ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Strandgut in Geiselhaft  (Gelesen 4704 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

markusz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
  • Gelegenheits-TIPper
    • ThaiLive - Leben in Thailand
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #15 am: 27. November 2008, 13:13:50 »

Südafrika und Namibia ist aber nicht ganz das Gleiche. Südafrika ist allerdings super und kann ich nur empfehlen (ich bin vor Jahren 3 Monate dort rumgereist). Je nach Ort sind die Lebenskosten aber mehr oder weniger ähnlich wie in D, CH, oder A und demzufolge kein Schnäppchen, ausser man lebt in Namibia im Busch in einer Strohhütte ohne Strom und fliessend Wasser...   ;)
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #16 am: 27. November 2008, 13:34:52 »

Das einzige was wirklich schlimm ist, ist dass die PAD-Terroristen sich ohne mit der Wimper zu zucken gegen gerichtliche Anordnungen widersetzen. Das war bei der Anordnung zur Raeumung des Regierungssitzes so und ist jetzt bei der Anordnung zur Raeumung von Suvarnabhumi nicht anders. UND NIEMAND GEHT DAGEGEN VOR !!!!!!!!!!! Genau das ist es, was Thailand jetzt zur Bananenrepublik macht.

Die Gelben werfen der Regierung gleichzeitig vor, gegen Gesetze verstoßen zu haben, wie beispielsweise Wahlbetrug, Korruptionsvorwürfe etc. Das jedenfalls ist die "offizielle" Erklärung, weshalb die Regierung sofort weg muß.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

John Farang

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Kommentar Herr Martini - Strandgut Geisselhaft
« Antwort #17 am: 27. November 2008, 13:46:14 »

Gratulation zur Einschätzung der Bevölkerung, Politik und Verantwortung in Thailand.
Diesen Kommentar sollten Sie in der Bangkokpost veröffentlichen, er trifft nämlich den Nagel auf dem Kopf.
Ich kenne  z.B. das Bildungswesen (Elite-Schulen) in BKK sehr gut, nach meiner Einschätzung kann in diesem Lande
keine "Selbstdenkende und Verantwortungsvolle Generation" entstehen solange von oben herab dies unterbunden wird.
Der Mob von Bangkok tyrannisiert ein ganzes Land,  mit dem Argument der Korruption, welche Regierung in Thailand war nicht korrupt ??
Der Mob geleitet von Sonthi sind Marionetten, diese Situation würde in Europa "Staatlich" gelöst werden.
Gespeichert

onuk

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 68
Re: Kommentar Herr Martini - Strandgut Geisselhaft
« Antwort #18 am: 27. November 2008, 13:53:32 »

@ Joe Farang
Das kannst du nicht nur den Politikern in die Schuhe schieben. Die ganze Thaidenkweise müßte geändert werden. Nicht nur die Politiker. Kritisches Analytisches Denken ist doch hier unbekannt. Was kann man da schon von diesen Leuten verlangen.
Gespeichert
"SEI DU SELBST, DENN WER WUERDE SICH SONST BESSER DAZU EIGNEN "

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #19 am: 27. November 2008, 13:59:36 »

Gratulation zur Einschätzung der Bevölkerung, Politik und Verantwortung in Thailand.

Ich habe dieses Posting in den bereits laufenden Thread integriert. Der Kommentar ist auch auf der Nachrichten-Startseite zu finden.

http://www.thailandtip.de/
 
« Letzte Änderung: 27. November 2008, 14:05:32 von Louis »
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.997
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #20 am: 27. November 2008, 14:01:15 »

@John

Ich schliesse mich deiner Gratulation an!

Zitat
Ich kenne  z.B. das Bildungswesen (Elite-Schulen) in BKK sehr gut, nach meiner Einschätzung kann in diesem Lande
keine "Selbstdenkende und Verantwortungsvolle Generation" entstehen solange von oben herab dies unterbunden wird

Oh ja - ich auch mehrere, eine davon ist ganz besonders schlimm - hierzu der O-Ton eines der hoeheren Herrn dort aus dem Skype vom Dienstagabend auf die Frage was denn denn da jetzt los ist: "Thomas, please understand and sorry - its our last fight" ... und wer auf deren Seminaren sein zur Verfuegung gestelltes gelbes Hemd nicht anzieht, der ist untendurch ... auch sind sie bekannt fuer inflationaere Polls und der Praesident ist ein Ex-Mitglieds des CNS (Rats fuer Nationale Sicherheit anno 2006/7)

