ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 23   Nach unten

Autor Thema: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund  (Gelesen 45949 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.722
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #45 am: 08. Dezember 2011, 12:43:27 »

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/evolution/gefuerchteter-unterwasser-raeuber-ur-garnele-mit-messerscharfem-blick_aid_691840.html  

Zitat
   Gefürchteter Unterwasser-Räuber

Ur-Garnele mit messerscharfem Blick...

Wer der hungrigen Urzeit-Garnele Anomalocaris vor 500 Millionen Jahren im Meer begegnete, hatte wenig Chancen zu entkommen. Das Tier besaß wohl die größten und schärfsten Augen, die es je gegeben hat....
 




Anomalocaris (=ungewöhnliche Garnele), rund einen Meter lang, hätte mir wohl geschmeckt .... ich ihr aber auch.  :-)
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2011, 08:14:07 von Kern »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #46 am: 11. Dezember 2011, 20:50:20 »

Stürme könnten Riesenerdbeben entfesseln

"Es ist eine beunruhigende Beobachtung: Auf besonders regenreiche Taifune in den Tropen folgen oft verheerende Erdbeben. Offenbar rauben die Wassermassen dem Untergrund seinen Halt. Vielen Ländern droht so ein doppeltes Desaster.

.....Die neue Studie stützt sich auf eine erstaunliche Statistik, die Wdowinski nun auf der Herbst-Tagung der Amerikanischen Geophysikalischen Union (AGU) in San Francisco vorstellt: Demnach ereigneten sich 85 Prozent aller Starkbeben in Taiwan innerhalb von vier Jahren nach einem regenreichen Taifun - das seien fünfmal so viele Beben dieser Stärke wie im statistischen Durchschnitt eigentlich zu erwarten wären.
Auch schwächere Beben ereigneten sich in vier Jahren nach einem besonders nassen Wirbelsturm doppelt so häufig wie zu erwarten wäre....."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,802647,00.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #47 am: 13. Januar 2012, 14:03:28 »

Kampf gegen Erderwärmung - Forscher finden einfachste Wege zur Klimakühlung

"Die Erde erwärmt sich, doch der Klimaschutz kommt nicht voran. 400 Methoden zur Eindämmung der Treibhausgase haben Experten nun überprüft. Das überraschende Ergebnis: Bereits mit wenigen einfachen Maßnahmen ließe sich der Klimawandel erheblich bremsen.....

.....Die Taktik führt über einen Nebenweg zum Ziel: CO2 gilt zwar als Hauptverursacher der Klimaerwärmung, das Treibhausgas hält sich Jahrhunderte in der Luft. Methan und Ruß hingegen bleiben allenfalls ein paar Jahre in der Atmosphäre. Dabei wärmen die Substanzen aber stärker als CO2. Es mache sich also deutlich bemerkbar, würden Methan und Ruß reduziert, schreibt die Forschergruppe in "Science" .

 .Die besten Methoden zur raschen Eindämmung des Methanausstoßes sind der Studie zufolge:

 
■Entweichendes Erdgas (Methan) bei Bergbau, Öl- und Gasförderung und aus Mülldeponien einfangen,
■Löcher in Gaspipelines stopfen,
■Reisplantagen öfter trockenlegen,
■Gase aus Kuhdung und bei der Tierhaltung verringern.
 

Die besten Methoden zur raschen Eindämmung des Rußausstoßes sind der Studie zufolge:

 
■Abgasfilter in Dieselautos einbauen,
■Fahrzeuge mit alten Motoren - sogenannte Dreckschleudern - still legen,
■das Abbrennen von Agrarland stoppen,
■Kochöfen modernisieren.
 

Die Eindämmung des Rußausstoßes hätte neben der Kühlwirkung einen begrüßenswerten Nebeneffekt: Die Luftverschmutzung ginge zurück. Vor allem in den Metropolen Asiens sorgen dunkle Rußwolken aus Autos, Öfen und Fabriken für krank machende Atemluft....."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,808824,00.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #48 am: 22. Januar 2012, 07:33:28 »

Experimente an Supervirus - Angst lässt Forscher pausieren

"Ein aus Versehen entwickeltes Supervirus sorgt für Angst: Was könnte geschehen, wenn das hochgefährliche H5N1-Virus in die falschen Hände gerät? Die beteiligten Grippe-Forscher unterbrechen vorsichtshalber ihre Arbeiten.
Aus Angst vor Bioterrorismus haben Wissenschaftler vorübergehend ihre Forschungen an einem im Labor entwickelten Supervirus gestoppt. Sie unterbrechen freiwillig ihre Experimente mit der neuen Variante des Vogelgrippe-Erregers H5N1 für 60 Tage. Gesundheitspolitiker sollen in dieser Zeit Maßnahmen beschließen, damit der Erreger nicht in falsche Hände gerät....."

http://www.n-tv.de/wissen/Angst-laesst-Forscher-pausieren-article5283776.html
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #49 am: 25. Januar 2012, 13:14:34 »

Plasmawolke trifft mit 7,2 Millionen km/h die Erde
Der stärkste Sonnensturm seit sechs Jahren hat die Erde erreicht. Er könnte Flugzeuge und Satelliten stören und sogar Stromnetze lahmlegen.

weiter hier:  http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Plasmawolke-trifft-mit-72-Millionen-kmh-Erde/story/18892824
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #50 am: 25. Januar 2012, 21:59:57 »

Nordlichter (Aurora Borealis) aufgenommen in Schweden.
2 Naechte im Zeitraffer:

http://www.youtube.com/watch?v=raiPqzAZ1WI&feature=youtu.be
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.722
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #51 am: 21. Februar 2012, 06:03:58 »

