ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 37 [38] 39 ... 41   Nach unten

Autor Thema: Aktuelle Meldungen aus China  (Gelesen 73546 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 813
Re: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!
« Antwort #555 am: 18. September 2018, 17:12:23 »

Für die Entsorgung von Politikern der Altparteien gibt es in China gute Beispiele, gerade wenn sie unter Korruptionsverdacht standen.  :-)

Hier noch ein Artikel der zwar mit China was zu tun hat aber nicht mit Politikern. Fand ihn aber interessant.  ]-[
https://netzfrauen.org/2018/08/30/china-6/
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.677
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #556 am: 21. September 2018, 06:42:07 »

Gespeichert


dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.677
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #557 am: 16. Oktober 2018, 07:08:29 »

Morgentliches Meeting in einer Bank in China:

https://twitter.com/i/status/1051770909625737216
Gespeichert


Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.301
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #558 am: 20. Oktober 2018, 02:05:37 »

Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.656
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #559 am: 20. Oktober 2018, 02:46:44 »

Hongkong-Festland China eröffnet neue Superbrücke

Tolle Leistung   ;}
Zusammen mit einem 6,7 Kilometer langen Unterwassertunnel, 2 künstlichen Inseln und diversen Brücken immerhin 55 km lang

Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.691
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #560 am: 25. Oktober 2018, 08:42:44 »

In mehreren deutschen Zeitungen wird auf einen Bericht von Human Rights Watch verwiesen.

Danach werden in Xinjiang, der größten autonomen Region Chinas rd. eine Million Uiguren in Lagern festgehalten. Es wird davon gesprochen, dass man Chinas Muslime "tief greifend zu einer gesunden Herzenseinstellung reformieren" müsse.

Ich stelle mir gerade das Geschrei vor wenn Thailand in seinen südlichen Provinzen genau so vorginge.

Es wurde von "Rubikon" diesbezueglich mal a bissl recherchiert. Das interessante Ergebnis:

https://www.rubikon.news/artikel/der-sudeljournalismus

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.717
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #561 am: 25. Oktober 2018, 09:24:18 »

https://de.sputniknews.com/politik/20180910322276261-china-islam-muslime-repressionen/

Bestimmt lügt die Sudelzeitung Sputnik News mal wieder wenn dort behauptet wird:

Die chinesische Regierung spricht von „Bildungs- und Ausbildungszentren“ zur „Resozialisierung von Kleinkriminellen“ und begründet das harte Vorgehen mit der Sorge vor islamistischem Terror.

Denn, so Sputnik News „Islam ist eine ansteckende Krankheit“
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.474
    • Mein Blickwinkel
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #562 am: 25. Oktober 2018, 09:28:59 »

Denn, so Sputnik News „Islam ist eine ansteckende Krankheit“
Die Chinesen tun wenigstens was und quatschen nicht nur  {*
Ein Geschewür welches sich ausbreitet muss man herausschneiden oder anderweitig beseitigen.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.691
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #563 am: 25. Oktober 2018, 10:00:08 »

https://de.sputniknews.com/politik/20180910322276261-china-islam-muslime-repressionen/

Bestimmt lügt die Sudelzeitung Sputnik News mal wieder wenn dort behauptet wird:

Die chinesische Regierung spricht von „Bildungs- und Ausbildungszentren“ zur „Resozialisierung von Kleinkriminellen“ und begründet das harte Vorgehen mit der Sorge vor islamistischem Terror.

Denn, so Sputnik News „Islam ist eine ansteckende Krankheit“

Sputnik zitiert nur die CIA NGO HRW. Diese findet ja sogar manchmal in A Menschenrechtsverletzungen anklagenswert.
Solltest du das im von mir eingelstellten Link gelesen haben

Zitat
Schauen wir uns mal ein wenig um. Siehe da, welch Zufall: Im Nahen Osten stoßen wir auf einen „Exportartikel“ aus Xinjiang. Eine Söldnerarmee von mindestens 8.000 dschihadistischen Uiguren tobt sich im terrorismusgepeinigten Syrien aus. Fernöstliche Banditen marodieren hier Seite an Seite mit anderen al-Kaida-Kopfabschneidern.

