ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 7 [8] 9 ... 11   Nach unten

Autor Thema: Lung Tom`s Welt  (Gelesen 20453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.638
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #105 am: 31. März 2019, 22:23:47 »

Das geht aber nicht von ganz alleine in einen toten Körper!

Die Begründung:



Der Verwesungsprozess wird vor allem durch Enzyme ausgelöst, die von Bakterien aus dem Darm abgegeben werden. Wenn man jetzt einfach einen Verstorbenen in ein Formaldehyd-Bad legt, dann würde zwar die obere Hautschicht konserviert, aber die Haut agiert eben auch als Sperre, die das Formaldehyd nicht vollständig in den Körper lässt.

Wahrscheinlich würde der Körper in so einem Fall von außen konserviert, während er von innen heraus verwest.

Normalerweise konserviert man über das Gefäßsystem. Über die rechte Halsschlagader wird eine formaldehydhaltige Flüssigkeit in das Gefäßsystem injiziert und über die Halsvene wird ein Großteil des Blutes abgelassen. Danach werden noch die Körperhöhlen abgesaugt, also Magen, Darm, Blase etc. und ebenfalls mit einer formaldehydhaltigen Flüssigkeit behandelt. Je nach Konzentration des Formaldehyds hält die Konservierung dann auch unterschiedlich lange.

Quelle: https://www.faz.net/
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.711
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #106 am: 01. April 2019, 18:29:47 »

Na, da habe ich ja wieder einen Volltreffer gelandet.
Wenn sich in der nächsten Zeit mal die Gelegenheit ergibt, werde ich noch mal bei meinem Kumpel nachfragen, wie es sich damit verhält. Ich war davon ausgegangen, das es sich um so eine "normale" Kühltruhe/Schmucksarg handelt.
Die Moeglichkeit der Nachfrage ergab sich nicht, da jede Menge Gäste betreut werden mussten, usw. da blieb nur für ein paar kurze Worte der Anteilnahme etc. Zeit.
Ein Teil der Familie ist in medizinischen Berufen tätig, insofern werden sie sich wohl mit den Moeglichkeiten auskennen.

Nach meinem Wissen war es der Wunsch des Vaters, das seine Beerdigung auf diese Weise vonstatten geht. Hat alles vorher besorgt, z.B. auch den Sarg selbst ausgesucht. Vielleicht war er nicht sicher, ob seine Familie in seinem Sinne handeln würde.

In der Vergangenheit war ich u.a. bei der Beerdigungszeremonie meiner Nachbarin anwesend (alle Termine). Das lief komplett in thai Tradition ab. Aber nach der Verbrennung blieb die Urne ein Jahr im Haus und wurde dann auf dem Grundstück in  so einer Urnenstelle beigesetzt:



Hab kein eigenes Foto aktuell parat, daher aus dieser Quelle:
https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/brugg/dieser-buddhistische-tempel-nimmt-jeden-verstorbenen-auf-129694965#
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.345
Lung Tom`s Welt
« Antwort #107 am: 01. April 2019, 18:42:44 »

Aber nach der Verbrennung blieb die Urne ein Jahr im Haus und wurde dann auf dem Grundstück in  so einer Urnenstelle beigesetzt.
So habe ich das auch schon kennen gelernt. Die Asche von der Großmutter meiner Frau, die Mitte letzten Jahres verstorben ist, wurde auch erst in unserem Beisein Anfang letzten Monats im Dorf-Tempel "beigesetzt". Hier benutzt man allerdings Aussparungen in der Tempelmauer, die dann mit Mörtel verschlossen werden. Da werde ich selbst dann wohl irgendwann auch reinkommen (egal, ob ich in TH oder in DE den Löffel abgebe).
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.442
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #108 am: 01. April 2019, 19:32:18 »

Aber nach der Verbrennung blieb die Urne ein Jahr im Haus und wurde dann auf dem Grundstück in  so einer Urnenstelle beigesetzt.
So habe ich das auch schon kennen gelernt. Die Asche von der Großmutter meiner Frau, die Mitte letzten Jahres verstorben ist, wurde auch erst in unserem Beisein Anfang letzten Monats im Dorf-Tempel "beigesetzt". Hier benutzt man allerdings Aussparungen in der Tempelmauer, die dann mit Mörtel verschlossen werden. Da werde ich selbst dann wohl irgendwann auch reinkommen (egal, ob ich in TH oder in DE den Löffel abgebe).

