ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 52   Nach unten

Autor Thema: Das neue Schienennetz der Eisenbahn  (Gelesen 101307 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aod

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 924
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #45 am: 23. Dezember 2013, 11:15:32 »


  Dieser Ring  mit einer Ledertasche für einen Notizblock wird vom Bahnhofsvorsteher dem Lokführer übergeben, der ihn am nächsten Bahnhof dann wieder loswird.

Bei unserer Reise von Chiang Mai nach Bangkok habe ich gesehen, dass der Ring an einem Pfosten hängt und vom Führerstand aus während der Fahrt aufgenommen wird.

Manchmal akrobatisch
Gespeichert
oftmals sprachlos-mangels Sprachkenntnissen

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #46 am: 27. Dezember 2013, 10:04:32 »

Investitionen in die Infrastruktur eines Landes sind nicht nur eine Glaubensfrage,  sie können  auch Gegenstand von Wirtschaftlichkeitsrechnungen und mit Zahlen belegter Kosten- Nutzen Analysen sein. 

Die habe ich für die Eisenbahnprojekte Thailands bisher noch nicht gesehen. So lange so etwas nicht öffentlich auf dem Tisch liegt, bin ich der Meinung, die Befürworter eines solchen Projektes haben wohl sehr gute Gründe dafür.

Übrigens, das Beispiel Schweiz ist ganz ausgezeichnet. Das Land ist, sieht man nur die bewohnbaren Teile, ausgesprochen dicht besiedelt. Das Verkehrsaufkommen ist sehr hoch. Und, die Schweiz hat nicht nur ein industrielles und urbanes Zentrum.  Das Beispiel Schweiz  (8 Mio. Einwohner) passt dann ganz vielleicht auf den Großraum Bangkok (15 Mio. Einwohner), auf keinen Fall aber auf den Rest Thailands.

Vielleicht ist ja auch das Beispiel China ein wenig  hilfreich. Hochgeschwindigkeitstrassen verbinden dort Megastädte, auf dem „flachen Land“, wo dann gilt, chinesische Kleinstädte zu verbinden, darf es auch dort schon mal einige Nummern kleiner sein. Allerdings, eine Stadt mit so +- 1 Mio. Einwohnern, gilt in China als Kleinstadt.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

malaengsaab

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #47 am: 28. Dezember 2013, 20:21:25 »



Arthur.  

Das ist allerdings richtig.

Alles was zur Evaluation beigetragen hat, sollte öffentlich einsehbar sein. Das sollte on einer "Demokratie" selbstverständlich sein.

leider hat sich selbst in der Schweiz gezeigt das solche Dinge politisch leicht beeinflusst werden können, und selbst bei uns kommt nie das raus was die Politiker versprechen.

Schon gar nicht wenn es um Rentabilität geht.

Also, bei solchen Dingen muss man abwarten.

Ansonsten muss man Thailand nicht unbedingt mit der Schweiz vergleichen, aber Infrastruktur gehört immer zum Wirtschaftswachstum.

Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #48 am: 28. Dezember 2013, 21:59:33 »

Zitat
und selbst bei uns kommt nie das raus was die Politiker versprechen

Mit anderen Worten, es wird ganz erheblich teurer als gedacht. Dafür ist der Nutzen wesentlich geringer, als versprochen.

Selbstverständlich benötigt jedes Land Infrastruktur. Aber auch da gibt es immer Alternativen.

Ich bin völlig fassungslos, dass eine „Regierung“ mal soeben Milliarden von Baht ausgeben will, ohne dass Alternativen öffentlich diskutiert werden oder gar Wirtschaftlichkeitsrechnungen und mit Zahlen belegte Kosten- Nutzen Analysen  der Alternativen veröffentlicht werden.

Avanti dilettanti!
 
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.536
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #49 am: 29. Dezember 2013, 12:21:53 »

Zitat
Ich bin völlig fassungslos, dass eine „Regierung“ mal soeben Milliarden von Baht ausgeben will, ohne dass Alternativen öffentlich diskutiert werden oder gar Wirtschaftlichkeitsrechnungen und mit Zahlen belegte Kosten- Nutzen Analysen  der Alternativen veröffentlicht werden.

Weil man damit einen größeren Anteil der Kosten in die eigene Familienkasse umleiten kann
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.119
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #50 am: 29. Dezember 2013, 13:03:45 »

Karl, die Tip Gemeinde ist geschockt und muss das erst verdauen. Dann werden ein paar Oberdemokraten, die ich mir in meinen Gedanken so vorstelle wie die amerikanische Freiheitsstatue mit Dornenkronen, maennlichen Zuegen und Schlitzaugen, dir schon entsprechende Belehrungen erteilen. ;)

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #51 am: 29. Dezember 2013, 23:06:12 »

Und das bisschen bekommen wir auch noch demokratisch legitimiert. Hier mal ein Vorschlag für den Kern der dann alles entscheidende Rede:

Ich frage euch: Wollt ihr eine neue Eisenbahn? Wollt ihr sie, wenn nötig, schneller  und moderner, als wir uns das heute überhaupt erst vorstellen können?

