der Koalition fliegt?
Ja, genau, SPD und FDP stehen schon Gewehr bei Fuss.

Ob das erstrebenswert ist?

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 05. Juli 2018, 08:44:39
aus seinem Versuch ist dann wohl eher ein Konjunkturprogramm fuer die AFD in Bayern geworden, und wenns dumm laeuft reichen diesmal in Bayern nicht mal CSU/FDP fuer ne Koalition.
Was soll er aber auch machen wenn es eben doch einige Merkelfreunde in der CSU hat die an ihrem Bundestagsposten kleben.

Richtig waere klare Kante gewesen, Ja zum Buendnis mit CDU, nein zu Merkel.
Dieses Geschwurbel mit wir wollen die Kanzlerin nicht stuerzen etc konnte man sich schenken, mindestens 70% in der CSU sind fuer Merkel muss weg
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 05. Juli 2018, 09:23:07
aus seinem Versuch ist dann wohl eher ein Konjunkturprogramm fuer die AFD in Bayern geworden, und wenns dumm laeuft reichen diesmal in Bayern nicht mal CSU/FDP fuer ne Koalition.
Was soll er aber auch machen wenn es eben doch einige Merkelfreunde in der CSU hat die an ihrem Bundestagsposten kleben.

Richtig waere klare Kante gewesen, Ja zum Buendnis mit CDU, nein zu Merkel.
Dieses Geschwurbel mit wir wollen die Kanzlerin nicht stuerzen etc konnte man sich schenken, mindestens 70% in der CSU sind fuer Merkel muss weg

Das sehe ich genauso.
Es muss sich etwas aendern.
Merkel darf nicht noch mehr Unfug machen.
Und: keine Pensionen mehr fuer Abgeordnete, die bekommen genug Verguetung.
Jeder Abgeordnete muss einen (anstaendigen) Beruf haben, in den er nach Beendigung seines Mandats wieder zurueckkehren kann und muss.
Ein CD-Mann ist 25. Der bekommt nach 4 oder 8 Jahren eine Pension, dann faengt manch anderer erst an zu arbeiten.   {/

Es muss sich manches aendern, und das wuerde manchen arg weh tun.
Aber es muss sich einiges aendern, ohne die Pastorentochter.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 05. Juli 2018, 14:03:38
Hat sich schon wer Gedanken darüber gemacht, was geschieht, wenn die CSU aus der Koalition fliegt?
Ja, genau, SPD und FDP stehen schon Gewehr bei Fuss.
Es ist noch viel schlimmer!
Die SPD ist ja schon bei Frau Merkel an den Fresstöpfen (z.B. mit dem unsäglichen Maas).
Bereit, als Ersatz für die CSU, steht "Frau" Hofreiter mit seinen Ausgeburten an Intelligenz, Volksverdummung und -bevormundung!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: sabeidi am 05. Juli 2018, 14:50:54
Ist ja nicht das Maß aller Dinge, aber diese Transitzentren, sind immerhin ein Erfolg für Seehofer,
und nicht für die alte Schachtel. Die hätte ich schon längst auf den Mars befördert, und Ihre Gefolgschaft gleich dazu.
Lauter Ahnungslose ohne Verstand. {/ {/ {/ {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 05. Juli 2018, 15:29:47
Hat sich schon wer Gedanken darüber gemacht, was geschieht, wenn die CSU aus der Koalition fliegt?
Ja, genau, SPD und FDP stehen schon Gewehr bei Fuss.
Es ist noch viel schlimmer!
Die SPD ist ja schon bei Frau Merkel an den Fresstöpfen (z.B. mit dem unsäglichen Maas).
Bereit, als Ersatz für die CSU, steht "Frau" Hofreiter mit seinen Ausgeburten an Intelligenz, Volksverdummung und -bevormundung!

In was fuer einen Salon geht wohl FRAU Hofreiter zum Haareschneiden, Foehnen und Legen ???     {+ :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 05. Juli 2018, 18:32:02
Hat sich schon wer Gedanken darüber gemacht, was geschieht, wenn die CSU aus der Koalition fliegt?
Ja, genau, SPD und FDP stehen schon Gewehr bei Fuss.
Es ist noch viel schlimmer!
Die SPD ist ja schon bei Frau Merkel an den Fresstöpfen (z.B. mit dem unsäglichen Maas).
Bereit, als Ersatz für die CSU, steht "Frau" Hofreiter mit seinen Ausgeburten an Intelligenz, Volksverdummung und -bevormundung!

In was fuer einen Salon geht wohl FRAU Hofreiter zum Haareschneiden, Foehnen und Legen ???     {+ :]
Gute Frage! Wenn man den kennen würde, könnte man mal darum bitten, den Föhn nicht immer ganz so heiß zu machen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 11. Juli 2018, 20:13:29
Neue Leute wie diese AfD'lerin braucht Deutschland:

https://youtu.be/-BlF0PUeV7I
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 26. Juli 2018, 20:13:06

Ein kleiner Ausflug sei der aktuellen Bundesregierung gegoennt:

(https://up.picr.de/33337155rx.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 26. Juli 2018, 20:47:39
das ist aber eine gute Idee  :] :] heiße Grüße Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 26. Juli 2018, 21:05:21

Danke, Danke,

bezüglich der heißen Grüße:

zur Zeit spielt hier das Wetter so verrückt, wie in Deutschland.

Zumindest nach dem, was mir berichtet wurde, regnets in Deutschland kaum, dafür hier umso mehr.

Die Temperaturen hier liegen eher unter Durchschnitt, am Schlimmsten ist, das es weder morgens, noch sonstwann - außer für kurze Augenblicke - hell wird.

Das volle Schlafwetter - hat noch mehr Nachteile - man kriegt seine Wäsche nicht trocken, kann dies nicht, kann das nicht ....

Gab es da nicht so ein Lied, ala "Mann, wann wirds endlich wieder Sommer"

...ach unser Rudi wird schon richten:

https://youtu.be/uj7A2neM1QM
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 27. Juli 2018, 17:27:30

Ein kleiner Ausflug sei der aktuellen Bundesregierung gegoennt:

Real müsste es aber umgekehrt sein. Z. Zt. sitzen die gierigen Krokodile im Regierungs-Boot!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 21. August 2018, 15:49:54
(http://up.picr.de/33619413hq.jpg)

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 25. August 2018, 12:16:49
Wunderbares Video:

https://www.youtube.com/watch?v=y9tyQGaOTRA


Ein Lehrer sagt seine Meinung!!!

Es sollte mehr solcher Lehrer geben!

 {* {*

Edit: 2 Kommentare zu einem gemacht
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 25. August 2018, 12:58:20
Welcher Hintern ist denn das ,der gehoert ja wirklich in die Klapse.
Der, wenn er Lehrer ist, sofort entlassen und in die Heilanstalt fuer geistig  Minderbemittelte eingeliefert  :] 

Man muss ja nicht unbedingt fuer Merkel sein, aber so ein Geschrei ?
Kein deutsches Kind wurde dieses Jahr in die Grundschule   eingeschult  --C  wo bitte gibts den das  ;]
Jeder soll  das Recht auf Selbstverteidigung haben  {[ fehlt nur noch, dass wir wieder eine  :]  sogenannte Buergerwehr brauchen (schon mal dagewesen )
Sind ja auch die besten Lehrer an der Grundschule, kaum zu unterscheiden von  Muelltonnenleerern  }{

Wusste ja eh, ein Mann aus Boehmen  :]

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 25. August 2018, 13:13:25
Du haust aber mittags schon ganz schoen auf den Putz.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 25. August 2018, 13:31:35
Ja, manche fangen eben schon morgens mit einem Frühschoppen an.... :] [-] [-]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 25. August 2018, 13:34:20
  malakor  ;] ich weiss ja , dass Du gerne mitschreien moechtest, geht mir aber am  :-X vorbei.
Ich kenne doch den Boehmermann und seine geistig verwirrten Meinungen, da muss es schon mal etwas haerter sein, sonst versteht er dies nicht  :-X
oder was sagst Du dazu ?  Bist doch ein helles Buerschen  der in die Jahre gekommen ist.
Zitat
  Ich kriege galoppierenden Brechreiz, wenn ich so was lese.

Deutschland verblödet von Tag zu Tag mehr:



Zitat

Neue Wendung im Fall Sami A.

Die Verteidigerin des abgeschobenen Tunesiers pocht darauf, dass Sami A. umgehend zurückgeholt werden muss.
Sie beantragt, dass ein erneutes Zwangsgeld gegen die Ausländerbehörde Bochum angedroht wird.

Aus DW News

Wie lange lässt sich das der Deutsche Michel noch gefallen????

Ich wünsche mir jetzt, und ich kann mir ja wünschen was ich will...

Das sie den zurück holen, und er dann möglichst viele Politiker in einem Amoklauf umbringt.
 Am besten die ganzen Grünen ausrottet! {/ {/ {/ {/ {/   
  BOEHM

[/size]Du weisst bestimmt, in welche Richtung das geht Super Service  davor gabs noch die Sozialen Arbeitslosen  :]
Ich kann nur froh sein, nicht so zu sein wie ein Boehm  :]
weder  Fruehschoppen, kam gerade vom Schwimmen  und musste so einen Bull <img src="Smileys/t3net/censored.gif" alt="" title="zensiert"/> lesen.  ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 25. August 2018, 13:48:10
Du könnntest niemals ein Böhm sein!!!  :] :] :] :] :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 25. August 2018, 15:27:24
Ja, manche fangen eben schon morgens mit einem Frühschoppen an.... :] [-] [-]


Kein Bier vor vier.    C--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 25. August 2018, 15:41:06
malakor,  morgens oder nachmittags
Deine Bildhaften Kommentare  mit 4 Worten gereichen Dir zur Ehre    {+
Lass Dir doch bitte in Zukunft etwas mehr einfallen als nur kleine Saetze. Es langweilt  sonst so sehr.

Buddha hatt mir ein besseres Leben gegeben als ein Boehm zu sein  }{
Dass ein Huangnoi  nichtmehr weiss wer Boehm ist, als ich ihn frueher  darauf angesprochen habe, deutet auf eine sehr ernste Krankheit hin  ???
Nun lasst endlich den Stuss und wendet Euch eines besseren zu.
Grabt mal ein Loch I'm Garten, danach gehts Euch besser  :]

Auch eine Merkel wird sich von einem LE(H)ERER   nichts sagen lassen, bei diesem Herrn ist es ja eine Beleitigung,  wenn man den mit den netten  und hilfsbereiten Menschen der Abfallwirtschaft vergleicht.
Wo nichts ist im Grundschullehrerhirn, kann auch nichts Gutes dabei rausskommen   {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 25. August 2018, 17:55:20
(http://up.picr.de/33653970qq.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Huangnoi am 29. August 2018, 14:52:55
Zitat
Union und SPD einigen sich bei der Rente.
 
Im Rentenstreit hat die große Koalition bei einem Spitzentreffen in Berlin einen Durchbruch erzielt.

Das Rentenpaket wird schon an diesem Mittwoch im Kabinett beschlossen, wie Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) mitteilte.

Der Arbeitslosenbeitrag soll demnach zum Jahreswechsel um 0,5 Punkte auf 2,5 Prozent des Bruttolohns sinken und damit kräftiger als von der Koalition geplant.

Dafür steigen die Pflegebeiträge - und zwar um 0,5 Punkte.

Verbesserungen soll es zudem bei der Rente für ältere Mütter geben.

Generell soll das aktuelle Rentenniveau von 48 Prozent zunächst bis 2025 stabilisiert werden.

Aus DW News

Ist ja der Wahnsinn...., wie gewonnen, so zerronnen. 0,5 % weniger, werden durch 0,5 % mehr ersetzt!

Was bekommt Otto Normalrentner??? Genau!! NIX:

Na ja, wenn schon einer Heil heißt....  {[ {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 29. August 2018, 16:12:42
Und wenn einer nicht rechnen kann  :]
Aepfel  mit Birnen vergleichen  ???

   https://www.zinsen-berechnen.de/brutto-netto-rechner/arbeitslosenversicherung-beitragssatz.php    (https://www.zinsen-berechnen.de/brutto-netto-rechner/arbeitslosenversicherung-beitragssatz.php)

  https://www.experto.de/personal/lohn-und-gehalt/so-berechnen-sie-die-beitraege-zur-pflegeversicherung.html     (https://www.experto.de/personal/lohn-und-gehalt/so-berechnen-sie-die-beitraege-zur-pflegeversicherung.html)

 :-)
Allerdings wird die Ersparnis  so hoch ausfallen, dass der Arbeitnehmer seinen monatlichen Konsum erheblich ausweiten kann  :]  {--
Arbeitslosenbeitrage von ca 75 Euros Arbeitnehmeranteil 5 %  weniger   = 3,5 Euros
Pflegbeitrag vn 25 eigener Anteil 5 %  mehr                                          = 1,25 Euros
ganze 2,25 mehr im Monat   }}  da jubelt doch die Hausfrau  {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 29. August 2018, 16:35:23
Und wenn einer nicht rechnen kann  :]
Aepfel  mit Birnen vergleichen  ???

   https://www.zinsen-berechnen.de/brutto-netto-rechner/arbeitslosenversicherung-beitragssatz.php    (https://www.zinsen-berechnen.de/brutto-netto-rechner/arbeitslosenversicherung-beitragssatz.php)

  https://www.experto.de/personal/lohn-und-gehalt/so-berechnen-sie-die-beitraege-zur-pflegeversicherung.html     (https://www.experto.de/personal/lohn-und-gehalt/so-berechnen-sie-die-beitraege-zur-pflegeversicherung.html)

 :-)
Äpfel & Birnen = Obst!
Abzüge und Steuern betreffen (=) ganz allgemein das Einkommen!
Dass der Arbeitgeber mit der Hälfte an den Auswirkungen dieser Rechenkünstler beteiligt ist ändert nichts an der Aussage, dass der betroffene Bürger letztlich davon nix hat! Bei beiden "Versicherungen" ist der Ausgangswert ja das Bruttoeinkommen!

Übrigens: Erweiterung der Mütterrente? Die gesetzliche Rente basiert auf den Einzahlungen der abhängigen Arbeitnehmer. Warum wird aus dieser Rentenkasse eine Mütterrente bezahlt? Haben "die Mütter" auch Beitragszahlungen in diese Kasse geleistet? Der Staat kann das ja gerne machen, aber doch nicht aus dieser zweckbestimmten Rentenkasse!

Helmut, Du hast noch mal nachgebessert, daher:

Bisheriger Hebesatz bei der ALO-Vers. sind 3%, die gehen also 0,5% runter und bisheriger Hebesatz bei der Pfl.-Vers. sind 1,95 bzw. 2,2 % (kinderlos), die gehen also 0,5% rauf!
Das werden dann bei der ALO-V. 2,5 % und bei der Pflege-V. 2,45 bzw. 2,7% (ohne Kinder) sein. Ein Familienvater wird also mit einem "Zugewinn" von 0,05% geschmiert, die der Kinderlose mit 0,2% Mehraufwand bezahlt!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 29. August 2018, 17:01:09
Dann sind wir aber noch immer nicht bei  plus/minus 50    --    50 prozent.
Immer noch Aepfel  mit Birnen.  Wachsen alle auf einem Baum   :]

Uebrigens, der Rentner kommt ja voll in den Genuss der Pflegeversicherungserhoeheung  und hat nichts gegenzurechnen.  {[

Helli, die Familienkasse freut sich doch ueber  den  massiven  Ueberschuss.
Da haben die Politiker ja ganze Arbeit geleistet.   }{     Bei den Diaetenerhoehungen sind sie allerdings nicht kleinlich.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 29. August 2018, 17:10:22
Dann sind wir aber noch immer nicht bei  plus/minus 50    --    50 prozent.
Immer noch Aepfel  mit Birnen.  Wachsen alle auf einem Baum   :]

Uebrigens, der Rentner kommt ja voll in den Genuss der Pflegeversicherungserhoeheung  und hat nichts gegenzurechnen.  {[

Helli, die Familienkasse freut sich doch ueber  den  massiven  Ueberschuss.
Da haben die Politiker ja ganze Arbeit geleistet  :]  Bei den Diaetenerhoehungen sind sie allerdings nicht kleinlich.

Was meinst Du denn mit 50/50% ?
50% von nix ist auch nix!
Das Ergebnis ist, dass bei einem Bruttoeinkommen von 3.000 € genau 75 Cent mehr in der Lohntüte der "Aktiven" (mit Kindern) sein wird und der Rentner tatsächlich diese 0,5% auch noch schlucken muss!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 29. August 2018, 17:21:39
Zitat
Ist ja der Wahnsinn...., wie gewonnen, so zerronnen. 0,5 % weniger, werden durch 0,5 % mehr ersetzt!

Was bekommt Otto Normalrentner??? Genau!! NIX:   

Zitat
  Was meinst Du denn mit 50/50% ?   
  den obigen Satz
Es bleibt ja noch ein erheblicher Teil  fuer den Steuerzahler uebrig
Zitat
Das Ergebnis ist, dass bei einem Bruttoeinkommen von 3.000 € genau 75 Cent mehr in der Lohntüte der "Aktiven" (mit Kindern) sein wird     
  und genau darueber zerbrechen sich die Politiker  }{  monatelang den Kopf  :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 29. August 2018, 21:09:00
Nicht nur historisch, auch aktuell, wird für allen moeglichen Schaiss, die Geldboerse des Otto-Normalbürgers bemüht.
Aber keine Sorge - ihm selber kommt dafür kaum was zugute...Hab das Thema extra weit gefasst - so koennen sich auch die Glühbirne, der Staubsauger oder, oder, oder, hier wiederfinden. Bin mir ganz sicher, das hier Einiges zusammenkommen wird....

Aktueller Fall:

Messverfahren
Warum die KFZ-Steuer bald bis zu 70 Prozent teurer wird

Die Messverfahren für Fahrzeuge werden strenger. Der neue WLTP-Abgastest gilt ab 1. September. Das hat Konsequenzen für Autofahrer.


https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article215201285/WLTP-Zuschlag-Warum-die-Kfz-Steuer-fuer-viele-teurer-wird.html





Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 30. August 2018, 07:09:28
Alles nur Augenwischerei  ???

https://www.welt.de/wirtschaft/article181351526/Rentenpaket-der-Koalition-Von-wegen-Entlastung-am-Ende-zahlen-die-Deutschen-sogar-drauf.html     (https://www.welt.de/wirtschaft/article181351526/Rentenpaket-der-Koalition-Von-wegen-Entlastung-am-Ende-zahlen-die-Deutschen-sogar-drauf.html)

Die tun etwas fuer ihr Wohl   :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 07. September 2018, 09:25:21
hat unuebersehbar DAS gebracht

Die „Zivilgesellschaft“ an die Front gekarrt

Und Deutschlands Aussichten auf einen Bürgerkrieg? Molekular gibt es ihn schon, wie gesagt. Die linksextreme Szene schmeißt Steine und Brandsätze gegen Polizisten und Rechtsextremisten, prügelt Teilnehmer von „Merkel muss weg“-Kundgebungen ins Krankenhaus, fackelt verhassten Justiz- und Verwaltungsbediensteten die Autos ab, bedroht Politiker, beschmiert deren Büros und Wohnstätten. Die gleichgepolte „Antifa“, von Teilen der SPD, der Grünen, der Linken, der Kirchen und der Gewerkschaften gehätschelt, ist im Westen den weithin isolierten NDP-Glatzen und den rechtsextremen Hooligans auch zahlenmäßig meist überlegen.

In Teilen Ostdeutschlands, wo das Kräfteverhältnis zwischen den verfeindeten Schlägertrupps umgedreht ist, Teilen der Bevölkerung die Geduld mit Problemgästen ausgeht und die AfD ständig erstarkt, wird jetzt die „Zivilgesellschaft“ an die Front gekarrt, wie vergangenen Samstag in Chemnitz. In der offiziell friedlichen Sektion der Demos schwimmt, Maos Fisch gleich, der gewaltgeile linke Mob mit.

Ausgerechnet linke und linksradikale Bands (im Fall „Feine Sahne Fischfilet“ ausführlich vom Verfassungsschutz gewürdigt) traten am Montag unter geflissentlicher Facebook-Werbung durch den amtierenden Bundespräsidenten als Demokratiebolzen auf, die der Nazibrut voll einen reindröhnen wollten. Alexander Wallasch schrieb auf „Tichys Einblick“, eine derart staatlich geförderte Eskalation nehme einen „punktuellen Bürgerkrieg“ in Kauf: „Die wachsende Zahl der Kritiker der Regierungspolitik soll nun mit subventionierten linksradikalen Kräften niedergerungen werden. Und das dafür notwendige Gewaltpotenzial wird nicht nur in Kauf genommen, es wird regelrecht ersehnt“.

Fraglich, wer am Ende zu Boden geht.


https://www.achgut.com/artikel/aussichten_auf_den_buergerkrieg._update (https://www.achgut.com/artikel/aussichten_auf_den_buergerkrieg._update)

Und die dafuer Verantwortliche

Angela Merkel sitzt im Moment nahezu pausenlos im Flugzeug – Georgien, Aserbaidschan, Mazedonien, Algerien, Nigeria, Frankreich. Es gibt neben der Flüchtlingskrise weitere außenpolitische Gründe für die Hektik.

vermutlich, um weitere Goldstuecke nach Europa einzuladen.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181446836/Vertrauensverlust-Merkel-in-den-Lueften-Probleme-am-Boden.html (https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181446836/Vertrauensverlust-Merkel-in-den-Lueften-Probleme-am-Boden.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 26. September 2018, 00:48:23
Kauder gestürzt. Die CDU/CSU Fraktion hat Merkels langjährigen Fraktionszuchtmeister abgewählt

(https://pbs.twimg.com/media/Dke3nl_WsAA2mCN?format=jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: TeigerWutz am 26. September 2018, 09:00:30
Frau Merkel,
höre ich richtig? Sie wollen sich nun plötzlich entschuldigen? Vom Damaskuserlebnis Ihrer schwindenden Mehrheit geläutert, durchwandeln Sie die Metamorphose vom Saulus zum Paulus und bitten Ihre ehemaligen Wähler um Verzeihung. In großer Geste meinen Sie nun bezüglich des Schmierentheaters um Hans Georg Maaßen überraschend einsichtig und gleichsam durchschaubar, sie „hätten zu wenig an das gedacht, was die Menschen zurecht bewegt.“

Frau Merkel, Sie haben genau gewusst, was die Menschen bewegt und dennoch.....

GANZER TEXT (http://666kb.com/i/dx9z76l8i0ajuzl6z.jpg)

Quelle u. gesprochen: https://goo.gl/CvqxQw
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 26. September 2018, 09:17:39
Frau Merkel,
höre ich richtig? Sie wollen sich nun plötzlich entschuldigen?

Dabei geht es ja bösartigerweise gar nicht darum, DASS der ihr missliebige Maaßen abgesägt wurde, sondern um das WIE!

Sie geht mit keinem Wort darauf ein, dass er recht haben könne, sondern es geht nur darum, dass er die Karriereleiter raufgefallen wäre..

DAS empfinde ich als noch viel infamer!

 {/

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: nompang am 26. September 2018, 12:52:45
Kommentar in der heutigen NZZ ;}

https://www.nzz.ch/international/das-ende-der-aera-merkel-ist-in-sicht-ld.1423085   (https://www.nzz.ch/international/das-ende-der-aera-merkel-ist-in-sicht-ld.1423085)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: luklak am 26. September 2018, 17:32:03
Frau Merkel,
höre ich richtig? Sie wollen sich nun plötzlich entschuldigen? Vom Damaskuserlebnis Ihrer schwindenden Mehrheit geläutert, durchwandeln Sie die Metamorphose vom Saulus zum Paulus und bitten Ihre ehemaligen Wähler um Verzeihung. In großer Geste meinen Sie nun bezüglich des Schmierentheaters um Hans Georg Maaßen überraschend einsichtig und gleichsam durchschaubar, sie „hätten zu wenig an das gedacht, was die Menschen zurecht bewegt.“

Frau Merkel, Sie haben genau gewusst, was die Menschen bewegt und dennoch.....

GANZER TEXT (http://666kb.com/i/dx9z76l8i0ajuzl6z.jpg)

Quelle u. gesprochen: https://goo.gl/CvqxQw

 ;}
So ist es.

Die POLITIKER haben seit Jahrzehnten den LINK
zum VOLK "verloren", in vielen Laendern, auch in
der SCHWEIZ.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 27. September 2018, 06:12:39
Bei Landtagswahlen 
Sachsen: CDU-Fraktionschef schließt AfD-Koalition nicht aus


https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84517858/landtagswahl-sachsen-cdu-fraktionschef-schliesst-koalition-mit-afd-nicht-aus.html (https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84517858/landtagswahl-sachsen-cdu-fraktionschef-schliesst-koalition-mit-afd-nicht-aus.html)

und in Bayern schliesst Soeder eine Koalition mit den Gruenen nicht aus (hab ich gelesen).

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: luklak am 27. September 2018, 07:57:51
Macht erhalten.

Sessel kleben.

Geld, Geld, es geht nur ums Geld.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 28. September 2018, 15:51:34
Brinkhaus desillusioniert Merkel-Gegner!

Seine Wahl zum neuen Chef der Unionsfraktion hatte bei Kritikern der Kanzlerin Hoffnungen auf ein Ende der Ära Merkel genährt.

Doch Ralph Brinkhaus stellt klar: Er setze sich für ihre Wiederwahl als CDU-Vorsitzende ein.

Aus DW News

Schade, schade, schade...., Wiederwahl????  {+ {+ {+ Soll die regieren, bis sie tot umfällt???

