ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert  (Gelesen 6783 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rupa

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 293
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #30 am: 12. Dezember 2008, 12:53:38 »




   @ thaiman


   bitte was ist der unterschied. selbst beim allerersten mal war es bei mir auch nur eine verlängerung
   vom non-immigrant visa um x monate auf ein jahr.
Gespeichert
eines tages werdet ihr alle eure sünden bereuen----
insbesondere die, die ihr ausgelassen habt !!!!!!!!!!!!!!!!!

kaktus

  • Gast
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #31 am: 12. Dezember 2008, 12:57:15 »

@ kaktus,

und warum nicht ???
rh

Warum weis ich nicht, ich habe halt diesen Komentar gelesen. wo genau er stand weis ich auch nicht mehr.
Zumindestens scheint es da eventuell Schwierigkeiten zu geben.
Gespeichert

berliner

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #32 am: 13. Dezember 2008, 10:23:37 »

Einkommen aus Zinserträgen oder Mieten im Ausland werden in Thailand zur Visaerlangung Anerkannt.

Ausländische Bank muß Bestätigen die Monat/Jährl Einkommen auf das Konto.Übersetzen lassen,von Botschaft die Übersetzung Beglaubigen lassen.

Von diesem Geld muß eine Monatliche Überweisung auf ein Thaikonto erfolgen,Verheiratete 40.000,- Ledige 65.000,-Baht.

Das ist der Nachweis wie bei einer Rente,diese muß auch nach Thailand Überwiesen werden.

Bei Vermietung ist es sogar noch Besser,da werden nur die Einnahmen gesehen,ohne die Belastung für Steuer,Müllabfuhr,Versicherungen und anderes.
Gespeichert

rh

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.211
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #33 am: 13. Dezember 2008, 15:19:31 »

Bei mir in Phuket war es bislang anders:

Ich habe 800.000 B als Festgeld auf der Bank,Bestaetigung wird vorgelegt.
Daneben habe ich ein lfd.Konto,Kopien habe ich dann dabei,wird aber nicht verlangt.
Somit war eine monatliche Ueberweisung der Rente (bei mir unter 65.000 B) nicht erforderlich.
Ich schicke einmal oder zweimal Geld von D nach TH,fuer den Lebensunterhalt,darin ist dann auch die Rente irgendwie enthalten.

Zuletzt so gehandhabt im April 2008.
rh
Gespeichert

kaktus

  • Gast
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #34 am: 13. Dezember 2008, 17:57:53 »

@ berliner
Wo hast du diese Angaben her?
Gespeichert

berliner

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #35 am: 14. Dezember 2008, 20:39:28 »

@kaktus,von einem Deutschen der Häuser in Deutschland hat,unter 50 Jahre ist mit einer Thailänderin Verheiratet.
Bei Rückanfrage auf der Immi in Bangkok wurde das auch Bestätigt.
Kapitaleinkünfte aus dem Ausland zum Lebensunterhalt in Thailand werden Anerkannt und sind einer Rente Gleich.
Ist auch in den Visabestimmungen enthalten,da steht auch "Einkünfte"aus dem Ausland
Gespeichert

kaktus

  • Gast
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #36 am: 14. Dezember 2008, 20:46:20 »

@ berliner

das sehe ich auch so.
Reicht denn ein einfaches Schreiben der Bank (in meinem Fall keine deutsche Bank ) aus um es von der Botschaft bestätigen zu lassen.
Gespeichert

berliner

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #37 am: 14. Dezember 2008, 21:13:02 »

@kaktus,es muß eine Bestätigung Deiner Bank sein über das Vorhandene Vemögen,Zinseinkunft oder Geld aus Vermietung .Schreibe Deiner Bank,das Du das Dokument als Vorlage zum Jahresnachweis für ein Visum Benötigst zur Vorlage bei der Immi Bangkok/Thailand,an die sollte auch das Schreiben gerichtet sein.

Jeder Tourist aus Deutschland unter 50 Jahre Bekommt ja auch ein Non Immi Visa für 6 Monate wen er der Botschaft eine Bescheinigung seiner Bank bringt,das 5000,-Euro auf seiner Guthabenseite stehen.
Gespeichert

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #38 am: 19. Dezember 2008, 19:47:30 »

Ich möchte eine äusserst positiv gemachte Erfahrung, von mir heute Morgen auf der Immi gemacht, mal hier posten:

Ich bin verheiratet und muss alle Jahre für die Extension, neben dem üblichen Papierkram auch Bankstatement oder Kopie Bankbuch mitbringen. Ausserdem muss man ein beglaubigtes Dokument seiner Botschaft über die Herkunft des monatlichen Geldes zeigen.  Soweit so gut. Bisher konnt man bei der Schweiz Botschaft einen solchen beglaubigten Nachweis bestellen. Fax oder Mail der zahlenden Stelle (Firma oder Rentenstelle) reichte aus. Neuerdings werden nur noch Originalschreiben, nicht älter wie 6 Wochen datiert, von der Botschaft akzeptiert.