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13877792/30-000-Jahre-alte-Blumen-aus-Permafrost-bluehen.html 

Zitat
  Aus über 30.000 Jahre lang tiefgefrorener Erde aus einer Eichhörnchenhöhle haben Forscher Samen einer Blütenpflanze isoliert. Jetzt blüht sie.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #52 am: 10. März 2012, 19:06:09 »

Nachtaufnahmen der Erde von der ISS im Zeitraffer.
Besonders spektakulaer sind die Nordlichter in der zweiten Haelfte des Filmes



Die hellen Stellen jeweils am Ende einzelner Sequenzen ist die Morgendaemmerung, die ISS umrundet die Erde alle 90 Minuten.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #53 am: 18. März 2012, 10:51:10 »

Einen grafischen Einblick in den Mikro- und Makrokosmos:

http://apod.nasa.gov/apod/ap120312.html

einfacht Start clicken und mit dem Zoomregler eintauchen, links in den Mikro und nach rechts in den Makrokosmos.
Die Objekte koennen angeklickt werden, eine Beschreibung wird eingeblendet (auf Englisch)
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #54 am: 18. März 2012, 11:18:20 »

eine extrem Scharfe Aufnahme des Hubble Teleskopes in einen Sternenhaufen am Suedhimmel.
Die Konstellation beinhaltet ueber 100'000 Sterne, der Haufen hat eine Durchmesser von etwa 100 Lichtjahren, wobei die Hubbleaufnahme eine Ausdehnung von etwa 10 Lichtjahren zeigt:

http://apod.nasa.gov/apod/ap120210.html

Beim betrachten des Bilder kam mir ein Paradoxon in den Sinn, das vom Deutschen Arzt und Astronom < Heinrich Wilhelm Olbers >
beschrieben wurde, naemlich das < Olberssches Paradoxon > 

Zitat
Ohne Energieabnahme der Strahlung müsste das Licht eines jeden Sternes die Erde erreichen und so der Himmel in alle Richtungen gleich hell erscheinen.
..
Geht man nun auch davon aus, dass das Universum unbegrenzt groß ist und das Licht unbegrenzt Zeit hätte, uns zu erreichen, so würde dies bedeuten, dass es auf der Erde niemals dunkel werden könnte.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #55 am: 31. März 2012, 13:31:49 »

Dieses Video der NASA zeigt die Meeresstroemungen von Juli 2005 bis September 2007, Perpetual Ocean der Name des Projektes:



Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #56 am: 14. Juni 2012, 07:46:57 »

Hoffnung im Fall Alzheimer ?

Zitat
Zürcher Forscher haben ein neues Molekül für eine potenzielle Alzheimer-Impfung entdeckt. Sie fanden im Blut von Alzheimer-Patienten Antikörper gegen ein gewisses Protein. Eine Impfung damit liess bei Mäusen mit Alzheimer die typischen Ablagerungen im Gehirn schrumpfen.

der Artikel darueber:

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/medizin-und-psychologie/Zuercher-Forscher-haben-Maeuse-gegen-Alzheimer-geimpft/story/29777404

was wollte ich gerade schreiben  ???
Hole es nach wenn es mir wieder einfaellt  ;]
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.020
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #57 am: 22. Juni 2012, 22:58:08 »

Kuerzlich noch in aller Munde ein Schauspiel, welches wir mit ziemlicher Sicherheit in unserem aktuellen Leben nicht mehr erfahren werden...

der Venusdurchgang vor der Sonne, musikalisch untermalt  ;}
Die NASA hat hier ein Video in HD veroeffentlicht und zeigt den Durchgang nicht nur im, fuer den Menschen, sichtbaren Licht sonder auch in verschiedenen Wellenlaengen im UV Bereich:

http://apod.nasa.gov/apod/ap120611.html

Ich weiss nicht wie downloadintensiv dieses Video ist, aber mit meiner DSL-Leitung absolut wackel- und unterbruchsfrei
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #58 am: 23. Juni 2012, 08:43:30 »

Ich weiss nicht wie downloadintensiv dieses Video ist, aber mit meiner DSL-Leitung absolut wackel- und unterbruchsfrei
Nicht so dramatisch. Ist ja "nur" maximal 720p.

Auch auf youtube anzuschauen.

Man kann es ggf. mit den üblichen Tools runterladen (56MB für 3:07min).

Übrigens, wenn du die richtige High-Def suchst:
http://svs.gsfc.nasa.gov/vis/a010000/a010900/a010996/index.html
bis zu 2 GB (!) für 3.07min   :-)
---
Was aus der Beschreibung leider nicht so deutlich hervorgeht:
das Video zeigt schöne Bilder von der Sonne, aber der Venustransit ist in den meisten Sequenzen "nachgestellt" (also künstlich gerendert).
Es ist an vielen Stellen deutlich zu sehen, dass die Scheibe etwas "durchsichtig" ist.
Das wird in den youtube Kommentaren scharf kritisiert.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2012, 08:59:53 von somtamplara »
Gespeichert

Karlsson

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #59 am: 23. Juni 2012, 12:34:25 »

Nachtaufnahmen der Erde von der ISS im Zeitraffer.
Besonders spektakulaer sind die Nordlichter in der zweiten Haelfte des Filmes
Wirklich sehenswert, danke für den Link!
Am Link über den Venusdurchgang hat mich hauptsächlich die Sonne interessiert. Auch dafür Danke schön!
« Letzte Änderung: 23. Juni 2012, 12:40:04 von Karlsson »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 23   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.409 Sekunden mit 23 Abfragen.