ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?  (Gelesen 22388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135

Hab mir kürzlich eine Ar-Drone 2.0 zugelegt:  http://ardrone2.parrot.com/

Wer sich wundert, was das in "Technisches zu Computern und Internet" zu suchen hat:
Das Ding ist eher ein selbst stabilisierender Roboter als ein Flugmodell.
Das Ganze wird übers Smartphone gesteuert und ist darüber zwecks Ausstausch von Flugaufahmen und Videos etc... beliebig übers Interent koppelbar...
Denke daher, dass es hier besser passt als im Sammelsurium.


Nun zu meiner Frage:
Werde vermutlich im Dezember wieder mit einigen Hobby-Fotografen quer in Thailand und vermutlich Burma herum reisen
und wie üblich tausende von Fotos und Videos machen.
Nun reizt mich der Gedanke, diese Drone mit zu nehmen, weil ich damit sehr einfach sehr gute HD-Luftaufnahmen aus bis 50m Höhe machen kann.
Das wäre für mich spannender als immer nur Tempel und dergleichen vom Boden aus zu Knipsen.

Nun sind aber Luftaufnahmen in verschiedenen Ländern ein Problem.
Denkt Ihr, dass ich in militärisch dominanten Ländern wie Thailand und eventuell  Burma damit Ärger kriegen würde,
wenn ich diverse Sehenswürdigkteinen von oben Filmen würde?

Bitte keine Diskussion über Sinn und Unsinn dieser Idee.
Bin einfach von den Möglichkeiten dieses "Dings" so beeindruckt, dass ich es gerne mitnehmen würde.
Hab aber ein wenig Bedenken, dass das mit bestehenden Gesetzen Probleme geben könnte.

Gruss, Stefan
« Letzte Änderung: 01. November 2012, 08:02:44 von Moesi »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Haus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 887
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #1 am: 01. November 2012, 08:26:18 »

da man die Ar Drone
auch in Thailand
kaufen kann (zb bei Buy )
kann ich mir nicht vorstellen
das Probleme zu erwarten sind
ausser vielleicht in nähe von Millitäranlagen
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #2 am: 01. November 2012, 08:58:15 »

Eine originelle Frage...
Meine einzige Idee dazu: es gibt hier in TH auch eine grosse Zahl von Modellflugzeug Hobbyisten.
Und die haben natuerlich auch schon das ein oder andere youtube Filmchen gemacht.

Du bist ja oefter in Pattaya.
Dort gibt es einen oder mehrere entsprechende Clubs wo auch Ex-Pats dabei sind, z.B.:
http://www.pattaya-rc.com/

Evtl. kannst du dort mal ein paar Meinungen einholen.
Ausserdem kannst du das Ding dort erstmal problemlos ausprobieren.
Im Internet ist ums Verrecken willen nichts brauchbares zur legalen Seite zu finden.

Welche Geraeusche macht das Teil?
Wie gross und schwer?
Koennte schon sein, dass man das in "abgeschlossenen" Gelaenden wie Tempelanlagen nicht gern sieht?
Dass man dass in militaerisch und polizeilich stark bewachten Gegenden besser laesst, sollte klar sein.
Sicher sollte man auch keine Menschenansammlungen ueberfliegen.
Illegale Holzfaeller zu filmen koennte toedlich sein  ;]
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.585
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #3 am: 01. November 2012, 09:00:35 »

Drone schreibt man im Deutschen mit h:         Drohne

Drone hat etwas mit Musik zu tun.
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #4 am: 01. November 2012, 09:02:52 »

Und?
Im Titel steht ja Drohne, aber dieses Modell (Typbezeichnung) heißt nun mal "Air Drone" nach dem Englischen.

Aber irgendwie gilt wie oft in TH, alles egal.
Hier ein Video von einer Drohne ueber einem Tempel:

Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #5 am: 01. November 2012, 09:10:30 »

Zur aktuellen Gesetzeslage kann ich leider auch nichts sagen, der Tip, Kontakt mit dem RC-Club aufzunehmen ist sicherlich klasse.
Nach Burma würde ich so eine Drohne mit Kamera auf jeden Fall nicht mitnehmen, es sei den du willst mit Liveaufnahmen von den Massakern an Rohingya machen, und damit ein Vermögen bei den Nachrichtensendern verdienen. :-)

Stefan, trotz aller scheinbaren Demokratisierungsbemühungen ist Myanmar sicherlich immer noch ein Land, in dem man als Ausländer besser keine fliegenden Kameras einsetzt.
Mach keinen Quatsch! :o
« Letzte Änderung: 01. November 2012, 09:22:43 von dart »
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.374
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #6 am: 01. November 2012, 09:56:12 »

Das ist ja toll Stefan  . nachdem Du Dich und die Drohne beherrschst freue ich mich schon über die Luftaufnahmen

von meiner Moo Baan . Das solche Dinger schon in Thailand kommerziell im Einsatz sind ist bekannt ( auf Ko Samui z.B. )

Die fliegen die Villen ab und verkaufen danach die Luftaufnahmen . Auch am Strand hier wäre das bestimmt eine zu

vermarktende Geschäftsidee ... sofern man in diesem Land noch Lust verspürt einer Tätigkeit nach zu gehen , dies trifft

aber auf mich nicht zu . Nach Burma würde ich die Drohne auch nicht mitnehmen , kannst sie ja hier parken wenn Du möchtest .

