ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 8 [9] 10 ... 25   Nach unten

Autor Thema: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund  (Gelesen 57651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #120 am: 14. Juni 2013, 21:37:15 »

 :] ja ich weiss, auch viele Sprachen, die hier gesprochen werden und vieles mehr  auf der  Plakette ( Disk)
Die haetten ja auch 2 Elefanten zeigen koennen ,  macht bestimmt mehr Eindruck  :]  als so zwei kleine Nackedeis  :]
naja, warten wir mal ab, bis Jock sich in 30.000 jahren wieder meldet  :]
Koennte auch frueher sein.
Es wird ja immer noch gefragt , war es ein Urkanll oder einfach so, ein Universum ?
Da sich unser Universum immer mehr ausbreitet , denkt man an den Urknall.
Mittlerweile  spekuliert man auch darueber, dass es mehrere Universen gibt.  Dann wars wohl nicht der Urknall ?
So wie wir unsere Galaxi  sehen, die Milchstrasse, so gibt es viele Millionen Galaxien in unserem Universum.
Man stelle sich nur mal vor, es gibt viele Millionen Universen  >:(
Was dann ?
« Letzte Änderung: 14. Juni 2013, 21:57:50 von Burianer »
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.627
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #121 am: 14. Juni 2013, 21:48:09 »

Man stelle sich nur mal vor, es gibt viele Millionen Universen  >:(

du meinst so etwa, wenn unser Makrokosmos, die zig Milliarden Galaxien, der Mikrokosmos einer anderen Daseinsform ist  ;]

interessanter Gedanke... wir wuerden nicht mal als Mikrobe erkannt werden  C--
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #122 am: 14. Juni 2013, 21:59:16 »

 :]  Bruno99,,  wir haben doch alle ein Mobile ( Handy) dann rufen wir doch mal an,  das naechste Universum    :]
\Bestimmt meldet sich dann jock  [-]
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.007
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #123 am: 28. Juni 2013, 16:57:32 »

Gespeichert

TiT

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.208
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #124 am: 02. Juli 2013, 14:20:02 »

Wissenschaftlich nicht ganz ernst zu nehmen - wäre aber vielleicht trotzdem eine Testreihe mit Puying Thai wert...

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/karriere-kolumne-achtenmeyer-eckt-zu-hause-an-a-908855.html
Gespeichert
"Die Grünen sind eine späte Vereinigung von Marx und Morgenthau" (Otto Graf Lambsdorff - der hat die schon 1983 durchschaut...)
"Islam - diese verkommene Ideologie, erfunden von einem pädophilen Beduinen, gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" (Kemal Pascha Atatürk)

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.627
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #125 am: 03. Juli 2013, 17:31:54 »

In Kuerze, voraussichtlich im Oktober, startet die groesste Weltraumteleskop seine Mission.
Gaia, so der Name des Europaeischen Teleskops, soll wahrend 5 Jahren Millionen Bilder schiessen und damit unsere Galxie neu vermessen werden kann.

 Ziel ist es, die Entstehung und Entwicklung unserer kosmischen Heimat zu verstehen.

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/Die-Vermessung-der-Milchstrasse/story/10095125

Zitat
Das Teleskop arbeitet nach dem einzigen Verfahren, das auf reiner Geometrie beruht und ohne astrophysikalische Annahmen auskommt.
Es funktioniert so: Das Teleskop bewegt sich 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt um die Sonne.
Dabei beschreibt es eine Bahn mit rund 300 Millionen Kilometer Durchmesser und vermisst die Positionen der Sterne.
Da die Himmelskörper während dieses Umlaufs von unterschiedlichen Positionen aus beobachtet werden, wandert deren Position am Himmel auf einer winzigen Ellipse.
Darin spiegelt sich Gaias Bewegung um die Sonne wider.

Den letzten Sternkatalog dieser Art erstellte der 1989 gestartete Satellit Hipparcos.
«Während Hipparcos einen Astronauten auf dem Mond hätte erkennen können, wird Gaia in der Lage sein, dessen Daumen nachzuweisen», veranschaulicht Alvaro Gimenez, Wissenschaftsdirektor der ESA, die Präzision.

