ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 33   Nach unten

Autor Thema: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?  (Gelesen 73457 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #225 am: 22. April 2015, 23:31:19 »

Good posting, @tommi

Du wirst das vor Ort sicherlich besser einschätzen können.

Kurzes Beispiel aus dem Süßwasser: An den Stauseen werden vor der Laichzeit Kiemen-Netze mit grober Maschenweite für die Altfische aufgestellt.

Falls wirklich Fische ablaichen können, stellt man anschließend noch nach der Laich, Stellnetze mit extrem kleiner Maschenweite auf, um auch gleich den Nachwuchs abfischen zu können, sobald der aus dem Uferbewuchs seinen Weg ins Freiwasser macht
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #226 am: 23. April 2015, 00:13:32 »

Reiner, danke für das Beispiel. :)

Ich war ja auch in ein paar grossen Angelvereinen, in Deutschland und vor allem in Holland.
Von Fischtreppen, dem Ausbaggern von versandeten Teichen, bis zum Bau künstlicher
Laichplätze, was haben wir nicht alles veranstaltet. Und alles ohne Druck, wir wollten es.
Und wenn alles "fischige" erledigt war, haben wir wochenlang Nistkästen gezimmert, um der
lieben Vogelwelt zu helfen und haben Bäume gepflanzt. Angler sind mehrheitlich Naturschützer,
der Ruf war/ist anders. Ich hoffe, es läuft heute noch so und die Angelvereine helfen der Natur.
Mir fehlt dafür inzwischen der entsprechende Kontakt nach Deutschland und Holland.

Ein Beispiel aus Deutschland. Es war wohl das Jahr 2000, als ein Wagen mit Duisburger
Kennzeichen an unserem Anglerheim aufkreuzte. Wir waren gerade mit dem Arbeitsdienst
fertig bzw. hatten den See gereinigt. Müll, rostige Fahrräder - was Menschen so glaub(t)en
in einem See entsorgen zu müssen. Ein junger Mann kam also auf uns zu und trug uns sein
Anliegen vor: Er würde, weil er vom NABU komme, sofort verlangen, dass wir das Angeln
an diesem wunderschönen See aufgeben. Besonders im Sinne der Vögel, die wir beim
Brutgeschäft stören würden.
Unser Vorsitzender holte nur lächelnd unser "Arbeitsbuch" hervor und las vor, dass der Verein,
im Laufe der Jahrzehnte, über 5000 Nistkästen gebaut und angebracht hatte etc.
Der Rest ist schnell erzählt: "Lauf weg so schnell du kannst!" Das tat er dann auch ...  :-)

Thailand? Schwer zu sagen, ob es schon "Naturschützer" gibt, die gehört werden und etwas erreichen.
In die Flüsse um Chumphon und ins Meer, schaut ein Thai zu 99% nur mit einem Gedanken:
"Gibt es da etwas, was ich essen könnte?" Nein, meist nicht mehr, aber das wundert sie kaum.
Aber ich möchte nicht zu streng sein, hier ist Angeln selten Spass, es gilt Mäuler zu stopfen, das
macht weniger nachdenklich. Nur, wem hilft es, wenn die Flüsse und das Meer bald ganz tot sind?

Die Schulen sind gefragt! Bringt bitte der neuen, rundlichen KFC- und Smartphone Thai-Generation bei,
wie schwer die Natur geschunden wird, dass das endlich aufhören muss. Das könnte sogar klappen, denn
zum Fischen und Jagen sind diese Kinder doch sowieso viel zu träge ...
Gespeichert

geheimagent

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 530
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #227 am: 23. April 2015, 01:58:09 »

Seit nun genau 29 Jahren bin ich in den Bergen Nordthailands auf abgelegenen Wegen unterwegs. Du siehst nichts von den Tieren. Ich denke die Wälder sind schon lange leer. So gut wie keine Vögel keine Affen oder Gibbons nichts. Ich glaube vor 7 oder 8 Jahren habe ich einmal eine Art Reh im Salweenn National Park gesehen. 1 x .Thats all.  {:} Wenn ich da an Costa Rice denke das sind Welten.
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #228 am: 23. April 2015, 02:20:01 »

