ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aus meinem Papierkorb  (Gelesen 46440 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

norwegerklaus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.005
  • "Khlongtrapper" und "Nomadengreis"
    • Mein gelebter Traum
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #15 am: 22. Januar 2010, 05:33:08 »

hallo hmh,
danke für Deine Arbeit mit dem Buch Bangkok von innen. ;} ;} ;} 
Da ich kein Pauschaltourist bin ist dies Buch für mich besonders wertvoll. Auch Dein individueller Schreibstil spricht mich an. ;]
Schon bei meinem ersten Besuch in Thailand hatte ich das (damals dreiteilige) Werk schon am Flughafen gekauft und in den nächsten Tagen regelrecht verschlungen. Das Buch hat mir sehr viel geholfen und mir viele Erkenntnisse über Bangkok, Thailand , thailändiche Mentalität....usw. herübergebracht. Auch im neuen Buch habe ich viele Artikel mehrfach gelesen und studiert. Die vielen Tips und Anregungen kann man ja nicht auf einmal umsetzten, aber sie regen an und ich konnte sogar meine "Schwarze" beeindrucken. }}
Ich hoffe Dein "Tief" verfliegt bald wieder.
Ich habe Dich bei der Arbeit erlebt. Es ist nicht einfach Deine gemachten Zeitangaben und spezielle Möglichkeiten immer wieder neu zu überprüfen und aktualisieren.
Wie schon gesagt: "nur die Besten und Erfolgversprechenden Dinge kopiert man"
Ich hoffe auch andere geben Dir Zuspruch!!
M.f.G. Klaus
Gespeichert
Freiheit ist das Einzige, was was man nicht haben kann, wenn man nicht gewillt ist sie auch Anderen zu geben!

Geht nicht gibs nicht!  ..www.norwegerklaus.de

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #16 am: 17. Februar 2010, 15:03:08 »

Hallo solliz, drwkempf und norwegerklaus,

ich würde schamlos lügen, wenn ich nicht zugeben würde, daß ich richtig gerührt war, Danke für den Zuspruch.

Doch keine Sorge, mit Plagiatoren habe ich normalerweise keine Probleme, im Gegenteil haben sie mir schon manche Nebeneinnahme beschert. Ein Artikel von 1995 über einen Revoluzzer brachte es zum Beispiel inzwischen auf ein mehrfaches der eigentlichen Honorareinnahmen durch die Abkupferer (man findet ihn übrigens, wenn man hier: http://fazarchiv.faz.net/FAZ.ein den Suchbegriff "Samuel Spier" eingibt).

Sowohl der Autorenverband als auch der Journalistenverband haben eine hervorragende Rechtsabteilung mit Leuten, die sich für ihre beitragszahlenden Mitglieder mit fast nichts anderem als Plagiaten und Plagiatoren beschäftigen... Unter den Leuten, die mir ein nachträgliches, unfreiwilliges Honorar verschafften (dann mindestens das Doppelte, wenn man sich gütlich einigt, ansonsten wirds natürlich noch teurer) waren schon einige bekannte Kollegen, etwa von den Nürnbg. Nachrichten und vom Bay. Rundfunk. Beim letzteren haben Sie danach in der gleichen Redaktion zur Strafe ein Buch von mir verrissen. Die totschlagenden "Argumente" waren ganz ähnlich wie kürzlich diejenigen von zwei Häuptlingen im Falle von Bangkok von innen hier im Forum, ha ha...

Wenn man dem Inhalt nichts entgegenzusetzen hat, nimmt man sich eben die Form vor, an der man bei eifriger Suche immer was findet, besonders wenn man zum Beispiel von Stil und Design selbst keine Ahnung hat. Da es der einzige Verriß dieses Buches im deutschen Medienwald war, hat es ihm aber viel mehr genützt als geschadet, denn sowas macht ja erst recht neugierig.  8)

Ihr Mithäuptlinge würdet ja hier auch nicht so oft reinschauen, wenn Ihr zum Beispiel unter Bangkok immer nur Friede, Freude, Eierkuchen lesen würdet, oder? Wo drei der gleichen Meinung sind, sind zwei überflüssig, so ein Forum wäre tot. Ein Journalist darf außerdem alles sein, nur nicht langweilig. Am besten für ihn ist es normalerweise (natürlich in gewissen Grenzen, klar), wenn sich möglichst viele Leute wegen dem aufregen, was er schreibt, egal in welche Richtung.

