ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Business Visa  (Gelesen 4567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 111
Re: Business Visa
« Antwort #75 am: 23. Februar 2019, 19:14:39 »

@Gregor

Dein Sohn ist in Thailand ein "Luk Khrueng " Kind.
…..
Jock

Mein Sohn, 11 Jahre alt ist auch ein sog. luk khrueng. Er hatte im Alltag, in der Schule oder sonst  irgend wo noch nie irgendwelche   Probleme.

Gruesse vom
jektor
 
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 5.681
Business Visa
« Antwort #76 am: 24. Februar 2019, 11:30:12 »

Mein Sohn, 11 Jahre alt ist auch ein sog. luk khrueng. Er hatte im Alltag, in der Schule oder sonst irgend wo noch nie irgendwelche Probleme.
Gruesse vom
jektor
Warum sollte er auch?
Er hat eine gerade Nase (braucht dort kein Silikon), eine hellere Haut und ist wahrscheinlich auch größer gewachsen (von einem hoffentlich höheren IQ mal abgesehen). Alles Merkmale, die auch die meisten Darsteller der unsäglichen Seifenopern und viele thailändische Popgrößen haben. So, what?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196
Re: Business Visa
« Antwort #77 am: 01. März 2019, 09:45:39 »


Dabei wird er bald seine bandenmaessig ausgepraegte Aggressionsbereitschaft ablegen
koennen,da Syrer,die sich zum Hetzen eignen,hierzulande eher rar gesaet sind.

Wieso Hetze? Seit wann ist die Beschreibung der Realität Hetze? Es ist halt so. Ich hab mich damit auch schriftl. an die Schulleitung gewendet. Antwort: Problem bekannt, wir kümmern uns drum....Hetze wäre, wenn man sagt, "ok, Syrer, da kann man nichts anderes erwarten, die sind alle so, genetisch bedingt und unterbemittelt" Ich hoffe, Du erkennst den Unterschied.... ;}


