ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Bhutan, das versteckte Land des Drachens  (Gelesen 18137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #105 am: 24. Februar 2010, 17:32:23 »

Kanglung ist etwa 15 Kilometer außerhalb von Tashigang auf dem Weg nach Samdrup Jongkar und Indien/Asaam. Im Jahre 2000 war in Kanglung das erste College in Bhutan, das Sherbutse College mit etwa 200 Studenten, die fast alle, wie in einem Internat, auf dem Gelände des Colleges wohnten. Gegründet wurde das College 1966 vom vorvorletzten König Jigme Dorji Wangchuckeit und an die Universität in Delhi angeschlossen, seit 2003 ist das Sherubtse College die Royal University of Bhutan. Auf dem College kann man u.a. Betriebswirtschaft, Computerwissenschaft, Mathematik, Chemie, Physik, Zoologie, Botanik und Agrarwissenschaft in beiden Sprachen Dzongka und Englisch studieren. Die Buchautorin Jamie Zeppa, deren Buch "Mein Leben in Bhutan" anfangs des Blogs empfohlen wurde, war als Lehrkraft in diesem College tätig, nachdem sie vorher in einer bhutanesischen Grundschule gearbeitet hatte. Später heiratete sie einen Bhutanesen und machte ihre Erfahrungen mit der bhutanesischen Mentalität.
Ganz anders als sonst überall in Bhutan hat man beim Bau des Hauptgebäudes auf den bhutanesischen Stil verzichtet. Als wir kurz das Gelände des Colleges betraten, hatten wir beinahe das Gefühl, wir spazieren in einem königlichen Park.
Die meisten Studenten, die aus Indien oder Nepal anreisen, kommen von Samdrup Jongkar, vom Süden, denn die Anreise von Paro (680 km) oder Thimphu (600 km), die wir gekommen waren, ist zu mühsam und zeitaufwendig. Unser Tourguide Sangay und seine liebevolle Mutter hatten auf dem College einen Bruder/Sohn besucht.

Gleich gegenüber vom College-Gelände steht ein Tempel, der erst 1978 gebaut wurde. Der Zangdopelri Tempel in Kanglung ist ein Beweis, dass auch in heutiger Zeit im bhutanesischen Stil wunderschön gebaut wird. Besonders auffallend sind wieder die typischen Bemalungen der Türrahmen, Fenster, Giebel, Säulen, wobei jede Farbe seine eigene Bedeutung aus der buddhistischen Lehre hat.



Das Eingangstor zum Sherubtse College


Das Sherubtse College und sein umliegendes Anwesen


Der Zangdopelri Tempel in Kanglung


Ein junger Noviz vor dem Eingang des Zangdopelri Tempels


Der Eingang zum Tempel mit seinen üppigen Bemalungen

Eine Info vorab: So langsam gehts dem Ende zu. Bevor ich am kommenden Montag wiedermal auf Achse bin, möchte ich noch diesen Thread beenden und damit hoffen, vielen von Euch interessante Anregungen gegeben zu haben.
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #106 am: 25. Februar 2010, 16:17:52 »

Von Kanglung bis zur Grenze Samdrup Jongkhar sind es etwa 160 Kilometer. Die Straße wurde 1965 fertiggestellt, man brauch "nur" noch 5 bis 6 Stunden. Sie ist der Zufahrtsweg fast aller ausländischen Studenten des Sheruptse Colleges.
Die Strecke verläuft von einem Bergrücken zum nächsten und ermöglicht herrliche Ausblicke auf die umliegende Landschaft. 30 km nach Kanglung kann man auf 2100 Metern das Dorf Kahling erkennen, es liegt in einer Bergmulde. Kahling wurde durch seine Webereikunst bekannt, die Produkte sind in ganz Bhutan beliebt.
Es geht nochmal über einen Pass, der mit 2450 Metern für bhutanesische Verhältnisse eher niedrig ist. Langsam verändert sich die Berglandschaft in eine Hügellandschaft. Es geht mehr und mehr der Ebene zu, es sind unsere letzten Kilometer in Bhutan.


Auf der Weg von Kanglung nach Samdrup Jongkhar


Mittagspause am letzten Pass vor der Grenze mit einer atemberaubenden Aussicht


Der Blick ins Tal und ...



