ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 50 [51] 52 ... 75   Nach unten

Autor Thema: Deutschland kreuz und quer  (Gelesen 147593 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.654
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #750 am: 05. Dezember 2016, 05:04:24 »


Der interessante Ausflug nach Muenchen von schiene ging genauer gesagt zum 2.Bundesliga Fussballspiel TSV 1860 Muenchen - SG Dynamo Dresden von dem ausser Tauben auf dem Spielfeld noch keine genauerern Informationen geschrieben wurden.

Deshalb als Fussballbegeisterter von mir noch einige Fakten zum Spiel in der Allianz Arena und zur Tradition von Dynamo Dresden.



Obwohl ich als gebuertiger Dresdner schon seit 56 Jahren "FC Bayern Muenchen Fan" bin interessiert mich noch aus alter Verbundenheit her, aus der Zeit als Dynamo noch „SG Deutsche Volkspolizei Dresden“ hiess, dieser jetzige Profi-Verein.
Er hat schliesslich eine beeindruckende Tradition:


Herbert Schön (links) mit dem FDGB-Pokal (SG VP Dresden 3:0 BSG Einheit Pankow, 14.9.1952)

Nach dem 2. Weltkrieg werden auf dem Gebiet der späteren DDR von der Sowjetischen Militäradministration die als „bürgerlich“ geltenden Fußballklubs aufgelöst. Der Wiederbeginn des Spielbetriebs erfolgt zunächst auf Kreisebene und in Sportgemeinschaften, die nach ihrem Stadtteil benannt werden. 1948/49 wird erstmals wieder eine Landesmeisterschaft ausgetragen, in der sich die SG Dresden-Friedrichstadt mit zahlreichen Spielern des erfolgreichen Dresdner SC den Titel holt.

Neben dem gemeinschaftlich organisierten Fußball wird ab 1948 auch staatlich unterstützter Leistungsfußball gespielt. Dazu wird nach sowjetischem Vorbild im Oktober 1948 die Sportvereinigung Deutsche Volkspolizei gegründet – mit dem Ziel, "dass jeder Mitarbeiter […] der Deutschen Volkspolizei sich sportlich betätigt und der Sport zu einem gesellschaftlichen Bedürfnis wird".
Im Juli 1950 werden die vierzig besten Spieler aller Volkspolizei-Mannschaften zu einem Lehrgang in Forst zusammengeholt. Die Trainer Fritz Sack und Paul Doering entscheiden sich letztlich für 17 Spieler aus elf verschiedenen Städten. Das Gerüst der künftigen Dresdner Mannschaft bilden die vier Potsdamer Spieler Schoen, Schröter, Matzen und Michael. Die SG Volkspolizei Dresden übernimmt zum Start der Saison 1950/51 den Oberliga-Platz der SG Friedrichstadt. Damit wollen die sportlich und politisch Verantwortlichen des Landes die aufgebrachte Stimmung in (Fußball-)Dresden besänftigten, nachdem die Spieler der SG Friedrichstadt aus Protest gegen das mutmaßlich manipulierte Meisterschaftsfinale im April 1950 die DDR in Richtung Westen verlassen haben.

Am 12. April 1953 wird im Dresdner Filmtheater „Schauburg“ die SG Dynamo Dresden gegründet. Heinz Tülch, ein Oberstleutnant der Volkspolizei, wird der erste Vorsitzende. Knapp drei Monate später kann in Dresden der erste DDR-Meistertitel gefeiert werden: Im Entscheidungsspiel in Berlin wird die punktgleich platzierte BSG Wismut Aue in der Verlängerung mit 3:2 besiegt. In der Saison darauf folgt ein 3. Platz, danach aber der erste Niedergang in Fußball-Dresden: Im November 1954 wird die Mannschaft überraschend zum SC Dynamo Berlin (dem späteren BFC Dynamo) delegiert. Dresden hat praktisch über Nacht keine Erstliga-Mannschaft mehr. Eine neue Dynamo-Mannschaft aus Reservespielern und den wenigen, die sich weigerten, nach Berlin zu wechseln, „darf“ den Platz des kurzerhand aufgelösten SC DHFK Leipzig in der 1. DDR-Liga (zweithöchste Spielklasse) übernehmen, steigt aber unmittelbar ab.

