ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 17 [18] 19 ... 71   Nach unten

Autor Thema: Nord-Korea - Wie geht es weiter?  (Gelesen 116117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.124
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #255 am: 04. Januar 2014, 07:17:57 »

Nun,man muss nicht alles glauben,was in der Zeitung steht.

Zwar steht in jeden serioesem Handbuch "Wie bleibe ich ein erfolg-
reicher Diktator",dass man seine Kontrahenten soll schnell als moeglich
aus dem Weg raeumen soll.

Aber dabei kommt es auf die Exekutionsart an.Eine Exekutionsmethode
durch Hunde,erzeugt in erster Linie Abscheu und ist erst in zweiter Linie
geegnet,die" Liebe" der Bevoelkerung zu erringen.

Die nordkoreanische Bevoelkerung wuenscht einen Wandel -hin zu einem
besseren Lebensstandard,das weiss natuerlich auch die Nomenklatura und
ist sich bewusst,dass ihre Positionen ganz schnell fallen koennen.

Onkel Jang hatte zu China beste Verbindungen.Politische und wirtschaftliche.

Durch seinen ueberraschenden Tod,sind natuerlich die Geschaeftsverbindungen
unterbrochen worden und es kann sein,dass einflussreiche Personen in China
darueber veraergert sind, zumal man sich an Gastgeschenke schon gewoehnt
hatte.

Es soll daher nicht ueberraschen,wenn Berichte ueber die Exekutionsart des
guten Onkel Jang,gerade in China erscheinen und so den Boden aufbereiten,
Kim Jong Um aussenpolitisch anzuschwaerzen und innenpolitisch moralisch
zu schwaechen.

Die moralischgefaerbten Untergrabungsversuche haben in Nordkorea schon
Tradition.Dem Vater von Kim Jong Um hat man eine umfangreiche Porno-
sammlung unterstellt.Gesehen hat sie allerdings niemand.Kim Jong Um hat
sich hinreissen lassen,eine ehemalige Freundin wegen unmoralischer Lebens.
fuehrung exekutieren zu lassen und seiner jetztige Frau wird unterschoben,
in einem Pornofilm mitgewirkt zu haben.

Zwar sind das alles nur Nadelstiche,aber mit der Zeit koennen sie etwas be-
wirken.

Sollten sich die Berichte von der Exekution durch Hunde beweisen lassen,
muss man sich fragen :Wo, um Gotteswillen, hat Kim Jong Um das gelernt
oder wo wurde er ausgebildet ?

Jock



Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.181
    • Mein Blickwinkel
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #256 am: 04. Januar 2014, 07:28:27 »

oder wo wurde er ausgebildet ?

...ein paar Jahre in der Schweiz  {--
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.816
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #257 am: 04. Januar 2014, 07:36:04 »

 ???  Da hat er doch nur gelernt, wie man Raclett zubereitet   :-X
jock, wie auch immer,  seine Gegner mit bestialischen Methoden zu morden  hat einen gewissen Abscheckungseffekt.
Falls es ein Gegenlager gibt, muessen die vor Angst zittern , auch umgebracht zu werden.  :-X
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.952
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #258 am: 04. Januar 2014, 07:58:14 »

Ich glaub das nicht. Gibt es evtl.ein Video ueber diesen (angeblichen) Barbarenakt ?
Und was sagt die Ehefrau des Gefressenen dazu ?
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.124
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #259 am: 04. Januar 2014, 08:10:25 »

@Burianer

Erschiessen ist gut!

Effizient,billig und weltweit anerkannt.

Haengen ist weniger gut und fuer die Giftspritze haben die Nord-
koreaner keine Chemikalien.Offenbar eine Folge der Embargen.

Eine Exekution durch "Jagdhunde" (Dackeln ?) ist nicht nur verab-
scheuungswuerdig sondern bringt auch Scherereien mit sich,da sich
Tierschuetzer darueber aufregen,dass man diese 3 Tage hungern liess.

Einen Abschreckungseffekt haette man auch erreicht,wenn der Onkel
einfach nur erschossen worden waere.

@malakor

Es kann sein,dass die Ehefrau von Onkel Jang einfach "Danke" sagte,denn
sie wurde unmittelbar danach mit Kim bei einer Veranstaltung gesehen und
ist offenbar nicht in Ungnade gefallen.