Mein berufliches Kuschel- und Harmoniebedürfnis hielt sich diesbezüglich schon immer in Grenzen. Häuptling peter51 hat das zum Beispiel jüngst völlig richtig erkannt.

Zu den Wikipedia-Mit-Indianern unter uns: Ich habe hier ja schon mehrfach geschrieben, daß ich Hdamm und seinen Mitstreitern nicht wirklich böse bin, für das was sie immerhin für alle Internetnutzer einschließlich für mich tun.

Ich erwarte aber von Profis und selbsternannten Profis (und insbesondere von TIPianer Stammesbrüdern) ... sicher nicht das klammheimliche Zusammenklicken von fremder Arbeit, ohne zum Beispiel wenigstens, wenn es mal nur eine Kleinigkeit ist, mal intern per PM ein Rauchzeichen mit einem freundlichen Link zu senden.

Das wäre kein nennenswerter Aufwand, aber anständig. Jedenfalls anständiger, als nach außen so zu tun, als sei das Ganze ohne Ausnahme auf dem eigenen Mist gewachsen.

Immerhin hätte ich dann auch was davon gehabt, denn ich lerne auch gerne immer was dazu. Wenn einem dagegen die Kollegen alle paar Wochen neue Links mit dem süffisanten Hinweis "da hat sich ja wohl wieder mal einer bedient..." schicken, und dann auch noch immer dieselben "Sammler"-Namen auftauchen, führt das einfach zu Verdruß.

Ich halte Hdamm aber für einen Glücksfall für die deutsche Wikipedia. Man vergleiche nur die von ihm bearbeiteten deutschsprachigen Einträge mit den englischen zu den gleichen Stichwörtern. Die deutschen Einträge sind oft um Längen besser. Da hat er seinen Anteil.

Deswegen bin ich auch nur "ein bißchen sauer" und habe, wie oben angedeutet, intern vorgeschlagen, daß der TIP sich geehrt fühlen sollte...  ;)


Zur Feier des Tages und für die Freunde des Genres habe ich kürzlich ein paar weitere gerettete Kolumnen auf unsere Hauptseite gestellt, die seinerzeit seitenweise Leserbriefe im TIP verursachten, darunter E-Müller und Händi-Brüller, die einen mitteren Tipianeraufstand zur Folge hatte.

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/aus-meinem-papierkorb-neue-fundstuecke/

Ob ich es wage, den ebenfalls wieder aufgetauchten "Versuch über die Dummheit", welcher der Grund war, daß ich vor 26 Monaten hier das erstemal Rauchzeichen geben mußte, werde ich aber noch ein paar Nächte lang überschlafen. Roy hatte die Geschichte damals zu seiner Lieblingskolumne erklärt und bezog von fast allen Seiten Prügel dafür.

Ich hab ja inzwischen dazugelernt und von dii unter anderem sogar den Gebrauch von Smilies und anderer Figuren gelernt, die manchmal einen ganzen Absatz ersetzen können.

Das TIP Forum bildet nun mal: es ist nicht zu bestreiten, daß hier überdurchschnittlich oft ein paar für den Alltag nützliche Perlen zu finden sind:

... beschwer Dich ...
« Letzte Änderung: 08. Juni 2012, 00:46:50 von hmh. »
Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #17 am: 18. Februar 2010, 21:02:45 »

@ sanukk & hmh., nehmt euch in 8 von Ranya.



