ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 54 [55] 56 ... 60   Nach unten

Autor Thema: Aktuelles aus D–A–CH 2010  (Gelesen 70602 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.113
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #810 am: 18. Oktober 2010, 18:16:33 »

@ heizer Gestern um 04:22:48

Zur Multi- Kulti - Diskussion - Frau Merkel Bundeskanzlerin der BRD

Zitat
"Gescheitert ist definitiv ihre Regierung--erlössen sie uns durch Neuwahlen"

Du meinst wohl, die bestehende Regierung durch ein Bündnis aus SPD und den Grünen zu ersetzen,
habe ich recht?

Wie sich die Nachbarländer doch extrem unterscheiden--.
 
Bei uns Eidgenossen wurde der einzige Bundesrat, der sich erfolgreich gegen Multi-Kulti, gegen den
Missbrauch im Asylantenwesen- gegen Wirtschaftsflüchtlinge-  gegen die immens hohe Kriminalität
beim Heer der Asylanten, den "ohne Papiere", und gegen den Missbrauch an unseren Sozialwerken
eingesetzt hat,

dieser Bundesrat wurde durch einen geheimen und generalstabsmässig aufgebauten Komplott der
SP Schweiz, den Grünen und den Christdemokraten, vor 2 Jahren gestürzt. Seither eskaliert Multi- Kulti
ungehindert weiter, vorab gefördert und beweint von der SP und den Grünen der Schweiz.

Der Komplott wurde später von den Drahtziehern der o.e Parteien, in einer speziellen Sendung des
DSF 1 TV, genüsslich und detailliert aufgedeckt.

Mein Kommentar: eine verkehrte Welt.

 --C
Cee
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2010, 18:27:48 von Cee »
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #811 am: 20. Oktober 2010, 19:30:06 »

Zitat
Deutschland bittet Nicht-EU-Bürger zum Fingerabdruck
Mittwoch, 20. Oktober 2010, 13:20 Uhr

Deutschland will für Nicht-EU-Bürger eine elektronische Aufenthaltskarte einführen. Ausländer, die in Deutschland leben, müssten dann zwei Fingerabdrücke und ein Foto abliefern – so auch Schweizer Bürger. Und das trotz bilateraler Verträge und Freizügigkeitsabkommen. Die Schweizer Behörden prüfen nun Schritte gegen das deutsche Vorgehen.

Ganzer Artikel hier:
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/10/20/International/Deutschland-bittet-Nicht-EU-Buerger-zum-Fingerabdruck

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Samuijumbo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 877
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #812 am: 20. Oktober 2010, 20:38:01 »

Die CH sind halt Trittbrettfahrer.  :]  C--  [-]
Gespeichert

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #813 am: 23. Oktober 2010, 07:54:39 »

Kulturschock Deutschland


http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer/deutschland/tid-11839/kulturschock-deutschland-wo-sind-all-die-menschen-hin_aid_333439.html

Vor allem Thailänder und Philippiner lernen schnell: Gute Laune kommt in Deutschland nicht immer an – vor allem gegenüber Unbekannten in der U-Bahn oder im Supermarkt. Auf ihr strahlendes Lächeln ernten asiatische Gäste böse Blicke und Frauen nicht selten sexistische Kommentare.
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #814 am: 23. Oktober 2010, 17:39:06 »

Kulturschock Deutschland....
... Auf ihr strahlendes Lächeln ernten asiatische Gäste böse Blicke und Frauen nicht selten sexistische Kommentare.
... davon könnte auch meine Liebe aus Thailand, mit Erfahrungen aus der Schweiz, ein Lied singen!
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.891
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #815 am: 23. Oktober 2010, 19:47:00 »

Ich halte das für total übertrieben. Mein Schatz hat in Deutschland studiert und einige Jahre gearbeitet und kam nie mit solchen "Gefühlen" an. Im Gegenteil ist s doch so, daß viele Ausländer in ihren Ghettos zusammenhocken und nie rauskommen, was GERADE FÜR VIELE ASIATEN gilt, soweit sie nicht integriert sind. Wenn s Wetter schön und warm ist, sind wir die letzten, die daheim rumhocken. Das Problem ist nur, daß Asiaten, gerade Chinesen, aber noch mehr Phillipinos und Thais aus gewissen Schichten, an vielen Aktivitäten (Wandern, ein Ausflugsrestaurant besuchen, Biergarten, Karneval) einfach nicht interessiert sind, manchmal schon aus reiner Faulheit, wenn man zum Beispiel laufen muß, oder mit Deutschen deutsch sprechen. So siehts aus.