Terroristen, die meinen, Gotteskrieger zu sein und das syrische Volk mit ihrer besonderen Tiefgläubigkeit sowie mit einem Regierungswechsel außer der Reihe beglücken zu müssen. Nach anderen Quellen halten sich allein in der syrischen Nordwest-Provinz Idlib sogar schon zwischen 10.000 und 20.000 uigurische Söldner mit ihren Familien auf:

„Sie verfügten über Drohnen, Panzerabwehrraketen und Raketen (...), die allesamt US-amerikanischen Ursprungs“ seien (9).

Beijing hat deshalb der Regierung in Damaskus angeboten, sich militärisch am Kampf gegen die Söldnerarmeen aus aller Herren Länder zu beteiligen (ebenda) Es gibt weitergehende Berichte, dass Beijing diese Abkehr von seiner traditionell neutralistischen Linie schon vollzogen habe. Chinesische Spezialtruppen samt Ausrüstung seien bereits in Syrien aktiv (10).

Beijing fürchtet verständlicherweise, dass sich die uigurischen Dschihadisten in Syrien ein Vorbild an Israels zionistischer Besatzungspolitik nehmen (11), sich militärisches und waffentechnologisches Know-how antrainieren und als kampferprobte Terroristen nach China zurückkehren könnten.

so wird dir wahrscheinlich nicht aufgefallen sein, dass China diese Terroristen bekaempft, dein Land die aber als Fluechtlinge (u.A. die "Weisshelme") nach Deutschland holt.

fr

 
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.717
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #564 am: 25. Oktober 2018, 11:34:21 »

@franzi

Zitat
Sputnik zitiert nur die CIA NGO HRW.

In der Sudelpublikation Sputnik heißt es:

"Die chinesische Regierung verübt laut der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW)…"

später heißt es dann:

"Peking weist Berichte über Internierungslager in Xinjiang als „vollkommen unwahr“ zurück. Die chinesische Regierung spricht von „Bildungs- und Ausbildungszentren“ zur „Resozialisierung von Kleinkriminellen“ und begründet das harte Vorgehen mit der Sorge vor islamistischem Terror."

Nach meinem Verständnis der deutschen Sprache wird hier die Stellungnahme von zwei Parteien veröffentlicht! Und nicht nur die NGO HRW. 

Heißt für mich aber erst einmal, diese Lager gibt es!

Zitat
so wird dir wahrscheinlich nicht aufgefallen sein, dass China diese Terroristen bekämpft

In diese Lager kommen naturgemäß nur die Leute, derer China habhaft werden kann. Also nur Einheimische. Nicht aber die in Syrien tätigen.

Deshalb ja auch meine Überlegung, ähnliche Lager im Süden Thailands einzurichten. Bekanntlich sind dort ja auch jede Menge einheimischer muslimischer Terroristen unterwegs.

Meinem Wissen nach wirkten auch geborene Österreicher und Deutsche bei dem IS Terror mit. Ich bin offen für den Vorschlag, auch solche muslimischen Österreicher und Deutsche prophylaktisch wegzusperren.

Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.345
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #565 am: 25. Oktober 2018, 12:01:18 »

In diese Lager kommen naturgemäß nur die Leute, derer China habhaft werden kann. Also nur Einheimische. Nicht aber die in Syrien tätigen.
Deshalb ja auch meine Überlegung, ähnliche Lager im Süden Thailands einzurichten. Bekanntlich sind dort ja auch jede Menge einheimischer muslimischer Terroristen unterwegs.
Meinem Wissen nach wirkten auch geborene Österreicher und Deutsche bei dem IS Terror mit. Ich bin offen für den Vorschlag, auch solche muslimischen Österreicher und Deutsche prophylaktisch wegzusperren.

