ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 25   Nach unten

Autor Thema: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund  (Gelesen 57417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #90 am: 17. November 2012, 09:27:38 »

Zur Info:

Aurora Borealis - zu deutsch auch Polar- oder Nordlicht.


Hier eine (leider nur mittelmäßig belichtete) Aufnahme eines Nordlichts:



Zusätzlich fehlen Angaben zu Blende, Belichtungszeit und ISO-Zahl.  {;


Wie obgenannte Nordlichter entstehen kennen wir sicher auch.

Aber wie verhaelt es sich mit den eigentlichen Nordlichtern.
Habe im SF eine kleine, 3 minuetige Sendung entdeckt, die die Entstehung dieser Lichter aufzeigt.
Nur der Vorspann ist Mundart und besagt, dass in diesem Jahr mehr Nordlichter zu sehen waren als in den letzten 50 Jahren:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=bf19a756-72d6-4f9c-8d1c-a0b9974ffa5d
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #91 am: 17. November 2012, 21:52:57 »

Was sicher im ersten Moment als Scherz oder Fake angesehen wird ist aber kein solcher.

Professor Ramesh Raskar Professor am MIT (Massachusetts Institute of Technology) gibt Einblicke in die neusten Errungenschaften der Fotographie, der Femto - Fotographie, oder mit anderen Worten der Hochgeschwindigkeitsfotographie...
aber in unvorstellbarer Dimension: einer Billion Bildern pro Sekunde... das ist eine 1 mit 12 Nullen

Damit laesst sich sogar Lichtgeschwindigkeit in Slowmotion darstellen... wie gesagt kein Fake  {;

Ich habe nun einen Link gefunden, welcher den Vortrag und die Vorstellung zwar nicht in Deutscher Sprache ist, aber mit Deutschen Untertiteln verfuegbar macht.
Sein Englisch "leidet" leider immer noch unter seinen Indischen Wurzeln  :-X
Deutsch kann in der unteren Taskleiste auf der rechten Seite angewaehlt werden (21 Languages)

http://www.ted.com/talks/ramesh_raskar_a_camera_that_takes_one_trillion_frames_per_second.html

Ueber den im Bericht erwaehnten Femtosekundenlaser gibt es eine deutschsprachige Wiki Seite:

http://de.wikipedia.org/wiki/Femtolaser
« Letzte Änderung: 17. November 2012, 22:00:48 von Bruno99 »
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #92 am: 26. November 2012, 15:17:24 »

Dieses mal gehts nicht ganz so wissenschaftlich zu und her, es geht ums Fluchen, darum kann ich auch keine groesseren Zitate reinstellen, sonst schlaegt das Zensurprogramm zu  :D

Zitat
Wir schimpfen, fluchen, beleidigen. Dass wir es tun, ist unvermeidlich. Wie wir es tun, ist Ergebnis kultureller Prägung. Auch das vulgäre Vokabular gehört zu unserem kulturellen Rucksack. In diesen Rucksack hat Hans-Martin Gauger, Sprachwissenschaftler aus Freiburg im Breisgau, die Nase gesteckt, ohne Furcht vor den Gerüchen, die daraus aufsteigen.

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/Ein-Esel-soll-dich-voegeln-/story/21770881

 C--
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #93 am: 28. November 2012, 19:33:11 »

Quasar spuckt Rekordmenge Energie ins All

"Quasare gehören zu den hellsten Objekten im Universum. Sie bilden das Zentrum entfernter Galaxien und feuern große Mengen Energie ins All, die auch bei der Entwicklung von Galaxien eine Rolle spielt. Nun haben Forscher einen Materiestrom aufgenommen, der alle bisher beobachteten Energiemengen um ein Vielfaches übersteigt. Zum erstem Mal stimmt die aufgezeichnete Energie mit theoretischen Berechnungen von Astronomen überein.