Mit der Anschaffung eines solchen Gerätes habe ich mich auch schon just for fun befasst . Die iPhone gesteuerten betrachte

ich eher als Spielzeug , aber der Conrad in D bietet schon UHF gesteuerte Drohnen im semi professionellen Bereich um die

500 ... 800 Euronen an . Es kommt immer auf die Nutzlast an die so ein Ding später mal tragen soll . Richtige Profis fliegen

Minihelicopter , die über Faser optische Kreisel stabilisiert werden  und auch ne gescheite Kamera aufnehmen können .

Da liegen wir dann  aber schon im Bereich von 10.000 und nach oben offenen Euronen . Für den Webcam Bereich tut es so

eine Drohne im privaten Bereich aber auch . Zu bedenken ist auch die kurze Flugdauer ( ca. 10 Min )  dieser Akku betriebenen Drohnen .

Für Mehrfach Starts wäre da schon ein ganzer Satz Akkus sinnvoll.  Dir viel Spass bei Deinen Drohnen Ausflügen , schrotte

das Gerät nicht bevor Du nach Thailand kommst und den Frühschoppen aus der Vogelperspektive aufnimmst . Gruß Alex


Ps : ich hatte mir den hier ausgeguckt ... der kann bis 500 Gramm in die Luft bringen und wird mit allem Zubehör bei knapp 600 Euronen liegen

QUADROCOPTER 450 FUTABA 2,4 GHZ RTB

Harte Landungen mögen die Plastik Dinger alle nicht , besser wäre ein Alu Rahmen  

http://www.conrad.de/ce/de/product/208001/QUADROCOPTER-450-FUTABA-24-GHZ-RTB/?ref=detview1




« Letzte Änderung: 01. November 2012, 10:37:09 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #7 am: 01. November 2012, 10:37:17 »

Danke für die Tips

Hoch-Deutsch ist für mich eine Fremdsprache.
Ich übe das schon 40 Jahre aber tu mich immer noch schwer damit.
(Was kann ich denn dafür, dass Herr Duden sich nicht für meinen viel älteren
alt-Allemannischen Dialekt entschieden hat?).
Abgesehen davon schreibe ich seit Jahren deutlich mehr Englisch als Deutsch!


Kritische Gebiete:
Natürlich werde ich (versuchen) Militär und Polizeianlagen zu meiden.
Nicht nur das: Ich denke, dass ich Tempelanlagen auch nur aus einem Respekts-Abstand filmen werde.


RC-Club Thailand
Ja, ich denke, dass ich den RC-Club kontaktieren werde.
Gute Idee!


Dimensionen
Grösse kommt darauf an, welche Schutzhülle ich mitnehme.
Wenn ich die Indoor Hülle montiere (Das ist die mit den Schutzringen um die Rotoren), dann misst das Teil ca. 51x51cm.
Das lässt sich schwer in einen gut schützenden Koffer stecken.
Die Outdoor-Verkleidung (freistehende Rotoren) macht das Ding viel handlicher.
Die Rotoren sind diagonal ca. 35cm auseinander.
Je nach Stellung der Rotoren könnte ich das Ding in einen ca. 29x45cm grossen Koffer sehr kompakt verpacken.
Wenn das noch zu gross ist, könnte ich die Rotoren demontieren.
Gewicht ist je nach Schutzhülle 380 oder 420g.
Kommen natürlich noch Ersatzakkus, Ladegerät und sinnvollerweise ein paar Ersatzteile dazu.
Fertige Koffer sind im Handel erhältlich.
Liessen sich aber auch aus Schaumgummi gefüllten Koffern leicht selbst machen.

Lautstärke:
"Geräuscharm".
Etwas leiser denke ich, als ein potentes RC Modellauto.
Draussen bei normalem Verkehrslärm hört man das Ding kaum.

Das hat auch in D-Land schon zu Diskussionen geführt:
Hab kürzlich in Deutschen TV-Nachrichten einen kurzen Beitrag gesehen,
wo es darum ging, dass das leise Teil auch in D-Land zur Diskussion steht.
Offenbar ist die Drohne inzwischen bei Spannern sehr beliebt.
Einfacher konnte man noch nie in ein Schlafzimmer schauen!
Das schreit nach einer gesetzlichen Regelung.