Der Artikel ist gut geschrieben und verdeutlicht auf einfache Art und Weise die Aufgabe von Gaia



Fuer diejenigen die sich ausfuehrlicher interessieren noch folgender Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gaia_(Raumsonde)
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #126 am: 03. Juli 2013, 21:12:55 »

@Bruno 99

Es interessiert mich und ich habe nachgelesen !

Besonders beeindruckt mich,wie Astrometrie,Photometrie und Spetroskopie
zusammen arbeiten,um mehrere hunderttausend "Weisse Zwerge" zu finden.

Gut,dass mich kein Mensch fraegt und ich nicht weitere Auskuenfte geben
muss.Denn ich habe von all dem keinen blassen Schimmer.

Da sich sonst kein Member dazu aeussert,scheine ich der einzige zu sein,der
mit so einen Wissensdefizit leben muss.

Ich weiss auch,dass die Materie zu komplex ist,dass sie  mit einigen Saetzen
zu erklaeren sein wird.

Trotzdem frage ich mich,welche praktische Auswirkung hat es auf mein Leben,
wenn die Gaia,statt hunderttausend " Weisse Zwerge" nur 25 findet.Wie muss ich mein
Verhalten aendern,wenn unsere Galaxie,nach den genauen Messungen 3.466 Lichtjahre
kleiner oder groesser ist ?

Sind solche Erforschungen ausschliesslich fuer den "Elfenbeineren Turm" ?

Bei der Erforschung der Struktur der Genen,koennen vielleicht einmal koerperliche
Defizite behandelt werden.Etwas,was allen Menschen helfen kann.

Wie hilft es den Menschen,wenn sie die genaue Anzahl der Quasare kennen ?

Diese meine Fragen,sollen aber nicht so verstanden werden,dass es besser waere,alle
astronomischen Forschungen einzustellen !

Jock

Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.886
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #127 am: 03. Juli 2013, 21:26:39 »

Mir wäre es wichtiger, all diese Forschungsgelder würden für die Erde verwendet. Womöglich hätten dann auf einmal alle genügend Essen auf dem Teller.

Für mich eine „Selbstbefriedigungsübung“ für Regierungen und Forscher.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.003
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #128 am: 03. Juli 2013, 21:36:19 »

Also an einen paar Millionen für einen Forschungssatelliten liegt es sicher nicht, da. Im Vergleich zu dem, was diese Geräte inzwischen können, arbeiten diese inzwischen sehr "preiswert".


Ob den Hungernden dieser Welt nicht eher geholfen wäre, wenn ein südostasiatisches Land seine Reisspeicher öffnen würde  ???


Extrem teuer ist eigentlich nur die "bemannte" Raumfahrt wegen all ihrer mehrfachen Sicherheitsvorkehrungen und der "Notwendigkeit" eines Rückfluges.

Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.579
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #129 am: 04. Juli 2013, 11:34:40 »

dart hat vor laengerer Zeit, mehr spasshalber nehme ich an, bei der Flutkatastrophe um Bangkok einen kurzen Verweis auf  geo engineering ins Spiel gebracht. Man muss da ja sehr vorsichtig sein, sonst wird man als Spinner betrachtet, was nicht jeder ertraegt.

Bin ueber einen "wissenschaftlichen Beitrag" die diesjaehrige Flut in Deutschland betreffend gestolpert:

Zitat
Was passieren kann, wenn der Mensch unsere Atmosphäre und damit unser Wetter manipuliert, kann derzeit in den Katastrophengebieten Mitteleuropas besichtigt werden. Die Flutkatastrophe, die im Mai weite Teile Deutschlands unter Wasser setzte, trägt die Zeichen des Geo-Engineering.