Illustration

Der untersuchte Quasar schickt jährlich eine Materiemasse von rund 400 Sonnen ins All, und zwar mit knapp 30 Millionen Kilometern pro Stunde. Dieser Materiestrom enthalte zwei Billionen Mal mehr Energie, als unsere Sonne abstrahlt, berichten spanische und amerikanische Forscher in einer kommenden Ausgabe des Fachblatts "The Astrophysical Journal". Der Strom habe mindestens fünfmal mehr Energie als der vorige Rekordhalter.

"Wir haben den energiereichsten Quasar-Materiestrom entdeckt, der je beobachtet wurde", sagt Nahum Arav von der Technischen Universität von Virginia in Blacksburg. Die Materie strahle hundertmal mehr Energie aus als die gesamte Milchstraße. "Das ist ein wahrhaft gigantischer Energieausstoß." ..."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/quasar-sendet-rekordmenge-energie-ins-weltall-a-869720.html
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #94 am: 04. Dezember 2012, 11:38:14 »

Noch immer gibt es verschiedenste Naturphaenomene die sich die Wissenschaft nur sehr schwer oder noch gar nicht erklaeren kann.

Ein kleine Sammlung davon finden sich als Bildershow und einzelnen kleinen Filmchen im Link unten.
Als Zuschauer ist man eher von der Sonderlichkeit oder der Schoenheit fasziniert als von einer wissenschaftlichen Begruendung

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Das-sind-die-schoensten-Launen-der-Natur-18586446
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #95 am: 04. Dezember 2012, 12:56:25 »

Sehr sehenswert!
Man wird nicht alt genug, um immer was zum Staunen zu sehen.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #96 am: 05. Dezember 2012, 09:24:57 »

Unsere Geschichte in einer Minute erzaehlt ?

hier das etwas aktionsreiche Video (eine Minute ist ja auch nicht sehr lange), beginnend mit dem Urknall (Big Bang) zur Entstehung von Erde und Mond, das Zeitalter der Dinosaurier bis in die Neuzeit wo das Video dann mit einer auf einem schneebedeckten Gipfel stehender Person endet:

http://apod.nasa.gov/apod/ap121114.html

das Video basiert auf dem Beitrag Unsere Geschichte in 2 Minuten, einer Diaschow mit Fokus auf der Neuzeit

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #97 am: 05. Dezember 2012, 22:20:28 »

"Die Launen der Natur"
wirklich wunderschöne Aufnahmen
von außergewöhnlichen Örtlichkeiten !
                   {*
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #98 am: 09. Dezember 2012, 20:27:05 »

Die neuste Bildkomposition von "Earth by Night", aufgenommen in wolkenlosen Naechten zwischen April und Oktober 2012 aus einer Hoehe von ca. 824 Km.

Im Vergleich zum aelteren Nachbild der Erde zeichnet sich das Neue durch eine deutlich verbesserte Aufloesung aus:



hier der Link dazu:
http://apod.nasa.gov/apod/ap121207.html

Bild im Link anklicken um sich eine Vergroesserung anzuzeigen
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #99 am: 09. Dezember 2012, 20:50:38 »

Hab gestern schon div. Varianten runtergeladen und rumgespielt.
Der Experte wird leicht erkennen, was unten zu sehen ist  ;)
Man sieht praktisch die gesamte Fernstrasse #2: Bangkok - Korat - Khon Kaen - Udon Thani - Nongkai
Auf der #1 kenne ich mich nicht so gut aus, aber klar ist Chiang Mai sehr deutlich zu sehen, Lampang?, Chiang Rai? u.v.a.

Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #100 am: 19. Dezember 2012, 13:43:38 »

Planetarische Nebel gehören mit zu den faszinierendsten und auch vielfältigsten Objekten am Himmel. Es handelt sich dabei um sterbende Sterne, die Teile ihrer Hülle ins All geblasen haben und diese zum Leuchten anregen. In dem abgestoßenen Gas können sich dann ganz unterschiedliche Strukturen ausbilden. Dies zeigt sich auch bei NGC 5189, einem Planetarischen Nebel in etwa 1.800 Lichtjahren Entfernung. Textzitat

Die neuste Aufnahme vom Hubble Telescope in der bisher besten Aufloesung



mehr Information dazu (in Englisch) wo man sich das Bild in Vergroesserung angezeigen kann

http://www.spacetelescope.org/news/heic1220/
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.992
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #101 am: 05. Januar 2013, 01:16:12 »

DOKU: Die verschwundene Zivilisation >> <<

>> http://www.dainst.org/de/project/goebeklitepe?ft=all  << und >> http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe <<


Die gesamte Anlage umfasst ca. 300 x 300 Meter und wurde von Jägern und Sammlern errichtet.


und
Die größten Monolithen (Steine aus einem Stück) erreichen 6 Meter Höhe und 20 Tonnen Gewicht.


Auch Mörtel hatten diese Menschen schon entwickelt.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #102 am: 08. Januar 2013, 07:20:06 »

Forscher filmen Riesenkalmar bei der Jagd

"Auf diese Aufnahmen haben Meeresforscher lange gewartet: Japanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, einen Riesenkalmar in seiner natürlichen Umgebung in der Tiefsee zu filmen. Ganz komplett war das Tier allerdings nicht.

Kubodera war mit zwei Begleitern vor der Chichi-Insel, etwa 1000 Kilometer südlich von Tokio unterwegs. Es brauchte rund 100 Tauchgänge mit insgesamt 400 Stunden in einem speziellen U-Boot, bis die Aufnahmen gelangen.

Der japanische Sender NHK hat das Video, das bereits im Juli 2012 entstanden ist, erst jetzt gezeigt. Der US-Sender "Discovery Channel" will am 27. Januar nachziehen. Der Film dokumentiere den Angaben zufolge, wie der etwa drei Meter lange Riesenkalmar gegen die Strömung schwimmt und dabei einen als Köder angebotenen kleinen Tintenfisch in seinem Armen hält. Kleinere Tintenfische sowie Tiefseefische gehören zur Beute der Kalmare. Warum dem gefilmten Tier die beiden Fangarme fehlten, teilte Kubodera nicht mit. ...."



http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/tiefsee-video-forscher-filmen-riesenkalmar-bei-der-mahlzeit-a-876166.html
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.992
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #103 am: 08. Januar 2013, 08:40:34 »

Warum dem gefilmten Tier die beiden Fangarme fehlten, teilte Kubodera nicht mit.  "

Nicht nur Pottwale jagen Kalmare, sondern z.B. auch ihre Kannibalen-Brüder.


Nachtrag: Das kurze Video zum Foto 
« Letzte Änderung: 08. Januar 2013, 08:47:28 von Kern »
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #104 am: 24. März 2013, 12:29:06 »

Habe hier eine sehr interessanten Artikel gefunden:

Ein Schweizer Forscher hat auf der ganzen Welt nach Spinnen gesucht, die Fledermäuse fangen und aussaugen.

http://www.20min.ch/wissen/news/story/Spiderman-schlaegt-Batman-23056528#

Zitat
Martin Nyffeler, Privatdozent für Zoologie an der Universität Basel hat zusammen mit seiner deutschen Forscherkollegin Mirjam Knörnschild die Studie «Bat Predation by Spiders» zu den tierischen Überlebenskämpfen in der renommierten Zeitschrift «PLOS ONE» veröffentlicht.

Darin beschreiben die Forscher, dass Spinnen in vielen Teilen der Welt – selbst in Deutschland – Fledermäusse als reichhaltige Nahrungsquelle ansehen.

Fuer Thailand wurde kein Fall dokumentiert, aber wir haben hier ja diesselben Spinnenarten und kleine Fledermaeuse wie in den Nachbarlaendern auch, scheint mir also auch hier moeglich zu sein.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 25   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 23 Abfragen.