Dass ich das noch erleben darf! AS2000 und ich fast 100% einer Meinung!
Obschon - "fast" begründet sich in der Tatsache, dass die uigurischen Kopfabschneider - so sie überleben - sehr wohl in diesen Lagern interniert werden könnten...
Und beim prophylaktischen Wegsperren islamischer Eiferer egal welcher Provenienz stossen wir ins gleiche Horn!
 ;}  [-]

Übrigens: es ist dir sicher nicht entgangen, dass der Staatsfunk ARD den Bericht über die Uiguren nur aufgrund EINER diffusen Aussage einer in der
UNO tätigen Menschrechtsaktivistin verfasst hat.
Die SUDELPUBLIKATION Sputnik hingegen lässt journalistische Sorgfalt walten und berichtet von beiden Seiten, sowohl von dieser Dame als auch die
Chinesische Stellungnahme.
Für mich stellt sich jetzt die unangenehme Frage:

Wer macht jetzt Sudelpublikationen?

 >:

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.717
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #566 am: 25. Oktober 2018, 13:37:42 »

Franzis Link hieß https://www.rubikon.news/artikel/der-sudeljournalismus und dort wurde bei mir der Eindruck erweckt, es gäbe gar keine Umerziehungslager für Uiguren in China.

Aus dem Titel dieses Links schloss ich dann mal, dass alle, die behaupten, es gäbe solche Lager doch, Sudeljournalisten sind.

Bei genauerem Lesen habe ich dann verstanden dass es vielleicht doch Lager geben könnte. Nur die Zahl, mehrere Millionen Insassen, sei viel zu hoch.

Zitat
sehr wohl in diesen Lagern interniert werden könnten

Die Nürnberger hängen keinen, es sei denn, sie hätten ihn. Uiguren können allein von ihrer Sprache her leicht in der Türkei, Usbekistan und Kasachstan untertauchen

Zitat
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Kann man ganz ausgezeichnet in Xinjiang beobachten. Die Städte sind mit Han Chinesen förmlich geflutet worden. Die Uiguren, inzwischen eine Minderheit dort, wurden an die Stadtränder verdrängt. Das zu berichten vergaß allerdings Rubikon.

« Letzte Änderung: 25. Oktober 2018, 13:58:52 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.691
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #567 am: 25. Oktober 2018, 14:05:13 »

Zitat
Kann man ganz ausgezeichnet in Xinjiang beobachten. Die Städte sind mit Han Chinesen förmlich geflutet worden. Die Uiguren, inzwischen eine Minderheit dort, wurden an die Stadtränder verdrängt. Das zu berichten vergaß allerdings Rubikon.

Eigene Beobachtung, nehme ich nicht ganz fast an.
Oder aus Wiki, was wahrscheinlicher ist.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.717
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #568 am: 25. Oktober 2018, 14:26:31 »

Ach Franzi,

ich war in den 90ern einmal recht intensiv in Xinjiang. Danach noch mal vor zwei und vor drei Jahren.

Hinzufuegen sollte ich noch, soweit ich es verstanden habe, Uigurisch wird in den Schulen nicht gesprochen. Natürlich nur mangels Nachfrage. Denn die Kinder wollen alle Chinesisch lernen.

Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.691
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #569 am: 25. Oktober 2018, 14:36:05 »

Intensiv 2 oder drei Wochen in dieser Riesenregion?  Dann hast du den Ueberblick?
Und wenns Monate waeren, haste auch keinen.
Ich an deiner Stelle wuerde mich diesbezueglich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen (mit deiner Angeberei, fr warst du schon mal dort, ich schon), denn da bist du mit einem deiner Reiseberichte schon mal eingefahren.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
Seiten: 1 ... 37 [38] 39 ... 41   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.456 Sekunden mit 24 Abfragen.