Der Orgon-Experte Paul Jakubczyk vermutet hinter dem historischen Wetterphänomen menschliche Einflussnahme und erklärt, warum die offizielle Begründung einer seltenen „Vb-Wetterlage“ in Frage zu stellen ist.

http://www.raum-und-zeit.com/cms/upload/Newsletter/Zauberlehrlinge.pdf

Sollte zu wenig Wissenschaft dahinterstecken, bitte in den Verschwoerungstheoretiker Thread verschieben.

fr

"betreffend" eingefuegt


« Letzte Änderung: 04. Juli 2013, 12:12:26 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.627
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #130 am: 16. Juli 2013, 17:35:08 »

«Hubble» entdeckt noch einen blauen Planeten

Sein Anblick erinnert an die Erde: HD 189733b – der erste Exoplanet, dessen Farbe bestimmt werden konnte – ist tiefblau. Doch auf dem heissen Gasriesen wüten gewaltige Stürme und es regnet Glas.

http://www.20min.ch/wissen/news/story/-Hubble--entdeckt-noch-einen-blauen-Planeten-21414801

Zitat
Weitere Ähnlichkeiten zwischen dem Exoplaneten und der Erde gibt es aber nicht, wie die Europäische Weltraumorganisation ESA und das Hubble-Informations-Zentrum am Donnerstag in Garching mitteilten.
Denn HD 189733b ist eine äusserst unwirtliche Welt: Bei Temperaturen von mehr als tausend Grad Celsius wüten in der Atmosphäre des fremden Gasplaneten Stürme mit Geschwindigkeiten von 7000 Kilometern pro Stunde.



Exoplanet >> https://de.wikipedia.org/wiki/Extrasolare_Planeten
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.003
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #131 am: 30. Juli 2013, 02:29:45 »

Rückblick zur Erde. Die Saturnsonde Cassini macht einen Schnappschuss vom blauen Planeten als winzigen Punkt unter den Saturnringen :

http://www.flickr.com/photos/lightsinthedark/


Im "Gegenzug" bannt das Hubble Teleskop Polarlichter in den Polregionen des Saturns auf Video:


http://news.discovery.com/space/that-dot-next-to-saturn-thats-earth-130722.htm

Gespeichert
██████

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.627
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #132 am: 07. August 2013, 20:21:59 »

Durch einen dummen Zufall wurde die im Pantanal heimische "Feuerameise" (Solenopsis Invicta) in die USA exportiert und terrorisiert seit ihrer Ankunft 1930 immer mehr Bewohner, ihre Ausbreitung scheint nicht mehr zu stoppen zu sein.
Eine Ameise, was soll das, moegen einige denken, aber bereits ein Stich (im Text wird erklaert warum es kein Biss ist) kann bei bestimmten Allergiker den Tod ausloesen.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/Killer-Ameisen-auf-dem-Vormarsch-in-den-USA-31032980

Zitat
Doch nach dem zweiten Weltkrieg wurde Amerika automobil, und seither verstreuen nichts ahnende Hobbygärtner die Feuerameisen ungleich schneller.
Hinzu kommt, dass die Tiere von Stromleitungen und elektrischen Geräten unwiderstehlich angezogen werden.


Dazu auch ein sehr eindrueckliches Video der BBC am Ende des Artikels (endet zwar etwas abrupt).



Bleibt nur zu hoffen, dass sie sich nicht auch noch in SEA breit macht, denn die hier ansaessigen Roten Ameisen koennen schon zu einer Plage werden, Aggression ist ihnen auch nicht unbekannt.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.627
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #133 am: 27. August 2013, 12:53:09 »

Naechtliches Leuchten, verursacht durch Nordlichter (Aurora Borealis) sind schon ziemlich bekannt und immer wieder ein spektakulaeres Erreignis.

Wenn aber in einer Nacht noch eine weitere Erscheinung dazukommt, ist dies schon ein ziemlich seltener Event.
Die Rede ist hier von sog. Leuchtenden Nachtwolken (Noctilucent Clouds).

Das folgende Video zeigt eine Zeitrafferaufnahme einer einzigen Nacht, aufgenommen in Schottland, genauer ueber Caithness, zu Beginn dieses Monates:

http://apod.nasa.gov/apod/ap130819.html

Aufgrund der Temperaturen hier in TH werden wir wohl dieses Spektakel nie zu Gesicht bekommen  :(

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

† Jhonnie

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
Gespeichert
.... In der Bibel steht geschrieben: " Liebe deinen Naechsten " UND das Kamasutra zeigt  " WIE ES GEHEN KOENNTE". auch fuer RUD's behaftete geeignet.
Seiten: 1 ... 8 [9] 10 ... 25   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 23 Abfragen.