Bei uns im Dorf habe ich mal zwei Beo´s gesehen, oh dachte ich, es geht Aufwärts mit der Natur in Thailand, aber nein es sollte ander´s kommen, die zwei Beo´s wurden nur für kurze Zeit aus ihren Vogelkäfigen gelassen.  :(
Was ich so über Jahre gesehen habe, wird es weiter bergab mit der Natur & Umwelt in Thailand gehen.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.677
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #229 am: 23. April 2015, 08:48:40 »

Das glaube ich leider auch  :-\ schon alleine desshalb weil man politisch andere Probleme hat.
Eine gruene Partei sehe ich weit und breit nicht, obwohl ich kein Gruener bin finde ich es schon gut wenn da ein Paar sitzen und den anderen auf die Finger gucken. Unseren Abfall muessen wir verbrennen, ich sehe einen Muellwagen der faehrt aber in's naechste Dorf und haelt nicht. Ich, wir koennen den Abfall nur aussortieren, Plastik, Buechsen und Glas extra das wird auch abgeholt von privaten Leuten und man kriegt auch noch was dafuer.
Gespeichert


dart

  • Gast
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #230 am: 23. April 2015, 08:53:18 »

Seit nun genau 29 Jahren bin ich in den Bergen Nordthailands auf abgelegenen Wegen unterwegs. Du siehst nichts von den Tieren. Ich denke die Wälder sind schon lange leer.  

Bin regelmäßig mit einem Boot in der Morgendämmerung an verschiedenen Stauseen in div. NP unterwegs. Man sollte eigentlich annehmen das man morgens irgendwelche Tiere zum trinken am Ufer beobachten kann. Völlige Fehlanzeige! Die einzigen wilden Säugetiere dich jemals aus weiter Entfernung gesehen habe, waren ein paar Affen im Ping River Nationalpark, und dort soll es angeblich sogar noch asiatischen Schwarzbären geben.

Das Wildbret das noch auf wenigen Märkten angeboten wird, kommt aus Farmen.
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #231 am: 23. April 2015, 12:01:17 »

@dolaeh:
Es braucht eigentlich keine Grünen! Der dicke CDU-Kohl hat dafür gesorgt, dass die einstige Jauche Rhein
wieder Lachse und Forellen bietet. Wird nur gern unterschlagen - passt halt nicht zum "Birne-Bashing".

Die Grünen haben nur dafür gesorgt, dass der Kormoran die Gewässer leer frisst und die Graugänse das
heimische Niederwild am Niederrhein ausrotten. Aber vielleicht sie ja noch lernfähig, ich hoffe es doch.

Als Denkanstoss waren sie gut, aber dann kam fast nur noch Müll ... so etwas gibt es ja auch im Internet.

@dart, das ist so, als ich hier das erste Mal Wildschwein bestellte, dachte ich Träumer noch ...  :D :]


Hier das ursprüngliche Verbreitungsgebiet aller Wildschweinarten.(grün)
In den blauen Gebieten sind/waren sie "künstlich" angesiedelt worden.
Thailand hat sicher noch sehr viele, sie sind halt nur extrem scheu. {--

(Quelle Wikipedia)

Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.872
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #232 am: 23. April 2015, 12:49:09 »

@Tommi

Die Natur haelt immer Ueberraschungen bereit.

Niemand hat damit gerechnet,dass Graugaense fuer die Ausrottung des
Niederwildbestandes am Niederrhein verantwortlich sind.

Vielleicht auch deswegen,da noch niemand beobachtet hat,dass Graugaense
einen Hasen oder Dachs schlagen.Rehe,die ebenfalls zum Niederwild zaehlen,
werden in ihrem Bestand,durch Jaeger und Autoverkehr sicherlich mehr de-
zimiert,als durch die harmlose Graugans,die sich hauptsaechlich vegetarisch
ernaehrt.

Es richtig,dass der Bestand an Hasen und Fasane ruecklaeufig ist.Die Unter-
suchungen,haben allerdings ergeben,dass eingeschraenkte Lebensraeume (samt
Futterflaechen) die Ursache dafuer sind.

Aber es ist ja bekannt,dass Jaeger und Fischer mitunter eine ueberbordende
Fantasie entwickeln,wenn sie von ihrem Metier sprechen.