Welcher aufrechte und anständige Bürger dieses Landes wollte da mit Nein antworten?



Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.536
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #52 am: 30. Dezember 2013, 07:02:32 »

Zitat
Welcher aufrechte und anständige Bürger dieses Landes wollte da mit Nein antworten?
Die Groß- und Minibus Unternehmer
und die dahinter stehende Mafiosis die die Fahrzeuge verleast/verkauft
Gespeichert

malaengsaab

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #53 am: 30. Dezember 2013, 07:43:24 »


Nöööööööööööööööö, so war das nicht gemeint.

Den Anfang zu einer guten Eisenbahn hätte man vor 30 Jahren legen sollen.

Mich erstaunt wie einseitige Argumente da kommen, wenn man endlich die Infrastruktur fördern will.

Das was wir hier in Europa als Selbstverständlichkeit ansehen, dass wird in Thailand mit dem Argument, es würde nur so gross geplant um die eigenen Taschen noch mehr zu füllen, abgetan.

Vor 30 Jahren sah man Thailand schon als Tigerstaat Nr.1 der Region.

Was glaubt ihr denn, warum sie den Anschluss derart verpasst haben ? Den die Tiger Staaten sind nun Korea und Taiwan.

Nee, dass die Kosten nie wirklich so ausfallen wie geplant ist nun mal Weltweit ein Problem und wird in Thailand nicht anders sein.
Mit dem Argument aber dringende Reformen zu unterlassen, sowas ist doch blanker Unsinn.

Bahn Projekte sind nunmal langfristige Sachen, und die kann man in einer schnelllebigen Zeit nicht abschliessend planen.

In der Schweiz wären sie froh, sie hätten früher geplant und mehr gebaut, allerdings ist das nie Kostendeckend machbar, denn sonst kostet eine Fahrt von St. Gallen bis Genf 300 Franken und ein General-Abo eben um die 10-tausend.
Trotzdem muss der Verkehr über die Bahn laufen und dazu auch ausgebaut werden, denn nochmals 1 Million Autos führt hier in der Schweiz zu Zuständen wie in Bangkok.


Frage :  ist es in Thailand sinnvoll eine gute Gahn zu haben, oder nicht.   .

Und wenn man schon eine baut, macht man das wegen den Langfristigkeit nicht natürlicherweise als Hochgeschwindigkeit, also so wie es die Zukunft vorsieht.

Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #54 am: 30. Dezember 2013, 09:53:20 »

Zitat
denn sonst kostet eine Fahrt von St. Gallen bis Genf 300 Franken

Das ist das alles entscheidende Argument. Ganz offensichtlich fallen diese Kosten ja an. Wenn es nun nicht der Bahnkunde bezahlt, muss es eben ein anderer bezahlen. Aber bezahlt werden muss.

Aus dem Deutschkurs für Anfaenger: Heißt es, lass mir bezahlen oder lass mich bezahlen?

Beides falsch: Richtig ist, lass andere bezahlen!


Zitat
Was glaubt ihr denn, warum sie den Anschluss derart verpasst haben?

Der Korruptionsindex von Tranparency International für 2012 vergibt folgendes Ranking:

Taiwan: Platz 37
Suedkorea: Platz 45
Thailand: Platz 88

Einen deutlich besseren Platz belegt Thailand allerdings in der Statistik der Tötungsdelikte.

Auf Petitessen wie die sprichwörtliche Zuverlässigkeit der Thai, deren Arbeitswut und Bildungsstand will ich hier nicht näher eingehen.

Das macht man halt so ist ein äußerst überzeugendes Argument. Wer ist man? Die Chinesen, derzeit wohl Weltmeister im Eisenbahnbau jedenfalls nicht.

Man macht das halt so, gilt nur, wenn man fremdes Geld vergimbachen kann. Handelt es sich um eignes Geld, rechnet man. Übrigens, chinesisch stämmigen Thai gehören die meisten Hotels in Thailand, sie stellen aber nur einen sehr geringen Teil des dort beschäftigten Personals.

Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her!


« Letzte Änderung: 30. Dezember 2013, 10:13:12 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Bangkok-Manfred

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 234
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #55 am: 30. Dezember 2013, 12:14:37 »

Den Anfang zu einer guten Eisenbahn hätte man vor 30 Jahren legen sollen.

das ist richtig
Gespeichert
Das Leben ist zu kurz für schlechten Whisky

Bangkok-Manfred

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 234
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #56 am: 30. Dezember 2013, 12:29:03 »

wenn wir statt 30 noch 10 Jahre weiter zurück gehen, sind wir noch im Vietnam Krieg. Damals wurde ein grosser Teil der Infrastruktur von den Sponsoren, äh USA, gebaut und finanziert. Darüber hinaus wurden riesige Summen an "Wirtschaftshilfe" gezahlt.
Damit hätte man den Grundstein dazu legen können, der grösste Teil davon dürfte aber in die Taschen der Elite geflossen sein...
Gespeichert
Das Leben ist zu kurz für schlechten Whisky