 {/ {/ {/


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Patthama am 29. September 2018, 15:28:34
Ja Boehm
Hoffen wir mal,dass bei der Wahl des/der CDU Vorsitzenden einer/e  den Mut hat,gegen die Angela anzutreten.Die Abstimmung sollte dann auch noch geheim sein.
Meine Vermutung ist,dass es in der CDU maechtig rumort.Besonders  die Bundestagsabgeordneten der CDU haben mit heftigen Widerstaend in ihren Wahlkreisen zu kaempfen.Es machen sich da nicht gerade wenige ,grosse Sorgen, ob ihrer Wiederwahl.Besonders im Osten aber nicht nur da, koennten doch vormals sichere Direktmandate an die AFD gehen.Was ja dann aber doch evtl.den letzten Merkel-Fan,zum Umdenken bringen wird,das man in der Asyl,bzw. Fluechtlingspolitik andere Massnahmen als bisher ergreifen muss,damit man das Problem aus dem Weg schaffen kann.

Gruss Patthama,und allen TIP-Freunden noch ein schoenes Wochenende.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 29. September 2018, 18:53:46
Brinkhaus desillusioniert Merkel-Gegner!

Seine Wahl zum neuen Chef der Unionsfraktion hatte bei Kritikern der Kanzlerin Hoffnungen auf ein Ende der Ära Merkel genährt.

Doch Ralph Brinkhaus stellt klar: Er setze sich für ihre Wiederwahl als CDU-Vorsitzende ein.

Aus DW News

Schade, schade, schade...., Wiederwahl????  {+ {+ {+ Soll die regieren, bis sie tot umfällt???

 {/ {/ {/



Kann ja alles sein, aber ich denke, der muss erst mal auf diesem Stuhl warm werden.
Bei einem Reifenwechsel in der F1 muss der neue auch erst angewärmt werden!
Die 125 CDU-Leute werden sich schon was dabei gedacht haben und die Medien fischen im Trüben!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 30. September 2018, 23:32:02
Die Arroganz und Dummheit der deutschen Politiker

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=28sEDm164ug (https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=28sEDm164ug)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 14. Oktober 2018, 07:01:58
. . . . . .Seither haben wir in Berlin eine Regierung, die ihre Beteiligung an völkerrechtswidrigen Kriegen durch die angelsächsische / französische Kriegsallianz mittels einer vorgeblichen Humanität den Kriegsopfern gegenüber kaschieren will.

    Dabei hat sie von den Kirchen bis zu den Gewerkschaften und den Globalisten-Medien jene willigen Helfer, die die Ursachen für die Migration donnernd beschweigen.

Vor diesem Hintergrund finden in Bayern und demnächst in Hessen sogenannte „Wahlen“ statt, die nichts mehr mit den eigentlichen Herausforderungen, vor die die Bundeskanzlerin mit ihrem „September-Putsch“ Deutschland gestellt hatte, zu tun haben.


Der damalige bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat zur Wut der Globalisierungs-Umstürzler in Parteien, Presse, Kirchen, Gewerkschaften und vor allem Nicht-Regierungsorganisationen die Dimension dieser Vorgehensweise der Bundeskanzlerin deutlich gemacht.

    Er sprach von einer „Herrschaft des Unrechts“ in Deutschland in diesem Zusammenhang. Wo blieben die so oft beschworenen „Obersten Verfassungsorgane“ oder diejenigen, die sich so gerne zur Selbstbespiegelung als „moralische Instanzen“ bezeichnen?

Assistiert wurde Horst Seehofer von einem ehemaligen hochrangigen Bundesverfassungsrichter, der von einem „Rechtsbruch“ in Zusammenhang mit dieser „Putsch-Entscheidung“ durch die Bundeskanzlerin sprach und gutachtlich schrieb. Die Bundeskanzlerin fliegt mit der Forderung durch das Land, sich mit allen anderen Themen und nur nicht mit „ihrem Putsch“ zu beschäftigen. . . . . . .


https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/karthago-an-isar-und-inn-bayern-ist-im-interesse-der-globalisten-zu-zerstoeren-von-willy-wimmer-a2672907.html (https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/karthago-an-isar-und-inn-bayern-ist-im-interesse-der-globalisten-zu-zerstoeren-von-willy-wimmer-a2672907.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 17. Oktober 2018, 05:21:47
Wer die deutsche Bundesregierung verstehen will, sollte versuchen zu verstehen, wie deren Zentral-Figur Merkel tickt.

"Vera Lengsfeld: So tickt Angela Merkel! Meine persönlichen Erfahrungen mit der Kanzlerin"

https://www.youtube.com/watch?v=j-V7IDD58fo

Der Anfang dieser 30 minütigen Rede ist etwas holprig, aber dann kommen viele interessante Details zum politischen Aufstieg dieser machtbesessenen Frau, die es hervorragend versteht, Widersacher und Konkurrenten kalt zu stellen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 21. Oktober 2018, 07:19:52
Ein Loblied auf Seehofer

. . . . . .Tagesschau bestellt Sturm für Merkel!

Nun braucht Seehofer als de jure Bundesinnenminister und defacto Interims-Kanzler Merkel und Nahles, die sich immer verzweifelter an die ihnen noch verbliebene Macht klammern, nur noch ein bischen stärker von rechts unter Druck setzen und es ist vorbei mit der Horror-Groko von Berlin. Er bestimmt den Zeitpunkt! Wie es sich nunmal für den eigentlichen Inhaber der Richtlinienkompetenz gehört. . . . . .

. . . . . .Das Führungspersonal der CDU ist durch sie systematisch rot-grün verseucht worden und für bürgerliche Wähler nicht mehr wählbar. Das muss weg! Neue Gesichter müssen her! Aber woher nehmen? Kauder ist durch. Laschet zu unpopulär. Schäuble zu alt. Flintenuschi kann höchstens noch im NATO-Hauptquartier Kaffee kochen.

Außer der Pastorentochter bieten sich dann nur noch groteske Gestalten wie diese Krump-Knarrenpumpel (oder so ähnlich) oder der schwule Pharmalobbyist Spahn an, der sich schon jetzt im bürgerlichen Lager redlich verhaßt gemacht hat. Zughengste gibt es in der CDU keine mehr. Es sei denn, man hält den neuen Fraktionschef Brinkhaus für einen. Naja... Aber Zugstuten gibt es noch weniger. Krapf-Krampenhupferl (oder so ähnlich) wäre bestenfalls sowas wie Egon Krenz nach Erich Honecker. Nur lächerlicher. . . . . .

. . . . . . .Das muss ihm erst einmal einer nachmachen. Lassen wir uns also nicht täuschen, wenn jetzt der Mainstream voller Wut auf Seehofer wie sonst nur auf Trump einschlägt. Dass da auch niemand Mitleid mit ihm haben muss, zeigte er mit seinem breiten Grinsen vor den Medien. Er freut sich seines politischen Parteilebens wie nie zuvor und ist kurz vor dem Ziel!

Fazit: Arrivederci Merkel und Juncker!

Ich kann es kurz machen, indem ich einfach den italienischen Amtskollegen von Horst im Glück, den glücklichen Innenminister Salvini zitiere:

"In Bayern hat der Wandel gewonnen und die Europäische Union hat verloren. Arrivederci Merkel und Juncker!“

http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=472120 (http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=472120)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 22. Oktober 2018, 05:05:24
"Anschlag auf Deutschland - Olaf Scholz und die europäische Einlagensicherung"

https://www.youtube.com/watch?time_continue=184&v=zy8x1oZLUtA

---
Stimmt leider! Einige Wahnsinns-Pläne des deutschen Finanzministers:

https://de.reuters.com/article/ezb-scholz-idDEKCN1LZ25W
Zitat
Scholz fordert Fortschritte bei Bankenunion - "Die Zeit drängt"
...
Bundesfinanzminister Olaf Scholz dringt auf rasche Fortschritte beim Aufbau der europäische Bankenunion.

---
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/olaf-scholz-legt-plan-fuer-europaeische-arbeitslosenversicherung-vor-a-1233695.html
Zitat
Scholz legt Plan für europäische Arbeitslosenversicherung vor
...
Finanzminister Olaf Scholz will zur "Stabilisierung der Eurozone" eine europäische Arbeitslosenversicherung schaffen, die sich aus Beiträgen der Mitgliedstaaten speisen soll.

---
https://www.welt.de/wirtschaft/article182410478/Olaf-Scholz-Finanzminister-erklaert-Plaene-gegen-Steuertricks-internationaler-Konzerne.html
Zitat
Scholz fordert weltweit gültigen Mindeststeuersatz
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 22. Oktober 2018, 12:11:50
@Franzi
von ueber 6000 Beitraegen war das Dein bester

Dem kann man nur zustimmen
Merkel hat ja alle die Ihr irgendwie gefaehrlich werden konnten und nicht auf ihrer gruenen Welle lagen verbannt.
Und ich denke mal nach so vielen Jahren sollte man diesen Job auch keiner Frau mehr ueberlassen, und da fallen VetternUschi und Krampf Knarrenbauer schon mal weg. wenn die Hessenwahl das Ergebnis bringt und CSED (CDU+SPD)noch mehr Prozente lassen gibts wohl eh ein Beben zum CDU Parteitag.
In Zukunft wird es wohl eh nur links und rechts geben (AFD oder Gruene), die Etablierten werden so langsam sich unter die 10% bewegen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 22. Oktober 2018, 12:54:12
@Kern

Danke fuer das Einstellen der Belangsendung der AfD.

Deine Bemerkungen dazu,attestieren dem Finanzminister Scholz des Wahnsinns.

Dem wuerde ich gerne folgen,doch etwas ist mir unklar und ich bitte um Aufklaerung.

Woran erkennt man den Wahnsinn,wenn der Saeckelwart sich dafuer einsetzt,dass
internationale IT-Konzerne Steuern in den Laendern zahlen sollen,wo sie ihre Gewinne
generieren ?

Was ist dagegen einzuwenden,wenn er sich dafuer ausspricht,dass Dumpingsteuersaetze,
wie z.B.in der Slowakei,harmonisiert werden,damit die Gruende fuer Unternehmensver-
lagerungen zumindest gebremst werden?

So kann man aber auch hinterfragen,was ist mit einer "Bankenunion" gemeint.

So weit bekannt ist,soll dies verhindern,dass Banken in Schieflage kommen bzw.dass die
Auswirkungen nicht zu einen Flaechenbrand fuehren.

Dagegen ist an die Einrichtung eines Fonds gedacht,wo Geldmittel zur Verfuegung stehen,
wenn Bedarf ist.
Es soll aber ausdruecklich darauf hingewiesen werden,dass die Fondsgelder nicht zur Re-
paratur alter Lasten verwendet werden duerfen.

Wenn z.B. auf Grund fauler Kredite,die vor der Implementierung der"Bankenunion" vergeben
wurden,notleidend werden,muessen die jeweiligen Laender selbst dafuer aufkommen und das
Problem aus der Welt schaffen.

Auch ist vorgesehen,dass ein Regularium geschaffen wird,wie eine in Not gekommende und
nicht mehr rettbare Bank abgewickelt werden kann.

Einige Instrumente,die das Bankenrisiko verringern,sind bereits im Einsatz,wie der periodische
Stresstest.

Wie das Gesamtpaket aussehen wird,weiss man noch nicht.Man will jedoch verhindern,dass
nicht planbare laenderuebergreifende Haftungen schlagend werden.

Und das sollte jeden Finanzminister am Herzen liegen.

Jock





Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 24. Oktober 2018, 05:48:19
Hallo Jock

@Kern

Deine Bemerkungen dazu,attestieren dem Finanzminister Scholz des Wahnsinns.


Stimmt so nicht. Ich schrieb "Einige Wahnsinns-Pläne des deutschen Finanzministers:"
---
Woran erkennt man den Wahnsinn,wenn der Saeckelwart sich dafuer einsetzt,dass
internationale IT-Konzerne Steuern in den Laendern zahlen sollen,wo sie ihre Gewinne
generieren ?


Deine diebezüglichen Sätze klingen gut. Auch die Sätze vom deutschen Finanzminister Olaf Scholz (Rechtsanwalt) klingen in manchen Ohren vordergründig gut.
Aus >> https://www.welt.de/wirtschaft/article182475298/Olaf-Scholz-Wir-brauchen-einen-globalen-Mindeststeuersatz.html <<
Zitat
Wir brauchen einen weltweit gültigen Mindeststeuersatz, den kein Staat unterschreiten darf.
...
Dadurch soll weder ein Steuerkartell geschaffen noch sollen Staaten verpflichtet werden, ein bestimmtes Mindestbesteuerungsniveau einzurichten.

1. Ja was den nun?
2. Es ist in der Tat ein Problem, dass u.a. Online-Firmen es ziemlich leicht haben, ihren Firmen-Standort dorthin zu verlegen, wo sie möglichst wenig Steuern zahlen.
3. Das kann man z.B. national nutzen, indem man im eigenen Land ein günstiges Investitionsklima schafft. Und nicht (wie in D) ständig mehr bürokratische Hindernisse und steigende Abgabenlasten vom Stapel lässt.

Für wie realistisch hältst Du selber es denn, weltweit a) einen Mindeststeuersatz durchsetzen zu können, der b) dann so hoch ist, dass es sich kaum mehr lohnt, z.B. in Panama seinen Firmensitz zu haben und dort seine Gewinne zu versteuern.

---
Zum Wahnsinn "europäische Bankenunion"

Die gibt es ja schon seit 2014 (samt auch schon vorheriger Banken-Rettungsaktionen auf Kosten der Steuerzahler). Aber nun geht es mal wieder um die gemeinsame Einlagensicherung, die eh schon (etwas schwammig, schrittweise Umsetzung bis 2023) beschlossen ist.
Dahinter verbirgt sich die gesetzlich festgezurrte, zwangsweise Vergemeinschaftung von hohen Banken-Verlusten.

Deine schönen Worte dazu zeigen nur, dass Du diversen Nebelkerzen folgst.

---
Zum Wahnsinn "europäische Arbeitslosenversicherung"

Versuche doch mal, Deinen österreichischen Mitbürgern schmackhaft zu machen, dass sie künftig mit ihren Geldern Arbeitslose in finanziell maroden EU-Staaten unterstützen sollen.
Denn egal welche klangvollen Namen jetzige und künftige EU-Fonds haben: die Rechnung zahlt immer der Steuerzahler!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 24. Oktober 2018, 06:20:56
@Kern

Ich bin jetzt noch zu schlaefrig um detailierter auf die einzelnen Punkte einzugehen.

Aber was mir so beim Ueberfliegen aufgefallen ist,ist eine kleine Nebelkerze,die du da
in aller Herrgottsfrueh mit feuchten Zuendhoelzer zuenden willst.

Z.B. Europaeische Arbeitslosenversicherung

Im vorgesehenen Fond,der im Zuge der europaeischen AV eingerichtet werden soll,wird kein
einziger Euro fuer die direkte Unterstuetzung von Arbeitslosen,von sagen wir,in Rumaenien
fliessen.

Die dort angesammelten Geldmittel sollen fuer Programme,die die Arbeitslosenrate senken
verwendet werden.

Deine weise Bemerkung,dass immer alles,was eine Regierung verbockt,der Steuerzahler zu
zahlen hat,ist ja richtig.

Von wo sonst sollen die Euros kommen ?

Du wirst sicher antworten,natuerlich von der "Griechenlandrettung".

Wie hoch waren bisher die Zinsengutschriften,die im Zuge der Rettungsmassnahmen,sei
es EZB,sei es von diversen Schirmen den Deutschen zugeflossen sind ?

Jock




Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 24. Oktober 2018, 08:54:16
Wie hoch waren bisher die Zinsengutschriften,die im Zuge der Rettungsmassnahmen,sei
es EZB,sei es von diversen Schirmen den Deutschen zugeflossen sind ?

Da werden den Griechen Milliarden Euro - ein wesentlicher Teil vom deutschen Steurzahler finanziert - in den Rachen geschoben von denen
wir nicht einen einzigen Euro wiedersehen werden und dann kommt jemand und will uns die Paar Millionen Zinsgutschriften
die wie ein Rinnsal zurückfliessen als Erfolg weiss machen ? Wer lässt sich hier für dumm verkaufen?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 24. Oktober 2018, 09:32:14
@Rangwan

Die Zinsen,die Deutschland aus der Rettungsaktion fuer Griechenland vereinnahmt
hat,betragen nicht "ein paar Millionen" sondern satte 2,9 Milliarden.

Du wirst mir sicherlich sagen koennen,wieviel von dem Geld,das Deutschland in
direkten Krediten oder diverser Rettungsschirmen vergeben hat,bisher zu Ausfaellen
gefuehrt hat und abzuschreiben ist.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bacadi am 24. Oktober 2018, 10:20:11
Von den mehr als 900 Mrd. Eur Targetsalden Deutschlands ggü. dem Rest der Eurozone dürfte ein großer Teil uneinbringlich sein und müsste de facto abgeschrieben werden. Sollte die Bundesbank diese Salden fällig stellen (sie darf es aufgrund  institutioneller Gegebenheiten nicht), gehen im Süden sofort die Lichter aus.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 24. Oktober 2018, 11:01:53
@Bacadi

Wie soll das gehen? Wie koennte die Bundesbank die Salden faellig stellen,auch dann
wenn das institutionelle Hemmnis wegfiele ?

Man sollte,wenn man die "Geschaeftsrisken" beurteilen will,sich mal die Zusammen-
setzung des Targetsaldos ansehen.Die Hoehe allein sagt naemlich gar nichts zum
Risiko aus.

Ein Beispiel :

Mercedes - Benz beabsichtigt in Frankreich eine neue Automobilfabrik zu errichten.

Dazu gruendet sie eine MB -France AG dessen Aktien zu 100 % dem Stammhaus gehoeren.

Fuer die Errichtung der Fabrik ueberweist das (deutsche) Stammhaus 1 Mrd.Euro nach
Frankreich zu der eigenen Tochter.

Der Targetsaldo erhoeht sich um die 1 Mrd.Doch ein Rueckfluss des Geldtransfer ist nicht
vorgesehen und der Saldo bleibt unveraendert hoch.

Wo liegt nun das Risiko ?

Daher muesste man schon unterscheiden,wie sich der Targetsaldo zusammensetzt.

Ein gehoeriger Teil besteht wahrscheinlich aus kurzfristigen Forderungen aufgrund erfolgter
Lieferungen,die je nach Zahlungsbedingungen,sich nach einiger Zeit wieder aufloesen.

Manche abgebildete Forderungen,die den Targetsaldo tangieren,haben eine Laufzeit von
10 und mehr Jahren,wenn man die Geldbewegungen denkt,die auf Schuldverschreibungen
zurueckzufuehren sind.

Ein echtes Risiko besteht dann,wenn die Eurozone sich aufloest und die Laender auf nationale
Waehrungen zurueckkehren.
Damit ist der Euro erloschen,es gibt ihn dann nicht,und damit steht er auch nicht zur Verfuegung
um alte (Euro)Verpflichtungen einzuloesen.

Ich kann mir gut vorstellen,dass es dann Laender gibt,die sich weigern,die alten Euroverpflicht-
ungen auf die neuen nationalen Waehrungen umzurechnen.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bacadi am 24. Oktober 2018, 12:04:03
@Bacadi

Wie soll das gehen? Wie koennte die Bundesbank die Salden faellig stellen,auch dann
wenn das institutionelle Hemmnis wegfiele ?


Ganz einfach: Wir kehren wieder zurück zu nationalen Währungen. Dann kann bei grenzüberschreitendem Kapitalverkehr kein Geld bei einer Notenbank hängen bleiben. Denn Forderungen gegen das EZB-System gibt es nur so lange, wie es die EZB gibt.

Zitat
Die Hoehe allein sagt naemlich gar nichts zum
Risiko aus.

Die Höhe sagt eine ganze Menge bezüglich des Risikos aus: Je höher die Salden sind, umso erpressbarer macht sich Deutschland, denn Deutschland haftet bei Ausfall anteilsweise. Es kann jetzt, da das Kind im Brunnen ertrinkt eben nicht mehr so einfach austreten.

Zitat
Ein Beispiel :

Mercedes - Benz beabsichtigt in Frankreich eine neue Automobilfabrik zu errichten.

Investitionen wie diese sind Sonderfälle. Wie von Dir schon angemerkt, wird sich der Großteil der Billion aus ganz normalen grenzüberschreitenden Geschäften zusammensetzen. D. h. Kunde in XY kauft Maschine in D.

Zitat
Ein gehoeriger Teil besteht wahrscheinlich aus kurzfristigen Forderungen aufgrund erfolgter
Lieferungen,die je nach Zahlungsbedingungen,sich nach einiger Zeit wieder aufloesen.

Wenn dem so wäre, müssten die Targetsalden nahe bei Null sein. Zumindest müssten sie nicht weiter anwachsen. Das stetige Steigen deutet auf langfristige und ziemlich große Ungleichgewichte im Euroraum hin. Ungleichgewichte, die man früher mittels Auf- und Abwertung gut im Griff hatte, und die jetzt, da wir alle in einer gemeinsamen Kunstwährung gefangen sind, nicht mehr abgefedert werden können.

Zitat
Ich kann mir gut vorstellen,dass es dann Laender gibt,die sich weigern,die alten Euroverpflicht-
ungen auf die neuen nationalen Waehrungen umzurechnen.

Volle Zustimmung. Das Geld sehen wir nie wieder.

Grüße
Bacadi

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 24. Oktober 2018, 13:21:53
@Bacadi

Ein Abgeordneter der AfD hat im Plenum lauthals geklagt,weil die Bundesregierung,
speziell die Frau Bundeskanzlerin,nicht dafuer sorgt,dass der Targetsaldo zurueck
gefuehrt wird.

Schauen wir uns das an,welche Moeglichkeiten und Auswirkungen es haette unter den
derzeitigen Verhaeltnissen ( Euro/EU).

Schicke voraus,dass derzeit die ueberwiegende Mehrheit der Deutschen im Euro und in
der EU bleiben wollen.

Die eleganteste Moeglichkeit,den Targetsaldo zurueckzufuehren ist,einfach keine Exporte in
den Euroraum zu taetigen.

Damit verringern sich die Exporte um 25 % ( 471 Mrd.Euro).

Das haette einschneidende Auswirkungen.

Die Industrie waere nicht mehr so ausgelastet und wuerde Arbeitsplaetze abbauen.Ausser-
dem verringerten sich die Ertragssteuern,die man dringend braeuchte,um mit Zuschuessen
das Arbeitslosenheer nicht verhungern zu lassen.

Haben diese wiederum kein entsprechendes Einkommen,sinkt auch die Nachfrage nach
allerlei Beduerfnissen,was wiederum den Inlandsumsatz sinken laesst und zusaetzlichen Druck
auf die Unternehmungen lenkt.

Auch der angedachte Ausweg,um aus der "Targetfalle" zu kommen,indem man zur D-Mark
zurueckkehrt,ist zweischneidig.

Die "neue" D-Mark wuerde um 30 - 40 % aufwerten und deutsche Produkte um diesen Pro-
zentsatz verteuern.
So mancher Abnehmer wuerde sich um andere Produzenten umsehen und sie in USA,China
oder Japan finden.
Natuerlich haben eine ganze Reihe deutscher Unternehmen in ihren Bereichen die "Weltmarkt-
fuehrerschaft".

Doch die Spitze ist nicht mehr so breit,wie vor einigen Jahrzehnten.

Deutschland hat ja auch die Entwicklung auf dem IT - Sektor verschlafen und verschlaeft
die zukuenftige Entwicklung womoeglich auch bei der KI.

Eine weitere Forderung der AfD ist,dass der Austritt aus der EU in Angriff genommen wird.

Wie schwer das ist und mit welchen Belastungen das verbunden ist,zeigen ja die Verhand-
lungen ueber den Brexit.

Ein harter Dexit bedeutet,dass Deutschland mit Zollgrenzen im wichtigsten Markt konfront-
iert ist,der ebenfalls,neben dem Rucksack der Aufwertung noch Exportprodukte um die Zoll-
tarife verteuert.

Ein weiteres Argument,das gegen einen Austritt spricht,ist,dass andere EU-Laender durch
die gemeinsame Waehrung nicht abwerten koennen.

Das ist fuer Deutschland so,als wuerde es in einer geschuetzten Werkstaette agieren.

Es wird sich daher in absehbarer Zeit nichts an der Situation aendern.

Die Waehler stellen die Forderung nicht auf und die politische Fuehrung wuenscht auch keine
Aenderung.Auch die "Wirtschaftsweisen" denken nicht in diese Richtung nach.

Jock



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bacadi am 24. Oktober 2018, 14:29:56
@Jock

ich stimme Dir zu. Jetzt gibt nur noch ein Ende mit Schrecken (Austritt nebst dazugehörigen globalen Verwerfungen) oder dieses Gewürge setzt sich bis zum jüngsten Tag fort. Jedoch wächst der politische Druck, dem ein Ende zu machen beständig, zumindest in Deutschland.

Das Standardargument gegen die Wiedereinführung einer neuen DM ist, dass deren potenzielle Stärke deutsche Exporte abwürgen würde. Nun hatten die Deutschen jedoch über Jahre eine starke Währung, und das ohne, dass ihnen das nennenswert geschadet hätte. Jedoch, da bin ich bei Dir, haben sich die Zeiten geändert. Der Wettbewerb ist heute ungleich höher und wir sind gerade dabei, mit Pauken und Trompeten unsere Autoindustrie zu zerstören. Und das aus ideologischen Gründen! Das wird noch sehr, sehr hässlich! Aber die Mehrheit findet das offensichtlich Okay so.

Mir fallen noch elegantere Ausstiegszenarien aus der Targetproblematik ein:

1) Nur noch Ware gegen Bares, oder

2) Fakturierung nur noch in einer Kunstwährung (z. B. dem Bacadi-Dollar!). Spaß beiseite, ich glaube, es wurde eine Zeit lang viel über Parallelwährungen diskutiert. Das könnte die schlimmsten Schocks vielleicht abfedern.

