ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...  (Gelesen 32696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.620
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.

Thailand : Zwischen Sodom und Gomorra ?

Hier der TIP Artikel : http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/bangkok-nackte-taenzerinnen-auf-der-silom-road/back/2/

Sehr amuesant hierzu : http://www.nationmultimedia.com/home/Topless-teenage-dancers-get-dressing-down-for-dist-30153293.html

Es geht schon bergab mit Sitte und Moral in Thailand. Vom "Kulturellen Beobachtungszentrum", "Familien Netzwerken" bis hin zur Gemeindewaltung ist man erzuernt, wie man durch das Ablegen eines Oberteils in der Oeffentlichkeit dem Bezirk Silom ( nur gut das Silom nicht in Patpong liegt  ;) ) so einen dermassenen Imageschaden verpassen kann. Und ueberhaupt wurde die ganze Songkran Kultur in ganz Thailand von dem unglaublichen und absolut erwaehnenswerten Vorfall gestoert.

"It hurts the image of Thailand, in particular Silom," he said. "It distorts Songkran culture too."

In Pattaya wurde sogar allen Unterhaltungsgewerben unter(ge)sagt, pornographische Darbietungen abzuhalten ...

"We are developing Pattaya as a world-class destination. The world is watching us, he said."

Das dachte ich mir auch die letzten 4 Tage da ...


 
« Letzte Änderung: 18. April 2011, 21:58:32 von tom_bkk »
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.620
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #1 am: 18. April 2011, 21:37:18 »

Das Strafmass fuer ein dermassen schlimmes Verbrechen ist schon enorm ...

MCOT: http://www.mcot.net/cfcustom/cache_page/196465.html

- Maximum 500 Baht Bussgeld fuer "Schamlosigkeit in der Oeffentlichkeit" - die mit "oben ohne"  }{ bezahlen 1/3 der Strafe, die restlichen 2/3 fallen auf die Fans welche die Maedchen angefeuert hatten ...  :D
- Wer VDOs oder Bilder im Netz gepostet hat, kann mit bis zu 100.000 Baht oder 5 Jahren Knast rechnen ...  :o  ???  --C

... und zum Schluss dass es wirklich sehr schlimm aussieht kam auch eine ABAC Meinungsumfrage :

- 94% der 1134 Befragten meinten, sie haben von der Obszoenitaet in den Nachrichten gehoert
- 91% waren der Meinung, dass sich die Thai Gesellschaft verschlechtert hat
- 80% waren sogar der Ansicht, dass solche Akte der Unmoral hart bestraft werden sollten

Vielleicht ist ja Selbsterkenntis wirklich der erste Weg zur Besserung  ;)

« Letzte Änderung: 18. April 2011, 22:21:59 von tom_bkk »
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #2 am: 18. April 2011, 22:53:00 »

Richard Barrow hat auf seinem Tagebuch das (wahrscheinlich frei erfundene) "Vor und Nachher Bild" auf einer angeblichen Seite des Kulturministeriums veröffentlicht.

 Quelle: Richard Barrow http://yfrog.com/h4nvfpkj

(Wenn es echt von der Seite des Kulturministeriums käme, wäre es keine Urheberrechtsverletzung, wenn es eine Fälschung ist  :-X ...)

Interessieren würde mich, wer der Künstler war...
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.763
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #3 am: 19. April 2011, 00:14:42 »

Sieht auf jeden Fall sehr gut aus!!

 [-]
Gespeichert

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #4 am: 19. April 2011, 01:54:33 »

Dick erzählte mir, dass gegenwärtig Sompop als Verräter und Verleumder
eingestuft und verfolgt wird.
Er soll der Schuldige sein, der die Damen zum Entblössen verführt.

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg166156#msg166156

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg166213#msg166213

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg166627#msg166627

Da waren wir doch wieder einmal Tip-top aktuell.

Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #5 am: 19. April 2011, 02:03:00 »

Du schreibst es, ich hatte es nur vage geahnt und deshalb die Frage gestellt...  [-]

...