Und daß jetzt im Herbst bei eisiger Kälte die Städte leer sind ist ja wohl auch klar, In der Regenzeit in Thailand sieht s bei denen genauso aus.

Da werden einfach Stereotypen verbreitet, sonst gar nix. Ein ahnungsloser Journalist hat seine Masseuse tendenziös gefragt.

Ist halt Sauregurkenzeit. Wird Zeit, daß die Roten wieder auf die Straße gehen.
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #816 am: 23. Oktober 2010, 20:26:39 »

Im Gegenteil ist s doch so, daß viele Ausländer in ihren Ghettos zusammenhocken


Gettos?
... dass ist für mich ein Stichwort.

Es gibt tatsächlich unterscheide bei Stadt-Regionen, wie Farbige Ausländer aufgenommen bzw. angestarrt werden.

Gehe ich in einem "Getto" z.B. in Zürich der Langstrasse, (in HH z.B. St.Pauli) mit meinem "Mandelauge" spazieren,
werden wir nicht mal wahrgenommen.

Aber sitze ich in z.B.  in einem Tram das von einer Aussen-Gemeinde z.B. Zürichberg (in HH z.B. ein Pfeffersack Bezirk)
in die City fährt, könnte man ein Gewitter machen mit den Bösen Blicken die da herum schwirren.

Die reicheren Rechts-Parteiler und Nase-Oben Einheimischen und oft weisse Haare träger, lassen grüssen. Auf Ihre weise.  

Letztere werden in Thailand auch angeschaut, aber halt doch mit einem gebenden, oder heisst das mit einem gewinnendem, Lächeln!
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2010, 20:31:05 von thai.fun »
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #817 am: 25. Oktober 2010, 01:46:21 »

Kulturschock Deutschland
http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer/deutschland/tid-11839/kulturschock-deutschland-wo-sind-all-die-menschen-hin_aid_333439.html

In dem Link heisst es unter anderem:
Zitat
...Vor allem abends sehnen sich asiatische Besucher danach, mal schnell mit Passanten ein Schwätzchen zu halten, über den Nachtmarkt zu schlendern oder einfach flanieren zu gehen wie in Schanghai oder Bombay – das ist in Deutschland kaum möglich
Ich weiss nicht, wie die recherchiert haben. Aber Inder nennen Bombay eigentlich seit der Unabhängigkeit Mumbai...

Und ich hab mich selten in einer Stadt so einsam gefühlt wie, ausgerechnet in Shanghai: Obwohl ich schon über zwei Jahre dort verbracht habe, habe ich ausserhalb der Firma kaum persönliche Kontakte geknüpft!
Das "Flanieren" ist dort bei weitem nicht so einfach wie in vielen anderen chinesischen Städten: Es gibt dort inzwischen so viele Ausländer, dass die Chinesen kaum Interesse an ihnen zeigen.
Und die dort dauerhaft wohnenden Ausländer verschliessen sich meist in bewachten Wohnsilos und treffen sich fast ausschliesslich in Lokalen für Ausländer.

Ansonsten sehe ich das wie thai.fun: In jedem Land, in jeder Gegend und sogar in jedem Stadteil ist das Verhalten gegenüber Ausländern sehr unterschiedlich.
Es kommt ganz drauf an, wie oft und in welchem Zusammenhang dort andersfarbige Ausländer angetroffen werden.

