ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Altes Speiseöl  (Gelesen 1127 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.280
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Altes Speiseöl
« am: 25. Dezember 2012, 09:51:43 »

Gestern haben wir einen Mann beobachtet, der kauft bei vielen Leuten das alte Speiseöl ab.

Für einen ca. 20 l Kanister soll man um 300 Baht Prämie bekommen.

Ich habe von Bekannten auch schon gehört, dass die das alte Öl sammeln und verkaufen.

Was machen die hier mit dem alten Öl??

Recyclen? Noch mal verwenden? Womöglich reinigen und an Garküchen verkaufen?

Weiß jemand mehr??
Gespeichert

aod

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 924
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #1 am: 25. Dezember 2012, 10:32:39 »

Gespeichert
oftmals sprachlos-mangels Sprachkenntnissen

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.347
    • Mein Blickwinkel
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #2 am: 25. Dezember 2012, 10:35:17 »

Altes Speise,-Heiz,- und Motorenöl wird auch in Deutschland aufgekauft.Firmen zahlen pro Liter 4-25 Cent.
Für was und wie es weiter verwendet wird weiß ich nicht.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #3 am: 25. Dezember 2012, 10:58:46 »

Z.B.: gut gefiltert kann man es in entsprechend ausgeruestete Dieselautos kippen und damit durch die Gegend tuckern.
Riechen ein bischen nach Frittenbude, hier vielleicht nach fritttiertem Tintenfisch  ;]
In Thailand ist im uebrigen immer ein Gehalt von 3 bis 5 % Palmoel im normalen Diesel.
---
Aber bitte nicht mit einem modernen Dieselfahrzeug probieren  :-X
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2012, 11:09:06 von somtamplara »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #4 am: 25. Dezember 2012, 11:08:06 »

Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.280
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #5 am: 25. Dezember 2012, 11:10:02 »

 :D {; {;

Ja, genau, dass denke ich auch oft, wenn ich so einen Stinker sehe....

Also nicht sammeln, sondern entsorgen, aber wo und wie??

Bisher in kleinen Mengen über den Hausmüll. Da kommen dann Sammler.... }{ {:}
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.495
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #6 am: 25. Dezember 2012, 12:10:30 »

wir stellen das alte Fritieröl im gleichen Plastikbehälter wo wir neues gekauft haben, bei der Müllabfuhr extra dazu.
Letzthin schaue ich was die damit machen.
.
im Müllwagen ausgeleert und den Plastikbehälter in deren Plastikmüllsack.
die Flüssigkeiten, auch das Öl, wird beim Zusammenpressen im Müllwagen durch die Ritzen gedrückt und läuft dann mit dem übrigen übelrichenden
flüssigen Restdreck aus dem Müllwagen auf die Straße.
Wenn ich da bin und der Müllwagen bei mir vor dem Tor presst, nehme ich gleich den Wasserschlauf und spritze die Straße sauber,
ansosnsten stinkt dasa tagelang.
Gespeichert

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.086
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #7 am: 25. Dezember 2012, 12:27:31 »

 

Auf 100 Kg Tierfutter 10l  Altes Speiseoel,

so kenn ich es .

Also man nimmt es ein 2 x zusich .

Geht aber auch bei anderen sachen .

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

† Connoi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 212
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #8 am: 25. Dezember 2012, 12:47:42 »

Wie schon erwaehnt wurde, das Zeug wird gesammelt, grob gereinigt, und dann verheizt.
Habe mal gelesen, auf modernen Kreuzfahrtschiffen wird die Aufbereitung gleich an Bord vorgenommen und dem Treibstoff, oder anderer Verbrennung zugefuehrt.
 Wenn nur eine gut gehende Pommesbude jeden Tag sein Oel wechselt, dann sind das enorme Mengen die da anfallen.
Wenn man dann noch die ganzen Unmengen von Cremes, Sonnenoel, Kosmetika u.s.w., die die Leute so beim Baden oder unter der Dusche lassen, rentabel abschoepfen koennte, wuerde das schon ein paar Kwh bringen.
Gespeichert
`Eine gute Unterhaltung besteht nicht nur darin etwas Gescheites zu sagen, sondern auch etwas Dummes anzuhöhren.` W.Busch

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.677
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Altes Speiseöl
« Antwort #9 am: 27. Dezember 2012, 09:50:52 »

 {* {* {* {* {* {* {* {*
Reiche denken nicht so, die nehmen sogar Mineralwasser zum Haare waschen etc.  :-\
Gespeichert


 

Seite erstellt in 0.278 Sekunden mit 23 Abfragen.