Aber was ist die Alternative? Einfach so weitermachen und tun, als ob das Problem nicht existiert? Deutschland ist Nettozahler. Wir könnten viele Dinge durchsetzen. Nur ist die deutsche Regierung ja leider praktisch nicht existent. Wer macht bei uns gerade Wirtschaft? Altmaier? Lächerlich...


Gruß,
Bacadi
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 24. Oktober 2018, 14:38:46
Hallo Jock

Im vorgesehenen Fond,der im Zuge der europaeischen AV eingerichtet werden soll,wird kein
einziger Euro fuer die direkte Unterstuetzung von Arbeitslosen,von sagen wir,in Rumaenien
fliessen.

Die dort angesammelten Geldmittel sollen fuer Programme,die die Arbeitslosenrate senken
verwendet werden.


Ja ... nee ... is klar. Genau so funktioniert ja eine Arbeitslosenversicherung.  {:}
Scholz meint dazu:
>> http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/olaf-scholz-legt-plan-fuer-europaeische-arbeitslosenversicherung-vor-a-1233695.html <<
Zitat
Finanzminister Olaf Scholz will zur "Stabilisierung der Eurozone" eine europäische Arbeitslosenversicherung schaffen, die sich aus Beiträgen der Mitgliedstaaten speisen soll.
...
Der Vizekanzler sieht eine bessere Absicherung für Arbeitslose in Krisenzeiten als essenziell an, um den weiteren Aufstieg von Rechtspopulisten zu stoppen.
...
Der Fonds soll sich aus Beiträgen der Mitgliedstaaten speisen, die sich an der Höhe der Wirtschaftskraft orientieren. Deutschland würde demnach am meisten einzahlen.
...
 Der europäische "Arbeitslosen-Stabilisierungs-Fonds" (EUSF) soll in Zeiten tiefer Einbrüche die nationalen Versicherungssysteme für Arbeitslose unterstützen: Diese könnten sich bei dem EUSF Geld leihen, um keine Leistungen zulasten der Bürger kürzen zu müssen.

---

Du wirst sicher antworten,natuerlich von der "Griechenlandrettung".

Wie hoch waren bisher die Zinsengutschriften,die im Zuge der Rettungsmassnahmen,sei
es EZB,sei es von diversen Schirmen den Deutschen zugeflossen sind ?


Eigentlich wollte ich gar nichts zur ewigen "Griechenland-Rettung"  {/ schreiben. Aber analog dazu mache ich Dir folgenden Vorschlag:

Da ich ständig Misswirtschaft betreibe, leihst Du mir bei Bedarf (=also immer wieder mal) größere Geldbeträge. Sagen wir: für die nächsten 10 Jahre zusammen 2 Millionen Euro, wobei Gesamtsumme und Rückzahlungsziele letztendlich nur Worte bleiben.

Ab und zu gewährst Du mir Schuldenschnitte. Das mindert sowohl meine Gesamt-Verbindlichkeiten, als auch deren Zinsen!  }}   }}
Als Gegenleistung versprichst Du mir, Dich aufrichtig über meine Zinszahlungen zu freuen und rum zu erzählen, Du würdest an mir verdienen.

---

An dieser Stelle klinke ich mich aus.
Denn es macht nicht viel Sinn, mit Realitäts-Verweigerern zu diskutieren.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 24. Oktober 2018, 14:41:09
Hallo Bacadi

Besonders zu Deinem letzten Kommentar volle Zustimmung  ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 24. Oktober 2018, 15:07:31
3 Jahre alt, aber seitdem hat sich in der Sache nix geändert, da sich seitdem weder der Kurs der Commerzbank verdreifacht hat noch Änderungen am griechischen Schuldenschnitt vorgenommen wurden. Die verstaatlichte HRE (Hypo Real Estate) war vor der Finanzkrise eine Privatbank, deswegen die von ihr gehaltenen griechischen Anleihen auch nicht unter die Garantien des Rettungsfonds fielen und mit dem Schuldenschnitt zweistellige Milliardenverluste eingefahren hatten welche durch ein paar Milliönchen an Zinseinnahmen sicher nicht ausgeglichen wurden:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/bankenrettungsbilanz-50-milliarden-euro-verlust-fuer-steuerzahler-13982985.html
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 24. Oktober 2018, 16:24:58
@Bacadi
@Kern
@ namtok

Ich habe auf eure Beitraege ausfuehrlich geantwortet.

Leider erreichte mein Beitrag das Forum nicht,wie schon oefters passiert.

Jetzt habe ich keine Lust mehr,nochmals von vorne alles zu schreiben.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 24. Oktober 2018, 18:24:57
Hatte ich in anderen Portalen auch schon.

Nach zwei, drei mal hab' ich dann immer abgespeichert und es einfach weiter probiert.

Wenn dann immer noch nix ging, hat sich ein Admin drum gekuemmert.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 24. Oktober 2018, 19:29:33
Du erreichst niemand, ganz einfach, Es gibt Deutsche, die zahlen in die ALV und in die Rentenkasse, damit sie oder andere Deutsche oder in Deutschland lebende wenn sie es benotigen Arbeitslosengeld und Rente bekommen. Keiner will eine europaeische ALV oder Rentenkasse oder Fond oder sonswas in der Richtung.
Es ist schon schlimm genug das EU Auslaender aus aller Herren EU Laendern in Deutschland kassieren  , da kann man eben keinen dafuer begeistern das die ganze EU am deutschen Tropf haengt.
Ueber 50% der Deutschen haben von solch einer Politik die Nase gestrichen voll, leider aber gehen viele nicht waehlen anstatt ihr Kreuz am "rechten Fleck" zu machen.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 24. Oktober 2018, 20:19:46
Mir tun die Schweizer leid. Die Devisenreserven der SNB betragen rd. 738 Mrd. Franken. Für diesen Betrag wurden Franken gedruckt.

37% der Reserven sind US-Dollar und 38% Euro. Rechne ich mal 9 Mio. Einwohner, macht das pro Kopf eine Forderung in Höhe von 80.000 Franken gegen ausländische Notenbanken. Davon rd. 30.000 CHF gegen die EZB.

Die Targetforderungen Deutschlands betragen rd. 900 Mrd. Euro. Das macht pro Kopf der Bevölkerung so 11.000 Euro.

Kann es sein, dass die Schweiz nichts von Geld versteht?

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 24. Oktober 2018, 20:51:53
@kiauwan

Ich empfehle,dass du dich in die Materie EAV einliest.

Auch wenn du nur oeberflaechlich im WIKI stoeberst,wirst du feststellen,dass
der Grundtenor der Oekonomen positiv fuer die EAV eingestellt ist.

Die Versicherung soll ein Stabilitaetswerkzeug sein,wenn die Arbeitslosenrate
ueber einen gewissen Rahmen steigt.

Selbstverstaendlich,gibt es "Fuer" und "Wider".Genaues wird man wissen,wenn die
Sache ausgereift  zur Diskussion steht.

Von Haus aus sofort davon abzuraten,halte ich fuer unueberlegt.

Aus den Kommentaren im Forum geht hervor,dass einige gerne ein attisches Stadt-
staatensystem haetten.Oder zumindest eine 100 % Autonomie verbunden mit einer
gelebten Autarkie.

Dabei wird ausgeblendet,dass die EU nicht nur eine Wertegemeinschaft ist,woraus
man Nutzen ziehen kann,sondern,dass auch Verpflichtungen dabei sein koennen.

An den Saeulen Wirtschaftsunion,Finanzunion und Sozialunion muss noch gearbeitet
werden und es dauert noch hin.

Dass eine Verpflichtung (fuer Deutschland) besteht,seine Exportueberschuesse nicht
ueber die 6 % Marke ueber das Bruttonationalprodukt ansteigen zu lassen,wird hier
gar nicht thematisiert.

Seit Jahren liegt Deutschland ueber dieser Marke.

2016 lag diese Marke bei 8,3% im Jahr 2017 immer noch bei 7,8 %.

Haette die Kommission die sogenannten "Cojones",waere schon laengst ein"Abschoepf-
ungsverfahren" eingeleitet worden.

Dabei gingen Milliardenbetraege an die EU,ohne dass Deutschland Nutzen davon haette.

Anders bei der EAV.(Europaeische Arbeitslosenversicherung)

Rutscht Deutschland wieder in die Situation,dass 5 Mio Arbeitslose zu versorgen sind,
koennte es Geldmittel aus dem Topf der EAV zur Abfederung ziehen.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 24. Oktober 2018, 21:06:02
Er begreifts nicht

Grundtenor der Oekonomen. .Du solltest es langsam mal begreifen das die Menschen, die normalen Buerger das gar nicht wollen
Denen wurde naemlich die Eu aufgezwungen, auch der Euro, das haben andere Laender demokratischer gestaltet und haben ihre Waehrungen behalten, zwar an den Euro gekoppelt, aber immerhin haben sie was .
Deutschland dagegen hat eine DM Waehrung die bereits gedruckt war im kalten Krieg ohne Not vernichtet.

hinzu kommt das jeder  Hinz und Kunz der in Griechenland oder sonstwo  and Land kommt nach Deutschland durch die offenen Grenzen  wandern kann.

Ich freu mich jetzt schon auf den hoffentlich harten Brexit, der wohl eher fuer die deutsche Atoindustrie hart wird
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 25. Oktober 2018, 02:37:38
Rutscht Deutschland wieder in die Situation,dass 5 Mio Arbeitslose zu versorgen sind,
koennte es Geldmittel aus dem Topf der EAV zur Abfederung ziehen.

ja klar, D zahlt jahrelang -  wie immer den grössten Teil - in die Versicherung ein um dann im Ernstfall
ein klägliches Sümmchen wieder rauszuholen. Perfekt! Kein Wunder lacht die ganze Welt über uns!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 25. Oktober 2018, 08:35:38
Du erreichst niemand, ganz einfach, Es gibt Deutsche, die zahlen in die ALV und in die Rentenkasse, damit sie oder andere Deutsche oder in Deutschland lebende wenn sie es benotigen Arbeitslosengeld und Rente bekommen. Keiner will eine europaeische ALV oder Rentenkasse oder Fond oder sonswas in der Richtung.
Es ist schon schlimm genug das EU Auslaender aus aller Herren EU Laendern in Deutschland kassieren  , da kann man eben keinen dafuer begeistern das die ganze EU am deutschen Tropf haengt.
Ueber 50% der Deutschen haben von solch einer Politik die Nase gestrichen voll, leider aber gehen viele nicht waehlen anstatt ihr Kreuz am "rechten Fleck" zu machen.

Sehr gut geschrieben, ganz meine Meinung.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 25. Oktober 2018, 14:55:02
Ich empfehle, dass du dich in die Materie EAV einliest.
https://www.bing.com/videos/search?q=EAV&view=detail&mid=CDFB047DE6A15190F8A8CDFB047DE6A15190F8A8&FORM=VIRE
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 25. Oktober 2018, 15:04:05
Deutschland haette 5 Mio Arbeitslose oder mehr, wenn die Abgasskandale richtig behandeln wuerden, naemlich als Betrug mit Entschaedigung der Betrogenen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 25. Oktober 2018, 15:10:10
Deutschland haette 5 Mio Arbeitslose oder mehr, wenn die Abgasskandale richtig behandeln wuerden, naemlich als Betrug mit Entschaedigung der Betrogenen.
Wieso "hätte"? DE hat defacto mehr als 5 Mio. Arbeitslose! Rechne mal zu den "offiziell" genannten all' die rausgerechneten Kranken und Umschüler dazu! Nimm dann noch die 1-Euro-Jobber, die Mini-Jobber und die Aufstocker dazu und letztlich wirst Du auch an den mittlerweile über 2 Millionen Wirtschaftsmigranten -ohne Arbeit- nicht vorbei kommen! Dafür brauchen wir keine "Skandale" der Autoindustrie!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 28. Oktober 2018, 19:13:32
https://youtu.be/LJnWeFnuk-s (https://youtu.be/LJnWeFnuk-s)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 28. Oktober 2018, 20:07:57
@ helli
ich bezog mich auf Jocks Post
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 28. Oktober 2018, 23:51:56
Hessenwahl
Laut der ersten ARD-Hochrechnung von 18.15 Uhr erreicht die CDU 27,9 Prozent, die SPD 19,9 Prozent, die Grünen 19,5 Prozent, die AfD 12,1 Prozent, die FDP 7,5 Prozent, die Linke 6,6 Prozent und die sonstigen Parteien zusammen 6,5 Prozent. Die Wahlbeteiligung sank laut ARD-Prognose von 18 Uhr von 73,2 Prozent auf 67,5 Prozent.
(https://up.picr.de/34193880hh.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 29. Oktober 2018, 08:12:29
Leider erreichte mein Beitrag das Forum nicht,wie schon oefters passiert.

Bei deiner aktuellen Schreibsequenz duerfen wir wohl davon ausgehen, dass das obige Problem mittlerweile behoben ist, oder  ;)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Benno am 06. November 2018, 01:42:29

Maaßen muss gehen, weil er recht hat - 5.11.2018

(https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/verfassungsschutz-maassen-101~_v-videowebs.jpg)
In den einstweiligen Ruhestand versetzt: Hans-Georg Maaßen

Sein Vergehen: Er hatte in der "Hetzjagd"-Debatte die Regierung und die Medien bloßgestellt. Nun bestand er darauf, recht gehabt zu haben. Damit war Maaßens Maß voll.

Hans-Georg Maaßen ist am Montag in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Innenminister Horst Seehofer nannte als Anlass für seine Entscheidung "inakzeptable Formulierungen" im Manuskript der Rede, die Maaßen im Oktober in Warschau vor europäischen Geheimdienstkollegen gehalten hatte.

In dieser Rede hatte Maaßen seine Einschätzung verteidigt, dass es in Chemnitz keine Hetzjagden gegeben habe. Weil sich Medien sowie grüne und linke Politiker bei der Falschberichterstattung ertappt fühlten, hätten sie seine Entlassung gefordert. "Linksradikale Kräfte in der SPD" hätten einen Anlass gesehen, den Bruch der Regierungskoalition zu provozieren.

Das mit den "Linksradikalen in der SPD" ist natürlich Unsinn, es sei denn, man hält die Sprache und das Denken der Political Correctness für links und nicht einfach für irre.

Ansonsten hat der Mann einfach recht. Sein Fehler bestand darin, das noch einmal in aller Deutlichkeit gesagt zu haben.

In den sechs Jahren von Maaßens Amtszeit gab es etliche Gründe, den Mann zu entlassen: Seine Rolle in der NSA-Affäre, im "NSU"-Komplex, beim Anschlag auf den Breitscheidplatz, vorher im Fall Kurnaz, der alberne ZDF-Propagandafilm über einen angeblichen FSB-Überläufer: Überall war sein Wirken so undurchsichtig wie zweifelhaft, nur handelte er in diesen Fällen im Sinne der Regierung.

Diese hat er nun im Fall der angeblichen Hetzjagden bloßgestellt. Wie sagte schon Voltaire?

"Es ist gefährlich recht zu haben, wenn die Regierung unrecht hat."

Alles lesen: https://deutsch.rt.com/meinung/78815-maassen-muss-gehen-weil-er-recht-hat/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 06. November 2018, 02:27:38
Die Rede von Maaßen im Wortlaut:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-manuskript-der-abschiedsrede-im-wortlaut-a-1236797.html

1. "Politisch korrekt"  {/  schreibt der Spiegel in der Schlagzeile:
Zitat
Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Grund ist eine Rede, in der er ein Verschwörungsszenario entwarf. Das Manuskript im Wortlaut.

2. Es war seine Abschiedsrede vor den Chefs aller europäischen Inlandsgeheimdienste in Warschau am 18. Oktober.

3. Was als "Verschwörungsszenario" bezeichnet wird:
Zitat
Die SPD hatte mit einem Bruch der Koalition gedroht, wenn ich weiter im Amt bleiben würde.
...
 Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung. Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren.

Zitat
Hintergrund der Regierungskrise war die Tatsache, dass ich am 7. September gegenüber der größten deutschen Tageszeitung "Bild-Zeitung" die Richtigkeit der von Medien und Politikern verbreiteten Berichte über rechtsextremistische "Hetzjagden" bzw. Pogrome in Chemnitz in Zweifel gezogen hatte. Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden.

4. Zur Erinnerung:
Zitat
Der Justizbeamte, der den Haftbefehl gegen einen Verdächtigen der tödlichen Messerattacke in Chemnitz weiterverbreitet hat, ist gefunden. Laut dem sächsischen Justizministerium wird er vom Dienst suspendiert.
Aus https://www.n-tv.de/politik/Chemnitz-Leak-Justizbeamter-suspendiert-article20599756.html

Diese Rede von Maaßen war im vertraulichen Intranet des Verfassungsschutzes. Wer sie den Medien zugespielt hat, wird wohl keinen Orden bekommen. Aber es würde mich sehr wundern, wenn der seinen Job verlieren würde und einen Strafprozess an den Hals bekäme (so wie der Dresdner Beamte).

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 06. November 2018, 17:30:38
1. "Politisch korrekt"  {/  schreibt der Spiegel in der Schlagzeile:
Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Grund ist eine Rede, in der er ein Verschwörungsszenario entwarf. Das Manuskript im Wortlaut.

Gestern in den TV-Nachrichten sprach der Herr Seehofer von einer Redevorlage als Grund für eine "persönliche Enttäuschung". Letztlich hat der Maaßen ja nur seine bisherigen Äußerungen bestätigt, was nur konsequent ist.

Ob wir ihn nach politischen Änderungen (Merz oder Span) in der Politik wiedersehen? Fachleute in der Politik wären ja mal was Neues!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 13. November 2018, 20:15:29
Rede der AfD zum Dieselfahrverbot  {*
Anhören und dann weiter über die AfD schimpfen wenn ihr wollt  >:
https://www.facebook.com/bianka.bauer2/videos/2027287044034221/ (https://www.facebook.com/bianka.bauer2/videos/2027287044034221/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 14. November 2018, 10:47:08
Rede der AfD zum Dieselfahrverbot

Solche Leute braucht das Land  ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 15. November 2018, 02:33:00
Wer im Landtag von NRW die Wahrheit sagt wird gemaßregelt  {+
https://www.facebook.com/100011510435165/videos/681096652284010/ (https://www.facebook.com/100011510435165/videos/681096652284010/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 15. November 2018, 06:50:53
Ist zwar nur eine Umfrage der "Welt" aber mit mehr Teilnehmern wie bei den uebliche Umfragen, die normalerweise um die 1000 Befragten liegt.

(https://up.picr.de/34340662iv.jpg)

https://www.welt.de/politik/ausland/article183822406/Heftige-Debatten-Wer-macht-mit-So-steht-es-um-den-UN-Migrationspakt.html (https://www.welt.de/politik/ausland/article183822406/Heftige-Debatten-Wer-macht-mit-So-steht-es-um-den-UN-Migrationspakt.html)

Natuerlich wird dies das Regime nicht interessieren.

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 15. November 2018, 15:35:25
Lat einer Sudie der Uni Leibzig koennten sich 40% der Deutschen ein autoritaeres Regime vorstellen:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-11/autoritarismus-rechtsextremismus-antisemitismus-deutschland-ost-west-studie-uni-leipzig

Auch Extra3 hat sich diesem Thema angenommen   ;]

https://www.youtube.com/watch?v=pXAAOENBGxk
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 18. November 2018, 04:48:40
Ein Suedbayer dreht auf  ;D

https://www.youtube.com/watch?v=85GK1T_LbY0 (https://www.youtube.com/watch?v=85GK1T_LbY0)

Betrifft den Migrationspakt

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 18. November 2018, 08:10:40
"Merkel-Dämmerung, zweistellige Verluste der Regierungsparteien in Bundestagswahlen, der Einzug der AfD in sämtliche Länderparlamente Deutschlands. Das sind nur Oberflächenprobleme. Denn der Rechtsstaat in Deutschland verrottet tatsächlich."

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiYqM_h4NzeAhXFPY8KHfBJBD8QqOcBMAB6BAgAEAM&url=https%3A%2F%2Fbazonline.ch%2Fausland%2Feuropa%2Fdenk-ich-an-deutschland-in-der-nacht%2Fstory%2F25417013&usg=AOvVaw12ZWHeNgZwIwcXz_1rhagF
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 18. November 2018, 08:23:02
Passend zum Video von Franzi

Einer der ähnlichen Artikel:
https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/bundestag-zensiert-petitionen-der-buerger-zum-uno-migrationspakt
Zitat
Bundestag zensiert Petitionen der Bürger zum UNO-Migrationspakt

Der Vorsitzende Parlamentsausschuss dementiert das eindeutig. Z.B. hier:
https://www.tagesspiegel.de/politik/migrationspakt-parlamentsausschuss-wir-zensieren-keine-petitionen/23598726.html
Zitat
Parlamentsausschuss: Wir zensieren keine Petitionen

Das ist eine absolute Lüge!!!

Egal ob ich auf der Petitions-Seite des Deutschen Bundestages im Suchfeld Migrationspakt, UN Migrationspakt, UNO Migrationspakt oder ähnliches eingab, immer war das Ergebnis "Ihre Suche ergab leider keine Ergebnisse."

Siehe angehängtes Bildschirm-Foto


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 19. November 2018, 07:28:17
Ein letztes hätte ich da noch.... ;D ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 19. November 2018, 07:53:19
Unfassbar…………

Landtagspraesidentin eines deutschen Bundeslandes.    {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 19. November 2018, 08:07:54
Da kriegt man wirklich Angst, wenn die irgendwann in der Überzahl sind...

Ich habe keine Angst vor Populisten oder angeblichen nazis, die es eh nicht gibt, aber solche

Politiker, dann auch noch Kuffnukken, auweia....
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 19. November 2018, 19:16:25
Dient der Dieselskandal als Zweck fuer ein neues Ueberwachungsgesetz?
Der Gesetzesentwurf dazu steht bereits:


https://goo.gl/sWhe3K

Zitat
Die Bundesregierung plant die von Gerichten angeordneten Fahrverbote mit einer automatisierten Erfassung aller Verkehrsteilnehmer durchzusetzen.
Ein Gesetzentwurf, der heise online vorliegt, sieht dafür einen automatisierten Datenbankabgleich mit dem Kraftfahrt-Bundesamt vor.

Der Gesetzentwurf soll es den Behörden erlauben, "im Rahmen von Kontrollen bestimmte Daten, auch automatisiert, erheben, speichern und verwenden sowie auf die Daten des Zentralen Fahrzeugregisters zugreifen" zu können.
Im Kraftfahrt-Bundesamt sind die Halter- und Fahrzeugdaten über zugelassene Fahrzeuge gespeichert.
Um in einem automatisierten Datenabgleich feststellen zu können, ob für bestimmte Fahrzeuge eine Verkehrsbeschränkung gilt, sollen die Behörden vor Ort das Fahrzeugkennzeichen, die Fahrzeugmerkmale, das Bild des Fahrzeugs und des Fahrers "automatisiert" erfassen und abgleichen dürfen. Das Bild des Fahrers ist dabei erforderlich, weil er verkehrsrechtlich persönlich haftet und daher identifiziert werden muss.

Warum hat nur Deutschland Dieselfahrverbote in Teilbereichen von Staedten, sind die Diesel-Wagenflotten in anderen EU-Laender auf neuerem Stannd als in DE?

Durchaus ebennfalls lesenswert ist folgender Artikel:

https://goo.gl/a9vZgA

Zitat
Fahrverbot als Überwachungsgrund

Dennoch war und ist es nur Deutschland, das unter dem in den Medien als „Dieselbetrug“ bezeichneten Skandal leidet, der eigentlich daraus besteht, dass die EU Grenzwerte vorgegeben hat, die technisch kaum zu erreichen waren.
Was verantwortliche Politiker wie der 2008 amtierende Bundesumweltminister Sigmar Gabriel, ein ehemaliger VW-Berater, genau wussten.

Deutschland als Vorreiter fuer ein Europa im automatisierten Ueberwachungswahn...  {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 21. November 2018, 23:14:23
Wieder mal eine gute Rede... {*
https://youtu.be/cDAR9Y3pS44 (https://youtu.be/cDAR9Y3pS44)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 21. November 2018, 23:40:16
Voll Geil!!  {* {* {* :] :] :] Kohl hat ja doch sein Ehrenwort gegeben in der Spendenaffäre...

Sollte man dem Finanzamt auch mal mitteilen, wenn sie nach Nebeneinkünften fragen.... {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 22. November 2018, 01:01:00
https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/bundestag-zensiert-petitionen-der-buerger-zum-uno-migrationspakt
Zitat
Bundestag zensiert Petitionen der Bürger zum UNO-Migrationspakt

Der Vorsitzende Parlamentsausschuss dementiert das eindeutig. Z.B. hier:
https://www.tagesspiegel.de/politik/migrationspakt-parlamentsausschuss-wir-zensieren-keine-petitionen/23598726.html
Zitat
Parlamentsausschuss: Wir zensieren keine Petitionen

Das ist eine absolute Lüge!!!

Egal ob ich auf der Petitions-Seite des Deutschen Bundestages im Suchfeld Migrationspakt, UN Migrationspakt, UNO Migrationspakt oder ähnliches eingab, immer war das Ergebnis "Ihre Suche ergab leider keine Ergebnisse."

Siehe angehängtes Bildschirm-Foto

Nun hört sich das etwas anders an:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article184254452/UN-Migrationspakt-Bundestag-veroeffentlicht-doch-Petition-gegen-Abkommen.html
Zitat
Bundestag veröffentlicht doch eine Petition gegen UN-Migrationspakt
...
Der Petitionsausschuss des Bundestages stellt eine der 21 Petitionen gegen den UN-Migrationspakt auf seine Internetpräsenz. Gegen die Nichtveröffentlichung war zuvor scharfe Kritik laut geworden.