Jock



Gespeichert

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #260 am: 04. Januar 2014, 09:07:14 »

???  Da hat er doch nur gelernt, wie man Raclett zubereitet   :-X


Allem Anschein nach hat Kim Jong-un in der Schweiz nicht nur Raclettzubereitung gelernt sondern auch Ski fahren.  Sein neuestes Projekt ist Nrth Koreas erstes Ski Resort, so umstritten, dass die Schweiz sogar verweigerte, ihm die Skilifts zu schicken und nennen es ein Propaganda Projekt, worauf ihm Canada und Europa (Italien?) mit Maschienen aushalfen, probably via China. Auch benützte er notgedrungen einen seiner alten Skilifts, der nur bis zur Hälfte der Piste hoch reicht. Tausende von Militär Personal arbeiten an der Piste, die bald eröffnet werden soll, und Kim Jong-un erhofft sich damit Weltruhm.
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.469
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #261 am: 04. Januar 2014, 09:14:17 »

man könnte jetzt sagen, die haben das Geld für die Kugel und das Hundefutter gespart. Trotzdem glaube ich das nicht.
Angeblich solles es ja 30 Personen gewesen sein, und das für 60 Hunde ??
Ich kenne Jagdhunde, wenn die jemanden zerfleischen, müssen die deutlich mehr als nur 3 Tage gehungert haben.
Nach nur 3 Tagen verbeißt sich noch kein Hund an einem Menschen, ein Jagdhund erst recht nicht.
Und wenn, dann vielleicht im Verhältnis 1 Mensch auf 30 Hunde
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.816
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #262 am: 04. Januar 2014, 09:16:27 »

Friida,  zu Weltruhm,  ja den kann er sich selber erlauben bei einem Skirennen.
Ein Weltcuprennen,  nur mit ihm  und seinen Militaers.
Wer vor ihm ins Ziel kommt  wird erschossen.   :]
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.952
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #263 am: 04. Januar 2014, 10:05:44 »

Von 120 ausgehungerten Hunden gefressen vor 300 Gaesten:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2533088/How-Kim-Jong-Un-killed-scum-uncle-Dictator-stripped-naked-thrown-cage-eaten-alive-pack-dogs.html


Mit Foto vom Hund  (stock picture  ;D )


Wie lange darf der Verbrecher noch dort wueten ?  Wann greift die Weltpolizei ein ?  (2. Koreakrieg)
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.119
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #264 am: 04. Januar 2014, 10:25:41 »

dann vielleicht im Verhältnis 1 Mensch auf 30 Hunde

120 Hunde auf 6 Menschen macht...
Gespeichert
██████

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #265 am: 04. Januar 2014, 10:41:26 »

20 ?  {--
"Von Hunden gefressen" ist vielleicht auch nur eine reisserische Uebertreibung.
Von Hunden getoetet/zerfleischt ist aber doch nicht so unglaubwuerdig, oder?

So viele Zeugen und kein "leak", hmm.
Na ja ist eben Nordkorea.
Whistleblower kommen wahrscheinlich als naechste in den Zwinger.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.024
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #266 am: 04. Januar 2014, 11:15:03 »

Man braucht ja nur die Gesichtszuege diesen Dickentators betrachten, dann weiss jeder, der ist ein Unmensch.

Da war Saddam, der befohlen hat, Kleinkinder aus den Brutkaesten zu stehlen und dann auf den Boden zu schmettern oder
Gaddafi, der Container voll Viagra aufgekauft hat, um sie seinen Soldaten zu schenken, damit die halb Libyen vergewaltigen oder
die Deutschen, die im Ersten Weltkrieg laut Plakaten der Englaender Kinder fressen

ja noch harmlos.

Jawoll, der Untote muss weg!

Leider gibt es da noch die Chinesen.

fr


Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.124
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #267 am: 04. Januar 2014, 11:58:21 »

@friida

Du solltest in deiner Wortwahl vorsichtiger sein.

Deine Bemerkung : "...sogar die Schweiz hat sich geweigert..."ist
zu verraeterisch.

Sie deutet an,dass sich die Schweiz hier ein Feigenblatt umgehaengt hat,
aber sonst vielleicht nicht so kleinlich ist.

Nebenbei war zu lesen,dass deutsche Pistenraupen in dem Skigebiet im
Einsatz sind.

Klarerweise kann sich niemand von der Lieferfirma erklaeren,wie die nach
Nordkorea gekommen sind.

Jock
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.119
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #268 am: 04. Januar 2014, 12:53:03 »


Leider gibt es da noch die Chinesen.


Eben. Von diesen kommt ja auch diese Story.  :o Wie passt das nun in die Verschwörungstheorie der "usraelischen Massenmedien"  :-)
Gespeichert
██████

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #269 am: 04. Januar 2014, 13:24:43 »

Versuche nie einem Verschwörungstheoretiker die Theorie auszureden, zwecklos.
Liegt in der Natur der Verschwörungstheorie.

Und franzi liegt schon ganz richtig.
So ein netter Junge kann doch nichts Boeses tun.

Sehen doch beide ganz sympathisch aus, oder?

   

Kleiner Tipp der zweite Herr ist NICHT mein Nachbar bei der Reisernte.

Er sieht mir aber irgendwie verdaechtig aus, hoffentlich frisst der keine Kinder:


Gespeichert
Seiten: 1 ... 17 [18] 19 ... 71   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.372 Sekunden mit 23 Abfragen.