ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: 3G (UMTS) in Thailand  (Gelesen 10382 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.745
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #30 am: 23. August 2011, 06:31:11 »

Inwieweit 3G auch noch hardwareabhaengig ist, weiss ich nicht. Sieh doch mal in der techn. Beschreibung nach.

Ansonsten auf der website von AIS oder TRUE nachgucken, ob dort etwas darueber steht.
Gespeichert

KhunBENQ

  • Gast
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #31 am: 08. Oktober 2011, 09:07:14 »

Ein neuer Anlauf die Posse abzuschliessen.
Nach fünf Jahren Hickhack und Blockade soll nun (wieder mal) eine Frequenzauktion stattfinden (normkonforme Frequenzen bei 2.1 GHz):
http://www.bangkokpost.com/business/telecom/260303/nbtc-finally-ready-to-work-and-plan-3g-auction

Zitat
Col Setthapong said a 3G licence auction could begin in the middle 2012 if no further delays arose
 :-)

Fortschrittliche Länder bauen z.Zt. 4G auf.
Die geplanten Frequenzbänder in TH sind zu klein für einen späteren 4G Aufbau.
Gespeichert

heitzer

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 721
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #32 am: 22. Dezember 2011, 19:41:31 »

Wollte montag Internet aufladen und 50 Stunden kaufen (die haben bisher 275 bath ) gekostet fuer Edge .Da sagten sie im ais shop tukom das es nur noch 3 g  gebe. 2 gb  575 bath   habe ich aufgeladen,komme aber nur ins edge netz rein
Wer weis Rat
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.174
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #33 am: 22. Dezember 2011, 21:07:40 »

Hallo heitzer


1. Wenn ich mich richtig erinnere, bist Du im Winter in Pattaya und damit im Bereich des 3G-Netzes.

2. Wahrscheinlich hast Du noch eine alte Aircard von AIS (Internet-USB-Stick), die 3G nicht empfängt. Wann hast Du denn dieses Teil gekauft?

3. "AIS 1 2 call" bietet auch 250 Stunden Internet für knapp 600 Baht an, was für Dich günstiger wäre.
Gespeichert

heitzer

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 721
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #34 am: 23. Dezember 2011, 00:11:54 »

Hi habe einen deutschen 3 g stick von o2, zuhause waehlt der 3 g und wenn das nicht verfuegbar geht er ins gprs netz
hier startet der nur in edge
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.174
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #35 am: 23. Dezember 2011, 00:54:05 »

Dann schau doch mal, dass Du bei Deinem o2-Stick unter Tools,Werkzeuge oder Optionen in die Netzwerk-Einstellungen kommst und dort einiges probierst. Das wird ungefähr so ausschauen:



Falls das nicht funktioniert: Mit einer neuen Aircard von AIS für um die 1.000 Baht kommst Du in Pattaya ins schnelle 3G (Umts)-Netz.

Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.654
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #36 am: 23. Dezember 2011, 03:40:13 »

Hi habe einen deutschen 3 g stick von o2, zuhause waehlt der 3 g und wenn das nicht verfuegbar geht er ins gprs netz hier startet der nur in edge

Dein Stick ist ehrlicher als die Thais welche dir weismachen wollen es gaebe bei AIS nur noch 3G.
Fuer eine Sim-Card welche bei einer entsprechend abstrahlenden Antenne so einen Empfang ermoeglicht mag das zwar richtig sein,aber in der Praxis wirst du in Thailand kein flaechendeckendes UMTS - oder gar HSDAP Netz vorfinden.
So werden halt alle Nutzer von AIS durch die neue teure Technik zur Kasse gebeten,auch wenn sie in vielen Regionen immer noch nur mit GPRS/EDGE Internet empfangen koennen
Ich kann mich entsinnen,dass in Bangkok und in Pattaya in den verschiedenen Stadtteilen oftmals vollkommen unterschiedliche Empfangsverhaeltnisse fuer das mobile Internet herrschten.
Diese Tatsache lag einesteils an der unterschiedlichen Antennenabstrahlungen und anderseits an der Menge der User die sich im jeweiligen Netzwerk eingeloggt hatten und somit die vorhandene Bandbreite  unterschiedlich stark beanspruchten.

