ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Warum ich den schönen Isan so liebe  (Gelesen 16656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

joggi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.004
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #15 am: 05. Februar 2015, 20:19:00 »


Es ist alles wie ausgestorben,fast kein Mensch ist zu sehen.

Inzwischen hat nach dem Metzger,Baecker,Post,Tankstelle auch der letzte Einkaufsladen geschlossen.

Die haben nun einen neuen Verein gegruendet,der sich Soziales Netzwerk nennt,und z.B.
unter anderem auch Einkausfahrten fur aeltere Bewohner anbietet.


 }} {*


Gute Idee !
Nur so kann man Gegensteuer zum allgemeinen "Zerfall" der komunalen und regionalen Strukturen
und gegen die unselige GLOBALISIERUNG geben.

Ein naechster Schritt waere die Gruendung einer (kleinen) SPAR-KASSE.
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #16 am: 05. Februar 2015, 21:16:14 »

Eine Zwischenfrage, da ich den Isaan nicht persönlich kenne. Die Freundlichkeit
scheint buchstäblich zu sein, das freut mich und ist ganz sicher kein Gerücht.

Gelegentliche Stromausfälle, kein Highspeed-Internet ... nicht schlimm, Gewohnheit.

Was mich beschäftigt - man erzählte mir mal von einer "langweiligen Farmlandschaft" und
von nur wenigen "wilden" Tieren, die geblieben sind. Viele Singvögel gäbe es auch nicht mehr.
Klar, das Thema betrifft das Land und nicht die Städte, aber ich interessiere mich für die Natur.

Danke für eine diesbezügliche Einschätzung von euch, klärt einen unwissenden "Südstaatler" mal auf. ;]
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.893
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #17 am: 05. Februar 2015, 21:33:33 »

Gelegentliche Stromausfälle, kein Highspeed-Internet ... nicht schlimm, Gewohnheit.

echt  :o davon spuere ich aber nichts  :-)

Stromausfall kann ja mal passieren (auch zeitlimierter, bewusster 'Ausfall' durch Arbeiten am Netz, wenn man die vorherige Ankuendigung mitgekriegt hat), wie ueberall auch, aber kein schnelles Internet  {;
Bin hier in der Pampa schneller unterwegs als an einigen Orten in Bangkok   >:

Was mich beschäftigt - man erzählte mir mal von einer "langweiligen Farmlandschaft" und
von nur wenigen "wilden" Tieren, die geblieben sind. Viele Singvögel gäbe es auch nicht mehr.

Da ich noch viele Baeume ums Haus rum habe, meine Nachbarn ebenfalls, kann ich in meiner unmittelbaren Umgebung nicht viel klagen, genistet wird wo's moeglich ist, und das definitiv nicht nur von den Hausspatzen, Abwechslung ist da.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.902
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #18 am: 05. Februar 2015, 21:35:21 »

Was mich beschäftigt - man erzählte mir mal von einer "langweiligen Farmlandschaft" und
von nur wenigen "wilden" Tieren, die geblieben sind. Viele Singvögel gäbe es auch nicht mehr.
Klar, das Thema betrifft das Land und nicht die Städte, aber ich interessiere mich für die Natur.
Dass das nicht unbedingt so trostlos ist, wie Du annimmst, kannst Du doch in verschiedenen Freds auch selbst
einschätzen. Es sind eine ganze Reihe schöner Bilder eingestellt worden (z.B. von einigen Kollegen aus Chiang Mai -
da fängt übrigens Morgen die jährliche Blumenschau an - kann man nur empfehlen). Wenn man Interesse bekundet,
sollte man auch mal den bequemen Hintern lüften und sich mal auf den Weg in den Norden oder Nordosten machen.
Auf dem Weg dahin biete ich gerne meine bescheidene Strohhütte an für eine Zwischenübernachtung.
Nur ein Beispiel !!!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.626
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #19 am: 05. Februar 2015, 21:55:02 »

