ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 41   Nach unten

Autor Thema: Aktuelle Meldungen aus China  (Gelesen 78575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.538
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #225 am: 11. Juli 2013, 10:13:52 »

Schreckliche Bilder aus China

Überschwemmungen und Erdrutsche fordern unzählige Opfer.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/Fluten-reissen-in-China-Dutzende-in-den-Tod-24354153

Zitat
Starke Regenfälle lösten im Osten und Westen Chinas Überschwemmungen und Erdrutsche aus.

Direktlink zum Youtube Video:
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.415
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #226 am: 27. August 2013, 20:31:19 »

"hier gibt es frittierte Kakerlaken"

Für die Kakerlaken muss man schon nach China. Vor ein paar Tagen gab es mal eine Meldung, dass Millionen von Zuchtkakerlaken entkommen seien...  {/


Über das Geschäft mit den sechsbeinigen "Hausfreunden":


Chinese cockroach farmers are making a bundle selling pulverized bugs for $89 per lb.


http://qz.com/118767/chinese-cockroach-farmers-are-making-a-bundle-selling-pulverized-bugs-for-89-per-lb/
Gespeichert
██████

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.747
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #227 am: 28. August 2013, 12:58:47 »

Manchmal möchte man ganz einfach nur  {/ , wenn man so was liest:

einem kleinen Jungen bei lebendigem Leib die Augäpfel entfernt
 
http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,879375/Brutaler_Fall_von_mutmasslichem_illegalem_Organhandel_in_China/de/news/vermischtes/sda/ 
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.165
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #228 am: 23. September 2013, 22:42:43 »

Es ist dieser Tage in den Zeitungsmeldungen - China pachtet
Ackerland in der Ukraine.

Der Vertrag ueber 100.000 ha wurde soeben abgeschlossen,ge-
plant ist jedoch,dass China insgesamt 3.000.000 ha bewirtschaften
will.
Diese Flaeche entspricht rd. 75 % der Landesflaeche der Schweiz,also
30.000 km2.

Es ist fuer China nicht das erste derartige Geschaeft,es kauft(pachtet) Ackerland in
Afrika,Suedamerika und Australien an,um die Versorgung der Bevoelkerung in
China sicherzustellen.

Kollege @.derbayer. hat erst kuerzlich einen ausgezeichneten Bericht darueber ver-
fasst !

Sosehr die Motivation Chinas verstaendlich ist,sind solche Deals fahrlaessig.

Die ukrainische Regierung vernachlaessigt,dass sich die eigene Bevoelkerung,die derzeit
rd. 46 Mio zaehlt,in den 50 Jahren Laufzeit der Pachtvertraege,vielleicht so er-
hoeht,dass die  Ackerflaechen dann dringend benoetigt werden,wenn nicht schon vorher.

Ein weiterer Punkt ist,dass die Boeden im zutreffenden Gebiet aeusserst erosions-
anfaellig sind und einer sorgfaeltigen Bearbeitung beduerfen,da sie sonst zu schnell
auslaugen.
Der daraus entstehende Erntemangel wird durch erhoehten Einsatz von Duengemittel
ausgeglichen,was wiederum zur Folge hat,dass die Grundwaesser belastet werden.

Man kann fuer die Ukrainer nur hoffen,dass die Pacht an den Welthandespreis ge-
koppelt ist,aber nach unten gedeckelt,damit man an der Entwicklung der Preise parti-
zipieren kann.

Jock

Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.747
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #229 am: 26. September 2013, 11:21:16 »

Ich hatte das Foto schon irgendwo gesehen, dachte aber das seien Plüschtiere :D

14 Pandababys in chinesischer Zuchtstation präsentiert

http://www.bluewin.ch/de/index.php/1754,897418/14_Pandababys_in_chinesischer_Zuchtstation_praesentiert/de/news/science/ 
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #230 am: 26. September 2013, 12:02:26 »

@Jock

Warum nimmt die Ukraine das Land nicht in eigener Regie unter den Pflug und verkauft die Produkte an China?

Und es sind ja beileibe nicht nur Chinesen, die sich dort in großem Stile einkaufen.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1280606/Schwarzerde-zu-Dumpingpreisen-Investoren-entdecken-Osteuropa
« Letzte Änderung: 26. September 2013, 12:15:37 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.165
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #231 am: 26. September 2013, 13:04:08 »

@AS2000

Ich habe mich nicht weiter mit dem Thema beschaeftigt und kann daher nur
Vermutungen kundmachen.

Der Hauptgrund,dass die Ukrainer nicht selbst die "Erde unter dem Pflug" nehmen,
liegt darin,dass die Folgen der Kolchosierung aus der Zeit der UdSSR durchschlagen.

In der Zeit des sowjetischen Kommunismus,wurden aus Bauern Landarbeiter mit
dem Hang zur 5 oder 6 Tage Woche.Die Verbindung zur "Scholle" nachhaltig zer-
stoert.

Zudem wurde verabsaeumt,nach Zusammenbruch des Sowjetreiches,eine Land-
reform durchzufuehren und die Aecker zurueckzugeben.

Mittlerweile fehlen den Landarbeitern bzw.Bauern das Geld,um die Mechanisierung
der Landwirtschaft zu finanzieren bzw. der Zugang zu Geldmittel von Banken,da es
offenbar keinerlei Programme dafuer gibt.

Die wunderbare,ertragreiche Erde liegt seit Jahren brach und ist unterbrochen von
halbverfallenen Gebaeude der ehemaligen Kolchose und verrostete Agrarmaschinen.

Eine,im deutschen Fernsehen laufende Auswandererserie,begleitete zwei Deutsche
bei ihrem Abendteuer,Landwirtschaft in der Ukraine zu betreiben.

