ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.  (Gelesen 126450 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.617
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
« Antwort #810 am: 02. November 2018, 23:04:39 »

Das diese Scheixxx Hubschrauber auch so teuer sein müssen, da glauben die Leute doch glatt dass da Korruption mit im Spiel ist  {;

https://m.bangkokpost.com/news/politics/1568702/army-denies-graft-in-helicopter-purchases
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.385
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
« Antwort #811 am: 03. November 2018, 07:01:23 »

Eine AgustaWestland AW139 in der Lackierung der Königlich Thailändischen Armee, hier in Khon Kaen im Mai 2016 zu sehen, war eine von mehreren, die von der Armee unter dem damaligen Kommandanten Gen Prayut Chan-o-cha gekauft wurde. (Creative Commons über Wikimedia)

Der Aktivist Srisuwan Janya hat darauf bestanden, dass er heute beim Office of the Auditor-General (OAG) eine Petition einreichen wird, um die Beschaffung von Hubschraubern aus italienischer Produktion durch die Armee zu untersuchen.

Er sagte am Donnerstag, dass der tödliche Hubschrauberabsturz in Leicester, England, der den Milliardär Vichai Srivaddhanaprabha am Samstag tötete, seine Aufmerksamkeit auf die Käufe der Armee von ähnlichen Hubschraubermodellen gelenkt hatte.

Der abgestürzte Hubschrauber war vom AgustaWestland AW169 Modell, das rund 280 Millionen Baht kostet, sagte er.

Die Armee habe ältere Modelle des AgustaWestland AW-Hubschraubers zu höheren Preisen als der von Vichai und zum notierten Marktpreis desselben Modells gekauft, so Srisuwan.

In seiner Forschung über die vergangenen Käufe der Armee von AgustaWestland AW sagte er, er habe etwa 12 Hubschrauber des Modells AW139 gefunden und AW149 wurden mehrmals gekauft.

Im Jahr 2012, als Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha beispielsweise Armeechef war, sagte er, wurden zwei AW139-Hubschrauber für 1,35 Milliarden Baht oder 675 Millionen Baht gekauft, sagte Herr Srisuwan.

Laut Herrn Srisuwan liegt der durchschnittliche Marktpreis des Modells AW139 bei nur rund 396 Millionen Baht.

Er stellte die Frage, warum die Armee bei ihrem Kauf im Jahr 2012 bis zu 558 Millionen Baht mehr als den durchschnittlichen Marktpreis für den Hubschrauber AW139 bezahlt hat.

Nach dem Militärputsch im Jahr 2014 wurden zwei weitere AW139-Hubschrauber von der Armee für 1,47 Milliarden Baht oder etwa 737 Millionen Baht beschafft, sagte er.

Die Preisdifferenz für diesen Kauf der beiden Hubschrauber betrug 692 Millionen Baht (kombiniert) im Vergleich zum Marktpreis des AW139.

Zwischen 2016 und 2017 wurden sechs weitere AW139-Hubschrauber gekauft und 2017 wurden auch zwei weitere AW149-Hubschrauber angeschafft, sagte er.

Etwa die Hälfte dieser Hubschrauber galt als geerdet, was in letzter Zeit in den sozialen Medien Kritik hervorrief, warum die Armee die neuen Hubschrauber nicht einsetzte, sagte er.

Unterdessen sagte der Armeesprecher Col Winthai Suvaree, dass die von der Armee gezahlten höheren Preise für die Agusta Westland AW-Hubschrauber auch die Kosten für die Simulationsausbildung für die Piloten in jedem neu erworbenen Modell, Ersatzteile und die Ausbildung für die Mechaniker der Armee beinhalten.

Der von Herrn Srisuwan genannte Preis von 280 Millionen Baht für den Hubschrauber von Vichai war offenbar der Preis für den Hubschrauber, während Piloten eingestellt und Wartungsleistungen möglicherweise separat bezahlt wurden, sagte Col Winthai.

Und die 280 Millionen Baht, die Herr Srisuwan zitierte, waren nicht der offizielle Preis, sondern ein Preis, der von den Medien berichtet wurde.

Er sagte, Herr Srisuwan hätte die Preise verschiedener Modelle des Hubschraubers nicht vergleichen sollen.

Um Zweifel an den Hubschrauberkäufen der Armee auszuräumen, sammelte ein Armeeteam Informationen, und die Streitkräfte würden alles erklären, was es zu wissen gäbe, um den Anschuldigungen von Herrn Srisuwan entgegenzuwirken, sagte Col Winthai.