Tommi, sehr sarkastsich  ???
Hier gibt es noch viele singende Voegel, manche koennen auch fliegen.
High Speed Internet, Frage wo leben Du ?  
Das ist sogar im tiefsten Isaan vorhanden.
Langweilige Farmlandschaft, gut, fuer  langweilige Meerlandschaft gilt doch das gleiche  :]
Ich habe fast 3 jahre in Patty gelebt, da kann ich sagen, mir ging das Meer auf die E.. Socken.
Egal in Jomtien oder weiter weg, es war eben Langweilig.
Was willst Du jeden Tag unter den Sonnenschirmen, oder auf dem Liegstuhl machen ?  MEER schauen , mehr erleben  :-) Fische fangen oder den Einheimischen beim Angeln zusehen.
Schwimmen ist ja wohl nicht Deine Sache ? oder ?
Trotzdem freue ich mich, dass es Dir nicht Langweilig wird, denn jeder lebt ja sein eigenes leben und das sollte man respektieren.  
Aber Tommi, jeden Tag eine Erfahrung weiter  :-X
Es bringt doch nichts , darueber zu schreiben, wo es besser ist, das darf jeder fuer sich immer noch selber entscheiden  {*
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.484
    • Mein Blickwinkel
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #20 am: 05. Februar 2015, 22:02:31 »

Viele Singvögel gäbe es auch nicht mehr.
Klar, das Thema betrifft das Land und nicht die Städte, aber ich interessiere mich für die Natur.

Zumindest bei uns stelle ich jedes Jahr fest das es immer mehr Vögel egal ob groß oder klein gibt.Auch große Leguane sieht man immer öfter.
Großwildtiere aber auch kleinere wie Kanienchen gibt es aber schon lange keine mehr.Da sieht man in Deutschland mehr.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #21 am: 05. Februar 2015, 22:48:16 »


ich bin wunschlos glücklich,  :)
bis aufs Internet.   :'(

und der Strom, vor allem wenn es regnet  :'( :'( :'(



Sorry, ich fragte doch nur nach - so geht das mit gestreuten Gerüchten.
Ist doch völlig in Ordnung, wenn ihr es geraderückt, alles wunderbar! ;}
Danke für die Berichtigungen ... darum ging es mir doch schliesslich nur.

 [-]

Nur ein Spass - Mit "Strom" ist vermutlich ein grösserer Fluss gemeint.
...immer dieses Hochwasser bei Regen! C--

« Letzte Änderung: 05. Februar 2015, 23:14:31 von Tommi »
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #22 am: 06. Februar 2015, 01:11:55 »

Na ja, Internet im Dorf, über die Telefonleitung nur im Schneckentempo,
daher wurde eine "Funkstrecken-Box" für das Internet installiert oder auch per 3/4G - Technik möglich, ob das High-Speed-Internet genannt werden kann weis ich nicht.
Singvögel ? Neu angesiedelt haben sich Beo´s  ;}, Spatzen waren schon immer vorhanden und nisten fleißig in den Palmen.



Gespeichert

fidelio

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #23 am: 06. Februar 2015, 09:33:52 »


Der Isan ist so gross, dass es sicherlich auch oede Gegenden gibt.
Ich wohnte zuvor in Ayuttaya. Eine Reise zu den Schwiegereltern (und
das Hochwasser in Ayu) machten es mir sehr leicht hierherzuziehen.
Hier, wo ich wohne, ist die Landschaft sehr abwechslungsreich.
Interet war auch anfangs eine Katastrophe. Durch den Bau von
Sendemasten nun immer besser. Ich selbst verwende das AIS-Ei.

Voegel, jede Menge  und in jeder Groesse.
Es wird auch nicht Nestraub betrieben ( so wie in Ayu)
usw.
Man koennte hier stundenlang schreiben - am meisten ueber
die Einheimischen.
Die sind da eben n i c h t so.
fidelio
Gespeichert

Take off

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 474
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #24 am: 06. Februar 2015, 10:44:11 »

Meine Frau und ich hatten kürzlich liebe Bekannte, ( Farangs ) in

Amnat Charoen , noch 20 Kilo weiter,  besucht.

Die Gastfreundschaft war an Herzlichkeit nicht zu übertreffen. Die Gegend, bzw das Land dort wunderschön. Keine Industrie, kaum Autos.

An einem Abend gab es zum Essen " Kampfhuhn ".

Aber, leider kein fliessend Wasser, warmes schon gar nicht, .  Das Plumpsklo war absolut nicht unser Ding. Internet war dort ein Fremdwort

und geschlafen haben wir auf Decken auf dem Boden. Wenn ich daran denke tut mir Heute noch alles weh !

Abends, wenn es Dunkel wurde, war das kleine Dorf wie ausgestorben. Nirgens konnte man hingehen.  Keine Drinks oder Billard, NIX !!

Der nächste Ort wäre 20 Kilo entfernt.

So schön es auch im Isan ist aber unser Fazit war, noch nicht einmal begraben wollen wir dort sein.