Eine gut geschmierte "Hirnwaschmaschine"

« Letzte Änderung: 27. November 2008, 16:09:46 von tom_bkk »
Gespeichert

nihil30

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #21 am: 27. November 2008, 16:12:57 »

Ich kann vios2008 nur zustimmen.
Etwas aus eigener Situation, Unzufriedenheit zu verallgemeiner bringt überhaupt nichts und führt an der Wirklichkeit vorbei.
....und es gibt sicher sehr viele vernünftige "Gelbhemden" .denn Mitläufer hat es und gibt es überall. das sollten wir doch aus eigener Geschichte und Gegenwart zur Genüge kennen.
Und wegen ein paar Durchgeknallten sollte man nicht ein ganzes Volk verdammen.
Sicher haben wir ein anderes Verständnis von Demokratie und vielen anderen Dingen.....aber das war auch nicht immer so.
Wenn man in ein anderes Land geht (und die Heimat aus Unzufriedenheit mit den hiesigen Zuständen verlässt),
sollte man das bleiben, was man ist: Gast in einem fremden Land, in einer fremden Kultur.
Dies muss man respektieren.
Wenn man dann etwas verändern will, dann sollte man damit in seiner eigenen Umgebung beginnen....
aber nicht ein ganzes Volk verdammen wefgen ein paar Idioten.
Dies gilt übrigens nicht nur für Thailand...sondern auch für andere Länder.

nihil30
 
Gespeichert

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #22 am: 27. November 2008, 16:37:36 »

@Vios2008
Sehe ich auch so.

Wollte zwar schon um Mittag herum as dazu posten, hab aber den klick schreiben beim weggehen wohl nicht betätigt.

Meine Frau war morgens an einem Meeting in Phuket Town. Nein, keine PAD Sitzung. Aber eine, wo Mitglieder dabei waren.

 Die gelbe Winke-Stinke Fraktion, die noch vor wenigen Tagen Hurra schrie, verstummt zusehends auf Phuket. Zwar nur unter denen, die hier ein Business betreiben. Jetzt kommt die Sorge nach der nächsten Saison und die nicht abbezahlten Kredite. Aber auch das wird man hier auf "Island Business Art" lösen. "Habe ich weniger Kunden, muss ich die Preise enfach erhöhen."

Sie schiessen sich wie immer ins eigene Knie und suchen die Schuld woanders. Und ich werde es diesen Faschisten mit grösster Schadensfreude gönnen, wenn ihnen die Saison verreckt. Man kann solche Leute nur über ihre Brieftasche treffen. Die wohl einzige Sprache, die hier parteiübergreifend verstanden wird. Leid tun mir höchstens  die Kollateral-Geschädigten.

Es wird in verschiedenen Postings von einem Neuanfanng gesprochen. Ist für mich reine Wunschvorstellung. Thailand hat schon dutzende Male etwas angefangen und sich dann in alle Richtungen verzettelt und zum Schluss resultiert immer eine Flucht in die Extreme.

@nihil30

Hab Dein Posting erst grad jetzt gesehen.

 Doch, ich nehme das ganze anarchistische und pseudofaschistische Agieren der Handy-Shakers sehr persönlich. Ich muss dringendst nach BKK in einen Spital und werde in dieser Freiheit mehr als beschnitten. Das ist nicht höhere Gewalt. und jeder der diese Affen auch nur mit einem Baht unterstützt hat, zähle ich im Moment zu meinen Feinden. punkt.
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

nihil30

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #23 am: 27. November 2008, 17:16:12 »

Hallo Ozone65,
es ist natürlich bedauerlich, daß du persönlich betroffen bist und nicht schön.
 .aber dennoch aus dieser Siutuation zu verallgemeiner.....ist und bleibt falsch.
Dies war der Sinn meiner Antwort.

nihil30
Gespeichert

Ovis

  • Gast
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #24 am: 27. November 2008, 18:43:26 »

Schoenes Eingangs-Posting von Madabouts....

 Thailand demaskiert sich endlich selber. Es gibt keine Rechtssicherheit und keine Demokratie. Es war schon immer landesüblich, dass sich der Stärkere qua seiner erpresserischen Drohmittel durchsetzen konnte.

Genau - Ich stimme diesem Teil voellig zu.