Leider gibt es in meinem Heimatland soviel Gehirngewaschene, denen offizielle Lügen, Regierungs-Schwachsinn und -Wahnsinn bestenfalls weitere Munition für einen moralisch unanfechtbaren K(r)ampf gegen "rechts" geben.  {+

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 22. November 2018, 01:15:10
Migrationspakt :

https://www.youtube.com/watch?v=mraQE-lNvn4
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 22. November 2018, 10:08:49
Hier kann man die Petition gegen den Migrationspakt unterzeichnen:

>> https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_11/_01/Petition_85565.nc.html <<

Zitat
Petition 85565
Vereinte Nationen (UNO) - Global Compact for Migration vom 01.11.2018

Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Bundesregierung dem globalen Migrationspakt (Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration) nicht beitrete, sich in der UN-Generalversammlung im September 2019 in der Abstimmung darüber der Stimme enthalte und eine Erklärung bei den Vereinten Nationen abgebe, wonach der globale Migrationspakt für Deutschland nicht bindend sei.

Und mehr

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 22. November 2018, 20:45:17
https://www.bayernkurier.de/inland/35692-merz-stellt-asylrecht-in-frage/
Ob er sich vor jeder Rede erst mal nach dem Anteil der anwesenden Gutmenschen erkundigt?
In Thüringen wollten sie wohl genau so etwas hören!
Für die "gesamte" BRD rudert er wohl wieder zurück!
Es wird noch interessant!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 22. November 2018, 21:09:15
https://www.bayernkurier.de/inland/35692-merz-stellt-asylrecht-in-frage/
Ob er sich vor jeder Rede erst mal nach dem Anteil der anwesenden Gutmenschen erkundigt?


Das hoffe ich doch, dass er blufft, um ans Ziel zu kommen, um dann den Umkehrkurs einzuleiten.

Und ich weiss, Traeume sind Schaeume.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 22. November 2018, 21:17:27
https://www.bayernkurier.de/inland/35692-merz-stellt-asylrecht-in-frage/
Ob er sich vor jeder Rede erst mal nach dem Anteil der anwesenden Gutmenschen erkundigt?


Das hoffe ich doch, dass er blufft, um ans Ziel zu kommen, um dann den Umkehrkurs einzuleiten.

Und ich weiss, Traeume sind Schaeume.
Um demnächst aber wieder "die Kurve zu kriegen" haben eine ganze Reihe der großen Köpfe aber wenigstens schon mal den Blinker gesetzt!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 23. November 2018, 07:31:15
https://www.welt.de/politik/deutschland/article184292124/Angela-Merkel-Nationalstaaten-sollten-heute-bereit-sein-Souveraenitaet-abzugeben.html?fbclid=IwAR3G0AeRlGTOcqq1rTa5ntb8qSDPnElzL6c6u0xcmKmyAE6tpMb6KbResWU    --C

"Die Regentschaft der großen Kaputtmacherin Merkel wabert dieser Tage durch ihre Geisterphase. Merkel hat ihren Rückzug angekündigt, sich also selbst politisch totgesagt – und wir alle wissen, wie es um die Lebenserwartung von Totgesagten steht. Merkel spukt weiter herum, aggressiver und gruseliger denn je. Ein Gespenst regiert in Europa. Dieses Gespenst will alle Tore öffnen, auf dass wir uns so recht zu fürchten lernen. "

https://dushanwegner.com/politisches-chloroform/?mc_cid=f9e38eab96&fbclid=IwAR3fZwaR2aaXPWpIhunv8ZzxIWkJ5_nhJjFdrl6rX7Ocm8eBVdQU6ltdJyQ
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 23. November 2018, 10:56:27
(https://up.picr.de/34404708zp.jpeg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 23. November 2018, 17:08:41
Hillary Clinton lobt die deutsche Kanzerlin Merkel für ihre Flüchtlingspolitik

Zitat
"Ich bewundere die sehr edle und mitfühlende Herangehensweise besonders von Führungskräften wie Angela Merkel"
--C --C

https://kurier.at/politik/ausland/ex-us-aussenministerin-hillary-clinton-europa-muss-einwanderung-in-den-griff-bekommen/400332813 (https://kurier.at/politik/ausland/ex-us-aussenministerin-hillary-clinton-europa-muss-einwanderung-in-den-griff-bekommen/400332813)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 28. November 2018, 03:57:01
In dem Antrag heißt es auch, Deutschland übernehme bei der Migration mehr Verantwortung als andere Länder, auch in der Europäischen Union. „Das wollen wir ändern – unter anderem durch eine faire Verteilung.“

Sie koennens nicht lassen  {[ --C
Leben die auf dem Mond {+

https://www.welt.de/politik/deutschland/article184568178/UN-Migrationspakt-Nur-fuenf-Abgeordnete-der-Union-stimmen-gegen-den-Vertrag.html (https://www.welt.de/politik/deutschland/article184568178/UN-Migrationspakt-Nur-fuenf-Abgeordnete-der-Union-stimmen-gegen-den-Vertrag.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 28. November 2018, 10:29:26
So, jetzt kann ich noch zwei Saetze schreiben, ohne ausfallend zu werden  {{

Zwischen den 10 Minuten Merkelklatschern und den "Fluechtlings"buergen gibts keinen Unterschied mehr. Die einen laden die halbe Welt nach Deutschland ein und wollen das Gesindel dann EU weit verteilen, die anderen unterschreiben eine Buergschaft fuer einen "Fluechtling" und wollen sich dann vor einer Zahlung druecken  >:

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 29. November 2018, 20:05:56

Reine Verhöhnung: Sinan Selen wird Vize-Geheimdienstchef in Deutschland

https://youtu.be/lXkqsA-RDjQ

Interessante Meinungen zu dem Beitrag. Treffend: Kesseltreiben auf alle schon länger hier lebenden!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: shaishai am 30. November 2018, 20:13:01
nachdem ich in den threads "der dicke hund" und "petition gegen migrationspakt" gelesen habe,
bleibt mir nur ein fazit:

wird wohl zeit für eine art raf.
die sollten mal das ganze politikergesockse abknallen..
und das sage ich, obwohl ich eigentlich ziemlich links stehe.
aber was in den letzten jahren abgeht, ist natürlich viel zu viel müll.
aber teilweise stimmt hier der satz:
jedes volk bekommt, was es verdient.

wie konnte man nur die merkel wieder wählen  {+
ich verstehe natürlich die problematik der fehlenden alternativen.
dennoch: merkel geht ja nun mal garnicht!

zum glück habe ich mir da nichts vorzuwerfen  ;]

und ich kann es auch von der positiven seite sehen:
mir ist eh schon seit einigen jahren klar, dass ich nicht mehr in d leben will.
und auch keinen urlaub machen.

bin seit 2010 in thailand.
nur 2016 1 monat nach d.
damit meine tochter und meine frau mal meine heimat sehen.
das nächste mal wird wohl sein, wenn meine mutter verstirbt, um das erbe zu regeln.

und da in den nächsten jahren wohnraum knapp werden dürfte,
wird wohl ein netter preis für die immibilien rausspringen...

wenn ich an merkel denke, dagegen ist unser prayut ja ein engel

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 30. November 2018, 20:27:27
Manchmal tut mir selbst ein  Diktator aus Leidenschaft  ein wenig Leid.

Das war z.B. der Fall, als ich Prayuth neben Uckertrulla sitzen sah.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 01. Dezember 2018, 17:43:06
(....) wenn ich an merkel denke, dagegen ist unser prayut ja ein engel
btw.: unterzeichnet TH eigentlich auch diesen "Migrationsschwindel"?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 01. Dezember 2018, 19:09:30
btw.: unterzeichnet TH eigentlich auch diesen "Migrationsschwindel"?

Spielt das ein Rolle?
TH hat kein Sozialsystem in dem sich Migranten breit machen koennen, also total uninteressant fuer etwelche Zuwanderer, fuer Unqualifizierte und Analphabeten sowieso.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 01. Dezember 2018, 22:43:39
Nö, die Thais sind da schlauer als die EU Doofnappel...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: samurai am 02. Dezember 2018, 05:10:56
btw.: unterzeichnet TH eigentlich auch diesen "Migrationsschwindel"?

Spielt das ein Rolle?
TH hat kein Sozialsystem in dem sich Migranten breit machen koennen, also total uninteressant fuer etwelche Zuwanderer, fuer Unqualifizierte und Analphabeten sowieso.
das wuerde z.B. fuer Burmesen keine Rolle spielen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 02. Dezember 2018, 09:22:42
Es wird immer offensichtlicher  {/

Bundesregierung bremst bei Frontex-Aufstockung

https://www.welt.de/politik/deutschland/article184814988/EU-Grenzschutz-Bundesregierung-bremst-bei-Frontex-Aufstockung.html (https://www.welt.de/politik/deutschland/article184814988/EU-Grenzschutz-Bundesregierung-bremst-bei-Frontex-Aufstockung.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 02. Dezember 2018, 14:44:53
btw.: unterzeichnet TH eigentlich auch diesen "Migrationsschwindel"?
Spielt das ein Rolle?
Eigentlich schon, denn dieser "Pakt" kennt z.B. kein "Overstay" (und keine "illegale" Einreise und keine beschränkte Aufenthaltsdauer)!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 02. Dezember 2018, 16:03:40
Eigentlich schon, denn dieser "Pakt" kennt z.B. kein "Overstay" (und keine "illegale" Einreise und keine beschränkte Aufenthaltsdauer)!

Das hingegen glaube ich kaum, denn dann wuerden ja Visa fuer die unterschreibenden Laender obsolet, was natuerlich nur dann der Fall sein koennte, wenn uneingeschraenktes Reise- und Niederlassungsrecht in diesen Laenderrn gewaehrt wuerde.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 03. Dezember 2018, 15:57:39
Die Deutschen werden Angela Merkel noch vermissen

Nach Überzeugung von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther werden die Bundesbürger Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) nach ihrem Ausscheiden aus der Politik noch vermissen. „Das gilt für die Deutschen insgesamt und erst recht für die CDU“, sagte Günther dem Berliner „Tagesspiegel“ von Sonntag.

Nach 18 Jahren als Parteivorsitzende sei Merkel etwas gelungen, das ihre Vorgänger nicht geschafft hätten - die Parteiführung zu verjüngen und einen geordneten Übergang zur nächsten Generation zu gestalten. „Das nötigt mir höchsten Respekt ab“, sagte der CDU-Politiker.

Glaubt der Typ wirklich an den Schmarren den er verzapft?

https://www.berliner-zeitung.de/politik/ruecktritt-als-cdu-chefin-guenther--die-deutschen-werden-angela-merkel-noch-vermissen--31681680 (https://www.berliner-zeitung.de/politik/ruecktritt-als-cdu-chefin-guenther--die-deutschen-werden-angela-merkel-noch-vermissen--31681680)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 03. Dezember 2018, 16:01:19
Die Deutschen werden Angela Merkel noch vermissen

Glaubt der Typ wirklich an den Schmarren den er verzapft?
Wenn ich an AKK denke, könnte das doch sein! Schlimmer geht in DE immer!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 03. Dezember 2018, 23:34:03
Sozialwohnungen für Asylanten ja,aber nicht für Deutsche
https://www.facebook.com/karsten.panzer/videos/2044566825602874/ (https://www.facebook.com/karsten.panzer/videos/2044566825602874/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 04. Dezember 2018, 09:01:38
. . . . Der AfD-Landtagsabgeordnete Heiner Merz hat die Frauenquote heftig kritisiert: Quoten nützten nur „unqualifizierten, dummen, faulen, hässlichen und widerwärtigen Frauen“. . . . .

 ;} {*  :D

Die feschen und sehr feschen Weiber p :-X n sich hoch, was immerhin noch besser als eine Quote ist.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article184958110/AfD-Abgeordneter-wegen-frauenverachtender-Aeusserungen-in-der-Kritik.html (https://www.welt.de/politik/deutschland/article184958110/AfD-Abgeordneter-wegen-frauenverachtender-Aeusserungen-in-der-Kritik.html)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 04. Dezember 2018, 17:29:40
Wenn er heute Reden würde braucht man nur Deutschland einzusetzen, dann passt es zu 100%!    ;)
Man erkennt auch schön seine Linke Haltung.  >:
https://www.youtube.com/watch?v=c6FKMJXttIE
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 04. Dezember 2018, 23:42:54
Das steckt (ab dem ersten Buchstaben) dahinter:

Jana Lein ist mit Markus Hibbeler unterwegs.
2. Dezember um 09:36 ·

Durch den Beitrag der Deutsch-Türkische Akademiker e.V. sollte auch der Letzte verstanden haben, dass wir mitnichten auf dem Weg zu einem "deutschen Islam" sind, wie uns bspw. der Deutschlandfunk verkaufen möchte. Wenn selbst muslimische Akademiker sich nicht nur über die servierte Blutwurst echauffieren, als hätte es keine nicht-muslimischen Teilnehmer der #Islamkonferenz gegeben, sondern auch über den Personenschutz "der offensichtlich islamophoben Gestalten" Seyran Ateş und Hamed Abdel-Samad und darüber hinaus Serap Güler sexistisch beleidigen, dann ist ein sicherlich beachtlicher Teil der hier lebenden Muslime weder religions- noch gesellschaftspolitisch integriert:

"(...) Was war mit der Nordrhein-Westfälischen Integrationsministerin Frau Güler los? Wurde sie spontan in ihren jungen Jahren von plötzlichen postmenstrualen Wechseljahrsyndromen überrascht und wollte auf der Islam-Konferenz mal auf gut Deutsch 'Die Sau raus lassen' oder war das der armselige Versuch ihre Kritik an islamischer Kleidung bei Frauen mit einem gänzlichen Widerspruch zu brillieren, in dem Sie „tiefe Einblicke“ in ihre Persönlichkeitsstörung gewährte?

(...) Herr Bundesinnenminister, es laufen - speziell in der männlichen Community - noch bis zur Stunde Wetten, ob Frau Güler einen Schlüpfer angehabt hat oder nicht. Wir erwarten Aufklärung!

(...) Herr Bundesinnenminister, hatten Sie zwischendurch nicht mal die Befürchtung, dass sich Frau Güler in ihre Rolle als Kim Basinger bei „Basic - Instinct vertieft und für einen kurzen Augenblick die Beine spreizt und Sie nunmehr vollkommen aus dem Konzept bringt? (...)"

Aber die "alten weißen Männer" sind das Problem? Nein! Es sind eben genau die Menschen, die ständig in die Opferrolle schlüpfen und nach Respekt schreien, aber selbigen nicht in der Lage sind zu geben.

Liberale Muslime, die nach einer Islamreform streben, aus der eine muslimische Gemeinschaft erwächst, die unsere Kultur und alle Formen der individuellen Persönlichkeitsentfaltung respektiert und schützt, haben eine Menge Arbeit vor sich.

PS: Die schlimmsten Rechtschreibfehler der schlauen Akademiker habe ich korrigiert. Tat mir ja beim Lesen weh! Die Sharon Stone Verwechslung und dubiosen Phantasien lasse ich mal unkommentiert.

#Blutwurstgate
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 08. Dezember 2018, 10:35:47
Ossis werden endlich entossifiziert  :D :]

Entossifizierung sofort!

Ich wollte eigentlich gar nicht mehr die Begriffe Ost- und Westdeutsche verwenden. Ich habe mich auch zu Zeiten der Teilung unseres Landes strikt geweigert, von „DDR-Bürgern“ zu reden. Für mich waren die Menschen in Sachsen oder Mecklenburg genauso Deutsche wie in Bayern oder Hessen.

Nun aber hat das Bundesministerium des Inneren (BMI) erklärt, es sehe gravierende Versäumnisse bei der Wertevermittlung in Ostdeutschland. Heimatstaatssekretär Merkus Kerber (CDU) sagte der BILD-Zeitung, es müsse genauer untersucht werden, wie es eigentlich um die Ostdeutschen stehe, „die im Moment anscheinend ganz anders über Fragen der Zugehörigkeit und des Zusammenhalts denken.“ Er wolle die Ostdeutschen jetzt besser integrieren: „Unsere Integrationspolitik ist also beileibe nicht nur auf Zuwanderer beschränkt“. „Wir wollen und müssen“, so Kerber, uns vor allem „mit wütenden und enttäuschten Bürgern, die sich abgehängt fühlen“, auseinandersetzen. Auf diese Idee hat ihn möglicherweise diese Dame gebracht. . . . . .


https://www.achgut.com/artikel/entossifizierung_sofort (https://www.achgut.com/artikel/entossifizierung_sofort)

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 08. Dezember 2018, 10:50:47

@franzi

Eines kann man der Raute und ihren Spiessgesellen nicht nachsagen: blöde sind sie nicht!

Bestens geschult in politischer Agitation in der DDR spalten sie gewissenhaft die Bevölkerung Deutschlands - einiges davon schwappt auch nach A über..

Wenn man jetzt nach Frankreich schaut, wo die Gelbwesten ohne Rücksicht auf politische Gesinnung GEMEINSAM gegen den kleinen Napoleon vorgehen -

dem hat Merkel perfekt entgegengewirkt - oder glaubt irgendwer ansatzweise, dass Links und Rechts GEMEINSAM marschieren würden?

Das alte römische Sprichwort hat noch immer seine Gültigkeit - "TEILE UND HERRSCHE!" - und das in möglichst kleine Mengen...


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 08. Dezember 2018, 11:26:18
Ich bezweifle stark, dass diese Ex-DDR und teilweise Stasifiguren dies auf die Reihe bringen. Meiner Meinung nach stecken da andere dahinter.
Aber welche?
Theorien gibts viele, Beweise habe ich aber noch keine gesehen.

Zitat
Wenn man jetzt nach Frankreich schaut, wo die Gelbwesten ohne Rücksicht auf politische Gesinnung GEMEINSAM gegen den kleinen Napoleon vorgehen -

dem hat Merkel perfekt entgegengewirkt - oder glaubt irgendwer ansatzweise, dass Links und Rechts GEMEINSAM marschieren würden?

Wenn man an Wunder glaubt, ja.  :D
 [-]

fr

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: udo50 am 08. Dezember 2018, 12:24:10
Mahlzeit Männer.
Es ist nicht böse gemeint,aber ich meine festgestellt zu haben das zu politischen Problemen in D. sich in Überzahl unsere Nachbarn aus A,CH melden ??? Oder liege ich da falsch? Wenn ich richtig liege mit meiner Feststellung, warum ist das so?
Ich finde keine Erklärung ??? :-)
Schönes Wochenende aus dem verregneten Ratchaburi
Udo
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 08. Dezember 2018, 12:29:08
Warum sollen die Nachbarn nicht ihre Meinung dazu sagen?

Vielleicht kann man mit Abstand über die Deutschen Angelegenheiten besser und klarer denken!

Die sind ja weniger davon betroffen!  ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 08. Dezember 2018, 12:37:35
Die sind ja weniger davon betroffen!  ;D

Tja, wenn sie nur innenpolitische Auswirkung haette...  {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 08. Dezember 2018, 12:44:27
Mahlzeit Männer.
Es ist nicht böse gemeint,aber ich meine festgestellt zu haben das zu politischen Problemen in D. sich in Überzahl unsere Nachbarn aus A,CH melden ??? Oder liege ich da falsch? Wenn ich richtig liege mit meiner Feststellung, warum ist das so?
Ich finde keine Erklärung ??? :-)
Schönes Wochenende aus dem verregneten Ratchaburi
Udo


Ich als Deutscher habe die Schnauze von D, deren Machthabern und Moechtegern-Regenten gestrichen voll.
Gegenueber meiner Zeit vor 50 bis 60 Jahren hat sich m.E. viel zum Nachteil veraendert in den Koepfen der Leute.
Ich bin froh, dort nicht mehr zu leben.
Sollen die da machen was sie wollen, aber ohne mich.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 08. Dezember 2018, 12:45:43
@udo

Seit der letzten Wahl scheint es so, als wäre der Krug an uns Österreicher - zumindest temporär - vorbeigegangen.

Natürlich interessieren uns andere Szenarien - wobei m.E. die Abläufe in Deutschland den berühmten "worst case" darstellen.

Bei euch haben die Linken noch was zu melden, inklusive ihrer Immigrations- und Selbstvernichtungspolitik.

Was speziell mir Sorgen macht, dass eure Propagandamaschinerie leider nicht an der Grenze schlagartig an Wirkung verliert, auch Österreich

wird davon beeinflusst. Wie schon @Bruno erwähnte, hat die Lage in Deutschland als grösstes und wirtschaftlich mächtigstes Land gravierende

Auswirkungen auch auf uns (denke nur an den Euro)

Also sollte man als heimatverbundener Österreicher das Szenario gut im Auge behalten.

Wie sagen die Linken immer so schön? - "Wehret den Anfängen!"

 [-]

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: udo50 am 08. Dezember 2018, 14:20:03
Hallo @malakor
Zitat
Ich als Deutscher habe die Schnauze von D, deren Machthabern und Moechtegern-Regenten gestrichen voll.
Gegenueber meiner Zeit vor 50 bis 60 Jahren hat sich m.E. viel zum Nachteil veraendert in den Koepfen der Leute.
Ich bin froh, dort nicht mehr zu leben.
Sollen die da machen was sie wollen, aber ohne mich. 
Da sind wir beide einer Ansicht ;}
Günther hallo ,Danke für die Darlegung deiner Sicht der Dinge,die mir voll verständlich erscheint  ;}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 08. Dezember 2018, 18:04:21
Mahlzeit Männer.
Es ist nicht böse gemeint,aber ich meine festgestellt zu haben das zu politischen Problemen in D. sich in Überzahl unsere Nachbarn aus A,CH melden ??? Oder liege ich da falsch? Wenn ich richtig liege mit meiner Feststellung, warum ist das so?
Ich finde keine Erklärung ??? :-)
Schönes Wochenende aus dem verregneten Ratchaburi
Udo

Hallo Udo,

ich lebe seit 1990 nicht mehr in Deutschland und die dortige Politik war mir bis 2015 relativ egal.

Seither wieder interssiert gewesen.  Nun, angesichts  der Tatsachen  und der Gewissheit, eine Annegret als kuenftige Weichenstellerin

ertragen zu muessen, versuche ich es mit  loslassen.   ]-[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 03. Januar 2019, 19:19:14
Am 17.12.2018 wurde in New York bei der UN General Versammlung der Globale Pakt für Flüchtlinge angenommen.
Auch die Deutsche Bundesregierung stimmte zu.

---
Zwar gab es auf Antrag der AfD im Bundestag am 30.11. eine Debatte über diesen Pakt, aber eine Abstimmung gab es nie darüber.

---
Von allen eingereichten Petitionen (Zahl mir unbekannt) gegen diesen Pakt nahm der Bundestag nur eine an.
Eingereicht am 24.11. , mitzeichnen konnte man aber erst ab dem 14.12., als der Termin für die Unterzeichnung des Paktes schon feststand. Dementsprechend schwach und von vorneherein sinnlos war die Mitzeichnung. Siehe:

(https://up.picr.de/34746068pd.png)

Das ist eins der Schandmale der jetzigen Demokratie in Deutschland!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 03. Januar 2019, 19:33:25
Hier der Pakt im deutschen Wortlaut:
>> https://www.unhcr.org/dach/wp-content/uploads/sites/27/2018/11/GCR_final_GER.pdf <<
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 04. Januar 2019, 14:54:30
Hunderte deutsche Politiker offenbar gehackt

Hunderte deutsche Politiker sind Opfer eine Hackerattacke geworden, berichtet der Rundfunk Berlin-Brandenburg RBB. Die Hacker sollen sich Zugriff auf Kontaktdaten sowie Handynummern und Adressen von Politikern verschafft und diese dann im Internet veröffentlicht haben. Es wurden auch parteiinterne Dokumente, Chats und Kreditkarteninfos der Öffentlichkeit preisgegeben.

https://bazonline.ch/digital/daten/hunderte-deutsche-politiker-offenbar-gehackt/story/22110603 (https://bazonline.ch/digital/daten/hunderte-deutsche-politiker-offenbar-gehackt/story/22110603)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 04. Januar 2019, 18:23:48
Hunderte deutsche Politiker offenbar gehackt
Zitat: Offenbar sind von dem Hackerangriff alle im Bundestag vertretenen Parteien mit Ausnahme der AfD betroffen, also CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und die FDP.
Der Kampf gegen rääächts geht weiter!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 05. Januar 2019, 19:12:04
Für mich ein klarer Aufruf zur Gewalt.  ;}
Finde ich gut und legalisiert dieses Vorgehen denn er vergißt das er
einer von vielen sein wird welcher die Gewalt zu spüren bekommen wird.

(https://up.picr.de/34761393io.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 05. Januar 2019, 21:51:46
Dieser Christian Säfken ( CDU) ist zwar kein Mitglied des Bundestages, aber war mal Bürgermeister-Kandidat und ist studierter Jurist.

Und lässt solche Sätze vom Stapel!  {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 05. Januar 2019, 22:05:37

Ein echter Demokrat eben!

 {:}

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 05. Januar 2019, 22:58:53
Na ja, sein Name müsste eigentlich mit A anfangen und mit Loch aufhören... ;D ;D
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 06. Januar 2019, 14:57:34
Zitat
Na ja, sein Name müsste eigentlich mit A anfangen und mit Loch aufhören... ;D ;D

 
Boehmsche Weissheiten  :-) 

Ein Mann ein Idiot  >:  Scholz will die Abschaffung des Soli verhindern, welche ein   :-X

Dann auch noch Kanzler werden, der konnte noch nichtmal Hamburg richtig regieren  {+

Zitat
   Nach dem Verzicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf eine weitere Amtszeit nimmt das Rennen um ihre Nachfolge Fahrt auf. Nun bringt sich in der SPD der erste Anwärter auf die Kanzlerkandidatur in Stellung: Finanzminister und derzeitiger Vizekanzler Olaf Scholz.
   
