ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Pattaya vs. Standorte in der Pampa  (Gelesen 4568 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #15 am: 29. Mai 2015, 13:37:55 »

Aber,wenn er zuerst lesen muss,dass er in einer unmoeglichen Gegend wohnt ...

Gut, hast du diese Meinung ja nicht  ... vergesslich? {--
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #16 am: 29. Mai 2015, 13:51:00 »

Für jeden Kriminal- Fall aus Nongparlai jedenfalls liste ich Dir einen aus Chumphon auf ...

Chumphon ::: tolle leere Strände

 ... warum nur sind die Farangs so bescheuert und ziehen nicht nach Chumphon .

Nun ja Strände ohne Schatten ... Wie erklärst Du uns sonst den schwachen Farang Anteil in Chumphon ?  

Franzmann Bäcker der Dir ein Walnussbrot offeriert !

1. Deinen ersten Satz werte ich als Scherz, denn dein Thema heisst Pattaya, nicht Nongparlai!
2. Die Küstenlänge der Provinz Chumphon beträgt über 220 Kilometer - noch so komische Fragen?
3. Strände ohne Schatten - warum, sägst du vorher die Bäume ab? Lustige Argumentation ...
4. Es ist sehr viel los, du hast überhaupt keine Ahnung von Chumphon - gut, Rotlicht Mangelware!
5. Franzmann Bäcker - Wallnussnbrot? Magst du wirklich Thailand, oder doch mehr die Truman-Show?
6. Ich lebe mit den Thais, mit dem Nachbarn, mit den Leuten vom Markt. Ich kenne Farangs, die sprechen
nach 25 Jahren im "Farang-Zoo" kein Wort Thai und suchen jeden Tag nach dem besten Rotwein - traurig!
Es muss nicht Chumphon sein, auch der Isaan wäre mir eindeutig lieber als Pattaya - weil dort Thailand ist.

Und nun zum letzten Mal - es ist meine Meinung, niemand, auch nicht du, hast das abwertend zu betrachten.
Du machst selbst das Thema Pattaya auf und ärgerst dich dann, weil die Kriminalität erwähnt wird. Hallo?
Dann schreib doch vorher drunter, dass nur positive Einschätzungen zu Pattaya erlaubt sind!
« Letzte Änderung: 29. Mai 2015, 14:02:08 von Tommi »
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.542
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #17 am: 29. Mai 2015, 14:21:03 »

Medizinische Versorgung :

Chumphon

Im Thonburi-Chumphon Hospital an der Chumphon - Ranong Road gibt es einige Ärzte,

 Krankenschwestern und Verwaltungsangestellte, die Englisch sprechen.

 Das nächste größere Krankenhaus mit internationalem Standard befindet sich mit dem

Bangkok Hua Hin Hospital etwa 270 km weiter nördlich.


Pattaya

brauche ich nicht gesondert aufzuführen , mehrere TOP Privat Krankenhäuser  mit

eigenen Apotheken , daneben aber auch mit Facino eine Apotheke , die zu guenstigeren

Preisen ebenfalls westliche Original Medikamente anbieten .



Unterhaltungs Möglichkeiten am Standort :

Das Nachtleben von Chumphon beschränkt sich im wesentlichen auf den Nachtmarkt,

der täglich stattfindet. Innerhalb der Stadt gibt es nur wenige Restaurants, die westliche

 Gerichte anbieten. Dafür gibt es einige Clubs vor allem rund um den Bahnhof, die vorwiegend

 von Thais besucht werden. Auch eine Karaoke-Bar ist vorhanden, die ebenfalls thailändisches

Publikum anspricht. Am Tung Wua Laen Beach laden auch einige Bars zum Besuch ein.



Pattaya :

vom 4 D Kino , Aquarium ,  Kabarett Shows , gefühlte 10.000 Bar Betriebe , kulinarisch bleiben auch keine

Wünsche offen , Aqua Plansch Zentrum , Floting Market , fast jede Sommer und Wasser Sportart wird angeboten ,

Drachen und Gleitschirm fliegen  uswusf diese Liste ließe sich beliebig verlängern , es ist jedenfalls für jeden

etwas dabei . Beim Hotel und Übernachtungsangebot ist für jeden Geldbeutel was dabei .


