ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 39   Nach unten

Autor Thema: Drogenkrieg in Thailand und anderswo  (Gelesen 97900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #60 am: 28. Mai 2011, 20:31:09 »

Verstehe einer die Holländer. ???
Nach dem es ihnen vor vielen Jahren gelungen ist den Verkauf von "weichen Drogen" aus dem Straßenhandel, in eine halbwegs überschaubare Coffeshopszene zu überführen, soll das neue Konzept wohl wieder genau das Gegenteil bewirken, und Kiffer, in dem unüberschaubaren Großstadtdschungel, in die Nähe von harten Drogen bringen. --C

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,765462,00.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #61 am: 05. Juni 2011, 07:20:08 »

In Pathum Thani wurde ein Mann verhaftet der im Besitz von 186.000 Methamphetamin Tabletten (Yaba) war, Verkaufswert ca. 110 mio Baht. }}

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/240559/huge-drug-haul-in-pathum-thani
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #62 am: 10. Juni 2011, 11:59:54 »

Chiang Mai - Der 29j. Kanadier Shmilov Herzel, seine 20j. Thaifrau und ein weiterer Partner wurden verhaftet, nachdem sie Drogen über die Ladentheke ihres Restaurants "Falafel King" auf der Chay Sriphum Rd. verkauft haben. Ein vierter Komplize ist noch flüchtig. Die örtlichen Behörden bekamen einen Tip von der amerik. DEA, der Kanadier wird in den USA sowie in Kanada wegen Drogendelikten gesucht.
http://www.chiangmai-mail.com/current/news.shtml

Hier nach ein ausführlicher Bericht dazu aus der Tip-Zeitung
http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/chiang-mai-internationaler-gesuchter-drogendealer-eroeffnet-zur-tarnung/back/2/
« Letzte Änderung: 10. Juni 2011, 12:11:18 von dart »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #63 am: 10. Juli 2011, 20:05:01 »

Der Clip(englisch) ist zwar schon etwas älter, aber dennoch interessant/erschreckend zum Thema YABA in Thailand.


Sehr krass ist auch der fünfteilige amerikanische Beitrag(deutsch synchronisiert) zu Methamphetamine (YABA)
Die gefährlichste Droge der Welt   
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #64 am: 10. Juli 2011, 20:37:43 »

der Drogenkrieg in Mexiko eskaliert immer mehr :
http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13477234/20-Tote-bei-Kalaschnikow-Ueberfall-auf-eine-Bar.html

20 Tote bei Kalaschnikow-Überfall auf eine Bar

Blutiger Überfall: Bewaffnete haben in Mexiko mindestens 20 Menschen getötet. Sie hatten mit ihren Kalaschnikows wahllos in einer Bar um sich geschossen.
UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay forderte die USA unterdessen auf, für eine Verbesserung der Sicherheitslage in Mexiko mehr gegen Waffenschmuggel und Drogenkonsum im eigenen Land zu unternehmen.

„Einige der Wurzeln des Problems“ lägen außerhalb Mexiko, sagte Pillay bei einem Besuch in Mexiko-Stadt.

Ihren Angaben zufolge werden 70 Prozent der Waffen, die in den an Mexiko grenzenden US-Bundesstaaten Texas, Arizona und Kalifornien verkauft werden, später in dem Nachbarland gefunden. Pillay zeigte sich „tief bestürzt“ über die Zunahme der Gewaltkriminalität in Mexiko.

sicherlich tragen die USA einen nicht geringen Teil der Schuld an dem Drogenkrieg, aber für seine Grenzen ist man selbst verantwortlich, und die Polizei in dem Land ist oft korrupter als anderswo  ??? >: >:.
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.476
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #65 am: 10. Juli 2011, 20:42:27 »

Sehr krass ist auch der fünfteilige amerikanische Beitrag(deutsch synchronisiert) zu Methamphetamine (YABA) Die gefährlichste Droge der Welt
Noch krasser ist die "Neue Billigdroge "Krokodil" - Der Stoff, der Junkies verfaulen lässt".
Es ist nur noch eine Frage der Zeit wann die Qualitaetstouristen aus der ehemaligen Sowjetunion diese Droge der Armen und Verwahrlosten mit dem fuer Thailand wie auf's Auge passenden Namen Krokodil auch dort einfuehren: >

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,773086,00.html

"Wissen ist Wissen (keinesfalls irgendein Glauben) wo es steht – nämlich hier":

http://www.daswissensblog.de/krokodil-droge-was-desomorphin-mit-dem-koerper-macht/

OB
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #66 am: 10. Juli 2011, 21:12:05 »

Die thail. Behörden haben dieses Desomorphin wohl schon auf dem Radar, zumindest ist es als Droge schon mal aufgelisted.
http://www.thaiembassy.se/info/Narco2004.htm

Hoffentlich bleibt die einfach herzustellende, synthetische Droge weit weg von Thailand (frommes Wunschdenken :-)), durchschnittliche Lebenserwartung  von 1-3 Jahren bei einer Desomrphinsucht ist schon mehr als beängstigend. :o
Gespeichert

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #67 am: 10. Juli 2011, 23:15:39 »

]-[ einer Desomrphinsucht ist schon mehr als beängstigend. :o

Ein wirklich krasses Video zum Thema Dexomorphin(NICHTS für schwache Nerven!!)

http://www.rian.ru/video/20100423/225860005.html :o :o

Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

Ma Prao

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #68 am: 11. Juli 2011, 07:20:40 »

krass, aber eindrücklich
Gespeichert

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #69 am: 11. Juli 2011, 14:01:21 »

Ich habe bei dem Video zuerst gedacht,es ist ein Fake,weil es so krass ist..