"Fetten Jahre sind vorbei"

Jüngsten Forderungen aus der Union nach einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags erteilte Scholz daher erneut eine Absage. Man habe mit der Union in den Koalitionsverhandlungen "aus guten Gründen" vereinbart, dass Bürger mit einem "sehr hohen Einkommen weiter den Soli bezahlen" sollten, sagte er. Union und SPD planen bisher für 2021 eine Entlastung um 10 Milliarden Euro, die 90 Prozent der Soli-Zahler befreien soll.
   
  naja, bei solch einem Wirtschaftsminister.  Was sind bei ihm hohe Einkommen ?
  https://www.youtube.com/watch?v=b7q9cnz4RRc   (https://www.youtube.com/watch?v=b7q9cnz4RRc)    }{
Aber Milliarden fuer die angesehenen Goldesel stehen noch bereit,  hoffentlich kommen weit  mehr, dann wacht auch der deutsche Michel auf   {[
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 14. Januar 2019, 01:41:24
Marode Schulen und Straßen,schlechtbezahlte Pflegekräfte,ständig steigende Preise bei den öffentlichen Verkehrsmitteln u.v.a.Probleme aber wir habs ja und können noch viele "Wirtschaftsflüchtlinge",kulturfremde kriminelle Neger und Muselmanen und andere (Selbstzensur  ;D ) durchfüttern.... {/
(https://up.picr.de/34835366jz.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 14. Januar 2019, 09:15:39
Den Ueberschuss werden sie schon an die Millionen Fluechtlinge verteilen , da braucht ohr keine Angst haben.
Ein Bekannter von mir ging nach 15 Jahren wider nach Deutschland... da will sogar die Krankenkasse 15 Jahre Nachzahlung...ansonsten nur noetigste Grundversorgung, da ist so jeder 60jaehrige "Schutzsuchende" bestimmt besser dran
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 14. Januar 2019, 09:52:25
Zitat
Ein Bekannter von mir ging nach 15 Jahren wider nach Deutschland... da will sogar die Krankenkasse 15 Jahre Nachzahlung...ansonsten nur noetigste Grundversorgung

Auf welcher Grundlage das den???

Wenn man nicht in D ist und abgemeldet, außerdem kein Einkommen hat, braucht man auch keine KV Beiträge zu bezahlen, und schon gar nicht rückwirkend.

Das wird ja sicherlich gesetzlich geregelt sein!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 14. Januar 2019, 15:44:36
@schiene

Zur Wahrheit gehoert aber auch,dass fuer nicht sanierte Schulen der Bund nicht ver-
antwortlich ist.

Neulich stand in der Zeitung,dass budgetierte Mitteln von 25 Mrd.Euro nicht von den
Laendern bzw.Kommunen abberufen wurden.

Das auf dem kameralistischen Rechnungswesen,von Bund,Laender und Kommunen
beruhenden Grundsaetzen,ist es nicht moeglich,dass eine Kommune,die ein Invest-
itionsvorhaben "eingereicht" hat und dieses im Budgetjahr nicht realisiern wollte/konnte,
den eingesetzten Betrag einfach auf ihr Konto ueberweisen laesst und eventuell dieses
Guthaben in den naechsten Jahren zu verbrauchen.

Das Wesen des kamerlaistischen Rechnungswesen ist,dass nicht abgerufene oder nicht
verbrauchte Abgaenge verfallen das heisst,der Bund bleibt auf den Betraegen "sitzen".

Andererseits kann die Regierung,also der Bund weder die Laender noch die Kommunen
"zwingen" Sanierungen durchzufuehren.

Das kameralistische Rechnungwesen ist im Bund,Laender oder Kommunen zwar nicht im
Grundgesetz verankert,koennte daher mit einfacher Mehrheit im Parlament geaendert
werden,doch ist dieses System ein fast allen Staaten Europas ueblich.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 14. Januar 2019, 16:52:45
jock, was ist jetzt falsch ?
Sind die Laender zu DUMM  , Gelder fuer die Infrastruktur abzuberufen ?
Wenn das so ist, sollte man die netten Herren ins Hospital einliefern  ;]
Das sind Steuergelder die  gehoern den Steuerzahlern.
 Ganz sicher nicht den  {/   eingeflogenen Bruedern.

Wenn ich dann den neuen Wirtschaftsminister hoere, die schoenen Zeiten sind vorbei  {[ dann geht mir an beiden Schuhen der Schnuersenkel auf.
Das ist Geld der deutschen Steuerzahler und  darf   nicht fuer die netten / goldenen  angeblichen Fluechtlinge / Asylanten  verwendet werden.
Das sind doch die Goldstuecke, die unseren Rentern/ Hilfsbeduerftigen  das  Geld wegnehmen.
Da kann  / muss ich nur noch  :-X
Meine Hutschnur geht mit mir durch.
Das Geld soll fuer den Fluechtlingszuwachs bereitstehen  {[   welches ? hat er das selber  auf  seinem Konto  und bezahlt dies ? auch die nette Mutti ?
Meine Steuern bezahle ich nur fuer Deutsche. 

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 14. Januar 2019, 17:13:56
@Burianer

Der Knackpunkt ist,dass die Projekte schon realisiert werden,besser in Arbeit sind.

Die Gruende,warum sich der Start verzoegert,sind vielfach.

Einmal sind die Genehmigungen noch nicht erteilt,dann wieder verzoegert sich der
Start der Arbeiten,weil ein seltender Vogel nistet.Die Umweltvertraeglichkeitspruefung
ist noch nicht abgeschlossen oder was auch passieren kann,wie beim Breitbandaus-
bau geschehen,die Fachleute stehen nicht in genuegender Anzahl zur Verfuegung.

Auch ein rabiater Schrebergartenbesitzer,kann das Enteignungsverfahren hinaus -
zoegern,sodass die noetige Grundflaeche blockiert ist.

Die Finanzminister der Laender oder die Kaemmerer der Kommunen sind sicherlich nicht
dumm und versaeumen die Abberufung der bereitgestellten Finanzmittel,sondern sind
an die Gesetze gebunden,die genau vorschreiben,wann die Gelder fliessen koennen.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 14. Januar 2019, 18:45:19
Den ganzen nonsense immer und immer wieder in huebsche und rechtfertigende Worte zu verpacken, das schafft nur der Jock.

Respekt!   }}
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 14. Januar 2019, 19:04:30
Den ganzen nonsense immer und immer wieder in huebsche und rechtfertigende Worte zu verpacken, das schafft nur der Jock.

Hier im Forum, JA    {*      {+

In der realen Welt leider auch viel zu viele Politiker... nur damit werden eben die Strassen, Bruecken oder sonstigen maroden Bauwerke nicht saniert.


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 18. Januar 2019, 10:55:14
Die Staatsmacht greift endlich hart durch  --C. Ein huebsches Madl so und die Stasi Kahane anders zu bezeichnen, das geht nun gar nicht!
Allgemein bekannt ist allerdings auch, dass man huebsche Madln mit mehr oder weniger Geld kaufen kann.
Was in dem Fall SICHER der Fall war.

Zitat
Das Gericht urteilte auf Veranlassung einer Klägerin beziehungsweise ihres Anwalts, deren Foto wir als „Foto des Monats“ auf Seite 5 in der Januar-Ausgabe abgebildet hatten: Es zeigt die hübsche Sportlerin im Trikot einer Rugby-Mannschaft mit fliegenden Zöpfen. In der Bildunterschrift wird zuerst der sportliche Anlass nebst Spielergebnis referiert – und in der zweiten Hälfte satirisch auf die Amadeu-Antonio-Stiftung verwiesen: „(…) Zöpfe! Und daran erkennt man laut Kita-Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung ‚Kinder aus völkischen Elternhäusern‘! Da die Zöpfe auch noch blond sind, muss doppelt Nazi-Alarm gegeben werden. Vermutlich ist [hier folgt im Original der Name der Sportlerin]aber einfach nur eine ganz normale junge Frau. Und im Gegensatz zu Anetta Kahane dazu noch eine sportliche. Ach ja, und schön anzusehen ist sie übrigens auch.“

Das war auch schon der ganze Text… Wie gesagt: COMPACT hatte das Foto ordnungsgemäß von einer Bildagentur erworben! Wir beschreiben die spätere Klägerin recht freundlich und machen kenntlich, dass sie selbst nicht in einem politischen Kontext, auch nicht in dem von COMPACT, steht. Das Kölner Landgericht freilich sieht das ganz anders:

https://www.compact-online.de/skandal-gericht-verbietet-weitere-auslieferung-der-januar-ausgabe-von-compact/ (https://www.compact-online.de/skandal-gericht-verbietet-weitere-auslieferung-der-januar-ausgabe-von-compact/)

fr



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 19. Januar 2019, 19:53:12
Ist das Satire oder einfach nur Verarschung  {--

https://www.youtube.com/watch?v=1ou3Qa_jqc8
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 20. Januar 2019, 14:47:54
Die AfD als "Prueffall" durch den Verfassungsschutz.
Damit dies geschehen konnte, musste Hans‐Georg Maaßen weg, wie Stegner von der SPD twitterte:

(https://lh3.googleusercontent.com/4BQBqu_HyFMjIPqrQ6DYzdUTCGV1BbB38G24MRvrQPzjLchvu5c_xtEgbnhsjBYvEsn9HsEdXTEsnNt77kfz9xeyFVvZE86PbzDtv-XMEmXxV4YAYyFZL0VryH8xa5REX8dvaRhqFXI3cSdH1omR3CDJfNMBBn24UFaeK9AVKwRSQePFrkNFdL35mWg8WEiwxVdyIhkOyO9tddmSWKV73eGsfWfMCZVTlGOT3OSsF-v4Au3fiZZkTF-j1CPDTAg5Vr7cftuRqclqc7iAM0WI2RKzFEzKJs0csza-baQhCC-h072vMsQdGUgtBLjR9rFIUM0Py0BeCdukCIdQOunsBZCvS4L-weOHN3RdJXAkq7nfOTnxxfKUJyt-YgkXNOCnSTIJBt820-XzDBEFrE-IHalogwqQvujXSyoHlRPGi6etSj0BL0oCSHBBD2at2u6om2zxt3l9ZAJPpsaQRn9Tk2l4fHiPad7ZehS979LURv4-lhJhrOzJuwVbN0sDZoaOZoJHtJLPby3_m_46TbIkUPwlcmFqx7wlVr92YcpMyTC69ZJq0Q0qfwMAG6qYSv3AteXOFcPW0ejOee5VHkbPlciDEjMuBPLtL-CJ9KkMzRJ_I7ZqGZ-DK1iLoNCBODUXrq4w0iChUh4GbGp_2YohFLlUlf3k9peEX8_yawfwcxFxLTh0fkdLOibAiPy2KlIWz4ERRFGNapRhXXY7Pw=w990-h556-no)

mehr dazu und Reaktionen auf diesen Tweet:

https://www.tagesstimme.com/2019/01/16/spd-stegner-zu-prueffall-afd-dazu-musste-der-unselige-maassen-gehen/

Zitat
Berlin/Kiel. – Vorausgegangen war am Dienstag die Nachricht, wonach das Bundesamt für Verfassungsschutz die patriotische Partei künftig als sogenannten ‚Prüffall’ werten.
Einzelne Teilorganisationen der Partei, darunter die Jugenodroganisation Junge Alternative gelten sogar sofort als ‚Verdachtsfall’.
Dort ist deshalb auch der Einsatz bestimmter nachrichtendienstlicher Mittel sowie Observationen möglich
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 20. Januar 2019, 14:50:07


Ein Armutszeugnis für die sog. "Demokratie" !

 {/ {/ {/ {/ {/

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 07. Februar 2019, 10:20:47
Die Arbeit der deutschen Bundesregierung scheint doch besser zu sein,als einzelne
Tipianer meinen.

Es ist natuerlich legitim,eine Regierung abzusetzen,doch die vorgeschlagene Methode
"mit einem nassen Fetzen aus dem Amt jagen"scheint nicht die ideale Vorgangsweise
zu sein.

Es wuerde wahrscheinlich schon daran scheitern,weil das Betreten des Bundeskanzler-
amtes mit nasse Fetzen,nur einer bestimmten Berufsgruppe erlaubt ist.

Andere,nicht autorisierte Besucher mit nassen Fetzen,werden sicherlich abgewiesen
werden.Dieser Anordnung wird selbstverstaendlich von gesetzestreuen Buergern un-
widersprochen nachgekommen.

Eine andere sinnvollere Methode waere das parlamentarische Misstrauensvotum.

Dazu braucht man nur einen Antrag stellen und auf eine Mehrheit bei der Abstimmung
hoffen.

Ich kann mich nicht erinnern,ob so ein Antrag von der AfD je eingebracht wurde und
wie darueber das Votum lautet.

Aber ganz ernst nehme die AfD ihren Antrag ohnehin nicht.

Kaeme der Antrag durch und die Frau Merkel muesste zuruecktreten,haette die AfD
ihren Reibebaum verloren und was machen sie dann ?

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 07. Februar 2019, 17:58:00
Kollege @malakor hat sich an anderer Stelle,etwas despektierlich ueber die Frau
Verteidigungsministerin Dr.Ursula von der Leyen geaeussert.

Er nannte sie " Flintenuschi " !

Er warf ihr dabei vor,Milliarden fuer externe Beratungsleistungen ausgegeben zu haben.

Das war sicherlich ein Schaetzwert,denn Genaues wird man in Kuerze wissen,weil die
GRUENEN in einer Kleinen Anfrage die Kosten aller Ressort einforderten.

So weit man gelesen hat,sind die Beratungskosten fuer das Ministerium fuer Landes-
verteidigung,weit geringer.Die Summe liegt da so zwischen 150 und 300 Millionen p/a.

Meiner Meinung nach,sollte ein geringer Teil des Budgets fuer externe Beratungen,auch
dafuer aufgewendet werden,um eine andere Bezeichnung fuer die Bundeswehr zu finden.

"Bundeswehr" assoziiert man doch zu sehr mit den freundlichen,hilfsbereiten Maennern,
die mit ihren feuerroten Autos zur Stelle sind,wenn es brennt.

Wenn schon das Arsenal an Kampfjets,Fregatten und diverses nicht zufriedenstellend
aufgestellt ist,so sollte man doch einem moeglichen Aggressor mit einen abschreckenden
Namen,vor Angriffen abhalten.

Ich meine,dass man mit " Heer" ," Armee" oder "Bundeskampftruppe" als Bezeichnung,
dies erreichen kann.

Als das kleine Oesterreich sich militarisierte,anno domini 1955,nannte man die Truppe
"Bundesheer" und seither sind wir vor Angriffen sicher.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 07. Februar 2019, 20:12:50

Nicht das Ihr denkt, es gäbe nur Schlechtes über die Arbeit der Bundesregierung zu berichten. Vielmehr scheint es ja langfristige - im Dunklen gehalte - Pläne zu geben, gegen den Terrorismus:

Die Bundesregierung verzeichnet Erfolge bei der Terrorbekämpfung

Mit unkonventionellen Methoden kommt das BKA zum Ziel. Jetzt wird klar, warum der Neubau des Berliner Flughafens so lange dauert, nur zu unserer Sicherheit!

Der Postillion berichtet:

(https://up.picr.de/35017537to.png)

Hier komplett:
https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2019/02/04/die-bundesregierung-verzeichnet-erfolge-bei-der-terrorbekaempfung/

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 08. Februar 2019, 08:08:16
"Die Bundesregierung hat in den vier Amtszeiten von Angela Merkel weit mehr als 1,1 Milliarden Euro für Berater- und Unterstützungsleistungen ausgegeben."

 https://www.welt.de/wirtschaft/article188272531/Ursula-von-der-Leyen-Auch-in-frueheren-Ministerien-explodierten-Kosten.html


"Wir werden da von Firmen wie McKinsey amerikanisch ferngesteuert, manipuliert, ausspioniert, und wir bezahlen die Leute auch noch sehenden Auges?"

http://www.danisch.de/blog/2019/02/05/hat-ursula-von-der-leyen-hunderte-millionen-euro-veruntreut/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 08. Februar 2019, 08:33:33
"Die Bundesregierung hat in den vier Amtszeiten von Angela Merkel weit mehr als 1,1 Milliarden Euro für Berater- und Unterstützungsleistungen ausgegeben."

 https://www.welt.de/wirtschaft/article188272531/Ursula-von-der-Leyen-Auch-in-frueheren-Ministerien-explodierten-Kosten.html


"Wir werden da von Firmen wie McKinsey amerikanisch ferngesteuert, manipuliert, ausspioniert, und wir bezahlen die Leute auch noch sehenden Auges?"

http://www.danisch.de/blog/2019/02/05/hat-ursula-von-der-leyen-hunderte-millionen-euro-veruntreut/


Siehst du Jock von Jockstein, da hast du das was ich ohne Link gepostet habe, ohne Link genau wie du.    ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 08. Februar 2019, 09:28:55
@malakor

Also wenn die deutsche Regierung waehrend der gesamten Amtszeiten von Frau Merkel
insgesamt 1,2 Mrd.fuer externe Beratungskosten aufgewendet hat,sind wir gerade bei
bei einem niedrigen dreistelligen Betrag pro Jahr.

Damit bewegt sich die deutsche Regierung auf etwa der gleicher Flughoehe,wie die oester-
reichische. ( 10 x kleiner als Deutschland)

Dort wurden zwischen August 2017 bis Juli 2018 zwar nur 9,7 Mio aufgewendet,doch ist
die Auflistung nicht vollstaendig,weil einige Ressort ihre Daten nicht bekannt geben.

Per se sind externe Beratungen nicht immer schlecht.Die Werthaltigkeit eines Ergebnisses
nach einer Beauftragung einer Expertise,ist der springende Punkt.

Im Wort "Gutachten" steckt ja der Sinn schon darin,weil der Auftraggeber ja erwartet,dass
das Ergebnis seinen Absichten entspricht bzw.untermauert.

Ich kann jetzt nur ueber die oesterreichischen Verhaeltnisse schreiben,aber man fraegt sich
schon,ob es sinnvoll ist,einen Experten zu beauftragen,der ein Gutachten ueber die Ein-
fuehrung einer Geschwindigkeit von 140 Km/h auf einer Teststrecke auf der Autobahn er-
arbeitet.

Da ohnehin hinterher evaluiert wird,haette man einfach diesen Test,ohne Geld fuer ein Gut-
achten auszugeben,starten koennen.

Oder jetzt wird diskutiert,ob man bei Rot rechts abbiegen darf/soll/erlaubt. Natuerlich wird
auch hier ein Gutachten in Auftrag gegeben.Haette man einfach die LKW -Fahrer oder die
Verkehrsclub gefragt,kaeme es billiger.

Es ist natuerlich von Ressort und Problemstellung unterschiedlich,einen externen Berater
einzusetzen.

Im Justizministerium,wo alle leitenden Beamten altgediente Juristen sind,muss man nicht
unbedingt ein externes juristisches Gutachten einholen.

Der Verdacht,dass man mit der Vergabe von Gutachten an externe Experten,Gefaelligkeiten
beibringt,ist nicht von der Hand zu weisen.Zumal ja bei einer Auftragshoehe von unter
100.000 Euro keine Ausschreibung erforderlich ist.

Der Unsitte,mittels exerner Gutachten,von der Ministerverantortlichkeit abzuruecken,sollte,
da ja Einwendungen der Rechnungshoefen sanktionslos bleiben,die Vergaben von einem
parlamentarischen Ausschuss genehmigt werden,um diese abzustellen.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 08. Februar 2019, 10:12:50
Die Minister sitzen nicht alleine in ihren Bauten.

Die umgeben sich mit einem grossen Stab hochbezahlter (hochqualifizierter ?) Zuarbeiter / Zuhoerer. Mit Langzeitpensionszusage und Beihilfen im Krankheits- und Pflegefall.

Deutschland wird nochmal an den Pensionen ersticken.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 08. Februar 2019, 11:16:51
@malakor

Zitat: " Deutschland wird nochmal an den Pensionen ersticken "

Wenn du damit,die Mitarbeiter der "persoenlichen Kabinette" der Minister meinst,kaum.

Wenn man davon ausgeht,dass es pro Ministerium 20 Personen gibt,die den Ministern
zuarbeiten,so beschraenkt sich der Personenkreis auf etwa 300 Koepfe.

Selbst wenn es fuer diese ausserordenliche Pensionszusagen gibt und auch ausser-
tuerliche Kranken-und Pflegezuschuesse zugestanden werden,macht das in Summe
einen laecherlichen Betrag angesichts der Pensionsausgaben fuer Bundesbeamte,Soldaten
oder Postbeamten,aus.

Ca. 500 Milliarden wurden fuer zukuenftige Versorgungsleistungen durch den Staat er-
rechnet.

Derzeit sind rd. 325.000 aktive und 610.000 pensionierte Personen erfasst.

Glaubst du daher wirklich,dass die rund 300 zusaetzlichen "Beamten" eine Erstickungsgefahr
fuer Deutschland sind ?

Jock



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 08. Februar 2019, 11:28:05


@jock

es ist ja nett, dass du dir um die deutsche Finanzgebarung keine Sorgen machst, aber die von dir angeführten 300 Mitarbeiter kosten bei

einer angenommenen (und das sehr tiefen) Entlohnung von 5000 Euro samt Lohnnebenkosten dem Staat immerhin ca. 36 Millionen Euro p.a. !

Glaubst du nicht, dass man - sollten sie wirklich durch ausser Haus gegebene "Arbeit" - mehr oder weniger obsolet werden,

diesen doch sehr erklecklichen Betrag anderweitig besser verwenden könnte?

Sollten sie allerdings doch qualifiziert genug sein, ihre Arbeit auftragsgemäss zu verrichten - warum werden dann Expertisen von ausserhalb

um horrende Summen gekauft?

Merke: es geht hier nicht ums Relativieren, sondern konkret um eine Problemstellung!



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 08. Februar 2019, 11:57:00
@Suksabai

Doch man darf relativieren,denn die tuerkis-blaue Regierung beschaeftigt ja
auch an die 280 (Kabinettsmitglieder),die ja auch an die 22 Mio Euro p/a.
kosten.

Besondes erwaehnen darf man dabei,dass das relativ kleine Ressort des Herrn
Vizekanzlers,23 Personen,davon 17 Referenten und 6 Kanzleikraefte umfasst.

Damit ist der Stab des Vizekanzlers groesser,als der des Kanzlers.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 08. Februar 2019, 12:17:40

@jock

du erheiterst mich!

Würde ich behaupten, eine persönliche Problemlösung zu suchen, würdest du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erwähnen,

dass es meinem Nachbarn schlechter ginge.

Was ja durchaus möglich sein könnte, aber in gar keiner Weise zur Lösung meines (hier fiktiven) Problems beitragen würde..

Das ist wirklich die hohe Kunst des Relativierens...


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 08. Februar 2019, 12:41:10
@Suksabai

Du weichst ein bisschen aus.

Vorhin hast konkret die 36 Mio,die die Staebe der deutschen Minister kosten ange-
sprochen und dabei durchblicken lassen,dass der Betrag vielleicht besser verwendet
werden koennte.

Daraufhin habe ich als Vergleich die Kosten der Staebe der oesterreichischen Minister
entgegengehalten,ebenfalls mit einer klaren Summe von ca.22 Mio.

Nicht mehr,nicht weniger.

Wegen Loesung eines fiktiven Problems deinerseits,glaube ich nicht zustaendig zu sein
und bedaure das sehr.
Aus der Tatsache heraus,eine Relativierung abzuleiten und dazu einen moegleicherweise
schlechter dastehenden,mir unbekannten Nachbarn,mit dir in Verbindung zu bringen,
erschliesst sich mir nicht und koennte/wuerde es auch nicht machen.

Da mir jedoch deine Erheiterungen wichtig sind,werde ich,auch wenn es mir schwerfaellt,
dann und wann meine Meinung aeussern.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 08. Februar 2019, 12:55:26
jock

ich meine alle Pensionen in Deutschland. Daran wird Deutschland ersticken.

Firmen muessen fuer Pensionen Rueckstellungen in den Bilanzen bilden.

Die staatlichen Pensionen werden aus dem laufenden Haushalt gezahlt, ohne Rueckstellungsbildung.

Das sind fuer die folgenden Generationen unkalkulierbare Risiken.

Und dann noch die steigende Lebenserwartung.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 08. Februar 2019, 13:05:46
Du weichst ein bisschen aus.
Vorhin hast konkret die 36 Mio,die die Staebe der deutschen Minister kosten ange-
sprochen und dabei durchblicken lassen,dass der Betrag vielleicht besser verwendet
werden koennte.
Daraufhin habe ich als Vergleich die Kosten der Staebe der oesterreichischen Minister
entgegengehalten,ebenfalls mit einer klaren Summe von ca.22 Mio.

Nun ja, vielleicht habe ich da eine andere Perspektive - aber wer bitte weicht da aus?

Es ging ursprünglich um die DEUTSCHE Gebarung, sog. Experten zu beauftragen, Expertisen zu erstellen - natürlich fürstlich honoriert.
Worauf der werte @malakor sich (berechtigterweise?) fragte, welchen Zweck dann die hochbezahlten und fix angestellten Fachbeamten hätten.

Du wiederum hast in deiner unnachahmlichen Art den gesamten Beamtenstaat Deutschlands ins Rennen gebracht und die von @malakor beklagten
Kosten für die Fachbeamten relativ zu den Gesamtkosten der deutschen Bundesbeamten gestellt.

Ich wiederum habe den Betrag, um den es geht, überschlagsmässig konkretisiert, worauf du auf die bis dahin unerwähnte österreichische Gebarung hinweist,
nicht ohne Hinweis, dass die Regierung türkis/blau sei und (unterschwellig) verschwenderisch.
 