Noch bitterer kommt es im November 1956: Nach dem Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers – die Wechselfrist von vier Wochen wurde nicht eingehalten – wird Dynamo zu einem Punktabzug verurteilt, der schließlich den erstmaligen Abstieg in die viertklassige Bezirksliga zur Folge hat. Schnell geht es jedoch wieder bergauf: 1957 gelingt unter Trainer Kurt Kresse der sofortige Wiederaufstieg, ein Jahr später unter seinem Nachfolger Helmut Petzold der direkte Durchmarsch in die 1. DDR-Liga.

Quelle:SG Dynamo Dresden



Unvergessen sind die Spiele der Dynamo-Volkspolizisten gegen den Stasi-Mielke Club "BFC"

Hier kam der ganze Frust der Zuschauer gegen die Manipulationen im DDR-Fussball zum Ausbruch, von denen auch Dynamo Dresden bereits schon seit der Zeit als man vom SG Dresden-Friedrichstadt zur SG Deutsche Volkspolizei Dresden mutieren musste und dann als Hoehepunkt zwangsweise zum Stasi-BFC amputiert wurde.

Die Spieler des BFC wurden daher ueberall in der DDR von den Zuschauern gnadenlos ausgepfiffen und in Dresden bei ihren ersten Spiel im alten Rudolf-Harbig Station auf dem Weg in die Kabinen wegen ihres "Verrates" zum Stasi-Verein zu gehen sogar taetlich angegriffen.

So schaute ich mir selbstverstaendlich in Tradition das Spiel gegen die 60iger live auf Sky Sport HD 1 durch einem kostenlosen Stream auf rojadirecta.me mit meinem Laptop auf der Durchreise nach Thailand, zur Zeit urlaubend in Penang/Malaysia, dieses Spiel auch an.

Trotz der ungluecklichen Niederlage mit dem Tor in der 89.Minute durch  Aycicek (1860) ist Dynamo spielerisch auf guten Weg naechstes  Spieljahr oder dann spaetestens ab 2018 wieder in der 1.Bundesliga zu spielen.



Das Tor: In der 89. Minute schnappte sich der Leihspieler von Werder Bremen die Kugel im Mittelfeld. Aycicek marschierte los, dribbelte sich bis zur Strafraumgrenze und zog mit Schmackes ab - Dresden-Keeper Marvin Schwäbe hatte die Fingerspitzen noch dran, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Sechzigs Sieg eingetütet: dank einer ganz starken Aktion von Matchwinner Aycicek.

Das war schlecht: Während die Gäste in Sachen Zweikampf und Ballbesitz einen Hauch besser waren (jewiels 52:48 Prozent), fanden die Giesinger kein Mittel gegen die schnellen Konter der Dynamos. Immer wieder rannten Kai Bülow, Romuald Lacazette und Michael Liendl schon im Mittelfeld hinterher. In der Schlussphase wackelte 1860 immens und hatte letzten Endes großes Glück, dass es zum Sieg reichte.

Das sagt Dresdens Trainer Uwe Neuhaus: "Wir haben in der ersten Halbzeit ein richtig gutes Spiel gesehen, von beiden Mannschaften. Es war sehr diszipliniert und gab auf beiden Seiten ein paar Halbchancen. Das 0:0 war absolut in Ordnung. In der zweiten Halbzeit haben wir uns in einer Abtastphase ein Auszeit genommen, hatten viele Fehlpässe. Danach konnten wir uns nochmal straffen und haben einen Angriff nach dem anderen auf das Tor der Sechzger gefahren. Wir sind vier Mal alleine aufs Tor gelaufen.Hätten wir nur eine unserer Chancen genutzt, hätte es nur einen Sieger gegeben. Wir haben aber nicht die optimale Lösung gefunden. Das ist das Einzige, was ich der Mannschaft vorwerfen kann. Die individuelle Qualität ist bei 1860 absolut vorhanden, deswegen haben sie das Spiel gewonnen."