Jock
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #233 am: 23. April 2015, 13:35:37 »

@jock, mit Verlaub, von diesen Zusammenhängen hast du offenbar gar keine Ahnung.
Wo Wildgänse in riesigen Scharen einfliegen (Realität) werden alle anderen Tierarten
vertrieben ... in Massen und endgültig, so lange die Population der Vögel nicht sinkt.
Hast du schon einmal Grün- und Ackerflächen gesehen, die, soweit das Auge reicht,
mit Wildgänsen (dicht an dicht) besetzt sind? Wohl kaum. Nur die Bauern freuen sich
ein Loch in den Bauch - der Steuerzahler blecht fürs Nichtstun- 100% Ernteausfall.
Wenige Kilometer weiter, Holland! Wie seit Urzeiten werden dort Wildgänse geschossen
und nie waren sie deshalb ausgestorben. Holland lacht über uns, über solchen Wahnsinn.

Am Ende des Tages betreibt man Ackerbau für Gänse, da wiehert der grüne Amtsschimmel.
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=wildgans+als+sch%C3%A4dling

Oder war das Ganze nur eine deiner süffisant gehaltenen, witzigen "Kolumnen"? Dann entschuldige ich mich!

 [-]

« Letzte Änderung: 23. April 2015, 13:48:33 von Tommi »
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.872
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #234 am: 23. April 2015, 14:56:20 »

@Tommi  

Die drastische Zeichnung von den Graugaensen im Kreis Wesel,laesst
schliessen,dass Herr Hitchcock,muesste der "Die Voegel" nochmals drehen,
dort einen geeigneten Filmdrehort haette,

Dazu ein paar Fakten :

Einer groben Schaetzung nach,ist der Bestand an Gaensearten im Kreis Wesel
mit 10.000 Stueck angegeben.Das Gebiet ist etwas ueber 1.000 Km2 gross,
sodass auf einen Km2  10 Exemplare entfallen.

Das Problem ist nur,dass die Gaense sich bei der Futtersuche bei agrarisch ge-
nutzte Flaechen konzentrieren und dort Schaden anrichten.

Auf die Idee,die Graugaense durch verstaerktes Bejagen zu dezimieren,sind erst
wenige Betroffene gekommen.

Hierbei gibt es das Problem,dass von den Gaensearten auch welche darunter sind,
die geschuetzt sind.

Schiesst ein Jaeger z.B eine arktische Graugans ab,ist er auch seinen Jagdschein los.

Falsch ist,dass sich die Bauern ein Loch in den Bauch freuen. Schadensersatz gibt
es nur,fuer Schaeden,die die geschuetzten Gaensearten verursachen.Schaeden die
die Graugans verursacht,werden nicht ersetzt.

Der armen Graugans 100 % der Schuld anzulasten,wenn der Bestand an Nieder-
wild zurueckgeht,ist auch nicht ganz richtig.

Einer der Gruende dafuer, liegt bei den Landwirten bzw. der Art wie Landwirtschaft
betrieben wird.

Monokulturen,Felder unter Folienbedachung werden da als Ursache genannt.

Aber jetzt wieder zurueck nach Thailand.

Jock

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.923
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #235 am: 23. April 2015, 15:52:07 »

Unser Vorsitzender holte nur lächelnd unser "Arbeitsbuch" hervor und las vor, dass der Verein,
im Laufe der Jahrzehnte, über 5000 Nistkästen gebaut und angebracht hatte etc.
Der Rest ist schnell erzählt: "Lauf weg so schnell du kannst!" Das tat er dann auch ...  :-)
...und kam dann wenige Stunden später mit einem Sesselpupser (Behördenvertreter) zurück!
So hab' ich das in meinem Angelverein erlebt. Wir hatten ein ganzes Seitenbachtal der Mosel "in Pflege",
haben den von der Verwaltung organisierten Fischereiverband durch Selbstanpachtung ausmanövriert,
haben über viele Jahre wieder heimische Fischbestände (Bachforellen) aufgebaut, haben Holzbrücken
über den Bach, Regenschutzpilze, (für einen Naturwanderweg) und einige Hundert Fledermauskästen
gebaut und dann mischte sich, mit Hilfe der örtlichen Behörden, der NABU ein.
Es ging ja garnicht um den Naturschutz, sondern die Damen und Herren wollten mitreden, sie saßen
ja selbst auch warm in irgendwelchen Behörden (Bezirksregierung).
Fazit: Die Brücken und die Pilze sind mittlerweile verfault oder abgefackelt, der Weg ist kaum noch
begehbar, der Bach ist wieder stückweise verpachtet und es tummeln sich eingesetzte Regenbogen-
Forellen aus irgendwelchen Zuchten drin.
Die grünversiffte Sozialindustrie - sie lebe hoch!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