Von Österreich war aber bis dahin keine Rede, deswegen meine Parabel mit dem Nachbarn.

Also - wer weicht aus?

Kernaussage ist doch, dass zwei verschiedene Gruppen (Fachbeamte, externe Experten) mit möglicherweise den gleichen Aufgaben betraut werden und
dass dies erhebliche Mehrkosten bedingt.



Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 08. Februar 2019, 13:22:06
@malakor

Du solltest einen Blick auf das Bundesversorgungsgesetz spez. Paragraph 14 a
werfen und dann deine Behauptung,dass der Bund keine Ruecklagen fuer Pen-
sionszahlungen bildet,widerrufen.

Demnach werden wohl Rueckstellungen gebildet,nicht nur beim Bund,sondern
auch bei den Laendern.

Da ich dich nun argumentativ vernichtet habe,lasse ich mir die Rindrouladen be-
sonders gut schmecken.

Habe einen schoenen Nachmittag.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 08. Februar 2019, 13:32:44
@malakor

Du solltest einen Blick auf das Bundesversorgungsgesetz spez. Paragraph 14 a
werfen und dann deine Behauptung,dass der Bund keine Ruecklagen fuer Pen-
sionszahlungen bildet,widerrufen.

Demnach werden wohl Rueckstellungen gebildet,nicht nur beim Bund,sondern
auch bei den Laendern.

Da ich dich nun argumentativ vernichtet habe,lasse ich mir die Rindrouladen be-
sonders gut schmecken.

Habe einen schoenen Nachmittag.

Jock
Da sollte man aber wirklich mal einen Blick drauf werfen: Bundesversorgungsgesetz spez. Paragraph 14 a !!! Da geht es um Heilbehandlungen (für vom Stuhl gefallene Pensionäre)?
Die aufgelegten Rücklagen sind -soweit das im Wust der Gesetze verifizierbar ist- für die Beamten, die seit 2007 eingestellt worden sind. D.h., dass die älteren weiterhin aus allgemeinen Steuermitteln bezahlt werden!
Die Länder haben das sehr unterschiedlich geregelt. Zum Beispiel hat Rheinland-Pfalz seinen Fond wieder aufgelöst und dem allgemeinen Haushalt zugeschlagen!
Hoffentlich hat die Rindsroulade trotzdem geschmeckt!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Burianer am 08. Februar 2019, 13:48:33
Helli, was willst Du uns sagen ?
Dass die Beamten fuer ihre Unfaehigkeit im Staat auch noch eine Pension erhalten, die vom Steuerzahler erwirtschaft wurde, ist schon hanebuechend.
Eine Frage , haben die was produktives in ihrer Arbeitswelt geleistet ?
 >: dieser Anblick der Akten mach mich einfach muede  :]
  https://www.google.co.th/search?q=Beamtenschlaf&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=pegw_tyDjnXG4M%253A%252CNAGnCK_I5MnZCM%252C_&usg=AI4_-kSF1UP3lk-iRaWtX1dqsyZRyTItGQ&sa=X&ved=2ahUKEwiqlPimxKvgAhUSiXAKHa6iDJkQ9QEwBHoECAYQDA#imgrc=rOwl4W-wqJhPJM:&spf=1549608189409    (https://www.google.co.th/search?q=Beamtenschlaf&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=pegw_tyDjnXG4M%253A%252CNAGnCK_I5MnZCM%252C_&usg=AI4_-kSF1UP3lk-iRaWtX1dqsyZRyTItGQ&sa=X&ved=2ahUKEwiqlPimxKvgAhUSiXAKHa6iDJkQ9QEwBHoECAYQDA#imgrc=rOwl4W-wqJhPJM:&spf=1549608189409)
kann ja morgen erledigt warden   :(   oder tomorrow never comes  :]

Wahrscheinlich traeumen die davon     https://www.youtube.com/watch?v=PZy3A0L1y90    (https://www.youtube.com/watch?v=PZy3A0L1y90)

Haben Beamte eine Wecker, der sie zum Arbeitende weckt ?

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 08. Februar 2019, 13:55:53
Helli, was willst Du uns sagen ?
Noch nix, ich arbeite dran!
Zunächst muss ich mich mit meinem "neuen" Internet anfreunden!
Ich war die häufigen TOTalausfälle so leid, dass ich heute auf True Online gewechselt habe!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 08. Februar 2019, 14:54:28
@Helli

Eines muss man dir lassen - wo du recht hast,hast du recht.

Und ich muss zugeben,dass mir ein bedauerlicher Fehler unterlaufen ist,wahrschein-
lich war ich schon vor Hunger geschwaecht,und habe irrtuemlich von BundesVER-
SORGUNGSgesetz geschrieben,statt wie es richtigerweise BundesBESOLDUNGS-
gesetz heissen sollte.

Musst dich halt nochmals in die Materie vertiefen.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 08. Februar 2019, 15:00:20
@malakor

Du solltest einen Blick auf das Bundesversorgungsgesetz spez. Paragraph 14 a
werfen und dann deine Behauptung,dass der Bund keine Ruecklagen fuer Pen-
sionszahlungen bildet,widerrufen.

Demnach werden wohl Rueckstellungen gebildet,nicht nur beim Bund,sondern
auch bei den Laendern.

Da ich dich nun argumentativ vernichtet habe,lasse ich mir die Rindrouladen be-
sonders gut schmecken.

Habe einen schoenen Nachmittag.

Jock

Ich sprach von Rueckstellungen und nicht von Ruecklagen.

Kannst du mir zeigen, wo in einer Bilanz der oeffentlichen Hand so etwas versteckt ist ?

Bei der Kameralistik kann man natuerlich von den Einnahmen nicht alles ausgeben, aber wo bitte sind die zurueckgehaltenen Betraege ? Auf Bankkonten ? Oder wo ? Im Ausland ?   Spekulativ angelegt ?

Und: etliche Gemeinden haben mit Geldern spekuliert und viel verloren. Bekommt nun ein Teil der Beamten keine Pension ?

Mit fremdem Geld kann man leicht um sich werfen. Dazu braucht man keine Flintenuschi zu sein.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 08. Februar 2019, 15:08:59
Dass die Beamten fuer ihre Unfaehigkeit im Staat auch noch eine Pension erhalten, die vom Steuerzahler erwirtschaftet wurde, ist schon hanebuechen.
Eine Frage, haben die was Produktives in ihrer Arbeitswelt geleistet?
Helmut, das kannst Du nicht verallgemeinern! Beamte im Staatssystem sind schon notwendig und wichtig. Sie sollten allerdings ausgebildet, neutral und nur ihrer "Aufgabe" verpflichtet sein! Deswegen kann ich auch sogenannten politischen Beamten (Wahlbeamten) keinen Wert beimessen und auch in allen Parlamenten hat nach meinem Geschmack ein ehemaliger (und ja auch in seine Tätigkeit zurückkehrender!!!) ÖD-Angehöriger nix zu suchen! Hier wäscht dann eine Hand die andere!
Aber Polizei, Justiz und Schule ohne solide Beamtenschaft ist schlicht nicht vorstellbar!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 08. Februar 2019, 15:35:33
@malakor

Betriebswirtschaftlich ist sicher ein Unterschied zwischen Ruecklage und Rueckstellung.

Aber Vater Staat ist kein Unternehmen,obwohl Reichsbuerger dies vermeinen.

Deine Kritik ging ja dahin,dass der Staat keine Vorsorge fuer kuenftige Belastungen aus
Pensionszahlungsverpflichtungen traegt.

Das wird jedoch wohl gemacht,ob man das jetzt Rueckstellung oder Ruecklage nennt,
ist beim Staat ein Streit um des Kaisers Bart,da dieser weder eines Handels-noch eine
Steuerbilanz erstellen muss.

Wie du dem Gesetzestext entnehmen kannst,fliessen diese Betraege in das "Sonder-
vermoegen"ein.Wo dieses Sondervermoegen ausgelistet ist,weiss ich nicht.

Am Besten,du fraegst deinen Abgeordneten.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 08. Februar 2019, 15:50:28
Kannst du mir zeigen, wo in einer Bilanz der oeffentlichen Hand so etwas versteckt ist ?

Bei der Kameralistik kann man natuerlich von den Einnahmen nicht alles ausgeben, aber wo bitte sind die zurueckgehaltenen Betraege ? Auf Bankkonten ? Oder wo ? Im Ausland ?   Spekulativ angelegt ?

Und: etliche Gemeinden haben mit Geldern spekuliert und viel verloren. Bekommt nun ein Teil der Beamten keine Pension ?
Ich helf' Dir ein wenig:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesbesoldungsgesetz
https://www.gesetze-im-internet.de/bbesg/__14a.html
http://www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?templateID=document&xid=142987,174
https://www.gesetze-im-internet.de/versr_cklg/BJNR180000998.html
http://www.daswirtschaftslexikon.com/d/spezial_sonderverm%C3%B6gen/spezial_sonderverm%C3%B6gen.htm
...und dann wird es schwierig, an Daten zu kommen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 04. März 2019, 20:11:57
Mittlerweile scheint der Fachkraeftemangel auch im Aussenministerium angekommen zu sein  ;]

https://www.blick.ch/news/politik/deutsche-regierung-schludert-bei-den-bundesraeten-wer-bitte-ist-sominetta-sommaruga-id15198394.html

Zitat
So war auf der Länderseite, welche die wichtigsten Infos über jeden Staat zusammenfasst, bis heute Morgen zu lesen, Vizepräsidentin der Schweiz sei «Sominetta Sommaruga» (58).
Ein undiplomatischer Buchstabendreher, welcher der SP-Bundesrätin nicht sonderlich schmeicheln dürfte.

Auch beim Bundespräsidenten höchstpersönlich haben die Deutschen geschludert.
Im Abschnitt «Staatsoberhaupt» schreibt das Auswärtige Amt, 2019 habe das Amt Ueli Maurer (68) von der «VSP» inne.
Maurer, neu Mitglied des Verbands Schweizer Papeterien?
Oder trat der Bundesrat etwa still und heimlich dem Verband der Schweizerischen Pilzproduzenten bei?

Immerhin: Namen und Funktion von Aussenminister Ignazio Cassis (57) kriegen die Berliner Beamten fehlerfrei hin.
Und dass die Angaben zu den Ständerats- und Nationalratspräsidenten nicht aktuell sind, darüber sehen wir gnädig hinweg.
Schliesslich ist das Schweizer Polit-System für Auswärtige auch wirklich nicht ganz einfach zu durchschauen.

Werden die zustaendigen Beamten jetzt "Maas"geregelt   :-)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 04. März 2019, 20:25:37


Jeder halbwegs gestandene Alkoholiker kann "CASSIS" richtig buchstabieren...

 {:} {:} {:} {:} {:}


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 05. März 2019, 12:54:18


Jeder halbwegs gestandene Alkoholiker kann "CASSIS" richtig buchstabieren...

 {:} {:} {:} {:} {:}



Das ist aber dann Crème de Cassis (und für Genießer als Kir Royal). Alkis brauchen doch härtere Sachen, wie z.B. Lao Khao! C--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 09. März 2019, 16:42:17
(http://debeste.de/upload/86d2119f1f50667c22c923239ba1d2379507.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 09. März 2019, 20:37:11
Selber Schuld, wer diese Mutanten wählt... 8)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 09. März 2019, 22:17:52
Der neue CDU Generalsekretär....außer nicht abgeschlossenen Ausbildungen auch noch nichts geschafft....

https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Ziemiak (https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Ziemiak)

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 10. März 2019, 11:12:27
@goldfinger

Sehr richtig !

Die SPD-Regierungsmitglieder sollte man,wegen der ueppigen Besoldung,davon-
jagen und durch AfD-ler ersetzen.

Hoppla !

Haetten sie dann nicht auch Anspruch auf 6 stellige Entlohnung,Vollverpflegung,
Chefarztbehandlung im Krankenfall und traumhafte Renten ?

Sch..sse.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 10. März 2019, 15:41:32
Haetten sie dann nicht auch Anspruch auf 6 stellige Entlohnung,Vollverpflegung,
Chefarztbehandlung im Krankenfall und traumhafte Renten ?

Schon, aber sie könnten dann die von dir so diskret beschriebene Sch.sse nur mehr sehr erschwert bauen...

 ;]

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 10. März 2019, 16:57:16

Haetten sie dann nicht auch Anspruch auf 6 stellige Entlohnung,Vollverpflegung,
Chefarztbehandlung im Krankenfall und traumhafte Renten ?

Sch..sse.

Jock

@Jock

Genau das ist das Problem.

Da sehe ich die größte Gefahr. Nicht von "Nahtzi"-inhalten, sondern davor, daß sie genauso durch Macht und Geld korrumpiert werden wie alle anderen auch und somit GAR nichts groß an Veränderung in die Wege leiten können...

Ich sehe noch die Bilder von den Grünen vor mit, wie sie Pullover im Bundestag gestrickt haben..und heute? Designeranzüge... :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 19. März 2019, 15:33:03
Nur für FB Nutzer...
"Die Bösen "sagen wieder mal die Wahrheit.
Geil wie die paar Anwesenden der anderen Parteien abkotzen  :D
https://www.facebook.com/743826065952262/posts/868779033456964/ (https://www.facebook.com/743826065952262/posts/868779033456964/)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 19. März 2019, 15:52:26
Wunderbare Rede, und zum Schluss kommt auch noch ein Neger ans Rednerpult für die SPD.

Was fordert der??? Mehr Geld für Afrika???
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 19. März 2019, 16:27:58
@Boehm

Die "wunderbare " Rede des Abgeordneten und auch jene,die der AfD -Fraktion
im Bundestag angehoerenden Mitgliedern,konnten nicht einen Umkehrschwung
der Deutschen in Richtung der Zustimmung fuer diese Partei bewirken.

Laut der letzten "Sonntagsumfrage" des Forsa - Institutes liegt die AfD unver-
aendert bei 12 %.

Also im Bereich einer Minderheit.

Vielleicht huelfe es,wenn am Rednerpult weniger Hetze und Dummzeug von sich
gegeben wuerde und mehr sachbezogene Redebeitraege abgeliefert werden koen-
nten.

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 19. März 2019, 16:58:10
@Boehm

Laut der letzten "Sonntagsumfrage" des Forsa - Institutes liegt die AfD unver-
aendert bei 12 %.


Hör doch auf mit diesen lächerlichen "Umfragen"...Meinungsmache wäre der angemessenere Begriff dafür... {/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 19. März 2019, 17:02:08
@Boehm

Vielleicht huelfe es,wenn am Rednerpult weniger Hetze und Dummzeug von sich
gegeben wuerde und mehr sachbezogene Redebeitraege abgeliefert werden koen-
nten.


Das sagen wir doch die ganze Zeit....an die Adresse der Altparteien.... --C
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 19. März 2019, 21:19:49
Es sollten mehr Menschen denen zuhören, und aufwachen!

Mir ist das an sich vollkommen egal.

Ich lebe in Thailand, gehe nach D niemals zurück.

Trotzdem hat der AfD Mann it seinen Aussagen vollkommen recht.

Es war klar, das ein @Jock Gutmensch den ich ignoriere und nur lese wenn sein Mist zitiert wird, wieder anderer Meinung ist.

Der sollte das alles bezahlen müssen.

Solche Gutmenschen werden irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden und ich wünsche mir für jeden eine Laterne!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Josef am 19. März 2019, 21:57:48
@@ man muss nur warten können .. der nächste Abschwung/ Krise kommt bestimmt .. jeder der die Veränderung der Strukturen; speziell in DE erkennt , muss mit Verteilungskämpfen rechnen. Dann werden die Scherengitter ala TH normal. Übrigens, Deutsche die sich vorbereiten ziehen verstärkt aus den Städten. Ich habe jetzt Zeit und kann die Veränderungen ständig beobachten . Wer Augen hat zum sehen  . Josef
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 19. März 2019, 21:58:12
Is doch sonnenklar
Merkel/Regierung macht Politik fuer Boerse/Maerkte/Unternehmen
Unternehmen brauchen fuer  Boerse/maerkte/Absatz billige Arbeitskraefte...und da sind wir dann schon wieder beim Thema Fluechtlinge, bei dene dan von 1.5 Mio ca 100000-200000 billige Arbeitskraefte rauspringen, die restlich 1.3-1.4 Mio werden vom braven deutschen Steuerzahler verhalten

So geht Politik, da von Arbeit der deutschen Bundesregierung zu sprechen liegt da natuerlich sehr fern

Nicht ueber den Brexit sollte man nochmal abstimmen, eher ueber die Wiedervereinigung, dann haette ich diesmal die richtige Seite der Mauer erwischt... und die ganzen Auslaender/Fluechtlinge der letzten 30 jahre am besten nach Westen abschieben
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 19. März 2019, 22:33:31
Nicht ueber den Brexit sollte man nochmal abstimmen, eher ueber die Wiedervereinigung, dann haette ich diesmal die richtige Seite der Mauer erwischt... und die ganzen Auslaender/Fluechtlinge der letzten 30 jahre am besten nach Westen abschieben
Ich glaube, Du würdest Dir damit selbst einen ganz dicken Knieschuß verpassen! Mal abgesehen davon, dass mir diese Ost- Westdiskussion innerhalb unseres Vaterlandes fürchterlich auf den Sack geht, solltest Du Dich mal informieren, wer bis heute (nach immerhin 30 Jahren) noch von wem abhängig ist! Das zum wiederholten Mal aufzubröseln ist müßig!

Das Andere sind die vom Turbo-Kapitalismus erzeugten Abhängigkeiten! "Geld regiert die Welt" ist kein deutsches Problem und wir jammern darüber in DE trotz der Milliarden, die für die sog. Flüchtlinge ohne Sinn verschleudert werden, auf einem sehr hohen Niveau!
Versuche mal den Vergleich zu TH. Da machen die selbsternannten "Verantwortlichen" auch nur Politik für "Boerse/Maerkte/Unternehmen". Wieviel billige "Arbeitskräfte" aus dem umliegenden Staaten werden in TH beschäftigt? Das dürften wesentlich mehr sein als die Wirtschaftsflüchtlinge in DE - allerdings werden die in TH nicht vom Staat zu Lasten seiner eigenen Bürger gepampert!
Gleich ist aber in beiden Staaten, dass der Nutzen immer nur bei den Unternehmen ankommt!

Bezüglich dem Brexit habe ich mich schon sehr lange mit der Meinung von Charles de Gaulle solidarisiert. Man hätte GB nie in das europäische Haus einladen sollen ("passierte" ja auch erst nach ihm und hatte ausschließlich wirtschaftliche Gründe, die EWG-Industrie wollte über GB besser an US-Geschäfte kommen)! GB hat mit seinen Sonderwünschen (Thatcher: "I want my Money back") und -Rabatten viele EU-Nerven gekostet und sie wissen ja heute immer noch nicht, was sie wollen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 19. März 2019, 22:47:41
Österreich hatte recht: Migrationspakt soll für rechtlich verbindlich erklärt werden

https://www.journalistenwatch.com/2019/03/19/oesterreich-hatte-recht-migrationspakt-soll-fuer-rechtlich-verbindlich-erklaert-werden/ (https://www.journalistenwatch.com/2019/03/19/oesterreich-hatte-recht-migrationspakt-soll-fuer-rechtlich-verbindlich-erklaert-werden/)

Ich habe mich vor drei Jahren das erste mal mit jemandem von der AfD unterhalten und der sprach damals von Umvolkung.

Ich dachte seinerzeit noch, ja die bei der AfD haben tatsächlich einen an der Waffel, was labert der da?

Und heute? Erst verkaufte man uns "Flüchtlinge", dann sagte man wir überaltern und bräuchten deswegen unbedingt Migranten,

Kolonialisten und Klimasünder sind wir sowieso.

Stück für Stück immer weiter zum eigentlichen Ziel: jeder kann kommen, der ein besseres Leben möchte.

Letztendlich steht es so in diesem Stück Schund der UN drin.

Wie das gut gehen soll? Keine Ahnung...

Glückseligmachender Kommunismus mit dem RFID-gechipten Einheitsmensch.

Intelligent genug zum Arbeiten, zu dumm um zu verstehen.

Es war doch klar, daß dieser "unverbindliche" UN-Migrationspakt auch nur ein weiteres Stück Salami auf dem Weg dahin darstellt.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 19. März 2019, 23:01:02
Boehm

Unverhohlener kann man den Wunsch,mich an einer Laterne baumeln zu sehen
nicht mehr ausdruecken.

Ich weiss jetzt nicht,ob das auf eine millieubedingte Ausdruckweise zurueckzu-
fuehren ist oder ob du wirklich so tickst.

Jedenfalls ist dies eine aeusserst unakzeptable Wortwahl und Diskussionskultur,
wenn man jemanden nichteinmal einen richtigen Galgen goennt.

Ich bedauere sehr,dass du mit einer solchen Ansage die Moderatoren in eine
sehr unangenehme Situation bringst,die sich sicherlich ueberlegen werden mues-
sen,wie damit umzugehen.

Zum Abschluss habe ich leider eine schlechte Nachricht fuer dich.

Du wirst weiterhin einiges zu tun haben,meine Beitraege zu ignorieren.Versprochen !

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 19. März 2019, 23:33:03
von Aufbaumeln hat er nichts geschriebenm da laesst es  viel Spielraum zu interpretieren
Vielleicht meinte er ja auch das das Leuchten einer Laterne Deiner zu vielen Rotlichtbestrahlung in jungen jahren entgegenwirken koennte
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 19. März 2019, 23:49:25
 :] :] :] :] :] :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 20. März 2019, 00:07:46
Unverhohlener kann man den Wunsch,mich an einer Laterne baumeln zu sehen
nicht mehr ausdruecken.
...
Ich bedauere sehr,dass du mit einer solchen Ansage die Moderatoren in eine
sehr unangenehme Situation bringst,die sich sicherlich ueberlegen werden mues-
sen,wie damit umzugehen.

Wenn ich mir das Resultat einer Googlesuche so ansehe, wird es ziemlich schwierig an einer Laterne zu baumeln:

https://www.google.co.th/search?q=Laterne&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjDv9yh147hAhUMr48KHZ-zCvcQ_AUIDigB&biw=1780&bih=920

Das war wohl eher der Wunsch, dass da ein Lichtchen aufgehen soll, ergo gibt es keine unangenehme Situation fuer die Mods... oder?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: rampo am 20. März 2019, 11:38:40


Das war wohl eher der Wunsch, dass da ein Lichtchen aufgehen soll, ergo gibt es keine unangenehme Situation fuer die Mods... oder?

Mache stoert halt so eine Laterne , da sie halt staendig mit dem Schaedel  an ihnen  anlaufen . :]

Fg.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 20. März 2019, 18:33:45
@Bruno99

Die Google-Suche nach Laternen kann schon mal schiefgehen.

Dein Ergebnis gibt Zeugnis davon ab und haette demzufolge einen ganz besonderen
Gedankengang zur Folge.

War wirklich die " Lili Marleen",aus dem alten Soldatenschlager eine Zwergin ?

Jock
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 20. März 2019, 19:23:03
War wirklich die " Lili Marleen",aus dem alten Soldatenschlager eine Zwergin ?
Jock
Huuuuu so ein böse Nazilied können wir nicht zählen lassen.
Das ist doch ganz schlimme Nazipropaganda  {--
Pfui,schäme dich   :P
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 20. März 2019, 20:20:44
Die Google-Suche nach Laternen kann schon mal schiefgehen.

Dein Ergebnis gibt Zeugnis davon ab und haette demzufolge einen ganz besonderen
Gedankengang zur Folge.

War wirklich die " Lili Marleen",aus dem alten Soldatenschlager eine Zwergin ?


Das ist nicht mein Ergebnis, das ist das Ergebnis von Google.

Du weisst aber schon, dass Google personalisiert anzeigt, sollte also deine Anzeige Lili Marleen ausspucken, dann liegt es an deiner Abfragehistorie, ergo liegt offensichtlich der "Schwarze Peter" nicht bei mir  ;]

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 20. März 2019, 20:42:27
Ich finde ja das Suchergebnis unter Videos besonders Suess.

Hier das Erste:

https://youtu.be/6cV1o_JlgWY
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Don Patthana am 20. März 2019, 20:57:48
War wirklich die " Lili Marleen",aus dem alten Soldatenschlager eine Zwergin ?
Jock
Huuuuu so ein böse Nazilied können wir nicht zählen lassen.
Das ist doch ganz schlimme Nazipropaganda  {--
Pfui,schäme dich   :P

Dieses Lied wurde 1942 von Goebbels verboten, weil Lale Andersen mit Juden Kontakt hatte
 Quelle: wikipedia
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 20. März 2019, 22:54:39

11 Minuten, da müssen wir durch, ach nein, wir schaffen dass:

Deutschland, ein Narrenschiff

https://youtu.be/Ii6bdNjF_ZM
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 22. März 2019, 17:18:28
Nachtrag zu ...
Billy Six wurde offenbar freigelassen, das freut mich nun wirklich!

Zitat
Journalist Billy Six wieder sicher in Deutschland gelandet

»Mein größter Feind war nicht der Diktator von Venezuela, sondern die Bundesregierung«

119 Tage saß der deutsche Journalist Billy Six in Venezuela in Haft. Die Merkel-Regierung tat keinen Handschlag, um Six aus der Haft zu befreien. Erst durch Vermittlung des russischen Außenministers Sergei Lawrow kam Six frei und ist wohlbehalten in Deutschland gelandet.
...
»Die Bundesregierung hat mir nicht geholfen« - so die klare Aussage von dem deutschen Journalisten Billy Six, der nach 119 Tagen Haft in Venezuela gestern wieder wohlbehalten in Deutschland angekommen ist. Große Dankbarkeit hingegen hat Six dem russischen Außenminister Sergej Lawrow gegenüber. Denn dessen Fürsprache in der venezolansichen Hauptstadt Caracas verdankt Six seine Freilassung.