... auf das kleine Dorf Kahling

« Letzte Änderung: 25. Februar 2010, 16:29:41 von wufgaeng »
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #107 am: 26. Februar 2010, 15:56:38 »

Unsere Reise durch Bhutan ging dem Ende zu, Samdrup Jangkhar war nicht mehr weit. Wir sahen deutlich, wie sich die Gebirgslandschaft in eine Ebene verändert. Es war wie in einem Bilderbuch: wir blättern um und sind plötzlich in einer total anderen Landschaft.
Nach Deothang, dem letzten größeren Ort vor der Grenze, führte die Straße ziemlich rasch in einen dichten tropischen Wald mit Teak, Bambus und Farnen in die Ebnene hinunter. Es waren die englischen Kolonialmacht, die nach der Eroberung Assams, einstmalig in den 20er und 30er Jahren des 19. Jahrhunderts die Grenze zu Indien zogen. Sie zogen die Grenze genau an der Fußlinie der ersten Berge zum Himalaya, sodass nach der Grenze zu Asaam viele Kilometer nur noch Flachland ist.
Es gab noch eine schlagartige Veränderung in unserem Reiseablauf: Kaum in Indien hatten wir auf der etwa 4 stündigen Fahrte nach Guwahati sieben schwerbewaffnete Checkpoints der indischen Armee zu passieren. Eine Fahrt im ZickZack zwischen Sandsäcken, vorbei an schussbereiten Maschinengewehren, die auf die Straße gerichtet waren und den Eindruck widerspiegelten, sie könnten jederzeit losgehen.

Bye bye Bhutan, welcome to India.


Letzter Panoramablick auf das Vorgebirge des Himalaya


Die Grenzüberfahrt von Bhutan and Asaam in Indien

Damit bin ich am Ende meines Threads angelangt, ich freue mich über das große Interesse von vielen TIPjanern. Die nächsten zwei Wochen bin ich wieder auf Achse und nach Bali unterwegs, danach wieder online.
Gerne beantworte ich auch nachträglich Fragen, die ich interssierten Lesern gerne beantworte, wenn ich wieder zuhause bin.
Bei mir und bei meinen Reisefreunden gilt weiterhin:
Dreimal Bhutan, das war noch nicht genung. Ich arbeite bereits an den Vorbereitungen meiner vierten Reise im kommenden Oktober nach Bhutan, Sikkim und Darjeeling.
 :]
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

drwkempf

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.918
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #108 am: 26. Februar 2010, 19:14:16 »

(Lieber Wolfgang,

nach der Reise ist vor der Reise!
Wir sitzen gerade inFrankfurt in der Lounge und warten auf unseren Flug nach BKK.
Bei Dir wird es schon übermorgen nach Bali weitergehen (wo es auch Internet gibt!).
Ich hoffe, dass D uns etwas von Deiner Sicht Balis zeigen wirst.
Wir beide wünschen Dir eine wunderschöne Reise

Wolfram und Lisa
Gespeichert
Tu ne quaesieris scire nefas quem mihi quem tibi finem di dederint

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #109 am: 26. Februar 2010, 20:32:58 »

dann wünsche ich Euch einen guten Flug, liebe Lisa, lieber Wolfram.
In Bali werde ich diesmal wenig photographieren, weil ich mehr auf einem Boot und unter Wasser als auf dem Land sein werde.
Trotzdem, könnte ich auch mal was über Bali berichten und Bilder zeigen.
Wenn der TIP mit seinem Forum auch weiterhin so toll funktioniert, wird er immer eine wertvolle Quelle bleiben, wo sich Reisefreunde finden und goldwerte Informationen austauschen.
Danke auch den Moderatoren, die dazu beitragen, dass das Forum so eine wichtige Plattform geworden ist und auch hoffentlich bleiben wird.

(Übrigens, das Bild in meinem Avatar zeigt mich in Bali 2001 mit einem balinesischen Singh (Löwe) vor unserem Hotel in Legian auf Bali, aufgenommen von einem thailändischen Pressephotographen mit dem wir im Juni 2001 Bali bereisten.)

Hier das ganze Photo mit meiner Frau Salama und mir:
« Letzte Änderung: 26. Februar 2010, 20:47:35 von wufgaeng »
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #110 am: 27. Februar 2010, 00:20:12 »

Wir sitzen gerade inFrankfurt in der Lounge und warten auf unseren Flug nach BKK.
danke fürs anwärmen  8) wir sitzen da am Mittwoch  8)

@wufgaeng : habe diesen Bericht sehr genossen  ;}
vielen Dank für die Arbeit, die Du Dir gemacht hast  [-]
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.078
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #111 am: 27. Februar 2010, 11:24:11 »

Hallo Wolfgang

 ;}

Einen schoenen Bali-Aufenthalt wuenscht   Achim
Gespeichert

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #112 am: 27. Februar 2010, 15:22:51 »

danke Peter und Achim und auch allen Forum-Mitgliedern, die an meinem Blog ihre Freude fanden.
Nach meiner Rückkehr will ich gerne einen neuen Blog starten, mehrere Freunde fragen mich schon danach.
Eigentlich dachte ich, wie schon am Anfang angekündigt, an Mustang oder Lo Mantang (1999), dem Königreich innerhalb Nepal, das lang Zeit für Fremde total verschlossen war:



oder Bali (2001)?



oder Nordlaos Luang Namtha, Boten und Phongsali, meine Reise während der letzten Weihnachtsfeiertage?



