ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Abschuss von MH 17 in der Ukraine  (Gelesen 50377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

crastro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 108
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #390 am: 22. Januar 2019, 08:27:42 »

Lieber Jock, noch einen Nachtrag: Du liegst falsch mit
Zitat
Abgesehen davon,fliegt ein zum Angriff vorgesehener Jet,nicht mehr im Einsatzgebiet
in einer Hoehe von 10.000 Metern.
Aus dieser Hoehe ist eine Treffsicherheit,sowohl mit Bordbewaffnung als auch mit
Bomben nicht mehr gegeben.
Bei einem Sturzflug entstuenden derartige G - Kraefte,die man einem Piloten nicht unbe-
dingt zumuten wird wollen

- warum wohl kann ein mit Kanonen und Raketen bewaffneter Militärflieger deutlich höher als ein Zivilflugzeug fliegen, wenn er weiter "oben" seine Waffen nicht einsetzen kann? Ist dort im Gegenteil wegen geringerem Luftwiderstand sogar deutlich einfacher.Die schiessen übrigens mit Kanonen und Raketen, mit Bomben wird auf andere Flieger NICHT geschossen bzw. geworfen.
Was für ein "Sturzflug" denn? MH17 flog etwa 10 km hoch, da brauchts keinen Sturzflug! Ansonsten weise ich darauf hin, daß Jagdpiloten extra sog. "G-Anzüge" tragen, die extreme Kräfte abmildern und den Piloten tolle Manöver ermöglichen.
Gespeichert
Gerne der Zeiten gedenk ich, da alle Glieder gelenkig- bis auf eins.
Doch die Zeiten sind vorüber, steif geworden alle Glieder- bis auf eins.
(Goethe)

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.144
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #391 am: 22. Januar 2019, 09:21:38 »

@crastro

In der Tat,es waere aussergewoehnlich,wenn sich im Luftkampf befindliche Flugzeuge
gegenseitig mit Bomben attackieren wuerden.

Dafuer sind Luft - Luft Raketen oder die Bordbewaffnung besser geeignet.

Nur zum damaligen Zeitpunkt fand kein Luftkampf statt.

Ich verfolge die Geschehnisse nur aus der Zeitung und mir ist nicht erinnerlich,dass von
Rebellenseite Kampfjets eingesetzt werden. Wahrscheinlich haben sie gar keine und ueber
einen etwaigen Bestand wissen die ukrainischen Militaers sicherlich Bescheid.

Der Bericht,denn @franzi eingestellt hat,weist die Schuld an den Abschuss den Ukrainern
zu.

Nur das wollte ich mit meiner Anmerkung hinterfragen.

Jock

Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.215
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #392 am: 08. Februar 2019, 15:27:43 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.074
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #393 am: 08. August 2019, 04:32:49 »

MH17: Privatermittler Resch will Beweise auch Malaysia und Russland übergeben

Im Fall MH17 ist der deutsche Privatermittler Josef Resch immer noch bereit, ihm vorliegende Informationen öffentlich zu übergeben. In einem Sputnik-Interview hat er erklärt, warum er das machen will. Gleichzeitig hat er klargestellt, wem er damit vor allem helfen will und dass er sich nur auf die ihm bekannten Fakten stützt.

Der Privatermittler Josef Resch hat erneut seine Bereitschaft erklärt, die ihm vorliegenden Informationen zum Absturz des Flugzeuges MH17 mit 298 Toten am 17. Juli 2014 öffentlich zu übergeben. Das sagte er in einem Interview mit Sputnik, das am Mittwoch veröffentlicht wurde. In diesem erläuterte er ausführlich, warum er sich zu diesem Schritt entschlossen hat.

Der Privatermittler berichtete, dass das Ganze mit seinem 2016 erschienenen Buch „Gefahr ist mein Beruf“ begann. Darin berichtet er von den Fällen, mit denen er zu tun hatte und bei denen er half, aufzuklären. Dazu gehört, was er im Zusammenhang mit MH17 erlebte. 2014 hatte ein anonymer Auftraggeber Resch gebeten, Informationen zu Katastrophe in der Ostukraine zu finden und dafür einen Millionen-Betrag ausgelobt.
Buch als Auslöser?

Im Buch gibt er einen Einblick in das, was dann geschah, wer sich an ihn wandte und ihm Informationen anbot. Der Auftrag gilt als erfüllt, wie der Detektiv auf seiner Webseite am 15. Juni 2015 mitteilte. Doch die Geschichte lässt ihn seitdem nicht mehr los.