Six lässt in seiner ersten Erklärung keine Zweifel daran, dass er sich von der Merkel-Regierung im Stich gelassen fühlt:

»Die Freude überwiegt im Moment den Ärger und die Wut, muss schon ganz klar sagen, wenn die eigene Regierung die Leute im Stich lässt, obwohl sie die Chance hat, ja, das ist das Wichtige. Sie hat die Chance zu helfen und sie nutzt es nicht, und sie nutzt ihre Power, die eine Regierung hat, willkürlich, sie setzt sie willkürlich ein. Es gibt ja die Fälle, von Denis Yücel zum Beispiel, geht ja hoch und runter durch die Presse. Dort wurde eben genau interveniert. Und das ist erstmal die Grundvoraussetzung, um ihn nicht verdächtig zu machen. Also, wenn eine Regierung für einen Journalisten nicht protestiert, macht sie ihn automatisch zum Straftäter.«

Die Merkel-Regierung hat während der gesamten Haftzeit von Six nicht ein einziges Mal den Anschein gemacht, sich für dessen Freilassung einzusetzen. Für ihn ist es immer noch ein Lernprozess, damit umzugehen, dass sein größter Gegner in der venezolanischen Haft die deutsche Regierung war.

Quelle >> https://www.freiewelt.net/nachricht/mein-groesster-feind-war-nicht-der-diktator-von-venezuela-sondern-die-bundesregierung-10077353/ <<
Veröffentlicht: 19.03.2019
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 22. März 2019, 17:31:06
Billy Six will die deutsche Bundesregierung wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen.
Ich bin mal gespannt, ob und was dabei herauskommt. Gut, daß er die Unterstützung der AfD und des russischen Außenministers hatte, sonst würde er heute noch in diesem Loch schmoren.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 22. März 2019, 17:59:53
Billy Six will die deutsche Bundesregierung wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen.

Die Klage wird ganz klar abgewiesen - zu Recht!

https://bit.ly/2WexPir
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 22. März 2019, 18:51:42
Muesste der Amado Vivas demnach nicht in Venezuela zugelassen sein und folglich dort leben?

Und warum faellt ihm das genau jetzt ein?

Hat er womoeglich die frei gewordene, frisch renovierte Zelle vom Six schon mal Probeweise beschnuppern duerfen?

Das wuerde ich Vorerst mal ueberdenken.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 22. März 2019, 19:45:09

Die Klage wird ganz klar abgewiesen

Das ist im Merkelregime auch nicht anders zu erwarten. Schließlich ist Six kein "Deutsch-Türke", der Deutschland hasst wie dieser Yücel.
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/inhaftierter-welt-journalist-yuecel-freude-ueber-deutschensterben-und-sarrazin-naechsten-schlaganfall-gewuenscht-a2060022.html (https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/inhaftierter-welt-journalist-yuecel-freude-ueber-deutschensterben-und-sarrazin-naechsten-schlaganfall-gewuenscht-a2060022.html)
Trotzdem richtig, daß Six sich wehrt.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 22. März 2019, 20:18:24
Die Klage wird ganz klar abgewiesen - zu Recht!

https://bit.ly/2WexPir


Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe und mir diverse wilde Behauptungen von Billy Six anschaute, habe ich nun absolut den Eindruck, dass der nicht ganz klar in der Birne ist.

Und der Papa ist wohl ähnlich gestrickt.
Zitat
Der Vater von Billy Six erhebt schwere Vorwürfe gegen Außenminister Heiko Maas : »Die deutsche Regierung hat nichts getan. Und der Außenminister hat bis heute nicht protestiert und nicht die Freilassung gefordert. Wir haben [...] einen Brief von ihm gestern im Briefkasten gefunden, wo er [...] unsere Forderung, beantwortet hat, indem er gesagt hat, er wird sich nicht für seine Freilassung einsetzen und wird nicht protestieren.«

Quelle >> https://www.freiewelt.net/blog/bundesregierung-hat-deutschen-journalisten-im-stich-gelassen-freie-welt-wochen-revue-10077392 <<

Zwar halte ich überhaupt nichts vom unsäglichen Heiko Maas, aber diesen "gefundenen Brief" halte ich für eine reine Erfindung.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 22. März 2019, 20:36:21

 Wir haben [...] einen Brief von ihm gestern im Briefkasten gefunden, wo er [...] unsere Forderung, beantwortet hat, indem er gesagt hat, er wird sich nicht für seine Freilassung einsetzen und wird nicht protestieren.«[/size]
[/quote]

Ja, so blöd wird der kleine Heiko tatsächlich nicht sein. Komisch.  ???
Auf den Brief bin ich mal gespannt - wenn das alles so stimmt.... --C
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 09. April 2019, 21:44:59
Sehr gut:

https://de.yahoo.com/nachrichten/s%C3%A4chsische-afd-fraktion-stellt-strafanzeige-wegen-untreue-gegen-104142888.html

Sächsische AfD-Fraktion stellt Strafanzeige wegen Untreue gegen frühere Bundesregierung
AFP AFP Mo., 8. Apr. 17:41 GMT+7

    Kommentare
    Reblog on Tumblr
    Share
    Tweet
    E-Mail

Die sächsische AfD-Fraktion hat Strafanzeige wegen Untreue gegen das frühere Bundeskabinett erstattet. Die Anzeige richtet sich auch gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den heutigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, wie die Fraktion am Montag in Dresden mitteilte. Hintergrund sei die Ernennung der früheren Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am 7. Mai 2014 zur Botschafterin beim Heiligen Stuhl in Rom.

Der AfD zufolge hätte Schavan dieses Amt nicht ausüben dürfen, weil sie mit der Aberkennung des Doktortitels durch die Universität Düsseldorf nicht nur ihren akademischen Grad, sondern auch den berufsqualifizierenden Abschluss verloren habe. Der Personalrat des Auswärtigen Amts habe zuvor das Bundeskabinett davon in Kenntnis gesetzt.

Die frühere Ministerin habe damit "Gelder in Höhe von mehreren hunderttausend Euro bekommen, die ihr nicht zustanden", erklärte der sächsische AfD-Fraktionschef Jörg Urban. Das damals regierende Bundeskabinett habe "offensichtlich im vollen Bewusstsein der Unrechtmäßigkeit seines Handelns einen bewussten Gesetzesverstoß nicht nur geduldet, sondern auch aktiv begangen."

Die AfD forderte "neben einer entsprechenden juristischen Sanktionierung der verantwortlichen Kabinettsmitglieder" auch die Rückzahlung des Gelds der Steuerzahler.

Schavan war im Februar 2013 als Bildungsministerin zurückgetreten, nachdem ihr die Universität Düsseldorf wegen Plagiaten in ihrer Dissertation den Doktortitel entzogen hatte. Im Sommer 2014 wechselte sie als erste Frau auf den Botschafterposten im Vatikan. Das Amt hatte sie bis Juni 2018 inne.


Am besten auch die Kommentare.... :] :] :]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 09. April 2019, 23:16:12
Der AfD zufolge hätte Schavan dieses Amt nicht ausüben dürfen, weil sie mit der Aberkennung des Doktortitels durch die Universität Düsseldorf nicht nur ihren akademischen Grad, sondern auch den berufsqualifizierenden Abschluss verloren habe. Der Personalrat des Auswärtigen Amts habe zuvor das Bundeskabinett davon in Kenntnis gesetzt.
Welche Qualifikationen verlangt denn das AA für einen Botschafterposten? Ein Dr.-Titel ist doch normalerweise nur das Krönchen nach einem abgeschlossenen Studium. "Ehren-Dr."-Würden hat sie ja immer noch einige. Mein Hausarzt hat übrigens auch keinen "Dr."!
http://www.helpster.de/wie-wird-man-botschafter-so-kann-es-gelingen_59520
Im Beamtengesetz gibt es auch genügend "Ausnahmen", die von Bundespersonalausschuß genehmigt werden können.
 http://www.beamtengesetz.de/
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 11. April 2019, 10:56:28
Die CDU regiert in Berlin seit 2005. Sie hat damit die meisten Probleme verursacht, unter denen wir heute leiden. Wer möchte, daß alles so weitergeht wie bisher, sich also absolut gar nichts bessert, sollte unbedingt weiterhin CDU wählen. Nur eine Stimme für die CDU ist eine echte Stimme für Merkel!

Schon ein Albert Einstein hat gewußt, daß sich nichts ändert, wenn man denselben Fehler ständig wiederholt. Darum müssen wir unbedingt jene Parteien wählen, die unser Land seit Jahrzehnten herunterwirtschaften. Nur das garantiert, daß der Untergang auch wirklich eintritt!

Nehmen Sie sich ein Beispiel an der CDU, die mit Annegret Kramp-Karrenbauer erfolgreich das Modell Merkel 2.0 installiert hat. Mit ihr wird und muß sich - ALLES! - nicht ändern.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

Da sixtes mal, wie bleed ihr seid! (Herbert Hisl)

Seit zweieinhalb Jahren wissen die Briten und die EU, daß ein "Brexit" stattfinden soll. Diese zweieinhalb Jahre haben den Damen und Herren Politkerinnen und Politikern leider nicht ausgereicht, um diesen Austritt aus der EU zu regeln. Warum nicht? Vermutlich waren die Damen- und Herrschaften zu sehr damit beschäftigt, sich die Taschen zu füllen. Die Sorge um den eigenen Geldbeutel lenkt eben ab. Würde der Brexit einträgliche Pöstchen für Politiker schaffen, wäre alles längst geregelt. Jetzt sollen es drei Monate mehr werden, um weiter um den heißen Brei herumzureden und nichts zu tun.

Ich halte Politiker nicht generell für unfähig. Unfähig sind sie höchstens im Amt, aber nicht, wenn es darum geht, sich persönlich zu bereichern und anschließend aus der Verantwortung zu stehlen. Außerdem halte ich sie für bößartig, hinterhältig und fehlqualifiziert. Dabei hege ich keinerlei parteienspezifische Präferenzen.

Schon der gute Savonarola hat es vorgemacht: Kinder lassen sich fanatisieren und für eigene politsche Zwecke verhetzen. HJ, FDJ, Antifa - alles folgt dem gleichen Muster. Aktuell wird die Kinderverhetzung als "Friday for Future" betrieben. Der Vater der inszenierten Leitfigur Greta Thunberg hat mittlerweile Millionen verdient. Daß diese Bewegung um sich greift, hat nichts mit Klima zu tun, sondern nur mit Profit. Die Kinder werden instrumentalisiert und im Hintergrund wird abkassiert. Savonarola als religiöser Fanatiker hatte demgegenüber noch durchaus ehrbare Absichten.

Würde es ums Klima gehen, hätten die Kinder Besseres zu tun als zu streiken: Ein Tag pro Woche ohne Handy und Computer, ein Tag pro Woche laufen statt die Eltern als Taxi zu gebrauchen, konsequente Verweigerung der Teilnahme am Familienurlaub, sofern dieser eine Flugreise oder eine Kreuzfahrt werden soll. Aber das wäre ein persönliches Opfer, im Gegensatz zum Schule schwänzen und demonstrieren.

Ausgerechnet in "Christchurch" stehen sie, die beiden Moscheen, in denen ein Attentat stattgefunden hat, in der Stadt, die "Christus-Kirche" schon im Namen trägt. Rein energetisch hat dies stattfinden müssen. Wenn Moslems weltweit Anschläge verüben und sich überall ausbreiten, wird eine Gegenreaktion unausweichlich. Wenn Merkel deswegen Krokodilstränen vergießt und Solidarität bekundet, ist das wieder einmal eine Ursache, die sich über die von ihr ausgelöste Wirkung beschwert. Gewalt sät immer Gewalt, und wenn der Staat es versäumt, seine Bürger zu schützen, nehmen die Bürger schließlich die Rache in die eigene Hand.

Unabhängig davon, daß dieses Attentat eine logische Folge der Versäumnisse der "Christ Church" und des Staates sind, hat es wie fast immer Unschuldige getroffen. Keine "Allahu Akbar"-Brüller, keine Dschihadisten, Salafisten oder sonstige geistigen Brandstifter, sondern einfache Beter, die den Geboten ihrer Religion gefolgt sind und sich in den Moscheen versammelt haben. Es sind immer die Unschuldigen, die Getriebenen, die Leute, die versuchen, ihr Leben zu leben, die zu Opfern werden, zu Opfern einer fehlgeleiteten Politik, zu Opfern jener, die unfähig sind in ihren Ämtern, sich allerdings munter die eigenen Taschen füllen.

In den Nachrichten wird ständig wiederholt, daß der Täter ein "Rechtsradikaler" sei. Abgesehen davon, daß kaum jemand weiß, für was "rechts" wirklich steht, nämlich für die Freiheit des Einzelnen, abgesehen davon, daß die größten Mörder der Weltgeschichte linke, die Freiheit unterdrückende Regime waren und sind, wie Kommunisten, Nationalsozialisten und Großreligionen, einschließlich Islam und "Christ Church", sind die Täter tatsächlich Faschisten: Politiker, die sich zu Lakaien der Geldmächtigen gemacht haben und zum Schaden aller Völker und Menschen "regieren". Die Definition stammt nicht von mir, sondern von Benito Mussolini. Der sollte wirklich wissen, was ein Faschist ist.

Endlich mal wieder ein Tageskommentar!! {* {*
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 11. April 2019, 21:21:28
Und da haben wir einen weiteren Grund für den völlig abgedrehten "menschengemachten Klimawandel-Hype":

Die Alte plant massive Steuererhöhungen!!!  {/ {/ {/

https://www.deutschland-kurier.org/merkels-abschiedsgeschenk-an-deutschland-bundesregierung-plant-sondersteuer-auf-benzin-kohle-heizoel-und-gas/?fbclid=IwAR3lhcS3ASI8T1LXQnlJQLgVGgM4Xq03abYtcJfXvomJubZDPs9d6QcLv1U (https://www.deutschland-kurier.org/merkels-abschiedsgeschenk-an-deutschland-bundesregierung-plant-sondersteuer-auf-benzin-kohle-heizoel-und-gas/?fbclid=IwAR3lhcS3ASI8T1LXQnlJQLgVGgM4Xq03abYtcJfXvomJubZDPs9d6QcLv1U)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 12. April 2019, 15:28:56
Die Merkel sturzbesoffen...ohne Schei*...das ist selbst mir neu....

https://www.youtube.com/watch?v=eaC4-3cmOpY (https://www.youtube.com/watch?v=eaC4-3cmOpY)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 12. April 2019, 15:37:02
Die Merkel sturzbesoffen...ohne Schei*...das ist selbst mir neu....

Jaja, die "Äntschie" hats nicht leicht. Die ganze Nacht mit dem Juncker seinen "Ischias" "wegtherapieren" -
und dann (mutmasslich völlig übermüdet  ???  {:} ) eine Pressekonferenz geben...

 ;] ;] ;]

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 14. April 2019, 20:58:42
Die Merkel sturzbesoffen...ohne Schei*...das ist selbst mir neu....

https://www.youtube.com/watch?v=eaC4-3cmOpY (https://www.youtube.com/watch?v=eaC4-3cmOpY)

Konnte zu der Zeit kaum Einer wissen, aber an dem Tag war Raute's Mutter gestorben.

Soviel fairness muss sein.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 14. April 2019, 21:18:58
Ging ja durch etliche Kanaele, aber den Clown namesns Kellner, der sich nun irgendwie auf Steuerzahlers Kosten (ex-Bulle) politisch hervorzuheben versucht und auf allen von ihm veroeffentlichten youtubes keinen Satz geradeaus sprechen kann, ohne auf sein auf das hinter der Kamera/Handy aufgestellte script zu gucken, ist mir seit je her irgendwie zuwider.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 14. April 2019, 23:46:33

Konnte zu der Zeit kaum Einer wissen, aber an dem Tag war Raute's Mutter gestorben.

Soviel fairness muss sein.

Ach so, da ist es normal, daß man sich besäuft, oder was???
Ich denke eher, die nächtliche Tagung mit dem ischiaskranken Juncker war ursächlich für Ferkerl´s Gemütszustand... ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 14. April 2019, 23:50:30
auf Steuerzahlers Kosten (ex-Bulle)
Kannst Du das mal eben erklären, meines Wissens erhält er keine staatl. Rente wie all die anderen Politclowns, die es einmal mit ihrem *Hintern* ins Parlament geschafft haben.....Kellner hat einem Zuhälter schwer auf´s Maul gehauen, deswegen ist er rausgeflogen...auf der Straße kann er sich aber auch gut ausdrücken, ohne script...das braucht er nicht...


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 15. April 2019, 07:29:31
Ach so, da ist es normal, daß man sich besäuft, oder was???

Sicher?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jorges am 15. April 2019, 07:31:47
Kannst Du das mal eben erklären,

Nein.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 15. April 2019, 11:38:53
Zitat
60 Prozent der Asylbewerber können sich nicht ausweisen

>> https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/identitaetspruefung-fluechtlinge-100.html <<
---
Zitat
Entwurf soll vorgelegt werden
Identitätstäuscher sollen zehn Jahre deutschen Pass verlieren können
...
Damit komme die Regierung auch einem dringenden Wunsch der Länder nach, sagte Innen-Staatssekretär Helmut Teichmann der Deutschen Presse-Agentur. Für sogenannte Identitätstäuscher gilt bislang eine Fünf-Jahres-Frist: Wer nach diesem Zeitraum auffliegt, verliert seine deutsche Staatsangehörigkeit nicht.

>> https://www.focus.de/politik/deutschland/entwurf-soll-vorgelegt-werden-identitaetstaeuscher-sollen-zehn-jahre-deutschen-pass-verlieren-koennen_id_10590687.html <<
---
Zitat
Kaum einem Flüchtling wird der Schutzstatus wieder entzogen
...
Nur 1,2 Prozent der Widerrufprüfungen bei anerkannten Asylbewerbern endeten 2018 mit der Aberkennung des Schutztitels.
...
Eigentlich sieht das System der Flüchtlingsaufnahme in Deutschland vor, dass Schutzberechtigte in der Regel in ihre Heimat zurückkehren, wenn der jeweilige Schutzgrund weggefallen ist. Der Satz, dass Asyl (auf Zeit) und Einwanderung (dauerhaft) nicht vermischt werden sollen, gehört zum Standardrepertoire von Politikerreden zur Migration.

>> https://www.welt.de/politik/deutschland/article191921233/Asylpolitik-Kaum-einem-Fluechtling-wird-der-Schutzstatus-wieder-entzogen.html <<
---
Zitat
Flüchtlinge oder Papiere weg
Jede zweite Abschiebung 2018 gescheitert
...
Rund 57.000 Migranten sollten im vergangenen Jahr aus Deutschland abgeschoben werden. Doch einem Bericht zufolge wird weniger als jede zweite Rückführung durchgeführt.

>> https://www.n-tv.de/politik/Jede-zweite-Abschiebung-2018-gescheitert-article20872644.html <<
---
Zitat
Migranten überweisen fast 18 Milliarden Euro in Herkunftsländer
...
Deutschland gehört demnach zu den größten Ausgangsländern privater Geldtransfers. Nur aus den USA, Saudi-Arabien und der Schweiz wurden 2016 noch größere Summen überwiesen.
---
>> https://www.welt.de/politik/deutschland/article178507882/Geldtransfers-Migranten-ueberweisen-Milliarden-nach-Hause.htm <<
Zitat
---
47 % der Sozialhife-Empfänger haben einen Migrationshintergrund

Oder sind es "nur" 43 %  ??? Quelle finde ich leider zur Zeit nicht mehr.
---
Zitat
Sozialstaat
Hälfte der Hartz-IV-Empfänger hat Migrationshintergrund
...
Mehr als die Hälfte der erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfänger in Deutschland haben inzwischen ausländische Wurzeln. Hauptgrund dafür ist der starke Flüchtlingszuzug der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit erklärte.

>> https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hartz-iv-haelfte-der-hartz-iv-empfaenger-hat-migrationshintergrund-a-1202179.html <<
---
Wohnungs-Not in D

Zitat
Der ungleiche Verteilungskampf um bezahlbaren Wohnraum
„Mieten steigen fast doppelt so schnell wie Einkommen“ titelte WELTOnline Ende vergangener Woche.

>> https://www.achgut.com/artikel/der_ungleich_verteilungskampf_um_bezahlbaren_wohnraum <<

Usw. usw. usw.

 {/  {+   {/   {+
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: dolaeh am 15. April 2019, 11:56:27
Was hindert dich denn noch daran auszuwandern?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Bruno99 am 15. April 2019, 12:02:41
>> https://www.n-tv.de/politik/Jede-zweite-Abschiebung-2018-gescheitert-article20872644.html <<

Rund 57.000 Migranten sollten im vergangenen Jahr aus Deutschland abgeschoben werden. Doch einem Bericht zufolge wird weniger als jede zweite Rückführung durchgeführt.

und dann gibt welche, die kriegen sich wegen ein paar untergetauchten Eritreer in der CH kaum noch ein.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 15. April 2019, 12:20:55
Was hindert dich denn noch daran auszuwandern?
Selten so eine provokant unqualifizierte Frage gelesen. {+

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: kiauwan am 15. April 2019, 13:47:24
das stimmt

Besser ist wenn Deutschland endlich seine Pflicht tun wuerde und mindestens die Nicht Asylberechtigten abschiebt.
Aber wird man wohl nur erreichen wenn man diese Politaffen die Abschiebungsfristen usw versaeumen persoenlich mithaftbar machen kann und solche Gesetze werden sie wohl mit Sicherheit nicht verabschieden.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. April 2019, 13:57:01
Bleib souverän Bruno. Mein Beitrag über die Eritreer war doch so neutral wie destilliertes Wasser.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. April 2019, 14:55:58
@Kern

Jammern hilft nicht. Konkrete Vorschläge braucht das Land.  z.B:

10 kleine Negerlein schwimmen im Mittelmeer, was tun?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 15. April 2019, 15:22:21
Ging ja durch etliche Kanaele, aber den Clown namesns Kellner, der sich nun irgendwie auf Steuerzahlers Kosten (ex-Bulle) politisch hervorzuheben versucht und auf allen von ihm veroeffentlichten youtubes keinen Satz geradeaus sprechen kann, ohne auf sein auf das hinter der Kamera/Handy aufgestellte script zu gucken, ist mir seit je her irgendwie zuwider.

Ich gebe Dir aber Recht: komisch ist er schon. So ganz traue ich ihm auch nicht über den Weg. Er will so krampfhaft "gut" sein und wirkt dabei sehr aggressionsgehemmt und teilweise ziemlich unecht. Die Aktionen, z.B. mit seinem Club vergewaltigte Frauen vor Gericht zu begleiten, damit sie nicht alleine sind, naja, wenn´s hilft....Er hat aber eine ziemliche Reichweite, das muß man ihm lassen...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: rampo am 15. April 2019, 15:56:43
@Kern

Jammern hilft nicht. Konkrete Vorschläge braucht das Land.  z.B:

10 kleine Negerlein schwimmen im Mittelmeer, was tun?

Schwimmen lassen ,  du kannst sie aber auch zu dir nachhause hollen .

Gibt da von mir keinen einwand .

Fg.
Titel: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 15. April 2019, 16:33:58
auf Steuerzahlers Kosten (ex-Bulle)
Kannst Du das mal eben erklären, meines Wissens erhält er keine staatl. Rente wie all die anderen Politclowns, die es einmal mit ihrem *Hintern* ins Parlament geschafft haben.....Kellner hat einem Zuhälter schwer auf´s Maul gehauen, deswegen ist er rausgeflogen...auf der Straße kann er sich aber auch gut ausdrücken, ohne script...das braucht er nicht...
Zitat: Letztlich wurde Kellner allerdings nur wegen Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt. Er schied daraufhin aus dem Polizeidienst aus und ist seit 2010 Frührentner. (....)
Er erhält allerdings weiter einen Teil seiner Bezüge als Polizeibeamter, was vor dem Hintergrund der Ausbreitung von Rockerbanden in den Medien diskutiert wurde.

aus: https://de.everybodywiki.com/Tim_Kellner
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 15. April 2019, 16:47:12


@Helli

Mir ist der Typ egal - aber angesichts von tausenden alimentierten Goldstücken wird der auch noch zu stemmen sein, oder?

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 15. April 2019, 17:06:10


@Helli

Mir ist der Typ egal - aber angesichts von tausenden alimentierten Goldstücken wird der auch noch zu stemmen sein, oder?


@Suksabai
Nö, der macht mir kein Kopfweh!
Ich kenne ihn nicht und hab' auch noch kein jutub-Elaborat bis zu Ende gehört.
Mir fiel nur auf, dass ein Ex-Bulle, der nicht mehr als 1 Jahr Haftstrafe aus welchem Grund auch immer erhalten hat, keine Pension bekommen sollte! ...und einem Zuhälter auf's Maul zu hauen ist aber schon mal per se nicht schlecht!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 15. April 2019, 17:11:24


Ich habe zwei Jugendfreunde, Polizisten, die in früheren Jahren hart am Schicksal Kellners vorbeigeschrammt sind.

Die eine oder andere Aussage von "zufällig anwesenden Zeugen" hat sie gerettet...

Was soll ich sagen - bei der Bevölkerung beliebt, aber auf der Dienststelle "schwarze Schafe"...

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 15. April 2019, 17:23:52


Ich habe zwei Jugendfreunde, Polizisten, die in früheren Jahren hart am Schicksal Kellners vorbeigeschrammt sind.

Die eine oder andere Aussage von "zufällig anwesenden Zeugen" hat sie gerettet...

Was soll ich sagen - bei der Bevölkerung beliebt, aber auf der Dienststelle "schwarze Schafe"...