Der Kauf neuer Hubschraubermodelle durch die Armee zusammen mit zusätzlichen Systemen ist ein Standardprotokoll, das von jeder Streitkraft übernommen wird, sagte die Quelle.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Weiters kann ich mir vorstellen, dass zwischen einem Militaer- und Privathubschrauber ein Unterschied in der Ausruestung besteht.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.101
Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
« Antwort #812 am: 03. November 2018, 12:40:23 »

Weitere Informationen hier:
http://thailandtip.info/2018/11/02/die-thailaendische-armee-bezahlte-fast-das-dreifache-fuer-den-gleichen-hubschrauber-typ-der-von-king-power-verwendet-wurde/

Zitat
Als die thailändische Armee zwischen den Jahren 2012 und 2017 gleich 12 Hubschrauber eines veralteteren Typs von demselben italienischen Unternehmen kaufte, zahlte sie zwischen 675 Millionen Baht und 737 Millionen Baht für jeweils einen dieser Hubschrauber.
...
Die im Internet online verfügbaren Preisinformationen geben an, dass das Militär die Hubschrauber weit über dem Marktpreis des Helikopters gekauft hatte.

Ein für das Militär ausgestatteter Hubschrauber AW 139, ein Modell, das von der thailändischen Armee gekauft wurde, soll laut der bekannten Aviation International News im Jahr 2013 für rund 348 Millionen Baht pro Stück verkauft worden sein.

Die AW 149s, ein neueres Modell, das letztes Jahr von der thailändischen Armee gekauft wurde, kostet laut einem Luftfahrtforschungsunternehmen jeweils etwa rund 480 Millionen Baht auf dem internationalen Markt.

Das sind Neupreise für die Militär-Versionen. Aber anscheinend wurden teils auch gebrauchte, reparaturbedürftige Hubschrauber gekauft.

Tätigt das Thai-Militär überhaupt irgendwelche Käufe, ohne sich dabei die eigenen Taschen zu füllen?  :-)
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9.112
Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
« Antwort #813 am: 03. November 2018, 12:47:55 »

Tätigt das Thai-Militär überhaupt irgendwelche Käufe, ohne sich dabei die eigenen Taschen zu füllen?  :-)

Wenns nur das Militaer waere ....  {--

http://www.taeglicher-wahnsinn-thailand.de/2015/05/300-mio-baht-fur-verrottende.html

Zitat
Wie ein Gericht 2013 feststellte, wurde der Kauf der insgesamt 315 Löschfahrzeuge und 30 Boote durch einen Brief des österreichischen Botschafters in Thailand im Auftrag von Steyr ausgelöst.
Der Deal wurde von österreichischen wie auch thailändischen Beamten zur Vermeidung einer öffentlichen Ausschreibung als Geschäft von Regierung zu Regierung dargestellt.

Der Preis wurde auf 6.6 Milliarden Baht hochgepumpt, der Vertrag vom damaligen Gouverneur, Samak Sundaravey, der Hauptstadt Thailand's unterschrieben. Sein Nachfolger Apirak Kosayothin beglaubigte den Kreditbrief.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.411
Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
« Antwort #814 am: 03. November 2018, 13:12:28 »

Wer unterschreibt denn den Kaufvertrag fuer Hubschrauber fuer das Militaer ? Das Militaer oder die Regierung ?

Und wer unterschreibt die Ueberweisung ?


Und wer steckt sich………………….nein, weiter schreibe ich nicht.    ;D
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.266
Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
« Antwort #815 am: 03. November 2018, 13:46:31 »

Ob nun Zeppelin, U Boote, Ukraine Panzer oder Gripen Abfangjäger es war schon immer so dass die thailändischen Militärbeschaffungsprojekte das 2-3 fache über dem Marktpreis kosteten. (Bei den meisten Zivilprojekten sind eher 20 - 30 % üblich)



Gespeichert
██████

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.266
Re: Das thailändische Militär und seine Rolle, sein Zustand usw.
« Antwort #816 am: Gestern um 00:14:52 »

Der Abzug regulärer  Kampftruppen aus Bangkok senkt für die Zukunft die Putschgefahr


Redeployment of coup-prone regiments to temper political involvement

https://asia.nikkei.com/Politics/Thai-military-shake-up-raises-questions-about-Prayuth-s-authority
Gespeichert
██████
 

Seite erstellt in 0.502 Sekunden mit 23 Abfragen.