Mir tun die Farangs leid die , wahrscheinlich wegen ihrer Mia, dort hingezogen sind, wollten, mussten .

Wir wussten schon warum wir in Pattaya gelandet sind. Die Infrastruktur hat es ausgemacht. Shopping, Krankenhäuser usw.

Das beste an allem war dann die Heimfahrt.

Lg

Gespeichert

fidelio

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #25 am: 06. Februar 2015, 11:01:23 »

@Take off
Einmal im Jahr fahren wir nach Bangkok. Ich muss zur Botschaft und Mia
besucht ihren Bruder.
Dann kaufen wir ein, was wir hier nicht bekommen, Es ist aber ohnehin nicht viel.
Das allerbeste ist die Heimfahrt.
Da haben wir fliessendes Wasser (auch warm), engl.Klo (WC) und eine heilige Ruhe.
Aber es wurde ja schon erwaehnt: jeder soll so leben, wie es ihm gefaellt.
Natuerlich sind solche Reiseberichte, wie dein Erlebnis, dazu geeignet, dass manche
meinen, im Isan gibt es nichteinmal ein Klopapier.
fidelio
Gespeichert

Take off

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 474
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #26 am: 06. Februar 2015, 11:07:22 »

dass manche
meinen, im Isan gibt es nichteinmal ein Klopapier.

Sorry fidelio,

hatte ganz vergessen das zu erwähnen. ..

Lg
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.348
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #27 am: 06. Februar 2015, 11:12:18 »

@Take off
Zitat
Meine Frau und ich hatten kürzlich liebe Bekannte, ( Farangs ) in Amnat Charoen , noch 20 Kilo weiter,  besucht.

Farangs mit Plumpsklo, ohne fliessend Wasser, auf Boden schlafen ??? - sehr seltsam! Da braucht man einen eigenen Humor {--

@fidelio

ich bin relativ oft in deiner (weiteren) Ecke, Non Khun. Ich bin eigentlich ein ziemlich geselliger Typ und finde leicht Anschluss. Habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass das von Dorf zu Dorf sehr verschieden ist. Während in einem Dorf ich mir wie ein wandelnder ATM vorkomme, werde ich im anderen sofort herzlich, familiär und ohne Hintergedanken begrüsst und mehr oder weniger integriert.

Momentan halte ich es (grossteils noch) wie @Take off, auch das Seebad hat lebenswerte Ecken, liebäugle aber doch auch mit einem (zumindest temporären) Umzug in den Isaan, zumal ich es mir im Haus meiner Frau schon recht komfortabel gemacht habe. Im Moment bin ich noch nicht genug ruhebedürftig.

lg

PS: Wieso Klopapier - gibt doch die Arxxxdusche ;]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

fidelio

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #28 am: 06. Februar 2015, 11:27:17 »

@suksabai
Nein, @take off hat  nur Reiseschriftstellerei ala Humboldt betrieben
"Eine Reise zu den Naturburschen, die nichteinmal einen Billardtisch haben".
Es ist eben so, dass viele Haeuser noch den sog. Wassergrander haben
und eben keinen Abfluss fuer menschliche Ausscheidungen.
Umsomehr ist man ja dann auch froh wieder daheim zu sein.
Laut unbestaetigter Meldung habe ich gehoert, dass hier im Spital
zwar ein elegantes Herzecho gemacht wird aber noch mit Holznarkose
gearbeitet wird.
fidelio
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.348
Re: Warum ich den schönen Isan so liebe
« Antwort #29 am: 06. Februar 2015, 12:52:30 »

@fidelio

Zitat
Laut unbestaetigter Meldung habe ich gehoert, dass hier im Spital zwar ein elegantes Herzecho gemacht wird aber noch mit Holznarkose gearbeitet wird.

 }{ Naja, seit Taki seinen Krieg gegen Drogen durchgezogen hat, sind sie "back to the roots"
Früher haben sie ja ihren allseits beliebten Mohn gehabt, den hat er untersagt, gehn wir halt noch ein Stückerl weiter zurück }{

Nein, im Ernst, ich sitze sozusagen an der Quelle, meine Stieftochter ist Absolventin der Universitäts-Diplom-Krankenpflergerschule (Elite!). Da hatte ich ein paar mal Gelegenheit, sie am Praktikumsplatz in einigen Spitälern in Ubon R. zu besuchen.
Das ist beileibe KEINE Provinz!!!!

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.433 Sekunden mit 23 Abfragen.