Ist so eine "Amputation" überhaupt möglich?
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #70 am: 11. Juli 2011, 15:39:23 »

Was das Traurige An Dexomorphin ist!

Der mediz. Stoff an sich ist nicht besonderst schädlich( Opiate sind weniger leberschädigend,als Alkohol zb.) Als Morphinist kann man alt werden..(Das wird wohl jeder Arzt bestätigen.)

Es gab Dexomorphin auch in der Deutschen Apotheke,es wurde jedoch mit der Begründung "aussortiert",das es nur 4h wirke&zu schnell süchtig macht.

Problem ist,das "schmutzige" Dexomorphin entsteht dadurch,weil es süchtige Kleinstkriminelle zuhause auf dem Ofen kochen.

Es fehlen "reine" mediz. Chemikalien,so finden Benzin,Streichholzreibeflächen usw. Ersatz.

Die Grundsubstanz(Codein) ,bekommt man in vielen Ländern rezeptfrei,auch Codein macht süchtig!

Warum den Leuten nicht gleich "reines" Zeug anbieten(Beispiel: Schweiz,Canada,Deutschland,Holland usw.)?
Es betrifft die Ärmsten der Armen,wer zu Dexo greifft,macht es,weil er sich nichtmal mehr Heroin leisten kann.

Imho betrifft es wieder nur sehr arme Länder,da dort keine Substitution vorhanden o.ä.

In Thailand wird es wohl kaum bis garnicht auftreten,da dort schon vor Jahren ein Wechsel der Drogen auf Amphetamine stattfand.(YaIce,Yaba)

Opiate spielen da meiner Meinung eine untergeordnete Rolle.
Nichtsdestotrotz ein gefährliches Zeug(Crocodile),wobei echtes Dexomorphin wohl kaum noch was mit der Strassenplürre gemeinsam hat.
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #71 am: 12. Juli 2011, 15:24:53 »

Die Polizei hat in der Provinz Lamphun zwei Männer verhaftet, die im Besitz von 43kg Heroin waren, Verkaufswert ca. 700 Millionen Baht.

http://www.chiangmai-mail.com/current/news.shtml
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.424
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #72 am: 30. Juli 2011, 03:10:12 »

Bewährungsstrafe für 3 Polizisten, die im Drogenkrieg 2003 beim Beschuss eines "verdächtigen" Autos einen 9 jährigen Jungen tödlich getroffen hatten

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/249223/suspended-jail-term-for-police-in-nong-fluke-case
Gespeichert
██████

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #73 am: 31. Juli 2011, 13:13:06 »

Drogenschmuggler bauen eine eigene U-Boot Flotte.

"Sicherheitskräfte in Honduras haben mehr als sechs Tonnen Kokain auf einem U-Boot beschlagnahmt. Eine Patrouille der US-Küstenwache entdeckte das vor der Karibikküste nahe der Grenze zu Nicaragua. Fünf Schmuggler wurden festgenommen.

Mit einer ganzen eigens für den Schmuggel erbauten U-Boot-Flotte versucht die Drogenmafia aus Erzeugerländern wie Kolumbien oder Peru inzwischen, die Vertriebswege in Mexiko oder Afrika zu erreichen, um von dort aus Kokain nach Europa oder in die USA zu bringen. "

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13516608/U-Boot-mit-sechs-Tonnen-Koks-vor-Honduras-entdeckt.html

Gespeichert

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.225
  • alles wird gut
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #74 am: 05. August 2011, 13:28:02 »

Frankfurt/Main (dapd-bwb). Mit einer Aktion in mehreren Bundesländern haben Fahnder der Polizei Frankfurt am Main einen deutsch-thailändischen Drogenhändlerring ausgehoben. Nach groß angelegten Durchsuchungen von Wohnungen und Geschäften in Frankfurt, Köln, Mannheim, Saarbrücken und München wurden elf Personen festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die acht Thailänderinnen und drei deutschen Männer stehen im Verdacht, seit mehreren Jahren Drogen von Thailand nach Deutschland geschmuggelt und hier verkauft zu haben. Bei den Durchsuchungen stellten die Ermittler den Angaben zufolge unter anderem 15.000 sogenannte Yaba-Pillen, 157 Ecstasy-, 882 Rohypnol- und 582 Viagra-Tabletten sicher. Sie fanden zudem 221.000 Euro Bargeld.
Bayern  
 ich hoffe das einstellen dieser meldung ist zulässig wenn nicht einfach löschen.
udo

 

Edit: Ich schiebe diese Meldung mal zum"Drogenkrieg ...".  Interessante Meldung!
« Letzte Änderung: 05. August 2011, 18:00:56 von Kern »
Gespeichert
Gruß Udo
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 39   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.39 Sekunden mit 23 Abfragen.