ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 21 [22] 23 ... 73   Nach unten

Autor Thema: Nord-Korea - Wie geht es weiter?  (Gelesen 136262 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #315 am: 11. Mai 2014, 15:52:55 »


CNN Interview mit Jang Jin-Sung, der vor 10 Jahren aus Nord Korea flüchtete

Laut Jang Jin-Sung, der im vorherigen Regime von Kim Jong Il ein beliebter Propagandamaschinist war,  ist es nicht Kim Jong Un, der die volle Kontrolle in Nord Korea hat, weil er seine Stellung lediglich erbte aber nie die Macht selbst errang.

http://amanpour.blogs.cnn.com/2014/05/08/defector-shadowy-organization-not-kim-jong-un-controls-north-korea/

Eine Organisation stehe hinter Kim Jong Un, die OGD (Organisation and Guidance Department) der Jong Un nicht nahe ist.

So who are the OGD and what do they do?
•   The OGD is considered the most important department of the Korean Workers Party Central Committee.
•   It was formed in 1946 as part of the Department for General Matters of the KWP.
•   It focuses on four main areas: affairs related to the KWP headquarter, matters related to the North Korean army, administrative matters, and party matters.
•   The military desk was formed by Kim Jong-il in the 1980s as the North Korean military grew.
•   Kim Jong-il succeeded his uncle Kim Yong-ju as department director in 1974, but never officially left his post, so it was succeeded by the first deputy director after his death.
•   The first deputy director was Kim Jong-un’s uncle Jang Sung-taek, who led the organization until his execution in December.
•   It is currently led by Jang Sung-taek’s wife, Kim Kyong-hui, though several reports have speculated that she may be either dead or in a vegetative state.
•   The OGD expanded so much in power and influence under Kim Jong-il that party bureaucrats refer to it as the “party within the party.
•   Only the very elite those proven to be the most loyal to the regime are permitted to work in the OGD.
•   The OGD’s current first vice directors are Cho Yon-jun, Min Byong-chol, and Kim Kyong-ok. Most pundits are not familiar with them, but they are the link between Kim Jong-un and second and third tier leadership. In other words, they are the power behind the throne.
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.235
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #316 am: 15. Mai 2014, 09:25:38 »

Das muessen aufregende Stunden gewesen sein,als in Sued-
korea ein Telefonanruf bei der Polizei einging,wobei gemeldet wurde,
dass offenbar eine nordkoreanische Drohne abgestuerzt sei.

Ich kann mir gut vorstellen,was dann ablief.

Die Polizeistation verstaendigte die Armee,diese die Regierung und die
amerikanische Botschaft.
Derweil wurde das Gelaende grossraeumig abgesperrt,Scharfschuetzen
positioniert und Hubschrauber kreisten in der Luft.

"Zufaellig" anwesende Spezialisten der US Army und der suedkoreanischen
Armee naeherten sich,Schritt fuer Schritt absichernd,dem Objekt.

Dort angekommen stellten sie nach peinlich genauer Untersuchung fest,dass
es sich bei dem geheimnisvollen Gegenstand um eine abgesprengte Tuere
eines mobilen WC handelt.

Keine Spur von einer Drohne,obwohl Farbe und Form an eine,der Nordkoreanern
gleicht.

Selbst Kim-Jong-un wird bei der Lektuere der suedkoreanischen Medien ueber den
Vorfall hellauf gelacht haben.

Jock

p.s. Hey [email protected] bayer.,gibt es denn wirklich kein Bohnensuppenrezept,das mildere
Auswirkungen hervorruft ?

Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.737
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #317 am: 15. Mai 2014, 09:35:21 »

Gibt es eigentlich Drohnen, die Menschen befoerdern koennen ?

Solche wie Kim-Un z.B.  (das Kind)  ;D
Gespeichert

shaishai

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.825
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #318 am: 15. Mai 2014, 11:26:10 »

ja, gibt es.

nennt man dann z.b. hubschrauber  ;]


mfg
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.737
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #319 am: 15. Mai 2014, 12:51:08 »

nein, ich meinte ohne Pilot, wie eine Rakete.   ;]
Gespeichert

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.384
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #320 am: 18. Mai 2014, 12:49:46 »

Nordkorea meldet „unvorstellbares“ Unglück auf Baustelle


Nordkorea hat heute von einem schweren Unglück auf einer Baustelle in dem abgeschotteten kommunistischen Land berichtet. In der Hauptstadt Pjöngjang habe sich ein Unglück „unvorstellbaren“ Ausmaßes ereignet, meldete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA. Nach Angaben aus südkoreanischen Regierungskreisen stürzte ein 23-stöckiges Wohnhaus ein, in das fast hundert Familien eingezogen waren.

Opferzahl und Ursache unbekannt

Laut KCNA ereignete sich das Unglück am vergangenen Dienstag. Für Nordkorea ist es äußerst ungewöhnlich, dass über offizielle Kanäle schlechte Nachrichten verbreitet werden. Verantwortliche auf der Baustelle hätten „unverantwortlich“ gehandelt, schrieb KCNA. Am Unglücksort habe es einen „intensiven“ Rettungseinsatz gegeben. Angaben zu Toten und Verletzten machte die Agentur nicht. Auch über die Unglücksursache wurde nichts berichtet.

In Nordkorea ist es nicht ungewöhnlich, dass Menschen in Gebäude einziehen, die sich noch im Bau befinden. Die Einwohnerzahl Pjöngjangs wird auf etwa zweieinhalb Millionen Menschen geschätzt. Ein Großteil von ihnen wird der politischen Klasse des Landes zugerechnet und gilt als privilegiert. In der Hauptstadt ist die Versorgung mit Strom, Lebensmitteln und anderen Waren sowie mit Dienstleistungen besser als im Rest des verarmten Landes.
ORF.