Das macht auch den Einsatz zu Hause im Dorf ein wenig kritisch:
Ich hätte ein paar wunderschöne Luftaufnahmen vom Elternhaus mit Garten.
Aber ich kann die nicht ins Youtube stellen:
Zum einen könnte jemand auf die Idee kommen, das als Einbruchs-Hilfe zu verwenden,
zum anderen sind natürlich auch Fenster etc. der Nachbarhäuser ersichtlich.
Das ist gerade wegen der HD-Qualität der Bilder ein Problem.


Flugeigenschaften
Fliegen tut das Ding absolut genial:
Wenn ich die Steuerung los lasse, bleibt das Ding einfach ruhig in der Luft stehen.
Dann kann ich mit dem rechten Daumen links und rechts rotieren und auf und ab fliegen.
Wenn ich den linken Daumen auf den Steuerknopf drücke,
kann ich durch Neigen des Telefons (oder Tablets) das Ding steuern.
Im "Absolut Kontroll Modus" ist das Kinderleicht:
Nach vorne schwenken des Telefons lässt die Drohne von mir wegfliegen.
Nach hinten schwenken lässt sie auf mich zu fliegen.
Links und rechts schwenken lässt sie nach links und rechts fliegen.
Dabei spielt es keine Rolle in welche Richtung sie grad steht:
Anders als bei herkömmlichen RC-Modellen bin nämlich ich der Bezugspunkt.
Muss daher nicht z.B. umgekehrt steuern, wenn sie auf mich zufliegt.

Wenn ich den Start Knopf drücke, hebt sie ab und bleibt auf 50cm Höhe schweben.
Wenn ich Landen drücke, landet sie sanft.
Einfacher könnte es nicht sein!


Kameras
Das Live-Bild der beiden Kameras kann ich direkt auf meinem Telefon oder Tablet sehen.
Eine Kamera schaut nach vorne, die andere (schlechtere Kamera) schaut horizontal nach unten.
Kann zwischen beiden Kameras jederzeit umschalten.
Videos und Fotos kann ich direkt auf dem Mobiltelefon aufnehmen - oder auf einem USB-Stick in der Drohne.

Batterien:
Der mitgelieferte 1000mAh Akku reicht für ca. 9min Flugzeit.
Hab mir darum zwei weitere gekauft.
Im Handel sind auch 1800 und 2000mAh Akkus.
Aber vorsicht: LiPo Akkus können bei falscher Behandlung explodieren.
Darum immer auch auf das richtige Ladegerät achten.

@Alex
Für mich reicht dieses Ding im Moment.
Hatte schon vor ein paar Jahren einen wesentlich primitiveren Quadcopter, in den ich eine Funk-Kamera einbaute.
Hab dann sogar in der Bude eine 3D-Kamera gebastelt, die ich mit einer Video-Brille benutzen konnte.
Mein Ziel war es von meinem Büro in das des Chefs zu fliegen, ohne vom Scheibtisch aufzustehen.
Das geht mit einer 2D-Kamera praktisch nicht, weil man keine Distanzen schätzen kann.
Leider konnte meine Kamera nicht "schielen", was das Ding im Nahbereich nicht ohne Kopfweh funktionieren liess.
Aber entsprechend bin ich froh, dass ich mit der Video-Verbindung zum Telefon schon alles handlich dabei habe.
Und bei dem Preis von ca. 350 CHF wäre ein Totalverlust auch noch verschmerzbar.

In Pattaya wäre natürlich das Sanctuary of Truth ein ideales Objekt.
Das wäre nicht weit weg von Dir.
Mal angesehen davon wären Flugaufnahmen aus Barstrassen und der Walking Street auch mal was Neues  C--


Bin noch nicht sicher, ob ich das Ding tatsächlich mitnehmen werde.
Hab ja noch ein paar Wochen Zeit zu überlegen...

Gruss, Stefan
« Letzte Änderung: 01. November 2012, 10:44:01 von Moesi »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.370
    • Mein Blickwinkel
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #8 am: 01. November 2012, 10:39:35 »

Du solltest darauf achten das du sie nicht in Grenzgebieten verwendest.Auch wo sich militärische Kasernen/Übungsplätze befinden würde ich es dringenst unterlassen.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #9 am: 01. November 2012, 10:51:51 »

@Schiene

Natürlich werde ich das versuchen. Leider weiss man nicht immer so genau wo sich solche Objekte befinden.
Das hat mich in China schon mit dem normalen Fotoapparat in unangenehme Situationen gebracht.