Und jetzt, mal richtig nach สมภพ บุตราช som? pób bùd dtà¿ râ:d Somphop Buttarat gesucht, auch das Original gefunden: http://ramaixart.blogspot.com/2011/02/blog-post_24.html

Natürlich war er es!
« Letzte Änderung: 19. April 2011, 02:09:28 von hmh. »
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.279
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #6 am: 19. April 2011, 02:31:46 »

Nun mit züchtiger (Kopf-)bekleidung  ??? bitten die minderjährigen Mädchen mitsamt ihren Erziehungsberechtigen die Thai-Gesellschaft um Vergebung...





Es soll sich um eine 13, 14 und 16 - jährige handeln.


http://www.dailynews.co.th/newstartpage/index.cfm?page=content&categoryID=419&contentID=133553


Die youtube-Videos von gestern wurden anscheinend gelöscht bzw. vom Nutzer entfernt...
Gespeichert
██████

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 893
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #7 am: 19. April 2011, 07:24:10 »

Welche Moral? Thailands moral besteht darin, das es keine Moral hat. Die lassen doch sogar ihre Kinder rumfi.... Nach aussen immer so tun als ob aber innen.....
Aussen Hui innen Pfui.
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

kulowanz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 678
  • Stille Menschen sind ruhig
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #8 am: 19. April 2011, 08:53:05 »

Solange es Menschen gibt, die für erbrachte Leistungen den Rubel rollen lassen, wird das Angebot käumlich geschmälert werden. Man ist dann eher geneigt, sich zu überlegen, was man NOCH tun könnte, um die Geldbeutel weiter zu öffnen. Das Ganze ist ein Spiel von Angebot und Nachfrage. Seltsam bloss, dass die Auftritte der Damen in D-A-CH bei Love- und Streetparades diesem nicht gleichgesetzt werden moralisch gesehen. Der thread sollte wohl eher überschrieben werden mit Meckerers Fundsachen.

kulowanz
Gespeichert

P-Pong

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #9 am: 19. April 2011, 09:15:43 »

Bei der vorstehenden Kommentierung frage ich mich, ob der Schreiber den eigentlichen Sinn von dem verstanden hat, was tom_bkk zum Ausdruck brachte ???
Gespeichert
Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

WaltiTH

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #10 am: 19. April 2011, 13:51:46 »

thailaendische Sitte und Moral.  die sieht man schon seit Jahren in den Seifenopern

...oder das seit jahren die Stundenhotels wie Pilze aus der Erde spriessen
Gespeichert

P-Pong

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #11 am: 19. April 2011, 14:46:20 »

Wie schrieb einst ein westlicher Journalist:

„Der Schein der roten Laternen trügt jedoch. Dahinter verbirgt sich eine in Sexualfragen konservative Gesellschaft

…Eine bekannte thailändische Schauspielerin musste öffentlich Abbitte leisten dafür, dass sie zu einer Galaveranstaltung in einem sehr freizügigen Kleid erschienen war. Als sich im vergangenen Jahr in einer der kitschig-schrillen Seifenopern des Thaifernsehens einige Stewardessen eine handfeste Prügelei lieferten, weil jede den schmucken Piloten für sich haben wollte, war die Welle der öffentlichen Empörung groß. Thai- Frauen werfen sich nicht an Männer heran, hieß es. Das sei mit den Sitten und Traditionen Siams unvereinbar…“


Doch anders das Wissen der Politologin Chalidaporn S. von der Thammasat Universität in Bangkok:


„. ..Die Professorin hat nämlich nachgewiesen, dass das alte Siam keineswegs puritanisch war. Die gesellschaftliche Einstellung habe sich erst Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts verändert, als der Adel und die gesellschaftliche Elite begonnen hätten, viktorianische westliche Moralvorstellungen zu importieren. »In den alten Tagen empfanden die Siamesen Sex nicht als etwas Schmutziges, sondern als eine ganz natürliche Sache in einer säkularen Welt« und kann auf eine Menge Belege für ihre These verweisen. Das fängt bei der Sprache an. In den thailändischen Dialekten gebe es viele Wörter, die sexuelle Dinge in einer freundlichen und lockeren Weise benennen.
Es gebe auch aus früheren Jahrhunderten Schriften, die über Sexualität aufklären und Sextechniken beschreiben. Eine deutliche Sprache sprächen auch die vielen erotischen Bilder in den Wandgemälden alter buddhistischer Tempel…

