ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 13 [14] 15 ... 25   Nach unten

Autor Thema: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund  (Gelesen 57418 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.992
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #195 am: 04. Dezember 2014, 04:03:23 »

>>http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/insel-java-aelteste-gravuren-menschlichen-ursprungs-entdeckt-a-1006467.html<<

Zitat
Gravur: Die ältesten von Menschen hinterlassenen Muster haben Forscher auf Muscheln von der Insel Java entdeckt.
Sie sollen ein Alter von 430.000 bis 540.000 Jahre haben und vom Homo erectus stammen.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.474
    • Mein Blickwinkel
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #196 am: 27. Dezember 2014, 11:31:57 »

Rätselraten um "Seeungeheuer" von Santa Barbara
"Ein US-Reporter stolperte am Strand über einen Kadaver und gruselte sich anschließend öffentlich. Seitdem wird gerätselt: Was ist das Wesen, das im kalifornischen Santa Barbara angeschwemmt wurde?"
hier gehts weiter...
Quelle:
http://www.welt.de/vermischtes/article135621142/Raetselraten-um-Seeungeheuer-von-Santa-Barbara.html
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

dart

  • Gast
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.992
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #198 am: 27. Januar 2015, 23:40:02 »

2027: Der nächste unausweichliche Weltuntergang?  :-)

>>http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/asteroid-2004-bl86-hat-mond-a-1015202.html<<

Zitat
Asteroid "2004 BL86", der am Montag die Erde passierte, hat einen kleinen Mond als Begleiter.

---

2027 kommt ein Riesenbrocken

Nach aktuellen Daten dürfte der Brocken auf Jahre hinaus der größte sein, der der Erde so nahe kommt. Erst 2027 wird mit "1999 AN10" ein noch größeres Exemplar erwartet. Es wird die Erde etwa in Monddistanz passieren und dann 2039 erneut unserem Planeten nahekommen.
Gespeichert

archa

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 950
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #199 am: 28. Januar 2015, 06:15:43 »

2027: Der nächste unausweichliche Weltuntergang?  :-)
...... Es wird die Erde etwa in Monddistanz passieren und dann 2039 erneut unserem Planeten nahekommen.[/size]


Mamma mia, sehr interessant.
Vielleicht erlebe ich dieses Phänomen auch noch!
Dann wäre ich "erst" 101 Jahr alt  :-) :D

archa
Gespeichert
Die ganz SCHLAUEN sehen um fünf ECKEN und sind geradeaus Blind.
(Benjamin Franklin)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.968
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #200 am: 11. Februar 2015, 05:15:45 »

Etliche Science - Fiktion Filme werden jetzt Realität.

Der neuesten Generation von Hunderobotern darf man noch ungestraft einen Tritt geben  :}

( In ein paar Jährchen lassen sie sich das wahrscheinlich nciht mehr gefallen  {; )


http://www.nbcnews.com/tech/innovation/see-spot-robot-dog-run-climb-stairs-get-back-n303651
Gespeichert
██████

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #201 am: 14. Februar 2015, 15:22:45 »

Die Esa hat sich nach dem Fehlschlag der "Beagle 2"-Mission spektakulär zurückgemeldet. Die Bilder des Orbiters "Mars Express" sind die faszinierendsten, die jemals vom Roten Planeten zu sehen waren. Mit dem Beweis für frühere Wasservorkommen gelang den Europäern ein wissenschaftlicher Coup...



Marsianisches Flussbett: Nach Meinung der Esa-Wissenschaftler hinterließ Wasser die dunklen Sedimente

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/esa-praesentiert-sensationelle-mars-fotos-eis-am-suedpol-dampf-in-der-atmosphaere-a-283370.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #202 am: 24. Februar 2015, 18:14:51 »

Wohl eher pseudo-wissenschaftlich... :-)

Thail. Palaeontologen sollen jetzt den Fund von Fossilien einer mythologischen Naga untersuchen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Naga_%28Mythologie%29

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1424759775&typecate=06&section=
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.146
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #203 am: 25. Februar 2015, 11:25:39 »

Wohl eher pseudo-wissenschaftlich... :-)
Thail. Palaeontologen sollen jetzt den Fund von Fossilien einer mythologischen Naga untersuchen.


