ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Der Misthaufen im Isan ( Recycling)  (Gelesen 5159 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Issani

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 460
  • Mit ohne Haare
Re: Der Misthaufen im Isan ( Recycling)
« Antwort #15 am: 02. Januar 2013, 18:04:12 »

Zitat
PS: In den westlichen eurpaeischen Laendern ueberlaesst man ja auch zu gern die Grunderziehung der Kinder Betreuern oder Lehrern.


Nicht mal die Lehrer trennen den Müll obwohl die entsprechenden Behälter vorhanden sind!!! Vielleicht machen die es zuhause

aber bestimmt nicht in der Schule ( D ) PCs etc. ausschalten!! warum kostet doch nicht mein Geld {[

Könnte noch mehr beispiele nennen.

Grüße
Klaus
Gespeichert
„Den besten Staat und die beste Frau erkennst du daran, daß man von beiden nicht spricht.“

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.817
Re: Der Misthaufen im Isan ( Recycling)
« Antwort #16 am: 02. Januar 2013, 18:39:07 »

@Issani

Auch Zuhause machen sie es nicht.Sie sind es einfach nicht gewoehnt.

Die Eltern dieser Lehrer kauften die benoetigten Lebensmittel am Markt.Das
"Verpackungsmaterial" war ein Bananenblatt.Dieses liess man irgendwo fallen,
und ein paar Wochen spaeter war es verrottet.

Die Kinder sind von dieser Gewohnheit gepraegt und halten es ebenso.Der
Unterschied ist,dass das Verpackungsmaterial heute aus Plastik besteht,das
eben nicht sofort verrottet und bevor es der Wind verblaest,wird eben ein
Feuer angezuendet und weg ist es.

Dass dabei Toxine entstehen ist unbekannt,dazu kommt noch,dass die Muell-
abfuhr nicht flaechendeckend arbeitet.

So alle heiligen Zeiten kommt der Muellsammler und entsorgt uns von den
Glasflachen (hauptsaechlich Bierflaschen),aber was wuerde ich tun,wenn es
diesen nicht gaebe.Flascheneinsatz ist unbekannt und einem Thai zu umstaendlich,
damit zu hantieren.

Ich kaufte vor einiger Zeit aus dem Selbstbedienungsregal Raeucherspeck.Er
war vaakumverpackt und das Preisetikett war angebracht.Kaum lag es im Ein-
kaufswagen,kam eine Angestellte,steckte diese Packung in einen Plastiksack
und legte es wieder in den Wagen.Wozu ? - Gewohnheit oder Anordnung alles
in Plastiksaecke zu verpacken ?

Aendern wird sich erst etwas,wenn das Umweltbewusstsein in den Koepfen ist.
oder die aktuellen Probleme der Umweltverschutzung die Regierung veranlaesst
darauf zu reagieren.Und zwar so,dass niemand daran herumkommt.
Gute Appelle bewirken bei dieser Mentalitaet nichts.


Jock
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.205 Sekunden mit 23 Abfragen.