ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 10 [11] 12 ... 25   Nach unten

Autor Thema: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund  (Gelesen 57405 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #150 am: 14. Januar 2014, 21:10:07 »

Sind die Begriffe Zettameter, Yottameter, Yoctometer oder moeglicherweise Attometer ein Begriff   ???

Wenn nicht, dann bringt diese sehr gut gemachte, interaktive Grafik Einblicke ueber Groessen des Mikro- und Makrokomos.
Mittels Schieberegler lassen sich diese Welten entdecken:

http://apod.nasa.gov/apod/ap140112.html

Oben rechts kann Musik dazugeschaltet oder die Qualitat (Aufloesung) veraendert werden.

Viel Spass !
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.451
  • alles wird gut
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #151 am: 15. Januar 2014, 03:05:27 »

Hallo Bruno

  Tolle Sache   Danke ;} ;} ;}
Gespeichert
Gruß Udo

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.968
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #152 am: 01. Februar 2014, 09:37:22 »

"Sonnenfinsternis" aufgenommen vom NASA - Solarobservatorium, als sich der Mond rechts oben "dazwischenschob":




Solar Dynamics Observatory Sees Lunar Transit - On Jan. 30, 2014, beginning at 8:31 a.m. EST, the moon moved between NASA’s Solar Dynamics Observatory, or SDO, and the sun, giving the observatory a view of a partial solar eclipse from space.
Gespeichert
██████

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.992
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #153 am: 12. Februar 2014, 23:27:00 »



(Doku) - Die Wahrheit über erneuerbare Energie [ARTE/Doku]


Zitat aus http://www.arte.tv/guide/de/046346-000/saubere-energie
Zitat
SAUBERE ENERGIE Das falsche Versprechen


DAS FALSCHE VERSPRECHEN
In Europa plant die Politik die große Energiewende: Bis zum Jahr 2050 sollen die Stromanbieter ihren Strom ohne den Ausstoß von CO2 produzieren. Doch sind die Maßnahmen, mit denen dieses hehre Ziel erreicht werden soll, überhaupt wirksam?
Die Dokumentation analysiert unterschiedliche Fördermaßnahmen für angeblich saubere Energien.

Für sauberen Strom aus der Steckdose zahlt der Verbraucher gerne etwas mehr. Und Europa plant aus angeblicher Sorge vor den Folgen des Klimawandels die große Energiewende. Danach sollen die Stromanbieter bis zum Jahr 2050 ihren CO2-Ausstoß nahezu auf null herunterfahren. Doch was steckt wirklich hinter den schönen Versprechen von sauberer Energie?

Geworben wird vor allem mit der Kraft aus Wind und Sonne. Dabei deckt sie gerade einmal ein Prozent der europäischen Energieversorgung ab. In Wahrheit setzen Politik und Industrie vor allem auf Biomasse. Mit Steuergeldern hat die EU einen milliardenschweren Markt aufgebaut. Aber für Energiepflanzen werden selbst wertvolle CO2-Speicher wie Moore vernichtet. Und die Flächen für den Nahrungsmittelanbau werden knapp. Das löst weltweit eine Kettenreaktion aus. Durch den Hunger nach Energiepflanzen werden in Brasilien und Indonesien Regenwälder abgeholzt. Doch die EU nimmt die Industrie in Schutz.

Und um den Nachschub mit angeblich sauberer Energie sicherzustellen, werden die Versprechen immer abstruser. In Zukunft sollen auch schmutzige Kohlekraftwerke grünen Strom liefern. Der Rohstoff wird einfach durch Holz ersetzt, und klimaschädliche Abgase werden unter die Erde gepumpt. Diese fragwürdige Technologie führt zu einer Renaissance der Kohle. Sie kommt zunehmend aus Kolumbien - mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Denn beim Kohleabbau gelangt das Treibhausgas Methan ungehindert in die Atmosphäre und zerstört das Klima.