Auch Sex vor der Ehe war nicht verpönt. »Wir haben keinen Grund zu glauben, dass die Jungfräulichkeit eine Bedeutung besaß….
Aber die Wissenschaftlerin warnt auch vor der falschen Annahme, das alte Siam sei ein Sodom und Gomorrha gewesen
»Es gab feste Regeln«, betont sie. Im Wertesystem der Siamesen waren, wie in anderen Gesellschaften auch, klassenübergreifend Vergewaltigung und Inzest die großen Tabus.
Auch sei es nicht üblich gewesen, sich leichtfertig auf vorehelichen Sex einzulassen. Hart waren allerdings die Regeln für die Damen der herrschenden Klassen. Ehefrauen oder gar Töchter von mächtigen Männern, bei sexuellen Verfehlungen und Seitensprüngen erwischt, wurden dadurch bestraft, dass sie als Prostituierte arbeiten mussten..."


... sollte dies eine vage Erklärung über die Vielzahl der jungen Frauen auch in den heutigen Sex-Zentren sein ...  ???  aber weiter mit der Frau Prof.:


„Der vielleicht bedeutendste Faktor im unbekümmerten Umgang im alten Siam aber war das Fehlen einer Religion, die Sexualität nur als notwendiges Übel zur Fortpflanzung sieht und den Spaßfaktor als Sünde geißelt. »Der siamesische Glauben basiert auf Buddhismus und Hinduismus. In diesen beiden Religionen wird Sex als etwas Positives gesehen«“ ;)


Wie äußerte sich die Politologin Chalidaporn S. von der Thammasat Universität in Bangkok:

“Das sind alles Scheinheilige. Sie leben privat nicht, was sie offiziell vertreten.“


… tja der Dorfjugend dort im Issan mehr als die der weltgewandte Jugend in dem Moloch Bangkok, „jucken“ tut es ihnen allen. Auch ich kenne hier die jetzt 16-jährige Nichte einer recht hohen Polizei-Offizierin, welche bereits 2 Schwangerschaftsabbrüche hinter sich hat… bezahlt von ihrer Tante… :-X ... welche ja eigentlich auf der anderen Seite des Gesetzes steht … daher scheint auf den 1. Blick solch ein

…. Sex-Museum in Thailand...

eine sinnlose(volle) Einrichtung, Aufklärung der Eltern, welche noch immer im tiefen Issan von der Methode der Blütenbestäubung ausgehen/„könnten“ bzw. an die Macht der Erdgeister glauben…



Das National Science Museum Thailands und die Thai health Promotion Foundation haben sich entschlossen mit der UNESCO in Bangkok das erste Sex-Museum in Thailand zu errichten.
Es wird ebenfalls für die gesamte asiatische Region das Erste seiner Art sein. Gedacht ist das Sex-Museum unter anderem als weiteren, präventiven Schritt, um das Problem der ungewollten Schwangerschaft bei den Jugendlichen Thailands zu bewältigen.
Der Direktor des National Science Museum Thailands, Pichai S., sagte, man wolle durch diese Art des informativen Lernens das Bewusstsein für das sexuelles Wohlergehen unter den Heranwachsenden Thailands erhöhen….
http://www.scandasia.com/viewNews.php?coun_code=plus&news_id=7015
http://www.pattaya.de/news/2010/08/13/erstes-sex_museum-in-thailand,407


… wenn man bedenkt, dass es tagtäglich über 260 frühzeitige Schwangerschaften in der unaufgeklärten frühreifen Kinder/Jugend geben soll, frage ich mich, ob man neben dem Glauben an Gott(Buddha) und das Königshaus auch etwas anderes gibt … als Sex, Sex, Sex… und zügelloser Art….

