ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 14 [15] 16 ... 22   Nach unten

Autor Thema: Die FIFA in Bewegung  (Gelesen 38268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #210 am: 05. Juni 2015, 15:32:55 »

 :D  Fifa,  noch einen Schritt weiter und sie stuerzen ab, daraufhin ist Blatter einen Schritt zurueckgetreten  :]
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #211 am: 05. Juni 2015, 15:56:11 »

Na ja, Leute wie ein (Pate) Blatter sichern sich schon "rechtzeitig" ab,
dass werden ihn schon seine Rechtsanwälte geraten haben (s. sein Blitzabgang  ;])

Frage nur, ob er sich die immensen Anwaltskosten, als "Dienstunfall" von der FIFA erstatten lässt ?
« Letzte Änderung: 05. Juni 2015, 16:19:01 von vicko »
Gespeichert

Vimana

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 447
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #212 am: 05. Juni 2015, 16:04:24 »

Interessant wird das alles, wenn die US-Justiz zu dem Schluss kommt, dass die FIFA als Ganzes kriminell oder mafiös ist.
Unwahrscheinlich ist das jedenfalls nicht.

Dann dürften Organisationen aller Art, die irgendwas mit den USA zu tun haben, nicht mehr mit der FIFA zusammenarbeiten.
Banken, Sponsoren, sogar der US Fußballverband. Selbst der Sponsor Gazprom müsste es sich zweimal überlegen, weiterzumachen.

Selbst wenn die FIFA eine schweizerische Organisation ist, es fließt kein Geld mehr.
Und das wäre für die FIFA wohl das schlimmste Szenario.
Gespeichert

joggi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.004
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #213 am: 05. Juni 2015, 16:32:25 »

:D  Fifa,  noch einen Schritt weiter und sie stuerzen ab, daraufhin ist Blatter einen Schritt zurueckgetreten  :]

Du liegst richtig !

"Unser SEPP" ist ein BERGLER, die wissen wie ein ABGRUND aussieht !    :]
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #214 am: 05. Juni 2015, 16:42:39 »

Reich, reicher, Fifa

Wer sich die Finanzzahlen der Fifa anschaut, käme kaum auf die Idee, sie für einen Verein zu halten. Allein die Rücklagen liegen bei über einer Milliarde Dollar.




Offiziell ist der Weltfußballverband Fifa mit Sitz in Zürich ein gemeinnütziger Verein nach schweizerischem Recht. Tatsächlich ist die zuletzt wegen Korruptionsermittlungen in die Schlagzeilen geratene Organisation ein milliardenschweres Unternehmen. Das zeigt die Infografik, die das Portal Statista für ZEIT ONLINE erstellt hat.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-06/fifa-bilanz-gewinn
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #215 am: 05. Juni 2015, 16:49:28 »

@Vimana

Was bedeuten wuerde,dass es sich nicht um eine rechtliche Be-
fassung handelt,sondern um eine politische.

Kaeme auch in den USA nicht gut an.

Von den sechs " staendigen" Partner sind zwei aus den USA und der
Rest aus "befreundeten" Laendern.

Von den acht "internationalen" Sponsoren sind auch zwei aus den USA.

Die wuerden sich schoen bedanken,wenn sie von der internationalen
Werbungsmoeglichkeit ausgeschlossen waeren.

Das allermeiste von dem Geld,dass die FIFA vereinnahmt,fliesst in die
Laenderverbaende zurueck.Direkt oder indirekt.

Fallen diese aus,sind die diversen Foerderprogramme nicht mehr finanziert.

Wo ist da der Nutzen ?

Jock
Gespeichert

joggi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.004
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #216 am: 05. Juni 2015, 16:57:53 »

@Jock

Wo ist der Nutzen ?


Scherben bringen Glueck !    {[
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #217 am: 05. Juni 2015, 17:32:43 »

@joggi

Wenn man sich das Organigramm der FIFA ansieht,kann man nicht
meckern.
Es enthaelt alles was man sich davon erwartet.

Und am 11.Juni soll eine verbesserte Ausgabe bekannt gemacht werden.

Im schweizerischen Fernsehen wurde darueber diskutiert,wie ein Neuauf-
bau der FIFA aussehen koennte,wenn die alte FIFA total zerschlagen werden
wuerde.

Die "Rechtsform" waere weiterhin ein Verein nach schweizerischen Recht.
Eine Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft,wuerde dem Geist nicht ent-
sprechen,da die Kapitalanteile sofort von den gutsituierten Landesverbaenden
uebernommen werden,die dann die Geschicke der FIFA zu ihren Vorteil lenken
koennten.

Soweit man bis jetzt weiss,liegt die Problemzone im Bereich des Exekutivboardes.

Die Personen die dieses Gremium ausfuellen,wurden dem Praesidenten vor die
Nase gesetzt.Diese haben sich in der Vergangenheit korruptiv verhalten und auf
die eigene Tasche geschaut.

Dieses Gremium soll jetzt verkleinert werden und die Abgesandten muessen sich
zukuenftig einer Integritaetspruefung unterwerfen.

Die Abteilung Interne Revision soll aufgewertet werden,ebenfalls die Abteilung
Audit und Compliance.

Der kommerzielle Aufgabenbereich in eine Aktiengesellschaft ausgegliedert.

Damit hofft man,Transparenz zu schaffen,damit sich die bekannten Vorfaelle
nicht so leicht wiederholen koennen.