Selbst in Malaysia,das in der Region Suedostasien sicherlich das am besten ausgebaute HSPDA/UMTS Netz hat kommt es durch Netz - und Stromschwankungen,Wettereinfluesse und hohe Nutzer-Traffic vor,dass zeitweise nur noch GPRS/EDGE Empfang moeglich ist.
Da werden dann in malaysischen Foren aehnlich wie im Tip-Forum fuer Thailand ebensolche Feststellungen getroffen:

Zitat
celcom is having speed consistency problems in penang island now. always got stuck. the celcom customer service said network congested d can't use HSDPA network and asked me to use 3G(UMTS) only. but my modem E220 can't choose between HSDPA and 3G. now i have to surf the net in EDGE network.

Quelle: http://forum.lowyat.net/topic/1529978/all

Bei mir in Ipoh schwankt der Empfang im Augenblick nur zwischen HSDAP und UMTS waehrend vor einigen Jahren GPRS manchmal angesagt war.



Wohlweislich vermeidet man hier auf der Verkaufspackung den direkten Hinweis auf 3G,HSDAP oder UMTS da ja in den laendlichen Gebieten Malaysias dieses schnelle Internet nicht flaechendeckend sondern oftmals nur mit GPRS vorhanden ist.
In Anbetracht dessen ist es aber trotzdem sehr verstaendlich fuer diese mobile Internet Prepaid-Card nur einen Preis zu verlangen,so wie dies offensichtlich AIS in Thailand inzwischen auch macht.



Normalerweise bietet ein guter Mobilfunkanbieter fuer sein Netzwerk eine sogenannte Coverage Map an.
Auch AIS hat so etwas aehnliches auf seiner Webseite.
Leider sagt sie nichts ueber die tatsaechlichen Empfangseigenschaften in exakten Zahlen aus.
Diese Online-Karte  von AIS ist aber insofern sehr aussagekraeftig,da sie desillussionierend aufzeigt wie hundsmiserabel in Wirklichkeit die mobile Internetversorgung in Thailand ist:

Das AIS Mobile Internet: http://www.ais.co.th/mobileinternet/3g/coverage/

OB
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2011, 03:48:52 von Benno »
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

KhunBENQ

  • Gast
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #37 am: 23. Dezember 2011, 08:42:21 »

Zitat
Diese Online-Karte  von AIS ist aber insofern sehr aussagekraeftig,da sie desillussionierend aufzeigt wie hundsmiserabel in Wirklichkeit die mobile Internetversorgung in Thailand ist:
Das AIS Mobile Internet: http://www.ais.co.th/mobileinternet/3g/coverage/

Gibts natürlich auch in englisch.
Mit "hundsmiserabel" kann man aber "nur" die 3G (schnelle) Internetversorgung bezeichnen.
Habe mich immerhin 8 Monate mit EDGE (AIS, DTAC) durchgeschlagen, was landesweit verfügbar ist (allerdings mit stark schwankender Geschwindigkeit).
Inzwischen habe ich eine kreative Lösung  :-) gefunden, um an eine Verbindung > 2 MBit/s zu kommen.

Auf dem Land ist die Geschwindigkeit mit EDGE tatsächlich besser als in den Ballungsgebieten.
Gestern live in Khon Kaen erlebt.
Ca. 5km ausserhalb der Stadt (noch im 3G Gebiet) mit meiner EDGE SIM/Aircard: an die 384 kBit/s.
Dann im tukcom (wo hunderte von Handys in Betrieb sind): 50 kBit/s o.ä.
Muss ihn heute mal kontaktieren, ob er jetzt zuhause eine echte 3G Verbindung bekommt.

Gespeichert

KhunBENQ

  • Gast
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #38 am: 23. Dezember 2011, 09:23:03 »

Hi habe einen deutschen 3 g stick von o2, zuhause waehlt der 3 g und wenn das nicht verfuegbar geht er ins gprs netz
hier startet der nur in edge
Du benutzt aber hoffentlich keine o2 SIM Karte in TH :o Finanzieller Selbstmord!
Normalerweise sind diese "deutschen" Sticks doch per SIM Lock gesperrt (oder hast du ihn hier freischalten lassen und eine TH SIM Karte reingeschoben)?
Wenn ja, welche und mit welchem "Package" (Tarif)?