„… Unzureichende Kenntnisse richtig aufzuklären schafft Probleme in Thailand

Das Problem bestehe hauptsächlich in der unzureichenden Kenntnis der Eltern ihre Kinder richtig aufzuklären. Viele suchen Rat bei Freunden und könnten dadurch falsche Vorstellungen und Anleitungen bekommen. Desweitern hätte man ein falsches und unkorrektes Bild über Schwangerschaftsverhütung…


Wenn man jetzt erst an verantwortlicher Stelle hierzulande erkennt, dass es an einer richtigen Sexual-Aufklärung mangelt, die Jungs zu Plastik-Tüten als Kondom-Ersatz zurückgreifen, könnte man eigentlich sagen: Arme Obrigkeit, Le(e)hrer und solche, die sich dafür halten… {+

Nur, wie bekommt man diese unaufgeklärten Eltern und ihre der Aufklärung bedürftige Nachkommen in dieses landesweit einzigartige „Sex-Museum“ … nach Bangkok… und wieso sollen sie JETZT erst im angebotenen Themenbereich "Menschliche Beziehungen und Kommunikation" lernen, wenn sie es VORHER nicht schon innerhalb der Familie lernen konnten… ??? ...denn das ebenfalls angebotene „Studierfeld des individuellen sexuellen Wohlbefinden“ … haben sie doch bestimmt längst an/im eigenem Leibe verspürt …  ;]
Aus: http://www.pattaya.de/news/2010/08/13/erstes-sex_museum-in-thailand,407



… bedeutend SINNVOLLER erscheint mir hingegen der „strittige Gesetzentwurf“ für schwangere Schülerinnen zu sein.
Schülerinnen, welche jetzt bei einer Schwangerschaft mit Schimpf & Schande die Schule verlassen müssen, um in das soziale Abseits gestoßen zu werden … ... soll in einer Art "Schwangerschaftsurlaub" die Rückkehr in die Schule ermöglicht werden

Wenn man dann lesen muss, dass der Kinderrechts-Aktivist Wallop seine Bedenken darüber äußert, dies sei ein falsches Signal, indem er meint, eine derartige Legalisierung würde indirekt die Schwangerschaft Minderjähriger während ihrer Schulzeit unterstützen…  --C
Selbst der Gesundheitsminister und viele seiner hohen Beamten teilen diese Bedenken…


Wie sagte doch vorstehend diese Professorin:


“Das sind alles Scheinheilige. Sie leben privat nicht, was sie offiziell vertreten.“

In Thailand werden jährlich mehr als 10.000 Schülerinnen unter 15 Jahre schwanger!
….nun ja, dann weiter mit dem „Rauswurf, dem Abbruch der Schule und dem Stoß in das soziale Abseits“ ... die Sex-Center warten!

http://www.pattaya.de/news/2010/07/13/strittiger-gesetzesvorwurf-f%C3%BCr-schwangere-sch%C3%BClerinnen-in-thailand-,368
Gespeichert
Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #12 am: 19. April 2011, 14:52:23 »

Man kann wirklich nicht behaupten, daß zum Beispiel Samui 1984 von Touristen überlaufen war.

Als ich schon fast ein Jahr in Samui gelebt hatte, führte mich 1984 einmal ein in Samui geborener thailändischer Bekannter, mit dem ich heute noch befreundet bin, durch die Seitengassen von Nathon. Ganz am Rande zählte ich auf diesem Rund-bzw. Zickzackgang sage und schreibe 8 (acht!) Bordelle in und in der Nähe dieses damals besseren Dorfes. Wobei die allerdings immer nur etwa 2 bis 3 "diensthabende" Frauen zur Verfügung hatten.

Die konnte man auch ausborgen. Ein schweizer Bekannter nahm sich öfter mal eine gegen Mietgebühr mit nach Lamai in seinen Bungalow.

Eines dieser Bordelle in Nathon war übrigens gleich rechts neben der Polizeistation in Nathon, nur durch zwei Meter Luftweg und eine Mauer von den Ordnungshütern entfernt.
« Letzte Änderung: 19. April 2011, 14:59:03 von hmh. »
Gespeichert

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.048
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #13 am: 19. April 2011, 17:05:30 »

Pratu lek hints doch nun fast in jeden Dorf ! Muss Nur halt mal nach fragen !!!!
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.626
  • damals
    • Sarifas
Re: Um die Sitte und Moral in Thailand schaut es boese aus ...
« Antwort #14 am: 19. April 2011, 17:07:05 »

Was lernen wir denn nun aus diesem Fred?
Die Thais sind die Amerikaner Asiens.
Keine Gesellschaft gibt sich von Gesetzes wegen so Prüde wie die Amis und betreibt dabei eine annähernd so perverse Porlno Industrie. :} :} :} :} :} :} :}


Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
 

Seite erstellt in 0.531 Sekunden mit 23 Abfragen.