ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 8   Nach unten

Autor Thema: Niedergang des Journalismus - Qualitätsjournalismus verliert zunehmend  (Gelesen 11276 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Niedergang des Journalismus - Qualitätsjournalismus verliert zunehmend
« Antwort #60 am: 31. März 2019, 00:15:34 »

Ein Insider/Eingeweihter zeigt sehr deutlich auf, warum der "Otto Normalverbraucher " die deutsche Presse mehr und mehr zu Recht als Lügen-Presse wahrnimmt!

Sehe ich anders, werter Kern.

Die Masse wurde und wird mehr und mehr, und zwar erfolgreich, verbloedet.

Und die schlucken das, da gibts kein Hinterfragen mehr.

Wo bitteschoen siehst Du denn eine kritische Nachkommensgeneration?? 

Ich sehe an meiner Familie in Deutschland dass sich die vormals vernuenftigen Eltern lieber den in Schule und Uni umerzogenen Kindern anpassen, als ihnen ihre ehemaligen Werte zu vermitteln.

Um des "lieben Frieden willen" sagen die halt nix. Und veraendern somit sich selbst.

Die widerspruechliche Presse nehmen die aelteren vielleicht noch wahr, aber der Mensch (und vor allem der Deutsche) ist ein Gewohnheitstier.


So ganz so eng sehe ich das wiederum nicht!
Mein ganzer Freundeskreis ("Senioren") in meiner DE-Kleinstadt waren oder sind konservative CDU-Anhänger (der meiste Wert liegt hier auf dem "C"), die zwar den Links-Schwenk Merkels nicht nachvollziehen können und viele "Entscheidungen" der letzten Jahre heftig kritisieren, aber keine Konsequenzen bezüglich ihres Wahlverhaltens gezogen haben.
Sie halten der CDU die "Treue" und hoffen inständig, dass es mit AKK (und anderen Neuen) bald wieder auf den Weg zurück in die alte konservative Heimat geht! Die Neuen können dann entscheiden was sie wollen, Hauptsache es steht CDU drunter. Wenn man in der Presse nicht nur die Überschriften liest kann man den Eindruck gewinnen, dass sich ganz langsam etwas tut in dieser Richtung.
Alte "Gewohnheitstiere" ist also richtig, aber von der nächsten Generation, also dem "Mittelalter" hört man durchweg kritische Töne. Die können nach meiner Einschätzung mit dem Begriff "gesunder Menschenverstand" durchaus noch etwas anfangen. Bei den Kindern und Jugendlichen muss man schon genauer hinschauen, denn die derzeitigen, medial so hochgeputschten Schulschwänzer und Klima-Demonstrierer sind beileibe nicht als repräsentabler Querschnitt zu sehen! Infos dazu gibt's im Netz in Hülle und Fülle (natürlich nicht bei den MM)!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.482
    • Mein Blickwinkel

Die Regierung im Saarland veröffentlichte ihre Sonderstatistik „Stichwaffen- und Messervorfälle.“ Es wurde sogar untersucht, wie die Täter mit Vornamen heißen. Ergebnis: Männer mit dem Namen Michael stachen am häufigsten zu!  {:}
Hier die Tatsachen dazu. ..
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/toedliche-messer-gewalt-die-meisten-taeter-heissen-mohammed/
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.176

Wenn ein AfD - Abgeordneter zu dumm ist,seine kleine Anfrage so zu form-
ulieren,dass sein gewuenschtes Ergebnis herauskommt,hat das nichts mit
dem Niedergang des Journalismus zu tun.

Die Zeitungen haben ja korrekt berichtet.

Dass einigen selbsternannten Abendlandrettern das Ergebnis nicht passt,ist
deren Problem.

