ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 9 [10] 11 ... 41   Nach unten

Autor Thema: Aktuelle Meldungen aus China  (Gelesen 77050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.723
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #135 am: 26. November 2012, 20:46:29 »

Der Link funktioniert bei mir nicht, auch über Google kommt derselbe Link, der ebenfalls nicht geht.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #136 am: 26. November 2012, 20:53:30 »

Sorry NTV ist geblockt in Thailand

Hier ein anderer Link
Kampfjet-Verantwortlicher stirbt bei Manöver
http://www.spiegel.de/politik/ausland/china-toedlicher-zwischenfall-bei-kampfjet-landung-auf-flugzeugtraeger-a-869315.html


Bildquelle: Spiegel
« Letzte Änderung: 26. November 2012, 21:08:13 von MIR »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #137 am: 02. Dezember 2012, 15:54:46 »

Todesstrafe für Chinese nach Sexsklaven-Prozess

Ein Chinese wurde am Freitag in China zum Tode verurteilt, weil sich dieser in einem Keller-Verlies bis zu sechs Sexsklaven gehalten hatte. Zwei seiner Sexsklaven tötete der Verurteilte.

Ein 35-jähriger Chinese wurde am Freitag wegen Mord, Vergewaltigung, organisierter Prostitution, Verbreitung von Pornografie und illegaler Inhaftierung durch das Mittlere Volksgericht in Luoyang, Provinz Henan zum Tode verurteilt. “Li Hao”, hatte 2009 unter seinem Haus einen Keller gegraben, der dann zum Kerker für mehrere Frauen wurde, die der Täter als Sex-Sklave hielt. Die Frauen waren bis zu 21 Monate in seiner Gewalt.
 
Der geheime Kerker wurde entdeckt, nachdem es einem der Opfer gelungen war zu fliehen. Nach den Ermittlungen der Polizei arbeiteten die Opfer in Karaoke-Bars und Friseursalons. Das Motiv von “Li Hao” war Geld. Er stellte Bildmaterial ins Internet und “vermietete” seine Sklavinnen.

Einer der Sexsklavinnen wurde zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt, zwei weitere erhielten eine Bewährungsstrafe. Vom Täter gezwungen, mussten diese zwei der Mitgefangenen unter seiner Anleitung töten. “Lio Hao” arbeitete im öffentlichen Dienst und hatte bei seiner Verhaftung im vergangenen Jahr einen acht Monate alten Sohn.


http://www.china-observer.de/index.php/2012/12/02/todesstrafe-fur-chinese-nach-sexsklaven-prozess/

Originalquelle: http://www.chinadaily.com.cn/china/2012-11/30/content_15975762.htm


Gespeichert

rexmundi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 507
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #138 am: 22. Dezember 2012, 17:21:42 »

Korrupte Beamte verlassen China und bringen ihr Geld in Sicherheit

Der Kapitalabfluss aus China hat einen neuen Rekordwert erreicht. Allein im November haben die Chinesen 41,2 Milliarden Dollar ins Ausland gebracht. Kurz nach seinem Amtsantritt hatte der neue Parteichefs Xi Jinping eine härtere Gangart im Umgang mit Korruption angekündigt.
...

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/12/22/korrupte-beamte-verlassen-china-und-bringen-ihr-geld-in-sicherheit/
Gespeichert
Sucher - Finder - Jäger und Sammler

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.391
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #139 am: 26. Dezember 2012, 12:50:03 »

China nimmt die laengste High Speed Zugstrecke in ihr Streckennetz auf, sie ist 2298 Km lang.

Die Reisedauer von der chinesischen Hauptstadt nach Guangzhou verkuerzt sich um 14 Stunden, von 22 auf 8 Stunden:

http://www.20min.ch/panorama/news/story/In-acht-Stunden-von-Peking-nach-Guangzhou-16397375

Zitat
Im Durchschnitt fahren die Züge mit einer Geschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde, entlang der Strecke halten sie an allen grösseren Städten.

in der Bildstrecke hat es noch ein paar eindrueckliche Bilder 
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #140 am: 26. Dezember 2012, 13:20:41 »

Oh Mann,
wenn bei DER Geschwindigkeit auch mal so ein Zahnrad aus
volkschinesischer Produktion einfach so bricht - so wie
bei meiner Enduro -> dann gute Nacht  >:
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #141 am: 26. Dezember 2012, 13:33:47 »

Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #142 am: 26. Dezember 2012, 13:41:38 »

Spitzenreiter bei der Anzahl von Toten bei Unfällen mit Hochgeschwindigkeitszügen ist immer noch die Deutsche Bundesbahn.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.123
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #143 am: 26. Dezember 2012, 14:05:29 »