München – "Heimspiel für beide" - dass der Dynamo-Anhang besonderen Spaß daran hat, in großer Zahl nach München zu reisen, ist schon fast Tradition. Über 20.000 Dresdner Fans waren am Samstag wieder nach München gekommen. In der Allianz Arena herrschte bei der Begegnung zwischen dem TSV 1860 und Dynamo Dresden (1:0) vor über 43.000 Zuschauern eine atemberaubende Kulisse. Für die Fans ein Festtag, für Stadt und Polizei ein Hochrisiko-Spiel – und die Befürchtungen bestätigten sich, es kam zu abstoßenden Szenen. Es gab Festnahmen, Anzeigen und verletzte Polizisten.

Bereits auf ihrem Weg nach München hinterließen einige Dynamo-Fans eine Schneise der Verwüstung. Eine Gruppe, die mit dem Zug mit Übernachtungsstop in Pilsen anreiste, randalierte schon in der tschechischen Stadt so heftig, dass die dortige Polizei Verstärkung aus Deutschland anforderte. Auch der Alex-Zug, mit dem die "Fans" unterwegs waren, wurde verwüstet. Bei ihrer Ankunft am Münchner Hauptbahnhof wurden sie deshalb bereits von starken Einsatzkräften empfangen und zum Stadion begleitet. Die Situation eskalierte erst, als ein Dresdner Fan, der bereits im Stadion war, ein Tor öffnete und so rund 40 Problemfans ungehindert ins Stadion eindringen konnten. Die Polizei musste körperlich einschreiten, ein Beamter wurde leicht verletzt.


Beeindruckende Kulisse in der Allianz Arena. So eine Stimmung gibt's bei Löwen-Spielen selten. Foto: Imago

Nach Abpfiff waren dann aggressive Löwen-Fans an der Reihe. Die Gruppe vermummte sich und suchte den Kontakt zum Dynamo-Lager. Ein Aufeinandertreffen gab es nicht, die Polizei war rechtzeitig zur Stelle, teilweise waren Polizeireiter im Einsatz, die die Gruppen voneinander abdrängten. Dass der Mob dabei einen Sicherheitszaun einriss, konnte nicht verhindert werden. Während des Abmarsches wurde ein weiterer Polizist bei der Festnahme eines Dynamo-Fans, der einem Löwen den Schal geklaut hatte, leicht verletzt.

Erst nachdem Dynamo-Fans aus ihren Autos mit Böllern geworfen hatten und die Polizei einen Täter fassen und anzeigen konnte, beruhigte sich die Situation rund um die Allianz Arena. Am Sonntag lautet die traurige Bilanz des Polizeieinsatzes: Zwei verletzte Polizisten, zehn Festnahmen, sechs Strafanzeigen wegen Delikten gegen das Sprengstoffgesetz, Raub, Widerstand, Körperverletzung, Betäubungsmittel und Verwenden verfassungsfeindlicher Gegenstände.

Quelle:Abendzeitung
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.654
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #751 am: 05. Dezember 2016, 15:05:04 »

Update:

... und schiene war dabei !




Eindrucksvoll: 20 000 Dynamo-Fans unterstützten ihr Team in der Allianz Arena - Foto: picture alliance / augenklick/fi

04.12.2016 - 19:39 Uhr
Unfassbar, gigantisch, einmalig: 20 000 (!) Dynamo-Fans rockten die Allianz Arena, machten die Partie zu einem Heimspiel.
Niklas Kreuzer brachte es auf den Punkt: „Das gibt‘s nur einmal in Deutschland.“
Damit liegt der Verteidiger wohl richtig: Denn kein einziger Erstligist hätte überhaupt Platz für so viele Gästefans. Und in der 2. Liga mobilisiert kein Verein auch nur ansatzweise so viele Anhänger zu einem Auswärts-Trip wie Dynamo.