Abschließend zum Verkehr hier in Pattaya noch folgendes .

wer wie ich sich angewöhnt hat , Samstags um 8:00 Uhr zu seinen Wochenend Einkaeufen zu starten

( ich fahre zum Foodland und Super BIG C ) mußte sich zwar umstellen und andere Wege fahren wegen

der Sukumvit Baustelle , aber ist wie ich in 1 ...1,5 h wieder daheim ! Makro fahre ich über den BYPASS

gesondert alle 14 Tage . Wenn sich also beschwert wird über eine volle Naklua Rd. um 18:30 ... 22:00

sollte doch daraus lernen und nicht nach dem Motto , wo ist der Stau , da fahre ich hin handeln !

Wer hier ne Einbahnstrassen Regelung vorschlägt , sollte erst mal sich darüber Gedanken machen

daß die ganzen Fahrzeuge dadurch nicht verschwinden und auf welchen Umleitungstrecken über viele

Kilometer mehr nicht nur zur Umweltbelastung beiträgt . Dto. gilt für die Threpasit und Sued PTY Rd.

wie sollen denn da , wie bei der Naklua Rd. die Umfahrungen aussehen ? Da ist Chumphon ohne wenn

und aber im Vorteil . Sowohl der National Highway, der Bangkok mit Südthailand verbindet, als auch

 die Nord-Süd Eisenbahnstrecke führen an Chumphon vorbei. Das heißt die meisten sind über Ranong

auf dem Weg in den Süden oder über Surathani ... aber die wenigsten fahren da rein nach Chumphon !

Da Pattaya aber auch bei den BKK lern beliebt ist , erleben wir jedes verlängerte und auch an normalen

Wochenenden die Invasion der Sukumvit  Rd. . Daher befahren wir nur kurze Stuecke auf dieser Belastungs-

Rd. sondern nutzen weitgehends den Bypass an der Bahnlinie !



Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.542
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #18 am: 29. Mai 2015, 14:45:04 »

Zitat
Und nun zum letzten Mal - es ist meine Meinung, niemand, auch nicht du, hast das abwertend zu betrachten.
Du machst selbst das Thema Pattaya auf und ärgerst dich dann, weil die Kriminalität erwähnt wird. Hallo?

Auch mein letztes Statement hier :

Es ist auffällig , daß überwiegend nicht hier wohnhafte Member hier über Pattaya lästern

und DU aus Chumphon der von den geographischen Verhältnissen Pattayas keinerlei blassen

Schimmer hat  ! Das ich Dir für jede Kriminal- Nachricht aus Nongparlei eine aus Chumphon

bringe war ernst gemeint ( dto EW Zahl , dto kein Rotlicht ) denn ich vergleiche nicht wie Du Äpfel

mit Birnen .  Also hört auf mit dem Pattaya Bushing , ihr habt Euren Standort gewählt und ich den

meinen . Diesen Entschluß habe ich bisher nicht bereut und beabsichtige auch in Zukunft jedem

PTY Bushing eine Absage zu erteilen , solange sie ungefragt aus unberufenem Mund kommt !

Ihr werdet Eure Gründe für Eure Standort Bestimmung haben und ich meine ... die aendert sich auch

nicht durch laufende unqualifizierte Miesmacherei !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #19 am: 29. Mai 2015, 19:03:55 »

Medizinische Versorgung :

Chumphon

Im Thonburi-Chumphon Hospital an der Chumphon - Ranong Road gibt es einige Ärzte,
Krankenschwestern und Verwaltungsangestellte, die Englisch sprechen.
Das nächste größere Krankenhaus mit internationalem Standard befindet sich mit dem
Bangkok Hua Hin Hospital etwa 270 km weiter nördlich.


Nur zum ersten Beispiel, auf den ganzen Rest verzichte ich mal, denn du bist eh unbelehrbar!
Du unterschlägst, mal so ganz nebenbei, das hochmoderne Virajsilp Hospital in Chumphon.

PS: Das ist nur der Eingang - gross, sehr modern, Englisch sprechendes Personal. C--

« Letzte Änderung: 29. Mai 2015, 19:11:22 von Tommi »
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.363
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #20 am: 29. Mai 2015, 19:42:25 »


Also mir geht diese ganze Diskussion (?) am A. vorbei, dabei bin ich wahrscheinlich derjenige, der ziemlich am zentralsten in (Süd-)Patty residiert.

