ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 5 [6] 7 ... 41   Nach unten

Autor Thema: Aktuelle Meldungen aus China  (Gelesen 78846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karlsson

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #75 am: 25. April 2012, 07:24:08 »

Nun, in China ist es so, dass gekauft wird was teuer ist und nicht, was gefällt. Hier (ich bin gerade in Peking) muss etwas teuer sein damit man zeigen kann, dass man wer ist. Dabei ist es eher zweitranging ob das auch schön ist. Als ich mal von Paris nach Zürich flog, hatte ich zwei Chinesen neben mir sitzen. Diese Beiden waren angezogen wie Clowns, behängt mit Taschen von Gucci und wie sie nicht alle heissen und absolut Niemand kann mir erzählen, dass die das schön fanden. Das war einfach nur sau teuer und somit erstehenswert. Wenn ich nun auf die Autos hier schaue dann frage ich ich gelegentlich, warum jemand eigentlich einen 12 Zylinder 6 Liter Mercedes oder einen Bentley braucht um in der Stadt herumzufahren. OK, das sind wirklich schöne Fahrzeuge aber auch dort spielt hauptsächlich die Marke und der Preis die entscheidende Rolle, welches Auto man kauft. Selbst in der Schweiz sehe ich nicht so viele RR's, Bentleys, Mercedes, BMW's, Porsches und Audis wie hier in Peking oder jeder anderen x-beliebigen anderen, grösseren chinesischen Stadt. Als ich letztes Jahr in Hangzhou war, habe ich in 5 Wochen so viele Ferraris gesehen wie zuvor in meinem ganzen Leben in St. Gallen, Schweiz nicht.
Gespeichert

† Jhonnie

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #76 am: 25. April 2012, 10:36:37 »

@Karlsson

Asiaten sind im allgemeinen ein SICH selbst darstellendes Volk. kannst du ueber all beobachten.
Die teuersten und Nutzlosesten Dinge wie Iphone haben und zuhause Kuehlschrank leer. Deswegen gibts ja Pfandhaueser.

Joachim
Gespeichert
.... In der Bibel steht geschrieben: " Liebe deinen Naechsten " UND das Kamasutra zeigt  " WIE ES GEHEN KOENNTE". auch fuer RUD's behaftete geeignet.

Karlsson

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #77 am: 25. April 2012, 12:28:15 »

Na dann habe ich mit meiner Frau den grossen Wurf gelandet. Ich muss ihr gelegentlich sagen, dass sie mal was nettes anziehen soll. Sie ist eher das Mauerblümchen, was selten mal was Neues kauft. Sie hat da so eine Seidenbluse, beige mit so nem Blumenmuster drauf, der typische Grossmutterstyle. Sie steht da voll drauf und ich sag ihr immer, wenn Du mit mir weggehst, dann bleibt das Ding im Schrank.
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #78 am: 06. Mai 2012, 15:56:05 »


@Moesi

Dass sie Deutsche Autos kaufen ist anscheinend sehr erwünscht ...  aber gleichzeitig flucht man überall in Deutschen Medien darüber, dass die Chinesen auf dem Weltmarkt nun auch den Treibstoff dazu kaufen  (Stichworte Benzinpreis, Treibhausgase....).
 :-X ???

Sei doch bitte mal so nett und zeig mir eine Quelle, die belegt, dass "überall in deutschen Medien" über diesen Sachverhalt „geflucht“ wird.
Bis Du einen Link gefunden hast, gehe ich davon aus, dass man in deutschen Medien besagte Situation sachlich beschreibt und objektiv analysiert.


Viele Grüße
Ferdinand
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #79 am: 15. Mai 2012, 10:44:46 »

China: Zeitung berichtet über Pläne für politische Reformen

"Am Montag, dem 14. Mai, erschien in Chinas größter Tageszeitung, der "Volkszeitung"  (People’s Daily oder Rénmín Rìbào) auf der Seite 5 ein bemerkenswerter Artikel. Er nimmt eine ganze Seite ein, was ebenso ungewöhnlich ist wie sein Thema: „Reform des politischen Systems wirksam vorantreiben“.
 