Ja,so ein Plaetzchen in der Tempelmauer haben wir letztes Jahr auch reservieren lassen,und zugleich  bezahlt .Da werden meine Frau, und ich, irgendwann auch mal einziehen.Sollte aber schon noch ein paar Jaehrchen dauern,bis es soweit ist.
« Letzte Änderung: 01. April 2019, 19:38:07 von Patthama »
Gespeichert

Franky66

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #109 am: 01. April 2019, 20:33:42 »


So habe ich das auch schon kennen gelernt. Die Asche von der Großmutter meiner Frau, die Mitte letzten Jahres verstorben ist, wurde auch erst in unserem Beisein Anfang letzten Monats im Dorf-Tempel "beigesetzt". Hier benutzt man allerdings Aussparungen in der Tempelmauer, die dann mit Mörtel verschlossen werden. Da werde ich selbst dann wohl irgendwann auch reinkommen (egal, ob ich in TH oder in DE den Löffel abgebe).
Nicht  Asche, mehr Knochenstücke.. hier von meinem Lieblingsschwager..ein Teil wurde eingemauert,der Rest steht bei der Schwägerin zu Hause.


darunter Beispiele von 2 Tempelanlagen ,die ich mal geknipst habe

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.345
Lung Tom`s Welt
« Antwort #110 am: 01. April 2019, 22:10:26 »

Nicht  Asche, mehr Knochenstücke.. hier von meinem Lieblingsschwager..ein Teil wurde eingemauert, der Rest steht bei der Schwägerin zu Hause.
Diese "Reste" werden bei uns im Dorf klein gemahlen und nicht "getrennt" (denn es gibt ja immer noch die "normale" Beisetzung = verstreut auf dem Acker/Grundstück o.ä.). Ich selbst möchte auch nicht teilweise auf dem Sims aufbewahrt werden bzw. in einer Eieruhr landen, wo ich wieder arbeiten müsste!  :-)
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Franky66

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #111 am: 01. April 2019, 22:58:10 »


Diese "Reste" werden bei uns im Dorf klein gemahlen und nicht "getrennt" (denn es gibt ja immer noch die "normale" Beisetzung = verstreut auf dem Acker/Grundstück o.ä.). Ich selbst möchte auch nicht teilweise auf dem Sims aufbewahrt werden bzw. in einer Eieruhr landen, wo ich wieder arbeiten müsste!  :-)
Halte mich für unromantisch,aber wenns soweit ist,ists mir ziemlich wurscht.. :)
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.711
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #112 am: 12. April 2019, 20:14:48 »


Heute früh gabs wieder eine Menge Gebell - gleich mal nachgeschaut, was los ist. Eine wirklich schoene, schwarze Kobra hatte die Zeichen des Areals falsch eingeschätzt und keinen Bogen um Bangkaew-Land gemacht. Zwei Bangkaews mit Gebell-Unterstützung unseres Thai-Ridgeback-Nachwuchses. Der zweite Rüde war im Zwinger und konnte nicht eingreifen.
Aber die Bs. haben eine Kampftechnik, da staunt man nur - auch wenn es mir ehrlich gesagt lieber wäre, es käme nicht zu solchen Kämpfen. Die Kobra hat dann noch den Fehler gemacht, durch einen "Hohlstein" flüchten zu wollen. Danach war sie schon halbiert. Aber die Hunde haben eine ordentliche Ladung Gift in die Augen bekommen, vollkommen zugeschwollen. Haben wir heute schon dreimal mit unserer Spezialtinktur gehandelt - erste Besserung in Sicht.





Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.389
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #113 am: 12. April 2019, 20:30:31 »

Aber die Hunde haben eine ordentliche Ladung Gift in die Augen bekommen...

Den Hunden alles Gute.

Keine Ahnung was deine Spezialtinktur ist, im Grunde reicht es die Augen mit viel Wasser zu spuelen (auch wenn die Hunde diese Prozedur nicht unbedingt mitmachen wollen).

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.711
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #114 am: 17. April 2019, 20:11:08 »


Hallo Bruno,

danke für Deine guten Wünsche. Dem Rüden geht es Dank der Tinktur schon seit Tagen besser, aber Pan Cake, seine Mutter, hat immer noch zu kämpfen, obwohl wir jeden Tag mehrmals aktiv werden. Muss eine ordentliche "Ladung" abbekommen haben.

Einen Tag früher oder später war bei meinem anderen Kumpel wieder eine Zeremonie, diesmal 3 Wochen  (21 Tage). Hab den Sarg gesehen, der hat wohl ein Tiefkühl-Aggregat - also mMn wurde da nichts weiter vorgenommen. War eine schoene Zeremonie, kleiner Rahmen. Mein Kumpel hatte sich in dem Ufo-Wat (hat allen nichts gesagt, da wir diesen Wat/Sekte echt nicht ausstehen koennen, aber seine Tochter ist da seit Jahren als Helferin*)  erst vier Tage bot nen und danach zehn Tage als Moench ordinieren lassen, und war demzufolge als Moench auch anwesend, ist aber danach wieder ins Ufo-Wat nach Bangkok zurück gefahren.

Auf jeden Fall habe ich für Euch noch ein Foto von der heiligen Erde geknippst, die ist in kleinen, goldenen Umschägen verpackt:



*Wenn ich die Lehrmeinung des UFO-Wat richtig verstanden haben sagt sie: umso mehr Du spendest, umso groeßer Dein Verdienst.

Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.711
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #115 am: 13. Mai 2019, 18:10:46 »


Vor zwei, drei Tagen habe ich ja schlaue Tipps gegeben im Thema: Re: Habt Ihr auch eine Rattenplage ?

Dabei hatte ich von einem durchgebissenen Fliegengitter berichtet. Und just heute morgen als ich unser Frühstück vorbereiten wollte, begann ein kleiner Krimi. In der Küche haben wir seit langer Zeit die Fenster wegen dieses Vorfalls geschlossen gehalten. Aber aufgrund der Hitze haben wir vor ein, zwei Wochen entschieden, wir machen die Fenster wieder auf (aber abends nicht zu  {:}). Was auch zu einer deutlichen Verbesserung geführt hat, jetzt gibt einen schoenen Zug...

Jedenfalls hab ich zuerst mal mein Koerbchen mit nachreifenden Mango überprüft - eine Mango war angebissen! Ich denke, fragste mal die Hausherrin, ob sie die wohl so geernetet hätte, da sah ich das nächste Indiz: die Decke aus Zeitungspapier - hatte ich erst ein oder zwei Tage vorher neu eingeschlagen, war aufgeschlitzt:

Bild gerade geschossen, hab mich eben erst entschieden einen kleinen Beitrag draus zu machen:





Danach das Fliegengitter geprüft: aha, jetzt ist alles klar:



Nebenbei hatte ich einige Scheiben Toastbrot geroestet, aber eine Scheibe sah mir dann doch komisch aus. Die Packung hatte ich am Vorabend gekauft, wie sich rausstellte auch an einer Seite angeknabbert - ich hatte die zwei noch intakten und eine leicht angenagte Scheibe geroestet  :-)

Hab dann alles meiner Frau gezeigt und wir haben herrlich gelacht und gestaunt, wie gut doch der Geruchssinn des Eindringlings sein muss. Hab dann noch das andere Fliegengitter überprüft, da waren dann auch zwei Stellen rausgebissen.
Eine Mango hat das Tierchen, was auch immer, nicht rausbekommen. Da lag nur noch der Kern und ein paar Stücken der verschrumpelten Schale....