Es waren keine gelernte Bauern,sondern studierte.Sie pachteten viel Land und wollten
Kartoffeln anbauen.
Arbeitskraefte gab es genug,nur die Saatkartoffeln aus Deutschland blieben beim Zoll
haengen,ebenfalls die zu importierenden Agrarmaschinen.

Eine halbwegs benuetzbare Behausung fuer sie selber und ihre nachkommenden Freund-
innen,kostete 120 Euro Miete im Monat.

Leider endete an diesem Punkt der Bericht.Bin mir aber sicher,dass zuerst die Freund-
innen gingen,danach das Geld und schliesslich sie selbst.

Jock
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #232 am: 27. September 2013, 09:19:22 »

@Jock,

Auf dem Index von Transparency International  für 2012 liegt die Ukraine auf Platz 144 (Thailand: 88). Millionen Hektar fruchtbarsten Ackerlandes liegen seit Jahren brach. Karitative Organisationen in Deutschland rufen zu Spenden für die notleidende Bevölkerung der Ukraine auf.

Aus meiner Sicht betrachtet die demokratisch gewählte Regierung  der Ukraine unter Präsident  Kleptomanowitsch (wie auch die Opposition, sie könnte ja selbst mal an die Regierung kommen) das brach liegende Land in Staatseigentum nur als einen Schatz, bei dessen Hebung man kräftig mitverdienen kann.

So traurig es ist, da heißt es dann first come, first serve.

Ich bewundere die Cleverness der Chinesen, die ja aus eigener Erfahrung wissen, wie wenig werthaltig Eigentumstitel im Zweifel sein können, dass sie das Land nur pachten.
  
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #233 am: 04. Oktober 2013, 08:48:49 »

Angriffe von Riesenhornissen sind in der chinesischen Provinz Shaanxi nicht ungewöhnlich - aber in diesem Jahr sind die Attacken der Insekten besonders heftig.

Seit Juli sind in der Region im Zentrum Chinas 42 Menschen an den Stichen der Tiere gestorben. 1675 Personen wurden verletzt, berichtete CNN; der Gesundheitszustand von 37 Opfern sei kritisch. Betroffen ist nicht nur die Stadt Ankang, wo 19 Personen starben. Im Süden Shaanxis seien in mehreren Städten 22 Personen ums Leben gekommen. ...


http://www.spiegel.de/panorama/provinz-shaanxi-riesenhornissen-toeten-mehr-als-40-menschen-a-925959.html
Gespeichert

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 486
    • Leben auf dem Land
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #234 am: 28. Oktober 2013, 18:23:35 »


Im Zentrum von Peking raste ein Auto in eine Menschenmenge und geriet in Brand. Die drei Insassen starben, elf Personen wurden verletzt. Die staatliche Zensur löschte binnen Minuten Fotos des Unfalls im Internet.

http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Mysterioeser-Autounfall-auf-Pekings-TiananmenPlatz-/story/26893329
Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.301
Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #235 am: 07. November 2013, 10:58:34 »

Unruhen in China: Tödliche Explosionen vor chinesischer KP-Zentrale

SPIEGL Online

http://www.spiegel.de/politik/ausland/unruhen-in-china-explosionen-vor-chinesischer-kp-zentrale-a-932023.html

Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.111
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #236 am: 15. November 2013, 06:16:01 »

Wenn man sich als Samenspender engagieren wuerde, welche Art der Prozedur wuerdet ihr vorziehen ???


Diese
Zitat
Offenbar nutzen die Spender die Möglichkeit auch gerne dazu, mit der Frau, die schwanger werden will, Geschlechtsverkehr zu haben, weil das die Effizienz steigere.

oder jene


Der ganze Artikel dazu:
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40326/1.html

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #237 am: 15. November 2013, 10:13:52 »

Mag boese klingen, aber die Natur findet eben Wege sich selbst zu heilen und sei es durch Unfruchtbarkeit.
Noch boeserer Vergleich: sperrt man Ratten in enge und immer engere Kaefige, stellen sie irgendwann die Reproduktion ein.

oder jene

:]
Wixomat 2.0
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.538
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #238 am: 15. Dezember 2013, 08:26:06 »

China ist die dritte Nation mit einer erfolgreichen Mondlandung

http://www.20min.ch/wissen/news/story/Chinas-erste-Bilder-vom-Mond-16289374

Zitat
Das unbemannte chinesische Raumschiff «Chang'e 3» setzte am Samstag um 14.11 Uhr MEZ in der «Bucht der Regenbogen» auf.
Im Kontrollzentrum in Peking brach spontaner Jubel aus.
Wenige Minuten später klappte die Sonde auch reibungslos seine Solarsegel aus und wurde mit Strom versorgt.

die ersten Bilder sind bereits angekommen
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.165
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #239 am: 15. Dezember 2013, 09:20:31 »

Eine unbemannte Mondlandung ist auch heutzutage noch eine technische
Herausforderung.

Aber kein Vergleich mit der ersten weichen Landung vor bald 50 Jahren.

Damals standen weder leistungsfaehige und schnelle Computer zur Ver-
fuegung,noch praktische Erfahrungswerte.

Es stellt sich daher die Frage,wozu das Spetakel?

Weder technisch noch wissenschaftlich umwaelzende Ergebnisse sind
zu erwarten.

Nur ein Signal fuer die eigene Bevoelkerung ?

Kann was bewirken.Wir in A kennen das, seitdem Toni Sailer Olympiasieger
geworden ist und vor allem seit Cordoba.


Jock

Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 41   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.431 Sekunden mit 23 Abfragen.