Es liegt dann an der Psyche des Beamten, was ihm lieber ist!
Vielleicht erlebe ich ja noch, dass bei der Polizei mal wieder Wattebausch mit Schlagstock getauscht wird (gemäß einer deutschen Eigenart: immer von einem Extrem ins andere)!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 26. April 2019, 13:44:31
(https://up.picr.de/35608734su.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 27. April 2019, 20:10:21

Klatsche für Merkel-STASI: Gericht erklärt Warnungen vor Kita-Schnüffel-Broschüre für zulässig

Endlich wurde der Geifer-Eifer der Stasi 2.0 alias Amadeu Antonio Stiftung, juristisch gestoppt. Der durch Staats- und Steuergelder finanzierte Hass-, Denunziations- und Schnüffel-Dienst hatte in ihrer „Ene mene muh – und raus bist Du“-Broschüre Tipps für Kita-IMs gegeben, wie man vom Outfit und Verhalten der Kids auf die rechte Gesinnung des Elternhauses schließen kann. Zu den Nazi-Kennzeichen zählten im übrigen auch Greta Thunberg-Zöpfe.

Im Falle der Enttarnung sollen die Eltern vorgeladen und mit einer Standpauke über gendergerechte Erziehung u.ä. traktiert werden. Gefördert wurde die politische Schmuddel-Publikation durch ein Vorwort von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey. Aber zum Glück gab es auch Politiker, die solche Diktatur-Publizistik nicht behagte: Nadine Schön, stellvertrende Unionsvorsitzende, forderte die sofortige Einstampfung von „Ene, mene, muh“: „Erzieherinnen sollen unsere Kinder betreuen, bilden und Werte vermitteln, nicht aber die politische Gesinnung der Eltern überprüfen und korrigieren“. Die Broschüre sei ein Aufruf zur Elternspionage. Der Vizebürgermeister und Jugenddezernent, Fako Liecke (CDU), riet in einem Presseschreiben sogar vom Einsatz der Broschüre ab.

Komplett:
https://www.anonymousnews.ru/2019/04/19/gerichtliche-klatsche-fuer-merkel-stasi-warnungen-vor-kita-schnueffel-broschuere-sind-zulaessig/

* einige Rechtschreibfehler korregiert - alle - keine Ahnung  ;]
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 30. April 2019, 18:28:52
Zehntausende Flüchtlinge auf Staatskosten eingeflogen!
https://www.unzensuriert.at/content/0025714-AfD-deckt-auf-Zehntausende-Fluechtlinge-auf-Staatskosten-eingeflogen (https://www.unzensuriert.at/content/0025714-AfD-deckt-auf-Zehntausende-Fluechtlinge-auf-Staatskosten-eingeflogen)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 30. April 2019, 20:25:52
Zehntausende Flüchtlinge auf Staatskosten eingeflogen!

Na dann ist es jetzt endlich offiziell, wenn Menschen Nachtflüge auf dem Bonner Flughafen bekrittelt haben, wurden sie ja als VTler verlacht.

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 30. April 2019, 20:28:05
Zehntausende Flüchtlinge auf Staatskosten eingeflogen!

Na dann ist es jetzt endlich offiziell, wenn Menschen Nachtflüge auf dem Bonner Flughafen bekrittelt haben, wurden sie ja als VTler verlacht.


jetzt? Die Meldung war vom Dezember 2017 und ich denke mal, dass dieses Procedere nach dieser "Meldung" nicht eingestellt worden ist!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: jock am 02. Mai 2019, 10:25:41
Die Umvolkung

Die einschlaegigen Medien (unzensuriert,epochtimes etc.) wissen es genau.

Eine riesige Verschwoerung ist im Gange.Das deutsche Volk soll durch Fremde ausgetauscht
werden und die Aktion ist im Laufen.

Als Beweis werden die naechtlichen Fluege herangezogen,die an den Flughaefen Leibzig/Halle
und in Bonn sowie in Muenchen heimlich Menschen eingeflogen werden.

In diesen Medien wird berichtet,dass bis zu 60 Fluege in Leibzig/Halle (taeglich?) ankommen.
Aehnliche Landungen kursieren auch von Bonn und Muenchen und wahrscheinlich auch auf anderen
Flughaefen.

Sobald die Maschienen gelandet sind,wird werden die Ankoemmlinge auf LKWs verladen und zu
geheimen Aufenthaltsorten verbracht.

In Leibzig /Halle sind es abgelegene,verlassenen Lagerhallen und die stillgelegten Bergwerks-
stollen.

Das schauen wir uns doch naeher an.

Wenn 60 Fluege mit 250 Personen taeglich landen,ergibt das eine Menschenmenge von 7,4 Mio
pro Jahr.Rechnet man noch Bonn und Muenchen dazu,sind es ungefaehr 20 Mio Fremde,die auf
diese Weise jahrlich ins Land kommen.

Ein Journalist namens "Jens",der mittlerweile verschwunden ist,hat sich der Sache angenommen
und berichtet,dass LKWs  der posteigenen DHL - Gruppe bereitstehen,die die Leute abtrans-
portieren.Er fuhr der Kolonne nach,bis er von Polizisten gestoppt wurde.Er vermutet dabei,dass
es sich nicht um echte Polizisten handelt,denn diese muessten auf Grund des Paragraphen 21 der
StVO den Transport von Menschen auf LKWs verbieten.

Asbald,und jetzt wird es Grimm'sches Maerchenland,werden die Ankoemmlinge von kosmetischen
Fachaerzten behandelt,um ihnen das Fremdlaendische abzuoperieren und werden hinterher mit
Whitening - Creams behandelt,bevor sie in unterirdischen Staedten auf den Tag der Umvolkung
warten.

Diese unterirdische Staedte sind herrlich und den Bewohnern fehlt es an nichts.Die offensichtlich
einzige Pflicht fuer die vorwiegend jungen muslimischen Maennern besteht darin,dass sie Sport
betreiben muessen,um sich fit fuer den Tag des Tages  zu halten.

All diese Angaben kann man aus den einschlaegigen Medien entnehmen und man soll es nicht
glauben,auch bildungsnahe Personen nehmen das fuer eine Realitaet.

Beim Verfassen dieser Unglaubligkeiten wird  ausgeblendet,dass ausser Bonn,die anderen wesent-
lichen Flughaefen mit einem Nachtflugverbot belegt sind.Es  ist erstaunlich,dass sich kein einziger
Anrainer ueber die Jahre hindurch,sich ueber die gestoerte Nachtruhe durch Fluglaerm beschwert
hat.Denn es sind ja nicht nur die Landungen,sondern auch die Abfluege der leeren Maschinen,die
Laerm erzeugen.

Niemand vom Flughafenpersonal oder der "LKWs - Fahrer,die den Abtransport der Ankoemmlinge
durchfuehren,hat je ein Wort verlauten lassen.Kein Baecker in der Umgebung der Aufenthaltsorte
hat sich ueber die Umsatzexplosion gewundert,die durch die Versorgung der "Bergwerksbewohner"
als Grunde hat.

Auch die Frage,aus welchen Budget wird die Versorgung und Entsorgung der Ankoemmlinge ge-
leistet,ist unbeantwortet.
Dass Herr Soros das alles finanziert,ist nicht sehr schluessig.Er als Kapitalist,wird sicherlich kein
Geld fuer eine solche Aktion ausgeben.

Ja,sicherlich werden Migranten und Asylwerber geflogen.Auch einem AfD - Abgeordneten sollte
bewusst sein,dass Transportfluege besser mit Zivilmaschen durchgefuehrt werden als mit Flieger
der Bundeswehr.
Zu Einem ist die Sitzplatzkapazitaet der M 400 M auf 116 Personen beschraenkt,waehrend eine
Zivilmaschine das Doppelte leistet.Das spart Resourcen und Kosten.Oberdrein sind Fluege einer
Militaermaschine ins Ausland mit einem Verwaltungsaufwand verbunden.Es muss fuer jedes zu ueber-
fliegende Land eine einzelne Ueberfluggenehmigung eingeholt werden.

Wenn die Antwort der Bundesregierung dahingehend lautet,dass soundso viele Personen ins Land
kommen,sollte man dazuschreiben,dass es sich entweder um Vereinbarungen,Vertraege oder es
sich um die Einhalten internationaler Gesetze handelt.(Bezogen auf die genannte Gruppe)

Speziell die Dublin- Faelle.Wenn schon vermerkt ist,dass 12.000 Personen aus diesem Titel in Deut-
schland sich wiederfinden,also zurueckgenommen wurden,kann man auch vermelden,dass im
gleichen Zeitraum 35.000 Dublin- Faelle "ausgewiesen" wurden.
Offen ist,ob die Rueckueberweisung,speziell nach Italien auch effektiert werden konnte.

Die Autoren der einschlaegigen "Berichte" uebertreiben mit Schwarzmalerei,sensationellen "Auf-
deckungen" und Verschwoerungsphatasien so sehr,dass wenn es wirklich einmal um einen Miss-
stand oder missstaendliche Entwicklungen geht,keiner mehr hinhoert oder hinliest.

Jock

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 02. Mai 2019, 10:47:40
Auf deinen langen Beitrag ganz kurz:
Jeder "Fluchtsuchende" ist ein "Fluchtsuchender" zu viel!
Gleichgueltig, wie er ins Land kommt.

fr
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 02. Mai 2019, 10:54:51
Die Autoren der einschlaegigen "Berichte" uebertreiben mit Schwarzmalerei,sensationellen "Auf-
deckungen" und Verschwoerungsphatasien so sehr,dass wenn es wirklich einmal um einen Miss-
stand oder missstaendliche Entwicklungen geht,keiner mehr hinhoert oder hinliest.
Jock
Das trifft wohl eher auf deine polit.Beitraege zu  {--
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 09. Mai 2019, 12:38:24
(http://debeste.de/upload/03aa3d2834d30ee497993d7829c0e9cc6938.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 09. Mai 2019, 17:48:42
Die Bundesregierung hat den Asylmißbrauch legalisiert...

https://www.youtube.com/watch?v=f-VKCgFoXsE (https://www.youtube.com/watch?v=f-VKCgFoXsE)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 09. Mai 2019, 18:35:53
Das ist Vorsatz, kein Zufall:

Wertvernichter Energiewende: E.on und RWE sind nur noch ein Schatten ihrer selbst

https://amp.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-wertvernichter-energiewende-e-on-und-rwe-sind-nur-noch-ein-schatten-ihrer-selbst_id_10461187.html (https://amp.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-wertvernichter-energiewende-e-on-und-rwe-sind-nur-noch-ein-schatten-ihrer-selbst_id_10461187.html)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: namtok am 10. Mai 2019, 02:15:50
Natürlich ist das Vorsatz, und die ältesten und uneffektivsten Solaranlagen bekommen garantiert noch viele Jahre den höchsten Subventionssatz für garantierte Einspeisung vergütet, auch dann wenn deren Strom niemand braucht.  Und der Schaden für weniger spekulative "Sicherheitsanleger" mit durch Stromverkaufsgewinnen abgesicherte hohe Dividendenrendite in Niedrigzinszeiten ist immens

Und das Ziel, durch die Energiewende und grosszüge Subventionierung einen Spitzenplatz in der Solar- und Windstromindustrie zu übernehmen war ein noch grösserer Flop dieser ahnungslosen Planwirtschaftsexperten, so ist das ehemalige Aushängeschild Solarworld gar gleich 3 mal hintereinander "umstrukturiert" mit Schuldenschnitt und Aktionärsrasur pleite gegangen während Firmengründer Arschbeck noch so halbwegs seine Schäfchen ins Trockene bringen konnte und Willis einst so stolzes Windreich ein seit über 5 Jahren laufendes Insolvenzverfahren ohne Aussicht auf Ende und Geld zurück...
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 10. Mai 2019, 11:41:50
Natürlich ist das Vorsatz, und die ältesten und uneffektivsten Solaranlagen bekommen garantiert noch viele Jahre den höchsten Subventionssatz für garantierte Einspeisung vergütet, auch dann wenn deren Strom niemand braucht.

Richtig, viele meiner Bekannten fahren mittlerweile mit ihren amortisierten alten Solarschrottsolaranlagen Gewinne ein die wir mit den Strompreisen bezahlen.
Strom den die EVUs oft gar nicht verwenden können sondern in bestimmten Fällen noch dafür bezahlen müssen dass das Ausland den Ueberschussmist abnimmt !!!
Pumpspeicherkraftwerke die das verhindern würdern können nicht gebaut werden weil zB. Grüne "Umweltschützer" das Aussterben von irgendwlchen Käfern oder Würmern befürchten.
Total verfehlte hirnrissige Energiepolitik die zu allem Anderen passt. U.a. auch dank der dummen, arroganten, engstirnigen und uneinsichtger Kanzlerin  {+


Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: boehm am 11. Mai 2019, 22:44:35
Tolle Demokratie:

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 13. Mai 2019, 02:23:13
"Merkel hat Deutschland abgehakt!"
von Nicolaus Fest

https://www.youtube.com/watch?time_continue=184&v=-ZnIpxnVpf0
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 13. Mai 2019, 14:41:42
"Merkel hat Deutschland abgehakt!"

Dazu möchte ich noch diesen link beisteuern, Anzeige gegen Merkel.
https://www.nachrichtenspiegel.de/author/ra-wilfried-schmitz/
 {*
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 13. Mai 2019, 14:54:02
"Merkel hat Deutschland abgehakt!"

Dazu möchte ich noch diesen link beisteuern, Anzeige gegen Merkel.
https://www.nachrichtenspiegel.de/author/ra-wilfried-schmitz/
 {*
Dieser Rechtverdreher braucht wohl Kundschaft und versucht, mit dieser nutzlosen Fleißarbeit zu werben!
So traurig es ist, alle diesbezügliche Versuche, der großen Führerin ans Bein zu pinkeln, sind bis heute gescheitert. Die Dame hat Narrenfreiheit (Immunität) und die Warzen an ihrem Hintern (Abnicker) auch! Es geht wohl nur über Wahlen und Parteiaustritte.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 13. Mai 2019, 15:17:13
Je mehr Stiche sie bekommt, um so besser.
Jedem sollte klar sein das es nicht einfach sein wird dieses Linke Pack (Ich halte mich da an die vorgaben der SPD) auf den Mühlhaufen der Zivilisation (Atatürk lässt grüßen) zu werfen.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Gregor am 13. Mai 2019, 18:34:35

Dieser Rechtverdreher braucht wohl Kundschaft und versucht, mit dieser nutzlosen Fleißarbeit zu werben!
So traurig es ist, alle diesbezügliche Versuche, der großen Führerin ans Bein zu pinkeln, sind bis heute gescheitert. Die Dame hat Narrenfreiheit (Immunität) und die Warzen an ihrem Hintern (Abnicker) auch! Es geht wohl nur über Wahlen und Parteiaustritte.

Natürlich weiß ein jeder, daß das nichts bringt.
Aber man kann nie genug Zeichen setzen gegen diesen Wahnsinn. Das ist jedenfalls besser, als seine Zeit mit Schwachmaten zu verplempern. Beispiele erspare ich mir jetzt.... ;]
Zudem ist die Begründung der Klage sehr gut.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 14. Mai 2019, 00:20:28
Wenn es in den nächsten Jahren im gleichen Tempo weitergeht wie in den letzten 4 Jahren
dann wird die dann Kanzlerin a.D. noch aus D flüchten müssen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 14. Mai 2019, 04:31:00
dann wird die dann Kanzlerin a.D. noch aus D flüchten müssen!

Sie sollte sich aber gut überlegen wohin!
War seit Hitler schon mal ein Deutscher Politiker so unbeliebt in Europa?
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: franzi am 14. Mai 2019, 06:45:41
Wer Wind sät, werde Sturm ernten, sagt der Volksmund. Aber auch wer Wind erntet und in Elektrizität verwandelt, kann für Sturm sorgen. Bei Anwohnern, echten Natur- und Umweltschützern, betrogenen Investoren und schamlos abkassierten Stromkunden . . . . . ..

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/wer-wind-erntet-3/ (https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/wer-wind-erntet-3/)

fr
Titel: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung und der Landesregierungen
Beitrag von: Kern am 19. Mai 2019, 02:28:56
Nicolaus Fest zur Regierung der Lügen und der Vertuschung:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=P8kUpBdkxRk

Aber immerhin tut sich im Bundesland NRW (Nordrhein-Westfalen) einiges betreff der kriminellen arabischen Clans:

>> https://www.welt.de/regionales/nrw/article193716623/Clan-Kriminalitaet-Jenseits-von-Schweigekultur-und-Migranten-Bashing.html <<

und

>> https://www.waz.de/politik/landespolitik/reul-stellt-erstes-lagebild-ueber-kriminelle-clans-vor-id217587839.html <<

---
Abgesehen von der "politischen Korrektheit"  {/ ...
Zitat
Eine Hochburg der Clans sei Essen. Die meisten Verdächtigen mit Clan-Hintergrund seien Deutsche (36 Prozent), gefolgt von Libanesen (31), Türken (15) und Syrern (13).

... ziemlich informativ
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: goldfinger am 24. Mai 2019, 14:33:52
(https://img01.lachschon.de/images/183744_IchmachmirdieWelt_8giuySe.jpg)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: asien-karl am 24. Mai 2019, 17:50:49
 {:}  :]  :] https://www.youtube.com/watch?v=GFlegYRiv0o
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 24. Mai 2019, 20:52:50
Einspruch

Zwar finde ich Dr. Angela Merkels politisches Wirken sehr schlimm und schädlich für Deutschland, aber jetzt (über 23 Jahr nach Einreichung ihrer "Doktor-Arbeit"/Dissertation) ihren wissenschaftlichen Ruf in den Dreck zu ziehen, finde ich a) schäbig und b) nicht gerechtfertigt.

Beispiel:
Aus >> https://de.wikipedia.org/wiki/Untersuchung_des_Mechanismus_von_Zerfallsreaktionen_mit_einfachem_Bindungsbruch_und_Berechnung_ihrer_Geschwindigkeitskonstanten_auf_der_Grundlage_quantenchemischer_und_statistischer_Methoden <<

Zitat
Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden ist der Titel der Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktor eines Wissenschaftszweiges (Dr. rer. nat.), die die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel 1986 bei der Akademie der Wissenschaften der DDR einreichte.
...
Merkels Dissertation entstand am Zentralinstitut für Physikalische Chemie (ZIPC) der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin-Adlershof, an dem sie – wie ihr Mann Ulrich Merkel – von 1978 an arbeitete und forschte. Das Thema der Arbeit schlug ihr Doktorvater Lutz Zülicke, Leiter der Abteilung Theoretische Chemie am ZIPC, vor.[1]

Während der Arbeit an der Untersuchung nutzte Merkel die Gelegenheit, einige der Berechnungen auf dem IBM-Großrechner der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften in Prag durchzuführen, den es in der DDR damals nicht gab.[1]

...
Rezensionen
Ulrich Schnabel rezensierte im Juli 2005 die Arbeit für die Wochenzeitung Die Zeit. Er stellt heraus, dass Merkel in ihrer Arbeit einen mathematischen Formelapparat entwickelt habe, der „eine tiefergehende wissenschaftliche Durchdringung der ablaufenden Prozesse“ erlaubt. Er konstatiert die Beherrschung des Handwerkszeugs theoretischer Physiker ohne rhetorische Eleganz. Vor allem im ersten Teil, in dem sie die Theorie des Übergangszustandes und andere quantenchemische Grundlagen abhandelt, überzeuge die Arbeit.[3]

Wolfgang Domcke, Professor für Theoretische Chemie an der TU München, urteilte 2005 in der Süddeutschen Zeitung, die Arbeit sei „keine wissenschaftliche Revolution“, aber außerordentlich „substanziell, sorgfältig bearbeitet und fehlerfrei“. Aus seiner Sicht eine „glatte Eins“. Die Bibliografie enthalte eine vollständige Liste der seinerzeit relevanten Literatur zum Thema, auch Arbeiten aus westdeutschen Instituten.[4]
Titel: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Helli am 24. Mai 2019, 21:04:31
Zwar finde ich Dr. Angela Merkels politisches Wirken sehr schlimm und schädlich für Deutschland, aber jetzt (über 23 Jahr nach Einreichung ihrer "Doktor-Arbeit"/Dissertation) ihren wissenschaftlichen Ruf in den Dreck zu ziehen, finde ich a) schäbig und b) nicht gerechtfertigt.
Achim, das war bestimmt eine "fake-news" der Russen. Gestern Abend wurde ja bei N-TV noch explizit vor der Wahlbeeinflussung durch die machtgeilen Russen-Verbrecher gewarnt.

Ich weiß nicht, worüber ich mehr Tränen vergießen soll und weiß auch bis heute nicht, warum der gegelte Guttenberg oder die fromme Schavan ihre Ministerposten damals verloren haben. Heute sind wir da schon weiter, die Giffey klebt noch und die vdL ist überhaupt die Größte von Allen. Nachdem sie die "Verantwortung übernommen" hat, klebt auch sie felsenfest!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: schiene am 26. Mai 2019, 20:31:43
Wie recht er hat   {*
Die Sachsen sind halt helle.... ;}
https://youtu.be/yPzTdO88Sz0 (https://youtu.be/yPzTdO88Sz0)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 28. Mai 2019, 00:38:13
Aus >> https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Reaktion-auf-Rezo-Kramp-Karrenbauer-erwaegt-Regulierung-von-Meinungsaeusserungen <<

Zitat
Reaktion auf Rezo: Kramp-Karrenbauer erwägt Regulierung von Meinungsäußerungen

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat als Reaktion auf die Anti-CDU-Videos von Rezo und weiteren Youtubern eine Regulierungen von Meinungsäußerungen im Netz vor Wahlen angeregt. Sie begründete dies mit der Sorge vor Auswirkungen derartiger Aufrufe auf die Demokratie.
...
Berlin
In der Diskussion um CDU-kritische Youtube-Videos vor der Europawahl hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer die Regulierung von Meinungsäußerungen im Internet vor Wahlen angeregt.

Kramp-Karrenbauer sagte am Montag nach Gremiensitzungen der CDU, wenn 70 Zeitungsredaktionen vor einer Wahl dazu aufriefen, nicht CDU oder SPD zu wählen, würde dies als „klare Meinungsmache vor Wahl“ eingestuft.

Ein solches "Demokratie-Verständnis", solche Zensur-Wünsche, eine solche engstirnige Arroganz usw. sind nur zum Kotzen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 28. Mai 2019, 14:33:42
Update:

(https://up.picr.de/35858488yj.png)

Quelle: https://twitter.com/akk/status/1133057501111496709?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1133057501111496709&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.general-anzeiger-bonn.de%2Fnews%2Fpolitik%2Fdeutschland%2FAKK-sorgt-mit-%25C3%2584u%25C3%259Ferung-%25C3%25BCber-Youtuber-f%25C3%25BCr-Diskussion-article4115219.html

Klartext:
Natürlich gilt die Meinungsfreiheit!
Aber nicht gegen uns und nicht im Wahlkampf  {;


Besonders gefällt mir:
"Es sind gerade die Parteien der Mitte, die demokratische Werte jeden Tag verteidigen."

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Suksabai am 28. Mai 2019, 14:37:48
Besonders gefällt mir:
"Es sind gerade die Parteien der Mitte, die demokratische Werte jeden Tag verteidigen."

WO bitte verortet AKK die Mitte?

Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Kern am 28. Mai 2019, 16:17:07
Besonders gefällt mir:
"Es sind gerade die Parteien der Mitte, die demokratische Werte jeden Tag verteidigen."

WO bitte verortet AKK die Mitte?

Siehe Balken-Diagramm   ;D

(https://up.picr.de/35859106zw.png)
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Rangwahn am 31. Mai 2019, 11:25:39
Der ganze Akk Merkel Abklatsch mit ihrern Arxxkriechern ist absurd. Die CDU wird es noch
bereuen nicht Merz gewählt zu haben. Sie werden der SPD den Weg zum Abgrund folgen!
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: malakor am 31. Mai 2019, 13:00:07
Der ganze Akk Merkel Abklatsch mit ihrern Arxxkriechern ist absurd. Die CDU wird es noch
bereuen nicht Merz gewählt zu haben. Sie werden der SPD den Weg zum Abgrund folgen!

Vollkommen richtig, das habe ich auch schon lange gedacht.
Titel: Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
Beitrag von: Lung Tom am 31. Mai 2019, 20:20:12

So, wie in dieser Doku vorgestellt, sieht es wohl in vielen Fachbereichen der Bundesregierung aus:

WEITERMACHEN - ohne Rücksicht auf Verluste....

Wer sich mit der Geschichte  - z.B. mit der Arbeit von Canaris Abwehr in Frankreich beschäftigt, koennte wissen, wie schnell sich auch deutsche "Beamte", s.g. Silberlinge, persoenlich bereicherten. Von der OT nicht zu sprechen. Wenn die Abwehr es aufdeckte, gabs es - zu recht - nur noch Zähneklappern.

Jedenfalls gabs damals schon Modelle, überhoehte Kosten in Rechnung zu stellen - und frank und frei gabs noch die Auslaufbefehle der reparierten Schiffe an die RAF (Royal Air Force)...das kann natürlich eine deutsche Verteidigungministerin nicht wissen. Die läßt lieber Kasernen umbenennen, u.v.a. mehr... {:}

Auf den Spuren der Millionen: Der Gorch-Fock-Krimi | Panorama - die Reporter | NDR

https://youtu.be/Qnhvuy0yI4o

Ist halt eine prima Paarung: Millionenbudget und Null Ahnung..

Wer sich für die Arbeit der Abwehr in Frankreich interessiert, schaut ob er einen gebrauchten Band von:
Der gefesselte Hahn findet. Sehr, sehr aufschlussreich und vollkommen unpolitisch....