ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Zwei weitere Opfer mangelns Landeskenntnis auf Phuket!  (Gelesen 4057 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.717
Re: Zwei weitere Opfer mangelns Landeskenntnis auf Phuket!
« Antwort #15 am: 18. März 2010, 09:27:35 »

Zitat
Solchgeartete Überfälle kommen auf Samui/Phangan nicht vor!

Vielleicht ist das Auswartige Amt da ein wenig besser informiert:

Zitat
In Thailand nimmt die Gewaltkriminalität (Raubüberfälle, teilweise mit Todesfolge) zu. Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui und Pattaya. Auf der nördlich von Koh Samui gelegenen Insel Koh Pha Ngan ist ein Anstieg der Gewaltkriminalität zu verzeichnen.

http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Thailand/Sicherheitshinweise.html
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Zwei weitere Opfer mangelns Landeskenntnis auf Phuket!
« Antwort #16 am: 18. März 2010, 10:01:06 »

@arthurschmidt

Auch ich glaube  zu wissen, dass auf den anderen zwei Pirateninseln im südlichen Golf von Thailand die Art der Gewaltdelikte denen von Phuket in nichts nachstehen. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Zahl der Gewaltvergehen, lediglich aufgrund des Grössenverhätnisses der Inseln, auf Phuket höher ausfällt.

Wer aber meint, es sei ein thai-spezifisches Problem, soll sich mal auf den Touristenhochburgen der Phillies oder eines anderen Schwellenlandes umschauen. Die schenken sich da nichts.

Aber bleiben wir naturgemäss bei Thailand. Wir können nur feststellen, uns untereinander über das thail. Rechtssytem mokkieren und uns so verhalten, dass wir möglichst wenig Angriffsfläche bieten, einmal Opfer zu werden. Damit ist unsere (kaum) vorhandene Macht dann erschöpft. In Thailand besteht z.Zt. wenig Hoffnung, dass wir noch in diesem Leben einen revolutionären Sprung in die Neuzeit der Zivilisation erleben werden.

Es kann trotz gesundem Menschenverstand ein jeder Opfer werden. Genug Fälle sind uns bekannt, wo Gewaltübergriffe gegen Touristen und Expats, trotz passivem low profile Verhalten, aus reiner Gier stattgefunden haben. Beruhigend ist die Erkenntnis keineswegs, dass auch die Thais sich gegenseitig und untereinander nichts gönnen. Man muss sich damit arrangieren, wenn man hier als Expat leben will. Ernüchternd,  aber realitätsnah.

Nur sehe ich keinen Grund, diese etwas potenzlose Erkenntnis eines bedeutungsloses Wesens wie mir, auch für Touristen zu adaptieren. Ihnen gehört der volle Schutz des thailändischen Staates, koste es was es wolle,  während ihres zeitlich beschränkten Aufenthaltes. Sonst kommen wirtschaftliche Konsequenzen spürbar in die Brieftaschen der Tourismusbeschäftigten, was dann der Expat ausbaden darf.
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

dart

  • Gast
Re: Zwei weitere Opfer mangelns Landeskenntnis auf Phuket!
« Antwort #17 am: 18. März 2010, 10:30:04 »

Aber bleiben wir naturgemäss bei Thailand. Wir können nur feststellen, uns untereinander über das thail. Rechtssytem mokkieren und uns so verhalten, dass wir möglichst wenig Angriffsfläche bieten, einmal Opfer zu werden. Damit ist unsere (kaum) vorhandene Macht dann erschöpft. In Thailand besteht z.Zt. wenig Hoffnung, dass wir noch in diesem Leben einen revolutionären Sprung in die Neuzeit der Zivilisation erleben werden.

Es kann trotz gesundem Menschenverstand ein jeder Opfer werden. Genug Fälle sind uns bekannt, wo Gewaltübergriffe gegen Touristen und Expats, trotz passivem low profile Verhalten, aus reiner Gier stattgefunden haben. Beruhigend ist die Erkenntnis keineswegs, dass auch die Thais sich gegenseitig und untereinander nichts gönnen. Man muss sich damit arrangieren, wenn man hier als Expat leben will. Ernüchternd,  aber realitätsnah.

Nur sehe ich keinen Grund, diese etwas potenzlose Erkenntnis eines bedeutungsloses Wesens wie mir, auch für Touristen zu adaptieren. Ihnen gehört der volle Schutz des thailändischen Staates, koste es was es wolle,  während ihres zeitlich beschränkten Aufenthaltes. Sonst kommen wirtschaftliche Konsequenzen spürbar in die Brieftaschen der Tourismusbeschäftigten, was dann der Expat ausbaden darf.
Punktlandung...klasse Posting ;}
Zur allgemeinen Mentalität gilt der Grundsatz sich vor jedlicher Eigenverantwortung zu drücken, das ist natürliche Nährboden der Vetternwirtschaft.
Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Zwei weitere Opfer mangelns Landeskenntnis auf Phuket!
« Antwort #18 am: 18. März 2010, 11:45:50 »

Ich plane dieser Thread im folgender TIP Ausg 4/1veröffentlich. Ich freu mich über jeden Posting mit substantieller Inhalt!
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.261 Sekunden mit 22 Abfragen.