Die Dokumentation deckt die Verstrickungen zwischen Wirtschaft und Politik auf und zeigt, wie auf Kosten des Verbrauchers die europäische Klimabilanz sauber gerechnet wird.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.992
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #154 am: 13. Februar 2014, 11:01:54 »

http://www.zeit.de/wissen/2014-02/kernfusion-energie-erfolg-usa

Zitat
Kernfusion erzeugt erstmals Energie

Im Labor haben US-Forscher per Kernfusion so viel Energie erzeugt, wie zwei kleine Batterien liefern.
Ein winziger Schritt, um eines Tages die Kernspaltung abzulösen.

Energie aus Kernfusion wäre "saubere" Energie, aber leider bekommt man weltweit trotz intensiver Forschungen die Probleme seit ca. 60 Jahren noch nicht in den Griff.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.992
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #155 am: 06. März 2014, 12:59:12 »

http://www.n-tv.de/wissen/Forscher-entraetseln-Rezept-von-Mumien-Kaese-article12402966.html

Zitat
4000 Jahre alte Rückstände in Grab in China entdeckt

Ein kleiner Brocken Käse birgt mehr Geheimnisse als erwartet. Forschern gelingt es, die Zusammensetzung eines 4000 Jahre alten Überrestes des Milchproduktes herauszufinden. Die eingesetzte Methode soll auch weiteren wissenschaftlichen Analysen dienen.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.968
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #156 am: 20. März 2014, 02:37:11 »

Zur Abwechslung mal ein Bilderrätsel:

Gespeichert
██████

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #157 am: 20. März 2014, 04:47:44 »


könnte wohl eine Detailaufnahme vom Jupiter sein, oder von einem Gemälde von Munch.

da wir uns aber im wissenschaftlichen Forum befinden, tippe ich auf Jupiter, ein sehr schöner und interessanter Planet, besonders seine Monde, wo möglicherweise unterirdisches Wasser möglichem Leben dient.

also je länger ich mir dies anschau............. ich fress einen Besen, wenn das nicht der rote Fleck vom Jupiter ist.


Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.968
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #158 am: 20. März 2014, 05:27:30 »

Der Besen bleibt ganz. Einen Gummipunkt für dich  {*
Gespeichert
██████

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #159 am: 20. März 2014, 06:20:40 »



Gummipunkt ?  ok . . . ---  na ja. . . . . .   bei hundert Gummipunkten gibts eine aufblasbare Waschmaschine !
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #160 am: 17. April 2014, 21:52:51 »

Ein Galaxienhaufen, aufgenommen vom HST (Hubble Space Telescope).
Die meisten Galaxien sind etwa 5 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt, wobei ein paar wenige naeher aber auch bedeutend weiter entfernt sind.
Der Aufnahme entstand nach einer 14 stuendigen Belichtungszeit.



http://www.spacetelescope.org/news/heic1408/

Im obigen Artikel wird auch der sog. Gravitationslinsen-Effekt abgehandelt, fuer die Astronomie ein Segen fuer Beobachtungen sehr weit entfernter Objekte.
Kurz (und sehr einfach) auf den Nenner gebracht, massenreiche Gebilde kruemmen das Licht dahinterliegender Objekte, war faktisch darauf hinaus laeuft, dass ein 'verdecktes' Objekt 'sichtbar' wird.

Jeder dieser nicht ganz runden Objekte stellt eine Galaxie, wie unsere Milchstrasse, dar.
Jede dieser Galaxien hat Milliarden von Sonnen und einige haben sicherlich auch Planetensysteme.
Da darf man wohl die Frage stellen: Sind wir alleine im Weltraum?
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #161 am: 17. April 2014, 22:30:53 »

@Bruno99

Ob wir alleine sind im Weltraum ?

Da musst du erst mal konkretisieren,was du darunter verstehst.

"Gebilde" die aus Materialien bestehen oder welche die nur aus einer
geistigen Substanz existieren (Seele).

Sicher ist,dass in unserem Planetensystem keine " Lebewesen " zu finden
sein werden,die dem Menschenbild aehnlich sind.