Die sieht das gar nicht gern wenn jemand über ihr Herrchen Witze reißt.  {;



Ediert:

Dieser und die folgenden Beiträge wurden von dort abgetrennt: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4606.msg101439#msg101439

« Letzte Änderung: 24. Februar 2010, 00:59:50 von hmh. »
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #18 am: 18. Februar 2010, 21:12:44 »

 {;  Keine Sorge, ich zumindest komme ganz gut mit Hunden und Mistkötern klar. Sogar ก้อง gÔ:ng Gong in unserer Soi ( http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/watscheln-oder-schlurfen/ ) hat mich als einzige Langnase als Alpha akzeptiert.  8)

Und Ranya merkt garantiert, daß unser Alex oben nicht persönlich gemeint war.
« Letzte Änderung: 08. Juni 2012, 00:47:43 von hmh. »
Gespeichert

sanukk

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 546
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #19 am: 21. Februar 2010, 06:58:38 »

Also wenn "Gong" Dich als Alpha akzeptiert, dann bist Du ganz vorne in Eurer Soi....

PS: wie kommst Du eigentlich darauf, dass das so ist??? Wie hat er das geäussert - oder gezeigt?

pps.: wahrscheinlich bist Du auf Deiner NSU-Quickly so sportlich davongebraust, das er nur noch RESPEKT zeigen konnte.  ;D
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #20 am: 21. Februar 2010, 12:27:42 »

Gong akzeptiert nur Ausländer, die nicht watscheln. Alle anderen werden zuverlässig verbellt und angeknurrt. (Das ist kein Witz, sondern die reine Wahrheit!)
Genaueres ist unter dem oben angegebenen Link nachzulesen.  ;D
Gespeichert

sanukk

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 546
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #21 am: 23. Februar 2010, 16:13:16 »

Ja, ist klar. Habe schon immer gewusst, das Du keinen Watschelgang hast. Aber das "GONG" den aufrechten Gang dermassen hoch bewertet, wundert mich doch sehr.
Was macht er mit Leuten, die ein Bein "nachziehen" (Kriegsverletzung), tippeln (Demenz) oder humpeln (Mopedunfall /Gicht) ??

Natürliche Auslese?

Falls ich mal in der Gegend bin, werde ich kurze, schnelle Schritte machen und zusätzliche Kenntnisse als Hundeflüsterer einsetzen.
Mal sehen, wen er danach anknurrt!  ;) :o
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.425
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #22 am: 23. Februar 2010, 16:32:26 »

Sooo gefährlich scheint er ja nun nicht mehr zu sein, da er seine besten Jahre hinter sich hat...  {--
Gespeichert
██████

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #23 am: 23. Februar 2010, 17:36:28 »

Ja, ist klar. Habe schon immer gewusst, das Du keinen Watschelgang hast. Aber das "GONG" den aufrechten Gang dermassen hoch bewertet, wundert mich doch sehr. ...

Gongs Verhaltenmuster scheint für Soi-Dogs typisch zu sein.

Habe schon oft voller Erstaunens beobachtet das Straßenhunde Leuten in Gammelklamotten die auf Plastiklaschen schlürfen nicht wohl gesonnen sind, während sie sich bei gut gekleideten Einheimischen defensiv verhalten. So sind z. B. Lotterieverkäufer ständig Hundeaktakten ausgesetzt während ihre Kollegen die gefälschte Markenuhren verticken kaum Probleme zu haben scheinen.   ???
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #24 am: 24. Februar 2010, 00:49:54 »

Ich kann das nur bestätigen. Die Hundsköter sind hier so. Wahrscheinlich liegt es daran, daß sie von schlurfenden Lo Sos höchstens mal Prügel oder einen Stein nachgeschmissen kriegen, aber von einem Mid So, jedenfalls in unserer Soi, doch gelegentlich auch mal was zu futtern oder, wie Gong inzwischen, sogar Streicheleinheiten. Denn wie gesagt, die Viecher können nützlich sein. Seit wir Gong haben, ist jedenfalls in unserer Soi nichts mehr geklaut worden.

Ich versuchte jahrelang, herauszufinden, wie unser Gong seinen Freund Somchai Maimipanha und alle anderen Pappenheimer erkennt.

Das nicht ganz wissenschaftliche Ergebnis meiner Feldstudie in der Soi Sirinthep ist, daß ein patriotischer Bangkoker Straßenköter seine Pappenheimer ausschließlich an der Schlurf-Tonart erkennt und einordnet.