Meine letzte Extension läuft am 9. Januar aus. Ein verflixt blöde Zeit. Ich krieg bis dahin kein Originalschreiben uber die Einkünfte 2008, da die auch Zeit brauchen für die Jahresbilanz, und keine Zahlungsankündigung für 2009. aus demselben Grund. Muss also bis mind. Ende Januar warten, bis ich diese Schreiben im Original anfordern kann. Diese müssen dann zur Botschaft, wieder per Post, und beglaubigt wieder an mich. Auch per Post.

Ich sah mich also schon nach Malaysia fahren, um mir ein 3 Monats Non O zu holen, dass ich dann wieder in Thailand auf ein Jahr verlängern kann mit den inzwischen eingetroffenen Papieren.

Ein Nachbar von mir meinte, geh doch mal zur Immi, fragen kostet nichts. Vielleicht haben die dir eine Lösung. Ich sofort. "Vergiss es, vorher schneits in Thailand. Die freuen sich doch da neunmal, mich nach  Malyasia zu schicken, um ein Non O zu holen. Keine Chance !"  Nach kurzem Innehalten gab ich mir den Ruck, halt doch mal fragen zu gehen. Kostet wirklich nichts.

Und siehe da. Die hatten voll Verständnis für mein Anliegen und fragten mich, ob mir eine 2 Monats Extension reichen würde, das fehlende Papier zu besorgen. Ohne zick und muck (und ohne Bakschisch !) 2 Monate Extension erhalten. Das hätte ich nicht erwartet. Sie hätten mich voll durchrasseln lassen können. Also hier kam der Paragraph zum Einsatz: ist dem Offizier ein Applikant persönlich bekannt, hat er mehr Entscheidungsgewalt über Stempel oder nicht.

Die kennen mich da nur seit mehreren Jahren als normaler Kunde vom 3-Monatsstempel, 3 Jahresextensions und 2 kurzen Chats im Supermarkt. thats all. Habe keine "wichtigen" thail. Freunde in irgendwelchen Aemtern. Gerade das macht diesen Goodwill doch speziell.

Chapeau !! und Danke  ;D
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

Bagsida

  • Gast
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #39 am: 19. Dezember 2008, 20:02:44 »

Solch extrem positive Erfahrungen durfte ich dort mangels solcher Probleme zwar noch nicht machen, aber bislang waren die auch immer sehr zuvorkommend - als ich mein Auto anmelden wollte hies es bei der Zulassungstelle erst, dass es nichts ausmachen würde, dass das Dokument welches die Zulassung eines Autos genehmigt seit einigen Wochen abgelaufen sei, als es dann aber soweit war, wollte die Dame dort doch ein aktuelles Dokument.
Bin also zur Immi um so ein Dokument zu holen, hatte aber keinen Mietvertrag dabei, weil ich darauf ja nicht vorbereitet war.
Die Dame in der Immi war dann aber auch mit meinem kurz zuvor auf 5 Jahre verlängerten Thai-Führerschein vollkommen zufrieden und ich hatte das Dokument in nicht mal 10 Minuten.

Mit der Immi in Phuket-Town habe ich stets gute Erfahrungen gemacht !

Bagsida
Gespeichert

rh

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.211
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #40 am: 19. Dezember 2008, 20:43:00 »

Mit der Immi in Phuket-Town habe ich stets gute Erfahrungen gemacht !


Ich auch, seit 4 Jahren.

rh
Gespeichert

SEA

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: 1 Jahre Visum - 800.000.- Baht auf Zeitkonto nicht akzeptiert
« Antwort #41 am: 23. Dezember 2008, 17:22:40 »

@kaktus,es muß eine Bestätigung Deiner Bank sein über das Vorhandene Vemögen,Zinseinkunft oder Geld aus Vermietung .Schreibe Deiner Bank,das Du das Dokument als Vorlage zum Jahresnachweis für ein Visum Benötigst zur Vorlage bei der Immi Bangkok/Thailand,an die sollte auch das Schreiben gerichtet sein.

Jeder Tourist aus Deutschland unter 50 Jahre Bekommt ja auch ein Non Immi Visa für 6 Monate wen er der Botschaft eine Bescheinigung seiner Bank bringt,das 5000,-Euro auf seiner Guthabenseite stehen.

Hallo Berliner,

das hört sich ja gut an !!!
In einem anderem Forum habe ich allerdings gelesen, dass man als "unter 50-jähriger" mindestens 3 Mio.
Baht auf ein thailändisches Konto vorweisen muss.

Wenn man in Deutschland Zinseinkünfte bezieht und sich monatlich 65.000 Baht auf ein thailändisches Konto überweisen lässt, dann müsste es doch als Single auch klappen.

Allderdings stellt sich dann die Frage, was besser ist:

a) Zinseinkünfte in Deutschland beziehen und ab Januar 25 % Abgeltungssteuer zahlen müssen oer
b) sein Geld in Thailand anlegen und die dortigen Steuersätze bezahlen.

was macht mehr Sinn ?

Welche Erfahrungen habt Ihr ?

SEA






« Letzte Änderung: 23. Dezember 2008, 17:52:37 von dbunkerd »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.335 Sekunden mit 23 Abfragen.