Die meisten TIP-Mitglieder scheinen der Meinung zu sein, dass Thailand ein von einer wirklich demokratisch gewaehlten Regierung gefuehrtes Land sei!  :-X

MMN ist es aber ein Land, dass von einer Regierungsqualition gefuehrt wird, die durch undemokratische Mittel  an die Macht gekommen ist, und diese Macht unter keinen Bedingungen mehr abgeben will.

Die jetzige Regierung will oder kann nichts zu einer Loesungender der jetzigen Problemen beitragen. Sie scheint durch Taxin oder den Auftrag ihn reinzuwaschen voellig gelaehmt zu sein.

Es nicht nur die PAD sondern auch die Regierung die das "Strandgut in Geiselhaft" genommen hat.

PS damit gruffert   :'( meine, nicht sichtbare, E-Mail-Adresse nicht mehr bekanntgeben muss: mairakthai  ;D
Gespeichert

markusz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
  • Gelegenheits-TIPper
    • ThaiLive - Leben in Thailand
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #25 am: 27. November 2008, 19:41:10 »

Und solange jede politische Partei nur daran interessiert ist in ihre eigenen Taschen zu wirtschaften wird sich hier nichts aendern. Ob nun PPP oder PAD oder der DFB regiert.....

Hinter Parteien stecken immer noch Menschen, Menschen die gerne in ihre eigenen Taschen wirtschaften, deshalb kann man hier nicht von reiner "Parteien-Mentalität" sprechen. Da keiner als Parteipräsident geboren wird, muss diese Mentalität folglich aus dem Volk kommen. Erst bei der Bekleidung erfolgreicher politischer Positionen und Ämter, lässt sich diese Mentalität dann aber in vollem Masse ausleben und ausschöpfen - und genau diese Tatsache führt in diesem Land immer wieder zu neuen Machtkämpfen. Ob nun ein "nihil30" oder sonst wer dies als weitere Verallgemeinerung anprangert oder nicht, ändert absolut nichts an der Tatsache, dass dem nun mal so ist...
« Letzte Änderung: 27. November 2008, 19:49:51 von markusz »
Gespeichert

Gerro

  • Gast
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #26 am: 27. November 2008, 19:54:58 »