Der Autor Zhiwen Zheng schreibt darin: „Das angestrebte Ziel der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und des Landes liegt darin, die politischen Reformen voller Elan voranzutreiben und eine sozialistische und demokratische Gesellschaft aufzubauen."
 
Als größter Zeitung - und damit ist sie eines der wichtigsten staatlichen Medien in China -, wurde ihr offensichtlich aufgetragen zu zeigen, wie wichtig die KPCh jetzt politische Reformen nimmt. Nach Einschätzung der chinesischsprachigen Epoch Times bedeutet die Veröffentlichung des Artikels jedoch zunächst nur, dass sich Staatspräsident Hu Jintao und Premierminister Wen Jiabao über politische Reformen geeinigt haben.
 
Die Volkszeitung verwendete eine ganze Seite für ihren Artikel über politische Reformen, was unüblich ist. Der Schutz von Rechten wurde in einer Tabelle der Einschränkung von Rechten gegenübergestellt. Durch beide Aspekte solle sichergestellt werden, „[...] dass das Volk das Sagen hat [...]". In der linken Spalte wurde über „Rechtsschutz" geredet. Dort wurde unter anderem über das Einrichten einer demokratischen Überwachungsorganisation innerhalb der Dörfer und die Mitwirkung des Volkes bei der Gesetzgebung berichtet. In der rechten Spalte wurde das Thema „Rechtseinschränkung" behandelt. Dazu zählten beispielsweise die Offenlegung von Staatsausgaben, die Reform von Genehmigungsverfahren und die ordnungsmäßige Verwaltung der Beamten. ..."

http://www.epochtimes.de/china-zeitung-berichtet-ueber-plaene-fuer-politische-reformen-892552.html
Gespeichert

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.384
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #80 am: 18. Mai 2012, 21:38:10 »

Mal eine positive Meldung aus dem Reich der Mitte.

617 kg Kaluga Fisch wurde im Heilongjangfluss gefangen und siehe da er wurde nicht gleich verspeist. }} {*

http://www.blick.ch/news/china-617-kg-schwerer-suesswasserfisch-gefangen-id1887902.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #81 am: 24. Mai 2012, 17:39:33 »

BMW verdoppelt Kapazitäten in China

"China ist seit Jahresanfang zum weltweit größten Markt für BMW aufgestiegen. Mit einem zweiten Werk verdoppelt der Münchner Autobauer seine Kapazitäten auf dem größten Automarkt der Welt auf jetzt 200 000 Fahrzeuge.

Um die Produktion aber noch stärker ausbauen zu können, investiert BMW mit seinem chinesischen Joint-Venture-Partner Brilliance weitere 500 Millionen Euro, wie BMW-Chef Norbert Reithofer am Donnerstag bei der Eröffnung des neuen Werkes in der nordostchinesischen Stadt Shenyang ankündigte.

Trotz einer Abkühlung des gesamten Automarktes in China rechnet der BMW-Chef auch in diesem Jahr mit einem "zweistelligen Wachstum" für seine Marke. Mit einem Zuwachs um 35 Prozent im den ersten vier Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum überholte China die USA und Deutschland als wichtigster Einzelmarkt für BMW. "Es ist das erste Mal, dass China die Nummer eins ist", sagte Reithofer. ..."

http://www.kn-online.de/In-Ausland/Wirtschaft/BMW-verdoppelt-Kapazitaeten-in-China
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #82 am: 28. Mai 2012, 15:01:20 »

Protest gegen China - Zwei tibetische Mönche zünden sich selbst an

"Es ist die erste Selbstverbrennung von Mönchen in der tibetischen Hauptstadt überhaupt: In Lhasa haben sich zwei Tibeter auf dem Pilgerweg um den Jokhang-Tempel selbst angezündet. Das bestätigte am Montag die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Einer der beiden Männer sei ums Leben gekommen. Der andere habe verletzt überlebt und liege in stabilem Zustand im Krankenhaus. ...."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tibet-zwei-moenche-zuenden-sich-in-lhasa-selbst-an-a-835540.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #83 am: 03. Juni 2012, 10:35:43 »

China verhaftet US-Spion: Eisiges Schweigen

"Es könnte der größte Spionagefall zwischen China und den USA seit Jahrzehnten sein: Ein chinesischer Agent hat die USA laut Medienberichten über Jahre mit brisanten Verteidigungsinformationen versorgt. Jetzt sitzt er in Peking hinter Gittern.