Jock

Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.482
    • Mein Blickwinkel

Wenn ein AfD - Abgeordneter zu dumm ist,seine kleine Anfrage so zu form-
ulieren,dass sein gewuenschtes Ergebnis herauskommt,hat das nichts mit
dem Niedergang des Journalismus zu tun.
Die Zeitungen haben ja korrekt berichtet.
Dass einigen selbsternannten Abendlandrettern das Ergebnis nicht passt,ist
deren Problem.
Jock
Mag ja sein das die Fragestellung der AfD nicht korrekt formuliert war was ja auch in dem Artikel steht aber deine Antwort und Argumentation ist noch viel dümmer.Heuchlericher und verlogener geht's wohl kaum noch....
Dir geht es nicht um Tatsachen sondern nur darum dich hinter irgendwelchen Vorgaben,Gesetzen oder anderen Reglungen zu verstecken und so deine Unfähigkeit
der Realität ins Auge zu blicken zu überspielen.
Jegliche weiter Diskussion mit dir ist zwecklos denn gegen Altersstarrsinn kommt man nicht an  {/
« Letzte Änderung: 31. März 2019, 13:19:07 von schiene »
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Niedergang des Journalismus - Qualitätsjournalismus verliert zunehmend
« Antwort #64 am: 31. März 2019, 21:57:05 »

Wenn ein AfD - Abgeordneter zu dumm ist, seine kleine Anfrage so zu formulieren, dass sein gewuenschtes Ergebnis herauskommt, hat das nichts mit dem Niedergang des Journalismus zu tun.
Die Zeitungen haben ja korrekt berichtet.
Dass einigen selbsternannten Abendlandrettern das Ergebnis nicht passt, ist deren Problem.
Jock
...wobei Du ja noch nicht mal weißt, ob nicht genau diese Reaktionen gewünscht waren (oder hat sich der fragende Abgeordnete zu dem Ergebnis geäußert?) um die Journalisten vorzuführen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306

Statistik-Spielereien:

„MEIN NAME IST MICHAEL UND ICH HABE EIN MESSER“ 🔪...Einschätzung dieser Statistik von einem Rechtsanwalt



Offizielle Zahlen der Bundesregierung (kann auch nur angezeigte Fälle erfassen....aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß von Anzeigen seitens der Polizei abgeraten wird wegen "bringt eh nichts"...)

Bundestag zur Ausländerkriminalität.

Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306


Sie halten der CDU die "Treue" und hoffen inständig, dass es mit AKK (und anderen Neuen) bald wieder auf den Weg zurück in die alte konservative Heimat geht!

Da können sie lange hoffen. Das ist aus und vorbei. Es gibt kein Zurück mehr. Es ist gelaufen. Deutschland hat fertig.

Es wird hier eine generalstabsmäßige Agenda der Umvolkung durchgezogen und die CDU steht da - vielleicht auch bei vielen unbewußt -an aller erster Front.

Die Merkel hat den Wessies gezeigt, was sie von deren Dekadenz hält und die ganze Partei umgekrempelt und auf Linie gebracht. Dazu hat sie noch die FDP, die CSU und die SPD ausgelutscht. Jetzt sind die Grünen dran. Schadet diesen Pfründe-Sicherern und Machthungrigen zwar nichts, aber wir alle müssen dafür bezahlen, mit unserer seelischen, finanziellen und physischen Gesundheit.

Es gibt kein Zurück mehr. Millionen Kulturfremder sind im Land, der halbe IS, keiner weiß wirklich wieviele und das wird beim besten Willen nicht gutgehen, denn es werden Millionen weitere kommen. Wir sind nur noch Siedlungsgebiet und sonst nichts mehr.

Mal 1 Woche Stromausfall und die Birne ist geschält. Dann gilt das Faustrecht und die toleranzbesoffenen Deutschen wissen gar nicht was das bedeutet.

Abgelenkt wird von diesem Drama mit solchem Schwachsinn wie dieser Klima-Gretel etc.

Von der CDU sind noch zu gebrauchen die Werte-Union, die sind aber zu klein und solche "Aussätzigen" wie Willi Wimmer und Prof. Max Otte. Aber die sind ja auch bereits erfolgreich als Neonazis etc. gebrandmarkt.

Wer hat das gesagt: "Denk ich bei Deutschland in der Nacht,  dann bin ich um den Schlaf gebracht....."
(Lt. Google: Heinrich Heine 1848) Genauso isses.....

Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306


Bundestag zur Ausländerkriminalität.