Das links soll ein mystischer "Naga-Zahn" sein. Das andere ist ein schon etwas älteres Exemplar aus einer Mammut-Kauleiste. Ähnlich, oder?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #204 am: 26. Februar 2015, 16:55:50 »

Schwarzes Loch entdeckt: So groß wie zwölf Milliarden Sonnen



Astronomen haben ein gigantisches Schwarzes Loch entdeckt. Es liegt 12,8 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt - und gibt den Forschern Rätsel auf. Seine Entstehung widerspricht allen bisherigen Theorien...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/riesiges-schwarzes-loch-gibt-astronomen-raetsel-auf-a-1020589.html
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.146
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #205 am: 26. Februar 2015, 17:47:42 »

Astronomen haben ein gigantisches Schwarzes Loch entdeckt.
Es liegt 12,8 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt - und gibt den Forschern Rätsel auf.
Seine Entstehung widerspricht allen bisherigen Theorien...
Was hat diese "Erkenntnis" (die ja auch viel Geld gekostet hat) für einen Nutzen für die Menschheit?
12,8 Milliarden Lichtjahre weg ist ein schwarzes Loch, toll!
...und auf der kleinen Erde ist man nicht in der Lage z.B. ein abgestürztes Flugzeug (MH370) zu finden.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #206 am: 26. Februar 2015, 22:37:28 »

Was hat diese "Erkenntnis" (die ja auch viel Geld gekostet hat) für einen Nutzen für die Menschheit?

fuer unseren Jahrgang wohl keinen direkten, aber vielleicht fuer nachfolgende Generationen?

Was die Kosten betrifft, muss man wohl sehen, dass im Bereich der Astronomie solche Entdeckungen eher auf Zufall durch jahrelange Beobachtung, respektive das Auswerten von Daten beruhen.
Die Gelder, fuer die heute im Einsatz befindlichen Instrumente, sind schon vor vielen Jahren gesprochen worden.

Haette man obige Frage seinerzeit Galileo gestellt, was waere wohl seine Antwort gewesen  ???

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.146
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #207 am: 26. Februar 2015, 22:57:07 »

Haette man obige Frage seinerzeit Galileo gestellt, was waere wohl seine Antwort gewesen  ???
@Bruno99, ich bitt' Dich! "Hätte", "wäre", "wenn" und "aber" sind keine Argumente.
Das mag ja alles sehr interessant sein (für eine Handvoll Leute), aber sollten nicht erst
mal die vorhandene technische Power dazu genutzt werden, die Hausaufgaben hier auf
der Erde zu machen?
Fängst Du an, ein Rathaus zu bauen, wenn Du noch nicht mal einen Einwohner in der Stadt hast?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.605
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #208 am: 26. Februar 2015, 23:14:30 »

Welche Hausaufgaben denn?

Der Blick nach draussen hat auch die Moeglichkeit geschaffen die Erde von 'oben' zu betrachten und hat z.B. im Bereich Umweltschutz gar manche Suenden aufgedeckt.

@Bruno99, ich bitt' Dich! "Hätte", "wäre", "wenn" und "aber" sind keine Argumente.

aber lassen sich als Variablen in Rechenmodellen fuer Simulationen oder Prognosen verwenden, z.B bei Klimamodellen, womit wir dann auch wieder einen Bezug auf die Erde haben.   

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

dart

  • Gast
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #209 am: 31. März 2015, 17:45:43 »

Das Luxus-Grab des keltischen Fürsten

Mein Auto, meine Waffe, mein Trinkbecher: Im 5. Jahrhundert vor Christus ließ ein keltischer Fürst sich mit seinen Statussymbolen bestatten. Archäologen fanden sein außergewöhnliches Grab in der nordfranzösischen Gemeinde Lavau.

Es brauchte ganz schön Platz, um den großen Streitwagen des Keltenfürsten für die Ewigkeit zu parken. Gräber mit einem Wagen darin sind zwar aus der Hallstattzeit (etwa 800 bis 450 v. Chr.) häufiger bekannt - mit stolzen 14 Quadratmetern zählt die Grabkammer des Keltenfürsten im französischen Lavau aber zu den größten, die je gefunden wurden. Entsprechend unübersehbar war auch der Erdhügel, den die Hinterbliebenen später über der Kammer aufschaufelten. Sein Durchmesser: 40 Meter....

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/archaeologen-finden-grab-eines-keltischen-fuersten-in-lavau-a-1025306.html
Gespeichert
Seiten: 1 ... 13 [14] 15 ... 25   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 23 Abfragen.