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.119
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #57 am: 30. Dezember 2013, 12:39:53 »

Bis jetzt habe ich von dir noch kein Argument vernommen, warum sich Thailand einen Bau eines Hochgeschwindigkeitsstreckennetzes leisten soll. Das
Zitat
Nee, dass die Kosten nie wirklich so ausfallen wie geplant ist nun mal Weltweit ein Problem

wird wohl keines sein, und das
Zitat
n der Schweiz wären sie froh, sie hätten früher geplant und mehr gebaut, allerdings ist das nie Kostendeckend machbar, denn sonst kostet eine Fahrt von St. Gallen bis Genf 300 Franken und ein General-Abo eben um die 10-tausend.

wohl auch nicht.

Dieses
Zitat
Trotzdem muss der Verkehr über die Bahn laufen und dazu auch ausgebaut werden, denn nochmals 1 Million Autos führt hier in der Schweiz zu Zuständen wie in Bangkok.
erst recht nicht, denn Thailand ist nicht die Schweiz.

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.119
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #58 am: 30. Dezember 2013, 12:48:00 »

wenn wir statt 30 noch 10 Jahre weiter zurück gehen, sind wir noch im Vietnam Krieg. Damals wurde ein grosser Teil der Infrastruktur von den Sponsoren, äh USA, gebaut und finanziert. Darüber hinaus wurden riesige Summen an "Wirtschaftshilfe" gezahlt.
Damit hätte man den Grundstein dazu legen können, der grösste Teil davon dürfte aber in die Taschen der Elite geflossen sein...

Das bedeutet, nix wissen aber tapfer etwas behaupten.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.169
Re: Das neue Schienennetz der Eisenbahn
« Antwort #59 am: 30. Dezember 2013, 13:35:40 »

Also fuer mich muss Thailand kein neues Schienennetz errichten.

Meine wahrscheinlich einzige Bahnfahrt habe ich hinter mir. Von
Uttaradit nach Chiang -Mai rd.250 Km,Reisedauer 9 Stunden.
Gelernt haben wir daraus,dass thailaendische Eisenbahnen auch
rueckwaerts fahren koennen und dass in Mo Mae um 22 h nichts
mehr los ist.Dafuer war es im Bus,indem wir umsteigen mussten,saukalt.

Wenn ich die Strecke Bangkok - Chiang Mai betrachte und mir vorstelle,
dass ein Hochgeschwindigkeitszug dort verkehren wuerde,kommen Be-
denken auf,ob diese Strecke je errichtet wird.

Der Unter-und Oberbau wird schon recht teuer.Am flachen Land (Bangkok-
Pitsanulok) ist besonderes Augenmerk der Monsumunterwaschungen zu
schenken.Der Streckenabschnitt Pi-lok - Uttaradit ist durch einen Hoehenzug
gekennzeichnet,spielt aber bautechnisch keine Rolle.

Ab Uttaradit nach Lampang und nach Lampang zu Lamphun  hin wird es bergig.

Jede Menge an Bruecken,Viadukte und Tunnels verteuern den Bau dieses Ab-
schnittes.

Derzeit fahren taeglich 6 Zuege von Bangkok nach Chiang -Mai.Fahrtdauer
rund 12 Stunden.Die Fahrpreise schwanken von ein paar hundert Bath bis zu
rd.2.000 Bath,je nach Klasse bzw. Schlafwagen.

Der Hochleistungszug wird etwa 5- 6 Stunden dafuer benoetigen ,bei 6 Stations-
stopps. Die Preise fuer den normalen Transport sollten sich ebenfalls bei 2.000
Bath einpendeln.

Der Vergleich zum Flugzeug: Reisezeit rund 1 Stunde und der Ticketpreis bei Nok-Air
zwischen 1.500 und 3.000 THB.

Von meinem Wohnort aus,muesste ich entweder dem Zug (Station) 1 Stunde ent-
gegenfahren oder 1,5 Stunden vorausfahren.

Wie gesagt,derzeit fahren 6 Zuege.Eine Frequenzerhoehung wird kaum angenommen
werden,da niemand Interesse hat um 4 h in der Frueh von Bangkok abzufahren oder
um 3 oder 4 h morgens in Chiang -Mai anzukommen.Somit bleibt es bei einem Trans-
portaufkommen von  2.400 Personen pro Tag in eine Richtung.(Ein ICE hat rd. 400 Sitzplaetze )
Um diese Strecke taktmaessig zu bedienen sind rd. 15 Zugsgarnituren notwendig.

In Chiang Mai ist Endstation (ausser man verlaengert nach Chiang-Rai).Aber von beiden
Endpunken gibt es auf lange Sicht keine weitere Schienenanbindung zum Fernverkehr nach
Burma,Laos und in weiterer Folge mit China.

Jock


 






Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 52   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.423 Sekunden mit 23 Abfragen.