Nettes, feines kleines Häuschen (günstig gemietet) mit Vorgarten und grossem Carport für meinen Fuhrpark.

Und jetzt kommt's: absolute Ruhelage, und das bei 1,5 km Luftlinie zur Walking Street (war ich schon gut ein Jahr nicht)
und fünf Minuten Fahrzeit mit dem Moped zum Beach, 4 Minuten zum Pattaya Park.
Dazu weht meist eine angenehme Brise, Abgasluft wie in Naklua haben wir nicht.
In unserer (Sack)Gasse haben wir gemischte Bevölkerung, alle sehr nett und freundlich und oftmals sitzen wir abends zusammen.
Auch ich kann das Haus offen lassen, es wird geachtet, wer die Gasse benützt.
Der einzige Unterschied zum Isaan ist für mich in meiner Wohngegend, dass Unterhaltungen in einem
wilden Gemisch aus Thai, englisch und deutsch geführt werden, was mitunter recht lustig sein kann.

Als Kontrastprogramm haben wir noch das Haus meiner Frau in Ubon R., ist ganz nett.
Ist für mich ein bisschen anstrengend, die Leute dort verfallen immer wieder in ihren Lao-Slang.
Aber auch nett, freundlich und ich freue mich jedesmal auf die herzliche Begrüssung.

Aber in einem muss ich Alex recht geben, das Warenangebot in den grossen Supermärkten unterscheidet sich doch gravierend.

Und auch wenn ich die Thaiküche liebe, ab und an gelüstet es mich nach "Farang-Food"!

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

DonDan

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #21 am: 29. Mai 2015, 20:01:57 »

@Suksabai und @ Alex

 [-] {* [-]

Pattaya und Umgebung ist absolute Geil.  }} }} Kenne Phuket, habe in Chiang Mai und Bankok gelebt, war im Isaan und habe lange in der Nähe von Pattaya gelebt. Wenn ich wieder nach Thailand komme dann werde ich wieder in der Umgebung von Pattaya leben, da kurzer Weg nach BKK und wie Ihr beide sagt: Alles da und auch alles da im Umkreis von ein paar Kilometern wie der Tiger Zoo, Underwater world, der Botanische Garten, Ruhe, Fitnesscenter, Computershops, Beaches, Farang Food vom Feinsten (Brunos), Clubs, Puffs, Spitaeler, Kinos, Expat Club usw. Einfach top.  }}

DD
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.631
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #22 am: 29. Mai 2015, 20:35:05 »

 ???  Ich weiss ja jetzt nichmehr, ob Pattaya mehr oder weniger lebenswert ist.
Das darf doch jeder fuer sich entscheiden.
Ich brauchte nach einigen Monaten nichtmehr die Sois  {;
So ist Pattaya und wird es wohl auch immer so bleiben  }}
Wieso regen wir uns auf, wo welcher Member leben will ?
Auch welche Vorzuege es hat in Patty die medizinische Versorgung zu haben  {+
Es tut ja schon langsam weh, wenn man ausserhalb wohnt und nicht zu den gefuehlten Auserwaehlenten gehoert  {[
Hier im Isaan, gibt es alles was man braucht, was man will  und  mehr  ,  wenn der liebe Budda meint, es ist der Zeitpunkt dess Schornsteigs  gekommen, na dann.   [-]
Alex wohnt da , wo er gerne ist, Tommi wohnt da wo er  gerne das Meer geniesen kann, ich wohne da, wo meine Frau ihr Zuhause hat und viele Member wohnen da, wo es sie hinverschlagen hat.
Darueber kann man reden, schreiben,  und sagen, es geht mir gut oder auch nicht.
Die Schwester meiner Frau arbeitet bei einem sehr bekannten Chirurgen , der auch im Hospital seine Dienste hat   und in seiner Praxis arbeitet.
Somit bin ich erstmal gut versorgt.
Falls es grossere Probleme geben wuerde, na dann, ab nach Germanien. Dort bin ich versichert  }}
Hab diese Krankenkasse seit 20zig Jahren nichtmer in Anspruch genommen,  bezahle aber mehr als 300 Euro pro Monat  {[
Das aergert mich    {+
Also aergert EUCH nicht und lasst jeden dort leben wo er sich wohlfuehlt  {*

Basching ,  habe ich hier noch nicht gelesen, nur  meine  Meinungen  :-X
« Letzte Änderung: 29. Mai 2015, 20:44:12 von Burianer »
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.906
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #23 am: 29. Mai 2015, 20:54:42 »

Auch welche Vorzuege es hat in Patty die medizinische Versorgung zu haben  {+

naja, man wird ja nicht nicht gesuender und beschwerdefreier aufs Alter  ;D

Aber im Grunde genommen liegste schon richtig, denn fuer einen gesunden Menschen wird das wohl noch kein grosses Selektionkriterium sein, mit einer Vorbelastung sieht das aber ganz anders aus, da koennte es sogar zu einem Killerkriterium werden.

