ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 31   Nach unten

Autor Thema: Kriminalakte Phuket:  (Gelesen 85192 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #45 am: 19. Juni 2012, 22:11:29 »

Bruno, sorry bin auch kein Rechtsexperte, evt. kann Johann da etwas Licht ins Dunkle bringen. ???

Dein Beispiel ist ja ohnehin eher eine Ordnungswidrigkeit, als eine Straftat.

Ich gehe mal davon aus, das die Visabestimmungen nicht mehr wichtig sind, sobald du in Thailand vor Gericht stehst...alles andere wäre ja auch wiedersinnig.
« Letzte Änderung: 19. Juni 2012, 22:25:10 von dart »
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.908
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #46 am: 19. Juni 2012, 22:58:32 »

Reiner, da hat halt ein Gedanke den anderen ergeben, eventuell gar nicht so wichtig wenn man bedenkt dass es sich hier in TH gar nicht lohnt sich mit einer (?) Bagatelle ans Gericht zu wenden, da eine landesweit  einheitliche Beurteilung nicht gewaehrt werden kann.
Mittlerweile wissen wir aus verschiedensten Threads, dass was in A gilt in B nicht unbedingt gleich gehandhabt wird  {+

Wer in eine solche Situation geraet kann sich nicht auf in Foren gemachte Aussagen verlassen und muss wohl da selber durch
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Johann43

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 315
    • Schumacher Transport GmbH
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #47 am: 19. Juni 2012, 23:50:53 »

Bruno, sorry bin auch kein Rechtsexperte, evt. kann Johann da etwas Licht ins Dunkle bringen. ???

Es ist wie immer in TH nicht so einfach, auch wenn das Gesetz eindeutig ist.

1. Nach einer rechtskräftigen Verurteilung in einer Strafsache wird abgeschoben, gleichgültig ob noch ein Visa vorhanden ist oder nicht.

Nun kommt aber die praktische Handhabung ins Spiel und die sieht oft völlig anders aus. Nur einmal ein paar Beispiele:

1. Ein Deutscher in U-Haft bis zur Verhandlung wegen Overstay. Das Gericht gibt ihm eine sehr Milde Strafe auf Bewährung und verfügt dass er sofort auf freien Fuss zu setzen ist. Er will in der Haftanstalt seine Sachen abholen. Die Haftanstalt lässt ih nicht frei, sondern er kommt in Abschiebehaft bei der IMMI, auf Anordnung der Gefängnisleitung. Rückfrage beim Gericht. Es misscht sich nicht in die Zuständigkeit der IMMI ein. Abschiebehaft 6 Monate dann nach D.

2. 2 Deutsche werden wegen Zechprellerei im Hotel zu 15 Tagen verurteilt. Während den 15 Tagen läuft das Visa ab. Nach 15 Tagen werden Sie aus dem Gefängnis entlassen, für die Tür gestellt  . nun macht mal selbst weiter. Sie haben nicht genügend finanzielle Mittel um ihr Overstay und den Rückflug zu bezahlen  . die Botschaft übernimmt keine Kosten, erst nachdem sie sich bei der IMMI gestllt haben, verurteilt wurden und in Abschiebehaft kamen wurden Sie nach einigen Monaten zurückgeführt.

3. Deutscher nach 2 Jahren Haft entlassen, steht vor dem Gefängnis und weiss nicht wohin. Visa natürlich abgelaufen. Er beschafft sich Geld macht einen Visarun, zahlt sein Overstay, ein neues Visa in Laos und lebt seit vielen Jahren bis heute hier, mit Aufenthaltserlaubnis und allem drum und dran. Ohne Vitamin B.

4. Deutscher wegen einem Verkehrsunfall verurteilt, zu 6 Monaten auf Bewährung. Die IMMI kam in den Gerichtssaal .... Abschiebung.