Die Sache ist eigentlich ganz einfach zu verstehen, dazu muß man noch nicht mal so intelligent wie Gong sein. Ich versuchs mal:

Euro-Ausländer schlurfen nie, noch nicht mal ein Grieche in Badelatschen. Wenn diese Leute , ebenso wie Hi So Thais, Polizisten, oder Besuch aus dem Rathaus vor der Wahl, in Schuhen aufkreuzen, und die beim Laufen anheben, ist das nie ein Problem.

Wenn die Ausländer aber in Gummilatschen antanzen, sind diese völlig unharmonischen glítsch-glàtsch-Töne (besonders Farangs beherrschen ja nie Thai-Töne....) für einen Bangkoker Straßenköter bis zum Beweis des Gegenteils erst mal ein Alarmzeichen. Das ist jedenfalls ungewohnt. Und wehe dann riecht auch noch einer nach 30-Minuten-mit-Rucksack-auf-der-Ratchadamnoen, schon bellt Gong alle seine Kumpels zwischen Minburi und Bangkapi zusammen.

Ihr habt keine Ahnung wie schnell das geht bzw. wenn doch, besucht ihr uns garantiert nie in Jesuslatschen...  ;]
Gespeichert

drwkempf

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.918
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #25 am: 25. Februar 2010, 04:59:38 »

Okeeeeeyyyyy,

gerade solides hiso-Schuhwerk eingepackt!

 :]
Gespeichert
Tu ne quaesieris scire nefas quem mihi quem tibi finem di dederint

sanukk

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 546
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #26 am: 25. Februar 2010, 16:10:15 »

Zitat
Das nicht ganz wissenschaftliche Ergebnis meiner Feldstudie in der Soi Sirinthep ist, daß ein patriotischer Bangkoker Straßenköter seine Pappenheimer ausschließlich an der Schlurf-Tonart erkennt und einordnet.

Kann man den GONG nicht am Flughafen oder bei der Immigration einsetzen? Oder als Regierungsberater. Diese Fähigkeiten müssen genutzt werden.
Gespeichert

drwkempf

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.918
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #27 am: 25. Februar 2010, 22:10:16 »

Beantrage, einen GONG FANCLUB zu gründen. ;}

Vielleicht lerne ich das Prachtexemplar ja mal kennen.


Wolfram
Gespeichert
Tu ne quaesieris scire nefas quem mihi quem tibi finem di dederint

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Internet Tagebuch für Gong, den Bangkoker Straßenköter?
« Antwort #28 am: 26. Februar 2010, 00:23:00 »

Der Fänclub könnte ihm ein Internet-Tagebuch einrichten und seine Aktivitäten beschreiben, wie zum Beispiel:

14.38 Uhr: Hübsche Studentin angeschnuppert.

14.39 Uhr: EMS-Lieferwagen vor dem Postamt Buengkum (ist bei uns vor der Soi) angepinkelt.

14.45 Uhr: Reste einer Hühnersuppe mit ein paar Knochen drin vertilgt und sich danach von Suphap streicheln lassen...

... etc. pp.

Wenn sich da ein paar Leute konsequent drum kümmern würden, ginge das ab wie eine Rakete, da käme keine künstlich zusammengewürfelte Boygroup mit.
Denn Gong ist noch echt und unverfälscht und wirklich so... Und über Thailand lernen könnten die Leute auch noch was.

Indes: hätte man ihn schon als Hunde-Teenager entdeckt, wäre er jetzt sicher furchtbar arrogant.
Außerdem bräuchte er einen schwulen Friseur wie der Typ von Tokio Hotel  {+ und hätte garantiert jede Menge Starallüren.
Gespeichert

solliz666

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.119
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #29 am: 26. Februar 2010, 01:31:12 »

Hi Wolfram

Aber nur wenn @ Hellmut kein Mitglied wird {;

Sonst hat unser vierbeiniger Freund kein langes Leben :o  :-)
Gespeichert
Hehe--- Wer Fehler findet kann sie behalten.
 

Seite erstellt in 0.466 Sekunden mit 23 Abfragen.