Eine ganz andere Frage draengt sich mir hier aber auf, wie sah es denn mit der Infrastruktur (Einkauf, Gesundheit etc) an euren ehemaligen Wohnorten (in DACH ?) aus, galten da diesselben Kriterien oder sprechen wir hier einfach von Vorsorge und Verlustaengsten kulinarischen Geluesten  :-)
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

DonDan

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #24 am: 29. Mai 2015, 21:06:26 »

@ Burianer

Ja die KKVersicherungen die wir als Europäer zu Hause zahlen während dem wir Jahre im Ausland sind kosten ne menge Kohle. Speziell wenn man in Thailand lebt und wie in meinem Falle Sfr 1'000.-- pro Jahre Selbstbehalt hatte. Für den Selbstbehalt alleine konnte ich ja in Thailand jede Woche einmal zum Arzt gehen nur um Gruezi zu sagen um 500 TB abzugeben.  }{

Hier wären bessere und günstigere, aber auch seriöse KKV gefragt. Muss mal dass Forum durchkämmen und schauen was darüber geposted ist.

DD


Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.836
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #25 am: 29. Mai 2015, 21:20:45 »

denn fuer einen gesunden Menschen wird das wohl noch kein grosses Selektionkriterium sein, .

Gerade für gesunde + vitale Menschen dürfte es ein Kriterium sein!


 ;D
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

dart

  • Gast
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #26 am: 29. Mai 2015, 21:37:50 »

Soll doch jeder so glücklich werden, wie er es sich hoffentlich selber aussucht

Die Realität sieht oft ganz anders aus, die Mia bestimmt viel zu oft, wo der Geldgeber glücklich sein soll. :-)
Wer sich da arrangieren kann, fühlt sich wohl, aber Viele sind eher gelangweilt an mangelnder Kommunikation und geringem Kulturangebot.
Just my 2 cents, nach Gesprächen mit Expats aus der nördlichen Pampa.

Zum Thema: Weder Pattaya noch Provinzstädte wie Buriram oder Chumpon haben einen Reiz für mich...ist auch gut so.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2015, 21:43:34 von dart »
Gespeichert

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.189
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #27 am: 29. Mai 2015, 21:41:21 »


Die Realität sieht oft ganz anders aus, die Mia bestimmt viel zu oft, wo der Geldgeber glücklich sein soll. :-)


Bravo @dart, sehe ich genauso (kenne Einige). Komischerweise gibts aber kaum einer zu !!!
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.836
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #28 am: 29. Mai 2015, 21:44:28 »


Eine wesentliche Rolle spielt ja wohl auch das Alter!

Wo ich heute wohne, fühle ich mich wohl! Vor 20 – 25 Jahren wäre ich noch nicht mal auf die Idee gekommen, mich hier nieder zu lassen!


 >:
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

Hans Muff

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.097
Re: Pattaya vs. Standorte in der Pampa
« Antwort #29 am: 29. Mai 2015, 21:45:05 »

Soll doch jeder so glücklich werden, wie er sich hoffentlich selber aussucht


Zum Thema: Weder Pattaya noch Provinzstädte wie Buriram oder Chumpon haben einen Reiz für mich...ist auch gut so.
Geht das jatzt gezielt auf Buriram und Chompon bzw. Burianer und Tommi? Provinzstadt ist ja Chiang Mai wohl auch.  ???
Gespeichert
Freunde hab ich im realen Leben, ergo muss ich mir hier keine erschleimen. Verschleißt mich einfach wie ich bin. Oder auch: Wer mit den großen Hunden um die Häuser ziehen will, sollte wenigstens das Bein heben können!
 

Seite erstellt in 0.476 Sekunden mit 22 Abfragen.