Ich richte mich gerne nach den Wünschen meiner Forumsfreunde

« Letzte Änderung: 27. Februar 2010, 15:37:03 von wufgaeng »
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.078
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #113 am: 27. Februar 2010, 15:42:00 »

Hallo Wolfgang


Am besten alle drei Reiseberichte     ;)

Schreibe doch den Reise-Blog, der Dir momentan am meisten am Herzen liegt.


Gruss  Achim



Gespeichert

maipenarai

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #114 am: 28. Februar 2010, 17:10:07 »

@Wufgaeng
Auch ich möchte mich nochmals für die eindrucksvollen Reiseberichte in der Vergangenheit bedanken und freue mich auf weitere, egal welche Reisen als nächstes behandelt werden. Auf aktuelle Berichte von Bali bin ich natürlich auch sehr gespannt.
Zum Beitrag über Bhutan möchte ich sagen, dass mich zusätzlich zu den Wortbeitägen und der Bilderauswahl die hohe Qualität der Bilder, die ja ursprünglich als Dias vorgelegen haben, überrascht hat.
Nun juckt es mir in den Fingern, meine Diasammlung, die seit 1970 in Thailand und den Nachbarländern entstanden ist, ebenfalls zu digitalisieren. Welches Equipment können Sie mir empfehlen?
Vielen Dank und gute Reise

 
Gespeichert

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #115 am: 28. Februar 2010, 17:14:24 »

@wufgaeng :
Nord-Laos bitte, danke  ;}
Gespeichert

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #116 am: 28. Februar 2010, 20:06:07 »

@peter51
Zitat
Nord-Laos bitte, danke
gerne, diesmal habe ich 340 Bilder im Internet, die ich natürlich nicht alle in einem Blog zeigen kann.
http://www.ipernity.com/doc/wolfgang-pfriemer/album/168944

@maipenarai
ich scanne mit dem NIKON CoolScan V ED und bearbeite die gescannten Bilder mit dem Programm NIKON Capture NX 2 und Photoshop CS 3.
Ich hörte, dass NIKON keine Dia-Scanner mehr verkauft, man kann sie angeblich nur noch über den eBay Markt beziehen.
NIKON Scanner haben die zusätzliche Infrarot Abtastung, die Staub, Kratzer und event. Pilzbeleg herausfiltert - ganz großer Vorteil!

Ich schalte jetzt meinen Mac aus und bin etwa 14 Tage offline.
Danach beantworte ich wieder gerne weitere Fragen.

« Letzte Änderung: 28. Februar 2010, 20:10:34 von wufgaeng »
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #117 am: 18. März 2010, 17:59:35 »

Zitat
Nord-Laos bitte, danke

Lieber Achim, lieber Peter, liebe Reisefreunde, demächst am Wochenende starte ich nach meiner Rückkehr aus Bali einen Blog über meine letzte Reise nach Nordlaos. Ich freue mich, wenn dieser Blog wieder dazu beiträgt, meinen Forum- und Reisefreunden das Land Laos und seine Schönheiten näher zu bringen.



TIPjaner @angkor hat mich, meine Frau und meine Tochter dazu animiert, die Reise in den Norden des Landes und eine Bootsfahrt auf dem Ou Fluss zu unternehmen. Vielen Dank, es war wiedermal ein Beispiel, wie wertvoll dieses Forum sein kann. Der Norden Laos ist nicht leicht zu bereisen, besonders bei Nacht ist äußerste Vorsicht notwendig. Aber es hat sich gelohnt. Der - von der Bombadierung der USA marines weitgehend verschonte - Norden des Landes besticht einen Jeden durch seine traumhaft schönen Landschaften und freundlichen laotischen (!!!) Einheimischen.

(!!! Große Gebiete des Nordens sind von den Chinesen über Jahrzehnte gepachtet und selbst innerhalb des Staates Laos nicht mehr laotisch. In diesen Gebieten ist nicht einmal die Währung oder die Uhrzeit laotisch. Mehr darüber im Verlauf des Blogs. !!!)
« Letzte Änderung: 18. März 2010, 18:27:48 von wufgaeng »
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.078
Re: Bhutan, das versteckte Land des Drachens
« Antwort #118 am: 18. März 2010, 18:13:39 »

Hallo Wolfgang


Zwar bin ich nicht schwanger, aber trotzdem in freudiger Erwartung.   :-)


Gruss  Achim
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.407 Sekunden mit 22 Abfragen.