Ein hochrangiger chinesischer Sicherheitsfunktionär ist laut Medienberichten als US-Spion enttarnt und festgenommen worden. Über Jahre soll der Mitarbeiter des Staatssicherheitsministeriums in Peking „Top-Geheimnisse“ an die USA geliefert haben. ..."

http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Politik/China-verhaftet-US-Spion-Eisiges-Schweigen
Gespeichert

Karlsson

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #84 am: 03. Juni 2012, 18:26:30 »

Das ist echt unglaublich:
http://www.20min.ch/panorama/news/story/Verletzter-Busfahrer-rettet-seine-Passagiere-22408156
Das muss man gesehen haben. Leider hat er mit dem Leben bezahlt aber er wird nun als Held gefeiert.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #85 am: 04. Juni 2012, 11:49:18 »

Der Klon eines Alpen-Dorfs in Guangdong, China
 


"Im österreichischen Dorf Hallstatt war die Aufregung groß: "Die Chinesen bauen eine Kopie unseres Ortes!" Nun ist der Dorf-Klon fertig und der Original-Bürgermeister findet es "fesch", trotz Fehler.

Alpenidylle im Süden Chinas: Das malerische Städtchen Hallstatt im österreichischen Salzkammergut hat in Fernost einen Zwilling bekommen. Am Samstag ist die Kopie der Tourismusgemeinde mit Unesco-Welterbetitel als Luxusviertel der Kreisstadt Boluo in der Provinz Guangdong eröffnet worden – See inklusive.

Österreichische Medien amüsierten sich allerdings über verzerrte Dimensionen, Schreibfehler und Palmen in der Kopie. Und im Gegensatz zum Original ist die Kopie noch unbewohnt.

Im Dorfbrunnen tummeln sich Goldfische, vor der Kirche wiegen sich Palmen und der "Feinschmecker-Treffpankt" bietet Meeresspezialitäten feil. Zu allem Überfluss ziert eine historische rote Londoner Telefonzelle den Dorfplatz. Wenn österreichische Medien jetzt über die Eröffnung in China berichten, schimmert ein Augenzwinkern durch: Ambiente und Ausstrahlung des Originals sieht man als unerreicht, und dabei spielen die Fehler im Detail noch eher eine geringere Rolle. ..."



http://www.welt.de/kultur/article106410359/Der-Klon-eines-Alpen-Dorfs-in-Guangdong-China.html

Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #86 am: 07. Juni 2012, 07:02:49 »

Bürgerrechtler Li Wangyang stirbt unter mysteriösen Umständen

"Peking - Mehr als zwei Jahrzehnte saß Li Wangyang in chinesischen Gefängnissen - nun ist der Bürgerrechtler nur ein Jahr nach seiner Entlassung tot aufgefunden worden. Li soll sich in einem Krankenhaus erhängt haben, wo er wegen Zuckerkrankheit und einem Herzleiden behandelt wurde.

Angeblich hat sich Li in seinem Krankenzimmer umgebracht. Die Familie des Dissidenten hat jedoch erhebliche Zweifel an dieser Version geäußert. Es habe keinerlei Anzeichen für einen baldigen Freitod gegeben, sagte die Mutter des Verstorbenen laut der britischen BBC. ..."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/china-buergerrechtler-li-wangyang-stirbt-unter-mysterioesen-umstaenden-a-837418.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #87 am: 09. Juni 2012, 16:58:43 »

China bereitet bemannten Raumflug vor

"China liegt offenbar gut im Zeitplan für seine Raumfahrtprogramm: Bereits Mitte Juni und damit am Anfang des anvisierten Zeitraums soll sich ein bemanntes Raumschiff auf den Weg zum Testmodul "Tiangong 1" ins All machen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag meldete. Das Raumschiff "Shenzhou 9" und die Trägerrakete seien bereits auf die Startplattform im Weltraumbahnhof Jiuquan in der Wüste im Nordwesten des Landes gebracht worden ....