Da das Video gelöscht wurde, hier die Quelle zur gestiegenen Ausländerkriminalität:

"Statistik des Bundeskriminalamts und der 16 Landeskriminalämter über Straftaten
von Personen mit Migrationshintergrund, Asylbewerbern, Personen im Status
eines abgelehnten Asylantrags, aufgeschlüsselt nach Herkunftsländern ab 2013"

Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.551

Da hebt sich NRW aber deutlich ab  ???
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306

Da hebt sich NRW aber deutlich ab  ???

NRW ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit einer hohen Dichte an Städten, die auch noch gut miteinander vernetzt sind.
Sie nehmen sich erst die Städte, dann das Umland.
Hat u.a. einen profanen Grund: Hast Du schon mal einen "Flüchtling" mit Führerschein gesehen?  ;D
Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Niedergang des Journalismus - Qualitätsjournalismus verliert zunehmend
« Antwort #70 am: 01. April 2019, 21:53:48 »

Hat u.a. einen profanen Grund: Hast Du schon mal einen "Flüchtling" mit Führerschein gesehen?  ;D
Das ist aber schon lange überholt! Die können diesen Schein sogar in Arabisch machen (können das unsere Frauen auch in ihrer Sprache?). Gesponsert wird der Schein auch noch (ohne große Hürden).
Der Zeitungsartikel ist schon 2 Jahre alt! https://www.welt.de/wirtschaft/article161488745/Fahrschulen-freuen-sich-ueber-Interesse-der-Fluechtlinge.html
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306

"Könnte" natürlich auch mit der schnell wachsenden Anzahl der Clans zusammenhängen.....sie schätzen unsere "Gastfreundlichkeit"... {/

https://rp-online.de/nrw/panorama/clans-in-nrw-zahl-der-kriminellen-familienbanden-steigt-rapide-an_aid-37728007
Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306
Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.435

Vom Facebook reinkopiert.


Alexander Wendt
2 hrs ·

Bei Stefan Aust handelt es sich um eine Personalunion aus Historiker und Fossil. Wer seine bedauerlicherweise seltenen Stücke heute liest, der weiß sofort wieder, wie der Spiegel zumindest in weiten Strecken einmal klang, bevor er sich selbst durch die Relotiusmühle drehte. Aust unterscheidet sich von der heutigen Journalistengeneration Annalena und Robert ungefähr so wie ein Chirurg von einer Warzenbesprecherin. Er fühlt sich nicht ein. Er achtet auf Distanz. Er hält nicht - wie jetzt gerade ein Zeit-Autor – Greta Thunberg für den wiederauferstandenen und geschlechtsangepassten Hegel. Kurzum, er ist ein alter weißer Mann, der heute kein existierendes Magazin mehr leiten könnte. Aber wahrscheinlich ein neues gründen, das sogar Erfolg hätte.