Ich könnte die Beispiele noch um einige erweitern. Ich kann dazu keine konkrete Anwort geben wie Ihr feststellen könnt ... es passt wohl besser in die Rubrik die sind so. ;] Alles ohne Vitamin B

Gruß

Johann

Gespeichert
Der Weg ist das Ziel

Johann43

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 315
    • Schumacher Transport GmbH
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #48 am: 19. Juni 2012, 23:55:27 »


Mittlerweile wissen wir aus verschiedensten Threads, dass was in A gilt in B nicht unbedingt gleich gehandhabt wird  {+

Wer in eine solche Situation geraet kann sich nicht auf in Foren gemachte Aussagen verlassen und muss wohl da selber durch


Vollkommen richtig, kein Mensch kann das vorhersehen.

Gruß

Johann
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel

dart

  • Gast
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #49 am: 21. Juni 2012, 06:02:33 »

Brutaler Raubmord in Kata Noi

Weil eine Australierin ihre Handtasche nicht loslassen wollte, stachen ihr zwei Diebe auf einem Motorad, mit einem Messer, direkt ins Herz.
Eine Kollegin die ihr helfen wollte erlitt weitere Stichwunden, und mußte im Krankenhaus behandelt werden.

Die Frauen gehörten zu einem 10-köpfigen Team von Reiseveranstaltern, die nach Phuket gereist sind, um ein 5-Sterne Resort zu inspizieren.

Die Tat ereignete sich in unmittelbarer Nähe des Resort.

http://phuketwan.com/tourism/phuket-tourist-murdered-aussie-woman-knifed-death-motorcycle-pair-16189/
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.651
  • damals
    • Sarifas
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #50 am: 21. Juni 2012, 07:31:23 »

Zitat
Weil eine Australierin ihre Handtasche nicht loslassen wollte, stachen ihr zwei Diebe auf einem Motorad, mit einem Messer, direkt ins Herz.
....
Die Frauen gehörten zu einem 10-köpfigen Team von Reiseveranstaltern
Von einem Reiseveranstalter sollte mann erwarten können wie mann sich als Opfer eines Raubes in Thailand zu verhalten hat. Was rät so ein Veranstalter seinen Kunden im worst case? Kämpfen bis zum Tod?
Es wurden schon Menschen abgestochen weil sie einen anderen Verkehrsteilnehmer geschnitten haben ...

Zu den Tätern kann mann nix mehr sagen ausser, "wer für ein paar tausend Bath tötet, gehört an den Strang".

Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #51 am: 21. Juni 2012, 07:48:07 »

Die australische Presse ist natürlich voll von Schlagzeilen zu diesem elenden Verbrechen.
Der Ruf Phukets sinkt weiter.
Unter anderem hier mit einigen Bildern:
http://www.heraldsun.com.au/news/more-news/australian-woman-stabbed-dead-in-phuket/story-e6frf7lf-1226403664513
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.785
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #52 am: 21. Juni 2012, 08:22:26 »

Schon seit Jahren passieren hier immer wieder solch schlimme Verbrechen.
Es aendert sich nicht.
Was sagt denn die politische Leitung in BKK und vor allem in Phuket dazu?
Was sagt denn die Polizeidirektion hier dazu?

Erziehung der Jugendlichen: wie lange dauert das ?  Und geht das ueberhaupt?
Polizeipraesenz Tag und Nacht und ueberall?
Staatliche Leistungen fuer Jugendliche und andere, damit sie nicht mehr Diebe sind?
(Kann man Maedchen damit aus der Prostituion holen?

Viele kommen aus ganz Thailand hier ins Paradies :D, sie sehen und spueren :D die reichen Farang, sind neidisch und meinen, sich ihren Anteil nehmen zu duerfen/koennen.

Ausgerechnet sich Reiseverkehrsleute beim Mord vorzunehmen, ist natuerlich touristenmaessig das Allerduemmste, aber die Leute koennen sowieso nicht denken und morden sogar fuer ein paar Hundert Bath.