....Die Volksrepublik China begann im Jahr 1990 mit ihrem Programm zur bemannten Raumfahrt und sieht darin ein Symbol für ihren Anspruch auf eine Stellung als Weltmacht auch im All. 2003 gelang es China als weltweit dritter Nation, mit einem eigenen Raumfahrzeug einen Menschen ins All zu schicken - nach den USA und der früheren Sowjetunion. Danach führte China mehrere bemannte Flüge durch, bei einem gab es sogar einen Ausstieg in den freien Weltraum. ..."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/raketenstart-im-juni-china-bereitet-bemannten-raumflug-vor-a-837876.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #88 am: 14. Juni 2012, 20:47:38 »

„Fortgeschrittene Zivilisation“ - Die Pekinger Polizei kontrolliert Ausländer

Von Peter Achten, Peking

Eine Kampagne zur Kontrolle „illegaler Ausländer“ ist eben in der Hauptstadt des Reichs der Mitte angelaufen. Das Problem, so hiess es beim Amt für Öffentliche Sicherheit, sei „ernst“.

Erstaunlich, denn auf 20 Millionen Pekinger kommen gerade einmal 120'000 Ausländer, die überwiegende Mehrheit davon völlig legal.

Die Kampagne werde 100 Tage dauern, liessen Pekings oberste Gesetzeshüter wissen. Bis Ende August. Jeder Ausländer und jede Ausländerin musste schon immer zu jeder Zeit den Pass, die Aufenthalts- sowie die Arbeitsgenehmigung bei sich tragen. Das wurde jetzt in Erinnerung gerufen. Stadtquartiere, wo sich – wie im Vergnügungs- und Wohnviertel Sanlitun zum Beispiel – Ausländer konzentrieren, schritt die Polizei sogleich zur Tat. Bei einer Razzia in einem mexikanischen Restaurant wurden Dutzende kontrolliert. Einer davon war „illegal“, das heisst sein Visum war abgelaufen und er ging ohne Arbeitsbewilligung einer Arbeit nach. ...."

http://www.journal21.ch/%E2%80%9Efortgeschrittene-zivilisation%E2%80%9C
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #89 am: 16. Juni 2012, 19:29:40 »

Todesurteil gegen Menschenhändler

"Wegen der Entführung und des Handels mit Babys ist eine Chinesin zum Tode verurteilt worden. Das Gericht in Qujing in der Provinz Yunnan erklärte am Samstag, die Frau sei als Anführerin eines Menschenhändlerrings von Ende 2009 bis August 2010 für die Entführung und den Handel mit insgesamt 223 Säuglingen verantwortlich gewesen.

Die Babys seien in der Provinz Yunnan im Süden Chinas entführt oder gekauft worden und anschließend zum Verkauf in die Provinz Henan in Zentralchina gebracht worden. Für einen männlichen Säugling wurden umgerechnet 3800 Euro verlangt, ein weiblicher Säugling kostete rund 2500 Euro. 35 Mittäter wurden nach Angaben des Gerichts am Freitag zu Strafen von drei Jahren bis zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der traditionelle Wunsch nach männlichen Erben, die das Familienerbe weitertragen und keine Mitgift kosten, und die Ein-Kind-Politik haben in China zu einem wachsenden Handel mit Säuglingen geführt. Während chinesische Gerichte harte Strafen für Menschenhändler verhängen, gibt es bislang kaum Handhabe gegen die Käufer von Säuglingen und Kindern. Vor allem männliche Nachkommen sind auf dem wachsenden Schwarzmarkt begehrt. ..."

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/223-saeuglinge-in-china-entfuehrt-und-verkauft-frau-verurteilt-a-839219.html
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 [6] 7 ... 41   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.408 Sekunden mit 23 Abfragen.