vicko

  • Gast
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #236 am: 23. April 2015, 16:05:24 »

Farang´s sammeln Müllabfall in Thailand  {*


Luzerner wird zum Güsel-Guru in Thailand

Als der Luzerner Roman Peter einen Strand in Thailand aufräumte, halfen ihm plötzlich etliche Leute. Mittlerweile ist daraus eine grössere Bewegung gewachsen.
Die Aktion schlug hohe Wellen: «Immer mehr Leute nahmen an der Aufräumaktion teil, Einheimische wie auch Touristen – das Ganze ist explodiert.» Aus der Idee im Dezember 2013 ist heute eine Organisation geworden: Der Verein Trash Hero Thailand. Sitz ist im luzernerischen Inwil, wo Peter herkommt.

Der Menschenandrang von Helfern war so gross, dass seit Dezember 2014 in Zusammenarbeit mit dem Departement für Nationalparks, der thailändischen Marine sowie der Lipe Tourist Association ein Lager auf der Insel Koh Rawi betrieben wird. Freiwillige Helfer verbringen dort täglich mindestens vier Stunden damit, Abfall zu sammeln und zu trennen – alles ehrenamtlich. Bis heute wurden 61'500 Plastikflaschen, 80'000 Flip-Flop Schuhe, 16'000 Feuerzeuge, 18'800 Glasflaschen, 200 Kubikmeter Styropor und drei Tonnen nicht verwertbarer Abfall gesammelt.

Gesamthaft wurden bereits rund 2300 Personen für die Aufräumaktionen mobilisiert. Der Erfolg kann sich sehen lassen: Seit Beginn der Aktion sind insgesamt über 50 Tonnen Abfall von den Stränden von Inseln des Tarutao National Marine Parks entfernt worden. Peter betont: «Man sieht bei jedem Menschen, der bei uns mithilft, eine Veränderung – er sieht die Natur mit anderen Augen und überlegt sich zweimal, ob er Müll auf den Boden werfen würde.»

http://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Luzerner-wird-zum-Guesel-Guru-in-Thailand-15615222
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #237 am: 23. April 2015, 19:58:41 »

Die drastische Zeichnung von den Graugaensen im Kreis Wesel,laesst
schliessen,dass Herr Hitchcock,muesste der "Die Voegel" nochmals drehen,
dort einen geeigneten Filmdrehort haette ...

Ich sprach keine Sekunde vom Kreis Wesel, den kenne ich zwar, lebte aber nicht dort.
Hättest eventuell mehr als einen Link lesen müssen. Ich bin raus, ein Wiener kennt die
Problematik in Nord-und Westdeutschland offenbar besser, als die Einheimischen ... toll.

Was soll man da machen, ich gratuliere dir zu deinem Fachwissen!  [-]
Gespeichert

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #238 am: 24. April 2015, 09:19:21 »

Oder willst du uns klar machen, dass es gar keine intelligenten Menschen gibt  ???

Überflüssige Frage - hättest du mal meinen Beitrag bis zum Schluss gelesen.  :(
Waren 4 Zeilen Text zuviel?
Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?
« Antwort #239 am: 24. April 2015, 16:23:30 »

@Helli, so ist es, es geht um die blosse Daseinsberechtigung, oft genug
völlig sinnlos zu Lasten der Natur - der grüne Wahnsinn!
Hoffen wir, um im Thema zu bleiben, dass der Umweltschutz in Thailand
trotzdem einen Teil des "Übereifers" entwickelt ... es ist schon fast zu spät.

 :'(
 
Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 33   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.336 Sekunden mit 24 Abfragen.