Ab Neujahr können Reisende aus 45 Ländern bis zu 3 Tagen ( 72 Stunden) per bei Landung am Flughafen ausgestelltem "Visa o Arrival" nach China  einreisen. Auch DACH- Staatsangehörige sind darunter, aber nicht Thailand.

www.nationmultimedia.com/breakingnews/Beijings-72-hour-visa-free-stay-policy-30196839.html
Gespeichert
██████

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #144 am: 26. Dezember 2012, 16:50:38 »

Oh Mann,
wenn bei DER Geschwindigkeit auch mal so ein Zahnrad aus
volkschinesischer Produktion einfach so bricht - so wie
bei meiner Enduro -> dann gute Nacht  >:

Explodierende Radreifen kenne ich bisher nur von Zug-Katastrophen in ... ausgerechnet ... Deutschland    :-X

Diese Chinesischen Züge sind nicht neu. Ich bin schon oft mit denen gefahren.
Die verbinden die grossen Städte um Shanghai und Beijing (Peking) schon seid Jahren.
Die sind auch bei über 300kmh noch extrem ruhig!

Hier ein paar meiner Facebook-Bilder:

















Shanghai Honqiao Railway Station.



Noch schneller war der Maglev (Deutscher Transrapid) vom Flughafen Pudong in die Innenstadt (Shanghai).
Der fuhr die 30km kurze Strecke mit stolzen 420kmh. Jetzt haben die ihn aber auch auf 300kmh beschränkt.



Der "Dreck" da vorne sind nicht nur Insekten , sondern zum Teil tote Vögel(!). Hab die Front schon voller (Vogel-) Blut gesehen.
Denke, dass das einer der Gründe ist, warum man die Geschwindigkeit reduziert hat.




Gruss aus Jomtien
Stefan
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2012, 16:56:04 von Moesi »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #145 am: 26. Dezember 2012, 17:28:34 »

Respekt
    {*
Gespeichert

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
    • Leben auf dem Land
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #146 am: 27. Dezember 2012, 18:30:37 »

Schockierende Szenen in Shanghai: In einem Einkaufszentrum sind die Scheiben von einem riesigen Aquarium eingebrochen. Mehrere Passanten wurden von den Wassermassen erfasst – 15 Menschen wurden verletzt

http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Grosses-Aquarium-platzt-in-Kaufhaus-in-China/story/22295457
Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #147 am: 27. Dezember 2012, 18:59:17 »

Ob es für den Notfall wohl eine ausreichende Drainage, in dem Kelleraquarium vom Siam Paragorn gibt? :-X
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #148 am: 03. Januar 2013, 14:00:44 »

Pekings Eunuchen-Museum: Entmannt, verachtet - und sehr mächtig

"Kastration auf kaiserliche Anordnung: Jahrhundertelang wurden Knaben in China Penis und Hoden abgeschnitten, damit sie als Eunuchen am Hofe dienen konnten. Ein Museum erinnert an die Verstümmelten, die Karriere machten - und an die grausame Prozedur, die nicht alle überlebten.

Drei Kaisern hat er gedient, sich auf der Karriereleiter langsam, aber sicher bis zum vierten Beamtengrad hinauf gearbeitet. Unparteiisch und aufrecht soll er gewesen sein - ein Staatsdiener, der es sogar wagte, dem Herrscher zu empfehlen, den Untertanen ungerechte Steuerlasten von der Schulter zu nehmen.

Als Tian Yi 1605 mit 72 Jahren starb, leitete er in der Verbotenen Stadt Chef die Abteilung Zeremonien, das ist wohl vergleichbar mit einem heutigen Kanzleramts-Minister. Der Kaiser ließ ihm deshalb im Westen von Peking an einem Berghang ein prachtvolles Grab bauen.

Tian Yi war ein besonderer Mensch, nicht nur wegen seiner Verdienste. Er war ein Eunuch, also ein Mann, dem in jungen Jahren Hoden und Penis abgeschnitten wurden. Dies galt damals als Voraussetzung für einen Aufstieg am Drachenthron: Die Kaiser wollten verhindern, dass Höflinge Kinder bekamen, damit die nicht in Streitigkeiten um die Thronfolge eingreifen konnten. Und sie selbst duldeten keine Konkurrenz in den Gemächern der Konkubinen. ..."

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/peking-museum-fuer-eunuchen-am-grab-von-yuan-ti-in-shijingshan-a-875347.html
Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #149 am: 03. Januar 2013, 21:30:29 »

Oh je,
dann lieber KEINE Karriere
(weder an irgendeinem Hof, noch sonstwo)
                :o
Gespeichert
Seiten: 1 ... 9 [10] 11 ... 41   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.406 Sekunden mit 23 Abfragen.