Kaum sei das Buch fertig gewesen, habe der Bundesgerichtshof am 18. Februar 2016 einen Durchsuchungsbeschluss gegen ihn verfasst. Das gedruckte Buch sei erst am 26. Februar 2016 gedruckt erschienen. Die Zeitschrift „Capital“ berichtete im Jahr 2016 darüber: „Am 15. März 2016 wurden sein Wohnhaus und die Geschäftsräume seiner Wirtschaftsdetektei Wifka in Lübeck durchsucht. Die niederländischen Behörden, die federführend die Ermittlungen zum Absturz leiten, hatten ein Rechtshilfegesuch an die deutsche Generalbundesanwaltschaft gerichtet. Die stellte den Durchsuchungsbeschluss aus.“ Die niederländische Justiz führt das internationale Ermittlerteam JIT (Join Investigative Team) an, das den Fall MH17 aufklären soll.

Danach hätten die niederländischen Ermittler am 1. Juni mit Hilfe der Schweizer Behörden sein Bankschließfach in Zürich öffnen lassen, berichtete Resch. Sie hätten wahrscheinlich dort die im Buch erwähnten Informationen vermutet. In der Schweiz bekomme er seitdem kein Bankschließfach und kein Konto mehr, berichtete er gegenüber Sputnik. Dabei sei er nur als Zeuge, nicht als Angeklagter behandelt worden, wie ihm erklärt worden sei. . . . . .


https://de.sputniknews.com/politik/20190807325581380-mh-17-abschuss-resch-interview/

Wer GLAUBT, dass die Russen dieses Flugzeug abgeschossen haben, soll das weiterhin GLAUBEN, wer DENKT, dass dies mehr wie unlogisch gewesen waere, soll das ebenso weiterhin DENKEN.
Und ueber die hollaendische Justiz braucht man nicht viel Worte verlieren (ein Beispiel: Marc Dutroux).

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.826
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #394 am: 08. August 2019, 07:07:21 »

Zitat
  Wer GLAUBT, dass die Russen dieses Flugzeug abgeschossen haben, soll das weiterhin GLAUBEN, wer DENKT, dass dies mehr wie unlogisch gewesen waere, soll das ebenso weiterhin DENKEN.   
    :-)  die hatten wohl keinen Sprit mehr an Bord    {--
wer es war ? , daran aendert sich nicht viel fuer die Hinterbliebenen und den Verstorbenen.


 ??? 
Zitat
  Und ueber die hollaendische Justiz braucht man nicht viel Worte verlieren (ein Beispiel: Marc Dutroux).   
   ???
ich wuerde sagen, Belgier     https://www.google.co.th/search?source=hp&ei=y2ZLXbDuAcXhvATv2pPoDw&q=Marc+Dutroux&oq=Marc+Dutroux&gs_l=psy-ab.3..0l10.4370.4370..5286...0.0..0.688.821.2j5-1......0....2j1..gws-wiz.....0.njCBOGLlfSg&ved=0ahUKEwjw__3J_PHjAhXFMI8KHW_tBP0Q4dUDCAk&uact=5    ;]

« Letzte Änderung: 08. August 2019, 07:18:49 von Burianer »
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.074
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #395 am: 08. August 2019, 10:19:35 »

ich wuerde sagen, Belgier

Ja, hab ich verwechselt  {+

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.074
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #396 am: 19. August 2019, 04:36:18 »

 Ein neuer Dokumentarfilm wirft Zweifel an den von der Ukraine vorgelegten angeblichen Beweisen zum Abschuss des Malaysia-Airlines-Flugs 17 auf. Internationale Experten bezeichnen diese als Fälschungen. RT Deutsch zeigt Ausschnitte dieses Films.

Internationale Experten behaupten, die ukrainische Seite hätte Beweise über den Abschuss der MH-17-Maschine gefälscht. Die Anschuldigungen werden in einem neuen Dokumentarfilm erhoben, der die Version des gemeinsamen Ermittlerteams JIT anfechtet, das Moskau verantwortlich macht. RT Deutsch zeigt Ihnen einige Ausschnitte der neuen Doku von Bonanza Media. Die vollständige Version der Doku finden Sie unter diesem Link:

https://deutsch.rt.com/international/91349-mh17-ruf-nach-gerechtigkeit-neue/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #397 am: 19. August 2019, 08:03:56 »