Dass bei uns hübsche Asiatinen wegen ihres bezaubernden Lächelns gerne "in den falschen Topf" geworfen werden verwundert mich nach all den Presseberichten über den Sex-Tourissmus wenig.
Genauso halten aber auch viele Asiaten uns für wahre "Sexmonster" ... oder fragen gerne mal, ob es bei uns wirklich gemischte Saunas und dergleichen gibt.

Die grössten Probleme, die mir Arbeitskollegen aus vielen asiatischen Ländern bei ihren Besuchen bei uns immer wieder berichteten, sind aber das viele Salz in unserer Küche und die Angst vor Rassisten (Skins).

Gruss, Stefan

Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #818 am: 25. Oktober 2010, 04:37:08 »

Ich weiss nicht, wie die recherchiert haben. Aber Inder nennen Bombay eigentlich seit der Unabhängigkeit Mumbai...

Inder? Welche Inder in welcher Sprache ihres Vielvölkerstaats?

Auch in Birma, im Kongo oder meinetwegen in Rhodesien ändert irgendeiner alle naslang irgendwelche offiziellen Landes- und Städtenamen. Päpste und Gauner tun das schon länger. Von der thailändischen sogenannten Elite, die sich seit Jahrhunderten alle paar Jahre neue Namen überstülpt, die sie selbst nicht versteht, will ich gar nicht erst anfangen.

Namensänderungen erfolgen normalerweise, weil irgendeiner was Unangenehmes zu vertuschen hat, und sei es nur eine "niedrige" Herkunft oder eine Vergangenheit, derer man sich schämt. Auch aus politisch-korrekten Gründen wird seit Jahren überall fleißig umgetauft, bis keiner mehr irgendwas in Archiven recherchieren kann, weil nur noch Neusprech bekannt ist.  }{

http://de.wikipedia.org/wiki/Neusprech
Es war allerdings, erstaunlicherweise, auch Anno 2010 noch nicht vorgeschrieben, den offiziellen Dummfug wirklich immer und jederzeit mitzuplappern.  }}
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #819 am: 25. Oktober 2010, 06:42:37 »

Namensänderungen erfolgen normalerweise, weil irgendeiner was Unangenehmes zu vertuschen hat, und sei es nur eine "niedrige" Herkunft oder eine Vergangenheit, derer man sich schämt. Auch aus politisch-korrekten Gründen wird seit Jahren überall fleißig umgetauft, bis keiner mehr irgendwas in Archiven recherchieren kann, weil nur noch Neusprech bekannt ist.  }{.
Und genau so ist es auch im Fall Mumbai/Bombay: Der Name Bombay erinnert (zu-) sehr an die Kolonialzeit.
Wenn Du Indern gegenüber respektvoll ùnd höflich erscheinen willst, redest Du darum besser von Mumbai.

Es gibt auch Beispiele in Europa:
Sag einmal in Dublin, dass Du nach "Londonderry" gehen willst und Du wirst Dich wundern...!
Auch wenn die Adresse (in Nord-Irland!) so geschrieben wird, sagst Du in Irland besser "Derry"...
Hab ziemlichen Ärger gekriegt, weil ich dieses "kleine Detail" nicht wusste...

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Dido

  • Independent
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 154
  • Wo die Klugen nachgeben, herrschen die Dummen !
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #820 am: 26. Oktober 2010, 23:01:44 »

Deumokratie...  }{

Korruptionsindex

Deutschland hat weiterhin ein ernsthaftes Korruptionsproblem:

Im jährlich veröffentlichten Index der Organisation Transparency International rutscht die Bundesrepublik vom 14. auf den 15. Platz ab - vor allem Politiker machten es korrupten Kräften zu leicht.

http://www.faz.net/s/homepage.html
Gespeichert
Alle Beitraege geben die unverbindliche Meinung des Verfassers wieder, ausser Zitate und Links.

Der Jammer mit der Menschheit ist,
dass die Narren so selbstsicher sind
und die Gescheiten so voller Zweifel... (Bertrand Russell)

ou1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #821 am: 27. Oktober 2010, 20:44:04 »

Meine Güte,  @Dido,  was für ein erschütternder Absturz - vom 14. Auf den 15.Platz.!!! Dadurch hat Deutschland nun, wie du so schön schreibst, ein wahrlich “ernsthaftes” Problem.