Kapitän Marco Hartmann: „Dieser Stolz auf den Verein, dieses Wir-Gefühl, das musst du als Spieler aufsaugen.“ Trainer Uwe Neuhaus: „Danke an alle für diese grandiose Unterstützung.“
Und trotzdem blieb ein kleiner, fader Beigeschmack, das weiß auch Hartmann ganz genau: „Wir haben es nicht geschafft, mit einem Sieg einen richtigen Feiertag daraus zu machen...“


Das 0:1 war Dynamos erste Pleite im Münchner Fußball-Tempel - Foto: Sven Hoppe / dpa

Quelle:Bild.de
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #752 am: 12. Dezember 2016, 16:34:38 »

Gestern war ich etwas hungrig und beschloss mal wieder den Hausener Dorfkrug zu besuchen welcher nicht weit
von unserer Wohnung entfernt ist




Ich entschied mich für eine Currysuppe und eine halbe Gans mit Blaukraut und Klöße





zum Nachspülen gabs ein Krombacher Kellerbier


Das war alles sehr lecker und ich war mehr als satt  ;}

« Letzte Änderung: 12. Dezember 2016, 16:52:05 von schiene »
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Tagestour nach Straßburg (Frankreich)
« Antwort #753 am: 31. Dezember 2016, 01:03:31 »

Tagestour nach Straßburg (Frankreich)
Wir waren gerade 4 Tage in Stuttgart von wo aus wir eine Tagestour in die französische Stadt Straßburg unternahmen. Mit dem Zug ging es früh morgens 07:30 Uhr los und gegen 09 Uhr kamen wir in Straßburg an. Vom Bahnhof liefen wir Richtung Straßburger Munster welcher wirklich beeindruckend ist.

Im ICE


Der Bahnhof von Straßburg




Der Straßburger Münster
https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fburger_M%C3%BCnster







wird fortgesetzt.
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Tagestour nach Straßburg (Frankreich)
« Antwort #754 am: 31. Dezember 2016, 01:13:08 »

Unweit vom Münster gibt es die Bootsanlegestelle von wo aus Stadtrundfahrten starten. Wir kauften uns Tickets für 11 Uhr. Da es relativ sehr kalt war beschlossen wir noch vorab einen Kaffee und ein Gläschen Sekt zu trinken.
Das Boot war klimatisiert und überdacht.Die Fahrt dauerte 45 Minuten und war sehr schön da man so eine guten Überblick von der Stadt bekam.

In der ganzen Stadt gab es kleine Weihnachtsmärkte und Verkaufsstände welche aber an diesem Tag
zum Großteil abgebaut wurden.Viele Hauser waren weihnachtlich geschmückt



hier konnte man mit EC oder Visakarte seine Bootstickets im Voraus kaufen








Nach der Schiffsfahrt liefen wir einen Großteil der Strecke an dem Kanal nochmals ab


wird fortgesetzt......
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Tagestour nach Straßburg (Frankreich)
« Antwort #755 am: 31. Dezember 2016, 03:59:54 »

Im franz.Viertel La Petite France beschlossen wir etwas zu essen
und entschieden uns für das Restaurant Au Pont Saint Martin
http://www.pont-saint-martin.com/de/startseite












« Letzte Änderung: 31. Dezember 2016, 04:12:16 von schiene »
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Tagestour nach Straßburg (Frankreich)
« Antwort #756 am: 31. Dezember 2016, 04:05:12 »

Ich bestellte mir ein Dutzend Frösche mit Knoblauch,Salat und Baguette und meine
Frau nahm die Entenleber auf Linsen.Beides war sehr lecker....