Auch wenn man davon ausgeht,dass in anderen Galaxien menschenaehnliche
Entwicklungen sich entwickelt haben koennten,wird es unmoeglich sein,mit diesen in
Kontakt zu treten.Entweder sind wir mit der technischen Entwicklung ihnen
weit voraus,oder sie uns.Es muesste schon ein grosser Zufall sein,dass Be-
wohner der Erde und die Galaxienbewohner im knappen Zeitfenster von ca 500
Jahren,die selben technischen Standards haben,um miteinander zu kommunizieren.

Zudem ist nicht gesagt,dass eine soeben entdeckte Galaxie,wo Astronomen eine
Entfernung von 5 Milliarden Lichtjahre festlegen,zum Zeitpunkt der Entdeckung
ueberhaupt noch real existiert.

Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil ueberzeugen,wenn einer davon an die
Haustuere klopft und eine Cola verlangt.

Jock
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.474
    • Mein Blickwinkel
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #162 am: 17. April 2014, 22:59:49 »

Ich würde sagen das dies ein geschliffener Stein ist.

ups,sehe gerade dass das Rätsel schon gelöst wurde  {:}
Zur Abwechslung mal ein Bilderrätsel:

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #163 am: 17. April 2014, 23:03:58 »

Da musst du erst mal konkretisieren,was du darunter verstehst.

Wir... eine Lebensform unter tausenden von Moeglichkeiten, einer Vielfalt wie es sich bereits auf der Erde praesentiert, aus Amonisaeuren, den Bausteinen irdischen Lebens zum Beispiel.
Was hingegen geistige Substanzen sind ist mir nicht ganz klar, mit dem Begriff 'Seelen" kann ich sehr wenig anfangen.

Ich denke nicht, dass ich da in den unendlichen Weiten des Weltraumes sich noch mehrere Brunos, wie ich, rumtollen.
Waere evtl. fuer ein paar Zeitgenossen eine 'Horrorvorstellung'   :D

Aber in einem hast du natuerlich schon recht, was heute an dieser Stelle des Universum ist, wissen wir erst in ein paar Milliarden Jahre.
Ich haette schon Geduld, aber wie siehts bei dir aus  ???
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #164 am: 18. April 2014, 08:50:19 »

@Bruno99

Da waere ich mir nicht so sicher,ob es im Universum nicht doch noch
einige "Bruno`s" gibt.

Wenn dein Herr Vater interstellarische ein bisschen herumgekommen ist-
warum nicht ?

Ich habe mir mal die WIKI- Seite ueber den Urknall vorgenommen und bin
fast zur Haelfte gekommen.Was da an Theorien entwickelt worden sind,
uebersteigt mein Fassungsvermoegen.

Eine der Theorien macht die Aussage,dass Materie,Energie und Zeit gemeinsam
entstanden sind.Dass Zusammenhaenge bestehen,kann jeder (M)mann nachpruefen,
wenn er eine 500 m2 grosse Rasenflaeche hernimmt,und haendisch mit einem
Rasenmaeher die Flaeche maeht.

Da stellt sich bald heraus,das die Groesse  der Materie (Rasenflaeche) relativ ist.
Je laenger (jetzt kommt der Begriff Zeit ins Spiel)man daran arbeitet,um so
groesser wird die Flaeche.

Dabei stellt man dann auch noch fest,dass Energie nicht unerschoepflich ist.

Die Theorie ueber den Urknall sagt weiters,dass die Naturgesetze im gesamten
Kosmos gelten,wenn auch nicht zeitgleich.

Demzufolge sollten eigentlich Amoninsaeuren ueberall anzutreffen sein,woraus
Leben entsteht.

Die spannende Frage dabei - wuerden wir es auch als Leben erkennen,faenden wir
etwas ?

Vielleicht sollte man auf dem Planeten" Kepler 186f "danach suchen.Er scheint
unserer Erde aehnlich zu sein.

Ein Felsplanet mit fast der selben Groesse,wie unserer und mit einer moderaten
Temperatur,die Wasser fluessig haelt.Nur die dort scheinende Sonne spielt nicht
ganz mit und gibt eine zu hohe Strahlenbelastung ab.

Ausserdem ist er 490 Lichtjahre entfernt.


Jock
Gespeichert
Seiten: 1 ... 10 [11] 12 ... 25   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 23 Abfragen.