Ein Kumpel von mir wurde in New York sogar für kurze Zeit verhaftet:
Er hat Fotos von einem "sehr schönen alten Gebäude" gemacht.
Darauf hin nahm ihn die Polizei mit auf die Wache:
Dort musste er erklären, warum er eine Schule (!) fotogarafiert  :o

Andererseits sieht man dem Ding ja nicht gleich an, dass es eine Kamera drinn hat.
Wenn die meisten das nur für ein Flugmodell halten, ist das weniger schlimm.

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.374
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #10 am: 01. November 2012, 10:57:07 »

Den hier hatte ich auch noch auf meinem Radar



Helios 400 Quadrocopter.

( allerdings schon knapp 1.350 Euronen teuer ...)



 Helios 400 trägt bis zu 600 Gramm Nutzlast (z.B. Digicams für perfekte Luftbilder und Videos)

• Helios 400 hat eine Reichweite von bis zu 2 km

• Helios 400 fliegt bis zu 80 km/h schnell


alles klar Stefan , Du machst das schon als " Technik Verrückter " wie ich Dich kenne

Gruß Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #11 am: 01. November 2012, 11:12:14 »

@Alex:

Der vergleicht den Helios im Video mit der Ar Drone 1.0.
Die Ar Drone 2.0 kann schon einiges mehr!

Reichweitenverlängerungen gibts im Internet auch schon ... 100m mit einem simplen USB WiFi extender.
Dann gibts bereits Verrückte, die die Drone über das 4G Netz steuern.
Braucht es aber nicht bei maxinal 18 Minuten Flugzeug mit einem 2000mAh LiPo Akku.

Für mich ist die bereits eingebaute sehr gute Kamera wichtig.
Ich hab die Kamera nicht nur als Fracht dabei, sondern sehe auf dem Mobile grad live was ich filme.
Und das ohne nervig viele Zusatz-Geräte und Bildschirme, Empfänger etc.. wie bei meinem alten Quadcopter.

Abgesehen davon werde dafür sicher kein iPhone kaufen  C--

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Mogadischa

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 311
  • Träume nicht dein Leben Lebe deinen Traum ...
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #12 am: 01. November 2012, 11:52:58 »

Brauchst du Kein Iphone Für zu kaufen  --C

Kannst auch das neue MINI IPAD oder ein normales IPAD nehmen ...  :}

Aber scherz beiseite ... habe mir grade die ganzen Videos angeschaut und die Website der Hersteller betrachtet ...
es ist und bleibt ein Spielzeug ein sehr teures welches keine lange flugzeit hat aber ein spielzeug ...
Sollte ich jemals in den besitz eines dieser Spielzeuge geraten ( aufgrund der hohen kosten eher unwahrscheinlich ) würde ich damit auch meinen spass haben wollen ...
da bleibt der Kauf Zusätzlicher Akkus nicht aus ... sonst ist nach 10 min flugzeit die luft raus ...

Die CAM ist für kleine Web Videos mal echt gut und reicht völlig für den einen oder anderen trip mal etwas aus einem anderen blickwinkel zu sehen ...
was mir allerdings sorgen macht das der hersteller auch gleich alle sachen für eine reparatur anbietet ... was meiner meinung nach doch auf entweder kurze lebendsdauer oder doch auf anfälligkeiten während des fluges zurückzuführen ist. ... nichts gegen unsachgemässe behandlung ... was ich bei dir mal ausschliesse ...

Nichts desto trotz wünsche ich dir weiterhin viel spass mit diesem kleinen Spielzeug und das du lange daran freude haben wirst ...

mfg Moga ... ( mit Iphone bewaffnet und dem Heli ... man wird das ein Spass ... für ganze 10min !!!!! )
Gespeichert
Egal wieviel ich auch Trinke ... Goethe war DICHTER !!!

(Ich weiß von nichts ... und wenn ihr auch von nichts wisst ... seit ihr meine Mittäter)

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 5.380
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #13 am: 01. November 2012, 12:27:30 »

Ich verstehe das Problem nicht so recht. Als höflicher Mensch wirst Du doch bestimmt diejenigen, die Du da abzulichten gedenkst, vorher um ihre Zustimmung bitten.
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.525
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #14 am: 01. November 2012, 19:41:25 »

Stefan, ich Denke in den Laendern wo Du diese Drohne offiziell kaufen kannst,
darfst Du Sie auch einsetzen.

Hier die Liste in welchen Ländern Du Sie bekommst.

Country

Australia
Belgium
China
Croatia
Czech Republic
Denmark
France
Germany
Hong Kong Special Administrative Region of China
Hungary
Indonesia
Italy
Japan
Luxembourg
Macao Special Administrative Region of China
Malaysia
Netherlands
New Zealand
Norway
Poland
Portugal
Republic of Korea
Romania
Russian Federation
Singapore
Slovakia
Slovenia
South Africa
Spain
Sweden
Switzerland
Thailand
Turkey
Ukraine
United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland
United States of America
Canada

 [-]
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.18 Sekunden mit 21 Abfragen.