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.162
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #321 am: 19. Mai 2014, 04:45:35 »

Gespeichert

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #322 am: 30. Mai 2014, 11:08:43 »


Nord Korea hat angekündigt, die Untersuchungen in das Schicksal der Entführten Japaner wieder aufzunehmen. Als Gegenleistung wird Japan Sanktionen gegen NK aufheben und möglicherweise humanitäre Hilfe abwägen.

"The DPRK (North Korea) side ... expressed the willingness to conduct a comprehensive and full-scale survey for the final settlement of all issues related to Japan," North Korea's official KCNA news agency said in a statement at the same time.
Mr Suga said once Pyongyang began the new investigation, Tokyo would lift restrictions on travel, fund remittances to North Korea and an embargo on the entry to Japanese ports of North Korea-flagged ships with humanitarian missions.
He said Japan also agreed to examine humanitarian aid to Pyongyang at an "appropriate time".


http://www.abc.net.au/news/2014-05-30/japan-north-korea-abductees/5488076


im 2002 hat NK zugegeben, 13 Japaner in den Jahren 1970- 80 entführt zu haben, die sie angeblich benötigten, Spione auszubilden. Kim Jong-il hat sich damals herumgedrückt mit falschen Bescheinigungen und verwirrenden Reports. Es kam nie zu einer umfassenden Lösung.

Vor 6 Jahren hat NK versprochen, die Untersuchungen wieder zu öffnen, hat es jedoch bis heute unterlassen.

Mittlerweilen kommen immer wieder Nachrichten aus Japan, dass es sich in Wirklichkeit um mehrere hundert Entführungen handelt, und es sich möglicherweise immerwieder um neue Fälle handelt.
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/asia/japan/10152950/Japan-publishes-details-of-citizens-abducted-by-North-Korea.html

Japan-North Korea Relations—A Dangerous Stalemate (eine interessante Zusammenfassung, leider auf english)
 http://www.japanfocus.org/-wada-haruki/3176

Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #323 am: 12. August 2014, 09:23:53 »

Neuigkeiten vom dicken Pausenclown. :]

Zitat
UN-Experten sprechen von „Mord und Folter", Pjöngjang spricht von „Vorurteilen und Missverständnissen“. Kim Jong Un will nun mit einem eigenen Menschenrechtsbericht gegen die Vorwürfe der Vereinten Nationen vorgehen. Darin soll die Rede von einer "rosigen Zukunft" für Nordkorea sein

http://www.focus.de/politik/ausland/gegen-luegen-des-westens-nordkorea-plant-eigenen-menschenrechtsbericht_id_4052963.html
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.250
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #324 am: 14. August 2014, 12:34:43 »

Sehenswert :


Zeitraffervideo aus Pyöngyang


Gespeichert
██████

namping

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 278
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #325 am: 14. August 2014, 12:56:01 »

http://www.bild.de/politik/ausland/nordkorea/raketen-test-bei-papst-ankunft-37241380.bild.html

Normal ist ein vielleicht ein Feuerwerk, bei dem dicken Bloeden werden eben Raketen zum Empfang verschossen.  ]-[
Gespeichert

namping

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 278
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #326 am: 15. August 2014, 06:43:05 »

Gespeichert

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #327 am: 15. August 2014, 15:09:54 »


Heute, am 15. August, ist in Korea Independence Day, Gwangbokjeol, oder auch Restoration of Light Day.  Es ist ein Public Holiday in Südkorea. In Nordkorea heisst der Feiertag Chogukhaebangui nal, Liberation of Fatherland Day.

Eigentlich hätte es ein gemeinsamer Festtag bleiben sollen, denn Korea war vor der Befreiung von den Japanern kolonisiert. Mit der Bebombung von Hiroshima am 6. und Nagasaki am 9. August 1945 und Japans Kapitulation wurde Korea frei. Nach den ersten Wahlen wurde im Süden am 15.08.1945 die Republik Korea, mit der Hauptstadt Seoul, offiziell gegründet.

Jedoch hatten die Supermächte Russland und USA ihre Finger früh im Spiel und besetzten bereits vor den Attentaten auf Japan ihre jeweilig bevorzugten Gebiete. So wurde der pro-Moskau Kim Il-Sung erster President von Nord Korea und der pro-US Syngman Rhee wurde erster President von Süd Korea.

Es ist Tradition, am 15. August die Taegukki draussen an die Tür zu hängen.

                                             

ich weiss nicht, ob die Nordkoreaner dies gleich feiern, aber ich will sie nicht auslassen, hier also auch ihre Fahne



Heute ist ein ruhiger Tag in Korea, Leute gedenken den Toten und beten dankbar für ihre Befreiung.


(auch Lichtensteiner seien heute natürlich freudig bedacht)
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #328 am: 17. August 2014, 13:00:36 »

Ist Nordkorea ein rückständiges, verarmtes Land? Oder doch eine aufstrebende Nation, wie es sein Führer Kim es sieht? Ein spektakuläres Video gibt nun Auskunft.

http://www.blick.ch/news/ausland/alles-halb-so-wild-in-nordkorea-so-schoen-ist-es-beim-irren-kim-id3055684.html
Gespeichert

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.499
  • alles wird gut
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #329 am: 17. August 2014, 13:31:11 »

Ein Beeindruckendes Video Danke Reiner

   Und kein Müll in jeder Ecke und auf den Straßen wie in TH {--
Gespeichert
Gruß Udo
Seiten: 1 ... 21 [22] 23 ... 73   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 22 Abfragen.