@Jock

Hier steht noch eine Antwort aus, ob Du den Unterschied erkennst.
Denn genau da liegt der Hase im Pfeffer. Ich kenne Dich nicht, möchte auch keinen Streß und will deswegen nochmal allgemein  auf diese Aussage eingehen, denn genau diese fehlende Differenzierung - positiv gesagt - oder dieses sich selbst moralisch erhöhende, die Realität nicht nur ausklammernde, sondern die, die die Realität lediglich beschreiben als Rassisten und Hetzer abstempelnde Ignoranz ist es, die unserem Land unsere gesellschaftliche Ordnung und Sicherheit seit jetzt schon über 3 Jahren die Grundlage entzieht.
Befeuert wird diese unselige Entwicklung durch eine gleichgeschaltete zwangsfinanzierte Staatspresse, die durch entsprechende Zensurgesetze unter dem Deckmantel des Daten- und Urheberschutzes und dem Unterbinden sog. "Hassrede" daherkommt und gnaden- sowie rücksichtslos durchgreift.
Ich empfehle dazu dringend Unlfkotte´s letztes Buch, dessen Veröffentlichung postmortal letztendlich doch nicht verhindert werden konnte "Alles Einzelfälle". Ich hab´s hier liegen, lese es erst aber gar nicht, weil ich es einfach nicht mehr ertrage und sowieso mittendrin sitze. (Zur Eigentherapie habe ich einen Blog nur für mich gemacht, in dem ich lediglich Berichte und Videos dieses inszenierten Wahnsinns Tag für Tag zusammentrage. Das sind seit August 2018 bereits über 1.100 Postings...) Anders hält man das nicht mehr aus, wenn man noch einigermaßen bei Verstand ist.
Ich bin z.B. auf Twitter lebenslang genau wegen solch einer "Unschärfe" lebenslang gesperrt. Drauf geschissen, aber es geht ums Prinzip.
Man erinnert sich noch an den Überfall der ca. 600 Afrikaner, die die spanischen Grenzsoldaten mit Löschkalk und selbst gebastelten Flammenwerfern vor ein paar Monaten angegriffen haben. Das sind keine "Flüchtlinge", sondern kriminelle Gewalttäter, die sich unter dem Deckmantel der Hilfesuche und Bedürftigkeit mit ihren kriminellen Energien hier nicht nur breit machen wollen, sondern es auch tun.
In Italien hat die nigerianische Mafia der dortigen in vielen Bereichen schon eine Menge Wasser abgegraben. Und die netten Herren - und es sind fast nur Herren im kampffähigen Alter - entdecken jetzt auch D als ihr neues Betätigungsfeld. Nigeria stellt mittlerweile die drittgrößte "Flüchtlings"gruppe, obwohl dort gar kein Krieg ist.
Wir haben eine große Kundschaft und u.a. auch eine pakistanische Übersetzerin für "Flüchtlingsangelegenheiten". Sie berichtete mir von einem nigerianischen Killer im Auftrag der Regierung, der aber nun wegen irgendwelchen politischen Veränderungen in Nigeria nun selbst mit dem Tode bedroht ist und hier "Schutz" findet. Ich weiß gar nicht, wohin man alles noch kotzen soll..
Zurück zu Twitter. Ich habe geschrieben, daß die Sicherung der europäischen Außengrenzen für mich die ausreichende Zurverfügungstellung von Maschinengewehren zur Abwehr dieser Horden bedeutet und dies wurde als "Hassrede" eingeordnet und mit entsprechender Strafe geahndet. (Man stelle sich einfach nur mal vor, es kommen keine 600, sondern 6.000... - die spanischen Grenzer haben damals hinterher übrigens selbst wegen mangelnder Rechtssicherheit in Bezug auf ihre Einegverteidigung protestiert...) Vlt. hatte die Tatsache, daß ich auf Twitter nicht nur 5, sondern über 1.000 Follower hatte dabei auch eine Rolle gespielt. Je mehr Reichweite jdm. hat, desto rigoroser wird dagegen vorgegangen.
Hassrede, so wie ich sie verstehe, würde sein: "das sind alles degenerierte Affen, so wie alle Afrikaner, genetisch versaut etc. " und was weiß ich noch nicht alles an bewußter Abwertung einer bestimmten Personengruppe.  Das habe ich aber nicht getan. Sondern ich habe lediglich meine Meinung vlt. etwas überspitzt, aber nicht abwertend geäußert, daß sich diese speziellen Gruppen nicht mit Diskussionsrunden oder Appellen von ihrem Vorhaben abbringen lassen. Einfach die Realität beschrieben. Und das geht heute leider nicht mehr.
Ich habe beim Querlesen des Forums aber den Eindruck erhalten, daß es hier doch auch einige Leute gibt, die die Situation ähnlich beurteilen. Wenn ich Signaturen lese wie: "Heute sind wir tolerant, morgen fremd im eigenen Land", dann ist das ein jedes Mal Balsam für die Seele.
Ich bin im Westen 50 Jahre lang gehirngewaschen worden, wir wären die Guten. Vor drei Jahren bin  ich (endgültig) aufgewacht, als diese Grüne Peters (ich enthalte mich aus Unwissenheit hiesiger Zensurbestimmungen weiterer Personen"beschreibungen") den Kölner Polizisten attestierte, sie seien Rassisten, als sie ein Jahr nach der weltweit bekannt gewordenen Kölner Silvesternacht endlich lediglich ihren Dienst verrichteten und die üblichen Verdächtigen genauer kontrolliert haben. Es haben eben keine Niederbayern massenhaft sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen begangen, sondern die sog. "Nafris". Das ist jedem klar, der sehen und denken kann. Indem man diese Realitäten leugnet, wird es nicht besser, sondern um ein Vielfaches schlimmer.
Ich höre an dieser Stelle mal auf, sonst wird noch ein Buch draus......Danke, wer bis hierhin gelesen hat.

Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.488
Re: Business Visa
« Antwort #78 am: 01. März 2019, 11:27:32 »

Hallo Gregor

... ich enthalte mich aus Unwissenheit hiesiger Zensurbestimmungen weiterer Personen"beschreibungen"

Hier im Forum gibt es nur eine strenge Zensur. Und die betrifft jegliche negativen Kommentare bezüglich des thailändischen Königshauses, weil die thailändischen Reaktionen darauf knüppelhart sein können.