Es ist eigentlich nichts Neues, dass gerade die grössten Fälscher anderen Fälschung
unterstellen. Russland hat so oft gelogen, ich sage nur "Grüne Männchen" auf der
Krim, oder "Russische Soldaten machen nur Urlaub in der Ostukraine". Mit einer
Propagandaquelle würde ich da nicht unbedingt eine Beweisführung antreten
wollen. "Internationale Experten behaupten" ... hüben wie drüben, wer's braucht.
Wie hätten Sie's denn gern, wir produzieren "unabhängig" ...  {--
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 12.668
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #398 am: 19. August 2019, 08:18:52 »

Es zeugt schon von einem seltsamen Rechtsverständnis , wenn bei einem solch tragischen und verbrecherischen

Ereignis die Untersuchungsergebnisse des Beschuldigten nicht zur Kenntnis genommen werden und die

 Haupt-betroffene Nation Malaysia das Protokoll nicht zeichnet etc.
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #399 am: 19. August 2019, 09:59:46 »

Die Frage der "Unschuld" stellt sich doch schon viel früher. Was haben
russische Soldaten überhaupt in der Ukraine zu suchen?

Ansonsten ein kleines Beispiel: Bei der Frage des Kindesmissbrauchs hinter
Kirchenmauern, würde ich nicht den Papst als Kronzeugen aufrufen wollen.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.074
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #400 am: 19. August 2019, 12:07:19 »

Schwafle bitte nicht weiter ueber die "gruenen Maennchen auf der Krim" oder "Russische Soldaten machen nur Urlaub in der Ostukraine", denn dies hat mit dem Abschuss absolut nix zu tun. Ueberdies
Zitat
Was haben russische Soldaten überhaupt in der Ukraine zu suchen?
Was hatten CiAler schon vor den russischen Soldaten in der Ukraine zu suchen?
Beantworte das gleich selbst: Noch viel viel weniger!

Schau halt endlich das Video an, dann kannste ueber die Russen weiterwueten  ;) oder uns ein paar Bemerkungen ueber den Inhalt dieses Videos zukommen lassen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.398
Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #401 am: 19. August 2019, 14:55:36 »

Was haben russische Soldaten überhaupt in der Ukraine zu suchen?
Diese Deine Frage setzt allerdings voraus, dass Du selbst solche dort schon gesehen hast!
Die russische Regierung beteuert doch, dass das nicht stimmt.

Passende Frage dazu: was machen US-Soldaten u.a. in Europa?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #402 am: 19. August 2019, 14:58:18 »

Schwafle bitte nicht weiter ...
Was hatten CiAler schon vor den russischen Soldaten in der Ukraine zu suchen?

Schau gut unterm Bett nach, bevor du schlafen gehst.

Und falls dir folgendes entgangen sein sollte:
"Internationale Experten behaupten" ... hüben wie drüben, wer's braucht.

Gespeichert

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #403 am: 19. August 2019, 15:17:24 »

Diese Deine Frage setzt allerdings voraus, dass Du selbst solche dort schon gesehen hast!
Die russische Regierung beteuert doch, dass das nicht stimmt.

Schwafel bitte nicht rum, würde Franzi sagen, schau mal:

"Putins Armee in der Ostukraine"

https://www.nzz.ch/international/europa/verraeterische-orden-putins-armee-in-der-ostukraine-ld.114046

Das schräge Propaganda-Video von Putin, als er sagt, russische Soldaten
würden in der Ostukraine nur Urlaub machen, kannst du selber googeln.

Ansonsten belasse ich es dabei, es hat schon was für sich, dass man
mit "Gläubigen" nicht unbedingt Faktenlagen diskutieren sollte.


Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.398
Abschuss von MH 17 in der Ukraine
« Antwort #404 am: 19. August 2019, 17:33:36 »

Ansonsten belasse ich es dabei, es hat schon was für sich, dass man mit "Gläubigen" nicht unbedingt Faktenlagen diskutieren sollte.
Wie recht Du hast!
Aus Deinem Link: (Zitat)  Trotzdem beruhten die bisherigen Angaben über das Ausmass russischer Soldaten im Donbass auf Schätzungen der ukrainischen oder westlicher Regierungen, die sich unabhängig kaum überprüfen lassen. Zitat Ende

Wir unglaubwürdig das mit den Orden ist, beweist die Tatsache, dass in der gleichen Zeit russische Soldaten ganz offiziell z.B. in Syrien zugange waren!
(Nicht zu vergessen, dass in der Ost-Ukraine nur ethnische Russen leben)! Die UN-Charta kennt ein "Selbstbestimmungsrecht" der Völker!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.943 Sekunden mit 22 Abfragen.