Also, ich ziehe wahrscheinlich mal wieder oeffentliche Verurteilung auf mich, aber ich will mal versuchen etwas zur Disskussion beizutragen, was bisher in diesem Thread noch nicht erwaehnt wurde. Nehmt es als Beitrag eines „Advokatus Diaboli“ wenn Ihr wollt.
Zunaechst mal: Meine Hochachtung fuer das Eingangsposting von Madaboutsingha. Sehr gut geschrieben. Brilliant,
ABER: Auch geschrieben mit einer bestimmten Wirkung im Sinn. Nicht 100%ig objektiv. Ich glaube, selbst der Autor muesste mir da objektiv zustimmen.
Ich habe auch Thailaendische Schueler und ich rege mich auch manchmal auf, weil Sachen, die ich fuer naheliegend halte, fuer naechstliegend, ganz einfach, logisch, grundlegend von ihnen gedanklich nicht bewaeltigt werden. Ich wuerde dennoch nie behaupten, dass sie nicht denken koennen oder auch nur nicht gut denken koennen. Ich sehe sie auf dem Schulhof Spiele spielen, mit einem komplexen Regelsatz in einer Schnelligkeit und gegenseitiger Uebereinstimmung, die mir nur Bewunderung abringt. Ich sehe sie Dinge intuitiv (jedenfalls sieht es fuer mich so aus) bewaeltigen, die ebenfalls fuer Kinder in dem Alter auf absolut spitzenmaessiges gedankliches Koennen hindeutet.
Was klar ist, und wo ich allen, die das immer wieder posten zustimme ist, dass sie ganz gewiss nicht so denken, wie ich es gelernt habe.
Zur Taksinzeit war viel zu lesen, ueber Dinge, wie er mit den Medien umging, wie er Gesetze versuchte zu aendern nur um seinen persoenlichen Profit zu sichern etc, etc. Ich fand das nicht so gut, weil ich dachte, ein Mann, der von so vielen in sein Amt gewaehlt wurde, muesste eine moralische Verpflichtung gegenueber denen haben, die ihr Vertrauen in ihn gesetzt hatten. Offensichtlich haben es viele Thailaender, die zu solchen Gedanken und Beurteilungen faehig waren genauso gesehen. Sie sind aufgebracht und gehen auf die Strasse.
Andererseits hat Taksin fuer viele Ausgebeutete, fuer die Armen, die Untertanen viel getan. Vielleicht auch nur, weil er wieder gewaehlt werden wollte. Kann ich nicht beurteilen. Bevor Ihr mich jetzt schlachtet will ich vielleicht noch anmerken, dass das zugegeben meine naive Sicht der Dinge ist, weil ich von Thai Politik keine Ahnung habe und auch garnicht haben will, weil ich denke, das ist ihre Sache und nicht meine. Wieder: ich bin mir bewusst, wie das bei Euch ankommt und moechte bitten das vielleicht einfach mal zu akzeptieren. Von dem bundesdeutschen Zwang zu allem eine Meinung haben zu muessen, ob ich etwas davon verstehe oder nicht fuehle ich mich gluecklicherweise seit ich in Thailand bin befreit.
Ich appeliere an alle, die nicht nur wegen des Klimas hierhin ausgewandert sind, sondern, weil sie erkannt hatten, dass vieles, was in Deutschland unendlich genervt hat, hier komischerweise ganz einfach auch ganz anders funktioniert. Der Grund, naemlich, dass alles ganz anders ist, besteht fort. Das letzte Land mit einer nicht durch verlorene Kriege oder Kolonisation zerstoerten Kultur, die auf eine jahrtausende Jahre alte Tradition zurueckgeht. Sind wir ‚Barbaren’ aus der jahrtausende alten Kriegszone Europa da wirklich die, die sich so einfach als Richter darueber aufschwingen sollten? Ich denke etwas Vorsicht bei solchen Urteilen taete gut.
Ja, es ist wirklich fast alles ganz anders, als wir es aus Deutschland gewohnt waren. Initial findet man das toll. Spaeter nerven andere Sachen, mit denen man in Deutschland keine Probleme hatte. Sind wir jetzt in diesem Stadium? Ich sage mal provozierend: Wenn hier alles so laeuft, wie in Deutschland, bin ich der erste der ganz schnell wieder weg ist. Also was wollt Ihr dann? Eine Alternative zu Deutschland? Oder dasselbe mit mehr Sonnenschein? Dann hofft auf die Klimaerwaermung und zurueck ins Freiluft KZ zur Denkdressur. Italien, Nordafrika, es gibt ja schon ganze Threads zu dem Thema. Wer dachte, nach „Deutschland in den Tropen“ auszuwandern sollte jetzt tatsaechlich erkennen, dass er falsch lag.
Dass die, die vom Tourismus leben, die Vorgaenge kritisieren, ist normal, aber sollte nicht als objektiv aufgefasst werden. Die, die denken, dass wie z.B. auf Phuket die Bautaetigkeit der „property developer“ die einst schoene Insel in die Naehe teneriffoeser Zustaende gerueckt haben, sind vielleicht sogar froh darueber, dass der Tourismus einen Daempfer erhaelt.
Wenn Ihr seht, dass die demokratisch gewaehlte Regierung aus Mafiamitgliedern besteht, die keinerlei Verantwortung gegenueber dem Volk haben sondern einzig und allein auf persoenliche Bereicherung aus sind und die hehre Idee der Demokratie und Verfassungsmaessigkeit hat bei Euch die hoehere Prioritaet, dann habt Ihr die franzoesische Revolution nicht wirklich verstanden und Ihr waert in Deutschland sehr gut aufgehoben und muesstet Euch da eigentlich wohl fuehlen.

Als Schlusswort zu diesem langen Beitrag: Thailand ist SEHR weit von Deutschland weg. (und wurde von den Kolonisten nicht zwangsangepasst) Alle, die denken, die Thailaender muessten so denken wie Ihr: Ihr liegt falsch. Die Moeglichkeiten, das menschliche Gehirn nutzbringend zu benutzen sind gluecklicherweise viel tiefer und weiter, als die meisten es sich vorstellen koennen. Das Gefuehl: ‚ich verstehe wohl nicht recht’ ist halt nur fuer eine gewisse Weile attraktiv oder auch nur ertraeglich. Danach kommt das Gefuehl: Ich verstehe sehr gut und die Thailaender spinnen alle. =Irrtum. Die meisten unterschaetzen WIE verschieden die Kulturen und Denkstrukturen sind.
Also seht meinen Beitrag bitte als Ergaenzung und nicht nur als Widerspruch. Ich mag es halt nicht, wenn in einer Diskussion permanent bestimmte Sachen ignoriert werden.

Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.329
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #27 am: 27. November 2008, 20:02:25 »

Stimme @vios2008 absolut zu!!

Ich fühle mich auch nicht als Geisel, den Rest verkneife ich mir.... :(
Gespeichert

gruffert †

  • Träger des Tip Verdienstordens!
  • gehört zum Inventar
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #28 am: 27. November 2008, 20:25:11 »

Ovis schreibt:

MMN ist es aber ein Land, dass von einer Regierungsqualition gefuehrt wird, die durch undemokratische Mittel  an die Macht gekommen ist, und diese Macht unter keinen Bedingungen mehr abgeben will

Hoert doch mal endlich auf immer diesen Schwachsinn wiederzukaeuen. Damit dass man Unsinn hundert mal wiederholt wird er auch nicht vernuenftiger.

Die letzte Wahl in Thailand war genau so wie die vorigen eine ordnungsgemaess durchgefuehrte demokratische Wahl. Niemand hat Stimmen GEKAUFT. Das ist technisch ueberhaupt nicht moeglich, weil es eine geheime Wahl war (uebrigens von EU-Beobachtern gescheckt) bei der jeder seine Stimme unbeobachtet in einer Wahlkabine abgibt. Natuerlich haben die Kandidaten ALLER PARTEIEN vorher Geld unter den Waehlern verteilt, weil das hier seit jeher so ueblich ist um Symphatie zu werben.

Aber die Mehrzahl der Thais sind nun mal die aermeren Leute und die haben Thaksin, bzw. seine Nachfolgepartei gewaehlt, nicht weil er ihnen einen hundert Baht Schein in die Hand gedrueckt hat, sondern weil er etwas fuer sie getan hat, bzw. seine Wahlversprechen auch gehalten hat, und weil sie es leid waren von den Grossmaeulern in Bangkok wie laestige Anhaengsel behandelt zu werden.

Dass jetzt die Verlierer "foul play" schreien, ist nur normal. Dass sie aber hingehen und angeblich im Namen der Demokratie  das ganze Land terrorisieren und seine Wirtschaft zugrunde richten, ist nicht normal. Und wer hier im Forum das als normal und zulaessig empfindet, dem sind die Begriffe fuer verantwortlisches politisches Handeln abhanden gekommen.

Guenther

« Letzte Änderung: 27. November 2008, 22:30:03 von gruffert »
Gespeichert

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Strandgut in Geiselhaft
« Antwort #29 am: 27. November 2008, 20:41:16 »

@Gerro

Kleine Bitte  zuerst an Dich Gerro. Wenn Du zwischendurch einen Zeilenabstand schaltest, liest es sich Dein langer Beitrag viel flüssiger und das Inhaltliche Deiner Aussage bleibt besser im Gedächtnis ;)

Gerro, ich kann nur für mich sprechen. Ich sehe Thailand nicht durch die Hassbrille; und auch ich hab meine Gründe, warum ich hier und nicht an einem anderen Ort bleiben möchte.

Wäre ein solcher Aufstand in Burma, würde ich applaudieren. Aber was hier abgeht, ist nicht ein Volk das sich gegen Cosa Nostra Strukturen der jetzigen Regierung wehrt. In Suvarnapuhm stehen nicht die Geprügelten und Unterdrückten dieses Landes, die jetzt die Freiheit für ihre Heimat herbeikämpfen wollen. Nein, da steht eine Gruppe die NUR ihre eigenen Interessen gewahrt sehen wollen. Koste es was es wolle. Mit mangelndem Bildungsstand sind gerade diese Leute nicht entschuldbar. Obwohl ich mir nicht immer ganz sicher bin, ob sie denn auch alle wissen, was sie tun.

Da stürzt eine ganze Gesellschaft mit in den Sumpf. Da werden Arbeitsplätze, Diplomatische- und Aussenhandelsbeziehungen, Menschenrechte, ganze Industriezweige mit Füssen getreten. Der Macht wegen.

Und dagegen poltere ich hier. Absolut nicht objektiv. Muss ich auch nicht. Habe schliesslich eine eigene Meinung. Und zufällig sind die mir jetzt aber auch auf die Eier getreten.

 Diese Ereignisse werden dem Land noch lange Verdauungsstörungen bereiten.

Oh ich seh gerade das mir Gruffert inhaltlich zuvorgekommen ist. Aber macht nichts. Doppelt hält besser
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit
 

Seite erstellt in 1.954 Sekunden mit 23 Abfragen.