Zusätzlich gibt es einen verständlichen, aber ziemlich schwammigen, weichen, menschelnden  :-) Zensur-Bereich z.B. für ...
- Beleidigungen anderer TIP Mitglieder, miesen Umgangston
- zu viel Nerverei
- Pornografie (Ausnahme: Witze)

---
Hinweis:
Du sprichst diverse schlimme Entwicklungen in Deutschland und in einigen anderen Nationen in Europa an.
Dafür gibt es im Unterforum >> Sammelsurium << diverse Themen wie "Die Rettung des Abendlandes vor der Islamisierung und Ueberfremdung", "Wir schaffen das", "Für unverbesserliche Grün-Wähler" usw.

Gespeichert

NST

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re: Business Visa
« Antwort #79 am: 04. März 2019, 19:07:30 »

Die Sache mit meinem Sohn könnte tatsächlich noch mal die ganze Angelegenheit in ein anderes Licht rücken. Ich bin ja derjenige, der treibt, weil ich hier ansonsten noch wahnsinnig werde. Meine Frau hält es hier noch gut aus, die interessiert das Ganze gar nicht. Hauptsache der Rubel rollt...tja, so sind sie....

Hallo,

dann wird es schwierig. Wenn es einer Thai irgendwo gefällt ins besondere im Ausland, dann hat das in der Regel nur einen Grund - sie geht davon aus, dass es ihr dort besser geht als in TH. Meine Frau hatte die Probleme mit dem Rückenleiden und als sie sich in D aus kannte, war sie überzeugt davon, in TH läuft das besser. Natürlich nur mit den zuvor geleisteten Geschenken - der Plantage.

Im Rückblick hatte sie Recht. Auch für mich hat sich die Situation verbessert - ich bin raus aus dem Hamsterrad. Wenn ich verantwortlich gewesen wäre für das Familieneinkommen, dann hätte ich weiter in der Schweiz gearbeitet. Als Ausländer ist das hier ein hartes Brot und das Mindeste sind sehr gute Sprachkenntnisse in Thai in Wort und Schrift. Auf lange Sicht musst du dein Produkt an die Thais verkaufen können, auf die Ausländer kannst du nicht zählen, die werden jährlich weniger - also die aus dem Westen.

Noch ein Tip: lies nicht so viel Bücher von sogenannten Aufklärern - wie z.B Ulfkotte, die haben damit ihren Lebensunterhalt verdient. Es ist nicht falsch was sie schreiben, aber viele Dinge absolut realitätsfremd. Die ganzen Aufklärer im I-Net schneiden sich gegenseitig die Haare, wenn du verstehst was ich meine. Alleine bekommen die wenigsten was gebacken - also echte alternative Projekte um unabhängig vom Sozialsystem zu werden - und den Rentenversprechen. Du vergeudest jede Menge Lebenszeit, deren Stories zu lesen.
Gruss
Gespeichert

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196
Re: Business Visa
« Antwort #80 am: 04. März 2019, 20:08:48 »

[ Du vergeudest jede Menge Lebenszeit, deren Stories zu lesen.
Gruss

Hi, danke für den Hinweis. Ob Du es glaubst oder nicht. Dieser Gedanke ging mir auch schon durch den Kopf. Wenn mich das Ganze in Thailand genauso anfixt wie hier, kann ich gleich hierbleiben....da ist schon was dran... ;}
Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.129
Re: Business Visa
« Antwort #81 am: 04. März 2019, 20:18:31 »



@Gregor

ich bin als Österreicher nicht ganz so krass mit der Situation konfrontiert, pflege aber regen Kontakt mit der alten Heimat.

Soweit ich das aus meiner Situation beurteilen kann, werden die Geschehnisse durch den räumlichen Abstand doch etwas gefiltert.

Natürlich ist man mit dem einen oder anderen Ereignis nicht wirklich glücklich - aber es geht (zumindest bei mir) nicht so tief rein...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.397 Sekunden mit 23 Abfragen.