ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 39 [40] 41 ... 71   Nach unten

Autor Thema: Nord-Korea - Wie geht es weiter?  (Gelesen 116628 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #585 am: 11. September 2016, 09:54:19 »

Mal wieder lautes Saebelrasseln. :-)

Suedkorea legt Plaene vor wie man Pyongyang ausradieren will, falls der Norden eine Nuklear Attacke plant.

http://english.yonhapnews.co.kr/news/2016/09/11/0200000000AEN20160911000500315.html?input=www.twitter.com
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #586 am: 11. September 2016, 20:47:05 »

Warnung des Pentagon: Angeblich wird Nordkorea bis spaetestens 2020 in der Lage sein nuklearbestueckte Intercontinental-Raketen zu bauen, die jederzeit ein Ziel auf der anderen Seite des Globus angreifen koennen.

http://mobile.nytimes.com/2016/09/10/science/north-korea-nuclear-weapons.html
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #587 am: 15. September 2016, 12:38:19 »

Nordkorea könnte bis Ende des Jahres über genug Material für bis zu 20 Atombomben verfügen.

Dies geht aus einem Bericht von Waffenexperten der Johns Hopkins Universität hervor. Das abgeschottete Land habe den Prozess der Urananreicherung derart beschleunigt, dass es zusammen mit seinem Vorrat an Plutonium etwa sechs Atombomben pro Jahr herstellen könne, erklärte darin am Montag Siegfried Hecker, ehemaliger Leiter der US-Forschungseinrichtung Los Alamos...

http://de.reuters.com/article/nordkorea-atombomben-idDEKCN11K0W3
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #588 am: 21. September 2016, 15:04:19 »

Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #589 am: 21. September 2016, 20:05:53 »

Ich verstehe gar nicht, warum sich darüber immer alle aufregen, besonders die dämlichen Amis!

Wer bestimmt eigentlich, wer Atomwaffen haben darf, und wer nicht!??

Ich bin bestimmt kein Befürworter solcher Waffen. Ich mag auch den Kim Jong Un nicht.

Aber, die Amis haben Atomwaffen, die Russen, Israel, die Briten, Franzosen, Indien, Pakistan,

Viele Länder werden von alten Knackern regiert, die eh nicht mehr viel zu verlieren haben.

Abgesehen davon, haben die ihre sicheren Bunker und eine Airforce One usw.!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nordkorea einfach mal so einen Atomkrieg anfängt.

Entweder alle Atomwaffen werden abgeschafft, oder Länder wie Iran und Nordkorea, die dem Atomwaffensperrvertrag nicht beigetreten sind, können das auch!
Gespeichert

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #590 am: 21. September 2016, 20:15:08 »


Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nordkorea einfach mal so einen Atomkrieg anfängt.


Das Problem ist wohl, das Nordkorea genau damit regelmaessig droht, auch wenn ich den kleinen Dicken kaum ernst nehmen kann.

Fakt bleibt, dass die koreanische Halbinsel, genau wie die Spannungen im Suedchinesischen Meer, unberechenbare Gebiete sind.

Wenn es dort mal knallt, sind ruckzuck etliche Grossmaechte involviert.

Wenn es mal wieder in der Weltgeschichte einen groesseren Krieg geben sollte, wird der am ehesten von einem Psychopathen eines kleinen, gehirngewaschenen Schurkenstaat ausgeloest werden
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #591 am: 21. September 2016, 20:21:55 »

Ja, in der Regel plustert der sich nur auf.

Das Problem ist sicherlich, dass die Amis dem Süden helfen, und die Chinesen dem Norden.

Nur, der "Dicke" wird sich niemals von den Amis einschüchtern lassen!

Was soll man also machen???

Nordkorea angreifen und die Nuklearanlagen zerstören???

Die haben, soweit ich weiß, zahlenmäßig die größte Armee der Welt.

Die überrennen den Süden und walzen alles nieder.

Die Sanktionen interessiert die eh nicht. Die leben da ohne jeglichen Luxus,
zumindest die normale Bevölkerung.

Für die Regierung gibt es alles aus China!
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.130
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #592 am: 21. September 2016, 20:29:24 »

@Huangnoi

Der nordkoeanische Fuehrer schein aehnlich gepolt zu sein,
wie damals Nero,der aus Jux und Tollerei Rom anzuenden liess.

So einen Typen in der Naehe der Atomwaffen zu wissen kann
schon nervoes machen.

Es sind ja nicht nur die daemlichen Amis,sondern auch Sued-
koreaner,Japaner und Chinesen die sich aufregen.

Es gibt verschiedene internationale Vertraege,die sich mit dem
Besitz und Verringerung der Arsenale zum Thema haben.

Aber auch,wenn die Menschheit zur Vernunft kaeme und alle
Atomwaffen abruesten wuerde,bliebe das Wissen,wie man sie
baut.

Jock
Gespeichert

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #593 am: 21. September 2016, 20:29:44 »


Was soll man also machen???

Nordkorea angreifen und die Nuklearanlagen zerstören???


Wohl eher nicht, Nordkorea in seinem selbstgewaehlten, isolierten Zustand zu belassen, reicht doch eigentlich. Dort wird sich erst etwas durch eine (sehr unwahrscheinliche) Revolution im eigenen Land aendern.

Ob der Norden den Sueden so einfach ueberrennen kann? Da habe ich doch maechtige Zweifel. Die Amis haben erst vor ein paar Tagen dort eine Staffel B52 Bomber kreisen lassen, und China ist alles andere als begeistert ueber die Atomtests vor ihrer Haustuer.
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #594 am: 21. September 2016, 20:39:11 »

Für die Regierung gibt es alles aus China!