Die Marketing Abteilungen leisten seit langem gute Arbeit, indem sie die Menschheit durch den Aufdruck "3G", "3.6 MB/s", "7.2 MB/s" heissmachen.
Diese Aufdrucke beziehen sich ausschließlich auf die (theoretische) technische Leistungsfähigkeit der Sticks.
Was wirklich rasukommt, hängt vom Netzbetreiber (aka SIM Karte) und vielen Faktoren ab (Netzlast, Anzahl Teilnehmer, Empfangsqualität usw.).

Die überwältigende Mehrheit der Sticks kommen aus der selben Südchina Fabrik von Huawei (sind prinzipiell austauschbar).
Soviel zum Thema globale Abhängigkeiten.


Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.654
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #39 am: 23. Dezember 2011, 11:58:23 »

Was wirklich rasukommt, hängt vom Netzbetreiber (aka SIM Karte) und vielen Faktoren ab (Netzlast, Anzahl Teilnehmer, Empfangsqualität usw.). -
- Soviel zum Thema globale Abhängigkeiten.

Diese globalen Abhaengigkeiten beziehen sich grundsaetzlich fuer den User solch eines Internet-Netzwerkes auf jedes Land wo man sich gerade aufhaelt.
Zu meinem augenblicklichen Standort Malaysia hatte ich schon etwas dazu geschrieben.
Zu Indonesien (Sumatra) moechte ich herauskopiert aus frueheren Beitraegen von mir eine Ergaenzung schreiben, die 1:1 auf AIS in Thailand umsetzbar ist - wie ja  KhunBENQ den Beweis lieferte.

Der Mobilfunk-Betreiber Telkomsel hat in Indonesien die beste Netzabdeckung.
Je nach Antennenabstrahlung und Standort betraegt die Geschwindigkeit bei TELKOMSEL:
- GSM: Download: 14,4 Kbit/s
- GPRS: Download: 53,6 Kbit/s
- EDGE: Download: 217,6 Kbit/s
- UMTS: Download: 384 Kbit/s
- HSPA ( HSDPA / HSUPA): Download / HSDPA: 7,2 Mbit/s

In den Grosstadten Indonesiens ist manchmal UMTS oder sogar HSPA moeglich,waehrend z.B. am Sorake Beach bei Telukdalam auf Nias nur das langsamere GPRS oder gar nur GSM zu empfangen ist.