Gut gestärkt schauten wir uns nach dem Essen weiter im franz.Viertle um








« Letzte Änderung: 31. Dezember 2016, 04:12:39 von schiene »
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #757 am: 31. Dezember 2016, 06:25:47 »

Im Viertel La Petite France











Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #758 am: 31. Dezember 2016, 06:46:59 »

Zitat
  Ich bestellte mir ein Dutzend Frösche mit Knoblauch,Salat und Baguette und meine 

und was musstest Du fuer die Rollstuehle bezahlen,, denn huepfen koennen sie nun nichtmehr  :]
Strassburg  ist eine  sehr schoene Stadt.
Von Frankfurt aus in rund 2 einhalb Stunden erreichbar ?
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2016, 07:09:37 von Gerdnagel »
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Tagestour nach Straßburg (Frankreich)
« Antwort #759 am: 31. Dezember 2016, 07:28:30 »

Von Frankfurt aus in rund 2 einhalb Stunden erreichbar ?
Mit dem Zug braucht man 2 - 2 1/2 Std.von FFM nach Straßburg

Das Museum of Modern and Contemporary Art (Moderne und zeitgenössische Kunst)






Den verkleideten Bahnhof könnte man wirklich für ein Fußballstadion halten


bis zur Rückfahrt hatten wir noch etwas Zeit und so gabs im Bahnhof noch ein Bierchen


Die Rückfahrt war mit dem TGV.Allerdings war die Beinfreiheit in diesem viel kleiner als in unseren ICEs



« Letzte Änderung: 31. Dezember 2016, 07:45:00 von schiene »
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #760 am: 31. Dezember 2016, 09:21:40 »

Als wir in Stuttgart ankamen waren wir etwas hungrig und beschlossen im
Fischrestaurant "Gosch Sylt" welches sich im Stuttgarter Bahnhof befindet
etwas zu essen.
Es gab gebratenen Lachs mit Nudeln und Austern. Es war ein schöner Tag auch wenn uns vom vielen
Laufen etwas die Füße weh taten.






Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #761 am: 01. Januar 2017, 01:39:45 »

Am 28.12.2016 besuchten wir den Fernsehturm in Stuttgart welcher seit ca.einem Jahr wieder für die Öffentlichkeit zugängig ist.Eintritt kostet 7,- Euro.Von der Aussichtsplattform hat man eine gute Aussicht rund um Stuttgart und im Turmrestaurant kann man sich stärken.


Der Fernsehturm hat eine Gesammthöhe von 217 Meter und wurde 1956 erbaut




Die offene Aussichtsplattform


Blick auf Stuttgart


auch in 200 Meter Höhe schmeckt das Bier


wird fortgesetzt.....
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.896
    • Mein Blickwinkel
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #762 am: 02. Januar 2017, 01:32:06 »

Nach der "Turmbesteigung" fuhren wir mit der Bahn zur Haltstelle Mineralbäder.Am Park bei den Mineralbädern liefen wir noch etwas herum und entdeckten ungewollt das Musem für Naturkunde.Ok,da schauen wir mal rein..
An der Kasse wurde uns gesagt das heute ab 13 Uhr der Eintritt frei ist was natürlich höchst erfreulich war. Auch in dem nahliegenden Museum am Löwentor wo es eine Dinosaurierausstellung gab war der Eintritt frei.

Der Park an den Mineralbädern in Stuttgart


Eingang zu den staatlichen Museum für Naturkunde welches wirklich sehr schön und sehenswert ist —






Eingangsbereich des Museum am Löwentor


Da das Bistro im Museum überfüllt war setzten wir uns ins Freie und
tranken erst einmal  ein Bierchen bevor wir uns die Dinos anschauten....



Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.637
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #763 am: 02. Januar 2017, 01:50:17 »

Moin Schiene

Trotz etlicher Kriegsschäden hat Straßburg immer noch viele alte herrliche Bauten und Ansichten.  ;}
Gespeichert

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: Deutschland kreuz und quer
« Antwort #764 am: 02. Januar 2017, 01:58:50 »

Trotz etlicher Kriegsschäden hat Straßburg immer noch viele alte herrliche Bauten und Ansichten.  ;}

Da schliesse ich mich an. Früher "musste" ich jedes Jahr einmal nach Strassburg.
Darum kenne ich die Beschreibungen und Bildansichten von @schiene sehr gut.
Ein wunderschönes Plätzchen auf Erden. [-]


Daniel
Gespeichert
Seiten: 1 ... 50 [51] 52 ... 75   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.455 Sekunden mit 23 Abfragen.