Die Allerobersten im fernen BKK muessen sich Gedanken machen, aber die haben sicherlich auch ihre taeglichen Sorgen, nur auf anderen Level.


Anmerkung oT:
In Deutschland hat kuerzlich ein Familienvater seinen 4 kleinen Kindern die Kehlen durchgeschnitten.
In Norwegen steht gerade ein mutmasslicher :D Massenmoerder vor Gericht, mit Schlips und Kragen.
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #53 am: 21. Juni 2012, 10:05:14 »

Was ich ungeheur finde: die Nachricht ist auf den Webseiten (Homepage) weder bei The Nation noch bei der BKK Post erwähnt.
Es gab Zeiten, da war ein ermordeter Ausländer noch eine Schlagzeile wert  >:
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.785
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #54 am: 21. Juni 2012, 11:30:07 »

Phuketwan brings es ja, aber Phuket Gazette schlaeft, wohl auf Befehl.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.460
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #55 am: 21. Juni 2012, 13:52:39 »

Auch ein Engländer wurde heute nacht aufgehalten und  von Motorradfahrern "angestochen". Nahe der "Todeszone" Chalong-Kreisel.

Keine Verbindung zu der anderen Tat. Er befindet sich nun im Krankenhaus:

http://phuketwan.com/tourism/phuket-tourist-britain-stabbed-first-night-16192/
Gespeichert
██████

dart

  • Gast
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #56 am: 21. Juni 2012, 14:00:57 »

.... weder bei The Nation noch bei der BKK Post erwähnt.


Einen Bericht findet man jetzt auf beiden Seiten. ;)

Rolf, ich denke mal es ist ein normaler Reflex wenn man seine Tasche festhält. Die Wenigsten dürften wohl so besonnen sein, um sofort alles herzugeben.
Und ob die Frau dann nicht erstochen worden wäre......wer weiß das schon. ???
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #57 am: 23. Juni 2012, 17:48:34 »

Für Hinweise, die zur Verhaftung der Mörder führen, hat man eine Belohnung von 300.000,- Baht ausgesetzt.

http://www.mcot.net/cfcustom/cache_page/380383.html
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #58 am: 24. Juni 2012, 09:10:13 »

Dieser Bericht aus The Nation von heute verursacht bei mit heftiges  ??? ???

Da wird behauptet man kenne die Identität des Mörders und seine "whereabouts" (Aufenthaltsort, Verbleib).
Er möge sich doch selber stellen, gute Behandlung zugesagt.
Wenn er sich aber bei der Verhaftung mit einer Waffe wehrt, würde man ihn erschießen.

Also finaler Rettungsschuss mit Ankündigung?
Oder nur ein plumper Bluff?

Ich stelle mir gerade eine ähnliche Nachricht aus DACH vor  --C

http://www.nationmultimedia.com/national/Killer-of-tourist-told-to-surrender-30184799.html
Zitat
Police warn man who killed Aussie he could be shot
Phuket police said yesterday they know the identity of a young thief who allegedly killed an Australian woman on Wednesday night - and warned they would shoot him if he tries to resist arrest with the use of a weapon.
Police Maj-General Chanasit Wattanawarangkoon, chief of Phuket police, also urged the killer and his accomplice to surrender to police. He vowed they would get fair treatment in the case. "We now know the identity of the assailants and their whereabouts. They should surrender to police," Chanasit said.
"If the suspects resist arrest, police may have to defend themselves and the suspects may end up being killed in a justifiable homicide," he said.
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.369
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #59 am: 24. Juni 2012, 09:52:01 »

Zitat
Also finaler Rettungsschuss mit Ankündigung?

dann kann er doch nicht mehr antworten und behaupten er war es nicht.
der Fall ist dann gelöst und alle Vorgesetzten sind zufrieden.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 31   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.406 Sekunden mit 23 Abfragen.