Die Verbindungsgeschwindigkeit richtet dabei sich in erster Linie nach der ausstrahlenden Antenne von Telkomsel die man an seiner jeweiligen Destination zur Verfuegung hat.
Bei mir sind es z.Zt. in Medan mit UMTS 3,6 MBit/sec.
An anderen Oertlichkeiten abseits der grossen Staedte sind es dann manchmal nur langsame GPRS oder EDGE.
Anderseits gibt es in Medan, aber auch in vielen anderen Staedten zwischen Sumatra, Jawa und Bali sogar teilweise das schnelle HSDPA.
Auch diese scheinbar schnelle Verbindung kann bei besonders vielen Usern im jeweiligen Netzwerk der eingeloggten Antenne infolge begrenzter Bandbreite bis auf EDGE Geschwindigkeit und darunter absinken.
Die mobilen Internetprovider in Indonesien verwenden auch Filter um die Geschwindigkeit beim jeweiligen User zu drosseln,sofern er eine zu hohe Volumentraffic hat oder wenn sein Tarif nicht die maximale Geschwindigkeit mit HSDPA erlaubt.
Was von eurem Provider als theoretische Down/Uploadgeschwindigkeit verkauft wird kann in der Praxis am Computer so gut wie nie erreicht werden.
Zwar stammt mein Beispiel dafuer aktuell aus Indonesien,ist aber 1:1 nach Thailand umsetzbar
Mit der indonesischen Telkomsel Flash Internetcard sind je nach vorhandener Antenne/Netzwerk Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s mit HSDPA theoretisch moeglich.
So z.B. in Medan der Hauptstadt Nordsumatras.
Durch die Masse der eingeloggten User in diesem Netzwerk reduziert sich aber deren Traffic auf Grund der verfuegbaren Bandbreite oftmals auf EDGE - oder sogar GPRS-Niveau.
Seit drei Tagen befinde ich mich in der Sumatra-Pampa auf der Insel Samosir am Lake Toba.
Hier stellt Telkomsel fuer seine Internetcard nur eine EDGE Verbindung zur Verfuegung.
Da aber in dieser Region wesentlich weniger User mit ihrem Computer in diesem Netzwerk eingeloggt sind ist oftmals hier die EDGE Verbindung schneller als die HSDPA Verbindung in Medan.
Langer Rede kurzer Sinn:
Je mehr User sich im vorhandenen Netzwerk befinden desto langsamer
wird die Traffic fuer jeden einzelnen Nutzer oder andersherum,- je weniger User im Netzwerk saugen um so schneller bauen sich die Webseiten auf .
Deshalb sind diese Down - und Upload Raten von Ort zu Ort vollkommen unterschiedlich und nicht miteinander vergleichbar.
Lediglich das bereits vorgestellte Tool NetSpeedMonitor oder eine aehnliche Software zeigt aktuell die reale Geschwindigkeit des Internets im eigenen Computer an.

http://www.floriangilles.de/software/netspeedmonitor

Zu dem Thread "3G (UMTS) in Thailand" passt daher wie die Faust auf's Auge und als wissensbildende Ergaenzung  der Bericht "Internet Phuket Down/Uploadgeschwindigkeit":

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=11964.msg1023427#msg1023427

OB
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Herport

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
AIS Aircard Einlogprobleme
« Antwort #40 am: 05. März 2012, 11:12:01 »

Ich habe eine Aircard-Stick von AIS (3 G 3.6 Mbps.) und kann mich nicht mehr mit dem Internet verbinden.

Fehlermeldung: "Die Verbindung zum Remotecomputer wurde unterbrochen bevor eine Verbindung hergestellt werden konnte".

Auch eine Neuinstallation half/hilft nicht.

Ich kann SMS senden und erhalten über die AIS-Software, aber nicht ins Internet.  ???

Woran kann das liegen? Betriebssystem Windows 7 Ultimate



Gespeichert

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #41 am: 05. März 2012, 11:17:05 »

diese meldung kommt , wenns Geld alle ist
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #42 am: 05. März 2012, 11:27:52 »

 außerdem:

 über Systemsteuerung>Netzwerk+Internet> Netzwerk und Freigabezenter überprüfen

Falls autom Einwahl nicht funzt  manuell probieren
Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

† Connoi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 212
Re: 3G (UMTS) in Thailand
« Antwort #43 am: 06. März 2012, 16:21:30 »

Herport, passiert mir jedes mal wenn ich mich mit einer neuen Sim-Card anmelde. Probiere: Anmeldung, dann den PC runterfahren, neu starten. Bei mir funktionierts.
Gespeichert
`Eine gute Unterhaltung besteht nicht nur darin etwas Gescheites zu sagen, sondern auch etwas Dummes anzuhöhren.` W.Busch

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.272
Re: AIS Aircard Einlogprobleme
« Antwort #44 am: 06. März 2012, 18:55:05 »

Zitat von: Herport
Fehlermeldung: "Die Verbindung zum Remotecomputer wurde unterbrochen bevor eine Verbindung hergestellt werden konnte".

Muß etwas mit dem stick/software zu tun haben, weil...

Wenn ich die sim-karte in mein 3G fähiges Nokia C3-01 geschoben habe, konnte ich über usb-kabel od. bluetooth sofort ins netz!!!



Bei den auf das prob. angesprochenen netten AIS-mädels im shop, erntete ich außer ein " ruh lääo" leider nix. :-(



TW, nun mit 3BB unterwegs

Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 23 Abfragen.