Jock


Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #218 am: 05. Juni 2015, 17:49:26 »

Zitat
Die Abteilung Interne Revision soll aufgewertet werden,ebenfalls die Abteilung
Audit und Compliance.

Nun die Abteilungen , die bisher ja wohl komplett versagt haben auf zu werten ,

dies sehe ich ganz anders und würde das Verfahren eher ausmisten nennen .

Den Exekutiv Bereich verkleinern , der ges. Bereich gehört aufgelöst und neu

bestellt ! Persönlich sehe ich nicht wie sich die FIFA unter Schweizer Recht

 neu aufstellen kann . Die Schweizer Ermittler haben sich nicht mit besonders viel

Ruhm in all den Fällen , denen sie nachgegangen sind bekleckert .

Sollten jetzt auch noch vergebene WM`s wg. erwiesener Korruption gecancelt werden

ist die FIFA endgültig am Ende der Fahnenstange angekommen . Hier gehört aus den

Erfahrungen die man jetzt gemacht hat ein neuer Weltverband für den Fußball aufgebaut !

Und wer sagt eigentlich , das dieser Weltverband seinen Sitz in Zürich haben muss ?

Hier böten sich Länder an mit besten Werten auf dem Korruptions-Index , zB. Dänemark

Norwegen , Finnland Schweden etc.

Es gehört aber noch viel mehr gemacht , der ges. Funktionärs Bereich der Landes

Verbände gehört ebenfalls durchforstet und ausgemistet ! Landesverbände die sich

der Korruption schuldig gemacht haben , gehören gesperrt , die Verbände auf Zeit

die beteiligten Personen auf Lebenszeit ! Sponsoren und TV Anstalten sind aufgerufen

die zu treffenden Maßnahmen zu unterstützen und die Weiter SO Tätigkeit mit der

FIFA bis alle Dinge aufgeklärt sind ruhen zu lassen .
« Letzte Änderung: 05. Juni 2015, 17:59:57 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

vicko

  • Gast
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #219 am: 05. Juni 2015, 18:47:10 »

Tja, wo bleiben da eigentlich die "europäischen Werte"... ???


Ohne US-Justiz herrscht die Fifa-Mafia ewig

Erst schliff die US-Justiz die Steuerfluchtburg Schweiz, nun ist die Fifa-Fußballmafia dran. Immer wieder müssen die USA in Europa aufräumen, weil wir die Dinge laufen lassen.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article141970779/Ohne-US-Justiz-herrscht-die-Fifa-Mafia-ewig.html

Erst stürmte die US-Justiz die Schweizer Bankenfestung und räucherte Rückzugsräume von Blutdiamantenschiebern, Geldwäschern und Steuerkriminellen aus. Resteuropa schaute zu und profitierte davon. Nun zielt die US-Justiz auf das Zentrum des Fifa-Spinnennetzes, das sich im quasi kapitalrechtsfreien Raum der Schweiz über Jahrzehnte ungestört entwickeln konnte
« Letzte Änderung: 05. Juni 2015, 18:56:11 von vicko »
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #220 am: 06. Juni 2015, 01:41:03 »

 {* {* {*


FA-Chef sicher - Blatter wird im Gefängnis landen

Der Chef des englischen Fußball-Verbandes ist sich sicher, dass Joseph S. Blatter im Zuge des Fifa-Skandals im Gefängnis landen wird. Es sei vorbei, sagte Greg Dyke
. Alle Fifa-News im Liveticker.

http://www.welt.de/sport/fussball/article141858487/FA-Chef-sicher-Blatter-wird-im-Gefaengnis-landen.html
 


 


 
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.146
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #221 am: 07. Juni 2015, 04:28:33 »

Erst schliff die US-Justiz die Steuerfluchtburg Schweiz, nun ist die Fifa-Fußballmafia dran. Immer wieder müssen die USA in Europa aufräumen, weil wir die Dinge laufen lassen.
Bezüglich der "Steuerfluchtburg" dürfte der Orden eher an Herrn Schäuble und seine Gleichgesinnten in Europa gehen und bezüglich der FIFA waren die Schweizer Behörden auch nicht untätig - nur eben schweizmäßig etwas langsamer (und vielleicht gründlicher).
Eine US-Flagge hänge ich deswegen keineswegs im Garten auf, denn die USA vergessen bei solchen Aktionen immer die eigene Tür.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #222 am: 07. Juni 2015, 06:43:35 »

Zitat
nur eben schweizmäßig etwas langsamer (und vielleicht gründlicher).

etwa so wie im Fall Barschel  {:}
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #223 am: 07. Juni 2015, 07:35:55 »

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Die FIFA in Bewegung
« Antwort #224 am: 07. Juni 2015, 12:30:17 »

Die Rechtslage in der Schweiz ist einfach und klar.

Schmiergeldzahlungen im Rahmen von Vergabewettbewerben für Sportanlässe an nicht gewinnorientierte Organisationen (privatrechtliche Vereine wie z. B. FIFA, IOC, etc.) sind nicht strafbar.

Das private Bestechen und das Sich-Bestechen-Lassen sind nur bei Vorliegen eines Strafantrags strafbar. Ermittlungsbehörden dürfen ohne Vorliegen eines solchen demnach nicht von sich aus ermitteln. Der Kreis der zur Stellung eines Strafantrages Berechtigten ist erheblich eingeschränkt.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.
Seiten: 1 ... 14 [15] 16 ... 22   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 24 Abfragen.