Den Artikel musste ich mir erst ergoogeln, weil deine URL ins Leere ging: 
http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E4A389A8DC6C23161FE44/Doc~EB5F6AB8D20464ABD8F3D61DB53936DFC~ATpl~Ecommon~Scontent.html
trifft zu.


Ich gratuliere Dir zu deinem unerschütterlichen Glauben an solch einen Blödsinn.

- Haste was von exakten und messbaren Zahlen der Korruptionsmerkmale (Kriterien) gelesen?
- Haste was davon gelesen, wie Korruption definiert ist und was nicht aus den Grenzbereichen unter diesem Begriff erfasst wird?
- Haste zufällig am Ende des Berichts gelesen: “Text: FAZ.NET mit Reuters und AP (=die amerikanische Associated Press)“
 - Haste irgendwann schon mal Misstrauen gegenüber Vereinen entwickelt, die davon leben, solche dubiosen Statistiken entwickeln zu müssen, um ihre Spenden-Daseins-Berechtigung oder evtl. sogar staatliche Förderung aufrecht zu erhalten?
- Haste was davon gelesen, ob auch Sport im weiten Sinne einbezogen worden ist und wie sich dortiges Korruptionsgebaren auf die Rangfolge ausgewirkt hat?
- Haste gelesen, dass eine Formalie, fehlende Ratifizierung der entsprechenden UNO-Konvention, sich bereits negativ auswirkte?
- Haste vielleicht schon mal was von Lobbyisten, speziell in Amerika, gehört oder gelesen und wie sich deren Gebaren auf die Platzierung auswirkte?
- Haste was davon gelesen, wie sich das Urteil des obersten amerikanischen Gerichts  auf die Platzierung der US auswirkte, künftig nahezu unbegrenzt für Kandidaten bei der Bundeswahl spenden zu können und ob das als frei von Korruption angesehen wird?

Noch eine Lachnummer zu dieser „Statistik“. Griechenland war vor der Krise entschieden korrupter als jetzt, verlor jedoch nach dieser Wahrsagerstatistik 7 Platze. Das überzeugt mich - und bestätigt mein obiges Werturteil.

Wir haben das Thema gerade an anderer Stelle im Forum, mit derartig dubiosen „Ergebnissen“ werden Meinungen manipuliert. Ich brauche keine Statistik, um ungefähr über Korruption in Holland oder beispielsweise in Kambodscha Bescheid zu wissen. Und… was bringt mir überhaupt eine Rangfolge, wenn es um die Korruption beispielsweise … in Thailand geht ??? An der existierenden Korruption an sich ändert sich dadurch kein Jota.

Ich halt‘s mit der alten Weisheit:
wenn du je einmal links und rechts am Hasen vorbeischießt, ist der statistisch gesehen tot.

ou1
Gespeichert

Rainer250

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 224
  • Wohnt da wo andere Urlaub machen!
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #822 am: 27. Oktober 2010, 21:41:56 »

Mich würde mal ein Korruptionsindex in Milliarden Euro interesysieren!
Ich glaube da wäre Thailand neben Kambodscha auf dem 156-ten Platz!

Gruß Rainer
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.036
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #823 am: 28. Oktober 2010, 10:46:02 »

Btrüger steht vor Gericht, es ging um den Verkauf von Timesharing Anteilen:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=803859

 C--
Gespeichert

Rainer250

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 224
  • Wohnt da wo andere Urlaub machen!
Re: Aktuelles aus D–A–CH 2010
« Antwort #824 am: 28. Oktober 2010, 11:51:58 »

Zitat
Als seine Firma in Thailand insolvent wurde, bot er den Kunden an, ihre Anteile an eine größere Anlage zu überführen - gegen Aufpreis. Die Kunden verloren laut Anklage alles.

Wer so dumm ist gehört eigentlich gleich mit eingesperrt!
Gespeichert
Seiten: 1 ... 54 [55] 56 ... 60   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.492 Sekunden mit 23 Abfragen.