"Das gehört zur DNA der Ökopartei. Sie dürfen sich auch in apokalyptischen Visionen gruseln. Doch wenn der Rest der politischen Klasse mitträumt, wird es ernst. Und Gretas ansteckende Panik wird unser Problem.
Sie sind die Vertreter des Guten auf dieser Welt und die Vertretung der Guten.
Ihre Hymne, die bei allen Auftritten mitschwingt, ist von John Lennon und heißt „Imagine“: Stell dir vor, es gibt keine Staaten, keine Gründe, dafür zu töten oder zu sterben, keinen Besitz, eine Welt, die allen gehört … keine Gier, keinen Hunger, eine Brüderschaft der Menschen … du kannst mich einen Träumer nennen, aber ich bin nicht der einzige, und ich hoffe, dass du eines Tages auch dazu gehörten wirst …
Nun gehören sie fast alle dazu, auch wenn Lennon damals noch nicht erträumen konnte, welche Hoffnungen und Ängste in den nächsten Jahrzehnten die Regie auf der apokalyptischen Horrorbühne übernehmen würden.
Vom drohenden Weltuntergang durch den von Menschen gemachten Klimawandel hatte der gute John noch keine Ahnung, sonst hätte er die Abschaffung des CO2 vermutlich in seinen Song mit aufgenommen und ganz sicher hätte er die „brotherhood of man” genderkonform mindestens um die „sisterhood of men and women” sowie des dritten Geschlechts erweitert.
Alles eben zu seiner Zeit; vom „Töpfern für den Frieden“ über das „Lesen ohne Atomstrom“ bis zum „Stricken ohne Angst“ haben wir ja schon so einiges miterlebt. Aber ohne das große „End is at Hand“ – der Untergang naht, wir werden alle sterben – ist noch keine religiöse und politische Erweckungsbewegung ausgekommen.
Jetzt haben die Schreckensträumer auch noch eine Ikone, die 16-jährige Greta, die gegen den Weltuntergang im menschengemachten Treibhaus konsequent freitags die Schule schwänzt und den guten Teil Europas in ihren Sitzblockadebann zieht.
Sie trägt markante Zöpfe, die bisher eher als anzeigepflichtiges Zeichen einer völkischen Familie galten. Sie hat auch eine - umgehend von ihrer Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit zurückgezogenen - Nebenbemerkung über die potenziellen Segnungen der Kernenergie gemacht. Greta wird verziehen, was jedem deutschen Politiker vermutlich die Karriere verstrahlt hätte.
Sie ist die heilige Johanna der Generation CO2, die nach der zügigen Abschaffung von Braunkohle, Steinkohle, Gas und Öl unter Vermeidung der Atomkraft voll auf regenerative Energien umschalten will. Jetzt hat sie auch den Segen der Kirche, der Berliner Bischof verglich ihren Auftritt mit dem Einzug Jesu nach Jerusalem, wobei er dessen tragisches Ende unterschlug.
Auch der Papst empfing die Heilige Greta, und vermutlich wird der Karfreitag bald in „Karfreitag for Future“ umgetauft. Kein Himmel ohne Hölle. Die Politik hat den Untergangsaposteln seit Jahren die Schrecken des Treibhauseffektes eingeimpft. Unterlegt mit dem Computer-Zahlenwerk der Klimagurus von Potsdam nahm und nimmt der drohende Weltuntergang durch das menschengemachte Kohlendioxid seinen verhängnisvollen Lauf.
Gegen diese kriminelle Energieproduktion dürfte das Schwänzen der Schule am Freitag ein eher geringfügiges Delikt sein und hat ja auch seine positiven Seiten. Bei dem spärlichen Sportunterricht der Schulen ist ein Protestmarsch in frischer Luft von gesundheitlichem Wert, was natürlich von der jeweiligen Demo-Route abhängt.
An der Stärkung des sozialen Wir-Gefühls können auch andere wohlig Anteil nehmen. So leistete kürzlich ein bekannter Fernseh-Entertainer im ZDF seinen Beitrag zur Analyse des Grundproblems. Die Menschheit, so sagte er in einer Talkrunde, sei das Krebsgeschwulst des Planeten Erde. Leider versäumte es der promovierte Humanmediziner, die passende Therapie für die Beseitigung des Geschwürs vorzuschlagen, ob klassische Operation mit dem Messer, Strahlen- oder eher Chemotherapie.
Derart radikale Lösungen tauchen sonst nur in einem völlig anderen politischen Umfeld auf. Der normale Grüne ist sanft und gewaltlos, er prangert die drohende Apokalypse an, hält sich aber mit konkreten Vorschlägen zurück – manchmal ist es eben praktischer, Theoretiker zu sein.
Nicht umsonst stiegen die Zustimmungsraten für die Grünen inzwischen auf Rekordniveau. Die Grünen-Politiker treffen mitten ins gute Herz. Wenn Katrin Göring-Eckardt von der grünen Kanzel verkündete „Wir wollen, dass jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“, dann tränt das Auge und vernebelt so wohltuend den Blick auf die Tonnen von Insekten, die ihren Tod nicht der Windschutzscheibe des CO2 produzierenden Autos, sondern den Flügeln der großen Windmaschinen auf den Feldern zu verdanken haben. Sie sterben schließlich für eine gute Sache.
Wenn der schon als grüner Bundeskanzler gehandelte Robert Habeck im Interview verkündet „Ich finde auch, dass Liebe und Gemeinsamkeit in der Familie wichtiger sind als noch mehr Plastikspielzeug für Kinder“, gilt das nicht als Rückfall in seinen Beruf des Kinderbuchautors und auch nicht als Polit-Kitsch, sondern als eine wunderbare menschennahe Sprache."
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 8   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.402 Sekunden mit 23 Abfragen.