Naja, ich hab heute erst mal eine Art Panzerband verklebt, für den schnellen Schutz. Abends müssen halt die Schotten dicht gemacht werden.



Drei moegliche Kandidaten ziehe ich in die engere Wahl:

* Eichhoernchen
* Ratte
* Tokeh

Ab jetzt werden die Fenster abends auf jeden Fall geschlossen. Umso wichtiger, da ja jetzt (wieder) bekannt ist, wo es was zu holen gibt  ;] Ist mir aber auch klar, unsere Mangos nam dok mai sind echt eine Sünde/Risiko wert....

Schoenen Abend!



Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.345
Lung Tom`s Welt
« Antwort #116 am: 13. Mai 2019, 18:18:15 »

Danach das Fliegengitter geprüft: aha, jetzt ist alles klar:
Tom, wo hatten denn die "Einbrecher" den Zollstock für dieses exakte Viereck zu schneiden her?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.711
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #117 am: 13. Mai 2019, 18:31:30 »


Hallo Helli,

ich staune auch. Habe einige Stellen über die Jahre gesehen - u.a. auch im Duschraum - aber die Meisten sehen so aus. Allerdings sieht/fühlt/erkennt man auch - in welche Richtung das "Loch" genutzt wurde, da der Draht des Gitters in die jeweilige Richtung gebogen ist...

Ich wohn eben im "fast noch im Urwald" und dann noch am Fluss, da erlebt man immer mal (lustige) Überraschungen,
aber ich seh das positiv, eben nah der Natur,

beste Grüße
Tom

Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.711
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #118 am: 05. Juni 2019, 19:06:09 »

Seit gestern bebt bei mir - im wahrsten Sinne des Wortes - die Erde.

Mein Nachbar hatte ja seinerzeit sein Grundstück richtig aufgeräumt und begonnen, Bananen und Kaffernlimetten anzubauen.

Das Hochwasser vor einiger Zeit hat ihm natürlich auch zu schaffen gemacht, aber auch die Erosion insgesamt.

Na, er hat beim Ortchef ordentliche Steine - schon fast kleine Felsen - geordert. Und die werden nun nach und nach angeliefert und abgeladen.

Da hat der gute Mann soviel Arbeit reingesteckt, der war in jeder freien Minute (denke ich mal) da und hat gedüngt, gejätet und und und....nun frisst sich eine Steine-Moräne durch sein Grundstück. Die Boliden malmen alles um, was im Wege steht.
Er hat mein Mitgefühl - allerdings: bei jeder Lieferung bebt mein Haus ob der Kräfte, die dort freigesetzt werden.

Die ganze Ladung soll angeblich noch nach unten geschoben werden. Ich werde es sicher staunend beobachten und ein paar Fotos knipsen, so wie heut:






Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.711
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #119 am: 06. Juni 2019, 19:31:26 »


Heute kurz nach Mittag, wurde ein Bagger entladen, der dann die Transportarbeit nach unten zu verrichten hat(te).
Schoenes Getoese, Staub ohne Ende, Dieselabgase, und Erschütterungen am Haus - aber was solls... ;}

Es kam kurz die Idee auf, ob wir auch noch was mit Steinen sichern wollen, aber da sind wir erst mal von abgekommen. Zunächst wollen wir mal schauen, wie es beim Nachbarn entgültig aussieht. Wir hatten seinerzeit, nach dem Erwerb des Grundstückes ja ähnliche Sicherungsmaßnahmen vorgenommen, allerdings mit kleineren "Kalibern". Soll heißen, die konnten durch Manneskraft transportiert werden, bis auf eine Ausnahme, die noch am Wegesrand liegt. Da braucht man zehn Mann oder einen Bagger, um den Stein zu bewegen.  ;D

Gibt noch einen weiteren Malus, der mich aber eher bekräftig, alles zu belassen, wie es ist.





Eine Fuhre Felsen Großsteine, keine Ahnung wieviel das in Kilo ist, so um die 5K....
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 [8] 9 ... 11   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.453 Sekunden mit 23 Abfragen.