Aus China? Die werden keine Rolex aus China wollen!!!
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.130
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #595 am: 21. September 2016, 22:14:39 »

@Huangnoi

Zitat:" Die ueberrennen den Sueden und walzen alles nieder"

So einfach wird sich das nicht abspielen.

Nordkorea hat zwar eine anzahlmaessig  gewaltige Streit-
macht mit 1,3 Mio aktiven Soldaten,aber deren Ausruestung ist
veraltet,sodass die 680.000 Militaers von Suedkorea leicht da-
gegenhalten koennen.

Ein Angriff auf Suedkorea stoesst auf einige gravierende Probleme.

Die Gebirgslage an der Ostflanke,das duerftige Strassennetz und
das Vorhandensein nur einer einzige Eisenbahnstrecke.

Setzt man daher die Truppen Nordkoreas in Marsch auf Suedkorea,
konzentrieren sie sich auf vielleicht 3 Trichter,wo sie leicht bekaempft
werden koennen.

Waffentechnisch ist Suedkorea den nordkoreanischen Truppen weit
ueberlegen, auch ohne Hilfestellung der Amerikaner.

Gerade durch die bocksprungartigen Aeusserungern des guten Kims,
einmal droht er mit der Ausloeschung,dann wieder bietet er Gespraeche
an,steht dieses Land unter besonderer Kontrolle von Aufklaerungs-
satelliten.Jede Truppenkonzentrierung an der Suedgrenze wird bemerkt
und Vorbereitungen zur Abwehr getroffen.

Das Ungleichgewicht der militaerischen Schlagkraft ist natuerlich auch
den nordkoreanischen Staeben bekannt.

Sie lieben zwar den heissgeliebten Fuehrer,aber sie sind nicht bloed.Und
dass Kim auch mit einer verdeckten Opposition zu rechnen hat,macht
sich dadurch bemerkbar,dass hin und wieder ein reichdekorierter General
verschwindet  oder hingerichtet wird.

Scharmuetzel mit konventionellen Waffen gab und wird es auch in Zukunft
geben.

Aber da wissen beide Seiten,wie damit umzugehen.

Die Frage,die einige Staatsfuehrer beschaeftigt ist die Atombombe.

Jock

Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.158
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #596 am: 22. September 2016, 03:44:06 »


Zitat:" Die ueberrennen den Sueden und walzen alles nieder"

So einfach wird sich das nicht abspielen.

Nordkorea hat zwar eine anzahlmaessig  gewaltige Streit-
macht mit 1,3 Mio aktiven Soldaten,aber deren Ausruestung ist
veraltet,sodass die 680.000 Militaers von Suedkorea leicht da-
gegenhalten koennen.


Tja , das wäre dann sozusagen die Wiederholung des Koreakrieges, dessen Ablauf weitgehend in Vergessenheit geraten ist


Gespeichert
██████

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #597 am: 22. September 2016, 04:41:14 »

Früher war es der kleine Bruder oder der böse Sohn, diese Verniedlichungen gibt es nicht mehr bei der Chinesischen Bevölkerung. Bleibt die Frage warum die Chinesen nicht mal etwas unternehmen, den glücklich mit den AMIS am Hintereingang sind die nicht.
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.073
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #598 am: 25. September 2016, 09:40:29 »

Südkorea will Kim Jong-un notfalls töten

Zitat
Über diese Absicht hat Südkoreas Verteidigungsminister in dieser Woche ganz offen gesprochen. Gemäss CNN wurde Han Min-koo am Mittwoch im Parlament gefragt, ob es bereits eine Einheit gebe, die Nordkoreas Diktator eliminieren könne. Die Antwort des Ministers: «Ja, wir haben einen solchen Plan.»

http://www.20min.ch/ausland/news/story/Suedkorea-will-Kim-Jong-un-notfalls-toeten-18632072
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Nord-Korea - Wie geht es weiter?
« Antwort #599 am: 08. Oktober 2016, 14:25:59 »

Experten: Nordkorea bereitet möglicherweise neuen Atomtest vor

Nordkorea steht möglicherweise vor einem weiteren Atomtest. Einem US-Institut zufolge könnten Satellitenbilder darauf hindeuten. Weil Pjöngjang Atomexplosionen gerne auf Jahrstage legt, käme der kommende Montag infrage...



http://www.dw.com/de/experten-nordkorea-bereitet-m%C3%B6glicherweise-neuen-atomtest-vor/a-35985838

=====

Auch China ist ratlos: Nordkorea testet weiter

Nordkorea ist im Begriff, ein größeres U-Boot zu bauen, von dem aus Raketen gestartet werden können. Das legen neueste Satellitenaufnahmen nahe. Nordkorea würde damit sein Raketen- und Atomprogramm ausbauen, und abermals können seine Nachbarn und die internationale Gemeinschaft nur zusehen, wie die militärischen und nuklearen Fähigkeiten von Nordkoreas Diktator Kim Jong-un weiter wachsen.

Ratlos zeigt sich auch China, wie es mit Nordkorea umgehen soll. Denn nicht nur verweigert der 32 Jahre alte Kim Jong-un stur die Wiederaufnahme der Sechs-Parteien-Verhandlungen über Nordkoreas Atomprogramm, aus denen das Land 2009 ausgetreten ist und deren Wiederaufnahme China noch immer gebetsmühlenartig fordert...

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/auch-china-ist-ratlos-nordkorea-testet-weiter-14467569.html
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände
Seiten: 1 ... 39 [40] 41 ... 71   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.516 Sekunden mit 23 Abfragen.